Klangwelle 51 Oktober-Dezember 2021

kkl.luzern

Konzertprogramm

No. 52

Klangwelle

Oktober–Dezember

2021


Grosse Filmmusik-Klassiker

mit dem 21 st Century Orchestra im KKL Luzern

Editorial

Willkommen

zur neuen

Konzertsaison

12./13. November 2021

3./4. April 2022

The Sound of Hans

Zimmer & John Williams

6./13./15./16. Dezember 2021

Drei Haselnüsse für

Aschenbrödel

Der Originalfilm mit Live-Orchester

27.-29. Dezember 2021

STAR WARS in Concert

The Empire strikes back

31. Dezember 2021

Silvesterkonzert

3./4. Februar 2022

EPIC – Legendäre

Soundtracks

5. Februar 2022

Sissi

Der Originalfilm mit Live-Orchester

18.-20. Februar 2022

Disneys »Der König der

Löwen« (2019)

13.-15. Mai 2022

Harry Potter and the

Prisoner of Azkaban –

in Concert

Liebe Gäste

Willkommen zurück! Wir freuen uns ausserordentlich,

Sie zur Konzertsaison 2021/2022 im KKL Luzern begrüssen

zu dürfen. Nachdem wir mit dem Sommer-Festival von

Lucerne Festival den Restart unseres Hauses mit Weltklasse-

Konzerten erleben durften, verspricht auch diese besondere

kommende Saison ein hochkarätiges und vielfältiges

Programm.

Unser Residenzorchester, das Luzerner Sinfonieorchester,

startet unter dem neuem Chefdirigenten Michael Sanderling

am 20. Oktober in die Saison. Kurz darauf wird die

Schweizer Band Pegasus den Konzertsaal auf ihrer

«Unplugged Tour» zum Beben bringen. Im November

bringt das neue Lucerne Festival Forward die Musik

unserer Zeit in unser Haus und Herbert Grönemeyer wird

zu Gast beim Luzerner Sinfonieorchester sein. Die gesamte

Weihnachtszeit ist mit wundervollen Konzerten gefüllt

und wird uns von der «Volkstümlichen Weihnacht» über

«Swinging Christmas» und «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»

bis hin zum Silvesterkonzert des Zürcher Kammerorchesters

eine unvergleichliche festliche Stimmung

bringen.

Besuchen Sie dabei auch unseren beliebten Winterzauber

auf der Luzerner Terrasse und geniessen Sie bei der

schönsten Aussicht der Stadt ein feines Käsefondue und

wärmenden Glühwein.

Nach dieser herausfordernden Zeit freuen wir uns sehr,

Sie zu einmaligen Live-Erlebnissen im KKL Luzern zu

begrüssen und wieder Ihre Gastgeber sein zu dürfen!

Im Namen des gesamten KKL-Teams

herzlichst

Tickets: +41 41 226 77 77 · www.kkl-luzern.ch

Philipp Keller

CEO

3



Inhalt

Oktober /November /Dezember 2021

OktoberSeite

6. Philippe Hersant – Tristia 11

7. musicAeterna Chorkonzert 12

8. Gustav Mahler Symphony No. 5 13

10. The Best Queen Tribute 15

14. «Hoffnung & Schicksal» 16

16./17. Ronan Keating – Live at the Symphony 17

18. London Symphony Orchestra 18

20./21. Saisoneröffnung mit Michael Sanderling 19

22. Geboren 1881, 1882 und 1883 20

22. Duo-Recital Sol & Pat 21

23. Lisa Stoll’s Musikanten-Treff 22

24. Vokalensemble Luzern 23

29. Die Egerländer Musikanten 24

30. Pegasus 25

31. Mozart Requiem 26

NovemberSeite

5. Anne-Sophie Mutter, Violine & Leitung 32

6. Luzerner Sinfonieball 33

6. Carmina Burana & Boléro 34

9. Jack Savoretti 35

10. Le piano symphonique 1 36

11. Le piano symphonique 2 37

11. Der junge Saint-Saëns 38

12./13. The Sound of Hans Zimmer & John Williams 39

14. Odissea Venezianag40

14. Helge Schneider 41

15. Sinfonie in Bildern – Beethoven 9 42

19. «Celebrating Film Music» 43

Ab 25. November Seite 52

Winterzauber

Reservation ab 2 Personen direkt via KKL Webseite

kkl-luzern.ch/winterzauber

Reservation für Gruppen ab 25 Personen

winterzauber@kkl-luzern.ch

+41 41 226 70 57

4

20./21. Ensemble des Lucerne Festival Contemporary

Orchestra (LFCO) | Mariano Chiacchiarini 45–47

21. Ensemble des Lucerne Festival Contemporary

Orchestra (LFCO) | Elena Schwarz 48

26./28. Herbert Grönemeyer zu Gast beim

Luzerner Sinfonieorchester 50

27. Lucerne Piano Circle – Grigory Sokolov 51

DezemberSeite

1./2. «Aus der Neuen Welt» in den

Wiener Musikverein 58

5. Ebenezer Scrooge 59

6. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel 60

7. Volkstümliche Weihnacht 61

9. Konstantin Wecker 62

10./11. «Skyfall» – in Concert 63

12. Swinging Christmas 64

13./

15./16. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel 65

14. Weihnachtssingen – Familienkonzert 66

14. Traditionelles Weihnachtssingen 2021 67

17. Saxophonklänge aus den USA 68

17. Messiah 69

18./19. Christmas in Lucerneg70

19. Beethoven Matinee 71

20. «Klassik & Inspiration» 74

21. New York Christmas 75

22. «The Sound of Christmas» 76

23. Bach Ensemble Luzern 77

26. «Jauchzet Gott in allen Landen» 78

27./

28./29. Star Wars in Concert 79

30. L’Arpeggiata: «Los Pájaros Perdidos» 80

31. Silvesterkonzert «Vier Elemente»

Mit Maurice Steger, Rachel Harnisch 81

Vorschau85

Impressum86

Vorverkauf87

5



Information

Ihr Besuch im

KKL Luzern

Bitte beachten Sie, dass im KKL Luzern

eine Covid-Zertifikatspflicht gilt.

Das KKL Luzern setzt die Massnahmen

des Bundesrats für alle Dienstleistungen

im Innern entsprechend um. Dies umfasst

Konzertbesuche, Restaurantbesuche,

Besichtigungen und die Teilnahme an

weiteren im KKL Luzern stattfindenden

Veranstaltungen (Sitzung, Meetings,

Seminare, Kongresse, Bankette etc.).

Die Zertifikatskontrolle erfolgt beim

Eintritt ins Innere des KKL Luzern. Bitte

halten Sie für Ihren Besuch Ihr gültiges

Covid-Zertifikat (getestet, geimpft oder

genesen) und Ihren Ausweis bereit.

Weiter Informationen finden Sie auf unserer

Webseite unter kkl-luzern.ch/besuch.

Kontakt:

+41 41 226 77 77 (Mo–Fr, 13–18 Uhr)

kartenverkauf@kkl-luzern.ch

Besichtigungen

Ein Blick hinter

die Kulissen

Erleben Sie die Magie des KKL

Luzern bei einer unserer einzigartigen

Besichtigungen.

Erfahren Sie mehr über die

unverwechselbare Architektur

von Jean Nouvel und die

Akustik von Russell Johnson.

Öffentliche Besichtigungen

Die Daten unserer öffentlichen

Besichtigungen finden Sie auf

unserer Webseite.

Preis pro Person: CHF 15.–

Individuelle Besichtigungen

Gerne beraten wir Sie auch

für private Besichtigungen mit

Ihrem Verein, Ihrer Firma oder

mit einer Schulklasse.

Kontakt

+41 41 226 79 50

guestservices@kkl-luzern.ch

kkl-luzern.ch/besichtigungen

6



Programm

Oktober

DEFINING

STYLE

bucherer.com

Lucerne – Schwanenplatz 5

THE SOLITAIRE COLLECTION

INDIVIDUALITY IS TIMELESS

O



Oktober

Oktober

Übersicht Sonderveranstaltungen

musicAeterna – Teodor Currentzis

Mi, 6. Oktober, 15 Uhr Terrassensaal

musicAeterna Musik-Fotoausstellung

«2016–2021 Archiv»

Mi, 6. Oktober, 17 Uhr Auditorium

musicAeterna CINEMA – The Word

Mi, 6. Oktober, 22 Uhr Panoramafoyer

Podiumsdiskussion über «Glaube,

Freiheit, Licht»

Do, 7. Oktober, 12 Uhr Konzertsaal

Meisterklasse mit Teodor Currentzis

und dem Orchester

Do, 7. Oktober, 13 Uhr Panoramafoyer

musicAeterna dance masterclass

Do, 7. Oktober, 16 Uhr Auditorium

musicAeterna CINEMA –

Ein verborgenes Leben

Do, 7. Oktober, 21 Uhr Auditorium

musicAeterna CINEMA –

Der Tod in Venedig

Fr, 8. Oktober, 13.30 Uhr Panoramafoyer

Lernen Sie musicAeternas Solisten

kennen

music-

Aeterna

10

Mi, 6. Oktober, 20 Uhr Konzertsaal

Philippe Hersant – Tristia

Teodor Currentzis – musicAeterna

Preise CHF 180/140/100/80/60/30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information musicaeterna.org

Teodor Currentzis Leitung

musicAeterna

music-

Aeterna

Diese Choroper basiert auf Gedichten französischer

und russischer Gefangener und

wurde von Philippe Hersant auf Anfrage von

Teodor Currentzis komponiert. «Tristia» entstand

als eine Geschichte von Fragmenten

unterschiedlicher Schicksale, die durch ihre

gemeinsame Erfahrung der Gefangenschaft

miteinander verbunden sind. Das Werk stellt

nicht nur eine Oper dar – vielmehr ist es ein

Musikzyklus, der verschiedene Sprachen,

Kompositionen, Genres und Stile verbindet.

«Tristia» wurde eigens für musicAeterna

kreiert – in dem Werk verschmelzen unter

der Leitung von Teodor Currentzis die

Fähigkeiten von Solosängern mit denen

einer Gruppe des Chors. Die Premiere fand

am Diaghilev Festival 2016 statt und die

Choroper wurde seither auf zahlreichen

europäischen Bühnen aufgeführt. Allerdings

musste der Auftritt in Luzern ein Jahr auf

sich warten lassen. In dieser Zeit hat sich

vieles verändert, aber die durchdringende

Aufrichtigkeit der Choroper – die die Macht

der Musik und der Dichtung vereint – ist

gleich geblieben.

11



Oktober

Oktober

Do, 7. Oktober, 19.30 Uhr Luzerner Saal

musicAeterna Chorkonzert

Preise CHF 100/60/30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information musicaeterna.org

Fedor Lednev Leitung

musicAeterna Choir

music-

Aeterna

Die «Zehn Poeme nach Worten revolutionärer

Dichter» von Dmitri Schostakowitsch

entstanden Mitte des 20. Jahrhunderts –

in einer Zeit, in der die Meinungsfreiheit

genauso wichtig war wie vor der Revolution

von 1905. Die Poeme enthalten die Stimmen

derer, die den Glauben an die Freiheit über

alles andere in ihrem Leben stellen. Mehrere

Elemente verbinden sich zu wahrhaftigen

Chorliedern: die Beherrschung der Chorpartitur

durch den Komponisten, die Einheit

von russischer und europäischer Tradition

und der einzigartige Geist russischer Revolutionslieder.

Ähnlich wie die Liedtexte in

Ovids «Tristia», wurden auch die Texte der

Zehn Poeme von den einfachen Menschen

geschaffen, die aufgrund der Umstände ihrer

Zeit zu Dichtern wurden. Dieser A-cappella-

Chorzyklus unter der Leitung von Fedor

Lednev steht im Mittelpunkt des Konzertprogramms.

Am selben Abend werden auch

Gebete aus der Liturgie des heiligen

Johannes Chrysostomos von Dmitri Smirnow

zu hören sein. Smirnow ist ein zeitgenössischer

Komponist aus Sankt Petersburg, der

in seinem Werk einen eigenen Blick auf die

russischen Chortraditionen richtet.

12

Fr, 8. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

Gustav Mahler Symphony No. 5

Teodor Currentzis – musicAeterna

Preise CHF 220/180/140/100/60/30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information musicaeterna.org

Teodor Currentzis Leitung

musicAeterna

music-

Aeterna

Für Mahler waren Sinfonien stets ein Mittel

zur Interpretation komplexer philosophischer

Probleme, die verbal nicht gelöst

werden konnten. Die anspruchsvolle

Struktur der fünfteiligen Sinfonie reicht

vom Trauermarsch bis hin zum fulminanten

Finale – ein unerschrockener Versuch, den

tragischen Konflikt mit der ihn umgebenden

Welt zu lösen. Der geniale vierte Satz der

Sinfonie, das Adagietto, gleicht einer wunderschönen

geheimnisvollen Blume, die

jeder Dirigent in seinem eigenen Stil neu

interpretiert. Mahler hat als einer der einflussreichsten

Maestros des 20. Jahrhunderts

die Rolle des Dirigenten neu definiert. Für

Mahler ist der Dirigent ein ebenso wesentlicher

Bestandteil seiner musikalischen

Werke wie der Komponist. Wenn ein

Dirigent das Pult betritt und die Partitur

aufschlägt, erschafft er musikalische

Universen von Grund auf neu. Seit vielen

Jahren führen Teodor Currentzis und das

musicAeterna Orchester Mahlers Sinfonien

in vielen Ländern der Welt auf. Die fünfte

Sinfonie hat dabei ihren Platz als einer der

Höhepunkte des Zyklus erobert.

13



November

Oktober

Michèle Meier, GaultMillau Köchin des Jahres 2021,

und ihr Team freuen sich, Sie im Lucide zu begrüssen.

Geniessen Sie den wunderschönen Ausblick und die mit

16 GaultMillau Punkten ausgezeichneten

exquisiten Gerichte.

14

Information & Reservation

lucide-luzern.ch

lucide@kkl-luzern.ch

+41 41 226 71 10

So, 10. Oktober, 20 Uhr Luzerner Saal

The Best Queen Tribute

Break Free

Preise CHF 92/87/82

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information euro-concerts.com

Queen Tribute Band

Die legendärste Band der Geschichte kehrt

zurück! Queen einen würdigen Tribut zu

zollen, ist eine schwierige Aufgabe, aber

Break Free gelingt das ausgezeichnet.

Dieses Konzert ist eine einzigartige Gelegenheit,

die Kraft, Emotionen und das musikalische

Können von Queen am Höhepunkt

ihrer Karriere zu erleben. Freuen Sie sich

auf «We Are The Champions» und «I Want

to Break Free», «We Will Rock You» oder

«Bohemian Rhapsody» und tanzen Sie zum

Rhythmus von «Another One Bites The Dust».

15



Oktober

Oktober

© Zhutek

In Kooperation mit dem Hotel Schweizerhof Luzern | By Arrangement with Solo

Do, 14. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

«Hoffnung & Schicksal»

Konzert Reihe Luzern #KKL Luzern

Preise CHF 110/90/70/50/30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information fsl.swiss

Daniel Dodds Leitung & Violine

Leia Zhu Violine

Festival Strings Lucerne

P. I. Tschaikowsky Violinkonzert op. 35

L. van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Die Festival Strings Lucerne begleiten Leia

Zhu in ihrer steilen Karriere jetzt seit vier

Jahren, seit sie erst 10-jährig beim Mozartfest

Würzburg als Solistin der Festival Strings

debütierte, ungläubiges Staunen hervorrief

und einen Beifallssturm erntete. Geradezu

intuitiv scheint sich die Britin mit chinesischen

Wurzeln vor allem in die vielschichtige,

komplizierte Gefühlswelt von Tschaikowsky

hineinversetzen zu können und tritt inzwischen

mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle

auf. Sensationell! Ein Ereignis verspricht

auch die für die Festival Strings erstmalige

Aufführung der «Fünften» zu werden,

mit der Daniel Dodds seinen gefeierten

Zyklus der Beethoven-Sinfonien fortsetzt.

16

Sa, 16. Oktober, 20.30 Uhr Konzertsaal

So, 17. Oktober, 18.30 Uhr Konzertsaal

Ronan Keating –

Live at the Symphony

The Retro Festival

Preise CHF 200/175/150/125/100/75

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information citylightconcerts.ch

Anthony Gabriele Leitung

Ronan Keating

City Light Symphony Orchestra

«When You Say Nothing at All»

«Life Is a Rollercoaster»

«The Long Goodbye»

«Father and Son»

«If Tomorrow Never Comes»

«No Matter What»

und viele weitere Hits

Seit 25 Jahren begeistert der irische

Sänger Ronan Keating mit seiner Musik.

2016 erschien sein zehntes Soloalbum. Im

Rahmen der zehnten Ausgabe von «The

Retro Festival» wird Ronan Keating zusammen

mit dem 60-köpfigen City Light

Symphony Orchestra seine grössten Hits in

symphonischer Pracht präsentieren.

Einzige Konzerte in der Schweiz!

17



Oktober

Oktober

Mi/Do, 20./21. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

Saisoneröffnung mit Michael

Sanderling

Luzerner Sinfonieorchester

Preise CHF 120/95/70/50/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

© Julien Mignot

Michael Sanderling Leitung

Julia Fischer Violine

Luzerner Sinfonieorchester

Mo, 18. 0ktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

London Symphony Orchestra

Robin Ticciati & Antoine Tamestit

Preise CHF 150/120/90/60/35

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information migros-kulturprozent-classics.ch

Robin Ticciati Leitung

Antoine Tamestit Viola

London Symphony Orchestra

W. Walton Konzert für Viola und Orchester

J. Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Lieben Sie Walton?

Den Grundzug herber Melancholie haben

Waltons Bratschenkonzert und Brahms vierte

Sinfonie gemeinsam. Mit dem Bratscher

Antoine Tamestit und dem Dirigenten

Robin Ticciati nehmen sich zwei absolute

Ausnahmekönner dieser Werke an, bestens

unterstützt vom London Symphony

Orchestra.

18

J. Suk Fantasie g-Moll op. 24 für Violine und Orchester

A. Bruckner Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Saisoneröffnung mit Bruckners siebter

Sinfonie, seiner vielleicht populärsten: ein

markanter Auftakt des neuen Chefdirigenten

Michael Sanderling. Mit der Komposition

begann Bruckner im September 1881 und

schloss sie zwei Jahre später ab. Dass er

mittendrin, im Sommer 1882, in Bayreuth

Wagners «Parsifal» erlebte, hört man dieser

Sinfonie an; und dass Wagner am 13. Februar

1883 verstarb, hat in einer aufwühlenden

Sequenz gegen Schluss des langsamen

Satzes seine tief beeindruckenden Spuren

hinterlassen. Josef Suk, Schwiegersohn von

Antonín Dvořák, verehrten die Zeitgenossen

nach dem Tode Dvořáks als

führenden tschechischen Komponisten.

Die Fantasie für Violine und Orchester zeigt

Suk auf der Höhe seiner musikalischen

Einbildungskraft.

Konzerteinführung: 18.30 Uhr, Auditorium,

durch Gabriela Kaegi

19



Oktober

Oktober

Fr, 22. Oktober, 12.30 Uhr Konzertsaal

Geboren 1881, 1882 und 1883

Lunchkonzert 1

Preis CHF 30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Diana Tishchenko Violine

Itamar Golan Klavier

A. Krein Caprice hébraïque op. 24

I. Strawinsky Divertimento aus «Le Baiser de la fée»

G. Enescu Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 a-Moll op. 25 «Dans le

caractère populaire roumain»

Sie sind Zeitgenossen, die beiden Russen

Krein und Strawinsky sowie der Rumäne

Enescu. Was sie darüber hinaus allenfalls

noch musikalisch verbindet, ist in diesem

Lunchkonzert zu erleben. Kreins Vater war

ein Klezmer-Musiker. Das hört man der

«Caprice hébraïque » aus dem Jahr 1917 mit

ihren dem hebräischen Volksmusikgut entlehnten

Melodien fast in jedem Takt an.

Strawinskys Divertimento basiert auf seinem

einaktigen Ballett «Le Baiser de la fée» von

1928. Der zweite Satz aus dem Divertimento,

«Danses suisses», ist eine Hommage an

Tschaikowsky und geht auf dessen

Humoreske op. 10 zurück. George Enescu

komponierte seine Geigensonate in Paris.

Besonders auffallend an dem Werk ist, dass

er zusätzlich zu den üblichen dynamischen

Zeichen noch acht weitere vorsieht, um die

Dynamik möglichst genau zu differenzieren.

20

Fr, 22. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

Duo-Recital Sol & Pat

Lucerne Chamber Circle

Preise CHF 130/110/90/60/40 (zzgl. Vorverkaufsgebühren)

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information swissclassics.ch

Patricia Kopatchinskaja Violine

Sol Gabetta Violoncello

J.-M. Leclair «Tambourin» C-Dur

J. Widmann «Valse bavaroise» und «Toccatina all’inglese» aus den 24

Duos für Violine und Violoncello

J. S. Bach

Präludium und Fuge D-Dur aus dem «Wohltemperierten Klavier I»

BWV 850

Fuge e-Moll aus dem «Wohltemperierten Klavier I» BWV 855

F. Coll «Rizoma»

D. Scarlatti

Klaviersonate G-Dur K 305/L 322

Klaviersonate h-Moll K 377/L 263

M. Ravel Sonate für Violine und Violoncello

G. Ligeti «Hommage à Hilding Rosenberg»

I. Xenakis «Dhipli zyia» für Violine und Cello

M. Illés «Én-kör III» für Violine und Cello

Z. Kodály Duo für Violine und Violoncello op. 7

Programmänderungen vorbehalten

21



Oktober

Oktober

Sa, 23. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

Lisa Stoll’s Musikanten-Treff

Lisa Stoll, Alphorn & Moderation

Preise CHF 98/92/86/78/69/45

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Lisa Stoll Alphorn & Moderation

Kiyomi Higaki Orgel

Geschwister Küng Appenzeller Streichmusik

Generell5 Bläserensemble

Carlo Brunners Superländlerkapelle

Wenn Lisa mit dem Alphorn ruft, dann

kommen ihre Freunde gerne! Ihre ersten

blasmusikalischen Schritte machte sie auf

dem Kornett, weshalb sie gerne mit brillanten

Blechbläsern wie Generell5 auf der Bühne

steht. In der Volksmusik ist sie zwar zu

Hause, mit ihrer Offenheit für andere Stilrichtungen

sucht sie jedoch immer wieder

neue Herausforderungen. Carlo Brunner

fördert Lisa, seit sie zwölf ist. Seine Kompositionen

lassen Lisas Talente erstrahlen, er

begleitet sie mit seiner Kapelle, produziert

ihre CDs und öffnet ihr Türen. Von der lieblichen

und einzigartigen Musik der Geschwister

Küng ist Lisa seit ihrer ersten Begegnung

fasziniert: Die sanfte Appenzeller Streichmusik

und der weiche Alphornklang werden

zum zartschmelzenden Hörgenuss. Bei festlichen

Orgelkonzerten macht Lisas Musikerherz

Freudensprünge. Die Organistin Kiyomi

Higaki begleitet sie bei Tanz und Ballade,

zeigt sich aber auch als virtuose Solistin.

Dieser Musikanten-Treff ist ein buntes volksmusikalisches

Feuerwerk rund um Lisa Stoll

und ihr einzigartiges Alphornspiel!

22

So, 24. Oktober, 18.30 Uhr Konzertsaal

Vokalensemble Luzern

Orchester Camerata Musica Luzern

Preise CHF 90/70/55/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information vokalensembleluzern.ch

Hansjakob Egli Leitung

Christina Daletska Sopran

Patricia Flury Sopran

Barbara Erni Alt

Remy Burnens Tenor

Balduin Schneeberger Bass

Vokalensemble Luzern

Orchester Camerata Musica Luzern

W. A. Mozart «Gloria» aus der grossen c-Moll-Messe KV 427

G. Bizet «Te Deum»

G. Donizetti Miserere d-Moll

F. von Suppé Requiem d-Moll (Auszüge)

G. Puccini «Gloria» aus der «Messa di Gloria»

Programmänderungen vorbehalten

23



Oktober

Oktober

Fr, 29. Oktober, 19.30 Uhr Konzertsaal

Die Egerländer Musikanten

Ernst Hutter, Kapellmeister

Preise CHF 88/82/76/70/55/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Ernst Hutter Kapellmeister

Die Egerländer Musikanten

Programmauszug

Egerländer Musikantenmarsch

Bleib dir treu

Mondschein an der Eger

Gablonzer Perlen

Geniess dein Leben jeden Tag

Heut spielen die Egerländer

Böhmisches Gold

Nicht ohne Grund wird das Ensemble unter

der Leitung Ernst Hutters immer wieder als

das erfolgreichste Blasorchester der Welt

betitelt. Die hochklassig besetzten

«Egerländer Musikanten», die sich als ein

Auswahlensemble verstehen, perfektionieren

das Zusammenspiel von Tradition und

Innovation. Jazzeinflüsse mischen sich mit

alpenländischer Musik. Diese Mischung

wird durch die Harmonie innerhalb der

Gruppe veredelt. Durch ihre erfrischende

Art ziehen sie ein breites Spektrum an. Jung

und Alt strömen in grossen Scharen zu den

Konzerten. Und das ist nicht nur in der

Alpenregion der Fall. In der Carnegie Hall in

New York wurde die Musik aus dem Herzen

des europäischen Festlands bewundert.

24

Sa, 30. Oktober, 20 Uhr Konzertsaal

Pegasus

«Unplugged»

Preise CHF 118/98/88

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information gadget.ch

Pegasus

Nach fünf erfolgreichen Studio-Alben,

unzähligen Hits, vier Swiss Music Awards

und erfolgreichen Tourneen im In- und

Ausland haben sich Pegasus in dieser

aussergewöhnlichen Zeit einem ganz

besonderen Projekt gewidmet. Das Album

«Unplugged», das im Januar 2021 erschienen

ist, zeigt die Bieler Band in ihrer

reinsten Form: akustisch und ganz ohne

voluminöse Studioklänge. «Unplugged»

markiert das nächste Kapitel der erfolgreichen

Bandgeschichte, die von grosser

Leidenschaft und langjähriger Freundschaft

getrieben ist.

25



Oktober

QUIRLIG,

SYMPATHISCH,

UNKOMPLIZIERT.

So, 31. Oktober, 18 Uhr Konzertsaal

Mozart Requiem

Ensemble Corund

Preise CHF 110/90/75/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information corund.ch

Täglich geöffnet ab 9 Uhr

lepiaf-luzern.ch

lepiaf_luzern

Stephen Smith Leitung

Anne Montandon Sopran

Cassandre Stornetta Alt

Zacharie Fogal Tenor

Thomas Trolldenier Bass

Ensemble Corund

CHAARTS Chamber Artists

H. Howells Requiem für Chor A-cappella

S. Barber Agnus Dei für Chor und Streichorchester

W. A. Mozart Requiem K 626 (Süssmayr/Dutron 2016 Ergänzung)

26



Hotelpackages

Veredeln Sie Ihren Konzertbesuch

oder verschenken

Sie ein unvergessliches

Konzerterlebnis

Mit einem KKL Hotelpackage

verbinden Sie ein erstklassiges

Konzert mit einem 3-Gang-Menu

im Lucide, einem Glas Champagner

sowie einer Übernachtung in einem

Luzerner Tophotel.

Die Packages sind erhältlich in den

Hotelkategorien 5, 4 oder 3 Sterne.

Beziehen Sie Ihren Gutschein

bequem online über unsere Webseite.

Information & Buchung

kkl-luzern.ch/packages

+41 41 226 79 50

guestservices@kkl-luzern.ch



MIGROS-KULTURPROZENT-CLASSICS

präsentiert

Programm

November

SAISON

2021*22

MO, 18*10*2021 — ABO I

LONDON SYMPHONY ORCHESTRA

Robin Ticciati (Leitung), Antoine Tamestit (Viola)

Werke von Walton, Brahms

FR, 05*11*2021 — ABO II

ANNE-SOPHIE MUTTER (VIOLINE UND LEITUNG)

Mutter‘s Virtuosi (Solisten-Ensemble der Anne-Sophie Mutter Stiftung)

Werke von Vivaldi, Mozart, Unsuk Chin

DI, 26*04*2022 — ABO I

GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER

Myung-Whun Chung (Leitung)

Werke von Beethoven, Strawinski

SO, 22*05*2022 — ABO II

CITY OF BIRMINGHAM SYMPHONY ORCHESTRA

Mirga Gražinyte˙ -Tyla (Leitung), Gabriela Montero (Klavier)

Werke von Tschaikowski, Bruckner

VORVERKAUF

KKL Luzern, Europaplatz 1, 6005 Luzern

+41 41 226 77 77 (MO–FR, 13–18.30 Uhr)

migrosclassics@kkl-luzern.ch

migros-kulturprozent-classics.ch

N



November

November

Sa, 6. November, 17.30 Uhr Luzerner Saal

Luzerner Sinfonieball

Preis CHF 450

Information luzernersinfonieball.ch

© Bastian Achard

Fr, 5. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Anne-Sophie Mutter, Violine & Leitung

Mutter’s Virtuosi

Preise CHF 150/120/90/60/35

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information migros-kulturprozent-classics.ch

Anne-Sophie Mutter Violine & Leitung

Mutter’s Virtuosi Solisten-Ensemble der Anne-Sophie Mutter Stiftung

A. Vivaldi

Konzert für vier Violinen, Violoncello, Streicher und Basso continuo

h-Moll op. 3 Nr. 10 RV 580

«Die vier Jahreszeiten», Konzerte für Violine, Streicher und Basso continuo

aus «Il cimento dell’armonia e dell’inventione» op. 8 Nr. 1– 4

U. Chin «Gran Cadenza» (Schweizer Erstaufführung)

W. A. Mozart Streichquintett Nr. 6 Es-Dur KV 61

Dem Nachwuchs eine Chance!

Anne-Sophie Mutter spielt nicht nur seit

über vier Jahrzehnten auf allerhöchstem

Niveau, sie fördert auch den Nachwuchs.

Mit Mutter’s Virtuosi, ihren besten

Stipendiaten, geht sie regelmässig auf

Tournee. Und die dürfen in sämtlichen

Spielarten des Konzertierens glänzen:

solistisch, kammermusikalisch, orchestral.

32

Programm

17.30 Uhr Begrüssung der Ballgäste zum Aperitif

19.00 Uhr Eröffnung der grossen Ballnacht:

festliches Galadinner von GaultMillau

Köchin des Jahres 2021 Michèle Meier mit

musikalischem Rahmenprogramm und Tanz

zu den Klängen des Luzerner Sinfonieorchesters

sowie Tombola-Losverkauf mit

zahlreichen Sofortpreisen und attraktive

Charity Auction

22.30 Uhr Champagner-Begrüssung der Flaniergäste

23.30 Uhr Verlosung der Tombola-Hauptpreise

24.00 Uhr Tanz mit DJ und Drinks von der Bar

Luzerns einzigartige Ballnacht!

Das Luzerner Sinfonieorchester und das

Haus Gübelin laden Sie zu einem unvergesslichen

Ballabend ein. Der glamouröse Anlass

steht im Zeichen der Freude, der Farben und

der Vielfalt. Das Luzerner Sinfonieorchester

verzaubert Sie mit schwelgerischen und

opulenten Klängen und lädt zum Tanz ein.

Grossartige Gesellschaft, das facettenreiche

Programm und die kulinarische Genüsse

der Chef de Cuisine vom Restaurant Lucide

machen die Nacht zum Erlebnis der

Extraklasse.

Dresscode: Frack, Smoking, Abendkleid

33



November

November

Sa, 6. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Carmina Burana & Boléro

Württembergische Philharmonie

Preise CHF 155/145/135/125/95/65

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Manfred Obrecht Leitung

Carmela Konrad Sopran

Sibrand Basa Tenor

Thomas Gropper Bariton

Arcis-Vocalisten München

Württembergische Philharmonie

M. Ravel «Boléro» – Tempo di Bolero moderato assai

C. Orff «Carmina Burana»

«Fortuna imperatrix mundi» – Schicksal, Herrscherin der Welt

«Primo vere» – Frühling

«Uf dem Anger» – Auf dem Dorfplatz

«In taberna» – In der Schenke

«Cour d’amours» – Liebeshof

«Blanziflor et Helena» – Blanziflor und Helena

«Fortuna imperatrix mundi» – Schicksal, Herrscherin der Welt

Programmänderungen vorbehalten

Mit Orffs «Carmina Burana» und Ravels

«Boléro» kommen zwei der populärsten

Werke des 20. Jahrhunderts im KKL Luzern

zur Aufführung. Der Boléro ist ein Tanz, welcher

im 18. Jahrhundert am spanischen Hof

erfunden wurde. Den wohl berühmtesten

Boléro hat der französische Komponist

Maurice Ravel geschrieben. Die «Carmina

Burana» ist die grösste Sammlung weltlicher

und geistlicher Lieder des Mittelalters in

Europa. Besonders die berühmte Komposition

«O Fortuna» ist so populär, dass sie häufig

für Filmmusik und Werbespots verwendet

wird.

34

Di, 9. November, 20 Uhr Konzertsaal

Jack Savoretti

Acoustic Night

Preise CHF 139.90/119.90/94.90/75.90

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information jacksavoretti.com

Jack Savoretti

Der englische Singer-Songwriter mit italienischer

Abstammung gehört zu den eindrücklichsten

Musikerpersönlichkeiten,

die derzeit in der internationalen Konzertszene

anzutreffen sind.

Mit eingängigen Kompositionen und charismatischer

Stimme hat er sich in die Herzen

von Millionen Fans gesungen. Im KKL, in

der berühmten «Salle Blanche», wird er eine

Live Acoustic Night präsentieren. Ein

Highlight – nicht verpassen!

35



November

November

Mi, 10. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Le piano symphonique

Camille Saint-Saëns 1

Preise CHF 120/95/70/50/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Fabien Gabel Leitung

Nareh Arghamanyan Klavier

Kit Armstrong Klavier

Nelson Goerner Klavier

Luzerner Sinfonieorchester

H. Berlioz Ouvertüre zur Opéra comique «Béatrice et Bénédict»

C. Saint-Saëns

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 17

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 22

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 c-Moll op. 44

R. Wagner Vorspiel zur Oper «Die Meistersinger von Nürnberg»

C. W. Gluck «Ballet memes contraire» aus der Oper «Iphigénie en

Tauride»

Um die vorletzte Jahrhundertwende galt

Saint-Saëns als berühmtester französischer

Komponist und er war ein ebenso erfolgreicher,

gefeierter Pianist. Zehn Opern sind

ihm zu verdanken, fünf Sinfonien und jede

Menge Klavier- und Kammermusik. Und

eben die fünf Klavierkonzerte. Im Rahmen

von «Le piano symphonique» rückt das

Luzerner Sinfonieorchester eine integrale

Aufführung aller fünf Klavierkonzerte in den

Fokus: eine absolute Programmrarität.

Konzerteinführung: 18.30 Uhr, Auditorium,

durch Thomas Meyer

36

Do, 11. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Le piano symphonique

Camille Saint-Saëns 2

Preise CHF 120/95/70/50/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Fabien Gabel Leitung

Lise de la Salle Klavier

Nicholas Angelich Klavier

Luzerner Sinfonieorchester

C. Saint-Saëns

«Le Rouet d’Omphale» op. 31

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 Es-Dur op. 29

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 F-Dur op. 103 «Ägyptisches»

É. Lalo Ouvertüre aus der Oper «Le roi d’Ys»

Um die vorletzte Jahrhundertwende galt

Saint-Saëns als berühmtester französischer

Komponist und er war ein ebenso erfolgreicher,

gefeierter Pianist. Zehn Opern sind

ihm zu verdanken, fünf Sinfonien und jede

Menge Klavier- und Kammermusik. Und

eben die fünf Klavierkonzerte. Im Rahmen

von «Le piano symphonique» rückt das

Luzerner Sinfonieorchester eine integrale

Aufführung aller fünf Klavierkonzerte in den

Fokus: eine absolute Programmrarität.

Konzerteinführung: 18.30 Uhr, Auditorium,

durch Thomas Meyer

37



November

November

Do, 11. November, 21.45 Uhr Konzertsaal

Der junge Saint-Saëns

Nachtkonzert

Preis CHF 10

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Lise de la Salle Klavier

Quatuor Zaïde

C. Saint-Saëns Klavierquintett a-Moll op. 114

Es ist Saint-Saëns’ einziges Klavierquintett

geblieben – wie bei Johannes Brahms, der

ebenfalls nur ein Werk, allerdings ein

berühmtes, für diese Gattung schrieb.

Saint-Saëns eiferte ihm aber nicht nach,

sondern kam ihm im Gegenteil zehn Jahre

zuvor: Sein a-Moll-Klavierquintett von 1855

zeigt die stupende frühe Meisterschaft des

Zwanzigjährigen. Ein genialer Wurf. Ein

beeindruckendes Meisterwerk, das vom

Melodischen bis zur völlig unakademisch

anmutenden Fugenkunst im Finalsatz keinerlei

Wünsche offen lässt. Offensichtlich

hatte er sich bereits eine solche Leichtigkeit

im Schreiben angeeignet, dass seine ausgeklügelte

technische Meisterschaft die spontane

Frische und elegante Noblesse dieser

Musik nie trübte. Schwung und Energie

beherrschen den Kopfsatz; der zweite Satz

hat eine beinahe religiöse Qualität und der

dritte Satz beginnt wie ein leichtfüssiger

Elfentanz.

38

Fr/Sa, 12./13. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

The Sound of Hans Zimmer

& John Williams

21 st Century Orchestra & Chorus

Preise CHF 130/110/90/65/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information 21co.ch

Ludwig Wicki Leitung

Michèle Schönbächler Moderation

21 st Century Orchestra & Chorus

Musik aus «Harry Potter», «Pirates of the Caribbean», «Star Wars», «The

Dark Knight», «Gladiator», «Indiana Jones», «E.T.», «Interstellar» u. v. a.

Beide verfügen sie über eine ureigene

Tonsprache, deren stilistische Bandbreite

dennoch schier keine Grenzen kennt und

neue Massstäbe setzt: John Williams und

Hans Zimmer. Mit ihrem untrüglichen Gespür

für Emotion und Dramatik haben sie so

manchem Blockbuster zur Unsterblichkeit

verholfen. In einem neuen Programm

erstrahlen ihre einzigartigen Soundtracks,

wenn sich Ludwig Wicki mit dem 21 st Century

Orchestra & Chorus erneut auf eine musikalische

Reise durch die Traumfabrik Hollywood

begibt.

39



November

November

So, 14. November, 17 Uhr Konzertsaal

Odissea Veneziana

Preise CHF 138/128/118/98/68/45

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Gian Piero Reverberi Leitung

Rondò Veneziano

G. P. Reverberi

Stagioni di Venezia

Scaramucce – Notturno in gondola – Accademia

Notturno romantico – Gentil tenzone

Sinfonia per un addio – La danza: La gioia

Perle d’Oriente – Colombina – Arazzi – Prime luci sulla laguna

Rondò veneziano – Tema veneziano

Giudecca – Casanova – Oboe d’Amore – Symphonic run

Risveglio – Mosaico – Attimi di magia – Pulcinella – Carrousel

Marco Polo – La serenissima – Odissea veneziana

Programmänderungen vorbehalten

Rondò Veneziano ist das wohl bekannteste

klassische Ensemble der Welt. Durch die

Verbindung von klassischer Musik mit poppigen

Elementen schrieb Rondò Veneziano vor

über 30 Jahren Musikgeschichte und löste

eine weltweite Begeisterungswelle aus. Das

Orchester tritt in namhaften Theater- und

Konzertsälen unter der Leitung des Gründers,

Komponisten und Pianisten Gian Piero

Reverberi auf. Beschwingt, emotional und

zeitlos schön, bleibt der Sound von Rondò

Veneziano bis heute unverwechselbar.

40

So, 14. November, 20 Uhr Luzerner Saal

Helge Schneider

Die Wiederkehr des blaugrünen

Smaragdkäfers

Preise CHF 110/95/85/65/50

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information actnews.ch

Helge Schneider

2021 wird Helge Schneider wieder richtig

aufdrehen, Moppelchen muss hüpfen!

Wenn die anderen schon mit einem Bein im

Wohnzimmer vor dem Fernsehapparat sich

eine Flasche Bier zurechtrücken, um Fussball

oder Donna Leon zu gucken, räumt der

rubinrote Höllenstorch seine Garage

aus und seine Orgel in den Anhänger!

«Rente? Kenn ich nicht!» (so der blonde

Haschdag-Kiki!).

Der Entertainer und Multiinstrumentalist

(normaler Kassenpatient mit Zusatzversicherung!)

ist in fast allen Städten zu sehen.

«Ich freue mich auf dich Lol!» Wgidd!!!!!

Hochachtungsvoll: Helge Schneider

41



November

November

Mo, 15. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Sinfonie in Bildern – Beethoven 9

Berner Symphonieorchester

© City Light Concerts

Preise CHF 158/148/138/128/98/68

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Mario Venzago Leitung

Ana Maria Labin Sopran

Claude Eichenberger Alt

Beau Gibson Tenor

Alexandre Beuchat Bass

Tobias Melle Idee, Konzeption und Fotografie

Chor Konzert Theater Bern

Berner Symphonieorchester

L. van Beethoven 9. Sinfonie in d-Moll op. 125

Programmänderungen vorbehalten

Beethovens neunte Sinfonie verlangt allein

aufgrund ihrer Form eine besondere visuelle

Umsetzung – eine Herausforderung, die

Tobias Melle von Kairo nach Shanghai, von

Rio de Janeiro bis Jerusalem einmal um den

gesamten Erdball führte. Herausgekommen

ist eine sehr persönliche Suche nach der

Freude, inspiriert von Beethovens Musik

und nun festgehalten in einem fantastischen

Kaleidoskop visueller Interpretation.

42

Fr, 19. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

«Celebrating Film Music»

City Light Symphony Orchestra

Preise CHF 150/125/100/80/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information citylightconcerts.ch

Kevin Griffiths Leitung

City Light Symphony Orchestra

Mit «Spotlight on John Williams» ist dieses

Jahr das Debütalbum des City Light

Symphony Orchestra (CLSO) erschienen.

Die Aufnahmen hierzu wie auch für das

nächste Album erfolgten während der

Lockdown-Monate im Konzertsaal des

KKL Luzern. Mit «Celebrating Film Music»

präsentiert das CLSO zusammen mit

Solistinnen und Solisten Highlights aus den

CD-Programmen – u. a. Musik aus «Seven

Years in Tibet», «Indiana Jones», «Catch Me

If You Can», «Harry Potter», «Back to the

Future» und «Rogue One: A Star Wars Story».

43



November

© Patrick Hürlimann/Lucerne Festival

Sa, 20. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Ensemble des Lucerne Festival

Contemporary Orchestra (LFCO) |

Mariano Chiacchiarini

Lockwood | Lewis | Lim

Preise CHF 50/10 (Erwachsene/Kinder)

Information lucernefestival.ch

19 – 21.11.2021

lucernefestival.ch

Mariano Chiacchiarini Leitung

Ensemble des Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO)

«Water/Nature»

A. Lockwood «Water and Memory» für zwölf oder mehr Aufführende

G. Lewis «Artificial Life 2007» für grosses Ensemble

L. Lim «Extinction Events and Dawn Chorus» für zwölf Musikerinnen

und Musiker

BIRTH

OF A NEW

FESTIVAL

Founding Partner

Lucerne

Festival

Der Amerikaner George Lewis formuliert in

«Artificial Life 2007» «Spielregeln» für eine

intensive Gruppenimprovisation. Auch die

Neuseeländerin Annea Lockwood arbeitet

mit offenen Spielanweisungen: «Water and

Memory» entwickelt sich aus einem mehrstimmigen

Summen und lässt die Mitwirkenden

persönliche Erinnerungen einbringen.

Die Australierin Liza Lim wiederum nimmt

in einem grossen Ensemblestück die ökologische

Katastrophe unserer Zeit in den Blick.

45



November

November

© Proaorg/Lucerne Festival

© Priska Ketterer/Lucerne Festival

Sa, 20. November, 22 Uhr Konzertsaal

Ensemble des Lucerne Festival

Contemporary Orchestra (LFCO) |

Mariano Chiacchiarini

Oliveros | Amaya | Hurtado | Cox

Preise CHF 50/10 (Erwachsene/Kinder)

Information lucernefestival.ch

Mariano Chiacchiarini Leitung

Ensemble des Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO)

«From Darkness to Light»

P. Oliveros «Out of the Dark»

L. F. Amaya «Tinta Roja, Tinta Negra» für frei wählbare Besetzung,

eine mikrotonal gestimmte Jarana und Elektronik

J.-L. Hurtado «Retour» für sieben Instrumente

J. Cox Neues Werk

Uraufführung – Auftragswerk von Lucerne Festival für das LFCO/

Lucerne Festival Forward

So, 21. November, 17 Uhr Konzertsaal

Ensemble des Lucerne Festival

Contemporary Orchestra (LFCO) |

Mariano Chiacchiarini

Pisaro | Nuño de Buen | Martínez | Boo |

Lin | Hui-Hsin Hsieh

Preise CHF 50/10 (Erwachsene/Kinder)

Information lucernefestival.ch

Mariano Chiacchiarini Leitung

Ensemble des Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO)

«Rainfall 1»

M. Pisaro «ricefall» für 16 oder mehr Aufführende

D. Boo/A. Hui-Hsin Hsieh/C. Lin/P. Martínez/A. Nuño de Buen

Neue Werke

Uraufführungen – Auftragswerke von Lucerne Festival für das LFCO/

Lucerne Festival Forward

Lucerne

Festival

Klingt Musik im Dunkeln anders? Selbstverständlich,

werden wir doch durch keinerlei

visuelle Reize vom Hören abgelenkt. Genau

die richtige Aufführungssituation also für

die Klangmeditationen von Pauline Oliveros.

Denn die 2016 verstorbene US-amerikanische

Komponistin zielte auf ein «Deep Listening»,

auf ein intensiviertes, aktives Hören.

Gespannt sein dürfen wir überdies auf eine

Uraufführung des Schweizer Komponisten

und Schlagzeugers Jamie Cox.

Lucerne

Festival

Reiskörner fallen auf verschiedene

Materialien und entlocken ihnen ganz

unterschiedliche Klänge, die sich zu einem

vielfarbigen, an Regen erinnernden Rauschen

verbinden. Und plötzlich nimmt unser Ohr

immer mehr und immer feiner wahr … Es ist

eine eindringliche meditative Hörerfahrung,

die uns Michael Pisaro mit «ricefall» ermöglicht.

Dazu erklingen fünf neue Werke, entstanden

für die besondere Architektur und

Akustik des KKL Luzern.

46

47



November

November

© Harald Hoffmann

So, 21. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Ensemble des Lucerne Festival

Contemporary Orchestra (LFCO) |

Elena Schwarz

Saunders | Boulez | Bradbury | Neuwirth

Preise CHF 50/10 (Erwachsene/Kinder)

Information lucernefestival.ch

Elena Schwarz Leitung

Ensemble des Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO)

«Rainfall 2»

R. Saunders «to and fro» für Violine und Oboe

P. Boulez «Dérive 1» für sechs Instrumente

R. Bradbury Lesung aus «The Long Rain»

O. Neuwirth «Construction in space» für vier Solistinnnen und

Solisten, vier Ensemblegruppen und Live-Elektronik

Weitere Veranstaltungen

Lucerne Festival Forward

Fr, 19. November, 22 Uhr Europaplatz

Ensemble des Lucerne Festival

Contemporary Orchestra (LFCO)

Sa, 20. November, ab 10 Uhr Clubraum

One to One – Winnie Huang

Sa, 20. November, 16 Uhr Kunstmuseum Luzern

Museumskonzert – Mitglieder des

Lucerne Festival Contemporary

Orchestra (LFCO)

Lucerne

Festival

Vier gestrandete Raumfahrer suchen in

einer lebensfeindlichen Umwelt verzweifelt

nach den sogenannten Sonnenkuppeln, die

Schutz bieten vor dem pausenlos niederprasselnden

Regen. Ray Bradburys Science-

Fiction-Erzählung «The Long Rain» regte

Olga Neuwirth zu ihrer grossen Raummusik

«Construction in space» an: Das Publikum

wird von vier Orchestergruppen eingekreist,

über den Köpfen schweben elektronische

Klänge.

48

So, 21. November, ab 10 Uhr Clubraum

One to One – Winnie Huang

So, 21. November, 12 Uhr Probesaal

Kinderkonzert – Helga Karen | Maggie

Hasspacher | Xizi Wang

Lucerne

Festival

49



November

November

Fr, 26. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

So, 28. November, 11 Uhr Konzertsaal

Herbert Grönemeyer zu Gast beim

Luzerner Sinfonieorchester

Luzerner Sinfonieorchester

Preise CHF 150/125/90/55/25 (Freitag)

Preise CHF 120/95/70/50/25 (Sonntag)

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Herbert Grönemeyer Leitung

Anna Vinnitskaya Klavier

Luzerner Sinfonieorchester

S. Rachmaninow Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll op. 18

H. Grönemeyer, arr. A. Kritzer Suite – Uraufführung

Er ist einer der erfolgreichsten Musiker

Deutschlands. Mit der Veröffentlichung des

Albums «4630 Bochum» im Jahr 1984

gelang Herbert Grönemeyer der entscheidende

Durchbruch. Seither erreichte jedes

neue Grönemeyer-Album Platz eins in den

deutschen Charts. Eine unbändige Neugier

treibt ihn stets zu neuen Projekten und

Zielen. Nun hat er sich das Dirigieren vorgenommen.

Rachmaninows zweites Klavierkonzert

steht auf dem Programm, und das

mit der jungen Senkrechtstarterin Anna

Vinnitskaya am Flügel. Nach der Konzertpause

dirigiert Grönemeyer ein Medley mit

seinen erfolgreichsten Hits – zweifellos eine

besonders aparte Herausforderung für das

Luzerner Sinfonieorchester.

50

Sa, 27. November, 19.30 Uhr Konzertsaal

Lucerne Piano Circle – Grigory

Sokolov

Lucerne Chamber Circle

Preise CHF 130/110/90/60/40 (zzgl. Vorverkaufsgebühren)

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information swissclassics.ch

Grigory Sokolov Klavier

Das Programm wird demnächst bekannt gegeben, siehe

swissclassics.ch

Grigory Sokolov bedarf keiner Einführung –

bei Klavierliebhabern gilt er weithin sogar als

der grösste Pianist der Gegenwart. Die poetischen

Interpretationen Sokolovs, die mit

mystischer Intensität und beeindruckender

Ehrlichkeit im Konzertsaal lebendig werden,

basieren auf seiner fundierten Kenntnis eines

umfangreichen Repertoires: Seine Recital-

Programme umfassen die gesamte Musikgeschichte

– von Transkriptionen geistlicher

Polyphonie des Mittelalters und Werken für

ein Tasteninstrument von Byrd, Couperin,

Rameau und Froberger über die Musik von

Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin,

Schumann und Brahms bis zu Schlüsselkompositionen

des 20. Jahrhunderts.

51



Festlicher

Winterzauber

Ab Do, 25. November 2021

Geniessen Sie die schönste Zeit des

Jahres bei Käsefondue, Raclette und

Glühwein auf der Luzerner Terrasse.

Erleben Sie den KKL Luzern Winterzauber

eingehüllt in warme Decken und mit

einer wunderschönen Aussicht auf das

Eisfeld, den See und die beleuchtete

Luzerner Altstadt.

Reservation direkt via KKL Webseite

kkl-luzern.ch/winterzauber

Exklusive Weihnachtsangebote

für Gruppen

Feiern Sie einen besoderen Jahresabschluss

mit Ihren Arbeitskollegen,

Verein oder Freunden. Der KKL Luzern

Winterzauber bietet einen wunderschönen

Rahmen für ein einmaliges

Beisammensein. Wir freuen uns Sie

mit feinen Speisen und wärmenden

Getränken verwöhnen zu dürfen.

Reservation für Gruppen

ab 25 Personen

winterzauber@kkl-luzern.ch

+41 41 226 70 57



Seesicht | Apéro

Genuss | Seeluft

im KKL Luzern

Mittwoch – Freitag ab 16 Uhr

Samstag & Sonntag ab 14 Uhr

An Konzertabenden jeweils

1.5 Stunden vor Konzertbeginn

Der Treffpunkt für einen

gepflegten Apéro mit trendigem

Angebot: direkt am Ufer

des Vierwaldstättersees mit

herrlichem Ausblick.

seebar-luzern.ch

Gastgeber aus

Leidenschaft

Von der Privatfeier über

Businessmeetings bis hin zu

Kongressen

Unser Angebot ist so vielfältig

wie unser Konzertprogramm.

Wir garantieren Ihnen einen

Auftritt, den Sie trotz hohem Puls

ganz gelassen angehen können.

Kontakt

+41 41 226 74 37

sales@kkl-luzern.ch

kkl-luzern.ch/conventions

55



LUCERNE CHAMBER CIRCLE

Grosser Saal KKL Luzern | Saison 2021/2022

Programm

Dezember

Grigory Sokolov

Christina Pluhar

Robert King, King‘s Consort & Choir

Patricia Kopatchinskaja & Sol Gabetta Christoph Prégardien Isabelle Faust

Freitag, 22. Oktober 2021, 19.30 Uhr

DUO-RECITAL SOL & PAT

Patricia Kopatchinskaja, Sol Gabetta

Samstag, 27. November 2021, 19.30 Uhr

LUCERNE PIANO CIRCLE:

GRIGORY SOKOLOV

Freitag, 17. Dezember 2021, 18.30 Uhr

MESSIAH

Gabrieli Consort, Paul McCreesh

Donnerstag, 30. Dezember 2021, 19.30 Uhr

L’ARPEGGIATA:

«LOS PÁJAROS PERDIDOS»

Christina Pluhar, Céline Scheen

Luciana Mancini, Vincenzo Capezzuto

WEITERE INFOS:

www.swissclassics.ch

Karfreitag, 15. April 2022, 18.30 Uhr

ABO-RABATTE:

ab 3 Konzerten nach Wahl: 10% Rabatt

ab 5 Konzerten nach Wahl: 20% Rabatt

VORVERKAUF: www.kulturticket.ch

oder Tel. 0900 585 887 oder

0900kultur (CHF 1.20/Min.)

LUCERNE EASTER CIRCLE I:

JOHANNES-PASSION

RIAS Kammerchor Berlin,

Christoph Prégardien

Karsamstag, 16. April 2022, 18.30 Uhr

LUCERNE EASTER CIRCLE II /

STABAT MATER-ZYKLUS

FROM DARKNESS INTO LIGHT

The King’s Consort & Choir

Ostersonntag, 17. April 2022, 18.30 Uhr

LUCERNE EASTER CIRCLE III:

RESPECT – A TRIBUTE TO

ARETHA FRANKLIN

Sonntag, 8. Mai 2022, 17.00 Uhr

(Nachholkonzert von 2020)

BEETHOVEN ZUM MUTTERTAG

Isabelle Faust, Sol Gabetta,

Kristian Bezuidenhout, Giovanni Antonini

D



Dezember

Dezember

Mi/Do, 1./2. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

«Aus der Neuen Welt» in den

Wiener Musikverein

Luzerner Sinfonieorchester

Preise CHF 120/95/70/50/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Michael Sanderling Leitung

Sivan Silver & Gil Garburg Klavierduo

Luzerner Sinfonieorchester

F. Busoni Eine Lustspielouvertüre op. 38

J. Brahms, bearb. R. Dünser Konzert für Klavier zu vier Händen und

Streichorchester nach dem Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

A. Dvořák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 «Aus der Neuen Welt»

Wahrlich in eine neue Welt führt die

Adaption von Brahms’ berühmtem ersten

Klavierquartett – einem Werk, dem offensichtlich

viel produktive Sprengkraft innewohnt.

Richard Dünser bearbeitete das

Werk für Streichorchester und setzte das

Solo-klavier vierhändig ein. Brahms hatte

ein besonderes Flair für das «Kattermängs»,

das Spiel «à quatre mains». Musik effektiv

aus der Neuen Welt, nämlich aus den USA

und folglich auf amerikanischer Volksmusik

basierend, hatte Dvořák mit seiner neunten

Sinfonie im Sinn. Besonders populär wurde

das Werk aber, weil es ebenso nach Alter

Welt klingt – nämlich nach dem vertrauten

tschechisch-böhmischen Idiom Dvořáks.

Konzerteinführung: 18.30 Uhr, Auditorium,

durch Lion Gallusser

58

So, 5. Dezember, 17 Uhr Luzerner Saal

Ebenezer Scrooge

Ein aussergewöhnliches

Weihnachtskonzert

Preise CHF 55/45/35/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information mgpb.ch

Eberhard Rex Leitung

Peter Wanner Leitung

Luzerner Kantorei

Musikgesellschaft Perlen-Buchrain

E. Pröm, arr. P. Wanner «Ebenezer Scrooge», Musical basierend auf

«A Christmas Carol» von Charles Dickens

Ihr 90-jähriges Bestehen feiert die Musikgesellschaft

Perlen-Buchrain mit einem

aussergewöhnlichen Konzert: Zusammen

mit der Luzerner Kantorei spielen sie im

Luzerner Saal des grössten Konzerthauses

der Schweiz. Ein wunderbares musikalisches

Wiedersehen – zehn Jahre nach dem ersten

gemeinsamen Konzert.

Basierend auf «A Christmas Carol» von

Charles Dickens (1812–1870) schuf Edwin

Pröm das Musical «Ebenezer Scrooge».

Während das Original für Streichorchester

geschrieben wurde, wird das Werk in Luzern

in einem bestechenden Arrangement für

Blasorchester von Peter Wanner zu hören

sein.

59



Dezember

Dezember

Di, 7. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

Volkstümliche Weihnacht

Wiggertaler Blaskapelle

Mo, 6. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Der Originalfilm mit Live-Orchester

Preise CHF 150/125/100/80/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information 21co.ch

Ludwig Wicki Leitung

21 st Century Orchestra

Diesen Winter dürfen sich das schöne

Aschenbrödel und sein Prinz erneut über

eine ganz besondere Bühne freuen:

Das KKL Luzern verwandelt sich für ein paar

Stunden in den Schauplatz der bezaubernden

Liebesgeschichte. Während der Märchenfilm

auf Grossbildleinwand seinen Lauf nimmt,

lässt der vom 21 st Century Orchestra live

gespielte Film-Soundtrack des tschechischen

Komponisten Karel Svoboda die Zuschauer

beinahe selbst zu Besuchern des Hofballs

werden.

60

Preise CHF 88/82/76/70/55/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Theres Müller-Tanner Leitung

Ruedi und Lisbeth Bieri Leitung

Simon Haller Akkordeon

Benno Bucher Akkordeon

Markus Kühnis Orgel

Gugelchörli Finsterwald

Bierifroue plus

Wiggertaler Blaskapelle

Wenn der Duft von Zimtsternen, Glühwein

und Lebkuchen verzaubert, Kinder mit

glänzenden Augen vor dem geschmückten

Christbaum stehen und die Sterne die kalte

Dezembernacht festlich schmücken, dann

ist’s Weihnachtszeit. In wunderbaren

Liedern lassen sich die Menschen singend

vereinen und hüllen die «Stille Nacht» in

Wohlklang. Mit «Wiehnachtszouber uf em

Dorfplatz» schufen Theres Müller-Tanner

und Ruedi Bieri ein Programm, das mit

geschmeidiger Blasmusik, gepflegtem

Jodelgesang und fröhlichen Kinderstimmen

Geschichten aus dem Herzen erzählt und

Freunde für immer verbindet.

61



Dezember

Dezember

Do, 9. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

Konstantin Wecker

Eine Konzertreise nach Utopia

© 2021 Danjaq, MGM. Gun Logo and related James Bond Trademarks, TM Danjaq.

Preise CHF 125/110/99/88

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information gadget.ch

Konstantin Wecker

«Utopia. Eine Konzertreise», so heisst die

neue Bühnenproduktion von und mit

Konstantin Wecker.

Wecker wird sein Publikum auf eine sehr

persönliche Suche nach Utopia mitnehmen,

eine sehnsuchtsvolle Reise in eine herrschaftsfreie

Welt. Zu hören sind neu komponierte

Lieder («Alles Allen», «Utopia»),

kombiniert mit (fast) vergessenen, aber

noch immer gültigen Titeln («Revoluzzer»,

«Und das soll dann alles gewesen sein»),

beliebten Wecker-Klassikern sowie eigenen

Texten, Gedichten und Gedanken im Dialog

mit solchen von geschätzten Weggefährten

und -gefährtinnen, Künstlern und Künstlerinnen,

Autoren und Autorinnen, Philosophen

und Philosophinnen und politischen

Aktivisten und Aktivistinnen.

Fr/Sa, 10./11. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

«Skyfall» – in Concert

James Bond Concert Series

Preise CHF 150/125/100/80/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information citylightconcerts.ch

Kevin Griffiths Leitung

City Light Symphony Orchestra

Daniel Craig kehrt als James Bond 007 ins

KKL Luzern zurück. Unter der Regie von

Sam Mendes trifft Bond in «Skyfall» auf den

skrupellosen Cyber-Terroristen und ehemaligen

MI6-Agenten Silva. Die Jagd auf Silva

führt Bond von Istanbul über Macau und

London bis ins schottische Hochland.

Während der Agenten-Thriller «Skyfall» auf

der grossen Leinwand erstrahlt, spielt das

City Light Symphony Orchestra die

packende Filmmusik des Komponisten

Thomas Newman.

62 63



Dezember

Dezember

So, 12. Dezember, 17 Uhr Konzertsaal

Swinging Christmas

Glenn Miller Orchestra

Preise CHF 88/82/76/70/55/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Wil Salden Bandleader

Glenn Miller Orchestra

Programmauszug

Jingle Bells

Have Yourself A Merry Little Christmas

Sleigh Ride

A String Of Pearls

Tiger Rag

Moonlight Serenade

Flying Home

Tuxedo Junction

In The Mood

Rhapsody In Blue

Little Brown Jug

Don’t Sit Under The Apple Tree

Pennsylvania 6-5000

When You’re Smiling

Lassen Sie sich mit «Swinging Christmas»

auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen!

Wil Salden und seine Musiker sind

Garanten für den authentischen Swing-

Sound in der traditionellen grossen Big-

Band-Besetzung und präsentieren weltbekannte

Weihnachtsmelodien, gespickt mit

den Evergreens von Glenn Miller.

64

Mo/Mi/Do, 13./15./16. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Der Originalfilm mit Live-Orchester

Preise CHF 150/125/100/80/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information 21co.ch

Ludwig Wicki Leitung

21 st Century Orchestra

Diesen Winter dürfen sich das schöne

Aschenbrödel und sein Prinz erneut über

eine ganz besondere Bühne freuen:

Das KKL Luzern verwandelt sich für ein paar

Stunden in den Schauplatz der bezaubernden

Liebesgeschichte. Während der Märchenfilm

auf Grossbildleinwand seinen Lauf nimmt,

lässt der vom 21 st Century Orchestra live

gespielte Film-Soundtrack des tschechischen

Komponisten Karel Svoboda die Zuschauer

beinahe selbst zu Besuchern des Hofballs

werden.

65



Dezember

Dezember

Di, 14. Dezember, 18 Uhr Konzertsaal

Weihnachtssingen –

Familienkonzert

«Zauberspiel» – Weihnachtssingen für

Kinder und Erwachsene

Preise CHF 30/20, Kinder CHF 5

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Luzerner Mädchenchor & Luzerner Sängerknaben

Eberhard Rex Leitung & Moderation

Konzertchor Klangwerk Luzern

Moana N. Labbate Leitung & Moderation

Chor der Kantonsschule Reussbühl (Gastchor)

Moana N. Labbate Einstudierung

Rolf Stucki-Sabeti Leitung

Theatergruppe der Kantonsschule Reussbühl

Georges Reber Dramaturgie & Einstudierung

Instrumentalistinnen und Instrumentalisten der Musikschule Luzern

und der Talentförderung der Musikschule Luzern

Luzerner Sinfonieorchester

C. Saint-Saëns Aus dem «Oratorio de Noël» op. 12

Advents- und Weihnachtslieder für Chor und Orchester

Gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern

aus Luzern und Umgebung lädt das

Luzerner Sinfonieorchester zum

Weihnachtskonzert ein. Musik, kleine

Theaterszenen sowie Advents- und

Weihnachtslieder stimmen die ganze

Familie auf Weihnachten ein.

66

Di, 14. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

Traditionelles Weihnachtssingen

2021

«Zauberspiel» – Weihnachtssingen für

Erwachsene

Preise CHF 55/45/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Luzerner Mädchenchor & Luzerner Sängerknaben

Eberhard Rex Leitung & Moderation

Konzertchor Klangwerk Luzern

Moana N. Labbate Leitung & Moderation

Chor der Kantonsschule Reussbühl (Gastchor)

Moana N. Labbate Einstudierung

Rolf Stucki-Sabeti Leitung

Theatergruppe der Kantonsschule Reussbühl

Georges Reber Dramaturgie & Einstudierung

Instrumentalistinnen und Instrumentalisten der Musikschule Luzern

und der Talentförderung der Musikschule Luzern

Luzerner Sinfonieorchester

C. Saint-Saëns Aus dem «Oratorio de Noël» op. 12

C. Rütti «Three Carols» für gemischten Chor und Orgel

Advents- und Weihnachtslieder für Chor und Orchester

Mit ausgewählten Sätzen aus dem

Weihnachtsoratorium von Camille Saint-

Saëns für Chor, Streicher, Orgel und Harfe

werden im diesjährigen Weihnachtssingen

zarte und zauberhafte Töne angeschlagen.

Die «Three Carols» des Zuger Komponisten

Carl Rütti stehen in der englischen

Chortradition. Der Satz «I wander as I wander»

wurde bereits mehrmals aus dem

berühmten Weihnachtsgottesdienst in der

King’s College Chapel in Cambridge in die

ganze Welt ausgestrahlt. Gastchor ist der

Chor der Kantonsschule Reussbühl.

67



Dezember

Dezember

Fr, 17. Dezember, 12.30 Uhr Konzertsaal

Saxophonklänge aus den USA

Lunchkonzert 3

Preis CHF 30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Valentine Michaud Saxophon

Akvilė Šileikaitė Klavier

L. Bernstein Sonate für Klarinette und Klavier

M. Zupko «Red Walls of Fog» und «Mango Café» aus «In Transit»

W. Bolcolm «Lilith»

G. Gershwin Three Preludes

W. Albright Sonate für Saxophon und Klavier

Ins klassische Sinfonieorchester hielt das

Saxophon nur zögerlich Eingang, zuerst

wohl in Georges Bizets Bühnenmusik zu

«L’Arlésienne». Eine prominente Bedeutung

erhielt es erst im 20. Jahrhundert, virtuos

hervortretend in Gershwins «Rhapsody in

Blue» oder in Ravels «Boléro». Seinen weltweiten

Siegeszug verdankt das Saxophon

allerdings dem Aufkommen des Jazz in

New Orleans. Bereits Ende der 1920er-Jahre

galt es als das wichtigste Melodie-Instrument

im Jazz. Fortan wurden die USA zur eigentlichen

Heimat des Saxophons und zahlreiche

amerikanische Komponisten schrieben

neue Werke für diese Instrumentenfamilie.

68

Fr, 17. Dezember, 18.30 Uhr Konzertsaal

Messiah

Lucerne Chamber Circle

Preise CHF 160/130/100/70/45 (zzgl. Vorverkaufsgebühren)

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information swissclassics.ch

Paul McCreesh Leitung

Mary Bevan Sopran

Caitlin Hulcup Alt

Benjamin Hulett Tenor

Ashley Riches Bass

Gabrieli Consort

Kammerorchester Basel

G. F. Händel «Messiah», Oratorium für Soli, Chor und Orchester

HWV 56

Besetzungsänderungen vorbehalten

69



Dezember

Dezember

Sa, 18. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

So, 19. Dezember, 17 Uhr Konzertsaal

Christmas in Lucerne

Classic Festival Brass

Preise CHF 110/98/88/78/68/45

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Manfred Obrecht Leitung

Michaela May Lesung

Carina Walter Harfe

Martin Heini Orgel

Nikolay Azarov Einstudierung Chor

Moskauer Kathedralchor

Classic Festival Brass

Anonymus 16th Century Gaudete – Rejoice!

Traditionals

Glanzlichter zu Weihnachtent: O du fröhliche, Still, still, still,

O Tannenbaum, Leise rieselt der Schnee, Fröhliche Weihnacht überall

J. Brahms Wiegenlied

Traditionals

A Christmas Bouquet: Joy To The World, The First Noel, Deck The

Halls, Away In A Manger, Adeste Fideles

A. L. Webber Pie Jesu

Irish Traditionals

A Celtic Christmas Dance

Carrickfergus

Traditional Spirituals

Go Tell It On The Mountain

Love, Joy And Peace

S. Prokofjew The Voices Of Angels

M. Bürki Gloria

Traditional Russia Cossack Dance

S. Rachmaninow Bogorodice Djevo (Ave Maria)

M. Leontowytsch Shchedryk (Carol Of The Bells)

J. Pierpont Jingle Bells

F. X. Gruber Stille Nacht

G. F. Händel Hallelujah Chorus

Programmänderungen vorbehalten

70

So, 19. Dezember, 11 Uhr Konzertsaal

Beethoven Matinee

Luzerner Sinfonieorchester

Preise CHF 120/95/70/50/25

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information sinfonieorchester.ch

Nil Venditti Leitung

Anton Gerzenberg Klavier

Luzerner Sinfonieorchester

L. van Beethoven

Ouvertüre «Die Weihe des Hauses» op. 124

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15

Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Elf Ouvertüren komponierte Beethoven und

sie waren mit einer einzigen Ausnahme alle

für die Bühne gedacht, für Oper, Ballett

oder Schauspiel. «Die Weihe des Hauses»

entstand zur Eröffnung des Theaters in der

Wiener Josefstadt am 3. Oktober 1822. Für

Wiens ausgeprägtes Traditionsbewusstsein

scheint Beethovens erstes Klavierkonzert bei

seiner Uraufführung eine eher schwer verdauliche

Angelegenheit gewesen zu sein.

Aber schon bald sollte es zu den absoluten

Klassikern gehören – wie auch Beethovens

Fünfte. Vielleicht überhaupt die berühmteste

klassische Sinfonie, berühmt vor allem wegen

ihres signalartigen Motivs im Kopfsatz, das

fast jedem geläufig ist.

71



STUIQ

Donnerstag, 23. Dezember 2021

18.00 Uhr, KKL Luzern, Konzertsaal

WEIHNACHTSKONZERT

Gespielte Werke mit Interpreten:

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium

Kantaten 1, 3, 4 und 6

(wenn ohne Pause: Kantaten 1, 4 und 6)

Künstler & Solisten

Barbara Zinniker Sopran / Judith Schmid Alt

Remy Burnens Tenor / Tobias Wicky Bass

Chor und Orchester des Bach Ensemble Luzern

Franz Schaffner Leitung

Vorverkauf:

Preise 40.–/65.–/85.–/95.–

KKL Luzern, T 041 226 77 77

www.kkl-luzern.ch

www.bachensembleluzern.ch

IM GRÜNEN KOMMEN GUTE

IDEEN VON SELBST.

Holen Sie sich die Natur ins Büro. Für gesunde Luft,

ein gutes Raumklima und pure Inspiration – das

ganze Jahr hindurch. Innenbegrünungen nach Mass:

hydroplant.ch/innenraumbegruenung

KKL Gutscheine

Verschenken Sie

Glücksmomente

Sind Sie auf der Suche nach

einem passenden Geschenk

für Ihre Liebsten?

Mit KKL Gutscheinen verschenken

Sie unvergessliche

Erlebnisse für alle Sinne.

Bestellung

kkl-luzern.ch/gutschein

+41 41 226 77 77



Dezember

Dezember

© Sammy Hart

Mo, 20. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

«Klassik & Inspiration»

Konzert Reihe Luzern #KKL Luzern

Preise CHF 110/90/70/50/30

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information fsl.swiss

Daniel Dodds Leitung & Violine

Arabella Steinbacher Violine

Festival Strings Lucerne

O. Respighi «Antiche danze ed arie per liuto», Suite Nr. 3 für Streicher

W. A. Mozart

Violinkonzert Nr. 2 D-Dur KV 211

«Adagio» für Violine und Orchester E-Dur KV 261

«Rondo» für Violine und Orchester C-Dur KV 373

S. Prokofjew «Symphonie classique» D-Dur op. 25

Im Februar 2021, inmitten der Pandemie,

kamen die Festival Strings Lucerne mit

Arabella Steinbacher für eine CD-Produktion

zusammen, um die 2013 begonnene – und

damals auch auf CD gebannte – Auseinandersetzung

mit Mozarts Violinkonzerten fortzusetzen.

Das erste gemeinsame Album zählt

das britische Fach- magazin Gramophone zu

den 50 besten Mozart-Alben aller Zeiten.

Höchste Zeit also, den Zyklus fortzusetzen.

Steinbacher schafft es traumwandlerisch,

mit einer Mischung aus Spielfreude,

Delikatesse und Innigkeit eine Klangwelt zu

erschaffen, die Mozarts Musik geradezu

schweben lässt und die direkt ins Herz geht.

Pikanter Kontrast dazu ist zum Abschluss

die brillante, feinsinnig parodistische

«Symphonie classique» des jungen, übermütigen

Sergei Prokofjew.

74

Di, 21. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

New York Christmas

Celebration Pops Orchestra

Preise CHF 110/98/88/78/68/45

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information obrassoconcerts.ch

Gilbert Tinner Bandleader

Fola Dada Gesang

Karl Frierson Gesang

The Sam Singers

Celebration Pops Orchestra

Programmauszug

It’s The Most Wonderful Time

Jingle Bell Rock

Who Would Imagine A King

Frosty The Snowman

Silver Bells

What Christmas Means To Me

I’ll Be Home For Christmas

Programmänderungen vorbehalten

Leichtfüssig und «groovy» zelebriert das

Celebration Pops Orchestra mit Bandleader

Gilbert Tinner die schönsten und beliebtesten

Songs aus «Christmas America». The

Sam Singers und die beiden Sänger Fola

Dada und Karl Frierson liessen sich inspirieren

durch Interpretationen der Andrews

Sisters, von Bing Crosby, Marilyn Monroe,

Dean Martin, Elvis Presley, Stevie Wonder,

Whitney Houston, George Michael und vielen

anderen und verschmelzen Swing, Soul

und Pop in einem einzigartigen und zauberhaften

Weihnachtsprogramm.

75



Dezember

Dezember

© City Light Concerts

Do, 23. Dezember, 18 Uhr Konzertsaal

Bach Ensemble Luzern

Weihnachtskonzert

Mi, 22. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

«The Sound of Christmas»

Das festliche Konzert zu Weihnachten

Preise CHF 150/125/100/80/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information citylightconcerts.ch

Ernst van Tiel Leitung

Chor der Universität Luzern

Boys Choir Lucerne

City Light Symphony Orchestra

Auf die Weihnachtstage hin lassen das City

Light Symphony Orchestra, der Chor der

Universität Luzern und der Boys Choir

Lucerne warme Klangfarben erstrahlen –

von traditionellen Christmas Carols über

märchenhafte Orchesterkompositionen bis

hin zu feierlichen Chorälen. Neben weltberühmten

Weihnachtsliedern erklingt festliche

Filmmusik, u. a. aus «The Polar Express»

und «Home Alone». Abgerundet wird das

Programm mit Auszügen aus Meisterwerken

wie Tschaikowskys «Der Nussknacker».

76

Preise CHF 95/85/65/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information bachensembleluzern.ch

Franz Schaffner Leitung

Barbara Zinniker Sopran

Judith Schmid Alt

Remy Burnens Tenor

Tobias Wicky Bass

Chor und Orchester des Bach Ensemble Luzern

J. S. Bach «Weihnachtsoratorium» Kantaten 1, 3, 4 und 6

Programmänderungen vorbehalten

Bach trat die Stelle als Thomaskantor in

Leipzig 1723 an. In seinen ersten Jahren

schuf er dort einen Fundus an neuen

Kantaten, auf die er später zurückgreifen

konnte. In den Jahren 1733/1734 lag der

kompositorische Fokus auf weltlichen

Werken. Da entstand der Plan, für wichtige

Feste Oratorien zu schreiben, welche eine

liturgische Funktion erhalten sollten. So fällt

in das Jahr 1734 die Entstehung aller uns

erhaltenen Oratorien für Ostern, Himmelfahrt

und Weihnachten.

77



Dezember

Dezember

© Christian Mattis

So, 26. Dezember, 18 Uhr Konzertsaal

«Jauchzet Gott in allen Landen»

Corund Barockorchester

Preise CHF 110/90/75/60/40

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information corund.ch

Stephen Smith Leitung

Kathrin Hottiger Sopran

Corund Barockorchester

J. S. Bach

Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 104

Kantate «Jauchzet Gott in allen Landen» BWV 51

G. F. Händel Concerto grosso

A. Vivaldi «L’estro armónico» op. 3 Nr. 11 RV 565

Im Programm «Jauchzet Gott in allen

Landen» präsentiert das Corund Barockorchester

vier Werke, die seit fast 300 Jahren

zu Recht anhaltende Popularität geniessen.

Die drei Komponisten Johann Sebastian

Bach, Georg Friedrich Händel und Antonio

Vivaldi sind die Hauptvertreter dieser Epoche.

Jeder ein Genie in seinem Bereich und

erfolgreich in seinem Land.

Was die Form betrifft, erklingen zwei wichtige

und typische Genres der Barockzeit: die

Kantate und das Concerto grosso. Zudem

spielen die Solisten in den Werken dieses

Programms eine zentrale Rolle. In Bachs

Kantate treten Sopran, Trompete und Violine

hervor. In den Concerti brillieren Solistengruppen

gegen das Tutti.

78

Mo/Di/Mi, 27./28./29. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

Star Wars in Concert

The Empire Strikes Back

Preise CHF 159/129/109/89/69/49

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information 21co.ch

Ludwig Wicki Leitung

21 st Century Orchestra

© 2021 & TM LUCASFILM LTD. All RIGHTS RESERVED © Disney

Der Todesstern ist zerstört, Prinzessin Leia

befreit – doch schon erwartet die Rebellenallianz

um Luke Skywalker, R2-D2, C-3PO

und Han Solo das nächste Abenteuer, denn:

«The Empire Strikes Back». George Lucas’

zweiter Film der Star-Wars-Saga aus dem

Jahr 1980 gilt vielen Fans als der beste

überhaupt. Kultfiguren, Finsterlinge, Oscarprämierte

Spezialeffekte, fantastische

Schauplätze wie der Eisplanet Hoth oder

die Wolkenstadt auf Bespin und natürlich

der vielfach preisgekrönte Soundtrack von

John Williams setzten Massstäbe für alle

weiteren Folgen des Weltraumepos. Auf

eine galaktische Kino- und Klangreise darf

sich das Publikum freuen, wenn das Science-

Fiction-Märchen, live begleitet vom 21 st

Century Orchestra unter der Leitung von

Ludwig Wicki, im KKL Luzern zu erleben ist.

79



Dezember

Dezember

Do, 30. Dezember, 19.30 Uhr Konzertsaal

L’Arpeggiata: «Los Pájaros Perdidos»

Lucerne Chamber Circle

Preise CHF 130/110/90/60/40 (zzgl. Vorverkaufsgebühren)

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information swissclassics.ch

Christina Pluhar Leitung & Theorbe

Céline Scheen Sopran

Luciana Mancini Mezzosopran

Vincenzo Capezzuto Altus

L’Arpeggiata

Christina Pluhar und ihr international

gefeiertes Alte-Musik-Ensemble L’Arpeggiata

sind gern gesehene und gehörte Gäste im

KKL Luzern. Ihre originellen sparten- und

epochenübergreifenden Programme versetzen

sowohl Presse als auch Publikum immer

wieder in Begeisterung. Ihr Programm «Los

Pájaros Perdidos» zum Jahresausklang 2021

ist ein faszinierender musikalischer Dialog

zwischen virtuoser Barockmusik Spaniens

und traditioneller südamerikanischer Volksmusik:

Mit Jácaras und Fandangos aus

Spanien, Joropos und Pájarillos aus

Venezuela, Folías aus beiden Ländern,

Canarios und Ciacconas zeigt das Ensemble

die ganze Vielfalt im Schmelztiegel jener

Zeit, als Spanien seine Macht bis nach

Südamerika ausdehnte und europäische,

südamerikanische und afrikanische

Elemente miteinander verschmolzen.

80

Fr, 31. Dezember, 17 Uhr Konzertsaal

Silvesterkonzert «Vier Elemente»

Mit Maurice Steger, Rachel Harnisch

Zürcher Kammerorchester

Preise CHF 125/115/95/65/45

Vorverkauf kkl-luzern.ch

Information zko.ch

Maurice Steger Leitung & Blockflöte

Rachel Harnisch Sopran

Zürcher Kammerorchester

J.-F. Rebel

«Le Chaos, Loure & Chaconne» aus «Les éléments – Symphonie

nouvelle»

«Ramage & Rossignols» aus «Les éléments – Symphonie nouvelle»

«Caprice & Tambourins» aus «Les éléments – Symphonie nouvelle»

G. F. Händel

Suite de danse HWV 1 und 287

Aria «Lascia la spina, cogli la rosa» aus «Il trionfo del tempo e del

disinganno»

A. S. Fiorè Aria «Usignolo che col volo» aus «Engelberta», Opera seria

in fünf Akten

W. A. Mozart Konzertarie «Ah, lo previdi» KV 272

D. Sarro Concerto Nr. 11 a-Moll für Blockflöte, Streicher und B. c.

A. Soler Fandango für Cembalo solo

F. Lehár, arr. M. Matesic «Meine Lippen, sie küssen so heiss» aus

«Giuditta»

L. Delibes, arr. M. Matesic «Les filles de Cadix»

R. Falvo, arr. M. Matesic Neapolitanisches Volkslied «Dicitencello vuie»

Zum Jahreswechsel gehen Rachel Harnisch,

Maurice Steger und das ZKO gesanglich

und instrumental den Elementen Feuer,

Wasser, Luft und Erde auf die Spur.

81



Package-Angebot

Besichtigung – Lunch – Konzert

Lunchkonzerte

mit Besichtigung

Das KKL Luzern und sein Residenzorchester,

das Luzerner Sinfonieorchester, verbinden

Musik mit kulinarischem Genuss und faszinierender

Architektur. Geniessen Sie ein

60-minütiges Konzertprogramm in Kombination

mit einer Besichtigung des KKL Luzern

und lassen Sie sich von der ausgezeichneten

Küchencrew verwöhnen.

Lunchkonzert 1

Geboren 1881, 1882 und 1883

Freitag, 22. Oktober 2021

Lunchkonzert 3

Saxophonklänge aus den USA

Freitag, 17. Dezember 2021

Lunchkonzert 4

Lust auf Entdeckungen

Freitag, 14. Januar 2022

Lunchkonzert 5

Brahms am Klavier

Freitag, 11. Februar 2022

kkl-luzern.ch/erlebnisse

82

Neujahrskonzert

mit Charles Dutoit &

Gautier Capuçon

Samstag, 1. Januar 2022 | 17 Uhr

Sonntag, 2. Januar 2022 | 11 Uhr

KKL Luzern, Konzertsaal

Luzerner Sinfonieorchester | Charles Dutoit, Leitung

Gautier Capuçon, Violoncello

Maurice Ravel (1875 – 1937)

Rhapsodie espagnole

Édouard Lalo (1823 – 1892)

Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll op. 33

Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)

Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 «Orgelsinfonie»

«Bonne année!» Starten Sie das neue Jahr mit französischer Musik –

mit drei magnifiken Meisterwerken, wie sie verführerischer nicht

sein könnten. In seiner Rhapsodie espagnole erträumte sich Ravel ein

derart authentisch klingendes Andalusien, dass diese Musik unweigerlich

Ferienträume evoziert. Ein spanisch-tänzerisches Element

mischte auch Lalo seinem 1876 vollendeten Cellokonzert bei. Den

krönenden Abschluss des Neujahrskonzerts bildet die zehn Jahre

später entstandene, heiss geliebte «Orgelsinfonie» von Saint-Saëns.

Preise: 120 | 95 | 70 | 50 | 25

Neujahrszauber

20 Uhr, traditionelles Feuerwerk im Luzerner

Seebecken nach dem Konzert am 1. Januar 2022

Benützen Sie den Vorverkauf: KKL Luzern T 041 226 77 77

kkl-luzern.ch | karten@sinfonieorchester.ch

Online buchen: sinfonieorchester.ch | Ticket-Line 041 226 05 15

Erstklassiger Klangkörper,

renommierte Dirigenten und Solisten,

internationale Ausstrahlung.

VORAUS-

SCHAUEN UND

TICKETS

SICHERN!



ERLEBEN SIE LEONARD BERNSTEINS LEGENDÄRE MUSIK LIVE AUFGEFÜHRT

ZUM MIT 10 OSCARS ® AUSGEZEICHNETEN FILM IN HD UND MIT ORIGINAL-GESANG

Vorschau

2022

Januar

1./2. Neujahrskonzert mit Dutoit

& Capuçon

15. Galakonzert zum Neujahr

17. Wagner/Loriot: Der Ring

an 1 Abend

30. «Singin’ in the Rain» – in

Concert

CITY LIGHT SYMPHONY ORCHESTRA

ANTHONY GABRIELE · LEITUNG

Februar

5. «Sissi» – der Originalfilm mit

Live-Orchester

5. Seven

11. «Echoes Of Life»

DONNERSTAG, 6. JANUAR 2022

FREITAG, 7. JANUAR 2022

KKL LUZERN · KONZERTSAAL

Infos und Kartenverkauf:

www.citylightconcerts.ch

West Side Story © 1961 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All rights reserved. © A.M.P.A.S.

März

4./5./6. «Pirates of the Caribbean:

Dead Man’s Chest»

12./13. A Circus Symphonie

27. The Hooters – Live at the

Symphony

85



Vorverkauf

Buchen Sie Ihren Lieblingsplatz

einfach unter kkl-luzern.ch.

Sitzplatz

auswählen

Impressum

Nächste Ausgabe Januar 2022

Herausgeberin KKL Luzern Management AG

Redaktion Celia Nosetti, Nicky Van den Bosch

Anzeigen Celia Nosetti, Nicky Van den Bosch

Layout Celia Nosetti, Nicky Van den Bosch

Druck und Produktion Zehnder Print AG

Auflage 15’000

Sicht

auf Bühne

prüfen

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien und teilen

Sie Ihre Eindrücke mit uns.

kklluzern

KKL Luzern

Werbung

Das KKL Luzern bietet Veranstaltern und Firmen

attraktive Werbemöglichkeiten. Bestellen Sie

unverbindlich unser Booklet auf der Website unter

«Ihre Veranstaltung/Werbung». Wir beraten Sie

gerne, +41 41 226 75 15.

Adresse

KKL Luzern, «KKL Klangwelle»

Europaplatz 1, Postfach, 6002 Luzern

+41 41 226 70 70, info@kkl-luzern.ch

kkl-luzern.ch

86

Weitere Vorverkaufsmöglichkeiten:

Ticket-Schalter: Öffnungszeiten siehe Webseite

Ticket-Hotline: +41 41 226 77 77

Konzertkasse: jeweils 1 h vor Veranstaltungsbeginn

Newsletter

Über unseren E-Mail-Newsletter verlosen wir

Tickets für Konzerte im KKL Luzern.

Zudem informieren wir Sie über alle Neuigkeiten

rund um unsere Veranstaltungen.

Registrieren Sie sich jetzt: kkl-luzern.ch.

87



Vorschau Januar–April 2022

KKL Luzern | Konzertsaal

Samstag, 15. Januar 2022 | 15.00 Uhr

Samstag, 15. Januar 2022 | 19.30 Uhr

GALAKONZERT ZUM NEUJAHR

Vor dem legendären Ball der Bälle an der Wiener Staatsoper

gastiert das Wiener Opernball Orchester im KKL

Luzern. Erleben Sie bekannte Operettenmelodien von

Johann Strauss Sohn, Emmerich Kálmán, Franz von

Suppé, Carl Millöcker u.v.a. am Galakonzert zum Neujahr.

Samstag, 29. Januar 2022 | 19.30 Uhr

BALLERINA CLASSICS

Schwanensee – Nussknacker – Dornröschen

Die Slowakische Philharmonie entführt die Konzertbesucher

in die märchenhafte Welt des Balletts. Geniessen Sie die

bezaubernden Ballett-Suiten Schwanensee, Dornröschen

und Nussknacker von Peter I. Tschaikowsky.

Samstag, 12. März 2022 | 19.30 Uhr

Sonntag, 13. März 2022 | 17.00 Uhr

A CIRCUS SYMPHONY «ALIVE»

Im neuen Programm ALIVE der Konzertshow «A Circus Symphony»

verschmelzen klassische Musik und atemberaubende

Akrobatik. Die Philharmonie Baden-Baden begleitet preisgekrönte

Artisten mit Musik von Berlioz, Saint-Saëns, Chopin,

Tschaikowsky und anderen romantischen Komponisten.

Sonntag, 24. April 2022 | 17.00 Uhr

OESCH’S MUSIKANTEN-TREFF

Er ist ein Original, die Bühne seine Wohlfühloase: Hansueli

«Vätu» Oesch. Zusammen mit Melanie präsentiert er seinen

Musikanten-Treff mit den Jungen Original Oberkrainer, dem

Trio Oesch-Meier-Lehmann, dem Jodlerquartett Alpenrösli

Heimenschwand und natürlich Oesch‘s die Dritten.

ˇ

Samstag, 30. April 2022 | 19.30 Uhr

PASTORALE IN BILDERN

Tobias Melle präsentiert die Schweizer Premiere der

neusten Sinfonie in Bildern, Beethovens «Pastorale in

Bildern». Dabei feiert das Prague Royal Philharmonic

sein Luzerner Debüt. Josef Špacek interpretiert im ersten

Konzertteil Beethovens Violinkonzert in D-Dur.

Informationen und Tickets

obrassoconcerts.ch | Tickethotline 041 361 62 62

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine