01.10.2021 Aufrufe

Wendelstein + Schwanstetten - Oktober 2021

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

MITTEILUNGSBLATT

WENDELSTEIN

Oktober 2021

+ SCHWANSTETTEN 53. JAHRGANG

©drubig-photo - stock.adobe.com

Raus Herbst

in

den


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Vorwort des

Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Deutsche Bahn plant ein ICE-Ausbesserungswerk in der Metropolregion

Nürnberg. Von neun näher untersuchten Standorten sollen nach bisherigen

Informationen drei ins Raumordnungsverfahren gehen.

Geplantes ICE-Werk

Die drei Bereiche „Muna Feucht“, „Fläche südlich Muna Feucht“ sowie Harrlach

(Allersberg/Roth/Pyrbaum) liegen in unmittelbarer Nähe zur Marktgemeinde

Wendelstein. Bei allen drei Bereichen müsste in erheblichem Umfang

in den Bannwald eingegriffen werden. Es verdichten sich die Hinweise, dass

die Entmunitionierung und Entgiftung der Muna nicht machbar ist. Von der

Deutschen Bahn bzw. der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA)

kommen hierzu bislang keine Informationen.

Der Bayer. Ministerpräsident Dr. Markus Söder hatte sich mit Erfolg dafür

eingesetzt, dass der primäre Wunschstandort „Altenfurt/Fischbach“ der

Deutschen Bahn aus dem Verfahren genommen wurde. Die dort verwendeten

Argumente gegen eine ICE-Werk-Ansiedlung treffen gleichermaßen auf die

drei noch im „Verfahren“ befindlichen Standorte zu.

Ich habe dem Bayer. Ministerpräsidenten mitgeteilt, dass es nicht verständlich

ist, warum die Schutzgüter „Mensch“ und „Natur“ auf dem Stadtgebiet

Nürnberg anders bewertet werden als in den südlich davon gelegenen

Landkreisen Roth und Nürnberger Land.

Gleichzeitig habe ich Dr. Markus Söder sehr eindringlich gebeten, auf die

Deutsche Bahn einzuwirken, damit Standorte in die näheren Untersuchungen

genommen werden, welche auf die Schutzgüter „Mensch“ und „Natur“

deutlich geringere Auswirkungen haben. Bei den derzeit angedachten

Standorten sind hier nachhaltige Schäden zu erwarten, die wohl kaum

mehr zu heilen wären.

Die Deutsche Bahn habe ich aufgefordert, im Rahmen einer Bürger-Informationsveranstaltung

offenen Fragen zu beantworten. Sobald ich den Termin

bekommen habe, werde ich diesen bekanntgeben.

Dank an Ferienprogramm-Macher

Unter Beachtung der „Corona“-Regelungen (Hygienekonzepte etc.) war

es möglich, ein Sommer-Ferienprogramm anzubieten. Damit trugen unser

Kinder- und Jugendbüro sowie einige Vereinen wieder zu einer Bereicherung

der schulfreien Zeit bei. Die Kinder konnten aus 67 Angeboten auswählen.

Ich bedanke mich bei allen, die sich beim Ferienprogramm engagiert haben.

Erweiterung Grundschule Großschwarzenlohe

Der Markt Wendelstein wird weiterhin sehr viel Geld in Bildungs- und

Betreuungseinrichtungen unserer Kinder investieren. Die Marktgemeinde

nimmt mit der Grundschule Schwarzenlohe seit Herbst 2020 am Pilotprojekt

„Kooperativer Ganztag“ (Kombimodell) teil. Für die ganztägige Betreuung

sind weitere Räumlichkeiten notwendig. Dabei soll das Grundschulgebäude

in Großschwarzenlohe auch wegen dem Anstieg der dortigen Schülerzahlen

erweitert werden. Derzeit wird mit den zuständigen Stellen das Raumprogramm

erstellt und die Förderung geprüft. Sobald die Einzelheiten geklärt

sind, wird die Planung für die Erweiterung der Grundschule Großschwarzenlohe

im Marktgemeinderat vorgestellt.

Verkehrsbefragung

Wie ich bereits berichtet habe, lässt der Markt Wendelstein einen Verkehrsentwicklungsplan

erstellen. Damit hierfür aktuelle Daten zur Verfügung stehen,

wurde an zwei Tagen Ende September eine Verkehrszählung im Gemeindegebiet

durchgeführt. Am Dienstag, 12. Oktober wird eine ergänzende

Befragung der Verkehrsteilnehmer

vorgenommen. Ich bitte

alle, die angehalten werden, den

Fragestellern schnell und unkompliziert

Auskunft zu geben. Ihre

Mitwirkung ist wichtig, damit

wir aus erster Hand aktuelle

Informationen erhalten.

Kein Seniorennachmittag im

November

Ich habe den im November

geplanten Seniorennachmittag

in der Rangauhalle auch in diesem

Jahr schweren Herzens abgesagt.

Den weit über 300 älteren Mitbürgerinnen

und Mitbürgern können

die Vorgaben, wie Mund/Nasenbedeckung

und Abstand halten,

nicht zugemutet werden. Soweit

es im Frühjahr Möglichkeiten

gibt, den beliebten Nachmittag

in der Rangauhalle im gewohnten

Rahmen nachzuholen, werden wir

diese Chance ergreifen.

Weihnachtsmarkt abgesagt

Der Wendelsteiner Weihnachtsmarkt

wird 2021 ebenfalls nicht

stattfinden. In der Praxis sind die

„Corona“-Vorgaben (Alkoholverbot,

nur begrenzte Anzahl von

Ständen, Abstand, abgegrenzte

Bereiche etc.) kaum umsetzbar.

Unseren Vereinen und allen

Beteiligten/Ausstellern ist der

Aufwand nicht zuzumuten. Die

Regeln würden auch den Besuchern

keinen Spaß machen. Es

wäre nicht der Weihnachtsmarkt,

dessen Atmosphäre wir kennen

und schätzen.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Herzlichst

Ihr

Werner Langhans

Erster Bürgermeister

2

OKTOBER 2021


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Geschenk zur Einschulung

Bürgermeister Werner Langhans

besuchte Klasse 1a in Wendelstein

Die Anzahl der Erstklässler in der Marktgemeinde Wendelstein ist im

Vergleich zum Vorjahr erneut angestiegen. In den Grundschulen Wendelstein,

Schwarzenlohe (Großschwarzenlohe und Kleinschwarzenlohe) und

Röthenbach b. St. W., sowie in der Waldorfschule wurden insgesamt

195 Erstklässler (Vorjahr: 178) eingeschult. Alle ABC-Schützen bekamen

von der Marktgemeinde Wendelstein als Willkommensgeschenk ein

Buntstifte-Set.

In diesem Jahr besuchte Bürgermeister Werner Langhans die Klasse 1 a der

Grundschule in Wendelstein. Die 26 Erstklässler mit ihrer Lehrerin Ellen Kelsch

und Schulleiterin Ulrike Eurich freuten sich über das Buntstifte-Set, wofür sich

die Erstklässler herzlich bedankten.

Bürgermeister Werner Langhans erinnerte an seine eigene Einschulung. Er rief

die Grundschüler dazu auf, stets neugierig zu sein und natürlich auch fleißig

zu lernen. In der Marktgemeinde finden die Kinder beste Voraussetzungen in

Altspeisefettsammlung

„Jeder Tropfen zählt“

künftig auch in Wendelstein

Der Landkreis Roth wird die bisherige Pilotsammlung

von „Jeder Tropfen zählt“ bis zum Ende des

Jahres auf den gesamten Landkreis ausweiten.

Dabei werden Altspeisefette und -öle aus Privathaushalten

gesammelt. Ende 2018 wurde das

Sammelsystem im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung

Umwelt geförderten Nachhaltigkeitsprojektes im südlichen Landkreis

Roth, sowie in Erlangen und Fürth getestet.

Mit der Sammlung werden u. a. die öffentlichen Kanal- und Abwassersysteme

geschützt und ein wertvoller nachhaltiger Rohstoff zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen

genutzt. Aus den Altfetten und -ölen, auch der Wendelsteiner

Haushalten, wird Biodiesel hergestellt. Dieser hat eine über 90 Prozent bessere

CO2-Bilanz als konventioneller Diesel.

Ab November 2021 wird an jeden Haushalt in der Marktgemeinde Wendelstein

ein 1,2 Liter fassender Sammelbehälter und ein Informationsflyer verteilt. Die

Behälter sind ansprechend gestaltet, wertig und leicht handhabbar. Sie sind

hitzeresistent und haben eine Füllstandsanzeige sowie eine Beschriftung zur

Handhabung. Die Behälter sind auch mit Blindenschrift versehen.

Ab Dezember 2021 können die vollen Behälter dann an dauerhaft zugänglichen

Sammelautomaten in Wendelstein abgegeben und direkt gegen leere Behälter

ausgetauscht werden. Dadurch kann jeder Wendelsteiner Haushalt ganz einfach

mitsammeln.

Genaue Informationen zum Sammelsystem und zu den Standorten der

Sammelautomaten folgen in der November- bzw. Dezember-Ausgabe.

Sie werden zudem unter www.wendelstein.de veröffentlicht.

Wer sich vorab schon über die Sammlung informieren möchte, findet alle

Details auf www.jeder-tropfen-zaehlt.de.

Standort Umweltmobil /

Abgabe Problemabfälle

Problemabfälle sind beispielsweise: Chemikalien, Energiesparlampen, Gerätebatterien/Akkus,

Halogenlampen, Holzschutzmittel, Insektizide/Pestizide, Leuchtstoffröhren,

Nagellack, -entferner, Terpentin & Verdünner, PU-Schaumdosen,

Quecksilber, Spiritus/Waschbenzin, Spritzmittel, Ölfilter.

Kostenlose Abgabe in haushaltsüblichen Mengen.

Termin und Standort des Umweltmobils:

Montag, 25.10.2021, 11.30 – 12.00 Uhr, Kleinschwarzenlohe (Rangauhalle

Parkplatz)

An die 26 Grundschüler der Klasse 1 a der Grundschule Wendelstein überreichte

Bürgermeister Werner Langhans persönlich das Buntstifte-Set, das alle ABC-Schützen

in der Marktgemeinde Wendelstein bekommen.

den Schulen vor, wies der Bürgermeister auf die hervorragende Ausstattung der

Bildungseinrichtungen hin. Die Kinder zeigten, dass sie in den ersten Schultagen

bereits einiges gelernt hatten.

Textilwaren - Heidi Karg

Herbst-Knüller

Unser Angebot für sie vom 12. bis 16.10.2021

je 100g

1,29 €

Freitag 8.10.2021

Schäufele mit Kloß

Freitag 15.10.2021

Spanferkel mit Kloß

Freitag 22.10.2021

Schaschlikbratwürste

Freitag 29.10.2021

Gefüllte Kalbsbrust

mit Kloß

CORDON-BLEU

GEFÜLLT MIT:

• Klassisch:

Gouda u. Schinken

WIR KOCHEN FREITAGS

Wolle, Wäsche, Kurzwaren

Hauptstraße 35, 90530 Wendelstein, Tel. 09129 - 50 14

• Schwarzwälder-Schinken

und Camembert

• Fränkisch:

Senf, Zwiebel und ger. Bündle

Abholung zwischen

11.30 u. 12.30 Uhr.

Wir bitten um

Vorbestellung!

J. Billner • Schwander Str. 10a • 90530 Wendelstein • Tel. 09129-6462

Öffnungszeiten: Di - Fr 7:30 - 18:00 Uhr • Sa 7:30 - 12:00 Uhr

UNSER SPEZIAL

IMMER FREITAGS

OKTOBER 2021

3


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Erfolgreiche Ausbildung im Rathaus

Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans beglückwünschte zwei Nachwuchskräfte

Der Markt Wendelstein ist mit

seinen Einrichtungen bestrebt,

die benötigten Fachkräfte selbst

auszubilden. Jüngstes Beispiel

sind Stefanie Betz und Nicola

Jansen. Die junge Frau und der

junge Mann absolvierten die dreijährige

Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten

in der

Kommunalverwaltung erfolgreich.

Dazu gratulierte Wendelsteins

Bürgermeister Werner Langhans

mit einem kleinen Präsent.

Während ihrer Ausbildung lernten die

beiden Nachwuchskräfte die verschiedenen

Abteilungen im Rathaus kennen. Die theoretischen Kenntnisse wurden

in der Berufsschule und durch die Bayerische Verwaltungsschule vermittelt.

Die Ergebnisse bestätigten das Ausbildungskonzept im Rathaus und der Schule

sowie den Fleiß und das Interesse der beiden Auszubildenden.

Bürgermeister Werner Langhans, Personalreferent Marko Beer (Zweiter von links) und Hauptreferatsleiter Roland Bammes (Zweiter von

rechts) gratulierten Stefanie Betz (rechts) und Nicola Jansen (links) zur erfolgreichen Ausbildung als Verwaltungsfachkraft.

Die beiden jungen Leute wurden von der Marktgemeinde in das Angestelltenverhältnis

übernommen. Stefanie Betz ist als Sachbearbeiterin im Bau-, Umwelt

und Verkehrsreferat und Nicola Jansen als Sachbearbeiter im Finanzreferat tätig.

Kinder löcherten Bürgermeister

„Sprechstunde im Sitzungssaal“ zum Abschluss des Wendelsteiner Ferienprogramms

Beim Angebot „Dance’n’Fun“ zeigten die Kinder Bürgermeister Werner Langhans ihre Choreografie.

Das Wendelsteiner Kinder- und Jugendbüro hatte für die Sommerferien

ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. 63 Angebote

wurden zusammen mit einigen Vereinen und Organisationen angeboten.

Insgesamt nahmen 150 Kinder an den verschiedenen Aktionen teil.

Beim Angebot „Dance’n’Fun“ zeigten die Kinder Bürgermeister Werner Langhans

ihre Choreografie. Das Gemeindeoberhaupt war beeindruckt von den

schwierigen Tanzschritten, die die Kinder in kurzer Zeit erlernt hatten. Kurzerhand

ließ er sich von den Expertinnen selbst in die Choreografie einweisen.

Mit der „Bürgermeistersprechstunde“ ist das Sommerferienprogramm zu Ende

gegangen. Im Sitzungssaal des Neuen Rathauses stand der Wendelsteiner

Bürgermeister den Teilnehmern Rede und Antwort. Die Kinder hatten eine große

Bandbreite an Fragen vorbereitet. Diese reichten von persönlichen Fragen an

den Rathauschef bis hin zu den Aufgaben und Maßnahmen in der Marktgemeinde

Wendelstein.

Werner Langhans nahm sich viel Zeit, um geduldig auf alle Fragen der Kinder

einzugehen. Sie erfuhren dabei viel Interessantes und Wissenswertes über die

Gemeinde und die Aufgaben des Bürgermeisters. Das Gemeindeoberhaupt

machte deutlich, dass nicht alles Wünschenswerte finanzierbar und manches

daher nicht umsetzbar ist. Zum Abschluss dankte er den Kindern für das Interesse

und wünschte einen guten Start ins neue Schuljahr.

Kein Weihnachtsmarkt –

Veranstaltung im Wendelsteiner Altort fällt auch dieses Jahr aus

4

Der Wendelsteiner Weihnachtsmarkt findet auch in diesem Jahr nicht

statt. Bürgermeister Werner Langhans gab bekannt, dass die rechtlich

vorgeschriebenen Einschränkungen einen Weihnachtsmarkt im Altort,

wie man ihn sich als Besucher wünscht, nicht möglich machen.

Die Vorgaben zum Infektionsschutz beeinflussen nach wie vor das öffentliche

Leben. Deshalb mussten 2021 erneut alle größeren Veranstaltungen, wie die

Kirchweihen, abgesagt werden. Dies trifft nun auch auf den beliebten Weihnachtsmarkt

im Wendelsteiner Altort zu.

Die notwendigen Auflagen würden die zweitägige Veranstaltung sehr stark

einschränken. Eine Durchführung macht deshalb für Standbetreiber, Aussteller

OKTOBER 2021

und Besucher wenig Freude und macht deshalb auch keinen Sinn.

Die Regelungen und Vorgaben, wie Einzäunung des Geländes, Einlasskontrolle,

zwingende Beachtung der 3-G-Regel, getrennter Ein- und Ausgang, Einbahnstraßenregelung

im Gelände, Abstandregelungen und Alkoholverbot, lassen ein

weihnachtliches Ambiente in der gewohnten Form nicht zu.

Für die Standbetreiber stünde der immense Aufwand in keinem Verhältnis zum

Nutzen. Die Besucher könnten nicht im gewohnten Umfang feiern und keine

weihnachtliche Stimmung genießen. Der dem Wendelsteiner Weihnachtsmarkt

angeschlossene Kunsthandwerkermarkt entfällt damit ebenfalls.


20JAHRE

FITNESSCLUB

Auch nach 20 Jahren, und trotz

Pandemie, nicht müde geworden und

voll motiviert für Euch da!

Das Team von Jump sagt Danke und

freut sich auf noch viele gemeinsame,

fitte und schmerzfreie Jahre mit Euch!

JUBILÄUMSTAGE IM JUMP FITNESSCLUB

Jetzt reinschauen, Jubiläumsangebot sichern,

den Herbst aktiv genießen und bis zu

€ 194,90 sparen!

(Gültig bis 17.10.2021)

DEIN WEG ZUM ZIEL

Im Wenden-Center

Richtwiese 4

90530 Wendelstein

Tel. 09129/909998-0

info@jump-fitnessclub.de

www.jump-fitnessclub.de


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Pflanzenüberhang - Appell an Grundstücksbesitzer

Haben Sie sich nicht selbst schon einmal geärgert, wenn Sie wegen eines

überhängenden Astes oder Strauches den sicheren Gehweg verlassen

und auf die Straße ausweichen müssen. Noch dazu, wenn es geregnet

hat und bei der kleinsten Berührung mit dem überhängenden Grün die

Kleidung nass wird.

Aus gegebenem Anlass werden deshalb die Grundstücksbesitzer darauf

aufmerksam gemacht, dass sie verpflichtet sind, dafür Sorge zu tragen, dass

Hecken, Äste, Sträucher und sonstige Pflanzenteile nicht in den öffentlichen

Verkehrsraum hineinragen. Dazu gehören auch Geh- und Radwege, Parkbuchten

und die Straßenrinne. Fußgänger, Rad- oder Autofahrer können dadurch behindert

oder gefährdet werden und das Wasser in der Straßenrinne kann nicht

mehr richtig ablaufen.

Vor allem dürfen Verkehrszeichen, Verkehrsanlagen (z.B. Ampeln) sowie Straßenlampen

und Schilder mit Straßennamen nicht von überhängenden Ästen

verdeckt werden.

Der Luftraum über Fahrbahnen und Parkstreifen muss daher in einer lichten

Höhe von mindestens 4,5 Meter und über Geh- und Radwegen für eine Durchgangshöhe

von mindestes 2,5 Meter bis zur Grundstücksgrenze von Bewuchs

freigehalten werden.

Der Sinn dieser Vorschrift ist, aber nicht nur in dem Schutz der Verkehrsteilnehmer

und deren Fahrzeuge oder der Einsehbarkeit von Verkehrszeichen zu

sehen, sondern auch in der in Notfällen erforderlichen raschen Auffindbarkeit

und vollständigen Lesbarkeit von Straßennamenschilder und Hausnummern.

Wir danken den Grundstücksbesitzer für deren Verständnis. Der Markt Wendelstein

hat bei dieser Aufforderung zur Beseitigung des Pflanzenüberhangs keinen

Ermessensspielraum. Er ist nicht nur berechtigt, sondern sogar verpflichtet,

notfalls kostenpflichtige Zwangsmaßnahmen einzuleiten, wenn der Anlieger

nicht selbst für entsprechende Verhältnisse sorgt.

Energiewende vor Ort

Einbau von stromsparenden Heizungsumwälzpumpen

Der Markt Wendelstein und seine Gemeindewerke fördern seit langem

die Energiewende und den Klimaschutz vor Ort. Bereits 2013 legte die

Marktgemeinde ein CO2-Minderungsprogramm auf. Dieses wird von der

Bevölkerung sehr rege in Anspruch genommen. Der Marktgemeinderat

hat es mittlerweile auf 26 Fördersegmente, aufgeteilt in fünf Fachbereiche,

erweitert.

Moderne Hocheffizienzpumpen laufen nur, wenn sie tatsächlich gebraucht werden.

Sie passen ihre Pumpengeschwindigkeit dem Wärmebedarf an. Wenn keine Wärme

benötigt wird, schaltet sich die Hocheffizienzpumpe ab. So ist es möglich, den

Strombedarf um bis zu 70% zu reduzieren und die Umwelt zu schonen.

Der Markt Wendelstein fördert den Austausch von alten Heizungsumwälzpumpen

in neue Hocheffizienzpumpen, welche den jeweils gültigen, aktuellen

Energie-Effizienz-Index erfüllen. Der EEI gilt als zentrale Orientierungsgröße

für den Stromverbrauch einer Pumpe und die höchstmögliche Energieeffizienzklasse

(derzeit A).

Antragsberechtigt sind Privatpersonen und gemeinnützige Organisationen, die

an der zu fördernden Lieferstelle Stromkunden der Gemeindewerke Wendelstein

sind und sich verpflichten für weitere 3 Jahre ab Kaufdatum den Strom von

den Gemeindewerken Wendelstein zu beziehen. Es werden nur neue Geräte

gefördert, die in ein Gebäude eingebaut werden, das sich im Gemeindegebiet

Wendelstein befindet.

Falls der Antragsteller nicht Eigentümer

des Objektes ist, muss dessen

Zustimmung bei Antragstellung

vorliegen.

Eine Förderung für zurückliegende

Anschaffungen kann maximal für

das vorangegangene Jahr gewährt

werden. Der für den Einbau einer

Hocheffizienzpumpe wird mit insgesamt

also mit 75,- Euro gefördert (50

Euro Markt Wendelstein und 25 Euro

Gemeindewerke Wendelstein).

Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag (www.wendelstein.de/

CO2-Minderungsprogramm, Programmpunkt 12), ist zusammen mit der

Rechnung, dem Zahlungsbeleg und der Herstellerbestätigung über den

Energie-Effizienz-Index der Pumpe per Mail info@wendelstein.de,

Fax 09129/401-206 oder Post an den Markt Wendelstein, Schwabacher

Straße 8, 90530 Wendelstein, zu übermitteln.

Bei Rückfragen steht das Bau- und Umweltreferat des Marktes Wendelstein

unter der Telefonnummer 09129/401-194 gerne zur Verfügung.

Der Markt Wendelstein fördert im Rahmen seines CO2-Minderungsprogramms

den Einbau von stromsparenden Heizungsumwälzpumpen.

6

Virtueller Infoabend der Gemeindewerke Wendelstein

PV-Anlage, Wärmepumpe und Wallbox – alles aus einer Hand

Gemeinsam mit der iKratos Solar- und Energietechnik

GmbH haben die Gemeindewerke Wendelstein

bereits über 50 Photovoltaikanlagen in Betrieb

genommen.

In Verbindung mit der Eigenstromproduktion vom

Dach gerät das Thema Wärmepumpe immer mehr

in den Vordergrund.

Die Gemeindewerke Wendelstein legen großen Wert auf eine ganzheitliche

Kundenbetreuung. Aus diesem Grund erweitern die Gemeindewerke die Zusammenarbeit

mit iKratos und ergänzen das Produktportfolio um den Vertrieb und

den Einbau von Wärmepumpen.

OKTOBER 2021

Dienstag

9. November

2021 – bitte

anmelden

Virtueller Infoabend

Neben den Informationen zu PV-Anlagen und Wärmepumpen referieren die

Gemeindewerke auch über die Möglichkeit zum Einbau einer Wallbox für zuhause.

Am Dienstag 09.11.2021 findet hierzu um 18.00 Uhr ein virtueller Informationsabend

zu den Themen PV-Anlage, Wärmepumpe und Wallboxen statt.

Dauer ca. eine Stunde.

Anmeldung per E-Mail notwendig:

Gemeindewerke.Vertrieb@wendelstein.de

Begrenzte Teilnehmeranzahl. Den Zugangslink erhalten Sie im Nachgang.

Infos bei den Gemeindewerken Wendelstein, Tel. 09129/401-285

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Bereits 10.000 Kilometer für den Klimaschutz

Wendelstein: Aktion „STADTRADELN“ läuft noch bis 30. September

Die Aktion STADTRADELN in Wendelstein ist gut angelaufen. Zur Auftaktveranstaltung

kamen rund 30 radbegeisterte Teilnehmer.

Stellvertretender Bürgermeister Willibald Milde freute sich, dass sich beim

STADTRADELN so viele Wendelsteiner aktiv engagieren. Die Meier-Alltagsradler

mit Klaus Tscharnke unterstützen die Aktion. Das Wetter spielte zum Auftakt auch

mit. Die drei geführten Radtouren waren speziell für Familien, für Mountainbiker

oder für sportliche Radler konzipiert und für alle Altersgruppen geeignet.

Der Markt Wendelstein und die Radler-Initiative hoffen auf eine rege Teilnahme

beim STADTRADELN. Mittlerweile sind die knapp 90 Teilnehmer aktiv dabei

und treten in die Pedale. Sie haben bereits über 10.000 Kilometer erradelt. Die

Aktion lief bis 30. September.

Kilometernachträge für registrierte Nutzer sind bis 7. Oktober möglich

unter www.stadtradeln.de/wendelstein.

Weitere Infos auch unter 09129 / 401-143 und unter

www.wendelstein.de/radfahren.

Bei gutem Wetter fanden sich etliche Radbegeisterte zu den geführten Radtouren ein.

Verkehrsentwicklungsplan in Wendelstein

Verkehrsbefragung am 12. Oktober

Der Markt Wendelstein lässt derzeit einen

Verkehrsentwicklungsplan erstellen. Damit

hierfür aktuelle Daten zur Verfügung stehen,

wurde am Dienstag, 28. und Donnerstag, 30.

September eine Verkehrszählung im Gemeindegebiet

Wendelstein durchgeführt. Vielen Dank

für die tatkräftige Unterstützung.

Anschließend findet am Dienstag, 12. Oktober eine

ergänzende Befragung der Verkehrsteilnehmer statt.

Der Markt Wendelstein bittet die Verkehrsteilnehmer,

die angehalten werden, um sachgerechte Auskunft.

Eine Mitwirkung ist wichtig, um aktuelle Informationen

zu bekommen.

STEAK-WELTREISE

IM BARDOLINO

ANZEIGE

Fleisch-Liebhaber können es kaum erwarten. Die Steakwochen stehen im

Bardolino wieder an. Sie gehören zu den beliebtesten kulinarischen Themenwochen

des Jahres.

Begeben auch Sie sich bis 17. November auf eine kulinarische Weltreise

mit vielen Premium-Fleischsorten aus aller Welt wie das Chateaubriand vom

Charolais-Rinderfilet aus Frankreich, das „Silver Fern Farms“ Prime Steer Filet aus

Neuseeland, die berühmte Bistecca alla Fiorentina (T-Bone Steak) aus Italien

sowie das argentinische Rinderfilet.

Oder probieren Sie doch das US Ribeye

Steak oder den US Beef Burger

nach hauseigenem Rezept mit Sauce

Bernaise. Wer es kreativ mag, kommt in

den Genuss der „Chuleta“ vom Ibérico-

Schwein aus Spanien zubereitet mit

Zartbitterschokolade, Pfeffer und Koriander.

Am 7. Oktober geht’s los.

Besonderes Highlight: Chuleta vom Ibérico Schwein mit

Zartbitterschokolade, Pfeffer und Koriander

Wir haben das Platzangebot im Innenbereich

reduziert. Wir bitten daher um

Tischreservierung. Die Terrasse wird

aller Voraussicht nach bis Mitte/Ende

Oktober geöffnet bleiben. Wärmende

Decken halten wir vor.

Restaurant Bardolino …

wo Genießer zu Hause sind.

OKTOBER 2021

7


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Partnerschaftsjubiläum – Zukowo – Saint Junien - Wendelstein

Fotoausstellung zum Jubiläum von 2001 bis 2021

Bereits am 27. August 2021 wurde die Fotoausstellung „Eine Reise durch

die Partnerstädte“ in der Gemeindebibliothek eröffnet. Bis 31.12.2021

kann die Fotoausstellung zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besucht

werden. Die Zeit der Vorbereitung und des Wartens hat sich gelohnt, so

Doris Neugebauer im Gespräch mit Helga Löhlein, Leiterin der Bibliothek.

Foto: Didier Roy

„Eine Reise durch die Partnerstädte“

Die Fotos zeigen Sehenswürdigkeiten, Landschaften und Impressionen aus

den Partnerstädten und geben Einblicke in die Lebensart der Bürgerschaft. Die

Bedeutung von Geschichte für die Gegenwart, der Umgang mit Erinnerung und

Gedächtnis bilden das Leitmotiv der Fotoausstellung.

Eröffnung der Ausstellung

Bürgermeister Langhans hat die Fotoausstellung zum Jubiläum anlässlich des

Radlerempfangs zum Jubiläum feierlich eröffnet. Er begrüßte die Gäste aus

Zukowo und Saint Junien und dankte dem Heimatverein „Unteres Schwarzachtal

e.V.“, Doris Neugebauer (Partnerschaftsbeauftragte) sowie Helga Löhlein

(Leiterin Gemeindebibliothek) und Uwe Pfeiffer (Lichtblitz Pfeiffer) für die

Gestaltung und Umsetzung der Ausstellung. Gefördert wurde das Projekt vom

Deutsch-Französischen Bürgerfonds. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds

berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft

und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen.

Die Ausstellung macht spürbar, was es heißt, Europäer zu sein. Die Fotos wurden

zum großen Teil durch Teilnehmer der Radfernfahrten nach Zukowo und Saint

Junien (Jean-Claude Bernard, Jürgen Drössler, Didier Roy, Jochen Vomhof) zur

Verfügung gestellt.

Ich freue mich, dass die Ausstellung nun endlich im Beisein der Vertreter

unserer Partnerstädte eröffnet werden konnte. Die Fotoausstellungen und die

dazugehörigen Begleitbroschüre richten sich an die breite Öffentlichkeit. Wir

möchten mit diesen Fotos über die trikommunalen Partnerschaft informieren

und Besucher sensibilisieren. Die Ausstellung ist so aufgebaut, dass sie für

interessierte Bürger und Bürgerinnen möglichst verständlich und emotional

ansprechend ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Doris Neugebauer

Partnerschaftsbeauftragte

Heimatverein „Unteres Schwarzachtal e.V.“

Wendelstein sucht das

Wendelsteiner Christkind 2021/22

Seit über 25 Jahren erfreut das Wendelsteiner Christkind im Advent

Groß und Klein mit dem Prolog und kleinen Geschenken. Organisiert

und getragen vom Bund der Selbstständigen, Ortsverband Wendelstein,

ist der Besuch des Christkinds seit jeher fester Bestandteil vieler Veranstaltungen

in und um Wendelstein.

Im vergangenen Jahr hat sich gezeigt: Auch und vor allem in schwierigen Zeiten

kann und will Wendelstein auf sein Christkind nicht verzichten.

Sicherlich wird auch dieser Advent noch nicht wieder so sein, wie vor der

Pandemie, aber wir sind zuversichtlich, weihnachtlichen Glanz und Vorfreude auf

der einen oder anderen Veranstaltung oder auf Märkten verbreiten zu können.

Und nicht zuletzt sind auch die Grußkarten des Christkindes ein begehrtes

Sammelobjekt, die mit Unterstützung der Wendelsteiner Gewerbetreibenden

überall im Ort verteilt und ausgelegt werden.

Der Bund der Selbstständigen, Ortsverband Wendelstein, nimmt ab sofort

Bewerbungen entgegen. Das Wendelsteiner Christkind sollte zwischen 16 und

20 Jahre alt sein und möglichst schon ein wenig Bühnenerfahrung besitzen.

Selbstbewusstsein und freies Sprechen, Zuverlässigkeit und Flexibilität sind

wichtige Voraussetzungen. Du hast Freude am Umgang mit großen und kleinen

Menschen und idealerweise wohnst Du auch in der Marktgemeinde.

Wenn Du das Amt des Wendelsteiner Christkindes übernehmen

möchtest, freuen wir uns auf Deine Bewerbung bis 15. Oktober an:

8

PERSÖNLICHE BERATUNG

GROSSE AUSWAHL

OKTOBER 2021

PERFEKTER SERVICE

FAIRE PREISE

Sperbersloher Str. 5 • 90530 Wendelstein

Fon 09129 / 27 87 57 • Fax 09129 / 27 87 47

info@creativ-boeden.de

Bund der Selbstständigen

Ortsverband Wendelstein

Aktion Wendelsteiner Christkind

Antonio Moranta

09129 / 278757

amoranta@creativ-boeden.de

Übrigens: Auch Auftrittstermine können bereits vereinbart werden!

Antonio Moranta


UNSER SENIOREN-EXTRA

VP VERBUND PFLEGEHILFE GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG

24 STUNDEN ARBEIT –

DER SYSTEMATISCHE BETRUG AN DER

HÄUSLICHEN PFLEGE

©Alexander Raths - stock.adobe.com

(ots) Im Juni wurde die lang überfällige Pflegereform beschlossen. Seitdem

hagelt es Kritik von vielen Seiten. Knapp 75 Prozent der Pflegepersonen in

Deutschland wurden dabei völlig vergessen: pflegende Angehörige. Deren

Ausbeutung verlagert sich stellenweise auf günstige 24-Stunden-Pflegekräfte

aus dem Ausland. Schuld daran ist das deutsche Pflegesystem.

Sei es bei der Corona-Politik, der Vergabe von finanziellen Unterstützungen

oder der Anerkennung für ihre Arbeit; pflegende Angehörige werden von der

Gesellschaft und der Politik prinzipiell nicht mitgedacht. Und das, obwohl sie

knapp 75 Prozent der Pflegebedürftigen in Deutschland versorgen - ein Skandal.

Die systematische Benachteiligung und der Betrug um Entlastungsleistungen

erschweren die häusliche Pflege enorm.

Viele Angehörige sehen sich daher gezwungen, auf Hilfe aus dem Ausland

zurückzugreifen - die sogenannte 24-Stunden-Pflege. Aufgrund der mangelnden

Bezuschussung durch die Pfl egekassen und die generell hohe fi nanzielle

Belastung der pflegenden Angehörigen fällt die Entlohnung für die 24-Stunden-

Pflegekräfte jedoch mitunter sehr niedrig aus. Die Ausbeutung in der Pflege

verschiebt sich so von den Angehörigen auf die ausländischen Betreuungskräfte.

Wo liegen die Fehler im deutschen Pflegesystem, die diesen Schritt für Familien

nötig machen?

Ignoranz statt Anerkennung in der neuen Pflegereform

Alle sind sich einig: Das deutsche Pflegesystem muss grundlegend reformiert

werden. Und doch liest sich die aktuelle Version der Pflegereform, als würde

es in Deutschland keine häusliche Pflege geben. Ursprünglich geplante Erhöhungen

des Pflegegelds oder des Budgets für Tagespflege tauchen mittlerweile

nicht mehr darin auf. Auch die Einführung des Entlastungsbudgets wurde

wieder gestrichen. Einzig eine Erhöhung der Leistungen zur Finanzierung von

Pflegediensten für die medizinische Versorgung wird kommen - als Ausgleich

der gestiegenen Kosten.

10

OKTOBER 2021


Jochen Sands

UNSER SENIOREN-EXTRA

Digital © Vision

Antrag abgelehnt - das System Pflegekasse

Auch systematische Ungerechtigkeit ist in der häuslichen Pflege ein bekanntes

Phänomen. Denn neben den alltäglichen Belastungen durch Care-Arbeit

sehen sich pflegende Angehörige auch mit wahren bürokratischen Kämpfen

konfrontiert. „Regelmäßig melden sich Betroffene wegen abgelehnter Anträge

bei unserer Beratung. Wenn die Ablehnung auch noch unrechtmäßig war, ist

ihnen das oft nicht mal bewusst“, schildert Johannes Haas, Geschäftsführer

beim Verbund Pflegehilfe, die prekäre Lage.

Und auch im Gespräch mit Markus Karpinski, Anwalt für Pflegerecht, wird deutlich,

dass eine Ablehnung nicht immer bedeutet, dass kein Anspruch besteht:

„Das ist ein Weg Geld einzusparen, wenn die Pflegekasse Anträge ablehnt

und dann wartet, bis der Neuantrag kommt. [...] Das hat System, das ist kein

Zufall“, beschreibt Karpinski seine Erfahrungen mit dem Vorgehen der Kasse.

- stock.adobe.com

©fizkes

Ausweg 24-Stunden-Pflege - Verlagerung der Ausbeutung

Diese Systemfehler sorgen für unzureichende finanzielle Mittel, mangelhafte

Entlastung und zeitaufwendige Prozesse. Letztendlich sehen sich viele Familien

dazu gezwungen, die Versorgung ihrer Angehörigen ohne Unterstützung des

Pflegesystems sicherzustellen. Der Mangel an gesetzlichen Regelungen für die

24-Stunden-Pflege bedeutet dann oft eine Verlagerung der Ausbeutung von den

Familien auf die ausländischen Betreuungskräfte. Damit dieser Teufelskreis ein

Ende findet, sollte die Bundesregierung ihre Ideen für die geplante Pflegereform

überdenken und für einen Systemwechsel sorgen, der vor allem Pflegebedürftigen

und ihren Angehörigen wirklich zugutekommt.

Verbund Pflegehilfe

Der Verbund Pflegehilfe berät seit 2008 Pflegebedürftige und deren Angehörige

kostenlos zu den verschiedenen Angeboten für ein selbstbestimmtes Leben im

Alter. Mit 130 Beraterinnen und Beratern und 600.000 Gesprächen allein im

Jahr 2020 betreibt er die größte Pflegeberatung Deutschlands.

Sibell Turus

Unser Lager ist voll!

Wunsch-e-Bike sichern -

ohne lange Lieferzeit!

Digitaler

Impfpass

Wir erstellen

Ihren digitalen

Corona-

Impfnachweis

Kostenlose

Kundenkarte

mit vielen Vorteilen und

Extraleistungen

rund um Ihre

Gesundheit

Corona Schnelltest

Online-Terminvergabe unter

www.wendelsteinapotheke.de

oder

einfach hier

QR-Code scannen!

Kostenlose

Lieferung

Wir liefern kostenfrei im

Umkreis von 10 km.

2x in Nürnberg

Öffnungszeiten: Mo.,Di., Do. 8-19 Uhr, Mi. u. Fr. 8-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr

Hauptstraße 11 | 90530 Wendelstein | Tel. 09129 4316

m.kohlhas@wendelstein-apotheke.de | www.wendelstein-apotheke.de

Rothenburger Str. 451 - 90431 Nürnberg - Telefon 0911-253 435 85

Schleifweg 47 - 90409 Nürnberg - Telefon 0911 - 540 370 50

Dienstag - Freitag 10-18.30 Uhr, Samstag 10-16 Uhr

OKTOBER 2021

11


UNSER SENIOREN-EXTRA

ZEIT FÜR VERÄNDERUNG?

IMMOBILIENVERKAUF IM ALTER LOHNT SICH

> Häufig fällt es älteren Immobilienbesitzern schwer, sich von

ihrem Eigenheim und den damit verbundenen Erinnerungen

zu trennen

> Es ist ratsam, sich frühzeitig Gedanken über Wohnalternativen

im Alter zu machen

> Neben traditionellem Hausverkauf bieten sich auch andere

Optionen, um eine Immobilie im Alter zu monetisieren – wie

die Leibrente oder die Umkehrhypothek

Die erste Nacht im eigenen Haus, der erste Kindergeburtstag im Garten, die

ersten Sommerferien mit den Enkelkindern: Senioren verbinden unzählige

emotionale Erinnerungen mit ihrem Eigenheim. Daher fällt es den meisten auch

schwer loszulassen. Sie versuchen den altersbedingten Umzug solange es geht

hinauszuzögern. Dabei kommen sie mit Haus und Garten und der viel zu steil

gewordenen Treppe nicht mehr zurecht. Experten empfehlen älteren Eigentümern,

sich möglichst frühzeitig Gedanken zu machen, wo und wie sie im Alter

leben möchten. Ein Umzug in eine kleinere, barrierefreie Wohnung kann den

Alltag erheblich erleichtern und bewahrt Lebensqualität und Selbstständigkeit

bis ins hohe Alter.

Der Entschluss zum Immobilienverkauf ist für viele Senioren oft kein einfacher

Schritt. Sie fühlen sich in ihrem Zuhause wohl, sind mit der Umgebung vertraut.

Auch langjährige Freunde sind in nächster Nähe und dadurch wollen sie am

liebsten für immer dort wohnen bleiben. Aufgrund der vielen positiven Lebenserinnerungen

können sich nur wenige einen Umzug vorstellen. Warten ältere

Eigentümer jedoch zu lange mit der Verkaufsentscheidung, kann das zu einigen

Herausforderungen führen. „Egal ob die Immobilie zu groß oder zu aufwendig

geworden ist, oftmals liegen die Gründe, die für einen Verkauf sprechen, auf der

Hand. Vor allem älteren Menschen fällt es natürlich sehr schwer, sich von ihrem

vertrauten und mit unzähligen Erinnerungen verbundenem Zuhause zu trennen

und damit auch die seit Jahrzehnten bestehenden engen Nachbarschaftsbeziehungen

aufzugeben“, weiß auch Beata von Poll, Mitglied der Geschäftsleitung.

Und weiter: „Oft ist es hilfreich, wenn sich Eigentümer klarmachen, dass eine

kleinere und weniger aufwendige Immobilie eine große Lebensqualität mit sich

bringt: Die Freiheit und Flexibilität, das zu tun, was sie möchten und die gewonnene

Zeit mit Familie und Freunden oder Hobbys und auf Reisen zu verbringen.“

Viele ältere Immobilienbesitzer zieht es nach dem Hausverkauf auch wieder in

die Nähe ihrer Kinder und deren Familie oder in die nächst größere Stadt mit

guter Infrastruktur zu Ärzten und Supermärkten. Das bringt viele Vorteile mit

sich: Durch das Einbinden in das Familienleben mit den Enkelkindern bleiben

die Großeltern oft aktiver, durch kurze Wege zum alltäglichen Bedarf lange

unabhängig und selbstständig.

Herausforderungen beim Immobilienverkauf im Alter

Aufgrund der starken emotionalen Bindung zu ihrer Immobilie schätzen ältere

Eigentümer den Angebotspreis ihres Objekts meist zu hoch ein. Ist der Preis

jedoch zu hoch, kann das den Verkaufsprozess unnötig in die Länge ziehen. Um

den Verkaufsprozess so einfach wie möglich zu gestalten, lohnt es sich, einen

Immobilienmakler mit dem Verkauf zu beauftragen. Dieser ist in der Lage, unter

Berücksichtigung der aktuellen Marktsituation, einen angemessenen Verkaufspreis

festzulegen. Der Makler verfügt über fachliche Kompetenz, übernimmt

zusätzlich die Koordinierung sowie eine professionelle Verkaufsverhandlung mit

den Kaufinteressenten und begleitet bis zum Notartermin. Die Unterstützung

eines echten Experten erspart viel Kraft, Zeit und letztendlich auch Geld.

Doch wie geht es nach dem Verkauf weiter? Wer sich im Alter für den Immobilienverkauf

entscheidet, steht vor der Entscheidung, welche Wohnform in den

12

OKTOBER 2021


UNSER SENIOREN-EXTRA

Senioren verbinden unzählige emotionale Erinnerungen

mit ihrem Eigenheim. Daher fällt es den meisten auch

schwer loszulassen. Sie versuchen den altersbedingten

Umzug solange es geht hinauszuzögern. Dabei kommen

sie mit Haus und Garten und der viel zu steil gewordenen

Treppe nicht mehr zurecht. Experten empfehlen älteren

Eigentümern, sich möglichst frühzeitig Gedanken zu

machen, wo und wie sie im Alter leben möchten.

©leszekglasner – stock.adobe.com

nächsten Jahren die richtige für ihn ist. Heutzutage sind die meisten Senioren viel

agiler als noch die Generationen davor. Daher ist es schwierig, eine pauschale

Antwort auf die Frage nach der passenden Unterkunft im Alter zu geben. Die

Immobilienexpertin von Poll erklärt: „Natürlich hängt das immer von der

privaten, familiären, finanziellen und vor allem gesundheitlichen Situation ab.

Und egal ob es um Kauf oder Miete geht, mein Rat an die Kunden ist, bei der

Entscheidung darauf zu achten, dass sie künftig barrierefrei und verkehrsgünstig

wohnen. So können sie lange unabhängig und eigenständig bleiben.“

Alternativen zum traditionellen Hausverkauf

Neben einem regulären Immobilienverkauf gibt es auch andere Möglichkeiten,

das Eigenheim im Alter zu monetisieren – durch Alternativen wie die Leibrente

oder Umkehrhypothek. Wer in seiner Immobilie wohnen bleiben und trotzdem

seine Rente finanziell aufstocken möchte, hat die Option, die Immobilie zu

verrenten. Im Falle einer Leibrente wird das Eigenheim an einen Leibrenten-

Anbieter verkauft. Der Eigentümer darf jedoch bis zum Lebensende in der Immobilie

wohnen bleiben. Das Wohnrecht wird dabei im Grundbuch eingetragen.

Den Verkaufspreis erhält der Immobilienbesitzer in Form einer monatlichen

Rentenzahlung – bei Bedarf ist auch eine Einmalzahlung möglich. Das macht

jedoch nur Sinn, wenn das Haus altersgerecht und barrierefrei ausgestattet ist.

Eine weitere Variante, um den Verbleib in der Immobilie zu ermöglichen, ist

die Umkehrhypothek. Dabei wird ein Kredit in Höhe des sogenannten Belei-

hungswertes gewährt, ein Verkauf findet nicht statt. Die Hypothek wird dem

Eigentümer über den vereinbarten Zeitraum hinweg mittels wiederkehrender

Teilzahlungen ausbezahlt. Die Rückzahlung erfolgt nach der vollständigen

Auszahlung – der Eigentümer zieht aus und die Immobilie kann von der Bank

verkauft werden.

Viele Senioren wollen den altersbedingten Umzug gerne solange wie möglich

hinauszögern oder im besten Fall sogar gänzlich vermeiden. Die Immobilie

verkaufen und trotzdem darin wohnen bleiben klingt zunächst für viele

verlockend. Ob sich eine Immobilienverrentung oder eine Umkehrhypothek

wirklich lohnt, hängt von der individuellen Situation des Eigentümers und der

Immobilie ab. Generell sollten sich Senioren bei beiden Optionen von speziellen

Experten oder direkten Anbietern beraten lassen, damit es nicht zu finanziellen

Einbußen kommt.

Quelle:

Poll Immobilien GmbH

Senioren- und Gesundheitsmesse 2022

Senioren- und Gesundheitsmesse der Marktgemeinde Wendelstein wird

voraussichtlich am Sonntag, den 13.3.2022 wieder stattfinden. Weitere

Informationen erhalten Sie in unserem Mitteilungsblatt in der Januar

und Februar Ausgabe 2022.

lasseN sie ihr Gehör

bei uNs testeN!

Wir berateN sie GerNe!

Natürlich auch K affee uNd KucheN

OKTOBER 2021

13


UNSER SENIOREN-EXTRA

OMA, VERGISS MEIN NICHT:

WIE SIE KINDERN DEMENZ ERKLÄREN

Die steigende Lebenserwartung und der demografische Wandel führen

dazu, dass immer mehr Menschen an Demenz erkranken. Die Krankheit

ist zwar nicht direkt sichtbar, man erkennt sie aber häufig an Gedächtnisproblemen

und Verhaltensveränderungen. Ursache dafür sind Schäden

im Gehirn. Mit der Zeit werden immer mehr Zellen abgebaut, wodurch es

Betroffenen zunehmend schwerer fällt, Informationen zu speichern und

abzurufen. Solche Veränderungen sind nicht nur für Erwachsene zu erkennen,

auch Kinder spüren sie.

Die meisten Erwachsenen wissen, dass es sich dabei um Demenz handelt.

Kinder verstehen jedoch oft nicht, weshalb sich ein vertrauter Mensch auf

einmal ungewohnt verhält. Die Folgen davon können Unsicherheit und

Angst sein. Um das zu verhindern, ist es wichtig, Kinder von Anfang an in

die neue Situation mit einzubeziehen und ihnen ausreichend zu erklären,

was die Krankheit in einem Menschen auslöst. Das ist nicht immer einfach

und bringt viel Verantwortung mit sich.

BETTEN KARG

IN SCHWABACH UND ECKERSMÜHLEN -

das Fachgeschäft für guten Schlaf

seit über 88 Jahren

Unsere kompetenten Fachberaterinnen informieren Sie über die

verschiedensten Schlafsysteme, Matratzen und Lattenroste für

Ihren gesunden Schlaf. In Schwabach können Sie in unserem

Matratzenstudio probeliegen und die 3D-Liegediagnostik testen.

Unsere moderne Bettfedern-Waschanlage mit Sortierung in

Eckersmühlen sorgt dafür, dass Ihre Betten wieder frisch, sauber

und hygienisch sind.

ADVERTORIAL

Folgende Tipps können dabei helfen, Kindern die Krankheit näher zu

bringen und sie im Umgang mit Demenz zu unterstützen.

Nachfragen,

was über die Krankheit bekannt ist

Bevor Eltern oder andere Vertrauenspersonen versuchen Demenz zu

erklären, ist es hilfreich nachzufragen, was den Kindern bereits über die

Krankheit bekannt ist. Möglicherweise kam das Thema in der Schule oder

bei Freunden zur Sprache, sodass der Begriff „Demenz“ nicht ganz fremd

ist. Das Nachfragen hat den Vorteil, dass Kinder spüren, ihre Sorgen teilen

zu dürfen und sich geborgen fühlen.

Demenz bildhaft erklären

Einige Kinder wissen bereits, dass Menschen mit Demenz viel vergessen.

Sie verstehen aber nicht, weshalb sich Betroffene an die eigene Kindheit

erinnern, aber nicht mehr an das gemeinsame Frühstück. Kleinere Kinder

benötigen dafür keine medizinische Erklärung. Für sie reicht es aus, zentrale

Merkmale der Krankheit anhand von Bildern und Fantasie symbolisch zu

verdeutlichen. Auch gibt es eine Vielzahl an themenbezogenen Kinderbüchern,

die den jungen Familienmitgliedern helfen, die Krankheit und

Betroffene besser zu verstehen.

Mögliche zukünftige Situationen besprechen

Derzeit gib es noch keine Heilung für Demenz. Deshalb ist es wichtig, Kinder

darauf vorzubereiten, was bei zukünftigen Begegnungen passieren kann.

Im zunehmenden Verlauf der Krankheit erinnern sich viele Betroffene nicht

mehr an Namen oder erkennen Familienmitglieder nicht mehr. Auch ist es

möglich, dass Betroffene unkontrollierbare Gefühlsausbrüche erleiden und

zu Unrecht schimpfen. Wenn Kinder über die Entwicklung der Krankheit

Bescheid wissen, können sie die Demenz in einer realen Situation besser

erkennen und suchen die Schuld nicht bei sich selbst.

Selbstverständlich gibt es bei uns auch vielfältige Arten an Bettwäsche,

Frottierwaren und Heimdecken verschiedenster Marken

und Qualitäten.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin.

14

OKTOBER 2021


UNSER SENIOREN-EXTRA

©Gabriele Rohde – stock.adobe.com

Ängste nehmen

Nicht nur der Umgang mit der

Krankheit und die veränderte Familiensituation

kann Kindern Angst

bereiten, auch die Krankheit an

sich. Erwachsene sollten Kindern

erklären, dass überwiegend ältere

Menschen Demenz bekommen.

Kinder sind nur in sehr seltenen

Fällen betroffen. Zwar gibt es bisher

keine Heilung, dennoch forschen

unzählige Wissenschaftlerinnen und

Wissenschaftler daran, ein Medikament

gegen Demenz zu entwickeln.

Vorbild sein

Kinder lernen weniger durch Worte,

sondern vielmehr durch Erfahrungen

und Vorbilder. Ein wertschätzender

und kompetenter Umgang mit

der erkrankten Person stärkt das

Mitgefühl und die Hilfsbereitschaft

der jungen Menschen. Kinder lernen,

keine Angst zu haben und sich in die

Situation des Betroffenen hineinzuversetzen:

Die Person ist zwar krank,

aber immer noch derselbe liebenswerte

Mensch wie zuvor. Zeigen

Kinder dennoch Berührungsängste,

dürfen Eltern sie nicht überreden,

auf die erkrankte Person zu zugehen.

Die Diagnose Demenz ist für viele

Familien, Freunde und Bekannte eine

emotionale Herausforderung. Die

Krankheit verändert einen vertrauten

Menschen und entfremdet die bestehende

Beziehung. Das merken auch

Kinder. Deshalb ist es wichtig, die

neue Familiensituation vor allen

Beteiligten offen zu thematisieren

und sich in schwierigen Situationen

professionelle Unterstützung zu

holen.

Verband Pflegehilfe

Der Verband Pflegehilfe berät

seit 2008 Pflegebedürftige und

deren Angehörige kostenlos zu

den verschiedenen Angeboten für

ein möglichst selbstbestimmtes

Leben im Alter. Mit 79 Beratern und

340.000 Gesprächen in den letzten

drei Jahren, betreibt er die größte

Pflegeberatung Deutschlands. Der

kostenlose Service wurde Anfang

2020 vom TÜV Saarland als „Sehr

gut“ ausgezeichnet.

Die Berater sind an sieben Tagen in

der Woche von 8 bis 20 Uhr unter

der Rufnummer 06131/ 46 48 624

zu erreichen. Weitere Informationen

bietet die Verbands-Homepage:

www.pflegehilfe.org.

Quelle: pflegehilfe.org

SENIORENWOHNANLAGE

Am Alten Bahnhof 13 und 17 in 90530 Wendelstein

WARUM VERHÄLT SICH OMA ODER OPA

ANDERS?

Kinder verstehen oft nicht, weshalb sich ein

vertrauter Mensch auf einmal ungewohnt

verhält. Sie sollten von Anfang an in die neue

Situation mit einbezogen werden. Es ist hilfreich

Kindern ausführlich zu erklären, was die Krankheit

in einem Menschen auslöst.

• Behindertengerechte Wohnungen

• Bei Bedarf Pflege in der eigenen Wohnung

• Pflegepersonal ist Tag und Nacht im Haus

• Haustiere sind bei uns erlaubt

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

VGAB Vermietungs GmbH

90530 Wendelstein, Ostring 7

Tel. 09129 / 90 80 14

www.vgab-wendelstein.de

OKTOBER 2021

15


UNSER SENIOREN-EXTRA

SENIOR EXPERTEN SERVICE (SES)

Feucht ∙ Wendelstein ∙ Neumarkt ∙ Herpersdorf

Fachwissen aus Franken ist rund um den Globus gefragt: in Entwicklungs-

und Schwellenländern nicht weniger als in Deutschland. Wer

sein Know-how ehrenamtlich weitergeben möchte, der ist beim Senior

Experten Service (SES) richtig, der größten deutschen Organisation

seiner Art. Derzeit stellen dem SES mehr als 12.000 Fachleute ihr Wissen

zur Verfügung. Etwa 200 von ihnen leben in Nürnberg und Umgebung.

Sie haben die Wahl:

Batterie oder Akku

BERICHT ÜBER SES

EINSÄTZE

VON HANS-R. DIETZ, NÜRNBERG

Ich habe eine Lehre als Schreiner und anschließend ein Studium zum Dipl.-Ing.

(FH) für Holztechnik absolviert.

16

Mehr Klang. Mehr Vielfalt. Mehr Freiheit.

Weltweit einzigartige DNN-Technologie

Mehr Klang. Mehr Vielfalt. Mehr Freiheit.

mit 12 Millionen Klang-Szenen für natürliches Hören

Zur Wahl: Hörsystem mit Batterie oder Akku

> Direktes Weltweit Streaming von einzigartige iPhone DNN-Technologie mit

® und Android -Geräten

12 Millionen Klang-Szenen für natürliches Hören

Erleben Sie herausragende Klangqualität mit

Ihrem Oticon More .

> Zur Wahl: Hörsystem mit Batterie oder Akku

> Direktes Streaming von iPhone®

und Android-Geräten

Erleben Sie herausragende Klangqualität

mit Ihrem Oticon More.

Wendelstein · Äußere Further Straße 1 · Tel. 0 91 29/27 82 13

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Sie finden uns auch in:

Herpersdorf ·An der Radrunde 168 · Tel. 0 9 11/89 18 88 33

Öffnungszeiten: Mo 9.00 -13.00, Di und Do 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr

Feucht · Pfinzingstraße 2 · Tel. 0 91 28/72 85 31

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Neumarkt · Ringstraße 1 · Tel. 0 91 81/29 62 72

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Hörgeräte Meck

Schwabach · Ludwigstraße 12

Tel. 0 91 22/83 66 61

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

und Sa. 10.00 -13.00 Uhr

www.terzo-zentrum.de

OKTOBER 2021

Vom SES hatte ich auf einer Kurmaßnahme erfahren und mich nach dem Eintritt

in die Rente dort angemeldet. Es war eine gute Entscheidung, denn so bin ich

in Länder gekommen, die ich vermutlich nicht so schnell bereist hätte.

Kurz nach der Anmeldung kam auch schon die erste Anfrage. Eine Küchenmöbelfabrik

in Kairo, Ägypten, wollte die Lackierung ihrer Küchenoberflächen

verbessern. Ich also auf für 8 Wochen nach Kairo mit einem kribbeln im Magen.

Kairo, eine sehr chaotische, aber lebendige Stadt, hatte mich gleich fasziniert.

Mein erster Besuch in der Fabrik, besonders der Lackierbereich, um den ich mich

überwiegend kümmern sollte, war ein Schock, auch im Hinblick auf eine meiner

früheren Funktionen als Qualitäts- und Sicherheitsfachkraft.

Gearbeitet wurde mit Nitrozelluloselacken, die einen sehr hohen Lösemittelanteil

haben. Die Umstellung sollte auf säurehärtende Lacke erfolgen. Dies gestaltete

sich als sehr schwierig, da sich von den Führungskräften niemand zuständig

fühlte. Drei Jahre später besuchte ich Kairo privat und stellte fest, dass sich ein

neuer technischer Leiter durchgesetzt und viele meiner Vorschläge umgesetzt

hatte. Das spannende an diesem Ehrenamt ist, dass man nicht als Tourist in diese

Länder kommt, sondern mit der dort lebenden Bevölkerung in engen Kontakt

steht und mitbekommt, unter welchen zum Teil schwierigen Bedingungen gelebt

und gearbeitet wird.

Weitere Länder, die ich durch die SES-Einsätze bereisen konnte, waren Ecuador,

Serbien, Bulgarien und Rumänien. Die weiteren geplanten beiden Einsätze im

Kosovo und Kenia wurden wegen der Coronapandemie leider gestrichen.

Ein weiteres Einsatzgebiete beim SES betrifft VerA. Hier unterstützen Senior

Experten Jugendliche in ihrer Ausbildung. Dieses Gebiet ist sehr weit gefasst,

da es sich nicht nur um das Vermitteln von Fachwissen handelt, sondern auch

Problemfelder im Elternhaus, mit der Lehrstelle, der Fachschule oder im persönlichen

Umfeld zu klären sein können. Ich habe u. a. einem jungen Mann aus

Afghanistan geholfen, seine Lehre zum Friseur zu bestehen. Er kam 2015 nach

einer einjährigen Reise aus dem Iran hier in Deutschland an, er hat nach dem

Abschluss seiner Lehre einen unbefristeten Arbeitsplatz bei seinem ehemaligen

Ausbilder bekommen und ist leider immer noch von Abschiebung bedroht.

Zum Schluss ein Appell:

Machen Sie mit, es lohnt sich!

Möchten auch Sie mitmachen?

Der SES sucht ständig Fachleute im Ruhestand oder in einer beruflichen Auszeit,

die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Expertennachwuchs aus allen

Branchen ist herzlich willkommen.

Melden Sie sich gerne bei Jana Groß, Ansprechpartnerin des SES in

Nürnberg unter:

0911 99439699,

0911 5817618 oder

ses@ses-buero-nuernberg.de

Jana Groß


K.I.S E.V. SCHWANSTETTEN

K.i.S. e. V. Schwanstetten

Liebes Klima, gute Besserung!

Kabarett von und mit

Holger Paetz

Freitag, 08. Oktober 2021

20 Uhr

Alle reden vom Klima. Aber nur einer

kennt sich aus. Wir wissen doch: Das

CO2 muss schrumpfen!

Und zwar das im Hirn. Es verqualmt

uns sonst die gute Laune. Vor allem

keine Panik! Früher waren die Temperaturen

viel höher. Sonst hätte es nie

Dinosaurier gegeben. Seid zuversichtlich!

Fieber klingt auch wieder ab. Der

Planet Erde wird sich selbst heilen.

Wahrscheinlich ist die Überbevölkerung

schuld. Und wir überbevölkern

nicht! Deutschland verhält sich

vorbildlich im Kreißsaal, mit eineinhalb

Stück Kind pro deutsche Frau.

Sollen erst mal die anderen.

Eins ist klar: Greta muss weg. Am

besten in ein Sanatorium. Wo man

sie zum Schweigen bringt. Zu ihrem

eigenen Schutz. Sie hat schließlich

Asbach. Oder Asberg? Egal, irgendwas

mit As. Sie nervt. Wie kann man nur

alles mies machen! Wir haben klimatisch

schon viel geleistet.

Wir schufen ein deutsches Klima-

Gesetz. Es wird Wirkung haben. Und

wenn es eine komatöse ist. Frau

Merkel hat sich total abgerackert.

Unvergesslich: Ihr roter Anorak vor

dem weißen Eisberg.

Unsere Klima-Kanzlerin! Abgekürzt:

Klimbim.

Vor allem: Lasst Euch nicht beirren!

Es gibt ein Leben jenseits des Klimas.

Einlass: 19.30 Uhr

Eintritt: 15,- / 12,- €

„When the music is over“

mit Ignaz Netzer

Samstag, 23.10.2021

20 Uhr

Ignaz Netzer ist der lebende Beweis

dafür, was Musikwissenschaftler

schon längst vermuteten: Der Blues

kommt aus dem Schwabenland!!

So schrieb jüngst die „Heilbronner

Stimme“, dass es nur noch eine

Frage der Zeit sei, bis Mississippi-

Raddampfer auf dem Neckar gesichtet

werden. Und der „Saaner Anzeiger“

aus der Schweiz urteilte über Netzer:

„Der weißeste Schwarze von ganz

Deutschland.“ Ignaz Netzer gründete

im zarten Alter von 13 Jahren seine

erste Band und gilt heute als DER

klassische Bluessänger Deutschlands.

Seit 1971 gab er weit mehr als 2500

Konzerte in vielen Ländern Europas,

u.a. mit Blueslegenden wie Alexis

Korner, Champion Jack Dupree, Louisiana

Red oder genreübergreifend

mit Barbara Dennerlein und Gerhard

Polt. Er veröffentlichte 16 Tonträger

und eine DVD. Sehr publikumsnah

und augenzwinkernd humorvoll

vermittelt Ignaz Netzer Einblicke in

die faszinierende Welt schwarzer

Musik. Sein Soloprogramm darf man

als Crossover-Projekt bezeichnen:

Blues, Folk, Ragtime und Gospel

nehmen genauso Raum ein wie seine

sensiblen, eigenwilligen Eigenkompositionen.

Den Sänger, Gitarristen,

Harpspieler, Liedermacher und Entertainer

bezeichnete das Fachmagazin

JAZZ Podium als „Großmeister des

klassischen Blues“, die Süddeutsche

nannte ihn gar „Bluesmagier“.

Mit Ignaz Netzer kommt der Gewinner

des German Blues Award 2015 nach

Schwanstetten. Seine Solo-CD „When

the Music is over“ mit ausschließlich

Eigenkompositionen wurde im Juni

2015 für den Preis der Deutschen

Schallplattenkritik nominiert.

Eintritt 15 € und 12 € (ermäßigt).

Fotos: Erik Dreyer, Ekkehard Kalinke

Tickets:

• kiskarten@schwanstetten-online.de

• Buchhandlung am Sägerhof, Ortsteil Schwand, Alte

Str. 11, Tel. 09170 - 94 77 66

• OMV-Tankstelle, Ortsteil Leerstetten, Hauptstraße

17, 09170 - 97 73 24

Ermäßigte Karten für K.i.S.-Mitglieder, Schüler,

Studenten und Auszubildende nur in der Buchhandlung

am Sägerhof

Änderungen vorbehalten

Veranstaltungsort:

Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2

Hinweis:

Es gelten die 3 G-Regeln Geimpft – Genesen –

Getestet (PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden). In

der Halle besteht bis zum Erreichen des Platzes

Maskenpflicht.

Hausgeräte

Verkauf + Einbau

Kundendienst

(alle Fabrikate)

Engelhardstr. 24

90596 Schwanstetten

Tel. (0 91 70) 70 44

Mobil (01 73) 5 91 85 47

zuverlässig und preiswert

OKTOBER 2021

17


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Freiwillige Feuerwehr Wendelstein

63. Maschinistenlehrgang Teil 2 in Wendelstein

Der Schulungsbedarf ist immens,

und so nahm die überwiegende

Zahl der Teilnehmer des 63.

Maschinistenlehrgangs einen

etwas ungewöhnlichen Termin

in den Sommerferien wahr, um

zwischen dem 31.08. und dem

07.09.2021 gleich den „Teil 2“

dranzuhängen.

Eine umfangreiche Themenauswahl

stand an den vier Schulungseinheiten

auf dem Programm. Nahezu das

komplette Feuerwehrspektrum wurde

behandelt. Ob diverse Pumpen, elektrische

Verbraucher, Zuggeräte, Belüftungseinrichtungen,

Digitalfunk, die

Absicherung gegen Verkehrsgefahren,

Atemschutzüberwachung, es war für jeden etwas dabei….

Kernstück des Maschinistenlehrgangs Teil 2 ist jedoch der Umgang mit den

jeweils am Standort verwendeten Fahrzeugpumpen. Alle Maschinisten erhielten

die Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und die Aggregate zu bedienen.

Viele helfende Hände aus dem Ausbilderteam sorgten für einen gewohnt

reibungslosen Ablauf.

Nachdem die Kameraden der FF Thalmässing Wissenswertes zur Thematik

Schaum mit anschaulichen Beispielen erläuterten, schritten die 22 Lehrgangsteilnehmer

am 07.09.2021 zur Prüfung und erzielten hierbei ein außerordentlich

gutes Ergebnis. Sieben Prüflinge beantworteten den Prüfungsbogen vollkommen

fehlerfrei, weitere neun mit lediglich einem Fehlerpunkt.

Stellvertretender Kommandant Stephan Ebeling zeigte sich erfreut, dass die

Arbeit der Ausbilder derart gute Früchte getragen habe und überreichte mit

herzlichen Glückwünschen die Lehrgangszeugnisse. KBI Egbert Petz zeigte

Die Teilnehmer des 41. Maschinistenlehrgangs Teil 2

sich ebenso erfreut von dem sichtlich guten Ergebnis. Gestärkt mit neuem

Fachwissen solle man den Maschinisten in den heimischen Wehren über die

Schulter schauen und das Erlernte stetig ausbauen.

Aus dem Verbreitungsgebiet des Mitteilungsblattes nahmen

folgende Kameradinnen und Kameraden teil:

• Feuerwehr Großschwarzenlohe: Johannes Seilnacht

• Feuerwehr Leerstetten: André Mößler

• Feuerwehr Raubersried: Michael Reitenspies

• Feuerwehr Röthenbach b.St.W.: Sabine Ebersberger, Tobias Otte, Michael

Ottner, René Petzold

• Feuerwehr Wendelstein: Georg Treuheit, Dominik Wagner

Thomas Reger

18

„Bürgermedaille“ für Thomas Glaschke als langjährigen Feuerwehrkommandanten

Jugendgruppe und Gerätehaus-Ausbau als „Meilensteine“

Neuses - Im Rahmen der aktuellen Generalversammlung der Freiwilligen

Feuerwehr Neuses gab es nicht nur Ehrungen für langjährige

Mitgliedschaft und weitere Verdienste, diesmal stand auch eine seltene

Auszeichnung an: Als ehemaliger Kommandant der Ortswehr von 2002

bis 2020 erhielt Thomas Glaschke von 1. Bürgermeister Werner Langhans

persönlich die „Bürgermedaille“ in Dank und Anerkennung für seine

langjährigen Verdienste im Ehrenamt für Neuses und die Gesamtgemeinde.

Der Bürgermeister würdigte dabei auch die Gesamtverdienste

des Geehrten für seine Ortswehr über die Kommandantenzeit hinaus.

Der Markt Wendelstein zeichnet seit vielen Jahren verdiente Bürgerinnen

und Bürger mit seiner „Bürgermedaille“ Jahren aus, die sich ehrenamtlich

in verantwortlicher Tätigkeit in Vereinen oder bei den Feuerwehren in der

Gemeinde über lange Zeit aktiv für die Gesellschaft miteingebracht haben.

Diese Ehrung wurde jetzt Thomas Glaschke zuteil für seine 18jährige Amtszeit

in der FFW Neuses als Kommandant von 2002 bis 2020 - und nicht nur dafür.

Die Generalversammlung der aktiven Wehr und des Feuerwehrvereins bot den

passenden Rahmen zu dieser Ehrung und 1. Bürgermeister Werner Langhans

übernahm diese gern persönlich.

Der Bürgermeister nutzte seine Glückwünsche an Thomas Glaschke, der an der

Versammlung von seiner Ortsfeuerwehr für seine Verdienste als 1. Kommandant

auch zum „Ehrenkommandant“ ernannt wurde, als Überleitung für die Auszeichnung

mit der „Bürgermedaille“ der Marktgemeinde. Nachdem Thomas Glaschke

1993 der aktiven Ortswehr beigetreten war, übernahm er zunächst als höheres

verantwortliches Amt in der Feuerwehr ab 2000 die Funktion des 2. Kommandanten.

2002 wurde er zum 1. Kommandanten gewählt und zweimal bestätigt.

2020 habe er dann auf eine weitere Amtszeit als Kommandant verzichtet.

In 18 Jahren als Kommandant viel bewegt und umgesetzt

Mit Beginn seiner Amtszeit als 1. Kommandant begann Glaschke ab 2002

konsequent eine eigene Jugendgruppe in der Feuerwehr aufzubauen. Diese hatte

OKTOBER 2021

Als Überraschung zusätzlich zur Ernennung zum Ehrenkommandant der Ortswehr

erhielt Thomas Glaschke (Mitte) für seine Verdienste als Kommandant von 2002 -

2020 von 1. Bürgermeister Werner Langhans (links) die Bürgermedaille des Marktes

Wendelstein und auch seine Ehefrau Elke Glaschke (rechts) bekam ein Dankespräsent.

bald bis zu zehn aktive Mitglieder, arbeitet bis heute erfolgreich interessierte

Jugendliche in den Feuerwehrdienst ein und bildet so einen guten Unterbau für

die Zukunft der Ortswehr. Ein weiterer „Meilenstein“ seiner Amtszeit war 2010/11

der Ausbau des Gerätehauses: Hier war er nicht nur in Planung und Organisation

mit eingebunden, sondern koordinierte auch zur Unterstützung der anstehenden

Arbeiten seitens der Ortswehr die ehrenamtlichen Arbeitseinsätze in Eigenregie.

Gerade mit Blick auf die Bedeutung der Feuerwehr in Neuses als Mitgestalter

des Ortslebens neben dem Brauchtumsverein habe der Geehrte bleibende

Verdienste für die Feuerwehr wie für die Ortsgemeinschaft. Er hat die Ortswehr

erfolgreich weiterentwickelt und wichtige Weichen für deren Zukunft gestellt.

Die Feuerwehr Neuses dürfe stolz auf ihren neuen Ehrenkommandanten sein

und dessen langjährige Arbeit. Da zudem vieles nicht so möglich gewesen wäre

ohne das Verständnis seiner Frau Elke, die selbst in der Feuerwehr am Ort aktiv

ist, wurde auch sie mit einem Blumenstrauß als symbolischem Dank geehrt.

(jör)

Foto: FFW Neuses


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Freiwillige Feuerwehr Neuses

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

in Neuses mit Rückblicken und Ehrungen

Thomas Glaschke zum neuen Ehrenkommandanten ernannt

Neuses - Unter „Idealbedingungen“ im Freien am örtlichen FFW-Gerätehaus

- angesichts der aktuellen Möglichkeiten zu größeren Vereinsaktivitäten -

konnte in Neuses jetzt wieder eine Jahreshauptversammlung der Freiwilligen

Feuerwehr stattfinden. Neben Rückblicken waren auch Ehrungen für Aktive

und langjährige Mitglieder Teil der Tagesordnung der Versammlung, zu der

der Feuerwehrverein Ehrengäste aus der Marktgemeinde wie vom Landkreis

willkommen heißen konnte.

Ein besonderer Gruß von Vereinsvorsitzendem Manfred Schultes und 1.

Kommandant Rainer Leitermann galt den Ehrengästen mit Walter Schnell als

stellvertretenden Landrat, Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans sowie

Kreisbrandmeister Christian Mederer gemeinsam mit Glückwünschen zur Wahl

als neuer Kreisbrandrat. Der Bericht von 1. Vorstand Manfred Schultes fiel aus

bekannten Gründen kurz aus: Während eine Tagesskifahrt und die Generalversammlung

zu Jahresbeginn 2020 noch stattfinden konnten, verhinderte die ab

März 2020 stetig dominierende Corona-Krise jegliche weitere Vereinsaktivitäten.

Mit Informationen zur Vereinsentwicklung - 2020 hatte der örtliche Feuerwehrverein

97 Mitglieder mit 25 Aktiven - leitete er zum Rückblick der aktiven Wehr

über. Hier oblag erstmalig Rainer Leitermann als neuem 1. Kommandant der

Bericht. Bei den Neuwahlen 2020 der aktiven Wehr verzichtete Thomas Glaschke

auf eine weitere Amtszeit als Kommandant, als neue örtliche Feuerwehrführung

wurden Rainer Leitermann und als Stellvertreter Marco Latino gewählt. Das

Einsatzspektrum mit insgesamt vier Alarmierungen in 2020 war vielseitig mit

einem Verkehrsunfall, einer Personensuche und weiteren Hilfeleistungen. Durch

Corona wurde jedoch das reguläre ganzjährige Übungs- und Ausbildungsprogramm

erheblich eingeschränkt.

Foto: FFW Neuses

Zu den Ehrungen der Feuerwehr Neuses gehörten auch besondere Auszeichnungen:

Hier umrahmt von den Ehrengästen aus der Gemeinde, dem Landkreis und der Landkreis-Feuerwehrführung

- Thomas Glaschke (5.v. links) als neuer Ehrenkommandant

sowie Hans Dietrich (4.v. links) und Manfred Küttner (6. v. links).

Etliche Ehrungen für Vereinsmitglieder und langjährige Aktive

Auf den Bericht der Vereinskasse und die Entlastung des Gesamtvorstands

folgten als weiterer Punkt der Versammlung Ehrungen: Eine Ehrenurkunde

für zehnjährige Mitgliedschaft im Verein erhielt Alfred Schiller, für 25jährige

Vereinstreue wurden Ulla Weinlein, Gerda und Manfred Schultes, Manfred

Küttner sowie Ingo Waller mit einer Ehrenurkunde samt Präsent geehrt. Georg

Meyer und Leonhard Rühl wurden für 50jährige Mitgliedschaft ebenso mit einer

Ehrenurkunde samt Präsent ausgezeichnet wie Konrad Beil für 60jährige Treue

zum Feuerwehrverein. An diese Vereinsehrungen schlossen sich staatliche und

besondere Ehrungen an.

Walter Schnell und Werner Langhans zeichneten in Vertretung fürs Bayerische

Innenministerium Hans Dietrich und Manfred Küttner für 40jährige aktive

Dienstzeit mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold aus. Zum Dank an beide

Geehrten gehörte auch ein Aufenthalt mit Begleitperson im Erholungsheim

des bayerischen Feuerwehrverbands in Bayrisch-Gmain und die bayerische

Ehrenamtskarte in Gold in Anerkennung ihrer langen Dienstzeit. Thomas

Glaschke wurde als Dank für seine Verdienste als Kommandant der Ortswehr

von 2002-2020 von der Ortswehr zum „Ehrenkommandant“ ernannt und für die

Gemeinde Wendelstein dankte ihm Bürgermeister Werner Langhans zusätzlich

mit der Übergabe der „Bürgermedaille“.

(jör)

Großer Abverkauf !

Unsere beliebten Wendelsteiner

Weihnachts-Sammeltassen sind einzeln

oder als Set (alle 9 Motive) erhältlich.

Rufen Sie uns an unter 09129 - 7444

oder kommen Sie einfach vorbei

bei Seifert Medien in der

Marktstraße 10 in Wendelstein.

Nur solange der Vorrat reicht.

Stück

3,-Euro

Wendelsteiner Weihnachtstassen

Letzte

Chance!

Set

20,-Euro

OKTOBER 2021

19


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren aus Schwanstetten und Wendelstein

Effektive Einsatztechnik bei Hochwasserlage mit THW-Hilfe

Wendelstein - Die Unterkreisübung im Brandmeisterbereich Wendelstein-Schwanstetten

für 2021 war in doppelter Hinsicht besonders: Es

war die erste größere gemeinsame Übung aller Feuerwehren beider

Gemeinden überhaupt seit 2019 und es war auch die „Abschiedsübung“

für Christian Mederer als zuständigen Kreisbrandmeister - da dieser seit

September als Nachfolger von Werner Löchl neuer Kreisbrandrat und

damit „oberster Feuerwehrmann“ im Landkreis Roth ist. Coronabedingt

wurde die Übung auf mehrere Stationen aufgeteilt und die Feuerwehren

absolvierten in Einsatzzüge eingeteilt im Wechsel drei Stationen. Für

das Übungsthema „Starkregenlage/Hochwassermaßnahmen“ waren

als Neuerung zudem die THW-Ortsverbände aus Roth und Hilpoltstein

eingebunden.

20

Mit Beteiligung aller Feuerwehren der Gemeinden Schwanstetten und Wendelstein

nahmen an der jetzigen Großübung knapp 200 Feuerwehrleute daran

teil und gemeinsam mit den in die Übung einbezogenen Arbeitsgruppen des

THW Roth (Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen) und des THW Hilpoltstein

(Hochwasserschutz/Sandsäcke) ergab sich eine imposante Teilnehmerzahl von

fast 230 beteiligten Helfern. Coronabedingt ging es dem Organisationsteam der

Übung im Vorfeld auch darum, praktische Einsatzarbeit mit Wissensvermittlung

zu kombinieren und zugleich durch die Zusammenarbeit mit dem THW neues

Fachwissen einfließen zu lassen.

Mit den Stationen am Wendelsteiner Feuerwehrhof, am örtlichen Bauhof und

auf der Enßerswiese gelang es zudem ein Übungsthema mit durchaus aktuellem

Bezug zu Katastrophenereignissen dieses Jahres breitgestreut anbieten

zu können: Als „Verband“ mit je zwei Einsatzzügen eigenständig organisiert

mit jeweils mehreren Feuerwehren konnten die beiden Züge pro Station die

dort vorbereiteten Aufgaben im stündlichen Wechsel absolvieren, um dann

jeweils die nächste Station anzufahren. Ebenso erfreulich und wichtig war die

Zusammenarbeit mit dem Bauhof unter der Leitung von Werner Winter als

zusätzlichem Partner dieser Übung.

Pumpentechnik und -funktion, Sandsäcke vorbereiten und Sandsackverbau

Auf die drei Einsatzverbände wartete an der Station im Feuerwehrhof zum

einen eine Einweisung durch die Feuerwehr in Funktion und Besonderheiten

beim Arbeiten mit Flachwasserpumpen. Das THW Roth - mit einem Teil seiner

Einsatzfahrzeuge und viel Anschauungsmaterial vor Ort - informierte hier im

zweiten Aufgabenbereich über Aufgaben und Ausstattung seiner Fachgruppe

„Wasserschaden“ mit viel Spezialgerät von Pumpen zur Schmutzwasserabsaugung

und leistungsstarken Pumpen von 5000 Litern bis zu 25000 Litern Förderleitung

pro Minute in ein vorbereitetes Auffangbecken mit Sicherheitsschieber.

Die zweite Station wurde vom Wendelsteiner Bauhof als Partner bei der Übung

betreut und war auf dessen Areal ebenfalls auf zwei Aufgabenbereiche aufgeteilt.

Hier wurde an einer für Hochwasserlagen in der Gemeinde angeschafften

OKTOBER 2021

Am Wendelsteiner Feuerwehrhof zeigte das THW seine technische Ausstattung mit

Pumpen und weiteren Hilfsmaterial, um im Katastrophenfall „Schmutzwasser“

in einen Sammelbehälter abpumpen zu können und von dort aus fachgerecht zu

entsorgen.

Sandsack-Füllanlage schnell und effektiv die Abfüllung von Sandsäcken

vorgeführt und die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner durften selbst

probeweise Sandsäcke befüllen. Das THW bot hier fachliche Hilfe und Hinweise

für den sicheren und problemlosen Transport der Sandsäcke mit dem LKW

von der Abfüllstelle bis zum Einsatzort, um auch hier im Notfall effektiv ohne

Zeitverluste helfen zu können.

Dank an alle Aktiven für Engagement und Verständnis in den letzten

Monaten

Fest in THW-Hand waren die zwei Aufgabenbereiche an der Station an der

Enßerswiese: Die Fachkräfte des Ortsverbands aus Hilpoltstein zeigten hier

Techniken beim Sandsackverbau an der Einsatzstelle und informierten auch

über die „Helferkette“ als Transportsystem beim Verbau. Die eine angenommene

Situation war Verhinderung eines Wasseraustritts „am Damm“ aufgrund von

durchgeweichtem Erdboden durch einen Rundwall und als zweiter Schwerpunkt

wurde gezeigt, einen gefährdeten Deich durch einen Sandsackwall erfolgreich zu

sichern und zu erhöhen sowie damit eine punktuelle Überflutung zu verhindern.

Zum Abschluss der mehr als dreistündigen Gesamtübung gab die „Manöverkritik“

nochmals gute Gelegenheit, allen an der Großübung beteiligten


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Die Station auf der Enßerswiese stand ganz im Zeichen „Sandsackverbau und Deichsicherung“. Hier informierte der Ortsverband

des THW Hilpoltstein über die richtige Verbauung bei austretendem Wasser im Dammbereich aus dem Erdreich heraus und über

die Sicherung der Dammkrone durch Erhöhung der Dämme mithilfe von Sandsackwällen.

Feuerwehren und weiteren Partnern mit den zwei THW-Ortsverbänden im

Landkreis und dem Bauhof für deren Teilnahme und Wissensvermittlung sowie

Vorstellung der Hilfsmittel zu danken. Christian Mederer verband diesen Dank

mit der Botschaft, dass der Abschied als Kommandant und Kreisbrandmeister

durch die Beförderung zum Kreisbrandrat keineswegs seine Verbindung zu den

Feuerwehren in seiner Heimatregion beendeten und dass für ihn die Zusammenarbeit

der Hilfsorganisationen umso wichtiger sei.

Sowohl 1. Bürgermeister Robert Pfann (Schwanstetten) wie auch 3. Bürgermeister

Dr. Jörg Ruthrof (Wendelstein) schlossen sich gern dem Dank an die

Leistungen der Feuerwehren im Brandmeisterbezirk während der Coronakrise

bei Einsätzen und deren Disziplin besonders in diesen Monaten an und zeigten

sich beeindruckt von der Arbeit der THW-Arbeitsgruppen und deren Ausstattung.

Sie hofften beide auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit beider Hilfsorganisationen

- es komme im Not- und Einsatzfall heute umso mehr darauf an, dass

durch die alarmierten Rettungsorganisationen erfolgreich und bestmöglich

geholfen werde ohne Konkurrenzgedanken.

Kreisbrandinspektor Egbert Petz betonte in seinem Grußwort, wie wichtig gerade

aufgrund der Wasserschadensereignisse der letzten Monate in Deutschland,

Bayern und auch durch lokale Starkregenereignisse die ideale Vorbereitung der

Feuerwehren als Ersthelfer für diesen Katastrophenfall geworden sei.

„Wenn wir als Feuerwehren Hochwasserlagen in der ersten Phase der Hilfe

in den Griff bekommen müssen, sind auch wir irgendwann am Ende unserer

Leistungsmöglichkeiten“ bemerkte er und dankte mit Verweis auf eine stärkere

zukünftige Zusammenarbeit aller ehrenamtlicher Hilfsorganisationen für die

Einbindung des THW in diese Großübung.

Text und Fotos: (jör)

„Die drei fürs goldene Handwerk“sind für ihre Kunden da!

Die Firma GKS Haustechnik GmbH

ist eine jung gegründete Firma,

die im Bereich der haustechnischen

Trinkwasser-, Heizung- und

Lüftungsinstallation tätig ist.

Es gibt drei Geschäftsführende Gesellschafter.

Michael Gahn (Meister und

langjährige Erfahrung im Bereich

SHK), Denis Koch (Erfahrung seit über

20 Jahren im Bereich Kundendienst)

und Sebastian Stadick (der Jüngste im

Bunde mit über 10 Jahren Erfahrung

im SHK Bereich).

schwindet das Handwerk immer mehr.

Dadurch entstehen bei älteren Firmen

immer längere Wartezeiten oder

sogar „Neukunden“-Absagen und da

kommen wir ins Spiel. Durch unsere

Manpower können wir Aufträge

schnell und sauber abarbeiten.

Wir sind erst zufrieden, wenn Sie

es auch sind!

Sie erreichen uns unter folgender

Telefonnummer: 09129 9099186.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Alle drei sind stets bemüht ihren

Kunden alle Wünsche im haustechnischen

Bereich zu erfüllen.

Egal ob defekte Heizung oder ein tropfender

Wasserhahn, Badsanierungen

oder Austausch der Heizungsanlage

mit neuester Technik sowie auch

Neubauten oder Altbau Sanierungen.

„Die drei fürs goldene Handwerk“

sind für ihre Kunden da. Bei uns sind

sie nicht nur irgendeine Nummer,

sondern Kunde mit Namen. Unser

Werbespruch kommt nicht von ungefähr.

Leider gibt es immer weniger

Menschen, die mit ihren Händen

noch etwas erstellen möchten, somit

Unsere Bürozeiten sind Montag und

Dienstag von 8 Uhr bis 16 Uhr, doch

keine Angst, wenn Sie einen Notfall

haben, Sie erreichen uns auch im

Notfall unter unserer Büronummer.

(Unser Anrufbeantworter/Mailbox darf

gerne besprochen werden, wir rufen

umgehend zurück.)

Wir bieten ihnen Wartungen im

Bereich Gas- und Ölheizung, Solaranlagen,

Wärmepumpen, Holzheizungen,

Lüftungsanlagen und im

Sanitärbereich an. Egal ob einzelne

Aufträge oder sogar als Wartungsvertrag

mit exklusiven Vorteilen für

unsere Kunden.

SERVICE ANGEBOTE

• Installationen und Wartungen

• Service rund um Bad, Küche und Heizung

• Badplanung und -gestaltung

• Dichtheitsprüfung

• Installation von Armaturen

• Nutzung von Regenwasser

• Beratung

• Kundendienst

• uvm..

Rufen Sie uns an!

09129 9099186

GKS Haustechnik GmbH | Rangaustraße 8 | 90530 Wendelstein

OKTOBER 2021

21


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Fotos: Seifert Medien

2.

Hof-Flohmarkt

IN WENDELSTEIN

Raritäten und Kurioses, alte Möbel, Markenkleidung,

Tracht, feine Gläser, Geschirr und viel Spielsachen–

all das fanden Interessierte beim Hofflohmarkt im

Wendelsteiner Altort. Unter Einhaltung der notwendigen

Corona-Vorschriften fand dieser besondere Flohmarkt

am Samstag, 18. September statt. Von der Nürnberger

Straße, der Fabrikstraße, Marktstraße, Kirchenstraße

über die Hauptstraße bis zur Zanderstraße waren die

Höfe und Gärten geöffnet.

Immer mehr Teilnehmer im Altort nutzten die Gelegenheit,

ihren Trödel, ihre Kuriositäten und kleinen Kostbarkeiten an den

Mann und die Frau zu bringen. Etliche Gastteilnehmer konnten

in den Höfen im Altort eine Verkaufsfläche finden. Zahlreiche

Besucher ließen sich die Gelegenheit den Altort mal von einer

anderen Seite als bislang zu erleben nicht entgehen.

Besonders lockte der Blick in die sonst für die Öffentlichkeit

verschlossenen Hinterhöfe. Der Hofflohmarkt ist ein Projekt für

gelebte Nachbarschaft, Nachhaltigkeit und Altortliebe, so Doris

Neugebauer (Organisatorin). Mit Sicherheit wird es 2022 eine

Wiederholung geben.

Doris Neugebauer

22

OKTOBER 2021


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Jegelscheune Wendelstein

Die Musik-Kabarettisten „Star Fours – Die letzten Jodler“ aus Ingolstadt

ließen es in der Schwarzachhalle krachen

Nein, nicht das Imperium und Star Wars schlugen zurück, sondern es

waren „Star Fours – Die Musik schlägt zurück“. Was die vier Herren aus

dem Raum Ingolstadt in der gut besuchten Schwarzachhalle in Röthenbach

/ St.W. boten, war Musik-Kabarett vom Feinsten und begeisterte

die Zuhörerinnen und Zuhörer.

Das Herbst-Programm 2021 der Wendelsteiner Jegelscheune - pandemiebedingt

war die Vorstellung der „Star Fours“ in die Schwarzachhalle verlegt worden –

hatte dieses Mal eine bayerisch-bissige Gruppe zu Gast, die kein Blatt vor den

Mund nimmt. Die vier Jungs aus dem bayerischen Süden in Lederhose glänzten

mit einem perfekten mehrstimmigen Gesang, mit einer Fülle von Instrumenten

und mit bissigen musikalischen Rundumschlägen, in denen vor allem die CSU

und Markus Söder, aber auch Laschet und Konsorten ihr Fett wegbekamen.

Eigentlich war das Gastspiel in Röthenbach Teil einer Revival-Tournee, 17 Jahre

nach der Selbstauflösung der Gruppe. Dabei ließen Dominik Harrer aus Möckenlohe,

Johannes Kutschera, Alexander Berger aus Gaimersheim und Andreas Hofmeir alte

„Hits“ wiederaufleben, von „Enough love“ über „Meggalou und Öwe“ (Meckenlohe

und Egweil) bis hin zu „Oden“ an diverse Körperteile wie Nase und Augen.

Mit dabei beim neuerlichen Angriff der Tonkrieger waren aber natürlich wieder über

zwei Dutzend Instrumente, von Tuba und Krummhorn über Block- und Nasenflöten,

Vibraphon bis hin zum „Gasmaskophon“ und vier „engelsgleichen“ Stimmen.

Das Repertoire der Herren war verblüffend vielseitig. Es reichte von Motetten und

Madrigalen über Volksmusik, Opern und Oratorien bis hin zum Schlager.

Das Konzert, ausgerechnet am Abend vor der Bundestagswahl, stand ganz im Zeichen

von bissigen Angriffen gegen die CSU. Wie ein roter Faden zog sich der ironische

Satz „Ich wähle die CSU, weil ...“ als Running Gag durch das Programm. Kleine

Kostprobe: „Ich wähle die CSU, weil ich einfach auf Ärsche stehe“. Oder: „Ich wähle

die CSU, weil München nicht länger in der Hand von Bolschewiken bleiben darf“.

Alle Texte für „Star Fours“ schrieb Andreas Martin Hofmeir, der als Tubist

und Kabarettist auch in Wendelstein kein Unbekannter Ist. Hofmeir spielte

bei LaBrassBanda und lehrt heute als Professor für Tuba an der Universität

Mozarteum Salzburg. Als Moderator führte er mit schrägen Ansagen durch das

Programm. Er frotzelte immer wieder über die angeblich so zurückhaltenden

Franken, ein Umstand, der sich aber beim Konzertpublikum nicht bewahrheitete.

Ätzend, was sie über Hausbesitzer sangen, die den Sternsingern nichts geben,

„weil sie ja selber nix haben“, ätzend auch ihre Kritik an Dobrinth, Andi Scheuer

und Markus Söder. „Du hältst dir einen kläffenden Hofhund namens Hubert“,

warfen sie Söder vor. Der Söder hätte Kanzler werden sollen, denn: „Was

mechst´n mit dem Laschet?“

Wunderschön ihre mehrstimmig gesungene Ode an Ingolstadt („Du kommst

gleich hinter dem lieben Gott!“). Hofmeir stellte das „Gasmaskenphon“ als

„phänomenales Instrument“ vor, das 2003 „zum Schutz des Altmühltals“

erfunden wurde. Auch der gesungene „Möckenloher Wurstsalat“ schmeckte

dem fränkischen Publikum prächtig.

Nachdem man mit einem Ketchup-Song als Wiesenhit beim Oktoberfest kläglich

gescheitert war, dichtete man ihn auf „Senf“ um. Und den Satz „Ich bin schwul

und das ist gut so“ des ehemaligen Berliner Bürgermeisters Klaus Wowereit

dichteten die „Star Fours“ um auf „Ich bin ein Hetero und das ist nicht gut

so“ und machten ein Lied daraus. Dass es auch eine „Musik-Hure“ und einen

Kurzhaardackel gibt, der sich in Wirklichkeit als Pitbull entpuppt, erfuhren die

Zuhörerinnen und Zuhörer.

Zwischendurch meldete sich „das Kundenzentrum der deutschen Telekom“ und

nervte die Musiker. Und das verblüffte Publikum erfuhr, dass die Einnahmen

aus den „überteuerten Eintrittspreisen des heutigen Abends“ einem angeblich

geplanten „Logopädie-Zentrum Möckenlohe“ zugute kommen sollen.

Erst nach drei Zugaben entließ das begeisterte Publikum die „Star Fours“ in

den Feierabend. Aus dem Song „Ich brech´ die Herzen der stolzesten Frau´n“ der

Comedian Harmonists machten sie „Ich brech´ die Haxen der stolzesten Frau´n“,

dann folgte „ein deutscher Schlager mit (schlechtem) englischem Text“ und

furchtbarer Aussprache namens „Enough love“ und schließlich beschrieb einer

der Musiker seinen Heimatort in einer kurzen absurden Rede im Möckenloher

Dialekt mit Simultan-Übersetzung. Da staunte das fränkische Publikum, was

die in Möckenlohe für einen Slang draufhaben.

Text und Foto: Robert Unterburger

Treffen der

Briefmarkenfreunde

Das nächste Treffen der Briefmarkenfreunde findet statt

am 15.10.2021, das übernächste Treffen am 19.11.2021,

jeweils ab 18.00 Uhr in Kleinschwarzenlohe,

Rangaustraße 3, an der Kirche.

Glaserei Weikersdorfer

Innungsfachbetrieb

Bau • Innenausbau • Reparaturen

OKTOBER 2021

23


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Aktuelle Altortführung stellte Sorg als historisches

„Industriedorf“ samt Schloss vor

Sorg - ein „besonderes“ Dorf mit langer

Industriegeschichte

Das Sorger Feuerwehrhaus war Start- und Endpunkt für die Ortsführung durch das

„Industriedorf“ mit Informationen von der Ortsentstehung im Mittelalter bis zu den

Häusern des „neuen“ Sorg aus dem 20. Jahrhundert.

Sorg - Über dem Ort thront weit sichtbar ein Barockschloss und am

unteren Ortsrand sind es an der Schwarzach die ehemaligen Werksanlagen

der Firma Sill - dieser Blick prägt bis heute das historische

„Industriedorf“ Sorg. Zwischen diesen beiden Schwerpunkten und

„darüber hinaus“ verbirgt sich eine spannende Ortsgeschichte, die jetzt

das Thema einer Führung durch Sorg mit Historiker Dr. Jörg Ruthrof im

Rahmen der Ortsführungen war.

Die Teilnehmer bekamen beim Sorger Feuerwehrhaus als Startpunkt zunächst

Informationen über die Entstehung des Ortes, dessen „Ausgangspunkt“ eine

Furt über die Schwarzach war. Diese Furt bot sich auch als Areal für Mühlen

und Hämmer an, denn der Fluss war hier zugleich Energielieferant. Bereits seit

dem 14. Jahrhundert ist „auf der Sorg“ ein Hammerwerk nachweisbar und

nach 1400 waren ein „Zaynhammer“ und ein Sägewerk in Betrieb. In der Zeit

um 1800 waren in den damaligen Werksanlagen dann eine Glasschleife und

Werkstätten für optische Glaswaren untergebracht, in der schon vor 1900 zudem

Brillengläser hergestellt wurden.

1914 kaufte die Nürnberger Firma Sill, eine Spezialfirma für optische Waren wie

Linsen und Vergrößerungsgläser, die Sorger Werksanlagen und produzierte dort

mit der Familie Horr als späteren Inhabern bis 1994. Am Rand der Firmenpleite,

übernahm Berndt Zingrebe als Geschäftsführer die Firma mit den verbliebenen

Mitarbeitern und baute das Unternehmen als „Sill Optics“ samt neuem Standort

in Wendelstein zu einer Firma für Feinoptik mit Weltruf neu auf. Ein wichtiges

Gebäude in der „Industriesiedlung“ Sorg war schon im Mittelalter das „Turmhaus“

in der Ortsmitte, dem ebenfalls ein Halt beim Rundgang galt.

Als „Zeugturm“ ein sicherer Ort zur Materialaufbewahrung

Ursprünglich zum Schutz der Werksanlagen im Mittelalter von den Rietern von

Kornburg erbaut, bildet das „Turmhaus“ heute mit dem benachbarten Haus

mit Turmuhraufbau zwei prägende Zeugen der Industriesiedlung. Nachdem die

Ortschaft 1552/53 durch die Markgrafen stark zerstört worden war, entstanden

als wichtigste Bauten zunächst die Werksanlagen, das Turmhaus und dahinter

oberhalb des Hanges das rieterische „Sommerhaus“, ein kleiner befestigter

Ansitz mit Garten. Das Turmhaus diente als „Zeugturm“ für die Aufbewahrung

Ergänzend zu den historischen Informationen zur Baugeschichte des Sorger Schlosses

samt Verbindungen nach Kärnten durch die Herren von Schwab als österreichischen

Exulanten und Erbauern erläuterte „Schlossherr“ Manfred Ritschel (2.v. rechts)

der Gruppe gern persönlich die Renovierungsarbeiten im Anwesen und die heutige

Gestaltung und Nutzung des Schloßareals.

der „Zayne“, der Roheisenstangen für die Weiterbearbeitung im örtlichen

Hammerwerk.

Erwähnung fanden beim Rundgang auch die großen Wohnhäuser im Ortskern:

Sie waren ursprünglich „Gewerkenhäuser“ mit kleinen Wohnungen für die

im Hammerwerk und der späteren Glasschleife arbeitenden Gesellen und

komplettieren das typische Ensemble eines Industriedorfes. Der gesellschaftliche

Mittelpunkt des Ortes war die frühere Gastwirtschaft der Familie Kübler,

die unter ihren jetzigen Besitzern umsichtig restauriert und zu Wohnungen

umgebaut wurde. Am Dorfplatz und rund um die Wirtschaft feierten die Sorger

bis in die 1950er Jahre noch ihre Kärwa, die jetzt oberhalb des Ortszentrums

im „neuen Sorg“ stattfindet.

„Schlossherr“ Manfred Ritschel führte durch den Familienbesitz

Auch das Schlossensemble oberhalb des Ortes war eine Station: Anstelle des

„Rieterschen Sommerhaus“ steht heute ein Barockschloss mit besonderer

Geschichte. Aus Kärnten als evangelischer Exulant mit Familie geflohen, kaufte

der Adelige Franz von Schwab von den Kornburger Rietern das „Sommerhaus“

und errichtete 1647 das heute erhaltene Barockschloss. Zum Ensemble gehörte

bis ins 19. Jahrhundert gehörte zudem eine große Gartenanlage. Nach 1700

gelangte die Schlossanlage im mehrfachen Wechsel an Nürnberger Bürgerfamilien.

1853 wurde die Bauernfamilie Scheuerlein neuer Besitzer, seither gehören

auch landwirtschaftliche Gebäude dazu.

Ergänzend zur Geschichte des Schlosses informierte „Schlossherr“ Manfred

Ritschel die Gruppe gern über die Renovierung des Anwesens. Außen schon

beendet, wird innen noch „Stück für Stück“ gearbeitet und die Teilnehmer

der Führung konnten einen Blick ins Erdgeschoss werfen. Mit Informationen

zu „Neu-Sorg“ beim Feuerwehrhaus endete die Führung: Die ersten Häuser

wurden hier nach 1900 errichtet und bei der Wirtschaft der Familie Haußner

findet inzwischen immer an Pfingsten die „Dorfkärwa“ statt. An allen Stationen

der Ortsführung ergänzte Bernd Kalb von der Theatergruppe im Heimatverein

im Duett mit Katharina Polster die historischen Informationen um Gedichte,

humorvolle Sprüche und Dialekttexte.

Text und Fotos: (jör)

VHS im Landkreis Roth

They are watching you! – Warum Datenschutz noch nie wichtiger war

24

Kursnummer: D23011

Wann: Donnerstag, 25.11.2021, 18:30 – 20:00 Uhr, Gebühr 9,--€

Kursort: Mehrzweckraum, Hort Röthenbach St.W., Am Zehnthof 10, 2.Stock

Das Lieblingsessen, die Augenfarbe, das Einkommen, der Name - all das sind

Teile unserer Identität. Zusammen geben Sie ein bestimmtes Bild von uns nach

außen ab. Sie beeinflussen somit, wie wir von anderen wahrgenommen werden.

Die Freiheit zu entscheiden, mit wem wir welche dieser persönlichen Daten teilen

möchten und was mit diesen Informationen passiert, wird durch den Datenschutz

geregelt. Er bildet die Basis für Maßnahmen, wie die Einwilligungserklärung

zur Teilnahme an einem Gewinnspiel, das Cookie-Banner in unserem Lieblings-

Onlineshop oder die Datenschutzerklärung beim nächsten Tierarztbesuch.

OKTOBER 2021

Daraus ergeben sich u. a. die folgenden wichtigen Fragen:

• Was ist eigentlich der Sinn eines Cookie-Banners?

• Warum ist die Nutzung mancher Messenger-Dienste so kritisch zu betrachten?

• Bezahle ich wirklich für manche kostenlosen Angebote mit meinen Daten?

• Welchen Wert haben meine eigenen Daten für andere?

Diese und viele weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen erörtern und

Ihnen Ihre Rechte aufzeigen, wenn Ihre Daten missbräuchlich verwendet werden.

Damit Sie sich und Ihre Daten schützen können!

Anmeldung unter www.vhs-roth.de oder per Anmeldeschein.

Vhs-Wendelstein

Tel. 09129/401-122 / -222, E-Mai: vhs@wendelstein.de


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Tagespflege Wendelstein

Viel Freude bei den sommerlichen Ausflügen

In diesem Sommer genossen unsere Tagespflegegäste jeden sonnigen

Tag in vollen Zügen. Wir grillten, unternahmen viele Spaziergänge zu

Familie Syrè mit ihren Pferden und den neuen Ziegen und genossen die

Besuche unserer Tiere.

Besondere Freude machte allen die Fahrt auf der MS Brombachsee mit Mittagessen.

Einige Träume wurden bei einer anschließenden Fahrt im Riesenrad wahr.

Beim anschließenden gemütlichen Kaffee konnten sich unsere Angehörigen

näher kennen lernen und austauschen. Es war für alle wie ein Urlaubstag.

Alle freuen und planen nun gemeinsam die nächsten Feste wie Erntedank und

Oktoberfest.

Wir haben immer wieder die Möglichkeit neue Gäste aufzunehmen.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Team der Tagespflege

Tel. 09129 1473545

Birte Reinhard

VHS-Wendelstein

Programm Herbst/Winter

2021/2022

Es sind noch Plätze frei!

D15006 – Ordnung-Vortrag, Beginn: 05. Oktober 2021, 19:00 Uhr

D33220 – Französisch-A2, Beginn: 06. Oktober 2021, 18:00 Uhr

D53430 – Glaskunst, Beginn: 07. Oktober 2021, 19:00 Uhr

D15009 – Projekt Kleiderschrank, Beginn: 08. Oktober 2021, 18:00 Uhr

D14213 – Pflegeleichte Gärten-Vortrag, Beginn: 08. Oktober 2021, 18:30 Uhr

D14214 – Obstbaumschnitt-Vortrag, Beginn: 15. Oktober 2021, 18:30 Uhr

D43134 – Das perfekte Augen-Make-up, Beginn: 19. Oktober 2021, 17:30 Uhr

D54010 – Modezeichnen/Modeillustration, Beginn: 09. November 2021, 19:00 Uhr

D43132 – Farbanalyse, Beginn: 09. November 2021, 17:30 Uhr

D40651 – Faszien-Yoga, Beginn: 12. November 2021, 08:30 Uhr

D10316 – Die Spielemacher-Vortrag, Beginn: 12. November 2021, 1900 Uhr

Für alle Kurse gilt die 3-G-Regel.

Ausführliche Kursbeschreibungen und Anmeldung unter www.vhs-roth.de

oder unter Tel. 09129/401-222

Musikunterricht

in Wendelstein

Gitarre & Blockflöte

für Kinder ab ca. 6 J., auch für Erwachsene

Werner Heinzel

staatl. geprüfter Musiklehrer

Anmeldung und Information: Tel. 0 91 29-92 77

NEUERÖFFNUNG NACH UMBAU

WIR FEIERN

DEN GANZEN OKTOBER MIT IHNEN

Komm und feier mit uns!

20%

auf alles

Montag - Mittwoch - Freitag: 10-18 Uhr

Schwarzenbruck I Regensburger Str. 8

Tel. 09128 9235120 | info@goldhaus-altstoetter.de

www.goldhaus-altstoetter.de

OKTOBER 2021

25


AUS UND UM WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Evang. Kirchenstiftung in Röthenbach bei St.Wolfgang

Gelungene Premiere der Konzertreihe

„Klassik in St. Wolfgang“

„Gragnani Trio“ bot Klassikschätze, Tango und „Canciones“

Sie sind längst eine geschätzte Kulturveranstaltung über die Orts- und

Gemeindegrenzen hinaus - die Benefizkonzerte der Stiftung der Evangelisch-

Lutherischen Kirchengemeinde Röthenbach bei St. Wolfgang. Und es gibt

dennoch neue Möglichkeiten, diese Konzertreihe noch bekannter zu machen:

Das jetzige Konzert - nach mehr als 20 Konzerten insgesamt seit 2009 - war

eine gelungene Premiere, denn erstmals lud die Stiftung bei Grundausrichtung

der Konzerte auf klassische Musik unter dem neuen Namen „Klassik in St.

Wolfgang“ ein. Als musikalisches Gastensemble der Premiere begeisterte das

„Gragnani-Trio“ in der evangelischen Pfarrkirche in Röthenbach St.Wolfgang

mit einer weitgespannten musikalischen Reise von „Rossini bis Piazzolla“.

Was 2009 als Konzertreihe mit Schwerpunkt klassischer Musik im Wechsel mit

der Förderung des musikalischen Nachwuchses bei zwei Konzerten im Jahr

als „Benefizkonzerte“ begonnen hat, ist längst fester Bestandteil im kulturellmusikalischen

Leben im Schwarzachtal: Die Neubenennung der Konzertreihe als

„Klassik in St.Wolfgang“ erlebte nicht nur ihre Premiere, und die Premiere gelang

mit dem bekannten „Gragnani-Trio“ als Gastmusikern. Anna Balzer-Tarnawska,

Karin Scholz und Thomas Richter hielten ihr künstlerisches Versprechen auf

Schätze klassischer, traditioneller und moderner Musik mit dem Motto „Von

Rossini bis Piazzolla“.

Beruflich in großen Orchestern spielend und mehrfache Preisträger sowie als

„Gragnani-Trio“ selbständig auftretend, präsentierten Anna Balzer-Tarnawska

(Violine), Karin Scholz (Gitarre) und Thomas Richter (Flöte) an diesem Abend

Raritäten und selten vorgetragene Werke der „Salonmusik“ wie auch traditionell

überlieferte Stücke bis hin zu modernen südamerikanischen Werken.

Die Entstehungszeit der Stücke führte von klassischen Werken von Gioacchino

Rossini (1792-1868) über Lieder aus der Sammlung von Federico Garcia Lorca

(1899-1936) bis zu modernen Kompositionen von Astor Piazzolla (1921-1992)

aus Argentinien.

Mit dem „Gragnani-Trio“ als bekanntem Ensemble - (v.l.) Anna Balzer-Tarnawska,

Karin Scholz und Thomas Richter - konnte die Stiftung der Evangelisch-Lutherischen

Kirchengemeinde Röthenbach bei St.Wolfgang ihre 2009 begonnene Reihe der

Benefizkonzerte fortsetzen und feierte damit zugleich die Premiere der Konzertreihe

unter dem neuen Markennamen „Klassik in St.Wolfgang“.

Joseph Kreutzer, ein vergessener Komponist

An die Begrüßung durch Bernd Bergmann für die Kirchenstiftung mit besonderem

Dank an alle Förderer, wodurch der Auftritt dieses Trios überhaupt erst

möglich wurde, schloß sich als gelungener Einstieg ins musikalische Programm

die Ouvertüre aus dem „Barbier von Sevilla“ von Rossini an. Karin Scholz übernahm

auch die Moderation des Konzertprogramms und erläuterte Hintergründe

und Besonderheiten zu den jeweiligen Stücken. Neben Stücken als Trio insgesamt

gehörten wechselnde Duette und Soloauftritte zum musikalischen Programm

wie etwa mehrere Sätze aus einer Sonate von Paganini für Violine und Gitarre.

Mit drei Sätzen aus einem „Trio“ des weitgehend vergessenen Komponisten

Joseph Kreutzer (1790-1840) aus dem Rheinland beschlossen die drei Musiker

die klassischen Musikstücke als ersten Schwerpunkt ihres Programms. Vom Rhein

aus führte die musikalische „Zeitreise“ ins 20. Jahrhundert und in den Süden:

Aus den Liedersammlungen des bekannten spanischen Dichters Federico Garcia

Lorca stammten drei „Canciones“. Manuel de Falla war zeitgleich Komponist

und ließ sich bei seinen Werken vom Flamenco inspirieren, was beim „Danza

No.1“ aus dem Ballettstück „La vida breve“ miterlebbar wurde.

Ein weiterer zeitgenössischer Komponist war Heitor Villa Lobos - von ihm

erklang ein Gitarrensolo. Er arbeitete autodidaktisch und übernahm vor allem

musikalische Ideen der „Choros“, einem brasilianischen Musikstil mit Wurzeln

in der europäischen Polkamusik. Als Beispiel für modernen Tango durfte Astor

Piazzolla nicht fehlen: Nicht allen „Freunden des Tango“ zur Freude fand er

für sich einen eigenen spannenden Tangostil mit traditionellen Elementen

und modernen Stilmitteln. Und es gibt auch gute Komponistinnen: Als Zugabe

hatte das „Gragnani-Trio“ ein Werk von Rosita Melo (1897-1981) aus Uruguay

ausgewählt.

Text und Foto: (jör)

WENDELSTEIN MAL ANDERS!

BILDZUSENDUNG

Das Kunstwerk wurde der

Seifert-Medien Redaktion von

einem Leser zugesandt.

Der Wendelsteiner Ortskern mal

aus einem anderen Blickwinkel.

Vielen Dank für die Einsendung!

26

OKTOBER 2021


VEREINE

Team OPTIMUM / RadlerClub Wendelstein 1913 e.V.

Team OPTIMUM Wendelstein beim Ingolstadt Triathlon

Am 12. September war es endlich so weit. Da der eigentliche Termin am

13.06.2021 aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte, mussten die

Veranstalter umdisponieren und verschieben.

Lassen wir das Thema mit C sein und sind froh, dass überhaupt wieder so große

Wettkämpfe bei uns in der Region stattfinden können und dürfen.

Von unserem Team waren insgesamt 11 Starter gemeldet. Emma Roßdeutscher,

Tim Feuerlein und Rene Ertel über die Mitteldistanz. Silke Brunner, Anna Gleißner,

Fabian Demmelmeyer, Patrick Klieber und Johannes Seilnacht nahmen die olympische

Distanz in Angriff. Ebenfalls hatten wir eine Staffel über die Mitteldistanz,

hier durfte Sabrina Brey die 1,9 km Schwimmen, Jennifer Brey nahm die 78 km

Radfahren auf sich und Tina Meier rannte zum Abschluss die 20,2 km.

Als erstes durfte Rene um 08:00 Uhr in den Startbereich am Strand vom

Baggersee in Ingolstadt. Mit der Startnummer 22 war er mittendrin in der

ersten Startgruppe. Anschließend stürzte sich Emma und Sabrina ins „kühle“

Nass gefolgt von Tim. Beim Verlassen des Baggersees stand bei Rene eine Zeit

von 31:45 Minuten auf der Uhr. Sabrina (35:37 Minuten) und Emma (36:14

Minuten) kamen direkt hintereinander aus dem Wasser da Sie auch in der

gleichen Startgruppe um 08:05 Uhr am Start waren. Tim konnte ein ebenfalls

starkes schwimmen nach 38:32 Minuten beenden, er durfte erst um 08:10 Uhr

an den Start gehen.

Rene belegte mit einer Gesamtzeit von 4:21:08 Stunden den Gesamt 94 Platz

von 412 Starten, in seiner Altersklasse erreichte er den 15ten Platz. Auch bei Tim

merkte man das schnelle Radfahren. Er rannte die Strecke in 1:34:59 Stunden

und kam nach Gesamt 4:27:04 Stunden ins Ziel. Leider reichte es nicht mehr

ganz für die Top 100 aber immerhin einen starken 23. Platz in seiner Altersklasse.

Bei Emma ging es um eine Top Platzierung in Ihrer Altersklasse. Sie kam nach

4:46:02 Stunden über die Ziellinie gelaufen. Sie erreichte in Ihrer Altersklasse

einen brutal starken 5. Platz.

Tina rannte bei jetzt sommerlichen Temperaturen um Ihr Leben. Nach 1:54:34

Stunden erreichte Sie das Ziel und lief mit Ihren Staffelpartnerinnen über die

Ziellinie. Am Ende durften Sie sich nach ihrer starken Leistung über die drittschnellste

Zeit der Frauenstaffeln freuen und sich bei der Siegerehrung Ihren

verdienten Pokal abholen. Nochmals herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Unsere Starter über die olympische Distanz durften erst später auf die Strecke.

Die 1,5 km Schwimmen absolvierten alle in absolut phänomenalen Zeiten. Fabian

kam nach 24:38 Minuten aus dem Wasser, gefolgt von Anna mit 26:20 Minuten.

Dahinter kam Silke mit 28:10 Minuten, Johannes mit 29:32 Minuten und Patrick

mit 30:38 Minuten. Für Silke war es nach langen Jahren wieder ihr erster Triathlon

Wettkampf, die Aufregung hat man ihr vor dem Start mächtig angemerkt.

Nach dem Radfahren ging es ab auf eine Runde um den Baggersee und die

Ingolstädter Altstadt um anschließend den Zieleinlauf zu genießen. Die 10,2 km

Laufen absolvierte Fabian in 45:56 Minuten und durfte nach 2:21:31 Stunden

die Ziellinie überqueren. Gefolgt von Patrick, welcher nach 2:36:34 Stunden

die Ziellinie überquerte. Nun kam schon unsere Anna ins Ziel. Sie rannte die

Strecke in 55:31 Minuten und kam nach 2:39:03 Stunden ins Ziel und durfte

sich über einen bärenstarken 5. Platz in Ihrer Altersklasse freuen. Johannes

durfte sich nach einer Gesamtzeit von 2:49:24 Stunden zum ersten Mal über

ein Finish bei einem Triathlon Wettkampf freuen. Glückwunsch und auf ein

hoffentlich baldiges Wiedersehen an einer Startlinie. Last but not least unsere

Silke, welche nach einem starken Lauf mit 57:04 Minuten einen Podiumsplatz

in Ihrer Altersklasse sichern konnte. Mit Ihrer Gesamtzeit von 2:50:31 Stunden

holte Sie in Ihrer Altersklasse den dritten Platz und sammelte die zweite Medaille

an diesem Tag für uns ein.

Auch ein riesiges Dankeschön an unseren Team Optimum Supporters Club

welcher an der Strecke stand und uns zu Höchstleistungen anspornte. Natürlich

wurde nicht nur unser Team angefeuert, sondern jeder einzelne Athlet und

Athletin.

Ein mega gelungenes Event welches unsere Kameradschaft wieder sehr gestärkt

hat. Es sind weitere Wettkämpfe geplant, wo viele Starter und Starterinnen aus

unserem Team gleichzeitig an der Startlinie stehen werden, um gemeinsam die

Stimmung aufzusaugen.

Wer bock hat sich unseren Verein mal anzuschauen kann sich gerne über

unsere Social-Media-Kanäle oder per Mail bei uns melden.

Instagram: team_optimum_wendelstein

Facebook: Team Optimum

E-Mail. info@teamoptimum.de

Rene Ertel

OKTOBER 2021

27


VEREINE

Team OPTIMUM / RadlerClub Wendelstein 1913 e.V.

Emma Roßdeutscher vom Team OPTIMUM

aus Wendelstein belegt den dritten Platz

bei den bayerischen Meisterschaften im

Triathlon über die Mitteldistanz

Am 12. September 2021 fand beim Triathlon Ingolstadt die bayerischen

Meisterschaften auf der Mitteldistanz statt.

Bei der Anmeldung beschloss Emma es zu riskieren sich bei den bayerischen

Meisterschaften, über die Mitgliedschaft beim RC Wendelstein 1913 e.V., anzumelden.

Es stellte sich heraus, dass es sich lohnen wird.

Um 08:05 Uhr ging es los für Emma. Sie stürzte sich in die Fluten des Baggersees

um die 1,9 km Schwimmen so schnell wie möglich zu absolvieren. Nach einer

soliden Zeit von 36:14 Minuten auf der Uhr. Rein in die Wechselzone, Helm

auf den Kopf, Rad schnappen und auf geht´s. Jetzt kommt Ihre Paradedisziplin,

auf den rund 78 km gibt es nicht sehr viele Höhenmeter welches Emma sehr

entgegenkommt. Nach 2:14:31 Stunden, welches einen Schnitt von knapp

35 km/h bedeutet war Sie voll dabei um die Podiumsplätze der bayerischen

Meisterschaften.

Die zweite Wechselzone erreicht, Rad aufgehängt, Helm runter, Laufschuhe an

und ab geht’s. Die Beine fühlen sich an wie Pudding als es auf dem ersten Teil

der Strecke um den Baggersee geht. Nach ein paar km sind die Beine eingelaufen

und es geht auf zwei Runden durch die Altstadt und den Park. Nach 1:54:07

Stunden hatte Sie die 20,2 km voll und kam nach einer Gesamtzeit von 4:46:02

Stunden ins Ziel.

Nach dieser bärenstarken Leistung erreichte Sie einen phänomenalen dritten

Platz bei den bayerischen Meisterschaften in Ihrer Altersklasse. Bei der Siegerehrung

durfte Sie Ihre verdiente Medaille entgegennehmen.

Wir denken, dass sich Emma nächstes Jahr wieder für die Meisterschaften

anmelden wird, um Ihren dritten Platz zu verteidigen oder sogar noch weiter

hochzurutschen, auf dem Treppchen.

Rene Ertel

Team OPTIMUM / RadlerClub Wendelstein 1913 e.V.

Alexander Römer beim berüchtigten King

of the Lake am Attersee

Beim sogenannten King of the Lake am Attersee handelt es sich um

das größte Radfahr-Event Europas in Bezug auf das Einzelzeitfahren.

Männer und Frauen fahren auf ihren Zeitfahrrädern und in Aero-

Position einmal um den Attersee. Knappe 300 Höhenmeter müssen

die Athleten auf der 47,3 km langen Strecke absolvieren. Insgesamt

waren 1450 Starter gemeldet. Einer davon unsere Radmaschine

Alexander Römer vom Team Optimum.

Schon lange fieberte er auf diesen Moment hin. Ein ganzes Jahr bereitete er sich

akribisch auf die landschaftlich wunderschöne Strecke mit Alpenpanorama vor.

Am 18. September um 14:53 Uhr war es dann soweit. Von der Startrampe aus

rollte er los in das Vergnügen. Auf der anfangs sehr flachen Strecke muss er

aufpassen damit er nicht zu viel Körner verbläst, da es im zweiten Teil mehr

Höhemeter zu bewältigen gibt. Da seine Pacing-Strategie mit seinen Wattwerten

schon lange feststand, galt es nur noch sich nicht zu höheren Werten verleiten

zu lassen. Seine Werte perfekt umgesetzt und ohne Einbruch des Tempos kam

er nach insgesamt 1:02:30 Stunden ins Ziel und durfte sich ausgiebig feiern

lassen. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 45,6 km/h reichte am Ende

für Platz 19 in der Altersklasse 20 – 40 Jahre. Eine Phänomenale Leistung bei

diesem sehr guten Starterfeld.

Nachdem die brennenden Schmerzen in den Oberschenkeln verflogen waren, traf

er die Entscheidung sich für nächstes Jahr wieder einen Startplatz zu ergattern.

Dies ist leider nicht so einfach, da die Nachfrage nach Startplätzen enorm groß

ist und verlost werden müssen.

Wir drücken die Daumen, dass du wieder auf der Startrampe stehen darfst und

dich mit den besten aus Europa messen zu können.

Rene Ertel

Pferdefreunde Wendelstein e. V.

Wendelsteiner Osterturnier – dieses Jahr im Herbst!

28

Normalerweise startet der Turnierkalender des Reitsportzentrums in

Wendelstein an Ostern! Nämlich mit dem traditionellen Osterturnier. In

diesem Jahr wurde das Reitturnier ausnahmsweise coronabedingt in den

Herbst verlegt, und zwar auf den 02.10.2021. An diesem Tag stell(t)en

sich wieder wie gewohnt Reiter jeden Alters dem fachmännischen Urteil

der Richter in den Einsteigerklassen E und A sowie der Klasse L.

Nicht nur am Turnier, sondern auch im täglichen Reitbetrieb ist für ein entsprechendes

Hygienekonzept gesorgt. Bitte unterstützen Sie uns und beachten vor

Ort bei Ihrem Reitunterricht und dem Ihrer Kinder bzw. Ihrem Besuch unsere

Hinweise und Beschilderung. Wir danken Ihnen bereits jetzt dafür! Nur so ist

weiterer Vereinssport gemeinsam möglich.

OKTOBER 2021

Übrigens hat der Reitverein die Turnierpause 2020 genutzt, um die Anlage

umfangreich zu sanieren, insbesondere wurde der Hallenboden komplett

erneuert.

Wer sich gerne selbst auf dem Pferderücken versuchen möchte – auch

Erwachsene sind herzlich willkommen - findet unter www.reitsportzentrum-wendelstein.de

nähere Informationen zur Anlage, zu Preisen, den

Schulpferden und aktuellen Kursen, sowie aktuelle Änderungen aufgrund

der Corona-Situation und mittels Aushängen am Eingang der Stallungen.

Ansprechpartner im Reitsportzentrum ist wie immer unsere Sandra: 0151-

42830615.

Evi Edelmann


VEREINE

RadlerClub 1913 e.V. Wendelstein – Abteilung Skaterhockey

Der RadlerClub hat eine neue Abteilung

„Skaterhockey“ und die „STONES“ suchen DICH!

Was ist Skater Hockey (Inline Hockey)?

Skater Hockey ist quasi wie Eishockey, nur mit ein

Paar kleinen Änderungen.

Beim Skaterhockey spielt man zum einen nicht auf

dem Eis und mit einem Punk, sondern auf festen

Untergrund. Das kann Sporthallen Boden sein oder

gar Asphalt, zum weiteren spielt man mit einem

Ball der nicht hüpfen tut. Bis auf ein paar Regeländerungen

ist der Sport sehr ähnlich.

Nun hat der Radler-Club die („Stones“) Skaterhockey

in seine Abteilungen aufgenommen, und

schon einiges investiert. Neben Toren (genormt) und

Torwänden gibt es dank der Firma Schwarz Metall,

auch wie auf dem Eis, Rundungen in den Ecken,

auch das Ein- und Auswechseln stellt in der Halle

des Radler-Clubs kein Problem da.

Wann findet es wo statt?

Trainingszeiten sind regelmäßig am Dienstag von 19

– 21 Uhr und Sonntags von 17 – 19 Uhr. Das Ganze

findet in der Radsporthalle des RadlerClubs (In der

Gibitzen 30, 90530 Wendelstein) statt.

Die Abteilung ist stets auf der Suche nach neuen

Hockey begeisterten.

Wer also Hockey begeistert ist, Inliner und einen

Helm besitzt, kann gerne zum Probetraining vorbeikommen.

Teilweise kann man auch Ausrüstungsgegenstände

vor Ort leihen (Inliner, Handschuhe und

Co.). Empfohlen wird ab einem Alter von 16 Jahre,

wenn es passt dann gerne auch Jünger.

Was ist das Ziel?

Das Ziel wird sein eine coole dauerhafte Truppe auf

die Beine zu stellen.

Des Weiterem wird es in Zukunft Freundschaftsspiele

geben.

Und wer weiß eines Tages evtl. auch in einer der

Hobbyligen teilnehmen.

Interesse?

Dann melde dich unter Tel. 0172/4334172

oder per E-Mail: d.muellerwww@web.de

Die „Stones“ des RadlerClubs

Daniel Müller

DU HAST

LUST AUF

INLINEHOCKEY?

DANN KOMM

IN UNSERE

HOBBYMANNSCHAFT!

Flyer Daniel.indd 1 27.09.2021 20:12:44

TSV 1893

Wendelstein

Gutschein für

Sport und Bewegung

Am Tag der Einschulung beschenkt

der Freistaat Bayern alle neuen

Schülerinnen und Schüler mit

einem Gutschein über 30€ für

Sport und Bewegung. Mit diesem

Zeichen will die Politik darauf

aufmerksam machen, dass Bewegung,

Sport und gemeinsames

Erleben wichtig ist. Gerade in

Pandemiezeiten ist davon vieles

verkümmert.

Der TSV 1893 Wendelstein unterstützt

diese Aktion mit ganzer Überzeugung.

Daher hat die Vorstandschaft

beschlossen, dass jedes Kind, welches

mit seinem Gutschein zum Verein

kommt, das komplette erste Jahr

beitragsfrei gestellt wird, egal für

welchen Sport sich entschieden wird.

Die Angebote, Fußball, Handball,

Tennis, Leichtathletik, Turnen und

vieles mehr, werden beim TSV von

versierten Übungsleiter/innen angeboten.

Die Gutscheine können in der

Geschäftsstelle am Schießhaus 1

in Wendelstein eingelöst werden.

Die Öffnungszeiten sind unter

09129/8010 abgefragt werden.

Klaus Vogel

Design, das begeistert.

Qualität, die überzeugt.

Bis zu 100 € Extra-Bonus sichern für

Hausgeräte der Siemens Extraklasse. *

* Extra-Bonus Aktionszeitraum vom 01.09.2021 bis 30.11.2021. Gültig für ausgewählte Aktionsgeräte der Extraklasse-

Reihe von Siemens. Weitere Infos sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie unter extraklasse.de/extra-bonus

Ihr Fachgeschäft: Elektro Ströbel GmbH

Marktstraße 3 | Wendelstein | Telefon 09129-99 46

mail@elektrostroebel.de | www.elektrostroebel.de

Bis zu

100 €

Extra-Bonus *

OKTOBER 2021

29


VEREINE

30

AWO Wendelstein e.V.

Termine im Oktober

Montag, 04.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Dienstag, 05.10. 14.00 – 17.00 Uhr PC-Club I

Mittwoch, 06.10. 11.00 – 12.30 Uhr Veeh.Harfen-Club II

Mittwoch, 06.10. 17.30 – 19.00 Uhr Veeh-Harfen-Club I

Donnerstag, 07.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Freitag, 08.10. 09.30 – 10.30 Uhr Smovey-Fit

Freitag, 08.10. 10.45 – 11.45 Uhr Qi –Gong

Freitag, 08.10. 14.00 – 18.00 Uhr Schafkopfrunde

Montag, 11.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Dienstag, 12.10. 14.00 – 17.00 Uhr PC-Club I

Dienstag, 12.10. ab 14 Uhr IT Beratung, Anmeldung im

Büro erforderlich 09129-2226

Mittwoch, 13.10. 11.00 – 12.30 Uhr Veeh.Harfen-Club II

Mittwoch, 13.10. 17.30 – 19.00 Uhr Veeh-Harfen-Club I

Donnerstag, 14.10. 10.00 – 12.00 Uhr PC-Club II

Donnerstag, 14.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Freitag, 15.10. 09.30 – 10.30 Uhr Smovey Fit

Freitag, 15.10. 10.45 – 11.45 Uhr Qi –Gong

Freitag, 15.10. 14.00 – 18.00 Uhr Schafkopfrunde

Freitag, 15.10. 14.00 – 17.00 Uhr Spielenachmittag

Montag, 18.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Dienstag, 19.10. 14.00 – 17.00 Uhr PC-Club I

Mittwoch, 20.10. 11.00 – 12.30 Uhr Veeh.Harfen-Club II

Mittwoch, 20.10. 17.30 – 19.00 Uhr Veeh-Harfen-Club I

Mittwoch, 20.10. 14.00 – 17.00 Uhr Tanzcafe. Anmeldung im Büro

erforderlich 09129-2226

Donnerstag, 21.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Freitag, 22.10. 09.30 – 10.30 Uhr Smovey Fit

Freitag, 22.10. 10.45 – 11.45 Uhr Qi –Gong

Freitag, 22.10. 14.00 – 18.00 Uhr Schafkopfrunde

Montag, 25.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Dienstag, 26.10. 14.00 – 17.00 Uhr PC-Club I

Dienstag, 26.10. Ab 14 Uhr IT Beratung. Anmeldung im

Büro erforderlich 09129-2226

Mittwoch, 27.10. 11.00 – 12.30 Uhr Veeh.Harfen-Club II

Mittwoch, 27.10. 17.30 – 19.00 Uhr Veeh-Harfen-Club I

Mittwoch, 27.10. 14.00 – 17.00 Uhr Seniorennachmittag

Donnerstag, 28.10. 10.00 – 12.00 Uhr PC-Club II

Donnerstag, 28.10. 14.00 – 17.00 Uhr Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“

Freitag, 29.10. 09.30 – 10.30 Uhr Smovey Fit

Freitag, 29.10. 10.45 – 11.45 Uhr Qi –Gong

Freitag, 29.10. 14.00 – 18.00 Uhr Schafkopfrunde

Freitag, 29.10. 14.00 – 17.00 Uhr Spielenachmittag

OKTOBER 2021

FV Wendelstein – Abteilung Tennis

FV Tennisdamen 40

2. Mannschaft – Meister 2021

Das Meisterteam

5 Spiele, 5 Siege. Durch dieses tolle Ergebnis wurde die 2. Mannschaft

Meister der Tennisdamen 40 in der Kreisklasse 2 und sicherte sich den

damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse 1. Trotz der coronabedingten

eingeschränkten Trainingsbedingungen zeigte sich das FV-Team

schon in den ersten Punktspielen in sehr guter Form.

Die ersten drei Begegnungen gegen den TSV Burgthann (6:3), FC Ezelsdorf (6:2)

und TSV Wolkersdorf 2 (7:2) wurden glatt gewonnen. Am 4. Spieltag stand dann

das Spiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Damen des SC Worzeldorf

auf dem Spielplan. Trotz heftiger Gegenwehr des Gegners siegte der FV, auch

mit Unterstützung seiner Fans, letztendlich doch noch deutlich mit 6:3 und war

dem Aufstieg ein grosses Stück näher gekommen. Realisiert wurde dieser dann

endgültig mit dem 8:1 Erfolg gegen die 2. Mannschaft des TSV Fischbach. Die

Meisterschaft kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zustande,

wozu auch die Ersatzspielerinnen einen großen Beitrag leisteten.

Nachstehende Spielerinnen waren an der Meisterschaft beteiligt:

Michaela Götz, Angelika Lehmann, Tanja Schwarz, Birgit Bloß, Stefanie Siebler,

Karin Helmhagen, Hanna Gabrysch, Gabi Julius und Janja Galaniuk.

Rudolf Meier

FV Wendelstein e.V. 1923

Einladung zur ordentlichen

Mitgliederversammlung

Wann: Freitag, 05. November 2021 um 19.00 Uhr

Wo: Mehrzwecksaal des FV Wendelstein, Mozartstrasse 72

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende

2. Feststellung der ordentlichen Einladung

3. Totengedenken

4. Bericht der 1. Vorsitzenden

5. Bericht des Finanzvorstandes

6. Bericht der Finanzprüfer

7. Entlastung des Vorstandes und der Finanzprüfer

8. Sonstiges und Anträge

Nach § 8 Abs. 6 Satz 3 der Satzung müssen Anträge spätestens zwei Wochen vor

der Versammlung, also dem 22.10.2021 in der Geschäftsstelle des FV Wendelstein

e.V. 1923, Mozartstraße 72, 90530 Wendelstein vorliegen.

Wir weisen darauf hin, dass die am Tag der Versammlung geltenden Hygieneregeln

einzuhalten sind.

Claudia Fiegl, 1. Vorsitzende


VEREINE

„Liedertafel 1862 Schwand e.V.“

Stabwechsel in der Liedertafel nach unglaublichen 39 Jahren!

Nach unglaublichen 39 Jahren als 1. Vorstand der Liedertafel Schwand

hat Gerhard Pfann bereits im Vorjahr seinen Rücktritt angekündigt. Er

war über die vielen Jahre - Mitglied der Liedertafel bereits seit 1966 -

Herz und Seele des Vereins und wir bedanken uns noch mal ganz herzlich

für sein außergewöhnliches Engagement.

Die Sänger haben lange mit verschiedenen, möglichen Kandidaten gesprochen,

um rechtzeitig zum Termin der Wiederwahl auf der Jahresversammlung am

16. September einen Nachfolger präsentieren zu können.

Einer der jungen Sänger, Sven Hammerschmidt, hat sich nach vielen Gesprächen

bereit erklärt diesen sicher nicht leichten Job zu übernehmen. Sven wurde dann

auch von allen Teilnehmern der Jahresversammlung ohne Gegenstimmen zum

neuen 1. Vorsitzenden der Liedertafel gewählt. Es kommt einiges auf ihn zu – unter

anderem das Konzert zum 160-jährigen

Jubelfest der Liedertafel im Jahr 2022.

Aber zum Glück ist Gerhard Pfann nach

wie vor Mitglied und aktiver Sänger der

Liedertafel. Er steht also mit seinem

gesamten Wissen und einer großen

Menge von Unterlagen dem neuen

Vorstand zur Verfügung; alleine die

auf einem Stick übergebenen Daten

entsprechen einer Menge von 1,6 GB.

Von Harald Kratzer und Bernd Breunig

kam der Vorschlag Gerhard Pfann

zum Ehrenvorsitzenden zu wählen.

Diesem Vorschlag wurde einstimmig

statt gegeben und wir gratulieren

Gerhard zum Ehrenvorsitzenden der

Liedertafel.

Neuer Vorstand mit Gerhard Pfann und Chorleiter Bernhard Oppel, Hans Staudinger

und Georg Beck

Räderwechsel

24, 99 €

Weiter in den „neuen Vorstand“

gewählt wurden:

Robert Fischer, der sich kurzfristig

bereit erklärt hat den Posten des 2.

Vorstands zu übernehmen, da sein

Vorgänger Wilhelm Eckert leider

kurzfristig seinen Rücktritt erklärt hat.

Außerdem erneut in ihrem Amt bestätigt

wurden Bernd Breunig, zuständig

für Presse und Schrift sowie Herbert

Freiwald als Kassenwart.

Darüber hinaus wurden Beiräte,

Kassenprüfer, Notenwart und Mietgliedsbetreuer

neu gewählt oder in

ihren Ämtern bestätigt.

Georg Beck und Hans Staudinger

haben aus Altersgründen ihren Rücktritt

als aktive Sänger erklärt. Wir

danken Ihnen herzlich für Ihre jahrelange

Treue und wünschen beste

Gesundheit.

Hans Staudinger hat an die Liedertafel

eine großzügige Spende übergeben.

Herzlichen Dank!

DAMIT SIE SICHER

ANKOMMEN.

Oder suchen Sie noch die

passenden Reifen?

Dann wenden Sie sich gerne an unseren

Verkaufsspezialisten für alle Marken:

Herrn Rene Schröter unter

Tel: 09129/4395 oder

rschroeter@autohaus-loehlein.de

Natürlich bleibt die musikalische

Leitung auch künftig in den bewährten

Händen von Bernhard Oppel.

Begleitet von den besten Wünschen

aller Mitglieder der Liedertafel geht

der neue Vorstand mit großem Elan

an seine Arbeit.

Lied hoch und bleiben Sie gesund!

Bernd Breunig

Johann Höllfritsch Str. 1 · 90530 Wendelstein · Tel. 09129 4395

www.autohaus-Löhlein.de

OKTOBER 2021

31


VEREINE

SV Leerstetten

Champions League

Monika Martin liest aus ihrem Krimi „Hochgericht“

Die geladenen Gäste auf der Terrasse des SV Leerstetten in der Waldsportanlage

staunten nicht schlecht: Der 1. FC Nürnberg im Endspiel der Champions League in

Camp Nou in Barcelona gegen Real Madrid? Der Club führt im Elfmeterschießen

5:4, Raphael Schäfer ist auf dem Weg zum Tor…Krimiautorin Monika Martin

lieferte gleich die Auflösung. Hauptkommissarin Charlotte Gerlach aus dem

Krimi „Hochgericht“ wurde jäh aus ihrem schönen Clubtraum gerissen. Ja, es

war leider nur ein Traum und Charlotte Gerlach musste mitten in der Nacht in

einem Mordfall im Karl-Bröger-Tunnel in Nürnberg ermitteln.

Friedhelm Eck, ein erfolgreicher Nürnberger Gastronom, erhitzt mit einem neuen,

makaberen Projekt die Gemüter: Erlebnisgastronomie in den Lochgefängnissen,

mit Büßerhemd, Daumenschraube und Henkersmahlzeit. Eine Bürgerinitiative

versucht, mit Petitionen und Demonstrationen das Projekt zu stoppen. Eines

Morgens wird die Sprecherin der Bürgerinitiative tot aufgefunden. Als bekannt

wird, dass bei ihr die Nachricht „Grüße vom Meister Franz“ hinterlassen wurde,

ist allen Nürnbergern klar: Der Henker Franz Schmidt ist zurück...

Monika Martin brachte die Krimistimmung auf die SVL-Terrasse. Eingestimmt

wurde das Publikum durch ein gemeinsames Abendessen. Die Krimi-Autorin

wechselte mit Erzählpassagen und kurzen Vorlesestücken ab. Sie ließ die

Zuhörer auch hinter die Kulissen blicken und gab zahlreiche Infos, wie so ein

Krimi entsteht: Primärliteratur zur Geschichte Nürnbergs, Vor-Ort-Recherche,

und die Google-Suchmaschine mit den verschiedenen Archiven.

Krimi-Atmosphäre auf der Terrasse des SV Leerstetten; links die Autorin Monika

Martin, Ida Endres am Cello und Mathilda Endres am E-Klavier

Die Entwicklung der Hauptdarsteller und der Bezug zu realen Persönlichkeiten

war für die Zuhörer besonders interessant. Sie verstand es, durch gelungene

Dialoge mit dem Publikum, die Gäste eng in das Geschehen mit einzubeziehen.

Tochter Ida am Cello und Tochter Mathilde am Klavier rundeten die Lesung

mit kurzen, stimmungsvollen Musikstücken ab und verstärkten die Spannung.

Die Rückmeldungen aus dem Publikum waren sehr positiv, der Applaus belohnte

die Autorin mit den zwei Musikerinnen. Der SV Leerstetten war sich einig, dass

der gelungene Abend Wiederholung verdient.

Peter Weidner

FV Wendelstein e.V. 1923

Skigymnastik – Fit im Winter

Auf geht’s endlich wieder……..

Wenn auch mit „angezogener Handbremse“, aber doch mit viel Energie bietet

der FV Wendelstein für die Saison 2021/2022 den Kurs „Fit im Winter – Skigymnastik“

an.

Wir treffen uns am 10.11.2021 immer montags um 20.00 Uhr im Mehrzweckraum

des FV in der Mozarstrasse an insgesamt 14 Abenden – außer in den Ferien.

Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 09129 – 7828 bei der

Trainerin Inge Mittelbach, die auch für nähere Informationen zur Verfügung steht.

Inge Mittelbach

Freiwillige Feuerwehr Wendelstein e.V.

Einladung zur Mitgliederversammlung

(Jahreshauptversammlung) 2021

Gemäß §§ 9 und 12 der Satzung wird hiermit zur Mitgliederversammlung

2021 eingeladen.

Wann: Freitag, 22. Oktober um 18:00 Uhr

Wo: Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wendelstein

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden

2. Ehrung unserer Verstorbenen

3. Bericht des Vorsitzenden

4. Bericht des Kommandanten

5. Bericht des Musikzugleiters

6. Bericht des Kassenwartes

7. Bericht der Kassenprüfer

8. Ehrungen

9. Wahlen

10. Anträge

11. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bis spätestens 15.10.2021,

24:00 Uhr einzureichen bei:

Vorsitzendem Andreas Bittner

Sperbersloher Str. 52, 90530 Wendelstein

feuerwehr.wendelstein-vorstand@online.de

Nicht rechtzeitig eingereichte Anträge werden in der Mitgliederversammlung

nicht behandelt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Jahreshauptversammlung

ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig ist.

Andreas Bittner, Vorsitzender

SANDGRUBENBETRIEB

90530 Sperberslohe • Telefon (0 9129) 82 27

SAND • KIES • SCHOTTER

32

OKTOBER 2021


VEREINE

Bund Naturschutz Ortsgruppe Wendelstein

Wendelsteiner BN klar gegen ICE Standort Muna Nord

Hauptthema während des ersten Treffens der BN Ortsgruppe Wendelstein

nach der Sommerpause war aus aktuellem Anlass die mögliche Ansiedelung

des ICE Werks im Bereich der ehem. MUNA im Bannwald zwischen

Röthenbach St.W., Feucht und Langwasser. In einer Pressemitteilung

hatten sich CSU Mandatsträger Volker Bauer MDL und Bundestagskandidat

Ralf Edelhäuser eindeutig für den Standort ausgesprochen. Damit

erhört sich die Wahrscheinlichkeit, dass von den 3 verbliebenen Standorten

neben Jägersee und Harrlach das Gebiet südlich des Gewerbeparks

Nürnberg-Feucht-Wendelstein in das Raumordnungsverfahren kommt.

Im Vorfeld hatte bereits der Wendelsteiner Gemeinderat einstimmig

für dieses Areal votiert.

Die BN Ortsgruppe hält keinen der drei noch diskutierten Standorte für geeignet,

auch wenn die grundsätzliche Notwendigkeit eines weiteren ICE Ausbesserungswerkes

im Sinne der Verkehrswende anerkannt wird. „Ja, wir wollen mehr

Verkehr auf die Schiene bringen und dafür brauchen wir die nötige Infrastruktur,

aber es kann doch nicht sein, dass jedes Mal wenn Flächen fehlen oder zu teuer

sind Ausnahmen vom Bannwaldschutz gemacht werden. Im Bayerischen Waldgesetzt

ist doch klar geregelt, dass Bannwald nur gerodet werden darf wenn

zwingende Gründe des Gemeinwohls vorliegen. Es gibt aber keinen zwingenden

Grund dieses Riesen Werk mitten im Bannwald zu bauen“ stellt der Vorsitzende

der Ortsgruppe, Stefan Pieger, eingangs klar. „Der Bannwald um Nürnberg hat

eine große Bedeutung u.a. für das Nürnberger Stadtklima und muss erhalten

bleiben. Schlimm genug dass schon oft Ausnahmen gemacht wurden, z.B. für

Autobahn, Sandabbau, Gewerbe und demnächst wohl auch neue Hochspannungstrassen

– alles Flächen die sich im Sommer enorm aufheizen und dem

verbleibenden Waldstücken zu schaffen machen“, bestätigte ein anwesender

Revierleiter der Bayerischen Staatsforsten.

Wenn jetzt auch noch ein ICE Werk plus Muna-Kompletträumung (wie es der

Wendelsteiner Gemeinderat in Unwissenheit darüber was eine Sanierung

tatsächlich bedeuten würde, voreilig beschlossen hat) hinzukommt, wird sich das

Waldklima im Nürnberger Süden weiter verschlechtern und noch mehr Bäume

die den Hitze- und Trockenstress nicht länger aushalten absterben.

unabhängig vom enormem Flächenbedarf für Bannwald-Ausgleichsflächen.

Dabei ist nicht einmal klar, ob die Komplettsanierung der MUNA überhaupt

möglich ist. Wurden doch erst vor ein paar Jahren mit Millionenaufwand

Sanierungsmaßnahmen durchgeführt und nach Risikoabwägung die Giftgaskartuschen

dort belassen, wo sie tief in der Erde vergraben sind. Warum sollte

heute möglich und sinnvoll sein, was Experten vor wenigen Jahren erst als zu

riskant bewerteten?

Im Verlauf der Diskussion ergaben sich noch weitere Argumente gegen einen

Standort MUNA. So wird befürchtet, dass durch die Ansiedelung des Werkes eine

Siedlungsbrücke zwischen Feucht und Wendelstein/Nbg. Langwasser entstehen

könnte, weitere Gewerbeansiedlungen folgen würden und durch eine Straßenanbindung

zur Zollausstraße noch mehr LKW Verkehr die Abkürzung zur B2 über

Wendelstein und Kleinschwarzenlohe nutzen werden. Eine große, vermutlich

berechtigte Sorge ist die Zunahme der Lärm- und Lichtverschmutzung im Nürnberger

Süden, von denen vor allem die Feuchter und Röthenbacher betroffen

wären. Selbst heute hört man schon Rock-Im-Park, oder das Norisring-Rennen

in großen Teilen von Wendelstein. Das sind aber nur wenige Tage im Jahr. Das

ICE Werk lärmt 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag.

Der BN Wendelstein will nun über die Kreisgruppe Roth und den Landesverband

über weitere Schritte und Einflussmöglichkeiten beraten, mit dem Ziel die

Bahn dazu zu bewegen ihre Planungen zu überarbeiten. Ein kleineres Werk

muss möglich sein und die Standortsuche, vorzugsweise auf Brachflächen,

neu gestartet werden.

Stefan Pieger

Es geht aber nicht nur um den Bannwaldeingriff – der einer der Größten in der

Geschichte des Nürnberger Reichswald wäre- sondern auch um den Artenschutz.

In den letzten Jahrzehnten haben sich auf dem alten Militärgelände viele selten

Arten angesiedelt und Zuflucht gefunden. Hierfür müssten unzählige und

aufwendige Artenschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen durchgeführt werden,

VKD-Ortsverband „Unteres Schwarzachtal“

„Helft Wunden heilen“

Die VdK- Spendensammlung startet am 15. Oktober 2021

Normalerweise werden Tausende von VdK-Ehrenamtlichen vom 15. Oktober bis

14. November 2021 wieder von Tür zu Tür gehen und um eine Spende bitten.

Unsere Ortsverbände haben sich entschieden, auch dieses Jahr nicht von Tür

zu Tür zu gehen. Deshalb bitten wir wieder auf diesem Wege um Ihre Spende.

Der VdK finanziert aus Spendenmitteln der bayerischen Bevölkerung zum

Beispiel kostenlose Erholungsaufenthalte für alte und Kranke Mitbürger sowie

für bedürftige Familien.

Außerdem werden Einzelhilfen für Menschen gewährt, die durch einen Schicksalsschlag

in Not geraten sind. Darüber hinaus unterstützt der VdK Bayern die

Schaffung von Arbeitsplätzen von Menschen mit Behinderung und Projekte

zur Förderung der Inklusion, des Miteinanders von Menschen mit und ohne

Behinderung.

Wer mit seiner Gabe die VdK-Sammlung „Helft Wunden heilen“ unterstützt,

leistet in jedem Fall einen Beitrag zu mehr Menschlichkeit in unserem Land.

Der VdK dankt Ihnen für Ihre Mithilfe.

Spenden bitte auf folgendes Konto:

VdK Ortsverband Unteres Schwarzachtal

IBAN: DE22 7645 0000 0000 3761 11, Sparkasse Roth-Schwabach

Karin Dorst

OKTOBER 2021

33


UNSER EXTRA - STEUER & RECHT

STEUER § RECHT

VORSICHT BEIM BERLINER TESTAMENT!

©reinhard sester- stock.adobe.com

Das sogenannte Berliner Testament wird Eheleuten häufig für die Regelung

ihres Nachlasses empfohlen. Im Internet, in Zeitungen oder Zeitschriften finden

sich dann bereits vorformulierte Texte, in die nur noch die persönlichen Daten

eingesetzt werden müssen. Im Idealfall ist darin wenigstens erwähnt, dass

ein derartiges Testament zu seiner Gültigkeit vom ersten bis zum letzten Wort

mit der Hand geschrieben sein muss. Ein lediglich ausgefülltes Formular wäre

nämlich unwirksam. Leider werden damit Eheleute ohne Berücksichtigung ihrer

individuellen familiären und finanziellen Situation über einen Kamm geschoren.

Ein Berliner Testament ist in vielen Fällen nämlich gar keine gute Lösung.

In der Regel haben Eheleute den Wunsch, dass nach dem Versterben des Ersten

der hinterbliebene Ehegatte bestmöglich abgesichert ist. Zu diesem Zweck

errichten Ehegatten gemeinschaftlich ein Testament und setzen sich gegenseitig

als Alleinerben ein (Berliner Testament). Zusätzlich wird gemeinsam bestimmt,

dass die Kinder erst nach dem Versterben des letzten Ehegatten erben sollen;

in der juristischen Fachsprache sind die Kinder dann Schlusserben.

Diese Lösung mag vordergründig einen gewissen Charme beinhalten, wird

jedoch teuer, wenn sich im Nachlass größere Vermögenswerte befinden. Der

Freibetrag des Ehegatten bei der Erbschaftssteuer liegt bei 500.000 €, der

eines Kindes bei 400.000 €. Hinzu kommt ggf. noch ein Versorgungsfreibetrag.

Diese Freibeträge sind bei den heutigen Verkehrswerten von Immobilien schnell

erreicht. Je nach Höhe der Erbschaft liegt dann der Steuersatz bei 7 bis 30%.

Und als ob das nicht bereits reichen würde, wird bei einem Berliner Testament

der Nachlass dann sogar zweimal in voller Höhe besteuert. Zunächst unterliegt

die Erbschaft des hinterbliebenen Ehegatten der Steuer und nach dessen

Ableben wird dann auch noch der Schlusserbe zur Kasse gebeten. Sollten Sie

also ein Einfamilienhaus und ein paar Ersparnisse oder gar noch eine vermietete

Immobilie besitzen, sind Sie bereits in die Falle des Berliner Testaments getappt!

Die Erbschaftssteuer kann vermieden oder zumindest deutlich reduziert werden,

wenn Sie sich zur Regelung Ihres Nachlasses ausführlich anwaltlich beraten

lassen. Hier kann für Sie in der Regel eine weitaus vorteilhaftere erbrechtliche

Gestaltung gefunden werden. Daneben kann darüber nachgedacht werden,

ob eine Übertragung von Vermögenswerten bereits zu Lebzeiten sinnvoll ist.

Jenseits der soeben beschriebenen steuerlichen Nachteile ist vielen Folgendes

nicht bekannt:

Mit einem Berliner Testament lässt sich nicht vermeiden, dass Kinder gegenüber

dem hinterbliebenen Elternteil ihren Pflichtteil geltend machen können.

Außerdem kann das Berliner Testament nach dem ersten Todesfall nicht mehr

so ohne Weiteres geändert werden. Die gemeinschaftliche Bestimmung des/

der Schlusserben ist also bindend.

So mancher in einem Berliner Testament begünstigte Ehegatte hat daher nach

dem Tod des Ehepartners mit Widrigkeiten zu kämpfen von denen er vorher keine

Ahnung hatte. Es lohnt sich daher selten, die vermeintlich „billige Lösung“ aus

dem Internet zu wählen – sie kommt einem in vielen Fällen teuer zu stehen.

Bei einem Anwalt, der Erbrecht als Tätigkeitsschwerpunkt hat, bekommen Sie

eine maßgeschneiderte Lösung, die auf Ihre finanzielle und familiäre Situation

zugeschnitten ist.

Susanne Kaiser

Rechtsanwältin in Wendelstein

34

OKTOBER 2021


UNSER EXTRA - STEUER & RECHT

SCHEIDUNG:

WER BEKOMMT DEN HUND?

RECHTLICHE HINTERGRÜNDE ZUM UMGANG MIT

HAUSTIEREN BEI EINER TRENNUNG

©Andrey Popov - stock.adobe.com

Meine Wohnung, dein Auto –

aber bei wem bleiben Hund oder

Katze? Diese Frage beschäftigt

regelmäßig die Gerichte. Denn das

Haustier ist bei vielen Deutschen

ein liebgewonnenes Familienmitglied.

Kommt es zu einer Scheidung,

kann das schnell zu Streitigkeiten

führen. Welche Regelungen

für Haustiere gelten und welche

Kriterien vor Gericht eine Rolle

spielen, fasst Michaela Rassat,

Juristin der ERGO Rechtsschutz

Leistungs-GmbH, zusammen.

FÜR HAUSTIERE GELTEN

DIESELBEN REGELN WIE FÜR

HAUSHALTSGEGENSTÄNDE

Juristisch betrachtet ist laut § 90a

Bürgerliches Gesetzbuch ein Haustier

zwar keine Sache – die Vorschrift

weist darauf hin, dass Tiere durch

besondere Gesetze geschützt sind

– trotzdem wendet der Gesetzgeber

die rechtlichen Regeln für Sachen

auch auf Tiere an. „Daher gelten für

Scheidungshaustiere vor Gericht die

gleichen Vorschriften wie für Haushaltsgegenstände“,

so Michaela Rassat.

Das heißt: Was das Paar während der

Ehe zur gemeinsamen Lebensführung

angeschafft hat, gehört beiden. Bei

einer Trennung müssen die Partner

diese Haushaltsgegenstände dann

untereinander aufteilen. Dazu zählen

nicht nur Waschmaschine, Kleiderschrank

oder Couch, sondern auch

Hund, Katze oder Hamster. Einer der

Partner kann die Herausgabe eines

gemeinsamen Haushaltsgegenstands

verlangen, wenn er oder sie auf diesen

angewiesen ist – oder es „der Billigkeit

entspricht“, also gerechter und angemessener

ist. Dafür sind vor Gericht

gute Gründe notwendig. Hat hingegen

einer der Partner das Tier mit in die Ehe

gebracht, bleibt er bei einer Scheidung

rechtlicher Eigentümer des Tieres. Er ist

auch alleiniger Eigentümer, wenn er das

Haustier beispielsweise während der

Ehe geschenkt bekommt.

ZU WEM KOMMEN BELLO ODER

MAUNZI?

Können sich die Eheleute nicht

einigen, bei wem das gemeinsame

Haustier bleiben soll, muss meist

ein Gericht die Frage klären. Der

Richter weist dann das Tier einem der

Eheleute zu. „Bei seiner Entscheidung

berücksichtigt er folgende Fragen: Wer

hat das Tier gekauft, wer kümmert

sich um Pfl ege, Futter und Auslauf,

wer trägt die Kosten für Tierarzt und

Futter und wer ist die wichtigste

©absolutimages - stock.adobe.com

Bezugsperson?“, erläutert die Rechtsexpertin

von ERGO. Insbesondere

die Frage nach der Bezugsperson

kann entscheidend sein, wenn sich

nicht nachweisen lässt, dass einer

der Ehepartner alleiniger Eigentümer

des Tieres ist. Das Oberlandesgericht

Oldenburg hat daher die Klage einer

Frau abgewiesen, die zweieinhalb

Jahre nach der Trennung den Hund

zugesprochen bekommen wollte.

Hier sah das Gericht inzwischen den

Exmann als Hauptbezugsperson des

Hundes an (Az. 11 WF 141/18). „Um

einen Rechtsstreit zu vermeiden, sollte

sich das Paar gemeinsam überlegen,

bei wem das Tier besser aufgehoben

ist“, rät Rassat.

UMGANGSRECHT FÜR DEN

GEMEINSAMEN HUND?

„Für Haustiere gibt es kein gesetzliches

Umgangsrecht wie für Kinder

bei einer Trennung der Eltern“, so die

ERGO Juristin. „Auch einen gesetzlichen

Unterhaltsanspruch für Haustiere

kennt das deutsche Recht nicht.“

Dennoch kann es für Paare nach einer

Scheidung sinnvoll sein, dem ehemaligen

Partner Besuche oder Ausflüge

mit dem geliebten Haustier zu ermöglichen

oder sogar Betreuungszeiten für

das Tier zu vereinbaren.

Weitere Ratgeberthemen finden

Sie unter www.ergo.com/ratgeber.

Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung

finden Sie unter

www.ergo.de/rechtsportal. Sie finden

dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur

freien Nutzung.

ERGO Group AG

Rechtsanwalt

Michael Schwarz

Pfinzingplatz 1 • 90537 Feucht

Tel. (0 91 28) 30 28 • Fax (0 91 28) 1 35 04

E-Mail: RA.Schwarz.Michael@gmx.de

KANZLEI NÜRNBERG

Schmausenbuckstraße 90

90480 Nürnberg

Tel: +49 (0) 911 • 54 49 51 /-52

Fax +49 (0) 911 • 54 12 40

KANZLEI LAUF

info@oehlen-kaltenbrunner.de

www.oehlen-kaltenbrunner.de

Siebenkeesstraße 6

91207 Lauf

Tel: +49 (0) 9123 • 40 05

Fax +49 (0) 9123 • 99 315

OKTOBER 2021

35


BÜRGERINITIATIVE

Bürgerinitiative Kein ICE-WERK im Reichswald

Kein ICE-WERK im Reichswald

36

Es gibt viele Gründe die gegen das ICE-WERK im Reichswald sprechen

Doch zunächst einmal, was soll hier gebaut werden. Die Bahn plant ein ICE

Ausbesserungswerk in Reichswald. In diesem Werk werden bis zu 25 ICE-Züge

pro Tag gewartet, gereinigt und wieder fertiggemacht für den Einsatz auf der

Strecke. Die Bürgerinitiative spricht sich klar für ein ICE-Werk aus. Aber auf

einer ökologisch vertretbaren Fläche. Und auf einer flächenmäßig kleineren

Fläche. Drei Standorte werden momentan von der Bahn bevorzugt. Muna,

Jägersee und Harrlach. Es soll ein Flächenbedarf von 45 Hektar umbaut werden.

Weitere Flächen für PKW und LKW Parkplätze, Warteplätze für ICE-Einheiten,

Logistikgebäude, Zu-und Abfahrten für PKW´s, LKW´s und ICE´s kommen noch

hinzu und werden derzeit von der Bahn nicht genannt.

Der CSU-Direktkandidat für den Bundestag Ralph Edelhäußer nimmt insgesamt

300 ha* an.

Der Wald und unser Klima - Funktion im Angesicht des Klimawandels

Der Wald in der Muna durfte seit über 70 Jahren fast an allen Stellen ungehindert

wachsen und sich entfalten. Es sind Biotope entstanden. Es sind dort Tiere

zuhause die auf der „Liste der bedrohten Tierarten“ stehen. Wald sorgt für

unsere Luftqualität, sorgt und schützt unser Wasser. Er sorgt für ein kontrolliertes

Versickern bei Starkregen. Er kühlt bei Hitze unsere Umgebung. Wald ist eine

natürliche Klimaanlage. Wald sorgt auch für die Verringerung von Lärm. Wald

nimmt Staub und Schmutz aus der Umgebungsluft auf und reinigt sie. Wald

sorgt für unsere Luftfeuchtigkeit. Das macht unsere Luft gesünder.

Für unsere trockene Gegend ist Wald von besonderer Bedeutung, da im Zuge des

Klimawandels mit einer Verschärfung der Situation, insbesondere in klimatisch

vorbelasteten Regionen, zu rechnen ist.

Es ist weiterhin unbestritten, dass Wald CO2 bindet. CO2 gilt als eines der

effizientesten Treibhausgase. Ein Filtern dieses Gases aus der Luft wirkt dem

Treibhauseffekt also entgegen.

Zudem erzeugt die Fotosynthese aus dem Licht der Sonne für Tiere – und schlussendlich

den Menschen – verwertbare Energie in Form von Zucker und Sauerstoff.

Dieser Wald ist unser Naherholungsgebiet

Dem Reichswald kommt eine große Bedeutung als Spielplatz und Naherholungsgebiet

zu. Er bietet sich zu erholsamen Spaziergängen an. Radfahren

durch den Wald ist stressbefreiend. Auch Nürnberger Bürger kommen oft und

gerne in dieses Naherholungsgebiet. Pilze und Beeren werden in diesem Gebiet

sehr gerne gesammelt.

Die heilende Wirkung ist nicht zu unterschätzen. Nicht zuletzt aufgrund der

psychologischen Wirkung von Wald und Grün wird gestressten Menschen

von Ärzteseite geraten, mehr Zeit im Wald zu verbringen. Und besonders der

angrenzende Jägersee benötigt diesen Wald. Ohne Wald wird auch der Jägersee

wohl bald nicht mehr existieren.

Eine Rodung von Waldflächen führt also in mehrfacher Hinsicht zu einer Belastung

des Ökosystems, die es zu vermeiden gilt – insbesondere in einer ohnehin

bereits stark belasteten Region.

Flächenbedarf

Die Bahn spricht offiziell von einem Flächenbedarf von ca. 45 ha. Wenngleich

dabei der Eindruck entstehen soll, dass es sich dabei um den gesamten Flächenbedarf

handelt, steht im Kleingedruckten, dass damit lediglich die umbaute

Fläche gemeint ist.

Hinzu kommt der „Parkplatz“ für die ICEs: Je nach Ausbaustufe (7- bis 13-teilig)

misst ein ICE 4 bis zu knapp 400 m Länge. Die Gleise müssen natürlich länger

sein, da die Züge auch manövrieren können müssen. Mehrere von diesen Zügen

sollen in der Halle selbst gewartet werden. Und mehrere, müssen, je nach

Aufkommen, außerhalb der Wartungshalle gebunkert werden können.

Weitere Voraussetzungen bestehen in der Anbindung der Anlage an das Gleissystem

der DB. Dies kann jedoch nicht einfach durch Weichen erfolgen, da die

Strecke Nürnberg-München eine Hochgeschwindigkeitstrasse ist. Also kommt

hier wie bei Autobahnen nur der kreuzungsfreie Verkehr in Frage. In der Folge

muss die Anbindung durch OVERFLY´s realisiert werden. Dies sind im Prinzip

weite ausladende Kurven um auf die ICE-Anlage einzuschwenken. Führt man

sich die maximale Länge eines Zuges von bis zu 400 Meter vor Augen, ist klar,

dass diese keinen kleinen Wendekreis haben können. Entsprechend groß muss

die Kurve und damit das gesamte Bauwerk ausfallen. Es wird hier wohl mit 400

m gerechnet. Der Flächenbedarf ist dementsprechend.

OKTOBER 2021

Insgesamt gehen realistischere Schätzungen für den gesamten Flächenbedarf

– die so sogar von „unseren“ Politikern verbreitet werden – von 300 ha* aus.

Um diese Zahl etwas greifbarer zu machen, sei erwähnt, dass die Fläche der

ins Auge gefassten Muna ca. 200 ha und der Bereich südlich davon (Jägersee)

ca. 180 ha beträgt. Tatsächlich müsste also quasi der gesamte Bereich dem

Bauvorhaben zum Opfer fallen. Weiterhin kann man sich ohne große Fantasie

vorstellen, dass eine derart fragmentierte Waldfläche weitere Begehrlichkeiten

gemäß dem Motto „Ist der Ruf erst ruiniert …“ weckt.

Überlastung der Infrastruktur

Das ICE-Werk ist ausgelegt für eine Kapazität von 25 Zügen pro Tag. Ein ICE

transportiert durchschnittlich 800 Menschen. In der Summe ist hier also die

Rede von 20.000 Menschen. Frischwasser, Abwasser, Nahrungsmittel für 20.000

Menschen werden täglich angeliefert. Zum Vergleich: Feucht und Röthenbach /

St. W. haben zusammen knapp 16.500 Einwohner.

Zu diesen gebündelten Lebensmitteln kommen natürlich neben den Zugersatzteilen

noch die technischen Betriebsmittel hinzu, die erforderlich sind, um eine

solch gigantische Werkstatt zu betreiben.

Die gesamte erforderliche Logistik würde die Straßen um Wendelstein, Feucht

und Moorenbrunn herum massiv überlasten. Weitere Straßen und Zufahrten

müssten gebaut werden. Weiterer Wald gerodet werden.

Lärmbelastung der Region

Zu den Instandsetzungsarbeiten gehören auch Tests, um einerseits festzustellen,

was repariert werden muss, und andererseits, um zu testen, ob die Reparatur

erfolgreich war. Im Rahmen dieser Arbeiten plant die DB Tests der ICE-Hupen.

Deren Lärmpegel liegen bei 125 dB. Ein Gewitterdonner als Vergleich hat nur

120 Dezibel. Nachts reicht der Schall bis 20 km weit. Noch in 5 km Entfernung

so dass man aus dem Schlaf gerissen wird.

Bereits ein Lärmpegel von 120 dB kann bei kurzfristigem Einwirkung zu dauerhaften

Gehörschäden führen. Bei langfristiger Exposition reichen hierfür 85 dB.

Jetzt wird natürlich völlig zu Recht ins Feld geführt, dass sich wohl niemand

direkt neben eine ICE Hupe stellen wird.

Das Problem ist allerdings ein anderes: Es gibt zahlreiche Untersuchungen von

Anwohnern in der Nähe von Flughäfen, die zeigen, dass es durch den Fluglärm

zu sogenannten Aufwachreaktionen kommt. Dabei würden die Befragten

subjektiv behaupten, dass sie durchgeschlafen hätten, im EEG (Aufzeichnung

der Gehirnaktivität) lassen sich aber Aufwachreaktion, d.h. der Wechsel von

einer Schlafphase in einer weniger tiefe, nachweisen. Man könnte es auch so

formulieren: Das Gehirn prüft kurz, ob der Lärm eine Bedrohung darstellt, und

versucht dann „weiterzuschlafen“. Dadurch kommt es zu einer Zerstörung des

natürlichen Schlafrhythmus.

In Folge dessen sind die Menschen tagsüber weniger leistungsfähig. Darüber

hinaus resultiert die fehlerhafter Nachtregulation des Blutdrucks auf Dauer

zum Krankheitsbild Bluthochdruck (Hypertonie) mit den bekannten negativen

Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Daher gibt es das Nachtflugverbot – und auch hier steht keiner direkt neben

dem Flugzeug.

Und die Bahn nimmt die Klagen der Anwohner nicht ernst. Es wird nicht alles

getan, um diesen Lärm zu vermeiden. Nach der Einweihung des ICE-Werks in

Köln-Nippes (2018) gab es massive Klagen von Anwohnern.

Lichtverschmutzung

Um einen 24/7-Betrieb aufrechterhalten zu können, muss die Anlage Tag und

Nacht beleuchtet werden. Dies führt zu einem als „Lichtverschmutzung“ oder

„Lichtsmog“ bekannten Phänomen, das dadurch charakterisiert ist, dass auch

in der Nacht, also der Schlafenszeit, die völlige Dunkelheit fehlt.

Dies beeinträchtigt nicht nur die Tiere, z.B. Aussterben nachtaktiver Insekten,

sondern auch den Menschen. Hierdurch wird die Schlafqualität zusätzlich

verschlechtert – mal ganz abgesehen davon, dass man die Sterne nicht mehr sieht ...

Ressourcen Wasser und Luft – Funktion im Angesicht des Klimawandels

Laut Bahn wird für die Außenwäsche eines Zuges 24.000 Liter Wasser

verbraucht. Die Bahn möchte ein Wiederaufbereitungssystem installieren.

Die Bahn spricht von einer Wiederverwendungsquote von bis zu 90 %.


BÜRGERINITIATIVE

Hersteller von Wasseraufbereitungsanlagen von bis zu 80 %. Es werden somit

rund 4.800 Liter Frischwasser pro Zugreinigung benötigt.

Und dies in einem Gebiet, in dem das Wasser allgemein knapp ist. Ein Baum hat

einen Wasserverbrauch von 100 Liter pro Woche. Ein Baum gibt einen Großteil

der aufgenommen Wassermenge mittels Verdunstung wieder an die Umgebung

ab. Dies erhöht die Luftqualität gleich in zweierlei Hinsicht: Zum Einen erhöht

das verdunstete Wasser die Luftfeuchtigkeit, was die Luft gesünder zu atmen

macht. Zum Anderen führt der Verdunstungsprozess zu einer Abkühlung der

umgebenden Luft – der Wald wirkt als Klimaanlage.

Dies ist für eine trockene Gegend wie der unseren von besonderer Bedeutung,

da im Zuge des Klimawandels mit einer Verschärfung der Situation insbesondere

in klimatisch vorbelasteten Regionen zu rechnen ist.

Es ist weiterhin unbestritten, dass Wald CO2 bindet. CO2 gilt als eines der

effizientesten Treibhausgase. Ein Filtern dieses Gases aus der Luft wirkt dem

Treibhauseffekt also entgegen.

Zudem erzeugt die Fotosynthese aus dem Licht der Sonne für Tiere – und

schlussendlich den Menschen – verwertbare Energie in Form von Zucker. Und

für Mensch und Tier natürlich Sauerstoff.

Eine Rodung von Waldflächen führt also in mehrfacher Hinsicht zu einer Belastung

des Ökosystems, die es zu vermeiden gilt – insbesondere in einer ohnehin

bereits stark belastete Region.

Räumung des Muna-Geländes

Die Entmunitionierung des Muna-Geländes wird immer als Argument für die

Nutzung dieser Fläche und als einen Gewinn für die Natur dargestellt. Das

hört sich ein bisschen so an, als lägen dort an genau gekennzeichneten Stellen

China-Böller und ein paar Farbeimer, die nur weggeräumt werden müssten.

Tatsächlich gab es schon einmal Überlegungen hierzu – nämlich 2006. Damals

gelangte ein Experten-Team zu der Ansicht, dass die dort gelagerte Munition

und der vermutlich dort liegende Kampfstoff, gar nicht geborgen werden kann.

Daher entschied man, das Material im Inneren eines Bunkers zu versiegeln. Die

Gründe hierfür waren, dass nach der Explosion von 1946 weder die genauen

Lagerstätten noch die genaue Art der verbliebenen Munition bekannt waren.

In der Folge hätte man das Erdreich mehrere Meter tief abtragen müssen. Die

Rede ist hier von 27 Mio. Kubikmetern. Es gibt in Deutschland ein Unternehmen

die, die erforderlichen Genehmigungen dafür haben. Dieses Unternehmen

ist arbeitstechnisch über viele Jahre ausgebucht und könnte die Arbeiten im

Munagelände wohl gar nicht beginnen. Eine Nebelkerze also.

Dieser Zustand hat dazugeführt, dass das Muna-Gelände seit 70 Jahren unberührt

ist. Es ist sozusagen eine Art „inoffizielles Naturschutzgebiet“. Nach letzter

Bestandsaufnahme hat das dazu geführt, dass sich hier insgesamt 87 Tierarten

behaupten konnten, die auf der „roten Liste“ stehen.

Die aktuelle Gesetzeslage zum Bannwald

Gemäß Art. 11 des Bayerischen Waldgesetzes (BayWaldG) bezeichnet Bannwald

Wald, der aufgrund seiner Lage und seiner flächenmäßigen Ausdehnung vor

allem in Verdichtungsräumen und waldarmen Bereichen unersetzlich ist und

deshalb in seiner Flächensubstanz erhalten werden muss. Hinzu kommt seine

außergewöhnliche Bedeutung für das Klima, den Wasserhaushalt der für die

Luftreinigung. Bannwälder werden gemäß Art. 37 Abs. 1 Nr. 1 BayWaldG durch

Rechtsverordnung der Kreisverwaltungsbehörde erklärt. Zu Bannwald kann

durch Rechtsverordnung darüber hinaus auch Wald erklärt werden, der in

besonderem Maße dem Schutz vor Immissionen dient.

Sind in Bannwäldern zum Schutz der Bevölkerung vor Immissionen bestimmte

Wirtschaftsmaßnahmen erforderlich, so können diese dem Verursacher der

Immission auferlegt werden. Die Waldbesitzerin bzw. der Waldbesitzer muss in

diesem Fall die Maßnahmen dulden (Art. 14 Abs. 2 S. 4 BayWaldG).

Die Erlaubnis zur Rodung im Bannwald kann nur unter den engen Voraussetzungen

des Art. 9 Abs. 6 S. 2 BayWaldG erteilt werden, d. h. im Fall einer Rodung

muss direkt angrenzend an den vorhandenen Bannwald Wald neu begründet

werden, der hinsichtlich seiner Ausdehnung und seiner Funktionen dem zu

rodenden Wald annähernd gleichwertig ist oder gleichwertig werden kann.

Quelle: www.freistaat.bayern

Zum Abschluss

Es ist somit unrecht sich am Reichswald zu vergreifen und diesen zu roden.

Dieser Wald ist unersetzlich für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden, unsere

Tiere und Pflanzen.

Infoveranstaltung:

Infoveranstaltung 02.10.2021 16.30 Uhr Bogenstr. 5 Röthenbach b. St. W auf

dem Gelände von Thomas Philipps, mit interessanten Rednern – Fragen können

gestellt werden – Kinderprogramm.

Weitere Infos:

www.reichswald-bleibt.de

Unsere Antwort auf die Ansprache von Herrn Ministerpräsident Dr. Markus Söder

findet man unter: https://youtu.be/W2SSowxPyXk

Sie ist auf der Webseite der CSU veröffentlicht. Hier der entsprechende Link:

Bitte evtl. kopieren und in den Browser einfügen.

https://www.csu.de/verbaende/kv/roth/bundestagswahl-2021/ralph-edelhaeusser

Friedrich Zeller

Bürgerinitiative Kein ICE-WERK im Reichswald

• KLIMASERVICE

• BREMSENDIENST

• STOSSDÄMPFERPRÜFUNG

• PKW-/LKW-INSPEKTION

• MOTORDIAGNOSE

• UNFALLINSTANDSETZUNG

UNSERE SERVICEZEITEN FÜR SIE:

MONTAG-DONNERSTAG 7.30 – 18.00 UHR

FREITAG

7.30 – 16.00 UHR

SAMSTAG

8.00 – 12.00 UHR

Jeder Sommer ist einmal vorbei. Denken Sie an

Ihre Sicherheit und lassen Sie das Profil Ihrer

Winterreifen rechtzeitig vom Fachmann

kostenlos überprüfen.

Wir führen Reifen aller namhaften Hersteller

zu fairen Preisen.

Sprechen Sie mit unserem Fachberater,

Herrn Hofmann, er berät Sie gerne!

Auch dieses Jahr bieten wir für unsere

Kunden, die unter der Woche keine Zeit haben,

den Service, die Räder am Samstag wechseln

zu lassen.

Auf besonderen Kundenwunsch hier bereits jetzt unsere Montagetermine:

RÄDERWECHSEL SOMMER AUF WINTER

am Samstag, 16.10.2021

am Samstag, 30.10.2021

Reifengröße bis 16 "

€24,00

Nur gültig an diesen Tagen, bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin.

Reifengröße ab 17 "

€27,50

Richtweg 85 | 90530 Wendelstein

Tel. (09129) 27 77 33 | Fax (09129) 27 77 44

OKTOBER 2021

37


BÜRGERINITIATIVE

Bürgerinitiative Röthenbach St. W.

Fridays for Future Camp am Nürnberger Sebaldusplatz

Alt und jung ziehen an einem Strang

Würde man die Presselandschaft rund um Nürnberg, mit dem die Stadt und das

Umland verbindenden Autobahnnetz vergleichen, könnte man hier in letzter

Zeit von einem erhöhten Verkehrsaufkommen, was Pressemitteilungen, Artikel

und Leserbriefe bezüglich des geplanten ICE-Werks der Deutschen Bahn im

Nürnberger Umland betrifft, sprechen.

Viel Widerstand regt sich mittlerweile öffentlich bezüglich der letzten drei möglichen

verbliebenen Standorte MUNA, Jägersee (südlich MUNA) und Harrlach.

Fast erinnert es einen ein bisschen an das letzte kleine gallische Dorf in den

Asterix Comics, das nun als letztes den heran drängenden Römern eisern die

Stirn bietet. Gut, hier sind es drei Gemeinden, die nun als letztes Bollwerk

gegen ein ICE-Werk im gesetzlich geschützten Bannwald ausharren. Und was

tut man dann?

Späher ausschicken und neue Verbündete suchen!

Diese fand die BI Röthenbach (www.reichswald-bleibt.de) am Dienstag, den

14.9.2021, bei einem gemütlichen und sehr informativen Plausch im Klima-

Camp der Fridays for Future-Bewegung am Sebalder-Platz in Nürnberg. Denn

wenn schon die kommunalen Politiker in Nürnberg den Wert eines Bannwaldes

nicht zu schätzen wissen, und diesen auch nicht achten, dann aber bestimmt

die wackeren Klimakämpfer der Fridays for Future Bewegung! Wir tauchten ein

in die Welt der Klimastreiker und verbrachten einen sehr informativen Abend

im Camp, bei dem wir auch sehr viel über deren gut organisiertes Miteinander

und Ziele erfuhren. Von deren disziplinierten Gesprächsregeln und respektvollem

Umgang miteinander haben wir viel gelernt. Herzlichen Dank für eure Einladung!

Wir durften an einer ihrer demokratischen Plenumsdiskussionen teilnehmen

und ihnen unsere Sorgen bezüglich der drohenden Bannwaldrodung vor den

Toren Nürnbergs vortragen. Sie haben verstanden, im Gegensatz zu manchem

Politiker, worum es uns bei der Ablehnung einer solchen Rodung geht:

Ganz einfach um Klimaschutz für Nürnberg UND die umliegenden Gemeinden.

Mag sein, dass ein Herr Bürgermeister König seine potenziellen Wähler in

Altenfurt und Fischbach wieder gewonnen hat, indem er ihnen das geplante

ICE-Werk außer Sicht- und Hörweite geräumt hat, indem er die Problematik an

die umliegenden Gemeinden weiter getreten hat.

Was Herr König aber nicht gern öffentlich sagt ist, dass auch das von ihm nun

favorisierte Gebiet der MUNA ein ganz besonders wertvolles Stück Wald im restlich

verbliebenen Bannwald rund um Nürnberg ist. Gerade hier konnte sich seit

70 Jahren Wald von menschlichen Eingriffen erholen und sich selbst aufforsten,

wieder heimeliges Heim vieler wertvoller, vom Aussterben bedrohter, Arten

werden. Ja, man mag

einwerfen, dass dieser

Wald ja aber nicht direkt

von uns genutzt werden

kann, denn schließlich

ist er ehemaliges militärisches

Sperrgebiet,

eingezäunt und nicht begehbar.

Nun, wir können auch keine Spaziergänge in den Regenwäldern dieser Erde

machen. Zu weit weg, zu gefährlich. Aber wir alle sind uns einig, dass eine

Abholzung der grünen Lungen der Erden uns selbst schaden wird? Und warum?

Weil Wald eben einfach schon nur durch sein Dasein für uns da ist. Er nimmt

CO2 auf, speichert Feuchtigkeit, kühlt die Region in Hitzeperioden, filtert Abgase,

gibt Sauerstoff ab und ist uns Lärmschutz.

Welche Daseinsberechtigung braucht er denn noch?

Ach ja, gefährlich ist er noch, weil doch durch Kampfmittel verseucht und eine

Bedrohung für uns ist. Ja, das mag sein und wir leben seit 70 Jahren damit,

genauso wie mit einem Silbersee in Nürnberg. Deswegen befand ja auch ein

Gutachten 2003, dass eine Räumung des Munageländes zu gefährlich sei, im

Jahr 2006 für ca. 10 Millionen ein abdichtender Sarkophag darauf müsse und

man das Gebiet am besten durch die Natur versiegeln lasse.

Fridays for Future hat all diese Argumente verstanden und auch generell die,

die gegen alle drei verbliebenen möglichen Standorte sprechen:

Kein Greenwashing der Bahn durch klimakillende Waldrodungen!

ICE-Werk für die Verkehrswende ja, aber genau deswegen neue Standortsuche

auf bereits versiegelten industriellen Brachflächen.

Und so sind es nun wieder zumindest 4 kleine Gallische Dörfer, die gemeinsam

für den Wald, den Bahninteressen und Politikerabsprachen (und Mauscheleien?)

trotzen wollen. Beginnen werden wir die Zusammenarbeit mit Fridays for Future

durch die Teilnahme der BIs am großen Klimastreik der Fridays for Future am

kommenden Freitag, 24.9.2021, auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg.

Und vielleicht haben wir auch dich neugierig gemacht?

Dann komm und rette mit uns den Bannwald unserer Heimat! Und die ganze

Welt!

Sabine Kronmeister/Friedrich Zeller

www.reichswald-bleibt.de

Bürgerinitiative „Reichswald bleibt“

Einladung ins Wendelsteiner Rathaus

38

BI Röthenbach St. W. - Im Zentrum der Macht Wendelsteins

Kampf gegen das ICE Werk

Was lange währt wird endlich … ein Dialog.

Bereits seit Monaten kämpften acht der ursprünglich durch das geplante

ICE-Werk der Deutschen Bahn betroffenen Gemeinden zusammen mit ihren

Kommunalpolitikern gegen geplante klimaschädliche Waldrodungen in der

Region für ein neues ICE-Werk der Deutschen Bahn.

Seit kurzem ist auch Wendelstein und v.a. Röthenbach St. W. erwacht und hat

sich als letzte Gemeinde dem Widerstand angeschlossen. Und schon musste

die junge Bürgerinitiative Röthenbach (www.reichswald-bleibt.de), gegründet

am 02.09.2021, einen schweren Schlag, gleich am Tag nach der Gründung,

hinnehmen. Von einstmals neun möglichen Standorten, müssen nun nur noch

die Gemeinden Wendelstein, Feucht, und der Ort Harrlach um ihren gesetzlich

geschützten Bannwald bangen. Hinzu kam die Angst der BI in Wendelstein,

vielleicht doch ganz oben auf der Wunschliste der Bahn mit den Gebieten MUNA

und Jägersee zu stehen, da sich bis heute zwar alle anderen Kommunalpolitiker

der bisher betroffenen Gemeinden klar gegen einen Standort bei ihnen

positionierten, die Wendelsteiner Politiker dies aber bis heute nicht taten und

auch eher einen Deal über Entmunitionierung der MUNA gegen ein ICE-Werk

mit der Bahn in Betracht zogen.

OKTOBER 2021

Warum die BIs Röthenbach, Feucht und Harrlach sich aber auch gegen eine

Rodung dieses wichtigen gesetzlich geschützten Bannwaldes stellten, war bisher

hinreichend in der Presse oder auf der Homepage (reichswald-bleibt.de) zu lesen.

Wir wollten aber den Dialog und gemeinsamen Kampf mit unseren Wendelsteiner

Kommunalpolitikern gegen das ICE-Werk auf allen Standorten suchen.

So weit sind wir leider noch nicht, aber am 15.09.2021 erfolgte eine Einladung

der BI seitens der Gemeinde Wendelstein ins Rathaus zum Dialog, Meinungs- und

Informationsaustausch. Sehr gerne nahmen wir diese an. Über zwei Stunden

wurde respektvoll und sachlich mit Vertretern von Gemeinderat incl. Herrn

Bürgermeister Werner Langhans und der Gemeindeverwaltung diskutiert.

Auf einen endgültigen gemeinsamen Standpunkt konnten wir uns am Ende des

regen Austausches zwar noch nicht einigen, beide Seiten stellten aber fest, dass

sie in einigen Punkten gar nicht so weit auseinander liegen. Vielleicht ist ein

Anfang zum gemeinsamen Schutz unseres Bannwaldes auf allen der drei von der

Bahn ins Auge gefassten Gebiete gemacht. Wir werden weiter dafür kämpfen.

Und wir werden hart kämpfen. Wir danken für den freundlichen und aufgeschlossenen

Empfang und freuen uns auf weitere fruchtbare Gespräche.

Sabine Kronmeister/Friedrich Zeller


PARTEIEN

OV Bündnis 90/Die Grünen Schwanstetten

Innovationen und

Mut zum Bauen

Zu einem Vortrag des Landtagsabgeordneten

Martin Stümpfig, über

die vielfältigen Möglichkeiten

beim Bauen CO2 einzusparen,

lud am vergangenen Freitag der

OV Bündnis 90/Die Grünen in

Schwanstetten ein.

Zum Thema – Klimaschutz ohne Wenn

und Aber – am Beispiel eines neuen

Baugebiets – begrüßte der Fraktionssprecher

der Bündnis 90/Die Grünen

in Schwanstetten, Mario Engelhardt

den Landtagsabgeordneten Martin

Stümpfig aus Feuchtwangen in den

Bürger Stub’n.

Stümpfig ist stellvertretender Vorsitzender

des Landtagsausschusses für „Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau

und Verkehr, Energie und Technologie“ und gilt als Fachmann für Fragen rund

ums Bauen und Infrastruktur in Zusammenhang mit Klimaschutz.

Nach einem Ortstermin an der Alten Straße und im geplanten Baugebiet Oberlohe,

zeigte Martin Stümpfig in seinem Vortrag vor interessierten Bürgerinnen

und Bürgern wie viele Möglichkeiten es gibt CO2 einzusparen.

Der aktuelle IPPC Bericht macht deutlich, dass die bisherigen Annahmen zu

konservativ gerechnet wurden und ein „weiter so“ nicht geht.

Alle Ebenen der politischen Entscheidungsebenen – von der EU bis zu den

Kommunen – müssen an einem Strang ziehen, um die Klimaerwärmung auf

1,5° Celsius zu stabilisieren.

Dies erfordert innovative Ideen und die Umsetzung neuer Technologien besonders

bei Bauvorhaben. Hier hat die Gemeinde alle Möglichkeiten der Gestaltung

für ein klimafreundliches Baugebiet in der Hand.

Der größte Faktor der CO2 Emission ist die Wärme. Nur 15% unserer Wärme wird

aus erneuerbaren Energien gewonnen. Hier muss vor allem deutlich gemacht

werden, dass Gas kein klimafreundlicher Brennstoff ist.

Auch Holzheizungen – egal, in welcher Form, müssen kritisch beleuchtet

werden, da der Zuwachs in unseren Wäldern abgeschöpft und zusätzlich noch

das Schadholz verwertet wird. In bayerischen Wäldern gibt es derzeit keinen

Zuwachs an Holz.

In seinem Vortrag zeigte Stümpfig verschiedene Möglichkeiten auf, wie Häuser

auf klimaneutrale Art und Weise gebaut, isoliert und beheizt werden können.

Ob über Strom, Wärmepumpen oder ein Kaltes-Nahwärmenetz, überall gibt es

Möglichkeiten CO2 einzusparen. Die Kommune muss sich Gedanken machen

und ein Gemeinde- oder Stadtrat muss sich trauen, neue Wege zu gehen.

Mario Engelhardt

SPD Wendelstein

Bundestagswahl 2021

Gratulation – Jan Plobner ist im Deutschen Bundestag

SPD mit den Ortsvereinen Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe, Röthenbach

und Wendelstein sagt Danke an die Wähler und Wählerinnen!

Bei der Bundestagswahl 2021 konnte die SPD in Wendelstein das beste Ergebnis

der SPD – Ortsvereine im Landkreis Roth erzielen.

Sowohl bei den Erststimmen mit 18,98 % wie auch bei den Zweitstimmen mit

22,26 % lag die SPD im Landkreis Roth vorne.

Im Durchschnitt konnte die SPD im Landkreis Roth 13,84 der Erststimmen und

19,45 % der Zweitstimmen erreichen. Im Wahlkreis 246 Nürnberger Land/Roth

waren die Ergebnisse 16,89 % und 20,55 % bei den Zweitstimmen.

Über seinen Listenplatz konnte Jan Plobner in den Bundestag einziehen. Damit

ist die SPD im Wahlkreis 246 Nürnberger Land/Roth erstmals seit vielen Jahren

wieder im Deutschen Bundestag vertreten.

Die SPD in Wendelstein bedankt sich herzlich bei allen Wählern und Wählerinnen,

die uns ihre Stimme bei der Bundestagswahl gegeben haben!

Dr. Kurt Berlinger

OKTOBER 2021

39


PARTEIEN

Pressemitteilung der Fraktionen BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN, SPD, CSU

und Freien Wähler/FDP im Marktgemeinderat Wendelstein

Am 15. September traf sich die Verwaltung und Vertreter der Fraktionen

mit Vertretern der „Bündnis Kein ICE Werk im Reichswald“ zum

intensiven Informationsaustausch. Zwei Stunden lang wurde debattiert,

zugehört und auch gestritten. Klargestellt wurde, dass es ökologischer

Irrsinn ist, das Werk im Bannwald, statt auf einer bereits versiegelten

Brache zu errichten – und auch die Entmunitionierung der MUNA mit

anschließender (Teil-)bebauung und Aufforstung mit klimafestem Wald

wie im Gemeinderat beschlossen, ist allenfalls das geringere Übel

gegenüber den bisherigen Alternativen.

Am Ende stand klar die Forderung an die Deutsche Bahn, weitere Standortuntersuchungen

vorzunehmen und dabei insbesondere bereits versiegelte Flächen

vorrangig zu betrachten. Den Belangen der Anwohner und der Ökologie ist ein

deutlich höherer Stellenwert als bisher beizumessen.

Ja, wir brauchen die Verkehrswende, aber wir brauchen auch ein lebenswertes

Umfeld für uns und die nächsten Generationen.

Für die Fraktionen

Martin Mändl, BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN

Maximilian Lindner, SPD

Michael Rösler, CSU

Dr. Jörg Ruthrof, Freie Wähler/FDP

Fraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN im Marktgemeinderat Wendelstein

Wir berichten wie gewohnt aus den Sitzungen

des Wendelsteiner Marktgemeinderates und der Ausschüsse

Am 3. September tagte der Bauausschuss

Unter dem Tagesordnungspunkt Fragen der Bürger drehte sich fast alles um

die Bürgerinitiative „Bündnis Kein ICE Werk im Reichswald“. Die Deutsche

Bahn hatte angekündigt, dass sie nur mit drei Standorten für ein neues ICE-

Werk in das anstehende Raumordnungsverfahren gehen wird. Die Standorte

„MUNA-Gelände Feucht“ und „Bereich südlich der MUNA Feucht“ tangieren

dabei die Marktgemeinde Wendelstein unmittelbar, aber auch der Standort in

Harrlach ist nah an dem Ortsteil Sperberslohe. Mit einer Reihe von Fragen zur

Haltung der Gemeinde zeigte die BI ihr Interesse an der Verhinderung des ICE

Ausbesserungswerkes. Dabei erhielt sie vollständige Unterstützung von Seiten

der Gemeinde und der Räte. Lediglich bei der Frage, ob das MUNA Gelände,

falls es denn vollständig entmunitioniert werden kann, als möglicher Standort

in Betracht kommt, zeigten sich die Ausschussmitglieder uneinig. Während

die meisten Marktgemeinderäte diese Lösung für das geringere Übel halten

und von der Notwendigkeit eines ICE Ausbesserungswerkes überzeugt sind,

machte Boris Czerwenka (GRÜNE) klar, dass für ihn auch dieser Standort nicht

in Betracht kommt. „Einen über 70 Jahre hinweg gewachsenen, unberührten

Wald für ein Werk zu roden, während die Bahn anderswo Industriebrachen

verkauft, ergibt ökologisch überhaupt keinen Sinn“, so sein Statement. Einigkeit

bestand darüber, dass der Standort am Jägersee mit allen, insbesondere auch

rechtlichen Mitteln verhindert werden muss.

Im Zuge eines Bauantrages im Fuchsenweg versuchte der Ausschuss erneut, den

Bedarf an zusätzlichem Wohnraum und die Erhaltung von Grünflächen unter

einen Hut zu bringen. Bemerkenswert war, dass der Wunsch nach Begrünung

von Flachdächern jedesmal erneut für Diskussionen sorgt. Auf Anregung von

MGR Czerwenka waren sich die Räte dann doch wieder einig, dass dieser Punkt

in die Stellungnahme der Gemeinde aufzunehmen ist.

v. l. die Marktgemeinderäte Carolin Töllner, Elvira Kühnlein, Boris Czerwenka und

Martin Mändl

Am 15. September trafen sich die Verwaltung und Vertreter der Fraktionen

mit Vertretern des „Bündnis Kein ICE Werk im Reichswald“ zum intensiven

Informationsaustausch. Zwei Stunden lang wurde debattiert, zugehört und

auch gestritten. Klar ist, dass es ökologischer Irrsinn ist, das Werk im Bannwald,

statt auf einer bereits versiegelten Brache zu errichten – und auch die Entmunitionierung

der MUNA mit anschließender (Teil-)Bebauung ist allenfalls das

geringere Übel gegenüber den bisherigen Alternativen.

40

OKTOBER 2021

Am Ende stand klar die Forderung an die deutsche Bahn, weitere Standortuntersuchungen

vorzunehmen und dabei bereits versiegelte Flächen vorrangig

zu betrachten. Den Belangen der Anwohner und der Ökologie ist ein deutlich

höherer Stellenwert als bisher beizumessen. Ja, wir brauchen die Verkehrswende,

aber wir brauchen auch ein lebenswertes Umfeld für uns und die nächsten

Generationen.

Weil wir hier leben.

Martin Mändl

Fraktionssprecher der Fraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN im

Marktgemeinderat


JEGELSCHEUNE

Freitag, 15. Oktober

20 Uhr

South West Oldtime All

Stars -Jazz à la Louis

Armstrong

South West Oldtime All Stars feat.

Trevor Richards, besetzt mit neuen und

alten Gesichtern der europäischen Jazz-

Szene, spielen die Originalmusik von

Louis Armstrongs Hot Five/Hot Seven

und hauchen den Originalen neues

Leben ein.

Freuen Sie sich auf einen musikalischen

Leckerbissen auf allerhöchstem

Niveau, insbesondere auf den einzigartigen

Schlagzeuger Trevor Richards.

Sein Lehrmeister war der Armstrong

Drummer Zutty Singleton. Trevor

Richards bringt die Tradition mit in die

Gegenwart und verhilft dem Oldtime

Jazz gemeinsam mit den „jungen

Kollegen“ zu neuer Blüte.

Ezra ist nicht nur eine Youtube-

Sensation, sondern ist schon auf

Musikfestivals in der ganzen Welt

aufgetreten, zusammen mit Größen

wie Pat Metheny, Victor Wooten und

Richard Bona. Sein Erfolg verdankt er

auch seinem erstaunlichen Talent als

Multiinstrumentalist: neben Kontrabass

spielt er Violine, Gitarre, Klavier,

Klarinette, Oud, Flöte und Cajon,

zwischen denen er schon mal während

eines Stückes hin und her wechselt. Er

kombiniert Jazz und world music so

mitreißend, dass es schwer zu glauben

ist, dass sich eine One-Man-Band

hinter den Klängen versteckt.

adambenezra.com

The Bluesanovas

Adam Ben Ezra

Besetzung:

• Marin Auer (tp)

• Gary Fuhrmann (cl)

• Felix Fromm (tb)

• Thilo Wagner (p)

• Thomas Stabenow (b)

• Jörg Teichert (bj)

• Trevor Richards (dr)

Eintritt:

22,-- Euro zzgl. Gebühren

26,-- Euro Abendkasse

Veranstaltungsort:

Schwarzachhalle, Schulstraße 1,

90530 Wendelstein, Ortsteil Röthenbach

b. St. Wolfgang

Eintritt:

22,-- Euro zzgl. Gebühren

26,-- Euro Abendkasse

Veranstaltungsort:

Schwarzachhalle, Schulstraße 1,

90530 Wendelstein, Ortsteil Röthenbach

b. St. Wolfgang

Freitag, 22. Oktober

20 Uhr

Adam Ben Ezra - solo

Adam Ben Ezra hat es sich zur Mission

gemacht, den Kontrabass aus seiner

Rolle als Begleitinstrument heraus zu

holen und ins wohlverdiente Scheinwerferlicht

zu rücken.

Er zweckentfremdet sein Kontrabass

geschickt zu Perkussionszwecken und

benutzt eine loop station, um seinen

Werken verschiedene musikalische

Ebenen zu verleihen.

Samstag, 06. November 21

20 Uhr

The Bluesanovas -

Blues’n‘Boogie

Die Bluesanovas haben sich in den

letzten Jahren als absoluter Geheimtipp

in Sachen Live-Musik bewiesen.

„Alter Blues, (…), wird hier mit

Inbrunst in lebendiges, neues Gewand

verpackt und mit großartigem Entertainment

in Perfektion zelebriert.

Kurz: Retro, der sofort über das Ohr in

die Beine geht.“

Spätestens seit dem Gewinn der

German Blues Challenge 2019, dem

Einzug ins Halbfinale bei der Internationalen

Blues Challenge in Memphis

2020 sowie dem Gewinn des German

Blues Awards 2020 in der Kategorie

„Bester Tonträger“ haben die fünf

jungen Bluesanovas sich als essentieller

Teil der Musikszene in Deutschland

etabliert.

Die Band veröffentlichte bereits zwei

Studioalben und brachte im Sommer

2020 eine EP heraus, welche im legendären

„Sun Studio“ in Memphis,

Tennessee aufgenommen wurde, in

dem auch schon Elvis, Johnny Cash

und Howlin Wolf aufgenommen haben.

thebluesanovas.de

Eintritt:

22,-- Euro zzgl. Gebühren

26,-- Euro Abendkasse

Veranstaltungsort:

Schwarzachhalle, Schulstraße 1,

90530 Wendelstein, Ortsteil Röthenbach

b. St. Wolfgang

South West Oldtime All Stars

Tickets:

• Gemeindebücherei Wendelstein

• Schwabacher Tagblatt

• Feuchter Bote sowie alle weiteren

Reservix-Vorverkaufsstellen und

unter www.reservix.de

• www.jegelscheune-wendelstein.de

Änderungen vorbehalten

OKTOBER 2021

41


Wer macht was ?

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien

Zeit für neue Ideen!

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Zum Handwerkerhof 9

D-90530 Wendelstein

Telefon: +49 (0) 9129 / 28 35 - 0

info@fliesen-roehlich.de | www.fliesen-roehlich.de

42

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

OKTOBER 2021


Wer macht was ?

bauen & wohnen | Handwerk - Immobilien

Spezialisten aus

der Region beraten kompetent

und setzen professionell um!

www.DuRa-Metallbau.de

Vormals

Metall- und Stahlbau GmbH

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Antennen- und

Satanlagen

Beleuchtungsanlagen

Datentechnik

Elektrogeräte

EIB-Technik

Elektroinstallation

Elektrospeicherheizung

und

Marmorplattenheizung

Klingel- und

Sprechanlagen

Kundendienst

Telefon-ISDN-

Anlagen

Schäferstr. 3, 90530 Wendelstein/Neuses

Tel.: 09122/877 58 22, Fax: 09122/877 58 23, Mobil: 0172/813 63 92

info@lohmueller-elektro.de

www.lohmueller-elektro.de

Am Waldeck 12 · 90530 Wendelstein · Telefon (0 91 29) 93 99

Fax (0 91 29) 27 90 40 · Mobil (01 71) 8 07 04 98

OKTOBER 2021

43


AUS DER REGION

„Väterwerkstatt“

Papa sein! Wie machst du das eigentlich? Einfach mal alles fragen und sich unter

Vätern austauschen – Online-Themenreihe für Väter

Mit einer Vaterwerkstatt starten die Koordinierenden Kinderschutzstellen

(KoKi) des Landkreises Roth und der Stadt Schwabach ein neues

Angebot für werdende Väter und Papas von Kindern bis 3 Jahre. Vater

werden und sein ist eine große Veränderung im Leben eines Mannes.

Wie kann ich als Papa eine gute Beziehung zum Kind haben, auf was kommt

es an und wie kann sie gelingen?

Online Themenreihe via Zoom

Die Online-Themenreihe mit dem Referenten Sebastian Pabst (Systemischen

Berater, Coach und Supervisor) umfasst 3 Themenabende und kann gleich als

ganze Reihe oder als Einzeltermin besucht werden. Voraussetzung für die Teilnahme

ist eine stabile Internetverbindung, ein Computer oder Tablet.

Themen & Termine – Donnerstag 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

• 14.10. 2021 „Bindung als Papa“

Wie entwickele ich eine gute Bindung als Papa, trotz aller Herausforderungen?

• 18.11.2021 „Signale des Kindes“

Wie lese ich mein Kind? Signale meines Kleinkindes erkennen und lesen.

• 09.12.2021 „Qualitätszeit Papa & Kind“

Wie gestalte ich die kostbaren Papa-Kind-Zeiten als ein Abenteuer?

Bitte um Anmeldung!

Die Väter-Werkstatt richtet sich an werdende Väter oder Väter von

Kindern bis 3 Jahren aus dem Landkreis Roth und der Stadt Schwabach.

Die Veranstaltung wird durch die Bundesstiftung Frühe Hilfen gefördert

und ist daher kostenfrei, erfordert aber eine Anmeldung bis Dienstag, 13.

Oktober 2021 bzw. jeweils am Dienstag vor dem jeweiligen Themenabend

bei: KoKi Landkreis Roth, Tel: 09171 81 1481

E-Mail: koki@landratsamt-roth.de

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten – Roth-Weißenburg i.Bay.

Wie geht nachhaltiges Wäschewaschen?

Fachkundiges Wäschewaschen schont nicht nur die Umwelt, sondern

auch die Textilien und den Geldbeutel. Wäsche fällt in jedem Haushalt

und täglich an. Durch das Wäschewaschen beeinflussen wir die Umwelt,

z.B. durch den Eintrag von Tensiden und Duftstoffen in das Abwasser.

Dadurch werden u.a. die Kläranlagen belastet und dort die Mikroorganismen

angegriffen, so dass deren filtrierende Wirkung nachlässt. Zudem benötigt der

Einsatz von Waschmaschinen und Wäschetrockner Strom. Das bei der Erzeugung

dieses Stroms entstehende CO2 wirkt sich wiederum negativ auf die Erderwärmung

aus. Ein weiterer Aspekt ist der Mikroplastikeintrag ins Wasser durch das

Waschen von weit verbreiteten synthetischen Fasern wie Mikrofasertücher,

Fleecejacken oder Sporttrickots. Deshalb lohnt sich nachhaltiges Handeln.

Empfehlungen für nachhaltig saubere Wäsche

Sie brauchen für die im „Durchschnitts-Haushalt“ anfallende Wäsche drei Arten

von Waschmitteln: ein pulverförmiges Vollwaschmittel und ein Colorwaschmittel

(jeweils in Kompaktform) sowie bei Bedarf ein Waschmittel für Wolle

und Seide. Das pulverförmige Vollwaschmittel enthält Bleichmittel und ist gut

geeignet, Körper- und Bettwäsche bei 60 Grad hygienisch rein zu waschen. Das

Colorwaschmittel eignet sich für bunte Wäsche zum Erhalt der Farben auch

bei niedrigeren Temperaturen. Wenn Sie Bedenken wegen der Tenside haben,

achten Sie beim Einkauf auf Produkte mit dem Siegel des Blauen Engels. Diese

setzen auf Tenside aus nachwachsenden Rohstoffen. Sehr wichtig ist es, die

Waschmittel richtig zu dosieren. Die Menge des zugesetzten Waschmittels

richtet sich nach dem Verschmutzungsgrad, der Wäschemenge und der Wasserhärte.

Hinweise dazu geben die Dosiertabellen auf den Verpackungen und die

zusätzlichen Hinweise zur Beladung der Waschmaschine. Die Angaben in der

Tabelle beziehen sich auf 4,5 bis 5 Kilogramm Wäsche, viele Maschinen haben

inzwischen ein höheres Fassungsvermögen. Lassen Sie die Waschmaschine nur

laufen, wenn sie entsprechend ihres Waschprogramms voll beladen ist. Niedrige

Waschtemperaturen sparen Strom und sind aus ökologischen Gesichtspunkten

nach Möglichkeit zu bevorzugen. Auch durch den Verzicht auf den Einsatz von

Weichspülern können Sie einen positiven Beitrag für die Umwelt leisten.

Neugierig geworden auf noch mehr Nachhaltigkeit im Alltag?

Im Unterricht an den Fachschulen für Ernährung und Hauswirtschaft an der

Landwirtschaftsschule Roth und Weißenburg stehen u.a. in großen Bereichen

das Thema „Nachhaltig handeln“ im Mittelpunkt. Schulstart war jeweils Mitte

September 2021 mit einer Dauer bis Frühjahr 2023.

Regelmäßige Beiträge aus dem Schulalltag, aber auch Informationen zu

weiteren interessanten Themen und Veranstaltungshinweise finden Sie

auf der Homepage des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Roth-Weißenburg i. Bay. unter https://www.aelf-rw.bayern.de sowie auf

der Homepage des Kompetenzzentrum Hauswirtschaft unter

https://www.stmelf.bayern.de/khw.

91448

EMSKIRCHEN

WALDSTR. 15

TELEFON

09104 575

www.

speer-info.de

■ BALKONGELÄNDER

■ HAUSTÜRÜBERDACHUNGEN

■ TERRASSENDÄCHER

■ CARPORTS ■ MARKISEN

■ ZÄUNE UND TORE

■ WINTERGARTEN■ GLASHAUS

44

OKTOBER 2021

Fordern Sie

unseren Prospekt an

oder besuchen Sie

unsere Ausstellung.

Wir beraten Sie

gerne.

aus Alu

TERRASSEN ..

DACHER


AUS DER REGION

Dienstzeit der „Bufdis“ im Schwabacher Umweltschutzamt

endet Artenschutz mit der Motorsense

Jeweils knapp ein Jahr lang haben Lara Hauer und Fabian Rauls als

Bundesfreiwilligendienstler (kurz: Bufdis) beim Umweltschutzamt der

Stadt Schwabach gearbeitet. Zu ihren Aufgaben gehörten vor allem

Pflegemaßnahmen an Biotopen in der freien Natur. Daneben standen

aber auch die Mithilfe beim Schwabacher Regionalmarkt, Kontrollfahrten

entlang des „Schwabacher Naturspaziergangs“ und viele

weitere Arbeiten für das Umweltschutzamt an. „Am Anfang hatte ich ein

bisschen Sorge, dass die Arbeit mit der Zeit eintönig werden könnte“,

so Fabian Rauls am Ende seiner Dienstzeit. „Aber das war überhaupt

nicht der Fall. Am interessantesten fand ich die Artenhilfsmaßnahmen

für seltene Pflanzenarten.“

Lara Hauer ergänzt: „Mit Geräten wie der Motorsense und der Kettensäge zu

arbeiten, war eine ganz neue Erfahrung. Aber natürlich kriegt man vorher eine

ausführliche Einweisung und alles wird genau erklärt. Ich habe mich schon

immer für Pflanzen interessiert und im letzten Jahr ganz viel Neues gezeigt

bekommen.“

Die beiden sind sich einig: Die Bufdi-Zeit eine wertvolle Erfahrung, von der sie

auch in Zukunft profitieren werden. Das reicht von der Praxis beim Autofahren

mit dem Pritschenwagen bis hin zur Routine, die das Arbeitsleben mit sich bringt.

Das Umweltschutzamt sucht nun Nachfolger der beiden. „Die Bufdis leisten

sehr wertvolle Arbeit und machen manche Pflegemaßnahme überhaupt erst

möglich“, erklärt Andreas Barthel vom Schwabacher Landschaftspflegeverband.

„Vorkenntnisse braucht man übrigens keine.“

Bewerbungen werden unter E-Mail: umweltschutzamt@schwabach.de

oder Telefon 09122 860-343 entgegengenommen.

Die beiden scheidenden Bundesfreiwilligendienstleistenden Lara Hauer und Fabian

Rauls haben in ihrer Zeit bei der Stadt viel gelernt.

Nela

Nela (8 J,/kastr.) ist eine äußerst liebe, ruhige

Hündin, die entspannt und neugierig jeden

neuen Tag begrüßt. Das Hundemädel liebt

ihren Menschen sehr und möchte am liebsten

immer “am Mann” sein. Die kleine Knutschkugel

genießt ihre Streicheleinheiten genauso

wie ein gemeinsames Nickerchen am Sofa.

Sie ist also der Garant für ein bezauberndes

Miteinander. Selbstverständlich kann sie aber auch mal brav alleine bleiben.

Auf ihren Gassi-Runden ist das Mädel noch sehr aktiv und zeigt auch Selbstbewustsein.

Alle Leute werden freundlich begrüßt, bei ihren Artgenossen entscheidet

sie nach Sympathie.

Unsere unkomplizierte Nela sucht ein liebevolles Zuhause zum glücklich sein.

Die Süße benötigt noch ein klein wenig Nachhilfe beim Hunde-ABC.

Tierhilfe Franken e.V.

Wir suchen ein neues Zuhause

Mick (fast 1 J./kastr.) ist ein neugieriger, sehr

hübscher junger Rüde, der im Moment froh

gelaunt die Welt erkundet. Ein charmanter

Jungspund überaus verschmust und natürlich

noch sehr verspielt. Altersgemäß muss

er selbstverständlich noch einiges lernen,

die Gassi-Runden bereiten jedoch schon viel

Spaß, da der junge Mann prima an der Leine

läuft. Seine Artgenossen werden hierbei freundlich und etwas abwartend begrüßt.

Sobald er jedoch zum Spiel aufgefordert wird, geht die “Post” ab. Alleine bleiben hat

der fröhliche Hundebub noch nicht gelernt, aber für Ausflüge mit dem Auto ist er

immer zu haben. Mick benötigt ein Zuhause in ländlicher Gegend, idealerweise mit

Garten. Seine neuen Menschen sollten bewegungsfreudig sein und mit ihm noch

das nötige Hunde-ABC trainieren. Kinder kennt und mag er, selbstverständlich sollten

diese jedoch schon größer und standfest sein.

Spendenkonto: IBAN: DE60 7605 0101 0005 4970 11 • Sparkasse Nürnberg • BLZ 760 501 01 • Kontonr.: 549 7011

Postanschrift: Tierhilfe Franken e.V. • Neunkirchener Str. 51 • 91207 Lauf • Telefon 09151 / 826 90 • 0911 / 784 96 08 • 09244 / 982 31 66 • www.tierhilfe-franken.de

Mick

WIR SUCHEN DRINGEND HELFER:

Liebe Tierfreunde, wir suchen ehrenamtliche Helfer für die unterschiedlichsten Tätigkeiten.

Rufen Sie bei uns an und machen Sie einfach mit. Besten DANK vorab.

OKTOBER 2021

45


AUS DER REGION

Wir holen uns das Oktoberfest nach Hause!

Zünftig schmausen und die Wies’n daheim

feiern – In diesem Rezept ist alles drin:

Kartoffel-Brathendl-Salat mit Bier-Dressing

Foto: KMG/die-kartoffel.de

Das Münchner Oktoberfest fällt in diesem Jahr pandemiebedingt aus. Wer die

Wies’n jedoch nicht ganz missen möchte, kann sie zumindest kulinarisch ein

Stück weit in den eigenen Wänden zelebrieren. Zum Beispiel mit zünftiger

Küche und deftigem Bierzeltschmaus. Eine leckere Idee hierfür ist der Kartoffel-

Brathendl-Salat mit Bier-Dressing. Praktisch: In diesem Rezept sind fast alle

wichtigen Zutaten aus der traditionellen Festzeltküche vereint. Wie sich jeder

mit dem würzigen Kartoffel-Brathendl-Salat selbst ein Stückchen Oktoberfest

auf den Tisch holen kann, verrät die Kartoffel-Marketing GmbH.

Die Wies’n für den Gaumen

Blau-weiß, Oktoberfest und Festzeltstimmung: Das schmeckt nach knusprigen

Brathendln, einem zünftigen Weißbier und leckeren Kartoffeln in all ihren

Facetten. Sei es als Pommes Frites, als Bratkartoffeln, Knödel oder im Salat –

die tolle Knolle gehört zu vielen deftigen Brauhausgerichten als traditioneller

Bestandteil dazu. Aus gutem Grund, wie Dieter Tepel, Geschäftsführer der

Kartoffel-Marketing GmbH, weiß: „Kartoffeln sind im Festzelt die perfekte

Beilage. Sie lassen sich gut lagern, verarbeiten und vielfältig und variantenreich

zubereiten. Zudem sind sie auch sehr gesund: Auf 100 Gramm enthalten sie nur

0,1 Prozent Fett sowie hochwertiges Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und vor

allem jede Menge Vitamin C.“

Für das Geschmackserlebnis ein Fest: Kartoffel-Brathendl-Salat mit

Bier-Dressing

Um den Kartoffel-Brathendl-Salat mit Bier-Dressing zuzubereiten, werden im

ersten Schritt die Kartoffeln vorbereitet: Hierfür ein Kilogramm ungeschälte

Kartoffeln waschen, in einem Topf mit Salzwasser garkochen, abgießen und

ausdampfen lassen. Anschließend werden die Knollen gepellt, geviertelt, in

Scheiben geschnitten und in eine große Schüssel gegeben. Das Brathendl

ist schon gegrillt. Deshalb wird hier nur die Haut entfernt, anschließend das

Fleisch von den Knochen gelöst und dann in mundgerechte Würfel geschnitten

oder gezupft.

Für das Bier-Dressing werden zwei kleingehackte Zwiebeln in drei Esslöffeln

Pflanzenöl unter Rühren kurz angeschwitzt und danach mit 50 ml Gemüsebrühe,

150 ml Bier, etwas Meerrettich, süßem Senf und weißem Balsamicoessig

ergänzt und etwa 5 Minuten lang eingekocht. Das Dressing sollte danach etwas

dickflüssig sein und sehr salzig schmecken. Für den Kartoffelsalat wird dann

etwas mehr als die Hälfte des Bier-Dressings mit den Kartoffeln vermischt und

gegebenenfalls mit Salz, Pfeffer, hellem Balsamico und Öl nachgewürzt. Nun

kann der Kartoffelsalat auf vier Tellern angerichtet werden, das Hühnerfleisch

wird als Topping darauf verteilt. Schließlich wird der Kartoffel-Brathendl-Salat

mit dem restlichen Bier-Dressing beträufelt und vor dem Servieren mit gehackter

Petersilie oder Majoran bestreut.

Das ganze Rezept zum Kartoffel-Brathendl-Salat mit Bier-Dressing inklusive

Videoanleitung gibt es hier: https://www.die-kartoffel.de/suche/

rezepte/oktoberfest-kompakt-kartoffel-brathendl-salat-mit-bier-dressing.

Weitere Informationen, tolle Rezepte und Tipps rund um die Kartoffel

unter: www.die-kartoffel.de.

Quelle: Kartoffel-Marketing GmbH (KMG)

Wildunfall vermeiden: Wo Reh und Wildschwein häufig

die Straße queren

An Waldstücken und Feldern: Geschwindigkeit

anpassen und vorsichtig fahren

46

Was tun beim Wildunfall?

Im Herbst nehmen Wildunfälle, wie die Zahlen der HUK-COBURG zeigen, deutlich

zu: Das galt auch 2020 trotz rückläufigem Verkehr in Coronazeiten. Während

sich unterjährig knapp 120 Wildunfälle pro Tag ereigneten, stieg die Zahl in den

Monaten Oktober/November auf 160 Unfälle pro Tag an. Besonders hoch ist die

Unfallgefahr in der Dämmerung und auf Straßen, die an Wäldern oder Feldern

vorbeiführen. Autofahrer müssen hier immer damit rechnen, dass Wildtiere

die Straße queren. Mit einer umsichtigen Fahrweise lässt sich mancher Unfall

vermeiden. Konkret heißt das, die Straßenränder im Auge behalten und immer

bremsbereit sein. Oft taucht das Wild in einer Entfernung von nur 20 Metern

oder noch weniger vor der Kühlerhaube auf und das auch meist nicht allein,

sondern im Rudel. Schnellfahrer haben keine Chance zu bremsen. Wichtig ist

auch, sofort abzublenden und zu hupen.

Was tun, wenn der Unfall trotzdem passiert?

Sofort die Warnblinkanlage anschalten, Warnweste anziehen, die Unfallstelle

mit einem Warndreieck sichern und die Polizei verständigen. – In den meisten

Bundesländern ist der Anruf ohnehin obligatorisch. – Die Beamten informieren

den Jagdpächter, nehmen den Unfall auf und erstellen eine Bescheinigung über

den Wildunfall. Letztere braucht der Versicherer, sobald der Schaden die 1.000

Euro-Grenze übersteigt. Und das ist eher die Regel als die Ausnahme. Nach den

Erfahrungen der HUK-Coburg kostet ein Wildschaden durchschnittlich 2.600 €.

Wildschäden: Welche Versicherung greift

Das Risiko eines Wildunfalls ist hoch: Pro Jahr kam es laut GDV deutschlandweit

zu 295.000 (2019) unliebsamen Begegnungen zwischen Auto und Wild.

Für Schäden, die durch eine Karambolage mit Tieren jeglicher Art entstehen, ist

OKTOBER 2021

die Teilkasko-Versicherung zuständig. Wichtig für Versicherte mit einer Vollkasko-

Versicherung: Zwar beinhaltet die immer eine Teilkasko-Versicherung, jedoch

wirkt sich ein hier entstandener Wildschaden nicht auf den Schadenfreiheitsrabatt

der Vollkasko aus.

Oft kollidiert ein Fahrzeug aber gar nicht direkt mit dem Tier, sondern der

Autofahrer erschreckt und verreißt das Lenkrad. Ein anderes Unfallszenario: Der

Autofahrer weicht bewusst aus, um nachweislich einen größeren Schaden zu

vermeiden. Auch in solchen Fällen zahlt die Teilkasko-Versicherung. Gemäß der

aktuellen Rechtsprechung muss der Fahrer dafür aber schon den Zusammenprall

mit Wildschwein, Reh oder Hirsch vermieden haben. Ebenfalls wichtig: Er muss

einen Zeugen benennen können.

Wer für Hase und Co. ausweicht, steht aber auch nicht ohne Versicherungsschutz

da. Vorausgesetzt er hat eine Vollkasko-Versicherung. Sie übernimmt normalerweise

die Schäden, die durch ein derartiges Ausweichmanöver entstehen.

Quelle: HUK Coburg


AZUBIS 2022

2022

Bewerbungstipps

©cl_stock - stock.adobe.com

Die häufigsten Formfehler bei der Bewerbung

Vermeintlich alles richtig gemacht und dennoch kommt auf die Bewerbung

nur eine Ablehnung oder gar keine Antwort? Experten wissen: gut 40 Prozent

scheitern an simplen Formfehlern. Welche die häufigsten sind und wie man sie

vermeidet – hier in einer Kurzübersicht.

Wenn Sie eine Bewerbung schreiben, ganz gleich ob für einen Arbeits- oder

Ausbildungsplatz, machen Sie sich bitte Folgendes klar: Der Personalchef, der

über Ihre Bewerbung entscheidet, ist auch nur ein Mensch. Und gerade in großen

Unternehmen sitzt er vor einem umfangreichen Stapel an Bewerbungsunterlagen.

Die kann er kaum alle komplett durchsehen. Deswegen wird „ausgemustert“.

Und zwar häufig bereits anhand des Anschreibens. Wenn es zu viele

Formfehler aufweist, kommt man gar nicht erst über die erste „Runde“ hinaus.

Die häufigsten Formfehler in Bewerbungsmappen

SCHREIB- BZW. TIPPFEHLER:

Gleich obenauf bei einer Bewerbungsmappe liegt das Anschreiben. Und deshalb

ist es wichtig, bereits hier einen makellosen Eindruck von sich zu hinterlassen.

Schreibfehler im Namen der Firma, ihrer Rechtsform oder des Ansprechpartners

führen für gewöhnlich dazu, dass man sofort weggelegt wird. Denn solche Fehler

deuten darauf hin, dass man an verschiedene Firmen nach dem Gießkannenprinzip

Bewerbungen verschickt hat.

ORTHOGRAPHIE- BZW. RECHTSCHREIBFEHLER:

Beim Anschreiben sollte man diesbezüglich besser gar keine „Trefferquote“

haben. Denn Rechtschreibfehler deuten entweder auf Oberflächlichkeit oder

auf mangelnde Grundkenntnisse hin. Besonders bei Bewerbungen für Ausbildungsplätze

stöhnen Arbeitgeber inzwischen immer häufiger über abenteuerlich

viele Rechtschreibfehler. Deshalb unbedingt von einem kompetenten Menschen

gegenlesen lassen und/oder ein Rechtschreibprogramm nutzen.

FORMATPANNEN:

Für alle Text-Bestandteile einer Bewerbung sollte immer nur eine Formatierung

gewählt werden. So ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild. Ganz besonders

aber beim Anschreiben dürfen hier keine „Pannen“ passieren. Und dazu zählen

verschiedene Zeilenabstände, Absatzeinzüge, Schriftgrößen und Schriftarten.

LAYOUT-FOULS:

Wenn die Bewerbung (bitte nur zurückhaltend) individuell gestaltet wird, sollten

unbedingt wieder alle Bestandteile das gleiche Layout aufweisen. Wenn nicht,

schleicht sich erneut der Verdacht der Sammelverschickung ein.

DOPPELUNGSFALLE:

Personaler erleben oft, dass im Anschreiben fast schon der komplette Lebenslauf

steckt. Eine Falle, in die wohl recht viele Bewerber geraten. Im Anschreiben

deshalb darauf achten, sich nur auf die ausgeschriebene Stelle zu beziehen.

SORGFALTSMÄNGEL:

Die Praxis belegt, dass leider auch dieser Hinweis wichtig ist: Achten Sie unbedingt

auf Makellosigkeit der Unterlagen. Dazu gehören ein einheitliches Papier

für alle Texte sowie generell knitter- und fleckenfreie Blätter.

DAS ANSCHREIBEN BEI EINER ONLINE-BEWERBUNG

Der Bewerber sollte darauf achten, eine neutrale Mail-Adresse zu verwenden

wie etwa vorname.nachname@provider.de.

Auch mit der Betreffzeile werden bereits wichtige Weichen gestellt. Sie sollte das

Stichwort Bewerbung, den Jobtitel sowie - wenn angegeben – die Kennziffer/

Referenznummer der Stellenanzeige enthalten.

Der eigentliche Text der E-Mail sollte mit einer kurzen Begrüßungsformel

beginnen und anschließend kurz und präzise auf die Bewerbung hinweisen.

Nach der Grußformel am Schluss kommt noch die Angabe von Name, Adresse

und Telefonnummer.

Lebenslauf und Zeugnisse sollten im Text als PDF-Anhänge aufgelistet und auch

genau in dieser Reihenfolge abgespeichert werden.

Viele Informationen rund um die Berufswahl finden Jugendliche und

junge Erwachsene sowie Interessierte unter: www.planet-beruf.de

Sehr zu empfehlen ist hier beispielsweise der BERUFE-Entdecker oder das Selbsterkundungstool

Check-U. Check-U bietet allen Schülerinnen und Schülern der

Sekundarstufen I und II ab der siebten Klasse, die noch keine konkreten Vorstellungen

von einem Beruf haben, einen ersten Einstieg in die Berufsorientierung.

Auch Fachoberschüler*innen und Gymnasiasten finden dort Informationen zu

möglichen Wegen nach dem Abitur.

Das Berufswahlprogramm legt einen besonderen Schwerpunkt auf die persönlichen

Stärken. Das bedeutet: Die Persönlichkeit der Jugendlichen steht im

Mittelpunkt und nicht deren Interessen, die durch viele Faktoren beeinflusst

werden. Interessen können sich rasch ändern, je nachdem, welchen Einfluss

Eltern, Freunde oder (prominente) Vorbilder auf die Berufswünsche haben.

Stärken hingegen sind bereits - mehr oder weniger stark ausgeprägt und in

der Persönlichkeit von Jugendlichen angelegt, können trainiert werden und

entscheiden maßgeblich darüber, ob man mit seinem Beruf zufrieden und darin

erfolgreich ist. Dieser für Jugendliche eher ungewöhnliche Ansatz dient der

beruflichen Horizonterweiterung.

Die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken wird durch das Programm

interaktiv unterstützt. Die Jugendlichen erarbeiten ihr individuelles Stärkenprofil

und erleben, wie dies eine Ausgangsbasis für ihre Berufswahl darstellen kann.

Kerstin Bucka

Pressesprecherin der Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg

OKTOBER 2021

47


AZUBIS 2022

Drei Fragen zum Ausbildungsbeginn an die

Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg

1. ICH HABE NOCH KEINEN

AUSBILDUNGSPLATZ – WAS NUN?

Deine Chancen auf eine Lehrstelle sind

trotz Corona-Pandemie sehr gut, denn

es gibt noch immer mehr Ausbildungsplätze

als Jugendliche. Du erhöhst Deine

Chancen zusätzlich, indem Du Dich jetzt

bereits intensiv mit dem Thema Berufswahl

beschäftigst.

Wichtig zu wissen ist: Mit der Berufsberaterin

oder dem Berufsberater der Arbeitsagentur

können Fragen der Berufswahl

ausführlich besprochen werden. Anschließend

hilft der*die Berufsberater*in auch

gerne bei der Suche nach einer passenden

Ausbildungsstelle oder bietet Unterstützungsmöglichkeiten

an, wenn es nicht

sofort klappt. Die Agentur für Arbeit teilt

dir also nicht nur freie Ausbildungsplätze

mit, sie unterstützt Dich darüber hinaus

auch bei Bedarf durch kostenlose Nachhilfe

oder eine sogenannte „Assistierte

Ausbildung“. Wenn es nicht sofort mit

der Ausbildung klappt, dann ist ein gefördertes

Praktikum in Kooperation mit IHK

und HWK ebenfalls eine gute Möglichkeit.

Termine können kostenlos telefonisch

unter 0800/4555500 vereinbart werden.

Die Beratungsgespräche finden auf

Wunsch gerne per Skype oder telefonisch

statt.

2. WAS IST BEI DER BERUFSWAHL

BESONDERS ZU BEACHTEN?

Unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater

empfehlen an dieser Stelle

meist, sich bei der Berufswahl vor

allem an den eigenen Interessen und

Fähigkeiten zu orientieren. Hier hilft

es oft, zuerst eine grobe Interessensrichtung

zu finden, also beispielsweise

ob man eine Arbeit mit Menschen, mit

Maschinen, im Handwerk, im IT-Bereich

o. Ä. anstrebt.

Unser neues Selbsterkundungstool

„CheckU“ kann hier eine erste Hilfestellung

sein, bevor es ins Gespräch mit

der Berufsberatung geht. Das Selbsterkundungstool

ist einfach und selbsterklärend

aufgebaut. Mit verschiedenen

Fragen und Aufgaben testest Du Dich

und erhältst Ergebnisse mit individuell

zu dir passenden Ausbildungs-berufen

und Studienfeldern.

è https://www.arbeitsagentur.de/

bildung/welche-ausbildung-welchesstudium-passt

In einem der nächsten Schritte verfeinert

man die Auswahl immer weiter,

bis man sich auf der Ebene einzelner

Berufe befindet. Hier begleiten unsere

Berufsberaterinnen und Berufsberater

die Jugendlichen ganz individuell.

Glänzende Facetten eines Berufes zu

sehen ist schön – auch die weniger

schillernden Seiten zu kennen, ist ebenso

wichtig, um die richtige Auswahl zu

treffen.

Erst nachdem man sich mit den Tätigkeiten

eines Berufes beschäftigt hat,

sollte man auch die Rahmenbedingungen

betrachten, z. B. Anzahl vorhandener

Ausbildungsstellen, notwendiger

Schulabschluss, Arbeitszeiten, Vergütung,

usw.

Sollte sich hier ein persönliches

Ausschlusskriterium finden, kann man

immer noch nach beruflichen Alternativen

suchen, oder mit Unterstützung

die Hürden zu überwinden versuchen.

Verhalten in der Zeugnisbemerkung.

Nicht immer spiegeln sich jedoch die

Kompetenzen von Jugendlichen und

jungen Erwachsenen in ihren Schulnoten

und Zeugnissen wider. Diese Jugendlichen

zeigen oft überraschend gutes

handwerkliches Geschick. Sie brauchen

die Chance, dass jemand näher hinsieht

und sie einlädt, ihr Können unter Beweis

zu stellen. Daher rufen wir Ausbildungsbetriebe

auf, wo immer möglich, persönliches

Kennenlernen oder Arbeitstests

anzubieten.

Wichtig ist aber auch, ob die Firma

anhand der Bewerbung, an bereits

absolvierten Praktika im Lebenslauf

oder beim erlebten Verhalten in einem

Praktikum im eigenen Betrieb, ein wirkliches

Interesse des Bewerbers am Beruf

erkennen kann.

Denn wer starkes Interesse hat, wird sich

aus eigenem Willen auch dann „durchbeißen“,

wenn es einmal schwierig wird

– und auf eine derartige Unterstützung

im Betrieb möchte kein Arbeitgeber

verzichten.

AUSBILDUNG

MIT ZUKUNFT

Werde Teil unseres Teams mit einer

Ausbildung zum

FEINOPTIKER

(m/w/d)

Sill Optics ist ein mittelständisches

Unternehmen mit einer über 125-

jährigen Firmengeschichte. Der Name Sill

Optics steht für Qualität und Innovation auf

dem Gebiet photonischer Technologien. Mit

kundenspezifischen Produktenwicklungen und

Standardlösungen hat sich Sill Optics international als Spezialist

einen Namen gemacht und gehört heute zu den führenden

Unternehmen der Branche. Inzwischen beschäftigen wir ca. 250

Mitarbeiter und sind damit einer der wichtigsten Arbeitgeber der

Region. Die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter hat dabei

einen sehr hohen Stellenwert im Unternehmen.

Du möchtest gern das Weltall erobern, aber auch kleinste Partikel

genau vor dir klar sehen? Dann bist du der perfekte Feinoptiker -

denn deine geschliffenen Gläser benötigen Astronauten für ihre

Kameras genauso wie Forscher für ihre Mikroskope.

INTERESSE GEWECKT?

Informationen findest Du unter

www.silloptics.de

WIR FREUEN UNS AUF DICH!

Sill Optics GmbH & Co. KG · Johann-Höllfritsch-Str. 13 · 90530 Wendelstein

karriere@silloptics.de · www.silloptics.de

3. WAS ÜBERZEUGT EINEN ARBEIT-

GEBER AM MEISTEN AN EINER*M

LEHRSTELLEN-BEWERBER*IN?

Die Lernfähigkeit und -willigkeit sowie das

Vorhandensein des üblichen Schulwissens

versucht der Betrieb zunächst natürlich

anhand der Schulnoten abzulesen. Das

Gleiche gilt für das in der Schule gezeigte

www.DuRa-Metallbau.de

Für unseren Betrieb in Stein:

Es ist also ein großer Schritt in Deine

Zukunft, sie liegt in Deinen Händen. Und

bei Fragen kannst Du Dich jederzeit an

uns wenden – wir helfen gerne weiter.

Kerstin Bucka

Pressesprecherin der Arbeitsagentur

Ansbach-Weißenburg

AUSBILDUNG ZUM METALLBAUER (m/w/d)

Fachrichtung Konstruktionstechnik

Wir sind ein mittelständischer Handwerks-

betrieb und fertigen Türen, Fenster, Tore,

Treppen, Geländer und vieles mehr.

Hast Du Spaß an handwerklicher und technischer

Arbeit? Kein Problem, Dir die Hände

schmutzig zu machen und mit verschiedenen

Materialien zu arbeiten?

Dann freuen wir uns über Deine schriftliche

Bewerbung an: zentrale@dura-metallbau.de

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Mühlloheweg 12 • 90547 Stein • Ruf 09129/28 34-0

48

OKTOBER 2021


AZUBIS 2022

Eine Ausbildung im Gesundheitswesen: zukunftssicher und gefragt

Das Medic-Center Nürnberg bildet in verschiedenen Bereichen aus

Das Medic-Center Nürnberg ist seit vielen Jahren Ausbildungsbetrieb

für den Beruf der Medizinischen Fachangestellten. Seit einigen Jahren

gehören Berufsbilder, wie Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen,

Fachinformatiker für Systemintegration oder auch Kaufmann/-frau für

Marketingkommunikation dazu.

Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten ist vielen sicher noch unter

der alten Bezeichnung Arzthelferin bekannt. Vor ein paar Jahren wurde das

Berufsbild modernisiert, umfangreich ist die Tätigkeit in einer Praxis jedoch nach

wie vor geblieben. Die MFA, wie die Berufsbezeichnung abgekürzt wird, ist für

eine Vielzahl von Aufgaben und Prozesse in der Arztpraxis verantwortlich. Von

der Koordinierung der Behandlungstermine, über die Aufnahme der Patienten

an der Anmeldung, die Unterstützung des Arztes bei seiner Behandlung im

Sprechzimmer und letztlich sogar bis hin zu Laborarbeiten, ist der Arbeitstag

einer MFA äußerst abwechslungsreich. In der dreijährigen dualen Ausbildung

lernen die „Lehrlinge“ alles, was sie für diesen Alltag wissen müssen und

werden im Medic-Center auch vom ersten Tag an mit eigenen kleinen Verantwortungsbereichen

betraut.

Neben der Arbeit in den Praxen vor Ort, bildet das Medic-Center Nürnberg

aber auch in seiner über 30-köpfigen Verwaltung eigene Kaufleute im Gesundheitswesen

aus. Eine Ausbildung, die in vielen Bereichen des Nürnberger MVZs

angesiedelt ist:

„Wir sind ein großes MVZ mit 38 Praxen, über 140 Ärzten und 450 Mitarbeitern,

das in Nürnberg und Umgebung dezentral aufgestellt ist,“ erzählt Norbert Schöll,

ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des Medic-Centers Nürnberg.

„Viele in unseren Praxen anfallende Tätigkeiten werden zentral abgewickelt

und in unserer Verwaltung organisiert und bearbeitet, wie zum Beispiel Buchhaltung,

Personalabteilung, Zulassungsmanagement, Abrechnung, Controlling,

IT und auch Marketing gehört heute dazu. Da war es für uns selbstverständlich

neben der Ausbildung der Medizinischen Fachangestellten (MFA, früher Arzthelferin),

die ausschließlich in der Arztpraxis stattfindet, auch Ausbildungen

im kaufmännischen Bereich unserer Verwaltung anzubieten. Wir sind in den

letzten Jahren stark gewachsen und haben eine ganz eigene Struktur, die ihres

gleichen sucht. Da macht es Sinn, sich den Nachwuchs ein Stück weit auch

selbst heranzuziehen.“

Heute zählt das Medic-Center Nürnberg 61 Auszubildende aus den Bereichen

Medizinische/r Fachangestellte/r, Kauffrau/mann im Gesundheitswesen, Kauffrau/mann

für Marketingkommunikation, Kauffrau/mann für Systemintegration.

KONTAKT:

Medic-Center Nürnberg GmbH | www.mediccenter.de

©Daniel Ernst - stock.adobe.com

Pump up your future

BEREIT FÜR DIE ZUKUNFT? AUSBILDUNG BEI SPECK!

ADVERTORIAL

Wir sind davon überzeugt, dass ein Produkt nur so gut sein kann wie die

Mitarbeiter*innen, die es entwickeln, produzieren und verkaufen. Deshalb bildet

Speck mit dem Ziel aus, qualifizierte Auszubildende nach Ausbildungsende zu

übernehmen, ihre Stärken zu fördern und ihnen die Werkzeuge für eine erfolgreiche

berufliche Zukunft an die Hand zu geben. Ergreife Deine Chance und

werde Teil der Speck-Familie!

Wir bilden aus: Zerspanungsmechaniker*in, Fertigungsmechaniker*in, Fachkraft

für Metalltechnik, Technische/r Produktdesigner*in, Fachinformatiker*in – Anwendungsentwicklung,

Elektroniker*in für Betriebstechnik, Industriekaufmann/-frau,

Fachkraft für Lagerlogistik.

Mehr Infos zu unseren Ausbildungsberufen sowie zum dualen Studium findest

Du unter www.speck.de.

OKTOBER 2021

49


JOB-SEITEN // STELLENANGEBOTE

Job-SEitEN

WIR BERATEN SIE GERNE!

info@seifert-medien.de

Tel. 09129 / 7444

STELLENANZEIGEN IN UNSEREN

MITTEILUNGSBLÄTTERN

Kleinschwarzenlohe

Service, der bewegt!

50

Lust auf Veränderung? ?

Liebe Pflege(fach)kräfte!

➢ Sie haben es satt unter permanentem Zeitdruck zu arbeiten

➢ Sie sind frustriert, wie Sie Ihre Bewohner nur unzureichend versorgen können

➢ Sie haben zu wenig Handlungsspielraum in Ihrem Aufgabenbereich

➢ Sie können sich als Fachkraft nicht auf Ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren

➢ Sie haben eine Leitung, die Ihre Arbeit nicht wertschätzt und Ihr Potential nicht

erkennt

Dann ist es jetzt der ideale Zeitpunkt etwas zu ändern!

Wir sind jung, wir sind dynamisch, wir sind BUNT! Wir bieten Ihnen in unserem

familiären Seniorenzentrum einen Arbeitsplatz mit Wohlfühlcharakter!

• Wir möchten, dass Ihnen Ihre Arbeit wieder Spaß macht

• Wir unterstützen Sie bei der Berufsfachschule und/oder den

Weiterqualifizierungsmaßnahmen

• Wir möchten Sie als zufriedenen Mitarbeiter

Überzeugen Sie sich selbst in einem persönlichen Gespräch mit der

Einrichtungsleitung oder unseren Mitarbeitern.

Besuchen Sie doch unsere Webseite www.novita-seniorenzentrum.de,

zudem bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit an, durch Hospitation unser Haus

kennenzulernen.

Rufen oder schreiben Sie uns an, wir sind gerne für Sie da!

NOVITA Kleinschwarzenlohe

Rangaustraße 14, 90530 Wendelstein

Tel. 09129/1400-0 oder FAX 09129/1400-222

www.novita-seniorenzentrum.de

OKTOBER 2021

Lust auf handwerkliches Arbeiten ?

Spaß an technischen Aufgabenstellungen ?

Wir bieten Dir eine echte Perspektive

mit Zukunft !

Starte 2022 Deine Ausbildung bei uns

und bewirb Dich als:

Fahrzeugbaumechaniker (m/w/d)

Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik

Fahrzeugbaumechatroniker (m/w/d)

Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Ein sympathisches Team freut sich auf Dich !

Albert Fahrzeugbau GmbH · Johann-Höllfritsch-Straße 23

90530 Wendelstein · Tel: 09129 28450 · Email: c.piccu@albert-fahrzeugbau.de

www.albert-fahrzeugbau.de

Ein Unternehmen der Bavaria Fahrzeugbau Gruppe


JOB-SEITEN // STELLENANGEBOTE

Wir suchen ab sofort

(nur wochentags)

Reinigungskraft auf

450 Euro Basis oder

halbtags 8-12 Uhr.

Cafe-Hotel am Ludwigskanal,

Röthenbach bei St. Wolfgang

Tel. 09129 9027-0 oder

0171 3049552

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Teams eine

VERKAUFSKRAFT (m/w/d)

auf 450,- € Basis.

Komm in

unser Team!

VORAUSSETZUNGEN:

Kein Problem im Umgang mit Fisch,

flexibel, freundlich, pünktlich, gute

Deutschkenntnisse und zuverlässig.

Jetzt frische

Karpfen!

WANN:

Ab sofort

Bewerbungen bitte an:

Georg Reitinger

Hauptstraße 27

90530 Wendelstein

Tel. (0 91 29) 31 68

Durchgehend für Sie geöffnet!

Di. - Fr.: 8.00 - 18.00 Uhr

Samstag: 8.00 - 13.00 Uhr

Wir suchen

DICH!

Werde EINE(R) von UNS!

Du bist auf der Suche nach einer interessanten,

abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Ausbildung?

Der Markt Wendelstein und das Gemeindewerke Wendelstein

Kommunalunternehmen bieten Dir zum 01.09.2022 eine

Ausbildung in den Ausbildungsberufen:

•Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

•Industriekaufmann (m/w/d)

Du bist interessiert? Prima! Dann informiere Dich auf unserer

Homepage über deine Ausbildungsmöglichkeiten auf

www.wendelstein.de bzw. www.gemeindewerke-wendelstein.de

und sende uns deine Bewerbung.

BEWERBUNG AN: Markt Wendelstein, Referat I, Schwabacher Str. 8,

90530 Wendelstein, oder per E-Mail (mit einem PDF-Anhang) an

personal@wendelstein.de.

OKTOBER 2021

51


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Was nun, altes Haus?

So geht die energetische Sanierung des Elternhauses

(Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall)

Es muss nicht immer der Neubau sein. 2,5 Millionen Deutsche, die von

den eigenen vier Wänden träumen, bevorzugen bereits den Erwerb

einer Bestandsimmobilie.

Ob gekaufte Immobilie, leer stehendes Elternhaus oder Erbe – Besitzer von

Gebrauchtimmobilien müssen einiges beachten. Denn eine Sanierung im Bestand

ist mittlerweile Pflicht. Aber wann muss was saniert werden? Und wie wird das

finanziert? Thomas Billmann, Modernisierungsexperte von Schwäbisch Hall,

weiß, worauf neue Besitzer von Altimmobilien achten müssen.

35 Prozent des deutschen Endenergieverbrauchs entfallen auf den Gebäudesektor

– das sind etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen. Um diese zu verringern

und die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen, müssen Bestandsimmobilien

teil- oder kernsaniert werden. Die Anforderungen, die es zu erfüllen gilt,

hält das Gebäudeenergiegesetz (GEG) fest.

Wann muss saniert werden?

„Die Sanierung ist eine Pflichtaufgabe: Früher oder später müssen alle Immobilienbesitzer

nachrüsten“, sagt Thomas Billmann. Diese Sanierungspflicht gilt

in allen Fällen des Eigentümerwechsels – egal ob Kauf, Erbe oder Schenkung.

Den Erwerbern bleiben aber nach Einzug eine Frist von zwei Jahren, bis sie ihren

Sanierungspflichten nachkommen müssen. Eine Ausnahme gibt es, weiß Billmann:

„Hat der Erbe schon vor dem 1. Februar 2002 in der Immobilie gewohnt,

gilt die Erbschaft nicht als Eigentümerwechsel und die Sanierungspflicht

entfällt.“ Für Erben, die die Immobilie nicht selbst bewohnen wollen, heißt

es: vor Ablauf der zwei Jahre verkaufen oder sanieren, um den Verkaufspreis

zu verbessern.

Was zuerst sanieren?

Grundsätzlich gilt: Strukturerhalt vor Innenausbau. Bevor „kosmetische“ Sanierungsarbeiten

angegangen werden, muss die Grundsubstanz auf Vordermann

gebracht werden. Vor allem statisch-konstruktive Mängel, wie etwa Risse und

Feuchtigkeit in Wänden und Fundament sind als erstes zu beheben. Neben

dem „Wann“, schreibt das GEG auch das „Was“ vor. Sind die Dachräume kalt

und Dachböden zugänglich, ist die Dämmung von Dachboden oder oberster

Geschossdecke Pflicht. Dasselbe gilt für Heizungs- und Warmwasserrohre in

unbeheizten Räumen, wie z.B. dem Keller.

Öl- und Gasheizungen, die nicht auf Nieder- oder Brennwerttechniken basieren,

müssen raus. „Die Austauschprämie für die Heiztechnik sollte man sich nicht

entgehen lassen – sie greift nämlich auch bei der gesetzlichen Austauschpflicht“,

so der Schwäbisch Hall-Experte.

Billmann hat noch einen praktischen Sanierungstipp: „Von oben nach unten

und von außen nach innen sanieren.“ Das heißt, bei Kernsanierungen zunächst

das Dach, dann die Etagen darunter. Nach Dämmungsarbeiten an der Fassade

folgt der Einbau neuer Außentüren und Fenster und schließlich Dämm- und

Trockenlegungsarbeiten in den Kellerräumen. Erst dann kommt der Einbau der

Anlagentechnik.

MEISTERBETRIEB

... mit einem Wärmedämm-Verbundsystem!

52

OKTOBER 2021


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Von außen noch

gefällig, aber energetisch

zunehmend

veraltet:

Viele Elternhäuser müssen

von den neuen Besitzern

saniert werden.

Wie wird finanziert?

Die energetische Sanierung von

Bestandsimmobilien wird durch

die Bundesförderung für effiziente

Gebäude (BEG) gefördert.

Die maximal förderfähigen Ausgaben

betragen 60.000 Euro pro Wohneinheit.

Bei Arbeiten an der Gebäudehülle,

der Anlagentechnik oder

der Heizung liegt der Fördersatz bei

20 Prozent, bei der Umstellung der

Heizung auf erneuerbare Energien bei

bis zu 45 Prozent und bei der Fachplanung

und Baubegleitung bei bis zu 50

Prozent. „Unbedingt zu beachten ist,

dass die Antragstellung die Einbindung

eines Energie-Effizienz-Experten

erfordert“, weiß Billmann.

Seit 1. Juli 2021 fördert die BEG die

Komplettsanierung von bestehenden

Immobilien zu Effizienzhäusern in

Form von Krediten mit Tilgungszuschuss

oder mit direkt ausgezahlten

Zuschüssen – die Höhe variiert je

nach Effi zienzhaus-Klasse. Sanierer

erhalten bis zu 48.000 Euro pro

Wohneinheit. Doch Besitzer dürfen

erst nach der Beantragung mit dem

Vorhaben starten. Was viele nicht

wissen: „Egal ob Einzelmaßnahme

oder Komplettsanierung, der Zuschuss

steigt um 5 Prozent, wenn Modernisierer

gemeinsam mit einem Energieexperten

einen individuellen Sanierungsfahrplan

(iSFP) erstellen.

Dieser Fahrplan ist eine wichtige

Voraussetzung, denn die energetische

Sanierung im Bestand ist ein großes

Projekt, das viel Zeit in Anspruch

nimmt und gut geplant und solide

finanziert sein will“, so Billmann.

Quelle: Schwäbisch Hall

BAGGERBETRIEB GÜNTER SEYB O L D

MITGLIED DER SANITÄR- UND HEIZUNGSINNUNG

• Erdbau - Abbruch - Transporte

• Tieflader Transporte

• Siebanlage

• Lieferungen von:

Humus - Pflanzhumus -

Sand- Mineralbeton

Goldmarktstraße 16 · 90455 Nürnberg · guenter.seybold@web.de

Tel.: 09122/ 830 777 · Fax.: 09122 / 87 555 4 · Mobil: 0172 / 9820977

•Öl- und Gasheizungen

•Solaranlagen

•Wartungs- und Störungsdienst

•Gas-Wasserinstallation

•Bad-Sanierung

•Wärmepumpen

Bergstr. 1 · 90530 Wendelstein · Tel. 09129/87 73 · Fax 09129/77 43

info@haberecker-heizungsbau.de · www.haberecker-heizungsbau.de

OKTOBER 2021

53


UNSER GARTEN SPEZIAL

Der Vorgarten im Winter:

Schön und sicher

BGL. - Als Solitäre

und mit professionellem

Schnitt zu

eindrucksvollen Skulpturen

geformt, entfalten Immergrüne

nun ihre volle

Wirkung.

Der Winter stellt uns vor besondere Herausforderungen: Es ist eisig

kalt und auch mal glatt, früher dunkel und später hell. Zwar erfreuen

im Vorgarten auch jetzt noch „Winter-Schönheiten“ wie die Blüten

des Duftschneeballs, der Raureif auf trockenen Grashalmen oder mit

Eisblumen geschmückte Immergrüne unsere Sinne. Doch im Vordergrund

stehen jetzt Sicherheit und Pflanzenschutz.

Auch während des Winters ist der Vorgarten nicht nur Repräsentationsfläche,

sondern täglich genutzter Außenbereich. Neben den Hausbewohnern dürfen

auch Dritte, wie Postboten, Lieferdienste und andere Besucher, erwarten, dass

der Weg zum Haus trittfest und frei von Stolperfallen ist.

„In den Boden eingelassene Strahler, Pollerleuchten oder diffuses Licht machen

den Vorgarten sicher begehbar“, erklärt Wolfgang Groß vom Bundesverband

Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. „Wir empfehlen, die Beleuchtung

mit Zeitschaltuhren auf die Abend- und Nachtstunden zu beschränken, in

denen der Vorgarten tatsächlich genutzt wird. Noch besser sind professionell

ausgerichtete Lampen mit Bewegungsmelder.“

Pflanzen aus Wendelstein

umweltschonend produziert.

Verzicht auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz.

Förderung des Bodenlebens.

Ausschließlich organische Dünger.

Torffreie Erden.

Mit der Natur

nicht gegen

die Natur.

Raubersrieder Weg 135 | 90530 Wendelstein

(neben dem Reitzentrum Wendelstein, Groß´lohe u. Raubersried)

Tel. (0 91 29) 70 98 | Fax (0 91 29) 9 05 69 05

info@pflanzenparadies.com, www.pflanzenparadies.com

Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 9–17 Uhr u. Sa. 9–13 Uhr

und jederzeit nach Vereinbarung

SCAN ME

Klaus Mathwig

führt durch seine

Bioland-Baumschule

in Wendelstein.

(YouTube-Film)

Einfach Streusalz?

Besser nicht

Durch Eis und Schnee, aber auch Regen sind die Wege im Winter häufig rutschig.

Damit sich niemand verletzt, verlangt die gesetzliche Räum- und Streupflicht

von Hausbesitzern, Teile des Bürgersteigs sowie den Zugang zum Haus von

Frost und Schnee zu befreien bzw. für einen sicheren Tritt zu sorgen. Streusalz

macht auf den ersten Blick wenig Arbeit und wirkt schnell.

Tatsächlich ist sein Einsatz in vielen Kommunen aber verboten, auch wenn es im

Handel immer noch angeboten wird. Denn es wirkt sich in mehrfacher Hinsicht

negativ auf die direkte Umwelt aus: „Wenn der Schnee schmilzt, fließt das

gelöste Salz in die Vorgartenbepflanzung ab und führt dort an den oberirdischen

Pflanzenteilen zu Verbrennungen, den sogenannten Kontaktschäden“, erklärt

Wolfgang Groß vom BGL. „Versickert die Salzlösung schließlich in der Erde,

richtet sie auch an den Wurzeln erheblichen Schaden an, stört die Ernährung

und Wasserversorgung der Gewächse und verursacht eine Bodenverdichtung,

die sich noch im Folgejahr nachteilig auf die Beete auswirkt.“

Hohe Salzkonzentration schadet

Pflanzen und Tieren

Häufig sind die Folgen erst zeitversetzt sichtbar. Bei Bäumen kann eine hohe

Salzkonzentration beispielsweise zu einem verspäteten Austrieb im Frühling,

zu braunen Blättern und zu einem verfrühten Laubfall führen. Auch die wichtigen

Mikroorganismen in der Erde sowie die Tiere im Garten leiden unter dem

Einsatz von Streusalz. Bei Hunden und Katzen kann es zu Verbrennungen an

den Pfoten kommen.

„Zum Schutz der Pflanzen und Tiere empfehlen wir Landschaftsgärtner

sogenannte abstumpfende Streumittel wie Sand, Split, Kies oder salzfreies

Granulat“, sagt Wolfgang Groß. „Diese lassen das Eis zwar nicht tauen, machen

die bestreute Fläche aber griffiger und somit gut begehbar. Dadurch haben sie

keinerlei negative Auswirkungen auf die Umwelt und sind gesetzlich erlaubt.“

Sobald Schnee oder Eis geschmolzen sind, kann man die Steinchen einfach mit

einem groben Besen auffegen und für den nächsten Einsatz sammeln. Und wer

keine Zeit zum Streuen oder Schneeschippen hat, kann natürlich auch einen

Landschaftsgärtner damit beauftragen.

Youtube Film

der Baumschule Mathwig

AKTIONS

WOCHEN

54

Nadelgehölze · Ziersträucher · Laub- u. Obstbäume · Zwerggehölze

Gartengestaltung und Pflanzarbeiten

OKTOBER 2021


UNSER GARTEN SPEZIAL

©Bruno Mader

- stock.adobe.com

Schöne im Winter:

Christrosen (links)

und Winterlinge (rechts)

Schmid - stock.adobe.com

©Aggi

Wässern im Winter?

Das Thema Gießen beschäftigt Gartenbesitzer vom Frühjahr bis in den Herbst.

Und wie ist es mit Wässern im Winter? Tatsächlich verlangen einige Gewächse

auch jetzt den Griff zur Gießkanne.

„Die meisten Pflanzen haben ihre Aktivitäten nun auf ein Minimum heruntergefahren

und befinden sich in einer Art Winterschlaf. Hier sprechen wir

Landschaftsgärtner von der Vegetationsruhe“, so Groß. „Das betrifft beispielsweise

laubabwerfende Gehölze und Stauden. Immergrüne sind dagegen auch

jetzt noch aktiv und verdunsten über ihre Blätter und Nadeln Wasser. Daher

ist es wichtig, auch während der kalten Jahreszeit an sie zu denken.“ Das gilt

insbesondere für Immergrüne, die in Kübeln neben dem Hauseingang stehen

und nur wenig Substrat zur Verfügung haben.

Große Gräser im Winter zusammenbinden!

Fällt während des Winters viel Schnee, kann es zudem nötig sein, die Zweige

der immergrünen Bäume und Sträucher im Vorgarten sanft zu schütteln oder

abzukehren. Denn Schnee hat auch Gewicht und kann dazu führen, dass Zweige

abbrechen. Bei großen Gräsern ist es ratsam, sie in sehr feuchten oder schneelastigen

Monaten locker zusammenzubinden. So verhindert man, dass Wasser

in das Innere des Grases dringt und dort Fäulnis verursacht.

Übrigens: Der Grasschnitt sollte zum Schutz des Wurzelbereichs erst im Frühjahr

durchgeführt werden. Bei jungen Bäumen kann auch die winterliche Sonne

Schaden anrichten. Eisige Temperaturen in der Nacht in Kombination mit starker

Sonneneinstrahlung am Tag führen zu Spannungen in der Rinde, die daraufhin

aufplatzt. Die Risse bilden potenzielle Eintrittsstellen für Pilze, Bakterien und

Schädlinge, weshalb Landschaftsgärtner bei Neupflanzungen zu einem weißen,

reflektierenden Anstrich oder einer anderen Art Sonnenschutz raten. Meist wird

dieser zwar bereits im Herbst angelegt, kann aber auch jetzt noch nachgeholt

oder - wenn es sehr feucht ist und der Anstrich nachlässt - erneuert werden.

Ganzjähriger, grüner Sichtschutz: Immergrüne

Nicht nur sicher soll der Vorgarten im Winter sein, sondern auch attraktiv?

Dann haben jetzt die Immergrünen ihren großen Auftritt! Sie geben der Fläche

frische, grüne Farbe. Als Hecke begrenzen sie zudem sichtbar das Grundstück

und verhindern - hochgewachsen - dass Passanten von der Straße aus bis ins

Haus blicken können. Aber auch als Solitäre und mit professionellem Schnitt

zu eindrucksvollen Skulpturen geformt, entfalten sie nun ihre volle Wirkung.

Wer sich darüber hinaus fröhliche Farben im Vorgarten wünscht, findet unter

den Gehölzen eine breite Palette an Winterblühern: Die Winter-Kirsche (Prunus

subhirtella ‘Autumnalis‘), der Gelbe Winterjasmin (Jasminum nudiflorum), die

Winter-Heckenkirsche (Lonicera x purpusii) oder auch die Zaubernuss (Hamamelis)

erfreuen schon früh im neuen Jahr mit ihren Blüten.

Daneben recken Stauden wie die Christrosen (Helleborus niger) und Lenzrosen

(Helleborus Orientalis-Hybriden) oder die Immergrüne Schleifenblume (Iberis

sempervirens) ihre eleganten Köpfe in die Höhe, während die ersten Zwiebelgewächse

wie Schneeglöckchen (Galanthus) und Winterlinge (Eranthis) nach

und nach ihre Triebe aus dem Erdboden schieben. Weitere Informationen gibt

es auf www.mein-traumgarten.de und www.rettet-den-vorgarten.de.

Quelle: BG

Grünes Presseportal 1/21)

Gartengestaltung - Baumpflege

Gartenpflege - Pflanzarbeiten

Obstbaumschnitt - Baumfällungen

Weg- und Terrassenbau - Pflasterarbeiten

Zaunbau - Natursteinmauern

90530 Wendelstein

Tel.: 09129/ 29 69 190 · Mobil: 01577/ 98 54 709

OKTOBER 2021

55


UNSER GARTEN SPEZIAL

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit,

um grüne Wände in Form zu bringen

Schnitt-Zeit:

Wer seine Hecke vor dem Winter noch einmal schneiden muss, sollte bis zum

Herbst warten. Die beste Zeit ist von Mitte Oktober bis Anfang November.

Dann befindet sich die Hecke bereits in der Ruhephase, treibt nicht mehr und

der Schnitt ist unproblematisch. Außerdem dürfen Hecken laut Landschaftsschutzgesetz

(inklusive Wallhecken, Gebüsche, Röhricht und Schilf) zum Schutz

der heimischen Tierwelt vom 1. März bis 30. September ohnehin nicht radikal

geschnitten werden. Erlaubt ist lediglich ein Form- bzw. Pflegeschnitt.

Schnitt-Tag:

Der Boden darf nicht gefroren sein, und die Sonne sollte auch nicht scheinen!

Wer den perfekten Tag für das Schneiden der Hecke finden will, kann sich auch

am Mondkalender orientieren und nur bei abnehmendem Mond zur Heckenschere

greifen. Die richtige Uhrzeit für einen Heckenschnitt spielt ebenfalls eine

Rolle. Am besten geeignet ist der späte Nachmittag. Dann hat sich der Saft der

Pflanzen von den Ästen in den Stamm zurückgezogen. Das Sonnenlicht kann

jetzt die Schnittstellen nicht mehr so stark austrocknen.

Schnitt-Form:

Optimal für jede Hecke ist eine Trapezform, bei der die Krone deutlich schmaler

ist. Auf diese Weise bekommen auch die Blätter weiter unten genügend Licht und

verkarsten nicht. Zudem sollte man die Oberseite der Hecke so tief wie möglich

herunterschneiden, damit mehr Licht in das Innere der Hecke kommt. Auch dort

wird dann im Frühjahr neues Grün gebildet und die Hecke bleibt dicht. Dieser

Effekt lässt sich noch verstärken, indem man die rechtwinkligen Ecken rechts

und links an der Oberseite der Hecke abrundet.

Schnitt-Technik:

Damit’s am Ende gut aussieht, wird

die Hecke immer von oben nach unten

geschnitten. Wichtig ist, die Hecke

langsam und sorgsam zu schneiden –

also hin und wieder zu kontrollieren,

ob das Gesamtbild stimmt. Um wirklich

gerade zu schneiden, macht es Sinn,

eine Schnur waagerecht zu spannen. Die

Schere wird immer parallel zur Hecke

gehalten. Aber Vorsicht: Die Spitze

sollte nicht in die Hecke eindringen,

sonst kann ein Loch entstehen. Feste

Arbeitshandschuhe und eine Schutzbrille

verhüten Verletzungen.

Schnittwerkzeuge:

Extra-Tipp:

„Wer seine Hecke erst wieder

im Frühjahr schneiden möchte,

sollte im November vor dem

ersten Schnee unbedingt Laub

entfernen, das oft noch auf

der Hecke liegt“ empfiehlt

Michael Gröstenberger Category

Manager Garden beim

Werkzeug- und Gartengeräte-

Unternehmen Einhell Germany

AG. „Denn erstens fault es, und

zweitens es nimmt der Hecke

über Monate das nötige Licht,

um gleichmäßig zu wachsen.“

Damit der Hecken-Schnitt leicht von

der Hand geht, empfiehlt sich die kluge Auswahl der Werkzeuge: Wichtig sind

scharfe Klingen, gute Sägen und kräftige Astscheren. Zur Auswahl stehen je nach

Umfang der Arbeit: Benzin-Heckenscheren, Elektro-Heckenscheren und leichte

Akku-Heckenschere. Für Hobbygärtner sind zum Beispiel Akku-Heckenscheren von

Einhell ideale Modelle, um die Hecken im Garten einfach, schnell und flexibel zu

schneiden. Der wesentliche Unterschied bei der Anwendung von Heckenscheren

mit Akku statt Stromanschluss liegt in der Bewegungsfreiheit. Mit einer Akku-

Heckenschere kann man sich frei im Garten bewegen, ohne an eine Kabeltrommel,

Verlängerungskabel oder Steckdosen denken zu müssen. Und im Gegensatz zu

Benzin-Heckenscheren vermeidet man mit der Akku-Variante Lärm und Abgase.

Quelle: Einhell Germany AG, Michael Gröstenberger

C

M

Y

CM

Überlassen Sie Ihren

nicht dem

Wir ENT-sorgen:

Holz

Bau-Mischabfälle

Bauschutt

Abfall

Zufall!

Auch

Container-

Container-

Service Service

MY

CY

CMY

K

Wir BE-sorgen:

Humus

Sand Splitt

Kies

Schotter

Nachtrab

Abfallwirtschaft

Hirschenholzstraße

Entsorgungszentrum

Schwabach/Neuses

(0 91 22) 7 17 87

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr

Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr

Sa.: 09:00 - 12:00 Uhr

56

OKTOBER 2021


AUS DER REGION

g’scheid schlau! – Das Lange Wochenende der Wissenschaften online

Über 200 Programmpunkte in drei Tagen

Donnerstag, 21. bis Sonntag, 24. Oktober 2021

Wissenschaftler*innen über die Schulter schauen, spannenden Vorträgen

lauschen und dabei immer ganz vorne in der ersten Reihe sitzen. Die Online-

Veranstaltung g’scheid schlau! ist die kleine Schwester der Langen Nacht der

Wissenschaften und bietet von Donnerstag, den 21. Oktober bis Sonntag, den

24. Oktober 2021 mit über 200 Veranstaltungen und mehr als 90 Stunden

Programm ein ganzes Wochenende lang die Möglichkeit, die Welt der Wissenschaften

zu erkunden. Dabei sein lohnt sich, denn es gilt: „Lieber g’scheid

schlau als schee bleed“.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Themen Künstliche Intelligenz/Data

Science, Gesundheit/Medizintechnik, Wasserstoff, Nachhaltigkeit und Digital

Humanities.

Am Donnerstag startet das Wochenende mit einer prominent besetzten Eröffnungsveranstaltung,

die Lust auf den Besuch von g’scheid schlau macht. Mit

dabei sind sowohl der Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-

Nürnberg Prof. Dr. Joachim Hornegger, der Präsident der TH Nürnberg Prof.

Dr. Niels Oberbeck und die Wirtschaftsweise Prof. Dr. Veronika Grimm sowie

Vertreter*innen von Siemens, Schaeffler und MAN. Das Event wird kostenlos

auf der Website und Social Media gestreamt.

Dann folgen drei Tage voll mit Live-Vorträgen, Workshops, Science Slams, interaktiven

Führungen, Experimenten, Diskussionsrunden, Experten-Interviews und

Keynotes. Thematisch könnte es kaum vielfältiger sein. So kann das Publikum

eine Führung durch das Additive Manufacturing Experience Center von Siemens

erleben, mit Expertinnen der OTH Amberg-Weiden darüber diskutieren, wie

die Zukunft der Arbeit konkret aussieht und erfahren wie MAN Truck & Bus

seiner Verantwortung im Klimaschutz nachkommt. Es wird tief in die Wissenschaft

eingetaucht, aber auch Antworten auf ganz praktische Fragen wie

„Wie funktioniert eine App auf Rezept“ oder „Was künstliche Intelligenz mit

einem selbst zu tun hat“ gesucht. Prof. Dr. Svenja Hagenhoff (FAU Erlangen-

Nürnberg) erklärt, was sich hinter dem Begriff ‘Digital Humanities’ verbirgt

und warum wir das für unsere heutige und zukünftige Gesellschaft brauchen.

Schaeffler-Markenbotschafterin Sophia Flörsch gibt in einem Live-Interview

Einblicke in ihr Leben als Rennfahrerin. Neben dem Live-Programm können

Zuschauende sich vernetzen, in Mediatheken stöbern oder Messestände der

Hochschulen und ausstellenden Unternehmen besuchen.

Für junge Wissenschaftsinteressierte ist ebenso viel Spannendes dabei. So ist

am Freitag ein Schulprogramm geplant, an dem Klassen gemeinsam teilnehmen

können. Dank der Förderung durch die HERMANN GUTMANN STIFTUNG kann

dies kostenfrei angeboten werden. Zudem warten die Macher des g’scheid schlau

das ganze Wochenende mit Angeboten für junge Neugierige auf. Ein Highlight

ist das von dem Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen

(FAU Erlangen-Nürnberg) und dem Deutschen Museum Nürnberg

präsentierte „Major Tom“. Der kleine Major Tom, seine Freunde Stella und die

Roboterkatze Plutinchen leben an Bord der Raumstation Space Camp 1. Dort

erleben sie ein atemberaubendes Abenteuer und erforschen das All und die

Erde. In seiner Lesung stellt der Autor Bernd Flessner einige der spannendsten

Abenteuer vor und beantwortet Fragen.

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften lässt noch bis zum nächsten Frühling

auf sich warten. Aber mit g’scheid schlau bekommt man schon jetzt wieder

Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit von Hochschulen und Forschungsinstituten

in der Region. Denn mit dabei sind die Friedrich-Alexander-Universität

Erlangen-Nürnberg, die Technische Hochschule Nürnberg, die neue Technische

Universität Nürnberg, die Akademie der Bildenden Künste, die Hochschule für

Musik Nürnberg, die Evangelische Hochschule Nürnberg, der Energie Campus

Nürnberg, das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen, die SRH Wilhelm

Löhe Hochschule Fürth, das Zentrum Wasserstoff Bayern, das Max-Planck-

Institut für die Physik des Lichts, das Klinikum Nürnberg, Siemens, Schaeffler,

MAN, und viele mehr.

Das ganze Programm steht ab sofort online auf www.gscheid-schlau.de.

Tickets sind ab 4 Euro (Tag) bzw. 7 Euro (Festivalpass) zu erhalten.

OKTOBER 2021

57


Änderungen vorbehalten

KIRCHEN

Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus

Pfarrhaus: Pfr. Michael Kneißl, Gemeindereferentin Gabriele Zucker

Tel.: 09129 / 4245, Fax: 09129 / 5111, www.stnikolauswendelstein.de,

Email: wendelstein@bistum-eichstaett.de

Pfarrbüro: Montag & Dienstag 14.00 - 17.00 Uhr, Mittwoch & Freitag 8.00 – 12.30 Uhr

Regelmäßige Gottesdienste:

• Samstags:

18.00 Uhr Sonntag-Vorabendgottesdienst

• Sonntags

10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistiefeier

• Mittwochs

09.00 Uhr Hl. Messe

• Donnerstags

18.20 Uhr Rosenkranz

19.00 Uhr Hl. Messe

Besondere Gottesdienste/

Termine:

• Dienstag, 05.10.

10.00 Uhr Pfarrkirche: Kindergarten-Andacht

zum Erntedank

17.00 Uhr Segnung der Tiere zum

Franziskustag am/im Pfarrsaal

• Freitag, 08.10.

17.30 Uhr Pfarrkirche: Guten-

Abend-Gebet - Psalmen, (Taizé-)

Lieder, Stille

• Samstag, 09.10.

08.00 Uhr Tages-Ausflug des

Pfarrverbandes nach Mallersdorf/

Regensburg

• Sonntag, 17.10.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinder-

Kirche

• Freitag, 22.10.

19.30 Uhr Vortrag zum „Diakonat

für Frauen“

• Montag, 01.11. - Allerheiligen

09.30 Uhr Gräbersegnung am

Friedhof Sperbersloher Straße

10.00 Uhr Eucharistiefeier zum

Hochfest Allerheiligen

14.00 Uhr Friedhofsgang: Andacht

und Gräbersegnung am Waldfriedhof;

• Sonntag, 07.11.

14.00 Uhr Alter Friedhof Röthenbach:

Segensgebet und Gräbersegnung

14.30 Uhr Neuer Friedhof Röthenbach:

Andacht und Gräbersegnung

Der Frauenkreis „rüstet“ sich

für die Zeit im Dezember:

Jede Woche treffen sich um 19.30

Uhr im Vereinshaus alle mit fingerfertigen

Händen und Freude an der

Gemeinschaft, um Bastelarbeiten

für Dezember herzustellen. Kontakt/

Treffpunkte bei Monika Fass, T. 7813.

- Der Erlös dieser Verkaufsaktion

wird wie jedes Jahr einem Frauenund

Kinderprojekt zugeführt.

Tanzkreis 60plus

Montags von 14.30 bis 16.00 Uhr,

Leitung und Info: Frau Binder

Tel. 09170/ 1329

Gymnastik „fit und beweglich“

Mittwochs ab dem 06.10. von

10-11 Uhr mit Anita Schaller.

Zusammenkunft der Eltern-

Kind-Krabbelgruppe

Donnerstags von 10.00 – 11.00 Uhr

ist im Vereinshaus, Leitung Cornelia

Griesbeck .

Seniorenkreis

Donnerstags von 14 bis 16 Uhr!

Pfadfinder

Auch die Pfadfinder DPSG sind mit

ihren Gruppen wieder in das neue

Schuljahr gestartet; Trefffpunkt ist

das Jugendhaus, Sperbersloher Str. 10.

• Dienstag: 19.30 -21.00 Uhr:

Rover (ab 16 J.)

• Mittwoch: 19.00 - 20.30 Uhr:

Pfadis (14 – 16)

• Donnerstag: 17.30 – 19.00 Uhr:

Wölflinge 1 (6 – 12)

• Donnerstag: 18.30 – 20.00 Uhr:

Jupfis (10 – 12)

• Freitag: 16.30 – 18.00 Uhr:

Wölflinge 2

• Freitag: 15.30 Uhr

Die Biber (ab 4 J.)

Stammversammlung Pfadfinder

Die Stammesversammlung mit

Neuwahlen findet am 17.10. ab

14.00 Uhr im Vereinshaus statt.

Weitere Informationen auf

www.dpsgwendelstein.de

Thema: „Zur Diakonin berufen -

in der frühen Kirche und heute“

Am Freitag, 22.10 um 19.30 Uhr.

Referentin und Gesprächspartnerin

ist Dr. Jutta Mader, Klinikseelsorgerin;

der Pfarrgemeinderat und der

Frauenkreis laden herzlich ein.

Zum spirituellen Unterwegs

„bewegen.besinnen.

begegnen“ lädt Schwester

Carmina Unterburger interessierte

Frauen ein für Samstag, 23.10. von

9.30 – 16.00 Uhr; Treffpunkt ist das

Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten,

Nürnberger Str. 49. – Anmeldung

bei Sr. Carmina bis 18.10. unter

0151 – 15108035.

Erstkommunion

Ein Elternabend für die Erstkommunion

2022 findet statt am Dienstag,

26.10.2021 um 20.00 Uhr in der

Kirche St. Nikolaus, Sperbersloher

Str.8, als Abend der Information und

des Austausches.

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Wendelstein

Pfarramt Tel. 09129-286521

Pfrin. Johanna Graeff Tel. 09129-286522

Pfrin. Alexandra Büttner Tel. 09129-3340

• Montag, 4.10.

15.00 Uhr Treffpunkt 60+ Haus der

Diakonie - Seniorenbegegnungsstätte

mit Nathalie Kaiser

18.00 Uhr Gastwirte-Gottesdienst

St. Georgskirche Wendelstein

• Dienstag, 5.10.

15.00 Uhr Andacht Tagespflege

Haus der Diakonie mit Pfr. Michael

Kneißl

15.30 Uhr Gottesdienst AWO Seniorenheim

mit Gem.-Ref. Annette

Gerstner

16.00 Uhr Andacht Haus der

Diakonie – Andachtsraum mit Pfr.

Michael Kneißl

• Mittwoch, 6.10.

19.00 Uhr Stille halbe StundeArche

Großschwarzenlohe

• Sonntag, 10.10., 19. Sonntag

nach Trinitatis

9.00 Uhr Gottesdienst St. Georgskirche

Wendelstein mit Gem.-Ref.

Annette Gerstner

9.30 Uhr Gottesdienst Kirche

Röthenbach St. Wolfgang mit

Lektorin Claudia Bärschneider

10.15 Uhr Gottesdienst Arche

Großschwarzenlohe mit Gem.-Ref.

Annette Gerstner

• Dienstag, 12.10.

16.00 Uhr Andacht Haus der

Diakonie – Andachtsraum mit Pfrin

Alexandra Büttner

• Mittwoch, 13.10.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde St.

Georgskirche Wendelstein

• Sonntag, 17.10. 20. Sonntag

nach Trinitatis

9.00 Uhr Gottesdienst St. Georgskirche

Wendelstein mit Pfrin Alexandra

Büttner

9.30 Uhr Gottesdienst Kirche

Röthenbach St. Wolfgang mit

Lektorin Isolde Heine-Wirkner

10.15 Uhr Gottesdienst Arche Großschwarzenlohe

mit Prädikant Kilian

Brandenburg

• Montag, 18.10.

15.00 Uhr Treffpunkt 60+ Haus der

Diakonie - Seniorenbegegnungsstätte

mit Nathalie Kaiser

• Dienstag, 19.10.

16.00 Uhr Andacht Haus der

Diakonie – Andachtsraum mit Pfrin

Johanna Graeff

• Mittwoch, 20.10.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde Arche

Großschwarzenlohe

• Sonntag, 24.10. 21. Sonntag

nach Trinitatis

9.00 Uhr Gottesdienst St. Georgskirche

Wendelstein mit Pfrin

Johanna Graeff

9.30 Uhr Gottesdienst Kirche

Röthenbach St. Wolfgang mit Gem.-

Ref. Annette Gerstner

10.15 Uhr Gottesdienst Arche Großschwarzenlohe

mit Pfrin Johanna

Graeff

18.00 Uhr Jugendgottesdienst St.

Georgskirche Wendelstein mit Jug.

Ref. A. Schindler, Team, Dekanin B.

Sachs

• Montag, 25.10.

15.00 Uhr Treffpunkt 60+ Haus der

Diakonie - Seniorenbegegnungsstätte

mit Nathalie Kaiser

• Dienstag, 26.10.

16.00 Uhr Andacht Haus der

Diakonie - Andachtsraum mit Gem.-

Ref. Annette Gerstner

• Mittwoch, 27.10.

19.00 Uhr Stille halbe Stunde

St. Georgskirche Wendelstein

58

OKTOBER 2021


KIRCHEN

© Foto: Daniel Müller

Landeskirchliche Gemeinschaft

Kleinschwarzenlohe

Rangaustraße 33a, 90530 Wendelstein

www.lkg-kleinschwarzenlohe.de, info@lkg-kleinschwarzenlohe.de, Tel.: 09129 4644

Gottesdienste

Sonntags um 10.15 Uhr in der LKG

Kleinschwarzenlohe, Rangaustraße

33a, 90530 Wendelstein

• Sonntag, 10.10.

„Nüchtern bleiben“ (1. Thess 5, 6-8)

mit Harald Schmidt, LKG Roßtal

• Sonntag, 17.10.

„Saubermänner“ (Joh 13, 1-17) mit

Rainer Dick

• Sonntag, 24.10.

Einweihung Gemeindehaus in

der Rangaustraße 33a mit Pastor

Andreas Theiß

• Sonntag, 31.10.

Gottesdienst mit Angelika Hirt

• Sonntag, 07.11.- 13.11.

hoffnungsfest (jeweils 20:00 Uhr,

So-Sa, Einlass 19:30 Uhr)

• Sonntag, 14.11.

Gebetsgottesdienst OpenDoors

Infos zu unseren Gruppen und

Kreisen finden Sie auf unserer

Homepage:

www.lkg-kleinschwarzenlohe.de

Kath. Pfarramt Maria Königin

Seckendorfstr. 8, 90455 Nürnberg • Telefon 09129/7021,

Fax 09129/26892 • www.kornburg.bistum-eichstaett.de

Pfarrbüro: Dienstag und Donnerstag von 14.00 – 16.00 Uhr

Regelmäßige Gottesdienste:

• Samstag

18.00 Uhr Oktoberrosenkranz

18.30 Uhr Vorabendmesse (nicht

am 02.10.)

• Sonntag

09.30 Uhr Pfarrgottesdienst

• Donnerstag

18.30 Uhr Oktoberrosenkranz

19.00 Uhr Abendmesse

Mögliche Änderungen der Gottesdienstzeiten

und -orte entnehmen

Sie bitte der aktuellen Gottesdienstordnung

bzw. dem Aushang

Termine:

• Montag, 11.10.

19.30 Uhr Bibeltreffen im Pfarrheim

• Dienstag, 12.10.

12.30 Uhr Seniorenausfl ug nach

Heilsbronn

• Sonntag, 24.10.

09.30 Uhr Themengottesdienst

• Montag, 01.11.

09.30 Uhr Pfarrgottesdienst

10.30 Uhr Gräbersegnung in Kornburg

13.30 Uhr Gräbersegnung in Kleinschwarzenlohe

• Dienstag, 02.11.

09.00 Uhr Hl. Messe zu Allerseelen

• Montag, 08.11.

19.30 Uhr Bibeltreffen im Pfarrheim

Die kath. Öffentliche Bücherei

Kornburg freut sich auf

Ihren Besuch zu den üblichen

Öffnungszeiten

Mi. 16.00–17.00 Uhr

Sa. 10.00–11.00 Uhr

So. 10.15–11.00 Uhr

In den Ferien:

Mittwoch geschlossen

Samstag und Sonntag geöffnet

www.kornburg.bistum-eichstaett.

de/buecherei

Änderungen vorbehalten

OKTOBER 2021

59


KIRCHEN

Änderungen vorbehalten

Evangelische – Freikirchliche

Gemeinde Wendelstein

Zum Handwerkerhof 7, 90530 Wendelstein

Tel.: 09129 / 28 77 37, www.efg-wendelstein.de

Gottesdienst

Sonntag 10.00 Uhr in der Evangelisch-Freikirchliche

Gemeinde

Wendelstein, Zum Handwerkerhof 7,

90530 Wendelstein

• Sonntag, 10.10.

Predigtgottesdienst „Wie bringe ich

die gute Botschaft?“ Jürgen Schmid

• Sonntag, 17.10.

Predigtgottesdienst

„Jesus warnt vor Stolz!“

Benno Lotz

• Sonntag, 24.10.

Predigtgottesdienst „Mehr Schein

als Sein!“ Michael Haupt

• Sonntag, 31.10.

Abendmahlgottesdienst. 1.Petr

2,22-25

Hauskreis Junge Erwachsene

(ab 18 J.): nach Absprache

Hauskreise:

Büchenbach Mo. alle 14 Tage

Feucht

jeden Dienstag

Schwabach jeden Dienstag

Wendelstein jeden Dienstag

Pyrbaum Samstag (nach Abspr.)

Haben Sie Fragen zu Gott und wollen

wissen, was die Bibel dazu sagt?

Suchen Sie Gemeinschaft mit

anderen Christen?

Brauchen Sie Begleitung und Gebet

in schweren Lebenssituationen,

Krankheit, Trauer…?

Wir laden Sie herzlich ein Kontakt

mit uns aufzunehmen:

• E-Mail gemeindeleitung@efgw.de

• Per Telefon Gemeindereferent

Jürgen Schmid 0179-1021197

Evang.-Luth. Kirchengemeinde

Leerstetten

Pfarramtsbüro im Pfarrhaus, Further Straße 1,

www.leerstetten-evangelisch.de

Telefon 09170/8373 Telefax 09170/8376, E-Mail. pfarramt.leerstetten@elkb.de

Gottesdienste:

• Erntedankfest, 03.10.

10.15 Uhr Gottesdienst zum Erntedankfest

mit Posaunenchor in der

Scheune von Familie Rühl (Hauptstr.

19) mit Dekanin Sachs und Pfarrer

Vogt (mit Abendmahl mit Weintrauben

und Brot)

• 19. So. n. Trinitatis. 10.10.

9.30 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche – Herr Behnsen

• 20. So. n. Trinitatis, 17.10.

9.30 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche – Pfarrer Vogt

Katholische Pfarrgemeinde

Schwanstetten

Pfarramt: Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach (Pfarrkurat Jürgen Vogt,

Pfr. Michael Kneißl) Tel. 09122-62700, E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de

Homepage: www.pfarrei-rednitzhembach.de

• Montag, 04.10.

16.00 Uhr Andacht mit Segnung der

Tiere zum Gedenken an den hl. Franz

von Assisi, Treffpunkt Pfarrkirche

Rednitzhembach

• Dienstag, 05.10.

16.30 Uhr Heilige Messe im Sägerhof

(bitte um Anmeldung vor Ort -

Telefon Sägerhof: 09170 / 930 0)

• Donnerstag, 07.10.

20.00 Uhr Treffen der Liturgiekreise

unseres Pfarrverbandes „brückenschlag“,

Rednitzhembach Pfarrsaal

• Samstag, 09.10.

Pfarrverbandsausflug - per Bus

• Dienstag, 12.10.

14.00 Uhr Heilige Messe für Senioren,

im Anschluss Herbstfest,

Rednitzhembach Pfarrkirche

• 21. So. n. Trinitatis, 24.10.

9.30 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche – Pfarrer Vogt

19.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst

„Nacht der Lichter“ in der

Kath. Kirche Hlst Dreifaltigkeit

Schwand – Ökumenekreis

• Reformationstag, 31.10.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche – Pfarrer Polster

• Drittletzter So. des Kirchenjahrs,

07.11.

10.15 Uhr Gottesdienst in der Peterund

Paulskirche – Pfarrer Thoma

• Dienstag, 12.10.

20.00 Pfarrverbandskonferenz (mit

Verantwortlichen aus Kirchenverwaltung,

Pfarrgemeinderat und

Seelsorgeteam), Wendelstein Kirchenzentrum

• Freitag, 22.10.

19.30 Abend der Information

und Begegnung für die Eltern der

Kommunionkinder 2022

• Samstag, 23.10.

09.30 Uhr bis 16.00 Uhr Frauen

unterwegs „Bewegen, Besinnen,

Begegnen“ mit Sr. Carmina, Treffpunkt

Kirche Schwand

• Sonntag, 24.10.

10.00 Uhr Gottesdienst *für* Alle

19.00 Uhr „Nacht der Lichter“, Kath.

Kirche Schwand

60

OKTOBER 2021


KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN //

Buchen Sie Ihre Kleinanzeige 2,50 € + zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Zeile

(ca. 25 Zeichen) unter: sts@seifert-medien.de

Umrahmt oder farblich hinterlegt > Aufpreis 5,- € pro Anzeige.

Ital., Span. gü. i. Haus

Tel. 0174-2037470

Kompetenter Einzelnachhilfeunterricht

für alle Fächer

und Schularten auch in den

Ferien. Tel. 09129-278644

Effektive Nachhilfe u.

Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

Tel. 09129-27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Erfah. liebevolle Hunde-Nanny

hat freien Platz. Evtl. auch

wochenweise bei Url., KH, Kur etc.

Gr. Garten. KSL. Tel. 0152-27666074

Suche Garage in Wendelstein o.

Röthenbach Tel. 09129/1438065

Das tapfere Schneiderlein

Änderungsschneiderei

Manuela Schuster

Termine nach Vereinbarung

Tel. 09129-403183

Gardinen, Polsterei, Bodenbeläge,

Wohnaccessoires, Fashion &

Schmuck, Accessoires.

Schauen Sie doch einfach mal rein zu

Art of Deco in der Marktstraße 5 in

Wendelstein. Tel. 09129-405710.

Wir suchen Schneider / Näher /

Monteure (m/w/d) in Teil-/ Vollzeit,

gutes Arbeitsklima, für unsere Bürostuhl-Produktion

in Wendelstein.

Tel. 09129-4040, info@sitwell.de,

www.sitwell.de

Taxifahrerin su. günstig kleines

Häuschen oder Wochenendhaus

mit Kanal, Wasser und Strom.

Ganzjährig bewohnbar. 20km

Umkreis/ Nürnberg, keine Makler.

Tel. 01726070682

Putzkraft in Wendelstein

gesucht! Jede 2. Woche.

Tel. 09129/9056543

Individueller Gitarrenunterricht

bei stanleys-guitarschool.de

Folk Blues Rock Country Songs auf

Akustik und E Gitarre erlernbar.

Gutschein- 09129-909014

Kostenlose Probestunde. Stanleys

Guitar School seit 30 Jahren.

Gymnasiallehrer erteilt Nachhilfe

in Mathe/Physik - Tel. 0170-4794893

PC-Service www.dieLangs.de

alles rund um PC, Notebook &

Smartphone, Apple Service

Website Erstellung, Server, Viren

und Trojanerschutz, Fernwartung,

Beratung & Schulung.

Die Langs Computer

Telefon 09129/9089585

Privatmann sucht Mehrfamilienhaus

als Kapitalanlage von

privat: 0151-22435932

COMPUTERPROBLEME?

Installation, Fehler, Viren, Beratung

Systembetreuung, DSL, WLAN

EDV Services Bernd Reithinger

schnell & günstig Tel. 0 9 1 2 9 - 6 2 6 9

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160

www.wm-aw.de

Wohnmobilcenter Am Wasserturm

SIE MÖCHTEN IM

MITTEILUNGSBLATT INSERIEREN?

November

ab 29.10.2021

Anzeigenschluss 18.10.2021

Dezember

ab 27.11.2021

Anzeigenschluss 15.11.2021

Weitere Termine finden Sie auf unserer Homepage.

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter

09129 / 7444

Oder informieren Sie sich auf unserer Webseite unter

www.seifert-medien.de

IMPRESSUM MITTEILUNGSBLATT

WENDELSTEIN - SCHWANSTETTEN

Herausgeber: Seifert Medien

Verantwortliche Schriftleitung: Jürgen Seifert

Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der

Marktgemeinde Wendelstein: Norbert Wieser

Verantwortlich für die Anzeigen: Jürgen Seifert

Anzeigenverwaltung und Gesamtherstellung:

Seifert Medien, Wendelstein

Anschrift:

90530 Wendelstein, Marktstraße 10

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922

E-Mail: info@seifert-medien.de

Verteilung: Kostenlos in jeden Haushalt im Markt

Wendelstein mit seinen Ortsteilen Großschwarzenlohe,

Kleinschwarzenlohe, Neuses, Raubersried, Röthenbach

St. W., Sorg, Sperberslohe, Schwand, Leerstetten,

Mittelhembach, Harm, Furth

Auflage: 12.700 Exemplare

Dieses Mitteilungsblatt ist kein Amtsblatt im Sinne der

gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch unabhängig und

wird ohne Zuschüsse der Kommune, allein vom Verlag aus den

Anzeigenerlösen fi nanziert. Daraus kann sich ein unterschiedlicher

Seitenumfang ergeben. Aus diesem Grund sind Kürzungen

der Textbeiträge möglich. Wir versuchen dies jedoch zu

vermeiden. Zuschriften sind willkommen, eine Haftung für

unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird nicht

übernommen. Bilder und Texte werden nur zurückgeschickt,

wenn ausreichend Rückporto beigelegt wurde. Gekennzeichnete

Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und

müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Abdruck, auch auszugsweise, nur mit der Genehmigung des

Herausgebers gestattet.

Für Irrtümer kann keine Haftung übernommen werden.

Farbe BEKENNEN!

Ihr Partner für Grafik, Druck und Werbeartikel

MARKTSTRASSE 10 | 90530 WENDELSTEIN | INFO@SEIFERT-MEDIEN.DE | TEL. 09129 – 74 44 | FAX 09129 – 27 09 22 | WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE

OKTOBER 2021

61


SERVICE

Bereitschaftsdienst der

Gemeindewerke Wendelstein

E-Werk Wendelstein für die Ortsteile

Wendelstein, Raubersried, Großschwarzenlohe,

Kleinschwarzenlohe,

Sorg und Röthenbach b.St.Wolfgang:

Störungsannahme: 09129/401-271

Rund um die Uhr – Störungsannahme:

0171-3030730

Fernwärme für die Ortsteile Wendelstein

und Röthenbach b. St. Wolfgang: Störungsannahme:

0175-2975622

Wasserwerk Wendelstein für die Ortsteile

Wendelstein, Röthenbach b.St.Wolfgang,

Sperberslohe und Raubersried:

Störungsannahme: 09129/401-275

Außerhalb der Dienstzeiten – Störungsannahme:

0171-3030731

Wasserwerk Großschwarzenlohe (Zweckverband

Schwarzachgruppe) für die Ortsteile

Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,

Königshammer, Neuses und Sorg:

Störungsannahme: 09129/3223

Bauhof Wendelstein Außendienst:

Störungsannahme: 0171-3010986

Breitband Hotline für den Ortsteil Kleinschwarzenlohe:

Störungsannahme: 09129/401-244

Bei Störungen in der Erdgasversorgung

wenden Sie sich bitte an den

Bereitschaftsdienst der N-ergie –

Tel. 0180 2 713 600

(6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz)

Abfallwegweiser Markt Wendelstein

Termine der Rest- und Biomüllabfuhr

Abfuhrgebiet:

Wendelstein, Dürrenhembach, Neuses,

Raubersried, Röthenbach b. St. W.,

Nerreth, Sperberslohe

Entleerung: Montags -

Gerade Kalenderwochen

Abfuhrgebiet:

Erichmühle, Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,

Königshammer, Sorg

Entleerung: Dienstags -

Gerade Kalenderwochen

Die Anlieferung von Restmüll ist

kostenpflichtig!

Allgemeiner Hinweis:

Trotz Abfallvermeidung und

-verwertung fällt in jedem Haushalt

Restmüll an. Deshalb muss auch

künftig auf jedem bebauten

Grundstück mindestens 1 Restmüllgefäß

(Mülleimer) bereitstehen.

Abholtermine von Altpapier und Gelber

Sack - Abfuhrtermine

Abfuhrgebiet

Kleinschwarzenlohe, Dürrenhemmbach,

Erichmühle, Königshammer,

Schloss Kugelhammer, Röthenbach,

Nerreth, Sperberslohe, und folgende

Straßenzüge von Wendelstein:

Adalbert-Stifter-Straße, Am Felsenkeller,

Am Kohlschlag, Am Richtgraben, Am

Spielfeld, Cochläusstraße, Ganghoferstraße,

Gerhart-Hauptmann-Straße,

Handwerkerweg, Hans-Kudlich-Straße,

Hans-Sachs-Straße, Hopfenstraße,

Johann-Höllfritsch-Straße, Kellerstraße,

Kunigunde-Kreuzer-Straße, Raischenpeckstraße,

Richtweg, Richtwiese, Stadlerweg,

Zum Handwerkerhof, Zum Sportheim

Abfuhrtag:

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Abfuhrgebiet

Großschwarzenlohe, Raubersried, Sorg

und folgende Straßenzüge von Wendelstein:

Am Mosthaus, Am Wolfsbühl,

Anemonenweg, Anton-Bruckner-Straße,

Äußere Further Straße, Beethovenstraße,

Blumenstraße, Blütenstraße, Brahmsstraße,

Carl-Orff-Ring, Carossastraße,

Dahlienstraße, Farnstraße, Friedrich-

Silcher-Straße, Geranienweg, Händelstraße,

Heuweg, Hohenwarthstraße,

In der Gibitzen, Johann-Trinker-Straße,

Joseph-Haydn-Straße, Krokusstraße,

Langäckerleinsweg, Ludwig-Thoma-

Straße, Margaretenstraße, Max-Reger-

Weg, Mozartstraße, Orchideenstraße,

Ostring, Otto-Hübner-Ring, Pachelbelweg,

Pfarrgartenweg, Richard-

Wagner-Straße, Schubertstraße, Sperbersloher

Straße, Südring, Veilchenstraße,

Weberweg, Wilhelm-Maisel-Straße,

Wolfgang-Borchert-Straße, Zandersstraße,

Zu den Lauben

Abfuhrtag:

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Abfuhrgebiet

Folgende Straßenzüge von Wendelstein:

Akazienstraße, Am Alten Bahnhof,

Am Fichtenbrünnlein, Am Reichswald,

Am Schießhaus, An der Winterleite,

Doktorsbuck, Drechslerstraße, Eibenstraße,

Enßerweg, Enzianweg, Eschenstraße,

Fabrikstraße, Fliederstraße,

Forststraße, Fuchsenweg, Further Straße,

Georg-Löhlein-Straße, Ginsterweg,

Hans-Bauer-Weg, Hänsenwöhr, Hauptstraße,

Hinterer Mühlbuck, Holunderweg,

Im Winkel, In der Au, Irrlweg,

Jegelstraße, Kastanienstraße, Kirchenstraße,

Kleestraße, Leerstetter Straße,

Lilienweg, Lupinenstraße, Marktstraße,

Messererstraße, Mohnweg, Mühlstraße,

Nägeleinsbuck, Narzissenweg,

Nürnberger Straße, Obere Kanalstraße,

Pfarrhof, Primelweg, Querstraße, Rosenstraße,

Röthenbacher Straße, Schulhofstraße,

Schwabacher Straße, Seitenstraße,

Treidelsweg, Tulpenstraße, Untere

Kanalstraße, Untere Rathausgasse,

Unterer Hirtenbuck, Vorderer Mühlbuck,

Wiesenstraße

Abfuhrtage:

Dienstag, 26. Oktober 2021

Abfuhrgebiet

Neuses

Abfuhrtag:

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Mit Anmeldung ins Bürgerbüro

Das Wendelsteiner Einrichtung hat am

Samstagvormittag, 06. November geöffnet

Für das Wendelsteiner Bürgerbüro im

Alten Rathaus gelten aufgrund der

Corona-Pandemie ebenfalls besondere

Regelungen. Am Samstag, 06. November

ist das Bürgerbüro zusätzlich von 9 bis

12 Uhr erreichbar. Damit ein Besuch im

Alten Rathaus möglich ist, sind einige

Regeln zu beachten. Ein Einlass ist

nur nach vorheriger Anmeldung und

Terminvereinbarung möglich (Telefon

09129/401-212, Email: buergerservice@

wendelstein.de). Es besteht die Pflicht

eine FFP2-Maske zu tragen. Um den

Termin im Bürgerservice-Büro wahrzunehmen,

klingelt der Besucher einfach

an der Eingangstür des Alten Rathauses.

Bürgerservice-Portal

Neben dem persönlichen Besuch im

Bürgerbüro können viele Leistungen

auch von zuhause aus „online“ über

das Bürgerservice-Portal genutzt

werden. Die Bürger können vieles im

Melde- und Urkundswesen, beispielsweise

Meldebescheinigung, Geburtsurkunde,

Eheurkunde, Sterbeurkunde,

Wohnungsgeberzustimmung, unter

www.buergerserviceportal.de/bayern/

wendelstein beantragen.

Standorte und Bereitstellungstage

der Gartenabfallcontainer

Ganzjährig: Wendelstein /

Recyclinghof, Tel. 09129 / 34 37

Annahmezeiten: Mo.13.00 bis 18.00 Uhr,

Di. bis Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00

bis 18.00 Uhr, Sa.8.00 bis 13.00 Uhr

Dauerstandorte:

Kleinschwarzenlohe

Heinrich-Wich-Straße (Bolzplatz)

Großschwarzenlohe

Mittelweg (hinter Parkplatz SCG)

Die Gartencontainer stehen bis

22. November zur Verfügung.

Volle oder fehlende Container

können der Fa. Hofmann unter der

Telefonnummer 09171/847-700

gemeldet werden.

Darüber hinaus stehen im Gemeindegebiet

Wendelstein an folgenden Standorten

und Zeiten Container bereit:

Wendelstein:

Am Alten Bahnhof

Samstag bis Montag

02. Okt. – 04. Okt. 2021

09. Okt. – 11. Okt. 2021

16. Okt. – 18. Okt. 2021

23. Okt. – 25. Okt. 2021

Samstag bis Dienstag

30. Okt. – 02. Nov. 2021

06. Nov. – 08. Nov. 2021

Mozartstraße

Samstag bis Montag

09. Okt. – 11. Okt. 2021

16. Okt. – 18. Okt. 2021

Neuses:

Römerstraße

Samstag bis Montag

09. Okt. – 11. Okt. 2021

06. Nov. – 08. Nov. 2021

Röthenbach b. St. W.:

Nibelungenstraße

(Parkplatz Neuer Friedhof)

Samstag bis Montag

02. Okt. – 04. Okt. 2021

Jörg Steinat

Mitarbeiter Vertrieb

empfiehlt:

Tel.: 09129 401-285

Wir bieten zum 01.09.2022 einen Ausbildungsplatz

zum Industriekaufmann (m/w/d). Interesse?

Dann bewerbe Dich jetzt!

www.gemeindewerke-wendelstein.de

Wendelsteiner Tafel e.V.

Ausgabestelle:

Röthenbach b. St. Wolfgang

Alte Salzstraße 29

Samstag 12 bis 15 Uhr

Linde Duschner

Tafelleitung

Tel. 09129 / 58 79

Mobil: 0160 / 96 05 95 48

Wendelsteiner.Tafel@gmx.de

62

OKTOBER 2021


SERVICE

09. Okt. – 11. Okt. 2021

16. Okt. – 18. Okt. 2021

23. Okt. – 25. Okt. 2021

Samstag bis Dienstag

30. Okt. – 02. Nov. 2021

Schwarzachhöhe/Fuchsstraße

Samstag bis Montag

02. Okt. – 04. Okt. 2021

16. Okt. – 18. Okt. 2021

23. Okt. – 25. Okt. 2021

Samstag bis Dienstag

30. Okt. – 02. Nov. 2021

Sperberslohe

Am Waldeck/Mühlbach

Samstag bis Montag

02. Okt. – 04. Okt. 2021

06. Nov. – 08. Nov. 2021

Straßenreinigung

Bitte beachten:

Seit 2021 sind die Kehrbezirke neu

aufgeteilt um die Reinigung effizienter

zu gestalten.

Kehrtage Ortsteile

In den Ortsteilen Kleinschwarzenlohe,

Großschwarzenlohe, Sorg, Neuses,

Raubersried

am Montag, 11.10.2021 und

am Montag, 25.10.2021.

In den Ortsteilen Röthenbach

und Sperberslohe

am Dienstag, 12.10.2021 und

am Dienstag, 26.10.2021.

Kehrtage Wendelstein

Akazienstr., Am Alten Bahnhof, Am

Mosthaus, Am Reichswald, Am Wolfsbühl,

An der Winterleite, Anemonenweg,

Anton-Bruckner-Straße, Äußere Further

Straße, Beethovenstraße, Blumenstraße,

Blütenstraße, Brahmsstraße,

Carl-Orff-Ring, Dahlienstraße, Drechslerstraße,

Eibenstraße, Enzianweg,

Eschenstraße, Farnstraße, Fliederstraße,

Forststraße, Friedrich-Silcher-

Straße, Fuchsenweg, Further Straße,

Georg-Löhlein-Straße, Händelstraße,

Hauptstraße, In der Gibitzen, Irrlweg,

Jegelstraße, Johann-Trinker-Straße,

Joseph-Haydn-Straße, Kastanienstraße,

Kleestraße, Krokusstraße, Leerstetter

Straße, Lilienweg, Margaretenstraße,

Messererstraße, Mohnweg, Mozartstraße,

Nägeleinsbuck, Nürnberger

Straße, Obere Kanalstraße, Orchideenstraße,

Otto-Hübner-Ring, Pfarrgartenweg,

Primelweg, Querstraße,

Richard-Wagner-Straße, Rosenstraße,

Schubertstraße, Schwabacher Straße,

Sperbersloher Straße (ab Röthenbacher

Str. bis Am Kohlschlag), Südring,

Treidelsweg, Tulpenstraße, Untere

Kanalstraße, Veilchenstraße, Weberweg,

Wiesenstraße, Zandersstraße

Kehrtage:

am Montag, 11.10.2021 und

am Montag, 25.10.2021.

Adalbert-Stifter-Straße, Am Felsenkeller,

Am Kohlschlag, Am Richtgraben,

Am Schießhaus, Am Spielfeld, Carossastraße,

Cochläusstraße, Ganghoferstraße,

Gerhart-Hauptmann-Straße,

Handwerkerweg, Hans-Kudlich-Straße,

Hans-Sachs-Straße, Hopfenstraße,

Johann-Höllfritsch-Straße, Kellerstraße,

Kunigunde-Kreuzer-Straße, Langäckerleinsweg,

Ludwig-Thoma-Straße,

Ostring, Raischenpeckstraße, Richtweg,

Richtwiese, Röthenbacher Straße, Sperbersloher

Straße (ab Am Kohlschlag

bis Sperbersloher Str. 132), Wilhelm-

Maisel-Straße, Wolfgang-Borchert-

Straße, Wolfgang-Dinkler-Straße, Zum

Handwerkerhof, Zum Sportheim

Kehrtage:

am Dienstag, 12.10.2021 und

am Dienstag, 26.10.2021.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei

nachteiligen Witterungsverhältnissen

(z. B. stark anhaltender Regen) die

Straßenreinigung ersatzlos ausfällt.

Die Halter von Fahrzeugen aller Art

einschließlich der Anhänger und

Wohnanhänger werden gebeten, an

diesen Tagen ihre Fahrzeuge nicht am

Fahrbahnrand sondern auf öffentlichen

Parkplätzen, in Parkbuchten

oder auf dem eigenen Grundstück

abzustellen, um eine bestmögliche

Reinigung zu gewähren.

Vor allem in schmalen Straßen kann

es passieren, dass das Reinigungsfahrzeug

an einem abgestellten Fahrzeug

nicht mehr vorbeifahren kann und die

Reinigung deshalb für den gesamten

Straßenzug entfallen muss.

Energieberatungen im Neuen Rathaus

Gut beraten – Kosten sparen

In Zusammenarbeit mit der unabhängigen

Energieberatungsagentur

ENA bieten der Markt Wendelstein

und die Gemeindewerke Wendelstein

eine Reihe von Beratungstagen

im Rathaus für alle Wendelsteiner

kostenfrei an.

Folgender Termin steht zwischen

16.00 und 18.00 Uhr zur Verfügung:

• Dienstag, 12. Oktober 2021

Wichtig ist neben der Energieberatung

für viele Ratsuchende auch

eine Auskunft über die unterschiedlichsten

Fördermöglichkeiten durch

Kommunen, Land, Bund oder EU.

Informationen zu diesen Themen

erhalten Sie über www.landratsamtroth.de/ena

oder telefonisch vom

Energieberater Herrn Dieter Tausch,

Tel.: 09171/81-4000 und Fax:

09171/81-974000 bzw. über e-mail:

dieter.tausch@landratsamt-roth.de

Sollten Sie Interesse an einer persönlichen

(kostenlosen) Beratung über

umweltfreundliches Bauen und

Sanieren, nachwachsende Energieträger

aus der Region, Regenwassernutzung

– Trinkwasservorräte

schonen, „Holz“ der heimische

Baustoff, effizientes Heizen und

Warmwasserbereiten, Umweltentlastung

durch Solaranlagen,

Verantwortungsbewusste Stromverwendung,

Energiekonzepte usw.

haben, wenden Sie sich bitte an das

Bauverwaltungsreferat (Tel. 401-143

oder 401-144). Von dort erhalten Sie

einen Termin zwischen 16.00 Uhr

und 18.00 Uhr.

Ein Einlass ins Rathaus ist nur mit

Terminvereinbarung möglich. Es

besteht die Pflicht, einen medizinischen

Mund-Nasenschutz zu tragen.

Die Kontaktdaten (Name und Telefonnummer)

sind zu hinterlegen. Um

den Termin wahrzunehmen, klingelt

der Besucher an der Eingangstür.

Zahnärztlicher Notdienst

https://www.notdienst-zahn.de/

Vorschau NOVEMBER

Für genaue Informationen kontaktieren

Sie uns gerne per E-Mail unter

info@seifert-medien.de oder rufen Sie

uns an unter 09129 7444!

WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE

© JTobiason- stock.adobe.com

Feste feiern in der

Gastronomie

© kichigin19 - stock.adobe.com

Mit Freude schenken

OKTOBER 2021

63

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!