04.10.2021 Aufrufe

Baby-Spezial für die Metropolregion Nürnberg

Baby Magazin für die Metropolregion Nürnberg 2021

Baby Magazin für die Metropolregion Nürnberg 2021

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

BABY<br />

MAGAZIN<br />

FÜR DIE<br />

METROPOL<br />

REGION<br />

2 0 2 1<br />

2 0 2 2<br />

KOSTENLOS ZUM MITNEHMEN<br />

KLINIKFÜHRER<br />

Alle Kranken- und Geburtshäuser<br />

im Vergleich<br />

SHOPPING GUIDE<br />

Top-Produkte <strong>für</strong> <strong>die</strong><br />

Erstausstattung<br />

BABY<br />

SPEZIAL<br />

Alles rund um Schwangerschaft,<br />

Geburt und <strong>die</strong> erste Zeit mit <strong>Baby</strong>


EDITORIAL<br />

3<br />

EDI<br />

TOR<br />

IAL<br />

IRGENDWANN, LIEBE ELMAS,<br />

LIEBE KINDERKRAM-FREUNDE,<br />

seht Ihr das kleine Herzchen in schwarz-weiß schlagen. Die Reise beginnt - es wird <strong>die</strong> beste<br />

Eures Lebens, denn Ihr werdet Eltern!<br />

Es erwarten Euch Monate voller <strong>Baby</strong>kicks und <strong>Baby</strong>glück, während Ihr vor lauter Aufregung<br />

und Vorfreude nachts nicht mehr ruhig schlafen könnt (mag auch an der riesigen Kugel<br />

liegen, <strong>die</strong> Ihr bald vor Euch her schieben werdet). Es gibt viel zu tun und vorzubereiten in<br />

den nächsten 40 Wochen, vom Geburtsvorbereitungskurs bis zum Finden der schnuckeligsten<br />

Spieluhr auf der Welt.<br />

Mit dem <strong>Baby</strong>-<strong>Spezial</strong> habt Ihr einen Ratgeber an der Hand, in dem Ihr Antworten auf all<br />

<strong>die</strong> Fragen findet, <strong>die</strong> sich Eltern so stellen, inklusive allen wichtigen Adressen, Ansprechpartner*innen<br />

und dem schönsten <strong>Baby</strong>-Ausstattungs-Schnick-und-Schnack.<br />

Deswegen haben wir ganz eng mit denen zusammengearbeitet, <strong>die</strong> Euch in der Zeit der<br />

Schwangerschaft, der Geburt und der ersten Zeit mit Eurem <strong>Baby</strong> begleiten: Ärzte, Hebammen,<br />

Therapeuten, Berater, Mütter und Väter der Region.<br />

Das Heft erscheint einmal im Jahr und wenn Ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann<br />

schnappt Euch alle zwei Monate <strong>die</strong> ELMA, <strong>die</strong> Jahresausgabe von KINDERKRAM und klickt<br />

rein bei www.elternmagazin.info.<br />

So sehen wir uns in Zukunft regelmäßig - wir freuen uns drauf. Wir wünschen Euch einen<br />

wunderbaren Anfang mit Eurem <strong>Baby</strong>!<br />

Eure ELMAs und KINDERKRAMs<br />

BLEIBE MIT UNS IN VERBINDUNG<br />

elternmagazin.info<br />

Verbinde dich mit anderen Familien<br />

und teile deine Abenteuer mit dem<br />

hashtag #elmamag


4 INHALT<br />

KRIMS & KRAMS<br />

6 TOLLE SACHEN FÜR DIE KLEINSTEN<br />

16<br />

18<br />

20<br />

24<br />

26<br />

30<br />

BABYPLANUNG<br />

YOU NAME IT –<br />

BABYNAMEN FINDEN<br />

DIE KLINIKTASCHE<br />

DAS LIEBE GELD –<br />

DIE WICHTIGSTEN SCHLAGWORTE<br />

RUND UM DIE FINANZEN<br />

DIE ROLLEN EINES VATERS<br />

MEDIEN<br />

BUCHREZENSIONEN<br />

DAS WOLLEN WIR WISSEN<br />

ZAHLEN RUND UM DIE GEBURT<br />

I N<br />

HA<br />

LT<br />

50<br />

54<br />

56<br />

58<br />

62<br />

66<br />

80<br />

GESUNDHEIT & FITNESS<br />

TINES SCHWIERIGER START<br />

INS LEBEN<br />

ZURÜCK ZUR "ALTEN" FIGUR –<br />

RÜCKBILDUNG NACH DER<br />

SCHWANGERSCHAFT<br />

REKTUSDIASTASE –<br />

DER SELTSAME SPALT IN DER<br />

KÖRPERMITTE<br />

VON EINER ÜBERFORDERUNG<br />

IN DIE ANDERE –<br />

WOCHENBETTDEPRESSION<br />

WIDERSPRÜCHLICHE RATSCHLÄGE –<br />

DIE 3 BESTEN BEIKOST-TIPPS<br />

ADRESSEN<br />

KLINIKFÜHRER<br />

APOTHEKEN<br />

32<br />

36<br />

40<br />

GEBURT<br />

DAS PHÄNOMEN DER DOULA<br />

GEBURT OHNE ANGST –<br />

LACHGAS ALS SCHMERZMITTEL<br />

BONDING –<br />

MEHR ALS HAUTKONTAKT<br />

B A B Y<br />

SPEZIAL<br />

81<br />

86<br />

86<br />

89<br />

HEBAMMEN<br />

FAMILIENZENTREN<br />

ANLAUFSTELLEN<br />

KINDER-OSTEOPATHIE<br />

44<br />

KEINE ANGST VOR<br />

NATÜRLICHER GEBURT<br />

91<br />

93<br />

BABYSCHWIMMEN<br />

MAMAFITNESS<br />

AUFGELISTET<br />

48 DAS WIRD SCHÖN!<br />

93<br />

94<br />

KLEIDUNG<br />

AUSSTATTUNG<br />

94<br />

SCHUHE<br />

94<br />

SECOND HAND<br />

95<br />

SPIELWAREN<br />

96<br />

BÜCHER<br />

98 IMPRESSUM<br />

MEHR AUF ELTERNMAGAZIN.INFO


INHALT<br />

5<br />

BONDING<br />

Mehr als Hautkontakt<br />

40<br />

24<br />

DIE ROLLEN DES<br />

VATERS<br />

YOU<br />

NAME IT...<br />

<strong>Baby</strong>namen finden<br />

16<br />

66ADRESSEN


6 KRIMS & KRAMS<br />

T<br />

K RIMS & KRAMS<br />

Ja, Kinder kosten viel Geld – aber es macht auch unheimlich viel Spaß, <strong>für</strong> das<br />

neue Familienmitglied einzukaufen. Mit jedem Stück der Erstausstattung wird<br />

der Gedanke an das Kind realer und man baut sein „Nest“. Und wenn der kleine<br />

Schatz dann auf der Welt ist, ist ständig Bedarf an neuen, tollen Sachen.<br />

Wir haben hier ein paar Anregungen <strong>für</strong> euch.<br />

M U<br />

U C<br />

L H<br />

L<br />

Mulltücher sind Alleskönner: eigentlich hat man sie zum<br />

Stillen und Pucken, sie sind aber auch <strong>die</strong> perfekten Kinderwagenabdeckungen,<br />

Sonnenschutz, leichte Sommerdecke<br />

oder Kuscheltuch. Die Produkte von Hutch&Putch<br />

begeistern mit tollen Designs und Qualität: Durch <strong>die</strong> doppellagige<br />

Verarbeitung sind sie weniger transparent und<br />

noch saugfähiger. Sie werden in Deutschland genäht und<br />

bestehen aus 100 % Musselin Bio-Baumwolle oder Bambus.<br />

Hutch&Putsch Mulltuch, 120x120 cm, 24,90 Euro.<br />

Erhältlich bei Anna & Maximilian in Lauf an der Pegnitz.<br />

KAPUZENHANDTUCH<br />

Nichts ist schöner, als sich nach dem Baden in ein<br />

Handtuch zu kuscheln - am besten vorgewärmt. Damit<br />

das kleine Köpfchen nicht auskühlt, ist <strong>die</strong> integrierte<br />

Kapuze ein Muss und am besten so schön gefertigt, wie<br />

beim Modell „Fuchs“ von Trixie. Es ist super soft zur<br />

zarten Kinderhaut und besteht aus besonders saugfähiger<br />

Frottee-Baumwolle in Bio-Qualität. Das Handtuch<br />

ist 75x75 cm groß und ist verwendbar ab der Geburt<br />

bis zum Kleinkindalter.<br />

Bio Kapuzentuch „Fuchs“ von Trixie, 29,95 Euro<br />

Erhältlich bei www.my-fantasyroom.de


KRIMS & KRAMS<br />

7<br />

BABYBETT<br />

Wenn eine gute Idee aus eigener Erfahrung entsteht … das<br />

erste Bett hat <strong>die</strong> Familie Pröll aus Österreich <strong>für</strong> den eigenen<br />

Sohn gebaut und damit auf <strong>die</strong> beruhigende Kraft des<br />

Zirbenholzes gesetzt. „Bennis’ Nest“ gibt es nun als formschönes<br />

<strong>Baby</strong>bett, das in Österreich aus dort heimischem<br />

Holz handgefertigt wird. Das Design des Bettes kann sowohl<br />

durch Accessoires wie Kufen oder ein Schaukelnetz<br />

erweitert werden, es wiegt nur 4,5 Kilo und kann deshalb<br />

leicht überall aufgestellt werden. Sind <strong>die</strong> Kinder dem Bett<br />

entwachsen, kann es noch weiter als Möbelstück genutzt<br />

werden.<br />

Bennis Nest <strong>Baby</strong>bett ab 590 Euro.<br />

Erhältlich bei Lysu in <strong>Nürnberg</strong>.<br />

ADVERTORIAL<br />

Windelhäusla<br />

Rothenburger Str. 26<br />

90614 Ammerndorf<br />

09127-951580<br />

info@windelhaeusla.de<br />

www.windelhaeusla.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo-Fr 9–12:30, 14:30–18 Uhr<br />

Sa 10–14 Uhr<br />

So Geschlossen<br />

Das Windelhäusla in Ammerndorf ist<br />

ein Familienfachgeschäft mit einem<br />

umfangreichen Produktsortiment,<br />

das durchdachte, nachhaltige und<br />

gleichzeitig bezahlbare Artikel präsentiert.<br />

Im Windelhäusla gibt es Naturkosmetik,<br />

<strong>Baby</strong>ausstattung, Spielwaren,<br />

Kinderkleidung, Stoffwindeln<br />

und was man als Eltern sonst <strong>für</strong> sich<br />

und <strong>die</strong> Kleinen benötigt.<br />

Wer nicht regelmäßig nach Ammerndorf<br />

kommt, kann bequem von der<br />

Couch aus einkaufen. Auf Beratung<br />

muss man dabei nicht verzichten!<br />

Denn neben dem Online-Shop und<br />

dem WhatsApp Service gibt es<br />

auch Video-Shopping: während der<br />

Öffnungszeiten kann man online mit<br />

einer Mitarbeiterin live durch den<br />

Laden „schlendern“ und sich beraten<br />

lassen. Das ist so, als wäre man vor<br />

Ort. Besonders in der ersten Zeit mit<br />

Kind ist <strong>die</strong>ses Angebot eine phantastische<br />

Idee. Die Bedürfnisse ändern<br />

sich rasend schnell und so kann man<br />

stressfrei und gut beraten einkaufen.<br />

Ein weiterer Problemlöser ist der<br />

Geschenkeservice. Die werdenden<br />

Eltern können sich einen Geburtskorb<br />

mit Wunschartikeln zusammenstellen<br />

- vor Ort oder auch im Onlineshop.<br />

Außerdem hat das Windelhäusla<br />

einen Geschenkeservice <strong>für</strong><br />

Firmen und Privatpersonen.<br />

Am besten gleich mal <strong>die</strong> Kontaktdaten<br />

speichern und im digitalen<br />

Familienshop einkaufen!


8 KRIMS & KRAMS<br />

ADVERTORIAL<br />

SCHAUKELPFERD PETER,<br />

OSTHEIMER<br />

Gibt es Kinderzimmer ohne Schaukeltier? Wir<br />

kennen keins. Das Schaukelpferd gehört seit Jahrhunderten<br />

in <strong>die</strong> gute Kinderstube. Mit Peter hat<br />

der Qualitätshersteller Ostheimer einen Klassiker<br />

am Start, der sicher noch an <strong>die</strong> Ururururenkel<br />

weitergegeben werden kann, denn er ist stabil,<br />

robust und schnörkellos. Mit dem Pferdchen werden<br />

Gleichgewichtssinn und Körperbeherrschung<br />

trainiert. Reiterinnen und Reiter ab 18 Monaten<br />

dürfen sich aufschwingen – und das werden sie<br />

auch. Garantiert!<br />

Schaukelpferd Peter mit Lehne von Ostheimer:<br />

219,95 Euro, gesehen bei Lindwurm,<br />

<strong>Nürnberg</strong><br />

WALK-OVERALL<br />

Von Kopf bis Fuß in extra weichem Wollwalk – das ist gemütlich!<br />

Dank der feuchtigkeits- und temperaturregulierenden<br />

Eigenschaften der feinen Bio-Merinowolle sorgt der Einteiler<br />

nicht nur <strong>für</strong> eine behagliche Wärme, sondern schützt gleichzeitig<br />

vor jeglichen Irritationen der sensiblen Kinderhaut. Der<br />

Overall hat viele Details, <strong>die</strong> den Walk-Overall zu einem ganz<br />

besonderen Kleidungsstück machen. Die durchdachte Kapuzenform<br />

ist <strong>für</strong> <strong>die</strong> Kleinsten nicht nur bequem zu tragen, sondern<br />

schließt auch am Gesicht perfekt ab. Um ein Kratzen an sehr<br />

empfindlichen Stellen zu verhindern, sind Kapuze und Hals zusätzlich<br />

mit feiner Bio-Baumwolle gefüttert.<br />

disana Walk-Overall, erhältlich in vielen Farben, Größe 50/56<br />

bis 98/104, 85-95 Euro. Erhältlich bei Kornblume Erlangen.


KRIMS & KRAMS<br />

9<br />

PERSONALISIERTE DEKOARTIKEL<br />

AUS HOLZ<br />

„Hallo Anna – alles aus Liebe“ gehört zu den<br />

erfolgreichsten kleinen Labels <strong>für</strong> Geschenk- und<br />

Dekoartikel aus Holz. Fast 30.000 Follower auf<br />

Instagram sind begeistert von den Designs, <strong>die</strong> aus<br />

Schwabach in <strong>die</strong> ganze Welt verschickt werden.<br />

Personalisierte Geburtskränze, Namensschilder,<br />

Cake-Topper, Traumfänger, Erinnerungsboxen:<br />

am liebsten möchte man das gesamte Sortiment<br />

kaufen. Klickt rein und sobald ihr wisst, wie euer<br />

kleiner Schatz heißt, kann´ s losgehen!<br />

Preis abhängig vom Produkt, www.hallo-anna.de<br />

BABY-SCHLAFSACK<br />

Dieser Schlafsack der Firma „Lotties“ aus Bayern<br />

wächst mit und hat eine optimale Passform. So bietet<br />

er viel Beinfreiheit zum Strampeln und sitzt gleichzeitig<br />

optimal. Der Stoff besteht zu 100 % aus Bio Baumwolle<br />

und der kuschelige Frottee Innensack kann an warmen<br />

Tagen ganz einfach ausgeknöpft werden.<br />

Bambini Schlafsack Nachthimmel, 55/70/90 cm,<br />

ab 68 Euro. Erhältlich beim Windelhäusla, Ammerndorf.<br />

HANDGEMACHTE KINDERMODE<br />

Traumhafte Kindermode mit klassischen Schnitten und liebevollen<br />

Details – das ist out of your blue. Die bezaubernden<br />

Einzelstücke entstehen in Handarbeit aus gebrauchten<br />

Herrenhemden oder Blusen. Das Kleidungsstück der<br />

Mutter, des Opas oder der Tante wird so zu einem neuen<br />

Lieblingsstück der Enkel – eine wunderbare Idee auch als<br />

Geschenk zur Geburt oder Taufe. Hinter „Out of your blue“<br />

steckt Francesca aus der Nähe von Erlangen – euer Weg zu<br />

einem so wunderbaren Design ist also nicht weit.<br />

Preise abhängig vom Design, www.outofyourblue.com


10 KRIMS & KRAMS<br />

ZAHNFEE<br />

Die kleine Maus von „Maileg“ ist in ihrer schön<br />

gestalteten Papierbox zu Hause und möchte<br />

unbedingt verschenkt werden. Aber da ist sie<br />

nicht oft, denn sie ist Zahnfee und ständig<br />

auf Achse. Die kleine herzförmige Zahndose<br />

aus Blech hat sie immer im Gepäck und<br />

fliegt so von Kind zu Kind. Wer nicht an<br />

<strong>die</strong> Zahnfee glaubt, kann auch ganz<br />

toll einfach so mit <strong>die</strong>ser süßen<br />

kleinen Maus knuddeln. Sie ist<br />

aus weicher Baumwolle und in<br />

liebevollen Farben und Mustern<br />

gekleidet. Da sie so klein ist,<br />

kann man sie auch überallhin<br />

mitnehmen.<br />

„little sister“ mit Box von Maileg, 26,50 Euro,<br />

erhältlich bei Goldkind in <strong>Nürnberg</strong><br />

PUMPHOSE<br />

Blond! Made in <strong>Nürnberg</strong> ist weit über <strong>die</strong> Stadtgrenzen<br />

bekannt – und mittlerweile gibt es auch Shops<br />

in München und Fürth. Das beliebteste Produkt der<br />

Marke ist <strong>die</strong> bequeme Mitwachshose, <strong>die</strong> schon <strong>die</strong><br />

Kleinsten lieben. Durch das weiche, aber elastische<br />

Bündchen passt sich <strong>die</strong> Hose jedem Bauchumfang<br />

perfekt an. Durch <strong>die</strong> Beinbündchen wächst <strong>die</strong> Hose<br />

lange mit und ist auch später noch ideal als kurze Hose<br />

oder "Knickerbocker" zu tragen. Für Neugeborene bequem,<br />

<strong>für</strong>s Krabbelalter praktisch und <strong>für</strong> <strong>die</strong> Krippe,<br />

den Kindergarten und zum Sauberwerden ein unverzichtbarer<br />

Begleiter – eine echte Lieblingshose.<br />

Pumphose, versch. Designs. von Größe 50/56 bis<br />

116 (auf Wunsch auch Anfertigung in größeren<br />

Größen).<br />

Ab 19,90 Euro bei<br />

www.madeinnuernberg.de


KRIMS & KRAMS<br />

11<br />

HOCHSTUHL<br />

Der Nomi Hochstuhl begleitet euer Kind von<br />

den ersten Wochen bis zum Teenageralter. Der<br />

Highchair kommt zum Einsatz, sobald euer Kind<br />

keinen zusätzlichen Halt mehr benötigt und selbständig<br />

auf den Stuhl klettern kann. Durch <strong>die</strong><br />

verschiedenen Zubehörteile lässt sich der Testsieger<br />

im Kindersitztest 2018 der Stiftung Warentest<br />

unkompliziert umbauen, sodass er von eurem Kind<br />

ab der Geburt genutzt werden kann.<br />

Nomi Highchair, ab 219,95 Euro.<br />

Erhältlich bei „Svenssons“ in <strong>Nürnberg</strong>.<br />

Wir sind dein Profi rund ums Thema <strong>Baby</strong> und Kleinkind. Wir prüfen alle unsere Artikel<br />

auf Herz und Nieren und achten dabei besonders auf Qualität und Nachhaltigkeit.<br />

Von der Wickeltasche über Spucktücher, Spieluhren, Holzgreiflinge, Kuscheldecken bis<br />

zum Wärmekissen findest Du bei uns ALLES UND NOCH VIEL MEHR!<br />

Schöner Nebeneffekt:<br />

Unser Sortiment bietet auch etwas <strong>für</strong> große Kinder und Erwachsene.<br />

Marktplatz 37 91207 Lauf 09123-983666 anna+maximilian annaundmaximilian


12 KRIMS & KRAMS<br />

WICKELRUCKSACK<br />

LÄSSIG steht seit vielen Jahren <strong>für</strong> Wickeltaschen,<br />

<strong>die</strong> funktional und schick zugleich<br />

sind. Der ROLLTOP BACKPACK aus 100 %<br />

recyceltem Polyester hat es schnell geschafft,<br />

viele Mütter zu begeistern. Neben<br />

seiner stilgebenden Öffnung im Rolltop-Style<br />

und seinen ergonomisch geformten Schultergurten<br />

überzeugt er auch noch durch<br />

seine cleane Silhouette und extra viel Platz.<br />

Er punktet außerdem durch seine Extraportion<br />

an Platz und wurde 2021 bei den<br />

Mother & <strong>Baby</strong> Awards aus England mit der<br />

höchsten Auszeichnung „Gold“ geehrt.<br />

Wickelrucksack Rolltop Backpack, erhältlich<br />

in verschiedenen Farben, 119,95 Euro.<br />

Gesehen bei vielen Einzelhändlern der<br />

Region, Liste unter www.laessig-fashion.de<br />

ADVERTORIAL<br />

REGIONAL EINKAUFEN MIT BESTER<br />

KOMPETENTER BERATUNG<br />

SVENSSONS BABY&KIND<br />

Seit ca.12 Jahren ist SVENSSONS ihr kompetentes<br />

Fachgeschäft <strong>für</strong> Kinderwagen, Kindermöbel und<br />

<strong>Baby</strong>zubehör.<br />

Neben führenden Marken wie Joolz, Naturkind,<br />

Bugaboo, Cybex haben wir auch Mountainbuggy und<br />

Phil&Teds <strong>für</strong> unsere sportlichen Eltern. Reisebuggys,<br />

Autoschalen und Reboarder, Möbel von Leander,<br />

<strong>Baby</strong>bay und Nomi, sowie Spielwaren und Textilien<br />

runden unser Angebot ab.<br />

Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 10-18 Uhr<br />

Mo, Di, Sa Einzelberatungen mit Terminvereinbarung<br />

Svenssons <strong>Baby</strong>&Kind Claudia Pfeifer<br />

Burgschmietstr. 42 90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 / 350 64 640<br />

www.svenssons.de<br />

KINDERWAGEN<br />

Der 3-Rad-Buggy „Urban Jungle“ von Mountain<br />

Buggy ist mehrfach preisgekrönt und gehört zu<br />

den Klassikern der modernen Kinderwägen. Neben<br />

<strong>die</strong>sem stadttauglichen Modell hat <strong>die</strong> Marke<br />

eine spannende Auswahl an Kinderwägen, Autositzen<br />

und weiterem Zubehör im Angebot.<br />

„Urban Jungle“, ab 599 Euro<br />

erhältlich bei Svenssons


KRIMS & KRAMS<br />

13<br />

PUPPE<br />

Das Label kikadu aus Stuttgart erobert in den<br />

letzten Jahren <strong>die</strong> Kinderzimmer mit seinen wunderschönen,<br />

nachhaltigen Produkten. Die große<br />

Jungen-Hasenpuppe ist ein absolutes Highlight<br />

der neuen Kollektion. Die weiche Füllung und <strong>die</strong><br />

zarten Oberstoffe der Puppe machen sie zu einem<br />

perfekten Kuschelkameraden, und sollte <strong>die</strong> Liebe<br />

besonders groß sein, gibt es noch eine passende<br />

Hasenfreundin im Sortiment.<br />

Große Puppe Hase Junge, 39,95 Euro<br />

Bei www.kikadu.de und ausgewählten<br />

Einzelhändlern der Region.<br />

SILIKON-GESCHIRR<br />

Das Set „Peekaboo Deer Friends“ von Done<br />

by Deer besteht aus Teller, Becher und Gabel<br />

und ist perfekt <strong>für</strong> den Start in <strong>die</strong> spannende<br />

Welt des Fine-Dining <strong>Baby</strong> Style. Durch das<br />

Silikon-Material ist es bruchsicher, rutschfest<br />

und gut zu greifen. Teller und Tasse sind mikrowellenfest<br />

und temperaturbeständig. Der<br />

Rand des Tellers ist extra hoch, damit man<br />

leichter löffeln kann, auf dem Boden der Tasse<br />

wartet ein Silikontier. Nun noch schnell <strong>die</strong><br />

liebste Farbkombination ausgesucht und wir<br />

wünschen „Guten Appetit“.<br />

Silikongeschirrset<br />

„Peekaboo Deer Friends“, 39,95 Euro<br />

Erhältlich bei www.my-fantasyroom.de


14 KRIMS & KRAMS<br />

M<br />

U<br />

S<br />

I<br />

K<br />

M<br />

O<br />

B<br />

I<br />

L<br />

E<br />

Während <strong>die</strong> Sonne in der Savanne untergeht, kannst du<br />

dein <strong>Baby</strong> vom süßen Löwen in den Schlaf wiegen lassen<br />

und das klassische Wiegenlied von Brahms spielen. Die<br />

Spieluhr „Lion Music Mobile“ von ferm living besteht aus<br />

Natur- und Rohleinen mit einer Füllung aus recyceltem<br />

Polyester. Als weitere Modelle gibt es eine Wolke und<br />

einen putzigen Oktopus.<br />

Lion Music Mobile, 39,- Euro<br />

erhältlich bei sein&haben store <strong>Nürnberg</strong><br />

KINDERSITZ SIRONA ZI I-SIZE<br />

Ein Autokindersitz ist ein wichtiger Begleiter von<br />

Familie und bei der Auswahl stehen Sicherheit und<br />

Praktikabilität im Vordergrund. Der international<br />

erfolgreiche Bayreuther Konzern Cybex staubt seit<br />

Jahren <strong>für</strong> seine Kindersitze Preise, Auszeichnungen<br />

und Bestnoten von Familien ab. Für euren Familienzuwachs<br />

ist bis 18 Kilo der Reboarder CYBEX Sirona<br />

Zi i-Size zu empfehlen. Durch <strong>die</strong> integrierte Basis ist<br />

es kinderleicht, das Kind in den Kindersitz zu setzen.<br />

So ist das <strong>Baby</strong> optimal geschützt.<br />

Reboarder Cybex Sirona Zi i-Size, ca. 595 Euro inklusive Basis.<br />

Erhältlich bei <strong>Baby</strong>laden Erlangen.


ADVERTORIAL<br />

KOMPETENTE BERATUNG RUND UMS BABY<br />

Wir sind den Kindersitzprofis angeschlossen und haben<br />

eine hohe Kompetenz durch <strong>die</strong> intensiven Schulungen<br />

über Kindersitze – von <strong>Baby</strong>schale über Reboarder bis<br />

hin zum Folgesitz bis 12 Jahre. Wir schauen immer, welcher<br />

Sitz zu welchem Kind passt, und auch, ob der Sitz<br />

in das Auto der Eltern passt. Die Marken im <strong>Baby</strong>laden<br />

sind: Joie, Swandoo, Concord, Axkid, Avionaut, Avova,<br />

Takata, Besafe, Britax Römer und Cybex.<br />

Bei den Kinderwägen achten wir auf <strong>die</strong> Größe der Eltern,<br />

das Handling beim Zusammenlegen, ob der Kinderwagen<br />

ins Auto passt und ob sie ländlich oder in<br />

der Stadt wohnen. Im Sortiment sind <strong>die</strong> Firmen Jane,<br />

Cybex, ABC Design, Uppababy, Joie, Naturkind, Knorr<br />

und Britax Römer.<br />

15<br />

Wir beim <strong>Baby</strong>laden Erlangen sind spezialisiert auf zertifizierte<br />

Trageberatung, Kindersitze, Kinderwagen und<br />

Stoffwindeln. Die Beratungen finden immer in Einzelterminen<br />

mit den Eltern statt, um wirklich <strong>die</strong> individuelle<br />

Situation zu erfahren und danach zu beraten.<br />

Unser Team besteht aus hervorragend ausgebildeten<br />

Mitarbeiterinnen: zertifizierte Trageberaterinnen, eine<br />

Stillberaterin ist im Team, Kindersitzberaterinnen und<br />

qualifizierte Stoffwindelberaterinnen.<br />

Naturtextilien der Firmen Reiff, Disana, Cosilana, Engel<br />

und Kitz Heimat runden das Sortiment ab. Die personalisierten<br />

Geburtsgeschenke wie Schnullerketten mit<br />

Namen und handgefertigte Windeltorten sind ebenfalls<br />

ein wichtiger Punkt bei uns.<br />

In der Trageberatung erarbeiten wir mit den Eltern und<br />

dem <strong>Baby</strong> zusammen, welche Tragehilfe aus unserem<br />

großen Sortiment passt, bequem und ergonomisch<br />

korrekt ist. Auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen<br />

oder mit orthopädischen Hüftschienen werden zu uns<br />

geschickt. Die Firmen sind beispielsweise Didymos, Limas,<br />

Storchenwiege, Girasol, Manduca, Ergobaby, Ruckeli,<br />

<strong>Baby</strong>lonia, Wermli, Fr. Hübsch und weitere mehr.<br />

Mit dem Thema Stoffwindeln hat der <strong>Baby</strong>laden (ehemals<br />

Windelstübchen) bereits 2004 begonnen. Sie sind<br />

eine gute Möglichkeit, um etwas <strong>für</strong> <strong>die</strong> Umwelt tun,<br />

Kosten zu sparen und Ihr Kind mit atmungsaktiven,<br />

ungiftigen Stoffen zu wickeln.<br />

Daraus entwickelte sich <strong>die</strong> Stoffwindelberatung:<br />

Wir stellen in der Beratung <strong>die</strong> Windelsysteme<br />

vor, lassen <strong>die</strong> Eltern am „Probebaby“<br />

herausfinden, welches Handling<br />

ihnen entgegenkommt, und informieren<br />

über kommunale Zuschüsse etc.<br />

Unsere Stoffwindelfirmen sind<br />

Bamboolik, Petit Lulu, XKKO,<br />

Popolini, Totsbots, Blümchen<br />

und Hu-Da.<br />

BABYLADEN ERLANGEN<br />

Obere Karlstr. 9<br />

91054 Erlangen<br />

09131-9296580<br />

www.babyladen-erlangen.de


16 BABYPLANUNG<br />

YOU<br />

NAME<br />

IT…<br />

Eltern treffen <strong>für</strong> ihre Kinder viele weitreichende Entscheidungen. Eine der<br />

wichtigsten ist sicherlich <strong>die</strong>, welchen Namen der Sprössling haben soll.<br />

Manche machen daraus eine Wissenschaft, andere haben einen Geistesblitz<br />

oder wissen schon immer, wie ihr Kind einmal heißen wird. Habt ihr<br />

schon eine Idee? Wir haben keine Vorschläge – nur einige Gedanken zum<br />

Thema <strong>für</strong> euch.<br />

Eine Schwangerschaft ist geprägt<br />

von sich wiederholenden Fragen.<br />

Eine sehr beliebte nach „Wann ist es<br />

denn soweit?“ und „Wisst ihr schon,<br />

was es wird?“ ist <strong>die</strong> nach dem Namen.<br />

Und eine Grundregel gilt es hier<br />

zu beachten: Selbst wenn der Name<br />

bereits feststeht … gebt besser keine<br />

Antwort. In <strong>die</strong> Namensfindung sollte<br />

man am besten wenige Personen einbeziehen,<br />

<strong>die</strong> einem nahestehen.<br />

Denn nachdem ihr wochenlang überlegt<br />

habt, aus der großen <strong>die</strong> Shortlist<br />

und aus der Shortlist <strong>die</strong> Favoriten<br />

herauskristallisiert habt: Namen sind<br />

Geschmackssache, und nichts verunsichert<br />

einen mehr als <strong>die</strong> kritische<br />

Reaktion des Gegenübers, wenn man<br />

den gewählten Namen des Kindes<br />

preisgibt.<br />

Vor der Geburt. Denn da fühlen sich<br />

viele bemüßigt, den werdenden Eltern<br />

noch Ratschläge mit auf den Weg zu<br />

geben. Da hat man gehört, der Name<br />

wäre sehr häufig, aber doch nicht international.<br />

Über<strong>die</strong>s ist er weit hinten<br />

im Alphabet – ein echter Nachteil in<br />

der Schule… Man kann es sich ausmalen.<br />

Nach der Geburt ist das anders, da<br />

will man den überglücklichen Eltern<br />

ja <strong>die</strong>se quasi unwiderrufliche Entscheidung<br />

nicht verderben.<br />

Es ist oft ein schwieriger Weg, den<br />

Namen des Kindes festzulegen, denn<br />

meist gilt es, zwischen der Meinung<br />

der beiden Eltern einen Kompromiss<br />

zu finden. Denn der Favorit des einen<br />

ist <strong>für</strong> den anderen oft mit negativen<br />

Erfahrungen verbunden. Oder es gibt<br />

bereits Kinder im nächsten Familienkreis,<br />

<strong>die</strong> den Namen tragen? Passt er<br />

denn zum Nachnamen? Und wie wird<br />

er abgekürzt? Fragen über Fragen.


UNSERE RATSCHLÄGE:<br />

BABYPLANUNG<br />

17<br />

Macht bei der Namens-Diskussion immer mal wieder<br />

Pausen. Mit etwas zeitlichem Abstand beurteilt man Vorschläge<br />

oftmals ganz anders.<br />

Führt eine Liste – und sei es nur Notizen im Handy. Es<br />

ist erstaunlich, wie oft man <strong>die</strong> gute Idee von gestern<br />

Abend heute nicht mehr weiß.<br />

Gebt dem Kind einen Zweit- oder auch Drittnamen.<br />

Nicht selten bleibt später nicht der erste Name der Rufname,<br />

wenn das Kind einen anderen favorisiert.<br />

Wenn es das erste Kind ist: Wie würde das Geschwisterkind<br />

heißen?<br />

von 0 bis<br />

12 jahre<br />

Leiht euch ruhig ein Namensbuch aus – so mancher<br />

ist da fündig geworden.<br />

Wenn das Kind dann auf der Welt ist, könnt ihr den<br />

Namen selbst dem zuständigen Standesamt melden.<br />

Bei deiner Geburt im Krankenhaus /einem Geburtshaus<br />

übernimmt <strong>die</strong> Einrichtung meist <strong>die</strong>se Formalität. Die<br />

Entscheidung ist noch nicht gefallen? Dann hat man<br />

noch einen Monat Zeit, den Namen nachzumelden.<br />

DER NACHNAME<br />

Bei Eltern mit unterschiedlichem Nachnamen<br />

müsst ihr euch <strong>für</strong> einen von beiden entscheiden.<br />

Mögliche Geschwisterkinder heißen dann auch<br />

so. Doppelnamen können nicht weitergegeben<br />

werden.<br />

STATISTIK<br />

Die Städte veröffentlichen regelmäßig ihre<br />

Namens-Statistiken. Vielleicht findet ihr da ja eine<br />

Idee oder prüft, ob euer Namensfavorit gerade<br />

„trendet“...<br />

Die beliebtesten Namen in <strong>Nürnberg</strong> 2020:<br />

Emil, Elias, Jakob, Leon und Felix<br />

Mia, Lina, Emilia, Mila und Johanna<br />

Die beliebtesten Namen in Erlangen 2020:<br />

Felix, Jonathan, Emil, Anton, Jonas<br />

Emilia, Mila, Mia, Emma, Johanna<br />

Klein aber Fein<br />

Lysu bietet wunderschöne <strong>Baby</strong>und<br />

Kinderkleidung aus ökologischen<br />

Materialien, frei von Schadstoffen<br />

und fair produziert.<br />

wärmende Kleidung auch <strong>für</strong> Frühchen<br />

Trageberatung, Tragetücher und<br />

-systeme, Stoffwindeln,<br />

Gutscheine und Geschenke<br />

Obere Wörthstraße 7 // 90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

lysu.de // Di-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr


18 BABYPLANUNG<br />

DIE KLINIKTASCHE<br />

Wenn der Tag kommt, an dem man seine Kliniktasche<br />

packt, hat man so viele Vorbereitungen<br />

bereits hinter sich. Langsam wird es konkret –<br />

der neue Mensch ist bald Teil der Familie. Der<br />

ideale Zeitpunkt dürfte zwischen der 32. und 34.<br />

Schwangerschaftswoche liegen – denn ob sich<br />

der Nachwuchs an den errechneten Geburtstermin<br />

hält, kann niemand vorhersagen.


BABYPLANUNG<br />

19<br />

Neben Dokumenten und dem, was man <strong>für</strong> <strong>die</strong> Geburt und<br />

einen eventuellen Aufenthalt im Kranken- oder Geburtshaus<br />

benötigt, packt man hier zum ersten Mal <strong>für</strong> sein<br />

Kind. Meist sind <strong>die</strong> Dinge lange, liebevoll ausgesucht.<br />

Damit ihr neben den schönen Dingen das Notwendige<br />

nicht vergesst, haben wir hier eine kleine Liste <strong>für</strong> euch<br />

… Wir beschränken uns dabei auf <strong>die</strong> spezifischen Dinge,<br />

<strong>die</strong> <strong>für</strong> eine Geburt wichtig sind.<br />

DOKUMENTE<br />

Mutterpass<br />

Krankenkassenkarte<br />

Personalausweis<br />

Überweisung des Frauenarztes<br />

Familienstammbuch/Heiratsurkunde<br />

FÜR DAS BABY<br />

mehrere langärmlige Wickelbodys, Wickeljäckchen,<br />

Strampler mit Füßen, Mützchen<br />

Spucktücher und Schnuller<br />

<strong>Baby</strong>fläschchen und <strong>Baby</strong>nahrung,<br />

falls nicht gestillt wird<br />

<strong>für</strong> <strong>die</strong> Heimfahrt <strong>Baby</strong>schale <strong>für</strong>s Auto<br />

bzw. Kinderwagen, entsprechend der Witterung leichter<br />

oder gefütterter Schlafsack oder Schneeanzug, warme<br />

Mütze<br />

FÜR DIE MAMA<br />

mehrere große Shirts oder Nachthemden <strong>für</strong> <strong>die</strong> Geburt.<br />

Sollte es länger dauern, ist es angenehm, sie wechseln<br />

zu können<br />

Lippenbalsam und Massageöl<br />

Haargummi und bei Bedarf Brille (Kontaktlinsen sind<br />

während der Geburt nicht ratsam)<br />

warme Socken <strong>für</strong> <strong>die</strong> Geburt<br />

sonstige bequeme Kleidung und Schuhe <strong>für</strong> den<br />

Krankenhausaufenthalt<br />

Still-BHs, Stilleinlagen<br />

mehrere pragmatische, praktische Slips<br />

sonstige Artikel des täglichen Bedarfs<br />

www.freubuendel.de<br />

EINZIGARTIGE KLEIDUNG, SPIELZEUG, GESCHENKIDEEN,<br />

KINDERZIMMERDEKO UND MEHR.<br />

AUF WUNSCH VERPACKT IM BIO-STOFFTUCH.<br />

ALLE PRODUKTE IN DEUTSCHLAND UND EUROPA<br />

GEFERTIGT.<br />

IMMER BIO UND FAIR!


20 BABYPLANUNG<br />

DAS LIEBE<br />

GELD<br />

DIE WICHTIGSTEN SCHLAGWORTE<br />

RUND UM DIE FINANZEN<br />

Das erste Kind stellt das Leben ganz schön auf den<br />

Kopf, und <strong>die</strong> Gedanken kreisen mehr denn je um <strong>die</strong><br />

Zukunft. Das Thema Beruf und Finanzen spielt da eine<br />

große Rolle. Oft sind nach der Geburt des Kindes nicht<br />

mehr beide Eltern voll berufstätig, man benötigt größeren<br />

Wohnraum, und ein Kind in der Familie bedeutet<br />

natürlich auch mehr Ausgaben. Schon mit einem Kind<br />

liegt der Anteil der monatlichen Konsumausgaben <strong>für</strong><br />

den Nachwuchs bei 21 %, bei zwei Kindern bei 33 %.<br />

(Quelle: Statistisches Bundesamt)<br />

MUTTERSCHAFTSGELD<br />

Für angestellte werdende Mütter tritt<br />

sechs Wochen vor der Geburt der Mutterschutz<br />

inklusive Kündigungsschutz<br />

in Kraft. Bis acht Wochen nach der<br />

Entbindung wird Mutterschaftsgeld gezahlt,<br />

bei Mehrlingsgeburten und Kindern<br />

mit einer Behinderung bis zwölf<br />

Wochen nach der Geburt.<br />

ELTERNGELD UND ELTERNZEIT<br />

Das Elterngeld soll einen finanziellen<br />

Ausgleich schaffen, wenn Eltern ihr<br />

Kind nach der Geburt erziehen und betreuen<br />

und dadurch weniger oder gar<br />

nicht mehr arbeiten.<br />

Elterngeld gibt es in drei Varianten:<br />

Das Basiselterngeld beträgt 65 % des<br />

Nettoeinkommens, das man in den 12<br />

Monaten vor der Geburt ver<strong>die</strong>nt hat,<br />

maximal aber 1800 Euro. Man kann<br />

es bis zu 12 Lebensmonate des Kindes<br />

bekommen, wenn beide Eltern pausieren,<br />

bis zu 14 Monate (Partnermonate).<br />

Die Zeit können <strong>die</strong> Eltern nach ihren<br />

Wünschen untereinander aufteilen, sie<br />

können das Elterngeld gleichzeitig oder<br />

abwechselnd beantragen – allerdings<br />

jeder von ihnen mindestens 2 Monate<br />

bzw. maximal 12 Monate. Die Voraussetzung<br />

<strong>für</strong> Partnermonate ist, dass<br />

<strong>die</strong> Eltern nach der Geburt weniger<br />

Einkommen haben als davor – unter<br />

<strong>die</strong>ser Voraussetzung gilt das auch <strong>für</strong><br />

Alleinerziehende.<br />

Achtung: Die Zeit des Mutterschaftsgeldes<br />

wird bereits mit angerechnet!<br />

ElterngeldPlus heißt, man bekommt<br />

monatlich <strong>die</strong> Hälfte der finanziellen<br />

Leistungen des Basiselterngeldes, kann<br />

<strong>die</strong>ses da<strong>für</strong> aber doppelt so lange beziehen.<br />

Das kann je nach Lebenssituation<br />

individuell <strong>die</strong> bessere Variante<br />

sein. Man kann <strong>die</strong> beiden Modelle<br />

auch kombinieren.<br />

Der Partnerschaftsbonus bedeutet 4 zusätzliche<br />

Monate ElterngeldPlus, wenn<br />

beide Eltern in Teilzeit arbeiten: mind.<br />

25 Stunden, max. 30 Stunden pro Woche<br />

– bei Eltern, deren Kinder ab dem<br />

1. September 2021 geboren wurden /


BABYPLANUNG<br />

21<br />

werden, sind es 32 Stunden.<br />

Da es sooo viele Möglichkeiten gibt und<br />

<strong>die</strong> Bezüge abhängig vom Einkommen<br />

sind, lohnt sich der Elterngeldrechner<br />

auf www.familienportal.de (Rechner &<br />

Anträge/Elterngeldrechner). Hier kann<br />

man sich auch <strong>die</strong> ausführliche Broschüre<br />

herunterladen. Dort sind auch<br />

<strong>die</strong> Bedingungen <strong>für</strong> Selbständige, Studenten<br />

oder geringfügig Beschäftigte<br />

erläutert. Außerdem findet man alle<br />

Infos <strong>für</strong> jede Form der Familie und des<br />

Zusammenlebens.<br />

Jede Region hat eigene Elterngeldstellen<br />

mit einem großen Beratungsangebot.<br />

Ansprechpartner, Antragsformulare<br />

und vieles mehr findet man unter<br />

www.familienportal.de<br />

KINDERGELD<br />

Die Familienkasse der Bundesagentur<br />

<strong>für</strong> Arbeit (BA) ist zuständig <strong>für</strong> das<br />

Kindergeld. Unabhängig vom Einkommen<br />

haben darauf alle Eltern Anspruch,<br />

deren Kind unter 18 Jahre alt ist und<br />

bei ihnen wohnt. Für <strong>die</strong> ersten beiden<br />

WAS MAN RUND UM DIE<br />

STAATLICHE FÖRDERUNG<br />

WISSEN MUSS, FINDET MAN<br />

TOLL AUFBEREITET AUF<br />

FOLGENDEN WEBSITES.<br />

HIER FINDET MAN INFOS,<br />

KANN SICH BROSCHÜREN<br />

HERUNTERLADEN, ERHÄLT DIE<br />

REGIONALEN ANSPRECHPARTNER<br />

UND KANN TEILWEISE DIREKT<br />

ONLINE ANTRÄGE STELLEN:<br />

WWW.ARBEITSAGENTUR.DE/FAMILIE-UND-KINDER<br />

WWW.FAMILIENPORTAL.DE<br />

WWW.BMFSFJ.DE/BMFSFJ/THEMEN/FAMILIE<br />

ADVERTORIAL<br />

Sie wollen <strong>die</strong> Zeit mit Ihren Kleinen sorgenfrei genießen und <strong>die</strong> Weichen <strong>für</strong><br />

eine gesicherte Zukunft stellen? Wir bieten Ihnen ein individuell zugeschnittenes<br />

Konzept, das gemeinsam mit Eltern entwickelt wurde. Ich bin gerne <strong>für</strong><br />

Sie da und bespreche gemeinsam mit Ihnen, welche Kombination am besten<br />

zu Ihrem Schützling passt.<br />

Regionaldirektion <strong>für</strong> Allfinanz Aktiengesellschaft DVAG Jürgen Banzhaf<br />

Herrnackerstr. 3 . 90425 <strong>Nürnberg</strong> . Tel.: 091121650082 . Juergen.Banzhaf@allfinanz.ag


22 BABYPLANUNG<br />

Kinder gibt es jeweils 219 Euro monatlich,<br />

<strong>für</strong> das dritte 225 Euro, <strong>für</strong> jedes<br />

weitere Kind 250 Euro. Sollte das Kind<br />

auch nach seinem 18. Geburtstag z.B.<br />

noch in Ausbildung oder ausbildungsplatzsuchend<br />

gemeldet sein, kann man<br />

das Kindergeld auch länger beziehen.<br />

Das Geld erhält man auf Antrag bei der<br />

örtlichen Familienkasse. www.familienkasse.de<br />

ACHTUNG: Für Eltern mit einem hohen<br />

Einkommen ist es besser, statt dem<br />

Kindergeld den Kinderfreibetrag zu<br />

nutzen. Welche der beiden Varianten<br />

lohnenswerter ist, prüft das Finanzamt<br />

automatisch, es muss kein Antrag oder<br />

Ahnliches gestellt werden.<br />

KINDERZUSCHLAG<br />

Eltern, <strong>die</strong> genug ver<strong>die</strong>nen, um sich<br />

selbst zu versorgen, deren Einkommen<br />

i<br />

aber nur knapp <strong>für</strong> <strong>die</strong> Familie reicht,<br />

haben oft Anspruch auf den Kinderzuschlag<br />

(KiZ). Dieser wird ebenfalls von<br />

der Familienkasse ausgezahlt. Je nach<br />

Höhe des Einkommens kann man über<br />

<strong>die</strong>sen Weg bis zu 205 Euro monatlich<br />

pro Kind erhalten. Wer sich nicht sicher<br />

ist, ob er berechtigt sein könnte, kann<br />

es leicht prüfen: mit dem „KiZ-Lotsen“<br />

kann man online nur mit der Höhe des<br />

Einkommens und der Miete prüfen, ob<br />

man Geld bekommt.<br />

www.kinderzuschlag.de<br />

STEUERVORTEILE<br />

Durch den Kinderfreibetrag werden Eltern<br />

steuerlich begünstigt und können<br />

Ausgaben <strong>für</strong> <strong>die</strong> Kinderbetreuung bis<br />

zum 14. Lebensjahr absetzen. In der<br />

Regel sind das zwei Drittel der Kosten,<br />

maximal aber 4.000 Euro pro Jahr und<br />

Kind.<br />

Tipp von Karsten Bunk,<br />

Leiter der Familienkasse der BA:<br />

„Je nachdem, wie hoch das Einkommen der Eltern<br />

ist, verringert sich der KiZ möglicherweise.<br />

Aber: Auch wenn z. B. nur 1 Euro KiZ von der<br />

Familienkasse gezahlt wird, erhalten Eltern alle<br />

damit verbundenen Vorteile „obendrauf“! Sie<br />

können sich von den KiTa-Gebühren befreien<br />

lassen und es stehen ihnen viele weitere Leistungen<br />

<strong>für</strong> Bildung und Teilhabe zu, wie unter<br />

anderem Kostenerstattungen <strong>für</strong> mehrtägige<br />

Klassenfahrten oder mehrtägige Ausflüge von<br />

KiTa oder Tagespflege oder beispielsweise<br />

154,50 Euro pro Schuljahr <strong>für</strong> <strong>die</strong> Ausstattung<br />

mit persönlichem Schulbedarf. Deshalb lohnt es<br />

sich auf jeden Fall, den Anspruch zu prüfen!“<br />

FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG<br />

FÜR GERINGVERDIENER<br />

Durch erhöhte Freibeträge und angepasste<br />

Einkommensgrenzen hat man<br />

eventuell Anspruch auf zusätzliche<br />

Leistungen wie zum Beispiel Wohngeld.<br />

Außerdem haben Familien mit<br />

einem geringen Einkommen Anspruch<br />

auf Leistungen <strong>für</strong> Bildung und Teilhabe:<br />

Hier erhält man zum Beispiel<br />

Lernförderung/Nachhilfe <strong>für</strong> sein Kind,<br />

kostenlose Mittagessen in Schule oder<br />

Kita, kostenfreie Schülerbeförderung,<br />

150 Euro pro Schuljahr <strong>für</strong> Schulbedarf<br />

sowie 15 Euro pro Monat <strong>für</strong> Freizeitaktivitäten<br />

(Sportverein, Musikschule<br />

usw.). In den meisten Städten gibt es<br />

außerdem <strong>die</strong> Möglichkeit, ermäßigt<br />

Veranstaltungen oder Einrichtungen<br />

wie Museen zu besuchen.<br />

Für Alleinerziehende gibt es kaum zusätzliche<br />

finanzielle Unterstützung. Sie<br />

erhalten allerdings eine höhere steuerliche<br />

Entlastung. Außerdem bekommen<br />

sie mehr bei staatlichen Leistungen wie<br />

Arbeitslosengeld II oder BAföG.<br />

Mehr Infos gibt es beim Bundesministerium<br />

<strong>für</strong> Arbeit und Soziales.<br />

ELTERN IN DER AUSBILDUNG<br />

Wenn man während seiner Ausbildung<br />

ein Kind bekommt, ändern sich <strong>die</strong> Voraussetzungen<br />

<strong>für</strong> einen eventuellen<br />

Anspruch auf BAföG und man erhält<br />

weitere staatliche Hilfen. Außerdem erhalten<br />

Stu<strong>die</strong>rende und Auszubildende<br />

Elterngeld. Dabei gibt es keine zeitliche<br />

Beschränkung, wie viele Wochenstunden<br />

<strong>für</strong> <strong>die</strong> Ausbildung aufgewendet<br />

werden dürfen. Auszubildende mit<br />

Kind können außerdem Berufsausbildungsbeihilfe<br />

bei der Bundesagentur<br />

<strong>für</strong> Arbeit beantragen.


ADVERTORIAL<br />

23<br />

Kinderleicht<br />

ins eigene Heim<br />

Wohnraumförderung im<br />

Freistaat Bayern<br />

Weitere Informationen über zinsverbilligte<br />

Darlehen und Zuschüsse<br />

finden Sie unter O wohnen.bayern.de<br />

oder bayernlabo.de.<br />

Das Förderinstitut der BayernLB<br />

Der Freistaat Bayern und <strong>die</strong> BayernLabo unterstützen mit befristet<br />

zinsverbilligten Darlehen und Zuschüssen den Traum vom Eigenheim.<br />

Durch <strong>die</strong> Erhöhung der Einkommensgrenzen in der Eigenwohnraumförderung<br />

profitieren noch mehr Familien beim Kauf oder<br />

Bau ihrer eigenen Immobilie.<br />

blabo_AZ_para-skiing-world-cup_210x148mm_2020-01-15_v01_lt.indd 1 15.01.20 09<br />

Die Förderung beim Kauf oder Bau einer<br />

selbstgenutzten Immobilie erfolgt<br />

durch befristet zinsverbilligte Darlehen<br />

sowie Zuschüsse. Im Bayerischen Wohnungsbauprogramm<br />

erhalten Haushalte<br />

mit Kindern einen einmaligen<br />

Zuschuss je Kind in Höhe von 5.000<br />

Euro. Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie<br />

(Zweiterwerb) ist sogar ein ergänzender<br />

Zuschuss in Höhe von 10%<br />

der förderfähigen Kosten bis maximal<br />

30.000 Euro möglich.<br />

Gefördert werden Haushalte, <strong>die</strong> bestimmte<br />

Einkommensgrenzen einhalten.<br />

So ist zum Beispiel eine Familie<br />

mit zwei Kindern und einem Jahresbruttoeinkommen<br />

von maximal 88.500<br />

Euro grundsätzlich antragsberechtigt.<br />

Mit unserem Förderlotsen Eigenheim-<br />

finanzierung finden Sie schnell heraus,<br />

ob Sie antragsberechtigt sind: www.<br />

bayernlabo.de (Eigenwohnraum/<br />

Förderprogramme Eigenheimfinanzierung).<br />

Das Darlehen <strong>für</strong> <strong>die</strong> Eigenheimfinanzierung<br />

ist noch vor Baubeginn<br />

oder Kaufvertragsabschluss<br />

bei der örtlich zuständigen Bewilligungsstelle<br />

(Landratsamt oder das<br />

jeweils zuständige Referat bei kreisfreien<br />

Städten), des zukünftigen<br />

Wohnorts zu beantragen. Die Bewilligungsstellen<br />

überprüfen jeden Förderantrag<br />

individuell und entscheiden<br />

eigenverantwortlich darüber, ob dem<br />

Antrag stattgegeben wird.<br />

ÜBER DIE BayernLabo:<br />

Die BayernLabo ist <strong>die</strong> Förder- und<br />

Kommunalbank des Freistaats Bayern<br />

und gehört zum BayernLB-Konzern.<br />

Das Institut ist traditionell als Organ<br />

der staatlichen Wohnungspolitik <strong>für</strong><br />

<strong>die</strong> Wohnraumförderung im Freistaat<br />

Bayern zuständig. Zudem unterstützt<br />

<strong>die</strong> BayernLabo seit dem Jahr 2008<br />

als Kommunalbank <strong>die</strong> bayerischen<br />

Kommunen und Zweck- und Schulverbände<br />

mit zinsgünstigen Krediten<br />

und speziellen Förderprogrammen.<br />

bayernlabo.de<br />

BayernLabo Brienner Straße 22, 80333 München, info@bayernlabo.de


24 BABYPLANUNG<br />

DIE<br />

ROLLEN<br />

EINES<br />

VATERS<br />

Wie bekommt man als junger<br />

Vater nur alles unter einen Hut?<br />

Es ist nicht nur wunderschön,<br />

sondern auch ziemlich herausfordernd:<br />

Als Vater <strong>für</strong> seine<br />

Kinder da zu sein, während man<br />

auch allen anderen Rollen gerecht<br />

wird. Da lohnt ein genauer<br />

Blick, auch vor der Geburt.<br />

Text Florian Sußner<br />

Zahlen belegen, dass sich Väter immer<br />

mehr um ihre Kinder kümmern. 1997<br />

waren es 17 Stunden pro Woche, 2017<br />

bereits 26 Stunden. Das ist grundsätzlich<br />

gut, führt aber auch zu ganz neuen<br />

Herausforderungen.<br />

KEINE KLARE ROLLEN-<br />

VERTEILUNG MEHR<br />

Früher einmal waren <strong>die</strong> Rollen relativ<br />

klar geteilt. Der Vater brachte das Geld<br />

nach Hause. Die Mutter war <strong>für</strong> den<br />

Haushalt und <strong>die</strong> Kinder zuständig. Der<br />

Vater kümmerte sich bestenfalls um Reparaturen<br />

oder das Rasenmähen. Doch<br />

Nun soll natürlich nicht übergangen<br />

werden, dass <strong>die</strong>s Mütter ebenso betrifft<br />

wie Väter. Aber immerhin haben<br />

<strong>die</strong> Mamas einen entscheidenden<br />

Vorteil: Die Fülle an Hilfsangeboten,<br />

also an Büchern, Blogs, Podcasts, Coachings,<br />

Seminaren oder Gruppen ist<br />

bereits seit Jahrzehnten gewachsen.<br />

Wer nach „Podcasts <strong>für</strong> Frauen“ goo<strong>die</strong>se<br />

klare Abgrenzung ist – zum Glück<br />

– in ganz vielen Fällen vorbei. Dennoch<br />

ist der Mann in drei Viertel der Fälle<br />

noch immer der Hauptver<strong>die</strong>ner.<br />

Familienforscher schätzen, dass <strong>die</strong><br />

Zeit, in der in Familien einer Erwerbstätigkeit<br />

nachgegangen wird, massiv<br />

gestiegen ist: von 48 Stunden in der<br />

Nachkriegszeit (damals vor allem<br />

durch <strong>die</strong> Männer) auf mittlerweile 72<br />

Stunden. Da heute meistens auch <strong>die</strong><br />

Frauen arbeiten, hat der Abstimmungsaufwand<br />

zwischen Eltern zusätzlich<br />

zugenommen.<br />

Oder kurz gesagt: Eltern scheinen heute<br />

einen deutlich anspruchsvolleren<br />

Alltag als früher zu haben.<br />

ZU WENIG ANGEBOT<br />

FÜR MÄNNER


BABYPLANUNG<br />

25<br />

gelt, erhält mehr als doppelt so viele Ergebnisse wie <strong>für</strong> „Podcasts <strong>für</strong> Männer“. Ob<br />

<strong>die</strong>s am Umstand liegt, dass Mann sich nicht so gerne Hilfe holt und nicht zugeben<br />

will, überfordert zu sein, sei dahingestellt. Klar ist: Für <strong>die</strong> Männer<br />

besteht Nachholbedarf.<br />

BESCHÄFTIGUNG MIT DER EIGENEN VATERROLLE<br />

Wie also kann ein Mann sich mit seiner Rolle als Vater auseinandersetzen? Die<br />

Erfahrung zeigt: Zunächst mal ist es gar nicht so entscheidend, wie. Zu Beginn<br />

wäre überhaupt eine Auseinandersetzung hilfreich. Ob im Gespräch mit dem<br />

besten Freund, in der Männergruppe oder beim Coach: All das ist gut. Vielen<br />

Männern hilft es dabei, sich mit anderen Vätern auszutauschen. Das gegenseitige<br />

Verständnis <strong>für</strong> ähnliche Herausforderungen hilft.<br />

Und hier, <strong>für</strong> alle, <strong>die</strong> schon mal anfangen wollen, ein erster Tipp:<br />

Mach eine Liste mit all den Rollen, denen du gerecht werden willst. Das sind z.B.<br />

deine Paparolle, <strong>die</strong> Rolle als Arbeitnehmer, <strong>die</strong> Rolle als Partner, als Freund, als<br />

Bruder und als Teammitglied im Sportverein. Zusätzlich vielleicht noch <strong>die</strong> Rolle<br />

als jemand, der Zeit <strong>für</strong> sich selbst braucht.<br />

Und dann stelle dir folgende Frage: „Welcher Rolle werde ich in Zukunft mehr<br />

Raum einräumen?“ Das ist ein Anfang.<br />

Florian Sußner ist ausgebildeter Coach, Trainer und Berater. Er beschäftigt<br />

sich mit Fragen moderner Männlichkeit. Mit einem Kollegen betreibt er den<br />

Podcast "Hausmannskost". Er lebt mit seiner Frau und 2 großartigen Kindern<br />

in <strong>Nürnberg</strong>. Am 13.11.2021 bietet er seinen nächsten Kurz-Workshop "Der<br />

beste Papa der Welt" an. Mehr Infos: www.florian-sussner.de<br />

© Valerian Seethaler


26 MEDIEN<br />

BUCH-<br />

REZENSIONEN<br />

PAPA-CHECKLISTEN<br />

GUT VORBEREITET DURCH<br />

SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND<br />

BABYS ERSTES JAHR<br />

GUTE NACHT, GORILLA<br />

VORLESEBUCH ZUM<br />

EINSCHLAFEN<br />

O<br />

K<br />

Michael Schöttler ist der Kopf hinter papa.de, der<br />

größten Online-Plattform <strong>für</strong> Väter im deutschsprachigen<br />

Raum. Nun gibt es seine private Erfahrung als<br />

Papa und das breite Wissen als Redakteur auf Papier.<br />

Vom Kindersitzkauf bis zur Gesundheit von Mutter<br />

und Kind – <strong>die</strong> Papas sind gefordert – <strong>die</strong> To-dos sind<br />

zahllos. Mit <strong>die</strong>sem kompakten Buch bewahren Sie<br />

einen kühlen Kopf: Hier steht alles, was man über<br />

Schwangerschaft, Geburt und <strong>die</strong> erste <strong>Baby</strong>zeit wissen<br />

muss – mit praktischen Checklisten zum Abhaken,<br />

im handlichen Format, informativ und unterhaltsam.<br />

So bleibt noch genug Zeit, <strong>die</strong> Schwangerschaft und<br />

<strong>die</strong> erste Zeit als Eltern zu genießen.<br />

Ein wunderschönes Bilder-Buch <strong>für</strong> kleine Zuhörer,<br />

<strong>die</strong> sich eine schöne Geschichte zum Einschlafen<br />

wünschen. Der kleine Gorilla stibitzt dem Zoowärter<br />

den Schlüssel! Und nun folgen <strong>die</strong> Zootiere ihrem<br />

Wärter bis ins Schlafzimmer. Es ist prächtig nachzuvollziehen,<br />

wie der kleine Gorilla dem Zoowärter den<br />

Schlüssel entwendet und dann <strong>die</strong> Tiere des Zoos,<br />

vom Elefant bis zum Gürteltier, dem müden Wärter<br />

bis ins Schlafzimmer folgen. Und wenn dann alle Tiere<br />

der Frau des Zoowärters „Gute Nacht“ wünschen,<br />

ist man selbst schon ganz schön müde.<br />

von Peggy Rathmann, geeignet <strong>für</strong> Kinder ab 2 Jahren<br />

Moritz-Verlag, ISBN: 9783895653254<br />

von Michael Schöttler<br />

DK (Dorling Kindersley Verlag GmbH)<br />

ISBN: 978-3-8310-3740-7


BUCH-<br />

REZENSIONEN<br />

MEDIEN<br />

27<br />

BABY JAHRE<br />

ENTWICKLUNG UND ERZIEHUNG IN<br />

DEN ERSTEN VIER JAHREN<br />

Mit Remo H. Largo und Jesper Juul haben wir in den<br />

letzten Jahren zwei der wichtigsten europäischen<br />

Stimmen im Bereich der Kindererziehung verloren.<br />

Kurz vor seinem Tod 2020 hat der Schweizer Kinderarzt<br />

Largo eines seiner wichtigsten Bücher „<strong>Baby</strong><br />

Jahre“ noch einmal komplett überarbeitet. Im Kern<br />

ist sein Ansatz aber gleich geblieben: Jedes Kind ist<br />

einmalig und muss in seiner Entwicklung individuell<br />

begleitet werden. Zu allen zentralen Themen findet<br />

man ausführliche Kapitel: Motorik, Schlafverhalten,<br />

Schreiverhalten, Sprachentwicklung, Trinken und Essen,<br />

Wachstum, Sauber werden.<br />

von Remo H. Largo<br />

Edition Piper, ISBN: 3492306845<br />

SCHWANGERSCHAFT<br />

UND GEBURT<br />

Der Klassiker unter den Schwangerschaftsratgebern,<br />

der in vielen Auflagen Tausende von Frauen – und<br />

ihre Männer – durch <strong>die</strong> wichtigsten Monate ihres<br />

Lebens begleitet hat. Monat <strong>für</strong> Monat findet man<br />

alles, was man wissen muss: Wie entwickelt sich das<br />

<strong>Baby</strong>, wie geht es der Mutter, was ist in <strong>die</strong>ser Phase<br />

wichtig? Es begleitet mit vielen Bildern der neuesten<br />

bildgebenden Verfahren Monat <strong>für</strong> Monat <strong>die</strong> faszinierende<br />

Entwicklung des Kindes im Mutterleib. Zahlreiche<br />

Tipps rund um <strong>die</strong> Gesundheit und das Wohlbefinden<br />

aller Beteiligten findet man passend zu jedem<br />

Schwangerschaftsmonat bis hin zur Geburt und den<br />

ersten Wochen danach. Ein wirklich hilfreiches Buch,<br />

vor allem <strong>für</strong> alle, <strong>die</strong> zum ersten Mal Eltern werden.<br />

von Birgit Gebauer-Sesterhenn, Dr. med. Thomas<br />

Villinger<br />

GU-Verlag, ISBN-10: 3833820608


28 MEDIEN<br />

BUCH-<br />

REZENSIONEN<br />

O<br />

K<br />

KUSCHELBUCH<br />

Dass man es waschen kann, ist eine durchaus ungewöhnliche<br />

Eigenschaft eines Buches. Bei Kuschelbüchern<br />

ist das aber dringend notwendig! Denn da <strong>die</strong>se<br />

Bücher <strong>für</strong> <strong>die</strong> ganz Kleinen weich sind und knistern,<br />

werden sie heiß geliebt, angeknabbert und vollgesabbert.<br />

Richtig so! Das Kuschelbuch „Wald“ von Wee<br />

Gallery punktet mit kontrastreichen Abbildungen von<br />

Waldtieren und lässt sich mit <strong>Baby</strong>s und Kleinkindern<br />

wunderbar lesen. Das Buch besteht aus 100 % biologischer<br />

Baumwolle und kann - wie erwähnt - bei 30° C<br />

gewaschen werden.<br />

Kuschelbuch Wald von Wee Gallery, 15 €<br />

gesehen bei www.smallabel.com<br />

DAS BUCH, VON DEM DU<br />

DIR WÜNSCHST, DEINE<br />

ELTERN HÄTTEN ES<br />

GELESEN<br />

(UND DEINE KINDER WERDEN<br />

FROH SEIN, WENN DU ES<br />

GELESEN HAST)<br />

So langatmig der Titel – so essentiell der Inhalt. Denn<br />

nach der Geburt ist vor der Erziehung. Und das oberste<br />

Ziel aller Eltern ist es, glückliche Kinder großzuziehen.<br />

Aber wie kriegt man das hin? Eine universelle<br />

Frage, <strong>die</strong> <strong>die</strong> Autorin in <strong>die</strong>sem internationalen<br />

Bestseller versucht, zu beantworten. Es geht darum,<br />

zu verstehen, wie unsere eigene Erziehung das Verhältnis<br />

zu unseren Kindern beeinflusst. Können wir<br />

aus Fehlern lernen? Den eigenen und denen unserer<br />

Eltern? „Dies ist kein Erziehungsbuch im engeren<br />

Sinn. Es geht darum, wie wir selbst erzogen wurden<br />

und welchen Einfluss das auf unsere Elternschaft hat,<br />

darum, welche Fehler wir machen werden – vor allem<br />

solche, <strong>die</strong> wir nie machen wollten – und was wir dagegen<br />

tun können.“<br />

von Philippa Perry<br />

Verlag Ullstein, ISBN: 9783550200748


BUCH-<br />

REZENSIONEN<br />

MEDIEN<br />

29<br />

GESUNDHEIT FÜR KINDER<br />

MODERNE MEDIZIN,<br />

NATURHEILVERFAHREN,<br />

SELBSTHILFE<br />

HÖR MAL REIN,<br />

WER KANN DAS SEIN?<br />

IM WILDPARK<br />

Der Begriff Standardwerk ist hier absolut angebracht,<br />

denn unzählige Familien hat <strong>die</strong>ses umfangreiche<br />

Buch bereits durch <strong>die</strong> Zeit der Kinderkrankheiten<br />

begleitet. Die aktuelle Ausgabe wurde vor wenigen<br />

Jahren überarbeitet und aktualisiert. Die erfolgreiche<br />

Systematik ist aber gleich geblieben. Man kann nach<br />

Symptomen und Krankheiten suchen, bekommt eine<br />

Schritt-<strong>für</strong>-Schritt Diagnose-Anleitung und eine Handlungsempfehlung,<br />

sprich: Müssen wir zum Kinderarzt<br />

oder können wir das auch selbst behandeln? Ist das<br />

gefährlich, selten oder üblich? Oft finden sich schnelle<br />

Hilfe und kompetente Tipps zur Vorbeugung.<br />

von Herbert Renz-Polster, Nicole Menche, Arne Schäffler<br />

Kösel-Verlag, ISBN: 978-3-466-31135-4<br />

Bilder, fühlen und Geräusche hören – Bücher mit allen<br />

Sinnen. Fühlbücher sind der Klassiker der <strong>Baby</strong>literatur<br />

und <strong>die</strong> Reihe „Hör mal rein“ von Ars Edition ist<br />

wunderbar gestaltet. Die Pappbücher gib es <strong>für</strong> <strong>die</strong><br />

unterschiedlichsten Orte an denen man Tieren begegnet:<br />

im Zoo, am Wasser, im Stall usw. Auf jeweils einer<br />

Doppelseite wird ein Tier vorgestellt, man kann das<br />

Fell fühlen und hört, wie das Tier klingt. So fördern<br />

<strong>die</strong> Bücher <strong>die</strong> Motorik, <strong>die</strong> Lautbildung und machen<br />

der gesamten Familie Spaß. Und es ist durchaus angenehm,<br />

wenn man mal eine Pause machen kann vom<br />

„OinkOink“ und „Määäähhhh“.<br />

12 Seiten, ab 18 Monate<br />

ars edition, ISBN: 978-3-8458-3750-5


ZAHLEN RUND<br />

UM DIE GEBURT<br />

30,0 29,6<br />

Jahre alt waren 2019 <strong>die</strong> Mütter in<br />

Bayern im Durchschnitt bei der<br />

Geburt ihrer Kinder.<br />

Dabei steigt das Alter der Frauen<br />

bezogen auf das erste Kind<br />

kontinuierlich an.<br />

So hoch liegt <strong>die</strong> Kaiserschnittrate<br />

in Deutschland<br />

(2019). In Bayern<br />

lag sie etwas höher,<br />

nämlich bei 30,9 %.<br />

1<br />

52 % der Familien in Deutschland<br />

haben ein Kind, 37% haben<br />

zwei Kinder, 9 % drei Kinder und<br />

nur 3 % haben 4 Kinder<br />

und mehr.<br />

61%<br />

Ob sie wieder vollständig in den<br />

Beruf zurückkehren oder zunächst<br />

in Teilzeit: 61 % der Mütter von 2-3<br />

jährigen Kindern haben 2018 gearbeitet.<br />

Dazu passt, dass immer<br />

mehr Väter Elternzeit/Elterngeld<br />

beantragen.


1,57Die Geburtenrate in<br />

Deutschland, also <strong>die</strong><br />

Anzahl der Kinder pro<br />

Frau, hat zugenommen.<br />

Von 1,35 im Jahr<br />

2004 hat sich <strong>die</strong> Zahl<br />

auf 1,57 im Jahr 2018<br />

erhöht.<br />

2.279<br />

2019 gab es 2.238 Zwillingsgeburten<br />

in Bayern, 39<br />

mal waren es Drillinge und<br />

sogar zweimal kamen mehr<br />

als drei auf <strong>die</strong> Welt.<br />

Fast alle!<br />

94 % der Befragten haben<br />

2017 gesagt, dass sie glücklich<br />

mit dem Familienleben<br />

sind. Fantastisch!<br />

*Quelle Statistisches Bundesamt, Bundesministerium <strong>für</strong> Familie, Senioren, Frauen und Jugend<br />

34%<br />

So viele Kinder unter 3 Jahren<br />

werden in Deutschland betreut.<br />

2006 waren es nur 14 %.


32 GEBURT<br />

DAS PHÄNOMEN<br />

DER DOULA<br />

Zwei Geburtsbegleiterinnen erzählen von Sicherheit,<br />

Körpergefühl – und einer uralten Tradition.<br />

Text: Sandra Hendel und Zuzana Laubmann


GEBURT<br />

33<br />

„Wir sind uns einig: Eine mit Liebe<br />

und Respekt zu ihrem natürlichen<br />

Verlauf begleitete Geburt beeinflusst<br />

<strong>die</strong> Wahrnehmung der Frau und den<br />

Lebensanfang des Neugeborenen<br />

aufs Positivste. Doch haben Familien<br />

oft ganz verschiedene Gründe, warum<br />

sie eine Doula an ihrer Seite haben<br />

möchten. Einige der Eltern möchten<br />

sich individuell vorbereiten und<br />

uns ihre Wünsche, Bedürfnisse und<br />

Ängste anvertrauen. Andere Eltern<br />

haben bereits Schweres durchstehen<br />

müssen und wünschen sich eine<br />

stärkende Begleitung, um mit neuen<br />

Perspektiven und einer positiven Einstellung<br />

der Geburt entgegenblicken<br />

zu können. Die Gründe, aus denen<br />

Menschen eine Doula wünschen,<br />

sind vielfältig. Wir begleiten mit und<br />

von Herzen. Authentisch und anerkennend.<br />

Es ist unsere größte Kompetenz,<br />

<strong>die</strong> Gebärende und ihre:n<br />

Partner:in anzunehmen, wie sie sind<br />

und empfinden – mit all ihren Wünschen<br />

und Gefühlen. Für viele ihrer<br />

Sorgen und Ängste bringen Familien<br />

bereits bewährte Strategien mit. Es ist<br />

<strong>die</strong> Aufgabe der Doula, <strong>die</strong>se mit den<br />

Eltern gemeinsam zu erkennen und<br />

" DOULAS SIND DARIN<br />

GESCHULT, MIT DEN<br />

EMOTIONALEN UND<br />

KÖRPERLICHEN KOM-<br />

FORTBEDÜRFNISSEN<br />

VON SCHWANGEREN<br />

UND GEBÄRENDEN<br />

UMZUGEHEN."<br />

in das Geburtsszenario, ob zu Hause,<br />

im Geburts- oder Krankenhaus zu<br />

übersetzen. Es bestärkt uns in unserer<br />

Tätigkeit als Doulas, zu sehen, dass<br />

Eltern <strong>die</strong> Experten ihrer selbst sind.<br />

Sie dabei zu begleiten, bereitet uns<br />

<strong>die</strong> meiste Freude. Dann wird vor<br />

allem viel gelacht, <strong>für</strong> Entspannung<br />

gesorgt und alles da<strong>für</strong> getan, dass<br />

sich <strong>die</strong> werdende Mutter wohlfühlt,<br />

voller Glück und in freudiger Erwartung<br />

auf <strong>die</strong> Schwangerschaft und <strong>die</strong><br />

Geburt blicken kann.<br />

Zu dem praktischen Handwerk einer<br />

Doula gehören auch einige ausgefallene<br />

Methoden, wie das Rebozo, eine<br />

traditionelle südamerikanische Hebammentechnik,<br />

bei der der Körper<br />

der Frau mittels eines Tuchs sanft gewogen<br />

und in eine tiefe Entspannung<br />

versetzt wird. Im Repertoire haben<br />

wir des Weiteren einfache Atemübungen,<br />

zahlreiche Beratungstechniken,<br />

geführte Meditationen und<br />

Visualisierungen. Einen wichtigen<br />

Vorteil gewinnt <strong>die</strong> Doula durch <strong>die</strong><br />

Ortsunabhängigkeit. Sie begleitet<br />

Familien dorthin, wo jene sich wohlfühlen<br />

oder sie <strong>die</strong> Geburtsreise hinführt.<br />

Das kann auch bedeuten, dass<br />

eine Hausgeburt aus medizinischen<br />

Gründen in <strong>die</strong> Klinik verlegt werden<br />

muss. In solchen schwierigen<br />

Momenten bleiben wir <strong>die</strong> vertraute<br />

und verbündete Konstante an der<br />

Seite der werdenden Mutter. Es ist<br />

nicht unbedingt der Ort, der <strong>die</strong> Geburt<br />

gestaltet, sondern <strong>die</strong> Gebärende<br />

mit ihrem Umfeld und wie gut sie mit<br />

dem Fortschritt und möglichen Veränderungen<br />

umgehen kann. Nach der<br />

Geburt sorgen wir <strong>für</strong> <strong>die</strong> erforderliche<br />

Ruhe und helfen, den Alltag mit<br />

zu strukturieren. Wir hören zu, normalisieren<br />

und ‚entpathologisieren‘,<br />

wenn manche Dinge nicht sofort gut<br />

laufen, kochen auch gerne eine Suppe,<br />

verwöhnen <strong>die</strong> junge Mutter mit<br />

zarten Wohlfühlmassagen, bestärken<br />

sie in schwierigen Momenten und stehen<br />

mit Rat und Tat zur Seite, wenn<br />

sie sich unsicher fühlt.<br />

Es ist erstaunlich, <strong>die</strong> Entwicklung<br />

im Laufe der vergangenen Jahre zu<br />

reflektieren. Durch <strong>die</strong> stetig steigende<br />

Nachfrage sind wir mit unseren<br />

ca. 25 Doula-Kolleginnen in einhundert<br />

Kilometer Umkreis eng zusammengewachsen.<br />

Wir sind froh,<br />

ein Begleitungs-Angebot stellen zu<br />

können, um Frauen sowie deren<br />

Familien zu einer selbstbestimmten<br />

Geburt zu verhelfen, und <strong>die</strong> Gebärende<br />

mit all ihren Empfindungen<br />

und Ressourcen zurück in den Fokus<br />

zu rücken. Das ist der größte Mehrwert<br />

unserer Arbeit als Doula, wenn<br />

Frauen glücklich, voller Stolz und<br />

mit positiven Gefühlen auf <strong>die</strong> Geburt<br />

ihres Kindes zurückblicken und<br />

in ihrer Mutterrolle ankommen.“


34 GEBURT<br />

" WIR BEGLEITEN MIT<br />

Schon in den 1970er Jahren beschrieben<br />

<strong>die</strong> Pädiatrie-Professoren<br />

John Kennell und Klaus Marshall<br />

das „Phänomen der Doula”. In ihrer<br />

Stu<strong>die</strong> wiesen <strong>die</strong> beiden Forscher<br />

nach, dass eine kontinuierliche Begleitung<br />

einer Gebärenden durch<br />

eine Doula positiven Einfluss auf den<br />

Verlauf einer Geburt hat. Dies wiederum<br />

kann sich unmittelbar auf <strong>die</strong><br />

Dauer sowie <strong>die</strong> Notwendigkeit von<br />

medizinischen Maßnahmen, sogenannten<br />

Interventionen, auswirken.<br />

Diese Stu<strong>die</strong> wurde maßgeblich <strong>für</strong><br />

<strong>die</strong> Entwicklung der vergangenen 50<br />

Jahre, <strong>die</strong> nun, im 21. Jahrhundert,<br />

einem uralten Beruf erneute Popu-<br />

larität verschafft, und gibt nichtmedizinischen,<br />

geburtserfahrenen Geburtsbegleiterinnen<br />

einen Namen.<br />

Die Rolle der Doula besteht darin,<br />

<strong>die</strong> Schwangere dabei zu unterstützen,<br />

sich sicher und wohl zu fühlen,<br />

und ergänzt Hebammen und Gynäkolog*innen,<br />

<strong>die</strong> <strong>die</strong> medizinische<br />

Versorgung der Frau während der<br />

Schwangerschaft, bei der Geburt<br />

und danach übernehmen. Doulas<br />

sind darin geschult, mit den emotionalen<br />

und körperlichen Komfortbedürfnissen<br />

von Schwangeren und<br />

Gebärenden umzugehen. Eine Doula<br />

kann auch den Partner, Familie und<br />

Freunde der Frau unterstützen.<br />

Sandra Hendel und Zuzana<br />

Laubmann sind solche Doulas.<br />

Seit 2019 sind sie in Erlangen sowie<br />

im Großteil der <strong>Metropolregion</strong><br />

<strong>Nürnberg</strong> aktiv.<br />

UND VON HERZEN.<br />

AUTHENTISCH UND<br />

ANERKENNEND."


ADVERTORIAL<br />

35<br />

FAMILIENURLAUB MIT BABY IM ELLDUS RESORT<br />

Höchstgelegen in Deutschland, erwartet Sie das Elldus Resort in Oberwiesenthal.<br />

Freuen Sie sich auf unbeschwerte Urlaubstage mit Ihrem kleinen Wonneproppen, denn hier beginnt Ihr Urlaub<br />

schon beim Packen zu Hause. Ihr <strong>Baby</strong> reist mit kleinem Gepäck, denn alles, was Sie <strong>für</strong> Ihren Nachwuchs brauchen,<br />

finden Sie vor Ort bereits im Apartment oder zum Ausleihen an der Rezeption. Und während Ihr Mini-Nachwuchs<br />

liebevoll von erfahrenen <strong>Baby</strong>betreuern umsorgt wird, genießen Mama & Papa endlich wieder Zeit nur <strong>für</strong> sich.<br />

UNSERE HIGHLIGHTS FÜR SIE:<br />

große Familienapartments mit 1-2 Schlafzimmern & Balkon<br />

<strong>Baby</strong>- und Kleinkindausstattung mit <strong>Baby</strong>bett, Hochstuhl,<br />

Fußbank, Wickelauflage, Töpfchen & <strong>Baby</strong>badewanne<br />

25 Stunden <strong>Baby</strong>betreuung und 42 Stunden Kinderbetreuung<br />

pro Woche im Happy Club<br />

Elldus Spa mit Saunenwelten, Aquabereich sowie eigenem<br />

Kinder-Wellnessbereich mit Familiensauna, Planschbecken<br />

& Snoozleraum<br />

alle Buffets mit Bio-<strong>Baby</strong>brei und Milchergänzungsnahrung<br />

Verleih von Kinderwagen, Buggys, Schlitten mit Aufsatz<br />

EXTRA<br />

MEIN ERSTER URLAUB – BABY- & KLEINKINDWOCHEN<br />

Urlaub zum Vorteilspreis mit tollen Extras sowie einer<br />

lebenslangen Partnerschaft <strong>für</strong> Ihr <strong>Baby</strong><br />

4 Übernachtungen im Familienapartment<br />

mit All-Inclusive Premium<br />

25 Std. <strong>Baby</strong>betreuung/Woche<br />

<strong>Baby</strong>-Willkommensgeschenk von unseren Partnern<br />

„Ich bin Mama von Kopf bis Fuß“ –<br />

60 minütiges Verwöhn- & Massageprogramm <strong>für</strong> Mama<br />

täglicher Eintritt in den Spa Bereich,<br />

Preis <strong>für</strong> 2 EW & 1 <strong>Baby</strong> ab 1.023 Euro<br />

Elldus Resort GmbH -<br />

Familotel Erzgebirge<br />

Werner-Seelenbinder-Str. 46<br />

09484 Kurort Oberwiesenthal<br />

037348-12660<br />

www.elldus.de


36 GEBURT<br />

GEBURT<br />

OHNE ANGST:<br />

LACHGAS ALS SCHMERZMITTEL<br />

Ein wichtiges Thema in der Geburtsmedizin ist <strong>die</strong> Frage nach der richtigen Schmerztherapie. Die<br />

Bandbreite der Möglichkeiten ist groß: von Atem- und Entspannungstechniken über lokal wirkende<br />

Schmerzmittel bis hin zur Periduralanästhesie. Eine spannende Ergänzung ist der Einsatz von Lachgas,<br />

das unter anderem am St. Theresien-Krankenhaus <strong>Nürnberg</strong> angeboten wird. Wir haben mit dem Chefarzt<br />

der Frauenklinik, Prof. Dr. med. Christian R. Löhberg, gesprochen.<br />

DIE GEBURTSHILFE AM ST.<br />

THERESIEN-KRANKENHAUS<br />

IST IN DER HEUTIGEN FORM JA<br />

NOCH RELATIV NEU.<br />

WIE WAR DIE ENTWICKLUNG<br />

DER LETZTEN JAHRE?<br />

Es gibt am St. Theresien-Krankenhaus<br />

eine über 90-jährige geburtshilfliche<br />

Tradition als belegärztliche Abteilung.<br />

2016 wurde <strong>die</strong> Hauptabteilung<br />

<strong>für</strong> Gynäkologie und Geburtshilfe der<br />

Frauenklinik eröffnet, nachdem wir<br />

den Kreißsaal, <strong>die</strong> Geburtshilfe, <strong>die</strong><br />

Schwangerenambulanzen, <strong>die</strong> Wochenbett-Station<br />

und auch <strong>die</strong> gynäkologische<br />

Ambulanz umgebaut hatten.<br />

Das Ganze war eine Kooperation mit<br />

dem Universitätsklinikum Erlangen.<br />

So bin ich als leitender Arzt von der<br />

Uni-Frauenklinik Erlangen hierher gekommen,<br />

unsere leitende Hebamme<br />

kam 2017 dazu. Seit dem sind wir sehr<br />

erfolgreich mit guten und steigenden<br />

Geburtszahlen, und 2021 bin ich Chefarzt<br />

der Frauenklinik geworden.<br />

UND SIE HABEN AUCH DAS<br />

LACHGAS QUASI MITGEBRACHT?<br />

Aus der Erfahrung im Perinatalzentrum<br />

Erlangen haben wir 2017 das<br />

Lachgas hier am St. Theresienkrankenhaus<br />

als eine neue Möglichkeit<br />

der Schmerztherapie eingeführt. Das<br />

passt sehr gut zu unserem Konzept des<br />

„Wohlfühlkreißsaals“ wo wir <strong>für</strong> Mutter<br />

und Kind <strong>die</strong> optimale Versorgung<br />

bieten möchten.<br />

WAS IST LACHGAS EIGENTLICH?<br />

Lachgas ist wie der Name sagt ein Medikament<br />

zum Einatmen. Eingesetzt<br />

wird es bei Schmerzen, <strong>die</strong> eine begrenzte<br />

Dauer haben, wie <strong>die</strong> Wehenschmerzen<br />

bei der Geburt. Es besteht<br />

aus rein medizinischem Lachgas also<br />

Distickstoffmonoxid, N2O und wird im<br />

Gemisch mit 50% Sauerstoff angeboten.<br />

Das Gute daran ist, dass es von


GEBURT<br />

37<br />

der Patientin selbst gesteuert werden kann. Im Kreissaal kann sie sich selbst oder<br />

mit Hilfe Ihres Partners eine Atemmaske nehmen und das Lachgas bei Bedarf<br />

nehmen. Es wirkt schon nach wenigen Atemzügen und es kommen beruhigende<br />

Effekte zum Tragen.<br />

LACHT MAN DANN DIE GANZE ZEIT WÄHREND DER GEBURT?<br />

Es hat beruhigende Effekte, manchmal sogar ein bisschen euphorisierend aber<br />

man muss nicht Lachen, auch wenn der Name das vermuten lässt. Man fühlt sich<br />

besser und es hat auch eine echte schmerzstillende Wirkung.<br />

Der Vorteil ist, dass es sehr schnell wirkt und dass man es so auch situativ einsetzen<br />

kann. Zum Beispiel nimmt man es zusätzlich zu anderen Schmerzmitteln<br />

oder in der finalen Phase der Presswehen. Für Frauen, <strong>die</strong> keine PDA möchten,<br />

ist das gerade zu <strong>die</strong>sem Zeitpunkt oft eine sehr angenehme Ergänzung. Man<br />

kann sich selbst <strong>die</strong> Maske nehmen und <strong>die</strong> Schmerzen schnell verringern. Man<br />

wird ruhiger und hat weniger Angst vor der nächsten Wehe weil man <strong>die</strong>se<br />

Linderung spürt.<br />

WIRD ES AUCH MIT EINER PDA KOMBINIERT?<br />

Die PDA ist eine ausgezeichnetes Mittel der und führt oft zu einer deutlichen<br />

Schmerzlinderung, aber nicht unbedingt zu einer Schmerzfreiheit. Da kann Lachgas<br />

im Einzelfall eine gute Ergänzung sein. Generell ist der Bedarf an Schmerzmitteln<br />

bei jeder Patientin anders und so können wir individuell unterschiedliche<br />

MO21_AZ_KK_69x100_DD.pdf 1 23.09.21 17:28<br />

Lösungen anbieten.<br />

" MAN MUSS<br />

NICHT LACHEN,<br />

AUCH WENN DER<br />

NAME DAS<br />

VERMUTEN<br />

LÄSST."


38 GEBURT<br />

KANN MAN DAS LACHGAS<br />

ÜBERDOSIEREN?<br />

Die modernen Systeme unserer Atemmasken<br />

machen eine Überdosierung unmöglich. An<br />

der Maske gibt es ein sog. „Demand-Ventil“,<br />

das sich nach einer gewissen Menge automatisch<br />

abschaltet. Man kann nicht zu viel<br />

einatmen oder zu oft, weil das Ventil dann<br />

<strong>für</strong> einen gewissen Zeitraum gesperrt ist.<br />

Außerdem lässt man <strong>die</strong> Patientin auch nicht<br />

mit dem Medikament alleine sondern es ist<br />

immer medizinisches Personal im Raum.<br />

WIE ERFAHREN DIE PATIENTINNEN<br />

VON DIESER MÖGLICHKEIT?<br />

Das ist Teil der Informationen, <strong>die</strong> wir den<br />

Schwangeren vor der Geburt zur Verfügung<br />

stellen. Wir haben viele Inhalte auf der Website,<br />

inklusive eines Videos mit einer Kreißsaalführung. Leider gibt es nun ja seit 1 1/2<br />

Jahren wegen Corona keine Informationsabende vor Ort, aber da<strong>für</strong> einmal im Monat eine<br />

Facebook-Live-Veranstaltung. Zusätzlich bieten wir allen Patientinnen an, drei bis vier Wochen<br />

vor dem errechneten Geburtstermin zu uns zu kommen, zur sog. Journalanlage mit der<br />

Hebamme. Bei all <strong>die</strong>sen Gelegenheiten spielt <strong>die</strong> Schmerztherapie natürlich eine wichtige<br />

Rolle und es kann auch ein Gespräch mit dem Anästhesisten vereinbart werden.<br />

Das A und O ist, dass wir eine sehr gute Hebammen-Betreuung haben. Ehrlich gesagt, ist<br />

das fast das beste Schmerzmittel. Sie hilft der Schwangeren, <strong>die</strong> richtige Atem- und Entspannungstechnik<br />

zu finden, <strong>die</strong> Gebärposition zu optimieren. Jede Geburt ist anders und<br />

oft läuft es nicht nach Geburtsplan. Wenn man das ganze Konzert aus Schmerztherapien<br />

und <strong>die</strong> Unterstützung der Hebamme zusammenzählt, kann man tatsächlich eine sehr gute<br />

Geburtsbegleitung erreichen.<br />

Zur Schmerzlinderung<br />

unter der Geburt wird auch<br />

Lachgas angeboten. Es<br />

lindert den Wehenschmerz<br />

und entspannt zusätzlich.<br />

© St. Theresien-Krankenhaus <strong>Nürnberg</strong><br />

© Motortion


URLAUB FÜR MAMA UND PAPA:<br />

VOM POOL AUF DIE<br />

RELAX-LIEGE.<br />

DORT RELAXT ES SICH AM BESTEN, WENN MAN WEISS, DASS AUCH<br />

DIE KLEINEN VOLL AUF IHRE KOSTEN KOMMEN: IM BABY-POOL<br />

GENAUSO WIE IM MATSCHRAUM, AUF DEM SPIELPLATZ ODER BEI UNSERER<br />

ALTERSGERECHTEN BABY- UND KLEINKINDBETREUUNG.<br />

GENAU RICHTIG, FÜR ALLE.<br />

AUCH IMMER GENAU RICHTIG: UNSERE GUTSCHEINE!<br />

PFLERSCH, MITTENDRIN IN DER NATUR.<br />

SÜDTIROL, T +39 0472 770126<br />

INFO@FEUERSTEIN.INFO / WWW.FEUERSTEIN.INFO


40 TITELTHEMA<br />

GEBURT<br />

MEHR ALS NUR<br />

HAUTKONTAKT<br />

Schon in den ersten Minuten nach der Geburt<br />

knüpfen Eltern und ihr Neugeborenes<br />

bei ihrem Kennenlernen erste zarte Bande.<br />

Im Interview erklärt Prof. Dr. Franz Kainer,<br />

Chefarzt der Abteilung <strong>für</strong> Geburtshilfe und<br />

Pränatalmedizin an der Diakoneo Klinik<br />

Hallerwiese in <strong>Nürnberg</strong>, wie das sogenannte<br />

Bonding den Start ins Leben erleichtert<br />

und wie es sich auch bei einem Kaiserschnitt<br />

realisieren lässt.<br />

© Diakoneo<br />

Interview: Kerstin Smirr


GEBURT<br />

41<br />

WAS GEHÖRT FÜR SIE ZUM<br />

BONDING?<br />

Dass <strong>die</strong> Mutter in den ersten Minuten<br />

nach der Geburt Hautkontakt<br />

zu ihrem Kind hat, mit ihm spricht,<br />

es riechen und berühren kann. Auch<br />

eine ruhige Atmosphäre im Kreißsaal<br />

gehört dazu, das späte Abnabeln, das<br />

Einbeziehen des Vaters. Und dass das<br />

Personal <strong>die</strong> Familie nicht ständig<br />

stört oder der Mutter Anweisungen<br />

gibt wie „Berühr dein Kind, sprich<br />

jetzt mit ihm“.<br />

IST DAS BONDING AUF DIE<br />

ERSTEN LEBENSMINUTEN DES<br />

KINDES BEGRENZT?<br />

Nein, es beginnt schon vor der Geburt<br />

und spielt etwa bei Ultraschall-Untersuchungen<br />

eine Rolle. Bereits dabei<br />

können Gynäkologen <strong>die</strong> Bindung<br />

zum Kind unterstützen. Und es geht<br />

im Wochenbett weiter, indem wir beispielsweise<br />

versuchen, das Stillen zu<br />

fördern und der Mutter Sorgen zu<br />

nehmen, wenn das Kind nicht gut<br />

schläft.<br />

BELEGEN STUDIEN EINEN POSI-<br />

TIVEN EFFEKT DES BONDINGS?<br />

ODER SIND ES ANNAHMEN AUS<br />

DER PRAXIS?<br />

Es gibt viele Stu<strong>die</strong>n zu <strong>die</strong>sem Thema<br />

und sie stützen den persönlichen Eindruck.<br />

In den vergangenen Jahrzehnten<br />

hat sich rund um <strong>die</strong> Geburt vieles<br />

verbessert. Die Eltern sind glücklicher,<br />

<strong>die</strong> Atmosphäre ist eine andere. Eine<br />

Vielzahl von Untersuchungen belegen,<br />

dass das Bonding sowohl <strong>für</strong> das Stillen<br />

als auch <strong>für</strong> den primären und den<br />

langfristigen Kontakt zum Kind große<br />

Vorteile bietet. Die Kinder passen sich<br />

rascher dem Leben außerhalb der Gebärmutter<br />

an. Sie sind schnell dabei,<br />

selbst zu atmen. Sie profitieren davon,<br />

wenn man sie in Ruhe lässt und sie<br />

später abnabelt.<br />

WIE LÄSST SICH DER VATER INS<br />

BONDING EINBEZIEHEN?<br />

Bei der normalen Geburt liegt das<br />

Kind primär auf der Brust der Mutter,<br />

aber der Vater ist in das Bonding<br />

natürlich mit seiner Stimme, dem<br />

Streicheln, dem Riechen des Kindes<br />

eingebunden. Wenn ein Kaiserschnitt<br />

in Vollnarkose durchgeführt werden<br />

muss, bekommt der Vater sein Kind<br />

nach der Geburt auf seine Brust.<br />

BEI EINEM KAISERSCHNITT<br />

GESTALTET SICH DER SOFORTIGE<br />

HAUTKONTAKT MIT DER<br />

MUTTER NICHT EINFACH.<br />

WIE LÄSST SICH BONDING<br />

DENNOCH FÜR SIE UND IHR<br />

BABY VERWIRKLICHEN?<br />

Bei einem geplanten Kaiserschnitt<br />

kommt das Bonding dem einer normalen<br />

Geburt sehr nahe. Natürlich<br />

muss auch im Operationssaal eine<br />

ruhige Atmosphäre herrschen. Die<br />

Frau sollte das Gefühl haben, dass<br />

hier keine Blinddarmoperation läuft,<br />

sondern eine Geburt, nur eben zufällig<br />

über einen Kaiserschnitt. In unserer<br />

Klinik hat <strong>die</strong> Frau <strong>die</strong> Möglichkeit,<br />

direkt nach der Geburt Sichtkontakt<br />

zu ihrem Kind aufzunehmen. Wir warten<br />

sowieso eine Minute ab, bis wir<br />

das Kind abnabeln. Wenn sie möchte,<br />

kann sie das Neugeborene dann<br />

sehen. Das besprechen wir schon im<br />

Vorfeld. Wir bereiten es so vor, dass<br />

sie nicht in ihren Bauch schauen kann.<br />

Wenn das Kind abgenabelt ist, wickelt<br />

<strong>die</strong> Hebamme es in ein warmes Tuch<br />

und bringt es zur Mutter. Beim Kaiserschnitt<br />

braucht ein Kind manchmal etwas<br />

Zeit, bis es allein gut atmen kann.<br />

Deshalb kann es notwendig sein, es<br />

kurz dem Kinderarzt zu zeigen. Wenn<br />

es gut angekommen ist, wird es zur<br />

Mutter zurückgebracht und dann<br />

läuft das weitere Bonding so ab wie<br />

bei einer normalen Geburt.<br />

IST DAS BONDING AUCH<br />

MÖGLICH, WENN DAS KIND<br />

NACH DER GEBURT SOFORT<br />

MEDIZINISCH BEHANDELT<br />

WERDEN MUSS?<br />

Der Hautkontakt zu sehr früh geborenen<br />

Kindern ist leider nicht möglich,


42 TITELTHEMA<br />

GEBURT<br />

bedingungen, <strong>die</strong> sonst zum Bonding<br />

wenn das Kind erstversorgt werden<br />

muss, aber alles andere, was zum Bonding<br />

gehört. Damit meine ich <strong>die</strong> ruhige<br />

Atmosphäre und eine kurze Begrüßung<br />

des Kindes. Der Kinderarzt sollte<br />

<strong>die</strong> Eltern umgehend informieren, wie<br />

es dem Kind geht. Der Vater kann auf<br />

<strong>die</strong> Kinderstation mitkommen <strong>für</strong><br />

einen ersten Besuch. Wenn <strong>die</strong> Kinder<br />

bei einer Frühgeburt aber schon<br />

etwas größer und fitter sind und sie<br />

nicht mit einem Kaiserschnitt auf <strong>die</strong><br />

Welt geholt wurden, kann das Bonding<br />

bereits im Kreißsaal beginnen.<br />

Das heißt, der Kinderarzt kommt zu<br />

Mutter und Kind und nicht das Kind<br />

zum Kinderarzt. In Fällen, in denen<br />

es medizinisch vertretbar ist, hat auch<br />

ein Frühgeborenes von Anfang an<br />

Hautkontakt mit der Mutter.<br />

SIND ELTERN UND KIND IM<br />

NACHTEIL, WENN DAS<br />

BONDING DIREKT NACH DER<br />

GEBURT NICHT MÖGLICH WAR?<br />

Es ist schwierig, in jedem Einzelfall<br />

zu sagen, wie stark der Einfluss ist.<br />

Glücklicherweise ist es so, dass Bonding<br />

nicht heißt: Wenn es in den ersten<br />

zehn Minuten nicht geklappt hat,<br />

wird das Stillen nicht funktionieren<br />

oder das Kind wird besonders problematisch,<br />

wenn es in <strong>die</strong> Pubertät<br />

kommt. Wenn möglichst <strong>die</strong> Rahmen-<br />

gehören, berücksichtigt werden und<br />

der Hautkontakt ist einmal nicht möglich<br />

gewesen, können Eltern es anders<br />

wettmachen. Bonding ist nicht nur <strong>die</strong><br />

erste Phase nach der Geburt, sondern<br />

ein Prozess, der sich fortsetzt. Im Fall<br />

eines Notkaiserschnitts spielt das<br />

Nachgespräch eine besonders wichtige<br />

Rolle. Es hilft Müttern, bei der<br />

Verarbeitung zu wissen, dass es zwar<br />

keine angenehme Situation war, aber<br />

<strong>die</strong>se Entscheidung zur Operation<br />

medizinisch richtig war, weil sie dem<br />

Kind sehr genützt hat. So lässt sich<br />

dann auch darin ein positiver Start<br />

finden. Und wenn der Hautkontakt<br />

deswegen nicht geklappt hat: Keine<br />

Sorge! Es ist trotzdem möglich, zu<br />

seinem Kind einen guten Kontakt aufzubauen.<br />

DIE HEUTIGE ELTERN-GENERATI-<br />

ON IST WAHRSCHEINLICH AUCH<br />

NICHT MIT BONDING AUF DIE<br />

WELT GEKOMMEN…<br />

Ja, vor 40, 50 Jahren hat das Bonding<br />

in Kliniken nicht funktioniert.<br />

Da hat das Kind einen auf den Hintern<br />

bekommen, damit es einmal<br />

durchschreit. Dann wurde es rasch<br />

abgenabelt, gewaschen und unter<br />

eine Wärmelampe gelegt, während<br />

der routinemäßige Dammschnitt der<br />

" DIE KINDER<br />

PASSEN SICH RASCHER<br />

DEM LEBEN<br />

AUSSERHALB<br />

DER GEBÄRMUTTER<br />

AN."


GEBURT<br />

43<br />

Mutter versorgt wurde. Die Frau kam dann auf ein Zimmer mit fünf anderen Wöchnerinnen<br />

und im Kinderzimmer lag eine Seele neben der anderen. Was das Erfreuliche dabei ist:<br />

Diese Kinder sind trotzdem zu normalen Menschen herangewachsen. Die Natur regelt es<br />

und im Grunde genommen ist das auch der Grund, weshalb ich sage: Es zählen nicht nur<br />

<strong>die</strong> ersten Minuten. Es spielt auch eine Rolle, ob <strong>die</strong> Mutter das Gefühl hat, dass alles richtig<br />

so ist. Das hatten <strong>die</strong> Frauen früher. Heute ist es ein bisschen schwieriger. Viele Frauen<br />

sind überinformiert von Dr. Google und hören Katastrophengeschichten von Freundinnen.<br />

Dieses Vertrauen, dass eine Geburt gut läuft, fällt ein bisschen weg. Deshalb ist es heute<br />

umso wichtiger, <strong>die</strong>ses natürliche Verhalten zum Kind zu stärken.<br />

WORAUF SOLLTEN ELTERN BEI DER AUSWAHL DER GEBURTSKLINIK ACHTEN,<br />

WENN SIE WERT AUF DAS BONDING LEGEN?<br />

Sie sollten fragen, wie das Bonding abläuft. Kommt das Kind nach der Geburt zu mir auf<br />

<strong>die</strong> Brust oder nicht? Wenn es dann heißt, dass es aus irgendeinem Grund nicht klappt und<br />

später vielleicht schon, würde ich sagen: Es passt irgendetwas nicht. Wenn eine Frau das<br />

Gefühl hat, dass Bonding in <strong>die</strong>ser Klinik einfach dazugehört, ist alles in Ordnung. Also<br />

dass das Kind im Normalfall zur Mutter kommt und das Personal in allen anderen Fällen<br />

alles daransetzt, es zu ermöglichen. Ich glaube, dass das Bonding bei der normalen Geburt<br />

inzwischen in allen Kreißsälen sehr gut funktioniert. Wo es noch hier und dort ein bisschen<br />

braucht, ist beim Kaiserschnitt.<br />

ADVERTORIAL<br />

MACH DICH FIT FÜR DEN<br />

WICHTIGSTEN JOB DER WELT: „MAMA SEIN“.<br />

Wir begleiten und unterstützen Dich<br />

auf Deinem Weg zu mehr Energie,<br />

Wohlbefinden und Fitness. Das<br />

speziell auf Dich abgestimmte Workout<br />

ist schonend <strong>für</strong> den Beckenboden<br />

und mit speziellen Übungen<br />

schließen wir <strong>die</strong> Rektusdiastase.<br />

Ob mit oder ohne <strong>Baby</strong> ab ca. der<br />

12. Woche nach deiner Entbindung<br />

kannst du dein Wohlbefinden steigern.<br />

Mit viel Spaß trainieren wir<br />

gemeinsam mit anderen Mamas und<br />

ihren <strong>Baby</strong>s an der frischen Luft.<br />

Nach dem Workout fühlst Du Dich<br />

fit und ausgeglichen <strong>für</strong> den Alltag.<br />

Egal welches Fitnesslevel, in unserem<br />

buggyFit Franken-Team bist du<br />

in den besten Händen.<br />

Trainiere mit Dani in <strong>Nürnberg</strong> oder<br />

Herzogenaurach, mit Anna in Fürth,<br />

mit Susi in Erlangen, Franzi in Baiersdorf<br />

oder mit Sonja in Forchheim.<br />

DIE AKTUELLEN KURSE FINDEST<br />

DU UNTER WWW.BUGGYFIT.DE


44 GEBURT<br />

EINEN KAISERSCHNITT HATTE,<br />

KEINE<br />

ANGST<br />

V O R<br />

NATÜRLICHER<br />

GEBURT<br />

Fast jede dritte Frau entbindet in Deutschland per Kaiserschnitt.<br />

Ein Interview mit Dr. Valentin Klant, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

am Klinikum Lauf, über <strong>die</strong> Frage, wann ein Kaiserschnitt das Mittel der<br />

Wahl ist und wie sich <strong>die</strong> vergleichsweise hohe Rate senken ließe.<br />

Interview: Kerstin Smirr<br />

IN WELCHEN FÄLLEN RATEN SIE<br />

SCHWANGEREN ZU EINEM<br />

KAISERSCHNITT?<br />

Da<strong>für</strong> kann es viele Gründe geben:<br />

Dass das Kind nicht richtig liegt oder<br />

es schwerer als 4,5 Kilogramm ist.<br />

Auch bei bestimmten Vorerkrankungen<br />

der Mutter ist ein geplanter Kaiserschnitt<br />

zu empfehlen. Unter der<br />

Geburt kommt es zum Kaiserschnitt,<br />

wenn <strong>die</strong> Plazenta sich vorzeitig löst<br />

oder <strong>die</strong> Gebärmutter einreißt, etwa<br />

infolge einer früheren Operation. Um<br />

das zu verhindern, raten wir Frauen,<br />

<strong>die</strong> bereits zwei Kaiserschnitte erlebt<br />

haben, in der dritten Schwangerschaft<br />

zu <strong>die</strong>ser Entbindungsmethode.<br />

Auch wenn es zu Nabelschnurkomplikationen<br />

kommt, <strong>die</strong> Herztöne<br />

des Kindes stark absinken und ein<br />

Sauerstoffmangel droht, muss oft ein<br />

eiliger Kaiserschnitt erfolgen.<br />

DAS HEISST, WER ERST EINMAL<br />

KANN DAS NÄCHSTE KIND<br />

NATÜRLICH ENTBINDEN?<br />

Dies kommt auf den Grund <strong>für</strong> den<br />

ersten Kaiserschnitt an. Frauen können<br />

vaginal entbinden, wenn das<br />

Kind bei der ersten Geburt in Beckenendlage<br />

lag oder es unter der Geburt<br />

akut Probleme hatte. Und wenn wir<br />

davon ausgehen können, dass das<br />

Kind durch das Becken passt. Die<br />

Kaiserschnittnarbe ist aber immer in


GEBURT<br />

45<br />

Gefahr. Dass sie reißt, passiert sehr<br />

selten. Über <strong>die</strong>ses Risiko klären wir<br />

<strong>die</strong> Frauen immer auf.<br />

LANGE ZEIT WURDE BEI BE-<br />

CKENENDLAGE VORWIEGEND<br />

OPERIERT. DIE NEUE LEITLINIE<br />

ZUM KAISERSCHNITT BEVOR-<br />

ZUGT ABER NICHT MEHR DIE<br />

EINE ODER ANDERE ENTBIN-<br />

DUNGSVARIANTE. WIE KOMMT<br />

DAS?<br />

Von der Empfehlung zum Kaiserschnitt<br />

sind Gynäkologen abgekommen,<br />

weil Stu<strong>die</strong>n gezeigt haben,<br />

dass <strong>die</strong> Unterschiede nicht so groß<br />

sind oder sogar mehr Argumente <strong>für</strong><br />

<strong>die</strong> Spontangeburt sprechen. Heute<br />

wissen wir viel mehr über <strong>die</strong> Risiken,<br />

<strong>die</strong> mit einem Kaiserschnitt einhergehen.<br />

So hat ein Umdenken eingesetzt.<br />

Immer mehr Kliniken bieten eine vaginale<br />

Geburt bei Beckenendlage an.<br />

Sie sollte an einer Klinik mit vielen<br />

Geburten stattfinden, denn dann sind<br />

<strong>die</strong> Geburtshelfer gut darin trainiert.<br />

Entscheidend ist auch der Wille der<br />

Mutter. Hat sie zu große Angst, verkrampft<br />

sie sich vielleicht, was <strong>die</strong><br />

Geburt erschwert.<br />

WELCHE GEFAHR BESTEHT GE-<br />

NERELL BEIM KAISERSCHNITT?<br />

Mit dem „sanften Kaiserschnitt“, bei<br />

dem das Gewebe mehr gedehnt wird,<br />

hat sich <strong>die</strong> Methode inzwischen<br />

verbessert. Die Frauen fühlen sich<br />

schneller wieder fit und <strong>die</strong> Heilungsrate<br />

ist besser. Aber es ist trotzdem<br />

noch immer eine Operation mit einer<br />

Wunde, <strong>die</strong> abheilen muss. Und <strong>die</strong><br />

Gefahr einer Thrombose oder Lungenembolie<br />

ist gegenüber einer Normalgeburt<br />

immer noch etwas erhöht.<br />

UND FÜR DEN SÄUGLING?<br />

Bei einigen Kindern kommt es zu Anpassungsstörungen.<br />

Das wird zwar<br />

immer seltener, weil wir bei einem<br />

geplanten Kaiserschnitt heute näher<br />

an den errechneten Termin gehen.<br />

Dadurch ist <strong>die</strong> Reife des Kindes besser.<br />

Bei einer vaginalen Geburt wird<br />

auf dem Weg durch den Geburtskanal<br />

das Wasser aus der Lunge gepresst.<br />

Bei einem Kaiserschnitt muss das<br />

Kind es selbst ausspucken. Einige<br />

wenige kommen damit nicht gut zurecht.<br />

In der Regel werden sie dann<br />

ein bis zwei Tage lang auf der Kinderstation<br />

versorgt.


46 GEBURT<br />

Dr. Valentin Klant leitet seit 2017 als<br />

WIE SCHAFFEN SIE BEIM<br />

KAISERSCHNITT EIN GEBURTS-<br />

ERLEBNIS, DAS SICH AN DEN<br />

VORTEILEN EINER VAGINALEN<br />

GEBURT ORIENTIERT?<br />

Wir können vor dem Kaiserschnitt<br />

medikamentös Wehen erzeugen, sodass<br />

das Kind einige mitbekommt.<br />

Dann ist es bei der Geburt etwas fitter.<br />

Es ist auch möglich, <strong>die</strong> Nabelschnur<br />

etwas auspulsieren zu lassen, wenn<br />

auch nicht sehr lange. Stu<strong>die</strong>n haben<br />

gezeigt, dass <strong>die</strong> Scheidenflora, mit<br />

der das Kind bei einer natürlichen Geburt<br />

in Berührung kommt, positiv auf<br />

<strong>die</strong> Gesundheit wirkt. Daher wird in<br />

manchen Kliniken Vaginalsekret der<br />

Mutter auf ihren Wunsch hin auf das<br />

Gesicht des Neugeborenen gegeben,<br />

um es den Bakterien auszusetzen.<br />

Dies ist aber noch nicht etabliert.<br />

Das Bonding (Anm. d. Red.: direkter<br />

Körperkontakt zwischen Eltern und<br />

Säugling nach der Geburt zur Förderung<br />

der Bindung) ist bei einem<br />

Kaiserschnitt bei uns <strong>die</strong> Regel. Nach<br />

der Geburt kommt das Kind sofort<br />

zu seiner Mutter und bleibt dort teilweise<br />

bis zum Ende der Operation.<br />

Danach kann auch der Vater das Kind<br />

im Kreißsaal auf seine Brust legen.<br />

WELCHE GRÜNDE HÖREN SIE,<br />

WENN SCHWANGERE DEN<br />

GEDANKEN AN EINEN<br />

WUNSCHKAISERSCHNITT AN<br />

SIE HERANTRAGEN?<br />

Die Angst vor Verletzungen unter<br />

der Geburt im Dammbereich und<br />

Senkungen, wobei ich dann darauf<br />

hinweise, dass bereits <strong>die</strong><br />

Schwangerschaft das Risiko <strong>für</strong><br />

Beckenbodenbeschwerden erhöht.<br />

Oder <strong>die</strong> Geburtsschmerzen. Einige<br />

sagen, dass sie sich dem Stress<br />

einer natürlichen Geburt nicht<br />

aussetzen möchten oder sie haben<br />

bestimmte Terminvorstellungen.<br />

Außerdem haben <strong>die</strong> künstlichen<br />

Befruchtungen zugenommen. Diese<br />

Eltern haben lange auf ihr Kind<br />

gewartet und wünschen sich noch<br />

stärker als andere eine möglichst<br />

sichere und geplante Geburt.<br />

WIE KÖNNEN SIE DIE ANGST<br />

VOR EINER NATÜRLICHEN<br />

GEBURT NEHMEN?<br />

Dabei helfen sicherlich Geburtsvorbereitungskurse.<br />

Manche<br />

Hebammen bieten auch Hypnobirthing<br />

(Anm. d. Red.: Methode<br />

zur Selbsthypnose unter der<br />

Geburt) an. Bei uns in der Klinik<br />

melden sich Schwangere vier bis<br />

fünf Wochen vor dem Termin an. In<br />

einem Gespräch können wir eruieren,<br />

weshalb jemand einen Kaiserschnitt<br />

möchte. Ich weise dann<br />

darauf hin, dass wir frühzeitig eine<br />

Periduralanästhesie geben können,<br />

um <strong>die</strong> Geburt zu erleichtern. Bevor<br />

<strong>die</strong> Frauen zu mir kommen,<br />

hat ihnen aber meist schon der<br />

Frauenarzt oder <strong>die</strong> Hebamme<br />

erklärt, dass ein Kaiserschnitt medizinisch<br />

nicht notwendig ist. Wer<br />

sich davon nicht beeinflussen lässt,<br />

Chefarzt <strong>die</strong> Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

am Klinikum Lauf. Bereits<br />

im Studium begeisterte er sich <strong>für</strong><br />

sein Fachgebiet und sammelte später<br />

Erfahrungen in der Geburtshilfe auch<br />

in Ländern wie Israel und Südafrika.<br />

„In der Medizin ist <strong>die</strong> Geburtshilfe der<br />

spannendste Bereich, in dem man als<br />

Arzt tätig sein kann“, sagt er.<br />

© Klinikum Lauf


GEBURT<br />

47<br />

bei dem richte ich nicht mehr viel aus.<br />

Es hat keinen Sinn, eine Frau zu einer<br />

natürlichen Geburt zu überreden.<br />

IN DEUTSCHLAND KOMMT<br />

JEDES DRITTE KIND PER<br />

KAISERSCHNITT ZUR WELT.<br />

IN SKANDINAVIEN SIND DIE<br />

RATEN SEHR VIEL NIEDRIGER.<br />

WAS KANN SICH DEUTSCH-<br />

LAND ABSCHAUEN?<br />

Wir müssen <strong>die</strong> Angst vor der vaginalen<br />

Geburt nehmen. Sie ist einer der<br />

Gründe, weshalb <strong>die</strong> Kaiserschnittrate<br />

in Deutschland gestiegen ist. Und<br />

<strong>die</strong> Angst der Ärzte gehört ebenso zu<br />

den Ursachen. Es gab einige Jahre, in<br />

denen <strong>die</strong> Geburtenrate niedrig war.<br />

In <strong>die</strong>ser Zeit hat <strong>die</strong> Ausbildung gelitten.<br />

In der Geburtshilfe wurde<br />

vermehrt der Kaiserschnitt durchgeführt,<br />

weil er leichter zu vermitteln<br />

war als eine schwierige Geburt. Ich<br />

bin froh, dass sich das Training inzwischen<br />

verbessert hat. Dadurch<br />

reduziert man <strong>die</strong> Angst des Arztes,<br />

der in schwierigen Situationen unter<br />

der Geburt sonst zu früh einen Kaiserschnitt<br />

durchführen würde, um<br />

Risiken zu vermeiden.<br />

LÄSST SICH DIE KAISER-<br />

SCHNITTRATE DURCH EINE<br />

GUTE HEBAMMENBETREUUNG<br />

SENKEN?<br />

Wir haben in Lauf oft eine 1:1-Betreuung.<br />

Bei 800 Geburten pro Jahr<br />

und zwei bis drei Hebammen im<br />

Dienst können sie sich um jede einzelne<br />

gut kümmern. So vermeiden<br />

wir viele Kaiserschnitte. Wenn man<br />

eine Frau im Kreißsaal sich selbst<br />

überlässt und sie irgendwann sagt:<br />

„Ich kann einfach nicht mehr, ich will<br />

einen Kaiserschnitt“, kann man selten<br />

„Nein“ sagen. Das lässt sich verhindern,<br />

indem <strong>die</strong> Frau gut begleitet<br />

wird und rechtzeitig Schmerzmittel<br />

erhält, sodass sie <strong>die</strong> Geburt besser<br />

erlebt. Dann wird der Kaiserschnitt<br />

gar nicht erst zur Alternative.<br />

KONTAKT ZUR<br />

GEBURTSHILFE IN LAUF<br />

Zur Anmeldung von Vorgesprächen zur Geburt<br />

und <strong>für</strong> alle weiteren Fragen zur Entbindung im<br />

Klinikum Lauf wenden Sie sich an das Chefarztsekretariat<br />

unter Tel. 09123 180-371.<br />

Informationsabende finden aufgrund der<br />

Corona-Pandemie aktuell nicht statt.<br />

Weitere Infos unter www.kh-nuernberger-land.de


48 AUFGELISTET<br />

DAS WIRD<br />

SCHÖN!<br />

„Euer ganzes Leben wird sich verändern“. Das<br />

hören werdende Eltern ständig… und ja: so ist<br />

es, und neben Nächten ohne Schlaf erwarten<br />

werdende Eltern unzählige wunderschöne<br />

Momente in <strong>die</strong>sem neuen Leben.<br />

DER ERSTE SCHREI<br />

AN BABYS KOPF RIECHEN<br />

DIE ERSTEN SCHRITTE<br />

LATERNE LAUFEN<br />

MIT DEINEM KIND IM ARM<br />

EINSCHLAFEN<br />

ZAHLLOSE SPAZIERGÄNGE<br />

MIT DEM KLEINEN SCHATZ<br />

NACH HAUSE KOMMEN


AUFGELISTET<br />

49<br />

ZUM ERSTEN MAL<br />

„PAPA“ HÖREN<br />

ALL DIE WUNDERSCHÖNEN<br />

DINGE FÜR KLEINE MENSCHEN<br />

EINKAUFEN<br />

HAND IN HAND<br />

GEHEN<br />

STUNDENLANGE<br />

BAUSTELLENBEOBACHTUNG<br />

DAS BABYZIMMER EINRICHTEN<br />

UND WENN ALLES SCHÖN<br />

IST, DIESES TIEFE SEUFZEN<br />

HÖREN<br />

DEM KIND DIE WELT<br />

ZEIGEN<br />

MIT KUSCHELTIEREN QUATSCHEN<br />

DAS ERSTE WEIHNACHTEN ALS<br />

FAMILIE FEIERN<br />

EIN AUA EINFACH WEG-<br />

PUSTEN KÖNNEN<br />

DEN KLEINEN SCHATZ<br />

SO SEHR VERMISSEN<br />

OMA UND OPA<br />

BESUCHEN<br />

DEN PARTNER NEU<br />

KENNENLERNEN -<br />

ALS MAMA UND ALS PAPA<br />

BÄUCHLEIN BLUBBERN<br />

BIS DAS BABY GLUCKST<br />

VOR GLÜCK<br />

CHRISTKIND, ZAHNFEE, NIKOLAUS<br />

UND OSTERHASE KOMMEN<br />

ZURÜCK!<br />

IN EINEN LAUBHAUFEN SPRINGEN<br />

ZUM ERSTEN MAL<br />

„MAMA“ HÖREN


50 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

MIT EINER<br />

DARMVERDREHUNG<br />

GEBOREN<br />

TINES<br />

SCHWIERIGER<br />

START INS<br />

LEBEN<br />

Text von Julia Peter, Klinikum <strong>Nürnberg</strong><br />

© privat


GESUNDHEIT & FITNESS<br />

51<br />

© Klinikum <strong>Nürnberg</strong><br />

Auf <strong>die</strong> Welt geholt per Kaiserschnitt,<br />

Diagnose Darmverdrehung (Volvulus),<br />

Notfall-Operation: Der Start ins<br />

Leben war <strong>für</strong> Tine und ihre Familie<br />

kein leichter. Zum Glück haben viele<br />

Fachleute aus unterschiedlichen medizinischen<br />

Bereichen des Klinikums<br />

<strong>Nürnberg</strong> zum richtigen Zeitpunkt <strong>die</strong><br />

richtigen Entscheidungen getroffen.<br />

Laura Bernhardt wird den 8. Januar<br />

2021 nie vergessen. Es ist ein Freitagabend,<br />

<strong>die</strong> gebürtige <strong>Nürnberg</strong>erin, zu<br />

<strong>die</strong>sem Zeitpunkt in der 35. Schwangerschaftswoche,<br />

hat ein ungutes<br />

Gefühl. „Ich habe keine Kindsbewegungen<br />

mehr gespürt“, erinnert sie<br />

sich. Und auch bei Ehemann Markus<br />

hat sich der Tag ins Gedächtnis gebrannt.<br />

„Da überlegt man natürlich,<br />

ist das nur eine Einbildung, sollen wir<br />

noch warten oder doch lieber gleich<br />

ins Krankenhaus – keine einfache Situation.“<br />

Es wird <strong>für</strong> Tines Start ins<br />

Leben <strong>die</strong> erste richtige Entscheidung<br />

zur richtigen Zeit sein: Die Bernhardts<br />

fackeln nicht lange, fahren ins Klinikum<br />

<strong>Nürnberg</strong> Süd.<br />

KEINE KINDSBEWEGUNGEN<br />

ZU SPÜREN<br />

In der Abteilung <strong>für</strong> Geburtshilfe wird Laura<br />

Bernhardt umgehend untersucht. Ultraschall,<br />

Herztöne – alles scheint im grünen Bereich zu<br />

sein. Die <strong>die</strong>nsthabende Oberärztin hat trotzdem<br />

ein ungutes Gefühl. Sie hält Rücksprache mit Dr.<br />

Wolfgang Köhler, dem Leiter der Geburtshilfe.<br />

Sie beschließen, <strong>die</strong> Nacht abzuwarten und <strong>die</strong><br />

Patientin zu beobachten. Am nächsten Tag geht<br />

dann alles ganz schnell. Eine erneute Ultraschalluntersuchung<br />

ergibt: Das kleine Mädchen<br />

in Laura Bernhardts Bauch hat <strong>die</strong> Position über<br />

Nacht nicht verändert. „Es sah aus, als habe sie<br />

<strong>die</strong> Hände zu Fäusten geballt – so, als habe sie<br />

Schmerzen“, erzählt Laura Bernhardt. Das Team<br />

um Oberarzt Dr. Georg-Albrecht Meyer entscheidet<br />

sich, nicht länger zu warten, sondern Tine<br />

auf <strong>die</strong> Welt zu holen. „Wir waren sicher, dass<br />

etwas nicht so ist, wie es sein soll und dass das<br />

<strong>Baby</strong> außerhalb des Mutterleibs besser versorgt<br />

wäre“, fasst Dr. Meyer zusammen. „Das Risiko<br />

war mit Blick auf <strong>die</strong> gute Entwicklung des <strong>Baby</strong>s<br />

kalkulierbar – gerade auch <strong>für</strong> ein Haus unserer<br />

Größe.“ Es ist <strong>die</strong> nächste richtige Entscheidung:<br />

Am 9. Januar um 9:20 Uhr wird Tine per Kaiserschnitt<br />

auf <strong>die</strong> Welt geholt. Sie schreit und atmet,<br />

misst 44 Zentimeter und bringt 2.280 Gramm<br />

auf <strong>die</strong> Waage.


52 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

TINE KOMMT MIT AUFGEBLÄHTEM<br />

BAUCH ZUR WELT<br />

Doch <strong>die</strong> Freude über <strong>die</strong> Geburt bleibt nicht<br />

ungetrübt. Tine kommt mit einem deutlich aufgeblähten,<br />

harten Bauch zur Welt. Ultraschall<br />

und <strong>die</strong> Röntgenuntersuchung auf der Neu- und<br />

Frühgeborenenstation bestätigen den Verdacht:<br />

Der Darm in Tines Bauch ist verdreht, sie ist mit<br />

einem sogenannten Volvulus auf <strong>die</strong> Welt gekommen.<br />

Während Mama Laura noch im Aufwachraum<br />

schläft, muss Papa Markus <strong>die</strong> nächste richtige<br />

Entscheidung treffen und den Ärzten grünes<br />

Licht geben <strong>für</strong> eine sofortige Operation. „Eine<br />

Darmverdrehung ist zum Glück äußerst selten“,<br />

erklärt Oberärztin Dr. Katja Knab von der Klinik<br />

<strong>für</strong> Neugeborene, Kinder und Jugendliche unter<br />

Leitung von Prof. Dr. Christoph Fusch. „Wir versorgen<br />

zwei bis drei Fälle im Jahr, das entspricht<br />

auch der statistischen Inzidenz von 1:6000.“<br />

Ein Volvulus bedeutet, dass Teile des Verdauungstraktes<br />

um <strong>die</strong> eigene Achse gedreht sind.<br />

Die Blutversorgung wird in dem betroffenen<br />

Abschnitt stark eingeschränkt oder sogar ganz<br />

unterbrochen. In der Folge kann es nicht nur<br />

zu einem Darmverschluss, sondern auch zum<br />

unrettbaren Absterben des Darms kommen.<br />

Langzeitfolgen wie das ge<strong>für</strong>chtete Kurzdarmsyndrom,<br />

das eine normale Ernährung quasi unmöglich<br />

macht, sind dann wahrscheinlich. Wird<br />

ein Volvulus zu spät erkannt, kann <strong>die</strong>s sogar zu<br />

einem septischen Schock mit tödlichen Folgen<br />

führen. Was <strong>die</strong> Ursachen betrifft, entsteht ein<br />

Volvulus bei <strong>Baby</strong>s in den meisten Fällen durch<br />

eine sogenannte Malrotation, eine Darmdrehung<br />

in der embryonalen Entwicklung. Auch bei Erwachsenen<br />

kommt der Volvulus vor – zum Beispiel<br />

in Folge von Darmentzündungen, nach Bestrahlungen<br />

und Operationen.<br />

50 ZENTIMETER DARM WERDEN<br />

ENTFERNT<br />

„Im Fall von Tine hatten wir Glück im Unglück“,<br />

berichtet Dr. Michael Singer, Oberarzt der <strong>Nürnberg</strong>er<br />

Klinik <strong>für</strong> Kinderchirurgie und -urologie<br />

unter Leitung von Dr. Karl Bodenschatz. Er führt<br />

<strong>die</strong> Operation an dem neugeborenen Kind durch.<br />

„Tines Darm war auf 50 Zentimetern irreversibel<br />

verdreht, <strong>die</strong>sen Bereich mussten wir entfernen.<br />

Glücklicherweise sahen <strong>die</strong> Darmteile links und<br />

rechts von dem betroffenen Abschnitt gut aus –<br />

und sie haben sich dann auch wieder erholt.“ So<br />

bleibt genug gesunder Darm übrig, <strong>die</strong> Gefahr<br />

eines Kurzdarmsyndroms ist <strong>für</strong> Tine gebannt.<br />

Nichtsdestotrotz ist <strong>die</strong> Operation kein kleiner<br />

Eingriff. Rund 90 Minuten liegt Tine auf dem<br />

Operationstisch. Für Papa Markus eine harte<br />

Zeit. „Das ist alles wie ein Film abgelaufen. Erst<br />

der ungeplante Kaiserschnitt, dann das bange<br />

Warten, ob <strong>die</strong> Operation gut verläuft, <strong>die</strong><br />

Frau liegt noch im Aufwachraum, und dann ist<br />

da noch unsere große Tochter Ida, <strong>die</strong> versorgt<br />

werden muss und angesichts der Corona-Vorschriften<br />

nicht mit ins Klinikum darf – das war<br />

nicht leicht. Da denkt man schon: `Wo sind wir<br />

hier gelandet?´“<br />

Doch Dr. Singer gibt schon bald Entwarnung.<br />

Die Operation verläuft ohne Komplikationen.<br />

Bei Tine wird ein künstlicher Darmausgang angelegt,<br />

der schon 17 Tage später wieder rückverlagert<br />

werden kann. Tine erholt sich schnell<br />

und prächtig. Am 4. Februar wird sie endgültig<br />

entlassen und darf mit ihren Eltern<br />

und der Schwester endlich in ein fast KONTAKT:<br />

normales Familienleben starten. Sie PERINATALZENTRUM<br />

kann ganz normale Nahrung zu sich IM KLINIKUM NÜRNBERG<br />

nehmen und wachsen und gedeihen BRESLAUER STRASSE 201<br />

wie andere Kinder auch. Bis auf regelmäßige<br />

Kontrollen in der Kinder-<br />

90471 NÜRNBERG<br />

0911-2804<br />

chirurgischen Ambulanz stehen auch<br />

keine Nachbehandlungen auf dem<br />

Programm. „Wäre nicht <strong>die</strong> Narbe an<br />

ihrem Bauch, könnte man nicht erahnen,<br />

was unser Sonnenschein schon<br />

alles durchgemacht hat“, freut sich<br />

Mama Laura.<br />

DANKBAR FÜR DIE<br />

PROFESSIONELLE HILFE<br />

Dem jungen Paar, das in Feucht<br />

wohnt, ist klar, dass es auch anders<br />

hätte ausgehen können. Tine war ein<br />

Notfall, und bei ihrer Behandlung<br />

hat alles wie in einem Puzzlespiel gepasst.<br />

Die richtigen Ärzte haben zur<br />

richtigen Zeit <strong>die</strong> richtigen Entschei-


GESUNDHEIT & FITNESS<br />

53<br />

dungen getroffen und Tine das Leben<br />

gerettet.<br />

„Ich weiß noch, dass <strong>die</strong> Oberärztin,<br />

<strong>die</strong> uns vor der Geburt von Tine aufgenommen<br />

hat, sagte, sie sei froh,<br />

uns nicht nach Hause geschickt zu<br />

haben“, erinnert sich Laura. Und ihr<br />

Mann ergänzt: „Wir möchten uns bei<br />

dem gesamten Team des Kinderklinikums<br />

<strong>Nürnberg</strong> und der Geburtshilfe<br />

<strong>für</strong> <strong>die</strong> schnelle und kompetente Hilfe<br />

bedanken. Manchmal fragen wir uns,<br />

was passiert wäre, wenn wir Tine in<br />

ein kleineres Haus gebracht hätten,<br />

das nicht so gut aufgestellt ist in der<br />

Behandlung von <strong>Baby</strong>-Notfällen.<br />

Im Klinikum <strong>Nürnberg</strong> mit seinem<br />

Perinatalzentrum haben sich Ärzte<br />

und Pflegekräfte aus allen Kliniken<br />

wirklich rührend und professionell<br />

um Tine gekümmert. Da<strong>für</strong> sind wir<br />

ihnen aus ganzem Herzen dankbar.“<br />

© privat


54 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

ZURÜCK<br />

ZUR „ALTEN“<br />

FIGUR<br />

Rückbildung nach der Schwangerschaft<br />

Die Schwangerschaft ist <strong>die</strong> gravierendste Herausforderung<br />

<strong>für</strong> den Körper, <strong>die</strong> man sich vorstellen kann,<br />

wenn innerhalb von neun Monaten ein kleiner Mensch<br />

entsteht. Nach der Geburt gilt es nun, sich wieder „in<br />

Form“ zu bringen – also im Idealfall zurück zum Ausgangspunkt.<br />

Ungläubig sieht man, wie so manche prominente<br />

Mami in wenigen Tagen wieder mit flachem<br />

Bauch und Idealgewicht aufwartet. Wie ist das möglich,<br />

und wie sieht das bei „normalen“ Menschen ohne<br />

Personal Trainer und Nanny aus? Aber nicht nur ein<br />

schlanker Bauch und <strong>die</strong> Zahl auf der Waage ist wichtig.<br />

Durch Rückbildung gilt es vielmehr <strong>die</strong> Beanspruchungen<br />

und Verletzungen, <strong>die</strong> Schwangerschaft und Geburt<br />

hinterlassen, zu heilen.<br />

Nach der Geburt sollte man sich und seinem Körper<br />

ausreichend Ruhe gönnen. Je nachdem, wie <strong>die</strong> Geburt<br />

verlaufen ist, muss <strong>die</strong> Mutter Kraft sammeln und<br />

heilen. Hier starten aber <strong>die</strong> ersten Schritte der Rückbildung.<br />

Schritt <strong>für</strong> Schritt kann man daran arbeiten,<br />

wieder mobil zu werden.<br />

Eine gute Unterstützung bietet meist <strong>die</strong> Nachsorge-<br />

Hebamme, <strong>die</strong> Tipps <strong>für</strong> erste Übungen hat. Denn gerade<br />

in den ersten Wochen kann man nicht Sport machen,<br />

wie man es kennt. In Bezug auf <strong>die</strong> Bauchmuskeln und<br />

den Beckenboden sollte man vorsichtig sein, denn<br />

durch falsche oder zu anstrengende Übungen kann<br />

man sich mehr schaden als sich etwas Gutes tun.<br />

Es ist deshalb schlau, eines der vielen Angebote<br />

<strong>für</strong> Rückbildungskurse wahrzunehmen. Hier lernt<br />

man, auf was man achten muss und wie anstrengend<br />

<strong>die</strong> Übungen am Anfang sein dürfen. Die<br />

Kurse starten in der Regel sechs bis acht Wochen<br />

nach der Geburt.<br />

Diese Kurse sind übrigens auch <strong>für</strong> Frauen wichtig,<br />

<strong>die</strong> ihr Kind per Kaiserschnitt auf <strong>die</strong> Welt gebracht<br />

haben. Manche denken, dass vor allem der<br />

Geburtsvorgang den Beckenboden schwächt. Das<br />

ist so allerdings nicht richtig, da <strong>die</strong> Muskeln im<br />

Beckenboden vor allem von der Schwangerschaft<br />

beansprucht werden.<br />

Deshalb muss auch nach dem Kaiserschnitt hier<br />

wieder Aufbauarbeit geleistet werden, um Spätfolgen<br />

wie Blasenschwäche vorzubeugen.<br />

Nach einem Kaiserschnitt müssen Sie länger warten,<br />

bis Sie mit der Rückbildung anfangen können.<br />

Sie sollten zehn bis zwölf Wochen Wartezeit nach<br />

Schwangerschaft und Geburt einplanen. Hier steht<br />

im Vordergrund, dass <strong>die</strong> Kaiserschnittwunde nicht<br />

belastet werden darf.


GESUNDHEIT & FITNESS 55<br />

WAS HAT DEIN KÖRPER WÄHREND<br />

DER RÜCKBILDUNG VOR SICH?<br />

Die Gebärmutter bildet sich zurück (Nachwehen<br />

und Wochenfluss).<br />

Die Organe kehren zurück in ihre alten Positionen.<br />

Deine Bauchmuskeln müssen sich wieder zurück<br />

zur Bauchmitte schieben (Stichwort Rektusdiastase).<br />

Der Beckenboden muss wieder gestärkt werden.<br />

Deine ganze Muskulatur im Oberkörper muss sich<br />

auf <strong>die</strong> wieder geänderte Gewichtsverteilung und<br />

Körperhaltung umstellen.<br />

Geburtsverletzungen müssen heilen bzw. therapiert<br />

werden.<br />

Die gedehnte Haut am Bauch (Po und Hüften) muss<br />

sich wieder zusammenziehen.<br />

Angesammelte Schwangerschaftspfunde werden<br />

abgebaut.<br />

Um als Mutter nach der ersten Phase der Rückbildung<br />

wieder richtig fit zu werden, gibt es viele Kurse, <strong>die</strong><br />

sich speziell an Frauen im ersten Lebensjahr des Kindes<br />

richten. Für Sport mit dem Säugling gibt es Kurse,<br />

bei denen <strong>die</strong> Babies dabei sein können, bei denen sie<br />

in der <strong>Baby</strong>trage oder im Kinderwagen transportiert<br />

werden, oder Varianten, bei denen man mit dem <strong>Baby</strong><br />

zusammen trainiert. Hier ist alles ein wenig spielerisch<br />

und auf eine gute Zeit <strong>für</strong> Mutter und Kind ausgelegt.<br />

In unserer Übersicht im Adressteil haben wir<br />

<strong>die</strong> wichtigsten Anbieter in der Region aufgelistet.<br />

Kann man vorab beeinflussen, wie sehr der Beckenboden<br />

bei der Geburt belastet wird? Hierzu<br />

benötigt man <strong>die</strong> „beckenbodenfreundliche<br />

Geburtshilfe". Wir haben mit Dr. med. Stefan<br />

Weingärtler, Chefarzt der Klinik <strong>für</strong> Frauenheilkunde<br />

und Geburtshilfe am Klinikum Forchheim-<br />

Fränkische Schweiz, gesprochen.<br />

Das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz ist<br />

auch Beckenbodenklinik und bietet eine „beckenbodenorientierte<br />

Geburtshilfe“. Herr Dr.<br />

Weingärtler, was bedeutet das?<br />

Gerade Geburten und schon <strong>die</strong> Schwangerschaft<br />

an sich können zu späteren Problemen<br />

des Beckenbodens der Frau wie Inkontinenz und<br />

Senkung führen. Der Kaiserschnitt bietet dazu<br />

keine wirkliche Lösung. Deshalb versuchen wir<br />

unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren<br />

in der Schwangerschaft, unter der natürlichen<br />

Geburt sowie im Wochenbett <strong>die</strong>ser Problematik<br />

entgegenzuwirken.<br />

Können so mögliche Probleme, <strong>die</strong> oft nach der<br />

Geburt auftreten, vermieden werden?<br />

Ziel wäre natürlich eine Vermeidung <strong>die</strong>ser Probleme,<br />

was nicht immer möglich ist. Aber schon<br />

alleine <strong>die</strong>se Problematik ins Bewusstsein der<br />

Frauen zu bringen, sehen wir als Erfolg und als<br />

Voraussetzung, um Spätfolgen vorzubeugen.<br />

Dr. med. Stefan Weingärtler,<br />

Chefarzt der Klinik<br />

<strong>für</strong> Frauenheilkunde und<br />

Geburtshilfe am<br />

Klinikum Forchheim-<br />

Fränkische Schweiz,<br />

© Klinikum Forchheim -<br />

Fränkische Schweiz


56 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

REKTUSDIASTASE–<br />

DER SELTSAME<br />

SPALT IN DER<br />

KÖRPERMITTE<br />

Wenn nicht zusammen bleibt was zusammen gehört könnte<br />

das eine Rektusdiastase sein. Der seltsame Spalt in der Körpermitte<br />

beeinflusst Gesundheit, Haltung, Aussehen und Selbstwahrnehmung<br />

der Betroffenen. Besonders Frauen nach einer<br />

Schwangerschaft sind häufig davon betroffen.<br />

Text Anika Unterburger<br />

(Rektusdiastase-Therapeutin, www.anika-unterburger.de)<br />

© staras<br />

Bauchmuskulatur<br />

normal geschlossen<br />

Bauchmuskulatur<br />

bei Rektusdiastase


GESUNDHEIT & FITNESS<br />

57<br />

Als Rektusdiastase wird <strong>die</strong> Trennung<br />

(griech. Diastasis) der geraden Bauchmuskeln<br />

(lat. M. rectus abdominis)<br />

bezeichnet. Das zwischen den beiden<br />

Muskelbäuchen verlaufende Bindegewebe<br />

(lat. Linea alba) wird gedehnt<br />

und dadurch dünner und schwächer.<br />

Derzeit gilt ein Auseinanderweichen<br />

der geraden Bauchmuskeln von mehr<br />

als 2 cm als krankhafter Befund.<br />

Überraschenderweise kann jeder<br />

Mensch völlig unabhängig von Alter,<br />

Gewicht oder Geschlecht davon betroffen<br />

sein. Ja, auch Männer und<br />

Kinder, sportliche und schlanke Personen.<br />

Entweder hat sich <strong>die</strong> angeborene<br />

Rektusdiastase nicht geschlossen.<br />

Oder dauerhafter oder immer wiederkehrender<br />

Druck, wie z. B. durch das<br />

schwere Heben und Tragen, klassisches<br />

Bauchmuskeltraining, Übergewicht<br />

oder laparoskopische Eingriffe,<br />

hat <strong>die</strong> Dehnung verursacht. Eine<br />

Schwangerschaft ist jedoch <strong>die</strong> häufigste<br />

Ursache <strong>für</strong> eine Diastase bei<br />

Frauen.<br />

Die wachsende Gebärmutter übt dauerhaften<br />

Druck auf <strong>die</strong> Organe des<br />

Bauchraums und <strong>die</strong> Bauchwand aus.<br />

Der Bauch wölbt sich, um Platz <strong>für</strong> das<br />

heranwachsende Kind zu schaffen.<br />

Dieser Druck führt bei einem normalen<br />

Schwangerschaftsverlauf etwa ab<br />

dem 5. Schwangerschaftsmonat zu<br />

einer physiologischen Rektusdiastase,<br />

<strong>die</strong> sich meist innerhalb weniger Monate<br />

nach der Geburt wieder schließt.<br />

Es ist jedoch mehr als nur der wachsende<br />

Bauch, der auf das zwischen<br />

den geraden Bauchmuskeln verlaufende<br />

Bindegewebe einwirkt. Die <strong>für</strong><br />

<strong>die</strong> Schwangerschaft und Entbindung<br />

erforderlichen Hormone Relaxin und<br />

Progesteron haben zur Folge, dass sich<br />

im gesamten Körper alles entspannt,<br />

weicher wird und sich ausdehnt. Die<br />

Linea alba erhält plötzlich eine neue<br />

Elastizität. Wenn nun bereits eine Diastase<br />

vorhanden war, wird <strong>die</strong>se mit<br />

jeder Schwangerschaft größer und<br />

Schwangerschaftsbeschwerden werden<br />

schlimmer.<br />

Kommt dann noch <strong>die</strong> Krafteinwirkung<br />

durch eine spontane Geburt<br />

oder <strong>die</strong> Durchtrennung des Weichteilgewebes<br />

bei einem Kaiserschnitt<br />

hinzu, ist es nicht verwunderlich, dass<br />

viele Frauen noch viele Jahre nach der<br />

Entbindung unter den Auswirkungen<br />

einer nicht geschlossenen Rektusdiastase<br />

leiden. Zu <strong>die</strong>sen Auswirkungen<br />

gehören ein nicht verschwinden<br />

wollender <strong>Baby</strong>bauch (sog. Mama-<br />

Bauch), Nabel- oder Oberbauchbrüche,<br />

Hüft- und Rückenschmerzen,<br />

Beckenbodenschwäche und Magen-/<br />

Darmprobleme.<br />

Wenn <strong>die</strong> Rektusbäuche zu weit voneinander<br />

getrennt sind, können sie<br />

ihre Aufgabe, <strong>die</strong> Organe des Bauchraums<br />

zu schützen und zu stützen,<br />

nicht richtig erfüllen. In der Schwangerschaft<br />

bedeutet das insbesondere,<br />

dass <strong>die</strong> insuffiziente Muskulatur <strong>die</strong><br />

Gebärmutter nicht in der richtigen<br />

Position halten kann und <strong>die</strong>se nach<br />

vorne gegen das schwache Bindegewebe<br />

kippt. Der Gebärmutterhals wird<br />

dadurch seitlich abgewinkelt, was<br />

einen Umweg <strong>für</strong> das <strong>Baby</strong> bedeutet<br />

und zu einem größeren Schwangerschaftsbauch<br />

führen kann. Je enger<br />

und stärker <strong>die</strong> beiden Muskelstränge<br />

zusammenstehen, desto besser sind<br />

<strong>die</strong> Voraussetzungen <strong>für</strong> eine natürliche<br />

Geburt und desto geringer <strong>die</strong><br />

Wahrscheinlichkeit von Geburtsverletzungen<br />

und Schwangerschaftsbeschwerden.<br />

Bereits während der Schwangerschaft<br />

kann jedoch durch spezielles Training<br />

da<strong>für</strong> gesorgt werden, dass das Auseinanderweichen<br />

der Rectibäuche<br />

sehr klein bleibt oder sogar ganz vermieden<br />

wird. Die Gebärmutter kann<br />

sich zu ihrer vollen Größe entfalten<br />

und <strong>die</strong> Bauchmuskeln können sich<br />

strecken, ohne sich zu trennen. Wenn<br />

sich der Spalt nicht innerhalb weniger<br />

Monate nach der Geburt zurückbildet,<br />

ist es empfehlenswert, <strong>die</strong> Diastase<br />

gezielt zu behandeln. Eine starke und<br />

gesunde Körpermitte führt zu einer<br />

aufrechten Körperhaltung und einem<br />

kraftvollen und selbstbewussten Auftreten<br />

– <strong>die</strong> Frauen fühlen sich wieder<br />

wohl in ihrem Körper. Insbesondere<br />

kann so vermieden werden, dass das<br />

bereits ausgedünnte Bindegewebe<br />

noch schwächer wird und mit der Zeit<br />

entweder gesundheitliche Probleme<br />

verursacht oder bereits vorhandene<br />

Beschwerden verschlimmert. Hierbei<br />

spielt es keine Rolle, wann und wie<br />

sich der Bauchspalt entwickelt hat<br />

oder wie lange er bereits besteht. Es<br />

nie zu spät, eine Rektusdiastase zu<br />

schließen!<br />

Eine im September 2016 im<br />

British Journal of Sport Medicine<br />

veröffentlichte norwegische<br />

Stu<strong>die</strong> mit 300 Erstgebärenden<br />

hat ergeben, dass 33,1 %<br />

der Frauen in der 21. Schwangerschaftswoche<br />

eine Diastasis<br />

Recti hatten und 60 % der<br />

Wöchnerinnen 6 Wochen nach<br />

der Entbindung. 45,4 % der<br />

Stu<strong>die</strong>nteilnehmerinnen noch<br />

nach 6 Monaten und 32,6 %<br />

noch ein Jahr später.


58 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

VON EINER<br />

ÜBERFORDERUNG<br />

IN DIE ANDERE<br />

Ein <strong>Baby</strong>! Das Glück ist perfekt, oder etwa nicht? Dass nicht<br />

alles rosarot ist, wenn ein kleines Wesen auf <strong>die</strong> Welt kommt,<br />

hat Stefanie Banner erlebt. Die 37-Jährige aus Lauf hat uns von<br />

ihrer Depression erzählt, an der sie nach der Geburt ihres Sohnes<br />

Alexander erkrankte – und <strong>die</strong> so besonders perfide ist.<br />

Protokoll: Claudia Senft<br />

Wenn ich an meine Depression denke,<br />

dann meistens im Zusammenhang<br />

mit meiner Überforderung. Ein Beispiel:<br />

Das Gesicht von Alexander hat<br />

sich rot gefärbt, er schreit furchtbar<br />

... Ein paar Sekunden später nuckelt<br />

er an seiner Milchflasche, dann hört<br />

er damit auf und schreit erneut.<br />

Meine beiden Freundinnen sehen<br />

mir sprachlos zu, wie ich versuche,<br />

mein <strong>Baby</strong> zu beruhigen. Ich sei so<br />

ruhig dabei, meinen sie. „Jetzt wisst<br />

ihr, warum ich in der Klapse war!“<br />

sage ich nur und lache. Was sie nicht<br />

sehen: Innerlich läuft mein Gehirn<br />

auf Hochtouren, es spielt sämtliche<br />

Situationen durch, <strong>die</strong> mir helfen<br />

könnten, den kleinen Jungen zum ruhigen<br />

Trinken zu animieren. Schließlich<br />

entscheide ich mich da<strong>für</strong>, mit<br />

dem <strong>Baby</strong> auf <strong>die</strong> Couch zu gehen,


GESUNDHEIT & FITNESS<br />

59<br />

damit es sich entspannt. Und ich bin froh, dass mein<br />

Plan aufgeht. Alexander hört sogleich auf zu schreien<br />

und lächelt mich während des Trinkens an, als wäre<br />

nichts gewesen. Nur <strong>die</strong> dicken Tränen, <strong>die</strong> an seiner<br />

Wange herunterkullern, zeugen von seinem Geschrei.<br />

Wie oft haben mein Mann und ich uns schon eine Be<strong>die</strong>nungsanleitung<br />

<strong>für</strong> das kleine Wesen gewünscht.<br />

Stattdessen sind wir von einer Überforderung in <strong>die</strong><br />

nächste gerutscht – immer mit derselben Frage: Was<br />

hat das <strong>Baby</strong>? Dieser Stress machte mich jedoch krank.<br />

Die Diagnose lautete: schwere Wochenbettdepression.<br />

Alexander kam am 16. Dezember zur Welt, er ist mein<br />

erstes Kind. Doch ich hatte mir das Muttersein irgendwie<br />

anders vorgestellt. Es sei das Schönste, sein <strong>Baby</strong><br />

in den Armen zu halten. Schockverliebt sollte man am<br />

besten sein. Und ich? Ich wollte nach zwei Wochen<br />

Muttersein am liebsten von der Brücke springen oder<br />

das Kind irgendwo aussetzen. Zuneigung? Fehlanzeige!<br />

Ich fühlte mich vor allem nach dem Stillen, das<br />

regelmäßig zwei bis vier Stunden und einige Schreiattacken<br />

dauerte, einfach leer und am Ende meiner<br />

Kräfte. Ich hatte keinen Appetit, keinen Hunger, keine<br />

Energie, da<strong>für</strong> Angst vor dem nächsten Stillen. Ich<br />

fühlte mich zu Hause eingesperrt, traurig, lustlos, lebensmüde.<br />

Und ich hasste das <strong>Baby</strong> in manchen Momenten.<br />

Als ich meiner Hebamme Anne davon erzählte,<br />

klingelten bei ihr <strong>die</strong> Alarmglocken. Sie empfahl<br />

mir, mich in der Mutter-Kind-Ambulanz im <strong>Nürnberg</strong>er<br />

Südklinikum vorzustellen. Nach dem Gespräch mit<br />

einer Psychologin willigte ich ein, mit Alexander in<br />

<strong>die</strong> Mutter-Kind-Tagesklinik zu gehen, in der ich täglich<br />

von 9 bis 15 Uhr therapiert wurde – acht Wochen<br />

lang. Nur konnte keiner <strong>die</strong>se Depression sehen, sie<br />

kann ja auch nicht wie ein gebrochener Arm eingegipst<br />

werden, um zu verheilen. Leider ist <strong>die</strong> Krankheit in<br />

der Gesellschaft immer noch ein Tabuthema, über das<br />

nicht offen geredet wird. Viele Betroffene – auch ich<br />

– schämen sich oder haben Angst vor Stigmatisierung<br />

(„<strong>die</strong> ist in der Psychiatrie!“). Vor allem als frischgebackene<br />

Mutter, <strong>die</strong> vor Glück leuchten sollte, ist <strong>die</strong>se<br />

Situation besonders schlimm. Deshalb musste ich<br />

auch eine Weile darüber nachdenken, ob ich mich in<br />

der Klinik behandeln lassen sollte. An meinem ersten<br />

Kliniktag fielen mir dann Sätze wie „Schön, dass du da<br />

bist!“ oder „Das ist echt mutig von dir!“ besonders auf!<br />

Über meine Erkrankung zu reden, war mir unangenehm.<br />

Einmal wollte der Taxifahrer beim Abholen von<br />

der Klinik wissen, was Alexander denn habe. Ich sagte nur,<br />

dass er kerngesund sei und ich wegen einer Wochenbettdepression<br />

behandelt würde. Ich erwartete eigentlich betretenes<br />

Schweigen, der Fahrer ging jedoch darauf ein und<br />

wollte mehr dazu wissen. Ich war froh, dass er mir nicht<br />

den Stempel „<strong>die</strong> Psycho-Mama“ aufdrückte, denn davor<br />

hatte ich schon etwas Angst – auch im Gespräch mit der<br />

Familie oder mit Freunden. Aber alle nahmen meine Probleme<br />

ernst und boten mir Hilfe an.<br />

Ein großer Schritt zur Besserung war bei mir übrigens,<br />

mit dem Stillen aufzuhören. Und siehe da, mir ging es<br />

gleich etwas besser, als Alexander aus der Flasche trank<br />

und ich meinen Körper wieder <strong>für</strong> mich hatte. Mein Mann<br />

übernahm <strong>die</strong> Kindfütternachtschicht und ich konnte den<br />

Kleinen ab und an bei meinen Eltern oder meiner Schwester<br />

abgeben, um auch mal wieder etwas Zeit <strong>für</strong> mich zu<br />

haben und mich von den Schreiattacken zu erholen. Dabei<br />

fühlte ich mich zwar wie eine Rabenmutter, aber meiner<br />

Seele tat der Abstand gut. Ich war wirklich froh, dass mich<br />

mein Umfeld so gut unterstützte.<br />

Familienerholung pur à la FamilienFerien Freiburg!<br />

Freuen Sie sich auf unvergessliche Urlaubserlebnisse<br />

mit der ganzen Familie zu familienfreundlichen Preisen.<br />

Urlaub <strong>für</strong> <strong>die</strong> ganze Familie<br />

Herzlich Willkommen<br />

bei FamilienFerien Freiburg!<br />

www.familienferien-freiburg.de<br />

FamilienFerien Freiburg ist eine Einrichtung der


60 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

Mein Leben verglich ich damals<br />

mit einem entgleisten Zug, der eine<br />

Schiene finden musste, um dann mit<br />

seinen Waggons langsam weiterzufahren.<br />

In der Klinik wurde mir <strong>die</strong>ser<br />

Weg geebnet.<br />

Dort fühlte ich mich von Anfang an<br />

gut aufgenommen. Wir hatten alle<br />

<strong>die</strong>selbe Krankheit und konnten uns<br />

gegenseitig helfen und Tipps geben,<br />

zudem tauschten wir uns über <strong>die</strong><br />

Entwicklung unserer Kinder aus, was<br />

zusätzlich Sicherheit im Umgang mit<br />

<strong>die</strong>sen gab; wir redeten über <strong>die</strong> Medikamente,<br />

<strong>die</strong> uns verschrieben wurden,<br />

und hatten Spaß beim gemeini<br />

Der sogenannte <strong>Baby</strong>blues ist <strong>die</strong> häufigste<br />

und leichteste Form einer depressiven<br />

Verstimmung. Er tritt meist in den ersten<br />

Tagen nach der Entbindung auf und etwa<br />

75 Prozent der Mütter leiden daran. Es<br />

handelt sich um ein Stimmungstief, das oft<br />

schnell vorübergeht. Ein häufiger Auslöser<br />

ist der rapide Abfall des Progesteronspiegels<br />

im Körper der Frau nach der Geburt.<br />

Ein Behandlung mit einer Creme, <strong>die</strong><br />

natürliches Progesteron enthält, kann hier<br />

helfen. Außerdem sollte man sich im sog.<br />

„Wochenbett“ Ruhe gönnen, sich vollwertig<br />

ernähren und Emotionen zulassen. Oft irritiert<br />

der <strong>Baby</strong>blues das Umfeld der Mütter –<br />

schließlich sollte man ja nach der Geburt<br />

besonders glücklich sein.<br />

In 10-15 % der Fälle ist das Risiko hoch,<br />

eine Wochenbettdepression (postpartale<br />

Depression) zu entwickeln. Hierbei handelt<br />

es sich um eine ernstzunehmende Erkrankung,<br />

<strong>die</strong> auf jeden Fall ärztlich behandelt<br />

werden muss. Sprechen Sie deshalb auf<br />

jeden Fall mit Ihrer Nachsorge-Hebamme<br />

und dem Frauenarzt/der Frauenärztin über<br />

Ihren Zustand.<br />

samen Frühstück oder während der<br />

Therapieeinheiten. Mit jeder Woche<br />

merkte ich, dass es mir besser ging.<br />

In psychologisch betreuten Gruppen<br />

IN 10-15%<br />

DER FÄLLE IST DAS<br />

RISIKO HOCH, EINE<br />

WOCHENBETT-<br />

DEPRESSION ZU<br />

ENTWICKELN<br />

besprachen wir den Umgang mit<br />

den <strong>Baby</strong>s und unser Krankheitsbild,<br />

in einem Einzelcoaching lernte ich,<br />

wie ich Alexander beruhigen kann,<br />

in Gesprächen mit meiner Psychologin<br />

und Ärztin haben wir Lösungen<br />

gesucht <strong>für</strong> <strong>die</strong> Dinge, <strong>die</strong> mich<br />

belasteten – zum Beispiel meinen<br />

Rückenschmerz, wenn ich mit Alexander<br />

lange auf dem Gymnastikball<br />

gehopst bin, damit er einschlafen<br />

kann. Meine Konzentrationsfähigkeit<br />

kehrte langsam zurück, <strong>die</strong> Lust<br />

und Energie da<strong>für</strong>, neue Sachen auszuprobieren<br />

oder einfach nur einen<br />

Kuchen zu backen, und <strong>die</strong> verloren<br />

geglaubte Fähigkeit, den eigenen<br />

Alltag selbst zu gestalten. Außerdem<br />

verringerte sich meine Angst vor der<br />

nächsten Schreiattacke des <strong>Baby</strong>s,<br />

weil ich immer besser wusste, was<br />

mit Alexander los war.<br />

Nach acht Wochen war ich so weit,<br />

mein Leben wieder in <strong>die</strong> eigene<br />

Hand zu nehmen. Ich überlegte mir<br />

eine Tagesstruktur mit dem Kleinen<br />

und machte mit meinen Eltern und<br />

meiner Schwester feste Zeiten aus,<br />

zu denen sie Alexander betreuen<br />

sollten, damit ich was <strong>für</strong> mich tun<br />

kann. Denn ich habe gelernt: Nur<br />

eine gesunde Mutter kann eine gute


GESUNDHEIT & FITNESS<br />

61<br />

Mutter sein. Die Corona-Pandemie<br />

machte mir leider einen Strich<br />

durch viele meiner Pläne, allerdings<br />

war ich froh, dass ich wieder so viel<br />

Energie hatte, damit umzugehen. An<br />

manchen Tagen merke ich, dass ich<br />

noch nicht ganz gesund bin. Aber ich<br />

kann nun sagen, dass ich glücklich<br />

bin, Alexander zu haben. Ja, ich liebe<br />

ihn und möchte ihn nicht mehr<br />

hergeben. Und wenn er wieder laut<br />

schreit, probiere ich einfach alles aus,<br />

bis er mich wieder mit seinem noch<br />

zahnlosen Lächeln anstrahlt.<br />

Claudia Senft mit Alexander<br />

Bild: privat<br />

KOMM ZUR SERVICE-FAMILIE<br />

AUTOHAUS HANS MAIER | SAARBRÜCKENER STRASSE 68 | 90469 NÜRNBERG | TEL. 0911 - 482161<br />

FAX 0911 - 487202 | WWW.HANS-MAIER.DE | AUTOHAUS@HANS-MAIER.DE


62 GESUNDHEIT & FITNESS<br />

WIDERSPRÜCHLICHE<br />

RATSCHLÄGE?<br />

DIE 3 BESTEN BEIKOST-TIPPS FÜR MEHR KLARHEIT<br />

Text Juliana Morelli Bell<br />

Was in der Mutterschaft definitiv<br />

nicht fehlt, sind verschiedene Meinungen<br />

zum selben Thema. Mit<br />

der Einführung von Beikost ist es<br />

nicht anders! Während manche Familie<br />

glücklich mit Brei <strong>die</strong> Beikost<br />

beginnt, schwärmt <strong>die</strong> andere von<br />

Breifrei, wieder andere machen einfach<br />

eine Mischung aus den beiden.<br />

Und nun? Der Zeitpunkt rückt näher,<br />

tausend Fragen tauchen auf und <strong>die</strong><br />

Meinungen – sogar von Fachleuten<br />

– können nicht unterschiedlicher<br />

sein. Und inmitten der Diskussionen<br />

denkst du: „Was ist denn das Beste<br />

<strong>für</strong> mein <strong>Baby</strong>? Wie soll ich anfangen,<br />

was soll ich geben?“<br />

Hier gebe ich dir 3 Tipps, <strong>die</strong> dir<br />

helfen, Klarheit zu schaffen.<br />

1 Auch wenn man es früher anders<br />

gemacht hat, warte auf <strong>die</strong> 3<br />

Reifezeichen <strong>für</strong> <strong>die</strong> Einführung<br />

von Beikost*. Sie zeigen dir, dass<br />

das <strong>Baby</strong> <strong>für</strong> andere Nahrung außer<br />

Muttermilch/Pre-Nahrung bereit ist –<br />

und das unabhängig davon, ob du mit<br />

Brei oder Breifrei anfangen möchtest.<br />

Die Zeichen kommen zwischen dem<br />

5. (nicht früher!) und dem 8. Lebensmonat.<br />

Alle drei sollten gut erkennbar<br />

sein.<br />

- Dein <strong>Baby</strong> kann allein und gezielt<br />

Gegenstände in <strong>die</strong> Hand nehmen<br />

und selber in den Mund stecken –<br />

<strong>die</strong> sogenannte Augen-Hand-Koordination<br />

- Es kann <strong>für</strong> <strong>die</strong> Dauer der Mahlzeit<br />

mit Unterstützung sitzen, wie z.B. ca.<br />

15 Minuten auf deinem Schoß – es<br />

hat also eine gute Rumpfkontrolle<br />

und kann sich aufrecht halten.<br />

- Der Zungenstoßreflex ist komplett<br />

verschwunden. Das bedeutet, dass<br />

das <strong>Baby</strong> das Essen im Mund behalten<br />

kann, anstatt es wieder mit der<br />

Zunge aus dem Mund zu schieben.<br />

2 Die Einführung von Beikost ist<br />

kein Sprint zum Ziel, sondern eher<br />

ein Marathonlauf. Das bedeutet, sie<br />

dauert ihre Zeit und ist nicht geradlinig.<br />

Am Anfang essen <strong>die</strong> Kinder<br />

nur Minimengen, denn es geht am<br />

Anfang nicht ums Essen, sondern darum,<br />

Lebensmittel kennenzulernen.<br />

Und um <strong>die</strong> Lebensmittel kennenzulernen,<br />

müssen sie <strong>die</strong>se auch sehen,<br />

riechen, anfassen und schmecken.<br />

Währenddessen ist Muttermilch/Pre-<br />

Nahrung <strong>die</strong> Hauptnahrungsquelle.


GESUNDHEIT & FITNESS<br />

63<br />

© privat<br />

3 Schon angefangen? Beobachte<br />

<strong>die</strong> Signale deines <strong>Baby</strong>s! Häufig ist<br />

es so, dass man sich einen Ablauf<br />

vorstellt, doch im Alltag zeigt das<br />

<strong>Baby</strong>, dass es auf eine ganz andere<br />

Art und Weise das Essen entdecken<br />

will. Daher: Möchte dein <strong>Baby</strong> mit<br />

Brei nicht gefüttert werden, kann es<br />

ein sehr erfolgreiches Breifrei-<strong>Baby</strong><br />

werden. Andererseits hast du dich <strong>für</strong><br />

den breifreien Weg vorbereitet, doch<br />

dein <strong>Baby</strong> zeigt eine hohe Mundsensibilität,<br />

sodass es sich bei fast jedem<br />

Bissen verschluckt? Hier können zermatschte<br />

Lebensmittel <strong>die</strong> bessere<br />

Lösung sein!<br />

Jede Person ist ein Individuum und<br />

fühlt sich anders wohl. Nicht nur das<br />

<strong>Baby</strong> zeigt dir seinen geeigneten Weg,<br />

sondern auch deine eigenen Gefühle.<br />

Hast du z.B. so viel Angst vorm<br />

Verschlucken, dass es <strong>für</strong> dich gerade<br />

unmöglich ist, deinem <strong>Baby</strong> feste<br />

Nahrung anzubieten? Dann fange<br />

mit zermatschten Lebensmitteln an,<br />

solange du dich mit der Tatsache auseinandersetzt,<br />

dass dein <strong>Baby</strong> gerade<br />

essen lernt.<br />

Die Frage „Brei“ oder „Breifrei“ ist<br />

sehr individuell, denn es gibt kein<br />

"richtig oder falsch". Das größte Geheimnis<br />

besteht darin, <strong>die</strong>sen Moment<br />

zu "fühlen". Das <strong>Baby</strong> beobachten,<br />

es respektvoll und gemäß seiner<br />

Entwicklung begleiten und stets über<br />

<strong>die</strong> eigenen Entscheidungen und Gefühle<br />

nachdenken. Denn Wege kann<br />

man immer ändern.<br />

Die ideale Art und Weise, mit Beikost<br />

anzufangen, ist eine, <strong>die</strong> euch glücklich<br />

macht: <strong>Baby</strong> und Familie!<br />

*(offizielle Reifezeichen nach Unicef/<br />

WHO)<br />

Juliana Morelli Bell ist auf einer "Chácara" – einer<br />

kleinen Farm im Südwesten Brasiliens aufgewachsen.<br />

Das Thema Ernährung hat sie damals noch nicht wirklich<br />

beschäftigt – auch wenn sie <strong>die</strong> Liebe zum Kochen<br />

und zu frischen Lebensmitteln sicher von ihren<br />

Eltern und ihren italienischen Großeltern geerbt hat.<br />

Seit 2001 lebt und arbeitet sie in <strong>Nürnberg</strong>. Hier<br />

hat sie geheiratet und zwei Töchter bekommen,<br />

<strong>die</strong> ihr Leben komplett verändert haben. Seit ihrem<br />

Abschluss als Ernährungsberaterin <strong>für</strong> Kinder hilft sie<br />

jungen Eltern, sich mit der neuen Lebenssituation<br />

vertraut zu machen und ihre Kleinen nachhaltig <strong>für</strong><br />

gesunde und ausgewogene Ernährung zu begeistern.<br />

Sie hat auch bereits zwei Bücher zu Kinderernährung<br />

geschrieben und gibt regelmäßig Kurse.<br />

www.kinderernaehrung-mit-freude.de


ADRESSEN<br />

Klinikführer, Geburtshäuser, Hebammen und Familienzentren auf einen Blick


68 ADVERTORIAL<br />

KLINIKUM NÜRNBERG SÜD<br />

Für einen sicheren und geborgenen Start ins Leben rundum bestens versorgt<br />

in der Geburtshilfe der Klinik <strong>für</strong> Frauenheilkunde <strong>Nürnberg</strong>.<br />

GEBURTSHILFE<br />

Die meisten werdenden Eltern wünschen<br />

sich eine natürliche Geburt in<br />

angenehmer und privater Atmosphäre.<br />

Das Team der Geburtshilfe im Klinikum<br />

<strong>Nürnberg</strong> unter Leitung von Prof.<br />

Dr. Cosima Brucker und Dr. Wolfgang<br />

Köhler unterstützt dabei und geht so<br />

weit wie möglich auf <strong>die</strong> individuellen<br />

Wünsche ein. Ob hebammengeleitete<br />

oder ambulante Geburt, Pränataldiagnostik,<br />

Wochenbett, Nachsorge oder<br />

Rückbildungsgymnastik – <strong>die</strong> angehenden<br />

Papas und Mamas werden in<br />

der Geburtshilfe im Klinikum <strong>Nürnberg</strong><br />

vom ersten Tag an umfassend<br />

beraten und betreut.<br />

Klinik <strong>für</strong> Kinderchirurgie und -urologie<br />

und der Klinik <strong>für</strong> Psychiatrie,<br />

Psychosomatik und Psychotherapie<br />

im Kindes- und Jugendalter. Damit<br />

sind <strong>die</strong> kleinen Patientinnen und<br />

Patienten von der Geburt an bis ins<br />

Jugendlichenalter rund um <strong>die</strong> Uhr<br />

bestens versorgt.<br />

Neben einer familienfreundlichen Atmosphäre<br />

und modern ausgestatteten<br />

Zimmern und Kreißsälen steht in der<br />

Geburtshilfe des Klinikums <strong>Nürnberg</strong><br />

aber auch eines im Vordergrund: eine<br />

bestmögliche medizinische und pflegerische<br />

Versorgung. So gibt es <strong>für</strong><br />

werdende Eltern und ihre Kinder ein<br />

umfassendes Betreuungsangebot rund<br />

um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.<br />

Als Perinatalzentrum Level 1<br />

ist <strong>die</strong> <strong>Nürnberg</strong>er Geburtshilfe darauf<br />

spezialisiert, <strong>die</strong> verschiedenen Geburtsverläufe<br />

wie auch Notfälle optimal<br />

zu begleiten. Zusätzlich arbeitet<br />

<strong>die</strong> Geburtshilfe eng mit dem Kinderklinikum<br />

<strong>Nürnberg</strong> zusammen – insbesondere<br />

mit der Klinik <strong>für</strong> Neugeborene,<br />

Kinder und Jugendliche, der<br />

In unseren fünf Kreißsälen finden Sie Ruhe<br />

und eine angenehme, private Atmosphäre.<br />

Auf Wunsch mit gedämpftem Licht, mit<br />

Ihrer Lieblingsmusik, mit Duftölen und<br />

was Ihnen sonst noch gut tut.


69<br />

ADVERTORIAL<br />

UNSERE<br />

TOP-QUALITÄTSSTANDARDS:<br />

Freundliche Einbett- und Zweibettzimmer<br />

sowie Komfortzimmer, Rooming-in und<br />

Frühstücksbuffet<br />

© Nic<br />

Fachärzte mit der Zusatzqualifikation „Spezielle<br />

Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ rund um <strong>die</strong><br />

Uhr vor Ort<br />

Erfahrene Hebammen mit Zusatzqualifikationen<br />

u.a. in alternativen Verfahren zur Erleichterung<br />

der Geburt, Begleitung durch Hebammen der<br />

Geburtsklinik vor, während und nach der Geburt<br />

Erfahrene Kranken- und Kinderkrankenpflegekräfte<br />

mit Fachweiterbildungen u.a. in Stillberatung<br />

und Entwicklungsförderung<br />

Unser Club-Kreißsaal in rot/weiß wurde 2015 eröffnet<br />

und ist <strong>die</strong> erste Wahl bei allen Fans des 1. FCN.<br />

Zertifiziertes Perinatalzentrum der höchsten<br />

Leistungsstufe (Level 1)<br />

Überwachung der Herztöne des Kindes vor und<br />

während der Geburt<br />

Prof. Dr. Cosima Brucker, Ärztliche Leitung<br />

Dr. Wolfgang Köhler, Bereichsleitung<br />

Notkaiserschnitt mit Kindsentwicklung innerhalb<br />

weniger Minuten<br />

Pränataldiagnostische Sprechstunde<br />

interdisziplinäre Zusammenarbeit mit weiteren<br />

kindermedizinischen Fachkliniken<br />

Klinikum <strong>Nürnberg</strong> Süd<br />

Breslauer Straße 201<br />

90471 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel: 0911 398-2804<br />

Fax: 0911 398-2287<br />

E-Mail: geburtshilfe@klinikum-nuernberg.de<br />

www.klinikum-nuernberg.de


70 ADVERTORIAL<br />

GEBOREN AN DER KLINIK<br />

HALLERWIESE<br />

Mit rund 3.500 Geburten pro Jahr verfügt<br />

<strong>die</strong> Klinik Hallerwiese über eine<br />

Menge Know-how. Darüber hinaus ist<br />

es Prof. Dr. Franz Kainer und Team<br />

wichtig, <strong>die</strong> Entbindung <strong>für</strong> Mutter<br />

und Kind zu einem besonderen und<br />

einzigartigen Erlebnis zu machen.<br />

Einige der häufigsten Fragen zur Geburt<br />

an der Hallerwiese beantwortet<br />

folgender FAQ.<br />

WELCHES ANGEBOT BIETET DIE<br />

GEBURTSHILFE AN DER KLINIK<br />

HALLERWIESE?<br />

Unsere Experten begleiten und betreuen<br />

Sie individuell vor, während<br />

und nach der Geburt. Auch bei besonderen<br />

Fällen wie zum Beispiel<br />

Mehrlingsschwangerschaften, mütterlichem<br />

Diabetes, Beckenendlage<br />

oder einer sich abzeichnenden Frühgeburt<br />

können Sie auf <strong>die</strong> Erfahrung<br />

von Prof. Dr. Franz Kainer und seinem<br />

Team zählen.<br />

WELCHE MÖGLICHKEITEN ZUR<br />

SCHMERZLINDERUNG STEHEN<br />

ZUR VERFÜGUNG?<br />

Die Klinik Hallerwiese bietet Ihnen<br />

ganz unterschiedliche Möglichkeiten.<br />

Wir setzen auf klassische Methoden<br />

wie Bewegung, Wärme, Massagen<br />

oder ein Entspannungsbad. Bei Bedarf<br />

lindern wir den Wehenschmerz<br />

anhand einer Peridualanästhesie. Die<br />

Versorgung im OP erfolgt dabei durch<br />

unsere erfahrenen Anästhesisten.<br />

Zudem beinhaltet das Angebot zur<br />

Schmerzlinderung auch alternative<br />

Methoden wie Homöopathie oder<br />

Akupunktur.<br />

WIE SIEHT DIE VERSORGUNG<br />

DURCH HEBAMMEN AUS?<br />

Mehr als 30 freiberufliche Hebammen<br />

sorgen an der Klinik Hallerwiese<br />

<strong>für</strong> eine optimale Betreuung<br />

von Eltern und Kind. Dabei sind sie<br />

aber nicht nur vor und während der<br />

Geburt im Einsatz. Auch nach der<br />

Entbindung besuchen <strong>die</strong> Wochenbetthebammen<br />

Sie regelmäßig auf<br />

Station und stehen Ihnen mit Rat<br />

und Tat zur Seite.<br />

BIETEN SIE ALTERNATIVE FOR-<br />

MEN DER GEBURT AN?<br />

Ja, an der Klinik Hallerwiese können<br />

Sie auch ambulant entbinden. Unser<br />

Angebot umfasst zudem <strong>die</strong> Möglichkeit<br />

zur Wassergeburt.<br />

WIE FÖRDERT DIE KLINIK<br />

HALLERWIESE DEN KONTAKT<br />

ZWISCHEN MUTTER UND KIND?<br />

Der frühe Haut-zu-Haut-Kontakt<br />

(Bonding) zwischen Mutter und Kind<br />

liegt uns sehr am Herzen.<br />

Entsprechend ist es uns wichtig, Ihnen<br />

<strong>die</strong>sen direkt nach der Geburt zu ermöglichen.<br />

Bis zur Verlegung auf Station<br />

haben Sie dazu ungestört Zeit.<br />

Auch durch <strong>die</strong> Unterbringung des<br />

Kindes in Ihrem Zimmer unterstützen<br />

wir Sie, ein festes Band zu knüpfen.<br />

WAS IST EIN PERINATAL-<br />

ZENTRUM LEVEL I?<br />

Um eine bestmögliche Versorgung<br />

unserer „Frühchen“ zu gewährleisten,<br />

arbeiten Klinik Hallerwiese und<br />

Cnopfsche Kinderklinik eng zusammen<br />

und bilden ein Perinatalzentrum<br />

Level I. Die Experten aus der Kinderklinik<br />

stehen Ihnen somit direkt zur<br />

Verfügung – egal, ob es um eine sofortige<br />

Behandlung oder um eine um-<br />

Mutter und Kind wohlauf –<br />

da<strong>für</strong> steht <strong>die</strong> Klinik Hallerwiese<br />

mit ihrer Expertise.


71<br />

ADVERTORIAL<br />

<br />

fassende Beratung geht. Ihr Vorteil:<br />

Beide Kliniken befinden sich in einem<br />

Gebäude, praktisch Tür an Tür.<br />

WANN MELDE ICH MICH AM<br />

BESTEN AN?<br />

Den Termin zur Anmeldung vereinbaren<br />

Sie bitte telefonisch 8 Wochen vor<br />

dem errechneten Termin.<br />

AN WEN WENDE ICH MICH BEI<br />

WEITEREN FRAGEN?<br />

Nutzen Sie <strong>die</strong> Gelegenheit zu unserem<br />

Online-Infoabend. Bei <strong>die</strong>sem haben<br />

Sie <strong>die</strong> Möglichkeit, Ihre Fragen<br />

direkt von unseren Experten beantworten<br />

zu lassen. Mehr dazu erfahren<br />

Sie unter: www.klinik-hallerwiese.<br />

de/online-infoabend<br />

Ein optimaler<br />

Start ins Leben<br />

ist unser Ziel.<br />

Prof. Dr. Franz Kainer und sein Team begleiten Sie durch<br />

<strong>die</strong> Geburt.<br />

Unsere Wochenbetthebammen kümmern<br />

sich auf Station um Sie.<br />

Klinik Hallerwiese<br />

Geburtshilfe und Pränatalmedizin<br />

St.-Johannis-Mühlgasse 19<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel.: +49 911 3340-2300<br />

E-Mail: geburtshilfe@klinik-hallerwiese.de<br />

www.klinik-hallerwiese.de


72 ADVERTORIAL<br />

ST. THERESIEN-KRANKENHAUS<br />

NÜRNBERG: HIER KOMMT DAS<br />

GLÜCK AUF DIE WELT!<br />

Medizinische Sicherheit, familiäre Atmosphäre,<br />

Geborgenheit von Beginn<br />

an – mit rund 1000 Geburten im Jahr<br />

bietet <strong>die</strong> Geburtshilfe im St. Theresien-Krankenhaus<br />

werdenden Eltern<br />

in <strong>Nürnberg</strong> eine kleine, aber feine<br />

Alternative zu den großen Geburtskliniken<br />

und Perinatalzentren an.<br />

Die Frauenklinik steht unter der<br />

Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med.<br />

Christian R. Löhberg und dem Leitenden<br />

Oberarzt Dr. med. Ulf Dammer.<br />

Unterstützt werden sie von einem engagierten<br />

Team aus Fachärzt*innen,<br />

Hebammen, Krankenschwestern,<br />

Kinderkrankenschwestern und Stillberaterinnen.<br />

Eine enge Zusammenarbeit besteht<br />

zudem mit Prof. Dr. med. Michael<br />

Schroth und seinem Team der Neonatologie<br />

und Pädiatrischen Intensivmedizin<br />

der Cnopfschen Kinderklinik<br />

in <strong>Nürnberg</strong>.<br />

Wie <strong>die</strong> Station, so präsentieren sich<br />

auch <strong>die</strong> drei Kreißsäle in frischem<br />

Design und fröhlichen Farben. Mit<br />

verschiedenen Hilfsmitteln wie dem<br />

Tuchseil, dem Gebärhocker oder dem<br />

Pezziball oder bei einem Entspannungsbad<br />

wird <strong>die</strong> unmittelbare Zeit<br />

vor der Geburt individuell auf <strong>die</strong><br />

jeweiligen Bedürfnisse ausgerichtet.<br />

Lieblingskissen, Entspannungsmusik<br />

oder eine Duftlampe: Schwangere<br />

können gerne von zu Hause mitbringen,<br />

was ihnen guttut. Auch <strong>für</strong> den<br />

Partner oder eine Begleitperson sind<br />

Sitz- und Liegemöglichkeiten vorhanden.<br />

Die Wellness-Badezimmer und<br />

der neu gestaltete Untersuchungsund<br />

Wartebereich der Schwangerenambulanz<br />

bieten ein Umfeld, in dem<br />

sich Schwangere wohl und geborgen<br />

fühlen.<br />

Der Kreißsaal ist rund um <strong>die</strong> Uhr<br />

besetzt. Nur wenige Meter entfernt<br />

stehen zwei reservierte "Storchenparkplätze"<br />

zur Verfügung, so dass<br />

<strong>die</strong> Entbindungsräume schnell und<br />

bequem erreicht werden können.<br />

Ziel des gesamten Teams der Geburtshilfe<br />

ist es, dass Mutter und Vater <strong>die</strong><br />

Geburt ihres Kindes als gutes, unvergessliches<br />

Ereignis erleben. Dazu<br />

gehört auch eine Atmosphäre, in der<br />

sie sich wohl, sicher und geborgen<br />

fühlen.<br />

Übrigens:<br />

Das St. Theresien-Krankenhaus ist von<br />

WHO und UNICEF als das erste und<br />

einzige „<strong>Baby</strong>freundliche Krankenhaus“<br />

in der Region ausgezeichnet.<br />

Auf der familienfreundlichen Entbindungsstation<br />

des St. Theresien-<br />

Krankenhauses stehen mehrere<br />

Familienzimmer zur Verfügung, dazu<br />

ein ausgewogenes Frühstücksbuffet,<br />

ein großzügiger Besucherbereich mit<br />

Kinderspielecke sowie ein Stillcafé<br />

(während der Corona-Pandemie sind<br />

<strong>die</strong>se Bereiche jedoch geschlossen).<br />

Die Hebammen unterstützen <strong>die</strong> Schwangeren<br />

ganz individuell, damit sie <strong>die</strong> Geburt<br />

ihres Kindes als gutes, unvergessliches<br />

Ereignis erleben. Dazu gehört auch eine<br />

Atmosphäre, in der sich werdende Eltern<br />

wohl, sicher und geborgen fühlen.


73<br />

ADVERTORIAL<br />

Unser Club-Kreißsaal in rot/weiß wurde 2015 eröffnet<br />

und ist <strong>die</strong> erste Wahl bei allen Fans des 1. FCN.<br />

© Nic<br />

WIR BIETEN IHNEN:<br />

eine Alternative zu den großen Geburtskliniken<br />

Kooperation mit der Cnopfschen Kinderklinik<br />

Kreißsaal mit drei großen Entbindungsräumen,<br />

Wehenzimmer und Wellness-Bädern<br />

familienfreundliche Entbindungsstation mit<br />

Familienzimmern<br />

Hebammensprechstunde<br />

ein engagiertes Team aus Krankenschwestern,<br />

Kinderkrankenschwestern und Stillberaterinnen<br />

Elternschule und Geburtsvorbereitungskurse<br />

Auszeichnung als „<strong>Baby</strong>freundliches Krankenhaus“<br />

von UNICEF und WHO<br />

In den großzügigen Badewannen<br />

können Gebärende jederzeit<br />

noch ein Entspannungsbad<br />

nehmen. Das Lieblingskissen, <strong>die</strong><br />

eigene Entspannungsmusik oder<br />

eine Duftlampe: gerne können<br />

werdende Eltern von zu Hause<br />

mitbringen, was ihnen guttut.<br />

Während der Corona-Pandemie findet zurzeit kein<br />

Informationsabend „Schwangerschaft und Geburt“<br />

statt. Anstelle des Infoabends geht Chefarzt Prof.<br />

Löhberg einmal im Monat auf der Facebook-Seite<br />

des St. Theresien-Krankenhauses live auf Sendung.<br />

Die Termine findet man auf der Homepage oder auf<br />

der Facebook-Seite. Die Videos sind dort und im Youtube-Kanal<br />

der Klinik auch im Nachgang noch zu<br />

sehen. Fragen rund um <strong>die</strong> Geburt und zu Kursen in<br />

der Elternschule beantworten <strong>die</strong> Mitarbeiterinnen<br />

der Schwangerenambulanz am Montag, Mittwoch<br />

und Donnerstag in der Zeit zwischen 8 und 16 Uhr<br />

unter der Telefonnummer 0911 5699-3560.<br />

Mehr Informationen gibt es auch auf der<br />

Homepage des St. Theresien-Krankenhauses:<br />

www.theresien-krankenhaus.de<br />

Chefarzt der Frauenklinik ist<br />

Prof. Dr. med. Christian R. Löhberg<br />

Frauenklinik im St. Theresien-Krankenhaus <strong>Nürnberg</strong><br />

Mommsenstraße 26<br />

90491 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-56993560 (Schwangerenambulanz)<br />

www.theresien-krankenhaus.de


74 ADVERTORIAL<br />

KLINIKUM FÜRTH<br />

Die Geburtshilfe der Frauenklinik Nathanstift steht <strong>für</strong> professionelle Versorgung auf<br />

hohem Niveau und familiäre Herzlichkeit. Gemeinsam mit der Klinik <strong>für</strong> Kinder und<br />

Jugendliche stellt sie als Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level 1) <strong>die</strong><br />

optimale Versorgung von Früh- und Neugeborenen sicher.<br />

DIE ENTBINDUNG<br />

Die Geburtshilfe verfügt über fünf<br />

Kreißsäle mit elektrisch verstellbaren<br />

Entbindungsbetten, <strong>die</strong> es den Gebärenden<br />

ermöglichen, <strong>die</strong> <strong>für</strong> sie angenehmste<br />

Position einzunehmen. Auch<br />

mit Seilen, Gebärhockern oder Pezzibällen<br />

können <strong>die</strong> werdenden Mütter<br />

in den Wehen unterstützt werden.<br />

Einer der Kreißsäle ist mit einer Gebärwanne<br />

ausgestattet, daneben gibt<br />

es noch zwei weitere Räume mit der<br />

Möglichkeit zum Entspannungsbad.<br />

Um den Geburtsverlauf zu unterstützen<br />

oder Schmerzen zu lindern, stehen<br />

verschiedene Verfahren zur Verfügung<br />

– von der Akupunktur oder auch<br />

Lachgas bis hin zur Periduralanästhesie<br />

(PDA). Sollte ein Kaiserschnitt<br />

notwendig sein, erfolgt <strong>die</strong>ser nach<br />

einer schonenden Methode („sanfter<br />

Kaiserschnitt“).<br />

AUF DER WOCHENSTATION<br />

Die ersten Tage mit <strong>Baby</strong> sind eine<br />

ganz besondere Zeit. Erfahrene Pflegekräfte<br />

und zertifizierte Stillberaterinnen<br />

unterstützen <strong>die</strong> Wöchnerinnen<br />

bestmöglich und bereiten <strong>die</strong><br />

Familien auf <strong>die</strong> Zeit nach der Entlassung<br />

aus dem Klinikum vor.<br />

Mutter und Kind sind gemeinsam<br />

in einem Einbett-, Zweibett- oder<br />

Komfortzimmer untergebracht (Rooming-in).<br />

Familienzimmer sind je<br />

nach aktueller Verfügbarkeit ebenfalls<br />

buchbar. Das Klinikum Fürth ist<br />

Mitglied der WHO-Initiative „<strong>Baby</strong>freundlich“.<br />

VERSORGUNG IN DER KLINIK<br />

FÜR KINDER UND JUGENDLICHE<br />

Falls das Neugeborene medizinische<br />

Betreuung benötigt, ist es in der Klinik<br />

<strong>für</strong> Kinder und Jugendliche, <strong>die</strong><br />

sich Wand an Wand zur Frauenklinik<br />

Nathanstift befindet, bestens aufgehoben.<br />

Auch sehr kleine Frühgeborene können<br />

auf der Neugeborenenintensivstation<br />

kompetent versorgt werden.<br />

Verschiedene Berufsgruppen arbeiten<br />

<strong>für</strong> das Wohl <strong>die</strong>ser kleinen Patientinnen<br />

und Patienten eng zusammen. So<br />

werden Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte<br />

auf Station beispielweise von<br />

speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen<br />

und -therapeuten, einem<br />

Kinderosteopathen und einer sehr<br />

erfahrenen Logopädin unterstützt.<br />

Um Frühchen den besten Start ins<br />

Leben zu ermöglichen, setzt <strong>die</strong> Klinik<br />

<strong>für</strong> Kinder und Jugendliche auf<br />

spezielle Konzepte <strong>für</strong> <strong>die</strong> Förderung<br />

der Muttermilchernährung und entwicklungsfördernde<br />

Pflege, wobei<br />

<strong>die</strong> Eltern von Beginn an eng eingebunden<br />

werden.<br />

Sie möchten mehr über <strong>die</strong> Geburtshilfe<br />

am Klinikum Fürth erfahren?<br />

Hier geht es zur virtuellen<br />

Kreißsaalführung:<br />

Prof. Dr. med. Volker Hanf<br />

Chefarzt Frauenklinik Nathanstift<br />

Prof. Dr. med. Jens Klinge<br />

Chefarzt Klinik <strong>für</strong> Kinder und Jugendliche


75<br />

ADVERTORIAL<br />

Die fünf Kreißsäle sind so gestaltet, dass auf <strong>die</strong> individuellen<br />

Bedürfnisse der werdenden Mutter eingegangen werden<br />

kann. Der Partner oder eine andere Begleitperson wird in den<br />

Geburtsverlauf eng eingebunden.<br />

Auf der Früh- und Neugeborenenstation sind kleine Patientinnen<br />

und Patienten bestens versorgt. Sie dürfen jederzeit von ihren<br />

Eltern besucht werden. Haut-an-Haut-Kontakt fördert <strong>die</strong><br />

Entwicklung der Neugeborenen und stärkt <strong>die</strong> Bindung<br />

zwischen Eltern und Kind.<br />

Klinikum Fürth<br />

Jakob-Henle-Str. 1<br />

90766 Fürth<br />

www.klinikum-fuerth.de<br />

Kontakt Geburtshilfe:<br />

Tel. 0911 7580-1312<br />

krs@klinikum-fuerth.de<br />

Kontakt Klinik <strong>für</strong> Kinder und Jugendliche:<br />

Tel. 0911 7580 3001<br />

kinderklinik@klinikum-fuerth.de


76 ADVERTORIAL<br />

SICHER ENTBINDEN IM<br />

KRANKENHAUS LAUF<br />

Die Geburtshilfe stellt sich vor<br />

Text: Jasmin Pauler<br />

GEBORGEN UND<br />

SICHER<br />

Unsere Geburtsklinik bietet ein freundliches<br />

und beschütztes Ambiente<br />

<strong>für</strong> Mutter und Kind. Ein kompetentes<br />

und erfahrenes Team aus Ärzten,<br />

Hebammen und Pflegekräften, sowie<br />

<strong>die</strong> Sicherheit eines Krankenhauses<br />

stehen Ihnen rund um <strong>die</strong> Uhr zur<br />

Verfügung.<br />

Auch <strong>für</strong> den Notfall ist vorgesorgt:<br />

Binnen kurzer Zeit bringt der <strong>Baby</strong>notarzt<br />

Mutter und Kind in das Perinatal-Zentrum<br />

des Klinikums <strong>Nürnberg</strong>,<br />

ein Perinatal Zentrum der höchsten<br />

Leistungsstufe. Die Schwangerschaftsberatung,<br />

Geburtsvorbereitung und<br />

Wochenbettbetreuung zuhause übernehmen<br />

unsere Hebammen, <strong>die</strong> im<br />

gesamten Landkreis <strong>Nürnberg</strong>er Land<br />

vertreten sind.<br />

Um uns kennenzulernen, besteht <strong>die</strong><br />

Möglichkeit, an einem unserer monatlich<br />

stattfindenden Informationsabende<br />

teilzunehmen, oder nach<br />

telefonischer Rücksprache eine Kreißsaal-Besichtigung<br />

zu vereinbaren. Wir<br />

freuen uns auf Sie!<br />

Ihr Team der Geburtshilfe des<br />

Krankenhauses Lauf<br />

Die werdende Mutter kann frei zwischen<br />

verschiedenen Gebärpositionen<br />

wählen. Eine alternative Schmerzerleichterung<br />

durch <strong>die</strong> Hebammen ist<br />

ebenso möglich wie eine medikamentöse<br />

Schmerzlinderung oder eine Peridural-Anästhesie<br />

(PDA). Nicht nur bei<br />

der vaginalen Geburt, sondern auch<br />

bei einer Kaiserschnittgeburt kann<br />

auf Wunsch der werdenden Mutter<br />

ein Familienmitglied anwesend sein.<br />

Bonding nach der Geburt ist bei uns<br />

selbstverständlich, selbst bei einem<br />

Kaiserschnitt. Mutter und Kind können<br />

nach der Geburt bis zu fünf Tage,<br />

nach einer Kaiserschnittentbindung<br />

bis zu sieben Tage oder bei Bedarf<br />

auch länger bei uns auf der Geburtshilfestation<br />

bleiben. Es besteht auch<br />

<strong>die</strong> Möglichkeit, ein Familienzimmer<br />

zu beziehen.<br />

BABY LAUF<br />

DIE KOSTENLOSE<br />

BABYAPP<br />

DES KH LAUF<br />

In unserem Kreißsaal<br />

arbeiten angestellte und<br />

freiberufliche Hebammen<br />

in einem Team. Sie begleiten<br />

<strong>die</strong> werdenden Eltern<br />

vor, während und nach<br />

der Geburt.<br />

Quelle: Krankenhäuser<br />

<strong>Nürnberg</strong>er Land<br />

Chefarzt: Dr. Valentin Klant<br />

Leitende Oberärztin:<br />

Katharina Schmidt<br />

Krankenhäuser <strong>Nürnberg</strong>er Land GmbH<br />

Simonshofer Straße 55 91207 Lauf a. d. Pegnitz<br />

Telefon: (09123) 180-0<br />

E-Mail: info@kh-nuernberger-land.de<br />

Sekretariat Gynäkologie<br />

Telefon: (09123) 180-371<br />

Kreißsaal<br />

Telefon: (09123) 180-310<br />

Geburtshilfestationen<br />

Telefon (09123) 180-190


MEDIEN<br />

77<br />

KLINIKUM FORCHHEIM -<br />

FRÄNKISCHE SCHWEIZ<br />

GEBURTSHAUS LAUF<br />

Beckenbodenorientierte, behutsame Geburtshilfe<br />

ab 36+0 SSW in familiärer, ruhiger Atmosphäre mit<br />

erfahrenem Hebammenteam.<br />

Gemütliches Wehenzimmer mit Doppelbett zum<br />

Kuscheln und Einstimmen auf <strong>die</strong> Geburt<br />

Kreißsäle mit Blick ins Grüne und indirektem Licht inklusive<br />

Geburtswanne, Sprossenwand, Pezziball, Deckentuch,<br />

Hocker, Musikanlage, Bodenmatte uvm.<br />

Herztonüberwachung möglich per Telemetrie und<br />

Dopton<br />

Still- und Flaschenernährungsberatung<br />

Alternative Methoden: Bäder, Homöopathie, Akupunktur,<br />

Atemtechniken, Massage, Entspannungsübungen,<br />

Aromatherapie, Öle, Bachblüten<br />

Betreuung durch erfahrene Hebammen;<br />

1:1-Betreuung unter der Geburt<br />

Hebammengeleitete Geburt<br />

Ambulante Geburt<br />

Vorsorgeuntersuchungen nach Mutterschaftsrichtlinien<br />

Geburtsvorbereitungskurse<br />

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden<br />

Stillberatung<br />

Rückbildungsgymnastik<br />

Wochenbettbetreuung<br />

Gesichertes Kinderzimmer als Rückzugsort <strong>für</strong> Sie und<br />

Ihr <strong>Baby</strong><br />

Infoabend mit Kreißsaalführung (am letzten Dienstag<br />

im Monat 18.30 Uhr und bei Bedarf 19.30 Uhr)<br />

Ambulante Geburt bzw. Aufenthaltsdauer nach<br />

Wunsch<br />

TOP-PERFORMER im Klinikcheck<br />

Zentrum <strong>für</strong> Geburtshilfe –<br />

Hebammenpraxis und Geburtshaus<br />

<strong>Nürnberg</strong>er Straße 18<br />

91207 Lauf/Pegnitz<br />

Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz<br />

Krankenhausstr. 10<br />

91301 Forchheim<br />

09123 83253<br />

ina@geburtshaus-lauf.de<br />

www.geburtshaus-lauf.de<br />

09191 610 208 (Sekretariat)<br />

krs@klinikum-forchheim.de<br />

www.klinikum-forchheim.de


ADRESSEN<br />

ADRESSEN<br />

Wir haben weitere wichtige Adressen <strong>für</strong> euch gesammelt. Von den weiteren Kliniken und Geburtshäusern<br />

über ein großes Verzeichnis von Hebammen und Hebammenhäusern bis hin zu Einkaufstipps rund um<br />

Schwangerschaft und <strong>Baby</strong>. Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, wenn ihr einen tollen Tipp <strong>für</strong> uns habt,<br />

schreibt uns!<br />

79<br />

KLINIKEN<br />

GEBURTSHÄUSER<br />

UNIVERSITÄTSKLINIKUM<br />

ERLANGEN<br />

Frauenklinik<br />

Universitätsstraße 21/23<br />

91054 Erlangen<br />

09131-8543549 (Anmeldung)<br />

www.perinatalzentrum.ukerlangen.de<br />

ANREGIOMED, KLINIKUM<br />

ANSBACH<br />

Escherichstraße 1<br />

91522 Ansbach<br />

0981-4842444<br />

www.anregiomed.de<br />

KLINIKUM<br />

ALTMÜHLFRANKEN<br />

Krankenhausstr. 3<br />

91781 Weißenburg<br />

09141-2041<br />

www.klinikum-altmuehlfranken.de<br />

KLINIKUM ST. MARIEN<br />

AMBERG<br />

Mariahilfbergweg 7<br />

92224 Amberg<br />

09621-380<br />

www.klinikum-amberg.de<br />

KLINIKUM BAMBERG<br />

Frauenklinik<br />

Buger Straße 80<br />

96049 Bamberg<br />

0951-50312630<br />

www.sozialstiftung-bamberg.de<br />

FREIRAUM<br />

GEBURTSHAUS NÜRNBERG<br />

Innerer Kleinreuther Weg 23<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-52851369<br />

www.geburtshausnuernberg.de<br />

GEBURTSHAUS NIKETAN<br />

An der Steige 22<br />

90614 Ammerndorf<br />

09127-903013<br />

www.geburtshaus-niketan.de<br />

GEBURTSHAUS<br />

ERLANGEN<br />

Langenfeldstr. 27<br />

91058 Erlangen<br />

09131-9350180<br />

www.geburtshauserlangen.de<br />

GEBURTSHAUS<br />

ANSBACH<br />

Meinhardswinden 11<br />

91522 Ansbach<br />

0981-77061<br />

www.geburtshaus-ansbach.de<br />

GEBURTSHAUS<br />

BAYREUTH<br />

Markgrafenallee 44<br />

95448 Bayreuth<br />

0921-16307646<br />

www.geburtshaus-bayreuth.de<br />

GEBURTSHAUS<br />

BAMBERG<br />

Luitpoldstr. 40a<br />

96052 Bamberg<br />

0173-4162706<br />

www.geburt-bamberg.de<br />

RUNDUM BAMBERG<br />

Geburtshaus & Hebammenpraxis<br />

Bahnhofstr. 21<br />

96117 Memmelsdorf<br />

09519-6430229<br />

www.rundum-geburt.de


80 ADRESSEN<br />

APOTHEKEN (AUSWAHL)<br />

MOHREN APOTHEKE<br />

ST. LORENZ<br />

Königstr. 32<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-20633<br />

www.mohren-apotheke.org<br />

RICHARD WAGNER<br />

APOTHEKE E.K.<br />

Äußere Bayreuther Str. 121<br />

90409 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-512150<br />

www.richardwagnerapotheke.de<br />

ZIEGELSTEIN APOTHEKE<br />

Bierweg 27<br />

90411 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-523701<br />

www.ziegelsteinapotheke.de<br />

FRANCONIA APOTHEKE AN<br />

DER BURG –<br />

PARTNER VON AVIE<br />

Rieterstraße 2<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 331893<br />

www.franconia-apotheke.de<br />

ZABO APOTHEKE<br />

Zerzabelshofer Hauptstr. 18<br />

90480 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-405404<br />

www.zabo-apotheke.de<br />

BISMARCK APOTHEKE<br />

Schoppershofstr. 38<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-550126<br />

www.bismarck-apothekenuernberg.de<br />

AHORN APOTHEKE<br />

Leipziger Platz 13<br />

90491 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-9518082<br />

www.ihre-ahornapotheke.de<br />

OST-APOTHEKE IM CNO<br />

Äußere Sulzbacher Str. 124<br />

90491 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 95982-0<br />

www.ostapotheke-nuernberg.de<br />

JAKOBINEN APOTHEKE<br />

<strong>Nürnberg</strong>er Str. 67<br />

90762 Fürth<br />

0911-706867<br />

www.st.pauls-apotheke-fuerth.de<br />

APOTHEKE<br />

AM FORUM<br />

Bahnhofplatz 6<br />

90762 Fürth<br />

0911 / 50720-130<br />

www.apotheke-im-forum-fuerth.<br />

jimdo.com


ADRESSEN 81<br />

ABF<br />

APOTHEKE<br />

Gebhardtstr. 28<br />

90762 Fürth<br />

0911-72301100<br />

www.abf-fachapotheke.de<br />

ALPHA APOTHEKE<br />

Schwabacher Str. 265<br />

90763 Fürth<br />

0911-9712238<br />

www.alpha-apotheke-fuerth.de<br />

RONHOF APOTHEKE<br />

Ronhofer Weg 16<br />

90765 Fürth<br />

0911/7907700<br />

www.ronhof-apotheke.de<br />

KOLIBRI<br />

APOTHEKE<br />

Allee am Röthelheimpark 15<br />

91052 Erlangen<br />

09131-9202930<br />

www.kolibri-apotheke.de<br />

BÄREN APOTHEKE<br />

Stintzingstr. 4<br />

91052 Erlangen<br />

09131-34 84 3<br />

www.baeren-apotheke-erlangen.de<br />

PARK APOTHEKE<br />

Hindenburgstr. 30<br />

91126 Schwabach<br />

09122-13 132<br />

www.park-apo.com<br />

HERZOG MAX<br />

APOTHEKE<br />

Friedrichstr. 6<br />

96047 Bamberg<br />

0951-244 63<br />

www.herzogmaxapotheke.de<br />

MARKT APOTHEKE<br />

Marktplatz 20-22<br />

91710 Gunzenhausen<br />

09831-67890<br />

www.marktapo-gunzenhausen.de<br />

HEBAMMENPRAXEN<br />

CLAUDIA FRANK<br />

Schweppermannstr. 38<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-93 77 057<br />

www.hebammenpraxisheroldsberg.de<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

ELEF SCHMIDTKUNZ<br />

Roritzerstr. 27<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-338002<br />

www.hebamme-elef.de<br />

HEBAMMEN-JOHANNIS<br />

Burgschmietstr. 25<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.hebammen-johannis.de<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

AM PLÄRRER<br />

Rothenburger Straße 11<br />

90443 <strong>Nürnberg</strong><br />

09 11 28 74 788<br />

info@hebammenpraxis-am-plaerrer.de<br />

www.hebammenpraxis-am-plaerrer.de<br />

MARTINA KNAPP<br />

Hinterhofstr. 60<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-4709130<br />

www.hebammenpraxis-eibach.de<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

GUGELRUND<br />

Gugelstr. 124<br />

90459 <strong>Nürnberg</strong> - Steinbühl<br />

0911-3236192<br />

info@gugelrund.de<br />

www.gugelrund.de<br />

FAMILIENZENTRUM STEIN E.V.<br />

Goethering 3<br />

90547 Stein<br />

0911 490 15432<br />

info@familienzentrum-stein-ev.de<br />

www.familienzentrum-stein.de<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

WUNDERWERK<br />

Markgraf-Alexander-Straße 30<br />

90556 Cadolzburg<br />

info@hebammen-wunderwerk.de<br />

www.hebammen-wunderwerk.de<br />

HEBAMMENHAUS<br />

NÜRNBERG/FÜRTH<br />

Königswarterstr. 58<br />

90762 Fürth<br />

0911-326 35 03<br />

info@hebammenhaus.de<br />

www.hebammenhaus.de<br />

BELLA & FAMILIE<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

Würzburgerstr. 592<br />

90768 Fürth<br />

0911-47779286<br />

familyservice@gmx.net<br />

www.bella-familie.de<br />

PRAXIS RUNDUMSKIND<br />

Friedrichstrasse 43<br />

91054 Erlangen<br />

09131-4042933<br />

www.praxis-rundumskind.de<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

UNTERM STORCHENNEST<br />

Brauhofgasse 5<br />

91056 Erlangen-Frauenaurach<br />

09131- 99 22 88<br />

info@unterm-storchennest.de<br />

www.unterm-storchennest.de<br />

HEBAMMENPRAXIS<br />

AM REGNITZGRUND<br />

Pappelgasse 26<br />

91056 Erlangen<br />

09131-9071131<br />

kontakt@hebammenpraxis-amregnitzgrund.de<br />

www.hebammenpraxis-amregnitzgrund.de<br />

DEINE HEBAMMEN<br />

Würzburger Straße 15B<br />

91074 Herzogenaurach<br />

deinehebammen@outlook.de<br />

www.deinehebammenherzogenaurach.de


82 ADRESSEN<br />

HEBAMMEN<br />

CORINNA MÖCKEL<br />

Dorfstr. 29<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

09131-93 48 11<br />

SONJA JUST<br />

Kölner Str. 32<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 936 02 93<br />

www.drklausjusthebammesonjajust.de<br />

ELISA BENAROUIA<br />

Nordring 172<br />

90409 <strong>Nürnberg</strong><br />

0176-62184479<br />

www.hebamme-elisa.de<br />

HANNELORE<br />

KÖHLER<br />

Bierweg 34<br />

90411 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-40 50 40<br />

JULIA BIEGLER<br />

Königsberger Str. 21<br />

90411 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-52 43 83<br />

ELKE ALTNÖDER<br />

Lange Zeile 44a<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-300 81 07<br />

INGRID HERR<br />

Rückerstr. 3<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-365 80 67<br />

www.hebamme-ingrid.de<br />

BIRGIT VON SCHUH<br />

Bärenschandstr. 43<br />

90429 <strong>Nürnberg</strong><br />

0172-8115160<br />

www.hebamme-von-schuh.de<br />

SABINE HOFMANN<br />

Kontumazgarten 24<br />

90429 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-26 71 85<br />

HEBAMMENFEH FATMA<br />

Wandererstr. 9<br />

90431 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.hebammenfeh.de<br />

RENATE BEYER<br />

Johannistr. 14<br />

90431 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-938 57 68<br />

YULIA SYRING<br />

Elsa-Brändström-Str. 3<br />

90431 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-600 42 82<br />

EDITH RÖSSLER<br />

Kreutzerstr. 8<br />

90439 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-658 92 36<br />

STEFANIE NUNES-LAIBOLD<br />

Kreutzerstr. 76<br />

90439 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-616 05 79<br />

EVA NOWAK<br />

Neumühle 115<br />

90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-684093<br />

www.baby-ok.de<br />

JANA MIEKE<br />

Kolberger Str. 18<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0173 827 16 41<br />

janamieke@web.de<br />

SANDRA LABANDOWSKY<br />

Cnopfstr. 24<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0177- 247 58 61<br />

www.hebamme-nürnberg.de<br />

KATRIN MERGARD<br />

Am Stadtgarten 2<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0177-625 25 53<br />

www.hebammen-am-stadtpark.de<br />

ANDREA VOGEL<br />

Mossstr. 9<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-60 12 72<br />

www.hebamme-vogel.de/<br />

HEBAMMEN OBERASBACH<br />

Am Rathaus 1<br />

90522 Oberasbach<br />

www.hebammen-oberasbach.de<br />

SILKE KLOSE<br />

Nobilestr. 13<br />

90453 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-597 64 34<br />

NICOLE SCHALLER<br />

Wolkersdorfer Str. 137<br />

90455 <strong>Nürnberg</strong><br />

0172-818 23 11<br />

ANGELA BARKAN<br />

Bulmannstr. 16<br />

90459 <strong>Nürnberg</strong><br />

0172-834 19 29<br />

www.angela-hebamme.de<br />

SANDRA ADAMCZEWSKI<br />

Wodanstr. 22<br />

90461 <strong>Nürnberg</strong><br />

0 15 75/22 90 206<br />

JUTTA WESTPHAL<br />

Wodanstr. 22<br />

90461 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 941 89 36<br />

JOHANNA BELOCH<br />

Kleestr. 21-23<br />

90461 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-23 98 52 70<br />

www.johannabeloch.de<br />

TATJANA KEIL<br />

Allersberger Str. 129<br />

90461 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 956 68 55<br />

www.tk-hebamme.de


ADRESSEN 83<br />

HARGITTA TILP<br />

Johann-Krieger-Str. 36<br />

90469 <strong>Nürnberg</strong><br />

0151 52 41 55 17<br />

www.hebamme-hargitta.de<br />

JASMIN LODES<br />

Johann-Krieger-Str. 23<br />

90469 <strong>Nürnberg</strong><br />

0170-743 28 05<br />

jasmin_lodes@web.de<br />

MARINA FUCHS<br />

Zugspitzstr. 244<br />

90471 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-431 74 34<br />

www.hebammemarinafuchs.de<br />

EWELINA KOBIELSKI<br />

Leuschnerstraße 2<br />

90473 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-819126<br />

www.hebamme-nuernberg.de<br />

MILADA KOVARIK<br />

Wettinerstr. 3<br />

90475 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 38 30 28<br />

MIKOV@t-online.de<br />

ELENA PAULUS<br />

90475 <strong>Nürnberg</strong><br />

0175- 8267297<br />

elenapaulus@web.de<br />

CORNELIA HUBER<br />

Welfenstr. 2a<br />

90475 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-130 23 86<br />

SUSANNE LIPPL<br />

Fischbacher Hauptstr. 149d<br />

90475 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-539 39 01<br />

CHRISTINE MAEK<br />

Eisensteiner Str. 18<br />

90480 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-47 10 84<br />

www.maek.de


ADRESSEN 85<br />

ANDREA FISCHER<br />

Gleißhammerstr. 121<br />

90480 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-40 38 43<br />

ANDREA FRIEDEL<br />

Valznerweiherstr. 42<br />

90480 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-462 37 16<br />

DOROTHEA<br />

OTTO<br />

Mögeldorfer Hauptstr. 59<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-597 46 44<br />

www.hebamme-otto.de<br />

CORNELIA<br />

SANDMANN<br />

Wagenseilerstr. 23<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0175-613 39 62<br />

conny.sandmann@gmx.net<br />

SIBYLLE KLÖCK<br />

Marthastr. 34<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-46 94 85<br />

ANDREA GREMER<br />

Kesslerplatz 11<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-287 92 49<br />

andrea@gremer.de<br />

KATJA MÜNCH<br />

Schoppershofstr. 6<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-21 69 93 43<br />

praxis-katja-muench.de<br />

ROYA DÖNDUR<br />

Sandstr. 5<br />

90513 Zirndorf<br />

0911-9999974<br />

SUSANNE APEL<br />

Ziegeleistr. 6<br />

90522 Oberasbach<br />

www.schwanger-in-oas.de<br />

ALBINA SCHUHMACHER<br />

Dinkelweg 8<br />

90547 Stein<br />

0911 68936690<br />

www.hebamme-albina.de<br />

HEBANNE SCHULZ<br />

Hauptstraße 6A<br />

90562 Heroldsberg<br />

0171- 622 08 11<br />

www.hebanne-schulz.de<br />

KRISTINA NEUBAUER<br />

Frieda-Fronmüller-Ring 18<br />

90574 Roßtal<br />

0160-91287978<br />

kristina-hebamme@weg.de<br />

PETRA ZOGEL<br />

Meiersberger Strasse 9<br />

90579 Langenzenn<br />

09102-993237<br />

SARAH HORRAS<br />

Strengenbergstraße 29<br />

90607 Rückersdorf<br />

0163 - 23 555 79<br />

www.sarah-horras.de<br />

VANESSA SPLESNIALY<br />

Hebammenpraxis Wunderwerk<br />

Lange Strasse 101<br />

90762 Fürth<br />

0176-27416767<br />

ANGELA HÄFNER<br />

Ludwigstr. 30<br />

90763 Fürth<br />

0177-2442976<br />

hebamme-angela-heafner@gmx.de<br />

SABINE PRELL<br />

Isaak-Loewi-Str. 21<br />

90763 Fürth<br />

0151-12150830<br />

www.stadthebamme.de<br />

SUSANNE WEYHERTER<br />

Liesl-Kießlingstr. 25<br />

90763 Fürth<br />

0911-312496<br />

s.weyherter@online.de<br />

PETRA MENGLER<br />

Heinrich-Stranka-Str. 4<br />

90765 Fürth<br />

0911-794994<br />

PETRA<br />

LOHER-FISCHER<br />

Brückenstr. 6<br />

90768 Fürth<br />

0171-4213745<br />

CLARISSA<br />

KLAUSENITZER<br />

Leimbergerstr. 57<br />

91052 Erlangen<br />

0176-34401676<br />

www.erlangen-hebamme.de<br />

CHRISTINE KOCH<br />

Rheinstrasse 14<br />

91052 Erlangen<br />

www.chriskocherlangen.de<br />

GISELA HÖFER<br />

Straßberg 29<br />

91056 Erlangen<br />

09131-993135<br />

www.hebamme-giselahoefer.de<br />

RICARDA<br />

LUSCHTINETZ<br />

Westerwaldweg 43<br />

91056 Erlangen<br />

09131-9079829<br />

www.entbindungstermin.de


86 ADRESSEN<br />

FAMILIENZENTREN<br />

& EINRICHTUNGEN<br />

FÜSSCHEN FARBENFROH<br />

KURSZENTRUM<br />

Horneckerweg 6<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

0173-7939702<br />

www.fuesschenfarbenfroh.de<br />

DIE FAMILIENBANDE<br />

Familienzentrum & Hebammenpraxis<br />

der Geburtsklinik Hallerwiese<br />

Sankt-Johannis-Mühlgasse 15<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.<strong>die</strong>familienbande.de<br />

CALEO<br />

CHRISTINA SCHLEGEL<br />

Hersbrucker Str. 20<br />

90480 <strong>Nürnberg</strong><br />

0160-2270700<br />

www.caleo-kurse.de<br />

KNIRPSE & CO<br />

FAMILIENTREFFPUNKT<br />

Äußere Sulzbacher Str. 16<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-25351314<br />

www.knirpseundco.de<br />

FAMILIENTREFFPUNKT<br />

FEUCHT<br />

Hauptstraße 70<br />

90537 Feucht<br />

09128-4002043<br />

www.familientreffpunkt-feucht.de<br />

ZWERGENLAND ECKENTAL<br />

Forther Hauptstr. 26<br />

90542 Eckental<br />

0178-4466699<br />

www.daszwergenland.com<br />

CONCEPT K KINDERWELT<br />

<strong>Nürnberg</strong>er Straße 12a<br />

90556 Cadolzburg<br />

0172-2319216<br />

www.concept-k-kinderwelt.de<br />

HERZENSKINDER FÜRTH<br />

SIMONE RICHTER<br />

Gewendeweg 81<br />

90765 Fürth<br />

0151-59211778<br />

www.herzenskinder-fuerth.de<br />

ZWERGENLAND<br />

ERLANGEN<br />

Löhestr. 14<br />

91054 Erlangen<br />

09131-9717842<br />

www.daszwergenland.com<br />

KURSE FÜR BABYS -<br />

PETRA HABERL<br />

Joseph-Will-Straße 32<br />

91056 Erlangen<br />

0176–38833503<br />

www.babykurse-erlangen.de<br />

FRANKENRACKER<br />

Yvonne Hentschke<br />

Talblick 6<br />

91086 Aurachtal<br />

yvonne@frankenracker.de<br />

www.frankenracker.de<br />

BEWEGUNGSRAUM<br />

SCHWABACH<br />

Südliche Ringstraße 2<br />

91126 Schwabach<br />

01573-1717863<br />

info@bewegungsraumschwabach.de<br />

www.bewegungsraumschwabach.de<br />

KÄNGURUH<br />

FAMILIENZENTRUM E.V.<br />

Walpersdorfer Str. 23<br />

91126 Schwabach<br />

09122-888 226<br />

www.kaenguruh-schwabach.de<br />

HOBBELBOBBEL<br />

Laubenzedel 197<br />

91710 Gunzenhausen<br />

09831-8790594<br />

www.hobbelbobbel.de<br />

MAMILY<br />

Lärchenweg 3<br />

91732 Merkendorf<br />

0160-1853003<br />

www.mymamily.de<br />

ANLAUFSTELLEN<br />

BÜNDNIS FÜR FAMILIE<br />

STADT NÜRNBERG<br />

Hans-Sachs-Platz 2<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.bff-nbg.de<br />

Hier findet man Informationen<br />

zu unterschiedlichen Familienthemen<br />

und welche weiteren<br />

Anlaufstellen es gibt. Zahlreiche<br />

Veranstaltungen und Veröffentlichungen<br />

werden hier organisiert.<br />

ZOFF & HARMONIE<br />

Vordere Sterngasse 1<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-24449493<br />

www.zoff-harmonie.de<br />

Zoff & Harmonie ist <strong>die</strong> Familienbildung<br />

der Katholischen<br />

Stadtkirche. Hier findet man<br />

Unterstützung <strong>für</strong> Paare, Erziehungsberatung,<br />

Seminare, Kurse<br />

und Informationen.<br />

EVANGELISCHE<br />

FAMILIEN-BILDUNGSSTÄTTE<br />

NÜRNBERG<br />

Leonhardstr. 13<br />

90443 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2747660<br />

www.fbs-nuernberg.de<br />

Das Haus der Evangelischen<br />

Familienbildungsstätte liegt in<br />

Gostenhof. Es gibt ein vielfältiges<br />

Kursangebot <strong>für</strong> Müttter, Väter<br />

und Kinder.


ADRESSEN 87<br />

BRK-FAMILIENZENTRUM<br />

Sulzbacher Straße 42<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-5301 280<br />

www.kvnuernberg-stadt.brk.de<br />

Zahlreiche Beratungs- und Kursangebote<br />

sind im Programm:<br />

Säuglingspflege, Kurse und<br />

Seminare <strong>für</strong> Eltern, Schwangere<br />

und Eltern-Kind-Kurse. Außerdem<br />

gibt es Veranstaltungen zu Erziehungs-<br />

und Gesundheitsthemen.<br />

BILDUNGSZENTRUM<br />

IM BILDUNGSCAMPUS<br />

NÜRNBERG<br />

unterschiedliche Kursorte<br />

0911-231-5841<br />

www.bz.nuernberg.de<br />

Kurse zur Frühkindlichen Bildung<br />

und Frühförderung, Angebote <strong>für</strong><br />

Schwangere und junge Mütter<br />

(Sport/Rückbildung/Yoga) und<br />

Fortbildungsangebote zu Gesundheitsfragen.<br />

ZENTRUM<br />

KOBERGERSTRASSE<br />

Kobergerstraße 79 RG<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

09 11-36 16 26<br />

www.zentrum-koberger.de<br />

Beratungs- und Begegnungsstelle<br />

<strong>für</strong> Schwangere, Eltern und<br />

Kinder mit dem Schwerpunkt auf<br />

Familienbildung und Eltern von<br />

<strong>Baby</strong>s und Kleinkindern bis zum<br />

dritten Lebensjahr.<br />

MUT – EIN ANGEBOT FÜR<br />

JUNGE MÜTTER IM<br />

NÜRNBERGTREFFPUNKT E.V.<br />

Fürther Str. 212 (Gebäude E 6 /<br />

Eingang Regerstraße)<br />

90429 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2747 69 - 660<br />

www.treffpunkt-nbg.de<br />

MUT ist ein offenes und kostenloses<br />

Angebot <strong>für</strong> Schwangere<br />

bis 25 Jahre aus <strong>Nürnberg</strong>, <strong>die</strong><br />

sich mit anderen jungen Müttern<br />

über alle wichtigen Themen rund<br />

um Schwangerschaft, Geburt, Alltag<br />

und Erziehung austauschen<br />

möchten und Neues erfahren<br />

wollen. Die Kinder sind natürlich<br />

dabei!<br />

AGENTUR FAMILIE & BERUF<br />

KINDERHAUS NÜRNBERG<br />

GGMBH<br />

Meuschelstraße 57<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-52 89 26 0<br />

www.kinderhaus.de<br />

Die Agentur Familie & Beruf<br />

bietet allen <strong>Nürnberg</strong>er Eltern<br />

kostenlos Unterstützung bei der<br />

Suche nach individuellen Lösungen<br />

<strong>für</strong> <strong>die</strong> Vereinbarkeit von<br />

Familie und Beruf.<br />

AWO KREISVERBAND<br />

NÜRNBERG E.V.<br />

Geschäftsbereich Kinder, Jugend<br />

und Familie<br />

Marientorgraben 9<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 - 21 75 79 - 0<br />

www.awo-nuernberg.de/kinderjugend-und-familie<br />

Das Angebot der AWO umfasst<br />

Elternbildungsprogramme, Kindertageseinrichtungen,<br />

Jugendund<br />

Familienhilfe. Programminformationen<br />

und Details zu den<br />

Angeboten z.B. bei der Kinderbetreuung<br />

auf der Website.<br />

DEUTSCHER KINDER-<br />

SCHUTZBUND<br />

Kreisverband <strong>Nürnberg</strong> e.V.<br />

Rothenburger Str. 11<br />

90443 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 - 9291 90 00<br />

www.kinderschutzbundnuernberg.de<br />

www.knirpseundco.de<br />

1 0 % E L M A<br />

www.FAMILIENTREFFPUNKT-FEUCHT.de<br />

10%ELMA - Rabattcode einlösbar <strong>für</strong> alle<br />

Kursbuchungen im Knirpse & Co <strong>Nürnberg</strong><br />

oder FamilienTreffpunkt Feucht.<br />

Aktionszeitraum: 01.10. - 30.11.2021


88 ADRESSEN<br />

Das Kind im Fokus: Der Kinderschutzbund<br />

bietet eine Kinder-<br />

Beratungsstelle, Eltern-Beratung,<br />

Elternkurse und Rechtsberatung.<br />

PRO FAMILIA NÜRNBERG E.V.<br />

Tafelfeldstraße 13<br />

90443 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-55 55 25<br />

www.profamilia.de<br />

pro familia bietet Beratung<br />

rund um <strong>die</strong> Themen Sexualität,<br />

Schwangerschaft, Pränataldiagnostik.<br />

Es gibt Hilfe bei Problemen<br />

und Konflikten nach der Geburt.<br />

FÜRTHER BÜNDNIS FÜR<br />

FAMILIEN<br />

Jugendamt Stadt Fürth –<br />

Abteilung Jugendarbeit<br />

Königsplatz 2<br />

90762 Fürth<br />

www.fuerther-buendnis-fuerfamilien.de<br />

Die Fürther Anlaufstelle <strong>für</strong> Erziehungs-<br />

und Familienberatung,<br />

Ferienbetreuung und weitere<br />

Informationen rund um das<br />

Familienleben.<br />

ERZIEHUNGS- UND FAMILIEN-<br />

BERATUNGSSTELLE<br />

DER STADT FÜRTH<br />

Alexanderstraße 9 90762 Fürth<br />

0911-97 41 942<br />

www.fuerth.de<br />

Es werden Beratungsgespräche,<br />

Gesprächsgruppen und Vorträge<br />

angeboten sowie diagnostische<br />

und therapeutische Maßnahmen<br />

<strong>für</strong> Kinder.<br />

DIAKONIE FÜRTH<br />

HAUS DER DIAKONIE<br />

Königswarterstr. 56-60<br />

90762 Fürth<br />

0911-749 33-0<br />

diakonie-fuerth.de<br />

Die Diakonie bietet Schwangerschafts-<br />

und Erziehungsberatung,<br />

Eltern-Kind-Gruppen und Veranstaltungen<br />

wie <strong>die</strong> Kinder-Aktions-Wochen.<br />

GESUNDHEITSBERATUNG<br />

DER STADT FÜRTH<br />

KINDER- UND JUGEND-<br />

ÄRZTLICHER DIENST<br />

Königsplatz. 2<br />

90762 Fürth<br />

0911-9741924<br />

www.fuerth.de<br />

Die Anlaufstelle <strong>für</strong> alle Fragen<br />

rund um <strong>die</strong> Familiengesundheit:<br />

Gesundheitsberatung <strong>für</strong> Kinder,<br />

Jugendliche und ihre Familien,<br />

Stillberatung, Kinderernährung,<br />

Allergieberatung etc.<br />

LEBENSHILFE<br />

FÜRTH E.V.<br />

Kind und Eltern Frühförderung<br />

Karolinenstr. 108<br />

90763 Fürth<br />

0911-72 22 52<br />

www.lebenshilfe-fuerth.de<br />

Die Lebenshilfe engagiert sich<br />

<strong>für</strong> <strong>die</strong> Anliegen, Rechte und<br />

Bedürfnisse von Menschen mit<br />

Behinderung. Sie bietet Beratung<br />

und betreibt mehrere integrative<br />

Einrichtungen.<br />

STADTJUGENDAMT<br />

ERLANGEN<br />

Rathausplatz 1<br />

91052 Erlangen<br />

09131-86- 2844<br />

www.erlangen.de<br />

Das Stadtjugendamt ist Hauptanlaufstelle<br />

<strong>für</strong> Familien in Erlangen.<br />

Im Angebot sind Mutter-Kind-<br />

Treffs, Familienberatung, Kinderbetreuung,<br />

etc.<br />

KOORDINATIONSSTELLE<br />

FRÜHE HILFEN<br />

Werner-von-Siemens-Straße 61<br />

91052 Erlangen<br />

09131 86- 1779<br />

koki-fruehe-hilfen@stadt.erlangen.de<br />

Die Koordinationsstelle vermittelt<br />

eine Vielzahl an Hilfsangebote an<br />

Eltern von Kinder von 0 bis 3 Jahren.<br />

Unter dem Stichwort „Frühe<br />

Hilfen“ findet man in jeder Stadt<br />

zahlreiche Angebote.<br />

ERLANGER<br />

FAMILIENBÜNDNIS<br />

Karl-Zuckerstr. 10<br />

91052 Erlangen<br />

09131-862295<br />

www.erlanger-familienbuendnis.de<br />

Das Erlanger Familienbündnis<br />

bietet Schwangerenberatung,<br />

„Frühe Hilfen“, Familienberatung,<br />

Eltern-Kind-Treffs und ein<br />

Schwangerencafe.<br />

ERZIEHUNGS-, JUGEND-<br />

UND FAMILIENBERATUNGS-<br />

STELLE<br />

<strong>für</strong> den Landkreis<br />

Erlangen-Höchstadt<br />

Anna-Herrmann-Straße 3<br />

91074 Herzogenaurach<br />

09132-80 88<br />

www.caritas-erlangen.de<br />

Die Caritas bietet <strong>für</strong> den Raum<br />

Erlangen-Höchstadt Erziehungsund<br />

Familienberatung, Weiterbildung,<br />

Seminare und unterschiedliche<br />

Gruppen.


ADRESSEN<br />

89<br />

KINDER-<br />

OSTEOPATHIE<br />

PHYSIOCONCEPT |<br />

PRAXIS FÜR MODERNE<br />

PHYSIOTHERAPIE<br />

Ludwigsplatz 1<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-95036000<br />

www.physioconcept.eu<br />

OSTEOPATHIE TASLER<br />

Pirckheimerstr. 41<br />

90408 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-57 03 29 21<br />

www.osteopathie-tasler.de<br />

NATURHEILPRAXIS<br />

CLOSTERMANN<br />

Virchowstraße 4<br />

90409 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-52 53 98<br />

www.Naturheilpraxis-<br />

Clostermann.de<br />

PRAXIS FÜR PHYSIOTHERA-<br />

PIE & OSTEOPATHIE<br />

CHRISTINE BRUNS<br />

Jagdstr. 12<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-25329865<br />

www.christine-bruns.de<br />

PRIVATPRAXIS DR. MED.<br />

ANDREAS HERBORT<br />

Kirchenweg 13a<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0152-56426903<br />

www.herbort-osteopathie.de<br />

PRAXIS OSTEOPATHIE<br />

FREUND<br />

Kranichstraße 8<br />

90427 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-148 858 39<br />

www.osteopathie-freund.de<br />

OSTEOPATHIE MIT FEINSINN<br />

<strong>für</strong> Frauen, Schwangere und<br />

<strong>Baby</strong>s<br />

Julia Ziemer<br />

Sielstraße 3<br />

90429 <strong>Nürnberg</strong>.<br />

0911 216 504 31<br />

www.osteopathie-feinsinn.de<br />

NATURHEILPRAXIS -<br />

GABI SAHM-RUPPRECHT<br />

Wörnitzstr. 115 A<br />

90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 6279674<br />

www.praxis-sahm-rupprecht.de


90 ADRESSEN<br />

PRAXIS FÜR PHYSIO-<br />

THERAPIE & OSTEOPATHIE<br />

IVAN TSCHIKANZEW<br />

Therapiezentrum am Schloss<br />

Ansbacher Str. 131<br />

90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.osteopathie-nuernberg.net<br />

OSTEOPATHIE DIETRICH<br />

Eibacher Hauptstraße 68<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-13086511<br />

www.osteopathie-<strong>die</strong>trich.de<br />

PRAXIS DAGMAR EHRMANN<br />

Eibacher Hauptstrasse 134 a<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-47050926<br />

www.osteo-ehrmann.de<br />

NATURHEILPRAXIS +<br />

OSTEOPATHIEPRAXIS<br />

MARTIN OPPITZ<br />

Waldstromerstr. 4<br />

90453 <strong>Nürnberg</strong>/Reichelsdorf<br />

0911-9649996<br />

www.osteopathie-oppitz.de<br />

LISA AMON<br />

HEILPRAKTIKERIN<br />

Dietrichstrasse 5<br />

90461 <strong>Nürnberg</strong><br />

0176-28 33 97 36<br />

www.osteopathie-amon.de<br />

PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE<br />

CLAUDIA SCHOTT<br />

Eisenmannstr. 40<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0173 – 1920077<br />

www.nuernberg-osteopathie.de<br />

PRAXIS WEHR<br />

Saarlandstr. 2<br />

90513 Zirndorf<br />

0911-9992341<br />

www.privatpraxis-zirndorf.de<br />

MICHAEL GEISSBAUER<br />

HEILPRAKTIKER &<br />

PHYSIOTHERAPEUT<br />

Unterer Markt 8<br />

90518 Altdorf bei <strong>Nürnberg</strong><br />

09187-9065138<br />

www.praxis-geissbauer.de<br />

THERAPIEZENTRUM GRAUL<br />

Bahnhofstr. 1,<br />

90559 Burgthann<br />

09183-904781<br />

www.therapiezentrum-graul.de<br />

PPO SCHNEIDER-AU<br />

Kapellenstraße 1<br />

90762 Fürth<br />

0911 - 9719919<br />

www.osteopathie-fuerth.de<br />

PHYSIOTHERAPIE AM<br />

OHMPLATZ<br />

Memelstr. 22<br />

91052 Erlangen<br />

09131-4002748<br />

www.physiotherapie-amohmplatz.de<br />

ZENTRUM FÜR<br />

OSTEOPATHIE ERLANGEN<br />

MARTIN SÜSSENBACH-MÄDL<br />

Bismarckstr. 26<br />

91054 Erlangen<br />

09131-204494<br />

www.<strong>die</strong>ganzheitliche.de<br />

PRIVATPRAXIS FÜR OSTEO-<br />

PATHIE - CHRISTINE FINCK<br />

Beim Drudenbaum 15<br />

91056 Erlangen<br />

09131-932241<br />

www.osteopathie-erlangen.de<br />

PRAXIS FÜR GANZH. PHYSIK.<br />

THERAPIE -<br />

GEORG GRASSER<br />

Langfeldstr. 11<br />

91058 Erlangen<br />

09131-9710883<br />

www.georggrasser.de<br />

PHYSIOTHERAPIEPRAXIS<br />

JAN DECKER<br />

An der Schütt 22<br />

91074 Herzogenaurach<br />

09132-7414800<br />

www.physio-decker.de<br />

PRAXIS FÜR<br />

PHYSIOTHERAPIE UND<br />

OSTEOPATHIE<br />

Altdorfer Str. 11<br />

91207 Lauf a.d. Pegnitz<br />

09123-3373<br />

www.physio-siekiera-lauf.de<br />

HEIL- UND OSTEOPATHIE-<br />

PRAXIS ROSE<br />

Elsterweg 4<br />

91220 Schnaittach<br />

09153-970616<br />

www.osteopathie-rose.de<br />

PRAXIS FÜR<br />

PHYSIOTHERAPIE<br />

Am Holzacker 71<br />

91126 Schwabach<br />

0175-4151481<br />

NATURHEILPRAXIS FÜR<br />

OSTEOPATHIE<br />

MELANIE LÖSCHINGER<br />

Meckenhausen B 3<br />

91161 Hilpoltstein<br />

09179 2490462<br />

www.ml-osteo.de<br />

ZENTRUM FÜR<br />

NATURHEILKUNDE UND<br />

KOMPLEMENTÄRMEDIZIN<br />

Bayreuther Straße 106<br />

91301 Forchheim<br />

09191-6987878<br />

www.zfn-forchheim.de<br />

KINDEROSTEOPATHIE<br />

EBERMANNSTADT<br />

In d. Peunt 2<br />

91320 Ebermannstadt<br />

09194-7955256<br />

www.kinderosteopathie-ebermannstadt.de


ADRESSEN<br />

91<br />

PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE -<br />

KATRIN POTH<br />

Pautzfelder Str. 10<br />

91352 Hallerndorf<br />

01522-2056855<br />

www.osteopathie-poth.de<br />

PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE<br />

& KINDEROSTEOPATHIE<br />

BETTINA HAAS<br />

Luitpoldplatz 6<br />

95444 Bayreuth<br />

0921-78518018<br />

www.osteopathie-bettinahaas.de<br />

PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE<br />

UND PHYSIOTHERAPIE<br />

KERSTIN LANDGRAF - KERS-<br />

TIN LANDGRAF<br />

Augustenstraße 2<br />

96049 Bamberg<br />

0951-51930633<br />

www.landgraf-osteopathie.de<br />

PRIVATPRAXIS FÜR<br />

OSTEOPATHIE<br />

CHRISTIAN MAYER<br />

Luitpoldstr. 40 A<br />

96052 Bamberg<br />

0951-3090673<br />

www.physiovital-bamberg.de<br />

BABYSCHWIMMEN<br />

SCHWIMMSCHULE BÄR<br />

Kurse in <strong>Nürnberg</strong>, Fürth, Erlangen,<br />

Schwanstetten und Spardorf<br />

0911-3008494<br />

www.schwimmschule-baer.de<br />

SCHWIMMSCHULE FLIPPER<br />

Kurse im Katzwangbad, Langwasserbad,<br />

Nordostbad, Südstadtbad<br />

09188-3009840<br />

www.schwimmschule-flipper.de<br />

ULLIS SCHWIMMSCHULE<br />

Kurse in <strong>Nürnberg</strong> und Erlangen<br />

0911-551785<br />

www.ullischwimmschule.de<br />

SCHWIMMSCHULE<br />

WASSERMÄUSE<br />

versch. Kursorte in <strong>Nürnberg</strong>,<br />

Fürth, Erlangen<br />

08131-338330<br />

www.wassermaeuse.de<br />

SCHWIMMSCHULE KOLIBRI<br />

Kurse im Langwasserbad und<br />

Ritterbad<br />

0911-71558027<br />

www.schwimmschule-kolibri.de<br />

SCHWIMMUNTERRICHT BEIM<br />

POST SV NÜRNBERG<br />

Ziegenstraße 110<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-540554764<br />

www.post-sv.de<br />

WASSERPERLE<br />

Schwimmbad Sebastianspital<br />

Sparkassen-Haus<br />

Veilhofstr. 38b<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-54044680<br />

www.wasserperle.info<br />

ELTERNINITIATIVE<br />

BABYSCHWIMMEN E.V.<br />

Sibeliusbad Erlenstegen<br />

Sibeliusstr. 1<br />

90491 <strong>Nürnberg</strong><br />

Bad der Aqua Kita<br />

Langseestr. 1<br />

90480 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-472294<br />

www.sibeliusbad.de<br />

BARBARAS SCHWIMMSCHULE<br />

Hallenbad Fürth<br />

Scherbsgraben 15<br />

90766 Fürth<br />

0911-773247<br />

www.schwimmschule-barbaranestler.de<br />

WASSERSCHULE &<br />

COMPANY<br />

Weidenweg 11<br />

91058 Erlangen/Bruck<br />

09133-864<br />

www.wasserschule.de


92 ADRESSEN


ADRESSEN<br />

93<br />

MAMAFITNESS<br />

FITDANKBABY<br />

verschiedene Standorte<br />

in Tanzschulen, Elternzentren etc.<br />

www.fitdankbaby.de<br />

LAUFMAMALAUF<br />

<strong>Nürnberg</strong> und Fürth<br />

www.laufmamalauf.de<br />

KANGATRAINING<br />

verschiedene Standorte<br />

ww.kangatraining.de<br />

BUGGY FIT<br />

Baiersdorf, Erlangen, Forchheim,<br />

Fürth, Herzogenaurach, <strong>Nürnberg</strong><br />

www.buggyfit.de<br />

MOVINGMAMA<br />

Allersbergerstr. 185<br />

90461 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.movingmama.de<br />

FRYDAY<br />

Fürther Str. 248 b<br />

90429 <strong>Nürnberg</strong><br />

www.fryday-nbg.com<br />

PARAM YOGA<br />

Rudolf-Breitscheidstr. 3<br />

90762 Fürth<br />

www.param-yoga.de<br />

KLEIDUNG<br />

TRAVEL & TREK KIDS<br />

Frauengasse 14 90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-23587172<br />

www.travelundtrek-kids.de<br />

SERGENT MAJOR<br />

Breite Gasse 42<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 23425220<br />

www.sergent-major.com<br />

SIGIKID NÜRNBERG<br />

Königspassage/Königstr.1-3<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2375188<br />

www.sigikid.de<br />

LYSU<br />

Obere Wörthstr. 7<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-89310390<br />

www.lysu.de<br />

BLOND!<br />

MADE IN NÜRNBERG<br />

Vordere Ledergasse 12<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-89639191<br />

und im Flair Fürth<br />

Schwabacher Str. 5<br />

90762 Fürth<br />

www.madeinnuernberg.de<br />

JACADI<br />

Kaiserstr. 1-9<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong>


94 ADRESSEN<br />

0911-204859<br />

www.jacadi.de<br />

APHRODITE<br />

NATURKOSMETIK<br />

Lindengasse 42<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-266376<br />

www.aphrodite-naturkosmetik.de<br />

NYANI AND FRIENDS<br />

im Flair Fürth<br />

Schwabacher Str. 5<br />

90762 Fürth<br />

www.nyani.de<br />

SATIRO<br />

Rudolf-Breitscheid-Str. 11<br />

90762 Fürth in der „Neuen Mitte‘<br />

0911-7437630<br />

www.satiro-mode.de<br />

JACQUES KINDERWELT<br />

Amalienstr. 52a<br />

90763 Fürth<br />

0911-78746536<br />

facebook.com/jacqueskinderwelt<br />

LILOFEE<br />

Hauptstr. 60<br />

91054 Erlangen<br />

09131-22722<br />

instagram: lilofee_conceptstore<br />

SOFIA RAFAELA<br />

KIDS BOUTIQUE<br />

Johannisstraße 7<br />

91207 Lauf a.d. Pegnitz<br />

0151 241 388 47<br />

www.mukila.de<br />

AUSSTATTUNG<br />

BABY-WALZ<br />

Vordere Ledergasse 16-20<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2165240<br />

www.baby-walz.de<br />

SVENSSONS<br />

BABY&KIND<br />

Burgschmietstr. 42<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-350 64 64 0<br />

www.svenssons.de<br />

BABY ONE<br />

Laufamholzerstr. 87a<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 5407180<br />

www.babyone.de<br />

WUNDERVOLLER START<br />

Gustavstr. 56<br />

90762 Fürth<br />

0170-8632032<br />

www.wundervoller-start.de<br />

BABY ONE<br />

Fritz-Gastreich-Str. 3<br />

90765 Fürth<br />

0911 9719090<br />

www.babyone.de<br />

BABYLADEN ERLANGEN<br />

Obere Karlstr. 9<br />

91054 Erlangen<br />

09131-9296580<br />

www.babyladen-erlangen.de<br />

WINDELHÄUSLA<br />

Rothenburger Str. 26<br />

90614 Ammerndorf<br />

09127-95 15 80<br />

www.windelhaeusla.de<br />

ZWERGPERTEN<br />

ANSBACH<br />

Rückersdorf 3a<br />

91586 Lichtenau<br />

09827-9286699<br />

www.zwergperten-shop.de<br />

NANA NATÜRLICH<br />

Ansbacher Str. 26 91710 Gunzenhausen<br />

09831-6868454<br />

www.nana-natuerlich.de<br />

SCHUHE<br />

DR. GRUBER -<br />

DIE KINDER- UND<br />

JUGENDSCHUH-<br />

SPEZIALISTEN<br />

Theatergasse 11<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-92364226<br />

www.dr-gruber-schuhe.de<br />

MONAMIKIDS<br />

Wasserturmstr. 4<br />

91054 Erlangen<br />

09131-9708070<br />

www.monamikids.de<br />

SECOND HAND<br />

ZIEGELSTEINCHEN<br />

Bierweg 29<br />

90411 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-5866815<br />

www.ziegelsteinchen.de<br />

VINTY´S<br />

Fürther Str. 74/76<br />

90429 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 - 92919439<br />

www.vintys.de<br />

FLORA<br />

Leonhardstr. 13<br />

90443 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911- 2747660<br />

www.fbs-nuernberg.de<br />

LATZHOSE & CO<br />

Gebersdorferstr. 126<br />

90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

0171-7249196<br />

www.latzhose-secondhand.de<br />

KNIRPSEWELT<br />

Ludwig-Feuerbachstr. 9c<br />

90489 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-25351314<br />

www.knirpseundco.de


ADRESSEN<br />

95<br />

LA COLA KIDS<br />

Alexanderstr. 5<br />

90762 Fürth<br />

0175-1270247<br />

www.lacola.de<br />

KÄFERLI<br />

Hans-Vogel-Str. 134<br />

90765 Fürth<br />

0911-28500870<br />

www.kaeferli.de<br />

BABY- UND KINDER<br />

SECONDHAND<br />

Martin-Luther-Platz 3<br />

91054 Erlangen<br />

0151-67482128<br />

www.babyundkindersecondhand.de<br />

VINTY´S ERLANGEN<br />

Friedrichstr. 25<br />

91054 Erlangen<br />

www.vintys.de<br />

KLEIN&FEIN<br />

SECONDHAND<br />

Klingenstraße 2<br />

90542 Eckental<br />

09126-3009683<br />

www.daskleinundfein.de<br />

LA COLA KIDS<br />

IM ZWERGENLAND<br />

ERLANGEN<br />

Löhestr. 14<br />

91054 Erlangen<br />

KLAPPERADATSCH<br />

SECONDHAND<br />

Von-Hauck-Str. 33<br />

91074 Herzogenaurach<br />

09132-7419274<br />

www.klapperadatsch.de<br />

SPIELWAREN<br />

PFIFFIKUS<br />

Plobenhofstr. 1<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-241319<br />

www.pfiffikus-spielzeug.de<br />

DIE SPIELZEUGKISTE<br />

Trödelmarkt 15-19<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-224832<br />

STEIFF<br />

Kaiserstr. 1-9<br />

90403 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2355074<br />

www.steiff.de<br />

SPIELWAREN LINDWURM<br />

Johannisstr. 47b<br />

90419 <strong>Nürnberg</strong><br />

MEHR FÜR<br />

FAMILIEN.<br />

WnninKnknkmiüminBby<br />

190 Euro <strong>Baby</strong>bonus nkiImpfkosten<br />

gegen Meningokokken Bnin<br />

kniFmilinvi nnbi<br />

dann ist es: meine-krankenkasse.de<br />

Wir sind <strong>für</strong> Sie da.<br />

ServiceCenter <strong>Nürnberg</strong><br />

S <br />

90411 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 99479005<br />

nuernberg@bkk-vbu.de<br />

meine-krankenkasse.de<br />

cbk.cm/bkk.vb<br />

wi.cm/bkk_vb


96 ADVERTORIAL<br />

0911-379413<br />

www.spielwaren-lindwurm.de<br />

SMYTHS TOYS<br />

Trierer Str. 173<br />

90469 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911 6000660<br />

www.smythstoys.com<br />

SPIELWAREN SCHWEIGER<br />

Eslarnerstr. 2-4<br />

90482 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2491750<br />

www.spielwaren-schweiger.de<br />

MYTOYS IM MERCADO<br />

Äußere Bayreuther Str. 80<br />

90491 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-2110265<br />

www.mytoys.de<br />

MAU-MAU<br />

Moststr. 19<br />

90762 Fürth<br />

0911-773664<br />

www.mau-mau.de<br />

SPIELWAREN KRÖMER<br />

im Flair Fürth<br />

Schwabacher Str. 5<br />

90762 Fürth<br />

www.spielwaren-kroemer.de<br />

ROFU<br />

Waldstr. 99<br />

90763 Fürth<br />

0911-7875227<br />

www.rofu.de<br />

SPIELE MAX<br />

IN DEN ARCADEN<br />

<strong>Nürnberg</strong>er Str. 7<br />

91052 Erlangen<br />

09131-9247160<br />

www.spielemax.de<br />

KORNBLUME<br />

Hauptstr. 39<br />

91054 Erlangen<br />

09131-26108<br />

www.kornblume-erlangen.de<br />

GALERIE AM ECK<br />

Engelstr. 14<br />

91054 Erlangen<br />

09131-9749395<br />

www.galerie-am-eck.de<br />

SPIELZEUG-ENTE<br />

Möhrendörfer Str. 30<br />

91056 Erlangen<br />

09131-4029800<br />

www.spielzeug-ente.de<br />

SPIELZEUGSTÜBCHEN<br />

Weisendorfer Straße 2a<br />

91056 Erlangen/Dechsendorf<br />

09195-6981673<br />

www.spielzeugstuebchen.de<br />

MINIMAXI<br />

Collegiengasse 5<br />

90518 Altdorf<br />

09187-9226782<br />

www.minimaxi-online.de<br />

LUCKY LENNI<br />

Eckentaler Str. 14<br />

90542 Eckental<br />

09126-2977153<br />

www.luckylenni.de<br />

SPIELBOUTIQUE<br />

Hauptstr. 40<br />

90547 Stein<br />

0157-36199765<br />

facebook: spielboutique<br />

ANNA + MAXIMILIAN<br />

Marktplatz 37<br />

91207 Lauf<br />

09123-983666<br />

www.anna-maximilian.de<br />

SPIELEREI<br />

Königstr. 9<br />

91126 Schwabach<br />

09122-15345<br />

www.spielereischwabach.de<br />

SMYTHS TOYS<br />

SCHWABACH<br />

Am Falbenholzweg 15<br />

91126 Schwabach<br />

09122-888960<br />

www.smythstoys.de<br />

SCHÖN VERSPIELT<br />

Oberer Markt 18<br />

91217 Hersbruck<br />

09151-90 75370<br />

www.schoenverspielt.de<br />

BÜCHER<br />

BUCHHANDLUNG JAKOB<br />

Hefnersplatz 8<br />

90402 <strong>Nürnberg</strong><br />

0911-224718<br />

www.buch-jakob.de<br />

JUNGKUNZ - DIE<br />

BUCHHANDLUNG E.K.<br />

Friedrichstr. 3<br />

90762 Fürth<br />

0911-740 830<br />

www.jungkunz-fuerth.de<br />

LESEESEL<br />

Obere Karlstr. 6<br />

91054 Erlangen<br />

09131-9754087<br />

www.leseesel-erlangen.de


ADRESSEN<br />

97<br />

Halte das fest,<br />

was Dich<br />

glücklich macht!<br />

Dostapix Fotografie<br />

Liebevolle <strong>Baby</strong>- und Familienfotografie<br />

www.dostapix-fotografie.de<br />

Tel.: 0911-98961483 mobil: 0177-3846305 info@dostapix-fotografie.de<br />

Erich-Kästner-Weg 38 in 90513 Zirndorf<br />

NOCH MEHR TOLLE ADRESSEN RUND UM<br />

DAS FAMILIENLEBEN GIBT´S IM MÄRZ 2022<br />

IN UNSEREM KINDERKRAM-ADRESSVERZEICHNIS<br />

ALLE INFOS FINDET IHR AUF ELTERNMAGAZIN.INFO


98 IMPRESSUM<br />

IMPRESSUM<br />

HERAUSGEBER / GESCHÄFTSFÜHRER<br />

ANDREAS FIEK, PHILIPP SCHMITT,<br />

SIMONE VOGGENREITER<br />

ELMA ERSCHEINT IM LIVIN MEDIA GMBH VERLAG<br />

PIRMASENSER STR. 14, 90469 NÜRNBERG<br />

TEL.: 0911 / 480 88 88<br />

E-MAIL: INFO@EL-MAGAZIN.DE<br />

SITZ DER GESELLSCHAFT:<br />

AMTSGERICHT NÜRNBERG, HRB 36876<br />

GRAFIK<br />

NATHALIE FRIEDRICH<br />

FREIE MITARBEIT AN DIESER AUSGABE<br />

JULIANA MORELLI BELL, SANDRA HENDEL, ZUZANA<br />

LAUBMANN, JULIA PETER, ASTRID SCHMITT, KERSTIN<br />

SMIRR, CLAUDIA SENFT, FLORIAN SUSSNER, ANIKA<br />

UNTERBURGER<br />

LEKTORAT<br />

MICHAEL SENN<br />

BILDNACHWEIS<br />

PRODUKTFOTOS DER HERSTELLER,<br />

ALLE NICHT GEKENNZEICHNETEN BILDER: PEXELS.COM<br />

DRUCK<br />

DRUCK PRUSKIL GMBH BUCH- UND OFFSETDRUCK,<br />

CARL-BENZ-RING 9, 85080 GAIMERSHEIM<br />

VERANTWORTLICH FÜR DEN<br />

REDAKTIONELLEN INHALT<br />

SIMONE VOGGENREITER<br />

VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN<br />

ANDREAS FIEK, PHILIPP SCHMITT,<br />

SIMONE VOGGENREITER<br />

LIVIN MEDIA GMBH, PIRMASENSER STR. 14,<br />

90469 NÜRNBERG, ANZEIGEN@EL-MAGAZIN.DE<br />

AUFLAGE 25.000<br />

ALLGEMEIN: FÜR EINGESANDTE BILDER, MANUS-<br />

KRIPTE, ARTIKEL, FOTOS UND WAREN WIRD KEINE<br />

HAFTUNG ÜBERNOMMEN. URHEBERRECHTE FÜR VOM<br />

VERLAG ERSTELLTE TEXTE, BILDER, LOGOS, ANZEIGEN<br />

UND NAMEN BLEIBEN BEIM VERLAG. FÜR IRRTÜMER<br />

UND DRUCKFEHLER ÜBERNIMMT DER VERLAG KEINE<br />

HAFTUNG.<br />

elternmagazin.info


©Francesco83/www.adobe.stock.com<br />

Urlaub mit <strong>Baby</strong>?!<br />

Aber kuschelig.<br />

ZUM<br />

ONLINE<br />

CHECK.<br />

www.landhaus-zur-ohe.de<br />

WIR LIEBEN FAMILIE.


Familienkasse der Bundesagentur <strong>für</strong> Arbeit<br />

Kinderzuschlag beantragen!<br />

Ohne unnötige Schleifen.<br />

www.kinderzuschlag.de<br />

Familienkasse - Wir helfen Familien!<br />

Wenn vom Einkommen zu wenig übrig bleibt: Kinderzuschlag/KiZ beantragen<br />

und bis zu 205 € monatlich pro Kind erhalten.<br />

Schnell, unkompliziert...online!<br />

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?<br />

- Ihr Kind lebt in Ihrem Haushalt, ist unverheiratet<br />

und unter 25 Jahre alt,<br />

- Sie beziehen Kindergeld <strong>für</strong> das Kind und<br />

- Ihr Mindesteinkommen beträgt wenigstens 600 €<br />

bei Alleinerziehenden bzw. 900 € bei Paaren.<br />

Welche zusätzlichen Vorteile haben Sie?<br />

- Möglichkeit der Befreiung von KiTa-Gebühren<br />

- Anspruch auf Leistungen <strong>für</strong> Bildung und Teilhabe<br />

Was wir bieten?<br />

- KiZ-Lotse: Schnell den eigenen Anspruch checken.<br />

- Videoberatung: Auch von zu Hause aus.<br />

- Online-Antrag: Direkt und unkompliziert online.<br />

Ihr Link zum KiZ:<br />

www.familienkasse.de<br />

Dort finden Sie über den Dienststellenfinder<br />

auch Ihre regionale Familienkasse.<br />

Telefonisch sind wir ebenfalls <strong>für</strong> Sie da:<br />

Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr<br />

Rufnummer: 0800 4 5555 30<br />

Kostenlos, nicht umsonst.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!