Stadionzeitung 2021/2022 - Ausgabe 01

vfb.groetzingen98647

Stadionzeitung 2021/2022 - Ausgabe 01

Saison 2021 / 2022 Ausgabe 01


Vorwort

VfB Grötzingen

Werte Mitglieder, verehrte Gäste, liebe Fußballfreunde!

Zu den Heimspielen im Jahr 2021, im Stadion des VfB 04 Grötzingen, begrüßen wir alle

Mitglieder und Freunde unseres Vereins recht herzlich. Zukünftig werden wir mit einem

Quartalsheft "Neues vom VfB Bruddler" informieren. Aktuelle Tabellen und Spielberichte

entnehmt ihr aus dem Internet www.vfb-groetzingen.de.

Unserer besonderer Gruß gilt den Aktiven der Gastmannschaften wie auch den mitgereisten

Zuschauern. Besonders erfreulich in diesem Jahr ist die gestiegene Anzahl an Derbys,

die für reichlich Brisanz und Diskussionsstoff in den einzelnen Ortschaften führt.

Recht herzlich begrüßen möchten wir den Schiedsrichter. Seien Sie bitte zu dem "Mann in

Schwarz" stets fair, denn auch er versucht, ebenso wie die Spieler, immer sein Bestes zu

geben.

Sie selber wissen sicher, dass dies nicht immer und nicht an allen Tagen möglich ist. Innerhalb

unserer großen Fußballfamilie sollten wir alle, Zuschauer und Spieler, immer als

oberstes Gebot Toleranz und Fairness sehen.

Sollten Sie noch etwas Zeit haben, so besuchen Sie uns beim VfB Grötzingen beim Spieltag

- mit selbstgemachten Speisen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Das Essen wechselt wochenweise

und wird aufwendig zubereitet . Für Ihren Besuch bedanken wir uns recht herzlich

und wünschen Ihnen einen guten Nachhauseweg.

Im übrigen bedankt sich der VfB Grötzingen bei ALLEN, die zum Gelingen der Saison beitragen

bzw. beigetragen haben. Vielen Dank EHRENAMT!

Mit sportlichen Grüßen

Holger Volz

Abteilungsleiter Senioren


VfB Grötzingen

Mitgliederversammlung VfB Grötzingen 28.09.2021

Am Dienstag, 28.09.2021 fand im Clubhaus vom VfB Grötzingen die diesjährige Mitgliederversammlung

mit Neuwahlen statt. Die letzte Versammlung fand aufgrund der Coronapandemie

am 19.09.2019 statt.

Nachdem der Verwaltungsvorstand Kurt Fischer die ca. 50 anwesenden Personen im Namen

seiner Vorstandskollegen Roland Stein und Holger Volz begrüßte, begann man die Tagesordnung

mit dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und einer Schweigeminute.

Im Anschluss berichtete Finanzvorstand Roland Stein über finanzielle Abläufe im Verein.

Dabei gilt festzuhalten, dass der Verein sich weiter konsolidiert und mit Ehrgeiz in die Zukunft

blickt! Dieser Ehrgeiz wird mit Baumaßnahmen wie dem Kunstrasenplatz, zwei Kleinspielfeldern,

der Renovierung der Küche und der Wohnräume untermauert.

Das sind nur einige Beispiele von vielen Bauprojekten beim VfB Grötzingen, die notwendig

waren um das in die Jahre gekommene Gelände zu sanieren.

Es gilt allerdings den Spagat hinzubekommen, denn wie viele Verein hat die Coronapandemie

auch den VfB Grötzingen geschwächt, u.a. durch ausfallende Vereinsfeste und Altpapiersammlungen.

Anschließend berichtete Sportvorstand Holger Volz über die Senioren- Jugend- und AH-

Abteilung. Durch Corona wurden die letzten beiden Spielzeiten abgebrochen, dadurch gibt

es nichts Nennenswertes über Platzierungen zu berichten. Der Verein dankt den Spieler

der Senioren und Junioren die dem Verein treu geblieben sind.

Des Weiteren wurde den Seniorentrainern nochmal explizit gedankt, die während Corona

dem Verein erheblich entgegengekommen sind.

Die AH-Abteilung trainiert in Form eines einstündigen Kleinfeldspieles immer mittwochs.

Während der Sommerzeit aktuell um 19 Uhr auf dem VfB-Platz und nach der Zeitumstellung

jeweils ab 18.30 Uhr in der Schulturnhalle.

Im Anschluss berichtete Hilde Birken über die Gymnastikabteilung und in Vertretung für

Carmen Gilles über das Kinderturnen. Die Gymnastikabteilung hat einen „stabilen Stamm

an Personen“. Das Kinderturnen erfährt weiterhin großen Zuwachs und hat aktuell aufgrund

der großen Anzahl an Kindern eine Warteliste.

Nach der Entlastung der Vorstände fanden die Neuwahlen statt.

Bei diesen Neuwahlen wurden folgende Personen gewählt:

• Kurt Fischer (Verwaltungsvorstand)

• Sven Gaukel (Finanzvorstand)

• Philipp Benz (Sportvorstand)

- Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Die Aufgaben der Geschäftsführerin / Schriftführerin übernimmt Corinna Dörfler kommissarisch.

Im Anschluss an eine Satzungsänderung wird die Personalie nochmals geprüft.

Als Abteilungsleiter Fußball Senioren wurde Holger Volz in seinem Amt bestätigt. Des Weiteren

wurde Hilde Birken als Abteilungsleiterin Gymnastik / Kinderturnen in das Amt gewählt.

Als Beisitzer wurden gewählt:

• Marco Volz, Michael Krämer, Rene Bober, Vanessa Allgaier und Marc Ruhland

Als Abteilungsleiter Fußball Junioren/Jugendleiter wurde Andreas Leipert von der Mitgliederversammlung

bestätigt. Des Weiteren freut sich der Verein mit

• Wolfgang Elfner, Marco Brevgelieri und Patrick Senger drei Kassenprüfer

gefunden zu haben.

Anhand der beschriebenen Personalien ist abzusehen, dass es bei der diesjährigen Wahl

zu einem personellen Umbruch gekommen ist. Die neue Vorstandschaft möchte auf dem

bestehenden Fundament aufbauen und weitere Themen positiv entwickeln.

Des Weiteren gilt den ausscheidenden ein außerordentlicher Dank auszusprechen, die genannten

Personen haben einen erheblichen Beitrag daran, dass sich der Verein stabilisiert

und weiterentwickelt hat. Die ehrenamtlichen Stunden die hierbei geleistet wurden sind

nicht ansatzweise zu beziffern.

• Roland Stein (ehe. Finanzvorstand)

• Holger Volz (ehe. Sportvorstand, bleibt als Abteilungsleiter Senioren)

• Carmen Gilles (ehe. Geschäftsführerin / Schriftführerin, bleibt als Übungsleiterin Kinderturnen)

• Martin Schnöller (ehe Beisitzer – Thema Mitgliederverwaltung)

• Carsten Korn (ehe. Jugendleitung)

• Wilfried Rätz (ehe. Kassenprüfer)

• Timo Herbold (ehe. Kassenprüfer)

Ein positiver Abend ging nach ca. 2 1/2 Stunden zu Ende. Einen großen Dank nochmal für

die Teilnahme und den Einsatz für den VfB Grötzingen!


VfB Grötzingen

Die Jugendabteilung stellt sich vor

Der VFB Grötzingen kann zurecht stolz auf eine tolle Nachwuchsarbeit im Verein sein.

Ein großes Dankeschön geht an den scheidenden Jugendleiter Carsten Korn der in der Jugend

eine hervorragende Basis geschaffen hat und jahrelang viel Herzblut und Zeit investiert

hat!

v. l. Andreas Leipert (Jugendleitung), Regina Leipert (Orga Hallenspieltage), Nicole Krämer

(Orga Hallenspieltage), Felix Persitzky (Stellvertretung Jugendleiter & Passwesen)


VfB Grötzingen

Vanadalismus auf dem VfB Gelände

Am vergangenen Wochenende war der VfB Grötzingen der Zerstörungswut ausgesetzt und

musste ein Vanadalismus zur Anzeige bringen. Auf dem Gelände, insbesondere dem Parkplatz

wurden Glasfalschen zerstört und verteilt. Des Weiteren wurde eine Eckballfahne

zerstört. Diese verursachte Kosten da der Parkplatz gereinigt werden musste um seine

Sorgfaltspflicht gegenüber den Mitgliedern zu gewährleisten. Weitere Maßnahmen zur Sicherung

vom Gelände behält sich der Vorstand in Rücksprache vor. Wir bitte fremdes Eigentum

zu respektieren und entsprechend zu behandeln.



Ab dem 06.10.21 geht's mit "Außerhausgeschäft" los







VfB Grötzingen

Die Begegnungen unserer 1. Mannschaft - Kreisklasse A1


VfB Grötzingen

Die Tabelle unserer 1. Mannschaft - Kreisklasse A1



VfB Grötzingen

Die Begegnungen unserer 2. Mannschaft - Kreisklasse B1


VfB Grötzingen

Die Tabelle unserer 2. Mannschaft - Kreisklasse B1



Fußball-AH im Umbruch

VfB Grötzingen

Auch die „Alten Herren“ haben stark unter den Einschränkungen der Pandemie gelitten.

Das letzte Großfeldspiel fand im September 2019 statt. Nach starkem Start mit Platz 1 und

Platz 2 bei den Hallenturnieren der SpVgg Durlach-Aue und dem ASV Durlach, im Jahr

2020, kam anschließend der Trainings- und Spielbetrieb bis zum Juli letzten Jahres zum Erliegen.

Bis Ende Oktober durfte dann wieder trainiert werden. Sämtliche angesetzte Turniere und

Spiele mussten ausfallen. Schließlich kam der nächste Lockdown und damit erneut über

ein halbes Jahr Pause.

Inzwischen trainiert die AH wieder jeden Mittwoch von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr auf dem

Kunstrasenplatz und ist dabei sich neu zu erfinden.

Die Spielgemeinschaft VfB Grötzingen / DJK Durlach wurde nach sechs Jahren aufgelöst.

Der Dank gilt allen Sportkameraden aus Durlach für die gemeinsame schöne Zeit. Sehr zur

Freude konnten die verbliebenen DJK-Spieler in die neue Mannschaft „VfB Grötzingen AH“

integriert werden und werden weiter in Grötzingen für den VfB am Ball bleiben.

Erfreulich auch der Zuwachs aus den verschiedensten Bereichen. Sei es aus dem eigenen

Nachwuchs der ersten und zweiten Mannschaft, Heimkehrer von anderen Vereinen, alteingesessene

und neu hinzugezogene Grötzinger, Rekonvaleszenten, Jugendtrainer oder

Sportler aus anderen VfB-Abteilungen. Von den Jahrgängen Ü32 bis Ü60 sind alle Altersgruppen

vertreten.

Ziel ist es, wieder eine schlagkräftige AH-Mannschaft mit „VfB-Spirit“ zu formen und

hoffentlich bald wieder Turniere zu spielen und Großfeldspiele zu bestreiten. Interessierte

die hier dabei sein wollen, sind herzlich eingeladen. Einfach mal zum Probetraining vorbeikommen.


VfB Grötzingen

Der Ball rollt wieder im AH-Fußball

VfB-AH spielt 1:1 beim FC Untergrombach

Nach zwei Jahren Zwangspause konnte die AH-Mannschaft des VfB Grötzingen am Mittwoch,

22. September 2021, erstmals wieder ein Großfeldspiel austragen. Bei idealem Fußballwetter

war man zu Gast beim FC Untergrombach. In einem ausgeglichenen Spiel war

der, im Altersschnitt sicher jüngere Gegner, läuferisch zwar überlegen, dafür erspielte sich

die VfB-AH die besseren Torchancen.

Marc Lienhard war es, der nach einem seiner häufig gewonnenen Sprintduelle die „Alten

Herren“ aus Grötzingen mit 1:0 in Führung schießen konnte. Dies war auch zugleich der

Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel mussten zwei Spieler ersetzt werden und man hatte nur noch einen

Auswechselspieler zur Verfügung. Die Gastgeber, mit fünf Mann auf der Bank, stürmten

permanent das VfB-Tor, konnten aber von der sehr gut positionierten VfB-Abwehr stets im

Griff gehalten werden. Nach einem munteren Spiel gelang dem FC Untergrombach dann

doch noch der Ausgleichstreffer durch einen Foulelfmeter in der Schluss-Viertelstunde.

Im Anschluss hatte der VfB noch sehenswerte Torchancen, allen voran ein toller Freistoß

von Odo Schmidt, den der gegnerische Torhüter gerade noch aus der Ecke fischen konnte.

Am Ende blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden. Der VfB-AH konnte man eine

geschlossen gute Mannschaftsleistung bescheinigen, die „Lust auf mehr“ macht.

Das VfB-AH-Aufgebot an diesem Abend: Stehend vlnr.: Manuel Bender, Marc Lienhard,

Marco Breveglieri, Michael Quittkat, Odo Schmidt, Bülend Aydogmus und Peter Eberhard.

Knieend vlnr.: Kevin Kritzer, Daniel Lienhard, Uwe Reiser, Dieter Wormer, René Reusch und

Matthias Weitensfelder.



VfB Grötzingen



VfB Grötzingen

Lust auf Kinderturnen beim VfB?

Mit dem Angebot Kinderturnen bietet der VfB Grötzingen seit Jahren auch für die

Kleinsten die Möglichkeit, aktiv Sport zu treiben.

Mädchen und Jungen ab 3 Jahren können sich jede Woche in der Schulsporthalle Grötzingen

austoben. Wie bei anderen Sportarten werden beim Kinderturnen alle motorischen

Grundlagen gefördert. Sie lernen spielerisch Laufen, Springen, Hangeln, Rollen und Drehen

u.v.m. Der Umgang mit verschiedenen Kleingeräten, wie Bälle, Seile und Reifen gibt den

Kindern die Möglichkeiten sinnvoll Spielgeräte kennen zulernen und an Turngeräten einfache

Übungen zulernen. Auch das Miteinander der Kinder kommt nicht zu kurz. Der VfB

bietet mit dem Kinderturnen die Möglichkeit, Sport und Spaß für Kinder, zu verbinden.

Das Kinderturnen des VfB Grötzingen, für Kinder ab 3 Jahre bis ca. 7 Jahre, findet immer

mittwochs (außer in den Schulferien), von 17 Uhr bis 18 Uhr in der Schulsporthalle Grötzingen.

Kommen Sie einfach mit Ihrem Kind zum Schnuppern vorbei.

Wir brauchen dich! Interesse uns zu unterstützen? Dann sei dabei!

Für das Kinderturnen beim VfB benötigen unsere Übungsleiterinnen noch Unterstützung.

Du bist mind. 16 Jahre und hast Spaß mit Kindern im sportlichen Bereich zu arbeiten und

deren motorische Grundlagen zu fördern, dann melde dich sich bei unserer Schriftführerin

Carmen Gilles, turnen@vfb-groetzingen.de.



F-Jugend

VfB Grötzingen

Mitte Juni ging nach sehr langer Pause für die Kids die neue Saison 2021/22 wieder los.

Sehnsüchtig warteten die Jungs auf diesen Tag (wir Trainer natürlich auch).

Schnell war auch klar, dass wir den älteren mit dem jüngeren Jahrgang zusammenbringen

wollten. Was uns auch sehr gut gelungen ist. Die Jungs werden diese Saison gecoacht von

Rene Reusch, Kevin Kritzer, Jan Hendrik Korn & Manuel Dietrich

Nach der langen Pandemie standen dann auch einige Freundschaftsspiele auf dem Programm.

Die Kinder konnten es kaum abwarten wieder gegen andere Teams zu spielen.

Bedanken möchten wir uns bei den folgenden Teams für diese tollen Spiele.

Spvgg Durlach Aue

DJK Durlach

ASV Wolfartsweier

FVA Bruchhausen

SV Mörsch

Vor den Sommerferien kamen auch einige neue Kinder zum VFB Grötzingen. Mittlerweile

besteht unsere F Jugend aus knapp 37 Kindern.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Eltern die tatkräftig zur Seite stehen und uns unterstützen.

Wir freuen uns auf die Saison 2021/2022



VfB Grötzingen

VfB Bambinis beim Herbstturnier in Ettlingen

Die neu formierten Grötzinger Bambinis haben Ende der Sommerferien erfolgreich beim

Turnier in Ettlingen teilgenommen. Bei bestem Sommerwetter gab es im neuen Spielfomat

„3 gegen 3“ ohne Torwart viele Tore zu bejubeln. Da so viele Tore geschossen wurden,

dass die Turnierleitung mit dem Zählen nicht hinterherkam, waren am Ende alle Sieger

und erhielten einen Pokal.

Am 16.10. treten wir mit unseren Trainern Nico Bogaschöwsky und Alex Arheidt beim

nächsten Turnier beim FSSV Karlsruhe an.


Veranstaltungskalender

5. November 2021

3. Dezember 2021

VfB Grötzingen

Wir brauchen Unterstützung! Wer helfen will und kann, bitte den Vorstand ansprechen

oder unter info@vfb-groetzingen.de.


VfB Grötzingen

B-Junioren starten mit Auftaktsieg

Die B-Junioren (U16/17) des VfB Grötzingen geht in die Saison 21/22 mit einem Kader von

24 Spieler/innen. Mit dabei zwei Juniorinnen, die neben ihrem Gastspielrecht bei der U17

der TSG Hoffenheim (Juniorinnenbundesliga) auch bereits an ersten Lehrgängen der U16

des DFB teilnahmen und über eine Sonderspielgenehmigung bei den B-Junioren verfügen.

Unverändert bleibt das Trainerteam Andreas Leipert und Michael Krämer.

Die Ausbeute in den Testspielen zur Vorbereitung auf die Saison fiel zwar ergebnistechnisch

negativ aus (1 Sieg, 3 Niederlagen), jedoch wurden alle Spiele gegen Kreisligisten bestritten

und blieb man in keinem der Spiele chancenlos. Das Auftreten zeigte bei diesen

Spielen durchaus, welches Potential in dieser Mannschaft steckt. Entsprechend hoch wurden

auch die Ziele formuliert, möchte man in der Kreisstaffel um den Aufstieg kämpfen.

Zum Auftakt in die Saison empfing man am ersten Spieltag die JSG Waldbronn im Bruchwald.

Trotz verletzungsbedingter Ausfälle und Abwesenheiten, galt die klare Zielsetzung,

gleich zu Beginn der Saison ein Zeichen zu setzen und mit einem positiven Gefühl in die

weiteren Spiele zu gehen. Nach Anpfiff begann die Mannschaft noch etwas nervös und

leistete sich einige Fehler im Spielaufbau und Ungenauigkeiten im letzten Spieldrittel. Mit

fortschreitender Dauer wurde jedoch schnell klar, dass der Gegner an diesem Tag einige

Laufarbeit leisten musste, um das Tempo mitzuhalten welches die VfB-Truppe vorlegte. So

dauerte es 15 Minuten, ehe der Knoten platzte und das 1:0 sehenswert nach einem feinen

Pass in die Schnittstelle der Viererkette herausgespielt wurde und von der Offensivabteilung

veredelt wurde. Der Knoten war geplatzt. Immer wieder folgten tiefe Zuspiele hinter

die Kette, die zu Torchancen und Toren führten. Zur Halbzeit stellte der VfB das Zwischenergebnis

auf sage und schreibe 7:0. Damit war das Spiel natürlich gelaufen, jedoch sollte

der Fokus in Halbzeit 2 darauf liegen, das Spiel seriös zu Ende zu spielen und zu nutzen,

um Abläufe zu optimieren. Leider leistete man sich im zweiten Durchgang zwei Nachlässigkeiten

im Spiel gegen den Ball und kassierte zwei völlig unnötige Gegentreffer. Am Ende

lautete das Ergebnis 10:2 für den VfB und damit einen optimalen Start in die Saison! Weiter

so!


VfB Grötzingen

Pokalaus in Runde 1 für die B-Junioren

In der ersten Runde des Kreispokals gab es für den VfB gegen den Landesligisten aus Reichenbach

leider nichts zu holen. Am Ende schied man mit 1:5 aus dem Pokal aus. Die

„Gesamtperformance“ passte jedoch und machte Hoffnung auf eine gute Saison. Der Klassenunterschied

war aber über die gesamte Spielzeit deutlich zu sehen.

Nächstes Spiel der B-Junioren:

Freitag 01.10.2021 um 19 Uhr zu Hause gegen den FC Germania Friedrichstal 2.




VfB Grötzingen

Training für unsere Kleinsten

Mini Ballschule für Kinder

Anmeldungen bitte unter:

Email ballschule@vfb-groetzingen.de oder telefonisch unter 0173 6655093.

Wir bieten momentan folgende Kurse an:

Trainingszeiten Ballschule

Sportart Zeit Geschl./Alter Ort/Ansprechpartner/Trainer

Ballschule

Mini-Ballschule

Fr. 16-17 Uhr

m/w

3 - 6 Jahre

Emil-Arheidt-Halle /

Sven Gaukel

Ballschule

Ballschule

Fr. 16-17 Uhr

m/w

6 - 8 Jahre

Emil-Arheidt-Halle /

Sven Gaukel



Vorbereitung C-Jugend

VfB Grötzingen

Seit nun mehr als sechs Wochen trainiert die neu formierte C-Jugend der Jahrgänge

2007/2008 zusammen. Das neu formierte Trainerteam kann rund 30 Spielerinnen und

Spieler in ihren Reihen begrüßen. Durch diese stolze Anzahl können wir mit Stolz verkünden,

dass wir diese Saison mit zwei C-Jugend Mannschaften in die Saison starten können.

Somit starteten wir in die Vorbereitung, die Teilnehmeranzahl im Training war immer hoch

und die Begeisterung der Kinder stieg von Training zu Training wieder. So kam das erste

Testspiel auf den Plan. Der Gegner war der DJK Durlach. Man wusste von der spielerischen

Stärke der Durlacher, dementsprechend ging man motiviert in die Partie. Man hielt die

erste Halbzeit gut mit und konnten auch nach vorne eigene Akzente setzen. Jedoch ließen

uns individuelle Fehler mit einem 3:1 Halbzeitstand zurück. Die zweite Halbzeit verlief erschütternd

willenlos und passiv, so kam es, dass am Ende eine 12:1 Niederlage zu Buche

stand. Dieser fehlende Siegeswille bewahrheitete sich leider durch die nächsten Testspiele,

so konnte man keines der vier Testspiele für sich entscheiden. Jedoch konnte das Trainerteam

schnell erkennen, woran es hapert. Es liegt nicht an der spielerischen Qualität

des Teams, sondern an der Einstellung. Diese gilt es in den nächsten Trainingseinheiten zu

verbessern um dann bestens gerüstet am 18.11 in die neue Saison zu starten.


Erste Saisonspiele C-Jugend

VfB Grötzingen

Nach einer doch sehr schwierigen Vorbereitung, in der man kein Spiel gewinnen konnte,

sah man dem Saisonstart auf einer Seite kritisch entgegen auf der anderen Seite aber

doch auch optimistisch. Gerade die C1 die dieses Jahr erneut in der Kreisliga antreten darf,

war gewarnt vor der Stärke der Gegner in dieser Liga. So ging man motiviert in das erste

Saisonspiel gegen den SSV Ettlingen. Defensiv standen die Jungs und Mädchen sehr gut

und konnten durch Kampf und Leidenschaft den Gegner in seine Schranken weisen. So

kam es zu unserem Pech, nach einem Eckball zum Führungstor des Gegners. Das zweite

Tor folgte kurz darauf nach einer Unachtsamkeit. So ging man trotz eines guten Spiels in

die Pause mit einem Rückstand. Man gewillt nun sich auch in der zweiten Halbzeit mehr

Torchancen zu erarbeiten. Dies gelang uns auch jedoch blieb man in der Offensive etwas

zu ideenlos. Leider war der Gegner darin besser und so stand es zum Ende 0:3. Ein Ergebnis,

das in keiner Weise den Spielverlauf widerspiegelte.

Unser zweites Spiel fand an einem Freitagabend unter Flutlicht auf dem Kunstrasen des

PSK statt. Die Stimmung war gut innerhalb der Mannschaft, was aber auch an dem großartigen

Teamgeist der Jungen und Mädchen liegt. Man ging also gespannt in das Spiel. Die

erste Halbzeit lief eher glücklich für uns. Der PSK konnte sich viele Chancen durch Unachtsamkeiten

und Stellungsfehlern unserer Abwehrkette erspielen, ließen diese aber alle ungenutzt.

So ging man sehr glücklich mit 0:0 in die Pause. Trainer Yannick Schneider verlangte

für die die zweite Halbzeit hinten besser zu stehen, umso aus einer Kompaktheit

heraus schnell in die Offensive umzuschalten. Es kam die 52. Minute, unser Torwart Valentin

B. fing einen Ball des Gegners ab und schaltete schnell nach vorne sein langer Abstoß

konnte der gegnerische Innenverteidiger nur in die Mitte abklatschen, dort allerdings

schaltete Hugo L. gedankenschnell und spielte einen Steilpass in die Gasse auf den leicht

abseitsverdächtigen Diego Z. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm, so spielte Diego

Z. den Ball quer in den Sechzehner, wo Leu J. mit zwei Drehungen zwei Abwehrspieler ausstanzt

und den Ball in den Winkel setzt. Der Jubel bei Spielern, Trainern und Eltern war riesengroß.

Des PSK`s Angriffe wurden nun immer aggressiver und eine wahre Nervenschlacht

schien sich anzubahnen. Durch den aber unbedingten Siegeswillen und den hervorragenden

Teamgeist brachte unsere Mannschaft das Ding nach Hause. Da waren sie

nun die ersten 3 Punkte und der erste Sieg.

Unsere C2 musste sich im ersten Saisonspiel leider einem starken Gegner geschlagen geben.

Der SV Nordwest Karlsruhe gewann mit 10:3. Die Tore für unsere Farben erzielten

Emin A., Marlon B. und Can B.



VfB Grötzingen

Aktion Sparkasse Karlsruhe - Sponsoring Sweatshirts

In der vergangenen Woche hat Jochen Hagemann (Sparkasse Karlsruhe) Philipp Benz

(stellvertretend für die A-Jugend der JSG VfB Grötzingen / DJK Durlach) die neuen Sweatshirts

für den beginnenden Herbst übergeben.

Mit dieser Ausrüstung kann die A-Jugend nun gestärkt in die Saison 2021/2022 starten.

Vielen Dank an die Sparkasse Karlsruhe für die Unterstützung der Basis und den wichtigen

Beitrag zur Jugendarbeit!



Aktuelles zum Thema Recht

VfB Grötzingen

Aktuelle Rechtsthemen, vorgestellt, erläutert und kommentiert von den Rechtsanwälten

der Kanzlei Gräber Onasch Ibach Rechtsanwälte. Greschbachstr. 3, 76229 Karlsruhe,

Tel.: 0721-8601800, kontakt@goi-anwaelte.de, Homepage: www.goi-anwaelte.de

Autor: Rechtsanwalt Tobias Ibach, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Hilfe, mein Nachbar will (um)bauen!

Ein Pool im Garten, eine vergrößerte Terrasse für gesellige Grillfeste, die Aufstockung um

ein Geschoss oder gleich ein kompletter Neubau, welcher die bisher unverstellte Aussicht

zerstört… Es kommt immer wieder vor: Ein Nachbar entschließt sich zu baulichen Änderungen

auf seinem Grundstück und vorbei ist es mit der Harmonie zwischen den Anliegern.

In einer solchen Situation ist es das A und O die Abläufe in diesem rechtlichen Minenfeld

zu kennen.

Wie läuft das verwaltungsrechtliche Verfahren hier grundsätzlich ab?

Im Regelfall benötigt der Nachbar eine Baugenehmigung, die bei der Baubehörde beantragt

werden muss. Ausnahmen kommen nur bei sog. verfahrensfreien Vorhaben in Betracht.

Nach Antragstellung informiert die Baubehörde die Nachbarn und führt die Angrenzerbenachrichtigung

gemäß § 55 LBO durch. Ab diesem Zeitpunkt tickt die Uhr und

man hat als betroffener Angrenzer vier Wochen Zeit, Einwendungen gegen das Bauvorhaben

gegenüber der Behörde vorzubringen. Diese Möglichkeit haben allerdings nur dinglich

Berechtigte, also Eigentümer. Mieter werden nicht beteiligt.

Im Anschluss erfolgt die behördliche Entscheidung über die Baugenehmigung. Falls diese

erteilt wird, werden die Angrenzer ebenfalls informiert und haben die Chance, dagegen

Widerspruch einzulegen. Wichtig: Dieser Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung.

Dies bedeutet, dass der Nachbar mit dem Bau loslegen darf, sobald er den „roten Punkt“

erhalten hat. Um dies zu verhindern, müsste der Betroffene Angrenzer neben dem Widerspruch

auch einen Eilantrag beim zuständigen Verwaltungsgericht auf Baueinstellung einreichen.

- Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Alle inhaltlichen Einwendungen gegen

ein Nachbarbauvorhaben können im

Regelfall nur Erfolg haben, soweit sich

der Angrenzer auf eine Verletzung in

eigenen Rechten berufen kann. Das ist

vor allem dann gegeben, soweit drittschützende

Normen durch das Vorhaben

tangiert sind. Solche nachbarschützenden

Normen stellen z.B. die

Vorschriften der Landesbauordnung zu

den erforderlichen Abstandsflächen

dar. Häufig kann sich der Angrenzer

auch auf die fehlende Gebietsverträglichkeit

des Vorhabens oder eine Verletzung

des baurechtlichen Rücksichtnahmegebots

berufen.

Nicht vernachlässigen sollte man hier

den Aspekt des Bestandsschutzes. Ist

das genehmigte Vorhaben erst einmal

fertiggestellt, wird man als Angrenzer

im Nachhinein mit einem Antrag auf

Rückbau bzw. Abriss kaum mehr

durchdringen können.

Aber, nimmt man die Perspektive anders

herum ein, ergeben sich die inhaltlich

gleichen Fragestellungen:

möchte man sein eigenes trautes

Heim verändern/verschönern, sollte

man sich gut vorbereiten. Denn die

Erfahrung lehrt, dass jeder im Leben

mindestens einmal einen Nachbar/

Angrenzer hat, mit dem es Zwist gibt.

In derartigen Konstellationen ist es also

ratsam, von Beginn an keine Zeit zu

verlieren und rechtzeitig die nötigen Schritte, ggf. nach Beratung durch einen qualifizierten

Fachanwalt, zu ergreifen.



VfB Grötzingen

A-Junioren der JSG VfB Grötzingen / DJK Durlach starten

Nach langer Abstinenz konnten die A-Junioren im Juni endlich wieder gegen das runde Leder

hauen. Die neue A-Jugend mit den Jahrgängen 2003 / 2004 wird in diesem Jahr betreut

von Sebastiano Bevilacqua / Nicolas Mahler / Marco Schwan / Matthias Below und

Philipp Benz. Der Kader besteht aus ca. 30 Spielern. Um einen besseren Übergang zu

schaffen trainierte die Mannschaft bereits um Juni / Juli 1x die Woche um dann im August

in die offizielle Vorbereitungsphase zu starten.

In der Anfangszeit lag der Fokus auf dem gegenseitigem Kennenlernen und dem Spaß am

Fußball nach der langen Zeit ohne Mannschaftssport. Die Trainer versucht viele Spieleinheiten

aufzubauen und gewisse Abläufe ins Team zu bekommen.

Im Vergleich zum Vorjahr war die Vorbereitungszeit aber auch geprägt von vielen Urlaubern,

was einerseits schön ist da den Jugendlichen und Eltern diese Möglichkeit wieder

zur Verfügung steht, andererseits erschwert es natürlich den Trainings- und Spielbetrieb

der Mannschaft. Doch Trainer und Spieler arrangierten sich mit der Situation und versuchten

aus den Einheiten das maximal rauszuholen.

In der Vorbereitungsspielen wollte man versuchen Spiel- und Passabläufe reinzubekommen

und durch Spiele gegen Seniorenmannschaften sich eine gewisse Härte in den Zweikämpfen

zu holen. Die Ergebnisse standen dabei an zweiter Stelle.

Testspiele:

SpVgg Söllingen – 2. Seniorenmannschaft 1:2

VfB Grötzingen – 2. Seniorenmannschaft 3:5

DJK Durlach - 1.Seniorenmannschaft 3:2

JSG Karlsruher Bergdörfer – A-Jugend 0:2

- Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Besonders die Spiele gegen die Seniorenmannschaft zeigten den Trainer, dass die Mannschaft

trotz der neuen Konstellation schon früh zur guten Leistungen in der Lage ist. Durch

die Urlaubssituation kam auch jeder Spieler zu entsprechenden Einsatzzeiten.

In der vergangenen Woche startete dann die Mannschaft mit viel Freude, gewissen Unsicherheiten

und Spannung in den ersten Spieltag gegen die JSG Stutensee / Weingarten. In

einer sehr zerfahrenen Partie, bei der man beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität

anmerken konnte spielte sich das Spielgeschehen weitestgehend im Mittelfeld ab. Im

zweiten Abschnitt lagen dann die Vorteile bei der JSG VfB Grötzingen / DJK Durlach die

zwei sehr gute Chance zu verzeichnen hatte, unter anderem ein Alleingang auf der Torwart

den unser Spiel nur Millimeter am Pfosten vorbeisetzte. Doch auf der Gegenseite zeigt die

Mannschaft auch extreme Unkonzentriertheiten und lud den Gegner somit zum Treffer

ein. Eine lange Zeit konnte man mit letzten Bemühungen gerade noch im Gemeinschaftsarbeit

klären, doch 15. Minuten vor dem Ende ging der Gast aus Stutensee / Weingarten

in Führung. War`s das ?

Die Mannschaft raffte sich nochmal auf und wehrte sich eminent gegen die Niederlage

und konnte in Person von A. Bouhouch ausgleichen. Doch das sollte es noch nicht gewesen

sein, denn N. König hatte in der letzten Spielminute den „Luck Punch“ auf dem Fuß,

allerdings scheiterte er freistehend am gut reagierenden Torwart. Somit trennten sich beide

Mannschaften leistungsgerecht Unentschieden.

Das komische an dieser Situation war das man sich mit den Gegner bereits 4 Tage später

wieder messen sollte und zwar im Kreispokal. Dieses Spiel war sowohl für die Trainer als

auch für die Spieler eine Achterbahn der Gefühl. Die Mannschaft die an diesem Abend von

Sebastiano Bevilacqua und Marco Schwan betreut wurden mussten einen 0:2 Rückstand

bis zur 61. Spielminute hinnehmen, doch dann zeigte die Mannschaft wie in der Vorwoche

welche tolle Moral in ihr steckt. Innerhalb von 15 Minuten drehte J. Block und Spielführer

D. Breig die Begegnung auf 2:2. Wie vor ein paar Tagen hatte die Mannschaft dann im Anschluss

eine Vielzahl von guten Einschussmöglichkeit, doch leider ließen sie diese Chancen

leichtfertig verstreichen.

Nachdem die reguläre Spielzeit und die Verlängerung keinen Sieger brachten, nahm das

Spiel seinen Höhepunkt im Elfmeterschießen. Im Vergleich zum Spiel zeigte sich die Mannschaft

hierbei kaltschnäuzig und konnte am Ende des Abends mit 6:5 nach Elfmeterschießen

in die nächste Kreispokalrunde einziehen. Herzlichen Glückwunsch an die Truppe um

Spielführer Dustin Breig!

Nun gilt es sich in den nächsten Wochen spielerisch und taktisch zu verbessern und mit

mehr Konsequenz seine Chancen zu nutzen dann ist die Mannschaft auf einem guten Weg

Spaß zu haben und erfolgreich zu sein!



VfB Grötzingen

D1-Jugend: Auf und Ab in der Vorbereitung

Nach einer langen Zeit ohne Fußball hieß es vor einigen Monaten auch für unsere D-

Jugendmannschaften „Endlich wieder Fußball!“. Die Kinder, Eltern und auch die Trainer waren

glücklich endlich wieder auf dem Platz stehen zu können und gemeinsam dem Hobby Fußball

nachgehen zu können.

Gemeinsam mit der D2-Jugend startete unsere D1-Mannschaft in die Vorbereitung für die neue

Saison. Bereits zu Beginn der Vorbereitung gab es gute Neuigkeiten: die Torhüter der D-

Jugendmannschaften erhalten seit den Sommerferien einmal pro Woche ein separat stattfindendes

Torwart-Training. Für die Posten der Torwart-Trainer konnten wir die Torhüter unserer B-

Jugendmannschaft gewinnen. Wir freuen uns sehr solch engagierte Jugendliche im Verein zu haben.

Danke Janis, Philipp und Malte!

Leider gab es auch eine schlechte Nachricht während der Vorbereitung. Moritz legte zu Beginn

der Saison sein Traineramt nieder, um sich seinem Studium in Tübingen widmen zu können. Moritz

kann auf drei erfolgreiche Jahre als VfB-Jugendtrainer zurückblicken. Wir Trainerkollegen sind

sehr glücklich und dankbar, dass wir so viele Jahre gemeinsam mit Moritz neben dem Platz stehen

durften. Sein Engagement und seine kommunikative Art zeichneten ihn aus. Seine taktischen

Überlegungen machten ihn einzigartig. Sowohl die Kinder als auch wir konnten sehr viel von ihm

lernen. Danke Moritz! Danke Kimbl!

Nun wieder zum sportlichen Geschehen. Das erste Freundschaftsspiel gegen die DJK Durlach ging

leider mit 5:6 vor heimischem Publikum verloren. Das Spiel wurde in drei Drittel aufgeteilt. In einem

Spiel das Höhen und Tiefen zeigte, wurden wir in den ersten Minuten eiskalt erwischt. Bis

zur ersten Drittelpause musste unser Torhüter bereits vier Mal hinter sich greifen. Nach der kurzen

Trinkpause und einer taktischen Umstellung konnten unsere VfB-Jungs dem Gegner jedoch

ein ebenwürdiges Spiel bieten. Im zweiten Drittel gelangen dem gegnerischen Team zwei weitere

Tore. Wir konnten allerdings selbst zwei Treffer erzielen. Im dritten Drittel zeigten die Kids nochmal

alles was sie hatten. Jedem war anzusehen, dass er das Spiel nicht verlieren wollte. Mit einer

fulminanten Leistung und vielen Chancen konnten wir drei Tore erzielen und bis auf ein Tor an

unseren Gegner herankommen. Leider blieb uns trotz weiterer guter Chancen der Ausgleich verwehrt.

Für das zweite Freundschaftsspiel traten wir die Reise ins Walzbachtal an. Dort knüpften die Kinder

an die guten Leistungen im dritten Drittel des vorigen Spiels an und machten weiter, mit was

sie aufgehört hatten – Tore schießen. Das Spiel konnten wir mit 10:3 gewinnen. Jeder zeigte an

diesem Tag eine klasse Leistung - der ein oder andere sogar auf ungewohnter Position. Dieses

Spiel verdeutlichte, welches Potential in jedem Einzelnen und in der gesamten Mannschaft

steckt.

Dem Spiel folgten sechs weitere Wochen Training.

Und nun… am Ende der Vorbereitung freuen wir

uns auf den Saisonauftakt. Und wir freuen uns darauf

endlich wieder jedes Wochenende die Kinder

spielen zu sehen und bejubeln zu dürfen. Nach der

abgebrochenen Saison im Vorjahr starten wir mit

16 Kindern, drei Trainern, einer Betreuerin und den

engagierten Eltern, Großeltern und Geschwistern

zum zweiten Mal die Herausforderung D-Jugend.



VfB Grötzingen

Familiärer Malerdorflauf

Insbesondere Kinder trauten sich auf die Runde

Der 2. Malerdorflauf fand am 11.09.2021 (siehe www.malerdorflauf.de/2021) kurzfristig im Rahmen

des Kultursommer Grötzingen statt. Die 400 m Stadionrunde beim VfB Grötzingen wurde

angeboten, um beim Kultursommer-Familientag ein weiteres Bewegungsangebot zu haben. Da

der Lauf im Februar 2021 ausfallen musste, konnte so eine Alternative kurzfristig geschaffen werden.

Kindertheater, Zumba und ein Kindersachen-Flohmarkt gehörten ebenso zum Familienprogramm.

Der FMK Grötzingen stellte große Fotoplanen auf, so dass es während der Runden mehr

Schönes zu entdecken gab. Die Spenden in Höhe von 333 Euro wurden für kindbezogene Projekte

an Kind & Kegel e.V. übergeben.

Der 3. Malerdorflauf findet wie die Erstauflage (siehe www.malerdorflauf.de/2020) bei der Emil-

Arheit-Halle statt und führt am Baggersee entlang. Spenden werden wieder für den DRK-

Kindernotarztwagen gesammelt. Am Sonntag 30.01.2022 zwischen 11:11-13:33 Uhr darf man auf

der Strecke aktiv sein. Alle Malerdorfläufe werden vom neuen Verein Sportmodus e.V. (siehe

www.sportmodus.club) organisiert, der aus der positiven Resonanz des 1. Malerdorflaufs heraus

gegründet wurde. Wir freuen uns über jede Initiative zur Beteiligung am Lauf - auf der Strecke,

am Rahmenprogramm, als Helfer oder als Sponsor.

Mehr Infos unter: www.malerdorflauf.de




VfB Grötzingen

Kultursommer Grötzingen 2021:

Arge bietet vielseitiges Programm

Beim Abschluss des Kultursommers Grötzingen am 12.09.2021 konnte die Arge der Grötzinger

Vereine und Kulturschaffenden als Veranstalter auf eine stolze Bilanz zurückblicken: An drei Wochenenden

mit neun Veranstaltungstagen konnten insgesamt 22 Auftritte mit fast 100 aktiven

Künstlerinnen und Künstlern angeboten werden. Die Bewirtung übernahmen in über 100 Arbeitsdiensten

die ehrenamtlichen Helfer aus den Vereinen. Die große Vielfalt des Programms,

das der künstlerische Programmleiter Guntram Prochaska zusammengestellt hatte, machte dabei

den Erfolg aus. Von Poetry bis Rock, von Pop über Blues bis Klassik, musikalische Comedy oder

schräge Performance: für jeden Geschmack gab es ein fein abgestimmtes Programm aus lokalen

Größen und internationalen Stars.

Veranstaltungsort wird zur „Kulturarena“

Schon erprobt beim Kultursommer 2020 wurde der Veranstaltungsort auf dem Gelände des VfB

Grötzingen, der sonst vom MSC genutzt wird. Ausgestattet mit einer professionellen Bühne, die

von der Firma Megaforce zur Verfügung gestellt wurde, zauberte die Gemeinschaft der Vereine

eine „Kulturarena“ auf dem Platz, die dank des ausdrucksstarken farbigen Bühnenkunstwerks

von Guntram Prochaska auch zum energiegeladenen Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe

wurde.

- Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Ende Juli startet erste Auftrittsreihe

Das erste Kulturwochenende am Samstag, 24.07. 2021, begann mit MIRI IN THE GREEN, ELVIRA

& the SOULICITORS und dem kubanischen Gitarristen Yuni Douglas. Das Sonntagsprogramm bot

die Akkordeonfreunde Grötzingen und den Cellisten Vasily Bystroff. Und der Höhepunkt am

Abend war die international gefeierte Band GURU GURU, eingeleitet wurde der Abend mit den

Funky Souls.

Der Auftritt von Miri in the green verzauberte das Publikum mit charmanten Klängen, die sofort

gute Laune verbreiteten und musikalisch in die Provence entführten.

Elvira and the soulicitors liessen dann

die gewaltige Stimme von Elvira glänzen

und die Gäste begeistert tanzen. Yuni

Douglas hat sich inzwischen auch in

Grötzingen ein Fan-Publikum aufgebaut

mit seiner großen Spielfreude und dem

Urlaubsfeeeling seines kubanischen

Temperaments. Trotz eines heftigen Regenschauers

zwischendrin also ein rundum

gelungener Abend.

Am Sonntag gab es dann erst das musikalische

Frühstück: mit den Akkordeonfreunden

Grötzingen sorgte der Lokal-

Matador für beschwingte Klänge. Der

Cellist Vasily Bystroff verblüffte mit seinem

e-Cello und der Vielfalt seines Repertoires

und steuerte seine besondere

musikalische Qualität für einen entspannten

Sonntag bei.

Den Höhepunkt aber bereitete definitiv

der Auftritt von GURU GURU, in dem Artikel

in der BNN von Thomas Zimmer wurde

dies hervorragend beschrieben. Das

deutsche Rock-Urgestein um den Percussionisten,

Drummer und Guru Guru-

Begründer Mani Neumeier begeisterte

das Publikum mit einem besonderen

Konzerterlebnis. - Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Musikalische Vielfalt im August

Auch das Programm am 13./14./15. August 2021 konnte mit großer Vielfalt punkten: Rock´n´Roll

mit den Reindeers, die Lounge-Musik von Schmid & Ritter, fetzige Cover mit Danny & The Boy

und die Rock Anarchie von ZÖLLERNETWORK. Dazu dann noch Waschtag- die Band, Calling Elvis

und die Überraschungsformation um Zimmer & Zimmer mit der Performance Im Schatten des

Deichgrafen.

Die Jungs der Reindeers ließen die Zeit der

Reifröcke und Petticoats auferstehen, das

Tanzbein wurde ausführlich geschwungen

und die Kulturarena konnte sich als Tanzboden

bewähren.

Danach ergänzten Schmid & Ritter den

Abend mit ihren besonderen Klangfarben,

die die große Musikalität der Protagonisten

Axel Schmid und Jochen Ritter unter Beweis

stellten. Natürlich durfte eine gemeinsame

Improvisation mit dem künstlerischen Leiter

Guntram Prochaska nicht fehlen.

Der Samstag brachte dann die schon im Vorjahr

mit großer Begeisterung empfangene

Dany & The Boy auf die Bühne. Die charmante

Powerlady Dany Konz groovt mit den

Rock/Pop/Soul Acoustic Covers ihrer Karlsruher

Rockband „DANNY & The BOYS“ mit

ihrem Gitarristen & Ehemann Frank und

weiß das Publikum mit einzubeziehen und

einfach gute Stimmung mit ihrer Musik zu

verbreiten.

Die Rock Anarchie von Zöllernetwork lies es dann richtig krachen: der internationale Schlagzeug-

Star Jürgen Zöller, der in Grötzingen lebt, versammelt mit Rudi Spiller und Thomas Blug hervoragende

Musiker um sich, die aus Elementen von Rock und Jazz mit ganz viel - Fortsetzung -

Improvisation und Können anarchische Musik entstehen lassen, die das Publikum

zum Tanzen und großem Applaus brachte.


VfB Grötzingen

Der Tag der Grötzinger Talente

Der Sonntag zeigte dann auch weitere Grötzinger

Talente: „Waschtag“ um Tom Kuppinger

machen Musik der 50er und 60er Jahre,

die sich Schlagern aus der „sorgenfreien

Zeit“ verschrieben haben. Mit „Calling Elvis“

ist der Grötzinger Elvis alias Thomas Freitag

inzwischen eine bekannte Größe, die immer

wieder beweist, wie man mit der Musik des

unvergessenen King of Rock´n´Roll das Publikum

mitreißt. Dass das Multitalent Guntram

Prochaska auch Poesie und schräge Performance

beherrscht, weiß man in Grötzingen

inzwischen. Aber der Auftritt mit Zimmer & Zimmer bei Im Schatten des Deichgrafen konnte

auch dank der Qualität der herausragenden Mitmusiker davon noch einmal einen ganz besonderen

Eindruck hinterlassen.

Finales Wochenende mit Höhepunkten

Das finale Wochenende am 10./11./12. September

2021 bot dann weitere Höhepunkte:

Mit den Schönen Mannheims am Freitag,

dem Kind und Kegel-Flohmarkt mit Kindertheater

sowie Malerdorflauf, dem Poetry

Slam und No Matter How am Samstag und

einem Frühschoppen am Sonntag mit dem

Grötzinger Zupforchester und der Badischen

Bluesverschwörung endete der Kultursommer

mit kubanischem Rock von "LABANA".

Dass die Schönen Mannheims musikalische

Comedy auf höchstem Niveau bieten, wussten

viele der Zuschauer bereits aus ihren

früheren Auftritten. Einmal mehr können wir

dankbar sein, dass Grötzingen so hervorragende

Künstlerinnen beherbergt, denn eine

der Schönen, Smaida Platais, wohnt in unserem

Künstlerdorf. Die Zusammensetzung der

ausgebildeten Stimmen, die komödiantischen Einlagen und die selbst komponierten Texte mit

der kongenialen Begleitung am Klavier rissen das Publikum mit und bereiteten einen mehr als

vergnüglichen Abend beim Programm „Best Of“.

- Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Der Samstag startete dann mit dem Kindersachenflohmarkt des Vereins Kind und Kegel Grötzingen,

der sich als frisch gebackenes Mitglied der ARGE am Kultursommer beteiligte. Der Bedarf für

dieses Projekt der Nachhaltigkeit ist enorm, sodass sich viele Familien nicht nur mit günstiger

Kleidung oder Spielmaterial eindeckten, sondern auch gleich beim Kindertheaterstück der Gruppe

um Nicole Hallschmid zuhörten. Die jungen Talente zeigten das selbst geschriebene Stück „So

war das – glaube ich“ mit bereits großer Professionalität auf der Bühne.

Auch für Sportbegeisterte wurde dann einiges geboten: die Live-Show von Laris Zumba-Gruppe

regte zum Mitmachen bei fetziger Musik an, und die Läufer konnten ihre Runden beim 3. Malerdorflauf

auf dem Gelände des VfB drehen. Bestens verpflegt und sogar mit einigen Ausstellungstafeln

unterhalten, wurde das Event vom Mitgliedsverein Sportmodus e.V. organisiert.

Das Abendprogramm zeigte dann eine weitere

Farbe mit dem Poetry Slam. Schon um

den 8ten „Grötzinger Holzkopf“ stritten dabei

Poeten aus nah und fern mit ihrer Wordakrobatik.

Der Moderator Rolf Suter versammelte

Talente aus der gesamten Region,

und nach dem Publikums-Voting konnte

schließlich der Hesse GAX die von Guntram

Prochaska gestaltete Skulptur mit in den

Taunus nehmen.

„No Matter How“ – so heißt die fünfköpfige

Formation um die Leadsängerin Sabina, die

mit ihrem Mann und Drummer Paul ebenfalls

in Grötzingen lebt. Bei ihrem Auftritt konnten sie beweisen, dass sie mit ihren vielfältigen

auch internationalen Erfahrungen in verschiedenen anderen Bands inzwischen zu einem musikalischen

Team zusammengewachsen sind, das das Publikum gleich überzeugen konnte. Die Coverversionen

bestachen durch ausgefeilte Arrangements, die treibenden Grooves regten die Tanzbeine

an und die Songs von Rock bis Pop ließen Partystimmung aufkommen.

Musikalischer Frühschoppen mit Blues und Zupfmusik

Das Multitalent Martin Wacker konnte dann

mit seiner Badischen Bluesverschwörung viel

Wissenswertes und Unterhaltsames zur badischen

Mundart vermitteln. Inzwischen sogar

mit Preisen bedacht, hat die urige Mischung

aus verschmitzten Texten und erdigem Blues

einen hohen Unterhaltungswert und wurde

von den Zuhörern mit großem Applaus belohnt.

- Fortsetzung -


VfB Grötzingen

Der gefeierte Höhepunkt wurde dann die kubanische Rocknacht mit LABANA um Dany Martinez.

Mit der New Yorker Sängerin Eva

Laetitia und dem ehemaligen Radio

Regenbogen-Award Gewinner Justin

Nova auf der Bühne ergänzt, rockte

die Formation die Kulturbühne und

verwandelte den Platz in eine tropische

Musikarena. Dany Martinez bedankte

sich nicht nur beim Publikum,

sondern auch bei Guntram Prochaska,

der ihm in seiner ersten Zeit in Karlsruhe

viele Kontakte vermittelt und somit

zu einem guten Start verholfen hatte.

Inzwischen international gefeiert, ist

Dany Martinez aber Karlsruhe treu geblieben

und tourte bereits mit Stars

wie Lou Bega und Buena Vista Social

Club. Der „Jimmy Hendricks“ mit kubanischen

Wurzeln ist auch gern gesehener

Gast bei großen Festivals.

Veronika Pepper, Vorsitzende der Arge Grötzingen, hatte gemeinsam mit Guntram Prochaska die

Moderation der Veranstaltungen übernommen. Sie zeigte sich beeindruckt, was die Gemeinschaft

der Vereine und Kulturschaffenden in Grötzingen zu leisten vermag. „Dieses Festival ist ein

wunderbares Signal und gelebte Kooperation zwischen Künstlern, Vereinen, der Ortsverwaltung

mit Ortschaftsrat sowie der lokalen Wirtschaft“ findet auch Ortsvorsteherin Karen Essrich. Vorsitzende

Pepper begrüßte insbesondere die Gelegenheit für ein Miteinander sowohl der Aktiven in

den Vereinen als auch die Begegnungsmöglichkeiten für die Zuschauer, die so lange auf entspannte

Veranstaltungen verzichten mussten. Und die Spielfreude der Musiker, die so lange auf

ihr Publikum warten mussten, war eine große Belohnung für das Engagement der Ehrenamtlichen.

Auch wenn der Veranstaltungsort

auf dem VfB-Gelände

noch nicht für jeden vertraut

war, hat sich die besondere

Eignung für ein Open-Air-

Festival erneut erwiesen. Auch

wenn in 2023 die Kulturmeile

wieder am angestammten Ort

im Ortskern stattfinden soll, ist

eine Neuauflage eines Grötzinger

Kultursommers in 2022

eine attraktive Option, die mit

den Beteiligten weiterentwickelt

werden kann.






Der VfB dankt allen Sponsoren

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine