SchlossMagazin Augsburg Nordschwaben + Fünfseenland Oktober + November 2021

schlossmagazin
  • Keine Tags gefunden...

SchlossMagazin – Das Lifestyle-Magazin für Augsburg, Nordschwaben und das Fünfseenland.
Schönes Leben in der Region – Ausgabe Oktober/November 2021

10/11

21

Das Lifestyle-Magazin

für Augsburg, Nordschwaben + Fünfseenland

Preis: unbezahlbar

www.schlossmagazin.com

Schönes Leben in der Region

Freunde

auf vier Beinen

Haustier-Special

Neues + Bewährtes

Kunst + Kultur

Perspektive Wasserstoff

Motor + Technik

Ambiente: Industrial Style

Design + Wohnen


Einfach smarter.

Der neue Volvo XC60 Recharge Plug-in Hybrid für Ihr Business.

Das dynamische Plug-in Hybrid-SUV der Mittelklasse im überarbeiteten Design.

Dank integrierter Google Services ist es smarter denn je. Jetzt erhältlich – inklusive Volvo Hybrid Bonus.

SERIENMÄßIG MIT: GOOGLE NAVIGATIONSSYSTEM I KEYLESS GO I AUTOMATISCHE HECKKLAPPE

INKL. 5.625 € VOLVO HYBRID BONUS²

Besuchen Sie uns für eine Probefahrt.

VOLVO XC60 lnscription Expression Recharge T6 AWD Geartronic, 186 kW (253 PS) + 65 kW (88 PS), Hubraum 1.969 cm³, Energieverbrauch gewichtet*,

kombiniert: 1,0 l/100 km und 19,1 kWh Strom/100 km, C0₂ Emissionen kombiniert 23 g/km, elektrische Reichweite: innerorts 94 km, kombiniert 78 km (kann

unter realen Bedingungen variieren), Werte gem. WLTP Testzyklus, C0₂ Effizienzklasse-nicht verfügbar

*Gewichtete Werte sind Mittelwerte für Kraftstoff und Stromverbrauch von extern aufladbaren Hybridelektrofahrzeugen bei durchschnittlichem Nutzungsprofil

und täglichem Laden der Batterie.

¹Ein Gewerbe-Kilometer-Leasing-Angebot der Volvo Car Financial Services – ein Service der Santander Consumer Leasing GmbH (Leasinggeber), Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach – für einen VOLVO XC60 lnscription

Expression Recharge T6 AWD Geartronic, 8-Gang Automatikgetriebe, Benzin-Hybrid, Hubraum 1.969 cm³, 186 kW (253 PS) + 65 kW (88 PS). Monatliche Leasingrate 399,00 Euro, bei einer Laufzeit von 36 Monaten, 10.000 km

Laufleistung pro Jahr, einer Leasing-Sonderzahlung von 3.750,00 Euro. Angebot zzgl. Überführungskosten i. H. v. 832 Euro zzgl. Zulassungskosten und zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Ausgeschlossen sind spezielle Kundengruppen

wie z.B. Taxis, Fahrschulen und Mietwagen. Bonität vorausgesetzt. Gültig bis 31.12.2021.

²Der Volvo Hybrid Bonus/Umweltbonus beträgt insgesamt 5.625,00 Euro. Der Anschaffungspreis berücksichtigt den Herstelleranteil des Volvo Hybrid Bonus/Umweltbonus i. H. v. 1.875,00 Euro. Die Leasing-Sonderzahlung

entspricht in ihrer Höhe dem staatlichen Anteil des Umweltbonus und wird i. H. v. 3.750,00 Euro auf Antrag vom Bund gewährt. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.bafa.de.

Beispielfoto eines Fahrzeugs der Baureihe, die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeugs sind nicht Bestandteil des Angebots.


Perspektiven

Worauf dürfen wir uns in diesem

Herbst freuen? Auf viele schöne

Dinge! Auf ein endlich wieder

großes Angebot an kultureller

Nahrung zum Beispiel. Da haben

unterhaltende Veranstaltungen

genauso ihre Bühne bekommen

wie Themen, die uns zum Nachdenken

und Reflektieren anregen

sollten. So dreht sich die neue

Sonderausstellung „Who cares?“

im Staatlichen Textil- und Industriemuseum

Augsburg um den Begriff Solidarität. Anlässlich des Jubi

läumsjahrs „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ wird in St.

Ottilien und Landsberg das Justizdrama von Katalin Fischer „Schuld –

Wiedervorlage der Akte Jesus“ aus dem Jahr 2012 wiederaufgeführt.

Und noch zwei Jubiläen stehen an: Das Bade-, Sauna- und Wellnessparadies

Titania in Neusäß ist 20 Jahre alt. Auf stolze 100 Jahre bringt es

sogar die Keramikwerkstatt Hudler in Dießen.

Eine weltweit einzigartige Inszenierung bietet das Staatstheater Augsburg:

In der rund halbstündigen Darbietung „kinesphere“ interagieren

Menschen tänzerisch mit einem Industrieroboter. Das so verblüffende

wie berührende Erlebnis lässt sich via VR-Brille genießen.

Nahrung für den Magen versprechen unsere Rezepte zum Thema Gefüllte

Gemüse. Und Abenteuerlust wird genährt bei einer Rundfahrt mit dem

Heißluftballon. Wir haben das herrlich luftige Erlebnis zur Genüge

auskos ten dürfen.

Das Special des Monats dreht sich diesmal um unsere vierbeinigen

Freunde. Lesen Sie, warum Hunde wahre Supernasen sind und wie

Tiere von physiotherapeutischer Behandlung profitieren können. Und

in formieren Sie sich, was zu beachten ist, wenn Sie mit Ihrem Tier verreisen

wollen.

Damit ist das Themenspektrum in dieser Ausgabe des SchlossMagazins

aber noch längst nicht ausgereizt. Wir geben Ihnen u. a. wichtige Tipps

zum Erwerb denkmalgeschützter Immobilien und zeigen Ihnen die Perspektiven

auf, die Wasserstoff in Bezug auf Mobilität bietet.

Sie sehen: Das SchlossMagazin ist wieder ein informativer und inspirierender

Begleiter. Viel Vergnügen bei der Lektüre wünscht Ihnen

Ihre

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Chefredaktion

persönliche

Beratung

Peter Dallmaier & Heinz Dallmaier

Geschäftsführer

www.kueche-wohnkultur.de

Dallmaier GmbH


4 | Inhalt

Inhalt

Besuchen Sie das SchlossMagazin

auch auf der Website

www.schlossmagazin.com

Titelfoto

Personello

16

22

40

Region aktuell

6 Kurz gefasst ♦ Meldungen aus Kunst, Kultur und Wirtschaft

12 Konzerte & Co.

Fürstenfelder Konzertreihe, 7. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche

14 Zur Stärkung digitaler Kompetenzen

Kostenloses Bildungsprogramm von Augsburger Institutionen

15 Sightseeing-News

Modifikationen im Fugger und Welser Erlebnismuseum

Zum Augsburg-Botschafter werden via Bildschirm

16 „Wen juckt’s?“ oder „Wer kümmert sich?“

Who cares? – Sonderausstellung im tim

zu den Facetten des Begriffs Solidarität

Bild des Monats

20 Details ♦ kurinui/pixabay

Lukullisches

22 Eine runde Sache ♦ Rezepte für gefüllte Gemüse

Gesundheit + Wellness

26 Gesund beginnt im Mund

Wissenswertes über das orale Mikrobiom

28 Ohr-dentliche Neuheiten

Revolutionäre Kleinigkeiten auf die Ohren

29 20 Jahre Abenteuer und Erholung

Das Titania in Neusäß feiert Jubiläum

Sport + Spaß

30 Oben! ♦ Ein Erlebnis: im Heißluftballon

über Königsbrunn und Bobingen

Special Vierbeiner

34 Hunde haben den richtigen Riecher

Wissenswertes über ihre Supernasen

35 Tinder für Tiere? ♦ Tiervermittlung über eine Dating-Plattform

36 Urlaub mit Tieren ♦ So gelingt die Erholung für alle Beteiligten

38 Vieles lässt sich geraderücken

Tier-Physiotherapie nach der Dornmethode

Kunst + Kultur

40 Tanz Mensch und Maschine

kinesphere: einzigartiges VR-Seherlebnis


Inhalt | 5

62

42 „Schuld – Wiedervorlage der Akte Jesus“ ♦ Justizdrama

der Dießener Journalistin und Regisseurin Katalin Fischer

44 Kunst und Kachelöfen

Ausstellung zur Hundertjahrfeier von Keramik Hudler in Dießen

46 Der Startschuss ist gefallen

Stadthalle Gersthofen mit vielfältigem und dichtem Programm

Wirtschaft + Finanzen

48 Immobilien mit Geschichte kaufen ♦ Was es zu beachten gilt

50 Zielsicher zum ersten Rendite-Objekt

Worauf Neulinge achten müssen

51 Nachhaltiges Wirtschaften in A 3

Neue Servicebroschüre für Unternehmen

Motor + Technik

52 Wasser-Stoff der Zukunft ♦ Von Augsburgs

historischer Wasserwirtschaft zur Wasserstoffwirtschaft

54 Wasserstoff treibt die Mobilität an

Wachsende Bedeutung von Brennstoffzellen in Fahrzeugen

56 Wasser als Batterie ♦ Vorteile und Gewinnung von Wasserstoff

Natur + Garten

58 Nachhaltigkeit leben ♦ Praktische Tipps für den Alltag

59 Kolumne: Grüner wird’s nimmer

Eingepackt, ausgepackt oder ganz ohne Verpackung?

Wohnen + Design

60 Weich und kuschelig ♦ Wunderbare Plaids zum Selberstricken

62 Wohnen im Fabrik-Look

Welche Details echten Industrial Style ausmachen

Promotions

13 Hände „tanzen“ auf einer Orgel

Prof. Karl Maureen konzertiert auf der Steinmeyer-Orgel

57 Als Stadtwerke-Kunde Teil der Energiewende sein!

Stadtwerke Fürstenfeldbruck

66 Vorschau + Impressum

Geben Sie Ihrer Familie und

Ihrem Leben das Wertvollste,

was Sie haben und das Zuhause,

das es verdient.

Wir für Sie – hochwertige Qualität

aus Inning am Ammersee.

massiv

wertig

energieeffizient

elegant

zeitlos

Billerberg 9 • 82266 Inning a. A.

Tel. 08143 - 444 05 - 0

info@josef-augustin.de

seit 1994

www.josef-augustin.de


40 JAHRE

FIRMEN . .

JUBILAUM!

MODE

ACCESSOIRES

GESCHENKE

Feier n Sie mit uns!

CHICE MODE AB GRÖSSE 36 BIS 56

REICHSSTR. 13 · 86609 DONAUWÖRTH

6 | Region aktuell | Kurz gefasst

40 Jahre Petra Heinle

Mode & Geschenkideen

In Donauwörth ist die Boutique von Petra Heinle

eine feste Institution. Die rührige Geschäftsfrau

wuchs quasi in den Einzelhandel hinein, als 1981

ihre Eltern die Geschenketruhe eröffneten, die auch

aktuelle Mode in Größe 36 bis 44 führte. Das Angebot

wurde stetig erweitert, sodass bereits 1989

der Umzug in die Tanzhaus-Passage anstand. Unter

dem Namen „Molly flott“ spezialisierte man sich auf

große Größen. 2003 erfolgte der Umzug in die heutigen

Räume in der Reichsstraße. Zusätzlich zu den

großen Größen führte Petra Heinle 2018 auch italienische

Mode ab Größe 36 ein. Daneben sind viele

Accessoires wie Taschen, Modeschmuck und Schals

im Angebot, aber vor allem (und

von Anfang an) dekorative Geschenkartikel.

Exklusiv sind die

Donauwörther Künstlertassen mit

Motiven von Christa Knitl erhältlich,

die gerne als Souvenir gekauft

werden. Über aktuelle Aktionen

informieren regelmäßige Posts auf

Facebook und Instagram.

Informationen www.petraheinle.de

Foto privat

Guitar Gala Night

in Aichach

Die Guitar Gala Night am 20. November

in der Aichacher Grundschule Nord vereint

zwei der besten Gitarrenduos der

Welt in einem Konzert. Das Gitarrenduo

Gruber & Maklar und das Amadeus

Guitar Duo (Dale Kavanagh und Thomas

Kirchhoff) treten gemein sam auf

und bieten ein musikalisches Feuerwerk mit Stücken

aus fünf Jahrhunderten. Die beiden Duos, die jeweils

seit 30 Jahren zusammenspielen, haben einen Abend

mit Werken für eine, zwei und vier Gitarren konzipiert.

Zu hören sein werden Kompositionen von Luigi

Boccherini Fandango (1743 – 1805), Federico Moreno

Toroba aus „Estampas“ (1891 – 1982), Dale Kavanagh

(geb. 1958), Isaak Albeniz Cordoba (1860 – 1909),

Michael Praetorius (1571–1621) und Kurt Weil (1900 –

1950). Da eventuell eine Beschränkung der Besucherzahl

auferlegt wird, empfiehlt die Stadt Aichach dringend

eine frühzeitige Anmeldung unter 08251 - 902-0

oder per Mail an infobuero@aichach.de.

tember_2021.indd 1 29.09.21 12:11

Informationen www.aichach.de/Veranstaltungen

Foto Christoph Hellhake

swa „swaxi“ startet

mit Schnupperangebot

Seit Ende September gilt für den neuen Ridesharing-

Dienst „swaxi“ der Stadtwerke Augsburg ein Schnupperangebot

für 1.- Euro pro Fahrt. Das „swaxi“ ist jeden

Freitag und Samstag von 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr

im Einsatz. Und so geht’s: Über eine App im Smartphone

kann das „swaxi“ an rund 5.000 Haltepunkte, verteilt

über die ganze Stadt, gerufen

werden, um dann ans gewünschte

Ziel zu fahren. Bereits bei der Anfrage

erscheint in der App die voraussichtliche

Ankunftszeit des „swaxi“,

die Ankunftszeit am Zielort sowie

auch der Preis. Dabei können mit

dem sogenannten „Pooling“ weitere

Fahrgäste, die in die ähnliche

Richtung wollen, aufgenommen werden.

Das kann zwar zu einem kleinen

Umweg führen, ist dafür aber insgesamt umweltfreundlicher.

Corona-bedingt ist das Tragen einer medizinischen

OP-Maske oder einer FFP2-Maske verpflichtend.

Informationen www.sw-augsburg.de/swaxi/preise/

Foto swa/Thomas Hosemann


Region aktuell | 7

Der Markt für kreative Künstler,

Handwerker, Galeristen,

Maler und Delikatessenanbieter.

Ketten, Kunst & Kaviar

Vom 6. bis 7. November findet in der Tenne im Veranstaltungsforum

Fürstenfeldbruck wieder der beliebte

Genuss- und Kunsthandwerkermarkt Ketten,

Kunst & Kaviar statt, kurz KeKuKa. Seit sechs Jahren

überzeugt die Veranstaltung zweimal jährlich ihre Besucher

mit einem ausgewählten vielfältigen Angebot

an Kunstwerken aller Art, handgefertigtem Schmuck

und erlesenen Spezialitäten für den Gaumen.

Informationen www.kekuka.de ♦ Foto Magna Ingredi

Kunst-Antik-Markt

im Sisi-Schloss

Goldverzierte Porzellanteller, Silberschalen und alte

Puppen – für Liebhaber und Sammler antiker Kunst

ist das Sisi-Schloss in Aichach-Unterwittelsbach

immer ein interessantes Ziel. Nach der Zwangspause

im vergangenen Jahr werden beim Kunst-Antik-

Markt am 13. und 14. November nun wieder Antiquitäten,

antiker Schmuck, altes Porzellan, Gemälde

und sakrale Kunst angeboten. Im romantischen

Schlossambiente präsentieren rund 25 Aussteller

ihre Objekte. Daneben werden wieder einige Kunsthandwerker

ausstellen. Zu sehen und zu kaufen

Fürstenfeldbruck

Tenne / Fürstenfeld 12

82256 FFB / Sa So 11-18 Uhr

Eintritt 7.- / facebook.de/kekuka.de

Info Tel: 08141 8281040

sind unter anderem Weihnachtssterne aus Glasperlen,

geklöppelter Schmuck und mundgeblasene

Glasobjekte. Öffnungszeiten: Sa 13:00 – 18:00 Uhr,

So 10:00 – 17:00 Uhr

Informationen www.aichach.de/Veranstaltungen

Foto Angela Kerle


8 | Region aktuell | Kurz gefasst

Kleopatra zwischen

Mythos und Realität

Kleopatra ist eine der geheimnisvollsten Frauengestalten

der Antike. Sie war Regentin Ägyptens, Geliebte zweier

römischer Herrscher, verwickelt in die Politik eines

Weltreichs und beging tragischen Selbstmord. Bis heute

hält sich das Bild einer schönen berechnenden Frau,

die mit außerordentlichem orientalischem Prunk selbst

römische Despoten beeindruckte. Das löste schon in

der Antike eine Ägyptomanie aus, die in Wellen bis

heute immer wiederkehrt. Diese Begeisterung ließ jedoch

die reale Person völlig in den Hintergrund treten.

In der Sonderausstellung, die bis zum 5. Dezember im

Römerlager im Augsburger Zeughaus zu sehen ist, stehen

die ägyptische Herrscherin und einige Mythen um

sie herum im Mittelpunkt.

Informationen

www.kmaugsburg.de/kleopatra

Hotel Maximilian’s jetzt

5-Sterne Superior

Das Hotel Maximilian’s in Augsburg ist mit der höchsten

offiziellen Hotelklassifizierung 5-Sterne Supe rior

ausgezeichnet worden. Somit gehört es als eines

von 73 Häusern deutschlandweit und als eines von 11

Häusern in Bayern zu einem sehr exklusiven Kreis der

besten Hotels Deutschlands. Das 300-jährige Jubiläum

2022 vor Augen hatte es sich das Team um Theodor

Gandenheimer (Managing Director) zur Aufgabe

gemacht, mit dem Maximilian’s zu den besten Hotels

Deutschlands zu gehören. Die Zeit des Lockdowns

wurde genutzt, um Renovierungsmaßnahmen durchzuführen,

die Digitalisierung weiter auszubauen und

die bereits exklusiven Servicestandards noch einmal

zu erhöhen.

Auch kulinarisch gehört das erste Haus am Platz

zu den besten Adressen in Deutschland. Zum dritten

Mal in Folge verteidigte Küchendirektor Simon

Lang, gemeinsam mit seinem Team im Gourmet Restaurant

Sartory den Michelin Stern. Mit dem Aufstieg

in den Kreis der besten Hotels Deutschlands

möchte das Maximilian’s ein klares Zeichen für den

Standort Augsburg setzen und seine Bekanntheit im

deutschen und internationalen Luxussegment weiter

ausbauen.

Informationen www.hotelmaximilians.com

Im Bild Das Team um Hotelchef Theodor Gandenheimer

Foto Presse

„Malerische“ Ausstellung im

Museum Starnberger See

Die Ausstellung „malerisch! Villen und Künstler*innen

am Starnberger See“ vermittelt einen gleichsam privaten

Blick in Salons und Gärten von Adligen, Großbürgern

und nicht zuletzt auch von

Künstlern, die dort gelebt

und auch gearbeitet haben.

Sie basiert auf dem Buch

„Sehnsucht Starnberger

See. Villen und ihre berühm

ten Bewohner im

Por trät“ (Allitera Verlag

2021) und ist in Zusammenarbeit

mit der Kunsthistorikerin

Katja Sebald

entstanden. Der Fokus der

Ausstellung, die bis zum

6. März 2022 dauert, liegt

auf 14 Villen, die von

Künstlern bewohnt, besucht oder gemalt wurden. Zu sehen

sind berühmte und weniger berühmte Gemälde,

die historische Villen oder ihre Bewohner darstellen,

aber auch Bilder, die seit vielen Jahren in privaten Räumen

hängen und noch nie öffentlich gezeigt wurden. In

der ersten Wahrnehmung ein „Kunstsalon“, vereint die

Ausstellung Gemälde von größtem kunsthistorischem

Wert und Bilder, die vor allem als Zeitdokumente wertvoll

sind. Zu sehen sind rund vierzig Gemälde von verschiedenen

Leihgebern, darunter auch das Münchner

Lenbachhaus.

Informationen www.starnberg.de


Region aktuell | 9

Singoldhalle Bobingen

im Herbst

Auch die Singoldhalle in Bobingen öffnet wieder für

ihre Besucher und bietet ein umfangreiches Programm.

So nimmt der Kabarettist Maxi Schafroth in

„Faszination Bayern“ am 22. Oktober seine Mitbayern

augenzwinkernd und treffend aufs Korn. Der

Abend des 13. November ist für Chris Boettcher reserviert.

Der bayerische Star-Comedian widmet sich

thematisch dem Leistungsdruck, Erfolgsdruck, Zeitdruck…

und anderen bedrückenden Alltagsdingen –

mit seinem Programm „Immer dieser Druck“. Am 28.

November kommt „Greg is back“ mit dem Konzert

„A-Cappella XXL“. Dazwischen stehen auf dem Programm:

ein Vortrag zum Thema Narkose, eine Multivisions-Schau

des Bergsteigers Thomas Huber und

das Kindertheater „Der kleine Drache Kokosnuss“.

Der 12. Dezember wird weihnachtlich mit der märchenhaften

Show der Paldauer.

Informationen www.stadt-bobingen.de

Mediaguide im Museum

Oberschönenfeld

Der neue Mediaguide des Museums bietet eine unterhaltsame,

rund einstündige Audio-Führung durch

die preisgekrönte Dauerausstellung mit spannenden

Fakten, berührenden Geschichten und kuriosen Details

zu den Objekten der Ausstellung. Auch Zeitzeugen

kommen im Originalton zu Wort. Das Angebot

wird außerdem ergänzt durch drei inklusive

Führungen (für Sehbehinderte, in Gebärdensprache

und in Leichter Sprache). Ermöglicht wurden diese

Angebote mit dem Preisgeld der Versicherungskammer

Bayern Kulturstiftung für den Bayerischen Museumspreis,

mit dem das Museum 2019 ausgezeichnet

wurde.

Informationen https://mos.bezirk-schwaben.de

Foto Kay Michalak

Endlich wieder Kultur!

Herbst-Highlights in der Singoldhalle

Musical ab 4 Jahren

Der kleine Drache Kokosnuss

Mi., 03. November 2021

Kabarett-Comedy

mit Chris Boettcher

Sa., 13. November 2021

"Stein/Zeit"

Multivision mit Thomas Huber

Do., 11. November 2021

"A Cappella XXL"

Konzert mit Greg is back

So., 28. November 2021

Kartenreservierungen: Kulturamt Stadt Bobingen

Rathausplatz 1, Tel. 08234/8002-31 und -36

www.stadt-bobingen.de

Käthe - Kruse -

Puppen - Museum

Öffnungszeiten:

Mai – September: Di. – So. 11:00 – 18:00 Uhr

Oktober – April: Do.– So. 14:00 –17:00 Uhr

Käthe-Kruse-Puppen-Museum

86609 Donauwörth, Pfl egstr. 21 a

www.donauwoerth.de

donauwörth


10 | Region aktuell | Kurz gefasst

Duell der Künste

mit offenem Ausgang

Karin Kneffel, internationales Künstlerinnen-Genie

der malenden Oberklasse, Meisterin des Neorealismus,

ehemals Meisterschülerin von Gerhard Richter

und seit 2008 Professorin an der Akademie der Bildenden

Künste in München (zuvor an

der Hochschule für Künste in Bremen),

packt Werke von knapp 40 ihrer

Meisterschüler*innen zusammen mit

eigenen in die Ausstellung „Duell

der Künste mit offenem Ausgang“,

die bis zum 14. November in der

Galerie Noah zu besichtigen ist. Um

das brandaktuelle Ölbild der Meisterin

selbst, das die so typischen Wassertropfen

vor undefinierbarer Lichtquelle

zeigt, gruppieren sich nun Malerei, Bildhauerei,

Installation, Objektkunst und Fotografie der teils bereits

etablierten Schüler*innen und Meister schüler*innen

aus Bremen und München.

Informationen www.galerienoah.com

Entspannt zur Vorstellung

im Theaterbus

Auch wer nicht mitten in der Stadt, sondern im Landkreis

Augsburg wohnt, kann ab sofort auf ganz direktem

Weg zum Staatstheater Augsburg gelangen: Der

Theaterbus bringt sein Publikum aus umliegenden Orten

zur jeweiligen Spielstätte in Augsburg. In der Spielzeit

21/22 fährt er dabei zunächst zu zehn ausgewählten

Vorstellungen aus verschiedenen Sparten. Intendant

André Bücker: „Der Theaterbus wird die Attraktivität

des Hauses für die Region damit weiter erhöhen und unterstreicht

noch einmal, dass wir das Theater für die gesamte

Metropolregion Augsburg sind.“ Der Routenplan

des Theaterbusses soll innerhalb Bayerisch-Schwabens

nach und nach erweitert werden. Das Projekt liegt in

den Händen von Natascha Willers, die seit Beginn der

Spielzeit 20/21, über eine extra dafür neu geschaffene

Stelle, für den regionalen Besucherservice zuständig

ist. Sie pflegt einen engen Austausch mit interessierten

Gemeinden und ist Ansprechpartnerin für Ortschaften,

die gern mit eingebunden werden möchten. Grundsätzlich

erreicht der Theaterbus die Spielstätte eine halbe

Stunde vor Vorstellungsbeginn. Derzeit fährt der Bus auf

zwei Routen: Dillingen – Steinheim – Höchstädt –

Wertingen – Biberbach – Langweid – Stettenhofen

sowie im Süden Schwabmünchen – Großaitingen –

Wehringen – Bobingen.

Informationen https://staatstheater-augsburg.de/theaterbus

Light Nights in Augsburg

Kunst im öffentlichen Raum ist in Augsburg stets

präsent, denn allein die Innenstadt mit ihrer spektakulären

Architektur gilt als wertvolles kulturelles

Erbe wie auch als einzigartiges Gesamtkunstwerk.

Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing vom 22. bis

24. Oktober mit den Light Nights ins Rampenlicht.

Nach der Premiere der Lichtkunstinstallation 2019

kommen die Light Nights zurück in die Innenstadt

und verwandeln diese erneut in ein einmaliges begehbares

Freiluftkunstwerk.

Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden,

wurde ein Rundgang organisiert mit verschiedenen

Installationen wie großformatigen Standbildern,

Boden- und Fassadenilluminationen, Lichtkunstwerken

und weiteren Lichtdesign-Objekten. Er führt

vom Rathausplatz über die Philippine-Welser-Straße

bis hin zum Kö-Park und dem Manzùbrunnen, von

dort über die Bürgermeister-Fischer-Straße zur Moritzkirche

und zurück zum Rathausplatz – und jeder

kann seinen Einstiegspunkt frei wählen, da die einzelnen

Installationen nicht aufeinander aufbauen.

Für die Light Nights arbeitet Augsburg Marketing

mit den Machern des Festival of Lights, dem Lichtkünstler

Jörn Hanitzsch, dem Kreativteam von Kaiser

Showtechnik und lokalen Künstlern zusammen.

Informationen www.augsburg-city.de/lightnights

Foto Augsburg Marketing

Schwäbische Galerie

Oberschönenfeld: Christian Hörl

2019 erhielt der Bildhauer, Maler und Konzeptkünstler

Christian Hörl den Kunstpreis des Bezirks Schwaben

für sein Gesamtwerk. Die umfangreiche Einzelausstellung

in der Schwäbischen Galerie vom 14. November

2021 bis 31. Januar 2022 präsentiert nun eine Fotodokumentation

seiner vielseitigen Auftragsarbeiten im

öffentlichen Raum, ergänzt durch Modelle. Sie zeigen

unter anderem Beispiele für Brunnen- und Wandgestaltungen

sowie für Kirchen- und Altarraumausstattungen.

Demgegenüber stehen Christian Hörls neueste

Bilder zum Thema „Naturstudien“.

Informationen www.bezirk-schwaben.de


präsentiert

Light Nights

22.–24.10.2021

augsburg-city.de/lightnights

Ein Projekt von:

Blendend unterstützt durch:

Inszeniert von:


12 | Region aktuell | Konzerte & Co.

Fürstenfelder Konzertreihe

Die Fürstenfelder Konzertreihe zählt zu den beliebtesten Kammermusikreihen

Deutschlands. Musikfreunde genießen hier unterschiedlichste Besetzungen –

vom Solisten bis zum Kammerorchester.

International renommierte Künstler präsentieren schlüssige Interpretationen auf

höchstem künstlerischem Niveau. Innerhalb jeder Saison sind die Konzerte exakt

aufeinander abgestimmt; sie ergänzen und bereichern sich. Vielfältige Programme

aus allen Epochen bieten Abwechslung und Lebendigkeit. Nach dem

Auftakt mit dem Hamburger Bläserquintett am 2. Oktober wird die Reihe am 13. November

fortgesetzt mit einem Klavierabend von Dinis Schemann, bei dem Stücke von

Wolfgang Amadeus Mozart und von Ludwig van Beethoven – auch dessen berühmte

„Mondscheinsonate“ – erklingen. Feinsinnig und energiegeladen, von zarten Klängen

bis zum tosenden Orkan, gestaltet Elbtonal Percussion am 22. Januar 2022 mit

Trommeln, Becken, Schellen, Vibraphonen, Gongs und japanischen Fasstrommeln

ein mitreißendes Konzert. Das Schumann Streichquartett brilliert am 26. März u. a.

mit Werken von Joseph Haydn und Antonin Dvořák. Abgeschlossen wird die Reihe

am 7. Mai mit einem besonderen musikalischen Leckerbissen: Das klassische Ensemble

Spark schlägt einen spannenden Bogen von barocken Originalkompositionen

bis hin zu mitreißenden eigenen Arrangements. Zusammen mit Countertenor Valer

Sabadus hat Spark das Programm „Closer to Paradise“ entwickelt, das die Sehnsucht

nach einer besseren Welt thematisiert. Mit seinem überirdischen Gesang beschwört

Valer Sabadus die Vision eines musikalischen Paradieses.

Informationen www.fuerstenfeld.de

Spark ♦ Foto Gregor Hohenberg

Schumann Quartett ♦ Foto Presse

Elbtonal ♦ Foto Vista Hamburg

Gilchinger Kunst- und Kulturwoche

„Gemeinsam bewegen“ lautet das Motto der diesjährigen Gilchinger Kunstund

Kulturwoche, die vom 8. bis 17. Oktober stattfindet.

Helmfried von

Lüttichau Plugged ♦

Foto Susie Knoll

Die Kulturschaffenden wollten den Gemeinsinn stärken und riefen

zahlreiche Veranstaltungen ins Leben, die während der Kulturwoche

im Gilchinger Ortsgebiet auch draußen zu erleben sind.

So gibt es beispielsweise eine Rätseljagd für Familien, eine Ausstellung

im Schaufenster, die „bewegte“ Fassade der Keck-Villa oder den

schon 2020 so beliebten Kulturlieferdienst mit Festumzug. Außerdem können

auch in diesem Jahr wieder großartige Künstler wie die finnische Sängerin

Tuija Komi, der Multi-Instrumentalist Martin Kälberer, der Schauspieler

und Kabarettist Helmfried von Lüttichau, der in Gilching aufgewachsen

ist und der Autor und Künstler Martin Arz begrüßt werden.

Informationen www.kulturwoche-gilching.de


Promotion

Orgelkonzert | Region aktuell | 13

Hände „tanzen“ auf einer Orgel

Prof. Karl Maureen konzertiert auf der Steinmeyer-Orgel

Fotos Jan-Pieter Fuhr, youtube

Am Sonntag, den 7. November, gastiert

um 19:00 Uhr ein Meister unter den Organisten

im Kongress am Park: Prof. Karl

Maureen, europaweit renommierter Organist

und ehemaliger Leiter des Fachbereichs Kirchenmusik

an der Hochschule für Musik in Augsburg,

bringt die frisch renovierte Steinmeyer-Orgel mit tänzerisch

inspirierter Orgelmusik zum Klingen. Die 1972

erbaute Orgel mit 65 Registern und 4.645 Pfeifen ist

eine der wenigen Großorgeln, die in einem süddeutschen

Konzertsaal erklingt. Auf dem Programm stehen

unter anderem Werke des Kirchenmusikers Matthias

Nagel, der englischen Komponistin Betty Roe und der

US-amerikanischen Komponistin Lani Smith. Musikfreunde

erwartet auch ein „Capriccio in Jazz“ – und

eine „Anrufung voll Freude“ – alles, nur kein Tanz …

TANZ DER

STEINMEYER-

ORGEL

ERLEBEN SIE EIN

BESONDERES KONZERT

AUF DER NEU

SANIERTEN ORGEL

EIN MEISTER UNTER

DEN ORGANISTEN:

PROF. KARL MAUREEN SPIELT AM

SONNTAG

0 7. NOVEMBER 2021

19:00 UHR

KONGRESS AM PARK

AUSZUG AUS DEM PROGRAMM

»ORGELMUSIK –

TÄNZERISCH INSPIRIERT«

Toccata »Happy hour« (Matthias Nagel),

Bishops Blues (Betty Roe), Anrufung voll Freude

(Lani Smith), Capriccio in Jazz (M. C. de Jong)

VORVERKAUF

EINTRITT

Tourist-Information

Rathausplatz 1, Augsburg

online unter www.reservix.de

12.- Euro | ermäßigt 9.- Euro

INFO 0821 / 45 53 55-0

Gögginger Straße 10 | 86159 Augsburg

info@kongress-augsburg.de | www.kongress-augsburg.de


14 | Region aktuell | Stärkung digitaler Kompetenzen

Zur Stärkung digitaler

Kompetenzen

Kostenloses Bildungsprogramm von Augsburger Institutionen

In enger Zusammenarbeit mit den Fuggerschen Stiftungen und Augsburg

Marketing startet die Google Zukunftswerkstatt ein kostenloses vierwöchiges

Weiterbildungsprogramm mit dem Ziel, Bürgern zu ermöglichen,

stärker am Potential der Digitalisierung teilhaben zu können.

Foto Google Zukunftswerkstatt

Weitere lokale Partner wie die IHK

Schwaben, der Handelsverband Bayern

e.V., das Jobcenter Augsburg-Stadt,

Amore Augsburg sowie auch der Bundesverband

mittelständische Wirtschaft (BVMW)

unterstützen das Projekt. Es steht unter der Schirmherrschaft

der Bayerischen Staatsministerin Judith

Gerlach, der die Stärkung der Digitalkompetenz ein

besonderes Anliegen ist: „Als Digitalministerin liegt

mir sehr am Herzen, dass alle Menschen gleichermaßen

von den Möglichkeiten der Digitalisierung

profitieren. Je höher die eigene Digitalkompetenz

ist, desto leichter ist auch der Zugang zu neuen digitalen

Berufsfeldern. Ich arbeite deshalb intensiv daran,

die digitale Bürgerbildung weiter voranzubringen

und besonders mehr Frauen für Techberufe zu

gewinnen. Mein Frauentalentprogramm BayFiD und

die Google Zukunftswerkstatt ergänzen sich dabei

perfekt. So stärken wir gemeinsam das digitale

Profil von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern

und sorgen für mehr Chancengleichheit besonders

für Frauen.“

Ab dem 15. Oktober können alle Interessierten über einen

Monat hinweg an verschiedenen Online-Trainings

des dreiteiligen Bildungsprogramms teilnehmen. Im

ersten Teil „Potenziale erkennen“ liegt der Fokus der

Trainings auf Themen wie selbstbewusste Kommunikation

oder dem Nutzen eigener Stärken. Im zweiten

Bereich „Potenziale stärken“ werden Inhalte wie erfolgreiches

Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung

sowie Möglichkeiten der persönlichen und unternehmerischen

Weiterentwicklung vermittelt. Der dritte

Teil „Potenziale entfalten“ baut ein lokales Netzwerk für

fortlaufenden Austausch auf, sodass anhand von lokalen

und inspirierenden Vorbildern neue Wege persönlicher

und unternehmerischer Weiterentwicklung auch

für andere sichtbar gemacht werden.

Unter goo.gle/augsburg können sich alle, die interessiert

sind, über das komplette Angebot informieren

und kostenlos einzelne Trainings buchen. Begleitet

wird das Kursprogramm durch wöchentliche

Stammtische, an denen auch Expert*innen und

lokale digitale Vorreiter*innen teilnehmen, um ihr

Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Informationen goo.gle/augsburg


Sightseeing-News | Region aktuell | 15

Sightseeing-News

Modifikationen im Fugger- und Welser Erlebnismuseum

Zum Augsburg-Botschafter werden via Bildschirm

Hansjörg Durz (li) und Götz Beck: Die Konquista der

Welser stimmt nachdenklich. ♦ Foto Martin Kluger

Was derzeit im Fugger

und Welser Museum passiert

Den Besuch des Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz im Rahmen

der Kampagne „Wahl 2021: Politik trifft Tourismus“ des Deutschen

Tourismusverbands (DTV) nahm Augsburgs Tourismuschef Götz Beck

zum Anlass, um über die derzeit im Museum stattfindenden, teilweisen

Modifikationen zu informieren – am Beispiel eines Raums, der sich

mit der gewaltsamen Kolonisierung des heutigen Venezuela und Teilen

Kolumbiens durch die Augsburger Welser befasst. Finanziert wurde

die Konquista der Welser nicht zuletzt durch Sklavenhandel. Während

des 1556 endgültig gescheiterten Versuchs der Kolonisierung durch das

Augsburger Handelshaus kam es auch zum Genozid an der indigenen

Bevölkerung: Themen, die jetzt im Museum aus einem neuen Blickwinkel bearbeitet

werden. Das Museum war zwar schon vor der Eröffnung – seinerzeit

für den angeblich zu kritischen Blick auf die Frühzeit der Globalisierung,

auf Völkermord, Sklavenhandel oder auch Kinderarbeit – angegriffen

worden. Jahre später geriet das Museum aber in die Schlagzeilen, weil

die Sicht auf die Eroberung des amerikanischen Kontinents durch Europäer

nach Ansicht eines Rassismusforschers noch immer zu eurozentriert

und zu beschönigend ausgefallen sei. Beck und die stellvertretende Museumsleiterin

Katharina Dehner beschrieben anhand einer neu gestalteten

Ausstellungswand den daraufhin begonnenen Veränderungsprozess, der

unter anderem von einer Arbeitsgruppe begleitet wird. Im Welser-Raum

schlugen sich zuletzt bereits aktuelle Forschungsergebnisse nieder: So hat

dort die Abbildung erst 2017 entdeckter Felszeichnungen, mit denen Indigene

im heutigen Venezuela ihre Verfolgung durch die Spanier darstellten,

die ursprüngliche Ausstellungswand mit einer in Europa abgedruckten Abbildung

der Ankunft der Kolonisatoren ersetzt.

Informationen www.fugger-und-welser-museum.de

Start-Up „Airguide“:

Nutzer führen Nutzer

Der Augsburger Student Sören Loos

und zwei Mitstreiter entwickeln gerade

eine neue Geschäftsidee: Sie

heißt „Airguide“ und stellt einen

Touristenführer in Form einer App

dar. Stadtführer gibt es zwar auch im

Netz etliche, aber in oft zweifelhafter

Qualität. Denn nicht selten werden

dort Werbung und Informationen

unsauber getrennt und objektive

Auskunft vorgegaukelt, wo verdeckt

geworben statt reell geführt wird.

Die Idee von „Airguide“: Die Nutzer

sollen selbst die Nutzer führen. Auch

in Augsburg werden bald schon „Locals“

– also Augsburger – mit Ton

und Bild Thementouren erstellen

können. Einheimische sollen so authentische

und auch sehr persönliche

Eindrücke und Vorzüge ihrer Stadt

vermitteln – quasi als Botschafter via

Bildschirm. Das Projekt wird von der

Regio Augsburg Tourismus unterstützt.

Wer das Stadtführer-Start-Up

fördern möchte, kann dies im Rahmen

der Crowdfunding-Aktion tun.

Informationen www.startnext.de/airguide


16 | Region aktuell | Who cares?

Mit der Corona-Pandemie ist die Bedeutung des Begriffs Solidarität wieder

mehr in den Fokus gerückt. In der neuen Sonderausstellung „Who cares?

Solidarität neu entdecken“ erkundet das Staatliche Textil- und Industriemuseum

Augsburg (tim) das Phänomen gesellschaftlicher Solidarität als gegenwärtige

Herausforderung ebenso wie als historisches Phänomen, das von der

Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts seinen Ausgang genommen hat.

„Wen juckt’s?“

oder „Wer kümmert sich?“

Who cares? – Sonderausstellung im tim

zu den Facetten des Begriffs Solidarität

Fotos Frauke Wichmann, Maximilian Prüfer

Das Haus mit den vielen Blutkonserven-Beuteln thematisiert

den solidarischen Einsatz von Zeit und Leben im Gesundheitswesen.

Blutspenden retten täglich Leben.

Was genau ist unter Solidarität zu verstehen?

tim-Museumdirektor Dr. Karl

Borromäus Murr versteht darunter

„Unterstützung auf Augenhöhe“, nicht

etwa einen bloßen Akt von Barmherzigkeit. Gesellschaftliche

Solidarität hat viele Facetten, ist in vielen

Häusern zu Hause. In der Ausstellung sind die einzelnen

Facetten durch Glashäuser symbolisiert, die thematisch

entsprechend belegt sind und zum Innehalten

und Nachdenken anregen. Daneben können die Eindrücke

an Mitmachstationen gefestigt werden.

Warum wurde für den Titel eine englische Formulierung

gewählt? Nun, „Who cares?“ ist vieldeutig interpretierbar

und zeigt die Benchmarks des Begriffs

„Care“ auf. So bedeutet dieser grundsätzlich so viel wie

Betreuung, Pflege, Sorge und Fürsorge. Die legendären

CARE-Pakete, die nach dem Ende des Zweiten

Weltkriegs im Rahmen von amerikanischen Hilfsprogrammen

nach Europa geschickt wurden, um der Bevölkerung

das Überleben zu sichern, stehen für Barmherzigkeit

und Betreuung, nicht aber für Solidarität.

Das Wort CARE leitet sich in diesem Zusammenhang

übrigens von „Cooperative for American Remittances

to Europe“ ab. Die kurze Frage „Who cares?“ kann

unterschiedlich interpretiert werden. Zum einen mit

„Wer kümmert sich darum?“ als Ausdruck von Fürsorge

im Rahmen praktizierter Solidariät oder im Sinne

von „Wen juckt’s?“ bzw. „Wen interessiert das schon?“

als Demonstration von Gleichgültigkeit auf der anderen

Seite. Zwischen diesen beiden Polen will die Schau

im tim zu Diskussionen anregen, neue Perspektiven

ins Bewusstsein rücken und neue Reservate für Für-


Region aktuell | 17

sorge schaffen. Angesichts der Vielfalt der thematisierten

Facetten zeigt das tim im Grunde nicht eine

Ausstellung, sondern gleich fünf in einer.

Solidarität in der Arbeitswelt

Unmittelbar hinter dem Schilderwald beim Eingang

im 1. Stock, der verbale Assoziationen zum Thema

ins Spiel bringt, werden im ersten Glashaus und auf

einer Litfaßsäule die Praktiken der Solidarität im Zusammenhang

mit der Gewerkschaftsbewegung im 19.

Jahrhundert ins Gedächtnis gerufen. Das Prinzip der

Solidarität ist eng mit der Geschichte der Arbeiterbewegung

verbunden. Diese bildete sich im 19. Jahrhundert

in Deutschland als Reaktion auf eine entfesselte

Industrialisierung heraus, welche die vielfach entrechtete

Arbeiterschaft in einen immer stärkeren Gegensatz

zu den Fabrikherren trieb. Neben der sozialdemokratischen

Partei waren es vor allem die seit Ende

der 1860er Jahre entstehenden Gewerkschaften, die

für bessere Arbeitsbedingungen kämpften. Die 1869

errungene Koalitionsfreiheit erlaubte es der Arbeiterschaft

zum ersten Mal, sich zusammenzuschließen, um

ihre Forderungen gegenüber den Unternehmern zu

vertreten – notfalls auch mithilfe von Streiks. Solidarität

bildet bis heute ein zentrales Handlungsmotiv der

in Gewerkschaften organisierten Arbeiterschaft, sich

für die gemeinsamen Belange einzusetzen – sei es auf

nationaler oder internationaler Ebene. In der globalisierten

Ökonomie der Gegenwart erscheint Solidarität

nötiger denn je, um dem enthemmten Kapitalismus

neoliberaler Prägung zu begegnen.

Solidarität mit Geflüchteten

Bereits 2015 erreichte nicht nur Deutschland eine seit

dem Krieg nie dagewesene Flüchtlingswelle. Nach

einem kurzzeitigen Abflauen ist das Thema durch die

Entwicklungen im Nahen Osten erneut in aller Munde.

Nach Schätzungen flohen im 20. Jahrhundert zwischen

250 bis 300 Millionen Menschen vor Gewalt,

Unfreiheit und Hunger. Und die Zahlen steigen weiter.

Allein Mitte 2020 befanden sich 80 Millionen Menschen

auf der Flucht. Zunehmend suchen sie auch vor

ökologischen Katastrophen Schutz.

Geflüchtete und Aufnahmegesellschaften sind dabei

oft gleichermaßen herausgefordert. Schutzsuchende stoßen

oft auf Ablehnung, schaffen aber auch neue Gefühle

der Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit – über

alte und neue Grenzen hinweg. Die Aufnahmegebiete

verändern sich dadurch mitunter dauerhaft. „Solidarität

mit Geflüchteten“ stellt jedoch auch ein kontroverses

Thema dar – wenn universale Menschenrechtsforderungen

auf partikulare nationale Interessen

stoßen. Neben anderen Exponaten wird speziell in

Inszenierung am Eingang: Welche Begrifflichkeiten kann

das Wort Solidarität umfassen? Sicherlich lassen sich noch

mehr Assoziationen bilden.

Augsburg gelebte Solidarität symbolisch dargestellt

anhand der historischen Sitzgruppe aus dem Augsburger

Grand Hotel, des bundesweit bekannt gewordenen

Inbegriffs unerschütterlicher Solidarität gegenüber

Geflüchteten. In dem Video eines türkischen Künstlers

schildert ein taubstummer Junge ohne Worte und nur

durch unmissverständliche Gesten eindringlich die

Erlebnisse in seinem Herkunftsland.

Solidarität und Konsum

Einkaufs- und Konsumverhalten dienen längst nicht

mehr nur der unmittelbaren Bedürfnisbefriedigung.

Mehr, Neuer, Schöner heißen die Götzen, denen die

Konsumgesellschaft huldigt. Modeanbieter werfen

laufend neue Kollektionen auf den Markt, deren Teile

unsere Begehrlichkeit wecken. In immer kürzeren Abständen

animiert uns (ja zwingt uns) die IT-Industrie

zum Erwerb technischer Produkte der allerneuesten

Generation. Wie, womit und unter welchen Bedingungen

diese Dinge hergestellt werden, hatten wir

lange mental ausgeklammert. Inzwischen sind aber

Käufer und Käuferinnen auf die vielfach skandalösen

Arbeits- und Umweltbedingungen bei der Herstellung

von Produkten aufmerksam geworden. Konsumenten

haben über ihr Kaufverhalten die Macht, auf entsprechende

soziale und politische Veränderung zu drängen.

An Beispielen wird in der Schau gezeigt, wie man z. B.

durch die größtmögliche Vermeidung von Schneiderabfällen

(zero waste) oder durch Wiederaufbereitung

von gebrauchten Materialien für neue Kleidung

bzw. Recycling von Ressourcen den Konsum nachhaltiger

gestalten kann.


18 | Region aktuell | Who cares?

Einsatz von Pestiziden alle Honigbienen verschwunden

und die Blüten der Bäume wurden nicht mehr bestäubt,

die Erträge blieben aus. Anstelle der Bienen bestäuben

jetzt chinesische Plantagenarbeiter die Blüten

von Hand.

Der deutsche Konzeptkünstler Maximilian Prüfer ließ sich in

China in die Fertigkeit des Baumblütenbestäubens per

Hand einweisen. Nötig wurde die Maßnahme, weil nach

dem intensiven Einsatz von Pestiziden sämtliche Bienen

verschwunden waren.

Solidarität und Klima

Unser ungebremster Konsum trägt auch zur Überlastung

der Umwelt bei. Der weltweite Klimawandel stellt

eine der größten politischen Herausforderungen der

Gegenwart dar. Zahlreiche zivilgesellschaftliche Initiativen

machen sich international gegen die Klimaerwärmung

stark. Das Pariser Klimaabkommen, auf das

sich 2016 unter dem Dach der Vereinten Nationen 195

Staaten geeinigt haben, fordert den Globalen Norden

ausdrücklich zur Solidarität gegenüber dem Globalen

Süden auf. Industrieländer sind somit gehalten, Entwicklungs-

und Schwellenländer darin zu unterstützen,

sich gegen Klimakatastrophen besser zu schützen

und die eigene Energiewende voranzutreiben. Ob nun

zwischen Staaten oder Individuen – Klimasolidarität

gilt zuallererst den betroffenen Menschen. Eine andere

Frage jedoch lautet, ob man sich nicht nur gegenüber

Menschen, sondern auch gegenüber der Natur als

solcher solidarisch zeigen kann. Wobei ja beider Verhalten

stets Wechselwirkungen erzeugt. In einem Video

setzt sich z. B. der deutsche Konzeptkünstler Maximilian

Prüfer (Gewinner des Kunstpreises 2017 Bezirk

Schwaben) in seinem kunstpolitischen Projekt „A Gift

From Him“ mit den ökosystemischen Auswirkungen

des Bienensterbens in der Obstbau-Region Sichuan in

China auseinander. Hier waren nach dem intensiven

Solidarität und Gesundheit

Die Idee der Solidarität basiert auf einem gegenseitigen

Gefühl sozialer und emotionaler Verbundenheit, aus

dem heraus die Motivation entsteht, andere zu unterstützen.

Wieviel ist uns ein Gesundheitssystem wert,

das auch die Schwachen unterstützt? Sind wir auch für

die Gesundheit von Menschen mitverantwortlich, die

außerhalb nationalstaatlicher Grenzen leben? Wer entscheidet

darüber, wer als schutzbedürftig, als vulnerabel

gilt? Gesundheit und Krankheit sind gesellschaftlich

ungleich verteilt. Seuchen sind keineswegs „demokratisch“,

sondern sie offenbaren die sozialen Ungleichheiten.

Sie treffen die wohlhabenderen Stadtviertel

und Besserverdienenden weniger hart. So hatten beispielsweise

die Bezieher*innen von Arbeitslosengeld II

laut einer Studie der AOK ein 84 Prozent höheres Risiko

für einen coronabedingten Krankenhausaufenthalt.

Gleichzeitig sehen wir in der Pandemie: Solidarität ist

etwas sehr Praktisches – es gibt zahlreiche Formen der

Unterstützung, die Menschen leisten, einfach nur, weil

sie eine Verantwortung auch für andere übernehmen,

selbst wenn sie diese persönlich gar nicht kennen. So

stellt z. B. auch die Blutspende einen solidarischen Akt

dar, symbolisiert in einem weiteren Glashaus.

Solidarität und Kunst

Anstatt bereits abgeschlossene Kunstwerke zu präsentieren,

eröffnet das tim in der Sonderausstellung einen

Raum für offene Kreativität gemeinsam mit den

Besucher*innen. Die Federführung in der Konzeption

und Durchführung dieses ästhetischen Experiments

obliegt UTOPIA TOOLBOX, einem internationalem

Kunstkollektiv von Menschen aus unterschiedlichsten

Berufsfeldern.

Mit der App durch die Ausstellung

Mit der speziell für die Sonderausstellung entwickelten,

multimedialen Erlebnistour lassen sich via

Smartphone-App die verschiedenen Themenbereiche

erkunden. Sie lädt zum Mitmachen ein und bietet interessante

weiterführende Infos. Unterwegs kann man

Solidaritätspunkte sammeln. Die App kann vor Ort im

Museum oder über die Website des tim via QR-Code

auf das eigene Smartphone geladen werden, ist intuitiv

zu handhaben und besonders geeignet für Jugendliche

ab 12 Jahren und Erwachsene. Die Ausstellung ist zu

besuchen bis zum 23. Januar 2022. (hea)

Informationen www.timbayern.de


Who

cares?

SOLIDARITÄT

NEU ENTDECKEN

23. Juli 2021— – Anfang 2022

www.timbayern.de

Staatliches Staatliches Textil- und

Industriemuseum Augsburg (tim)

Mit freundlicher Unterstützung

In Kooperation mit

BGAG-Stiftung

Walter Hesselbach


20 | Bild des Monats | Details

Details

Der Zauber

steckt immer im Detail

Theodor Fontane (1819–1898),

deutscher Schriftsteller

Foto kurinui/pixabay


Bild des Monats | 21


22 | Lukullisches | Gefüllte Gemüse

Kugelrund und gesund sind diese Gemüsesorten,

die man wundervoll mit allerlei leckeren Zutaten

füllen kann. Besonders viel rein geht in

die dicken Kürbisse. Aber auch runde Zucchini,

Kohlrabi, Rote Bete oder Steckrüben lassen

sich mit Füllungen geschmacklich toppen.

Eine runde Sache

Rezepte für gefüllte Gemüse

Gefüllte Rote Bete

mit Käse

Zutaten für 4 Personen

200 g Sahne-Frischkäse ♦ 8 mittelgroße

Rote Bete ♦ 80 g Cashewkerne

♦ 200 g Fetakäse ♦ 1 Knoblauchzehe ♦

3 EL Olivenöl ♦ ½ Bund Majoran ♦ Salz

und Pfeffer

Zubereitung

♦ Rote Bete vorsichtig abbürsten

und mit der Schale in Salzwasser

etwa 45 Minuten weichkochen,

dann kalt abschrecken. Währenddessen

die Cashewkerne grob hacken

und in einer Pfanne ohne Fett

anrösten. Den Feta zerbröseln und

mit Sahne-Frischkäse mischen.

Knoblauch schälen und fein hacken.

Die Majoranblättchen von

den Stielen streifen und die Blättchen

bis auf 1 EL zusammen mit

Knoblauch und 2⁄3 der Cashewkerne

zu der Feta-Frischkäse-Mischung

geben. Alles gut verrühren und

mit Salz und Pfeffer abschmecken.

♦ Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C)

vorheizen. Rote Bete schälen und

Wurzel- sowie Blätteransatz glatt

abschneiden. Die Knollen vorsichtig,

am besten mit einem Kugelausstecher,

aushöhlen, so dass ringsum

ein Rand stehen bleibt. Die

Rote Bete mit der Käsemischung

füllen.

♦ Eine Auflaufform mit Olivenöl

dünn auspinseln und die gefüll ten

Rote Bete Portionen in die Form

setzen. Mit dem restlichen Öl die

Knollen etwas einpinseln. Im Backofen

ca. 20 Minuten backen. Vor

dem Servieren mit den übrigen

Majoranblättern und den restlichen

Cashewkernen bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 70 Minuten

Rezept + Foto Arla


Lukullisches | 23

Gefüllte Kohlrabi

mit Ziegenkäse

Zutaten für 4 Personen

4 Kohlrabi ♦ 3 Lauchzwiebeln ♦ 200 g Erbsen in der Schote ♦ 30 g Butter ♦ 40 g

Mehl ♦ 150 ml Milch ♦ 1 EL Olivenöl ♦ 150 g Ziegenfrischkäse ♦ 50 g Walnüsse

♦ 100 ml Kochwasser ♦ 3 Zweige Minze ♦ 1 TL Honig ♦ ½ TL Muskat ♦ 1 Ei

♦ Salz und Pfeffer

Zubereitung

♦ Kohlrabi waschen und schälen.

Ca. 20 Minuten in Salzwasser

dünsten.

♦ Erbsen aus der Schale lösen,

waschen und abtropfen lassen.

Lauchzwiebeln putzen, waschen

und in Ringe schneiden.

♦ Kohlrabi mit einer Schöpfkelle

aus dem Topf nehmen und abkühlen

lassen. Kohlrabi-Kochwasser

abschöpfen.

♦ Butter in einem Topf schmelzen.

Topf von der Herdplatte nehmen

und Mehl nach und nach

zur Butter geben, dabei stetig

umrühren. Milch und Kohlrabiwasser

langsam untermengen,

bis eine cremige Masse entsteht.

Topf zurück auf den Herd stellen

und Soße aufkochen lassen. Umrühren

und ca. 10 Minuten bei

niedriger Hitze köcheln lassen.

Kohlrabi mit einem Kugelausstecher

aushöhlen.

♦ Öl in einer Pfanne erhitzen, Erbsen

und Lauchzwiebeln kurz anbraten.

Minzblätter von den Zweigen

abzupfen, waschen und fein

hacken. Kohlrabikugeln, Minze,

Muskat und Ziegenfrischkäse dazugeben.

Salzen und pfeffern.

♦ Eigelb vom Eiweiß trennen. Eigelb

langsam mit der Soße verrühren,

diese mit in die Pfanne geben und

alles gründlich vermengen.

♦ Backofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.

Kohlrabi mit der Masse befüllen.

Walnüsse grob hacken und

auf den gefüllten Kohlrabi drapieren.

Honig darüber träufeln. Kohlrabi

für ca. 10 Minuten im heißen

Ofen backen.

Zubereitungszeit ca. 55 Minuten

Rezept + Foto springlane

Gefüllte Kohlrabi mit Morcheln

Zutaten für 4 Personen

4 kleine Kohlrabi ♦ 1 Bund Frühlingszwiebeln ♦ 1 Knoblauchzehe, gehackt ♦ Butter

♦ 200 g frische oder 20 g getrocknete eingeweichte Morcheln, gehackt ♦ 50 ml

Weißwein oder Gemüsebouillon ♦ 100 ml Süße Sahne ♦ 1 Eigelb ♦ 100 g milder

Gruyère, gerieben ♦ Salz und Pfeffer

Zubereitung

♦ Kohlrabi schälen, dabei etwas

Kraut stehen lassen. Kohlrabi im

Dampf oder in siedendem Salzwasser

20 bis 30 Minuten knackig

garen, leicht auskühlen lassen.

Garflüssigkeit beiseitestellen. Von

den Kohlrabi oben einen Deckel

abschneiden. Kohlrabi aushöhlen,

Kohlrabi-Fleisch fein hacken.

♦ Für die Füllung Frühlingszwiebeln

und Knoblauch in Butter

andämpfen. Morcheln und Kohlrabi-Fleisch

beifügen, mitdämpfen.

Mit Wein bzw. Bouillon ablöschen,

vollständig einkochen.

Pfanne von der Platte nehmen.

Süße Sahne und Eigelb verrühren,

dazugießen. Käse daruntermischen,

abschmecken.

♦ Füllung in den Kohlrabi verteilen,

Deckel aufsetzen. Kohlrabi

in eine ausgebutterte ofenfeste

Form stellen. Ca. 150 ml von der

Garflüssigkeit dazu gießen.

♦ Kohlrabi im unteren Teil des

auf 180 °C vorgeheizten Umluft-

Ofens 10 bis 15 Minuten backen.

♦ Dazu passen Ofenkartoffeln.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Rezept + Foto swissmilk


24 | Lukullisches | Gefüllte Gemüse

Hokkaidokürbis mit Hack

und Lauch

Zutaten für 4 Personen

1 großer Hokkaidokürbis ♦ 2 Stangen Lauch ♦ 2 Tomaten ♦

1 Knoblauchzehe ♦ 1 EL Olivenöl ♦ 400 g Hackfleisch ♦ 2 EL

Tomatenmark ♦ 125 g Crème fraîche ♦ Salz und Pfeffer ♦

Chili-Gewürz ♦ 1 EL gehackte Petersilie TK ♦ 20 g geriebener

Käse

Hokkaidokürbis

auf orientalische Art

Zutaten für 4 Personen

200 g Couscous ♦ Salz ♦ 1 großer Hokkaidokürbis ♦

1 Zitrone ♦ 10 g Koriander, frisch ♦ 10 g Minze, frisch ♦ 4 EL

Cashewkerne ♦ 3 Aprikosen, getrocknet ♦ 3 Pflaumen, getrocknet

♦ 2 EL Öl ♦ 1,5 TL Raz el Hanout Gewürz ♦ 200 g

Sojajoghurt oder normaler Joghurt ♦ Chili, gemahlen

Zubereitung

♦ Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen

und ein Backblech mit Backpapier belegen.

♦ Den Deckel vom Kürbis abtrennen, Kerne und

Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben. Die Hälfte

des Fruchtfleischs aufbewahren und würfeln.

♦ Den Kürbis auf das Backblech geben und mit Deckel

für 15 Minuten im Ofen backen.

♦ Lauch in Ringe schneiden, Tomaten würfeln und

Knoblauch fein hacken.

♦ Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch

zusammen mit dem Knoblauch anbraten. Nun die

Lauchringe, Tomaten und die Kürbiswürfel hinzufügen

und kurz mit anbraten.

♦ Tomatenmark und Crème fraîche einrühren, mit

Salz, Pfeffer, Chili und Petersilie würzen.

♦ Die Hackfleischmasse in den Kürbis füllen und mit

Käse bestreuen. Den Deckel aufsetzen und den Kürbis

für ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis er schön

weich ist.

Zubereitungszeit insgesamt 65 Minuten

Rezept + Foto gaumenfreundin

Extra-Info

Da die Schale beim Hokkaido besonders dünn ist, muss

sie nicht entfernt werden und kann (anders als bei

anderen Kürbissorten) mitgegessen werden.

Zubereitung

♦ Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. In

einem Topf oder Wasserkocher etwa 300 ml Wasser

aufkochen. In einer Schüssel Couscous mit dem heißen

Wasser übergießen und salzen. Mit Frischhaltefolie

oder einem Teller abdecken und ca. 10 Minuten

beiseitestellen.

♦ Inzwischen Kürbis waschen, Deckel im oberen Viertel

abschneiden und Kerngehäuse mit einem Löffel herauskratzen.

Deckel auf den Kürbis setzen, in eine Auflaufform

geben und im Ofen ca. 15 Minuten vorgaren.

♦ Zitrone waschen, etwa 1 TL Schale fein abreiben und

Saft auspressen. Koriander und Minze waschen, trocken

schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.

Cashewkerne grob hacken. Getrocknete Aprikosen

und Pflaumen klein würfeln.

♦ Couscous mit einem Löffel auflockern. Kräuter, Trockenfrüchte,

Zitronenschale, 2 EL Zitronensaft, 2 EL

Öl, Ras el Hanout und Cashewkerne unter den Couscous

heben und mit Salz würzen.

♦ Vorgebackenen Kürbis vorsichtig aus dem Ofen

nehmen und mit der Couscous-Mischung füllen.

Erneut für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Inzwischen

in einer Schüssel (Soja-)Joghurt mit 1 EL

Zitronensaft verrühren und mit Salz und Chili abschmecken.

Gefüllten Kürbis vorsichtig aus dem

Ofen nehmen und mit Dip servieren.

Zubereitungszeit ca. 65 Minuten

Rezept + Foto Lidl


Lukullisches | 25

Gefüllte Steckrüben

mit Kasseler

Zutaten für 4 Personen

4 kleine Steckrüben (800 g) ♦ 500 ml Fleischbrühe ♦

1 Zwiebel ♦ 1 Knoblauchzehe ♦ 2 EL Öl ♦ 1 mittelgroße Möhre

♦ 1 kleine Stange Lauch ♦ Salz ♦ weißer Pfeffer ♦ 2 gegarte

Kassler-Koteletts ♦ 1 EL Semmelbrösel ♦ 1 EL Butter ♦ 1 kleine

Zwiebel ♦ 2 TL Senf ♦ 2 EL Crème Fraîche

Zubereitung

♦ Steckrüben unter fließendem, kaltem Wasser kräftig

abbürsten, schälen, den Boden dabei gerade schneiden,

dann in eine hohe Auflaufform stellen und mit Fleischbrühe

angießen. Bei geschlossenem Deckel 35 bis 40

Minuten bei milder Hitze auf dem Herd vorgaren.

♦ Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und

in heißem Öl 5 Minuten dünsten.

♦ Möhre putzen, klein würfeln. Lauch waschen und in

feine Ringe schneiden. Zur Zwiebel-Knoblauch-Mischung

Mischung geben, mit Salz und Pfeffer würzen.

♦ Knochen von den Koteletts entfernen und Fleisch

klein würfeln. Unter das Gemüse mischen. Topf

vom Herd nehmen und Semmelbrösel unterrühren.

♦ Steckrüben aus der Form nehmen und aushöhlen.

Die Hälfte der Gemüsemenge klein hacken.

♦ Butter zerlassen, Zwiebel schälen, fein hacken und

5 Minuten in der Butter dünsten. Gehackte Steckrüben

dazugeben, mit 150 ml Brühe (aus der Form)

auffüllen und 10 Minuten köcheln lassen. Senf und

Crème Fraîche unterrühren.

♦ Ca. 1/3 der Gemüse-Kasseler-Füllung mit 2 bis 3 EL

Senfcreme verrühren und alles in die ausgehöhlten

Steckrüben füllen. Restliches Zwiebel-Möhren-Gemüse

in die Form geben, Rüben daraufsetzen und

50 ml Brühe angießen. Die Form in den vorgeheizten

Ofen schieben und 15 bis 20 Minuten bei 180 °C Umluft

garen lassen. Dazu passt Kartoffelpüree.

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Gefüllte runde Zucchini

mit Hack und Tomatensoße

Zutaten für 4 Personen

4 runde Zucchini ♦ ½ Tube Tomatenmark ♦ 500 g Rinderhack

♦ 500 g passierte Tomaten ♦ 1 Zwiebel ♦ 1 Knoblauchzehe ♦

1 TL Gemüsebrühe, instant ♦ 2 gehäufte TL grünes Pesto ♦

etwas geriebener Käse ♦ Olivenöl ♦ Salz und Pfeffer

Zubereitung

♦ Zucchini waschen, abtrocknen und anschließend einen

Deckel von den Zucchini abschneiden. Dann die

Zucchini mit einem Löffel aushöhlen. Zucchini innen

ein wenig salzen und pfeffern. Das Fruchtfleisch

kleinhacken oder fein mixen.

♦ Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit Olivenöl

in einer Pfanne andünsten. Das Hackfleisch

hinzugeben und stark anbraten. Anschließend das

Fruchtfleisch hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca.

10 Minuten mitbraten. Die Hälfte des Tomatenmarks

dazugeben, kurz anbraten und unterrühren.

♦ Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder

180 °C Umluft vorheizen.

♦ Eine Auflaufform leicht einölen. Die Zucchini in die

Auflaufform stellen und bis zum Rand mit der Hackmasse

füllen. Etwas geriebenen Käse darauf streuen.

♦ In der gleichen Pfanne den Rest des Tomatenmarks

anbraten und auf mittlere Hitze runterstellen. Die

passierten Tomaten hinzugeben, die Brühe mit etwas

Wasser verrühren und hinzugeben. Mit Pesto

abschmecken.

♦ Die Soße in die Auflaufform gießen und Zuchhini ca.

20 Minuten backen (ohne Deckel). Dann die Deckel

auf die Zucchini legen und weitere 20 Minuten backen.

Als Beilage eignen sich Reis oder Nudeln.

Zubereitungszeit insgesamt 1 Stunde 50 Minuten

Rezept + Foto chefkoch.de

Rezept + Foto eatsmarter


26 | Gesundheit + Wellness | Gesund beginnt im Mund

Gesund

beginnt im Mund

Wissenswertes über das orale Mikrobiom

In der Mundhöhle leben bis zu 700 einzigartige Bakterien zusammen mit

Viren und anderen Mikroorganismen. Sie bilden das sog. orale Mikrobiom.

Forschungen bestätigen, dass ein signifikanter Zusammenhang besteht zwischen

der Ausgewogenheit der Keim-Art und -Anzahl, ihrer Interaktion und

der Gesundheit im Allgemeinen.

Fotos Getty Images, stockfoto

Unser Mund ist die Körperöffnung, die tagtäglich

die drastischsten Schwankungen

an Temperatur, Säuregehalt und chemischen

Substanzen über sich ergehen lassen

muss. Heiße und kalte Speisen, überzuckerte Lebensmittel,

mehr oder minder gute Zahnpflege etc.

greifen ins natürliche Gleichgewicht im Mund ein.

Eine Störung dieses Gleichgewichts kann dazu führen,

dass sich pathogene Bakterien unkontrolliert ausbreiten,

sich sowohl auf Zähnen als auch auf Weichgewebe

ansiedeln. Karies, Zahnstein und Parodontose gehören

zu den üblichen Krankheitsbildern eines geschädigten

Mikrobioms. In der Tat ist Karies eine der am

weitesten verbreiteten Krankheiten der gesamten

Menschheit – mit unterschiedlich schlimmen Auswirkungen,

denn ein offener Zahn ist ein Einfallstor für

Keime aller Art und zieht bei unterlassener Behandlung

jede Menge unangenehmer sekundärer Erkrankungen

nach sich.

Innerhalb des Mundes werden verschiedene Regionen

unterschieden: Wangenschleimhaut, Vordergaumen,

Zahnfleisch, Gaumenmandeln, Speichel,

Rachenraum und Zungenrücken. Genau genommen

subsummiert das orale Mikrobiom eine Reihe von

sehr spezifisch besiedelten Räumen, die ganz unterschiedlich

beschaffen sind. Insofern können auch

Beeinflussungen von außen unterschiedlich starke

Auswirkungen haben.


Gesundheit + Wellness | 27

Zahnpflege mit Biss

Zahnpflege geht auch nachhaltig, dank Bio-Zahncremes,

Naturseide und Co.

Ein Großteil der Tuben, Bürsten usw. besteht aus Kunststoff;

zahlreiche Zahncremes enthalten Mikroplastik. Doch

mittlerweile gibt es eine Reihe plastikfreier Alternativen

Zahnbürsten aus Bambus und Holz

Beim Kauf auf Fair-Trade- und Nachhaltigkeitssiegel achten.

Zahnputzmittel mit naturbelassenen Substanzen

Dazu zählen Heilerde, Kamille oder Eukalyptus. Feste Zahnputztabletten

als Alternative zu Cremes schäumen beim

Kontakt mit Speichel auf. Immer beliebter wird pulverförmige

Zahnkreide, von der man eine kleine Menge auf die

angefeuchtete Zahnbürste gibt.

Zahnseide

Für die Reinigung der Zahnzwischenräume eignet sich natürliche,

biologisch abbaubare Seide, die mit Bienenwachs

überzogen wurde. Sie ist auch sparsam im Verbrauch.

Ölziehkuren

Sie ersetzen klassische Mundspülungen. Hier reinigt und

pflegt ein Mix aus Pflanzenölen und ätherischen Essenzen

den Mundraum auf natürliche und sanfte Weise. Sorgt auch

für frischen Atem.

Mangelnde Mundhygiene ist zwar der häufigste Katalysator

für ein krankhaftes Mikrobiom, aber nicht

der einzige. Systemische Erkrankungen, also Erkrankungen

des übrigen Körpers, spielen ebenfalls

eine wichtige Rolle. Diabetes kann beispielsweise

sowohl den Darm als auch das orale Mikrobiom stören,

so eine feindliche Umgebung für eine gesunde

Flora schaffen und die schnelle Verbreitung pathogener

Bakterien fördern. Umgekehrt kann auch

eine kranke Mundflora die Darmflora und damit die

Gesundheit des Körpers negativ beeinflussen. Auch

Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, schlechte Ernährung,

wenig Bewegung und vieles mehr können

zu einem Anstieg pathogener Bakterien im Mund

führen. Wer seine Mundhöhle nicht richtig pflegt,

hat ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte, Diabetes

und verschiedene Atemwegserkrankungen. Diese

Krankheiten haben ihren Ursprung nicht im

Mund, aber der Zusammenhang zwischen schlechter

Mundgesundheit und Krankheiten in anderen

Teilen des Körpers wird immer deutlicher, haben

Forschungsergebnisse gezeigt. Außerdem gibt es

starke Hinweise darauf, dass eine pathogene Mundhöhle

mit chronischen Krankheiten korreliert, z. B.

mit arteriosklerotischen Erkrankungen, Lungenerkrankungen

oder Schwangerschaftskomplikationen.

Speichel, Zungenbelag und Mundgeruch

Speichel, vor allem seine vorhandene Menge, hat eine

besondere Bedeutung bei der Entstehung von Mundgeruch.

Speichel durchspült die Zahnzwischenräume,

die Zahnfleisch- und Zungenfurchen. Weil der

Speichelfluss nachts reduziert wird, ist schlechter

Atem beim Erwachen besonders häufig anzutreffen:

Speisereste und abgestorbene Zellen wurden während

des Schlafs ungenügend ausgeschwemmt und

bieten Bakterien entsprechend Nahrung. Schon deshalb

ist es wichtig, die Zähne vor dem Schlafengehen

gründlich zu säubern. Aber auch Beläge auf der Zunge

können Mundgeruch verursachen. Spezielle Zungenbürsten

oder -schaber schaffen hier Abhilfe. Sie

werden unter leichtem Druck mehrfach von hinten

nach vorne über die ausgestreckte Zunge gezogen.

So wird der Zungenbelag allmählich entfernt. Diese

Art der mechanischen Reinigung der Zunge sollte

zur täglichen Mundhygiene gehören. Zungenbürsten

sind in der Regel breiter und flacher als Zahnbürsten.

Zungenschaber verfügen oft über kleine Lamellen.

Relativ neu auf dem Markt sind kombinierte Zahn-

Zungenbürsten.

Quelle

My Microbiome, GUM, haut.de


28 | Gesundheit + Wellness | Rund ums Ohr

Ohr-dentliche Neuheiten

Revolutionäre Kleinigkeiten auf die Ohren

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Quasi unsichtbare Hörgeräte überzeugen mit

Sprachklarheit und Smartphone-Konnektivität. Und dekorative kleine Goldstifte

stimulieren die Akkupressurpunkte in der Ohrmuschel.

Fotos audibene, Mankau Verlag

Mini-Hörgerät mit Bonusfunktion

Hörgeräte haben sich von grauen Monstern, die hinter den Ohrmuscheln

hervorschauten, zum Glück auf immer kleinere Formate mit zunehmend

besserer Technik reduziert. Zwei deutsche Hörakustik-Spezialisten, die

Firmengründer von audibene, setzen nun mit dem Hörgerät horizon X

CIC aus der horizon-Serie noch eins drauf. Das horizon X CIC ist ein Hörgerät,

das sich sehen lassen kann – oder besser: Es kann sich nicht sehen

lassen! Nach Jahren der intensiven Forschung hat ein Spezialistenteam

von audibene und Signia das bahnbrechende Mini-Gerät entwickelt, das

Spitzentechnologie in einem so kleinen Design unterbringt, dass es vollständig

im Ohr verschwindet. So kann man wieder in jeder Lebenssituation

gut hören, ohne dass andere das Hörgerät überhaupt wahrnehmen.

Ausschlaggebend für das brillante Hör-Erlebnis ist der einzigartige Algorithmus,

der im horizon X CIC enthalten ist. Dieser hebt Sprache kristallklar

hervor, sodass sie deutlich zu verstehen ist. Gleichzeitig dimmt er

störende Hintergrundgeräusche ab. Aber noch besser: Das horizon lässt

sich per App drahtlos über Bluetooth und Funk mit modernsten Multimedia-Produkten

verbinden. Beim Telefonieren, Fernsehen und Musikhören

funktionieren die kleinen Hightech-Apparate wie vollautomatische Kopfhörer.

Audiosignale werden – wenn gewünscht – beidseitig und in Stereo-

Qualität direkt ins Gehör übertragen.

Ohr-Akupunktur mit Ear Seeds

Eine gute Nachricht für alle Menschen mit Nadelphobie: Die aus der Traditionellen

Chinesischen Medizin (TCM) bekannten Akupunkturpunkte im

Ohr lassen sich auch auf sanfte und schicke Weise mit vergoldeten Kügelchen

stimulieren. Die Ohrakupressur mit Ear Seeds soll sich bei vielfäl-

tigen Beschwerden, von Al lergien und

Essstörungen über Kopfschmerzen

und Menstruationsbeschwerden bis

hin zu Rückenproblemen bewähren

und eigenständig oder begleitend

zu schulmedizinischen Therapien

einsetzen lassen. Erhältlich sind die

„Ohr-Samen“ mit 36 Positionierungsanleitungen

für gezielte Anwendung

bei verschiedenen Beschwerden und

einem 24-seitigen Booklet u. a. mit

Symptomregister beim Mankau Verlag.

Herausgegeben hat das Set

„Ear Seeds“ die Heilpraktikerin Tanja

Anna Maria Parvin.


20 Jahre Titania Neusäß | Gesundheit + Wellness | 29

Umständehalber musste im eigentlichen Jubiläumsmonat März 2021 das Fest ganz

im Stillen und ohne Gäste begangen werden. Doch inzwischen durfte das Bad

wieder den Betrieb aufnehmen. Trotz der immer noch geltenden Auflagen ist ein

großes Stück Normalität zurückgekehrt. Grund genug, sich nachträglich an die

Meilensteine zu erinnern, die das Titania zu dem werden ließen, was es heute ist.

20 Jahre Abenteuer

und Erholung

Das Titania in Neusäß feiert Jubiläum

Fotos Titania

Mit seinem weit über

die Stadtgrenzen hinaus

reichenden Bekanntheitsgrad

kann

das Erlebnis- und Wellnessbad heute

von sich behaupten, in den vergangenen

20 Jahren zu DEM Aushängeschild

von Neusäß geworden zu sein.

Ein finnisches Kamerateam hatte sich

sogar mit Filmaufnahmen aus der

Saunalandschaft des Titania um die

Aufnahme der finnischen Saunakultur

in das Weltkulturerbe beworben.

Nach fast zweijähriger Bauzeit wurde

das Haus am 15. März 2001 seiner

Bestimmung übergeben. Bei

der Ausstattung wurde viel Wert

auf Originalität gelegt, u. a. mit echten

Fischerbooten als Dekoration,

Kelohölzern für die Saunen und marokkanischen

Fliesen im orientalischen

Bereich. Die Highlights damals

waren neben dem die Fassade

durchbrechenden Piratenschiff und

Deutschlands erster Trichterrutsche

ein mit echten Haien und vielen

weiteren Meeresbewohnern wie

Muränen und Anemonen besetztes

großes Aquarium in der Grotte.

Noch heute sucht die (zugegebenermaßen

überwiegend künstliche)

Felsenlandschaft in der deutschen

Bäderlandschaft ihresgleichen. Eine

Art „Festival der Sinne“ war entstanden,

sollte den Besucher gefangen

nehmen und ihn den Alltag

schnell vergessen lassen. Ein Stück

„Urlaub im Alltag“ genießen – diesem

Motto ist das Bad bis heute

treu geblieben.

Im Lauf der Jahre wurde aufgrund

der starken Nachfrage der Saunabereich

stetig zum Saunadorf erweitert.

Seit 2018 sorgt u. a. die neue

Schärensauna mit Platz für 90 Saunagänger

dafür, dass dem Sauna-

Boom Rechnung getragen wird. Inzwischen

besuchen jedes Jahr mehr

als 250.000 Gäste die Anlage. Davon

sind bis zu 140.000 Saunagänger,

Tendenz immer noch steigend.

Die Stammgästeschar ist erfreulich

hoch. So bleibt zu hoffen, dass

das in wenigen Jahren anstehende

Jubiläum zum „Vierteljahrhundert“

gebührend gefeiert werden kann.

Informationen

www.titania-neusaess.de


30 | Sport + Spaß | Ballonfahren

Oben!

Ein Erlebnis: im Heißluftballon über

Königsbrunn und Bobingen

Bei schönem Wetter sind sie oft am Himmel zu entdecken,

die farbenfrohen Heißluftballone, die ihre Passagiere gemütlich

durch die Lüfte tragen. Wie es sich anfühlt, fast lautlos hoch

oben und dann wieder knapp über dem Boden zu schweben,

wollten wir unbedingt einmal selbst erleben und genossen

eine Fahrt mit Augusta Ballonfahrten.

Text Hannelore Eberhardt-Arntzen

Fotos SchlossMagazin


Sport + Spaß | 31

Ballonfahren hat in der Region Augsburg

eine lange Tradition. Über die Geschichte

dieses Freiluft-Vergnügens und mehr informiert

das Ballonmuseum Gersthofen. Dass

das Museum ausgerechnet in der Augsburger Region

beheimatet ist, hat gute Gründe: Von hier aus versuchte

anno 1786 Freiherr Maximilian von Lütgendorf

als erster Deutscher mehrfach, mit seinem später

scherzhaft „Erdlieb“ getauften Ballon in die Luft abzuheben

– leider ziemlich erfolglos. Seit 1901 gibt es den

Freiballonverein Augsburg e.V., der auch publikumswirksame

Meisterschaften veranstaltet. Im Jahr 1931

fand in Augsburg erfolgreich der erste Vorstoß des

Menschen in die Stratosphäre durch Professor Auguste

Piccard statt, vom Gelände der Augsburger Ballonfabrik

aus, die 1897 von Kommerzienrat August Riedinger gegründet

worden war. 2009 wurde der Standort Augsburg

geschlossen. Aber trotzdem werden heute noch

Ballone in der schwäbischen Metropole gefertigt, von

der Firma Ballonbau Wörner, gegründet 1986, die in

die ganze Welt liefert und erst im September vom alten

Sitz in der Zirbelstraße in ihr neues Domizil im Gewerbegebiet

Airpark am Flugplatz umgezogen ist.

Wenn man also in dieser auch in punkto Ballonfahrt

geschichtsträchtigen Gegend beheimatet ist, dann

liegt es nahe, selbst einmal an so einer Fahrt teilzunehmen.

Regelmäßig ruft der Anblick der farbenfrohen

Riesenobjekte am Himmel und besonders bei

Start bzw. Landung allseits reges Interesse hervor.

Weil es in der Region selbstverständlich auch Anbieter

dieses Freizeitvergnügens gibt, sind die Wege

kurz. Wir buchten für uns zwei Plätze im Korb bei

Josef Stöhr, Augusta Ballonfahrten, der nicht nur

Heißluftpilot mit jahrzehntelanger Erfahrung, sondern

auch Prüfer für Freiballonführer und Sachverständiger

für Heißluftballone ist.

Warum „fahren“ und nicht „fliegen“?

Wer im Zusammenhang mit Ballonsport von Fliegen

redet und nicht von Fahren, muss sich kritische Blicke

gefallen lassen. Warum man mit einem Ballon

„fährt“, hat historische Gründe. Die offiziell ersten

Ballonfahrer, die Gebrüder de Montgolfier, erklärten,

dass sie ins Luftmeer entschweben würden. Und da

Schiffe im (Wasser-)Meer fahren, tun Ballone dasselbe

im Luftmeer. Die physikalische Erklärung: In

der Hülle des Heißluftballons weist die Luft eine geringere

Dichte auf als die Umgebungsluft. Das Gas

in der Gummihülle eines Gasballons hat ebenfalls

eine geringere Dichte. Nach der Logik der Physiker

fährt alles, was leichter als Luft ist. Flugzeuge,

Hubschrauber, Vögel etc. sind schwerer als Luft, sie

fliegen. Aha!

Großen Eindruck macht der Ballon, wenn er vor dem Start

mit heißer Luft gefüllt wird und sich im Liegen immer weiter

aufbläht, bevor er sich vom Boden erhebt.

Sobald sich der Ballon aufgerichtet hat, heißt es rasch einsteigen.

Insgesamt sechs Personen finden im Korb Platz. Dann

wirft der Pilot den Brenner an und die Fahrt kann losgehen.


32 | Sport + Spaß | Ballonfahren

Hoch oben bietet sich ein herrlicher Fernblick, wie er sonst

nur von einem Flugzeug aus genossen werden kann. Nur

scheint der Ballon sich nicht fortzubewegen, ist total ruhig.

Logenplatz am Himmel im Weidenkorb

Wer sich zur Buchung einer Ballonfahrt entschließt,

braucht meist Geduld und eine Portion Flexibilität,

denn ein fester Termin lässt sich nicht lange

im Voraus vereinbaren. Grundsätzlich können Ballonfahrten

zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden.

Dennoch sind durch die notwendigen Wetterbedingungen

Grenzen gesetzt. Deshalb klappen Termine

nur relativ kurzfristig, sobald der Wetterbericht geeignete

Bedingungen verheißt. Bei uns kam nach der

Buchung auch noch Corona dazwischen und so wurde

es September, bis auch wir einen Logenplatz am

Himmel im Weidenkorb ergattern konnten – zusammen

mit drei weiteren Passagieren, womit der Platz

auch schon ausgereizt war.

Gestartet wurde von einer Wiese bei Königsbrunn

aus. Der Pilot Josef Stöhr und sein Kollege vom „Bodenpersonal“

(der uns später am Landeplatz wieder

abholte) entluden das Equipment, also Ballonhülle,

Korb und Zubehör, aus dem Fahrzeug. Dann rüsteten

die Passagiere gemeinsam den Ballon auf. Die Hülle

entrollten wir am Boden auf stattliche 25 Meter. Der

Weidenkorb wurde mit den Gasflaschen und dem

Brenner bestückt und mit der Hülle durch Karabiner

verbunden. Diese Tätigkeit zog natürlich schon

etliche Neugierige an. Die Spannung stieg, als sich

die Hülle mit der eingeblasenen heißen Luft langsam

aufstellte und die Höhe eines achtstöckigen Gebäudes

erreichte. Jetzt hieß es einsteigen – und dabei

über die 90 cm hohe Brüstung des Korbes klettern.

Von einer etwas tieferen Warte aus werden die Details in

der Landschaft wieder größer. Hier eröffnet sich der Blick

auf die Lechstaufstufe bei Königsbrunn.

Wohin der Wind uns treibt

Begleitet von einem lauten zischenden Geräusch

und einer respektablen Stichflamme aus dem Brenner

wurde die Ballonhülle so lange aufgeheizt, bis

sich der Ballon durch die warme Luft in der Hülle

vom Boden löste und mit dem Korb und seinen Insassen

mit dem Wind davonfuhr. Der herrschende

Wind bestimmt, wohin die Reise geht. Im Korb selbst

ist es windstill. Manövrieren kann der Pilot lediglich

dadurch, dass er mehr oder weniger heizt und

damit unterschiedliche Höhen mit unterschiedlichen

Windrichtungen und Windgeschwindigkeiten

erreicht. Hightech-Instrumente an Bord helfen ihm

dabei. So entschwebten wir zuerst in eine Höhe, die

uns die Menschen und Dinge in Königsbrunn und

Umgebung so klein erscheinen ließ, wie man es aus

einem Flugzeug gewohnt ist – nur eben mit frischer

Luft um die Nase und nahezu emissionsfrei. Beeindruckend

war die Fernsicht bis zum Ammersee und

Starnberger See. Nachdem wir wieder etwas gesunken

waren, fuhren wir mit dem Wind Richtung Bo-


Sport + Spaß | 33

Mi, Fr: 13-17 Uhr

Do: 10-18 Uhr

Sa, So, Feiertage: 10-17 Uhr

WEITERE INFOS UNTER:

www.ballonmuseum-gersthofen.de

AKTIONEN FÜR

KINDER UND

ERWACHSENE

(o.) Die sinkende Sonne im Rücken wirft den Schatten des

Ballons auf das abgeerntete Feld. (u.) Nach der Landung: Die

Luft entweicht, der Ballon fällt in sich zusammen.

bingen, blickten den Bewohnern der Häuser unter

uns in die Gärten und wagten uns schließlich so tief,

dass wir mit dem Korbboden den Mais auf einem Feld

streichelten, bevor wir wieder an Höhe gewannen.

Alles natürlich unter dem Beifall der jeweils anwesenden

Beobachter. Ein einzigartiges Erlebnis auch

für uns „Überflieger“. Nach knapp eineinhalb Stunden

peilte der Pilot einen geeigneten Landeplatz am

Ortsrand von Bobingen an und setzte den Korb mit

einem leichten Ruck auf die Wiese, unter dem begeisterten

Gejohle einer herbeigeeilten Kinderschar.

BMG Anzeige 87x128 viertel Seite Eck Schlossmagazin 10_2021.indd 1

Traditionelle Ballontaufe

Nachdem wir wieder festen Boden unter den Füßen

hatten, galt es, den Ballon zu entlüften und das ganze

Equipment zurückzubauen. Inzwischen war das Verfolgerfahrzeug

eingetroffen und mit vereinten Kräften

verstauten wir alles auf erstaunlich kleinem Raum.

Speziell die Ballonhülle ließ sich dank ihres dünnen

und doch stabilen Materials mit Know-how zu einem

kompakten Paket zusammenlegen. Doch damit war

das Vergnügen noch nicht beendet. Jeder, der sich

zum ersten Mal in einem Weidenkorb in die Lüfte

gewagt hat, wird – wie zu Zeiten Ludwig des XVI. –

in den Adelsstand erhoben und mit Feuer und Sekt

auf seinen neuen Fantasienamen getauft, den sich die

Crew mit überbordender Kreativität ausgedacht hat

und der auf einer Urkunde ausgehändigt wird.

Sichere Sache

Besondere körperliche Voraussetzungen sind für

eine Teilnahme an einer Ballonfahrt nicht nötig,

doch sollte man eine allgemein gute Konstitution

besitzen. Und eine gewisse Mindestgröße, um über

den Korbrand schauen zu können. Über alle Voraussetzungen

werden die Passagiere, die übrigens automatisch

versichert sind, auf einem „Fahrschein“

vorab informiert. Doch auch wenn es den einen

oder anderen vor dem Start vor der Höhe grausen

lässt: Im fahrenden Korb machen die Eindrücke jede

Angst vergessen. „Ballonfahren ist Traum und Wirklichkeit.

Es ist eine Welt, die unter dir vorbeizieht,

während für dich die Zeit still zu stehen scheint.“

(Zitat eines unbekannten Ballonenthusiasten)

Informationen

www.augusta-ballonfahrten.de


34 | Special Vierbeiner | Der richtige Riecher

Der Hund auf dem Skateboard ist

eine „coole Socke“. Dabei geht es

auf diesem Bild eigentlich um das

schöne Halsband aus Leder

von Laboni.

Hunde haben

den richtigen Riecher

Wissenswertes über ihre Supernasen

Es ist immer wieder ein Phänomen, wie gut Hunde riechen können. Doch

woran liegt es, dass ihr Geruchssinn so exzellent funktioniert?

Fotos Laboni, Getty Images

Während wir Menschen

unsere Umwelt

in erster Linie

mit den Augen und

Ohren erkunden, ist das wichtigste

Sinnesorgan der Hunde die Nase.

Sie spielt in vielfältiger Weise eine

wichtige Rolle: Hunde nehmen die

gesamte Umwelt über ihren Geruchssinn

wahr. Er dient ihnen unter

anderem zur Orientierung, zum

Aufspüren von Beute, Feinden oder

Gefahren, zur Kommunikation der Hunde untereinander

sowie zur Fortpflanzung, z. B. zum Erkennen

läufiger Hündinnen. Beim Gassigehen erschnüffeln

Hunde die Markierungen ihrer Artgenossen oder beschnüffeln

sich beim Aufeinandertreffen zur Begrüßung.

Dies liefert ihnen eine Vielzahl von Informatio-

nen, was sich gerade getan hat oder

wie die aktuelle Stimmungslage ist.

Der hervorragende Geruchssinn unserer

Hunde basiert zum einen auf

der langen Schnauze, die viel Platz

für eine Unmenge von Riechzellen

bietet. Zum anderen ist die Oberfläche

der Riechschleimhaut durch eine

spezielle Fältelung in der Nase deutlich

größer als bei uns. Während wir

nur etwa fünf Millionen Riechzellen

besitzen, hat der Hund 150 bis 220

Millionen! Neben diesen Vorteilen wenden Hunde zudem

eine spezielle Riechtechnik an, die eine bessere

Differenzierung von Geruchskomponenten ermöglicht.

So gelangen beim Schnüffeln große Mengen an Luft

optimal an die Riechschleimhäute. Die Verwirbelung

der Luft ermöglicht das Erkennen winziger Mengen an


Tinder für Tiere? | Special Vierbeiner | 35

Duftmolekülen. Um die Duftinformation

zu verarbeiten, wird eine

Nachricht an das Riechhirn weitergeleitet,

das beim Hund besonders

gut ausgeprägt ist. Es nimmt

zirka zehn Prozent des Gehirns

ein, während es bei uns gerade

einmal ein Prozent ausmacht.

Aber nicht alle Hunde können

gleich gut riechen: Rassen mit

sehr kurzen Nasen wie die Französische

Bulldogge oder der Mops

haben ein schlechteres Riechvermögen

als z. B. ein Schäferhund

oder Jagdhunde. Trotzdem riechen

sie immer noch besser als wir

Menschen.

Oft wird Tieren nachgesagt, sie

hätten eine Art sechsten Sinn, mit

dem sie Ereignisse vorausahnen

und Empfindungen von Menschen

erfühlen können. Dabei liegt es

nur an ihrem feinen Geruchssinn,

wenn Hunde dazu fähig sind, die

Stimmung ihres Halters zu bemerken

oder sogar Krankheiten

und Anfälle „vorauszusehen". Anscheinend

riechen Menschen anders,

wenn sie Krebs haben, ein

epileptischer Anfall droht oder

der Blutzuckerspiegel von Diabetikern

zu hoch oder zu niedrig ist.

In diversen Studien soll die Trefferquote

von Hunden bei mehr als

90 Prozent gelegen haben, wenn

es darum ging, bestimmte Krebsarten

zu erriechen. Emotionen

setzen biochemische Prozesse im

Körper frei, sodass sich der Geruch

dabei verändert. Menschen

bemerken dies nicht, doch ein

Hund bekommt es mit. Es stimmt

also, dass Hunde Angst riechen

können. Sie riechen jedoch auch,

wenn Sie traurig, bedrückt, fröhlich,

unruhig oder gelassen sind.

Es ist also kein Wunder, wenn

sich Polizisten, Rettungskräfte,

Jäger und Gourmets den differenzierten,

feinen Geruchssinn von

Hunden zunutze machen.

Quelle

Platinum, einfach tierisch

Der Tierschutzverein München probiert einen interessanten

Weg aus, Tiere an neue Besitzer zu vermitteln.

Unter dem Motto „The Purrfect Match“ sollen

zusammen mit der Agentur Territory Tiere mit

ihren neuen Herrchen und Frauchen zusammengebracht

werden und zwar über die Dating-Plattform

Tinder, die eigentlich Menschen „matchen“ will.

Tinder für Tiere?

Tiervermittlung über eine Dating-Plattform

Fotos Territory

Die Idee dahinter: Was bei Männern

und Frauen funktioniert, nämlich

ein erstes Online-Kennenlernen über

Foto und individuelles Profil, könnte

doch auch bei Hunden und Katzen erfolgreich

sein. Ist einem Interessenten ein präsentiertes Tier

sympathisch und wischt dieser auf dem Smartphone

nach rechts, übernimmt ein Chatbot alles

Weitere. Sofern es „gefunkt“ hat, werden die Kandidaten

ins Tierheim München eingeladen. Ob die

Sympathien auf Gegenseitigkeit beruhen und auch

alle anderen Voraussetzungen wie das häusliche

Umfeld und die gesamte Lebenssituation passen,

entscheidet sich nach einer intensiven Kennenlernphase.

Denn „One-Night-Stands“ sind natürlich nicht erwünscht. Das

Ganze ist eine Pro-Bono-Guerilla-Aktion, an der

keiner etwas verdient, aber sie eröffnet den zu vermittelnden

Tieren vielleicht eine neue Chance. Und

das Tierheim erhält obendrein mehr Aufmerksamkeit.

Zu Beginn der Aktion im August dieses Jahres

meldeten sich Journalisten aus aller Welt, um

darüber zu berichten. Tinder selbst fand die Idee

so gut, dass der Betreiber eine Zeitlang auf der

App je eine Werbeplattform für den direkten Kontakt

zu den Hunden bzw. Katzen zu Verfügung

stellte. Momentan läuft keine Werbeaktion, so

dass es leider bei Zufallstreffern bleiben muss. Wer

also selbst auf Tinder aktiv, also auf der Plattform

registriert ist und ein eigenes Profil besitzt, kann

erleben, dass dort plötzlich das Profil eines Hundes

oder einer Katze auftaucht, welche(r) ein neues Zuhause

sucht. Und kann sicher sein, dass es sich nicht um einen Scherz handelt.

Selbst wenn der Tinder-Finder kein Interesse an einem neuen tierischen

Mitbewohner hat, so freut sich der Tierschutzverein München auf jeden

Fall über eine Spende.


36 | Special Vierbeiner | Urlaub mit Tieren

Tierbesitzer fragen sich oft, ob sie ihren Hund oder ihre Katze mit in den

Urlaub nehmen sollen. Welche Ziele sind geeignet? Und was muss ich tun,

damit die Reise auch für mein Tier zu einem positiven Erlebnis wird? Wir

haben die Welttierschutzgesellschaft WTG um Tipps gebeten.

Urlaub mit Tieren

So gelingt die Erholung für alle Beteiligten

Fotos gpointstudio/istockphoto.com/akz-o, Hersteller

Zu kurze Beine? Kein Problem! Die

höhenverstellbare Mondi Hunderampe

aus nachhaltigem Holz erleichtert

den Aufstieg.

Ausreichend Vorlauf bei der Reiseplanung ist einer der wichtigsten

Faktoren. So sollte das Tier in Vorbereitung der Reise

tiermedizinisch gecheckt werden. Außerdem kann es hilfreich

sein, die Kontaktdaten einer Tierarzt-Praxis am Reiseziel zu notieren.

Eine Tasche mit den wichtigsten Notfall-Utensilien, z. B. Wundspray

und Verbandsmaterial, sollte immer bereitgehalten werden.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Auswahl einer tiergerechten Unterkunft.

Dabei gilt es zunächst herauszufinden, ob das Mitbringen von

Haustieren überhaupt erlaubt ist und ob man sicherstellen kann, dass

Dritte keinen Zugang zu den Räumen haben, insbesondere, wenn das Tier

allein ist. In der Ferienunterkunft sollte sich das Tier möglichst wohlfühlen

und ungestört sein können.

Das Wichtigste: Wer das Tier mit auf Reisen nimmt, muss dessen Bedürfnisse

stets berücksichtigen. Dann stehen die Chancen gut, dass der Urlaub

viele positive Erlebnisse bringt und zugleich die Bindung zwischen

Tier und Halter*in stärkt.

Weitere Informationen www.welttierschutz.org/reisen-mit-tieren/


Special Vierbeiner | 37

Tipps für die Autofahrt

Manche Hunde vertragen das Autofahren nur schlecht,

leiden unter Übelkeit, haben Angst. Was tun? Mit ein

wenig Geduld der Besitzer lernen unsere besten

Freunde, dass sie vor der Fahrt mit dem Auto keine

Angst haben müssen. Hierfür sollte man den Vierbeiner

über mehrere Tage mit zum Fahrzeug nehmen, das Erlebnis

vielleicht mit einem Leckerli positiv verknüpfen.

Erst einmal nicht wegfahren, sondern abwarten, bis

sich der Hund im Auto entspannt verhält. Im nächsten

Schritt kann man nur den Motor starten. Klappt das gut,

fährt man erste kurze Strecken, eventuell nur bis zur

nächsten Ecke, so lange, bis auch diese Fahrten keine

Aufregung mehr verursachen. Dann kann die Fahrdauer

langsam verlängert werden. Das Training führt man

weiter, bis alles ganz selbstverständlich wird.

Gegen Übelkeit hilft, den Hund sechs bis acht Stunden

vor längeren Fahrten nicht mehr zu füttern. Wasser

sollte aber immer verfügbar sein. Gegen Nervosität

gibt es beruhigende Pheromonsprays, die 15 Minuten

vor Abfahrt ins Auto oder auf die Hundedecke gesprüht

werden. Manchmal vermittelt eine Transportbox

dem Tier ein Gefühl der Geborgenheit. Mit dabei

sein sollte auch ein Autogeschirr – es bringt Ruhe in

die Bewegungen des Hundes. Während der Fahrt plant

man am besten kurze Pausen ein, damit der Hund sein

Geschäft erledigen kann.

Quelle adaptil

Super-Reiseziele für Hunde

Flugreisen sind für Tiere immer eine Tortur. Man sollte

möglichst darauf verzichten. In ganz Europa gibt es genügend

hundefreundliche Destinationen. Hunde lieben

Meer und Strand. An der Ostsee z. B. sind Vierbeiner an

vielen Stränden erlaubt, an denen sie auch ohne Leine

Hund und Frauchen im Partnerlook mit den wasserdichten

Mänteln von MiaCara. Aus Softshell in jeweils verschiedenen

Größen und drei Farben erhältlich.

toben und im Sand buddeln können. Aber auch im Gebirge

können sich große Hunde vergnügen oder einfach

nur beim Wandern mit Frauchen oder Herrchen dabei

sein. Es gibt sogar Touren im hochalpinen Bereich, die

hundetauglich sind. Aber man kann auch einfach die

Seilbahn nehmen und mit dem Hund auf den Gipfel

fahren. Hunde dürfen in Bergbahnen in der Regel für

einen geringen Unkostenbeitrag mitfahren.

Übrigens: Camping ist für Hunde ideal. Viele Campingplatzbesitzer

haben sich darauf eingestellt und bieten

z. B. Hundeduschen an. Aber auch Ferienwohnungen

sind bestens geeignet für Familien mit Hund.

Impfausweis & Co.

Bei Reisen im Inland reicht der gelbe Impfausweis. Für

Reisen ins europäische Ausland ist der blaue Heimtierausweis

erforderlich. Fragen Sie den Tierarzt, welche

Impfungen nötig sind. Lassen Sie Ihren Hund

chippen bzw. registrieren, falls er im Urlaub einmal

abhandenkommen sollte. Empfehlenswert ist auch

eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung, selbst bei

kleinen Hunden.

Liebe ist ...

... wenn drei keiner zu viel ist

Wer seinen Vierbeiner liebt, gibt ihm nur das Beste. In unserem vielfältigen Sortiment

an leckerer, hochwertiger Tiernahrung sind Liebe und jahrzehntelange Erfahrung die

wichtigsten Zutaten. Hergestellt in unserem Familienbetrieb in Wehringen.

Ihr Georg Müller,

Inhaber von Happy Dog und Happy Cat

Entdecke unsere Produkte auf:

happydog.de und happycat.de


38 | Special Vierbeiner | Dorntherapie für Hunde und Pferde

Vieles lässt

sich geraderücken

Tier-Physiotherapie nach der Dornmethode

Stute Finale hat ein schiefstehendes Becken, Hund

Arco humpelt, ohne dass von außen eine Verletzung

zu erkennen wäre – Probleme wie diese können ihre

Ursache in verkippten oder verdrehten Wirbeln bzw.

Gelenken haben. Was viele vielleicht noch nicht wissen:

Die beim Menschen erfolgreiche Therapie nach

Dorn erzielt auch bei Wirbeltieren Wirkung.

Foto pixabay, Hersteller

Die Dornmethode bringt Gelenke oder Wirbel, die eine

Fehlstellung haben, wieder in die richtige Funktionslage,

das heißt, die knöchernen Teile liegen wieder optimal in

der Gelenkkapsel bzw. die Wirbel werden an ihren idealen

Platz zurückgeschoben. Bei der Dorntherapie wird das Skelett an

der betreffenden Stelle durch gezielten sanften Druck mit Eigenbewegung

der Tiere in Statik gebracht, keinesfalls durch Einrenken,

also durch ruckartige Bewegungen. Wie auch beim Menschen kann

ein aus dem Lot geratenes Skelett

beim Tier den Muskelapparat

schmerzhaft beeinflussen, wodurch

der gesamte Körper leidet und gegebenenfalls

eine Schonhaltung nach

sich zieht, die das Problem langfristig

nur noch vergrößert. Durch

die Schieflage im Skelett kann ein

Muskel dauerhaft überdehnt werden;

dadurch verspannt er sich, was zu

Schmerzen führt. Korrigiert man

den Skelettteil, an dem der Muskel

arretiert ist, kann er sich wieder in

seine normale Länge verkürzen, die

Verspannung verschwindet und damit

auch der Schmerz. Manchmal

scheinen Menschen ungleich lange

Beine zu haben. In Wirklichkeit liegt

das Becken schief, was die Beine

ausgleichen müssen. Ähnlich verhält

es sich auch bei Wirbeltieren,

wenn z. B. bei einem Pferd ein Bein

im Stand stärker angewinkelt ist als

das andere. Sind das Skelett, die anhängende

Muskulatur mit Sehnen

und Bändern wieder in Statik, stellen

sich schnell eine Entlastung der

Strukturen und Schmerzfreiheit ein.

Aber auch Erkrankungen der inneren

Organe können ihren Ursprung

in der Wirbelsäule haben. Aus dieser

entspringen zahlreiche Nerven,

die sich in den ganzen Körper verzweigen

und den Informationsaustausch

mit den Organen ermöglichen.

Bei einem Ungleichgewicht

in der Wirbelsäule können diese

Nervenbahnen beeinträchtigt werden,

was die zugehörigen Organe

in ihrer Funktion einschränken kann.

So lassen sich z. B. Koliken oder

Lungenprobleme ohne medizinischen

Befund unter Umständen

auf verschobene Wirbel zurückführen.

Auf die Dorntherapie schwört auch

Jochen Schönhofer, der in Egg an der

Günz Nähe Memmingen eine Physiotherapiepraxis

für Hunde und Pferde

betreibt. Durch seinen eigenen wiederholten

Bandscheibenvorfall kam

der gelernte Kinderkrankenpfleger

2014 mit der Dornmethode in Be-


Special Vierbeiner | 39

rührung und war fasziniert vom Erfolg.

Als Tierliebhaber wollte er

die Dornmethode auch auf Hunde

und Pferde übertragen. Deshalb absolvierte

er 2016 eine zweijährige

Ausbildung als Tierphysiotherapeut

und konnte schnell erste Erfolge bei

seiner eigenen Stute verzeichnen, die

Taktunreinheiten hatte. Fortbildungen

in der Matrix-Quantenheilung,

Blutegeltherapie, Tierkommunikation,

Phytotherapie, Homö o pathie und

Bioresonanz-Therapie ermöglichen

ihm einen ganzheitlichen Blick auf

das Tier und seine Probleme. Da er

die Auswirkungen von Ernährung

als wichtigen Pfeiler für die Tiergesundheit

erachtet, berät er auch bei

Futterfragen. Die sanfte Dornmethode

bevorzugt Jochen Schönhofer

aus einem besonderen Grund: „Anders

als bei chiropraktischen oder

osteopathischen Behandlungen besteht

in der Dorn-Therapie nicht die

Gefahr, dass Bänder oder Sehnen der

Tiere überdehnt werden. Die Dorntherapie

nimmt immer die gesamte

Funktionseinheit eines Gelenkbereiches

in den Blick.“ Diese empfiehlt

Schönhofer auch zur Prävention, zur

Mobilisierung bei alten Tieren oder

nach längeren Ruhepausen nach

Unfällen oder Krankheiten. Zu ihm

in die Praxis kommen meist Privatbesitzer

von Tieren. Da er daneben

noch einen kleinen Pferdehof mit

Reitevents für Kinder betreibt, verlassen

Mensch und Tier, Groß und

Klein stets entspannt und gut gelaunt

sein Gelände.

Buchtipp

Die Organuhr

für Haustiere

Hund und Katze mit TCM

sanft behandeln

Ganzheitliches Heilwissen

für Vierbeiner

Auch der Organismus unserer vierbeinigen

Lieblinge unterliegt den rhythmischen Prozessen

von Yin und Yang, von Tag und Nacht

und den Jahreszeiten. Die TCM-Experten

Prof. Univ. Yunnan Li Wu und Dr. Natalie

Lauer erläutern die Grundlagen der TCM

(Traditionelle Chinesische Medizin) und zeigen

in Zusammenarbeit mit Tierärztin Andrea

Földy, wie sich durch das Wissen um

die Organuhr sowie durch sanfte Maßnahmen

und Heilrezepte Gesundheit und Wohlbefinden

von Hund, Katze & Co. steigern lassen. Folgende Themen werden u. a.

behandelt: Einführung in die Grundlagen der TCM – Die Organuhr für Vierbeiner:

Aktivitäts- und Ruhezeiten der wichtigsten Organe – Fünf-Elemente-Ernährung

für Katze und Hund – Großer Praxisteil: Heilkräuter, Akupressur, Heilmassagen

und -übungen für Tiere; mit Sonderteil: TCM-Anwendungen für Pferde. Das Buch

ist ab 8. November im Handel erhältlich.

Ca. 160 Seiten, Klappenbroschur ♦ Preis 16,95 Euro

ISBN 978-3-86374-620-9 ♦ Mankau Verlag

Der Stella Stoffknochen sorgt ohne

Quietschen für stilvollen Spielspaß,

von MiaCara

Katzenhäuser aus Filz gibt es in vielen

Formen und Farben, von pet interiors

Das Hundebett Ascot von Laboni passt

wunderbar zu einem Ambiente im

Industrial Style.

Katzen lieben Bällchen. Diese hier

sind aus bunten aufgerollten Papierstreifen,

von StyleCats

Eine schicke Kletterwand: Da kann

keine Katze widerstehen; von MiaCara


40 | Kunst + Kultur | kinesphere

Tanz Mensch und Maschine

kinesphere: einzigartiges VR-Seherlebnis

Ein Industrieroboter tanzt – und mit ihm die Menschen um ihn. Mittendrin:

der Zuschauer. Diese weltweit einmalige Inszenierung der Digitalsparte des

Augsburger Staatstheaters setzt Maßstäbe.

Text Hannelore Eberhardt-Arntzen ♦ Fotos Jan-Pieter Fuhr

In einer alten Industriehalle steht einsam ein Roboter

und führt seine programmierten Montagebewegungen

aus. Doch dann macht er Bekanntschaft

mit tanzenden Menschen und besonders

mit einer einzelnen Tänzerin, was zu intensiven, Emotionen

schürenden Interaktionen führt, die sich unter

anderem in den immer weicher werdenden Bewegungsmustern

des Roboters manifestieren.

Ideengeber für diese virtuelle Inszenierung war der

Zufall, wie die Projektleiterin der Sparte Digitale

Entwicklung, Tina Lorenz, verriet. Pandemiebedingt

suchte das Ballettensemble im Frühjahr 2021 nach

Möglichkeiten, sich coronakonform präsentieren zu

können. Während verschiedene Szenarien ausgelotet

wurden, hatte Tina Lorenz den zündenden Einfall. Sie

erinnerte sich an den Programmierer Markus Schubert,

mit dem sie bereits auf künstlerischer Ebene

zusammengearbeitet hatte. Und sie wusste, dass die

weltweit agierende KUKA AG, Hersteller von Industrierobotern,

in Augsburg ansässig war. Eine göttliche

Fügung, wie sich herausstellen sollte. Denn das Unternehmen

war von der Idee begeistert. Zwei Wochen

nach der Anfrage stand der KUKA Iontec KR 30R2010

auf der „Bühne“ im alten Reinigergebäude auf dem

Gaswerkareal, frisch zusammengebaut und leuchtend

orange lackiert. Virtuell umgesetzt wurde die Inszenierung

von der Augsburger Heimspiel GmbH. So legten

erneut Augsburger mit Augsburgern den Grundstein

für ein innovatives Projekt, das in seiner Art weltweit

Zeichen setzen dürfte.

Die technische Seite war das eine, doch die choreografische

Umsetzung das andere. Ballettchef Ricardo

Fernando formte die Bewegungen des Roboters mit

Hilfe des Programmierers am Bildschirm, „als wenn er


Kunst + Kultur | 41

noch nie etwas anderes getan hätte“, wie Tina Lorenz

feststellte. So wurden aus den anfangs eher eckigen Aktionen

des Protagonisten zunehmend weichere Moves, die

im Pas de Deux mit Gabriela Zorzete Finardi gipfelten.

Umtanzt von den Mitgliedern des Ballettensembles

„lernte“ der Roboter von den Menschen, sich zu bewegen,

indem er einem Lebewesen gleich deren Aktionen

aufmerksam folgte und dabei beim Zuschauer, der sich

dank VR-Brille inmitten des Geschehens wähnte, den

Eindruck erweckte, nahezu von Fleisch und Blut zu

sein. Und die Frage aufkommen ließ, wer nun eigentlich

wen imitierte: der Roboter den Menschen oder

der Mensch den Roboter. Wo hört der Mensch auf

und wo fängt Mechanik an? Geschaffen wurde eine Inszenierung,

die sich geradezu philosophisch mit dem

Thema „Mensch und Maschine“ auseinandersetzt, bei

der die Grenzen zwischen den Akteuren mehr und

mehr verschwimmen. Nicht unerwähnt bleiben sollte

die eindringliche Musik, die von Sound-Artist Lilijan

Waworka eigens für den dreißigminütigen Tanzevent

komponiert worden war.

Nicht nur (VR-)technisch stellte die Produktion (die

übrigens in herausragend kurzer Zeit verwirklicht

werden konnte) alle Mitwirkenden auf die Probe. Speziell

die Solistin Gabriela Zorzete Finardi setzte ihre

ganze tänzerische Erfahrung ein, um den Pas de Deux

aus einem Guss erscheinen zu lassen. So betonte Carla

Silva, Produktionsleiterin Ballett, wie herausfordernd

es sei, sich als flexibler Mensch an eine unflexible Maschine

anzupassen, die einfach „ihr Ding mache“. Was

gut gelang, denn herausgekommen ist ein Tanz, der

beim Zuschauer Emotionen weckt, wenn das metallene

Objekt zunächst bedrohlich und später erstaunlich

anschmiegsam wirkt.

Die hohe Emotionalität, die erzeugt wird, ist auch dem

technischen Know-how von Heimspiel zu verdanken.

Der Animations-Spezialist hält alle Szenen mit einer

High-Tech-Kamera mit sechs Objektiven fest und setzt

sie später mittels spezieller Software so zusammen, dass

ein stereoskopisches 360°-Erlebnis erschaffen wird.

Durch das binaurale Tonverfahren wird die Inszenierung

auch akustisch hohen Ansprüchen gerecht. Das

Projekt begeisterte die teilhabenden Mitarbeiter von

KUKA so sehr, dass sie sich eine „Fortsetzung“ der Kooperation

vorstellen könnten, spoilerte Tina Lorenz.

Wer sich dieses virtuelle Tanzerlebnis gönnen möchte,

kann sich eine voreingestellte VR-Brille in Augsburg

via Boxbote nachhause liefern lassen. Deutschlandweit

sorgt Firstrow für die Belieferung. Aber auch die eigene

VR-Brille kann kinesphere-tauglich sein. Alle Informationen

dazu sind auf der Website des Staatstheater

Augsburg zu finden.

Informationen www.staatstheater-augsburg.de

Der Roboter beäugt interessiert die Tänzergruppe. Und die

mustert ihn. Wer ängstigt sich vor wem? Langsam findet

eine gegenseitige Annäherung statt.

(o.) Solistin Gabriela Zorzete Finardi tritt mit dem Roboter

in Interaktion. Dieser wirkt wie ein Lebewesen und scheint

auf ihre Bewegungen einzugehen. (u.) Das Tanzensemble

geht mit dem Roboter auf Tuchfühlung.


42 | Kunst + Kultur | „Schuld – Wiedervorlage der Akte Jesus“

Im Jubiläumsjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ wird das im

Herbst 2012 erstmals gezeigte Stück erneut aufgeführt und zwar im Landsberger

Stadttheater und im Kloster St. Ottilien.

„Schuld – Wiedervorlage

der Akte Jesus“

Justizdrama der Dießener Journalistin

und Regisseurin Katalin Fischer

Fotos Noah Cohen

Gerichtsverhandlung. Thema: Wer ist schuld

am Tod Jesu? Die Anklage richtet sich –

gegen wen? Die Juden, Pontius Pilatus,

die Römer – muss erst geklärt werden?

Das geht nicht, das ist juristisch nicht einwandfrei,

sagt der Richter. Das geht schon, wir sind schließlich

in einem Theaterstück, sagt der Joker. Das Gericht zitiert

Zeitgenossen in den Zeugenstand, prüft, hinterfragt,

widerlegt. Kann es so gewesen sein?

„Schuld – Wiedervorlage der Akte Jesus“, das Stück

von der Dießener Journalistin, Regisseurin und Au-

torin Katalin Fischer wurde erstmals im Herbst 2012

in Bernried und Dießen gezeigt. Danach folgten Gastspiele

in München und Eichstätt. Im Jubiläumsjahr

„1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ ist es

nun wieder zu sehen. Im November 2021 wird es von

der Virtuellen Companie erneut aufgeführt – in Landsberg

im Stadttheater und im Kloster St. Ottilien.

Zwei Jahre lang hat Katalin Fischer zu dem Theaterstück

recherchiert. Die Aussagen darin sind nicht fiktiv,

sondern wissenschaftlich belegt, wenn auch theatralisch

bearbeitet. Historiker, Theologen und Juristen


Kunst + Kultur | 43

beschäftigen sich mit vielen Fragen, die sich daraus

ergeben. Der Nicht-Fachmann weiß nichts davon. Sie

haben sich im allgemeinen Bewusstsein als historische

Wahrheiten etabliert. Doch bei näherem Hinsehen

stellt sich heraus, dass sich große Widersprüche offenbaren

und dass die Ereignisse so, wie behauptet wird,

nicht gewesen sein konnten: Judas hat Jesus nicht verraten

– das Volk hat den „Blutruf “ nicht geschrien – und

niemals hätte sich ein römischer Statthalter öffentlich

die Hände gewaschen. Das Theaterstück, das den innersten

Kern des Antisemitismus aufgreift, wirft Fragen

auf, vermittelt neue Ideen, und das nicht nur auf

intellektueller Ebene, sondern auch emotional.

Katalin Fischer ist zu dem Gerichtsdrama auf zweierlei

Weise inspiriert worden. Zum einen hat sie als

Journalistin über die Passionsspiele in Oberammergau

berichtet und war tief beeindruckt, wie sich dort

Christian Stückl mit seiner Inszenierung gegen „die

verknöcherten Strukturen“ durchsetzte. Die Lektüre

von Chaim Cohns Buch „Der Prozess und Tod Jesu

aus jüdischer Sicht“ weckte zudem ihr Interesse an

den realen juristischen und historischen Hintergründen

der Kreuzigung. Die elf Darsteller der von

Katalin Fischer geleiteten Virtuellen Companie kommen

aus München und der Ammersee-Region; vier

Schauspieler sind neu im Ensemble.

Die spektakuläre Kreuzigungsszene aus der Inszenierung

des Gerichtsdramas mit Darstellern aus der „Virtuellen

Companie“

Premiere: 19. November in St. Ottilien

Theatersaal des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums,

20:00 Uhr

Reservierung Tel. 08807-7228

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Weitere Aufführungen:

20. September, St. Ottilien, 20:00 Uhr

24. + 25. November, Stadttheater Landsberg,

jew. 20:00 Uhr, Tickets 20.- €

www.stadttheater-landsberg.de

Pressestimmen nach der Uraufführung 2012

„Eine hochdramatische Inszenierung, die – drastisch,

doch keinesfalls belehrend, Katharsis befördert – fabelhaftes

Theater auf die Bühne brachte. Ein Erlebnis!”

theaterkritiken.de

Entstanden ist kein gradliniges Theaterstück, sondern

ein Drama auf drei verschiedenen Ebenen, wo

sich verschiedene Realitäten kreuzen. In der Gerichtsverhandlung

werden Zeugen zum Tötungsdelikt an

Jesus vernommen, deren Aussagen authentisches

Quellenmaterial zitieren.

Süddeutsche Zeitung

Die Dießener Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Katalin

Fischer schrieb das Stück in zweijähriger Arbeit und inszenierte

es selbst.


44 | Kunst + Kultur | 100 Jahre Keramische Werkstätte Hudler

Besonders erfolgreich war die Kunstkeramik.

Vor allem Tiere, wie Elefanten und Pferde,

wurden in zahlreichen Varianten modelliert.

Bemalte Frauenbüsten

aus den 1920er Jahren,

gestaltet von

Margarete Hudler

Kunst und Kachelöfen

Ausstellung zur Hundertjahrfeier von Keramik Hudler in Dießen

Bis zum 24. Oktober bzw. 27. November sind in Dießen im Rahmen zweier

Ausstellungen Werke aus der Keramikwerkstatt der Familie Hudler zu sehen:

Im ADK-Pavillon am Dampfersteg und in der Hudler’schen Keramikwerkstatt

in der Maria-Hilf-Straße.

Fotos Gudrun Szczepanek, Keramik Hudler, privat

Beide Ausstellungen zeigen erstmals zahlreiche

Keramiken aus der Frühzeit der

Werkstatt. 1920 lernten sich Margarethe

Wilke und Friedrich Hudler an der Keramischen

Fachschule in Landshut kennen. Nach ihrer

Meisterprüfung entschieden sie sich für ein gemeinsames

Leben im Keramikort Dießen. Sie pachteten

1921 zunächst die Werkstatt von Johanna Wienholz in

der Lommelstraße. Fünf Jahre später wurde ihr eigenes

Werkstattgebäude in der Maria-Hilf-Straße fertiggestellt.

Von Anfang an legten sie ihren Fokus auf

Gebrauchsgeschirr sowie Kunst- und Baukeramik.

Wie sehr ihre Keramiken dem Zeitgeist entsprachen,

zeigte die positive Resonanz in der zeitgenössischen

Presse. Die Produktpalette spiegelt unmittelbar den

Lifestyle der 1920er und 1930er Jahre wider. Die

Werkstatt war auf den Grassi-Messen in Leipzig vertreten,

aber auch in renommierten Ausstellungen,

wie 1926 in der ersten Ausstellung der Neuen Sammlung

im Bayerischen Nationalmuseum. Der internationale

Erfolg war auch dem Vertrieb über eine professionelle

Handelsgesellschaft zu verdanken, die die

Keramiken in zahlreiche Länder exportierte.

Der Erfolg war schließlich so groß, dass das bestehende

Werkstattgebäude 1937 um eine große Halle mit

Oberlichtern erweitert wurde. Im selben Jahr wurde

die Werkstatt auf der Pariser Weltausstellung mit einer

Goldmedaille ausgezeichnet. 1938 waren bereits

30 Mitarbeiter beschäftigt. Auch während des Kriegs

wurde produziert: Gebrauchsgeschirr aus Dießener


Kunst + Kultur | 45

Neben Hafnerware

entstanden auch Halbfayencen

mit transparenter Glasur.

Margarete Hudler

bei der Arbeit in der Werkstatt

1937 wurde die Werkstatt durch einen Anbau erweitert.

Friedrich und Margarete Hudler

1922 im Wienholz-Garten

Ton. Neue Formen, wie z. B. die Stapeltasse, spiegeln die damaligen

Wohnsituationen wider. In den 50er und 60er Jahren entstanden neue

Formen und Dekore. 1974 übergab Friedrich Hudler die Werkstatt an

seine Tochter, die Keramikerin Sibylle Beckert und ihren Mann Rudolf.

Während der Ölkrise spezialisierte sich das Paar auf Kachelöfen. Weiterhin

zierten traditionelle Dekore wie die „blaue“ oder „rote Margerite“

große Fayence-Service. 1994 wurde die Werkstatt an Tochter Gabriele

Buchner übergeben, die in Landshut ihren Meistertitel erworben hatte.

Sie dreht ihre Modelle und Geschirrserien frei auf der Scheibe, brennt

und glasiert. Für Schalen, Becher, Tassen, Vasen und Krüge entwickelt sie

spezielle Schüttglasuren. Außerdem bemalt sie Fayencen und setzt die

Tradition der Hudler-Werkstatt fort.

Ausstellung in der Keramikwerkstatt,

Maria-Hilf-Straße

Bis 27. November, jeweils Mittwoch

bis Freitag von 12:00 bis 17:00 Uhr sowie

nach tel. Vereinbarung (08807-384),

am 1. Adventssamstag, 27. November,

von 12:00 bis 17:00 Uhr.

ADK-Pavillon am See

Bis 24. Oktober, täglich von 11:00 bis

18:00 Uhr, Eintritt frei (kuratiert von der

Kunsthistorikerin Gudrun Szczepanek)

Informationen

www.keramik-hudler.de ♦ info@keramik-hudler.de


46 | Kunst + Kultur | Stadthalle Gersthofen

Corona hatte in jüngerer Vergangenheit auch das Programm der Stadthalle

Gersthofen gehörig durcheinandergewirbelt. Nun ist endlich wieder ein

Stück Normalität zurückgekehrt – mit kleinen Einschränkungen. Vieles wird

nachgeholt, manches musste gestrichen oder vertagt werden, aber trotzdem

konnten die Macher ein rundes und abwechslungsreiches Programm

für Herbst und Winter auf die Beine stellen.

Der Startschuss ist gefallen

Stadthalle Gersthofen mit vielfältigem und dichtem Programm

Foto SchlossMagazin

Als am 31. August Ministerpräsident Söder

das grundsätzliche Go für die Kulturschaffenden

gab, musste alles ganz schnell gehen.

„Mein Team und ich mussten in Rekordzeit

ein neues Konzept für die Veranstaltungen ab

Mitte September erarbeiten, um unser Programm den

neuen Regularien anzupassen. Das ist natürlich alles

andere als optimal, aber wir haben es geschafft“, freut

sich Kulturamtsleiter Uwe Wagner. „Wir wollen unseren

Besucherinnen und Besuchern nach dieser langen

Zeit unter den neuen Regeln einen möglichst normalen

Kulturgenuss ermöglichen“, fasst Wagner die

Ambitionen seines Teams zusammen. „Ermutigt hat

uns dazu nicht zuletzt der Erfolg unserer Sommerveranstaltungen

und das extrem positive Feedback vieler

Besucherinnen und Besucher.“

Kulturamtsleiter

Uwe Wagner (re.)

und Projektmanager

Sebastian Kochs

in neuem Licht

Neuer Kommunikations-Rhythmus

Während der Zwangspause blieben die Gersthofener

Verantwortlichen nicht untätig. Die Gelegenheit wurde

genutzt, um die Bestuhlung und den Bühnenvorhang

zu erneuern. Beides dürfte den hoffentlich vielen künftigen

Besuchern entgegenkommen. Man zog aber auch

andere Konsequenzen aus der veränderten Situation

und zwar mit einem neuen Kommunikationsweg. Ein

Programmflyer informiert für den Zeitraum von zwei

Monaten über die anstehenden Veranstaltungen und ersetzt

damit vorerst das gewohnte Halbjahresprogrammheft.

„Damit reagieren wir auch auf die große Dynamik

im Veranstaltungssektor. Gerade große Produktionen

schrecken vor den vielen unterschiedlichen Regelungen

in den verschiedenen Bundesländern zurück und sagen

deswegen komplette Tourneen ab“, erklärt Wagner.

Die gezwungenermaßen kurzfristigeren Planungen

haben aber auch ihre Vorteile. So kann dem Publikum

größtmögliche Sicherheit gegeben werden, dass die

geplante Aufführung auch wirklich stattfindet. Ganz

besonders freut sich das Stadthallen-Team, dass es ab

Herbst nun auch eine Fortführung des Theater-Abos

geben wird. Nach dem Kult-Musical „Hair“ am 9. Oktober

wird am 6. November das Kammerspiel „Als ich ein

kleiner Junge war“ mit Walter Sittler als Erich Kästner

zu sehen sein sowie am 4. Dezember die Theateradaption

des Kultfilms „Die Feuerzangenbowle“. So wie es


die Abonnent*innen gewohnt sind, gibt es hier wieder

nur eine Vorstellung um 19:30 Uhr. „Generell empfehlen

wir allen Interessierten, sich auf unserer Homepage

umzuschauen, denn wir haben noch viel mehr im Programm“,

wirbt Uwe Wagner.

Eine besondere Herausforderung bei der Planung stellt

für das Team die „Bugwelle“ dar, die durch die teils

mehrfachen Verschiebungen von Aufführungen verursacht

wurde. Sie wurde umso größer, je länger die Pause

dauerte und muss nun schleunigst abgebaut werden.

Wagner schätzt, dass die Ausläufer der Welle noch 2022

zu spüren sein werden; Normalniveau werde frühestens

Ende des kommenden Jahres zu erwarten sein.

Zwei Durchführungsvarianten

Um ein möglichst attraktives Programm anbieten zu

können, das die Interessen des Publikums und der

Künstler bestmöglich erfüllt, hat sich das Stadthallen-

Team für zwei Veranstaltungsvarianten entschieden.

Vor dem Besuch der Veranstaltungen muss eine 3G-

Kontrolle vorgenommen werden. Dabei müssen alle Erwachsenen

ihre Impfnachweise, einen Nachweis, dass

sie genesen sind oder gültige Tests vorweisen. Kinder

bis 6 Jahre und Schüler mit Schulausweis sind von der

Testpflicht ausgeschlossen. Bei Variante eins muss der

Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Dafür dürfen die Besucherinnen und Besucher allerdings

die Masken während der Veranstaltung abnehmen.

Die zweite Variante macht Veranstaltungen ohne

Abstand möglich. Allerdings besteht beim Besuch solcher

Events eine dauernde Maskenpflicht. Kinder bis 6

Jahre sind davon ausgenommen. Unter welcher Variante

die jeweilige Aufführung veranstaltet wird, entscheiden

deren Art und die Agenturen der auftretenden Künstler,

was bei der Buchung mitgeteilt wird. Darf der Saal

(mit Maske) voll belegt werden, stehen 913 Sitzplätze

zur Verfügung. Ohne Maske finden 240 bis 280

Personen Platz.

Die für das Personal detail-lastigen Buchungsbedingungen

und der wegen 3G erhöhte Personalaufwand

sowie die längeren Einlasszeiten erfordern bei allen Betroffenen

– Mitarbeitern wie Besuchern – Geduld und

Toleranz. Doch die Maßnahmen sind alternativlos. Dass

bei der Buchung E-Mail bzw. Adressangaben verlangt

werden, hat nichts mit „Überwachung“ zu tun, sondern

ist dem Serviceaspekt geschuldet. So können die Besucher

bei etwaigen Verschiebungen oder sonstigen Änderungen

kurzfristig erreicht und informiert werden.

Das Wichtigste für Uwe Wagner ist jedoch: „Wir dürfen

wieder vor vollem Haus spielen, egal wie.“ Und er hofft,

dass das Publikum seine Zurückhaltung beim Vorverkauf

ablegen wird: „Unsere Bühnenshows sind sicher.“

Informationen www.stadthalle-gersthofen.de

Kunst + Kultur | 47

20.09.

SO

15:00

17.10.

SO

15:00

SA

15:30

19:30

18.10.

MO

20:00 Do

19:30

28.10.

DO

19:30 1 1.10.

SO

15:00

11:00

29.10.

FR

19:30Do

05.11.

FR

19:30

06.11.

SA

19:30

11.11.

DO

19:30 DO

18.11.

DO

SA

19:30

15:30

19:30

19.11.

FR

SO

19:30 11:00

25.11.

DO

19:30

28.11.

SO

18:00

Okt/Nov Sept/Okt

FÜR KINDER AB 5 JAHREN

Double Drums

Mit der Couplet AG, Trio Schleudergang, uvm.

FIGURENTHEATER OHNE WORTE

26.09. Willis wilde Wege

Familie Flöz: Hotel Paradiso

KONZERT Der Weg in den Himmel führt durch die Hölle | RESTKARTEN

Simon MUNDARTPOP

01.10. & Garfunkel-Tribute

Alfons Hasenknopf

Duo Graceland mit Streichquartett und Band

Best of unplugged

LITERARISCHES MUSIK-KABARETT

Ein Abend mit Heinz Erhardt

FÜR KINDER AB 4 JAHREN

mit Michael Schneider & Hofmarkmusik

Der Maulwurf Grabowski

POLITISCHES Erzähltheater KABARETT mit Peter Wachter

Florian Schroeder

Neustart Tim Allhoff

10.10.

JAZZ ECHO PREISTRÄGER

19:30

- - - -

FILMMUSIK FÜRS KOPFKINO

Dreiviertelblut

Diskothek Maria Elend

KAMMERSPIEL NACH ERICH KÄSTNER

Als ich ein kleiner Junge war

Mit Walter Sittler in einer grandiosen Solorolle

DER ETWAS ANDERE OPERNABEND

Opern auf Bayrisch

Aida

Constanze

und Tannhäuser

Lindner

15.10.

BAYERISCHE COMEDY

19:30

Miss Verständnis

DIE NACHFOLGER DER CUBABOARISCHEN

MUSICAL

1 7. 10. Cubaboarisch 2.0

Dahoam Himmlische is überoi Zeiten | RESTKARTEN

Fortsetzung der Kassenschlager Heiße Zeiten und Höchste Zeit

FRIVOL! VERRUCHT! MONDÄN!

KABARETT-URGESTEINE

18.10.

15:00 | 19:00

23.10..

FR

19:30

FÜR KINDER AB 8 JAHREN

Willi Weitzel

Glanz

40 Jahre

auf

Polt

dem

&

Vulkan

Well

Die Show-Sensation der 20er Jahre

Ein Jubiläums-Tag mit Gerhard Polt und den Well-Brüdern

BAYERISCHES MUSIK-KABARETT

Roland Hefter

So lang´s no geht

WORLD-MUSIK-JAZZ

Harry Cane Orchestra

Dark Makam Tour 2020

Ticktehotline: 0821 - 24 91 550

www.stadthalle-gersthofen.de

DER TV-TALKER ALS ABENTEURER

BALLONMUSEUM

auch im ABO

Markus Lanz

GRÖNLAND - Meine Reisen ans Ende der Welt

Tickethotline: 0821/ 24 91 550

www.stadthalle-gersthofen.de

2020 2021


48 | Wirtschaft + Finanzen | Immobilien und Denkmalschutz

Immobilien

mit Geschichte kaufen

Was es zu beachten gilt

Sogenannte Immobilien mit Geschichte erfreuen sich aufgrund ihres besonderen

Charmes immer größerer Beliebtheit. Interessierte sollten beim Kauf

eines solchen Objekts jedoch einiges beachten. Fotos fotolia, denkmal-pflege-immo, immoheld

Denkmalimmobilien gelten als Rarität im

Gewerbe. Da von ihnen nur eine begrenzte

Anzahl existiert, weisen sie eine im Vergleich

zu anderen Gebäudearten hohe Beliebtheit

auf. Mit dem Kauf eines denkmalgeschützten

Objekts tragen Besitzer und Besitzerinnen aktiv zur

Förderung des Kulturguts bei. Durch ihren besonders

schützenswerten Charakter spielt das Thema Sanierung

eine wichtige Rolle. Insgesamt gilt es vorab einige

Faktoren zu beachten, sollten sich Investorinnen

und Investoren letztlich für den Erwerb entscheiden.

Wertsteigerung dank Exklusivität

Grundsätzlich gilt beim Kauf einer Immobilie, die Rahmenbedingungen

vorher ausführlich zu begutachten.

Dazu gehören Faktoren wie die Lage des Objekts sowie

der allgemeine Gebäudezustand, aus dem sich letztlich

auch das Potenzial der Vermietbarkeit ergibt. Beson-

ders in krisengeprägten Zeiten bieten Immobilien ein

gewisses Maß an Sicherheit, da sie im Vergleich zu

anderen Anlageformen nicht von Kursschwankungen

betroffen sind und sich ihr Wert vielmehr mit der Inflation

erhöht. Dies macht sie zu einer stabilen Anlagemöglichkeit

für sicherheitsorientierte Investoren.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Immobilien existiert

nur eine vergleichsweise geringe Anzahl an denkmalgeschützten

Bauwerken, die noch dazu oftmals eine

zentrale Lage in Städten aufweisen und allein dadurch

schon eine gewisse Exklusivität genießen. Die Summe

aus einem ohnehin knappen Wohnungsangebot in

Städten und der begrenzten Anzahl an besonders erhaltenswerten

Objekten kommt langfristig einer Steigerung

ihres Werts zugute. Hier ist es die besondere

Mischung der unterschiedlichen Faktoren, aus denen

sich das reizvolle Potenzial von Denkmalimmobilien

zusammensetzt.


Wirtschaft + Finanzen | 49

Sanierung unter Auflagen

Bei Denkmalimmobilien trifft Wohnkomfort auf kulturellen

Erhalt. Da ein hohes öffentliches Interesse am

Schutz eines solchen Bauwerks besteht, müssen Käuferinnen

und Käufer bestimmte Auflagen beachten,

wenn sie die Immobilie renovieren oder sanieren wollen.

Grundsätzlich gilt: Keine Veränderung ohne Absprache

mit der Denkmalschutzbehörde. Welche Auflagen

gelten, lässt sich am besten mit dortigen Sachverständigen

besprechen. Daher empfiehlt es sich, bereits vor

dem Kauf des Objekts den Kontakt zum zuständigen

Amt zu suchen. Dort erhalten Interessierte bereits alle

nötigen Informationen rund um die Themen Sanierung

und Instandhaltung von denkmalgeschützten

Bauten.

Nicht ohne Experten

Umbauten lassen sich in der Regel auch an Denkmalimmobilien

durchführen; um den Ursprungscharakter

des Gebäudes zu erhalten gelten sie vielmehr sogar als

notwendig. Da denkmalschützte Objekte nicht selten

schon einige Jahrhunderte miterlebt haben, weichen

Bauart und -substanz von den heutigen Gegebenheiten

ab. Bei inneren und äußeren Veränderungen bedarf

es daher besonderer Sachkenntnis. Gerade bei Fassadenarbeiten

ist besondere Sorgfalt geboten, denn bei

nicht fachmännisch durchgeführten Arbeiten kann

sich Feuchtigkeit festsetzen, was wiederum das Risiko

für Schimmelbildung erhöht. Hier empfiehlt sich vorab

ein Gespräch mit Fachkundigen aus dem Bereich

Denkmalsanierung. Diese können den Zustand der

Immobilie am besten einschätzen und sind darüber hinaus

in der Lage, denkmalgerechte Sanierungsarbeiten

durchzuführen.

Steuerliche Anreize

Im Vergleich zu herkömmlichen Immobilien müssen

Eigentümerinnen und Eigentümer eines denkmalgeschützten

Objekts mit höheren Sanierungskosten

rechnen. Interessanter Vorteil dabei: Die Kosten können

von der Steuer abgesetzt werden. Grundlage dafür

stellt die Denkmal-AfA (Absetzung für Abnutzung),

mit der sich Modernisierungs- beziehungsweise Sanierungsarbeiten

von der Einkommenssteuer absetzen lassen.

Kapitalanleger können somit auf 12 Jahre verteilt

bis zu 100 Prozent der anfallenden Kosten steuerlich

geltend machen, Selbstnutzer wiederum 90 Prozent in

einem Zeitraum von 10 Jahren. Aufgrund des starken

öffentlichen Interesses am Erhalt der Bausubstanz

unterstützen Einrichtungen wie die Kreditanstalt für

Wiederaufbau (KfW) diverse Sanierungsarbeiten mit

Krediten. Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz

oder örtliche Denkmalschutzbehörden gelten als weitere

Anlaufstellen im Bereich der Förderung. Somit

entpuppen Denkmalimmobilien sich aufgrund ihrer

steuerlichen Vorteile besonders für Besserverdiener

als attraktive Kapitalanlage.

Hohes Ertragspotenzial

Aus dem individuellen Steuersatz sowie aus dem Objekt

selbst ergeben sich für den Eigentümer einer Denkmalimmobilie

langfristige Renditen beziehungsweise

Mietzinsen. Für gewöhnlich liegen die Werte bei solchen

Gebäuden jährlich bei 6 bis 8 Prozent; Gutverdiener

mit Höchststeuersatz können bei Bauwerken mit

großem Sanierungsbedarf die höchste Rendite erwirtschaften.

Ebenfalls interessant für Kapitalanleger: Da

Denkmalimmobilien bei einem Verkauf keiner Abgeltungssteuer

unterliegen, müssen Privatpersonen ihre

Gewinne nicht versteuern. Denn nicht zuletzt weisen

Bauten mit Geschichte aufgrund ihres einzigartigen

Charakters und der hochwertigen Bauqualität, die auf

die strengen Auflagen der Denkmalschutzbehörde zurückgehen,

einen hohen Wiederverkaufswert auf.

Quelle Deutschland Immobilien


50 | Wirtschaft + Finanzen | Das erste Rendite-Objekt

Einsteiger auf dem Anlage-Immobilienmarkt kennen noch nicht die Ins and Outs

der Branche: Welche Immobilie ist für mich die Richtige und wo sollte sie liegen?

Wen kann ich um Expertise bitten und wie geht die Finanzierung vonstatten?

Zielsicher

zum ersten

Rendite-Objekt

Worauf Neulinge achten müssen

Foto pixabay

es sich als sinnvoll, bei der Besichtigung

eine Begleitung mitzunehmen,

doch auch wenn Bekannte Vertrauen

genießen, besitzen sie keine Fachkenntnis.

In diesem Fall lohnt sich

das Beratungsgespräch mit einem

Experten. Sachverständige, Steuerberater,

Finanzvermittler – neutrale

Fachleute geben Einsteigern die nötige

Unterstützung und Sicherheit bei

der Entscheidungsfindung.

Fragen wie oben genannten

und die Antworten darauf

führen zu einem lukrativen

Ziel: Anlage inves titionen

bleiben auch langfristig profitabel;

sie leisten einen wertvollen Beitrag

zur Altersvorsorge, haben sich als

krisensicher erwiesen, steigen mit

der Zeit im Wert und bringen einen

kontinuierlichen Mietzins sowie in

manchen Fällen auch Steuervorteile.

Art und Ort bleiben

das A und O

Es macht einen Unterschied, ob Anleger

in ein Mehrfamilienhaus am

Stadtrand oder eine Ferienwohnung

am Strand investieren wollen, denn

sie bedienen unterschiedliche Zielgrup

pen mit entsprechend variierender

Kaufkraft. Unabhängig von

der Art des Gebäudes beeinflusst

die Lage die Wertsteigerung des Objekts

maßgeblich. Liegen Ärzte und

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe

oder verzeichnet das Gebiet steten

Bevölkerungszuwachs? Lässt sich

dies bejahen, spricht viel dafür, an

dem präferierten Standort eine Immobilie

zu erwerben. Es lohnt sich,

all diese Faktoren zu beachten, denn

sie maximieren den zukünftigen

Wertzuwachs. Ein Beispiel: Kleine

Appartements in Studentenstädten

bleiben sichere Investments, denn

dort gibt es einen steten Zuwachs

an neuen potenziellen Bewohnern.

Studierende mögen Mikro appar tements

in zentraler Lage. Auch nach

dem Studium arbeiten Absolven ten

oft in der bekannten Umgebung

und verdienen ein überdurchschnittliches

Gehalt, was das allgemeine

Einkommensniveau erhöht. All diese

Kenntnisse deuten auf Wertzuwachs

und einen profitablen Mietzins

hin.

Mehr Informationen bitte

Nach der Vorauswahl einiger Bestandsobjekte

folgt die intensive Besichtigung.

Unabhängig vom Alter der

Immobilie müssen Käufer auf mögliche

Investitionen für Sanierungsund

Modernisierungsmaßnahmen

achten sowie die Energieeffizienz und

die Bausubstanz prüfen. Zwar erweist

Keine Sorgen um Geld

Viele Eigentümer finanzieren ihre

Renditeimmobilie nicht komplett

aus eigenen Mitteln und nehmen deshalb

einen Kredit auf. Banken fordern

hierfür zwar in der Regel ein

gewis ses Maß an Eigenkapital – und

allgemein gilt, dass die Tilgungskonditionen

bei einem höheren Betrag

besser ausfallen – doch geht

es auch anders: Nicht Wenige nutzen

den „Leverage-Effekt“ aus, was

bedeutet, dass sie sich gezielt beim

Investieren in eine Immobilie verschulden,

sodass sie ihren wirtschaftlichen

Erfolg verbessern, wenn die

Kreditkosten unter dem prognostizierten

Ertrag liegen. Weitere Finanzierungshilfen

ergeben sich durch

staatliche Zuschüsse und Steuervorteile.

Nach dem Aufsetzen des Finanzierungsplans

bleibt nur noch die

fristgerechte notarielle Beurkundung

mit Unterschrift des Käufers

und Verkäufers sowie die Übergabe

des Objektes. Mit der Signatur

unter dem Kaufvertrag wechselt das

Objekt den Eigentümer, dem sich

dann verschie dene Optionen bieten.

Er kann die Immobilie renovieren,

um den Wert und den Mietzins langfristig

zu steigern, oder direkt vermieten,

um Einnahmen für sich oder die

nächste Inves tition zu generieren.

Quelle Deutschland Immobilien


Neue A 3 Servicebroschüre | Wirtschaft + Finanzen | 51

Klimaschutz, Lieferketten oder Umweltmanagement sind Themen,

die von Unternehmen zunehmend Handlungsbedarf erfordern.

Doch für die Betriebe stellt sich die Frage: Wie setze ich

diese Herausforderungen am besten um, und wo finde ich

Ansprechpartner für meine Nachhaltigkeitsprojekte?

Mit der neuen Broschüre „Nachhaltiges Wirtschaften in A 3 –

Als Unternehmen verantwortlich handeln“ stellt die Regio

Augsburg Wirtschaft GmbH eine Handreichung für

Unternehmer*innen und Interessierte zur Verfügung.

Nachhaltiges

Wirtschaften in A 3

Neue

Servicebroschüre

für Unternehmen

Die Broschüre liefert eine

Orientierung speziell für

kleine und mittlere Unternehmen.

Auf mehr als 40

Seiten mit vielerlei Good-Practice-

Beispielen, Angeboten und Anlaufstellen

in der Region wird den

Leser*innen ein inspirierender Überblick

zur Umsetzung einer nachhaltigen

Unternehmenskultur geboten.

Die Broschüre deckt ein vielfältiges

Themenspektrum ab. Zahlreiche

Unter nehmen aus der Region wie

z. B. die Fly-Tech IT GmbH & Co.

KG, die Green Factory Augsburg

oder die Brauerei Riegele geben Einblicke

in praktische Lösungsumsetzungen.

Weitere Informationen werden

u. a. zu den Themen „Corporate

Citizenship“, „Ressourceneffiziente

Produktion & Materialeffizienz“,

„Nachhaltige Betriebsgebäude“ und

„Artenvielfalt & Biodiversität“ angeboten.

Zusätzlich sind diverse Ansprechpartner

und ein Leitfaden für

den Weg zum klimaneutralen Unternehmen

aufgeführt.

Die Broschüre kann kostenfrei bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

angefordert oder unter folgendem Link heruntergeladen werden:

www.region-a3.com/product/broschuere-nachhaltiges-wirtschaften

Informationen

www.region-a3.com/nachhaltiges-wirtschaften


52 | Motor + Technik | Wasser-Stoff der Zukunft

Das Augsburger Wassermanagement-System verbindet als UNESCO Welterbe

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Technische Innovationen schlagen die

Brücke von der Wasser- zur Wasserstoffwirtschaft.

Wasser-Stoff der Zukunft

Von Augsburgs historischer Wasserwirtschaft

zur Wasserstoffwirtschaft

Text Thomas Nieborowsky,

Geschäftsführer von KUMAS e.V. ♦ Grafik HZwo

Die sichere Versorgung mit Trinkwasser und

die Nutzung der Wasserkraft haben in Augsburg

eine lange Tradition. Beides trug wesentlich

zum Aufstieg der Industrie- und

Handelsmetropole bei. Maschinenbau, Papierherstellung

und viele weitere Industriezweige wären ohne gesicherte

Energie- und Wasserversorgung undenkbar gewesen.

Die erste industrielle Revolution Ende des 18. Jahrhunderts

war gekennzeichnet durch die Mechanisierung.

Maschinen, die mit Dampf und Wasserkraft angetrieben

wurden, machten industrielle Produktion möglich.

Der heute erreichte Wohlstand bedeutete jedoch auch

den vermehrten Einsatz von fossilen Energieträgern

und Rohstoffen. Die negative Folge daraus ist die Freisetzung

klimaschädlicher Gase, die zum Klimawandel

beitragen.

Bis zum Jahr 2050 soll Deutschland klimaneutral sein.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden innovative, CO 2 -

freie Technologien und Energieträger benötigt. Dem

Wasserstoff kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Er

stellt die Verbindung zwischen den Bereichen Energie,

Verkehr, Industrie, Wärme und Strom her. KUMAS-

Mitglieder aus Augsburg und Bayerisch-Schwaben

wenden diese Technologien heute schon an oder erforschen,

wie eine Wasserstoffwirtschaft nachhaltig

entwickelt werden kann.

Die Anwendungsfelder sind vielfältig, wie der Einsatz

als Kraftstoff in der Mobilität, als Energieträger generell

oder als Rohstoff für die Gewinnung von Grundstoffen

in der chemischen Industrie. Grüner Wasserstoff

hat großes Potenzial, wird mit dem Ausbau

Erneuerbarer Energien Hand in Hand gehen und Innovationen

entlang der Wertschöpfungskette beflügeln.

Weitere Potenziale bestehen in der Gewinnung von

Wasserstoff aus biogenen Rückständen, die KUMAS-

Mitglieder ebenfalls schon erforschen und entwickeln.

Als universell einsetzbarer Energieträger bietet Wasserstoff

auch für unseren Wirtschaftsraum eine wichtige

Zukunftsperspektive zur nachhaltigen Sicherung

des Wohlstands. Mit den Kompetenzen der Wasserwirtschaft

gehen wir den nächsten Schritt in die klimaneutrale

Wasserstoffwirtschaft der Zukunft.

Quelle

Kongress am Park Betriebs GmbH

KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e.V.

aus Augsburg, ein Zusammenschluss von

rund 200 Unternehmen und Organisationen,

dient als Netzwerk aller wichtigen

Umweltfirmen und -institu tionen

in Bayern und hat das Ziel, sogenannte

Schlüsseltechnologien zu entwickeln und

auszubauen.


EINE LEGENDE

ZU REVOLUTIONIEREN

BRAUCHT MEHR

MUT

DIE NEUE CORVETTE STINGRAY

Chevrolet Corvette Stingray 6.2L V8 - Kraftstoffverbrauch, innerorts (l/100 km):

24.3*, ausserorts (l/100 km): 9.6*, kombiniert (l/100 km): 12.1*. CO 2

-Emissionen,

kombiniert (g/km): 277. C0 2

-Effizienzklasse: G.

*Die gem. der noch in der bisherigen Form geltenden PKW-EnVKV anzugebenden Kraftstoffverbrauchs- und

CO 2

-Emissionswerte nach dem sog. „neuen europäischen Fahrzyklus“ (NEFZ) sind nicht mehr verfügbar, da

dieser seit dem 01.09.2018 durch das weltweit harmonisierte Prüfverfahren WLTP ersetzt wurde. Wir geben für

die Fahrzyklen „innerorts“ und „außerorts“ daher nicht die NEFZ-, sondern die WLTP-Werte an. Eine exakte

Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen NEFZ-Testzyklus gemessenen Werten ist nicht möglich. „Niedrig“

entspricht aber in etwa dem„innerorts“-Teil und .„Hoch“ dem „außerorts“-Teil der alten NEFZ-Werte.

www.chevrolet.de

ALS JEDER

RUNDENREKORD

Autohaus Steppe GmbH · Von-Holzapfel-Straße 2 · 86497 Horgau

Telefon 08294 / 80408-0 · office@autohaussteppe.de

www.autohaussteppe.de

© 2021 GENERAL MOTORS. ALL RIGHTS RESERVED. CHEVROLET®


54 | Motor + Technik | Mobilität mit Wasserstoff

Wasserstoff treibt

die Mobilität an

Wachsende Bedeutung von Brennstoffzellen in Fahrzeugen

Weg von Benzin und Diesel, hin zu erneuerbaren Energien: Der Wandel der Mobilität

ist in vollem Gange. Aktuell finden dabei batterieelektrische Fahrzeuge

die größte Aufmerksamkeit. Ihren Vorteilen bei der Umweltbilanz stehen allerdings

noch nicht gelöste Probleme gegenüber. Experten erwarten daher für

die Zukunft einen Mix der Antriebstechnologien und räumen insbesondere der

Brennstoffzelle gute Chancen ein.

Fotos Michelin

Die Elektrifizierung von

Fahrzeugen kämpft derzeit

mit Reichweitenproblemen

und einer

nicht flächendeckenden Infrastruktur

zum Aufladen. Wenn es zum Beispiel

um Transportaufgaben über weite

Distanzen geht, stößt die Elektromobilität

ohnehin an Grenzen.

Klimaneutral mit grünem

Wasserstoff

Fahrzeuge mit Brennstoffzellen verursachen

lokal keine klimaschädlichen

Emissionen, denn der Antrieb wandelt

Sauerstoff und Wasserstoff in

elektrische Energie um, ohne dass

dabei Kohlendioxid entsteht. Besonders

positiv fällt die Umweltbilanz

aus, wenn es sich um sogenannten

grünen Wasserstoff handelt, der zuvor

mithilfe erneuerbarer Energiequellen

wie Solar und Wind gewonnen

wurde. Zu weiteren Vorteilen

der Brennstoffzelle zählt, dass Wasserstoff

ein sehr effizienter Energiespeicher

ist – und dass vorhandene

Infrastrukturen wie Tankstellen

weiter nutzbar bleiben. Das klingt

wie eine Zukunftsvision, ist aber

bereits Realität: Die EU plant, bis

2030 bis zu zehn Millionen Tonnen

erneuerbaren Wasserstoff in Europa

zu produzieren. Schon heute stellen

Unternehmen wie Michelin mit

seinem Joint Venture Symbio hunderte

Brennstoffzellen her. Damit soll

die erste wasserstoffbetriebene Nutzfahrzeug-Flotte

des Stellantis-Konzerns

ausgerüstet wer den. Das Unternehmen

plant zudem den Ein stieg

in die Massenproduktion für den

flächendeckenden Einsatz der Technologie

und startet daher in diesem

Jahr den Bau einer der nach eigenen

Angaben größten Produktionen für

Brennstoffzellen Europas.

Vom Taxi bis zum Rennsport

Taxis und Nutzfahrzeuge dürften

die ersten umfangreicheren Anwendungsbereiche

bilden, denn

diese Fahrzeugflotten kehren immer

zur selben Station zurück und

können daher mühelos betankt

und regional eingesetzt werden.

Aber auch für private Autos, Reisebusse

und schwere Lkw entwickeln

sich die Einsatzmöglichkeiten in

rasantem Tempo. Selbst für Flugzeuge

und Schiffe werden Brennstoffzellen-Konzepte

diskutiert. Das

ist allerdings noch Zukunftsmusik.

Deutlich konkreter sind bereits die

Pläne für den Motorsport: Die „Mission

H24" beispielsweise will 2024

beim Traditionsrennen im französischen

Le Mans beweisen, wie viel

Ener gie, Ausdauer und Zuverlässigkeit

ein Antrieb mit 100 Prozent

Wasserstoff auf die Straße bringt.

Quelle Michelin


TRACHTEN

H E i

m A

T

Das Traditionshaus Lechtaler

Dirndl & Tracht steht

für Qualität, Auswahl und

einen perfekten Service.

In unserer neuen Trachtenwelt

finden

unsere Kunden ein

Einkaufserlebnis für die

ganze Familie und einen

Lagerverkauf auf

über 300 m 2 .

EINKAUFSERLEBNIS AUF ÜBER 1000 m 2

Josef-Eigner-Straße 1· 86682 Genderkingen/Rain

Tel: 09090 9679-0 · www.lechtaler.de


56 | Motor + Technik | Mobilität mit Wasserstoff

Wasserstoff als Antriebsmittel hat gegenüber anderen Energiequellen viele

Vorteile. Zur Gewinnung von Wasserstoff wird in Europa bevorzugt das

Elektrolyseverfahren eingesetzt.

Wasser als Batterie

Vorteile und Gewinnung von Wasserstoff

Foto Adobe Stock

Wasserstoff ist sauber, sicher und nahezu

unbegrenzt verfügbar. Tatsächlich ist

dieses Element so häufig, dass es rund

70 % aller Materie auf der Welt ausmacht.

Das bedeutet, dass sich Wasserstoff aufgrund

seines derart reichen Vorkommens stets auch lokal gewinnen

lässt. Als Kraftstoffquelle ist die Energieumwandlung

von Wasserstoff zwei- bis dreimal effizienter

als bei herkömmlichen Motoren. Wasserstoffbetriebene

Fahrzeuge emittieren kein CO 2 und auch keine

anderen schädlichen Gase wie flüchtige organische

Verbindungen, Kohlenmonoxid und Stickoxide.

Strom ist schwer zu speichern und über weite Strecken

zu übertragen. Nutzt man jedoch Strom zur Gewinnung

von Wasserstoff, lässt er sich sowohl leicht

speichern und auch transportieren. Bei diesem Verfahren

werden erneuerbare Energiequellen wie Windund

Solarenergie wesentlich effizienter genutzt.

In seiner reinen Form ist Wasserstoff ein unsichtbares,

geruchloses, ungiftiges Gas und leichter als

Luft. Doch zunächst muss das Gas gewonnen werden,

denn Wasserstoff tritt in dieser Form nicht in

der Natur auf. Der in Europa meist verbreitete Gewinnungsprozess

ist die Elektrolyse. Bei diesem Verfahren

wird Strom durch Wasser geleitet, wodurch

schließlich Wasserstoff als Gas freigesetzt wird. Um

Wasserstoff in Strom zu wandeln, wird eine Brennstoffzelle

benötigt. Diese erzeugt Energie durch die

Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff, wobei nur

Wasser als Abfallprodukt entsteht. Die gewonnene

Energie speist direkt den Elektromotor, der das

Fahrzeug antreibt, wobei überschüssige Energie in

einer Batterie zwischengespeichert wird, die ebenfalls

in den Motor fließt.

Quelle Toyota


Promotion

Stadtwerke Fürstenfeldbruck | Natur + Garten | 57

Als Stadtwerke-Kunde

Teil der Energiewende sein!

Ganz ohne Aufpreis verringern Sie Ihren CO 2

-Fußabdruck!

Der menschgemachte Klimawandel macht

keine Pause und zeigt sich immer deutlicher.

Derzeit vergeht kaum ein Tag ohne Meldungen

von Waldbränden, Trockenheit oder

Überschwemmungen rund um den Globus. Selbst bei

uns werden die Auswirkungen nun immer greifbarer,

wie zuletzt bei den Flutkatastrophen in Südbayern.

Während die grüne Energiewende ein großes Thema der

Politik bleibt, sind viele Verbraucher schon einen Schritt

weiter: Umweltbewusstsein im Alltag gehört nicht nur

mehr zum „guten Ton“; der nachhaltige Umgang mit

wertvollen Ressourcen wird immer mehr gelebt. Das gilt

auch beim Energieverbrauch. Viele Strombezieher sind

guten Willens, die grüne Energiewende zu unterstützen.

Einer repräsentativen Umfrage aus dem Jahr 2019 nach

erachteten mehr als zwei Drittel der Befragten ein Angebot

von Ökostrom in Deutschland als wichtig. Mit jedem

Stromkunden, der auf klimafreundlichen Strom

umsteigt, wächst der Anteil an Erneuerbaren Energien

im deutschen Strommix. Das heißt, der Anteil von klimafreundlich

erzeugtem Strom steigt, während der Anteil

an Kohle- oder Atomstrom sinkt.

Ökostrom automatisch und ohne Aufpreis

Schon seit Januar 2017 setzen die Stadtwerke Fürstenfeldbruck

vollständig auf Ökostrom. Seitdem werden alle Privatkunden

automatisch und ohne Aufpreis mit Strom aus

100 % erneuerbaren Energien beliefert. Das Engagement

für die Umsetzung der Energiewende ist die logische

Konsequenz aus der annähernd 130-jährigen Unternehmensgeschichte.

War doch die Inbetriebnahme der Wasserkraftanlage

in Schöngeising die Geburtsstunde der

Stadtwerke und Klimaschutz liegt quasi in den Genen des

Unternehmens. Der gesamte Stromabsatz der Stadtwerke

Fürstenfeldbruck stammt aus regenerativen Quellen und

ist klimaneutral. Dies wird jedes Jahr neu vom TÜV Nord

geprüft und entsprechend zertifiziert.

Bis 2035 vollständig CO 2

-neutral

„Das ist aber nicht alles. Während anfangs der Strom

weitgehend aus Wasserkraftanlagen stammte, die sich

im Alpenraum befinden, setzen die Stadtwerke hier zu-

Foto SW FFB

nehmend auf Eigenerzeugung direkt in der Region. Die

beiden Windräder in Mammendorf und Malching sind

ein großer Erfolg. Wenn es die politischen und gesetzlichen

Rahmenbedingungen es ermöglichen, würden

wir weitere folgen lassen. Da dies derzeit jedoch nicht

möglich ist, haben wir unseren Fokus zunächst auf Photovoltaik-Anlagen

verlegt. Wir setzen dabei sowohl auf

größere Freiflächenanlagen, wie die in Kottgeisering als

auch auf private Anlagen mit unserem FFB-Stromdach.

Unser ehrgeiziges Ziel ist es, bis zum Jahr 2035 vollständig

CO 2

-neutral zu werden“, erklärt der Vertriebsleiter

der Stadtwerke, Andreas Wohlmann.

Aktuell werden mit den bestehenden Erzeugungsanlagen

in der Wasserkraft, Windenergie und Photovoltaik

bereits rund 40 Prozent des Energieverbrauchs im Versorgungsgebiet

aus erneuerbaren Energien gedeckt.

Informationen

www.stadtwerke-ffb.de


58 | Natur + Garten | Nachhaltigkeit leben

Faltschachteln aus

Papier werden immer

beliebter.

Nachhaltigkeit leben

Praktische Tipps für den Alltag

Nur ein paar Kleinigkeiten beachten und schon lebt es sich nachhaltiger.

Wichtig für Umwelt und Geldbeutel ist es, sein Bewusstsein zu schärfen.

Fotos Adobe Stock

Es kann sich auch finanziell lohnen, nachhaltig

zu leben. Ein einfacher Weg, den CO 2

-Ausstoß

zu vermeiden, der auf langen Lieferwegen

entsteht, ist, auf Secondhand zu setzen.

Inzwischen bieten immer mehr Privatpersonen ihre

Kleidungsstücke, Möbel oder technischen Geräte über

Tausch- oder Anzeigenportale an. So lassen sich mehrere

hundert Euro im Jahr sparen.

Reduziert ein Privathaushalt die Fleischmahlzeiten,

macht sich die Ersparnis schnell in der Haushaltskasse

bemerkbar. Und obendrein tut man noch etwas Gutes für

das Klima. Denn die Viehhaltung verursacht rund 15 Prozent

der vom Menschen produzierten Treib hausgase. Das

Heizen von Gebäuden macht 35 Prozent des Energieverbrauchs

und 30 Prozent der CO 2

-Emissionen in Deutschland

aus. Wer die Temperatur in Wohnräumen um nur 1

Grad senkt, kann jährlich überraschend viel Heizenergie

sparen und hilft dabei, die Umwelt zu schonen.

Bereits heute beträgt der Anteil erneuerbarer Energien

am Stromverbrauch 46 Prozent. Verbraucher können

beim weiteren Ausbau helfen und auf günstigen Ökostrom,

der aus Wind, Wasser und Sonne gewonnen

wird, umstellen.

Umweltfreundliche Verpackung

Papier und Karton lösen zunehmend Kunststoff als

Verpackungsmaterial ab. Immer mehr Hersteller

suchen nach neuen Lösungen, um Plastik durch papierbasierte

Lösungen zu ersetzen. Unilever hat im

Juni sogar die erste Waschmittel-Flasche auf Papierbasis

vorgestellt, die 2022 auf den Markt kommen

soll. Vom Karton-Trend profitiert vor allem die Faltschachtel.

Ist ein Produkt sowohl im Kunststoff-Beutel

als auch in der Faltschachtel erhältlich, entscheiden

sich laut einer repräsentativen Befragung durch

ein Marktforschungsinstitut 78 Prozent der Verbraucher

für die Verpackung aus Karton. Auf dem Vormarsch

sind reine Karton-Lösungen und solche Kombinationen,

bei denen nur noch das Sichtfenster aus

Plastikfolie besteht. Für die Faltschachtel spricht vor

allem ihre Umweltbilanz: Karton wird zu 100 Prozent

aus den nachwachsenden Rohstoffen Holzfaser

und Zellulose sowie aufbereitetem Altpapier hergestellt.

Zudem ist die Recyclingquote sehr hoch: Aus

Karton wird zu 80 Prozent wieder Karton.

Quelle akz-o


Kolumne | Natur + Garten | 59

Sylvia Schaab ist Journalistin

und „Weltverbesserin“. In

Vorträgen und Workshops zeigt

sie, wie einfach es ist, grüner

und nachhaltig zu leben. Tipps

zum Leben mit weniger Plastik

und Müll gibt es unter

www.gruenerwirdsnimmer.de.

Foto privat

Grüner wird’s nimmer

Die Kolumne für mehr Nachhaltigkeit im Leben

Recycling fängt beim Frühstück an:

Die Aluminiumfolie der Butter

wandert in die Gelbe Tonne.

Eingepackt, ausgepackt

oder ganz ohne Verpackung?

Recycling

lebt vom

Mitmachen

Fotos Nespresso/spp-o

Warum fällt so etwas Einfaches wie

Mülltrennung eigentlich so schwer?

Die Antwort ist leicht, die Umsetzung

weniger: Wir müssen unsere

Gewohnheiten verändern.

Die Vorsätze sind gefasst, doch wie sieht es mit der

richtigen Trennung aus? Gehören Kassenzettel in

den Papiermüll? Was passiert mit Kaffeekapseln?

Wie gut Materialien recycelt werden, hängt auch

davon ab, wie gut sie in der Sortieranlage als einzelne

Stoffe identifiziert werden.

Bestehen Verpackungen aus mehreren Materialien,

sollten diese vor Entsorgung – soweit möglich –

voneinander getrennt werden. Beispiel Joghurtbecher:

Hier gehört der Aludeckel getrennt vom „löffelreinen“

Plastikbecher in die Gelbe Tonne. Das gilt

auch für Milchkartons oder Zahnpastatuben. Deckel

ab – dann beides zusammen in die Gelbe Tonne.

Kassenzettel wiederum sind häufig thermisch beschichtet

und gehören laut Bundesumweltamt dann

nicht in die Papiertonne, sondern in den Restmüll.

Bei Kaffeekapseln aus Aluminium ist es einfacher:

Sie gehören samt Kaffeesatz in die Gelbe Tonne.

Vor sechs Jahren fragte ich mich beim Anblick

meines Plastikmülls: Muss das sein? In meiner

fünfköpfigen Familie fiel jede Menge davon

an und ich war ständig auf dem Weg zur

Gelben Tonne. Als ich vom ersten Unverpackt-Laden

Deutschlands las, wünschte ich mir einen für Augsburg

und es war klar: So geht es nicht weiter! Seitdem dreht

sich mein Leben um Verpackungen – oder besser gesagt,

um die Vermeidung derselben. Denn Fakt ist: Pro

Kopf fällt jährlich 38 kg Verpackungsmüll an.

Klar, die meisten Dinge müssen verpackt sein: Mehl,

Käse oder Milch können wir nicht in der Hand nachhause

tragen und unsere Lebensmittel sollen lange frisch

und sauber bleiben. Doch wer sagt, dass wir die Verpackung

nach einmaligem Benutzen wegschmeißen müssen?

Jede Verpackung verbraucht bei der Herstellung,

beim Transport und beim Recycling wertvolle Ressourcen.

Greife ich also zum leichten Getränkekarton oder

nehme ich lieber die Pfandflasche? Die Antwort ist einfach:

je weniger Verpackung, desto besser!

Also ab mit den Brötchen in den Baumwollbeutel, dem

Käse in die Dose und den Linsen ins Schraubglas. Und die

Milch? Die gibt es in der Pfandflasche und ist nicht weit

gereist. Statt des Müslis im Kunststoffbeutel und Karton

nehme ich lieber das Biomüsli im einfachen Beutel – auch

das spart Müll. Und beim Plastikbecher für Crème fraîche

wandern der Aludeckel und die Papierbanderole fürs optimale

Recycling getrennt in die Tonne. Doch am liebsten

gehe ich direkt in einen der vielen Unverpackt-Läden, die

es mittlerweile in der Region gibt.

Mehr zum Leben ohne Plastik und eine Übersicht der

Unverpackt-Läden in der Region gibt es auf

www.forum-plastikfrei.de/plastikfreies-leben/

unverpackt-laden


60 | Wohnen + Design | Plaids selber stricken

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Verlangen nach Wärme

und Gemütlichkeit. Die besten Partner für kuschelige Abende

auf dem Sofa sind gestrickte Decken – besonders, wenn sie

aus weicher Wolle bestehen. Diese Prachtexemplare können Sie

selber nadeln, nach einem einfachen Muster. Mit einer dicken

Rundstricknadel und nur 500 g Wolle sind Sie schnell am Ziel.

Hier kommt die Anleitung.

Weich und kuschelig

Wunderbare Plaids zum Selberstricken

Foto Herbert Dehn

Mit freundlicher Genehmigung

von Lana Grossa GmbH


Wohnen + Design | 61

Drei Decken – Lala Berlin Furry

Modell 02 - Filati Home 73

ca. 190 × 70 cm (L × B), ohne Fransen

Material

♦ Lana Grossa-Qualität „Lala Berlin Furry”

(90 % (Baby) Alpaka, 10 % Polyamid,

LL = ca. 75 m/50 g): je ca. 500 g Orange

(Fb. 13), Graublau (Fb. 14) und Oliv (Fb. 15)

♦ 1 Rundstricknadel Nr. 10, 80 cm lang

♦ 1 Wollhäkelnadel Nr. 9 zum Einziehen

der Fransen.

Hinweis: Pro Farbe 1 Decke arbeiten!

Knötchenrand

Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh.

Die letzte M jeder R re str. Hinweis: Beide

Ränder mit Knötchenrand arbeiten!

Lochmuster

Nach Strickschrift str. Die Zahlen re außen

bezeichnen die Hin-R. In den Rück-R die

M und U li str. In der 95 Breite mit den M

vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS (= 3 M)

zwischen den Pfeilen fortl. str., enden mit

den M nach dem 2. Pfeil. In der Höhe die

1. – 4. R 1 × str., dann diese 4 R fortl. wdh.

Maschenprobe

10,5 M und 11 R Lochmuster mit Nd. Nr.

10 = 10 × 10 cm.

Ausführung

♦ 75 M in der Wunschfarbe mit der Rundnd.

anschlagen.

♦ Im Lochmuster str.

♦ Nach 190 cm = 210 R ab Anschlag die M

locker abk.

Ausarbeiten

♦ Teil spannen, anfeuchten und trocknen

lassen. Alle Fäden sorgfältig auf der

Rückseite vernähen.

♦ Über den Schmalseiten gleichmäßig verteilt

je 25 Fransen einknüpfen (= je ca. 2,8 cm

Abstand). Pro Franse 5 Fäden von 38 cm

Länge zuschneiden.

♦ Die Fäden zur Hälfte legen und die nun

entstandene Schlinge mit der Häkelnd.

ein Stück durch den Rand der Schmalseite

ziehen.

♦ Die Fadenenden durch die Schlinge führen

und die Franse festziehen. Die fertige

Fransenlänge beträgt ca. 18 cm.

Strickschrift

Zeichenerklärung

R = Rand-M im Knötchenrand

1 = M re

1 U

1 M li abh., 2 M re str.,

dann die abgehobene M

über die 2 folg. M ziehen

Maschenprobe

Machen Sie eine Maschenprobe! Stricken

Sie dafür ein 12 × 12 cm großes Stück im

Muster Ihres ausgesuchten Modells. Danach

zählen Sie Maschen und Reihen im

Bereich 10 × 10 cm aus. Sind es weniger

Maschen als in der Anleitung angegeben:

Stricken Sie fester oder nehmen Sie dünnere

Nadeln (½ bis ganze Nadelstärke).

Haben Sie mehr Maschen gezählt: Versuchen

Sie, lockerer zu stricken beziehungsweise

nehmen Sie dickere Nadeln.

Bitte beachten Sie:

Strickarbeiten fallen unterschiedlich aus.

Daher sind die Maschenproben-Angaben

auf den Banderolen der Wolle nicht als

verbindlich anzusehen. Außerdem werden

diese immer auf der Basis glatt rechts erstellt.

Für eine perfekte Arbeit ist daher

die Maschenprobe im gewünschten Muster

ein Muss. Damit Ihr Wunschmodell nicht

nur schön aussieht, sondern auch passt!

Schema

Abkürzungen

M = Masche

R = Reihe

Rd = Runde

Nd. = Nadel

U = Umschlag

Gr. = Größe

LL = Lauflänge

MS = Mustersatz

Fb. = Farbe

Nr. = Nummer

lt. = laut

fortl. = fortlaufend

li = links

bzw. = beziehungsweise

re = rechts

ca. = circa

str. = stricken

Art. = Artikel

zus.-str. = zusammenstricken

arb. = arbeiten

abk. = abketten

abn. = abnehmen

zun. = zunehmen

abh. = abheben

wdh. = wiederholen

beids. = beidseitig

mittl. = mittleren

folg. = folgende

restl. = restliche

Krebsm = Krebsmasche

Stb = Stäbchen

Luftm = Luftmasche

Kettm = Kettmasche

fe M = feste Masche


62 | Wohnen + Design | Industrial Style

Typisch für den Industrial Style: geflieste Böden,

viel Metall und massives Holz, aber zurückhaltend

in der Farbe ♦ Maisons Du Monde


Wohnen + Design | 63

Hohe Räume ohne Zwischenwände mit Stahlstützen und sichtbaren

Deckenträgern sind prädestiniert für diesen Look.

Lederbezogene Turnmatten auf hölzernen Paletten ergeben

ein stilechtes Sofa ♦ J&V

Wohnen im Fabrik-Look

Welche Details echten Industrial Style ausmachen

Da immer mehr ehemalige Fabrikgebäude zu Wohnraum umgenutzt und zu

Loft-Wohnungen umgebaut werden, hat sich der entsprechende Einrichtungsstil

zu einem der beliebtesten entwickelt.

Fotos Hersteller/Anbieter

Der Industrial Style stammt ursprünglich

aus Metropolen wie New York und London.

Auf der Suche nach einer bezahlbaren

Bleibe begannen Künstler der 1960

und 70er Jahre leerstehende Lagerhallen, Garagen

und Werkstätten anzumieten. Diese wurden dann zu

Wohnungen umgebaut und dienten den Künstlern

gleichzeitig als ihre persönlichen Ateliers. Wie so häufig

hatte der Trend ursprünglich einen rein pragmatischen

Zweck: Die Ateliers vereinten Wohnen, Schlafen,

Essen und Arbeiten und waren eine günstige

Wohnalternative. Ende der 80er Jahre erreichte der

Trend auch Deutschland. Der Einrichtungsstil, der

auch viele Vintage-Elemente enthält, wurde mit der

Zeit zunehmend beliebter.

Der Industriestil lebt von und in industriellen Strukturen,

also Wohnraum mit hohen Decken, überdimensionalen

Fenstern, offenen Räumen mit Säulen statt

Wänden und rauen, ja unverputzten Mauern. Metall,

Holz, Ziegel und Beton machen den Einrichtungsstil

erst vollkommen. Dazu werden große metallene

Leuchten oder sogar nackte Glühbirnen als Designelemente

kombiniert. Was macht also ein typisches Industrial

Design Ambiente aus?

Die Art der Location

Wichtig sind offene Räume mit fließenden Übergängen

und hohe Decken, gerne auch mit Zwischendecke.

Loft-Wohnungen sind für diesen Stil prädestiniert.


64 | Wohnen + Design | Industrial Style

Grob oder nicht verputzte Wände und ein hölzener Plankenboden bilden einen

spannenden Kontrast zu den schlichten cleanen Möbeln ♦ Europa Möbel

Bei diesem Stil gehen die Wohnbereiche nahtlos ineinander über ♦ Europa Möbel

Industrielampen sind ein Muss ♦ Ofivo

Überdimensionale Fenster ♦ Bauemotion

Balken als Stilelement im Dachgeschoss ♦ Gira


Wohnen + Design | 65

Wandgestaltung

Unverputzte Wände, offengelegte Rohre oder Sichtbeton

sind typische Merkmale des Einrichtungsstils.

Wer in Mietwohnungen die Wände nicht verändern

darf, kann sich mit Tapeten im Industrielook oder entsprechenden

Wandfarben behelfen.

Farbkonzept

Stahl- und Betongrau, Rosttöne, erdiges Braun und

zur Aufhellung gebrochenes Weiß sind bei diesem Stil

die halbe Miete.

Möblierung

Ideal sind Möbel mit Gebrauchsspuren. Diese können

echt sein (Flohmärkte und Kleinanzeigen) oder gefaked.

Abgeblätterter Lack oder raues Holz unterstützen das

Werkstatt-Flair.

Eine hölzerne Schiebetür im Scheunentor-Look spart Platz

und sieht außergewöhnlich aus ♦ Solebich

Accessoires

Nackte Glühbirnen, übergroße Leuchten oder sogar Industrie-Lichtschalter

machen den Look komplett. Vintage-

Teile wie alte Stechuhren oder anderes ehemaliges Fabrikzubehör

sind als Deko-Objekte echte Hingucker.

Quelle Gira

Ihr

Ihr FREIFRAU

FREIFRAU Store

Store in

in Süddeutschland

Süddeutschland

Jedes Sitzmöbel wird so zu einem unverwechselbaren Unikat – ob im

Ihr FREIFRAU Store in Süddeutschland

Jedes Jedes

Sitzmöbel Sitzmöbel

wird wird

so so

zu zu

einem einem

unverwechselbaren unverwechselbaren

Unikat Unikat ob ob

im

im

privaten Wohnbereich, im Restaurant, Hotel oder Konferenzraum.

Jedes Sitzmöbel wird so zu einem unverwechselbaren Unikat – ob im

privaten privaten

Wohnbereich, Wohnbereich,

im im

Restaurant, Restaurant,

Hotel Hotel

oder oder

Konferenzraum.

Konferenzraum.

Die Produktion setzt auf traditionelle Handwerkskunst – alle Produkte

privaten Wohnbereich, im Restaurant, Hotel oder Konferenzraum.

Die Die

Produktion Produktion

setzt setzt

auf auf

traditionelle traditionelle

Handwerkskunst Handwerkskunst alle alle

Produkte

Produkte

werden manufakturell in Deutschland hergestellt. Die Verwendung

Die Produktion setzt auf traditionelle Handwerkskunst – alle Produkte

werden werden

manufakturell manufakturell

in in

Deutschland Deutschland

hergestellt. hergestellt.

Die Die

Verwendung

Verwendung

sorgfältig ausgesuchter und langlebiger Materialien unterstreicht das

werden manufakturell in Deutschland hergestellt. Die Verwendung

sorgfältig sorgfältig

ausgesuchter ausgesuchter

und und

langlebiger langlebiger

Materialien Materialien

unterstreicht unterstreicht das

ökologische Bewusstsein des Unternehmens und gewährleistet, dass

sorgfältig ausgesuchter und langlebiger Materialien unterstreicht ökologische ökologische

Bewusstsein Bewusstsein

des des

Unternehmens Unternehmens

und und

gewährleistet, gewährleistet,

dass

dass

sich auch nachfolgende Generationen an Freifrau Manufaktur Möbeln

ökologische Bewusstsein des Unternehmens und gewährleistet, dass

sich sich

auch auch

nachfolgende nachfolgende

Generationen Generationen

an an

Freifrau Freifrau

Manufaktur Manufaktur

Möbeln

Möbeln

erfreuen können.

sich auch nachfolgende Generationen an Freifrau Manufaktur Möbeln

erfreuen erfreuen

können.

können.

erfreuen können.

Stilmanufaktur | Maximilianstraße 30 | 86150 Augsburg | Parkhaus: Hotel Maximilian´s

Stilmanufaktur

Stilmanufaktur Maximilianstraße

Maximilianstraße

30

30 86150

86150

Augsburg

Augsburg Parkhaus:

Parkhaus:

Hotel

Hotel

Maximilian´s

Maximilian´s

Stilmanufaktur

0821 - 50 87 18 60

| Maximilianstraße

| hallo@stilmanufaktur.de

30 | 86150

|

Augsburg

www.stilmanufaktur.de

| Parkhaus: Hotel Maximilian´s

Stilmanufaktur 0821

0821 50

50

87

87

18

18

60

60 Maximilianstraße hallo@stilmanufaktur.de

hallo@stilmanufaktur.de 30 86150 Augsburg www.stilmanufaktur.de

www.stilmanufaktur.de

Parkhaus: Hotel Maximilian´s

0821 - 50 87 18 60 | hallo@stilmanufaktur.de | www.stilmanufaktur.de

0821 50 87 18 60 hallo@stilmanufaktur.de www.stilmanufaktur.de


66 | Vorschau + Impressum

Vorschau

Fotos

pixabay, Treppenmeister, Falkensteiner Carinzia

Stauräume

Advent

+ Weihnachten

Impressum

Das regionale Lifestylemagazin

7. Jahrgang ♦ www.schlossmagazin.com

MedienFusion

Verlag

MedienFusion

Verlag:

MedienFusion KG

Am Aichberg Verlag

3 ♦ D - 86573 Obergriesbach

Tel. 08251 - 8 88 08 - 52 ♦ Fax 08251 - 8 88 08 - 53

MedienFusion

Verlag

Fitness aus Fernost

Herausgeber:

Raimund T. Arntzen

Tel. 08251 - 8 88 08 - 52 ♦ arntzen@medienfusion-online.de

Chefredaktion / Geschäftsleitung:

MedienFusion

Social Media:

Hannelore Eberhardt-Arntzen

https://www.facebook.com/schlossmagazinbs

Tel. 08251 - 5 1059 ♦ eberhardt.arntzen@medienfusion-online.de

Verlag

Abonnement:

Verlagsleitung:

Das SchlossMagazin erscheint monatlich jeweils zum Anfang

Marcus Bail ♦ Tel. 08022 -7 044303 ♦ bail@medienfusion-online.de des Monats. Der Preis für ein Jahres abonnement beträgt

48.– € inkl. MwSt und Versandkosten (Inland).

Weitere Mitarbeiter dieser Ausgabe:

Maren Martell, Thomas Nieborowsky

Urheber- und Verlagsrecht:

MedienFusion

Copyright © 2021 für alle Beiträge bei MedienFusion Verlag

Online-Redaktion: onlineredaktion@medienfusion-online.de KG. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung

des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden.

Verlag

Anzeigenverkauf:

Raimund T. Arntzen

Tel. 08251 MedienFusion - 8 88 08 - 52 ♦ arntzen@medienfusion-online.de

Verlag

Marcus Bail

Tel. 08022 -7 044303 ♦ bail@medienfusion-online.de

Wellnessziele im Spätherbst

Anzeigenpreisliste:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 8,

gültig seit 1. Januar 2021

Layout:

Martina Vodermayer

www.mavograph.com

Druck:

Kössinger AG

Fruehaufstraße 21

D-84069 Schierling

www.koessinger.de

Unter dieses Verbot fallen insbesondere der Nachdruck und

die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme

in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf

elektronischen Datenträgern.


Sofort. Wirksam. Wow.

Der Feuchtigkeits-Booster für jede Haut.

Feuchtigkeit

spendend

aufpolsternd

Fältchen mildernd

sofort sichtbares

Ergebnis

made in Germany

Die intensive Hyaluron-Wirkstoffampulle – glättend und aufpolsternd. Unser professioneller

Anspruch sowie wissenschaftliche Methoden sorgen für eine effektive Kosmetik, die auf optimierte

Natur made in Germany setzt. Ampullen-Experte seit mehr als 60 Jahren. Perfektion, die berührt.

What's your Wow? Entdecken Sie die Ampullen-Vielfalt von DR. GRANDEL in ausgewählten Kosmetikinstituten,

Apotheken, Reformhäusern, Naturshops und unter grandel.de


Geht‘s auch

nachhaltiger?

Versuch‘s mal mit

bessermachen.lew.de

Scan mich!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine