Emsblick Meppen - Heft 46 (Oktober/November 2021)

emsblickmagazin

Jetzt wird's bunt

Die ersten Vorboten sind da, lange dauert es nicht mehr, dann zeigt sich die Natur in mannigfaltigen Farben. Dann wird es bunt, draußen, herbstbunt, mit Rot- und Brauntönen in vielen Nuancen.

Bunt wird es auch in der Stadt. Besser gesagt, es ist schon bunt, mit den Regenschirmen und den Pflanzen, die seit Monaten Meppens gute Stube schmücken. Bunt wird es auch in der Politik. Grün und Gelb hat sich ausgebreitet, rot ist wieder mehr in Mode, nur schwarz schwindet ein wenig. Und braun brauchen wir dort erst gar nicht.

Welche Farben im Endeffekt die größte Dominanz entfaltet, ist derzeit so offen wie selten, das bleibt also spannend.

Bunt ist auch die Gesellschaft. Und vielfältig. Wobei diese Vielfalt manchmal seltsam ist, wenn diejenigen, die danach laut rufen, Meinungen, die nicht ihrer entsprechen, am liebsten gar nicht hören und wahrnehmen wollen.

Bunt ist aber tatsächlich das Leben in unserer Stadt. Demnächst sogar mit viel Licht verstärkt, wenn zu einem zweiwöchigen Lichterspektakel eingeladen wird. "Videomapping" nennt sich dieses Spiel mit Licht und Formen, das dann täglich 10 Minuten lang zu bestaunen sein wird. Zudem soll ein stimmungsvolles Lichtermeer in den Abendstunden Meppens City zum Magneten machen.

Doch auch darüber hinaus gibt es buntes Leben in Meppen. Über viele Akteure, die dazu beitragen, wird in dieser Ausgabe des Emsblick berichtet. Um wieviel vielfältiger könnte es gar sein, wenn wir nicht mehr dem Regime von Corona unterliegen würden.

Blicken wir also optimistisch in den bunten Herbst mit all seinen Farben, seiner farbigen Vielfalt, in der Natur und im Leben selbst. Manchmal reicht sogar ein Blick in den vielfältig gefärbten Abendhimmel, der sich überraschend am Ende eines regnerischen Tages zeigt.

Genießen Sie also die Farben des Lebens und die bunte Vielfalt an Themen auch in dieser Ausgabe des Emsblick.

Viel Freude bei der Lektüre und einen schönen Herbst wünscht Ihnen

Ihr Emsblick-Team

Kostenlos zum Mitnehmen Heft 46 Oktober/November 2021

emsblick

Das Stadtmagazin für Meppen

Jetzt wird's

BUNT

AUSSTELLUNG

Meppen in der

Nachkriegszeit

BLICKFANG

Bauen, Wohnen

und Leben

MEPPEN LEUCHTET

Herbstkirmes und

Weihnachtsmarkt


FORD RATEN-

OFFENSIVE

FORD KUGA TITANIUM

FORD Ford Key KUGA Free-System, ST-LINE Außenspiegel, X

Leasing-Sonderzahlung 4.970,- €

(inkl. Nettodarlehensbetrag Überführungskosten) 34.000,- 39.990,- € €

36 36 Monate Monate

Gesamtlaufleistung 30.000 km km

Sollzinssatz p. p. a. a. (fest) 2,52 0,99 % %

Effektiver Effektiver Jahreszins 2,55 0,99 %%

Voraussichtlicher

7.410,- €

Gesamtbetrag³ 15.734,- €

Nettodarlehensbetrag

Finanzleasingrate 299,-

32.028,46



Gesamtbetrag

32.833,- €

Günstig mit

35 Monatsraten à

299,- €

35 FORD monatl. Finanzierungsraten FLATRATE+ von für 10 Restrate € im Monat* 22.368,- €

inklusive: + Garantieverlängerung + Wartung + Mobilitätsgarantie + Verschleiß

Unser Kaufpreis

zusätzlich elektrisch anklappbar und mit

Laufzeit

Heckklappe, elektrisch und

Laufzeit

Umfeldbeleuchtung, Scheinwerfersensorgesteuert

Abblendlicht mit Ausschaltverzögerung

(Öffnen und Schließen

per Fußbewegung), B&O Soundsystem,

Statische 36 monatl. LED-Scheinwerfer Leasingraten von mit Fernlicht-

Anzahlung

Assistent und mit LED-

Nebelscheinwerfern € 259,- 1,2

€ 299,- 1,2

K r a ft stoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Fassung): Ford Kuga Titanium: 1,2 (kombiniert); (innerorts: entfällt); (außerorts: entfällt);

CO 2

-Emissionen: 26 g/km (kombiniert); Stromverbrauch: 15,8 kWh/100 km (kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Fassung): Ford Kuga : 1,2 (kombiniert); (innerorts: Autohaus entfällt); Deymann (außerorts: GmbH & Co. entfällt); KG CO 2

-

Emissionen: 26 g/km (kombiniert); Stromverbrauch: 15,8 kWh/100 Belmfort km 1-3 (kombiniert).

FordStore HAREN

Autohaus Deymann GmbH & Co. KG

Anschaffungspreis

(inkl. Überführungskosten) 33.640,- €

* Bei einer jährlichen Laufleistung von bis zu 10.000 km. Ein Angebot der Ford-Werke GmbH. Detaillierte Informationen über die Bestandteile,

Leistungen und Ausschlüsse der Ford Flatrate+ entnehmen Sie bitte den gültigen Bedingungen der Ford Flatrate+.

Gültig bei Abschluss eines Finanzierungs- oder Leasingvertrages der Ford Bank GmbH,

Josef-Lammerting-Allee 24–34, 50933 Köln.

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht Bestandteil des Angebotes. 1 Ein km-Leasing-Angebot für Privatkunden der Ford Bank GmbH,

Josef-Lammerting-Allee 24-34, 50933 Köln. Das Angebot gilt für noch nicht zugelassene, berechtigte Ford PKW-Neufahrzeuge und stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar.

Ist der Leasingnehmer Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein Widerrufsrecht. 2 Gilt für einen Ford Kuga Titanium 2,5-l-Duratec-PHEV-Plug-in-Hybrid 165 kW (225 PS), Automatikgetriebe, Start-Stopp-

System, Euro 6d-ISC-FCM. 3 Summe aus Leasing-Sonderzahlung und mtl. Leasingraten. Zzgl. bei Vertragsablauf ggf. Mehr- oder Minderkilometer sowie ggf. Ausgleichsbeträge für etwaigen übermäßigen

Fzg.-Verschleiß; Mehrkilometer 0,07 €/km, Minderkilometer 0,04 €/km (5000 Mehr- oder Minderkilometer bleiben berechnungsfrei).

Belmfort 1 - 3

49733 Haren

Tel.: 05932/72300


MOIN!

Jetzt wird's bunt

Jetzt wird's bunt. Die ersten Vorboten sind da, lange dauert es nicht mehr,

dann zeigt sich die Natur in mannigfaltigen Farben. Dann wird es bunt,

draußen, herbstbunt, mit Rot- und Brauntönen in vielen Nuancen.

TRAUMIMMOBILIE

VERPASST?

Jetzt kostenlos und unverbindlich

registrieren und vor allen anderen

von neuen Angeboten erfahren!

www.fehrmann-gruppe.de/plus-kunde

Bunt wird es auch in der Stadt. Besser gesagt, es ist schon bunt, mit den

Regenschirmen und den Pflanzen, die seit Monaten Meppens gute Stube

schmücken. Bunt wird es auch in der Politik. Grün und Gelb hat sich

ausgebreitet, rot ist wieder mehr in Mode, nur schwarz schwindet ein wenig.

Und braun brauchen wir dort erst gar nicht.

Welche Farben im Endeffekt die größte Dominanz entfaltet, ist derzeit so

offen wie selten, das bleibt also spannend.

Bunt ist auch die Gesellschaft. Und vielfältig. Wobei diese Vielfalt manchmal

seltsam ist, wenn diejenigen, die danach laut rufen, Meinungen, die nicht ihrer

entsprechen, am liebsten gar nicht hören und wahrnehmen wollen.

Bunt ist aber tatsächlich das Leben in unserer Stadt. Demnächst sogar

mit viel Licht verstärkt, wenn zu einem zweiwöchigen Lichterspektakel

eingeladen wird. "Videomapping" nennt sich dieses Spiel mit Licht und

Formen, das dann täglich 10 Minuten lang zu bestaunen sein wird. Zudem

soll ein stimmungsvolles Lichtermeer in den Abendstunden Meppens City

zum Magneten machen.

FEHRMANN Immobilienvermittlungs

GmbH & Co. KG

Boschstraße 15 I 49733 Haren (Ems)

info@fehrmann-gruppe.de

Tel.: +49 (0) 5932 500 95 50

www.fehrmann-immoblien.de

Doch auch darüber hinaus gibt es buntes Leben in Meppen. Über viele Akteure,

die dazu beitragen, wird in dieser Ausgabe des Emsblick berichtet. Um wieviel

vielfältiger könnte es gar sein, wenn wir nicht mehr dem Regime von Corona

unterliegen würden.

Blicken wir also optimistisch in den bunten Herbst mit all seinen Farben,

seiner farbigen Vielfalt, in der Natur und im Leben selbst. Manchmal reicht

sogar ein Blick in den vielfältig gefärbten Abendhimmel, der sich überraschend

am Ende eines regnerischen Tages zeigt.

Genießen Sie also die Farben des Lebens und die bunte Vielfalt an Themen

auch in dieser Ausgabe des Emsblick.

Viel Freude bei der Lektüre und einen schönen Herbst wünscht Ihnen

Ihr Team vom Emsblick

HAUSVERWALTUNG –

Wir regeln das.

Unsere Leistungen im Bereich

Property Management im

Überblick:

• Vertragsverwaltung

• Rechnungswesen

• Allgemeine Verwaltung

• Technisches Gebäudemanagement

Boschstraße 15 I 49733 Haren (Ems)

Tel. +49 (0) 5932 733 93 10

info@prorealmanagement.com

www.prorealmanagement.com


IMPRESSUM

VERLAG:

Emsblick Medien UG (haftungsbeschränkt)

Neuer Markt 3/49733 Haren (Ems)

Telefon: 05932-5004575

info@emsblick.net

REDAKTION:

Hermann Garrelmann (Chefredakteur)

Anna Solbach, Christian Neumann

Telefon 05932-5004576

redaktion@emsblick.net

ANZEIGEN & MEDIENBERATUNG:

Ilona Kemper, Telefon 05932-5004578

kemper@emsblick.net

ART DIREKTION & LAYOUT:

mediabase Werbeagentur UG

(haftungsbeschränkt) & Co. KG

31

DRUCK:

printoo GmbH, 26789 Leer

FOTOS:

Hermann Garrelmann, Anna Solbach,

Christian Neumann, Andreas B. Steffens,

adobe.stock.com

ERSCHEINUNGSWEISE:

2-monatlich. Auslageverteilung an ausgewählte

Geschäfte und Gastronomie im

Erscheinungsgebiet. Für die Richtigkeit der

Termine und Anzeigentexte kann der Verlag

keine Gewähr übernehmen. Alle Berichte

und Beiträge sind nach bestem Wissen und

Gewissen der jeweiligen Autoren zusammengestellt.

Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder.

Für eingesandte Unterlagen jeglicher Art

übernimmt der Verlag keine Haftung. Satiren

und Kolumnen verstehen sich als Satire

im Sinne des Presserechts. Nachdruck des

gesamten Inhaltes, auch auszugsweise, sowie

der vom Verlag gestalteten Anzeigen nur

mit schriftlicher Freigabe des Verlages. Alle

Rechte liegen beim Verlag.

GENDER-HINWEIS:

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet

der EMSBLICK auf die Verwendung

geschlechterspezifischer Sprachformen.

Bei allen Bezeichnungen, die auf Personen

bezogen sind, meint die gewählte Formulierung

sämtliche Geschlechteridentitäten.

Neueröffnung,

Veranstaltung

oder

Firmenjubiläum?

Schreiben Sie uns unter:

redaktion@emsblick.net

13

28

4 | emsblick – Oktober/November 2021


GRENSSTATION

Jan Potze B.V.

12

18

20

INHALT

STADTGESPRÄCH

Herbstkirmes, „Meppen leuchtet“

und Weihnachtsmarkt ...................................................6

Meppens WIM bleibt optimistisch................................7

Leerstand wird zum Pop-up-Store...............................7

LEBEN

Feuerwehr: 145 Jahre im Dienst....................................8

Hustensaft mit schwarzem Holunder........................14

Neues Angebot im Altkreis Meppen...........................15

Gospelworkshop mit Tine Hamburger .......................18

„The Arc of Irish Dance“ ...............................................19

Neues Büro des Behindertenbeauftragten

Walter Teckert ..............................................................24

Den Rasen im Herbst...................................................25

Verabschiedung vom Wilhelm Wolken ......................30

Wandern im Naturschutzgebiet

„Borkener Paradies“......................................................31

Patientenfürsprecherin Gisela Meyer.........................34

Klanginstallation an der Koppelschleuse...................35

„Seelenfarben“: Frühstück zum Jubiläum ..................36

Neues Dorfgemeinschaftshaus

mit einem Otto-Pankok-Raum...................................37

Ein Song für Meppen....................................................39

Platt: Gemöis ut'n goarn...............................................40

Fahrradexkursion durch Meppen-Neustadt..............40

Klima- und Umweltschutzpreis .................................46

SPORT

Feierliche Einweihung der neuen Tribüne .................10

Neues Outfit für Jugendmannschaft..........................10

Skate-Aid-Workshop ...................................................11

FRISURENTRENDS

New Romantic...............................................................32

KULTUR

Stimmungsvolle Konzerte in der Propsteikirche ......12

Gymnasium Marianum besucht

die Hamburger Elbphilharmonie.................................13

Meppen in der Nachkriegszeit 1945-55.....................20

„Wir Emsländer!“ mit spannenden

Geschichten und Anekdoten........................................21

Töpfermarkt: Originelles und Alltägliches...................28

WIRTSCHAFT

Saschas Räucherhaus in Holthausen.........................23

Neues Büro von „Radke Architekten“ ........................23

3-G-Regel am Arbeitsplatz?.........................................26

Stadt Meppen erhält EU-Aufbauhilfe.........................27

Idee aus Haren erobert die Teller................................42

Wenn Zweithaar nötig wird ........................................43

Neueröffnung an der Emsstraße ...............................44

Hier tanken Sie

Esso Qualitat.

RIESIGE KAFFEEAUSWAHL

Die Adresse für Kaffeegeniesser

und Sparfüchse! Wählen Sie aus

60 verschiedenen Kaffeesorten in

allen Variationen. Ganze Bohnen,

gemahlen oder Kaffeepads zu

unschlagbar günstigen Preisen.

Rütenbrockerweg 1

9561 NT Ter Apel

Tel. NL: 0599 - 581 604

Fax NL: 0599 - 584 839

Tel. D: 0031 599 - 581 604

Fax D: 0031 599 - 584 839

Mehr Kaffeesorten finden Sie unter:

WWW.TANKPOTZE.NL

ARCHITEKTENLEISTUNG!

für Bauanzeige/Bauantrag

auch als Einzelleistung.

EIN EIGENHEIM IST DER

TRAUM VON VIELEN.

BECKER BAU PLANT UND BAUT

IHR TRAUMHAUS.

Unser erfahrenes Team steht Ihnen für

Telefon und Online-Beratungsgespräche

weiterhin zur Verfügung.

̌ Entwurfsplanung

̌ Genehmigungsplanung

̌ Ausschreibung

̌ Bauleitung

̌ Wohnungsbau

̌ Gewerbebau

̌ Festpreishäuser

Tengestraße 13 · 49733 Haren

OT Altenberge · Tel. 05934 7257

www.becker-bau.com


STADTGESPRÄCH

Videoprojektionen und Lichteffekte

Herbstkirmes,

Meppen leuchtet“

und Weihnachtsmarkt

Wer sagt, dass die Innenstädte im Herbst

und Winter immer trist und grau sein müssen?

Nicht so in Meppen. Mit einer Vielzahl

von Aktionen will der Stadtmarketingverein

(WIM) die Innenstadt auch in der kalten Jahreszeit

beleben und zum Leuchten bringen.

Bei einem Pressegespräch stellten Bürgermeister

Helmut Knurbein, WIM-Vorsitzender

Hermann Dröge, Geschäftsführer Ansgar Limbeck

und Katja Wocken den Zeitplan vor.

Auf dem Foto (von links): Ansgar Limbeck, WIM-Geschäftsführer,

Vorsitzender Hermann Dröge, Bürgermeister Helmut Knurbein und Katja Wocken.

Die Veranstaltungsreihe beginnt mit der Herbstkirmes

vom 15. bis 18. Oktober. Anders als die Rathauskirmes

findet sie allerdings nicht in der Innenstadt statt, sondern

coronakonform ausgelagert auf dem Festgelände

am Nagelshof. Bis zu 4500 Personen dürfen sich

gleichzeitig auf den 9000 Quadratmeter großen Festplatz

hinter dem Hallenbad aufhalten. Ein besonderes

Hygienekonzept überzeugte die Behörden. Dabei können

die Schausteller auf die Erfahrungen zurückgreifen,

die sie bei dem „Mobilen Freizeitpark“ vom 9. bis

25. Juli gesammelt haben.

Nach der Kirmes kommt die Zeit für „Meppen leuchtet“

vom 1. bis 14. November 2021. Nein, es sind nicht die

ersten Weihnachtsbeleuchtungen, die ab November

als Vorboten die besinnliche Jahreszeit einläuten. „Ab

dem 1. November gehen zwei Wochen lang die Lichter

in der Meppener Innenstadt an. Besucherinnen

und Besucher können sich auf einen ganz besonderen

Spaziergang durch die Fußgängerzone mit beeindruckenden

Videoprojektionen und Lichteffekten freuen“,

erläutert Bürgermeister Helmut Knurbein.

Zentraler Bestandteil des 14-tägigen Events ist das

Videomapping am historischen Rathaus. Jeden Tag

um 18 Uhr wird eine Projektion auf

die Fassade des Rathauses gerichtet,

die das Gebäude mit verschiedenen

Motiven und 3D-Effekten

lebendig wirken lässt. Das rund

zehnminütige Videomapping zeigt

Teile der Meppener Stadtgeschichte.

Zudem werden bereits mit Einsetzen

der Dunkelheit um etwa 17

Uhr die Fußgängerzone und zentrale

Gebäude illuminiert. Limbeck

sprach von einer insgesamt guten

Lichtgrundstimmung und sagte: „Ich

halte das für eine sehr spektakuläre

Geschichte.“

Zusätzlich werden an drei markanten

Stellen in der Innenstadt Lichterdächer

mit insgesamt über 45.000

LED-Lichtern installiert. Auch ein

Einkaufevent ist geplant: Am ersten

Donnerstag im November (4.11.)

lädt die Kaufmannschaft zu einem

Moonlightshopping bis 21 Uhr ein.

„Wir wollen den Bürgern, die nach

Meppen einkaufen kommen, etwas

bieten“, begründet der Bürgermeister

die Aktionen. Insbesondere mit

Blick auf den Einzelhandel seien die

Aktionen von großer Bedeutung.

Weihnachtsmarkt

In der Zeit vom 22. November bis 29.

Dezember 2021 wird sich die Meppener

Innenstadt in eine zauberhafte

Weihnachtswelt verwandeln.

Die Planungen für den Weihnachtsmarkt

laufen bereits auf Hochtouren.

Ansgar Limbeck sagte, dass

die überdachte Eislaufbahn und der

Rathauswald zu 99,9 Prozent aufgebaut

werden. Was noch möglich sein

werde, bleibt noch offen. „Irgendwas

wird möglich sein“, hofft er. Die

Adventszeit gelte als die umsatzstärkste

Zeit im Jahr.

6 | emsblick – Oktober/November 2021


Meppens WIM

bleibt optimistisch

Mit der Resonanz auf die Aktionen im Meppener Zentrum, mit

der die Attraktivität in Meppens guter Stube deutlich erhöht

wurde, ist man bei WIM, dem Stadtmarketingverein, äußerst

zufrieden. Mit den sonstigen Aktionen in den letzten zwei Jahren

weniger, denn da habe Corona den WIM-Plänen einen teils

dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Bio-Ketchup Tolle Tunke

Leerstand wird

zum Pop-up-Store

Ob zum Burger, zu Pommes oder zu anderen Gerichten

- für viele Menschen gehört ein Klecks

Ketchup einfach zum Essen dazu. Katharina und

Stefan Schepers haben darauf aufbauend eine

Geschäftsidee entwickelt. Seit Juni dieses Jahres

produzieren sie den Bio-Ketchup „Tolle Tunke“.

Nun haben sie am 9. Oktober als Gewinner des

Wettbewerbs "Pop-up-Store“ der Stadt Meppen

das erste Geschäft mit ihrem Produkt eröffnet.

Dennoch waren die Aktiven von WIM, die im frisch renovierten Kino

in Meppen tagten, nicht gänzlich unzufrieden. Dass sie optimistisch

nach vorn blicken, macht eine weitere Planung deutlich, die inzwischen

konkret vorgestellt wurde: mit einer spektakulären Lichtshow

wird die Meppener Innenstadt im November in "neuem Licht"

erstrahlen.

Die Regularien auf der Mitgliederversammlung waren schnell abgearbeitet,

auch wenn über zwei Jahre berichtet werden musste.

Ansgar Limbeck, Geschäftsführer von WIM, sprach unter Vermeidung

des Wortes 'Corona' von einem 'komischen Jahr'. Ein Stichwort

dabei war 'Autokino', ein weiteres hieß "weihnachtliches Meppen" als

Ersatz für den Weihnachtsmarkt. Es sei mühsam gewesen, die Veranstaltungen

zu planen und zu organisieren, aber sie hätten sich gelohnt.

Das gelte vor allem für die „sommerliche Atmosphäre“, mit der

Meppens Innenstadt seit dem Frühjahr 2021 auftritt. Diese Installation

sei ein super gelungener Glücksgriff gewesen. Der dreiwöchige

Kirmespark als Alternative zur Sommerkirmes sowie das Bühnenprogramm

im Rahmen des "Meppener Sommers" habe gute Resonanz

erfahren.

Der Blick nach vorn, der sich dem einstimmig wiedergewählten Vorstand

zeigt, ist von Optimismus geprägt. Die Vorstandsarbeit wird

in den kommenden zwei Jahren vom Vorsitzenden Hermann Dröge,

dem 2. Vorsitzenden Bernd Mammes, dem Schatzmeister Karl

Rexeis, dem Schriftführer Dirk Volmer und den Vertretern der Wirtschaft,

Guido Grosch und Astrid Muckli, übernommen. Gemeinsam, so

Limbeck, hoffe man auf einen "richtigen Weihnachtsmarkt" in diesem

Jahr, der ebenso wie die Rathauskirmes im Oktober immer unter dem

Vorbehalt möglicher Einschränkungen stehe.

Zuvor aber wird sich Meppens City vom 1. bis zum 14. November in

"ganz neuem Lichte" zeigen. Zu dem so genannten Videomapping, mit

dem tolle Lichteffekte zum Beispiel an die Rathausfassade geworfen

werden, sollen Besucher wie Kunden ein "AHA-Erlebnis" bekommen.

Auf dem Foto (von links): Citymanagerin Eva Weusthof, Katharina

und Stefan Schepers sowie Wirtschaftsförderer Alexander

Kassner.

„Wir haben im Rahmen des Wettbewerbs viele interessante

Bewerbungen erhalten. Das Konzept der

Tollen Tunke hat uns rundum überzeugt“, lobt Wirtschaftsförderer

Alexander Kassner die Geschäftsidee.

Er freue sich, mit der „Tolle Tunke“ einen attraktiven

Pop-up-Store in der Meppener Innenstadt begrüßen

zu dürfen. „Wir haben den Shop, Du hast die Idee" lautet

das Prinzip für Pop-up-Store, im leer stehenden

Ladenlokal, direkt am Marktplatz, ein Geschäft zu eröffnen

und bis Ende März 2022 zu betreiben.

Geschäftsinhaber sind Katharina und Stefan Schepers

aus Haren. Schon immer hatten sie viel Freude am gemeinsamen

Kochen. Die Idee einer Firmengründung

hat sich jedoch erst im Laufe der Corona-Zeit entwickelt.

„Wir hatten plötzlich viel Zeit, Dinge auszuprobieren.

Gemeinsam mit unseren beiden Kindern und

Freunden haben wir beispielsweise eine Blindverkostung

durchgeführt, bei der unsere selbst hergestellten

Ketchupsaucen bewertet wurden“, erzählt Stefan

Schepers. Schritt für Schritt hat das Paar den Weg

in die Selbständigkeit gewagt und schließlich im Juni

2021 die „Tolle Tunke“ gegründet.

7 | emsblick – Oktober/November 2021


LEBEN

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Christoph Berger (2.v.r.),

Hans-Hermann Backs (4.v.r.) und Thomas Gebert (5.v.r.) geehrt.

Björn Bernsen (6.v.r.) ist seit 25 Jahren im Ehrenamt. Das Bild zeigt sie

mit Bürgermeister Knurbein und der Kreisfeuerwehrführung.

145 Jahre im Dienst

für die Bürgerinnen und Bürger

GERMAN BRASS ERÖFFNUNGSKONZERT BLECHBLÄSERTAGE | FR., 15.10.2021 | 20 UHR

KLAUS HOFFMANN BEGLEITET VON HAWO BLEICH | SO., 17.10.2021 | 19 UHR

HUBERTUS MEYER-BURCKHARDT LESUNG | MO., 18.10.2021 | 18.30 UHR

ENSEMBLE NOISTEN KLEZMER MELANGE | FR., 22.10.2021 | 20 UHR

AROUND IRISH DANCE THE SHOW | FR. & SA., 29. & 30.10.2021 | 17 UHR

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS KOMÖDIE | SO., 31.10.2021 | 19 UHR

EINE VERHÄNGNISSVOLLE AFFÄRE SCHAUSPIEL | DO., 04.11.2021 | 20 UHR

JAN LULEY TRIO & CLEO LET THEM TALK | FR., 05.11.2021 | 20 UHR

CHRISTIAN DE LA MOTTE REALITÄT KANN JEDER | SO., 07.11.2021 | 19 UHR

BASTIAN BIELENDORFER LUSTIG ABER WAHR | FR., 12.11.2021 | 20 UHR

LARS REDLICH EIN BISSCHEN LARS MUSS SEIN | DO., 18.11.2021 | 20 UHR

DSCHUNGELBUCH - DAS MUSICAL FR., 19.11.2021 | 16 UHR

SWEDISH LEGEND - ABSOLUT ABBA TRIBUTE SA., 20.11.2021 | 20 UHR

KONTRASTE TRIO SCHMIDT | WUTTKE | HOLZENKAMP | DI., 23.11.2021 | 20 UHR

3. MEPPENER WEIHNACHTSKONZERT SO., 28.11.2021 | 19 UHR

PROGRAMM IM OKTOBER/NOVEMBER

www.theater-meppen.de

Theater Meppen e.V. | Theaterplatz 1 | 49716 Meppen | T 0 59 31 . 153378 I info@theater-meppen.de

@ MALENE

© Nicolas Wanek

Am Samstag konnte verdienten Kameraden der

Feuerwehr Meppen das Feuerwehrehrenzeichen für

langjährige Verdienste übergeben werden.

Der Stadtbrandmeister Christian Müller begrüßte die Gäste,

darunter von der Stadt Meppen den Bürgermeister Helmut

Knurbein, den Ausschussvorsitzenden Jürgen Schwering und

den Fachbereichsleiter Wilhelm Berling, sowie den Kreisbrandmeister

Holger Dyckhoff, den stellvertretenden Abschnittsleiter

Leo Mengers und den stellvertretenden Vorsitzenden

des Feuerwehrverbandes Altkreis Meppen e.V.

Markus Schüler und die Kameradinnen und Kameraden.

Nachdem in der letzten Woche die Ehrungen aus dem Jahr

2020 nachgeholt wurden, wurden nun die Kameraden ausgezeichnet,

welche 1981 oder 1996 eingetreten sind und somit

auf 25 Jahre oder sogar 40 Jahre aktiven Dienst zurückblicken

können.

Bürgermeister Helmut Knurbein sieht die Feuerwehr als festen

Bestandteil der Stadt Meppen. Er freue sich schon auf

das neue Feuerwehrgebäude. Der Architektenwettbewerb

wird aktuell ausgeschrieben, nachdem es einen kleinen Halt

bei den Planungen gab. Unterstützung erfährt die Stadtverwaltung

hierbei von dem Planungsbüro, welches auch

bereits die neue Grundschule ausgearbeitet hat. Knurbein

blickte noch einmal auf den Einsatz in Twist und dankte den

dort eingesetzten Meppener Kräften für ihr Mitwirken.

Der Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff überbrachte die

Grüße und Wünsche der Kreisfeuerwehrführung. Er blickte

noch einmal auf die Kernaufgaben der Feuerwehren, zeigte

aber deutlich an den zu ehrenden, welche Sonderaufgaben

übernommen werden. Björn Bernsen ist aktiv bei der

8 | emsblick – Oktober/November 2021


DIE NORDDEUTSCHE HEILPRAKTIKERSCHULE IST EINE FORT- UND

WEITERBILDUNGSSTÄTTE FÜR ANGEHENDE HEILPRAKTIKER UND

ALLE NATURHEILKUNDLICH INTERESSIERTE

CBRN-Einheit des Landkreises. Die Gruppe kümmert sich

um die Abwehr von chemischen (C), biologischen (B), radioaktiven

(R) und nuklearen (N) Gefahren. Einsätze, wie zum

Beispiel der Brand eines Betriebes in Lingen, zeigen die

Wichtigkeit dieser Einheit. Die Gruppe „Bahnerden“, bei der

Christoph Berger aktiv ist, kümmert sich darum, dass Bahnlinien

stromlos gestaltet und geerdet werden, wenn die Feuerwehr

dort tätig werden muss. So wie bei einem Unfall, bei

dem 2 Jugendliche betroffen waren. Thomas Gebert bedient

die Löschwasseraußenlastbehälter, welche bei Flächenbränden

unter einen Hubschrauber gehängt werden und

Wasser über die Brandstellen ablassen können. Bei dem

Moorbrand wurden diese noch eingesetzt. Um Sonderlöschmittel

kümmert sich Hans-Hermann Backs. Hier ist es zum

Beispiel der Einsatz von CAFS, welches bei dem Reifenbrand

in Twist noch zum Einsatz kam.

Die Ehrung der verdienten Kameraden wurde im Anschluss

an die Laudatio vom Kreisbrandmeister vorgenommen und

der Stadtbrandmeister Müller ließ dabei das jeweilige Feuerwehrleben

kurz Revue passieren.

Hans-Hermann Backs begann seine Feuerwehrlaufbahn

vor 40 Jahren in der Jugendfeuerwehr, bevor er 1986 in die

Einsatzabteilung übergetreten ist. Auf Landkreisebene und

auch an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und

Katstrophenschutz hat er sich vielschichtig ausbilden lassen.

Als gelernter Kfz-Meister ist er auf Landkreisebene

auch selber als Ausbilder tätig und führt die Maschinisten

in die Bedienung der Geräte ein. Der Brandmeister ist bei der

Feuerwehr Meppen derzeit als Zugführer eingesetzt.

FORTBILDUNGEN 2021

Intensiv Prüfungs-Coaching „Gr. Heilpraktiker“(6 Monate)

1 x wöchentlich mittwochs

Kursbeginn: 08. September 2021

09.00 - 11.30 Uhr

Ausbildung „Großer Heilpraktiker“ (Intensivkurs 12 Monate)

Anatomie und Physiologie werden vorausgesetzt!

1 x wöchentlich freitags

Kursbeginn: 01. Oktober 2021 09.00 - 11.30 Uhr

Kräuterheilkunde - Workshop

Heilsames aus dem Garten einfach selber herstellen!

Termin: 07. August 2021 09.00 – 13.00 Uhr

Kräuterheilkunde - Workshop

Heilsames aus dem Garten einfach selber herstellen!

Termin: 21. August 2021 09.00 – 13.00 Uhr

Dorn – die sanfte Wirbelsäulentherapie

Termin: 18. - 19. September 2021

Sa. 10 - 17 Uhr und So. 10 - 15 Uhr

Weitere Informationen und Kursangebote unter:

Wir freuen uns

auf Sie!

Dr. Sandra Bölle, Christiane Jäger

Norddeutsche Heilpraktikerschule

Tel.: 05932/7355324, e-Mail: info@norddeutsche-heilpraktikerschule.de

Neue Adresse der Schulungsräume:

Freiwilligenzentrum, Bahnhofstr. 2, 49716 Meppen

Quereinstieg nach Absprache jederzeit möglich!

Für seine 40-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr konnte

ebenfalls Christoph Berger geehrt werden. Nach seiner

Zeit bei der Jugendfeuerwehr trat er 1987 der Einsatzabteilung

bei. Viele Lehrgänge hat er in dieser Zeit besucht. Auf

Landesebene ließ er sich bis zum Zugführer ausbilden. Der

Oberbrandmeister leitet die Fachdienste „Bahnerden“ und

„Löschwasseraußenlastbehälter“. Seit einiger Zeit kann er

seine Berufung auch im Beruf als städtischer Mitarbeiter im

Fachbereich 3 – Feuerwehr - ausüben.

Der Brandmeister Thomas Gebert trat 1981 in die Jugendfeuerwehr

Meppen ein und kann somit auch auf eine

40-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Bis zum Führer von

Verbänden ließ er sich ausbilden und war als Zugführer einige

Zeit tätig. Als Elektromeister bringt er seine Erfahrungen

aber auch in der Fachgruppe „Bahnerden“ mit ein und als

Feuerwehrlehrtaucher kann er die interessierten Kameradinnen

und Kameraden ausbilden.

Über die Feuerwehr Groß Hesepe, wo er bereits 1996 in die

Jugendfeuerwehr eingetreten war, kam Björn Bernsen im

Jahr 2004 in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Meppen

und kann somit auf 25 Jahre Feuerwehrerfahrung zurückgreifen.

Der „Erste Hauptfeuerwehrmann“ hat die Qualifizierung

zum Gruppenführer erworben und ist in dieser Funktion

auch aktiv. Auch ist er der stellvertretende Leiter der

Gefahrgutgruppe.

9 | emsblick – Oktober/November 2021


SPORT

Neues Outfit für

Wesuweer Damen-

Jugendmannschaft

Feierliche Einweihung

der neuen Tribüne

in Schwefingen

Die Sportfreunde Schwefingen haben am 30. September 2021

ihre neue Tribüne eingeweiht.

In sichtlich guter Laune sind jüngst Mannschaft und

Betreuer der Damen-C-Jugendmannschaft des FC

Wesuwe nach Meppen gefahren. Dort konnten sie

aus den Händen von Marktleiter Fabian Beyer und

Eventmanagerin Silvia Robbers einen kompletten

Satz an Trainingsbekleidung entgegen nehmen.

Die zwischen 12 und 13 Jahre alten Kickerinnen aus Wesuwe

spielen in der C-Jugend-Kreisliga und treten in dem neuen

Outfit zukünftig noch selbstsicherer auf. Betreuer Markus

Niemeyer und Ralf Kässens freuten sich mit ihren

Schützlingen.

Günther Klene und Harald Kuhr vom KSB Emsland sowie Vertreter

der politischen Parteien des Stadtrates der Stadt Meppen und Bürgermeister

Helmut Knurbein lobten in ihren Grußworten die gelungene

Baumaßnahme und vor allem das außergewöhnliche Engagement

der Schwefinger Vereinsmitglieder. Ohne Architekt und Bauunternehmung

wurde nur durch Vereinsarbeit eine besonders schöne Tribüne

errichtet. Die Stadt Meppen unterstützte dieses Projekt mit 69.200

Euro und der KSB Emsland mit 52.630 Euro. Der neue SF Vorsitzende

Ludger Meiners bedankte sich bei den Anwesenden für diese wichtige

finanzielle Unterstützung.

Im Anschluß an den offiziellen Teil wurden die Vertreter der Stadt und

des KSB sowie alle SF Helfer zu einer großzügigen Helferparty am

SF Clubhaus eingeladen.

Zimmer frei: Check In!

Wohnpark Gutshof Haselünne

DRK-Kreisverband

Emsland e. V.

Am Schullenriedengraben 17 | 49740 Haselünne | Tel.: 05961 - 200960 | www.drk-emsland.de

10 | emsblick – Oktober/November 2021


©master1305 - stock.adobe.com

Pädagogisch wertvoll

Skate-Aid-Workshop

in Meppen

Wie schraubt man eigene Skateboards

zusammen? Wo kann ich am besten

skaten lernen? Und welche Tipps haben

Profis für Skaten? Antworten bot

ein Skateboard-Workshop am 24. und

25. August am Skatepark Nagelshof in

Meppen. Veranstaltet hat ihn das Jugend-

und Kulturzentrum JAM in Kooperation

mit dem Telekommunikationsunternehmen

„Westenergie“ und

dem Verein „Skate-Aid“ aus Münster.

„Wir machen Kinder stark“ lautet das Motto

von „Skate-Aid“. Skaten macht mutig

und stärkt das Selbstbewusstsein. Der

Verein setzt sich seit 2009 für Kinder und

Jugendliche auf der ganzen Welt ein und

nutzt das Skateboard als pädagogische

Kraft, um Kinder zu fördern. Nils Spiekermann

kommt aus Meppen arbeitet als Honorarkraft

für den Verein. Der Skate-Profi

studiert Biologie, Geschichte und Physik in

Münster. Er freute sich, den Kindern in seiner

Heimatstadt das Skaten beizubringen.

Dabei war der Workshop am Skaterpark

Nagelshof kein typischer Unterricht mit

richtigen Bewegungen, Tricks und Tipps.

Vielmehr ging es darum, die Kinder beim

Zusammenbauen von Skateboards zu unterstützen

und beim Fahren zu assistieren.

Helm auf und Schoner an: „Learning

bei Doing“ lautet das Prinzip von „Skate-

Aid“. Hinfallen, aufstehen und es noch einmal

versuchen, gehöre einfach dazu. Sich

selbst zu motivieren und einander zu helfen

- darum geht es.

Den Verein vertraten noch zwei weitere

Skate-Profis - Coach Vincent Laiquddin

aus Dorsten und Niklas Bertels aus Lingen,

Student der Erziehungswissenschaften.

Der schwarz-weisse Werkstattwagen kam

nach Meppen voll gefüllt mit Skateboards,

Skatehelmen, T-Shirts, Schrauben und

Werkzeugen. Denn bevor die Kinder losskaten

konnten, mussten sie ihr eigenes

Board zusammenbauen und durften es

am Ende mit nach Hause nehmen - ebenfalls

Helme und T-Shirts.

Skaten, Tricks üben, Quatsch machen und

Spaß haben - für 30 Kinder waren die zwei

Workshop-Tage schnell vorbei. Dazu hat

auch sicherlich das sommerliche Wetter

beigetragen und die Pausen in den Räumen

des Jugend- und Kulturzentrums,

nur 300 Meter weiter vom Skatepark entfernt.

Skate-Workshops sind in Corona-

Zeiten rar gesät. Umso froher waren der

Jugendpfleger der Stadt Meppen, Dominic

Vähning, und der Praktikant Hannes Büring

über das Angebot von „Skate-Aid“. „Ich

habe mich gefreut, dass es möglich war“,

sagte Vähning.

01.10. bis 31.10.2021

11 | emsblick – Oktober/November 2021


KULTUR

v. links: Propsteikantor

Ansgar Kreutz, Sopranistin

Anna Kristina Naechster,

Daria Burlak und

Michael Schütz.

Deutscher Orgeltag

Stimmungsvolle Konzerte in

der Propsteikirche Meppen

Die Konferenz der Landesmusikräte hat die Orgel zum Instrument

des Jahres 2021 gekürt und damit dem Deutschen

Orgeltag am zweiten Wochenende im September einen besonders

festlichen Rahmen gegeben. Überall in Deutschland

sollten an diesem Tag eine Orgel zu hören, zu sehen

und zu besichtigen sein. Eingeladen waren alle Pfarreien,

ihre Kirchen zu öffnen, um Musikbegeisterten aller Altersklassen

das faszinierende Instrument Orgel zu zeigen, zu

erklären und es erklingen zu lassen.

Propsteikantor Ansgar Kreutz, seit 2018 Regionalkirchenmusiker

für Emsland-Mitte, hat sich ein vielseitiges Programm überlegt.

„Lange Nacht der Orgel“ hieß die Premiere am 11. September in

der Propsteikirche, in die auch die Vorabendmesse miteingezogen

wurde und dadurch besondere musikalische

Akzente bekam. Das Festival

der Orgelmusik eröffnete Stefan

Palm, Professor für Orgel und Rektor

der Hochschule für Kirchenmusik

der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Unter dem Titel „Die heitere Orgel“

präsentierte er ein unterhaltsames

Programm mit Stücken von Bernhart

Schmid, Wolfgang Amadeus Mozart

und Georg Friedrich Händel.

„Singet dem Herrn ein neues Lied“

von Dietrich Buxtehude hieß das

Thema der aus Wladiwostok (Russland)

stammenden Orgelmusikerin,

Konzertpianistin und Klavierpädagogin Daria Burlak. Begleitet

wurde sie von der Sopranistin Anna Kristina Naechster, Stipendiatin

des Richard-Wagner-Verbandes. „Mit Trompetenschall“ haben

Propsteikantor Ansgar Kreutz (Orgel) und Andreas Lögering

(Trompete) von der Musikschule des Emslande ihr gemeinsames

Konzert gennant. Es begann mit der „Dorischen Fanfare“ von

Walter Felix Hindermann und „Prayer of Saint Gregory“ von Alan

Hovhaness.

Die Premiere am Deutschen Orgeltag rundete Michael Schütz mit

„Abba, Queen und Harry Potter“ ab. Der Beauftragte für Popularmusik

der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg lehrt an

der Universität der Künste Berlin. In Meppen spielte er Pop, Rock

und Filmmusik und zeigte, dass die „Königin der Instrumente“

auch modern klingen kann. Ansgar Kreutz hofft als Veranstalter,

dass sich das Festival der Orgelmusik in Meppen etablieren wird.

Er bedankte sich bei den vielen Helfern für die Unterstützung, sei

es durch die Plakatverteilung, bei der Eingangskontrolle oder Bewirtung

der Konzertgäste. Nach jedem Konzert gab es einen Pausendrink

im Propsteigemeindehaus.

12 | emsblick – Oktober/November 2021


elegte

Brötchen

frischer

Kuchen

täglich frisch

von der Bäckerei

Musswessels

leckere

Snacks

Jetzt 2x in Meppen!

heißen

Kaffee

#gibtsbeifrilling

... zum Mitnehmen oder direkt

vor Ort im Bistro (Auf der

Herrschwiese und in der

Bahnhofstraße) entspannt

genießen.

kalte

Getränke

Post

Gymnasium Marianum besucht

die Hamburger Elbphilharmonie

Einmal im Jahr bietet das NDR Elbphilharmonie Orchester Schülern

die Möglichkeit, im Rahmen der Reihe „Konzert statt Schule“ eine

Aufführung im großen Saal der Hamburger Elbphilharmonie zu besuchen.

Eintrittskarten hierfür sind rar und begehrt. Sie werden von der

Philharmonie an verschiedene Schulen der nördlichen Bundesländer

vergeben.

Schülern des Gymnasiums Marianum in Meppen bot sich so die Gelegenheit,

in der einmaligen Atmosphäre der Elbphilharmonie ein wahrlich herausragendes

Musikerlebnis zu genießen. Insgesamt 142 Schüler der neunten Klassen

des Marianums genossen das Konzert mit dem Thema „Filmmusik live“.

Vorbereitet durch den Musikunterricht im vergangenen Schuljahr wurden ihnen

Klassiker des legendären Filmmusikkomponisten John Williams präsentiert.

So wurden bekannte Leitmotive aus weltberühmten Filmen wie „Jurassic

Park“, „E.T.“, „Harry Potter“ und „Star Wars“ vorgetragen.

Öffnungszeiten Auf der Herrschwiese 3 · Tel.: 05931/ 888 80 54

Mo. - Do.:

05:00 – 22:00 Uhr

Fr. & Sa.:

00:00 – 24:00 Uhr

Sonn- und Feiertage: 00:00 – 22:00 Uhr

Öffnungszeiten Bahnhofstraße 4

Mo.-So.:

07:00 – 21:00 Uhr

www.stadtkiosk-frilling.de

FINANZIERUNG

Folge uns

auf Facebook

&

Instagram

Folge uns

auf Facebook &

Instagram

Fahrzeughandel

Reifenservice/

3D-Achsvermessung

täglich TÜV Abnahme

günstige Reparaturen

aller Fabrikate

Wir besorgen Ihr

Wunschauto

- egal welche Marke!

Die Zugabe in Form des berühmten

und markanten Soundtracks

von „Indiana Jones“ rundete die

Aufführung ab. Entsprechend

positiv fiel das zufriedene Fazit

der Schüler im Anschluss an das

Konzert aus: „Ein tolles Erlebnis,

das wir so schnell nicht vergessen

werden. Diese Musik live zu erleben,

und das bei dieser Akustik,

ist nicht mit der Musik im Kino zu

vergleichen“, war das einstimmige

Resümee einer gelungenen musikalischen

Klassenfahrt.

Wir sind für Sie da!

Unser Werkstattteam bietet Ihnen einen kostenlosen

Hol- & Bringservice an.

Ersatzwagen stehen ausreichend

zur Verfügung.

Wacholderweg 28 | 49733 Haren

(direkt an der B70) | Tel. 05932 902600

13 | emsblick – Oktober/November 2021

www.gertzen-automobile.de


Hustensaft

mit schwarzem Holunder

ANZEIGE

Fit im Alter mit dem

Sportparc Meppen

ZUTATEN

500 g Holunderbeeren

250 ml Wasser

250 ml Honig (alternativ:

weißer oder brauner Zucker)

1 Bio-Zitrone

ca. 100 g Frische oder getrocknete Kräuter

(z.B. Salbei, Pfeffermine, Thymian)

Einmachhilfe (Dr. Oetker)

ZUBEREITUNG

1. Wasser und Honig/Zucker erhitzen,

bis er aufgelöst ist.

2. Holunder zugeben

3. Zitrone waschen, grob schneiden und

mit Schale dazu geben

4. alles 15 min köcheln lassen

5. Einmachhilfe hinzufügen

6. Kräuter säubern, grob hacken und in

den Sud geben.

7. Den Sud 20 -30 min ziehen lassen.

8. Abseihen und heiß abfüllen

Die schwarzen Holunderbeeren enthalten neben

Vitamin A und B sehr viel Vitamin C. Er stärkt somit

das Immunsystem und ist ein wahrer Erwärmer

für Körper uns Selle in der kalten Jahreszeit.

Die Kräuter können nach Belieben und Geschmack

ergänzt werden. Geeignet hierfür sind: Taubnessel,

Lungenkraut, Spitzwegerich oder auch Gundermann.

Die enthaltenen Wirkstoffe, v.a. die

ätherischen Öle wirken reizlindernd, schleimlösend,

krampflösend und antientzündlich.

Der Saft wird entweder täglich löffelweise eingenommen

oder als Tee mit heißem Wasser genossen

und schmeckt auch Kindern sehr gut.

Dies Rezept

wurde uns

mitgeteilt von

Sandra Bölle.

Mit einem ganz neuen, vielleicht ungewohnt klingendem Angebot

wollen Christian Bruns und Tobias Aehlen vom Sportparc

Emsland neue Kundenkreise ansprechen. Wenn sich bislang

eher Menschen unter 60 zum Sportparc hingezogen fühlen, um

dort an ihrer persönlichen Fitness zu arbeiten, haben sich die

beiden Sportparc-Chefs nun eine Offerte für Menschen jenseits

der 65er Schwelle überlegt. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass

gerade mit steigendem Alter eine verbesserte Fitness vielfache

Vorteile hat.

Wer kennt das nicht: kaum ist man "Ü-60er", stellen sich gern erste

Hindernisse ein. Hier und da zwickt es gern, die Gelenke kommen

morgens mühsamer in Schwung, und viel früher als gewohnt ist

man an der Grenze der Kondition. Und mit verringerter Beweglichkeit

reduzieren sich auch schon gern soziale Kontakte, vor allem

jetzt in Corona-Zeiten.

Hier will der Sportparc ansetzen: "Neben gesundheitlichen Aspekten

wollen wir auch die sozialen Kontakte einbeziehen", sagt Christian

Bruns zum neuen Angebot, dass er mit "Gynmastik, Kauken &

Klönen" betitelt. Zunächst werden die Teilnehmer des eigens eingerichteten

Gruppen Gymnastikübungen machen. Als "Hockergymnastik"

beschrieben geht es hier darum, ohne große Kraftanstrengung

aber trotzdem gezielt Lockerungsübungen anzugehen. Spaß

und Freude an der Bewegung stehen dabei im Vordergrund. Mobilität,

Kraft und Beweglichkeit werden mit alltagstauglichen Übungen

erhöht, ohne den Kreislauf zu überlasten. Derart von erfahrenen

Trainern gerüstet wird die "soziale Komponente" angesprochen:

bei einer guten Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen

wird geklönt, gequatscht, geredet. Dabei muss es nicht beim Thema

Gesundheit und Fitness bleiben, in lockerer Atmosphäre wird über

alles geredet.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen so in entspannter

Umgebung gleich zu zwei Vorteilen: Verbesserte Fitness hilft, den

Alltag möglichst lange selbstbestimmt und möglichst ohne Einschränkungen

zu leben, der Kontakt mit Mitmenschen in ähnlicher

Lebenssituation stärkt das soziale Wohlbefinden und beugt negativen

Stimmungen vor.

Wer zwischen 66 und 99 Jahre ist und sich für dieses Angebot

(Zweimal die Woche) mit "Gymnastik, Kauken & Klönen" interessiert,

meldet sich einfach beim Sportparc Meppen unter Telefon

05931-89191.

14 | emsblick – Oktober/November 2021


Neues Angebot

im Altkreis Meppen

Nach 15 Monaten Bauzeit ist es nun soweit, die ersten

Bewohner beziehen den DRK-Wohnpark Gutshof in

Haselünne. Hier haben Menschen jeden Alters die

Möglichkeit, in besonderen Lebenssituationen in

acht ambulant betreuten Wohngemeinschaften mit

jeweils 12 Plätzen und häuslicher Atmosphäre ein

selbstbestimmtes Leben zu führen.

Dieser ganz neue Kurs richtet sich vorrangig an

Dieser ganz neue ältere Kurs Menschen, richtet sich die fit vorrangig & gesund bleiben an wollen,

Dieser ganz neue Kurs richtet sich

ältere Menschen, um die sich fit im & gesund Alltag noch bleiben lange alleine wollen, versorgen zu

können. vorrangig an ältere Menschen, die

um sich im Alltag noch lange alleine versorgen zu

Die fit & Teilnehmer gesund trainieren bleiben wollen, „sitzend“ um ihre sich Mobilität,

können.

Kraft und Beweglichkeit mit alltagstauglichen

Die Teilnehmer trainieren

im Alltag

Übungen. „sitzend“

noch lange

ihre

alleine

Mobilität,

versorgen

Kraft und Beweglichkeit zu können.

Der Kurs wird mit von alltagstauglichen

einer erfahrenen Trainerin angeleitet,

Die Teilnehmer wobei Spaß trainieren & Freude an „sitzend“ der Bewegung ihre

Übungen.

Der Kurs wird von an Mobilität, einer erster Stelle erfahrenen Kraft stehen. und Trainerin Beweglichkeit angeleitet,

wobei Spaß alltagstauglichen & Freude an der Übungen. Bewegung Der Kurs

mit

Anschließend wird in der Gruppe bei Kaffee und

selbstgebackenem „Kauken“ zusammengesessen

an erster Stelle stehen. wird von einer erfahrenen Trainerin

und „geklönt.

Anschließend wird angeleitet, in der Gruppe wobei bei Spaß Kaffee & und Freude an

selbstgebackenem der „Kauken“ Bewegung zusammengesessen

an erster Stelle stehen.

und „geklönt.

Anschließend wird in der Gruppe bei

Kaffee und selbstgebackenem „Kauken“

zusammengesessen und „geklönt.

Einladung zur

Einladung unverbindlichen zur

unverbindlichen Probestunde:

Probestunde:

montags:

montags: 14:30 - 15:30

14:30 donnerstags - 15:30

donnerstags 14:30 - 15:30

14:30 - 15:30

✓Parkplätze direkt vorm Haus

✓Barrierefreie Räumlichkeiten

✓Parkplätze direkt vorm Haus

✓Professionelle Anleitung

✓Barrierefreie 3 Parkplätze Räumlichkeiten

✓Durchgehend direkt 52 vorm Wochen Haus

✓Professionelle Anleitung

3 Barrierefreie Räumlichkeiten

✓Durchgehend 3 Professionelle 52 Anleitung Wochen

3 Durchgehend 52 Wochen

05931-89191

zum Höftehof 6 | 49716 Meppen

sportparc-meppen.de

Der Tagesablauf ist stark von den Gewohnheiten und dem

Alltag des WG-Bewohners geprägt. Jeder Bewohner gestaltet

sein persönliches Umfeld frei und agiert selbständig.

Gewohnt wird im eigenen Zimmer mit Bad - selbst

gestaltet und eingerichtet. Den Lebensmittelpunkt bildet

eine große Wohnküche, in der gemeinsam täglich frisch

gekocht, gebacken, gegessen und gefeiert wird.

Auf dem gut 2,5 ha großen Areal ist ausreichend Platz und

viel Grünfläche, um vielfältigen Aktivitäten nachzugehen,

im Hofladen einzukaufen, den Sinnesgarten zu genießen

oder auch selbst zu gärtnern - ganz nach dem Motto: Lebensfreude

für mehr Lebensqualität.

Weitere Info bei Jannis Kuper: 05961-200960

Frisches

vom

Land!

Frische Qualität

Regionale und Saisonale Produkte

Produkte von verschiedenen Landwirten und

Erzeugern

Ab sofort: Weiderind vom Landwirt Tim Teiken

aus Haren

UNSERE PRODUKTE:

Handwerklich hergestellte

Fleisch- und Wurstwaren | Backwaren|

Gemüse- und Obstsortiment in der aktuellen

Saison | Eingemachtes | Käse- und Molkereiprodukte

| Konfitüre & Honig | Wein |

Essig & Öle | Kaffee & Tee |

Spirituosen

15 | emsblick – Oktober/November 2021

Marienstraße 16 • 49716 Meppen

Telefon: 05931 9289573


„HOPE" - London Dry Gin mit 43% vol

feinsten Alkohols enthält neben der

vorherrschenden Wacholdernote acht weitere

Botanicals, im Besonderen den Aroma-

Hopfen Callista.

Der Name „HOPE" ist auch das Programm

dieses Gins: Er setzt sich aus der englischen

Bezeichnung von Hopfen (HOP) und

dem „E" für Entwicklung und für Emsland

zusammen (aber auch auf englisch: ,,E" wie

Environment, dt. Umwelt oder Education,

dt. Bildung).

HOPE verweist auf die umfangreiche und

gerade in Haselünne seit Jahrhunderten

gelebte Herstellungs und Genuss-Kultur

mit alkoholischen Getränken (Bier,

Genever, Korn, Wacholder, Gin).

Wir freuen uns sehr, wenn HOPE Ihnen

geschmack lich Freude bereitet und damit

darüber hinaus auch in Krisen-Zeiten

Hoffnung und Zuversicht verbreitet

sowie zur Kreativität anregt.

www.rosche.de

JETZT HANNI

ENTDECKEN

UND

PROBIEREN.

16 | emsblick – Oktober/November 2021

www.rosche.de


ANZEIGE

Mit Schwung und Hoffnung auf weitere 25 Jahre

„Rosche-Korn-

Academie “

So viel Wertschätzung zum 25. Geburtstag

der Korn-Academie hatte Kornbrenner

Josef Rosche nicht erwartet: zeitgleich

mit seiner Weizen-Ernte durften

er und sein Team corona-bedingt in zwei

Veranstaltungen den niedersächsischen

Finanzminister Reinhold Hilbers und

den Präsidenten der Gesellschaft der

Geschichte des Branntweins Alois Gerig

MdB begrüßen. Dieser ist im Bundestag

Vorsitzender des Ernährungs- und Landwirtschaftsausschusses;

des Weiteren ist

er sehr sachkundig als Bundesvorsitzender

von 30.000 Klein- und Obstbrennern

in Südwest-Deutschland.

Die Korn-Academie wurde am 19. März

1996 mit einer Podiums-Diskussion eröffnet

zum Thema „Mehrweg ist kein Holzweg“

für Rosche Korn-Spezialitäten. Die

Naturverbundenheit und Umweltorientierung

der Edelkorn-Brennerei spüren seitdem

mehr als 100.000 Gäste bei Seminaren

auf dem Erlebnis-Pfad innerhalb der Brennerei

mitten in Haselünne. Aber auch die

„out-door“-Events begeistern: so erlebten

seit 1999 jeweils bis zu 600 Radfahrer bei

21 Korn-Erlebnis-Touren die landeskulturellen

und genussvollen Reize der Region

zwischen Dörpen, Lingen, Fürstenau und

Cloppenburg.

Die „Prächtigste Frucht“ der Korn-Tour-

Idee war im Jahr 2000 die Wahl der „1.

Korn-Königin Deutschlands“ Angelika Esders

aus Haselünne. Sie und ihre Nachfolgerinnen

Anita Abel aus Wesuwe und Johanna

Lübbers aus Börger repräsentieren

Edelkorn aus Familienbetrieben auf regionalen,

aber auch internationalen Groß-

Veranstaltungen wie der Grünen Woche

in Berlin. Schon dreimal vertraten sie die

Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche im Deutschen

Kulturzentrum „Villa Massimo“ in

Rom. Auch in Brüssel setzten sich die Korn-

Königinnen mehrfach erfolgreich beim EU-

Parlament und der EU-Kommission für die

Belange der kleinen deutschen Brennereien

ein.

Finanzminister Hilbers dankte dem Rosche-Team

angesichts Corona im Besonderen

für die erwirtschafteten Branntweinund

Umsatzsteuern sowie die schnelle

Bereitstellung von hochfeinem Ethanol für

Apotheken, Krankenhäuser und die Bundeswehr

zu Beginn der Pandemie. Es gelte

nun, einen weiteren Lock-down im Interesse

von Gastronomie, Einzelhandel und

vieler anderer betroffener Unternehmen

durch intensives Impfen zu verhindern.

Präsident Alois Gerig hob die Bedeutung

der Brennereien und des Kulturguts Korn

für die Beziehung der Menschen zur Natur

und für die Geselligkeit und Gemeinschaft

hervor. Die Lebendigkeit von Rosches

Korn-Academie unterstreiche fantastisch

das Alleinstellungsmerkmal, das die Stadt

Haselünne wie keine andere auszeichne;

diese Position sollte unbedingt ausgebaut

werden.

Bürgermeister Werner Schräer dankte dem

Unternehmen für den großen Einsatz. Die

Stadt sehe die Chance, die das Kulturgut

Korn biete, und wolle die Alleinstellung mit

allen Beteiligten zusammen ausbauen. Zuvor

hatte Schräer den „Dozenten der ersten

Stunde“ Georg Altmeppen mit einer Urkunde

für 45 Jahre der Verbundenheit mit der

Familie Jos. Rosche ausgezeichnet.

Ein Ständchen des Oldenzaaler Pleser

Orchesters in Anwesenheit der Königs-

Sektion „Fättmännkes Noahdriever“ der

Lingener Kivelinge rundete schließlich die

Jubiläumsfeierlichkeiten glanzvoll ab.

Auf künftige Neuigkeiten aus Haselünne

darf man schon heute sehr gespannt sein.

Infos: www.rosche.de


LEBEN

Tipps für die Chorarbeit

Gospelworkshop mit

Tine Hamburger

Nach eineinhalb Jahren Corona-Einschränkungen

hoffen die Chöre in Meppen und

aus der Umgebung auf einen Neustart

mit gemeinsamen Proben und Auftritten.

Zu lange wurde nur noch im Privaten

oder online gesungen, wenn überhaupt.

Daher haben viele Choristinnen und Choristen

mit großer Freude am 25. und 26.

September 2021 an dem Gospelworkshop

mit der deutschen „Gospel-Queen“ Tine

Hamburger aus Wuppertal und Anna Seibert

am Klavier teilgenommen. Zwei Tage

lang haben sie in der Bonifatiusschule in

Dalum geprobt und zum Abschluss in der

St. Antoniuskirche in Geeste gesungen.

Die Begeisterung war groß. „Man

nimmt ganz viel vom Feeling mit“,

schwärmte Brigitte Siebert, Lehrerin

am WGM in Meppen. Hildergard Otten

aus Versen lobte die lockere und direkte

Art, wie die Dozentin kommuniziert.

„Wir duzen uns hier alle“, sagte

sie. „Der Workshop war total schön.

Es war super, endlich wieder in einem

Gottesdienst singen zu können und

nicht verantwortlich zu sein“, so die

evangelische Diakonin Maike Hoffmann,

die den Chor „Just for Fun“ in

der Gustav-Adolf-Kirchengemeinde in

Meppen leitet. Seit Mitte September

bietet sie die Proben wieder in der Kirche

an. “Zu den Zeiten, in denen man

sich nicht treffen durfte, habe ich digitale

Proben angeboten“, berichtet sie.

Tine Hamburger hatte auch viele Tipps

für das Singen. Neben ihrer Tätigkeit

als Chorleiterin und Workshop-Dozentin

ist sie eine begeisterte Gospel- und

Bluesinterpretin, die sich deutschlandweit

mit grossem Engagement und

Leidenschaft für diese Musik einsetzt.

Seit Anfang 2015 lebt die 49-Jährige

in Wuppertal und ist als Gesangs-

Dozentin an der "Music Academy" und

Chorleiterin an der „City-Kirche

Elberfeld“ tätig. Die deutsche „Gospel-

Queen“ hat bereits drei Workshops im

Emsland geleitet. Diesmal hat sie mit

dem „Projektchor“ sechs Gospelsongs

einstudiert: „I will call upon the Lord“,

„Every Praise“, „You say“, „Peace be

into You“, „Holy Spirit rain down“ und

„Friend of God“.

Damit umrahmten Tine Hamburger,

Anna Seibert und der Projektchor musikalisch

den ersten ökumenischen

Segnungsgottesdienst für Ehejubilare

in der St. Antoniuskirche in Geeste.

Eingeladen waren alle, die 25, 30, 40,

50 oder mehr Jahre verheiratet sind

und in diesem Jahr Jubiläum feiern.

Der katholische Pfarrer Jürgen Altmeppen

spendete den Segen den Jubelpaaren

aus seiner Gemeinde, der

evangelische Pastor Thorsten Jacobs

segnete Paare aus der evangelisch-lutherischen

Paulusgemeinde in Dalum.

Nach dieser Premiere wollen sie beide

den ökumenischen Segnungsgottesdienst

immer am Sonntag vor dem

Erntedankfest etablieren.

Den Gospel-Workshop mit Tine Hamburger

und Anna Seibert hat eine

engagierte Frauengruppe unter der

Leitung von Ute Reker mit Unterstützung

der Pfarreiegemeinschaft

Geeste und der kfd vorbereitet. Im

Vorfeld wurde ein Hygienekonzept

für die Durchführung entwickelt und

vom Landkreis genehmigt. Ute Reker

erläuterte, dass nur Geimpfte und Genesene

oder mit einem gültigen Test

- PCR oder POC teilnehmen durften.

Die Proben wurden in 45-Minuten-

Einheiten aufgeteilt, danach erfolgte

eine Lüftungspause.

18 | emsblick – Oktober/November 2021


Showtour „Around Irish Dance“ geplant

Neue Produktion des Vereins

„The Arc of Irish Dance“

Trotz Pandemie-Einschränkungen haben es Dennis Konusch und seine

Irish Dancer vom Verein „The Arc of Irish Dance“ aus dem gesamten Emsland

geschafft: Ihre neue Produktion ist eine Show und heißt „Around

Irish Dance“.

demnächst auf www.around-irishdance-show.

com. „Des Weiteren können Tänzer samt Showhighlights

für Hochzeiten, Firmenfeten oder Geburtstage

gebucht werden, um möglichst vielen

Menschen den Zauber des irischen Tanzes nahezubringen“,

ergänzt der Trainer.

Nun sind auch sämtliche Videoproduktionen zu der Show fertig.

Daraus resultiert ein Film, der noch im August seinen Weg ins

Kino Meppen fand. An der Filmpremiere nahmen sämtliche Vereinsmitglieder,

Mitwirkende, Familienmitglieder und Freunde teil.

Die Einnahmen werden für "Leben ohne Lepra e. V." gespendet.

Wie geht es mit der neuen Produktion weiter? „Ab Oktober gehen

wir voraussichtlich auf Showtour und tanzen die Show deutschlandweit

in den Theatern vor“, antwortet Konusch. Die ersten

Liveaufführungen sind am 23. Oktober 2021 in den Rheiner

Stadthallen und am 29. und 30. Oktober 2021 im Theater Meppen

geplant. Im Frühjahr folgen weitere Auftritte. „Unsere Showtour

geht dann voraussichtlich im Frühjahr 2022 weiter rund ums

Emsland – nach Sögel, Lingen, Freren und Osnabrück“, sagt der

Trainer.

Die neue Produktion ist in der Zusammenarbeit mit Tanzschulen

und Solokünstlern aus ganz Deutschland entstanden. Sie erzählt

die Geschichte eines „Irish Dancers“ und stellt junge Nachwuchstalente

in den Vordergrund. In der Show führen sie ihre Soloauftritte

vor. Denn gemeinsame Proben waren in der Zeit des Corona-

Lockdowns kaum möglich. „Eine Show, die aus dem Wohnzimmer

heraus entstanden ist“, erläutert Dennis Konusch das Konzept.

Mit Live-Musik, Gesang und exotischen Figurentänzen möchte

der Verein „The Arc of Irish Dance“ das Publikum im Emsland auf

eine faszinierende Reise in die irische und keltische Kultur sowie

in die Landschaft mitnehmen. Besonders sticht die Vielseitigkeit

hervor, die mit dem irischen Stepptanz in Verbindung gebracht

wird. Typische Irish-Dance-Wettkämpfe und traditionelle Kleidung

ergänzen HipHop, Flamenco und American Tapdance. Die

Zuschauer können sich auf eine spannende Unterhaltung freuen.

Außerdem kann der Showfilm schon bald über die Website des

Vereins gegen eine Spende für den Verein "Leben ohne Lepra"

heruntergeladen werden - www.arc-of-irish-dance.de oder

WANN TAUCHST

DU BEI UNS AUF?

T 0 59 31 . 120 -26 | www.emsbad.de

19 | emsblick – Oktober/November 2021


KULTUR

Zeittypisches Wohnen, Hauswirtschaften und Arbeiten

Sonderausstellung Meppen

in der Nachkriegszeit 1945-55

Kriegsende, Besatzungszeit, frühe Bundesrepublik und die

erste Hälfte der 1950er Jahre. Das Stadtmuseum Meppen

zeigt vom 29. Oktober 2021 bis 27. Februar 2022 eine Sonderausstellung

unter dem Titel „Jahre des Aufbaus.

Neue Lehrgänge Wirtschaft & Technik

Sie möchten sich beruflich qualifizieren? Sparen Sie mit dem neuen

Aufstiegs-Bafög bis zu 75 % der Lehrgangsgebühren.

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt

staatliche

Förderung

nutzen!

Lehrgangsbezeichnung Beginn Dauer

∙ Fachkraft Lohn- und Gehalt (XB) 01.11.2021 10 Monate

∙ Personal- und Lohnbuchhalter (XB) 01.11.2021 10 Monate

∙ Handelsfachwirte (IHK) 01.11.2021 2 Jahre

∙ Fachkraft Finanzbuchführung (XB) 02.11.2021 6 Monate

∙ Finanzbuchhalter/-in (XB) 02.11.2021 12 Monate

∙ Wirtschaftsfachwirte (IHK) 02.11.2021 2 Jahre

∙ Industriemeister/-in-Metall (IHK) 02.11.2021 2,5 Jahre

∙ Ausbildung der Ausbilder (IHK) BU 15.11.2021 3 Monate

∙ Technische Betriebswirte (IHK) 15.02.2022 2 Jahre

∙ Industriefachwirte (IHK)

Interessentenliste

∙ Technische Fachwirte (IHK)

Interessentenliste

∙ Industriemeister/-in-Elektrotechnik (IHK) Interessentenliste

∙ Logistikmeister/-in (IHK)

Interessentenliste

∙ Finanz- und Lohnbuchhalter/-in (XB) Interessentenliste

Ansprechpartner

Michael Herbers

05931 9373-25

michael.herbers@vhs-meppen.de

Meppen in der Nachkriegszeit 1945-55“. Anhand authentischer

Objekte, Original-Fotoaufnahmen und Inszenierungen

fällt der Blick zunächst durch zerborstene Fenster, in

Notunterkünfte, über Trümmerhaufen und Ruinen, aber

auch auf Baustellen und Gerüste.

Zeittypisches Wohnen, Hauswirtschaften und Arbeiten:

Exemplarische Objekte zeigen ein Bild von der Lebensart

der 1950er Jahre - von Freizeit, Unterhaltung, Mode, Reisen,

Konsum, wie sie im beginnenden und sich entfaltenden

Nachkriegsboom identifizierbar sind. Von herausragendem

Interesse sind in diesem Kontext die politische

Entwicklung, die Frage nach der Aufarbeitung der NS-Zeit

in der Region und der Weg aus Diktatur und totaler Niederlage

zur demokratisch verfassten Bundesrepublik

Deutschland.

Museumsleiter Burghardt Sonnenburg und seine Mitarbeiterin

Saskia Lorenz haben in die Ausstellung museumspädagogische

Lernstationen integriert, die einen erlebnisorientierten

Zugang zur Thematik ermöglichen. Darüber

hinaus werden spezielle, auf verschiedenste Wissens- und

Kenntnisstände abgestimmte Sonderführungen, insbesondere

auch für Schulklassen, angeboten. Parallel zur

„echten“ Ausstellung wurde unter www.jahre-desaufbaus.

de ein digitales Online-Format entwickelt, das die Inhalte

und Exponate in Form eines virtuellen Rundgangs und Katalogs

in attraktiver Weise auch außerhalb des Museums

zugänglich macht.

Die Sonderausstellung wird von der Stiftung Niedersachsen

und von der Emsländischen Landschaft gefördert. Im

Zusammenhang mit dem Ausstellungsbesuch sind die

jeweils geltenden Corona-Hygienevorschriften zu beachten.

Anmeldungen und Terminvereinbarungen, Führungen

oder ein museumspädagogisches Angebot sind unter der

Telefonnummer 05931 6605 oder per Email unter info@

stadtmuseummeppen.de möglich. Öffnungszeiten: Dienstag

bis Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis

18 Uhr. Gruppenbesuche und Führungen außerhalb der

Öffnungszeiten können vereinbart werden.

20 | emsblick – Oktober/November 2021


Buchreihe von Margret Koers

Margret Koers und Conny Rhode

„Wir Emsländer!“ mit spannenden

Geschichten und Anekdoten

Dieses Buch erzählt Geschichten und Anekdoten, die uns die Einwohner

des Emslandes nahe bringen, jeden mit seiner ganz eigenen Persönlichkeit.

„Wir Emsländer! - Zwischenmenschliches, Berührendes,

Lustiges, Historisches und Dönkes“ heißt die neueste Veröffentlichung.

Nach dem 2018 erschienenen Band 1 und dem 2020 erschienenen

Band 2 ist im September 2021 der dritte Teil der Buchreihe

erschienen.

Herausgeberin ist die Schriftstellerin Margret Koers aus Meppen. Sie hat das

Projekt privat initiiert und mit sehr viel Engagement weiterentwickelt. Das

Ergebnis sind drei Bände und eine Sammlung von bisher 135 Geschichten

über besondere Menschen aus unserer Region. Es handelt sich insgesamt

um 840 Seiten, mit Fotos und Texten, in denen zahlreiche Emsländer, Zugezogene

und „Poahlbörger“, Laien, Journalisten und Schriftsteller über Emsländer

schreiben. „So vielfältig, wie das Emsland und seine Bewohner, sind auch die

Themen“, sagt Margret Koers.

Eine gute Nachricht vorab: Im Vorwort zu dem neu erschienenen, dritten Teil

der Buchreihe, schreibt sie über die Genesung des kleinen Jungen, Pauli Meyd

aus Meppen, für den es 2019 zunächst weltweit keinen Knochenmarktspender

gab. „Doch dann geschah das Wunder“, so die Autorin.

Mittlerweile ist für Pauli der fast normale Alltag eingekehrt.

Seine Mama, Franzi Meyd, sucht zwar regelmäßig

mit ihm eine Klinik auf, aber er hat bereits das

erste Krippenjahr erfolgreich durchlaufen und jetzt in

eine Kita wechseln können. Koers: „Was gibt es an dieser

Stelle Schöneres zu berichten?“

Der Dritte Band „Wir Emsländer!“ besteht aus insgesamt

51 Geschichten aus dem gesamten Emsland,

darunter sind 15 Geschichten aus Meppen. So schreibt

Sina Hankofer über die Puppenspielerin Ingeborg

Willems, Josef Lienstromberg über Marita Meer aus

Bokeloh, die ihren Vater Edmund Halski und dessen

Familie in London im Alter von 53 Jahren kennen und

lieben lernte, Elisabeth Paul über ihren Opa Gerhard

Kötter aus Apeldorn und Wolfgang Löning über seinen

Klassenkameraden, den Schauspieler Hermann

Lause.

Weitere Persönlichkeiten aus Meppen, die im dritten

Band vorgestellt werden, sind Hannelore und Peter

de Hoogd, die seit 40 Jahren die Kunstgalerie „Atelierspuren“

in Bokeloh betreiben, Kölner Jungschauspieler

und Autor Arie Jaspers sowie Gerriet Quandt,

der in seinem Podcast „Der sechste Sinn“ über mysteriöse

Fälle berichtet. Eine Story wird auch Maria

Wenningmann aus Fullen, der Musikschullehrerin

Marlene Bucher, dem Schuldirektor Karl Knapstein,

dem Politiker Dr. Werner Müller sowie Familie Geyer,

Familie Heidfeld und Maria Borghorst gewidmet.

Insgesamt 280 Seiten zählt das Buch „Wir Emsländer!“

Der Leser kann sich auf schöne Geschichten

voller Überraschungen, Lebensfreunde, Kreativität

und Abenteuer freuen. Alles nach dem Motto „Die

besten Geschichten schreibt das Leben selbst“. Am

Ende werden alle Autoren mit Foto vorgestellt. Die

Herausgeberin Margret Koers bedankt sich bei allen

Mitwirkenden und wünscht in der Zeit der Corona-

Pandemie: „Bleiben Sie gesund!“

„Wir Emsländer!“, Rosenhus-Verlag,

ISBN 978-3-9819113-3-6, 19.90 Euro

Leidenschaftlich lokal.

Unsere Liebe zur Region und ihren Menschen hört nicht

bei Energiethemen auf. Deswegen engagieren wir uns direkt

vor Ort und sind Ihr starker regionaler Partner.

westenergie.de


ANZEIGE

Ganzheitlich für

Kunden und Fahrzeug

"Ja, irgendwie war das schon immer mein

Ziel", bekennt Bastian Heine auf die Frage,

ob er sich schon immer eine eigene Werkstatt

habe vorstellen können. Dieser Wunsch

hat sich für den 39-jährigen KFZ-Meister vor

geraumer Zeit erfüllt. In der Lilienthalstraße

in Meppen betreibt Heine in einem zeitgemäßen

Neubau seine modern ausgestattete

freie Werkstatt. Heine legt Wert auf den Begriff

"freie", denn hier werden von ihm und

seinen zwei Mitarbeitern Fahrzeuge wirklich

aller Fabrikate versorgt. Mit im Team ist auch

Bastians Ehefrau Gabi Heine. Sie kümmert

sich nicht nur um die Büroarbeit sondern

auch um das leibliche Wohl des Teams. Im

großen, stylisch eingerichteten Gemeinschafts-Besprechungsraum,

auf einer Art

Empore gelegen, ist auch eine Küche

eingerichtet. Hier entsteht nahezu

täglich frisches Mittagessen für

die Autospezialisten.

Derart umsorgt macht dem Heine-

Team die Arbeit noch mehr Freude. Ihre

Tätigkeiten, ihren Service sehen sie ohnehin

eher als "Dienst am Kunden und

Fahrzeug". Es geht darum, den Kunden

und dessen Auto bestmöglich zu betreuen.

"Wir haben einfach Bock darauf",

sagt Bastian Heine im Gespräch,

den Kunden bei seinen Autoproblemen

zu helfen. "Wenn jemand mit seinem

Fahrzeug ein 'Riesenproblem' hat, und

wir können das lösen, erfüllt uns das

mit Freude.

Für dieses Herangehen wird das Team

von Heine nicht nur mit vielen Stammkunden

belohnt. "Die fünf Sterne bei

Google kommen nicht von allein",

erwähnt Heine, der alles daransetzt,

seinen Kunden besten Service zu bieten:

von der richtigen Pflege und Wartung

über Reparaturen bis hin zu Hilfen

im Schadensfall. Kundenseitig gelobt

wird die Freundlichkeit und die Kompetenz

in Heines Werkstatt. "Und 'on

top' noch faire Preise", kommentierte

ein Kunde auf Google.

Dazu hat die Werkstatt beste Voraussetzungen.

Eine 360 qm große, geräumige,

immer saubere Halle gehört für Heine

als passioniertem BMW-Fahrer dazu.

Drei Hebebühnen, eine perfekte Ausstattung

mit Diagnose- und Servicegeräten

lassen alle Arbeiten zu, die bei

PKW und leichten Nutzfahrzeugen anfallen

können. Vom "TÜV/AU-Service"

über Spur- und Achsvermessungen mit

Laser-Technik bis hin zum Service an

den Klimaanlagen bis hin zur Reifeneinlagerung

nach vorheriger Behandlung

der Pneus in einer Reifenwaschanlage

liefert Heine kompletten Service

rund ums Auto.

Neben der fachlichen Expertise sind für

das Heine-Team Kundenfreundlichkeit

und Termintreue oberstes Gebot. "Wir

betreuen Sie und ihr Fahrzeug ganzheitlich",

heißt der Anspruch, den Heine

und sein Team täglich leben.

Heine Kraftfahrzeugtechnik

Lilienthalstraße 18

49716 Meppen

Tel. 05931.8889860

www.heine-kraftfahrzeugtechnik.de

22 | emsblick – Oktober/November 2021


Ideal mit dem Fahrrad zu entdecken

Saschas Räucherhaus

in Holthausen

Maritimes Flair, geräucherter Fisch und frische Lebensmittel

- das Angebot in der von Ina und Sascha Tengen errichteten

Selbstbedienungshütte an der Holthausener Dorfstraße 16 in

Meppen-Holthausen ist vielseitig. Damit verwirklichen sie ihre

Idee, Einheimische wie Auswärtige rund um die Uhr zu versorgen

und das touristische Angebot Meppens zu bereichern. In

der Nähe verläuft der EmsRadweg.

„Wir sind gekommen, um zu bleiben“

Neues Büro von „Radke

Architekten“ in Meppen

Neben den Standorten in Sögel und Haselünne haben

die „Radke Architekten“ am 1. September 2021

ein neues Büro am Deichort 2 in Meppen eröffnet.

Auf dem Foto sind (von links) Bürgermeister Helmut Knurbein, Reiner

Kleimann, Henning Radke und Alexander Kassner zu sehen.

Auf dem Foto (von links): Bürgermeister Helmut Knurbein, Ina und Sascha Tengen

sowie Ratsmitglieder Hubert Neesen und Stephanie Menke.

Bei einem Besuch haben sich Bürgermeister Helmut Knurbein sowie

die Ratsmitglieder Stephanie Menke und Hubert Neesen, der auch

Ortsvorsteher ist, ein Bild von der Hütte gemacht und sind sich einig:

„Die Umsetzung ist gelungen.“ Besonders ansprechend fanden

sie die maritime Atmosphäre und die Holzarbeiten. Die Selbstbedienungshütte

und den Zaun hat Sascha Tengen gemeinsam mit seinem

Freund Jonas Lake in Eigenleistung errichtet.

„Der Verkauf geräucherter Fische ist eine lang gehegte Familientradition“,

berichtet er. Er habe das Räuchern von seinem Vater und

Großvater im selbstgebauten Räucherofen im Garten erlernt. Die

Corona-Pandemie und das damit steigende Interesse an Selbstbedienungsangeboten

habe das Ehepaar Tengen dazu bewogen, das

Verkaufsangebot zu vergrößern und eine Selbstbedienungshütte zu

errichten.

Das Angebot in der viereinhalb mal vier Meter großen „Kombüse“

reicht über Räucherfisch und selbst angebautes Gemüse wie Kartoffeln,

Kürbisse, Zucchini, Gurken und Tomaten bis hin zu Eier und Kaffee.

Darüber hinaus befinden sich hier eine Kühltheke, zwei gekühlte

Verpflegungsautomaten mit verschiedenen Kaltgetränken, Snacks

und Eis. Vor der Holzhütte stehen zwei kleine Tische mit Stühlen als

Sitzgelegenheiten bereit.

„Die Hütte bietet einen gemütlichen Picknickort und einen Schutz vor

Regen und lässt sich ideal mit dem Fahrrad entdecken“, zeigte sich

Bürgermeister Helmut Knurbein überzeugt. Ratsfrau Stephanie Menke

erzählte, dass es früher in Holthausen einen Lebensmittelladen

gab, der von ihrer Tante geführt wurde. Umso mehr freue sie sich,

dass die Dorfbewohner wieder die Möglichkeit haben, sich vor Ort zu

treffen und regionale Produkte wie frisch geräucherten Fisch und Gemüse

einzukaufen.

Zu den ersten Gratulanten gehörten Meppens Bürgermeister

Helmut Knurbein und Wirtschaftsförderer Alexander

Kassner. „Ich freue mich sehr, dass Radke Architekten

nun auch in unserer Stadt vertreten sind und

das bunte, qualitätvolle Portfolio an Dienstleistungen in

Meppen bereichern“, gratulierte der Rathauschef dem

geschäftsführenden Inhaber Henning Radke und seinem

Kollegen Reiner Kleimann, Teamleitung und Mitglied der

Geschäftsführung,

„Wir sind gekommen, um zu bleiben. Meppen entwickelt

sich seit Jahren kontinuierlich enorm positiv und

wir brennen darauf, aktiv das Stadtbild mitzugestalten“,

sagte Henning Radke. Das Familienunternehmen werde

von ihm in zweiter Generation geführt. Die Schwerpunkte

lägen in den Bereichen Industriebau, Wohnbau sowie

Kommunalbau. Zum Team gehören 31 Mitarbeitende, sieben

davon am neuen Standort in Meppen. Derzeit werden

mehr als 140 Projekte in Niedersachsen und in Nordrhein-

Westfalen betreut.

Wirtschaftsförderer Alexander Kassner überreichte als

„Mitbringsel“ die Meppener Skyline verbunden mit den

besten Wünschen für die Zukunft. Er sagte, dass die

Nachfrage nach Unternehmensstandorten in Meppen

groß sei und dieser Trend seit Jahren anhalte. „Wir arbeiten

stetig an der Weiterentwicklung von entsprechenden

Angeboten, sei es durch die Ausweisung von Gewerbeflächen

oder Vermittlung im Bereich der Bestandsimmobilien“,

so Kassner.

23 | emsblick – Oktober/November 2021


LEBEN

Barrierefreies Meppen

Neues Büro des Behindertenbeauftragten Walter Teckert

Seit Dezember 1999 ist Walter Teckert ehrenamtlicher Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen in

Meppen. Seine Position ist mittlerweile gut verankert in der Stadt. Bei vielen Dingen wird er schon zu Beginn der Beratungen

kontaktiert und eingebunden.

Der 69-jährige Bauexperte ist telefonisch

unter der Nummer 05931/970876 zu erreichen.

Sein Büro befindet sich allerdings

nicht mehr im Stadthaus am Markt, sondern

aktuell in den Räumen des Fachbereichs

Arbeit, Soziales und Gesundheit,

In der Marsch 11 in Meppen. Dort hält er

seine Sprechstunde jeden Mittwoch von 9

bis 12 Uhr.

An ihn wenden sich Menschen, die zum

Beispiel Hilfe bei der Beantragung eines

Schwerbehindertenausweises benötigen.

Er bekommt auch Anfragen nach Tipps

zur behindertengerechten Anpassung des

bestehenden Wohnraums an die Belange

der Menschen mit Behinderungen oder arbeitsrechtliche

Fragen. Dazu kommen Anfragen

nach Parkerleichterungsausweisen

und Finanzierung von Umbaumaßnahmen,

wie der Umbau des Bades oder des

Eingangsbereichs.

Seine Hauptaufgabe als Behindertenbeauftragter

sieht Walter Teckert in der Förderung

und Unterstützung der Barrierefreiheit

im öffentlichen Raum. Deshalb ist

er auch in der Politik und im Landesinklusionsrat

aktiv. Gerade auch im Hinblick auf

den demographischen Wandel wird die

barrierefreie Gestaltung von Straßen, Wegen,

Plätze, öffentlichem Nahverkehr und

öffentlichen Gebäuden immer wichtiger

und bringt Erleichterungen und Vorteile

für alle.

„In dieser Richtung wurde in Meppen bereits

viel getan“, freut sich Walter Teckert.

Wie vielfältig das Bemühen in Meppen ist,

die Teilhabe von Menschen mit Behinderung

voran zu treiben, weiß er als Rollstuhlfahrer

und Bauexperte aus Erfahrung.

Bewegen konnte er viel. Als Beispiel

nennt er das Blindenleitsystem in der Innenstadt,

das 2015 im Rahmen der Sanierung

der Fußgängerzone errichtet wurde.

Er ärgert sich aber, dass manche Besucher

dort ihre Fahrräder abstellen.

Der Behindertenbeauftragte der Stadt

Meppen ist technischer Zeichner von

Beruf. Er verbringt viel Zeit mit Stellungnahmen

und Beratungen zur Barrierefreiheit

und zu Straßenbaumaßnahmen.

Im vergangenen Jahr hat er 47 fachliche

Stellungnahmen zu Bauprojekten geschrieben,

sei es für das Bauamt oder andere

Institutionen und Unternehmen. Ein

Beispiel ist der für 2022 geplante Bau der

Hasebrinkbrücke.

Mit uns hat er

keine Chance.

Einbruchmeldeanlagen von Lampe.

Lassen Sie sich von uns beraten.

Sicher ist sicher ...

Elektro, Kälte, Klima.

Meppen, Dieselstr. 22, T.05931- 1002, www.kl-lampe.de

24 | emsblick – Oktober/November 2021


Modernisieren & Sanieren

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG + HERBST 2021 + AUSGABE 05

blickfang

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

EMS

Wohlfühlatmosphäre

für Ihr Zuhause

HOLZ UND BETONOPTIK

natürlicher Look für Ihre Küche

FÖRDERPROGRAMME

für ältere Häuser

EMS-DOLLART-ZENTRUM

hier wird der Hausbau zum Erlebnis

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A1


SANIEREN FÜR KLUGE RECHNER

Mit der neuen Bundesförderung

wird Energieeffizienz im

Eigenheim belohnt

Klimafreundliches Sanieren und Bauen

lohnt sich aktuell so sehr wie kaum

zuvor: Mit den seit 1. Juli 2021 gültigen

Bedingungen ist die Bundesförderung

für effiziente Gebäude (BEG) nochmals

attraktiver geworden. Staatliche

Mittel gibt es sowohl für Einzelmaßnahmen

wie eine Wärmedämmung

der Fassade als auch für Komplettsanierungen.

Neubauprogramme sind

ebenfalls jetzt in das BEG-Paket integriert.

Zur Wahl stehen Direktzuschüsse

des BAFA - sinnvoll insbesondere

für einzelne Maßnahmen - als auch

zinsgünstige KfW-Darlehen mit Tilgungszuschuss.

Bei beiden Optionen

beträgt die Förderung jeweils mindestens

20 Prozent der Kosten. Unter

www.dämmen-lohnt-sich.de etwa findet

man Energieberater, die bei Planung

und Antragstellung helfen, sowie

viele weitere Details rund um die

Förderprogramme.

Foto: djd/Qualitätsgedämmt/GettyImages/Andrey Popov

Alexandra Greve

Privatkundenberaterin - Finanzierung

www.evb-meppen.de/baufinanzierung

Emsländische Volksbank eG

IHR BAUFINANZIERER

Bis zu 35 Jahre

Zinssicherheit

Schutz vor steigenden Zinsen

Förderungen nutzen

Ansprechpartner und Beratung

vor Ort

Absicherungen zu Ihrem Schutz möglich

A2

EMS

blickfang - Frühjahr 2021


lickfang

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

My Home is my Castle

Hausbesitzer wissen: es gibt immer was zu tun. Ob am Haus oder im

Garten, ob Küche, Bad oder Terrasse. Vor allem, wenn das eigene Haus

ein wenig in die Jahre gekommen ist, stehen Renovierungen und Optimierungen

an. Stichworte heute heißen Nachhaltigkeit, Energieoptimierung

und Wohnkomfort. In Zeiten, wo der eine oder andere Urlaub

schon mal ausfällt, wird gern im eigenen Lebensrevier investiert.

Wenn es früher hieß: gut geplant ist halb gebaut, lautet die Devise heute:

gut informiert ist Geld gespart. Und Ärger. Oder beides. Mit unserer Beilage

Blickfang geben wir Ihnen für verschiedene Bereiche des eigenen

Heims Tipps, Ratschläge und Hinweise, wie das große oder kleine Vorhaben

besser gelingen kann.

Wer einen großen Überblick über das gesamte Thema bauen und Wohnen

gewinnen möchte, ist bei Angeboten wie es das EDZ in Rhede gibt,

an einer guten Adresse. Leistungsfähige Handwerker, anschauliche Beispiele

und eine riesige Übersicht über Materialien und deren Möglichkeiten

bieten sich dort an einer Adresse.

Aber auch das örtliche Handwerk, der Händler vor Ort, ist hilfreich bei

anstehenden vorhaben zur Sanierung oder Verschönerung der eigenen

vier Wände. Es lohnt sich, eine Frage mehr zu stellen an die Experten

vor Ort, als über ungelöste Probleme zu lange zu sinnieren.

Die große Bandbreite der Handwerker und Dienstleister in der eignen

Region zeigt, welchen Stellenwert das eigene Domizil gerade im Emsland

hat. Und die örtlichen Fachleute sind längst ebenso gut informiert

über aktuelle Trends, über neue Techniken und pragmatische effektive

Lösungen.

„Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah“ - das gilt

auch für die hiesigen Experten rund um Bauen, Haus und Garten. Mit ihnen

gemeinsam wird auch Ihr Vorhaben gelingen.

Viel Freude bei der Umsetzung Ihrer Pläne wünscht Ihnen

Ihr Team vom Emsblick - Blickfang

IMPRESSUM

Verlag:

Emsblick Medien UG

(haftungsbeschränkt)

Neuer Markt 3

49733 Haren (Ems)

Telefon 05932-5004575

Telefax 05932-5004577

info@emsblick.net

Erscheinungsweise:

2 x jählich

Redaktion:

Hermann Garrelmann (Chefredakteur)

Telefon 05932-5004576

redaktion@emsblick.net

Medienberatung:

Ilona Kemper

kemper@emsblick.net

Telefon 05932-5004578

Druck:

printoo GmbH, 26789 Leer

Art Direktion & Layout:

mediabase Werbeagentur

UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

Fotos:

Adobe Stock, djd, EDZ,

pixabay.com, vzbv

Für die Richtigkeit der Anzeigentexte kann der

Verlag keine Gewähr übernehmen. Alle Berichte

und Beiträge sind nach bestem Wissen und

Gewissen der jeweiligen Autoren zusammengestellt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder. Für eingesandte Unterlagen jeglicher Art

übernimmt der Verlag keine Haftung. Nachdruck

des gesamten Inhaltes, auch auszugsweise, sowie

der vom Verlag gestalteten Anzeigen nur mit

schriftlicher Freigabe des Verlages. Alle Rechte

liegen beim Verlag.

Termine für Austestungen am Liege-Simulator.

Rufen Sie uns an!

SCHLAFKOMFORT MEPPEN

Meppen-Esterfeld, Neelandstraße 55,

Telefon 05931/12888, www.dulle.de

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A3


Anzeige

Alles an einem Ort:

Das EDZ ist eine Erlebniswelt rund um den Eigenheim-Bau, in der die Kundinnen und Kunden von der Außenfassade bis zur Regenrinne,

von der Wellness-Badewanne bis zum Treppengeländer alles entdecken können, was ihr neues Zuhause ausmachen wird.

NEU ERÖFFNET:

DAS FRISCH RENOVIERTE EMS-DOLLART-ZENTRUM

IN RHEDE (EMS) IST DIE ERSTE ADRESSE FÜR BAU-

HERRINNEN UND BAUHERREN

HIER WIRD DER

HAUSBAU ZUM ERLEBNIS

Wohin geht man, wenn man ein Haus bauen möchte? Wo

holt man sich Inspirationen und Ideen? Wie wäre es, einen

Ort zu schaffen, an dem man rundum von Experten

beraten wird, von der Finanzierung bis zur Farbe der Klinkersteine?

So entstand vor über 20 Jahren das „EDZ“, das

Ems-Dollart-Zentrum in Rhede (Ems), eine Art Einkaufszentrum

für Bauherrinnen und Bauherren, in dem 20

Handwerksbetriebe und Fachanbieter unter einem Dach

vereint sind. Im letzten Jahr wurde das EDZ für sagenhafte

3 Millionen Euro modernisiert und dabei komplett neu

erfunden: Heute ist daraus eine einzigartige Erlebnisausstellung

mit digitalen Anwendungen und spannenden Verkaufs-

und Schauflächen geworden. Der Besuch lohnt sich

für jeden, schon allein wegen des liebevoll zubereiteten

Gourmet-Frühstücks im neuen Restaurant „die Rhederei“

Der Bauunternehmer Günter Terfehr ist bekannt für seine

genialen und mutigen Ideen – und vor allem dafür, dass er

sie direkt umsetzt. Er ist der Gründer des EDZ, in dem die

letzten Jahrzehnte regionale Lebensräume mit unzähligen

Familienhäusern geschaffen, geplant und bemustert wurden.

Bereits seit 2011 wird das Unternehmen in 2. Generation

von Gerrit Terfehr geführt. Das Familienunternehmen

Terfehr ist für Innovationen bekannt. Also blieb bei der Renovierung

kein Stein auf dem anderen und es wurde viel

Arbeit und Zeit in die Entwicklung digitaler Technik und

in das hochwertige Showroom-Ambiente gesteckt um auch

alle Fragen rund um die energetische und bauliche Gebäudesanierung

zeitgemäß beantworten zu können.

A4

EMS

blickfang - Frühjahr 2021


Anzeige

Ein kommunikativer Ort

Die Grundidee ist die gleiche geblieben: Ein Ort,

der es Bauherrinnen und Bauherren leicht macht

Entscheidungen zu treffen. Ein Haus lässt sich

nicht mal schnell auf dem Papier planen: Man

muss die Fassadensteine anfassen, die Fenstergriffe

ausprobieren, die Haustechnik und Smart-

Home-Lösungen entdecken. Man sollte sich von

Finanzierungs- und Versicherungsspezialisten,

wie z. B. von Thomas Bornewasser oder der

LVM-Versicherung Ruberg, beraten lassen und

im Bestfall die Küchenzeile und den Kamin einmal

in echt betrachten können. Es ist ein kommunikativer

Ort, an dem Ideen erlebbar werden.

Auch für Interessenten, die noch kein konkretes

Grundstück oder eine Vorstellung vom Budget

haben, lohnt sich ein Besuch. Auch ohne Anmeldung

ist hier immer jeder willkommen.

Kamine und Einbauküchen? Alles vor Ort!

Das Spektrum der Mieter und Spezialisten

deckt viele Bereiche ab. Einige sind von Anfang

an dabei, wie beispielsweise die Firma

Fliesen Bochers, die in ihrer Ausstellungsfläche

eine große Auswahl an Fliesen und Bodenbelägen

präsentiert, sowie die Firma Wösten

Die Firma Fliesen Borchers mit ihrer großen Auswahl an Bodenbelägen

und Fliesen ist ein wichtiger Berater und Ideengeber, wenn es um Umbau,

Neubau oder Sanierung geht.

für Tischler- und Trockenbauarbeiten.

Auch die Firma bauXpert

Schulte gehört zu den ersten

Partnern des EDZ. Hier können

sich Kunden jetzt auf einem großen

Flachbildschirm Schritt

für Schritt die individuelle Gestaltung

und Ausstattung in allen

machbaren Varianten simulieren

lassen. Neu dabei ist die

Küchengalerie am Dom aus Haren,

die in ihrer großen Ausstellung

verschiedenste Küchenstile

und Lösungen zeigt. Auch

das Heseler Kaminstudio ist ein

neuer Mieter und inspiriert viele

Kunden auf der geschmackvoll

gestalteten Schaufläche zum Einbau

moderner Ofen und gemütlichen

Kaminen.

Rhede und

Meppen jeden

Sonntag Schautag

von 14-17 Uhr

Wand- &

Bodenfliesen

Badmöbel

Vinyl-Designbeläge

Auf den Service

kommt es an!

Ihr Partner im Bereich

Neubau, Umbau und

Renovierung!

Neulehe · Rhede/Ems · Meppen

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A5


Anzeige

Pssst! Das Frühstück in der Rhederei gilt schon jetzt in

der Region als Geheimtipp. Außerdem finden regelmäßig

Events wie der Tapas-Abend statt. Infos auf Instagram und

Facebook: @dierhederei.

Die Küche ist bei vielen Familien der Mittelpunkt des Lebens. Die

neue Ausstellungsfläche der Küchengalerie wird diesem Anspruch

gerecht: Ein inspirierender Ort, an dem man sich sofort wohlfühlt

und von Fachleuten beraten wird.

Das Unternehmen BauXpert aus Papenburg unterhält

von Beginn an eine Niederlassung im EDZ und die Kunden

schätzen die Auswahl sehr: Denn viele Baustoffe,

wie Dachpfannen oder Klinker muss man einfach in

echt gesehen und angefasst haben, bevor man sich entscheiden

kann

Alles, was man zum

Wohlfühlen braucht:

Gutes Essen, Natur

und Sport

Das gemütliche Restaurant und

Café „die Rhederei“ ist ein besonderes

Highlight für die ganze

Region und bringt gute Stimmung

und Leben ins EDZ: Ein

Wohlfühlort mit gutem Style,

in dem Klassiker und junge Küche

angeboten werden – und jeder

das auf die Gabel bekommt,

was er will: Burger-Kreationen

mit und ohne Fleisch, Frühstück

in allen Variationen, Salate

und vieles mehr. Die Außenfläche

des EDZ wird von den

ortsansässigen Garten- und

Landschaftsbaufachbetrieben

Marsmann und Nintemann als

Schaugarten gestaltet und wird

bestimmt viele Blumen- und

Pflanzenliebhaber anziehen.

Und noch ein ganz besonderer

Mieter ist im EDZ ansässig: Dr.

Juliane Heyers mit ihrem modernen

Kursstudio „Bock auf

Sport“, in dem die Klassen von

Hot Iron bis Yoga nun endlich

auch wieder im Studio stattfinden

können. Und wer sich

selbst mal etwas besonders Gutes

tun will bucht das Personal

Training bei Juliane – sie findet

für jeden genau den passenden

Weg zur Fitness und motiviert

sogar die schlimmsten

Sportmuffel.

Eine große Community

Das EDZ ist nun seit einigen

Monaten fertig gestellt, die Flatscreens

sind in Betrieb, die

neuen Mieter haben sich eingerichtet,

die Farbe ist getrocknet

und in der Rhederei rauscht

AKTUELLE TRENDS IN

UNSERER KÜCHENWELT

LIVE ERLEBEN.

Besuchen Sie uns auch in Rhede!

Seit August 2020 haben wir die Küchengalerie im EDZ

(Ems-Dollart-Zentrum) im Industriegebiet direkt an der

Autobahn eröffnet.

Beratung, Qualität und Service

werden bei uns GROSS geschrieben.

Küchengalerie

am Dom

Inh. Rainer Book · Emsstr. 2 · 49733 Haren (Ems) · Tel.: 05932 734280

Küchengalerie im EDZ · Industriestr. 2 · 26899 Rhede

Tel.: 04964-604 555 oder 604 554

www.kuechengalerie-am-dom.de

www.kuechengalerie-im-edz.de

A6

EMS

blickfang - Frühjahr 2021


Anzeige

Wohlige Wärme und wohnliches Ambiente:

Das Heseler Kaminstudio präsentiert moderne Ofen und Kamine

– und gibt nebenbei noch Deko- und Einrichtungs-Tipps.

Von allem das Beste: Im Atrium der Bauwelt ist eine

inspirierende Wellness- und Sanitärausstellung zu sehen.

die Kaffeemaschine. Aber etwas

fehlt doch sehr: „Das rauschende

Fest, das diese Neueröffnung

gebührend feiert, das konnte aufgrund

der Corona-Auflagen bisher

leider nicht stattfinden“, sagt

Johannes Kirchner, Geschäftsführer

des EDZ. „Es ist ein kommunikativer

Ort, an dem sich

die Menschen treffen und beraten

lassen, sich austauschen und

gerne Zeit verbringen, nicht nur

durch die Gastronomie und das

Sportstudio. Wir haben bei unseren

Festen in der Vergangenheit

die ganze Region zu Gast gehabt,

im Sommer wie Winter mit vielen

Aktionen für die ganze Familie.

Das muss unbedingt wieder

stattfinden.“ In Planung ist bereits

das Lichterfest im November

– und wir sind sicher, dass an

diesem besonderen Ort noch viele

andere folgen werden.

Landhausstil oder modern? Damit die Bauherrinnen

und Bauherren fröhlich und entspannt in die Bemusterung

starten, beginnt die Tour durch die Bauwelt

mit dem „GT-Style-Check“: Einem humorvollen

Digitalspiel, bei dem garantiert viel gelacht wird.

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A7


Anzeige

NICHT DEINE

BAUSTELLE?

jetzt sch!

Für regionale und überregionale

Baustellen suchen wir zu sofort:

Maurer (m/w/d)

Interesse? Einfach anrufen unter 05934 70470

oder eine Mail an info@woesten-bau.de

MIT NATURSTEINBELÄGEN GEHEN

INNEN- UND AUSSENWOHNZIMMER

FLIESSEND INEINANDER ÜBER

Nahtlos schöne Böden

Als Freiraum zum Entspannen haben Garten und

Terrasse in den vergangenen Jahren kontinuierlich

an Bedeutung gewonnen. Heute steht das Freiluftwohnzimmer

dem Inneren des Zuhauses in nichts

mehr nach, wenn es um eine wohnliche und behagliche

Gestaltung geht. Warum also nicht beide

Bereiche fließend ineinander übergehen lassen?

Glasfaltwände, ein Wintergarten und ähnliche Vorbauten

an der Terrasse sowie ein durchgehender

Bodenbelag von innen bis außen sorgen für eine

harmonische Gestaltung aus einem Guss.

Terrassenverschönerung in kurzer Zeit

WIR BAUEN AUF DICH!

Röchlingstr. 14 \ 49733 Haren-Altenberge

TEL 05934 70470 \ FAX 05934 704720

info@woesten-bau.de \ www.woesten-bau.de

AZ Emsblick 1/4S. Bauen, Wohnen 2021_Layout 1 08.04.21 18:59 Seite 1

Beim Einrichten kommt es oft auf die Details an. So

schafft eine einheitliche Bodengestaltung von der

Terrasse bis zum Wintergarten oder dem Wohnraum

einen wertigen und wohnlichen Eindruck.

Natursteinelemente bieten sich mit ihrer Langlebigkeit,

Robustheit und Witterungsbeständigkeit

für alle Bereiche im und vor dem Haus an. Gerade

wenn der Neubau eines Wintergartens geplant

wird oder der Terrassenbelag erneuert werden

muss, ist dies eine passende Gelegenheit, für einen

nahtlosen Look zu sorgen. Die Natursteinsysteme

etwa von Renofloor sind vielfältig verwendbar

und insbesondere auch für das schnelle Sanieren

gut geeignet. Dabei handelt es sich um hochwertige

Quarz- und Marmorgranulate, die in Harz gebunden

sind und wie Fliesen einfach und zeitsparend

verlegt werden können. Aufgrund der geringen

Aufbauhöhe von nur 13 Millimetern kann der vorhandene

Belag auf der Terrasse oder im Wintergarten

häufig sogar liegen bleiben.

Ihr Plan

leuchtet uns ein.

Was Sie auch vorhaben -

wir sorgen für Strom,

Energie, Leuchten, Licht...

Und für Einbruchmeldeanlagen

und Videoüberwachung!

Boschstraße 11

49733 Haren / Ems

Elektro, Kälte, Klima.

Meppen, Dieselstr. 22, T. 05931-1002, www.kl-lampe.de

05932/9023-15

info@hakenholt.de

www.hakenholt.de

Raumdesign in Perfektion

A8


Anzeige

Modernisieren & Sanieren

Mit einem hochwertigen Natursteinteppich gehen Innen- und Außenbereich nahtlos ineinander über.

Fotos: djd/Renofloor

Witterungsbeständig und langlebig

Per Klicksystem werden die neuen

Platten miteinander verbunden, das

können Heimwerker eigenhändig erledigen

oder auch Handwerksbetriebe

mit der Bodengestaltung beauftragen.

Individuell wählbare Farben, Designs

und Grafikelemente sorgen dabei für

eine unverwechselbare Optik, unter

www.renofloor.de etwa gibt es viele

Anregungen dazu und Tipps für die eigene

Planung. Für den Außenbereich

ist es praktisch, dass der Natursteinteppich

über eine integrierte Drainage

verfügt. Er ist zudem frostsicher

und hält allen Witterungsbedingungen

stand. Aber auch im Innenbereich

ist das Material vielseitig verwendbar

- ob im Wohnraum, in Bad und Küche

oder im Treppenhaus. Dabei kommen

vor allem Vorteile wie die einfache

Pflege und Langlebigkeit zum Tragen.

Gleichzeitig ist der Steinteppich trittschalldämmend,

dauerelastisch und

hochbelastbar. Gerade in Verbindung

mit einer Fußbodenheizung ist das

System sehr gut geeignet - etwa für die

schnelle Sanierung des Badezimmers.

PASSGENAU FÜR JEDEN BAU

Die Mayrose Gruppe bietet Ihnen alles rund ums fachgerechte

Bauen und Gestalten – ob gewerblich oder privat. Wir

helfen Ihnen bei der Vorbereitung, Planung und Umsetzung,

damit Sie Ihr Bauvorhaben verwirklichen können. Lassen

Sie sich in unserem Fachhandel beraten. Sie finden uns im

Emsland, im Münsterland und in der Grafschaft Bentheim.

49733 Haren

Boschstraße 35

Tel.: 05932 7280 0

info@mayroseharen.de

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne!

49716 Meppen

Schützenstraße 40

Tel.: 05931 401 0

zentrale@mayrose.de

49808 Lingen

Am Alten Hafen 13

Tel.: 0591 91299 0

info@mayroselingen.de

49843 Uelsen

An der Reithalle 2

Tel.: 05942 9302 0

info@mayroseuelsen.de

48432 Rheine-Mesum

Schulten Sundern 15

Tel.: 05975 30538 0

info@mayroserheine.de

WWW.MAYROSE.DE

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A9


Anzeige

Fotos: djd/Paulmann Licht

Dank der einfachen Montage lassen sich mit LED-Einbauleuchten eigene kreative Ideen verwirklichen.

So wird selbst die Garderobe zum optisch ansprechenden Blickfang.

GmbH

Tel.: 05931/1016

FACHLICHE, KOMPETENTE BERATUNG UND KUNDEN-

NAHE BETREUUNG WERDEN NACH WIE VOR BEI UNS

GANZ GROSS GESCHRIEBEN!

Ihr kompetenter Partner für:

Schließzylinder und Schließanlagen

Ihre Sicherheit zuliebe!

MASCHINEN EISENWAREN SCHLÜSSEL-SERVICE

WERKZEUGE BESCHLÄGE GARTENGERÄTE

A10

EMS

blickfang - Frühjahr 2021


Anzeige

Modernisieren & Sanieren

DIE ALLZWECKLÖSUNG FÜR GUTES LICHT

Mit LED-Einbaustrahlern für eine gleichmäßige

Beleuchtung in jedem Raum sorgen

Eine gleichmäßige Ausleuchtung macht in jedem Raum den Alltag einfacher und bequemer: vor dem Badezimmerspiegel

beim Styling, in der Küche beim sicheren Hantieren mit Küchenutensilien sowie im Homeoffice beim konzentrierten

Arbeiten. So sind im gesamten Zuhause Einbauleuchten eine Allzwecklösung für unterschiedlichste Anforderungen. Sie

integrieren sich dezent und unauffällig in jede Raumdecke, passen zu allen Wohnstilen und sorgen überall für helle Verhältnisse.

Mit den einfach zu montierenden und vielseitigen Spots wird jeder selbst zum Lichtdesigner.

nicht von den sonst notwendigen Sprengringen gestört.

Mit einem Durchmesser von nur 35 Millimetern bietet die

Mini-Variante noch mehr Variabilität für unterschiedliche

Einbausituationen. Praktisch sind zudem schwenkbare

Einbauleuchten, mit denen sich die Beleuchtung gezielt

ausrichten lässt. In das passend vorgebohrte Loch wird der

LED-Coin eingesetzt, nach der Montage verschwinden die

innen liegende Technik und die Kabel in der Decke. Dabei

lassen sich beliebig viele LED-Einbaustrahler mit 230 Volt

ohne Trafo platzieren und miteinander verbinden.

Lumenwert hilft bei der Planung

Smarte Einbauleuchten bringen Farbe und Atmosphäre in jeden Raum.

Blendfreies Licht aus der Decke

Auch bei Einbauleuchten fällt heute die Wahl meist auf die

LED-Technik. Sie punktet gleichermaßen mit ihrem geringen

Energieverbrauch wie mit der langen Lebensdauer

über viele Jahre. Zudem benötigen die Leuchtdioden

nicht viel Platz. Schon eine Hohlraumtiefe von 30 Millimetern

reicht etwa bei vielen Serien von Paulmann Licht aus,

um eine komplette Einbauleuchten-Installation unterzubringen.

Für nahezu alle Räume mit üblicher Deckenhöhe

sind etwa die Nova-Einbaustrahler geeignet. Sie sind in

vielen Farbvarianten, zum Teil mit dreistufiger Dimmbarkeit

oder mit smarter Steuerung, erhältlich. Da das Leuchtmittel

von hinten eingesetzt wird, wird das klare Design

Wichtig für die Lichtplanung ist die jeweilige Raumgröße

und Nutzung. In Bad und Küche etwa sind hellere Verhältnisse

gefragt als im Wohnraum rund um das Heimkino.

Wie viele Spots sind also für ein Zimmer notwendig? Hilfestellung

bietet dabei die Lumenangabe, die Maßeinheit

für den Lichtstrom. Lumen signalisieren eindeutiger als

die früher übliche Watt-Angabe, wie hell eine Einbauleuchte

ist. Für die Grundbeleuchtung empfehlen sich in Wohnraum

und Flur rund 100 Lumen pro Quadratmeter, für

Küche und Bad mindestens 300 Lumen. Übrigens: Feuchträume

stellen andere Ansprüche an die Technik als etwa

das Wohnzimmer. Wichtig ist, auf den richtigen IP-Schutz

zu achten. Unter www.paulmann.de gibt es weitere Informationen

zum IP-Schutz, der Planung, Tipps zur Montage

und eine Checkliste mit Fragen zur Auswahl der geeigneten

Einbauleuchten.

Zelte / Planen / Flexiwände / Sonnensegel / PE-Gewebeplanen / LKW- und

Anhängerbeplanung / Netze für Anhänger und Container / Abdeckhauben

nach Maß / Sonderanfertigungen / Reparaturarbeiten

Konfektionszubehör / Reiniger / Imprägniermittel

KONFEKTION NACH MASS!

www.planeundgut.de

WIR SIND

UMGEZOGEN!

Sie finden uns jetzt

in Haselünne.

Industriestraße 9

49740 Haselünne

T 05961-957 000

info@planeundgut.de

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A11


Anzeige

Fotos: djd/KüchenTreff

Der moderne skandinavische Landhausstil wirkt sehr natürlich.

HOLZ- UND BETONOPTIKEN SCHAFFEN

EINE WOHLFÜHLATMOSPHÄRE IM ZUHAUSE

Natürlicher Look für die Küche

Die Küche ist heute ein Wohlfühlraum, in dem Kochen, Essen und

Zusammenleben eine Einheit bilden. Sie spiegelt den persönlichen

Lebensstil wider, was sich insbesondere beim Möbeldesign zeigt. Bei

der Farb- und Materialauswahl gilt: Erlaubt ist, was gefällt. So ist die

klassisch weiße Küche ebenso wenig wegzudenken wie Möbelfronten

in Schwarz oder Anthrazit. Hoch im Kurs liegen aktuell ausdrucksstarke

Holz- und Betonfronten, die einen natürlichen Look unterstreichen

und zu jedem Küchenstil passen.

Der Beton-Look lässt sich bestens mit anderen Farben

und Materialien kombinieren.

Mit Farben und Materialien spielen

„Mit einer Küche in Holzoptik kann man sich

ein Stück Natur in die eigenen vier Wände holen“,

sagt Marko Steinmeier von KüchenTreff,

einer Einkaufsgemeinschaft von mehr als 400

inhabergeführten Küchenstudios und Fachmärkten

in Deutschland und Europa. Natürliche

und softe Farbnuancen laden dazu ein, zur

Ruhe zu kommen und den stressigen Alltag hinter

sich zu lassen. Auch der Beton-Look, bei

dem die Farbpalette von Weißbeton über Hellgrau

bis hin zu Schiefergrau reicht, wirkt sehr

WIR BAUEN IHR TRAUMHAUS!

SOLIDES HANDWERK SEIT 1964.

ALLES AUS EINER HAND.

Marienstr 19 · 49733 Haren-Erika · T 05934 394 · www.steffensbau.de

BAUGESCHÄFT SEIT 1964

H.STEFFENS

GmbH & Co. KG

A12

EMS

blickfang - Frühjahr 2021


Anzeige

Modernisieren & Sanieren

harmonisch. Farb- und Materialmixe können bei

der Raumgestaltung tolle Kontraste zaubern und

verleihen der Küche eine persönliche Note. „Eine

anthrazitfarbene Arbeitsplatte aus Naturstein etwa

macht sich gut zu warmen Böden und Möbeln aus

hellem Holz“, weiß Steinmeier. Besonders ansprechend

sehen auch sichtbar gemaserte Holzfronten

in Kombination mit Elementen aus Edelstahl und

Glas aus. Spannend ist ein Mix von Holz und Beton.

Nachhaltige Werkstoffe

Wer viel Wert auf Nachhaltigkeit legt, wählt bei den

Materialien Echtholz, Beton oder Naturstein. Der

Natur-Look gelingt aber ebenso mit preisgünstigeren

und pflegeleichten Nachbildungen, die mit authentischer

Farbigkeit und Textur punkten. „Inzwischen

gibt es auch Spülbecken aus nachhaltigem

Quarzkomposit“, weiß Steinmeier. Das Material besteht

zu 99 Prozent aus recycelten oder natürlichen,

nachwachsenden Rohstoffen.

Die TOP-Adresse

für ihre neue

EINBAUKÜCHE

Schützenhof 19 . 49716 Meppen

Telefon 05931/6686 . www.kuechenstudio-meppen.de

KÖTTING

MALERMEIST E R F A C H B E TRIEB

Ausdrucksstarke Holzfronten unterstreichen

einen natürlichen Look und

passen zu jedem Küchenstil.

Wandfarben runden Gesamtkonzept ab

Die passende Wandgestaltung kann den natürlichen

Look zusätzlich unterstreichen – etwa indem

man als Wandfarbe einen Grünton wie Salbeigrün

wählt. Bei einer hellgrauen Küche im skandinavischen

Design macht sich eine Nischenrückwand in

brauner Holzoptik gut, während mit dem Betonlook

ein softes Gelb harmoniert. Inspirationen sowie einen

Küchenkonfigurator zum virtuellen Gestalten

der Wunschküche am Computer gibt es unter www.

kuechentreff.de. Mit einer durchdachten Lichtgestaltung

lässt sich der Raum zusätzlich der jeweiligen

Stimmung anpassen. Eine Indoor-Kräuterecke

bringt ebenfalls ein Stück Natur in die Küche.

• Malerarbeiten

• Tapezierarbeiten

• Lackierarbeiten

• Schimmelentfernung

Wir sind umgezogen !

Dieselstraße 32a

49716 Meppen

Tel: 05931-89340

Mail: info@maler-koetting.de

www.maler-koetting.de

Wir stehen in Kooperation

mit „Die Weissbinderei“

• Airless-Spritzen

• Grafiti-Entfernung

• Fußbodenbeläge

Neu: Jetzt auch bei

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A13


Inh. Fliesenlegermeister Christoph Schoneville

Meisterbetrieb

Verkauf und

eigene Produktion

von Fensterbänken,

Anzeige

Inh. Fliesenlegermeister Christoph Schoneville

Inh. Fliesenlegermeister Christoph Schoneville

Meisterbetrieb

Meisterbetrieb

Eigene Eigene Fliesenleger Fliesenleger

Verkauf Verkauf und und

Verlegung Verlegung von Fliesen, von Fliesen,

Naturstein aller Art

Naturstein aller Art

Ausstellung mit Sanitär

eigene Ausstellung Produktion mit Sanitär

von Fensterbänken,

eigene Produktion

Treppen aus Naturstein

von Fensterbänken,

Treppen aus Naturstein

Eigene Fliesenleger

Naturstein aller Art

Fliesen,

von Verlegung

Ausstellung mit Sanitär

Treppen aus Naturstein

w

Sandstraße

www.fliesen-studio.net

Sandstraße 8 · 49733 Haren-Wesuwe · Tel. 05932 504360 · Mobil 0170 9358173

www.fliesen-studio.net

Sandstr. 8 | 49733 Haren-Wesuwe |

Tel.: 05932-50 43 60 | Mobil 0170 9358173

www.fliesen-studio.net

Sandstraße 8 · 49733 Haren-Wesuwe · Tel. 05932 504360 · Mobil 0170 9358173

www.fliesen-studio.net

Sandstraße 8 · 49733 Haren-Wesuwe · Tel. 05932 504360 · Mobil 0170 9358173

Die moderne Bad-

und Fliesenausstellung

27 Ausstellungsbäder,

Saunen, Wärmekabinen

und Wärmestrahler

sowie mehr als

1.000 Fliesensorten

auf 850 m²

Ausstellungsfäche.

BAD-

SANIERUNG

AUS EINER

HAND

BAD / FLIESEN / HEIZUNG / ENERGIE / HAUSTECHNIK

SENIOREN-

GERECHTE

BÄDER

Öffnungszeiten

MO–FR 9:00 – 18:00 UHR

Wiesenweg 4

49733 Haren-Erika

SA 9:00 – 12:30 UHR Tel. 05934 869300

www.haustechnik-gertzen.de

Dämmen zahlt sich aus: Bis zu 25 Prozent der Kosten erhalten Hauseigentümer

mit der neuen Bundesförderung für Einzelmaßnahmen zurück.

Foto: djd/IVH/Felix Scholz

BEG UND GEG:

DAS SOLLTEN IMMOBILIENBESITZER

ZU DEN GESETZESÄNDERUNGEN WISSEN

Neue Förderprogramme

für ältere Häuser

Diese Begriffe dürften nur den wenigsten geläufig sein.

Dabei sind die gesetzlichen Regelungen, die sich dahinter

verbergen, für alle Immobilienbesitzer von hoher

Relevanz. Die Abkürzungen stehen für das neue

Gebäudeenergiegesetz (GEG) sowie die Bundesförderung

für effiziente Gebäude (BEG). Sie lösten zu Jahresbeginn

zuvor geltende Vorgaben und Förderprogramme

ab. Das Ziel: Der Gesetzgeber will noch mehr

Altbaueigentümer dazu motivieren, in das energetische

Modernisieren, etwa mit einer Wärmedämmung,

zu investieren. Dafür locken im Gegenzug attraktive

Zuschüsse.

A14

EMS

blickfang - Frühjahr 2021


Anzeige

Modernisieren & Sanieren

Förderbonus fürs Dämmen sichern

Die Vielzahl an Förderprogrammen

machte es zuletzt selbst für Experten

schwer, den Überblick zu behalten.

Mehr Transparenz soll die BEG

bringen. Die Bundesförderung verleiht

den bisherigen Programmen der

KfW und des Bundesamtes für Wirtschaft

und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

eine neue Struktur. „In Zukunft gibt es

nur noch drei Förderprogramme: für

Einzelmaßnahmen, für Neubau und

Komplettsanierung von Wohngebäuden

und für Neubau und Komplettsanierung

von Nichtwohngebäuden“,

erläutert Serena Klein, Sprecherin

der Geschäftsführung des Industrieverbands

Hartschaum e.V. (IVH). Die

Förderung von Einzelmaßnahmen

im Altbau ist bereits umgestellt, die

weiteren Richtlinien treten zur Jahresmitte

2021 in Kraft. Wer jetzt zum

Beispiel eine Wärmedämmung plant,

kann Zuschüsse von 20 Prozent beantragen.

Liegt der Sanierungsfahrplan

eines Energieberaters vor, gibt

es einen zusätzlichen Bonus von fünf

Prozent. Alternativ besteht weiterhin

die Möglichkeit, sich bei Einzelmaßnahmen

20 Prozent der Kosten über

die Einkommensteuer zurückzuholen.

„Die Erstattung erfolgt über drei

Jahre verteilt und ist in der Antragstellung

nochmals deutlich einfacher“, so

Serena Klein weiter. Unter www.mitsicherheit-eps.de

gibt es mehr Details.

Weitere Tipps zu den Förderprogrammen

und den Voraussetzungen hat die

Ratgeberzentrale unter www.rgz24.

de/Waermedaemmung-Foerderung

zusammengefasst.

Regeln für die Energieeffizienz

Während es beim BEG ums bare

Geld geht, regelt das ebenfalls neue

GEG die Anforderungen, die an den

Energieverbrauch von Gebäuden gestellt

werden. Es hat die bislang gültige

Energieeinsparverordnung

(EnEV) abgelöst. Vorgaben zur Dämmung

und Sanierung, die Pflicht zur

Energieberatung bei einem Hauskauf,

der vorgeschriebene Energieausweis

bei Verkauf oder Vermietung - diese

und weitere Themen werden für Immobilieneigentümer

in diesem Gesetz

beschrieben. Denn klar ist: Um die

Klimaschutzziele Deutschlands bis

2030 erreichen zu können, ist vor allem

bei älteren Wohngebäuden noch

viel zu tun. Eine effiziente Dämmung

und neue Heiztechnik bilden dabei

zentrale Maßnahmen.

Dank der neuen Fördermöglichkeiten können sich

Hauseigentümer entspannt zurücklehnen

djd/IVH Industrieverband Hartschaum e.V./Getty

...bauen Sie Ihr Traumhaus mit uns.

Inh. Thomas Wester

Lageweg 10 | 49751 Hüven

Telefon: 05952 - 9 69 39 15

E-Mail: info@hts-wester.de

Neueste Lüftungs- und Heizungstechnik

ganz nach Ihren Bedürfnissen!

Traumbäder auf Ihre persönlichen

Vorlieben abgestimmt!

Anruf genügt!

HAUS UND GARTEN

ZU GROSS?

www.becker-bau.com

Sie möchten Ihre Wohnsituation verbessern und

in eine angemessene, neue Wohnung mit geringen

Nebenkosten umziehen aber gerne in Ihrer Nachbarschaft

wohnen bleiben?

Sprechen Sie uns an, wir prüfen den Kauf Ihres Hauses

für die Planung eines Mehrfamilienhauses, in dem Sie

Ihre eigene Wohnung beziehen.

Ein Direktkauf Ihres Hauses

ist natürlich auch möglich.

Bei Interesse, rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine Mail:

Michael Becker

T 05934 933014

architekt@becker-bau.com

MAGAZIN FÜR BAUEN, WOHNEN UND LEBEN

A15


ANZEIGE

Fit für den Winter - gilt auch für den Rasen

Den Rasen im Herbst düngen,

reparieren und pflegen

Den Sommer über gab es Stress für den grünen Gartenteppich:

Stark Den Den Sommer über gab es Stress für

den grünen Gartenteppich: Stark wechselnde Temperaturen,

erst wenig Sonne, viel Regen, dann viel Sonne,

wenig Regen, Wind, und immer wieder gestutzt. Daher

muss auch der Rasen den Winter nutzen und sich fit

machen für das kommende Jahr. Wir können dabei gezielt

helfen.

Drei Dinge sind im Herbst besonders wichtig: Mähen, Düngen

und Laub entfernen. Wenn größere Flächen abgestorben sind,

gehen Sie mit dem Rechen darüber oder vertikutieren Sie dort

ganz leicht. Anschließend kann man nachsäen, mit der passenden

Mischung. Versorgen Sie dann den gesamten Rasen

mit Langzeitdünger.

Bei mildem Wetter wächst der Rasen auch im Herbst noch

und will gemäht werden. Das kann bis in den November hinein

nötig sein. Achten Sie beim Rasenmäher auf scharfe Messer,

sonst werden die Grasspitzen abgerissen, die Halme trocknen

aus und werden braun. Etwa sechs Zentimeter gelten als ideale

Schnitthöhe, um gut über die kalte Jahreszeit zu kommen.

Wer einen Mulchmäher nutzt, muss längeres Schnittgut entfernen.

Bleibt es liegen, bekommt der Rasen weniger Licht, er

wird gelb und anfällig für Pilzerkrankungen. Den gleichen Effekt

hat Laub auf dem Rasen. Die abgefallenen Blätter müssen

deshalb häufig und gründlich abgeharkt werden.

Vertikutiert wird nur bis Ende September, denn nach dem radikalen

Entfernen des Rasenfilzes zwischen den Gräsern muss

genug Zeit bleiben, damit sich die wurzeln erholen. Vertikutiert

wird dann erst wieder im späten Frühjahr, nach dem ersten

Mähen.

Angesagt ist auch eine Düngergabe im Herbst. Wer den Rasen

vor dem Winter mit Nährstoffen, insbesondere Kalium,

versorgt, wird im kommenden Frühjahr viel Freude an sattgrünem,

schnell wachsendem Gras haben. Wenn die Gräser bei

gefrorenem Boden weniger Wasser aufnehmen, sorgt Kalium

für eine bessere Winterhärte. Wer sich unsicher ist, sollte eine

Bodenprobe nehmen und von einem Analyselabor eine Düngeempfehlung

anfordern. Eine Überdüngung schadet dem Rasen,

der Umwelt und auch dem Geldbeutel.

25 | emsblick – Oktober/November 2021

Gedüngt wird je nach Wetter

von September bis in den Dezember.

Allerdings sollte der

Boden nicht gefroren sein.

Ideal ist es zu düngen, bevor

leichter Herbstregen angesagt

ist. Und spätestens, wenn sich

im Spätherbst der erste Raureif

auf den Grashalmen zeigt,

sollten Sie lieber nicht mehr

̌ Aktualisierung der Software

̌ Überprüfen der Messer und Gleitscheibe

̌ Überprüfen aller mechanischen Komponenten

̌ Überprüfen aller Kunststoffteile, Lager, Sensoren

̌ Funktionstest der elektronischen Komponenten

̌ Batterie und Ladekontakte Reinigen

̌ Testlauf über EDV (Herstellersoftware)

̌ Überprüfen aller Dichtungen (ggf. Austausch)

̌ Intensiv-Reinigung (Dampfreinigung)

̌ Messer erneuern* * (Husqvarna, Gardena, STIHL) GRATIS

* (Robomow, Wolf-Garten, Ambrogio) +30€ je Messer

HENKEN TECHNOLOGY

Gropiusplatz 1-3

49716 Meppen

Vereinbaren Sie einen Termin:

Festenetz: 05931/5971196

Mobil: 0171/3474908

auf dem Rasen herumtollen.

Auch eine Gartenparty im

Schnee ist schädlich: Wird die

weiße Decke auf dem Rasen

durch zahlreiche Füße in Winterschuhen

verdichtet, sterben

die zerdrückten Gräser darunter

gern schnell ab. Bei Raureif,

Frost und Schnee ist der Rasen

tabu!

WINTER

CHECK

FÜR IHREN

MÄHROBOTER

nur

119.-

vorher nachher vorher nachher


ANZEIGE

WIR WOLLEN WEITER!

MEPPEN ∙ OSNABRÜCK ∙ EMDEN ∙ OLDENBURG

MAIKE TALLEN

Rechtsanwältin

MAIKE TALLEN

Notarin in Meppen

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Notarin Fachanwältin Meppen für Insolvenzrecht

Fachanwältin Zertifizierte Testamentsvollstreckerin für Arbeitsrecht (DVEV)

Fachanwältin Lehrbeauftragte für an Insolvenzrecht

der Hochschule Osnabrück

Zertifizierte Testamentsvollstreckerin (DVEV)

Lehrbeauftragte an der Hochschule Osnabrück

CHRISTOPHER TALLEN

Rechtsanwalt

CHRISTOPHER TALLEN

Insolvenzverwalter

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Rechtsanwalt

Fachanwalt Insolvenzverwalter

für Arbeitsrecht

Zertifizierter Fachanwalt Restrukturierungs- für Insolvenzrecht und

Fachanwalt Sanierungsexperte für Arbeitsrecht (RWS)

Lehrbeauftragter Zertifizierter an der Restrukturierungs- Hochschule Osnabrück und

Sanierungsexperte (RWS)

Lehrbeauftragter an der Hochschule Osnabrück

NINA REINERS

Rechtsanwältin

NINA REINERS

Stellenangebote:

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r (m/w/d),

Wirtschaftsjurist (m/w/d) oder Notarfachwirt (m/w/d)

MEPPEN ∙ OSNABRÜCK ∙ EMDEN ∙ OLDENBURG

Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht

Rechtsanwältin

Dozentin bei der Industrie- und Handelskammer

Osnabrück Fachanwältin für für den Handels- Bereich und Recht Gesellschaftsrecht

und Steuern

Dozentin Lehrbeauftragte bei der an Industrie- der Hochschule und Handelskammer

Osnabrück

Osnabrück für den Bereich Recht und Steuern

Lehrbeauftragte an der Hochschule Osnabrück

LARA VON LINTEL

Rechtsanwältin

LARA VON LINTEL

Rechtsanwältin

Haselünner Str. 39 ∙ 49716 Meppen

T: 05931. 88737-0 ∙ F: 05931. 88737-27

Haselünner E: info@kanzlei-tallen.de

Str. 39 ∙ 49716 Meppen

__________________________________________________________

T: 05931. 88737-0 ∙ F: 05931. 88737-27

E: info@kanzlei-tallen.de

__________________________________________________________

3-G-Regel am Arbeitsplatz?

Was der

Arbeitgeber

zu beachten hat

Seit dem 23. August gilt in der Bundesrepublik die 3G-

Regel. Das bedeutet, dass jeder, der nicht vollständig

geimpft ist oder als genesen gilt, entweder einen Antigen-Schnelltest

oder einen PCR-Test vorlegen muss,

um beispielsweise an Veranstaltungen im Innenraum

teilzunehmen oder den Zugang zu Krankenhäusern

oder zur Innengastronomie zu erhalten.

Aber was gilt für die Mitarbeiter eines Betriebs? Kann

der Arbeitgeber die Einhaltung der 3G-Regel in seinem

Betrieb verlangen?

Zunächst besteht für die Mitarbeiter keine generelle Auskunftspflicht

gegenüber ihrem Arbeitsgeber. Bei Informationen

über den Test- und Impfstatus handelt es sich um vertrauliche

Gesundheitsdaten, die besonders geschützt sind.

Die Verarbeitung dieser Daten im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses

ist aber ausnahmsweise dann zulässig,

wenn sie zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung

rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis erforderlich

sind und damit ein überwiegendes Interesse des Arbeitgebers

anzunehmen ist.

Da der Gesetzgeber keine spezifischen Regelungen für das

Arbeitsverhältnis aufgestellt hat, obliegt es dem Arbeitgeber

die gesetzgeberischen Wertungen der 3G-Regel im Arbeitsalltag

umzusetzen. So kann der Arbeitgeber von seinen

Mitarbeitern jedenfalls die Einhaltung derjenigen Vorschriften

verlangen, die der Gesetzgeber an die Teilnahme von Veranstaltungen

in Innenräumen stellt.

Übertragen auf den betrieblichen Alltag heißt das, dass der

Arbeitgeber die Einhaltung der 3G-Regeln insbesondere

in den folgenden Fällen von seinen Mitarbeitern verlangen

kann:

3 Veranstaltungen, die zu den Arbeitsaufgaben

der Mitarbeiter gehören

3 Kundenkontakt innerhalb des Betriebs

3 vermehrter Kontakt zu den Arbeitskollegen oder

3 beim Zugang zu bestimmten öffentlichen Bereichen

im Betrieb (Pausenbereiche/Kantine)

Viele Fragen im Zusammenhang mit dem Umgang der Coronaschutzverordnungen

sind in der Rechtsprechung noch

nicht geklärt. Um gerichtliche und außergerichtliche innerbetriebliche

Auseinandersetzungen zu vermeiden, empfiehlt

sich bereits frühzeitig einen spezialisierten Rechtsanwalt

aufzusuchen.

26 | emsblick – Oktober/November 2021


Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“

Stadt Meppen erhält EU-Aufbauhilfe

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu lindern, hat das

Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und

Regionale Entwicklung ein Programm entwickelt. Es heißt „Perspektive Innenstadt!“

und richtet sich an alle Städte und Gemeinden, die in ihren Innenstädten

erheblich von der Corona-Pandemie betroffen sind. Ziel ist es, dass

die Menschen sich den Lebensraum Stadt neu erschließen können.

Die Stadt Meppen hat sich erfolgreich um

die Aufnahme in das Sofortprogramm

beworben und erhält laut dem Förderbescheid

vom 7. September ein „virtuelles

Budget“ in Höhe von 755.000 Euro aus der

EU-Aufbauhilfe REACT EU (Recovery Assistance

for Cohesion and the Territories

of Europe). Die Aufnahme berechtigt die

Stadt Meppen, ab dem 18. Oktober 2021

Einzelanträge innerhalb des zugeteilten

Budgets zur Projektumsetzung einzureichen.

Hierzu hat bereits ein Workshop

stattgefunden. Die einzelnen Maßnahmen

sind bis zu 90 Prozent förderfähig.

Um eine möglichst schnelle Hilfe für Einzelhandel,

Gastronomie und weitere zentrale

Innenstadtangebote zu ermöglichen,

müssen die Projekte bis Ende März 2023

abgeschlossen sein.

Für Bürgermeister Helmut Knurbein ist

die Aufnahme in das Sofortprogramm

eine echte Perspektive. Er sagt: „Der Erhalt

und die weitere Entwicklung unserer

Innenstadt sind wichtige Aufgaben und

zentrale Bestandteile unseres Citymanagements.

Die Aufnahme in das Sofortprogramm

,Perspektive Innenstadt‘ ist

eine großartige Chance, die Attraktivität

unserer Innenstadt zu erhöhen und die

Folgen der Pandemie abzufedern.“ Geplant

seien beispielsweise die Einführung eines

digitalen Stadtgutscheins, die Ausweitung

des Meppener Sommers, die Anschaffung

weiterer Pflanzen für die Innenstadt, die

Errichtung von Fahrradabstellanlagen

mit Ladestationen für E-Bikes sowie die

Ausweitung des kulturellen Angebots. Die

Projektplanung erfolge unter Beteiligung

der Innenstadtakteure.

Auf dem Foto sind (von links) Martina Lögering von

der Wirtschaftsförderung und Bürgermeister Helmut

Knurbein.

Handlungsfelder

Das Land Niedersachsen unterstützt

Kommunen mit insgesamt 117 Millionen

Euro bei der Innenstadtentwicklung. 207

Städte und Gemeinden haben vom 17. Juni

bis zum 15. Juli Anträge beim Ministerium

für Bundes- und Europaangelegenheiten

und Regionale Entwicklung gestellt - und

alle konnten positiv beschieden und in das

Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“

aufgenommen werden. Es wurden sechs

Handlungsfelder definiert: „Konzepte und

Strategien“, „Maßnahmen gegen Leerstand

und leerstehende und/oder abgängige

Immobilien“, „Handel und Dienstleistungen“,

„Kultur, Freizeit und Tourismus“,

„Natur- und Klimaschutz“, sowie „Verkehr

und Logistik“.

StahlQuadrat Objektbau GmbH

Lilienthalstr. 28a

49716 Meppen

Tel.: 05931 / 84 535 0

info@stahlquadrat.com

www.stahlquadrat.com

Gewerbehallen ∙ Standardhallen ∙ Reithallen ∙ Umbau + Sanierung

Industriehallen ∙ Lagerhallen ∙ Anbauten ∙ Bedachungen

IHR NEUER

HALLEN-

BAUER!

27 | emsblick – Oktober/November 2021


KULTUR

3000 Besucher beim 39. Töpfermarkt an der Koppelschleuse

Originelles und Alltägliches

Der Töpfermarkt im Park an der Koppelschleuse in Meppen wird

seit 39 Jahren von dem Meppener Kunstkreis organisiert. Im

Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Kunst und Handwerk von

zahlreichen Keramikkünstlern und Keramikwerkstätten aus Niedersachsen

und NRW. Angeboten werden hochwertige Einzelstücke

und Alltägliches, wie Tassen, Vasen und Schalen.

Sonja Kaßburg, Wilma Eisinga

Die Organisatoren sind vom Fach. Franz Krull kommt von der Keramikgruppe

des Meppener Kunstkreises und kennt viele Keramiker in ganz

Norddeutschland persönlich. Den Töpfermarkt gestaltet er zusammen

mit Sonja Kaßburg und Wilma Eisinga vom Büro des Kunstkreises. Seit

der Corona-Pandemie passt er das Konzept an die Corona-Verordnung

an und stimmt mit dem Landkreis Emsland ab.

In diesem Jahr fand der Töpfermarkt am 19. September statt. Es gab einige

Lockerungen, die es möglich machten, den Töpfermarkt weiter zu

öffnen. Während sich im vergangenen Jahr nur 200 Besucher gleichzeitig

auf dem Gelände aufhalten durften, waren diesmal schon 400 erlaubt.

Es gab drei statt zwei Eingänge mit Zutrittskontrollen, an denen die Besucherströme

reguliert wurden. Über den Tag verteilt kamen insgesamt

3.000 Besucher.

Auf dem Gelände zwischen dem Jugend- und Kulturgästehaus und der

Bildhauer-Remise herrschte reges Treiben. Das sonnige Spätsommerwetter

beflügelte die Kauflaune. Als eine Besonderheit unter den 27 Keramikwerkstätten

bezeichnete Franz Krull die Keramikkunst von Martin

Mc William aus Oldenburg, geprägt von der japanischen

Ästhetik und Töpfertradition. Die keramischen

Gefäße wirkten wie dreidimensionale Objekte. Erst

beim genauen Betrachten stellte sich heraus, dass sie

ins Zweidimensionale übertragen wurden.

Ulla Kleinlosen, die Vorsitzende des Meppener Kunstkreises,

freute sich über den Erfolg des Töpfermarktes,

mit dem traditionell der Emsländische Kultursommer

zu Ende geht. Sie verwies auf die Ergebnisse der letzten

Sommerakademie der Bildhauerwerkstatt unter

der Leitung von Thorsten Sieber. „Die teilnehmenden

Künstler sind zum großen Teil hier und kommen gern

mit Ihnen ins Gespräch“, lud sie zum Austausch ein.

Grußworte kamen auch von der Sozialdezernentin Dr.

Sigrid Kraujuttis und Meppens Bürgermeister Helmut

Knurbein. Für den musikalischen Rahmen sorgte Jonas

Egbers.

28 | emsblick – Oktober/November 2021


ANZEIGE


LEBEN

Mit Gottes Segen in den Ruhestand

Verabschiedung vom

Krankenhausdirektor

Wilhelm Wolken

Das Krankenhaus Ludmillenstift hat den geschäftsführenden

Verwaltungsdirektor Wilhelm Wolken (68) in den Ruhestand

verabschiedet. Mit ihm geht eine Persönlichkeit,

die 41 Jahre lang das gesamte Krankenhaus geprägt hat.

Sein Nachfolger ist Jan-Henning Stoffers (34), der Betriebsund

Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Gesundheitsökonomik

studierte und bis Oktober dieses Jahres als

Krankenhausdirektor bei den Ameos-Kliniken in Bremerhaven

und Geestland tätig war.

Die offizielle Abschiedsfeier fand am Freitagabend, 2. Oktober

2021, im „Hotel von Euch“ statt, das 2007 vom Ludmillenstift gebaut

wurde. Wilhelm Wolken sagte, dass er jeden Morgen gern zur

Arbeit gefahren sei. Er bedankte sich bei seinen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern, bei dem Kuratorium, dem Bürgermeister der

Stadt Meppen und dem Landkreis für eine „sehr, sehr gute und

konstruktive Zusammenarbeit“. Seinem Nachfolger, Jan-Henning

Stoffers, wunschte er alles Gute. „Es ist ein tolles Krankenhaus

mit engagierten Mitarbeitern und ganz viel Potential“, sagte er.

Segnung Ehepaar Wolken

Wilhelm Wolken und Jan-Henning Stoffers

Entsprechend groß war die

Gästeschar, die es sich nicht

nehmen ließ, persönlich und

mit vielen Buchgeschenken,

Weißweinflaschen und sogar

mit einem Fahrradhelm zum

wohlverdienten Ruhestand

zu gratulieren. Propst Günter

Bültel bedankte sich bei

Wolken für das Geleistete im

Namen des ganzen Kuratoriums

und mit dem kirchlichen

Segen für den neuen Lebensabschnitt.

Damit der Übergang

in den Ruhestand gelingt,

brachte er drei Bücher mit: ein

Spiegel-Buch von Marc Hujer

„Auch nur ein Mensch: Politiker

und ihre Leidenschaften“,

ein Fussballbuch und einen

Garten-Ratgeber, damit der

frisch gebackene Ruheständler

„Freude an der Gartenarbeit

findet“.

Alle gratulanten waren sich sicher:

Wilhelm Wolken hat das

Krankenhaus zu dem gemacht,

was es heute ist: „Ein vielfältig

ausgerichtetes und innovatives

Krankenhaus mit 20

Fachabteilungen, 10 interdisziplinären

Zentren und insgesamt

420 Betten.“ 2018 wurde

das Krankenhaus Ludmillenstift

akademisches Lehrkrankenhaus

der Carl-von-Ossietzky-Universität

Oldenburg. Die

Ausbildung der Medizinstudierenden

am Ludmillenstift

findet im Rahmen des Studiums

im Praktischen Jahr oder

in Blockpraktika statt. Für den

musikalischen Rahmen bei der

Verabschiedung sorgten Elisabeth

und Peter Klinger von

der Musikschule „TonArt“ in

Schwefingen.

DRUCK UND VERTEILUNG

AUS EINER HAND

MIT PRINTOO UND POSTAKTUELL

In nur vier einfachen Schritten zu Ihrer Neukundenkampagne.

Sie wählen das Produkt und die Verteilgebiete,

den Rest übernehmen wir. Einfach und transparent!

Produkt wählen Gebiet festlegen Druckproduktion Verteilung

Jetzt QR-Code scannen und

das Produktvideo ansehen:

www.youtube.com/printoo-tv

Blinke 8

26789 Leer

Tel. 0491 929797

info@printoo.de

www.printoo.de

30 | emsblick – Oktober/November 2021


Panoramablick über die blühende Heide

Wandern im Naturschutzgebiet

„Borkener Paradies“

Die Corona-Krise und ihre Einschränkungen

haben dazu beigetragen, dass

immer mehr Menschen das Wandern

in der Natur für sich entdeckt haben.

Die Torismusbranche will den

Trend nutzen und in Sachen Aktivurlaub

weiterentwickeln. Online wächst

das Interesse an Informationen zu

interessanten Wandertouren. In einer

lockeren Folge möchten wir einige

der schönsten Wege im Emsland

vorstellen.

Das Naturschutzgebiet „Borkener Paradies“

in der Nähe von Meppen-Versen ist

auf jeden Fall eine Wanderung wert und

man kann sie ganz gut mit einer Fahrradtour

auf dem EmsRadweg durch den

Esterfelder Forst verbinden. Eine Besonderheit

ist die Heideblüte im September.

In dieser Zeit sind die sanften Sandhügel,

von einem Altarm der Ems umgeben, bei

dem warmen Herbstlicht besonders schön

anzusehen. Schon direkt am Eingang

zum Naturschutzgebiet hat man einen

fantastischen Panoramblick über die blühende

Heide. Am Rande des kleinen Lila-

Landes verläuft ein Rundweg, ideal für einen

Spaziergang.

Auch im Oktober und November ist eine

Wanderung im Natursstchutzgebiet zu

empfehlen. „Das Borkener Paradies ist ein

wahres Kleinod der emsländischen Natur

und hat eine lange Geschichte“, steht auf

der großen Infotafel mit allgemeinen Informationen

am EmsRadweg, der am Rande

des Naturschutzgebietes verläuft. Der

Eingang befindet sich etwas versteckt 100

Meter weiter durch eine Klappe im Zaun.

„Leider gibt es keinen einzigen Hinweis

auf Länge und Ziel des Weges“, beklagen

sich die Wanderer. Der zweite Ausgang,

der das Ende des Rundgangs darstellt, hat

überhaupt keine Beschriftung. Neu eingerichtet

ist hier ein Knotenpunkt, der etwas

Orientierung gibt.

Das rund 30 ha große „Borkener Paradies“

gilt als Lehrbuchbeispiel einer ehemals

gemeinschaftlich genutzten, historischen

Hutelandschaft, wie sie noch Anfang des

19. Jahrhunderts auf der nordwestdeutschen

Geest weiten Raum einnahm. Die

ältesten Bäume stehen schon seit 500

Jahren an ihren Plätzen und sind märchenhaft

verwachsen. Um den Charakter

der Landschaft zu erhalten, wird das Gebiet

auch heute noch mit Kühen beweidet.

Das „Borkener Paradies“ liegt auch im

Schutz des Europäischen Schutzgebietes

für Natur und Landschaft „Flora und

Fauna Habitate“ (FFH) 013 "Ems". Oberster

Grundsatz des FFH-Gedankens ist die

Fortführung einer naturnahen und naturverträglichen

Bewirtschaftung statt

Nutzung um jeden Preis. Ziel ist es, die

Pflanzen-, Pilz- und Tierarten an die Enkelgeneration

zu übergeben, die wir von

denGroßeltern übernommen haben.

31 | emsblick – Oktober/November 2021


FRISURENTRENDS

Die Trend-Looks

Herbst/Winter 2021/22

NEW

ROMANTIC

Die Wintermonate stehen vor der Tür

und was hilft besser gegen den Winter-

und Corona-Blues als eine modische

Veränderung?

Die H|MAG Trendkollektion Herbst/Winter

2021/22 des Zentralverbands des

Deutschen Friseurhandwerks (ZV) greift

unter dem Titel „NEW ROMANTIC“ Modekonzepte

aus vergangenen Epochen auf

und interpretiert sie neu. In NEW ROMAN-

TIC stehen Formen, Texturen und Proportionen

im Mittelpunkt und es verschmelzen

die unterschiedlichsten Einflüsse

miteinander.

Inspiriert von der Epoche der Romantik

und dem viktorianischen Zeitalter, aber

auch von der New-Wave Bewegung, Punk

und Grunge sind Trendlooks voller Spannung

und Kontraste entstanden. Frisuren,

die die Ästhetik vergangener Epochen zitieren,

zeitgemäß und modern umgesetzt.

So brechen die Trendfrisuren mit gedeckten

Tönen, längerem Deckhaar und

romantischen Wellen und Locken Geschlechterstrukturen

auf und vereinen

in sich eine modische Mischung aus Glamour,

Mystik und Streetstyle.

Denn: Lange Mähnen müssen nicht einfach

nur gerade über die Schulter fallen.

Dass man mit Langhaar dem Bob durchaus

Konkurrenz machen kann, zeigen folgende

drei Trends:

STADT

Telefon: 05931 / 881241

Am Neuen Markt 60 · Meppen

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Di. bis Fr. 9 - 18 Uhr

Sa.

8 - 14 Uhr

ESTERFELD

Telefon: 05931 / 16267

Matthias-Claudius Str. 2

Meppen Esterfeld

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Di. bis Fr. 9 - 18 Uhr

Sa.

9 - 14 Uhr

Für uns steht immer der Kunde im Vordergrund!

Freuen Sie sich auf Ihren

nächsten Friseurtermin

in familiärer Atmosphäre.

Unsere

Gutscheine

für Haarschnitt, Farbe

oder Strähnchen -

immer eine gute

Geschenkidee!


New-Wave Queen

Kurz, aber mit genügend Länge für

Styling-Vielfalt präsentiert sich der

Trendcut New-Wave Queen. Ein

unkomplizierter Short-Look bei

welchem der Fokus klar auf dem

überlangen Deckhaar und dem

Kontrast zu den kürzeren Konturen

liegt. Mit der locker aus dem Gesicht

frisierten Stirnwelle entsteht

ein echter New-Wave-Look..

Mystery Girl

Enge und hochangesetzte Locken

im 80er-Jahre-Look sind zurück

und erobern den roten Teppich

sowie die Straßen der Modemetropolen.

Kombiniert mit einem exakten

Mittelscheitel wird mit einem

schmaleren Lockenstab ein tolles

Volumen mit „Pretty Woman“-

Flair kreiert. Für noch mehr Dynamik

werden die Längen und Spitzen

soft aufgehellt.

Pretty Shag

Der Shag ist ein Alltime-Klassiker

- jetzt wird er jedoch durchgestuft

und mit fransigen Spitzen getragen.

Durch die unterschiedlichen

Längen entsteht ein bewegter und

strukturierter Undone-Look, der im

spannenden Kontrast zum rund

geföhnten glatten Pony im 90er-

Jahre-Stil steht und für einen besonderen

Chic sorgt.

The Big Easy

Zu den beliebtesten Männer-

Looks zählt 2021 definitiv der Lockenstyle

mit längerem Deckhaar

und kurzen, sauberen Seitenpartien.

Wichtig ist hier, dass das

Deckhaar in Richtung Stirn länger

bleibt. So kann eine seitliche Tolle

mit Star-Appeal easy gestylt werden.

Big Hair rocks!

Retro Glam

XXL-Haar zählt wieder zu den

größten Trends. Für einen glamourösen

Retro-Look, der aber eher

an Out of Bed als an Red Carpet

erinnert, wird das sehr lange Haar

weich durchgestuft und mit einem

dicken Lockenstab zu Undone-

Locken gelegt. Curtain Bangs umspielen

weich das Gesicht und geben

ihm in Kombination mit einem

weichen und helleren Faceframing

einen ausdrucksstarken Look.

New 90‘s (Serie D1)

Welcome back to the 90s! Die

Trendfrisur mit langem Deckhaar

und nur etwas kürzeren Konturen

ist zurück, aber als moderne

Neuinterpretation. Das längere,

durchgestufte Deckhaar wird diese

Saison mit einem Mittelscheitel

und passenden Stylingprodukten

wellig in Form gebracht. In einem

Hellbraun-Asch-Mahagoni sorgt

die Trendfrisur für einen echten

90s-Flashback.

Öffnungszeiten: Di - Fr: 8:30 - 18:00 Uhr / Sa: 8:00 - 15:00 Uhr / Hinterstraße 36 & 38, Meppen

DEIN HAAR

STUDIO

LINDA KAHL & TEAM

Bei uns dreht sich alles um Deine Haare, eine individuelle

Beratung und auf Dein Haar abgestimmte

Behandlungen und Produkte. Nimm Platz und fühl

Dich wohl, es ist Dein Haarstudio.

DEIN HAAR

STUDIO

TERMINVEREINBARUNG

ZWEITHAAR

STUDIO

05931 / 88 60 25 0162 / 6181320

ZWEITHAAR

STUDIO

LINDA KAHL & TEAM

Neben allen Dienstleistungen im Bereich Haarverlängerung/

Verdichtung, bieten wir ab sofort auch Haarsysteme bei teil-/

oder komplettem Haarverlust an. In unserem seperatem

Studio bieten wir eine individuelle und diskrete Beratung.

33 | emsblick – Oktober/November 2021


LEBEN

BERATUNG

AUCH WIEDER

VOR ORT

Mittlerin zwischen Patienten und Krankenhaus

Patientenfürsprecherin

Gisela Meyer

Gegenseitiges Vertrauen und gelungene Kommunikation

sind die Basis für eine erfolgreiche Behandlung

im Krankenhaus. Um diese optimalen

Voraussetzungen zu schaffen, sind an jeder Klinik

in Niedersachsen Patientenfürsprecherinnen und

Patientenfürsprecher als Ansprechpartner für die

Patientinnen und Patienten tätig.

ESTERFELD BRINGT SICH

AUF DEN NEUESTEN

STAND.

Ihr nächster (Fort-) Schritt:

Lassen Sie sich kostenlos zu Ihren

Möglichkeiten einer Gebäudesanierung

von unserem Sanierungsmanager Ludger

Frese beraten: 0 59 31. 153-163 oder

l.frese@meppen.de.

Perfekter Kaffeegenuss

Premium-Vollautomaten von NIVONA.

Industriestr. 22

49716 Meppen

Tel. 05931 495950

www.otten.de

Gisela Meyer im Gespräch mit Christel Kemper

Auch am Krankenhaus Ludmillenstift gibt es eine ehrenamtliche

und unabhängige Patientenfürsprecherin. Von

eineinhalb Jahren hat der Krankenhausdirektor Wilhelm

Wolken die frühere Mitarbeiterin Gisela Meyer, die bis

zum 26. November 2016 als Pflegedienstleiterin am Ludmillenstift

tätig war, für das Amt berufen. Ihre Aufgabe:

die Anliegen der Patienten und ihrer Angehörige in unbürokratischer

Art und Weise vor Ort zu klären, ihnen durch

Informationen und Beratung zur Seite zu stehen und sie

in der Wahrnehmung Ihrer Rechte zu stärken.

Das Büro der Patientenfürsprecherin befindet sich im

Eingangsbereicht neben der Anmeldung. Es ist 12 Quadratmeter

groß und freundlich eingerichtet. Die Wände

sind aus Glas, drinnen sorgen bunte Bilder für angenehme

Atmosphäre. Die Sprechzeiten sind diestags von 10 bis 12

Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Unter der Telefon-

Nummer 05931/1521093 ist die ehrenamtlche Patientenfürsprecherin

auch außerhalb der Sprechzeiten zu erreichen.

Deshalb wird Gisela Meyer bei diesem Ehrenamt

von ihrer Stellvertreterin Christel Kemper unterstützt.

Als Patientenfürsprecherin versteht sich Gisela Meyer

als Vermittlerin zwischen Patientinnen und Patienten

sowie deren Angehörigen und dem Krankenhaus. An sie

können sich alle bei Fragen, Wünschen und Beschwerden

während eines Krankenhausaufenthaltes wenden. „Unser

Krankenhaus bietet nicht nur modernste Technik und

Therapie, sondern wir legen großen Wert auf Freundlichkeit,

Mitgefühl und emotionales Wohlbefinden“, erläutert

die 68-Jährige. Sie werde nur auf ausdrücklichen Wunsch

von Patienten tätig und prüfe deren Anregungen, Bitten

sowie Beschwerden. Alles bleibe vertraulich, was Patientinnen

und Patienten ihr erzählen.

34 | emsblick – Oktober/November 2021


WIR IN EUROPA

Deutsch-niederländisches Kunstprojekt

Klanginstallation im Park

an der Koppelschleuse

Kunst und Kultur sind perfekte Brückenbauer, um Menschen

über die Grenze hinweg miteinander zu verbinden. Klangkünstler

und Bühnenbildner Ansgar Silies und Remco de Kluizenaar

arbeiten seit zwei Jahren im Rahmen eines EU-Projektes für

deutsche und niederländische Künstler zusammen. Es heißt

„taNDem“ und hat das Ziel, die Kunst- und Kulturszene in der

Grenzregion dichter zusammen zu bringen.

Ansgar Silies, Remco de Kluizenaar, Ulla Kleinlosen

Das Ergebnis ihrer künstlerischen Arbeit

widmen sie dem niederländischen Maler

Vincent van Gogh (1853 - 1890). Es ist eine

Klanginstallation, in der sie den Briefwechsel

zwischen dem Maler und seinem Bruder

Theo van Gogh vertonen. Die niederländische

Sprache trifft auf die deutsche

Spache, Naturgeräusche werden in Musik

transformiert. Es geht um die leisen und

lauten Ober-, Unter- und Zwischentöne.

Allerdings nicht nur. Mit ihrer Klanginstallation

möchten Ansgar Silies und Remco

de Kluizenaar die Briefe sprechen lassen,

die Vincent van Gogh 1883 während seines

Aufenthalts in der Provinz Drenthe

geschrieben hat.

Ihr besonderes Anliegen dabei: Mit Worten

und Tönen möchten sie auch das Verhältnis

der Menschen zur Natur ausdrücken.

Vincent van Gogh verehrte die Natur. „Auf

uns üben die Natur und Landschaft eine

ähnliche Faszination wie auf Vincent“, erläutern

sie. Doch während sich der Maler

in seinen Bildern auf die Landschaft und

das Licht konzentrierte, ist es für für die

Klangkünstler Ansgar Silies und Remco de

Kluizenaar eine klangliche Faszination.

Die gemeinsame Arbeit des deutschniederländischen

Künstler-Duos präsentiert

aktuell der Meppener Kunstkreis im

Park an der Koppelschleuse in Meppen.

Die Klanginstallation „ONDERTOON //

UNTERTON“ wurde am Freitag, 3. September,

eröffnet. In der Einführung stellte

Geschäftsführer Burkhard Sievers das

Kulturnetzwerk Koppelschleuse vor, zu

dem auch die niederländische Stichting

Van Gogh & Drenthe gehört. Die Vorsitzende

des Meppener Kunstkreises, Ulla

Kleinlosen, betonte, wie wichtig die grenzüberschreitende

deutsch-niederländische

Zusammenarbeit sei.

Die Klanginstallation ist bis zum 17. Oktobers

2021 im Park an der Koppelschleuse

zu sehen und zu hören. Man sieht aber

keine farbenglühende Bilder von van Gogh,

der oft mit Farbe und Malweise experimentierte,

um dann wieder mit Rhythmus

und Struktur zu arbeiteten. Zwischen den

Bäumen vor dem Jugend- und Kulturgästehaus

in Meppen hängen Trommeln und

dienen als Lautsprecher. Der Ton läuft von

9.30 bis 20.30 Uhr.

„TaNDem“

Hinter „TaNDem“ steht das Interreg-Projekt

“Kunstverbinding - Kunstverbindung”.

In diesem Projekt haben die EUREGIO,

Cultuur Oost, Münsterland e.V., Emsländische

Landschaft e.V., die Stadt Osnabrück,

der Landkreis Osnabrück und die Provincies

Gelderland und Overijssel ihre Kräfte

gebündelt, um die Kunst- und Kulturszene

im Grenzgebiet zu fördern und ein

nachhaltiges deutsch-niederländisches

Netzwerk aufzubauen. Unterstützt wird

das Projekt im Rahmen des INTERREG-

Programms Deutschland-Nederland.

www.tandemkunst.eu

Bernhard Michalsky im Gespräch

mit Remco de Kluizenaar.

35 | emsblick – Oktober/November 2021


Alle Angaben ohne Gewähr!

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

OKTOBER 2021

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Fr Adler-Apotheke

2 Sa Bahnhof-Apotheke

3 So Bahnhof-Apotheke

4 Mo Nikolaus-Apotheke*

5 Di Antonius-Apotheke

6 Mi Apotheke am Rathaus

7 Do Apotheke Gievert

8 Fr Apotheke am Schullendamm

9 Sa Adler-Apotheke

10 So Adler-Apotheke*

11 Mo Emmelner Apotheke

12 Di Nikolaus-Apotheke*

13 Mi Antonius-Apotheke

14 Do Apotheke am Rathaus

15 Fr Apotheke Gievert

16 Sa Apotheke am Schullendamm

17 So Apotheke am Schullendamm

18 Mo Cosmas-Apotheke

19 Di Emmelner Apotheke

20 Mi Nikolaus-Apotheke*

21 Do Antonius-Apotheke

22 Fr Apotheke am Rathaus

23 Sa Apotheke Gievert

24 So Apotheke Gievert*

25 Mo Paulus-Apotheke

26 Di Cosmas-Apotheke

27 Mi Emmelner Apotheke

28 Do Nikolaus-Apotheke*

29 Fr Antonius-Apotheke

30 Sa Apotheke am Rathaus

31 So Apotheke am Rathaus*

@

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 5047642

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 -1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

36 | emsblick – Oktober/November 2021

LEBEN

Kunstgeschichte als Brotbelag

„Seelenfarben“:

Frühstück zum Jubiläum

Die Gruppe "Seelenfarben" trifft sich seit dem 15. April 2005 in

den Arbeitsräumen des Kunstzentrums an der Koppelschleuse.

Entstanden ist sie im Rahmen der Kooperation der Kunstschule

und des Meppener Lohnbetriebes der St.-Vitus-Werk

GmbH.

Was ursprünglich als therapeutische Einrichtung für Menschen

mit geistigen Behinderungen war, ist inzwischen zu einer kreativen

Werkstatt gewachsen. Unter der Anleitung der Dozentin entwickeln

die Teilnehmenden neue Ausdrucksmöglichkeiten durch Kunst und

Malerei. Gemeinsam werden Museumsfahrten unternommen und

Ausstellungen besucht, zum Beispiel im Picasso-Museum in Münster,

im Museum in Ootmarsum (NL), in der „Chez-Moi Ton Schulten

Galerie International“ oder „Galerie der Schlumper - Forum für Kunst

und Inklusion“ in Hamburg.

„Ein tolles Team! Freue mich, dass alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen

mit so viel Freude dabei sind“, sagt die Dozentin Corinna

Bolsmann-Johanningmeier. Die studierte Künstlerin erläutert, dass

es insgesamt bis jetzt 24 Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Laufe

der Zeit gab. Eckhard Heskamp und Marion Wilken sind seit Anfang

dabei, Elke Dyba seit 2007, Kathrin Plank seit 2015 und Simone Satzinger

seit 2016.

Ziel ist es, eine kreative Begegnungsstätte zu sein, in der die Menschen

mit Behinderungen zusammen arbeiten und sich gegenseitig

inspirieren. Ihr künstlerisches Schaffen präsentiert die Gruppe „Seelenfarben“

regelmäßig in Ausstellungen der Kunstschule. Ein Beispiel

ist die Teilnahme an der Kunstaktion „Kunst zum Sitzen“ der

Emsländischen Kunstschulen bei der Landesgartenschau 2014 in

Papenburg.

Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens feierten die „Seelenfarben“

ihre Jubiläumsfeier erst am 3. September 2021 - wegen der Corona-

Pandemie. Dabei wurde in den Räumlichkeiten an der Koppelschleuse

ein Frühstück vorbereitet - mit Kunstgeschichte als Brotbelag.

Inspiriert von den Bildern der großen Künstler wie Salvador Dali, Claude

Monet, Josef Albers, Leonardo da Vinci und Paul Klee wurden die

Brote künstlerisch gestaltet und auch gegessen. Als Gäste begrüßte

die Dozentin den Leiter der Kunstschule Burkhard Sievers und Holger

Urbanek, den Leiter des Lohnbetriebes.


Dorfentwicklungsplan für Bokeloh, Dörgen und Lohe

Neues Dorfgemeinschaftshaus

mit einem Otto-Pankok-Raum

Bokeloh bekommt ein neues Dorfgemeinschaftshaus mit einem

multifunktionellen Veranstaltungsraum, der dank eines flexiblen

Trennwandsystems beliebig nach Bedarf eingeteilt werden kann. Der

architektonische Grundgedanke leitet sich von der ortstypischen Architektur

eines rechteckigen Hofgebäudes ab.

Die Pläne für das 1,4 Millionen Euro teure Bauprojekt am Stationsweg stellte

der städtische Stadtbaurat Enno Westrup am 28. August 2021 auf dem

Schützenplatz im Beisein von Bürgermeister Helmut Knurbein und Ortsvorsteher

Dr. Hubert Kruse (CDU) vor. Die Räumlichkeiten des neuen Dorfgemeinschaftshauses

sollen vom Schützenverein St. Vitus Bokeloh als

Schießstand, vom Sportverein als Versammlungsort, von der Grundschule

und Kindergarten als Aula, von Landfrauen und der kfd sowie von kirchlichen

Jugendgruppen genutzt werden.

Geplant ist auch ein Otto-Pankok-Raum zur Erinnerung an den Maler, Grafiker

und Bildhauer Otto Pankok (1893-1966). Von 1938 bis 1941 lebte er zurückgezogen

mit seiner Familie in Bokeloh und konnte hier drei Jahre lang ungestört

von den Nationalsozialisten arbeiten. Im Dorf wurde bereits im April

2012 ein 2,5 Kilometer langer Otto-Pankok-Rundweg angelegt. Er soll an den

Künstler erinnern und die touristische Atraktivität des malerisch an der Hase

gelegenen Dorfes steigern. Er führt an insgesamt zehn Stellen, an denen Otto

Pankok seine Motive fand.

Der Startschuss zur gemeinsamen, interkommunalen

Dorfentwicklung von Bokeloh (Stadt Meppen), Dörgen

und Lohe (Stadt Haselünne) fiel mit der Aufnahme in

das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen.

Der von einem Arbeitskreis aus engagierten

Bürgerinnen und Bürgern erarbeitete und vom Amt für

regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL), Geschäftsstelle

Meppen, genehmigte Dorfentwicklungsplan

wurde Anfang 2020 den Einwohnerinnen und

Einwohnern in einer Bürgerversammlung vorgestellt.

Das erste hieraus resultierende Großprojekt steht dabei

ganz oben auf der Wunschliste der Bokeloherinnen

und Bokelohern: Ein neues Dorfgemeinschaftshaus

am Stationsweg soll das bisherige Schützenhaus ersetzen.

Dieses hätte aufwendig saniert werden müssen.

Sowohl unter funktionellen als auch unter wirtschaftlichen

Gesichtspunkten wäre diese Maßnahme

problematisch gewesen.

Dieselstraße 12 | 49767 Twist

T. +31 (0) 6 52 63 81 00 | T. + 49 (0) 170 740 71 05

www.vdwrecycling.nl | info@vdwrecycling.nl

Auch Ihr Schrott ist Geld wert!

Kostenlose Containerplatzierung ab 1 m³ bis 40 m³, Ankauf von privat und gewerblich

Alle Waren werden nach Tagestarifen abgerechneten.

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 bis 16.30 Uhr | Sa. 8.00 bis 12.30 Uhr

37 | emsblick – Oktober/November 2021


Alle Angaben ohne Gewähr!

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

@

NOVEMBER 2021

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Mo Sophien-Apotheke

2 Di Paulus-Apotheke

3 Mi Cosmas-Apotheke

4 Do Emmelner Apotheke

5 Fr Nikolaus-Apotheke*

6 Sa Antonius-Apotheke

7 So Antonius-Apotheke

8 Mo Wesuweer Apotheke

9 Di Sophien-Apotheke

10 Mi Paulus-Apotheke

11 Do Cosmas-Apotheke

12 Fr Emmelner Apotheke

13 Sa Nikolaus-Apotheke*

14 So Nikolaus-Apotheke*

15 Mo St. Vitus-Apotheke (Meppen)

16 Di Wesuweer Apotheke

17 Mi Sophien-Apotheke

18 Do Paulus-Apotheke

19 Fr Cosmas-Apotheke

20 Sa Emmelner Apotheke

21 So Emmelner Apotheke*

22 Mo Wall-Apotheke

23 Di St. Vitus-Apotheke (Meppen)

24 Mi Wesuweer Apotheke

25 Do Sophien-Apotheke

26 Fr Paulus-Apotheke

27 Sa St. Vitus-Apotheke (Meppen)

28 So St. Vitus-Apotheke (Meppen)

29 Mo Birkhahn-Apotheke*

30 Di Wall-Apotheke

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 5047642

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 -1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

38 | emsblick – Oktober/November 2021

LEBEN

Ehrenmedaille der Stadt

Meppen für Nothard Kaßburg

Viel Applaus hat es am 4. September 2021 für den stellvertrenden

Vorsitzenden der Freilichtbühne Meppen, Nothard

Kaßburg, gegeben. In Anerkennung und Würdigung der geleisteten

ehrenamtlichen Tätigkeit und des persönlichen Einsatzes

um das Gemeinwohl der Stadt Meppen ist der 76-Jährige

mit der Ehrenmedaille der Stadt Meppen ausgezeichnet worden.

Für künstlerische Akzente sorgte die Spielschar unter der

musikalischen Leitung von Jason Weaver.

“Alles Große dieser Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er

muss”, sagte einmal Hermann Gmeiner. Das Zitat des Gründers der

SOS-Kinderdörfer wurde zum Motto der feierliche Verleihung, die

Bürgermeister Helmut Knurbein vornahm. Im Publikum saßen Ratsmitglieder,

Freunde und die Spielschar. Auf die Bühne im Esterfelder

Forst kam die ganze Familie Kaßburg - die Ehefrau Brigitte, die beiden

Söhne Ulrich und Holger, die Schwiegertochter Sonja und der Enkelsohn

Maarten. Denn sie alle engagieren sich ehrenamtlich für die

Freilichtbühne Meppen - auf der Bühne und hinter den Kulissen.

„Keine Auszeichnung kann aufwiegen, was ehrenamtlich Tätige

für uns und die Gemeinschaft tun. Aber ich denke, darum geht

es auch gar nicht. Vielmehr geht es um das Zeichen, das über ein

damit verbundenes Dankeschön hinausgeht“, sagte Bürgermeister

Helmut Knurbein in seiner Laudatio. Die Freilichtbühne sei die

„zweite Heimat“ von Nothard Kaßburg. Als Urgestein der Freilichtbühne

sei er ein kompetenter Ansprechpartner für alle. Keiner

kenne die Bühnenbretter so gut wie der gelernte Techniker.

„Sie geben bürgerschaftlichem Engagement in Meppen ein Gesicht.

Ihre Arbeit ist bedeutsam und nachhaltig für unsere Stadt“, lobte der

Bürgermeister. Seine persönliche Freilichtbühne-Premiere feierte

Nothard Kaßburg bereits mit 14 Jahren. Gerade einmal acht Jahre

zuvor, im Jahr 1951, öffnete die Freilichtbühne ihre Tore. Mittlerweile

sind 70 Jahre vergangen und die Mitgliederzahl knackt bereits die

300er Marke. Wegen der Corona-Pandemie konnte das Jubiläum

nicht gefeiert werden. Auch die Aufführungen wurden 2021 abgesagt.


Ein Song für Meppen

Bereits im Herbst 2019 entwickelte sich die Idee, einen Meppen-Song

zu veröffentlichen. Nun ist es soweit: Der 23-jährige

Meppener Jonas Egbers veröffentlicht eine gesungene Meppener

Liebeserklärung – an „Diese Kleine Stadt“.

Die Produktion eines passenden Musikvideos fand vom 7. bis 9. August

statt. Hinter der Kamera stand ebenfalls ein „Meppener Talent“:

Jannis Vieting. Der gebürtige Schwefinger ist beim ZDF in Magdeburg

beschäftigt. Für den Videodreh hatte er sich extra Urlaub genommen.

„Das Projekt war und ist mir eine ganz besondere Herzensangelegenheit.

Diese kleine Stadt Meppen ist meine Heimat und hier durfte

ich schon viele tolle Momente erleben“, kommentiert Jonas Egbers

freudestrahlend.

Link zum Song: www.youtube.com/c/meppenmagdich.

Herzog-Arenberg-Straße 62

49716 Meppen

Termine nach Vereinbarung

•Behandlung von Kindern und Erwachsenen

• Alle Krankenkassen

• Handtherapie

• Schienenbau

• Berufliche Wiedereingliederung

• Verhaltenstherapie

Mobil 01707262544

Fon 05931 8884059

Fax 05931 8818370

Mail kontakt@ergo-wandrey.de

Page www.ergo-wandrey.de

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

DEZEMBER 2021

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Mi St. Vitus-Apotheke (Meppen)

2 Do Wesuweer Apotheke

3 Fr Sophien-Apotheke

4 Sa Paulus-Apotheke

5 So Paulus-Apotheke

6 Mo Ems-Apotheke

7 Di Birkhahn-Apotheke*

8 Mi Wall-Apotheke

9 Do St. Vitus-Apotheke (Meppen)

10 Fr Wesuweer Apotheke

11 Sa Sophien-Apotheke

12 So Sophien-Apotheke

13 Mo Centrum Apotheke

14 Di Ems-Apotheke

15 Mi Birkhahn-Apotheke*

16 Do Wall-Apotheke

17 Fr St. Vitus-Apotheke (Meppen)

18 Sa Wesuweer Apotheke

19 So Wesuweer Apotheke*

20 Mo Apotheke in Erika-Altenberge*

21 Di Centrum Apotheke

22 Mi Ems-Apotheke

23 Do Birkhahn-Apotheke*

24 Fr Paulus-Apotheke

25 Sa Paulus-Apotheke

26 So Cosmas-Apotheke*

27 Mo Alte Stadt-Apotheke

28 Di Apotheke in Erika-Altenberge*

29 Mi Centrum Apotheke

30 Do Ems-Apotheke

31 Fr Sophien-Apotheke

@

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 5047642

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 -1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

39 | emsblick – Oktober/November 2021

Alle Angaben ohne Gewähr!


LEBEN

EMS-

LÄNDER

PLATT

regional proten

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM

EMSLÄNDISCHE LANDSCHAFT E.V.

Gemöis ut'n goarn

Bolde is Härst. Up’n Akker un in’n Goorn brummt

un summt dat oaverall! Vöör masse Lüe ist

dat de moiste Tied van`t Johr: däi Härst - un däi

Erntetied.

Däi Engländer näumt däi Ernte "harvest". Dat ligg

dichte bi use Utdruck vöör Härst of Härfst, wie

dat uk wall hett.

Nu kann alles, wat mit Arbeid un Geduld groottrocken

is, arndt weern. In’n Naen segg wi op Platt

dortau. Dat is een Freide, wenn man döör den

Goorn kik un överall lüttket un ok mool grötteret

Greuntüch süch! Düt Johr wöör een häil gaut

Zucchini-Johr! Manche wüssen goar nich mehr

worhen doarmit. Däi Kohlrobis bünt uk prachtig

wassen un ok de Ziepels bünt all kloar!

In den Goarn to Huus wordt däi Beete kahler un

de Vorratskoamer vuller. Inwecken is wall ansegg

un ut allerhand Kökenfinster kann man dat dampen

säin. Well 'n Goorn heff, wäit ok wat saisonal

Eten bedütt: wenn de Tomaoten riep bünd, dann

gifft dat even ok elke Dag Tomaoten! Wenn man

dorvan kien Ketchup moaket.

Stadtprägende Bäume

Fahrradexkursion

durch Meppen-Neustadt

"Wiesen und Wald statt Asphalt" - unter diesem Motto

haben die Baumschutz-Aktion Meppen und der Bund für

Umwelt und Naturschutz (BUND) zu einer Stadtbaumexkursion

mit dem Fahrrad durch die Neustadt eingeladen.

Mit dabei waren Bürgermeister Helmut Knurbein sowie

Gärtnermeister Friedhelm Hagel und Patrick Dziallas, die

den Naturschützern Rede und Antwort standen.

Die Exkursion begann auf dem Windthorstplatz. Jürgen Zwoch,

Sprecher der Baumschutz-Aktion Meppen, begrüßte 16 Radfahrerinnen

und Radfahrer und führte sie weiter zur Herzog-Arenberg-Straße,

wo eine Linde durch die Bauarbeiten stark beeinträchtigt

wurde. Wie kann die Situation für die Bäume verbessert

werden? Diese Frage stellten die Mitglieder der Baumschutz-

Aktion auch in der Clemensstraße, wo Rotdorne und Linden in

Op den Acker ist dat Koorn meist maiht und dat

Stroh in Ballen presst. Bolde koamt däi groten

Arndtmaschinen rut un moaket de Nacht to’n

Dag.

Äine gaude Tied um sük ok moal in siene Hängematte

to leggen un op dat eigen Wark to kieken

und doarbi een poar Früchte ut'n eigen Anbau to

probeiern. Meer Bio kann dann ok nich.

Brümmers Hofladen

Altmeppener Hof 3

49716 Meppen

05931 - 29992 (Laden)

05931 - 6523 (Hof)

bruemmershofl aden@gmx.de

Erntezeit

Kürbis aus eigenem Anbau zum

Einmachen oder zum Basteln

Kartoffeln neue Ernte,

Einkellerungskartoffeln verschiedene

Sorten, vorwiegend festkochend oder fest

Äpfel aus dem Alten Land ...

Wenn Sie mit dem Lesen in plattdeutsch

nicht so geübt sind, können Sie den

Text auch in unserer APP „Mein Haren“

(www.mein-haren.de) anhören.

head-sid

Öffnungszeiten: Di.-Do. von 9-13 Uhr und 14:30-18 Uhr Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr

40 | emsblick – Oktober/November 2021


viel zu kleinen Baumscheiben

stehen, und in der Viktoriastraße,

wo über 100 Jahre alte

Linden unter Anpflasterungen

leiden. „Hier muss man eine

Lösung finden“, so Zwoch. Ein

Straßenbaum sollte acht Quadratmeter

offenen Platz zum

Wachsen haben.

Braucht Meppen eine Baumschutzordnung?

Warum sind

die Schottergärten noch nicht

verboten? Ist die Anlage von

blühenden Vorgärten keine

Pflicht für Mehrfamilienhäuser?

„Wenn das gewollt ist,

dann muss der Rat der Stadt

Meppen das entscheiden“,

antwortete der Bürgermeister.

Während der Exkursion

durch die Neustadt wurde

viel diskutiert. Immer wieder

stoppte Jürgen Zwoch und zeigte

besonders gefährdete Straßenbäume.

Mitgründerin der

Baumschutz-Aktion, Renate

Caillé, meinte: „Tatsache ist,

dass wir um jeden Baum

kämpfen müssen. Das ist unsere

Welt und unser Klima. Die

Bäume gehören uns allen.“

Es gab aber auch viele positive

Beispiele in der Neustadt,

wie zum Beispiel der Spielplatz

an der Ecke Kellners Tannen

und Hubertusstraße, der sehr

malerisch im Schatten großer

Bäume liegt. Auch den Hochzeitswald

und Zukunftswald

an der Haselünner Straße

lobten die Teilnehmenden der

Exkursion. Friedhelm Hagel,

der Gärtnermeister der Stadt

Meppen erläuterte, dass jedes

Brautpaar hier einen Hochzeitsbaum

pflanzen kann -

eine Tradition, die eine glückliche

Ehe und Dauerhaftigkeit

symbolisieren soll. Das Grundstück

gehört der Stadt und ist

etwa ein Hektar groß. "Diese

Wälder sind ein wichtiger Beitrag

zum Klima- und Artenschutz",

sagte Jürgen Zwoch.

Was bringen Bäume in der Stadt?

Die Mitglieder der Baumschutz-Aktion Meppen wünschen sich

mehr Platz für Bäume in allen Stadtteilen. Die Bäume haben nach

ihren Worten viele Vorteile. Sie kühlen die Luft, wenn die Temperatur

als Folge des Klimawandels steigt. Bäume reduzieren Straßenlärm,

werfen Schatten und verhindern, dass Stein und Beton

sich im Sommer stark aufheizen. Sie befeuchten durch das Wasser

in ihren Blättern die Luft, was das Atmen angenehmer macht,

und sind wichtige Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Außerdem

haben sie einen ideelen Wert: Sie machen die Stadt schöner

und stehen für Naturnähe.

pro tec service GmbH

Niederlassung Meppen

Bahnhofstr. 44

49716 Meppen

Tel.: 05931 888 66 60

WhatsApp: 0173 64 11 843

E-Mail: meppen@pro-tec.de

Wir suchen in Meppen und Umgebung

Elektriker, Installateure, Kanter, Lackierer,

Lageristen, Metallbauer und Schweißer (m/w/d)

Wir sind Chancengeber. Jobs auch ohne Abschluss oder Ausbildung.

Jobs in deiner Nähe: www.pro-tec.de/stellenangebote

41 | emsblick – Oktober/November 2021


WIRTSCHAFT

Idee aus Haren

erobert die Teller

Nichts ist so gut, als dass man es nicht noch verbessern

kann. Dieses geflügelte Wort lässt sich als Ausgangspunkt

eines neuen Produktes anwenden, dass seinen Ursprung

in Haren hat.

Katharina und Stefan Schepers haben eine gemeinsame Passion:

Gutes und gesundes Essen. Und sie haben zwei Kinder, die sich

in ihrer Vorliebe für rote Tomatensaucen nicht von anderen Kindern

unterscheiden. Das Problem aber: viele der unter dem Begriff

Ketchup verfügbaren Soßen haben mit hohem Zuckeranteil und

anderen Zutaten, die man eigentlich nicht möchte, ein Handycap.

Das wollten die beiden Harener ändern.

Schritt für Schritt näherten sich die beiden Kreativen schon schnell

dem angestrebten Ergebnis. Mit Zutaten aus verlässlichen Quellen

standen bald Tomatensaucen in mehreren Geschmacksrichtungen

bei den Schepers auf dem Tisch. Die schmeckten nicht nur

den Kindern, auch Gäste waren bei Grillabenden voll des Lobes

über die neuen Kreationen. Die Idee, daraus bald mehr zu machen,

wurde bestärkt durch die schon länger vorhandene Bestrebung,

vor allem von Katharina, beruflich auf eigenen Beinen stehen zu

können. Mit den leckeren Saucen aus der eigenen Küche schien

dieses Ziel näher denn je.

In vielen Gesprächen und weiteren Versuchen fanden die beiden

Soßen-Fans bald ein stimmiges Konzept. Mit hochwertigen Zutaten,

deren Hersteller sie möglichst persönlich kennen, mit Beigaben,

die unverfälscht und natürlich sein mussten, stellten sie Rezepturen

zusammen und suchten Lieferanten. Die Kernsubstanz,

passierte Tomaten, fanden sie in Italien, Sellerie, Äpfel und weitere

regional verfügbare Zutaten liefert der Biobote aus Haren. "Wir

wollen bei der Qualität keine Kompromisse eingehen", sagt Stefan

Schepers und erwähnt, dass das handgeschöpfte Salz aus Südfrankreich

stammt, die Gewürze von Pikantum aus Gersten bezogen

werden und der Essig aus einer bayrischen Manufaktur. Der

Rübenzucker für die nötige Süße aus Baden-Württemberg von

einer dortigen Erzeugergenossenschaft angeliefert wird. Selbst

für den Pfeffer, einen roten Kompot-Pfeffer, der als der Beste der

Welt gilt, fanden sie einen verlässlichen Lieferanten.

Viele ihrer Lieferanten haben sie bereits besucht. "Nach Sizilien

müssen wir noch", freuen sich Katharina und Stefan Schepers auf

das persönliche Kennenlernen ihres Tomaten-Lieferanten.

Eine weitere Herausforderung stellte sich bald: Wo wollen sie

den Ketchup, den sie in vier Geschmacksrichtungen herstellen,

kochen? Die eigene Küche war dafür definitiv nicht geeignet. Da

spielte dann "Kollege Zufall" hinein, und ihre Beziehung zum Meppener

Weinhaus-Inhaber Martin Hülsmann. Der nämlich hatte die

Meppener Höltingmühle gepachtet. Mit allem, also auch mit der

Küche. Die aber, ließ er das Harener Ehepaar wissen, brauche er

nicht für seine Zwecke. Schnell wurde man sich einig und fortan

standen die Ketchup-Köche in den ehrwürdigen Mauern der Meppener

Mühle.

Was sich dort nun in regelmäßigem Rhythmus abspielt? Handwerk!

Zwiebeln schälen und schneiden, Äpfel zerlegen, Sellerie

putzen und schneiden, Flaschen spülen, Produkte abfüllen.

In drei großen Kochtöpfen können zeitgleich jeweils 40 Liter der

pastösen Leckerei zubereitet werden. Immer drei Geschmacksrichtungen

zur gleichen Zeit. Immer, wenn wieder 90 Flaschen, die

ein eigenes Design haben, abgefüllt worden sind, kommen diese

in den großen Einkochtopf und werden dort auf 80 Grad erhitzt.

Danach folgt ein Ortswechsel: Zum Etikettieren und Verpacken

werden sie nach Haren verfrachtet.

Erst dort, wenn sie das Etikett mit der Aufschrift "Tolle Tunke" bekommen

haben, geht es in der Verkauf oder den Versand. Klar,

dass eine Verkaufsstelle sich auch im Weinhaus Hülsmann in

Meppen befindet. Dort passt es hervorragend in die Linie der Genusswerkstatt

Emsland.

Bleibt die Frage, wie es zu dem Namen "Tolle Tunke" kam.

Katharina klärt auf: Irgendwie kam das einfach so. Oft genug hat

man zum Beispiel den Kindern gesagt, tunke dies oder jenes doch

in die Soße. Irgendwann stand der Name, eher zufällig als nach

langer Suche.

Jetzt aber sind die Schepers' in der freiwilligen Pflicht: Da der Absatz

größer war, als erwartet, müssen sie schon mal die eine oder

andere Sonderschicht einlegen. "Noch", sagt Stefan Schepers,

"machen wir das zusätzlich zu unseren Berufen". Mittelfristig, da

sind sich die beiden End-Dreißiger einig, soll die Tolle Tunke aber

eine eigene Existenz darstellen. Mit ihrer Passion für leckeres und

gutes Essen stehen die beiden Harener nicht allein. Der Trend zu

hochwertigen und gehaltvollen Lebensmitteln ist ungebrochen.

Ganz frisch kam jüngst die Meldung, dass die Tolle Tunke für ein

halbes Jahr einen so genannten "Pop-Up-Store" in Meppen am

Markt einrichten

darf. So kommt die

neue Harener Ketchup-Kreation

noch

näher an die Kundschaft

in der Kreisstadt.

Lesen Sie zu

diesem Thema auch

den gesonderten

Beitrag in dieser

Ausgabe.

42 | emsblick – Oktober/November 2021


Wenn Zweithaar nötig wird -

Linda Kahl erweitert ihr Angebot

Seit etwa zwei Jahren führt Linda Kahl in der Meppener Hinterstraße ihr Friseurstudio.

"Dein Haarstudio - Linda Kahl und Team" hat sie es genannt. Übernommen

hatte Kahl das Studio als Nachfolgerin ihrer ehemaligen Chefin Emilia

Maratier. Nun hat Kahl ein weiteres Angebot geschaffen, mit dem auch ihre Vorgängerin

schon aktiv war: Direkt neben ihrem Friseurangebot, aber in separaten

Räumen, entstand ein Zweithaar-Studio.

Diskretion ist nicht nur Ehrensache sondern

Verpflichtung gegenüber ihren Kundinnen

und Kunden. Denn meistens steckt

hinter dem Stichwort "Zweithaar" weniger

Wunsch als Notwendigkeit. Oft sind es

Krebspatientinnen, die in ohnehin schwerer

Zeit nicht auch noch ein Problem mit

dem Haupthaar gebrauchen können. Eine

Perücke ist inzwischen nach medizinisch

bedingtem Haarausfall nahezu ein Versorgungsstandard.

Mit einem Zweithaar

lässt sich das Selbstwertgefühl erhalten

und die oft eingeschränkte Lebensqualität

verbessern.

Auf dieses neue Angebot hat sich Linda

Kahl in den vergangenen Monaten gründlich

vorbereitet. "Das ist schon ein sensibler

Bereich", weiß sie, das Gespräche über

ausfallende Haare infolge von Erkrankungen

maximale Diskretion benötigen.

Daher, und weil sie eine Zulassung durch

Krankenkassen hat, erfolgt die Beratung

der Zweithaar-Kundinnen in einem separaten

Studio.

Einfühlsame und fachkundige Beratung

sind für Linda Kahl der Schlüssel für

eine optimale Versorgung. Jede Kundin

braucht eine auf sie angepasste Beratung,

die mit der Frage nach Kunsthaar oder

Echthaar längst nicht abgeschlossen ist.

"Viele weitere Aspekte spielen eine Rolle",

erklärt Kahl, damit ein hoher Tragekomfort

und optimale Pflege sichergestellt sind:

"Oberstes Ziel ist für uns, dass das Zweithaar

möglichst natürlich aussieht und

wirkt". Kahl empfiehlt, sich schon vor dem

definitiven Haarverlust beraten zu lassen.

"Um so ähnlicher kann das Ergebnis dem

gewohnten Haar in Typ, Farbe und Frisur

werden" begründet sie die rechtzeitige

Kontaktaufnahme.

Als "Hilfsmittellieferant", so die fachliche

Bezeichnung seitens der Krankenkasse,

kann Kahl die Kosten für die Zweithaarversorgung

mit den Kassen abrechnen.

Für Patientinnen und Patienten, die nicht

persönlich in das Zweithaarstudio von

Linda Kahl kommen können, bietet die

Zweithaar-Expertin auch Haus- oder Klinikbesuche

an.

Wir bitten

um

Reservierung

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch!

Altes Gasthaus Kamp

Schullendamm 64

49716 Meppen

Telefon 05931 12536

www.altes-gasthaus-kamp.de

43 | emsblick – Oktober/November 2021


LEBEN

Floristik, Dekorationen

und Luftballons

Neueröffnung

an der Emsstraße

„N Consilio“ heißt das neu eröffnete

Geschäft an der Emsstraße 1-3 in

Meppen. Auf rund 50 Quadratmetern

Fläche bietet die aus Kasachstan

stammende Inhaberin Natascha

Stuhlberg Floristik, italienische Weine

und Gewürze sowie Dekorationen für

verschiedene Anlässe.

Experten

TIPP

Klaus Lübbers

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Sachv. (DIA)

Sachverständiger für Immobilienbewertungen

Inhaber von Lübbers Sachverständigenbüro

ANZEIGE

„Warm eingepackt“

Tipps zu Sinn und Unsinn bei der

Wärmedämmung Ihres Hauses

Eine verbesserte Wärmedämmung fürs Eigenheim hilft beim Energiesparen

und kann den Wert einer Immobilie erhöhen. In unserem neuen Expertentipp

gibt der Immobilienexperte Klaus Lübbers diesmal Tipps zu Sinn und

Unsinn zum Thema energetische Modernisierung.

Ob ein Blumenstraß, eine herbstliche

Komposition für Haus und Garten oder orginell

verpackte Geburtstagsgeschenke -

die 47-Jährige hat viele kreative Ideen. Ihr

Spezialgebiet sind ausgefallene Luftballondekorationen

für Jubiläen, Geburtstage,

Hochzeiten und Firmenevent. Angefangen

hat es vor acht Jahren mit einer Reise nach

Riga in Lettland, wo sie einen dreiwöchigen

Lehrgang absolvierte und die kunstvolle

Gestaltung von Dekorationen aus Ballons

für besondere Anlässe lernte. Eine Urkunde

in der lettischen Sprache hängt jetzt an

der Wand in dem neuen Laden. Natascha

Stuhlberg hat zunächst jahrelang von zu

Hause gearbeitet und die Firmenräume,

Geschäfte oder Gaststätten mit Luftballongirlanden

und -bögen, Luftballonwänden

oder Figuren dekoriert. Ihr Traum war

es aber schon immer, einen eigenen Laden

zusätzlich mit Floristik und Geschenkartikeln

zu eröffnen. Im Juli 2021 hatte sie die

leer stehenden Räume an der Emsstraße

gemietet und mit Unterstützung ihrer

Familie gründlich renoviert. Die Neueröffnung

fand am 25. September statt.

Wann sich Dämmen lohnt

„Sinnvoll ist die Verbesserung der Wärmedämmung in der Regel nur bei Häusern,

die vor 1980 gebaut wurden“, führt Klaus Lübbers in das Thema ein.

„Bei Gebäuden ab Mitte der 1990er Jahre rentiert sich der Aufwand finanziell

oft nicht. Zudem wird im Emsland traditionell in 2-schaliger Bauweise mit

Hohlschicht gebaut, was per se schon eine gute Wärmedämmung darstellt.

Faustregel: Ist der Energieverbrauch höher als 150 kWh/(m²a) sollte eine

energetische Modernisierung geprüft werden.“

Dämmung der Fassade

Derzeit gibt es drei Standard-Verfahren, um die Dämmung von Außenwänden

nachträglich zu verbessern:

1. Wärmedämmverbundsystem (WDVS): Bei dieser Methode werden Platten

auf die Außenwand geklebt bzw. gedübelt und anschließend verputzt.

Als Material kommt häufig Polystyrol zum Einsatz, da es im Gegensatz zu

Holzfaser günstig und leicht zu verarbeiten ist. Nachteil: Die Putzfassade

wird nach einigen Jahren mit Pilzen und Algen befallen. Etwa alle 5 bis

10 Jahre ist eine Behandlung mit Bioziden fällig. Aus diesem, aber auch

aus anderen Gründen (z.B. Brandschutz) werden WDV-Systeme von vielen

Bauschadenssachverständigen kritisch gesehen.

2. Kerndämmung: Diese Methode setzt ein 2-schaliges Außenmauerwerk

voraus (typisch für Häuser im Emsland). Dabei wird die Hohlschicht mit

einem Einblas-Dämmstoff gefüllt. Vorteil: Die Fassade bleibt erhalten.

3. Vorhangfassade: Sie besteht aus einer Unterkonstruktion, die an der Außenfassade

angebracht wird und den Dämmstoff trägt. Anschließend

wird sie mit Holz oder Schieferplatten verkleidet. Vorteil: Ein altes Haus

bekommt eine neue Optik.

44 | emsblick – Oktober/November 2021


ANZEIGE

Maßnahmen für

den kleinen Geldbeutel

„Bei nicht ausgebauten oder genutzten

Geschossen (z.B. Dachboden) sollte die

oberste Geschossdecke gedämmt werden“

lautet der Rat des Experten. „Dies ist

gegenüber der Dämmung von Dachschrägen

kostengünstiger und mit weniger

Aufwand verbunden. Tipp: Bei Dachböden

die Einschubtreppe nicht vergessen. Auch

durch das nachträgliche Dämmen von

Rollladenkästen, Heizkörpernischen oder

Kellerdecken lässt sich die Energiebilanz

relativ kostengünstig verbessern. „Eine

fachgerecht ausgeführte Außendämmung

vermindert in jedem Fall die Bildung von

Schimmel im Innenbereich, da durch die

Erhöhung der Innenwandtemperatur weniger

feuchte Raumluft kondensiert“, erklärt

Klaus Lübbers. „Gerade bei älteren

Gebäuden ist dies ein häufiges Problem“.

Die häufigsten Fehler

beim Dämmen

1. Die Dämmung ist zu dünn. Ist die aufgebrachte

Dämmung zu dünn, verpufft

ihre Wirkung. Deshalb muss die Dicke

der Dämmung auf die bereits bestehende

Dämmung abgestimmt werden.

2. Unbeheizte Räume dämmen. Einen

ungenutzten Dachboden (Spitzboden)

vollständig zu dämmen ergibt im Grunde

keinen Sinn. Besser ist es, die oberste

Geschossdecke zu dämmen, denn

die Grundfläche ist kleiner und lässt

sich mit weniger Aufwand dämmen.

3. Hohlräume übersehen. Bei einem

2-schaligen Mauerwerk oder bei Flachdächern

müssen die Hohlräume ebenfalls

gedämmt werden. Ansonsten wird

die Wirkung einer Außenwanddämmung

aufgrund der zirkulierenden Kaltluft

gemindert.

Dämmstoffe

im Vergleich

Die Wahl des Dämmstoffs richtet sich

danach, was gedämmt werden soll. Für

Kellerwände benötigt man wasserfeste

Materialien (z.B. XPS- oder Schaumglasplatten).

Für Dach und Außenwände

eignet sich auch Zellulose. Vorteil: Es ist

preisgünstiger und umweltfreundlich.

Derzeit muss kein auf dem Markt erhältlicher

und zugelassener Dämmstoff als

Sondermüll entsorgt werden. Mineralische

Produkte landen als Bauschutt auf der Deponie.

Bekannt ist, dass bei Glasfasermatten,

die vor 2000 verbaut wurden, krebserzeugende

Fasern enthalten sein können.

Sie dürfen deshalb nur von Fachbetrieben

ausgebaut werden. Bleiben sie unbeschädigt

und fest eingebaut, geht von ihnen in

der Regel keine Gesundheitsgefahr aus

(vergleichbar asbesthaltigen Baustoffen).

Bewertung

In eine bessere Wärmedämmung zu investieren, lohnt sich oft

mehr als in eine neue Heizungsanlage. Einige kostengünstige

und trotzdem effektive Maßnahmen können in Eigenleistung

erbracht werden. Aber nicht alles Vermittlung

lässt sich fachgerecht von selbst

lösen. Umfangreiche Sanierungen sollten von Fachbetrieben

ausgeführt und von Energieberatern begleitet werden.

Schäden

Hinterstraße 33 • 49716 Meppen

05931 / 49657-20

www.luebbers24.de

Bewertung

Vermittlung

Schäden

Steuern

Service

Lübbers Sachverständigenbüro

Hinterstraße 33 | 49716 Meppen

05931 / 496 57-20

www.luebbers24.de


LEBEN

Tipps zum Fotografieren

Die besten Selfie-Spots in Meppen

Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober

Klima- und

Umweltschutzpreis

der Stadt Meppen

Die Stadt Meppen lobt in diesem Jahr wieder den Klimaund

Umweltschutzpreis für Schulen, Vereine, Unternehmen

und Privatpersonen aus. Bewerbungen und Vorschläge für

eine Auszeichnung können bis zum 31. Oktober 2021 eingereicht

werden.

Die Arenbergische Rentei, die neue Aussichtsplattform

am Püntkers Patt, das historische Rathaus, die Schülerwiese

am Dortmund-Ems-Kanal mit Blick auf die Höltingmühle

und das Windthorst-Denkmal im Garten der Gymnasialkirche

an der Burgstraße. Sie alle gelten in Meppen

als perfekte Standorte für von sich selbst gemachte Fotos

mit dem Mobiltelefon. Meistens werden die „Selfies“ direkt

in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram

für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und machen auf

unsere Stadt aufmerksam.

Von diesem Hintergrund hat die „Emsland Tourismus

GmbH“ und die Tourist-Informationen im Rahmen des

Gemeinschaftsprojektes in diesem Sommer mehr als 50

Sehenswürdigkeiten, davon fünf in Meppen, als perfekte

Selfie-Standorte ausgewiesen. Die aufgesprühten Füße

mit der Bezeichnung „Emsland SELFIE Standort“ zeigen

an, wie die ausgewählte Sehenswürdigkeit perfekt auf das

Foto passt. So wissen Einheimische und Besucher: Hier

kann ich einen perfekten Schnappschuss von mir und

anderen, mit einer passenden Kulisse im Hintergrund,

machen.

Eine Übersicht mit

allen Standorten

in der Region:

www.emsland.com/selfie

Das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro stellt die Stadt Meppen im

Rahmen des Klimaschutzmanagements zur Verfügung. Ausgezeichnet

werden Initiativen und Ideen der Meppener Bürgerinnen

und Bürger, die im besonderen Maße zur Verbesserung der Umweltbedingungen

und zum Erreichen der Klimaschutzziele beitragen.

Neu: Vorschläge für eine Auszeichnung können auch Dritte

einreichen. Eine unabhängige Jury wird dann über die Vergabe

entscheiden.

Von der solarbetriebenen Heizung für das Vereinsheim bis zum

Artenschutzprojekt für bedrohte Tier- oder Pflanzenarten - preiswürdig

sind unterschiedlichste Ideen und Aktionen. Sie können

sich noch in der Planung oder in der Umsetzung befinden oder

bereits abgeschlossen sein. „Vorrangig geht es hierbei darum, der

Eigeninitiative eine Plattform zu bieten, das Engagement zu würdigen

und gemeinsam aktiv zu werden. Ich bin mir sicher, dass

auch in diesem Jahr wieder viele spannenden Ansätze dabei sein

werden“, erläutert Bürgermeister Helmut Knurbein.

Die Bewerbungen sind per E-Mail (l.frese@meppen.de) oder per

Fax (05931/153 5163) an Ludger Frese, Fachbereich Bauverwaltung,

zu richten.

46 | emsblick – Oktober/November 2021


MEPPENERLESEN

Buchempfehlungen

Michael Tsokos

Abgetrennt

Ominöse Leichenteile tauchen in Kiel auf – ein neuer

brisanter Fall für Paul Herzfeld, authentisch und

atemberaubend spannend erzählt von Michael Tsokos,

Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.

In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden

Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht

der illegalen Beschaffung.

In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten

Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze

Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung

und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser

Arm gehört, schon einmal seziert hat.

Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die

Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt

Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe - allen voran einem Mann,

der buchstäblich über Leichen geht.

Max Bentow

Der Eisjunge

Nils Trojan ist eben zurück von seiner Auszeit auf

einer Insel, da wird er schon an einen neuen Tatort

gerufen. Im ersten Moment glaubt er, in einen absurden

Albtraum geraten zu sein: Es sieht aus, als

würde ein Tier über dem Opfer kauern, denn der Mörder

hat das Fell eines Rehs über die getötete junge

Frau drapiert. Wenig später ereignet sich der zweite Mord, und wieder

sind Mensch und Tier auf makabre Weise ineinander verschlungen.

Aber was will der Täter mit seiner grausamen Botschaft mitteilen? In

einem verlassenen Haus im Umland von Berlin stößt Trojan auf eine

Fährte – und erkennt zu spät, dass er in eine mörderische Falle geraten

ist ...

Andreas Gruber

Todesschmerz

Mitten in den brisanten Ermittlungen um einen Verräter

in den eigenen Reihen werden BKA-Profiler

Maarten S. Sneijder und sein Team abgezogen und

nach Norwegen geschickt, um den Mord an der

deutschen Botschafterin aufzuklären. Doch das

Motiv bleibt rätselhaft, und die norwegische Polizei

verweigert die Zusammenarbeit. Sneijder muss kreativ

werden – und macht damit einen besonders mächtigen Gegner

auf sich aufmerksam. Als dann noch ein erstes Mitglied von Sneijders

Team einem kaltblütigen Killer zum Opfer fällt, steht Sneijder vor seiner

bisher größten Herausforderung …

Susanne Abel

Stay away

von Tatortkrimis

Support

your local

dealer

from Gretchen

Eine große Liebe in dunklen Zeiten

Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator

Tom Monderath macht

sich Sorgen um seine 84-jährige

Mutter Greta, die immer mehr vergisst.

Was anfangs ärgerlich für

sein scheinbar so perfektes Leben

ist, wird unerwartet zu einem

Geschenk. Nach und nach erzählt

Greta aus ihrem Leben - von ihrer

Kindheit in Ostpreußen, der Flucht vor den russischen

Soldaten im eisigen Winter, der Sehnsucht nach

dem verschollenen Vater und ihren Erfolgen auf dem

Schwarzmarkt in Heidelberg. Als Tom jedoch auf das

Foto eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut stößt,

verstummt Greta. Zum ersten Mal beginnt Tom, sich

eingehender mit der Vergangenheit seiner Mutter zu

befassen. Nicht nur, um endlich ihre Traurigkeit zu

verstehen. Es geht auch um sein eigenes Glück.

Kirsten Fuchs

Mädchenmeuterei (Jugend)

Nur widerwillig fährt Charlotte Nowak, fünfzehn und

sehr schüchtern, mit sieben anderen Mädchen ins

Sommerferiencamp. Doch dort ist alles anders als erwartet:

Dinge verschwinden, und als eines Morgens

die Gruppenleiterin ausrastet, flüchten die Mädchen,

klauen ein Hundefängerauto samt Hunden und fahren

ins Erzgebirge, wo eine von ihnen einen alten Stollen

kennt. Hier schlagen sie sich durch immer freiere,

immer aufregendere und schönere Sommertage zwischen

Waldabenteuern und nächtlichen Streifzügen

zu Supermarkt-Containern - und Charly Nowak merkt,

dass sie nicht nur schüchtern ist. Doch plötzlich stoßen

die Mädchen auf eine brisante

DDR-Hinterlassenschaft, die

Außenwelt holt sie ein, und dann

kommt auch noch die erste Liebe.

Charly muss das, was sie gerade an

Mut und Freundschaft entdeckt hat,

unter Beweis stellen …

Im Mittelpunkt

steht der Mensch –

der Verstorbene

wie der Trauernde.

Verstanden.

Fühlen.

Stärken.

Klären.

EFKEN

Inh. Lena Lajiq e. K.

05931 - 65 17

www.bestattungen-efken.de


AUSGEZEICHNETER

SERVICE

und starke

Auswahl!












JEDEN SONNTAG SCHAUTAG

VON 10:00-16:00 UHR!

Auch in

Schwarz

Klassisch

stylischer Look!

-Bike

Volle Transparenz dank der Dialogannahme

Ideal fürs

Gelände!

E-TREKKING-BIKE 28”

SOLERO EVO 9 SPECIAL EDITION

Starker Bosch Performance Line

Motor mit vollintegriertem 500 Wh

Akku, Shimano 9-Gang Schaltung

350 €

GESPART

2 8

€ 3249 *

9 9

Top Preis-/

Leistung!

-Bike

Hol- und Bringservice für Ihr Rad oder E-Bike

MOUNTAIN-BIKE 27,5”

SHARPTAIL 1 DISC

Shimano 24-Gang Kettenschaltung,

SR Suntour Federgabel mit 100 mm

Federweg, Tektro Scheibenbremsen

150 €

GESPART

€ 699,95 *

5 4 9

95

Ein Klassiker

mit hochwertiger

Ausstattung!

E-CITY-BIKE 28”

PARIS C7 HMB R

Leiser Active Line Bosch Antrieb

mit 500 Wh Akku, Shimano 7-Gang

Nabenschaltung mit Rücktrittfunktion

2 3

4 NUR 9


Sportliches E-Bike

mit viel Komfort!

-Bike

Hol- und

Bring-Service!

WIR KOMMEN ZU IHNEN!

SCHON AB 8,90 €!

Kompetente Beratung durch unsere Experten

CITY-BIKE 28”

TOURINA

Shimano Nexus 8-Gang Nabenschaltung

mit Rücktrittbremse, schicke Lederausstattung

mit extra Komfort-Sattel

250 €

GESPART

€ 899,95 *

6 4 9

95

Top-

Ausstattung!

E-TREKKING-BIKE 28”

CENTO 11 PLUS

Bosch Performance Line CX Gen. 4

Antrieb mit 625 Wh Akku, Shimano

Deore 11-Gang Kettenschaltung

3 4

9 NUR 9


Praktisch

und stylisch!

-Bike

TREKKING-BIKE 28”

AVENZA 27 DISC

Shimano Deore 27-Gang Kettenschaltung,

Shimano hydraulische Scheibenbremsen,

Lockout- Federgabel, pannensichere Reifen

-Bike

100 €

GESPART

€ 1049 *

9 4 9

Der bewährte Klassiker zum

erschwinglichen Preis!

E-HOLLAND-BIKE 28”

MISS GRACE C7+ HMB

Bosch Active Line Plus Antrieb mit

500 Wh Akku, Shimano 7-Gang Rücktrittnabe,

stabiler Frontgepäckträger

2 7

9 NUR 9


Augustin Mobile OHG

Schützenstraße 91 - 49716 Meppen - Tel. 05931/93500

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr, Sa 9.00-16.00 Uhr

www.augustin-mobile.de/radwelt

*UVP des Herstellers. Irrtümer vorbehalten. Keine Haftung für Druckfehler.

E-CARGO-BIKE

BABBOE BIG-E

250 W Hinterradmotor, 450 Wh

Akku, äußerst stabil, dank spezieller

Feststellbremse bequem abstellbar

2 6

4 NUR 9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine