07.10.2021 Aufrufe

Walk in Beauty 2022 Leseprobe

Das Walk in Beauty Kalenderjournal nimmt dich mit auf eine Reise in die Schönheit des Lebens! Walk in Beauty - "In Schönheit wandeln" ist ein Segensspruch der Navajo Indianer. Und dieser kleine Begleiter verbindet dich mit dir, dem Herzschlag der Natur und der Schönheit in allem um dich herum. Du entdeckst den Lauf des Mondes mit den Mondphasen, Monatsimpulse im Rhythmus der Natur, Rituale, Coachingtipps und Übungen, die Jahreskreisfeste und so viel mehr.

Das Walk in Beauty Kalenderjournal nimmt dich mit auf eine Reise in die Schönheit des Lebens!
Walk in Beauty - "In Schönheit wandeln" ist ein Segensspruch der Navajo Indianer. Und dieser kleine Begleiter verbindet dich mit dir, dem Herzschlag der Natur und der Schönheit in allem um dich herum. Du entdeckst den Lauf des Mondes mit den Mondphasen, Monatsimpulse im Rhythmus der Natur, Rituale, Coachingtipps und Übungen, die Jahreskreisfeste und so viel mehr.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.


Schönheit umgibt mich,

wohin ich auch gehe.


Walk in Beauty

2022


DIESER KALENDER GEHÖRT


In beauty I walk

With beauty before me I walk

With beauty behind me I walk

With beauty above me I walk

With beauty around me I walk

It has become beauty again

Ich wandle in Schönheit

Schönheit liegt vor mir

Schönheit liegt hinter mir

Schönheit liegt über mir

Schönheit umgibt mich

Das Leben ist (wieder) schön.


DAS LEBEN IST

SCHÖN

Wahre Schönheit kommt von

innen. Und wenn deine Augen

strahlen und du voller Freude

und Leichtigkeit durch’s Leben gehst,

erschaffst du dir ein Universum in

Schönheit, das du überall hin mitnimmst,

wohin auch immer du gehst.

Du selbst kannst wählen, welche

Haltung du dem Leben gegenüber

einnimmst. Wandelst du in Schönheit

oder ist dein Tag mit Widrigkeiten

gepflastert? Die Welt ist immer so, wie

du sie siehst.

»Walk in Beauty« ist ein Segensspruch

aus einer Zeremonie der Navajo

Indianer, die nach schwierigen und

schmerzhaften Erlebnissen abgehalten

wurde, um wieder in Harmonie zu

sein mit sich selbst, mit der Natur und

mit dem Leben. Denn der Ur-Zustand

der Welt ist pure Schönheit! Daran

können wir uns immer wieder erinnern

und diese natürliche Schönheit wiederherstellen.


Umgang mit dem

Kalenderjournal

Mit »Walk in Beauty« wählst du

einen Weg, der dich und dein

Leben in 12 Schritten in Schönheit

erstrahlen lässt. Jeden Monat

begleitet dich ein Thema passend

zur Jahreszeit, so dass dich die

Natur kraftvoll auf deinem Weg

unterstützt:

Januar ⋅ Loslassen

Februar ⋅ Klarheit

März ⋅ Aufbruch

April ⋅ Mut

Mai ⋅ Glück

Juni ⋅ Freude

Juli ⋅ Freiheit

August ⋅ Liebe

September ⋅ Dankbarkeit

Oktober ⋅ Wandel

November ⋅ Sinn

Dezember ⋅ Frieden

Zu Beginn jeden Monats findest

du Impulse zum Thema, Tipps

für kleine und große Veränderungen

in deinem Leben sowie eine

Beschreibung für ein Ritual oder

eine Übung. Am besten liest du

die Impulse gleich zu Anfang des

jeweiligen Monats, so dass du

dir Zeit für die Vertiefung nehmen

kannst. Den freien Platz neben

den Wochentagen kannst du für

deine Planung oder Notizen zu

den Impulsen aus dem Monat

nutzen. Lass die Impulse auf dich

wirken und setze um, was dich

am meisten anspricht.

Jahreskreisfeste

Die Natur um uns herum ist

wunderschön, zu jeder Jahreszeit.

Mit den acht Jahreskreisfesten

verbinden wir uns wieder

mit dem Herzschlag der Natur.

Wir erleben ganz bewusst den

Zyklus von Werden und Vergehen

und schöpfen Kraft und

Vertrauen in den Fluss des

Lebens daraus.

Das Datum der Feste ist im

Kalender markiert. Eine ausführliche

Beschreibung dazu findest

du am Ende des Kalendariums.

Mondphasen

Wir sind alle zyklische Wesen.

An manchen Tagen sind wir sehr

produktiv an anderen ist Rückzug

angesagt. Bei Frauen sind

diese Zeiten eng mit dem monatlichen

Zyklus verknüpft, der

wiederum mit den Mondphasen

zusammenhängt. Wir können

ganz viel Kraft sparen, wenn wir

uns das bewusst machen und an

Neumond (zur Zeit der Blutung)

ruhen und nichts tun, bei zunehmendem

Mond kreativ werden, bei

Vollmond (zur Zeit des Eisprungs)

auf der Höhe unserer Kraft sind


und uns dann eingestehen, dass

wir bei abnehmendem Mond

langsamer werden dürfen, die

letzten Wochen reflektieren und

unsere Kräfte sammeln.

Buchtipp: Wild Power von Alexandra Pope

Die Mondphasen sind im

Kalender so markiert:

@ Vollmond

G abnehmender Mond

* Neumond

T zunehmender Mond

TIPPS FÜR JEDEN TAG

Stress verhindert Schönheit.

Wenn du in Eile bist, dir Druck

machst und nicht mehr zur Ruhe

kommst, kannst du deine innere

Schönheit nicht entfalten.

Mit diesen Tipps fällt es dir leicht,

aus dem Hamsterrad auszusteigen:

➋ Zeit für dich

Verabrede dich mit dir selbst und

nehme diesen Termin genauso ernst

wie alle anderen. Mache einen

Spaziergang, höre Musik, meditiere,

schreibe Tagebuch, leg dich in

die Hängematte und genieße das

Nichtstun. Ruhe bringt dich zu

deinem wunderschönen Selbst.

➌ Augenblicke der Schönheit

Halte inne und beobachte die Natur.

Wie sieht der Himmel aus, wenn

du aus dem Haus trittst? Und wie

geht es dem Baum in deiner Straße?

Lächle dir selbst zu und schau im

Spiegel wie hübsch du bist!

➍ Vermeide die Worte »Ich muss«

In 99,9 % der Fälle entscheidest du

dich freiwillig, etwas zu tun. Verwende

deswegen stattdessen »Ich

möchte«. Das wird dein ganzes

Leben komplett verändern!

➎ Denke positiv

Wir erzeugen immer mehr von dem,

worauf wir unsere Aufmerksamkeit

richten. Also achte auf deine

Gedanken, denn sie werden deine

Wirklichkeit.

➊ Nimm dir nicht so viel vor.

Zeit verrinnt schneller, je mehr Aktivitäten

du in deinen Tag packst. Wenn

du weniger unternimmst, erlebst du

es viel intensiver. Das sind die Momente,

an die du dich wirklich und

gerne erinnerst.


JAHRESKREISFESTE

Die Basis all unseren Lebens, auch wenn wir das manchmal vergessen,

ist die Natur. Unser Leben ist sehr eng mit dem Lauf der

Sonne und den Phasen des Mondes verbunden. Wenn wir uns

dem Lauf der Jahreszeiten und damit dem Zyklus des Werdens

und Vergehens anschließen, erfahren wir große Geborgenheit und

Vertrauen. Zugleich nutzen wir die sich von Monat zu Monat ändernde

Energie als Schwungrad für unsere Projekte. Wir gehen mit der

Kraft der Erde durch das Jahr. Seit Urzeiten werden auf unserem Kontinent

zu definierten Zeiten Rituale im Jahreskreis gefeiert, um uns mit

dem Herzschlag der Erde zu verbinden. Es gibt acht Feste, von denen

vier durch den Stand der Sonne bestimmt werden. Dazwischen liegen

vier Mondfeste. Jeder Jahreszeit können zwei Feste zugeordnet werden.

21. JUN

Sommersonnenwende

30. APR

Walpurgis /

Beltane

2. AUG

Kräuterweih

21. MÄR

Frühlingstag- &

nachtgleiche

F R Ü H L

I N G

S O M M E R

21. SEP

Herbsttag- &

nachtgleiche

W

I N T E R

H E R B S T

2. FEB

Lichtmess /

Imbolc

1. NOV

Allerheiligen /

Samhain

21. DEZ

Wintersonnenwende


2. Februar

Lichtmess /Imbolc

Die Tage werden messbar länger.

Es ist noch kalt und kahl, aber

das Licht hat sich verändert und

die Knospen reagieren darauf.

Mit jedem Tag wird es klarer.

Was in der Winterruhe noch ganz

diffus war, kommt immer mehr

ans Licht. Bilder und Visionen für

das neue Jahr entstehen. Reinigung

ist angesagt als Vorbereitung

auf das Neue. > Die Farbe

des Festes ist weiß wie der Schnee.

21. März

Frühlingstagundnachtgleiche

/Ostara

Erde, begießen sie mit Quellwasser

und bitten darum, dass unsere

Wünsche und unsere Projekte

keimen und gedeihen mögen. >

Die Farbe des Festes ist gelb wie

die Narzissen.

30. April

Walpurgis /Beltane

Es wird ein ausgelassenes Fest

mit allen Naturwesen gefeiert.

Es ist der Höhepunkt der Fruchtbarkeit.

Beim Maibaumstellen

werden junge, lange Birkenstämme

als Symbol für den Phallus

durch einen mit Blumen geschmückten

Kranz als Symbol für

die Yoni geführt und dann aufgerichtet.

Die an dem Kranz

befestigten bunten Bänder

werden tanzend miteinander verflochten.

Waldmeisterwein sorgt

für eine ausgesprochen ausgelassene,

heitere Stimmung.

> Die Farbe des Festes ist grün

wie das frische Laub der Buchen.

Wir verlassen nun die dunkle

Jahreshälfte. Ab jetzt werden die

Tage wieder länger als die

Nächte. Es ist das Fest der Frühlingsgöttin

Ostara, die überall,

wo sie die Erde mit ihren Füßen

berührt, die Blumen sprießen

lässt. Das christliche Osterfest

geht auf das Ostara-Fest zurück,

an dem die Eier und die Hasen

als Symbole der Fruchtbarkeit

zelebriert werden. Als rituelle

Handlung legen wir Samen in die Weitere Jahreskreisfeste >


21. Juni

Sommersonnenwende

Die Sonnenwendfeuer werden

entzündet, wir tanzen zu den

Trommeln, springen übers Feuer

und feiern die Hoch-Zeit mit

berauschendem Bier die ganze,

kurze Nacht lang. Ab jetzt

werden die Nächte wieder länger

als die Tage und das ist auch gut

so, damit nicht alles verbrennt.

> Die Farbe des Festes ist rot wie

die Kirschen.

2. August

Kräuterweih /

Lammas

Wir danken der Kornmutter mit

dem Fest des ersten Brotes.

Die Kräuter haben in dieser Zeit

eine besonders große, magische

Kraft. Wir gehen über die Wiesen

und Felder und pflücken unseren

Kräuterweihstrauß, der uns in der

dunklen Jahreshälfte bei allen

Krankheiten und anderem

Unheil helfen wird. > Die Farbe

des Festes ist rot - schwarz wie die

reifenden Holunderbeeren.

21. September

Herbsttagundnachtgleiche

/Erntedank

Dieses Fest liegt im Jahreskreis

der Frühlingstagundnachtgleiche

gegenüber. Auch hier gibt es

eine exakte Balance zwischen

Tag und Nacht. Ab diesem Tag

werden die Nächte wieder länger

als die Tage. Wir binden unsere

Kränze geschmückt mit den

Beeren der Ebereschen und

Hagebutten und danken der

Göttin Demeter für ihre reichen

Gaben. > Die Farbe des Festes ist

orange wie der Kürbis.

1. November

Samhain /

Allerheiligen

Hier beginnt der Jahreskreis, es

ist Anfang und Ende zugleich.

Die Schleier zur Anderswelt sind

dünn und wir gedenken der

Toten. Unsere Ahnen stehen in

einer langen Kette hinter uns und

unterstützen uns in unserem

Leben. Jetzt ist die beste Zeit, um

Kontakt mit ihnen aufzunehmen

und ihnen dafür zu danken, dass

wir auf ihren Schultern stehen


dürfen. > Die Farbe des Festes

ist schwarz wie die Nacht.

21. Dezember

Wintersonnenwende

Es ist geschafft - die Tage werden

wieder länger. Das Licht wird in

der dunkelsten Nacht wiedergeboren

und auch das Christuskind

trägt als Lichtbringer einen

Heiligenschein. Das Weihnachtsfest

ist ein Zeichen der Hoffnung

symbolisiert durch den immergrünen

Tannenbaum. Mit dem

Licht wird irgendwann auch das

Grün zurückkommen, das unser

Leben bedeutet. > Die Farbe des

Festes ist silber-gold wie die

Sterne am Nachthimmel.

RITUALE

FEIERN

Bei Ritualen wird die Energie

gebündelt und ganz bewusst

auf eine Handlung gerichtet.

Im Rahmen der Jahreskreisfeste

ist die rituelle Handlung der

Höhepunkt der Konzentration.

Hier findet die Magie statt. Dafür

ist eine Vorbereitung nötig, in

der wir uns bewusst auf die Jahreszeitqualität

einstimmen und nach

innen schauen. Was ist in der

Natur gerade spürbar und wie

sieht es in uns aus?

Der Kreativität sind bei der

Gestaltung der Feste keine

Grenzen gesetzt. Es gibt auch

einige Bücher, in denen die

Bedeutung und Zeitqualität des

jeweiligen Festes dargestellt

wird und Vorschläge für die Handlungen

gemacht werden. Wenn

irgend möglich, sollten die Rituale,

zumindest teilweise in der

Natur möglichst nah am Tag des

Festes stattfinden.

Zum Ablauf:

Um den Alltag abzustreifen und

voll und ganz beim Fest anzukommen,

wird jede Einzelne mit

Salbei geräuchert. Danach wird

ggf. zusammen eine schöne Mitte

gestaltet mit jahreszeitlichen

Blumen oder Früchten und Gegenständen

für die vier Elemente.

Für das Feuer bietet sich eine

Kerze an oder etwas Feuerrotes.

Die Erde kann durch einen Stein,

ein Schneckenhaus, eine Skulptur

eines Salamanders oder ein

besonders schönes Stück Holz

repräsentiert werden. Wasser wird

durch eine Schale mit Wasser oder


eine schöne Muschel verkörpert.

Ein Zeichen für Luft sind Federn,

Räucherwerk oder Bergkristall.

Die Elemente werden um die

Mitte auf einer farblich zum Fest

passenden Decke angeordnet:

Feuer im Süden, Erde im Norden,

Luft im Osten und Wasser im

Westen.

Wer möchte kann Tarot-Karten

(Krafttiere, Pflanzen, oder

anderes) als äußeren Kreis um

die Mitte legen, die nach dem

Ritual gezogen werden können.

Um die Energie zu verstärken

können die vier Elemente in den

vier Himmelrichtungen in den

heiligen Raum gerufen werden.

(Osten ∙ Luft, Süden ∙ Feuer,

Westen ∙ Wasser, Norden ∙ Erde).

Die Teilnehmenden treten im

Kreis zusammen und singen

z. B. ein Lied, um den Kreis zu

schließen. Ab jetzt wird die Energie

konzentriert, der Fokus liegt

für alle auf dem Ritual. Es gibt

keine Nebengespräche mehr.

Zur Einstimmung bietet sich

ein Austausch über die aktuelle

Zeitqualität an. Jede spricht

in freier Reihenfolge aus, was sie

gerade im Außen wahrnimmt,

aber auch wie es ihr geht und

welche Impulse sie verspürt. Was

nimmst du wahr? Und was macht

das mit dir?

Durch das Sammeln der verschiedenen

Antworten verbinden

wir außen und innen und erleben

die Jahreszeit sehr plastisch.

Wenn wir so eingestimmt sind,

führt jede Einzelne eine vorher

definierte rituelle Handlung aus.

Hier sind der Kreativität keine

Grenzen gesetzt. Eine nach der

anderen tritt, wenn sie sich

bereit fühlt, hervor und führt die

abgesprochene Handlung durch

(z. B. im Herbst eine Nuss aus

dem Korb in der Mitte zu nehmen

für das, wofür man dankbar

ist). Am wirkungsvollsten ist es,

wenn das laut ausgesprochen

wird. Alle anderen sind mit ihrer

Aufmerksamkeit dabei und

bestätigen am Ende z. B. mit

einem »Ahei«.

Es ist schön, wenn jede etwas

mit nach Hause nehmen kann,

sei es ein Gegenstand aus der

Natur, ein Band, ein Bild, ein

zentrales Wort oder Satz.

Zum Abschluss wird das Ritual

z. B. mit einem Lied, einem Kreistanz,

einem Gedicht oder einer

Zusammenfassung der Leiterin

abgerundet und beendet. Danach

wird der Kreis offiziell geöffnet

und der gesellige Teil beginnt

mit einem gemeinsamen Festessen

mit zur Jahreszeit passenden

Gerichten und Getränken.


KALENDARIUM

2022


JANUAR FEBRUAR MÄRZ

1 Sa KW 1 / Neujahr

2 So 0

3 Mo

4 Di

5 Mi

6 Do Heilige Drei Könige

7 Fr

8 Sa

9 So T

10 Mo KW 2

11 Di

12 Mi

13 Do

14 Fr

15 Sa

16 So

17 Mo KW 3

18 Di @

19 Mi

20 Do

21 Fr

22 Sa

23 So

24 Mo KW 4

25 Di G

26 Mi

27 Do

28 Fr

29 Sa

30 So

31 Mo KW 5

1 Di 0

2 Mi

3 Do

4 Fr

5 Sa

6 So

7 Mo KW 6

8 Di T

9 Mi

10 Do

11 Fr

12 Sa

13 So

14 Mo KW 7

15 Di

16 Mi @

17 Do

18 Fr

19 Sa

20 So

21 Mo KW 8

22 Di

23 Mi

24 Do G

25 Fr

26 Sa

27 So

28 Mo KW 9 / Rosenmontag

1 Di

2 Mi 0

3 Do

4 Fr

5 Sa

6 So

7 Mo KW 10

8 Di

9 Mi

10 Do T

11 Fr

12 Sa

13 So

14 Mo KW 11

15 Di

16 Mi

17 Do

18 Fr @

19 Sa

20 So

21 Mo KW 12

22 Di

23 Mi

24 Do

25 Fr G

26 Sa

27 So

28 Mo KW 13

29 Di

30 Mi

31 Do


APRIL MAI JUNI

1 Fr 0

2 Sa

3 So

4 Mo KW 14

5 Di

6 Mi

7 Do

8 Fr

9 Sa T

10 So

11 Mo KW 15

12 Di

13 Mi

14 Do

15 Fr Karfreitag

16 Sa @

17 So Ostern

18 Mo KW 16 / Ostermontag

19 Di

20 Mi

21 Do

22 Fr

23 Sa G

24 So

25 Mo KW 17

26 Di

27 Mi

28 Do

29 Fr

30 Sa 0

1 So Tag der Arbeit

2 Mo KW 18

3 Di

4 Mi

5 Do

6 Fr

7 Sa

8 So

9 Mo KW 19 / T

10 Di

11 Mi

12 Do

13 Fr

14 Sa

15 So

16 Mo KW 20 / @

17 Di

18 Mi

19 Do

20 Fr

21 Sa

22 So G

23 Mo KW 21

24 Di

25 Mi

26 Do Christi Himmelfahrt

27 Fr

28 Sa

29 So

30 Mo KW 22 / 0

31 Di

1 Mi

2 Do

3 Fr

4 Sa

5 So Pfingsten

6 Mo KW 23 / Pfingstmontag

7 Di T

8 Mi

9 Do

10 Fr

11 Sa

12 So

13 Mo KW 24

14 Di @

15 Mi

16 Do Fronleichnam

17 Fr

18 Sa

19 So

20 Mo KW 25

21 Di G

22 Mi

23 Do

24 Fr

25 Sa

26 So

27 Mo KW 26

28 Di

29 Mi 0

30 Do


JULI AUGUST SEPTEMBER

1 Fr

2 Sa

3 So

4 Mo KW 27

5 Di

6 Mi

7 Do T

8 Fr

9 Sa

10 So

11 Mo KW 28

12 Di

13 Mi @

14 Do

15 Fr

16 Sa

17 So

18 Mo KW 29

19 Di

20 Mi G

21 Do

22 Fr

23 Sa

24 So

25 Mo KW 30

26 Di

27 Mi

28 Do 0

29 Fr

30 Sa

31 So

1 Mo KW 31

2 Di

3 Mi

4 Do

5 Fr T

6 Sa

7 So

8 Mo KW 32

9 Di

10 Mi

11 Do

12 Fr @

13 Sa

14 So

15 Mo KW 33 / Mariä Himmelfahrt

16 Di

17 Mi

18 Do

19 Fr G

20 Sa

21 So

22 Mo KW 34

23 Di

24 Mi

25 Do

26 Fr

27 Sa 0

28 So

29 Mo KW 35

30 Di

31 Mi

1 Do

2 Fr

3 Sa T

4 So

5 Mo KW 36

6 Di

7 Mi

8 Do

9 Fr

10 Sa @

11 So

12 Mo KW 37

13 Di

14 Mi

15 Do

16 Fr

17 Sa

18 So

19 Mo KW 38

20 Di

21 Mi

22 Do

23 Fr

24 Sa

25 So 0

26 Mo KW 39

27 Di

28 Mi

29 Do

30 Fr


OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

1 Sa

2 So

3 Mo KW 40 / Tag der Dt. Einheit T

4 Di

5 Mi

6 Do

7 Fr

8 Sa

9 So @

10 Mo KW 41

11 Di

12 Mi

13 Do

14 Fr

15 Sa

16 So

17 Mo KW 42 / G

18 Di

19 Mi

20 Do

21 Fr

22 Sa

23 So

24 Mo KW 43

25 Di 0

26 Mi

27 Do

28 Fr

29 Sa

30 So Ende der Sommerzeit

31 Mo KW 44 / Reformationstag

1 Di Allerheiligen T

2 Mi

3 Do

4 Fr

5 Sa

6 So

7 Mo KW 45

8 Di @

9 Mi

10 Do

11 Fr

12 Sa

13 So

14 Mo KW 46

15 Di

16 Mi G

17 Do

18 Fr

19 Sa

20 So

21 Mo KW 47

22 Di

23 Mi

24 Do 0

25 Fr

26 Sa

27 So 1. Advent

28 Mo KW 48

29 Di

30 Mi T

1 Do

2 Fr

3 Sa

4 So 2. Advent

5 Mo KW 49

6 Di Nikolaus

7 Mi

8 Do @

9 Fr

10 Sa

11 So 3. Advent

12 Mo KW 50

13 Di

14 Mi

15 Do

16 Fr G

17 Sa

18 So 4. Advent

19 Mo KW 51

20 Di

21 Mi

22 Do

23 Fr 0

24 Sa Heiligabend

25 So 1. Weihnachtstag

26 Mo KW 52 / 2. Weihnachtstag

27 Di

28 Mi

29 Do

30 Fr T

31 Sa Silvester


SCHULFERIEN

Schuljahr 2021 / 2022

Ferienzeit Weihnachten Winter Ostern Pfingsten

Baden -

Württemberg

23.12.–08.1. — 14./19.04.–23.04. 07.06.–18.06.

Bayern 24.12.–08.1. 28.02.–04.03. 11.04.–23.04. 07.06.–18.06.

Berlin 23.12–31.12. 29.01.–05.02.

07.03./11.04.–

23.04.

27.05.+07.06.

Brandenburg 23.12–31.12. 31.01.–05.02. 11.04.–23.04. —

Bremen 23.12.–8.01. 31.01.–01.02. 04.04.–19.04. 27.05./07.06.

Hamburg 23.12.–4.01. 28.01. 07.03.–18.03. 23.05.–27.05.

Hessen 23.12.–8.01. — 11.04.–23.04. —

Mecklenburg

Vorpommern

22.12–31.12. 05./17.02.+18.02. 11.04.–20.04.

27.05./03.06.–

07.06.

Niedersachsen

Nordrheinwestfalen

Rheinland-

Pfalz

23.12.–7.01. 31.01.–01.02. 04.04.–19.04. 27.05./07.06.

24.12.–8.01. — 11.04.–23.04. —

23.12–31.12. 21.02.–25.02. 13.04.–22.04. —

Saarland 23.12.–3.01. 21.02.–01.03. 14.04.–22.04. 07.06.–10.06.

Sachsen 23.12.–1.01. 12.02.–26.02. 15.04.–23.04. 27.05.

Sachsen -

Anhalt

Schleswig-

Holstein

22.12.–8.01. 12.02.–19.02. 11.04.–16.04. 23.05.–28.05.

23.12.–8.01. — 04.04.–16.04. 27.05.–28.05.

Thüringen 23.12–31.12. 12.02.–19.02. 11.04.–23.04. 27.05.


2022 / 2023

Notizen

Sommer Herbst Weihnachten

28.07.–10.09.

31.10./02.11.–

04.11.

21.12.–07.01.

01.08.–12.09. 31.10. /04./16.11. 24.12.–07.01.

07.07.–19.08. 24.10.–05.11. 22.12.–02.01.

07.07.–20.08. 24.10.–05.11. 22.12.–03.01.

14.07.–24.08. 17.10.–29.10. 23.12.–06.01.

07.07.–17.08. 10.10.–21.10. 23.12.–06.01.

25.07.–02.09. 24.10.–29.10. 22.12.–07.01.

04.07.–13.08.

10.10.–14.10.

01.11.–02.11.

22.12.–02.01.

14.07.–24.08. 17.10.–28.10. 23.12.–06.01.

27.06.–09.08. 04.10.–15.10. 23.12.–06.01.

25.07.–02.09. 17.10.–31.10. 23.12.–02.01.

25.07.–02.09. 24.10.–04.11. 22.12.–04.01.

18.07.–26.08. 17.10.–29.10. 22.12.–02.01.

14.07.–24.08. 24.10.–04.11. 21.12.–05.01.

04.07.–13.08. 10.10.–21.10. 23.12.–07.01.

18.07.–27.08. 17.10.–29.10. 22.12.–03.01.


MONATSIMPULS

JANUAR

Es ist tiefster Winter. Der

Wind schüttelt die

abgestorbenen Äste aus

den Kronen der kahlen Bäume

und macht Platz für die

neuen Triebe. Das Laub am

Boden wird zersetzt und zu

fruchtbarem Humus

umgewandelt. Regen lässt die

Flüsse anschwellen und

über die Ufer treten.

Das reißende Hochwasser

nimmt alles mit, was

nicht angewachsen ist, und

putzt die Böschungen.

Was kannst du in

deinem Leben loslassen,

um Platz für Neues

zu schaffen?



LOSLASSEN BEFREIT

WER LOSLÄSST, HAT BEIDE HÄNDE FREI.

Wie du Ballast abwirfst

und Platz

für Neues schaffst

Es ist eine Illusion, dass wir

etwas festhalten könnten.

Zeit verrinnt und mit

ihr Momente des Glücks, jeder

Körper vergeht. Solange wir

leben, atmen wir ein und aus.

Dennoch ist Loslassen eine der

schwierigsten Übungen, denn es

gehört Mut dazu, zunächst die

Leere auszuhalten und sich auf

das Unbekannte einzulassen.

Je leichter es dir fällt, etwas

loszulassen, desto mehr kommt

dein ganzes Leben in Fluss.

Es ist verrückt zu glauben,

dass sich etwas verändern würde,

wenn alles beim Alten bleibt.

Also musst du zuerst Freiräume

schaffen, die dann mit etwas

Neuem gefüllt werden können.

Der Anfang des Jahres ist die

beste Zeit dafür!

Weniger ist mehr

Trenne dich von überflüssigem

Ballast, der dir das Leben schwer

macht. Am einfachsten geht das

mit den Fragen:

· Was macht mich wirklich

glücklich?

· Was bereichert mein Leben?

Alles, andere kann weg. Und das

sind nicht nur Kleidungsstücke,

Bücher oder Krimskrams, sondern

auch zur Routine gewordene

Termine und Verpflichtungen.

Auch manche Beziehungen können

im Laufe der Zeit zu Energieund

Zeitfressern werden, die dich

für neue, inspirierende Begegnungen

blockieren. Jede Minute,

die du mit negativer Energie

verbracht hast, ist unwiederbringlich

vorbei und steht dir nicht

mehr für positive Erfahrungen

zur Verfügung.

Entschlacke deinen Terminkalender

und richte dir Zeit für

dich allein ein. Wovon hättest du

gerne mehr in deinem Leben für

mehr Freude und Genuss?


Foto: Thomas Griesbeck / unsplash

LOSLASS-TIPPS

➊ Schreibe eine Not-to-do-Liste

Was belastet dich? Was möchtest du

nicht mehr in deinem Leben haben?

Welche ungesunden Gewohnheiten

möchtest du einstellen?

➋ Bringe jeden Tag 3 Dinge aus

deiner Wohnung, die du nicht mehr

brauchst. Mache dies 90 Tage lang!

➌ Immer wenn du etwas Neues in

deine Wohnung bringst, muss im

Gegenzug dafür etwas Altes raus.

Erwartungen loszulassen

macht glücklich

Du hast eine bestimmte Vorstellung

davon, wie der Abend

verlaufen soll, aber es kommt

anders als du denkst und du bist

enttäuscht. Von dir selbst, von

jemand anderem oder gar vom

Leben selbst. Es sind deine

eigenen Erwartungen, die dich

unglücklich machen! Du hast

jederzeit die Wahl: Hältst du

krampfhaft an deinen Vorstellungen

fest und setzt viel Energie ein,

um etwas zu erzwingen? Oder

bist du offen und frei für den Ausgang

und akzeptierst die Situation

wie sie ist? Natürlich kannst du

deine Wünsche formulieren, aber

ohne Anspruch auf Erfüllung

genauso wie du es dir vorstellst.

| RITUAL |

N

imm dir einen Nachmittag

Zeit für einen Spaziergang

allein in der Natur. Nimm einen

Rucksack mit und lege für alles,

was dich in deinem Leben

belastet, einen Stein in den

Rucksack. Das können Sorgen,

Ängste, Gewohnheiten, toxische

Beziehungen oder alter Groll

sein. Puste das Thema in den

Stein. Merke dir, welcher Stein

für welches Thema steht. Spüre

ihr Gewicht auf deinem Weg.

Dann suche dir eine Stelle

am Fluss oder auf einem Berg,

nimm die Steine einzeln aus

dem Rucksack, erinnere dich

an das Thema, sage laut »Ich

lasse los (hier das Thema einsetzen)«

und wirf den Stein in

den Fluss oder den Berg hinab.

Spüre die Erleichterung, die

eintritt, wenn du dieses Thema

nicht mehr mit dir herumträgst.


DEZEMBER / JANUAR

27 Montag

28 Dienstag

29 Mittwoch

30 Donnerstag

31 Freitag

1 Samstag Neujahr

2 Sonntag 0


Diejenigen Menschen sind am erfolgreichsten, die in der Lage sind,

zu zeigen, was sie fühlen und zu sagen, was sie brauchen.


JANUAR

kw 1‌

3 Montag

4 Dienstag

5 Mittwoch

6 Donnerstag Heilige Drei Könige

7 Freitag

8 Samstag

9 Sonntag T


Die reinste Form des Wahnsinns xxx ist es, alles beim Alten zu lassen

und gleichzeitig zu hoffen, xxx dass sich etwas ändert.

Albert Einstein


ÜBER DIE AUTORIN

Anita Maas ist Apothekerin,

Heilpflanzenkundige und

ausgebildete Schamanin in

der Tradition der Q’eros (Peru).

Seit 2015 gibt sie das maaS -

Magazin mit Impulsen für ein

erfülltes Leben heraus, das sich

in jeder Ausgabe intensiv mit

einem Thema der Bewusstseinsentwicklung

beschäftigt.

Ihr Herzensanliegen ist es, die

Menschen mit sich selbst und mit

der Natur wieder in Verbindung

zu bringen. Seit Jahrzehnten geht

sie mit den Jahreskreisfesten

durch das Jahr und verbindet

sich mit dem Herzschlag der Erde.

Ihr achtsamer Weg macht sie

zu einer Botschafterin zwischen

Mensch und Natur.

Ihre Erkenntnisse und ihre

Erfahrungen gibt sie als Autorin,

Impulsgeberin auf Kongressen

und als individuelle Wegbegleiterin

weiter.


ANGEBOTE

DER AUTORIN

Natur-Coaching

Bei einer individuellen Begleitung in der Natur kommst

du zur Ruhe, steigst aus dem Gedankenkarussell aus

und findest den Weg nach innen. Das zugrundeliegende

Thema wird sichtbar und durch eindrucksvolle Rituale

und Erlebnisse gelöst. Gestärkt und mit Klarheit für den

nächsten Schritt kommst du zurück.

Natur-Retreats (3 bis 7 Tage)

Auszeit in der Natur für Einzelne oder in kleinen Gruppen.

Wir nehmen Kontakt auf mit den Bäumen, dem Wind,

dem Wasser, dem Feuer und den Sternen und erfahren eine

tiefe Verbundenheit mit allem, was lebt. Wir kommen nach

Hause und finden Geborgenheit und Vertrauen zu uns

selbst und ins Leben.

Schamanische Arbeit

Heilsitzungen (auch aus der Ferne möglich), Feuerzeremonien,

Hausreinigung, Despacho, Pflanzenmedizin und

Krafttierreisen

Termine und mehr Informationen

www.maas-naturcoaching.de


D 9,90 EUR

AT 10,90 EUR

CH 15,50 CHF

D 9,90 EUR

AT 10,90 EUR

CH 15,50 CHF

D 9,90 EUR

AT 10,90 EUR

CH 15,50 CHF

Themenmagazine für

Sinnsucher

MUT

MUT

i m p u l s e f ü r e i n e r f ü l lt e s l e b e n

FREUDE

FREUDE

i m p u l s e f ü r e i n e r f ü l lt e s l e b e n

FREUDE

SINN

i m p u l s e f ü r e i n e r f ü l lt e s l e b e n

201 9 / N o. 12

THEMENBAND No. 1 2

No.12

MUT

Wer wagt,

gewinnt.

EC K H A RT

S O N D E RT E

TO L L E

I L

201 9 / N o. 13

THEMENBAND No. 13

No.13

FREUDE

Lebe,

liebe,

lache!

RO B E RT

S O N D E RT E

B E T Z

I L

201 9 / N o. 13

THEMENBAND No. 14

No.14

SINN

Wofür

bist

du da?

Überwinde die Angst

und lebe dein Leben .

Wie du die Lebensfreude

in dir zum Fließen bringst

Finde Antwort auf die wichtigste

Frage des Lebens

MIT BEITRÄGEN VON

WWW.MAAS-MAG.DE

MIT BEITRÄGEN VON

WWW.MAAS-MAG.DE

MIT BEITRÄGEN VON

WWW.MAAS-MAG.DE

ROBERT BETZ · SABINE ASGODOM · JOHN STRELECKY

BEATE HOFMANN · TOBIAS BECK · GERALD HÜTHER

TOBIAS BECK · JOHN STRELECKY · LAURA SEILER

STEFAN FRÄDRICH · MELANIE WOLFERS · HERRMANN SCHERER

CHRISTOPH QUARCH · BEATE HOFMANN · BODO JANSSEN

GINA SCHÖLER · SONDERTEIL: JOHN STRELECKY

N O 12 MUT

N O 13 FREUDE

N O 14 SINN

N O 18 WANDEL

N O 19 SPIRITUALITÄT

N O 20 AUFBRUCH

Einfach bestellen. Auch im Abo. ( 4 Ausgaben / Jahr )

MAIL: MAASMAG@ABOTEAM.DE // TEL: 02225 / 7085 - 349 // WEBSHOP:


Zahlung von 60,- € im halben Jahr

(inkl. MwSt.)

BESTES ANGEBOT!

D 9,90 EUR

AT 10,90 EUR

CH 15,50 CHF

Folge uns!

NATUR

NATUR

i m p u l s e f ü r e i n e r f ü l lt e s l e b e n

2020 / N o. 17

THEMENBAND No. 17

No.17

NATUR

Aus Liebe

zum Leben!

HALBJÄHRLICH

10,- € / Monat

Wie du die Sehnsucht nach

Wald und Wiese stillst

MIT BEITRÄGEN VON

WWW.MAAS-MAG.DE

CHARLES EISENSTEIN · JANINE STEEGER · JANE GOODALL

CHRISTOPH QUARCH · W.-D. STORL · SABRINA FOX

N O 15 LOSLASSEN

N O 16 KLARHEIT

N O 17 NATUR

N O 21 VERBUNDENHEIT

N O 22 DANKBARKEIT

ALLE MAGAZINE AUCH ALS

E-PAPER FÜR DEIN

SMARTPHONE, TABLET & PC.

maas-mag.de


IMPRESSUM

Copyright © animaa-Verlag

Finkenstraße 15, 66125 Saarbrücken

post@animaa-verlag.de

www.maas-mag.de

Alle Rechte vorbehalten. Dieses Buch oder Teile dieses

Buches dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung

des Verlages vervielfältigt, in Datenbanken gespeichert

oder in irgendeiner Form übertragen werden.

AUTORIN UND HERAUSGEBERIN

Anita Maas

GESTALTUNG UND SATZ

Bureau Stabil, Saarbrücken

ILLUSTRATION

Nathalie Nierengarten

FOTOS

iStock, Unsplash (Andy Art S. 39, Denis Tuksar S. 62 /63,

Anton Darius S. 65, Teymi Townsend S. 77)

DRUCK UND VERARBEITUNG

Umwelt-Druckerei Lokay e. K., Reinheim

Klimaneutral auf 100 % mit dem blauen Engel ausgezeichnetem

Recyclingpapier gedruckt.

ISBN 978-3-00-067274-3


Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!