Sulzbacher Anzeiger

SZVerlag
  • Keine Tags gefunden...

Ausgabe Kw 40/2021 vom 8. Oktober 2021

Nr. 40 · 8. 10. 2021

mit amtlichen Bekanntmachungen

der Gemeinde Sulzbach (Taunus)

Herausgeber: Verlag Schwalbacher her Zeitung Mathias Schlosser


SULZBACHER

SPITZEN

Viel zu tun

von Mathias Schlosser

Es ist ein ambitioniertes

Programm,

das sich

Bürgermeister

Elmar Bociek

da für das Jahr

2022 geschrieben hat. Sollte

er wiedergewählt werden,

haben er und seine Verwaltung

im kommenden Jahr

viel zu tun. Etliche Bauvorhaben

und Planungen stehen

auf der Agenda, die Summa

Summarum zwölf Millionen

Euro kosten sollen.

In den unruhigen Zeiten

der Corona-Pandemie, die

auch bei den großen und

kleinen Sulzbacher Unternehmen

Spuren hinterlassen

hat, ist es durchaus mutig, so

kräftig zu investieren. Denn

wenn die Steuereinnahmen

einbrechen – was wegen

der Pandemiefolgen durchaus

passieren kann – müssen

viele der Projekte wohl auf

Eis gelegt werden.

Auf der anderen Seite ergibt

es auch keinen Sinn, in

Zeiten von Negativzinsen das

Geld zu horten oder – wie die

Nachbarstädte Eschborn und

Schwalbach – es bei dubiosen

Banken zu verbrennen.

Vor diesem Hintergrund ist

es richtig, jetzt Geld in die Infrastruktur

der Gemeinde zu

stecken. Wenn dann tatsächlich

einmal schlechte Zeiten

kommen, sind die dringendsten

Aufgaben schon einmal

erledigt.

Reparatur-Café

Am morgigen Samstag ist das

Reparatur-Café Sulzbach wieder

geöffnet.

Von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

steht das Reparaturteam im Gemeinschaftraum

der Altentagesstätte

„Im Brühl 34“ zur Verfügung.

Der Zugang erfolgt über

die Straße „Am Gänsteg“. Die

Wartezeit während der Reparaturen

kann bei Kaffee und Kuchen

überbrückt werden. red

Sulzbach hat viel vor

Bürgermeister Elmar Bociek will im Jahr 2022 insgesamt 12 Millionen Euro investieren

Die Gemeinde Sulzbach will

im Jahr 2022 kräftig investieren

und trotzdem noch einen

Gewinn von rund 500.000 Euro

machen. Das zumindest sieht

die Haushaltsplanung von Bürgermeister

Elmar Bociek (CDU)

vor. Am vergangenen Donnerstag

stellte er den Entwurf des

Haushaltsplans für das kommende

Jahr in der Gemeindevertretung

vor.

Während im Planentwurf für

dieses Jahr noch ein Defizit von

fast sieben Millionen Euro stand

und Ende des Jahres voraussichtlich

2,5 Millionen Euro zu

wenig sein werden, geht Elmar

Bociek für 2022 davon aus,

dass die Gemeinde nicht mehr

DEUTSCHES ROTES KREUZ OV. Sulzbach (Ts.)

Am Montag, 01. November 2019, 19.00 Uhr, findet im Schultheißen-

Saal des Frankfurter Hofes, Cretzschmarstraße, Sulzbach, unsere

Mitgliederversammlung

statt.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

11. Eröffnung und Begrüßung

12. Totengedenken / Ehrungen

13. Bericht des Vorstandes

14. Bericht der Bereitschaftsleitung

15. Bericht der Kassenführung

16. Bericht der Kassenprüfer

17. Entlastung des Vorstandes

18. Beschluss des Haushaltsplanes 2021

19. Wahl des Vorstandes

10. Wahl neuer Kassenprüfer

11. Wahl der Delegierten

12. Verschiedenes

Alle Mitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.

Eine persönliche Einladung erfolgt nicht mehr.

Bedingt durch die Corona-Pandemie ist folgendes zu beachten:

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-

Richtlinien. Das Hygiene-Konzept des DRK kommt zur Anwendung.

Es gilt die 3G-Regel: geimpft, genesen oder getestet (nicht

älter als 24 Std.) Wer Interesse hat, kann sich direkt vor der Veranstaltung

kostenfrei testen lassen. Hierzu ist eine Anwesenheit

30 Minuten vor Beginn notwendig.

Es gilt eine Maskenpflicht bis zum Platz.

Der Vorstand

Wahlkampf kommt in Schwung. In vier Wochen und zwei Tagen wird in Sulzbach ein neuer Bürgermeister gewählt und

die Plakate an den Stellwänden in der Gemeinde zeigen, dass der Wahlkampf so langsam in Schwung kommt. Amtsinhaber Elmar Bociek

(links) wird am 7. November von den parteilosen Kandidaten David Kurzke (Mitte) und Oliver Weber herausgefordert. Foto: Schöffel

Geld ausgeben wird als sie einnimmt.

Im Gegenteil: Am Ende

soll ein Überschuss von rund

500.000 Euro stehen. Zwar liegen

die Ausgaben mit 37,3 Millionen

Euro höher als die Einnahmen

mit 35 Millionen Euro,

weil aber durch Grundstücksverkäufe

im neuen Gewerbegebiet

„Erbsengewann“ insgesamt

mit einem positiven Finanzergebnis

gerechnet werden kann,

löst sich das Defizit voraussichtlich

auf.

Und das obwohl die Gemeinde

im kommenden Jahr insgesamt

rund 12 Millionen Euro investieren

will, ohne neue Schulden

aufzunehmen. Für 2,5 Millionen

Euro sollen Grundstücke

gekauft werden, das neue Gewerbegebiet

schlägt mit 1 Million

Euro zu Buche. Für den

Umbau von Schwalbacher- und

Hauptstraße sowie dem Großen

Dalles stehen 3 Millionen Euro

im Haushaltsplan. Insgesamt























sollen für Tiefbau-, Wasser- und

Kanalmaßnahmen 5,2 Millionen

Euro ausgegeben werden.

Für die Evangelische Kita sind

1,5 Millionen Euro vorgesehen,

der Bauhof soll zwei neue Fahrzeuge

für 200.000 Euro bekommen

und für die Regionaltangente

West sind 500.000 Euro

fällig.

Neben den Investitionen

muss eine Gemeinde wie Sulzbach

natürlich auch noch das

„laufende Geschäft“ bezahlen.

An Personalkosten fallen im

kommenden Jahr rund 8,5 Millionen

Euro an. Die so genannten

Sach- und Dienstleistungen

klettern um 800.000 Euro auf

8,7 Millionen Euro. Darin sind

allerdings auch etliche Sanierungsarbeiten

enthalten, wie

zum Beispiel der 300.000 Euro

teure Brandschutzanstrich in

den Eichwaldhallen.

In seiner Haushaltsrede – die

Sie auf Seite 5 in voller Länge

Barankauf Pkw und Busse

– trotz Corona – in jedem Zustand, mit

und ohne Mängel, sichere Abwicklung,

Tel. 069/20793977 o. 0157/72170724

ANKAUF ANKAUF ANKAUF

Pelze aller Art, Nähmaschinen,

Schreibmaschinen, Figuren,

Porzellan, Schallplatten, Eisenbahn,

Leder-und Krokotaschen,

Silberbesteck, Bleikristall, Zinn,

Modeschmuck, Möbel, Kleider,

Alt- und Bruchgold, Zahngold,

Goldschmuck, Gardinen, Uhren,

Münzen, Bernstein, Perlen, Bilder,

Gobelin, Messing, Teppiche, Orden,

Fernglas, Puppen, Perücken,

Krüge, komplette Nachlässe


Kostenlose Besichtigung sowie

Wertschätzung, 100 % seriös und

diskret, Barabwicklung vor Ort,


☎ 069 / 17516793

finden – erklärte Elmar Bociek,

dass die Vielzahl der Projekte in

„personeller Hinsicht Ressourcen“

im Rathaus binden wird,

was für eine kleine Gemeinde

wie Sulzbach eine „Herausforderung“

darstellt. „An diesen

elementaren Komponenten orientiert

sich die Zeitachse der

verschiedenen Projekte und

deren Umsetzung“, sagte der

Bürgermeister. Sprich: Ob alles

tatsächlich im kommenden

Jahr umgesetzt werden kann,

ist offen.

Den Entwurf des Haushaltsplans

werden die Gemeindevertreter

in zahlreichen

Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses

diskutieren,

eigene Vorschläge einbringen

oder Streichungen vornehmen.

Endgültig verabschiedet wird

der Haushalt 2022 dann voraussichtlich

in der Sitzung der

Gemeindevertretung im Dezember.

MS

Eine Eiche gegen

den Klimawandel

In Sulzbach gibt es seit anderthalb

Jahren eine Klima-

Eiche.

Um auf die Bedeutung eines

robusten Baumbestandes für

den Kampf gegen die Klimakatastrophe

hinzuweisen, haben das

Aktionsbündnis für Erneuerbare

Energien (AEE) und die Gemeinde

Sulzbach auf dem „Brühl-

Spielplatz“ hinter der katholischen

Kirche im Frühjahr 2020

die Klima-Eiche pflanzen lassen.

Corona-bedingt wird die „feierliche

Einweihung“ erst am heutigen

Freitag um 14 Uhr durch

Bürgermeister Elmar Bociek und

das AEE nachgeholt. Interessierte

Bürgerinnen und Bürger sind

dazu willkommen. red

Schaden durch

Einbrecher

Unbekannte Täter haben in

der Nacht zum vergangenen

Freitag versucht, gewaltsam in

ein Mehrfamilienhaus in der

Hauptstraße einzudringen.

Den Spuren am Tatort zufolge

hebelten die gescheiterten Einbrecher

an der Eingangstür und

verursachten einen Schaden

in Höhe von einigen hundert

Euro. Im Anschluss flüchteten

die Täter unverrichteter Dinge.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei

in Hofheim unter der

Telefonnummer 06192/2079-0

entgegen.

pol

Neuer Zumba-Kurs

Die Turnabteilung der TSG

Sulzbach startet wieder mit

einem neuen Zumba-Kurs.

Am Samstag, 23. Oktober, beginnt

ein Kurs in der Turnhalle

der Cretzschmarschule. Er findet

dann immer samstags von

14 bis 15 Uhr statt. Die Teilnahme

kostet für TSG-Mitglieder

pro 10er-Karte 25 Euro und

für Nichtmitglieder 40 Euro.

Zumba ist ein Tanzworkout, bei

dem zu lateinamerikanischen

Rhytmen tänzerische Elemente

mit Aerobic-Bewegungen kombiniert

werden. Wegen der zurzeit

geltenden Corona Regeln

dürfen nur Geimpfte, Genesene

oder Getestete an dem Kurs teilnehmen.

Anmeldungen nimmt

Kursleiterin Nathalie Gall per

E-Mail an nathaliegall@icloud.

com oder telefonisch unter der

Nummer 0176/24326058 entgegen.

red

TSG geht zweimal auf Wanderschaft

Am Dienstag, 12. Oktober,

sind alle Wanderer zu einer

kleinen Wanderung um Sulzbach

herum eingeladen.

Die Wandergruppe der TSG

Sulzbach startet um 11 Uhr

am Bürgerzentrum Frankfurter

Hof. Von dort läuft die

Gruppe rund fünf Kilometer

und wird gegen 12.30 Uhr

wahrscheinlich bei „Mamma

Mia“ in der Hauptstraße einkehren.

Es ist ein Teilnahmebeitrag

von drei Euro zu zahlen.

Am Freitag, 15. Oktober,

geht es dann zu einer Wanderung

in die Nähe von Idstein.

Start ist um 13 Uhr am Bürgerzentrum

in Fahrgemeinschaften

zum Parkplatz Alteburger

Markt. Von dort laufen

die Teilnehmer durch Wiesen

und Felder. Auf dem Rückweg

wird an einem Angelteich ein

Picknick gemacht.

Die Strecke beträgt 9,5 Kilometer

mit 100 Metern im

Anstieg. Es ist ein Teilnahmebeitrag

von vier Euro und

ein Beifahrerbeitrag von

drei Euro zu zahlen. Anmeldungen

für beide Wanderungen

nimmt Adelheid van

de Loo unter der Telefonnummer

06196/580298 entgegen.

red


ZWEI 8. 10. 2021 Nr. 40

AUS DEN KIRCHENGEMEINDEN

Kirchennachrichten für die Zeit vom 09. Oktober bis 15. Oktober 2021

Evangelische Kirchengemeinde

Sulzbach (Ts.)

Platz an der Linde 5

Sonntag, 10.10.

10.00 Uhr Gottesdienst mit

nachträglicher Einführung

von Sandra Schiwy

als Kirchenvorsteherin;

Pfarrer Michael Gengenbach

18.00 Uhr Wir laden Sie

herzlich ein, der herbstlichen

Abendmusik an der Orgel

der ev. Kirche Sulzbach

zu lauschen (30 Minuten)

Zu den Gottesdiensten können

sie sich über https://eksulz

bach.church-events.de/ online

anmelden. Es sind jeweils mindestens

10 Plätze für die Anmeldung

am Eingang reserviert.

Das Büro der Kirchengemeinde

ist zur Zeit nicht besetzt.

In dringenden Fällen wenden

Sie sich bitte an Pfarrer Michael

Gengenbach, Tel. 0 6196 /

50 0712 – Mail: michael.gengenbach@ekhn.de

oder an Pfarrerin

Daniela von Schoeler, Tel.

0 6196 / 50 0713 – Mail: danie

la.vonschoeler@ekhn.de

Die Kirche ist täglich bis 18.00

Uhr für das persönliche Gebet

geöffnet.

Ev. Pfarramt: Gemeindesekretärin

Elke Knickel, Platz an der

Linde 5, Tel.: 50 07-10, Fax:

50 07-18, kirchengemeinde.sulzbach@ekhn.de,

www.evange

lisch-in-sulzbach.de

Das Pfarrbüro ist zur Zeit

nicht besetzt.

Pfarrer Michael Gengenbach,

Platz an der Linde 5, Tel.:

50 07-12, michael.gengenbach

@ekhn.de

Pfarrerin Daniela von Schoeler,

Platz an der Linde 5, Tel.:

50 07-13, Mobil: 0176 /

61195195, Daniela.vonschoeler

@ekhn.de

Matthias Brandt, Vorsitzender

des Kirchenvorstandes, Tel.:

0173/3237006

Ev. Gemeindehaus: Küster

und Hausmeister Josef Voege,

Platz an der Linde 4, Tel.:

749 85, Montag freier Tag.

Kantorin Capucine Payan –

in Elternzeit

Kantorin Joanna Lenk –

Vertretung, Tel.: 0176 /

63 68 08 84, Joanna.lenk@

ekhn.de

Saalvermietung über Sandra

Schiwy, An der Schindhohl 9,

Tel.: 742 08, sandra_schiwy@

web.de

Evangelische öffentliche Bücherei:

Leitung Dorrit Christian,

Ulrike Groh, Carol Koller;

Cretzschmarstraße 6,

Frankfurter Hof, evoeb@gmx.de

Öffnungszeiten: Dienstag von

16.00 bis 19.00 Uhr. Mittwoch

und Donnerstag von 16.00 bis

18.00 Uhr. Jeden 1. Samstag im

Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr.

In den Ferien nur Mittwoch von

16.00 bis 19.00 Uhr.

Medien können weiterhin per

Telefon, per Mail oder über den

Onlinekatalog reserviert werden.

evoeb@gmx.de, Tel. 9 99 63 83

Rosemarie Fuchsberger

geb. Görth

* 23.01.1944 † 29.09.2021

Aus unserem Leben bist Du gegangen,

in unseren Herzen bleibst Du.

In Liebe und Dankbarkeit

Bettina und Joshua

Alexander, Renate und Philipp

Stefan, Denise und Lara-Marie

Calandra und Michael

Evangelische Kindertagesstätte:

Komm. Leiterin Cynthia

Emmanuele, Platz an der

Linde 4, Tel.: 50 07-15,

kita.sulzbach@ekhn.de

Öffnungszeiten: Montag bis

Freitag von 7.30 bis 15.00 Uhr.

Offene Kirche: Pfarrer Michael

Gengenbach, Platz an der

Linde 4. Die Kirche ist täglich

bis 18.00 Uhr geöffnet.

Katholische Pfarrei

St. Marien und

St. Katharina Bad Soden

Samstag, 09.10.

15.00 Uhr Trauung und Taufe

(Maria Rosenkranzkönigin,

Sulzbach)

18.00 Uhr Messe –

Patronatsfest

(Maria Rosenkranzkönigin,

Sulzbach)

18.00 Uhr Messe

(Maria Hilf, Neuenhain)

Sonntag, 10.10.

09.30 Uhr Messe

(Maria Geburt, Altenhain)

11.00 Uhr Messe

(St. Katharina, Bad Soden)

Mittwoch, 13.10.

09.15 Uhr Messe

(Maria Rosenkranzkönigin,

Sulzbach)

Freitag, 15.10.

19.00 Uhr Messe

(Maria Geburt, Altenhain)

Die katholische Kirche in Sulzbach

ist täglich geöffnet von

08.00 bis 18.00 Uhr.

Wir bitten um Voranmeldung

zu den Gottesdiensten.

Kondolenzadresse: Familie Fuchsberger, Rittergasse 4b, 65843 Sulzbach

Die Trauerfeier und Urnenbeisetzung findet am Montag, dem 18. Oktober 2021,

um 13.30 Uhr auf dem Friedhof in Sulzbach, Im Brühl, statt.

Kirchliche Dienste

Pfarrer: Alexander Brückmann,

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Kirche St. Katharina und Zentrales

Pfarrbüro Bad Soden,

Salinenstraße 1: Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag und

Freitag von 10.00 bis 13.00

Uhr, Mittwoch von 10.00 bis

12.00 Uhr und von 15.00 bis

17.00 Uhr

Doris Malka, Tel.: 2 04 87- 20,

buero-badsoden@katholischmaintaunusost.de

Martina Schönthaler, Tel.:

2 04 87- 22, m.schoenthaler@

katholisch-maintaunusost.de

Gemeindereferentin: Anka

Cordes-Leick, Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Caritas-Sprechstunde in der

Regel donnerstags von 10.00

bis 12.00 Uhr im Pfarrbüro

Kirche Maria Rosenkranzkönigin

und Pfarrbüro Sulzbach,

Eschborner Straße 2a:

Öffnungszeiten: Donnerstag

von 16.00 bis 18.00 Uhr

Doris Malka und Irmi Zeikowski,

Tel.: 2 04 87-27, buerosulzbach@katholisch-maintau

nusost.de

Gemeindereferentin: Bettina

Pawlik, Sprechstunde nach Vereinbarung

Krankenhausseelsorge:

Main-Taunus-Kliniken Bad Soden:

Johannes Edelmann, Tel.:

65 78 67 / St.-Valentinushospital:

Karl Schermuly, Tel.:

0160/2095265

Nutzen Sie die Erfahrung

und Sachkenntnis eines

traditionellen Bestattungsunternehmens…

Ndl. Vöth+Partner GmbH

Als Bestattungs-Meisterbetrieb seit Generationen an Ihrer Seite

• Erd-, Feuer- und Urnen-

Seebestattungen

• Fachunternehmen für Inund

Auslandsüberführungen

• Übernahme aller

Formalitäten im Trauerfall

• Sterbegeldversicherungen

Kindertagesstätte Sulzbach:

Neugartenstraße 46, Bettina

Watzl (Leitung), Tel.: 2 04 87-

60, kita-sulzbach@marienkatharina.de

Vermietung Pfarrheim Sulzbach:

Janina Koj, Tel.: 749 25,

pfarrheim.sulzbach@t-online.

de

Treffpunkt Eltern-Kind-Gruppen:

Kontakt über Kita Sulzbach,

Tel.: 2 04 87- 60

Häusliche Krankenpflege:

Ökumenische Diakoniestation

Kronberger Straße 1, Bad Soden,

Leitung: Michael Möllmann,

Tel.: 2 36 70

Caritas-Anziehpunkt:

Schwalbach, Limes Einkaufzentrum,

Marktplatz 7, Tel.:

5614065

Neuapostolische Kirche

in Hessen KdöR

Gemeinde Kelkheim/Ts.

Tilsiter Straße 25

Die Gottesdienstzeiten der

Neuapostolischen Kirche Kelkheim/Bad

Soden finden Sie unter

nak-kelkheim.de im Internet.

Werbung

bringt

Erfolg!

Rufen Sie uns an:

06196/848080

• Sie erreichen uns jeder Zeit, Tag

und Nacht, auch an Sonn- und Feiertagen.

75 00 16 Rufen Sie uns an

• Hauptstraße 61 - 65843 Sulzbach

Carsten Pauly

Mehr Sicherheit

für Senioren

Am vergangenen Wochenende

absolvierten 16 Frauen

und Männer ein Ausbildungsseminar

für Sicherheitsberaterinnen

und Sicherheitsberater

für Senioren (SfS) im

Landratsamt des Main-Taunus-Kreises.

Landrat Michael Cyriax und

Kriminaldirektor Urban Egert

begrüßten den „Nachwuchs“.

Von den seit 2016 ausgebildeten

141 Sicherheitsberatern für

Senioren informieren und beraten

nur noch 106 die älteren

Menschen über die Maschen

der Betrügerinnen und Betrüger.

Dabei werden die SfS dringend

gebraucht. Zwar ist die

Gesamtkriminalität im vergangenen

Jahr weiter zurückgegangen,

nicht aber die Vermögens-

und Fälschungsdelikte.

Trotz der Kampagnen des Präventionsrats

gegen falsche Polizisten

und gegen Corona-Betrüger,

wurden 2020 im Main-

Taunus-Kreis 360 Anrufe von

falschen Polizisten registriert,

wobei die Täter bei drei Opfern

insgesamt 150.000 Euro erbeuteten.

Beim Enkeltrick waren es

101 Anrufe mit einem Schaden

für ebenfalls drei Opfer von

200.000 Euro.

Zwei Tage lang sind die ehrenamtlichen

Berater im Landratsamt

über Straftaten zum

Nachteil älterer Menschen, Sicherheit

im Straßenverkehr

und im Internet sowie über

Opferschutz von Beamten des

Polizeipräsidiums und der Polizeidirektion

geschult worden.

Anschließend erhielten sie ein

Zertifikat, Namensschilder, Visitenkarten

und einschlägiges

Infomaterial.

Der Altersdurchschnitt der

neuen SfS liegt bei über 60 Jahren.

Das passt nach Ansicht des

Landrats, weil die SfS so auf

Augenhöhe mit anderen Senioren

über die Sicherheitsthemen

sprechen können.

Da die Betrüger häufig leichtes

Spiel haben, weil es vielen

älteren Menschen an Argwohn

fehlt, möchten die SfS mit ihren

Informationen das gesunde

Misstrauen stärken, keinesfalls

aber Ängste erzeugen. red

GRABMALE

Steinmetzund

Bildhauerarbeiten

Dirk Pyka

Bad Soden-

NEUENHAIN

Hauptstr. 21 · Tel. 06196/21549

www.steinmetz-pyka.de

Geburtstag, Jubiläum,

Hochzeit,Todesfall

… mit einer Familienanzeige informieren Sie alle

Sulzbacher schnell und

preiswert und vergessen

mit Sicherheit niemanden.

Telefonische Anzeigenannahme unter

06196/848080


Nr. 40

Eine lange Durststrecke geht

zu Ende. Am Sonntag, 10. Oktober,

findet wieder ein Orgelkonzert

in der evangelischen

Kirche am Platz an der Linde

statt.

Unter dem Titel „Herbstliche

Abendmusik“ startet übermorgen

eine kompakte Orgelreihe

mit vier Terminen im Zwei-

Wochen-Rhythmus, entweder

samstags oder sonntags, immer

zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr.

Es wird ein buntes Programm

geben, das die Zuhörer durch

die verschiedenen Epochen

vom Ende des 16. Jahrhunderts

8. 10. 2021

Endlich erklingt

wieder Orgelmusik

Neue Konzertreihe startet am Sonntag

Die Orgel in der evangelischen Kirche von Sulzbach

wurde ursprünglich für die Katharinenkirche

in Frankfurt gebaut. Foto: Veranstalter

Das Wetter in Sulzbach

Dienstag, 12. 10.

Mittwoch, 13. 10.

bis ins heutige 21. Jahrhundert

führt.

Zum Klingen gebracht wird

die Sulzbacher Orgel von Kirchenmusikern

und -musikerinnen,

die in Heidelberg studieren

oder studiert haben.

Den Anfang macht die Sulzbacher

Kantorin Joanna Lenk am

Sonntag um 18 Uhr. Ihr Programm

enthält unter anderem

Stücke von Cabanilles, Beethoven,

Mendelssohn, Brahms und

Johann Sebastian Bach.

Bei allen Konzerten gilt die

„3G“-Regel. Der Eintritt ist frei.

Es wird aber um Spenden gebeten.

Die nächsten Konzerttermine

der Orgelreihe

sind Sonntag,

24. Oktober, Samstag,

6. November

und Samstag, 20.

November.

Die Sulzbacher

Orgel ist nicht

nur ein sehr schönes

Instrument,

sondern hat auch

einen außergewöhnlichen

Klang.

Sie wurde 1626 für

die St.-Katharinen-

Kirche in Frankfurt

gebaut und 1778

von der Sulzbacher

evangelischen

Gemeinde zum

Preis von 225 Gulden

gekauft. Über

dem Mittelturm

ist daher bis heute

noch der Frankfurter

Adler gut zu

sehen. red

Freitag, 8. 10. Samstag, 9. 10. Sonntag, 10. 10.

18° 17°

15°

Montag, 11.10. 10.

14°

12°

8° 7°


heiter-wolkig

sonnig

sonnig

heiter-wolkig

wechselhaft

Apotheken Notdienst

8. 10.

Wasgau Apotheke

Königsteiner Str. 120

F-Unterliederbach ·

9. 10.

Taunus-Apotheke

Friedrich Ebertstr. 4

Schwalbach

10.10.

Kur-Apotheke

Alleestr. 1

Bad Soden

11. 10.

Limes-Apotheke

Marktplatz 23

Schwalbach



14°

heiter-wolkig

12. 10.

Staufen-Apotheke

Frankfurterstr. 48

Kelkheim

13. 10.

Luthmer Apotheke

Seilerbahnstr. 2

Hofheim

14. 10.

Marien-Apotheke

Königsteiner Straße 51

Bad Soden

15. 10.

St. Barbara-Apotheke

Hauptstraße 50

Sulzbach

Hier könnte Ihre

Werbung stehen!

Tel. 06196 / 84 80 80

anzeigen@sulzbacher-anzeiger.de


Donnerstag, 14.10.

13° 16°

wolkig

9° 5°

Kleinanzeigen

Nerfs zu verkaufen: NStrike Elite,

Stryte Elite, Retaliator, Armbrust

und eine Nerf mega, alle in sehr

gutem Zustand mit Magazin und

Pfeilen, je für Euro 20,–.

Tel. 0173 / 3050108

Suche schöne Bonsaischalen mit

Untersetzern. Tel. 0173 / 3142984

Sie möchten eine private

Kleinanzeige aufgeben?

Rufen Sie uns an unter

Tel. 06196 / 848080

oder senden Sie eine E-Mail

an anzeigen@

sulzbacher-anzeiger.de

Jugendliche auf

Sammeltour

Noch bis zum 17. Oktober

sind auch in diesem Jahr wieder

Kinder und Jugendliche aus

dem Main-Taunus-Kreis unterwegs,

um für die Arbeit von Jugendverbänden

zu sammeln.

Wie Kreisbeigeordneter Johannes

Baron mitteilt, sollen

mit dem Erlös der mittlerweile

71. Jugendsammelwoche viele

Projekte unterstützt werden.

Pandemie-bedingt ist die Sammelwoche,

die üblicherweise

im Frühjahr stattfindet, auf den

Herbst verschoben worden. Im

vergangenen Jahr ist sie ganz

ausgefallen. „Umso wichtiger

sind jetzt Einnahmen für Zeltlager,

Gruppenstunden oder

außerschulische Bildungsangebote“,

sagt Kreisbeigeordneter

Johannes Baron. Bei der bisher

letzten Sammlung 2019 wurden

im MTK knapp 22.000 Euro

eingenommen.

red

Die Sportjugend Hessen richtete

am Montag vergangener

Woche an der Friedrich-Ebert-

Schule (FES) in Schwalbach

einen „Sportsfun Teamday“

aus.

Herr Daniel kauft

Pelze aller Art, Nähmaschinen, Silberbestecke,

Schreibmaschinen, Puppen,

Krüge, Bilder, Perücken, Alt- und

Bruchgold, Gardinen, Porzellan, Uhren,

Möbel, Bleikristall, Teppiche, Ferngläser,

Orden, Zinn, Münzen, Perlen,

Leder- und Krokotaschen, Eisenbahnen,

Kleider, Messing, Gobelinbilder,

Modeschmuck, komplette Nachlässe

und Haushaltsauflösungen.

Kostenlose Beratung und Anfahrt

sowie Werteinschätzung. Zahle

Höchstpreise! Barabwicklung.

Täglich von Mo. bis So.

von 7.30 Uhr bis 21 Uhr erreichbar.

Tel. 069/98970149

Nach der langen Sommerpause

traf sich das Sulzbacher

Kinder- und Schülerparlament

in der Eichwald-Halle zu seiner

dritten Sitzung, geleitet vom

Vorsitzenden der Gemeindevertretung,

Dr. Odo Klais.

Da es keine Informationen

aus der Verwaltung gab, konnte

der Vorsitzende zu Beginn

der kurzen Tagesordnung den

Wechsel der Jungparlamentarier

vollziehen. Denn sechs Kinder

wurden verabschiedet, weil

sie jetzt die Klasse 7 besuchen.

Das waren Christopher Winzer,

Jasin Chami, Priscilla Kunz, Moritz

Heckenmüller, Lena Pape

und Lea Korper. Sie wurden mit

einer Urkunde und einem Präsent

bedacht. Dafür zogen sechs

Neue in das Gremium ein, je

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

0 39 44 - 3 61 60

www.wm-aw.de Fa.

Sammlerin sucht...

... Nähmaschinen, Pelze, Trachten,

Ledermäntel, alte Handtaschen,

Porzellan, Modeschmuck,

Uhren, Münzen, Zinn, Silberbestecke,

alles auch aus Omas Zeiten.

Ich zahle bar und fair.

Telefon 0 61 96/7 86 02 16

DREI

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Dr. Odo KLais, mit den Neuen im Sulzbacher Kinder- und

Schüler-Parlament, die alle aus den dritten Klassen der Cretzschmar-Schule stammen. Foto: Schöffel

Keine Mülleimer im Arboretum

Neue Gesichter im Sulzbacher Kinder- und Schülerparlament

Pflege und Betreuung auf der Basis liebevoller Zuwendung und familiärem Miteinander

Haus Amun-Re

zwei Vertreter aus den Klassen

3a, 3b und 3c der Cretzschmarschule.

Dies sind Finn Sonnemann,

Nellie Sachsenmaier,

David Jarczok, Ole List, Fabienne

Tünger und Laura Wortmann.

Nach der Begrüßung standen

“Anregungen und Wünsche” als

dritter Tagesordnungspunkt an.

Der lief zunächst etwas schleppend

an, da es für die neuen Mitglieder

doch ungewohnt war,

mit Masken und Abstand, dazu

noch in einer großen Sporthalle,

ihre Anregungen vorzutragen.

So wurde eine Verbesserung der

elektronischen Anzeigen an den

Bushaltestellen gewünscht. Die

Mädchen und Jungen wiesen

außerdem auf fehlende Mülleimer

im Arboretum hin. Und

die Ampel an der Einmündung

Um 11 Uhr war für rund 150

Schülerinnen und Schüler der

Jahrgangsstufen sieben und

acht, darunter zahlreiche Kinder

aus Sulzbach, Startschuss

im Schwalbacher Limesstadion.

Alle Sportgeräte und das Material

wurden unter der Leitung

von Lea Ernsting von der Sportjugend

Hessen, unterstützt von

Philipp Pawlik und weiteren Kolleginnen

und Kollegen mitgebracht

und für die Veranstaltung

im Limesstadion aufgebaut.

Insgesamt hatte die FES im

Vorfeld sechs Teamstationen

ausgewählt. Mit dabei waren

zum Beispiel märchenhaft

klingende Sationen wie „Zauberkelch“,

aber auch eine mobile

Kletterwand sowie eine

Baseball-Maschine mit einstellbaren

Schussgeschwindigkeit

bis zu knapp 100 Stundenkilometern.

Ebenso gab es ein

kleines Fußballfeld mit Seitenwänden

sowie eine Kombination

aus Irrgarten und

„fliegendem“ Teppich. Bei der

Station „Rettung Schiffbrüchiger“

musste mit verbundenen

Augen mit einem Seil

ein Quadrat geformt werden.

Bei den Bumper- oder Bubble-

Balls konnte sich nach Herzenslust

ausgetobt werden. Für

jede Station stand den Schülern

etwa eine halbe Stunde

Zeit zur Verfügung.

Die verschiedenen Teams

entwickelten eine ganz unter-

der Straße “An der Krautweide”

zur Hauptstraße soll überprüft

werden. Dies sei eine sogenannte

„schlafende Ampel“, erklärte

die Verwaltung. Damit soll die

Ampel hauptsächlich zur Reduzierung

der Geschwindigkeit

des Autoverkehrs beitragen.

Entschieden wurde auch,

wem die nicht verbrauchten

Gelder im Haushaltsposten des

Nachwuchsparlaments gespendet

werden sollen. Somit gehen

je 200 Euro an den Frankfurter

Verein “Hilfe für krebskranke

Kinder” und an den “Nationalpark

Deutschland”. Das letzte

Treffen Anfang Dezember findet

– quasi als Jahresabschluss

- im Waldhaus des Arboretums

statt, verbunden mit einer

Suche nach Spuren von Wildtieren.

gs

Gemeinsam gelingt es einfach besser

Erstmalig fand der „Sportsfun Teamday“ an der Friedrich-Ebert-Schule statt

Auch „Bubbleball“ gehörte zu den Angebote, die die Schülerinnen

und Schüler der Friedrich-Ebert-Schule am „Sportsfun Teamday“

ausprobieren konnten.

Foto: te

schiedliche Gruppendynamik

zur Lösung der Aufgaben. Diese

mussten als Klassenteam möglichst

erfolgreich bewältigt werden.

Je erfolgreicher eine Klasse

war – je teamfähiger sie also

war – desto mehr Glasmurmeln

wurden vergeben. Die Klasse

mit den meisten Murmeln

wurde am Ende zum Sieger

erklärt und gewann ein Teambuilding-Event

mit dem brandneuen

„Adventure-Cube“ der

Sportjugend Hessen, das voraussichtlich

in Frankfurt stattfinden

soll.

An jeder Teamstation gab es

Bewertungskriterien, wie beispielsweise,

Teamwork, Kommunikation

und Planung, die

am Ende jeder Aufgabe auch

gemeinsam im Team reflektiert

wurden. Der Siegerjubel, der

mit 25 von 30 Murmeln bestplatzierten

Klasse, war entsprechend

riesig. Die zweitplatzierte

Klasse erreichte 23 Murmeln,

die drittplatzierte Klasse immerhin

noch 21 Murmeln. te

Wir suchen: 1 Bürokraft in Voll- oder Teilzeit

für Tätigkeiten in den Bereichen Kundendienst, Terminierung

und Rechnungstellung.

Fachkenntnisse im Bereich Bäder- und Heizungsbau sind von Vorteil.

Wenn Sie Interesse haben, in einem zeitgemäßen Handwerksbetrieb

zu arbeiten, melden Sie sich unter der Telefonnummer 0173/9772077

oder senden Sie uns eine schriftliche Bewerbung.

Wiesenstraße 5 . 65843 Sulzbach

☎ 06196-7656910

info@mueller-ffm.de

www.mueller-ffm.de

... einfach nur wohlfühlen

... hier finden Sie: Beschäftigung Entspannung seelisches und leibliches Wohl

Senioren-Tagespflege mit

Jetzt neu auch

Haus Amun-Re

in Kelkheim

Görlitzer Straße 2 . 65779 Kelkheim . Tel.: 06195 / 9619419

Mobil: 0170 / 4224982 . info@haus-amun-re.de . www.haus-amun-re.de


VIER 8. 10. 2021 Nr. 40

MITTEILUNGEN AUS DEN VEREINEN

Jochen Bauer (links) und Marc Rittmeyer leiten künftig gemeinsam

mit Martin Reich die Sulzbacher Feuerwehr. Foto: Schöffel

Neue Leitung im Amt

Bürgermeister vereidigt Feuerwehrführung

Augenoptik

Optik Knauer e.K.

Brillen und Kontaktlinsen

Bad Soden, Clausstraße 25

Tel. 06196 / 2 67 30

www.optik-knauer.de

Bausparen & Versicherungen

Detlef Roßbach

BHW Postbank Finanzberatung AG

– BHW Bausparkasse

Schwalbach, Friedrich-Ebert-Str. 30

Mobil 0171 / 32 10 235

bitte Anrufbeantworter benutzen

Baustoffe + Gerätevermietung

Moos & Söhne GmbH & Co. KG

Schwalbach/Ts., Burgstraße 2

Tel. 06196 / 50 86-0 ·

Fax 8 31 41

info@moos-baustoffe.de

www.moos-baustoffe.de

Computer

Complete GmbH

Kaufberatung, PC-Installation, Virenbeseitigung,

IT-Service, Hilfe für Senioren

Ffm.-Sossenheim, Alt Sossenheim 85

Tel. 069 / 34 81 24 45

info@complete-gmbh.com

www.complete-gmbh.com

Dachdecker

FS Bedachungen

GmbH

Dachdeckerarbeiten aller Art, Am Brater 1,

Tel.06196 / 950784

Fax 7666013

Energieberatung

eta-Plus GmbH

Energet. Altbausanierung, Energieausweise,

Baubegleitung, Schimmelanalyse

Sulzbach, Fronhofstr. 12

Tel. 06196 / 5 24 12 15

Fax 06196 / 5 24 12 13

info@eta-plus.de

www.eta-plus.de

Essen auf Rädern

Menüservice apetito AG

im Auftrag von „Deutsches Rotes Kreuz –

Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH“

48432 Rheine, Bonifatiusstraße 305

Tel. 0 61 92 / 20 77 30

Fax 059 71 / 80 20 80 55

Bei der Jahreshauptversammlung

der Einsatzabteilung

der freiwilligen Feuerwehr

wurde wie berichtet Mitte September

die Führungsriege gewählt.

Jochen Bauer wurde erneut als

Gemeindebrandinspektor einstimmig

im Amt bestätigt. Als

seine Stellvertreter bestimmte

die Versammlung für Marc Rittmeyer

und Martin Reich. Jetzt

erfolgte auf der Sitzung der Gemeindevertretung

die Ernennung

und Vereidigung der gewählten

Wehrmänner. Bürgermeister

Elmar Bociek überreichte dazu

Jochen Bauer und Marc Rittmeyer

die Ernennungsurkunden.

Martin Reich konnte nicht an der

Vereidigung teilnehmen, die für

ihn nun zu einem späteren Zeitpunkt

nachgeholt wird. gs

Farben + Tapeten

Farben Wandel

Farben, Malerartikel, Tapeten, Bodenbeläge

Am Flachsacker 30, Schwalbach

Tel. 06196 / 8 63 79

Fax: 06196 / 33 33

Farben-Wandel@t-online.de

Friseure

Kamm in - Iris und Birgits

Haarstudio

Schwalbach, Gartenstraße 20

Tel. 06196 / 6 52 46 38

Garten- und Landschaftsbau

Cheikhi Gartenservice


und Zaunarbeiten, Winterdienst,

Gartengestaltungen

Schwalbach, Hessenstraße 23

Tel. 0 61 96 / 5 24 11 75

mobil 0178 / 44 35 605

cheikhi@hotmail.de

Heizungsbau und -service

Freund Heizung-Sanitär-Spenglerei

GmbH

Heizung - Sanitär - Spenglerei - Dachrinnenservice

Am Brater 1, Schwalbach

Tel.06196 / 7 66 60 10

Fax 7 66 60 19

Immobilien

Adler Immobilien

Verkauf – Vermietung – Bewertung

Messer-Platz 1, Bad Soden

Tel. 06196 / 560 960

www.adler-immobilien.de

CAMIKO Immobilien und Hausverwaltungen

Inh. Michael Kohler

Frankfurt-Sossenheim,

Sossenheimer Riedstraße 16b

Tel. 0151 / 41626121

info@camiko-immo.de

Christoph Samitz Immobilien

Ihr Immobilienmakler vor Ort

Obertorstraße 27, Eschborn

Tel. 06196 / 437 78

Fax 06196 / 437 30

www.csimakler.de

G&K Immobilienberatungs GmbH

Immobilienvermittlung, Vermietung, Verkauf,

Bewertung, Beratung, Finanzierung

Tel. 06196 / 76 77 49

info@guk-immo.de

www.immobilien-machen-freude.de

Kleinere Brötchen

Mit der vierten Niederlage

gegen Gegner der Spitzengruppe

ist erstmal kleinere Brötchen

backen angesagt, gegen den FC

Marxheim gab es eine deutliche

0:4- Halbzeit 0:2 - Heimniederlage.

Die Gäste waren von Beginn

an die effektivere Mannschaft,

hinten wenig zugelassen und

vorne die wenigen Chancen effizient

nutzen. Binnen 6 Minuten

stand es 2:0 für Marxheim, was

dann auch der Pausenstand war.

Nach dem Seitenwechsel bemühte

sich der 1. FC um Chancen,

wirklich echte waren nicht

so dabei. In der 72. erhöhten

die Gäste auf 3:0 und das Spiel

war damit entschieden. Kurz vor

Spielende trafen die Marxheimer

zum 4:0- Endstand. Es gilt

jetzt in den kommenden Spielen

nicht gänzlich den Anschluss zu

verlieren, wie jetzt am kommenden

Sonntag 10. Oktober steht

das Spiel bei der zweiten Mannschaft

der SG Bad Soden an-

Spielbeginn 13 Uhr Altenhainer

Tal.

Peter Schell

Telefonservice

Haus & Grund Sossenheim

Umfassende Beratung rund um Ihre

Immobilie

Tel. 069 / 78 80 01 20

Fax 069 / 34 05 89 43

h.j.langer@t-online.de

www.hug-sossenheim.de

Manfred Kuhfuß

IVD- Vermietung - Verkauf - Verwaltung

Tel. 069/3 14 02 60

www.kuhfuss.de

Installationen

bht Bäder & Haustechnik GmbH

Meisterbetrieb Sanitär, Heizung, Fliesen,

Elektro mit Wartung, Reparatur und

Bäder komplett

Tel. 06196 / 56 86 31

Fax 56 86 30

www.bht-eschborn.de

Rainer Haupt, Meisterbetrieb

Sanitär, Heizung- und Klimatechnik

Sulzbach, Sossenheimer Weg 39

Tel. 06196 / 9 99 86 00

Fax 06196 / 9 99 85 99

info@gasheizung24.de

Jalousien

Rolladenbau Mook GmbH

Ffm.-Sossenheim, Kappusstraße 11-13

Tel. 069 / 34 50 55

www.MMook.de

Kanalreinigung

Kanal Fay

Rohrreinigungs-Service GmbH · 24-Stunden-

Service · Kanalsanierung · Gruben- und

Fettabscheiderentleerung

Adolf-Damaschke-Straße 12, Schwalbach

Tel. 06196 / 88 97-0

Kfz-Gutachten

Sach-Verständigen-Stelle

für Kfz-Gutachten, Technik und

Controlling GmbH

Ffm.-Sossenheim, Westerbachstr. 134

Tel. 60 60 86 - 0

Fax 60 60 86 - 50

kontakt@svs-gutachten.de

www.svs-gutachten.de

Kfz-Werkstätten

Autohaus Schwalbach GmbH

Mitsubishi-Vertragshändler, Mazda-

Service, Neu- und Gebrauchtwagen

Tel.06196 / 30 01 · Fax 88 17 420

www.autohaus-schwalbach.de

Auto-Schäfer GmbH

KFZ-Service, Reparaturen, Reifenservice,

HU-Abnahme

Sulzbach, Hauptstraße 119

Tel. 06196 / 2 29 61

Logopädie/Sprachtherapie

Logopädische Privatpraxis


M.Sc., Logopädin

Tel. 0151 / 51 78 79 52



Maler und Lackierer

Malermeister Thomas Scheel

Maler-/Lackier-/Tapezierarbeiten, kreative

Wandgestaltung, Fassadengestaltung,

Trockenbau-/Verputz-/Wärmedämmarbeiten,

Fußbodenbeläge, Gerüstbau

Tel. 06196 / 2 02 43 38

Mobil 0177 / 3 11 77 02

Fa. Ukic

Maler, Fassaden- und Verputzerarbeiten,

Trockenbau

Tel. 0172 / 6974622

Möbel

Möbel-Sachs GmbH

Wohnkonzepte zum Wohlfühlen,

Einrichtungs-Studio, Schreinermeisterund

Parkettlege-meisterbetrieb

Schwalbach, Berliner Straße 29

Tel.06196 / 8 60 31 · Fax 8 60 37

info@moebel-sachs.de

Telefonservice

Unsere preiswerte Dauerwerbung in

Sie wollen auch mitmachen?

Dann rufen Sie unsere Anzeigenabteilung an

Telefon 06196 / 84 80 80 oder 06173 / 98 98 666

Die Mitteilungen aus den Vereinen sind ein freiwilliger Service des Sulzbacher Anzeigers. Für Inhalt und

Orthografie sind allein die Vereine bzw. die Unterzeichner verantwortlich. Der Verlag behält sich Kürzungen

vor. Ein Anspruch auf Abdruck in der Rubrik besteht nicht

Medenrunde beendet

Mit dem Sieg der „Herren 65“

und einer knappen Niederlage

der „Damen 40“ ist die Medenrunde

für die Teams des TVST

jetzt beendet worden.

Mit dem 5:1-Sieg beim Hofheimer

TC haben die „Herren 65 I“

ihre Medenrunde beendet und

sind nach acht Spieltagen ungeschlagen

geblieben. Fünfmal

gewann das Vierer-Team mit 6:0

und dreimal mit 5:1. Somit verloren

die Senioren nur drei von

48 Matches. Diese tolle Bilanz erkämpften

sich Mike McCormack,

Eckhard Finke, Andreas Moldan,

Klaus Wenzel und Rüdiger Wolf.

Die „Herren 65 I“ blieben ungeschlagen steigen nun in die Gruppen-Liga auf.

Musikschule

Jugendmusikschule 1976 e.V.

Schwalbach, Marktplatz 9

Tel.06196 / 82470

www.jugendmusikschule1976.de

Musikschule Taunus

Öffentliche Musikschule im VDM, Unterricht

auch in Sulzbach.

Niederhöchstadt, Steinbacher Str. 23

Tel.06173 / 66110

www.musikschule-taunus.de

info@musikschule-taunus.de

Polsterei

Polsterei Petkovic

Polsterei und Raumausstattung

Schwalbach,

Bahnstraße 10

Tel. 06196 / 776 99 02

www.polsterei-dekoration.de

Reisebüro

Dirk Kattendick, SelectedTravel

Seit 25 Jahren Ihr Ansprechpartner rund

um das Thema Reisen.

Schulstraße 14, Schwalbach

Tel. 06196 / 88 400 33

Fax 06196/ 88 400 37

dirk.kattendick@selectedtravel.de

www.selectedtravel.de

Reisebüro Kopp Lufthansa City

Center

Jede Reise, alle Airlines, jeden Veranstalter

zur tagesaktuellen Best-Preis-

Garantie, DB-Karten.

Main-Taunus-Zentrum Tel. 069 / 311005

Marktplatz 36, Schwalbach

Tel. 06196 / 88 989-60

www.komm-reisen.de

Rollladenbau

Rolladenbau Mook GmbH

Ffm.-Sossenheim,

Kappusstraße 11-13

Tel. 069 / 34 50 55

www.mmook.de

Schlosserei – Metallbau

Roger & Scheu Metallbau GmbH

Sulzbach,

Wiesenstraße 10

Tel. 06196 / 75 93 96 · Fax 75 93 97

Schmuck

Schmuck + Edelsteine Karaiskos

Feiner Goldschmuck, Edelsteine aller

Art, Perlen

Marktplatz 42, Schwalbach

Tel. 06196 / 9 50 92 30

Nach der Einzelrunde bei den

zweiten Damen des Tennis 65

Eschborn war für die „Damen 40“

nach dem Zwischenstand von 3:3

noch der Gesamtsieg möglich.

Doch das gewonnene Doppel

von Kramkowski/Türker reichte

nicht aus. Denn Wörgetter/Gattung

verloren ebenso wie Brault/

Franke und mussten den 5:4-Erfolg

den Eschbornerinnen überlassen.

Gerhard Schöffel

Schreinereien

Bau- und Möbelschreinerei Heun

Sulzbach,

Wiesenstraße 8b

Tel. 06196 / 5 07 40

Fax 06196 / 50 74 20

Manfred Weller Holz + Technik

Bau- und Möbelschreinerei, Parkettverlegung,

Reparaturverglasung

Sulzbach, Wiesenstraße 10

Tel. 06196 / 57 41 07

Fax 06196 / 57 41 08

Jürgen Zimmermann

(vorm. Friedrich Buch)

Sulzbach,

Oberschultheißereistraße 7

Tel. 06196 / 7 20 74

schreinerei_zimmermann@yahoo.de

Schuhmacher

Elshout

Schuhmacherei, Schlüssel-Notdienst,

Verkauf, Beratung und Montage

Sulzbach, Hauptstraße 27

Tel. 06196 / 7 39 55

Mobil 0171 / 400 54 99

www.schuhmacherei-sulzbach.de

Sprachschule

TS-Lingua GmbH

Deutsch, Englisch, Spanisch,... für

Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Gruppen und Einzelkurse

Schwalbach, Am Kronberger Hang 2

Tel. 06196/95342-20

info@taunus-lingua.de

Steuerberatung

Basten GmbH Steuerberatung

Steuerberatung, Erbschaftsteuer

Sulzbach, Im Haindell 1

Tel. 06196/50 02 16

joachim.basten@datevnet.de

www.basten.de

Umzugsservice

CHRIST & WAGNER

Int. Möbeltransporte GmbH

Umzüge aller Art, auch Übersee,

Lagerung

Sulzbach, Wiesenstraße 21

Tel. 06196 /7 65 01- 0

info@christ-wagner.com

www.christ-wagner.com

Wildprodukte

Foto: Schöffel

Steiers Feinschmeckertankstelle

Wildprodukte, Forellen und vieles mehr

Schwalbach, Sulzbacher Straße 43

Tel. 061 96 / 12 44

Fax 061 96 / 8 33 98

alfons-steier@gmx.de


Nr. 40

8. 10. 2021

FÜNF

Haushaltsrede des Bürgermeisters

der Gemeinde Sulzbach (Taunus)

anlässlich der Einbringung des Haushaltsplanes 2022 am 30.September 2021

Sehr geehrter

Herr Vorsitzender,

meine Damen und Herren,

sehr verehrte Gäste,

hinter uns liegt erneut ein

Jahr, das wieder lange Zeit

unter strikten Pandemiebedingungen

über die Bühne ging.

Umso gespannter warten Sie

gewiss auf den Haushalt 2022.

Ich freue mich, Ihnen heute das

Zahlenwerk vorstellen zu dürfen.

Das Jahresergebnis liegt bei

einem Überschuss von rund

500.000 Euro. Die Einnahmen

im Ergebnishaushalt belaufen

sich auf 35 Mio. Euro, die Ausgaben

auf rund 37,3 Mio. Euro.

Dies entspricht einem Defizit

von 2,3 Mio. Euro, das durch

ein positives Finanzergebnis jedoch

mehr als ausgeglichen

wird.

Richten wir nun den Blick auf

die größten Blöcke:

1. Personalkosten

Die Personalkosten in Höhe

von insgesamt 8,5 Mio. Euro

steigen im Gesamtansatz um

160.000 Euro.

Im Bereich der Kinderbetreuung

steigen die Kosten um

180.000 Euro, ergo sinken die

Personalkosten für den Rest der

Gemeinde trotz Tarif- und Stufensteigerungen

um 20.000

Euro.

2. Sach- und

Dienstleistungen

erhöhen sich um 800.000

Euro auf 8,7 Mio. Euro

Ursächlich hierfür sind die

folgenden größeren Positionen:

a. Rund 300.000 Euro schlagen

für den Brandschutzanstrich,

Prallschutz und weiterer

kleinere Sanierungen

in den Eichwaldhallen zu

Buche

b. 130.000 Euro entfallen auf

den erhöhten Wasserbezug

während der Brunnensanierung;

der Anstieg an

Aufwendungen beläuft sich

insgesamt auf 200.000 Euro

c. Mehr als 100.000 Euro fließen

in die Sanierung und

Herstellung der Barrierefreiheit

unseres Wohnungsbestandes

d. 100.000 Euro werden für

B-Pläne und die Bodenordnung

vor allem im Bereich

des Rosenweges bereitgestellt

e. Erhöhte Ausgaben für Digitalisierung

sowie die Ausstattung

der Spielplätze

und des Sportplatzes

3. Steuereinnahmen/

Steuerausgaben

a. Das Gesamtaufkommen

liegt bei 26,8 Mio. Euro, die

Gesamtaufwendungen bei

14,1 Mio. Euro

b. Einnahmen:

Die Einkommenssteuer beträgt

8 Mio. Euro, was gegenüber

dem Vorjahr ein

Plus von rund 400.000 Euro

bedeutet.

Die Umsatzsteuer liegt mit

1,9 Mio. Euro um annähernd

500.000 Euro unter

dem Vorjahresniveau.

Die Grundsteuer bewegt

sich mit 2,2 Mio. Euro auf

stabilem Niveau.

Die Gewerbesteuer liegt bei

14,5 Mio.

c. Aufwendungen

6,5 Mio. Euro Kreisumlage

3,2 Mio. Euro Schulumlage

1,4 Mio. Euro

Gewerbesteuerumlage

2,0 Mio. Euro

Solidaritätsumlage KFA

900.000 Euro

Heimatumlage

Die Transferleistungen gehen

merklich zurück, da

sich die Gewerbesteuereinnahmen

über Corona auf

einem gleichbleibenden Niveau

eingependelt haben

und somit keine Spitzen abgefedert

werden müssen.

4. Investitionen in Höhe von

12 Mio. Euro

Wie in den vergangenen Jahren

tätigt die Gemeinde weitere

Investitionen in die Zukunft.

Die Tatsache, dass der

Schuldenabbau in Höhe von

4,6 Mio. Euro in den letzten

Jahren auf aktuell 7,3 Mio.

Euro erfolgte, wirkt sich im

Hinblick auf diesen Vorsatz

förderlich aus. Die Investitionen

der vergangenen Zeit in

Millionenhöhe flossen aus liquiden

Mitteln.

a. Ankauf von Grundstücken

in Höhe von 2,5 Mio. Euro

In den vergangenen Jahren

lag diese Position bei 1,5

Mio. Euro. Allerdings wurde

in diesem Jahr die Entscheidung

getroffen, im

Sinne der perspektivischen

Ortsentwicklung den Handlungsspielraum

zu vergrößern.

b. Verkaufserlöse in Höhe von

2,9 Mio.;

Hierbei handelt es sich um

Grundstücke im Bereich des

geplanten Gewerbegebiets

„Erbsengewann“. Auf diese

Weise vollziehen wir einen

großen Schritt im Sinne der

Sulzbacher Gewerbeentwicklung

und -landschaft –

eine Tatsache, die im Rahmen

der heutigen Tagesordnung

noch zur Sprache

kommt.

c. 1 Mio. Euro für die Erschließung

des geplanten Gewerbegebiets

„Erbsengewann“

d. 3 Mio. Euro für den Umbau

der Schwalbacher Straße,

des Großen Dalles und der

Hauptstraße in diesem Jahr

→ insg. rund 7 Mio. Euro

Wie bereits berichtet, nutzen

wir hier den Projektablaufplan

des Main-Taunus-

Kreises (MTK) zur Oberflächensanierung

der Kreisstraße

und zur Aufwertung

des Ortskernes in ästhetischer

und funktionaler Hinsicht.

e. Investition von rund

500.000 Euro in den Klippelgarten

Notwendige Kanalarbeiten

sollen mit einer parallelen

Neugestaltung der Oberfläche

einhergehen, um die

verkehrliche Situation zu

verbessern.

f. Neben den eben genannten

Investitionen belaufen sich

die gesamten Aufwendungen

für Tiefbau-, Wasserund

Kanalmaßnahmen auf

5,2 Mio. Euro.

g. 1,5 Mio. Euro für die Erneuerung,

den Anbau sowie

die Erweiterung der Evangelischen

Kindertagesstätte

Hierdurch versetzen wir

uns in die Lage, dauerhaft

an der attraktiven und bedarfsorientierten

Kinderbetreuung

in unserer Gemeinde

zu arbeiten.

h. 400.000 Euro für die Straßenbeleuchtung

Demgegenüber stehen Einnahmen

von knapp 100.00

Euro aus einem von uns genutzten

Bundesförderprogramm,

das 30 Prozent der

entstehenden Leuchtmittelkosten

amortisiert.

Aus meiner Sicht stellt dies

einen wichtigen Schritt auf

dem Weg zur Erfüllung unseres

eigenen Nachhaltigkeitsanspruches

dar. Im

Rahmen dieser Anstrengungen

erfolgt der Austausch

von rund 1.000 Lampenschirmen.

i. Ergonomische Büroausstattung

und betriebliches Gesundheitsmanagement

in

Höhe von 40.000 Euro

Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter

stellt ein hohes Gut dar, das

die Gemeinde fördern will

und dem die zunehmende

Bereitstellung ergonomischer

Büroausstattung

Rechnung trägt. In das betriebliche

Gesundheitsmanagement

eingebunden

sind ein Massageangebot,

der regelmäßig stattfindende

Gesundheitstag (sofern

die pandemischen Umstände

dies zulassen) sowie die

Nutzung einer Moving-App.

Dieses Gesamtpaket dient

neben dem von mir vorangebrachten

Job-Ticket, das

vor kurzem eingeführt wurde,

auch im Hinblick auf die

Personalrekrutierung als

wichtiges Motivationskriterium.

j. 200.000 Euro für zwei Fahrzeuge

zwecks Fuhrparkmodernisierung

des Bauhofs

Die Bauhofmitarbeiter werden

durch gut ausgestattete

Arbeitsplätze mit neuen Gerätschaften

dazu befähigt,

den bestmöglichen Service

zum Wohl der Allgemeinheit

und Öffentlichkeit zu

leisten.

k. 500.000 Euro als Gesellschafterumlage

für die Regionaltangente

West

(RTW)

Der Planungsfortschritt

liegt im Zeitplan. Die Anbindung

an den Flughafen

und die Möglichkeit, den

Frankfurter Innenstadttunnel

zu umfahren, sind wichtige

Beiträge, um Individualverkehre

auf die Schiene

zu verlagern und unseren

Gewerbestandort noch

attraktiver zu gestalten.

l. Mittel für Radwege in Höhe

von 250.000 Euro

Das Radfahren erfreut sich

weiterhin steigender Beliebtheit.

Zudem nimmt der

Einfluss auf mehrere Facetten

unseres Lebens in Beruf

und Freizeit stetig zu. E-Bikes

erleichtern für alle Generationen

die Erledigung

alltäglicher Bedürfnisse außerhalb

der fußläufigen

Reichweite und tragen zur

Fortschreibung der Erfolgsgeschichte

der Mobilität auf

zwei Rädern bei.

Nicht zuletzt muss sich unser

Augenmerk darauf richten,

dass vor dem Hintergrund

des Zusammentreffens

der verschiedenen

Verkehrsteilnehmerinnen

und -teilnehmer (vom Fußüber

den Rad- bis hin zum

motorisierten Verkehr) auf

unseren Straßen innovative

Lösungen künftigen Notwendigkeiten

vielseitig

Rechnung tragen.

m. Zum Ende erlaube ich mir

den Hinweis auf zwei kleinere

Punkte mit Perspektive:

Zum einen den Vorschlag,

einen Beach(volleyball)-

platz zu errichten, der auch

Beachsoccer und -handball

ermöglicht und

zum anderen die Anschaffung

von Mülleimern, die

einen solarbetriebenen Zerkleinerer

beinhalten.

Meine Ausführungen verdeutlichen,

dass große Projekte

nach planerischer Vorbereitung

nun in die Umsetzung gelangen

und entsprechend nicht

nur in finanzieller, sondern

auch in personeller Hinsicht

Ressourcen binden, was sich

für eine kleine Kommune wie

Sulzbach als besondere Herausforderung

erweist. An diesen

elementaren Komponenten

orientiert sich die Zeitachse der

verschiedenen Projekte und deren

Umsetzung. Daneben ist

die Digitalisierung ein bedeutendes

Projekt, dass Kapazitäten

beansprucht und beanspruchen

wird.

Ich bin fest davon überzeugt,

dass der vorliegende Haushalt

einen ausgewogenen Mix aus

klassischen Investitionen, mittelschonenden

neuen Projekten

und verbesserter Nachhaltigkeit

enthält, um gleichzeitig

das Gesamtgefüge zusammenzuhalten.

Mit Blick auf den Haushalt

2022 danke ich der Gemeindeverwaltung

für die ebenso bereitwillige

wie kompetente Erstellung

der inhaltlichen

Grundlagen sowie die konstruktive

interne Beratung im

Gemeindevorstand. Ich wünsche

Ihnen viel Spaß und Erfolg

bei der Beratung in den Fraktionen

und erneuere das Angebot

eines persönlichen Besuches

bei den einzelnen Klausurtagungen.

Manche haben

bereits signalisiert, dass sie von

diesem Gebrauch machen wollen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Ihr

Elmar Bociek, Bürgermeister

Bericht des Gemeindevorstandes

für die Sitzung der Gemeindevertretung am 30.09.2021

Sehr geehrter

Herr Vorsitzender,

sehr geehrte Damen

und Herren,

Wasser-, Kanal- und

Oberflächenarbeiten in der

Eschborner Straße

Mitte August 2021 haben die

aufwendigen Wasser-, Kanalund

Oberflächenarbeiten in

der Eschborner Straße begonnen,

bis zu deren Abschluss

voraussichtlich 15 Monate ins

Land ziehen. Den Start markierten

die Einrichtung der

Baustelle und der Aufbruch des

Asphaltbelages im Bereich „Am

Brühl“ / „Haingrabenstraße“.

Die Verzögerung des Baubeginns

erklärt sich ursächlich

aus der akuten Knappheit an

Baumaterial, die sich auf die

Lieferung von Kanalrohren

auswirkte. Wir sind erleichtert,

dass dieses Erschwernis wegfällt

und sich das Großprojekt

nun auf einem konstanten Weg

befindet.

Neuer Ortsplan steht vor der

Veröffentlichung

Vor der Veröffentlichung und

Ausgabe des neuen Sulzbacher

Ortsplanes bedarf es nur noch

abschließender Produktionsschritte.

Das Vorgängerexemplar

gibt die Gemarkungsrealität

nicht mehr vollständig wieder

und ist zudem bis auf

wenige Exemplare vergriffen.

Das Main-Taunus-Zentrum

(MTZ) leistet mittels einer

großformatigen Anzeige auf

der Rückseite sowie einer kleineren

auf der hinteren Faltseite

einen paritätischen Beitrag im

Hinblick auf die Finanzierungskosten.

Neubürgerinnen und Neubürger

erhalten den Ortsplan

demnächst automatisch mit

allen anderen Unterlagen. Zudem

steht am Rathausempfang

eine ausreichende Anzahl an

Exemplaren bereit.

Ausrichtung erster

Veranstaltungen und Aktion

im Kampf gegen Corona

Die erfolgte Wiederbelebung

der während der Coronakrise

brachliegenden Veranstaltungsformate

nahmen Sulzbacherinnen,

Sulzbacher und

Gäste aus anderen Gemeinden

und Städten sehr dankbar auf:

Sowohl das Musikevent Cross

Over light der Neuen Philharmonie

Frankfurt im Heinrich-

Kleber-Park am 03. September

2021 als auch die Veranstaltung

Weltmusik & Wein am 12.

September 2021 im Innenhof

des Bürgerzentrums „Frankfurter

Hof“ erfreuten sich regen

Zuspruchs. In diesem Zusammenhang

gebührt den beiden

Mitarbeiterinnen der Kulturverwaltung

ein dickes Extralob

– denn vor allem durch ihre

ebenso präzise wie fürsorgliche

Organisation konnten vor dem

Hintergrund weiterhin einzuhaltender

Sicherheitsvorgaben

schwereloses akustisches Entertainment-Programm

über

die Bühnen gehen.

Die Sulzbacher Kerb bringt

vom 15. bis zum 17. Oktober

2021 Gemeinschaftssinn, Geselligkeit

und Heiterkeit in unsere

Gemeinde – Zutaten, die

wir in den vergangenen eineinhalb

Jahren leider nur sehr dosiert

genießen durften. Umso

mehr freuen wir uns auf dieses

Spektakel, in dessen Zentrum

menschliche Begegnungen,

Gaumenfreuden und allerlei

Rummelspaß stehen.

Am 31. August 2021 war das

Bürgerzentrum „Frankfurter

Hof“ Schauplatz einer Impfaktion

ohne Voranmeldung, die

Main-Taunus-Kreis (MTK) und

Arbeiter-Samariter-Bund (ASB)

im Kampf gegen Corona auf die

Beine stellten. Zwischen 12:00

und 18:00 Uhr empfingen insgesamt

41 Personen – darunter

auch 14 Jugendliche – ihre

Impfungen. Die Gemeinde leistete

als eingebundener Aktionspartner

gerne seinen Beitrag

zur Pandemieeindämmung.

Radschnellweg FRM4:

Trassenvarianten und

Online-Beteiligung

Im Zusammenhang mit dem

Radschnellweg FRM4 hat der

Regionalverband von fast allen

Partnern Rückmeldungen zu

den Trassenvarianten erhalten.

Das Feedback erfuhr eine Einarbeitung

in die sechs Wochen

andauernde Online-Befragung.

Der entsprechende Link wird

am Samstag, 02. Oktober 2021,

freigeschaltet. Die Gemeinde

liefert weitere Informationen,

sobald diese vorliegen.

Dank an die Wahlhelferinnen

und Wahlhelfer

bei der Bundestagswahl

Die Gemeinde dankt den 88

Wahlhelferinnen und Wahlhelfern,

die am vergangenen

Sonntag, 26. September 2021,

im Rahmen der Bundestagswahl

durch ihren bereitwilligen

und verlässlichen Einsatz den

reibungslosen Ablauf der Wahlhandlung

sowie der Ergebnisermittlung

ermöglichten. Die

ungewöhnlich hohe Wahlbeteiligung

von mehr als 80 Prozent

führte dazu, dass in den sieben

Wahllokalen eine Auswertung

von jeweils mehr als 300

Stimmabgaben zu bewältigen

war, in den vier Briefwahlbezirken

lag der Wert bei jeweils

mehr als 700 Stimmen

Elmar Bociek, Bürgermeister

58 mm

Den Sulzbacher Anzeiger schon

am Donnerstag lesen!

Jetzt kostenlos die

E-Paper-Ausgabe bestellen!

info@sulzbacher-anzeiger.de


SECHS 8. 10. 2021 Nr. 40

Amtliche Bekanntmachungen

Bekanntmachung Nr. 56/2021

Bauleitplanung der Gemeinde Sulzbach (Taunus)

Bekanntmachung der Offenlage des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 79

„Neues Erbsengewann“

gem. § 3 (2) Baugesetzbuch (BauGB) i.V.m. § 3 Plansicherstellungsgesetz (PlanSiG)

Offenlage

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Sulzbach

(Taunus) hat am 30.09.2021 in öffentlicher

Sitzung aufgrund von § 2 (1) Baugesetzbuch

(BauGB) den Entwurf des Bebauungsplans

Nr. 79 „Neues Erbsengewann“ beraten und beschlossen,

diesen nach § 3 (2) öffentlich auszulegen.

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 79 „Neues

Erbsengewann“ einschließlich textlicher Festsetzungen,

Begründung und Umweltbericht als

Bestandteil der Begründung, der vorliegenden

Fachgutachten, DIN-Normen sowie den wesentlichen,

bereits vorliegenden umweltbezogenen

Informationen, werden in der Zeit vom

Montag, 18.10.2021,

bis einschließlich Freitag, 26.11.2021

gem. § 3 (1) PlanSiG i.V.m. § 1 Nr. 4 PlanSiG auf

der Internetseite der Gemeinde Sulzbach (Taunus)

unter folgender Adresse

https://www.sulzbach-taunus.de/Gemeinde/

Bauleitspl_ne/Bebauungspl_ne_in_Aufstellung

und dort unter B-Plan 79 „Neues Erbsengewann“

Beteiligung gem. §§ 3 (2), 4 (2) BauGB

(18.10.2021 – 26.11.2021) im PFDF-Format öffentlich

ausgelegt und zur Ansicht und zum Herunterladen

bereitgehalten.

Es besteht zudem unter folgender Nummer telefonisch

die Möglichkeit, während der unten genannten

Dienststunden bei der Verwaltung Auskunft

über die Planung zu erhalten: 0 6196 /

70 210 (Zentrale, von dort Weiterleitung an die

zuständige Fachabteilung).

Hinweis auf weitere Zugangsmöglichkeiten

gemäß § 3 (2) PlanSiG

Zusätzlich können die oben genannten Unterlagen

während des oben genannten Zeitraums im

Rathaus der Gemeinde Sulzbach (Taunus),

Hauptstraße 11, 65843 Sulzbach (Taunus), 2.

OG, Fachbereich Planung, Bauen, Liegenschaften

– Grundsätze und Planung –, während der

folgenden allgemeinen Dienststunden eingesehen

werden:

Montag/Mittwoch: von 09:00 bis 12:00 Uhr und

von 13:30 bis 16:00 Uhr

Dienstag: von 13:30 bis 18:00 Uhr

Donnerstag/Freitag: von 09:00 bis 12:00 Uhr

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass aus

aktuellem Anlass in der Zeit der Corona-Pandemie

die derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregelungen

anzuwenden sind sowie eine Erfassung

der Kontaktdaten unter Beachtung datenschutzrechtlicher

Bestimmungen erfolgt. Bei

Zutritt ins Rathaus ist ein Mund-Nasen-Schutz

zu tragen. Desinfektionsmittel stehen im Rathaus

bei Bedarf zur Benutzung bereit. Eine Terminvereinbarung

ist nicht notwendig, wird jedoch

empfohlen.

Hinweis auf die Möglichkeit zur Abgabe

von Stellungnahmen und Anregungen

Der Öffentlichkeit wird innerhalb der Auslegungsfrist

Gelegenheit zur Einsichtnahme gegeben.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen

und Anregungen schriftlich oder

zur Niederschrift vorgebracht werden. Darüber

hinaus besteht die Möglichkeit, Stellungnahmen

und Anregungen an die E-Mailadresse

info@sulzbach-taunus.de zu schicken.

Schriftlich vorgebrachte Anregungen sollten die

volle Anschrift des Verfassers und gegebenenfalls

auch die Bezeichnung des betroffenen

Grundstückes enthalten. Es wird darauf hingewiesen,

dass Dritte (Privatpersonen) mit der Abgabe

einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer

angegebenen Daten, wie z. B. Name, Anschrift,

Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.

zustimmen. Gemäß Artikel 6 Abs. 1c und 1e der

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) werden

die Daten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens

für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten

und für die Informationspflicht

den betroffenen Personen gegenüber

genutzt.

Stellungnahmen, die nicht innerhalb der Auslegungsfrist

abgegeben werden, können bei der

Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt

bleiben, sofern die Gemeinde deren

Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen

müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit

des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist (§ 4a

Abs. 6 BauGB).

Allgemeiner Hinweis

nach § 47 Abs. 2a Verwaltungsgerichtsordnung

„Der Antrag einer natürlichen oder juristischen

Person, der einen Bebauungsplan oder eine Satzung

nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 und 3 oder § 35

Abs. 6 des Baugesetzbuchs zum Gegenstand hat, ist

unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person

nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen

der öffentlichen Auslegung (§ 3 Abs. 2 des

Baugesetzbuchs) oder im Rahmen der Beteiligung

der betroffenen Öffentlichkeit (§ 13 Abs. 2 Nr. 2

und § 13a Abs. 2 Nr. 1 des Baugesetzbuchs) nicht

oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend

machen können, und wenn auf diese Rechtsfolge

im Rahmen der Beteiligung hingewiesen worden

ist.“

Umweltbezogene Informationen, die vorliegen und öffentlich ausgelegt werden

Art der umweltbezogenen Informationen

Artenerfassung mit Prüfung i.S. von § 44

BNatSchG zum Vorhaben eines Gewerbegebietes

„Erbsengewann“ in der Gemeinde Sulzbach

i. Ts., Ökoplanung, Planungsbüro Landschaft –

Stadt- Ökologie, Darmstadt vom 22.07.2019,

überarbeitet mit Datum 23.04.2021

Baugrunduntersuchung und geotechnisches

Gutachten, Dr. Hug Geoconsult GmbH,

Oberursel vom 15.01.2021

Wesentlicher umweltbezogener Inhalt

Ermittlungen zur biologischen

Umwelt/Artenschutz

Prüfung artengeschützte Tiere (Fauna), Vegetation

(Flora) im Vorhabenbereich und randlich

übergreifenden Funktionsflächen, besonders

die streng geschützten Arten gem. § 7 (2)

Nr. 13 BNatSchG mit Schwerpunkt lt. vorh.

Biotoptypen

Ortsrand, Felder, Feldgehölz etc.:

Jahres- und Brutvogelvorkommen;

Säugetiere wie Feldhamster,

Fledermausflugrouten;

Reptilien-/Amphibienvorkommen;

Insekten (Schmetterlinge, Käfer u.a.);

ggf. Flora

Abgeleitete Vermeidungsmaßnahmen

Darstellung der Baugrundverhältnisse

anhand allgemeiner Karten und örtlicher

Aufschlüsse (Bohrungen)

Angabe von Bodenkennwerten und

Hydrogeologischen Verhältnissen

Angaben zur Versickerungsfähigkeit des

Bodens und Darstellung von Bodenprofilen

Angabe von Laborergebnissen der

Bodenprüfung

Bautechnische,

geotechnische und hydrologische Bewertung

der Erkundungsergebnisse

Geophysikalische Oberflächensondierung zur

Erfassung von Kampfmittelverdachtspunkten,

Geophysik Rhein-Main GmbH,

Frankfurt am Main vom 31.10.2019

Umweltbericht, Planungsbüro für Städtebau,

Groß-Zimmern vom Oktober 2021

(Bestandteil der Begründung

zum Bebauungsplan)

Grünordnungsplan/Textteil, Planungsbüro für

Städtebau, Groß-Zimmern vom Oktober 2021

(Primärintegration in den Bebauungsplan)

Verkehrsuntersuchung zur Entwicklung

des Gewerbegebietes „Neues Erbsengewann“,

T+T Verkehrsmanagement GmbH, Dreieich

vom Mai 2021

Regenwasserkonzept, Umweltplanung

Bullermann Schneble GmbH, Darmstadt

vom 21.09.2021

Biotopkartierung + Erläuterungsbericht,

Eingriffs-Ausgleichs-Berechnung und Entwicklungsplan,

Umwelt und Landschaftsplanung,

Darmstadt vom 17.09.2021

Gutachten zur Kompensation des Schutzgutes

Boden, Umwelt und Landschaftsplanung,

Darmstadt vom 10.09.2021

Kurzbericht zur Untersuchung des

Vorkommens der Haselmaus, Diplom-Biologe

Matthias Fehlow, Kelkheim vom 23.09.2021

Untersuchung der Lärmimmissionen durch den

Straßenverkehr, TÜV Technische Überwachung

Hessen GmbH, Frankfurt am Main

vom 10.09.2021

Untersuchungen der Plangebietsflächen in Bezug

auf mögliche Kampfmittelverdacht mittels

geomagnetische Oberflächensondierung

mit einer Mehrkanalapparatur

Darstellung und Interpretation der Messwerte

Archäologische Bewertung

Informationen zu den Schutzgütern

Fläche, Boden, Wasser, Klima, Vergetation

und Fauna, Landschaftsbild/Ortsbild,

Mensch/Kulturgüter

Aussagen zu Biotopstrukturen

und Artenschutz

Grunordnerische Maßnahme zur Vermeidung

und Minimierung

Auswirkungen auf Natur und Landschaft

Maßnahmen zum Ausgleich und Ersatz

Untersuchung der bestehenden

Verkehrsbelastungen

Nachweis der Leistungsfähigkeit

Umgang mit Niederschlagswasser

Bestandsaufnahme und Bewertung

bestehender Biotopstrukturen

Bilanzierung des Eingriffs und erforderlichen

Ausgleichs

Darstellung von Ausgleichsmaßnahmen

Auswirkungen der Planung

auf das Schutzgut Boden

Bewertung der Bodenfunktion

Untersuchung des Vorkommens

der Haselmaus als streng geschützte Art

(kein Vorkommen)

Prüfung der Einhaltung der von den Landesstraßen

L 3014 sowie L 3266 ausgehenden

Verkehrs-Lärmimmissionen

Eventuell erforderliche

Schallschutzmaßnahmen

Umweltbezogene Stellungnahmen die vorliegen und öffentlich ausgelegt werden

Art der umweltbezogenen Informationen

Stellungnahme des Kreisausschusses des Main-

Taunus-Kreises, Hofheim vom 01.02.2021

Stellungnahme des Kreisausschusses des Main-

Taunus-Kreises, Kreisbrandinspektor, Hofheim

vom 01.02.2021

Stellungnahme BUND Ortsverband Kelkheim –

Liederbach (Im Auftrag des BUND Hessen e.V.

Landesverband), Kelkheim vom 20.02.2021

Stellungnahme des Amtes für den ländlichen

Raum, Hochtaunuskreis, Bad Homburg

vom 01.03.2021

Stellungnahme des Regierungspräsidiums

Darmstadt, Regionale Siedlungs- und

Bauleitplanung, Bauwesen, Darmstadt

vom 12.03.2021

Stellungnahme Hessenwasser GmbH,

Groß-Gerau vom 10.03.2021

Abwasserverband Main-Taunus, Hofheim

vom 08.02.2021

Stellungnahme des Magistrats der

Stadt Bad Soden am Taunus vom 04.03.2021

Stellungnahme des Regionalverband

FrankfurtRheinMain vom 11.02.2021

Stellungnahmen von Privaten

(Anonymisiert im Dokument „Abwägung“

zusammengestellt)

Wesentlicher umweltbezogener

Inhalt/Aussagen zu…

Grünzug Regionaler Flächennutzungsplan

Wasser und Bodenschutz

Hinweise zur Löschwasserversorgung

und Rettungswegen

Grünzug Regionaler Flächennutzungsplan

Frischluftzufuhr

Landschaftsbild

Hinweis auf Verlust von Ackerböden

und Nachweis des naturschutzfachlichen

Ausgleichs innerhalb des Plangebiets

Grundwasser

Bodenschutz und vorsorgender Bodenschutz

Oberflächengewässer

Abwasser,

Anlagenbezogener Gewässerschutz

Immissionsschutz

Bergaufsicht

Hinweise zur Trinkwasserversorgung

Hinweise zur Schmutzwasserentsorgung

Empfehlung zur Behandlung von

Niederschlagswasser

Grünzug Regionaler Flächennutzungsplan

Ortsbild

Hinweise zum

Regionalen Flächennutzungsplan

Zusammenstellung von Daten der

Strategischen Umweltprüfung

(automatisiertes Verfahren)

Vorbehaltsfläche für besondere Klimafunktionen

gem. Regionalem Flächennutzungsplan

Bodeninanspruchnahme

Ruhender Verkehr und verkehrliche

Erschließung i.V.m. mit Lärmbelastungen


Nr. 40

8. 10. 2021

SIEBEN

Amtliche Bekanntmachungen

Ziele der Planung

Abbildung 1. Übersichtsplan Geltungsbereich (unmaßstäblich)

Sulzbach (Taunus), 05. Oktober 2021

Elmar Bociek, Bürgermeister

Gem. § 1 (3) S. 1 BauGB haben die Gemeinden

Bebauungspläne aufzustellen, sobald und soweit

es für die städtebauliche Entwicklung und

Ordnung erforderlich ist. Ziel des B-Planverfahrens

ist die Schaffung der planungsrechtlichen

Voraussetzungen für die Ansiedlung von kleinteiligem

Gewerbe auf dem gemeindeeigenen

Grundstück Fl. 26 Flurstück 18/5, welches derzeit

als Ackerfläche genutzt wird.

Mit der Konzentration der von kleinen Gewerbetreibenden/Handwerksbetrieben

händeringend

gesuchten Flächen am Ortsrand, würde der Bebauungsplan

aus dem Regionalen Flächennutzungsplan

heraus entwickelt werden, der an dieser

Stelle gewerbliche Bauflächen als Entwicklungsfläche

vorsieht.

Geltungsbereich

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Sulzbach

(Taunus) hat in ihrer Sitzung am 30.09.

2021 auch die Änderung des Geltungsbereichs

beschlossen.

Der geänderte, neue Geltungsbereich umfasst

nunmehr die Grundstücke in Flur 26 Flurstücke

11/5, 11/6, 18/5, 503/8, 520, 533/1, 533/2,

534/1, 535/2, 536, 537/1, 537/2, 538, 539/3,

539/4.

Mit „Pastisani“ lebt italienischer Hochgenuss nahtlos fort

Seit Freitag, 01. Oktober

2021, gastiert der neue Foodtruck

„Pastisani“ zweimal wöchentlich

mittwochs und freitags

im Sulzbacher „Gewerbegebiet

West“ am Kreisel in der

Otto-Volger-Straße. Der Chef

Giovanni Sciarra (links im Bild)

versorgt die Kundschaft persönlich

mit leckeren Teigwaren und

sonstigen mediterranen Gaumenfreuden.

Sein Vorgänger

Nicola Viola, dessen Imbisswagen

„Pepe Bianco“ sich großer

Beliebtheit erfreute, eröffnet

unter gleichem Namen ein Ris-

torante in Bad Soden. Bürgermeister

Elmar Bociek (rechts)

ließ es sich nicht nehmen, zum

Pastisani-Debüt selbst vor Ort

zu erscheinen. Nach einer Kostprobe

betonte Bociek, „dass die

gewohnt hohe kulinarische

Qualität aus Italien fortlebt.“

Tischtennis-Spieler der TSG Sulzbach und des PingPongParkinson e.V. zusammen mit Trainer

Markus Reiter (4.v.r.). Für die Betroffenen ist Tischtennis die ideale Sportart. Foto: privat

Tischtennis gegen Parkinson

TSG Sulzbach schließt Kooperation mit „PingPongParkinson“

Die TSG Sulzbach erweitert

ihr Angebot im Breitensportbereich.

Sulzbach ist einer

der neuesten Standorte des

„PingPongParkinson e.V.“ und

ermöglicht Parkinson-Betroffenen

die Teilnahme am Tischtennissport.

Impressum

Der Sulzbacher Anzeiger

erscheint im:

Schwalbacher Zeitung

Verlag Mathias Schlosser

Niederräder Straße 5

65824 Schwalbach

Herausgeber und verantwortlich für

den Inhalt: Mathias Schlosser

Telefon: 06196/848080

Fax: 06196 / 848082

info@sulzbacher-anzeiger.de

Anzeigen:

Ingrid Andersch

Telefon: 06173/ 98 98 666

anzeigen@sulzbacher-anzeiger.de

Druck:

Coldsetinnovation Fulda

Am Eichenzeller Weg 8

36124 Eichenzell

Neben aktuell sieben Mannschaften

im Erwachsenensport

und sechs Mannschaften im

Nachwuchsbereich ist die Breitensportgruppe

der TSG ein

Treffpunkt für alle Tischtennis-

Interessierten jeglichen Alters.

Als die Anfrage von „PingPong-

Parkinson“ kam, hat der Verein

nicht lange gezögert und das

bestehende Angebot erweitert.

Das Training in der – nun erweiterten

– Gruppe findet unter Anleitung

des ehemaligen Bundesliga-Trainers

Markus Reiter statt.

Als Ressortleiter Lehrwesen im

hessischen Tischtennisverband

und Präsidiumsmitglied des Verbands

Deutscher Tischtennistrainer

(VDTT) ist er seit Jahren ein

fester Bestandteil des Sulzbacher

Trainerteams.

Im Training selbst werden

alle Grundlagen gezeigt und

trainiert. Angefangen von der

richtigen Art, den Schläger zu

halten, über die Beinarbeit und

die Position zum Tisch, bis zu

den verschiedenen Schlägen

mit Vorhand und Rückhand.

Dabei wird stets auf die eigenen

Fähigkeiten, die Ambitionen

und nicht zuletzt auf den

Spaßfaktor Rücksicht genommen.

Wenn man möchte, kann

man auch einfach nur ein paar

Bälle schmettern.

Alle Interessierten, ob mit Beeinträchtigung

oder ohne, sind

eingeladen immer dienstags ab

20 Uhr in den Eichwaldhallen

vorbeizuschauen.

Der „PingPongParkinson

Deutschland e. V.“ hat es sich

zur Aufgabe gemacht, Tischtennis

für jedermann mit Parkinson,

völlig unabhängig von

den persönlichen Eignungen,

anzubieten. Der Verein möchte

die in Deutschland von Parkinson-Betroffenen

von den Sofas

in die Sporthallen und unter

die Menschen bringen. Seit Anfang

2020 wurden bisher bereits

über 80 Standorte in ganz

Deutschland eröffnet und der

Verein hat mittlerweile mehr

als 300 aktive Mitglieder.

Die Diagnose „Parkinson“ ist

für alle Betroffenen zunächst

ein Schock. Es handelt sich um

eine voranschreitende Krankheit

und mit mehr als 6 Millionen

Betroffenen ist es die

Schüler, Studenten, Rentner und

alle anderen aufgepasst! Wir

suchen Austräger für den

Füllen Sie den Bewerbungscoupon vollständig aus

und senden ihn per Post oder Fax an:

Prospektverteildienst Malik

Alzenauer Straße 33a, 33b

63517 Rodenbach,

Fax Tel. 06184/9939800

06184/952377

Bewerbungscoupon

Ja, ich möchte gern freitags den Sulzbacher

Anzeiger verteilen.

Name:

Vorname:

Alter:

Straße:

zweithäufigste neurodegenerative

Erkrankung der Welt.

In Deutschland leben rund

400.000 Menschen mit Parkinson.

Zu den häufigsten Symptomen

zählen das Zittern und

die Muskelstarre beziehungsweise

verlangsamte Bewegungen.

Betroffenen stehen heute

aber sehr wirksame Therapiemaßnahmen

zur Verfügung,

die gerade in früheren Stadien

der Krankheit die Symptome in

der Regel gut beherrschbar halten.

Dass Tischtennis Personen

mit Parkinson auf vielfältige Art

und Weise hilft, ist zwischenzeitlich

sogar wissenschaftlich

belegt. Führende Neurologen

halten Tischtennis für den

Idealsport bei Parkinson. Das

Tischtennistraining fördert die

allgemeine Beweglichkeit und

wirkt Defiziten im Bereich der

koordinativen Fähigkeiten entgegen.

Die Sportart kann man

außerdem nicht allein spielen,

so dass die Betroffenen „unter

Leute“ kommen. Dieser soziale

Aspekt ist mindestens genauso

wichtig wie das reine Spielen.

Bei weiteren Fragen steht Tobias

Jordan als Breitensportbeauftragter

der TSG Sulzbach

und Leiter der PPP-Gruppe für

weitere Informationen zur Verfügung.

Er ist per E-Mail an to-

bias.jordan@pingpongparkin-

son.de zu erreichen. red



Verteilung:

Prospektverteilerdienst Malik,

Alzenauer Straße 33a,

63517 Rodenbach,

Tel. 06184/9939800

Redaktionschluss:

Dienstag, 18 Uhr

Anzeigenschluss:

Dienstag, 18 Uhr

Druckunterlagenschluss:

Donnerstag, 10 Uhr

Telefon:

Ich habe freitags bis zu ....... Stunden Zeit.

Datum, Unterschrift

Bei Minderjährigen: Meine Tochter /mein Sohn hat

das vorgeschriebene Mindestalter von 14 Jahren.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Tochter /

mein Sohn den Sulzbacher Anzeiger austrägt.

Vorname, Name, Unterschrift


ACHT 8.10. 2021 Nr. 40

Bauen, renovieren, einrichten

– ANZEIGEN – – ANZEIGEN –

Ein kleiner, runder Tisch und ein hoher Schrank helfen dabei, die Wohnung platzsparend einzurichten.

Wichtig sind aber auch die Gestaltung der Wände und kleine freie Ecken. Foto: djd/ xooon

Alles drin auf kleinem Raum

In Kleinwohnungen sollten Möbel möglichst multifunktional sein

Viele Menschen träumen von

einem geräumigen Zuhause.

Doch viele haben nur eine geringe

Wohnfläche zur Verfügung.

Eine kleine Wohnung muss aber

nicht immer ein Nachteil sein.

Man sollte sie jedoch passend

einrichten.

Bei einem kleinen Zuhause

sollten die Bewohner auf Minimalismus

in der Einrichtung

setzen. Wichtig ist jederzeit

genug Stauraum. Aufklappbare

Kommoden, beispielsweise vom

Anbieter „Xooon“, schaffen versteckten

Platz. Hohe Schränke

etwa kommen auch mit wenig

Stellfläche aus. Und mit Modulschränken

stellt man sich selbst

ein Wandarrangement zusammen,

das passgenau auf das je-

Mit einem intelligenten Raumkonzept,

den passenden Möbeln

sowie einem schönen und

zugleich robusten Bodenbelag

können sich „Heimarbeiter“ ein

Umfeld schaffen, das ihre Produktivität

und Kreativität fördert.

Idealerweise findet das Homeoffice

seinen Platz in einem separaten

Raum, wo man am wenigsten

abgelenkt ist. Wer kein ungenutztes

Zimmer zur Verfügung

hat, findet aber sicher irgendwo

eine Ecke oder Nische für einen

ordentlichen Arbeitsplatz.

Natürliches Licht sorgt für positive

Energie. Deshalb sollten

Heimarbeiter ihren Schreibtisch

– sofern möglich – nahe

am Fenster aufstellen. Eine

Schreibtischlampe leuchtet das

Bildschirmumfeld optimal aus.

Diese darf gerne stilvoll sein.

Helle oder gedeckte Blau- und

Grüntöne haben sich aus farbweilige

Zimmer zugeschnitten

ist.

Zu den wohl praktischsten

Dingen zählen multifunktionale

Möbel. Eine Couch kann

als Schlafsofa umfunktioniert

werden oder Staufächer unter

der Liege- und Sitzfläche bereitstellen.

Ausziehtische bieten

viel Platz, wenn man Gäste hat,

ansonsten dienen sie als kleine

Ess- oder Arbeitsflächen. Ein

runder Tisch braucht ebenfalls

nur wenig Raum.

Sobald verschiedene Wohnbedürfnisse

in einer kleinen

Wohnung zusammentreffen,

sollten diese klar voneinander

abgegrenzt werden, zum Beispiel

durch einen Raumtrenner.

Mit der passenden Dekoration

verwandelt sich solch ein Regal

Welches Design darf

es an der Wand sein?

Programm macht die Tapetenauswahl leichter

Tapeten sind wahre Verwandlungskünstler.

Ohne

großen Aufwand schaffen sie

einen neuen Look im Zuhause.

Um zu sehen, wie die

Wunsch-tapete in den eigenen

vier Wänden wirkt, kann

ein Visualisierungstool wie

„Roomvo“ von „A.S. Création“

eingesetzt werden. Ob Schlaf-,

Wohn- oder Kinderzimmer und

Büro: Unter www.tapetenshop.

de bekommt man die Möglichkeit,

verschiedene Wunschtapeten

an die eigenen Wände

zu simulieren. Diese Funktion

können Nutzer mit allen aktuellen

Endgeräten und für jeden

Raum nutzen. Einfach ein Foto

des eigenen Zimmers hochladen

und schon lässt sich die

Lieblingstapete digital hinter

die Möbel zaubern. djd

in einen echten Blickfang. Unter

www.xooon.de gibt es im Internet

weitere Tipps, wie man eine

kleine Wohnung schön einrichtet.

Dabei ist weniger oft mehr:

Ein paar freie Flächen lassen

den Raum geräumiger wirken.

Ein Zimmer wirkt ebenfalls

größer, je heller die Töne von

Möbeln, Wänden, Accessoires

und Textilien gewählt sind.

Verschiedene Wohnszenarien

in einem Raum lassen sich gut

mit gezielter Farbsetzung abtrennen.

Hier lohnen sich Hell-

Dunkel-Kontraste. Das Zusammenspiel

von Sandfarben im

Wohnbereich und Dunkelbraun

im Schlafbereich ist ebenfalls

eine gute Wahl. Spiegel schaffen

Lichtreflexe und damit die Illusion

eines größeren Raums. djd

Meisterbetrieb für Sanitär und Heizung

Inhaber: Matthias Ott . Niederhöchstädter Pfad 9 . 65824 Schwalbach


Telefon (0 61 96) 8 51 55

Telefax (0 61 96) 8 67 18

E-mail: Ott.Haustechnik@t-online.de

Das Homeoffice richtig planen

Effizient von zu Hause aus arbeiten – Passendes Umfeld schaffen

Für das Homeoffice braucht es

mehr als einen Laptop. Um effizient

und produktiv von zu Hause

aus arbeiten zu können, müssen

weitere Voraussetzungen erfüllt

sein, wie zum Beispiel die richtigen

Lichtverhältnisse und gesunde

Sitzmöbel.

Installation

Kundendienst

● Heizungsanlagen

● Sanitäre Anlagen, Bäder

● Solar-Anlagen

psychologischer Sicht als Wandfarbe

im Arbeitszimmer gut bewährt.

Möglich ist auch eine

Farbkombination aus neutralen

und kräftigen Tönen. Echtholzoder

Massivholzmöbel bringen

nicht nur ein Stück Natur ins

Homeoffice. Sie verbessern auch

das Raumklima, indem sie überschüssige

Feuchtigkeit aufnehmen

und so der Schimmelbildung

vorbeugen. Mit Blick auf

die eigene Gesundheit sollten

zudem die Fenster keine Zugluft

oder gar Nässe durchlassen.

Eine ganz zentrale Rolle spielt

der Bodenbelag. Er sollte möglichst

strapazierfähig sowie pflegeleicht

sein und dabei auch noch

gut aussehen. Versiegeltes oder geöltes

Parkett eignet sich daher gut

für das heimische Büro. Es sollte

allerdings eine möglichst harte

und widerstandsfähige Holzsorte

wie Eiche oder Buche sein. Um auf

Nummer sicher zu gehen, versieht

man Bürostühle oder Rollcontainer

am besten mit speziellen, gummierten

Rollen. Dann können sie

keine Schäden am Belag anrichten.

Auch eine Matte unter dem

Drehstuhl schützt das Parkett.

Designböden, auch unter dem

Namen Vinylbelag bekannt, gelten

als schmutz- und wasserabweisend,

sehr pflegeleicht und

bei entsprechender Oberflächenbehandlung

auch als sehr robust.

Für den Kunststoffboden spricht

außerdem die große Auswahl an

Dekors, wobei die Hersteller Naturmaterialien

wie Holz und nahezu

alle Steinarten inzwischen beinahe

perfekt nachahmen können.

Ganz gleich ob es sich um Kleber,

Spachtelmassen, Grundierungen

oder Dichtmaterialien

handelt: Sämtliche Bau- und

Verlegewerkstoffe sollten grundsätzlich

wohngesund sein. Weltweit

strengste Emissionsgrenzwerte

erfüllen Produkte mit dem

Emicode-EC1- oder EC1Plus-Siegel,

welches man auf den Verpackungen

findet. Vergeben wird

das Ökolabel von der in Düsseldorf

ansässigen Gemeinschaft

Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe

Klebstoffe und Bauprodukte

(GEV). Die Produkte

durchlaufen ein Prüfkammerverfahren

in unabhängigen Laboren

und werden in mehrere Kategorien

eingestuft – wobei Kategorie

EC1 die weltweit strengsten Maßstäbe

zugrunde legt und nur besonders

emissionsarme Bau- und

Verlegewerkstoffe auszeichnet. pr

Schreinerei

Holz & Design GmbH

Klaus Krieger und Marcel Mann

Innenausbau Möbel nach Maß Laminat Parkett

Parkettreparaturen Fenster Türen Rollläden

Spiegel Glas Trockenbau Carports Terrassen

Fliegengitter Verarbeitung von Mineralwerkstoffen

Wir

sind ein

Ausbildungsbetrieb.

Werkstatt: Schwalbacher Straße 19

65843 Sulzbach/Ts. 06196 /5242798

www.holz-design-sulzbach.de E-Mail: firmaholzdesign@t-online.de

Mitarbeiter gesucht!

Große florale Muster liegen bei Tapeten aktuell im Trend. Doch

nicht jedes Muster passt in jeden Raum. Foto: djd/as-creation/Stretz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine