und Umweltschutz in Filderstadt 2009 - Stadt Filderstadt

filderstadt.de

und Umweltschutz in Filderstadt 2009 - Stadt Filderstadt

einen relativ hohen Anteil an solchen salzbeeinflussten Straßenrandbereichen.

Hier kann man also unmittelbar beobachten, welche Pflanzen es

geschafft haben, derart lebensfeindliche, aber auch fast konkurrenzlose

Standorte zu besiedeln. Diesen interessanten Aspekt unserer heimischen

Flora möchte ich anhand von vier Beispielen aufzeigen.

3. Neue Neophyten im Raum Filderstadt

Pflanzen, die für ein Gebiet neu sind und sich fest ansiedeln, werden

Neophyten genannt. Es sind sozusagen die Neubürger in einem Naturraum.

Die Zahl der Neophyten in Baden-Württemberg geht inzwischen in die

Hunderte. Einige sind als so genannte „Problempflanzen“ bekannt

geworden, wie z. B. das Indische Springkraut, die Kanadische Goldrute oder

der Japanknöterich. Hier möchte ich weniger bekannte, nichtsdestoweniger

hochinteressante Neophyten vorstellen, die erst in den letzten Jahren

auftauchten und sich sehr erfolgreich ansiedeln konnten.

Die Verschiedensamige Melde,

fruchtend

Ich beginne mit einer unauffälligen und relativ

schwierig zu bestimmenden Art. Es handelt sich

um die Verschiedensamige Melde (Atriplex

micrantha) , die – aus Osteuropa und Vorderasien

kommend – sich entlang süddeutscher Autobahnen

und Schnellstraßen ausgebreitet hat.

Wie ihre Schwester, die Spieß-Melde, hat sie

unscheinbare, grünliche Blüten und spießförmige,

etwas gräulich wirkende Blätter.

Bei uns wächst diese Melde im Mittelstreifen der A

8 und der B 312 zusammen mit einem etwa einen

Meter hohen Gänsefuß, der durch seine

knäueligen Blüten- bzw. Fruchtstände auffällt.

Vermutlich wurde ihre rasche Ausbreitung durch

ihre erhöhte Salztoleranz und dem verstärkten

Lkw-Verkehr begünstigt. Schon früher waren die

großen Verkehrsverbindungen auch die Wanderwege

potentieller Neophyten. Es waren die

Überseehäfen und das transkontinentale Schienennetz

mit seinen Güterbahnhöfen, die die

„Einfallstore“ neuer Pflanzenarten bildeten.

Das Verbreitungsgebiet der Verschiedensamigen Melde in Baden-Württemberg

sieht tatsächlich aus wie eine stark vereinfachte Straßenkarte. Vom

Zentrum im wärmebegünstigten Mittleren Neckarraum gehen schmale

Linien ab: Nach Ulm, zum Bodensee, nach Karlsruhe und Mannheim und es

64

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine