26.10.2021 Aufrufe

Mein neues Zuhause - Einstieg neutral

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

2022

2023

Der Rat- und Ideengeber für Modernisierer

Jetzt unseren

Fördermittelservice

nutzen

Mehr Informationen auf

der Rückseite

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.


Bild: VELUX


Auf den folgenden Seiten führen wir Sie durch alle Bereiche am

und ums Haus, in denen Sie tätig werden können. Gewinnen Sie

einen ersten Überblick über mögliche Maßnahmen und sammeln

Sie Ideen für Ihre anstehenden Projekte. Möchten Sie zu bestimmten

Themen mehr erfahren, finden Sie im Online-Ratgeber auf unserer

Website weiterführende Informationen.

Mehr Informationen

ab Seite 18

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Modernisierungsprojekt

und stehen Ihnen als Partner jederzeit gerne

mit Rat und Tat zur Seite!


Fußbodenheizungen sind oft effizienter

als Heizkörper und können bei niedrigeren

Vorlauftemperaturen betrieben

werden. Außerdem sorgen Sie für ein

wohlig-warmes Wohngefühl.

Welche Gründe gibt es

für eine Modernisierung?

Werterhalt

Der Bau oder Kauf eines Eigenheims ist

meist die größte finanzielle Aufwendung im

Leben und verlangt über die Jahre immer

wieder nach Pflege und Investition. Damit

Ihre Immobilie trotz Alterung und Abnutzung

ihren Wert nicht verliert, ist eine fachgerechte

Instandhaltung unerlässlich. Nur

so kann ein Zuhause für Generationen geschaffen

werden.

Renovierungszyklen

Schäden am Haus können ganz plötzlich

auftreten und prompte Reaktionen erfordern.

Viele Maßnahmen sind jedoch auch

vorherseh- und planbar. Damit Sie nicht

erst bei Renteneintritt feststellen müssen,

welche Mängel Sie über die Jahre versäumt

haben zu beseitigen, informieren

Sie sich über die durchschnittliche Lebensdauer

von Bauteilen wie Dachziegeln,

Fenstern usw. Planen Sie deren Erneuerung

bereits im Voraus ein.

Behebung von Schäden

Risse in der Fassade, Feuchtigkeit im Keller,

Zugluft durch undichte Fenster ..., manche

Sanierungsgründe sind unübersehbar.

Um eine Vergrößerung des Problems oder

Folgeschäden zu vermeiden, empfiehlt es

sich, die Sache so schnell wie möglich anzugehen.

In den meisten Fällen ist der Rat

eines Experten gefragt, um das Ausmaß

richtig einschätzen und die Entscheidung

über die geeigneten Maßnahmen zur Instandsetzung

treffen zu können.

6 MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.


Energetische Sanierung

Eine schlechte Dämmung, undichte Fenster, veraltete Heizungssysteme

– hier geht viel wertvolle Energie flöten, und es ist Zeit

für eine energetische Sanierung, um Ihr Haus auf den neuesten

Energiestandard zu bringen.

Energieeffizienz

Das Ziel der energetischen Sanierung ist ein möglichst geringer

Verbrauch von Heizenergie und Strom, kurz gesagt: eine hohe

Energieeffizienz. Um diese zu erreichen, sind eine wärmegeschützte

und luftdichte Gebäudehülle, eine effiziente Lüftung mit

Wärmerückgewinnung, moderne Heizsysteme und Strom aus erneuerbaren

Energien die Mittel der Wahl.

Kostenersparnis

Eine Sanierung ist zunächst mit Kosten verbunden, die abschreckend

wirken können. Doch macht man die Rechnung, kann sich

eine energetische Sanierung am Ende auch finanziell auszahlen.

Je nach Zustand des Gebäudes kann sich eine Maßnahme schon

nach wenigen Jahren amortisiert haben. Hausnebenkosten sinken

oft drastisch und der Wert Ihrer Immobilie steigt.

Bild: Baumit

Umweltschutz/Ökologie

Die energetische Sanierung ist ein wichtiges

Instrument im Kampf gegen den Klimawandel,

denn Gebäude verursachen nach wie vor

einen Großteil der Treibhausgas-Emissionen

in Deutschland. Schuld sind veraltete Systeme

und Bauteile, wie zum Beispiel Öl- und Gasheizungen

in ungedämmten Altbauten. Wer

solche Schwachstellen durch effiziente Lösungen

ersetzt, kann seinen CO 2

-Verbrauch deutlich

reduzieren.

Doch Ökologie zeigt sich nicht nur im Energieverbrauch

Ihres Hauses, sondern auch in den

verbauten Materialien. Diese sollten eine möglichst

gute Ökobilanz aufweisen, um Ressourcen

zu schonen, und im besten Fall recyclebar

sein.

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

7


Welche Gründe gibt es

für eine Modernisierung?

Optik

Passt das Erscheinungsbild Ihres Zuhauses nicht zu Ihrem persönlichen

Stil? Ist die Gestaltung ein Überbleibsel längst vergangener

Jahrzehnte oder des schlechten Geschmacks ehemaliger

Hausbewohner? Dann ist es Zeit für eine Veränderung! Vom Türgriff

über die Wandfarbe bis hin zur Badgestaltung und Dacheindeckung

– Ihr Zuhause ist Ihr ganz eigenes Reich und sollte Ihre

Persönlichkeit widerspiegeln. Schon kleine Veränderungen können

Großes bewirken und Räume optisch stark verändern.

Komfort

Die Leichtigkeit des Lebens lässt sich am besten genießen, wenn

das gesamte Wohnkonzept auf Ihre Ansprüche ausgelegt ist. Zu

Hause will man ankommen, durchatmen, sich nicht stressen müssen.

Für eine entspannte Wohnsituation spielen jedoch nicht nur

komfortable Möbel eine Rolle. Eine sinnvolle Raumanordnung

wertet das Leben auf und macht jeden Ort im Haus optimal zugänglich.

Smarte Systeme ermöglichen die bequeme Steuerung

von Licht, Temperatur, Belüftung und Geräten – ganz automatisch.

8 MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.


Bild: climowool

Ein Dachausbau schafft neuen Wohnraum

direkt unterm Dach. Gut gedämmt und

geschützt von außen kann innen ein

neuer Lieblingsort entstehen.

Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit Ihres Eigenheims geht, gibt es nur ein

Motto: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Damit Ihnen die Angst vor

extremen Wetterlagen, Bränden oder Einbruch keine unruhigen

Nächte beschert, gibt es einige technische Lösungen, die Sie bei

der Sanierung berücksichtigen sollten. Nur ein geschütztes Zuhause

ist eines, in dem man sich wohlfühlt.

Brandschutz

Brände im Haushalt passieren schneller als uns lieb ist, und vor

allem ältere Gebäude entsprechen oft nicht mehr den aktuellen

Standards in Sachen Brandschutz. Hier sollten Sie keine Kompromisse

eingehen und unbedingt nachrüsten. Nichtbrennbares

Dämmmaterial oder eine zusätzliche Beplankung von Trockenbauwänden

können genauso Leben retten wie Brandschutztüren und

Rauchmelder.

Unwetterschutz

Stürme, Starkregen, enorme Schneemengen – das Wetter wird

immer extremer und dementsprechend groß können auch die verursachten

Schäden an der Gebäudestruktur sein. Keller, Fassade

und Dach sollten gut gegen Wassermengen geschützt sein. Außerdem

sollten Sie dafür sorgen, dass diese gut abfließen können.

Weitere Maßnahmen wie eine gute Sicherung der Dachziegel und

das Anbringen von Schneefanggittern können ebenfalls ergriffen

werden, um Unwetterschäden bestmöglich vorzubeugen.

Einbruchschutz

Wie kommen Einbrecher ins Haus? Normalerweise

nicht durch die Haustür. Und

klingeln tun sie schon dreimal nicht. Stattdessen

sind Balkon- und Terrassentüren

sowie Kellerfenster meist die gewählten

Wege. An diesen Stellen in Einbruchschutz

zu investieren ist deshalb am effektivsten.

Abgesicherte Fenster mit hohen Widerstandsklassen

sowie einbruchhemmende

Türen mit sicheren Schlössern und

Schließanlagen schrecken Einbrecher verlässlich

ab.

Barrierefreiheit

Eine biometrische Zutrittskontrolle per Fingerprint

ersetzt bequem und sicher den Schlüsselbund und

ist nur ein Beispiel für moderne Innovationen, die uns

das Leben einfacher machen.

Bild: HBI-Fenster

Von einem barrierefreien Zuhause profitieren

Sie nicht nur im Alter. Auch bei einer

temporären Beeinträchtigung oder mit Kindern

kann das Leben erleichtert werden.

Bodengleiche Türen, Treppen mit angenehmer

Steigung und barrierefreie Bäder

gelten als besonders komfortabel und liegen

gleichzeitig voll im Trend. Es lohnt sich

also durchaus, schon in jungen Jahren in

sie zu investieren.

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

9


Welche gesetzlichen

Vorgaben gibt es?

Baugenehmigung?

Wer neu baut, braucht eine Genehmigung, das ist logisch. Wie

es sich damit bei der Sanierung verhält, ist nicht immer eindeutig

zu sagen. Ob Ihr Projekt einer Baugenehmigung bedarf,

ist in den jeweiligen Landesbauordnungen festgelegt und vom

Bebauungsplan Ihrer Gemeinde abhängig. Alle Maßnahmen,

die grundlegend in die bauliche Struktur oder die Nutzung des

Gebäudes eingreifen sowie den Gesamteindruck des Hauses

verändern, müssen in der Regel genehmigt werden. Die nachfolgenden

Beispiele machen die Einschätzung leichter, wie in

bestimmten Fällen vorzugehen ist:

Ja

Abfangen tragender Wände

Anbauten (z. B. Winter gärten und Balkone)

Kellerausbau (Wohnraum)

Dachausbau (Wohnraum)

Änderung der Dachneigung

Nachträglicher Einbau von Heizräumen

Nachträglicher Einbau von Heizöl- und Flüssiggas-Lagerstätten

Veränderungen an der Abwasseranlage

Änderungen der Dach flächen (z. B. Gauben, Dach terrassen ...)

Fassadenrenovierung mit starken Farb- und Form änderungen

10 MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.


GEG (Gebäudeenergiegesetz)

Am 1. November 2020 wurde die bisherige Energieeinsparverordnung

(EnEV) durch das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG)

abgelöst. Dieses gibt vor, welche Energieeffizienzstandards Bauteile

nach der Sanierung erfüllen müssen und ist für Bauherren

und Modernisierer verpflichtend. Auch gewisse Nachrüst- und

Austauschverpflichtungen müssen erfüllt werden. Ziel ist ein möglichst

sparsamer Energieeinsatz in Gebäuden und die vermehrte

Nutzung erneuerbarer Energien für die Wärme-, Kälte- und Stromerzeugung.

U-Wert

Der Wärmedurchgangskoeffizient, kurz U-Wert, gibt den Wärmeverlust

eines Bauteils an. Er benennt den Wärmestrom durch ein

Bauteil in Abhängigkeit vom Temperaturgefälle in der Einheit

W/(m²·K). Vereinfacht lässt sich sagen: Je niedriger der U-Wert,

desto besser die Dämmwirkung.

Das GEG fordert bestimmte U-Werte für unterschiedliche Bauteile.

Dächer und Decken nicht ausgebauter Dachräume dürfen zum

Beispiel maximal einen Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,24

W/(m²·K) besitzen. Ungedämmte Dächer haben einen U-Wert von

1,0 W/(m²·K) und höher. Bei professioneller Dämmung können

Werte von 0,15 oder weniger erreicht werden.

Ist die Sanierung eines Gebäudeteils geplant,

werden anstehende Arbeiten am besten miteinander

kombiniert. Wird zum Beispiel ein Gerüst für

einen neuen Fassadenanstrich organisiert, bietet

es sich an, auch die Dämmung zu erneuern.

Bild: STEICO

Nein

Dachdeckungen, wenn Farb- und Material charakter

erhalten bleiben

Erneuerung von Fenstern und Türen (ohne Veränderung

an der Fassade)

Instandsetzungen und Ver schönerungen

Änderung der Installationen (Heizung, Wasser, Gas etc.)

Änderung oder Errichtung von nichttragenden und nicht

aussteifenden Innenwänden

Ausbau von Keller und Dach zu lediglich vorübergehend

nutzbaren Räumen

Anbringung bzw. Änderung von Dach flächenfenstern

Ein energieeffizientes Gebäude zeichnet sich vor

allem durch einen geringen Wärmeverlust aus.

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

11


Welche Maßnahmen

sind förderfähig?

Energetische Sanierung

Viele Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung sind förderfähig,

darunter die Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen

und Geschossdecken sowie die Erneuerung von Fenstern, Türen,

Lüftungs- oder Heizungsanlagen und der Einbau von digitalen

Systemen zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung.

Seit Juli 2021 können hierfür die neuen Förder kredite und

Zuschüsse der BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) beantragt

werden – für eine Komplettsanierung zum Effizienz haus

oder für einzelne Maßnahmen.

Wohnflächen erweiterung

Die Erweiterung der bestehenden Wohnfläche eines Gebäudes

wird – wenn die Vorgaben laut GEG eingehalten werden – mit

den selben Prozentsätzen gefördert wie ein Neubau. Eine Wohnflächenerweiterung

kann ein Anbau oder eine Aufstockung sein,

aber auch der Ausbau von vormals nicht beheizten Räumen zu

neuem Wohnraum. Entscheidend ist jeweils, dass dabei eine neue

Wohneinheit entsteht, die für sich genommen ein entsprechendes

Effizienzhaus-Niveau erreicht.

12 MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.


Bild: VELUX

Wer bei der Wohnraumerweiterung durch

einen Dachausbau einen Schritt weitergeht,

kann durch Balkonausstiegsfenster zusätzlich

einen Außenbereich schaffen.

Bild: Schellenberg

Barrierefreiheit

Welche

Förderungen

verfügbar sind,

erfahren Sie in

unserer Online

Förderauskunft.

Mehr Informationen

ab Seite 18

Sowohl die Erschließung des Außenbereichs, die Erschließung im

Treppenhaus als auch Maßnahmen innerhalb der Wohnung, die

auf eine barrierefreie Gestaltung des Gebäudes abzielen, werden

staatlich gefördert. Als gängige Beispiele lassen sich automatische

Türöffner, schwellenlose Übergänge, die Beseitigung von Treppen

und Stufen oder ein barrierefreies Bad nennen.

Terminkalender, Nachschlagewerk, Kontaktmittel – das

Smartphone nimmt in unserem Alltag viele wichtige

Rollen ein. Umso praktischer, dass sich die Funktionen

im smarten Zuhause darüber steuern lassen.

Smart Home

Der Staat vergibt attraktive Förderungen für Smart-Home-Lösungen,

da diese den Wohnkomfort steigern, vor Einbruch schützen,

aber auch den Energieverbrauch senken können. Intelligente Beleuchtungskonzepte,

Überfallmeldeanlagen und smarte Steuerungs-

und Regeltechnik für Heizungsanlagen stehen beispielhaft

für vielerlei Möglichkeiten. Mit einer Förderung kann der Wunsch

vom Wohnen im eigenen Smart Home gleich viel leichter realisiert

werden.

Einbruchschutz

Die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz vor Einbrechern sind

mechanische Sicherungen, an denen die Diebe schnell scheitern.

Einbruchhemmende Türen, Fenster und Garagentore sowie deren

Nachrüstung werden deshalb ebenso gefördert wie die Sicherung

von Lichtschächten. Aber auch weitere Sicherheitsvorkehrungen

wie Smart-Home-Systeme mit entsprechenden Gefahrenwarnanlagen

und die klassische Alarmanlage werden gefördert.

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

13


Wo und wie kann man

Förderungen beantragen?

BEG

(Bundesförderung für effiziente Gebäude)

Das BEG vereinfacht das Förderangebot des Bundes. Sämtliche

Förderangebote (Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Fachplanung

und Baubegleitung) können mit nur einem Antrag bei KfW

(Kredite) und BAFA (Zuschüsse) beantragt werden. Der Antrag

muss unbedingt vor Beginn der Baumaßnahme eingereicht werden.

Jeder Fördertatbestand wird nun sowohl als Zuschuss- als

auch als Kreditförderung angeboten, um den individuellen Bedürfnissen

der Bauherren und Modernisierer gerecht zu werden.

Sonstige Förderungen

Viele Bundesländer subventionieren die Konditionen der staatlichen

Förderung durch landeseigene Förderprogramme zusätzlich.

So können Sie bei den vielen Sanierungsmaßnahmen die

Förderungen vom Staat mit denen Ihres Heimat-Bundeslandes

kombinieren. Auch Kommunen, Hersteller, Verbände und Institutionen

bieten häufig Förderungen für die Gebäudesanierung an. In

Summe können deutschlandweit aktuell über 6.000 verschiedene

Förderungen abgerufen werden.

14 MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.


Gerne

vermitteln

wir Ihnen einen

unabhängigen

Energieberater

für Ihr Projekt.

Mehr Informationen

ab Seite 20

Unabhängige

Energieberatung

Ein Energieberater zeigt Ihnen den Weg zu einem energieeffizienten

Zuhause auf. Er hilft Ihnen, die Schwachstellen Ihres Hauses

in Sachen Energieeffizienz zu finden und beurteilt, in welchem

Umfang eine energetische Sanierung nötig ist. Zu Förder- bzw. Finanzierungsmöglichkeiten

sowie den gesetzlichen Vorgaben kann

er Sie ebenfalls beraten. Für viele Förderungen ist dessen Expertise

sogar zwingend notwendig.

BAFA-Zuschuss für die Energieberatung

Das BAFA übernimmt 80 % der Kosten für eine Energieberatung

für Wohngebäude. Die Höchstförderung beträgt bei Ein- und Zweifamilienhäusern

maximal 1.300 Euro.

Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)

Der iSFP ist ein optionaler Teil der vom BAFA geförderten Energieberatung

für Wohngebäude. Der Energieberater erfasst dafür

das gesamte Gebäude nach vorgegebenen Standards und

schafft so einen Überblick über den energetischen Zustand und

mögliche Energiespar-Potenziale. Darauf bezogen empfiehlt er

verschiedene Sanierungsmaßnahmen. Der Ausgangszustand

und mögliche Verbesserungen werden im iSFP für den Modernisierer

anschaulich dargestellt. Entschließt sich dieser, einzelne

Maßnahmen aus dem iSFP umzusetzen, werden diese mit einem

Zuschuss in Höhe von 25 % (statt der sonst maximal möglichen

20 %) gefördert.

Wichtig: Reichen Sie Förderanträge unbedingt

vor der Umsetzung Ihres Vorhabens

ein! Nachträglich ist dies in der Regel nicht

mehr möglich.

Bild: Baumit

Die Alternative: Sanierungskosten

von der Steuer abschreiben

Wer keine Förderung in Anspruch nehmen will, kann stattdessen

die angefallenen Kosten für bestimmte energetische Sanierungsmaßnahmen

von der Steuer absetzen. Insgesamt können,

verteilt auf drei Jahre, maximal 200.000 Euro an Sanierungskosten

geltend gemacht werden. 20 % der Gesamtsumme sind

dann absetzbar. Voraussetzung: Die Sanierung muss von einem

Fachunternehmen durchgeführt und die sachgemäße Umsetzung

bescheinigt sowie mit einer Rechnung belegt werden.

Die Maßnahme muss zudem trotzdem den Anforderungen laut

GEG entsprechen.

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

15


MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.

Zeit und Geld sparen mit attraktiven Fördermöglichkeiten

und umfangreichen Serviceleistungen!


Nutzen

Sie unseren

FÖRDER

MITTEL

SERVICE

und sparen Sie bis zu

25%


ONLINE

FÖRDERAUSKUNFT

Erhalten Sie schnell und einfach eine

Übersicht aller möglichen Förderungen.

FÖRDER

MITTEL

SERVICE

Mithilfe unserer Online Förderauskunft finden Sie jederzeit schnell

und einfach die passenden Förderprogramme. Dazu müssen Sie

lediglich die geplante Maßnahme auswählen, wenige Daten zu

Gebäude und Standort ergänzen und die Förderprogramme anzeigen

lassen, die für Sie infrage kommen.

Zu jeder Abfrage können Sie die Programmdetails als Zusammenfassung

der wichtigsten Informationen online einsehen und auch

als PDF speichern. In dieser Übersicht erfahren Sie alles zur Förderhöhe,

den Fördervorraussetzungen und wann, wo und wie der

Förderantrag zu stellen ist.

Besuchen Sie unsere Website und

finden Sie mit wenigen Klicks die

passende Förderung für Ihr Projekt!

MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.


MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

19


ENERGIEBERATER

VERMITTLUNG

Wir stellen Ihnen einen unabhängigen

Energieberater zur Seite.

FÖRDER

MITTEL

SERVICE

Damit Sie die Förderprogramme der Bundesförderung für effiziente

Gebäude (BEG) in Anspruch nehmen können, vermitteln

wir Ihnen auch gleich einen unabhängigen Energieberater. Denn

wenn es um Fördermittel für energieeffiziente Modernisierungen

geht, ist die Einbeziehung eines Energieberaters (auch Energieeffizienz-Experte

genannt) sinnvoll und für viele Förderungen

sogar Pflicht!

Setzen Sie Ihre Vorhaben mit der bestmöglichen Energieeinsparung

und mit der maximalen Förderung von bis zu 25 % um. Für

alle Leistungen rund um die Energieberatung arbeiten wir mit unabhängigen

Energieberatern des Deutschen Energieberater-Netzwerks

(DEN e.V.) zusammen.

Sprechen Sie uns an. Wir vermitteln

Ihnen den externen Berater, den Sie

für die Förderung Ihrer Maßnahme

brauchen!

MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.


MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

21


PRODUKT-KNOW-HOW

UND PROFIBERATUNG

Mehr Entscheidungsfreude, mehr

Sicherheit, mehr Hintergrundwissen.

Unsere Renovierungsspezialisten sind ausgebildete Fachleute.

Sie beraten und betreuen Sie eingehend und professionell zu allen

Themen rund ums Modernisieren und Sanieren. Nehmen Sie

sich ausreichend Zeit und bekommen Sie in einem persönlichen

Gespräch alle Antworten zu Ihrem Projekt! Unser Team ist darin

geschult, auch komplexe Zusammenhänge für private Renovierer

und Sanierer verständlich darzustellen und sie für fundierte Entscheidungen

auszurüsten.

Größere Vorhaben muss man manchmal direkt vor Ort besprechen.

Unser Außendienst kommt gern zu Ihnen nach Hause und

macht sich ein Bild von der Situation. So lernen wir die Gegebenheiten

genau kennen und können Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen

beraten.

MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.


MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

23


WARENBESCHAFFUNG

UND LIEFERUNG

Genau was Sie brauchen, wenn Sie es

brauchen, wo Sie es brauchen.

Ob kleine oder große Maße und Mengen – wir sind auf fast jeden Bedarf

vorbereitet. Unser Lager ist meist prall gefüllt, schließlich sind

wir auch der starke Partner von Handwerk und Bauunternehmen,

und da geht es meist um größere Kontingente. Sollte ein Produkt

doch einmal nicht vorrätig sein, bemühen wir uns um schnellstmögliche

Verfügbarkeit. Als Mitglied der EUROBAUSTOFF – Europas

größter Kooperation für Baustoffe – können wir in der Regel eine

kurzfristige Beschaffung gewährleisten.

Selbstverständlich liefern wir alle Produkte auch zu Ihnen nach

Hause. Unsere Ware erreicht Sie punktgenau, schnell und zuverlässig.

Mit präziser Logistik und Spezialfahrzeugen bringen wir

alle benötigten Materialien zu Ihnen auf die Baustelle – wenn Sie

möchten auch bis in den 3. Stock! Nichts fehlt, nichts muss unnötig

lange herumliegen oder der Witterung ausgesetzt sein – auch das

verstehen wir unter Fortschritt am Bau.

MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.


MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

25


BREITES SORTIMENT

IN PROFIQUALITÄT

Zahlreiche Produkte in Handwerkerqualität

in einem großen Warenlager.

Ob Einzelprodukt oder Systembaukasten: Bei uns finden Sie kompromisslose

Markenqualität! Einige Baustoffmarken, die wir führen,

werden Sie kennen, andere nicht. Dafür kennt sie Ihr Handwerker.

Die Zusammenstellung unserer Sortimente bis hin zum

unscheinbarsten Zubehörprodukt spiegelt unser führendes Wissen

und unsere lange Erfahrung als Praktiker am Bau.

Gerade wenn es um komplexere Produktsysteme geht – wie zum

Beispiel bei einem Wärmedämmverbundsystem oder den verschiedenen

Komponenten einer Dachdämmung – ist es wichtig,

dass alle Bestandteile perfekt aufeinander abgestimmt und in der

Praxis erprobt und bewährt sind. Beides können wir gewährleisten,

da wir unser Sortiment fortlaufend überprüfen und sowohl mit den

Herstellern als auch den verarbeitenden Handwerkern in regem

Kontakt stehen.

MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.


MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

27


HANDWERKER-

VERMITTLUNG

Wir sind gut vernetzt und kennen den

perfekten Partner für Ihr Vorhaben.

Manches kann man als Hauseigentümer einfach nicht selber machen.

Entweder weil es spezielles Fachwissen oder professionelles

Werkzeug erfordert – oder weil es schlichtweg gefährlich ist.

Wir arbeiten mit bewährten Handwerksprofis zusammen, die wir

Ihnen gerne vermitteln.

Die fachgerechte Umsetzung Ihres Projekts durch einen Handwerker

garantiert außerdem nicht nur eine sorgenfreie Abwicklung,

sondern ist teilweise sogar zwingend notwendig, um eine Förderfähigkeit,

steuerliche Absetzbarkeit oder Gewährleistung zu ermöglichen.

Bild: Hörmann

MACH’S BESSER,

MACH’S MIT PROFIS.


Impressum Stand: Oktober 2021

Herausgeber.

EUROBAUSTOFF

Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

Auf dem Hohenstein 2 + 7

61231 Bad Nauheim

Tel.: +49 6032 805-0

Fax: +49 6032 805-265

www.eurobaustoff.de

Konzeption/Gestaltung.

FULLHAUS GmbH

Maxhüttenstraße 12

93055 Regensburg

www.fullhaus.de

Druck.

westermann DRUCK | pva

Georg-Westermann-Allee 66

38104 Braunschweig

Das Magazin zeigt lediglich eine Auswahl an Produkten. Trotz unseres umfangreichen

Sortiments können wir Ihnen diese Ware aufgrund teilweise regional verschiedener

Lieferanten nicht immer beschaffen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Garantie- und Haftungsausschlussklausel.

Die im Magazin gezeigten Anwendungsbeispiele und Tipps sind Richtlinien, die auf üblichen Handwerkstechniken beruhen.

Alle Angaben, auch produktbezogene Informationen, basieren auf Vorgaben der Hersteller. Der Verfasser und seine

an diesem Projekt beteiligten Subunternehmer schließen jegliche Gewährleistung für die im Magazin gemachten Angaben

aus. Für die Verwendbarkeit von Produkten zu bestimmten Zwecken sowie für das Entstehen von Schäden oder das

Auftreten von Mängeln durch die hier gemachten Angaben und Tipps wird ebenfalls keine Gewährleistung übernommen.

Irrtümer, Druckfehler und technische Änderungen – soweit sie dem Fortschritt dienen – vorbehalten. Fotos und Abbildungen

sind nicht farbverbindlich. Für Druck- und Bildfehler keine Haftung. Nachahmung und Nachdruck, auch auszugsweise,

sind nicht gestattet. EUROBAUSTOFF bedankt sich bei allen Firmen, die zum Gelingen dieses Ratgebers, insbesondere

durch Verfügungstellung von Text- und Bildmaterial, unterstützend beigetragen haben.

Alle Angebote ohne Dekoration und Accessoires. Die auf den Seiten abgebildeten

Zubehörteile sind Dekorationsgegenstände der verschiedenen Lieferanten.

Erfüllungsort und Gerichtsstand: Friedberg/Hessen


Sie haben Wünsche,

wir haben Lösungen.

Holen Sie das

Maximum aus

Ihrem Modernisierungsbudget

heraus!

Nutzen Sie unseren Fördermittelservice!

Wer renoviert, kann bares Geld sparen, indem er die Förderungen von Bund, Ländern und

Gemeinden nutzt. Wir geben Ihnen einen Überblick und unterstützen Sie dabei, die verfügbaren

Förderungen bestmöglich auszuschöpfen.

Online-Förderauskunft

direkt auf unserer Website

Nach einer kurzen Abfrage zum Gebäude

und Ihrem geplanten Vorhaben erhalten

Sie eine Übersicht aller für Sie verfügbaren

Förderungen und deren Konditionen.

Energie-Fachberater

vermittelt durch uns

Wir vermitteln Ihnen einen unabhängigen

Energie-Fachberater, dessen Beratung

Grundvoraussetzung für das Beziehen

vieler Förderprogramme ist.

MACH’S BESSER, MACH’S MIT PROFIS.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!