01.11.2021 Aufrufe

Programmheft 2020

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

www.wochenseminar-ruhpolding.de<br />

FÜR ÄRZTE<br />

PHYSIOTHERAPEUTEN<br />

SPORTWISSENSCHAFTLER<br />

Internationales Berliner Sportmedizinisches<br />

32. Wochenseminar in Ruhpolding <strong>2020</strong><br />

2. bis 9. Februar <strong>2020</strong><br />

HELIOS Klinikum Emil von Behring ”Oskar-Helene-Heim”<br />

Universitätsinstitut für präventive Sportmedizin der Paracelsus<br />

Medizinischen Privatuniversität Olympiazentrum und<br />

Sportmedizinisches Institut des Landes Salzburg<br />

Deutsche Vereinigung für orthopädische Sporttraumatologie (DVOST)<br />

Sportärztebund Berlin-Brandenburg e.V.


JETZT<br />

HABE ICH KEINE ZEIT<br />

FÜR SCHMERZEN<br />

DIE NEUE GenuTrain ®<br />

DREIFACH-WIRKUNG FÜR MEHR BEWEGUNG<br />

— AKTIVIERT DIE MUSKULATUR<br />

— LINDERT DIE BESCHWERDEN<br />

— FÖRDERT DIE SELBSTHEILUNG<br />

BAUERFEIND.COM/NOW


PD DR. MED. HOLGER MELLEROWICZ<br />

Klinik für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie im<br />

HELIOS Klinikum Emil von Behring<br />

Sehr geehrte Damen und Herren,<br />

Liebe Kolleginnen und Kollegen,<br />

von Seiten der wissenschaftlichen Leitung und Organisation begrüßen wir Sie sehr herzlich zum 32. Internationalen<br />

Wochenseminar in Ruhpolding. Auch in diesem Jahr wollen wir Ihnen im Rahmen des umfassenden Themas: Sportmedizin<br />

„for future“ nachhaltig bewährte, neuere und neueste Erkenntnisse und Forschungsansätze aus unserem Querschnittsfach<br />

der Sportmedizin vermitteln.<br />

Da sich die Sportmedizin besonders dezidiert im Umgang mit den Athleten im Höchstleistungssport zeigt, sind wir sehr<br />

froh, in diesem Jahr zur Eröffnung unseres Seminars den vielfachen Olympiasieger, Welt- und Europameister und Weltcupsieger<br />

Herrn Lars Riedel für den Eröffnungsvortrag gewinnen können, der uns seine Sicht auf die Sportmedizin im Kontext<br />

des Höchstleistungssportes darstellen und auch mit Ihnen diskutieren wird. Auf dieses Highlight unseres diesjährigen<br />

Seminars folgen dann weitere wie unseres Mitveranstalters Prof. Niebauer, der für die andere Zielgruppe unseres Faches<br />

Sport zur Prävention und bei Erkrankungen der Prävention für ihre Patienten und darüber hinaus für die Allgemeinheit<br />

aktuelle gesicherte und neue Erkenntnisse vermitteln wird. Abgerundet wird dieses durch Aspekte der Physikalischen<br />

Therapie, die wir im letzten Jahr auch praktisch erleben konnten. Hierzu wird es am Mittwoch in bewährter Weise auch<br />

einen umfangreichen Praxisteil im Universitätsinstitut für präventive Sportmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität<br />

geben, die in diesem Jahr im Wesentlichen Leistungsdiagnostik, Krafttraining und Ergometertraining umfasst,<br />

welches Standardthemen in der praktischen Sportmedizin darstellen. Aufgrund der kürzlich gewählten massiven Förderung<br />

der herausragenden, wissenschaftlichen Kapazitäten dieses Institutes mit einer beträchtlichen Erweiterung - zu der wir<br />

herzlich gratulieren – ist es leider geschuldet, dass zügig die Aus- und Umbauarbeiten begonnen werden konnten, so dass<br />

in diesem Jahr die Demonstration der physikalischen Bereiche auf das nächste Jahr verschoben werden müssen.<br />

Weitergehend ergänzt wird unser Seminar durch das umfassende Thema des Gesundheitssportes hinsichtlich Qualität und<br />

Quantität auch im Rahmen von neuen Konzepten wie Ariba. Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer des letzten Jahres wird<br />

Frau Gallasch ihren Vortrag und ihr Seminar zum funktionellen Training als Ergänzung der täglichen Bewegung und zur<br />

Prävention von Zivilisationserkrankungen unter neuen Aspekten vorstellen. Abgerundet wird dieses durch Präsentation<br />

eines Kernthemas der Sportmedizin:<br />

Schmerz und Sport – differenziert auch hinsichtlich der Dopingproblematik und in Bezug auf neue Forschungsansätze<br />

präsentiert durch den Kollegen Müller-Ehrenberg. Die neue Volkskrankheit Lipödem und Lymphödem wird von Herrn Kollegen<br />

von Fritschen in Hinsicht auf Ansätze des Sportes als Therapie dargestellt.<br />

In diesem Sinne bedanke ich mich viel mehr bei unserem Mitveranstalter Herrn Prof. J. Niebauervom Uniklinikum Salzburg<br />

für die nun jetzt schon mehr als 10-jährige umfassende Kooperation, bei der Gemeinde Ruhpolding für ihr Entgegenkommen<br />

bei der Durchführung, bei Herrn Alfons Pichler und Herrn Dr. Pfeifer für die Initiierung und praktische Durchführung<br />

inklusive Verbesserung und Erweiterung unseres Seminars und natürlich auch bei allen Referenten und Mitarbeitern für<br />

ihren Einsatz und Ihnen für ihr Kommen!<br />

3


PRIM. UNIV.-PROF. DR. DR. MED.<br />

J. NIEBAUER, MBA<br />

Universitätsinstitut für präventive und rehabilitative Sportmedizin<br />

der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität,<br />

Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg, Sportmedizin des<br />

Olympiazentrums Salzburg-Rif<br />

Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Prävention und<br />

Rehabilitation<br />

Liebe Kolleginnen und Kollegen,<br />

sehr geehrte Damen und Herren,<br />

Wir freuen uns, Sie als Mitveranstalter des nunmehr 32. Internationalen Berliner Sportmedizinischen Wochenseminars im<br />

von uns aus nicht nur geographisch nahen Ruhpolding begrüßen zu dürfen.<br />

Sportmedizin „for future“ hat auch gerade in unserem Institut eine besondere Bedeutung, in dem wir nicht nur ab Sommer<br />

ein Zentrum für die die ambulante Rehabilitation nahezu aller Krankheitsbilder eröffnen werden, sondern auch bereits<br />

seit Oktober das neue interdisziplinäre Ludwig-Boltzmann-Institutes für digitale Gesundheit und Prävention unter unserer<br />

Leitung an unserem Standort gestartet haben. Als Anerkennung unserer wissenschaftlichen Leistungen werden hier<br />

verschiedenste auch interdisziplinäre internationale Forschungsaktivitäten gebündelt, um mit bereits vorhandenen aber<br />

auch neuzuschaffenden digitalen Möglichkeiten Patienten dabei zu unterstützen, ihre realistischen Lebensstiländerungen<br />

auch nachhaltig umzusetzen. Begonnen wird dieses mit Herzpatienten der ambulanten kardiologischen Rehabilitation – bei<br />

Erfolg sollen auch andere Patientengruppen aber auch Gesunde in die Studien eingeschlossen werden.<br />

Kooperationspartner sind das Universitätsklinikum Salzburg, der Studiengang multimediale Technologien der Fachhochschule<br />

Salzburg, die Universität Salzburg mit dem Fachbereich Computerwissenschaften und Mathematik, die Salzburg<br />

Research Forschungsgesellschaft sowie das Austrian Institute of Technology.<br />

Wir freuen uns schon jetzt Ihnen bereits heuer und vermehrt in den nächsten Jahren dann auch zunehmend Aspekte dieser<br />

Forschungsaktivitäten präsentieren zu können. Einige der wissenschaftlichen und praktischen Aspekte sollen wie bewährt<br />

am Mittwoch im Institut in Salzburg weitergehend und praktisch vertieft, selbst ausprobiert und diskutiert werden. Beim<br />

anschließenden traditionellen Abendessen können wir die einzelnen Inhalte für den jeweiligen Praxisbezug weitergehend<br />

diskutieren.<br />

Wir freuen uns wiederum auf eine gemeinsame Woche in Ruhpolding und Salzburg, neuen klinischen und wissenschaftlichen<br />

Erkenntnissen aus Theorie und Praxis der Sportmedizin sowie angeregte Diskussionen.<br />

4


CLAUS PICHLER<br />

Bürgermeister der Gemeinde Ruhpolding<br />

Sehr verehrte Gäste, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,<br />

als Bürgermeister der Gemeinde Ruhpolding begrüße ich Sie auf das Herzlichste zum<br />

sportmedizinischen Wochenseminar hier bei uns in Ruhpolding.<br />

Ich freue mich sehr, dass sich die verantwortlichen Organisatoren schon seit vielen Jahren für unseren Ort entschieden<br />

haben und so dürfen wir Sie heuer zu „32 Jahre Ärzteseminar in Ruhpolding“ begrüßen. Lassen auch Sie sich verzaubern<br />

von dieser herrlichen Umgebung im Herzen des Chiemgaus und nutzen Sie die Ihnen innerhalb des Rahmenprogramms<br />

angebotenen vielseitigen Wintersportangebote.<br />

Wir als Gastgeber werden auch diesmal alles daransetzen, um auch Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und eine erfolgreiche<br />

Durchführung der Veranstaltung zu ermöglichen. Bleibt nur zu hoffen, dass auch die Witterungsverhältnisse gut sind,<br />

damit Sie die Angebote rund um das Seminar in vollen Zügen genießen können.<br />

Ich heiße alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die anlässlich dieses Ärzteseminars in Ruhpolding verweilen, auf das<br />

herzlichste Willkommen und wünsche Ihnen allen einen angenehmen Aufenthalt.<br />

6


HINWEISE FÜR DEN ABLAUF VOR ORT<br />

WIR BITTEN UM IHRE GESCHÄTZTE AUFMERKSAMKEIT<br />

> Sämtliche Kurse und Hinweise finden Sie auf den Infotafeln im ><br />

Foyer des Kulturzentrums.<br />

> Die Anmeldung ist während der Pausen besetzt. Hier können Sie<br />

Ihre Barcodeaufkleber in den ausliegenden Listen einkleben.<br />

> Zur Teilnahme an Workshops und in der Sportpraxis tragen Sie sich<br />

bitte in die ausgehängten Kurslisten ein.<br />

> Wichtige organisatorische Informationen werden nach der Pause<br />

im Saal vor dem Vortrag mitgeteilt.<br />

> Liftkarten können während der Anmeldung am Sonntag während<br />

der Pause, sowie nach dem letzten Vortrag bei Herrn Alfons<br />

Pichler direkt vor Ort erworben werden. Hierbei ist nur Barzahlung<br />

möglich.<br />

> Während der Pausen gibt es für die Teilnehmer ein kleines Buffet.<br />

Bitte entwenden Sie keine Getränkeflaschen für den privaten<br />

Gebrauch und belassen Sie diese Pfandflaschen im Kulturzentrum.<br />

> Erleiden Sie oder ein anderer Teilnehmer einen Unfall, kontaktieren<br />

Sie bitte umgehend Herrn Priv.-Doz. Dr. med. H. Mellerowicz<br />

Hinweise zu den einzelnen<br />

Programmpunkten, wie auch kurzfristige<br />

Änderungen, werden direkt nach der Pause<br />

vor dem zweiten theoretischen Teil im Saal<br />

angesagt.<br />

Ski- und Snowboardschule<br />

Skiverleih<br />

Wochenseminar Ruhpolding<br />

Kulturzentrum<br />

Ski-Alm<br />

Skiverleih<br />

TREFFPUNKT<br />

Shuttle zum Skigebiet<br />

7


INTERNATIONALES BERLINER SPORTMEDIZINISCHES<br />

WOCHENSEMINAR IN RUHPOLDING<br />

ALLGEMEINE INFORMATIONEN<br />

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG<br />

Priv.-Doz. Dr. med. H. Mellerowicz<br />

Prim. Univ.-Prof. Dr. Dr. med. J. Niebauer, MBA<br />

VERANSTALTER<br />

Das Wochenseminar in Ruhpolding ist eine Fort- und<br />

Weiterbildungsveranstaltung des HELIOS Klinikums<br />

Emil von Behring (”Oskar-Helene-Heim”), des<br />

Universitätsinstituts für präventive Sportmedizin<br />

der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität,<br />

Olympiazentrum und Sportmedizinisches Institut<br />

des Landes Salzburg, der Deutschen Vereinigung für<br />

orthopädische Sporttraumatologie (DVOST) und des<br />

Sportärztebundes Berlin-Brandenburg e.V.<br />

ORGANISATION<br />

Priv.- Doz. Dr. med. H. Mellerowicz, Berlin<br />

Dr. med. H. Göbel, Berlin<br />

C. Gärtner, Berlin<br />

Dr. med. L. Tetzel<br />

Prim. Univ.-Prof. Dr. Dr. med. J. Niebauer MBA, Salzburg<br />

Dr. med. G. Pfeifer, Ruhpolding<br />

Cand. med. M. Birnbaum<br />

ANMELDUNG<br />

Vereinigung für Sportmedizin GbR<br />

c/o red2pro das Redaktionsteam<br />

Wilhelmshöher Str. 7, 12161 Berlin<br />

Tel.: 030 - 859 646 70<br />

Fax : 030 - 859 646 71<br />

organisation@wochenseminar-ruhpolding.de<br />

www.wochenseminar-ruhpolding.de<br />

VERANSTALTUNGSORT<br />

Kulturzentrum Ruhpolding<br />

Kirchberggasse 8<br />

83324 Ruhpolding<br />

SEMINARGEBÜHREN<br />

EUR 440,- bis 31.10.2019<br />

EUR 450,- bis 30.12.2019<br />

EUR 460,- ab 01.01.<strong>2020</strong><br />

ZAHLBAR AN:<br />

Vereinigung für Sportmedizin GbR<br />

Ärzte- und Apothekerbank Berlin<br />

IBAN DE61300606010006877524<br />

BIC DAAEDEDDXXX<br />

zzgl. € 5,- Bearbeitungsgebühr bei schriftlicher Anmeldung<br />

zzgl. € 149,- wenn Sie nur Reiten gewählt haben.<br />

HINWEIS<br />

Das Internationale Berliner Sportmedizinische Wochenseminar in<br />

Ruhpolding dient ausschließlich der Weiter-/Fortbildung im Bereich<br />

Sportmedizin entsprechend den Richtlinien des Deutschen Sportärztebundes<br />

ohne Freizeitcharakter! Die Anwesenheitskontrolle erfolgt durch<br />

Testatkarten.<br />

FORTBILDUNG<br />

60 Stunden<br />

entsprechend der Festlegung durch die Bayerische Landesärztekammer<br />

ANRECHENBARE STUNDEN FÜR<br />

DIE ZUSATZBEZEICHNUNG „SPORTMEDIZIN“<br />

Zweitageskurse:<br />

ZTK 6, ZTK 7, ZTK 9, ZTK 13<br />

31 Stunden Sportmedizin<br />

A (3h), B (3h), C (4h), D (1h), E (4h), F (2h), G (3h), H (5h), I (6h)<br />

29 Stunden Sportmedizinische Aspekte des Sports<br />

5 (2h), 6 (4h), 8 (18h), 9 (5h) - je nach absolvierten Sportarten<br />

8


THEMENÜBERSICHT<br />

SPORTMEDIZIN „FOR FUTURE“<br />

Sport und Gesundheit | Sportmedizinische Untersuchung |<br />

Leistungsdiagnostik | Sport in verschiedenen Lebensaltern |<br />

Hochleistungssport/Sportmedizinische Betreuung | Notfälle, Bergrettung |<br />

Kardiologie | Ernährung, Ausdauer | Physikalische Therapie | Gastroenterologie<br />

| Bildgebende Diagnostik | Kind, Jugend und Sport |<br />

Fitness und funktionelles Training<br />

SPORTPRAXIS<br />

Ski alpin: Winklmoosalm (Ski- & Snowboardschule Ruhpolding) | Snowboard:<br />

Winklmoosalm (Ski- & Snowboardschule Ruhpolding) | Langlauf: Leistungszentrum<br />

Ruhpolding (Ski- & Snowboardschule Ruhpolding) | Reiten: FN Reitstall, Gestütshof<br />

Brendlberg | Tourenskilauf: Bergwacht Bayern (s. Aushang nach Wetterlage) (und<br />

nur nach vorheriger verbindlicher Anmeldung) | Alternative Erwärmungstechniken:<br />

Sporthalle, Ruhpolding | Entspannungstechniken: Kulturzentrum Ruhpolding | Aquajogging:<br />

Schwimmhalle, Ruhpolding | Biathlon: Bundesleistungszentrum Ruhpolding (BLZ) | Golf:<br />

Sporthalle Ruhpolding | Tennis: Tenniszentrum Ruhpolding | Schwimmen: Schwimmhalle<br />

Ruhpolding | Sportschießen: Schießsportanlage Ruhpolding | Schneeschuhwandern: Ruhpolding -<br />

entsprechend Schneelage<br />

NOTFALLNUMMERN<br />

Priv.- Doz. Dr. med. H. Mellerowicz - Organisation<br />

Mobil: 0170 558 08 41<br />

Dr. med. H. Göbel - Organisation<br />

Mobil: 0177 293 78 81<br />

Alfons Pichler - Ski<br />

Mobil: 0160 991 409 65<br />

Dr. G. Pfeifer<br />

Tel.: 08663 - 25 88<br />

S. Kleinicke-Sauter - Reiten<br />

Tel.: 08663 - 25 69<br />

Dr. N. Rutkowski - Tennis<br />

Mobil: 0177 209 55 55<br />

9


SONNTAG,<br />

2. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

15:00 - 17:00 Uhr REGISTRIERUNG/AUSGABE<br />

der Seminarunterlagen im Foyer des<br />

Kulturzentrums<br />

ERÖFFNUNG UND BEGRÜSSUNG<br />

17:00 - 18:30 Uhr Vorstellung des Programms<br />

Organisation der Sportmedizin<br />

Aus- und Weiterbildung<br />

Technische Hinweise<br />

Prävention: Bewegungsapparat,<br />

Immunsystem, Ernährung, Verdauung<br />

H. Mellerowicz, Gemeinde Ruhpolding,<br />

A. Pichler, S. Kleinecke-Sauter, H. Göbel,<br />

N. Rutkowski, C. Gärtner<br />

THEORIE UND PRAXIS<br />

GYMNASTIK UND STRETCHING<br />

20:30 - 22:00 Uhr Prävention von Sportverletzungen<br />

und Sportschäden durch gezieltes<br />

Aufwärmen, Gymnastik und Stretching<br />

C. Gärtner<br />

(Bitte unbedingt Trainingsanzug und<br />

Hallenschuhe mitbringen!)<br />

THEORIE UND PRAXIS<br />

TENNIS<br />

20:30 - 22:00 Uhr Grundlagen<br />

N. Rutkowski<br />

18:30 - 18:45 Uhr Pause<br />

Sportmedizin im Hochleistungssport<br />

18:45 - 20:15 Uhr Teilnehmen und Siegen im internationalen<br />

Höchstleistungssport mit, trotz oder durch die<br />

Sportmedizin<br />

Diskussion<br />

L. Riedel<br />

10


MONTAG,<br />

3. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

SEMINAR<br />

09:00 - 10:30 Uhr Grundlagen des Skilanglaufs unter<br />

Berücksichtigung des Alterssports<br />

A. Pichler, H. Mellerowicz<br />

11:00 - 16:00 Uhr THEORIE UND PRAXIS DES ALPINEN<br />

SKILAUFS, SNOWBOARDENS, LANGLAUFS<br />

UND DES REITSPORTS<br />

Demonstration verschiedener Techniken zur<br />

Verletzungsprävention<br />

A. Pichler und Team<br />

S. Kleinecke-Sauter und Team<br />

fakultativ<br />

THEORIE UND PRAXIS<br />

TENNIS<br />

20:30 - 22:00 Uhr Spezielle Technik<br />

N. Rutkowski<br />

alternativ<br />

WORKSHOP<br />

20:30 - 22:00 Uhr Tapeverbände im Sport I<br />

M. Frey, R. Villbrandt<br />

SPORT UND GESUNDHEIT - KARDIOLOGIE<br />

17:00 - 17:45 Uhr Sport bei Kardiomyopathien, nach Myokarditis,<br />

nach Perikarditis<br />

Diskussion<br />

J. Niebauer<br />

17:45 - 18:00 Uhr Pause<br />

SPORT UND GESUNDHEIT -<br />

BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG<br />

18:00 - 18:45 Uhr Fitnesscenter Arbeitsweg<br />

Diskussion<br />

J. Niebauer<br />

NEUE UND PRAKTISCHE ASPEKTE DER<br />

PHYSIKALISCHENMEDIZIN IN DER SPORTMEDIZIN<br />

DIAGNOSTIK, PRÄVENTION UND<br />

REHABILITATION<br />

18:45 - 20.15 Uhr Physikalische medizinische Maßnahmen und<br />

Medizinische Trainingstherapie im Sport<br />

Diskussion<br />

Selhofer<br />

11


DIENSTAG,<br />

4. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

SEMINAR<br />

09:00 - 10:30 Uhr Grundlagen des Biathlon /<br />

ZNS Anpassungs- und Trainingsvorgänge<br />

A. Pichler, H. Mellerowicz<br />

11:00 - 16:00 Uhr THEORIE UND PRAXIS DES ALPINEN<br />

SKILAUFS, SNOWBOARDENS, LANGLAUFS<br />

UND DES REITSPORTS<br />

Methodische Reihen in der Sportpraxis und<br />

im Breiten-, Behinderten- und Präventionssowie<br />

Rehabilitationssport - Ist eine<br />

sportmedizinisch relevante Verletzungsprophylaxe<br />

möglich?<br />

A. Pichler und Team<br />

S. Kleinecke-Sauter und Team<br />

SUCHEN - SICHERN - BERGEN - RETTEN<br />

18:30 - 20:00 Uhr Interdisziplinäre Möglichkeiten und Grenzen<br />

ärztlicher Zusammenarbeit mit der<br />

Bergwacht<br />

Diskussion<br />

D. Pichler<br />

PRAXIS/WORKSHOP<br />

20:00 - 22:00 Uhr Bergrettung - Praxis mit technischer<br />

Unterstützung<br />

D. Pichler<br />

12


MITTWOCH,<br />

6. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

THEORIE UND PRAXIS<br />

VERSCHIEDENER SPORTARTEN<br />

08:00 - 13:00 Uhr Sportschießen<br />

Trainer des BLZ<br />

Biathlon<br />

Trainer des BLZ<br />

Schneeschuhwandern<br />

Einführung, Technik und Verletzungsprophylaxe ,<br />

A. Pichler<br />

Freigewässertauchen<br />

Einführung<br />

H. Göbel<br />

Tourenskilauf - Theoretische Einführung<br />

Material und Technik<br />

Prävention von Gefahren und Verletzungen<br />

Notfallmanagement<br />

A. Pichler<br />

THEORIE UND PRAXIS DER SPORTMEDIZIN IM<br />

LEISTUNGS- UND BREITENSPORT<br />

UNIVERSITÄTSINSTITUT FÜR PRÄVENTIVE<br />

SPORTMEDIZIN DER PARACELSUS<br />

MEDIZINISCHEN PRIVATUNIVERSITÄT SALZBURG<br />

14:00 - 15:30 Uhr Leistungsdiagnostik<br />

Ergometrie und Laktatdiagnostik<br />

Spiroergometrie (auf dem Fahrrad-,<br />

Laufband- und Handkurbelergometer)<br />

J. Niebauer und Mitarbeiter<br />

15:30 - 15:45 Uhr Pause<br />

15:45 - 17:15 Uhr Allgemeine und spezielle sportinternistische<br />

Untersuchung und sportorthopädische<br />

Untersuchung (auch unter Berücksichtigung der<br />

Kadersportuntersuchungen)<br />

J. Niebauer und Mitarbeiter<br />

17:15 - 17:30 Uhr Pause<br />

17:30 - 20:30 Uhr Kraft- und Ausdauer-Trainingsprogramme<br />

in der allgemeinen und kardiologischen<br />

Rehabilitation I +II<br />

J. Niebauer und Mitarbeiter<br />

Universitätsinstitut<br />

für präventive Sportmedizin der<br />

Paracelsus Medizinischen Privatuniversität<br />

Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg<br />

Lindhofstr. 20, A-5020 Salzburg<br />

13


DONNERSTAG,<br />

6. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

SEMINAR<br />

09:00 - 11:00 Uhr Training im Schwimmsport<br />

unter Berücksichtigung von Behinderten-,<br />

Senioren- und Rehabilitations-Sport<br />

C. Gärtner<br />

11:00 - 16:00 Uhr THEORIE UND PRAXIS DES ALPINEN<br />

SKILAUFS, SNOWBOARDENS, LANGLAUFS<br />

UND DES REITSPORTS<br />

A. Pichler und Team<br />

S. Kleinecke-Sauter und Team<br />

GESUNDHEITSSPORT?<br />

17:00 - 17:45 Uhr Was ist sinnvoll? Wieviel ist nötig?<br />

Diskussion<br />

R. Margerie<br />

17:45 - 18:00 Uhr Pause<br />

DIAGNOSTIK UND PRÄVENTION IN DER<br />

SPORTMEDIZINISCHEN PRAXIS<br />

18:00 - 18:45 Uhr ARRIBA - Ein Behandlungskonzept<br />

Für Herzkreislaufprävention von Bewegung und<br />

Sport für Jung und Alt<br />

Diskussion<br />

M. Herrmann<br />

FUNKTIONELLES TRAINING<br />

18:45 - 19:30 Uhr funktionelles Training im Alter und beim Sport<br />

Eine notwendige Ergänzung der täglichen<br />

Bewegungen + Prävention von<br />

Zivilisationserkrankung am Bewegungsorgan wie<br />

Handy-Nacken u.v.a. auch für die Zukunft?<br />

Diskussion<br />

E. Gallasch<br />

THEORIE UND PRAXIS<br />

TENNIS<br />

20:15 - 23:00 Uhr Spezielle Technik<br />

N. Rutkowski<br />

alternativ<br />

20:15 - 21:30 Uhr Aquajogging<br />

I. Göbel<br />

alternativ<br />

20:15 - 21:30 Uhr Tauchen und Schwimmen<br />

Theorie und Praxis - Einführung I<br />

H. Göbel<br />

alternativ<br />

20:15 - 23:00 Uhr Golf<br />

Einführung in den Golfsport<br />

A. Pichler<br />

WORKSHOP<br />

20:15 - 21:30 Uhr Tapeverbände im Sport II<br />

M. Frey, R. Villbrandt<br />

WORKSHOP - THEORIE UND PRAXIS<br />

20:15 - 21:30 Uhr Einführung in Diagnostik und Therapie<br />

des myofaszialen Schmerzes und die<br />

Triggerpunkt-Therapie<br />

H. Müller-Ehrenberg<br />

WORKSHOP - THEORIE UND PRAXIS<br />

20:15 - 21:30 Uhr Funktionelles Training / „Seven Rocks“ zur<br />

Verbesserung von Haltung und Beweglichkeit<br />

E. Gallasch<br />

SCHMERZ UND SPORT<br />

19:30 - 20:15 Uhr Update Schmerztherapie im Sport<br />

Die Bedeutung myofaszialer Strukturen im Sport<br />

am Beispiel der Fascia thorakolumbalis<br />

Diskussion<br />

H. Müller-Ehrenberg<br />

14


FREITAG,<br />

7. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

SEMINAR<br />

09:00 - 11:00 Uhr Schwimmtraining als Rehabilitationsmaßnahme<br />

C. Gärtner<br />

PRAKTIKUM<br />

20:30 - 22.00 Uhr Einführung in die Sonographie<br />

bei Sportverletzungen<br />

H. Gaulrapp , H. Mellerowicz, G. Pfeifer<br />

11:00 - 16:00 Uhr THEORIE UND PRAXIS DES ALPINEN<br />

SKILAUFS, SNOWBOARDENS, LANGLAUFS<br />

UND DES REITSPORTS<br />

A. Pichler und Team<br />

S. Kleinecke-Sauter und Team<br />

SPRUNGGELENK UND FUSS IM SPORT<br />

17:00 - 17:45 Uhr Der akut und chronisch schmerzhafte Fuß im<br />

Sport - Pathogenese und Zielführende Diagnostik<br />

und Therapie<br />

A. Kieselbach<br />

WORKSHOP<br />

20:30 - 22:00 Uhr Tapeverbände im Sport II<br />

M. Frey, R. Villbrandt<br />

alternativ<br />

20:30 - 22:00 Uhr Tennis - Spezielle Technik<br />

N. Rutkowski<br />

alternativ<br />

20:15 - 21:45 Uhr Tauchen und Schwimmen<br />

Theorie und Praxis - Einführung II<br />

H. Göbel<br />

17:45 - 18:15 Uhr Pause<br />

LIPÖDEM / LYMPHÖDEM -<br />

DIE NEUEN VOLKSKRANKHEITEN<br />

18:15 - 19:00 Uhr Was bewirken Sport und Gewichtsreduktion?<br />

Diskussion<br />

U. v. Fritschen<br />

BILDGEBENDE DIAGNOSTIK IN DER<br />

SPORTMEDIZIN - VERLETZUNGEN /<br />

VERLETZUNGSFOLGEN UND ERKRANKUNGEN<br />

DER BEWEGUNGSORGANE:<br />

19.00 - 19.45 Uhr Diagnostik immer mit MRT?<br />

Wann reicht schon die Sonographie?<br />

H. Gaulrapp<br />

15


SAMSTAG,<br />

8. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

SEMINAR<br />

09:00 - 11:00 Uhr Trainingssteuerung<br />

C. Gärtner<br />

11:00 - 16:00 Uhr THEORIE UND PRAXIS DES ALPINEN<br />

SKILAUFS, SNOWBOARDENS, LANGLAUFS<br />

UND DES REITSPORTS<br />

Demonstration spezieller Techniken<br />

zur Verletzungsprophylaxe<br />

A. Pichler und Team<br />

S. Kleinecke-Sauter und Team<br />

VERLETZUNGEN UND ÜBERLASTUNGEN DES<br />

ELLENBOGENS IM SPORT<br />

17:00 - 17:45 Uhr Sportverletzungen und Überlastungsschäden<br />

im Sport - update der Diagnostik und Therapie in<br />

den verschiedenen Lebensaltern<br />

Chr. Pfeifer<br />

SPORTMEDIZIN IM JUGEND- BIS<br />

SPITZENSPORT<br />

18:45 - 20:15 Uhr Biathlon - der Weg vom Nachwuchs bis in den<br />

Spitzensport<br />

wie, wo und wann ist sportmedizinische<br />

Unterstützung notwendig und wünschenswert?<br />

Diskussion<br />

Ch. Knie<br />

THEORIE UND PRAXIS<br />

19:30 - 21:00 Uhr Sportmedizinische Wettkampfbetreuung im Tennis<br />

unter besonderer Berücksichtigung<br />

bei Sportlern im höheren Lebensalter<br />

N. Rutkowski<br />

alternativ<br />

19:30 - 22:00 Uhr Tauchen und Wasserball<br />

H. Göbel<br />

17:45 - 18:00 Uhr Pause<br />

ERNÄHRUNG UND SUBSTITUTION IM SPORT<br />

„FOR FUTURE“<br />

18:00 - 18:45 Uhr Ernährung 2.0 im Sport<br />

Diskussion<br />

S. Maurer<br />

16


SONNTAG,<br />

9. FEBRUAR <strong>2020</strong><br />

ABSCHLUSSSEMINAR<br />

09:00 - 11:00 Uhr Sportmedizinische Prävention in den<br />

Wintersportarten<br />

Ernährung und Substitution<br />

H. Mellerowicz<br />

ABSCHLUSSDISKUSSION<br />

17:00 - 19:00 Uhr Zusammenfassung<br />

Zusammenfassung und Kurskritik<br />

Ausgabe der Bescheinigungen<br />

11:00 - 16:00 Uhr THEORIE UND PRAXIS DES ALPINEN<br />

SKILAUFS, SNOWBOARDENS, LANGLAUFS<br />

UND DES REITSPORTS<br />

Technik von Slalom, Riesenslalom und Abfahrt<br />

unter besonderer Berücksichtigung<br />

der Verletzungsgefahren Rennlauftechnik im<br />

Skilanglauf, Wettkampftechniken im Dressur- und<br />

Springreiten Demonstration spezieller Techniken<br />

zur Verletzungsprophylaxe<br />

A. Pichler und Team<br />

S. Kleinecke-Sauter und Team<br />

H. Mellerowicz<br />

17


REFERENTEN<br />

M. BIRNBAUM<br />

Cand. med., stud. Arbeitsgemeinschaft Sportmedizin<br />

c/o Margraf, Rathenerstr. 8, 12627 Berlin<br />

E. GALLASCH<br />

Personal Trainer<br />

Kaiserdamm 109, 14057 Berlin<br />

M. FREY<br />

Sportphysiotherapeut, Manualtherapeut,<br />

Betreuer der Tennisspieler des TVBB<br />

Betreuer der Wheelchair Weltranglisten Tennisspieler beim<br />

ITF-German Open Tennisturnier<br />

Baseler Straße 16, 12205 Berlin<br />

DR. MED. U. VON FRITSCHEN<br />

Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie,<br />

Handchirurgie,<br />

Helios Klinikum Emil von Behring,<br />

Walterhöferstr. 11, 14165 Berlin<br />

C. GÄRTNER<br />

Sportlehrer, B- Trainer, Journalist<br />

Wilhelmshöher Str. 7, 12161 Berlin<br />

DR. MED. H. GAULRAPP<br />

Facharzt für Orthopädie, Kinderorthopädie und Sportmedizin<br />

Leopoldstr. 25, 80802 München<br />

DR. MED. H. GÖBEL<br />

Facharzt für Orthopädie<br />

Clausewitzstr. 4, 10629 Berlin<br />

DR. MED. I. GÖBEL<br />

Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin<br />

Gesundheitspark Gropiusstadt<br />

Lipschitzallee 20, 12351 Berlin<br />

PROF. DR. MED. M. HERRMANN<br />

Institutsdirektor - Institut für Allgemeinmedizin<br />

Otto-von-Guericke - Universität Magdeburg<br />

Leipziger Str. 44, 39120 Magdeburg<br />

PROF. DR. MED. T. HORSTMANN<br />

Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Sportmedizin<br />

Medicalpark Bad Wiessee St. Hubertus<br />

Sonnenfeldweg 29, 83707 Bad Wiessee<br />

A. KIESELBACH<br />

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, orthos - MVZ<br />

am Wittenbergplatz, Ansbacher Str. 17-19, 10787 Berlin<br />

Departmentleiter Fußchirurgie, Ev. Elisabeth Klinik,<br />

Lützowstraße 26, 10785 Berlin<br />

CH. KNIE<br />

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie<br />

Klinikum Bogenhausen München<br />

Englschalkinger Str. 77; 81925 München<br />

S. KLEINECKE-SAUTER<br />

FN Reitstall, Gestütshof Brendlberg,<br />

83324 Ruhpolding<br />

DR. MED. R. MARGERIE<br />

Ärztlicher Leiter<br />

Zentrum für Sportmedizin im Olympiapark Berlin<br />

Hanns-Braun-Str. 1, 14053 Berlin<br />

DR. MED. S. MAURER<br />

Adimed GmbH<br />

Lagerhausstr. 9, CH-8400 Winterthur, Schweiz<br />

PD DR. MED. H. MELLEROWICZ<br />

Vizepräsident des Sportärztebundes Berlin-Brandenburg<br />

Leiter der Ambulanz für Kinderorthopädie und – Traumatologie<br />

Helios Klinikum Emil von Behring,<br />

Walterhöferstr. 11, 14165 Berlin<br />

DR. MED. H. MÜLLER-EHRENBERG<br />

Facharzt für Orthopädie/Schmerztherapie<br />

Orthopädische Praxis, Tibusplatz 6, 48143 Münster<br />

PRIM. UNIV.-PROF. DR. DR. MED. J. NIEBAUER, MBA<br />

Internist, Kardiologe, Sportmediziner, Ärztlicher Direktor<br />

Universitätsinstitut für präventive Sportmedizin der<br />

Paracelsus Medizinischen Privatuniversität<br />

Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg<br />

Lindhofstr. 20, A-5020 Salzburg<br />

DR. MED. G. PFEIFER<br />

Facharzt für Orthopädie<br />

Orthopädie/Unfallchirurgie Chiemgau<br />

Stadtplatz 28, 83278 Traunstein<br />

PD DR. CH. PFEIFER<br />

leitd. Oberarzt Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie<br />

Universitätsklinikum Regensburg<br />

Franz-Josef-Strauß-Allee 11, 93053 Regensburg<br />

A. PICHLER<br />

Leiter der Wintersportschule Ruhpolding<br />

Hauptstr. 70, 83324 Ruhpolding<br />

Tel.: 0160/99140965<br />

D. PICHLER<br />

Geschäftsführer der Bergwacht Chiemgau<br />

Reichenbachstraße 17, 83435 Bad Reichenhall<br />

L. RIEDEL<br />

Diskus-Olympiasieger (2)<br />

Weltmeister (5)<br />

Europameister (1)<br />

Europacupgewinner (5)<br />

Deutscher Meister (11)<br />

18


REFERENTEN<br />

rthokine<br />

Blood Clot Secretome<br />

Ihr Partner in der<br />

Regenerativen Medizin seit 1998<br />

DR. MED. N. RUTKOWSKI<br />

Facharzt für Orthopädie<br />

Tennistrainer u. Ranglistenspieler<br />

Reichsstr. 108, 14052 Berlin<br />

DR. A. SELHOFER<br />

Leiter Physikalische Medizin und Rehabilitation<br />

Uniklinikum Salzburg<br />

Müllner Hauptstr. 48, A-5020 Salzburg<br />

DR. L. TETZEL<br />

Assist. Ärztin Hospital<br />

“Centre Hospitalier Universitaire Femme-Mère-Enfant”<br />

Service de chirurgie orthopedique et traumatolgie de l’enfant<br />

59 Boulevard Pinel F-69677 Lyon, Frankreich<br />

DR. MED. F. R. VILLBRANDT<br />

Chefarzt der Abteilung für Physikalische und Rehabilitative<br />

Medizin, Klinikum Frankfurt (Oder), Müllroser Chaussee 7<br />

15236 Frankfurt (Oder)<br />

Körpereigene Wirkstoffe der<br />

nächsten Generation*<br />

Hohe Konzentration an<br />

Zytokinen<br />

(z.B. Il-1Ra, IL-4)<br />

Wachstumsfaktoren<br />

(z.B. TGFb)<br />

Exosomen<br />

Lipidmediatoren<br />

IMPRESSUM<br />

VERANSTALTER<br />

Vereinigung für Sportmedizin GbR<br />

PD Dr. med. Holger Mellerowicz<br />

REDAKTION<br />

PD Dr. med. Holger Mellerowicz, Claudio Gärtner<br />

HERAUSGEBER, EVENTORGANISATION, LAYOUT,<br />

SATZ UND DRUCK<br />

red2pro das Redaktionsteam<br />

Claudio Gärtner, Angelika Röseler, Catharina Hopp<br />

Wilhelmshöher Str. 7, 12161 Berlin<br />

www.red2pro.net | redaktion@red2pro.net<br />

Tel.: +49 30 85 999 666<br />

* Literaturliste unter<br />

info@thesportgroup.de anfordern.<br />

FOTOS<br />

Andreas Bosbach , Claudio Gärtner, Privat<br />

PRODUCED IN GERMANY<br />

GERMANY<br />

25<br />

YEARS<br />

CERTIFIED<br />

ECE MARKED MEDICAL D<br />

VICE<br />

THE REGENERATIVE MEDICINE EXPERTS SINCE 1993<br />

Stand per Drucklegung, kurzfristige Programmänderungen sind nicht ausgeschlossen<br />

ORTHOGEN Lab Services GmbH<br />

Ernst-Schneider-Platz 1 / D-40212 Düsseldorf<br />

T +49 (0)211 38700700 / F +49 (0)211 38700710<br />

info@orthokin.de / www.orthokin.de


www.wochenseminar-ruhpolding.de<br />

VERANSTALTER<br />

Vereinigung für Sportmedizin GbR<br />

EVENTBÜRO<br />

Claudio Gärtner<br />

Wilhelmshöher Str. 7 | 12161 Berlin<br />

Tel.: 030 - 859 646 70 | Fax: 030 - 85 999 667<br />

organisation@wochenseminar-ruhpolding.de<br />

Internationales Berliner Sportmedizinisches<br />

Wochenseminar in Ruhpolding<br />

FÜR ÄRZTE, PHYSIOTHERAPEUTEN UND SPORTWISSENSCHAFTLER

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!