05.11.2021 Aufrufe

EWKE 21-44

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Haduloha

Restaurant • Hotel • Biergarten

Marktstraße 24 . 21762 Otterndorf . Tel. 04751/4043410

haduloha@otterndorf.com . www.haduloha.otterndorf.com

Haduloha

Restaurant • Hotel • Biergarten

SCORE-SB-STATION –

Torsten Saß

Stader Straße 48

21762 Otterndorf

Tel. 0 47 51 - 9 15 60

Fax 0 47 51 - 63 68

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

1. Jahrgang KW 44a - 06.11.2021 - Ausgabe E

Kfz-Prüfstelle KÜS Hemmoor

Otto-Peschel-Str.1, (0 47 71) 6 86 96 69

Mo. bis Fr. 9 -16 Uhr

Kosten

sparen – Wärme

genießen mit

Ölbrennwertwandgerät

Infos in unserer Ausstellung

ERSCHÖPFUNG • SCHEIDUNG • DEPRESSION

www.Praxis-fuer-Psychosomatische-Energetik.de

Cornelia Natterer

Heilpraktikerin

Wassermühle 8, 21789 Wingst, Termine: (0 4778) 76 81

SANITÄR · HEIZUNG · ELEKTRO

Cuxhaven, Meyerstraße 30

Telefon 2 40 35

www.hagedorngeerken.de

Die Mobile Schweißerei

Dieter Kinscherff

Schweißarbeiten vor Ort.

Notfallhilfe Sa. und So.

Wingst, Aalftrift 13

Tel. (04778) 71 36 Mobil: 01 74/5243974

Funkstille?

Handy Altgeräte Sammelbox bei SP:Holl

(Langenstr. 5 in Cadenberge)

Dein Handy für Deine Umwelt.

Donnerstags ist Wochenmarkt!

Wesermünder Weg 26 in 27607 Geestland

www.scheper-agrarimmobilien.de

Burkhard.Scheper@t-online.de · 0170/9959943

Mit dem Glück auf großer Tour

Petra Jaeschke sorgt für strahlende Kinderaugen

OBERNDORF tw ∙ „Wo versteckt

sich das Glück, wenn

es müde wird?“, „Hat das

Glück einen Vornamen?“,

„Kann ein Eierbecher glücklich

sein?“ Mit diesen und

vielen weiteren Fragen war

Petra Jaeschke (Foto: tw) den

ganzen Sommer über mit ihrem

Pina-Luftikus-Bus und

ihren „Geschichten aus dem

Glücksrad“ auf Tour durch

den Norden Deutschlands.

„So was Tolles, Wertvolles -

das fehlt in dieser Welt.“

Und brachte dabei nicht nur

ein Strahlen in glückliche

Kinderaugen, sondern erhielt

mit den strahlenden Gesichtern

selbst viele Glücksmomente

zurück. „Selten, so

was Fantasievolles erlebt“,

schwärmte eine Zuschauerin.

„Sowas Tolles, Wertvolles -

das fehlt in dieser Welt, das

droht vergessen zu werden.

So wie sie die Kinder, ihr

Pub likum ansprechen, geht

es direkt ins Herz. Kommen

sie bitte sehr bald wieder.“

Momente, die ihr im letzten

Jahr ziemlich fehlten. Wie

die meisten Künstler fühlte

sie sich in der Coronazeit

vergessen, konnte nur durch

einige Außenauftritte im

Sommer 2020 - hierfür entwickelte

sie extra das Theaterstück

die Bienenkönigin“

- ihren künstlerischen

Akku wieder auftanken.

Geholfen hat ihr auch der

Zoom-Kontakt mit der Arbeitsgruppe

Jugend des Landesverbands

Freier Theater

in Niedersachsen. „Das war

so unglaublich kollegial“,

schwärmt sie. Gaben sich die

Künstler doch untereinander

Tipps und bauten einander

auf.

Durch eine Kollegin wurde

sie auch auf ein Förderprogramm

des Bundes für Veranstalter

von Kinderkulturarbeit

aufmerksam gemacht.

Eine Förderung, durch die

sie in diesem Winter 20 Aufführungen

für 150 Euro anbieten

kann, der Rest wird

durch den Bund gefördert.

Wer Interesse hat, erfährt

weiteres über ihre verschiedenen

Stücke und ihre Kontaktdaten

unter www.pina-luftikus.de.

Fortsetzung Seite 4

Wir freuen

uns auf Sie,

bitte mit Abstand

und Maske!

Infos zur Anfahrt unter:

www.zweiradshop-lamstedt.de

Letzte Gelegenheit

am Verkaufsoffenen So,. 7.11., 12-17 Uhr

E-Bikes noch zum

alten Preis 2021

+250 €

Baustellenrabatt*

Wer zuerst

kommt ...

Aktion

vom

7. bis 9.11.

Hemsothstr. 14, 21769 Lamstedt

Tel.: 0 47 73- 87 94 80

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do., Fr. 9–12 + 14–18, Sa. 9–12 Uhr

*nur bei Kauf

Günstige Finanzierungsmöglichkeiten mit 0 E Anzahlung

Durchgehend geöffnet

Zum Saisonende

groSSer

AbverkAuf

Auslaufmodelle

/ vorführgeräte

rasenmäher

Aufsitzmäher

rasenroboter

und vieles mehr

zu absoluten

Sonderpreisen

Beratung – Verkauf – Kundendienst

Langenstr. 2 · 21781 Cadenberge

Tel. 0 47 77 / 93 13 73

www.hoerger-maschinen.de

Fachwerkstatt – seit über 60 Jahren und auch in Zukunft

Beratung und Verkauf nur zu den gesetzlichen Öffnungszeiten

Ihr OPEL Partner

Advent, Advent ein Lichtlein brennt

Aus diesem Grund laden wir wieder herzlich ein zu unserer

großen Adventsausstellung

am 1. Adventswochenende

Samstag ab 11 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr (2G-Regelung!)

Ein zauberhafter Schimmer und ein süßer Duft erfüllen den ganzen Raum und viele Lichter flackern zum grünen Tannenbaum.

Die Weihnachtszeit ist nun gekommen und hat mit ihrer großen Pracht die Herzen eingefangen, sie hell und froh gemacht.

Ein Erlebnis für die ganze Familie. Es erwarten Sie viele weihnachtliche Aussteller und der Besuch des Weihnachtsmannes.

Für Ihr leibliches Wohl sorgen die Landfrauen mit einem Kuchenbuffet.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verzaubern im

HW Autohaus Otterndorf GmbH

Raiffeisenstraße 1 • 21762 Otterndorf

Telefon 0 47 51/20 04 • Fax 0 47 51/97 81 7-19

info@autohaus-otterndorf.de

Haben Sie die richtigen Koffer für

Ihre nächste Reise?

Große + Aktion

Beim Kauf eines 3er-Sets erhalten Sie das Bordgepäck kostenlos!

Samstag ist Koffersamstag* 10% auf alle Koffer

Fachcenter Cuxland

Raiffeisenstr. 22 | 21762 Otterndorf

Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr · Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

* Kombinationsrabatte nicht möglich


Martin-Luther-Haus

„Leben ist wertvoll, ein Leben lang,

auch im Alter“

Martin-Luther-Haus

„Leben ist wertvoll, ein leben lang,

auch im Alter“

Martin-Luther-Haus

„Leben ist wertvoll, ein Leben lang,

auch im Alter“

Wir stellen ein:

PFLEGEHELFER

(m/w/d) in Teilzeit 19,25 Std./Woche

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.pflege-cuxhaven.de

Wir bilden aus:

PFLEGEFACHFRAU/-MANN

(m/w/d) in Vollzeit

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.pflege-cuxhaven.de

Wir stellen ein:

HAUS- UND KÜCHENHILFE

(m/w/d) in Teilzeit 19,25 Std./Woche

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.pflege-cuxhaven.de

Diakonisches Werk in Cuxhaven e.V. | Alten- und Pflegeheim

Franz-Rotter-Allee 30 | 27474 Cuxhaven

E-Mail: post@pflege-cuxhaven.de

Diakonisches Werk in Cuxhaven e.V. | Alten- und Pflegeheim

Franz-Rotter-Allee 30 | 27472 Cuxhaven

E-Mail: post@pflege-cuxhaven.de

Diakonisches Werk in Cuxhaven e.V. | Alten- und Pflegeheim

Franz-Rotter-Allee 30 | 27474 Cuxhaven

E-Mail: post@pflege-cuxhaven.de


6. November 2021 Regional

3

Zehnjähriges Jubiläum der „Formularfüchse“

Ehrenamtler helfen beim Ausfüllen von Anträgen / Mitstreiter gesucht

CUXHAVEN re ∙ Seit zehn

Jahren helfen die Cuxhavener

„Formularfüchse“

Menschen, die Unterstützung

beim Ausfüllen von

Anträgen, Formulieren von

Schreiben oder Verstehen

von Bescheiden benötigen.

Auf Initiative von Beate

Haas-Heinrich im Freiwilligenzentrum

Cuxhaven

startete im August 2011 Peter

Hamann mit vier Freiwilligen

die Einrichtung

der „Formularfüchse“ in

Cuxhaven.

Diese kostenfreie Unterstützungsmöglichkeit

wurde

von immer mehr Bürgern

genutzt und auch die wachsende

Anzahl Ehrenamtlicher

erlaubte, dass Sprechzeiten

inzwischen an drei

Standorten angeboten werden

konnten. Durchschnittlich

wurden an den Standorten

“Wir in Süderwisch“ am

Schneidemühlplatz, Bürgerzentrum

Lehfeld und in Otterndorf

über 350 Antragsfälle

pro Jahr unterstützt.

Dies betrifft neben den

häufigeren Anträgen von

ALG I, ALG II, Wohngeld,

Kindergeld und anderen

Sozialleistungen auch Unterstützung

beim Verfassen

von Lebensläufen, Bewerbungen

oder Schriftverkehr

mit Vermietern, Telekommunikationsanbietern

oder

anderen Vertragspartnern.

Sobald Rechtsfragen oder

Steuerfragen berührt sind,

wird auf einschlägige Hilfevereine

oder die Freien Berufe

verwiesen.

Interessen

Speed Dating

CUXHAVEN re ∙ Möchten

Sie neue Leute kennen

lernen? Suchen Sie Menschen,

die ihre Interessen

teilen, um gemeinsam die

Freizeit zu verbringen, z.B.

spazieren gehen, wandern,

Kulturveranstaltungen besuchen,

musizieren oder

einfach ein gutes Gespräch

führen? Möchten Sie Gleichgesinnte

treffen, mit denen

Sie sich auf einer Wellenlänge

fühlen? Wenn Sie

den direkten persönlichen

Kontakt bevorzugen statt

nur auf virtuellem Weg Bekanntschaften

zu machen,

dann sind Sie richtig beim

Interessen Speed Dating.

Ein erstes Speed Dating

findet in Kooperation mit

der Wissensbörse, der Engagierten

Stadt Cuxhaven

e.V. und der Selbsthilfekontaktstelle

KIBIS des Paritätischen

Cuxhaven am

CUXHAVEN re ∙ In jedem

Alter gibt es Herausforderungen,

Umbrüche, Übergänge,

Phasen der Unsicherheit

und Neuorientierung.

In solchen Zeiten will man

nicht allein sein. Das Zusammensein

mit anderen

entlastet und hilft, neue

Perspektiven zu entwickeln,

Freundschaften zu

schließen und ein Netzwerk

aufzubauen, das Wann? einen auffängt.

Bei einem neuen Wo? offenen

Frauen- und Mädchentreff

des Paritätischen wird

das nun möglich.

Einmal im Monat soll es

nun ein Angebot geben für

Die „Formularfüchse“ suchen Mitmacher

„Es gibt quasi nichts, bei

dem wir nicht allen, die mit

der Formularsprache ihre

Schwierigkeiten haben,

unterstützen können.“

Aufgrund der Corona-Pandemie

konnte diese Unterstützung

seit 2020 nicht

im gewohnten Umfang angeboten

werden. Jetzt, wo

Schutzimpfungen und umfangreiche

Hygienemaßnahmen

einen sicheren Ablauf

der Beratungen möglich machen,

nehmen die Formularfüchse

wieder ihre Hilfe auf.

Samstag, 27. November, im

Bistro der Volkshochschule

Cuxhaven in der Abendrothstraße

16, Eingang hinten,

statt. An diesem Tag sind

zwei Dating Angebote mit

jeweils maximal zwölf Teilnehmern

geplant. Es besteht

die Möglichkeit am Treffen

von 11 bis 13 Uhr oder von

15 bis 17 Uhr teilzunehmen.

Anmeldung bis zum 18. November

per E-Mail gebeten

sabine.tscharntke@paritaetischer.de.

Für die Teilnahme

wird um eine Kostenbeteiligung

in Höhe von fünf

Euro gebeten. Es gilt die

2-G-Regel.

„Buch & Bohne“

ist abgesagt

CUXHAVEN re ∙ Eigentlich

sollte schon im letzten Jahr

die zehnte Neuauflage von

„Buch & Bohne“ im Kreishaus

stattfinden - allein,

die kleine Jubiläumsveranstaltung

musste aufgrund

Foto: Privat

Egal, wo Bürger einen Antrag

stellen: ob Wohngeld,

Hartz IV, Arbeitslosengeld

I, Kindergeld oder Leistungen

aus dem Bildungs- und

Teilhabepaket, Leistungen

der Kranken- und Pflegeversicherung,

„es gibt quasi

nichts, bei dem wir nicht

allen, die mit der Formularsprache

ihre Schwierigkeiten

haben, unterstützen

können“, betont Hamann

und fügt hinzu: „In den Fällen,

bei denen die mangelnde

Mobilität einen Besuch

unserer Sprechzeiten nicht

zulässt, machen wir auch

Offener Frauen- und Mädchentreff

Ein neues Angebot vom Paritätischen in Cuxhaven

Über Anmeldungen würden wir uns freuen.

Es gilt die 3G-Regel.

Weitere Termine sind einmal im Monat geplant.

der Corona-Pandemie ausfallen.

Und jetzt müssen

Marianne Haring von der

Buchbar-Leseagentur und

Katrin Toetzke, Leiterin

der Fahrbücherei des Landkreises

Cuxhaven, die eigentlich

für den morgigen

Sonntag, 7. November, geplante

Veranstaltung erneut

aufgrund der Corona-Situation

absagen. Leser des Elbe

Weser Kuriers müssen aber

auf aktuelle Buchtipps nicht

verzichten - in drei Wochen

mehr dazu.

ZITAT DER WOCHE

„Wenn eine freie Gesellschaft

den v ielen, die arm

sind, nicht helfen kann,

kann sie auch die wenigen

nicht retten, die reich sind.“

Robert Kennedy, amerik.

Politiker, 19252-1968

Frauen und Mädchen ab

zwölf Jahren in jeder Lebensphase,

erstes Thema: mit „Glücksmomente“

oder ohne

Unser

Migrationshintergrund,

17. 11.2021, zum Austausch, 15 - 18 Uhr Kennenlernen

und Saal im - wer Haus will der Jugend, - auch zur

Im großen

Abendrothstraße Beratung. 25, Initiiert 27474 Cuxhaven werden

die Treffen von der Frauenund

Mädchenberatung und

dem Jugendmigrationsdienst

des Paritätischen sowie

einigen ehrenamtlichen

Helferinnen.

Das erste Treffen ist für

Mittwoch, 17. November, in

der Zeit von 15 bis 18 Uhr im

Haus der Jugend, Abendrothstraße

25 in Cuxhaven, geplant.

Weitere Treffen sollen

an jedem dritten Mittwoch

im Monat stattfinden. Eingeladen

sind Frauen und

Mädchen, die Interesse an

Austausch und Kommunikation

haben.

Anmeldungen beim Jugendmigrationsdienst

unter

(04721) 66 51 50 oder bei der

Frauen- und Mädchenberatungunter

(04721) 57 93 92.

einen Hausbesuch.“

Diese Leistungen der Formularfüchse

sind kostenfrei.

„Die Formularfüchse machen

keine Rechtsberatung,

aber sie unterstützen

jeden, der sich nicht

in der Lage sieht, einen

Antrag auszufüllen oder

ein Schreiben aufzusetzen“,

Beate Haas-Heinrich

von der „Engagierten Stadt

Cuxhaven e.V.“, die Trägerin

des Projektes ist. „Aber

im Laufe der Coronakrise

ist die Anzahl der ehrenamtlichen

Füchse deutlich

geschrumpft und deshalb

können wir derzeit nur alle

14 Tage montags von 16 bis

17 Uhr unsere Hilfe im Begegnungszentrum

des Vereins

‚Wir in Süderwisch‘

und im Bürgerzentrum Lehfeld

montags von 16 bis 18

Uhr anbieten“, beklagt Maja

Mohr, die neue Sprecherin

der „Formularfüchse“. Weitere

Termine können nach

telefonischer Rücksprache

auch zu anderen Zeiten vereinbart

werden.

„Zur Zeit brauchen wir

Verstärkung und freuen

uns über jeden neuen Helfer.

Neue „Füchse“ werden

gründlich eingearbeitet, indem

sie so lange wie nötig

zusammen mit einem erfahrenen

„Formularfuchs“ die

Beratungen durchführen.

Wer mitmachen möchte,

kann sich bei der „Engagierten

Stadt Cuxhaven“ unter

(04721) 51 06 34 oder per

E-Mail engagierte.stadt@

fwz-cuxhaven.de melden.

Abend mit den Beatles

OBERNDORF re ∙ „Common

Mind“ sind am Freitag,

12. November, um 19 Uhr in

der „Kombüse 53° Nord“ Zu

Gast und laden ein zu einem

Abend mit den Beatles. Jan de

Grooth singt und spielt sich

in Oberndorfs „Wohnzimmer“

quer durch das Repertoire

der Fab Four, unterstützt

durch seine Gesangspartnerin

Christina Althaus. Jan de

Grooths ungebrochene Leidenschaft

für die Band aus

Liverpool ist jeder seiner Cover-Versionen

anzumerken.

Es gelten die 2-G-Regeln. Der

Eintritt ist frei;. Spenden für

die Musiker sind erbeten. Reservierung

unter post@kombuese-53grad.de

oder unter

(04772) 86 089 13.


4 Regional

6. November 2021

Die Kochzutaten

gibts bei

Wirsing-Taschen mit Ziegenkäse, Honig & Pinienkernen

In der Profiküche immer etwas Leckeres zubereiten

Zutaten (4 Personen)

4 mittelgroße

Wirsingblätter

4 runde Ziegenfrischkäse

(à 20 g)

1 EL Pinienkerne

1 EL Sonnenblumenkerne

1 EL Honig

Ingwerpulver

Chilipulver

Pfeffer/Salz

2 EL Rapsöl

Wirsing waschen und in

wenig kochendem Salzwasser

20-30 Sekunden

blanchieren, herausnehmen

und kalt abschrecken.

Die Blätter auf einer

Arbeitsfläche ausbreiten.

Auf jedes Blatt einen Ziegenfrischkäse

legen. Pinienkerne

und Sonnenblumenkerne

in einer Pfanne

kurz anrösten, mit dem

Honig mischen, pikant

mit Ingwer- und Chilipulver

würzen und über dem

Wanderung und

Erbsensuppe

MITTELSTENAHE re ∙

Am Sonntag, 7. November,

Ziegenkäse verteilen. Die

Wirsingblätter einschlagen,

leicht pfeffern und

salzen und in heißem Öl

ChangeMe!

Komplettbrille

Komplettbrille

Komplettbrille

inkl. 3 Paar Bügel

Komplettbrille

von beiden Seiten jeweils 2

Minuten braten.

Pro Person: 113 kcal (473

kJ), 5,6 g Eiweiß, 8,1 g Fett,

ChangeMe!

ieandt – service & Wittig Kältetechnik

• Elektro

ChangeMe!

• Beratung

• Kälte-, Klimaanlagen

• Hausgeräte • Verkauf

• Wärmepumpen

• Pumpenservice

• Elektro-Maschinen-Reparatur

• Kundendienst

• Gewerbeküchen

Neue Industriestraße 24 • 27472 Cuxhaven • Tel. 04721-599900

• Antennen

ChangeMe!

Wir wünschen dem Verlag

weiterhin viel Erfolg!

ChangeMe!

ChangeMe!

239,-

inkl. 3 Paar Bügel 239,- 239,-

inkl. 3 Paar Bügel

* Einstärkengläser, Kunststoff

* Einstärkengläser,

Bifolkalgläser, Gleitsichtgläser

Kunststoff

gegen Aufpreis möglich

* Einstärkengläser, Bifolkalgläser, Kunststoff Gleitsichtgläser gegen Aufpreis möglich

Bifolkalgläser, Gleitsichtgläser gegen Aufpreis möglich

nstärkengläser, Kunststoff

S. Golly

veranstaltet die Spielvereinigung

Mittelstenahe wieder

einen Volkswandertag.

Start ist um 10 Uhr beim

am Feldweg 15 • 27474 Cuxhaven

Sportplatz in Mittelstenahe.

Mitmachen kann jeder.

Zum Schluss der Wanderung

kann sich jeder an einer

kräftigen Erbsensuppe

stärken.

G

m

bH

4,4 g Kohlenhydrate

Redaktion/Foto:

PublicRelation Wirths

Fortsetzung von Seite 1

Sah es im letzten Jahr düster

für die Kunst und ihre

Vertreter aus, kamen sie in

diesem Jahr endlich auch ins

Blickfeld der Politik. „Einer

der vielleicht positiven Seiten

der Covid 19-Pandemie“,

wie sie findet.“ Und dieses in

den Blicknehmen bedeutete

vor allem das Bereitstellen

von Bundesmitteln für die

bisher vergessene Berufsgruppe.

Und auch wenn es

kompliziert und langwierig

war, die entsprechenden Anträge

zu schreiben, „bin ich

dankbar, dass es sie gibt“. Ermöglichten

sie ihr in diesem

Jahr doch volle Auftragsbücher.

Zum einen durch die

Sehnsucht vieler Menschen

wieder Kultur zu erleben,

aber auch durch die Bereitstellung

von Fördermitteln,

die ihr erlaubten völlig neue

Wege zu gehen.

„Ich will lebendige Kultur

für Kinder machen“

Ihr Motor für die Antragsstellung

war - neben dem

inkl. 3 Paar inkl. 3 Paar Bügel Bügel

Überleben wollen - die oft

inkl.

Paar inkl.

Paar Bügel Bügel

sehr einseitige Festlegung

* Einstärkengläser, * Einstärkengläser, Kunststoff Kunststoff

auf digitale Formate für Kinder.

„Ich will lebendige Kul­

* Einstärkengläser, Bifolkalgläser, * Einstärkengläser, Bifolkalgläser, Gleitsichtgläser Kunststoff Gleitsichtgläser Kunststoff gegen gegen Aufpreis Aufpreis möglich möglich

Bifolkalgläser, Bifolkalgläser, Gleitsichtgläser Gleitsichtgläser gegen gegen Aufpreis Aufpreis möglich möglich tur für Kinder machen“, war

ihr Anspruch. Und es sollte

etwas sein, was man draußen

machen kann und die

Kinder mit einbezieht. „Daraus

habe ich meine Kraft

und Energie bezogen.“ Und

fügt hinzu: „Dinge, wie gemeinsam

singen, dürfen wir

Komplettbrille

239,-

nicht verlieren. Denn was

man in der Kindheit nicht

inkl.

deichstr.

3 Paar

deichstr. 24

Bügel

24

kennenlernt, vermisst man

deichstr. deichstr. 24

abendrothstr. abendrothstr. 43 43

27472 cuxhaven 24

abendrothstr. abendrothstr. 43 später nicht.“ Was ebenso für

* Einstärkengläser,

27472 cuxhaven

27474

cuxhaven 43

27472 27472 deichstr. cuxhavenKunststoff

27474

cuxhaven das Theater gelte.

27474

cuxhaven

deichstr.

Bifolkalgläser,

24

Gleitsichtgläser

24

gegen abendrothstr. 2747Aufpreis cuxhaven 43 möglich Die Liebe zum Theaterspie­

für Kinder, entstand bei

abendrothstr. 43

27472 phone: cuxhaven phone:

27472 cuxhaven

57160 04721 57160 2747 phone: 4 cuxhaven

27474

cuxhaven

phone: 04721 571640 04721 571640len

phone: fax: deichstr. phone: fax:

047212457160

571615

57160 571615 phone: phone: fax:

571640

04721 571640

phone: 04721 57160 abendrothstr. fax: 04721

phone:

571615

04721 571640

43 571615 der gebürtigen Hamburgerin

in den 1980er Jahren

phone: fax: email: 04721 27472 email: 57160 04721 571615

fax: info@rawert.de cuxhaven 04721 04721 info@rawert.de

571615 phone: 571615 04721 571640 fax:

fax: email: 04721 fax: email: 04721 info@rawert.de 571615

57161504721 info@rawert.de 571615

fax: email: 04721 571615

fax:

website:

04721 571615

email: info@rawert.de

website: email: info@rawert.de

27474

cuxhaven

www.rawert.de info@rawert.de www.rawert.de

email: website: info@rawert.de email:

email:

website: info@rawert.de

mplettbrille

info@rawert.de

info@rawert.de

www.rawert.de www.rawert.de während ihres Pädagogik-Studiums.

Durch ihren

website:

website:

www.rawert.de

website: www.rawert.de

Inh. J. Rawert www.rawert.de

website:

www.rawert.de

website:

Inh. J. phone: Rawert 04721 57160

phone: Inh. J. Rawert 04721 website: Inh.

www.rawert.de

3 Paar Bügel 239,-

J. 571640 Rawert www.rawert.de

Inh. J. Rawert

Inh. J. Rawert Inh. J. Rawert

Inh. J. Rawert

Inh. J. fax: Rawert Inh. J. 04721 Rawert 571615

fax: Inh. J. Rawert 04721 Inh. J. 571615 Rawert

damaligen Freund kam sie

KLARTEXT

Wo ist das Zugpersonal?

Wer von Cuxhaven aus mit

dem Zug fahren möchte oder

muss, erlebt viele Überraschungen.

Am Mittwoch

brachte ich um 11 Uhr einen

Verwandten aus Berlin zum

Bahnhof. Nach einer schönen

erholsamen

Woche

in Cuxhaven,

wollte

er wieder in

heimische

Gefilde reisen. Die Fahrkarte

hatte er bereits in der Tasche

und wusste, dass ihm zum

Umsteigen in Hamburg zu

seinem Anschlusszug zwanzig

Minuten Zeit bleiben.

Das reiche, um das Gleis zu

wechseln, meinte er. Doch

leider musste sein Zug nach

Berlin ohne ihn fahren. Und

auch andere Reisende bekamen

ihren Anschlusszug

nicht. In Cuxhaven wurde

nämlich angezeigt, dass der

„Wir brauchen fantasievolle Kinder“

Mit Theater Pina Luftikus auf inspirierende Reise gehen

Begeistert erzählt Petra Jaeschke von ihrer Leidenschaft, dem Theaterspiel

für Kinder. Für sie der schönste Beruf der Welt Foto: tw

mit der Straßentheaterszene

in Kontakt. „Und wir waren

in kurzer Zeit erfolgreich.“

Was sie vor die Entscheidung

stellte fertig zu studieren

oder fortan Theater zu

spielen. Sie entschied sich

für Letzteres und hat es nie

bereut. „Man muss in diesem

Beruf immer wieder bereit

sein, sich überraschen zu lassen.

Das mag ich.“

Da sie keine klassische

Schauspielausbildung hat,

hat sie sich immer wieder

Leute gesucht, „die mir etwas

beibringen konnten“.

Hat Clownworkshops besucht,

Stimmbildung und

Schauspieltraining absolviert.

Während ihrer Straßentheaterzeit

entstand auch

ihr Faible für das Kindertheater.

Eine Zeit, „in der ich

schätzen gelernt habe, für

Kinder zu spielen, weil sie

ehrliche Zuschauer sind.

Man muss sie wirklich begeistern,

sonst sind sie ganz

schnell weg“. Und ist glücklich,

dass sie das selbst noch

nicht erlebt hat.

Inzwischen ist sie seit fast 40

Jahren als Schauspielerin unterwegs,

hat sich als ihr Alter

Ego Pina Luftikus einen Namen

gemacht. Und freut sich

jeden Tag aufs Neue diesen

Weg eingeschlagen zu haben,

erlaubt er ihr doch, „das zu

Zug wegen Personalmangels

dreißig Minuten später

abfährt. Da stellt man doch

zu Recht die Frage, ob in einer

halben Stunde Personal

geholt werden kann? Oder

musste der Lokführer seine

Frühstückspause einhalten?

Dass dann auch noch die

erste Tür zum Einsteigen

mit einem Schild als defekt

angezeigt war, war ja nicht

weiter schlimm. Man hatte

zum Einsteigen ja dreißig

Minuten Zeit.

Was lernt man daraus? Wer

einen wichtigen Termin oder

sogar eine Flugreise antreten

muss, sollte einen Tag vorher

fahren. Vielleicht übernimmt

ja die Bahn die Kosten. Das

Personal vor Ort kann jedenfalls

gar nichts dafür und

sollte nicht den Frust der

Reisenden abbekommen.

Blutspende in Wanna


Joachim Tonn

WANNA fs ∙ Der

DRK-Ortsverein Wanna

und der Blutspendedienst

Niedersachsen laden zum

nächsten Blutspendetermin

am Donnerstag, 11. November,

von 16 bis 20 Uhr in

der Prof. Hermann Rauhe

Grundschule Wanna ein,

zu der die Bevölkerung

aus nah und fern eingeladen

ist. Erstspender sind

besonders willkommen.

Jeder, der zwischen 18 und

73 Jahren alt ist, kann Blut

spenden. Aufgrund der Corona-Krise

gibt es nur ein

Lunchpaket für jeden Teilnehmer.

Der Personalausweis,

Unfall- und Blutspenderpass

sind unbedingt

mitzubringen.

tun, wofür ich brenne“. Und

das heißt für sie vor allem die

Fantasie der Kinder anzuregen.

„Wir brauchen fantasievolle

Kinder, die mitdenken

und eigene innere Bilder

haben. Ohne sie erzielen wir

keine Lösungen für die Probleme

dieser Welt.“

Dazu müssten sich Kinder

ausprobieren können und

dabei auch scheitern dürfen,

um zu lernen und ihre eigene

Persönlichkeit zu bilden.

„Darum mache ich das“, erzählt

sie strahlend und hofft

mit ihrem Theater „die Welt

ein bisschen fröhlicher und

bunter zu machen“.

So wie mit ihren „Geschichten

aus dem Glücksrad“ die

sie aktuell für den Herbst

angepasst hat. Vom Juni an

ist sie losgezogen, überall

stehengeblieben wo Kinder

sind. Mit dabei ihr rotbunter

Bus, auf den sie richtig

stolz ist. Ist er doch nicht

nur die perfekte Bühne für

ihre Glücksgeschichten sondern

auch „wirklich tolle

Werbung“. Ein Hingucker,

der sie immer wieder auch

außerhalb ihrer Auftritte

ins Gespräch mit den Menschen

bringt. Und ihr einen

Sommer mit vielen kleinen

Kulturaktionen und vielen

kostbaren Begegnungen geschenkt

hat.


6. November 2021 Regional

5

„Am 15. November müssen wir fertig sein“

Engagement: Umgestaltung Dorfplatz Laumühlen ist auf der Zielgeraden

HECHTHAUSEN jt ∙ „Am

15. November müssen wir

fertig sein, da sind alle

Hände gefragt“, sagte der

Vorsitzende des Vereins,

Samtgemeindebürgermeister

Jan Tiedemann und

wischte sich mit dem Handrücken

den Schweiß von

der Stirn. Auch er packte,

wie alle freiwilligen Helfer,

jeden Samstag mit an. Heute

waren fast 20 Menschen

aus Laumühlen und Umgebung

angerückt, um die

letzten Arbeiten auszuführen.

Trotz Regens.

Darunter viele Mitarbeiter

von Handwerksbetrieben:

Maurer, Fliesenleger,

Klempner, Elektriker und

andere Berufe. Alles ging

Hand in Hand. „Für die

Erdarbeiten haben wir

Maschinen von Privat gestellt

bekommen“ freute

sich Johann Kackmann aus

Hechthausen. Ein Engagement

der Dorfbevölkerung,

das man gar nicht hoch

genug werten kann. Der

heutige Dorfplatz ist eine

ehemalige Sandkuhle. Sie

wurde Mitte der 80er-Jahre

geschlossen und darauf der

Spielplatz errichtet. Irgendwann

war er in die Jahre

gekommen und die Spielgeräte

marode. Handlungsbedarf

war gefragt.

„1986 hat sich diese Dorfgemeinschaft

als lockere

Gruppierung ohne Verein

Ein Ort hält zusammen und jeder packt mit an

im Hintergrund gebildet“,

berichtet Projektinitiator

Jan Tiedemann. „Wir haben

damals schon Dorfverschönerungsarbeiten

gemacht,

zum Beispiel einen Pavillon

errichtet, Bäume und Blumen

gepflanzt. Die ganzen

Geräte auf dem Spielplatz

haben wir aufgebaut. 2019

haben wir dann mit Blick

auf dieses Projekt der

Dorfentwicklung den Verein

gegründet. Ende April

war der erste Spatenstich.“

Innerhalb des Projektes

wurde der Spielplatz neu

errichtet, Toiletten und Lagergebäude

gebaut und die

Bushaltestelle barrierefrei

ausgebaut. Das Ehrenmahl,

um der Toten beider Weltkriege

zu gedenken, wurde

vom Ortsrand in den Mittelpunkt

gelegt und ist heute

ein Blickpunkt der Anlage,

Foto: jt

Wir gratulieren

um die Bänke drapiert wurden

und zum Dorfschnack

einladen.

„Die Dorfregion Burweg-Hechthausen

ist seit

2019 im Dorfentwicklungsprogramm

des Landes

Niedersachsen. Die

Dorfentwicklung ist nicht

nur für die Gemeinden ein

Glücksfall, die Dorfentwicklung

ist auch eine

Riesenchance für Vereine.

Der Verein Dorfgemeinschaft

Laumühlen e. V.

hat die Chance genutzt

und zum 15. September

2020 einen Förderantrag

für das Projekt „Umgestaltung

des Dorfplatzes zum

Mehrgenerationenplatz

mit Toilettenanlage und

Bushaltestelle“ eingereicht.

Der Förderantrag wurde

Anfang April dieses Jahres

genehmigt. Die Dorfgemeinschaft

erhält für das

Projekt aus dem Dorfentwicklungsprogramm

einen

Zuschuss in Höhe von

184.000 Euro. Die Gesamtkosten

der Maßnahme betragen

256.000 Euro. In der

Summe sind 43.000 Euro

Eigenleistung der Dorfgemeinschaft

enthalten. Das

Toiletten- und Lagergebäude,

der Spielplatz und

die gestalterischen Maßnahmen

werden durch Eigenleistungen

der Dorfgemeinschaft

erbracht. Bisher

wurden schon 1.623 Stunden

von den Bürgern des

Ortes erbracht.“

Wer hart arbeitet, muss

auch gut essen. Der „Ausdauersport“

mit Schaufel,

Schubkarre und Steinsäge

strengt an. „Wir haben

immer Frühstück gemacht

und nachmittags gab es

Kaffee und Kuchen“, sagte

Michaela Hoops, die zusammen

mit weiteren

Frauen des Ortes und ihrer

Tochter Luisa Bäume und

Büsche pflanzt: „Lavendel

und verschiedene heimische

Gehölze. Auf einem

Plan ist verzeichnet, wo

was hin muss. Exotisches

hat hier nichts zu suchen,

Palmen sucht man vergeblich“,

lacht sie, glücklich,

mitgeholfen zu haben, den

Charme des alten Dorfplatzes

wieder zum Leben

zu erwecken.

ELBE WESER

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Timo Böhme

Steuerberater/Wirtschaftsprüfer

K U R I E R

STEUERBERATER • WIRTSCHAFTSPRÜFER

Norbert Grell

Steuerberater

Auto-Klima Service-Angebote

SCHEIBE KAPUTT?

Steinschlagreparatur

Autoglas-Soforteinbau

Scheibenversiegelung

Komplett-Bad

Bad & Wärme

Telefon:

(0 47 23) 2961

Rolf Springub

Steuerberater

04721/

72 15-0

Peter-Henlein-Str. 2–4 • 27472 Cuxhaven • Tel. (0 47 21) 718 500

www.alwistra.de • info@alwistra.de

Mobiler Service

Kundenersatzfahrzeug

Partner großer Versicherungen

Scheiben-Doktor Cuxhaven – Inhaber: Sven Heinlein

Poststraße 97 · 27474 Cuxhaven · Telefon 0 47 21 – 66 52 60 · cuxhaven@scheibendoktor.de

www.cuxhaven.scheiben-doktor.de

Auch unsere beiden Cuxhavener Standorte fusionieren

zum 15.12.21. Für Sie bleibt alles wie gewohnt

- wir bedienen Sie weiterhin mit großer Freude.

Gebündelte Kompetenz - alles unter einem dach!

Erstmalig

vom 1. bis

24.12.2021

Adventskalender

in der Appelkist:

Viel

Glück

beim

Gewinnspiel

Autohaus W. Manikowski Cuxhaven KG | Papenstraße 126 | 27472 Cuxhaven

für alle fÄlle

Wochenendnotdienst vom 6. - 7. November 2021

Für alle Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

Alles Gute zum Neustart.

www.wgi-ihlienworth.de

> Im notfall: notruf: 110 feuerwehr/ notarzt: 112

> ÄrztlIcher & apotheken-notdIenst

cuxhaven: 0 47 21 / 1 92 22 / landkreIs: 04 71 / 1 92 22

> frauennotruf des parItÄtIschen tag + nacht tel. 0 47 21 / 57 93 93

> telefonseelsorge tag + nacht tel. 08 00 / 1 11 01 11

arzt

cuxhaven

Bereitschaftsdienstpraxis

der niedergelassenen Ärzte

am Krankenhaus Cuxhaven

Altenwalder Chaussee 10,

Cuxhaven

bundeseinheitliche

Rufnummer: 116 117

Öffnungszeiten:

Samstag, Sonntag & Feiertage:

10 bis 13 Uhr u. 17 bis 20 Uhr

Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr

wesermünde nord:

Bad Bederkesa, langen,

land wursten

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen

Praxis von 10 bis 11 Uhr und

17 bis 18 Uhr, telef. Nachfragen

zu den Sprechzeiten

otterndorf, cadenberge,

neuhaus, Bülkau

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis von 10 bis

11 Uhr und 17 bis 18 Uhr, telef.

Nachfragen zu den Sprechzeiten.

osten, hemmoor, lamstedt,

freiburg, wingst, oberndorf,

hechthausen u. wischhafen

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis

von 9 bis 11 Uhr und 17 bis 18

Uhr, telef. Nachfragen zu den

Sprechstunden.

augenarzt

landkreis cuxhaven

Notdienst-Tel.: 0 41 41/98 17 87

zahnarzt

cuxhaven

Notfallsprechstunde von 11 bis

12 Uhr und 18 bis 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Zä. Sabine Leßner

Wilhelm-Heidsiek-Straße 1,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/3 70 71

land hadeln

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Zä. Melanie Martz

Dorfstr. 55a, Neuenkirchen

Tel.: 0 47 51 / 999 47 71

altkreis wesermünde

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Dr. Ulf Reyer

Dorfstr. 7, Midlum

Tel.: 0 47 41 / 14 61

apotheke

cuxhaven

Samstag:

Heide-Apotheke

Nordheimstr. 60, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/2 93 22

Sonntag:

Schloss-Apotheke

Nordersteinstraße 9,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/2 33 29

land hadeln, cadenberge,

wingst, hemmoor,

lamstedt, hechthausen

Samstag und Sonntag:

Medem Apotheke

Cuxhavener Straße 15,

Otterndorf

Tel.: 0 47 51 / 24 33

Apotheke Hechthausen

Hauptstraße 7, Hechthausen

Tel.: 0 47 74 / 2 12

Bad Bederkesa

Nächstgelegene Notdienstapotheke

Sa. ab 9 Uhr bis So. 9 Uhr

Apotheke am Flötenkiel

Nordstraße 85,

Bremerhaven-Lehe

Tel.: 04 71 / 8 13 19

So. ab 9 bis Mo. 9 Uhr

Löwen-Apotheke

Gröpelingerstraße 8,

Bad Bederkesa

Tel: 0 47 45/3 25

Bremerhaven, langen,

dorum, wremen

Samstag:

Storchen-Apotheke

Weser Str. 77,

Wulsdorf

Tel.: 04 71/731 47

Immer gut

informiert...

Apotheke am Flötenkiel

Nordstraße 85,

Bremerhaven-Lehe

Tel.: 04 71 / 8 13 19

Sonntag:

Lloyd-Apotheke

Bgm.-Smidt Str. 170,

Bremerhaven-Mitte

Tel.: 04 71 / 94 60 727

tIerarzt

stadt cuxhaven

Nur in dringenden Fällen, wenn

der/die Haustierarzt/ärztin

nicht erreichbar ist.

Samstag und Sonntag::

Tierarztpraxis Nordholz

Uta Johannlükens

Wanhödener Straße 5,

Nordholz

Tel.: 0162 / 640 35 74

www.elbe-weser-kurier.de


Regional

6 6. November 2021

Holztransporter kontrolliert

STEINAU re ∙ Speziell ausgebildete

Beamte der Polizeiinspektion

Cuxhaven

führten in der letzten Woche

aufgrund wiederholter

Feststellungen Sonderkontrollen

von schwer beladenen

Holztransportern im

Bereich Steinau durch. Bereits

bei vergangenen Kontrollen

wurden deutlich zu

schwere Lkw

angehalten und

kontrolliert.

Teilweise waren

Überladungen

von bis zu 50

Prozent festgestellt

worden.

Innerhalb der

Woche wurden

16 Fahrzeuge kontrolliert.

Das erschreckende Ergebnis:

alle 16 Fahrzeuge waren

zu schwer. Die Überladungen

wurden hierbei mit

einer speziellen, mobilen

Lkw-Waage (Foto: Polizei)

festgestellt. Die Polizei wird

aufgrund dieser Vorkommnisse

weitere Kontrollen

durchführen.

ELBE WESER

K U R I E R

BREMERHAVEN re ∙Alles

hat ein Ende und auch der

Bauernmarkt macht da keine

Ausnahme: Zum Saisonfinale

lädt das Schaufenster

Fischereihafen am Sonntag,

7. November, ab 10 Uhr in

den Bremerhavener Süden

ein.

Der sechste und zugleich

letzte Bauernmarkt der laufenden

Saison ist zugleich

der Startschuss in die Grünkohlsaison.

Das norddeutsche

Nationalgericht erfreut

sich bei Einheimischen, aber

auch Gästen von außerhalb,

großer Beliebtheit - eine

Entwicklung, der auch das

Marktgeschehen Rechnung

trägt. Es gibt neben dem

Grünkohl als Rohware auch

wieder ein großes Marktzelt,

in dem ab 10 Uhr auf dem

Marktplatz die Grünkohlküche

öffnet. Aus dem großen

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch & am Wochenende

GEBÜNDELTE

KOMPETENZ!

Endlich ist es soweit!

Sie müssen nicht auf das Bekannte

verzichten, sondern bekommen aktuelle

Information gebündelt aus einer Hand

und haben die Kompetenz aus

über 60 Jahren Erfahrung.

WWW.ELBE-WESER-KURIER.DE • TEL. 04721/7215-0

Auf in die Grünkohlsaison in Bremerhaven

Foto: SF

Letzter Bauernmarkt

Fischreihafen lädt nochmal ein

Kessel der Küstenküche gibt

es neben deftigem Grünkohl

mit Pinkel, Kochwurst

und Kasseler auch die klassischen

Beilagen. Wer auf

Fleisch verzichten möchte,

kann bei einer vegetarischen

Version zugreifen.

Am Bastelzelt gibt es an diesem

Sonntag die Möglichkeit

seine eigene Laterne zu

basteln und anschließend

mit nach Hause zu nehmen.

Auch alte Handwerkskunst,

wie das Besenbinden oder

das Korbmachen können

auf dem Markt erlebt werden.

Und wer auf dem

Markt nicht fündig wird,

der kann sich beim letzten

verkaufsoffenen Sonntag

in diesem Jahr mit Weihnachtsgeschenken

eindecken.

Die Geschäfte in

Bohmsiel haben von 13 bis

18 Uhr geöffnet.

150 Jahre auf den Weltmeeren

Sonderausstellung über „HAMBURG SÜD“ eröffnet

HAMBURG re ∙ Am 4. November,

dem Gründungstag

der „HAMBURG SÜD“,

wurde im Internationalen

Maritimen Museum Hamburg

(IMMH) die lang erwartete

Sonderausstellung

„HAMBURG SÜD – 150

Jahre auf den Weltmeeren“

eröffnet.

Auf Deck 1 des IMMH wird

in fünf zeitlichen Abschnitten

von der Gründung 1871

bis zur Gegenwart die Geschichte

dieser bedeutenden

Reederei dargestellt. Präsentiert

werden etwa die

Gründungsurkunde der

HAMBURG SÜD, der Sondervertrag

mit Kaiser Dom

Pedro II von Brasilien aus

dem Jahr 1888, verschiedene

historische Schiffsmodelle,

die die Entwicklung der modernen

Handelsschifffahrt

aufzeigen, bisher nie öffentlich

gezeigte Gemälde, Plakate

der unterschiedlichsten

BUCHTIPP

Liebe Literaturfreunde,

Noch 24 Tage

„Hallo! Ich bin Petronella -

Engel in Ausbildung.“ Es

ist soweit, aus dem kleinen

Engel ist ein Weihnachtsengel

geworden. Immer nur die

Wolken putzen

ist eine ziemlich

langweilige

Aufgabe. Jetzt

darf er endlich

mit in die

Weihnachtswerkstatt.

Nur

im Dezember

ist hier Betrieb,

viele Aufgaben

müssen

bis zum 24.

Dezember erledigt

werden!

Jedes Mitglied

im Betrieb ist

für besondere Aufgaben eingeteilt,

die wichtigste Person

allerdings ist der Chef. In ziviler

Bekleidung ist er kaum

zu erkennen, doch in seinem

roten Outfit weiß jeder

Mensch, wer hier das Sagen

hat. Petronella ist mächtig

stolz: „Er ist einfach der beste

Chef der Welt.“ Er holt sein

dickes Schlüsselbund aus der

Tasche, versucht die Tür zu

öffnen. Doch welcher Schlüssel

ist der richtige? Mit Petro-

Seit 1927 war die Cap Arcona die Nummer eins unter den Passagierschiffen

der HAMBURG SÜD Foto: IMMH

Passagierschiffsreisen aus

vier Jahrzehnten, Fotoalben,

Audio und Videomaterial

und als „kleiner“ Höhepunkt

die Geschichte der

HAMBURG SÜD auf einem

Zeitstrahl anhand von

Miniaturschiffsmodellen.

Im Jahr 2019 hatten die

HAMBURG SÜD und das

IMMH eine Kooperation für

die Erschließung und Präsentation

der historischen

Sammlung der Reederei beschlossen.

Ziel dieser Kooperation

ist es, die Geschichte

der 1871 gegründeten HAM-

BURG SÜD anhand von

Schiffsmodellen, Bildern,

Plakaten und Schriftstücken

sowie weiteren Exponaten

als Dauerausstellung einem

breiten Publikum zugänglich

zu machen.

Die Sonderausstellung zum

150-jährigen Jubiläum der

HAMBURG SÜD wird bis

zum 11. September 2022 im

IMMH zu sehen sein. Sie

wird begleitet durch regelmäßige

Führungen, für die

eine Anmeldung erforderlich

ist. Anschließend geht

die Ausstellung auf Reisen

nellas Hilfe ist der passende

fix gefunden. Doch oh je, wie

sieht es hier denn aus? Bei

den Putzarbeiten müssen die

20 Wichtel beaufsichtigt werden…

Die nächste Aufgabe

wartet schon auf Petronalla,

sie wird zum

ersten Mal den

Chef zur Post

begleiten. Viele

Säcke voller

Briefe müssen

in die Werkstatt

gebracht werden.

Doch auf

dem Weg dorthin

öffnet sich

ein Sack und 10

Briefe flattern

davon… Bis

alle Geschenke

pünktlich ausgeliefert

sind,

passieren noch etliche Missgeschicke.

Doch Petronella

ist pfiffig, sie kann helfen! 24

farbige Suchbilder laden ein,

auf Spurensuche zu gehen.

Aber wieso taucht immer

wieder ein kleiner Strolch

mit Maske auf einigen Bildern

auf?

Markus Sprang, Wer knackt

die Weihnachtsnuss? cbj,

ISBN 9783570179055, € 13,-,

112 S., ab 7 J.

Vorgestellt von Marianne Haring

buchbar_logo_4c_neu.indd 1 23.09.14 12:21

nach Südamerika, wo sie an

geschichtsträchtigen Orten

der HAMBURG SÜD in Argentinien

und Brasilien

zu sehen sein wird.

Ermöglicht wurden die

mehrjährigen Vorarbeiten

und die Ausstellungen im

Internationalen Maritimen

Museum Hamburg durch

eine Förderung der Dr. August

Oetker KG, Bielefeld.

Die Hamburg Süd befand

sich mehr als acht Jahrzehnte,

bis zu ihrem Verkauf

Ende 2017 an die dänische

Maersk Gruppe, im Besitz

der Familie Oetker.

www.imm-hamburg.de


6. November 2021 Regional

7

Zuschuss für Museum

25.000 Euro für „De Osten Strom“

20 Jahre bei der VoBa

Harald Schedler begeht Jubiläum

NORDLEDA re ∙ Am 1. November

2001 startete Harald

Schedlers Zeit bei der Volksbank

Stade-Cuxhaven. „Ich

gehe jeden Tag

gerne zur Arbeit“,

sagt der Kundenberater

auch nach

20 Jahren noch.

Banker zu sein,

war schon früh

Harald Schedlers

Traumberuf. Bereits

mit 14 Jahren

machte er sein erstes Praktikum

in diesem Bereich.

Der Start ins Berufsleben

erfolgte bei einer Sparkasse.

Anschließend lauteten seine

Arbeitgeber Volksbank

Kehdingen und Bremische

Volksbank. Da es ihn aber

wieder Richtung Heimat

zog, heuerte er bei der

Klein, aber fein!

AHLENFALKENBERG

re ∙ Zugegeben, er ist nicht

groß, der Ortsteil Ahlenfalkenberg

- und doch trafen

sich dort am 30. Oktober 28

Kinder zum gemeinsamen

Laternenumzug (Foto:

Möller). „Am Reiherholz“

entlang gab es traditionell

für alle Kinder bei den einzelnen

Anwohnern süße

Überraschungstüten. Die

GEVERSDORF re ∙ Neuigkeiten

haben den Heimat-

und Kulturverein „De

Osten Strom e.V.“ erreicht.

Wie der Parlamentarische

Staatssekretär

Enak Ferlemann

mitteilt, erhält der

Geversdorfer Verein

eine finanzielle Unterstützung

in Höhe

von 25.000 Euro aus

dem „Soforthilfeprogramm

Heimatmuseen und

landwirtschaftliche Museen

2021“ der Beauftragten der

Bundesregierung für Kultur

und Medien.

Ferlemann ist erfreut, dass

eine weitere Kultureinrichtung

seines Wahlkreises

Unterstützung vom Bund

erfährt. „Das kulturelle

Erbe unserer Region muss

unbedingt erhalten bleiben.

Insbesondere die junge Generation

muss die Möglichkeit

haben, sich über die

Vergangenheit ihrer Region

zu informieren. Die Lebensbedingungen

waren damals ganz

anders. Der Heimat-

und Kulturverein

in Geversdorf

leistet einen

wichtigen Beitrag,

die Unterschiede

darzustellen und

den Besuchern die guten Lebensbedingungen

der heutigen

Zeit vor Augen zu führen.

Nur wenn wir unsere

Geschichte kennen, können

wir unsere Zukunft zum

Besseren gestalten. Deshalb

freut es mich sehr, dass

ein so wichtiger Verein aus

meinem Wahlkreis diese

Förderung erhalten hat und

gratuliere allen Beteilig ten

ganz herzlich.“

Volksbank Stade-Cuxhaven

an. Dort war er zunächst

in den Geschäftsstellen

Himmelpforten und Cadenberge

tätig,

bevor es ihn nach

Nordleda zog -

eine goldrichtige

Entscheidung!

„Ich habe dort nur

liebe und nette

Kunden. Deswegen

habe ich es nie

bereut, hierhergekommen

zu sein“, berichtet

Schedler. Sein nächstes Ziel

ist das 30-jährige Betriebsjubiläum.

„Ich freue mich

auf die Zukunft und bin

gespannt, welche Veränderungen

sich durch die Digitalisierung

im Kontakt mit

den Kunden ergeben“, blickt

der Kundenbetreuer voraus.

Kinder bedankten sich mit

textsicheren Gesangseinlagen.

Der Favorit unter den

Laterneliedern in diesem

Jahr war das Lied „Kommt,

wir woll‘n Laterne laufen“.

Ein besonderer Dank geht

an dieser Stelle an die Freiwillige

Feuerwehr Wanna,

die den Weg begleitete und

so für die nötige Sicherheit

sorgte.

Motto lautete: „Mit Sprache spielen“

Feriencamp in Lamstedt ging mit erfolgreicher Aufführung zu Ende

LAMSTEDT re ∙ Im Feriensprachcamp

„Mit Sprache

spielen“ haben sich in

der ersten Ferienwoche

Kinder in der Grundschule

Lamstedt spielerisch mit der

Sprachbildung beschäftigt.

Krönender Abschluss war

die Präsentation der Ergebnisse

vor großem Publikum

in der Aula der Schule am

letzten Sprachcamptag.

In Musik- und Theaterworkshops

konnten Kinder mit

entsprechendem Förderbedarf

in den Tagen vorher

Sprache einmal auf ganz

andere, neue Weise kennenlernen.

Angeboten wurde

das Camp vom Kreisjugendring,

der auf die finanzielle

Unterstützung durch die

Die Teilnehmer beim Üben

Foto: Jugendpflege

Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung

und die

Kooperation mit der Börde

Lamstedt, der Jugendpflege

und dem Amt Strategische

Sozialplanung des Landkreises

Cuxhaven bauen

konnte.

Unter der Leitung von Gudrun

Wäschenbach wurden

im Theaterworkshop kleine

Sketche eingeübt oder Zungenbrecher

geprobt. Ideen

und Texte für die mit viel

Phantasie umgesetzten Inszenierungen

stammten zu

einem großen Teil von den

Kindern selbst.

Wer eher musikalisch interessiert

ist, kam bei Florian

Müller auf seine Kosten.

In seinem Musikworkshop

kamen neben der eigenen

Stimme unterschiedliche

Klang- und Rhythmusinstrumente

zum Einsatz.

Gesang und Rhythmus in

den einstudierten Liedern

miteinander zu verbinden,

verlangte von den Kindern

einiges an Konzentration,

was sie sehr erfolgreich gemeistert

haben.

Die zur Abschlussvorstellung

zahlreich erschienenen

Eltern, Geschwister und

Großeltern konnten sich daher

über gelungene Darbietungen

freuen, waren aber

auch selbst gefordert. Nicht

jedem Zuschauer ging da

der bekannte Zungenbrecher

„Blaukraut bleibt Blaukraut“

reibungslos über die

Lippen, den die Kinder auf

der Bühne so wie viele weitere

Zungenbrecher mühelos

präsentierten. Zu Recht

erhielten alle beteiligten

Kinder reichlich Applaus.

Mit ebenso großem Beifall

bedankten sich die Kinder

bei Gudrun Wäschenbach,

Florian Müller, Marina

Hols ten von der Jugendpflege

Börde Lamstedt und ihrem

Team für diese ereignisreiche

Woche, die allen

augenscheinlich

Spaß bereitet hat.

Als Powerfrau

unterwegs:

Stefanie von Holt

Unser neuer

Service für Sie:

Sie sind auf Autosuche?

Wir machen jetzt auch

Hausbesuche!

Unsere Überlandverkäuferin

Stefanie von Holt bringt Ihnen Ihren

Traumwagen direkt vor die Haustür.

Einfach einen Termin vereinbaren!

großen

Stefanie von Holt

0160-94984452

stefanie.vonholt@schmidt-und-koch.de

Schmidt + Koch GmbH

Stresemannstraße 122 | 27576 Bremerhaven

Tel. 0471/5 94-0 | bhv@schmidt-und-koch.de

www.schmidt-und-koch.de


Regional

8 6. November 2021

DEHN GmbH

Humphry-Davy-Straße 62

27472 Cuxhaven

Tel. 0 47 21 – 66 30 80

cuxhaven@auto-domicil.de

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Alles Gute zum

Neustart.

Auf weiterhin gute

Zusammenarbeit.

Vertragshändler

Wir wünschem dem Elbe Weser Kurier

alles Gute zum Neustart.

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

Papenstr. 127 . 27472 Cuxhaven . Tel. 0 47 21/72 19 0 . Fax 72 19 20

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

04721/

72 15-0

04721/

72 15-0

Matthias von Ahnen e.K.

Beethovenallee 36 · 27474 Cuxhaven · Tel. 0 47 21/ 79 71-0 · Fax 79 71-71

Zum Neustart viel Erfolg!

Matthias von Ahnen e.K.

Wagnerstr. 22 · 27474 Cuxhaven · Tel. 0 47 21/ 3 99 98-0 · Fax 3 99 98-18

BALJE re ∙ Im Zuge der

Klimakrise rücken die erneuerbaren

Energien immer

stärker in den Fokus. Im

Rahmen der Naturschutzwoche

des Natur-Netzes

Niedersachsen steht die

Nutzung von Wasserkraft

auf dem Stundenplan. Im

Natureum Niederelbe arbeiten

die Schulklassen selbst

an dem Aufbau eines kleinen

Wasserkraftwerkes mit.

Eine Archimedische Schraube

soll das Wasser aus dem

Natureumsteich in eine

höhergelegene Rinne befördern.

Auf dem Rückweg in

den Teich wird es ein Wasserrad

antreiben, das Strom

erzeugt und so eine Lampe

zum Leuchten bringt.

Langfristig soll aus diesem

Projekt zusammen mit dem

bereits installierten Windrad

ein Erlebnispfad Energie

entstehen.

Die Schulklassen arbeiten

vom 22. bis 27. November

jeweils einen Vormittag

altersgerecht beim Baumund

Strauchschnitt mit,

helfen bei dem Bau von

Fundamenten und Montagearbeiten

der Archi-

Aluminium

Terrassenüberdachung

500 x 300 cm mit Glasdach

Aluminium

Terrassenüberdachung

500 x 300 cm mit Stegplatten

Wasserkraft auf dem Stundenplan

Naturschutzwoche für Schulklassen im Natureum

„Kuschel-

Momente“

LAMSTEDT re ∙ Im Rahmen

der „kirche-mal-anders“-Gottesdienste

in der St. Bartholomäus-Kirche

in Lamstedt

lädt die Gemeinde am Sonntag,

7. November, um 18 Uhr

zum Thema „Kuschel-Momente“

ein. In den oft grauen

Herbsttagen ist nicht nur das

Wetter ungemütlich, so dass

man etwas zum Aufwärmen

braucht; auch die Seele kann

dann Wärme und Geborgenheit

vertragen. Eingängige

Musik, Gedankenanstöße

und Dialog-Inputs sollen

den Besuchern gut tun und

helfen, durch die grauen Novembertage

zu kommen. Alle

Interessierten sind eingeladen

- unter Einhaltung der

3-G-regeln.

Bei der diesjährigen Naturschutzwoche geht es um Energiegewinnung

aus Wasserkraft

Foto: Bock

medischen Schraube und

lernen dabei die Grundprinzipien

der emissionsfreien

Energiegewinnung kennen.

Interessierte Schulklassen

können sich per E-Mail

an himmighofen@natureum-niederelbe.de

melden.

Die Teilnahme ist komplett

kostenfrei, die Fahrtkosten

werden von der Bingo-Umweltstiftung

übernommen.

Die durch die Bingo-Um-

Alle

Größen

lieferbar!

Preis

bitte anfragen.

weltstiftung geförderte

Aktionswoche vereint Elemente

der Physik, Erdkunde

und Geschichte. Denn

die Nutzung von Wasserkraft

ist nicht neu. Schon in

vorchristlicher Zeit nutzten

die Menschen Wasserräder,

um ihre Felder zu bewässern.

Auch die Archimedische

Schraube, benannt

nach Archimedes von Syrakus,

ist bereits seit rund 2200

Jahren im Einsatz, um tiefer

gelegenes Land zu entwässern.

Mit ihrer Hilfe lässt

sich Wasser mit möglichst

geringem Kraftaufwand in

die Höhe befördern.

Friedensliederkonzert

CADENBERGE re ∙ Die

Oberndorfer Musikgruppe

„Canta per la Pace“ spielt

am Sonntag, 7. November,

um 19.30 Uhr ihr bekanntes

Friedensliederkonzert in der

Cadenberger Kirche.

Seit einigen Jahren sind die

beiden Musiker Jan de Grooth

(Gitarre/Gesang) und

Klaus Volkhardt (Bassgitarre)

mit ihrem Programm

„Friedenslieder - ein Erzählkonzert“

auf Tour. Sie singen

und spielen Lieder von Krieg

und Frieden aus den letzten

100 Jahren.

Die beiden hatten sich schon

vorher immer mal wieder für

verschiedene Projekte zusammengefunden.

Vor fünf

Jahren hatten Sie anlässlich

der Friedensdekade die Idee

zu diesem Konzert. Zwei

Tage vor der Premiere passierten

dann die furchtbaren

Terroranschläge in Paris, wodurch

die Veranstaltung in

der Oberndorfer Kirche eine

erschütternde Aktualität erhielt.

Entsprechend groß war

die Resonanz und die Betroffenheit

der Zuhörer.

Die beiden wollen mit den

ewig aktuellen Musikstücken

ein Zeichen setzen und

zum Nachdenken anregen

angesichts der unruhigen

Zeiten in der Welt. Zu jedem

Musikstück gibt es eine kleine

Einführung. Ausdrücklich

laden die Musiker alle

Zuhörer zum Mitsingen ein.

Einige Texthefte werden ausgelegt.

Der Eintritt ist frei; es

wird um Spenden gebeten.

3.305. 22 – 10%

= 2.974,47

2.427. 30 – 10%

= 2.184,57

(SOFORT) Terrassenüberdachung (SOFORT)

innerhalb „14 Tagen“

Sämtliche Größen vorrätig in unserem 8000 m² großen Lager

Alle Standardgrößen am Lager

Lieferbare Größen:

Breite: 3,00/4,00/5,00/6,00/7,00 /8,00/9,00/10,00/11,00+12,00 Meter

Tiefe: 3,00/3,50/4,00/5,00/6,00 Meter

Lieferbar mit 16 mm Stegplatten in klar, opal weiß oder Stegplatten mit Hitzeschutz Lieferbar mit Glas 8 mm VSG Sicherheitsglas in klar

Terrassenüberdachungen mit Glas in der Tiefe von 300 / 350 + 400 cm = Lieferzeit 14 Tage

Terrassenüberdachungen mit Glas in der Tiefe von 200 / 250 / 450 + 500 cm = Lieferzeit 45 Tage

Terrassenüberdachung mit 16 mm Stegplatten in der Tiefe von 200 – 600 cm = Lieferzeit 14 Tage

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten 0 44 02 / 8 63 35 05

„Jetzt bin ich

mal dran“

CUXHAVEN re ∙ Unter dem

Motto „Jetzt bin ich mal

dran - Zeit für neue Wege“

bietet die VHS Cuxhaven

am Samstag, 20. November,

von 14 bis 18 Uhr ein Wochenendseminar

für Frauen

für Frauen an. Referentin ist

Susanne Puvogel. Frauen

zwischen 55 und 65 stehen

oftmals vor einem neuen

Lebensabschnitt. Die Kinder

beginnen flügge zu werden,

das Berufsleben neigt

sich dem Ende zu, und viele

fragen sich, was jetzt? War

das alles? Frauen sind es

oft nicht gewohnt, auf ihre

Bedürfnisse zu achten. Sie

stellen sich häufig hintenan.

Wenn uns aber kaum noch

jemand braucht in unserem

Umfeld, was kommt dann?

Welche Rolle spielen wir

noch? Wer sind wir? Diesen

Fragen gehen die Teilnehmerinnen

gemeinsam

nach. Weitere Auskünfte

und Anmeldungen unter

(04721) 700 70 950. Es gilt die

3-G-Regel.

Kombüse wird

zu Nähstube

OBERNDORF re ∙ Die

„Kombüse 53° Nord“ in

Oberndorf verwandelt sich

am Samstag, 6. November,

ab 14 Uhr wieder in das beliebte

Näh-Café. Weihnachten

ist nicht mehr fern und

das ist die ideale Gelegenheit,

in gemütlicher Runde

das eine oder andere hübsche

Geschenk zu sticken,

häkeln, stricken, nähen.

Und wer nun gar nicht die

Strick-, Häkel- oder Nähnadeln

in die Hand nehmen

möchte, kann getrost zur

Kuchengabel greifen und

Torte oder Kuchen, kombiniert

mit feinen Kaffee- und

Teespezialitäten, genießen.

Laternenumzug

in der Wingst

WINGST jt ∙ Pünktlich zum

St. Martins Tag startet am

Donnerstag, 11. November,

um 17 Uhr am Waldspielplatz

Wingst ein Laternenumzug,

zu dem alle Kinder

mit ihren Lampions sehr

herzlich eingeladen sind.

Die Kinder der Grundschule

und des Waldkindergartens

Wingst freuen sich

schon darauf. Mitglieder der

Feuerwehr haben bereits

ihre Teilnahme zugesagt.

Endstation des Lichterumzugs

ist der Kurparktreff,

wo für die Erwachsenen ein

Punschgetränk bereitsteht

und die Kinder einen Kinderpunsch

zu sich nehmen

können. Außerdem wartet

noch eine weitere kleine

Überraschung auf alle

Teilnehmenden. Die ganze

Veranstaltung findet unter

den jeweils geltenden Corona-Bedingungen

statt. Bei

Regen muss die Veranstaltung

leider ausfallen.

Terrasse 2000 GmbH · Am Nordkreuz 2 · 26180 Rastede

Verkauf und Ausstellung · Telefon 0 44 02 / 8 63 35 05

info@terrasse2000.de · www.terrasse2000.de

Beratung: Mo. – Fr. 9 – 18 · Sa. 9 – 13 Uhr


6. November 2021 Regional

9

AUFGESPIESST

Die Glosse der Woche

Von Stefan Hackenberg

Schafft es die Mehlschwalbe?

Fünf Vogelarten kämpfen um Titel „Vogel des Jahres“

BERLIN re ∙ Wer wird Vogel

des Jahres 2022? Diese

spannende Frage bewegt

Naturinteressierte in ganz

Deutschland. Bei der zweiten

öffentlichen Wahl des

Jahresvogels von NABU und

seinem bayerischen Partner

LBV (Landesbund für Vogelschutz)

führen zur Halbzeit

Wiedehopf und Mehlschwalbe

(Foto) die Rangliste an.

„Doch auch Steinschmätzer,

Feldsperling und Bluthänfling

können sich noch

Hoffnung auf den Titel machen“,

so Philip Foth, Pressesprecher

beim NABU Niedersachsen.

„Bisher haben

schon über 85.000 Menschen

abgestimmt. Das virtuelle

Wahllokal ist aber noch

zwei Wochen geöffnet - es

dürften also noch deutlich

mehr Stimmen werden, die

die bisherige Rangliste völlig

durcheinanderwirbeln

können!“

Wer seinen Favoriten nach

vorne bringen will, kann

wie bei der ersten öffentlichen

Vogelwahl ein Wahlkampfteam

gründen und

Stimmen für seinen Lieblingsvogel

sammeln. In den

sozialen Medien wird das

bereits fleißig getan. Bisher

gibt es mehr als 100 Wahlkampfteams,

die sich jeweils

für einen der fünf Kandidaten

stark machen.

Zur Wahl stehen Bluthänfling,

Feldsperling, Mehlschwalbe,

Steinschmätzer


Foto: M. Schäf

und Wiedehopf. Die Kandidaten

repräsentieren eine

Vielfalt kleinerer Vertreter

der Vogelwelt. Jeder der Kandidaten

steht für ein Naturschutzthema,

das Aufmerksamkeit

braucht. So findet

die Mehlschwalbe als Gebäudebrüter

immer weniger

Nistmöglichkeiten.

Bis zum 18. November ist

das virtuelle Wahllokal unter

www.vogeldesjahres.

de freigeschaltet. An diesem

Tag wird auch der Sieger

bekanntgegeben. Der

„Vogel des Jahres“ wurde

in Deutschland erstmals

im Jahr 1971 gekürt. Erst

seit letztem Jahr wird er

durch eine öffentliche Wahl

bestimmt.

Mögen Sie Fisch? Sollten Sie

auf jeden Fall. Einerseits weil

er – richtig zubereitet und

vor allem frisch – ausgesprochen

lecker ist. Andererseits

weil Sie etwas für die heimische

Wirtschaft tun können.

Arbeitsplätze sichern,

zum Beispiel. Das geht ganz

einfach. Außer beim Fischhändler

Ihres Vertrauens

einzukaufen, können Sie

noch etwas viel Besseres tun.

Sie könnten Urlaub

machen. Es kommt

nur auf das Urlaubsziel

an.

Tut mir leid für

alle, die Tea,

Scones und

Erdbeeren mögen.

Großbritannien fällt

weg. Einerseits weil es kulinarisch

dort spartanisch zugeht,

andererseits weil man

nicht dort Urlaub machen

sollte, wo eingegangene

Verträge hauptsächlich

dazu dienen, fish and chips

einzuwickeln. Frankreich ist

die Alternative. Bis auf die

Sprache, und dafür können

die Franzosen nichts, bietet

Frankreich viel. Zum Beispiel

der britischen Borniertheit

die Stirn, die unseren

Fischern im Cuxland den

Arbeitsplatz gefährden. Das

WANNA fs ∙ Zu der am

Dienstag, 16. November, um

19.30 Uhr im Festsaal „Zur

Post“ in Wanna beginnenden

Jahreshauptversammlung

sollte man unterstützen.

Da Großbritannien auf allen

möglichen Wegen die

Pflichten aus den Brexit-Verträgen

negiert, hat man sich

in Frankreich entschlossen,

die rechtlichen Rahmenbedingungen

einmal auszuloten.

Und ist fündig

gewor- den. Nur

noch be- stimmte Häfen

sind ab sofort für

britische Fischer zugäng-

lich. Darüber hinaus werden

vereinbarte Fischmengen

kontrolliert und – Autound

Radfahrer kennen das

von Verkehrskontrollen

– das Auge des Gesetzes

liegt auf der vorschriftsmäßigen

Ausrüstung und der

Realgemeinde Höfthofstellen

werden alle Mitglieder der

Realgemeinde Höfthofstellen

eingeladen. Die Tagesordnung

wird auf der Versammlung

bekannt gegeben.

Einhaltung der Sicherheitsverordnungen.

Wer der Ordnungsmacht

im Auto- und

Fahrradfalle vorher einen

Stinkefinger gezeigt hat, weil

er meinte hundertprozentig

korrekt zu fahren, kennt das.

„Heben Sie doch bitte mal

die zweite Sprotte von links

hoch, ich möchte sehen, was

darunter liegt.“ Weil man

auf der Insel immer noch

zu Europa gehört, sollten

wir der Farce der Separatisten

ein Ende

bereiten. Für

die Briten gilt

das insofern, als

dass sie sich nur an die

von ihnen gewünschten

und eingegangenen Verträge

halten müssen. Dann

wird Frankreich auch wieder

alle Häfen öffnen, das

Warndreieck nicht jedes

Mal im Frachtraum suchen,

und wenn sich alle wieder

liebhaben, der britischen

Küche das eine oder andere

Rezept überlassen. Und für

uns gäbe es mehr Sicherheit

für heimische Arbeitsplätze,

und es wäre auch wieder Urlaub

in einem der schönsten

Länder Europas möglich. Es

lebe das freie Scones.

Anschließend ist zum gemütlichen

Beisammensein eingeladen.

Der Vorstand bittet alle

Mitglieder an der Versammlung

teilzunehmen.


Regional

10 6. November 2021

Ihr Wulf-Immobilien Team

Bahnhofstr. 12 . 27472 Cuxhaven . Tel. 04721 - 33 0 44

Wir wünschen dem neuen

Elbe-Weser-Kurier einen

ganz tollen Start...

...und kümmern uns auch in Zukunft

sehr gern um die Immobilien der vielen

vielen treuen Leser.

Wulf ImmobIlIen - Cuxhaven

CAPTAIN AHAB'S GASTRONOMIE

BAR • RESTAURANT • EVENT LOCATION • MUSIC CLUB

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

Für Tickets: Gastro-Hotline 01 75 / 4 12 69 60 • www.ahabs-gastro.com • info@ahabs-gastro.com

Marienstraße 36 a · 27472 Cuxhaven

C A P TA I N

AHAB’S

CAPTAIN AHAB'S GASTRONOMIE

BAR • RESTAURANT • EVENT LOCATION • MUSIC CLUB

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

5. & 6. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

12. & 13. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

19. & 20. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

2021 RUM

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

TASTING

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

26. & 27. Nov.

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

2021

Für Tickets: Gastro-Hotline 01 75 / 4 12 69 60 • www.ahabs-gastro.com • info@ahabs-gastro.com

Marienstraße 36 a · 27472 Cuxhaven

C A P TA I N

AHAB’S

2

#Verschenke ein Erlebnis#

DAS PERFEKTE ERLEBNIS ALS

GESCHENK

¥ FÜR FIRMEN

¥ FÜR FREUNDE

¥ FÜR VERLIEBTE

¥ FÜR URLAUBER

¥ FÜR DICH

AHABS GASTRONOMIE

MARIENSTRAßE 36A

27472 CUXHAVEN

LIEBE FREUNDE DES RUMS

Es erwartet Sie ein Event der Extraklasse.

Holger Bause´s Rum-Leidenschaft beschert den Gästen

ein fantastisches kulinarisches Erlebnis. Über 300

Rumkompositionen, begleitet von einem fein

abgestimmten Flying Buffet und kreativen

Hauptgerichten.

BUCHEN SIE EINE

R

um Verkostung mit 7 verschiedenen Sorten:

Der Rum-Experte Holger Bause erläutert bei

dem Tasting alles zur Geschichte des Rums.

Bei kaum einer anderen Spirituose gibt es so viel

Geschichte.

Leistung

¥ Verkostung von 7 verschiedenen Rumsorten

¥ 300 Rumsorten vor Ort

¥ Kulinarisch begleitet mit einem 3 Gänge Menü

Kursdauer

Beginn 19 Uhr, Ende ca. 24 Uhr

Cuxhaven November 2021

1

Termine & Buchungen

5.11.2021 & 6.11.2021

12.11.2021 & 13.11.2021

19.11.2021 & 20.11.2021

26.11.2021 & 27.11.2021

Anmeldung:

Holger Bause 0175 412 6960

Preis pro Person

75-, Euro

Für Gruppen ab 15

Personen

Preis pro Person

70-, Euro

RUM TASTING

ALS GESCHENK | ALS FIRMEN-EVENT | ALS GRUPPE

RUM TASTING

Highlight im AHABS

Das perfekte Erlebnis. Das perfekte Geschenk.

Rum Tasting. Mit Holger Bause. Ein perfekter Abend.

#ÜBER 300 RUMSORTEN ENTDECKEN#

Wir

wünschen

dem

Elbe-Weser

Kurier viel

Erfolg!

Cuxhaven November 2021

1

Termine & Buchungen

5.11.2021 & 6.11.2021

12.11.2021 & 13.11.2021

19.11.2021 & 20.11.2021

26.11.2021 & 27.11.2021

Anmeldung:

Holger Bause 0175 412 6960

Preis pro Person

75-, Euro

Für Gruppen ab 15

Personen

Preis pro Person

70-, Euro

RUM TASTING

ALS GESCHENK | ALS FIRMEN-EVENT | ALS GRUPPE

RUM TASTING

Highlight im AHABS

Das perfekte Erlebnis. Das perfekte Geschenk.

Rum Tasting. Mit Holger Bause. Ein perfekter Abend.

#ÜBER 300 RUMSORTEN ENTDECKEN#

Cuxhaven November 2021

1

TASTING

NK | ALS FIRMEN-EVENT | ALS GRUPPE

RUM TASTING

Highlight im AHABS

Das perfekte Erlebnis. Das perfekte Geschenk.

Rum Tasting. Mit Holger Bause. Ein perfekter Abend.

#ÜBER 300 RUMSORTEN ENTDECKEN#

2

#Verschenke ein Erlebnis#

DAS PERFEKTE ERLEBNIS ALS

GESCHENK

¥ FÜR FIRMEN

¥ FÜR FREUNDE

¥ FÜR VERLIEBTE

¥ FÜR URLAUBER

¥ FÜR DICH

AHABS GASTRONOMIE

MARIENSTRAßE 36A

27472 CUXHAVEN

LIEBE FREUNDE DES RUMS

Es erwartet Sie ein Event der Extraklasse.

Holger Bause´s Rum-Leidenschaft beschert den Gästen

ein fantastisches kulinarisches Erlebnis. Über 300

Rumkompositionen, begleitet von einem fein

abgestimmten Flying Buffet und kreativen

Hauptgerichten.

BUCHEN SIE EINE

R

um Verkostung mit 7 verschiedenen Sorten:

Der Rum-Experte Holger Bause erläutert bei

dem Tasting alles zur Geschichte des Rums.

Bei kaum einer anderen Spirituose gibt es so viel

Geschichte.

Leistung

¥ Verkostung von 7 verschiedenen Rumsorten

¥ 300 Rumsorten vor Ort

¥ Kulinarisch begleitet mit einem 3 Gänge Menü

Kursdauer

Beginn 19 Uhr, Ende ca. 24 Uhr

Stephan Schröder

Fasanenstraße 5 · 21762 Otterndorf

Telefon (0 47 51) 29 92

Fax (0 47 51) 97 87 35

Auf weiterhin gute

Zusammenarbeit!

Medem-Taxi

Bening

Jawoll

Netto

Edeka Holling

Hol ab

EDEKA Keil

EDEKA Küver

Mobile Company

Combi

BEILAGEN

Heute im

Gesamt oder in Teilen

Rossmann

Fressnapf

Action

Lidl

Marktkauf

JYSK

ALDI

EDEKA Tiedemann

EDEKA Cohrt/Kliebisch

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

ELBE WESER

K U R I E R

Herausgeber und Verlag:

EWa Verlag GmbH

Grodener Chaussee 34,

27472 Cuxhaven

Tel.: 04721/72 15-0,

Fax: 04721/72 15-45

E-Mail: info@elbe-weser-kurier.de

Geschäftsführer:

Michael Fernandes Lomba

Ralf Drossner

Redaktionsleitung:

Andreas Oetjen

Medienmanager:

Manfred Schultz

Druck:

Druckzentrum Nordsee GmbH

Druckauflage Mittwoch 65.850

Druckauflage Wochenende 52.055

ELBE WESER kurier

die Wochenzeitung für den

nördlichen Landkreis Cuxhaven,

wird an alle erreichbaren Haushalte

kostenlos verteilt.

Falls Sie unsere Zeitung nicht mehr erhalten

möchten, bitten wir Sie,

eine E-Mail an

vertrieb@elbe-weser-kurier.de

zu senden oder einen Aufkleber mit

dem Hinweis „Bitte keine kostenlosesn

Zeitungen“ am Briefkasten anzubringen.

mehr Infos:

werbung-im-briefkasten.de

Es gilt die Preisliste Nr. 29 ab 1.11.2021.

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck nur mit vorheriger

schriftlicher Einwilligung.

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

ELBE WESER

K U R I E R

OSTEN jt ∙ Auf der letzten

Fahrt der Saison am 31. Oktober

um 14.30 Uhr waren

drei Fährleute an Bord: Lothar

Klüser, Wolfgang Knieling

mit seiner Frau Pamela

und Susanne Schult. Sie hatte

gestern Fährdienst und ist

auf Schwebefähren weltweit

die einzige Fährfrau der

Region.

Lange Jahre war ihr Mann

Thomas als Fährmann und

Vorstandskollege für die

Fähre aktiv. „Thomas hat

immer gesagt, das ist ein

Spielzeug für Erwachsene.“

„Leider ist er im Mai von

uns gegangen“, sagt Lothar

Klüser, traurig, einen lieben

Kollegen verloren zu haben.

Unter den drei schönsten

Straßen Deutschlands

platziert

„Dann legen wir mal los

zu unserer letzten kleinen

Seereise“, sagt Fährmann

Lothar Klüser und blickt

ein bisschen wehmutsvoll

hinüber zum Anleger auf

der Hemmoorer Seite, wo er

gerade zwei Fahrradfahrer

abgeholt hat. Die Deutsche

Fährstraße, auf der sie gekommen

sind, ist in manchen

Ranglisten schon unter

den drei schönsten Straßen

Deutschlands

platziert

gewesen.

Die Fährverbindung liegt

auf einer internationalen

Radroute:

Skagen-Amsterdam.

„Daher kommen auch

Holländer und Dänen her“,

sagt der Fährmann, stolz

über seine vielen internationalen

Gäste. Seine Motivation,

die Besucher von der

einen auf die andere Seite zu

bringen, sei zum einen die

Faszination Schwebefähren

im Allgemeinen und zum

zweiten der Kontakt zu Menschen

aus aller Welt. „Wir

hatten hier schon Besucher

aus Ecuador, USA, Kanada;

heute Morgen noch Thailand

und natürlich aus ganz

Europa.“ Die Überfahrt sei

eine kleine Flusskreuzfahrt

zum Entschleunigen, finden

die meisten Besucher. Viele

werden zu Stammgästen.

Fährmann Lothar Klüser

kommt aus Osten, wo er

seit Jahrzehnten wohnt. Der

65-Jährige war früher Polizeibeamter,

erst in Hemmoor,

später in Drochtersen.

Heute ist er pensioniert

„und mehr oder weniger

hauptberuflich Fährmann“.

Und er ist 2. Vorsitzender

des Vereins zur Erhaltung

der Schwebefähre. „Wir

können mit Fug und Recht

behaupten, dass in diesem

Jahr mehr Gäste unsere Region

besucht haben“, freut er

sich. „Wir haben auch glücklicherweise

wieder viele

Reise-Gruppen und sehr

viele Gäste mit Kindern.“

Auch das Radwandern

habe zugenommen, lässt

er das Jahr Revue passieren.

„In einer guten Saison

reden wir von 15.000 Besuchern“,

sagt der Fährmann.

Uwe Finkenwirth rollt mit

seinem Motorrad auf die

Fähre. Er kommt aus Dornbusch.

„Ich habe heute kein

Ziel. Ich habe nie ein Ziel“,

schmunzelt er. „Ich biege

einfach ab.“ Jürgen Ludwig

aus Hechthausen dagegen

macht eine Rundtour auf

beiden Seiten der Oste über

Großenwörden am Deich

entlang und dann geht es

am Deich zurück.

„Wir sind Wassermenschen,

da fühlen wir uns hier oben

gleich pudelwohl.“

„Bitte einmal einchecken,

mit Luca oder Corona-App.

Wem darf ich mal eben den

Fahrschein geben, falls unterwegs

der Kontrolleur

kommt?“ Mutter Monika

und Tochter Eileen Beutel

schnappen sich die Fahrscheine.

Eine schöne Erinnerung

fürs Reisetagebuch,

die sie mit nach Hamm nehmen

und einen Sticker noch

gleich drauf zu. „Wir hatten

was über die 1909 gebaute

Schwebefähre im Fernsehen

gesehen. Da wir gerade für

ein paar Tage in Cuxhaven

waren, haben wir gedacht:

jetzt fahren wir mal hier

lang.

Die Spritztour zur Fähre hat

sich gelohnt. „Das ist alte

Technik, die begeistert!“

Überhaupt sei das hier eine

super Ecke, finden sie. „Wir

sind Wassermenschen, da

fühlen wir uns hier oben

gleich pudelwohl.“ Langsam

bewegt sich die Schwebefähre

von Osten an ihren

Stahlstreben über den Fluss.

Sechs Minuten braucht sie

für die Fahrt über die Oste.

Die Zaungäste am Ufer machen

Selfies mit dem filigran

anmutenden Stahlungeheuer

im Hintergrund.

Mit 112 Jahren ist die Fähre

ein ganz schön altes Eisen.

Gebaut wurde sie vor Ort

in nur sieben Monaten. Das

soll mal heute einer nachmachen.

Da wäre der Bauantrag

noch nicht mal durch. Ein

bisschen wehmutsvoll war

sie schon, die letzte offizielle

Fahrt der Saison. Was bleibt,

ist die Hoffnung auf viele

schöne Überfahrten - schwebend

über die Oste - im

nächsten Jahr. Am 1. April

2022 setzt sich der stählerne

Oldie wieder in Bewegung.

Letzte Fahrt der Saison des Industriedenkmals

Schwebefähre Osten geht in den Winterschlaf / Im April geht es weiter

Bis zum Frühjahr werden die Fahnen eingemottet. „Alles muss

seine Ordnung haben“, findet Fährfrau Susanne Schult

WISCHHAFEN re ∙ Tatkräftige

Unterstützung erhielt

das Kehdinger Küstenschiffahrtsmuseum

an Bord des

Museumsschiffs „Iris-Jörg“

im historischen Hafen von

Wischhafen. Fünf Jugendliche

restaurierten die Decken

in der Kombüse und in

der Schlafkammer des Kapitäns.

Sie entfernten Teile der

alten

Deckenverkleidung,

reinigten und entrosteten

den Untergrund und konservierten

die Stahlplatten.

Somit machten sie den Weg

frei für den Wiederaufbau

der Decken. Gleichzeitig

leisteten die Jugendlichen

wichtige Vorarbeiten für

den Umbau der Nasszelle

an Bord.

Diese Unterstützung hilft

dem Museum sehr bei dem

Mammutprojekt der Erhaltung

des Museumskümos.

Museumsdirektor

Lars

Lichtenberg betonte, dass

die Jugendbauhütte gerade

für ehrenamtliche Vereine

und Initiativen wichtig ist,

um praktische Arbeiten

bewältigen zu können. Als

Haupteffekt ist aber zu sehen,

dass die Freiwilligen

sich handwerklich ausprobieren

können und so besser

den Weg in das Berufsleben

finden. Daher wirbt Lichtenberg

auch dafür, dass

die Jugendbauhütte durch

Zuschüsse aus öffentlichen

Geldern

handlungsfähig

bleibt. Die Jugendbauhütte

arbeitete die ganze Woche

durch, um die Aufgaben zu

erledigen. Sie wurden liebevoll

von der Museums-Crew

mit selbstgebackenem Kuchen

versorgt. Vorstand und

Beirat des Museumsvereins

sowie Lichtenberg hofft,

dass die jungen Menschen

bald wiederkommen und

freuen sich auf den nächsten

Einsatz der tatkräftigen

Truppe.

Das Kehdinger Küstenschiffahrts-Museum

ist noch an

diesem und am nächsten

Wochenende jeweils von 10

bis 12 und von 13 bis 18 Uhr

geöffnet.

Einsatz einer tatkräftigen Truppe

Jugendbauhütte Stade im Küstenschiffahrts-Museum

Die Jugendlichen bei der Arbeit

Foto: Privat

LANDKREIS re ∙ Die Herbstsammlung

für Grünabfall, die

in den vergangenen Jahren

mit Hilfe der Entsorgungsunternehmen

angeboten wurde,

wird in diesem Jahr im Landkreis

Cuxhaven nicht mehr

angeboten. Größere Mengen

Laub und Gartenabfall können

aber je nach Witterung bis

Ende November oder Anfang

Dezember bei den Grünabfallannahmestellen

und Kompostierungsanlagen

im Landkreis

entsorgt werden.

Die eingesammelten Grünabfallmengen

sind im langjährigen

Schnitt immer weniger

geworden und zuletzt

deutlich eingebrochen. Die

ohnehin schon reduzierten

Mindestmengen für die ausgeschriebene

Sammlung

kann die Abfallberatung des

Landkreises damit nicht mehr

garantieren.

Hinzu kommt, dass die in

diesem Jahr eingeführte Bio-

tonne neben dem Bioabfall

auch eine große Menge an

Grünabfällen aufnimmt. Für

die meisten Haushalte ist

das ausreichend. Eigentümer

von Grundstücken mit

altem Baumbestand auf dem

Grundstück oder an der Straße,

sehen sich jedoch mit sehr

großen Laubmengen konfrontiert,

deren Entsorgung und

Verwertung jetzt gegebenenfalls

neu organisiert werden

muss.

Die Grünabfallannahmestellen

und Kompostierungsanlagen

des Landkreises und

der Gemeinden stellen hier

in der Regel eine gute Lösung

dar. Sie werden in diesem Jahr

auf jeden Fall bis Ende November

und bei Bedarf bis in

den Dezember hinein geöffnet

bleiben. Im Wesentlichen

wird dies von der Witterung

abhängig gemacht, denn

der Laubfall wird besonders

stark von Nachtfrösten ausgelöst.

Die Annahmestellen

bieten so deutlich mehr Flexibilität

als die terminlich fest

gebundene Sammlung der

Entsorgungsunternehmen.

In den Gemeinden Schiffdorf

und Beverstedt bleiben die

Kompostplätze an den Samstagen

auf jeden Fall bis Mitte

Dezember geöffnet. Die letzte

Öffnung der übrigen Annahmestellen

wird gesondert bekannt

gemacht.

Im Abfallkalender und auf der

Homepage des Landkreises

sind die Annahmestellen und

Kompostierungsanlagen

sowie

die Angebote zur Entsorgung

von Grünabfall privater

Unternehmen aufgelistet.

Fragen zur Grünabfällen

beantwortet die Abfallberatung

des Landkreises unter

(04721) 66 -2525, -2553, -2606

oder

abfallberatung@landkreis-cuxhaven.de.

Wenn die Blätter fallen

Annahmestellen für Grünabfall

Herbstlaub: hier sind Grünabfallannahmestellen

und Kompostierungsanlagen

wichtige

Anlaufstellen Foto: Landkreis


Marktplatz

MARKTPLATZ

6.

07.

November

11. 2021

2021

KURIER

111

STELLENANGEBOTE

Melker (m/w/d)

in Voll und Teilzeit gesucht,

für unseren Familienbetrieb in

Hemmoor. Tel. 0176/626 755 14

Hausarztpraxis sucht

MFA (m/w/d)

Praxis Bernd Reuter

Strichweg 187

27476 Cuxhaven

Mobil 0152/38048279

Reinigungskraft (m/w/d)

für ein Ladengeschäft

mit Büroräumen

in Cuxhaven gesucht.

12 mal pro Woche

laut Absprache

Tel. Bewerbung unter

0170 311 75 84

Hausarztpraxis sucht

Reinigungskraft

(m/w/d), Minijob

Praxis Bernd Reuter

Strichweg 187

27476 Cuxhaven

Mobil 0152/38048279

Wir Taxi Draack

Inh. Oliver Ewald

suchen schnellstmöglich

Taxifahrer (m/w/d)

in Voll oder Teilzeit sowie

Aushilfen. Der PSchein sollte

wenn möglich schon vorhanden

sein und Ihr solltet aus der

näheren Umgebung kommen.

Weitere Infos unter

Tel. 047712436

Zum 01.08.2022 suchen wir engagierte und motivierte Auszubildende, die den Beruf des

Schifffahrtskaufmann/ der Schifffahrtskauffrau erlernen möchten. Die Ausbildung zum

Schifffahrtskaufmann/ zur Schifffahrtskauffrau dauert 3 Jahre, kann allerdings auf 2 ½ Jahre

verkürzt werden.

Während Ihrer Ausbildung bei der DFDS werden Sie alle zum Berufsfeld notwendigen Bereichen

kennenlernen. Des Weiteren bieten wir Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Standorte

des Unternehmens in Deutschland, sowie im Ausland zu besuchen.

Qualifikationen

• Teamspirit

• Mittlere Reife oder (Fach-) Hochschulreife

• Gute Englischkenntnisse

• Führerschein der Klasse B

Ausbildungsstelle als

Schifffahrtskauffrau/-mann

Bewerbung

Sie sind an logistischen Zusammenhängen sowie der maritimen Wirtschaft interessiert?

Sie sind kommunikationsstark und motiviert? Sie erfüllen die Voraussetzungen und können

sich vorstellen Ihre Ausbildung bei DFDS zu beginnen? Dann senden Sie bitte Ihre komplette

Bewerbung per E-Mail an Natalie Kanzler (natalie.kanzler@dfds.com).

DFDS Germany ApS & Co. KG · Leuchtturmweg 5 · 27472 Cuxhaven

DÖHLER NEUENKIRCHEN GmbH | Petra Frey | Dorfstraße 17 | 21763 Neuenkirchen

Sonntag, 5.00 Uhr, wieder nichts...

In aller Herrgottsfrühe aufstehen, Kisten schleppen, wieder Regen –

und doch nichts verkauft? Kleinanzeigen in Ihrer Lokalzeitung sind der

bessere Flohmarkt. Sprechen Sie uns an:

04721 585 222 anzeigen@cuxonline.de www.cnonline

04751 901 110 anzeigen@nez.de www.nez.de


Marktplatz

12

2 KURIER

6. November

07. 11.

2021

2021

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

Unterstützung im Rechnungswesen (m/w/d)

ab sofort gesucht für 6 Std./Wo. nachmittags.

Kenntnis des »addison«Buchhaltungsprogramm ist erwünscht.

Bewerbung an: beck@waldorfschulecuxhaven.de

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per sofort eine/n

Mitarbeiter/in (m/w/d)

für unseren Fahrdienst in Teil/ Vollzeit.

Die Arbeitszeiten sind Teildienste!

Bei Leistungsgerechter Bezahlung.

Aufgabengebiet:

Fahrdienst für den Transfer unserer zum Teil an Demenz

erkrankten Tagespflegegäste, Pflege und Wartung der Fahrzeuge,

hausmeisterliche Tätigkeiten und Gartenarbeit.

Wir erwarten eine sichere Fahrweise, Einsatzbereitschaft

und Zuverlässigkeit.

Wenn Sie Freude am Umgang mit Menschen haben

freuen wir uns auf ihre SCHRIFTLICHE Bewerbung

bis zum 15. November 2021 an:

Freie Soziale Dienste zwischen Elbe und Weser e.V.

Bahnhofstr. 15; 21762 Otterndorf

www.freiesozialedienste.de

Von telefonischen Anfragen bitten wir abzusehen!

Wir suchen erfahrene, qualifizierte Verstärkung in der

Zahntechnik (m/w/d)

für die Abteilung Kombitechnik/Kunststoffprothetik.

CAD/CAMErfahrung wünschenswert, aber nicht

erforderlich. Wir sind ein freundliches Team, das

sich in hellen, modernen Räumlichkeiten wohlfühlt.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an

Ahornweg 5, 21762 Otterndorf, Telefon 0 47 5191 1107

www.dentallaborotterndorf.de

FÜR CUXHAVEN

Takko Fashion hat sich seit seiner Gründung 1982 zueinem erfolgreichen

internationalen Smart Discounter mit über 1.900 Filialen in 17 Ländern

entwickelt. Wirbietenaktuelle Trends fürmoderne Familien. Unsere Mode

isttragbar undnah am Alltag unserer Kunden. AlsSmartDiscounter istes

unser klarer Anspruch, eine hohe Produktqualität und attraktive Preise

mit einem angenehmen Einkaufserlebnis zu vereinen –sowohl in unseren

Stores als auch in unserem Onlineshop. Wir suchen Persönlichkeiten, die

gemeinsam mit uns professionell, aufgeschlossen und engagiert zum

weiteren Unternehmenserfolg beitragen möchten.

IhreAufgaben

Warenbearbeitung

Umsatzorientierte Warenpräsentation

Aktive Verkaufsförderung

Auswertung der Filialkennzahlen

Personaleinsatzplanung und-betreuung

Ihr Profil

Abgeschlossene Ausbildung im –vorzugsweise textilen –Handel

ErsteErfahrungen mitFührungsverantwortung

Kommunikationsstärke, Teamfähigkeitund Flexibilität

Freundlichkeit im Umgang mitKundenund Kollegen

AffinitätzuMode

Unser Versprechen

Werbei unseineFiliale leitet,hat nichtnur mitschöner Modezutun.Sondern

vor allem mit netten Menschen. Mit unseren Kunden, genauso wie mit

unseren Mitarbeitern. Die Stimmung bei uns ist gut –garantiert. Dafür sorgt

auchunser Teamgeheimnis: Schlechte Launekann garnicht erst aufkommen,

denn wir klären alles direkt miteinander. Sofort und super offen. Sokönnen

Probleme gar nicht erst entstehen. Wenn Sie Lust haben, jeden Tag neue,

spannende Aufgaben in bester Atmosphäre zuerledigen, dann freuen wir

unsauf IhreOnline-Bewerbung.

Fallswir Sie überzeugen konnten,bewerbenSie sich gern unter

takko.com/teamgeheimnis

Wir suchen für unsere KFZ-Meisterwerkstatt einen

KFZ-Meister

mit Berufserfahrung in Vollzeit

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

Wir bieten Ihnen:

- Mitarbeit im Werkstattbereich

- KVA Erstellung für Reparatur- u. Unfallschäden

- Kundenberatung, speziell über Fehlerdiagnose

und Umfangseinschätzung der Reparatur

- unbefristetes Arbeitsverhältnis

- überdurchschnittliche Bezahlung

- gutes Betriebsklima

- abwechslungsreiche Tätigkeiten

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Inh. Volkhard Bier e.K. · Am Querkamp 24-26 · 27474 Cuxhaven

Telefon: 0 47 21 - 590 88 88 · Telefax: 0 47 21 - 590 88 89

asautoservice@ewetel.net · www.as-autoservice.de

Erlebe es,umeszuglauben!


Marktplatz

MARKTPLATZ

6.

07.

November

11. 2021

2021

KURIER

133

STELLENANGEBOTE

LEHRSTELLEN

Die CITIPOST

ist einer der größten

privaten Postdienstleister

in Norddeutschland.

Wir suchen m/w/d:

CUXLAND

Traumberuf

Friseur/in!

Sie sind ehrgeizig und

möchten Karriere machen!

In interner und externer Ausbildung

die BerufsBasis erlernen!

... dann möchten wir Sie

kennen lernen!

... und freuen uns auf Ihre

Bewerbung!

um Ihren Traumberuf Friseur/in

zu erlernen!

»Ab sofort zur Verstärkung unseres Teams,

für die Stadt Cuxhaven, in Vollzeit

Kurierfahrer

für Zeitungen und Briefe

Was wir von Ihnen erwarten:

»Zuverlässigkeit und Sorgfalt

»Belastbarkeit und Flexibilität

»Sie sind ortskundig und

neugierig auf Ihre Heimat

Was Sie von uns erwarten dürfen:

»eine eigenverantwortliche und

abwechslungsreiche Tätigkeit

»ein Lastenfahrrad wird zur

Verfügung gestellt

»ein Freiexemplar der Cuxhavener Nachrichten

oder Niederelbe-Zeitung

»Arbeitshilfsmittel werden von uns gestellt

»viel frische Luft mit Fitness-Potenzial

»ein tolles und motiviertes Team

»eine qualifizierte Einarbeitung

www.citipost-cuxland.de

So manche Kariere begann im Stellenmarkt der Lokalzeitung – warum nicht auch Ihre?

LEHRSTELLEN

Zur Post 2 21745 Hemmoor

T 047712253 F 047712260

haarkosmetik.grabbe@tonline.de

www.haarkosmetikgrabbe.de

Der schnelle

moderne Weg

anzeigen@nez.de

Anzeigenaufnahme

rund um die Uhr

Interesse geweckt? Werden Sie jetzt ein Teil unseres Teams!

Bewerbungen ab sofort an die Hadler Zeitungsvertriebs GmbH,

Neue Industriestr. 14, 27472 Cuxhaven oder gleich direkt bei Sabine Hurrell

unter Tel.: 04721 / 58 53 85 oder per E-Mail an zustellung@cuxonline.de

LEHRSTELLEN

Lege jetzt

den Grundstein

für Deine

Zukunft.

Das Familienunternehmen wurde 1965 von Bodo Freimuth

gegründet und entwickelte sich seitdem zu einem renommierten,

mittelständischen Unternehmen das in den Bereichen Abbruch &

Recycling, Erdbau, Transporte und Baumaschinenhandel tätig ist.

In der Freimuth Unternehmensgruppe wurden Entwicklung und

Fortschritt schon immer ganz groß geschrieben. Deshalb ist man

dort ständig auf der Suche nach fleißigen und cleveren jungen

Leuten, die in Ihrer Ausbildung so viel wie möglich lernen wollen

und die das Ziel haben weiterzukommen.

Die Chance dazu bietet ein Ausbildungsplatz in der Freimuth Un

ternehmensgruppe, einem modernen und zukunftssicheren Un

ternehmen mit ungefähr 450 Mitarbeitern.

Folgende Ausbildungsberufe bieten wir an:

Groß und Außenhandelskaufmann (m/w/d)

Land und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d)

Vermessungstechniker (m/w/d)

Duales Studium Bauingenieurwesen m/w/d

Freimuth Unternehmensgruppe – Personalabteilung

Am Kanal 1, 21782 Bülkau, bewerbung@freimuthabbruch.de

Telefon 0 47 5483 51 36


Marktplatz

14

4 KURIER

6. November

07. 11.

2021

2021

MARKTPLATZ

LEHRSTELLEN

hzum 01.08.2022

berufe:

NEUES CREW-MITGLIED

GESUCHT!

Die BREDO ist eine von Europas führenden Werften für Umbau, Reparatur und

Instandhaltung aller Typen von Schiffen. An unseren drei Standorten in Bremerhaven

und Cuxhaven bilden 300 Beschäftigte ein Team, das jeden Auftrag erfolgreich

gemeinsam bewältigt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 01.09.2022 Auszubildende als

- Industriemechaniker/in m/w/d

- Konstruktionsmechaniker/in m/w/d

- Anlagenmechaniker/in m/w/d

Bewerben Sie sich jetzt und senden uns Ihre Bewerbungsunterlagen an Frau Testorf

oder gerne auch in elektronischer Form an bewerbung@bredo.de.

BREDO DRY DOCKS GMBH – DOCKSTRASSE 19 – 27572 BREMERHAVEN

Industriekaufmann m/w/d

Kaufmann für ITSystemmanagement m/w/d

Fachlagerist m/w/d

Chemielaborant m/w/d

Die Gemeinde Wurster Nordsee

küste sucht zum 01.08.2022

engagierte Auszubildende für die

Ausbildungsberufe

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

Kaufmann für Tourismus und Freizeit (m/w/d)

Einstiegsvoraussetzung sind mindestens der Realschulab

schluss oder eine gleichwertige Schulbildung und der Besitz

des Führerscheins Klasse B.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 22.11.2021 an die Ge

meinde Wurster Nordseeküste, Westerbüttel 13, 27639 Wurster

Nordseeküste oder schicken Ihre Bewerbungsunterlagen zu

sammengefasst in einem PDF an gemeinde@gwnk.de.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.wursternordseekueste.de/veroeffentlichungen/

stellenausschreibungen

KARRIERE AN LAND -WIR SUCHEN DICH!

AUSZUBILDENDE ZUM

SCHIFFFAHRTSKAUFMANN m/w/d

BÜROKAUFMANN m/w/d

Dich faszinieren die „großen Pötte“, die du täglich vom Deich

und im Hafen beobachten kannst? Du möchtest während deiner

Arbeit mit wahren Seebären zu tun haben? Dann bewirb

dich für unser Office mit Blick auf die Elbe!

Für weitere Informationen schau auf unserer Website

www.lotsbetriebsverein.de vorbei.

Bei Interesse richte deine Bewerbung per Email an:

bewerbung@lotsbetriebsverein.de oder per Post an:

Lotsbetriebsverein e.V., Zentrale Hamburg

Theodorstraße 42-90 (Haus 1a), 22761 Hamburg

Pflege und mehr

an der BBS Cadenberge

Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich

der Pflege und der Gesundheit:

• Dreijährige Ausbildung zum/zur Pflegefachfrau/

zum Pflegefachmann (m/w/d)

• Zweijährige Ausbildung zum/zur Pflegeassistentin/

Pflegeassistenten (m/w/d)

• Einjährige Berufsfachschule (mit Realschulabschluss)

Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwerpunkt

Persönliche Assistenz

• Fachoberschule Gesundheit und Soziales mit dem

Schwerpunkt Pflege 11. und 12. Klasse

• Heilerziehungspflege, geplant ab Schuljahr 2022/23

Informationen zu den einzelnen Ausbildungsund

Schulformen erhalten Sie am Tag der offenen Tür

am 20.11.2021 von 10-13 Uhr oder auf unserer Homepage:

www.bbs-cadenberge.de

Abteilungsleiter Axel Quast

Tel. 04777 / 8003234

Bildungsgangleiter Michael Willmann

Tel. 04777 / 80030

So manche Kariere nahm ihren Anfang im Stellenmarkt

der Lokalzeitung – warum nicht auch Ihre?

15.02.2022


Marktplatz

MARKTPLATZ

6.

07.

November

11. 2021

2021

KURIER

155

LEHRSTELLEN

IMMO

VERKAUF

GESCHÄFTLICHES

Bildkalender:

Lieblingsbilder aus dem Osteland 2022

Wohnen, wo andere Urlaub

machen – Nordseeheilbad

Cuxhaven.

Vom Eigentümer aus gesund

heitlichen Gründen zu verkau

fen, bis Ende des Jahres.

Sonnige 3Zi.Whg., 50 m zum

Döser Strand. Kann auch als

FeWo vermietet werden. Mak

lergebührenfrei. Nur ernstge

meinte Zuschriften mit Tel.

Angabe. Kontaktaufnahme

unter CKSOZ55010

KFZ

Ein Kalender mit wunderschönen Landschaftsfotografien von

W. Rademacher, B. Wengler, B. Gehring, S. Beyer, G. Gäntgen, C. List,

H. Kleinmann u. H. Kuhne. Mit dem Erwerb unterstützen Sie

die vielfältigen Angebote der Arbeitsgemeinschaft Osteland e.V.

Format: 42 x 30 cm 9,90 ¤

Erhältlich bei der

ANKAUF

Sofort Bargeld!

Wir kaufen alle PKW, LKW, Busse, auch

Unfall, Stader Str. 65, 21745 Hemmoor,

(0163) 7778469 oder (0 47 71) 8897335

Verkauf auch im Kundenauftrag möglich

Wir kaufen ständig alle

gebrauchten

Pkw und Lkw!

Export Cars Merachli, Cuxhaven

Am Querkamp 3–5

Telefon (01 71) 4 14 31 34

oder 0 47 21/5109 40

REISEMOBILE

Wallstraße 12, 21762 Otterndorf, Telefon (04751) 90 1110

Aufgrund des Formates ist eine Zustellung nicht möglich.

Sonntag, 5.00 Uhr, wieder nichts...

In aller Herrgottsfrühe aufstehen, Kisten schleppen, wieder Regen –

und doch nichts verkauft? Kleinanzeigen in Ihrer Lokalzeitung sind der

bessere Flohmarkt. Sprechen Sie uns an:

04721 585 222 anzeigen@cuxonline.de www.cnonline

04751 901 110 anzeigen@nez.de www.nez.de

ANKAUF

Suche Aufsitzmäher

auch defekt. 0152 / 22110661

VERSCHIEDENES

Biete Gartenarbeiten

aller Art, Ast und Baumbe

schnitt mit Entsorgung, gün

stig. ☎ 0176 / 22642696

GESUNDHEIT

Kaum Besucher auf Ihrer Veranstaltung?

Eine Anzeige in Ihrer Lokalzeitung verhilft Ihnen und

Ihrer Veranstaltung zu einem »vollen Haus«. Sprechen Sie uns an:

04721 585 222 anzeigen@cuxonline.de www.cnonline

04751 901 110 anzeigen@nez.de www.nez.de


16 Zum Schluss

6. November 2021

Taxi

Im Bürgerbahnhof · www.taxi-cuxhaven.de

Geschäftliches

Das große Fachgeschäft

mit der Riesenauswahl

aller führenden Marken.

Spielwarenparadies

Märklin • Lego • Puzzle • Bastelartikel

Porzellan & Glas

Rosenthal • Villeroy&Boch • Friesland • Leonardo

Werkzeuge • Metabo-Makita

Baubeschläge • Schließanlagen

Möbel für Haus und Garten • Strandkörbe

Der Weg zu Fleischhut immer lohnt, auch wenn man ganz woanders wohnt!

Das Einpassen des über 100 Jahre alten Prahms auf den Hänger ist Millimeterarbeit

Fotos: jt

Drei Mann mit vereinten Kräften am Werk

Prahmfähre Gräpel wurde jetzt zur Winterpause an Land gehievt

Auf dem Delft 2-10, 27472 Cuxhaven

(0 47 21) 2 20 55 oder 39 52 10

kontakt@fleischhut-cux.de, www.fleischhut-cux.de

800 € Zuschuss

von der NBank sichern

Diverse Lastenräder

auf Lager

Tel.: 0 47 51 / 40 43 385

Am Bahnhof 1 (Bahnhofsgebäude)

in 21762 Otterndorf

GRÄPEL jt ∙ Puhh - das war

mal wieder ein richtiges

Meisterstück! Aron fuhr den

Trecker und gab die Anweisungen,

Miles korrigierte

die Position der 14 Tonnen

schweren Fähre mit der Führungskette

von Land aus,

Hans brachte die 13,60 Meter

Fähre auf Position. „Wir drei

sind seit Jahren ein eingespieltes

Team“, sagt Aron.

Mit vereinten Kräften, drei

Mann hoch, Aron, Miles und

Hans, wurde Ende Oktober

die historische Prahmfähre

in Gräpel an Land gezogen.

„Wegen Wartungs- und Pflegearbeiten“,

sagt Aron (21),

der schon vom vierten Lebensjahr

an dabei ist. „Wenn

man hier aufwächst, hat man

keine andere Wahl“, wirft sein

bester Kumpel Miles (22) mit

einem Augenzwinkern ein,

der ebenfalls von klein auf

mit anpackt. Die beiden Jungs

sind in Gräpel geboren und

aufgewachsen. Aron arbeitet

als Anlagenmechaniker, Miles

als Industriemechaniker.

Ihr handwerkliches Können

zahlt sich aus. Die Deichsel

haben sie für die Aktion extra

auf sieben Meter verlängert.

Sie kommt heute zum ersten

Mal zum Einsatz. Die Oste ist

an dieser Stelle drei bis vier

Meter tief und die Strömung

ist nicht zu unterschätzen.

Beim Reinsetzen und beim

Rausholen ist der richtige

Wasserstand entscheidend.

Normalerweise ziehen wir

die Fähre bei Wasserstillstand

raus. Heute ist die Strömung

so gering, dass es auch außerhalb

der Nipptide geht.

„Da geht es um jeden Millimeter“,

sagt Aron, der auch

als Fährmann im Einsatz ist.

Wir navigieren den Anhänger

mit unserem Hoftrecker

rückwärts ins Wasser rein, bis

man ihn fast nicht mehr sieht.

Dann wird die Fähre so positioniert,

dass sie gerade auf

dem Hänger liegt. Vorsichtig

wird sie die Slipanlage hochgefahren.

Überwintern tut sie

auf dem Fährplatz. Mit Holzbalken

wird sie abgestützt,

damit die Reifen nicht so belastet

werden. „Mit einer wasserabweisenden

Teerfarbe

wird die gesamte Fähre eingestrichen.

Man hat das Gefühl,

dass die Fähre dadurch über

die Jahre immer schwerer

geworden ist. Defekte Teile

werden erneuert und ausgetauscht

oder geschweißt. Der

TÜV kommt regelmäßig, um

die Fähre zu überprüfen.“

Die Prahmfähre Gräpel verbindet

Gräpel und Ostendorf

– mit reiner Handarbeit.

„Fährmann, hol över!“ heißt

es dann. „Hier treffen drei

Landkreise aufeinander:

Rotenburg, Stade und Cuxhaven“,

sagt Hans Genrich, der

als Hauptfährmann fungiert.

Wir sind genau mittig im Elbe-Weser-Dreieck.

Es führen

viele Wege hierher, aber nur

einer rüber. Der um 1918 erbaute

Prahm der Fähre in

Gräpel wird mithilfe einer im

Fluss verankerten Kette per

Hand und eigener Muskelkraft

durch den Fluss gezogen.

Fast 14 Tonnen müssen

vom Ufer wegbewegt werden;

zuladen kann ich noch 6 Tonnen“,

sagt Fährmann Hans

Genrich. „Da habe ich 20 Tonnen,

die ich vom Ufer wegziehen

muss.

Zwei, drei Minuten braucht

man dafür. Zwei Autos oder

zwei kleine Trecker passen

auf die schwimmende Plattform.

Aber hauptsächlich

kommen die Leute mit dem

Fahrrad. Früher war die Fähre

nur für die Landwirtschaft

gedacht, da viele Landwirte

aus Gräpel auf der gegenüberliegenden

Seite Ländereien

hatten, berichtet er. Der Name

„Prahmfähre“ kommt übrigens

aus dem Tschechischen

und bedeutet frei übersetzt so

viel wie „Lastenkahn“. Es ist

eine der letzten drei Grundkettenfähren

in Deutschland.

Seit es die Fähre gibt, wurde

die Fähre immer von der

Gaststätte „Osteblick“ aus betrieben

und gehört seither zur

Tradition des Hauses.

„Fünfeinhalb Monate war sie

im Dienst. Am 1. Mai haben

wir sie reingepütschert“, erzählt

Miles. Ein Hingucker

Hans Genrich, Miles Dahling und Aron Plate, der Sohn von „Osteblick“-Wirtin Karin Plate, sind

ein eingespieltes Team (v.l.)

für die Touristen, die so etwas

noch nie gesehen haben. Spektakulär

ist es, wenn das Wasser

auf die Fähre rauf läuft.

Es sei aber noch nie passiert,

dass die Fähre untergegangen

ist. Durch ein Luftkissen im

Rumpf ist sie unsinkbar.

Mit uns finden Sie Ihre

Anzeigen-Sonderthema

TOP-IMMOBILIE

bei dem Makler Ihres Vertrauens!

Hemmoor Einfamilienwohnhaus, 8 Zi., Küche

(EBK), Bad, WC, 156 m² WF, 130 m² NF,

Garage, Gewächshaus, Werkstatt, Teilkeller,

1.264 m² Grdst., B, 277,7 kWh/ (m²a), 1909,

Gas, H, Käuferpr.: 2,975 %, KP: 184.000,- €,

Sielemann-Immobilien Lamstedt

Tel. 04773 – 89 11 37

www.sielemann-immobilien.com

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert !

Leider ist etwas schief gelaufen !