10.11.2021 Aufrufe

Gemeindeblatt Untergriesbach Nr. 163

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Postwurfsendung - an alle Haushalte

Gemeindeblatt

Untergriesbach

Oktober - November - Dezember 2021 Nr. 163

www.untergriesbach.de


MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT

RICHTUNG ZUKUNFT!

Der geplante Glasfaser-Netzausbau – für

starke Verbindungen heute sowie morgen!

Höhere Datenraten sind heute schon nötig!

Warum ist Glasfaser alternativlos?

Das eigene Zuhause ist zu einem Ort geworden, der Arbeit, Schule und

Unterhaltung miteinander verbindet. Fast jeder Bereich unseres Lebens ist

bereits digitalisiert. Videokonferenzen mit einer Vielzahl von Teilnehmern

durchführen, die Lieblingslieder über Spotify laufen lassen, zum Online-Gaming

verabreden, Fotos in die Cloud laden oder einen Film über Netflix streamen –

manchmal sogar alles gleichzeitig. In unserem vernetzten Leben ist das Internet

nicht mehr wegzudenken.

Die Qualität unserer Internetverbindung ist jedoch immer nur so gut wie die

Leitung, an die unsere Immobilie angeschlossen ist. Mit diesen Ansprüchen

kommen die gängigsten Techniken wie Telefonleitungen (DSL) oder Fernsehkabel

(KOAX) aus Kupfer jetzt schon an ihre Grenzen – und der Bedarf an

Datenvolumen in deutschen Haushalten steigt jährlich um etwa 25 %.

Die Lösung für die Zukunft: Glasfaser! Denn Glasfaserleitungen übertragen

Daten auf Grund ihrer physischen Beschaffenheit mit hoher Zuverlässigkeit

und in Lichtgeschwindigkeit! Auch ein weiterer Anstieg des Datenbedarfs kann

durch Glasfaser bereits heute sichergestellt werden.

Allgemeine Info über LEONET

LEONET ist Bayerns starker regionaler Breitbandanbieter, der mit einem

eigenen Glasfasernetz Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen mit

modernsten Telefon- & Internetzugängen versorgt.

VORTEILE VON GLASFASER:

• Störungsfreies Surfen mit

Geschwindigkeiten von bis zu

1000 Mbit/s

• Highspeed Up- und Downloads

• Brillante TV-Erlebnisse sogar

mit 4K Bild und umwerfendem

Kinosound

• Zuverlässige Netz-Stabilität

• Online-Gaming ohne Abbrüche

• Schnellster Versand von großen

Datenmengen

• Videotelefonie ohne Ausfälle

• Unbeschwert im Home Office

und beim Home Schooling: surfen

ohne Kompromisse für die ganze

Familie

• Uneingeschränktes Nutzen

mehrerer Online-Dienste

gleichzeitig

Kurzum: ein vernetztes Leben!

Persönliche Beratungs-Hotline

09923 8045 1760

Mo–Fr 8–20 Uhr, Sa 8–16 Uhr

Schriftliche Informationsanfragen

ausbau@leonet.de

Schriftliche Informationsanfragen

ausbau@leonet.de

Weitere Informationen unter

www.leonet.de/untergriesbach

Infoveranstaltung

Für alle Bürger am 23.11.2021

um 19 Uhr

www.leonet.de/untergriesbach


MARKTGEMEINDE

MARKTGEMEINDE

Liebe Leserinnen und Leser,

auch wenn aufgrund vielfältiger Einschränkungen das

zu Ende gehende Jahr mit Terminen nicht so üppig

gefüllt war, so stellen wir im Rückblick doch fest, dass

trotzdem Langeweile nicht aufkam. Das gilt im

privaten Bereich genauso wie bei den Themen, die

uns als Gemeinde gefordert haben.

Die Sanierung unserer Kläranlagen in Untergriesbach und Gottsdorf, die

laufende Erweiterung des Breitbandnetzes, Unterhaltsarbeiten nach den

wiederholten Starkregenfällen, Straßensanierungen, der neue

Naturfriedhof oder vorbereitende Planungen für Wohnbau- oder

Gewerbeflächen im aktuell zu erstellenden Flächennutzungsplan seien nur

beispielhaft genannt.

Dazu ist immer ein vernünftiges Zusammenspiel von Verwaltung, Bauhof,

Planer, Gemeinderat und vor allem der Bürgerschaft notwendig. Es soll

nicht abgedroschen klingen, aber bei allen möchte ich mich am Ende des

Jahres für dieses Miteinander herzlich bedanken. Darin eingeschlossen sei

auch ein Dank an unsere Vereine und Geschäftsbetriebe, die der Corona-

Pandemie trotzen und soweit möglich am Fortgang eines einigermaßen

normalen Jahresablaufes mitgewirkt haben.

Leider waren gesellschaftliche Höhepunkte wie Volksfest oder andere

Festlichkeiten, die für eine Gemeinde so belebend sind, noch immer nicht

im vertrauten Umfang möglich.

Wenn wir jetzt am Jahresende, wie vielfach üblich, gedanklich „Inventur“

machen und das Jahr Revue passieren lassen, dann wünsche ich uns allen,

dass wir insgeheim sagen können:

„Selbst wenn nicht alles immer ganz rund gelaufen ist, manches vielleicht

auch gründlich danebengegangen ist oder gar richtig weh getan hat:

Natürlich würde immer ein bisschen mehr gehen, aber unterm Strich

dürfen wir dennoch feststellen, dass die Bilanz positiv ausfällt.“

Mit dieser Erkenntnis erwarten wir hoffnungsvoll eine ruhige Advents- und

Weihnachtszeit und ich möchte schließen mit dem Wort, das Albert

Einstein zugeschrieben wird:

„Wenn´s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich auf´s Neue,

und war es schlecht…ja dann erst recht!“

Ihr

Hermann Duschl

1.Bürgermeister

Wichtige Öffnungszeiten:

Rathaus Untergriesbach:

( 08593/9009-0)

Mo. - Fr. 8 bis 12 Uhr

Mo., Di., Do. 14 bis 16 Uhr

sowie tägl. bis 18 Uhr und Freitag

nachmittags nach Vereinbarung.

Recyclinghof Untergriesbach

( 08593/8382)

Dienstag:

Freitag:

Samstag:

9 bis 16 Uhr

13 bis 16 Uhr

9 bis 12 Uhr

Kompostieranlage Schönwiesen

( 08593/474)

Dienstag und Mittwoch:

7 bis 12 Uhr, 13 bis 16 Uhr

Freitag: 7 bis 12 Uhr

13 bis 17 Uhr

Samstag: 8 bis 13 Uhr

Dezember und Januar

geschlossen!

Impressum

Herausgeber:

Markt Untergriesbach

Marktplatz 24

94107 Untergriesbach

08593/9009-0

1. Bürgermeister

Hermann Duschl

Anzeigengebühren

Innenseite vorne: 275 EUR

letzte Seite 350 EUR

18 x 6,5 cm 75 EUR

8,5 x 6,5 cm 50 EUR

Redaktionsschluss für die

nächste Ausgabe:

15. Januar 2022

Erscheinung: Mitte Februar

Anzeigen per E-Mail bitte an

katrin.wimmer@untergriesbach.com

3


MARKTGEMEINDE

Wir gratulieren

zum 65. Geburtstag

Mayer Helmut, Buchetweg

Schurm Christa, Haunersdorf

Andorfer Ludwig, Grub

Schopper Maria, Kapellenweg

Duschl Ernst, Am Breitacker

Schauberger Josefine, Kappelgarten

Altenhofer Anita, Alte Straße

Miggisch Sabina, Wegscheider Straße

Waldbauer Ingrid, Taubing

Meisinger Josef, O.Berneder-Ring

Kern Elisabeth, St.-Jakob-Straße

Donaubauer Josef, Unterötzdorf

Gojkovic Milena, O.Berneder-Ring

Kainz Barbara, Taubing

Kinateder Elisabeth, Marktstraße

Schröger Regina, Dorfstraße

Osterrieder Erna, Pfaffenreut

Stadlbauer Johann, Dr.-Schindler-Straße

Pflügl Peter, Grubersteg

Graßl Gertraud, Alte Straße

Wegerbauer Eduard, Gebrechtshof

Waldbauer Gerda, Steinbruck

Feuchtner Roswitha, Hanzing

Maller Christa, Hundsruck

Moser Herbert, Schergendorf

zum 70. Geburtstag

Ritzer Christine, Hochstraße

Kneidinger Christine, Dorfstraße

Köhnlein Roswitha, Riedl

Schlicht Ludwig, Badgasse

Bierl Ingrid, Werksiedlung

Steinbacher Ingeborg, Grubersteg

Bauer Rosa, Mairau

Rott August, Habersdorf

zum 75. Geburtstag

Donaubauer Anna, Birkenstraße

Hell Ingeborg, Hauzenberger Straße

Kornexl Anton, Riedl

Donaubauer Alois, Linden

Pongratz Alois, Kühberg

Niemeier Herrmann, Birkenstraße

Straßer Karl, Kühweg

Lang Alfons, Schergendorf

Kainz Ludwig, Hinterkühberg

Hofmann Siegfried, Schergendorf

Maier Elfriede, Kroding

zum 80. Geburtstag

Donaubauer Joseph, Ringstraße

Kapeller Günter, Nebling

Gattermann Hedwig, Hanzing

Steinberger Erika, Hauptstraße

Ertl Johann, Siedlung

Behringer Rosa, Ratzing

Mayer Helga, Spechting

Köck Otto, Dr.-Schindler-Straße

Schurm Erich, Ringstraße

zum 85. Geburtstag

Höfler Theres, Grubersteg

Pilsl Maria, Am Breitacker

Titzmann Hildegard, Brunndobl

Feuchtner Johann, Scherleinsöd

Steinberger Hildegard, Dorfstraße

Röhrig Marie-Luise, Am Dorfbach

Steffl Josefa, Röhrndl

Fischl-Scharrer Theresia, Gottsdorfer Straße

zum 90. Geburtstag

Oberneder Maria, Oberötzdorf

Fesl Hildegard, Unteröd

Schäfer Horst, Schaibinger Straße

zum 91. Geburtstag

Obermeier Otto, Taubing

zum 92. Geburtstag

Hegedüsch Wendelin, Reitgasse

Krottenthaler Anna, Hubing

Staffa Viktor, Hundsruck

zum 93. Geburtstag

Wandl Annalise, Siedlung

Slany Rosa, Kapellenweg

zum 94. Geburtstag

Hartl Hildegard, Rothenkreuz

zum 96. Geburtstag

Krenner Anna, Dorfstraße

Oberneder Maria, Mühlweg

4


MARKTGEMEINDE

Eheschließung

Doblhofer Tobias, Rothenkreuz & Kneidinger Bianca, Obernzell

Eheschließung am 31.07.2021 in Obernzell

Jaksch Patrick Michael & Zanetti Julia Teresa, Thyrnau

Eheschließung am 06.08.2021 in Untergriesbach

Kasberger Manuel & Kölbl Jasmine, Kroding

Eheschließung am 14.08.2021 in Untergriesbach

Hartl Daniel Franz & Hanel Susanne, O.Berneder-Ring

Eheschließung am 21.08.2021 in Untergriesbach

Kinateder Gerhard Friedrich & Kristl Margit, Kinzesberg

Eheschließung am 21.08.2021 in Untergriesbach

Bergmeier Roland, Bad Griesbach i.Rottal & Kristl Petra Isolde, Ratzing

Eheschließung am 04.09.2021 in Untergriesbach

Endl Stefan & Stadlberger Christina Maria, Kappelgarten

Eheschließung am 23.09.2021 in Untergriesbach

Reischl Markus Josef & Resch Diana, Scherleinsöd

Eheschließung am 09.10.2021 in Passau

Sayadi Mukhtar & Bayazid Batoul, Marktplatz

Eheschließung am 12.10.2021 in Untergriesbach

Dieterle Ralf & Bätz Adelinde, Sindelfingen

Eheschließung am 14.10.2021 in Untergriesbach

Greindl Ludwig & Elfriede Kasberger, Ziering – Sagederweg

Eheschließung am 14.10.2021 in Untergriesbach

Grübl Stefan Ludwig & Endl Carina, Kappelgarten

Eheschließung am 15.10.2021 in Untergriesbach

Englmeier Josef & Rother Sieglinde, Neuötting

Eheschließung am 30.10.2021 in Untergriesbach

Kasberger Sebastian & Galleitner Julia, Ziering - Kapellenweg

Eheschließung am 30.10.2021 in Untergriesbach

grod g‘heirad

5


MARKTGEMEINDE

Doppelhochzeit beim Standesamt Untergriesbach

Die Geschwister Adelinde und Elfriede „trauen“ sich mit Ralf und Ludwig

Im Standesamt Untergriesbach hat man ein seltenes Ereignis gefeiert. Eine Doppelhochzeit hatte es seit

Jahrzehnten hier nicht mehr gegeben. Dass sich zwei Paare „gleichzeitig“ das Ja-Wort geben, das hatten auch die

Altgedienten unter den Rathausbediensteten noch nicht erlebt.

Die Standesbeamtin Anita Steindl hatte die Ehre diese Doppel-Eheschließung vorzunehmen. Die beiden

Schwestern Adelinde und Elfriede, geborene Graßl aus Ziering, hatten beschlossen, sich mit ihren langjährigen

Lebenspartnern Ralf und Ludwig auf dem Standesamt in Untergriesbach offiziell das Ja-Wort zu geben.

Die standesamtliche Doppelhochzeit, mit musikalischer Umrahmung der Band „Laura und Flo“, fand im feierlich

geschmückten Sitzungssaal des Rathauses, der als Trauungsraum genutzt wird, statt. Nachdem alle „Vier“ ja

gesagt hatten, die Hochzeitsringe getauscht und die Formalitäten erledigt waren, besiegelten die Brautpaare ihre

Trauung mit einem kräftigen Kuss.

Nach einer Überraschung der Freunde und Kollegen der Brautpaare, mit einem Spalier und Rosen, ging es zur

gemütlichen Hochzeitsfeier ins Gasthaus weiter.

Wir wünschen den beiden Brautpaaren alles Gute!

von links: Ludwig Greindl und Elfriede Kasberger sowie Adelinde Bätz und Ralf Dieterle beim

Ringe tauschen und mit der Standesbeamtin Anita Steindl

6


MARKTGEMEINDE

Geburten

* 17.07.2021 Knödlseder Luisa, Lämmersdorf – Am Wald

* 31.07.2021 Maier Leo, Fliederstraße

* 01.08.2021 Heindl Hanna Carina, Fliederstraße

* 05.08.2021 Bub Anna Elisa, Linden

* 07.08.2021 Udovicic Laura, Ringstraße

* 09.08.2021 Amerl Max, Dr.-Schindler-Straße

* 09.08.2021 Pauli Thea, Marktplatz

* 10.08.2021 Schäfer Adrian David, Ziering – Kapellenweg

* 18.08.2021 Eller Franz Leopold Jidenna, Taubing

* 23.08.2021 Fenzl Emma Marie, Schaibing – Florianweg

* 23.08.2021 Bobon Ben, Röhrndl

* 23.08.2021 Bobon Lukas, Röhrndl

* 10.09.2021 Ibrahim Ayan, Schaibing – Dorfstraße

* 13.09.2021 Kristl Valentin, Höhenberg

* 13.09.2021 Haslböck Xaver Maximilian, Stollberg

* 14.09.2021 Ritt Josef, Niederndorf

* 20.09.2021 Berndl Anja, Grub

* 22.09.2021 Haas Lea Sofie, Priel

* 24.09.2021 Storm Viktoria Dominika, Passauer Straße

* 25.09.2021 Lyamzin Miron, Jochenstein – Hofweg

* 30.09.2021 Fuchs Franziska Marie, Gottsdorf – Alte Dorfstraße

* 08.10.2021 Gruber Milena Anna, Sperrhäusl

* 13.10.2021 Hageneder Johanna Therese, Kinzesberg

* 17.10.2021 Sayadi Sam Rida, Marktplatz

* 19.10.2021 Bredow Sura, Gottsdorf – Mitterweg

* 19.10.2021 Oberneder Jakob Werner, Oberötzdorf

* 21.10.2021 Hegedüsch Jakob, Fliederstraße

* 22.10.2021 Hödl Matthias, Rampersdorf – Bergacker

* 25.10.2021 Graml Nico, Hubing

7


MARKTGEMEINDE

Sterbefälle

+ 13.08.2021 Schmöller Hermine, Rothenkreuz 84 Jahre

+ 23.08.2021 Knödlseder Maria, Leizesberg – Hauptstraße 87 Jahre

+ 31.08.2021 Zvrskovec Bohus Rudolphus Gabriel, Röhrndl 78 Jahre

+ 02.09.2021 Duschl Luise, Rothenkreuz 77 Jahre

+ 03.09.2021 Fenzl Ludwig, Nebling 87 Jahre

+ 08.09.2021 Ratzinger Otto, Unterötzdorf 84 Jahre

+ 04.10.2021 Weishäupl Franziska, Gottsdorf – Alte Dorfstraße 90 Jahre

+ 11.10.2021 Lang Gottfried, Gottsdorf - Krieghäusl 84 Jahre

+ 23.10.2021 Maier Franziska, Endsfelden 88 Jahre

+ 25.10.2021 Schmöller Erwin Johann, Leizesberg – Graphitweg 75 Jahre

+ 25.10.2021 Huber Helga, Scherleinsöd 66 Jahre

+ 05.11.2021 Pilsl Elisabeth, Ziering - Ziegeleiweg 89 Jahre

(zuletzt Seniorenheim Neureichenau)

+ 08.11.2021 Donaubauer Ernst Hermann Alois, Röhrndl 75 Jahre

Der Markt Untergriesbach trauert um

Herrn Bohus Z. Rawik

Als talentierter Regisseur hat Bohus Z.Rawik bei vielen Gelegenheiten für unsere

Gemeinde in verschiedenen Gruppierungen seine Fähigkeiten eingebracht. Mit seiner

herzlichen und geselligen Art eroberte er die Herzen seiner Akteure und seines

Publikums. Nun ist der letzte Vorhang für ihn gefallen und was bleibt, ist ein nach

Künstler-Art lang anhaltender, dankbarer Applaus über den Tod hinaus für einen

besonderen Menschen.

M A R K T U N T E R G R I E S B A C H

Hermann Duschl, 1. Bürgermeister

8


MARKTGEMEINDE

Liebe Seniorinnen und Senioren,

Corona, Pandemie, Testergebnisse, 3G-Regelung, FFP2 -Maske, Impfung usw. - all das ist in unserem Leben schon

zur Normalität geworden und nennt sich Coronaschutz.

Gewählt haben wir auch und sind nun neugierig was daraus entstehen wird.

Vor einigen Wochen habe ich einen Mann getroffen, der mir erzählt hat, dass er den Weltkrieg über sich ergehen

lassen hat müssen und er hat miterlebt wie das Geld, ohne das ja heutzutage nichts mehr geht, entwertet wurde.

Und er hat eine große Zeit der Entbehrungen mitgemacht.

Und jetzt ist der Weltraum zum Fluggelände geworden. Wissen und technische Macht nehmen atemberaubend

zu, Entscheidungen beeinflussen im Handumdrehen Wohl und Wehe unserer Gesellschaft.

Wie sollen wir zur Ruhe kommen? Versuchen wir alles etwas gelassener zu sehen, der Ruhestand soll uns gut tun,

Unruhe soll nicht unser Ziel sein, sondern ich wünsche mir so etwas, das man „Feierabend“ nennt. Zum alten

Eisen wollen wir noch nicht gehören.

Aber jeder will es anders erleben, der eines sucht Gesellschaft, der andere das Alleinsein und die Stille.

Ich hoffe aber sehr, dass wir unsere Kontakte bald wieder mehr aufnehmen können.

Verbundtarif Donau Wald (VDW) - was ist das?

Durch die Einführung eines gemeinsamen Tarifs ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in den vier

Landkreisen Passau, Deggendorf, Freyung-Grafenau und Regen zum 1. September 2021 für die Kunden einfacher

geworden.

Es hat sich viel geändert bei Umwelt-Jahreskarte usw. Aber wichtig für uns Senioren ist der neue

Seniorentarif: Senioren ab 65 Jahren erhalten eine Ermäßigung von 50% auf alle Preisstufen des

Einzelfahrscheines. Das Alter muss beim Fahrpersonal nachgewiesen werden.

Ein Prospekt dazu ist im Rathaus erhältlich.

VHS Seniorenprogramm

Schaut doch mal in das Seniorenprogramm der VHS! Das Programm liegt im Rathaus auf.

Egal ob es über gesellschaftliche, kulturelle oder medizinische Themen geht, es ist ein vielfältiges Programm.

Der Meerrettich ist die Heilpflanze des Jahres 2021

Meerrettich hat als Heilpflanze ein großes und leider viel zu wenig ausgeschöpftes Potenzial. Die Inhaltsstoffe

werden oft auch als Penicillin des Gartens bezeichnet die entzündungshemmende Eigenschaften und

antibakterielle Effekte haben.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.

Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Ihr könnt uns jederzeit erreichen:

Gabi Fenzl: 08593/1681

Maria Bosch: 08593/1888

9


MARKTGEMEINDE

Photovoltaik und Einkommensteuer

Einkommensteuer-Befreiung für kleine PV-Anlagen bis 10 kW

Seit dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 2. Juni 2021 gilt, dass sich Betreiber kleiner Solaranlagen

von der Ermittlung und Abführung der Einkommensteuer befreien lassen können.

Die neuen Regelungen des Bundesfinanzministeriums gelten für Photovoltaikanlagen mit einer installierten

Leistung von bis zu 10 kW, die auf zu eigenen Wohnzwecken genutzten oder unentgeltlich überlassenen Ein- und

Zweifamilienhausgrundstücken einschließlich Außenanlagen (z. B. Garagen)“ installiert sind und nach dem 31.

Dezember 2003 in Betrieb genommen wurden. Einnahmen aus dem Stromverkauf wie z. B. aus der EEG-

Einspeisevergütung brauchen jetzt nicht mehr aufgeführt werden. Einmaliger Antrag auf Steuerbefreiung reicht –

auch rückwirkend

PV-Anlagen-Besitzer, die der vorgenannten Definition des BMF entsprechen, können nun eine

Steuerbefreiung beantragen. Die schriftliche Erklärung gegenüber dem Finanzamt sollte Folgendes zur

Photovoltaikanlage bzw. dem Blockheizkraftwerk enthalten:

· Erklärung, dass Sie für die Anlage die Vereinfachungsregelung in Anspruch nehmen

· Leistung der Anlage

· Datum der erstmaligen Inbetriebnahme und

· Installationsort

Die Erklärung ist im Übrigen formfrei. Sie kann daher auch elektronisch in MeinELSTER oder per E-Mail an das

Finanzamt übermittelt werden.

Der Zusatz „in allen offenen Veranlagungszeiträumen“ bedeutet zudem, dass die Steuerpflichtbefreiung auch für

zurückliegende Veranlagungszeiträumen gelten kann, die steuerrechtlich noch nicht abgeschlossen wurden. Es

muss dann auch keine Einnahmen-Überschuss-Ermittlung an das Finanzamt übermittelt werden.

Landratsamt Passau, Klimaschutz und Umweltberatung

0851-397 795 oder 0851-397 796

10


MARKTGEMEINDE

Finanzamt Passau - Bodenschätzung

Bekanntmachung: Überprüfung durch Feldvergleich

Die Bodenschätzungsergebnisse der Gemarkung Gottsdorf werden aufgrund der Flurneuordnung

„Gottsdorfer Einöden“ nach § 11 BodSchätzG seit dem 25.10.2021 überprüft und ggf. nachgeschätzt.

Dabei werden vom Schätzungsausschuss (bestehend aus dem amtl. landw. Sachverständigen, dem

vermessungstechnischen Beamten und den ehrenamtl. Bodenschätzer des Finanzamts Passau) auf den

Flurstücken Bodenproben gezogen. Nach § 15 BodSchätzG sind die Eigentümer und Nutzungsberechtigten der

Grundstücke verpflichtet, den mit den örtlichen Arbeiten zur Durchführung dieses Gesetztes Beauftragten

jederzeit das Betreten der Flurstücke zu gestatten und die von ihnen für die Zwecke der Bodenschätzung

notwendig erachteten Maßnahmen, z.B. Aufgrabungen, zuzulassen.

Ein Anspruch auf Schadenersatz besteht nicht. Einsichtnahme in die Schätzungsunterlagen sind während der

abschließenden Offenlegungsfrist möglich. Diese wird gesondert bekanntgegeben.

Ferner weisen wir darauf hin, dass die Außendienstmitarbeiter die für die Öffentlichkeit gesperrten

Wirtschaftswege befahren dürfen. Eine gesonderte Benachrichtigung der einzelnen Flurstückeigentümer

erfolgt nicht.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Verunreinigung auf öffentlichen und privaten 15 Flächen

durch Hundekot

Wir weisen hiermit nochmals eindringlich auf die geltende Gemeindeverordnung über die Reinhaltung und

Reinigung der öffentlichen Straßen hin.

Danach ist es nach § 3 Abs. 2 Nr. b verboten, eine öffentliche Straße, einen Gehweg durch Tiere (Hunde)

verunreinigen zu lassen.

Leider haben sich in letzter Zeit die Beschwerden darüber, dass die oben erwähnte Verordnung nicht

beachtet wird, erheblich gehäuft.

Wir bitten nochmals alle Hundebesitzer eindringlich darum aus Gründen der Rücksichtnahme beim täglichen

Spaziergang mit dem Hund geeignete Behältnisse mitzunehmen mit diesen den Kot aufzusammeln und in der

heimischen Mülltonne zu entsorgen. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger werden für diesen geringen Aufwand

dankbar sein. Danke an all jene Hundehalter, die dies bereits jetzt vorbildlich so handhaben. Wer vorsätzlich oder

fahrlässig eine öffentliche Straße, einen Gehweg verunreinigen lässt, kann mit einer Geldbuße belegt werden (§

13 VO über die Reinhaltung u. Reinigung der öffentlichen Straßen).

Zudem möchten wir daran erinnern, dass große Hunde auf öffentlichen Straßen an der Leine zu führen sind.

(Verordnung über das Anleinen von Hunden).

Desweiteren erreichen uns auch Beschwerden über freilaufende Hunde in Dörfern. Bitte achten Sie darauf, dass

Hunde auf dem Grundstück bleiben und nicht frei herumlaufen.

11


MARKTGEMEINDE

Abbau der 110-kV-Leitung im Gemeindegebiet

Die Netz Oberösterreich GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Energie AG Oberösterreich. Sie betreibt in großen

Teilen Oberösterreichs sowie in den angrenzenden Bundesländern Salzburg, Steiermark und Niederösterreich das

Strom- und Gasnetz. Teil dieses Netzes ist auch die grenzüberschreitende 110-kV-Freileitung, die durch die

Gemeinden Untergriesbach und Obernzell zur bayerisch-oberösterreichischen Grenze und von dort weiter in das

an der Donau gelegene Umspannwerk Ranna führt.

Die 1940 in Betrieb gegangene Leitung ist heute nicht mehr notwendig. Sie wurde bereits 2019 stillgelegt und

wird nun abgebaut. Insgesamt werden auf einer Strecke von ca. 17,7 Kilometern 75 Stahlgittermaste demontiert

und deren Fundamente bis zu einer Tiefe von ca. 1 m unter Geländeoberkante entfernt. Im Frühjahr 2022 erfolgt

eine Rekultivierung.

Die Arbeiten beginnen Ende November 2021 mit der Abnahme der Leiterseile.

Beim Abbau der Stahlgittermaste werden auch Hubschrauber eingesetzt. Diese Arbeiten starten Mitte Januar

2022 und werden voraussichtlich 14 Tage dauern.

Es kann in dieser Zeit kurzfristig zu Lärmentwicklungen kommen. Wir ersuchen Sie um Verständnis.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie jederzeit mit den Projektzuständigen Kontakt aufnehmen. Es sind dies:

Werner Resinger (Cteam Leitungsbau Österreich GmbH)

Mobil: +43-664-960 75 18

E-Mail: werner.resinger@cteam-leitungsbau.at

Ludwig Mayrhofer (Energie AG Oberösterreich Tech Services GmbH)

Mobil: +43-664-601 65 71 17

E-Mail: ludwig.mayrhofer@energieag.at

12


MARKTGEMEINDE

Kläranlagen Untergriesbach und Gottsdorf

Auch bei unseren Kläranlagen hat uns die Lieferproblematik von Baustoffen (Rohre, Baustahl, Bauholz usw.) und

Anlagenteile (Eletronikteile, Edelstahleinbauteile usw.) eingeholt und somit können sämtliche geplanten Termine

nicht eingehalten werden.

Die Inbetriebnahme der Gottsdorfer Anlage wird erst Mitte November erfolgen und im Anschluss kann die

bestehende alte Anlage abgebrochen werden.

Sehr problematisch stellen sich die Verzögerungen in der Kläranlage Untergriesbach dar.

Da die neue Schlammbehandlungsanlage nicht in Betrieb gehen kann ist das Speicherbecken für den

Nassschlamm voll. Unser Kläranlagenpersonal musste dringend eine Lösung für die Schlammentsorgung finden.

Hier einen ganz besonderen Dank an die Marktgemeinde Wegscheid, die sich sofort bereit erklärte hat uns ihre

mobile Schlammpresse zur Verfügung zu stellen. Somit konnten wir ca. 300 m³ Nassschlamm pressen und die

Trockensubstanz relativ günstig entsorgen.

Durch die Lieferverzögerungen können momentan keine Termine zur Fertigstellung der Anlagen genannt werden.

Es wird jedoch alles unternommen um den Bau der Kläranlagen zeitnah abzuschließen.

Untergriesbach: Die Anlage für die neue Schlammbehandlung.

Rechts das Gebäude in der die

Schlammentwässerung eingebaut wird. Links der

offene Bereich in dem der trockene Schlamm in

Containern bis zum Abtransport gelagert wird.

Gottsdorf: Links das Rechen- und Technikgebäude,

das fast fertig ist. Im Hintergrund wird das

neue Schlammsilo gebaut.

13


MARKTGEMEINDE

Gemeindestraße Steinbruck

Ein weiter Straßenzug wurde mittels des Förderprogrammes Straßeninstandsetzung

nach „Sturm Kolle“ fertiggestellt.

Die Gemeindestraße Steinbruck - Schaibing wurde durch die Firma

Bachl in einer Bauzeit von ca. 2 ½ Monaten saniert. Bei der gewählten

Bauweise wurde in einem Arbeitsschritt die gesamte Asphaltschicht

gefräst und mit der darunterliegenden Kiestragschicht homogenisiert.

Nach der Erstellung der Feinplanie wurde eine neue Asphalttragdeckschicht

aufgebracht. Um spätere Aufgrabungen zu vermeiden

wurde im Vorfeld für die bestehenden Wohngebäude bereits ein

Breitbandlehrrohrverband mitverlegt.

Die Baukosten einschl. Mitverlegen der Breitbandleerrohre werden ca.

125.000 Euro betragen. Davon wird der Markt Untergriesbach ca.

65.000 Euro als Zuschuss aus dem Förderprogramm erhalten.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Ein Waldkindergarten für Untergriesbach

Seit einigen Monaten laufen die Planungen für einen Waldkindergarten in Untergriesbach auf Hochtouren.

Zentrumsnah und dennoch mitten im Wald soll hier ab September 2022 eine zusätzliche Kinderbetreuungseinrichtung

eröffnet werden. Vorerst wird es Platz für 20 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren geben.

Der Wald bietet den Kindern das ganze Jahr über, mit all seinen jahreszeitlichen und wetterbedingten

Veränderungen einen idealen Lern-, Spiel- und Bewegungsraum.

Der neu gegründete Verein Waldkindergarten Untergriesbach lädt Interessierte zur Informationsveranstaltung am

24. November 2021 um 19:00 Uhr in den Mehrzweckraum der Mittelschule Untergriesbach ein. Hier wird

mittels Bildmaterial und Erfahrungsberichten sowie einem Gastvortrag der Waldpädagogin Susanne Kayko

veranschaulicht, was man sich unter einem Waldkindergarten vorstellen kann.

Kontakt: waldkindergarten-untergriesbach@gmx.de

Super Leistung, kleiner Preis:

unsere Kfz-Versicherung

Jetzt bis 30.11. wechseln!

3X

Vertrauensmann

Johannes Seidl

Tel. 08593 9391206

Mobil 0171 7030097

johannes.seidl@HUKvm.de

Dr.-Schindler-Straße 22

94107 Untergriesbach

Anzeige HUK

MITMACHEN

UND GEWINNEN!

3 x 1 VW GOLF GTE

IM WERT VON JE CA.

38.000 €

Abbildung

ähnlich

Den Teilnahmekupon zum Gewinnspiel erhalten Sie

bei Ihrem hier genannten Ansprechpartner. Teilnahme

schluss ist der 30. Nov. 2021. Die Teilnahme

am Gewinnspiel ist unabhängig von der Durchführung

eines Beratungsgesprächs sowie vom Abschluss

eines Versicherungsver trages. Die Teilnahmebedingungen

finden Sie unter HUK.de/gewinnspiel-auto.

Viel Glück!

Noch mehr sparen? Vergleichen Sie einmal Ihre

Kfz-Versicherung mit der HUK-COBURG.

Mit uns sparen Sie oft mehrere Hundert Euro.

14


MARKTGEMEINDE

Neues von den Feuerwehren

Löschweiher in Stollberg vom Schlamm befreit

Ganz schön trüb und zugewachsen war zuletzt der Löschweiher in Stollberg. Die

Löschwasserversorgung aus dem Weiher war nicht mehr gewährleistet.

Im Laufe der vergangenen Jahre ist der Weiher mehr und mehr verschlammt,

sodass zuletzt nicht mehr genügend verwendbares Löschwasser zur Verfügung

stand. Deshalb musste der Weiher wieder ausgebaggert werden. Dies wurde vor

ca. 20 Jahren das letzte Mal durchgeführt.

Tonnenweise Schlamm wurden durch den Zweckverband 3. Ordnung ausgebaggert

und zwischengelagert. Auch der Zaun ist schon in die Jahre gekommen und

musste erneuert werden.

Löschbehälter in Eck wurde mit einer Spezialfolie ausgekleidet

Der Löschwasserbehälter in Eck ist seit Jahren undicht. Abgesehen von einem Neubau eines Behälters gibt es

auch eine weitere Möglichkeit um einen undichten Behälter wieder wirksam abzudichten: durch das Auskleiden

mit einer speziellen technischen PVC-Folie. Dies wurde kürzlich durchgeführt. Der Löschbehälter ist jetzt wieder

komplett dicht und ist für die Löschwasserentnahme vollständig geeignet. Kosten für die Sanierung belaufen sich

auf ca. 20.000 Euro.

Gemeinsame Kleiderkammer aller Feuerwehren der Marktgemeinde Untergriesbach

Der Markt Untergriesbach führt für seine gemeindlichen Feuerwehren eine gemeinsame Kleiderkammer für die

Feuerwehrschutzkleidung ein. Vorteil einer gemeinsamen Kleiderkammer ist, dass nicht die Feuerwehren selbst

die Schutzkleidung verwalten und beschaffen müssen, sondern dies zentral für alle sechs Gemeindefeuerwehren

über die Kleiderkammer erfolgt. Schutzkleidung, die nicht mehr passt oder nicht benötigt wird, muss künftig nicht

mehr bei den einzelnen Feuerwehren gelagert werden, sondern kann in der Kleiderkammer ausgetauscht oder

zurückgebracht werden. Dadurch wird notwendige Lagerfläche in den einzelnen Gerätehäusern wieder frei und

zurückgegebene Kleidung kann von anderen Feuerwehren genutzt werden. Die Kleiderkammer soll mit einem für

alle Feuerwehren einheitlichem Schutzanzug ausgestattet werden. Von den Feuerwehren wurde dazu eine

Bestands- und Bedarfsermittlung durchgeführt. Die Kleiderkammer wird nun aufgrund dieser Ermittlung Zug um

Zug mit der neuen Schutzkleidung ausgestattet.

Wir sagen „Danke“

Die Freiwilligen Feuerwehren und die Jugendfeuerwehren des Marktes Untergriesbach bedanken sich recht

herzlich für die Spenden bei den diesjährigen Haussammlungen.

Mit Ihrer Spende haben Sie dazu beigetragen, dass die Feuerwehren zusätzlich zur Standardausrüstung sinnvolle

Geräte beschaffen und weiter in die Ausbildung von Aktiven und Jugendlichen investieren können. Außerdem

werden durch die Vereine auch schöne Traditionen am Leben erhalten.

15


MARKTGEMEINDE

Grund- und Mittelschule Untergriesbach

Grundschule

Radfahrausbildung der 4. Klassen auf dem Verkehrsübungsplatz

Mit großer Freude und hochkonzentriert bereiteten sich die diesjährigen Viertklässler auf den großen Tag vor:

die Fahrradprüfung. Die Freude war groß, als sich am Ende zeigte: Alle teilnehmenden Schüler haben die

Fahrradprüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute und sichere Fahrt!

Mittelschule

ZAW Donau-Wald – Es gibt keinen Plan(eten) B- unsere Erde schützen und erhalten

Klassen 6a/6b/6c

Wir haben nur eine Erde- und

die müssen wir schützen.

Themen wie Nachhaltigkeit,

M ü l l v e r m e i d u n g , M ü l l -

trennung, Recycling, Mikroplastik,

CO 2-Ausstoß und

ökologischer Fußabdruck sind

hochaktuell und in allen

Medien präsent.

Klassen 5a/5b

Frau Heiss vom Zweckverband

Abfallwirtschaft (ZAW) besuchte

auf Einladung des

Umweltbeauftragten Werner

Paleczek unsere 5. und 6.

Klassen und brachte den interessierten

Schülerinnen und

Schülern diese brisanten

Themen anschaulich näher.

Mit gutem Beispiel wollen sie

nun voran gehen und in

Sachen Mülltrennung und

Müllvermeidung .

16

16


Gymnasium Untergriesbach

Schulleben – endlich wieder!

Am Gymnasium kehrt der schon fast normale Schulalltag zurück. So fanden bereits in den ersten Wochen –

natürlich unter Beachtung der Hygienevorschriften - die Kennenlerntage für die 5. Klassen und die 6. Klassen

in verschiedenen Jugendhäusern des Kreisjugendringes statt.

Die Abschlussklasse konnte in der ersten Schulwoche

nach Berlin oder Westdeutschland (mit Abstechern nach

Luxemburg, Belgien und Frankreich) fahren.

Den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten

wurde ein sehr lehrreiches und umfangreiches Programm

auf beiden Abiturfahrten geboten, in In Berlin wurde

zum Beispiel die Ausstellung "Alltag in der DDR" besucht,

gefolgt von einer "Mauertour" entlang der "Mauergedenkstätte

Bernauer Straße".

Eine Führung im Stasigefängnis Hohenschönhausen mit

bewegenden Geschichten der Referenten beeindruckte

die jungen Besucher.

Gelernt und referiert wurde auch auf den folgenden

Exkursionen der Q12 in den Fächern Geographie und

Wirtschaft im Oktober.

Während die Geographieschüler in den Alpen verschiedene

Lehrplanthemen an Ort und Stelle erarbeitet haben,

konnten die Wirtschaftsschüler in Frankfurt am Main die

Deutsche Bundesbank, Ableger der Europäischen

Zentralbank, und die Geschichte der Stadt erkunden.

Auch rund um das Gymnasium

gibt es wunderschöne Gelegenheiten

zu lernen. Am Wandertag

wurde von den Schülerinnen und

Schülern der Klasse 5b Kunstwerke

in der Natur erschaffen.

17


MARKTGEMEINDE

Unter Leitung von Studiendirektorin Heidi Kristl laufen schon die Vorbereitungen für das Weihnachtskonzert

des Gymnasiums am Samstag, den 11. Dezember um 19 Uhr in der Pfarrkirche Hauzenberg. Die Einladung an alle

Interessierten folgt in der Presse und auf der Homepage Anfang Dezember, sobald die dann geltenden

Rahmenbedingungen feststehen.

Der sehnlichst erwartete Umzug in das generalsanierte Schulgebäude findet nach den Herbstferien statt – die

Containerschule ist damit Geschichte und alle freuen sich sehr über die Fast-Fertigstellung der Bauabschnitte II

und III dieser mehr als gelungenen Baumaßnahme. Im Frühsommer 2022 folgt mit der Sanierung der zweiten

Turnhalle der nächste Bauabschnitt.

Erfreuliche Ergebnisse vermeldet die Fachschaft Latein unter Leitung von Studiendirektor Thomas Stöger:

Lukas Hirsch aus der Q12 hat die erste Runde des Fremdsprachenwettbewerbs Latein erfolgreich absolviert

und gehört damit zu den 50 besten Lateinlernenden an den bayerischen Gymnasien. Betreut wurde der

Schüler von Studienreferendarin Victoria Seitz.

Am GU freut man sich immer, wenn ehemalige

Schülerinnen und Schüler, Eltern oder Lehrkräfte der

Schule verbunden bleiben. Dies kann sich z.B. in der

Form einer Mitgliedschaft im Verein der Freunde und

Förderer äußern (Mitgliedsanträge können sehr gerne

unter sekretariat@gymnasium-untergriesbach.de

angefordert werden) oder aber … man restauriert sein

Kunstwerk: Alfred Seidel aus Thyrnau war einige Jahre

Kunsterzieher am GU, bevor ihn sein Weg an die

Universität Passau führte. In der Zeit am GU schuf

Alfred Seidel verschiedene Kunstwerke für die Schule,

darunter ein Mosaik über die Irrfahrten des

Odysseus, das sich vor dem Eingang zum Schwimm-

bad befindet. Die Zeit ging nicht spurlos daran vorüber und an einer Stelle klaffte ein Loch im Mosaik. Das ist

nun passé: Der Künstler hat das Mosaik restauriert. Wer im Laufe des Winters das Schulschwimmbad besucht,

kann das Wandbild nun wieder in seiner Gänze bewundern.

_______________________________________

14

___________________________________________________________________________________________________

Unberührte Landschaften entdecken auf unseren

Winterwanderwegen

Festes, hohes Schuhwerk oder

Schneeschuhe erforderlich.

Höhenbergrunde

Parkplatz Gottsdorf-West

4,5 km 1 1/2 Std.

26

Würmrunde

Untergriesbach P1

4 km 1 Std.

Buchetweg

Parkplatz Kirche Schaibing

4,5 km 1 1/2 Std.

Bahndamm

Wanderparkplatz Grub

6 km 2 Std.

Donau-Moldau-

Radweg

(Teilstück Ugb - Obernzell)

Tabakstampf

5 km 1 Std.

18


MARKTGEMEINDE

Imagefilm

Nach zwei Jahren Arbeit war es Mitte Oktober endlich

soweit: wir konnten unseren Imagefilm präsentieren!

In Zusammenarbeit mit dem Rathaus hat Grafikdesigner

Michi Pilsl aus Oberötzdorf einen facettenreichen

und optisch fesselnden Film mit Drohne und

Kameraaufnahmen erstellt, der einen Überblick über

die Marktgemeinde vermittelt.

Der Startschuss für den Film fiel mit Aufnahmen beim

Michaelikirta 2019. Die meisten Aufnahmen wurden

noch vor Beginn der Corona-Pandemie gemacht, doch

zwang diese uns zu einer gewissen Drehpause.

Der Film präsentiert einen optischen Mix aus den

verschiedensten Bereichen der Gemeinde, Szenen

zeigen die Landschaft in den verschiedenen Jahreszeiten,

sie zeigen Brauchtum und Veranstaltungen,

Freizeitaktivitäten oder auch Bildungsmöglichkeiten,

Wirtschaft und Gewerbe. Die szenischen Darstellungen

und Einblendungen sind musikalisch

unterlegt und wirken auch ohne Kommentierung

ansprechend und nachhaltig.

Der Film ist auf

- youtube „Marktgemeinde Untergriesbach“

- unserer Homepage sowie auf der

- Facebook-Seite des Marktes

zu sehen.

Bereits in den ersten beiden Tagen wurde er 1.800 mal

angeschaut, was uns riesig freut!

Herzlichen Dank an dieser Stelle für das positive

Feedback das uns erreicht hat!

Bis 30. November besteht noch die Möglichkeit sich

am Gewinnspiel auf Facebook zu beteiligen:

Wer beim Beitrag „Gefällt mir“ drückt und drei Freunde

markiert nimmt an der Verlosung teil, bei der es

Untergriesbacher Gutscheine zu gewinnen gibt.

Weitere Infos gibt's bei Katrin Wimmer unter 900-931.

Wunderschöne Landschaftsaufnahmen, Szenen aus Brauchtums- und Kulturveranstaltungen

sowie Freizeitaktivitäten in der Marktgemeinde sind im neuen Imagefilm zu sehen

19


MARKTGEMEINDE

Alte Handschriften für das Marktarchiv Untergriesbach

Von Gabriele Pilsl aus Erlau wurde ein umfangreiches Konvolut an alten Handschriften übergeben. Sie stammen

aus ihrem Elternhaus, dem Pilslhof in Stollberg. Auf Vermittlung von Andreas Fesl, Lämmersdorf, wurden diese

alten Schriften mit Zustimmung von Frau Pilsl an das Marktarchiv Untergriesbach weitergegeben, um sie dort zu

sichten, auszuwerten und künftig auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Diese Handschriften lassen sich in 2 Kategorien unterteilen:

1. Handschriften christlich, religiösen Inhalts

- Sie sind überwiegend in lateinischer Sprache und dürften aus einem Kloster (Jesuitenorden) stammen

- Die älteste dieser Schriften stammt aus dem Jahr 1505

- Alle anderen Schriftstücke aus dieser Kategorie weisen unterschiedliche Handschriften auf. Sie sind

undatiert und dürften aus späterer Zeit (18., 19 Jh.) stammen

2. Handschriften profanen Inhalts: „Kuriositäten“ und diverse Rezepte

Lesen Sie in dieser Ausgabe des Gemeindeblattes alles Wissenswerte zu Nummer 1 (Handschriften mit

christlich-religiösem Inhalt). Nummer 2 „Kuriositäten und diverse Rezepte“) veröffentlichen wir im

Februar-Gemeindeblatt.

Die Handschriften mit christlich, religiösem Inhalt:

Gertrautenbuch

„ welches die heilige Gertraud selbst verfaßt und

in den Drug gegeben, Kraft dieses Buches

können alle verborgenen Schätze erhoben

werden, wenn es sonst mit Andacht gesprochen

wird.“

ten

Gegeben zu Köln am Rhein am 7 Mey 1505“

Inhalt:

Aus der Gesellschaft Jesu, Cöln am Rhein

am 7. May 1505

„Vorgebeth der hl. Gertraudis zu ihren Geliebten“

„Das 2. Gebeth Gertrautis“

„Die 12 Psalmen der hl. Gertrautis“

„Die echte Lythanay der hl. Schwester

und Abtissin Gertrautis“

„Die Aufopferung“

„Die andere Lythanay der hl. Gertrautis“

7. „Aufopferung“

Herkunft und Datierung:

Verfasst am 7. Mai 1505, 14 Seiten (Gebete

der Hl. Gertraud, gestorben 1302)

Herkunft: Gesellschaft Jesu, Köln

20


MARKTGEMEINDE

Verwandlung der hl. Hostie

(Texte in lateinischer Sprache)

Herkunft und Datierung: vermutlich aus

Klosterfundus, ca. 18., 19. Jh.)

„Sequitur circulus creta sacra

formandus“

(Es folgt der Kreis, der mit geweihter Kreide

zu machen ist)

Inhalt Seite 2 und 3:

„Ad consecrationem hostiae“ (Zur Weihe

der Hostie)

„Ante consecrationem calicis dicitur“

(Vor der Segnung des Kelches wird

gesprochen)

Gebete und Anweisungen

des Jesuitenordens

“Titulus huius operis: (Titel dieses Werkes)

Fons aureus Jesuitarum, ex quo omnes

Thesauri absconditi facili modo sine

labore exhauriri potuerunt modo

praescripto.”

(Die goldene Quelle der Jesuiten aus der alle

verborgenen Schätze auf die vorgeschriebene

Art leicht und ohne Mühe ausgeschöpft

werden konnten)

Praenotanda (Vorbemerkungen)

13 Seiten, in Latein abgefasst; letzte

Seite schwer lesbar

Herkunft und Datierung des Textes:

Vermutlich aus Kloster (Jesuitenorden)

Datierung: unbestimmt.

21


MARKTGEMEINDE

Fragment: Gebete

Inhalt: bestehend aus 6 Seiten

Valedictio (Abschied)

Forma Circuli Jesuitarum (Die Form des

Kreises der Jesuiten)

Allocutio (Ansprache)

In ingressu (beim Einzug)

Oratio ante creationem (Rede vor der Wahl)

Incipit coniurare exorcista (der Geisterbeschwörer

fängt an zu beschwören),

Si nolit comparare, posset recitari sequens

oratio (wenn er nicht übereinkommen will,

kann folgende Rede rezitiert werden:).

Herkunft und Datierung:

vermutlich Jesuitenorden, undatiert

Lossprechung in deutscher

Sprache

Inhalt: (Fragment bestehend aus

4 Seiten)

- „Zuvor bethe das confiteor

- Hernach dies Gebeth

- Nota

- Credo

- Cidio tertio“

Herkunft: vermutlich Kloster, ursprünglich

gebunden

Datierung: unbestimmt

22


MARKTGEMEINDE

Was bereits feststeht:

Feierlicher Eröffnungsabend

Standlkirta entlang der Marktstrasse und in den

Hinterhöfen

kleines Festzelt am P1

Seniorennachmittag

Vor einigen Tagen haben wir die Planungen für die

Heimattage 2022 „Der Markt und seine Dörfer“

wieder aufgenommen:

Wir hoffen, dass es klappt und freuen uns wenn wir

von 7. bis 11. Juli 2022 die Untergriesbacher

Heimattage wieder standesgemäß feiern können.

Das ursprünglich vorhandene Konzept nehmen wir

größtenteils wieder auf. Derzeit wird geprüft, ob alle

Zusagen aus dem Jahr 2020 noch bestehen.

Im nächsten Gemeindeblatt Mitte Februar können wir

an dieser Stelle bereits konkrete Infos bekannt geben.

Bis dahin wird fleißig geplant und organisiert.

Bildband sowie Ausstellung zum Thema

„Der Markt und seine Dörfer“

Vortragsreihe zu verschiedenen Themen in 2022

Projekt „Denkmal aktiv“ des Gymnasiums

mit Ausstellung im Gasthaus Lanz

Dorfbaum (Gestaltung: Malerei oder Druck)

!Wir freuen uns über alle, die sich noch dazu entschliessen sich an den

Heimattagen vor allem auch am Dorfbaum zu beteiligen!

Wir bitten an dieser Stelle nochmals alle Vereine ihre Veranstaltungen zu

melden um Überschneiden zu vermeiden!

Kontakt: Astrid Anglsperger (900-931, astrid.anglsperger@untergriesbach.com

Passauer Erbrechtstage

2021 - digital

Erben und Vererben - den Nachlass richtig regeln

Möchten Sie grundsätzliche Gestaltungsmöglichkeiten zum Thema

Erben und Vererben kennenlernen? Bei den Erbrechtstagen der Sparkasse

Passau finden Sie die passenden Antworten! 4 Veranstaltungen,

4 Themen, 4 Notare aus der Region - jetzt anmelden unter

www.sparkasse-passau.de/Erbrechtstage

Anzeige Sparkasse

Wir setzen uns ein für das, was im Leben wirklich

zählt. Für Sie, für die Region, für uns alle.

Weil‘s um mehr als Geld geht.

23


URLAUB & FREIZEIT

Picknickkonzert mit der Knappenkapelle Kropfmühl

Nachdem der ursprüngliche

Termin wetterbedingt

ausfallen musste

konnten rund 100 Zuschauer

an einem herrlichen

Spätsommer-Nachmittag

das Konzert der

Kappenkapelle Kropfmühl im Freibad

genießen. Es war ein Genuss nach so langer

Zeit der Abstinenz wieder einmal das

vielfältige Repertoire der Knappenkapelle

vom Böhmischen Traum bis hin zum Abba-

Medley hören zu können.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle

an Dirigent Michael Endl, Vorstand Gerhard

Rott und last but noch least an Stefan Endl,

der gewohnt souverän durch das Programm

führte.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

20 Kinder beim Schwimmkurs erfolgreich

20 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren aus unserer

Gemeinde haben erfolgreich einen Schwimmkurs im Freibad

Lämmersdorf absolviert, den Maria Donaubauer organisiert hat.

Kursleiterin war Joke Kronawitter, die unterstützt von den Eltern

dem Nachwuchs in zehn Übungsstunden die Grundzüge des

Schwimmens beibrachte. Die Marktgemeinde Untergriesbach

unterstützte diese wichtige Aktion und stellte das Freibad

kostenlos zur Verfügung. Die Kinder waren mit viel Begeisterung

dabei, um so mehr, als die Kursleiterin sie mit kleinen

Auszeichnungen für besondere Leistungen motivierte. Da gab

es den Frosch zu erwerben, bei dem man zehn Meter

schwimmen, mit dem Gesicht ins Wasser tauchen und an der

Hand vom Beckenrand ins Wasser hüpfen musste. Nächste

Stufe bildete das „Seepferdchen“. Die höchste Teststufe bildete

der „Seeräuber“. Hier musste eine 100 Meter lange

Schwimmstrecke bewältigt werden, musste man fünf Meter

tauchen und anschließend einen Gegenstand heraustauchen.

Bürgermeister Duschl dankte Frau Kronawitter und Frau Donaubauer

für ihr Engagement. Diese Aktivität sei für die Kinder sehr

wichtig, so Duschl, auch für ihre Sicherheit bei der Freizeitgestaltung

im Schwimmbad oder Badesee, wie auch im Urlaub im

Meer.

Die Gemeinde werde auch 2022 für diesen

Kurs wieder das Freibad kostenlos zur

Verfügung stellen. Für die jungen „Seeräuber“

geht das Schwimmvergnügen nun Indoor

weiter. Joke Kronawitter wird im Hallenbad

des PEB wieder einen Kurs abhalten.

24


URLAUB & FREIZEIT

Untergriesbacher

FERIEN 2021

SOMMER

Trotz vieler Verschiebungen

hatten

alle Teilnehmer viel

Spaß bei den

Veranstaltungen!

Ein herzliches Dankeschön

an alle Besucher

und Helfer des

Feriensommers 2021!

Mit dem Jäger im Wald

Besuch bei den Alpakas

Griasbo Bike-Day Finde Deinen Weg - GPS Töpfern

Late Night im Freibad

Tatü Tata FW Schaibing

FW Untergriesbach Die Werwölfe von Griesenbach Fischen

25


URLAUB & FREIZEIT

Tag des offenen Denkmals

Im September fanden am Tag des offenen

Denkmals Führungen zum Thema „Sein und

Schein – in Geschichte, Architektur und

Denkmalpflege“ in der Röhrndlkapelle sowie in

der Pfarrkirche St. Michael statt.

Historiker Heinrich Köberl deckte dabei - wie

gewohnt souverän - zahlreiche Täuschungen

auf und bescherte den kunst- und kulturgeschichtlich

Interessierten einen informativen

Vortrag in den Gotteshäusern.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Ausstellung im Bürger- und Tourismusbüro

Die aktuelle Ausstellung über Fundstücke von der Burg Griesbach läuft noch bis Ende Dezember.

Ab Januar wird die Foto-Ausstellung „Untergriesbach und seine Dörfer“ zu sehen sein.

Neben Fotos aus dem Gemeinde-Archiv wird es auch viele „Schätze“ von privaten Sammlern geben.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Baumpflege Arborista

professionelle Baumpflege und Risikobaumfällung

mittels Seilkletter- und Riggingtechnik nach ZTV-Richtlinien

Adam Tuma, Knappenstr. 12, 94107 Untergriesbach

Tel.: 0159/01898696 oder 0152/4763734

info@arborist-adam.de

26


URLAUB & FREIZEIT

Hallenbad Gymnasium

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ist die Nutzung des Hallenbades während der Wintermonate

voraussichtlich nicht möglich. Kurzfristige Änderungen geben wir bekannt.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Loipe Gottsdorf - Abendlanglauf mit Flutlicht

Wenn es die Schneeverhältnisse in diesem Winter zulassen und die Lopie in Gottsdorf gespurt wird gibt es

zu folgenden Zeiten Abendlanglauf mit Flutlicht:

Dienstag und Freitag 18 bis 20 Uhr

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Radlfahrer aufgepasst!

In den letzten Wochen wurde uns mehrfach von Anwohnern aus

Paulusberg und Oberötzdorf berichtet, dass zwischen diesen

beiden Dörfern einige Radfahrer die Rannabachrunde regelrecht

„hinunter flitzen“.

Dort befindet sich eine Kurve, die für alle Verkehrsteilnehmer - vor

allem aber für Kinder - nur sehr schwer einsehbar ist.

Wir appellieren deshalb an dieser Stelle: bitte passen Sie Ihr

Fahrtempo den Gegebenheiten vor Ort an!

Große Auswahl frisch geschlagener Bäume aus der Region!

Verkauf ab 27. November

Mo. - Do. ab 13 Uhr

Fr. - So. ganztags

oder nach telefonischer Vereinbarung (08593/912356)

Familien Graml und Waldbauer - Taubing 17 - 94107 Untergriesbach

Sie finden uns direkt an der Staatsstraße zwischen Gymnasium und Rothenkreuz

Bringen Sie diese Anzeige ausgeschnitten mit

und erhalten Sie 5 % Leserrabatt!

27


URLAUB & FREIZEIT

Neue Zeitschriften ab Dezember erhältlich:

„G‘schichten aus dem Passauer Land“ und „Griaß‘Di“

Die beiden Zeitschriften „G‘schichten aus dem

Passauer Land“ sowie „Griaß‘Di“ präsentieren

interessante und humorvolle Geschichten über

Land und Leute in der Region.

Kostenlose Exemplare gibt‘s im Bürger- und

Tourismusbüro für alle Interessierten.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

-- Anzeige --

Übungsleiter/in für das Kinderturnen gesucht!

Die Sparte Turnen des SV Weiß-Blau Untergriesbach e.V. sucht zum nächstmöglichen

Einstieg eine/n Übungsleiter/in für das Kinderturnen (Alter: 4-6 Jahre).

Eine entsprechende Übungsleiterentschädigung wird natürlich bezahlt.

Für weitere Informationen oder Auskünfte steht Spartenleiter Raimund Wagner (0171/2371732)

gerne zur Verfügung.

28


URLAUB & FREIZEIT

Advents-Gewinnspiel

Wie viele Christbaumkugeln haben sich in dieser Ausgabe versteckt?

Alle richtigen Einsendungen die bis zum 6. Dezember per Email an

Katrin.Wimmer@untergriesbach.com eingehen nehmen an der Verlosung teil.

Zu gewinnen gibt‘s:

Christbaum vom Christbaumverkauf Graml, Taubing

Kleine Adventsschmankerl von Vronis Hofladen, Diendorf

Holz-Deko-Sterne von Holzdeko Behringer, Ratzing

Kalender „Schöne Waldheimat“

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Marktgemeinde Untergriesbach

und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Diese Kugel bitte nicht mitzählen!

Adventsmarkt im Pfarrgarten

SA 27.11. 14 - 19 Uhr

SO 28.11. 11 - 18 Uhr

kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich bei:

Hans Schanzer (0157/83020150 oder hans.schanzer@gmail.com) oder

Hans Kurzböck (08593/8243).

Veranstalter: Partnerschaftsverein Untergriesbach-Civezzano

29


URLAUB & FREIZEIT

Veranstaltungskalender Stand: 08.11.21 ohne Gewähr

Ort

Veranstaltung Uhrzeit Veranstalter Ort

Freitag, 19. November

Andacht für die verstorbenen Mitglieder 19:00 Uhr Wald-Verein Ugb Pfarrkirche Schaibing

Samstag, 20. November

Generalversammlung 19:30 Uhr FF Hundsruck Feuerwehrhaus Hundsruck

Sa/So 27./28. November

Adventsmarkt

14 - 19 Uhr

Partnerschaftsverein Ugb-

11 - 18 Uhr Civezzano

Donnerstag, 2. Dezember

Lange Einkaufsnacht Wirtschaftskreis Ugb Marktplatz

Samstag, 4. Dezember

Pfarrgarten Untergriesbach

Barbaramesse 14:30 Uhr Knappenkapelle und Chor Germannsdorf

Freitag, 10. Dezember

Adventssingen 19:00 Uhr Knappenchor Kropfmühl Germannsdorf

Samstag, 18. Dezember

3 Nüsse für Aschenputtel 15:00 Uhr Kinder - Kultur - Kreisel GH Tausendteufel, Grub

Freitag, 24. Dezember

Christkindlanschießen, Friedenslicht 13:00 Uhr FF Hundsruck/Schaibing,

Mittwoch, 5. Januar

Altschützen Rackling

Rackling

Rauhnudelbetteln Vereine, Gruppen Untergriesbach

Donnerstag, 6. Januar

Generalversammlung 10:15 Uhr SKV Schaibing GH "Zur Toni" Schaibing

Samstag, 8. Januar

Kameradschaftsabend FF Schaibing GH "Zur Toni" Schaibing

Sonntag, 9. Januar

Vereinsversammlung der Vereine/Pfarrei Schaibing 19:30 Uhr FF Hundsruck GH "Zur Toni" Schaibing

Samstag, 29. Januar

Kameradschaftsabend 19:30 Uhr FF Hundsruck Feuerwehrhaus Hundsruck

Sonntag, 6. Februar

Jahreshauptversammlung

FF Untergriesbach

vhs-Termine im Januar Anmeldung: Bürger- und Tourismusbüro unter 900-931

Bew egun g

Do 14.01. 17:00 Uhr Rückenfit* Schaibing Turnhalle

Do 14.01. 18:15 Uhr

Herz aktiv - Ganzkörpertraining für Herz und

Kreislauf*

Schaibing Turnhalle

Do 14.01. 19:30 Uhr Rückenfit* Schaibing Turnhalle

Kul tur

Di 12.01. 19:00 Uhr Nähen am Dienstag Untergriesbach, Mittelschule

30


BÜRGERSERVICE - BEKANNTMACHUNGEN

Sitzungskalender

Die aktuellen Termine werden mit der Bürger-App

oder auf www.untergriesbach.de

bekanntgegeben.

Gegebenenfalls werden Entscheidungen in

verkleinerten Gremien (Bauausschuss) gefällt.

Nikolaus 2021

Wenn zu Ihnen am 5. Dezember der Nikolaus nach

Hause kommen soll, dann liegen die

Anmeldeformulare an folgenden Stellen aus:

Untergriesbach

Rathaus und in der Pfarrkirche

Nikolauseinzug: 5. Dezember um 16 Uhr

Schaibing

Bäckerei Fenzl

kein Nikolauseinzug aber Besuche bei den Kindern

im Freien

Gottsdorf

Anmeldung bei Andreas Pilsl oder per Email an:

nikolausbuero.gottsdorf@gmail.com

Nikolauseinzug: 5. Dezember um 17 Uhr

Kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte

der PNP!

Wasserzähler 2021

Ab Anfang Dezember werden die Wasserzählerablesekarten

übersandt. Bitte tragen Sie Ihren

Zählerstand (ohne Nachkommastellen) und das

Ablesedatum ein und schicken Sie die ausgefüllte

Karte bis 7. Januar 2022 an das Rathaus Untergriesbach

zurück. Nebenzähler-Stände bitte separat

angeben.

Bitte beachten Sie: Falls wir keine Nachricht über

Ihren Zählerstand erhalten, sind wir leider gezwungen

den Zählerstand nach § 10 der Beitrags- und

Gebührensatzung des Marktes Untergriesbach zu

schätzen.

Die damit verbundenen Unannehmlichkeiten und

Kosten wollen wir Ihnen und uns ersparen.

Alternativ steht Ihnen zur Abgabe Ihres Zählerstandes

auch die Wasserzählerkarte ONLINE vom

03.12.21 bis 07.01.22 auf unserer Homepage:

www.untergriesbach.de → Link auf der Startseite

„Wasserzähler ONLINE“ zur Verfügung.

Untergriesbacher

Gutscheine

Alle Firmen, die zu Weihnachten unsere Untergriesbacher

Gutscheine verschenken möchten, bitten wir

dies bereits im Vorfeld telefonisch anzukündigen

unter 08593/900-931.

Somit können Wartezeiten vermieden werden.

Herzlichen Dank!

8

31


TAGES-

WELLNESS

ab 89€

ab 89€Landrefugium

Obermüller e.K.

Wolfgang Obermüller

Sonnenweg 12

94107 Untergriesbach

Telefon: +49 (0) 8593 / 90 05 - 0

Fax: +49 (0) 8593 / 90 05 - 44

E-Mail: info@balancehotel-obermueller.de

balancehotel-obermueller.de

THEMENRUHERÄUME

NEUER AUSSENPOOL

PANORAMAHALLENBAD

GENIEßEN ERLAUBT!

GESCHENK

GUTSCHEIN

WWW.BALANCEHOTEL-OBERMUELLER.DE

www.balancehotel-obermueller.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!