13.11.2021 Aufrufe

Leseprobe - Carli und der Lebenshof

‘Carli und der Lebenshof’ ist eine Geschichte über Mitgefühl, Respekt und Verantwortungsbewusstsein. Eine Geschichte über das achtsame Zusammenleben zwischen Menschen und anderen Tieren und über Nachhaltigkeit, für Kinder ab 3 Jahren. Carli ist 3 Jahre alt und lernt auf einem Lebenshof zusammen mit den Eltern viele verschiedene Tiere und deren individuelle Geschichten kennen. ‘Carli und der Lebenshof’ ist eine Art Sachbuch für Kleinkinder, welches über die Hintergründe der Nutztierindustrie und deren Auswirkungen aufklären soll – verpackt in eine positive Lebenshofgeschichte, und mit liebevollen Illustrationen zum Leben erweckt. “Unsere Kinder sind die Zukunft und die Hoffnung für diesen Planeten und all seine Bewohner. Wir sind es ihnen schuldig, ehrlich zu sein – von Anfang an. Ihrer Unschuld, aber auch ihrer Zukunft wegen. Und für ihre Freunde, die Tiere.” - Sophie Lemcke

‘Carli und der Lebenshof’ ist eine Geschichte über Mitgefühl, Respekt und Verantwortungsbewusstsein. Eine Geschichte über das achtsame Zusammenleben zwischen Menschen und anderen Tieren und über Nachhaltigkeit, für Kinder ab 3 Jahren.

Carli ist 3 Jahre alt und lernt auf einem Lebenshof zusammen mit den Eltern viele verschiedene Tiere und deren individuelle Geschichten kennen. ‘Carli und der Lebenshof’ ist eine Art Sachbuch für Kleinkinder, welches über die Hintergründe der Nutztierindustrie und deren Auswirkungen aufklären soll – verpackt in eine positive Lebenshofgeschichte, und mit liebevollen Illustrationen zum Leben erweckt.

“Unsere Kinder sind die Zukunft und die Hoffnung für diesen Planeten und all seine Bewohner. Wir sind es ihnen schuldig, ehrlich zu sein – von Anfang an. Ihrer Unschuld, aber auch ihrer Zukunft wegen. Und für ihre Freunde, die Tiere.” - Sophie Lemcke

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Das ist Carli.

Carli ist 3 Jahre alt und liebt Tiere.


Heute fährt Carli mit Mama und Papa auf einen Lebenshof.

„Was ist ein Lebenshof?“, möchte Carli wissen.

„Auf einem Lebenshof leben ganz viele Tiere“, sagt Papa.

„Möchtest du ihnen Hallo sagen?“

Carli freut sich und möchte die Tiere unbedingt kennenlernen.


Kapitel 1

Lana und Lucy


„Das sind Lana und Lucy. Sie sind Kühe. Lana und Lucy sind Zwillingsschwestern

und sie sind noch ganz klein. Sie sind gerade einmal ein Jahr alt“, erklärt Mama.

„Hallo, Lana! Hallo, Lucy! Wie geht es euch?“, sagt Carli.

„Oh, die beiden sind hier kuhglücklich!“, sagt Mama.


„Leider war das nicht immer so. Weißt du, Carli,

eine Kuh gibt nur Milch, wenn sie ein Baby bekommen

hat. Die Baby-Kuh trinkt dann die Milch von

der Mama-Kuh. So wie du damals bei mir. Es gibt

viele Menschen, die aber auch die Milch von der

Kuh trinken möchten. Darum sind ganz viele Kühe

leider eingesperrt. Sie sollen immer wieder Babys

bekommen. Wenn eine Kuh dann ein Baby

bekommt, darf die Baby-Kuh nicht bei der

Mama-Kuh bleiben. Damit die Baby-Kuh nicht

die Milch trinkt. Die Milch wird dann mit einer

Maschine von der Mama-Kuh weggenommen.

Und dann trinken die Menschen die Milch von

der Mama-Kuh. Dabei ist die Milch von der

Mama-Kuh doch für die Baby-Kuh gedacht.

Die Baby-Mädchen werden dann auch eingesperrt.

Sie sollen später auch Babys bekommen und Milch

geben. Die Baby-Jungs können keine Milch geben.

Sie will keiner haben. Darum werden sie weggebracht.

Lana und Lucy durften auch nicht bei

ihrer Mama bleiben.

Sie wurden ganz allein in eine Box gesperrt.

Da waren die beiden ganz doll traurig und

hatten Angst. Und ihre Mama war auch ganz doll

traurig“, erklärt Mama.


Carli wird auch traurig.

„Ich möchte nicht, dass die Menschen so

gemein zu den Kühen sind. Und ich möchte

nicht, dass die Baby-Kühe von ihren Mamas

weggenommen werden“, sagt Carli.

„Ich möchte das auch nicht“, sagt Mama.

Sie streichelt Carli über den Kopf und

erzählt weiter.


„Es gibt aber auch noch andere Menschen, die den

Kühen helfen wollen. Damit die Kühe und ihre

Babys nicht mehr traurig sind. Diese Menschen

trinken keine Milch von Tieren. Und sie haben

Lana und Lucy befreit. Leider konnten sie die

Mama von den beiden nicht mitnehmen. Doch sie

werden auch noch andere Kühe befreien“, erklärt

Mama. „Lana und Lucy dürfen jetzt hier auf dem

Lebenshof leben. Sie müssen nicht mehr allein

sein. Jetzt können sie immer zusammen sein und

haben Freunde zum Spielen. Und ganz viel Platz

zum Rennen und Toben. Und sie können ganz viel

draußen sein und die Sonne sehen.

Hier sind Lana und Lucy glücklich! Und sie haben

keine Angst mehr. Die Menschen auf dem Hof haben

sie sehr lieb. Sie sind ihre Freunde!“, sagt Mama.

Jetzt ist auch Carli wieder fröhlich. „Ja, so ist das

richtig!“, sagt Carli. „Die Kühe sollen nicht traurig

sein. Und sie sollen auch kein Aua haben. Die Kühe

wollen fröhlich sein. So wie ich!“ Carli gibt Lana

einen Kuss auf die Nase.


„Ja, da hast du recht. Papa und ich denken das auch.

Darum trinken wir keine Milch von Tieren. Darum

kaufen wir lieber Pflanzenmilch“, erklärt Mama.

„Oh ja! Und die ist so lecker!“, antwortet Carli und

umarmt Mama.


Dann gehen Carli, Mama und Papa weiter.

Sie wollen auch noch die anderen Tiere besuchen.


Ich hoffe, meine Geschichte hat dir gefallen! Und weißt du, was das Beste ist?

Du kannst alle meine tierischen Freunde aus diesem Buch auch selbst besuchen.

Sie leben nämlich alle auf verschiedenen Lebenshöfen in Deutschland.

Na, ist das nicht eine tolle Idee?

Lana und Lucy leben auf dem Lebenshof von

„Lasst die Tiere leben e. V.“ in Brandenburg

Straße der Freundschaft 15, 15374 Hermersdorf

www.lasstdietiereleben.org


Wilma lebt auf dem „Erdlingshof“ in Bayern

Ogleinsmais 3, 94262 Kollnburg

www.erdlingshof.de

Rosa-Mariechen lebt auf „Hof Butenland“ in

Niedersachsen

Niensweg 1, 26969 Butjadingen

www.stiftung-fuer-tierschutz.de


Daria lebt im „Alternativer Wolf- und Bärenpark

Schwarzwald“

Rippoldsauer Straße 36/1

77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

www.baer.de

Lucky Luke lebt auf der „MonRo Ranch“ in

Nordrhein-Westfalen

Merreter 33, 41179 Mönchengladbach

www.monroranch.de


Arvo lebt auf „Gut Weidensee“ in Thüringen

Weidensee 1, 99974 Mühlhausen

www.gut-weidensee.org

Lisa und Sina leben im „Land der Tiere“ in

Mecklenburg-Vorpommern

Am Lehmberg 3, 19260 Vellahn

www.land-der-tiere.de


Und es wird noch toller.

Mit dem Kauf dieses Buches hast du nämlich auch etwas

Gutes getan. Denn 5 % von jedem verkauften Buch gehen

als Spende an diese sieben Lebenshöfe.

Viele gerettete Tiere haben dort ihr neues, liebevolles Zuhause

gefunden und können nun glücklich und behütet dort leben.

Du möchtest den Tieren auf diesen Lebenshöfen eine Freude

machen? Dann kannst du sie mit deinen Eltern gern besuchen

und eine Futterspende vorbeibringen. Oder ihr übernehmt

eine Patenschaft für eines der Tiere. Und natürlich könnt ihr

bei den Helfereinsätzen auch tatkräftig mit anpacken.

Und zum Schluss kommen jetzt noch ein paar Informationen für deine Eltern.

Grüß sie ganz lieb von mir.

Mach’s gut. Und wer weiß, vielleicht bis zum nächsten Mal …

Buchtipp: „Vegan in anderen Umständen“ (C. Hercegfi, S. Gebhardt)

Buchtipp: „Vegan für unsere Sprösslinge“ (C. Hercegfi, A. Maynert)

YouTube: „Everyday Heroes“ (Lars Walther)

Instagram: @veganistungesund

Dokumentation „Dominion“ (Achtung FSK 18!)

Dokumentation „Planet Vegan“ (voraussichtlich Sommer 2020)

„PlantAge“ – bio-vegane Landwirtschaft: www.plantage.farm


Wir danken allen Unterstützer*innen unseres Crowdfundings zur Startfinanzierung

von "Carli und der Lebenshof" von ganzem Herzen.

Für uns, den GrünerSinn-Verlag, ist nachhaltiges Handeln wegweisend.

Deshalb achten wir bei der Herstellung ganz besonders auf umweltfreundliche, ressourcenschonende

und schadstoffarme Produktionsweisen und Materialien.

So kommen Papiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft zum Einsatz und für die Druckproduktion

werden nur erneuerbare Energien und reine Pflanzenölfarben verwendet. Dieses Buch wurde in

Österreich gedruckt und gebunden.

© 2020 GrünerSinn-Verlag, Bad Lippspringe

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, sowie Verbreitung durch Bild, Funk,

Fernsehen und Internet, durch fotomechanische Wiedergabe, Tonträger und Datenverarbeitungssysteme

jeder Art nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Konzept & Text: Sophie Lemcke

Illustration: Miriam Altmann

Satz & Layout: Christina Brause

Lektorat: Claudia Voit

Herstellung: Christian Dolezal, Print Alliance HAV Produktions GmbH, Bad Vöslau

Fotocredits: Kapitel 1: Lucy und Lana – © Alexandra Maria Lehti, Kapitel 2: Wilma – © Erdlingshof

e. V., Kapitel 3: Rosa-Mariechen – © Stiftung Hof Butenland, Kapitel 4: Daria – © Stiftung

für Bären, Kapitel 5: Lucky Luke – © Die MonRo Ranch e. V., Kapitel 6: Arvo – © Dominique

Kurz, Kapitel 7: Sina und Lisa – © Tanja Günther, Stiftung Tiernothilfe/Land der Tiere

ISBN: 978-3-946625-58-2

1. Auflage 2020, GrünerSinn-Verlag

www.veganverlag.de

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“

des Österreichischen Umweltzeichens,

Print Alliance HAV Produktions GmbH, UW-Nr. 715


ein „Weil man das schon immer so gemacht hat“

mindestens genauso doll. Ihre Lieblingsfarbe ist

Grün, ihre liebste Jahreszeit ist der späte Frühling

und ihre wohl größte Leidenschaft neben dem

Tierrechtsaktivismus ist das Schreiben.

Sophie Lemcke / Autorin

Sophie wurde 1986 in Berlin geboren und ist

Freundin, Ehefrau und (Kleiner-Mensch- & Hunde-)

Mutter. Angeregt durch Worte und Taten ihres

Vaters entdeckte sie schon sehr früh ihre Leidenschaft

für den Tierschutz, die sie nach und

nach immer stärker prägte und bewegte. 2012

entschied sich Sophie daher für eine vegane

Lebensweise und ist mittlerweile Tierrechtsaktivistin

mit Leib und Seele. Sophie hinterfragt

gern und bildet sich lieber ihre ganz persönliche

Meinung. Sie weiß, dass das einige Leute hin

und wieder sogar nervt, aber sie selbst nervt

Als Sophies Tochter sie mit knapp 2,5 Jahren

das erste Mal bewusst fragte, warum sie sich

anders ernähren als so viele andere Menschen,

gab sie ihr eine ihrem Alter entsprechende, aber

dennoch absolut ehrliche Antwort, die Klein

Hannah sofort mit Kopf und Herz verstand.

So gern hätte Sophie sich zusammen mit ihrer

Tochter Bücher zu diesem Thema angesehen,

doch alle Kinderbücher, die es damals zum

Thema Veganismus gab, waren ihrer Einschätzung

nach eher für ältere Kinder geeignet. Doch

ihre Tochter zeigte ihr, dass auch (oder vielleicht

gerade vor allem) Kleinkinder bereits in der Lage

sind, sich in dieses Thema einzufühlen, wenn

die Art und Weise der Aufbereitung ihrem Alter

entsprechend angepasst ist. Und so fing Sophie

an, einfach selbst eine Geschichte zu schreiben.

Dank der wundervollen Illustrationen der talentierten

Miriam Altmann und dem Vertrauen von Karo

Kelc vom GrünerSinn-Verlag ist ihre Herzensgeschichte

nun tatsächlich zum Leben erwacht.


fördern. Später entschied Miriam, eine Ausbildung

zur Visagistin/Make-up-Artistin und Hairstylistin

zu machen, welche sie 2008 erfolgreich mit einem

Diplom abschloss. Obwohl ihr dieser Beruf viel

Freude bereitete, ließ sie die Leidenschaft zur

Illustration nie los. So legte sie abends Schere und

Kamm beiseite und griff zu Stift und Papier, oft bis

spät in die Nacht.

– „Ich mach das nur noch schnell fertig!“ –

Miriam Altmann / Illustration

Miriam wurde 1988 in Wien geboren und wohnt

dort glückselig mit ihrem Rudel, bestehend aus

dem Lebensgefährten Adrian und den zwei Hundekindern

Maggie (mit im Bild) und Castro. Einer

Künstlerfamilie entsprungen, ließen auch bei ihr

Kreativität und Eigensinn nicht lange auf sich

warten. So begann sie bereits als Kind bei jeder

Gelegenheit zu zeichnen, zu gestalten und zu

malen, beispielsweise einen Regenbogenfisch an

die frisch gestrichene, weiße Wohnzimmerwand.

Ihre Eltern beschlossen trotzdem – oder gerade

deswegen – sie weiter in ihrer Kreativität zu

2018 trat der Veganismus in ihr Leben und nimmt

seither einen großen Platz ein. Sei es die Aufklärung

im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis,

der Tagesausflug von Wien nach Tirol zur Hühnerrettung

oder schlichtweg der eigene Beitrag

durch eine bewusste, vegane Lebensweise – Miriam

setzt sich mit Leib und Seele für eine bessere

Welt für alle Lebewesen ein. So kam es auch, dass

sich die Wege von Sophie und Miriam kreuzten.

Mit „Carli und der Lebenshof“ erfüllt sich für

Miriam auf vielen Ebenen ein Lebenstraum und

Herzenswunsch. Die enge Zusammenarbeit mit

Sophie und dem GrünerSinn-Verlag an diesem

wundervollen Projekt hat sie alle freundschaftlich

stark verbunden und miteinander wachsen lassen!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!