Schon bald erwacht der Frühling und der Garten lädt zum ...

schultegartenbau

Schon bald erwacht der Frühling und der Garten lädt zum ...

Gartenbewässerung … leicht gemacht.

An heissen Sommertagen ist Ihre Vorfreude

auf einen ruhigen Abend im Garten gross. Doch

dann gilt es Blumen zu giessen, Rasen zu sprengen

… Gut, wer den Garten ohne zeitaufwändiges

Bewässern geniessen kann. Ein automatisches

Beregnungssystem macht das möglich.

Jeder hat sein System bei der Gartenbewässerung – aber es geht auch einfacher …

Automatische Bewässerungssysteme

bieten Komfort für Mensch

und Pflanze. Ob Rasen, Staudenbeet

oder Blumentrog – für jede

Fläche gibt es die geeignete Komponente.

Fast unsichtbar

Verschiedene Bauteile wie

Versenkregner, Magnetventile,Tropfschläuche,Regenwassersensoren

und Steuergeräte lassen sich nahezu

unsichtbar verbauen. Zum gewünschten

Zeitpunkt der Bewässerung

fahren die Versenkregner

automatisch hoch. Bei einsetzendem

Regen

Versenkregner fahren automatisch aus. Sie werden heutzutage von Computern gesteuert und sind besonders unterhaltsarm.

schalten die Sensoren die Anlage

selbstständig ab und vermeiden so

eine Wasservergeudung. Durch die

fachgerechte Planung sowie die genaue

Berechnung von Wurfweite und

Wasserbedarf lässt sich jede Ecke

Ihres Gartens gezielt bewässern.

Ab in die Ferien!

Auch während Ihrer Urlaubszeit

sorgt das Beregnungssystem für

eine gleichmässige Wasserversorgung

der wertvollen Pflanzen.

Wir übernehmen für Sie die Planung

und Installation der Anlage,

ganz auf Ihre Bedürfnisse und die

Ihrer Pflanzen zugeschnitten. Wartungsarbeiten

und Inbetriebnahme

des Systems, aber auch die

Unser Service:

· Kompetenter, fachlich qualifizierter

Ansprechpartner

· Ausführliche und individuelle

Beratung

· Vorstellung verschiedener

Systeme und Komponenten

· Individuelle Planung

· Handwerklich perfekte

Installation

· Pflege und Wartungsarbeiten

· Inbetriebnahme der Anlage

im Frühjahr, Ausserbetriebnahme

im Herbst

· Langfristige Betreuung

Aus serbetriebnahme im Herbst,

bieten wir Ihnen selbstverständlich

als individuellen Service mit an.

Schon bald erwacht der Frühling und der Garten lädt zum Geniessen ein!

Sobald die Tage länger werden und die Temperaturen

steigen, zieht es uns wieder in den Garten, wo wir die

frische Luft, die Geräusche der Natur und Umgebung sowie

die Schönheit des Gartens geniessen können.

In der jetzigen Garten-Revue zeigen wir Ihnen einige

Möglichkeiten den Garten mit Wasser, mit Formengestaltungen

aus Holz, Beton- und Naturstein, attraktiv

und interessant anzulegen. Je harmonischer die Gestaltung,

desto mehr Wohlfühleffekt und Ruhe wird Ihnen

der Garten zurückgeben.

NEU in unserem Sortiment: Ledagio. Wenden Sie sich

an uns und wir lassen Ihren Garten in einem neuen Licht

erscheinen.

Rufen Sie uns an, und wir zeigen Ihnen das Potential Ihrer

Gartenanlage.

Schulte Gartenbau

Baumgartenweg 1, 4104 Oberwil

061 403 89 88

mail@schultegartenbau.ch

www.lust-auf-garten.ch

Publikation

Layout und Konzeption: Agentur Rohner GmbH; Texte: Edith Beckmann, Frauenfeld, Otto Rütter, JardinSuisse;

Fotos: Picturegarden/Reto Rohner (1); Bruno Hufschmid, Fischbach-Göslikon (5); Stamm Gartenbau, Thayngen (1);

Photographics, Markus Stierli, Wohlen (2); Stöckli Gartenbau, Frick (2); Bläuenstein Garten-Gestaltung, Langenthal

(1); Huber Gartenbau, Wolfhausen (1); Dürig Gartenbau, Murten (2) Alois Herrmann, Baar (1);

gartenfotografie.ch, Stäfa (1); Plainpicture, Hamburg (3)


Schulte Gartenbau

Inh. Thomas Schulte

Baumgartenweg 1

4104 Oberwil

Telefon 061 403 89 88

Telefax 061 401 01 64

mail@schultegartenbau.ch

www.lust-auf-garten.ch

Sind Profis am Werk, verwandelt sich der Hausumschwung innerhalb von wenigen Wochen in eine traumhafte Badelandschaft.

Auf einem Grundstück von über

hundert Quadratmeter lässt sich Ihr

Traum vom idyllischen Teich samt

Badevergnügen erfüllen. Voraussetzung

ist eine fachmännische Beratung

und Ausführung, damit die

Selbstreinigung des Wassers wirklich

einwandfrei funktioniert.

Im Gegensatz zu den herkömmlichen

Swimmingpools ist Chlor im

Schwimmteich unerwünscht. Der

Unterhalt beschränkt sich auf eine

regelmässige Reinigung des Filters

und der Pflege der Sumpfpflanzen.

Variantenreiche Lösungen

Auch Besitzer kleinerer Gärten

müssen auf Wasser nicht verzichten,

auch wenn ein Schwimmbad nicht in

Frage kommt. Wir Landschaftsgärtner

von JardinSuisse zeigen Ihnen

gerne verschiedene Möglichkeiten,

wie Sie das beruhigende Element

Wasser in Ihren Garten harmonisch

integrieren können.

Platz für Wasser

Wassergärten bezaubern ganzjährig

mit wechselnder Vegetation.

Hier in den Feuchtzonen des Biotopes

spriessen Blumen üppig und

in grosser Vielfalt. Auch ein kleiner

Tümpel kann zu einem einladenden

Stelldichein für Flora und

Fauna führen.

Ein idealer Standort für ein

Feuchtbiotop liegt in der Nähe eines

Sitzplatzes, wodurch das beschauliche

Refugium erst richtig

geniessbar wird. Den Gestaltungsmöglichkeiten

sind keine Grenzen

gesetzt und wir beraten

Sie gerne vor Ort.

www.traumgaerten.ch

Schweizer Gartenbauer realisieren Ihre Träume!

Erholungsraum und natürliches Biotop lassen sich gekonnt vereinen.

Schulte's

Garten-Revue

Nr. 21/Frühling 2010

Leben am Wasser.

Ihr Garten sollte in erster Linie eine erholsame

Oase sein. Doch auch für Sport und Spiel

muss genügend Raum zur Verfügung stehen.

Schwimmteiche erfüllen beide Kriterien, sie sind

ausgewogene Kombinationen aus natürlichem

Feuchtbiotop und Refugium für Wassersport.

Mit der richtigen Planung und dem Fachwissen des Gartenbauers steht einem gelungenen

Gartenfest nichts mehr im Weg.

Ein erholsames Bad im Schwimmteich belebt Sie mit allen Sinnen.

So wird’s gemacht!

Schwimmteiche bestehen aus

einem vorfabrizierten oder am Ort

gemauerten tiefen Becken in beliebiger

Grösse und einer frei gestaltbaren

Flachwasserzone.

Eine Filteranlage reinigt das

Wasser und führt es in bester Qualität

wieder in den Teich zurück.

Sumpfpflanzen im umgebenden flachen

Wasser haben eine biologische

Reinigungsfunktion: Sie binden

Nährstoffe und helfen einer

möglichen Algenplage Herr zu werden.

Chemische Mittel werden im

Schwimmteich keine eingesetzt.

Lassen Sie sich von uns beraten.


Edle Materialien für den Garten.

Erlaubt ist, was gefällt! Ähnlich wie bei der Zusammenstellung

der Pflanzen richtet sich die

Auswahl der Materialien im Garten auch nach

Ihren individuellen Vorlieben. Holz oder Beton,

grossformatige Platten oder kleinteiliges Pflaster,

bruchroh oder geschliffen – Wir geben Ihnen

Tipps zur Auswahl.

Lieben Sie es, über einen mit

Feinkies belegten Weg zu gehen

und das feine Knirschen der Steinchen

zu hören? Geniessen Sie es, im

Sommer auf einem von der Sonne

aufgewärmten Holzdeck zu sitzen

oder bevorzugen Sie die klaren

Formen und Strukturen von fein geschliffenen

Bodenplatten aus Naturstein

oder Beton? Die Beispiele

machen es deutlich: Materialien

für den Garten sprechen sowohl

optisch, haptisch als auch akustisch

die Sinne an. So empfinden

wir Holz als warm, Stein und Metall

als kalt. Bei der Wahl der Materialien

spielen Erinnerungen ebenso

eine Rolle wie das innere Bedürfnis

nach Ordnung und das ästhetische

Empfinden. Materialien sind

mehr als nur ein Baumaterial. Farbigkeit,

Oberflächenstruktur und

Form sind stil- und charakterbildende

Elemente. Durch die gezielte

Wahl der Materialien lässt sich Traditionsverbundenheit

ausdrücken,

aber auch der Wunsch nach Naturnähe

oder die Liebe zu modernen

Gestaltungsideen.

Vielfältige Materialien

Die Auswahl der Materialien

für den Garten steht in einem engen

gestalterischen Zusammenhang

mit der räumlichen Struktur

des Gartens. Soll der Garten

grossräumig oder

übersichtlich sein,

lieben Sie geschwungene Formen

oder gerade Linien? Nicht das Material

bestimmt die Form des Gartens.

Vielmehr folgt die Auswahl des

Materials der räumlich-gestalterischen

Grundkonzeption. So eignen

sich grossformatige Platten besonders

zur Gestaltung moderner Gärten

mit einer klaren geometrischen

Linienführung und einer grosszügigen

Raumgliederung. Für schmale,

natürlich geschwungene Wege sind

hingegen kleinformatige Wegbeläge

wie Klinker, Kleinpflaster oder

Feinkies die bessere Wahl.

Nutzung und Funktion

Ein weiteres wichtiges Kriterium

bei der Materialauswahl ist die

spätere Nutzung oder Funktion. So

sollte der Bodenbelag einer hausnahen

Terrasse möglichst eben sein.

Gut geeignet sind Steinplatten,

ebene Beläge aus Klinkern, Beton

oder Holz. Auf bruchrauen Steinplatten

hingegen finden Stühle

und Tische keinen festen Stand.

Mit Feinkies lassen sich gut ebene

Flächen gestalten, die kleinen Kieselsteine

werden allerdings leicht

ins Haus getragen. Am Beispiel der

Faszinierend ist es, wenn sich moderne Skulpturen ausdrücklich vom Hintergrund abheben.

Linkes Bild: Moderne Materialien lassen

sich hervorragend in den Garten integrieren

und geben ihm das gewisse Etwas.

Rechtes Bild: Natursteine in edler Optik und

moderner Gartengestaltung sind ein Blick-

fang und Zentrum des Gartens.

Wer will hier nicht verweilen? Verschiedene

Natur materialien lassen sich auch zu

verschiedenen Formen kom-

binieren.


Zunehmend an Bedeutung gewinnen auch nachhaltige Baumaterialien im Garten. Zu den wichtigsten Produkten gehören Natursteine wie

Granit, Sandstein oder Basalt, aber auch heimische Hölzer.

Wasser war und ist schon immer ein Magnet. Hochwertige Materialien wie Chromstahl eig-

nen sich ebenso wie Granit für besondere Gärten.

Gestaltung von Stützmauern wird

deutlich, wie Form und Funktion ineinandergreifen.

Für den Bau von

Stützmauern eignen sich sowohl

Bruchsteine, als auch Steinplatten

mit speziell bearbeiteten Oberflä-

www.traumgaerten.ch

Schweizer Gartenbauer realisieren Ihre Träume!

chen, Klinker oder Sichtbeton. Je

nach Material und Verarbeitungsform

ergibt sich ein gänzlich anderes

Erscheinungsbild. Ähnliches gilt

auch für andere bauliche Elemente

wie Pergolen, Treppen, Sichtschutz-

elemente oder Wasserspiele. Im

persönlichen Gespräch beraten wir

Sie gerne bei der richtigen Wahl der

Materialien für Ihren Traumgarten.

Individuell wohnen

Speziell mit Naturstein und Feinkies lassen sich hervorragende Kontraste, aber auch ver-

spielte Formen in den Garten zaubern.

Die Auswahl des Materials und nicht das Material selbst, bestimmen die Formen des Gar-

tens zur räumlich-gestalterischen Grundkonzeption.

Nachhaltige Baumaterialien

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt

auch bei der Auswahl von

Baumaterialien für den Garten zunehmend

an Bedeutung. Zu den

wichtigsten Materialien im Garten

Das Herbarella Magazin

präsentiert Ihnen

die schönsten

Gärten Europas.

Bestellen Sie das aktuelle Magazin

jetzt zum Kennen lernpreis von

CHF 15.00 (inkl. Versand) unter

www.herbarella.ch/kennenlernen

oder telefonisch unter 043 288 58 24.

gehören Natursteine wie Granit,

Sandstein oder Basalt.

Als Landschaftsgärtner des Unternehmerverbandes

JardinSuisse ist es

uns wichtig, dass die Natursteine, die

wir in unseren Gärten verwenden, unter

umwelt- und sozialverträglichen

Bedingungen gewonnen werden. Daher

setzen wir hier insbesondere auf

regionale Naturstein-Vorkommen.

Bei der Verwendung von Holz im

Garten achten wir darauf, dass die

Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft

stammen. Eine gute Orientierung

bietet das Prüfzertifikat des

Forest Stewardship Council (FSC).

Mit diesem Siegel werden heimische

Hölzer und Tropenhölzer wie Teak

oder Bangkirai zertifiziert, die unter

umwelt- und sozialfreundlichen Bedingungen

gewonnen wurden.

Granit oder Sandstein, Edelstahl, Holz, Kunststein oder Sichtbeton?

Diese Kriterien erleichtern Ihnen die Auswahl:

· Dauerhaftigkeit: Materialen im Garten sind den natürlichen Witterungsbedingungen

wie dem Wechsel von Hitze und Kälte, Feuchtigkeit

und Trockenheit ausgesetzt. Während einige Materialien auch

nach Jahren kaum Verwitterungsspuren ausweisen, sind andere

Materialien witterungsanfälliger.

· Farbigkeit: Die Farbpalette der Baumaterialien im Garten reicht von

hell glänzendem Silber des Edelstahls über Farbtöne wie Beige,

Braun, Grau und Anthrazit (Naturstein, Holz, Kunststein, Beton,

Cortenstahl) bis hin zu kräftigen Farben (roter oder schwarzer Klinker).

Naturstein und Klinker sind je nach Herkunft in vielen Schattierungen

erhältlich.

· Preis: Auch der Preis der unterschiedlichen Materialien ist ein wichtiges

Entscheidungskriterium. Wir sprechen ganz offen darüber.

Herbarella

Journal 07 | Ausgabe 02/2009 | CHF 18.90 18.90 | € 9.90 Mit Liebe in der Schweiz hergestellt.

Herbarella

0 7

9 7 7 1 6 6 2 4 7 9 0 0 8

GARTENKULTUR, REISEN, KÜCHE & LEBENSART

�SCHWEIZ �������

TRADITION

Berner Rosenapfel

DESIGN

Linck Keramik

LANDLUST

Schloss Ueberstorf

Zwischen Avantgarde & Tradition

DIE SCHÖNSTEN

GÄRTEN DER LOIRE

GARTENFESTIVAL VILLANDRY LOIRE IN STYLE

Chaumont-sur-Loire zeigt die Der berühmteste Garten Chambres d'hôtes in der

Avantgarde der Gartenkunst in ganz Frankreich Loire – die besten Adressen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine