FOCUS Magazin 47:2021 Vorschau

FOCUS.Magazin
  • Keine Tags gefunden...

AUSGABE 47 20. November 2021

EUROPEAN MAGAZINE AWA R D WINNER 2021 POLITICS & SOCIETY /// INFOGRAPHIC

POLITIK

Wer wird was

im Kabinett von

Olaf Scholz?

WIRTSCHAFT

So bleiben Sie

mental gesund

KULTUR

Herzschmerz

mit Adele

Klinik-

Kollaps

Lockdown-

Angst

Impfpf licht

Plus: Lesen Sie

dazu auch

Jan Fleischhauer

und ein Interview

mit Sahra

Wagenknecht

WIE GEFÄHRLICH

SIND DIE

UNGEIMPFTEN?


Alle FOCUS-Titel. Digital. Jederzeit.

Einfach und schnell. Im FOCUS E-Paper Shop.

Jetzt

E-Paper

lesen!

focus-shop.de


Seite 2

Seite 5

Seite 6

In einem aufgewühlten Land

EDITORIAL

Von Robert Schneider, Chefredakteur

Fotos: Jens Oellermann für FOCUS-Magazin,Peter Rigaud/FOCUS-Magazin

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

unser Land zwischen zwei Regierungen,

die Sehnsucht nach Aufbruch, auch wenn

Corona alles zu hemmen scheint. Und

plötzlich grüßt das Gestern.

Ja, als gestrig, üppig-besitzstandswahrend

empfand ich am Dienstag die Nachricht

über die Größe des Büros der künftigen

Altkanzlerin Angela Merkel. Neun

Mitarbeiter und Monatsgehälter bis zu

10 000 Euro, obwohl 2019 der Haushaltsausschuss

des Bundestages beschlossen

hatte, dass künftige Bundeskanzler nach

ihrer Amtszeit höchstens fünf Mitarbeiter

haben dürften. Will Merkel sich als Reserve-Kanzlerin

positionieren, falls Scholz

ausfallen sollte? Gebt ihr doch gleich ein

Büro im Kanzleramt, da sind die Wege zum

gemeinsamen Kaffee kürzer, und billiger

wäre es für den Steuerzahler auch …

Doch im Ernst: Mit dem Bild der „schwäbischen

Hausfrau“, mit dem Merkel so

gerne kokettiert hat, ist dieser „Hofstaat“

ebenso wenig zu vereinbaren wie mit

ihrem Image als persönlich bescheidene

Kanzlerin, die am Freitagabend vor der

Fahrt in die Uckermark noch schnell im

Supermarkt „Ullrich“ einkaufen war.

Möglicherweise ist Angela Merkel nicht

klar, auf welche Mühlräder sie da Wasser

leitet. Viele Bürger werden sicher enttäuscht

denken: Sie also auch. Es ist Wasser

auf die Mühlen der Entfremdung zwischen

den gerne so bezeichneten „kleinen

Leuten“ und denen da oben. Nach der

Melodie: Die, die eh schon alles haben,

bekommen immer mehr, und wir können

sehen, wo wir bleiben. Staatsverächter

und radikale Spinner verstärken diesen

Chor nur zu gerne!

An Beispielen ist aus deren Sicht kein

Mangel: Politiker, die oft nicht mehr wissen,

was der Sprit kostet, verordnen den

Bürgern mit wechselnden Gründen noch

höhere Benzinpreise. Oder: Politiker und

Beamte, deren Altersbezüge für Angestellte

unerreichbar sind, verordnen diesen die

Rente mit 67, 68 oder gar 69.

Die Gräben in unserer Gesellschaft sind

so tief wie breit. Sie tun sich auf

zwischen Stadt und Land, Jung

und Alt, zwischen denen, die

als Beamte oder Festangestellte

eine sichere Zukunftsperspektive

genießen, und denen, die in der Welt der

befristeten Arbeitsverträge, der Scheinselbstständigkeit

und des Niedriglohnsektors

leben. Zwischen der Welt der

Sicherheit und des Wohlstands sowie der

Welt der Zukunftsangst und der Kargheit

gibt es wenig Berührungspunkte.

Das ist natürlich eine Schwarz-Weiß-

Sicht auf die Verhältnisse, aber manchmal

verhilft gerade sie zu Erkenntnissen. Ich

frage mich zum Beispiel, warum so viele

Bürger sich so hartnäckig den ehrlichen

und in der Sache ja allzu berechtigten

Impfappellen von Politik, Wirtschaft und

Wissenschaft verschließen?

Mein Verdacht: Neben den Esoterikern,

Freiheitspuristen und gewissenlosen

Populisten geht es vielen um ein Zeichen

des Protests gegen Verhältnisse, die von

ihnen als zutiefst ungerecht und als Kränkung

empfunden werden. Die Zündstoffe

können wechseln; man denke nur an den

Euro oder die Flüchtlingskrise.

Die Verweigerung des Impfens oder des

Masketragens ist auch und vielleicht nicht

einmal zuletzt Ausdruck einer Dagegen-

Haltung, einer Nicht-mein-Staat-Haltung.

Wer so denkt und empfindet, der sieht

sich auch nicht mehr an Gesetze gebunden.

Das Phänomen ist nicht unbekannt.

Jetzt jede Woche im Heft

Das Plus im FOCUS-

Abonnement

Dem FOCUS liegt ab dieser Heftnummer

jetzt wöchentlich der

„Hauptstadtbrief“ kostenlos

bei. Lesen Sie darin noch mehr

Analysen zur aktuellen Politik und

sichern Sie sich unser exklusives Angebot für Sie:

Erhalten Sie 26 Ausgaben für 122,20 Euro,

zusätzlich einen 80-Euro-Verrechnungsscheck

als Dankeschön.

Bestellen Sie einfach auf

www.focus-abo.de/editorial

TINTENFISCHE TÖTEN

Inge Kloepfer über das

pietätlose Phänomen

Squid Game

Rechtsausleger

Was tun gegen AfD-nahe

Richter und Staatsanwälte

das Angebot und Sie erhalten den FOCUS innerhalb von

zwei Wochen pünktlich und portofrei nach Hause geliefert.

Wenn Sie den FOCUS nach den 26 Ausgaben

wieder im Handel kaufen möchten, genügt ein

Anruf und das Abo ist beendet.

* Inkl. MwSt. und Versand. Sie haben ein gesetzliches

Widerrufsrecht.

TALIBAN-TAKTIKEN

Peter R. Neumann über

neue Terrorgefahren

nach Afghanistan

DER HAUPTSTADTBRIEF

EXKLUSIV

FÜR

FOCUS

ABONNENTEN

20. November 2021 | #3

Herausgegeben von Ulrich Deppendorf und Ursula Münch

Schon in den 70er und vor allem in den

80er Jahren regten sich heftige Proteste

gegen Symbolprojekte wie den Ausbau

des Frankfurter Flughafens oder das atomare

Endlager in Gorleben. Neben dem

Widerstand aus der Region, der sich an

konkreten Umständen wie der Rodung

von Wäldern entzündete, manifestierte

sich hier auch eine bundesweit vor allem

in der Jugend verbreitete Dagegen-Haltung

von links.

Ich glaube nicht, dass man mit Sozialpolitik

und Umverteilung dieser Dagegen-

Haltung von heute beikommt. Für mich

gehört zu den tieferliegenden Ursachen,

dass Rechte und Pflichten in Deutschland

aus dem Gleichgewicht geraten sind. Wer

als Einzelner Rechte und Freiheiten einfordert,

hat immer auch eine Verantwortung.

Für sich und für die Gemeinschaft, die ihm

diese Rechte gewährt.

Wer das Recht auf eine umfassende und

bestmögliche gesundheitliche Versorgung

geltend macht, muss sich meiner Meinung

nach selbst die Frage nach der Pflicht zum

Impfen stellen. Wer als Staatsbediensteter

ganz unmittelbar von unserem Gemeinwesen

lebt, sollte gar nicht erst auf die

Impfpflicht warten, sondern der Aufforderung

durch ebendiesen Staat nachkommen.

Wer als Unternehmer die trotz

aller berechtigter Kritik gute Infrastruktur

in Deutschland in Anspruch

nimmt, sollte nicht versuchen, Steuern

zu vermeiden. Wer als Dienstleister

seinen Kunden einen guten Service

bieten will, um auf dieses Weise

gutes Geld zu verdienen, sollte seine

Mitarbeiter (Paketboten, Pizzabäcker

z. B.) ebenso gut behandeln und bezahlen.

Wer öffentliche Anlagen jedweder

Art (Parks, Spielplätze) nutzt, sollte sie

so pfleglich behandeln wie sein persönliches

Eigentum.

Schaffen wir ein solches Umdenken?

Vielleicht, denn Krisenzeiten sind für Veränderungen

nicht die schlechtesten Zeiten.

Vor allem aber braucht es viele, die

die Balance von Rechten und Pflichten

überzeugend vorleben. Denn es geht um

unser Land. Um unseren Wohlstand. Um

einen Aufbruch!

Herzlich Ihr

Mit dem QR-Code können Sie auf die Abo-Seite gelangen

FOCUS 47/2021 3


Streitthema

Sahra Wagenknecht bleibt

weiterhin Impfskeptikerin.

Ihre Gründe lesen Sie ab

Seite 50

Postenpoker

Olaf Scholz und seine

Ampelkoalition sind

sich beinahe einig.

Wäre da nicht die

Sache mit den Ämtern

Seite 28

Fußballwunder

Trainer Urs Fischer

motiviert den Kultverein

Union Berlin zu Höhenflügen

Seite 110

Stimmgewalt

Adele verarbeitet

auf ihrem neuen

Album Liebeskummer

und Scheidung

Seite 84

Küchenkunst

Starkoch Alain Ducasse

revolutioniert noch einmal

Frankreichs Haute Cuisine

Seite 102

Warum nachhaltiges Fliegen eine Luftnummer ist Seite 60

4 FOCUS 47/2021


Titelthema

INHALT NR. 47 | 20. NOVEMBER 2021

Wissen

68 Dröhnen im Ohr, Asche im Hals

Wie leben die Bewohner von La Palma mit

einem Berg, der Feuer spuckt?

76 Durch Mark und Bein

Gezielte Stromstöße helfen Gelähmten,

wieder in Bewegung zu kommen

81 Schutzlos trotz Panzer

Jede zweite Schildkrötenart ist bedroht

Dieser Text

zeigt evtl. Probleme

beim

Text an

Fotos: Steffen Roth/Agentur Focus, dpa, Simon Emmett/Sony Music, Atelier Mai 98, imago images Titel: Shutterstock

42 Das Impfdesaster

Die 2G-Republik schließt Ungeimpfte aus.

Wie sieht ihr Alltag jetzt aus? Ein Einblick

in die gefährliche Gesellschaft

48 Mehr Strenge scheint zu wirken

Welches Land bekämpft Covid am besten?

50 „Politik darf nicht Angst schüren“

Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht

verteidigt ihre Impfskepsis im Interview

Agenda

22 Worte der Weisheit

In der kollektiven Erinnerung war das Ende

der Beatles von Streit geprägt. Paul McCartney

deutet es nun um und schreibt hier von

der Entstehung der letzten Single „Let It Be“

Politik

28 Das Ampel-Puzzle

Wer wird was im neuen Bundeskabinett?

Und wer geht im wichtigsten Postenpoker

der Hauptstadt diesmal leer aus?

32 Die mächtigste Frau der FDP

Bettina Stark-Watzinger ist die neue weibliche

Identifikationsfigur der Liberalen

36 Datenkrieger mit Kreml-Pass

Ein deutscher Geschäftsmann bewirbt eine

Überwachungs-Software, die Russland

interessieren könnte – und Jan Marsalek

40 Der digitale Datenstrudel

Die aktuellen Politiktrends im Netz

Wirtschaft

54 Revolution im Kopf

Wie Unternehmen versuchen, die mentale

Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern

60 Ganz schön abgehoben

Die Luftfahrt soll bis 2050 klimaneutral

werden. Doch vom Tesla-Moment ist die

Branche weit entfernt

66 Geldmarkt

Kultur

84 Adele hat Liebeskummer

Auf ihrem Album „30“ arbeitet sich die

Sängerin am Thema Scheidung ab. Ihre

Stimme klingt dabei besser denn je

90 Gute Unterhaltung

Die besten neuen Filme, Bücher und Alben

für die dunkle Jahreszeit

92 Wie Kennedy wirklich starb

Oliver Stone beleuchtet in „JFK Revisited“

die Rolle der Geheimdienste beim Attentat

94 „Musiker sind Diebe“

Wie viele Songs er geklaut hat, verrät Sting

im Interview nicht. Aber wie eine Ehe hält

Leben

102 Auf ein Rendezvous mit Ducasse

Der Starkoch feiert in Paris mit seinem

Kollegen Albert Adrià die kulinarische

Vermählung Frankreichs und Spaniens

106 Trends für trübe Tage

21 Style-Ideen für sie und ihn

108 Nimm das, Mercedes!

Hyundai tritt mit seiner Edelmarke Genesis

und dem GV70 gegen etablierte SUV an

110 Bodenständig – und trotzdem Kult

Wie Fußballtrainer Urs Fischer Union Berlin

aus der 2. Liga bis nach Europa führte

114 Herbst auf dem Teller

Ottolenghis Bratwurst mit Apfelsenf

Rubriken

3 Editorial

6 Kolumne von

Jan Fleischhauer

9 Nachrichten

10 Fotos der Woche

16 Grafik der Woche

Black Friday

18 Menschen

80 Wir müssen reden

91 Mein Salon

96 Buch & Welt

96 Bestseller

116 Die Einflussreichen

118 Leserbriefe/

Impressum

120 Nachrufe/

Servicenummern

122 Tagebuch

NACHHALTIGKEIT

SITZT IMMER.

Das staatliche Siegel

GRÜNER KNOPF für

sozial und ökologisch

hergestellte Textilien.

Titelthemen sind rot markiert

FOCUS 47/2021 5


TITEL

Notfallpatient Deutschland

Sie verzichten auf eigenen Schutz und gefährden so die Gesundheit aller.

Millionen Ungeimpfte erschweren den Kampf gegen Corona.

Werden Aussperrungen und Impfpflicht die Welle brechen?

TEXT VON ANDREAS GROSSE-HALBUER, KURT-MARTIN MAYER, MICHAEL KNEISSLER,

MARKUS KRISCHER, MAXIMILIAN KRONES UND CARLA NEUHAUS

Foto: Jan Woitas/dpa

42 FOCUS 47/2021


Ausnahme als Routine

Auf der Intensivstation

der Uniklinik Leipzig

versorgt eine Pflegerin

vier Corona-Patienten.

Wegen der Covid-Fälle

werden viele OPs

verschoben

3400 Vielen

Corona-Patienten liegen auf den Intensivstationen.

Ein Großteil ist nicht geimpft.

Kliniken droht jetzt der Kollaps

FOCUS 47/2021 43


WIRTSCHAFT

Mentale Ersthelfer

Bereits seit 2011

bildet SAP Mitarbeiter

auf freiwilliger Basis

zu Coaches aus, die

gefährdete Kollegen

als Ansprechpartner

unterstützen

Foto: Felix Schmitt

54 FOCUS 47/2021


I

E

D

Z

-

-

U

K

U

N

F

T

S E R I E

Te il 4

-

D

E

R

UNTERNEHMENSKULTUR

T

I

E

B

R

A

-

Die Revolution beginnt im Kopf

Psychische Leiden sind die häufigste Ursache für Krankmeldungen.

Deshalb suchen Unternehmen Wege, die mentale Gesundheit ihrer

Angestellten zu schützen. Meist gelingt es Firmen jedoch nicht,

die Hilfe von innen heraus zu organisieren

TEXT VON CHRISTOPH ELFLEIN UND SEBASTIAN SCHELLSCHMIDT

FOCUS 47/2021

55


LEBEN

Im Schatten

des Eiffelturms

Im Restaurant

„Les Ombres“ diniert

man unter einem

Glasdach. Für 100 Tage

kocht hier das Gourmet-

Team „ADMO“

Ein Rendezvous mit

Alain Ducasse

Der Grandseigneur der französischen Kochkunst

zelebriert mit seinem katalanischen Kollegen

Albert Adrià in Paris die Vermählung der Aromen

Frankreichs und Spaniens

TEXT VON TANJA KUCHENBECKER

Fotos: Philippe Vaurès Santamaria, Atelier Mai 98

102 FOCUS 47/2021

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine