19.11.2021 Aufrufe

EWKD 21-46

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

0 47 21 66 52 60

www.Scheiben-Doktor.de

Poststraße 97 · 27474 Cuxhaven

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

1. Jahrgang KW 46a - 20.11.2021 - Ausgabe D - Cuxhaven

Wollen Sie Ihr Haus

oder Ihre Wohnung

verkaufen? Nutzen Sie

meine Marktkenntnis

als Cuxhavener

seit 1966 und meine

Berufserfahrung als

Makler seit 1992!

Olaf Grutzpalk

Büro in Cuxhaven-Grimmershörn:

Strichweg 90 / Ecke Badehausallee

04721 - 34606 und 0170 - 5108818

GRUTZPALK

IMMOBILIEN

TAnnengrün

von nordmannsund

nobilis-Tanne

Tannenhof

niemczyk

ab sofort auch

Tannenbaumverkauf !

Heerstraße 24

Cuxhaven-Altenbruch

Tel. 0 47 22/ 9 14 90

UnSErE LEIStUngEn

• Klima-Service

• Bremsen

• Ölwechsel

• Auspuff

• Pannenhilfe

• Stoßdämpfer

• Kunden-Ersatzwagen

• Inspektion

• Fahrwerkmessung

• Fahrzeugdiagnose

• und vieles mehr

Gewerbestraße 1a

27639 Wurster Nordseeküste/Nordholz

Telefon 0 47 41 / 31 43

www.autoservicenordholz.de

Schnell

Propellermaschinen machen einen guten Teil der Exponate aus

Foto: sh

Schnell

Präzise

Präzise

Kontaktlos

Wo der Zeppelin Flügel bekam Schnell

Kontaktlos

Schnell

Präzise

Aeronauticum zeigt die Geschichte der Marineflieger Präzise

Kontaktlos

NORDHOLZ sh ∙ Wo heute

sprung des heutigen Aero-

flächenmäßig „richtigem“ Kontaktlos

Geschichte steht, wurde nauticums. Nach Gründung Museum aus. Deutlich sichtsprung

einst Geschichte geschrieben.

In Nordholz direkt

neben der Kaserne der Marineflieger,

eines Fördervereins im Mai

1987 übergab das Fliegergeschwader

1991 die Devotionalien

bar auf dem Außengelände.

Dort stehen mittlerweile fast

20 Flugzeuge, Hubschrau-

befindet sich

ber, Fahrzeuge und sogar

das Aeronauticum. Es ist

das Museum der maritimen

Luftfahrt. Und hat seine

eine Lok samt Waggon.

Das Außengelände ist eine

wahre Fundgrube für Pi-

Wurzeln an dem Ort, an

loten allen Alters. Ein Jung-

dem das Starrluftschiff, allgemein

Zeppelin genannt,

mal, denn es ist erstaunlich

Museen

brunnen für Besucher alle-

Schütte-Lanz S.L.II seinen

in der

wie schnell man wieder

Heimathafen hatte. Region

das Lenkrad der Familienkutsche

Und an dem, in direkter

gegen den Steuer-

Nachbarschaft zum Museum,

an den Förderverein. knüppel einer Dornier DO

das Marinefliegergeschwader

Und was zuerst in über-

28 oder eines Tornado tau-

3 heute seine schaubarer Anzahl den Muschen

möchte.

Heimat hat. Und deren Traditionsraum

seumsgrundstock bildete,

ist auch der Ur-

wuchs sich schnell zu einem Fortsetzung Seite

3

Kompressionsstrümpfe

Kompressionsstrümpfe ohne Kompressionsstrümpfe

Maßband anmessen

ohne Maßband anmessen ohne Maßband anmesse

Der JOBST LEXpert 360 ist ein

phlebologischer Beinscanner, der die

unteren Extremitäten und den Unterleib

unserer Patienten berührungslos von den

Füßen bis zum Bauchnabel vermisst. Mit

seiner intelligenten Technologie reduziert

der neuartige Beinscanner die Anmesszeit

für Kompressionsstrümpfe. Innerhalb

von 5 Sekunden sind Sie ausgemessen –

innerhalb von 8 Minuten ist Ihr Strumpf

bereits konfiguriert und bestellt.

Schnell

Präzise

Sanitätshaus Gutgesell

Segelckestr. Kontaktlos 45

27472 Cuxhaven

(04721) 3 40 45

Kompressionsstrüm

ohne Maßband anme

Kompressionsstrümpfe

ohne Maßband anmessen

Der JOBST LEXpert 360 ist ein

phlebologischer Beinscanner, der die

unteren Der Extremitäten JOBST LEXpert und den Unterleib

360 ist ein

Der JOBST LEXpert 360 ist ein

unserer Patienten berührungslos von den

Füßen

phlebologischer

bis Der zum JOBST Bauchnabel LEXpert Beinscanner, 360

vermisst. ist der

Mit

die

phlebologischer Beinscanner, der die

seiner intelligenten Technologie reduziert

unteren Extremitäten und den Unterleib

der neuartige unserer Beinscanner Patienten berührungslos die Anmesszeit von den

für Kompressionsstrümpfe. Füßen bis zum Bauchnabel Innerhalb vermisst. Mit

von 5 Sekunden seiner intelligenten sind Sie Technologie ausgemessen reduziert –

der neuartige Beinscanner die Anmesszeit

innerhalb von 8 Minuten ist Ihr Strumpf

für Kompressionsstrümpfe. Innerhalb

bereits konfiguriert von 5 Sekunden und sind bestellt. Sie ausgemessen –

für Kompressionsstrümpfe. Innerhalb

innerhalb von 8 Minuten ist Ihr Strumpf

bereits konfiguriert und bestellt.

Sanitätshaus Gutgesell

Segelckestr. bereits 45

Sanitätshaus konfiguriert Gutgesell und bestellt.

27472 Cuxhaven Segelckestr. 45

(04721) 3 27472 40 45Cuxhaven

(04721) 3 40 45

phlebologischer Beinscanner, der die

unteren Extremitäten Extremitäten und und den Unterleib den Unterl

unserer Patienten berührungslos von den von

Füßen bis zum Bauchnabel vermisst. vermisst. Mit

seiner intelligenten Technologie reduziert redu

der neuartige Beinscanner Beinscanner die Anmesszeit die Anmes

für Kompressionsstrümpfe. Innerhalb

von 5 Sekunden sind Sie ausgemessen –

von innerhalb Sekunden von 8 Minuten sind ist Sie Ihr ausgemesse

Strumpf

innerhalb von 8 Minuten ist Ihr Strum

bereits konfiguriert und bestellt.

Sanitätshaus Gutgesell

Segelckestr. Venenkompetenzzentren

45

Sanitätshaus Gutgesell

27472 Gutgesell Cuxhaven Cuxhaven

Segelckestr.

(04721)

45

Segelckestraße 3 40 45 42

27472 27472 Cuxhaven Cuxhaven

(04721) Tel. 3 40 0 4745

21 / 34045

Gutgesell Otterndorf

Reichenstr. 11

21762 Otterndorf

Tel. 04751 / 3340

Kreativ, individuell und zuverlässig – Ihr Partner für die perfekte Küche!

Musterküchen Abverkauf

zu Sonderpreisen

Echt Beton

statt 32.000,- €

jetzt 13.500,- €

z.B. statt 6.800,- €

3.250,- €

Abholpreis

Grodener Chaussee 63-65 · Cuxhaven · Telefon 0 47 21 – 7 44 10 · www.barunkekuechen.de

Seit 1938

Küchenarbeitsplatten

Fliesen

Eingangspodeste

Waschtische

Bäder

Kaminplatten

Fensterbänke

Steinmetzmeisterbetrieb

in der 3. Generation

Heerstr. 84 · 27478 Cuxhaven

Tel. 2 22 18 · Fax (0 47 21) 6 41 05

steinmetz@natursteine-becker.de

www.natursteine-becker.de


2 Regional

20. November 2021

Vom Acker auf den Teller der Genussmenschen im Land

Bei Harry Vorthmann in Nordleda ist die Grünkohlernte jetzt in vollem Gange

NORDLEDA jt ∙ „November

nass, bringt jedem was“,

lautet eine Bauerweisheit.

Uns bringt er Grünkohl auf

den Teller. Für Harry Vorthmann

und seinen Angestellten

Detlef Knust geht

es heute raus aufs Feld zur

Grünkohlernte. Selbst wenn

es draußen nass, kalt und

klamm ist. Und einem ein

unangenehmer Wind um

die Ohren pfeift. Der Elbe

Weser Kurier durfte bei der

Ernte dabei.

„Haben sie Gummistiefel

mit?“ Klar, sie quietschen

noch, so neu sind sie. Mithelfen

will ich auch. „Nehmen

Sie einfach die Schubkarre,

die ist CO 2

-neutral

(lacht) und dann rechts ab

aufs Feld.“ Das liegt hinterm

Haus und ist mindestens so

groß wie ein halbes Fußballfeld.

Der Sturm hatte tüchtig

ins Gelände gehauen,

viele der etwa 2000 Grünkohl-Palmen

hat er platt auf

den Boden gedrückt. Wenn

sie Harry Vorthmann mit

seiner Astschere abschneiden

will, muss er sie erst mal

ein Stück anheben. Dann

die Nässe abschütteln, die

Palmenstängel abschneiden

und dann die Blätter abrupfen.

Die Strunke werden untergepflügt;

ein Teil davon

ist für die Kaninchen. „Jetzt

fängst du erst mal an, Büdel

zu machen“, geht die Aufforderung

an Harry Knust.

„Wenn Schweinewetter ist,

holen wir den Grünkohl

zum Abstrippeln auch rein,

machen den Bullerjan an

und es gibt einen schönen

Grog dabei“, lacht Harry

Vorthmann.

Die beste Erntezeit ist von

Ende Oktober bis Mitte Januar“,

sagt der Landwirt.

Danach könne es auch

noch Grünkohl geben, aber

mit abfallender Qualität.

Letztendlich setze ihm die

warme Witterung auch zu.

Doch niemand müsse auf

des norddeutschen liebsten

Winterschmaus verzichten,

Wer vorgesorgt hat

und ihn die Truhe packt,

könne ihn das ganze Jahr

essen. Auf seinem Hof in

Nordleda hat er neben anderen

Feldfrüchten auch

Grünkohl angepflanzt. „Die

Grünkohlpflanzen, eine Miniaturausgabe

der Palme,

haben wir bereits Mitte bis

Geerntet wird die Pflanze mit einem langen Messer - Harry Vorthmann (v.) und Detlef Knust bei

der Arbeit

Foto: jt

Ende Juni gesetzt. Der Boden

müsse dafür in einem

richtig krümeligen Zustand

sein, erklärt der Landwirt

in dritter Generation.

Das Pflänzchen werde so

tief eingepflanzt, dass das

Herzblatt herausguckt. Die

Feuchtigkeit reicht aus, dass

er gut heranwächst. In einer

Zeitspanne von knapp fünf

Monaten müsse er relativ

viel an Masse zulegen.

„Händische Grünkohlernte

ist eine ganz stille Arbeit,

man hat keinen Krach um

die Ohren. Von wegen. Die

heiseren Schreie der Wildgänse

und die schmetternden

Trompetenrufe der

Kraniche gellen über das

Feld. „Das kann man auch

allein machen. Heute ist

Detlef Knust mit dabei. Bereits

seit fünfeinhalb Jahren

hilft der gebürtige Nordledaer

mit auf dem Hof. „Schade,

dass die beiden Störche

nicht da sind. Vor 14 Tagen

waren sie noch hier“, sagt

er. Die Hauptwerkzeuge

bei der Grünkohlernte sind

die Hände und das Messer.

„Ohne Messer kein Grünkohl

Abschneiden“, sagt

Harry Vorthmann und deutet

auf eine Pflanze. „Das

ist ein Doppelherzen-Grünkohl.“

Das sei eine Laune

der Natur, die sich gedacht

hat: Wir teilen uns hier mal

im Strunk, lacht er. „Das

Herz ist ja das Zarteste an

dem Grünkohl. Früher war

den Leuten wichtig, dass ein

Herz mit im Beutel ist.“

Bevor der Buß- und Bettag

abgeschafft wurde, war er

der Tag, an dem zum ersten

Mal Grünkohl auf den Tisch

kam und die Grünkohlzeit

begann“, erinnert sich Harry

Vorthmann. Früher sei es

um diese Zeit schon kälter

gewesen und niedrige Außentemperaturen

gehörten

zum Grünkohlessen dazu.

Aber braucht der grüne

Kohl überhaupt Minusgrade,

um richtig gut zu schmecken?

Die Weisheit, dass sich

die Stärke im Kohl nur bei

Frost in Zucker umwandelt,

stimmt nicht so ganz. In der

Tat schmeckt der Grünkohl

bei steigenden Zuckergehalten

milder, süßer und weniger

bitter. Für einen guten

Geschmack reichen jedoch

bereits niedrige Temperaturen

über null Grad. Nur

zu warm dürfe es nicht sein,

das merke er am Verkauf:

Den Menschen sei dann

noch nicht danach. Bei Sonnenschein

und 15 Grad will

der Grünkohl noch nicht so

recht schmecken. „Das Einzige,

was ich zum Grünkohl

brauch, ist eine schöne Kohlwurst

und scharfer Senf. Ich

bin ein Salzkartoffelfan.“

Zwei bis drei Palmen füllen

einen Beutel

Ein Großteil der Leute möchten

den Grünkohl schon

für alle fÄlle

Wochenendnotdienst vom 20. - 21. November 2021

Für alle Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

küchenfertig abgerupft, nur

Wenige verlangen nach der

ganzen Palme.“ Viel Arbeit

ist am frisch abgezupften

Grünkohl nicht mehr dran.

Nur noch ein bisschen waschen.

„Für einen Kilobeutel

brauchen wir mindestens

zwei Palmen. Wenn wir in

der Saison weiter fortgeschritten

sind und der Abfallanteil

höher werde, brauchen

wir vier bis fünf Palmen. Es

wird immer frisch nachgeerntet“,

sagt Harry Vorthmann.

„Letztlich aber bestimmen

die Nachfrage und

die Witterung das Ende der

Grünkohlernte. Wir haben es

auch schon gehabt, dass uns

der Grünkohl verfroren ist.“

Gibt es Tiere, die den Grünkohl

genauso gerne mögen

wie wir? Wenn jetzt Schnee

liegen würde und der Grünkohl

rausguckt, würden

ihn die Wildtiere nicht verschmähen.

Sie fangen immer

ganz zaghaft an einem

Ende an, wo man sie nicht

so sieht“, schmunzelt er. Der

Grünkohl sei zu dieser Zeit

schon recht viel karger als

jetzt im November, wo die

Ernte in vollem Gange ist.

„Die Grünkohlbeutel stellen

wir auf dem Markt

immer aufrecht hin und

öffnen die Beutel ein bisschen,

so dass die Kunden

reingucken können. Frischer

Grünkohl muss beim

Verkauf raschelig sein und

quietschen, denn schon

nach zwei bis drei Tagen

werden die Blätter welk und

blass. Der Kohl sollte deshalb

zügig verarbeitet werden.

Vielleicht gehört diese

Art von Grünkohlernte

bald der Vergangenheit an“,

sagt Harry Vorthmann etwas

nachdenklich. Schade

wär’s, denn frisch geerntet

schmeckt er am besten. Und

ist kein Vergleich zu Ware

aus dem Supermarkt. Es

quatscht und knatscht. Mit

den neuen Gummistiefeln

und einem Sack voll selbst

geerntetem Grünkohl geht

es vom nassen Feld - mit

schönen Aussichten fürs

neue Jahr. „Novemberwasser

auf den Wiesen, dann

wird das Gras im Lenze

sprießen“, heißt es doch so

sinnig.

Grünkohl „Nordleda“

Das Rezept kommt von

Landwirtsgattin Beate

Vorth mann: „Meistens koche

ich Grünkohl von drei

Kilo. Dann reicht das für

zehn Personen. Als allererstes

muss der Grünkohl

dreimal gewaschen werden.

Wird dann in Salzwasser

blanchiert, abgeseit, und

dann lässt man ihn abkühlen.

Dann wird er ausgedrückt

und klein geschnitten.

Das mache ich meistens

schon den Abend vorher.

Am nächsten Tag setze ich in

einem 6-Liter Kochtopf ein

Kilogramm Rinder-Suppenknochen

und 300 Gramm geräucherten

Bauchspeck mit

circa 1,5 Liter Wasser auf. Ich

weiß immer, wem das Rind

mal gehört hat, wer es geschlachtet

hat und wie lange

es abgehangen ist“, sagt

sie. „Je länger, desto zarter

das Fleisch. Neun Tage

dürfen es schon sein. Darin

kommt der kleingeschnittene

Grünkohl. Nach 30 Minuten

Kochzeit füge ich etwa

120 Gramm Gerstengrütze

hinzu und lasse das zwanzig

Minuten weiterkochen.

Dann lege ich zehn Stück

Pinkel obendrauf und lasse

sie dort zehn Minuten garziehen.

Jetzt wird mit Salz

und Pfeffer abgeschmeckt.

In einem zweiten Kochtopf

koche ich zehn Kohlwürste.

Dazu gibt’s Salzkartoffeln

und natürlich darf scharfer

Senf nicht fehlen.“

Ver.di-Senioren

laden ein

LANDKREIS re ∙ Seit der

Gründung der Dienstleistungsgewerkschaft

Ver.di

im Jahre 2001 in Cuxhaven

feiern die Senioren den Jahresabschluss.

Hierzu lädt

der Vorstand die Senioren

aus dem Ver.di-Ortsverein

Landkreis Cuxhaven

für den Bereich Geestland,

Wurster Nordseeküste und

Cuxhaven am Dienstag, 7.

Dezember1, um 11 Uhr in

das „Schützenhaus Brockeswalde“,

Barnhope 6 in

Cuxhaven, ein. Gastrednerin

wird Kornelia Knieper,

stellvertretende Geschäftsführerin

des Ver.di-Bezirk

Bremen-Nord Niedersachsen,

sein. Die Ortsvorsitzende

der Senioren, Gudrun

Köppen, wird die besonderen

Anforderungen in der

Corona-Pandemie an die

örtliche Tätigkeit herausstellen

und einen Ausblick

auf die zukünftige Betreuungsarbeit

geben. Abgeschlossen

wird die Jahresabschlussveranstaltung

mit

einem Grünkohlessen.

Es gilt die 3-G-Regel. Anmeldungen

nimmt bis zum

1. Dezember Klaus Rogge

unter (04721) 61 1 33 (auch

AB benutzen) unter Angabe

einer Rückrufnummer

entgegen.

Einbruch in

Moschee

CUXHAVEN re ∙ Wie die

Polizei jetzt mitteilte, brach

bereits am 7. November eine

männliche Person in den

Morgenstunden in eine Moschee

in der Meyerstraße in

Cuxhaven ein. Im Inneren

wurden alle Räumlichkeiten

nach Diebesgut durchsucht.

Dabei beschädigte der Mann

auch die Mihrab, die islamische

Gebetsnische. Am

Nachmittag versuchte er

mehrfach in einen Verbrauchermarkt

in Groden einzubrechen.

Nach mehreren Versuchen

gelang ein Eindringen

ins Gebäude. Hier konnte ein

25-jähriger Tatverdächtiger

gestellt werden. Durch Zeugenaussagen

konnten beide

Taten mit dem 25-jährigen

in Verbindung gebracht werden.

Das Diebesgut aus dem

Einbruch in die Moschee

wurde bei ihm sichergestellt.

Nach derzeitigem Stand ist

ein religiöser Hintergrund

auszuschließen.

> Im notfall: notruf: 110 feuerwehr/ notarzt: 112

> ÄrztlIcher & apotheken-notdIenst

cuxhaven: 0 47 21 / 1 92 22 / landkreIs: 04 71 / 1 92 22

> frauennotruf des parItÄtIschen tag + nacht tel. 0 47 21 / 57 93 93

> telefonseelsorge tag + nacht tel. 08 00 / 1 11 01 11

arzt

cuxhaven

Bereitschaftsdienstpraxis

der niedergelassenen Ärzte

am Krankenhaus Cuxhaven

Altenwalder Chaussee 10,

Cuxhaven

bundeseinheitliche

Rufnummer: 116 117

Öffnungszeiten:

Samstag, Sonntag & Feiertage:

10 bis 13 Uhr u. 17 bis 20 Uhr

Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr

wesermünde nord:

Bad Bederkesa, langen,

land wursten

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen

Praxis von 10 bis 11 Uhr und

17 bis 18 Uhr, telef. Nachfragen

zu den Sprechzeiten

otterndorf, cadenberge,

neuhaus, Bülkau

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis von 10 bis

11 Uhr und 17 bis 18 Uhr, telef.

Nachfragen zu den Sprechzeiten.

osten, hemmoor, lamstedt,

freiburg, wingst, oberndorf,

hechthausen u. wischhafen

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis

von 9 bis 11 Uhr und 17 bis 18

Uhr, telef. Nachfragen zu den

Sprechstunden.

augenarzt

landkreis cuxhaven

Notdienst-Tel.: 0 41 41/98 17 87

zahnarzt

cuxhaven

Notfallsprechstunde von 11 bis

12 Uhr und 18 bis 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Zä. Michelle Rennspieß

Wilhelm-Heidsiek-Straße 36,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 3 66 60

land hadeln

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

GP Orban und Dr. Haase

Am Gr. Specken 3, Otterndorf

Tel.: 0 47 51 / 66 67

altkreis wesermünde

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Za. Antero Ahonen

Schmiedestr.17, Lunestedt

Tel.: 0 47 48 / 4 55

apotheke

cuxhaven

Samstag:

Deich-Apotheke

Heinrich-Grube-Weg 48,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/4 90 40

Sonntag:

Heide-Apotheke

Nordheimstr. 60, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/2 93 22

land hadeln, cadenberge,

wingst, hemmoor,

lamstedt, hechthausen

Samstag und Sonntag:

Ratsapotheke

Reichenstraße 5, Otterndorf

Tel.: 0 47 51 / 60 11

Drei Tannen-Apotheke

Große Straße 8,

Lamstedt

Tel.: 0 47 73 / 73 00

Bad Bederkesa

Nächstgelegene Notdienstapotheke

Sa. ab 9 Uhr bis So. 9 Uhr

Apotheke Im Alten Feld

Altes Feld 1, Bad Bederkesa

Tel.: 0 47 45/9 44 60

So. ab 9 Uhr bis Mo. 9 Uhr

Möwen-Apotheke

Hans-Böckler-Straße 32,

Bremerhaven-Leherheide

Tel.: 04 71 / 6 29 29

Bremerhaven, langen,

dorum, wremen

Samstag:

Stern-Apotheke

Bgm.-Smidt-Str. 88,

Bremerhaven-Mitte

Tel.: 04 71 / 4 64 30

Marien-Apotheke

Leher Landstraße 38,

Geestland-Langen

Tel.: 0 47 43 / 84 62

Sonntag:

Möwen-Apotheke

Hans-Böckler-Straße 32,

Bremerhaven-Leherheide

Tel.: 04 71 / 6 29 29

stadt cuxhaven

Nur in dringenden Fällen, wenn

der/die Hausarzt/ärztin nicht

erreichbar ist.

Samstag und Sonntag:

KP Dr. Gudrun Stede

Alter Duhner Weg 5a,

Cuxhaven-Döse

Tel.: 0 47 21 / 4 89 11

Immer gut informiert....

tIerarzt

www.elbe-weser-kurier.de


20. November 2021 Regional

3

Adventfeier in

Nordleda

NORDLEDA fs ∙ Da in

diesem Jahr wieder kein

Christkindlmarkt in Nordleda

stattfindet, hat sich der

Kirchenvorstand für einen

musikalischen Adventsnachmittag

am Sonntag,

28. November, im Dörphuus

entschieden. Um 11

Uhr findet zunächst in der

St. Nicolai-Kirche der Gottesdienst

unter dem Motto

„Friedenslicht und Friedenskönig“

statt, den Pastor

Lenzer hält. Ab 11.30 Uhr

bietet das DRK Erbsensuppe

und Brod‘n Klüten zum

Abholen an. Um 14.30 Uhr

findet der Kaffeenachmittag

statt, zu dessen Unterhaltung

Pas tor Lenzer und Mariola

Hoss-Hillmann mit einer

Gruppe beitragen werden.

Zu diesem Nachmittag wird

um Anmeldung bei Uwe

Blohm unter (04758) 368 oder

Ute Hoberg unter (04758) 546.

Es gilt die 2-G-Regel.

Kinderfeuerwehr

„Löschotter“

OTTERNDORF re ∙ Vor

kurzem erlebten die Mitglieder

der Otterndorfer Kinderfeuerwehr

„Löschotter“

im Alter von sechs bis zehn

Jahren, einen ganz besonderen

Dienst. Nachdem die

kleinen „Löschotter“ sich mit

dem Umgang und der Handhabung

von Feuerlöschern

vertraut gemacht hatten, ging

es richtig los. Eine Cuxhavener

Firma stellte den kleinen,

sehr interessierten „Löschottern“

für diesen Tag einen

sogenannten „Löschtrainer“

(Foto: Privat) zur Verfügung,

damit die „Kinder“ mal richtig

Feuer ausmachen üben

konnten. Das machte allen

anwesenden Kindern und

Betreuern einen Riesenspaß

und war sehr lehrreich.

LANDKREIS re ∙ Regelmäßig

und zuverlässig: Als

Dienstleister im Auftrag des

Landkreises Cuxhaven holt

die Karl Nehlsen GmbH &

Co. KG, Betriebsstätte Loxstedt,

seit vielen Jahren die

Kunststoffverpackungen

der Bürger in Gelben Säcken

ab, um sie der Weiterverabeitung

zuzuführen. Der

Landkreis Cuxhaven ist ein

ausgewiesenes, sogenanntes

Sacksammelgebiet - diese

Entscheidung für die Sammlung

im Gelben Sack hat der

Landkreis seinerzeit gemeinsam

mit dem Dualen System

getroffen. Entsprechend ist

eine Leerung der Gelben

Tonnen nicht möglich.

Nehlsen als Recyclingdienstleister

ist dazu verpflichtet,

die Abholung entsprechend

der Vorgaben zu

erfüllen. Die Planung der

Touren und die Fahrzeuge

sind deshalb ausschließlich

auf die Aufnahme von

Mit Glück zum Luftschifferdiplom

Marinefliegermuseum bietet viele interessante Details

Fortsetzung von Seite 1

Tatsächlich sind die wahren

Schätze aber in dem Museum.

Was nicht verwundert.

Denn das Aeronauticum ist

vielmehr als ein Showroom

still gelegter Flugzeuge. Es

ist aktuell, und wird ständig

aktualisiert, und so mit den

Möglichkeiten modernster

digitaler Technik zu einer

wahren Erlebnisreise. Da

gibt es Modelle in Glaskästen,

an denen auf einem

Schienensystem außen ein

multimediales Tool parallel

zum Objekt bewegt werden

kann. Und mit Informationen

in Form von Audio,

Video, Zeichnungen und

Texten über die jeweilige

Stelle des Objektes glänzt,

an der sich das Tool gerade

befindet. Dazu sind in den

auf zwei Etagen verteilten

Ausstellungsräumen jede

Menge Ausstellungsstücke,

die teilweise Ziel eigener

Führungen sind. Der Simulator

„Breguet Atlantic“ ist

definitiv eine eigene Führung

wert. Und wer die

Marinelokomotive samt

Waggon „erfahren“ möchte,

sollte in den Sommermonaten

mittwochs ins Aeronauticum

kommen. Sogar ein

Luftschifferdiplom im Rahmen

einer Führung kann

erworben werden.

Zum ständigen Museumsbestand

kommen auch immer

wieder Sonderausstellungen.

Momentan geht es

Das Innere eines Zeppelins macht deutlich, wie fragil ein solches

Luftschiff war

Fotos: sh

Dr. Anja Dörfer ist die Leiterin des Aeronauticums

Nur Gelber Sack wird abgeholt

Gelbe Tonnen nur für private Zwischenlagerung zulässig

Gelbe Tonnen werden nicht geleert

Foto: Pixabay

Gelben Säcken ausgerichtet.

Aus Kulanz wurden

in der Vergangenheit vereinzelt

trotzdem privat angeschaffte

Gelbe Tonnen

entleert. Da sich die Anzahl

dieser Tonnen jedoch

immer weiter erhöht, kann

Nehlsen die Tonnen-Leerung

zukünftig nicht weiter

durchführen - unter anderem

aus Kapazitäts- und

Arbeitsschutzgründen.

Nehlsen weist daher erneut

darauf hin, dass ab sofort

ausschließlich Gelbe Säcke,

die am Straßenrand bereitstehen,

abgeholt werden

können. Private Tonnen

dienen nur der Zwischenlagerung

und werden nicht

geleert.

ums Spielzeug, und damit

ist der Grund für einen erneuten

Besuch auch schon

genannt. Spielzeug, bei dem

es schwimmt und fliegt.

Auf eine besondere Vitrine

werden beispielsweise alle

Indianer Jones-Fans fliegen.

Die Flug-Modelle aus

dem dritten Teil der Saga

sind liebevoll nachgebaut

worden. Man erinnere sich

nur an die Luftschiffszene

oder den Flug durch

den Autotunnel. Und dann

sind da noch Bücher, Spiele

und für erschöpfte Helden,

eine Spielecke mit großen

Sitzkissen.

Neben Spiel und Unterhaltung

hat das Aeronauticum

auch einen anderen wichtigen

Zweck. Hier wird

Wissenschaft betrieben.

Grundlage dafür ist ein riesiges

Archiv, in dem sich

Material für „lebenslange“

Forschung befindet. Immer

mal wieder gibt es zudem

eine Zusammenarbeit, beispielsweise

bei speziellen

Fragen, mit Hochschulen

und Universitäten.

Darüber hinaus bietet sich

das Aeronauticum als Ort

für besondere Ereignisse

an. So gibt es die Möglichkeit,

größere Familienfeste

sowie Hochzeiten auf dem

Gelände zu feiern. Und auch

die Wirtschaft hat diese besondere

„Location“ für sich

entdeckt. Von der Autopräsentation

bis zum Firmenmeeting

kann man Räumlichkeiten

und oder Fläche

des Aeronauticum mieten.

Tagungen und Seminare in

einer wirklich beflügelnden

Umgebung. Das Beste daran

ist jedoch das Beste darin.

Fluggeschichte, die nie langweilig

wird.

Ein Mann im Schnee

TiF: Weihnachten mit Erich Kästner

BREMERHAVEN re ∙ „Ein

Mann im Schnee“ - ein

Schauspiel mit Musik mit

Walter Sittler (Foto: Killig)

und „Die Sextanten“ ist am

Donnerstag, 2. Dezember,

um 20 Uhr im Theater im

Fischereihafen zu erleben.

„Komm‘ mir ja nicht ohne

die Weihnachtsgeschichte

nach Hause“, ruft Mutter

Kästner ihrem Sohn nach,

als der junge Erfolgsautor

am Dresdner Bahnhof aufbricht

gen Süden, zur Zugspitze,

in der Hoffnung,

dort, von schneebedeckten

Bergen inspiriert, endlich

eine Geschichte zu Papier

zu bringen, die im Winter

spielt. Da sitzt er nun auf

der blumenbedeckten Wiese

mitten im Hochsommer,

schaut auf die Berge und

aus seinen Gedanken erwachsen

Anekdoten und

Beobachtungen, von denen

er zu erzählen beginnt.

Dieses Kästner-Programm

ist eine in sich abgeschlossene

Erzählung in zwei

Teilen, die Geschichte eines

Mannes, dessen Gedanken

und Erlebnisse sich zu einer

Winterreise fügen, beginnend

in den 1920ern bis

zum Silvesterabend 1945.

Und Kästner wäre nicht der

Dichter, als der er geliebt

und geschätzt wird, würde

er das Sujet „Weihnachten“

nicht nutzen, um dabei seinen

analytischen Blick auf

die Zeit und den Menschen

zu richten, ein humorvoller

Beobachter und scharfzüngiger

Mahner von nicht zu

bremsender Aktualität. Und

das soll eine Weihnachtsgeschichte

sein? Oh ja! Keine,

die von Kitsch trieft, aber

eine, die von Krieg und

Frieden erzählt, von Liebe

und Demut und davon, wie

die Menschen miteinander

umgehen könnten, wenn sie

nur wollten.

Libor Síma hat für die außergewöhnliche

Besetzung

der Sextanten die Bühnenmusik

komponiert und

darüber hinaus einige der

schönsten europäischen

Weihnachtslieder neu arrangiert.

Walter Sittler gilt

als einer der beliebtesten

Fernsehschauspieler unserer

Zeit im deutschsprachigen

Raum.

Tickets gibt es unter www.

tif-bremerhaven.de. Es gilt

die 3-G-Regel.


4 Regional

20. November 2021

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel

2 EL Butter

1 kleine Stange Lauch

1 Möhre

1 l Gemüsebrühe

750 g Kartoffeln

Salz

Pfeffer

Muskat

100 ml Kaffeesahne,

10 % Fett

100 g Krabben

Petersilie

Zwiebel schälen, fein würfeln,

in heißer Butter glasig

werden lassen. Lauch in

Ringe, die Möhre in Stifte

schneiden, kurz mitdünsten,

mit Gemüsebrühe aufgießen

und zum Kochen bringen.

Inzwischen die Kartoffeln

schälen, würfeln und alles

30 Minuten köcheln lassen.

Die Hälfte der Suppe pürieren,

wieder zufügen und

gut würzen. Kaffeesahne

CUXHAVEN re ∙ Im Spätsommer

2019 bewarb sich

eine junge holländische

Bluesband beim Verein

„Jazz und Folk Cuxhaven“

für einen Auftritt in den

Hapag-Hallen, die im Vorstand

sofort für Begeisterung

sorgte. Da ahnte noch

niemand, wie lang es bis zu

einem Konzert dauern würde

und was sich bei der Band

alles entwickeln und ändern

würde. „The Dave Warmerdam

Band“ gewann noch

Ende 2019 die „Dutch Blues

Challenge“, wurden also von

einer unabhängigen Jury zur

besten holländischen Blues-

Band gewählt. Damit waren

sie berechtigt, an der „ International

Blues Challenge“ in

Memphis teilzunehmen und

überraschten das amerikanische

Publikum, als sie auch

dort noch unter den weltbesten

Bands aller Länder bis

ins Halbfinale kamen. Der

amerikanische Blues-Held

Walter Trout war unter anderem

von ihrem Auftritt so

verzaubert, dass er die Band

als seinen Support-Act verpflichtete.

Während der Corona-Zwangspause

wurden

ein Live-Album produziert,

neue Songs geschrieben und

ein neuer Name gefunden:

„Harlem Lake“.

Beim JFC ist man ein bisschen

stolz, das Potenzial des

Sahnige Kartoffelsuppe mit Krabben

In der Profiküche immer etwas Leckeres zubereiten

unterrühren. Die Krabben

zugeben, kurz ziehen lassen,

nochmals abschmecken

und mit Petersilie bestreut

servieren.

Weltklasse Bluesband

„Harlem Lake“ in Hapag-Hallen

„Harlem Lake“

Quintetts schon rechtzeitig

erkannt zu haben und jetzt

endlich am Donnerstag, 25.

November, ab 20 Uhr in den

Hapag-Hallen beim JFC präsentieren

zu können.

Jung, ehrgeizig, aufrichtig,

leidenschaftlich und kraftvoll.

Sie brauchen nicht mehr

viele Worte, um „Harlem

Lake“ zu beschreiben. Das

Quintett hat eine erfolgreiche

Formel: eine starke Frontfrau

mit einem einzigartigen Sinn

für Text und Emotion, ein

charaktervoller Gitarrist, der

mit seinem Instrument fesselnde

Geschichten erzählt,

ein genialer Keyboarder/

Komponist/Arrangeur und

eine solide Rhythmusgruppe,

die für das Fundament

der Musik verantwortlich ist.

Um das Konzert (auch finanziell)

in den Hapag-Hallen

zu ermöglichen, sieht

der JFC zurzeit keine andere

Möglichkeit, als eine strenge

Einlass-Kontrolle nach den

2-G-Regeln durchzuführen.

Karten für das Konzert bekommen

Interessierte zum

Preis von 20 bzw. 15 Euro

(ermäßigt für JFC-Mitglieder,

Schüler, Studenten,

Behinderte bei Vorlage des

entsprechenden Ausweises)

an der Abendkasse

oder im Vorverkauf beim

CN-Ticket-Service am

Kaemmererplatz.

Foto: Acoon

Pro Person: 230 kcal (962

kJ), 10,2 g Eiweiß, 8,4 g

Fett, 27,7 g Kohlenhydrate

GRÜNENDEICH re ∙ Die

Glückstädter Bürgermeisterin

Manja Biel ist neue Vorsitzende

der Lenkungsgruppe

der Maritimen Landschaft

Unterelbe (MLU). Der neue

Stader Landrat Kai Seefried

wird Vorsitzender der Mitgliederversammlung.

Die

MLU existiert als Arbeitsgemeinschaft

von Kommunen

aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen

und Hamburg

seit 2002 und ist ein Leitprojekt

der Metropolregion

Hamburg. Ziel ist es, das maritime

Erbe an der Unterelbe

zu erhalten, auch touristisch

weiterzuentwickeln und

diesen einzigartigen Kulturraum

zu stärken.

Nach ihrer Wahl durch die

Mitgliederversammlung

betonte Biel: „Die Maritime

Landschaft Unterelbe

ist ein starker Partner für

Redaktion/Foto:

PublicRelation Wirths

Wechsel bei Maritimer Landschaft Unterelbe

Glückstädter Bürgermeisterin Manja Biel leitet Lenkungsgruppe

SoVD feiert

Jahresabschluss

NEUENKIRCHEN re ∙

Der SoVD-Ortsverband

Neuenkirchen/Nordleda

lädt am Freitag, 26. November,

zu seiner Jahressind

alle Mitglieder in das

Landgasthaus Müller in

Neuenkirchen-Pedingworth

ein. Beginn ist um 18

Uhr. Nach einem gemeinsamen

Essen gibt es kleine

Geschichten und Anekdoten.

Anmeldungen bis zum

20. November bei Gernoldt

Frey unter (04751) 24 35

oder (0160) 35 027 13 sowie

bei Anneliese Schriever

unter (04758) 276. Die Veranstaltung

findet unter der

2-G-Regel statt.

Manja Biel Kai Seefried Fotos: MLU

den länderübergreifenden

Wissenstransfer rund

um maritim-touristische

Entwicklungen. Wenn es

darum geht, die Elbufer in

Niedersachsen, Hamburg

und Schleswig-Holstein als

gemeinsamen Raum zu betrachten,

leistet die Arbeitsgemeinschaft

durch konkrete

Projektinitiativen sehr

wertvolle Beiträge. Ich freue

mich darauf, diesen Prozess

in Zukunft noch stärker mit

zu gestalten.“

Zu den Projektinitiativen

zählt zum Beispiel die Info-Broschüre

„Skipper

Guide“ mit einer Zusammenstellung

der wassertouristisch

attraktiven Yachtund

Sportboothäfen von

Hamburg bis zur Nordsee.

Auch an einer Vielzahl von

Machbarkeitsstudien für

Leitgedanke

„Andere Zeiten“

OTTERNDORF re ∙ Die

Hospizgruppe Land Hadeln

lädt am 21. November

zur Lesung am Ewigkeitssonntag

in die ev. St.-Severi-Kirche

in Otterndorf

ein. Die Lesung, die unter

dem Leitgedanken „Andere

Zeiten“ steht, beginnt

um 17 Uhr. Musikalisch

begleiten Regina Bolten

und Reinhard Gramm die

Veranstaltung. Gelesen

werden Texte von Mitgliedern

der Hospizgruppe

Land Hadeln. Gäste sind

willkommen. Der Eintritt

ist frei. Für die Besucher

besteht am Platz

Maskenpflicht.

„Der Sturm ritt johlend

durch das Land der Farben.

Die Wälder weinten. Und

die Farben starben. Nun

sind die Tage grau wie nie

zuvor. Und der November

trägt den Trauerflor“, heißt

es bei Erich

Kästner. Allerheiligen,

Volkstrauertag,

Totensonntag.

Der

November hat wirklich

traurige Sonntage. Doch hat

niemand etwas davon, nur

traurig zu sein. Auch wenn

man an liebe Verstorbene

denkt, kann man das mit

einem Lächeln tun. Sich an

schöne Stunden zu erinnern,

tut auf jeden Fall der

Seele gut. Überall leuchten

CUXHAVEN re ∙ Sie haben

Fragen, Anliegen oder

Anregungen an die Stadtverwaltung

in Cuxhaven?

Dann sollten Bürger die

telefonische Bürgersprechstunde

am Montag, 22. November,

mit dem Team der

Cuxhavener Stadtverwaltung

nutzen. Interessierte

können sich in der Zeit von

16 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer

(04721) 70 01

50 melden. Das Büro des

maritime Entwicklungsprojekte,

etwa für den Bereich

des Horneburger Hafens,

war und ist die Maritime

Landschaft Unterelbe maßgeblich

beteiligt.

Biel folgt als Leiterin der

MLU-Lenkungsgruppe Michael

Roesberg, der sich als

Stader Landrat kürzlich in

den Ruhestand verabschiedet

und damit auch seine

Funktion bei der Maritimen

Landschaft Unterelbe aufgegeben

hat. Den neuen Stader

Landrat Kai Seefried wählten

die Mitglieder zu ihrem

GEDANKENSPIELE

„Stille Zeit“

schöne Herbstpflanzen, Gestecke

oder Kränze, mit denen

man das Friedhofsgrab

schmücken kann. Mit lieben

Gedanken und Erinnerungen

sollte man sich auch

Blumen für zu Hause mitnehmen.

Denn die frischen

Farben der Herbstastern

oder Dahlien wischen alle

grauen Gedanken weg. Sich

selbst verwöhnen nicht vergessen.

Ein gutes Buch, eine

Kerze, dazu einen leckeren

Tee mit Kandiszucker nach

ostfriesischer Art oder ein

Besuch bei lieben Freunden,

kann die stille Zeit durchaus

bereichern. Ebenso

kann ein Spaziergang am

Meer, um zu sich selbst zu

finden, guttun. Und das zu

jeder Zeit. Joachim Tonn

Telefonische Sprechstunde

Weihnachtsfeier

DRK Cadenberge

CADENBERGE re ∙ Der

DRK-Ortsverein Cadenberge

richtet am Samstag,

27. November, um 15 Uhr im

MarC5 seine Weihnachtsfeier

aus. Neben dem gemeinsamen

Kaffeetrinken wird

in adventlicher Stimmung

ein kleines Programm geboten.

In diesem Rahmen finden

außerdem die Ehrungen

langjähriger Mitglieder

statt. Alle Cadenberger Bürger

sind zu dieser Veranstaltung

willkommen. Wer den

Fahrdienst nutzen möchte,

kann sich unter (04777) 712

bei Grantz melden. Die Veranstaltung

findet unter der

2-G-Regel statt.

Oberbürgermeisters bittet

um Verständnis, dass es

auf Grund der terminlichen

Begrenzung und des hohen

Aufkommens an Anrufen

zu Wartezeiten kommen

kann. Bürger können sich

mit ihren Anliegen auch

jederzeit direkt an das Büro

des Oberbürgermeisters

unter (04721) 70 06 10 oder

per E-Mail an oberbuergermeister@cuxhaven.de

wenden.

neuen Vorsitzenden. Er löst

in dieser Funktion Manja

Biel ab. Seefried weist auf

die besondere Bedeutung

des Ehrenamtes hin: „Ohne

die vielen ehrenamtlichen

Initiativen in der Maritimen

Landschaft Unterelbe

wäre unsere maritime Kulturlandschaft

nicht die, die

sie heute ist. Hier kann die

Arbeitsgemeinschaft mit

ihrer Geschäftsstelle sehr

wertvolle Beiträge zur Vernetzung

und Stärkung der

Akteure leisten.“

Der Vorsitz der Lenkungsgruppe

und der Mitgliederversammlung

sind Ehrenämter.

23 Landkreise

- darunter der Landkreis

Cuxhaven -, Städte und Gemeinden

in Niedersachsen

und Schleswig-Holstein gehören

zur Arbeitsgemeinschaft.

Die Freie und Hansestadt

Hamburg und das Land

Niedersachsen sind als beratende

Mitglieder betei ligt.

Die hauptamtlich besetzte

Geschäftsstelle im Haus der

Maritimen Landschaft Unterelbe

in Grünendeich leitet

Matthias Bunzel.

Adventfeier des

Wingster DRK

WINGST re ∙ Der DRK-Ortsverein

Wingst lädt am Samstag,

4. Dezember, ab 14.30

Uhr zur Adventfeier in das

Gasthaus „Zur Linde“ in

Wingst-Weißenmoor ein.

Neben dem gemeinsamen

Kaffeetrinken in adventlicher

Stimmung wird ein abwechslungsreiches

Programm mit

fröhlichen und besinnlichen

Vorträgen und Darbietungen

geboten. Um besser planen

und die geltenden Corona-Regeln

einhalten zu können,

wird um Anmeldung bei

Marion Fastert unter (04777)

583 bis 29. November gebeten.

Die Veranstaltung findet

unter der 2-G-Regel statt.


20. November 2021 Regional

5

Menschenbilder - „Keiner ist wie du“

Brigitte Schulte zeigt Werke im Schloss Ritzebüttel

CUXHAVEN tw ∙ „Auf jeden

Fall Orange“, „Gelbe

Gedanken“ oder „Schwarz

im Kopf“ - mit ihren Beschreibungen

für ihre Bilder

gibt die Künstlerin Brigitte

Schulte gleich einen Einblick

in die Stimmungslage

der von ihr dargestellten

Menschen. Mit kraftvollen

Pinselschwüngen erweckt

sie Menschen zum Leben,

die ihrer eigenen Empfindung

entsprechen und eine

ungeheure Energie entfalten.

In der Ausstellung

„Keiner ist wie du“, die am

21. November um 11 Uhr im

Schloss Ritzebüttel eröffnet

wird, gibt die Wremerin einen

Einblick in ihr Werk.

„Ich lasse meine Menschen

sich frei entfalten“

CADENBERTGE re ∙ Die

diesjährige Jahreshauptversammlung

des Kulturkreises

Am Dobrock hat erneut zur

Vereinsrettung beigetragen.

17 Mitglieder und Interessierte

konnte die Vorsitzende

Cordula Clausen begrüßen

und freute sich ob dieser

Resonanz. In ihrem Rechenschaftsbericht

führte Clausen

durch ein bewegtes, aber

doch interessantes Jahr des

Kulturkreises. So berichtete

sie vom „Baumtraum“, dem

Jubiläumsgeschenk an den

Kulturkreis, in dem in jeder

Gemeinde der ehemaligen

Samtgemeinde und auch in

den umliegenden Gemeinden

ein Baum, jeweils unter Beteiligung

des Dorfes gepflanzt

wurde oder noch werden

soll. Weiter wurde der Poesiehaven

in Neuhaus aus der

Taufe gehoben. Hier wurde

ein Postkasten aufgestellt,

der unter eigener Postadresse,

auf Poesie aus der ganzen

Welt wartet. Das Jubiläumsfest

zum 40-jährigen Bestehen

des Kulturkreises wurde

groß im August gefeiert. Hier

wurde ein interessantes und

abwechslungsreiches Programm

mit Kunst, Kultur,

Theater und Musik geboten.

Dann wurde noch das Literaturfest

zum Thema „Rituale“

mit Lesungen von bekannten

„Wage zu träumen“ heißt eines der neuesten Werk der Künstlerin

Brigitte Schulte

Foto: tw

In diesem bricht sie kunstvoll

mit einmal gelerntem,

setzt Farbe ganz nach ihrem

Bauchgefühl ein. „Ich

lasse meine Menschen sich

frei entfalten“, sagt sie. So

werde jedes Werk zu einem

Abenteuer, bei dem zu Beginn

noch nicht feststehe,

„zu welchem Ergebnis ich

am Ende kommen werden.

Ganz spontan entscheide

ich mich für Farbzusammenstellungen

und lasse

mich auf formale Zufälligkeiten

ein, die mich bei

der Gestaltung eines Bildes

leiten“. Dabei tritt sie mit

der Leinwand in Dialog,

erspürt die Fragen die ihr

der weiße Grund stellt und

antwortet mit Farbe. Ein

stiller Dialog, in den auch

der Betrachter tritt, wenn er

den herausfordernden, verschmitzt

lächelnden oder

träumerischen Gesichtern

gegenübertritt.

Schon als Kind habe sie

gern und auch gut gezeichnet,

so Schulte. Doch eine

andere Leidenschaft gewann

in jungen Jahren die

Oberhand - der Sport. Als

sie mit Mitte 40 diesen aus

gesundheitlichen Gründen

nicht mehr ausüben konnte,

stellte sich ihr die Frage:

„Was mache ich mit meinen

Ambitionen?“. Die Antwort

war schnell gefunden.

Sie erinnerte sich an ihre

frühere Begeisterung fürs

Zeichnen, wandte sich der

Kunst zu und hatte gleich

wieder Feuer gefangen. Vor

allem das Farbstiftzeichnen

fotorealistischer Werke hatten

es ihr angetan. Immer

verbunden mit dem an sich

selbst gestellten Anspruch

neues zu entdecken. Sie arbeitete

mit Farbschichten,

verfremdete bekannte Sichtweisen

und kam auf diesem

Weg zur Acrylmalerei.

Sie besuchte verschiedene

Lehrgänge und Seminare

etwa zu Radierungen, Ton

und Steinbildhauerei, nahm

an zahlreichen Sommerakademien

in Bremerhaven teil,

besuchte 2011 die Europäische

Kunst-Akademie Trier,

unternahm Studienfahrten

nach Rügen und Italien,

lernte bei Manfred Fischer

und Heide Duwe und toppte

das Ganze von 2010 bis 2014

mit einem Zertifikatsstudium

an der Kunsthochschule

Bremen mit dem Schwerpunkt

Malerei und Zeichnen.

Hier erkannte sie auch,

dass der von ihr eingeschlagene

Weg der Acrylmalerei

genau der richtige war.

Die Eröffnung der Ausstellung

findet am Sonntag, 21.

November, um 11 Uhr im

Beisein der Künstlerin statt.

Es gelten die 2G-Regeln. Brigitte

Schultes Werke sind

dann bis zum 30. Januar

2022 zu sehen. Die Öffnungszeiten

sind dienstags

und mittwochs von 11 bis 13

und 15 bis 18 Uhr, sonntags

von 15 bis 18 Uhr sowie vom

28. Dezember an dienstags

und mittwochs von 11 bis 13

und 14 bis 16 Uhr, sonntags

von 11 bis 15 Uhr.

Einige Bilder fordern zum direkten

Dialog auf

Kulturkreis ist erneut gerettet

Jahreshauptversammlung wählt neuen Vorstand

Der neue Kulturkreis-Vorstand

Synchronsprechern im Hafenschuppen

in Neuhaus

veranstaltet.

Doch trotz all dieser erfolgreichen

Veranstaltungen,

hatte der Vorstand, sich im

Sommer entschieden, unter

diesen Bedingungen nicht

mehr weiter zu machen. Das

Team schrumpfte und Unterstützung

aus den Reihen der

Mitglieder blieben aus. Clausen

teilte den Mitgliedern

und Bürgermeistern weit im

Vorfeld der Jahreshauptversammlung

mit, für eine neue

Amtszeit nicht mehr zur Verfügung

zu stehen. Der momentane

Umgang mit Corona

und die damit verbundene

Ausgrenzung von Menschen

mache eine weitere ehrenamtliche

Arbeit in diesem Bereich

für sie unmöglich.

Foto: Privat

Lediglich Andreas Lauer, 2.

Vorsitzender, hielt die Stellung,

als er hörte, es kommt

eine neue Besatzung an Bord,

mit der er die Vision von einer

neuen Kultur weiter lenkt

bzw. neu ausrichten kann. So

wurde erneut der Verein vor

dem Auflösen bewahrt und

wird wohl noch viele Jubiläen

feiern.

Als neue Vorsitzende wurde

Kirsten Söhl (Wingst)

ebenso einstimmig gewählt

wie Andreas Lauer (2. Vorsitzender/Bülkau),

Stefan

Woltmann (Kassenwart/ Cadenberge),

Wolfgang Hess

(Schriftführer/Cadenberge),

Michael Tiefensee und Daniela

Siemer (Beisitzer/beide

Cadenberge). Als Kassenprüfer

wurde Calle Blohm (Cadenberge)

gewählt.

Bis zu

75 €

Jubiläums-

Prämie¹

Dreifach

kombiniert,

einfach

gespart.

ZuhauseKombi:¹ Strom,

Gas und Internet von EWE.

Alle Jubiläumsangebote:

ewe.de/mitfeiern

¹ Voraussetzung für den ZuhauseKombi ist der Abschluss eines gesonderten Vertrags

mit der EWE VERTRIEB GmbH, in welchem die Konditionen und Bedingungen des ZuhauseKombi

geregelt werden. Die Höhe der Prämie ist abhängig von der Anzahl der

aktiven teilnahmeberechtigten Verträge. Je teilnahmeberechtigten Vertrag erhält

der Kunde eine Prämie in Höhe von 25 €, maximal kann der Kunde 75 € als Prämie

erhalten. Voraussetzung für ZuhauseKombi ist die Belieferung durch EWE auf Grundlage

mindestens zwei unterschiedlicher und teilnahmeberechtigter Verträge. Teilnahmeberechtigt

sind alle EWE Zuhause+ Produkte der EWE VERTRIEB GmbH, die

Produkte des aktuellen DSL- und Glasfaser der EWE TEL GmbH. Bei zwei aktiven teilnahmeberechtigten

Verträgen beträgt die Höhe der Prämie z. B. 50 € pro Jahr. Die

Prämie wird als Gutschrift nach 12 Monaten Vertragslaufzeit des ZuhauseKombi auf

das Bankkonto gutgeschrieben. Eine nachträgliche Gewährung für den Zeitraum vor

Abschluss des ZuhauseKombi ist ausgeschlossen. Die Kündigungsfrist beträgt einen

Werktag. Sollten die Teilnahmevoraussetzungen für den ZuhauseKombi nach Vertragsschluss

entfallen, endet der ZuhauseKombi automatisch. Einer gesonderten

Kündigung bedarf es in diesem Fall nicht. Die Gutschrift erfolgt im Fall einer vorzeitigen

Vertrags beendigung anteilig. EWE behält sich vor, die Höhe der Prämie einseitig

mit einer Frist von drei Monaten mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Dem Kunden

entsteht hierdurch kein Sonderkündigungsrecht seiner teilnahmeberechtigten Verträge.

Der ZuhauseKombi kann nur durch den jeweiligen Vertragsinhaber des teilnahmeberechtigten

Produkts und nur von Privatkunden abgeschlossen werden. Alle Preise

inkl. der gesetzlichen MwSt. Angebot regional begrenzt verfügbar und vorbehaltlich

technischer Realisierbarkeit. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

EWE VERTRIEB GmbH & EWE TEL GmbH, Cloppenburger Straße 310, 26133 Oldenburg


6 Regional

20. November 2021

Gegen Mediensucht: Online-Vortrag für Eltern

DAK bietet am 24. November Hilfe zur gesunden Medienerziehung

Erfolg mit Armbrust

Dieter Voß ist erster Würdenträger

OTTERNDORF re ∙ Kürzlich

fand in Otterndorf das

erste Armbrustkönigschießen

des Hadler Schützencorps

von 1863 statt. Erster

Würdenträger wurde nach

einem langen Wettkampf

Dieter Voß.

Da sich die Otterndorfer

„Wilden Schützen“ aus Altersgründen

aufgelöst haben,

stand die Frage im Raum, in

welchen Besitz das gut behütete

Inventar übergeht. Hierauf

hatte der Sprecher „der

Wilden“, Hans-Peter Weber,

einen klaren Standpunkt:

,,An die Zahmen natürlich

und immer Gut Schuss!“

Dies ließ sich Präsidentin

Tanja Grabau nicht zweimal

sagen und initiierte kurzerhand

das erste Otterndorfer

Armbrustkönigschießen in

der Stadthalle. Auch der amtierende

Schützenkönig des

Hadler Schützencorps, Dieter

Voß, steuerte seinen Teil

in Form einer neuen Königsschärpe

für den zukünftigen

Armbrustschützenkönig bei.

Unter Beachtung der 3-G-Regeln

folgten der Einladung

die Freiwillige Feuerwehr

und der Spielmannszug Otterndorf,

so dass die Veranstaltung

gut besucht war.

Einzig der Holzvogel hielt

sich nicht an den Zeitplan,

da er sich als schwerer Gegner

entpuppte. Erst nach

einer ausgiebigen Stärkung

mit Schnitzeln und Salaten

gelang es Dieter Voß den

Vogel abzuschießen. Der

Otterndorfer Schützenverein

hofft im nächsten Jahr

wieder unter normalen Bedingungen

sein Schützenfest

feiern zu können.

Hans-Peter Weber überreicht Tanja Grabau eine Armbrust und

Dieter Voß stiftete die neue Königsschärpe Foto: Röse

Vorlesen im Schloss

Diakonie lädt zum Zuhören ein

CUXHAVEN jt ∙ „Über

jedem guten Buch muss

das Gesicht des Lesers

von Zeit zu Zeit hell werden“.

Ein Zitat von Christian

Morgenstern, das

die Vorleser im Schloss

gerne erfüllen.

Das Vorlesen im Schloss

Ritzebüttel wird traditionell

schon seit 17 Jahren

von der Diakonie Cuxland

mit Hilfe von Karin

Weber als Bereicherung

zum „Weihnachtszauber

am Schloss“ organisiert.

Vor zwei Monaten wurde

Karin Weber zwar in den

verdienten Ruhestand versetzt,

aber das Vorlesen

liegt ihr am Herzen und

sie organisiert es weiterhin

ehrenamtlich.

Genauso wie die Vorleser,

die mit viel Liebe ihre Geschichten

auswählen, um sie

um 17 Uhr eine halbe Stunde

lang im Trauzimmer vorzulesen.

Gemütlich warm

und bei stimmungsvollem

Kerzenschein können die

Zuhörer eine Auszeit von

Vorleserin Heidi Giesecke (l.) und

Koordinatorin Karin Weber freuen

sich auf Zuhörer Foto: jt

der Hektik des Alltags nehmen.

Besinnliche und fröhliche

Gedichte, Geschichten

oder auch Lieder stimmen

auf die Weihnachtszeit ein

und erfreuen Herz und

Sinne.

Nachdem im letzten Jahr

der Weihnachtsmarkt und

somit auch das Vorlesen ausfallen

musste, freuen sich

die Vorleser in diesem Jahr

an zwölf Terminen ihre Geschichten

wieder begeisterten

Zuhörern vorzustellen.

An folgenden Tagen wird

um 17 Uhr gelesen: 24. und

30. November; 1., 4., 5., 8.,

11., 14., 18., 19., 21. und 22.

Dezember.

CUXHAVEN re ∙ In der Corona-Pandemie

ist die Mediensucht

bei Kindern und

Jugendlichen stark gestiegen.

Bei der Abhängigkeit

von Computerspielen gab

es einen Zuwachs von über

50 Prozent und bei Social

Media von deutlich über

40 Prozent. Das zeigt eine

Längsschnittuntersuchung

der DAK-Gesundheit und

des Hamburger Universitätsklinikums

Eppendorf.

Die Krankenkasse reagiert

darauf und informiert Eltern,

wie sie den Medienkonsum

ihrer Kinder kritisch im

Blick behalten können. Bei

einem Online-Vortrag gibt

Experte Andreas Pauly von

der update-Fachstelle für

Suchtprävention hilfreiche

Tipps. Pauly präsentiert am

24. November ab 18.30 Uhr

seine Ideen zur Stärkung

der digitalen Balance. Die

Teilnahme ist kostenlos und

für Versicherte aller Krankenkassen

möglich.

Digitale Medien waren

LAMSTEDT jt ∙ „Wir haben

das als Team geschafft und

klopfen uns jetzt alle einmal

auf die Schulter“, ermunterte

Konrektorin Marita Hellwege

ihre kleinen Sportler.

Beim AOK-Laufzeichenwettbewerb

2021 hatten die

Grundschüler der Grundschule

Börde Lamstedt in ihrer

Wertungskategorie den

2. Platz erlaufen. „Es galt, 15

Minuten, 30 Minuten oder

60 Minuten zu laufen, ohne

aufzuhören“, sagte Schulleiter

Malte Stoffel. Prämiert

wurde die hervorragende

Leistung mit einem Gutschein

im Wert von 200 Euro

(2. Platz) sowie einem Schild

mit der Aufschrift „Laufbegeisterte

Schule 2021“.

„Von den 200 Euro schaffen

wir ca. 20 Elefantenhaut-Bälle

an. Schaumstoffbälle mit

einer robusten Außenhaut.

Sie sind so geartet, dass die

Kinder sie gut mit ihren

Händen greifen können und

es weniger Verletzungen im

Sportunterricht gibt“, sagte

Fachkonfererenzleiterin

Sport Maren Peters-Peycke.

„Sportfreundliche Schule

sind wir schon seit 2014, am

Küstenmarathon nehmen wir

auch seit Jahren schon teil

und da lag es nahe, dass wir

uns auch am AOK-Laufabzeichenwettbewerb

des Landes

Niedersachsen beteiligen“,

sagte die Fachkonferenzleiterin

Sport. Gerade stelle man

den Antrag auf Verlängerung

der Zertifizierung „Sportfreundliche

Schule.

Nach einem schwierigen

letzten Jahr erfreute sich der

AOK-Laufabzeichenwettbewerb

2021 trotz Pandemie

einer guten Beteiligung von

Schulen, die in vier Wertungskategorien

an den

Start gingen.

Fast 12.800 Teilnehmende

aus 121 Schulen erliefen

insgesamt 605.670 Minuten.

Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit

von 10 km/h

ergibt dies zehn Mal die

Strecke von Hannover nach

Tokio. Gesucht waren laufbegeisterte

Schulen in Niedersachsen,

die mit ihren

Schülerinnen und Schülern

durch eine gemeinsame


und sind für Kinder und

Jugendliche ein wichtiges

Mittel, um auch mit herausfordernden

Situationen

umzugehen, zu denen die

Corona-Pandemie mit ihren

vielen einschränkenden

Maßnahmen durchaus

zählt. Doch wenn Minderjährige

die Kontrolle über

ihr Verhalten verlieren und

Medien so intensiv und lange

nutzen, dass es krankhaft

ist, kann das weitreichende

Laufleistung Ausdauer beweisen.

Dabei zählte die

bes te Laufleistung ohne

Pause. Jeder Teilnehmende

durfte dabei das Lauftempo

selbst bestimmen

„Ich möchte euch ganz herzlich

zu dieser tollen Leistung

gratulieren“, sagte Frank

Springer von der Samtgemeinde,

der in Vertretung

des Bürgermeisters in die

Turnhalle gekommen war.

„Ihr habt euer Bestes gegeben

und das ist der Grund

dafür, dass ihr heute hier

sein dürft. Bis zu einer Stunde

habt ihr ununterbrochen

durchgehalten“, lobte der

aktive Fußballer und Trainer

der „Bambinis“ der JSG

Börde Lamstedt die Laufleistung.

Noch etwas Wichtiges

gehöre aber dazu: Spaß

an der Bewegung, Freude

und Begeisterung am Sport.

„Was auch noch mit dazugehört,

um so einen Erfolg auf

die Strecke zu bringen, sei

ein intaktes Umfeld: Lehrer,

Eltern und euch Schüler“,

Foto: Pixabay

Folgen haben. „Oft treten

persönliche, familiäre und

schulische Ziele so sehr in

den Hintergrund, dass die

Betroffenen alterstypische

Entwicklungsaufgaben

nicht mehr angemessen

lösen können“, erklärt Jacqueline

Duetsch Chefin der

DAK-Gesundheit in Bremerhaven.

„Unter Umständen

droht ein Stillstand in der

psychosozialen Reifung. Damit

es nicht so weit kommt,

richtete er den Dank an alle,

die an dieser Auszeichnung

beteiligt sind.

„Herzlichen Glückwunsch

vom ganzen Förderverein“,

freute sich Kristina Beese

zusammen mit den Kindern.

Die Urkunde, den Gutschein

sowie das Zertifikat zum

Aufhängen im Eingangsbereich

der Schule überreichte

Dorit Böhme, Fachberaterin

für Schulsport beim Landkreis

Cuxhaven. „Anerkennung

für herausragende

läuferische Leistungen der

Schüler im Rahmen des

AOK-Laufabzeichenwettbewerbs

der niedersächsischen

Grundschulen“, war

darauf zu lesen. „Ich bin selber

Sportlehrerin an einer

weiterführenden Schule in

Cuxhaven und weiß, wie es

ist, Kinder und Jugendliche

zum Ausdauerlauf zu motivieren.

Bei euch an der Schule

hat das super geklappt!“

36 Schüler der Jahrgänge 1

bis 4 sind mindesten 15 Minuten

ohne Stopp gelaufen,

macht die DAK-Gesundheit

Kindern und Eltern gezielte

Präventionsangebote, zu denen

auch dieser Online-Vortrag

gehört.“

Referent Andreas Pauly ist

Diplom-Sozialpädagoge

und Vater von vier Töchtern.

Als Experte der update-Fachstelle

für Suchtprävention

der Caritas und

Diakonie in Bonn ist er ein

gefragter Vortragsredner

zum Problem exzessiver

Mediennutzung. „Wichtig

ist, dass Eltern beim Thema

Medien mit ihren Kindern

in Kontakt bleiben und gemeinsam

klären: Wie viel ist

gut und ab wann ist es zu

viel?“, sagt Pauly.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wegen der begrenzten

Teilnehmerzahl bittet

die DAK-Gesundheit um

Anmeldung unter

www.dak.de/medienerziehung.

Nach erfolgreicher

Anmeldung gibt es einen

Teilnahmelink für die

Veranstaltung.

Sportlich: „Klopfen uns alle auf die Schulter“

Grundschule Börde Lamstedt erlief sich den 2. Platz in Wertungskategorie

Die Schüler der Grundschule Börde Lamstedt feierten ihren Erfolg gemeinsam mit ihren Eltern und

Lehrern

Fotos: jt/GS Lamstedt

49 Schüler sind mindestens

30 Minuten durchgängig

gelaufen, der größte Anteil

an Schülern, 111 Kinder,

sind mindestens 60 Minuten

ohne Stopp gelaufen. Das

sei eine tolle Leistung.

„Muskeln müssen stark sein,

sie dürfen nicht aus Quark

sein,“ das Bewegungslied

zum Mitmachen für alle

weckte die Lebensgeister.

„Das ist ein Tanz, den wir

auch im Unterricht einsetzen,

wenn die Kinder ein

bisschen müde sind“, verriet

Maren Peters-Peycke. Doch

damit nicht genug. „Iko,

iko!“ - ein Lied im Karibik

Sound ließ die Siegesstimmung

noch einmal hochkochen,

bevor es nach einem

Trommelapplaus in einzelnen

Grüppchen in den Unterricht

ging, um auch Bewegung

ins Denkstübchen

zu bringen. Ein helles Köpfchen

und Bewegung hängen

zusammen, heißt es. Bestes

Beispiel dafür ist die Grundschule

Börde Lamstedt.


20. November 2021 Regional

7

Von Bücherwürmern zum Lichterschein

Nächster Landfrauenmarkt „Zünde eine Kerze an“ läutet den Advent ein

INLIENWORTH jt ∙ Bücher

sind fliegende Teppiche

ins Reich der Fantasie, es

müssen ja nicht nur Krimis

sein. Auf dem Landfrauenmarkt

in Ihlienworth wurde

man zum Thema „Ohne

Krimi geht die Mimi …“

unterschiedlich fündig. Der

Büchermarkt, der einmal

im Jahr stattfindet, lockte

Lesefreunde ebenso wie

„Buchkunst“ by Michaela

Münchmeyer aus Kehdingbruch,

die zum ersten

Mal als Anbieterin auf dem

Landfrauenmarkt war. Seit

zwei Jahren beschäftigt sie

sich mit künstlerischer Ausgestaltung

von Büchern.

„Ich habe ganz klein angefangen“,

berichtete sie.

„Wenn in einem Band 3158

Schnitte nötig sind, bedeutet

das neun Stunden

Arbeit.“

Nachdem ich die Technik

im Internet gesehen hatte,

war ich begeistert davon.“

Es seien alte Bücher, die keiner

mehr lesen will. Voraussetzung

sei ein Hardcover

Einband, damit sie stehen

können. Das Muster wird

Seite für Seite in dem Buch

mit der Schere markiert.

„Wenn in einem Band 3158

Schnitte nötig sind, bedeutet

das neun Stunden Arbeit.“

Ein schönes Hobby gerade

für die dunkle Jahreszeit

mit langen Abenden. Mit

einem Teelicht und entsprechendem

Motiv passt die außergewöhnliche

Buchkunst

als Dekoration der besonderen

Art zur Adventszeit.

Die Otterndorferin Birgit

Meyer, Koordinatorin der

Hospizgruppe Land Hadeln

und Gisela Hagemeier aus

Alfstedt bei Bremervörde

„Die Menschen sollen uns finden, wenn sie uns brauchen“, sagen Birgit Meier und Gisela Hagemeyer

von der Hospizgruppe Land Hadeln

Foto: jt

standen mit ihrem Stand

gleich im Eingangsbereich.

Einmal im Jahr sind sie auf

dem Landfrauenmarkt.

„Wir freuen uns, dass wir

hier so präsent sein dürfen“,

sagen sie. „Leben bis zuletzt“

lautet das Motto, das

sich die Hospizgruppe Land

Hadeln auf ihre Fahnen geschrieben

hat.

Gisela Hagemeyer hat zusammen

mit einigen Kolleginnen

eine Spendenaktion

mit einem Ölverkauf ins

Leben gerufen. Pro verkauftem

Fläschchen Orangenöl

gehen zwei Euro direkt in

den Spendentopf. In einigen

Geschäften in Lamstedt ist

die Spendenaktion ebenfalls

präsent. „Es geht uns

gar nicht so sehr um die

Spende, sondern vielmehr

darum, dass uns die Menschen,

wenn sie uns brauchen,

finden. Und dass sie

wissen, dass unsere Hospizarbeit

kein Geld kostet,

sondern aus dem Herzen

kommt.“

Als Leseratte fühlte sich

Anke Gerdes aus Westerstede

von dem Motto angesprochen.

„Ich lese gerne Romane“,

verrät sie. Mitgebracht

hatte sie und wunderschöne

Weihnachtsdekoration. „Es

ist alles selbstgemacht. Mit

Advent verbinde ich, sich

Zeit für die schönen Dinge

zu nehmen.“ An jedem

Markt anwesend ist Birgit

Görlitz-Beerens abwechselnd

mit drei weiteren

Frauen. Dieses Mal stand sie

mit Gestecken aus Naturmaterialien

hauptsächlich

für Friedhofsgräber im Freien.

„Ich habe letzte Nacht

bis halb zwei Uhr Sträuße

gebunden, weil gestern so

viel gekauft wurde“, erzählt

sie Gertrud Bösch. Diese ist

von Anfang an dabei und

heute, mit 84 Jahren, noch

genauso aktiv. „Früher gab

es vor dem Totensonntag bei

uns Landfrauen nichts Adventliches

zu sehen“, meint

sie. „Aber das hat sich inzwischen

etwas geändert.“

Andrea Osterholz findet im

Nähen ihre große Erfüllung

und liest für ihr Leben gern.

„Ich lese am liebsten Familienbiografien.

Das Buch von

Petra Gerster hat mich sehr

beeindruckt.“ Marktleitung

Getrude Weinert dagegen

schmökert gerne in Familien-Sagas

oder liest Berichte

über ferne Länder. „Kanada

ist mein Traumland. Dreimal

war ich schon da, denn

meine Tochter wohnt dort

samt Familie.“ „Ich lese gerne

mal historische Romane

nach wahrer Begebenheit“,

verrät Silke Dreyer-Griemsmann

ihre Lesevorlieben.

„Ansonsten Fachzeitschriften

von der Landwirtschaft

oder Kochzeitschriften.“

„Das familiäre Umfeld hier

liebe ich sehr und komme

mindestens sechsmal im

Jahr gerne zum Landfrauenmarkt“,

erzählt Elke Meyer

aus Norden, während

Duhner Gebäudereinigung

GlasreiniGunG

rufen sie uns an

0 47 21 - 4 24 34 94

www.duhner-gebaeudereinigung.de

sie mit einer spitzen Nadel

in ein Wollgebilde sticht.

„Das wird ein Bücherwurm“,

lacht sie. Neben ihr

stand ein Steckenpferd, eine

ganz besondere Handarbeit.

Des Weiteren lagen neben

Buchhüllen und Handytaschen

viele gefilzte Figuren.

Weihnachtszwerge mit Zipfelmützen

und langen Bärten

erinnerten bereits an das

Thema des nächsten Landfrauenmarktes

am 26./27.

November „Zünde eine Kerze

an“. Die Adventszeit ist

für die kreativen Anbieter

eine besondere Zeit. Lesen,

Singen, Basteln, Dekorieren

und Backen gehören unbedingt

dazu. Nicht zu vergessen,

gemeinsam die Besinnlichkeit

zu genießen.

Weihnachtsstimmung hält

Einzug

„Zünde eine Kerze an“,

heißt das Motto des nächsten

Landfrauenmarktes am

26./27. November. Die Anbieter

und die Besucher des

Landfrauenmarktes finden

sich im Licht des Advents

zusammen. „Wir sind froh

darüber, dass wir immer

wieder neue Anbieter mit

ihren besonderen Schätzen

und handwerklichen Ideen

gewinnen können“, freut

sich Marktleitung Gertrude

Weinert. „Nächstes Mal

ist auch der Zirkuswagen

mit Apfelpunsch und Waffeln

draußen. Dann wird

hier Weihnachtstimmung

Einzug halten, denn am

Tag darauf ist schon der 1.

Advent. Dazu hängen wir

einen großen Adventskranz

in unsere Halle. Den bindet

die Landfrau Ingrid Schumacher

aus Lüdingworth.

Nächste Woche wollen wir

schon alles weihnachtlich

schmücken.“ Freuen wir

uns darauf!

Auf ein Wort mit

den Landfrauen

LANDKREIS re ∙ Die Landfrauen

Land Hadeln-Cuxhaven

und Wesermünde laden

im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe

„Auf ein Wort

mit den Landfrauen im

Landkreis Cuxhaven“ am

Freitag, 26. November, um

19 Uhr zu einer Vortragsund

Diskussionsveranstaltung

zum Thema „Vom Küchentisch

bis ins Parlament

- Welche Möglichkeiten der

Mitbestimmung gibt es?“

ein. Die Veranstaltung,

bei der David McAllister,

MdEP, zu Gast ist, findet

in der „Alten Scheune“ in

Neuenwalde statt. Im Focus

steht die Politik in den

Gemeinden. Und: wie leben

wir, und im Besonderen

die Frauen, Demokratie in

D e ut s c h l a nd u nd i n Eu ropa?

Zu dieser Veranstaltung

sind alle Interessierten eingeladen.

Anmeldungen

bis zum 23. November

bei Doris Wettwer unter

(0160) 99 20 94 27 o der

E-Mail d.wettwer@web.de.

Die Veranstaltung findet

unter der 2-G- Regel statt.


8 Regional

20. November 2021

Schmunzeln op platt

Ein Kalender geht um die Welt

JADERBERG re ∙ „Damit

habe ich selbst nicht gerechnet“

äußert sich Klaus

Decker überrascht über den

Erfolg von „De Kalenner

ton Schmunzeln op platt“.

Bereits im dritten Jahr vertreibt

er nun den Jahreskalender

im DIN-A4-Format

mit zwölf lustigen plattdeutschen

Sprüchen - mit

wachsendem Erfolg. Ursprünglich

war der Kalender

als Weihnachtsgeschenk

für Familie und Freunde gedacht.

Doch weil der aus Jaderberg

in der Wesermarsch

stammende Klaus Decker

mit seinen plattdeutschen

Döntjes und Anekdoten

in seiner Figur als „Buur

Decker“ inzwischen auch

in den sozialen Medien

über Facebook, Instagram

und Youtube überregional

Bekanntheit erlangt hat,

musste zügig Nachschub

geordert werden, um das

Interesse an dem Kalender

zu befriedigen.

„Inzwischen haben wir die

Kalender nicht nur in alle

Bundesländer sondern auch

international verschickt“,

freut sich die mitanpackende

Familie. So hat der

druckfrische Kalender bereits

Kunden in Österreich,

der Schweiz, den Niederlanden,

Irland, Großbritannien

Klaus Decker und sein Kalender

oder auch in Skandinavien

gefunden. Doch nicht nur

in Europa scheinen sich

Freunde der plattdeutschen

Sprache zu finden. Vereinzelte

Exemplare wurden sogar

schon in die USA, nach

Kanada und jüngst auch

nach Peru verschickt. Inzwischen

gibt es auch erste

Kunden im stationären

Handel, die den Kalender

an Kunden zwischen Ems

und Elbe weiterverkaufen.

Klaus Decker selbst setzt

sich gerne für den Erhalt

der plattdeutschen Sprache

ein. Ob nun als Buur Decker

oder als Schauspieler

auf plattdeutschen Bühnen.

Doch auch in Alters- und

Pflegeheimen unter dem

Motto „Weetst Du noch“

oder in der Grundschule im

Rahmen einer AG engagiert

er sich auf Platt. „Hauptsache

es macht Spaß“ ist

sein Credo und sein Erfolgsrezept

für ein Stück

Heimatgefühl.

Wer selbst den Kalender

beziehen möchte, kann dieses

leicht online erledigen.

Die Adresse lautet www.

plattduetsch-is-cool.de

oder einfach per E-Mail

unter buurdecker@web.

de. Der Kalender kostet pro

Stück zehn Euro zuzüglich

Versandkosten.

Foto: Privat

„Goldfische“ im Gemeindehaus

OSTEN re ∙ Zum diesjährigen

Saisonabschluss zeigt die

Kulturmühle Osten nach langer

Pause einen Film im Ev.

Gemeindehaus in Osten. Am

Freitag, 26. November, wird

der Film „Die Goldfische“

ab 20 Uhr das Publikum unterhalten.

Oliver ist Portfolio

Manager und lebt ein Leben

auf der Überholspur. Nach

einem schweren Unfall landet

er als Querschnittsgelähmter

in einer Reha und

lernt in einer Wohnanlage

die gehandicapten Mitbewohner

kennen. Diese nutzt

er aus, um in die Schweiz zu

kommen und dort sein verstecktes

Geld zu retten. Doch

es kommt anders als gedacht.

Mit Tom Schilling und Jella

Haase. Die Veranstaltung findet

mit der 2-G- Regel statt.

Der Eintritt ist frei; Spenden

werden erbeten.

Sponsoring: Offshore Competence Thorhorst

Tag der Versöhnung und der Verständigung

Zentrale Gedenkfeier der Stadt Cuxhaven anlässlich des Volkstrauertages

CUXHAVEN re ∙ Zur Gedenkfeier

der Stadt Cuxhaven

anlässlich des Volkstrauertages

für die Toten

und Vermissten der Weltkriege

und aller Opfer von

Gewaltherrschaft auf dieser

Welt hatte Oberbürgermeister

Uwe Santjer, in die

Friedhofskapelle Brockeswalde

eingeladen.

Zahlreiche Mitbürger,

darunter auch Angehörige

der Marine, ziviler Blaulichtkräfte

und diverser

Verbände, hatten sich in der

Friedhofskapelle Brockeswalde

versammelt, um der

Menschen, die in unserem

Land und weltweit Opfer

von Krieg und Gewalt geworden

sind, zu gedenken.

Die Toten ehrung übernahm

Kapitän zur See Oliver Ottmüller,

Kommandeur der

Marinefliegerkommandos

in Nordholz. Vier Lehrende

von der Musikschule Cuxhaven

verliehen der Andacht

mit der Triosonate h-moll

von Johann Joachim Quantz

einen stimmungsvollen

Rahmen. Sie intonierten

auch die Nationalhymne.

Uwe Santjer nahm seine

Zuhörer in seiner Festrede

mit auf eine Zeitreise in

Joseph Parsons

kommt zurück

CADENBERGE re ∙ Mit

großer Freude erwartet der

Kulturkreis Am Dobrock

Joseph Parsons in Cadenberge.

Schon einmal bestritt

er das Adventskonzert in

der St. Nicolai Kirche; nach

einjähriger Pause ist er wieder

in der Kirche mit einem

ein Konzert zu erleben: am

Freitag, 10. Dezember, um

19.30 Uhr. Joseph ist sehr

vielseitig, macht Rock, Pop

und Singer/Songwriter-Musik.

Er ist Amerikaner, der

schon lange in Deutschland

lebt, lange Zeit in Hannover,

jetzt in Parchim. Vorverkauf

in Cadenberge bei „Garten

& Ambiente“ und Uhrmacher

Hess, in Otterndorf im

Meehrhus und in Hemmoor

in der Buchhandlung Flaig.

Die U17-Kicker der JSG Börde Lamstedt freuten sich zu Saisonbeginn über neue Trikots

und Trainingsanzüge von der Firma Offshore Competence Thorhorst GmbH. So kann

die U17 Kurs auf die Meisterschaft nehmen. Sponsor Martin Thorhorst, der selbst seit 16

Jahren im Offshore-Bereich tätig ist, kann rückblickend erfolgreiche Jahre verzeichnen,

seitdem er 2018 den Sprung in die Selbständigkeit wagte. Seine Schwerpunkte mit seinem

erfahrenden Team liegen im Projekt- und Qualitätsmanagement, Beratung, Entwicklung,

Planung und Inbetriebnahme von Offshore-Anlagen (Windparks), Umspannstationen

und der Parkverkabelung. Spieler und Trainer bedankten sich mit einem Präsent.

Die Opfer der Kriege bleiben unvergessen: Die Zeremonie der

Kranzniederlegung auf dem Friedhof Brockeswalde war viel mehr

als ein symbolträchtiger Akt

Foto: jt

die Entstehungsgeschichte

des Volkstrauertages bis

in das Jahr 1922 – damals

wurde der Kriegstoten aus

dem 1. Weltkrieg gedacht.

Während die Nazis aus

dem Volkstrauertag einen

Heldengedenktag machten,

wurde der Volkstrauertag

ab 1950 in seiner ursprünglichen

Bedeutung wieder

eingeführt. Der Volksbund

Deutsche Kriegsgräberfürsorge

betreut heute die

Gräber von etwa 2,8 Millionen

Kriegstoten auf über

832 Kriegsgräberstätten

in 46 Staaten. „Mit zunehmendem

Abstand zum

Krieg ist es mittlerweile vor

allem ein Tag der Trauer.

Darüber hinaus aber auch

ein Tag der Versöhnung,

Verständigung und für Frieden“,

sagte Santjer. „Wir

können uns glücklich schätzen,

dass die Schrecken des

Zweiten Weltkrieges nun 76

Jahre zurückliegen.“

Dennoch sei die Welt nicht

frei von Krieg. „Es vergeht

kein Tag, an dem nicht in irgendeinem

Land oder Kontinent

geschossen, gebombt

und getötet wird“, führte

er seinen Zuhörern vor Augen.

Mit dem Terror sei die

Gewalt ganz nah in unseren

BREMERHAVEN/LAND-

KREIS re ∙ Damit die bange

Frage „Ob der Weihnachtsmann

wohl kommt?“

zuversichtlich mit „Ja!“

beantwortet werden kann, organisieren

die irdischen Helfer

des Weihnachtsmannes

bei der Arbeitsagentur Bremerhaven

schon wieder fleißig

die Weihnachtsvermittlung.

Natürlich sollen alle

gesund bleiben und auf sichere

Weise den seltenen Besuch

des berühmten Kinderfreundes

genießen können.

Die Arbeitsagentur vermittelt

daher nach 2-G+ (geimpft

oder genesen und tagesaktueller

Corona-Test) ihre ausgewählten

Weihnachtsmänner

an Familien oder Gastgeber

von Weihnachtsfeiern.

Die Herren im roten Mantel

benötigen zur Vorbereitung

ein wenig Unterstützung

der Familien oder Gastgebenden.

Jeder Weihnachtsmann

klärt vorab vertraulich,

was am Heiligen

Abend oder bei der Weihnachtsfeier

denn genau passieren

soll. Dann steht seinem

Kommen nichts mehr

im Wege. Um Schlitten und

Rentiere für die Reise müssen

die Gastgeber sich nicht

kümmern.

„Unsere Weihnachtsmänner

haben vor den prüfenden

Augen unserer irdischen

Helfer bestanden. Sie helfen

dem Chef mit dem großen

Geschenkesack meist schon

seit mehreren Jahren aus

- zur Freude der Kinder“,

erklärt Frank Westphal, Geschäftsstellenleiter

der Arbeitsagentur

Bremerhaven.

Er ergänzt: „Alles ist fein

Lebensalltag gekommen.

„Der Krieg findet nicht auf

fernen Schlachtfeldern statt,

sondern vor der eigenen

Haustür.“

Der Bürgerkrieg in Syrien,

kriegerische Auseinandersetzungen

in afrikanischen

Staaten oder der

Nahost-Konflikt träfen uns

mittelbar. Aber auch das

gewaltsame Vorgehen diktatorischer

Staaten gegen

Bürger, die sich einer unrechtmäßigen

Politik widersetzen,

sei eine Art von

Krieg“, gab er zu bedenken.

„Nein, wir leben weiß Gott

nicht in einer friedvollen

Welt. Ganz gleich, ob im

konkreten Krieg oder in

‚nur‘ gewaltsamen Aktionen,

dass Menschen nach

wie vor sterben müssen

durch die Hand Dritter, ist

eine schreckliche Tatsache,

die sofort aufhören muss.

Aber wir alle wissen und

vorbereitet, denn der Terminkalender

vor Weihnachten

ist gut gefüllt. Mit rund

100 Touren rechnen wir für

unsere Weihnachtsmänner.

Die Wege werden regional

sehr sorgsam und angenehm

ausgetüftelt, sie sind

ja schließlich nicht mehr die

Jüngsten.“

Wer sich den Besuch eines

Weihnachtsmannes bei der

begreifen schmerzlichst,

dass Gewalt und Tod wohl

zum Leben gehören.“

Dennoch könne man auf

weiteren Aktionsfeldern

etwas dagegen tun: Solidarität

- mit Opfern, Betroffenen

und Hinterbliebenen.

Gewaltvermeidung - alles,

was helfen kann, Gewalt

zu verhindern, Verständigung

- miteinander reden

und sich austauschen.

Unterstützung - finanziell,

aber auch in Form des

Füreinander-da-Seins.

Das große Ziel solle Freiheit

für alle sein. Dazu zitierte er

Nelson Mandela, der sagte:

„Frei zu sein, bedeutet nicht

nur, seine eigenen Fesseln

zu lösen, sondern ein Leben

zu führen, das auch die Freiheit

anderer respektiert und

fördert.“

Schlussendlich aber ginge

es aber um den inneren Frieden,

um ein gutes Miteinander

vor Ort, betonte er. „Wir

alle können einen Beitrag

dafür leisten, dass Cuxhaven

ein Ort ist und bleibt,

der sich gegen Hetze und

Antisemitismus verwahrt

und in dem das Zusammenleben

gut funktioniert.

Das Gebet hielt Pastor Marcus

Christ von der Cuxhavener

St. Petri-Kirche. „Wir

trauern mit allen, die Leid

tragen. Aber unser Leben

steht auf Versöhnung

unter den Menschen und

Völkern“, diese Gedanken

nahmen die Menschen mit

hinaus vom Ort der Kranzniederlegung

in die Welt.

Kinderfreund ins Haus holen

Weihnachtliches Vermittlungsbüro wieder geöffnet

Ob es zum Selfie kommt?

Foto: Pixabay

Familie oder einer Firmenfeier

wünscht, sollte in der

Job-Vermittlung möglichst

bald anrufen - weihnachtliche

Durchwahl: (0471) 94

496 36. Ein Einsatz dauert so

lange wie die Kinder durchhalten,

aber maximal 20 Minuten

und kostet 40 Euro

für Familien. Bei Firmenfeiern

und ähnlichem wird der

Preis vorab abgesprochen.


20. November 2021 Regional

9

57 Blutspender

in Ihlienworth

IHLIENWORTH re ∙ Zum

letzten Blutspendetermin

dieses Jahres konnte der

DRK-Ortsverein Ihlienworth

insgesamt 57 Spender,

davon einen Erstspender,

begrüßen. Auch dieses Mal

gab es noch kein Büfettessen.

Organisationschefin

Karin Heinemann hofft,

dass es im nächsten Jahr

wieder möglich ist. Als

Ersatz dafür war jetzt ein

Bratwurstwagen im Einsatz.

Und die Jubiläumsspender

wurden mit einem

Geschenk bedacht. So wie

Arno Heß (Foto), der zum

150. Mal sein Blut spendete.

Für ihre 75. Blutspende

wurde Katrin Esselborn geehrt.

Im nächsten Jahr werden

die Blutspenden voraussichtlich

an folgenden

Terminen stattfinden: 1.

Februar, 10. Mai, 23. August

und 15. November 2022.

Arno Heß spendete zum 150.

Mal sein Blut - Organisationschefin

Karin Heinmann bedankte

sich dafür Foto: Privat

Gottesdienst

„Echt leben?!“

HEMMOOR re ∙ „Komm

ins Eventureland von Mc

Life: Leben in fünf individuellen

Größen!“, verspricht

der Clown per Megaphon

der verdutzten Gottesdienstgemeinde

in der Michaelis-Kirche

am Sonntagabend.

Aber dann will er

kein Ansager im Clownskostüm

mehr sein, sondern

endlich ein echter Clown.

Viele junge Leute waren der

Einladung der Ev. Jugend

in die Michaelis-Kirche

gefolgt. Sie erlebten einen

stimmungsvollen und abwechslungsreichen

Jugendgottesdienst.

Gleich zu Beginn

konnten sie ihre eigene

Meinung dazu kundtun,

was für sie „echtes Leben“

bedeutet. Die Antwortkarten

wurden auf die große

Maske im Altarraum angeheftet.

„Wo tragen wir im

Alltag Masken und wo trauen

wir uns, echt zu leben?“,

fragten Orli und Merle in

der Predigt. Sie machten

Mut, die eigenen Träume

zu verwirklichen. Gott

wolle auf diesem Weg den

jungen Leuten ein Begleiter

sein. Der Gottesdienst

wurde komplett von jungen

Leuten gestaltet. In der

Vorbereitung hatten die Jugendlichen

zusammen mit

Diakon Detlev Dormeyer

diesen Jugendgottesdienst

erarbeitet. Die Lieder wurden

schwungvoll von der

Projektband „Kugelkreuz“

unter der Leitung von

Kreisjugenddiakon Matthias

Schiefer begleitet.

Tatverdächtige rasch ermittelt

Asbestplatten wurden einfach im Wald entsorgt

LAMSTEDT/STADE re ∙

Ein Landwirt aus der Börde

Lamstedt meldete sich

am Dienstag bei der Polizei

und gab an, dass er mehrere

Personen beim Abladen von

Dachplatten in einem Waldstück

beobachtet habe. Als

er die Personen ansprach,

wurden ihm „Probleme“

angedroht, sollte er den Weg

mit seinem Traktor nicht

frei machen. Die Personen

flüchteten daraufhin mit

einem Lieferwagen mit bulgarischem

Kennzeichen.

Die Dachplatten stellten sich

als asbesthaltige Zementfaserplatten

(Eternit) heraus.

Der Landwirt lud Bilder der

Abfallhaufen in den sozialen

Medien hoch. Schon nach

kurzer Zeit meldete sich

der Bauherr aus Lamstedt

bei ihm und der Polizei. Er

hatte bei einer Firma, die im

Internet mit der Entsorgung

von Asbest warb, den Abriss

und die Entsorgung eines

Schuppens in Auftrag gegeben.

Am gleichen Tag erschienen

der Firmeninhaber

und seine zwei Mitarbeiter

wieder auf der Baustelle, um

Restarbeiten vorzunehmen.

Hier wurden sie von Einsatzkräften

aus Hemmoor

und Lamstedt angetroffen

und kontrolliert. Es handelte

sich um drei bulgarische

Staatsbürger einer Firma

aus Stade. Der Firmeninhaber

hatte ein Gewerbe für

Abrissarbeiten angemeldet,

besaß allerdings keine

Zertifizierung für die Entsorgung

von Asbest. Auch

Asbestplatten einfach im Wald entsorgt

trug keiner der Männer eine

vorgeschriebene Schutzkleidung.

Entgegen der Vereinbarung

und der entsprechenden

Entlohnung für

eine ordnungsgemäße Entsorgung

hatten die Männer

die Asbestplatten einfach in

dem Waldstück abgeladen.

Die Männer erwarten nun

mehrere Strafverfahren wegen

unerlaubtem Umgang

mit gefährlichen Stoffen, einer

Baugefährdung, einem

Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz,

da

ein ausländisches Fahrzeug

im Inland benutzt wurde

Foto: Polizei

sowie ein Verstoß gegen

das Chemikaliengesetz in

Verbindung mit der Gefahrstoffverordnung.

Auch wurde

ein Vermögensabschöpfungsverfahren

eingeleitet.

Verschärfung der Corona-Lage

Gottesdienste: Landeskirche empfiehlt Abstandsregeln

HANNOVER re ∙ Auf die

Verschärfung der Infektionslage

reagiert die Landeskirche

Hannovers mit

überarbeiteten Handlungsempfehlungen

für Gottesdienste.

Die am Freitag letzter

Woche veröffentlichen

Empfehlungen nehmen besonders

die gut besuchten

Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag

und an den

Advents- und Weihnachtsfeiertagen

in den Blick. Mit

ihren Empfehlungen geht

die Landeskirche über die

Vorgaben hinaus, die laut

der Corona-Verordnung des

Landes Niedersachsen für

Religionsgemeinschaften

gelten.

Der Leiter der Corona-Taskforce

der Landeskirche Hannovers,

Vizepräsident Dr.

Ralph Charbonnier, sagt:

„Die aktuelle Corona-Verordnung

gibt uns einen

Rahmen für Hygienemaßnahmen

bei Gottesdiensten

vor, den wir verantwortlich

füllen können. Es ist unser

Ziel, gottesdienstliche

Verkündigung unter den

Bedingungen der derzeit

herrschenden Infektionslage

zu ermöglichen und dabei

einen größtmöglichen

Gesundheitsschutz zu gewährleisten.

Gottesdienste

sollen auch unter diesen Bedingungen

einladend sein.“

Nach den Empfehlungen

der Landeskirche sollten

in allen Gottesdiensten die

Abstandsregeln eingehalten

werden. Dieses empfiehlt

die Landeskirche ausdrücklich

unabhängig davon, ob

ein Gottesdienst ohne Zugangsbeschränkungen

gefeiert

wird, als 3-G-Gottesdienst

(Teilnahme nur für

Genesene, Geimpfte oder

aktuell Getestete) oder als

2-G-Gottesdienst (Teilnahme

nur für Genesene und

Geimpfte). „Diese Empfehlung

beruht auf Hinweisen

des Wochenberichts des Ro-

Abstand zu anderen halten

bert-Koch-Institutes (RKI)

vom 4. November. Dieser

empfiehlt, dass alle Menschen,

unabhängig vom

Impf-, Genesenen- oder

Teststatus die AHA+L-Regeln

einhalten sollten (Abstand,

Hygieneregeln, Alltag

mit Maske, Lüften)“,

sagt Ralph Charbonnier.

„Uns ist klar, dass es bei

2-G-Gottesdiensten nach

der Corona-Verordnung

rechtlich möglich wäre, Teilnehmende

ohne Abstand

sitzen zu lassen und somit

auch in Kirchräumen vielen

Menschen die Teilnahme zu

ermöglichen. Die Empfehlung

des RKI, die auch auf

die Erfahrungen der Infektiosität

von Geimpften und

von Impfdurchbrüchen reagiert,

lässt es aus unserer

Sicht jedoch angeraten sein,

über diese rechtliche Möglichkeit

hinaus Abstände

einzuhalten.“

Auch beim Gemeindegesang

gibt es Empfehlungen,

die über die Corona-Verordnung

des Landes hinaus

gehen: Bei Gottesdiensten,

für die es keine Zugangsbeschränkungen

gibt, sollte in

Innenräumen auf Gemeindegesang

verzichtet werden.

Im Freien ist Gesang mit

Tragen von FFP2-Masken

möglich. Feiern Gemeinden

Gottesdienste unter 2-Goder

3-G-Bedingungen, ist

in Innenräumen das Singen

mit Masken möglich,

im Freien auch ohne Maske.

„Es ist schmerzlich, auch

in dieser Advents- und

Weihnachtszeit nur mit

Foto: Pixaby

Einschränkung singen und

musizieren zu können. Um

so mehr freuen wir uns wenigstens

auf ein gemeinsam

gesungenes ‚O du fröhliche‘,

was in den meisten Fällen

möglich sein wird“, sagt

Ralph Charbonnier.

Besonderen Augenmerk

legt die Landeskirche in

ihren Empfehlungen auf

Gottesdienste, an denen

viele Kinder und Jugendliche

teilnehmen wie etwa

mit Krippenspiel. Hier lautet

die Empfehlung, solche

Gottesdienste so weit wie

möglich ins Freie zu verlagern.

„Auch wenn Gottesdienste

nach den 2-G-Regeln

durchgeführt würden,

wären insbesondere Kinder

weder geimpft noch genesen

und damit einer hohen

Infektionsgefahr ausgesetzt.

Der Schutz der ungeimpften

Kinder und Jugendlichen

hat für uns eine sehr hohe

Priorität“, so Charbonnier.

Im Vergleich zu den letzten

Empfehlungen vom

13. Oktober ermutigt die

Landeskirche jetzt Kirchengemeinden,

auch verstärkt

Gottesdienste nach

2-G- oder 3-G-Regelungen

anzubieten.

Eine Geschichte

des Tanzes

CUXHAVEN re ∙ Für tanzbegeisterte

und neugierige

Cuxhavener wollen Klaus

Ebeling von „Kunst am

Meer e.V.“ und Suse Tietjen

als Choreografin am heutigen

Samstag, 20. November,

um 17 und um 20 Uhr

ihr Projekt „Eine Geschichte

des Tanzes“ im Stadttheater

Cuxhaven vorstellen. In

Form eines multimedialen

Vortrages erzählt „Eine

Geschichte des Tanzes“

von der Entwicklung des

zeitgenössischen Bühnentanzes

im 20. Jahrhundert.

In diesem Rahmen stellt

„The Current Dance Collective“

aus Hamburg eine

Auswahl von Choreografinnen

und Choreografen

vor - von Mary Wigman,

über Pina Bausch bis hin zu

Yvonne Rainer und Hofesh

Shechter. Der Vortrag wird

begleitet von Solo- und

Gruppen-Choreografien,

getanzt von Tänzerinnen

aus Hamburg, Berlin und

Norwegen. Gefördert wird

das Projekt von dem Landschaftsverband

Stade, der

Stadtsparkasse Cuxhaven

und Pegbar Animation. Der

Eintritt ist frei, es gilt die

2-G-Regel.

CUXHAVEN re ∙ Das Treffen

des Seniorenclubs Altenwalde

muss am Dienstag,

23. November, leider

ausfallen, da einige Mitglieder

des Betreuerteams

nicht zur Verfügung stehen.

Als nächstes Treffen ist die

gemeinsame Weihnachtsfeier

mit der evangelischen

Kirche im Gemeindehaus

der Kirche am 30. November

vorgesehen.

Combi

Netto

Seniorenclub

fällt aus

BEILAGEN

Action

Heute in

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Gesamt oder in Teilen

Raiffeisen

Bening

Rossmann

Jawoll

Lidl

ALDI

Marktkauf

Hol ab

team baucenter

EDEKA Holling

EDEKA Tiedemann

EDEKA Keil

EDEKA Cohrt/Kliebisch

EDEKA Küver

Möbel Steffens

AH Manikowski

Konzerte an

der Haustür

CUXHAVEN re ∙ Ob

haupt- oder nebenberuflich:

Künstler haben es in

der Coronazeit schwer und

müssen sich etwas einfallen

lassen, denn Auftritte und

Weihnachtskonzerte dürfen

nur bedingt stattfinden.

Britta Quaiser und Ulrike

Staufenbiel vom Duo „Ebbe

& Flut“ (Foto: Privat) wollen

dennoch nicht auf Weihnachtsmusik

verzichten

und möchten auch in diesem

Winter Bürger daran

teilhaben lassen. Für kleines

Geld (79 Euro im Cuxhavener

Stadtbezirk, im Umland

89 Euro) geben die beiden

Musikerinnen ein 20-minütiges

Weihnachtskonzert

vor der Haustür, auf der

Terrasse oder im Garten

- selbstverständlich unter

Einhaltung der geltenden

Abstands- und Hygieneregeln.

Wer unter (0171) 68

664 30 einen Termin im Dezember

vereinbart, erhält

als Weihnachtsgeschenk die

aktuelle CD des Duos dazu.

ZITAT DER WOCHE

„Würde Sport nicht viel

mehr Spaß machen, wenn

man die kleinen Kalorien

schreien hört, während

man sie verbrennt?“

Bill Murray, amerikanischer

Schauspieler, *1950

KFZ-MARKT

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Herausgeber und Verlag:

EWa Verlag GmbH

Grodener Chaussee 34,

27472 Cuxhaven

Tel.: 04721/72 15-0,

Fax: 04721/72 15-45

E-Mail: info@elbe-weser-kurier.de

Geschäftsführer:

Michael Fernandes Lomba

Ralf Drossner

Redaktionsleitung:

Andreas Oetjen

Medienmanager:

Manfred Schultz

Druck:

Druckzentrum Nordsee GmbH

Druckauflage Mittwoch 65.850

Druckauflage Wochenende 52.055

ELBE WESER kurier

die Wochenzeitung für den

nördlichen Landkreis Cuxhaven,

wird an alle erreichbaren Haushalte

kostenlos verteilt.

Falls Sie unsere Zeitung nicht mehr erhalten

möchten, bitten wir Sie,

eine E-Mail an

vertrieb@elbe-weser-kurier.de

zu senden oder einen Aufkleber mit

dem Hinweis „Bitte keine kostenlosesn

Zeitungen“ am Briefkasten anzubringen.

mehr Infos:

werbung-im-briefkasten.de

Es gilt die Preisliste Nr. 29 ab 1.11.2021.

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck nur mit vorheriger

schriftlicher Einwilligung.


Regional

21. 1011. 2021

20. November KURIER 20211

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Elektrotechniker (m/w/d)

mit abgeschlossener Berufsausbildung in Vollzeit 40 Std.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an:

Grantz GmbH & Co. KG,

Bahnhofstraße 29, 21781 Cadenberge oder

per EMail an: s.grantz@grantzmetallbau.de

Die Samtgemeinde Hemmoor sucht

zum 01. August 2022

zwei Auszubildende für den Ausbildungsberuf

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

in der Kommunalverwaltung.

Nähere Informationen findest Du auf unserer Internetseite unter

unter www.samtgemeindehemmoor.de/Stellenangebote.

Bei Interesse sendest Du Deine Bewerbung bitte bis zum

03. Dezember 2021 an die Samtgemeinde Hemmoor, Perso

nalamt, Rathausplatz 5, 21745 Hemmoor oder per EMail an

die samtgemeinde@hemmoor.de

Bewirb Dich bei uns. Wir freuen uns auf Dich.

Wir suchen ab Februar 2022 in Voll- o. Teilzeit in Nordholz

Physiotherapeuten (m/w/d)

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

email: kontakt@physiotherapie53nord.de

oder Tel.: 04741 / 603233

SORRY, DAS IST NICHTS FÜR DICH!

Es sei denn, du bist…

- ein Teamplayer, leistungsbereit und motiviert

Es sei denn, du willst…

- einen sicheren Arbeitsplatz mit planbaren Arbeitszeiten

- ein spannendes Arbeitsumfeld

- die Chance auf persönliche Entwicklungsmöglichkeiten

- einen wertschätzenden Umgang in einem jungen Team

- eine leistungsgerechte Entlohnung

Wir suchen ab sofort:

- Fleischer (m/w/d) in Vollzeit

- Produktionshelfer (m/w/d)

in Vollzeit, Teilzeit oder geringfügiger Beschäftigung

Bist du bereit für eine neue Herausforderung?

Dann lass es uns wissen, ab wann und warum du zu unserem

Erfolg mitwirken kannst. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Komm vorbei, ruf uns an oder schicke sie uns per E-Mail.

Cux-Fleisch GmbH

z.H. Herrn Marc Vergien

Präsident-Herwig-Straße 10-14

27472 Cuxhaven

Tel: 04721/72080 • info@cuxfleisch-busse.de

Ambulanter Pflegedienst sucht Sie!

Sie möchten ohne Zeitdruck arbeiten und keine geteilten

Dienste ableisten?

Für den Frühdienst suchen wir

Examiniertes Pflegepersonal (m/w/d)

Altenpflegehelfer (m/w/d)

Pflegeassistenten (m/w/d) oder auch

Arzthelfer (m/w/d)

von EUR 450,00 bis zur Vollzeitstelle ist alles möglich.

Wir bieten Ihnen eine übertarifliche Bezahlung, 28 Tage

Urlaub nach einer 5TageWoche.

Für weitere Details melden Sie sich bei:

Profi Pflege Ellen Aurig

Geversdorf, Dingwörden 2, 21781 Cadenberge

Tel. 04752 / 7232 Mo – Fr ab 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Gesucht – Gefunden in den Kleinanzeigen

Ihrer Lokalzeitung

MFA gesucht

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n MFA

(m/w/d) für unsere hausärztliche Praxis in Otterndorf.

Über Ihre Zuschrift würden wir,

Dr. Majewski und Dres. Holzgrabe,

uns sehr freuen.

Cuxhavener Str. 17

21762 Otterndorf

EMail praxis_dr_majewski@aol.com

WIR SUCHEN:

Techniker für den Bereich Großküchentechnik (m/w/d)

in Vollzeit und Festanstellung

und

Montagehelfer für Großküchentechnik (m/w/d)

zeitlich flexibel / auf 450 ¤Basis oder Minijob

Bewerbungen bitte per EMail an:

Herrn Dirk Mehlhase / kneifelmehlhase@ewe.net

Nebenverdienst als Zusteller

m/w/d in CUXHAVEN-GRODEN

Du möchtest dir zusätzliche Wünsche erfüllen?

Dann komme zu uns!

Als Zusteller/in für den ELBE WESER KURIER AM WOCHENENDE

bist Du wöchentlich am Samstag an der frischen Luft unterwegs.

Du verfügst damit ganz nebenbei über einen regelmäßigen

Nebenverdienst.

Dieser Bezirk umfasst u. a. folgende Straßen:

• Detlev-Bremer-Straße

• Ditmar-Koel-Straße

• Grodener Chaussee

• Lappeplatz

• Wernerstraße

Dein Interesse ist geweckt?

Dann werde Teil unseres großen Teams und bewirb Dich

per E-Mail an zustellung@cuxonline.de oder gleich direkt

telefonisch unter 04721/585-178.

Elbe Weser Vertrieb GmbH

Grodener Chaussee 34

27472 Cuxhaven

Nebenverdienst als

Tageszeitungszusteller m/w/d

in HEMMOOR frei ab 1.1.2022

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“

Als Zusteller/in für die NIEDERELBE ZEITUNG und Briefsendungen

sind Sie frühmorgens an der frischen Luft unterwegs.

Sie verfügen damit ganz nebenbei über einen regelmäßigen

Zusatzverdienst.

Dieser Bezirk umfasst u. a. folgende Straßen:

Am Berg

Am Hang

Birkenweg

Hemmkuhlenweg

Lindenstraße

Was wir von Ihnen erwarten:

Zuverlässigkeit und Sorgfalt

Belastbarkeit und Flexibilität

Sie sind ortskundig und neugierig auf Ihre Heimat

Was Sie von uns erwarten dürfen:

einen attraktiven Nebenverdienst bei

leistungsgerechter Entlohnung

ein sicheres Arbeitsverhältnis

Arbeitshilfsmittel werden von uns gestellt

Zustellbezirke ganz in Ihrer Nähe

ein Freiexemplar der NiederelbeZeitung

viel frische Luft mit FitnessPotenzial

ein tolles und motiviertes Team

eine qualifizierte Einarbeitung

Ihr Interesse ist geweckt?

Dann werden Sie Teil unseres großen Teams und bewerben Sie

sich per EMail an zustellung@cuxonline.de oder direkt

telefonisch unter 04721/585142 bei Sarah Gersonde.

Hadler Zeitungsvertriebs GmbH

Neue Industriestraße 14

27472 Cuxhaven

Nebenverdienst als Zusteller

m/w/d in WISCHHAFEN

Sie möchten sich zusätzliche Wünsche erfüllen?

Dann komm zu uns!

Als Zusteller/in für den ELBE WESER KURIER AM WOCHENENDE

sind Sie wöchentlich am Samstag an der frischen Luft unterwegs.

Sie verfügen damit ganz nebenbei über einen regelmäßigen

Nebenverdienst.

Dieser Bezirk umfasst u. a. folgende Straßen:

• Bei der Kirche

• Brammerweg

• Dorfstieg

• Kirchweg

• Tulpenweg

Dein Interesse ist geweckt?

Dann werde Teil unseres großen Teams und bewerben Sie sich

per E-Mail an zustellung@cuxonline.de oder gleich direkt

telefonisch unter 04721/585-178.

Elbe Weser Vertrieb GmbH

Grodener Chaussee 34

27472 Cuxhaven

Kaum Besucher auf Ihrer Veranstaltung? Eine Anzeige in Ihrer Lokalzeitung ver

hilft Ihnen und Ihrer Veranstaltung zu einem »vollen Haus«. Sprechen Sie uns an:

04721 585 222 anzeigen@cuxonline.de www.cnonline

04751 901 110 anzeigen@nez.de www.nez.de


Regional

20. 2 November KURIER 2021 21. 11. 2021

11

MARKTPLATZ

LUST AUF EINE NEUE BERUFLICHE

HERAUSFORDERUNG?

Wir sind ein modernes, innovatives Medienhaus, das sich mitten in einer

Transformation befindet. Sich ständig verändernde Märkte, der digitale Wandel,

neue Geschäftsmodelle fordern neugierige, aktive und dynamische Mitarbeiter.

MEDIA-SALES

MANAGER (m/w/d)

zum schnellstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unseres Teams gesucht.

Ihre zukünftigen Herausforderungen:

» Verkauf von Print- und Onlineprodukten

» Akquise von Neukunden

» Betreuung von Bestandskunden

» Einbindung bei der Entwicklung

neuer Verkaufsthemen

» eine leistungsorientierte Bezahlung

mit Fixum

Die CITIPOST

ist einer der größten

privaten Postdienstleister

in Norddeutschland.

Wir suchen m/w/d:

»Ab sofort zur Verstärkung unseres Teams,

für die Stadt Cuxhaven, in Vollzeit

Kurierfahrer

CUXLAND

für Zeitungen und Briefe

Was wir von Ihnen erwarten:

»Zuverlässigkeit und Sorgfalt

»Belastbarkeit und Flexibilität

»Sie sind ortskundig und

neugierig auf Ihre Heimat

Was Sie von uns erwarten dürfen:

»eine eigenverantwortliche und

abwechslungsreiche Tätigkeit

»ein Lastenfahrrad wird zur

Verfügung gestellt

»ein Freiexemplar der Cuxhavener Nachrichten

oder Niederelbe-Zeitung

»Arbeitshilfsmittel werden von uns gestellt

»viel frische Luft mit Fitness-Potenzial

»ein tolles und motiviertes Team

»eine qualifizierte Einarbeitung

Das sollten Sie mitbringen:

» abgeschlossene betriebswirtschaftliche

oder kaufmännische Ausbildung mit

Berufserfahrung

» sicheres und zielorientiertes Auftreten

und Verkaufen

» große Leidenschaft für Beratung

und Verkauf

» Verhandlungsgeschick und

Kommuni kationsstärke

» selbstständige, strukturierte und

effiziente Arbeitsweise

Das erwartet Sie bei uns:

STELLENANGEBOTE

» Wir bieten Ihnen spannende Aufgaben,

eine wertschätzende Unternehmenskultur

und ein attraktives Arbeitsumfeld in

einem jungen motivierten Team, das Sie

zukünftig mitgestalten können

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Personalreferentin Mirja Gefers

Kaemmererplatz 2, 27472 Cuxhaven

Telefon: (04721) 585-312, E-Mail: jobs@cuxonline.de

www.citipost-cuxland.de

Das medizinische Versorgungs

zentrum Timmermann und Part

ner sucht für den Standort Hem

moor eine*n Ergotherapeut*n

(m/w/d) in Volloder Teilzeit.

Bewerbungen richten Sie bitte per

Mail an: bewerbung@timmer

mannundpartner.de

Gesucht – Gefunden in den

Kleinanzeigen Ihrer Lokalzeitung

Landkreis Stade •Der Landrat

21677 Stade

www.landkreis-stade.de

Sie suchen eine berufliche Veränderung ?

Zur Erweiterung unseres Mitarbeiterteams stellen wir

zum nächstmöglichen Termin zusätzlichein:

einen qualifizierten

LEHRSTELLEN

Steuerfachangestellten (m/w/d)

und/ oder einen engagierten

Wir suchen zur Erweiterung unseres Teams

zum 01. August 2022 zusätzlich

einen engagierten (m/w/d) und qualifizierten

und/ oder einen qualifizierten und engagierten

Auszubildenden zum Steuerfachangestellten

Auszubildenden zum

Steuerfachangestellten Finanzbuchhalter (m/w/d) (m/w/d)

Ihre Bewerbung Ihre Bewerbung mit den üblichen mit den Unterlagen üblichen Unterlagen

senden Sie bitte an

senden sie bitte an

Steuerberaterkanzlei

Udo Tiedemann

Hilfe auf dem

Reiterhof gesucht

Wir suchen für unseren Rei

terhof in Oxstedt eine zuverl.

flexible Aushilfe (m/w/d).

Einmal die Woche für 4 5

Stunden vormittags. Dazu

kommt noch Urlaubs und

WochenendVertretung

Mobil 0172 / 1900372

Beim Landkreis Stade ist eine Stelle als

Disponent (m/w/d)

in der Feuerwehr-und

Rettungsleitstelle

(Entgeltgr. 9aTVöD/VKA)

zu besetzen. Die Stelle steht unbefristet in Vollzeit

zur Verfügung.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil,

wenn Sie über eine abgeschlossene Ausbildung

als Rettungsassistent (m/w/d) oder als Notfallsanitäter

(m/w/d) verfügen. Mehrjährige berufliche

Erfahrungen in der Tätigkeit als Rettungsassistent

(m/w/d) oder als Notfallsanitäter (m/w/d) werden

vorausgesetzt. Das Engagement in einer Freiwilligen

Feuerwehr ist von Vorteil. Die Art der Tätigkeit

bedingt zielgerichtetes und strukturiertes Vorgehen,

auch in Stresssituationen. Vor diesem Hintergrund

sind ein hohes Maß an Belastbarkeit,

Organisationsfähigkeit genauso unerlässlich wie

Einsatzbereitschaft und gute kommunikative

Fähigkeiten.

Der Dienst in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle

ist im 12-Stunden-Schichtdienst organisiert, der

durch Rufbereitschaftszeiten ergänzt wird. Die

Arbeit ist an einem Dienstplan ausgerichtet, der

regelmäßig Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienste

beinhaltet.

Die vollständige Stellenausschreibung mit dem Anforderungsprofil

und weitere Informationen erhalten

Sie im Internet unter www.landkreis-stade.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen

wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis

zum 15.12.2021 an die nebenstehende Adresse

oder an bewerbung@landkreis-stade.de.

Steuerberater, Testamentsvollstrecker

Fachberater für Unternehmensnachfolge

Reinekestraße 29/ 29a 27472 Cuxhaven

Telefon 04721 36097 Telefax 04721 32925

Email: info@steuerberater-tiedemann.de

So manche Kariere nahm ihren Anfang im Stellenmarkt

der Lokalzeitung – warum nicht auch Ihre?

GESCHÄFTLICHES

STELLENGESUCHE

Su. Arbeit als Putzfrau

für Privat.

Mobil 0163 / 1934083

IMMO

EIGENTUMSWOHNUNGEN

Wohnen, wo andere

Urlaub machen

in CuxhavenDöse

aus gesundheitlichen Grün

den bis Ende 12/2021 bzw.

Ende 01/2022 zu verkaufen:

50 m zum Strand, 3 Zi., Kü.,

Diele, Bad, GästeWC,

Abstellr., Keller, Tiefgarage,

ca. 7071 m², Schwimmb.,

Sauna etc., sonnige Südlage,

Balkon, 450.000, ¤

m. Tiefgaragenstellplatz,

maklerfrei. Kann auch als

FeWo vermietet werden.

Mobil 0172 / 9116649

KFZ

ANKAUF

Aktion: Wir kaufen Ihr Auto

Egal ob Motorschaden, Unfall

fahrzeug, hohe km, ohne Tüv

oder sonstige Mängel.

Mobil 0163 / 7940925

Sofort Bargeld!

Wir kaufen alle PKW, LKW, Busse, auch

Unfall, Stader Str. 65, 21745 Hemmoor,

(0163) 7778469 oder (0 4771) 8897335

Verkauf auch im Kundenauftrag möglich

REISEMOBILE

ANKAUF

Suche Aufsitzmäher

auch defekt. 0152 / 22110661

¤ Pelzankauf!

Wir zahlen von 1005000 ¤ für

gut erhaltene Pelze. Ankauf v.

Puppen, Nähmaschinen, Bilder,

Porzellan, Tafelsilber, Münzen,

Schmuck aller Art. Wir freuen

uns auf Ihren Anruf. Seriöse

Abwicklung. Firma Klimkeit

Tel. 0471 / 30940881

Bares für Rares

Wandeln sie Ihre Pelze in Bar

geld um. Zahle Höchstpreise.

Ankauf von Perserteppichen,

Porzellan, Tafelsilber, Münzen,

Markenuhren, Zahngold,

Schmuck, Instrumente, Bronze,

Fotokameras etc. Seriöse Ab

wicklung. Tel. 04743 / 3709576

oder Mobil 0176 / 27058018

VERSCHIEDENES

Biete Gartenarbeiten

aller Art, Ast und Baumbe

schnitt mit Entsorgung, gün

stig. ☎ 0176 / 22642696

Kleine Anzeige – großer Erfolg

BEKANNTSCHAFTEN

Witwe, 76 J., leicht

gehbehindert su. aufgeschlosse

nen Herren. Kontaktaufnahme

unter CKSOZ55013

Interesse geweckt? Werden Sie jetzt ein Teil unseres Teams!

Bewerbungen ab sofort an die Hadler Zeitungsvertriebs GmbH,

Neue Industriestr. 14, 27472 Cuxhaven oder gleich direkt bei Sabine Hurrell

unter Tel.: 04721 / 58 53 85 oder per E-Mail an zustellung@cuxonline.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!