Ausgabe3_2021

naturfreundelangenthal

2 4 . J a h r g a n g , A u s g a b e 9 4 D e z e m b e r 2 0 2 1

Editorial

Unsere Monatsversammlungen

finden vorderhand wieder etwas

zentraler statt. Die Monatsversammlung

vom Oktober hat beschlossen,

dass wir neu wieder im Restaurant

Neuhüsli tagen wollen. Das hat auch

damit zu tun, dass am Abend die

Anbindung an den öV an der

Steinackerstrasse eher schlecht ist

und halt die Leute, welche an der

MV teilnehmen, meist aus dem

Zentrum kommen. Wir danken der Hector Egger Holzbau

und Susi Fischer herzlich, dass wir in den letzten Jahren ein

gutes Daheim in der Kantine Z3 geniessen durften. Wer es

noch nicht wissen sollte: Das Essen in der Kantine ist wirklich

gut, reichlich, für jedes Budget erschwinglich und die Kantine

ist für alle Leute offen.

Im Moment treibt mich die Geschichte mit meiner zweiten

Hüfte um. Noch kann ich nicht abschätzen, wie sich die

Sache entwickelt. Physiotherapie ist das, was ich im Moment

tun kann. Aber jetzt ist auch der Schuss raus: Am 17.

Dezember werde ich mein neues Hüftgelenk erhalten. Eine

Garantie auf Erfolg gibt es zwar nicht , aber nach der

Erfahrung, welche ich beim ersten Mal gemacht habe, bin ich

zuversichtlich, dass es auch ein zweites Mal klappen wird.

Eigentlich ist das Programm für nächstes Jahr noch

weitgehend offen. Es gibt zwar einige Fixpunkte. So soll der

„bring my- - hol my“-Tag, der heuer ein gutes Echo hatte,

auch 2022 wieder stattfinden. Der Vorstand würde sich

freuen, wenn von eurer Seite Wünsche und Vorschläge

kommen würden. Nie war es einfacher, eigene Ideen

in die Tat umzusetzen.

Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde, liebe

Gönnerinnen und Gönner, ich danke euch für die

langjährige Unterstützung unseres Vereins. Ich

wünsche euch allen frohe Festtage und ein glückliches

neues Jahr. Nach diesen zwei Jahren mit

Einschränkungen, Verboten und z.T. Schwierigkeiten,

sollte uns im 99. Jahr der Naturfreundebewegung in

Langenthal wieder mehr Fröhlichkeit und Zuversicht

beschieden sein.

Paul Bayard, Redaktor „unter er Lupe“.

1


Naturfreunde Langenthal

Unter der Lupe

Glas Trösch Isolierglas AG

Isolierglasherstellung, Grosshandel, Montage

4922 Bützberg; Telefon 062 958 51 51

Donnerstag, 30. Dezember,

Jahresausklang-Wanderung mit den NF Herzogenbuchsee

Im nahen Rohrbach beginnen wir unsere

gemütliche Wanderung.

Wir wandern über den Hasebode nach Rohrbachgraben ins

RestaurantLinde zum „Zmittag“. Gut gesättigt gelangen wir

wandernd über Weid - Äschi - Gschwend -

Homattberg nach Kleindietwil. T1, Gehzeit 2:45 Std.

Auf- und Abstieg je 330 Hm,

Leitung Annemarie Maurer

Mob. 076 304 87 73, ami.m@besonet.ch

2


Unter der Lupe

Naturfreunde Langenthal

Schneeschuhlaufen für Anfänger

Samstag , 15.Januar 2022

Schneeschuhtour in der Region (evtl. Ahorn oder Balmberg)

Je nach Schneelage und Zusammensetzung der Teilnehmenden

passe ich die Route und die Länge der Wanderung an.

Die Hin– und Rückreise erfolgt mit Privatautos.

Treffpunkt: Samstag, 15. Januar 2022, 12:20 Uhr

Ammann Parkplatz, Hasenmattstrasse, Abfahrt 12:30 Uhr

Weitere Zusteigeorte können auf Wunsch definiert werden

Anmeldeschluss:

Keine Anmeldung

Bei Interesse und Wunsch nach Schneeschuhen bitte Kontakt mit

Paul Bayard

062 922 90 66 / 079 666 14 06

paul.bayard@quickline.ch

Schneeschuhe können gemietet werden (Mitglieder gratis, externe NF CHF 10.— Nichtmitglieder CHF 15.— )

Die Schneeschuhwanderung wird so angelegt, dass sie für alle geeignet ist.

Kosten: Mitfahrkosten nach Absprache

Di. 07. Dezember

Le Noirmont - Saignelegier (Etang de la gruère)

Ort/Treffpunkt: Bahnhof Langenthal

Wann:

Di 07. Dezember , 07:50 Uhr

Abfahrt: 08:00 mit Reisebus ASM nach Feusisberg (Ankunft ca. 09:15)

Kurzbeschrieb:

Wanderroute:

Steigung/Distanz:

Ausrüstung:

Verpflegung:

Kosten/Billett:

Bemerkungen:

Die Winterwanderung startet in Le Noirmont am Bahnhof und

endet in Saignelégier im Sport und Freizeitzentrum.

Le Noirmont - Saignelégier (flache Winterwanderung) (ca. 1std 45 Min.)

Nachmittag rund um den Etang de la Gruère (ca 45 Min.)

Auf– und Abstieg ca. 300m/270m, ca. 10,3 km

Wanderkleidung, Kälte– und Regenschutz, gutes Schuhwerk (evtl. Eiskrallen)

Startkaffee und Mittagessen im Restaurant Cristal, Centre de Loisir

CHF 38 (Fixpreis für alle Busfahrten), zuzüglich Preis für Kaffee, Mittagessen und Zvieri

(bei Einkehr im Restaurant)

Heute keine gekürzte Route

Wanderleitung:

Paul Bayard, Dorfgasse 38, 4900 Langenthal

Auskunft: paul.bayard@quickline.ch; 079 666 14 06

Anmeldung:

Versicherung:

Aare Seeland mobil, Buszentrum, Herzogenbuchsee 032 631 50 50, busreisen@asmobil.ch

Ist Sache der Teilnehmenden

3


Naturfreunde Langenthal

Unter der Lupe

Freitag 10. bis Sonntag 12. Dezember 2021

Öffnungszeiten:

Fr. 10. 14:00 - 22:00 Uhr

Sa 11. 09:00 - 21:00 Uhr

So 12. 10:00 - 17:00 Uhr

Corona-Besonderheiten:

Unser Glühwein wird heuer auf dem Dästerplatz ausgeschenkt und von der Stadtvereinigung

hergestellt. Wir sind auch nicht mit einem eigenen Häuschen da, sondern

wir sind Teil des zertifikatspflichtigen Bereichs für Essen und Trinken in der

Verantwortung der Stadtvereinigung, aber wir sind da und

wir freuen uns sehr auf euren Besuch.

Monatsversammlung / Chlousobe

Mittwoch, 1. Dezember 2021 ab 18:00 Uhr im Rest. Neuhüsli

Der Vorstand freut sich, euch für den Chlousanlass ins Restaurant Neuhüsli an der

Lotzwilstrasse einzuladen.

Nach der kurz gehaltenen Monatsversammlung laden wir euch zu einer gediegenen

Chlousfeier ein.

Gute Laune ist in der Verantwortung jedes Einzelnen!

4


Unter der Lupe

Naturfreunde Langenthal

Die erste Nistkasten-Bauaktion fand im Frühjahr 1990 statt.

Dabei war auch Sämi Geiser. 30 Jahre später ist er der letzte

Mohikaner, der immer noch äusserst aktiv an der Front tätig

ist. Er hat in diesen drei Jahrzehnten viel erlebt.

Am 27. Februar 1990 fegte der Sturm Vivian übers Land.

Nistkästen der NFL hingen (glücklicherweise) noch keine in

den Wäldern. Die erste Serie von 85 Kästen wurden unmittelbar

nach dem Sturm an die Bäume angebracht. Anfangs

1996 betrug der Bestand unserer Nistkästen bereits

180 Stück. Am 26. Dezember 1999 zerstörte der Sturm

Lothar riesige Waldflächen im ganzen Land. Auch unsere

Region beklagte grosse Schäden. Und, es konnte nicht anders

sein, zahlreiche Nistkästen unserer Sektion wurden dabei

zerstört oder beschädigt. Die Letzteren wurden repariert

und dazu wurden neue angefertigt. Im Jahre 2000 standen

den Vögeln bereits 230 Nistkästen zur Verfügung im Jahre

2011 wurden es 288. An dieser Anzahl hat sich bis heute

nichts geändert. Am 2/3. Januar 2018 wütete der Sturm

Burglind übers Land. Die Folgenschäden für unsere Nistkästen

blieben klein.

Die Nistkästen der Naturfreunde

Langenthal können in den Hardwäldern

nördlich von Langenthal,

im Wald zwischen der Langete

und die St. Urbanstrasse in

Richtung Roggwil und im Wald

zwischen der St. Urbanstrasse,

dem Bildungszentrum Waldhof und der Untersteckholzstrasse

bestaunt werden. Dazu befinden sich über 100 Kästen im

Siedlungsgebiet zwischen der Zürich-Bernstrasse, dem

Schwimmbad und dem Hinterberg inkl. Färechwald. Eine

stattliche Anzahl ist nördlich von der Rankmatte am Ufer der

Langete und im Landwirtschaftsgebiet zwischen der Langete

und dem Hirschenbad zu finden. Neu wurden auf dem Kasthoferplatz,

ein beliebter Verweilungsort hoch über Langenthal,

Nistkästen platziert.

In den letzten 30 Jahren gab es wegen umfangreichen Holz-

NFL: Unsere Nistkästen; 30 Jahre freiwilliger Einsatz für die Natur.

schläge und wegen des Neubaus der SBB-Strecke im Raum

Hard einige Änderungen bei den Wegführungen in unseren

Wäldern. Aus diesen Gründen mussten immer wieder Nistkästen

umplatziert werden. In diesem Winter wurden die

Nistkästen, die sich im Tierpark befanden, entlang von gut

frequentierten Spazierwegen aufgehängt.

Im Jahre 2012 schrieb Samuel Geiser seinen letzten Jahresbericht.

Der Schreibende übernahm die Verantwortung für

die Nistkästen bei den Naturfreunden Langenthal. Sämi blieb

aber aktiv dabei. Dank ihm hängen sauber angefertigte,

nummerierte Nistkästen, die den Kürzel NFL tragen, entlang

beliebter Spazier-und Wanderwege

und in vorwiegend öffentlichen

Parks.

Mit ihren Nistkästen wollen die

Naturfreunde der Sektion Langenthal

nicht nur den Vögeln

künstliche Nisthilfen zur Verfügung

stellen, sondern auch den

Menschen die Möglichkeit geben,

die Vögel beim Nestbau

oder bei der Fütterung der Jungen

beobachten zu können. Die

Menschen sollen beim Bummeln,

beim Ausruhen - die zahlreichen Bänke des Verschönerungsvereins

Langenthal laden dazu ein - die Natur in vollen Zügen

geniessen können.

Die Verantwortlichen der Nistkästen der Naturfreunde der

Sektion Langenthal freuen sich, einen Beitrag dazu zu leisten.

Das Nistkastenwesen der NF auf unserer Homepage

Noch nicht alle unsere Nistkasten sind im Internet sichtbar,

aber es werden immer mehr. Neu findet man sie auf der

Homepage der Naturfreunde Langenthal. Auf der Seite

www.nflangenthal.ch/nistkastenseite/ befindet sich der Link,

der auf die Karte mit den bereits erfassten Nistkasten verweist.

Neben Bildern zu den jeweiligen Kasten , finden sich

auch Daten zur Belegung.

Am 16. Oktober haben wir im Waldhof einen Putztag durchgeführt,

der die Idee von Walter Wüthrich bestätigte, dass

sich die Vögel kaum vom Menschen stören lassen. Praktisch

alle Kästen im Bereich des viel begangenen Spazierwegs hinter

dem Waldhof waren besetzt, ein Zeichen, dass die meist

neuen Nisthilfen von unseren gefiederten Freunden dankbar

angenommen werden.

5


Naturfreunde Langenthal

Unter der Lupe

Schneeschuhtour im Gohlgraben (NF Herzogenbuchsee)

Datum: Donnerstag 11. Februar 2022

Organisation:

Roland Gilgen

Gemäss Programm Sektion Herzogenbuchsee

Gemäss Programm Sektion Herzogenbuchsee

Hinfahrt:

Wanderroute:

Mit PW zum Startort

Wird, je nach Schneelage, vor Ort festgelegt

Spezielles: Schneeschuhe können gemietet werden (Mitglieder gratis, externe NF CHF 10.—

Nichtmitglieder CHF 15.— ) Wanderung wird den Teilnehmenden angepasst

Wanderzeit:

Verpflegung:

Kosten:

Gemäss Programm Sektion Herzogenbuchsee

Aus dem Rucksack

Mitfahranteil PW, CHF 5.— für die Führung durch Roland Gilgen

Auskunft und Anmeldung:

Roland Gilgen

Mob. 079 356 55 16

oder Paul Bayard

Tel. 062 922 90 66, Mob. 079 666 14 06, paul.bayard@quickline.ch

6


Unter der Lupe

Naturfreunde Langenthal

Märchenhaftes Niedersachsen

Konzept Ferienwoche 100 Jahre Naturfreunde Langenthal

kombiniert mit Wanderwoche ASM

vom Sonntag 24. Sept. bis Sonntag 1. Oktober 2023

Die Region südlich von Hannover ist mit vielen Schönheiten

gesegnet. Es gibt zauberhafte Orte zu bewundern.

Viele davon haben ausserdem skurrile, bisweilen

märchenhafte Geschichten zu bieten.

Da ist Bodenwerder, die Stadt des Lügenbarons Münchhausen,

die Rattenfängerstadt Hameln, Alfeld mit den

Münchhausen besuchen. Im Dinosaurierpark von Münchehagen

werden wir Dinos bewundern können, die

wie echt wirken und in Nordstemmen können wir das

Welfenschloss von Ernst August von Hannover besuchen.

Es gibt viele wunderschöne Wanderungen, die wir den

Wünschen und den Fähigkeiten der Teilnehmenden

anpassen werden.

Die Märchenerzählerin ist mit dabei

Die Märchenerzählerin, welche uns bereits vor elf Jahren

begleitete, wird auch wieder dabei sein. Am Abend

erzählt sie uns eine Geschichte. Am Tag danach besuchen

wir die Stätten der Erzählung. Näher dran geht gar

nicht. Das Konzept haben wir bereits vor etwa 11 Jahren

ausprobiert und es funktionierte schon damals sagenhaft.

sieben Bergen. In der Umgebung von Alfeld ist auch die

Höhle des Räubers Lippold zu finden usw. Den Ith und

den Harz gibt es nicht nur in den Kreuzworträtseln. Beide

sind gleich um die Ecke, wenn man den richtigen Ort

zum Wohnen aussucht. Auf beiden Höhenzügen findet

Till Eulenspiegelbrunnen in Einbeck

man wunderbare Wandermöglichkeiten.

Ferien in Niedersachsen

Mit dem bequemen Reisebus der ASM (Aare Seeland

mobil) fahren wir Sonntag, 24. Oktober bis ins Leinebergland

und beziehen dort unser Quartier im

****Waldhotel Humboldt in Salzhemmendorf

(beispielsweise). Von nun an ist jeder Tag der Woche

einem Märchen oder einer Sagengestalt aus der Region

gewidmet. Viele der Märchen, welche uns unsere Eltern

und Grosseltern erzählt haben, haben ihren Ursprung

hier. Z.B. haben die Gebrüder Grimm die meisten

ihrer Geschichten von hier aufgesammelt. Wir besuchen

Hameln, bekannt durch den Rattenfänger. In

Alfeld ist das berühmte Schneewittchen zu Hause gewesenn.

Wir werden auf den Spuren von Till Eulenspiegel

wandeln und den Geburtsort des Lügenbarons

Inbegriffen:

Carfahrt, Unterkunft je nach Kategorie, jeweils mit

Frühstück

Für gewisse Ausflüge muss mit einem Aufpreis gerechnet

werden. Es bleibt auch Platz für individuelle Wünsche.

Diese Ausschreibung richtet sich selbstverständlich

nicht nur an Naturfreunde: Es würde mich im Gegenteil

ganz besonders freuen, wieder eine Schar von ausserhalb

unseres Vereins begrüssen zu dürfen.

Anmeldung:

Paul Bayard, Dorfgasse 38, 4900 Langenthal

Telefon 062 922 90 66, 079 666 14 06

tourenleiter@nflangenthal.ch

7


Naturfreunde Langenthal

Unter der Lupe

Beisitzer

Vizepräsident /

Kommunikation ad interim

Robin Minkler

Kohlplatzstrasse 27

Wanderleitende

Herzogenbuchsee

Geschäftsführendes

Vorstandsmitglied

Paul Bayard

Dorfgasse 38

4900 Langenthal

Mob. 079 666 14 06

paul.bayard@quickline.ch

Walter Wüthrich

Lotzwilstrasse 23

4900 Langenthal

Tel. 062 922 65 18

w.wuethrich@quickline.ch

Kasse/Finanzen

Uyen Stebler

Farbgasse 74

4900 Langenthal

Mob. 076 461 90 93

uyenstebler@yahoo.com

4932 Lotzwil

Mob. 076 761 05 27

ram@epost.ch

Nistkastenchef

Walter Wüthrich

Lotzwilstrasse 23

4900 Langenthal

Tel. 062 922 65 18

w.wuethrich@quickline.ch

Tourenleiter / Lupe

Paul Bayard

Dorfgasse 38

4900 Langenthal

Mob. 079 666 14 06

Annemarie Maurer

Mob. 076 304 87 73

ami.m@besonet.ch

Roland Gilgen

Mob. 079 356 55 16

Vreni Rothenbühler

Tel. 062 961 63 87

fritz.rothenbuehler@gmx.ch

Vreni Schneeberger

062 961 25 74

Heinz Graf

079 452 42 89

h.graf@besonet.ch

paul.bayard@quickline.ch

Mi. 23. Feb. 2022 Winter-Rundwanderung Heiligenschwendi

Ort/Treffpunkt:

Wann:

Abfahrt:

Kurzbeschrieb:

Wanderroute:

Reine Wanderzeit:

Anforderungen:

Ausrüstung:

Verpflegung:

Kosten/Billett:

Bemerkungen:

Bahnhof Langenthal

Mi 15. Januar 2020, 07:50 Uhr

08:00 mit Reisebus ASM nach Heiligenschwendi

(Ankunft ca. 09:30)

Rund um den Winterberg

Rundwanderung ab Höhenklinik Heiligenschwendi auf präparierter Piste

ca. 3Std

An– und Abstieg je 260m, mittlere Kondition

Wanderkleidung (für Winterwetter), Regenschutz, gutes Schuhwerk, evtl. Eiskrallen

Mittagessen in ausgesuchtem Restaurant (alternativ: Picknick)

CHF 38 (Fixpreis für alle Busfahrten), Preis Kaffee, Mittagessen und Zvieri

(bei Einkehr im Restaurant)

Winterwanderung

Wanderleitung:

Paul Bayard, Dorfgasse 38, 4900 Langenthal

Auskunft: paul.bayard@quickline.ch; 079 666 14 06

Anmeldung:

Versicherung:

Aare Seeland mobil, Buszentrum, Herzogenbuchsee 032 631 50 50, busreisen@asmobil.ch

Ist Sache der Teilnehmenden

8


Unter der Lupe

Naturfreunde Langenthal

98./99. ordentliche Hauptversammlung der Naturfreunde Sektion Langenthal

Traktandenliste

Samstag 26. Februar 2022, ab 17:00 h

Im Restaurant Neuhüsli,

Der Vorstand freut sich, wenn möglichst viele Mitglieder und solche, die es werden wollen,

den Weg an die Lotzwilstrasse finden werden.

Nach der Versammlung wird ein Essen serviert (Getränke zu Lasten der Teilnehmenden)

Traktandenliste (provisorisch):

Begrüssung durch den Präsidenten

1.) Eröffnungsgeschäfte

· Appell

· Wahl der Stimmzähler

· Genehmigung der Traktandenliste und Geschäftsordnung

2.) Genehmigung der Jahresberichte

· Präsident

· Tourenleiter

· Nistkastenchef

3.) Abnahme der Jahresrechnung und des Revisionsberichts 2020/21

· Jahresrechnung

· Revisionsbericht

4.) Festsetzung der Mitgliederbeiträge 2022

5.) Mitgliedermutationen / Ehrungen

6.) Genehmigung des Tätigkeitsprogramms 2022

7.) Genehmigung der Aktivitäten im Vereinshaus

8.) Anträge

9.) Jahresbudget 2022

10.) Wahlen

· des Vereinspräsidenten

· der übrigen Vorstandsmitglieder

· des Nistkastenchefs

· der Rechnungsrevisoren

11.) Die Gäste haben das Wort

12.) Verschiedenes

Nach der HV kommt wieder unser Glückssack zum Zug. Wir bitten euch, wie üblich, Preise

für dieses Glücksspiel bereit zu machen. Kosten für einen Glückssack: CHF 3.—

9


Naturfreunde Langenthal

Unter der Lupe

Beitrittserklärung (ausschneiden und einsenden an: Naturfreunde Schweiz, Sektion Langenthal, 4900 Langenthal)

Ich / wir möchte(n) den NATURFREUNDEN Schweiz als Mitglied der Sektion Langenthal beitreten,

Name Geb. Dat Sprache Geschlecht

........................................................................................................................... ........................ ........................ .......................

Vorname

Tel. Festnetz

........................................................................................................................... ........................ ........................ .......................

E-Mail

Tel. Mobil

........................................................................................................................... ........................ ........................

Strasse

...........................................................................................................................

PLZ

Ort

........................................................................................................................... Unterschrift

Beruf

........................................................................................................................... .................................................

Weitere Familienmitglieder

Name Vorname Geb. Dat.

........................................................ ..................................... ................. ..................

........................................................ ..................................... ................. ..................

........................................................ ..................................... ................. ..................

........................................................ ..................................... ................. ..................

10


Unter der Lupe

Naturfreunde Langenthal

Unter dem Arbeitstitel LAR (LAngenthal Renewable) ist eine Idee zu

verstehen, wie in Langenthal zukünftig erneuerbaren Energien vorangetrieben

werden könnten.

Die Schweiz hat die Energiestrategie 2050 beschlossen, was bedeutet,

dass bis 2050 die Treibhausgase auf null, oder besser noch darunter,

gesenkt werden sollen. Das bedeutet aber, dass wir vor Ort

eine Verpflichtung haben, alles zu tun, diese Ziele zu erreichen.

2019 haben wir zudem im Stadtrat das Jugendpostulat zum Klimanotstand

angenommen, welches uns ebenso verpflichtet, alles zu

unternehmen, um unseren Teil an der Zielerreichung zu leisten.

Langenthal soll deshalb in Zukunft möglichst energieautark werden.

Fossile Brennstoffe sollen durch lokale nachwachsende und andere

erneuerbare Energieträger wie Solar- und Windkraft, aber auch

Geothermie (wo das möglich ist) ersetzt werden. Die Abhängigkeit

vom Erdgas soll weitgehend dahinfallen, ohne dass das gut ausgebaute

Gasnetz deshalb unnütz werden muss. Erdgas soll mittelfristig

ersetzt werden durch Biogas und Gas, welches durch die Power to

Gaz-Technologie erzeugt wird. Hierbei wird Wasserstoff aus Wasser

abgespaltet und danach in einem (zwar noch sehr aufwendigen)

chemischen Prozess zu Gas umgewandelt, das über das vorhandene

Netz an die Firmen und Haushalte verteilt werden kann.

Es gibt nichts gratis

Eine Genossenschaft für erneuerbare Energie für Langenthal

Für die Umsetzung müssen alle Beteiligten und Betroffenen, also

wir alle, zusammenspannen. Nach meiner Idee soll deshalb eine

Genossenschaft gegründet werden, an der sich öffentliche Körperschaften

(z.B. Gemeinden, Bürger- und Kirchgemeinden), Firmen,

Vereine und Private beteiligen können. Die Genossenschaft sehe

ich als Rechtsform, weil hier der/die Einzelne die grösstmögliche

Mitsprache hat. Nicht das eingebrachte Kapital zählt, sondern die

Personen.

Das Problem für viele Leute ist im Bereich Solaranlagen, dass sie

sich eine eigene Aufdachanlage entweder nicht leisten können, kein

eigenes Dach für den Bau einer Anlage haben (Mieter), oder die

Kapazität für den Betrieb der Anlage nicht vorhanden ist. Da soll die

Genossenschaft greifen. Die Genossenschaft LAR baut und betreibt

energietechnische Anlagen und erwirtschaftet für die Beteiligten

eine angemessene Verzinsung des eingesetzten Kapitals. In erster

Linie reinvestiert LAR die Erträge jedoch in weitere Anlagen. Für die

Verrechnung der Produktion zwischen den Produzenten, den Genossenschaftern

und den Konsumenten muss dabei ein effizientes

Verrechnungssystem zum Einsatz kommen, das bei den IBL bereits

vorhanden ist. Wichtig ist deshalb die Kooperation mit diesem bewährten

Player.

Finanzierung

Finanziert werden die Anlagen durch den Verkauf von verzinslichen

Anteilen (z.B. in Form von Panels à z.B. 800.--) an Interessierte, die

dadurch zu Genossenschaftern werden. Die Verzinsung könnte zum

Beispiel teilweise mit SVL-Gutscheinen erfolgen. Die win win Situation

dabei: Die Wertschöpfung fällt in Langenthal an und wird auch

da wieder investiert. Allerdings soll auch die geldliche Verzinsung

möglich sein. Die Stadt, welche durch den Verkauf der ONYX-Aktien

(Energiegelder) ein beträchtliches Eigenkapital anhäufen konnte,

sollte sich mit einem angemessenen Betrag im Sinn einer Anschubfinanzierung

beteiligen. Selbstverständlich sollen die Förderbeiträge

des Bundes für den Bau der Anlagen beigezogen werden. Der Bund

stellt dieses Jahr fast eine halbe Milliarde Franken an Fördergeldern

bereit, die darauf warten, sinnvoll investiert zu werden. Des Weiteren

muss auch Fremdkapital von Banken herangezogen werden.

Auch Schenkungen / Erbschaften sind anzustreben.

In unserer Zeit, wo es schwierig ist für Spargelder eine Rendite zu

erwirtschaften, ist die Anlage in erneuerbare Energie absolut lohnend,

kann man so doch mittelfristig bei Solaranlagen mit einer

Rendite weit über den Bankzinsen rechnen. Es macht also Sinn, sein

Geld mit Hilfe der Sonne für sich arbeiten zu lassen.

Stand der Dinge

Langenthal nützt das Potential der Sonne noch sehr unterdurchschnittlich.

Wir bewegen uns am Schwanz der vergleichbaren Gemeinden.

Im Moment sind auf den Dächern von Langenthal 6’660

KW installiert. Das theoretische Potential liegt aber bei fast 140’000

KW, d.h. wir nützen aktuell nicht einmal 5% der Möglichkeiten. Das

Aufholpotential beträgt sagenhafte 95%. Diese Bresche soll LAR

schliessen helfen.

Die Klimalandsgemeinde

Im Mai finden schweizweit die Tage der Sonne statt. Aus diesem Anlass wird am Samstag 21. Mai, zusammen mit der GALA

(Gewerbeausstellung des Gewerbevereins), auf dem Wuhrplatz eine Klimalandsgemeinde durchgeführt. Hier soll auch die

Gründung der Genossenschaft für erneuerbare Energien erfolgen.

Es ist ein Treffen von Grösssen aus der Umweltszene geplant. Zudem sollen einige Exponate die Langenthalerinnen und Langenthaler

auf das ungenutzte Potential aufmerksam machen. Bei Musik, Essen und Trinken wollen wir die Sonne als unerschöpfliche

Energiequelle feiern.

In den Schulen von Langenthal soll ein Wettbewerb lanciert werden, um Ideen für unsere Energiezukunft zu sammeln.

Langenthaler Naturfreundinnen und Naturfreunde sind herzlich eingeladen den Tag zu nützen, um sich in einem guten

Licht zu zeigen. Wir werden zumindest mit einem Stand präsent sein.

11


Naturfreunde Langenthal

Unter der Lupe

Wanderfahrten Aare Seeland mobil 2021 / 2022

Kosten pro Wanderfahrt: CHF 38.— exkl. Verpflegung

Einsteigeorte / Abfahrtszeiten:

Rumisberg Bären

07:25 Uhr

Wiedlisbach Pflegeheim 07:25 Uhr

Wiedlisbach Kassenplatz 07:30 Uhr

Wangen ASM

07:40 Uhr

Röthenbach, Rest. Post 07:45 Uhr

Bützberg, Rest. Tell 07:55 Uhr

Langenthal Bahnhof 08:00 Uhr

D1 07. Dez. Le Noirmont - Saignelegier (Etang de la Gruère)

Wanderleitung Dez.: Paul Bayard

Mi 23. Febr. 2022 Winterrundwanderung Heiligenschwendi

Wanderleitung Februar: Paul Bayard

Di 22. März Villigen - Mandach - Böttstein

Wanderleitung März: Adolf Borter/Heidi Rubin

Fr 22. April Les Bayards - La Brevine

Wanderleitung Juni: Paul Bayard

Wanderdauer: zwischen 2h30‘ und 3h30‘

Verpflegung: Restaurant oder Rucksack

Anmeldungen:

Aare Seeland mobil AG, Busreisen

Eisenbahnstrasse 20

3300 Herzogenbuchsee

032 631 50 50, busreisen@asmobil.ch

Redaktion: Naturfreunde Langenthal

Paul Bayard, Postfach

4900 Langenthal

Telefon: 062 / 922 90 66 079 / 666 14 06

E-Mail: paul.bayard@quickline.ch

Internet: www.nflangenthal.ch

IBAN: CH

Erscheint: März, Juni, September, Dezember

Redaktionsschluss für die nächste

Ausgabe Samstag, 5. März 2022

Erscheinen: Ende März 2022

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine