Land & Leben Dezember-Ausgabe 2021

landundleben

Land & Leben. Informatives Regionalmagazin für junge und alte Menschen im Elbe Weser-Dreieck

Mein

LAND

&

LEB EN

GRATIS

Dezember 2021


LAND

&

LEB EN

Die Land- und Leben Verlagsgesellschaft mit Sitz in Zeven

ist ein erfolgreiches, mittelständisches Medienunternehmen

und Herausgeber von diversen Publikationen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Mediaberater (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Frau Kroo, Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

oder per eMail an: o.kroo@landundleben.de

Ihr Profil:

■ Abgeschlossene kaufmännische

Ausbildung

■ Ausgeprägtes Verkaufstalent und Routine

in der Kundenberatung

■ Gute Kenntnisse des Produktportfolios

(Print und Online)

■ Freude am Umgang mit Menschen, sicheres

Auftreten und gute Umgangsformen

■ Selbstständige und eigenverantwortliche

Arbeitsweise

■ Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick

■ Gründlichkeit, gute Selbstorganisation

und ein gutes Zeitmanagement

■ Gute MS-Office-Kenntnisse

■ Führerschein und PKW

Ihre Aufgaben:

■ Verkauf von Print-, Onlineanzeigen,

Beilagen und Sonderprodukten

■ Selbstständige und umfassende

Kundenbetreuung sowie Erweiterung

des Kundenstammes

■ Kontinuierliche Marktbeobachtung

Das bieten wir:

■ Intensive Einarbeitung

■ Freiräume für Ideen und Vorschläge

■ Eine abwechslungsreiche, herausfordernde

Tätigkeit in einem kleinen,

hochmotivierten Team mit kollegialer

Arbeitsatmosphäre

■ Flache Hierarchien und kurze

Entscheidungswege


INHALT | VORWORT

Inhalt:

Seite

Vorwort .....................................................................3

Chip-Krise weitet sich aus.....................................3

Rotenburg und Sottrum Spezial .........................4

Zeit einmal „Danke“ zu sagen..............................8

Große Nachfrage bei gedruckten Ausgaben ...9

Tolle Geschenkideen zu Weihnachten ............10

Neuer Behindertenbeirat

im Landkreis ROW................................................12

Hindernisse für Helfer .........................................13

Die geplatzte Hutschnur ....................................13

Goodbye Media Brandt!......................................14

BORCO HÖHNS – Erstes digitalisiertes

Flächenlager ..........................................................15

Digitale Welt – Aktuelle Trends.........................16

Neue Betrugsmasche beim Onlinebanking ..17

Online Reparatur- und Verleihführer...............18

Moorexpress zwischen Teufelsmoor

und Stade ...............................................................19

Wohlsdorfer Landjugend

unterstützt „Strickdamen“..................................19

„Hütten-Kohlfahrten“ mit Tietjens Hütte .......20

Schlemmertest Aloha-Restaurant....................21

Hollandshop24.de in Zeven...............................22

Wochenmärkte im Winter ..................................23

Veranstaltungskalender .....................................24

Orchestraler Kopfkino-Pop von Schiller .........30

Truck Stop auf Tour ..............................................30

Hamme Forum .....................................................31

Dave denkt.............................................................32

Beeindruckende Kunstwerke in Malstedt ......32

Buchtipps ...............................................................33

Geschichten vertellt op Platt.............................33

Mathe macht glücklich! ......................................34

Marc Sievers – Wimmelbilder............................34

Kreuzworträtsel ....................................................35

Impressum .............................................................35

Exklusiv-Interview mit Fynn Kliemann ...........36

Das Norddeutsche Vogelmuseum in OHZ......37

Zevener Trauerinsel-Team bleibt hartnäckig.38

Neues Notarzteinsatzfahrzeug in OHZ ...........39

Seniorenresidenz Mühlenhof Zeven ...............40

Gute Vorsätze für 2022........................................41

Immunstatus für SARS-CoV-2 bestimmen .....42

Impfen im Supermarkt........................................42

Jetzt neu: Kosmetik in der Alten Apotheke ...43

Umzug und Haushaltsauflösungen.................44

Hoyer-Zentrale in Visselhövede........................45

Neues Küchenstudio in Gnarrenburg..............46

Treffpunkt Küche ..................................................47

Steuertipp ..............................................................48

Tischler-Auszubildende gesucht ......................49

Liebe Leserinnen und Leser,

nun ist schon wieder ein Jahr vorbei und Corona ist immer noch da – wir und Sie aber auch –

und das ist gut so. Wir haben in den letzten Monaten noch mehr Augenmerk darauf gerichtet,

hier mit positiven Themen und Berichten zu agieren und das Corona-Thema weitestgehend auszuklammern.

Das werden wir auch 2022 so halten, genauso wie wir auch 2022 nicht gendern

werden, denn wir wenden die Regeln des Dudens an. Nach wie vor haben wir vor allen Lesern

Respekt, egal, wie sie sexuell orientiert sind – das gehört sich so und wir erwähnen das deshalb

auch nochmals an dieser Stelle, damit es keine Missverständnisse gibt.

In dieser Ausgabe finden sich neben den Rotenburg-Sottrum-Sonderseiten viele weihnachtliche

Themen sowie Grüße und Wünsche unserer Anzeigenkunden an Sie. In diesem Zusammenhang

möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass es Sinn macht, regional einzukaufen – egal, ob es

sich um die Weihnachtsgans, Geschenke oder Dienstleistungen handelt. Unterstützen Sie unsere

Region und genießen Sie die regionalen, saisonalen Produkte, die es in einer großen Vielfältigkeit

gibt. Auch viele Wochenmärkte haben im Winter geöffnet. Eine Übersicht hierzu finden Sie

auf Seite 23.

Wir wünschen Ihnen nun angenehme Stunden bei der Lektüre

dieser Ausgabe, eine fröhliche und gesunde Weihnachts- und Adventszeit

und einen optimalen Jahreswechsel.

Herzlichst, Ihr Land & Leben-Verlagsteam

Chip-Krise weitet sich aus

Nicht nur die Autoindustrie ist betroffen

2019 ging alles los, als chinesische Firmen

aufgrund der Angst vor einem Embargo

(Trumps China-Wirtschaftskrieg) Bauteile

mit Chips aufkauften. Dann kam Corona

hinzu und schon begann das weltweite Chip-

Chaos. Das traf eben nicht nur die Automobilbranche,

die mit 10 Prozent eher ein

moderater Abnehmer der Chiphersteller ist,

sondern vor allem die Bereiche Konsum,

Kommunikation und Computer. Die knappen

Rohstoffe und die damit steigenden Preise

sowie Logistikprobleme verschärfen aktuell

die Lage.

Auch Rhader Firma betroffen

Die Firma „Elektronikbox“ aus Rhade, die

elektronische Steuereinrichtungen vornehmlich

für Motorräder baut und damit weltweit

erfolgreich ist, sieht sich vor größeren Problemen.

Axel Joost (Running Engineer und

Inhaber): „Jüngst habe ich eine Mail von meinem

Chipdistributor bekommen, dass sich

die Lieferung der neuen TI-Chips vom

18.12.2021 auf den April 2022 verschoben

hat. Damit wird das ganze langsam etwas

herausfordernd, weil ich die momentanen

Steuerboxen nicht liefern kann und die

Motorrad-Bastelzeit nun mal im Frühjahr ist.

Wir müssen uns alle wohl langfristig darauf

einstellen, dass nicht immer jedes gewünschte

Bauteil zu jeder Zeit verfügbar ist. Damit

jetzt aber nicht alles für die nächste Saison

verloren ist und weil ich von den 1-Fach Lastschaltern

noch ca. 3000 Stück habe, werde

ich in den nächsten Wochen nochmal eine

Steuerbox auf Basis der D-Box konstruieren

– ich will nämlich meinen Stand auf der Custombike-Messe

im Dezember nicht absagen.

Auch mit Kreativität und Umdenken führt

die Chip-Krise bei uns zu geschäftlichen Einbußen.

Ich habe Mitarbeiter, die ich weiter

beschäftigen will, aber wenn ich keine Arbeitsmaterialien

bekomme, wird es schwer.“

Chiphersteller profitieren

landundleben.de

Während beispielsweise „Infineon“ den Gewinn

aktuell auf 1,17 Milliarden Euro verdreifacht

hat, übersteigt die Nachfrage immer

noch das Angebot – das freut die Hersteller,

führt aber so langsam zu weltweiten massiven

Problemen, für die momentan keine

Besserung in Sicht ist. Es zeigt sich aber

langfristig gesehen, doch ein Hoffnungsschimmer

am Horizont: Ab Mitte 2022 soll

sich der Markt wieder ausgeglichen haben,

dann könnte es zu einem Überangebot kommen,

was zu sinkenden Preisen führen würde

– wir sind gespannt. (hg)

3


ROTENBURG UND SOTTRUM

Rotenburg und Sottrum liegen nur 15 Kilometer auseinander, aber die beiden Gemeinden verbindet

noch mehr, denn beide befinden sich auf verschiedenen Ebenen im Aufschwung. Auf diesen Seiten

werden wir aufzeigen, was sich in den letzten Monaten so getan hat – den Anfang macht Rotenburg.

Wer nach Rotenburg fährt, dem fällt auf, dass an vielen Stellen

gebaut wird – von Privat, aber auch von größeren Firmen. Aktuell

entsteht mitten im Herzen Rotenburgs ein neuer Gebäudekomplex –

im jetzt komplett entkernten ehemaligen Postgebäude wird momentan

unter Hochdruck gearbeitet. Sehenswert ist dort vor allem

der Bauzaun, der in dieser Form wohl einzigartig ist. Die Sparkasse

investiert hier rund 18 Millionen Euro in das 5.000 Quadratmeter

große Büro- und Geschäftsgebäude, das vom Rotenburger Architektenbüro

PGN gründlich geplant wurde. Die roten Klinker und abwechslungsreiche

Fassadenvorsprünge sollen die markanten positiven

äußeren Gestaltungsmerkmale darstellen und das Gebäude

so gut in das optische Stadtbild einfügen.

Im Erdgeschoss entsteht neben einer großen Ladenfläche eine

Sparkassen-Filiale (Eingang Große Straße Ecke Nödenstraße). Als

Mieter wird auch die Rotenburger Polizei einziehen und es sollen

50 Parkplätze entstehen. Auch nebenan (ehemaliges Arkor-Gebäude)

wird umfänglich gebaut, hierzu werden wir in Kürze ausführlich

berichten.

Seit Anfang Oktober wird auch an der Kreisstraße B 440 gebaut und

daher ist die Einmündung Knickchaussee schon lange gesperrt. Das

bedeutet, dass der gesamte Weg in Richtung Visselhövede und zurück

umgeleitet wird. Die umliegenden Wohngebiete haben unter den

Umleitungen zu leiden. Der Radweg war aber während der gesamten

Bauphase uneingeschränkt nutzbar. Im Laufe des Dezembers soll

die Verbindung (früher als geplant) wieder befahrbar sein.

Gastronomie auf dem Flugplatz

Auf dem Rotenburger Flugplatz steht seit einigen Wochen eine

ausgediente Transall-Maschine (wir berichteten), die zu einer ganz

besonderen Location umgebaut werden soll. Die Betreiberin der Flug-

4


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

Sparkassenkomplex

Transall

Marco Prietz (li.) bei der Schlüsselübergabe mit Hermann Luttmann.

hafen-Gastronomie „Cockpit 53“ Emine Bakici-Neujahr, will im Sommer

gelegentlich Event-Gastronomie für besondere Anlässe anbieten,

momentan werden noch rechtliche Fragen geklärt. Aber im neueröffneten

„Cockpit 53“ mit großer Terrasse, läuft der Café/Bar-

Betrieb bereits gut an. Die Stadtwerke Rotenburg haben jüngst

ordentlich in das alte Flugplatzgelände investiert: das Bürogebäude

wurde saniert, das alte Bistro aus den 50er-Jahren abgerissen und

ein tolles Restaurant mit Café gebaut und nun verpachtet.

Neue Bürgermeister im Amt

Nach den Wahlen hat sich überall viel verändert – auch in Rotenburg.

Nach über 16 Jahren übergab Hermann Luttmann die Rathausschlüssel

an den neuen Landrat Marco Prietz. Marco Prietz ist nun dabei,

sich einzuarbeiten und verfolgt bereits vorrangig wie angekündigt

die Themen Mobilfunkausbau, Wirtschaftsförderung und Bauen.

Auch der Stadtbürgermeister-Sessel wurde neu besetzt. Andreas Weber

wurde von Torsten Oestmann abgelöst. Seine Schwerpunkte legt

er laut eigener Aussage auf die Themen Stadtentwicklung und Verkehr.

Wir wünschen beiden eine glückliche Hand bei der Realisierung

der im Wahlkampf propagierten Themen.

GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung

Rotenburg und Sottrum sind Mitglieder in der GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung,

einem Zusammenschluss zwischen der Samtgemeinde

Fintel, Gemeinde Gyhum, Flecken Ottersberg, Stadt Rotenburg,

Gemeinde Scheeßel und der Samtgemeinde Sottrum. Ziel

der Region ist gemeinsam die Lebensqualität zu erhalten und zu

verbessern, so dass „Land und Leute“ auf Dauer gesund sind.

Auf www.gesundregion.de ist zu lesen: „Als umfassender und vernetzender

Wirtschaftsfaktor kann der breit angelegte Gesundheitssektor

auf die Bereiche Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung,

Landwirtschaft, Tourismus, Soziales sowie Natur und Umwelt ausstrahlen;

langfristig werden hier Synergieeffekte entstehen. Gesundheit

wird einerseits in der Zukunft ein immer wichtiger werdender

Wirtschaftsfaktor, andererseits soll Gesundheit hier in der Region

auch zum Standortfaktor entwickelt werden. Das umfassende Leitbild

unserer GesundRegion spiegelt sich in den gemeinsam erarbeiteten

Projekten wider, die in verschiedenen Zeitabschnitten realisiert werden

können. Hierbei werden die vorhandenen Entwicklungspotenziale

der Region aufgegriffen und nachhaltig weiterentwickelt.“

5


ROTENBURGER & SOTTRUMER VISITENKARTEN

Visitenkarten aus Rotenburg und Sottrum

Hier präsentieren sich Unternehmen aus Rotenburg und Sottrum, die sich über Ihre Einkäufe und Ihre Resonanz freuen!

Die Vielfalt in unserer regionalen Geschäftswelt ist bemerkenswert und ist es absolut wert, genutzt und erhalten zu werden.

Nutzen Sie die Vorteile, reale Menschen aus Handel und Wirtschaft um die Ecke zu haben. Große Einkaufsplattformen im einfachen,

aber unpersönlichen Internet können da nicht mithalten – die regionalen Firmen sind übrigens mehrheitlich auch virtuell erreichbar

und haben dort generell umfangreiche Shops und Infos, die es zu nutzen gilt. (hg)

www.mi 琀 elstaedt­schroeder.de

Ihre kompetenten Partner in allen

Fragen rund um das Grundstück,

Vermessungen, Baulasten

und Immobilienbewertungen.

Vareler Weg 24 | 27383 Scheeßel | Telefon (0 42 63) 93 60 | Fax (0 42 63) 93 63 00

Ihr Makler

vor Ort

Lisa-Marie Medrow

01522 43 48 917

nielsen.century21.de

lisa.medrow@century21.de

27356 Rotenburg

Buhrfeindstr. 58

INGENIEURGESELLSCHAFT MBH & CO. KG

Beratende Ingenieure VBI für Bauwesen

TRAGWERKSPLANUNG

BRANDSCHUTZ – BAUPHYSIK

www.ktc-ingenieure.de

27404 Zeven

Kastanienweg 20

Ab sofort ist unsere

Bowlingbahn

verfügbar!

Gasthof Röhrs

„Barg Wilhelm“ OHG

Bergstraße 18 • 27367 Sottrum

Telefon 04264 / 8340 • Telefax 04264 / 83444

info@gasthof-roehrs.de • www.gasthof-roehrs.de

Ihr Caterer im Raum

Rotenburg und Sottrum

– sprechen Sie uns an!

AB 40 PERSONEN BEI EINER EINSATZDAUER VON 2 STUNDEN —

INKL. HILFSMITTEL (GESCHIRR & SERVIETTEN) & PERSONAL

0152 - 089 812 75 · info@streetfood-matthias.de

www.streetfood-matthias.de

Architekturbüro

Dipl.-Ing. J. Cordes

Neubau • Sanierung • Umbau

Gemeinschaftliche Wohnprojekte

architekturbüro-cordes@t-online.de

Schwedenkamp 20

27356 ROW-Unterstedt

Tel.: 04269 / 105577

Handy: 0171 / 6247486

Gebäudereinigung

Reinhold GmbH

www.gebaeudereinigung-reinhold.de

Wir bedanken uns bei allen Kunden und

Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit in 2021

und wünschen alles Gute für 2022!

gewerblich

& privat

Tel.: 0 42 61-8 34 39 · Fax: 84 87 38 · Jeersdorfer Weg 22 · 27356 Rotenburg

Karl Hüsing GmbH · Rotenburger Straße 17 · 27367 Sottrum

Tel. 0 42 64/83 94-0 · Fax 0 42 64/83 94-30

info@huesing-sottrum.de · www.huesing-sottrum.de

6


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

Bahnhof Sottrum

Sottrumer Heimatverein mit Baustelle

Bahnhof Sottrum

Am Sottrumer Bahnhof ist für die Größe des Ortes viel los, denn

Pendler aus der gesamten Region kommen mit ihren Autos und Fahrrädern,

um zur Arbeit zu fahren. Auch deshalb gibt es einen überdachten

Fahrradparkplatz und einen Fahrstuhl, der den Bahnhof

barrierefrei macht. Auf der Strecke selbst herrscht auch reger Verkehr,

allerdings fahren die meisten Züge ohne Halt durch, darunter

auch ICEs und viele lange Güterzüge. Der „Metronom“ befährt die

Strecke Hamburg–Bremen, verbindet dabei aber auch Haltestellen

wie Lauenbrück, Tostedt, Scheeßel, Rotenburg und eben auch Sottrum.

Mit bis zu 160 Stundenkilometern rauscht der Zug meist stündlich

zwischen den Bahnhöfen hin und her – sehr zur Freude der

zahlreichen Fahrgäste, die diese Verbindung auch für Wochenendausflüge

nutzen. Besonders angenehm ist, dass die Züge an den

Wochenenden auch nachts fahren, so können feierwütige Bewohner

unserer Region sehr komfortabel hin und zurück kommen. Auf

www.der-metronom.de finden sich alle relevanten Informationen

zu Strecke und Fahrplan.

Bauprojekt Heimathaus

Im Kernort Sottrum, gegenüber der Kirche ist das Gelände des Heimatvereins

mit den alten Gebäuden. Hier stehen bereits der Spieker

und das Heimathaus. In den Gebäuden hat der Heimatverein Artefakte

aus den letzten Jahrhunderten gesammelt und stellt diese auch

aus. Auf www.heimatverein-sottrum.de finden sich weitere Informationen

sowie die Öffnungszeiten für Besichtigungen. Aktuell kann

man sehen, dass dort auch gebaut wird und das Museumsgebäude

fehlen. Das Backhaus wurde abgebaut und auf dem Bauhof der Gemeinde

eingelagert und auch der schöne Backsteinofen wurde leider

von einem Abbruchunternehmen beseitigt. Alles wohl zu Gunsten

des „Neubaus“ des neuen Heimathauses mit 250 Jahre alter Fassade,

eines sogenannten „Häuslingshauses“. Es wird dann ein „Europäisches

Heimat- und Kulturhaus“, muss wohl so heißen, denn es wurde

vom Land Niedersachsen und Landkreis gefördert (200.000 Euro

Land Niedersachsen und 50.000 Euro vom Landkreis Sottrum). Im

oberen Bereich soll es dann einen Aufbewahrungsort für Dokumente

und ein Apartment geben – hier können dann auch internationale

Künstler Quartier beziehen, während ihre Ausstellungen laufen.

Im unteren Bereich entsteht ein größerer Raum für Ausstellungen,

Lesungen und weitere Veranstaltungen.

Stadtradeln auch in Sottrum

Vom 20. Juni bis zum 10. Juli 2021 hat die Samtgemeinde Sottrum

zum zweiten Mal an der Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnis

teilgenommen. Es wurden im Vergleich zum Vorjahr 12.303 km

mehr geradelt, so dass ein beachtliches Ergebnis von 96.718 km erzielt

werden konnte.

Die Grundschule Ahausen konnte sich einen Doppelpreis sichern:

mit 103 Teammitgliedern stellte sie das größte Team und hat mit

14.598 km die meisten Kilometer geradelt. Den Preis für die meisten

Kilometer pro Kopf erzielte das Team „Rein muskulär“ um den

STADTRADEL-Star Herbert Cordes. Die Teammitglieder fuhren

711 km pro Kopf. (hg)

7


Zeit einmal „Danke“ zu sagen

Unsere Inserenten und das Verlagsteam wünschen allen Lesern nur das Beste für den Jahreswechsel

Das zweite „Corona-Jahr“ war für uns alle nicht leicht – wir haben

es jetzt aber bald hinter uns und blicken guten Mutes in das Jahr

2022. Wir wollen hier zusammen mit unseren Inserenten, denen

wir viel zu verdanken haben, Danke sagen und zeigen, dass wir

uns gemeinsam bestens entwickelt haben – in Print und online.

Wir werden weiterhin an allen nötigen Schrauben drehen, um

das Magazin für die Leser stets informativ und unterhaltsam zu

gestalten.

Unsere Facebookseite www.facebook.com/LandundLeben wird mittlerweile von über 8.000 Abonnenten fast täglich studiert

und ist zu einer Art regionaler, virtueller Tageszeitung avanciert. Dass wir die Tagespresse nicht ersetzen können und dass diese

unserer Meinung nach auch weiterhin einen hohen Stellenwert haben sollte, sei hier einmal deutlich gesagt.

Auf unserer Facebook-Seite kommen besonders gut Beiträge von regionalen Themen und Events gut an, aber auch

die täglichen Polizeimeldungen und Informationen zu Straßensperrungen und anderen wichtigen Alltagsthemen.

Wir werden hier weiterhin 24/7 für unsere virtuellen Leser arbeiten, denn die große positive Resonanz zeigt uns,

dass wir hier auf dem richtigen Weg sind.

8


Große Nachfrage bei gedruckten Ausgaben

Wir wünschen allen Kunden

ein frohes Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins Jahr

2022!

Das Land & Leben Regionalmagazin landet nicht ungefragt

in den Briefkästen, sondern es muss aktiv von

den Lesern mitgenommen werden – das ist kein Nachteil,

sondern ein Vorteil. Zum einen verhindert es, dass

unnötig viele Magazine ungelesen ins Altpapier wandern,

zum anderen haben auch die Auslegestellen,

denen wir sehr dankbar sind, regelmäßig Kunden und

Besucher, die sich dort „ihr“ Land & Leben abholen.

Durch die Verteilung, die wir selbst vornehmen, ist

gewährleistet, dass die Magazine nicht im Wald oder

sonst wo landen, sondern rechtzeitig gut platziert für

die Leser ausliegen. Die Nachfrage ist nach wie vor

groß, und wir aktualisieren ständig die Anzahl der

ausgelegten Magazine und optimieren die Auslegeplätze.

Diese Arbeiten machen wir uns – trotz der Tatsache,

dass die Leser das Magazin völlig kostenlos

erhalten. Die zahlreichen Inserenten übernehmen die

Kosten für Druck, Löhne etc., weil sie wissen, dass

ihre Werbung bei uns gut ankommt – eine Partnerschaft

auf Augenhöhe.

In den Ausgaben im Jahr 2021 haben wir einen größeren

Fokus auf landwirtschaftliche Themen sowie Ausbildung

und Arbeitsmarkt gelegt – auch das kam gut

an und wird weiter verfolgt. Auch unser Veranstaltungskalender

ist wieder voll da und bringt die Leser

aus der Region auf gute Freizeit-Kultur-Ausflugs-Ideen.

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do., Fr. 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Sa. 9 bis 13 Uhr · mittwochs geschlossen

Kattrepel 9 · 27404 Zeven · Telefon: 0 42 81-24 09

Bisonfleisch aus der Region

Bratwürste · Mettwürste · Hack · Rouladen · Braten

Steaks · (Burger-)Patties

Verkauf am 11.12., 10 bis 14 Uhr

Cord Oerding und Mario Klindworth · Hinter der Schule 4 · 27494 Boitzen

Telefon: 04287-1272 und 04287-925156

www.bisonhof-boitzen.de

Ganz wichtig: unser virtueller Ausbildungs- und

Stellenmarkt auf www.landundleben.de/jobs-karriere

– immer aktuell und umfangreich. Hiermit haben wir

es geschafft, im Google-Ranking in Sachen Jobs und

Ausbildung ganz weit nach oben zu rutschen.

Nun wünschen wir Ihnen, liebe Leser, eine fröhliche

und gesunde Weihnachtszeit und einen guten Start

in das Jahr 2022 – auch wir sind dann wieder da.

Herzlichst Ihr Land & Leben-Verlagsteam

9


10


Seit über 30 Jahren in Tarmstedt

Ausbildung

in den Klassen A1, A2, A,

B, BE, C, CE, C1, C1E, AM,

L, T, Mofa und ASF-Kurse.

Betriebsferien vom

24.12.2021 bis 10.01.2022

Tarmstedt | Ostentor 4 | Tel. (04283) 1633

Heeslingen | Unter den Eichen 16 | Tel. (04281) 1633

Mobil: 0172 4225194

E-Mail: fahrschule-stelljes@t-online.de

Motorradführerschein?

Jetzt schon dran denken

für das Jahr 2022!

Geschenkgutscheine

bis 23.12.2021 erhältlich.

Wir wünschen eine

fröhliche, entspannte

Weihnachtszeit sowie viel

Freude, Glück und Erfolg

im neuen Jahr!

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2022.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen.

www.fahrschule-stelljes.de

Geschenkidee

zum Weihnachtsfest

Gutscheine jederzeit

unter 04 71 / 2 50 20

Neue Tanzkurse im Januar 2022

Bremervörde „Hotel Daub“

Paare & Ehepaare

So., 09.01.,16.00 Uhr

Beverstedt-Wellen „Suhr's Gasthaus“

Paare & Ehepaare

Mi., 12.01., 20.00 Uhr

Lamstedt in Armstorf

im „Jugendzentrum“

Schüler Do., 13.01., 17.30 Uhr

Paare & Ehepaare Do., 13.01., 20.30 Uhr

Selsingen in Ohrel bei „Steffens“

Schüler Do., 20.01., 17.30 Uhr

Paare & Ehepaare Do., 20.01., 20.00 Uhr

Anmeldung am 1. Kursustag.

Infos zur aktuellen Entwicklung bezüglich der Corona-Pandemie

gibt es jederzeit auf unserer Homepage.

www.tanzschule-mohr.de

11


REGIONALE BERICHTE

Neuer Behindertenbeirat im Landkreis ROW

Ehrenamtlich aktiv für die Gestaltung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung

In den vergangenen Monaten

hatte Land & Leben auf seiner

Facebook-Seite mehrfach über

die anstehende Neubildung des

Behindertenbeirates für den

Landkreis Rotenburg (Wümme)

berichtet. Auf der Kreistagssitzung

am 1. November 2021 wurden

nun die neuen Mitglieder

benannt. Laut Auskunft aus der

Kreisverwaltung sind Nadja

Barthels, Gerhard Bredehorst,

Jürgen Brockmann, Gisela Flake,

Ursula Gerken, Sascha Jansen,

Sonja Oetjen-Dreher, Frank Roßdeutscher

und Lutz Sonnefeld

Frank Roßdeutscher

wohnt in Zeven.

Seit der Kommunalwahl

ist

der Optometrist

und Augenoptikermeister

für die CDU

auch Mitglied

im dortigen

Stadtrat.

stimmberechtigte Mitglieder. Ersatzmitglieder

sind Rainer Bösche,

Frederic Bühsing, Karl-

Heinz Coordes, Sven Fitschen,

Angelika Martin, Carolin Niemeyer,

Martin Petzold, Ulrike

Rache und Marthe Tiana Vellguth.

Als beratendes Mitglied

sind zudem die Kreistagsmitglieder

Doris Brandt, Michaela Holsten

und Norbert Wolf beim neuen

Behindertenbeirat dabei.

Aufgaben

des Behindertenbeirates

Fragen an das neue Mitglied Frank Roßdeutscher

Land & Leben: Herr Roßdeutscher, was hat Sie motiviert, sich zu

melden, als der Landkreis interessierte Personen suchte, die sich

ehrenamtlich aktiv für die Gestaltung der Teilhabe von Menschen

mit Behinderung engagieren möchten?

Frank Roßdeutscher: Aufgrund der Behinderung meiner Tochter

sehe ich die Welt manchmal mit anderen Augen. Ich bin seit mehr

als zehn Jahren aktiv mit Schulen, Behörden, Vereinen oder Ärzten

in engem Austausch, wenn es um die Gleichstellung, Teilhabe oder

Rechte meiner Tochter geht. Dadurch konnte ich bereits viel Erfahrung

sammeln, die ich nun in den Behindertenbeirat einbringen möchte.

Land & Leben: Haben Sie bereits ein Beispiel für ein konkretes

Thema, welches Sie in den Beirat einbringen möchten?

Frank Roßdeutscher: Ich sehe mich in erster Linie als Ansprechpartner.

Es gibt immer noch viele Bereiche im öffentlichen Leben,

die nicht barrierefrei sind. Dies gilt es zu ändern. Ebenso gilt es, die

Inklusion und Teilhabe am Schulleben zu stärken. Ein zentrales und

wichtiges Thema, was mir am Herzen liegt, ist der respektvolle und

vor allem gleiche Umgang mit allen Menschen.

Für den neuen Behindertenbeirat

wurden im Vorfeld vom Landkreis über

eine Pressemitteilung interessierte Personen

gesucht, „bei denen eine nachgewiesene Behinderung

besteht oder die Angehörige eines

Menschen mit entsprechender Behinderung

sind und die sich ehrenamtlich aktiv für die

Gestaltung der Teilhabe von Menschen mit

Behinderung engagieren möchten.“

Die Aufgaben des Beirates – der übrigens

nach dem Niedersächsischen Gesetzes zur

Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

(NBGG) einzurichten ist – wurden so

beschrieben:

• Mitwirkung bei der Verwirklichung der

behindertenpolitischen Ziele: Gleichstellung,

Selbstbestimmung und Teilhabe

• Ansprechpartner des Landkreises,

seiner EinwohnerInnen und aller

in der Behindertenarbeit tätigen Vereine,

Verbände und Organisationen

• Vermittlung von Beratung und Unterstützung

der genannten Stellen in allen

die Menschen mit Behinderungen betreffenden

Fragen und Angelegenheiten

• Pflege der Zusammenarbeit mit den

Trägern von Einrichtungen für

Menschen mit Behinderungen

• Unterrichtung der Öffentlichkeit über

die besonderen Belange behinderter

Menschen

• Zusammenarbeit mit dem vom Landrat

bestimmten Behindertenbeauftragten (zi)

■ Informationen zum Behindertenbeirat

des Landkreises Rotenburg (Wümme)

stehen auf dessen Homepage

www.lk-row.de/behindertenbeirat.

Auskünfte über den „Kreisbehindertenbeirat“

im Landkreis Osterholz

finden sich im Internet unter

www.landkreis-osterholz.de.

12


REGIONALE BERICHTE

Hindernisse für Helfer

Die Einhaltung der Verkehrsregeln kann Menschenleben retten

Anfang November wies der Landkreis Osterholz

in einer Pressemitteilung auf den neuen

Bußgeldkatalog hin. „Dieser tritt am 9. November

2021 in Kraft und sieht vor allem

höhere Bußgelder bei Geschwindigkeitsüberschreitungen

vor. Auch das Behindern der

Rettungsgasse oder das Falschparken werden

teurer. Lkw dürfen zum Schutz Radfahrender

zukünftig nur noch in Schrittgeschwindigkeit

rechts abbiegen. Auch sonst sollen Radfahrende

und Menschen, die zu Fuß gehen,

künftig stärker geschützt werden“, hieß es

in der Pressemitteilung.

Sinnvolle Regeln

Die Regeln haben einen Sinn! So gibt es zum

Beispiel durch manche Falschparker zu enge

Straßen oder Kreuzungsbereiche, durch die

u.a. auch Rettungskräfte behindert werden.

So eine Situation kann zum Tod von Opfern

oder zur Vergrößerung von Schäden führen.

Einige Auskünfte zu solchen Vorkommnissen

erhielt „Land & Leben“ auf Nachfrage von

Oliver Hein, welcher bei der Feuerwehr in

Zeven für die Pressearbeit zuständig ist:

Hydranten und Wege freilassen

„Die Feuerwehr kommt mit großen Fahrzeugen

und meistens muss es dann alles sehr

Schild an einer

Feuerwehrzufahrt

in der Zevener

Fußgängerzone.

Foto: zi

schnell gehen. Da kann ein ,kurzes Parken‘

an der falschen Stelle mal zum Verhängnis

werden. Die Klassiker beim falschen Parken

und Halten sind das Abstellen von Fahrzeugen

auf Hydranten, sodass lange Wege entstehen

und vor allem kostbare Zeit bis zum

Erschließen der nächsten Wasserentnahmequelle

verloren geht. Manchmal werden auch

Feuerwehrzufahrten blockiert. In Zeven gibt

es beispielsweise herausnehmbare Poller im

Bereich der Fußgängerzone, die im Einsatzfall

schnell von der Feuerwehr entfernt werden

können. Das hilft natürlich nichts, wenn

dort ein Fahrzeug steht. Besonders kritisch

sind oftmals Wohngebiete, die ohnehin eng

oder verkehrsberuhigt gebaut sind und für

jeden Lkw-Fahrer eine Herausforderung darstellen.

Selbst kleinere Pkw an nicht zum

Parken vorgesehenen Stellen bedeuten für

die Feuerwehr mitunter kein Durchkommen

mehr. Sind allerdings Menschenleben in Gefahr

oder droht sich ein Feuer gefährlich auszubreiten

und für weitere Gefahren und erhebliche

Sachschäden zu sorgen, so stellen

Blechschäden dann das kleinere Übel dar

und die Feuerwehr schiebt sich notfalls bis

zur Einsatzstelle vor. Insbesondere für Falschparker

kann das dann mehrfach teuer werden.“

(zi)

Die geplatzte

Hutschnur

Rücksichtslosigkeit nervt

Es ist mal wieder Zeit für meine kleine

Kolumne, denn in den letzten Jahren hat

sich bei mir massiver Unmut angestaut,

der jetzt hier mal ausgesprochen wird.

Es geht um die allgemeine Rücksichtslosigkeit

im Straßenverkehr, die gefühlt

zunimmt. Ich habe immer mehr das

Gefühl, dass viele Verkehrsteilnehmer

so fahren, als wären sie völlig allein unterwegs.

Das ist aus meiner Sicht bei vielen

Situationen auch sehr gefährlich und

nicht einfach nur rücksichtslos.

Kreisverkehr. Da es immer mehr Kreisverkehre

gibt, aber viele Verkehrsteilnehmer

scheinbar nicht wissen, wie man

diese benutzt, hier ein Hinweis zum

Blinkverhalten: Wer in den Kreisverkehr

einfährt blinkt NICHT – wer den Kreisverkehr

verlassen möchte, blinkt VOR

dem Abbiegen. Es ist weder anstrengend,

noch mit Kosten verbunden, den

Blinker ordnungsgemäß zu setzen, also

bitte BLINKEN!

Licht an. Gerade jetzt in der dunklen

Jahreszeit sieht man häufig Fahrradfahrer

ohne eingeschaltetes Licht, obwohl

selbiges an ihren Rädern verbaut ist.

Häufig leider auch Kinder und Jugendliche

auf dem allmorgendlichen Weg zur

Schule. Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern

einfach nur verdammt gefährlich

und vermeidbar. Daher bitte: ab der

Dämmerung LICHT AN! Ich könnte jetzt

noch weitere Themen wie „Rasen im Ort

ist asozial“, „Wer andere mal vorlässt, tut

was für sein Karma“ oder „Behindertenparkplätze

sind für Behinderte und nicht

für rücksichtslose Egoisten“ schreiben,

hierfür reicht der Platz aber leider nicht

aus. Beste Grüße von Hannes Gehring

„Wenn der Mensch den Menschen braucht.“

Weihnachtsstress?

Halten Sie einen Moment inne und

besinnen Sie sich auf die wichtigen Dinge.

Auf das, was Ihnen guttut.

Wir wünschen Ihnen eine

besinnlicheWeihnachtszeit und

ein gesegnetes neues Jahr.

Familie Oerding und Mitarbeiter

13


REGIONALE BERICHTE

Goodbye Media Brandt!

Geschäft in der Zevener Fußgängerzone schließt Ende des Jahres

Seit über 50 Jahren stand Media Brandt für

zeitgemäße Anwendungen im Bereich der audiovisuellen

Heimunterhaltung und technischen

Support auf vielen Ebenen, wie heute

die smarten Vernetzungs- und Multiroom-Lösungen.

Neben Diagnose und Reparaturen

von Fernsehern und Audioanlagen, hat Klaus

Lothar Zodrow bei vielen regionalen Projekten

und Bauvorhaben mit seinem technischen

Können für gute Lösungen gesorgt (Hotels,

große Viehställe, Wohnhäuser, Pflegeheime,

Schwimmbäder etc.).

Inhaber Klaus Lothar Zodrow: „Als Meisterbetrieb

mit viel Herz und Fachkompetenz sowie

unseren Service-, Beratungs- und Qualitätsleistungen

im Bereich des modernen

Home Entertainments haben wir viele treue

Kunden, von denen wir uns nun – zumindest

im Ladengeschäft in der Fußgängerzone –

verabschieden. Unsere technischen Serviceleistungen

werden wir aber weiterführen –

ich bin telefonisch erreichbar. Wir bedanken

uns herzlich bei Kunden und Lieferanten.“

Theo Moet, langjähriger Partner und Weggefährte

von Klaus Lothar Zodrow: „Wir sind

schon ein wenig traurig, denn es geht eine

gute Zeit zu Ende, aber alles hat seine Zeit

und Klaus Lothar macht ja weiter. Auch ich

möchte mich herzlich bei unseren treuen

Kunden bedanken – man sieht sich ja in

Zeven trotzdem hier und da. An den Adventswochenenden

vor Weihnachten planen wir

einen Abverkauf der noch vorhandenen Geräte

– hier kommen sicherlich auch Schnäppchenjäger

auf ihre Kosten – einfach mal reinschauen.“

(hg)

Theo Moet und Klaus Lothar Zodrow

sagen Tschüss!

Land & Leben wünscht Klaus Lothar Zodrow

und Theo Moet eine gesunde und etwas ruhigere

Zeit nach Media Brandt und wird berichten,

wer oder was in die Räumlichkeiten einzieht.

50 Jahre im Schnelldurchlauf

1972

Klaus Lothar Zodrow beginnt am

1. September als einer von mehreren

Lehrlingen seine Ausbildung.

2001

Exkurs: Ruefach und Interfunk verschmelzen

zur europäischen Heimelektronik-Nr. 1

EURONICS.

2016

Am 1. April wird aus Radio Brandt

media@home Brandt. Das neue Ladengeschäft

zieht in die Lange Straße 3 in Zeven.

1957 1972

1981

1982 2001 2002 2016 2021

1957

Der Radio- und Fernsehtechnikermeister

Heinz Brandt eröffnet in den

Räumen seines Elternhauses im

Bünteweg eines der ersten Radiound

Fernsehgeschäfte in Zeven.

24 Jahre, fast ein Vierteljahrhundert,

wurden die Räumlichkeiten kontinuierlich

erweitert und modernisiert.

1981

Standortverlagerung

in die Poststraße 6.

1982

Klaus Lothar Zodrow legt erfolgreich

seine Meisterprüfung ab und wird

im gleichen Jahr Werkstattleiter.

2002

Am 2. Januar übergibt Heinz Brandt

seinem langjährigen Weggefährten

Klaus Lothar Zodrow das Geschäft und

verabschiedet sich in den wohlverdienten

Ruhestand. Als Mitglied der

Einkaufsorganisation RIC wird Radio

Brandt anlässlich der Geschäftsübergabe

in Master´s Brandt umbenannt.

2021

Am 24. Dezember

schließt das Ladenlokal

in der Lange

Straße, wird aber

weiterhin den umfangreichen

Service

im Bereich Unterhaltungselektronik

anbieten.

14


REGIONALE BERICHTE

BORCO HÖHNS

Erstes digitalisiertes, vollautomatisches Flächenlager der Branche

BORCO

HÖHNS stellt

seine Produktion

neu auf.

„Wie zu Jahresbeginn angekündigt hat BORCO

HÖHNS in diesem Jahr mehrere Millionen

Euro in ein neues Holzbearbeitungszentrum,

die weitere Digitalisierung und die entsprechende

Fortbildung unserer Beschäftigten

investiert“, kommentiert BORCO HÖHNS-

Geschäftsführer Andreas Elsäßer den neuen

Maschinenpark auf dem Betriebsgelände in

Rotenburg (Wümme). „Einmal mehr setzt

BORCO HÖHNS damit Branchenstandards

für mobile Verkaufslösungen, indem wir uns

ressourcenschonend an den Wertschöpfungs-

Ketten und Qualitäts-Ansprüchen moderner

Holzverarbeitung orientieren.“

Mit der Inbetriebnahme des neuen Maschinenparks

stellt BORCO HÖHNS, Marktführer

für Lösungen im mobilen Verkauf, seine Produktionsweise

vollständig neu auf. Zukünftig

kann BORCO HÖHNS mit einer Durchlaufpresse

seine eigenen Dekore nach Wunsch

und Maß auf unterschiedliche Materialstärken

pressen. Binnen Sekunden können verschiedene

Materialien hochwertig beschichtet

und verklebt werden.

Herzstück des neuen Maschinenparks ist das

vollautomatische Flächenlager STORETEQ

S-500 der Firma Homag: Über eine Steuerungs-Software

werden in der Arbeitsvorbereitung

Holzplatten, Schäume und Schicht-

Klaus Meyer, Technischer Leiter, und Julischka Brosig,

Tischlermeisterin und Teamleiterin der Abteilung Holztechnik.

stoffe zeitsparend und materialschonend für

die Plattensäge in der Produktion zusammengestellt.

Das neue CNC-Bearbeitungszentrum

CENTATEQ E-310 Profi von Homag rundet

den künftigen Maschinenpark ab.

„Unsere neue Software registriert größere

wie kleinere Schnittreste, die bei nächster

Gelegenheit weiterverarbeitet werden“, erläutert

der technische Leiter von BORCO

HÖHNS, Klaus Meyer. „Wir sparen Zeit und

Material, können als Manufaktur noch flexibler

auf die Bedürfnisse und Wünsche

unserer Kunden eingehen. Mit dem neuen

Maschinenpark arbeiten wir noch effizienter

und ressourcenschonender als bislang.“

In diesem Zusammenhang verweist Produktionsleiter

Wilfried Doering darauf, dass die

bisherige Anlage zur Holzverarbeitung vor

zwanzig Jahren bereits Branchen-Standards

gesetzt habe: „Schon Anfang dieses Jahrhunderts

haben wir uns an Best Practice in der

Möbelindustrie orientiert und konnten komplette

Möbelsätze für den Zusammenbau

auch langer Werkstücke in unseren Fahrzeugen

vorbereiten. Weltweit gab es nicht

einmal ein halbes Dutzend unserer Maschinen,

mit der wir Massivholz, Verbundstoffe

oder Acrylglasplatten verarbeiten konnten.“

(pr)

Über BORCO HÖHNS

Im Jahr 1954 als Fabrik für Agrar- und

Pkw-Anhänger gegründet ist BORCO

HÖHNS heute der unangefochtene

Marktführer im mobilen Verkauf in

Deutschland. Am Sitz in Rotenburg

an der Wümme werden die mobilen

Verkaufsfahrzeuge und -anhänger im

eigenen Fahrzeugwerk komplett konzipiert

und gefertigt.

Nach einer Restrukturierungsphase im

Frühjahr 2019 ist BORCO HÖHNS finanziell

und organisatorisch so ausgerichtet,

dass das Unternehmen seine Position

als Markt- und Innovationsführer weiter

nachhaltig ausbaut. Die Phase der pandemiebedingten

Kurzarbeit im Frühjahr

2020 hat das Unternehmen für Fortbildungen,

Investitionen und Instandsetzungsarbeiten

genutzt. Die Eigenkapitalquote

liegt weiter bei über 50 Prozent.

Rund 230 MitarbeiterInnen sind bei

BORCO HÖHNS beschäftigt, das Unternehmen

erwirtschaftet im laufenden

Geschäftsjahr voraussichtlich einen

Jahresumsatz von über 30 Millionen

Euro. Umfangreiche Qualitätskontrollen

und ausgiebige Tests sorgen für höchste

Funktionalität, Zuverlässigkeit und Werthaltigkeit.

Jedes BORCO HÖHNS-Verkaufsfahrzeug

ist daher eine Investition, die sich rechnet

– ob preiswertes Einsteigerfahrzeug

oder hochwertiges Individual-Modell.

Mehr als 10.000 BORCO HÖHNS-Kunden

– vom traditionellen Familienbetrieb bis

zum jungen Food-Trucker – vertrauen

auf die Qualität und Innovationskraft des

Branchenprimus.

■ Mehr zu BORCO HÖHNS

unter www.borco.de

BORCO HÖHNS

orientiert sich an

Qualitäts-Ansprüchen

moderner Holzverarbeitung.

Fotos: BORCO HÖHNS

15


REGIONALE BERICHTE

Digitale Welt

Aktuelle Trends und Infos aus der Online- und Technik-Welt

Die Online-Welt ist in Bewegung, auf verschiedenen

Gebieten schreitet die Entwicklung

rasant voran.

Selbstfahrende Autos

Seit vielen Jahren arbeiten weltweit Firmen

daran, das Autofahren ohne menschliche

Fahrer möglich zu machen. In San Francisco

hat die zu General Motors gehörende Firma

„Cruise“, die an einem Robotaxi-Dienst arbeitet,

Ende 2020 einen Meilenstein gesetzt.

Mitgründer Kyle Vogt fuhr durch die Stadt

als Passagier eines autonomen Autos ohne

einen Sicherheitsfahrer am Steuer. Bevor er

es per App bestellte, war das Fahrzeug im

Alleingang durch die Stadt unterwegs, wie

Vogt auf seinem Twitter-Account schrieb. Er

schickte den Wagen kurz vor Mitternacht auf

die Straße, also in einer Zeit mit relativ wenig

Verkehr. Auf einem von der Firma veröffentlichten

Video ist zu sehen, wie das Robotaxi

an Ampeln stehen bleibt und unter anderem

auch einen Lastwagen, der die Straße blockiert,

einparken lässt.

Die GM-Tochter und die Google-Schwesterfirma

Waymo hatten vor rund einem Monat

die Erlaubnis für den Betrieb von Robotaxi-

Diensten von der kalifornischen Verkehrsbehörde

bekommen. Cruise darf seine komplett

fahrerlosen Autos zwischen 22 und 6 Uhr

morgens auf die Straßen von San Francisco

schicken und diese dürfen mit maximal 30

Meilen pro Stunde (gut 48 km/h) unterwegs

sein.

EU-Drohnen-Verordnung

Mehr als 400.000 Drohnen sind im deutschen

Luftraum mittlerweile unterwegs –

von der Billig-Drohne bis zu wahren High-

16

Tech-Drohnen ist alles dabei. Dass man zum

Steuern einer Drohne einen Führerschein

benötigt, ist hinlänglich bekannt, aber mit

der neuen EU-Drohnenverordnung werden

nun auch die Hersteller reglementiert und

sollen ihre Produkte zukünftig zertifizieren.

Im Moment besitzt jedoch noch keine der

Drohnen am Markt eine solche Zertifizierung.

Es soll zwar möglich sein, Drohnen,

die man bereits besitzt, vom Hersteller nachzertifizieren

zu lassen. Wie das genau ablaufen

soll, ist aber noch unklar.

Bevor ein frischgebackener Drohnenbesitzer

das erste Mal abheben kann, muss er sich in

der Regel um mindestens drei Dinge kümmern:

Versicherung, Registrierung und Kompetenznachweis.

Unbedingt empfehlenswert

ist es, eine spezielle Drohnenversicherung

abzuschließen, die etwa 100 Euro im Jahr

kostet. Denn die klassische Privathaftpflicht

zahle nur, wenn man ganz klar der Verursacher

des Schadens war. Wer eine Drohne

fliegt, die mehr als 249 Gramm wiegt, oder

eine Kamera oder ein Mikrofon besitzt, muss

sich zudem online beim Luftfahrt-Bundesamt

(LBA) registrieren. Beim LBA erhält der Pilot

dann eine Betreibernummer (e-ID), die er auf

all seinen Drohnen sichtbar anbringen muss.

Greifroboter auf dem Vormarsch

Virtual Reality hält nicht nur in der Logistik,

sondern auch in Homeoffices Einzug. Greifroboter

sind ein Beispiel dafür, wie Technik

unsere Welt in den nächsten Jahren verändern

wird. Aber auch die Ausstattung eines

Homeoffice wird immer besser: naheliegende

Headsets, Webcams und große Bildschirme,

die für besseren Ton und Bild in Videokonferenzen

sorgen als ein Notebook, sind mittlerweile

Standard. Wichtigster Vorteil: Das

Hirn muss weniger Energie aufwenden,

Worte und Mimik des Gegenübers zu rekonstruieren.

Gespräche werden dadurch weniger

anstrengend und vielleicht auch spontaner,

natürlicher. Manche Unternehmen experimentieren

bereits mit Meetings in der

virtuellen Realität. Was wie Zukunftsmusik

klingt, funktioniert bereits erstaunlich gut:

Man vergisst deutlich schneller als in einem

Videocall, dass das Treffen nur in der digitalen

Welt stattfindet. Eine wichtige Rolle spielt

dabei, dass VR-Headsets auch sehr guten 3D-

Ton liefern. Und wer die Brille auf dem Kopf


REGIONALE BERICHTE

hat, kann nicht nebenher mit dem Handy

herumspielen.

LED-Display-Technik

Displays mit Mikro-LEDs sollen etablierte

Techniken wie LC- und OLED-Displays sowie

die Quantum-Dot-Technik ersetzen. Noch

hängt der Einsatz einer Display-Technik von

der Anwendung ab. Doch die großen Display-

Hersteller arbeiten an der Volumenfertigung.

Neue Techniken wie Mini-LED, die für mehr

Flexibilität und höhere Helligkeit sorgen sollen,

Micro-LED für bessere Kontraste oder

auch Crystal-LED, die zwar nicht neu ist, dafür

aber allmählich marktreif, stehen momentan

im Fokus der Entwickler und Hersteller und

sind teilweise bereits in unseren Elektronikgeschäften

für TVs und Co. verfügbar.

Zu den Vorteilen der Mikro-LED gehören ihre

hohe Leuchtdichte, der geringe Strombedarf,

eine hohe Stabilität, lange Lebensdauer sowie

Betrachtungswinkel und Dynamik. Aber auch

eine schnelle Bildwiederholrate, Transparenz

und die Möglichkeit, Sensoren zu integrieren.

Das könnte beispielsweise zu einer verlängerten

Lebensdauer bei Displays in Smartphones

führen. Bevor die Mikro-LED-Technik

ein neuer Markt für Displays wird, müssen

nach Ansicht der Analysten die Herstellungsprozesse

skalierbar werden. Aber auch der

Chip-Transfer, Reparatur, Inspektion sowie

das Lichtmanagement der LED-Technik.

Digitaler Spiele-Markt boomt

Hunderte neuer Spiele aus verschiedenen

Genres wurden 2021 released – auch aufgrund

der Pandemie ein echter Boom bei den

Online-Zockern. Sogenannte Open-World-

Spiele, wie das jüngst erschienene „Far Cry

6“ (Ubisoft), sind momentan besonders gefragt.

Open-World-Spiele sind Spiele, bei denen

der Spieler überdurchschnittlich viele

Freiheiten und Möglichkeiten besitzt, das

Spiel zu spielen. Die Besonderheit bei Open-

World-Spielen ist die ungehinderte Bewegungsfreiheit.

Somit entscheidet der Spieler

Neue Betrugsmasche

beim Onlinebanking

Es ist ein Donnerstagmorgen und es klingelt Ihr Telefon. Ein

Blick auf das Display verrät Ihnen, dass Ihre Hausbank Sie anruft,

neugierig nehmen Sie das Gespräch an. Es meldet sich ein Bankangestellter

bei Ihnen und teilt Ihnen mit, dass ihm bei der täglichen

Durchsicht aufgefallen ist, dass in Ihrem Online-Banking

eine Überweisung über 3850 Euro liege, die noch nicht ausgeführt wurde. Sie wundern sich,

da Sie keine Überweisung eingestellt haben. Der Bankangestellte bittet Sie, sich in Ihrem

Banking-Portal einzuloggen und es zu überprüfen. Tatsächlich liegt dort die erwähnte Überweisung,

vor Schreck sagen Sie, dass Sie diese nicht getätigt haben und auch nicht wollten.

Dann beruhigt Sie der Bankangestellte vertrauensvoll und teilt Ihnen mit, dass bisher nichts

passiert ist. Er könnte die Überweisung, wenn Sie es wünschen, einfach löschen. Da Sie

dem zustimmen, benötigt er nur eine TAN zur Bestätigung von Ihnen. Dem stimmen Sie am

Telefon zu, da es ja ein Mitarbeiter der Bank ist, und alles scheint behoben worden zu sein.

Tage später stellen Sie mit Schrecken fest, dass Ihr Konto restlos leergeräumt worden ist.

Was war passiert? Die Vermutung liegt nahe, dass Ihr PC vor längerer Zeit mit einem Keylogger*

infiziert worden ist. Damit haben die Betrüger Zugriff auf Ihr Banking Portal und

warten ab, bis dort ein lohnender Betrag liegt, um den Betrug zu starten. Es wird in Ihrem

Banking eine fiktive hohe Überweisung positioniert. Das Einzige was noch fehlt, ist eine

TAN, um die Überweisung zu tätigen. Die Betrüger benutzen eine Fake-Rufnummer die

Ihrer Hausbank und rufen Sie über diese an. Da Sie offensichtlich mit einem Bankmitarbeiter

sprechen, der sehr vertrauensvoll ist und Zugriff auf Ihre Bankgeschäfte hat, sind Sie sehr

leicht davon zu überzeugen, eine TAN herauszugeben. Sollten Sie Fragen zur IT-Sicherheit

haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Thorsten Blicharski, IT-Service Blicharski

* Keylogger ist ein Programm, welches Tastaturanschläge aufzeichnet und im Hintergrund weiterleitet.

selbst, was er wann und wie in der Spielwelt

erkunden möchte. Der Spielverlauf, der meist

an die Entwicklung der Handlung gebunden

ist, wird nicht durch eine vorgegebene Reihenfolge

von aufeinanderfolgenden Leveln

bestimmt. Bei Open-World-Spielen ist der

Spieler nicht zwingendermaßen an jene Reihenfolge

gebunden, sondern hat die Wahl,

welche Missionen er überhaupt spielen

möchte. Oftmals ist die Spielwelt sogar um

separate Level erweitert, was zusätzlichen

Erkundungsfreiraum eröffnet.

Problematisch: Windows 11 Update

Das neue Windows Betriebssystem ist seit

Kurzem als Update online erhältlich, allerdings

ist das Umsteigen nicht ganz einfach.

Zum einen muss man vor dem Installieren

sicherheitshalber checken, ob es aktuell Probleme

bei Snipping Tool und weiteren Inbox-

Apps gibt, ob das Drucken und das Einrichten

des Druckers problemlos funktioniert und

wie es mit der aktuellen Systemlast aussieht.

Zum anderen warnen viele Druckerhersteller

davor, dass es nach einem Update zur Dienstverweigerung

des Druckers kommen kann.

Was tun? Wir empfehlen einen Spezialisten

zu Rate zu ziehen oder abzuwarten bis die

Kinderkrankheiten durch weitere Updates

ausgemerzt sind. (hg)

IT­Service Blicharski

Ihr professioneller EDV­Partner

­ Unternehmensbetreuung

­ Netzwerk und Servertechnik

­ Reparaturservice für PC und Notebooks

­ EDV­Dienstleistungen

­ Hard­ und So 昀 ware

­ Telefonanlagen

­ Datensicherung u. Re 琀 ung

PC

SPEZIALIST

WIR MACHEN DAS!

Zeven, City Passage, Poststr. 10, Tel.: 04281/7171070

17


REGIONALE BERICHTE

Online Reparatur- und Verleihführer

Die ASO initiiert neues Angebot

und Wiederverwendung bündelt die EWAV

zahlreiche Aktionen für eine ressourcenschonendere

Zukunft und zeigt Alternativen zur

Wegwerfgesellschaft auf.

Die Abfall-Service Osterholz GmbH (ASO) erstellt

aktuell einen Online Reparatur- und

Verleihführer. Dafür sucht die ASO Kontaktdaten

von Personen, Institutionen, Vereinen

sowie Handwerksbetrieben und Fachgeschäften

aus dem Landkreis Osterholz und der

Region, die Elektrogeräte, Textilien, Möbeln,

Spielzeug und andere Gebrauchsgegenstände

reparieren oder ausleihen. Die Daten werden

zusammengefasst und auf der Homepage des

Unternehmens veröffentlicht. So erfahren

Interessierte schnell und kompakt, wer entsprechende

Dienstleistungen anbietet.

Europa soll nachhaltiger werden

Diese Aktion steht in Zusammenhang mit

der Europäischen Woche der Abfallvermeidung

(EWAV), die in diesem Jahr unter dem

Motto „Wir gemeinsam für weniger Abfall –

unsere Gemeinschaft für mehr Nachhaltigkeit!“

steht. Als größte europäische Kommunikationskampagne

für Abfallvermeidung

Reparieren und Leihen

gegen Wegwerfmentalität

In unserer Konsumgesellschaft wird vieles

achtlos weggeworfen. Eine Menge Produkte

haben nur eine kurze Lebensdauer. Die Folge:

Müllberge, Plastik im Meer und weniger Rohstoffreserven.

Reparieren und Leihen setzt

ein Zeichen gegen die Wegwerfmentalität.

In den letzten Jahren entstanden in Deutschland

zunehmend ehrenamtliche Reparaturinitiativen,

die defekte Haushaltsgeräte, Fahrräder,

Nähmaschinen oder Sonstiges wieder

in Stand setzen. Auch Fachbetriebe aus unterschiedlichsten

Branchen bieten Reparaturleistungen

und teilweise einen Verleihservice

an – ob Schneiderei, Schusterei, Haushaltstechnik,

Kommunikationstechnik, Tischlerei,

Polsterei und mehr. Sie alle leisten einen Beitrag

zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz.

Ressourcen, die uns nur begrenzt zur

Verfügung stehen. Und jeder Kauf neuer Produkte

bedeutet schließlich, es wurden wertvolle

Rohstoffe verbraucht. (pr)

■ Wer seine Kontaktdaten im Reparatur- und Verleihführer einstellen möchte,

findet im Internet unter www.aso-ohz.de ein entsprechendes Antragsformular.

Das Angebot ist kostenlos.

18


REGIONALE BERICHTE

Unterwegs zwischen Teufelsmoor und Stade

Kommt der Moorexpress wieder ins Rollen?

Er sei optimistischer als zuvor, und sehe beste

Chancen für eine Reaktivierung des Moorexpresses,

sagte Moderator Burckhard Rehage

vom Regionalmanagement kürzlich auf

einer Tagung, zu der Förderverein und Arbeitsgemeinschaft

Moorexpress eingeladen

hatten.

Beispiel Bad Bentheim

Gerd Will (ehemals verkehrspolitischer Sprecher

der SPD-Fraktion im niedersächsischen

Landtag) plädierte in Bremervörde angesichts

einer Moorexpress-Streckenlänge von ungefähr

90 Kilometern für eine Reaktivierung

in Teilabschnitten, und verdeutlichte die Möglichkeiten

in Niedersachsen am Beispiel von

Bad Bentheim. Dort würden wieder ans Netz

gegangene Zugverbindungen gut frequentiert

werden. Besonders Schüler würden das dortige

Angebot nutzen. Mit ansteigender Tendenz

würde rund um Bad Bentheim das

Angebot zudem von Arbeitnehmern sowie

als Anbindungsmöglichkeit an das Krankenhaus

in Nordhorn genutzt werden.

Bewertungskriterien

Wenn der Moorexpress nicht jetzt reaktiviert

werden würde, wann solle das denn dann

passieren, fragte sich nicht nur Dr. Wolfgang

Konukiewitz vom Nahverkehrsbündnis Niedersachsen.

Die Institution sammelt seit geraumer

Zeit bereits Bewertungskriterien für

Bahnstrecken in ländlichen Räumen, die

nicht in der standardisierten Bewertung berücksichtigt

sind. Das sei der Wechsel von

einer engeren Betrachtung der Wirtschaftlichkeit,

die taktisch ausgerichtet wäre, hin

zu einer strategischen Sicht, die den Nutzen

einer Bahnstrecke für die Zukunft einer Region

in Betracht zieht. Die Aktivisten sind

sich einig, dass der Kriterienkatalog bezüglich

der Verkehrswegeinvestitionen entscheidend

für die Erfolgsaussichten sein werden.

Betriebskonzepte

Bereits im Juni dieses Jahres hatten sich (v.

l.) Uwe Baumert (stv. NABU-Landesvorsitzender

und Referent für Erneuerbare Energien),

Jochen Hake (Bündnis 90/Die Grünen), Katja

Poppe (parteilos), Volker Harling (seinerzeit

Landrats-Kandidat für ROW), Burckhard

Rehage (u. a. Vorsitzender Heinrich-Vogeler-

Gesellschaft Verein Barkenhoff Worpswede

e. V.), Elke Weh (1. Vorsitzende des Fördervereins

Moorexpress), Björn Protze (seinerzeit

Landrats-Kandidat für den Landkreis Stade)

sowie Kersten Schröder-Doms (Stadtbaurat

a. D./Mitglied im Stader Kreistag) ebenfalls

in Bremervörde getroffen, um Nachfrageschätzungen

sowie Betriebskonzepte für den

Moorexpress zu diskutieren, und Möglichkeiten

zu erarbeiten, um stillgelegte Streckenabschnitte

durch ihre Regionen neu zu beleben.

„Das ist das Bohren dicker Bretter,

aber es lohnt. Das Klima und unsere Kinder

und Enkel werden es uns danken“, bemerkte

Kersten Schröder-Doms, während Uwe Baumert

forderte: „Für die Zukunft unserer Region,

für Mensch und Natur, müssen wir vor

Ort aktiv sein und Wege zur Nutzung der

Schiene aufzeigen und beschreiten. Andere

tun es nicht für uns. Der Moorexpress als

Vorbild für unsere weiteren Strecken ist meine

Herzensangelegenheit.“

Burckhard Rehage brachte die Fakten auf

den Punkt: „Will unser Land die angestrebten

Klimaziele erreichen, ist eine Mobilitätsreform

– auch im ländlichen Raum – zwingend.

Der Ausbau der Eisenbahn wird dazu eine

wichtige Rolle spielen. Deshalb ist die Reaktivierung

der Eisenbahnstrecke vom Moorexpress

für den Personennahverkehr zu einer

zukunftsfähigen Entwicklung unseres ländlichen

Raumes auch als Wasserstoff-Modellregion,

notwendig.“ (rgp)

200 Euro von Wohlsdorfer Landjugend für die „Strickdamen“

Die Wohlsdorfer Landjugend unterstützt mit 200 Euro die ehrenamtliche Arbeit der „Strickdamen“.

Frauen aus Hamburg, Rotenburg und Umgebung stricken in ihrer Freizeit Mützchen für die Neugeborenen

am Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg. Mit viel Liebe zum Detail stricken Strickdamen für das

Diakonieklinikum kuschlige Mützchen für Neugeborene. Kurz nach der Geburt können sich Eltern auf

der geburtshilflichen Station eine Mütze für ihren kleinen Sprössling aussuchen. „Fast alle Eltern freuen

sich über diese herzliche Aufmerksamkeit – das erste Geschenk zur Geburt“, meint Brigitte Ihben,

Kinderkrankenschwester am Agaplesion Diakonieklinikum, „da steckt viel Liebe und Arbeit drin.“

Die Mitglieder der Landjugend aus Wohlsdorf freuen sich über dieses ehrenamtliche Engagement und

möchten mit dem Spendengeld die liebevolle Handarbeit der Strickdamen unterstützen.Wollspenden

sind willkommen! Wer aus seinem Fundus etwas beisteuern möchte, kann dieses an der Information

des Diakonieklinikums abgeben. Diese befindet sich vor der Eingangshalle im Haupthaus. (pr/hg)

19


„Hütten-Kohlfahrten“ mit Tietjens Hütte

Drei-Gang-Kohlmenüs im Februar mit Tanz und DJ Rob

Schon sehr lange ist Tietjens Hütte, direkt

an der Hamme kurz vor Osterholz-Scharmbeck,

zu jeder Jahreszeit ein beliebtes kulinarisches

Ausflugsziel. Die Verbindung lebendiger

Tradition mit moderner Gastronomie

unter der inzwischen zwölfjährigen Leitung

von Jörg Böhnke kommt generationsübergreifend

an. Die romantische Lage mit Blick auf

die Hamme und die saisonale, regional orientierte

Speisekarte lässt viele Gäste zu „Wiederholungstätern“

werden. Im Februar kommt

ein weiterer Grund hinzu: Erstmalig werden

mit „Hütten-Kohlfahrten“ hochklassige Grünkohl-Events

angeboten.

Starten mit Glühwein und Punsch

Wer ab 17 Uhr das Dreigang-Kohl-Menü genießen

will, wird sicherlich vorher ganz traditionell

einen Spaziergang machen wollen.

20

Möglicher Start ist „Melchers Hütte“. Wer

ein Ticket hat, kann hier anhalten oder loswandern

und sich schon einmal mit einem

Glühwein oder Punsch stärken und in Stimmung

bringen. Angekommen in Tietjens Hütte

erwartet die Teilnehmer ein Willkommens-

Snack und danach gemeinsames Essen-Trinken-Tanzen-Feiern

(coronakonform).

Gepflegtes Kohl-Menü

Wie man es von Tietjens Hütte erwartet, ist

auch das Drei-Gang-Kohl-Menü etwas Besonderes.

Vorweg gibt es eine „Festtags-Kohlsuppe“

um dann „Grünkohl satt“ mit reichlich

Kohl, Kassler, Pinkel, Bauchspeck und

Kochwurst sowie Salzkartoffeln (Worpsweder

Perle) zu genießen. Als leckeren kulinarischen

Abschluss erwartet die Gäste als Dessert Rote

Grütze mit Vanilleeis. Im Anschluss geht es

dann in den gemütlichen Teil über – vielleicht

gleich in der Cocktailbar „Moordiele“

mit Aperol Spritz, Lillet Wildberry, Sex on

the Beach, Planters Punch, Piña Colada und

weiteren Cocktail-Highlights. Ab 19.30 Uhr

legt „DJ Rob“ bis 0.30 Uhr auf, damit die

Kalorien auch wieder abgetanzt werden

können.

Anmeldung per E-Mail

Inklusive der vielfältigen Getränkepauschale

kostet das gesamte Paket 69 Euro (für

Jugendliche ab 16 Jahren 49 Euro). Die Anmeldung

bis spätestens 14 Tage vor dem

gebuchten Termin wird per E-Mail unter

feiern@tietjens-huette.de vorgenommen.

Es gibt vier Termine: Freitag, 4. Februar

(auch für Firmen mit Mitarbeitern oder

Kunden), Samstag 5. Februar, Samstag 12.

Februar und Samstag 19. Februar. Weitere

Infos (auch die Infos zu der dann aktuellen

Corona-Regelung für den Termin), finden sich

online auf www.tietjens-huette.de.

Der neue Erweiterungsbau, die „Findorffdiele“

bietet 125 Gästen Platz mit beeindruckendem

Blick auf die Hamme und das Moor

durch die bodentiefen Panorama-Fenster. Die

drei Terrassen-Bereiche für die Outdoor-Saison

liegen idyllisch mit Blick über die große

Rasenfläche direkt auf die Hamme und bieten

im Frühjahr und Sommer 2022 wieder Platz

für mehr als 180 Gäste, die sich hier genussvoll

stärken können.Wer nicht gleich beim

Kohl-Event mitmachen möchte, für den gibt

es auch zu den regulären Winter-Öffnungszeiten

(Mittwoch bis Freitag 12 bis 14.30 Uhr

und ab 17.30 Uhr, Samstag und Sonntag ab

12 Uhr) leckere Kohl-Angebote – auch für

Vegetarier.

Wir wünschen allen teilnehmenden Lesern

eine tolle „Hütten-Kohlfahrt“. (hg)


SCHLEMMEN

Aloha-Restaurant im Ronolulu

Gastlichkeit und frische Küche zieht nicht nur Schwimm-Freunde ins Ronolulu nach Rotenburg

Vorspeise Bruschetta und gebackenen Schafskäse

sowie überbackenes Gyros mit Pommes.

Die Bruschetta überzeugt nicht nur optisch,

sondern auch geschmacklich. Der frische Rucola-Salat

mit Kirschtomaten ergänzt diese

italienische Vorspeise und erzeugt Vorfreude

auf die weiteren Gänge. Dann der Schafskäse:

Es ist tatsächlich Schafskäse und kein Kuh-

Der Schwimm-Bereich im Rotenburger Bad

Ronolulu wird aktuell saniert, das ist aber

kein Grund, nicht doch einmal reinzuschauen,

denn das angeschlossene Restaurant mit

Lounge-Charakter ist geöffnet und bietet eine

abwechslungsreiche und schmackhafte Küche.

Wir wollen uns bei diesem Schlemmertest

ein Bild der Speisen und des neuen Pächters

machen und betreten (mit Maske) das

gepflegte Restaurant, um uns an einen Tisch

zu setzen, von dem aus man die fortschreitenden

Bauarbeiten im Bad live mitverfolgen

kann.

Engagierter Gastronom

Der neue Pächter Alexandru Beta, der 2012

als Student aus Rumänien zu uns kam, um

in den Semesterferien zu jobben, erzählt uns,

dass es ihm so gut gefiel,


dass er blieb. Er

arbeitete viele Jahre in der Gastronomie

und sammelte unter

anderem im hochgeschätzten

Eichenhof

(Waffensen) Erfahrungen.

Unter dem ehemaligen

Pächter arbeitete

er lange im Service, absolvierte dann

erfolgreich eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann,

entschloss sich dann aber

doch der Gastronomie treu zu bleiben. Seit

ersten November leitet er nun das Aloha und

freut sich bereits über positive Resonanzen

zum Konzept und den angebotenen Speisen.

Pizza, Pasta, Gyros

Wir studieren die Karte, die sich auf die

Bereiche Salate (wichtig auch für Sauna-

Freunde, die besonders gerne etwas Frisches

genießen), Pizza, Pasta, Currywurst & Co.

fokussiert. Da die Pizza aus selbst hergestelltem

Teig gemacht wird, bestellen wir eine

Gyros-Pizza – hat ja auch nicht jeder – als

milchkäse im Feta-Look, wie er oftmals angeboten

wird. Mit den Tomaten, milden Peperoni,

Zwiebeln, Oliven und gutem Olivenöl

stellt er eine wirklich mediterrane Schlemmerei

dar, die wir im nu verputzen.

Die Pizza kommt auf den Tisch und macht

schon optisch Appetit. Am Gyros vom Drehspieß

wurde nicht gespart und der frische

Teig ist perfekt ausgebacken. Alexandru Beta:

„Letztens war ein Vertreter von einem Foodservice

hier, der mir Teiglinge für Pizza

anbot, die angeblich auch viele italienische

Restaurants verwenden. Eine Alternative,

um Zeit und Geld zu sparen, die ich ablehne.

Unser Teig wird täglich frisch zubereitet und

alle Zutaten der Pizza sind ebenso frisch –

das bin ich meinen Gästen schuldig und es

gehört fest zu meinem

Konzept, so frisch wie

möglich zu kochen.“ Das

überbackene Gyros mit

Zwiebeln und frischen

Champignons könnte so

auch in einem griechischen Restaurant auf

den Teller kommen. Die Pommes in der kleinen

Gitterbox zu servieren ist eine gute Sache

und der zu Pizza und Gyros gereichte Tzatziki

schmeckt uns ebenso sehr gut.

Es gehört fest zu meinem

Konzept, so frisch wie

möglich zu kochen.“

Demnächst kommen noch Burger-Varianten

auf die Karte und wir wollen auch nicht verheimlichen,

dass auf dem großen Monitor

alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga

gezeigt werden (bei späten Spielen mit

Voranmeldung). Montags bis samstags von

11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr

ist das Aloha auch für nicht schwimmende

Gäste geöffnet und einen Besuch wert –

guten Appetit!

Fazit:

Im Aloha kann man von Currywurst über Salate

und Pizza sehr gut speisen. Die Lounge-

Atmosphäre spricht an und die Gerichte

sind alle bezahlbar und fair kalkuliert. Der

Service ist unaufdringlich aber aufmerksam,

man merkt, dass hier mit Herz gearbeitet

wird. (hg)

21


SCHLEMMEN

Hollandshop24.de in Zeven angekommen

Online bestellen und selbst abholen spart Geld und ist nachhaltiger als liefern lassen

und registriert sich als Kunde, informiert per

Mail, dass man als Abholkunde registriert

werden möchte und wird dann freigeschaltet

(Click & Collect). Nach erfolgreicher Bestellung

kann man seine fertig gepackte Tüte

meist schon nach zwei Stunden in Empfang

nehmen (montags bis freitags 9 bis 15 Uhr).

Click & Collect beinhaltet sogar noch den

Nachhaltigkeitsgedanken, denn man kann seine

Abholung so planen, dass sie auf einem

sowieso zu tätigenden Einkaufsweg liegt. Es

wird kein Trockeneis verwendet – das wirkt

sich bei den Tiefkühlprodukten sogar noch

positiv auf den Preis aus: man spart im Schnitt

35 Prozent! Die Bezahlung erfolgt entweder

vorher online oder bar bei Abholung.

Als Abholkunde im Dezember

10 % extra sparen

Für unser Magazin hat sich Hollandshop24

noch einen kleinen Leckerbissen überlegt:

Wer sich jetzt als Click & Collect-Kunde

registriert, erhält mit dem Code

„LANDUNDLEBEN10“ 10 % auf die Bestellung.

Die Aktion gilt bis zum 31.12.2021.

Der Rabatt-Code muss hierfür im Warenkorb

aktiviert werden. Eine Barauszahlung oder

Nachtragung ist nicht möglich.

Wer auf original holländische Spezialitäten

wie Lakritze, Frikandel, Bitterballen oder

Bami-Scheiben steht, der kennt den Hollandshop24

sicherlich schon lange und war

eventuell enttäuscht, als das Ladengeschäft

in Selsingen Mitte dieses Jahres schloss. Da

aber die Möglichkeiten online zu bestellen,

mittlerweile sehr ausgereift sind, ist es viel

einfacher 24 Stunden täglich bestellen zu

können und sich die bestellten Leckereien

liefern zu lassen – oder sie direkt am neuen

Standort in Zeven abzuholen.

Online bestellen – analog abholen

Es ist nachvollziehbar, dass das Versenden

von tiefgekühlten Lebensmitteln sehr aufwendig

ist - darf doch die Kühlkette auf dem

gesamten Weg nicht unterbrochen werden.

Das bedeutet den Einsatz von Trockeneis und

schnellen Lieferanten und beides ist kostenintensiv

und auch nicht gerade umweltschonend.

Daher hat sich das Ehepaar Vriens

entschlossen, die Abholung „Click & Collect“

in Zeven (Südring 14) zu ermöglichen und

das ganz zeitnah nach der Online-Bestellung

– für ältere Semester oder Kunden, die kein

Internet haben, wird auch mal eine Ausnahme

gemacht und die Bestellung kann dann

telefonisch erfolgen.

Nach der Registrierung geht alles kinderleicht,

der Weg dorthin ist zwar nicht ganz

einfach, wird aber auf der Homepage gut

erklärt: Man geht auf www.hollandshop24.de

Auch asiatische Produkte gefragt

Bei Hollandshop24.de ist die Asian-Food-

Abteilung in den letzten Jahren dank der großen

Nachfrage immens gewachsen. Mehr als

hundert originaler Markenprodukte wie Sambal,

Chili-Sauce, Kroepoek, Gewürze oder

Satésaus kann man hier auswählen und sie

innerhalb weniger Tage in der Küche nutzen

– einfach mal reinschauen. Die große Affinität

der Niederländer zu asiatischem Essen

macht sich hier bemerkbar und entsprechend

lässt das Angebot kaum Wünsche offen.

Holland-Souvenirs

Wer holländische Souvenirs haben möchte,

braucht nicht extra weit zu reisen, denn auf

hollandshop24.de gibt es eine große Auswahl

von lustigen Artikeln wie Mützen, Fähnchen

und mehr.

Unser Tipp: Einfach mal auf www.hollandshop24.de

reinschauen und sich gegebenenfalls

in den Newsletter eintragen, damit man

nicht versäumt, wenn es neue interessante

Angebote gibt. (hg)

22


Wochenmärkte im Winter

Auch in der kalten Jahreszeit haben viele Märkte geöffnet und bieten regionale Lebensmittel und mehr

SCHLEMMEN

In der kalten Jahreszeit schrumpfen

viele Wochenmärkte etwas

zusammen – geöffnet sind sie

trotzdem und das Einkaufen dort

macht auch jetzt Spaß und Sinn.

Die Marktbeschicker gehen routiniert

mit dem Wetter um. Zwiebel-Look,

Heizpilze und Angebote,

die nicht so kälteempfindlich

sind, helfen. Auch die Kunden

ziehen sich entsprechend an und

genießen die frischen, regionalen

Produkte und einen Klönschnack.

Auf vielen Wochenmärkten gibt

es aktuell auch Glühwein und andere

saisonale Leckereien zum

Aufwärmen – einfach mal hingehen

und sich selbst überzeugen,

dass das Einkaufen dort auch

jetzt lohnt.

Wir wünschen viel Vergnügen

beim Besuch und dem anschließenden

Genuss der gekauften

Produkte. (hg)

Hier eine kleine Übersicht von Wochenmärkten

Zeven

Freitags 7.30 bis 13 Uhr, Vitus-Platz

in unserer Region

Bremervörde

Freitags 8 bis 13 Uhr, Huddelberg/Marktstraße

Dienstags 9 bis 14 Uhr, Pflanzenmarkt am Rathaus

Rotenburg

Mittwochs und samstags 7 bis 12 Uhr, Pferdemarkt

Sittensen

Donnerstags 8.30 bis 13 Uhr, vor dem Rathaus

Osterholz-Scharmbeck

Donnerstags 8 bis 13 Uhr, beim Amtsgericht

Dienstags und freitags 8 bis 18 Uhr, Marktplatz

Lilienthal

Mittwochs und freitags 8 bis 13 Uhr, Klosterstraße

Worpswede

Samstags 9 bis 14 Uhr, Bergstraße

REGIONAL EINKAUFEN

Unterstützen Sie den lokalen

Einzelhandel!

Jetzt mit neuem Käse-Stand!

23


VERANSTALTUNGSKALENDER | DEZEMBER 2021

WER, WAS, WANN, WO...?

Alle Termine unter Vorbehalt. Verschiebungen oder Absagen

möglich. Bitte beachten Sie, dass in den meisten Fällen eine

Anmeldung im Voraus nötig ist. Alle Veranstaltungen finden

entsprechend der dann gültigen Corona-Verordnung statt.

24

Ausstellungen

Bis 19.12.

Kunstausstellung

Tina Abich, Peter Glaßmeyer, Hannah

Hütten, Ortwin Musall, Siegfried Krön,

Roswitha Precht und Helge v.d. Este

Malstedt | Mühle Malstedt

Kunstwerkstatt | Mühlenstr. 8a

So. 11 bis 17 Uhr

Siehe auch Bericht S. 32.

Bis 19.12.

Kunst als Geschenk

In der einladenden und anheimelnden

Atmosphäre der Galerie auf Gut Sandbeck

zeigen Mitglieder des Kunstvereins

in einer gemeinsamen Ausstellung die

Vielfalt ihrer künstlerischen Arbeiten,

meist in kleinen Formaten: Kunst und

Kunsthandwerk – Aquarelle, Zeichnungen,

Ölbilder, aber auch Schmuck, Keramiken

und Holzobjekte. Hier lassen sich

originelle und persönliche Geschenke

entdecken, die zu erschwinglichen Preisen

für jeden Anlass und Gabentisch geeignet

sind. Eintritt frei.

Osterholz-Scharmbeck | Gut Sandbeck

Sandbeckstraße 13

Sa. 15 bis 18 Uhr

So. 11 bis 18 Uhr

Bis 31.12.

Ausstellung: Weite, Wind und

Weitsicht – Heinz Cymontkowski

Die neuen Arbeiten des Künstlers Heinz

Cymontkowski setzen sich mit der Kulturlandschaft

Teufelsmoor in der vierten

Jahreszeit auseinander. Zu sehen sind Ölbilder,

Aquarelle und Zeichnungen.

Osterholz-Scharmbeck | Atelier Dorf

Teufelsmoor | Zur kleinen Reihe

Sa. und So. 11 bis 17 Uhr

Dauerausstellung: alte und neue Worpsweder Kunst

03.12. bis 03.01.2022

Kunstausstellung Annelore Loos

Die Selsinger Künstlerin Annelore Loos

stellt Aquarelle und Acrylbilder aus. Die

Werke sind inspiriert von den Küsten

Frankreichs und der Schönheit der Natur.

Eintritt frei.

Zeven | Vitus-Platz 3

Volksbank Kunstraum

Während der Öffnungszeiten.

Bis 09.01.2022

Moor und More – Acryl-, Aquarellund

Ölmalerei von Heide Schiffner

In Zeiten des Klimawandels haben

Moore durch die Fähigkeit CO 2 zu binden,

ganz besondere Bedeutung. Wenn

auch der überwiegende Teil des Teufelsmoores

abgetragen wurde, hat die Region

um Worpswede einen Zauber, den

die Malerin in ihren Bildern einfängt.

Weitere Informationen unter Tel. 04792-

9878919 und im Internet www.galeriealtes-rathaus-worpswede.de.

Worpswede | Galerie Altes Rathaus

Bergstraße 1

Di. bis Fr. 14 bis 17 Uhr

Sa. und So. 11 bis 17 Uhr

Bis 14.01.2022

Sabrina Adeline Nagel –

Rebellisches Grundrauschen

Eine Mixed Media Ausstellung.

Bremervörde | EIGENARTkunstraum

Bremer Str. 11 | Di. bis Fr. 10 bis 18 Uhr

Bis 06.03.2022

100 Jahre Haus im Schluh –

Stätte künstlerischer Produktion

Das „Haus im Schluh“ wird als Ort der

künstlerischen Produktion in seiner ganzen

Vielfalt vorgestellt.

Worpswede | Haus im Schluh

Im Schluh 35–37 | 14 bis 18 Uhr

Seit mittlerweile 45 Jahren zeigt die Galerie Cohrs-Zirus in ihren Ausstellungen die

Werke der Worpsweder Künstler von den Anfängen bis hin zur Gegenwart. Der

Schwerpunkt der Galerie ist die Präsentation von Ölbildern, Handzeichnungen und

Graphiken der ersten und zweiten Künstlergeneration um Fritz Mackensen, Otto

Modersohn, Heinrich Vogeler, Hans am Ende und ihrer Schüler und Nachfolger, von

denen Paula Modersohn-Becker, Clara Rilke-Westhoff, Udo Peters und Lisel Oppel

die bekanntesten sind.

Worpswede | Galerie Cohrs-Zirus | Sa. und So. 11 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

MITTWOCH 01.12.

Kindertheater: Frau Holle

Jahr für Jahr wünschen sich die Menschen

weiße Weihnacht. Wenn Frau Holle ihr

Bettzeug ausschlägt, dass die Federn fliegen,

dann schneit es auf der Welt. Das Wittener

Kindertheater hat dieses bekannte

Märchen kindgerecht aufbereitet und

bringt menschliche Werte wie Hilfsbereitschaft

und Verantwortungsbewusstsein

spielerisch leicht und ohne erhobenen Zeigefinger

auf die Bühne. Ab 3 Jahren. Reservierungen

unter Tel. 04261-914518,

www.vhs-row.de. Tickets im VVK 4,-/5,- €.

Rotenburg | Auditorium im Kantor-

Helmke-Haus | Am Kirchhof 10

Beginn 16 Uhr

English Conversation

We are a group of people interested in

speaking English regularly. Guests are welcome.

Eintritt frei. Weitere Infos unter

www.kulturverein-schneverdingen.de.

Schneverdingen | KulturStellmacherei

Oststraße 31 | Beginn 19 Uhr

Auch am 15.12.

DONNERSTAG 02.12.

Onair – So This Is Christmas

Das Berliner Quintett zählt zur Weltspitze

der Vokalkünstler und sorgt für schöne und

friedvolle musikalische Momente in der

Weihnachtszeit. Für ihr Weihnachts-Programm

„So This Is Christmas“ haben André

Bachmann, Kristofer Benn, Marta Helmin,

Jennifer Kothe und Patrick Oliver ein paar

der schönsten klassischen Weihnachtslieder

und modernen X-Mas-Songs gemischt

und neu arrangiert. Gänsehautmomente

und berührende Augenblicke verzaubern

den Zuhörer, um einen unvergesslichen

Abend zu bereiten. Tickets bei allen bekannten

Vorverkaufsstellen von Nordwest-

Ticket oder unter www.stadthalle-ohz.de

und www.eventim.de. VVK ab 26,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | ab 20 Uhr

FREITAG 03.12.

Truck Stop – Schöne Bescherung 2021

Die Zuschauer erwartet eine erfrischende

Mischung aus Weihnachts-Hits, Klassikern

und neuen Songs. VVK ab 37,- €. Tickets

gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

von Nordwest-Ticket und im Internet

unter www.stadthalle-ohz.de und

www.eventim.de. Siehe Bericht S. 30.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | ab 20 Uhr

Musikalische Lesung:

Inga Rumpf – Zeitreise

Als Songwriterin und Sängerin zahlloser

Alltime-Klassiker der Rock-/Pop- und Soulmusik,

des Blues, Rhythm’n’Blues, Jazz und

– in den frühen Anfängen – Gospel und

Folk, ist Inga Rumpf zu einer Ikone der Musikszene

avanciert: vom Publikum geliebt

und von den Kritikern gefeiert. Zu Recht,

denn diese „schwarze“ Stimme ist genauso

gefühlsecht wie ihre energiegeladene Performance.

Tickets und weitere Infos unter

www.musichall-worpswede.eu.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Figurentheater Buchfink – Elisa-Bib

Es geht um ein Igelchen mit dem seltsamen

Namen Elisa-Bib, dem nie Stacheln

gewachsen sind! Das Theaterstück dreht

sich um jede Menge schöner, lustiger und

trauriger Momente. Für alle ab 4 Jahren.

Tickets unter Tel. 04262-1399, weitere Auskünfte

unter www.theater-metronom.de.

Eintritt 8,- €.

Hütthof/Visselhövede

Theater Metronom | 10 Uhr

Auch am 04.12., 16 Uhr


DEZEMBER 2021 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Comedy Club on Tour

Mit dabei sind wieder die drei Comedians

Benni Stark, David Werker und Christian

Schulte-Loh. Weitere Informationen und

Tickets online unter www.hammeforum.de

sowie in der Hamme Forum-Geschäftsstelle

und alle Nordwest VVK-Stellen. Tickets

im VVK 21,- €. Siehe Bericht S. 31.

Ritterhude | Hamme Forum | ab 18 Uhr

Christmas Night-Shopping

Hier kann wieder nach Herzenslust in entspannter

Atmosphäre geshoppt werden.

Bremervörde | Innenstadt

bis 22 Uhr

Komödie – Die Physiker

Eine heitere aber auch nachdenkliche groteske

Komödie. Eintritt 7,- €. Weitere Infos

unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 9.25 und 11.15 Uhr

BiNi Frauen Flohmarkt

Stöbern, shoppen und schnacken zum 10.

Jubiläum. Eintritt frei. Weitere Auskünfte

unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 18 bis 21 Uhr

SAMSTAG 04.12.

Minguet Quartett mit Gubaidulina

Sofia Gubaidulina gilt neben Edison Denissow

und Alfred Schnittke als die dritte große

Stimme der zeitgenössischen Musik

Russlands. Ab 1980 wurde sie zunächst im

Westen regelrecht berühmt, später auch

in Russland selbst. Ihr hervorstechendes

Merkmal ist die tiefe religiöse Symbolik,

die sie ihren Werken verleiht. Neben dem

Streichquartett Nr. 1 (1971) von Sofia Gubaidulina

stehen auf dem Programm: Ludwig

Beethovens Streichquartette op. 18

Nr. 2 und op. 74 („Harfenquartett“). Kartenvorverkauf:

Nordwest-Ticket GmbH, Tel.

0421-363636, Worpswede Touristik: 04792-

935820. Eintritt: 25,-/20,- €.

Worpswede | Bötjersche Scheune

Bauernreihe 3a | Beginn 20 Uhr

KIR in Concert: Rock Tales

Rock Tales kombiniert mit Video-Projektionen

und seltenen, zum Teil noch nie gezeigten

Fotos, im Wechsel mit großartiger

Live-Musik und echtem Rock'n'-Pop-Feeling,

die größten Hits, die besten Songs der

besten Bands und Künstler! Zwei sympathische

Musiker: Jürgen Rau und Richard

Rossbach mit einem Abend voller Anekdoten

und legendärer Melodien. Begrenzte

Teilnehmerzahl, Tickets nur im VVK unter

www.kir-row.de und in der Tourist-Information.

Tickets 12,-/10,- €.

Rotenburg | Heimathaus

Burgstraße 2 | Einlass 18.30 Uhr

Rocknacht mit den

Dead Rock Pilots und DJ k-roof

Mit einem Mix der besten Rock-Hits bringen

die Dead Rock Pilots seit 2013

die Bühne zum Beben. Sie sind erfolgreich

in ganz Deutschland unterwegs und spielen

auf den verschiedensten Veranstaltungen.

After-Show-Party mit DJ k-roof. Eintritt

12,- €. Weitere Informationen unter

www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 20 Uhr

Prag – Poesie für die Ohren

Abseits vom Mainstream begeistert die

Berliner Band seit 2012. Das Fundament

bilden Sänger Erik Lautenschläger und Arrangeur

Tom Krimi. Seit drei Jahren werden

sie von der Sängerin und Schauspielerin

Josephin Busch begleitet. Tickets unter

www.musichall-worpswede.eu.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

„Tüdelige Weihnachtsparty"

Das Tüdelparty-DJ-Team Tim & Lukas ist

wieder für euch am Start!

Gnarrenburg | Meynhouse

Beginn 18 bis 2.30 Uhr

Regiomarkt Beverstedt

Beverstedt | Hindenburgstraße 9

14 bis 17 Uhr

Kunsthandwerkliche Ausstellung

Weitere Infos: www.khv-visselhoevede.de.

Visselhövede | Heimathaus

Burgstraße 3 | 14 bis 18 Uhr

Auch am 05.12.

SONNTAG 05.12.

Die Söhne Hamburgs –

Endlich wieder Weihnachten!

Stefan Gwildis, Rolf Claussen und Joja

Wendt gemeinsam in der Stadthalle OHZ,

laden zum Weihnachtsvergnügen der besonderen

Art. Ihre längst zu norddeutschen

Hits gereiften Song-Perlen befinden

sich darin, dazwischen Akrobatisches,

Überraschendes und natürlich Weihnachtliches.

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

von Nordwest-Ticket sowie im

Internet unter www.stadthalle-ohz.de und

www.eventim.de.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Straße 50 | Beginn 18 Uhr

Ebbe mit Karin Schroeder

Ebbe lebt in einem kleinen Dorf irgendwo

an der Nordsee. Hier ist alles sauber und

ordentlich, nur Ebbe nicht. Ebbe ist laut,

fröhlich und schmutzig. Auf dem weißen

Sand entdeckt Ebbe einen roten Fleck, der

sich als eine wundersame, sprechende

Blume entpuppt, die durch einen Sturm

aus ihrer Heimat fortgerissen wurde. Sie

werden Freunde. Doch eines Tages bekommt

die Blume Heimweh. Regie führt

Andreas Goehrt. Für alle ab 4 Jahren.

Tic kets unter Tel. 04262-1399, weitere Auskünfte

unter www.theater-metronom.de.

Eintritt 8,- €.

Hütthof/Visselhövede

Theater Metronom | 16 Uhr

Auch am 07.12., 10 Uhr

Vorweihnachtliches Konzert des

Jungen Blasorchesters Wilstedt

Der bewährte Mix aus traditioneller und

moderner Musik. Natürlich wird auch

Weihnachtsmusik gespielt. Die Wilstedter

Turnhalle wird wieder aufwendig hergerichtet,

um wie gewohnt ein gemütliches

Konzert zur Einstimmung auf Weihnachten

bieten zu können. Eintritt Spende. Weitere

Informationen unter www.jbo-wilstedt.de.

Wilstedt | Turnhalle der Grundschule

Schulstraße 11 | Einlass ab 14.30 Uhr

Kabarett: 3er Pack der Nordkurve

Kabarett mit Mia Pittroff, Nikita Miller und

Florian Hacke. Noch nie war so viel sagbar

wie heute. Aber die Welt ist mittlerweile

einfach zu komplex für den behäbigen Altherrenhumor

von Vorge stern. Es lebe die

Grauzone! Make Ambivalenz great again!

Eintritt 22,- €. Weitere Auskünfte unter

www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 19 Uhr

Adventsprogramm

mit Dirk Böhling und Musik

Beverstedt | Kulturhof Heyerhöfen

Heerstedter Mühlenweg 13

Beginn 19 Uhr

Film/Stummfilmkonzert –

Ihr Dunkler Punkt

Dieser Stummfilm ist mit Lilian Harvey und

Willi Fritsch in den Hauptrollen ein amüsantes

Verwechslungsspiel. Begleitet wird

der Film von Marie-Luise Bolte aus Hamburg,

die für diesen Film eine Musik kom-

poniert hat und live dazu spielen wird.

Weitere Infos unter Tel. 04763-9376071

oder events@cultimo-kuhstedtermoor.de.

Eintrittspreis beträgt 15,- €. Kaffee und

Kuchen 5,- €.

Gnarrenburg | Cultimo

Kuhstedtermoor 24 | ab 15 Uhr Kaffee

und Kuchen | Beginn 16 Uhr

123 – Zauberei im Hamme Forum

Seine Zauberei ist eine Mischung aus verblüffender

Zauberkunst und spontaner

Comedy. In seiner Show verdreht er Löffel,

verwandelt Regenschirme, zaubert, begeistert

und bringt Sie zum Staunen und Lachen,

das ist garantiert. Weitere Infos und

Tickets in der Hamme Forum-Geschäftsstelle

und in allen Nordwest VVK-Stellen,

im Internet unter www.hammeforum.de.

Eintritt 10,-/8,- €. Siehe Bericht S. 31.

Ritterhude | Hamme Forum | ab 15 Uhr

„Sonntags im Museum: Mahlzeit!“

Ernährung im Wandel der Zeit

Weitere Infos: www.kiekeberg-museum.de.

Rosengarten-Ehestorf | Freilicht -

museum am Kiekeberg | 10 bis 18 Uhr

Schwerpunkt Niedersachsen –

Niedersächsisches Sechs-Gänge-Menü

Die niedersächsischen Spezialitäten sind

so unterschiedlich und abwechslungsreich

wie die Menschen und die Landschaft. Geplant

sind Speisen mit Muscheln, Krabben,

Fisch und Heidschnucke. Als Nachtisch bereiten

wir eine Hannoversche Welfencreme

zu. Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrhandtuch,

Handtuch für die Hände, Gefäße

für Reste. Anmeldung: vhs@lilienthal.de.

Eintritt 54,20 € (inkl. 18,- € Lebensmittelkosten).

Lilienthal | Schroeterschule/Küche

Beginn 14.45 Uhr

MONTAG 06.12.

Kino-Filmzeit

Veranstalter: TANDEM e. V. – soziale Teil -

habe gestalten. Weitere Infos unter Tel.

04761-72177. Eintritt frei.

Bremervörde | Kulturbühne im Möbel-

Markt | Bremer Str. 11 | 19.30 Uhr

25


VERANSTALTUNGSKALENDER | DEZEMBER 2021

Dritter Engel, vierte Reihe und Swinging Christmas

Mit Karin Schroeder, Reinhard Röhrs, Jan Fritsch und Regie Andreas Goehrt. Annemarie

Baumann spielte immer den dritten Engel in der vierten Reihe, jedes Jahr im

Krippenspiel in der Kirche. Sie war und ist das Mauerblümchen – aber eins ist ihr klar:

Die Herdmann-Kinder waren die schlimmsten Kinder aller Zeiten. Sie logen, klauten,

rauchten Zigarren, sogar die Mädchen. Dann hatten sie es sogar geschafft,

sämtliche Hauptrollen in dem Krippenspiel zu

bekommen, das zu Weihnachten aufgeführt

wurde... Mit erfrischend ungewöhnlichen Jazz-

Inter pretationen von deutschen Weihnachtsliedern.

Tickets unter Tel. 04262-1399, Infos unter

www.theater-metronom.de. Eintritt 20,-/10,- €.

Hütthof/Visselhövede

Theater Metronom

Sa. 11.12., 20.30 Uhr

So. 12.12., 19.30 Uhr

Sa. 18.12., 20.30 Uhr

So. 19.12., 19.30 Uhr

MITTWOCH 08.12.

Kabarett: Stresssituation

DONNERSTAG 09.12.

Bernd Stelter – „Hurra, ab Montag

ist wieder Wochenende!“ – Tour 2021

Ein Programm für alle, die über Montage

mosern, über Dienstage diskutieren, die

Mittwoche mies und Donnerstage doof

finden. Wie man aus dieser Negativ-Schleife

herauskommt, erklärt der vielseitige

Komiker und Karnevalist. Tickets bei allen

bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket

oder www.stadthalle-ohz.de

und www.eventim.de. VVK ab 28,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | ab 20 Uhr

Euch“ ist ihnen ein Geniestreich gelungen.

Es schafft den perfekten Spagat zwischen

Witz und Anspruch, zwischen Tradition

und Moderne, zwischen Sentimentalität

und Wahnsinn. Karten VVK nur über E-Mail:

info@kis-scheessel.de.

Scheeßel | St.-Lucas-Kirche

Zevener Straße 6B | ab 20 Uhr

Doppelkonzert: Ronja Maltzahn & the

BlueBird Orchestra + Aran L Flow Band

Ronja spielt Cello, Klavier, Gitarre, Ukulele

und schreibt Musik in sechs verschiedenen

Sprachen. Die weitgereiste Songwriterin

hält nichts von Einfarbigkeit und Genre-

Begrenzungen. Aron L Flow legte im Laufe

der Jahre den artistischen Ehrgeiz auf

der Gitarre ab und fokussierte sich aufs

Songwriting mit Gitarrenkniff. Tight, dynamisch,

vielseitig. Melodien im Ohr, Groove

in den Beinen. Songs mit Geschichte und

Gefühl. Eintritt 14,-/10,- €. Weitere Infos im

Internet unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 20 Uhr

Ana Popović & Band –

brillante Bluesrock-Lady

Als Senkrechtstarterin hat Ana Popović

einst gegen die Sitten des Blues verstoßen,

denn anstatt jahrelang ein Dasein als unbekannte

Künstlerin zu fristen, ist die 1976

in Belgrad geborene Sängerin und Gitarris -

tin rasant ganz oben angekommen. Mit ihrer

erstklassigen Band ist sie vor allem für

ihre elektrisierenden Live-Shows bekannt

und verkörpert perfekt den Bluesrock des

21. Jahrhunderts. Tickets unter www.musichall-worpswede.eu.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

der NABU mit von der Partie sein. Eintritt

frei. Weitere Auskünfte unter 04298-

927191 und www.lilienthaler-diakonie.de.

Lilienthal | Martinskirche und

MartinsSaal | Moorhauser Landstr. 3a

Beginn 14 Uhr

SAMSTAG 11.12.

The Joni Project – Blue – Hommage

an die Königin des Songwritings

Im Juni 1971 erschien eines der bedeutendsten

Alben der Popgeschichte. Ganz

in Blau gehalten, mit einem Foto der Musikerin,

ein aufklappbares Cover, zehn Lieder,

36 Minuten lang. Zum 50. Jubiläum

spielen Anne de Wolff, Iris Romen und Stefanie

Hempel Joni Mitchells Meisterwerk

in voller Länge. Drei Frauen, drei Multi-

Instrumentalistinnen, drei Singer-Song -

writerinnen tun sich zusammen für ein

einzigartiges Projekt.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

A Quadrat – Rhythmusikkabarett

Wohnhaft in Neukölln, zu Hause auf der

Bühne: Kurt Krömer ist ein schrulliger, gnadenloser

Kabarettist mit eigenwilligem

Modebewusstsein und Berliner Schnauze:

ein Punk im Körper eines Sparkassenangestellten.

Stresssituation ist das mittlerweile

sechste Stand-up-Comedy-Programm, mit

dem Krömer seit Anfang 2018 überaus erfolgreich

durch Deutschland reist. Weitere

Infos unter www.stadeum.de und Tel.

04141-409114. Tickets ab 28,01 €.

Stade | Stadeum

Schiffertorstraße 6 | 19.45 Uhr

Vorweihnachtliche Lesung:

Frank Warneke

Es werden Geschichten aus Andreas Steinhöfels:

„Dirk und ich“ gelesen. Über Eltern

& Geschwister, Freundschaft & Schlittenfahren

und wie aufregend es ist, ein neues

Geschwisterchen zu bekommen. Ab 6

Jahren. Weitere Informationen unter

www.murkens-hof.de. Anmeldung unter

bibliothek@lilienthal.de. Eintritt 2,- €.

Lilienthal | Murkens Hof | 15 Uhr

Conversación en español

Somos un grupo de gente interesada en

hablar regularmente español. Visitantes

estan cordialmente invitados. Weitere Infos:

www.kulturverein-schneverdingen.de.

Schneverdingen | KulturStellmacherei

Oststr. 31 | Beginn 19 Uhr

Das Kneipenquiz

Um besser planen zu können, schickt

gerne schon eine Anmeldung mit Eurem

Teamnamen und der Personenzahl an

info@kneipenquizz.net. Aber auch für

Kurzentschlossene wird es in jedem Fall

einen Tisch geben. Weitere Bekanntgaben

unter www.kneipenquizz.net.

Elsdorf | Elsdorfer Hof

Einlass 19 Uhr | Beginn 19.30 Uhr

Online-Vortrag –

Die resiliente Gesellschaft

mit Prof. Markus Brunnermeier. Anstatt uns

auf Kostenminimierung zu konzentrieren,

sollten wir unser Denken auf eine widerstandsfähige

Gesellschaft verlagern, die in

der Lage ist, sich von Schocks zu erholen.

Markus Brunnermeier ist Professor für

Volkswirtschaftslehre an der Princeton University

und Direktor des Bendheim Center

for Finance. Anmeldung unter vhs@lilienthal.de.

Eintritt 4,- €.

Lilienthal | Online | 19.30 Uhr

FREITAG 10.12.

Großes Weihnachtskonzert

mit Maybebop

Maybebop – das sind vier charakterstarke

Typen aus Hamburg, Berlin und Hannover.

Mit ihrem Weihnachtsprogramm „Für

Seminar/Workshop –

Acrylic Pouring Art

Vorkenntnisse sind nicht notwendig! Begrenzte

Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich

unter Tel. 0151-14147146. Eintritt

45,- €. Alle Materialien inklusive.

Worpswede | Atelier Merrmaid Art

Beginn 14 Uhr

Online-Vortrag mit Felix Wemheuer –

Chinas große Umwälzung

Der Vortrag geht den Fragen nach, ob China

das Weltsystem grundlegend verändert

oder selbst zu einem neuen kapitalistischen

Zentrum aufsteigt und welchen

Charakter die heutige chinesische Gesellschaft

hat. Eintritt 4,- €. Anmeldung unter

vhs@lilienthal.de.

Lilienthal | Online | 19.30 Uhr

Adventsmarkt in der

Lilienthaler Diakonie

Neben vielfältigem Kunsthandwerk aus

den eigenen Kreativ-Werkstätten werden

wieder externe Aussteller wie der Martinshof

Bremen, die Lebenshilfe Rotenburg

Verden, die Stiftung Leben & Arbeit sowie

Zwischen Kabarett und Komödie bewegt

sich das stimm- und rhythmusstarke Duo

und packt zu: von den Traumata der Vergangenheit

bis zu den Freuden der Gegenwart.

Dabei kratzen sie an den Steilvorlagen,

die das Leben ihnen täglich bietet,

egal ob Digitalisierung, Weltpolitik oder

Laubsauger. Eintritt 18,- €. Weitere Informationen

unter Tel. 04763-9376071 oder

events@cultimo-kuhstedtermoor.de.

Gnarrenburg | Cultimo

Kuhstedtermoor 24 | Einlass ab 19 Uhr

Beginn 20 Uhr

Jazzy Christmas

mit Alen Lešinger & Friends

Das Programm umfasst individuelle Jazz-

Interpretationen von „Let it Snow“ bis hin

zu „Stille Nacht“. Das musikalische Jazz-

Quartett überrascht und verzaubert mit

klassischen Elementen und erfrischenden

Tönen! Eintritt 16,-/19,- €. Weitere Infos:

www.kulturverein-schneverdingen.de.

Schneverdingen | Peter-und-Paul-

Kirche | Friedenstraße 3

Beginn 19.30 Uhr

26


DEZEMBER 2021 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Traumschiff der Narren –

Theatergruppe auf dem Mühlenberg

Das Stück spielt an einer professionellen

und führenden Akademie für Schauspiel,

Tanz und Musik. Junge SchauspielerInnen,

die sich an großen, tiefen Emotionen üben

und die Gesetze der Bühne und des Dramas

kennenlernen. Teilnahme nur möglich

mit einer Reservierung. Weitere Informationen

unter www.kasch-achim.de. Eintritt

12,-/8,- €.

Achim | KASCH | 18 Uhr

Auch am 12.12.

„Hänsel und Gretel“ –

Das Weihnachtsmärchen auf Rollen

Wie in der Erzählung der Gebrüder Grimm

werden Hänsel und Gretel im Wald aus -

gesetzt und treffen auf eine alte Frau, die

es nicht besonders gut mit ihnen meint.

Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

unter Tel. 0471-591759 und im

Internet unter stadthalle-bremerhaven.de.

Bremerhaven | Stadthalle

Wilhelm-Kaisen-Platz 1

13 und 16.30 Uhr

Wortkünstler: Benedikt Vermeer

Er wird mit der „Feuerzangenbowle“ und

„Scrooge“ zu sehen sein. Benedikt Vermeer

besticht durch seine einmalige Memorierfähigkeit

und zieht die Zuschauer durch

Präsenz und Sprachkunst magisch in seinen

Bann. Weitere Informationen unter

www.literaturkeller-bremen.de. Vorbestellungen

unter Tel. 01577-2868018 und

im Internet unter kukuc-ottersberg.de.

Eintritt 15,-/13,-/5,- €.

Kreuzbuchen/Ottersberg

Schützenhalle | ab 20 Uhr

PubQuiz Weihnachtsspecial

Das PubQuiz wird weihnachtlich, aber anstatt

Geschenken gibt es wieder viele knifflige

Fragen und Rätsel! Die Weihnachtsausgabe

vom PubQuiz ist wieder da! In einer

entspannten und gemütlichen Atmosphäre

werden in Teams Fragen beantwortet

und Bilder- und Musikrätsel gelöst. Teilnahme

nur möglich mit einer Reservierung

unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 19 Uhr

SONNTAG 12.12.

Danceperados of Ireland –

Spirit of Irish Christmas

Die Danceperados of Ireland bringen dem

Publikum die Weihnachtsbräuche der grünen

Insel näher. Was die Danceperados

von einer herkömmlichen Show dieser Art

unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer,

Musiker und Sänger. Sie leisten sich den

Luxus, gleich ein Sextett mit auf Tour zu

nehmen. Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

von Nordwest-Ticket oder

im Internet unter www.stadthalle-ohz.de

und www.eventim.de. VVK ab 40,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | ab 19 Uhr

Weihnachtszauber mit Gabrielle

Heidelberger und Thomas Bierling

Die deutsch-französische Sängerin vereint

in ihrem Programm weihnachtliche Evergreens

zwischen Klassik, Musical, Chanson

und Swing, wie immer getreu ihrem Motto

„one woman – many voices“. Reservierung

unter Tel. 04231-2169. Weitere Infor ma -

tionen unter www.domherrenhaus.de.

Eintritt frei. Hutkonzert.

Verden | Historisches Museum

Domherrenhaus | Untere Straße 13

Beginn 16 Uhr

Musik zum Advent

Die Kantorei St. Liborius singt wieder

in größerer Besetzung ein adventliches

Programm: Neben barocken Werken von

Andreas Hammerschmidt und Johann

Sebastian Bach erklingen auch Bearbeitungen

von Adventsliedern englischer Komponisten.

Bremervörde | St. Liborius-Kirche

Ecke Neue Straße/Kirchenstraße

Beginn 18 Uhr

DIENSTAG 14.12.

2. KultABOTour – „Charleys Tante“

Es handelt sich um eine Fahrt aus der Abo -

reihe. „Charleys Tante“ ist die Mutter aller

Travestiekomödien und zählt zu den größten

Theatererfolgen aller Zeiten. Als die

Studenten Jack und Charley ihre Angebeteten

zu einem Treffen einladen, muss

ein Freund in Frauenkleider schlüpfen und

die Rolle der geforderten Anstandsdame

übernehmen, weil diese nicht erscheint.

Abfahrt zum Ernst-Deutsch-Theater mit

Kleinschmidt´s Busreisen.

Schneverdingen | Rathaus

Schulstraße 3 | Abfahrt 17.30 Uhr

Beginn 19.30 Uhr

Lesung mit Autorin Claudia Ott

Claudia Ott stellt ihr Buch „Tausendundeine

Nacht – Das glückliche Ende“ vor. Karten

27


VERANSTALTUNGSKALENDER | DEZEMBER 2021

Bis 19.12. Kunsthandwerkliche Weihnachtsausstellung

Mit den Gewerken von 36 Kunsthandwerkern finden die Besucher viele geschmackvolle

Geschenkideen und können sich von bemalten Weihnachtskugeln und Steinen

über verschiedene Stoff- und Papierarbeiten bis hin zu diversen Holzarbeiten sowie

Dekoratives für Haus und Garten inspirieren lassen. Eintritt frei.

Soltau | Heimatmuseum | Poststraße 11

Montag bis Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr

gibt es im Vorverkauf bei der Bibliothek

Zeven, beim Lesezeichen und bei der Zevener

Volksbank.

Zeven | Volksbank

Vitus-Platz 3 | 19 Uhr

MITTWOCH 15.12.

Weihnachtskonzert in Wilstedt

Konzert mit dem Gemischten Chor Wilstedt.

Weitere Informationen unter Tel.

04283-5295.

Wilstedt | St. Petri-Kirche

Am Brink | 19 Uhr

DONNERSTAG 16.12.

Musical-Dinner

Wenn Sie Musicals lieben und einen ganzen

Abend in himmlischen Melodien

schwelgen möchten, ist dieses Event genau

das Richtige für Sie. Erleben Sie die Höhepunkte

aus den erfolgreichsten klassischen

und aktuellen Musicals für 99,- €.

Weitere Informationen im Internet unter:

www.schuetzenhof-ahlerstedt.de.

Ahlerstedt | Schützenhof

Einlass 16.30 Uhr | 19 bis 22 Uhr

Schneverdinger Literatentreff

Die Lesungen des Literatentreffs haben inzwischen

Tradition und eine wachsende

Zuhörerschaft. Wir lernen miteinander und

voneinander und arbeiten daran, uns weiterzuentwickeln.

Wer mitmachen will, ist

jederzeit herzlich willkommen. Ansprechpartnerin

ist Edeltraud Strache unter

Tel. 0171-5309416 oder per E-Mail unter

edfish25@web.de zu erreichen.

Schneverdingen | KulturStellmacherei

Oststr. 31 | Beginn 19 Uhr

Bürger-Kino in Wilstedt

Filmvorführung „Yesterday“. Anmeldungen

unter: buerger-kino-wilstedt@web.de. Eintritt

Spende.

Wilstedt | Gemeindesaal | Am Brink 1

Seiteneingang Sparkasse | 19.30 Uhr

Theater Karo Acht –

Herr Glück und Frau Unglück

Eines Tages bekommt die griesgrämige

Frau Unglück einen neuen Nachbarn. Herr

Glück ist ein sonderbarer Kauz. Am Morgen

begrüßt er die Sonne, am Abend den

Mond und die Sterne. Das alles aber gefällt

Frau Unglück gar nicht. Sie beschließt:

„Herr Glück muss weg!“. Für alle ab

4 Jahren. Tickets unter Tel. 04262-1399,

weitere Informationen im Internet unter

www.theater-metronom.de. Eintritt 8,- €.

Hütthof/Visselhövede

Theater Metronom | 9 und 11 Uhr

FREITAG 17.12.

Offene Bühne – Best of 10 Jahre

Zwei Tage Musik mit den besten Acts der

vergangenen 34 Sessions. Mit dabei sind

am Freitag Meilentaucher, Two Hearts in

Ten Bands, Marno Howald und Tom Kirk.

Eintritt frei. Hutkonzert. Weitere Informationen

unter www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 20 Uhr

Sing das Ding „Klingelingeling“ –

Weihnachtssingen

Kommt zusammen und lasst uns eine

schöne Weihnachtsparty feiern, singen

und tanzen! Marcus Friedeberg und Marco

Neumann laden zur Mitsing-Party ein. Es

werden gemeinsam Lieder aus den Bereichen

Rock, Pop, Folk, Charts und Party-

Klassiker gesungen. Die Texte der Lieder

werden via Beamer an eine große Lein-

03., 10., 17.12. Familien im Advent

Für alle, die gern Geschichten hören und sich gemeinsam auf Weihnachten einstimmen

wollen. In vier Treffen erfahren wir gemeinsam, wie der Wichtel Torre das Weihnachtsgefühl

zurückbringen will, und erleben mit allen Sinnen, was eine ruhige und

besinnliche Vorweihnachtszeit ausmacht. Ein gemeinsames Ritual voller Ruhe und

Frieden in der Adventszeit für die ganze Familie. Kursleitung: Maike ten Bosch.

Anmeldung unter www.mutichsein.de. Der Kurs kostet 40,- € pro Familie.

Rotenburg OT Waffensen | Mehrgenerationenhaus Worthmanns Hoff

Immentun 1 | Beginn ab 16 Uhr

28

wand projiziert und sind somit für alle gut

lesbar. Es wird um Reservierung gebeten.

Weitere Informationen unter Tel. 04231-

957123 und www.liekedeelerverden.de.

Verden | Liekedeeler Verden

Artilleriestraße 6 | Beginn 20 Uhr

Auch am 18.12.

Tolyqyn – Unverwechselbarer Sound

Das Berliner Trio Tolyqyn spielt eine virtuose

Mischung aus Rock, Afrobeat, Folk, Jazz,

Pop und Blues – was jedes ihrer Konzerte

zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Die

Band besteht aus Roland Satterwhite, Tal

Arditi und Rafat Mohammad. Tolyqyn bezeichnen

sich selbst als „Prog-Blues Power

Trio“ und haben mit ihrer Musik einen unverwechselbaren

Sound kreiert, dem man

sich schwer entziehen kann.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

SAMSTAG 18.12.

„New Culture“ – Konzert

Die Band des Kulturvereins gibt ein engagiertes

Konzert. Die jungen Musiker haben

große Freude daran, Songs der Rock -

geschichte von Sting bis Supertramp zu

interpretieren. Eintritt frei.

Schneverdingen | Eine-Welt-Kirche

Ernst-Dax-Straße 3 | ab 18 Uhr

The Hamburg Blues Band & Friends –

Christmas Special

Anlässlich des „21sten X-Mas Specials“ versammelt

sich um die Band des Sängers

Gert Lange, die Creme de la Creme der

Europäischen Bluesszene. Eine extra für

diese Nacht zusammengestellte Super -

session, ein Kapitel Blues & Rock-Geschichte,

einmalig in dieser Form und hundertprozentiger

Garant für eine hochkarätige

Blues Nacht.

Worpswede | Music Hall

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Harddaysnight

Das Line-up für die Harddaysnight sind Anchors

& Hearts, About Monsters, Defy Your

Dreams, Espinosa Band, Bad Assumption.

Tickets 15,- € zzgl. Service-Gebühren. Weitere

Infos unter www.meynhouse.de.

Gnarrenburg | Meynhouse

Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr

Outside World - Mega Revival Festival

mit Marusha, Kai Tracid, DJ Quicksilver

u. v. m. Weitere Informationen im Internet

unter: www.outsideworldfestival.com.

Bremervörde | Eventcenter Ta-Töff

Einlass ab 21.30 Uhr

Regiomarkt Beverstedt

Beverstedt | Hindenburgstraße 9

14 bis 17 Uhr

SONNTAG 19.12.

„Sonntags im Museum: Spiel mit!“

Spielwelten entdecken

Weitere Infos: www.kiekeberg-museum.de.

Rosengarten-Ehestorf | Freilicht -

museum am Kiekeberg | 10 bis 18 Uhr

Gegessen wird, was aufs

Buffet kommt

Speziell zur Advents- und Weihnachtszeit

stellen wir euch ein leckeres Buffet zum

Brunchen zusammen. Eine Anmeldung

durch den Kauf einer Karte ist für Gourmets

zwingend erforderlich! Karten gibt

es zu den Bürozeiten und in der Gastro

des KASCH. Eintritt 17,90 €. Infos unter

www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 10 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag

In den teilnehmenden Geschäften kann

gestöbert, entdeckt und natürlich eingekauft

werden.

Bremervörde | Innenstadt | ab 12 Uhr

Gerd Spiekermann:

„Wiehnachten – dor mööt wi dör!"

Der ehemalige NDR-Redakteur hat bereits

im vorletzten Jahr das Osterholzer Publikum

bestens amüsiert. Mit 40 Jahren Bühnenerfahrung

weiß Gerd Spiekermann mit

seinen plattdeutschen Geschichten sein

Publikum zu begeistern. Tickets bei allen

bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket

oder im In ternet unter

www.stadthalle-ohz.de und www.eventim.de.

VVK 18,- €.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | ab 15.30 Uhr

MONTAG 20.12.

Bilderbuchkino mit Karin Hölscher –

Cecilia Heikkilä: Der Weihnachtspulli


DEZEMBER 2021 | VERANSTALTUNGSKALENDER

Kater Munkel, der einsam in einem Pappkarton

lebt, wird nur von seinem roten

Wollpullover vor der Kälte geschützt. Doch

als Munkel an einem Vorweihnachtstag

durch die Stadt läuft, ribbelt sich der Pullover

auf. Als er dem roten Faden folgt, erlebt

er eine wunderbare Überraschung. Ab

3 Jahren. Eintritt 1,- €. Anmeldung unter

bibliothek@lilienthal.de.

Lilienthal | Murkens Hof | 15 Uhr

MITTWOCH 22.12.

Erzähltheater – Weil wir schon immer

wissen wollten, wie es weiter geht…

Die Fortsetzungsgeschichte von dem

Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen

Haaren“. Mit viel Musik und zwei spielfreudigen

Schauspielern, die im permanenten

Wechsel aus Spiel- und Erzählsituationen

über 24 Figuren lebendig werden lassen.

Für Erwachsene und Familien mit Kindern

ab 10 Jahre. Tickets unter Tel. 04262-1399.

Weitere Infos im Internet unter www.theater-metronom.de.

Eintritt 20,-/10,- €.

Hütthof/Visselhövede

Theater Metronom | 10 und 19.30 Uhr

Auch am 23.12.

SAMSTAG 25.12.

„Weihnachtszauber”

Bis in die frühen Morgenstunden wird die

Stadthalle Bremerhaven mit einem vielseitigen

Musikprogramm zur größten Party-

Area der Seestadt. Karten gibt es im Ticket-

Center und auf stadthalle-bremerhaven.de.

Ab 18 Jahren. Eintritt 25,- € inkl. Bustransfer

und Garderobe.

Bremerhaven | Stadthalle

Wilhelm-Kaisen-Platz 1 | ab 21 Uhr

SONNTAG 26.12.

„Von Schlitten und Kufen!“ Zwei

Führungen zur Sonderausstellung

Weitere Infos: www.kiekeberg-museum.de.

Eintritt: 9,- €/frei.

Rosengarten-Ehestorf | Freilicht -

museum am Kiekeberg | 13 bis 15 Uhr

DIENSTAG 28.12.

„Grand Jam“ – Blues & American

Roots Festival

Gastgeber Olli Gee und das Haste-Töne-

Team stellen in jahrelang gepflegter und

bewährter Art und Weise eine handverlesene

Musikermischung zusammen. Eintritt

25,-/23,- €. Weitere Informationen unter

www.kasch-achim.de.

Achim | KASCH | 20 Uhr

FREITAG 31.12.

Große Silvester-Party – All In

Wieder bis 5 Uhr mit DJ Frankie feiern!

Eintritt 69,90 €. Großes Bratenbuffet, Dessert,

Kaffee und alle Hausgetränke. Weitere

Informationen unter www.meynhouse.de.

Gnarrenburg | Meynhouse

Einlass ab 19 Uhr

Silvester mit der Blues Brothers

Tribute-Show „I'm a Soul Man”

Action, Humor und jede Menge Kult-

Songs, das erwartet das Publikum in der

großen Silvester-Show. Tickets für das Silvester-Programm

kosten zwischen 34,50 €

und 67,50 € (inklusive Sekt und Berliner)

und sind ab sofort erhältlich unter

www.stadeum.de und Tel. 04141-409140.

Stade | Stadeum

Schiffertorsstraße 6 | ab 19.30 Uhr

Silvester-Party – Georgie Carbutler

Sänger und Gitarrist, den die Liebe zur

Musik durch alle Genres und eine spannende

Zeit getragen hat. Livemusik mit Gitarre

und Gesang. Reservierung und Tickets im

Astra Pott erhältlich. Nur mit Voranmeldung.

Zeven | Astra Pott

Lange Str. 40 | Einlass ab 20 Uhr

Silvester-Party

Getränke, Cocktails, Musik und Tanz sind

im Ticketpreis enthalten. Tickets online

unter www.hammeforum.de sowie in der

Hamme Forum-Geschäftsstelle und alle

Nordwest VVK-Stellen. Siehe S. 31.

Ritterhude | Hamme Forum

10. Silvester-Konzert mit dem

Bremer Kaffeehaus-Orchester

Die charmanten Musiker leiten den Jahreswechsel

bereits zum zehnten Mal mit einem

spritzigen Musikprogramm ein! VVK

ab 38,95 €. Tickets bei allen bekannten

Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket

oder unter www.stadthalle-ohz.de und

www.eventim.de.

Osterholz-Scharmbeck | Stadthalle

Bremer Str. 50 | ab 18 Uhr

Endlich wieder Weihnachtsmärkte – das hatte man gedacht und sich gewünscht

und in einigen Fällen stimmt das auch noch. Aber viele Weihnachtsmärkte wurden

bisher abgesagt und die allgemeine Entwicklung deutet darauf hin, dass auch

noch weitere hier aufgeführte Weihnachtsmärkte abgesagt werden könnten. Daher

unser Tipp: Checken Sie vor dem Besuch unbedingt die Homepage der Veranstalter

und vergewissern Sie sich, dass der Weihnachtsmarkt oder andere weihnachtliche

Veranstaltungen überhaupt stattfinden und wenn ja, unter welchen

Bedingungen - das schützt vor traurigen Kinderaugen.

Wir wünschen trotzdem eine schöne und gesunde, besinnliche Weihnachtszeit

und hoffen auf ganz viele tolle Weihnachtsmärkte im nächsten

Jahr!

Bis 06.12.

Bis 19.12.

Bis 23.12.

Bis 23.12.

Bis 24.12.

Himmelpforten „Christkindmarkt“.

Mo. bis Fr. von 15 bis 19.30 Uhr und

Sa. und So. von 13 bis 19.30 Uhr.

Bremen „Blocklander Weihnachtsmeile“.

Sa. und So. von 12 bis 17 Uhr.

Bremen Rund um den Bremer Marktplatz.

Mo. bis Do. von 10 bis 20.30 Uhr,

Fr. bis Sa. von 10 bis 21 Uhr

So. von 11 bis 20.30 Uhr.

Hamburg Historischer Weihnachtsmarkt

auf dem Rathausmarkt. Täglich 11 bis 21 Uhr und

Fr. und Sa. 11 bis 22 Uhr.

Buxtehude „Wintermärchen“ Rathausplatz.

04. und 05.12. Harsefeld „Harsefelder Winterzauber“

Sa. 14 bis 20 Uhr und So. 12 bis 18 Uhr.

05., 12.,19. Rotenburg OT Waffensen

und 23.12.

„Advent unter dem Scheunendach“.

Mehrgenerationenhaus Worthmanns Hoff,

Immentun 1. Von 17 bis 19 Uhr.

10. bis 12.12. Rosengarten-Ehestorf

1. + 3. Advent „Weihnachtsmärkte der Kunsthandwerker“

Freilichtmuseum am Kiekeberg. Von 10 bis 18 Uhr.

11. und 12.12. Ritterhude Hamme Forum.

Weihnachtszauber und Winterspaß bei dodenhof

03., 10. und 17.12. – Late-Night-Shopping im Advent

Mo. bis Sa. 11 bis 20 Uhr – Weihnachtsmarkt mit Eislaufbahn

Jeden Freitag im Advent und am 27. und 28.12. bis 22 Uhr,

„Disco on Ice“ mit DJ-Sounds.

Live-Musik und Kindershows

04.12. HafenRevueTheater präsentiert die Disney Musical Show

14.30 und 16.30 Uhr.

17.12. Dennis Durant und Band aus Hamburg 17.30 bis 20 Uhr.

18.12. Kindershow „Rabe Rudi feiert Weihnachten“

Jeweils 15 minütige Geschichten von 13 bis 16.30 Uhr.

03. bis 24.12. Tannenbaumverkauf

Wunderschöne Nordmanntannen vom Forsthof Prüser aus Hellwege. Von 11 bis

19 Uhr. Am 03., 10. und 17.12. von 11 bis 20 Uhr, Heiligabend von 9 bis 12 Uhr.

„Molli“ der Weihnachtsexpress

Einsteigen und losfahren. Kostenlose Fahrt über das Centergelände. Do. bis Sa.

von 11 bis 20 Uhr, an allen Freitagen im Advent und am 27. und 28.12. bis 22 Uhr.

29


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Besondere Momente für epischen Sound

Orchestraler Kopfkino-Pop von Schiller

Inspiriert von Orchester- und

Filmmusik entwickelte der gebürtige

Visselhöveder Christopher

von Deylen mit Schiller einen

eigenen Orchestersound.

Dafür kombinierte er elektronische

Klangwolken mit selbstkomponierten

Orchesterarrangements

zu einem großen Kopfkino-Soundtrack.

Das neue Album „Epic“ enthält

zwölf zeitlose Stücke, auf denen

Fantasy und Klassik mit Pop zu

einem opulenten Ganzen verschmilzt.

Vervollständigt wird

das Erlebnis der Sinne durch

„Momente“, die der Künstler fotografisch

am Polarkreis, in der

persischen Wüste bzw. auf einem

Rastplatz an der Autobahn

mit seiner Kamera festhielt. Im

LuL-Interview erläuterte der vielschichtige

Urheber Sichtweisen

zu seinen im November veröffentlichten

Werken:

„Wenn man sich für einen kleinen

Augenblick in eine Fantasiewelt

entführen lassen kann, wenn

man sich in der Musik verlieren

kann, dann ist sie am schönsten.

Ganz egal, welches Genre. Mit

jedem neuen Album versuche

ich, ein Ticket in eine Traumwelt

anzubieten. Vielleicht ist es nun

durch die Assoziationen, die man

zu cineastischen Welten hat,

durch das (40-köpfige) Orchester

noch ein bisschen direkter möglich,

seinen Alltag für eine Stunde

einfach zu vergessen. Dieses

,Vergessen‘ ist leider ein bisschen

aus der Mode gekommen,

weil unser Leben sehr mit Vernunft,

Messages und Inhalten

aufgeladen ist. Dabei ist es doch

schön, sich einfach fallen zu lassen

und Musik um der Musik

willen anzuhören. Träume machen

uns Menschen ja erst aus“,

findet von Deylen.

Deshalb sei es (im übertragenen

Sinne) wichtig, musikalisch keine

08/15-Mahlzeit zu generieren,

sondern mit cineastischen

Sounds ganz besondere Spezialitäten

anzubieten, die individuell

dabei helfen können, dem Alltag

zu entfliehen. „Epic“ enthalte daher

stimmungsvolle, musikalische

Zutaten, die seinem bisher

angehäuften cineastischen Erfahrungspool

entsprangen. „Dabei

gibt es keine konkreten Analogien

zu einem existierenden Film,

sondern real existierende Stimmungsvignetten,

zu denen Zuhörende

eigene Sinnbilder gestalten

können“, freut sich der Musiker.

Oder zu denen sie Lichtbilder betrachten

können, die der Künstler

in über einem Jahrzehnt auf

seinen Reisen rund um den Globus

festgehalten hat. Denn fast

parallel zur musikalischen Entdeckungsreise

„Epic“ erschien

der 200-seitige Bildband „Momente“,

in dem von Deylen Eindrücke

und Begegnungen seiner

persönlichen Reisen präsentiert.

(rgp)

Truck Stop auf Tour

Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten kommt am 3. Dezember auch in die Osterholzer Stadthalle

Unverwechselbar seit vielen

Jahrzehnten: Die „Cowboys der

Nation“ erfolgreich in Deutschland,

Österreich und der Schweiz

unterwegs. Sie hängen die Cowboyhüte

noch lange nicht an den

Nagel! Kein Ende in Sicht! Mit

ihren legendären Songs, die unter

die Haut gehen, haben sie

längst Kultstatus erreicht.

Über viele Monate konnten sich

die sechs Country-Musiker nicht

mehr gemeinsam treffen. Wie

alle ihre Kollegen, waren sie zur

Live-Untätigkeit gezwungen. Ein

Wiedersehen gab es in Hamburg

zur Produktion des neuen Albums

„Liebe, Lust & Laster“ im

Sommer 2020.

Truck Stop werden in der Vorweihnachtszeit

2021 eine schöne

Bescherung präsentieren mit

den Weihnachtsklassikern wie

beispielsweise „Erwin, der dicke

Schneemann“ sowie legendären

Hits aus den vergangenen Jahrzehnten

von „Ich möcht’ so gern

Dave Dudley hör’n“, „Take it easy,

altes Haus“, „Der wilde, wilde

Westen“, „Arizona, Arizona“,

„Louisiana Ladies“, „Die Lady &

der Tramp“ – alles voll live. Die

Liveshow bietet eine erfrischende

Mischung aus Weihnachts-Hits,

Klassikern und neuen Songs, für

die Truck Stop-Familie ein spezielles

Programm, unterhaltsam,

persönlich mit kuscheligem Vorweihnachts-Feeling.

Selbstverständlich dürfen auch

die Hits der aktuellen Alben

nicht fehlen. „Yeehaw“, „Männer

sind so“, „Die Party geht weiter“,

„Ein Stückchen Ewigkeit“ und

den typisch norddeutschen Song

„Moin, Moin“ haben sie im Repertoire.

Neben Andreas Cisek (Leadgesang

und Gitarre) stehen Wolfgang

„Teddy“ Ibing (Schlagzeug),

Knut Bewersdorff (Pedal Steel

Guitar, Dobro, Gitarre und Gesang),

Uwe Lost (Bass, Akkordeon

und Gesang), Chris Kaufmann

(Lead-Gitarre) und Tim Reese

(Fiddle, Gitarre, Banjo und Mandoline)

auf der Bühne – ihre Musik

- back to the Country-Roots:

ehrlich, handgemacht, und immer

mit großer Spielfreude.

Land & Leben verlost 2x 2 Tickets!

Mitmachen ist ganz einfach:

Bis 2. Dez. 2021 eine E-Mail mit

dem Betreff „Truck Stop in OHZ“

an gewinne@landundleben.de

mit Name und Adresse senden

und schon landet ihr im Lostopf.

Es besteht kein Gewinnanspruch,

der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(hg)

30


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Hamme Forum

Comedy, Zauberei, Party und Musicalstars in Ritterhude

Am 3. Dezember 2021 und am

8. Januar 2022 ist der Comedy

Club on Tour zu Gast in Ritterhude.

Mit dabei sind wie immer

drei Comedians. Im Dezember

werden Benni Stark, David Werker

und Christian Schulte-Loh,

das Publikum zum Lachen bringen.

Einlass wie immer beim

Comedy Club ab 18 Uhr bei kleinem

Snackangebot.

Zaubershow für Kinder

Am Sonntag, den 5. Dezember,

wird es dann magisch im Hamme

Forum. Der Zauberer Tim Jantzen

bietet eine Show für Familien

mit Kindern zwischen 4 bis 10

Jahren. Der 35-Jährige zaubert

seit seinem 6. Lebensjahr, alles

begann mit dem Zauberkasten

unterm Weihnachtsbaum. Heute

ist er Profizauberer und deutschlandweit

im Einsatz.

Seine Zauberei ist eine Mischung

aus verblüffender Zauberkunst

und spontaner Comedy. In seiner

Show 123-Zauberei verdreht er

Löffel, verwandelt Regenschirme,

zaubert, begeistert und bringt Sie

zum Staunen und Lachen, das ist

garantiert. Komische Jonglagen,

verkettete Ringe und rätselhafte

Zauberstäbe gehören zu seinem

Handwerkszeug. Das Programm

ist vielseitig und die Kinder werden

auch zu aktivem Mitmachen

aufgefordert. Natürlich coronagerecht

am Platz. Der Zauberer

Tim Jantzen hat Erziehungswissenschaften

studiert und sich auf

den Bereich der Kinderunterhaltung

spezialisiert. Tickets gibt es

an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Der Eintritt für Kinder

bis 14 Jahren kostet 8,- Euro, Erwachsene

10,- Euro.

Ritterhuder Weihnachtsmarkt

Am 3. Adventswochenende ist es

wieder soweit: Der Förderkreis

der Kirchengemeinde St. Johannes

zu Ritterhude e. V., die Lions

und das Team vom Hamme Forum

veranstalten traditionell den

Ritterhuder Weihnachtsmarkt

und laden Groß und Klein dazu

ein. Jedoch ist es zu Corona-Zeiten

nicht so einfach, einen Weihnachtsmarkt

zu veranstalten, alle

Beteiligten bestmöglich zu schützen

und gleichzeitig alle Corona-

Auflagen einzuhalten. Dies geht

zurzeit nur mit der 2G-Regelung,

weil der Weihnachtsmarkt traditionell

auch mit dem Kunsthandwerkermarkt,

Bücherbasar und

dem Kirchenkaffee auch in Innenräumen

stattfindet.

Außerdem muss das gesamte

Veranstaltungsgelände umzäunt

werden. Deshalb wird der Weihnachtsmarkt

dieses Jahr in das

Hamme Forum samt Außengelände

verlegt. Am Einlass wird

auf Genesen oder Geimpft kontrolliert.

Kinder und Jugendliche

bis 17 Jahren können auch ohne

Nachweis den Markt besuchen.

Eine Maskenpflicht besteht nicht,

jedoch wird im Gebäude zum

Masken tragen geraten.

Von diesen Rahmenbedingungen

abgesehen, wird wieder der Duft

von Glühwein, gebrannten Mandeln

und allerhand anderer Leckereien

über den Markt ziehen.

Der Weihnachtsmarkt gilt als

liebgewonnener Treffpunkt vieler

Ritterhuder Bürgerinnen und

Bürger in der Vorweihnachtszeit.

Für die Kleinen stehen ein Kinderkarussell

sowie eine Spielbude

auf dem Platz. Die Ritterhuder

Badgers beteiligen sich mit einem

Imbissstand und werden

Fanartikel verkaufen.

Unterstützt wird der Weihnachtsmarkt

wieder durch die Osterholzer

Stadtwerke und die Sparkasse

Rotenburg Osterholz.

Genießen Sie die weihnachtliche

Atmosphäre und besuchen Sie

den Ritterhuder Weihnachtsmarkt.

Für die Umsetzung der

Corona-Schutzmaßnahmen müssen

wir einen Eintritt von 1,50

Euro erheben. Kinder und Jugendliche

bis 17 Jahren haben

freien Eintritt.

Silvester-Party

Am 31.12.2021 wird das Jahr mit

einer großen Silvester-Party ausklingen.

Ein Buffet, das keine

Wünsche offen lässt, Tanz, Getränke

und Cocktails sind inklusive.

Weil die Anzahl der Gäste

im Vergleich zu den Vorjahren

reduziert ist, gibt es nur ein begrenztes

Kartenkontingent. Außerdem

wird die 2G-Regel angewendet.

Musical-Evergreens

Auch gleich zu Beginn des neuen

Jahres lässt das nächste Highlight

nicht auf sich warten. Die

Musical Stars kommen am 7. Januar

2022 wieder in die Hamme-

Gemeinde. Das Konzert „Musical-Evergreens“

ist eine Zeitreise

durch rund 50 Jahre Musical-

Geschichte.

Nicht nur die Songs begeistern

das Premierenpublikum, auch

die Künstler faszinieren. Die Mischung

aus Topstars der Musicalszene,

dazu auserlesene Gesangsstimmen

und talentierte

NachwuchssängerInnen, singt

auf höchstem Niveau. In Ritterhude

wird das Ensemble vom

Ex-Jekyll & Hyde-Hauptdarsteller

Ethan Freeman angeführt, unterstützt

vom 2018 und 2019 für

den Musical-Award nominierten

Friedrich Rau, Lutz Standop sowie

fünf weiteren Solisten.

Kohlfahrten

Wer sich für die Kohlfahrten ’22

anmelden möchte, hat ab sofort

die Möglichkeit dazu. Gruppenreservierungen

werden unter

anmeldungen@hammeforum.de

entgegengenommen. Bitte informieren

Sie sich auf der Website

des Hamme Forums über die jeweils

geltenden Corona-Regeln.

■ Weitere Infos und Tickets

online unter www.hammeforum.de

sowie in der Hamme

Forum-Geschäftsstelle,

Riesstr. 24, 27721 Ritterhude,

Tel. 0 42 92/81 95 31.

31


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Dave denkt…

... alles kommt wieder

Ich blicke auf blaue Kacheln

an den Wänden. Hinter mir

hängt ein Porzellan-Griff an

einer Kette von oben herab.

Mein Kumpel hat es noch: sein

Retro-Klo. Alles kommt wieder.

Und manches ändert sich einfach

nicht. So wie der Thronsaal meines Bekannten.

Auch wenn er den Fußboden bereits neu

gefliest hat. In schweren Zeiten wie diesen

gibt es doch kaum etwas Besseres als in wohligen,

vertrauten Erinnerungen zu schwelgen.

Was weg ist, kommt wieder. Ich zappe durchs

Fernsehprogramm. „Wetten dass...?“ und „TV

total“ laufen wieder. Aus dem Radio dudeln

Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid alias

ABBA. Früher war irgendwie alles gemütlicher,

gediegener und gelassener. Heute ist

mein Gejammer groß, also nichts wie zu

zurück ins Gestern! Doch je älter ich werde,

desto mehr neige ich dazu, die Vergangenheit

zu verklären.

Denn früher war mein Gejammer genauso

groß. Nur gut, dass mein Hirn über die Funktion

verfügt, sich die Rosinen von

damals herauszupicken: An meinem

Geburtstag Anfang August

schien immer die Sonne und es

war eine Bullenhitze, so dass wir

als Kinder freudestrahlend durch den

Garten tobten und rannten, was das Zeug

hielt. Doch an meinem Geburtstag schien

nicht immer die Sonne. Auf verschiedenen

Seiten im Internet sind die Wetterlagen für

alle Tage seit Anno Tobak archiviert. Durchschnittlich

16 Grad und Nieselregen. Das

kann nicht sein. Oder doch?

Neulich unterhielt ich mich mit meinem

Bruder über Klassenfahrten, die wir damals

als Schüler unternahmen. Zufällig war trotz

unterschiedlicher Jahrgänge ein und derselbe

Lehrer dabei. Von uns beiden zum Ideal stilisiert.

Ich (die sonore Stimme des Schulmeisters

imitierend): „Freunde, ich habe uns

die kürzeste Führung durchs Kloster Andechs

herausgesucht. Nur 15 Minuten und

wir können in den Biergarten!“

Mein Bruder, ebenfalls mit tiefer Stimme:

„Wer trinkt, fliegt raus.“ Kunstpause. „Freunde,

schaut was ich am Wegesrand fand. Ich

musste nachsehen. In der Plastiktüte hätten

ja auch Leichenteile sein können.“ Stattdessen

befand sich Dosenbier darin. Und wie

wir alle noch von früher wissen: Dosenbier

macht schlau. Freund Lehrer verschwand mit

der Tüte und ward jenen Abend nicht mehr

gesehen.

Was Freund Lehrer aber bereits in den 90er-

Jahren voraussagte, waren unter anderem

die immer größere Rentenproblematik, das

stetig stärkere Kriseln bestimmter Wirtschaftszweige,

die davon galoppierende Inflation

und vor allem die Klimakrise. Zirka

2030 werde es sich mit fossilen Brennstoffen

wie Öl und dergleichen erledigt haben. Wir

werden sehen, ob es noch mehr zu Jammern

gibt.

Hieraus habe ich jedenfalls gelernt: Dosenbier

macht tatsächlich schlau! Schließlich

ist auch der edle Trank aus den Aluminium-

Büchsen nach einigen Jahren Abwesenheit

wieder in die Supermarkt-Regale zurückgekehrt.

Alles kommt wieder. Und manches ändert

sich einfach nicht. (dh)

Beeindruckende Kunstwerke in Malstedt

Künstlerwerkstatt mit neuer Ausstellung bis 19. Dezember 2021

Seit Mitte November ist die neue große

Ausstellung der Kunstschaffenden in der

Malstedter Mühle zu bestaunen. Neben dem

bereits zu Recht hoch gelobten Zevener

Maler Peter Glaßmeyer, der seine neuesten

Werke im Erdgeschoss präsentiert, gibt es

weitere beeindruckende Kunstwerke auf drei

Etagen. Die unterschiedlichen Ansätze von

32

den Künstlern Tina Abich, Hannah Hütten,

Siegfried Krön, Roswitha Precht und Helge

v.d. Este machen den Ausflug nach Malstedt

zu einem abwechslungsreichen Kunstgenuss,

der sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen

lassen kann.

Ein weiteres Highlight dieser Ausstellung

sind die beeindruckenden Holzskulpturen

von Ortwin Musall, die sich nahtlos in die

Bildergalerien einfügen und diese herrlich

ergänzen. Der mittlerweile 78-jährige Skulpturen-Künstler

aus Rotenburg hat bereits

mehr als 600 Kunstwerke erschaffen, die allesamt

tiefe Einblicke in seine geistige Welt

zeigen, aber auch Raum für eigene Interpretationen

bieten – sehr sehenswert!

Bis zum 19. Dezember ist die Ausstellung

sonntags 11 bis 17 Uhr geöffnet – der Eintritt

ist frei. Aktuelle Informationen zum Schaffen

der Künstler und den aktuellen Ausstellungen

gibt es stets auf www.facebook.com/

MuehleMalstedtKunstwerkstatt sowie auf

www.muehle-malstedt-kunstwerkstatt.de.

(hg)


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Buchtipps

Riesen, Moorhexen und Kobolde tummeln sich in Wilko Jägers Büchern – lesenswert!

Sagen & Geschichten aus dem Teufelsmoor

Jetzt neu in zwei Bänden erschienen

Vor vielen hundert Jahren erfanden unsere Vorfahren Geister und

Fabelwesen, wie Moorhexen, Kobolde und Riesen, die ganze Landstriche

unter ihre Fittiche nahmen.

Es entstanden Geschichten und Sagen, die sich Generation für Generation

forttrugen. Oftmals wurden sie mit den Jahren sogar noch

schauriger. Noch heute erzählt man sich vom Riesen, der den Weyerberg

erschuf oder dem Teufel, der einen rabenschwarzen Plan

ausheckte, um ein Stück Land ganz nach seinen Vorlieben zu erschaffen.

Eine finstere Gegend, die von Menschen gemieden wurde

und in denen Moorhexen und Kobolde ihr Zuhause fanden: Das

Teufelsmoor.

Bereits vor rund vierzig Jahren begann Wilko Jäger aus Schwanewede

damit, an und um seinen Heimatort Meyenburg, dort wo das

Geestland zur Wesermarsch hin sich absenkt, Geschichten aus

dem Dorfleben und der weiteren Umgebung zu sammeln und aufzuschreiben.

In einem Landstrich, wo die deichbewehrte Niederung

der Weser marsch, der ewige Rhythmus des Gezei tenstromes und

der allgegenwärtige Himmel im Wechselspiel der Wolken die Szenerie

der Landschaft bestimmen. Er nahm die umgrenzende, von

eiszeitli chen Moränen

geprägte Geest dazu

und wagte sich bis in

die abseitigen Gefilde

des Teufelsmoores.

Wilko Jäger verfasste

kleinere Schriften und

einige Bücher, woraus sich ein nimmermüdes Interesse am „Aufspüren

heimatgeschichtlicher Vorgänge im Rahmen einer nachhaltigen

Kulturpflege“ ergab. Insbesondere mündlich überlieferte

Sagen und alte Geschichten reizten den inzwischen pensionierten

Lehrer, sie in Texte zu kleiden und ihnen damit eine literarische

Form zu geben.

Jetzt hat die Edition Falkenberg seine Sagen & Geschichten aus

dem Teufelsmoor in zwei Bänden herausgebracht, Band 3 und 4

erscheinen im Frühjahr 2022.

Erleben Sie die wunderbare Welt des Teufelsmoores. Die beiden Bände

eignen sich auch prima als Weihnachtsgeschenk!

Geschichten vertellt op Platt

So güng dat fröher up’m Lanne to...

Bi Tierdokter Michelsen bimmelte lot in de

Nacht dat Telefon. Noch nich gans wak, nöhm

he den Hörer af. Een Buer ut een wiet afgelegenet

Dörp bruukte em glieks, weil de beste

Koh innen Stall Mölkfeeber harr.

Gor nich glücklich öber düssen Updrag,

nöhm Michelsen siene groote medizinische

Taschen, stegt in dat Auto, un föhrte los in

de stockdüstere, schwüle Nacht. Annen Horizont

zuckten Blitze up. Wiet weg wör een

Grummeln to hören. ,,Dat

givt bald wedder önnig wat

von boben!“, dachte Michelsen,

Dagsöber wör mächtig

väl Regen runner kaumen.

De Landwege wören glitschig,

un schlängelten sik

dör eene moorige Landschaft.

„Hoffentlich föhr ik mi nich

fast!“, stöhnte de Tierdokter

luut, as he man jüst noch een

Afglitschen in den deepen

Watergraben dör Gegenlenken

verhinnern könn. Innen

Schienwerferlicht blänkerten

groote Waterlöker up den

Weg vör em. Un denn markte

he, dat he sik verföhrt harr. „Verfluchte Schiete

nochmol!“, röp he vergrellt. „Ik mutt wedder

torücht, un denn links af in den Feldweg!

Dat Wendemanöver wör nich enfach, weil de

Weg so schmal wör.“

Endlich wör em dat glückt, dat Auto in de

richtige Richtung to dreihen. De Schweet löp

em vonnen Kopp, de Schwüle nöhm to. Gleißende

Blitze zuckten dol, löten den Dönner

krachen. Endlich köm Michelsen no de Irrfohrt

dör dat Moor bi den Buern an, de up

em tövte. Sofort güngen se in den Kohstall.

Nodem de Tierdokter dat Nötige bi de kranke

Koh veranlat harr, schöll he noch eben in de

Stuuv kaumen, wo em de Buer glieks den

Lohn betohlen woll.

Inne Stuuv stünn een Bett. Dor legt een Fro

binnen. Michelsen keek genau hen, weil se

rasselnd atmen dö und een gleihniget Gesicht

harr. To den Buern meente he mahnend: „Diene

Fro is aver schworkrank!“

De Buer kratzte sik den Nacken:

„Jo, dat weet ik woll!“

„Hebbt ji denn keenen Dokter

hat?“, well Michelsen wäten.

„Nä, hebbt wi nich!“ „So!“,

regte sik Michelsen mächtig

up. „Un no de kranke Koh lot

ji mi inne deepe Nacht kaumen?“

De Buer steek de Hänne

in de Manchester-Böxentaschen.

„Jo Dokter! Dat will

ik Se seggen: Eene Fro krieg

ik bald wedder, aver eene goode

Melkkoh nich! De köst

Geld, un ne nee Fro krieg’ ik

ümsüst!“ (ah)

33


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Mathe macht glücklich!

Heute: Die Abstände Erde – Mond und Sonne – von Michael Leinemann

20-mal mehr

87˚

Mond

unbekannter

Abstand

tan 87˚

und

=

tan 87˚ ≈ 20

Abstand Sonne

Abstand Mond

Jetzt haben wir schon gesehen, wie groß unsere

Erde (Ausgabe Juni 2021) und der Mond

(Oktober 2021) sind. Aber wie weit ist der

Mond denn nun von der Erde entfernt?

Oder wie weit weg ist sogar die Sonne von

der Erde? Und wie kann man das überhaupt

berechnen? Und war das schon wieder dieser

Eratosthenes von Kyrene?

Nun, die ersten Ideen dazu hatte ein „alter

Grieche“ aus Klazomenai in Kleinasien (in

der Nähe der heutigen türkischen Stadt Urla

bei Izmir), Anaxagoras. Er lebte von 499 v.

Chr. bis 428 v. Chr. Anaxagoras glaubte nicht,

dass Sonne und Mond Götter waren, sondern

ein brennender und ein kalter Stein.

150 bis 200 Jahre später erkannte Aristarchos

von Samos (310 v. Chr. bis 230 v. Chr.),

dass die Sonne im Mittelpunkt des Weltalls

stehe und nicht die Erde. Damit war er wesentlich

früher bei der Wahrheit als der polnische

Astronom Nikolaus Kopernikus (um

1500) oder der Italiener Galileo Galilei (um

1600).

Wenn der Mond also ein Stein ist, der das

Sonnenlicht reflektiert (Idee von Anaxagoras),

dann müssten bei Halbmond Sonne,

Erde und Mond ein rechtwinkliges Dreieck

bilden. Und mittels Trigonometrie, die in

Griechenland zu dieser Zeit im Groben bereits

bekannt war, hätte er so die Entfernung

zur Sonne berechnen können, wenn der Abstand

zum Mond bekannt gewesen wäre. So

konnte er bei einem gemessenen Winkel

von 87° nur sagen, dass die Sonne ungefähr

20-mal so weit weg ist wie der Mond. Aber

er hatte naturgemäß sehr große Schwierigkeiten,

den Winkel exakt zu bestimmen, denn

der korrekte Wert beträgt 89,85°, 2,85° mehr

als er gemessen hatte. Und mit diesem Winkel

ist die Sonne dann 400-mal weiter weg

als der Mond.

Erst Eratosthenes gelang es mittels einfachem

Strahlensatz die Entfernung zum Mond und

damit mittels Formel von Aristarchos die Entfernung

zur Sonne zu bestimmen.

Jeder kann es bei Vollmond selbst

ausprobieren: Streckt Eure Hand aus

und bedeckt den Mond komplett mit Eurem

Daumen. Ich habe es getan. Das Verhältnis

Daumenbreite zur Entfernung Auge-Daumen

ist ungefähr 100, so dass auch der Mond ca.

100-mal weiter weg ist als sein Durchmesser.

Nach Eratosthenes also 347.000 km. Für die

Entfernung zur Sonne ergab sich so für ihn

ein Wert von ca. 7.000.000 km.

■ Ein Beitrag von

Dipl. Inform. Michael Leinemann

„Unabhängiges Nachhilfe-Institut

Leinemann“, Zeven

Lindenstraße 1, Tel. 04281/19418

uni-leinemann@gmx.de

www.uni-leinemann.com

34


GEHIRNJOGGING

Oberblockland 14

28357 Bremen

Tel. 04 21-27 28 12

www.gartelmann-gasthof.de

Rätsel-Freunde sind Gewinner

Familien-Grünkohl bei Gartelmann’s Gasthof gewinnen

Diesmal können unsere Rätselfreunde einen

Gutschein über 100,- Euro für ein Freundeoder

Familienkohl-Essen zu viert in Gartelmann’s

Gasthof gewinnen. Wie geht das?

Ganz einfach: Kreuzworträtsel lösen und das

Lösungswort mit dem Betreff „Kreuzworträtsel

Dezember“ bis 24. Dezember 2021 an

gewinne@landundleben.de senden. Oder eine

Postkarte mit Angabe der Adresse und

Telefonnummer des Absenders an: Land &

Leben Verlagsgesellschaft mbH, Auf dem

Quabben 23, 27404 Zeven. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen, es besteht kein Gewinnanspruch.

Das Lösungswort für das November-Rätsel

war „Saunen im Honolulu“

(Anmerkung der Redaktion: Ja, sehr ungewöhnlich,

da das Autokorrektur-Programm

hier gnadenlos zugeschlagen hat – sorry!)

Gartelmann’s Gasthof direkt am Oberblocklander

Deich ist eine sehr beliebte

Adresse für regionale zünftige Küche und

ganz traditionell auch wegen des hervorragenden

Grünkohls. Im Januar und Februar

gibt es sonntags ab 16 Uhr den Freundeund

Familienkohl mit Suppe vorweg und

einem kleinen Nachtisch als Abschluss –

inklusive Getränke! Wer hier nicht gewonnen

hat, sollte schnellstmöglich auf www.

gartelmann-gasthof.de/gasthof/grünkohl

reservieren. Guten Appetit! (hg)

• 60-t-Fahrzeugwaage

• Schrotthandel

• Containerdienst

• Transporte

• Abbrucharbeiten

Problemlos – Einfach – Schnell

Auf der Horst 29 • Osterholz-Scharmbeck

Tel. 0 47 91-23 02 • Fax 98 2379 • l.petko@petko.de • www.petko.de

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701

Gerichtsstand: Zeven

USt-ID DE 274846746

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Sandra Wilckens, Beatrice

Langer, Jens Zschiesche (jz), Ralf G. Poppe

(rgp), Dave Huis in't Veld (dh), Anneliese

Hamann (ah), Pressetext (pr), Frank Kalff

Fotos: H.-H. Gehring, Jens Zschiesche, Ralf G.

Poppe, Norddeutsches Vogelmuseum e. V.,

Michael Petersohn, Christian Barz, studiob8.de.,

Werner Huthmacher, Manfred Esser,

FLMK, Marco van Rooijen, Chris Noltekuhlmann,

Karsten Boettcher, Claus Richter, Iveta

Rysava, Veranstalter

Satz und Layout:

Sandra Wilckens, Beatrice Langer

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Karl Schmidt Druckerei GmbH

Humburg Media Group

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in halt -

l i cher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung

für die Inhalte externer Artikel. Der Abdruck

von Terminen/Veran stal tungen erfolgt

ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche

Verviel fältigung oder Weiterverbreitung

in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen

bedarf der schrift lichen Zustimmung durch

den Verlag.

35


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Fünf Jahre Kliemannsland

Es hat sich viel getan – Exklusiv-Interview mit Fynn

Fotos: Kliemannsland, Konrad Laukat

Land & Leben: Fünf Jahre Kliemannsland –

es hat sich viel verändert. Was sind für Dich

die wesentlichsten positiven Änderungen

und die wichtigsten neuen Projekte?

Fynn Kliemann: Es hat sich viel verändert,

aber irgendwie ist auch alles beim Alten. Wir

machen immer noch das, womit es angefangen

hat. Unkonventionelle Projekte, wildes

Zeug, auf das wir Bock haben, wir probieren

aus und entdecken neu. Die wichtigste Veränderung

ist, dass das Kliemannsland endlich

auf dem Weg ist, das zu sein, was es

immer sein sollte. Ein Ort für alle. Ein Ort

an dem die Menschen da draußen ihre Leidenschaften

entdecken und ausleben können.

Mit Anlauf Fehler machen und aus ihnen

lernen oder auch nicht, weil es nicht darum

geht, irgendeinem Standard gerecht zu werden,

sondern nur den eigenen Zielen. Die

vergangenen Jahre wurden größtenteils in

den Aus- und Umbau des Hofes gesteckt.

Mittlerweile haben wir Rückendeckung und

konnten mit Unterstützung von Partnern

Platz für gemeinsame Zeit und Möglichkeiten

für die unterschiedlichsten Menschen und

ihre Projekte schaffen.

Land & Leben: In Zusammenarbeit mit

„toom“ habt ihr eine Art Wohnmobil gebaut,

dass bald von Kliemannsland-Bürgern

kostenlos genutzt werden kann. Woher kam

die Idee und was hat der TÜV beim ersten

Vorfahren so gesagt?

Fynn Kliemann: Wir möchten unseren BürgerInnen,

den Leuten, die das Kliemannsland

ausmachen, etwas zurückgeben. Schließlich

gäbe es das Kliemannsland ohne sie nicht.

Wir wollen Möglichkeiten schaffen und unsere

Projekte erlebbar machen. Nicht nur

hier vor Ort, sondern auch außerhalb. Die

Idee entstand wie immer im Team und

„toom“ hat es unterstützt. Die Jungs vom TÜV

haben quasi nur drauf gewartet, dass wir

endlich mit ’ner Kliemannsland-Kiste vor der

Tür stehen und sie uns die Leviten lesen können.

HAHAHA. War dann aber doch ganz

entspannt, weil wir vielleicht den sympathischsten

Prüfer auf der Erde hatten.

Land & Leben: In der „Spelunke“ kann jetzt

gekocht, gefeiert und sich getroffen werden.

Wer kann sie nutzen und was kostet das?

Fynn Kliemann: Die Spelunke war schon lange

zentraler Treffpunkt des Dorfes und unserem

Team und hat diesen Sommer eine

lang überfällige Komplett-Sanierung bekommen.

Ursprünglich war das Ding mal ein

Hühnerstall, jetzt kannste darin Kochen. Von

Geburtstag über Teamtag bis hin zu Workshop

sind erst mal keine Grenzen gesetzt,

nur wenn’s um mehr als 30 Leute geht, könnte

es ein bisschen eng werden. Wir wollen,

dass Leute hier eine gute Zeit haben und das

muss bezahlbar bleiben. Je nachdem, was geplant

ist und wo unsere Gäste herkommen

und wieviel Unterstützung sie durch unser

Team brauchen, erstellt unsere Eventcrew

gerne ein individuelles Angebot.

Land & Leben: Für welche Projekte sucht

ihr aktuell Menschen mit welchen Ideen und

Fähigkeiten?

Fynn Kliemann: Der Aus- und Umbau des

Hofes sowie die Produktion und alles, was

zum Kliemannsland dazu gehört, wird ja

schon lange von einem festangestellten Team

gestemmt, aber wir beherbergen gerne weiterhin

Gäste/AnpackerInnen und HelferInnen

für ausgewählte Projekte, bei denen sie

ihren Ideen freien Lauf lassen können. Kreative

Köpfe und fleißige Hände, die hier ab

und an für neue Denkanstöße sorgen und

Eingespieltes auf links drehen, waren und

sind weiterhin immer herzlich willkommen.

Ideen entstehen gemeinsam und Voraussetzungen

gibt es keine.

Land & Leben: Jüngst ging eine Story

über nachhaltige Recycling-Schuhe und

ihren Weg durch die Presse „Sneakerjagd“.

Was passierte mit Deinen Schuhen, die

ja mit GPS-Tracker auf eine Recherche-

Reise gingen?

Fynn Kliemann: Schaut „Die SNEAKER-JAGD“

von STRG_F, dann weißte alles :)

Vielen Dank für das Interview. (hg)

36


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Die Museumsanlage in Osterholz in der Panorama-Ansicht.

Von Einheimischen und Weltreisenden

Das Norddeutsche Vogelmuseum in Osterholz-Scharmbeck

Die heimische Vogelwelt steht im Mittelpunkt

einer Sammlung der Museumsanlage in

Osterholz-Scharmbeck. Im Findorff-Haus,

dem ehemaligen Amtssitz des Moorkolonisators

Jürgen Christian Findorff, bildet die

private Sammlung von Dr. Walther Baumeister

das Kernstück, das über die Jahre nach

und nach immer wieder durch Anbauten

erweitert worden ist. Mehr als 800 Quadratmeter

Ausstellungsfläche erwarten die Besucher

mit einer Vielzahl an Informationsmöglichkeiten.

Das Norddeutsche Vogelmuseum ist eines

von vier Museen, die auf dem großen Gelände

im Ortskern von Osterholz ihren Platz haben.

Neben der ständigen Ausstellung, die viel

Wissenswertes über gefiederte Zweibeiner

bietet, gibt es auch immer wieder Veranstaltungen

und Führungen.

Vogelpräparate und die Möglichkeit, sich

Stimmen der Tiere anzuhören, bilden einen

Schwerpunkt. Außerdem liegt ein Fokus

des spannend und vielschichtig gestalteten

Informationsangebots darauf, interessierten

Gästen die Vogelwelt der Region näher zu

bringen.

Vogelarten der Heimat und Gäste

aus der Ferne

Speziell das Teufelsmoor beheimatet mit

seinen Feuchtgebieten, Wiesen, Wäldern und

Schilf-Beständen ein breit gefächertes Spektrum

an Vogelarten. Im Land entlang von

Hamme und Wümme gibt es zahlreiche Spezies,

die an ein Leben am und auf dem Wasser

angepasst und dort ebenso zu finden sind,

wie typische Kulturfolger, die schon seit Jahrhunderten

in der Nähe des Menschen leben.

Auch regelrechte Weltreisende sind zum

Vogelzug immer wieder zu Gast an Hamme

und Wümme. Die Gebiete zwischen den Flüssen

sind Rast- und Aufenthaltsort für eine

Reihe ziehender Arten auf ihrem Weg aus

den nördlichen Brutgebieten in den Süden

und Südwesten sowie auf ihrem Rückweg

im Frühjahr. Kiebitz, Weißstorch, Uferschnepfe,

Küstenseeschwalbe oder Rotschenkel lassen

sich dann regelmäßig beobachten. Eine

besondere Attraktion des Museums sind zwei

Groß-Dioramen. Sie zeigen neben vielen

kleineren Schauvitrinen die Vögel in ihrer

natürlichen Umgebung und gelten in ihrer

Art als einzigartig in Mitteleuropa.

Einzigartige Groß-Dioramen

Die Hintergrundmalerei der zwei Dioramen

wurde von Erich Böttcher (1935–1997), Präparator

und Gestalter am Bremer Übersee-

Museum, ausgeführt. Er galt als der bedeutendste

Dioramen-Maler unserer Zeit. Beim

Betrachten der bis zu 14 Meter langen, naturgetreuen

Darstellung stehen Besucher vor

der Szenerie wie mitten im Geschehen: mal

im Wattenmeer mit Blick auf Neuwerk, mal

in der Hammeniederung mit weitem Ausblick

auf die Wiesen des Teufelsmoors.

2022 viele öffentliche Angebote

Derzeit ist das Team um Norbert Nowka dabei,

das Programm für das kommende Jahr

zu entwerfen. Geplant sind im Verlauf des

Jahres 2022 wieder viele Vorträge, Konzerte

oder Kurse. An jedem zweiten Sonntag im

Monat soll es ab 14 Uhr wieder Führungen

durchs Museum geben. Am 28. Januar und

11. Februar kommen jeweils ab 18 Uhr zwei

Taschenlampen-Führungen hinzu und am 15.

Januar wird ab 14 Uhr Vogelfutter selbst hergestellt.

Außerdem wird zu einem späteren

Termin wieder der Vogelstimmen-Imitator

Uwe Westphal zu Gast sein und unter der

Anleitung von Claus Rabba werden wieder

zwei Zeichenkurse zum Thema Vögel angeboten.

Für alle Veranstaltungen sind vorherige

Anmeldungen erforderlich. (fk)

■ Weitere Informationen unter

www.vogelmuseum-museumsanlageohz.de

Ein Blick in die Hamme-Niederung

mit der speziellen Vogelwelt.

Austernfischer in einem täuschend echt

nachgestellten Diorama.

37


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Zevener Trauerinsel-Team bleibt hartnäckig

Ehrenamtliches Angebot von Oerding Bestattungen gehört zur Region

Vor gut einem Jahr haben wir darüber berichtet,

dass das Team der Zevener Trauerinsel

nach den damaligen Lockerungen der Kontaktbeschränkungen

wieder durchstartet. Ein

zweiter Lockdown brachte die Bemühungen,

Menschen in ihrer Trauer zu unterstützen,

jedoch ein weiteres Mal zum Erliegen. Da die

Trauerinsel in den vielen Jahren seit ihrem

Bestehen zu einer festen Institution in der

Region geworden ist, haben wir uns Anfang

November mit Lars Oerding getroffen, um

uns mit ihm über die derzeitige Situation zu

unterhalten.

Land & Leben: Lars, wie geht ihr als Team mit

der Situation um?

Lars Oerding: Natürlich hatten wir die Abende

des Begegnens vorerst nur ausgesetzt,

mit der Hoffnung, bald sei alles wieder gut.

Der Wunsch vieler, dass die Treffen in absehbarer

Zeit wieder stattfinden, wurde uns

allzu oft zugetragen.

Land & Leben: Bis vor einiger Zeit zeichnete

sich ja eine Entspannung ab, warum habt ihr

gewartet?

Lars Oerding: Natürlich fiel uns die Entscheidung

nicht leicht, aber die Sorge, die Teilnehmer

ein weiteres Mal nach Hause schicken

zu müssen, brachte uns zu diesem

Entschluss. Es geht bei den Abenden ums

Reden und Zuhören, um das Verstehen und

verstanden werden. Jeder Einzelne spürt,

ich bin mit meiner Trauer nicht allein. Da

kann man nicht einfach sagen: So, das war’s

erst mal wieder, vielleicht sehen wir uns in

drei Monaten. Verlässlichkeit hat uns immer

ausgezeichnet. So hat auch der eine oder

andere von uns schon seinen Geburtstag mit

den Trauernden verbracht, weil wir die Veranstaltung

nicht ausfallen lassen wollten.

Land & Leben: Ihr scheint wirklich für dieses

Thema zu brennen. Auch wenn es schwierig

ist, magst du uns eine Aussicht geben?

Lars Oerding: Durch das Auf und Ab der vergangenen

Monate in Bezug auf Corona sehen

wir kein ausreichend helles Licht am Ende

des Tunnels, möchten nun aber wider Erwarten

nicht länger warten. Der Bedarf ist

so groß, dass wir uns dazu durchgerungen

haben, schon in diesem Monat neu zu beginnen.

Der erste Abend findet bereits am

Dienstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr in

unserem Haus im Zevener Südring 25 statt.

Danach treffen wir uns bis auf Weiteres jeden

ersten Dienstag im Monat.

Land & Leben: Wir freuen uns wirklich

sehr über euer Engagement sowie über

eure Hartnäckigkeit und bedanken uns

für das angenehme Gespräch.

■ Weitere Infos zur Trauerinsel

finden Sie unter

www.oerding-bestattungen.de

Ihr Gesundheitsnetzwerk!

Näher bei den Menschen – Gut und sicher

versorgt in der Region.

• Klinik Bremervörde

• Medizinisches Versorgungszentrum Zeven

• „Haus im Park“ Seniorensitz und Pflegeheim

Bremervörde

• Seniorensitz und Pflegeheim Zeven

• Tagespflege Bremervörde und Zeven

• Pflegefachschule Bremervörde

• Ambulante Pflegedienste Bremervörde, Zeven

und Ahlerstedt

OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

info@ostemed.de

www.ostemed.de

Wir wünschen Ihnen

frohe

Weihnachten!

Wir suchen

zur Entlastung des Leitungsteams unserer Apotheken vor Ort

eine/n Apotheker/in m/w/d

in Voll- oder Teilzeit für sofort oder später.

Bei Interesse, mit uns und für

unsere beratungswilligen Kunden zu arbeiten,

melden Sie sich bitte unter Tel. 04748-821288

oder per Mail: mail@kondor-apotheke.de

www.kondor-apotheke.de

38


Neues Notarzteinsatzfahrzeug in OHZ

DRK und Landkreis stellten das neue Fahrzeug jüngst in Dienst

GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Bei einem Unfall oder im Krankheitsfall muss

der Rettungsdienst innerhalb kürzester Zeit

an Ort und Stelle sein. In einigen Fällen wird

zusätzlich zum Rettungswagen auch der

Notarzt angefordert. Dieser fährt dann im

eigenen Fahrzeug zum Einsatzort. Um eine

schnelle Hilfeleistung sicherstellen zu können,

sind die Retter auf jederzeit einsatzfähige

Fahrzeuge angewiesen. Aus diesem

Grund wird der Fuhrpark des Rettungsdienstes

im Landkreis Osterholz regelmäßig modernisiert.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der

Landkreis Osterholz konnten jüngst ein neues

Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) in Betrieb

nehmen. Hierbei handelt es sich um einen

Mercedes-Benz Vito Tourer. Stationiert ist

das Fahrzeug am Kreiskrankenhaus Osterholz.

Mit dem neuen Notarztfahrzeug kommt zum

ersten Mal ein neuer Fahrzeugtyp zum Einsatz.

Die bisher im Notarztdienst eingesetzten

Fahrzeuge waren sogenannte SUV. Aufgrund

des erhöhten Platzbedarfes wurde nun ein

Umstieg auf einen größeren Fahrzeugtyp vorgenommen.

Der Mercedes-Benz Vito Tourer

verfügt über 140 kW (190 PS) und bietet

Platz für drei Personen (Notarzt, Notfallsanitäter,

gegebenenfalls Arzt im Praktikum).

Das Fahrzeug ist auch mit mehreren Notfallrucksäcken,

einem EKG/Defibrillator, einer

automatischen Reanimations-Hilfe, einem

Beatmungsgerät und einer elektrischen Absaugpumpe

ausgestattet, um im Notfall gut

reagieren zu können.

„Bei dem neuen Fahrzeug haben wir nochmals

die optische Sichtbarkeit erhöht“, sagt

Patrick Grotheer, Geschäftsführer des DRK-

Kreisverbandes Osterholz e. V. „Um beim

Überqueren von Kreuzungen von anderen

Verkehrsteilnehmern noch besser wahrgenommen

zu werden, verfügt unser neues Notarzteinsatzfahrzeug

zum Beispiel über blaue

LED-Blitzer im vorderen Fahrzeugbereich.“

Ein besonderes Merkmal des neuen Fahrzeugs

ist zudem erneut der Torfkahn, der auf

den Fahrzeugseiten aufgebracht wurde. Damit

zeigt das DRK einmal mehr die Verbundenheit

mit dem Landkreis. „Mit dem Deutschen

Roten Kreuz haben wir bereits seit

nunmehr über 70 Jahren einen verlässlichen

Partner im Rettungsdienstwesen. Ich freue

mich, dass wir mit dem neuen Notarzteinsatzfahrzeug

noch moderner aufgestellt sind.

Schön ist zudem, dass alle Fahrzeuge auch

den Torfkahn als Logo des Landkreises tragen“,

so Landrat Bernd Lütjen. (lk/hg)

5

JAHRE

ZEVEN

...wie ein Freund.

Feste Ansprechpartner schaffen Vertrauen

...dafür danken wir Ihnen.

Auch in Zukunft Ihr verlässlicher Spezialist für Hörsysteme.

Ihr Spezialist

Für unsichtbare Hörsysteme.

Susanne Schrader, Philipp Sanwald, Franziska Wüstefeld, Eike Viebrock

Zeven • Lange Str. 21

Tel. 04281 - 758 99 00

Jetzt anrufen und Termin vereinbaren!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bremervörde • Brunnenstr. 19

Tel. 04761 - 726 49 00

über 30x in der Region • www.hoerakustik-schmitz.de

39


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Kerstin Heidmann geht, Simon Witt kommt

Leitungswechsel in der Seniorenresidenz Mühlenhof Zeven

Seit mehr als 5 Jahren ist die Seniorenresidenz

Mühlenhof fester Bestandteil der älteren

Generation in Zeven und bietet Menschen,

die Hilfe im Alltag und bei der Pflege benötigen,

ein liebevolles Zuhause. Die Einrichtungsleitung

Frau Kerstin Heidmann ist seit

Beginn in der Einrichtung tätig, anfangs noch

als Pflegedienstleitung. Nun verlässt sie den

Mühlenhof zum Jahresende.

Mira Schlenker (Regionalleitung): „Danke für

Ihren unermüdlichen Einsatz, Ihre Loyalität

und stets positive Energie, liebe Frau Heidmann

– Sie haben den Mühlenhof mit geprägt.

Wir wünschen Frau Heidmann für ihre

Zukunft nur das Beste.“ Für eine gute und

zeitnahe Nachfolge ist aber gesorgt: „Wir freuen

uns, dass wir Herrn Simon Witt gewinnen

konnten, der schon lange im Unternehmen

als Pflegedienstleitung tätig ist und sich stets

weitergebildet hat. Er wird ab Mitte November

bereits seine Tätigkeit aufnehmen und

die Einrichtung auf ihrem weiteren Weg begleiten.

Auch in der Position der Pflegedienstleitung

gibt es eine Veränderung. Nachdem

Frau Michaela Spreckelsen in die Elternzeit

Simon Witt ist 32 Jahre alt und kommt aus Wangersen,

wo er mit seiner Freundin und zwei Kindern lebt.

Seit 2008 ist er im Pflegebereich tätig und war bereits früher

als examinierter Altenpfleger Wohnbereichsleiter in Hemmoor.

Nach der Upgrade-Ausbildung zum Pflegedienstleiter

durchlief er verschiedene Stationen

und freut sich jetzt auf die

vielfältigen Herausforderungen

in der Seniorenresidenz

Mühlenhof in Zeven.

Katy Schröder

gegangen ist, konnte mit Frau Katy Schröder

ein geeigneter Ersatz gefunden werden. Wir

wünschen beiden einen guten Start und freuen

uns, dass es für den Mühlenhof so gut

weitergehen kann.“

Kerstin Heidmann betont, dass es ihr nicht

leicht fällt zu gehen und dass sie dem gesamten

Team sowie Frau Schenker und Herrn

Hollatz sehr dankbar für die gegebenen

Chancen und gute Zusammenarbeit ist.

„Auch die Bewohner werden mir fehlen, ich

bin mir aber sicher, dass sie weiterhin in

guten Händen sind“, so Kerstin Heidmann

in einem Telefonat mit Land & Leben. (hg)

Simon Witt

Die neue Pflegedienstleiterin Katy Schröder

ist 52 Jahre alt, kommt aus Selsingen und war bisher

stellvertretende Pflegedienstleiterin in Bevern.

Sie freut sich auf die neuen Aufgaben in Zeven,

die sie seit dem 1. November 2021 wahrnimmt.

Wir danken dem gesamten Team der Seniorenresidenz Mühlenhof

und wünschen eine gesunde und fröhliche Weihnachtszeit sowie

einen guten Start in das Jahr 2022!

Residenz-Gruppe

Seniorenresidenz Mühlenhof

Mühlenpark 1 | 27404 Zeven

Tel.: 04281/9521-101

www.residenz-gruppe.de

40


Gute Vorsätze für 2022

Wir empfehlen: Nur erreichbare Vorsätze treffen und sich selbst auch mal etwas Nachsehen

GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Jedes Jahr das Gleiche: Im Dezember nimmt

man sich vor, ab Januar nicht mehr zu rauchen,

zehn Kilo abzunehmen, Sport zu machen

oder keinen Alkohol mehr zu trinken.

Hehre Ziele, aber meist unerreicht. Aber wie

wählt man erreichbare Ziele – oder wie erreicht

man das gewählte Ziel?

Gesund wäre es, Ziele zu wählen, die man

auch wirklich erreichen kann und will und

sich auch Gedanken über mögliche Hilfestellungen

zu machen. Ein Beispiel: „Ich möchte

mit dem Rauchen aufhören.“ Hier erstmal

Revue passieren lassen, wie lange man schon

raucht und wie oft man versucht hat, aufzuhören.

Dann darüber nachdenken, woran es

immer wieder gescheitert ist und diese Gründe

möglichst abstellen. Hilfestellungen wie

Freunde suchen, die auch aufhören wollen,

oder eine Wette mit dem eigenen Kind – hier

ist Chance am größten, diese auch einzuhalten

– oder dem Kollegen sind gute Ideen,

hier erfolgreich zu sein. Will man mehr Sport

machen, ist es auch ein guter Antrieb, dies

mit anderen Menschen zusammen zu planen

und durchzusetzen. Will man abnehmen,

läuft es wohl ähnlich wie mit dem Rauchen,

also realistische Ziele wählen und sich Verbündete

suchen, macht absolut Sinn. Außerdem

muss man sich selbst auch einmal verzeihen

können, denn wenn man das Ziel

verfehlt hat, kann man sich jederzeit für einen

neuen Versuch oder ein neues Ziel aufraffen,

um diesmal erfolgreicher zu sein.

Wichtig ist doch, dass man sich wohlfühlt

und nicht unter selbst gesteckten Zielen oder

den Verursachern dieser Unternehmung

übermäßig leidet. Denn das bedeutet einen

großen Verlust an Lebensqualität und das ist

auch nicht gesund. Noch ein Tipp: Schreiben

Sie sich die Ziele/Vorsätze auf und kommunizieren

Sie diese auch im Freundes- und

Familienkreis, denn die Öffentlichkeit verleiht

mitunter höhere Chancen zur Realisation.

Ein starker Wille möchte belohnt werden:

Auch kleinere Erfolge sollten gefeiert werden.

Das hält die Motivation aufrecht, weil direkt

die Freude auf den nächsten kleinen Teilerfolg

aufwartet. Bei der Belohnung selbst werden

Glückshormone ausgeschüttet, die einen zusätzlichen

Beitrag zur Willensstärke leisten.

Land & Leben wünscht allen Lesern realistische

Ziele für 2022 und das Erreichen dieser. (hg)

Praxis für Physiotherapie

Anja Wichern

Bahnhofstraße 12

27419 Sittensen

Telefon: 0 42 82 - 53 09

Wir suchen zu sofort

Physiotherapeut/in m/w/d

Behandlungszeiten:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr

www.physiotherapie-wichern.de

Reiseziele für jeden Geschmack:

• Musikhöhepunkte von Bregenz bis Berlin

• Rundreisen durch Europas schönste Ecken

• Wochenend- und Städtetouren

• Erholungstage an Nord- und Ostsee

Unser Leistungsplus:

• Attraktive Frühbucherrabatte

• Gruppenermäßigung ab 6 Personen

• U+R Taxi-Service zu Sonderpreisen

• u. v. m.

Beratung + Buchung:

Urlaub + Reisen GmbH & Co. Touristik KG

Bornstraße 19–22, 28195 Bremen

www.u-und-r.de

...und in jedem guten Reisebüro

41


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Immunstatus für SARS-CoV-2

Individuell bestimmen und handeln?

Es stellt sich für viele Menschen die Frage,

welche Vorgehensweise in Bezug auf Impfungen

gegen COVID-19 sinnvoll ist – sprich

welcher zeitliche Abstand bei den Impfungen

medizinisch gesehen anzuraten wäre.

Vereinzelte Labore sind in der Lage, die Antikörperantwort

auf die verschiedenen SARS-

CoV-2-Varianten, die in den letzten Monaten

aufgetreten sind, differenziert zu bestimmen.

Es ist also z. B. feststellbar, ob eine gute

Antikörperantwort auf die ursprüngliche

Wuhan-Variante noch vorhanden ist und ob

diese auch bei der Delta-Variante greifen würde

oder nicht. Hierbei geht es um neutralisierende

Antikörper, hier ein Beispiel für

eine noch ausreichende Wirkung:

Des Weiteren lässt sich feststellen, wie

gut die T-Zellen spezifisch die Zellen abtöten

können, in denen sich die SARS-CoV-2 vermehren

lassen. In Kombination stellen die

Neutralisationsfähigkeit der spezifischen

SARS-CoV-2-Antikörper und die für SARS-

CoV-2 spezifische T-Zellantwort einen großen

Teil der natürlichen Schutzbarriere des Körpers

gegen Erreger dar. Die T-Zellantwort

kann durch saisonale Coronaviren, also die

gewöhnlichen Erkältungsviren, durch eine

in Studien mit 81 Prozent bestehender

Kreuzantigenität eine Teilimmunität gegen

SARS-CoV-2 aufbauen und somit vor einem

schlimmen Verlauf schützen. Weitere Infos:

www.nature.com/articles/s41586-020-2798-3

Gefährdet oder gut geschützt?

In der verlinkten

Playlist zum Thema COVID-19

können Sie sich genauer informieren. Interessant

ist das am 27.11.2021 erschienene

Gespräch mit Prof. Dr. B. König, in dem solche

anonymisierten Patientenfälle unter dieser

Fragestellung erklärt werden. Es werden

hier die verschiedensten Facetten beleuchtet.

Weitere Informationen in einer Playliste auf

YouTube siehe QR-Code.

Alternativ können Sie auf

YouTube den Kanal von Dr.

Dirk Wiechert besuchen und

viele weitere Informationen

zu diesem Thema finden!

Untersuchungsmaterial: Serum

Auftrag: SARS-CoV-2, Varianten

Interpretation: Die Fähigkeit der Antikörper SARS-CoV-2 zu neutralisieren, ist deutlich eingeschränkt.

Die Neutralisierende Fähigkeit der Antikörper ist zwischen allen SARS-CoV-2-Varianten vergleichbar.

■ Tel.: 0421-395015

www.dr-wiechert.com

info@dr-wiechert.com

Impfen im Supermarkt

Landkreis OHZ richtet stationäre Impfstation in Osterholz-Scharmbeck ein

Der Landkreis Osterholz weitet sein Impfangebot

weiter aus. Durch eine Aufstockung

der mobilen Impfteams wurden in den vergangenen

Wochen zahlreiche offene Impfaktionen

an verschieden Orten des Landkreises

angeboten.

Geplant ist zudem, Anfang Dezember eine

stationäre Impfstation in Osterholz-Scharmbeck

einzurichten. Der Landkreis Osterholz

befindet sich hierzu bereits in den Vorbereitungen.

Entstehen wird die stationäre Impfstation

in den ehemaligen „medimax“-Räumlichkeiten

am Hördorfer Weg im Komplex

des „famila“-Gebäudes in Osterholz-Scharmbeck

(Buschhausen).

„Mit dem stationären Impfangebot wird der

Landkreis eine feste Anlaufstelle für Erstund

Zweitimpfungen sowie die derzeit stark

nachgefragten Booster-Impfungen schaffen“,

berichtet Landrat Bernd Lütjen.

Das Angebot solle zunächst von Montag

bis Samstag zu den Öffnungszeiten des Supermarktes

zwischen 8 und 21 Uhr erfolgen

und in den Arztpraxen und den Aktionen

an verschiedenen Örtlichkeiten im Kreisgebiet

durch weitere mobile Teams ergänzt

werden.

„Wir befinden uns aktuell in den letzten Verhandlungen

und werden die Räumlichkeiten

entsprechend zeitnah einrichten. Geplant ist

aktuell zum Dezember mit dem Impfangebot

zu starten. Wann der erste Tag sein wird,

hierüber informiert der Landkreis dann noch

einmal gesondert. Eine vorherige Terminvergabe

soll zunächst nicht notwendig sein, so

dass sich BesucherInnen aber je nach Interesse

der Bevölkerung, insbesondere in der

Anfangszeit, auf Wartezeiten einstellen müssen.

Ich bin zuversichtlich, dass wir durch

die Vielzahl an Angeboten, die wir als Landkreis

über unseren Öffentlichen Gesundheitsdienst

gemeinsam mit den niedergelassenen

Ärzten bieten, die hohe Nachfrage insbesondere

nach Booster-Impfungen gut bedienen

werden können“, schließt Lütjen ab. Ob und

wenn ja, wie und wann stationäre Impfzentren

im Landkreis Rotenburg wieder öffnen,

entzieht sich unserer Kenntnis (Stand bei

Redaktionsschluss am 25. November). (pr)

■ Auf www.lk-row.de und

www.landkreis-osterholz.de

finden sich stets alle

aktuellen Informationen

42


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Jetzt neu: Kosmetik in der Alten Apotheke

Jenny Wienberg freut sich über vergrößertes Kosmetik-Studio in Zeven

Qualitätsmarken und Behandlungen

Drei Highlights aus den Behandlungsmöglichkeiten,

die aktuell sehr gefragt sind:

Seit März 2017 arbeitet Jenny Wienberg bereits

an der Schönheit der meist weiblichen

Kunden in der Alten Apotheke Zeven. Seit

ersten Dezember gibt es neue Räumlichkeiten

im selben Gebäude. In den liebevoll renovierten

Räumen bietet sie nun ihre Dienste

auf dem sensiblen Gebiet der Schönheitspflege

an – geht es hier doch um die Pflege und

Gesunderhaltung der Haut, auch mittels Kosmetika.

Naturkosmetika sind wirkungsvoll

Jenny Wienberg: „Ich versuche möglichst auf

apparative Techniken zu verzichten, denn die

von mir eingesetzten Naturkosmetika sind

nicht nur wirkungsvoll, sondern größtenteils

sind wirkungsvoll und ohne schädliche Inhaltsstoffe

– das wissen meine Kundinnen

zu schätzen.Viele Menschen reagieren mit

Hautirritationen auf die Inhaltsstoffe in zahlreichen

konventionellen Kosmetikprodukten.

Bei Naturkosmetik ist das kein Thema. Auch

bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte

gibt es gute natürliche Behandlungsme-

thoden. Mittlerweile gibt es so tolle Naturprodukte,

die den üblichen Mainstream-Marken

in nichts nachstehen – ganz im Gegenteil:

Es gibt die gleichen Farben und Konsistenzen

und die Produkte haben sogar noch den Vorteil,

dass sie Mensch und Umwelt keinen

Schaden zufügen.“

Im Unterschied zur konventionellen Kosmetik,

deren Zusammensetzung sich stark auf

chemisch-synthetische Bestandteile abstützt,

werden in der Naturkosmetik vorwiegend

oder ausschließlich Stoffe verwendet, die aus

der Natur stammen. So werden beispielsweise

statt raffinierten Erdölprodukten sowie

Mineralölen pflanzliche Öle und Wachse und

statt synthetischen Duftstoffen Mischungen

ätherischer Öle verwendet. Man verspricht

sich in erster Linie eine bessere Verträglichkeit,

aber auch eine zuverlässige Wirksamkeit.

Naturkosmetik wird häufig auch mit

einer grünen Lebenseinstellung verknüpft

und soll zudem biologisch, ökologisch, fair

gehandelt und nachhaltig sein sowie ohne

Tierversuche auskommen.

• Die Spezialbehandlungen nach Methoden und

mit Kosmetika von Dr. Christine Schrammek,

die von der Produktion bis zur Verwertung

hochklassige nachhaltige Produkte anbietet.

Hier gibt es die „Green Peel Fresh Up“-Behandlung

(der Frische-Kick ohne Schälung), „Green

Peel Energy“ inklusive „Energy Power-Ampullen“

für zuhause und „Green Peel Classic“ unter dem

Motto „Eine neue Haut in fünf Tagen“. Jenny

Wienberg hat hierfür einen Lehrgang absolviert,

denn das ist Grundvoraussetzung für diese

zertifizierten Behandlungen.

• Exklusive „Meereskosmetik“ von „La mer“, wie

„Meeresschlick-Extrakt“, ein reines Naturprodukt,

reich an Sauerstoff, Heilerde, Spurenelementen,

Schwefel, Salzen und organischen Wattbestandteilen

zur nachhaltigen Pflege der Haut.

• „Weintrauben-Kosmetik“ von „Caudalie“,

Produkte ohne Parabene mit Aktivstoffen

aus der Weinrebe zur natürlichen Kosmetik

auf der Basis ätherischer Pflanzenöle.

Oase der Ruhe

„In unserer Oase der Ruhe können Sie entspannen

und genießen, während ganz ,nebenbei

das Beste für Gesicht und Körper getan

wird. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Mitte wiederzufinden,

neue Energie zu tanken und

einfach mal den Alltag hinter sich zu lassen.

Lassen Sie sich verwöhnen und erfahren Sie

selbst, wie wohltuend unsere Behandlungen

für Körper, Seele und Ihre Schönheit sind“,

so Jenny Wienberg. (hg)

■ Wer jetzt einen Termin

buchen möchte, ruft einfach mal

unter 04281-984450 an.

Ich freue mich auf Sie

in den neuen Räumen in der Alten Apotheke

in Zeven „Oase der Ruhe“, Lindenstraße 3.

Als Eröffnungs-Bonbon gibt es

im Dezember 2021 und Januar 2022

im Rahmen einer Behandlung

eine Wirkstoffampulle dazu.

Vereinbaren Sie jetzt unter 0 42 81-98 44 50 einen Termin!

43


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Umzug und Haushaltsauflösungen

LiLi Umzüge und Transporte bringt das nötige Feingefühl und viel Erfahrung mit

Eine räumliche Veränderung markiert immer

einen neuen Lebensabschnitt und löst

bei vielen Menschen zunächst Vorfreude aus.

Jedoch ist ein Umzug oder eine Haushaltsauflösung

auch oftmals mit viel Aufwand und

Stress verbunden und erfordert eine gute

Organisation.

So geht beispielsweise ein Umzug im hohen

Alter meistens mit einer Verkleinerung des

Wohnraums und dem Trennen von liebgewonnenen

Dingen einher. Wer hierbei professionelle

Unterstützung erhalten möchte,

ist bei dem Lilienthaler Unternehmen LiLi

Umzüge und Transporte an der richtigen

Adresse. Das erfahrene Team sorgt für eine

schnelle und unkomplizierte Durchführung

– stets zum fairen Festpreis. „Wir möchten

den Ablauf so leicht und komfortabel wie

möglich gestalten und gehen dabei immer

auf individuelle Kundenwünsche bei einem

Umzug oder einer Haushaltsauflösung ein“,

sagt Inhaber Jamil Al Ibrahim, der das Unternehmen

im Sommer 2020 gründete.

„Auf Grundlage einer kostenlosen Besichtigung

des Umzugsguts oder der zu räumenden

Immobilie erstellen wir ein Festpreis-

Angebot, so dass sich Kunden über mögliche

Mehrkosten im Rahmen des Auftrags keine

Sorgen machen müssen“, so Al Ibrahim.

Neben Privat- und Firmenumzügen führt das

Team Klein- und Klaviertransporte sowie

Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen

durch und kümmert sich mit viel Einfühlvermögen

und dem nötigen Know-how um

die gesamte Abwicklung bis hin zur besenreinen

Übergabe der Immobilie. Für Umzüge

bietet LiLi optional einen Rundum-sorglos-

Service an, der u. a. den Verleih von Umzugsund

Kleiderkartons, das Ein- und Auspacken

des Umzugguts sowie den Auf- und Abbau

von Möbelstücken beinhaltet.

Um im neuen Jahr noch flexibler auf Anfragen

eingehen zu können, plant Jamil Al

Ibrahim, sein derzeit fünfköpfiges Team und

den Fuhrpark noch zu erweitern. „Wir möchten

uns bei allen Kunden für das entgegengebrachte

Vertrauen und positive Feedback

bedanken und wünschen allen Land & Leben-

Lesern eine schöne Weihnachtszeit.“(pr)

■ Weitere Informationen wie

angebotene Leistungen und

Kontaktdaten findet man im

Internet unter www.lili-umzug.de

44


Hoyer-Zentrale in Visselhövede

Standort wird weiter ausgebaut – zweiter Büro-Tower ist bezugsfertig

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Die Entwicklung von Hoyer geht rasant voran.

Und so wurde es wieder einmal eng in

der Firmenzentrale in Visselhövede. Der

Beschluss der Familie: „Der Standort wird

ausgebaut – wir brauchen einen zweiten

Büro-Turm.“ Und so wuchs in den vergangenen

Monaten nahezu baugleich zu seinem

Zwilling der neue Tower in die Höhe. Inzwischen

konnten die Mitarbeiterinnen ihre neuen

Räume beziehen.

Die Fertigstellung des ersten Towers ist

zwar erst wenige Jahre her, doch der Bedarf

an zusätzlicher Fläche wächst stetig. Das

sechsgeschossige Gebäude bietet jetzt knapp

2.200 Quadratmeter zusätzliche Bürofläche

für die Verwaltung. Und die sind erforderlich,

denn einerseits bringt die stetige Vergrößerung

des Unternehmens mit neuen Standorten

auch zusätzliche Arbeit für Buchhaltung,

Einkauf und die Betreuung der Verkaufsbüros

mit sich, andererseits stellt die Energiewende

das Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Mit neuen Produktbereichen

wie „Future Fuels“ kommen neue Fachleute

und neue Abteilungen hinzu.

Die Bauarbeiten gingen zügig voran. Nachdem

die Bagger zum Ausheben der Baugrube

im Sommer angerückt waren, konnte bereits

im Oktober Richtfest gefeiert werden: Beinahe

Woche für Woche war eine neue Etage

fertiggestellt worden. Waren die Fertigbetonteile

in Windeseile aufgestellt, rückten die

Betonmischer an und schütteten die nächste

Decke. „Wenn das so weitergeht, kann schon

im Frühjahr mit der Einrichtung der Büros

begonnen werden“, scherzte Bauherr Heinz-

Wilhelm Hoyer und lobte beim Richtfest alle

Handwerker für ihre gute und zügige Arbeit.

Aber allen Beteiligten war klar: Der Innenausbau

samt aufwendiger Gebäudetechnik

braucht Zeit. Viele Kilometer Kabel waren

für die Elektroinstallationen samt Klimatechnik

und die EDV zu verlegen.

Im kommenden Jahr wird das Unternehmen

seine Ausrichtung auf die Energieversorgung

der Zukunft vorstellen – mit Wärme aus

nachwachsenden Rohstoffen, Photovoltaikund

Speichertechnologie. Der Termin wird

hier bei Land & Leben rechtzeitig bekanntgegeben.

Auf allen Ebenen sind die Experten

von Hoyer da nämlich am Ball und können

schon jetzt sagen: „Hoyer bleibt auch in Zukunft

der Partner vor Ort“ – und das ist gut

so! (hg/pr)

Ihre kompetenten Partner

in allen Fragen rund um das Grundstück,

Vermessungen, Baulasten und

Immobilienbewertungen.

www.mi 琀 elstaedt­schroeder.de

Vareler Weg 24

27383 Scheeßel

Tel. (0 42 63) 93 60

Fax (0 42 63) 93 63 00

Gratulation zum neuen Büro-Tower!

Auch Land & Leben freut es, dass die Firma Hoyer

in den Standort investiert und damit Arbeitsplätze sichert sowie zum

positiven wirtschaftlichen Geschehen in Visselhövede beiträgt.

45


Neues Küchenstudio in Gnarrenburg

WAHLERS Küchen setzt auf individuelle Beratung und Qualitätsküchen von Nolte und Nobilia

Die Küche ist der Mittelpunkt des Zuhauses.

Vom in sich geschlossenen Raum hat sie

sich immer weiter zum Wohnraum geöffnet.

Deshalb spielt bei der Entscheidung für eine

neue Küche neben der Funktionalität vor

allem die Optik eine tragende Rolle. Ganz

gleich, ob offen oder als separater Raum:

WAHLERS Küchen verwirklicht Traumküchen

für jede Raumsituation. Neben Individualität,

Qualität und handwerklichem Know-how,

steht dabei die persönliche Beratung im Mittelpunkt.

Davon können Kunden sich ab sofort

im neuen Küchenstudio in Gnarrenburg

überzeugen.

Individuelle Beratungstermine

„Bei uns dreht sich alles um den Kunden.

Wir nehmen uns Zeit, um gemeinsam mit

ihm seine perfekte Küche zu planen“, erklärt

Marco Wahlers von der gleichnamigen Zimmerei.

„In unserem Küchenstudio gibt es keine

Öffnungszeiten, jeder Beratungstermin

findet nach Vereinbarung statt. Dadurch hat

man das Küchenstudio für sich alleine und

die Beratung verläuft entspannt und störungsfrei“,

so Wahlers weiter. Auch für die

Kostenstruktur sei dies von Vorteil: „Wir

brauchen keine Verkäufer finanzieren, die

nur vor Ort sind, um auf Besucher zu warten.

So halten wir die Kostenstruktur schlank,

was wir an unsere Kunden weitergeben“, so

46

Wahlers weiter. Dadurch braucht sich WAH-

LERS Küchen preislich nicht hinter großen

Küchenstudios verstecken.

Mehr als Küchenplaner: Wenn sich

Handwerk und Expertenwissen verbinden

Es gibt noch mehr, was WAHLERS Küchen

von großen Küchenstudios unterscheidet: Das

Unternehmen greift auf das Know-how der

Zimmerei WAHLERS zurück. Dadurch können

auch sehr individuelle Vorstellungen

umgesetzt werden. Selbst herausforderndste

Raumsituationen sind kein Problem. Bei der

Beratung profitiert der Kunde ebenfalls von

dem breiten Spektrum an Fachkenntnis. So

ist Berater Matthias Wahlers zertifizierter

Küchenexperte und gelernter Tischler. Zwei

Segmente, die sich gut ergänzen. Er kann

die Küche auf Basis von Zeichnungen planen.

Sind diese nicht vorhanden, verschafft er

sich selbst einen Eindruck vor Ort und misst

aus. Der Küchenentwurf wird schließlich in

3D visualisiert, was die neue Küche greifbar

macht.

Umgesetzt werden die Pläne vom hauseigenen

Küchen-Montageteam. Wer keine Zeit

oder Lust hat, sich um angrenzende Gewerke

wie Fliesenleger, Elektriker, Maler und Co.

zu kümmern, legt dies ebenfalls in die Hände

von WAHLERS Küchen. Das Unternehmen

kann auf einen großen Stamm an Handwerks-

betrieben zurückgreifen, mit denen es seit

Langem zusammenarbeitet.

Hochwertige Marken und exkl. Produkte

Seine Projekte setzt WAHLERS Küchen mit

den Herstellern Nolte und Nobilia um. Dies

erlaubt eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten,

die durch die handwerkliche Kompetenz

des Zimmereibetriebes noch mal

erweitert werden. Darüber hinaus ist das

Unternehmen Mitglied im Verband der

„musterhaus küchen Fachgeschäfte“. Bei den

Küchengeräten setzt WAHLERS Küchen auf

hochwertige Marken wie Neff, Miele, Bosch,

Siemens und Gaggenau. Auch ein sehr besonderes

Produkt findet sich im Portfolio:

Der Quooker, der Wasserhahn, der alles kann:

Warmes, kaltes, 100 °C kochendes sowie gekühltes

sprudelndes und stilles Wasser.

Schau-Tage im Dezember

Das Küchenstudio in Gnarrenburg hat an jedem

ersten Samstag im Monat „Schau-Tag“

und öffnet seine Türen von 9 bis 13 Uhr für

Interessierte. Außerdem öffnet das Küchenstudio

zusätzlich am 11. und 18. Dezember

2021. An den „Schau-Tagen“ finden vor Ort

keine Beratungstermine statt. Für eine Beratung

melden Sie sich bitte telefonisch unter

04792-956930 bei Küchenexperte Matthias

Wahlers. (pr)


Treffpunkt Küche

Wohn- und Kochbereich verschmelzen zum Mittelpunkt des Hauses

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Die Treffen mit guten Freunden und Bekannten

haben wir lange schmerzlich vermisst.

Doch der Rückzug in die eigenen vier Wände

hat den Blick dafür geschärft, was zu Hause

noch besser gemacht werden kann. Zum Beispiel

hat die Küche gute Chancen, zum gesellschaftlichen

Mittelpunkt der Wohnung

zu avancieren, sobald sich wieder Menschen

aus verschiedenen Haushalten unbesorgt

treffen können. Das Wohnkonzept der meisten

modernen Häuser kommt dieser Art von

Geselligkeit entgegen, denn Küchen, die sich

zum Wohnraum hin öffnen, sind hier fast die

Regel. Offen gestaltete Kochbereiche stellen

besondere Anforderungen an ihre Ausstattung.

Ein wirksamer Dunstabzug ist Pflicht,

damit sich Küchengerüche nicht im Wohnraum

ausbreiten. Ob man gemütlichen Landhausstil,

coole Loft-Atmosphäre mit Industrial-Touch

oder klassische Klarheit bevorzugt

– die Küche muss zum Einrichtungsstil des

Wohnbereichs passen. Eine schöne Optik ist

bei einer neuen Küche längst nicht alles. Daneben

sind auch Ergonomie, Funktionalität

und Komfort wichtig, werden beim Küchenkauf

in der Beratung aber oft vernachlässigt.

Oftmals schreckt der Käufer auch vor der

Investition zurück, da Auszüge oftmals deutlich

teurer sind als klassische Einlegeböden.

Doch der Kauf lohnt sich – gerechnet auf die

Lebensdauer einer Küche und die Zeit, die

man in dieser verbringt, sollte man die Kosten

nicht scheuen. Denn der gesteigerte Komfort

zahlt sich aus. (hg/djd)

47


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Steuertipp

Wahlrecht: Photovoltaik-Anlagen steuerfrei stellen

Wer auf dem Dach seines Eigenheims eine

Photovoltaik-Anlage betreibt oder mit einem

Blockheizkraftwerk Strom erzeugt und gegen

eine Vergütung in das öffentliche Netz einspeist,

ist aus steuerlicher Sicht ein Unternehmer,

unabhängig von der Höhe der

Einnahmen. So haben auch die Betreiber

kleiner Photovoltaik-Anlagen bisher

Jahresabschlüsse zu erstellen

und die Einnahmen in der Einkommensteuer-

und der Umsatzsteuer-

Erklärung gegenüber dem Finanzamt zu

erklären.

Aus „verwaltungsökonomischen Gründen“

räumt das Bundesministerium der Finanzen

den Eigentümern kleiner Photovoltaik-Anlagen,

deren Leistung unter 10,0 kWp liegt,

nun die Möglichkeit ein, diese auf Antrag

von der Einkommensteuer befreien zu lassen.

Die Anlagen dürfen frühestens am 1. Januar

2004 in Betrieb genommen worden sein und

sie müssen sich auf einem privaten, selbstgenutzten

Gebäude oder Grundstück befinden.

Dabei bleiben ein häusliches Arbeitszimmer

sowie Einnahmen aus gelegentlichen

Vermietungen (maximal 520 Euro pro Jahr)

unbeachtlich. Dass diese Neuregelung mit

heißer Nadel gestrickt war, zeigt sich daran,

dass die Finanzverwaltung ihr ursprüngliches

Schreiben vom Juni 2021 bereits im

Oktober 2021 nachbessern und erheblich

ergänzen musste. Nun wird deutlich,

dass die Optionsmöglichkeit

auch negative Auswirkungen haben

kann. Mit dem Antrag entfällt nicht

nur die zukünftige Besteuerung der

Photovoltaik-Anlage, sondern auch rückwirkend

werden, für alle noch offenen Jahre,

die Einkünfte gestrichen. Wurden also in der

Vergangenheit Verluste erzielt, werden diese

gestrichen und es drohen Nachzahlungen in

der Einkommensteuer.

Besonders unglücklich an der Neuregelung

ist, dass die Umsatzsteuer von der Option

nicht erfasst ist. Umsatzsteuer-Voranmeldungen

und Jahreserklärungen sind weiterhin

zu erstellen und abzugeben. Unter Umständen

kann, wenn die Voraussetzungen der

Kleinunternehmer-Regelung vorliegen, zur

Umsatzsteuerfreiheit optiert werden. Wenn

allerdings die Anlage nicht mindestens seit

fünf Jahren in Betrieb ist, drohen weitere

Steuerrückzahlungen. Selbstverständlich ist

auch der Netzbetreiber über eine umsatzsteuerliche

Option zu informieren, um zukünftige

Umsatzsteuer-Zahlungen auf die

Einspeisevergütungen zu vermeiden. Bisher

rechneten sich Photovoltaik-Anlagen wirtschaftlich

durch hohe Steuererstattungen in

den ersten Jahren aus Sonderabschreibungen

und wegen der Vergütung der Umsatzsteuer

aus den Anschaffungskosten der Anlage. Bei

einer Option ist deshalb darauf zu achten,

dass diese steuerlichen Vorteile nicht rückwirkend

verloren gehen, wenn die jeweiligen

Jahre noch offen sind. Je älter die Anlage ist,

und je höher aktuell

die Gewinne, desto

lohnender ist die Option

zur Steuerfreiheit,

rät Ihr Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberaterfeld.de

Am Sonntag, den 23.01.2022, veranstaltet

die Sparkasse Rotenburg Osterholz erstmalig

ein eSport-Turnier mit ihren jungen Kunden.

Die Spieler können dabei bequem von zu

Hause aus gegeneinander antreten und in

FIFA 22 um den Sparkassen eSport-Cup

kämpfen. Alle Teilnehmer treten im 2 vs 2-

Modus gegeneinander an und duellieren sich

gemeinsam mit ihrem Team-Kollegen. Auf

die Gewinner wartet ein Preisgeld von insgesamt

1000 Euro sowie die Qualifikation für

das „bevestor“ eSport-Cup-Finale im Juli 2022.

eGaming, der professionelle Wettstreit in

Computer- und Videospielen, hat sich in

den letzten Jahren als fester Bestandteil in

der Jugendkultur verankert. Der Erfolg des

Sports hat sich mittlerweile von Korea über

die USA bis nach Europa ausgebreitet. Ob

als Spieler bei einem eSport-Event oder als

Zuschauer bei der Live-Übertragung des Lieblingsteams

– der digitale Sport findet großen

Anklang. Für unseren eSport-Cup gibt es

noch jede Menge freie Startplätze!

Alle interessierten Teams können sich

ab dem 15.12.2021 bis 16.01.2022 unter

www.spk-row-ohz.de/esport anmelden und

um einen Startplatz bewerben. Auch Zuschauer

sind herzlich eingeladen, das Turnier

per Twitch-Livestream zu verfolgen und an

zusätzlichen Verlosungen teilzunehmen.

48


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Tischler-Auszubildende gesucht

Krisensicherer Job für handwerklich begabte Menschen

Auszubildende können sich ja heutzutage

fast aussuchen, was sie machen wollen – allerdings

sollte man für viele Jobs schon

vorher prüfen, ob man geeignet ist.

Wir liefern hier Infos rund um den Tischler-

Job und haben dazu auch den Innungsobermeister

Heiko Siegmann aus Rotenburg

befragt, der ab September 2022 auch wieder

Auszubildende einstellt.

Als Tischler ist man Experte für Holz: Tische,

Schränke, Türen oder Treppen und stellt aus

Holz Gebrauchsgegenstände her – mit der

Hand und natürlich mit der Hilfe von Maschinen.

Vom Entwurf bis zur Montage muss

ein Tischler alles beherrschen – dazu gehört

auch Kreativität und vor allem Sachverstand,

den man sich im Laufe der Ausbildung aneignet.

Eine souveräne Kundenansprache

und eine Affinität für natürliche Werkstoffe

sind ebenfalls von Vorteil. Die Ausbildung

dauert drei Jahre und man verdient im ersten

Lehrjahr bereits 700 Euro monatlich.

Heiko Siegmann: „Natürlich reicht technisches

Verständnis und Geschicklichkeit nicht

ganz aus, der Beruf ist auch körperlich herausfordernd

und der Team-Gedanke spielt

auch eine große Rolle bei uns im Betrieb.

Der Beruf des Tischlers ist aber gerade heute

besonders attraktiv, denn es ist ein sicherer

Job mit Perspektiven – unsere Auftragsbücher

sind gut gefüllt. Es handelt sich um eine

abwechslungsreiche Arbeit, bei der man seine

Erfolge sieht – wenn ein Werkstück fertiggestellt

ist und man den Kunden sieht, wie

er sich darüber freut, das bringt eine innere

Befriedigung, die einen Motor für weiteres

zufriedenes Arbeiten darstellt.

Nachwuchs wird auch im Landkreis Rotenburg

dringend gesucht – Interessenten sollten

wissen, dass man nicht nur Fenster und

Türen baut, sondern, dass vielfältige Bereiche

wie z. B. Entwurf und Bau von Smart-Home-

Möbeln, Einbau von Rolläden oder Entwurf

und Bau von Betten, Tischen, Regalen und

weiteren Einrichtungsgegenständen zu diesem

Job gehören.“ Auch die Karrieremöglichkeiten

durch verschiedene Fortbildungsstufen

(Geselle, Meister, Bachelor und Master

etc.) als Tischler sind weit gefasst. (hg)

Wir wünschen, dass durch diesen Artikel

möglichst viele Tischlereien Bewerber für die

freien Ausbildungsplätze finden und wünschen

alles Gute für den beruflichen Weg.

mit einer

Ausbildung

zur/m Tischler/in.

www.siegmann-tischlerei.de

Ab September 2022 bieten wir einen Ausbildungsplatz

in unserem familiengefuḧrten Betrieb an.

Jetzt schriftlich oder per E-Mail bewerben.

Aus­ und Weiterbildungen im Sicherheitsgewerbe

Wir schaffen

Perspek 琀 ven!

Kursangebote:

• Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

nach §34a GewO, Kursstart monatlich

• Umschulung zur Fachkra 昀 für Schutz und Sicherheit

Start 01.02.2022

• Waffensachkunde nach §7 WaffG, Termine auf Anfrage

Förderung durch: Agentur für Arbeit, Jobcenter, DRV, BFD möglich.

Fragen? Wir helfen gerne!

Utbremer Straße 67a | 28217 Bremen

04 21 ­ 30 74 17 18

01 57 ­ 58 30 70 19

www.i­q­i.de

TISCHLEREI

GRIMM | SOTTRUM

BAUEN • WOHNEN • LEBEN

Wir suchen:

• BAUTISCHLER

• MÖBELTISCHLER

• HOLZTECHNIKER

(m/w/d • Voll­/Teilzeit)

für die Fer 琀 gung, Montage und Arbeitsvorbereitung.

Weitere Infos: www. 琀 schlerei­grimm.de

50


WWW.LANDUNDLEBEN.DE

Die Samtgemeinde Sottrum

sucht zum

nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Teamleitung Personal Organisation

und Gremienbetreuung sowie

eine stellv. Abteilungsleitung Bürgerservice und Ordnung

Die Anforderungsprofile und genaue Stellenbeschreibungen

finden Sie unter www.sottrum.de.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung

Interne Dienste, Herr Bischof, Tel. 04264/8320-27 zur Verfügung.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei

mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 12.12.2021

ausschließlich per E-Mail an bewerbung@sottrum.de.

Für unsere Kanzlei suchen wir ab sofort eine/n

Steuerfachangestellte/n

(m/w/d) mit Berufserfahrung in Vollzeit oder Teilzeit.

Es erwartet Sie ein kleines motiviertes Team

in angenehmer Arbeitsatmosphäre.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Wilhelm Hahne

Wirtschaftsprüfer - Steuerberater

Bahnhofstraße 20 · 27356 Rotenburg

Telefon 0 42 61-8 51 10 · E-Mail: Info@wphahne.de

Wir suchen

Häuser, Wohnungen und Grundstücke

zum Verkauf und zur Vermietung

Speckmannstraße 9 • 28879 Grasberg bei Bremen

Telefon: +49 4208 82 85 142 • Mobil: +49 170 433 79 68

info@gadia-immobilien.com • www.gadia-immobilien.com

Wir suchen zum nächstmöglichen

Zeitpunkt einen

Physiotherapeuten

(m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.

Dich erwartet:

• ein junges fröhliches Team

• sehr gute Bezahlung

• eine Einstellungsprämie

• Fortbildungszuschüsse

Du bringst mit:

Gute Laune;

Motivation.

Nimm gerne mit uns Kontakt auf unter:

info@physiotherapie-zeven.de oder 0179/7820715

51

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine