30.11.2021 Aufrufe

Alnatura Magazin Dezember 2021

Frohes Fest! // Rezepte: Veganes Menü und Ideen mit Resten // Geschenktipps: Sinnvolles von Herzen

Frohes Fest! // Rezepte: Veganes Menü und Ideen mit Resten // Geschenktipps: Sinnvolles von Herzen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Verwenden

Sie mich als

Geschenkpapier!

Dezember 2021

ISSN 1612-7153

Rezepte:

Veganes Menü und

Ideen mit Resten

Geschenktipps:

Sinnvolles von

Herzen

Frohes

Fest!


DEZEMBER 2021

Prof. Dr. Götz E. Rehn,

Gründer und

Geschäfts führer

Alnatura

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Seite 6 Rezepte Genießen mit den Liebsten

Seite 30 Mount Hagen Kaffee frisch aufgebrüht

es ist gute Tradition, am Ende eines Jahres zurückzuschauen

und einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen.

Ich möchte mich dabei auf die Digitalisierung beschränken.

Ihr Fortschreiten ermöglicht es durch Sammeln und

Auswerten großer Datenmengen, unser Verhalten immer

exakter vorauszusagen. Zugleich beschleunigen sich

alle Vorgänge in unserer Gesellschaft, weil die Daten in

Echtzeit aus getauscht werden. An der Verdichtung dieses

riesigen Datennetzes spinnen wir alle laufend weiter.

Das Netz schafft Abhängigkeiten, wir produzieren »Reaktionsdruck«,

reagieren zunehmend unreflektiert und

passen uns vorgeprägten Mustern an. Die Grenze zur

Mani pulation ist dadurch an vielen Stellen überschritten.

Eine Gegenbewegung entsteht: Wir wollen entschleunigen,

dem Reaktionszwang entkommen, das Authentische

erleben. Wir begreifen, dass unser Konsumverhalten

durch Algorithmen gesteuert wird und wir nicht mehr

immer frei denken und handeln. Das Tempo der Digitalisierung

entwurzelt uns als räumlich verortete Wesen, wir

verlieren den Bezug zur Wirklichkeit. Die Gesellschaft wird

steril, uns fehlen Menschlichkeit, Wärme und Zuversicht.

Angesichts dieser Entwicklung stellt sich die Frage nach

den Chancen und Grenzen der Digitalisierung. Für die

Antwort hilft es, nach dem Sinn des Menschen zu forschen.

Wir können uns zum Jahresende und im Hinblick auf

Weihnachten fragen: Wollen wir den freien Menschen zum

Maßstab für unser Handeln machen? Bringen wir den

Mut auf, unserer Erkenntnis zu folgen?

Ihnen und den Ihren wünsche ich persönlich, aber auch im

Namen aller Alnatura Mitarbeitenden frohe Weihnachten

und alles Gute zum neuen Jahr.

Mit herzlichen Grüßen

Seite 22 Geschenkideen Gutes ermöglichen

Verwenden Sie mich

als Geschenkpapier!

... und vieles mehr!

Erleben Sie Götz E. Rehn im Podcast »Die Stunde Null –

Der Wirtschaftspodcast von Capital und n-tv«. Verfügbar

auf allen gängigen Audio-Streamingplattformen.

Alnatura Magazin Dezember 2021

3


Aktuelles

von Alnatura

Willkommen bei mein Alnatura

Im Dezember heißen wir Sie bei mein Alnatura

will kommen: Unser Programm lädt alle Menschen

ein, sich auf eine weitere, neue Art mit Alnatura

zu verbinden. Wer sich im geschützten Mitgliederbereich

registriert, den erwarten inspirierende

Services: Sie können Sammlungen Ihrer Lieblingsrezepte

anlegen und diese individuell anpassen.

Haben Sie Lust, Alnatura Produkte auszu probieren

und anschließend zu bewerten? Mit ein bisschen

Glück können Sie nach erfolgreicher Aus losung bei

mein Alnatura exklusiv unsere Pro dukte testen. Und

Sie erhalten auf Wunsch jedes Jahr einen Geburtstagsgruß

mit einer kleinen Überraschung von Alnatura.

Diese Services stehen bereits jetzt zum Start allen

Teilnehmenden zur Ver fügung – viele weitere sind

bereits für Sie in der Vorbereitung.

mein Alnatura ist ein persönlicher, gesicherter Mitgliederbereich

auf unserer Website. Selbst ver ständlich

steht für Alnatura der Schutz Ihrer per sön lichen

Daten an erster Stelle: Wir erheben nur not wendige

personen bezogene Daten und halten uns an die

datenschutzrechtlichen Vorgaben, ins besondere

die Europäische Datenschutz-Grund verordnung.

Neugierig auf mein Alnatura? Dann gehen Sie

einfach auf alnatura.de, melden sich an und loggen

sich mit einem eigenen Passwort ein. Viel Freude

beim Entdecken Ihrer Alnatura Welt!

Die Vorteile von mein Alnatura

auf einen Blick:

• Lieblingsrezepte merken

• Teilnahme an Produkttests gewinnen

• Geburtstagsgruß erhalten

• fortlaufend neue Services und

Initiativen

Jetzt registrieren

alnatura.de

4 Alnatura Magazin Dezember 2021


»Gut« für Alnatura

Aceto Balsamico

di Modena g.g.A.

In der Ausgabe 07/2021 von Öko-Test

wurden insgesamt 20 Balsamicoessige

getestet, unterteilt in Aceto Balsamico di

Modena und Balsamico Condimento

Bianco. Darunter waren sieben

Bio-Produkte. Die Note »sehr gut« wurde

zweimal vergeben, die Note »gut«

viermal. Neun Produkte erhielten ein

»befriedigend« und fünf ein

»ausreichend«. Der Alnatura Aceto

Balsa mico di Modena g.g.A. erhielt die

Note »gut« (oekotest.de).

Recyclingfähige

Folie

Häufig gefragt:

Naturkosmetik

oder Bio-Kosmetik?

Neu

Geröstet,

nicht gesalzen

Ob solo geknabbert oder als

aromatische Zutat: Die beiden

neuen Alnatura Produkte Geröstete

Mandeln und Gerös teter

Nuss-Mix schmecken herrlich

knackig und intensiv. Nüsse und Mandeln aus biologischer

Landwirtschaft werden dafür ohne Öl geröstet und sind

weder gesalzen noch gewürzt. Unsere Rezept-Empfehlungen:

Die gerösteten Mandeln bereichern Süßes, zum Beispiel Tartes

oder Cantuccini, der geröstete Nuss-Mix mit Cashewnüssen,

Mandeln und Haselnusskernen eignet sich zum Beispiel

wunder bar für veganen Nussbraten. Lassen Sie sich inspirieren

unter alnatura.de/rezepte

Für beide Begriffe gibt es keine einheitliche Definition,

es sind keine gesetzlich geschützten Begriffe.

In der Regel enthält Naturkosmetik auch Inhaltsstoffe

aus biologischem Anbau. Diese sind auf der

Verpackung speziell gekennzeichnet. Ist der Anteil

besonders hoch, wird häufig die Bezeichnung Bio-

Kosmetik verwendet. Orientierung bieten Siegel,

wie beispiels weise Natrue, BDIH und Ecocert. Die

Siegel, die auf einem gewissen Standard beruhen,

haben jeweils ihre eigenen strengen Kriterien. Trägt

ein Produkt eines der Siegel, spricht man von zertifizierter

Naturkos metik. Ausführ lichere Informa tionen

dazu finden Sie auf den Seiten 46 bis 49 in

dieser Ausgabe.

Nach Apfelchips und Walnusskernen verpacken wir nun auch

alle anderen Trockenfrüchte und Kerne in eine re cyc ling fähige

Folie. Diese ist so gestaltet, dass sie in der Sortier anlage dem

richtigen Verwertungsstrom zuge ordnet und danach in einer

Anlage zu Recyclingrohstoff aufbereitet werden kann. Voraussetzung:

Die Verpackung wird im gelben Sack oder der Wertstofftonne

entsorgt. Die neuen Folien sind zudem dünner.

Die Umstellung läuft bis Sommer 2022. Weitere Infos unter

alnatura.de/verpackung

Alnatura Magazin Dezember 2021

5


6 Alnatura Magazin Dezember 2021


REZEPTIDEEN

Gemeinsam

feiern

Weihnachten

mit den Liebsten

Die Geschenke sind verpackt, der

Tisch festlich gedeckt, aus der Küche

duftet es bereits verführerisch – die

Gäste können kommen. Mit unseren

Rezeptideen kreieren Sie ein köstliches

veganes Drei-Gänge-Menü für

den gemeinsamen Festabend. Und

auch aus Übriggebliebenem kann so

manch feines Gericht gezaubert

werden, wie unsere Inspirationen

zeigen. Wer zu viel gekocht hat, lädt

also einfach spontan noch einmal

zum Resteessen ein.

Alnatura Magazin Dezember 2021

7


Feine Beilage:

Süßkartoffel-

Sellerie-Püree

mit Schneetupfen

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

400 g Süßkartoffel

400 g Knollensellerie

1 EL Gemüsebouillon (Pulver)

2 EL Kokosöl neutral

3 TL Liebstöckel (getrocknet)

4 Prisen Muskatnuss

1 TL Kräutermeersalz

200 ml Soja-Cuisine

4 Prisen schwarzer Pfeffer gemahlen

Als Vorspeise:

Wintersalat

mit karamellisierten

Apfelsternen und

gerösteten Mandeln

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

50 g Radicchio

100 g Feldsalat

½ Granatapfel

1 großer Apfel

2 EL Reissirup

1 TL Tafelmeerrettich (im Glas)

4 EL Kürbiskernöl

2 EL Himbeeressig

1 gestr. TL Meersalz

4 Prisen schwarzer Pfeffer gemahlen

50 g geröstete Mandeln

ZUBEREITUNG

Salate waschen, trocken schleudern und

putzen, Radicchio in Streifen schneiden.

Granatapfel entkernen. Apfel waschen und

quer in ½ cm dünne Scheiben schneiden.

Mit einer Sternausstech form mittig Sterne

aus den Apfelscheiben ausstanzen. Enden

und Reste nicht wegwerfen, denn auch

diese werden weiterverwendet.

Dazu passt auch Ricotta

oder Feta. Einfach 200 g Käse

zerbröseln und unter den

Salat mischen oder beim

Anrichten nach Belieben

darüberstreuen.

Hübsche

Scheiben und

Sterne in eine beschich tete Pfanne ohne

Öl geben und erhitzen. Nach 2–3 Min.

auf mittlere Hitze reduzieren, Reissirup

hineingeben und in weiteren 5 Min.

karamellisieren. Wenden, Herd

ausschalten und bei Restwärme auf der

anderen Seite karamellisieren.

Für das Dressing die Apfelreste in

einen Zerkleinerer geben. Meerrettich,

Öl, Essig, Salz und Pfeffer hinzufügen

und alles glatt pürieren.

Salate auf 4 Teller verteilen, Apfelsterne

darauf anrichten, Dressing darüberträufeln

und mit Mandeln und Granatapfelkernen

garniert servieren.

Zubereitungszeit: 25 Min.

Nährwerte pro Portion:

Energie 263 kcal, Eiweiß 4 g, Fett 17 g,

Kohlenhydrate 21 g

ZUBEREITUNG

Süßkartoffel und Sellerie schälen

und in mundgerechte Stücke schneiden.

Mit Gemüsebrühpulver in einen Topf

geben und mit Wasser bedeckt aufkochen

lassen. Bei niedriger Hitze

15 Min. garen.

Sud abgießen, dabei 100 ml auffangen

und wieder zum Gemüse geben. Mit

einem Pürierstab glatt pürieren. Kokosöl

unterrühren und mit 2 TL Liebstöckel,

Muskat und ½ TL Salz würzen.

Gut gekühlte Soja-Cuisine in ein

hohes Rührgefäß geben. Mit einem

Handrührer auf mittlerer Stufe 1–2 Min.

schaumig aufschlagen. Eine Hälfte

unter das Püree heben. Die andere

Hälfte mit ½ TL Salz sowie Pfeffer

abschmecken.

Püree auf 4 Teller streichen, den

Schaum vorsichtig in Tupfen auf dem

Püree anrichten. Mit 1 TL Liebstöckel

bestreut servieren.

Zubereitungszeit:

15 Min. + 15 Min. Kochzeit

Nährwerte pro Portion:

Energie 273 kcal, Eiweiß 5 g,

Fett 14 g, Kohlenhydrate 28 g

Ein kräftiger Begleiter fürs

Weihnachtsmenü

Edition Alnatura

Primitivo

Dieser tiefdunkle trockene vegane

Bio-Rotwein aus der italienischen

Region Puglia (Apulien) hat ein

würzig-kräftiges Aroma, das an

Kirschen und Schokolade erinnert.

8 Alnatura Magazin Dezember 2021


REZEPTIDEEN

Der Hauptgang:

Maronen-Pilz-Pastete »Wellington«

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

½ Bund Petersilie

150 g Champignons

1 Zwiebel

200 g Maronen verzehrfertig

2 EL Bratöl

2 EL Sojasauce Shoyu-Art

250 g Alnatura Schnelle Mischung

Gerste, Linsen, Kichererbsen

2 EL Kichererbsenmehl

1 TL Meersalz

½ TL schwarzer Pfeffer gemahlen

240 g frischer Blätterteig

2 EL Haferdrink ungesüßt

½ TL Kurkuma gemahlen

Diese vegane

Alternative zum

Weihnachtsbraten

harmoniert gut

mit süßsäuerlichem

Rotkohl.

ZUBEREITUNG

Petersilie waschen, Pilze putzen und

Zwiebel schälen. Petersilie hacken und

beiseitestellen. Das Gemüse sowie die

Maronen fein würfeln. Öl in einer großen

Pfanne erhitzen, darin die vorbereiteten

Würfel bei voller Hitze 3 Min. scharf

anbraten.

Mit Sojasauce ablöschen und weitere

3 Min. einkochen lassen. Anschließend

Pilz-Maronen-Pfanne auf einen Teller

geben und vollständig abkühlen lassen.

Schnelle Mischung, Pilz-Maronen-Pfanne,

Kichererbsenmehl und gehackte Petersilie

in eine große Schüssel geben und miteinander

vermengen. Mit Salz und Pfeffer

abschmecken.

Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Blätterteig

mit dem Papier auf dem Backblech

entrollen. Die Füllung mittig auf den Teig

platzieren und mit den Händen zu einem

Laib formen. Die Ränder über die Füllung

klappen, sodass die Pastete vollständig

verschlossen ist. Vorsichtig umdrehen,

damit die geschlossene Seite oben liegt.

Mit einem scharfen Messer diagonal

einschneiden.

Haferdrink und Kurkuma in einem kleinen

Schälchen verrühren. Den Blätterteig

damit großzügig einpinseln und 25 Min.

auf mittlerer Schiene goldgelb backen.

Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig in

Scheiben schneiden und servieren.

Zubereitungszeit: 25 Min. + 15 Min. Abkühlzeit

+ 25 Min. Backzeit

Nährwerte pro Portion: Energie 561 kcal,

Eiweiß 12 g, Fett 29 g, Kohlenhydrate 57 g

Alnatura Magazin Dezember 2021

9


REZEPTIDEEN

Und zum Nachtisch:

Winterlicher kalter Hund

ZUTATEN FÜR 1 KASTENFORM

À 20 CM LÄNGE (10 STÜCK)

250 g Kuvertüre Zartbitter

125 g Kokosöl

40 g Puderzucker

50 g Kakao schwach entölt

300 g Dinkel-Mandel-

Spekulatius

ZUBEREITUNG

Kastenform mit Backpapier auslegen.

Kuvertüre klein hacken, zusammen mit

dem Kokosöl in eine Metall schüssel geben

und über einem heißen Wasserbad

schmelzen lassen. Puderzucker und

Kakao nach und nach dazusieben und

alles mit dem Schneebesen zu einer

cremigen Masse verrühren. Zur Seite

stellen und abkühlen lassen.

Eine dünne Schicht Schokocreme in

die vorbereitete Form geben und

gleichmäßig auf dem Boden verstreichen.

Eine Schicht Spekulatiuskekse

quer auslegen und mit etwas Schokocreme

übergießen, bis sie vollständig

bedeckt sind. Diesen Vorgang wiederholen,

bis alle Kekse aufgebraucht sind,

dabei mit der Schokocreme abschließen.

Den Kuchen abgedeckt für 3–4 Std. in

den Kühlschrank stellen. Vorsichtig aus

der Form heben, mit einem scharfen,

in heißes Wasser getauchten Messer in

Scheiben schneiden und servieren.

Als kalter Hund,

kalte Schnauze oder Lukullus

ist der Gebäckklassiker vielen

aus Kindertagen bekannt.

Ursprünglich mit Butterkeksen

hergestellt, kommt er hier in

einer weihnachtlich-würzigen

Version daher.

Zubereitungszeit:

30 Min. + 4 Std. Kühlzeit

Nährwerte pro Stück:

Energie 389 kcal, Eiweiß 5 g, Fett 21 g,

Kohlenhydrate 43 g

10 Alnatura Magazin Dezember 2021


GESCHENKTIPPS AUS DER KÜCHE

ANZEIGE

Nachhaltiger Genuss

Lebensbaum Kaffees werden nachhaltig, sozial und fair

produziert. Das neue Siegel We Care kennzeichnet

Unternehmen, die Produkte ohne Ausnahme sozial und

ökologisch verantwortungsvoll herstellen – entlang der

gesamten Lieferkette. Für nachhaltigen Genuss.

100 % Bio. Ohne Wenn, ohne Aber, ohne Künstlich.

BIO SEIT 1979

Sie finden all unsere Tees, Kaffees und

Gewürze im Bioladen. www.lebensbaum.de

Alnatura Magazin Dezember 2021

11


REZEPTIDEEN

Für die Reste vom Feste

Schmackhaft verwertet:

Knödelsalat mit Apfel und Walnuss

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

1 Handvoll Walnusskerne

4 gegarte Semmelknödel

vom Vortag

1 süßlicher Apfel

1 kleine rote Zwiebel

½ Bund glatte Petersilie

2 EL Rapsöl nativ

2 EL Himbeeressig

1 TL Gemüsebouillon (Pulver)

4 Prisen schwarzer Pfeffer gemahlen

ZUBEREITUNG

Walnusskerne grob hacken und in einer

Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze unter

gelegent lichem Wenden 5 Min. ringsum

goldbraun rösten. Während dessen die

Knödel in dünne Scheiben schneiden

und kreisrund fächer förmig auf 2 Tellern

verteilen.

Apfel waschen und mit dem Spiralschneider

klein schneiden. Die Apfelspiralen

auf den Knödel scheiben

anrichten. Zwiebel schälen, längs

halbieren, in feine halbe Ringe

schneiden und ebenfalls über

den Knödeln verteilen. Petersilie

waschen, trocken schütteln,

Blättchen abzupfen, grob

hacken und über den Salat

streuen.

Öl, Essig, Gemüsebouillon

und Pfeffer in einen

Rührbecher geben und

mit dem Schneebesen zu

einem Dressing verrühren.

Über den Salat träufeln und mit

den gerösteten Walnusskernen

bestreut servieren.

Zubereitungszeit: 15 Min.

Nährwerte pro Portion: Energie

360 kcal, Eiweiß 8 g, Fett 23 g

Kohlenhydrate 29 g

Statt der Walnüsse passen

auch Hasel- und andere

Nüsse. Mit dem Gerösteten

Nuss-Mix von Alnatura geht

es noch schneller, weil das

Rösten entfällt.

Knusprig aufbereitet:

Minischnitzel mit Cornflakes-Panade

ZUTATEN FÜR 15 STÜCK

75 g Cornflakes ungesüßt

1 Ei

1 TL mittelscharfer Senf

½ TL Meersalz

2 geh. EL Weizenmehl Type 550

300 g Schweineschnitzel

3 EL Bratöl

Die Schnitzel lassen

sich gut mit den Resten

eines Raclettes zubereiten.

Hähnchen- oder Putenfleisch

eignet sich ebenfalls

gut. Dazu passen

Bratkartoffeln oder

Kartoffels alat.

ZUBEREITUNG

Cornflakes im

Blitzhacker fein

zerkleinern und

in einen Suppenteller

geben. In

einem zweiten

Suppenteller Ei

aufschlagen, Senf

und Salz zugeben

und gründlich mit einer

Gabel verquirlen. Mehl auf einen

dritten Teller geben.

Schnitzel in mundgerechte Stücke

schneiden und mit einem Fleischklopfer

platt klopfen. Jedes Stück Fleisch zunächst

in Mehl wälzen, dann in der

Eier mischung wenden und zuletzt gut

mit den Cornflakes bedecken. Eine beschichtete

Pfanne auf mittlerer Stufe

vorheizen. Die Hälfte des Öls hineingeben,

erhitzen und die Hälfte der

Schnitzel darin portionsweise 3–4 Min.

je Seite goldbraun braten. Mit den

übrigen Schnitzeln ebenso verfahren.

Zubereitungszeit: 30 Min.

Nährwerte pro Stück: Energie 77 kcal,

Eiweiß 5 g, Fett 4 g, Kohlenhydrate 6 g

Mehr

Rezepte:

Pinterest-App

runterladen, in

der App auf die

Kamera neben der

Suchleiste tippen,

Smart phone auf den bunten

Pincode (links im Kreis) richten und

Code scannen.

12 Alnatura Magazin Dezember 2021


Aus Raclette-Resten:

Bunter Auflauf

Der Auflauf schmeckt

auch mit anderen Resten:

Nudeln statt Kartoffeln, Schinken

statt Salami, Zucchini statt

Paprika, Kapern statt Oliven –

passen Sie das Rezept einfach

an Ihre Reste oder Vorräte an.

ZUTATEN FÜR 3 PORTIONEN

100 g Pilze

1 Schalotte

1 EL Bratöl

¼ TL Meersalz

4 Prisen schwarzer Pfeffer gemahlen

170 g Mais (im Glas)

1 Paprika

400 g gekochte Kartoffeln

40 g Rindersalami

50 g grüne Oliven ohne Stein

3 Eier

200 g Schlagsahne

100 ml Grillsauce auf Tomatenbasis

100 g Raclettekäse in Scheiben

ZUBEREITUNG

Pilze putzen und in Scheiben schneiden,

Schalotte schälen und fein hacken. Pilze in

einer beschichteten Pfanne unter Rühren

3–5 Min anbraten. Dann Öl und Schalotte

zugeben und 1 weitere Min. braten. Mit

Salz und Pfeffer abschmecken und von der

Herdplatte nehmen.

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Mais

abtropfen lassen. Paprika waschen, putzen

und würfeln. Kartoffeln und Salami klein

schneiden, Oliven in Ringe schneiden. Alles

zusammen mit der Pilz-Schalotten-Mischung

in eine Auflaufform (ca. 25 x 17 cm) geben

und vorsichtig vermengen.

Eier in einen hohen Rührbecher auf schlagen

und verquirlen. Sahne und Grillsauce zugeben,

gründlich verrühren und gleichmäßig

über dem Auflauf verteilen. Käsescheiben

darauflegen und den Auflauf im

Ofen (Mitte) 25–30 Min. goldbraun backen.

Zubereitungszeit:

25 Min. + 30 Min. Backzeit

Nährwerte pro Portion:

Energie 724 kcal, Eiweiß 27 g,

Fett 47 g, Kohlenhydrate 42 g

Alnatura Magazin Dezember 2021

13


Aus unserem

Sortiment *

Frantoi Cutrera

Bio-Olivenöl Primo nativ extra

Das sortenreine Bio-Olivenöl nativ

extra wird aus der sizilianischen

Olivensorte Tonda Iblea

gewonnen. Hergestellt in der

Ölmühle Cutrera; abgefüllt unter

Schutzatmosphäre. Das Öl

schmeckt fruchtig-intensiv

mit Noten von grünen Tomaten

und frischen Kräutern. Geeignet

zum Anbraten von Fisch und

Fleisch, zum Marinieren von

Gemüse sowie zum Verfeinern

von Suppen und Salaten.

500 ml 14,99 € (1 l = 29,98 €)

Go Pure

Bio-Süßkartoffelchips

Tomate & Rosmarin vegan

Diese glutenfreien Gemüsechips bestehen

aus Süßkartoffeln aus kontrolliert biologischer

Erzeugung; gebacken in hundert Prozent Bio-

Sonnenblumenöl. Verfeinert mit der leichten

Frische der Tomate und einem Hauch von

Rosmarin erhalten die knusprigen Chips ihren

typisch mediterranen Geschmack. Ideal als

Snack für zwischendurch oder zum Aperitif.

80 g 2,49 € (100 g = 3,11 €)

Walter Lang

Bio-Honigauswahl

Eine kulinarische Reise durch die vielseitige Welt des

Honigs: Dieses Geschenkset enthält acht 40-Gramm-

Gläschen mit den Sorten Linden-, Eukalyptus-,

Edelkastanien-, Lavendel-, Wildlavendel-, Gebirgsblüten-,

Weißtannen- und Orangenblütenhonig. Die beigefügte

Broschüre gibt Informationen zu den verschiedenen

Honigsorten. Die Zusammenstellung kann erntebedingt

variieren.

8 St. à 40 g = 320 g 14,99 € (1 kg = 46,84 €)

Byodo

Bio-Granatapfel-Balsam vegan

Dieser Balsamessig setzt sich aus

Apfelessig und Granatapfelkonzentrat

zusammen. Dank

seiner milden Säure und seines

fruchtig-herben Geschmacks passt

er zu Wildgerichten, Gans und

Ente, zu traditionellen Speisen der

nordafrikanischen Küche sowie

zu kräftigen winterlichen Salaten.

250 ml 4,99 € (100 ml = 2,– €)

14 Alnatura Magazin Dezember 2021

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


ANZEIGE

BIO-ZERTIFIZIERT!

REBSORTENREIN

Alkoholfrei

Alkoholfrei

Alkoholfrei

Strauch Sektmanufaktur GmbH

Dalbergstraße 14–18

67574 Osthofen

info@strauch-sektmanufaktur.de

www.strauch-sektmanufaktur.de

DE-ÖKO-022

Deutsche

Landwirtschaft


WARENKUNDE

Rotwein

Winterzeit ist Rotweinzeit. Nun zieht mit einem Glas Rotwein die

Gemütlichkeit ein. Besonders behaglich fühlt es sich an, wenn

man weiß, dass die Trauben ökologisch erzeugt sind. SUS

Warum Rotwein richtig temperiert

getrunken werden will

Steht die Flasche Rotwein in der Pizzeria neben dem Pizzaofen, dann

bitte nicht bestellen. Warum? Hat der Wein über 20 Grad Celsius,

riecht und schmeckt man vor allem den Alkohol, der, je höher die

Temperatur ist, desto mehr in den Vordergrund tritt. Die Empfehlung

»Zimmer temperatur« stammt noch aus einer Zeit, als die

Zimmer nicht mehr als 18 Grad hatten. Leichte, fruchtige Rotweine

können auch gekühlt bei 12 bis 14 Grad genossen werden.

Wenn die Weine im Barrique ausgebaut wurden, also mehr

Tannin haben, sollten sie weniger kalt eingeschenkt werden,

weil das Tannin im Mund sonst einen metallischen Eindruck

hinter lassen kann. 16 bis 18 Grad gilt für die meisten Rot weine

als Empfehlung. Wer keinen kühlen Keller hat, stellt den Rotwein

also besser in den Kühlschrank als neben die Heizung.

Wenn der Wein im Glas noch zu kalt erscheint, einfach das Glas

eine Weile zwischen beide Hände nehmen, bis sich die richtige

Trink temperatur einstellt. Besser zu kalt ins Glas eingeschenkt

als zu warm.

Karaffieren oder dekantieren?

Damit sich die Aromen des Rotweins gut entfalten können, empfiehlt

es sich, die Weine mindestens eine Stunde vor Genuss zu öffnen. Der

Wein reagiert mit Sauerstoff, kann atmen und wirkt am Gaumen weniger

verschlossen. Wenn man den Eindruck hat, dass sich der Rotwein besonders

ruppig, sauer oder pelzig im Mund anfühlt, dann kann man ihn karaffieren.

Beim Karaffieren geht es darum, den Wein zu belüften, indem man ihn in ein

anderes Gefäß umfüllt, sodass er möglichst viel Sauerstoffkontakt hat und sich

sein Aroma entfalten kann. Im Gegensatz zum Dekantieren: Beim Dekantieren

wird darauf geachtet, dass die Kontaktfläche von Sauerstoff und Wein möglichst

gering ist, um eine Beeinflussung des Weins durch Sauerstoff zu vermeiden. Das ist

in der Regel nur bei älteren, gereiften Weinen der Fall. Dekantieren ist das vorsichtige

Umfüllen von Wein aus der Flasche, ohne den Bodensatz aufzuwirbeln, um den gereiften

Wein von diesem Bodensatz, genannt Depot, zu trennen. Junge Rotweine, die

nicht älter als fünf Jahre sind, werden demnach karaffiert. Oft genügt es auch, den

Wein einfach nur rechtzeitig vor dem Einschenken zu öffnen.

16 Alnatura Magazin Dezember 2021


Wie wird Rotwein hergestellt?

Beim klassischen Weißwein wird der Most ohne die Beerenhäute vergoren, beim

Rotwein findet eine sogenannte Maischegärung statt. Das heißt, die Trauben

werden mit den Häuten und Kernen für einige Tage, manchmal bis zu drei bis

vier Wochen vergoren. Dadurch entzieht man den Häuten der dunklen

Trauben Gerbstoffe und den Farbstoff, der die Farbe des Rotweins

bestimmt. Manche Rebsorten ergeben eine fast violette Färbung,

manche sind eher purpurfarben. Bei der Gärung wandeln die

Hefen den Zucker, der in den Trauben steckt, in Alkohol um.

Je süßer die Trauben, desto mehr Alkohol kann sich bilden.

Wird der ganze Zucker zu Alkohol umgewandelt und es

bleibt wenig bis gar keine Restsüße im Wein, spricht

man davon, dass der Wein trocken ausgebaut ist.

Will man die Fruchtaromatik des Rotweins hervorheben,

baut man den Wein eher im Stahltank oder

in großen Holzfässern aus, die bis zu tausend

Liter fassen. Möchte man den Weinen noch

etwas mehr Tannin und Struktur geben, füllt

man sie in Eichenfässer mit einem Fassungsvermögen

von 225 Litern, sogenannte Barriques.

Je nach Stärke der Röstung der Fässer und ob

sie neu oder gebraucht sind, verleihen sie

den Weinen eine zusätzliche Aromatik. Die

kann von Vanille über Tabak und Rauch bis

hin zu Kokos reichen.

Wissenswertes rund um den

ökologischen Weinbau lesen Sie

auf Seite 20.

Die Sommelière-Empfehlungen für Rotwein

aus dem Alnatura Wein-Weihnachtssortiment

Für alle, die fruchtbetonten Weinen mit Kräuternoten

den Vorzug geben

Ein Wein, der Flügel verleiht: 2020 Cochon Volant Corbières Rouge AOP von

Château de Caraguilhes. »Das fliegende Schwein« ist eine trockene Rotwein-

Cuvée aus den typischen Rebsorten der südfranzösischen Region Corbières:

Carignan, Syrah und Grenache noir. Passt zu kräftigen Gemüsegerichten mit

Knoblauch, deftigen Kohlgerichten und kurz gebratenem Fleisch sowie

geschmortem Geflügel. Empfohlene Trinktemperatur: 16 Grad Celsius.

Für alle Primitivo-Fans

Ein Wein für Weihnachtsgefühle: 2019 Bucefalo Primitivo Vino da Uve

Appassite Terre di Chieti IGP von Lunaria. »Appassite« bedeutet, dass

ein Teil des Weins aus getrockneten Trauben vinifiziert wurde. Dabei

konzentrieren sich vor allem die Gewürzaromen, die von einer Süße ge

tragen werden, die an Portwein erinnert: weich, warm und würzig. Passt

zu Geschmortem, aber auch zu einer edlen Zartbitterschokolade oder

einem Lebkuchenparfait. Dieser Wein aus der italienischen Region Abruzzen

ist Demeter-zertifiziert. Empfohlene Trinktemperatur: 12 Grad Celsius.

Für beide Weine gilt:

Nur solange der Vorrat reicht, denn ausgetrunken sind sie schnell.

Alnatura Magazin Dezember 2021

17


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Passende Begleitung fürs Fest

Ob Weiß, Rot oder Rosé – diese erlesenen Wein- und Schaumwein spezialitäten

laden zum Feiern und Probieren ein; mit und ohne Alkohol. Die Hersteller der

fünf ausgewählten Tropfen setzen auf fein abgestimmte Geschmacks- und

Geruchsnuancen sowie auf Bio-Qualität. Als spritziger Aperitif, ergänzend zum

Dinner oder als Menü-Abschluss – ideal für die Festtage.

Château de Caraguilhes

Bio-Rotwein

Cochon Volant

Corbières Rouge AOP 2020

»Das fliegende Schwein«

aus Corbières ist eine Cuvée

aus Carignan, Syrah und

Grenache noir. Mit Aromen

von saftigen Kirschen

und Pflaumen. Eine gebietstypische

Würze ergänzt die

Frucht; stimmig und kräftig.

0,75 l 9,49 € (1 l = 12,65 €)

Manufaktur Jörg Geiger

Prisecco Bio-Rose alkoholfrei

Spritziger Genuss ohne Alkohol:

feinfruchtig-frisch im Geschmack, mit

süßer Himbeere, duftiger Rose,

ausgeprägten Apfelnoten und einer

leichten Säure. Mit Auszügen

von Minze, Vanille und Muskatblüte.

0,75 l 9,49 € (1 l = 12,65 €)

18 Alnatura Magazin Dezember 2021

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich

um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


La Croix Simon

Bio-Rotwein Bordeaux Supérieur

AOP 2019

Dieser Bordeaux vereint die

komplementären Sorten Merlot und

Cabernet in einer gelungenen Balance.

Ein gehobener Alltagswein mit

mehr Körper und Komplexität als

ein gängiger Bordeaux; kräftig

und fruchtbetont.

0,75 l 8,79 € (1 l = 11,72 €)

Dr. Corvers-Kauter

Bio-Riesling Terra 50

Qualitätswein Rheingau feinherb 2020

Feinherber Riesling, dessen Trauben auf

dem 50. Breitengrad auf Schiefer gewachsen

sind. Mit einem zarten Duft von Pfirsich

und Zitrone sowie einem ausgewogenen Spiel

von knackiger Säure und Fruchtsüße.

0,75 l 9,99 € (1 l = 13,32 €)

Lunaria

Bio-Rotwein Bucefalo

Primitivo Vino da Uve

Appassite Terre di Chieti

IGP 2019

Besonders an diesem

Primitivo ist, dass er zum

Teil aus getrockneten

Trauben vinifiziert wird.

Sie verleihen ihm eine

angenehme Süße. Das

Bukett von schwarzen

Kirschen erinnert an Rumtopf

und Dörrpflaumen;

sehr intensiv mit leicht

nussigem Abgang.

0,75 l 10,49 € (1 l = 13,99 €)

Der Markentisch des Monats

Die hier abgebildeten Bio-Produkte finden Sie

in Ihrem Alnatura Super Natur Markt auf dem

Markentisch und im Regal.

Alnatura Magazin Dezember 2021

19


WISSENSWERTES ÜBER BIO-LANDBAU

Bio-Weinbau

Mehr Biodiversität

im Weinberg

Warum der Bio-Landbau sinnvoll für Mensch und

Erde ist, wie er funktioniert und vor welchen Herausforderungen

wir stehen – all das erklären Ihnen

Expertinnen und Experten jeden Monat in dieser

Serie. Diesmal erläutert Prof. Dr. Randolf Kauer

von der Hochschule Geisenheim University die Be -

sonder heiten des Bio-Weinbaus.

Ö

kologischer Weinbau nach der Bio-Verordnung der EU

wird aktuell auf etwa zehn Prozent der deutschen Rebfläche,

also etwa 10 000 Hektar, betrieben. Diese Fläche

hat sich in den vergangenen 15 Jahren mehr als vervierfacht.

Etwa 60 Prozent dieser Bio-Rebfläche wird von Weinbaubetrieben

bewirtschaftet, die zusätzlich über die Verbände Ecovin, Bioland,

Naturland oder Demeter organisiert und zertifiziert sind.

BEGRÜNUNGSMISCHUNGEN ALS BASIS

Basis des biologischen Weinbaus ist die Bodenpflege mit einem

auf die Bedürfnisse der Rebe abgestimmten Begrünungsmanagement.

Hierbei werden vielartige Begrünungsmischungen genutzt,

die in den Weinbergsgassen zwischen den Rebspalieren angesät

werden. Sie beinhalten oftmals mehr als 30 verschiedene Komponenten

und bilden die Basis für die Stickstoffversorgung der Reben

über Leguminosen. Diese Begrünungen binden CO 2 in Biomasse

ein und stabilisieren so die Humusversorgung der Böden für einen

nachhaltigen Weinbau. Zusätzlich siedeln sich vermehrt nützliche

Insekten an und es ergibt sich eine hohe Biodiversität im Weinberg

sowie ein sehr effektiver Erosionsschutz.

Der schmale Streifen unter den Rebzeilen wird mechanisch

bearbeitet, um ein Hochwachsen der Begrünungspflanzen in die

sogenannten Laubwände und in die Traubenzone der Reben zu

unterdrücken. Ziel der Bodenpflege ist ein harmonischer Wuchs

der Rebe mit lufti gen Laubwänden und lockerbeerigen Trauben.

Bei zusätz lichem Bedarf an organischer Masse wird das Bodenleben

mit Kompost oder anderen organischen Düngemitteln unterstützt.

Die Nährstoffversorgung der Rebe über das Bodenleben

steht im Vordergrund. Synthetische Stickstoffdüngung sowie der

Einsatz von Herbiziden sind verboten.

EINSATZ VON PFLANZENSCHUTZMASSNAHMEN

Im Bereich des Rebschutzes steht der biologische Weinbau vor

alten und – im Rahmen des Klimawandels – auch vor neuen Herausforderungen.

Wichtig zu wissen ist, dass die Rebkrankheiten

Falscher Mehltau und Echter Mehltau Ende des 19. Jahrhunderts

nach Europa eingeschleppt wurden und die europäischen Rebsorten

über keine ausreichende natürliche Widerstandskraft verfügen.

Von daher ist der gesamte europäische Weinbau seit dieser Zeit

auf Pflanzenschutzmaßnahmen angewiesen, um Trauben in guter

Qualität und ausreichender Menge zu erzeugen.

Im ökologischen Weinbau ist es von daher noch notwendig, in

kleinen Mengen zugelassene Kupferpräparate gegen den Falschen

Mehltau und Netzschwefel gegen den Echten Mehltau einzusetzen.

Im Forschungsbereich wird aber schon seit Längerem intensiv nach

Ersatzstoffen oder nach Möglichkeiten zur Reduzierung des Ein-

20 Alnatura Magazin Dezember 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

satzes von Kupfer gesucht. Der Schwerpunkt liegt hier im Prüfen

pflanzlicher Inhaltsstoffe (beispielsweise Süßholzextrakte oder

Extrakte aus Reben) sowie anbau tech nischer Verfahren und der

Weiterentwicklung von Wetter beo b achtungs- und Prognosesystemen.

Denn Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die sehr stark

von der Witterung abhängig ist.

Bereits eingesetzte Alternativen für den Schwefel sind Natriumbikarbonat

(Natron) oder auch Kaliumbikarbonat. Beide Stoffe

sind aus dem Lebensmittelbereich bekannt und zeigen eine gute

Wirkung gegen den Echten Mehltau. Tierische Schädlinge, wie

der Traubenwickler, werden durch die Biodiversitätspflege und

den Nützlingsreichtum der Begrünungen kontrolliert oder auch

im Rahmen des biotechnischen Verfahrens der Pheromon-Verwirrungsmethode

reguliert.

PILZWIDERSTANDSFÄHIGE REBSORTEN

Neben der Suche nach Alternativen für Kupfer bei den klassischen

Rebsorten ist das Züchten von pilzwiderstandsfähigen

Rebsorten ein großes Anliegen der Bio-Anbauverbände des Weinbaus.

Durch Kenntnis der Resistenzgene der Rebe kann die klassische

Kreuzungszüchtung wesentlich schneller und effektiver

voranschreiten und neue, pilztolerante Sorten entwickeln. Die

Pilztoleranz hat das Potenzial, den Aufwand beim Rebschutz um

mindestens 50 Prozent zu reduzieren und somit die Nach haltigkeit

des Anbausystems deutlich zu verbessern. In Zukunft ist

daher mit einer noch größeren Vielfalt an widerstandskräf tigen

Rebsorten zu rechnen. Die Qualitätsentwicklung dieser Rebsorten

stimmt enorm zuversichtlich für die Zukunft eines noch nachhaltigeren

Bio-Weinbaus. Auch die Verbraucherinnen und Verbraucher

können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, indem sie Weine

aus pilztoleranten Rebsorten nachfragen. Die Information

dazu findet sich auf dem Etikett.

Gastbeitrag von Prof. Dr. Randolf Kauer,

Professor für ökologischen Weinbau an

der Hochschule Geisenheim University.

Mehr Infos zu den ange sprochenen

Forschungsbereichen unter vitifit.de

Bio-Weinbau kurz gefasst

• Basis ist die Bodenpflege: Begrünungsmischungen

binden CO 2, stabilisieren die Humus versorgung der

Böden, sorgen für Biodiversität und Erosionsschutz

im Weinberg.

• Die Forschung sucht bezüglich der Pflanzenschutzmaß

nahmen nach Ersatz für Kupfer, prüft pflanzliche

Inhalts stoffe und entwickelt Wetterbeobachtungsund

Prognose systeme weiter.

• Statt Schwefel setzt man Natriumbikar bonat oder

Kalium bikarbonat ein.

• Die Züchtung von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten

verbessert die Nachhaltigkeit des Anbau systems.

Brooklyn Soap Company

Gesichtscreme vegan

Natürlicher Schutz für beanspruchte Haut: Die sensitive

Gesichtscreme spendet Feuchtigkeit und schützt vor

äußeren Einflüssen. Sie pflegt die Haut und zieht schnell

ein. Mit Mandelöl, Hanföl, grünem Tee und Aloe vera.

Duftnoten aus Zedernholz und Eukalyptus verleihen der

Creme einen holzig-frischen Duft. Dieser wird zu hundert

Prozent aus natürlichen Duftölen gewonnen. Geeignet für

jeden Hauttyp und Natrue-zertifiziert. Hergestellt in

Deutschland; verpackt von Menschen mit Behinderung.

75 ml 6,99 € (100 ml = 9,32 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige.

Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Alnatura Magazin Dezember 2021

21


GESCHENKIDEEN

Von Herzen

schenken

»Was, es ist schon wieder Dezember?« Jedes Jahr

ist der letzte Monat plötzlich da und es wird Zeit,

Weihnachtsgeschenke zu finden. Wem das

bekannt vorkommt, kann sich auf dieser Seite

von unseren Geschenktipps aus der Alnatura

Unternehmensfamilie inspirieren lassen.

2

Pflegende Wohlfühlmomente

Wer sich selbst ein kleines

Geschenk machen möchte, sollte

auf dem Instagram-Kanal von

Alnavit vorbeischauen. Hier

werden vom 01.12. bis 12.12.

zehn Pakete mit allen Alnavit

Weihnachtsprodukten verlost.

Zur Winterzeit empfiehlt sich eine intensivere Pflege, denn

Heizungsluft und schwankende Temperaturen beanspruchen

unsere Haut stark. Mit der Bio-Wildrose-Serie von alviana

schenken Sie pflegende Wohlfühlmomente. Die 2-Phasen-

Ampullenkur kann bei trockener Haut als Wochenkur genutzt

werden. Die sieben Ampullen sind mit veganer Hyaluronsäure

und Ölen in Bio-Qualität gefüllt, durch die Ihre Haut intensiv

mit Feuchtigkeit versorgt wird. Als Ergänzung eignet sich die

Happy Rose 24h-Creme, welche neben ihren hautdurchfeuchtenden

Eigenschaften die Schutzbarriere der Haut mit Bio-

Wildrosenöl stärkt. Daher erhielt die Creme für trockene Haut

auch ein »sehr gut« von Öko-Test in der Ausgabe 02/2021.

1

Frei von Gluten und voller Liebe

Die aromatischen Alnavit Weihnachtsprodukte sorgen für

süßen Genuss auf dem Plätzchenteller. Ob zart-fruchtige

Dominosteine, würzige Spekulatius oder nussige Zimtsterne:

Das Sortiment in Bio-Qualität bietet glutenfreie Abwechslung

und eignet sich als kulinarisches Geschenk unter dem Weihnachtsbaum

für die Liebsten. Stellen Sie doch einfach ein

Genusspaket je nach Vorliebe der oder des Beschenkten zusammen.

22 Alnatura Magazin Dezember 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

3

Stofftaschen für die Kleinsten

4

Die bunten Kindertaschen von People Wear Organic, hergestellt

aus Bio-Baumwolle, sind eine tolle Alternative zu Plastik- und

Papierbeuteln. Sie sind beliebig oft verwendbar und in verschiedenen

Designs zu haben. Damit können die Kleinsten ihre

Lieb lingssachen verstauen und überall mit hinnehmen. Oder

Sie verwenden die Taschen, um Geschenke nachhaltig zu

verpacken.

Schokoladiger

Genuss

Die aromatischen Köstlichkeiten von

Alnatura Sélection, hergestellt aus

erlesenen Bio-Zutaten, eignen sich gut

zum Verschenken oder zum gemeinsamen

Genießen in der Weihnachtszeit.

Die Trüffel-Pralinen belgischer Art

bestehen aus zartcremigem Haselnussnougat,

sind umhüllt von feiner

Zartbitterschokolade und mit Kakao

bestäubt. Genau wie die Kakao-

Mandeln, die zunächst geröstet und

dann mit Vollmilch- und Zartbitterschokolade

überzogen werden.

Santaverde

Hyaluron Duo Treatment**

vegan

Das Wirkstoffkonzentrat aus

zweierlei Hyaluron spendet

Feuchtigkeit bis in die tiefen

Hautschichten, wirkt hydratisierend

und aufpolsternd. Mit Aloe-vera-

Saft, Rosenblüten hydrolat und

Lavendelblütenextrakt. Die ölfreie

Textur ist besonders geeignet für

feuchtigkeitsarme und sensible

Haut; als Kur für zehn Tage oder

nach Bedarf. Anwendung: Inhalt

einer Ampulle auf die gereinigte

und tonisierte Haut von Gesicht,

Hals und Dekolleté auftragen und

sanft einklopfen.

10 St. à 1 ml = 10 ml 29,99 €

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich

um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt

in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


GESCHENKIDEEN

Geschenke,

die etwas bewegen

Was ist ein gutes Geschenk? Diese Frage stellen

wir uns zur Weihnachtszeit, wenn wir für unsere

Liebsten, die eigentlich schon alles haben, auf

der Suche sind. Man kann ein gutes Geschenk

auch so definieren: Es ermöglicht, Gutes zu tun,

wie jenen Menschen zu helfen, die besonders

in Not sind, oder zum Klimaschutz beizutragen.

Das geht zum Beispiel mit Spendengeschenken –

einige stellen wir Ihnen hier vor. SF

5

Bienen

hautnah

erleben

Wie wäre es mit einem

Geschenk, das

die Faszination Bienenhaltung

erlebbar

macht? Dass

dies ein komplexes

und spannendes

Unterfangen ist,

können Interessierte

bei Stadtbienen erleben. Das diesjährige Weihnachtsangebot des

Sozialunternehmens, das die ökologische Bienenhaltung und den

Schutz von Wildbienen im städtischen Raum fördert, besteht aus

öko-fairen Geschenkboxen, die auch mit Gutscheinen

für Kurse kombiniert werden können. Ein Highlight

ist der Imker- Jahres kurs, bei dem Neulinge in

Klein gruppen die naturnahe Bienenhaltung in

Theorie und Praxis erlernen und dabei für die

ökologischen Zusammenhänge sensibilisiert

werden. Auch im Schnupperkurs taucht man

in die Welt eines Bienenvolks ein. Kurse gibt es

in etwa 25 Städten in Deutschland, Öster reich

und der Schweiz. Die Geschenk boxen sind in verschiedenen

Varianten erhältlich. Die günstigste Variante

besteht aus Jutebeutel, Weihnachtskarte, Stadtbienen- Saatgut

und handgemachtem Bienenwachs-Teelicht. In der mittleren

Preiskategorie kommen wahlweise fair produzierte Socken mit

Bienenmotiv oder ein Bio- Bienenwachstuch dazu. Die größte

Geschenkbox enthält alle genannten Produkte. Weitere Infos unter

stadtbienen.org/alnatura

6

Starke Frauen stärker

machen – mit Kakao

Der Ostkongo gehört zu einem der ärmsten Gebiete

der Welt – und einem der gefährlichsten und härtesten

für Frauen. Fremdbestimmung, Ausnutzung, Schändung

und Gewalt gehören zum Alltag. Um eine Alternative

für die Frauen zu schaffen, wurde 2008 die Frauen-

Kakao kooperative Femmes de Virunga gegründet, die

in Partnerschaft mit Original Beans nachhaltigen Kakaoanbau

betreibt. In diesem Projekt ent falten die Frauen

ihre Führungsqualitäten, lernen Lesen und Schreiben

und erwirtschaften durch den Kakaoanbau selbstständig

ihr Haushalt ein kommen. Seit Beginn des Projekts

haben sie bereits mehr als eine Viertelmillion Kakaobäume

und etwa 40 000 Schatten spendende Bäume

gepflanzt. Die Möglichkeit, die Kooperative mit einer

weihnachtlichen Spende zu

unterstützen, finden Sie unter

originalbeans.de/

femmes-spende

Jede Tafel ein Baum

In den Alnatura Märkten gibt es

eine große Auswahl an Schokoladen

von Original Beans, mit

denen man Gutes bewirkt: Der

Kauf einer Tafel Femmes de

Virunga 55 % trägt zur Stärkung

der lokalen Kakaobäuerinnen in

ihrer Führungsrolle für Frieden

und Wohlstand im Ostkongo bei.

24 Alnatura Magazin Dezember 2021


7

Weltweit gegen Hunger

und Ausbeutung

Für viele Menschen bedeutet Weihnachten nicht nur

Bescherung und Besinnlichkeit, sondern auch einen reich

gedeckten Tisch. Leider gibt es jedoch viel zu viele Menschen

auf der Welt, die auf beides verzichten müssen. Die Zahl der

Hunger leidenden Menschen ist in diesem Jahr noch einmal

deutlich gestiegen. Mit den Spendengeschenken von Oxfam-

Unverpackt können Sie einen Teil dazu beitragen, diese Not zu

lindern. Insgesamt gibt es 60 verschiedene Möglichkeiten, aus

denen Sie je nach Betrag oder persönlichem Engagement auswählen

können. Schon

mit zwölf Euro können

Sie beispielsweise ein

komplettes Nahrungsmittel

paket verschenken:

Mit Mais, Hirse,

Bohnen und Gemüse

kann sich eine ganze

Familie nahrhafte Mahlzeiten

zubereiten. Die

oder der Beschenkte erhält

einen Kühlschrankmagneten

und eine entsprech

ende Gruß karte, auf der erläutert wird, wo und wie das

Geld eingesetzt wird. Ideen und Infos gibt es unter

unverpackt.oxfam.de

HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

8

Greenpeace-

Fördermitgliedschaft

Wenn die Verwandten schon alles haben und den

Lieben der weihnachtliche Konsumwahn ohnehin zu viel

ist, gibt es noch eine weitere Idee: Verschenken Sie doch

eine Geschenk-Förder mitgliedschaft bei Greenpeace. So

helfen Sie, Umwelt zerstörung zu verhindern, Verhaltensweisen

zu ändern und Lösungen durchzusetzen – zum

Schutz der grünen Herzen unserer Erde, der arten reichen

Ozeane und des weltweiten Klimas. Greenpeace schickt

eine Karte, eine Urkunde und ein kleines Begrüßungs -

paket, das Sie zum Fest überreichen können. Die Beschenkten

erhalten vier mal im Jahr das

Magazin für Förderinnen und Förderer,

die »Greenpeace Nach richten«, sowie

Aktionsbriefe. Über die Höhe des

Förderbetrages und die Be fristung entscheiden

Sie und die Mitglied schaft ist

jederzeit kündbar. Geht der Antrag bis

zum 13. Dezember ein, ist die Urkunde

pünktlich zum Fest da. Weitere Infos

unter greenpeace.de/verschenken

Yogi Tea

Loser Bio-Tee Classic Chai vegan oder

Kurkuma Chai** vegan

Ayurvedische Gewürzteemischungen für einen Hauch

von Exotik: klassisch mit Kardamom oder vielseitigintensiv

mit Kurkuma. Beide Sorten enthalten typische

Chai-Gewürze wie süßen Zimt und würzigen Ingwer.

Sie sind verfeinert mit Nelken und schwarzem Pfeffer.

Apfel, Fenchel und Kakaoschalen runden den Geschmack

des Kurkuma Chai ab. Beide Teemischungen schmecken

gesüßt oder ungesüßt, mit Milch oder Pflanzendrinks.

je 90 g 3,49 € (100 g = 3,88 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Dezember 2021

25


Aus unserem

Sortiment *

Biopolar

Naturland-Festtagsente oder Bio-Gans

Dieses Weihnachtsgeflügel stammt von

handwerklichen Bio-Höfen aus Hessen und

Dänemark. Im hessischen Burghaun werden

Enten von Familie Link gehalten. Aufzucht und

Schlachtung finden an einem Ort statt. Öko-

Landwirt Martin Daasbjerg zieht die Gänse am

Limfjord auf. Seine Verbundenheit zu den Tieren,

frische Luft und Klee-Futter sind das

Qualitätsgeheimnis. Ganze Enten und Gänse

sind tiefgefroren, bratfertig, mit Hals und

Innereien abgepackt; ideal für die

Zubereitung im Ofen.

Ente je 2,4 kg 19,99 €

(1 kg = 8,33 €)

Gans je 4,5 kg 27,99 €

(1 kg = 6,22 €)

Packlhof

Bio-Rinderrouladen

Die Rouladen werden per Hand aus der

Rinderober schale geschnitten. Das

Fleisch in Bioland-Qualität reift zwei bis

drei Wochen, damit es nach der

Zubereitung schön zart ist. Zu den

Rinder rouladen schmecken klassisch

Blaukraut und Spätzle.

je 1 kg 31,90 €

Schnell noch

fürs Festessen

bestellen

Freiland Puten Bio-Geflügel

Bio-Waldlandpute

Die Waldlandputen der Rasse KellyBronze

leben auf ausgewählten Bio-Höfen in

Mecklenburg am Waldrand mit Zugang

zu Wiesen und Weide flächen. Dort

haben sie reichlich Auslauf, können

picken und graben. Ihr Futter stammt

aus der eigenen Bio-Futtermühle.

Das Fleisch der Puten ist saftig und

zart.

je 1 kg 20,90 €

Noch bis einschließlich 15. Dezember können

Sie in Ihrem Alnatura Markt Gänse, Gänsebrust

und -keule sowie Enten von Packlhof

und Puten von Freiland Puten für Ihr Fest tags -

essen bestellen – alle selbstverständ lich in

Bio-Qualität. Einfach ausliegendes Formular

ausfüllen und abgeben, Abhol schein mitnehmen

und das Fleisch ab 22. bis einschließlich

24. Dezember in Empfang nehmen.

Zum ersten Mal wird es dieses Jahr auch

Tiefkühl-Weihnachtsgeflügel (Ente und Gans)

von Biopolar in Ihrem Alnatura Markt geben.

Viele festliche Rezeptideen finden Sie unter

alnatura.de/festessen

26 Alnatura Magazin Dezember 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

Zum Fest

genießen

Der fruchtige Unique Gin wird aus

feldfrischen Erdbeeren, Basilikum,

Wacholderbeeren, rosa Beeren,

Vanille und weiteren Botanicals

ge brannt. Ein Großteil der Bio-

Zutaten stammt von regionalen

Erzeugern aus dem Landkreis

Darmstadt-Dieburg und aus

Wiesbaden. Schmeckt pur oder

zusammen mit einem schlichten

Tonic Water.

500 ml 34,99 € (1 l = 69,98 €)

Landmann

Baden Crémant Pinot & Chardonnay Brut

Zwei Jahre Hefelagerung und das Von-

Hand-Rütteln nach der klassischen

»Méthode Traditionelle« verleihen dem

Crémant aus dem Anbaugebiet Baden

einen frischen und eleganten Geschmack.

Er hat eine feine Perlage und

Aromen von Melone und Mirabellen.

Seine optimale Trink temperatur liegt

bei sechs bis acht Grad Celsius.

750 ml 12,99 €

(1 l = 17,32 €)

Original Beans

Bio-Schokolade Esmeraldas 50 % vegan

Die pflanzliche Schokolade mit 50 Prozent Kakao -

anteil besteht aus nur drei natürlichen Zutaten:

ecuadorianischem Arriba-Kakao, spanischen Bio-

Guara-Mandeln und Rohrohrzucker. Mit Aromen

von Gianduja und Gerstenmalz für einen seidigen

Geschmack; ideal als süßer Snack für unterwegs und

zwischendurch. Für jede verkaufte Tafel Schokolade

pflanzt das Unter nehmen einen Baum und trägt so

zur Erhaltung der Nebelwälder in Ecuador an der

Pazifik küste in der Provinz Esmeraldas bei.

70 g 4,49 € (100 g = 6,41 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige.

Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Alnatura Magazin Dezember 2021

27


Aus unserem

Frischesortiment *

Bastiaansen

Bio-Käse Charmeux mit Schwarzkümmel**

Dieser holländische halbfeste Schnittkäse wird aus

pasteurisierter Bio-Milch und vegetarischem Lab

hergestellt. Die Zugabe von Schwarz kümmel verleiht

ihm das typisch feinwürzige Aroma. Er passt zur

Brotzeit oder als Teil der Käseplatte.

je 100 g 1,99 €

Andechser Natur

Bio-Sahnepudding Vanille**

oder Schokolade**

Die beiden Dessertklassiker mit zehn Prozent

Fett haben eine cremige Konsistenz und

werden mit Zutaten in Bioland-Qualität

hergestellt. Der Vanille pudding enthält

echte Bourbonvanille, die Sorte Schokolade

ist mit Kakaopulver verfeinert. Erhältlich im

dessertgerechten 150-Gramm-Becher.

je 150 g 0,89 € (100 g = 0,59 €)

Dorfkäserei Geifertshofen

Bio-Schwarzkümmelkäse**

Dieser natürlich gereifte Käse aus einer kleinen hand werklichen

Käserei in Schwäbisch Hall wird aus regionaler Heumilch

mit dem Siegel »garantiert traditionelle Spezialität«

und Kälberlab hergestellt. Verfeinert ist er mit den Samenkörnern

des Schwarz kümmels aus regionalem Anbau. Ihr

würzig-nussiger Ge schmack passt ideal zu dem cremigen

Käse. Dazu schmeckt

ein vollmundiger

Rotwein.

je 100 g 2,59 €

Ökoland

Bio-Fenchelsalami**

Die edelschimmelgereifte

Salamispezialität wird aus Schweineund

Rindfleisch hergestellt und ist

luftgetrocknet. Der echte

Edelschimmel und die lange Reifung

sorgen für ein angenehmes Aroma

und machen das Produkt lange

haltbar. Es ist mit Fenchel verfeinert

und enthält getreu dem Qualitätsgebot

des Herstellers kein

Nitritpökelsalz.

150 g 5,49 € (100 g = 3,66 €)

28 Alnatura Magazin Dezember 2021

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


ANZEIGE


ZU BESUCH BEI MOUNT HAGEN

Aus Liebe zum

Kaffee

Mount Hagen steht für eines der

umfassendsten Sortimente von Fairtrade-

Arabicakaffees der Welt. Alle Sorten,

ob klassische Röstkaffees, Espressi oder

die Instantkaffees, sind dabei Naturland- oder

Demeter-zertifiziert. Wir haben uns zunächst

auf die Spuren des Unternehmens begeben,

bevor wir das Thema Pour-over-Kaffee

angegangen sind – denn damit soll

das Aroma der Arabicasorten am besten

zur Geltung kommen.

30

Alnatura Magazin November 2021


ZU BESUCH BEI MOUNT HAGEN

Der Markenname Mount Hagen ist angelehnt

an den gleichnamigen Berg

in Papua-Neuguinea. Im Gebiet dieses

Berges begann die Liebesbeziehung der

Kaffee pioniere zu Bio-Arabica sorten. 1986

startete das Unternehmen mit seinem ersten

Single Origin (sortenreiner Kaffee). Nach

und nach kamen auch Blends hinzu – also

Mischungen aus unterschiedlichen Kaffeebohnen.

Die Anfangszeit war alles andere

als leicht und voller Hindernisse. Denn Papua-

Neuguinea war und ist zwar wunder schön,

aber auch wild und teil weise chaotisch:

Der Streit um wertvolle Boden schätze und

viele rivalisierende Stämme stellten ein

großes Konfliktpotenzial dar. Da die Situation

zwischenzeitlich so dramatisch wurde,

dass die Mitarbeitenden im wahrsten Sinne

des Wortes um ihr Leben fürchteten, musste

sich Mount Hagen sogar für mehrere Jahre

mit seinem Engagement aus der Region

verabschieden.

RÜCKKEHR MIT EINER MISSION

Aber der Geschmack und das Aroma der

langsam wachsenden Sorten, welche in bis

zu 1 600 Meter Höhe auf Vulkanerden

wachsen und dort handgepflückt werden,

sowie die Lage der Menschen vor Ort ließen

die Mitarbeitenden von Mount Hagen

nicht los. Als es die Situation wieder zuließ,

kamen sie zurück. Heute werden wieder

weit über 60 Container Bio-Fairtrade-

Arabicas pro Jahr auf Papua- Neuguinea

produziert. Nicht umsonst ist der dort beheimatete

Paradiesvogel das Wappentier

und Logo von Mount Hagen. Vor Ort arbeitet

das Unternehmen direkt mit 2 600

Kleinbäuerinnen und -bauern im Gebiet

Purosa zusammen und unterstützt die

dortige Entwicklung. Die kleinbäuerlichen

Betriebe verkaufen fast ihre komplette

Ernte an Mount Hagen, zu einem Preis, der

noch zehn Prozent über dem Fairtrade-

Standard liegt. »Wir hätten sogar gerne

noch mehr Kaffee«, sagt Karsten Suhr,

Prokurist und seit 25 Jahren für Mount

Hagen tätig. Interessierte Be triebe gibt es

reichlich. »Das Problem ist die schlechte

Infrastruktur. Jede Regenzeit spült die

Pisten weg und die öffent liche Hand repariert

leider viel zu wenig«, erklärt er. »Aber

wir haben trotzdem viele kleine Erfolgserlebnisse:

Die Kooperative nimmt einen Teil

ihres Fairtrade- Zuschlags in die Hand und

auch wir zahlen extra etwas zusätzlich,

um Straßen zu befestigen.« Nicht nur der

Kaffee liegt dem Unternehmen am Herzen,

auch die Menschen und Infrastruktur vor

Ort. So hat man beispielsweise auch mitgeholfen,

eine Schule zu finanzieren.

AUS ZUSAMMENARBEIT

WIRD FREUNDSCHAFT

Eine besondere Beziehung pflegt Karsten

Suhr auch zu Peru, besser gesagt zu Dagober

to Marin und seiner Familie. »Wir waren

auf einer Reise durch Peru, um weitere Bio-

Farmen und Kooperativen zu besuchen.

Seine kleine Farm lag auf dem Weg und

wir haben einen Abstecher gemacht.

»Als wir vor 35 Jahren in

Mount Hagen mit unserer

ersten Kaffeeplantage

starteten, war nicht

abzusehen, was daraus

entstehen würde. Damals

war Bio-Kaffee völlig verrückt

und noch eine absolut

abwegige Idee. Seit vielen

Jahren beziehen wir unsere

Kaffees nun von Partnern aus

Papua-Neuguinea, Peru,

Honduras, Mexiko und

afrikanischen Ländern.«

Karsten Suhr, Prokurist bei

Mount Hagen

Immer noch ein schwieriges

Pflaster: Für die Bäuerinnen und

Bauern ist vor allem die fehlende

Infrastruktur vor Ort ein Problem.

Daher investiert Mount Hagen

auch in den Straßenbau.

Die Arabica-

Röstkreationen von

Mount Hagen gibt

es bei Alnatura

gemahlen oder als

ganze Bohnen und

mittlerweile auch

als Instantsticks für

unterwegs.

Alnatura Magazin Dezember 2021

31


Kreislaufwirtschaft:

Mitten

durch die biodynamische

Kaffee plantage

laufen Hühner

und picken ihr

Futter vom Boden.

ÜBER MOUNT HAGEN

• Pionier im Bereich Fairtradeund

Bio-Kaffee

• 1986 als Tochterunternehmen

der Wertform GmbH gegründet

• Sitz in Hamburg

• alle Produkte, ob klassische

Röstkaffees, Espressi oder die

Instantkaffees, werden zu

Fairtrade-Bedingungen

hergestellt und sind Naturlandoder

Demeter-zertifiziert

Manchmal soll es einfach so sein.« Dago berto

»Dago« Marin war damals mitten in der Umstellung

auf Bio-Anbau und erzählte von

seinen Ideen, sogar biodynamisch wirtschaften

zu wollen. Da man sich auf Anhieb sehr

gut verstanden hat, entwickelte sich schnell

eine enge Partnerschaft. Anfangs erhielt

Mount Hagen drei Container Demeter-Kaffee

von Dago Marin und über die Jahre

konnten die Mengen mit zusätzlichen Flächen

gesteigert werden. »Das soll noch

mehr werden. Wir unterstützen ihn außerdem

dabei, andere Bäuerinnen und Bauern

vom Demeter-Anbau zu überzeugen, und

helfen mit zinslosen Krediten, um beispielsweise

in Fermentierungstanks zu investieren.

So haben wir über die Jahre eine

wirklich einzigartige Zusammenarbeit entwickelt.

Eigentlich ist es sogar schon eine

Freundschaft mit ihm und seinem Sohn

Cesar«, erzählt Karsten Suhr.

ALLES IST MIT ALLEM VERBUNDEN

Für Dago geht es als Kaffeebauer immer

darum, alle Elemente, die die Natur zur Verfügung

stellt, in Harmonie zu nutzen, also

Mikroorganismen, Pflanzen, Tiere, Wind,

Regen, Sonne in ihrer Gesamtheit anzuerkennen.

Besonders das Leben mit den Tieren

ist für Dago dabei ein zentraler Bestandteil.

So finden auf der Farm mitten in den Kaffeepflanzen

zahlreiche Hühner und Schweine

ihr Futter. Auch mit der Ausbringung der

biodynamischen Präparate versuchen Dago

und sein Sohn Cesar kontinuierlich, die Gesundheit

der Böden zu verbessern. Und das

schmeckt man letztlich beim Kaffeegenuss.

»Biodynamische Praktiken

wie der Anbau

verschiedener Baumarten,

der Umgang mit Tieren

und die Imkerei helfen uns

zu verstehen, dass alles

zusammenhängt.

Biodynamisch geht weit

über Bio hinaus.«

Dagoberto Marin.

Auf La Chacra d‘Dago arbeitet die

Familie Marin durch die Hilfe von

Mount Hagen bereits seit 15 Jahren

mit den Zyklen der Natur.

32 Alnatura Magazin Dezember 2021


ZWEIEINHALB MINUTEN

FÜR BESTES AROMA

Doch wie gelingt der optimale Kaffee überhaupt?

Laut Mount Hagen kommen die

Aromen der Arabicasorten am besten durch

die Pour-over-Methode zur Geltung. Was

das ist? Ein alter Hut mit neuem Namen,

werden einige wohl sagen. Und tatsächlich

ist Pour-over-Kaffee im Grunde erst mal

nur ein moderner Begriff für das klassische

Handfiltern – also für die älteste Art der

Kaffeezubereitung überhaupt. Und doch

geht es dabei um mehr: um die Besinnung

auf das Wesentliche, ein Ritual und die damit

verbundene Entschleunigung. Außerdem

gilt Handfiltern als die Zubereitungsart,

bei der die feinen und komplexen Aromen

der Arabicabohnen am besten zur Geltung

kommen. Auch deshalb empfehlen die Bio-

Kaffeepioniere von Mount Hagen, die minimalistische

und trotzdem sehr stilvolle Art

der Kaffee zubereitung unbedingt auszuprobieren.

KAFFEES FÜR FORTGESCHRITTENE

Gesagt, getan: Beim Probieren fällt sofort

auf, wie mild und rein die hand gefilterten

Kaffees im Vergleich zu den kraftstrotzenden

Verwandten aus der Espresso maschine

daherkommen. Sehr angenehm ist, dass

der Kaffee viel weniger bitter-herb schmeckt

und sich dabei trotzdem sehr komplex zeigt.

Beim Verfeinern mit Milch muss man jedoch

darauf achten, wirklich nur einen Schuss

hinzuzufügen, da der Kaffee sonst allzu

mild wird und die vorhandenen Aromen

schnell überlagert werden. Am aller besten

schmecken uns unsere Favoriten beim Probieren

sogar schwarz und pur: Der Single

Origin Papua-Neuguinea überzeugt mit

samtig-mildem Charakter und hat trotzdem

ein frisches Säurespiel, während beim Single

Origin Peru (Demeter) feine Haselnuss- und

Schokonoten hervortreten. SF

Pour-over-Kaffee – so geht's:

1. Wasser kochen

Die perfekte Wassertemperatur für Pourover-Kaffee

liegt bei 92 bis 96 Grad Celsius.

Mit zu heißem Wasser schmeckt der Kaffee

nämlich bitter bis beißend, mit zu kaltem

wässrig und unangenehm sauer. Kein Thermometer

zur Hand? Wasser nach dem Aufkochen

einfach etwa eine Minute bei offenem

Deckel ruhen lassen.

2. Filter vorbereiten und befüllen

Bevor das Kaffeepulver in den Filter gefüllt

wird, sollte man ihn mit etwas warmem

Wasser anfeuchten. Die ideale Menge hängt

von der persönlichen Vorliebe ab. Eine gute

Faustregel sind 60 Gramm Kaffee auf einen

Liter Wasser. Zum Zubereiten von zwei Tassen

(à 250 Milliliter) benötigt

man also etwa

30 Gramm. Im Zweifel

hilft hier die Genauigkeit

einer Digital waage.

Mount Hagen empfiehlt tendenziell etwas

weniger Kaffee für bestes Aroma.

3. Blooming (Aufblühen)

Nun folgt der erste Schuss heißes Wasser,

und zwar so viel, bis das Kaffeepulver vollständig

bedeckt ist. Kaffee 30 bis 40 Sekunden

quellen lassen. Dabei bilden sich kleine

Bläschen, mit denen Gase entweichen. Der

gemahlene Kaffee saugt sich währenddessen

langsam mit Wasser voll, was die Extraktion

vereinfacht.

4. Aufgießen und genießen

Nach dem Blooming füllt man den Filter

weiter mit Wasser auf – am besten zuerst

mit kreisförmigen Bewegungen, später mit

einem behutsamen Strahl in die Mitte, um

das Wasserniveau konstant zu halten. Nach

etwa zweieinhalb Minuten sollte der Kaffee

fertig sein. Filter entfernen, den Kaffee eingießen

und genießen.

Alnatura Magazin Dezember 2021

33


Wir tragen

Verantwortung

Egal, was wir tun und wie wir handeln – unser Verhalten hat Einfluss

auf unsere Mitmenschen und unsere Umwelt. Es liegt in unserer Verantwortung,

dass wir uns für den nachhaltigeren Weg entscheiden. Nur dann kann unsere

Wahl sinnvoll für Mensch und Erde sein. Deshalb sind wir We-Care-zertifiziert

und engagieren uns nachweislich für ein ganzheitlich nachhaltiges,

verantwortungsvolles Handeln entlang der Lieferkette. Dafür gibt es bei

Alnatura viele Beispiele – wie diese hier.

- 32 t

Kunststoff

Sinnvolle

Verpackungen

-442 t

Glas

Bei Alnatura Produktverpackungen

sparen wir jährlich 132 Tonnen Kunststoff

und 442 Tonnen Glas ein. *

Klimabewusster

Transport

Unsere Passata wird per Schienen -

v erkehr geliefert. Im Vergleich

zum Lkw-Transport spart das über

60 Prozent CO 2-Emissionen.

Engagement in

Herkunftsländern

40 Cent je Packung Alnatura

Peru Café fließen in nachhaltige

Bildungs projekte im Herkunftsland

in Zusammenarbeit mit terre

des hommes.

Smarte

Energienutzung

Unser Hoch regallager in Lorsch braucht

dank intelligenter Bauweise in die Tiefe

keinerlei künstliche Klimatisierung.

Mehrweg statt

Einweg

Unsere Mehrweg-Transportkisten für Obst

und Gemüse sparen im Vergleich zu Einwegkisten

jährlich knapp 1 000 Tonnen

CO 2-Emissionen.

Schutz von

Ökosystemen

15 Cent vom Verkauf jeder Packung

Alnatura Origin Garnelen helfen

bei der Aufforstung von zerstörtem

Mangrovenwald.

34 Alnatura Magazin Dezember 2021

* Referenzzeitraum für Kunststoff: Umstellungsprozess seit Mitte 2015;

Einsparung berechnet aus der Absatzmenge 2020

Referenzzeitraum für Glas: Umstellungsprozess seit Mitte 2016;

Einsparung berechnet aus der Absatzmenge 2020


ALNATURA EINBLICKE

HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

Umfassende

Nachhaltigkeitskriterien

Manon Haccius ist

Pro jektleiterin der

We-Care-Zerti fizierung

bei Alnatura. Wir haben mit

ihr über den We-Care-Standard

gesprochen.

Was ist das Besondere an We Care?

»We Care betrachtet nicht nur umfassende

Nachhaltigkeitskriterien am Unternehmensstandort,

sondern überprüft vor

allen Dingen kritisch, ob Unternehmen

entlang der Lieferkette beim Beschaffen

der Rohwaren und Produkte nach fairen

Prinzipien handeln.«

Was bedeutet We Care für die

Alnatura Kundinnen und Kunden?

»Wir haben von unabhängiger Seite bestätigt

bekommen, dass wir bei Alnatura

entlang der Lieferkette nachhaltig ökologische

und soziale Prinzipien einhalten.

Eine solche unabhängige, fachkompetente

Bestätigung erwarten auch die

KONTROLLE UND

ZERTIFIZIERUNG DES WE-CARE-

STANDARDS

Das Forschungsinstitut für

biologischen Landbau Deutschland

e. V. (FiBL) mit Sitz in Frankfurt am

Main ist der Träger von We Care

und damit auch des Siegels. Unter

dem Dach des FiBL wacht ein

Steuerungsausschuss mit

unabhängigen Mitgliedern aus

Wissenschaft, Forschung und

Zivilgesellschaft sowie Entsandten

aus der Praxis über den Standard

und entwickelt diesen weiter.

Kundinnen und Kunden von uns. Sie

wollen sich nicht allein auf das verlassen,

was wir über uns selbst sagen.«

An welchen Stellen musste Alnatura

Verbesserungen vornehmen?

»Für die Zertifizierung haben wir unseren

›Maschinenraum‹ überprüft, also die Art

und Weise, wie wir zusammenarbeiten.

Dabei haben wir festgestellt, dass wir in

über Jahre gewachsenen Abläufen und

aufgrund der Erfahrung der Beteiligten

noch sehr oft auf Zuruf gehandelt haben.

Inzwischen haben wir auch unsere internen

Ziele und Prozesse klar beschrieben

sowie Regeln für unsere Arbeitsweise

definiert. Jetzt können sich auch neue

Mitarbeitende leichter orientieren und

dabei selbstverantwortlich handeln.«

QR-Code scannen

und im Videoclip

mehr erfahren:

Primavera

Duftstein Energiespirale**

Düfte zum Wohlfühlen: Dieser

Duftstein samt passendem Teller als

Untersatz in Anthrazit sorgt im

Handumdrehen für ein duftendes

Raumklima. Stein und Teller sind

aus Keramik. Mit drei bis fünf

Tropfen natürlicher Duftmischung

beträufelt, beduftet der Stein in

Form einer Spirale das Umfeld von

rund einem Meter. Besonders

geeignet im Bad, im Auto, in

Schlafräumen sowie im Hotel. Tipp:

Duftstein nur auf der Unterseite

beträufeln, um Verfärbungen auf

der weißen Oberfläche zu

vermeiden.

1 St. 7,90 €

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich

um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt

in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


Fairer

Nuss-

Genuss

Ob als Knabberei, Mus oder verarbeitet

in raffinierten Gerichten – Cashewkerne

sind kulinarische Alleskönner.

Der Natur kost hersteller Rapunzel

bezieht sie seit 25 Jahren aus einer

fairen Partner schaft mit dem Familienunternehmen

Achal in Indien.

Wir blicken genauer auf diese

Zusammenarbeit.

Heimat des Cashewbaums

ist Brasilien. Portugiesische

Seefahrer brachten ihn im

16. Jahrhundert nach Ostafrika

und Indien. Damals war nicht

die Nuss, sondern der Baum

interessant, denn durch das tiefe

Wurzelsystem half er, Erosionen

zu vermeiden. Die Kerne, die

wir essen, sind eigentlich die

Samen der Cashew. Diese

befinden sich in der Nuss, die an

dem sogenannten Cashewapfel

als kleiner, nierenförmiger

Fortsatz wächst.

Pravin Babaji Desai,

Cashewbauer

aus Indien.

36 Alnatura Magazin Dezember 2021


ZU BESUCH BEI RAPUNZEL

Der Duft von frisch gerösteten

Cashew kernen strömt durch das

Firmengebäude des Bio-Naturkostherstellers

Rapunzel im bayerischen

Legau. Die Mitarbeitenden lieben dieses

»unvergleichliche Aroma«, das oft ihre

Arbeits räume erfüllt. Nach dem Rösten

werden die Cashews entweder gesalzen

und verpackt oder zu Cashewmus weiterverarbeitet.

Darin stecken hundert Prozent

Kerne erster Güte und bester Bio-Qualität.

Und diese bezieht Rapunzel seit 25 Jahren

von seinem »Hand in Hand«-Partner Achal

aus Indien.

VOM BAUM BIS ZUM KERN – ALLES FAIR

Seit 2004 ist das Familienunternehmen

Achal »Hand in Hand«-Partner. Das bedeutet

konsequenten Bio-Anbau, hohe Sozialstandards

und garantiert fairen Handel –

von der Baumparzelle bis zum Genuss der

Nuss. Achal arbeitet in den Western Ghats

in Indien mit rund 6 000 Bio-Kleinbauernfamilien

zusammen und verarbeitet die Bio-

Cashew nüsse weiter.

Die Arbeiterin Padmavathi ist eine von

etwa 800 fest angestellten Mitarbeitenden

in dem Verarbeitungsunternehmen. »Für

mich spielt vor allem der sichere Arbeitsplatz

hier eine große Rolle«, sagt sie. »Mir wird

zum Beispiel Schutzkleidung gestellt und zugleich

genieße ich die Sicherheit eines langfristigen

Arbeitsplatzes mit hohen sozialen

Leistungen.« Zu diesen zählen zum Beispiel

Mutterschutz, bezahlter Urlaub, bezahlte

Krankheitstage, Krankenversicherung und

eine zusätz liche private Rentenversicherung

über den Arbeitgeber – oft selbstverständlich

im Globalen Norden, aber leider nicht

für die Menschen im Globalen Süden.

ZUSAMMENSPIEL VON

TECHNOLOGIE UND HANDARBEIT

Haben die Bauernfamilien im Frühjahr ihre

Cashewernte eingeholt, transportiert Achal

die Bio-Cashews in seine beiden Anlagen in

Mangaluru im Bundesstaat Karnataka und

in Turkewadi, Maharashtra. Dort dürfen die

Kerne nochmals im Hof in der Sonne trocknen.

Anschließend werden sie mit Dampf

erhitzt, um die Außenhaut aufzuweichen.

So können sie leichter geöffnet werden,

ohne das Innere zu verletzen.

Die Dampfbehandlung hat einen großen

Vorteil gegenüber der alternativen traditionellen

Röstmethode. Cashewkerne haben

zwischen Kernhaut und Schale scharfe Säuren,

die durch Hitze größtenteils inaktiviert

werden. Beim traditionellen Röstverfahren

entstehen allerdings giftige Dämpfe. Dagegen

ist die Erhitzung durch Dampf kontrollierter,

sie erfolgt ohne giftige Dämpfe und beseitigt

gleichzeitig die Säure in der Kernhaut.

Achal gründete nicht nur den ersten

modernen Verarbeitungsbetrieb in der Region,

sondern entwickelte seine Technologie

und Arbeitssicherheit stetig weiter. Gleichzeitig

erfolgen manche Arbeitsschritte, etwa

das Schälen, ganz bewusst weiterhin durch

Handarbeit. »Diese Kombination bewahrt

die Qualität unserer Cashewnüsse«, sagt

Firmen inhaber Giridhar Prabhu. JAB

»Ich schätze vor allem

die faire Bezahlung,

den Betriebskindergarten und

die Sparfonds bei Achal.

Und Arbeitsschutz wird hier

ernst genommen. Alles nicht

selbstverständlich in meiner

Heimat.«

Arbeiterin Padmavathi

Über 250 vielfältige

Produkte

von Rapunzel

erhalten Sie in

Ihrem Alnatura

Markt.

Arbeiterinnen schälen und

sortieren die Cashew kerne

sorgfältig per Hand.

Beliebte Klassiker: geröstete

und gesalzene Cashew kerne

sowie cremiges Cashewmus.

Das »Hand in Hand«-Siegel

Für Rapunzel ist der biologische Anbau die Basis für eine nach haltige

Entwicklung. Denn diese garantiere gesunde Nahrungs mittel, eine

intakte Umwelt und eine Verbesserung der Lebens umstände der

Bauernfamilien in den sogenannten Entwicklungs ländern. Um Ökologie

und fairen Handel noch wirkungsvoller miteinander zu verbinden,

hat Rapunzel deshalb 1988 strenge firmeneigene Kriterien

für das »Hand in Hand«-Siegel entwickelt. Über 120 Produkte tragen

inzwischen diesen Aufdruck. In der Herstellung setzt Rapunzel zudem

auf Regio na lität: Alle Nuss muse und insgesamt 50 Prozent aller

Produkte werden am Firmen sitz in Legau/Allgäu selbst hergestellt.

Alnatura Magazin Dezember 2021

37


Aktuelles

aus Ihrem Markt

Neu

Bio-Rindfleisch aus

stressfreier Schlachtung

Ab sofort finden Sie in unseren Märkten Produkte der Marke

Weideschuss. Das Bio-Rindfleisch stammt von Tieren, die gezielt

auf der Weide, also auf ihnen vertrautem Gelände, getötet werden.

Bei dieser noch selten praktizierten Methode sind die Rinder nur

einem Minimum an Stress ausgesetzt, da das Einfangen, der Trans port

und der Aufenthalt auf dem Schlachthof entfallen.

Zwei weitere Besonderheiten haben die Fleischprodukte von

Weideschuss: Auf dem Bioland-Hof im Allgäu bleiben Kuh und Kalb

für mindestens zwölf Wochen zusammen und werden nicht,

wie häufig, gleich nach der Geburt getrennt. Außerdem werden

auch die männlichen sogenannten Bruderkälber in die Kuh herden

integriert und aufgezogen.

Folgende küchenfertige Fleischprodukte von Weideschuss sind

zunächst in den meisten Alnatura Super Natur Märkten in Bayern

und Baden- Württemberg erhältlich: Gutes Gulasch, Saftige Roulade,

Boeuf à la mode, Wiener Schnitzel sowie Cordon bleu.

Exklusiv

Konsequent regional:

Neue Bio-Marke »nah&pur«

Ab sofort führen alle Berliner Alnatura Märkte

sowie die Märkte Dallgow-Döberitz und Potsdam

Produkte des jungen Bio-Unternehmens »nah&pur«.

Die Lieferanten und verarbei tenden Betriebe dieser

Bio-Lebensmittel befinden sich allesamt im Nordosten

Deutschlands, in Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Das Startsortiment mit aktuell 28 Pro dukten

besteht unter anderem aus verschiedenen Mehlsorten,

Apfelsaft, Glaskonserven und Hülsenfrüchten.

Außerdem gibt es Wurst und Produkte

mit Brasse und Karpfen aus nachhaltiger Fischerei,

zwei im Bestand ungefähr dete

Fische. Zudem im Sortiment:

drei vegetarische Eintöpfe und

ein Aioli-Dip aus heimischem

Bio-Knoblauch.

Beerenprodukte

werden teurer

Aufgrund von weltweiten wetterbedingten

schlechten Ernteerträgen müssen wir leider

den Preis für unsere Alnatura Tiefkühlbeeren

und Alnatura Fruchtaufstriche erhöhen.

Auch der Alnavit Wildheidelbeersaft ist von

dieser Preissteigerung betroffen.

38 Alnatura Magazin Dezember 2021


Mit Freude

schenken

Neu

Oh, es duftet!

Das Geschenkset »Weihnachtsstern« von

farfalla besteht aus einer weihnachtlichen

Duftmischung und einem weißen Stein

aus Terrakotta, verpackt in einer hübschen

Geschenkbox. Die Duft mischung verströmt

mithilfe des Steins ihr volles Aroma aus

Mandarine, Orange, Zimt und

Weihrauch. Erhältlich in Ihrem

Alnatura Markt.

Winterlicher

Bastelspaß

aus dem

Waldorfshop

Die Bastelmappe »Winter« enthält

fünf liebevoll gestaltete Bastelbögen zum

Ausschneiden, Zusammenstecken und Spielen,

die für Kinder ab drei Jahren geeignet sind.

Die winterlichen Motive stammen

aus der Feder der Künstlerin Ode Desjardins.

Diesen und weitere Artikel vom Waldorfshop

finden Sie in Ihrem Alnatura Markt.

Menschen

machen

Alnatura

Es sind die Menschen, die Alnatura zu dem machen,

was es ist. Menschen, denen man gerne begegnet

und über die man mehr erfahren möchte. Heute

treffen Sie Theresa Zauner, die ein arbeitsreiches Leben

zwischen Alnatura und dem familieneigenen Hof führt.

Kartoffeln von daheim

»Theresa, kannst du mal zu Hause anrufen?«,

fragt Marktleiterin Anna-Maria Zimmermann

ihre 27-jährige Mitarbeiterin. »Die Kartoffeln

sind knapp.«

Theresa Zauner nickt, sortiert schnell

zwei Käse in die Frischetheke ein und geht

ans Telefon. Kurz darauf steht Mutter Angela

mit vier Kisten Erdäpfeln vor dem Alnatura

Markt in der Schillerstraße 2 in Ingolstadt.

Fast täglich liefert die 54-Jährige Kartoffeln,

Kürbis und Rote Bete vom familieneigenen

Hof in Man ching. Die Belegschaft des Alnatura

Marktes und Familie Zauner kennen sich gut

und haben schon viele Feste zusammen

gefeiert. »Es fühlt sich an wie in einer großen

Familie«, sagt Theresa.

Sie ist wieder an der Frischetheke.

»Das ist mein Reich«, sagt sie stolz. »Ich

erkläre, was in jedem Brot drinsteckt und

wie es ge backen wird. Von jedem neuen

Käse will ich wissen, wonach er schmeckt

und was ihn so besonders macht. Ich freue

mich, wenn ich Kundinnen und Kunden für

unsere Frische produkte begeistern kann.«

Ihr Wissen vom Käse bis zum Brot hat sie

nicht nur im Markt und in der Berufsschule

erworben. Theresa ist auf dem Zauner-Hof

mit frischen Lebensmitteln vom Feld bis hin

zu ihrer Verarbeitung groß geworden. Ganz

bewusst hat sie sich bei Alnatura beworben.

»In einem konventionellen Supermarkt

zu arbeiten, passt einfach nicht zu mir. Das

bin nicht ich.« 2009 hatte sich der Vater

entschieden, auf Bio-Landbau umzusteigen –

er hatte die konventionelle Landwirtschaft

einfach satt. »Ich erinnere mich, wie ich

wieder den ersten Marien käfer auf dem

Feld entdeckte«, so Theresa. »Die ersten

Wildkräuter und vieles mehr.«

15 Uhr ist Feierabend. Zu Hause angekommen,

hilft sie der Mutter bei den Rechnungen

und im Hofladen, versorgt Hühner,

Kühe und Schweine, hilft bei der Heu- und

Gemüseernte. »Es tut gut, nach einem

langen Tag im Markt endlich an der frischen

Luft zu sein.« Unkraut zu jäten, sieht sie

als Sport an. »Es verbindet mich noch mehr

mit der Erde und den Pflanzen.«

Die viele und schwere Arbeit zahlt sich

jedoch nicht immer aus. Vor allem die Restmengen

an Gemüse machen ihrer Mutter

Sorgen. Für den einzelnen Markt ist es

zu viel, für den Großhändler zu wenig und

lange Transporte sind nicht rentabel.

»Meine Brüder und ich arbeiten in anderen

Berufen und helfen danach auf dem Hof.

Mutter kümmert sich um den Verkauf, die

Vermarktung, den Hofladen und ihre Pensionszimmer.«

Vater Peter (59) organisiert

den Hof. Sein Tag beginnt um 7 Uhr und

endet im Winter gegen 21 Uhr, im Sommer

kann es länger gehen. Auch Theresas Tag

hat es in sich: Von 6 bis 15 Uhr ist sie im

Markt, hilft dann bis zum Abend zu Hause.

»Ich mache es gerne und deshalb fühlt es

sich nicht wie Arbeit an. Ich kann es mir

nicht anders vorstellen.« KK

Alnatura Magazin Dezember 2021

39


ALNATURA TRIFFT

Paul Adamiuk

Einer

wie keiner

Wir treffen Paul Adamiuk in der Kölner Südstadt.

Ein verschmitztes Lächeln, ein schüchterner, aber

erwartungsvoller Blick und ein fröhliches Hallo.

Paul ist Mitarbeiter im Alnatura Super Natur Markt in

der Serverinstraße. Ein sehr besonderer Mitarbeiter.

Eben einer, wie es ihn bislang in den Alnatura

Märkten noch nicht gab. Begleitet wird er von seiner

Jobcoachin Theresa Kares vom Verein IN VIA Köln.

Alnatura Magazin: Paul, du bist seit neun

Monaten im Alnatura Super Natur Markt

tätig. Wie sieht dein Arbeitstag aus?

Paul Adamiuk: »Mein Tag beginnt schon

sehr früh. Normaler weise starte ich um

5:30 Uhr, manchmal auch ein bisschen

früher. Gemein sam mit einem Kollegen

sorgen wir dafür, dass die Frische- und

Milch erzeugnis-Lieferungen und Waren

aus dem Bestand, die über Nacht gekühlt

wurden, auf der Verkaufsfläche bereit zum

Einräumen stehen. Dann mache ich mich

ans Wegräumen der Kartons. Auch ums

Paul Adamiuk ist 33 Jahre alt, hat

eine geistige Behinderung und wohnt

in einem Kölner Wohnprojekt. Nach

dem Besuch einer Förder schule für

geistige Entwick lung hat er den

Berufs bildungs bereich in einer

Werkstatt für Menschen mit Behinderung

durch laufen. In der Werkstatt

hat er unter anderem im Bereich

Hauswirtschaft sowie in der

Verpackung gearbeitet und sich dann

eine neue Heraus forderung ge wünscht.

Mit dem Verein IN VIA Köln und

Alnatura hat das auch geklappt.

Leergut kümmere ich mich. Und das ist eine

Menge, was sich da in den Behältern jeden

Tag ansammelt. Deshalb leere ich die mehrmals

in meiner Arbeitszeit.«

Du hast also ordentlich zu tun, oder?

Paul Adamiuk: »Das stimmt. Langweilig

wird mir nie. Und Abwechslung habe ich

auch. Aber für einen Kaffee zwischendurch

ist schon auch Zeit. Dann ordne ich die Einkaufswagen

und bringe die Einkaufs körbe

an ihren Platz. Packe das Alnatura Monatsbrot

ein und richte es in den Körben, damit

man es gut sehen kann. Wenn noch Zeit ist

bis elf Uhr – da endet meine Arbeitszeit –,

fege ich den Bürgersteig. Ich mag es, wenn

viel zu tun ist.«

Theresa, du bist vom Verein IN VIA Köln

und Pauls Jobcoachin. Wie unterstützt

du ihn?

Theresa Kares: »Als anerkannter sogenannter

anderer Leistungs anbieter stärken

wir Menschen mit Behinderung und helfen

ihnen, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Wir achten auf Persönlichkeit, individuelle

Fähigkeiten und Unterstützungsbedarf

und schauen, welche Tätigkeit passen

könnte. So war das auch bei Paul. Im engen

Austausch mit dem Marktleiter in der

Severinstraße Erik Fröhlich und dank der

empathischen Offenheit des Teams ist es

gelungen, dass Paul eine Aufgabe gefunden

hat, die zu ihm passt. Als Jobcoachin

arbeite ich einmal in der Woche mit ihm

mit. Ich unterstütze ihn dabei, Neues zu

lernen. Mit kleinen Tricks wie Fotos von

Waren an den Regalen lernte Paul schnell,

wo etwas hingehört. Hier klappt Inklusion

für alle: für den Menschen mit Behinderung

und das Unternehmen.«

Paul, wie entspannst du von der

Arbeit und wie sieht deine Freizeit aus?

Paul Adamiuk: »Ich habe immer viel vor.

An zwei Tagen in der Woche helfe ich bei

einer privaten Initiative, die ähnlich funktioniert

wie die Tafeln. Das macht mir

Spaß und ist sinnvoll. Außerdem betreue

40 Alnatura Magazin Dezember 2021


HERSTELLER-EMPFEHLUNG*

Mitten im Geschehen: Nach der

Warenlieferung kümmert sich

Paul (Mitte) um die Verräumung

der Boxen. Eine gute Gelegenheit,

sich mit seiner Jobcoachin

und dem stellvertretenden

Marktleiter auszutauschen.

Govinda

Bio-Braunhirse vegan

»Mir gefällt es sehr bei Alnatura.

Meine Arbeit ist wichtig

und mein Team ist super

und unterstützt mich.«

Paul Adamiuk

ich kleine Kinder und gehe mit ihnen auf

den Spielplatz. Natür lich werde ich dabei

unterstützt, damit alles gut klappt. Am

Wochenende besuche ich Freunde. Ich bin

einfach gern mit Menschen zusammen.«

Was wünschst du dir für deine Zukunft

bei Alnatura?

Paul Adamiuk: »Mir gefällt es sehr bei

Alnatura. Meine Arbeit ist wichtig und mein

Team ist super und unterstützt mich. Toll

wäre es, ich könnte noch anderes lernen

und neue Aufgaben übernehmen. Vielleicht

auch mal in der Spätschicht mitarbeiten.

Mal schauen, was noch kommt – ich freue

mich auf alles.«

Das Interview führte Nicole Wanninger.

IN VIA Köln ist ein moderner, zukunftsweisender,

katholischer Verband, der sich für

die Chancengleichheit und Teilhabe junger

Menschen – unabhängig von Geschlecht,

Herkunft, Religion und Unterstützungsbedarf

einsetzt. Der Verband bietet Bildung und

Betreuung, Berufsvorbereitung und -integration

und fördert eine inklusive Arbeitswelt.

1898 gegründet, engagieren sich heute

knapp 850 Menschen haupt- und ehrenamtlich

für IN VIA Köln.

Weitere Infos unter invia-koeln.de oder

direkt bei Claudia Kröll (Fachbereich Ausbildung

– Beschäftigung – Unternehmenskooperation):

Claudia.kroell@invia-koeln.de

Hundert Prozent gemahlene

Braunhirse aus kontrolliert

biologischem Anbau; in

Deutschland angebaut und

verarbeitet. Als wilde Form der

Hirse wird Braunhirse nicht geschält,

sondern mit geringer Feuchtigkeit

gedroschen und anschließend

schonend und rasch getrocknet.

So bleibt die Rohkostqualität

erhalten. Die Braunhirse ist feinnussig

im Geschmack und von

Natur aus glutenfrei. Ideal zum

Backen oder als Zusatz für Müslis,

Joghurts und Suppen.

500 g 3,99 € (1 kg = 7,98 €)

* Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich

um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt

in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.


Aktuelles

aus Bio-Welt und

Gesellschaft

PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN

Ein Zuhause für Obdachlose

Obdachlose Menschen sind durch die

Corona pandemie besonders gefährdet.

Mitmenschlichkeit ist in diesen Zeiten wichtiger

denn je. Der gemeinnützige Verein

StrassenBLUES e. V. setzt sich seit Beginn

der Pandemie für obdachlose Menschen in

Hamburg und weiteren Städten ein. Neben

kurzfristigen Soforthilfen durch Bargeld

und warme Mahlzeiten startete der Verein

die Aktion #hotelsforhomeless und brachte

knapp 70 wohnungslose Menschen in

einem Hostel sowie einer Herberge in Hamburg

unter. Langfristige Hilfe soll über das

Projekt #homesforhomeless erfolgen – eine

bedingungslose Unterbringung von Wohnungslosen

nach dem Prinzip »Housing

First«. So werden zunächst Wohnungen für

obdachlose Menschen angemietet und

später bestenfalls gekauft oder es wird

neuer Wohnraum gebaut. Dafür vernetzt

sich StrassenBLUES deutschland- und weltweit

mit Akteuren, die dies bereits tun, und

erarbeitet ein konkretes, für Hamburg pas-

sendes Konzept. Jede Unterstützung zählt,

um »Housing First Hamburg« zu starten

und obdachlosen Menschen das Recht auf

Wohnen zu ermöglichen, wodurch sie wieder

zurück in unsere Gesell schaft finden

können.

PAYBACK Kundinnen und Kunden können

das Engagement von Strassen BLUES e. V.

unterstützen, indem sie ihre PAYBACK Punkte

spenden. Das ist bereits ab einem Stand

von 200 Punkten möglich. Einfach unter

payback.de/spendenwelt Projekt aussuchen,

Log-in-Daten eingeben und Punkte

spenden.

ZEITSCHRIFTENTIPP

Eine Reise in die

Welt der Fabeln

und Legenden

Aus alten Zeiten kommen sie her und sind

voller Wahrheit und Wunder. Aus allen

Ländern kommen sie her und sind voller

Wissen und Geheimnisse. Auch heute noch

finden Kinder wie Erwachsene im starken

Löwen, im listigen Fuchs oder im tapferen

Hasen das Menschliche im Bild des Tieres.

In den Legenden von Odilia, Franziskus oder

Christophorus ahnen wir das Streben nach

Vollkommenheit im Bild des Menschen.

Im Vorhang-Auf-Themenheft »Fabeln und

Legenden« finden sich Schmackhaftes aus

Hildegards Schatzküche, Basteleien wie ein

Bären-Transparent, Anleitungen zum Tiere-Zeichnen

und eine herausnehm bare

Spiel vorlage, die den Weg durchs Labyrinth

des Lebens vorgibt. Zum Lesen und Betrachten

der künstlerisch hoch wer tigen Bilder für

Kinder und zum Vorlesen und Nacherzählen

für Eltern und Großeltern geht es ins Reich

der Tiere, der tapferen Frauen, der heiligen

Kämpfer, in die Welt der Gefahren und der

wunderbaren Kräfte, die alle Angst in Mut

verwandeln! Wer das neue Heft aus dem

Waldow-Verlag auf schlägt, fühlt unmittelbar

den inneren Ruf: Vorhang Auf für das Tierhafte

und Heilige in sich selbst! Erhältlich

für 12,80 Euro unter waldowverlag.de

42 Alnatura Magazin Dezember 2021


BUCHTIPP

Geheimtipps für

winterliche Reisen

Wer meint, eine Städtereise, eine ausgedehnte Wanderung

oder ein Wochenendausflug sei nur in den warmen Monaten

des Jahres der Planung wert, der irrt. Deutschland hat so

schöne Plätze und Orte, die es auch – oder gar vor allem –

im Winter zu besuchen lohnt. Dieses Reisehand buch steckt

voller Tipps quer durchs Land, ganz gleich, ob besondere

Orte, Events oder Einkehr empfeh lungen. Geschrieben

wurden die über 60 Geheim tipps

von Reise bloggerinnen und

-bloggern sowie Journalis tinnen

und Journalisten, und zwar auf

eine sehr persönliche Weise;

gespickt mit Karten material und

einladen den Fotografien. Das

»Reise hand buch Deutschland im

Winter – Geheim tipps von Freunden«

ist im Reise depeschen-

Verlag erschienen und für

22 Euro erhältlich. AW

MOBIL AM URLAUBSORT

Nationalpark und Naturparks

im Schwarzwald

»Eine Spur wilder« lautet das Motto des Nationalparks Schwarzwald.

Moore, Blockhalden und Bergmischwälder bieten hier und

in den beiden größten Naturparks Deutschlands eine Heimat

für seltene Pflanzen und Tiere. Dazu gehören der Sonnen tau,

der Dreizehenspecht, der Raufußkauz oder das Auerhuhn, das

hier eines seiner wichtigsten Verbreitungsgebiete in Mitteleuropa

hat. Eine weitere Besonderheit im Schwarz wald sind die Karseen

– mit Wasser gefüllte Mulden, die sich aus Schmelzwasser,

Quellen oder Bächen speisen. Im Stadtwald von Baden-Baden

bieten der Wildnis- und der Luchspfad beeindruckende Naturerlebnisse.

Von den Fernbahnhöfen Pforzheim, Karlsruhe, Baden-

Baden, Offenburg und Freiburg (Breisgau) geht es mit dem

Regionalverkehr zu den schönsten Orten im Schwarzwald. BePi

AUS DEM KALENDER

Am 5. Dezember ist

Weltbodentag

Der jährliche internationale Aktionstag soll an die

natürliche Ressource Boden als Lebensgrundlage

für Pflanzen, Tiere und Menschen erinnern und zu

deren Schutz aufrufen. Unser Boden ist der Ursprung

aller landwirtschaftlichen Erzeug nisse. Und fruchtbarer

Boden bedeutet aktiven Klima schutz. Denn eine gesunde

Humusschicht bindet klima wirk same Gase wie CO 2 , indem

Milliarden von Boden lebewesen abgefallene Blätter, Kuhfladen

und Getreide stoppeln auf der Oberfläche zersetzen.

Solche organischen Dünger bringen Kohlenstoff in den

Boden, der wiederum kleinen Tieren wie Regenwürmern

und Asseln als Futter dient.

Viele Studien kommen zu dem Ergebnis, dass der Bio-

Landbau pro Hektar weniger Treibhausgase ausstößt als die

konventionelle Landwirtschaft. Auch weil Bio-Bäuerinnen

und -Bauern auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel

und Mineraldünger verzichten, Ressourcen durch geschlossene

Nährstoffkreisläufe schonen und die Pflanzenvielfalt

fördern.

Mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) möchte

Alnatura landwirtschaftliche Betriebe langfristig für den

Bio-Landbau motivieren und so zum Schutz des Bodens

beitragen. Seit 2015 wurden zusammen mit dem Naturschutz

bund Deutschland e. V. (NABU) im Projekt »Gemeinsam

Boden gut machen« 78 Betriebe gefördert und finanziell

unterstützt.

KONUS HEISST DAS

ZAUBERWORT

KONUS bedeutet »Kostenlose Nutzung

des öffentlichen Nahverkehrs für

Schwarz waldurlauber«. In rund 9 000

Beher bergungsbetrieben erhalten

Urlauber innen und Urlauber die KONUS-

Gästekarte, die freie Fahrt mit Bus und

Bahn im gesamten Schwarz wald ermöglicht.

In einigen Städten, unter anderem

in Freiburg und Karls ruhe, gilt die Gästekarte

auch als Fahrschein für Straßenbahnen

und Busse. Alternativ können sich

Reisende mit dem Nationalparkticket für

einen Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

innerhalb des definierten

Gebietes um den Nationalpark Schwarzwald

kostengünstig fortbewegen.

Informationen zur

Anreise mit Bus und

Bahn finden Sie unter

bahn.de oder in der

App DB-Navigator.

Alnatura Magazin Dezember 2021

43


AUS UNSEREM SORTIMENT*

Geschützt

in den Tag

Die Haut zu verstehen und sie mit natürlichen Kompositionen

zu unterstützen – das sind die Ziele der Gesichtspflege von

Dr. Hauschka. Dabei setzt das Unternehmen auf die Verbindung

aus Auszügen verschiedener Heilpflanzen und erlesenen Ölen

oder Wachsen. Die Tagescremes – oder je nach Hautbild ein

Gesichtsöl oder ein Tagesfluid – schützen die Haut vor Wind und

Wetter, Umweltbelastungen oder Stress. Alle Produkte sind zu

hundert Prozent Naturkosmetik und dermatologisch getestet.

Quitten Tagescreme**

Erfrischende Gesichtspflege

für jeden Tag: Die Tages creme

mit Quitte, Jojoba, Aprikose

und Avocado stärkt und

schützt die Haut und gleicht

ihren Feuchtigkeits haushalt aus.

Geeignet für normale Haut.

30 ml 21,50 €

(100 ml = 71,67 €)

Beruhigendes Tagesfluid**

vegan

Tagesfluid für ein ebenmäßiges

Hautbild: Die Feuchtigkeitspflege

stärkt empfindliche Haut

und macht sie widerstandsfähiger.

Gerötete und irritierte Haut

wird besänftigt. Mit Rose,

Borretsch und Frauenmantel.

50 ml 26,– € (100 ml = 52,– €)

44 Alnatura Magazin Dezember 2021

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.


Aktivierendes Tagesfluid**

vegan

Dieses Tagesfluid entspannt

die Haut und regt die

natürliche Fett- und Feuchtigkeitsbildung

an. Mit Aprikose,

Karotte und Johanniskraut.

Geeignet für blasse,

feuchtigkeitsarme Haut.

50 ml 22,50 €

(100 ml = 45,– €)

Ausgleichendes Tagesfluid**

Das Tagesfluid mit Auszügen aus Wundklee,

Schachtelhalm und Kapuzinerkresse bringt die

Haut ins Gleichgewicht. Es reguliert fettige

Haut, beruhigt Unreinheiten und schenkt lang

anhaltend Feuchtigkeit.

50 ml 24,50 € (100 ml = 49,– €)

Melissen Tagescreme** vegan

Ausgleichend mattierende

Gesichtspflege mit frischem Duft:

Die Tagescreme mit Auszügen

aus Melisse ist ideal für

empfindliche Mischhaut, die

gleichzeitig zu Trockenheit,

Fettglanz und Rötungen neigt.

30 ml 23,– € (100 ml = 76,67 €)

Der Markentisch des Monats

Die hier abgebildeten Naturkosmetikprodukte

finden Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt

auf dem Markentisch und im Regal.

Alnatura Magazin Dezember 2021

45


NATURDROGERIE*

Im Siegel-Dschungel

Fragen Sie sich manchmal, was hinter den zahlreichen Siegeln steckt,

die auf vielen Naturkosmetikprodukten stehen? Kein Problem,

wir bringen Licht ins Dickicht der in Deutschland gängigsten Siegel.

Grün«, »Bio«, »Natur« – all das darf

auf Kosmetikprodukten stehen,

muss aber nicht drin sein. Dann

spricht man von Greenwashing. Denn der

Begriff Bio ist nur für Lebensmittel geschützt

und für Naturkosmetik hat der Gesetzgeber

keine bindende Definition.

Deshalb haben vor einigen Jahren

seriöse Naturkosmetikhersteller, Bio-Verbände

und Zertifizierungsstellen begonnen,

eigene Standards für zertifizierte Naturkosmetik

zu entwickeln. Verschiedene Siegel

stehen dafür, dass dort, wo Bio- oder

Naturkosmetik draufsteht, diese auch wirklich

drin ist. Denn wer so ein Siegel auf

seine Produkte drucken möchte, muss sich

regelmäßig den Kontrollen externer Zerti -

fizierungsstellen unterziehen.

Alle Zertifikate legen vergleichbare

Kriterien für Produkte an, die das Siegel

tragen wollen: Parabene, Silikone, künstliche

Lichtschutzfilter sowie Gentechnik,

Bestrahlung und Mikroplastik sind tabu.

JAB

46 Alnatura Magazin Dezember 2021


Cosmos-Standard

Wer: Gegründet wurde der Cosmos-Standard

2017 von den Verbänden BDIH (Deutschland),

Ecocert (Frankeich), ICEA (Italien) und der

Soil Association (Groß britannien). Deshalb erscheinen

deren Siegel und das von Cosmos

teilweise im Verbund auf Produkten. Ziele der

Gründung waren ein vereinheitlichter Standard

und weniger verwirrende Zertifizierungsgrundlagen.

Das wird garantiert: Die internationale Zertifizierung

garantiert den Verbraucher innen

und Verbrauchern, dass es sich bei einem Produkt

um echte Natur- oder Bio-Kosmetik

handelt. Ein Produkt erhält das Siegel Cosmos

Organic, wenn es sich um Bio-Kosmetik handelt.

Cosmos Natural darf auf der Packung stehen,

wenn es sich um Naturkosmetik handelt. Der

Cosmos-Standard legt auch Kriterien an die

Recycling fähigkeit der Verpackung und das

generelle Umweltmanagement eines Unternehmens

an.

Sante

Family-Repair-Spülung**

vegan

Die Spülung für strapaziertes

und geschädigtes Haar pflegt

und verbessert die Haarstruktur.

Bio-Olivenöl verleiht dem Haar

Glanz, ohne es zu beschweren,

während Erbsenprotein reparierend

und stärkend wirkt.

150 ml 3,99 € (100 ml = 2,66 €)

BDIH

Wer: Das Prüfsiegel des Bundesverbands

deutscher Industrie- und Handelsunter nehmen

(BDIH) ist seit 2001 ein Kennzeichen kontrollierter

Naturkosmetik.

Das wird garantiert: Produkte, die dieses

Siegel tragen, enthalten Rohstoffe, die überwiegend

aus kontrolliert biologischem Anbau

stammen sollen – bei 15 Stoffen, darunter Jojoba-

und Olivenöl, ist es sogar verpflichtend.

Erlaubt sind Stoffe, die von lebenden Tieren

produziert wurden, beispielsweise Milch und

Honig. Tierversuche sind bei der Herstellung,

Entwicklung und Prüfung verboten.

Savon du Midi

Arganseife Lavendel** vegan

Für die Arganseife werden ausschließlich pflanzliche

Öle aus biologischem Anbau verwendet. Nach dem

Ver seifungsprozess wird sie mit Bio-Arganöl und

äthe rischem Lavendelöl veredelt. Zermahlene Bio-

Argan kerne aus Marokko fördern einen wohltuenden

Peelingeffekt. Cosmos-Organic-zertifiziert.

100 g 2,79 €

Ecocert

Wer: Der französische Zertifizierungsverband

für ökologische Produkte wurde 1991 gegründet

und hat 2002 einen Standard für Kosmetik

entwickelt.

Das wird garantiert: Bei der Zertifizierung

wird zwischen Natur- und Bio-Kosmetik unterschieden.

Besonderer Wert wird unter anderem

auf umweltverträgliche und gesundheitlich

unbedenkliche Herstellungs- und Pro duktionsprozesse

gelegt.

Mühle Organic

Duschbad** vegan

Das cremig-leichte Duschgel

ist ideal für einen erfrischenden

Start in den Tag. Die Wirkstoffe,

kombiniert mit pflanzlichem

Wachs, cremen und versorgen

die Haut. Pflanzliches Glyzerin

und Weizenprotein wirken

pflegend sowie feuchtigkeitsbindend.

250 ml 12,99 €

(100 ml = 5,20 €)

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Dezember 2021 47


Natrue

Wer: Natrue ist eine internationale Non-Profit-

Organisation mit Sitz in Brüssel. Sie wurde

2007 von WALA, Weleda, Laverana, Primavera,

Logocos und CEP gegründet.

Das wird garantiert: Die zugelassenen Inhalts -

stoffe werden in drei Kategorien ein ge teilt:

natürliche, naturnahe oder naturidentische.

Je nach Menge der Rohstoffe, die aus biologischem

Anbau stammen, gibt es drei Zertifizierungsstufen

– Naturkosmetik, Naturkosmetik

mit Bio-Anteil und Bio-Kosmetik. Bei Unternehmen,

deren Produkte das Siegel tragen,

müssen mindestens 75 Prozent des Sortiments

den Natrue-Standard erfüllen.

Logona

Festigende Tagescreme Bio-Sanddorn

& Bio-Damaszener-Rose vegan

Die Tagescreme mit natürlichen Pigmenten schützt

die Haut und schenkt ihr eine rosig-frische Ausstrahlung.

Die hochwertige Rezeptur mit regionalem

Bio-Sanddorn und Bio-Damaszener-Rose

festigt und stärkt die Hautschutzbarriere – für

einen ebenmäßigen, frischen Teint.

50 ml 22,99 € (100 ml = 45,98 €)

Demeter

Wer: In den 1990er-Jahren führte die Demeter-

Markengemeinschaft erste Richtlinien für biodynamische

Demeter-Naturkosmetik ein.

Das wird garantiert: Kosmetikprodukte, die

das orangefarbene Demeter-Markenzeichen

tragen, enthalten immer mindestens 90 Prozent

Demeter-Rohstoffe, welche nach der

biodynamischen Wirtschaftsweise erzeugt

wurden. Mindestens 95 Prozent der Gesamtinhaltsstoffe

müssen aus kontrolliert biologischem

Anbau kommen.

alviana

Handpflege Ageless Q10

Hands vegan oder

Spa Hands vegan

Die Handpflege Ageless Q10

Hands mit Passionsblumenextrakt

und Q10 verwöhnt

anspruchsvolle, reife Hände und

hilft, den Zeichen der Zeit

entgegenzuwirken. Die zart

pflegende Handcreme Spa

Hands mit Bio-Orangenblüte

schenkt einen fruchtigen Wellness

moment für die Hände.

je 75 ml 2,79 €

(100 ml = 3,72 €)

Veganblume

Wer: Die Veganblume wird von der Vegan

Society England vergeben. Seit 1990 zeichnet

sie Lebensmittel, Kosmetik und andere Artikel

aus, die ohne tierische Bestandteile oder Tierversuche

hergestellt wurden.

Das wird garantiert: Produkte, die die

Veganblume tragen, sind frei von tierischen

Inhaltsstoffen sowie aus Tieren gewonnenen

Rohstoffen. All das darf weder bei der Herstellung

noch bei der Entwicklung zum Einsatz

kommen. Auch dürfen die herstellenden

Unternehmen weder selbst Tierversuche

durchführen noch Dritte damit beauftragen.

48 Alnatura Magazin Dezember 2021


NATURDROGERIE*

Weitere vertrauenswürdige Naturkosmetik-Siegel

sind der NCS, die Soil

Association, Cosmebio, ICEA und ICADA.

Bei Textilpro dukten stehen das GOTS-

Siegel und der Oeko-Tex-Standard für

geprüfte Qualität.

Tautropfen

Feuchtigkeitsspendende

Augencreme Sanddorn**

Die Augencreme enthält eine

Kombination aus vier natürlichen

Antioxidantien: grüner Tee, Açaí,

Goji-Beere und Kakadu pflaume.

Sheabutter, Cupuaçu butter und

Jojobaöl sorgen für ausreichende

Feuchtigkeit – eine ideale Ergänzung

der Gesichts pflege-Serie.

15 ml 24,90 € (100 ml = 166,– €)

Förster’s

Body-Massage-Pad**

Das Pad besteht aus Luffagurke und

Baumwolle. Es reinigt und sorgt für eine

sanfte und belebende Pflege der Haut. Die

Luffagurke quillt im Wasser auf, wird weich

und passt sich den Körperkonturen an. Im

trockenen Zustand wird das Pad wieder hart.

1 St. 4,95 €

* Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen.

Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Alnatura Magazin Dezember 2021

49


VORSCHAU: JANUAR

Vegan

frühstücken

Im nächsten Heft begleiten Sie unsere

KostBar-Köchinnen beim Frühstück

mit veganen Rezepten und lesen

Informatives zu einer ausgewogenen

veganen Ernährung und zu

pflanzlichen Produktalternativen.

Für das Januar-Magazin

verkosteten unsere

KostBar-Köchinnen

gemeinsam ihre neuen

Frühstücksrezepte

auf pflanzlicher Basis.

Herzhaft und vegan:

Mit unseren Miso-Rezepten

erleben Sie den unverwechselbaren

Geschmack

der japanischen Küche.

Lust auf Kultur:

In unserer neuen Rubrik stellen wir Ihnen im

Januar einige Ausstellungshöhepunkte 2022 vor.

Verwenden Sie mich

als Geschenkpapier!

Erfahren Sie mehr:

alnatura.de/angebote

alnatura.de/newsletter

alnatura.de/mitarbeit

alnatura.de/payback

facebook.de/alnatura

twitter.com/alnatura

pinterest.com/alnatura

instagram.com/alnatura

youtube.com/alnatura

Alle Alnatura Märkte unter

alnatura.de/marktsuche

Welche Kriterien Rezepte erfüllen müssen,

die als vegan oder vegetarisch

gekennzeichnet sind, erfahren Sie unter

alnatura.de/rezepte-kennzeichnung

Die Alnatura Super Natur Märkte sind

zertifizierte Naturkost Fach geschäfte und

nutzen zu hundert Prozent Öko-Strom.

Impressum

Herausgeber Alnatura Produktions- und Han dels GmbH, Mahatma-Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt, Tel. 06151 356-6000, alnatura.de

Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-001 Geschäftsführung von Alnatura Prof. Dr. Götz E. Rehn, Klaus Böhmer, Alexander Hüge, Rüdiger Kasch,

Petra Schäfer, Jessica Schwarz Redaktions leitung Anja Waldmann, magazin.redaktion@alnatura.de Anzeigen Lena Vollrath, Mahatma-

Gandhi-Straße 7, 64295 Darmstadt Redaktion Jana Benke (JAB), Anna Brill, Matthias Fuchs, Sebastian Fuchs (SF), Martina Grimm,

Dr. Manon Haccius, Janina Hinkelbein, Katrin Kasch (KK), Constanze Klengel, Julia Klewer, Daniel Nedelka, Stefanie Neumann, Bernd Pieper

(BePi), Susanne Salzgeber (SUS), Tina Schneyer, Christian Tremper, Anja Waldmann (AW), Nicole Wanninger Verlag mfk corporate publishing

GmbH, Prinz- Christians- Weg 1, 64287 Darmstadt, Tel. 06151 9696-00 Fotos Adobe Stock/Corinna Gissemann: 5; Alnatura: 3

Porträt Rehn; Bernward Bertram: 3 Kaffee, 33; Oliver Brachat: 50 Frühstücks-Bowl u. Miso; David Diwiak/StrassenBLUES e. V.: 42; Marc

Doradzillo: 40/41; Eberle GmbH Werbeagentur GWA: 34; Marie Fröhlich: 24 Stadtbienen; Matthias Fuchs: 38, 50 KostBar-Köchinnen;

Claudia Guse: Illustrationen 21–23, 25, 27, 31, 33, 35, 41, 43, 47–49; Institut für allgemeinen und ökologischen Weinbau – Hochschule

Geisenheim University: 20–21; iStock/Farknot_Architect: 4 / nerudol: 26; Katrin Kasch: 39; Petra A. Killick: 35; Paul Meixner: 43 Schwarzwald;

Mount Hagen: 31–32; © Ny Carlsberg Glyptotek: 50 Paul Gauguin (1848-1903), Arearea no Varua Ino. The Amusement of the Evil Spirit,

1894; Original Beans: 3 u. 24 Frau mit Kakaobohnen; Oxfam/Pablo Tosco: 25 Nahrungsmittelpaket; Rapunzel Naturkost: 36–37; Julius Schrank/

Greenpeace: 25 Fördermitgliedschaft; Shutterstock/TinnaPong: 43 Weltbodentag; Stocksy/Tanya Yatsenko: 1; Unsplash/Nati Melnychuk: 49 /

Lore Schodts: 22/23 Geschenke / Roberta Sorge: 16/17 / Meryl Spadaro: 46 / fadly suhada: 30; VISCOM Fotografie: 18/19, 44/45; Frank

Weinert: 3 Rezept, 6–10, 12–13 Gestaltung Veronika de Haas, Esther Sternkopf (mfk corporate publishing GmbH) Druck Mayr Miesbach

GmbH, Am Windfeld 15, 83714 Miesbach, gedruckt auf 100 % Recyclingpapier, ausgezeichnet mit dem Blauen Engel Gastbeiträge geben

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder – sie sind aus der Perspektive der Verfassenden geschrieben. Nachdruck, Aufnahme in

Online-Dienste und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schrift licher Zustim mung des

Verlags. Für unverlangte Einsendungen keine Gewähr. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.


ANZEIGE

„MEIN NATÜRLICHER RETTER

FÜR GESTÄRKTES HAAR“

Marion, 46 Jahre

LOGONA-Verwenderin

REPAIR & PFLEGE SERIE

[BIO-SANDDORN]

» Glättet die angegriffene Haarstruktur

» Beugt Haarschäden gezielt vor

» Stärkt & verleiht Geschmeidigkeit

VON NATUR AUS SCHÖN.

LOGONA.DE/NACHHALTIGKEIT

LOGONA – das ist 40 Jahre echte, zertifizierte

Naturkosmetik aus Deutschland von der Kräuterwiese.

Exklusiv in Ihrem Bio-Fachgeschäft.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!