30.11.2021 Aufrufe

unterwegs - Gemeindebrief der Kirche Bargteheide für Winter 2021/22

unterwegs - Gemeindebrief der Kirche Bargteheide für Winter 2021/22

unterwegs - Gemeindebrief der Kirche Bargteheide für Winter 2021/22

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Gemeindebrief</strong> <strong>der</strong> Ev.-Luth. <strong>Kirche</strong> <strong>Bargteheide</strong><br />

Dez.<br />

<strong>2021</strong><br />

Jan./Feb.<br />

20<strong>22</strong><br />

Mit Gottesdienstterminen<br />

in Eichede<br />

Tschüss Jan Roßmanek<br />

Alle Weihnachtsgottesdienste<br />

Rückblick <strong>2021</strong>


Editorial Inhalt Das persönliche Wort<br />

2<br />

„Aufbruch, auf dem Weg,<br />

Ankunft“<br />

Liebe Leserinnen,<br />

liebe Leser!<br />

Nur wer <strong>unterwegs</strong> ist, <strong>der</strong> kann auch ankommen.<br />

Die Weihnachtszeit und <strong>der</strong> Jahreswechsel<br />

sind da<strong>für</strong> beispielhaft. Das<br />

Warten in <strong>der</strong> Adventszeit auf die Geburt<br />

Christi, das Kind, das voll Verheißung in<br />

<strong>der</strong> Krippe liegt. O<strong>der</strong> <strong>der</strong> Aufbruch in ein<br />

neues Jahr, das voll Überraschungen vor<br />

uns liegt. Beides lädt dazu ein, sich mit<br />

Gott auf den Weg zu machen.<br />

Auch die neue Ausgabe des <strong>unterwegs</strong><br />

steht dabei im Konsens <strong>der</strong> Stichworte<br />

aus <strong>der</strong> Überschrift und hält Neues, Wichtiges<br />

und Gewohntes bereit.<br />

Gott macht sich auf den Weg und kommt<br />

zu uns Menschen. Fühlen wir uns ebenfalls<br />

ermutigt aufzubrechen und uns auf<br />

den Weg zu machen.<br />

Wir wünschen eine gesegnete Adventsund<br />

Weihnachtszeit und ein gutes neues<br />

Jahr.<br />

Ihre <strong>unterwegs</strong>-Redaktion<br />

Das aktuelle<br />

<strong>unterwegs</strong> erhalten<br />

Sie stets im Martin-<br />

Luther-Haus. Es<br />

liegt auch nach<br />

Erscheinen in einigen<br />

Filialen <strong>der</strong> Bäckerei<br />

Kock aus.<br />

2 Editorial<br />

Inhaltsangabe<br />

3 Das persönliche Wort<br />

4 Bargtehei<strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>nmusik<br />

5 Aus <strong>der</strong> Gemeinde<br />

Unsere Weihnachtsgottesdienste<br />

6 Aus <strong>der</strong> Gemeinde<br />

Abschied von Pastor Jan Roßmanek<br />

8 Lebendiger Adventskalen<strong>der</strong><br />

<strong>Bargteheide</strong> und Hammoor<br />

10 Unsere Kitas<br />

11 Die Weihnachtsgeschichte<br />

12 Familienzentrum<br />

Willkommen Lauretta Timm<br />

13 Weltkin<strong>der</strong>tag<br />

14 Das Interview<br />

16 Gottesdienstplan<br />

Für <strong>Bargteheide</strong> und Eichede<br />

18 Lebendige Gemeinde<br />

19 Weltgebetstag<br />

20 Konfirmationen <strong>2021</strong><br />

<strong>22</strong> Konfirmanden<br />

Taufen to go in <strong>der</strong> Ostsee<br />

23 <strong>Kirche</strong> mit Kin<strong>der</strong>n<br />

KiBiWo und Kin<strong>der</strong><strong>Kirche</strong><br />

24 Impressionen aus <strong>2021</strong><br />

26 Seniorentanzgruppe<br />

27 Jahresspendenprojekt<br />

28 Buchempfehlung<br />

29 Neues vom Friedhof<br />

Rückblick und Ausblick<br />

30 Amtshandlungen<br />

31 Adressen<br />

32 Dit un Dat...<br />

Pastor Jan Roßmanek verabschiedet sich<br />

Ich sage Adieu!<br />

Und ich sage von Herzen Danke! Für<br />

über 14 ½ sehr erfüllte Jahre. Für alles<br />

Gestalten, Scheitern, Weitermachen,<br />

<strong>für</strong> alles Leben auf <strong>der</strong> Bargtehei<strong>der</strong><br />

<strong>Kirche</strong>ninsel und in den Dörfern drum<br />

herum. Für muntere Begegnungen auf<br />

dem Wochenmarkt, bei Feuerwehren,<br />

Vereinen, Festen, <strong>für</strong> gemeinsame<br />

Gottesdienste und<br />

Kultur in <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>, <strong>für</strong><br />

beson<strong>der</strong>e Events unter<br />

freiem Himmel<br />

im Freibad, an <strong>der</strong><br />

Kate, im Tremsbütteler<br />

Amphitheater<br />

o<strong>der</strong> auf<br />

dem Hof Henning<br />

Stoffers. Danke allen<br />

Haupt- und Ehremamtlichen<br />

<strong>für</strong> die<br />

Unterstützung in den<br />

vergangenen Jahren. Ich<br />

gehe mit zwei weinenden Augen,<br />

aber auch mit Lust auf eine neue<br />

Herausfor<strong>der</strong>ung. Meiner Nachfolger*in<br />

wünsche ich Gottes reichen Segen. Eins<br />

ist gewiss: sie o<strong>der</strong> er kommt an zauberschöne<br />

Orte mit großartigen Menschen!<br />

Meine neue Aufgabe wird die Ritualagentur,<br />

so <strong>der</strong> vorläufige Arbeitstitel,<br />

sein. Hier werde ich vor allem <strong>für</strong> den<br />

Bereich <strong>der</strong> Bestattung zuständig sein,<br />

aber sicher auch Taufen o<strong>der</strong> Trauungen<br />

durchführen. Letztlich reagiert<br />

meine Stelle auf die Tatsache, dass<br />

sich etwa in Hamburg nur 50 Prozent<br />

<strong>der</strong> Mitglie<strong>der</strong> <strong>der</strong> evangelische <strong>Kirche</strong><br />

auch evangelisch bestatten lassen. Es<br />

geht also darum, Bewährtes neu ins Bewusstsein<br />

zu bringen und manch Neues<br />

auszuprobieren. Ich werde an innovativen<br />

Trauerritualen arbeiten dürfen,<br />

Aktionen auf dem Ohlsdorfer Friedhof<br />

und im Radio umsetzen und auch in digitalen<br />

Formaten auf die Schätze unserer<br />

Tradition hinweisen. Der Sitz ist die<br />

Apostelkirche in HH-Eimsbüttel,<br />

so dass ich in die Hansestadt<br />

pendeln werde.<br />

Heiligabend in<br />

Fischbek und<br />

Tremsbüttel werden<br />

meine letzten<br />

Gottesdienste<br />

sein. Ein guter<br />

Abschluss. Denn<br />

Weihnachten ist<br />

nichts, was wirklich<br />

passiert. Weihnachten<br />

ist vielmehr ein Versprechen,<br />

das niemals voll und<br />

ganz einzulösen ist. Auch wenn all das,<br />

wonach wir uns an Weihnachten sehnen<br />

– Feststimmung, Festschmaus, Familie<br />

– auch wenn all das da ist, bleibt<br />

ein Teil von dieser Sehnsucht unerfüllt.<br />

Ein Rest unserer Sehnsucht nach Weihnachten<br />

hängt stets in <strong>der</strong> Luft, das eine<br />

Jahr mehr, das an<strong>der</strong>e weniger. Und ich<br />

vermute, genau dieser Rest ist das, was<br />

Weihnachten eigentlich ausmacht.<br />

Ich danke Ihnen und Euch <strong>für</strong> alles<br />

Erfüllte und Unerfüllte und wünsche<br />

eine segensreiche Advents- und Weihnachtszeit!<br />

Ihr und Euer<br />

Jan Roßmanek<br />

3


Bargtehei<strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>nmusik<br />

Auch die musikalische Arbeit nimmt neuen Schwung:<br />

Feine Musik <strong>für</strong> die Seele<br />

Aus <strong>der</strong> Gemeinde<br />

In <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> und unter freiem Himmel<br />

Unsere Weihnachtsgottesdienste<br />

An große Konzerte ist noch nicht zu<br />

denken – aber einige Ohrenschmäuse<br />

haben wir geplant:<br />

Am 2. Advent, 05.12., gestaltet um<br />

17.00 Uhr Just8 ihr Weihnachtskonzert<br />

„Zimt und Sterne“. Der Eintritt ist frei.<br />

Am 2. Weihnachtstag, 26.12., findet<br />

wie<strong>der</strong> wie in den Vorjahren ein musikalischer<br />

Regional-Gottesdienst statt. Um<br />

18.00 Uhr feiern wir den Gottesdienst<br />

mit Tim Ströver und Andis Paegle in <strong>der</strong><br />

Bargtehei<strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>.<br />

Auch am Sonntag, 09.01.20<strong>22</strong>, findet<br />

um 11.11 Uhr ein musikalischer<br />

Gottesdienst statt. Es erklingt die Bach-<br />

Kantate „Ach Gott, wie manch Herzeleid“<br />

(BWV 58) <strong>für</strong> Sopran, Bass, Oboe,<br />

Violine Solo, Violine I/II, Viola<br />

und Basso Continuo. Es singen<br />

Dorothee Fries, Sopran, und<br />

Simeon Nachtsheim, Bass.<br />

Sie werden begleitet durch<br />

das Ensemble Cannachord.<br />

Am Sonntag, 16.01.20<strong>22</strong>,<br />

18.00 Uhr, heißt es BRASS<br />

GOES CLASSIC. In diesem Neujahrskonzert<br />

erklingen märchenhafte<br />

Opernklänge und spritzige Musicalpassagen<br />

aus Hänsel und Gretel, Wilhelm Tell<br />

und Webbers Cats, vorgetragen von Bläsern<br />

des Wandsbeker Sinfonieorchesters.<br />

Für Groß<br />

und Klein ein unterhaltsames<br />

Programm.<br />

Eintritt VVK: 12,- €<br />

(ermäßigt 10,-/5,- €).<br />

Bizarr & Bicinium – ein ungewöhnlicher<br />

Dialog zwischen Blockflöte und<br />

Viola da Gamba erklingt am Sonntag,<br />

27.02.20<strong>22</strong>, um 18.00 Uhr. Katrin<br />

Krauß-Brandi, Blockflöten und Simone<br />

Eckert, Viola da Gamba, werden Werke<br />

von John Cage, J.S. Bach, Matthew<br />

Locke, John Baldwine, Albrecht Maurer<br />

und dem Codex Faenza spielen. Die Solistinnen<br />

widmen sich diesen Stücken<br />

mit Temperament und Fingerspitzengefühl.<br />

Man spürt ihre Erfahrung in verschiedensten<br />

renommierten Ensembles<br />

genauso wie die Lust am Wagnis, neue<br />

Klänge zu suchen. Hier überbordende<br />

Virtuosität im mittelalterlichen Codex<br />

Faenza, dort spannende Resonanzen im<br />

Duo von Cage. Und zwischendurch Bachs<br />

Inventionen im vertrauten Zwiegespräch.<br />

Eintritt VVK: 12,- € (ermäßigt 10,-/5,- €).<br />

Herzliche Einladung,<br />

Ihr Andis Paegle<br />

Wir hoffen auf die Gemeinschaft vor Ort<br />

und stimmungsvolle Advents- und Weihnachtslie<strong>der</strong>,<br />

die wir miteinan<strong>der</strong> singen.<br />

So werden wir aufgrund <strong>der</strong> Wetterlage<br />

in den kommenden Wochen versuchen<br />

eher in <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> und unter Einhaltung<br />

<strong>der</strong> 3G-Regeln Gottesdienste<br />

miteinan<strong>der</strong> zu feiern. Am<br />

2. Advent beim Krippenspiel,<br />

am 4. Advent<br />

zum Verabschiedungsgottesdienst<br />

und sicher auch<br />

bei den meisten<br />

Weihnachtsgottesdiensten<br />

auf den<br />

Dörfern und bei <strong>der</strong><br />

<strong>Kirche</strong> werden wir<br />

draußen unter freiem<br />

Himmel sein.<br />

Jeden Sonntag 9 – 13 Uhr<br />

Frühstücksbuffet<br />

Café Kock<br />

Um auf die aktuellen Corona-Verordnungen<br />

reagieren zu<br />

können, werden wir evtl. auch<br />

kurz vor Weihnachten ein Kartensystem<br />

auf unserer Homepage<br />

und telefonisch übers <strong>Kirche</strong>nbüro<br />

bereithalten, um Terminanmeldungen<br />

und feste Besucherzahlen gewährleisten<br />

zu können. Mit Stand Mitte November,<br />

in denen diese Zeilen verfasst<br />

werden, lässt sich lei<strong>der</strong> noch nichts<br />

Konkretes festlegen. Bitte beachten Sie<br />

daher jeweils unbedingt unsere aktuellen<br />

Hinweise im Internet, Presseankündigungen<br />

und Aushänge vor Ort.<br />

Wir werden aber ganz<br />

sicher zwei online-<br />

Angebote über die<br />

Weihnachtstage<br />

auf unserer Homepage<br />

www.kirchebargteheide.de<br />

und auf Facebook<br />

und Instagram bereithalten:<br />

einmal<br />

das beliebte Krippenspiel<br />

<strong>der</strong> Kin<strong>der</strong> <strong>der</strong><br />

Kita Eckhorst sowie<br />

einen schönen<br />

Weihnachtsgottesdienst.<br />

Bleiben Sie<br />

behütet!<br />

Ihr Jan Roßmanek<br />

Bäckerei Kock Café & Bistro in <strong>Bargteheide</strong><br />

Öffnungszeiten<br />

Theodor-Storm-Straße 8, <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong> Montag – Freitag 5.30 – 18.00 Uhr<br />

Telefon 0 45 32 / <strong>22</strong> 9 24 Samstag 6.00 – 17.00 Uhr<br />

e-mail: Baecker.Kock@t-online.de Sonntag 6.30 – 17.00 Uhr<br />

4 5


Aus <strong>der</strong> Gemeinde<br />

Aus <strong>der</strong> Gemeinde<br />

Aufbruch zu neuen Herausfor<strong>der</strong>ungen<br />

Abschied von Pastor Jan Roßmanek<br />

6<br />

Nach gut 14 ½ Jahren heißt es Abschied<br />

nehmen von unserem Pastor, Kollegen<br />

und Freund Jan Roßmanek. Manche wird<br />

es überraschen, dass sein Abschied jetzt<br />

so plötzlich kommt, aber aus seinem<br />

Wunsch, sich nochmal zu verän<strong>der</strong>n, hat<br />

Jan nie einen Hehl gemacht. Und nun ist<br />

er da, <strong>der</strong> Moment, an dem wir Tschüss<br />

sagen müssen und uns bei Jan bedanken<br />

dürfen <strong>für</strong> fast 15 spannende, ereignisreiche,<br />

die Gemeinde nach vorne bringende<br />

Jahre. Am 4. Advent, 19. Dezember<br />

<strong>2021</strong>, wird Jan Roßmanek in einem feierlichen<br />

OpenAir-Gottesdienst um 11.11<br />

Uhr von Propst Bohl entpflichtet und aus<br />

unserer Gemeinde verabschiedet.<br />

Am 1. Juni 2007 trat Jan<br />

Roßmanek nach seinem Vikariat<br />

hier in <strong>Bargteheide</strong> seine<br />

erste Stelle an. Die ersten 3<br />

Jahre war er im Probe- o<strong>der</strong><br />

Entsendungsdienst, danach<br />

dann, wie es im <strong>Kirche</strong>nrecht<br />

heißt, „ordentlicher“<br />

Pastor <strong>der</strong> Pfarrstelle 2 unserer<br />

<strong>Kirche</strong>ngemeinde. In den ersten<br />

Jahren hatte er neben <strong>der</strong> „normalen“<br />

Gemeindearbeit eine Projektstelle des<br />

<strong>Kirche</strong>nkreises <strong>für</strong> religionspädagogische<br />

Arbeit in <strong>der</strong> Region inne. Und das war sein<br />

Ding, das er auch danach leidenschaftlich<br />

fortführte: die Arbeit mit den Schulen und<br />

den Schülerinnen und Schülern. Mit Gott<br />

<strong>unterwegs</strong>, hieß das Projekt.<br />

Er entwickelte kirchenpädagogische<br />

Führungen, um<br />

vielen Klassen die <strong>Kirche</strong><br />

und auch den Friedhof<br />

näher zu bringen. Er<br />

begleitete unzählbar viele Schulgottesdienste<br />

zur Einschulung, Umschulung<br />

und Entlassung. Da<strong>für</strong> war er dann<br />

von <strong>der</strong> Konfirmandenarbeit befreit.<br />

Seine Leidenschaft waren Gottesdienste,<br />

Feste und Feiern, Konzerte und<br />

Kultur – stets war er offen <strong>für</strong> neue Formen<br />

und Möglichkeiten. Viele Projekte<br />

sind mit seinem Namen verbunden: die<br />

Himmlische Stadt <strong>der</strong> Kin<strong>der</strong>, <strong>der</strong> Neubau<br />

unserer Wolke 3 und damit die Vergrößerung<br />

<strong>der</strong> Kita Lindenstraße, die er religionspädagogisch<br />

begleitete. Dem <strong>Gemeindebrief</strong><br />

<strong>unterwegs</strong> gab er zusammen mit<br />

unserem Grafiker Olaf Witaszak ein neues,<br />

frisches Gesicht, er trieb die Homepage<br />

unserer <strong>Kirche</strong>ngemeinden <strong>Bargteheide</strong><br />

und Eichede voran,<br />

kümmerte sich um<br />

die Pressearbeit.<br />

Durch seine<br />

offene, lebenslustige<br />

Art ist<br />

Jan überall<br />

bekannt und<br />

beliebt und<br />

innerhalb <strong>der</strong><br />

Stadt und <strong>der</strong><br />

Vereine gut<br />

vernetzt.<br />

„Seine Dörfer“<br />

Fischbek und Tremsbüttel<br />

und beson<strong>der</strong>s die dort wohnenden<br />

Menschen lagen ihm<br />

sehr am Herzen. Seinem Hobby<br />

Fußball ging er in Fischbek<br />

nach. Aus dem Heiligabend-<br />

Gottesdienst vor <strong>der</strong> Kate in<br />

Tremsbüttel wurde ein Event, das Jahr<br />

<strong>für</strong> Jahr über 1000 Menschen anzieht<br />

und über die Gemeindegrenzen bekannt<br />

ist. Ganz ähnlich auch <strong>der</strong><br />

Pfingstmontag im Amphitheater in<br />

Tremsbüttel. Lange Zeit begleitete<br />

er die Konzertreihe „Musik am Sonntag“<br />

und musizierte auch selbst zu<br />

Silvester o<strong>der</strong> dem Karneval in Elmenhorst<br />

mit Eddi und an<strong>der</strong>en.<br />

Unvergessen die vielen gemeinsamen<br />

Tauffeste, die wir an <strong>der</strong> Kupfermühle in<br />

Sattenfelde und auch im Freibad feierten.<br />

Schnell war Jan von <strong>der</strong> Idee begeistert<br />

und machte mit. Auch an<strong>der</strong>e Taufen und<br />

Trauungen wurden bei ihm zum Event.<br />

Seit 2010 übernahm er den Vorsitz im <strong>Kirche</strong>ngemein<strong>der</strong>at<br />

und lenkte seitdem von<br />

dieser Position aus die Geschicke unserer<br />

Gemeinde mit. Anstrengend aber sehr innovativ<br />

war die Corona-Zeit, in <strong>der</strong> Jan Teil<br />

des Krisenstabs <strong>der</strong> Stadt war und <strong>für</strong> die<br />

zahlreichen Online-Andachten bei uns vor<br />

und hinter <strong>der</strong> Kamera stand.<br />

Nicht alles kann man an dieser Stelle<br />

aufzählen – aber eines darf man voll<br />

Dankbarkeit sagen:<br />

DANKE Jan <strong>für</strong> alles, was Du <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>ngemeinde,<br />

<strong>der</strong> Stadt <strong>Bargteheide</strong>,<br />

den Dörfern, die zu uns gehören, <strong>der</strong> Region<br />

und vor allem uns allen gegeben, uns<br />

herausgefor<strong>der</strong>t, geför<strong>der</strong>t und begleitet<br />

hast.<br />

Jochen Weber<br />

Lieber Jan,<br />

nun nimmst Du in <strong>der</strong> neugeschaffenen<br />

Ritualagentur <strong>der</strong> Hamburger <strong>Kirche</strong>nkreise<br />

eine neue Herausfor<strong>der</strong>ung an.<br />

Vieles kannst Du aus Deinem Bargtehei<strong>der</strong><br />

Erfahrungsschatz mitnehmen und<br />

weiter produktiv einsetzen und fortführen,<br />

neue Ideen entwickeln und an an<strong>der</strong>er<br />

Stelle segensreich wirken.<br />

Wir sagen Dir herzlichen Dank <strong>für</strong> die<br />

gemeinsame Zeit und wünschen Dir <strong>für</strong><br />

Deinen Neustart alles Gutes und Gottes<br />

reichen Segen!<br />

Im Namen aller Deiner Kolleg*Innen,<br />

Freunde und Mitarbeiter*Innen<br />

auf <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>ninsel<br />

7


Advent<br />

Advent<br />

Bargtehei<strong>der</strong> Familien und Einrichtungen laden ein<br />

19. Lebendiger Adventskalen<strong>der</strong> <strong>2021</strong><br />

Lebendiger Adventskalen<strong>der</strong> in Hammoor<br />

Herzliche Einladung!<br />

8<br />

Nach <strong>der</strong> Corona-Zwangspause<br />

können wir uns in<br />

diesem Advent endlich<br />

wie<strong>der</strong> zum lebendigen<br />

Advent treffen.<br />

Verteilt über ganz<br />

<strong>Bargteheide</strong> wird<br />

wie<strong>der</strong> an jedem<br />

Abend im Advent<br />

eine Familie, eine<br />

Einrichtung o<strong>der</strong> ein<br />

Kin<strong>der</strong>garten um 18.00<br />

Uhr eine Advents-Tür öffnen.<br />

Elke Butzke organisiert diese schon<br />

lieb gewordene Tradition. An dem erleuchteten,<br />

mit dem Datum des Tages<br />

geschmückten Fenster werden die großen<br />

und kleinen Besucher empfangen,<br />

um miteinan<strong>der</strong> Adventslie<strong>der</strong> zu singen,<br />

einer heiteren o<strong>der</strong> besinnlichen Adventsgeschichte<br />

zuzuhören und bei einer<br />

Tasse Tee o<strong>der</strong> Punsch ins Gespräch zu<br />

kommen. Bringen Sie, wenn möglich,<br />

eine Taschenlampe o<strong>der</strong> Laterne mit.<br />

Bitte beachten Sie auch die Plakate und<br />

unsere Homepage, auf <strong>der</strong> die aktuellen<br />

Orte zu finden sind.<br />

Die Termine zum Vormerken:<br />

Mi, 01. Familie Wustrack,<br />

Hufeisenring 13<br />

Do, 02. Yvonne Danger, Heilpraxis<br />

<strong>für</strong> Mensch und Tier, Rathausstr. 9<br />

Fr, 03. Familie Steinmatz,<br />

Tremsbütteler Weg 85<br />

Sa, 04. Landeskirchliche Gemeinschaft,<br />

Vitamin C, Alte Landstr. 39<br />

So, 05. Familie Tietje, Bachstr. 21<br />

Mo, 06. Katholische <strong>Kirche</strong>,<br />

Voßkuhlenweg 38<br />

Di, 07. Kita Mühlentor,<br />

Lauenburger Str. 2<br />

Mi, 08. Familie Schabbel-Ma<strong>der</strong>,<br />

Hasselbusch 7<br />

Do, 09. Stadt <strong>Bargteheide</strong>, Innenhof<br />

des Rathauses, Rathausstraße 24-26<br />

Fr, 10. Familie Butzke, Ahornweg 1<br />

Sa, 11. Familie Schacht-Adamek,<br />

Deviller Str. 1<br />

So, 12. Familie Gundlach/Kruse-<br />

Gobrecht, Voßkuhlenweg 33<br />

Mo, 13. Familienzentrum,<br />

Kitas Lindenstraße und Eckhorst,<br />

Lindenstr. 2 (vor <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>)<br />

Di, 14. Familie Steinbuck, Malepartus,<br />

Tremsbütteler Weg 100<br />

Mi, 15. CDU <strong>Bargteheide</strong>,<br />

Rathausstr. 6, Parkplatz Radsport Runge<br />

Do, 16. Familie Küster, Rathausstr. 2<br />

Fr, 17. För<strong>der</strong>verein Feuerwehr,<br />

Hilfszentrum, Alter Sportplatz 8<br />

Sa, 18. Familie Bothe, Struhbarg 27<br />

So, 19. Gabriele Hettwer,<br />

Ernst-Barlach-Weg 3<br />

Mo, 20. Familie Zimmermann,<br />

Neue Straße 16<br />

Di, 21. Familie Balandis,<br />

Am Schulzentrum 2<br />

Mi, <strong>22</strong>. För<strong>der</strong>kreis Kita Eichenkids,<br />

Eichenweg 9<br />

Do, 23. Familie Schunck, Eichenweg 7<br />

Fr, 24. Weihnachtsgottesdienste vor<br />

<strong>der</strong> Bargtehei<strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> und auf den<br />

Dörfern<br />

Sie sind<br />

alle herzlich<br />

eingeladen!<br />

Nachdem wir im letzten Jahr lei<strong>der</strong> „aussetzen“<br />

mussten, begehen wir in diesem<br />

Jahr auch wie<strong>der</strong> in Hammoor den Lebendigen<br />

Adventskalen<strong>der</strong>.<br />

Sechs Termine haben wir uns ausgesucht<br />

und <strong>für</strong> jeden <strong>der</strong> Termine haben<br />

sich Menschen gefunden, die an diesem<br />

Abend den Adventskalen<strong>der</strong> ausrichten –<br />

ganz vielen Dank da<strong>für</strong>, das freut uns sehr.<br />

Daher laden wir herzlich ein zum<br />

„Lebendigen Adventskalen<strong>der</strong>“ jeweils<br />

um 18.00 Uhr an folgende Orte in<br />

Hammoor:<br />

Sonntag, den 28.11., zu Familie<br />

Schmidt in den Ahornring 26.<br />

Sonntag, den 5.12., zu Familie Fischer<br />

in den Wiesengrund 29.<br />

Mittwoch, den 8.12., zu Familie Block<br />

in die Hauptstr. 32a.<br />

Sonntag, den 12.12., zu den Familien<br />

Kunde und Kööp in die Hauptstr. 21.<br />

Mittwoch, den 15.12., zu Familie<br />

Fed<strong>der</strong>n in die Hauptstr. 10.<br />

Sonntag, den 19.12., zu den Familien<br />

Jendrejewski, Manke und Ortega in den<br />

Moorweg 11+13.<br />

Bringen Sie bitte neben guter Stimmung<br />

auch noch einen eigenen Becher mit.<br />

Wir freuen uns, Sie dort zu sehen.<br />

Christiane Fed<strong>der</strong>n<br />

und Pastor Tim Ströver<br />

Lassen Sie sich beraten:<br />

04532-19 4 18<br />

In Zukunft<br />

bessere Noten<br />

Gleich in Ihrer Nähe: die Schülerhilfe!<br />

Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/-innen<br />

Individuelle För<strong>der</strong>ung <strong>der</strong> Kin<strong>der</strong> und Jugendlichen<br />

Regelmäßiger Austausch mit den Eltern<br />

<strong>Bargteheide</strong> • Hamburger Straße 19 • Tel. 04532-19418<br />

www.schuelerhilfe.de/bargteheide bargteheide@schuelerhilfe.com<br />

9


Unsere Kitas<br />

„Liebgewonnene Tradition“ trifft auf Instagram<br />

Der etwas an<strong>der</strong>e Adventskalen<strong>der</strong><br />

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas 2<br />

Jesu Geburt<br />

10<br />

Im letzten <strong>unterwegs</strong> haben wir davon<br />

berichtet, dass sich unsere drei<br />

evangelischen Kitas dem „Social-<br />

Media-Getümmel“ nicht mehr verschließen<br />

möchten. So haben wir<br />

einen eigenen Instagram-Account<br />

erstellt. Unter <strong>der</strong> Instagram-Seite<br />

@evangelischekitasbargteheide veröffentlichen<br />

wir in regelmäßigen Abständen<br />

Informationen, Projekte o<strong>der</strong> kleine<br />

Eindrücke aus dem Kita-Alltag. Danke<br />

an alle unsere neuen „Follower“ und<br />

danke <strong>für</strong> eine ganze Menge positiver<br />

Rückmeldungen!<br />

Nun ist zur Adventszeit<br />

eine neue Idee entstanden.<br />

Wir waren als<br />

Kitas, Familienzentren<br />

und Verwaltung sofort<br />

begeistert, als es<br />

hieß, „wollen wir nicht<br />

mit einem digitalen Adventskalen<strong>der</strong><br />

schöne<br />

Eindrücke aus unserer Vorweihnachtszeit<br />

teilen?“. So<br />

darf ich Sie und Euch ganz herzlich<br />

einladen, unserem Instagram-Account<br />

ab dem 1. Dezember <strong>2021</strong> ganz beson<strong>der</strong>s<br />

viel Aufmerksamkeit zu schenken,<br />

wenn sich täglich ein Türchen öffnet.<br />

Wir verbinden auf diese Weise alte<br />

Traditionen, wie einen liebgewonnenen<br />

Adventskalen<strong>der</strong>, mit neuen technischen<br />

Möglichkeiten, um mit möglichst<br />

vielen Menschen die Vorweihnachtsfreude<br />

zu teilen.<br />

Ich wünsche Ihnen und<br />

Euch eine gesegnete Adventszeit.<br />

Karola Sieg-Kirchniawy,<br />

Geschäftsführung Kitas<br />

und Familienzentren<br />

Bargtehei<strong>der</strong><br />

Buchhandlung Rathausstraße 25<br />

<strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

Tel.: 04532 - 1749<br />

Sehen Sie sich gerne auf unserem Webshop um !<br />

info@bargtebuch.de<br />

www.bargtebuch.de<br />

Es begab sich aber zu <strong>der</strong> Zeit, dass ein<br />

Gebot von dem Kaiser Augustus ausging,<br />

dass alle Welt geschätzt würde. Und diese<br />

Schätzung war die allererste und geschah<br />

zur Zeit, da Quirinius Statthalter in<br />

Syrien war. Und je<strong>der</strong>mann ging, dass er<br />

sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine<br />

Stadt.<br />

Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa,<br />

aus <strong>der</strong> Stadt Nazareth, in das judäische<br />

Land zur Stadt Davids, die da<br />

heißt Bethlehem, darum dass er von<br />

dem Hause und Geschlechte Davids<br />

war, auf dass er sich schätzen ließe mit<br />

Maria, seinem vertrauten Weibe; die<br />

war schwanger.<br />

Und als sie daselbst waren, kam<br />

die Zeit, dass sie gebären sollte.<br />

Und sie gebar ihren ersten Sohn<br />

und wickelte ihn in Windeln und<br />

legte ihn in eine Krippe; denn sie<br />

hatten sonst keinen Raum in<br />

<strong>der</strong> Herberge.<br />

Und es waren Hirten in <strong>der</strong>selben<br />

Gegend auf dem Felde<br />

bei den Hürden, die hüteten<br />

des Nachts ihre Herde. Und des<br />

Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit<br />

des Herrn leuchtete um sie; und sie <strong>für</strong>chteten<br />

sich sehr.<br />

Und <strong>der</strong> Engel sprach zu ihnen: Fürchtet<br />

euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große<br />

Freude, die allem Volk wi<strong>der</strong>fahren wird;<br />

denn euch ist heute <strong>der</strong> Heiland geboren,<br />

welcher ist Christus, <strong>der</strong> Herr, in <strong>der</strong> Stadt<br />

Davids. Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet<br />

finden das Kind in Windeln gewickelt<br />

und in einer Krippe liegen.<br />

Und alsbald war da bei dem Engel die<br />

Menge <strong>der</strong> himmlischen Heerscharen,<br />

die lobten Gott und sprachen: Ehre sei<br />

Gott in <strong>der</strong> Höhe und Friede auf Erden<br />

bei den Menschen seines Wohlgefallens.<br />

Und da die Engel von ihnen gen<br />

Himmel fuhren, sprachen die Hirten<br />

untereinan<strong>der</strong>: Lasst uns nun gehen<br />

gen Bethlehem und die Geschichte<br />

sehen, die da geschehen ist, die uns<br />

<strong>der</strong> Herr kundgetan hat.<br />

Und sie kamen eilend und fanden<br />

beide, Maria und Josef, dazu<br />

das Kind in <strong>der</strong> Krippe liegen.<br />

Da sie es aber gesehen hatten,<br />

breiteten sie das Wort aus, welches<br />

zu ihnen von diesem Kinde<br />

gesagt war. Und alle, vor die es<br />

kam, wun<strong>der</strong>ten sich über die<br />

Rede, die ihnen die Hirten gesagt<br />

hatten.<br />

Maria aber behielt alle diese Worte<br />

und bewegte sie in ihrem Herzen.<br />

Und die Hirten kehrten wie<strong>der</strong> um, priesen<br />

und lobten Gott <strong>für</strong> alles, was sie<br />

gehört und gesehen hatten,<br />

wie denn zu ihnen gesagt war.<br />

Lukas 2,1-20 nach <strong>der</strong> neuen<br />

Luther-Übersetzung 2017<br />

11


Familienzentrum<br />

Neues Familienzentrum in Ammersbek<br />

Lauretta Timm – neue Koordinatorin<br />

Familiengottesdienst und Plakataktion<br />

Weltkin<strong>der</strong>tag vor <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong><br />

<strong>Kirche</strong> mit Kin<strong>der</strong>n<br />

12<br />

Hallo, mein Name ist<br />

Lauretta Timm.<br />

Seit Juli <strong>2021</strong> bin ich die Koordinatorin<br />

des neu entstehenden „Familienzentrum<br />

Ammersbek“.<br />

Ich selber wohne seit knapp<br />

15 Jahren hier auf <strong>der</strong><br />

Ecke und vermutlich<br />

sind wir uns hier o<strong>der</strong><br />

da auch schon mal<br />

über den Weg gelaufen.<br />

Neben <strong>der</strong><br />

Arbeit im Familienzentrum<br />

bin<br />

ich gerade dabei,<br />

mein Studium <strong>der</strong><br />

sozialen Arbeit zu<br />

beenden. Die übrige<br />

Zeit verbringe ich gerne<br />

mit meiner kleinen Familie.<br />

ELEKTRO<br />

Telefon (0 45 32) 2 09 20, Fax 2 41 03<br />

Notdienst ab 18 Uhr <strong>für</strong> unsere Kunden:<br />

0171 / 370 87 95<br />

Für das Familienzentrum Ammersbek<br />

wünsche ich mir, dass es mir gelingt,<br />

ein „Wir-Gefühl“ herzustellen und<br />

dass durch meine Arbeit bereits bestehende<br />

Netzwerke verstärkt, Angebote<br />

entwickelt und Fachkräfte entlastet<br />

werden können.<br />

Sie können mich am<br />

besten per Mail erreichen<br />

unter l.timm@<br />

kirche-bargteheide.<br />

de o<strong>der</strong> unter <strong>der</strong><br />

Telefonnummer des<br />

Familienzentrums:<br />

04532-50 25 15.<br />

Ich freue mich auf<br />

die kommende Zeit<br />

und die Begegnung mit<br />

Ihnen!<br />

Ihr kompetentes Fachgeschäft<br />

2 x in <strong>Bargteheide</strong><br />

Lauretta Timm<br />

Rathausstraße 32 Ladengeschäft<br />

Otto-Hahn-Str. 4 Küchenstudio & Elektroinstallation<br />

Der Weltkin<strong>der</strong>tag am 21.09. war ein<br />

grauer Tag mit dicken Wolken und nur<br />

13 Grad. Plötzlich war es<br />

Herbst. Leinen hingen<br />

quer über dem<br />

<strong>Kirche</strong>ngelände.<br />

Hier sollten<br />

später bunte<br />

Plakate<br />

hängen und<br />

<strong>der</strong> Tag ein<br />

bunter und<br />

lebhafter werden.<br />

Lange schon<br />

war er vom Familienzentrum<br />

geplant, ein<br />

Tag <strong>für</strong> Kin<strong>der</strong>rechte im<br />

Rahmen <strong>der</strong> Stormarner<br />

Kin<strong>der</strong>tage. So lag es nahe,<br />

diesen Tag zusammen mit dem<br />

Kin<strong>der</strong>schutzbund und dem Kin<strong>der</strong>haus<br />

zu gestalten und zu erleben. Auch<br />

Kitas waren eingeladen, sich mit ihren<br />

Kin<strong>der</strong>n zu beteiligen. Dazu stellten wir<br />

Plakate bereit, auf denen die Kin<strong>der</strong><br />

ihr wichtigstes Kin<strong>der</strong>recht benennen<br />

o<strong>der</strong> ein Wunsch-Kin<strong>der</strong>recht beschreiben<br />

und mit ihrem Handabdruck unterschreiben<br />

sollten.<br />

Der Hort <strong>der</strong> Kita Eckhorst hatte ein<br />

umfangreiches Projekt daraus gemacht<br />

und auf Fotos dargestellt. Auch diese<br />

Dokumentation war auf den Leinen<br />

sichtbar.<br />

Nach und nach füllte sich die Wiese<br />

<strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>ninsel – eine Bewegungsbaustelle<br />

voller Kin<strong>der</strong>. Die Leinen waren<br />

gut gefüllt. Die Plakate flatterten im<br />

Wind. Und auf einmal war es da, das<br />

bunte und lebhafte Treiben! Gemeinsam<br />

feierten wir Familiengottesdienst<br />

mit Pastor<br />

Tim Ströver. Er erzählte<br />

die Geschichte, bei <strong>der</strong><br />

Jesus die Kin<strong>der</strong> in<br />

die Mitte holt und sie<br />

anhört. Da waren wir<br />

mittendrin bei den Kin<strong>der</strong>rechten<br />

und im Weltkin<strong>der</strong>tag.<br />

Gemeinsam<br />

setzten wir ein wehendes<br />

und sichtbares Zeichen!<br />

Am Ende sammelten<br />

wir 137 Plakate ein, auf<br />

denen Kin<strong>der</strong>wünsche und<br />

-rechte standen: das Recht<br />

auf eine saubere Umwelt, Zeit<br />

zum Spielen, dass je<strong>der</strong> seine Meinung<br />

sagen darf und viele mehr. Gemeinsam<br />

mit Kin<strong>der</strong>n aus dem Kin<strong>der</strong>haus und<br />

<strong>der</strong> Kita „Am Mühlentor“ trugen wir<br />

sie zum Rathaus und übergaben<br />

sie an Bürgermeisterin Birte<br />

Kruse-Gobrecht. Es sind 137<br />

Wünsche von Kin<strong>der</strong>n, die<br />

nun von <strong>der</strong> Politik und<br />

Verwaltung gesehen und<br />

gehört werden und <strong>Bargteheide</strong><br />

voranbringen sollen<br />

zu einer kin<strong>der</strong>freundlichen<br />

Kommune.<br />

Sabine Wiechern, Koordinatorin<br />

des Familienzentrums<br />

13


Gottesdienst und Glaube<br />

Gottesdienst und Glaube<br />

Das Interview<br />

Meine Schwester ist mir wichtig!<br />

Die beiden konfirmierten Schwestern<br />

Lisa (15) und Mia (13) Garbe, sie sind<br />

schon etwas Beson<strong>der</strong>es. Die Schülerinnen<br />

aus <strong>Bargteheide</strong> sind ein Paradebeispiel<br />

<strong>für</strong> jugendlichen Schwung,<br />

Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit.<br />

Eigenschaften, wie man sie bei vielen<br />

Jugendlichen findet. Hinzu kommt<br />

in diesem Fall eine ordentliche Portion<br />

Geduld, denn eigentlich hätte Lisa<br />

ihre Konfirmation schon 2020 feiern<br />

können. Das Pandemiegeschehen und<br />

nicht passende Ausweichtermine machten<br />

eine Konfirmation aber unmöglich.<br />

Vielleicht nicht ganz freiwillig, aber geduldig<br />

hat sich Lisa dann entschlossen,<br />

auf ihre Schwester Mia zu warten, um<br />

im August <strong>2021</strong> eine doppelte Konfirmation<br />

zu feiern.<br />

Red.: Die Art, wie Gottesdienst und<br />

Glaube in <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> praktiziert werden,<br />

gefällt euch das?<br />

Mia: Uns gefallen die Gottesdienste<br />

in <strong>Bargteheide</strong>, weil sie mo<strong>der</strong>n und<br />

nicht altmodisch gestaltet werden. Gut<br />

zu erleben beim OpenAir-Gottesdienst<br />

in Tremsbüttel vor <strong>der</strong> Kate. Lisa: Die<br />

Gottesdienste dort sind sehr weltoffen.<br />

Der Weihnachtsgottesdienst in <strong>der</strong><br />

Bargtehei<strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> hat zwar auch ein<br />

beson<strong>der</strong>es Feeling, ist von <strong>der</strong> Struktur<br />

her aber eher traditionell geprägt.<br />

Ich glaube, Jugendliche fühlen sich<br />

eher von einem lockeren Gottesdienst<br />

wie in Tremsbüttel angesprochen. Mia:<br />

Ja genau, weltoffen, sie laden ein zum<br />

Mitmachen und man kann auch mal lachen.<br />

Beide Gottesdienste sind aber auf<br />

ihre Weise schön.<br />

Red.: Eure Konfirmation war im August<br />

<strong>2021</strong>. War die Entscheidung da<strong>für</strong><br />

von vornherein klar?<br />

Mia: Also <strong>für</strong> mich war es schon sehr<br />

früh klar, dass ich mich konfirmieren<br />

lassen werde. Es gehört <strong>für</strong> mich zu<br />

meinem Leben dazu. Lisa: Bei mir war<br />

es genauso. Ich hatte dabei auch noch<br />

das Glück, meinen Konfirmandenunterricht<br />

in Präsenz erleben zu dürfen und<br />

einen Einblick in das christliche Gemeindeleben<br />

nehmen zu können. Mia<br />

musste dann ihren Unterricht online<br />

wahrnehmen. Mia: Ja, genau, ich hatte<br />

Unterricht im Wochenmodell, das war<br />

auch ganz okay, aber die Präsenz und<br />

das Miteinan<strong>der</strong> fehlten halt. Bei einem<br />

KonfiCamp wäre das sicher besser gewesen.<br />

Red.: Ihr habt euch klar <strong>für</strong> die Konfirmation<br />

entschieden. Hattet ihr Vergleichsmöglichkeiten<br />

mit an<strong>der</strong>en <strong>Kirche</strong>n<br />

o<strong>der</strong> Glaubensgemeinschaften?<br />

Mia: Nein, direkte Vergleichsmöglichkeiten<br />

zu an<strong>der</strong>en Glaubensgemeinschaften<br />

hatten wir so nicht. An<strong>der</strong>e <strong>Kirche</strong>n<br />

haben wir als Besucher natürlich<br />

schon besichtigt. Lisa: Schon als Kin<strong>der</strong><br />

sind unsere Eltern mit uns in die <strong>Kirche</strong><br />

gegangen. Für uns gehört <strong>der</strong> Kirchgang<br />

zu christlichen Festen und auch sonst<br />

einfach dazu. Vielleicht rührt unsere<br />

Entscheidungsfreude daher.<br />

Red.: War die Entscheidung <strong>für</strong> eine<br />

doppelte Konfirmation schwierig?<br />

Lisa: Na ja, ich war schon traurig,<br />

als sich herausstellte, dass meine ursprünglich<br />

geplante Konfirmation sowie<br />

<strong>der</strong> nächste Ausweichtermin verschoben<br />

wurden. Termintechnisch wäre ich dann<br />

so nah an Mias Konfirmation, dass ich<br />

den Vorschlag gemacht habe, zusammen<br />

zu feiern. Mia fand diese Idee auch<br />

sehr schön und so ist es dann ja auch<br />

gekommen. Rückblickend war diese Entscheidung<br />

da<strong>für</strong> richtig gut. Gemeinsam<br />

zu feiern und gemeinsam diesen Tag zu<br />

erleben, das war schon etwas Beson<strong>der</strong>es.<br />

Red.: Bei <strong>der</strong> Einsegnung und beim<br />

Umhängen des Kreuzes habt ihr euch<br />

gegenseitig ohne Eltern und Paten begleitet.<br />

Hatte das einen beson<strong>der</strong>en<br />

Grund?<br />

Mia: Beim Segen und Umhängen<br />

des Kreuzes sollte eine <strong>für</strong> uns wichtige<br />

Person aus unserem Leben als Begleiter<br />

dabei sein. Für mich kam da nur meine<br />

Schwester Lisa infrage. Lisa: Ja, genau<br />

so war es bei mir auch. Mia: Auf jeden<br />

Fall haben wir zu unseren Paten ein<br />

gutes Verhältnis, aber wir wollten uns<br />

eben als Geschwister dabei gegenseitig<br />

stärken. Lisa: Eigentlich war es eine<br />

spontane Idee, von <strong>der</strong> wir uns gegenseitig<br />

nicht lange überzeugen mussten.<br />

Die Einsegnung und das Umhängen des<br />

Kreuzes waren <strong>für</strong> uns beide dann auch<br />

beson<strong>der</strong>s schöne Momente.<br />

Red.: Wenn ihr einen Wunsch frei<br />

hättet, wie würde dieser aussehen?<br />

O<strong>der</strong>: Wenn ihr etwas än<strong>der</strong>n könntet,<br />

was wäre das?<br />

Mia: Oh, das ist eine schwere Frage.<br />

Ein Wunsch wäre vielleicht ein etwas<br />

weniger stressiger Schulalltag. Ich<br />

habe G8 und das ist manchmal schon<br />

anstrengend. Lisa: Also ich würde mir<br />

wünschen, dass Kin<strong>der</strong> in Kriegsgebieten<br />

unter den Entscheidungen <strong>der</strong><br />

politisch Verantwortlichen nicht leiden<br />

müssen, sie einfach ein normales Leben<br />

führen können und keine Angst haben<br />

müssen. Das ist zugegeben ein sehr großer<br />

Wunsch.<br />

Vielen Dank an Lisa und Mia Garbe<br />

<strong>für</strong> das offene Interview und die Bereitschaft,<br />

aus ihrem Leben zu berichten.<br />

Uwe Rohl<br />

14<br />

15


Gottesdienste<br />

So, 28.11. 09.50 11.11 Gottesdienst am 1. Advent mit Kin<strong>der</strong>chor<br />

unter <strong>der</strong> Leitung von Volker Thomsen, Pastor Weber<br />

Fr, 03.12. 18.00 Jugendgottesdienst vor <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>,<br />

Pastor Ströver und Team<br />

So, 05.12. 09.50 11.11 OpenAir-Gottesdienst am 2. Advent mit <strong>der</strong> Kita<br />

Eckhorst, Pastor Feldten<br />

Sa, 11.12. 12.30<br />

13.30<br />

Weihnachtslie<strong>der</strong>singen auf dem Dorfanger in<br />

Eichede mit Spielen <strong>für</strong> Kin<strong>der</strong>, Pastorin Pawlas und<br />

Konfirmand*innen<br />

So, 12.12. 09.50 11.11 Gottesdienst am 3. Advent , Pastor Ströver<br />

So, 19.12. 11.11 Regionaler OpenAir-Gottesdienst am 4. Advent<br />

vor <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> zur Verabschiedung<br />

von Pastor Roßmanek durch Propst Bohl<br />

Fr, 24.12.<br />

Heiliger Abend<br />

in <strong>Bargteheide</strong><br />

Heiliger<br />

Abend<br />

in Eichede<br />

10<br />

VOR<br />

10<br />

15.00<br />

17.00<br />

Heiliger Abend<br />

auf den Dörfern<br />

11<br />

NACH<br />

11<br />

13.30<br />

14.30<br />

15.30<br />

17.00<br />

18.30<br />

23.00<br />

14.00<br />

14.00<br />

14.00<br />

16.00<br />

16.00<br />

DEZEMBER<br />

Monatsspruch: Freue dich und sei fröhlich, du<br />

Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will<br />

bei dir wohnen, spricht <strong>der</strong> Herr. Sacharja 2,14<br />

Gottesdienst <strong>für</strong> Jung & Alt, Pastor Feldten<br />

Gottesdienst <strong>für</strong> Jung & Alt, Pastor Feldten<br />

Gottesdienst <strong>für</strong> Jung & Alt, Pastor Ströver<br />

Festlicher Gottesdienst, Pastor Weber<br />

Plattdeutscher Gottesdienst, Pastor i.R. Denker<br />

Christnacht-Gottesdienst, Pastor Weber<br />

Gottesdienst Krippenspiel im Todendorfer<br />

Mehrzweckhaus, Pastorin Pawlas (es gilt 3 G)<br />

Weihnachts-Gottesdienst in o<strong>der</strong> vor <strong>der</strong> Eichedeer<br />

<strong>Kirche</strong>, Pastorin Pawlas<br />

Hammoor, Gottesdienst im Mehrzweckhaus,<br />

Pastor Ströver<br />

Fischbek, Gottesdienst vor <strong>der</strong> JUS-Halle,<br />

Pastor Roßmanek<br />

Jersbek, Familiengottesdienst mit Krippenspiel vorm<br />

Gemeindezentrum, Langereihe 1, Pastor Weber<br />

Delingsdorf, Gottesdienst auf dem Kannenplatz<br />

(Schulstr./Dorfstr.), Pastor Feldten<br />

Tremsbüttel, Open-Air-Gottesdienst vor <strong>der</strong> Kate,<br />

Pastor Roßmanek<br />

Sa, 25.12. 11.11 Regionaler Gottesdienst zum 1. Weihnachtstag<br />

in Eichede, Pastor Feldten<br />

So, 26.12. 18.00 Musikalischer Regional-Gottesdienst<br />

am 2. Weihnachtstag, Pastor Ströver<br />

Fr, 31.12. 17.00 Regionaler Gottesdienst in Eichede, Pastorin Pawlas<br />

10<br />

VOR<br />

10<br />

Sa, 05.02. 10.00-12.00 Kin<strong>der</strong><strong>Kirche</strong> im Saal des Martin-Luther<br />

-Hauses, Pastor Ströver<br />

und Kin<strong>der</strong>kirchenteam<br />

So, 06.02. 09.50 11.11 Gottesdienst, Pastor Weber<br />

So, 13.02. 11.11<br />

Pn. Pawlas<br />

11<br />

NACH<br />

11<br />

JANUAR<br />

Monatsspruch: Jesus Christus spricht:<br />

Kommt und seht! Johannes 1,39<br />

So, 02.01. 09.50 11.11 Gottesdienst, Pastor Ströver<br />

So, 09.01. 11.11 Regionaler Kantaten-Gottesdienst,<br />

Pastor Weber mit Dorothee Fries,<br />

Simeon Nachtsheim und dem Ensemble<br />

Cannachord<br />

So, 16.01. 09.50 11.11 Gottesdienst, Vertretungspfarramt NN<br />

So, 23.01. 09.50 11.11 Gottesdienst, Pastorin Pawlas<br />

So, 30.01. 09.50 11.11 Gottesdienst, Pastor Feldten<br />

Ob die Gottesdienste in <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> o<strong>der</strong><br />

vor <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong> stattfinden, wird rechtzeitig<br />

vorab auf <strong>der</strong> Homepage veröffentlicht.<br />

Für Gottesdienste in <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong><br />

gilt die 3G-Regel. Bitte entsprechende<br />

Nachweise vorweisen.<br />

FEBRUAR<br />

Monatsspruch: Zürnt ihr, so sündigt nicht; lasst<br />

die Sonne nicht über euren Zorn untergehen.<br />

Epheser 4,26<br />

11.11 Startup-Gottesdienste KonfiCamp 20<strong>22</strong>,<br />

KonfiCamp-Team und Pastor Feldten<br />

So, 20.02. 09.50 11.11 Gottesdienst, Pastor Ströver<br />

So, 27.02. 09.50 11.11 Gottesdienst, Vertretungspfarramt NN<br />

16<br />

17


Lebendige Gemeinde<br />

Weltgebetstag<br />

18<br />

Musikgruppen<br />

Jugendchor<br />

(ab 13 Jahre)<br />

Do. 18.00 - 19.00 Uhr<br />

Volker Thomsen<br />

Tel.: 04532/50 25-41<br />

FASTEWALL Shanty-<br />

Chor (ab 16/Erw.)<br />

Mo. 19.15 - 20.30 Uhr<br />

Wolke3, Jörn Singer<br />

Tel.: 04532/26 85 83<br />

m’BarGo Popchor<br />

(ab 14/Erw.)<br />

Di. 19.00 - 21.00 Uhr<br />

Ibrahim Speer<br />

Tel.: 04393/97 15 92<br />

Bargtehei<strong>der</strong><br />

Blechbläser<br />

Mi. 19.00 - 20.30 Uhr<br />

Kontakt über Horst Backes,<br />

Tel.: 04532/5810<br />

Flötenkreis<br />

<strong>für</strong> Erwachsene<br />

Mi. 19.30 Uhr<br />

Susanne Ulrich<br />

Tel.: 04532/26 75 90<br />

Kin<strong>der</strong>chor<br />

(ab 5 Jahre)<br />

Do. 15.30 - 16.15 Uhr<br />

(ab 3. Klasse)<br />

Do. 16.15 - 17.00 Uhr<br />

Volker Thomsen<br />

Tel.: 04532/50 25-41<br />

Kantorei<br />

Do. 19.30 - 21.30 Uhr<br />

Andis Paegle<br />

Tel.: 04532/50 25-41<br />

www.kantoreibargteheide.de<br />

Musikalische<br />

Früherziehung<br />

Volker Thomsen,<br />

Tel.: 0160/98511098<br />

Unsere Jüngsten<br />

Kunterbunte<br />

Kin<strong>der</strong>kirche<br />

Sa. 10.00 - 12.00 Uhr<br />

5. Februar 20<strong>22</strong><br />

5. März 20<strong>22</strong><br />

<strong>für</strong> Grundschulkin<strong>der</strong>)<br />

Tim Ströver<br />

seniorinnen &<br />

Senioren<br />

Seniorentanz I<br />

Mo. 17.30 - 19.00 Uhr<br />

Petra Ahrens<br />

Tel.: 04532/21936<br />

Seniorentanz II<br />

Mo. 15.45 - 17.15 Uhr<br />

Monika Weber<br />

Tel.: 04532/500580<br />

Senioren-Café<br />

mittwochs, 15.00 -<br />

17.00 Uhr fällt Coronabedingt<br />

noch aus.<br />

Pastor Cord Denker,<br />

Traute Schwarze<br />

und Team,<br />

Tel.: 04532/7400<br />

Senioren-Töpferkreis<br />

Fr. 10.30 - 12.30 Uhr<br />

Ilse Pagels<br />

Tel.: 04532/6945<br />

Bibelkreis<br />

Bibel-Gesprächskreis<br />

Donnerstags von 9.30<br />

- 11.00 Uhr in Raum 4<br />

im Gemeindehaus,<br />

Lindenstraße 2.<br />

2. und 16. Dez. <strong>2021</strong><br />

6. und 27. Jan. 20<strong>22</strong><br />

10. und 24. Feb. 20<strong>22</strong><br />

Jochen Weber<br />

Tel.: 04532/50 25-33<br />

Aktiv & KreatiV<br />

Töpfergruppen<br />

Terminauskunft bei<br />

Herma Icker<br />

Tel.: 04532/1258<br />

Meditation <strong>der</strong> Stille<br />

Mi. 10.00 - 12.00 Uhr<br />

Beate Johannsen<br />

Tel.: 04532/28 36 33<br />

Meditatives Tanzen<br />

Mi. 19.30 - 21.00 Uhr<br />

Petra Ahrens<br />

Tel.: 04532/219 36<br />

<strong>Kirche</strong> Global<br />

Tansania<br />

Partnerschaftsgruppe<br />

Termine bei<br />

Jan Roßmanek<br />

Tel: 04532/50 25-<strong>22</strong><br />

Ökumenekreis<br />

Tim Ströver<br />

Tel.: 04532/50 25-31<br />

Selbsthilfegruppe<br />

Sternenkin<strong>der</strong><br />

<strong>Bargteheide</strong> e.V.<br />

Treffen nach Vereinbarung.<br />

Jenny Tel.:<br />

0171/62 30 798<br />

Sehbehin<strong>der</strong>tentreff<br />

jeden ersten Freitag<br />

im Monat<br />

15.00 - 17.00 Uhr<br />

Stadthaus <strong>Bargteheide</strong><br />

Tel.: 04532/72 18<br />

Treffen <strong>der</strong><br />

Projektgruppen:<br />

sinnvoll seelsorgen –<br />

Besuch mit Buch<br />

macht noch Pause<br />

Silke Kleveman<br />

Tel.: 04532/6341<br />

IMPRESSUM:<br />

Gastgruppen<br />

Anonyme Alkoholiker<br />

Mo. 19.30 Uhr, Werner<br />

Tel.: 04532/406116<br />

Fr. 20.00 Uhr<br />

Tel.: 04532/97 98 746<br />

Bunte Vielfalt<br />

Teestube: Mi. 17.30 -<br />

19.00 Uhr<br />

Al Anon –<br />

Angehörige<br />

von Alkoholikern<br />

Fr. 20.00 Uhr, Karin<br />

Tel.: 04535/5169083<br />

<strong>Kirche</strong>ngemein<strong>der</strong>at<br />

KGR-Sitzung<br />

jeweils 19.00 Uhr<br />

14. Dezember <strong>2021</strong><br />

25. Januar 20<strong>22</strong><br />

<strong>22</strong>. Februar 20<strong>22</strong><br />

Jan Roßmanek<br />

Tel.: 04532/50 25-<strong>22</strong><br />

Zu den öffentlichen<br />

Punkten sind Gemeindemitglie<strong>der</strong><br />

herzlich<br />

eingeladen.<br />

Herausgeber: <strong>Kirche</strong>ngemein<strong>der</strong>at<br />

<strong>der</strong> Ev.-Luth. <strong>Kirche</strong>ngemeinde <strong>Bargteheide</strong>,<br />

Lindenstr. 2, Pastor Jochen Weber (V.i.S.d.P.).<br />

Auflage: ca. 14.000 Exemplare.<br />

Redaktionsmitglie<strong>der</strong>: Matthias Günther, Herma Icker,<br />

Christiane Nordenskjöld, Uwe Rohl, Silke Singer,<br />

Jochen Weber. Druck: Firma Pockrandt, <strong>Bargteheide</strong>.<br />

Die veröffentlichten Daten dienen ausschließlich<br />

<strong>der</strong> gemeindeinternen Verwendung, eine missbräuchliche,<br />

etwa zu Werbezwecken, ist ausdrücklich<br />

untersagt.<br />

Redaktions- und Anzeigenschluss <strong>für</strong> die nächste<br />

Ausgabe: Sonntag, 21. Januar 20<strong>22</strong>. Das<br />

<strong>unterwegs</strong> erscheint zum Wochenende 26./27. Februar<br />

20<strong>22</strong>. Schicken Sie Artikel und Anregungen<br />

bitte an: <strong>unterwegs</strong>@kirche-bargteheide.de.<br />

Weltgebetstag am 4. März 20<strong>22</strong><br />

Zukunftsplan: Hoffnung<br />

Die Gottesdienstordnung <strong>für</strong> den kommenden<br />

Weltgebetstag am 4. März 20<strong>22</strong><br />

wurde von Frauen aus England, Wales<br />

und Nordirland erstellt. In die Texte und<br />

Gebete bringen sie die eigenen<br />

Hoffnungen und Ängste,<br />

die Freuden und Sorgen,<br />

die Wünsche und Bedürfnisse<br />

sowie ihre eigene<br />

Kultur mit ein. Der Text<br />

aus Jeremia 29, <strong>der</strong> an<br />

die Menschen im Exil in<br />

Babylonien gerichtet ist, ist<br />

da<strong>für</strong> ihre Grundlage und<br />

bedeutet <strong>für</strong> sie Hoffnung.<br />

Die haben sie ins Zentrum<br />

des Gottesdienstes gestellt<br />

und fragen: Wer fühlt sich in<br />

unseren Län<strong>der</strong>n wie im Exil?<br />

Dazu lassen sie drei Frauen<br />

zu Wort kommen, die ihre Geschichte<br />

und ihre Hoffnung mit uns teilen.<br />

Es ist in <strong>Bargteheide</strong> eine lange und<br />

gute Tradition, dass <strong>der</strong> Gottesdienst von<br />

Frauen konfessionsübergreifend vorbereitet<br />

und gefeiert wird.<br />

Herzliche Einladung am:<br />

Dienstag, 8./15./<strong>22</strong>. Februar 20<strong>22</strong><br />

und Dienstag, 1. März 20<strong>22</strong> jeweils um<br />

19.00 Uhr im Gemeindehaus <strong>der</strong> kath.<br />

<strong>Kirche</strong>, Voßkuhlenweg 38.<br />

Den Gottesdienst feiern<br />

wir am Freitag, 4. März<br />

20<strong>22</strong> um 19.00 Uhr in<br />

<strong>der</strong> kath. <strong>Kirche</strong> St. Michael,<br />

Voßkuhlenweg 38,<br />

<strong>Bargteheide</strong>.<br />

Frauen, Männer, Jugendliche<br />

und Kin<strong>der</strong><br />

– alle sind zu diesem<br />

Gottesdienst herzlich<br />

eingeladen!<br />

Für Fragen und<br />

Infos rufen Sie mich<br />

gerne an unter Tel. 26 79 494 o<strong>der</strong><br />

auch bei Elisabeth Haustermann unter<br />

Tel. 26 15 46<br />

Karin Weber<br />

Das Titelbild zum Weltgebetstag 20<strong>22</strong> stammt von <strong>der</strong><br />

Künstlerin Angie Fox und ist eine Stickerei. In ihrem Bild<br />

mit dem Titel „I know the plans I have for you“ vereint die<br />

Künstlerin verschiedene Symbole <strong>für</strong> Freiheit, Gerechtigkeit<br />

und Gottes Friede und Vergebung.<br />

Fotos: Marcelo Hernandez, Nordkirche / Peter Bongard, EKD<br />

19


Konfirmationen<br />

Konfirmationen<br />

Gottes Segen gilt zu allen Zeiten<br />

Konfirmationen <strong>2021</strong><br />

Ein normales KonfiCamp war wegen Corona<br />

im Sommer 2020 nicht möglich.<br />

Da<strong>für</strong> gab es wie in diesem Jahr Konfi-<br />

CampTage rund um den Kirchturm. Kürzer<br />

als ein Camp, aber immerhin<br />

präsentisch. An<strong>der</strong>s, <strong>der</strong> sich<br />

anschließende wöchentliche<br />

Konfirmandenunterricht:<br />

er konnte<br />

nur online per Zoom<br />

stattfinden. Für uns<br />

alle ungewohnt und<br />

neues Terrain –<br />

auch <strong>für</strong> die Gruppendynamik.<br />

Pandemiebedingt<br />

konnten<br />

auch die<br />

Konfirmationen<br />

nicht wie geplant<br />

gefeiert werden<br />

– sie mussten verschoben<br />

und die Gruppen verkleinert werden.<br />

Nun konnten wir alle insgesamt<br />

109 Konfirmandinnen und<br />

Konfirmanden aus <strong>Bargteheide</strong><br />

und 25 aus Eichede einzeln o<strong>der</strong><br />

in kleinen Gruppen konfirmieren<br />

und einsegnen. Insgesamt feierten wir<br />

21 Konfirmationen vor <strong>der</strong> Bargtehei<strong>der</strong><br />

<strong>Kirche</strong> und 5 in Eichede. Trotz manch<br />

herausfor<strong>der</strong>ndem Wetter ein unvergessliches<br />

Erlebnis.<br />

Wir wünschen allen Konfirmierten<br />

und ihren Familien Gottes Segen!<br />

Jochen Weber<br />

Optiker Scheel<br />

Inh. Brille 88 von Appen & Luther GmbH<br />

• Brillen • Kontaktlinsen<br />

• vergrößernde Sehhilfen<br />

• optische Handelsware • Passbil<strong>der</strong><br />

Rathausstraße 7 · <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

Tel. 0 45 32 / 2 29 84 · Fax 2 45 38<br />

www.tohus-alsterdorf.de<br />

Ambulante Assistenz<br />

<strong>für</strong> Menschen mit psychischen<br />

und Suchterkrankungen.<br />

Erfragen Sie diese und weitere<br />

Unterstützungsmöglichkeiten<br />

im kostenfreien Gespräch:<br />

freitags 11 – 12 Uhr<br />

Unser Kundenservice:<br />

0 45 32.288 29 50<br />

tohus gGmbH im Verbund <strong>der</strong> Diakonie<br />

Mittelweg 5 · <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

20 21


Konfirmandenarbeit<br />

Konfirmand*innen-Taufen in <strong>der</strong> Ostsee<br />

Taufe to go<br />

<strong>Kirche</strong> mit Kin<strong>der</strong>n<br />

Geschichten und Begegnungen am Wegesrand<br />

Die Kin<strong>der</strong>BibelWoche im Herbst<br />

<strong>22</strong><br />

Am Wochenende 18./19. September<br />

<strong>2021</strong> haben sich nach und nach 14<br />

Konfirmand*innen und 2 Geschwisterkin<strong>der</strong><br />

mit ihren Eltern und Angehörigen<br />

aus dem Raum <strong>Bargteheide</strong> auf den Weg<br />

an den Ostseestrand bei Großenbrode<br />

gemacht. Dort wollten sie sich von Pastor<br />

Feldten nach KonfiCamp-Brauch in<br />

<strong>der</strong> Ostsee taufen lassen. Als Ort hatte<br />

Herr Feldten einen Strandabschnitt<br />

ausgesucht, vom dem<br />

man den Leuchtturm vom<br />

Flüggerstrand auf Fehmarn<br />

sehen kann, in<br />

dessen Nähe das KonfiCamp<br />

sonst Jahr <strong>für</strong><br />

Jahr aufgebaut wird.<br />

Dort am Strand angekommen,<br />

ging es nach<br />

<strong>der</strong> Begrüßung bis zum<br />

Bauchnabel in das ca. 16°C<br />

warme Wasser <strong>der</strong> Ostsee. Für<br />

die Taufhandlungen wurde in den<br />

Taufgesprächen individuell besprochen,<br />

ob sich <strong>der</strong> Täufling das Wasser über den<br />

Kopf gießen lassen o<strong>der</strong> ganz in die Ostsee<br />

eingetaucht werden wollte.<br />

Nach erfolgter Taufe hörten wir in<br />

etlichen kurzen Gesprächen mit den<br />

Angehörigen <strong>der</strong> Täuflinge immer wie<strong>der</strong>,<br />

dass sie froh waren, an <strong>der</strong> Taufe<br />

ihrer Kin<strong>der</strong> teilnehmen zu können. Die<br />

Konfirmand*innen freuten sich, dass ihr<br />

Wunsch, trotz Corona in <strong>der</strong> Ostsee getauft<br />

zu werden, auch beim KonfiCamp<br />

rund um unseren Kirchturm erfüllt werden<br />

konnte.<br />

In den fröhlichen und glücklichen Gesichtern<br />

<strong>der</strong> Tauffamilien konnten wir als<br />

Begleiter erkennen, dass die Reise nach<br />

Großenbrode eine gute Entscheidung<br />

war und sich <strong>für</strong> alle gelohnt hat.<br />

Christiane und Jürgen Fed<strong>der</strong>n<br />

MUSIKSCHULE<br />

THOMAS LASS<br />

Instrumente & Gesang · Musikgarten · Früherziehung<br />

Akkordeonorchester · Trommelkurse · Popchor<br />

Musik <strong>für</strong> unsere Kleinen<br />

jetzt neue Kurse<br />

Kin<strong>der</strong>musikgarten<br />

<strong>für</strong> Kin<strong>der</strong> ab 2 Jahre<br />

Musikalische Früherziehung<br />

2 bis 4 Jahre<br />

Instrumentenkarussell<br />

ab 1. Klasse<br />

Sichern Sie sich jetzt<br />

Ihren Platz<br />

Noten Musikinstrumente Zubehör<br />

<strong>Bargteheide</strong> · Ahrensburg<br />

Tel. 0 45 32 / 2 44 11<br />

www.lass-musik.de<br />

Theodor-Storm-Straße 16<br />

<strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

Tel. 04532-265 800<br />

Info@musisches-forum.de<br />

www.musisches-forum.de<br />

Mit Spaß ein<br />

Instrument lernen<br />

wir sagen Ihnen wie<br />

kostenlose, kompetente<br />

Beratung<br />

Flöte, Geige, Cello,<br />

E-Gitarre, Klavier, Keyboard,<br />

Klarinette, Saxophon,<br />

Trompete, Posaune, Schlagzeug,<br />

Drums, Gesang,<br />

Instrumentenkarussell,<br />

Band, Chor, Streicherensemble,<br />

Theatergruppe, Kunstkurse<br />

Am letzten Sonntag <strong>der</strong> Herbstferien ging<br />

mit einem toll besuchten Familiengottesdienst<br />

die diesjährige Kin<strong>der</strong>bibelwoche<br />

zu Ende. Vier Tage haben wir uns mit fast<br />

60 Kin<strong>der</strong>n auf eine kleine Wan<strong>der</strong>ung begeben.<br />

Von <strong>Bargteheide</strong> nach Jericho über<br />

Jerusalem und Umwege wie<strong>der</strong> zurück.<br />

Wir haben unsere Rucksäcke<br />

gepackt mit allem, was wir <strong>für</strong><br />

diese Wan<strong>der</strong>ung brauchten<br />

und sind los mit Wan<strong>der</strong>schuhen<br />

an den Füßen und<br />

einem Lied auf den Lippen.<br />

Und auf <strong>der</strong> Wan<strong>der</strong>ung<br />

sind wir Menschen begegnet –<br />

ganz unterschiedlichen und zum<br />

Teil mit komischen Namen. Zachäus<br />

und Bartimäus; dann einem Vater, <strong>der</strong> jeden<br />

Abend an seinem Gartentor stand und<br />

auf seinen Sohn wartete und schließlich ei-<br />

Sprachschule<br />

nem<br />

<strong>für</strong> Kin<strong>der</strong><br />

Menschen,<br />

und Erwachseneden ein Frem<strong>der</strong>, von dem<br />

er es niemals „English erwartet for Minis“ hätte, gerettet und<br />

Eltern-Kind-Kurs von 2-4 Jahren<br />

geholfen hat wie<strong>der</strong> gesund zu werden.<br />

„English for Little Ones“<br />

<strong>für</strong> Kleinkin<strong>der</strong> von 1 bis 2 Jahren<br />

„English for Children“<br />

Englisch <strong>für</strong> Kin<strong>der</strong> von 4-10 Jahren<br />

Information und Anmeldung<br />

Lass / Wiese GbR<br />

<strong>Bargteheide</strong> · Ahrensburg<br />

„English for You“<br />

Englisch <strong>für</strong> Erwachsene<br />

Kunterbunte Kin<strong>der</strong>kirche<br />

Tel. 0 45 32 / 288 694<br />

www.mortimer-english.de<br />

Im Dezember und Januar machen wir<br />

„<strong>Winter</strong>-Pause“. Da sehen wir uns bei den<br />

Familiengottesdiensten auf <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong>ninsel.<br />

Aber am 5. Februar und 5. März<br />

20<strong>22</strong> heißt es dann wie<strong>der</strong> „Guten<br />

Tag, ihr seid willkommen,<br />

setzt euch hin, wir fangen<br />

gleich an – schön, dass ihr<br />

da seid, gut euch zu sehen,<br />

schön, dass ihr da seid, ich<br />

hab’ euch vermisst.“<br />

Und wir sind Jesus begegnet – redend,<br />

erzählend, helfend und<br />

heilend.<br />

Und ja – wir sind wie<strong>der</strong><br />

alle gut zurückgekommen;<br />

laut singend, mit<br />

Ohrwürmern, die noch<br />

auf den Nachhausewegen<br />

gesungen<br />

wurden und<br />

kleinen Rucksäcken mit<br />

Erinnerungsstücken an die<br />

Geschichten vom Wegesrand.<br />

Ein herzliches Dankeschön<br />

den Teamerinnen, Trainees<br />

und Mitarbeiterinnen und<br />

Mitarbeitern aus unseren Kitas <strong>für</strong> ihr<br />

Spielen, Basteln, Singen und Werken und<br />

dem Team aus dem Frauenkreis <strong>für</strong> die tolle<br />

kulinarische Versorgung.<br />

Pastor Tim Ströver<br />

Wir hören Geschichten aus <strong>der</strong> Bibel,<br />

singen laut und lebendig neue Lie<strong>der</strong>,<br />

werden still und falten auch mal die Hände<br />

und erzählen uns von <strong>der</strong> letzten Woche.<br />

Danach spielen wir gemeinsam und<br />

basteln und werken.<br />

Es geht immer los um<br />

10.00 Uhr im Saal des<br />

Martin-Luther-Hauses; um<br />

12.00 Uhr endet die Kunterbunte<br />

Kin<strong>der</strong><strong>Kirche</strong>.<br />

Pastor Tim Ströver<br />

23


Impressionen <strong>2021</strong><br />

Impressionen <strong>2021</strong><br />

KonfiCamp<br />

Jersbek Open Air<br />

Basar Vorbereitung<br />

Poetry Slam<br />

Gottesdienste im Freien<br />

Kin<strong>der</strong>-Bibel-Woche<br />

Testen in <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong><br />

Martinsbasar vor <strong>der</strong> <strong>Kirche</strong><br />

Erntedank in Fischbek<br />

Online Andachten<br />

Regionalgottesdienst in Eichede<br />

24<br />

25


Senioren<br />

Seniorenangebote starten wie<strong>der</strong>!<br />

Montags wird fröhlich getanzt<br />

Freiwilliges Kirchgeld<br />

Club <strong>der</strong> 100!<br />

Jahresspendenprojekt Tansania<br />

Die ErlebniSTanzgruppe (früher Seniorentanzgruppe)<br />

unter <strong>der</strong> Leitung<br />

von Monika Weber sucht zur Verstärkung<br />

interessierte Tänzerinnen<br />

und Tänzer ab 55 Jahren.<br />

Wenn Sie Lust haben, sich zu<br />

ganz unterschiedlichen Musiken<br />

zu bewegen, sind Sie<br />

bei uns goldrichtig. Ob Walzer,<br />

ChaChaCha, Country, Schlager<br />

o<strong>der</strong> Folklore aus aller Welt – das<br />

Angebot ist vielfältig und auch die<br />

Ausgangspositionen abwechslungsreich.<br />

Wir tanzen „solo“, als Paare, in <strong>der</strong> Gasse<br />

o<strong>der</strong> auch mal einen Squaredance.<br />

Beson<strong>der</strong>e Freude bereiten die immer<br />

wie<strong>der</strong>kehrenden Partnerwechsel,<br />

die das Tanzen zu einem wun<strong>der</strong>vollen<br />

Gemeinschaftserlebnis machen. Wegen<br />

Corona tanzen wir <strong>der</strong>zeit lei<strong>der</strong> noch<br />

ohne Anfassen und mit etwas Abstand.<br />

Doch auch das macht Spaß!<br />

Jetzt ist ein optimaler Zeitpunkt zu<br />

starten, da wir grundlegende Schritte<br />

und Figuren wie<strong>der</strong>holen. Wir treffen<br />

uns wöchentlich montags von 15.45 bis<br />

17.15 Uhr im Saal des Martin-Luther-<br />

Hauses und freuen uns auf neugierige<br />

Seniorinnen und Senioren, mit<br />

Partner*in o<strong>der</strong> allein, um mit uns das<br />

Tanzbein zu schwingen.<br />

Sie brauchen übrigens keine Tanzerfahrung<br />

– die kommt ganz schnell<br />

beim Tun. Weitere Infos und Anmeldung<br />

bitte bei Monika Weber, 04532/500580.<br />

Monika Weber<br />

Up’n Ruhm 1 - <strong>22</strong>929 Köthel<br />

Tel. 04159 / 823 99 96 - Fax 04159 / 823 99 97<br />

Mail: info@bausachverstaendige24.com<br />

www.bausachverstaendige24.com<br />

„Wenn mein Opa mir<br />

einen Heiermann gegeben<br />

hat, war die<br />

Welt in Ordnung!“ Über 70 Menschen aus<br />

<strong>Bargteheide</strong> und den umliegenden Dörfern<br />

haben mindestens einen 5er, jetzt in Euro, <strong>für</strong><br />

uns übrig. Manche unterstützen uns auch mit<br />

größeren Beträgen – regelmäßig o<strong>der</strong> auch<br />

mit einem einmaligen Beitrag. Hiermit können<br />

wir eine Menge bewegen und danken allen<br />

Spen<strong>der</strong>innen und Spen<strong>der</strong>n von Herzen.<br />

Sie bestimmen dabei selbst, wo<strong>für</strong> das<br />

sogenannte „Freiwillige Kirchgeld“ verwendet<br />

wird, sei es <strong>für</strong> die kirchenmusikalischen<br />

Gruppen, <strong>für</strong> Kin<strong>der</strong>-, Jugend- und<br />

Seniorenarbeit o<strong>der</strong> die <strong>Kirche</strong> allgemein.<br />

Von Ihrer Spende profitieren viele: Wir helfen<br />

Menschen an Leib und Seele.<br />

Bitte zurücksenden an das <strong>Kirche</strong>nbüro, Lindenstraße 2, <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

o<strong>der</strong> per Fax an: 04532/50 25 16<br />

□ Ja, ich habe was übrig! (bitte ankreuzen)<br />

Ich bin bereit, die Ev.-Luth. <strong>Kirche</strong>ngemeinde<br />

<strong>Bargteheide</strong> durch<br />

□ einen „Euro-Heiermann“ (€ 5,-) im Monat<br />

□ einen Beitrag von € mtl. zu unterstützen.<br />

Name<br />

Straße<br />

Ort<br />

Im Rahmen des Jahresspendenprojektes<br />

<strong>2021</strong> sammeln wir <strong>für</strong> unsere Partnergemeinde<br />

in Chalinze, Tansania. Trotz ausgefallenem<br />

Basar konnten wir 2020 aus<br />

Rücklagen das Schulgeld <strong>für</strong> unsere Schülerinnen<br />

und Schüler übernehmen. Für die<br />

weiten Wege waren auch noch Mittel <strong>für</strong> die<br />

Anschaffung von zwei Motorrä<strong>der</strong>n vorhanden.<br />

Idealerweise wären <strong>für</strong> Besuche weitere<br />

Motorrä<strong>der</strong> nötig. John Kirumbi<br />

schreibt uns, wie sehr die<br />

Motorisierung hilft, die gute<br />

Botschaft zu verkündigen:<br />

„The motorbikes will help<br />

a lot in gospel spreading.“<br />

Wir denken an unsere afrikanischen<br />

Schwestern<br />

und Brü<strong>der</strong>. Danke <strong>für</strong> Ihre<br />

Unterstützung!<br />

Mein „Freiwilliges Kirchgeld“ soll verwendet werden <strong>für</strong>:<br />

□ Kin<strong>der</strong>- und Jugendarbeit<br />

□ <strong>Kirche</strong>nmusik □ <strong>Kirche</strong> allgemein<br />

□ jeweiliges Jahresspendenprojekt<br />

(Bitte nur ein Spendenprojekt ankreuzen.)<br />

Bis zu einem Betrag von € 200,- gilt <strong>der</strong> Einzahlungsbeleg<br />

o<strong>der</strong> <strong>der</strong> Kontoausdruck als Nachweis <strong>für</strong> das Finanzamt.<br />

Wir senden Ihnen aber auch gerne eine Spendenbescheinigung<br />

zu.<br />

□ Ich möchte bitte eine Spendenbescheinigung<br />

zugeschickt bekommen.<br />

26<br />

Telefon (optional)<br />

E-Mail (optional)<br />

□ Ich überweise den Betrag ohne weitere Auffor<strong>der</strong>ung<br />

o<strong>der</strong> als Dauerauftrag (Konto siehe rechts).<br />

□ Ich möchte ein SEPA-Lastschriftenmandat erteilen.<br />

Das Einzugsverfahren ist <strong>für</strong> uns eine große Hilfe.<br />

Wir schicken Ihnen das Formular zum SEPA-Lastschrifteneinzug<br />

umgehend zu. Vielen Dank!<br />

Datum, Unterschrift<br />

Unsere Bankverbindung:<br />

Ev.-Luth. <strong>Kirche</strong>ngemeinde<br />

<strong>Bargteheide</strong><br />

Bank: Sparkasse Holstein BIC NOLADE21HOL<br />

IBAN DE62 2135 <strong>22</strong>40 0179 0973 16<br />

Verwendungszweck: „CLUB <strong>der</strong> 100“<br />

27


Für Sie gelesen<br />

Jesus – was war seine Botschaft?<br />

Buchempfehlung<br />

Friedhof <strong>Bargteheide</strong><br />

Neues vom Bargtehei<strong>der</strong> Friedhof<br />

Rückblick und Ausblick auf 20<strong>22</strong><br />

28<br />

Vor kurzem ist mir ein Buch unter die<br />

Augen gekommen. Rolf Wassermann,<br />

ein Freund von mir, hat es geschrieben.<br />

Ich kenne ihn seit Studien- und Vikars-<br />

Zeiten. Wir haben sogar in <strong>der</strong>selben<br />

Abendschule das Abitur gemacht. Er hatte<br />

vorher Karosseriebau erlernt, ich Maschinenschlosser.<br />

Während ich Lie<strong>der</strong>texte<br />

geschrieben habe und Geschichten,<br />

hat Rolf Wassermann<br />

seine Zeit genutzt<br />

und immer wie<strong>der</strong><br />

seine Erfahrungen als<br />

Pastor in Schenefeld<br />

und Holm und als Missionar<br />

in Lupila (Tanzania)<br />

reflektiert.<br />

Das Gespäch mit<br />

ihm war immer anregend,<br />

weil die Zeitumstände<br />

und unsere<br />

eigenen Probleme mit<br />

einbezogen wurden.<br />

Während unseres Studiums<br />

ereignete sich <strong>der</strong> sozialpolitische<br />

Aufbruch, <strong>der</strong> später mit <strong>der</strong><br />

Ziffer 68 gekennzeichnet wurde. Damals<br />

beschäftigten wir uns mit den AT-Propheten,<br />

und spürten den kritischen Geist<br />

<strong>der</strong> Bibel. Damals begann <strong>für</strong> Rolf ein lebenslanges<br />

theologischen Nachdenken<br />

über die Rätsel des Lebens. Ein schwerer<br />

Unfall hat vor 7 Jahren den leidenschaftlichen<br />

Flieger bei <strong>der</strong> Reparatur des Hangar-Daches<br />

an den Rand seiner Existenz<br />

gebracht, aber nachdem er sich erholt<br />

hatte, hat er seine Gedanken zu einem<br />

lesenswerten Buch zusammengefasst.<br />

Rolf Wassermann bemängelt,<br />

dass in unserem sonntäglichen Glaubens-Bekenntnis<br />

die Botschaft Jesu<br />

nicht erwähnt wird. Was hat Jesus den<br />

Menschen seiner Zeit gesagt, bevor dieser<br />

Jesus aus Nazareth als <strong>der</strong> Christus<br />

in die Gotteswelt entrückt wurde? Das<br />

bewegt ihn, das ist seine Ausgangsfrage,<br />

die er beharrlich verfolgt. Das Buch<br />

ist dementsprechend eine<br />

umfangreiche Zusammenstellung<br />

all <strong>der</strong> Bibelstellen, die<br />

auf diese Frage Antwort geben<br />

könnten.<br />

„Gute Religion versetzt in<br />

Bewegung. Schlechte Religion<br />

verharrt in Gewohnheiten!“<br />

habe ich mal im <strong>unterwegs</strong><br />

gelesen. Wassermanns Buch<br />

hat mir geholfen, meine eigenen<br />

(unvermeidlichen) Denk-<br />

Gewohnheiten noch einmal<br />

zu prüfen. Und es hat mir<br />

Freude bereitet, mich wie<strong>der</strong><br />

einmal in die nicht endende Debatte um<br />

Glauben, Erfahrung, Wissen und Tun zu<br />

versetzen. Es ist wie <strong>der</strong> Wind, <strong>der</strong> jetzt<br />

die Blätter, die schon abgelegt waren, erneut<br />

aufwirbelt.<br />

Cord Denker<br />

Rolf Wassermann; Die Botschaft des Jesus<br />

von Nazareth – wie die Evangelien<br />

sie weitergetragen haben; Sachbuch,<br />

312 Seiten; Klecks Verlag, ISBN 978-3-<br />

95683-615-2; Taschenbuch € 13,80.<br />

Das Jahr <strong>2021</strong> nähert sich dem Ende<br />

– es war rückblickend ein eher unruhiges<br />

Jahr. Wie überall beeinflusste auch<br />

bei uns Corona die Arbeitsabläufe.<br />

Langfristige Erkrankungen setzten unserer<br />

Friedhofsgärtnerei sehr zu. Doch<br />

dank <strong>der</strong> engagierten Leistung unserer<br />

Mitarbeiter*innen konnte die Grabpflegesaison<br />

nun erfolgreich abgeschlossen<br />

werden. Einzig die Friedhofswege<br />

sind deshalb ein wenig auf <strong>der</strong> Strecke<br />

geblieben. Da wir keine Herbizide einsetzen,<br />

benötigen wir <strong>für</strong> die Instandhaltung<br />

<strong>der</strong> Wegflächen trockenes<br />

Wetter. Lei<strong>der</strong> war dieses aber in den<br />

letzten Monaten rar. Somit konnten wir<br />

unsere Maschine nicht einsetzen. Doch<br />

hoffen wir, dass wir das im neuen Jahr<br />

nachholen und Versäumtes ausgleichen<br />

können.<br />

Für das neue Jahr planen wir wie<strong>der</strong><br />

umfangreiche Verän<strong>der</strong>ungen und<br />

Erweiterungen auf unserem Friedhof.<br />

Wenn alle Genehmigungen vorliegen,<br />

werden wir den Eingangsbereich an<br />

<strong>der</strong> Alten Landstraße erneuern. Der<br />

Fichtenbestand muss gerodet werden,<br />

<strong>der</strong> alte Betriebshof mit seiner Baracke<br />

und den Garagen verschwindet. Die<br />

Flächen werden anschließend<br />

mit<br />

Blühsträuchern<br />

bepflanzt.<br />

Da eine wachsende Nachfrage an<br />

den Urnenstelen besteht, planen wir<br />

eine Erweiterung auf <strong>der</strong> Grünfläche<br />

hinter dem Gedenkplatz <strong>der</strong> alten<br />

Friedhofskapelle. Hier werden Anfang<br />

des Jahres weitere Kreuz-Urnenstelen<br />

aufgestellt. Je nach<br />

Witterung werden wir auch<br />

das Urnenreihengrabfeld<br />

(beim alten Friedhofsengel)<br />

neu bepflanzen. Der vorhandene<br />

Bodendecker wird<br />

entfernt und durch<br />

niedrig wachsende<br />

Stauden ersetzt,<br />

gleichzeitig werden<br />

die Wege in<br />

diesem Bereich<br />

aufgearbeitet.<br />

Damit wir<br />

auch weiterhin unterschiedlichste<br />

Bestattungsformen<br />

anbieten<br />

können, steht die Fertigstellung des<br />

Apfelhains, genauso wie die Erweiterung<br />

des Himmlischen Beetes und die<br />

des Rosengartens an. So wollen wir<br />

den Friedhof in seiner Vielfältigkeit ergänzen,<br />

erweitern und erneuern, damit<br />

er immer mehr zu einer bunten, blühenden<br />

Oase wird.<br />

Ab März 20<strong>22</strong> wird auch unser Fahrdienst<br />

wie<strong>der</strong> angeboten und steht dann<br />

zu den bekannten Bedingungen unter<br />

Tel.: 04532-26 52 727 zur Verfügung.<br />

Kai Passow<br />

29


Amtshandlungen<br />

Stand: 14. November <strong>2021</strong><br />

Freud & Leid<br />

<strong>Kirche</strong>nbüro: 04532/50 25-0 – www.indekark.de<br />

So erreichen Sie uns<br />

Adressen<br />

Lei<strong>der</strong> dürfen im Internet Namen und<br />

Anschriften von Gemeindeglie<strong>der</strong>n,<br />

ihrer Alters- und Ehejubiläen<br />

sowie kirchliche Amtshandlungen<br />

ohne die Einwilligung <strong>der</strong> betroffenen<br />

Personen nicht veröffentlicht werden.<br />

Evangelisch-Lutherische<br />

<strong>Kirche</strong> <strong>Bargteheide</strong><br />

Lindenstraße 2, <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

www.kirche-bargteheide.de<br />

<strong>Kirche</strong>nbüro<br />

Sabine Garben-Schmidt, Angelika Meifarth<br />

Fax 50 25-16 04532/50 25-0<br />

kirchenbuero@kirche-bargteheide.de<br />

Infotelefon: 04532/50 25-50<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag:<br />

10.00 - 12.00 Uhr<br />

Mittwoch:<br />

10.00 - 12.00 Uhr<br />

Donnerstag: 16.00 - 18.00 Uhr<br />

nur telefonisch o<strong>der</strong> nach Vereinbarung<br />

Freitag:<br />

10.00 - 12.00 Uhr<br />

Pastoren<br />

Pastor Andreas Feldten 50 25-25<br />

a.feldten@kirche-bargteheide.de<br />

Pastor Jan Roßmanek 50 25-<strong>22</strong><br />

j.rossmanek@kirche-bargteheide.de<br />

Pastor Jochen Weber 50 25-33<br />

j.weber@kirche-bargteheide.de<br />

Pastor Tim Ströver 50 25-31<br />

t.stroever@kirche-bargteheide.de<br />

<strong>Kirche</strong>nmusik<br />

www.kirchenmusik-bargteheide.de<br />

Andis Paegle (Kantor) 50 25-41<br />

a.paegle@kirche-bargteheide.de<br />

Volker Thomsen 50 25-41<br />

(Musikpädagoge)<br />

v.thomsen@kirche-bargteheide.de<br />

Küsterei<br />

Jürgen Fed<strong>der</strong>n 50 25-27<br />

kuesterei@kirche-bargteheide.de<br />

Julius Colmant 50 25-37<br />

j.colmant@kirche-bargteheide.de<br />

KonfiCamp<br />

Diakon Oliver Wildner 50 25-37<br />

Handy: 0176/34380715<br />

o.wildner@kirche-bargteheide.de<br />

Projekt Altenheim-Seelsorge:<br />

www.sinnvoll-seelsorgen.de<br />

Silke Kleveman 6341<br />

Familienzentrum<br />

Sabine Wiechern, Lauretta Timm<br />

Fax 50 25-16 50 25-15<br />

familienzentrum@kirche-bargteheide.de<br />

Kin<strong>der</strong>tagesstätten<br />

Geschäftsführung Kin<strong>der</strong>tagesstätten:<br />

Karola Sieg-Kirchniawy 50 25-28<br />

www.kita-lindenstrasse.de<br />

Lindenstraße: Julia Meding 7253<br />

www.kita-eckhorst.de<br />

Eckhorst: Jens Kähler 3670<br />

www.kita-muehlentor.de<br />

Mühlentor: Maren Leonhardt 26 23 40<br />

Friedhofsbüro<br />

www.friedhof-bargteheide.de<br />

Friedhofsverwalter Kai Passow<br />

Glindfel<strong>der</strong> Weg 15, <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

Fax: 26 52 464 26 52 727<br />

info@friedhof-bargteheide.de<br />

Öffnungszeiten <strong>der</strong> Verwaltung:<br />

Mo, Di, Mi und Fr: 8.00 - 13.00 Uhr<br />

nachmittags nach Vereinbarung<br />

Ahrensburger Tafel<br />

Hamburger Straße 7, <strong>22</strong>941 <strong>Bargteheide</strong><br />

Freitag: 14.30 - 16.00 Uhr<br />

Ev. Beratungsstelle Stormarn <strong>für</strong><br />

Erziehungs-, Familien- u. Lebensfragen<br />

www.beratungsstelle-stormarn.de<br />

Anmeldung: 244 33 o<strong>der</strong> persönlich<br />

Dienstag:<br />

14.00 - 16.00 Uhr<br />

und Freitag: 10.00 - 12.00 Uhr<br />

Ev. Telefonseelsorge<br />

0800 111 01 11 (kostenfrei)<br />

30<br />

Konto: Sparkasse Holstein ∙ BIC: NOLADE21HOL ∙ IBAN: DE62 2135 <strong>22</strong>40 0179 0973 16


Kalen<strong>der</strong> „Der An<strong>der</strong>e Advent“<br />

Auch in diesem Jahr können Sie im<br />

<strong>Kirche</strong>nbüro den bekannten Kalen<strong>der</strong><br />

vom Verlag „An<strong>der</strong>e Zeiten“ <strong>für</strong> Ihre ganz<br />

privaten kleinen Auszeiten erwerben<br />

(€ 9,-). Neu dazugekommen ist <strong>der</strong><br />

An<strong>der</strong>e Advent <strong>für</strong> Kin<strong>der</strong> (8,- €).<br />

Jochen Weber<br />

Goldene Konfirmation 20<strong>22</strong><br />

Coronabedingt mussten wir lei<strong>der</strong><br />

die Goldenen Konfirmationen<br />

<strong>für</strong> die Jahrgänge 1970 und<br />

1971 verschieben. Doch gilt „aufgeschoben<br />

ist nicht aufgehoben“!<br />

Derzeit planen wir <strong>für</strong> den klassischen<br />

Termin an Palmsonntag, 10. April 20<strong>22</strong>.<br />

Zu diesem Termin würde, wenn es<br />

möglich ist, auch <strong>der</strong> Jahrgang 1972 dazukommen.<br />

Wir wollen einen festlichen<br />

Gottesdienst feiern, in dem sich die Jubilare<br />

erneut unter den Segen Gottes<br />

stellen können. Im Anschluss sollen<br />

Klönschnack, Begegnungen und Erinnerungen<br />

den Tag zu einem festlichen Tag<br />

werden lassen. Dabei kommt das leibliche<br />

Wohl sicher nicht zu kurz!<br />

Merken Sie sich den Termin<br />

vor und versorgen<br />

Sie das <strong>Kirche</strong>nbüro mit<br />

aktuellen Nachnamen<br />

und Adressen, damit wir<br />

im Frühjahr hoffentlich<br />

die Einladungen rausschicken<br />

können.<br />

Andreas Feldten<br />

Jahreslosung 20<strong>22</strong><br />

Jesus Christus spricht: Wer zu mir<br />

kommt, den werde ich nicht abweisen.<br />

Johannes 6,37<br />

Wir wünschen<br />

Ihnen und Euch ein<br />

gesegnetes und gutes<br />

neues Jahr 20<strong>22</strong>!<br />

Sie haben<br />

Anregungen o<strong>der</strong><br />

Kritik zum <strong>unterwegs</strong><br />

o<strong>der</strong> möchten gerne einen<br />

Artikel veröffentlichen?<br />

Schicken Sie bitte eine E-Mail an:<br />

<strong>unterwegs</strong>@kirche-bargteheide.de.<br />

Vielen Dank, Ihr <strong>unterwegs</strong>-Team.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!