„Golfer mit „Golfer mit doppeltem Handicap“ Handicap“ - Husumer ...

husumer.volksbank.de

„Golfer mit „Golfer mit doppeltem Handicap“ Handicap“ - Husumer ...

„Golfer mit doppeltem Handicap“

Nordsee-Golfclub St. Peter-Ording Ording gewinnt den „Großen Stern des Sport“ in Bronze

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken des Kreises Nordfriesland und der Kreissportverband

NF zeichneten drei Vereine mit dem „Stern des Sports“ aus.

Seit sieben Jahren gehen die Volksbanken und Raiffeisenbanken aus Nordfriesland in enger

Partnerschaft mit dem Kreissportverband Nordfriesland einen gemeinsamen Weg, um

Sportvereine tvereine für ihr soziales Engagement zu würdigen. Erstmalig wurden die „Sterne des Sports“

im Jahr 2006 verliehen.

In diesem Jahr nahmen 10 nordfriesische Vereine an dem bundesweiten Wettbewerb teil – drei

von ihnen wurden am 11.09.2012 in der Hauptstell Hauptstelle e der Husumer Volksbank mit den „Sternen

des Sports“ ausgezeichnet. Der „Große Stern des Sports“ ging dieses Jahr nach St. Peter Peter-Ording.

Der Nordsee-Golfclub olfclub St. Peter Peter-Ording Ording (NGC) überzeugte die Jury mit dem Projekt

„Schlaganfall-Golfgruppe!“ Im Jahr 200 2006 6 gründete sich eine Gruppe von Menschen, die an den

Folgen eines Schlaganfalls litten. Seit 2009 wird diese Gruppe als eigenständige Therapiegruppe

im NGC geführt. „Golf ist eine von der Deutschen Schlaganfall

Schlaganfall-Hilfe Hilfe empfohlene Sportart, denn es

wird insbesondere sondere die vom Schlaganfall betroffene Seite geschult. Gleichzeitig trainieren die

Golfer Ausdauer, Gleichgewicht, Koordination und Konzentration“, so Astrid Kalla, Bobath Bobath-

Therapeutin und Leiterin der Schlaganfallgruppe und gleichzeitig Präsidentin des NG NGC.

Betreut wird die Gruppe neben Astrid Kalla vom Golflehrer Thorsten Schulz. Schritt für Schritt

heißt die Devise. Was im Rollstuhl begann, konnte über eine Stehhilfe bis zum freien Stand und

kurzen Gehstrecken gesteigert werden. Größere Strecken werden mmit

it dem Golfcart überwunden.

Seit der Gründung haben 11 Gruppenmitglieder die Platzreife für den großen Golfplatz geschafft.

Mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze würdigt die Jury dieses besondere Projekt an der

Westküste.

Für die Vereinsarbeit erhielt elt die Präsidentin des Nordsee Nordsee-Golfclubs olfclubs Astrid Kalla aus den

Händen von Günter Fleskes (Vorsitzender des Kreissportverbandes NF), Eckhard Rave

(Vorstand der Husumer Volksbank eG) und Kreispräsident Albert Pahl einen Scheck in Höhe

von 1.500 Euro sowie den „Großen Stern des Sports“ in Bronze.


Der NGC vertritt Nordfriesland auf Landesebene und hat Chancen auf den großen „Stern des

Sports“ in Silber. Am Ende nimmt der Landessieger am großen Finale teil, in dem der Gewinner

des großen „Stern des Sports“ in Gold auserkoren wird.

Der TSV Husum 1875 e.V. belegte den zweiten Platz. Der Verein hat sich mit dem Projekt

„Zukunftsorientierung im Sportverein“ beworben. Dem TSV ist es in den letzten Jahren

gelungen, mittels besonderer Maßnahmen die Mitglieder aktiver in die Entscheidungsprozesse

des Vereines einzubinden. So wurden in dem Projekt Zukunftswerkstatt Projekte angeschoben. Es

entstanden viele neue Ideen verbunden mit dem Ziel, mit einer klaren Struktur für die Zukunft

gewappnet zu sein. Für dieses Projekt erhielt der 1. Vorsitzende Detlev Hansen einen Scheck

über 1000 Euro.

Der SV Germania Breklum erreichte mit der Maßnahme „Gründung einer Boulesparte“, einen

dritten Platz und damit 500 Euro für die Vereinskasse. Die Förderung der gemeinsamen

Aktivitäten von Menschen beiderlei Geschlechts in allen Altersgruppen, stand für den Verein im

Vordergrund. Gemeinschaftlich Sport und Spaß an der frischen Luft erleben und gleichzeitig

Koordination, Konzentration sowie Ausdauer und Präzision schulen – da ist „boulen“ genau das

Richtige.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken stellen für die „Sterne des Sports“ 3.000 Euro zur

Verfügung. Die Schirmherrschaft für diese Aktion auf Kreisebene hat der Kreispräsident Albert

Pahl übernommen.

Herr Eckhard Rave, Vorstand der Husumer Volksbank, gratulierte den drei Vereinen zum Erfolg.

„Mit diesem Preis möchten wir, die Volksbanken und Raiffeisenbanken, sowie der

Kreissportverband die besonderen Projekte und Maßnahmen, die bei Ihnen im Sportverein

durchgeführt werden, an die Öffentlichkeit bringen", so Rave. „Ihr ehrenamtliches Engagement ist

außergewöhnlich und mit keinem Geld zu bezahlen. Wir sind froh, dass es Menschen wie Sie gibt,

die Teile ihrer Freizeit für andere Menschen zur Verfügung stellen.“

Dirk Weimar, Stellvertretender Vorsitzender des Kreissportverbandes: „Die Jury hatte es in

diesem Jahr wirklich nicht leicht. Die tollen Präsentationen am heutigen Abend haben uns in

unseren Entscheidungen bestätigt. Leider kann nur einer den „Großen Stern“ gewinnen. Für

mich sind Sie alle Gewinner.“

Der Jury gehören folgende Personen an:

- Albert Pahl, Kreispräsident NF

- Karen Paysen (Erfolgreiche Leichtathletin)

- Hans Werner Klünner (Sportpresse Nord)

- Dirk Weimar (Vorstand KSV NF)

- Hans-Jürgen Fröhlich (Vorstand KSV NF)

- Eckhard Rave (Vorstand Husumer Volksbank

- Klaus Sievers (Vorstandsvorsitzender VR-Bank Niebüll)

Husum, 11.09.2012

Husumer Volksbank eG

Norderstraße 18-20

25813 Husum

Marketing und Vertrieb

Tel. 04841/692-191

Fax 04841/692-141

E-Mail: sven.jensen@husumer-volksbank.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine