TSV Exclusiv 2021

lenibeer

Trotz Corona ist beim TSV Eching im Jahr 2021 einiges passiert. Das Sportheim und die Kabinen wurden durch viele ehrenamtliche Stunden der Mitglieder umgebaut und saniert. Die Fußballteams spielten teilweise tolle Vorrunden. Mit unserer Wintersportabteilung wagen wir einen Blick zurück und erfahren wann die Abteilung gegründet wurde und aufgrund welcher Initiative. Ebenso historisch waren die Duelle unserer 1. Mannschaft in den 80er-Jahren gegen den TSV 1860 München, umso mehr freuen wir uns, dass wir den Präsidenten der Münchner Löwen, Robert Reisinger, für unser Grußwort gewinnen konnten. Viel Spaß beim Lesen!

TSV

EXCLUSIV

TSVEXCLUSIV

Ausgabe Nr. 64

Ein

Jahresrückblick

2021


KÜCHENMARKT

SPARKASSE FREISING

85386 Eching bei Freising

Gewerbegebiet Freisinger Str.1

Tel.: 08165/64 76 0 - eching@kuechen-markt.de

84030 Landshut-Nord, Siemensstraße 12

Tel. 0871/ 330 202 60, landshut@kuechen-markt.de

Weitere KüchenMarkt Filialen in Unterhaching und Wolfratshausen

*alle Infos und Aktionen unter www.kuechen-markt.de

2


GRUßWORT

TSV

EXCLUSIV

LIEBE

Mitglieder, Unterstützer*innen und Sponsor*innen

des Turn- und Sportvereins

Eching, liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

mir sind die Echinger Fußballer zum ersten Mal während

der Zeit meiner »Löwen« in der Bayernliga begegnet.

1984 war ich im Münchner Olympiastadion unter

den 9.000 Zuschauern, als der TSV 1860 München zu

Gast bei den »Zebras« dort spielte. Auch sind mir natürlich

die Brüder Reiner und Wolfgang Leitl noch ein

Begriff, die für beide Vereine am Ball waren. Ebenso

Trainer Willi Bierofka. Zwischen den Echingern und den

Giesingern gab es immer wieder Berührungspunkte.

Vor diesem Hintergrund ist es mir eine Ehre, ein Grußwort

an alle Schwarz-Weißen zu richten.

Seit Jahrzehnten wird in Eching Amateurfußball auf

gehobenem Niveau gespielt und Kindern und Jugendlichen

aller Altersklassen Freude am Sport vermittelt.

Diese Kontinuität ringt mir großen Respekt ab. Die

starke Verwurzelung des Vereins in der Echinger Bevölkerung

zeigt sich an der Zahl seiner Mitglieder. Grob

überschlagen sind fünf Prozent aller Einwohner*innen

der Gemeinde Mitglied beim TSV. Das ist ein sehr hoher

Anteil. Der TSV 1860 müsste 75.000 Mitglieder haben,

um auf einen vergleichbaren Wert für München zu

kommen.

Amateursport ist nicht denkbar ohne die Arbeit vieler

Ehrenamtlicher und die finanzielle Unterstützung durch

vereinsnahe Unternehmen und Organisationen. Der

Leistungsfußball braucht den Breitensport, der mit seiner

Talentförderung das Fundament bildet, auf dem der

Deutsche Fußball ruht. Die kleinen Vereine bieten für

Kinder und Jugendliche einen niederschwelligen Einstieg

in das Spiel, das viele Menschen auf der ganzen

Welt begeistert. Hier lernen sie die Teilhabe an einer

Gemeinschaft kennen. Die Verbundenheit beim Turnund

Sportverein Eching scheint mir besonders ausgeprägt.

Ich mag die »Zebras« und wünsche allen ihren

Mannschaften viel Erfolg!

Robert Reisinger

Präsident des TSV München von 1860 e.V.

Foto: Anne Wild

Mit sportlichen Grüßen

Robert Reisinger

3


ZUM GELEIT

LIEBE

Vereinsmitglieder, liebe Freundinnen und

Freunde, liebe Echinger,

ein weiteres Jahr unter dem Einfluss der Corona-Pandemie

neigt sich dem Ende. Auch wenn in den Sommermonaten

fast schon wieder die Normalität eingekehrt war, so

merken wir gerade in den letzten Wochen, dass die Pandemie

unserer Gesellschaft, aber auch jedem Einzelnen,

weiterhin viel Kraft, Verständnis und Toleranz abverlangen

wird. Wichtig sind jetzt vor allem Zusammenhalt, Solidarität

und Zuversicht, um die kommenden Maßnahmen

und Einschränkungen zu akzeptieren und umzusetzen.

Denn genau diese Werte haben uns und auch unseren

Verein durch das Jahr getragen. Schier endlos schien im

Frühjahr die Zeit des Lockdowns, in der kein gemeinsamer

Vereinssport möglich war. Besonders unsere Kinder

und Jugendlichen, aber auch Erwachsene durchlebten

eine lange Zeit der Isolation und Entbehrungen. Aber gerade

hier hat jeder einzelne wie auch unser Verein durch

viel Kreativität und Engagement gezeigt, dass man in den

teilweise tristen und eintönigen Alltag mit verschiedenen

Projekten und Aktionen wie Online-Trainings, und Challenges

eine willkommene Abwechslung bringen konnte.

Gespannt wartete man auf die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs.

Lange herbeigesehnt konnte im Mai dann

endlich auf hervorragend gepflegten Plätzen die Kugel

wieder rollen. Zunächst nur unter Einschränkungen und

Auflagen, aber dann bald auch wieder unter fast normalen

Trainingsbedingungen. Einen besonderen Dank an

dieser Stelle an unsere Platzwarte für die Pflege und Instandhaltung

der Fußballplätze, aber auch unseren Corona-Beauftragten,

welche sich fortwährend durch den

Dschungel an Regeln und Vorgaben lesen und diese für

uns, auf den Vereinssport bezogen, verständlich zusammenfassen.

Erfolgreich konnte zudem im August die Renovierung des

Vereinsheims abgeschlossen werden. Ein großes Dankeschön

für das beispiellose Engagement der vielen Helfer,

die das durch viele geleistete Arbeitsdienste möglich gemacht

haben. Aber auch ein besonderes Dankeschön an

die vielen Sponsoren und unterstützenden Firmen, die

uns bei diesem Projekt ebenfalls großzügig unterstützt

haben.

Im August konnten zunächst die Erwachsenenmannschaften

endlich wieder in die neue Saison starten. Ab September

dann auch der Jugendbereich. Auf dem Tennisplatz der

Wintersportabteilung traf man sich schon länger regelmäßig

zu einigen spannenden Matches.

Unsere, durch zahlreiche Abgänge, runderneuerte 1.

Herrenmannschaft, startete anfangs gut in die Bezirksliga-Saison.

Unter dem neuen Trainergespann Schütz und

Günther, konnte der zunächst gute Start, leider nicht fortgesetzt

werden und in den letzten Spielen kam auch etwas

Pech hinzu. Das Team gibt aber nicht auf und auch wenn es

schwer wird, sind wir zuversichtlich im neuen Jahr die nötigen

Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Ganz anders

läuft es bei der 2. und 3. Herrenmannschaft, die eine wirklich

tolle Saison spielen. So steht die Zweite auf dem dritten

Tabellenplatz in der A-Klasse und die Dritte feiert eine

grandiose Herbstmeisterschaft. Eine wirklich tolle Leistung,

auf die beide Teams, aber auch der Verein zurecht stolz

sein dürfen.

Nach anfänglicher Eingewöhnung in der Bezirksoberliga

konnte unsere 1. Damenmannschaft in den letzten Spielen

wichtige Punkte einfahren. Der verdiente Lohn ist ein guter

Mittelfeldplatz, der optimistisch in die Rückrunde blicken

lässt. Auch der 2. Damenmannschaft darf man zu einer tollen

Leistung gratulieren, die mit der Herbstmeisterschaft

belohnt wird.

Auf die Teams der Jugendabteilung kam nach langer Pause

und Jahrgangsherabsetzung einiges an Organisationsaufwand

zu, der aber hervorragend von der Jugendleitung

zusammen mit den Koordinatoren und Trainern bewältigt

wurde. So konnten den vielen Kindern und Jugendlichen

endlich wieder eine Plattform zum Fußballspielen geboten

werden, was auch mit großer Begeisterung und Freude angenommen

wurde. Viele Teams haben eine gute Runde

gespielt und der C-Jugend darf man zur Meisterschaft und

dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga

gratulieren.

Ich bin stolz auf unseren Verein, seine Mitglieder, die vielen

Helfer, Unterstützer und Sponsoren und nicht zu vergessen

auch dem Vorstandsteam. Nur zusammen war es möglich

4


TSV

EXCLUSIV

die großen Herausforderungen unter diesen schwierigen

Bedingungen zu meistern. Es war zugegeben nicht immer

einfach, aber mit den eingangs erwähnten Werten haben

wir es zusammen letztendlich doch geschafft. Dafür nochmals

meinen Respekt, meine Anerkennung und meinen

Dank.

Aber auch wenn wir nun zurecht mit Stolz und Zufriedenheit

auf das Geleistete zurückblicken können, stehen für

die Zukunft weitere Projekte an, die uns zusammen weiterhin

fordern werden. So muss die Umrüstung unserer

Flutlichtanlagen auf LED abgeschlossen, weitere, zunächst

noch zurückgestellte Arbeiten am Vereinsheim in Angriff

genommen und auch die Digitalisierung zum Nutzen des

Vereins bewältigt werden. Ein Kunstrasen, sowie ein Kabinen-

und Sanitärgebäude an unseren “See-Plätzen” sind

weitere ambitionierte Ziele für die mittelfristige Zukunft.

Ein besonderer Fokus liegt aber auch auf einer sportlichen

Weiterentwicklung im Rahmen unserer finanziellen und

wirtschaftlichen Möglichkeiten. Dabei stehen Nachhaltigkeit

und eine sportlich langfristig positive Entwicklung des

gesamten Vereins über kurzfristigen Erfolgen.

Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Angehörigen vor

allem Gesundheit und die Zeit, um auch den Moment zu

genießen und zu würdigen. In einer Welt, die immer hektischer

wird und in Zeiten der Pandemie auch ein Stück weit

unsicherer, vergessen wir oft den Augenblick im Hier und

Jetzt bewusst wahrzunehmen und zu schätzen.

Aus diesem Grund halten Sie ruhig mal inne und genießen

Sie die “stade” Zeit mit Ihren Lieben und Nächsten.

Manfred Oster

1. Vorstand TSV Eching

Mit sportlichen Grüßen, Ihr

Manfred Oster

5


6

HERREN // 1

M. Beer / Das Kalenderjahr 2021 war kein glückliches für

die erste Mannschaft des TSV Eching. Ungewiss, wie es mit

der Mammutsaison 2019/21 weiter bzw. zu Ende gehen

würde, erreichte die Mannschaft Anfang des Jahres die

Nachricht, dass gleich fünf Spieler zum FSV Pfaffenhofen

wechseln. Letztlich war relativ bald klar, dass Thomas Niggl,

Maxi Andrade, Ante Basic, Philipp Schuler, Maximilian Völke

(alle zum FSV) sowie auch Dominik Eisl (Grüne Heide

Ismaning) und Thomas Ertl (Karriereende) ersetzt werden

müssen. Der verpasste Aufstieg in die Landesliga aufgrund

des im Vergleich zum FC SF Schwaig schlechteren Punkteschnitts

trotz der lange anhaltenden Tabellenführung war

der nächste Rückschlag im Frühjahr 2021.

Nichtsdestotrotz waren alle Verantwortlichen zuversichtlich,

dass auch die Bezirksligasaison 2021/22 einen positiven

Verlauf nehmen kann. Dem neuen Trainer Michael

Schütz wurde der spielende Co-Trainer Alexander Günther

zur Seite gestellt, und auch der Spielerkader wuchs um einige

neue Gesichter. Max Moosler (zuletzt: SC Massenhausen),

Max Mayer, Matthew Atkinson, Philippe Göbel (alle

FC Ismaning), Vincent Spangenberg (SC Oberweikertshofen),

Alessandro Kestler (FC Neufahrn), Mert Kavraz (Türk

Garching), Dino Tadic (SV Planegg-Krailing) und Staas Mitko

(ASV Wunsiedel) fanden den Weg an die Dietersheimer

Straße. Zudem wurden Louis Kleindienst, Daniel Amannsberger,

Maik Meißner und Florian Kappauf nach vielversprechenden

Leistungen in der Jugend bzw. 2. Mannschaft

fest in den Kader integriert. Somit stand dem Trainerteam

ein verjüngter, aber breiter und ausgewogener Kader zur

Verfügung.

Die Vorbereitung verlief mit Höhen und Tiefen, Niederlagen

wie gegen den VfB Forstinning oder den TSV Gilching-

Argelsried offenbarten die vorhandenen Schwächen, Siege

gegen die Landesligisten vom TSV Eintracht Karlsfeld und

dem FC SF Schwaig zeigten aber, dass in der Mannschaft

viel Potenzial steckt. Mit einer demütigen Erwartungshaltung,

aber dennoch zuversichtlich ging man schließlich ins

Auftaktspiel der Saison beim SV Manching.

Unnötige Fehler sorgten für eine 3:1-Niederlage in der

ersten Partie der Saison. Auch in den folgenden Duellen

mit der SpVgg Feldmoching und dem ASV Dachau ging

die Mannschaft leer aus, die ansprechenden Leistungen

schürten aber die Hoffnung auf ein baldiges Umkippen

des Momentums. Im Heimspiel gegen den VfB Eichstätt II

platzte der Knoten dann endlich, Max Moosler und Alexander

Günther sorgten für den ersten Saisonsieg der Zebras.

Nach einer erneuten Niederlage gegen den TSV Jetzendorf

erklomm der TSV den zwischenzeitlichen Höhepunkt der

Spielzeit. Mit einer kämpferisch überragenden Leistung

rang man im Auswärtsspiel den Aufstiegsaspiranten FSV

Pfaffenhofen nieder und schien endgültig in der Liga angekommen

zu sein. Nach dem folgenden 2:2 gegen den SV

Nord Lerchenau nach 0:2-Rückstand sah man sich angesichts

der hohen Qualität der bisherigen Gegner weitestgehend

im Soll, sofern in den folgenden Duellen gegen

die Teams aus der Abstiegsregion reichlich gepunktet wird.

Nur ein Punkt aus den nächsten 6 Spielen bedeutete zwischenzeitlich

den Platz am Tabellenende. Gegen den SV

Palzing und die SpVgg Kammerberg brach die Mannschaft

jeweils im zweiten Durchgang komplett auseinander und

ließ die Landkreiskonkurrenten vorbeiziehen. Das anschließende

1:1 beim formstarken TSV Rohrbach war ein

Lichtblick, der durch die Heimniederlagen gegen den FC

Schwabing und den FC Alte Haide wieder zerstört wurde.

Die Zebras waren am Tiefpunkt angelangt, aber Aufgeben

kam nicht in Frage. Im Spiel beim Topteam des SV Dornach

war man über 90 Minuten auf Augenhöhe, kurz vor

Schluss kassierte der TSV aber dann doch noch das 1:0.

Die Leistung jedoch machte Mut, dass es im Kellerduell

gegen Aufsteiger SV Kasing wieder zu mehr reichen könnte.

Mit einem durchgehend überzeugenden Auftritt beim

1:0-Sieg stellte man zum Abschluss der Hinrunde wieder

den Anschluss an die Relegationsplätze her und sendete

ein Lebenszeichen in den schwierigen Wochen, in denen

die Mannschaft extrem vom Verletzungspech geplagt war.

Zum Auftakt der Rückrunde knüpfte man leistungstechnisch

an den Erfolg der Vorwoche an, das Quäntchen Glück

lag aber leider auf Seiten der Gäste. Trotz drückender

Überlegenheit musste man sich dem SV Manching mit 0:2

geschlagen geben. Auch das Rückspiel gegen die SpVgg

Feldmoching verlief äußerst unglücklich, in der Nachspielzeit

kassierten die Zebras das 2:3 und standen trotz ansprechender

Leistung wieder mit leeren Händen da.

Im letzten Spiel des Jahres lief es ähnlich, dem Spitzenteam

vom ASV Dachau bot man einen starken Kampf. Am Ende

stand aber wieder eine knappe 2:1 Niederlage. Die guten

Leistungen in letzter Zeit machen aber Hoffnung, dass der

Klassenerhalt auf jeden Fall möglich ist.

Die erste Mannschaft bedankt sich herzlich beim Sponsor

Loibl Bau GmbH für die neuen Trainingsanzüge!


TSV

EXCLUSIV

1.R.v.l.: Kevin Stoiber - Philippe Göbel - Manuel Goronzi - Luka Topic - Louis Kleindienst - Tim Rebenschütz - Alexander

Beer

2.R.v.l.: Jens Holzapfel (Betreuer) - Maximilian Mayer - Maximilian Beer - Daniel Hahner - Matthew Atkinson - Maik

Meißner - Florian Kappauf - Michael Schütz (Trainer)

3.R.v.l.: Alexander Sokolis - Marcel Gessler - Manuel Joos - Robin Schmid - Alessandro Kestler - Vincent Spangenberg -

Florian Höltl - Daniel Amannsberger - Fahri Kavraz

Es fehlen: Alexander Strecker - Christian Niederstrasser - Jan Strehlow - Maximilian Moosler - Alexander Fischer - Alexander

Günther (Co-Trainer), Kai Adamek (Physio)

Vertriebspartnerin

Gertrud Kühn

Heidestraße 3

85386 Eching

089 / 37939787


HERREN // 2

M. Beer / Die zweite Mannschaft war in der abgelaufenen

Saison bis zum Ende im Aufstiegsrennen vertreten, insbesondere

der Relegationsplatz war in greifbarer Nähe. Der

Saisonabbruch bedeutete mit dem dritten Platz letztendlich

den Ligaverbleib für das Team von Marcus Heiß und

Dominik Hiebl, den verdienten Aufstieg in die Kreisklasse

feierte der FCA Unterbruck. Mit einem runderneuerten

Kader ging das Team in die Sommervorbereitung. Einige

Leistungsträger fielen weg, zahlreiche talentierte Kicker aus

der A-Jugend rutschten nach. Auch aufgrund des nun sehr

niedrigen Altersdurchschnitts stapelte das Trainerteam vor

der Saison tief, das Saisonziel lautete Klassenerhalt. Nach

15 Spielen kann man dieses nun korrigieren, der Aufstieg

ist auch in dieser Spielzeit möglich.

Aus den ersten 6 Spielen holte man 16 Punkte, allein gegen

den starken FC Hettenshausen reichte es nur zu einem Unentschieden.

Gegen den TSV Allershausen II erfolgte dann

die erste Niederlage der Saison. Auch in den folgenden

Derbys gegen den SC Massenhausen (1:1) und den SV Dietersheim

(0:1) ließ das Team Punkte liegen und entfernte

sich somit ein wenig von der Tabellenspitze. Der 5:1-Erfolg

in Pulling beendete die Durststrecke. Enttäuschend verlief

dann das Gastspiel beim Schlusslicht in Steinkirchen (1:1),

dem man mit einem couragierten Auftritt gegen Spitzenreiter

VfB Hallbergmoos II (0:0) die richtige Antwort lieferte.

Gegen Ende wurden auch die Personalsorgen immer

größer, dennoch konnte man gegen den FCA Unterbruck

II und den FC Neufahrn II jeweils einen Rückstand drehen

und insgesamt 6 Punkte einfahren. Zum Abschluss des Kalenderjahres

2021 war noch der FC Hettenshausen zu Gast,

dem man sich leider mit 0:4 geschlagen geben musste.

Nichtsdestotrotz kann das Team mit dem bisher gezeigten

zufrieden sein.

1.R.v.l.: Kevin Stoiber - Benedikt Malenke - Ben Schechler - Till Hoffmann-Rothe - Tobias Brand - Leon Franz

2.R.v.l.: Dominik Hiebl (Trainer) - Matthias Loibl - Dennis Popowitsch - Thomas Gotterbarm - Alexander Schantz - Kevin

Janke - Dennis Witzl - Marcus Heiss (Trainer)

3.R.v.l.: Marcel Mühlhans - Stefan Schönhofer - Benedikt Kraus - Maximilian Kurz - Benedikt De Zorti - Max Lamprecht

- Hannes Roth - Lukas Niklasch - Moritz Rodepeter

Es fehlen: Marcel Kropp, John Badur, Vahid Golic, Laurin Schiller, Luca Raeck, Maximilian Josephs

8


HERREN // 3

M. Beer / Die dritte Mannschaft beendete ihre am Ende abgebrochene

Premierensaison auf dem 4. Tabellenplatz. Mit großen

Ambitionen ging das Team von Florian Erhard dementsprechend

in die Spielzeit 2021/22. Schon in der Vorbereitung

zeigte sich der Erfolgshunger in den Reihen der Truppe, was

sich in den ersten Saisonspielen mehr als bestätigte. Nach 7

Partien grüßten die Zebras verlustpunktfrei von der Tabellenspitze

und unterstrichen so ihren Anspruch auf den Aufstieg

Mannschaft nicht von Rang 1. Im letzten Heimspiel des Jahin

die B-Klasse. Besonders zeigte sich

die Qualität bei Kantersiegen wie gegen

den VfR Haag II (5:0) oder Steinkirchen

II (9:2), aber ebenso beim

knappen 3:2 gegen den SV Ilmmünster

III, als in den letzten 10 Minuten

ein 0:2-Rückstand noch in einen viel

umjubelten Heimdreier umgewandelt

wurde. Ausgerechnet im Derby

* Neue Trainingsanzüge gesponsort vom Versicherungsservice Bolay,

Neufahrn, Bachers Feinkost, Eching und Karosserie Mühlich ,Achering *

TSV

EXCLUSIV

gegen den SV Dietersheim II riss die Fabelserie, unseren

grünen Nachbarn unterlag die Mannschaft mit 2:0. Doch

das schockte die Erhard-Truppe nicht, komplett unbeirrt

räumte man auch die Zweitvertretungen von Oberhummel

(6:0), Eichenfeld (3:0) und Attenkirchen (4:1) aus dem Weg.

Auch die zweite Niederlage beim SV Langenbach II (4:0) und

das erste Remis beim SV Ilmmünster III (1:1) verdrängte die

res im Derby gegen den SC Massenhausen

II machte man den nächsten

Schritt nach vorne, bevor es im

abschließenden Spitzenspiel noch

gegen zum FC Moos-Eittingermoos

ging. Mit einem überzeugenden

3:0-Sieg sicherte sich das Team die

Herbstmeisterschaft und kann sich

jetzt schon auf den Frühling freuen.

1.R.v.l.: Florian Erhard - Christopher Kube - Mario Wagner - Dominik Klein - Luis Huber - Samuel Montedoro

2.R.v.l.: Maximilian Felsner - Daniel Kufner - Kevin Stoiber - Alexander Felsner - Christian Wopperer - Claudio Herrmann

- Daniel Mößner

3.R.v.l.: Jannik Petry - Marco Lutter - Philipp Martin - Julian Heike - Maximilian Militzer - Ingo Fritz - Patrick Klein

Es fehlen: Diego Puchta, Dominik Müller, Robert Huber, Sebastian Kofler, Ewald Fischer, Florian Soldner-Günther, Sebastian

Wagner

9


ÜBER

100.000

ARTIKEL

NÄHER DRAN,

MEHR DRIN!

HOLZ-HEIMWERKEN-GARTEN

Münchener Str. 34 – 85748 Garching Tel.: 089 | 3 20 20 96 – Fax: 089 | 3 20 66 54

E-Mail: kontakt@werkmarkt-pradler.de | www.werkmarkt-pradler.de


TSV

EXCLUSIV

Die wedi Top ®

Line

Designoberflächen für Dusche & Bad

NEU

Die wedi Top Line bietet ein sehr breites Produktportfolio an fugenfreien

Designoberflächen in fünf stilvollen Farben und Texturen. Das Sortiment

besteht aus passgenauen Oberflächen für die bodengleichen wedi Fundo

Duschelemente Plano, Primo und Riolito neo sowie ausgewählte wedi

Design- und Funktionselemente und bietet darüber hinaus spezielle Oberflächen

zur attraktiven Wand- und Flächenverkleidung.

Die unterschiedlichen Ausführungen lassen Raum für Individualität und

vielfältige Variationen. So ist zum Beispiel der Duschboden im homogenen

Farbton Pure Weiß beliebig mit Wandflächen in Stone Grau, Sahara Beige,

Concrete Grau oder Carbon Schwarz in trendbewusster Natursteinoptik

kombinierbar.

Die Oberflächen eignen sich aufgrund der einfachen Installation

ideal für die schnelle Badgestaltung. Zudem

sind sie besonders pflege- und wartungsarm und bieten

dank des fußwarmen, rutschfesten Materials höchsten

Komfort und maximale Sicherheit.

www.wedi.eu


12

DAMEN // 1

J. Strehlow / Die Damenabteilung des TSV Eching kann eine

gute Saison-Halbzeitbilanz vorweisen. Die sportlichen Ergebnisse

sind in Ordnung bis erfreulich und auch das angestrebte

Wachsen der Abteilung gelingt. Angesichts der gerade sich

dieser Tage entwickelnden Pandemielage gerät jedoch das

wichtigste Ziel ins Wanken, „hauptsache ein durchgehendes,

konsolidierendes Sportjahr für alle Sportlerinnen und Sportler

durchhalten zu können.“ – Jan Strehlow, 3. Vorstand.

Die Fußballerinnen stehen vorrangig aus zwei Gründen in ihrer

eigenen Entwicklungsstufe so positiv da. Erstens weil jedes

der drei Teams, 1. Damen, 2. Damen und C-Juniorinnen nun

von jeweils einem vollständigen Trainerduo betreut werden

können und zweitens, weil der Durst nach Fußball so groß

nach der dritten Corona-Welle war, dass man schon Mitte Mai

zu den ersten zählte, die wieder durchgängig trainiert haben.

Das führte dazu, dass die Vorbereitungsphase vor dem ersten

Punktspiel teilweise 8-12 Wochen lang war und somit die

Muskeln und Gelenke wieder langsam und adäquat an den

Fußballsport gewöhnt werden konnten. Daher sind größere

Verletzungen bedingt durch die Corona-Pause ausgeblieben.

Wie in jeder guten Abteilung konnte mittlerweile auch

ein durchgehendes Fördertraining installiert werden, sodass

Talente und auch Begeisterte in der jeweils höheren Mannschaft

mitspielen und –trainieren können. Das ist ein wichtiger

Baustein im langfristigen Konzept der Abteilung um sowohl

Spezialisten am Ball im Verein zu binden, als auch die Leute

untereinander zu vernetzen. Daneben wird auch in Kürze

Torwarttraining nicht nur für die Erwachsenen, sondern auch

Juniorinnen implementiert werden können. Darüber hinaus

konnte bereits die erste Spielerin mit Karolin Stüwe aus der

Jugend an einem Sichtungslehrgang des BFV erfolgreich teilnehmen.

„Ich bin daher schon besonders auf die nächsten

drei Jahre gespannt!“ – so Stefan Bergmoser, Cheftrainer der

2. Damen, der als Bindeglied zwischen Jugend und 1. Damen

voll involviert ist in die Entwicklung der Spieler in ihren jungen

Jahren und miterleben möchte wie sich die ersten Eigengewächse

von den ehemaligen D-Juniorinnen bis in die 1. Damen

durchsetzen werden.

Der sportliche Erfolg als auch der Teamzusammenhalt aller

drei Teams ist mittlerweile in der näheren als auch für die 1.

Damen in der weiteren Region bekannt. Daher ist es nicht verwunderlich,

dass besonders in den Mannschaften, in denen

U18-Spielerinnen zum Einsatz kommen können als auch bei

den 1. Damen weiterhin Zulauf herrscht. Auch in dieser Saison

werden einige Babypausen eingelegt werden. Dazu kommen

aber auch Abgänge bei der Ersten wie der von Top-Torjägerin

Kelly Scholz und Torhüterin Katharina Prummer, die beide

in ihrer Heimat in Freilassing künftig beim naheliegenden FC

Bergheim in der ersten österreichischen Bundesliga kicken

wollen. Der Weggang der beiden Leistungsträgerinnen wird

eine Herausforderung für die 1. Damen des TSV Eching. Dass

der Kader aber gut aufgestellt ist und den Verlust verkraften

wird, beweisen die bisherigen Wettkämpfe. Bis auf ein Spiel

gegen den FC Stern II (morgens und auf Kunstrasen waren

offenkundig keine guten Voraussetzungen) konnten die

Frauen in ihrer Aufsteigerrolle nicht nur mithalten, sondern

waren meist sogar qualitativ als auch athletisch dem Gegner

überlegen. Mit etwas mehr Glück des Tüchtigen hätte man

beinahe sogar den jetzigen Tabellenführer TSV Eiselfing geschlagen.

Trotzdem ist man mit der gesammelten Erfahrung

und der momentanen Platzierung im Mittelfeld zufrieden.

Vor drei Jahren hat man gegen Mannschaften dieses Kalibers

sich noch mit Niederlagen in Höhe von 8:0 wegducken

müssen. Cheftrainer Jan Strehlow konstatiert hinzufügend:

„Der Druck aus allen Lebensbereichen hat auf alle Spielerinnen,

insbesondere die jungen, großen Effekt, der immer

dann sichtlich spürbar wird, wenn im Freizeitlichen, aber

trotzdem wettkampfbetonten Umfeld zusätzliche zu den

alltäglichen Spannungen auftauchen, sei es aus sportlicher

oder sozialer Sicht, auch unabhängig davon, ob dies durch

Spielerinnen selbst oder die Trainer induziert wird. Deshalb

bin ich der Meinung, dass wir momentan sogar etwas unter

unseren sportlichen Möglichkeiten bleiben, weil wir uns

eben nicht immer nur um den Fußball kümmern können.

Aber im Endeffekt ist mir der Teamzusammenhalt bzw. die

Integrität der Fußballfamilie am wichtigsten, sogar wichtiger

als die Ligenzugehörigkeit.“

„Wir haben noch viel vor!“ betont Strehlow, der Rückenwind

vom Vorstand des TSV Eching bekommen hat für den Aufbau

einer durchstrukturierten Damenabteilung. Der sportliche

Erfolg rückt im Hinblick auf die Pandemielage allerdings

in den Hintergrund und das Erhalten des Erreichten

wie auch das Halten aller Spielerinnen, sei es aus Talentsicht,

Lockdown-Müdigkeit oder leistungsgerechter Mannschafts-

Umstrukturierung in den Vordergrund. Auch in diesem Winter

werden wieder Marketingkampagnen an Schulen und

Universitäten in der Umgebung gestartet, da weiterhin Spielerinnen

und selbstverständlich auch Trainer gesucht werden,

um die Teams zu verstärken – von der BOL-Mannschaft

1. Damen, 2. Damen über die C-Juniorinnen als auch noch

jüngere Spielerinnen, die in einer künftigen D-Jugend oder

darunter im Bubenbereich mitkicken können.


TSV

EXCLUSIV

1.R.v.l.: Larissa Chudicheck - Julia Heckmair - Vera Groszek - Annika Aberl - Marleen Walter - Anna Bergmooser - Naomi

Koroma

2.R.v.l.: Jan Strehlow (Trainer) - Elena Fischer - Alisha Jost - Lea Rebenschütz - Franziska Niklasch - Stefanie Pechhacker

- Ulrike Wieser - Panagiota Tsanaka - Stefan Bergmooser (TW-Trainer)

3.R.v.l.: Isabell Gmelch - Kelly Scholz - Anna-Lena Beer - Laura Priselac - Sabria Wörmann - Katharina Prummer - Anja

Mederl - Jovana Bjelovuk - Laura Moser - Katrin Schwentner

Es fehlen: Sandra Mederl, Gentiana Hoxha, Emily Grund, Paula Theis, Viktoria Schmidt

Unsere Kompetenz erstreckt sich über folgende Anwendungsgebiete:

• Unterhaltsreinigung

• Glas- und Rahmenreinigung

• Fassadenreinigung

• Werkstattreinigung

• Winterdienst

• Außenanlagenpflege

Wir pflegen Ihre Außenanlagen

nur mit Aukkugeräten!

• Private Fenster (Wintergärten)

• Hygienereinigung

• Praxisreinigung und Reinraumreinigung

• Praxisnahe Beratung und Planung bei

Bauvorhaben / Wohnanlagenbetreuung

• Schädlingsbekämpfung

Unkrautbeseitigung nur mit heißem

Wasser – GANZ OHNE CHEMIE!

Sportplatzstraße 16c

85716 Unterschleißheim

Tel.: 089 / 374 977 67

info@mtr-gebaeudereinigung.de

www.mtr-gebaeudereinigung.de


DAMEN // 2

J. Strehlow / Die Überraschung der bisherigen Saison lieferten

die 2. Damen, die sich die Herbstmeisterschaft sichern

konnten. Die Arbeit von Stefan Bergmoser und Friederike

van Schoor wird beinahe jeden Monat sichtbarer,

da die jungen Spielerinnen, teilweise noch 14 und 15 Jahre

alt, je nach Fußball-Dienstalter besonders große Leistungssprünge

machen. Auch prominentere Talente wie Maya

Schell oder Emma Wagner, die beide schon BFV-Camp-

Erfahrung mitbringen, finden zu neuer Form und lassen

Strehlow zur Aussage hinreißen: „die können gar nicht

schnell genug alt werden, damit sie bei uns spielen können.“

Um die Kapitänin und Leistungsträgerin von Antonia

Wörl hat sich ein Team von herausragendem Spirit gebildet

mit einem guten Mix aus Wettkampfgeist, Lernwillen und

Teameventcharakter. Insofern findet die Unterstützung, die

das Team von den 1. Damen als auch von den C-Juniorinnen

erhält, immer größeren Anklang als auch Andrang.

Eine Entwicklung auf welche die Abteilung baut, damit die 2.

Damen mittelfristig zu einer nominalen Mannschaftsstärke

anwachsen können.

Die C-Juniorinnen, unter Leitung von Marc Beckmann sind

dieses Jahr erstmalig im Norweger-Modell in einer 7er/9er-

Liga angetreten und kämpfen sich dort durch das Mittelfeld.

Zur Freude der Trainer schafft es das Team trotz der großen

Altersspanne von bis zu vier Jahrgängen zusammenzustehen

und die Liga zu halten. Bis zu 80 Menschen werden teilweise

zu den Wettkämpfen am Wochenende zusammengebracht

und die entstehende Fan- bzw. Mitfieberatmosphäre,

angeführt von der leider langzeitverletzten Luana Weiß, lässt

tief blicken wie viel Fußball-Ur-Leidenschaft bei den Mädels

vorhanden ist. Kapitänin Janina Meier, die mit ihrer Leistung

jetzt schon die Scouting-Blicke der Erwachsenentrainer auf

sich zieht, führt ein Team mit sich offenkundig immer weiter

herausbildenden Persönlichkeiten an.

1.R.v.l.: Maya Schell - Vanessa Holzapfel - Antonia Wörl - Emma Wagner

2.R.v.l.: Frederike van Schoor (Co-Trainerin) - Regina Haindl - Sophia Hepting - Johanna Freundorfer - Taisija Akbar-

Emelie Hensle - Stefan Bergmooser (Trainer)

3.R.v.l.: Julia Kranz - Serafina Golik - Lorena Sukaj- Mia Enns - Lilly Preisser

Es fehlen: Viktoria Akbar

14


TSV

EXCLUSIV

Staly GmbH

IHR PARTNER AM BAU

IHR PARTNER AM BAU

UMBAU • RENOVIERUNG • SANIERUNG • BAUBERATUNG

MAURER- UND BETONARBEITEN

INNENAUSBAU • TROCKENBAU • FLIESENARBEITEN

STALY GMBH

Alte Ziegelei 12

85386 Eching

Telefon: 08133/939260

info@staly-bau.de

www.staly-bau.de


Fliesenkollektion: OAK PARK

OAK PARK

Die ruhige Anmutung von Eiche

WWW.VILLEROY-BOCH.COM

Die Welt der Wohn-& Objektkeramik

Bayerischer Fliesenhandel GmbH

Stockacher Straße 9

81243 München

Tel. (0 89) 5 47 07 50

Fax (0 89) 5 70 71 31

E-Mail info@bay-fh.de


J U G E N D

F. Uffinger / Das vergangene Jahr war auch für die Jugendabteilung

des TSV Eching ein schwieriges Jahr, in

sportlicher, aber auch sozialer Hinsicht. Zu den Hauptleidtragenden

dieser Pandemie gehören die Kinder und Jugendlichen.

So war es in dem abgelaufenen Jahr nicht nur

die Aufgabe der Jugendabteilung, die Kinder fußballerisch

weiterzuentwickeln und auszubilden, sondern sie auch

weiterhin grundsätzlich zum Sporttreiben zu motivieren.

Hier gilt mein besonderer Dank dem gesamten Trainerteam

unserer Jugendabteilung. Sie haben es während dem

Lockdown geschafft, die Kinder in

Online-Trainings und Challenges

weiter fit zu halten. Unsere Coronabeauftragten

wühlten sich durch

den Dschungel an Auflagen und

Regelungen und fassten diese verständlich

für den gesamten Verein,

aber auch bezogen auf unsere Jugend

verständlich zusammen. So

war das Training im Freien ab Ende

Mai wieder erlaubt und ermöglichte den Kindern und Jugendlichen

so wieder das Fußballspielen nach einer sehr

langen Pause. Nur aufgrund dieses Engagements konnte

der Mitgliederschwund im Rahmen gehalten werden. Dafür

ein herzliches Dankeschön!

Zu schwierigen Umständen der Pandemie kam noch hinzu,

dass der Bayerische Fußballverband (BFV) in einer Abstimmung

entschieden hat, in unserem Kreis Donau/Isar,

die Jahrgangsabsenkung durchzuführen. Das heißt, dass

es keine U19 mehr gibt, sondern die Jugendlichen in dem

Jahr, in dem sie 18 Jahre alt werden, in den Herrenbereich

wechseln. Somit wurden alle Jugendmannschaften jahrgangsmäßig

um ein Jahr nach oben geschoben. Damit

verbringen die Jugendlichen ein Jahr weniger im Jugendfußball

und das in einer Zeit, in der sie pandemiebedingt

eh schon ein Jahr verloren haben. Noch undurchsichtiger

macht die Situation, dass diese Absenkung nur für den

Kreis, aber nicht für den Bezirk gilt. Somit spielen Mannschaften,

die in der Bezirksoberliga (BOL) spielen, noch

nach dem alten Jahrgangssystem. Da dies auch die TSV-

Jugend betrifft, ist die Einteilung und Meldung der Mannschaften

sehr komplex.

Rein sportlich kann die Jugend auf eine gemischte Saison

zurückblicken. Da aufgrund der Pandemie im Herbst 2021

eine kurze Saison gespielt wurde, können wir grundsätzlich

erst einmal glücklich darüber sein, dass diese Saison

TSV

EXCLUSIV

zu Ende gespielt werden konnte. Im aufstiegsberechtigten

Großfeldbereich sind die D-, B2- und A-Junioren leider aus

der Kreisliga abgestiegen und spielen im Frühjahr 2022 in

der Kreisklasse. Die B1 hat in der BOL erste Erfahrungen

gemacht und spielt im Jahr 2022 weiterhin in dieser Liga.

Auch die C1 (Foto) wird sich ab dem neuen Jahr in der BOL

messen dürfen, da sie in der abgelaufenen Saison Kreisligameister

wurden. Die Mannschaft hat sich in ihrer Liga

ohne Verlustpunkt durchgesetzt und darf nun in die BOL

aufsteigen. Da deshalb wieder die Spieler aus dem älteren

Jahrgang (siehe oben) spielberechtigt

sind, werden wir die B2-Junioren

für die kommende Saison abmelden.

Alles in allem spielen das erste Mal

seit über 10 Jahren wieder zwei

Mannschaften in der BOL und bei

unserer D- und A-Jugend ist das

klare Ziel die Meisterschaft in der

Kreisklasse. Somit zeigt die sport-

liche Entwicklung im Jugendbereich weiter nach oben.

Auch, dass immer mehr Spieler aus der Zebrajugend in

unserer 1. Herrenmannschaft Fuß fassen, freut uns in der

Jugendabteilung und zeigt, dass wir mit unserer Arbeit auf

dem richtigen Weg sind.

Neben der sportlichen Entwicklung freut es uns riesig, dass

wir gerade bei unseren Bambinis einen großartigen Zulauf

haben und wir somit weiterhin eine tolle Basis für unsere

weiteren Jugendmannschaften schaffen können. Wir hoffen

somit weiterhin allen Kindern in und um Eching die

Möglichkeit bieten zu können, Fußball zu spielen, und zwar

sowohl im Leistungs- also auch im Breitensportbereich.

Ich wünsche Ihnen allen ruhige und erholsame Feiertage

und freue mich mit meinem gesamten Team auf ein gesundes

und erfolgreiches Jahr 2022.

* Die Bambinis im Training *

17


JUGEND

U8 // 1

U8 // 2

18


JUGEND

TSV

EXCLUSIV

U10 // 1

U10 // 2

19


JUGEND

U10 // 3

U12 // 1

20


JUGEND

TSV

EXCLUSIV

U12 // 2

U12 // 3

21


JUGEND

U14 // 1

U14 // 2

22


JUGEND

TSV

EXCLUSIV

U15 // W

U16 // 2

23


JUGEND

U16 // 1

U18 // 1

24


TSV

EXCLUSIV

fs-bank.de

13.848 Mitglieder

statt Egonummer.


Georg

GmbH

Georg Steiger GmbH

Freisinger Str. 3b, 85386 Eching

Tel: 08165 / 908 780 - 0

Fax: 08165 / 908 780 - 29

info@steiger-entsorgung.de

www.steiger-entsorgung.de

Regelmäßige freiwillige Überwachung


TSV

EXCLUSIV

SCHLOSSER HANDWERKER LADEKRANFÜHRER

Billard

Dart‘s Kicker

Faschingsfeier‘n

am:11.02.2022 ab 20:00

mit der Narrhalla Heidechia Eching

am:18.02.2022 ab 20:00

mit der Feringa Faschingsgesellschaft

valley

85386 eching

telefon: 0152 02991306

e-mail: info@kare.bayern

karlheinz

müller

Heidestr. 3, 85386 Eching —Tel. 089/319 53 73

Di - Sa ab 16:00 geöffnet

Wenn Audi ein Wunsch wäre,

sind wir die Erfüllung.

Attraktive Auswahl an ständig 500 jungen Audi Modellen.

Jetzt Top-Konditionen sichern unter: 0 89 /90 40 00-0

Audi München GmbH

Heisenbergstr. 4, 85386 Eching

Audi

Gebrauchtwagen :plus

Zentrum München


SENIOREN

Die AH im Jahr 2021 zwischen Spielfreude und Lockdown

T. Elste / Wie schon in 2020 beherrschte Corona auch in

diesem Jahr den Fußball. Die komplette Hallensaison fiel Corona

zum Opfer, und damit konnte auch das traditionelle

AH-Turnier mit internationaler Beteiligung im Januar nicht

stattfinden.

Testen, impfen und FFP2-Masken bestimmten den Alltag

und die fußballerischen Aktivitäten. Erst Ende Mai 2021

konnten die Spieler unter Einhaltung der Hygienebestimmungen

wieder auf den Platz zurück.

Derzeit umfasst der Kader über 30 „Alte Herren“. Allerdings

gibt es momentan nur noch eine Mannschaft, die in der

Kreisliga Freising am Spielbetrieb teilnimmt. Mitte September

startete die offizielle „Coronameisterschaft“. Viele Spielabsagen

prägten den Wettbewerb. Mit sieben Punkten aus

fünf Spielen belegte die Mannschaft unter den Trainern Peter

Escher und Mark Förster am Ende den 4. Tabellenplatz.

Der Landratspokal, bei dem im Vorjahr der Einzug bis ins

Finale gelang, fiel ebenfalls Corona zum Opfer.

Schön war, dass sich der Trainingsbetrieb über das ganze

Jahr durch eine hohe Beteiligung auszeichnete. Der Zusammenhalt

im Kader hat unter den Bedingungen jedenfalls

nicht gelitten.

Hervorzuheben ist weiterhin, dass sich viele AH-Spieler im

Jugendbereich engagieren, als Trainer in allen Altersklassen

aktiv sind, sich weiterbilden und damit einen großen

Beitrag für den Fußball in Eching leisten.

Für das neue Jahr heißt es weiter nach vorne zu schauen,

auch wenn der Blick aktuell wieder getrübt ist. Aufgeben

ist keine Option.

SPIELER GESUCHT

WER?

WIE?

32 Jahre und älter

Einfach beim Training vorbeischauen und

mitmachen

WANN? Von März bis November immer Mittwochs

ab 19:00 Uhr

Im Winter jeden Freitag ab 20:00

Uhr in den Dreifachturnhallen an der

Dietersheimer Straße

AUSSENPOLITIK?

EIN TEIL

UNSERES JOBS!

WIR REGELN DAS.

www.schiedsrichter.bayern


TSV

EXCLUSIV

1.R.v.l.: Stefan Holzer - Thomas Summerauer - Christoph Gürtner - Danny Langer - Nino Maisano - Alexander Felsner

(Trainer) - Mark Förster - Sebastian Hummel - Tobias Gehring - Florian Uffinger

2.R.v.l.: Alexander Ritschl - Dominik Bronnen - Stefan Hartl - Jurij Schiebelbein - Peter Escher - Sebastian Brand - Hoartiu

Jiga - Fabian Meinerz - Tobias Brand


30

WINTERSPORTABTEILUNG

U. Bauer / Das zweite Jahr in Folge ist es schwer über Ereignisse

und Aktivitäten der WSA zu berichten, denn coronabedingt

konnten, außer dem normalen Tennisbetrieb,

weder Ausflüge, Turniere oder die Sonnwendfeier fest geplant

werden bzw. mit ständig wechselnden Vorschriften

kurzfristig nicht umgesetzt werden.

Deswegen blieb zu überlegen was für die diesjährige TSV

Exclusiv zu Papier gebracht werden kann. In der letzten

Ausgabe ließen wir die letzten 10 Jahre Revue passieren.

Daher liegt es nahe in den Erinnerungen noch weiter zurück

zu gehen – zurück dahin, wo alles begann.

1971 entstand die Idee eine Abteilung für Wintersport ins

Leben zu rufen. Die Initiatoren hierzu waren Günter Plattig

und der letztes Jahr verstorbene Andi Sprenger. Beide

waren dem Skifahren sehr zugetan und hatten die Idee,

einem breiteren Publikum günstige Fahrten in die Skigemit

vielen ganzjährigen Angeboten auch für Nichtmitglieder.

Es wurden mehrmals in der Saison Tennisturniere

ausgetragen, ein Wochenendturnier fand auch im Herbst

statt, meistens in Österreich. Es wurden ebenso Nachtturniere

veranstaltet, die immer großen Spaß bereiteten. Aber

nicht nur Tennis und Wintersport waren geboten. Bis 2007

fand jedes Jahr der große Basar für Wintersportartikel und

-bekleidung statt. Leider ging die Nachfrage zurück, und

so wurde das Angebot nach nur wenigen Jahren gestrichen.

Der sonntägliche Treffpunkt zum Eisstockschießen

auf dem Echinger See viel leider dem Klimawandel, sprich

keine Eisfläche mehr, zum Opfer und wurde 2005 aus dem

Programm genommen. Eine gut besuchte Veranstaltung

war auch immer die Sonnwendfeier, anfangs im Freizeitgelände,

dann auf dem Sportgelände an der Tennishütte.

Eine Radltour durfte im Sommer nicht fehlen. Legendär

biete und in den

Ferien sogar

Kinderbetreuung

und Skikurse

anzubieten.

So wurde am

08.10.1976 von

Vorstand Erwin

Kagerer die Wintersportabteilung

– kurz WSA

– aus der Taufe

gehoben. Spontan

traten 120

120 Mitglieder der Abteilung bei und Günter Plattig wurde

zum Leiter gewählt. Die WSA erfreute sich großer Teilnahme

an dem angebotenen Programm.

Da Anfang der 80iger mit Boris Becker und Steffi Graf der

Tennissport zum Breitensport Aufschwung nahm, lag es auf

der Hand, dass die rührige Riege der WSA im Zuge der

Gestaltung der heutigen Sportanlage einen Tennisplatz für

die Mitglieder anlegte, und damit das Programm auch auf

die Sommermonate ausweiten konnte.

und sehr beliebt waren auch die Busausflüge an Maria

Himmelfahrt. Thomas Reikowski ließ sich jedes Jahr interessante

und schöne Ziele einfallen. Das Programm wurde

im Herbst mit Stadtführungen in München, Freising und

Eching, oder dem Kesselfleischessen beim „Baderwirt“ in

Günzenhausen und später im Sportheim aufgelockert.

All diese Dinge wären und sind nicht möglich gewesen

ohne die Zusammenarbeit und die Gemeinschaft unserer

aktiven Mitglieder.

Nach 13 Jahren Abteilungsleitung durch Günter Plattig Es wird sicher ein Stück Arbeit werden, diese Aktivitäten

übernahm 1989 Thomas Reikowski dieses Amt bis heute.

Dank vieler Helfer und großem Engagement der aktiven

Mitglieder konnte neben dem Tennisplatz eine „Hütte“ gebaut

werden, die im Sommer der Treffpunkt für die Tennisspieler

war und noch heute ist. Im Laufe der Jahre entpuppte

sich die WSA zu einer sehr aktiven Abteilung mit

nach über zwei Jahren wieder aufleben zu lassen. Es bleibt

zu hoffen, dass sich die Zeiten wieder zum Guten wenden

und ich nächstes Jahr nicht nur über Vergangenes berichten

muss.

Die WSA wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und

in gesundes und vielleicht coronafreies neues Jahr.


TSV

EXCLUSIV

Testsieger-Lächeln!

Mit dem DFV-ZahnSchutz

Bis zu 100 % Erstattung

Bis zu 200 € Zahnprophylaxe und Bleaching

Keine Mindestlaufzeit

Keine Wartezeit

Tägliches Kündigungsrecht

schon

ab 10 €

mtl.

www.top-zahnschutz.de

Abschluss in nur 3 Minuten mit


s Umkleidekabine

fügung. Da dieser

atten die Mitglie-

„richtigen“ Sportrsammlung

am

hm dieser Traum

ge Vorsitzende Ant

dem Architekten

en Sportheimbau

1960 statt. Es bestand

fua

aus einem

hcis

kleinen Restaurant,

Umkleidekabinen und sanitären Anlagen (Bild ob.).

Alle Vereinsmitglieder waren stolz auf dieses gemeinsame

Werk, denn es bedeutete einen Meilenstein in

)2

€ 01.8

der Vereinsgeschichte stroreni :sulkyztseTmi des hcuarbrevffotstfarK TSV Eching.

1) Ein Privant-Leasing-Angebot (Kilometer-Leasing)

.nessalrev der Mazda Finance uz - einem edafP Service-Center etnhoweg

der Santander

Consumer eiS dnis Leasing GmbH evirD-iM nov (Leasinggeber), lietro nel

nella ieb

.sgewretnu närevuos Santander-Platz negnugnidebneßartS

1, 41061 Mönchengladbach - für

einen Mazda CX-5 Newground Skyactiv-G 165 (2.0 l

Benziner) FWD, bei € 249 monatlicher Leasingrate, €

4.700,00 Leasing Sonderzahlung, 48 Monaten Laufzeit

und 10.000 km Laufleistung pro Jahr. Bonität vorausgesetzt.

1,5 stroreßua Angebot ist gültig für ,mk Privatkunden ,mk 01/l und 01/l nicht

1,7

8,5 treinibmok

OC .mk 01/l 31 OC mit 2 anderen .mk/g

Nachlässen/Aktionen :essalkzneizfi

B kombinierbar. Preise

inkl. Überführungs- und zzgl. Zulassungskosten.

Rasante Entwicklung der Mitgliederzahlen

gnisaeL remusnoC rednatnaS red r

nenie rüf – hcabdalgnehcnöM l 0.2( 561G-vitcaykS 16014 dnuorgweN5-XCadzaM

DWF )renizneB

€ 942 ieb ,

€ ,etargnisaeL 0,057.4 rehciltanom

ba nesael hciltano 2) 84

M

,gnulhazrednoS-gnisaeL

Preisvorteil gegenüber dnu der unverbindlichen 0.01 mk tiezfuaL Preisempfehkung

gsu A.tztese nge ktavirPrüfgitlü gtsito u b n d e n der cind atimth n d Mazda ere Nn ca esälh Motors n / Aoitkn e n (Deutschland) für ein

ne

fua hcis ,nie uzad tdäl dnuorgweN 5-XC adzaM reD

In der Mitgliederversammlung 1977 berichtete der

.nessalrev € uz 942 )1 aL u flutsien aJorpgB.rh o vtätin aro

.netsoksgnussaluZ edafP etnhoweg vergleichbar dnu ausgestattetes nebegeb .lgzz Serienmodell.

uz dnu niarreT -sgnurhüfr seuen

nella ieb eiS dnis evirD-iM nov lietrovsierP nelanoitpo rhI neuen med tiM

Vorsitzende .sgewretnu närevuos Erwin Kagerer, negnugnidebneßartS dass sich die Mitglieder-

rabhcielgrev nierüf )dnalhcstueD(

.lledomneireS setettatsegsua

)2 Beispielfoto eines Mazda CX-5, die Ausstattungsmerkmale

des abgebildeten Fahrzeuges sind .setobegnA nicht Bestand-

sed lie

€ 01.8

teil des Angebotes.

stroreni 1,7 :sulkyztseTmi hcuarbrevffotstfarK 1,5 stroreßua ,mk ,mk 01/l 01/l

8,5 treinibmok

OC 2 .mk 01/l 31 :treinibmok OC 2 .mk/g :essalkzneizfifE-

B noissimE-

gnisaeL remusnoC rednatnaS red retneC-ecivreSmenie – ecnaniF adzaMred )gnisaeL-retem oliK( tobegnA-gnisaeL-tavir

nenie rüf – hcabdalgnehcnöM l 0.2( 561G-vitcaykS 16014 dnuorgweN5-XCadzaM ,1 ztalP-rednatnaS ,)rebeggni

DWF )renizneB

€ 942 ieb ,

€ ,etargnisaeL 0,057.4 rehciltanom 84 ,gnulhazrednoS-gnisaeL

dnu 0.01 mk tiezfuaL netanoM

aL u flutsien aJorpgB.rh o vtätin aro gsu A.tztese nge ktavirPrüfgitlü gtsito u b n d e un n cind atimth n d ere Nn ca esälh n / Aoitkn e n

.netsoksgnussaluZ .lgzz dnu -sgnurhüfrebÜ .lkni esierP .rabreinibmok

.lledomneireS setettatsegsua

Kraftstoffverbrauch im Testzyklus:

innerorts 7,1 l/100 km,

DNUORGWEN

außerorts 5,1 l/100 5-XC

km,

kombiniert 55,8 l/100 km.

CO₂-Emission kombiniert: 133 g/km.

CO₂-Effizienzklasse: B

SOLNEZNERG

2 :treinibmok nois

SEIT ÜBER 40 JAHREN

IHR MAZDA PARTNER.

ba nesael hciltano M

,nie uzad tdäl dnuorgweN

€ 942 )1

Auto Saurer GmbH · Galgenbachweg 24 · 85375 Neufahrn · Tel. 08165 94875-0 · www.saurer.de · /saurer.de

rabhcielgrev nierüf )dnalhcstueD( srotoMadzaMred gnulhefpmesierP nehcildnibrevnu red rebünegeg lietrovsierP )2

.setobegnA sed lietdnatseB thcin dnis seguezrhaF netedlibegba sed elamkremsgnutt

SEIT ÜBER 40 JAHREN

IHR MAZDA PARTNER.

Auto Saurer GmbH · Galgenbachweg 24 · 85375 Neufahrn · Tel. 08165 94875-0 · www.saurer.de · /saurer.de

schwarz

WIR BRINGEN FARBE IN DRUCK

DIE DRUCKEREI FÜR IHRE IDEEN.

Individuell nach Wunsch gestaltet, bringen wir Ihre Ideen

z.B. Hochzeits-, Geburts- und Einladungskarten, Sterbekärtchen, komplette

Geschäftsausstattungen, Plakate, Broschüren, Mailings, Aufkleber, etc.

im Digital- oder Offsetdruck auf Papier.

@reprodruck.

schwarz

Reprodruck Schwarz GmbH

Erfurter Straße 23

85386 Eching

Telefon: 089 / 319 769 - 0

schwarz@reprodruckschwarz.de

www.reprodruckschwarz.de


Meister Eder

Heizung Sanitär Solar Service

TSV

EXCLUSIV

• Umbau – Neubau

• Badsanierungen komplett aus Meisterhand

• Heizkesselerneuerung mit Kaminsanierung

• Brennwerttechnik

• Rohrreinigung – Tankreinigung – Tankschutz

Marco Eder

85386 Eching

Tel.: 089/37 97 90 81 Fax.: 089/37 97 90 82

FAHRSCHULE Amannsberger

- Ausbildung in allen Klassen -

Schnell- und

Ferienkurse

LKW-

Schnellkurse

Neufahrn – Rosenweg 15

Mobil: 0172/8207343

Festnetz: 08165/3456

Fax: 08165/65500

Rot-Kreuz-Kurse

1x monatlich in

der Fahrschule

Unsere Büroöffnungszeiten: Mo – Fr 16.30 -18.30 Uhr oder jederzeit nach tel. Rücksprache

Auch bei Fahrschulen gibt es erhebliche UNTERSCHIEDE!


34

VEREINSGESCHEHEN

Edelstahlrohren ausgestattet

werden. Des Weiteren

war die Abdichtung

zwischen Sportheim und

dem Anbau der hinteren

Kabinentrakte undicht,

so dass Regenwasser in

den Kellerbereich eindrang.

Das Ganze hatte

zur Folge, dass das undicht

gewordene Loiblstüberl abgebaut und entsorgt werden

musste. Die gesamte Terrasse auf der Westseite wurde

bis auf die Bitumenabdichtung abgetragen.

Die Firmen Marco Eder aus Eching und die Staly Bau GmbH

aus Günzenhausen wurden

mit der Installation

bzw. Maurer- und Fliesenarbeiten

im Kabinentrakt

beauftragt. Die Lüftungsbaufirma

Hasmiller &

Meir aus Schrobenhausen

bekam den Zuschlag für

den Einbau einer neuen Lüftungsanlage für die Kabinen

1 bis 8. Kurzfristig entschieden wurde ebenso die größere

Schiedsrichterkabine zu sanieren und neu zu gestalten.

TSV-Sponsor Frank Hildebrandt vom gleichnamigen Ma-

G. Beer / Das Jahr 2021 war lange geprägt von vielen Einschränkungen

durch die Corona-Pandemie. Echings Ver-

Kabinentrakt (acht Kabinen und Flur, einschließlich aller

Maler-Betrieb aus Dietersheim hat uns den gesamten

antwortliche nutzten jedoch die Zeit für die überfälligen Nebenräume) unentgeltlich gestrichen. Abschluss dieser

und längst geplanten Umbaumaßnahmen im Kabinentrakt Baumaßnahme war Anfang Mai 2021, bei der auch die

und der Sportgaststätte.

Endabnahme der neuen Be- und Entlüftung stattfand. Alle

Ausgehend von den Bezuschussungsanträgen bei der Gemeinde

Eching und beim BLSV für die Sanierung der Dusch- und Duschen für das Training und den Spielbetrieb nutzen.

Spieler und Spielerinnen konnten somit wieder alle Kabinen

anlagen 1-4 und der Integration einer neuen

Lüftungsanlage, startete ein Großteil der Mitglieder

Anfang Januar mit den Abbrucharbeiten

der Fliesen in den Kabinen. Federführend

für dieses und weitere Projekte zeigten

sich Kare Müller, Wolfgang Nagl und Gerd

Beer verantwortlich. Parallel wurden ebenso

die alten Fliesen im Sportheim und der über-

dachten Terrasse abgeschlagen. Leider gab es immer wieder

diverse Hiobsbotschaften, die uns sowohl zeitlich als heimgebäude gearbeitet. Viele TSV-Mitglieder, vor allem

Zwischenzeitlich wurde mit Hochdruck im und am Sport-

auch finanziell zurückwarfen. So mussten alle Wasserlei-

die Herren der AH-Mannschaft und der Trainerstab der Jugend

zeigten sich Woche für Woche als verlässliche Arbeitstungen,

die stark angerostet

waren, mit neuen kräfte. Neue Fenster und Türen im Eingangs- und Terrassenbereich

wurden bestellt und von der Bavaria Türen- und

Fenstersysteme eingebaut. Zur Terrasse sind somit kürzere

und direkte Wege für Personal und Gäste möglich. Nicht

nur ein optischer Gewinn, sondern auch äußerst praktikabel.

Weiterhin wurde entschieden, die Außenbereiche auf

der Ost- und Westseite zu isolieren und zu dämmen. Eine

höhere Wärmeeffizienz und ein weitaus geringerer Gasverbrauch

wurden damit erreicht. Die Außenputzarbeiten

wurden unentgeltlich von unserem Sponsor, der Aubinger

Bauservice GmbH aus Eching (Inhaber Besim Ruhani) umgesetzt.

Die Gestaltung der Interieur-Arbeiten wurden vorwiegend

von unseren Firmen, der Staly Bau GmbH (Fliesenarbeiten im

Gastraum, Flur und Küche) und Elektro-Wagner aus Eching,

die für die gesamte Elektrik verantwortlich war, durchgeführt.

Alle Decken und Wände wurden äußerst akribisch in Eigenregie

gestrichen und das Material vom Malerbetrieb Herder

aus Eching zum Selbstkostenpreis gestellt. Zwischenzeitlich

wurde die neue Küche geliefert und eingebaut. Für die Gasleitungen

und den Einbau eines Fettabscheiders war wiederum

Kare Müller zusammen mit Marco Eder in der Verantwortung.

Die Einliegerwohnung im Obergeschoss wurde ebenso von

den Mitgliedern mit handwerklichem Geschick renoviert. Für

den Trockenbau und die Fliesenarbeiten zeichnete sich unsere

Spielerin der 1. Damenmannschaft – Gentiana Hoxha –

verantwortlich.


TSV

EXCLUSIV

Selbst die Kellerräume des Sportheims wurden zum Teil

neu gefliest, verputzt und ebenso der Vorraum zum Keller

wurde ansprechend umgestaltet.

Die Sanierung der Herren und Damen WC-Anlagen wurde

von Pächterin Gabriela Mihaila finanziert. Ebenso entstand

eine neue Backstube zur Herstellung von leckeren Kuchen

und Torten.

Das Highlight schlechthin ist die neue Inneneinrichtung,

die von der Schreinerei Mareck aus Vilshofen perfekt in

den neuen Gastraum eingebaut wurde. Der Barbereich und

die gesamte gemütliche Bestuhlung laden zum längeren

Verweilen ein.

Die Brauerei Weihenstephan aus Freising übernahm neben

der Finanzierung der neuen Schankanlage auch die neuen

rustikalen Sitzmöglichkeiten im Terrassenbereich, sowie

die attraktive Bestuhlung nebst großen blauen Sonnenschirmen,

die eine tolle Biergarten-Atmosphäre ins Willi-

Widhopf-Stadion zaubern.

Zum ersten Heimspiel Anfang August, konnte das neu gestaltete

Sportheim unter dem neuen Namen „Casa Rustica“

an die Pächterin Gabriela Mihaila übergeben und eröffnet

werden.

Vereinsfahne

Die im Jahr 2020 neu angeschaffte Vereinsfahne (wir berichteten

in der Ausgabe Nr. 63) hat nun einen adäquaten

Platz in einem extra dafür gefertigten Fahnenschrank gefunden

und schmückt sich nun inmitten der neuen Gaststätte.

Wie angekündigt wurde ebenso eine Auflistung

aller Spender, die zur Finanzierung der neuen Fahne beigetragen

haben, ausgehangen.

35


VEREINSGESCHEHEN

Mitgliederversammlung am 10. Juni 2021

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte und vor allem der

Corona-Pandemie geschuldet, wurde am 10. Juni 2021 eine

Online-Mitgliederversammlung mit Neuwahlen durchgeführt.

Knapp 60 Mitglieder verfolgten die Veranstaltung an

ihren Bildschirmen und wählten dabei die neue Vorstandschaft,

Ehrenrat und Kassenprüfer. Der scheidende 1. Vorsitzende

des TSV Eching Rudolf Hauke leitete im Anschluss

die Vorstandswahlen. Die zu ehrenden Mitglieder wurden

abschließend namentlich genannt und zu einem späteren

Zeitpunkt beim Helferessen im Oktober persönlich geehrt.

Abschließend huldigten die neuen Vorstände Rudolf Hauke

für die vergangenen 4,5 Jahre für seine hervorragende

Arbeit und ebenso Bene Labermeier, der sehr lange als 3.

Vorstand fungierte und nun als einer von zwei Beisitzern

dem Vorstandsteam treu bleiben wird.

Für die nächste Amtsperiode von zwei Jahren wurde wie

folgt gewählt:

1.Vorstand Manfred Oster

2.Vorstand Gerhard Beer (wie bisher)

3.Vorstand Jan Strehlow

Jugendleiter Florian Uffinger (wie bisher)

Schatzmeister Wolfgang Nagl (wie bisher)

Schriftführerin Anna-Lena Beer (wie bisher)

Beisitzer Peter Hanrieder und Bene Labermeier

Die Vorstandschaft des TSV Eching wünscht allen Mitgliedern,

Gemeindebürger/innen, Sponsoren und Gönner des

Vereins ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und

einen guten vor allem gesunden Start ins neue Jahr 2022.

v.l.n.r.: Jan Strehlow, Manfred Oster, Anna-Lena Beer, Gerhard Beer, Bene Labermeier, Florian Uffinger

(es fehlen: Wolfgang Nagl und Peter Hanrieder)

36


VEREINSGESCHEHEN

TSV

EXCLUSIV

Helferessen und Ehrungen beim TSV Eching

Nach über 19 Monaten war es endlich wieder möglich, eine

Präsenzveranstaltung beim TSV Eching durchzuführen.

Die Vorstandschaft lud dabei zum traditionellen Helferessen

im neu gestalteten Sportheim Casa Rustica ein. Voller

Stolz begrüßte der 1. Vorsitzende Manfred Oster knapp 60

Mitglieder und Firmen und dankte ihnen für die mehr als

1.200 Arbeitsstunden beim Umbau des Sportheims und

Kabinen, die in den letzten zwölf Monaten von den Mitgliedern

ehrenamtlich geleistet wurden. Gedankt wurde

auch den Personen, die den Verein unterjährig mit vollem

Engagement unterstützt haben und weiterhin unterstützen

werden. Unter ihnen befanden sich ebenso, die eingeladenen

Jubilare, die in der Online-Mitgliederversammlung

im Juni zwar für ihre Vereinszugehörigkeit genannt wurde,

aber deren Ehrungen zu einem späteren Zeitpunkt persönlich

nachgeholt werden sollte. Der Zeitpunkt dafür, war

mit dem Helferessen optimal gewählt. Und so konnten die

anwesenden Mitglieder nach einem leckeren Zwei-Gänge

Menü gebührend geehrt werden.

15 Jahre

Daniel Kufner, Lars Wutzler, Mehmet Ucar, Luca Raeck,

Paul Schmitt, Michaela Selinger, Maximilian Moosler,

Florian Erhard, Christopher Kube

25 Jahre

Franz Bock, Herbert Hahner, Daniel Hahner, Michael

Lorenz

v.l.n.r.: Gerd Beer (2. Vorstand), Lars Wutzler, Mehmet

Ucar, Florian Erhard, Ehrenpräsident Willi Frömel, Michaela

Selinger, Günter Süße, Oskar Kaiser und Manfred Oster (1.

Vorstand)

Geplante Bauvorhaben 2022

• Einfriedung der Terrasse auf der Westseite (neues Geländer

und neuer Feinsteinzeug-Belag)

• evtl. Bau einer neuen Event-Holzhütte (Bauantrag wurde

gestellt; Genehmigung erfolgt in Kürze). Hier gilt unser

Dank dem Echinger Architekten Peter Merz für seine Unterstützung.

Baubestand Clubhaus TSV Eching

Neuplanung " Almhütte " TSV Eching

Verbindungspultdach Bestand

30 Jahre

Josef Moser, Florian Gerber

40 Jahre

Ralf Arndt, Regine Arndt, Heimar Roetzer, Reimar Rühl

Ansicht von Süd-Osten Ansicht von - M. Süd-Osten 1:100 -(Dachneigung M. 1 : 100 ( Dachneigung 15°) 15° )

Baubestand Clubhaus TSV Eching

Neuplanung " Almhütte " TSV Eching

50 Jahre

Erwin Brandmaier, Günter Süße

60 Jahre

Siegfried Gruber

Ansicht von Süd-Westen - M. 1:100 (Dachneigung 15°)

Ansicht von Süd-Westen - M. 1 : 100 ( Dachneigung 15°)

Ehrenmitgliedschaft (70 Jahre alt und 25 Jahre Vereinszugehörigkeit):

Janko Klein, Adam Nachtmann und Oskar Kaiser

• Eventuell die Neugestaltung der Sauna (Fliesenarbeiten)

• Umrüstung der Flutlichtlampen auf LED bei den Trainingsplätzen

2 und 5

37


Top

versichert?

Gleich hier

in der Nähe

Ganz gleich, ob es um Ihr Haus, Ihr Auto oder Ihre Vor sorge geht –

Wir bieten den passenden Schutz für Sie und Ihre Familie.

Mit Top-Leistungen und Services zu günstigen Beiträgen überzeugen

wir mehr als 11 Millionen Kunden – immer fair und

kompetent.

Das sind Ihre Vorteile bei der HUK-COBURG:

Niedrige Beiträge – z. B. 20 % Beitragsvorteil mit Kasko

SELECT in der Kasko-Versicherung

Top-Schadenservice in rund 1.600 Partnerwerkstätten

Gute Beratung in Ihrer Nähe

Lassen Sie sich individuell beraten. Wir freuen uns auf Sie.

Vertrauensfrau

Katharina Maas

Tel. 08165 62463

katharina.maas@HUKvm.de

Ohmweg 1

85375 Neufahrn

Öffnungszeiten finden Sie unter

HUK.de/vm/katharina.maas


E. GENSBERGER GMBH

TSV

EXCLUSIV

50

Jahren

seit

MEISTERBETRIEB

www.fliesen-gensberger.de

Fachgerechte Bausanierung

für Ihr komplettes für Ihr komplettes Haus oder Haus Wohnung oder Wohnung

Renovierungen aller Art

Fliesenarbeiten

Umbauarbeiten

Maler- und Installationsarbeiten

Trockenbauarbeiten

Maurer- und Putzarbeiten

Estrich

in Zusammenarbeit mit weiteren

eingetragenen Handwerksbetrieben.

Ihr Ansprechpartner für Planung, Gestaltung, Ausführung:

Erich Gensberger, Tel. 089/31925 96 od. 01 72/8 58 42 85, Fax 0 89/3193468

fliesen.gensberger@t-online.de www.fliesen-gensberger.de


AUS DER HISTORIE

Historische Spiele: 1. Mannschaft des TSV Eching mit

TSV 1860 München in einer Liga

W. Klar / Als der TSV 1860 München vor 55 Jahren in der

dritten Saison der Fußball-Bundesliga 1965/66 unter dem

legendären Trainer Max Merkel Deutscher Meister wurde

und danach als deutscher Vertreter am Europacup der

Landesmeister teilnahm, war der TSV Eching erst 19 Jahre

vorher gegründet worden und gerade von der A-Klasse

in die B-Klasse abgestiegen. Damit gab es zwischen beiden

Teams einen Unterschied von 7 Spielklassen. Niemand

hätte es für möglich gehalten, dass 18 Jahre später in der

Saison 1983/84 beide Mannschaften der gleichen Spielklasse

– der Bayernliga – angehören und gegeneinander

Punktspiele austragen würden. Auf dem Weg dahin kamen

beide Mannschaften bekanntlich aus unterschiedlichen

Richtungen.

Punktspiele gegen den TSV 1860 München

Das erste Punktspiel zwischen dem TSV 1860 München und

dem TSV Eching fand im Herbst 1983 im Grünwalder Stadion

statt. Überraschend konnten die Echinger Gäste dem

favorisierten Gegner mit einem 0:0 Unentschieden einen

Punkt „abknöpfen“. Maßgeblich daran beteiligt war der

Echinger Torwart Gerl. Das Rückspiel in der Saison 1983/84

am 13. Mai 1984 war insofern „historisch“, da es bis heute

das einzige Amateur-Punktspiel ist, das im Münchner

Olympiastadion ausgetragen wurde. Wegen des zu erwartenden

Zuschauerandrangs hatte die Echinger Vereinsführung

auf das Heimrecht verzichtet und die Begegnung in

die renommierte Spielstätte verlegt. Die Partie endete 2:1

40

Unterschiedliche Wege zur gemeinsamen Liga

Vier Jahre nach der Deutschen Meisterschaft stieg der traditionsreiche

TSV 1860 München aus der 1. Bundesliga ab

und „pendelte“ von da ab zwischen 2. und 1. Bundesliga.

Dabei hatten sich auch in dieser Zeit erhebliche Schulden

angesammelt, die trotz des Verkaufs des Vereinsheims an

der Auenstraße und der Turnhalle nicht getilgt werden

konnten. Daraufhin entzog der DFB nach langen Verhandlungen

1982 dem Verein die Lizenz für die 2. Bundesliga,

und die 1. Mannschaft musste in die 3. Liga – damals die

Bayernliga – absteigen.

Der TSV Eching konnte sich ab dem Spieljahr 1977/78 unter

dem neuen Trainer Anton Plattner kontinuierlich weiterentwickeln.

Im Jahr 1978 stieg die 1. Mannschaft in die

Bezirksliga Nord auf, erreichte im ersten Jahr den dritten

Tabellenplatz und schaffte zwei Jahre später als Meister

dieser Spielklasse sowie

gewonnenen Relegationsspielen

den Aufstieg

in die nächsthöhere Liga

– die Landesliga Süd. Auf

Anhieb erreichte sie in der

neuen Spielklasse den 6.

6. Tabellenplatz. Nur ein Jahr später gelang Toni Plattner

mit seiner Elf am Ende der Saison 1982/83 die Meisterschaft

und damit der direkte Aufstieg in die Bayernliga. Damit

kamen ab der Saison 1983/84 der TSV 1860 München

und der TSV Eching in der Bayernliga zusammen.

für den Münchner Favoriten, der damit Meister der Bayernliga

wurde. Da der bayerische Fußballverband die Zahl der

Vereine in der Bayernliga am Ende dieser Saison verringerte,

stieg der TSV Eching als Fünftletzter ab.

Nachdem es nach nur einjähriger Pause der TSV Eching

wieder in die Bayernliga geschafft hatte, kam es in der

Saison 1985/86 erneut zu zwei Punktspielen beider Mannschaften.

In beiden Partien unterlag der TSV Eching mit 1:2

bzw. 2:7 Toren.

Nach zwei Abstiegen in Folge gelang dem TSV Eching 1990

die Rückkehr in die Bayernliga. Am 14. August 1990 traf

man erneut auf die „Sechziger“ im Grünwalder Stadion und

verlor diese Partie mit 0:3 Toren. Auch im Rückspiel am 8.

Dezember 1990 unterlag Eching dem Gegner mit 1:2 Toren

auf schneebedecktem Rasen im Echinger Willi-Widhopf-

Stadion vor 4.500 Zuschauer. Die Niederlage war insofern

unglücklich, da die Entscheidung erst kurz vor Schluss

durch einen umstrittenen Strafstoß fiel. Der bekannte FIFA-

Schiedsrichter Aron Schmidhuber, der das Spiel leitete,

hatte eine Abwehraktion eines Echinger Spielers im Strafraum

als Foulspiel gewertet.

In der Saison 1991/92 gehörten die Münchner der 2. Bundesliga

an, stiegen aber am Ende dieser Punktrunde wieder


TSV

EXCLUSIV

ab. Insofern kam es 1992/93 wiederum zu zwei Punktspielbegegnungen

der beiden Teams. Auch bei diesen Partien

gingen die Münchner mit 1:0 bzw. 3:1 vom Platz. Der TSV

Eching verabschiedete sich mit einer Niederlage in der

Abstiegsrelegation nach Elfmeterschießen gegen den FC

Gundelfingen aus der Bayernliga. Der TSV 1860 München

kehrte in den Profibereich zurück. Daher ist es bisher zu

keinen weiteren Punktspielen beider Mannschaften gekommen.

Ein „Stück“ Echinger Vereinsgeschichte

Insgesamt trugen der TSV 1860 München und der TSV

Eching von 1983 bis 1993 acht Punktspiele aus. Obwohl der

TSV Eching kein Spiel gewinnen, sondern lediglich ein 0:0

Unentschieden erzielen konnte, haben die Echinger Mitglieder

und Zuschauer diese Partien gegen einen renommierten

Verein in guter Erinnerung, denn diese Begegnungen

gehören zur Echinger Vereinsgeschichte.

Fotos: TSV- Archiv

Dietersheimer Straße 8, 85386 Eching (bei München)

Restaurant: +49 (0) 172 / 8 11 11 48 - Konditorei: +49 (0) 172 / 8 11 11 01

Reservierungen: reservierung@casarustica.restaurant - Bestellungen: bestellung@casarustica.restaurant

E-Mail: info@casarustica.restaurant - Web: www.casarustica.restaurant

41


BÖHM & COLLEGEN

RECHTSANWÄLTE

Bertram Böhm Dr. Maximilian Dachauer Johannes Graf Esterházy

Rechtsanwalt Rechtsanwalt Rechtsanwalt

Untere Hauptstraße 2, 85386 Eching

Tel. 089/327 147 13

Fax 089/327 147 14

e-mail: Boehm-Collegen@t-online.de

www.boehm-collegen.de

Ihre Anwälte für Erbrecht, Unternehmensnach-,

folgen, Steuerrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht,

Vertragsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht,

Familienrecht

______________________________________________________________________________________

Berliner Testament - alles richtig gemacht ?

Auch dieses Jahr sind die Bodenrichtwerte wieder höher als vor zwei Jahren. Reichen Ihre Steuerfreibeträge im Erbfall ?

Sparen Sie Steuern durch die richtige Gestaltung Ihres Testaments und einem zusätzlichen Vermächtnis

Wenn Sie als Ehepaar einen Blick auf Ihr Testament werfen, dann prüfen Sie, ob Sie ein Berliner Testament und sich gegenseitig zu Erben eingesetzt

haben. Beachten Sie, dass Sie oder Ihre Erben für den Fall des Überschreitens der Freibeträge im ersten oder im zweiten Erbfall erhebliche

Erbschaftsteuer zu entrichten haben, die Sie bei guter Gestaltung Ihres Testaments vermeiden können. Eigentlich relativ einfach, wird aber oft übersehen.

Das Berliner Testament schützt in der Regel vor dem Zugriff der Kinder auf das Vermögen des überlebenden Ehegatten, ist aber steuerlich

gesehen ohne weitere Ergänzungen kein besonders guter Griff. Auch hier gilt: Die Investition in eine ordentliche erbrechtliche Beratung erspart in der

Regel ein Vielfaches des gezahlten Beratungshonorars an Erbschaftsteuer.

Sehen Sie sich die Steuersätze an: Gibt es z.B. ein Kind und ein gemeinsames Einfamilienhaus der Ehegatten, das derzeit in unserem Raum ca.

850.000,00 EUR bis 1 Mio EUR kostet, so wäre im ersten Erbfall bei einem Steuerfreibetrag von 500.000,00 EUR, § 16 Abs. 1 Nr. 1 ErbStG, der

erste Erbfall mit ca. 425.000,00 EUR (die zunächst im gemeinsamen Eigentum stehende Haushälfte von 850.000,00 EUR) steuerfrei auf den überlebenden

Ehegatten übergegangen (gemäß Berliner Testament). Im zweiten Erbfall erbt das einzige Kind allein, so, dass nur ein Steuerfreibetrag von

400.000,00 EUR, § 16 Abs. 1 Nr. 2 ErbStG, zur Verfügung stünde, mithin 67.500,00 EUR Erbschaftssteuer (Steuerklasse I mit 15 % Steuern bis

600.000,00 EUR, § 19 Abs. 1 ErbStG), bei einem zu versteuernden Nachlass von 450.000,00 EUR, zu zahlen wären. Diese Steuer kann vermieden

werden. Lassen Sie sich beraten !

Ihr

Bertram Böhm

Rechtsanwalt

Innungs-Meisterbetrieb

Elektro-Installation für

Neubau – Altbau – Umbau

Antennen-Satanlagen

Elektro-Speicherheizungen

EDV-Netzwerkverkabelungen

Reparaturen

Beleuchtungstechnik

Baustromanlagen

Elektro Wagner GmbH & Co. KG

Erfurter Str. 7, 85386 Eching

Telefon: (089) 3 19 26 84

Telefax: (089) 3 19 66 51

25


TSV

EXCLUSIV

FK Präzisionstechnik GmbH

85375 Neufahrn/Mintraching · Wilpertingerstraße 14

08165 / 99 89 2 – 11 · www.fk-praezisionstechnik.de

Wir stellen ein:

- Programmierer (m/w)

- CNC-Fräser (m/w)

- CNC-Dreher (m/w)

- Produktionshelfer (m/w)

- Markenküchen mit Pluspunkten!

Home Service mit ergonomischer Fachberatung.

Wir beraten auch bei Ihnen vor Ort unter Einhaltung aller geltenden Hygiene- und Kontaktvorschriften. Falls Ihnen unsere Idee für

Ihre Traumküche und die ergonomische Planungsidee gefällt, erwarten Sie spezielle Konditionen beim Kauf Ihrer Traumküche.

Beratungstermine unter: +49 (0) 8165 / 63 40 oder www.asmo.de

85375 Neufahrn bei Freising, Lilienthalstraße 14, mail: neufahrn@asmo.de

sowie in Landshut-Nord, Ingolstadt-Süd, München-Freiham, Unterhaching und Raubling-Pfraundorf bei Rosenheim

Aktuelle Infos und Aktionen auf www.asmo.de. Folgen Sie uns auch auf facebook und instagram!

Seit 1974 Ihr Spezialist für Einbauküchen in Bayern!


SPONSOREN

Privathaus Starnbergersee

HOLZARBEIT &

INNENAUSBAU

Mit unserer Leidenschaft für Holz,

entstehen bei uns innovative

Schreiner-Lösungen.

SCHREINEREI KUFFNER

Inh. Rainer Mittelstrass

Korbinianstraße 4 – 6

85386 Eching bei München

Unsere Mission ist es für unsere

Unsere Mission ist es für unsere

Kunden das perfekte Holzdesign zu

Kunden das perfekte Holzdesign zu

entwickeln und eine professionelle

entwickeln

Auftragsabwicklung

und eine professionelle

in allen

Auftragsabwicklung Arbeitsprozessen zu in gewährleisten.

allen Arbeitsprozessen

Als zu kompetenter gewährleisten. Partner für

anspruchsvolle Als kompetenter Holzarbeiten Partner für anspruchsvolle

innovative Schreiner-Lösungen, Holzarbeiten und sind in-

und

novative wir sehr Schreiner-Lösungen, gut im Raum München sind

wir vernetzt sehr gut und im Raum etabliert, München aber vernetzt

international und etabliert, im Einsatz. aber auch Wir inter-

legen

auch

national Wert im auf Einsatz. qualitativ Wir legen hochwertige Wert

auf Arbeiten, qualitativ Präzision hochwertige und Arbeiten, Innovation.

Präzision Jedes Möbel- und Innovation. und Werkstück, Jedes Möbel-

Funktion und Werkstück, oder Oberfläche jede Funktion wird nach

jede

oder Maß Oberfläche angefertigt wird und nach individuell Maß angefertigt

gestaltet. und individuell gestaltet.

Uns alle Uns verbindet alle verbindet die Leidenschaft

Leidenschaft für Holz und für der Holz Ehrgeiz und et-

der

die

was Ehrgeiz Besonderes etwas zu erschaffen. Besonderes zu

erschaffen.

Mit hochwertigen Materialien,

Mit hochwertigen Materialien, modernster

Technologie und vor allem

modernster Technologie und vor

allem aber mit großem Know-how

aber

und

mit großem

Engagement,

Know-how

arbeiten

und Engagement,

zusammen arbeiten an wir der zusammen Umsetzung an Ihrer der

wir

Umsetzung einzigartigen Ihrer Projekte. einzigartigen Projekte.

Vielleicht Vielleicht macht das macht den das Unterschied.

Unterschied. Schenken Schenken Sie uns Ihr Sie Vertrau-

uns Ihr

den

en, wir Vertrauen, nehmen wir uns nehmen für Sie Zeit uns und für Sie Sie

werden Zeit begeistert und Sie werden sein. begeistert sein.

Nehmen Nehmen Sie jederzeit Sie jederzeit gerne Kontakt gerne

zu uns Kontakt auf, um zu uns Ihre auf, Ideen um und Ihre Projekte

mit und uns Projekte zu besprechen. mit uns zu Wir besprechen. nehmen

Ideen

uns Wir die Zeit, nehmen um uns mit Ihnen die Zeit, zusammen um mit

nach Ihnen den besten zusammen Möglichkeiten nach den besten zu suchen

Möglichkeiten und Ihr Projekt zu nach suchen Ihren und Wünschen

Projekt umzusetzen. nach Ihren Wir beraten Wünschen Sie

Ihr

ebenfalls umzusetzen. gerne bei Wir Fragen beraten rund Sie um

das Material ebenfalls Holz gerne und bei stehen Fragen Ihnen rund um mit

unseren das Material Partnern Holz zur und Seite. stehen Ihnen

mit unseren Partnern zur Seite.

DER TSV STELLT VOR ...

www.schreinerei-kuffner.de

44


TSV

EXCLUSIV

Privathaus Starnberger See

Villa Pontresina Privathaus Schwabing Lufthansa Lounge

Als kompetenter und zuverlässiger Partner verwirklichen wir seit 1931 erfolgreich unterschiedlichste

Projekte im Innenausbau – vom Entwurf über die Planung bis zum Einbau.

Unsere Kooperationspartner

Schreinerei Kuffner Meisterbetrieb · Inhaber Rainer Mittelstrass · Korbinianstraße 4 - 6 · 85386 Eching

089/452 05 58-0 · info@schreinerei-kuffner.de

www.schreinerei-kuffner.de

45


IMPRESSUM

HERAUSGEBER

TSV Eching e.V.

V.i.S.d.P.: Manfred Oster

1. Vorsitzender

Dietersheimer Straße 8

85386 Eching

www.tsv-eching.de

KONZEPT

TSV Eching e.V.

LAYOUT/GESTALTUNG

Amelie Beer

TITELBILD

Amelie Beer

LEKTORAT

Anna-Lena Beer

ANZEIGENVERKAUF

Gerhard Beer

Peter Hanrieder

Florian Uffinger

TEXTE

FOTOS

Manfred Oster

Maximilian Beer

Jan Strehlow

Florian Uffinger

Thomas Elste

Uschi Bauer

Gerhard Beer

Winfried Klar

zumeist Amelie Beer

Freuen

DRUCK

DRUCKAUFLAGE

Reprodruck Schwarz GmbH

4300 Exemplare

Sie sich

STAND DER DATEN 22.11.2021

jetzt schon

Besucht uns auch online und auf unseren sozialen Netzwerken:

@tsveching @tsveching www.tsv-eching.de

auf

!!!

Zur besseren Lesbarkeit wird in der TSV Exclusiv meist auf

die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher

Sprachformen verzichtet. Es wird meist das generische

Maskulinum verwendet, wobei beide Geschlechter

gleichermaßen gemeint sind.

75 Jahre

TSV ECHING

vom 15.07.2022 bis zum 17.07.2022

46


TSV

EXCLUSIV

Der Puls der Stadt

MEIN STROM KOMMT

VON DEN STADTWERKEN

MÜNCHEN

Hohe Kundenfreundlichkeit, faire Angebote und fest in der Region verankert –

die Stadtwerke München sind Ihr verlässlicher Partner für Strom und Erdgas. Wir bieten

Ihnen eine nahe und zuverlässige Energieversorgung, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis

sowie einen ausgezeichneten Kundenservice.

Wechseln auch Sie!

www.swm.de

0800 0 796 333 (kostenfrei)

M / Strom

Regional, preiswert, ökologisch.


…von der Planung bis zum Bezug

• Alles aus einer Hand

• Schlüsselfertige Erstellung

• Terminsicherheit

• Festpreisgarantie

• Über 50 Jahre Erfahrung

• Massivhausbauweise

Bauträger

Danziger Str. 15

85386 Eching

Telefon 089/319 19 09

Telefax 089/319 55 59

Bauunternehmen

Heidersberger Weg 14

84108 Leibersdorf

Telefon 08754/354

Telefax 08754/1370

www.loibl-bau.de

info@loibl-bau.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine