21.12.2021 Aufrufe

Taxi Times München - 4. Quartal 2021

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

FAHRERQUALIFIKATION

WICHTIGE ORTSKUNDE,

WERTVOLLE FACHKUNDE

Münchens neue Grundausbildung zum Taxifahrer mit Funkteilnahme vermittelt

Orts- und Tarifkunde und kombiniert rechtliches Wissen mit praktischen Tipps

inklusive eines Wechsels in die Kundenperspektive.

Was ist eigentlich Taxi in München? Für die einen fach nur ein Fahrzeug, das man am Straßenrand

einhe

ranwinkt oder in einer App per Knopfdruck bzw.

durch einen Telefonanruf bestellt. Für die anderen der Beruf, der

Nebenjob, die Existenz. Die dritte Gruppe besteht aus denjenigen,

die von einer Perspektive in die andere wechseln. Die (vielleicht)

bisher Fahrgast waren und künftig auf der Fahrerseite hinter dem

Lenkrad eines Taxis sitzen wollen.

„Was ist Taxi in München?“ ist auch die Einstiegsfrage zur

gemeinsam erarbeiteten Grundausbildung der Münchner Taxibranche.

So erfahren die Kursteilnehmer

(im Folgenden

„Neulinge“ genannt), dass sie

bald als Taxifahrer und Funkteilnehmer

einem Gewerbe

angehören, das als Teil des

öffentlichen Personennahverkehrs

definiert ist, mit rund

3.300 Fahrzeugen betrieben wird, die wiederum an mehr als 200

Standplätzen schon vor der eigentlichen Kundenbestellung bereitstehen

und ihre Fahrten größtenteils von den beiden Münchner

Zentralen IsarFunk und Taxi München eG vermittelt bekommen.

In diesem Zusammenhang werden dann auch die rechtlichen

Grundlagen „Taxiordnung“ und „Taxitarifordnung“ erläutert und

die Neulinge bekommen die Hintergründe zur Beförderungs- und

Tarifpflicht erklärt. Sie sind die entscheidenden Abgrenzungsmerkmale

zu anderen Beförderungsarten wie Uber- und Free-Now-

»Egal welcher Fahrgast, egal

wie weit, egal wie lukrativ oder

nicht – wir fahren zuverlässig!«

Aus den Schulungsunterlagen der Grundausbildung

Mietwagen. „Unser Motto ist: Egal welcher Fahrgast, egal wie weit,

egal wie lukrativ oder nicht – wir fahren zuverlässig!“, heißt es

dazu in den Schulungsunterlagen.

Im Wettbewerb mit ebenjenen Mietwagen geht es darum, den

Kunden zu überzeugen, dass Taxis die beste Alternative sind.

Daher widmet sich ein Kapitel der Grundausbildung auch den

Erwartungen der Kunden an eine Personenbeförderung. Hier fallen

Begriffe wie Höflichkeit und Anstand, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft,

Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Beherrschung von

Fahrzeug und Technik, sicheres Auftreten, ein sauberes und

ordentliches Erscheinungsbild

– sowohl beim Fahrer als

auch beim Fahrzeug – und Ortskenntnis.

Der letztgenannte Punkt in

dieser Aufzählung ist unersetzlich,

gerade deshalb, weil auch

das Navigationsgerät seine

Schwächen hat. „Sie sind hilfreich und wissen viel“, heißt es dazu

in den Schulungsunterlagen. „Die Anfahrtswege der Stadtteile,

großen Veranstaltungsorte wie Oktoberfest, Allianz-Arena, Messe

oder Olympia-Gelände, zu den Bahnhöfen, zu großen Krankenhäusern

und Hotels sollte ein Münchner Taxifahrer aber auch ohne

Navi kennen und finden.“

Damit kann man dann auch die Schwächen eines Navigationsgeräts

umschiffen, das beispielsweise manche (aufgehobenen)

Einbahnstraßen nicht kennt (Landwehrstraße zwischen Mathil-

FOTO: AdobeStock / nerthuz

6 4. QUARTAL 2021 TAXI

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!