04.01.2022 Aufrufe

Geschäftsbericht der Migros Aare 2017

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Geschäftsbericht

2017

der Genossenschaft

Migros Aare


Das Jubiläum

Im 2018 feiert die Migros Aare einen runden

Geburtstag: Sie wird 20 Jahre alt. Am 22. Juni

1998 hatten sich die Genossenschaften

Migros Bern und Migros Aargau/Solothurn

zusammengeschlossen.

Im Jubiläumsjahr werden viele frische Ideen und sympathische

Aktionen lanciert. Davon profitieren Mitarbeitende, Kundinnen,

Kunden und Genossenschaftsmitglieder.

Feiern Sie mit uns. Sie finden alle laufenden Aktivitäten

auf der Webseite:

migrosaare.ch/jubi

Im Geschäftsbericht 2018, der im März 2019 erscheint,

werden wir auf das Jubiläumsjahr zurückblicken.

20JMAJ-Geschäftsbericht 2017 - D2.indd 1 25/01/2018 15:44


Geschäftsbericht

2017

der Genossenschaft

Migros Aare

06 Vorwort

08 Geschäftsleitung

10 Verwaltung 2016 –2020

11 Wichtigste Zahlen & Fakten

12 Umsatz nach Geschäftsbereichen

13 Anzahl Mitarbeitende und Nationen

14 Stab Geschäftsleitung

16 Genossenschaftsrat

Direktionsbereiche der Migros Aare

18 Supermarkt

38 Fachmarkt

52 Gastronomie

68 Einkaufscenter & Immobilien

80 Freizeit

92 Klubschule

100 Finanzen & Controlling

106 Personelles & Ausbildung

118 Logistik & Informatik

126 Entwicklung, Bau & Betrieb

Engagement der Migros Aare

138 Nachhaltigkeit

142 Sponsoring

144 Kulturprozent

Zahlen & Fakten

150 Lagebericht

152 Erfolgsrechnung

154 Bilanz vor Gewinnverwendung

156 Anmerkungen

158 Geldflussrechnung

160 Anhang

164 Verwendung des Bilanzgewinnes

165 Aufwendungen des Kulturprozentes

166 Bericht der Revisionsstelle

168 Wertschöpfung

169 Kennzahlen

171 Umsatz

172 Kurzfilm zur Migros Aare

172 Impressum


6

LIEBE GENOSSENSCHAFTERINNEN UND GENOSSENSCHAFTER

LIEBE KUNDINNEN UND KUNDEN

LIEBE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

«Für ein Unternehmen wie die Genossenschaft Migros Aare zu arbeiten bringt ein

ganz besonderes Privileg mit sich: Wir haben über 500’000 Chefinnen und Chefs.

Heisst es andernorts, dass zu viele Köche den Brei verderben, so haben wir auch

im letzten Jahr wieder festgestellt, wie wertvoll es ist, aus vielen unterschiedlichen

Richtungen wertvolle Hinweise, ab und zu Kritik und glücklicherweise oft auch

Lob zu erhalten. Die Chefinnen und Chefs der Migros Aare, das sind Sie, liebe

Genossenschafterinnen und Genossenschafter. Ihnen gehört die Migros Aare.

Uns ist es ein grosser Ansporn, die Migros Aare täglich eine Spur besser zu

machen – für Sie als Besitzerinnen und Besitzer dieser Unternehmung, aber auch

für unsere Kundschaft, Mitarbeitenden oder Geschäftspartner. Anders als bei

Firmen, die von renditeorientierten Aktionären getrieben sind, erlauben uns

diese Besitzverhältnisse – trotz vielfältiger Herausforderungen in schnelllebigen

Zeiten und trotz oft kurzfristig zu fällenden Entscheiden – bei zentralen Themen

langfristig planen zu können. Das ist aus unserer Sicht ein entscheidender Vorteil,

um nachhaltig erfolgreich zu sein.

Diese Haltung ist auch deshalb wichtig, weil wir damit jungen Menschen eine

fundierte Zukunftsperspektive bieten können. Vorab beispielsweise unseren über

600 Lernenden, die wir derzeit ausbilden. Einige von ihnen kommen im vorliegenden

Geschäftsbericht zu Wort.

Weil die Migros vielen Menschen gehört, tut sie heute und auch in Zukunft mehr

für alle: Wir setzen uns für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Produkte

ein, engagieren uns mit dem Migros-Kulturprozent, leben soziale und ökologische

Nachhaltigkeit, forcieren die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten oder

sorgen für Mehrwert durch Innovationen.

Wir danken Ihnen für das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Dieses bestärkt

uns darin, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen.»

Anton Gäumann

Geschäftsleiter

Thomas Aebersold

Präsident der Verwaltung


8 9

Geschäftsleitung der Migros Aare

Geschäftsleitung

Neue Markthalle

Bern

Gurten –

Park im Grünen

Digitales

Unternehmensentwicklung

Kommunikation

Sekretariat

Supermarkt

Fachmarkt

Gastronomie

Einkaufscenter

& Immobilien

Freizeit

Klubschule

Finanzen &

Controlling

Personelles &

Ausbildung

Logistik &

Informatik

Entwicklung,

Bau & Betrieb

Reto Sopranetti

Yvo Locher

Peter Schmid

Felix Kubat

Jochen Müller

Attila Kocsis

Anton Gäumann

Ueli Trachsel

Martin Kessler

Jürg Frefel

Heinz Rüedi


10

11

Verwaltung der Migros Aare

Wichtigste Zahlen & Fakten

(2016 – 2020)

2017 2016

Nettoverkaufsumsatz ohne MwSt.

(Mio. CHF)

Gewinn

(Mio. CHF)

Cash flow

(Mio. CHF)

Nettoinvestitionen, Sachanlagen

(Mio. CHF)

Personalbestand inkl. Klubschule

(Kopfzahlen Jahresdurchschnitt)

Vollzeitstellen inkl. Klubschule

(Jahresdurchschnitt)

Anzahl Lernende

(Jahresdurchschnitt)

3’319.5 3’339.5

30.5 62.9

205.5 224.2

262.6 419.2

11’700 11’650

7’637 7’591

618 622

Verkaufsstellen Supermarkt 126 128

Verkaufsstellen Voi 30 26

Verkaufsstellen Fachmarkt 56 52

Anzahl Einkaufscenter 29 27

Verkaufsstellen M-Restaurants, M-Take-away 73 71

Anzahl Genossenschaftsmitglieder

(Kopfzahlen)

506’302 505’218

René Schmied

Britta Reinhardt

Hanny Meister

Ulrich Grünig

Thomas Aebersold

Charlotte Froelicher-Stüdeli Markus Schilliger

Präsident Vizepräsidentin Personalvertreter


12 13

Umsatzanteile nach GeschÄftsbereichen

Mitarbeitende der Migros Aare

*Jahresdurchschnitt

5’878 Supermarkt / 54 GL und Stäbe /

1’885 Klubschule / 1’180 Gastronomie /

688 Freizeit / 115 Personelles & Ausbildung /

45 Finanzen & Controlling / 194 Entwicklung,

Bau & Betrieb / 556 Logistik & Informatik /

1’007 Fachmarkt / 170 Einkaufscenter &

Immobilien

(Mitarbeitende pro Direktionsbereich

per Stichtag 31.12.2017)


14

15

Stab Geschäftsleitung

Folgende Abteilungen sind in der Stabsorganisation

direkt dem Geschäftsleiter der Migros Aare unterstellt:

Stab Kommunikation

Zum Stab Kommunikation gehören die Bereiche Unternehmenskommunikation

(interne und externe Kommunikation, Newsroom), Markom Services (Marketingkommunikation,

Werbemittelproduktion, Sponsoring, M-Infoline, Betriebsführungen)

und das Migros-Kulturprozent. Diese Bereiche sind mitverantwortlich

dafür, das Erscheinungsbild der Genossenschaft Migros Aare nach innen und

aussen professionell, vertrauensvoll, glaubwürdig und verkaufsfördernd zu prägen.

Stab Strategische Unternehmensentwicklung

Mit dieser Abteilung werden das strategische Fachwissen und die Forcierung

zukunftsweisender Themen an zentraler Stelle gebündelt. Dieser Stab vereint

die Bereiche Unternehmensentwicklung, Organisationsentwicklung,

Business-to-Business-Programm und den Rechtsdienst.

Stab Digitales

Der Stab Digitales berät und vernetzt die Migros Aare zu digitalen Themen.

Zudem bringt er Digitalexpertisen in Projekte der Direktions bereiche ein und

leitet übergreifende Projekte, um die digitale Transformation des Unternehmens

zu ermöglichen.

Gurten – Park im Grünen

Seit der Eröffnung des «Park im Grünen» auf dem Berner Hausberg im

November 1999 gilt das Motto «Gurten für alle». Der Gurten ist Traumdestination

für Ausflügler, Familien, Geniesser, Kulturinteressierte und Geschäftskunden.

Dass viele Leistungen für die Besuchenden kostenlos sind oder der Park gepflegt

werden kann, ist dem finanziellen Engagement des Migros-Kulturprozents zu

verdanken. www.gurtenpark.ch

Neue Markthalle Bern

Unter der Federführung der Migros Aare soll die einzigartige Markthalle am

Bubenbergplatz in Bern als städtischer Treffpunkt wieder auferstehen.

Das Ziel ist es, die Markthalle als stimmungsvolle Plattform für lokale, kleinere

und identitätsstiftende Gastronomieanbieter zu etablieren. Die Realisierung ist

für 2018 / 19 vorgesehen. www.neuemarkthallebern.ch


16 17

Genossenschaftsrat

B = Büro, D = Delegierte / r, KosA = Kommission für soziale Anliegen, P = Personalvertreter / in

Achermann Rosemarie

Brittnau

P

Gerber René

Burgdorf

Kräuchi Madlene

Rupperswil

P

Ryser Jürg

Krauchthal

P

Aeby Walter

Lyss

B / D

Gerber Stoller Erika

Frutigen

Küffer Martin

Busswil

Saez Roberto

Port

Affentranger Thomas

Aarau Rohr

D

Grütter Anita

Bolligen

D

Lätt Christoph

Bern

Schenkel Thomas

Alchenstorf

P

Ammann Urs

Bad Zurzach

KosA

Guggisberg Renate

Fislisbach

Marbet Thomas

Olten

B / D

Schilling Fridolin

Uettligen

Bader Markus

Feldbrunnen

Hächler Rolf

Reinach

D

Meier Anita

Untersiggenthal

KosA

Schmid Caroline

Gipf-Oberfrick

Barbier Pia Christine

Huttwil

D / KosA

Haller Roland

Fislisbach

Meli Marco

Widen

Schoch Barbara

Zollikofen

Bhend Adrian

Grossaffoltern

Präsident /

B / D

Hänggi Kunz Rosmarie

Utzigen

D

Monnier Daniela

Grenchen

Schuppisser Isabelle

Bremgarten AG

Bill Peter

Moosseedorf

D

Hauri Markus

Wolfwil

P

Morach Anita

Aarberg

Sonderegger Marc

Lyss

Borer Christina

Häutligen

D

Hess Claudia

Langenthal

D

Nützi-Arnold Agnes

Oberbuchsiten

KosA

Stöcklin Susanne

Toffen

Bühlmann Hans Peter

Matten

Cadosch Eliane

Buchs

de Weck Nicole

Faulensee

Diethelm Peter

Staufen

Ernst Beatrice

Mülligen

Fischer Anja

Gümligen

D

D

Vizepräsidentin

/

B / D

B

Hofer Hofstetter

Corinne

Bern

Huber Pia

Hasliberg Reuti

Kipfer Manfred

Hondrich BE

Kleubler Madeleine

Kaisten

Knuchel Heidi

Bellach

Kohler Nathalie

Oftringen

B

Oppliger Susanne

Burgdorf

Rauber Reinhold

Fislisbach

Reidy Yves

Worb

Riesen Lilian

Bremgarten BE

Rosenast Erwin

Gränichen

Rothenbühler Corinne

Muri BE

P

D

Stöckli-Papritz Regula

Lüterkofen

Stutz Monika

Belp

Sutter Hans Peter

Krauchthal

Theiler Katja

Wohlenschwil

Zeiter Patrik

Riken

Zimmermann Norbert

Thierachern

B / Präsidentin

KosA

KosA

D

D


Supermarkt


Paulina Jozic, Lernende

Detailhandelsfachfrau Nahrungsund

Genussmittel EFZ

«Supermärkte wird es auch in Zukunft geben, denn

der Mensch will weiterhin Dinge real sehen, fühlen und

riechen können. Roboter werden auch bei uns zum

Einsatz kommen. Den Menschen braucht es aber immer

noch, sei es zur Überwachung all dieser Prozesse oder

auch zur Beratung der Kundschaft. Produktekenntnisse

werden also noch wichtiger, da muss man kompetent

Auskunft geben können. Vielleicht wird es in ferner

Zukunft nur noch jeweils ein Ausstellprodukt in den

Läden haben, welches dann via iPad bestellt und direkt

nach Hause geliefert wird.»

der Mensch will

Dinge real sehen

& fühlen können


22 Supermarkt

Supermarkt 23

Meistverkaufte Artikel im Supermarkt 2017

(Angaben in Stück Oder Liter)


24 Supermarkt

Supermarkt

25

einfache

Schnelle

Orientierung

Frische

neu definiert

Auf dem neusten Stand

Zehn Migros-Supermärkte wurden 2017 im Rahmen des Projektes

SM Ready’18 nach den neusten Ladenbaustandards der Migros Aare

umgebaut. Auch drei grosse Umbauten in Unterentfelden, Solothurn

und Burgdorf wurden dieses Jahr abgeschlossen. Dabei wurde viel Wert

auf ein angenehmes Einkaufserlebnis gelegt. Wichtig ist eine einfache

schnelle Orientierung für die Kundschaft. Das heisst, eine rasche

Erkennung der Sortimentsbereiche, was durch geschickte räumliche

Anordnung der Regale und Trennwände sowie aussagekräftige Themenbilder

gewährleistet wird. Eine emotionale Schlüsselrolle spielen auch

angenehmes Licht, genügend Platz in den Gängen und Farben,

welche die jeweiligen Bereiche kennzeichnen.

Viel Neues in den Supermärkten

Das Angebot der Supermärkte wurde speziell im Bereich

der Frische neu definiert. Besonders ansprechende Gemüse-,

Früchte-, Fleisch- und Fisch-Präsentationen unter streichen dies.

Auch wurde der Brot-Bereich neu gestaltet und der Convenience-

Bereich aufgewertet. Eine Neuheit präsentiert die Migros mit dem

Konzept Daily: Mit diesem Konzept werden Produkte und Menüs

für die bequeme Verpflegung täglich frisch für die Kundschaft

zubereitet. Daily entspricht dem Bedürfnis nach frischer, gesunder

und essfertiger Verpflegung.


26 Supermarkt Supermarkt 27

Zusätzliche

Dienstleistungen

30. Voi

Neue Migros- und Voi-Standorte

Neue Migros-Filialen öffneten ihre Türen in

Hilterfingen, im Center Schönenbrunnen

in Belp und im Suhre-Park in Suhr.

Voi-Filialen entstanden in Bern an der Viktoriastrasse

und in Niederlenz. In Steffisburg wurde,

zehn Jahre nach der ersten Pilot-Filiale,

am 7. Dezember 2017 der 30. Voi Migros

Partner im Wirtschaftsgebiet der Migros Aare

eröffnet.

Eine Apotheke in der Migros

Seit Juli 2017 führt die Migros Aare an der Marktgasse in Bern die

erste Filiale mit einer Zur Rose-Shop-in-Shop-Apotheke. Die Kunden

können ihren Einkauf in der Migros nun bequem mit dem Bezug von

Apotheken-Artikeln verbinden und dabei auch Cumulus-Punkte sammeln.

Die kleinflächige Apotheke bietet ein vollwertiges Sortiment zu

attraktiven Preisen. Ein Team aus Apothekern und Pharmaassistenten

von Zur Rose ist für den Betrieb der Shop-in-Shop-Apotheke

verantwortlich, stellt eine kompetente Beratung sicher und bietet

zusätzliche Dienstleistungen wie beispielsweise Reise- und Impfberatung

sowie Blutdruckmessung an.


28 Supermarkt

Supermarkt

29

Sozial-, Fach- und

Methodenkompetenz

gefördert

Lernende leiteten Filiale

Vom 4. bis 16. September führten 16 Lernende den Supermarkt

Kalchacker in Bremgarten BE. Sie vertieften so ihre bereits erworbenen

Kenntnisse und setzten diese in der Praxis um. Begleitet wurden die

Lernenden von zwei bis drei Coaches, die bei Fragen helfen oder in einem

«Notfall» hätten einschreiten können. Durch die Führung einer

«eigenen» Filiale wurden die Sozial-, Fach- und Methodenkompetenz

gefördert.

Für die Lernenden war es ausserdem eine sehr motivierende und

abwechslungsreiche Zeit. Insgesamt ein äusserst erfolgreiches Projekt,

das wieder durchgeführt werden wird.


30 Supermarkt

Supermarkt 31

Verkaufsstellen

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

A www.migros.ch/de/supermarkt

Aarau Aarau-Igelweid MM Igelweid 18 5000 058 567 53 00

B

Bad Zurzach Bad Zurzach MM Promenadenstrasse 10 5330 058 567 27 00

Baden Baden-City MM Bahnhofstrasse 40 – 42 5400 058 567 54 00

Balsthal Balsthal M Goldgasse 13 4710 058 567 55 80

Belp Belp MM Steinbachstrasse 28 3123 058 567 56 30

Berikon 1 Mutschellen M Bellikonerstrasse 13 8965 058 567 93 50

Bern Bachmätteli MM Bottigenstrasse 7 3018 058 567 37 00

Bern Bahnhof Bern MM Bahnhofplatz 10 3011 058 567 56 50

Bern Bethlehem MM Riedbachstrasse 10 3027 058 567 60 00

Bern Breitenrain Provisorium M Scheibenstrasse 27 3014 058 567 59 75

Bern Bubenberg MM Bubenbergplatz 8 3011 058 567 61 00

Bern Christoffel Bern M Christoffelunterführung 3011 058 567 56 50

Bern Egghölzli M Egghölzlistrasse 1 / 1a 3006 058 567 58 90

Bern Eigerplatz M Seftigenstrasse 1 3007 058 567 61 50

Bern Freudenberg MM Giacomettistrasse 15 3006 058 567 40 80

Bern Kirchenfeld M Thunstrasse 18 3005 058 567 50 50

Bern Lorraine M Dammweg 9 3013 058 567 62 00

Bern Marktgasse MMM Marktgasse 46 3011 058 567 63 00

Bern Murifeld M Jupiterstrasse 15 3015 058 567 65 00

Bern Stöckacker M Bethlehemstrasse 110 3018 058 567 50 30

Bern Welle 7 M Schanzenstrasse 5 3008 058 567 57 23

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

Bern Winkelried MM Wankdorffeldstrasse 71 3014 058 567 40 50

Bern Zähringer MM Zähringerstrasse 43 3012 058 567 66 50

Bern-Brünnen Westside MM

Gilberte-de-

Courgenay-Platz 4

3027 058 567 03 03

Biberist Biberist M Hauptstrasse 21 4562 058 567 46 00

Biel Biel Neumarkt MM Kanalgasse 36 + 38 2502 058 567 69 00

Biel Bielerhof MM Bahnhofstrasse 15 2502 058 567 67 50

Biel Madretsch MM Brüggstrasse 5 2503 058 567 31 00

Biel Bözingen M Schlösslistrasse 7 2504 058 567 68 30

Biel Biel Stadion M Sportallee 20 2504 058 567 30 75

Bremgarten AG Bremgarten AG MM Zufikerstrasse 2 5620 058 567 70 00

Bremgarten BE Kalchacker M Kalchackerstrasse 9 3047 058 567 31 50

Brienz Brienz M Hauptstrasse 51 3855 058 567 71 00

Brugg Brugg MMM Neumarkt 1 5200 058 567 72 00

Brügg Brügg Centre MMM Erlenstrasse 40 2555 058 567 38 00

Buchs Buchs MMM Bresteneggstrasse 9b 5033 058 567 34 00

Burgdorf Burgdorf MM Lyssachstrasse 27 3400 058 567 47 30

D

Derendingen Derendingen M Unt. Hauptstrasse 22 4552 058 567 74 00

Döttingen Döttingen M Hauptstrasse 17 5312 058 567 74 50

E

Egerkingen Gäupark MM Hausimollstrasse 1 4622 058 567 75 00

Erlinsbach Erlinsbach M Zentrum Rössli 5018 058 567 95 00

Bern Westflügel M Bethlehemstrasse 40 3027 058 567 25 85


32 Supermarkt

Supermarkt 33

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

F

Fahrwangen Fahrwangen M Hintergasse 12 5615 058 567 76 50

Fislisbach Fislisbach M Badenerstrasse 7d 5442 058 567 30 00

Frick Frick M Hauptstrasse 44 5070 058 567 76 80

Frutigen Frutigen M Kanderstegstrasse 31 3714 058 567 52 25

G

Gebenstorf Gebenstorf M Wambisterstrasse 2 5412 058 567 05 75

Gerlafingen Gerlafingen M Friedhofstrasse 1 4563 058 567 77 30

Gränichen Gränichen M Lindenplatz 2 5722 058 567 77 50

Grenchen Grenchen MM Freiestrasse 10 2540 058 567 78 00

Gstaad Gstaad MM Untergstaadstrasse 3 3780 058 567 46 80

Gümligen Gümligen M Turbenweg 1 3073 058 567 79 00

H

Hasle-Rüegsau Hasle-Rüegsau M Emmenau 3 3415 058 567 88 50

Herzogenbuchsee Herzogenbuchsee MM Bernstrasse 33 3360 058 567 79 30

Hilterfingen Hilterfingen M Staatsstrasse 16b 3652 058 567 08 55

Hinterkappelen Hinterkappelen MM Kappelenring 2 3032 058 567 80 00

Hünibach Hünibach M Staatsstrasse 134 3626 058 567 80 30

Huttwil Huttwil MM Bernstrasse 6 4950 058 567 37 50

I

Interlaken Interlaken MM Rugenparkstrasse 1 3800 058 567 80 50

Ipsach Ipsach M Dorfstrasse 1 2563 058 567 36 00

Ittigen Ittigen MM Talweg 6 3063 058 567 82 00

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

K

Kaiseraugst Kaiseraugst M Liebrütistrasse 39 4303 058 567 33 00

Kirchberg Kirchberg MM Solothurnstrasse 17A 3422 058 567 52 50

Köniz Köniz MM Bläuacker 10 3098 058 567 58 01

Konolfingen Konolfingen M Thunstrasse 21 3510 058 567 82 80

L

Langendorf Langendorf MMM Fabrikstrasse 6 4513 058 567 84 00

Langenthal Langenthal MM Wiesenstrasse 28 4900 058 567 32 25

Langnau Langnau MM Schlossstrasse 1A 3550 058 567 87 30

Lenzburg Lenzburg MM Bachstrasse 15 5600 058 567 89 00

Lostorf Lostorf M Hauptstrasse 20 4654 058 567 90 50

Lupfig Lupfig M Zentrum Flachsacher 5242 058 567 90 80

Lyss Lyssbachpark MM Steinweg 28 3250 058 567 91 30

M

Matten bei

Interlaken

Matten M Aegertiweg 33 3800 058 567 59 30

Meiringen Meiringen MM Bahnhofstrasse 1 3860 058 567 51 80

Mellingen Mellingen M Lenzburgstrasse 50 5507 058 567 68 00

Menziken Menziken M Sagiweg 8 5737 058 567 92 80

Möhlin Möhlin M Hauptstrasse 91 4313 058 567 93 00

Münchenbuchsee Tanne Münchenbuchsee M Bernstrasse 14 3053 058 567 51 50

Münsingen Münsingen MM Bahnhofplatz 5 3110 058 567 36 25

Murgenthal Murgenthal M Fahrackerstrasse 1 4853 058 567 93 30

Muri AG Muri MM Kirchfeldstrasse 8 5630 058 567 32 75


34 Supermarkt

Supermarkt 35

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

N

Neuenhof Neuenhof M Zürcherstrasse 113 5432 058 567 58 81

Nidau Nidau MM Lyssstrasse 15 2560 058 567 94 00

Nussbaumen Nussbaumen M Hertensteinstrasse 5415 058 567 94 50

O

Oensingen Oensingen M Mühlefeldstrasse 53 4702 058 567 95 30

Oftringen Oftringen MM Zürichstrasse 2 4665 058 567 95 80

Olten Olten Sälipark MM Louis-Giroud-Strasse 20 4600 058 567 97 30

Olten Olten Hammer MM Solothurnerstrasse 21 4600 058 567 96 50

Ostermundigen Ostermundigen MM Bernstrasse 114 3072 058 567 05 00

R

Reinach Reinach MM Sandgasse 6 5734 058 567 07 00

Rheinfelden Rheinfelden MM Lindenstrasse 3 4310 058 567 08 00

Rothrist Rothrist M

S

Neue Aarburger -

strasse 20

4852 058 567 09 00

Schöftland Schöftland M Picardiestrasse 3 5040 058 567 08 80

Schönbühl Shoppyland MMM Industriestrasse 10 3321 058 565 87 00

Schönenwerd Schönenwerd M C. F.-Ballystrasse 14 5012 058 567 09 30

Schwarzenburg Schwarzenburg M Freiburgstrasse 5b 3150 058 567 33 25

Seon Seon M Unterdorfstrasse 21 5703 058 567 55 10

Solothurn Solothurn MM Wengistrasse 13 4500 058 567 10 00

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

Steffisburg Steffisburg M Oberdorfstrasse 33 3612 058 567 14 50

Stein Stein M Schaffhauserstrasse 61 4332 058 567 59 01

Suhr Suhr M Metzgergasse 1 5034 058 567 15 00

T

Thun Dürrenast M Frutigenstrasse 60 3604 058 567 16 80

Thun Oberland MMM Talackerstrasse 62 3604 058 567 17 00

Thun Panorama Center Thun M Weststrasse 14 3604 058 567 29 29

Thun Thun MM Bälliz 2 3600 058 567 16 00

U

Uetendorf Uetendorf M Dorfstrasse 21 3661 058 567 19 50

Unterentfelden Unterentfelden MM Binzmattweg 8 5035 058 567 20 00

Utzenstorf Linde Utzenstorf M Hauptstrasse 29 3427 058 567 49 00

W

Wabern Chly Wabere MM Seftigenstrasse 368 3084 058 567 30 25

Wettingen Wettingen MM Landstrasse 69 5430 058 567 20 50

Wildegg Wildegg M Bruggerstrasse 11c 5103 058 567 50 00

Wilderswil Wilderswil M Hauptstrasse 3812 058 567 21 80

Windisch Windisch M Bachmattstrasse 35 5210 058 567 22 00

Wohlen AG Wohlen MM Bahnhofstrasse 7 5610 058 567 23 00

Worb Worb MM Richigenstrasse 1 3076 058 567 45 00

Würenlos Würenlos M Autobahnraststätte A1 5436 058 567 24 30

Spiez Spiez MM Bahnhofstrasse 3700 058 567 10 50

Spreitenbach Spreitenbach MM Shoppi Tivoli 8957 058 567 13 50

Spreitenbach Tivoli MMM

Shoppi Tivoli

Postfach 1155

8957 058 567 12 00


36 Supermarkt

Supermarkt 37

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

Z

Zofingen Zofingen MM Aarburgerstrasse 5 4800 058 567 25 00

Zollikofen Zollikofen M Bernstrasse 103 3052 058 567 26 00

Zuchwil Zuchwil M Hauptstrasse 60 – 62 4528 058 567 26 50

Zweisimmen Zweisimmen MM Saanenstrasse 3770 058 567 27 50

Voi www.voi-migrospartner.ch

Aarwangen Voi Aarwangen Voi Langenthalstrasse 44 4912 058 567 57 90

Baden Voi Baden Voi Mellingerstrasse 142 5400 058 567 48 35

Bern Voi Fischermätteli Voi Könizstrasse 60 3008 058 567 47 10

Bern Voi Schosshalde Voi Schosshaldenstrasse 16 3006 058 567 50 15

Bern Voi Viktoriastrasse Voi Viktoriastrasse 49 3013 058 567 48 30

Bern / Bümpliz Voi Fellergut Voi Mühledorfstrasse 15 3018 058 567 61 80

Bettlach Voi Bettlach Voi Dorfstrasse 12 2544 058 567 51 15

Biel-Mett Voi Mett Voi Schollstrasse 2 2504 058 567 50 80

Brügg Voi Brügg Voi Hauptstrasse 17 2555 058 567 47 00

Ort KST-Bezeichnung M Adresse PLZ Telefon

Niederlenz Voi Niederlenz Voi Lenzburgerstrasse 2 5702 058 567 50 35

Roggwil Voi Roggwil Voi Dorfstrasse 19 4914 058 567 48 80

Rombach Voi Rombach Voi Bibersteinerstrasse 4 5022 058 567 57 50

Seengen Voi Seengen Voi Unterdorfstrasse 7a 5707 058 567 61 90

Spiegel / Köniz Voi Spiegel Voi Chasseralstrasse 156 3095 058 567 51 30

Strengelbach Voi Strengelbach Voi Langenthalerstrasse 1 4802 058 567 48 20

Steffisburg Voi Steffisburg Voi Bahnhofstrasse 87 3613 058 567 50 40

Studen Voi Studen Voi Hauptstrasse 65 2557 058 567 48 90

Sumiswald Voi Sumiswald Voi Spitalstrasse 10 3454 058 567 57 70

Trimbach Voi Trimbach Voi Chäppeligasse 5 4632 058 567 49 30

Unterkulm Voi Unterkulm Voi Böhlerstrasse 2 5726 058 567 48 10

Wabern Voi Wabern Voi Seftigenstrasse 259 3084 058 567 48 40

Wangen a / A Voi Wangen a / A Voi Vorstadt 14 3380 058 567 48 50

M-Outlet www.migros.ch/de/genossenschaften/migros-aare/angebot/supermarkt.html

Grenchen Outlet Grenchen Outlet Maienstrasse 6 2540 058 567 28 00

Dulliken Voi Dulliken Voi

Grundstrasse 1 /

Im Schäfer

4657 058 567 48 60

Hägendorf Outlet Hägendorf Outlet

Industriestrasse

West 40 / 42

4614 058 567 27 75

Grindelwald Voi Grindelwald Voi Dorfstrasse 155 3818 058 567 47 20

Ins Voi Ins Voi Moosgasse 7 3232 058 567 59 60

Suhr Outlet Suhr Outlet

Hintere Bahnhof -

s trasse 3

5034 058 567 27 90

Jegenstorf Voi Jegenstorf Voi Solothurnstrasse 24 3303 058 567 57 80

Lengnau Voi Lengnau Voi Bielstrasse 35 2543 058 567 59 50

Liebefeld Voi Hessstrasse Voi Hessstrasse 45 3097 058 567 51 00

Niederbipp Voi Niederbipp Voi Wydenstrasse 9 4704 058 567 57 60

Niedergösgen Voi Niedergösgen Voi Aarestrasse 49 5013 062 558 51 60


Fachmarkt


Die Zukunft

wird grün

Samuel Loosli, Lernender

Detailhandelsfachmann

Garden EFZ

«Die Zukunft wird grün – gerade mit Hilfe von Pflanzen kann sehr viel zu

einer guten Lebensqualität beigetragen werden. Besonders, was die Städte

betrifft. Ich denke da an Urban Farming, das bestimmt in Zukunft immer

wichtiger werden wird. Es wird wohl eine Verlagerung geben etwas mehr

weg von den Gartengeräten – denn diese Arbeiten können immer mehr von

Robotern übernommen werden – hin zum Pflanzenbereich, zu neuen oder

wiederentdeckten Pflanzensorten. Und genau hier wird das Fachwissen von

uns immer wichtiger und zukünftig noch gefragter sein.»


42 Fachmarkt

Fachmarkt

43

Meistverkaufte Artikel im Fachmarkt 2017

(Angaben in Stück)


44 Fachmarkt

Fachmarkt

45

Umsatzanteile Fachmarkt nach Vertriebstypen

innovative

Test-Tools

Eine Erfolgsgeschichte auf zwei Rädern

Mit der Lancierung von «Bike World by SportXX»

hat die Schweiz eine neue Velo-Fachhandelskette

mit der grössten Auswahl an Bikes und Marken,

mit umfassendem Textil- und Zubehörangebot,

integrierter Werkstatt und innovativen Test-Tools

erhalten. Bike World eröffnete am 23. März die

erste Filiale im Genossenschaftsgebiet der Migros

Aare auf gut 1’000 Quadratmetern im bernischen

Muri-Gümligen. 2017 wurden bereits über

1’400 Bikes verkauft.


46 Fachmarkt

Fachmarkt

47

Produkte

vor Ort testen

Services

nach Mass

Alles für ein schönes Daheim

Micasa Home bietet rund ums Einrichten Services nach Mass und ein

saisonal wechselndes Sortiment an Wohnzubehör. Ob Leinenbettwäsche,

verspielte Dekorationsaccessoires oder modernes Geschirr –

wer in den eigenen vier Wänden Abwechslung schätzt, fühlt sich im

Micasa Home zu Hause. Auf einem grossen Bildschirm lässt sich

ausserdem auch der lang ersehnte begehbare Kleiderschrank

zusammenstellen, oder man kann sich Stoffvorhänge nach Mass

nähen lassen. Für mehr Wohnlichkeit und trendige Einrichtungsideen

ist Micasa Home die richtige Adresse.

Micasa Home im bestehenden Do it + Garden in Buchs wurde am

28. September auf 520 Quadratmetern Fläche eröffnet und Micasa Home

im Centre Brügg am 26. Oktober auf 438 Quadratmetern Fläche.

Neuer Standort für Melectronics im Shoppyland

Melectronics eröffnete am 27. April im Shoppyland auf der ehemaligen

Media-Markt-Fläche einen neuen Fachmarkt mit grosszügigem Layout

und zusätzlichen Dienstleistungen. So findet sich auf der 750 Quadratmeter

grossen Verkaufsfläche deutlich mehr Auswahl in den Bereichen

Unterhaltungs- und Haushaltelektronik. Es hat somit viel Platz,

um Produkte vor Ort zu testen. Deshalb wird grossen Wert auf eine

kompetente Beratung gelegt. Neu bietet Melectronics im Shoppyland

auch einen Schnellreparatur- und Installationsservice für Handys,

Tablets und Notebooks aller bekannten Marken an.


48 Fachmarkt

Fachmarkt

49

Fachmärkte

Ort Fachmarkt Adresse PLZ Telefon

Do it + Garden

www.doitgarden.ch

Bern Do it + Garden Marktgasse 28 – 32 3011 058 567 31 75

Bern Do it + Garden Wankdorffeldstrasse 90 3014 058 567 65 70

Bremgarten Do it + Garden Zufikerstrasse 4 5620 058 567 70 50

Brügg Do it + Garden Erlenstrasse 40 2555 058 567 38 70

Buchs Do it + Garden Bresteneggstrasse 9B 5033 058 567 33 50

Burgdorf Do it + Garden Poststrasse 1 3400 058 567 73 83

Langendorf Do it + Garden Fabrikstrasse 6 4513 058 567 84 40

Langenthal Do it + Garden Murgenthalstrasse 17 4900 058 567 86 60

Olten Do it + Garden Louis-Giroud-Strasse 25 4600 058 567 99 00

das neuste

Melectronics neu in Burgdorf

Die neue Melectronics-Filiale im Burgdorfer Neumarkt ist die 22.

auf dem Gebiet der Migros Aare und bietet seit November 2017 auf gut

200 Quadratmetern das Neuste aus den Bereichen TV, Multimedia,

Haushalt und IT inklusive eines ausgewählten Apple-Sortimentes.

Über den Online-Shop haben die Kundinnen und Kunden ausserdem

direkt von der Melectronics-Filiale aus Zugriff auf über 100’000 Artikel,

Heimlieferung inklusive.

Spreitenbach Do it + Garden Shopping-Center Tivoli 8957 058 567 12 70

Thun Do it + Garden Zentrum Oberland 3604 058 567 18 21

Micasa www.micasa.ch

Bern Micasa Wankdorffeldstrasse 90 3014 058 567 66 00

Buchs Micasa Home Bresteneggstrasse 9B 5033 058 567 33 50

Brügg Micasa Home Erlenstrasse 40 2555 058 567 38 90

Langendorf Micasa Fabrikstrasse 6 4513 058 567 84 70

Langenthal Micasa Murgenthalstrasse 17 4900 058 567 86 00

Oftringen Micasa Ackerweg 2 4665 058 567 44 00

Moosseedorf Micasa Gewerbestrasse 11 3302 058 567 42 00

Spreitenbach Micasa Shopping-Center Tivoli 8957 058 567 13 20

Thun Micasa Talackerstrasse 62 3604 058 567 18 50


50 Fachmarkt

Fachmarkt 51

Ort Fachmarkt Adresse PLZ Telefon

Melectronics www.melectronics.ch

Bern Melectronics Marktgasse 46 3011 058 567 64 20

Bern Melectronics Wankdorffeldstrasse 90 3014 058 567 66 20

Bern-Brünnen Melectronics Gilberte-de-Courgenay-Platz 4 3027 058 567 04 60

Bern Welle 7 Melectronics Schanzenstrasse 5 3008 058 567 49 90

Brügg Melectronics Erlenstrasse 40 2555 058 567 38 64

Brugg Melectronics Neumarkt 1 5200 058 567 72 40

Buchs Melectronics Bresteneggstrasse 9b 5033 058 567 33 80

Burgdorf Melectronics Lyssachstrasse 27 3400 058 567 47 80

Egerkingen Melectronics Hausimollstrasse 1 4622 058 567 75 50

Interlaken Melectronics Rugenparkstrasse 1 3800 058 567 81 50

Langendorf Melectronics Fabrikstrasse 6 4513 058 567 85 30

Langenthal Melectronics Murgenthalstrasse 17 4900 058 567 86 30

Langnau i. E. Melectronics Schlossstrasse 1A 3550 058 567 88 20

Lenzburg Melectronics Bahnhofstrasse 5 5600 058 567 90 00

Münsingen Melectronics Bahnhofplatz 5 3110 058 567 36 28

Oftringen Melectronics Ackerweg 2 4665 058 567 44 30

Olten Melectronics Louis-Giroud-Strasse 25 – 26 4600 058 567 98 50

Reinach Melectronics Sandgasse 6 5734 058 567 07 40

Ort Fachmarkt Adresse PLZ Telefon

SportXX www.sportxx.ch

Bern SportXX Marktgasse 28 3011 058 567 31 77

Bern-Brünnen SportXX Gilberte-de-Courgenay-Platz 4 3027 058 567 04 50

Brügg SportXX Erlenstrasse 40 2555 058 567 39 20

Brugg SportXX Hauptstrasse 2 5200 058 567 73 00

Buchs SportXX Bresteneggstrasse 9b 5033 058 567 33 90

Langendorf SportXX Fabrikstrasse 6 4513 058 567 85 00

Langenthal SportXX Murgenthalstrasse 17 4900 058 567 87 00

Oftringen SportXX Ackerweg 2 4665 058 567 44 40

Schönbühl SportXX Industriestrasse 10 3321 058 565 88 22

Spreitenbach SportXX EKZ Tivoli 8957 058 567 14 00

Thun SportXX Talackerstrasse 62 3604 058 567 18 80

Bike World by SportXX www.bikeworld.ch

Muri Bike World Feldstrasse 30 3073 058 567 73 20

Obi www.obi.ch

Moosseedorf Obi Gewerbestrasse 11 3302 058 567 41 11

Oftringen Obi Ackerweg 2 4665 058 567 43 00

Thun Obi Weststrasse 14 3604 058 567 28 28

Schönbühl Melectronics Industriestrasse 10 3321 058 565 87 06

Spreitenbach Melectronics Shopping-Center Tivoli 8957 058 567 13 00

Thun Melectronics Talackerstrasse 62 3604 058 567 19 00

Worb Melectronics Richigenstrasse 1 3076 058 567 45 50


Gastronomie


Der Kochlöffel

wird auch

in Zukunft

geschwungen

«Der Kochlöffel wird auch in Zukunft geschwungen – denn auswärts essen

werden die Menschen auch in den kommenden Jahren. Sicher werden auch

bei uns in der Küche viele Basisarbeiten von Robotern übernommen werden,

wie Gemüse rüsten zum Beispiel. Aber für das zentrale Element in der

Gastronomie, für die Kreativität – sei es beim Entwickeln neuer Rezepte

oder bei der Gestaltung ansprechender Buffets – wird es weiterhin

Menschen brauchen.»

Levi Reidhaar, Lernender

Systemgastronomiefachmann EFZ


56 Gastronomie Gastronomie 57

edle

arabica-sorten

UNTER NEUER FÜHRUNG

Neuer Direktionsbereichsleiter Gastronomie

Yvo Locher ist seit dem 1. September neu in der Geschäftsleitung der

Migros Aare und führt den Direktionsbereich Gastronomie. Er trägt damit

die Verantwortung für die Migros-Restaurants, Migros-Take-aways,

die Catering Services und die weiteren Gastronomieformate der

Migros Aare. Yvo Locher war zuletzt während fünf Jahren CEO von

Franke Coffee Systems und Mitglied des Managements der Franke-Gruppe.

Davor arbeitete er unter anderem als CEO der Elvetino AG, Managing

Director der Retail-Gastronomie der Valora AG und als Geschäftsführer

der Agrola AG.

Königlicher Kaffee

Seit Sommer 2017 gibt’s in den Migros-Restaurants und Take-aways

neu Café Royal. Bei den Bohnen von Café Royal handelt es sich um

edle Arabica-Sorten aus Zentral- und Südamerika, die praktisch

ausschliesslich von Kleinbauern produziert werden. Die Bohnen sind

Bio- und Max-Havelaar-zertifiziert und entsprechen den höchsten

Ansprüchen an nachhaltigen Kaffeeanbau und fairen Arbeitsbedingungen.

Die Röstung erfolgt in der Schweiz und verleiht

Café Royal seinen intensiven Geschmack. Die Kunden bewerteten

zudem in einem Blindtest in einer Filiale die neue Kaffeemischung

als sehr gut und würden den Kaffee weiterempfehlen.


58 Gastronomie

Gastronomie

59

Neuausrichtung der Migros-Restaurants

Im Rahmen des Projekts MR Speed wurde ein neues Gesamtkonzept

für die Migros-Restaurants erarbeitet. Eingeführt wurde ein teilweise

neues Angebot mit einem für die Gäste sichtbaren Frischeauftritt.

Das heisst, dass noch mehr Speisen direkt vor den Augen des Gastes

zubereitet werden. Entsprechend den heutigen Bedürfnissen der

Kunden sind die Auswahl an vegetarischen Speisen und das Salatbuffet

ebenfalls erweitert worden. Die beliebten Grundspeisen und

das gute Preis-Leistungs-Verhältnis bleiben weiterhin bestehen.

Nicht nur das kulinarische Angebot, auch die Atmosphäre in

den Räumlichkeiten wurde verbessert. Kinder finden in der neu

gestalteten Spielecke zudem eine Rückzugsmöglichkeit mit Büchern,

Wandspielen und einer Kreativwand.

NEUES

GESAMTKONZEPT


60 Gastronomie

Gastronomie

61

Ganzes Spektrum der

thailÄndischen

Gastfreundschaft

Neuausrichtung der Cha chà-Restaurants

Nach fast zehn Jahren wurden die Cha chà-Restaurants neu

ausgerichtet, haben ein neues Logo erhalten und heissen nun

Cha chà Thai. Dieser Name steht für das ganze Spektrum der

thailändischen Gastfreundschaft: Die Küche wurde noch

authentischer und teilweise etwas gewagter. Zudem wurde das

traditionelle gemeinsame Teilen und Herumreichen von Gerichten

stärker in den Mittelpunkt gerückt. Unter Cha chà Thai strahlen

die Restaurants mehr Wärme aus, und das Interieur ist verspielter.

Bereits umgebaut wurden die Betriebe in Baden, Bern, im Westside,

in Luzern und Zug.

Catering-

Partnerschaft

Neu: Stadioncatering beim EHC Olten

Die Genossenschaft Migros Aare betreibt seit dem 2. August 2017

das Catering im Eisstadion Kleinholz des EHC Olten. Neben dem

Restaurant Muusfalle zählen der Betrieb des Buvetten-Aussenverkaufs

und der Pentadon- sowie der Fondue-Lounge dazu.

Vom Vertrag nicht tangiert sind die VIP-Container beim Aussenfeld.

Eine weitere Catering-Partnerschaft hat die Migros Aare mit dem

FC Thun Berner Oberland: In der Stockhorn Arena ist sie für den

Betrieb der Gastronomie sowohl im öffentlichen Bereich wie auch

im VIP-Restaurant verantwortlich. Diese Zusammenarbeit wird

fortgeführt und soll ausgebaut werden. So wird beispielsweise

künftig im Panorama-Center während der Heimspiele ein

«FC-Thun-Beizli» betrieben.


62 Gastronomie

Gastronomie

63

Gastronomiebetriebe

Ort KST-Bezeichnung Typ Adresse PLZ Telefon

A www.migros.ch/de/genossenschaften/migros-aare/angebot/gastronomie.html

Aarau Aarau-Igelweid MR TA Igelweid 18 5000 058 567 53 50

B

Bad Zurzach Bad Zurzach MR Promenadenstrasse 5330 058 567 27 30

Baden Baden-City MR Bahnhofstrasse 42 5400 058 567 54 80

Baden Metro Shop Baden TA Metro Shop 5400 058 567 55 50

Belp Belp MR Steinbachstrasse 28 3123 058 567 56 47

Bern Bachmätteli MR Bottigenstrasse 7 3018 058 567 37 20

KOMPLETT NEU

UND UMGEBAUT

Neue Migros-Restaurants in Unterentfelden und Belp

In Unterentfelden im Kanton Aargau und in Belp im Kanton Bern sind

im Zuge des Neubaus der Supermärkte neue Migros-Restaurants

entstanden, die eine ideale Ergänzung der jeweiligen Standorte

darstellen und sich bereits gut etabliert haben. Die Migros-Restaurants

in Solothurn und Burgdorf wurden 2017 komplett umgebaut.

Bern Bahnhof Bern TA Bahnhofplatz 10 3011 058 567 56 70

Bern Bethlehem MR Riedbachstrasse 10 3027 058 567 60 50

Bern Breitenrain TA Breitenrainplatz 37 3014 058 567 60 90

Bern Freudenberg MR Giacomettistrasse 15 3006 058 567 40 90

Bern Marktgasse MR Marktgasse 46 3011 058 567 64 00

Bern Marktgasse TA Marktgasse 46 3011 058 567 64 10

Bern Wankdorf MR Wankdorffeldstrasse 90 3014 058 567 65 50

Bern Winkelried MR Winkelriedstrasse 71 3014 058 567 40 70

Bern Zähringer MR TA Zähringerstrasse 43 3012 058 567 67 00

Bern-Brünnen Westside MR Westside 3027 058 567 04 70

Biel Biel MR TA Kanalgasse 38 2502 058 567 69 50

Biel Bielerhof TA Bahnhofstrasse 15 2502 058 567 67 90

Biel Madretsch MR Brüggstrasse 5 2500 058 567 31 02

Brugg Brugg MR TA Alte Zürcherstrasse 15 5200 058 567 72 20

Brügg Brügg MR TA Erlenstrasse 40 2555 058 567 38 50


64 Gastronomie

Gastronomie 65

CSM = Stützpunkt Catering Services Migros, MR = Migros-Restaurant, TA = Take-away

Ort KST-Bezeichnung Typ Adresse PLZ Telefon

Buchs Buchs MR TA Bresteneggstrasse 9b 5033 058 567 35 10

Buchs Nord CSM Bresteneggstrasse 9b 5033 058 567 35 00

Burgdorf Burgdorf MR Lyssachstrasse 27 3400 058 567 48 00

E

Egerkingen Gäupark MR Hausimollstrasse 14 4622 058 567 76 30

G

Grenchen Grenchen MR Freiestrasse 10 2540 058 567 78 50

I

Interlaken Interlaken MR Rugenparkstrasse 1 3800 058 567 81 30

K

Köniz Köniz MR Bläuacker 10 3098 058 567 58 03

Konolfingen Konolfingen MR Thunstrasse 7 3510 058 567 82 81

L

Langendorf Langendorf MR Fabrikstrasse 6 4513 058 567 84 20

Langenthal Langenthal MR Wiesenstrasse 28 4900 058 567 32 60

Langenthal M-Parc Langenthal MR Murgenthalstrasse 17 4900 058 567 85 80

Langnau Langnau MR Schlossstrasse 1a 3550 058 567 88 00

Lenzburg Lenzburg MR Bachstrasse 15 5600 058 567 89 80

Lyss Lyssbachpark MR Steinweg 28 3250 058 567 92 00

M

Meiringen Meiringen MR Bahnhofstrasse 1 3860 058 567 51 90

Mellingen Mellingen MR Lenzburgerstrasse 50 5507 058 567 68 20

Moosseedorf Obi Schönbühl MR Gewerbestrasse 11 3302 058 567 41 80

Münsingen Münsingen MR TA Bahnhofplatz 5 3110 058 567 36 26

Ort KST-Bezeichnung Typ Adresse PLZ Telefon

O

Oftringen Obi Oftringen MR Ackerweg 2 4665 058 567 44 20

Olten Sälipark Olten MR TA Louis-Giroud-Strasse 20 4600 058 567 98 00

Olten

Stadion Kleinholz

Olten

CSM Sportstrasse 91 4600 062 212 54 77

Ostermundigen Ostermundigen MR Bernstrasse 114 3072 058 567 06 00

R

Rheinfelden Rheinfelden MR TA Lindenstrasse 3 4310 058 567 08 40

S

Schönbühl

Aaregarte

Pers.

Rest.

Industriestrasse 20 3321 058 565 82 55

Schönbühl Süd CSM Industriestrasse 20 3321 058 565 82 77

Schönbühl Shoppyland MR TA Industriestrasse 20 3321 058 565 87 02

Solothurn Solothurn MR Wengistrasse 12 4500 058 567 10 40

Spiez Spiez MR Zentrum Terminus 3700 058 567 11 00

Spreitenbach Tivoli MR Shopping Center Tivoli 8957 058 567 12 50

Spreitenbach Tivoli TA Shopping Center Tivoli 8957 058 567 12 58

T

Thun Süd / Arena CSM Weststrasse 10 3604 058 567 29 46

Thun Oberland MR Talackerstrasse 62 3604 058 567 18 00

Thun Oberland TA Talackerstrasse 62 3604 058 567 18 10

Thun Panoramacenter MR Weststrasse 14 3604 058 567 29 69

Thun Thun TA Bälliz 2 3600 058 567 16 50

U

Unterentfelden Unterentfelden MR Binzmattweg 8 5035 058 567 20 40


66 Gastronomie

Gastronomie 67

Ort KST-Bezeichnung Typ Adresse PLZ Telefon

W

Wabern Chly Wabere MR Seftigenstrasse 368 3084 058 567 30 27

Wettingen Wettingen MR TA Landstrasse 69 5430 058 567 21 20

Windisch Campus Brugg TA Klosterzelgstrasse 2 5210 058 567 22 25

Wohlen AG Wohlen MR Bahnhofstrasse 7 5610 058 567 23 30

Worb Worb MR Richigenstrasse 1 3076 058 567 45 70

Ort KST-Bezeichnung Typ Adresse PLZ Telefon

L’Osteria www.losteria.ch

Biel L’Osteria Rue de la Gare 14 2502 058 567 02 00

The Beef Burger www.beef-burger.ch

Bern The Beef Burger Marktgasse 46 3011 031 311 71 46

Bern Welle 7 The Beef Burger Schanzenstrasse 5 3008 031 310 14 00

Z

Zofingen Zofingen MR Aarburgerstrasse 5 4800 058 567 25 50

Cha chà www.chachathai.ch

Baden Trafo Brown Boveri Platz 1 5400 058 568 38 70

Bern Von Werdt Von Werdt Passage 8 3000 058 568 38 30

Bern-Brünnen Westside Gilbert de Courgenay-Platz 4 3027 031 556 96 00

Bern Welle 7 Take-away Welle 7 Schanzenstrasse 5 3008 058 568 38 90

Luzern Citybay Bürgenstrasse 3 6005 058 568 38 20

Zug Metalli Industriestrasse 13c 6300 058 568 38 10

Zürich Talstrasse Talstrasse 61 8100 058 568 38 60


Einkaufscenter &

Immobilien


Der Schlüssel für

die Zukunft ist

das Fachwissen

1 2 3 4

Roman Walthert, Lernender

Fachmann Betriebsunterhalt EFZ

«Der Schlüssel für die Zukunft ist meiner Meinung nach das Fachwissen.

Viele Arbeiten kann man Robotern delegieren, vieles kann automatisiert werden.

Aber nur, wenn die Arbeiten immer gleich sind und standardisiert werden

können. Gerade bei uns im Hausdienst gibt es aber immer wieder Situationen,

die komplett neu sind und eine massgeschneiderte Lösung verlangen.

Genau hier kommt unser Fachwissen zum Einsatz. Wir haben einen Trick 77

oder eine Idee, die sich aus der Situation heraus entwickelt und nicht einfach

nach Schema X gelöst werden kann.»


72 Einkaufscenter & Immobilien

Einkaufscenter & Immobilien 73

unter neuer

führung

Neuer Leiter des Direktionsbereichs

Einkaufscenter & Immobilien

Felix Kubat trat am 1. August 2017 neu in die Geschäftsleitung der

Migros Aare ein und leitet seither den Direktionsbereich Einkaufscenter

& Immobilien. Zuletzt war Felix Kubat Leiter von Coop City und Mitglied

der Direktion von Coop. Er führte rund 2’500 Mitarbeitende und trug die

Verantwortung für die 31 Coop-City-Warenhäuser. Mit Kubat wechselte

ein ausgewiesener Kenner des Schweizer Detailhandels zur Migros Aare

und ist hier nun für die 27 Einkaufscenter und die Bewirtschaftung des

Immobilien-Portfolios verantwortlich.

Der erste

AlnaturA-bio-supermarkt

Im Herzen von Bern

Am 23. März 2017 eröffnete am Bärenplatz der erste

Alnatura-Bio-Supermarkt in Bern. Ausserdem sind

eine Denner- und eine Coffee-Fellows-Filiale sowie

The Nail Bar, ein schweizweit tätiges Unternehmen

im Bereich Hände- und Nagelpflege, ins neue Center

eingezogen. Dieses liegt zentral in unmittelbarer

Nähe zum Bundeshaus am belebten Bärenplatz.


74 Einkaufscenter & Immobilien

Einkaufscenter & Immobilien 75

modern und

grosszügig

direkteR

Anschluss

Neues Center in Belp

Am Donnerstag, 16. November 2017, wurde in Belp

das neue Einkaufs center Schönenbrunnen eröffnet.

Die Migros Aare hat 30 Millionen Franken in den Standort

investiert und freut sich, den Belperinnen und Belpern

eine grosszügige moderne Filiale und neu ein Migros-

Restaurant anbieten zu können. Seit dem Baustart im

Dezember 2015 sind aus der Grossbaustelle in Belp

Schönenbrunnen ein Kopfbau entlang der Steinbachstrasse

und drei Wohngebäude entstanden. Im Kopfbau

wurden im Untergeschoss der neue Migros-Supermarkt

und ein Denner realisiert, im Erdgeschoss gibt es ein

Migros-Restaurant und die Apotheke Schönenbrunnen.

Eröffnung Autobahnanschluss

beim Centre Brügg

Am Freitag, 27. Oktober 2017, eröffnete

in Biel der «Ostast». Damit erhält das

Einkaufs center Centre Brügg einen direkten

Anschluss an die A5 und somit an die A16

(Transjurane). Davon erhofft man sich insbesondere

Neukunden aus dem Berner Jura.

Ebenfalls per Ende Oktober wurde das neu

überdachte Parkdeck fertig gebaut.

Ausserdem gibt’s im Center neu ein Micasa

Home und eine Dosenbach + Sport-Filiale.


76 Einkaufscenter & Immobilien

Einkaufscenter & Immobilien

77

Zuwachs im

Shoppingcenter

Zara zieht ein, Vögele wird zu OVS

Prominenter Zuwachs für das grösste Shoppingcenter der Region

Bern: Mit Zara erhielt das Shoppyland in Schönbühl im Herbst 2017

eine weitere Top-Marke. Zara eröffnete seinen rund 2’000 Quadratmeter

grossen Laden auf der ehemaligen Fläche von Loeb,

Heinzelmann Optik und Schild im Erdgeschoss. Loeb hatte das

Shoppyland per Ende Februar 2017 verlassen. Für Schild und

Heinzelmann Optik wurden alternative Standorte gefunden.

Im Zentrum Oberland, im Bläuacker und im Gäupark wurden die drei

Vögele-Standorte erfolgreich zum neuen OVS-Format umgebaut.


78 Einkaufscenter & Immobilien

Einkaufscenter & Immobilien 79

Einkaufscenter

Name Adresse PLZ Ort Telefon

Überregionale Einkaufscenter

Welle 7 Schanzenstrasse 5 3008 Bern 058 567 77 77

www.welle7.ch

Westside Riedbachstrasse 100 3027 Bern 031 556 91 11

www.westside.ch

Gäupark Hausimollstrasse 1 4622 Egerkingen 058 567 75 80

www.gaeupark.ch

Shoppyland Industriestrasse 10 3321 Schönbühl 058 565 87 00

www.shoppyland.ch

Zentrum Oberland Talackerstrasse 62 3604 Thun 058 567 29 79

www.zentrumoberland.ch

Panorama-Center Weststrasse 14 3604 Thun 058 567 29 79

www.panoramacenter.ch

Name Adresse PLZ Ort Telefon

Lokale Einkaufscenter www.ekc.ch/einkaufscenter-in-ihrer-naehe

Belp Steinbachstrasse 28 3123 Belp 058 567 56 30

Kalchacker Märit Kalchackerstrasse 9 3047 Bremgarten b. Bern 058 567 31 50

Herzogenbuchsee Bernstrasse 33 3360 Herzogenbuchsee 058 567 79 30

Hinterkappelen Kappelenring 2 3032 Hinterkappelen 058 567 80 00

Interlaken Rugenparkstrasse 1 3800 Interlaken 058 567 80 50

Köniz Bläuacker Bläuacker 10 3098 Köniz 058 567 58 01

Langenthal Wiesenstrasse 28 4900 Langenthal 058 567 32 25

Langnau Schlossstrasse 1A 3550 Langnau 058 567 87 30

Münsingen Bahnhofplatz 5 3110 Münsingen 058 567 36 25

Oftringen Obi Ackerweg 2 4665 Oftringen 058 567 43 00

Ostermundigen Bernstrasse 114 3072 Ostermundigen 058 567 05 00

Reinach Sandgasse 6 5734 Reinach 058 567 07 00

Rothrist Breitenpark Neue Aarburgstrasse 20 4852 Rothrist 058 567 09 00

Regionale Einkaufscenter

Centre Brügg Erlenstrasse 40 2555 Brügg 058 567 38 00

www.centrebruegg.ch

Wynecenter Bresteneggstrasse 9B 5033 Buchs 058 567 34 00

www.wynecenter.ch

Ladedorf Fabrikstrasse 6 4513 Langendorf 058 567 84 00

Spiez Terminus 3700 Spiez 058 567 10 50

Unterentfelden Binzmattweg 8 5035 Unterentfelden 058 567 20 00

Chly Wabere Seftigenstrasse 368 3084 Wabern 058 567 30 25

Wohlen Arena Bahnhofstrasse 7 5610 Wohlen AG 058 567 23 00

Worb Richigenstrasse 1 3076 Worb 058 567 45 00

www.ladedorf.ch

Lyssbachpark Steinweg 26 – 28 3250 Lyss 058 567 91 30

www.lyssbachpark-center.ch

Sälipark Louis-Giroud-Strasse 20 4600 Olten 062 287 78 90

www.saelipark.ch


Freizeit


Wir werden

uns noch weniger

bewegen

Fabien Frei, Lernender Fachmann Bewegungsund

Gesundheitsförderung EFZ

«Ich sehe Bewegung, die in Zukunft vor allem in Centern stattfinden wird.

Denn die Menschen werden in ihren Arbeiten immer mehr von Robotern

unterstützt, das heisst, sie werden sich in ihrem Alltag wohl noch weniger

bewegen. Somit brauchen sie einen Ort, wo sie einen Ausgleich finden.

Das klassische Fitnesscenter mit ausschliesslich Kraft-Geräten wird immer

mehr dem ganzheitlichen Ansatz weichen: Neben der Bewegung werden

vor allem auch die Ernährung und die Entspannung eine wichtige Rolle

spielen. Insofern glaube ich, dass unser Beruf und das damit verbundene

Wissen über den menschlichen Körper in Zukunft noch wichtiger wird.»


84 Freizeit

Freizeit

85

Doppelt

so

Gross

neue

Discount-kette

Neu: Only Fitness

Ein optimales Training für ein kleines Budget: Das ist die neue Marke Only

Fitness, mit der die Migros Aare gemeinsam mit weiteren Genossenschaften

in den Discount-Fitnessmarkt eintritt. Das erste Only Fitness

wurde am 29. September 2017 in Bern eröffnet. Das neue Fitnesskonzept

bietet aussergewöhnlich viele Trainingsangebote zu einem

äusserst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Only Fitness ist ein

professionelles Fitnesserlebnis ohne Wellnessangebote – dafür mit dem

wohl abwechslungsreichsten Trainingsangebot in diesem Segment

und innovativen Cyber-Group-Fitness-Kursen. Auch ist immer ein

Fitness-Instruktor vor Ort. Beratungen und Kontrolltrainings können

jederzeit individuell gebucht werden.

Wiedereröffnung Fitnesspark Oberhofen

Nach den Erneuerungs- und Erweiterungsarbeiten

öffnete der Fitnesspark Oberhofen am 28. Oktober

2017 wieder seine Türen. Der neu gestaltete

Fitnesspark ist nun doppelt so gross und punktet

mit Aussicht auf Park, See und Berge. Neu gibt

es eine «Functional Zone» und für Gruppenkurse

einen erneuerten Group-Fitnessraum.

Das umfassend sanierte Hallenbad ist in Sachen

Wasseraufbereitungstechnik auf den aller -

neusten Stand gebracht worden. Eine Turbo-

Innenrutschbahn (Länge: 55 Meter) sowie ein

neuer Kinder badeplausch für die Jüngsten

ergänzen das Angebot. Erwachsene profitieren

vom ebenfalls neu gestalteten Sauna- und

Wellnessbereich, die Kinder vom vergrösserten

Kidz-Club.


86 Freizeit Freizeit 87

Neues Abo

«Fitness Thuner Verbund»

Mit der Wiedereröffnung des Fitnessparks Hallenbad Oberhofen wurde

in Thun auch ein neues Abo eingeführt. Mit dem neuen Jahresabo

«Fitness Thuner Verbund» können neu gleich drei Center genutzt werden:

der wieder eröffnete Fitnesspark Hallenbad Oberhofen, das Flower Power

Thun Panorama-Center und das Flower Power Thun Bahnhof.

Die bestehenden Mitglieder im Flower Power Thun Panorama-Center

und Thun Bahnhof erhielten ein kostenloses Upgrade auf das Abo

«Fitness Thuner Verbund».

grösste

golfakademie

Golf Academy Aare

2017 haben sich die bis dahin eigenständigen Golfschulen von

Golf Limpachtal und Golfpark Moossee zur grössten Golfakademie

der Schweiz zusammengeschlossen. Die zwölf Golflehrer

sind Angestellte der Genossen schaft Migros Aare. Mitglieder und

Kunden beider Anlagen können von sämtlichen Angeboten

der Golf Academy Aare profitieren.


88 Freizeit

Freizeit

89

die Besten

neu gestaltet

und top

ausgestattet

Vergrösserung Flower Power

Thun Bahnhof

Neu befindet sich das Flower Power

Thun Bahnhof auf einer einzigen

Ebene. Der Garderobenbereich wurde

komplett erneuert und grosszügiger

gestaltet. Der gemischte sowie der

Damen-Wellnessbereich wurden neu

gestaltet und top ausgestattet, mit

Aufgusssauna, Biosauna, Caldarium,

Kneippbecken, Erlebnisduschen und

zwei separaten Ruheräumen. Auch der

Trainingsbereich wurde neu bestückt,

und im Kidz-Club gibt es nun kindergerechte

Toiletten.

Saunameisterschaften in Ostermundigen

Die Schweizer Aufguss-Meisterschaft wurde vom 25. bis am

27. August 2017 im Fitnesspark Time-Out in Ostermundigen

durchgeführt.

Die besten Saunameister und -teams des Landes kämpften

im neuen Saunabereich um den Schweizermeistertitel und die

WM-Qualifikation. Es wurden Showaufgüsse in hervorragender

Qualität geboten und mit der perfekten Steigerung der Hitze,

Wedel-Techniken mit Fächer, Fahnen, dem gekonnten Einsatz

von ätherischen Ölen, Licht und Musik versuchten die Anwärter

auf den Meistertitel die Jury zu überzeugen.


90 Freizeit

Freizeit 91

Freizeitanlagen

Name Adresse PLZ Ort Telefon

Bernaqua www.bernaqua.ch

Bernaqua

Erlebnisbad | Fitness |

Wellness

Riedbachstrasse 98 3027 Bern-Brünnen 031 556 95 95

Fitnesspark www.fitnesspark.ch

Fitnesspark Hamam

Baden

Fitnesspark Hallenbad

Oberhofen

Fitnesspark Time-Out

Ostermundigen

Brown Boveri Platz 1 5400 Baden 058 568 03 80

Staatsstrasse 34 3653 Oberhofen 058 568 42 00

Bernstrasse 114 3072 Ostermundigen 058 568 41 11

Flower Power Fitness und Wellness www.flowerpower.ch

Aarau Rohrerstrasse 78 5000 Aarau 058 568 04 40

Name Adresse PLZ Ort Telefon

Only Fitness www.onlyfitness.ch

Bern

Parkterrasse 14,

Grosse Schanze

3012 Bern

Outdoor www.bootcamper.ch

Bootcamper.ch AG Industriestrasse 20 3321 Schönbühl

Golf

Golf Limpachtal Unterdorf 8 4587 Aetingen 032 661 17 43

www.golf-limpachtal.ch

Golfpark Moossee Lyssstrasse 50 3053 Münchenbuchsee 058 568 40 00

www.golfparks.ch/moossee

Biel-Bienne Elite Bahnhofstrasse 14 2502 Biel 058 568 04 90

Biel Bözingen Eckweg 8 2504 Biel 058 568 04 04

Burgdorf Sägegasse 20 3400 Burgdorf 058 568 04 70

Köniz Sägestrasse 77 3098 Köniz 058 568 04 20

Olten Industriestrasse 78 4600 Olten 058 568 04 50

Shoppyland-Schönbühl Industriestrasse 10 3321 Schönbühl 058 568 04 10

Solothurn Dornacherstrasse 28 4500 Solothurn 058 568 04 60

Shoppi Tivoli

Spreitenbach

Hochhaus 9 8957 Spreitenbach 058 568 05 00

Thun Weststrasse 14 3604 Thun 058 568 04 30

Thun Bahnhof

Bahnhofplatz,

Panoramastrasse 1

3600 Thun 058 568 05 10


Klubschule


Der Kundendialog

wird an Bedeutung

gewinnen

Melina Mitta Lindo, Lernende

Fachfrau Kundendialog EFZ

K

«Ich kann mir vorstellen, dass der Kundendialog an Bedeutung gewinnen wird.

Kundenbedürfnisse zu erfahren und andererseits kompetent für den Kunden

da zu sein, wird immer wichtiger. Ausserdem schafft eine menschliche Stimme

Vertrauen, und mit Reden kann man sich verständlicher ausdrücken als mit

Schreiben. Ich denke, dass gerade in meinem Beruf zukünftig im Home Office

gearbeitet werden kann, da stetig neue Informationssysteme hergestellt werden,

wie zum Beispiel ein mobiles, sprachgesteuertes System und ein holografisches

Arbeitstool statt eines PCs.»


96 Klubschule

Klubschule

97

spannenD

modernste

infrastruktur

abwechslungsreich

Betreuung während der Schulferien

Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren erleben im KidsCamp, dem Tageslager

der Klubschule, eine spannende und abwechslungsreiche Woche mit Gleichaltrigen.

Die Klubschule Migros Aare hat das Angebot im Oktober 2017 erstmals in der

Klubschule Welle7 durchgeführt. Das KidsCamp hilft Eltern, ihre schulferienbedingte

Betreuungslücke zu schliessen.

Seit einem Jahr in der Welle 7

Am 8. August 2017 feierte die Klubschule Migros in der Welle 7

ihr einjähriges Bestehen. Sie hat sich nach dem Umzug und

einer gewissen Angewöhnungszeit gut eingelebt.

Die Rückmeldungen der Kurs teilnehmenden sind positiv.

Insbesondere die zentrale Lage am Bahnhof und die moderne

Infrastruktur kommen sehr gut an. Seit der Eröffnung haben

32’000 Kursteilnehmende insgesamt rund 650’000 Klubschul-

Lektionen besucht – die meistbesuchten Kurse waren

Deutsch, Englisch, Informatik, Kochen, Yoga, Pilates

und Fitness.


98 Klubschule

Klubschule

99

Klubschulen

Name Adresse PLZ Ort Telefon

Klubschule Migros www.klubschule.ch

Aarau Bleichemattstrasse 42 5000 Aarau 0844 844 900

Baden Nordhaus 3 5400 Baden 0844 844 900

Bern Welle 7 Schanzenstrasse 5 3008 Bern 0844 844 900

Bern Wankdorf Wankdorffeldstrasse 90 3014 Bern 0844 844 900

Biel / Bienne Unionsgasse 13 2502 Biel / Bienne 0844 844 900

Olten Louis-Giroud-Strasse 25 4600 Olten 0844 844 900

Solothurn Dornacherstrasse 26 4500 Solothurn 0844 844 900

Thun Bernstrasse 1a 3600 Thun 0844 844 900

Wohlen Bahnhofstrasse 9 5610 Wohlen 0844 844 900

Über 2'200 Buchungen

Zofingen Hintere Hauptgasse 3 4800 Zofingen 0844 844 900

Impuls: Bewegungs- und Entspannungstage

Am 28. Januar und am 30. September 2017 war die Klubschule

Gaststätte der nationalen Impuls-Kampagne, welche es ermöglichte,

in der Klubschule Bewegungs- und Entspannungs kurse zu testen.

Insgesamt wurden während der beiden Eventtage in der Klubschule

Migros Aare über 2’200 Buchungen getätigt.


Finanzen &

Controlling


Ordner werden

immer mehr den

online Dokumenten

weichen

Aruna Gobet,

Lernende Kauffrau EFZ

«Die Digitalisierung wird sicher noch mehr Einzug halten,

Ordner werden in Zukunft immer mehr den online

gespeicherten Dokumenten weichen. Allerdings denke ich,

dass all diese Speicher-Systeme auch zunehmend fehler -

anfällig sind. Es wird also vermehrt den Menschen brauchen,

der sich in diesen Systemen auskennt und sie kontrollieren

und überwachen kann. Meine Ausbildung wird somit kaum

je abgeschlossen sein, wenn man sich nicht permanent

weiterbildet und all die diversen Programme beherrscht,

wird man bald auf der Strecke bleiben.»


104 Finanzen & Controlling

Finanzen & Controlling 105

Neuer Leiter des Direktionsbereichs Finanzen & Controlling

Ueli Trachsel übernahm per 1. Dezember 2017 den Direktionsbereich

Finanzen & Controlling. Zuletzt war Ueli Trachsel während rund 14 Jahren in

der Geschäftsleitung der Wander AG für Finanzen, IT und seit drei Jahren auch

für den Bereich Human Resources tätig. Davor war Trachsel unter anderem

Finanzchef und Verantwortlicher Administration sowie Risk Management bei

der Tag Heuer SA und Geschäftsleiter der BAGT Baumaterial AG in Thun.

unter neuer

Führung


Personelles &

Ausbildung


Viele Tätigkeiten

mit menschlichem

Feingefühl

Loris Zwahlen, Lernender

Kaufmann EFZ

«Für mich gibt es zwei Varianten, wie mein Beruf in Zukunft aussehen könnte:

Entweder er verändert sich ganz enorm oder gar nicht mal so gross. Sicher ist,

dass das Administrative bleiben wird, verändern werden sich die Tätigkeiten,

die damit verbunden sind. Vieles kann durch Chips und Roboter erledigt werden,

die ganzen Papiere werden sicher noch mehr digitalisiert. Aber gerade im

Personellen gibt es viele Tätigkeiten, die menschliches Feingefühl verlangen.

Und das wird meines Erachtens auch in Zukunft so bleiben.»


110 Personelles & Ausbildung

Personelles & Ausbildung 111

Kennzahlen

2017 2016 2015

23 Lehrberufe

Personalbestand inkl. Klubschule

(Kopfzahlen Jahresdurchschnitt)

Vollzeitstellen inkl. Klubschule

(Jahresdurchschnitt)

Anzahl Lernende

(Jahresdurchschnitt)

11’700 11’650 11’538

7’637 7’591 7’446

618 622 624

A

Automatiker / in EFZ

Automobilassistent / in EBA

Automobil-Fachmann / frau EFZ

Automobilmechatroniker / in EFZ

I

Informatiker / in EFZ

K

Kaufmann / frau EFZ

Koch / Köchin EFZ

B

Küchenangestellte / r EBA

Anzahl Mitarbeitende pro Direktionsbereich

Büroassistent / in EB

L

5’878

54

1’885

1’180

688

115

45

Supermarkt

GL und Stäbe

Klubschule

Gastronomie

Freizeit

Personelles & Ausbildung

Finanzen & Controlling

D

Detailhandelsassistent / in EBA

Detailhandelsfachmann / frau EFZ

F

Fachmann / frau Betriebsunterhalt EFZ

Fachmann / frau Bewegungs- und Gesundheitsförderung

EFZ

Fachmann / frau Kundendialog EFZ

Logistiker / in EFZ

Logistiker / in EBA

P

Polydesigner / in 3D EFZ

Polygraf / in EFZ

R

Restaurationsfachmann / frau EFZ

194

Entwicklung, Bau & Betrieb

G

S

556 Logistik & Informatik

1’007

Fachmarkt

Gestalter / in Werbetechnik EFZ

Schreiner / in EFZ

Strassentransportfachmann / -frau

(Lastwagenführer) EFZ

170

Einkaufscenter & Immobilien

Systemgastronomiefachmann / frau EFZ

(Zahlen per Stichtag 31.12.2017)


112 Personelles & Ausbildung

Personelles & Ausbildung 113

hohe

erfolgsquote

Wochenende.

Lohnrunde.

Burnout.

Wir reden. Auch über

psychische Gesundheit.

und Kantone

Gesprächstipps / Infos: www.wie-gehts-dir.ch

Erfolgreiche Jugend

211 Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger der Migros Aare

feierten am 7. Juli ihren Abschluss. Das entspricht einer

Erfolgsquote von hohen 98 Prozent. Zehn Lernende platzierten

sich gar in den eidgenössischen Rängen. 110 der Lehrabgänger

haben innerhalb der Migros Aare eine Stelle gefunden und

werden im Unternehmen weiterbeschäftigt.

Ein Engagement der

11712 Plakate A3 hoch Migros Aare.indd 5 10.05.16 09:49

Wie geht’s dir?

Vor einer psychischen Krankheit ist keine Berufsgruppe gefeit.

Die Migros Aare lancierte deshalb in Zusammenarbeit mit der

Schweizerischen Stiftung Pro Mente Sana die Initiative

«Wie geht’s dir?». Damit stellt sie die psychische Gesundheit

ihrer Mitarbeitenden in den Fokus. Alle Führungskräfte wurden

geschult und die Mitarbeitenden für das Thema sensibilisiert.

Zum Beispiel mit Gesundheits-Tipps auf der Mitarbeitenden-App

und im Personalmagazin oder durch Erfahrungsberichte von

betroffenen Arbeitskolleginnen und -kollegen.


114 Personelles & Ausbildung

Personelles & Ausbildung 115

Fortschrittliche Familienunterstützung

Eine familienfreundliche Personalpolitik schafft zufriedene

Mitarbeitende und zahlt sich für ein Unternehmen aus.

Obwohl die Migros Aare in diesem Bereich bereits fortschrittliche

Konditionen bot, erkannte die Geschäftsleitung weiteren

Handlungsbedarf – insbesondere bei der Kinderbetreuung.

Die Mitarbeitenden der Migros Aare erhalten deshalb seit dem

1. August 2017 umfangreiche Unterstützungsangebote.

Dazu gehören finanzielle Beiträge an externe Betreuungskosten

für Kinder bis zu zwölf Jahren sowie kostenlose Beratungsdienstleistungen

bei der Fachorganisation Familienservice.

Die Familienunterstützung wird mit diesem Angebot

auf ein – im Vergleich mit anderen Grossunternehmen – überdurchschnitt

liches Niveau angehoben. Damit übernimmt

die Migros Aare schweizweit eine Vorreiterrolle als familienfreundliche

Arbeitgeberin.

MEHR ZEIT FÜR DIE FAMILIE


116 Personelles & Ausbildung

Personelles & Ausbildung 117

AM BALL BLEIBEN

850 ersthelfer

Betriebsnothelfer

Im Jahre 2017 wurden 396 Mitarbeitende der Migros Aare

in 51 Kursen ausgebildet. Somit gibt es im Moment etwa

850 Ersthelfer, die 2017 bereits 341 Einsätze zu bewältigen

hatten. Zu Hilfe gerufen wurden sie vor allem bei Kreislaufproblemen,

Stürzen, Herzinfarkten, epileptischen Anfällen,

Schnittverletzungen, Verbrennungen, Ohnmacht

und psychischen Problemen. Der älteste Patient hatte

Jahrgang 1917, der Jüngste war gerade mal sechs

Monate alt.

Weiterbildungen der Mitarbeitenden

Im Jahre 2017 haben 285 Mitarbeitende der Migros Aare einen

Lehrgang, der länger als fünf Tage dauerte, bei einem externen

Bildungsanbieter besucht.

Die meistbesuchten Weiterbildungen / Lehrgänge waren:

– Detailhandelsspezialist mit eidg. FA / Detailhandelsmanager HFP

– Certificate of Advanced Studies (CAS): verschiedenste Fachrichtungen,

oft: Betriebswirtschaft oder Projektmanagement

– Detailhandelsfachmann /-assistent nach Art. 32

(Nachholen des Berufsbildungsabschlusses für Erwachsene)

– Gastro-Grundseminar G1 / Gastro-Betriebsleiter mit eidg. FA

– Zertifikate AdA-FA-M1 bis -M5 (mit dem Ausbildungsziel:

Ausbilder mit eidg. FA)

– Marketingfachmann mit eidg. FA / Marketingleiter HFP

Die internen Fach- und Führungsausbildungen besuchten

insgesamt 3’100 Teilnehmende.


Logistik &

Informatik


R1

R2

R3

R3

Wir sprechen

bereits heute von

der Industrie 4.0

Fatlum Atashi, Lernender

Automatiker EFZ

«Wir sprechen bereits heute von der Industrie 4.0, das heisst,

in unserem Bereich wird noch mehr automatisiert werden.

Maschinen werden in Zukunft vermehrt auch von Robotern

kontrolliert, dennoch wird es uns Automatiker auch weiterhin

brauchen. Jemand muss schliesslich die Verantwortung für

die Maschinen übernehmen, neue Software programmieren

können und auch handwerklich geschickt sein, um Defekte

schnell und vor Ort beheben zu können.»


122 Logistik & Informatik

Logistik & Informatik 123

@migrosaare.ch

100 Arbeitsplätze

Neue Arbeitsplätze für die Logistik & Informatik

Im Juli 2017 haben Logistik & Informatik inklusive des

Service Desks ihre rund 100 Arbeitsplätze bezogen.

Diese waren zuvor umgebaut, modernisiert und den

aktuellen Bedürfnissen angepasst worden.

Neue Mail-Adressen

Im Februar passte die Migros Aare ihre Mail-Adressen auf

@migrosaare.ch an. Die Umstellung wurde von der Informatik

der Migros Aare durchgeführt. Zum gleichen Zeitpunkt wurde

auch die Website-Adresse durchgehend auf www.migrosaare.ch

geändert.


124 Logistik & Informatik

Logistik & Informatik 125

Mehr platz

Grünes Licht für die neue Logistikplattform

Mehr Filialen und ein breiteres Sortiment: Bei der Logistik werden sich

ab dem Jahr 2020 Engpässe ergeben. Die Logistikplattform braucht

also dringend mehr Platz. Die Geschäftsleitung und die Verwaltung der

Migros Aare haben sich für den Standort Schönbühl entschieden und dem

Ausbau der Logistikplattform am bestehenden Standort zugestimmt.

Dass im Dezember 2016 auch die Stimmberechtigten von Moosseedorf

den planrechtlichen Änderungen so deutlich zugestimmt und der Migros

Aare damit ihr Vertrauen ausgesprochen haben, freut alle Beteiligten ganz

besonders. Die Bauarbeiten werden rund sechs Jahre dauern, die Migros

Aare investiert 250 Millionen in ihre neue Logistikplattform.


Entwicklung,

Bau &

Betrieb


Für

komplexe

Fälle wird

mehr Fachkompetenz

gefragt

sein

Corina Sigrist, Lernende

Kauffrau EFZ

«Ich denke, in Zukunft wird sich die Arbeit der Kauffrau noch mehr in

Richtung Projektarbeit bewegen, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und

zu automatisieren. Die derzeitigen administrativen Arbeiten werden

immer mehr digitalisiert, Roboter übernehmen. Mit Hilfe von 3-D-Brillen

können Störungen direkt dem Hersteller gemeldet werden. Was bleibt,

sind Aufgaben des Controllings. Ausserdem wird für komplexere Fälle

zukünftig noch mehr Fachkompetenz gefragt sein. Ich denke,

die Ausbildung wird je nach Fachbereich noch spezifischer werden.»


130 Entwicklung, Bau & Betrieb

Entwicklung, Bau & Betrieb 131

Rekordzeit

Effizienz

Supermarkt in Rekordzeit umgebaut

Die Migros-Filiale in Brienz wurde in Rekordzeit umgebaut und

auf Vordermann gebracht. So schnell wie hier konnte noch kein

anderes SM-Ready-Umbauprojekt fertiggestellt werden: gerade

zehn Arbeits tage brauchte es, um den ganzen Umbau abzuwickeln.

Insgesamt zehn Supermärkte wurden im 2017 auf den neusten

Ladenbaustandard (SM Ready’18) der Migros Aare gebracht.

Gross-Umbauten

Im 2017 wurden drei grosse Umbauten abgeschlossen: Unterentfelden,

Solothurn und Burgdorf. Insgesamt hat die Migros Aare allein in diese drei

Grossprojekte rund 57 Millionen Franken investiert und sie dabei auf den

neusten gebäudetechnischen Stand gebracht. Die Gebäudehüllen wurden

energetisch verbessert und teilweise mit Solaranlagen bestückt.

Im Innern wurden energieeffiziente Kälteanlagen mit natürlichen Kühlmitteln

eingebaut und die Beleuchtungsstrahler mit LED ausgerüstet, welche eine

deutlich längere Lebensdauer und einen sehr tiefen Energieverbrauch

aufweisen. Ausserdem wurde die Migros in Baden an der Mellingerstrasse

zu einem Voi Migros Partner umgebaut.


132 Entwicklung, Bau & Betrieb

Entwicklung, Bau & Betrieb 133

JETZT

GEHTS

AUFWÄRTS

NEUE

EINKAUFSMÖGLICHKEITEN

Neues Center und neue Supermärkte

In Belp wurde das Center Schönenbrunnen realisiert. Die Bauherrschaft

bestand aus der Genossenschaft Migros Aare und der Migros-Pensions kasse,

während die Losinger Marazzi AG als Totalunternehmerin für die Entwicklung

und Realisierung des Bauvorhabens verantwortlich zeichnete. Die Energie

Belp AG baute auf dem Areal parallel dazu eine mit einheimischen Holzschnitzeln

betriebene Nahwärmezentrale, welche die umliegenden Quartiere mit

Wärme energie versorgen wird. Neue Migros-Supermärkte entstanden auch

in Suhr im Suhre-Park sowie in Hilterfingen am Thunersee. Ausserdem wurden

weitere drei Voi-Filialen in Niederlenz, in Bern an der Viktoriastrasse und in

Steffisburg erbaut.

Grundsteinlegung im Breitenrain

Der Grundstein ist gelegt, ab jetzt wird die

Migros-Überbauung am Breitenrainplatz in die

Höhe wachsen. Im Beisein von Stadtpräsident

Alec von Graffenried hat die Migros Aare den

Grundstein für den Neubau ihrer Filiale und die

zugehörige Wohnüberbauung am Breitenrainplatz

gelegt. Aus der imposanten Baugrube im Dreieck

zwischen Moser-, Breitenrain- und Allmendstrasse

wird nun ein Gebäudekomplex mit Innenhof

entstehen. Die Überbauung wird im Endausbau

50 Mietwohnungen, einen Migros-Supermarkt,

ein Migros-Restaurant und weitere Flächen für

Dienstleistungen umfassen und wird im Sommer

2019 fertig sein.


134 Entwicklung, Bau & Betrieb

Entwicklung, Bau & Betrieb 135

Innerstädtisches

Einkaufszentrum

Baubeginn 2018

Genehmigung Überbauungsordnung Heimberg

Mit 79.2 Prozent Ja-Stimmen wurde die Überbauungsordnung mit Zonenplanänderung

«Untere Bernstrasse» am 21. Mai 2017 in Heimberg angenommen. Auf dem

17’000 Quadratmeter grossen Areal entsteht ein neues Wohn- und Gewerbequartier.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 60 Millionen Franken. Erstellt werden sechs

kubische, frei stehende Wohnhäuser mit rund 100 Wohnungen sowie ein Supermarkt

und eine Denner-Filiale. Der Baubeginn ist für 2018 geplant.

Wettbewerb Bern Marktgasse

Gemeinsam mit der Stadt Bern hat die Migros Aare die Machbarkeit eines

innerstädtischen Einkaufszentrums in der Berner Marktgasse geprüft. Aus den

Projektstudien von fünf Planerteams wurde ein Projekt zur Weiterbearbeitung

bestimmt: Es ist das Projekt der Arbeitsgemeinschaft bestehend aus der Fiechter

Salzmann Architekten AG und der Bellorini Architekten AG. Der Standort der

Migros an der Berner Marktgasse, mitten im Perimeter des Unesco-Weltkulturerbes,

ist beliebt. Angebot und Gestaltung der Verkaufs- und Gastronomieflächen

entsprechen aber nicht mehr den heutigen Kundenbedürfnissen. Zudem besteht

grosser Erneuerungsbedarf hinsichtlich der Gebäudesubstanz und der Haustechnikanlagen.

Mit dem Umzug der Migros-Klubschule in die Welle 7 ergab sich

die einmalige Gelegenheit, den gesamten Liegenschaftskomplex zwischen

Markt- und Zeughausgasse neu zu denken. Das ausgewählte Projekt bildet nun

die Grundlage zur Erarbeitung einer Überbauungsordnung und des Baugesuchs.


Engagement


138 Engagement / Nachhaltigkeit Engagement / Nachhaltigkeit 139

bis zu 70 % weniger CO 2

Mit Biodiesel unterwegs

Momentan sind 39 Fahrzeuge der Migros Aare mit 100 Prozent Biodiesel

unterwegs. Das entspricht 41 Prozent der gesamten Lastwagen-Flotte

der Migros Aare. Im Gegensatz zu konventionellen Fahrzeugen generieren

Biodiesel-Lastwagen bis zu 70 Prozent weniger CO 2 -Emissionen.

Biodiesel ist allerdings heikel in der Handhabung: Der 75’000-Liter-Tank,

welcher auf dem Gelände der Migros Aare untergebracht ist, muss sorgfältig

gewartet und gepflegt werden, damit der Biodiesel nicht von einem

Pilz befallen wird. Der Kraftstoff wird ausschliesslich aus organischen

Abfällen, die nicht mehr für die Futter- und Lebensmittelherstellung verwendet

werden können, gewonnen.

neuste Technik

Innovative Energiezentrale der neuen Migros Burgdorf Neumarkt

Mit dem Umbau der Migros Burgdorf Neumarkt wurde auch die Energiezentrale

auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Herzstück

ist die Wärmeerzeugung mit einer Grundwasser-Wärmepumpe, die mit

umweltverträglichem, natürlichem Kältemittel CO 2 betrieben wird.

Die gewerblichen Kälteanlagen der Migros Aare werden schon seit einigen

Jahren fast ausschliesslich mit dem natürlichen Kältemittel CO 2 betrieben.

Dieses Know-how im Bereich CO 2 wurde nun genutzt, um in enger

Abstimmung mit dem Hersteller eine eigens für Burgdorf konzipierte

CO 2 -Grundwasser-Wärmepumpe zu bauen. Diese erzeugt für den

gesamten Neumarkt sowohl Wärme für die Raumheizung wie auch

fürs Brauchwarmwasser.


140 Engagement / Nachhaltigkeit

Engagement / Nachhaltigkeit 141

ausgeklügelte

automation

strom aus der

sonne

Energieeffizienz durch Betriebsoptimierungen

und bewusstes Mitarbeiterverhalten

Mit Betriebsoptimierungen und Energieeffizienzprogrammen wird

ein wichtiger Beitrag zur Klima- und Energiestrategie geleistet.

Jeder Quadratmeter soll für dessen Nutzen nur so viel Energie wie

nötig verbrauchen. Dies wird unter anderem durch eine ausgeklügelte

Automation oder durch die fortlaufende Überwachung der Verbräuche

mittels Energiemessungen ermöglicht. Wird ein Energieverbrauchsanstieg

festgestellt, kann mittels Fernüberwachung die Gebäudetechnik

überprüft werden. Auch das Mitarbeiterverhalten trägt entscheidend

zum Energieverbrauch der Migros Aare bei. Rund 1 GWh Energie

kann so pro Jahr eingespart werden.

Photovoltaik – die ökologische Stromproduktion

Gesamthaft investiert die Genossenschaft Migros Aare rund 20 Millionen

Franken in den Bau von Photovoltaikanlagen. Die 42’000 Quadratmeter

Photovoltaikmodule werden jährlich künftig rund 6.8 GWh Strom produzieren.

Den grössten Beitrag wird die Anlage auf dem Parkdeck des Centre Brügg

beisteuern. Hier entsteht Anfang 2018 mit einer Modulfläche von

7’500 Quadratmetern und einer Leistung von 1’230 kWp die grösste

Photovoltaikanlage der Genossenschaft Migros Aare. Pro Jahr werden

rund 1.24 GWh Strom produziert, was umgerechnet einem Stromverbrauch

von 280 Haushalten entspricht. Damit kann rund ein Viertel des

Gesamtenergie bedarfs vom Centre Brügg gedeckt werden.


142 Engagement / Sponsoring Engagement / Sponsoring 143

Musikalische

Höhepunkte

partnerschaft

Zum ersten Mal mit dabei

Das Seaside Festival feierte am 25. und 26. August in der Spiezer Bucht

Premiere – als Presenting-Partnerin mit dabei war auch die Migros.

In der «schönsten Bucht Europas» sorgten am Seaside Festival Kult-Bands

und jüngere Hitparaden-Überflieger für musikalische Höhepunkte im

Berner Oberland. Am Thunersee und bewacht vom Niesen erlebten die

Besucherinnen und Besucher eine friedlich-fröhliche Zeit mit Freunden,

Familie, vielseitiger Musik und kulinarischen Köstlichkeiten.

Hauptpartner Obi, Premiumpartner SportXX,

Familienpartner Famigros

Am 24. Juni präsentierte YB sein neues Trikot. Prominent prangte

auf dessen Brust das Obi-Logo, denn seit der Saison 2017 / 18 ist

der Bau- und Heimwerkermarkt neuer Hauptpartner des BSC YB.

Damit engagiert sich die Migros Aare noch stärker für den Fussballklub.

Weiterhin Premium-Partner bleibt der Migros-Sportfachmarkt

SportXX. Dieser Schriftzug ist wie bis anhin auf dem Trikot-

Rücken präsent. Famigros bleibt offizieller Familienpartner von YB

und Hauptpartner des YB Kids Clubs.


144 Engagement / Kulturprozent

Engagement / Kulturprozent 145

KULTURPOZENT

22 Projekte

Netzwerk für Frauen

Kommission für soziale Anliegen der Migros Aare

Im Auftrag des Kulturprozents der Migros Aare hat die Kommission für

soziale Anliegen, kurz KosA, die Möglichkeit, Projekte im Bereich Soziales

in den Kantonen Bern, Aargau und Solothurn zu unterstützen. Die fünf

bis sieben Mitglieder der KosA sind amtierende Genossenschaftsräte.

In diesem Jahr konnten 22 Projekte mit einer Gesamtsumme von

100’000 Franken unterstützt werden. Hier einige Beispiele: Muki Deutsch

in Bad Zurzach, Asylbewerber-Zentrum Suhr, Verein Sonnhalde in Gempen,

das Kind im Zentrum Inkita in Oensingen, Hausgemeinschaft Insieme in

Bern, Wohnheim + Behindertenstätte Öpfelbäumli in Huttwil.

Seit 60 Jahren im Dienste der Frauen

Das Forum elle feierte im 2017 seinen 60. Geburtstag.

Was 1957 als «Schweizerischer Bund der Migros-Genossenschafterinnen»

begann, ist heute ein Netzwerk für Frauen mit

knapp 10’000 Mitgliedern in 16 Sektionen. Gemäss Liliane

Legrand, Präsidentin der Sektion Bern, sei das Forum elle eine

Organisation für Frauen mit Frauen von Frauen. Besonders

beliebt seien Betriebsbesichtigungen wie diejenige zur Logistikplattform

der Migros Aare. Sie organisiert aber auch Computerkurse,

Reisen nach Strassburg ins Europaparlament oder nach

Genf ins Museum des Internationalen Komitees vom

Roten Kreuz (IKRK). Mitglied werden können alle, man muss

weder bei der Migros arbeiten oder gearbeitet haben noch

Genossenschafterin sein. Unterstützt wird das Forum elle auch

vom Migros-Kulturprozent.


146 Engagement / Kulturprozent

Engagement / Kulturprozent 147

eigenes experiment,

fachkundig begleitet

Ein Wald voller eigener Ideen

Das Waldexperiment bietet Kindern Freiraum für Bewegung und Naturerfahrungen.

Buben und Mädchen im Alter von sieben bis zehn Jahren werden dazu eingeladen,

ihre eigenen Ideen im Wald umzusetzen: Träumen, handwerken, toben, spielen,

schnitzen, bauen, gestalten, klettern – an zwölf Samstagnachmittagen führen die

Kinder über ein Jahr lang zusammen mit Gleichgesinnten ihr eigenes Experiment

im Wald durch. Hierbei werden sie fachkundig begleitet. Das Migros-Kulturprozent

unterstützt das Projekt Waldexperiment seit den Anfängen 2015.


Zahlen & Fakten


150 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 151

Lagebericht

Allgemeiner Geschäftsverlauf

Die Migros Aare hat ihre führende Position im Detailhandelsmarkt des Wirtschaftsgebietes Bern,

Aargau und Solothurn erfolgreich verteidigt. In einem wiederum schwierigen Marktumfeld,

mit deutlichen Wachstumsraten der Onlineanbieter, erzielte die Migros Aare 2017 einen

Nettoumsatz von CHF 3’319.5 Mio. (-0.6 % gegenüber Vorjahr). Teuerungsbereinigt konnte ein

leichtes Umsatzwachstum von +0.1 % zu Vorjahr erreicht werden. Der nominelle Umsatzrückgang

ist hauptsächlich auf Umbauten verschiedener Supermarkt-Filialen und die gewährten

Preisnachlässe zurückzuführen. Die Konsumentinnen und Konsumenten der Migros Aare

profitierten von Preisreduktionen von mehr als CHF 23 Mio. über das gesamte Sortiment des

Detailhandels.

Die Betriebskosten erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr um 1.2 %. Die Kostenzunahme ist

hauptsächlich auf die Erneuerung und Erweiterung des Verkaufsstellennetzes zurückzuführen.

Die Investitionen in die Expansion und Erneuerung des Verkaufsstellennetzes belaufen sich

dabei auf CHF 277.5 Mio.

Das operative Betriebsergebnis (EBIT) beträgt CHF 31.4 Mio. Durch tiefere Refinanzierungskosten

konnte der Finanzaufwand im Vergleich zum Vorjahr reduziert werden. Die Auflösung

nicht mehr benötigter Steuerrückstellungen aus den Vorjahren führte im Berichtsjahr 2017

zu einem Steuerertrag von CHF 2.0 Mio. Der Gewinn 2017 beläuft sich auf CHF 30.5 Mio.

Finanzielle Lage

Der erarbeitete Cash Flow betrug CHF 205.5 Mio. Zur Finanzierung der Investitionen 2017

wurden zusätzliche konzerninterne Mittel beansprucht. Das Eigenkapital konnte weiter gestärkt

werden und beträgt CHF 441.1 Mio.

Bestell- und Auftragslage

Im Detailhandel bestehen nur in sehr geringem Ausmasse Bestellungen und Aufträge.

Risikobeurteilung

Die Genossenschaft Migros Aare verfügt über ein Risikomanagement. Die Verwaltung stellt

sicher, dass die Risikobeurteilung zeitgerecht und angemessen erfolgt. Sie wird regelmässig

durch die Geschäftsleitung über die Risikosituation der Unternehmung informiert.

Anhand einer systematischen Risikoanalyse haben die Verwaltung und die Geschäftsleitung

die für die Genossenschaft Migros Aare wesentlichen Risiken identifiziert und hinsichtlich

Eintrittswahrscheinlichkeit und finanzieller Auswirkungen bewertet. Mit gezielten, von der

Verwaltung beschlossenen Massnahmen werden diese Risiken vermieden, vermindert oder

überwälzt. Die selbst zu tragenden Risiken werden konsequent überwacht. Die Resultate der

Risiko beurteilung berücksichtigt die Verwaltung angemessen in ihrer jährlichen Überprüfung

der Geschäftsstrategie.

Die Verwaltung hat die letzte Risikobeurteilung am 26. Oktober 2017 vorgenommen und

festgestellt, dass die Risiken durch Strategien, Prozesse und Systeme grundsätzlich gut

abgedeckt sind.

Ausblick

Die Migros Aare ist ein solides, innovatives und profitables Unternehmen. Sie wird weiterhin

sowohl in den Ausbau als auch in die Modernisierung des Filialnetzes investieren.

Das Unternehmen wird Effizienzgewinne und tiefere Beschaffungskosten konsequent in Form

von günstigeren Preisen an die Kundschaft weitergeben. Die Migros Aare wird auch künftig

alles unternehmen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Gleichzeitig tritt sie

dafür ein, die wirtschaftliche Leistung sowie ihr soziales und ökologisches Engagement

beizubehalten. Dies ganz im Sinne ihrer Leitidee, sich mit Leidenschaft für die Lebensqualität

ihrer Genossenschafterinnen und Genossenschafter, Kundinnen und Kunden einzusetzen.

Forschungs- und Entwicklungstätigkeit

Die Genossenschaft Migros Aare betreibt als Detailhandelsunternehmung selbst

keine Forschung.

Aussergewöhnliche Ereignisse

Im abgelaufenen Geschäftsjahr gab es in der Migros Aare keine aussergewöhnlichen Ereignisse.


152 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 153

Erfolgsrechnung

in TCHF 2017 2016

Nettoerlöse

Detailhandel 2’952’990 2’972’846

Grosshandel 68’020 65’972

Gastronomie / Hotel 146’007 149’076

Freizeit / Fitness 29’717 29’791

Bildung / Kultur 33’631 34’224

Dienstleistungen 89’127 87’606

Nettoerlöse aus Lieferungen und Leistungen 3’319’491 3’339’516

Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 31’385 91’236

Finanzergebnis 5) -3’680 -7’723

Ausserordentliches, einmaliges oder periodenfremdes Ergebnis 6) 796 334

Gewinn vor Steuern 28’501 83’846

Direkte Steuern 2’020 -20’943

Gewinn 30’521 62’903

Sonstige Erträge

Andere betriebliche Erträge 1) 79’550 78’409

Total betrieblicher Ertrag 3’399’041 3’417’925

Betrieblicher Aufwand

Waren- und Dienstleistungsaufwand -2’259’626 -2’268’489

Personalaufwand 2) -571’099 -562’505

Mietaufwand -93’730 -82’915

Anlagenunterhalt -36’864 -40’160

Energie und Verbrauchsmaterial -63’277 -59’412

Werbeaufwand -38’902 -37’076

Verwaltungsaufwand -27’162 -27’525

Übriger betrieblicher Aufwand 3) -100’169 -85’262

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Positionen

des Anlagevermögens 4) -176’826 -163’344

Total betrieblicher Aufwand -3’367’656 -3’326’689


154 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 155

Bilanz vor Gewinnverwendung

in TCHF 31.12.2017 31.12.2016

AKTIVEN

Umlaufvermögen

Flüssige Mittel 60’601 36’919

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen:

gegenüber Unternehmen des Konzerns

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen:

gegenüber Dritten

Übrige kurzfristige Forderungen:

gegenüber Unternehmen des Konzerns

1’385 1’188

10’917 17’783

34’681 24’938

Übrige kurzfristige Forderungen: gegenüber Dritten 26’936 18’016

Vorräte 118’000 100’000

Aktive Rechnungsabgrenzungen 7) 426 1’039

Total Umlaufvermögen 252’946 199’883

Anlagevermögen

Finanzanlagen: gegenüber Unternehmen des Konzerns 13’329 20’042

Finanzanlagen: gegenüber Dritten 12’532 5’495

Beteiligungen: an Unternehmen des Konzerns 34’472 26’315

Beteiligungen: an Dritten 566 345

Sachanlagen: Grundstücke und Bauten 943’213 895’374

Sachanlagen: Technische Anlagen und Maschinen 49’599 40’000

Sachanlagen: Übrige Sachanlagen 4’495 –

Sachanlagen: Anlagen in Bau 143’153 106’878

Immaterielle Werte – 59

Total Anlagevermögen 1’201’360 1’094’507

in TCHF 31.12.2017 31.12.2016

PASSIVEN

Kurzfristiges Fremdkapital

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen:

gegenüber Unternehmen des Konzerns

3’187 4’798

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen: gegenüber Dritten 136’593 101’196

Kurzfristige verzinsliche Verbindlichkeiten:

gegenüber Unternehmen des Konzerns

618’239 485’618

Kurzfristige verzinsliche Verbindlichkeiten: M-Partizipationskonten 40’714 41’306

Übrige kurzfristige Verbindlichkeiten: gegenüber Dritten 62’733 88’919

Passive Rechnungsabrenzungen 8) 67’059 56’941

Total kurzfristiges Fremdkapital 928’525 778’777

Langfristiges Fremdkapital

Langfristige verzinsliche Verbindlichkeiten:

gegenüber Unternehmen des Konzerns

55’200 80’200

Langfristige verzinsliche Verbindlichkeiten: gegenüber Dritten 16’657 10’939

Rückstellungen 9) 12’806 13’889

Total langfristiges Fremdkapital 84’664 105’027

Total Fremdkapital 1’013’189 883’805

Eigenkapital

Genossenschaftskapital 5’063 5’052

Gesetzliche Gewinnreserve 3’196 3’196

Freiwillige Gewinnreserve 402’079 339’079

Bilanzgewinn 30’780 63’259

Total Eigenkapital 441’117 410’585

Total Passiven 1’454’306 1’294’390

Total Aktiven 1’454’306 1’294’390


156 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 157

Anmerkungen

in TCHF 2017 2016

in TCHF 2017 2016

1) Andere betriebliche Erträge 79’550 78’409

Aktivierte Eigenleistungen 1’593 1’422

Übrige betriebliche Erträge 77’957 76’987

6) Ausserordentliches, einmaliges oder periodenfremdes Ergebnis 796 334

Gewinn aus Verkauf von Anlagevermögen 796 337

Verlust aus Verkauf von Anlagevermögen – -4

2) Personalaufwand -571’099 -562’505

Löhne und Gehälter -454’958 -448’611

Sozialversicherungen -47’691 -45’516

Personalvorsorgeeinrichtungen -48’944 -47’908

Übriger Personalaufwand -19’506 -20’470

3) Übriger betrieblicher Aufwand -100’169 -85’262

Sonstiger Betriebsaufwand -90’409 -75’348

Gebühren und Abgaben -9’760 -9’914

4) Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Positionen

des Anlagevermögens -176’826 -163’344

Grundstücke und Bauten -32’488 -60’351

Technische Anlagen und Maschinen -120’607 -88’440

Übrige Sachanlagen -12’127 -10’268

Immaterielle Werte -329 –

Finanzanlagen -11’276 -4’283

Beteiligungen – -3

7) Aktive Rechnungsabgrenzungen 426 1’039

Vorausbezahlte Aufwendungen 326 941

Übrige Abgrenzungen 99 98

8) Passive Rechnungsabgrenzungen 67’059 56’941

Klubschulerträge 8’789 9’652

Freizeitanlagen 7’583 7’376

Zinsabgrenzung – 75

Mieten 1’927 614

Übrige Abgrenzungen 48’760 39’223

9) Rückstellungen 12’806 13’889

AHV-Ersatzrente 11’855 13’064

Kulturelles / Personelles 662 534

Ersatzinvestitionen / Sanierungen 290 290

5) Finanzergebnis -3’680 -7’723

Kapitalzinsertrag 919 737

Wertschriftenertrag 1 4

Beteiligungsertrag 214 214

Kapitalzinsaufwand -4’813 -8’674

Übriger Finanzaufwand – -3


158 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 159

Geldflussrechnung

in TCHF 2017 2016

Gewinn 30’521 62’903

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Positionen

des Anlagevermögens

176’826 163’344

Gewinn aus dem Verkauf von Anlagevermögen -796 -337

Verlust aus dem Verkauf von Anlagevermögen – 4

Veränderung Rückstellungen -1’082 -1’718

Cash Flow 205’469 224’196

Veränderung kurzfristige Forderungen -2’251 -1’892

Veränderung Vorräte -18’000 –

Veränderung aktive Rechnungsabgrenzungen 614 86

Veränderung kurzfristige Verbindlichkeiten 7’600 -11’337

Veränderung passive Rechnungsabgrenzungen 10’118 1’525

Geldfluss aus Geschäftstätigkeit 203’550 212’579

in TCHF 2017 2016

Geldfluss aus Finanzierungstätigkeit

Veränderung kurzfristige Forderungen -9’744 12’898

Veränderung verzinsliche kurzfristige Verbindlichkeiten 132’030 322’820

Veränderung langfristige Verbindlichkeiten -19’282 -114’270

Veränderung Genossenschaftskapital 11 32

Geldfluss aus Finanzierungstätigkeit 103’015 221’481

Veränderung der Flüssigen Mittel 23’682 1’883

Liquiditätsnachweis

Flüssige Mittel 01.01. 36’919 35’036

Flüssige Mittel 31.12. 60’601 36’919

Veränderung der Flüssigen Mittel 23’682 1’883

Geldfluss aus Investitionstätigkeit

Investitionen

– Finanzanlagen -11’600 -13’442

– Beteiligungen -8’378 500

– Sachanlagen -277’549 -419’642

– Immaterielle Werte -270 –

Desinvestitionen 14’913 407

Geldfluss aus Investitionstätigkeit -282’883 -432’177


160 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 161

Anhang

in TCHF

Angaben zu den in der Jahresrechnung angewandten Grundsätzen

Die vorliegende Jahresrechnung wurde gemäss den Vorschriften des Schweizer Gesetzes,

insbesondere der Artikel über die kaufmännische Buchführung und Rechnungslegung des

Obligationenrechts (Art. 957 bis 962), erstellt.

Die Rechnungslegung erfordert von der Verwaltung Schätzungen und Beurteilungen, welche die

Höhe der ausgewiesenen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten sowie Eventualverbindlichkeiten

im Zeitpunkt der Bilanzierung, aber auch Aufwendungen und Erträge der Berichtsperiode

beeinflussen könnten. Die Verwaltung entscheidet dabei jeweils im eigenen Ermessen über

die Ausnutzung der bestehenden gesetzlichen Bewertungs- und Bilanzierungsspielräume.

Zum Wohle des Unternehmens können dabei im Rahmen des Vorsichtsprinzips Abschreibungen,

Wertberichtigungen und Rückstellungen über das betriebswirtschaftlich benötigte Ausmass

hinaus gebildet werden.

Die Genossenschaft Migros Aare publiziert keine konsolidierte Jahresrechnung, weil der

Migros-Genossenschafts-Bund eine konsolidierte Jahresrechnung nach einem anerkannten

Standard (Swiss GAAP FER) publiziert, welche auch die Jahresrechnung der Genossenschaft

Migros Aare beinhaltet.

Angaben, Aufschlüsselungen und Erläuterungen zu Positionen der Erfolgsrechnung und Bilanz

Entsprechende Ausführungen zu einzelnen Positionen der Erfolgsrechnung und Bilanz siehe

«Anmerkungen zur Jahresrechnung».

Bedeutende Beteiligungen

31.12.2017 31.12.2016

Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich

Kapitalanteil 19.70 % 19.70 %

Stimmrechtsanteil 16.22 % 16.22 %

Flower Power Fitness und Wellness AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

31.12.2017 31.12.2016

cha chã AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Shopping-Center Brünnen AG, Bern

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

LFS AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 34.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 34.00 %

Voi AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Time-Out AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Shoppyland, Shoppy AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Golf Limpachtal Betriebs- und Verwaltungs-AG, Buchegg

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Public Golf Bucheggberg AG, Buchegg

Kapitalanteil 54.40 % 54.40 %

Stimmrechtsanteil 91.72 % 91.72 %


162 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 163

Anhang

31.12.2017 31.12.2016

in TCHF 31.12.2017 31.12.2016

Culinart Gastro AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Beef2go AG, Bern

Kapitalanteil 50.00 % 50.00 %

Stimmrechtsanteil 50.00 % 50.00 %

BOOTCAMPER.ch AG, Moosseedorf

Kapitalanteil 100.00 % 100.00 %

Stimmrechtsanteil 100.00 % 100.00 %

Casa Interio AG, Moosseedorf

Fristigkeiten der langfristigen verzinslichen Verbindlichkeiten

fällig innerhalb 1 bis 5 Jahren 55’000 80’000

fällig nach 5 Jahren 200 200

Personalbestand

Festangestellte 8’179 8’117

Lernende 618 622

Teilzeitangestellte im Stundenlohn 3’521 3’533

Total Vollzeitstellen im Jahresdurchschnitt 7’637 7’591

Honorar der Revisionsstelle

Revisionsdienstleistungen 32 30

Kapitalanteil 100.00 % –

Stimmrechtsanteil 100.00 % –

Indirekte Beteiligungen werden in der Jahresrechnung des Migros-Genossenschafts-Bundes ausgewiesen.

in TCHF 31.12.2017 31.12.2016

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Nach dem Bilanzstichtag und bis zur Beschlussfassung der statutarischen Jahresrechnung durch

die Verwaltung der Genossenschaft Migros Aare fanden keine wesentlichen Ereignisse statt.

Es bestehen keine weiteren nach Art. 959c OR ausweispflichtigen Sachverhalte.

Weitere Angaben

Nicht bilanzierte Miet- und Leasingverbindlichkeiten mit einer

Restlaufzeit > 1 Jahr

Nicht bilanzierte Mietzinsgarantie, Moosstrasse 11,

Urtenen-Schönbühl

Gesamtbetrag der für Verbindlichkeiten Dritter bestellten

Sicherheiten

Gesamtbetrag der zur Sicherung eigener Verbindlichkeiten

verwendeten Aktiven

585’935 435’309

244 –

36’365 33’131

10’729 14’940


164 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 165

Verwendung des Bilanzgewinnes

in TCHF 2017 2016

Gewinnvortrag 259 355

Gewinn laufendes Jahr 30’521 62’903

Bilanzgewinn 30’780 63’259

Auflösung / (Zuweisung) Kulturprozent – –

Freier Bilanzgewinn zur Verfügung der Urabstimmung 30’780 63’259

Zuweisung an Freiwillige Gewinnreserve -30’000 -63’000

Vortrag auf neue Rechnung 780 259

Aufwendungen des Kulturprozentes

in TCHF 2017 2016

Kulturelles 2’134 2’269

Bildung 10’077 10’001

Soziales 979 880

Freizeit und Sport 2’757 2’028

Wirtschaftspolitik 250 462

Anteilmässige Verwaltungskosten / Rückstellungen 810 1’309

Total 17’007 16’948

0.5 % des massgebenden Umsatzes 15’496 15’608

Auflösung / Zuweisung Reserve Kulturprozent – –

Vortrag aus Vorperioden – –

Reserve Kulturprozent nach Gewinnverwendung – –


166 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 167

Bericht der Revisionsstelle

an die Gesamtheit der Mitglieder der

Genossenschaft Migros Aare (Urabstimmung)

Moosseedorf

Bericht der Revisionsstelle zur Jahresrechnung

Als Revisionsstelle haben wir die beiliegende Jahresrechnung der Genossenschaft Migros Aare bestehend

aus Bilanz, Erfolgsrechnung, Geldflussrechnung und Anhang für das am 31. Dezember 2017 abgeschlossene

Geschäftsjahr geprüft.

Berichterstattung aufgrund weiterer gesetzlicher Vorschriften

Wir bestätigen, dass wir die gesetzlichen Anforderungen an die Zulassung gemäss Revisionsaufsichtsgesetz

(RAG) und die Unabhängigkeit (Art. 906 OR in Verbindung mit Art. 728 OR) erfüllen und keine mit

unserer Unabhängigkeit nicht vereinbaren Sachverhalte vorliegen.

In Übereinstimmung mit Art. 906 OR in Verbindung mit Art. 728a Abs. 1 Ziff. 3 OR und dem Schweizer

Prüfungsstandard 890 bestätigen wir, dass ein gemäss den Vorgaben der Verwaltung ausgestaltetes internes

Kontrollsystem für die Aufstellung der Jahresrechnung existiert.

Ferner bestätigen wir, dass der Antrag über die Verwendung des Bilanzgewinnes dem schweizerischen

Gesetz und den Statuten entspricht und empfehlen, die vorliegende Jahresrechnung zu genehmigen.

PricewaterhouseCoopers AG

Verantwortung der Verwaltung

Die Verwaltung ist für die Aufstellung der Jahresrechnung in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften

und den Statuten verantwortlich. Diese Verantwortung beinhaltet die Ausgestaltung, Implementierung

und Aufrechterhaltung eines internen Kontrollsystems mit Bezug auf die Aufstellung einer Jahresrechnung,

die frei von wesentlichen falschen Angaben als Folge von Verstössen oder Irrtümern ist.

Darüber hinaus ist die Verwaltung für die Auswahl und die Anwendung sachgemässer Rechnungslegungsmethoden

sowie die Vornahme angemessener Schätzungen verantwortlich.

Verantwortung der Revisionsstelle

Unsere Verantwortung ist es, aufgrund unserer Prüfung ein Prüfungsurteil über die Jahresrechnung abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung in Übereinstimmung mit dem schweizerischen Gesetz und den

Schweizer Prüfungsstandards vorgenommen. Nach diesen Standards haben wir die Prüfung so zu planen

und durchzuführen, dass wir hinreichende Sicherheit gewinnen, ob die Jahresrechnung frei von wesentlichen

falschen Angaben ist.

Eine Prüfung beinhaltet die Durchführung von Prüfungshandlungen zur Erlangung von Prüfungsnachweisen

für die in der Jahresrechnung enthaltenen Wertansätze und sonstigen Angaben. Die Auswahl der

Prüfungshandlungen liegt im pflichtgemässen Ermessen des Prüfers. Dies schliesst eine Beurteilung der

Risiken wesentlicher falscher Angaben in der Jahresrechnung als Folge von Verstössen oder Irrtümern

ein. Bei der Beurteilung dieser Risiken berücksichtigt der Prüfer das interne Kontrollsystem, soweit es für

die Aufstellung der Jahresrechnung von Bedeutung ist, um die den Umständen entsprechenden Prüfungshandlungen

festzulegen, nicht aber um ein Prüfungsurteil über die Wirksamkeit des internen Kontrollsystems

abzugeben. Die Prüfung umfasst zudem die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten

Rechnungslegungsmethoden, der Plausibilität der vorgenommenen Schätzungen sowie eine Würdigung

der Gesamtdarstellung der Jahresrechnung. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise

eine ausreichende und angemessene Grundlage für unser Prüfungsurteil bilden.

Rodolfo Gerber

Revisionsexperte

Leitender Revisor

Bern, 23. Februar 2018

Beilagen:

Marc Zurflüh

Revisionsexperte

• Jahresrechnung (Bilanz, Erfolgsrechnung, Geldflussrechnung und Anhang)

• Antrag über die Verwendung des Bilanzgewinns

Prüfungsurteil

Nach unserer Beurteilung entspricht die Jahresrechnung für das am 31. Dezember 2017 abgeschlossene

Geschäftsjahr dem schweizerischen Gesetz und den Statuten.

PricewaterhouseCoopers AG, Bahnhofplatz 10, Postfach, 3001 Bern

Telefon: +41 58 792 75 00, Telefax: +41 58 792 75 10, www.pwc.ch

PricewaterhouseCoopers AG ist Mitglied eines globalen Netzwerks von rechtlich selbständigen und voneinander unabhängigen Gesellschaften.

3


168 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 169

Wertschöpfung

in TCHF 2017 % 2016 %

Entstehung

Unternehmungsleistung 3’399’041 100.00 % 3’417’925 100.00 %

Kreditgeber: Der Anteil an die Kreditgeber beläuft sich auf CHF 3.7 Mio. (Vorjahr CHF 7.7 Mio.).

Der Rückgang zu Vorjahr ist auf tiefere Finanzierungskosten zurückzuführen.

Unternehmung: Der Gewinn des laufenden Jahres bleibt in der Unternehmung.

. /. Vorleistungen 2’601’928 76.55 % 2’583’559 75.59 %

. /. Abschreibungen 176’826 5.20 % 163’344 4.78 %

Nettowertschöpfung 620’287 18.25 % 671’022 19.63 %

Verteilung

an Mitarbeiter 571’099 92.07 % 562’505 83.83 %

an öffentliche Hand -2’020 -0.33 % 20’943 3.12 %

an Gesellschaft 17’007 2.74 % 16’948 2.53 %

an Kreditgeber 3’680 0.59 % 7’723 1.15 %

an Unternehmen 30’521 4.92 % 62’903 9.37 %

620’287 100.00 % 671’022 100.00 %

WERTSCHÖPFUNG

Die Wertschöpfungsrechnung wird nach den Richtlinien des Migros-Genossenschafts-Bundes

erstellt. Die Nettowertschöpfung zeigt den in einem Jahr geschaffenen Wertzuwachs.

Im Geschäftsjahr 2017 verzeichnete die Genossenschaft Migros Aare eine Nettowertschöpfung

von CHF 620.3 Mio.

VERTEILUNG DER WERTSCHÖPFUNG

Mitarbeiter: Der Anteil der Mitarbeiter beträgt CHF 571.1 Mio. (Vorjahr CHF 562.5 Mio.).

In den Werten 2017 ist ist durchschnittlich gewährte Lohnerhöhung von 0.7% enthalten.

Öffentliche Hand: Die Auflösung nicht mehr benötigter Steuerrückstellungen

aus den Vorjahren führte im Geschäftsjahr 2017 zu einem Steuerertrag von CHF 2.0 Mio.

Kennzahlen

2017 2016 2015

Nettoerlöse aus Lieferungen und Leistungen (Mio. Fr) 3’319.5 3’339.5 3’327.6

EBIT (Mio. Fr) 31.4 91.2 93.6

Gewinn (Mio. Fr) 30.5 62.9 62.5

Cash flow (Mio. Fr) 205.5 224.2 223.0

Free Cash flow (Mio. Fr) -79.3 -219.6 1) -238.8

Nettoinvestitionen, Sachanlagen (Mio. Fr) 262.6 419.2 1) 475.5

Personalbestand, inkl. Klubschule

(Kopfzahlen)

11’700 11’650 11’538

Vollzeitstellen, inkl. Klubschule 7’637 7’591 7’446

Anzahl Lernende 618 622 624

Gewichtete Verkaufsfläche (m2) 326’965 324’973 321’727

Anzahl Genossenschafter

(Kopfzahlen)

1) Die Integration der Neuen Brünnen AG führte 2015 zu höheren Investitionen

und tieferem Free Cash flow von je CHF 328.9 Mio.

506’302 505’218 501’977

Gesellschaft: Die Statuten legen fest, dass mindestens ein halbes Prozent des massgebenden

Umsatzes für kulturelle, soziale und wirtschaftspolitische Zwecke aufgewendet werden muss.

Im Geschäftsjahr 2017 betrugen die Ausgaben im Rahmen des Kulturprozents CHF 17.0 Mio.

Damit wurden CHF 1.5 Mio. mehr ins Kulturprozent investiert, als gemäss Statuten notwendig

sind.


170 Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten 171

Kennzahlen

Flächenproduktivität Detailhandel (Umsatz in Fr. / m2)

Umsatz

Umsatzanteile nach Geschäftsbereichen

2017

2016

2015

10’030

10’123

10’177

Supermarkt (SM) 78 %

Dienstleistungen 3 %

Freizeit / Klubschule 2 %

Grosshandel 2 %

Gastronomie 4 %

Fachmarkt (FM) 11 %

Bruttoinvestitionen, Sachanlagen / Cash Flow

2017

2016

278 Mio.

205 Mio.

420 Mio.

224 Mio.

Bruttoinvestition

Cash flow

Umsatzanteile Supermarkt

nach Vertriebstypen

Supermarkt 2000 40 %

Supermarkt 700 29 %

Umsatzanteile Fachmarkt

nach Vertriebstypen

Micasa 14 %

SportXX 21 %

Obi 21 %

2015

479 Mio.

223 Mio.

Supermarkt 4000 31 %

Do it + Garden 18 %

Melectronics 26 %

Umsatzanteile nach Warengruppen

Fleisch / Geflügel / Fisch 16 %

Blumen / Garten 2 %

Milchprodukte / Eier 12 %

Hygiene / Kosmetik 4 %

Baby / Kinder 2 %

Backwaren 10 %

Micasa 2 %

Bekleidung 2 %

Früchte / Gemüse 11 %

Elektronik 4 %

Heimwerker / Obi 3 %

Haushalt 7 %

Sport 3 %

Kolonial 22 %


172 Über die Migros Aare

Zahlen & Fakten 173

Kurzfilm zur Genossenschaft

Migros Aare

Wer ist die Migros Aare?

Die Migros Aare, tätig in den Kantonen Aargau, Bern und Solothurn, ist die grösste

der zehn Genossenschaften der Schweizer Detailhändlerin Migros. Sie zeichnet sich

nicht nur durch Preis und Leistung aus, die Migros Aare setzt sich auch für Kultur,

Bildung und Gesundheit ein. Ein vielfältiges Unternehmen, fest verwurzelt in seinem

Wirtschaftsgebiet und eine soziale Arbeit geberin, die ihre Mitarbeitenden wertschätzt

und ihnen gute Perspektiven und Weiter bildung bietet. Die Migros Aare – ein M besser.

Hier geht’s zum Film «Das ist die Migros Aare»: Auf unserer Website

www.migrosaare.ch/Über die Migros Aare oder via QR-Code:

Impressum

Herausgeberin:

Genossenschaft Migros Aare, Schönbühl

Unternehmenskommunikation

Redaktion:

Andrea Bauer, Projektleiterin Kommunikation

Migros Aare, Schönbühl

Visuelle Gestaltung:

Designsensor AG, designsensor.com, Bern

Portraits:

Remo Neuhaus, remoneuhaus.com, Bern

Druck:

Egger Print und Dialog, Frutigen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!