15.01.22 Grenzland Anzeiger

vierlinger

Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt

RM 99A 5280 03 K

Verlagspostamt 5280 Braunau

seit 1976

Anzeigen- und Informationsblatt für DIE STadt BRAUNAU

SOWIE DIE ORTE BURGKIRCHEN, MAUERKIRCHEN, MINING, MOOSBACH,

NEUKIRCHEN, RANSHOFEN, SCHWAND, ST. PETER AM HART UND WENG

Erscheint 2x monatlich

D-84359 Simbach a. Inn · Jakob-Weindler-Straße 4 · Tel. +49 8571 92522-0 · Fax 92522-10 · grenzland-anzeiger@vierlinger.de

46. Jahrgang 15. Januar 2022 Nr. 2/2022

Ein

gutes

neues

Jahr!

Das extralange Gewinnspiel

Das grenzübergreifende Stadtmarketing verlängert

die Adventzeit um einen ganzen Monat

Die Hälfte der 200 Preise, die unsere lokalen

Händler:innen zur Verfügung stellten, wurden seit 26.

November 2021 beim Weihnachtsgewinnspiel bereits

verlost. Bis zum 24. Januar 2022 hat man nun noch

die Chance bei der täglichen Verlosung einen Tagespreis,

bei der Wochenverlosung einen besonders

attraktiven Gewinn und einen der grandiosen

Hauptpreise, gesponsert von der Raiffeisenbank

Region Braunau (1.000,- Euro Keplerfonds-

Gutschein) sowie 2x 500,- Euro in Brückenzehnern

von der Sparkasse Rottal-Inn, der VR-Bank

Rottal-Inn, der Werbegemeinschaft Simbach

und von Shopping Braunau, abzustauben.

Wie gewohnt, einfach fünf Stempel von teilnehmenden

Geschäften oder Lokalen in Braunau.Simbach.Inn

sammeln und den ausgefüllten

Stempelpass bei Betten Ammerer, Julias

Snackothek, Mode Beer, KAMBLI oder im Stadtmarketingbüro

bis zum 24. Januar 2022 abgeben.

Jeder heimische Betrieb kann mitmachen - egal ob

Mode, Lebensmittel oder Spielwaren - und Sammelpässe

sowie Stempel beim Einkauf verteilen. So wird

man mit etwas Glück zusätzlich zu der reichen Produktpalette

der regionalen Einkaufswelt mit einem Preis belohnt,

wenn man in Braunau.Simbach.Inn konsumiert.

Kauf in der Region: Der grenzübergreifende Gutschein

BRÜCKENZEHNER, den man in rund 100 Geschäften, Läden

und Lokalen in Braunau.Simbach.Inn einlösen

kann, ist das perfekte Geschenk für jeden Geschmack.

Mit dem Erwerb von Brückenzehnern schenken Sie sich

oder anderen nicht nur Freude durch die Auswahl an einer

enormen Vielfalt an Artikeln und Dienstleistungen, man

leistet auch einen wichtigen Beitrag für unsere Region.

Durch die Bindung der Kaufkraft vor Ort wird Braunau.Simbach.Inn

wirtschaftlich gestärkt und somit das ZusammenWachsen

der beiden Schwesterstädte weiterhin unterstützt

und gefördert.

Erhältlich ist der Brückenzehner bei den Braunauer Ausgabestellen

Betten Ammerer, Oberbank AG, Raiffeisenbank

Region Braunau, Salzburger Sparkasse-Bank AG und Volksbank

Oberösterreich sowie in Simbach

bei Mode Beer, Kambli – schreiben

schenken genießen, Sparkasse

Rottal-Inn und VR-Bank Rottal-

Inn oder online auf

www.brueckenzehner.online

Immer aktuelle Informationen

finden Sie

auf der Regionswebsite

www.braunau-simbach.info

auf Facebook und Instagram.


15. Januar 2022

BRAUNAU Info

Zertifikatsverleihung für HLW

Braunau (eb). Die HLW Braunau

erhielt vor kurzem, nach einer coronabedingten

Verschiebung, offiziell

das Zertifikat „Entrepreneurship-Schule“.

Unter Entrepreneurship

versteht man die Fähigkeit,

Ideen zu entwickeln und diese

in die Tat umzusetzen. Diese

Fähigkeit ist sowohl im Berufsleben

– ob im Rahmen von selbständiger

oder unselbständiger

Tätigkeit – als auch im gesellschaftlichen

und privaten Bereich

eine wichtige Kompetenz. Die dafür

erforderlichen Kompetenzen

erwerben Schülerinnen und Schüler

an der nun zur Entrepreneurship-Schule

zertifizierten HLW

Braunau. Und das ist wohl die

beste Voraussetzung, um „Fit for

work“ und „Fit for life“ zu sein.

Für die Zertifizierung, die für

zwei Jahre verliehen wird, musste

eine Reihe von Kriterien erfüllt

werden: Unternehmenserkundungen,

Berufsorientierungstage sowie

die Teilnahme an schulexternen

Ideen-Wettbewerben, Zusatzqualifikationen,

welche die Schülerinnen

und Schüler erwerben

können, nachgewiesen beispielsweise

durch den Finanzführerschein,

den die Jugendlichen der

Zweijährigen Fachschule erwerben

oder das Cambridge First

Certificate für die Maturaklassen.

Die Mitarbeit im Organisationsteam

des Spendenlaufes „Lauf für

uns“ am Simbacher Waldsee oder

HLW-Direktorin Dr.in Annemarie Berschl und Bundes-Koordinator der

„Entrepreneurship-Education“ für humanberufliche Schulen Mag. David

Schwaiger

Foto: Mag.a Johanna Kirmann

Wir führen auch

Badaccessoires.

Grenzland Anzeiger

die Lebkuchenhäuser, die für

„Licht ins Dunkel“ versteigert

wurden, waren Projekte, mit denen

das Kriterium „soziales Engagement“

erfüllt wurde. Im Bereich

„ökologisches Engagement“

wurden an der Schule ebenfalls

diverse Projekte durchgeführt.

Laut Lehrplan orientiert sich

die „ganzheitlich ausgerichtete

Ausbildung“ an der HLW „an den

Zielen von Active Citizenship (aktive

Teilnahme an der Gesellschaft),

Employability (Beschäftigungsfähigkeit)

und Entrepreneurship

(unternehmerisches

Denken und Handeln) sowie der

Befähigung zur Höherqualifizierung

sowohl im Hinblick auf die

Studierfähigkeit als auch hinsichtlich

der Bereitschaft zu lebenslangem

Lernen.“

FLIESEN- UND NATURSTEINE

MEISTERBETRIEB

Verkauf · Beratung · Verlegung

Von-Siemens-Str. 1 (Gewerbegebiet Atzing) · 84375 Kirchdorf

Tel. 0 85 71 / 49 32 · Fax 0 85 71 / 92 57 60

fliesen-strassner@web.de

Rein ..

ins

Vergnugen

● ● ●

MIT EINEM INSERAT IM ● ● ●

Braunau (eb). Der Gemeinderat

hat in seiner Dezember-Sitzung

die Gemeinderätin Lizeth Außerhuber-Camposeco

als Integrationsbeauftragte

der Stadt Braunau

bestellt.

Lizeth Außerhuber-Camposeco

übt diese Funktion seit 2016 aus

und wurde nun für weitere sechs

Jahre der Gemeinderatsperiode

einstimmig wiederbestellt.

Das Thema Integration ist der

gebürtigen Guatemaltekin und

ausgebildeten Grundschullehrerin

ein besonderes Anliegen bei

ihrer Tätigkeit in der Gemeindevertretung.

In den vergangenen

sechs Jahren konnten schon zahlreiche

wichtige Schritte gemacht

werden. So hat sich aus dem Integrationsforum

das Begegnungszentrum

ZIMT mit Räumlichkeiten

in der Kaserngasse entwickelt.

Das Angebot im ZIMT umfasst das

Weltcafé, den internationalen

Frauentreff, Home in Art als

Kunstwerkstatt für Jugendliche,

Sonnenatelier und das Rucksackprojekt.

Als nächster Schritt soll eine

Vernetzung mit Einrichtungen

und Initiativen im Bereich des Zusammenlebens

stattfinden.

Unterstützung für Baum-Projekt

Braunau-Lira (eb). Die ARGE

Schulpartnerschaft in Kooperation

mit der Initiative Eine Welt

unterstützt ein Aufforstungsprojekt

in Uganda. Eine „Baum-

PatenInnen-Aktion“ soll den Kauf,

die Anpflanzung und das Heranwachsen

von weiteren 10 000

Bäumen ermöglichen.

Ein junger Baum mit Mitgliedern

von ASETU

Foto: © IEW

Bereits seit einigen Jahren gibt

es eine eifrige Zusammenarbeit

zwischen der HTL Braunau und

der Brother Konrad School in Lira.

Unter anderem konnte so eine

Tischlereiwerkstätte aufgebaut

werden, die zugleich der Ausbildung

der SchülerInnen und der

Finanzierung der Schule dient. Es

wird überwiegend regionales

Holz verwendet, das jedoch rund

Nr. 2/2022

Integrationsbeauftragte neu bestellt

Lizeth Außerhuber-Camposeco bleibt

für weitere sechs Jahre Integrationsbeauftragte

der Stadt


Foto: Grüne Braunau

Das Weltcafé soll nach der coronabedingten

Zwangspause als

Ort der Begegnung wiedereröffnet

werden. Ebenso steht als

eines von vielen Vorhaben ein

Theaterprojekt mit Jugendlichen

vor dem Start.

um Lira immer knapper wird. So

entstand aus dem Nachhaltigkeitsgedanken,

nämlich dass immer

höchstens so viel verbraucht

werden darf, wie auch wieder

nachwachsen kann, das Aufforstungsprojekt

mit dem zugehörigen

Verein „ASETU“ (Agency for

Social Economic Transformation

Uganda). Er besteht überwiegend

aus engagierten Lehrkräften der

Brother Konrad School und Jakob

Pichler und Bruno Plunger von

der ARGE Schulpartnerschaft

Braunau.

Auf den rund 30 Hektar Land

wurden im Sommer 2021 bereits

8000 Setzlinge gepflanzt, momentan

entsteht dort ein Lagerund

Schulungsraum zur Weiterbildung

der lokalen BäuerInnen. In

der nächsten Phase sollen ca.

10 000 Bäume gepflanzt werden.

Baumpate werden

Für den Betrag von 5,- Euro

wird ein Setzling gekauft, gepflanzt

und es wird auch für sein

Aufwachsen gesorgt. Auf das

Spendenkonto der Initiative Eine

Welt Braunau können unter

IBAN: AT94 2040 4066 0500 0062

BIC: SBGSAT2S

Verwendungszweck: Spende

Baum-PatenInnenschaft

Spendengelder eingezahlt bzw.

überwiesen werden.

Für die steuerliche Absetzbarkeit

außerdem vollständigen Name

(Titel, Vor- und Nachname)

und Geburtsdatum angeben.


15. Januar 2022

ÖBB Lost & Found

(eb). Auch 2021 wurden wieder

tausende Gegenstände in den Zügen

und auf den Bahnhöfen der

ÖBB vergessen und verloren. 34

Prozent der Gegenstände konnten

retourniert werden. Die sieben

ÖBB Lost & Found-Büros sind

hier oft die Retter in der Not.

Nachfragen zahlt sich also aus.

Den Anstoß müssen aber ehrliche

Finder:innen geben, welche die

Gegenstände bei ÖBB-MitarbeiterInnen

oder direkt in den Lost &

Found-Stellen abgeben.

Neue Software

erleichtert die Suche

Täglich sind über 20 MitarbeiterInnen

in Österreich für Lost &

Found im Einsatz. Zusätzlich haben

die ÖBB ihr Lost & Found-Service

dieses Jahr modernisiert und

mit einer neuen digitalisierten

und automatisierten Verlusterfassung

und Fundsuche ein flächendeckendes

und vernetztes Service

etabliert. Ab sofort lässt sich

Verlorenes nun ganz einfach online

melden, suchen, wiederfinden

und zurückgeben.

Schnelle Suche heißt schnelle

Rückgabe: Das neue Online-Tool

Grenzland Anzeiger

steht rund um die Uhr und somit

unabhängig von Öffnungszeiten

auf der Internetseite der ÖBB den

KundInnen und BahnhofsbesucherInnen

zur Verfügung. Für den

schnellen Überblick sind die Fundstücke

mittels verschiedener

Symbole leicht verständlich kategorisiert.

Weiterführende Angaben

zu den verlorenen Gegenständen

sorgen für einen zielgenauen

Abgleich und für eine

schnellere Identifizierung der

Fundstücke. Auch der Rückgabeprozess

lässt sich nach erfolgreicher

Verifizierung mit einem

Klick starten und man erhält die

Information, wo man sein Fundstück

abholen kann.

Wenn etwas in den Zügen der

ÖBB oder an einem der Bahnhöfe

oder Haltestellen verloren gegangen

ist, findet man ab sofort hier

Hilfe: http://infrastruktur.oebb.

at/lostandfound. Die Software ist

mehrsprachig und kann in den

Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

und Italienisch verwendet

werden. Das Lost & Found-Personal

ist Montag bis Donnerstag

von 7.30 bis 12.00 Uhr und 14.00

bis 16.30 Uhr sowie Freitag von

7.30 bis 13.30 Uhr im Einsatz.

www.birkl-inntalkuechen.de

Nr. 2/2022

>> Es kommt nicht drauf an,

was man kocht, sondern wie

viel Spaß man dabei hat!

Individuell geplant, individuell ausgestattet:

Birkl Inntalküchen – für viel Freude am Kochen.

Birkl Inntalküchen Hauptstraße 45 a

D-84375 Kirchdorf am Inn Telefon +49 8571 91140

info@birkl-inntalkuechen.de www.birkl-inntalkuechen.de

AUS DER HEIMAT - FÜR DIE HEIMAT

www.creativwerbung.at

BIS ZU

-70%

-50%

-30%

AUF DIE GESAMTE

WINTERKOLLEKTION

RÄUMT!

Neue Saison.

Neue Mode.

FÜR UNSERE KUNDEN

MACHEN WIR PLATZ FÜR NEUES.

ALLES MUSS RAUS!

IHR MARKEN.MODE.HAUS. IN SIMBACH AM INN

MAXIMILIANSTRASSE 10, MO-FR 10-12 UND 14-18 UHR, SA 10-13 UHR


15. Januar 2022

Grenzland Anzeiger

Nr. 2/2022

Grenzübergreifendes Lichtermeer für Corona-Opfer

Braunau/Simbach (mm). Pünktlich

um 19 Uhr läuteten am vergangenen

Freitag die Kirchenglocken

von Simbach und Braunau

und in beiden Städten entzündeten

Menschen Kerzen zum Gedenken

an die COVID-Opfer diesund

jenseits des Inns.

Zu dieser 15-minütigen Aktion

hatte die Braunauer Initiative

Braunau.kann.mehr unter der Federführung

von Andreas Penninger

aufgerufen. Auf Simbacher

Seite übernahmen Veronika Reisner

und Heike Mühlberger die

Verantwortung für die Lichterkette,

die von der Brückenmitte aus

in Richtung Simbacher Innenstadt

entstehen sollte.

Dr. Bernhard Großwieser und

Christa Kick sowie die beiden Initiatorinnen.

Auf Simbacher Seite

reihten sich schließlich rund 200

Teilnehmer in die Lichterkette bis

zum Viadukt ein.

Grundgedanke war ein gemeinsames,

stilles Gedenken an die

COVID-Opfer und alle, die sich

selbst hinten anstellen, formulierten

es Mühlberger und Reisner.

Außerdem dürfe man die

Angehörigen sowie Mitarbeiter

des Gesundheitswesens nicht

vergessen, die in dieser schwierigen

Zeit Großes leisten. „Viele

Menschen sind einsam auf Grund

von Verlust eines lieben Menschen,

oder weil sie isoliert zu

Rund 300 Teilnehmer von österreichischer Seite kamen zur Innbrücke –

v. l. Bürgermeister Klaus Schmid (Simbach), die Initiatoren Andreas

Penninger, Heike Mühlberger und Veronika Reisner sowie Bürgermeister

Johannes Waidbacher (Braunau) freuten sich über die rege Teilnahme

Hause sind“, erinnert Heike Mühlberger

an die vielfältigen Gesichter

der Pandemie. Sie bezeichnete

es als „No go“, dass

durch rechte Spaziergänge Menschen

aufgehetzt werden und die

schweigende Mehrheit zu Hause

sitzt.

So wurde es wunschgemäß ein

partei- und grenzübergreifendes

Friedenszeichen quer durch die

Gesellschaft, das sich coronakonform

traf und lediglich in kleinen

Gruppen über die aktuelle Situation

austauschte. Alle einte der

Wunsch nach einem baldigen Ende

der Pandemie.

Spaziergang

auf dem Kirchenplatz

Über die Maßnahmen zur Bekämpfung

der Pandemie wurde

auch auf dem Kirchenplatz diskutiert.

Hier trafen sich bereits eine

Stunde früher rund 100

sogenannte „Spaziergänger“,

die sich gegen

die Maßnahmen der Regierung

richteten und

einer möglichen Impfpflicht

entgegen stellen.

Nachdem einige Tage

vorher bereits mehrere

ähnliche Spaziergänge

im Stadtgebiet stattgefunden

haben und die

Veranstaltung nicht offiziell

angemeldet war,

wurde verfügt, dass sich

die Teilnehmer nur auf

dem Kirchenplatz aufhalten

dürfen. Polizei-

Dienststellenleiter Stephan

Goblirsch forderte

in Durchsagen mehrmals

auf, dass sich ein

Verantwortlicher meldet

und informierte über die

vom Landratsamt verhängten Bestimmungen.

Während der Versammlung

traf MdB Stephan

Protschka (AfD) ein und meinte:

„Ich war in meinem Büro in Eggenfelden

und dachte ich könnte

in Simbach heute Abend vielleicht

noch ein wenig spazieren gehen“.

Dabei erklärte er sich gegenüber

der Polizei auch bereit mit den

Teilnehmern zu sprechen, wobei

diese sich ruhig auf dem Kirchenplatz

versammelt hatten. Die Polizeipräsenz

war an diesem Abend

verstärkt, es kam zu keinen Zwischenfällen.

Lediglich gegen acht

Personen wurde ein Bußgeldverfahren

eingeleitet, da sie sich

nicht an die Auflagen des Bescheides

gehalten hatten.

Am Stadtplatz Braunau entzündeten die Teilnehmer

ihre Kerzen

Am Samstag wurde für Kirchdorf

am Inn beim Landratsamt eine

weitere Versammlung angemeldet,

bei der von 9.00 - 10.00

Uhr eine Mahnwache abgehalten

wurde. Auch hier kam es zu keinen

Störungen.

Von der Brückenmitte bis zum Viadukt reihten sich auf Simbacher Seite

rund 200 Teilnehmer in die Lichterkette ein

Fotos: Madl

Sah es anfangs noch etwas leer

aus, so zählten die Polizei und die

Initiatoren letztlich rund 500 Teilnehmer.

300 Braunauerinnen und

Braunauer gingen mit ihren Kerzen

und Laternen gemeinsam zur

Brückenmitte, an ihrer Spitze

Andreas Penninger und Braunaus

Bürgermeister Johannes Waidbacher.

Dort trafen sie auf den

Simbacher Bürgermeister Klaus

Schmid und seine Stellvertreter

- Familienbetrieb seit 1965 -

Unsere Angebote: gültig ab ab 29.08.2018 12.1.2022

R.-Wade R.-Gulasch aus der Wade 100g -,89 -,69 E€

S.-Lendchen

S.-Filet 100g -,69 -,99 E€

S.-Filet S.-Lendchen 100g 1,09 -,59 E€

Wammerl Lyoner ohne Knochen 100g -,65 -,79 E€

Debreziner

Wiener 100g -,89 1,09 E€

Käsekrainer

Dicke 100g -,79 1,09 E€

Niederbayerisches

Geräuchertes

Hauptstraße 48, 84375 Kirchdorf am Inn

Tel.: 08571 - 2555, Fax: 08571-2424

Filiale 84359 Simbach am Inn

Bahnhofstraße 3, Tel. 08571-7636

7636

info@metzgerei-spateneder.de


15. Januar 2022

Mit Training zur Wunschfigur

(eb). Sind die Feiertage überstanden,

machen sich schnell Extrakilos

an Bauch, Beinen und Po

bemerkbar. Um die überflüssigen

Pfunde wieder loszuwerden, stürzen

sich Abnehmwillige von einer

Diät in die nächste – oft mit nur

mäßigem Erfolg. Dabei reicht die

bewährte Kombination aus ausgewogener

Ernährung und mehr

Bewegung in den meisten Fällen

aus, um das Wunschgewicht zu

erreichen. Klassisches Krafttraining

und ausreichend Ausdauersport

bilden dabei eine optimale

Grundlage.

Die Mischung machts

Allein auf eine Diät zu setzen,

kann zwar zu einer Gewichtsreduktion

führen – häufig jedoch an

den falschen Stellen. Anstatt Fett

abzubauen, nimmt die Muskulatur

ab. Entsprechend wichtig ist

beim Abnehmen gezielt auf Krafttraining

zu setzen. Hier gilt es den

gesamten Körper zu beanspruchen

und möglichst viele Muskelgruppen

gleichzeitig anzusprechen.

Ganz gleich, ob mit Fitnessklassikern

für Rumpf oder Beine

– sobald der Start gelungen ist,

lassen erste Erfolge nicht mehr

lange auf sich warten. Ein clever

konzipierter Trainingsplan, der

auf die Bedürfnisse angehender

Grenzland Anzeiger

Athleten angepasst wird, stellt

die Grundlage dar. Regelmäßige

Power-Sessions sind jedoch nur

eine Seite der Medaille, schließlich

gilt eine korrekte Umstellung

der Essensgewohnheiten als

ebenso wichtig. Selbstkreierte

Superdiäten, die# ausschließlich

aus Salaten bestehen, richten

mehr Schaden an, als dass sie helfen.

Eine solche einseitige Ernährung

führt nur zu lästigen Heißhungerattacken

und dem berüchtigten

Jojo-Effekt. Wer effektiv

Muskeln aufbauen und im nächsten

Schritt Fett verbrennen möchte,

greift auf ausgewogene und

proteinreiche Mahlzeiten zurück.

Neben Obst und Gemüse gehören

langkettige Kohlenhydrate aus

Vollkorn sowie ausreichend Eiweiß

auf den Speiseplan. Wie

viele Mahlzeiten tatsächlich am

Tag gegessen werden, kann individuell

bestimmt werden, solange

am Ende ein Kaloriendefizit besteht.

Auf dem Weg zum Wunschgewicht

müssen zudem die eigenen

Bewegungsroutinen überdacht

und Schwächen gegebenenfalls

mit passenden Übungen kompensiert

werden. Bereits zwei Einheiten

à 45 Minuten pro Woche

reichen aus, um die überflüssigen

Pfunde schmelzen zu lassen.

Naturkost

&

Naturwaren

Nr. 2/2022

Maximilianstr. 22 · Simbach/Inn

08571/8252

Wir haben täglich für Sie . . .

... frisches Obst

und Gemüse

... frisches Brot

von den Biobäckereien

Gottschaller & Wagner

sowie Montag & Freitag

von der Biobäckerei Mauracher!

Wir freuen uns auf Sie und bedienen Sie gerne!

NEU! Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Instagram! NEU!

Unsere Ladenöffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.30-18.00 Uhr

Samstag 8.30-13.00 Uhr

#TogetherWeTriumph

Motiviert

Ich bin für Euch da

MO-SA

ADOLF-KOLPING-STR. 11

SIMBACH

ins neue JAhr!

IM LOCKDOWN

MIT Greift LIEFER- zu! UND

ABHOLSERVICE

MO-Fr 9 -18 uhr

sA 9 UNTER -12.30 uhr

08571-9834295 ADOLF-KOLPinG-sTr. SOWIE 11

INFO@UNTENDRUNTER

siMBACh

08571-9834295 SIMBACH.DE sOWie

inFO@unTenDrunTer

siMBACh.De

I gfrei me af eich

I gfrei me af eich


15. Januar 2022

Kraftfahrzeuge

Neuwertiger

Kubota-Traktor M 60/60

Bj. 2015, 59 kW (80 PS), 255 Std.

Allrad, Kabine, Klima, Luftdrucksitz,

1a-Zustand, Preis 29.800,- E

Tel. +49 177 7393111

Pkw-Anhänger 2 t Gesamtgewicht

Tel. +49 171 7849348

Wir kaufen

Wohnmobile +

Wohnwagen

Tel: 0 39 44-3 61 60

www.wm-aw.de

(Fa.)

Verschiedenes

Suche Hilfe zur Überarbeitung

eines Buches gegen Bezahlung

(bitte nur geimpfte Personen

melden)

Tel. +49 8721 508882

Wer transportiert unseren

Kopierer zur Reparatur

von Simbach nach Johanniskirchen

und wieder zurück?

Tel. +49 151 17626267

Suche Reitbeteiligung

bin keine Anfängerin, 44 Jahre, im

Raum Kirchdorf und Umgebung

Tel. +49 151 41673905

Vielen herzlichen Dank an den

Herrn, der mir am 17.12.21

so fürsorglich geholfen hat.

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Erfolgreich GEwicht verlieren

in 6 Wochen mit Ernährungscoach

und Personaltrainerin Monika Hayes.

Erfahre mehr über DEiN

individuelles coaching.

terminvereinbarung unter

tel. 0175 / 504 6314

Persönliche Beratung!

Partnerschaft

Gepflegte Witwe

sucht ehrlichen Freund um die 70.

Bin naturverbunden, liebe Blumen,

Tiere und alles, was das Leben

schöner macht

Zuschriften an den Verlag unter

Chiffre-Nr. 911

Suche Lebenskameraden

bin 80 J., ruhig, einfach, tierlieb

und gut versorgt

Zuschriften an den Verlag unter

Chiffre-Nr. 910

Naturverbundener Er, 77, 1,73,

sucht nette Bekanntschaft

zur Freizeitgestaltung,

vielseitig interessiert, z.B. Radtouren,

Wandern, Reisen, etc.,

vielleicht wird auch mehr daraus

Zuschriften an den Verlag unter

Chiffre-Nr. 909

TauschmarkT

… in der Region!

Private Kleinanzeigen kostenlos im

Grenzland u. Simbacher Anzeiger

Ganz einfach aufgeben unter

www.grenzland-anzeiger.de

www.simbach-anzeiger.de

Kleinanzeigen

Grenzland Anzeiger

Neue Sonderausstellung im

Heimatmuseum zum Jahresstart

Simbach (eb). Mit einer neuen

Sonderausstellung startet das

Simbacher Heimatmuseum ins

Jahr. Fördervereinsvorsitzender

Alfred Feldmeier freut sich, in der

ersten Ausstellung unter seiner

Federführung jungen Künstlern

des Tassilo Gymnasiums Simbach

ein Podium für ihre Werke bieten

zu können und hofft, so auch junges

Publikum für’s Heimatmuseum

zu interessieren.

Talentierte junge KünstlerInnen zeigen ihre

Werke

Schülerinnen und Schüler der

Oberstufe des Tassilo Gymnasiums

Simbach am Inn präsentieren

ab 28. Januar 2022 im Rahmen

zweier Seminare eine Ausstellung

ihrer Ergebnisse. Dabei werden

sowohl die Werke des Kunstseminars,

als auch Arbeiten aus dem

Seminar Naturfotografie gezeigt.

Die Leitung übernahmen dabei

die beiden Kunstpädagogen Ulrike

Juraschek und Michael Beinhofer.

Das P-Seminar im Leitfach

Kunst hatte dabei düster begonnen.

Homeschooling und Pandemiegeschehen

schafften ungünstige

Umstände und das Zusammentreffen

in der Schule, um an

den Portraits zu arbeiten, war

nicht möglich. Passend zu dieser

Situation hat das Seminar damit

begonnen, erste Versuche von

Selbstportraits auf schwarze „Corona-Leinwände“

zu zeichnen und

die Umstände ohne soziale Kontakte,

zeichnerisch wiederzugeben.

Als endlich regulär Schule

stattfinden konnte, wurden zunächst

Personen mit Bleistift auf

weiße Leinwände porträtiert. Dabei

fiel die Wahl zum Beispiel auf

Verwandte oder berühmte Persönlichkeiten.

Nach Fertigstellung

der grundlegenden Zeichnungen,

begann die

Ausarbeitung mit passenden

Farben und es

entstanden farbenfrohe,

lebendige Portraits.

Auch der Künstler Hans

Sailer – früherer Direktor

der Realschule Simbach

– besuchte das

P-Seminar im Unterricht

und zeigte Portraits mit

Holzschnitt-Technik.

Die Schülerinnen und

Schüler des P-Seminars

Naturfotografie befassten

sich zu Beginn ihrer

Arbeit mit den Grundlagen

der Fotografie.

Dabei ging es bei -

spiels weise um Brennweite

und Belichtungszeit

einer Kamera oder

Abwechslungsreiche Naturmotive wurden im Seminar erarbeitet


Fotos: TGS

Makrofotografie. Anschließend

folgten Einheiten zur Bildbearbeitung

am Computer, in denen die

SeminarteilnehmerInnen selbst

kreativ werden konnten und ihre

bereits geknipsten Fotos digital

bearbeiteten. Als übergeordnetes

Thema im Rahmen der Naturfotografie

wurde „Wasser“ gewählt.

Die Schülerinnen und Schüler

hielten geeignete Motive fotografisch

fest. Nach Bearbeitung und

Entwicklung der Fotografien können

die Ergebnisse nun gezeigt

werden.

Ausgewählte Fotografien und

Portraits der beiden Seminare

sind bis 8. März 2022 im Heimatmuseum

ausgestellt und können

jeweils Dienstag und Sonntag von

15.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden.

Derzeit gilt für den Besuch

die 2G-Regel.

Gesucht

Nr. 2/2022

Suche Hirsch- oder Rehgeweih

Tel. +49 8571 7436

Suche Nebenjob

Bin ein junger und starker Kerl,

bereit hart zu arbeiten

Tel. +49 178 8866319

Suche Winterdienst

für Privathaushalt in Tann

Tel. +49 178 6479301

Suche alte oder neue

Luftdruckgewehre

Tel. +43 664 2835504

Kaufe Bronzeplastiken

und Gemälde (Nerud etc.)

Heiligenfiguren.

Tel. +49 176 52840151

Suche Holzsilo

zum Selbstabbau

Tel. +49 8572 1539

Verkäufe

Bauer C 4 Super 8 Kamera

optisch wie neu, 30,- E

Tel. +49 8573 1678

Neuwertige Skibekleidung

f. Damen (Gr. 42 + 44) und

Herren (Gr. L + M) günstig abzug.

Tel. +49 8572 8323

Zu verschenken

Kompl. Wohnungseinrichtung

in Simbach zu verschenken

Tel. +49 8571 8673

Aktuelle Ärztedienste

finden Sie im Internet unter

www.aekooe.or.at.

Ärztlicher Sonn- und

Feiertagsdienst:

Informationen unter Tel.Nr. 141

Apotheken-Notdienst

Nachtdienst- und Wochenend-Dienst -

plan der drei Braunauer Apotheken

von SA 12.00 Uhr bis SA 8.00 Uhr

08.01.22 - 15.01.22 Neustadt-Apotheke

15.01.22 - 22.01.22 Stadt-Apotheke

22.01.22 - 29.01.22 Löwen-Apotheke

29.01.22 - 05.02.22 Neustadt-Apotheke

NOTRUF

122 Feuerwehr

133 Polizei

144 Rettung

Besuchszeiten

Ordensspital St. Josef

in Braunau

siehe Homepage

Beratungsstelle bei

Krisensituation

in der Familie, für Kinder,

Jugendliche, Eltern, LehrerInnen

und KindergärtnerInnen

Adresse:

Kinderschutzzentrum

Innviertel

5282 Ranshofen

Wertheimerplatz 6

Tel. 07722 85550

Büroöffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr: 9-12 Uhr,

Do: 13-16 Uhr

Neu: Beratungshotline:

07722 85550-147

Mo, Di, Fr: 9-11 Uhr

Mi, Do: 14-16 Uhr


15. Januar 2022

2021 – die Corona-Pandemie lässt

nicht locker und schränkt das öffentliche

Leben auch in diesem Jahr mächtig

ein. Impfungen sollen helfen, die

Pandemie einzudämmen. Ansonsten

heißt es „Testen, testen, testen“ – vor

allem für die Schulkinder. Als langsam

wieder Normalität einkehrt, bestimmt

die 3G-Regel – Geimpft, Getes

tet, Genesen – ob man u.a. an Veranstaltungen

teilnehmen oder Restaurants

besuchen kann. Trotzdem

gab es einiges im Jahreslauf, das festgehalten

werden sollte.

JÄNNER

Bereits 2019 hat Hammerer Aluminium

Industries auf den Dächern der

Firmengebäude in Ranshofen eine

6300 Quadratmeter große PV-Anlage

errichtet. HAI erweitert die Anlage

um eine weitere 3000 m² große Kollektorfläche.

Laut neuester Zahlen sind 2020 im

Bezirk Braunau 441 neue Unternehmen

registriert worden – 392 Neugründungen

und die Übernahme von

49 bestehenden Unternehmen. Die

meisten Gründungen gibt es in der

Sparte Gewerbe und Handwerk mit

191, gefolgt von der Sparte Handel

mit 143 sowie Information und Consulting

mit 40.

FEBRUAR

Die Modernisierung des Bahnhofes

Braunau ist abgeschlossen. Für

den Umbau in das gesamte Bahnhofsareal

investierten die ÖBB, das Land

Oberösterreich und die Stadtgemeinde

Braunau insgesamt 31 Millionen

Euro.

AMAG erhält zum fünften Mal in

Folge das Gütesiegel für Betriebliche

Gesundheitsförderung, kurz BGF genannt.

Überzeugen kann AMAG hinsichtlich

aller 15 von den Experten bewerteten

Qualitätskriterien – von der

Unternehmenskultur und Mitarbeiterorientierung

über die Kommunikation

bis hin zur Ergebniskontrolle und

Zielerreichung.

Jahreschronik 2021 Nr. 2/2022

Die Chronik

unserer Heimat

für das Jahr 2021

Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes

im Bezirk sind seit einem Jahr im Corona-Einsatz.

Sie unterstützen Gesundheitsbehörden

und helfen, wo

andere Menschen Hilfe brauchen. Außerdem

betreibt das Rote Kreuz seit

Jänner zwei Dauerteststraßen in der

Bezirkssporthalle Braunau, in denen

täglich deutlich mehr als die geplanten

672 Personen auf Corona getestet

werden.

MÄRZ

Das lang ersehnte Frauenhaus in

Braunau kann gebaut werden. Ein

Grundstück steht zur Verfügung und

mit der Bereitstellung der ersten Rate

in Höhe von 500 000 Euro hat die

oberösterreichische Landesregierung

die Errichtung beschlossen.

Die Frühjahrsmesse Braunau wird

abgesagt. Coronabedingte Lockerungen,

die eine Indoor-Endverbrauchermesse

mit 5000 und mehr Besuchern

ermöglichen würden, sind nicht

in Aussicht, teilt der Obmann des

Braunauer Ausstellungsvereins, Herwig

Untner, mit.

Am Krankenhaus Braunau findet

im Beisein verschiedener Ehrengäste

die Bauplatzsegnung für den neuen

Bauteil 10 durch Regionaldechant

Mag. Gert Smetanig statt. Am Tag der

Segnung wird mit dem Abriss des alten

Bauteils 10 begonnen.

Gebaut wird auch bei der Berner

Group. Der Spatenstich für das neue

Hochregallager und umfangreiche

Baumaßnahmen am Standort Braunau

ist erfolgt. Insgesamt fließt ein

siebenstelliger Betrag in den Ausbau

in Braunau.

16. Folge – von Monika Hopfenwieser

Die Sanierung des Bahnhofs und des umliegenden Geländes ist

abgeschlossen

Das Hauptgebäude des Krankenhauses wird abgerissen und

neu gebaut

Foto: Krankenhaus Braunau

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung

Presseinformation

Foto: AMAG

Zum zweiten Mal wird das Stadtamt

Braunau mit dem Gütesiegel für

Betriebliche Gesundheitsförderung

ausgezeichnet. Dieses wird von der

Österreichischen Gesundheitskasse

für die erfolgreiche Umsetzung von

gesundheitsfördernden Maßnahmen

verliehen.

APRIL

Schirme von Welt kommen von der

Firma doppler. Das familiengeführte

Traditionsunternehmen steht seit 75

Jahren für Kompetenz, Innovation

und Qualität. 1946 gründete Ernst

Doppler mit wenigen Mitarbeitern

die Firma, die sich zu einem erfolgreichen

Produktions- und Handelsbetrieb

mit heute 360 Mitarbeitern, 200

davon am Firmen-Hauptsitz in Braunau,

entwickelt hat.

Doppler Schirme feiert 75-jähriges Jubiläum

Foto: © doppler


15. Januar 2022

Jahreschronik 2021 Nr. 2/2022

Sie Stadt Braunau wird mit dem „Energie Star“ ausgezeichnet

Foto: Land OÖ/Sabrina Liedl

Lizeth Außerhuber-Camposeco,

von der Initiative Eine Welt in Braunau,

darf sich über den Eduard-Ploier-Preis

freuen. Der Preis wird alle

zwei Jahre durch das Land Oberösterreich

und die Diözese Linz für besondere

Verdienste um die Entwicklungszusammenarbeit

verliehen.

JULI

Der Braunauer Kultursommer beginnt

– der grenzübergreifend arbeitende

Verein bauhoftheater braunau

hat in Kooperation mit dem Verein

„Hoferie“ anspruchsvolles Open-Air-

Theater in Kombination mit einem

spannenden Rahmenprogramm auf

die Beine gestellt.

Das neue Parkhaus beim Krankenhaus

ist eröffnet. Es bietet 217 Stellplätze

und in einem weiteren Ausbau

sind zusätzlich 112 Plätze geplant.

Auf der Parkhaus-Ebene 1A findet

man außerdem acht E-Ladestationen.

Nach Fertigstellung des Bauteils 10

gibt es dann einen überdachten und

barrierefreien Zugang zum Krankenhaus.

Hofübergabe beim Lions-Club

Braunau – der neue Präsident für das

Jahr 2021/22 heißt Dr. Phillip Pucher.

Er übernimmt die Clubführung von Dr.

Uwe Wintergerst.

Lizeth Außerhuber-Camposeco erhält

den Eduard-Ploier-Preis Foto: Land OÖ

Das Parkhaus geht in Betrieb

Foto: Krankenhaus Braunau

Hochkarätiges Theater wird im Konventgarten gezeigt

Fotokredit: ©bauhoftheater

Die Raiffeisenbank baut ein neues Dienstleistungszentrum

Foto: Raiffeisen

Die Landesmusikschule Braunau,

mit ihren Zweigstellen Neukirchen

und Mauerkirchen hat einen neuen

Leiter. Christian Eitzinger BA folgt der

bisherigen Leiterin Elisabeth Baumkirchner

BA MA nach.

Die Braunauer Stadtpfarrkirche St.

Stephan wird 555 Jahre. Die Einweihung

fand am 18. April 1466 statt. Eine

Sonderausstellung erzählt bis Ende

November die Geschichte von der

Entstehung und den weiteren Einflüssen

durch Kriege, Brände und Witterung,

aber auch von den Veränderungen

in den verschiedenen Kunstepochen

im Lauf der Jahrhunderte.

MAI/JUNI

Mit dem „Energie Star“ holt das

Land Oberösterreich Vorzeigeprojekte

der Energiewende vor den Vorhang.

Der Landespreis 2020 in der Kategorie

„Energiewende lokal“ geht an

die Stadtgemeinde Braunau für das

Gesamtenergiekonzept der Stadt

„Gemeinsam in die Energiezukunft“,

bei dem die Stadt laufend Maßnahmen

umsetzt, z.B. um den Energieverbrauch

zu reduzieren, die Energieeffizienz

zu steigern und den Einsatz erneuerbarer

Energien auszubauen. Damit

trägt Braunau Schritt für Schritt

zu einer erfolgreichen Energiewende

bei.

Die Verbandskläranlage des Reinhaltungsverbandes

Braunau und Umgebung

am Standort Braunau wird

ausgebaut. Um dem Bevölkerungswachstum

in den Mitgliedsgemeinden

und dem Wirtschaftswachstum

in der Region gerecht zu werden,

müssen die Kapazitäten der Anlage

erweitert werden – Kostenpunkt 2,4

Millionen Euro, förderfähig durch

Bund und Land.

Dr. Phillip Pucher (r.) übernimmt beim

Lions Club das Präsidentenamt von Dr.

Uwe Wintergerst Foto: Lions-Club

AUGUST

Seit über 20 Jahren betreibt der in

Braunau lebende Musiker und Kunsthistoriker

Zoran Šijaković eine spezifische

völkerverbindende Form der

Pflege des Kulturerbes. Für seine verdienstvollen

und erfolgreichen Leistungen

im Kulturbereich, u.a. um den

Kulturverein Danica-Austria, erhält

Šijaković aus den Händen von Dr. Wilfried

Haslauer, Landeshauptmann

von Salzburg, das Verdienstzeichen

des Landes überreicht.

Der Spatenstich für das neue Raiffeisen-Dienstleistungszentrum

ist erfolgt

und die Bauarbeiten laufen auf

Hochtouren. Das bestehende Bankgebäude

wird künftig ausschließlich

von der Raiffeisenbank genutzt. Im

neuen vierstöckigen Zentrum stehen

rund 3000 m² vermietbare Fläche zur

Verfügung, außerdem wird im 1.

Obergeschoss der Veranstaltungssaal

„Raiffeisen Auditorium“ eingerichtet,

der über eine Brücke mit dem Bankgebäude

verbunden ist.

Hohe Auszeichnung für Dipl. Ing.

Josef Auer – der amtierende Landesobmann

des Grenzgänger-Landesverbandes

Oberösterreich bekommt,

für sein unermüdliches Wirken

für die Grenzgänger von Österreich

nach Deutschland, das goldene

Verdienstehrenzeichen des Landes

Oberösterreich, aus den Händen von

Landeshauptmann Mag. Thomas

Stelzer überreicht.


15. Januar 2022

Jahreschronik 2021 Nr. 2/2022

Bürgermeister Johannes Waidbacher

ist seit zehn Jahren im Amt und

zieht eine positive Bilanz – eine Zwischenbilanz,

wie er hofft, denn am 26.

September stellt sich Waidbacher zur

Wiederwahl als Bürgermeister. Es wäre

seine dritte Amtsperiode.

Der Neubau der 380/110 kV-Leitung

St. Peter-Simbach ist fixiert. Der

Bau der rund 13 km umfassenden 380

kV-Hochspannungsleitung sowie der

dazugehörigen 110 kV-Zuleitungen

wurde an EQOS Energie im Geschäftsfeld

Freileitungsbau vergeben, welche

nun als Generalunternehmer für

die Ausführungs- bzw. Detailplanung

und Bautätigkeit des Großprojektes

verantwortlich ist – Baubeginn ist

2022.

SEPTEMBER

Nach fast zwei Jahren Messe-Abstinenz

steht fest – die Braunauer

Herbstmesse und das Oktoberfest

können stattfinden. Rund 100 Aussteller

aus und um Braunau und der

angrenzenden Simbacher Region

freuen sich, an drei Herbstmesse-Tagen

ihre Produkte und Dienstleistungen

einem breiten Publikum vorstellen

zu können. Stimmung und

bes te Unterhaltung ist beim Oktoberfest

garantiert.

Johannes Waidbacher bleibt Bürgermeister

von Braunau. Obwohl sich

fünf Kandidaten für das Amt beworben

haben, schafft es Waidbacher auf

Anhieb, wieder ins Rathaus einzuziehen.

54,92 Prozent der Wähler haben

ihm mit ihrer Stimme das Vertrauen

ausgesprochen.

Mit 54,92 Prozent wird Johannes Waidbacher

für die nächsten sechs Jahre als

Bürgermeister bestätigt Foto: ÖVP

Sr. Katharina Franz ist neue Oberin des

Krankenhauses St. Josef

Foto: Krankenhaus Braunau

Sr. Katharina Franz heißt die neue

Oberin im Krankenhaus St. Josef. Sie

hat zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als

Seelsorgerin die Aufgabe der Oberin

übernommen. Bevor Sr. Katharina als

Krankenausoberin Teil der Kollegialen

Führung des Krankenhauses wurde,

war die Funktion, nach dem altersbedingten

Rücktritt von Sr. Gisela Wiesinger,

die im Haus des Öfteren als

„wandelndes Leitbild“ bezeichnet

wird, mangels Nachfolgerin sechs

Jahre nicht besetzt.

Nach nur fünf Monaten Bauzeit

geht Österreichs größte Aufdach-

Photovoltaikanlage auf dem AMAG-

Walzwerk in Betrieb. Mit 55 000 m²

Kollektorfläche wird diese Anlage auf

den Dächern des neuen Walzwerks

jährlich 6,7 GWh Strom erzeugen.

Das beliebte Kindertheater der

Stadt Braunau wird 30 Jahre. Zum Jubiläum

stehen für die neue Saison lustige,

mitreißende und spannende

Stücke auf dem Programm, aufgeführt

von bekannten Kindertheatergruppen.

Der Neubau des Kindergartens

und der Krabbelstube Braunau-Neustadt

ist beinahe fertiggestellt und

startet am 20. September den Betrieb

in den neuen Räumen. In das Projekt

hat die Stadt Braunau rund 2,6 Millionen

Euro investiert – 20 Prozent davon

werden durch das Land Oberösterreich

gefördert.

OKTOBER

Der Grenzgänger-Landesverband

feiert mit zahlreichen Gästen und Ehrengästen

von „drent und herent“

sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Obmann

Josef Auer stellt sich nicht mehr

zur Wahl. Als sein Nachfolger wird

Gerald Hamminger gewählt, seine

Stellvertreter heißen Helmut Söllinger

und Eva Riedler.

Einen Wechsel gibt es auch bei der

Jungen Wirtschaft Braunau. Nach

neun Jahren als Vorsitzender im Amt

stellt sich Florian Zagler nicht mehr

zur Wahl. Als sein Nachfolger wurde

Marco Baccili gewählt, als dessen

Stellvertreter Julia Mittmann und Michael

Benninger.

Zum fünften Mal in Folge und zum

insgesamt achten Mal kann die HTL

Braunau die Auszeichnung „Innovativste

Schule im Bundesland Oberösterreich“

entgegennehmen. Im

Rahmen des Wettbewerbs „Jugend

Innovativ“ werden jährlich die besten

Schulen des Bundeslandes ausgezeichnet.

Nach einem Jahr Pause ist der Wirtschaftsempfang

der Wirtschaftskammer

Braunau ein Abend der Superlative

mit dem Fazit, dass die Unternehmen

des Bezirks gut durch und

aus der Krise gekommen sind. Als einer

der Gründe wird die Unterstützung

der Betriebe durch Investitionsförderungen

und die positive Zusammenarbeit

von Banken und Firmen

genannt.

NOVEMBER/DEZEMBER

Am 4. November trifft sich der neu

gewählte Gemeinderat der Stadt zur

Zoran Šijaković bekommt aus den Händen von Landeshauptmann

Dr. Wilfried Haslauer (r.) das Landes-Verdienstzeichen

überreicht

Foto: privat

Die Herbstmesse darf stattfinden. Strenge Einlasskontrollen

sind erforderlich

Foto: Madl

Das Oktoberfest ist das erste und auch einzige größere Fest des

Jahres 2021

Foto: Madl

Das neue AMAG-Walzwerk mit der größten Aufdach-Photovoltaik

anlage Österreichs

Foto: AMAG


15. Januar 2022

Jahreschronik 2021 Nr. 2/2022

Die neu gewählte Vorstandschaft des Grenzgängerverbandes

Foto: GLV

konstituierenden Sitzung. Im 37-köpfigen

Gremium ist die ÖVP mit 16

Mandaten vertreten, die SPÖ mit

acht, die FPÖ mit sieben und die Grünen

mit sechs Mandaten. Der Stadtrat

setzt sich aus vier Mitgliedern der

ÖVP, jeweils zwei Mitgliedern von

SPÖ und FPÖ sowie einem Mitglied

der Grünen zusammen. Bürgermeister

Johannes Waidbacher stehen als

Stellvertreter erster Vizebürgermeister

Marco Baccili BSc und zweiter

VBgm. DI Wolfgang Grabner-Sittenthaler

zur Seite.

Hargassner Heiztechnik, das Familienunternehmen

mit Tradition und

Herz, gegründet 1984, wird mit dem

Julius-Award, dem Qualitätspreis des

Wirtschaftsbundes OÖ, ausgezeichnet.

Das Unternehmen sieht sich seit

seiner Gründung als Pionier für umweltschonendes

Heizen mit erneuerbaren

Energien.

Auf eine über 50-jährige Erfolgsgeschichte

kann die HTL Braunau blicken.

Das Jubiläum kann coronabe-

dingt nicht gebührend gefeiert werden.

Erschienen ist jedoch eine lesenswerte

Festschrift, die interessante

Einblicke in die vergangenen 50

Jahre und die Entwicklung der erfolgreichen

Schule bis heute gibt. Die

Festschrift ist auf www.htl-braunau.at

veröffentlicht.

Rudolf Streitberger wird zum Konsulenten

ernannt. Über 40 Jahre ist

der Braunauer in verschiedenen

Funktionen bei der SPÖ im Ort- und

Bezirksverband sowie seit 1992 als

Mitglied des Gemeinderats der Stadt

Braunau tätig. Bei der Bezirkskonferenz

des Pensionistenverbandes

Oberösterreich überreichten Landespräsident

Heinz Hillinger und Landessekretärin

Mag. Jutta Kepplinger die

Ernennungsurkunde an Rudolf Streitberger.

Stabwechsel bei der Jungen Wirtschaft. Florian Zagler übergibt

an Marco Baccili

Foto: Junge Wirtschaft

Die Jahres-Chroniken auch im Internet

www.grenzland-anzeiger.de

Als Schulleiter prägte Mag. Hans Blocher

die Entwicklung der HTL wesentlich

mit, DI Dr. Gerda Schneeberger ist

seine Nachfolgerin Foto: HTL Braunau

Rudolf Streitberger (mit Mag. Jutta

Kepplinger und Heinz Hillinger, Pensionistenverband

OÖ, und Gabriele

Knauseder MSc) wurde zum Konsulenten

für Soziales ernannt Foto: privat

Die Mitglieder des neu gewählten Gemeinderates der Stadt Braunau am Inn mit Bezirks hauptmann Mag. Gerald Kronberger (re.)

Foto: Stadt Braunau

Ja, ich will!

... aber nur wenn der Vierlinger die

Hochzeitseinladungen druckt!

Jakob-Weindler-Str. 4

84359 Simbach a. Inn

Tel. +49 85 71-9 25 22 0

vierlinger@vierlinger.de

www.vierlinger.de


15. Januar 2022

Grenzland Anzeiger

Neujahrs-Starthilfen für den Alltag

Nr. 2/2022

(mho). Wer kennt sie nicht, die

guten Vorsätze für das neue Jahr?

Voller Energie nimmt man sich

vor, verschiedenste Dinge in Angriff

zu nehmen, ob in Bezug auf

Gesundheit, Lernen oder das eigene

Leben aufzuräumen. Dazu

hier ein paar Tipps.

Aufgeräumt ins neue Jahr

Wer bei Letzterem mit dem

vollgestopften und unsortierten

Kleiderschrank beginnt, sollte

sich dafür Zeit nehmen. Je nach

Größe der Garderobe, kann es einige

Stunden dauern, den eigenen

Schrank auszusortieren und

aufzuräumen.

Für eine Bestandsaufnahme

müssen alle Kleidungsstücke aus

dem Schrank geräumt werden.

Das dabei entstehende Chaos

hilft aber beim Ausmisten und

Sortieren. Erst mal den leeren

Schrank auswischen, das schafft

ein Frischegefühl. Dann heißt es,

sich durch die Kleiderberge zu

wühlen. Stücke, die kaputt sind,

nicht mehr passen oder die man

seit Jahren nicht mehr getragen

hat, gehören aussortiert – auch

wenn es schwer fällt. Aussortierte,

gut erhaltene Kleidung

muss nicht im Müll landen, man

kann sie auf Verkaufsplattformen

oder Flohmärkten weiterverkaufen,

verschenken, spenden oder

in Altkleider-Container geben.

Beim Einräumen gilt es darauf

zu achten, dass die am häufigsten

getragene Kleidung an der am

einfachsten zugänglichen Stelle

im Schrank platziert wird – hilfreich

ist, Kleidung nach Arten wie

Hosen, Röcke, Blusen usw. oder

Farben, von hell nach dunkel, zu

kategorisieren. In Schubladen

kann mit Trennsystemen oder

Schachteln, aber auch vertikaler

Falttechnik für Ordnung gesorgt

werden.

Energiesparen im Haushalt

(djd). Steigende Energiepreise

belasten Familien und Menschen

mit mittlerem bis niedrigem Einkommen

besonders. Daher ist es

empfehlenswert, den eigenen

Verbrauch genau zu überprüfen.

Vor allem beim eigenen Strombedarf

zahlt es sich aus, auf vermeintliche

Kleinigkeiten zu achten.

In einem Durchschnittshaushalt

entfällt gut ein Fünftel der

Energiekosten allein auf die Elektrizität.

Gerade bei Altgeräten

kann sich daher ein Austausch

rechnen: Ein moderner Kühlschrank

beispielsweise verbraucht

bis zu 75 Prozent weniger

Strom als 1990. Bei Herd, Waschmaschine

und Geschirrspüler haben

die Hersteller den Energieverbrauch

um 30 bis 40 Prozent

reduziert. Mit speziellen Verbrauchszählern

lassen sich die

Stromfresser im eigenen Haushalt

identifizieren. Zusätzliche

Einsparungen sind durch einen

bewussten Umgang mit der Technik

möglich. Bei Kühlgeräten etwa

lässt sich viel Energie durch

die richtige Temperatureinstellung

sparen. Zum Frischhalten reichen

6 bis 8 Grad, zum Gefrieren

minus 18 Grad. Zudem sollten die

Geräte an einem eher kühlen Ort

stehen - möglichst weit weg von

Herd, Spülmaschine oder Heizkörper.

Außerdem sollte man Standby-Schaltungen

vermeiden und

Räume nicht zu stark aufheizen.

Finanzvorsätze

Mehr sparen – dieser Vorsatz

ist bei den Neujahrsvorsätzen ein

Klassiker. Mehr sparen ist immer

gut – doch oft scheitert man am

eigenen Verhalten. Noch schnell

ein Schuhschnäppchen oder eine

super Sonderaktion ausnutzen

und schon hat man nichts mehr

zum Sparen übrig am Ende des

Monats. Wie bei den Vorsätzen in

den anderen Lebensbereichen

muss man sich auch hier konkrete

Ziele setzen. Zum Beispiel kann

man für sich einen Prozentsatz

definieren, den man ab sofort

sparen möchte. Ein guter Wert ist

zum Beispiel zehn Prozent. Diese

zehn Prozent legt man jeden Monatsanfang

konsequent weg – am

besten per Dauerauftrag. Das magische

ist, wenn man den Betrag

schon am Monatsanfang weglegt,

fällt es einem gar nicht auf.

Finanziellen Überblick verschaffen

kann man sich mit der

Führung eines Haushaltsbuchs –

zumindest einmal für ein paar

Monate. So verschafft man sich

einen Überblick, wo das ganze

Geld hingeht. Wenn man sieht,

dass man zum Beispiel zu oft ins

Restaurant essen geht, kann man

dies reduzieren. Dokumentieren

kann man alle Einnahmen und

Ausgaben entweder handschriftlich,

mit einer selbstgebastelten

Exceltabelle oder mit einer App.

Dieser Überblick kann einem

ziemlich viele Sachen aufzeigen,

bei denen man noch Optimierungsbedarf

hat bzw. wo man

schon relativ gut aufgestellt ist.

Wäsche trocknen mit System

(djd). Zum Wäschetrocknen

sind die meisten Haushalte auf

den Hauswirtschaftsraum oder

den Trockenraum im Keller angewiesen.

Damit es dort keinen

Feuchtigkeitsstau gibt, sollte die

Luft ständig zwischen den Kleidungsstücken

zirkulieren können.

Dabei ist es ratsam, die Textilien

nicht zu eng oder übereinander

zu hängen. Wackelige und kleine

Wäscheständer sind dafür keine

Dauerlösung. Deutlich effektiver

und langlebiger sind festinstal-

lierte Leinensysteme, die individuell

konfiguriert werden. Mit der

soliden Metallkonstruktion sowie

den spannbaren Leinen kommt

dauerhaft mehr Ordnung in den

Raum. Ein Wäscheraumtrockner

oder ein Heimluftentfeuchter bilden

die passende Ergänzung für

den Trockenraum.

Blumen im Winter nicht

vergessen

Auch im Winter darf bei Sonnenschein

hin und wieder zur

Gießkanne gegriffen werden. Besonders

Kübelpflanzen, die nicht

so viel Erde und somit weniger

Feuchtigkeit zur Verfügung haben,

danken es. Bei Beet- und Heckenpflanzen

kann zusätzliche

Feuchtigkeit ebenfalls nicht schaden.

Wichtig dabei ist, den Zeitpunkt

richtig zu wählen – es

sollten mehrere frostfreie Tage

aufeinander folgen, dann ist der

Boden angetaut, das Wasser

kann versickern und die Pflanze

darauf zugreifen. Ist der Winter

eher warm und regnerisch, übernimmt

ohnehin die Natur die

Wässerung im Freien. Kübelpflanzen

sollten über den Winter einmal

pro Woche auf Trockenheit

kontrolliert und nach Bedarf gegossen

werden.

Elektroinstallation & Smart Home

Photovoltaik & Stromspeicher

Ladesysteme E-Mobilität

Glasfaser & Mobilfunk

IT Dienstleistungen

+49 8571 91120


15. Januar 2022

Verkauf / Vermietung

Simbach – Nähe RC

3-Zi.-Wohnung ca. 88 m 2 , 1. OG,

Garage, KM 595,- E + NK + KT

(81,9/2013/Erdgas) ab sofort zu

vermieten

Tel. +49 8571 5855

Garage in Simbach

Münchner Str. 53a zu vermieten,

65,- E

Tel. +49 151 70425462

3-Zi.-Wohnung in Simbach

ruhige Lage, 95 m 2 , ab 15.3.22,

KM 600,- E + 150,- E NK + 50,- E

Garage + 3 MM KT

Tel. +49 160 93500144

1-Zi.-Appartement

ab sofort in Simbach zu vermieten,

EG, 55 m 2 , Küche, Dusche m.

Nebenraum, WC, Terrasse

Tel. +49 1520 8453143

1-Zi.-Appartement

ab sofort zu vermieten,

Münchner Str., in Kirchdorf,

ca. 25 m 2 , möbliert, Bad und

Korridor,

KM 150,- E, NK 80,- E + 3 MM KT

Tel. +49 176 41594223

Ruhig und zentral gelegene,

neu renovierte Wohnung 89 m 2 ,

1. OG, ab sofort zu vermieten,

EBK, Abstellraum, ZH, Pkw-Stellplatz

und Gartennutzung incl.,

keine Haustiere,

Nettomiete 500,- E + 150,- E NK

Tel. +49 8571 930485, tägl. ab 15 Uhr

2-Zi.-Terrassenwohnung 64 m 2 ,

EG, barrierefrei, EBK, WM 600,- E +

KT 900,- E, direkt am Bahnhofsplatz

in Simbach, ab sofort zu

vermieten

Tel. +49 152 29348070

Neuwertige, helle

2-Zi.-Wohnung in Simbach, 63,3 m 2 ,

ab 01.03.22 zu vermieten, 1. Stock,

barrierefrei zugänglich und

besticht durch ihre Ausstattung,

bodentiefe Fenster, Bodenheizung,

EBK, Bad, Abstellraum, Balkon,

Kellerabteil und TG-Stellplatz,

KM 650,- E

Tel. +49 89 4489951

Keller- u. Lagerräume im 1. Stock

in Simbach zu vermieten

Tel. +49 8571 8673

Simbach-Erlach

Appartement 15 m 2 ,

ab sofort zu vermieten

Tel. +49 8571 5855

Simbach am Inn/zentrale Lage:

3-Zimmer-Wohnung

98 m 2 , geh. Ausst., 2. OG., Lift,

großer Balkon, Kellerraum, Garage

und Stellplatz. KM 800,- EUR + NK +

KT 2MM, ab 1.3.2022 zu vermieten

Tel. +49 8573 4575

Simbach, zentrale Lage:

Wohnung 94 m 2 , 1. Stock,

ab sofort zu vermieten.

650,- EUR KM + NK + KT

Tel. +49 8571 8302

3-Zimmer-Wohnung 65 m 2 ,

mit Balkon, 1. OG, Carport, in

Kirchdorf-Hitzenau, ab sofort zu

vermieten. KM 500,- EUR + NK

Tel. +49 152 04090099

Immobilien

84359 Simbach a. Inn, Bayernwerkstr. 2

Tel. 0 85 71/56 79, Mobil 01 71/3 60 76 68

Internet: www.immobilien-hasler.de

e-mail: info@immobilien-hasler.de

Angebote auf Anfrage

Grenzland Anzeiger

Öffnungszeiten: Mi.-Sa. 10-14.30 und 17-23 Uhr · So. 10-16 Uhr

Gaststube · Stüberl · schöner Saal · Terrasse · Kinderspielplatz

Koch · Kellner

Küchenhilfe · Reinigungskraft m/w/d

in Voll-/ od. Teilzeit ab sofort gesucht!

5-Tage-Woche · Entlohnung KV (Bereitschaft zur Überzahlung)

Für unsere Tankstelle mit Bistro

suchen wir

Mitarbeiter

m/w/d

Teilzeit oder 450,- E-Basis

Tel. 0151 18054927

Kleintierpraxis Erlach

Dr. Strahberger-Wagner

Fachtierärztin für Kleintiere und

Tierärztin Diana Meklin

Passauer Str. 88, 84359 Simbach am Inn

Tel. 08571/6723,

Kleintierpraxis-erlach@t-online.de

Tiermedizinische Fachangestellte,

Azubi zum

Tiermedizinischen Fachangestellten

und Hilfskraft (m/w/d) für unsere

Praxis (Voll- und Teilzeit) gesucht

Notdienst nach telefonischer Vereinbarung 0160/93040162

8.00 - 20.00 Uhr, auch Sonn- und Feiertage!

Nr. 2/2022

Stellenmarkt

Suchen Hilfe für

2-Pers.-Haushalt

halbtags oder nach Absprache –

Einkaufen, Haushalt, Wäsche

Tel. +49 151 17626267

Verlässliche Haushaltshilfe

ca. 2 Std., zweimal im Monat

gesucht

Tel. +49 8573 1678

Suche zuverlässige, deutsche

Haushaltshilfe in Simbach,

Münchner Straße, Arbeitszeit n. VB

Tel. +49 176 24543049

Altenbetreuerin und

Haushaltshilfe

sucht neuen Wirkungskreis,

deutschsprachig. Erledige auch

Bügelarbeiten und Fenster putzen

bei Bedarf. Nur in Simbach am Inn.

Tel. +49 1516 3473603

Engagierte Verkäufer

(m/w)

für Immobilien gesucht!

AWZ: Mehr-verdienen.at

0664 / 86 97 630

Mitarbeiter gesucht

Teilzeit oder 450,- E-Basis

l

Reinigungskraft

l

Servicepersonal

l

Küchenpersonal

Gasthof Diegruber, Innstraße 45

84359 Simbach, Tel. +49 8571 8121

Die Schuhe

zum Erfolg

••• Ihr Inserat Im •••

Kauf- und Mietgesuche

Rentnerin sucht

1-Zi.-Wohnung mit Balkon

in Simbach und Umgebung

Tel. +49 160 97273981

Suche Garage, Schuppen,

altes leerstehendes Gebäude

zum Unterstellen von Motorrädern

und Autos. Kein Werkstattbetrieb,

nur Unterstellen. Wasser und

Strom nicht erforderlich

Tel. +49 176 56570227

Paar aus Landshut (50), Bay.

Wurzeln und Humor, Alte Schule,

ehrenamtl. engagiert, naturliebend,

Kids erw., sucht

ruhiges Baugrundstück

(ca. 400 m 2 ) in Kirchdorf od. näh.

Umgebung, nahe Inn – Wir lieben

diese Umgebung rund um

Simbach und die Nähe zu

Österreich

Tel. +49 151 28248866

Bürokauffrau, ruhig und naturverbunden,

sucht ein

gemütliches Heim (1-2 Zimmer)

im Raum Simbach am Inn

Tel. +49 152 34731148


15. Januar 2022

BRAUNAU Info

1025 Babys im Krankenhaus Braunau

Braunau (eb). 1019 Geburten

mit 1025 Kindern weist die Statistik

des Krankenhauses St. Josef in

Braunau für das Jahr 2021 auf.

543 Buben und 482 Mädchen wurden

geboren, sechs Mal kamen

Zwillinge zur Welt. Die Top-Liste

der beliebtesten Namen führen

2021 Tobias und Lena an. Bei 71

der 1019 Geburten kam die Mutter

aus der benachbarten deutschen

Region.

„2021 war unser bisher zweitbestes

Geburtenjahr im Krankenhaus

Braunau. Ich möchte mich

bei den Frauen für das uns entgegengebrachte

Vertrauen sehr

herzlich bedanken. Wir haben immer

unser Bestmögliches gegeben,

um allen Frauen trotz der Corona-Situation

die Zeit um die Geburt

auf unserer Abteilung so angenehm

wie möglich zu gestalten“,

betont Prim. Dr. Gottfried

Hasenöhrl, Leiter der Abteilung

für Geburtshilfe und Gynäkologie

im Krankenhaus Braunau.

Top-Namen Tobias und Lena

Die beliebtesten Namen bei

den Geburten im Krankenhaus

Braunau waren 2021 Tobias und

Lena. Den zweiten Platz bei den

Buben nimmt Leon ein, den dritten

Platz Michael. Bei den Mädchen

teilen sich Platz zwei Marie

und Luisa, Platz drei Magdalena

und Laura.

Neujahrsbaby 2022 heißt Matei

Als erstes Kind im Jahr 2022 erblickte

Matei am 1. Jänner um

2.22 Uhr im Krankenhaus Braunau

das Licht der Welt. Das dritte

Kind von Bianca-Elena Gheta und

Teodor Dumitru Celea aus

Pfaffstätt ist 51 cm groß und

wiegt 3800 g. Das erste Baby im

Jahr 2021 war Loris, der am 1. Jänner

um 18.04 Uhr zur Welt kam.

Eheschließungen

Gestiegen ist im Vergleich zu

2020 die Zahl der Eheschließungen

– von 105 Trauungen und

zwei eingetragenen Partnerschaften

auf 112 Eheschließungen

und vier eingetragene

Partnerschaften.

Todesfälle

Zu Bedauern gab ist in 2021 218

Todesfälle – 37 mehr als im Jahr

zuvor. Von den 108 verstorbenen

Frauen war die älteste 101 Jahre

und bei den 110 Männern der älteste

98 Jahre. Bei der Gesamtzahl

der Verstorbenen handelt es

sich um Personen, die am Sterbetag

ihren Hauptwohnsitz in Braunau

gemeldet hatten.

Einwohner

Dass Braunau eine Stadt ist, in

der man gerne lebt, beweist auch

die gestiegene Zahl der Einwohner.

Mit Stichtag 1. Jänner 2022

waren 17 508 Personen mit

Hauptwohnsitz in Braunau gemeldet

– ein Plus von 17 Personen

im Vergleich zum Vorjahr. Den Zuzügen

von 1855 standen im abgelaufenen

Jahr 1823 Wegzüge gegenüber.

Grenzland Anzeiger

Foto: depositphotos.de

Lust auf Bunt?

••• IHR InseRat Im •••

Gugg startet in neue Saison

Braunau (mho). Neues Jahr,

neues Glück – im Falle des Kulturhauses

Gugg spielt sich das Glück

auf der Bühne ab, mit hervorragenden

Künstlern, welche das Publikum

in bester Manier unterhalten.

Heilbutt & Rosen

Los geht‘s am Freitag, 14. Januar,

mit Heilbutt & Rosen, alias Theresia

Haiger und Helmuth Vavra,

die mit ihrem neuen Programm

„Wer will mich ... noch?“ die Gugg-

Besucher beglücken. Gemeinsam

werfen die beiden einen gewohnt

subtil-satirischen Blick auf die

Mitte des Lebens und suchen in

den Abgründen der eigenen Persönlichkeit

die Antwort auf die

Frage: Wer will mich ... noch?

„Wer will mich … noch?“ hinterfragen

Theresia Haiger und Helmuth

Vavra am 14. Januar im Gugg

Foto: Christoph Boehler

Herbert & Schnipsi

Herbert & Schnipsi präsentieren

Highlights aus 35 Jahren Bühnenarbeit

Foto: Gregor Wiebe

Maria-Ward-Str. 46 · D-84359 Simbach/Inn

Tel. +49 (0) 8571/2377 · Fax. +49 (0) 8571/7347

Nr. 2/2022

Am Freitag, 21. Januar, stehen

Herbert & Schnipsi, Claudia

Schlenger und Hanns Meilhamer,

auf der Gugg-Bühne und unternehmen

mit den Gästen eine

„Best of“-Zeitreise mit Schlaglöchern.

Erleben darf man dabei die

persönlichen Lieblingsstücke von

Herbert & Schnipsi aus 35 Jahren

Bühnenarbeit.

Sternschnuppe

„Lustige Abenteuerlieder aus

dem Koffer“ bringen die beliebten

Sternschnuppe-Künstler

Margit Sarholz und Werner Meier

am Sonntag, 23. Januar, zum Familienkonzert

um 15.00 Uhr, ins

Gugg mit. Im Mittelpunkt stehen

dabei staunen, lachen und singen,

Musik, Theater und der

große Mitmachspaß. Karten sichern

und u.a. mit Regen-Piraten

übers Pfützen-Meer segeln.

Karten gibt es online unter

www.gugg.at, an der Tageskasse

Singen, Lachen und Mitmachspaß

sind beim Sternschnuppe-Familienkonzert

garantiert Foto:Mohr Studios

Montag und Mittwoch von 9.00

bis 14.00 Uhr sowie jeden Freitag

von 9.00 bis 14.00 Uhr und von

15.00 bis 19.00 Uhr bzw. unter

office@gugg.at bzw. 0043 7722

65692. Die Abendkasse ist an Veranstaltungstagen

immer eine

Stunde vor Veranstaltungsbeginn

geöffnet. Zu beachten sind die

derzeit geltenden Corona-Vorschriften.


15. Januar 2022

Glückliches

2022 !

Das große Glück ist

die Summe kleiner Freuden.

Andreas Tenzer

Wir bedanken uns für Ihre Treue!

Bianca Strahlendorff

mit dem Team der

Goldschmiede Heue

Münchner Str. 11 · 84359 Simbach

www. Goldschmiede-heue.de

Impressum:

Anzeigen- und Informationsblatt für die

Stadt Braunau, sowie die Orte Burgkirchen,

Mauerkirchen, Mining, Moosbach,

Neukirchen/E., Ranshofen, Schwand, St.

Peter am Hart, Weng.

Der Grenzland Anzeiger erscheint zweimal

monatlich (Monatsanfang und Monatsmitte)

in einer Auflage von 14.500

Exemplaren kostenlos in den Haushalten

des genannten Gebietes.

Gründer: Rudolf Vierlinger †

Herausgeber, Gesamtherstellung

und für den Inhalt verantwortlich:

Druckerei Vierlinger GmbH & Co. KG

D-84359 Simbach am Inn

Jakob-Weindler-Str. 4

Tel. +49 / 85 71 / 9 25 22 - 0

Fax +49 / 85 71 / 9 25 22 - 10

Erscheinungsort: D-Simbach a. Inn

Anzeigenannahme:

Druckerei Vierlinger, Simbach a. Inn

Tel. +49 / 85 71 / 9 25 22 - 0

Fax +49 / 85 71 / 9 25 22 - 10

grenzland-anzeiger@vierlinger.de

www.grenzland-anzeiger.de

Anzeigenleitung und Redaktion:

Marianne Madl

Im gleichen Verlag erscheint der

Simbacher Anzeiger in einer Auflage

von 14.500 Exemplaren.

Gesamtauflage beider Anzeigenblätter:

29.000 Exemplare

Derzeit gültige Preisliste: Nr. 36

Medienpartner Vierlinger, Druckerei

Vierlinger, Simbacher Anzeiger und

Grenzland Anzeiger sind eingetragene

Marken.

Grenzland Anzeiger

Vögel füttern im Winter

Allen unseren Kunden,

Freunden und Bekannten

ein gutes neues Jahr!

(bdg). Kaum wird es kühler, finden

sich Meisenknödel & Co in jedem

Supermarkt. Und viele Tierfreunde

greifen gern zu. Geraten

wird jedoch, das Füttern auf echte

Notzeiten mit Dauerfrost und geschlossener

Schneedecke zu beschränken.

Denn ob Vögel unsere

Hilfe wirklich brauchen, darüber

streiten die Experten. Aber wer

sich an einige Regeln hält, kann

ohne schlechtes Gewissen das

bunte Treiben an der Futterstelle

genießen.

Eine Vogelfutterstelle im Garten

ist eine tolle Möglichkeit, die

heimischen Sänger besser kennenzulernen.

Hier lassen sie sich

gut beobachten, ohne dass Blätter

und Zweige die Sicht versperren.

Damit Vogelfreunde nicht

mehr Schaden anrichten als nutzen,

sollten jedoch einige Dinge

beachtet werden.

Auf Sauberkeit achten

In geschlossenen Futterspendern

ist das Futter vor Nässe und

Frost geschützt und verdirbt nicht

2022

Josef Schöber m. Familie

Bau-, Bilder- und Kunstglaserei – Glas und Porzellan – Kunstgewerbe

Simbach am Inn – Pfarrkirchner Straße 7

Ihr Sanitätshaus und

Wäschefachgeschäft

wünscht Ihnen ein

gesundes, glückliches

Jahr 2022!

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und

freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!

Simbach am Inn · Maximilianstraße 9 · Tel. 08571 / 44 10

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.30 -12.00 u. 13.30 - 18.00 Uhr

Nr. 2/2022

so schnell. Außerdem können die

Vögel nicht darin herumlaufen

und es mit ihrem Kot verschmutzen.

Wer ein klassisches Vogelhäuschen

verwendet, sollte dieses

regelmäßig reinigen und täglich

nur ein bisschen Futter einstreuen.

Auf Plastiknetze verzichten

Meisenknödel werden oft in

Plastiknetzen angeboten. In diesen

können sich die Tiere mit ihren

Beinen verhaken und verletzen.

Knödel ohne Netz oder Futterglocken

sind daher, neben Futterspendern,

die bessere Wahl.

Das richtige Futter verwenden

Für Körnerfresser wie Meisen,

Finken und Sperlinge sind Sonnenblumenkerne

ein gutes Basisfutter.

Körnermischungen bieten

für jeden einen Leckerbissen. Rotkehlchen,

Amsel oder Zaunkönig

sind Weichfutterfresser. Für sie

kann man Haferflocken, Obst

oder Rosinen anbieten. Hier ist es

besonders wichtig, dass das Futter

frisch ist und nicht verdirbt.

Essensreste oder Brot sind immer

tabu – davon können die Tiere

krank werden.

Den passenden Standort finden

Futterplätze sollten gut einsehbar

sein. So macht das Beobachten

mehr Freude, aber vor allem

können sich Katzen nicht unbemerkt

anschleichen. Fensterscheiben

sollten einige Meter entfernt

sein, damit die Vögel nicht dagegen

fliegen. Alternativ kann ein

Futterspender direkt an der

Schei be angebracht werden. Das

ist zum Beispiel eine gute Lösung

für Balkone.

Garten vogelfreundlich gestalten

Auch ohne Futterstation können

Gartenbesitzer etwas für Vögel

tun. Heimische Sträucher wie

Hagebutte, Weißdorn oder Berberitze

tragen ihre Früchte bis weit

in den Winter – und sind eine tolle

natürliche Futterquelle für Körnerfresser.

Auch heimische Stauden

wie Disteln, Wald-Engelwurz

oder Wilde Karde bieten gute

Winternahrung – weshalb die Blütenstände

erst nach der Kälte zurückgeschnitten

werden sollten.

Grundsätzlich gilt: lieber wild als

ausgefegt. Denn wo es viele kleine

Verstecke für Insekten gibt,

finden auch die gefiederten

Freunde genügend Nahrung.

Anzeiger

das Original


15. Januar 2022

Bahnhof Braunau

ist Favorit bei Fahrgästen

Braunau (eb). Fast 10 000 Fahrgäste

haben beim VCÖ-Bahntest

in den Zügen und online Bahnhöfe

in Österreich nach 13 Kriterien

bewertet. Darunter waren

beispielsweise Allgemeinzustand,

Sauberkeit, Barrierefreiheit sowie

die Erreichbarkeit mit öffentlichen

Verkehrsmitteln und mit

dem Fahrrad. Bei den Bahnhöfen

außerhalb der Landeshauptstädte

wurde beim VCÖ-Bahntest der

modernisierte Bahnhof von Braunau

zum Sieger gewählt. Auf den

weiteren Podestplätzen landete

der Bahnhof Leibnitz auf Rang

zwei und Bruck an der Mur auf

Platz drei. „Diverse Nebenbahnen

in Oberösterreich waren vor nicht

allzu langer Zeit noch von Betriebseinstellung

bedroht. Anstatt

wichtige regionale Verbindungen

stillzulegen, konnte in

www.kino-simbach.de

mehr als 40 Verhandlungsrunden

aber eine neue, gemeinsame Philosophie

umgesetzt werden. Das

Ergebnis wurde in Form der OÖ-

Infrastrukturoffensive im Juli 2019

unterfertigt“, so Landesrat für Infrastruktur

Mag. Günther Steinkellner.

Im Rahmen der OÖ-Infrastrukturoffensive

einigten sich

die ÖBB und das Land Oberösterreich

im Juli 2019 auf eine umfangreiche

Modernisierung der

OÖ Bahninfrastruktur. Die Kernpunk

te des langfristigen 725 Millionen

Euro Pakets lagen: Im Erhalt

und der Attraktivierung aller

Nebenbahnstrecken, in der Elektrifizierung

von Bahnstrecken, in

der Modernisierung von Bahnhöfen

und Haltestellen sowie in

der Erhöhung der Sicherheit bei

Eisenbahnkreuzungen.

Zu den 86 Bahnhöfen und Stationen,

die im Rahmen der OÖ Infrastrukturoffensive

neu gestaltet

werden, zählte auch der Bahnhof

Braunau. Darüber hinaus wurde

mit dem neuen Regionalverkehrskonzept

`Jetzt kommt das

Innviertel zum Zug`, ein moderner

Busterminal am Bahnhof errichtet.

Gemeinsam mit einer attraktiven

Park-and-Ride-Anlage wird

die Intermodalität und Konnektivität

der verschiedenen Mobilitätsarten

optimal unterstützt.

Newsletter abonnieren

und immer informiert sein

www.grenzland-anzeiger.de

Grenzland Anzeiger

Frankenmarkter Mineralwasser

verschiedene Sorten

12 x 1,0 l, zzgl. 6,60 € Pfand

Literpreis = 0,28 €

AKTION

3,33

Franziskaner Weißbier

verschiedene Sorten

20 x 0,5 l, zzgl. 3,10 € Pfand

Literpreis = 1,40 €

AKTION

13,99

Winzerschorle

rot / süß / sauer

20 x 0,5 l, zzgl. 3,10 € Pfand

Literpreis = 1,20 €

AKTION

11,99

Nr. 2/2022

Angebote gültig von 13.01. – 09.02.2022

Getränkefachmarkt

alles trinklusive

Nur solange Vorrat reicht! • Druckfehler vorbehalten! • Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen! • Alle Preise in Euro!

84359 SIMBACH · Adolf-Kolping-Straße 32

Tel. 0 85 71 / 79 77

Mo. - Fr. 8-20 / Sa. 7.30 - 20 Uhr

Puntigamer Hell

20 x 0,5 l, zzgl. 4,60 € Pfand

Literpreis = 1,30 €

AKTION

12,99

Hacklberg Urhell

20 x 0,5 l, zzgl. 3,10 € Pfand

Literpreis = 1,30 €

Aktionpreis

12,99

Hornecker Cola Mix

20 x 0,5 l, zzgl. 3,10 € Pfand

Literpreis = 0,40 €

AKTION

3,99

84387 JULBACH · Hauptstraße 12

Tel. 0 85 71 / 923 06 62

Mo. 16-18 / Do. 16-18 / Fr. 15-18 / Sa. 9-12 Uhr

94094 ROTTHALMÜNSTER · Griesbacher Straße 78 · Tel. 0 85 33 / 91 94 31

Mo. - Fr. 8.30-18 / Sa. 8.00 - 13 Uhr

Kulturhaus Gugg

5280 Braunau, Palmstraße 4, Tel. +43(0)7722/65692, Fax +43(0)7722/66631

www.gugg.at / gugg@gugg.at – Info: GUGG-Büro

14.01.22 FR/SA/20.00 Uhr Heilbutt & Rosen (A) – Wer will mich...noch?

21.01.22 DO/FR/20.00 Uhr Herbert & Schnipsi (D) – „Best of“ – Zeitreise mit Schlaglöchern

23.01.22 SO/15.00 Uhr Sternschnuppe (D) – „Lustige Abenteuerlieder aus dem Koffer“

27.01.22 DO/20.00 Uhr Adele Neuhauser & Edi Nulz (A) – Musikalische Lesung

„Die Letzten ihrer Art“

28.01.22 FR/20.00 Uhr Karl Ritter & KOMBOjaner (A) – Rock-Blues-Jazz Melange

29.01.22 SA/20.00 Uhr EVA D (A) – Eva D‘s Wohnzimmer on Tour

Josefimarkt abgesagt

Helpfau-Uttendorf (mho). Auf

Grund der derzeitigen Corona-Situation

muss der beliebte und bekannte

Josefimarkt in Helpfau-Uttendorf

bereits zum dritten Mal

in Folge abgesagt werden.

QUALITÄT ALS BERUFUNG!

Prämierter Sachsen-Küchen-Fachhändler

Carl-Benz-Str. 5 · 84375 Kirchdorf/Inn

Innstraße 53

84359 Simbach/Inn

Tel.: 0 85 71 / 51 70

Alles aus einer Hand:

Beratung, Planung,

Montage, Service

Professionelles

Küchenzubehör

info@plankuechen.com · www.plankuechen.com

Grenzland Anzeiger

Unsere nächste

Ausgabe erscheint

am

26. Januar

Anzeigenbestellungen bitte

bis 20. Januar, 10 Uhr

in unserer Druckerei abgeben


15. Januar 2022

Grenzland Anzeiger

Nr. 2/2022

Irrtum vorbehalten – Für Druckfehler wird nicht gehaftet.

Meggle Joghurt- oder

Alpenbutter

streichzart, 250 g Pckg.

100 g = -,60 E 1,49

Ehrmann

Grand Dessert

versch. Sorten, je 190 g Be.

100 g = -,21 E -,39

Zott Sahne-

Frucht-Joghurt

versch. Sorten, je 140/150 g Be.

100 g = -,21/-,20 E -,29

Deutscher Schnittkäse

Grünländer

48 % Fett i. Tr.

100 g E -,69

Ihr Einkaufserlebnis im Rennbahncenter Simbach

Ihr Einkaufserlebnis im Rennbahncenter Simbach

Besuchen Sie uns unter www.lechertshuber-wimmer.de

rlebnis im Rennbahncenter Simbach

Preise gültig von

MONTAG, 17.1.2022

bis

SAMSTAG, 22.1.2022

Für unsere weitere Unternehmensentwicklung brauchen wir Verstärkung.

Wir stellen ein:

Metzger oder Fleisch-/Wurst-Fachverkäufer (m/w/d)

in Vollzeit, Teilzeit oder geringfügig beschäftigt!

Bewerbungen bitte an:

Lechertshuber & Wimmer GmbH, Simbacher Str. 8a, 84533 Marktl/Inn

Weihenstephaner

Haltbare Milch

1,5/3,5 % Fett, je 1 l Pckg.

E -,88

Senseo

Kaffee-Pads

versch. Sorten, je 5-16er Btl.

E 1,39

Das gute

Rosenmehl

Type 405, 2,5 kg Pckg.

1 kg = -,80 E 1,99

Orig. Wagner Big City Pizza oder

„Die Backfrische“-Pizza

gefroren, je 320-425 g Pckg.

100 g = -,50 - -,37 E 1,59

Orig. ital. Hartweizennudeln

Barilla Pasta

versch. Sorten, je 500 g Pckg.

1 kg = 1,76 E -,88

Butter, Vollkorn oder Körner-Harmonie

Golden Toast

je 500 g Pckg.

1 kg = 1,54 E -,77

Hengstenberg Mildessa

Weinsauerkraut

Abtr.-Gew. je 770 g, je 850 ml Ds.

1 l = 1,16 E -,99

Orig. ital. Aperitiv

Aperol

11 % Vol, 0,7 l Fl.

1 l = 11,41 E 7,99

Simbach

– Rennbahncenter

Tel. +49 (0) 85 71 / 92 03 30

Kirchdorf

– Kirchenweg 2

Tel. +49 (0) 85 71 / 92 02 53

Marktl

– Simbacher Str. 8a

Tel. +49 (0) 86 78 / 74 82 68

Wir sind gerne für Sie da!

Feinwaschmittel

Coral Pulver

od. flüssig, 16-20 WL je Pckg./Fl.

1 WL = -,17/-,14 E 2,79

Weichspüler

Softlan

versch. Sorten, je 650ml/1l Fl.

1 ltr. = 1,35/-,88 E -,88

Katzennahrung Gourmet Perle oder

Gourmet Gold

versch. Sorten, je 85 g Ds./Btl.

100 g = -,39 E -,33

Valensina Nektar oder

Frühstücks-Saft

versch. Sorten, je 1 l Fl.

E -,79

Spezialitäten aus der Feinkosttheke

Thai-Nudelsalat

od. Balsamico-Zwiebeln

100 g E 1,49

Iglo Junger Spinat oder

Rahm-Spinat

gefroren, je 750 g Pckg.

1 kg = 1,48 E 1,11

Für den großen Durst

Cola, Fanta etc.

T. 12 x 1 l + 3,30 Pfand

1 l = -,75 E 8,99

Amaro Aperitivo Rosato oder

Ramazzotti

15-38 % Vol., je 0,7 l Fl.

1 ltr. = 12,84 E 8,99

In bekannt guter Qualität

Blut- und Leberwürste

dazu offenes Sauerkraut 1 kg H 1,19 100 g E-,89

Herzhaft-deftige

Batschka Bratwurst

nach traditioneller Rezeptur 100 g E -,99

„Qualivo“ Jungbullen

Beinscheiben

ideal zum Kochen oder Dünsten 100 g E -,99

„Qualivo“ Jungbullen

Hohe Rippe

ideal zum Kochen oder Braten 100 g E 1,29

Aus frischer Schlachtung

Schweine-Leber

Herzen oder Nieren 100 g E -,22

Aus frischer Schlachtung

Schweine-Bauch

ohne Bein, mager 100 g E -,59

Ab sofort Strohschwein-Fleisch aus der Region – Fragen Sie an der Bedientheke!

Frische Schweine-

Schnitzel

od. Schlegelbraten

100 g E -,49

Aus frischer Schlachtung

Hähnchen-Schnitzel

ideal für Grill oder Pfanne

100 g E -,88

Südbayerischer Frischwurst-

Aufschnitt

6fach sortiert mit Bier-Schinken

100 g E -,69

Bayerische

Delikatess-Leberwurst

im Golddarm

100 g E -,77

Gemischtes

Hackfleisch

von Schwein und Rind

100 g E -,66

Aus bayer. Qualitäts-Rindfleisch

Rinder-Gulasch

mager, geschnitten

100 g E -,97

Aus frischer bayer. Schlachtung

Suppenfleisch

(Zwerchrippe) wie gewachsen

100 g E -,79

Ideal zur Brotzeit

Rohpolnische

oder Pfefferbeißer

100 g E 1,25

Original italienische

Mortadella

pikant im Geschmack

100 g E 1,49

Südbayerischer

Bärlauch-Schinken

herzhaft im Geschmack

100 g E 1,79

In bekannt guter Qualität

Regensburger

od. Pfälzer Würstl

100 g E -,79

In bekannt guter Qualität

Edel-Salami

od. Hot-Chili-Edelsalami

100 g E 1,69

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine