2012_08_15 Sterninfo - SG Stern Rastatt

rastatt.sgstern.de

2012_08_15 Sterninfo - SG Stern Rastatt

Sterninfo

SG Stern Rastatt

Ausgabe 08 | 15.08.2012

‚stars meet sports‘ -

großer Sporttag am 09.09.2012

Von Beate Wagner

SG Stern Rastatt

SG Stern Rastatt – nicht jeder kennt sie!

Die Sportgemeinschaft der Daimler AG

bietet Mitarbeitern und Freunden die Möglichkeit

Sport mit Gleichgesinnten zu treiben,

in Präventionskursen gesundheitlichen

Schäden vorzubeugen oder einfach

nur einem Hobby nachzugehen.

Genau wie das Mercedes-Benz Werk, kann

auch die SG Stern Rastatt 2012 ihr zwanzigstes

Jubiläum feiern. Was 1992 mit

sieben Sparten begann: Tennis, Handball,

Fußball, Schießen, Squash, Ski und Gymnastik,

kann mittlerweile 22 aktive Sparten

vorweisen. Von Badminton über Bogenschießen,

Foto, Golf bis hin zu Motorrad,

Funken, Laufen und Wintersport ist

alles vertreten. Geleitet werden die Sparten

von Spartenleitern, die - wie die gesamte

Vorstandschaft - ehrenamtlich

tätig sind.

Die Teilnahme der einzelnen Sparten an

Deutschlandpokalen und sportlichen Wettkämpfen

sind ebenso obligatorisch wie die

Planung von Freizeit – und Familienevents.

Im Vordergrund stehen Spaß und Teamgeist.

Die SG Stern Rastatt hat mittlerweile

sogar Weltmeister und Deutsche Meiser

unter ihren rund

Inhalt

1500 Mitgliedern. Manche der Spartenleiter

und Vorstandsmitglieder sind seit 20

Jahren dabei, also Mitglieder der ersten

Stunde.

Gegründet wurde die SG Stern Rastatt

1992 von Ullrich Zinnert und Ruppert Felder,

der Betriebssport sollte vorangetrieben

werden und neben dem Abbau von

Hierarchien durch die gemeinsame Ausübung

einer Sportart von Mitarbeitern und

Führungskräften, war die Gesundheitsförderung

ein Hauptanliegen.

20 Jahre SG Stern bieten einen hervorragenden

Anlass, ein großes Fest auszurichten.

Das Organisationsteam rund um den

neu gewählten 1. Vorsitzender Jörg Orth-





‘stars meet sports‘ - 20 Jahre

SG Stern Rastatt

Nauders – Mountainbike-Tour 2012

Ausfahrt mit Thermiktraining nach

Werfenweng

„Gefällt mir“!




Karibik Flair in Au am Rhein

Neues Kursangebot ab

September 2012

Spartenkalender September

mann, das aus der gesamten Vorstandschaft,

der Geschäftsstelle und mehreren

Spartenleitern besteht, ist seit rund 18

Monaten mit der Planung und Verwirklichung

diesen Events beschäftigt. Bei regelmäßigen

Treffen werden die Fortschritte

überprüft und koordiniert. Gemeinsam mit

allen Spartenleitern konnte ein tolles Programm

erarbeitet werden.

Im und rund um das Kundencenter des

Mercedes Werkes Rastatt wird am

09.09.2012 ein attraktives Programm für

die ganze Familie geboten. Von 10 Uhr

vormittags bis 17 Uhr wird ein Highlight

dem nächsten folgen.

Den Besuchern des Sporttags bietet sich

die Gelegenheit, die Sparten kennen zu

lernen und die Sportarten bei diversen

Mitmachaktionen zu testen. Hier nur einige

der Höhepunkte:

- Motorradfahren auf dem

Schräglagenbike oder dem

Wheeliesimulator

- Bogenschießen nach Anleitung

- Abschlagübungen und Schläge bei der

Sparte Golf

- Gleichgewichtsübungen auf dem

Sensoboard

- Torwandschießen

- Segelknoten erlernen

- Aufziehübungen der Sparte Gleitschirm

- und vieles mehr


Sterninfo

Kooperationspartner der SG Stern Rastatt

– vom Fitnessstudio bis zur Tanzschule -

präsentieren sich mit Vorführungen und

Infoständen.

Das von der Sportgemeinschaft organisierte

Rahmenprogramm kann sich sehen

lassen. Prominente aus der Sportwelt

haben ihr Kommen zugesagt: Oliver Kahn,

ehemaliger Nationaltorwart und der Bundesliga-Schiedsrichter

Knut Kircher werden

dabei sein, außerdem ein Überraschungsgast

aus dem Motorsport! Interviewt werden

sie alle von der Sportmoderatorin

Valeska Homburg. Durch das Programm

wird Thomas Riedinger führen. Michael

Spleth, Radiomoderator und DJ sorgt für

die musikalische Umrahmung des Tages.

Den Mittelpunkt der Veranstaltungsfläche

bildet die große Bühne, auf der den ganzen

Tag Programm geplant ist: die ehemaligen

Weltmeister Ralf Müller und seine

Frau Olga Müller-Omeltchenko von der

Tanzschule Müller in Rastatt demonstrieren

ihr Können , die Showtanzgruppe aus

Gaggenau-Hörden – süddeutscher Meister

- tritt auf, TIM ist mit dabei, das Gymnasion

präsentiert die neue Trendsportart „Zumba“.

Auch die Kleinsten kommen auf ihre Kosten,

einige der Sparten haben sich Aktionen

extra für Kinder überlegt: Segelknoten

können erlernt, Bilder gemalt und Sportarten

ausprobiert werden. Das ‚Spielmobil‘

unter Leitung von Horst Jochim und eine

Schminkecke sind ebenso vor Ort wie eine

große Hüpfburg zum Toben.

Die SG Stern Rallye, bei der Fragen zu den

einzelnen Sportarten beantwortet werden

sollen, bietet eine gute Gelegenheit, die

Sparten besser kennen zu lernen. Tolle

Preise können bei einem Quiz gewonnen

werden, die Übergabe der Gewinne findet

direkt am 09.09.2012 auf der Bühne statt.

Der „kleine Hunger zwischendurch“ kann

durch ein reichhaltiges gastronomisches

Angebot befriedigt werden. Auch ein gepflegtes

Glas Wein am Weinstand ist möglich.

‚stars meet sports‘ - ein Titel mit Bedeutung:

ein wichtiger Teil von Rastatt und

Umgebung ist das Mercedes-Benz Werk.

Als einer der größten Arbeitgeber der Region

ist der ‚Stern‘ nicht mehr wegzuden-

ken! Eben dieser ‚Stern‘ trifft bei der Veranstaltung

auf die SG Stern, welche für

den Sport in unterschiedlichen Varianten

steht.

Der Sporttag am 09.09.2012 ist ein ‚Dankeschön‘

an alle treuen Mitglieder und

Freunde und soll jenen, die die SG Stern

noch nicht kennen, die Möglichkeit bieten,

sie kennenzulernen und vielleicht ein Teil

der großen Gemeinschaft zu werden. Der

Eintritt ist frei, jeder ist herzlich Willkommen.

Nauders Mountainbike-Tour 2012

Von Jens Graf

SG Stern Rastatt

Am 14.07.12 war es soweit, pünktlich um

08:00 Uhr wurden alle Biker zu der

4-tägigen SG Stern Mountainbike Tour in

Nauders am drei Ländereck eingesammelt.

Die Lanschaft von Nauders

Am ersten Tag ging es nach dem Frühstück

gut gestärkt gleich über einen steilen und

rutschigen Singletrail hinab zu dem kleinen

Ort Martina. Von dort aus schraubte sich

ein herrlicher Serpentinenweg auf die über

2000m hohe Alp Tea, nach kurzer Pause

ging es über eine rasante Abfahrt auf die

gegenüberliegende Seite des Tales wieder

in die Höhe des nahe gelegenen Schwarzsee.

Der erste Tag war nun so gut wie geschafft

und die Biker konnten sich nach Nauders

zurückrollen lassen.

Ausgabe 08| 15.08.2012

Ein Kirchturm im Wasser

Am nächsten Tag stand die legendäre

Uina-Schlucht auf dem Programm, zuerst

ging es über eine flache Etappe an den

Reschensee dann abwärts über mehrere

idyllische Ortschaften bei Panorama Wetter

in Richtung Sesvenna Hütte die auf

2300m Höhe lag.

Der Aufstieg war lang und es durften nun

auch wieder ein paar Kalorien zu sich genommen

werden. Danach ging es in Richtung

Uina Schlucht hinauf wobei hier das

Bike gerne auch Mal geschoben oder getragen

wurde.

Verdiente Pause

Jetzt wurde es ernst der Abstieg in die

Schlucht stand bevor, eine atemberaubende

Kulisse bot sich jedem Biker nach oben

sowie nach unten dem Abgrund nahe,

jedem war klar hier war schieben Pflicht.

Über eine tolle Schlussabfahrt ging es

dann wieder zurück nach Nauders über die

Norbertshöhe an der sich drei Fahrer noch

ein kleines Rennen lieferten.


Sterninfo

Die dritte und letzte Etappe hatte es nicht

weniger in sich, über Samnaun ging es

dann über den Palinkopf weiter auf die fast

3000m hohe Greitspitze/Flimspitze. Spätestens

jetzt war jeder froh der ein leichtes

Bike tragen durfte, bei Temperaturen

knapp über dem Gefrierpunkt und starkem

Wind wurden die letzten kleinen Schneefelder

überwunden. Für diese Strapazen

wurde dann fast jeder mit einem grandiosen

Fernblick in die Täler entlohnt, außer

Peter der hatte leider seine Digitalkamera

auf halber Strecke liegen gelassen und

musste umkehren.

Eine extrem steile Abfahrt forderte dann

noch Mal alles von Mensch und Material ab

wobei hier bei einem Teilnehmer ab und zu

ein Pedal abgefallen ist.

Als kleines Schmankerl gab es noch im Ort

Nauders direkt vor unserem Hotel die

Zielankunft der 3. Etappe der Trans Alp

2012.

Es wurden rund 150 Km und ca. 5500 Hm

bewältigt, jeder der dabei war freut sich

schon auf 2013 wenn es wieder heißt „Auf

zur SG Stern Mountainbike-Tour“.

Ausfahrt mit Thermiktraining

nach Werfenweng

Von Inge Dietz

SG Stern Rastatt

Der Abstieg

Durchwachsene Wetterprognosen für die

kommenden Tage dämpften schon zu

Hause die Fliegerträume. Flugwetter war

lediglich für Donnerstag vorhergesagt

eventuell noch für Freitag, aber dann sollte

das Wetter zunehmend schlechter, d.h.

nasser, werden. An den Bischling fuhr die

Gruppe schon zum zweiten Mal, daher war

für einige das Fluggebiet nicht unbekannt.

Er gehört zu den beliebtesten Flugbergen

unter Gleitschirm- und Drachenflieger im

Salzburger Land. Die Startplätze sind leicht

zugänglich und befinden sich in unmittelbarer

Nähe der Seilbahnstation auf 1850

m mitten in einer wunderschönen Bergwelt.

Der Bischling ist einer der schönsten

Gipfelregionen Salzburgs mit Rundblick

vom Dachstein über den Großglockner bis

zum Großvenediger und zählt er zu den

Top-Aussichtsbergen in Österreich.

Im Flug

Über 40 Gipfel können ins Visier genommen

werden: Hohe und Niedere Tauern,

Hochkönigmassiv, Tennen- und Hagengebirge,

Dachsteingruppe, Totes Gebirge und

steirische Kalkalpen schließen das einmalige

360-Grad-Panorama ab. Vom gut erreichbaren

großen Landeplatz ist man

schließlich nach ca. 300 m Fußmarsch

wieder an der Talstation angelangt die die

Flieger zum nächsten Flugerlebnis hochfährt.

Vor Ort waren die Wetterbedingungen

besser als erwartet. Viel Sonnenschein und

moderater Wind bescherten eine hervorragende

Thermik, die alle nutzen wollten.

Den Einstieg in die hangnahe Thermik zu

finden war für Ungeübte beim ersten Mal

nicht ganz leicht, jedoch konnte beim zweiten

Flug an diesem Tag die gewonnene

Erfahrung für einen längeren Flug eingesetzt

werden. Einige Hundert Meter Startplatzüberhöhung

bieten sehr gute Voraussetzungen

für einen Streckenflug. So kann

mit einem guten Polster der Talsprung zum

Tennengebirge angegangen werden wo

man dann weitere Thermikquellen anfliegen

konnte.

Ausgabe 08| 15.08.2012

Das Tennengebirge

Direkt nach dem Starten am Hang entlang

fliegen, die Thermik suchen und „Höhe

machen“ erfordert nicht nur die ganze

Konzentration der PilotInnen sondern auch

Erfahrung. Dieses Training war Ziel dieser

Ausfahrt und jeder konnte individuell sein

Können festigen und erweitern. Viele konnten

an diesem Tag sogar mehrmals in die

Lüfte abheben. Eindeutig im Vorteil waren

die PilotInnen, die das Gelände schon

kannten. Sie informierten über Funk die

anderen PilotInnen wo noch Thermik ansteht

und genutzt werden kann.

Hoch hinaus

Der Betreuer war, wie schon bei der letzten

Ausfahrt, Fliegerkollege Patrick. Er „harrte“

am Startplatz aus bis der/die letzte PilotIn

gestartet war. Die Gruppe bekam täglich

den aktuellen Wetterbericht erläutert, die

Gegebenheiten des Fluggebietes unter

Berücksichtigung des überregionalen Windes

erklärt und wurde in Sachen Gastronomie

wie gewohnt vortrefflich beraten.


Sterninfo

Die Einweisung

Die Piloten bzw. Pilotinnen sahen diesen

Rundum-Service nicht als

Selbstverständlich an, Patrick aber schon.

Ein Fluglehrer hätte es nicht besser erklären

können und am Startplatz fühlten sich

alle sicher aufgehoben und vertrauten

seinen Erfahrungen.

Auch von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön

nach Werfenweng an Patrick für

die umsorgende Betreuung in der Luft und

auch am Boden.

Am zweiten Tag musste man sich auf völlig

andere Flugbedingungen einstellen. Der

überregionale Südwind drückte durch und

verursachte Turbulenzen. Das bedeutete

erhöhte Aufmerksamkeit und Beherrschen

des Gleitschirms. Es war „bockig“, der

Schirm musste stabilisiert werden damit er

nicht einklappt. Ständiges Erfühlen der

Kappe, muss die Steuerleine gezogen oder

nachgelassen werden? erforderten die

volle Konzentration nicht nur am Startplatz

und während des Fluges sondern auch

noch am turbulenten Landeplatz.

Der Landeplatz

Die „Anfänger“ stellten sich dieser Herauforderung

mutig und meisterten diese

schwierige Situation mit berechtigtem

Stolz. Erschwerend kam hinzu, dass kurz

nach dem Start der Berg in Richtung Landeplatz

überflogen werden musste, auch

das war für einige eine neue Flugerfahrung.

Wie üblich wurden am Landeplatz und

abends beim Essen die gemachten Erlebnisse

und neu gewonnenen Erkenntnisse

aufs Intensivste ausgetauscht.

Am Samstag erreichten die Piloten bzw.

Pilotinnen dann schließlich die vorhergesagten

Regenschauer auf das Heftigste.

Die Gegend um Werfenweng bietet nicht

nur bei schönem Wetter vielfältige Freizeitgestaltungsmöglichkeiten

sondern auch für

nasse Tage gibt es reichlich Ausweichprogramm.

Die Gruppe entschied sich die größte Eishöhle

unseres Planeten in Werfen zu besichtigen

und fuhr mit der Seilbahn in Richtung

des Gipfels des Hochkogels, bis nach

oben zur Eisriesenwelt. Über 1.400 Stufen

hat die Gruppe die Einzigartigkeit der Höhle

erkundet und bestaunt.

Der anhaltende Regen am Sonntag machte

den Abschied etwas leichter. Obwohl die

Piloten und Pilotinnen „nur“ zwei Flugtage

hatten waren sie wieder zufrieden. Das

Thermiktraining hätte man zwar gerne

noch fortgesetzt, aber so ist es nun einmal

wenn man eine Outdoor-Sportart betreibt.

Der Start

Neue Strecken erkunden, persönliche

Höhenrekorde aufstellen, Thermik fliegen,

mit Windscherungen zurechtkommen,

schwierige Landebedingungen

meistern…das alles wurde im

Erfahrungsgepäck mitgenommen.

Ausgabe 08| 15.08.2012

Besonders gefreut hat man sich über die

hinzu gestoßenen Kollegen/in aus

Wörth/Germersheim und Gaggenau.

Georg, Jürgen und Thomas sorgten für

fahrbare Untersätze. Danke an die SG

Stern Rastatt für die zur Verfügung gestellten

Fahrzeuge.

Vor Ort konnte die Gruppe „blind“ auf

Patricks Erfahrungen vertrauen und wurde

bestens betreut – auch was das leibliche

Wohl anbelangt. Herzlichen Dank Patrick.

Du bist dir hoffentlich im Klaren, dass wir

wieder kommen. Danke an alle Teilnehmer

die für eine gute Stimmung sorgten. Danke

euch allen für die gelungene Ausfahrt.

Im September steht dann das Sicherheitstraining

am Hallstätter See auf dem Programm,

da wird es dann „richtig Turbulent“.

„Gefällt mir“!

Von Christopher Bradic-Yurdakul

SG Stern Rastatt

Seit dem 25.07.2012 ist die SG Stern

Rastatt auf Facebook unterwegs.

Veranstaltungen, Neuigkeiten sowie Bilder

sind jetzt nicht nur auf der Homepage oder

im Newsletter zu sehen sondern auch auf

Facebook zu betrachten.

Als soziales Netzwerk und weiteres Kommunikationsmittel

bietet Facebook die

Möglichkeit, Mitglieder und Interessenten

der SG Stern Rastatt, die ein Facebook-

Konto besitzen, über die Geschehnisse

schnell zu informieren.

Gerade für die Veranstaltung am 09.09.

kann dieses soziale Netzwerk helfen weitere

Besucher zu gewinnen.

Unter dem Link:

www.facebook.com/SgSternRastatt

kannst auch du den „Gefällt mir“-Button

klicken und dich für die Veranstaltung

‘stars meet sports‘ eintragen.


Sterninfo

Karibik Flair in Au am Rhein

Von Alexander Barbian

SG Stern Rastatt

Am Freitag den 13.7.12 war es endlich

soweit. Der lange herbei gesehnte C³ Copa

Cabana Cup ging los. Der DJK Au am

Rhein veranstaltete seine 2. Beach Soccer

Night im Rahmen des Sportfestes.

Um 18 Uhr ging es los. Hoch motiviert und

auf Sieg getrimmt reiste die Mannschaft

der SG Stern mit 10 Spielern im Kader an.

Gespielt wurde in zwei Gruppen á 5 Mannschaften

mit 3 Feldspieler + Torwart, natürlich

barfuß. Ein Spiel dauerte 9 Minuten.

Die Mannschaft der SG Stern

Im ersten Match spielte man gegen die

Jungs vom Team SK Holzwurm. Dieses

konnte dank den technisch starken Spielern

auf dem Platz mit 1:0 gewonnen werden.

Nach einer Längeren Pause und einer

Stärkung ging es gegen das starke Team

von Maquet. In einem packenden Match in

dem keiner dem anderen was schenken

wollte hieß es nach 9 Minuten: Sieger SG

Stern. Und zwar mit 2:0 gegen eine super

Mannschaft die am Ende auch verdient

Turniersieger wurde.

Nach diesem furiosen Start wurde die

Mannschaft der SG Stern hinter vorgehaltener

Hand schon als Turnier Favorit gehandelt.

Doch immer der Reihe nach.

Voller Einsatz

Das nächste Spiel ging nach einer erneuten

Pause gegen die Auer Kneipenterroristen.

Hier wurde mühsam ein 2:2 herausgespielt.

Nachdem man es geschafft

hat zweimal in Führung zu gehen, bewies

der Gegner Moral und glich beide Male

aus.

Mit sieben Punkten aus drei Spielen ging

die Mannschaft der SG Stern als Favorit ins

Spiel gegen eine bis dahin nicht überzeugende

Mannschaft die sich dennoch

Dream Team nannte. Doch die Favoritenrolle

tat der SG Stern in diesem Fall gar

nicht gut und man musste zwei sehr unglückliche

Gegentore hinnehmen. Durch

einen Elfmeter wurde es am Ende noch mal

spannend, aber leider reichte es nicht

gegen das Dream Team. Am Ende musste

man sich mit einem 1:2 geschlagen geben.

Das hieß jetzt, im nächsten Spiel wurde

entschieden wer weiter kam und um den

Pokal des Copa Cabana Cups spielte.

Nach dem sich in der langen Pause die

Konzentration von Fussball etwas aufs

feiern verlagerte (was sich bei einem Copa

Cabana Cup schwer vermeiden ließ) wurde

es schwer gegen einen mit allen Wassern

gewaschenen FC Hollywood. Trinkfest und

allwettertauglich machte der FC Hollywood

gleich zu Beginn Druck auf die

Mannschaft des SG Stern. Nach schwer

umkämpften neun Minuten wurde das

Team der SG Stern leider mit einem 0:3

aus dem Turnier geschickt.

7 Punkte und ein Torverhältnis von 6:7

reichten leider nicht aus. Das war es dann

leider an diesem Abend für die Jungs der

SG Stern Rastatt. Der spätere Turnier Sieger

hieß Maquet. Da man gegen diese

Mannschaft in der Vorrunde gewonnen

Ausgabe 08| 15.08.2012

hatte, konnte das Fazit nur heißen: Nächstes

Jahr holen wir den Cup.

Alles in allem ein gelungener Abend mit

viel Spass an einem super Veranstaltetem

C³ Copa Cabana Cup.

Danke an alle die mitgespielt haben. Wir

freuen uns auf den nächsten Cup.

Neues Kursangebot

- ab September 2012

Von Christopher Bradic-Yurdakul

SG Stern Rastatt

Ab September 2012 startet die SG Stern

Rastatt wieder mit verschiedenen Präventionskursen

und Workshops für jedermann.

WORKSHOPS

Burn-Out, ein Begriff der in der Arbeitswelt

immer häufiger zu finden ist. Doch was das

Burn-Out-Syndrom genau ist, welche

Symptome sich bei einem Burn-Out zeigen,

was zu einem Burn-Out führen kann und

wie man vorbeugend dagegen vorgehen

kann, weiß nicht jeder. In einem 3stündigen

Workshop wollen wir Ihnen dies

näher bringen.

Termin: Samstag, den 20.10.2012

Dauer: 10.00 – 13.00 Uhr

Ort: Dr. Schleyer-Str. 18, 76437

Rastatt

Kosten: 10 Euro, Nichtmitglieder 15 Euro

1. Rastatter FitnessDay

feat. Zumba® Fitness Classes

Der erste Rastatter FitnessDay ist ein besonderes

Schmankerl für alle Zumba-

Begeisterten. Mit einem mitreißenden

Programm rocken wir die RTV-Sporthalle.

Der Nachmittag beginnt mit einer Kinder-

Zumba tomic Stunde, gefolgt von Fitness

Classes von Sandra und Nadine. Der Höhepunkt

ist die Masterclass mit ZJ Jeffrey

Franssen, exklusiver Zumba-Jammer aus

den Niederlanden!


Sterninfo

Termin: Samstag, 22.09.2012

Dauer: 14.00 – 18.00 Uhr

Ort: RTV-Sporthalle, Jahnallee 20

Kosten: 13 Euro, Nichtmitglieder 15 Euro

…………………………………………………………………

Sie bewegen sich gerne auf lateinamerikanische

Musik, dann ist der Zumba-

Workshop genau das Richtige für Sie.

In einem Mix aus Tanz und Fitness werden

feurige lateinamerikanische Rhythmen und

deren verschiedene Tanzschritte mit Elementen

aus Aerobic und Intervall-training

für Herz-Kreislauf kombiniert.

Termin: samstags, 10. und 24.11.2012

Dauer: 10.00 – 12.00 Uhr

Ort: Dr. Schleyer-Str. 1, 76437

Rastatt

Kosten: 10 Euro, Nichtmitglieder 15 Euro

KURSE

Yoga

Körperliche Übungen, Atemtechniken,

Konzentrationsübungen und Meditation all

dies umfasst die indische philosophische

Lehre. Bringen Sie Körper und Geist in

Einklang.

Termin: 10x montags,

Start 08.10.2012

Dauer: 12.00 - 12.45 Uhr

Ort: Trainingsraum beim WD, Mercedes-Benz

Werk Rastatt, Bau 2,

Eingang C, Raum 0.107

Kosten: 80 Euro, Nichtmitglieder 90 Euro*

Bauch, Beine und Po – die typischen

Problemzonen. Wir wollen was dagegen

tun!

In einem gezielten und motivierenden

Gruppen-Workout geht es den genannten

Problemzonen an den Kragen.

Termin: 10x mittwochs,

Start 10.10.2012

Dauer: 12.00 – 12.45 Uhr

Ort: Trainingsraum beim WD, Mercedes-

Benz Werk Rastatt, Bau 2,

Eingang C, Raum 0.107

Kosten: 80 Euro, Nichtmitglieder 90 Euro*

In einem effektiven Ganzkörpertraining mit

den unterschiedlichsten Kleingeräten, wie

Hanteln, Therabändern oder Flexibars, geht

es beim ‚BodyShape’ den Problemzonen

an den Kragen.

Termin: 10x donnerstags,

Beginn 11.10.2012

Dauer: 16.30 – 17.30 Uhr

Ort: Trainingsraum beim WD, Mercedes

Benz Werk Rastatt,

Bau 2, Eingang C, Raum 0.107

Kosten: 80 Euro, Nichtmitglieder 90 Euro

KOMPAKTKURSANGEBOT

Sie bewegen sich gerne an der frischen

Luft, dann sind Sie im Nordic Walking

Kompaktkurs genau richtig.

Sie erlernen die richtige Technik des Nordic

Walkens und erzielen damit einen optimalen

Trainingseffekt.

Termin: Samstag, 29.09 und

06./13.10.2012

Dauer: 10.00 – 13.00 Uhr

Ort: Parkplatz ‚Schützenliesel’, ggü.

Tor 6

Kosten: 80 Euro, Nichtmitglieder 90 Euro

Startbereit

Bei regelmäßiger Teilnahme erstattet die

Daimler BKK ihren Versicherten 90 Prozent

der Kursgebühr!!!

INDOORCYCLING-MARATHON

Geben Sie alles beim Indoorcycling-

Marathon! Auf motivierende Musik wird

gemeinsam jede Bergetappe überwunden

Ausgabe 08| 15.08.2012

und bei jedem Sprint Vollgas gegeben, bis

man die Bergspitze erreicht hat.

Termin: Freitag, den 09.11.2012

Dauer: 16.00 – 20.00 Uhr

Ort: Trainingsraum beim WD, Mercedes

Benz Werk Rastatt,

Bau 2, Eingang C, Raum 0.107

Kosten: 10 Euro, Nichtmitglieder 15 Euro

Indoorcycling-Räder

Halten Sie sich fit, machen Sie mit und

tun Sie etwas für Ihre Gesundheit!

Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt online

über

https://rastattsecure.sgstern.de/angebot/kursanmeldun

g/

Bei Fragen können Sie sich gern an die

SG Stern Geschäftsstelle wenden:

Telefon 07222/ 91 -21979 oder per Email

an simone.bleeser@daimler.com

Spartenkalender September

Sparte Bowling:

07.09. – 08.09.2012 D-Pokal in Mannheim

Sparte Bogenschießen:

07.09. – 09.09.2012 Dt. Meisterschaft

im Freien in Hohenhameln

Sparte Golf:

07.09. – 08.09.2012 Dt. Betriebs-

sport Meisterschaft in Ostfriesland

12.09. - 23.09.2012 Chapman Vierer

in Wiesloch

30.09.2012 D-Pokal in Würzburg

Sparte Motorrad:

15.09.2012 9. Ausfahrt

30.09.2012 10. Ausfahrt

Sparte Surfen:

22.09. – 30.09.2012 Interboot in

Friedrichshafen


Sterninfo

Sparte Gleitschirm:

22.09. – 29.09.2012 Sicherheitstraining

am Hallstätter See

Sparte Segeln:

22.09. – 30.09.2012 Interboot in

Friedrichshafen

29.09. – 03.10. D-Pokal, Ijsselmeer

Sparte Laufen:

23.09.2012 Kraichgaulauf

Spartenübergreifend:

09.09.2012 ‘stars meet sports‘ auf dem

Kundencentergelände des Mercedes-Benz

Werkes in Rastatt

Impressum:

Ausgabe 08| 15.08.2012

SG Stern Rastatt, HPC 003M, Mercedesstr. 1,

76432 Rastatt, Telefon 07222/ 91 -21979

Redaktion: Alexander Barbian, Christopher Bradic-

Yurdakul, Inge Dietz, Jens Graf, Beate Wagner.

Simone Bleeser

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine