19.01.2022 Aufrufe

Mediendossier-Winter-2021-22-DE

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Mediendossier

Deutsch

Das Saastal im Winter1


Inhalt

04

10

12

12

14

17

18

20

Willkommen in der Ferienregion Saas-Fee/Saastal

Nachhaltigkeit -> 04

Authentische Bergdörfer -> 04

Logiernächte, Gästenationen und Aufenthaltsdauer -> 05

Zahlen und Fakten -> 09

Highlights im Sommer und Herbst 2021

SaastalCard

Winterwanderpass

Events

Kulinarik

Familien

Eispavillon

Aqua Allalin

Foxtrail

Eissport

Aktivitäten am Berg

Schneeerlebnisse

Ausflugsziele

Abenteuer

Winterklettersteig

Eisklettern

Gorge Alpine

Zip Lines

Husky Erlebnisse

Kultur/Brauchtum

Kulturhaus Rex

Saaser Museum

Ausstellung Pfarrer Johann Josef Imseng

Anreise/Kontaktdaten

2 3


Willkommen in der

Ferienregion

LOGIERNÄCHTE, GÄSTENATIONEN UND AUFENTHALTSDAUER

ENTWICKLUNG DER LOGIERNÄCHTE IN SAAS-FEE

2000-2021

Saas-Fee/Saastal

NACHHALTIGKEIT

Best Tourism Villages by UNTWO

Die Welttourismusorganisation UNWTO hat im Rahmen

ihrer «Best Tourism Villages»-Initiative die besten

Tourismusdörfer der Welt gesucht. Die Schweiz als

Mitgliedstaat der UNWTO durfte drei Kandidaten ins

Rennen schicken, die am 2. Dezember 2021 alle ausgezeichnet

wurden. Kein anderes Land war so erfolgreich

wie die Schweiz. Dabei wurden Saas-Fee sowie Gruyères

und Valposchiavo ausgezeichnet. Tourismusdörfer

mit traditionellen Tätigkeiten wie der Land- und Forstwirtschaft,

die zudem den Tourismus als Mittel nutzen,

um ihr kulturelles Erbe zu fördern, zu bewahren und für

eine nachhaltige touristische Entwicklung einsetzen,

konnten sich bewerben. So überzeugt auch Saas-Fee

mit seiner starken Ausrichtung auf die nachhaltige Entwicklung,

der Nähe zu landwirtschaftlichen Tätigkeiten

und der lokalen Wertschöpfung, die der Tourismus in

der Ferienregion Saas-Fee/Saastal generiert.

Nachhaltigkeit

AUTHENTISCHE BERGDÖRFER

Das Saastal besteht aus vier traditionellen Berggemeinden:

Saas-Fee, Saas-Grund, Saas-Almagell und

Saas-Balen. Saas-Fee ist die grösste und touristischste

der vier Gemeinden und trotzdem ist es gelungen,

den rustikalen Dorfcharakter zu bewahren. Im Saastal

flaniert man auf Kopfsteinpflastergassen entlang jahrhundertealten

Stadeln und charmanten Walliser Häusern.

Das Ursprüngliche, das Traditionelle, das Dörfliche

unserer Gemeinden strahlt einen besonderen

Charme aus.

-> Saas-Fee

Saas-Fee liegt am Fusse des Doms, dem höchsten

Berg der Schweiz. Es ist ein autofreies Dorf und ist

eine beliebte Winterdestination der Schweiz. Auf

dem Gletscher von Saas-Fee befindet sich eines der

wenigen Sommerskigebiete in Europa und auf dem

Mittelallalin steht das höchste Drehrestaurant der

Welt. Mit den sonnengebrannten Stadeln, den Kopfsteinpflastergassen

und Walliser Holzhäusern, umrahmt

von der Mischabelkette, hat Saas-Fee einen

besonderen Charme und zieht in der Hochsaison bis

zu 9‘000 Gäste an.

-> Saas-Grund

Saas-Grund bezaubert mit seinen rustikalen Häusern

und engen, verwinkelten Gassen. Das Dorf ist

Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege, wie

den Almageller- und Gsponer-Höhenweg oder den

beliebten «18 Viertausender»-Rundgang im Hohsaas,

der die beste Aussicht auf das Mischabelmassiv

bietet.

-> Saas-Almagell

Eingebettet in malerische Seitentäler ist Saas-Almagell

das südlichste Dorf der vier Gemeinden.

Beliebt ist es bei Wanderfreunden, denn Saas-Almagell

ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderrouten.

Hier startet der Erlebnisweg von Furggstalden

zur Almagelleralp oder aber die Wanderung via

Staudamm Mattmark zum Monte Moro- und Antrona-Pass.

-> Saas-Balen

Am Eingang vom Saastal befindet sich das Dorf

Saas-Balen. Hier lohnt sich ein Abstecher zum imposanten

Fellbach-Wasserfall. Saas-Balen ist zudem

Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen,

etwa zum Weiler «Matt» oder zur Alpe «Heimischgartu».

Architekturliebhaber sollten sich die spätbarocke,

runde Kirche von 1812 nicht entgehen lassen.

Sie ist die einzige ihrer Art in der Schweiz.

1’100’000

1’050’000

1’000’000

950’000

900’000

850’000

800’000

750’000

700’000

650’000

600’000

550’000

500’000

450’000

400’000

350’000

300’000

250’000

200’000

150’000

100’000

50’000

0

-50’000

-100’000

600’000

550’000

500’000

450’000

400’000

350’000

300’000

250’000

200’000

150’000

100’000

50’000

0

-50’000

429’957

374’632

200’263

314’693

Korrekturen

Parahotellerie

Hotellerie & Gruppen

432’786

393’988

198’664

297’815

425’740

404’012

204’713

307’746

238’036

312’393

419’275

411’258

225’748

320’352

440’322

425’317

216’774

306’422

417’304

402’994

199’309

276’624

385’157

397’274

194’400

242’350

353’744

376’763

191’374

234’868

2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021

307’900

336’259

2000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021

ENTWICKLUNG DER LOGIERNÄCHTE IN SAAS-GRUND,

SAAS-ALMAGELL UND SAAS-BALEN 2005-2021

178’174

236’639

302’722

313’261

165’559

226’131

Korrektur im Folgejahr

Parahotellerie, Berghütten & Pauschalen

Hotellerie - Hotel & Gruppen

178’943

194’234

302’286

310’152

213’626

215’109

283’686

308’346

243’172

227’553

347’296

288’145

239’773

221’978

Korrektur im Folgejahr

Parahotellerie

Hotellerie & Gruppen

427’801

330’916

225’455

177’654

452’234

330’406

246’164

144’021

452’300

313’286

430’426

273’719

Korrektur im Folgejahr

Parahotellerie

Hotellerie & Gruppen

463’298

285’720

4 5


LOGIERNÄCHTE NACH LAND UND SAISON GESCHÄFTSJAHR 2020/21

Land

LN

Winter Sommer Jahr

Marktanteil

in %

LN

Marktanteil

in %

LN

Marktanteil

in %

Schweiz/Liechtenstein 357'912 86.68 236'398 57.81 594'310 72.32

Deutschland 22'514 5.45 49'663 12.15 72'177 8.78

Frankreich 9'759 2.36 11'300 2.76 21'059 2.56

Italien 1'850 0.45 6'912 1.69 8'762 1.07

Österreich 852 0.21 8'402 2.05 9'254 1.13

Grossbritannien 2'420 0.59 8'077 1.98 10'497 1.28

Niederlande 2'550 0.62 19'457 4.76 22'007 2.68

Belgien 3'082 0.75 15'020 3.67 18'102 2.20

Luxemburg 1'251 0.30 922 0.23 2'173 0.26

Dänemark 467 0.11 555 0.14 1'022 0.12

Schweden 178 0.04 2'095 0.51 2'273 0.28

Norwegen 25 0.01 3'239 0.79 3'264 0.40

Finnland 101 0.02 679 0.17 780 0.09

Spanien 797 0.19 2'963 0.72 3'760 0.46

Russland 564 0.14 2'364 0.58 2'928 0.36

Polen 4'005 0.97 2'288 0.56 6'293 0.77

Tschechien/Slowakei 832 0.20 4'094 1.00 4'926 0.60

Slowenien 259 0.06 1'997 0.49 2'256 0.27

übriges Europa 1'911 0.46 3'280 0.80 5'191 0.63

USA 364 0.09 11'178 2.73 11'542 1.40

Kanada 180 0.04 6'066 1.48 6'246 0.76

übriges Amerika 230 0.06 174 0.04 404 0.05

Afrika 70 0.02 85 0.02 155 0.02

Israel 0 0.00 3'108 0.76 3'108 0.38

Japan 70 0.02 2'778 0.68 2'848 0.35

China/Hongkong/Taiwan 170 0.04 1'710 0.42 1'880 0.23

übriges Asien 260 0.06 3'350 0.82 3'610 0.44

Australien, Ozeanien 239 0.06 759 0.19 998 0.12

Diverse 10 0.00 0 0.00 10 0.00

Total 412'922 100.00 408'913 100.00 821'835 100.00

LOGIERNÄCHTE NACH MONAT GESCHÄFTSJAHR 2020/21

Winter Saas-Fee Saas-Grund Saas-Almagell Saas-Balen Total

November 19'232 4'113 877 26 24'248

Dezember 54'191 15'138 7'821 636 77'786

Januar 38'811 9'176 6'347 280 54'614

Februar 83'310 30'456 18'311 1'213 133'290

März 57'723 13'196 7'136 119 78'174

April 41'913 7'883 3'252 279 53'327

Total Winter 295'180 79'962 43'744 2'553 421'439

Sommer Saas-Fee Saas-Grund Saas-Almagell Saas-Balen Total

Mai 3'538 2'284 673 80 6'575

Juni 11'401 9'402 5'531 176 26'510

Juli 63'942 48'270 17'703 1'454 131'369

August 77'107 46'664 18'905 1'293 143'969

September 49'134 21'476 9'576 704 80'890

Oktober 46'557 14'413 5'139 331 66'440

Total Sommer 251'679 142'509 57'527 4'038 455'753

Total Jahr

(ohne Pauschalen)

546'859 222'471 101'271 6'591 877'192

Pauschalen 202'159 35'799 17'289 6'765 262'012

Total Jahr 2020/21 749'018 258'270 118'560 13'356 1'139'204

Winter | Sommer 54% 46% 36% 64% 43% 57% 39% 61% 48% 52%

Berghütten 3'093 21'763 24'856

Gruppenhäuser 5'424 25'077 30'501

Pauschalen 129'169 132'843 262'012

Total Destination 550'608 588'596 1'139'204

6 7


ZAHLEN UND FAKTEN

-> Die Ferienregion Saas-Fee/Saastal ist von 18 Viertausender

umgeben. In Klammer sind diejenigen,

die vom Ort selber nicht sichtbar sind: Allalin, Alphubel,

Täschhorn, Dom, Lenzspitz, (Nadelhorn), (Stecknadelhorn),

(Hohberghorn), (Dürrenhorn), (Strahlhorn),

(Rimpfischhorn), Weissmies, Lagginhorn.

-> Vom Hohsaas aus sieht man mit Blick auf das Monte

Rosa-Massiv sogar sämtliche 18 Viertausender

(Themenrundweg 18 Viertausender auf Hohsaas).

-> Die Strasse nach Saas-Fee wurde erst 1951 gebaut.

Man entschied sich autofrei zu bleiben. Saas-Fee

war somit immer autofrei.

-> 300 Elektromobile gibt es in Saas-Fee (Privatpersonen

können kein Elektromobil beantragen. Nur

Hotels, Geschäfte, Handwerker und Vermieter mit

mehr als 20 Betten).

-> Die ersten Touristen waren Engländer. Darum gibt es

auch eine anglikanische Kirche in Saas-Fee (heute

evangelische Kirche). Die Britannia-Hütte wurde

1912 auch von Engländern gebaut (daher heisst sie

Britannia).

-> Zuerst gab es nur den Sommertourismus (Alpinisten,

Forscher, Botaniker), ab 1951 auch Wintertourismus.

-> Johann Josef Imseng (Statue vor der Kirche): Tourismuspionier

und Priester. Er baute in der Mitte

des 19. Jahrhunderts das erste Hotel im Saastal (in

Saas-Grund). Johann Josef Imseng war der erste

Skifahrer der Schweiz. Er legte den Grundstein für

die Entwicklung des Skifahrens. 1849 meisterte er

mit selbst gebauten Skiern eine Abfahrt nach Saas-

Grund.

-> Der einzige Alpine Weltcup in Saas-Fee gab es

1988. Adelboden hatte zu wenig Schnee, so wurde

der Riesenslalom von Adelboden nach Saas-Fee

auf die schwarze Piste vom Skigebiet Plattjen verschoben.

Alberto Tomba (Tomba la bomba) hat gewonnen.

Um heutzutage die Piste weltcuptauglich

zu machen, müsste man 3 Millionen Franken investieren,

was nicht realistisch ist.

-> Wham! drehte 1984 ihr berühmtes Video zu «Last

Christmas» in Saas-Fee. Eigentlich wollten sie in

Gstaad drehen, doch dort hatte es zu wenig Schnee.

Die Tour für den Videodreh von «Last Christmas»:

Felskinntalstation, Hotel FerienART (heute Walliserhof),

Kulturzentrum Steinmatten (Innenaufnahmen

wurden dort gemacht) und Chalet im Weiler

«Schliechte» (das berühmte Last Christmas-Chalet)...

-> Die Luftlinie von Saas-Fee – Milano beträgt nur

120 Kilometer. Bei klarem Wetter kann man vom

Drehrestaurant die Lichter von Milano sehen. Umgekehrt:

Vom Torre Branca Aussichtsturm in Milano

kann man die Mischabelkette von Saas-Fee sehen.

-> Der Monte Moro Pass und der Antronapass waren

einst wichtige Passübergänge in den Süden, auch

als Schmugglerrouten bekannt.

-> Das berühmteste Werk des Literaturnobelpreisträgers

André Gide (1869–1951) spielt in Saas-Fee

(und Paris): «Die Falschmünzer» (1925).

-> Der Hindu-Mönch Swami Vivekananda (1863–1902)

hat 1896 zwei Wochen in Saas-Fee verbracht. Büste

vor Saaser Museum + Plakette am Hotel Metropol,

in dessen Vorgängerbau er logiert hat.

-> Carl Zuckmayer (1896–1977), im deutschsprachigen

Raum einer der meistgespielten Dramatiker in

der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, lebte von

1957–1977 in Saas-Fee (im Haus Vogelweid). Es gibt

ein Carl-Zuckmayer-Weg mit Zitatsteinen.

«Jeder Tag, den ich nicht hier in Saas-Fee verbringe,

ist für mich nur ein halber Tag.» (Carl Zuckmayer)

-> In der Destination Saas-Fee/Saastal profitieren unsere

Gäste von den vielen Vergünstigungen durch

die SaastalCard. Alle Gäste der Partnerbetriebe erhalten

unsere Gästekarte und kommen dank der

SaastalCard in den Genuss von zahlreichen Attraktionen,

wie beispielsweise die uneingeschränkte

Nutzung des PostAutos im gesamten Saastal. Im

Sommer können mit der SaastalCard ab der 1. Übernachtung

alle Bergbahnen (ausser die Metro Alpin)

im Saastal gratis genutzt werden.

8 9


Highlights im Winter

2021/2022

SAASTALCARD IM WINTER

Ab der 1. Übernachtung sind mit der SaastalCard alle

PostAuto-Fahrten im Saastal inklusive (nicht gültig für

An- und Abreise mit PostAuto). Zudem profitiert die

Gäste mit der SaastalCard von Reduktionen bis zu 30

Prozent auf insgesamt 30 Angeboten.

SaastalCard

WINTERWANDERPASS

Mit der SaastalCard erhalten Gäste zudem Rabatt auf

den Winterwanderpass.

Der Winterwanderpass berechtigt die Nutzung aller

Bergbahnen im Saastal und macht das Winterwanderleben

einfach schöner.

Winterwanderpass

ICE CLIMBING WORLD CHAMPIONSHIPS

Aufgrund der COVID-19-Pandemie mussten die Ice

Climbing Weltmeisterschaften um ein Jahr verschoben

werden. Vom 27. - 29. Januar 2022 finden die „Ice Climbing

World Championships“ im Parkhaus von Saas-Fee

statt. Das Event startet am 26. Januar mit der Eröffnungsfeier

beim Sportplatz Kalbermatten.

Eisklettern als Wettkampfsport ist im Grunde noch

eine recht junge Trendsportart und trotzdem kann man

in Saas-Fee schon auf viele erfolgreich durchgeführte

Veranstaltungen zurückblicken. Seit dem Jahr 1999

fungierte Saas-Fee als Weltcup-Austragungsort. Der

jährliche Weltcup hat sich unter den Athleten*innen

und zahlreichen Fans längst etabliert.

ICE CLIMBIMG WC

MENTELITY GAMES

Die Mentelity Games sind ein viertägiges Ski- und

Snowboard-Event für Menschen mit einer körperlichen

Behinderung. Die Games finden vom 5. - 8. April 2022

in Saas-Grund statt und werden über die Spendengelder

finanziert, die mit dem vorgängigen 12-Stunden-

Rennen gesammelt werden.

Am viertägigen Ski- und Snowboardevent wird ein

Kursangebot mit Trainer*innen, Betreuenden und Paralympics-Athleten*innen

in allen Schneesportarten

auf allen Leistungsebenen angeboten.

Hohsaas 12 Stunden

Am 12-stündigen Knock-out-Rennen werden am 2. April

2022 Spenden für die Mentelity Games gesammelt.

Die Teilnahme steht allen offen. Das Rennen beginnt

um 00:00 Uhr in der Nacht und endet um 12:00 mittags.

Anschliessend findet eine Abschlussparty statt.

Mentelity Games

MOON LIGHT FIGHT

17. April 2022

Der Moon Light Fight ist nach zweijähriger Wettkampfpause

am Ostersonntag, dem 17. April 2022, zurück.

Der Parallel-Event für alle verspricht einiges an Spannung.

Vollmond und Fluchtlicht sorgen zudem für eine

einzigartige Atmosphäre auf der Jowang-Piste.

ALLALIN RENNEN

Dabei sein ist alles - unter diesem Motto nehmen am

1. und 2. April 2022 zahlreiche Amateur-Rennläufer*innen

die spektakuläre Rennstrecke am Fusse des Allalinhorns

in Angriff. Die Gletscherrennen vor einmaliger

Kulisse ist ein Skierlebnis für Teilnehmende und das

Publikum.

Die ersten Allalin Rennen fanden im Jahr 1946 statt.

Damals starteten neun junge Skifahrer vom Gipfel des

4’027 Meter hohen Allalinhorns und stürzten sich ins

2’227 Meter tiefer gelegene Saas-Fee. Nur fünf Fahrer

meisterten die unpräparierte Strecke bis ins Ziel. Heute

ist der Start im Skigebiet und die Strecke wird vor dem

Rennen bestens vorbereitet.

Moonlight Fight

WINTER BUCKET LIST

Wintersaison 2021/2022

Die Bucket List ist die optimale Gelegenheit die, rund

300 Sonnentage pro Jahr, 150 Pistenkilometer, 60 km

Winterwanderwege, 54 km Schneeschuhwanderwege

und die 18 Viertausender im Saastal zu entdecken.

Bucket List

Moonlight Fight

Allalin Rennen

Die 9 km lange und 1’800 Höhenmeter überwindende

Piste bleibt trotzdem eine Herausforderung. Die

schnellsten Fahrer*innen erreichen Geschwindigkeiten

von rund 140 Stundenkilometern.

Allalin Rennen

10 11


Familien

Familien fühlen sich in der Ferienregion Saas-Fee/

Saastal besonders wohl! Die Destination ist dem Gütesiegel

«Familien willkommen» von Schweiz Tourismus

angeschlossen.

SAAS-FEE

Das autofreie Gletscherdorf wartet mit dem Kinderpark

beim Skischulsammelplatz auf. Mit Förderband,

Kinderskilift, Karussell und lustigen Lernhilfen machen

sich die Kleinen hier schnell mit

dem Schneesport vertraut. Neben einem der grössten

Eispavillons der Welt auf dem Mittelallalin empfehlen

wir auch eine Fahrt auf der Rodelbahn Feeblitz. Als

Schlechtwetter-Alternative bietet sich das Schwimmbad

Aqua Allalin inklusive Rutschbahn an.

SAAS-GRUND

Während die Grossen auf Hohsaas ein sonniges Skiund

Snowboardgebiet erwartet, können die Kinder in

einem eigenen Pistenbereich auf Kreuzboden oberhalb

von Saas-Grund die Freude am Wintersport entdecken.

Ausgerüstet ist dieser mit einem Zauberteppich, einem

Rennparcours, Wippen, Hindernissen und vielem

Kulinarik

Von traditionellen Walliser Spezialitäten bis hin zur

internationalen Gourmetküche. Das gastronomische

Angebot der über 100 Restaurants in der Ferienregion

Saas-Fee/Saastal ist sehr vielfältig. Unter den Restaurants

locken verschiedene Bergrestaurants und Hütten

mit einer feinen Walliser Platte, hausgemachten Leckereien

und einem guten Glas Walliser Wein. Darüber hinaus

sorgen zahlreiche Après-Ski-Möglichkeiten, Cafés,

Bars und Pizzeria für ein vielfältiges Angebot.

Kulinarik

Après-Ski

mehr. Auf der spassigen Funslope, mit verschiedensten

Elementen, ist noch mehr Fahrspass für alle Gäste

vorprogrammiert. Für die kleinen Gäste gibt es auf

dem Kreuzboden während drei Wochen im Winter eine

«Kidsweek». Die Miete der Skiausrüstung, der Skipass

sowie der Skiunterricht und das Mittagessen sind im

Wochenpreis inklusive.

SAAS-ALMAGELL

Im Skigebiet Furggstalden oberhalb von Saas-Almagell

befindet sich das Abenteuerland von Drache Kian. Dort

erwarten die Kinder ein Tipi mit einem Bällebad und ein

Iglu, in dem Kinderfilme gezeigt werden. Auf der Snowtubing-Bahn

kann die ganze Familie in riesigen Gummireifen

kostenlos den Hang hinunterbrausen. Zudem

stehen Kinder-Skidoos zur Verfügung und für die ganz

Kleinen gibt es ein Karussell mit Spielplatz.

SAAS-BALEN

Für ruhesuchende Naturliebhabende und Skianfänger*innen

ist das Skigebiet Saas-Balen der Ferienregion

Saas-Fee/Saastal eine optimale Wahl. Der Anfängerlift

befindet sich am Ortsrand von Saas-Balen und

ist speziell für Kinder und Familien geeignet.

EISPAVILLON

Hoch oben über Saas-Fee auf 3’500 m ü. M. steht das

Tor zum Innern des Fee-Gletschers. Der 5’500 m³ grosse

Eispavillon wurde im Frühjahr 2016 komplett neu inszeniert.

Nun wird die Geschichte aus 2’000 Jahre altem

Eis neu geschrieben. Mystik, Märchen und Sagen.

Der Eispavillon in Saas-Fee bietet neue Einblicke in die

faszinierende Welt des Eises und lädt zum Staunen und

Träumen ein. Dazu gehört auch eine Lawineninszenierung

mit Lichteffekten und einer eindrücklichen Druckwelle,

die am ganzen Körper spürbar ist.

Eispavillon

AQUA ALLALIN

Wer das Aqua Allalin betritt, begibt sich auf eine ganz

besondere alpine Wellness- und Wohlfühlreise, denn

das spektakuläre Bergpanorama, das sich einem hier

selbst vom Whirlpool aus eröffnet, ist schlichtweg

atemberaubend. Verschiedene Saunen und Bäder, Erlebnisduschen,

Ruheräume, ein Hallenbad mit 25-Meter-Becken,

Kinderbecken und Erlebnisrutsche sorgen

für die Erholung in der Ferienregion Saas-Fee/Saastal.

Die Bio-Soft Sauna eignet sich insbesondere für Einsteigende,

ältere Menschen und Personen mit Kreislaufproblemen,

da diese Sauna aufgrund ihrer tieferen

Temperatur (zwischen 55 und 60 Grad) gesundheitsschonender

ist. Die ganze Anlage ist behindertengerecht.

Aqua Allalin

FOX TRAIL

Mit Foxtrail, der bekannten Schnitzeljagd für Familien,

Freunde oder Firmen, können zahlreiche Schweizer

Regionen auf spielerische Art entdeckt werden. Seine

Fährte hinterlässt der Fuchs auch im Saastal. Auf dem

Foxtrail «Allalin» begeben sich die Teams in Saas-Fee

und Saas-Grund auf die Spuren des sagenumwobenen

Pfarrers Johann Josef Imseng. Um seine Geheimnisse

zu erfahren, muss man sein historisches Wohnhaus

nach Indizien absuchen, Murmeltieren wichtige Hinweise

entlocken und hoch hinausklettern. Eine exklusive

Fahrt mit einem Elektromobil hält die Teilnehmenden

auf Trab und sorgt für ein unvergessliches Erlebnis. Der

Foxtrail «Allalin» dauert im Winter ca. 2.5 Stunden und

im Sommer 3.5 Stunden. Im Sommer gibt es zudem

eine kürzere Route von ca. 2.5 Stunden.

Foxtrail

EISSPORT

Mit vier Eisbahnen in den vier Dörfern der Ferienregion

Saas-Fee/Saastal hat man die Qual der Wahl,

wenn es um den Lieblingseissport geht. Eislaufen,

Eishockey, Curling oder Eisstockschiessen: Es ist

für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei.

Eislaufen

Ein paar Stunden auf dem blanken Eis zu verbringen,

ist eines der ältesten Wintervergnügen

überhaupt, gerade auch für Gruppen. Auf allen

Eisbahnen im Saastal wird Privat-, Familien- und

Gruppen-Eislaufunterricht angeboten.

Curling

Eine gelungene Abwechslung bietet Curling, eine

auf dem Eis gespielte Wintersportart, die dem Eisstockschiessen

ähnelt. Zwei Mannschaften mit je

vier Spielenden versuchen dabei, ihre Curlingsteine

näher in die Mitte des Zielkreises zu schiessen

und wischen. Das Mannschaftsspiel ist auch für

Einsteigende geeignet und kann in Saas-Fee auf

der Natureisbahn gespielt werden.

Eisstockschiessen

Neben Curling bietet auch Eisstockschiessen eine

gelungene Abwechslung. Dieser Eissport wird

mit einem runden Eisstock und einer sogenannten

Daube gespielt. Die Dauben werden in einem

Abstand von 15 bis 20 Metern auf dem Eis platziert.

Das Ziel des Spiels ist, die Eisstöcke möglichst

nahe an die Daube zu «legen». Beliebt ist

dies besonders bei Gruppen und Familien. Eisstockschiessen

ist in Saas-Fee, Saas-Grund und

Saas-Almagell möglich. In den letzten beiden Ortschaften

besteht die Möglichkeit von geführtem

Eisstockschiessen.

Eissport

12 13


Aktivitäten am Berg

SKI- UND SNOWBOARD

Das Saastal bietet 150 Pistenkilometer für alle Niveaus

mit vielen Sonnentagen. Der Spass beginnt direkt vor

der Haustür und reicht bis auf 3‘600 M ü. M. Naturschnee

ist hier kein Luxus, sondern während der ganzen

Saison garantiert. Die hochalpine Lage bietet zudem

ein einzigartiges Panorama und Abfahrten von bis

zu 1’800 Höhenmeter.

Ski- und Snowboard

Viel Sonne, viel Neuschnee

Von der hochalpinen Lage von Saas-Fee/Saastal profitieren

alle Schneesportler*innen. Bereits Ende Oktober

beginnt hier die offizielle Wintersaison. Das

ist sechs Wochen früher als in den meisten anderen

Schneesportgebieten. Während im Unterland eine dicke

Nebeldecke den Tag bestimmt, gibt es hier oben

Sonne pur. Auch der Magic Pass ist bereits ab dem 30.

Oktober 2021 zum Skifahren in Saas-Fee gültig. Pulverschnee-Fans

kommen ebenfalls nicht zu kurz: Zuverlässig

wie ein Schweizer Uhrwerk pressen kräftige

Tiefdruckgebiete feuchte Luft vom Golf von Genua an

die beiden Gebirgsmassive Mischabel und Monte-Rosa.

LANGLAUFEN

Langlaufen über bestens präparierte Loipen durch

verschneite Lärchenwälder und entlang der zur Eis erstarrten

Vispa. Die Langlaufloipen im Saastal sind von

Mitte Dezember bis Ende März geöffnet (je nach Temperaturen

und Schneeverhältnissen). Bei genügend

Schnee gibt es 26 km Klassisch- und Skating-Routen.

Langlaufen

SCHLITTELN

Drei traumhafte Schlittelabfahrten warten im Saastal.

In Saas-Grund schlittelt man vom Kreuzboden über sagenhafte

11 km ins Dorf und geniesst dabei einen spektakulären

Blick auf die Mischabelkette und die Mattmarkregion.

In Saas-Fee startet die 6 km lange Strecke

von der Bergstation der Hannigbahn und führt über den

sogenannten Sonnenberg bis in das Gletscherdorf. Die

Schlittelpiste von Saas-Almagell führt von Furggstalden

über 3 km ins Dorf. In allen drei Destinationen kann

ein Schlitten bei den Bergbahnen gemietet werden.

Schlitteln

WINTERWANDERN

Ein 60km langes Winter-Wandernetz steht fürs Wandern

im Winter zur Verfügung. Unter den Highlights befindet

sich die Winter Mattmarktour. Die entspannende

Winterwanderung fernab vom Skitourismus führt über

die Loipe bis ins Ejiu-Sand und weiter über verschneite

Hügel zum Staudamm Mattmark. Oder der Sonnenweg

Hannig welcher in südlicher Richtung bei der Bergstation

Hannig startet. In Saas-Grund befindet sich

der Kreuzbodentrail, dieser Trail führt über den Weiler

«Brunne» und die Triftalp hoch auf den Kreuzboden.

Diese Tour bietet eine fantastische Aussicht auf die

Saaser Bergwelt. Eine Winterwanderung inmitten einer

herrlichen Gletscherwelt bietet der Winterwanderweg

zur Britanniahütte.

Winterwandern

SCHNEESCHUHWANDERN

Weisse Landschaften, soweit das Auge reicht und absolute

Stille erwarten einen auf den Schneeschuhwanderungen

in der Ferienregion Saas-Fee/Saastal. Unter

den verschiedenen Trails, umgeben von den höchten

Bergen der Schweiz, ist für jeden etwas Passendes

dabei. Eines der Highlights ist das Erlebnis Sunset@

Lagginjoch, Während sich die Skipisten auf Hohsaas

langsam leeren, wird das Lagginjoch erklommen. Ein

Bergführer begleitet die tatendurstigen Schneeschuhwandernden

in einfachem Gelände über den Hohlaubgletscher

500 Höhenmeter ins Lagginjoch. Mit den

letzten Sonnenstrahlen gibt es hier eine gewaltige Aussicht

auf die umliegenden Viertausender und den Tiefblick

ins Laggintal zu geniessen.

Schneeschuhwandern

GLETSCHER ERLEBNIS

Diese eindrückliche Tour über den Feegletscher startet

bei der Bergstation Längfluh. Mit Schneeschuhen,

Skistöcken und Klettergurt ausgerüstet, steigt man am

Seil des Bergführers gesichert den Feegletscher hinauf.

Monumentale Eiszacken und Gletscherspalten traversierend

erreicht man den höchsten Punkt auf dem

Gletscherplateau, den Panoramaplatz. Anschliessend

führt ein flacher Abstieg zur Station Spielboden.

Gletscher Erlebnis

SKITOUREN

Eine weitere beliebte Aktivität im Saastal sind die Skitouren.

Denn wer hochalpine Aktivitäten schätzt, ist

hier im Paradies. Gerne helfen unsere Saaser Bergführerbüros

bei der Planung und Organisation einer Tour.

Skitouren

AUSFLUGSZIELE

Mattmark - Kraftort

Südlich im Saastal befindet sich der grösste Erddamm

Europas, der Mattmark-Staudamm. Er ist ein

beliebtes Ausflugsziel und fasziniert nicht nur durch

seine technischen Details, sondern auch durch seine

wildromantische Lage. Die Dammkrone des Mattmarksees

(2‘200 Meter) ist im Winter nur zu Fuss erreichbar.

Von hier oben geniesst man die freie Aussicht auf den

Stausee und ein spektakuläres Panorama zum Monte-

Moro-Pass. Im Winter kann der Staudamm während

einer Winterwanderung, Schneeschuhtour oder Skitour

erreicht werden.

Hannig – Sonnenberg

Der Sonnenberg Hannig (2‘336 m ü. M.) ist im Winter als

auch im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Oben bei

der Bergstation kann man auf der Terrasse des Bergrestaurants

Hannig die Saaser Bergwelt bestaunen.

Nach dem Sonne tanken gibt es am Berg einiges zu

erleben. Mit dem Schlitten durch die Winterlandschaft

sausen oder gemütliche Winterspaziergänge mit atemberaubender

Aussicht geniessen.

Längfluh - Gletscherwelt

Selten ist man den Gletschern so nahe wie auf der

Längfluh. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte,

schliesst sich am besten einem Bergführer für eine

Tour auf dem Feegletscher an.

Mittelallain - absolutes Highlight

Das Mittelallalin (3‘500 m ü. M.) liegt oberhalb von

Saas-Fee umgeben von Viertausendern. Das höchstgelegene

Drehrestaurant und die grösste Eisgrotte der

Welt liegen direkt am Fusse des Allalinhorns (4‘027 m

ü. M.). Diese Highlights werden mit der höchstgelegenen

U-Bahn der Welt, der Metro Alpin, erreicht. Von

3‘600 bis 1‘800 m ü. M. die Skipisten hinunterfahren,

den ersten Viertausender besteigen oder einfach nur

die Aussicht geniessen.

Kreuzboden - Familienberg

Sowohl im Sommer als auch im Winter ist der Kreuzboden

ein beliebtes Ziel für Familien. Auf der spassigen

Funslope, mit verschiedensten Elementen, ist für

alle Gäste Fahrspass vorprogrammiert. Nicht nur auf

der Skipiste hat man einen schönen Ausblick auf die

Mischabel-Gruppe, sondern auch bei Aktivitäten wie

Winterwandern, Schneeschuhwandern oder Schlitteln.

Ausflugsziele

14 15


Abenteuer

WINTERKLETTERSTEIG

Mit dem Winterklettersteig in Saas-Grund wartet eine

Tour der besonderen Art. Der Einstieg ist direkt am

Dorfrand, danach geht es rassig nach oben. Die rund

150 Höhenmeter sind mit etwas Fitness und Schwindelfreiheit

gut zu bewältigen. Die Tour wird von einem

Bergführer begleitet und endet mit einem spektakulären

Abseilen von etwa 40 Metern. Das ganze Spektakel

dauert rund zwei Stunden und ist ein ideales Erlebnis

für Familien, Firmen, Vereine oder andere Gruppen.

Winterklettersteig

EISKLETTERN - KLETTERDOM

Was in früheren Jahren den Profis beim Ice Climbing

Worldcup vorbehalten war, steht neu allen interessierten

Kletterer*innen zur Verfügung. Das Parkhaus Saas-

Fee im Winter beherbergt Kletterrouten unterschiedlichen

Schwierigkeitsgrades.

Eisklettern

Neugierige mit weiniger Klettererfahrung, die sich

selbst auch mal am Eis versuchen wollen, können dies

tagsüber während des Ice Climbing Worldcup beim

Sportplatz Kalbermatten tun. Sie werden dabei von geschultem

Personal unterstützt.

GORGE ALPINE / ALPINE CANYON

Von einem Bergführer begleitet, durchsteigt man

die wildzerklüftete Feeschlucht, die von Saas-Fee

nach Saas-Grund hinunterführt. Die spektakuläre

Tour führt an gefrorenen Wasserfällen vorbei und

über Hängebrücken, Leitern und Stahlseile. Highlights

der Durchquerung sind eine rasante Tyrolienne

sowie ein Pendelgang. Die Tour ist für Personen

mit Höhenangst nicht geeignet, für Kinder

unter 12 Jahren nicht erlaubt und muss von einem

Bergführer begleitet werden.

Gorge Alpine

ZIP LINES

Die Zip Lines im Seilpark sind auch im Winter offen.

Nach einer kurzen Einführung kann man auf

den Trainingsparcours in den Bäumen üben. Sobald

man bereit ist, geht es auf den grossen Zip

Lines über die Schlucht.

Zip Lines

HUSKY ERLEBNISSE

Während den Wintermonaten kommen Huskys ins

Saastal. Diese Attraktion ist für Gross und Klein

ein Erlebnis. Hier wird man von den Schlittenhunden

durch verschneite Landschaften gezogen und

lernt dabei die pelzigen Freunde hautnah kennen.

Husky Erlebnisse

Gorge Alpin, Saas-Fee

16 17


Kultur und Brauchtum

Allalinhorn, Saas-Fee

KULTURHAUS REX

Seit Dezember 2019 ist Saas-Fee um einen Höhepunkt

reicher: Mit dem neuen Kulturhaus «Rex» hält ein vielseitiges

Theater-, Musik- und Film- Programm im Gletscherdorf

Einzug. Zwei Gehminuten vom Busterminal

entfernt, ist aus dem ehemaligen Kino Rex ein multifunktionaler

Veranstaltungsort entstanden. Hinter dem

Projekt steht der hessische Schauspieler, Schriftsteller,

Regisseur und Theaterproduzent Michael Klemm

und seine Frau Nadja. Klemm hat zahlreiche Theaterstücke

und Romane geschrieben und schaut auf eine

lange Schauspielkarriere zurück. Als Regisseur und

Schauspieler war er unter anderem am Residenztheater

München tätig, in mehreren Film- und Fernsehproduktionen

hat er mitgewirkt. Auf ein breites Kulturangebot

darf man sich im „Rex“ freuen.

SAASER MUSEUM

Machen Sie im Saaser Museum auf vier Etagen eine

Zeitreise in die Vergangenheit der Ferienregion Saas-

Fee/Saastal. So finden sich dort etwa eine Saaser

Wohnung der Jahrhundertwende, volkskundliche

Gegenstände, schöne alte Trachten, Sakralkunst und

– ein besonderes Highlight – das Arbeitszimmer des

berühmten Schriftstellers Carl Zuckmayer, der zwanzig

Jahre in Saas-Fee lebte. Beim Gebäude des heutigen

Saaser Museums handelt es sich um das ehemalige

Pfarrhaus von Saas-Fee, das 1732 erbaut wurde. 1855

kam ein weiteres Stockwerk hinzu. 1983 wurde dieses

typische alte Saaser Haus auf Initiative des Lokalhistorikers

Werner Imseng als Saaser Museum eröffnet.

AUSSTELLUNG

PFARRER JOHANN JOSEF IMSENG

Das Wirken des Pfarrers und Tourismuspioniers Johann

Josef Imseng (1806-1869) ist bis heute von grosser Bedeutung.

Er ging auch als erster Skifahrer der Alpen in

die Geschichte ein, am 20. Dezember 1849. Im Saastal

lag viel Schnee. Ein Hilferuf erreichte den in Saas-

Fee weilenden Talpfarrer Johann Josef Imseng. Er solle

einem Sterbenden in Saas-Grund beistehen. Das war

der Moment: Er band sich seine selbstgebauten Holzbretter

an die Bergschuhe und fuhr los. Die erste Skiabfahrt

der Schweiz war Tatsache. Pfarrer Johann Josef

Imseng war nicht bloss ein ausgezeichneter Seelsorger.

Um die Armut im Saastal zu bekämpfen, förderte

er aktiv den Tourismus. Er beherbergte Gäste, war als

Bergführer tätig, erklärte den Gästen die Geschichte

und Bräuche des Saastals. Der visionäre Pfarrherr liess

gar Hotels bauen. Er sorgte dafür, dass die Menschen

sich hier wohl fühlten. Er war selbst ein Mann der Berge

und bei vielen Erstbesteigungen dabei. Ein Besuch der

Gedenkausstellung des Saaser Tourismuspioniers ist

während den Sommermonaten im alten Pfarrhaus von

Saas-Grund möglich.

18 19


Anreise ins Saastal

Ob mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Die Ferienregion Saas-Fee/Saastal ist von

überall in der Schweiz bequem erreichbar. Von allen

Schweizer Grossstädten gibt es direkte Zugverbindungen

nach Visp, von wo Sie mit dem Bus 511 in nur 50

Minuten das Saastal erreichen. Wir mögen praktisch

am südlichsten Zipfel der Schweiz liegen, Ihre Anreise

könnte aber nicht einfacher sein: nur einmal umsteigen

und eine einzigartige Szenerie ist inklusive! Von Zürich,

Genf und Basel dauert die Anreise drei Stunden, von

Bern zwei. Wer mit dem Auto anreist, findet für das

autofreie Saas-Fee genügend Parkplätze im grossen

Parkhaus direkt am Dorfeingang.

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Saastal Tourismus AG

Obere Dorfstrasse 2

CH-3906 Saas-Fee

E-Mail: media@saas-fee.ch

Tel.+41 27 958 18 58

Mediendatenbank

Saastal Tourismus AG

Obere Dorfstrasse 2

CH-3906 Saas-Fee

E-Mail: sales@saas-fee.ch

Tel.+41 27 958 18 75

Hannigalp, Saas-Fee

Touroperator

FOLGEN SIE UNS!

Frankfurt (534 km)

Deutschland

München (521 km)

Basel (228 km)

Frankreich

Zürich (246 km)

Österreich

Bern (120 km)

Lausanne

Genf (226 km)

Sion

Martigny

Gotthard

Kandersteg

Goppenstein

Visp Brig

Iselle

Zermatt Saas-Fee

Italien

Milano (186 km)

20 21


22

+41 27 958 18 58 | info@saas-fee.ch | saas-fee.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!