Der Wendeburger 28.01.2022

Gleitzverlag

Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Wendeburg

DER WENDEBURGER

28. Januar 2022

Nr. 01/22 • Ausgabe 204

13. Jahrgang

Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde

Herausgeber: Gleitz GmbH • 31185 Nettlingen • Tel.: 0 51 23 / 40 62 7 - 0 • www.gleitz-online.de

Umbau ist eine lohnende Investition für ein enkeltaugliches Wendeburg:

Gemeinde Wendeburg mit

Klimaschutzpreis ausgezeichnet

Wendeburg (r). Die Gemeinde

Wendeburg wurde für ihr Engagement

für den Klimaschutz

mit einem besonderen Preis

ausgezeichnet – dem Preis der

Energie-Agentur Salzgitter und

der Regionalen Energie- und KlimaschutzAgentur

(reka) für die

Gemeinde Wendeburg als klimabewusste

Kommune.

Bürgermeister Gerd Albrecht

konnte aus den Händen des ersten

Vorsitzenden der Energie-

Agentur Salzgitter, Matthias

Brandfass und des Ersten Vorsitzenden

der Regionalen Energie-

und KlimaschutzAgentur

(reka), Heiko Hilmer, den Preis

entgegennehmen.

„Wendeburg hat sich diese Auszeichnung

wirklich verdient“, begründete

Heiko Hilmer die Entscheidung

der beiden Agenturen,

„wir wollen damit ein dickes Lob

aussprechen: Sie sind die erste

– klimabewusste Kommune –

im Landkreis Peine, die wir im

Rahmen unseres Programmes –

Klimaschutz faireinfacht – auszeichnen.

Auch vielen Dank im

Namen unserer Kinder“. Wendeburg

sei die erste Kommune im

Von links: Matthias Brandfass, Uwe Geisler, Sigurt Grobe, Gerd

Albrecht, Julian von Frisch, Joachim Hansmann und Heiko Hilmer.

Landkreis Peine, die für nahezu

alle kommunalen Gebäude energetische

Sanierungsfahrpläne

vorliegen hat und sich damit

bewusst gemacht hat, wie der

IST-Zustand aussieht und wie

der Energieverbrauch und die

Energiekosten reduziert werden

können. „Ich wünsche Ihnen,

dass Sie weiter machen“, fügte

Hilmer hinzu, „und von der

klima bewussten Kommune möglichst

schnell zur klimaneutralen

Kommune werden.“

Bürgermeister Gerd Albrecht

bedankte sich für den Preis und

bestätigte: „Wir sind gut vorbereitet

und werden versuchen,

die Empfehlungen zügig umzusetzen.

Einer der nächsten Ziele

ist es, Quartierskonzepte zu

erstellen, in denen wir gemeinsam

mit den Bewohnerinnen

und Bewohnern im Quartier

für die privaten Haushalte und

die Unternehmen im Quartier

eine Bestandsaufnahme machen

wollen. Gemeinsam mit den

Bewohnenden und Fachleuten

werden wir Lösungsvorschläge

und eine Umsetzungsstrategie

entwickeln, damit Wendeburg

möglichst schnell klimaneutral

wird. Unser Engagement wird

dabei durch Bundes- und Landesförderungen

belohnt.“

Auch die Fraktionsvorsitzenden

Julian von Frisch, Sigurt Grobe

und Joachim Hansmann freuen

sich als Vertreter des Gemeinderates

über den Preis und sehen in

dem Umbau eine lohnende Investition

für ein enkeltaugliches

Wendeburg.









05302 / 1020



Sichern Sie sich jetzt Ihre

elektrisierende Probefahrt

im Ford Kuga Plug-in Hybrid und im

vollelektrischen Ford Mustang Mach-E.

Verbrauchswerte nach WLTP: Kuga PHEV: Kraftstoffverbrauch: 1,3 l/100 km; Stromverbrauch:

15,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 29 g/km; elektrische Reichweite (bei voller Batterie): bis zu 64 km; Mustang Mach-E:

Stromverbrauch: 17,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km; elektrische Reichweite (bei voller Batterie): bis zu 440 km

Der Ford-Store

GmbH von Wolfenbüttel

Ahlumer Straße 86 · 38302 Wolfenbüttel · Tel. 0 53 31/9 70 20

Friseur Safak

Cut - Color & more

Wir lassen Sie

nicht allein beim Verkauf

Ihrer Immobilie!

Wir begleiten Sie!

Gemeinsam

ein Ziel!

Durch die Bank - Immobilienverkauf mit Herz.

Christian Fricke

05331 889-19103

christian.fricke@vobawf.de

Wir kaufen ständig an:

•Briefmarken

•Ganzsachen

•Geldscheine

•Münzen

•Briefe

•Postkarten

Edelmetalle

Sammlung, Nachlässe, Einzelstücke

Omar Serhan Juwelier ∙ 31134 Hildesheim

Kaiserstrasse 25a ✆ 05121 9990764

www.goldankauf-hildesheim.de

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10:00 - 18:00 Uhr ∙ Samstag 10:00 - 15:00 Uhr

Damenhaarschnitt 26 €

Herrenhaarschnitt 16 bis 22 €

Kinderhaarschnitt 13 bis 16 €

Hildesheimer Str. 24

38159 Vechelde

Tel. 05302 - 6343

Hildesheimer Str. 93

38159 Vechelde

Tel. 05302 - 8050980

Büssingstr. 6

38176 Wendeburg

Tel. 05303-979679

Albert-Schweitzer-Str. 49

38226 SZ-Lebenstedt

Tel. 05341-16027

WIR BRAUCHEN VERSTÄRKUNG!

»Wir schärfen Ihre Sinne!«

Testen Sie

die neusten

Hörsysteme.

Kostenloser

Hörtest.

Individueller

Gehörschutz.

Virchowstr. 8 a

31226 Peine

Fon 0 51 71 - 77 70 - 0

Fax 0 51 71 - 77 70 - 21

Sozialstation

Lengede Lahstedt/Lengede

Grubenweg Vallstedter Weg 4 1

38268 Lengede

Fon 0 53 44 - 80 33 38

Fax 0 53 44 - 80 34 12

Qualität und Erfahrung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für die ambulante Pflege

Unsere Angebote:

Pflegefachkräfte (m/w/d) sowie

• Essen auf Rädern – Das Original

Pflegehilfskräfte • Hilfe im Haushalt und in (m/w/d) der Familie

• Ambulante Pflege (Sozialstation Lahstedt/Lengede)

Es • Schul- handelt und sich Kindergartenverpflegung

um eine Stelle mit 20/30 Stunden

• Schulbegleitung für Kinder mit Unterstützungsbedarf

wöchentlich. Wir freuen uns auf Ihre

• Freiwilligen-Agentur, Ehrenamtskarte

aussagekräftigen • Stadtteilbüro Telgte Bewerbungsunterlagen!

• Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS)

Frau Künne, Grubenweg 4, 38268 Lengede

• HilDe (Hilfe bei Demenz), Tagescafé HilDe

Telefon • Ganztagsangebote 05344/803338 für Schulen

• Beratungsstelle für Gesundheitsfragen

Bewerbung-KV-PE-ambulantePflege@paritaetischer.de

www.peine.paritaetischer.de

HÖRAKUSTIK

Hörgeräte in Wendeburg

Büssingstr. 6 · 05303-9706420

Öffnungszeiten: Mo. + Do.

9:30 - 13:00 und 13:30 - 17:30

Mi. 14:00 - 17:30

und nach Vereinbarung

55527840l-3745432_Paritaetische_124x70mm.indd 1 27.04.2016 10:06:42


GEMEINDE WENDEBURG

Rathaus Wendeburg

Postfach 11 43

Am Anger 5, 38176 Wendeburg

Tel.: 0 53 03 / 91 11 -0

Fax: 0 53 03 / 91 11 -19

Mail: gemeinde@wendeburg.de oder

nachname@wendeburg.de

Ausnahmen:

Frau Schlüter: g.schlueter

und Frau Wittig: c.wittig

Homepage: www.wendeburg.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung:

Mo. bis Fr. 8.30 bis 12.00 Uhr

Mo. und Di. 14.00 bis 16.00 Uhr

Außerdem Do. 14.00 bis 18.00 Uhr

Wir haben gleitende Arbeitszeiten. Ist Ihr

Gesprächspartner einmal nicht zu erreichen,

bitten wir um Verständnis.

Bürgermeister

Herr Albrecht 91 11-11

Sekretariat, Büro des Rates

Redaktion Gemeindezeitung

Frau Schanz (E10/11) -12

Gleichstellungsbeauftragte

Frau Dettke (E12) -42

oder Privat 0 53 03 - 17 50

FACHBEREICH 1

ALLGEMEINE VERWALTUNG

UND PERSONAL

Fachbereichsleiter – Allg. Verwaltung,

Organisation und Personal

Herr Landeck (O8) -39

Schulen, Sportangelegenheiten,

Jugendwesen, Auebad, Kultur,

Schulkind- und Ferienbetreuung

Frau Wittenberg (O6) -22

Kinderbetreuungsangelegenheiten

Frau Merker (O7) -37

Personalwesen

Frau Märtens (O10) -25

Herr Rickmann (O11) -31

Frau Auerbach (O11) -38

Rathausinformation und Poststelle

Frau Schröder-Wilke (E3) -32

Zentrale Beschaffung, Gebäudereinigung,

Frau Opoterny (E19) -48

Gesundheitswesen

Frau Herwig (E 32) -44

Organisation, Digitalisierung OZG

Herr Brandes (E 18) -42

Gebäudereinigung (Vorabeiterin)

Frau Schröder -

Schulhausmeister Wendeburg /

Meerdorf und Hausmeister Rathaus

Herr Schrader -

FACHBEREICH 2

STEUERUNG UND FINANZEN

Fachbereichsleiter – Zentrale Steuerung, Analysen,

Berichtswesen, Finanzverwaltung

Herr Dederding (E17) -16

Finanzverwaltung, Anlagenbuchhaltung

Frau Kuhnt (E7) -18

Zentrale Buchhaltung

Frau Lindemann (E12) -34

Kassenverwalter/Vollstreckungsbehörde

Frau Schlüter (E23) - 30

Frau Menzel (E21) - 28

Grund-, Hunde- und Gewerbesteuer

Frau Wittig (E20) -36

FACHBEREICH 3

BAUEN UND ORDNUNG

Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters,

Fachbereichsleiter – Wirtschafts- und Verkehrsförderung,

Umweltschutz

Herr Wittig (O18 A) - 33

Bauleitplanung, Erschließungs- und Ausbaubeiträge,

Bauhof

Herr Wagner (O18 B) - 27

Prüfung von Bauanzeigen, Mitwirkung im Baugenehmigungsverfahren,

Energiebeschaffung,

Bauberatung, Prüfung von Vorverkaufsrecht

Frau Lüchow (O20) - 26

Technik, Bauunterhaltung, Gemeindestraßen,

Wege, Plätze, Hochbauplanung und Gewässerunterhaltung,

Bauhof

Herr Dick (O13) - 24

Herr Czerwinski (O13 A) - 40

Tiefbau

Herr Bachmeier (O 18 C) - 29

Friedhofsangelegenheiten, Gebäudebewirtschaftung

Frau Kirschner (O 18) - 41

Aktenführung, Rechnungswesen im Bereich

Bauunterhaltung

Frau Klingenberg (E 4)) -49

Öffentliche Sicherheit, Feuer- und Zivilschutz,

Straßenverkehrsangelegenheiten

Frau Heisecke (E5) -13

Gewerbe- und Sozialangelegenheiten, Statistik,

Wahlen

Frau Di Fulvio (E5) - 14

Betreuung Flüchtlinge und

Asylbewerber

Frau Giesen (E30) - 45

Frau Yassine (E30 A) - 23

Meldewesen, Personalausweise,

Reisepässe, Fundsachen

Frau Pape (E9) - 15

Frau Grosch (E9) - 10

Standesamt

Frau David (O5) - 21

FREIWILLIGE FEUERWEHR

Gemeindebrandmeister

Bernd Hlawa 0 53 03 / 32 68

1. Stellv. Gemeindebrandmeister und

Ortsbrandmeister Bortfeld

Andreas Meyer 0 53 02 / 91 75 799

2. Stellv. Gemeindebrandmeister und

Ortsbrandmeister Rüper

Markus Kobbe 0 53 03 / 92 13 94

Ortsbrandmeister Harvesse

Bernhard Rodde 0 53 03 / 92 36 78

Ortsbrandmeister Meerdorf

Detlef Siedentopp 0 51 71 / 1 88 06

Ortsbrandmeister Neubrück

Mathias Voges 0 53 03 / 64 70

Ortsbrandmeisterin Sophiental

Jörg Rümmler 0 53 03 / 32 56

Ortsbrandmeister Wendeburg

N. N.

Ortsbrandmeister Wense

Bernd Brennecke 0 53 03 / 33 25

GEMEINDERAT

Fraktionsvorsitzende/Ansprechpartner:

CDU-Fraktion, Sigurt Grobe

sigurt@grobe-wendeburg.de 0 53 03 / 1799

SPD-Fraktion, Joachim Hansmann

jhansmann@arcor.de 0 151 52429093

Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Julian von Frisch

info@vonfrisch.de 0 53 03 / 2784

AfD-Fraktion, Dirk Reinecke

d_reinecke67@yahoo.de 0 53 03 / 4323

FDP, Maximilian Grösch

maximilian.groesch@gmail.com 0 53 03 / 990042

ORTSBÜRGERMEISTER

ORTSVORSTEHER

Bortfeld, Herr Wehmer 0151 50533632

Harvesse

Frau Rautmann-Pollmann 05303 990018

Meerdorf, Herr Schneider 0152 51368574

Neubrück, Frau Schmidtke 0151 52530405

Rüper, Herr Kuss 05303 2009

Sophiental

Herr Commeßmann 05303 921000

Wendeburg, Herr Grobe 0171 4122997

Mail: sigurt@grobe-wendeburg.de

JUGEND, KULTUR & SOZIALES

GEMEINDEJUGENDPFLEGE

Tel. 0 53 03 / 5 08 38 20

Frau Hoffmann 01 63 / 7 60 12 95

montags und donnerstags von 10 bis 12.30 Uhr

SENIORENBEAUFTRAGTE

Frau Grobe, Wendeburg 0 53 03 / 17 99

SCHIEDSMANN

Roland Weber, Wendeburg/Bortfeld 05302 / 3365

1. Stellvertretung: Karin Kuppe, Wendeburg

05303 / 2192

KINDERGÄRTEN

Bortfeld

Elternweg 14 0 53 02 / 57 12

kindergarten-bortfeld-elternweg@wendeburg.de

Opferhöfe 17 0 53 02 / 80 30 68

kindergarten-bortfeld-Opferhoefe@wendeburg.de

Meerdorf

Opferstr 3 0 51 71 / 7 11 30

kindergarten-meerdorf@wendeburg.de

Neubrück

Neue Reihe 22 0 53 03 / 44 11

kindergarten-neubrueck-neuereihe@

wendeburg.de

Kirchweg 17 0 53 03 / 5 08 34 24

kindergarten-neubrueck-kirchweg@

wendeburg.de

Sophiental

Fürstenauer Weg 2 0 53 03 / 92 18 69

kindergaten-sophietal@wendeburg.de

Wendeburg

Specken 10 0 53 03 / 5 08 33 86

kindergaten-specken@wendeburg.de

Braunschweiger Str. 10 0 53 03 / 13 00

wendeburg.kita@lk-bs.de

KINDERKRIPPEN

Meerdorf

Opferstr 3 0 51 71 / 7 91 29 26

kinderkrippe-meerdorf@wendeburg.de

Wendeburg

Fasanenring 23 0 53 03 / 5 08 23 18

kinderkrippe@wendeburg.de

„Zauberwald“

Rodekamp 61 0 53 03 / 50 83 390

"Zwergenland"

Peiner Str. 51 0 53 03 / 9 30 60 18

kinderkrippe-zwergenland@wendeburg.de

SCHULKINDBETREUUNG

Wendeburg

Schulstraße 2 0 53 03 / 5 08 23 17

schulkindbetreuung@wendeburg.de

Bortfeld

Opferhöfe 3 0 53 02 / 9 17 53 28

Mail siehe Kindergarten Bortfeld.

Meerdorf

Opferstraße 3 01 52 / 57 65 28 47

Mail siehe Kindergarten Meerdorf.

VERLÄSSLICHE GRUNDSCHULEN

Wendeburg

Schulstr. 2 0 53 03 / 23 09

vgswendeburg@t-online.de

Aussenstelle Meerdorf

Opferstr. 3 0 51 71 / 4 14 42

Mail siehe VGS Wendeburg.

Bortfeld

Lange Str. 19 0 53 02 / 18 44

vgs-bortfeld@wendeburg.de

Auebad, Meierholz

Hr. Hakke, Schwimmmeister 0 53 03 / 14 79

SPORTHALLEN

Bortfeld

Opferhöfe 16 0 53 02 / 47 17

Neubrück

Didderder Str. 0 53 03 / 62 81

Meerdorf

Opferstr. 0 51 71 / 1 49 57

NOTDIENSTE

Bei Abwasserstau

Abwasserverband BS 0 53 03 / 50 90

Bei Wasserrohrbruch

Wasserverband Peine 0 51 71 / 95 61 99

Erdgas- o. Stromversorgungsstörungen

AVACON Meldestelle 08 00 / 0 28 22 66

Polizeistation Wendeburg 0 53 03 / 99 08 90

ABFALLENTSORGUNG

ABFALLWIRTSCHAFTS- UND

BESCHÄFTIGUNGSBETRIEBE

Woltorfer Str. 57-59 Tel.: 0 51 71 / 77 91-0

Fax: -60

Sperrmüll, Behältertausch, Eigentümerwechsel

etc. 0 51 71 / 77 91-61 bis 64

Öffentlichkeitsarbeit / Vertrieb -32

Gebühren und Satzungen -30

Fakturierung / Rechnungen -26

Betriebshof Oberg

Entsorgungsfahrzeuge 0 51 72 / 27 77

2 28. Januar 2022

Die Seniorenkreise der Gemeinde Wendeburg

gratulieren zum Geburtstag:

Am 6. Februar 2022 wird Frau Ingeborg Gratz,

Peiner Straße 67, 38176 Wendeburg, 90 Jahre.

Bürgermeister Gerd Albrecht und Ortsbürgermeister Sigurt Grobe

überbringen die Glückwünsche der Gemeinde Wendeburg und der

Ortschaft Wendeburg.

Am 20. Februar 2022 wird Herr Henning Toske,

Fürstenauer Weg 2C, 38176 Wendeburg/Sophiental, 80 Jahre.

Ortsbürgermeister Bernd Commeßmann überbringt die Glückwünsche

der Ortschaft Sophiental.

Einwohnerbewegungen der

Gemeinde Wendeburg im Dezember 2021

Gemeindeteil: November +/− Dezember

Bortfeld 2.660 – 7 2.653

Harvesse 372 – 3 369

Meerdorf 1.162 +/– 0 1.162

Neubrück 1.295 + 1 1.296

Rüper 196 +/– 0 196

Sophiental 482 – 1 481

Wendeburg 4.687 + 3 4.690

Wense 283 +/– 0 283

Gesamt 11.137 + 7 11.130

Wir haben

uns getraut

am 22. Dezember 2021

Tino & Eileen Walter

Jubiläum,

Hochzeit,

Geburtstag?

Mit einer Privatanzeige

in Ihrem Gemeindeblatt

erreichen Sie kostengünstig

alle Haushalte in Ihrer Region.

Für Privatanzeigen einfach

05123 40627-0 wählen

GEMEINDEMITTEILUNGEN

Ergebnis der Sammlung für den Volksbund

Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V.

FAMILIEN- UND PRIVATANZEIGEN

Albert

Hoppenworth

† 7. Dezember 2021

Gertrud

Schröder

† 24.12.2021

Im Oktober bis Dezember 2021 wurde die jährliche Sammlung für den

„Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ durchgeführt. Wie in

den Vorjahren waren für diese Sammlung in Form von Haussammlungen

ortsansässige Vereine und Verbände mit viel Engagement tätig,

bei denen die Einwohner um eine Spende für die Kriegsgräberfürsorge

gebeten wurden.

In den einzelnen Ortschaften wurde wie folgt gesammelt:

ORT VEREIN BETRAG in EURO

Bortfeld Reservisten Kameradschaft 3.064,12

Harvesse Keine Sammlung -,--

Meerdorf Keine Sammlung -,--

Neubrück Keine Sammlung -,--

Rüper Ortsvorsteher Albert Kuss 242,00

Sophiental Ortsrat (Spende) 150,00

Wendeburg Keine Sammlung -,--

Wendezelle Keine Sammlung -,--

Wense Schießclub Wense 123,50

Zweidorf TSV Zweidorf 526,70

Insgesamt konnte somit ein Betrag in Höhe von Euro 4.106,32 auf

das Sonderkonto für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

e. V. überwiesen werden.

Allen, die dazu beigetragen haben, dieses Ergebnis zu erzielen, gebührt

besonderer Dank.

Neuer Kurs für Sterbebegleiter*innen 2022

Wenn Sie Interesse haben, die Hospizbewegung Peine e. V.

als aktive/r Sterbegleiter/in zu unterstützen und bereit

sind dafür einen Vorbereitungskurs bei uns zu absolvieren,

dann melden Sie sich doch bitte telefonisch bei uns, um

einen Termin mit unserer Koordinatorin Frau Baderschneider

(Kursleitung) für ein Kennlerngespräch in unseren

Geschäftsräumen zu vereinbaren. Sie sollten Freude an

der Arbeit mit Menschen haben und psychisch belastende

Situationen aushalten können.

Der nächste vorwiegend an Samstagen stattfindende Kurs

beginnt im Mai 2022 und endet im November 2022. Eine

telefonische Anmeldung zur Terminvereinbarung für ein

persönliches Kennlerngespräch ist möglich unter der

Telefonnummer 05171-9052522.

Wir nehmen 80 Euro als Schutzgebühr.

Wir freuen uns auf SIE!

Herzlichen Dank

­ für die große Anteilnahme, die auf vielfältige und

beeindruckende Weise zum Ausdruck gebracht wurde,

­ die tröstenden Worte, gesprochen und geschrieben,

­ Herrn Pastor Doerk und dem Bestaungsinstitut

Ebermann/Weber für die Betreuung und die

würdevolle Trauerfeier.

Im Namen der Familie

Frieda Hoppenworth

Wendeburg­Meerdorf, im Januar 2022

Danke

sagen wir allen, die uns in dieser schweren Zeit beistanden, ihre

Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und

mit uns gemeinsam Abschied nahmen.

Unser Dank gilt Herrn Pastor Wesemann für seine tröstenden

und einfühlsamen Worte, sowie Ulrich und Ute Luscher für die

würdevolle Betreuung und Ausrichtung der Trauerfeier.

Im Namen aller Angehörigen

Sigrid Borchers und Familie

Bernd und Petra Schröder und Familie

Wendeburg – Zweidorf, im Januar 2022

www.gleitz-online.de


28. Januar 2022 3

APOTHEKEN NOTDIENST

27.01. Alte Apotheke / Meine, Hauptstr. 30 05304 2466

28.01. Apotheke a. d. Oker / Meinersen, Hauptstr. 4 05372 7618

29.01. Apotheke Wendeburg / Wendeburg, Peiner Str. 13 05303 2081

30.01. Apotheke Leiferde / Leiferde, Gilder Weg 70 05373 1818

31.01. Lietz Apotheke / Meinersen, Hauptstr. 40 05372 979797

01.02. Schloss-Apotheke / Groß Schwülper, Schlossstr. 1 05303 5351

02.02. Heide-Apotheke / Calberlah, Hauptstr. 19A 05374 1601

03.02. Apotheke am Markt / Meine, Am Marktplatz 9 05304 932950

04.02. Aue-Apotheke / Wendeburg, Büssingstr. 8 05303 92360

05.02. Nordhoff Apotheke / Isenbüttel, Wiesenhofweg 6 05374 673679

06.02. Meerwiesen Apotheke / Schwülper, Hauptstr. 2 a 05303 921750

07.02. Petri-Apotheke / Isenbüttel, Hauptstr. 13 05374 2395

08.02. Heide-Apotheke / Müden-Aller, Bahnhofstr. 6 05375 9777

09.02. Alte Apotheke / Meine, Hauptstr. 30 05304 2466

10.02. Apotheke a. d. Oker / Meinersen, Hauptstr. 4 05372 7618

11.02. Apotheke Wendeburg / Wendeburg, Peiner Str. 13 05303 2081

12.02. Apotheke Leiferde / Leiferde, Gilder Weg 70 05373 1818

13.02. Lietz Apotheke / Meinersen, Hauptstr. 40 05372 979797

14.02. Schloss-Apotheke / Groß Schwülper, Schlossstr. 1 05303 5351

15.02. Heide-Apotheke / Calberlah, Hauptstr. 19A 05374 1601

16.02. Apotheke am Markt / Meine, Am Marktplatz 9 05304 932950

17.02. Aue-Apotheke / Wendeburg, Büssingstr. 8 05303 92360

18.02. Nordhoff Apotheke / Isenbüttel, Wiesenhofweg 6 05374 673679

19.02. Meerwiesen Apotheke / Schwülper, Hauptstr. 2 a 05303 921750

20.02. Petri-Apotheke / Isenbüttel, Hauptstr. 13 05374 2395

21.02. Heide-Apotheke / Müden-Aller, Bahnhofstr. 6 05375 9777

22.02. Apotheke am Markt / Meine, Am Marktplatz 9 05304 932950

23.02. Apotheke a. d. Oker / Meinersen, Hauptstr. 4 05372 7618

24.02. Apotheke Wendeburg / Wendeburg, Peiner Str. 13 05303 2081

25.02. Apotheke Leiferde / Leiferde, Gilder Weg 70 05373 1818

26.02. Lietz Apotheke / Meinersen, Hauptstr. 40 05372 979797

27.02. Schloss-Apotheke / Groß Schwülper, Schlossstr. 1 05303 5351

28.02. Heide-Apotheke / Calberlah, Hauptstr. 19A 05374 1601

Die Dienstbereitschaft beginnt jeweils um 9 Uhr und endet montags bis

freitags um 20 Uhr. Danach, von 20 bis 9 Uhr, sind die dienstbereiten

Apotheken in den benachbarten Städten Gifhorn, Braunschweig und

Peine in Anspruch zu nehmen.

Samstags, sonn- und feiertags sind die diensthabenden Apotheken

durchgängig (9 bis 9 Uhr am Folgetag) dienstbereit. Nicht aber an

Feiertagen unter der Woche.

Apotheken-Notdienst 24 h

Festnetz: 0800 0022833, Handy: 22833 (69 ct/Min.)

oder unter www.apotheken.de

Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Wendeburg

Nächste Ausgabe: Fr., 25.02.2022

Redaktioneller Einsendeschluss: Di., 15.02., 12 Uhr

Anzeigenschluss:

Mi., 16.02., 12 Uhr

Impressum

Auflage:

ÄRZTLICHER NOTDIENST

Notruf für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr: 112

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116117

Montag, Dienstag und Donnerstag 19 bis 7 Uhr

Mittwoch und Freitag 15 bis 7 Uhr,

Samstag, Sonn- und Feiertage 9 bis 7 Uhr

Augenärztlicher Bereitschaftsdienst

Montag, Dienstag und Donnerstag 20 bis 22 Uhr

Mittwoch und Freitag 18 bis 22 Uhr,

Samstag, Sonn- und Feiertage 10 bis 16 Uhr.

Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst

Montag, Dienstag und Donnerstag 20 bis 22 Uhr

Mittwoch 16 bis 20 Uhr, Freitag 16 bis 22 Uhr,

Samstag, Sonn- und Feiertage 10 bis 20 Uhr.

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

Kassenzahnärztliche Vereinigung Niedersachsen

Aktuelle Notdienstnummer: 05176 923399

(Anrufbeantworteransage über diensthabende Zahnärzte)

Oder unter www.kzvn.de im Internet.

TIERÄRZTLICHER NOTDIENST

29. und 30.01. Dr. Gebhard Lauenstein, Bodenstedt 05302 3406

05. und 06.02. Dr. Friederike Schmidt, Peine 05171 48161

12. und 13.02. Dr. Dorothee Müller, Eddesse 05176 7332

19. und 20.02. Dr. Steffen Ramme, Peine 05171 4579940

26. und 27.02. Tä. Cordula Freiin v. Linden, 05303 930175

Wendeburg

Herausgeber:

Geschäftsführer:

Anschrift:

Anzeigenberatung:

Qualität und Technik:

Vertrieb:

Rechnungswesen,

Verwaltung:

Druck:

4.830 Exemplare

Monatlich kostenlos für alle Haushalte

Gleitz GmbH

Karl-Heinz Gleitz

Landwehr 18 a, 31185 Söhlde / OT Nettlingen

Tel.: 0 51 23 / 40 62 7 - 0, Fax: 40 62 7 - 90

E-Mail: info@gleitz-online.de

Ines Gremmel, Werner Klaus, Julian Nussel,

Oliver Kroll (Leitung), Elena Franke, Marion Glawion,

Daria-Sue Göhr, Tomas Linz, Hannah Louisa Meißner

Martina Claus, Birgit Hellmund

Else Pape-Gleitz, Gisela Günther

DRUCKHAUS WITTICH KG

Industriestraße 9 – 11

36358 Herbstein

Erscheinungsdaten und weitere Infos unter www.gleitz-online.de

KIRCHENMELDUNGEN

Ev.-luth. St. Viti Kirchengemeinden Hillerse und Didderse-Neubrück,

Vor der Kirche 2-4, 38530 Didderse; www.kirche-diddersehillerse-neubrueck.de

• Pastor Thorsten Schuerhoff, 05373 2365,

thorsten.schuerhoff@evlka.de und • Diakonin Christina Schnatz,

05302 4257, christina.schnatz@evlka.de

Kirchenbüro 05373 2365; kg.hillerse.didderse-neubrueck@evlka.de

Küsterin in Hillerse: Annette Brandes 05373 2429

Küsterin in Didderse: Andrea Moos 05303 5156

St. Viti Kita Hillerse: Elena Lebold 05373 7077

Kita St. Viti-Spatzen Didderse: Melanie Rudolph 05373 2614.

Das Kirchbüro ist donnerstags von 9 – 12 Uhr geöffnet und zusätzlich

dienstags von 15 – 18 Uhr telefonisch erreichbar.

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten! So., 30.1., 13.

und 27.2., Hillerse: 9.30 Uhr; So., 6. und 20.2., Didderse: 10 Uhr GD.

Ev.-luth. Kirchengemeinde Wahle, Sophiental, Fürstenau:

Schulstr. 6, 38159 Vechelde-Wahle, Tel. 05302 1419, E-Mail: wahle.

buero@lk-bs.de

Ev.-luth. Jerusalem-Kirchengemeinde Rüper-Wense / Gottesdienst

in Rüper: So., 13.2., 10.15 Uhr GD.

Pfarramt: Pastorenehepaar Frauke und Thorsten Lange, Pfarrbüro

(mittwochs von 14 bis 16 Uhr): Kerstin Witte, Mittelstraße 9, 31234

Edemissen-Wipshausen, Tel.: 05373 50510, Mail: kg.wipshausenrueper@evlka.de

Kath. Kirchengemeinde St. Elisabeth, Wendeburg – Gottesdienst

mit max. 38 Personen – Sonntags 9.30 Uhr Hl. M und donnerstags

18 Uhr GD. Für die Sonntagsmessen wird um Anmeldung gebeten.

Di. von 14–16 und Do. 16–18 Uhr können Sie sich telefonisch unter

05303 2251 anmelden. Wir hoffen, dass alle Gottesdienste, so wie geplant,

gefeiert werden können. Da in dieser Zeit aber nichts sicher ist,

schauen Sie bitte vorsorglich auf unsere homepage: www.hl-geist-bs.de

Neuapostolische Kirche Neubrück – Standort: Ostpreußenstr. 1a,

38176 Wendeburg/Neubrück; Bitte besuchen Sie uns auch im Internet:

www.nak-nordost.de

Kirchengemeinden Wendeburg und Harvesse: Kurzfristige Änderungen

sind aufgrund der Corona-Pandemie jederzeit möglich!

Aktuelle Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie unter:

www.kirche-wendeburg.de Veranstaltungen finden, wenn nicht anders

angegeben, in der Marienkirche statt. Viele unserer Gottesdienste

finden Sie auch unter dem Suchbegriff Kirche Wendeburg auf www.

youtube.de.

Gottesdienste: Harvesse: So., 6.2., 17 Uhr GD; Wendeburg: So., 30.1.,

10 Uhr GD; Di., 1. und 15.2., 20 Uhr Gemeindebibeltreff; So., 6.2.,

18 Uhr GD; So., 13. und 20.2., 10 Uhr GD.

Andacht des Pfarramtes Wendeburg:

Alpha und Omega

Wer hätte es gedacht, dass eine weltweite Pandemie dem griechischen

Alphabet zu neuer Wertschätzung verhilft? Hatte man

am Anfang noch dem Virus den Ländernamen seiner ersten Entdeckung

verpasst (z. B. indische oder südafrikanische Variante),

hatte man schnell wieder davon Abstand genommen, um nicht

etwa ein Land oder ein Volk in einem schlechten Licht darzustellen.

Als hätten die Einwohner irgendetwas verbrochen oder falsch

gemacht. Die weltweite Rücksichtnahme auf alles und jede/n/s

sowie der unbedingte Wille einer speziellen Minderheit, eine komplett

diskriminierungsfreie Sprache zu schaffen, führte dann zur

Bezeichnung mit griechischen Buchstaben. Wobei man auch da

aus großer Rücksicht einen Buchstaben übersprungen hat, um

einem prominenten chinesischen Politiker mit demselben Namen

nicht zu nahe zu treten. Man könnte natürlich fragen, ob sich jetzt

vielleicht Anhänger des lateinischen oder kyrillischen Alphabetes

zurückgesetzt fühlen, bei der Benennung eines so verheerenden

Virus übergangen worden zu sein. Um allen Sprachen weltweit

diskriminierungsfrei zu begegnen, könnte man sogar monatlich

(oder besser täglich?) das Alphabet wechseln, um jedem die Chance

zu geben, seinen Beitrag im Kampf gegen die weltweite Pandemie

zu leisten.

Es ist so schade, dass bei einem so elitären und gut gemeinten

Gleichmachungs-, Rücksichtnahme- und Antidiskriminierungsprogramm

verträumt an der Realität vorbei gegangen wird, dass

sich die Menschen immer noch wegen Nichtigkeiten prügeln oder

abstechen, in weiten Teilen der Welt die Rechtlosigkeit regiert und

Kriege aus reiner Machtgier vom Zaun gebrochen werden.

Aber da nun schon das griechische Alphabet in aller Munde ist,

möchte ich Jesus zu Wort kommen lassen, der sich in der Offenbarung

des Johannes als „das Alpha und das Omega, der Erste und der

Letzte, der Anfang und das Ende“ vorstellt (Offenbarung 22,13). In

unserem Alphabet wäre Jesus das A und das Z, im Griechischen ist

das Omega der letzte Buchstabe im Alphabet. Im Grunde möchte

er damit sagen: Ich halte alles von Anfang bis Ende in meiner

Hand. Jedes Leben, jedes Schicksal, jedes Glück, jede Trauer, jede

Hoffnung, jeder Abschied und auch jedes Virus liegt in meiner

Hand. Am Ende steht ER über allem und schenkt denen, die ihm

vertrauen, Leben über den Tod hinaus. Wo dann endlich alle gleich

geliebt, gleich geborgen und gleich behütet sein werden.

Ihr Pastor Frank Wesemann

Jetzt Jetzt sparen: Reduzierte Musterhaustüren

G

R Jetzt sparen: Reduzierte Musterhaustüren

G

G OG

R

Kunststoff,

R S

Fenster

Hinze-Sicherheitsfenster, Fenster aus

aus eigener

eigener

Fertigung

Fertigung

eigene Fertigung

R O

Hinze-Sicherheitsfenster,

S

Holz, Aluminium · Montage eigene durch Fertigung

O O S

S

Montage

E

Tischlerfacharbeiter

durch Tischlerfacharbeiter

S

Montage durch Tischlerfacharbeiter

S

S S E

E A

exklusive exklusive

exklusive exklusive Ausstellung

Ausstellung

Ausstellungen

E

exklusive Ausstellungen

A U A

70

S

70 versch. versch. Haustüren

Haustüren

A U

70

U

70

versch. Haustüren

U

S

70 versch. 70 85

85 versch. versch. Innentüren

S

Innentüren

S S

S TS

38176 Wendeburg • Hoher Hof 11 • Tel. (05303)2721

T

T E

38176 Wendeburg • Hoher Hoher Hof Hof 11 11 • Tel. Tel. (05303)2721

(05303)2721

T E Montag bis Freitag 8–18 Uhr • Samstag 10–13 Uhr

E LE

L

Montag bis Freitag 8–18 8–18 Uhr Uhr • Samstag Samstag 10–13 10–13 Uhr Uhr

L

L L

L L

U Vordächer, Terrassendächer, Rollläden,

U U N

Vordächer, Vordächer, Terrassendächer, Rollläden,

N

N G Raffstore und Fliegenrahmen

G

G Rollläden,Raffstore Raffstore und Fliegenrahmen

und Einfühlsame

Unterstützung –

nur einen Anruf

entfernt.

Wir sind jederzeit

persönlich für Sie da.

Eichenweg 12

38176 Wendeburg

Tel. 05303 - 930 83 40

Thermo-Tech

Fenster, Türen & Fassadentechnik

seit über 15 Jahren

Vechelde, Hildesheimer Straße 10

Hauptsitz in Braunschweig

Trautenaustraße 16 mit Andachtsraum und Trauercafé

Tag & Nacht: 05302 93 00 93 0

Beratung · Verkauf · Service

brennecke-bestattungen.de

Fenster · Fensterbänke · Rollladen · Türen · Stahltüren

Garagentore · Vordächer · Markisen · Insektenschutz

M. Erstmann | Brandenburger Str. 4 | 38159 Vechelde-Bettmar

Fon (0 5302) 70689 | Mobil (01 73) 2396836 | Fax (0 5302) 804377

www.thermotech-vechelde.de | kontakt@thermotech-vechelde.de

Ütschenkamp 6 A

38268 Klein Lafferde

Tel.: 05174 / 530

0177 / 310 26 22

Sprechzeiten:

Mo. – Fr. 11.00 – 12.00 Uhr

17.00 – 19.00 Uhr

außer Mi. abends

und nach Vereinbarung

Zuhören, verstehen und angemessen reagieren

Fordern Sie unsere kostenlose Broschüre an!

Handwerker

die man sich leisten kann!

Tierarztpraxis

Dr. med. vet. E. Kuhmann

Brockenblick 94

31246 Gadenstedt

Tel.: 0 51 72 / 3 70 6012

Sprechzeiten:

Mo. – Fr. 8.00 – 10.00 Uhr

Sa 11.00 – 12.00 Uhr

www.Tierarztpraxis-Kuhmann.de

Bei uns in guten Händen

www.bernward-khs.de

www.günter-bestattungen.de


4

28. Januar 2022

MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN

Jagdgenossenschaft

Neubrück

Neubrück. Zur Jagdgenossenschaftsversammlung

2022 am

Mittwoch, 23. Februar 2022, um

19 Uhr in der Gaststätte „Zum

Grünen Jäger“ in Neubrück

wird, unter Einhaltung der geltenden

Corona-Verordnung,

eingeladen.

Tagesordnung: 1. Begrüßung

und Feststellung der fristgerechten

Ladung und Anwesenheit

der Jagdgenossen mit den

von ihnen vertretenen Flächen;

2. Verlesen und Genehmigung

des Protokolls der Jagdgenossenschaftsversammlung

vom

10. November 2021; 3. Streckenbericht

der Jagdpächter vom

Jagdjahr 2021/22; 4. Verschiedenes.

Der Jagdvorstand

Feldmarksinteressentschaft

Neubrück

Neubrück. Zur Jahreshauptversammlung

2022 am Mittwoch,

23. Februar 2022, um

20 Uhr in der Gaststätte „Zum

Grünen Jäger“ in Neubrück wird,

unter Einhaltung der geltenden

Corona-Verordnung, eingeladen.

Tagesordnung: 1. Begrüßung

und Feststellung der ordnungsgemäßen

Ladung und

Beschlussfähigkeit; 2. Verlesen

und Genehmigung der Niederschrift

der JHV vom 10. November

2021; 3. Jahresbericht des

Vorstandes; 4. Kassenbericht;

5. Entlastung des Rechnungsführers

und des Vorstandes;

6. Wahl des zweiten Kassenprüfers;

7. Verschiedenes.

Der Vorstand

Turnerbrüderschaft

Bortfeld e. V.

Bortfeld. Zur 114. Jahreshauptversammlung

der TB

Bortfeld e. V. am 4. März 2022

um 19.30 Uhr auf dem Saal der

Gaststätte „Zum wilden Keiler.“

(Die Versammlung findet unter

den aktuell geltenden Bestimmungen

der Corona-VO statt.)

Tagesordnung: 1. Eröffnung

und Begrüßung; 2. Gedenken

der verstorbenen Mitglieder;

3. Wahl der Stimmenzähler;

4. Feststellung der Stimmberechtigten;

5. Ehrungen; 6. Genehmigung

des schriftlich vorliegenden

Protokolls JHV 2020;

7. Bericht des Vorstandes a. Bericht

des Kassierers, b. Bericht

der Kassenprüfer, c. Entlastung

des Kassierers, d. Berichte der

Abteilungsleiter, e. Bericht des

1. Vorsitzenden; 8. Wahl des Versammlungsleiters;

9. Entlastung

des Vorstandes; 10. Neuwahl des

1. Vorsitzenden; 11. Neuwahl

des Vorstandes; 12. Neuwahl des

Ehrenrates und der Kassenprüfer;

13. Festlegung der Beiträge;

14. Abstimmung über den Haushaltsplan

2022; 15. Terminkalender

2022; 16. Anträge (schriftlich

bis zum 18.02.2022 bei S. David

einzureichen); 17. Wünsche und

Anregungen.

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Der Vorstand

Realverband

Feldmarkinteressentschaft

Bortfeld e. V.

Bortfeld. Zur Jahreshauptversammlung

des Realverbandes

Feldmarkinteressentschaft Bortfeld

am Mittwoch, dem 2. Februar

2022, um 19.30 Uhr, Gastwirtschaft

„Zum wilden Keiler“.

Tagesordnung: 1. Vorlage der

Jahresrechnung 2020 + 2021; 2.

Entlastung der Rechnungsführerin

und des Vorstandes; 3. Wegebau

und Grabenräumung;

4. Festsetzung der Umlage 2021

und 2022; 5. Wahlen zum Vorstand;

6. Wahlen der Kassenprüfer

für 2022; 7. Verschiedenes.

Hennig Behme, 1. Vorsitzender

Jagdgenossenschaft

Bortfeld e. V.

Bortfeld. Zur Jahreshauptversammlung

der Jagdgenossenschaft

Bortfeld am Mittwoch,

09. März 2022, um 19.30 Uhr,

Gaststätte „Zum wilden Keiler“.

Tagesordnung: 1. Eröffnung

und Begrüßung; 2. Kassenbericht;

3. Entlastung des Vorstandes;

4. Beschlussfassung

über die Verwendung der Jagdpacht

2022; 5. Vorlage der Wildstrecke

2021; 6. Neuwahlen zum

Vorstand; 7. Verschiedenes.

Der Vorstand

Beregnungsverband

Bortfeld e. V.

Bortfeld. Zur Verbandsversammlung

des Beregnungsverbandes

Bortfeld, am Mittwoch,

9. März 2022, 20.00 Uhr, in der

Gaststätte „Zum wilden Keiler“.

Tagesordnung: 1. Begrüßung

und Feststellung der ordnungsgemäßen

Ladung; 2. Genehmigung

der Niederschrift der

Verbandsversammlung 2020;

3. Bericht des Verbandsvorstehers;

4. Bericht des Kassierers;

5. Bericht der Kassenprüfer;

6. Entlastung des Vorstandes;

7. Wahl der Kassenprüfer;

8. Verschiedenes.

gez. H.-H. Rischbieter

Verbandsvorsteher

Sportabzeichensaison 2021 am Stützpunkt Wendeburg:

Sportliches Engagement trotz Pandemie

GEMEINDE SCHELLERTEN

Zur Unterstützung unserer Redaktion suchen wir

freie Mitarbeiter (m/w/d)

insbesondere für die Berichterstattung aus der Geschäftswelt.

Idealerweise verfügen Sie schon über Erfahrungen mit der

Publikation Ihrer Texte und haben einen hohen Anspruch an

die eigene Arbeit. Sie sind kommunikativ und kontaktfreudig

und sicher im Umgang mit der deutschen Sprache. Auch die

Arbeit mit der Digital- bzw. Spiegelreflexkamera sollte Ihnen

nicht fremd sein.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme:

info@gleitz-online.de

Gleitz Verlag

Landwehr 18a, 31185 Nettlingen

Tel. 05123 40627-0

www.gleitz-online.de

GLEITZ Gemeindeblätter

Ihr Verlag für

die Region

www.schellerten.de

Gemeinde Schellerten – Rathausstraße 8 – 31174 Schellerten

Bei der Gemeinde Schellerten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d)

Fachrichtung Kommunalverwaltung

im Fachbereich Bau- und Umweltverwaltung der Gemeindeverwaltung neu zu besetzen.

Interessent/inn/en finden den vollständigen Ausschreibungstext im Internet auf der

Webseite

http://www.schellerten.info/stellenangebote

den wir Ihnen auf Nachfrage auch gern zusenden.

STELLENANZEIGEN

Wendeburg (r). Die Sportabzeichensaison

2021 begann am

Stützpunkt Wendeburg eher

schleppend. Wegen der Corona-

Pandemie durften wir nicht wie

geplant Mitte Mai mit der Abnahme

starten, sondern mussten

uns bis zum 10. Juni gedulden,

um endlich loslegen zu können.

Aber dann machte uns das Wetter

das Leben schwer. Wir sind

immer donnerstags auf dem

Sportplatz an der Aue-Schule

in Wendeburg, aber an den ersten

beiden Abnahmeterminen

regnete es sehr stark; am dritten

Abnahmetag war es so heiß, dass

auch nur wenige Sportler/-innen

den Weg zum Sportplatz fanden.

Erschwerend kam hinzu, dass

das Aue-Bad erst verspätet öffnen

konnte, und wir auch mit der

Schwimmabnahme in Verzug gerieten.

Im Juli nahm der Betrieb

dann langsam Fahrt auf, allerdings

konnten wir nicht die Zahlen

des Vorjahres erreichen. 132

Erwachsene haben letztendlich

erfolgreich das Sportabzeichen

erworben, das waren 48 weniger

als im Vorjahr.

Den größten Einbruch hatten

wir bei den erwachsenen

Ersterwerber/-innen zu verzeichnen,

hier waren es nur fünf,

im Vorjahr 26. Bei den Kindern

und Jugendlichen war der Unterschied

zum Vorjahr hingegen

nur gering, 42 haben das Sportabzeichen

erworben, das waren

nur drei weniger. Darunter waren

13 Ersterwerber/-innen (15).

Alle Sportlerinnen und Sportler

verhielten sich jederzeit sehr

diszipliniert und dadurch, dass

die meisten Disziplinen im Freien

– auf dem Sportplatz, im Wald

beim Laufen und Walken, auf der

Radstrecke oder im Schwimmbad

– absolviert wurden, war das

Einhalten der Hygieneregeln nie

ein Problem. Weitere Zahlen, in

Klammern die Vergleichszahlen

aus dem Vorjahr:

TSV Meerdorf: 46 Erwachsene

(69), 18 Kinder/Jugendliche

(19). TB Bortfeld: 17 Erwachsene

(24), ein Kind (1). TSV Wendezelle:

13 Erwachsene (24),

6 Kinder/Jugendliche (6). TSV

1896 Zweidorf-Wendeburg:

12 Erwachsene (12), 5 Kinder/

Jugendliche (3). SV Neubrück:

7 Erwachsene (9), 3 Kinder/Jugendliche

(3). TV Sophiental:

2 Erwachsene (2).

Außerdem 35 Erwachsene

(40), 9 Kinder/Jugendliche

(13) aus Vereinen außerhalb

der Gemeinde Wendeburg:

Unter den 132 erwachsenen

Sportabzeichenerwerber/-innen

waren 13 mit einer Jubiläumszahl.

45: Doris Müller; 40: Joachim

Fritsch; 35: Michael Greve,

Ingrid Hielscher und Jürgen Hornig;

30: Bernd Kallweit; 25: Andreas

Heine und Ferdinand Sokler;

20: Marion Budek; 15: Jürgen

Gödecke; 10: Uwe Ahlers, Angela

Erbert und Jutta Ehlers-Hensel.

Sechs Sportler/-innen haben

das Sportabzeichen für Menschen

mit Behinderungen erworben.

Die meisten Sportabzeichen

hat Walter Tiehe (TB Bortfeld,

49) bisher erworben, dicht gefolgt

von Grete Wolter (TB Bortfeld,

48), Herma Hohmann (Gast,

47), sowie Marlise Herberg (TSV

Meerdorf) und Winfried Rasp

(TSV Wendezelle) mit jeweils

46 Sportabzeichen.

Die älteste Erwerberin war

Herma Hohmann (82 Jahre) aus

Celle, der älteste Erwerber Wilhelm

Ebermann (85 Jahre) aus

Meerdorf. Neben den Einzelurkunden

erwarben 19 (30) Familien

das Familiensportabzeichen:

TSV Meerdorf 5 (13), TSV Wendezelle

3 (4), TSV 1896 Zweidorf-

Wendeburg 3 (2), SV Neubrück 2

(3), und Gäste 6 (7).

Wieder erfolgreich nahmen

die Kameraden der Freiwilligen

Feuerwehr Wendeburg-Kernort

und die Fußballer des TSV Meerdorf

mannschaftlich teil, die in

ihren Teams ordentlich für das

Sportabzeichen geworben und

Aus

tr ger

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte schriftlich

bis zum 04.02.2022 an die Gemeinde Schellerten, Rathausstraße 8, 31174 Schellerten

richten. Für Rückfragen steht Herr Lindinger, Tel. 05123-401 17 gern zur Verfügung.

Neue Austräger (m/w/d)

für Meerdorf gesucht.

EiNfAch ANrufEN bEi:

Martina Claus (Vertrieb)

Tel.: 05123 / 40627-24 oder per Mail an

martina.claus@gleitz-online.de

Wir suchen Sie!

Tankwagenfahrer (m/w/d) mit

Führerschein CE und ADR-Schein.

Bitte schicken Sie Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail an info@wagner-aral-vertrieb.de

oder an Hans Wagner GmbH, Siemensstr. 19, 31135 Hildesheim.

Eine detaillierte Stellenausschreibung finden Sie unter www.wagner-aral-vertrieb.de.

gekämpft haben. So stellten die

Freiwillige Feuerwehr insgesamt

15, die Meerdorfer Fußballer 14

Erwerber. Eine Sportabzeichenverleihungsfeier

wird es auch wie

bereits im vergangenen Jahr für

die Sportabzeichensaison 2021

im KSB Peine pandemiebedingt

leider nicht geben.

Ausblick 2022

Die neue Sportabzeichensaison

kann hoffentlich wieder im Mai

starten: Vom 19. Mai bis zum

22. September 2022 donnerstags

von 18 bis 19 Uhr Abnahme

der Leichtathletik-Disziplinen

auf dem Sportplatz an der Aue-

Schule, in den Sommerferien

auch Abnahme der Turnübungen

in der Sporthalle der Aueschule.

Schwimmen ist vom 5. Juni

bis 28. August immer sonntags

von 10 bis 11 Uhr im Aue-Bad

geplant, für Laufen, Walken und

Radfahren werden die Termine

in den Ortschaften ausgehängt.

Die Leiterin des Stützpunktes

Wilma Hansmann bedankt sich

nochmals ausdrücklich bei ihren

Prüferinnen und Prüfern, die

trotz der schwierigen Situation

immer bereit waren und somit

tatkräftig zum Erreichen des

angesichts der Umstände guten

Ergebnisses beigetragen haben.

Wilma Hansmann

Ihr Verlag für

die Region

Ab

sofort


28. Januar 2022 5

Sophiental, 16. Februar 2002

Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung / Fußball: Finni Derda für

das U19-Nationalteam nominiert – In zehn Tagen beginnt die

EM-Qualifikation

Überraschend und unerwartet

kam sie, die Nominierung.

Gleichwohl war die Freude

riesig. Verständlich, schließlich

erfüllt sich für Finni Derda ein

Kindheitstraum, denn erstmals

darf sie auf internationaler

Ebene Fußball spielen. Zunächst

am kommenden Mittwoch in

Rom in einem Testspiel gegen

Italien, und in der Woche

darauf will sie mithelfen, dass

dem U19-Damenteam der

Einzug in die Endrunde der

Europameisterschaft gelingt.

„Damit hatte ich überhaupt nicht

gerechnet, dass ich zum Kader

gehöre, erklärt die 18-Jährige,

die für den Bundesligisten WSV

Wolfsburg-Wendschott kickt. Denn Trainerin Sylvia Neid hatte sich

schon Ende des vergangenen Jahes auf einen Großteil der Spielerinnen

festgelegt, die die drei EM-Qualifikationsspiele bestreiten sollen. Aber

bei der Nachsichtung wusste die Sophientalerin derart zu überzeugen,

dass sie doch nicht in den illustren Kreis berufen wurde.

Genau das beschert Derda nun eine Reise nach Rom. Dort will Neid noch

einmal testen, ehe es am 27. Februar in Essen ernst wird. Auftaktgegner

des deutschen Teams ist Finnland, anschließend geht es ein paar Tage

später in Mönchengladbach gegen Schottland, und zum Abschluss

steht die Partie gegen die Niederlande auf dem Programm. Und die

Bürde, die auf Derda und Co. lastet, ist groß. Schließlich gewannen

die Vorgängerinnen zuletzt zweimal den EM-Titel. „Das Erreichen der

Finalrunde ist quasi Pflicht“, ist sich Derda des Drucks bewusst.

Ein bisschen nervös sei sei der Erwartungshaltung schon, aber letztlich

überwiegt doch die Zuversicht, dass sie und ihre Kolleginnen den

Ansprüchen gerecht werden – obgleich nur der Erstplatzierte gen

Schweden reisen darf. „Unsere Chancen sind ziemlich gut“, versichert

sie. Grund: das deutsche Team verfügt ihrer Ansicht nach in allen Teilen

über starke Spielerinnen. Ein Umstand, der die Trainerin erfreut, der

es Derda aber nicht einach machen wird, ihr Debüt im Trikot mit dem

Adler zu feiern. Selbstredend hat sie sich einen Stammplatz zum Ziel

gesetzt – am liebsten wäre ihr eine Position in der Viererkette –, „aber ich

wäre auch zufrieden, auf Dauer will sie sich mit Kurzeinsätzen aber nicht

zufrieden geben, schließlich soll es auf der sportlichen Karriereleiter

noch weiter nach oben gehen. Neben der EM-Endrunde in Schweden

(März/April) will Derda auch bei der U19-Weltmeisterschaft in Kanada

(im August) ihr Können unter Beweis stellen. „Und irgendwann möchte

ich auch in der Frauen-Nationalmannschaft spielen.“

Wendeburg, 19. Februar 2002

Wendeburger Frauenkreis bereitet sich auf Weltgebetstag vor

Am hübsch gedeckten Tisch, mit kulinarischen Spezialitäten und vielen

Informationen über Sitten, Bräuche und Geschichten Rumäniens

bereitete sich der evangelische Frauenkreis Wendeburg gestern Abend

auf den Weltgebetstag am Freitag, 1. März, vor, dessen Ausrichter in

diesem Jahr Frauen in Rumänien sind. Hans-Joachim Grove von der

Rumänienhilfe dekorierte dafür symbolisch einen Tisch mit nationalem

Kulturgut und überreichte Rita Geermann und Marlene Hansen (von

links) vom Vorstand des Frauenkreises einen Kalender mit Fotos von

Klöstern. Der Tisch sorgte für die richtige Atmosphäre im Pfarrheim, als

die beiden Frauen alles Wissenswerte über Rumänien, das sie auf einer

dreitägigen Tagung in Bad Harzburg erfahren hatten, an die Mitglieder

im Frauenkreis weitergaben.

Vor 20 Jahren – Erinnerungen

Glücklich: Die Sophientalerin

Finni Derda ist erstmals bei

einem Länderspiel des U19-

Teams dabei.

Tel.: 05303 94 13 81 • kontakt@jphaustechnik.de

Harxbütteler Str. 1b • 38179 Schwülper OT Lagesbüttel

Braunschweig, 28.02.2002

Nur noch heute mit D-Mark bezahlen / Handel in der Region

hofft auf Normalisierung des Kaufverhaltens / Preis für Neuware

ausschießlich in Euro

Nachdem Niederländer, Iren und Franzosen den Abschied von Gulden,

Pfund und Franc schon hinter sich haben, werden gleichzeitig mit der

D-Mark nun auch die Währungen der übrigen Euro-Länder endgültig

aus dem Verkehr gezogen.

Mit D-Mark kann man ab morgen zwar nicht mehr bezahlen, wertlos

wird das gute Stück aber dennoch nicht. Offizielle Anlaufstelle für letzte

Bestände sind die Landeszentralbanken (LZB), wo das alte Geld nach

Angaben des Braunschweiger LZB-Chefs Albrecht Köbel gebührenfrei

an den Schaltern in Euro getauscht werden könne.

Anfangs Buchungsrückstand

Deutschland gehört übrigens

neben Spanien, Irland und

Österreich zu der Minderheit

der Euro-Zonen-Länder, in

denen alte Noten und Münzen

gleichzeitig unbefristet

gewechselt werden können. In

Belgien und Luxemburg gilt das

nur für Noten. Griechenland,

Frankreich, Italien und Finnland

haben die Frist für Geldscheine

auf zehn Jahre festgesetzt. Die

Niederlande haben sich für 30

Jahre entschieden.

Die Münzen haben in einigen

Ländern schon nach 2004 nur

noch Schrottwert. Banknoten

aus den Mitgliedsländern

tauschen die LZB-

Zweiganstalten unentgeltlich

noch bis zum 31. März gegen die

Gemeinschaftswährung um.

Von vier Milliarden DM in

Scheinen seien Anfang Februar in der Region bereits Noten im Wert

von drei Milliarden DM zurückgeflossen. Der Münzrücklauf gestalte

sich wesentlich zäher. Trotzdem haben in den Nord-LB-Filialen

zehntausende sogeannter Safebaggs, Münzbeutel von Privatkunden

mit vorher nicht gezählten Beträgen also, nach Angaben von Nord/

LB-Sprecherin Anke Ludlage Anfang des Jahres für Engpässe gesorgt.

Auch Rüdiger Reineke vom Vorstand der Volksbank Braunschweig

glaubt, dass der Anfall von Kleingeld völlig unterschätzt worden ist. Das

habe in den Kreditinstituten zu Verzögerungen bei den Gutschriften

geführt. Rückstände bei D-Mark-Buchungen seien mittlerweile aber

fast abgebaut, so Ludlage und Reineke. Mit einem erneuten Ansturm

auf die Bankschalter heute rechnen beide nicht.

Damit ist die größte Geldumtauschaktion in der Währungsgeschichte

ohne nennenswerte Pannen abgeschlosen. Für Dr. Klaus Hüttinger von

der Industrie- und Handelskammer Braunschweig „eine logistische

Meisterleistung im Zusammenspiel von LZB, Kreditinstituten, Handel

und Geldtransportunternehmen“.

Starke Preissensibilität

Hüttinger hofft nun, dass sich die Verbraucher in der Region mit

dem endgültigen Ende der D-Mark vollends auf den Euro einstellen,

die Verunsicherung wegfällt und sich das Kaufverhalten wieder

normalisiert. vor allem die von Kunden vermuteten Preiserhöhungen

nach der Euro-Bargeldeinführung hätten den Einzelhalndel besonders

getroffen. Noch nie in den vergangenen 50 Jahren hätte es eine so starke

Preissensbilität gegeben, „dass jede saisonale Preiserhöhung gleich auf

den Prüfstand kommt“.

Auch Jörg Jacobs, Euro-Beauftragter des Braunschweiger Karstadt-

Hauses, sieht zurzeit eine deutliche Kaufzurückhaltung: „Die Kunden

sind verunsichert.“ Mit dem Ende der D-Mark werde es auch die

Doppelauszeichnung bei den Preisen nicht mehr geben, teilte der

niedersächsische Unternehmerverband des Einzelhandels mit. Neuware

werde ab März nur noch Euro-Etiketten haben.

Stationen der Mark:

1502 wurde in der freien Reichsstadt Lübeck die erste Mark geprägt.

Sie galt nur in den Städten des Wendischen Münzvereins.

1871 nach Reichsgründung schlug die Stunde der Mark als erstes

deutschlandweites Zahlungsmittel.

1918 stürzte mit dem Ersten Weltkrieg nicht nur Deutschland, sondern

auch die Währung in eine Krise. Die folgenden Jahre der Weimarer

Republik waren gekennzeichnet von Hyperinflation.

1923 war ein US-Dollar, vor dem Krieg noch vier Mark wert, plötzlich

4,2 Billionen Mark wert. Erst mit der durch Grundbesitz abgesicherten

Rentenmark, endete die Spirale.

1924 wurde die Reichsmark als endgültige Währung geschaffen und

galt bis Ende des Zweiten Weltkrieges.

1948 kam es im Juni zur Währungsreform. In westlichen

Besatzungszonen gab es 40 D-Mark pro Kopf. Sparguthaben gingen

verloren.

Seit 1957 wacht die Deutsche Bundesbank über die Stabilität des

Geldes. Die D-Mark wurde zum Garanten des bundesdeutschen

Wirtschaftswunders.

1967 wurde die in der DDR existierende eigene Mark in „Mark der

DDR“ umbenannt.

1990, nach dem Mauerfall und vor der Wiedervereinigung wurde die

D-Mark am 1. Juli auch in der DDR offizielles Zahlungsmittel.

Am 1. Januar 1998 kam mit der europäischen Währungsuntion das

offizielle Aus für die D-Mark. Zahlungsmittel aber blieb sie bis heute.

Restbestände tauschen die Landeszentralbanken in Euro.

Norbert Meier, Ortsheimatpfleger

Ausgedient! Ein Mann entfernt

ein Plakat mit einer D-Mark-

Münze.

– Quelle: Peiner Nachrichten

GLEITZ Gemeindeblätter

24 Stunden

Pflegedienst

Rund um die Uhr

Häusliche

Krankenpflege

Tagespflege

Betreutes Wohnen

Hauswirtschaftliche

Betreuung

Pflegebetreuung

für Kinder

Antragsabwicklung

Hausnotruf

Fenster • Türen • Wintergärten

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

Tel. 039 44 - 361 60

www.wm-aw.de Fa.

Sozialer Pflegedienst

Löschmann

Ehrenkamp 6

38176 Wendeburg

Telefon: 05303 / 91100

E-Mail: wloeschmann@web.de

www.seniorenheim-wendeburg.de

Glasbau Röhrig

GmbH

GLEITZ

Dachdeckerarbeiten

Dachklempnerarbeiten

GmbH & Co. KG

über 100 Jahre!

Dach-, Wand- & Abdichtungstechnik

Wir beraten Sie gerne.

Inh. A. Sorrentino, Dachdeckermeister

Werderstraße 4 – 6 · 31224 Peine · Tel.: (05171) 4008-0 · Fax: (05171) 4008-30

Ausführung

sämtlicher

Glaserarbeiten

Glasbau Röhrig GmbH Dr.-August-Müller-Straße · 4 312464 · Lahstedt 31246 Ilsede

Telefon 00 51 74 / 16 35 ·Telefax 0051517474 / 16 / 16 36 36 info@glasbau-roehrig.de

· www.glasbau-roehrig.de

www.glasbau-roehrig.de

Angebot und Aufmaß kostenlos

Preisermittlungen direkt vor Ort


6

28. Januar 2022

Kein Seniorentanzkreis mehr in Bortfeld:

Danke, liebe Ilona Rohrdanz!

Wendeburg. In unserer Gemeinde

Wendeburg gab es vor

Corona drei etablierte Tanzkreise.

Einer davon, der Seniorentanzkreis

Bortfeld, ist der

Pandemie zum Opfer gefallen.

Das ist sehr, sehr schade, aber

auch ein Aufruf in den Peiner

Nachrichten und ein Artikel

im Wendeburger hatten nichts

mehr an der Tatsache ändern

können. Die Zwangspause war

lang, viele Tänzerinnen sind

älter und mochten keinen Wiederaufnahmestart

mehr wagen.

Die Verabschiedung der verdienten

langjährigen Tanzkreisleiterin

erfolgte außerhalb der

Wendeburger Grenzen. Einige

Bortfelder Tänzerinnen tanzen

auch im Vechelder Tanzkreis,

und diese Gruppe feierte am

11.11.21 ihr 15-jähriges Bestehen,

das dem Abschied und

Dankeschön einen wunderbaren

Rahmen gab.

Tanzen ist Lebenselixier, Gehirnjogging,

Fitnesstraining

und vieles mehr. Seniorentanz

ist für Ilona Rohrdanz u. a.

auch Liebe und Leidenschaft.

Sie selbst hatte den Begriff zum

15-jährigen Bestehen des Tanzkreises

Bortfeld ausformuliert:

S – Selbstbewusstsein stärken;

• E – Einsamkeit überwinden;

• N – Neues beginnen; • I – Integration

von Jung und Alt; •

O – Offensein für andere; • R –

Reaktionsvermögen trainieren; •

Bortfeld. Die Sparte Handball

der Turnerbrüderschaft, die jahrelang

das inzwischen zur Tradition

gewordene Kinderfasching

durchgeführt hat, gibt hiermit

bekannt, dass im Jahr 2022 aufgrund

der Covid-19-Pandemie

diese Veranstaltung leider ersatzlos

entfallen muss.

Die Gesundheit aller Bürger

und insbesondere die der Kinder,

die unsere Zukunft sind,

ist uns sehr wichtig, sodass der

Ilona Rohrdanz

E – Eigenkräfte aktivieren; • N

– Nicht aufgeben; • T – Tanzen

neu entdecken; • A – Ausdauer;

• N – Neue Tänzerinnen immer

willkommen und • Z – Zuwendung

erfahren.

Rita Grobe

Handballsparte der Turnbrüderschaft Bortfeld:

Kinderfasching fällt

leider wieder aus

Abteilungsvorstand diese Entscheidung

gefällt hat. Außerdem

ließen die gesetzlichen Pandemiebedingungen

zum Zeitpunkt

des Redaktionsschlusses dies ohnehin

nicht zu.

Wir hoffen aber, dass in der Session

2023 dann wieder der Ruf:

„Bortfeld – Helau“! auf dem

Saal der Vereinsgaststätte „Zum

wilden Keiler“ aus vielen Kinderkehlen

erhallen wird.

Michael Greve

Wendezeller Traditionsgemeinschaft hofft, das die Jahreshauptversammlung stattfinden kann:

Ein Jahr voller Hochs und Tiefs

Wendezelle (r). Und wieder

geht ein Jahr voller Hochs und

Tiefs, mit vielen Hoffnungen,

Träumen, Emotionen, aber auch

neuen Entwicklungen zu Ende...

Auch 2021 konnten viele Feste

erneut nicht umgesetzt werden.

Es sollte ein Weinfest im September

stattfinden für welches

im Sommer noch alle Zeichen

auf „das wird klappen“ standen.

Umso größer die Enttäuschung,

als die Entscheidung fallen musste,

dieses abzusagen. Auch „Wendezelle

Leuchtet“ musste erneut

ausfallen. Dennoch wurde der

Wendezeller Ring, wie es sich

in der Weihnachtszeit gehört, in

Szene gesetzt und feierlich durch

den Vorstand am Nikolaustag erleuchtet.

Ebenfalls am 6.12. konnte der

Nikloaus mit seinem fleißigen

Engelchen an die Kindergartenkinder

im Ort Geschenke verteilen.

Finanziert wurde dies durch

einen Teil der Spende, die den

drei Traditionsgemeinschaften

des Ortes zum Anfang des Jahres

durch die Wendezeller Stuben zu

Teil wurde. Alle drei Tradis, sowie

der Wendeburger Sternweg

beteiligten sich an dieser Aktion.

Trotz allem wollten wir es uns

nicht nehmen lassen, den Rest

des Ortes ebenfalls in wunderschönen

Lichtern strahlen zu

sehen. Zum zweiten Mal und

somit nun Tradition, fand der

Weihnachtslichter-Wettbewerb

statt. Viele Haushalte haben sich

angemeldet und sich wahnsinnig

viel Mühe beim Schmücken ihrer

Häuser, Gärten und Balkone

gegeben. Beurteilt wurde nach

zwei Kriterien: augenscheinlicher

Aufwand und persönliches Empfinden

eines jeden Vorstandsmitgliedes.

Am Ende konnten drei unterschiedlich

gestaltete Haushalte

herausstechen: auf dem 1. Platz

gewannen Andrea und Siegmar

Schwesinger einen 100 Euro-

Gutschein von den Wendezeller

Stuben. Platz Zwei und somit

einen 50 Euro-Gutschein für

The Seven ging an Bärbel und

Reinhard Lehmann. Einen 20

Euro-Gutschein von unserem

örtlichen REWE der Familie

Bräutigam ging auf dem 3.

Platz an Sina Neidhart. Herzlichen

Glückwunsch auch nochmal

an dieser Stelle an die drei

Gewinner*innen. Wir freuen

uns schon jetzt auf viele Mitglieder,

die sich auch in diesem Jahr

wieder oder zum ersten Mal an

dieser Aktion beteiligen werden.

Trotz Corona stehen wir bereits

knietief in den Planungen

alt bewährter Formate für 2022

und jonglieren mit neuen Ideen.

Apropo neue Ideen..., aus dem

Wendeburger Sternweg / Kulturweg

hat sich einiges entwickelt:

so wurde in den vergangenen

Wochen ein Stiftungsverein gegründet,

der nicht nur den Wendeburger

Weg, sondern auch andere

Projekte unter sich vereinen

und unterstützen möchte. Wir

bedanken uns an dieser Stelle bei

Mareike Hornig, die mit vollem

Tatendrang und unendlich viel

Arbeit, unermüdlich für die

Umsetzung eines solchen Vereins

gekämpft hat und nun auch

die Position der 1. Vorsitzenden

bekleidet. Wir freuen uns schon

jetzt auf eine gute Zusammenarbeit

und auf viele tolle Projekte.

Die erste Veranstaltung in diesem

Jahr hätte der Denkmalstag

in Wendezelle am 11. Januar

sein sollen. Leider war es bei den

steigenden Zahlen nicht möglich

und so hoffen wir auf das Frühjahr

um eine kleine Ersatzveranstaltung

umsetzen zu dürfen.

Um die Wartezeit zu verkürzen

können alle Interessierte sich

auf unseren üblichen Kanälen

(Homepage, YouTube, Facebook

und auch auf Instagram ist der

Link noch hinterlegt) ein Interview

mit Rolf Ahlers mit Fragen

zu seiner Person, dem Denkmalstag

und Wendezelle ansehen.

Als Nächstes hoffen wir noch

am 20. Februar, 11 Uhr, die Jahreshauptversammlung,

bei der

dann auch die beim letzten Mal

vertagten Neuwahlen anstehen,

durchführen zu können. Nähere

Informationen werden wie immer

per Mail und über unsere

üblichen Social-Media-Kanäle

bekanntgegeben.

Der Vorstand der Traditionsgemeinschaft

Wendezelle wünscht

an dieser Stelle seinen Mitgliedern

und allen Bürgerinnen und

Bürgern ein gesundes und glückliches

neues Jahr. Wir freuen uns

darauf, bald wieder mit Euch feiern

zu können. Bis dahin, haltet

durch und vor allem zusammen.

Jenny Dube

GEMEINDE WENDEBURG

SENIORENKREISE / SENIORENTANZKREISE

Ortsteil/Gruppe

Regelmäßige Treffen/

Tag

Bortfeld, Seniorenkreis Mittwoch, 14-tägig 14.30-16.30

Harvesse, Seniorenkreis 1. Mittwoch im Monat 14.30-17.30

Uhrzeit Leiter/in Telefon

Winter, Kerstin

Adam, Beate

Lünsmann, Elli

Hartmann, Brunhilde

05302 70593

05302 70238

05303 2126

05303 2968

Meerdorf, Seniorenkreis 2. Mittwoch im Monat 14.30-17.30 Wolters, Gisela 05303 9219215

Meerdorf, Seniorentanzkreis Jeden Montag 13.30-15.00 Welge, Ursula 05171 14521

Neubrück, Seniorenkreis Letzter Mittwoch im Monat 14.00-17.00 Koch, Hanna 05303 4515

Sophiental, Seniorenkreis 1. Donnerstag im Monat 15.00-17.00

Kasten, Marianne

Schmiedel, Doris

05303 1207

05303 1516

Wendeburg, Seniorenkreis St. Elisabeth 1. Donnerstag im Monat 15.30-17.30 Müller, Michael 05303 9909510

Wendeburg, Seniorenkreis 1. Mittwoch im Monat 14.00-17.00

Stubbe, Birgitt

Schulze, Tanja

05303 990175

05303 9225168

Wendeburg, Seniorentanzkreis Jeden Montag 14.00-16.30 Curdt, Ursula 05303 1222

Wendezelle, Seniorenkreis 2. Mittwoch im Monat 14.00-17.00

Zweidorf, Seniorenkreis 1. Dienstag im Monat 15.00-17.00

Pitt, Birgit

Tuster, Silke

Tetzlaff, Sylvia

Friese, Martina

05303 921879

05303 9709722

0531 1809

05303 1780

MITTAGSTISCH 3. Donnerstag im Monat 12.00-14.00 Grobe, Rita 05303 1799

Seniorenbeauftragte der Gemeinde Wendeburg:

Rita Grobe, Schulstraße 1, Wendeburg, Tel. 05303 1799 Stand Januar 2022

Aus der Geschäftswelt …

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine:

Hildesheim/Goslar/Peine.

Sascha und Denise Kluger besitzen

schon seit einigen Jahren

mehrere Lose der Lotterie

Sparen+Gewinnen. Jetzt

hat sich dieser Einsatz für

sie gelohnt: Bei der Dezember-Auslosung

der Lotterie

Sparen+Gewinnen haben Sie

10.000 Euro gewonnen. Oliver

Schwerdtfeger, Leiter der Geschäftsstelle

in Holle, konnte

die freudige Nachricht noch vor

Weihnachten überbringen. Mit

dem Gewinn soll nun das Haus

der Familie Kluger modernisiert

werden.

Sparen. Gewinnen. Gutes tun

– und das alles mit nur einem

Los. Ein Los kostet fünf Euro im

Monat. Vier Euro davon werden

für den Loskäufer über das

Jahr gespart und im Dezember

gesammelt zurückgezahlt. Ein

Euro kommt in den Lostopf –

wovon 25 Cent an kulturelle

Großgewinn der Sparkassen-

Lotterie geht an Familie Kluger

Von links: Oliver Schwerdtfeger, Leiter der Geschäftsstelle der Sparkasse

in Holle, und die glücklichen Gewinner Sascha und Denise

Kluger.

und gemeinnützige Projekte

unserer Region gehen.

Auch im Geschäftsgebiet der

Sparkasse Hildesheim Goslar

Peine profitieren bereits

viele Vereine, Kindergärten

und Schulen von einer finanziellen

Unterstützung aus

dem „Reinertrag der Lotterie

Sparen+Gewinnen“. Im vergangenen

Jahr wurden über 200.000

Euro für diverse Projekte in der

Region ausgeschüttet.

Gemeinnützige Vereine können

sich mit ihren Projekten auf

heimatherzen.de auch um diese

Fördermittel bewerben.

Janet Hurst-Dittrich


Helios Klinikum Salzgitter

Wir impfen und

testen Salzgitter!

Alles digital und ohne große Wartezeit.

Zur Terminbuchung

Unser Impfzentrum

Standort:

Verwaltungsgebäude

hinter dem Klinikum

Angebot:

Impfungen ab 5 Jahren

Öffnungszeiten:

Mo-So 9:00 bis 16:30 Uhr

Kinder-Impfungen:

Mo-Do 12:30 bis 14:30 Uhr

Kontakt:

05341 835-3330

(Mo-Fr 10:00-12:00 und

13:00-15:00 Uhr)

impfzentrum-salzgitter@

helios-gesundheit.de

Zur Terminbuchung

Unser Testzentrum

Standort:

Vor dem Haupteingang

Angebot:

Schnell- und PCR-Tests

Bei positivem Schnelltest

oder roter Warn-App ist der

PCR-Test kostenlos, sonst

59,00 Euro für Selbstzahler.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 7:00 bis 16:00,

Sa/So 8:00 bis 16:00 Uhr

Kontakt:

05341 835-3488

testzentrum-salzgitter@

helios-gesundheit.de

Helios Klinikum Salzgitter

Kattowitzer Straße 191

38226 Salzgitter

Tel: 05341 835-0

info.salzgitter@

helios-gesundheit.de

Late

Night

Impfen

Am Helios Klinikum Salzgitter

Freitag, 28. Januar,

bis 21:00 Uhr

Zu jedem Piks gibt’s eine Brezel!

Impfzentrum auf dem Gelände

des Helios Klinikum Salzgitter

Keine Anmeldung notwendig.

Gemeinsam

gegen Corona!


8

28. Januar 2022

seit 1996

Ambulante Krankenpflege & Seniorenbetreuung

· Betreuung und Pflege von Senioren u. Demenzerkrankten

· Häusliche Krankenpflege

· Palliativpflege

· Hauswirtschaftliche Versorgung

· Pflegeeinsatz und Beratung bei Pflegegeldbeziehern

· Weitere Dienstleistungen nach Vereinbarung

Wir stellen Krankenschwestern, Pflegekräfte

und Haushaltshilfen ein!

Hildesheimer Str. 82 · Dornberg-Carree · 38159 Vechelde

Tel. (0 53 02) 9170070 · Fax (0 53 02) 917007 9

Email: Pflegedienst-Gorski@web.de

Marco Gleitz

Motiv_Schildkroete_216x276mm_10_185x129mm_180111 18.01.2011 14:10 Seite 1

Zankenburg 10

31174 Schellerten

HEIZUNG

LüftUNG

SaNItär

SoLar

Telefon (0 51 23) 4 09 05 50

Fax (0 51 23) 4 09 70 39

SHK-Gleitz@web.de

GLEITZ Gemeindeblätter

NUR WER HINSIEHT,

KANN AUCH HELFEN!

Täglich sterben weltweit bis zu 150

Tier- und Pflanzenarten aus.

SCHAU NICHT WEG! TU WAS!

Spenden: Kreissparkasse Ludwigsburg,

BLZ: 604 500 50, Konto-Nr.: 99 12 900

www.aga-international.de

Wir sind weiterhin wie gewohnt für Sie da!

Mit Vollgas

ins neue Jahr!

Im zweiten Jahr der Pandemie ging hier mit tollen Angeboten mindestens 9G:

Das Jahr 2021 am Salzgittersee –

der etwas andere Rückblick

Foto: Dennis Lendeckel

Salzgitter. 3G, 2G, 2G-plus, 5G

fürs Handy – Leute, was G´t? Auf

jeden Fall ging 2021 eine Menge

Verwirrung, Verunsicherung,

Vertrauensverlust und vielleicht

auch Verzweiflung durch das

Land. Etwas aus der Reihe stach

der Salzgittersee – hier ging 2021

mindestens 9G:

Gedreht, gerudert, geworfen,

genächtigt, gefahren, gechillt, gepaddelt,

genossen und galerisiert.

Dank der diffusen legislativen

Weitsicht fehlen in der Aufzählung

einige G, die die sonst übliche

G-legenheitspalette des Sees

aufgewertet hätten. So warteten

die Traditionalisten vergebens

auf das farbenfrohe G-knalle

beim österlichen Fackelschwimmen.

Poseidon ruht mittlerweile

fast schon so lange im Salzgittersee

wie Dornröschen in seinem

Turm. Wo bleibt der Prinz für die

Sepianer? Im Zweifel gern auch

als Reinkarnation mit Purple

Rain.

Auch bei den beliebten Drachenbootrennen

konnte nicht in

See g-stochen werden. Die Wakeboarder

konnten ihre Niedersachsenmeisterschaft

ebenfalls

nicht nachholen und nicht auf

der top ausgerüsteten Wasserskianlage

für sportliche Meriten

über das flache Wasser gleiten.

G-flogen wurde auch nicht. Die

spektakulären Flugtage fielen

erneut der Pandemie zum Opfer.

Hoffen wir nur, dass Armin

Brennenstuhl bald wieder seine

Künste in seinem roten Doppeldecker

demonstrieren kann. Und

dass im Dunkeln das urige Ballonglühen

die Seelen erwärmt.

Zu guter Letzt wurde beim

üblichen Jahresabschluss, dem

Silvesterlauf, zum zweiten Mal

in Folge nicht g-laufen. „Das

betrübt in besonderer Weise,

da diese seit 1977 stattfindende

Traditionsveranstaltung in den

beiden Vor-Corona-Jahren Teilnahme-Rekorde

verzeichnete“, so

Wolfgang Philippsen, zuständiger

Bereichsleiter bei der Bäder,

Sport und Freizeit Salzgitter

GmbH.

Aber nur Trübsal g-blasen

wurde im Corona-Jahr 2021 am

Salzgittersee nicht. Im G-genteil:

Trotz einiger verordneter coronabedingter

Einschränkungen

kam die Wasserskianlage

gut durch das Jahr. „Unsere Besucher

sind uns treu geblieben“,

freut sich Alexander Grosse Starmann,

der Betreiber der Anlage,

die zu Deutschlands schönsten

zu zählen ist.

Die 2020 ausgefallene Salzgitter

Island Challenge ging im Oktober

in ihre elfte Auflage. Seit über

einem Jahrzehnt zieht diese Veranstaltung

die Discgolf-Elite aus

ganz Deutschland auf den einzigartigen

Inselparcours. Die Serie,

dass noch nie ein Islander seinen

Titel verteidigen konnte, hielt.

Denn der alte Titelträger 2019

(2020 fiel leider aus) wurde von

seinem Vorgänger aus 2018 entthront.

Sieger Christian Plaue aus

dem nordhessischen Grebenstein

Foto: Ann-Kathrin Gawert

– Anzeige –

Fotos: Dennis Lendeckel

ist damit der Zweite, der nun immerhin

zweimal den begehrten

Titel sein Eigen nennen darf.

Zu Titeln g-rudert ist im Sommer

die Deutsche Ruderjugend

beim Bundeswettbewerb, der

Deutschen Meisterschaft der

Kinder und Jugendlichen. Mit

viel Aufwand und Engagement,

Hingabe und sauberem Hygienekonzept

war der Ruderclub

am Salzgittersee einmal mehr

ein würdiger Ausrichter. Und

im Gegensatz zur Ever Given ist

kein Boot im „Seez-Kanal“ stecken

geblieben.

Immer dabei sind bei solch

herausragenden Veranstaltungen

die vielen helfenden Kräfte

der DLRG, die für Sicherheit auf

dem Wasser sorgen. Sie wirken

hinter den Kulissen, sind aber

unverzichtbar. Um ihre tolle Arbeit

stärker zu beleuchten, wurde

ein schöner Imagefilm über die

DLRG am Salzgittersee g-dreht.

G-schüttelt, nicht g-rührt oder

g-dreht, werden die Cocktails in

JIM‘s Beachbar nur wenige Meter

von der DLRG-Station entfernt.

An den schönen Sommertagen

war sie wieder beliebter Aufenthaltsort.

Für die Kundschaft

galt: Gut g-chillt ist halb vergessen,

welch Corona-Klamauk man

aufgesessen.

Auch der Reisemobilstellplatz

am Salzgittersee musste 2021

coronabedingt bis Ende Juni

geschlossen bleiben. Mit Wiedereröffnung

stiegen die Besuchszahlen

rasant an. „Im 3.

Quartal verzeichneten wir hier

trotz Corona-Restriktionen annähernd

1.700 Übernachtungen

– ein erfreulicher Spitzenwert!“,

freut sich Wolfgang Philippsen.

Letztendlich erfreulich verlief

auch das Ausstellungsprojekt

„Park Side Gallery“ der Künstlerin

und Initiatorin Yvonne Salzmann.

Hingen die auf plakative

Banner gedruckten Fotos der

Künstlerschaft zunächst auf der

Insel im Salzgittersee, wo sie teilweise

Opfer sinnlosen Vandalismus

wurden, fanden sie zwischen

Beachbar und Grundschule am

See einen neuen, sichereren Unterschlupf.

Den hatten sich die

tollen künstlerischen Arbeiten

auch verdient.

Verdient haben wir alle uns

ein Jahr 2022, welches hoffentlich

nicht so sehr im Schatten eines

kleinen, permamutierenden

Spike-Proteins steht. Vielleicht

müssen wir – der Herkunft entsprechend

– chinesisch sprechen,

damit es uns versteht und

in Ruhe lässt? Versuchen wir es

mal: 2022 ist im chinesischen Kalender

das Jahr des Tigers. Mut,

Durchsetzungskraft, Selbstbewusstsein

und Abenteuerlust

zeichnen ihn aus. Passenderweise

wird er im Jahr 2022 vom

Element Wasser unterstützt, das

für Fülle und Fruchtbarkeit steht.

Mögen unsere Versuche fruchten,

endlich wieder eine Fülle an

Aktionen und Veranstaltungen

am See erleben zu dürfen.

Weitere Informationen zum

Salzgittersee erteilt die Sport und

Freizeit Salzgitter GmbH unter

der Telefonnummer 05341 839-

4441.

2.899,00 €

inkl. Montage und MwSt.

Alu-Haustür des Monats Februar

Wärmeged. Alu-Haustür komplett inkl. Montagearbeiten

in 16 verschiedenen Farben lieferbar

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter

Fon 0 50 66 / 90 26-0 Mo bis Fr 9 - 18 Uhr

Bäckerstraße 3A Samstags 10 - 13 Uhr

Sarstedt-Hotteln www.tischlerei-othmer.de

Folgen Sie

uns auf

Sonntags Schautag von 13.00 – 17.00 Uhr

Simulant?

Nein. Jährlich sterben rund 300.000 Wale

und Delne als nutzloser Beifang in Fischernetzen.

Und das ist nur einer von vielen

Gründen, warum wir uns für den Schutz der

Meere einsetzen. Jetzt mitmachen unter

www.greenpeace.de / netze

(c) Rowlands / Greenpeace

210 x 100.indd 1 25.10.2011 15:12:31 Uhr


28. Januar 2022 9

Danke, dass

Sie lokal

kaufen!

Wir machen aus Ihren

Räumen ein Zuhause

OUTDOOR-CENTER

WOLFENBÜTTEL ADERSHEIM

Mobelhof

EXPRESS

Möbelhof Adersheim GmbH & Co. KG • Hüttenblick 4 • 38304 Wolfenbüttel-Adersheim • Tel.: 05341 22230

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.30 Uhr • Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr • www.moebelhof-adersheim.de


10

28. Januar 2022

Hospizbewegung Peine e. V. tagte:

Vorstand neu gewählt

TB Bortfeld informiert / Wer hat Interesse an Vorstandsarbeit da Neuwahlen anstehen:

Jahreshauptversammlung am 4. März

Der neue Vorstand (von links): Lydia Meyer, Gabriele Ritter, Ursula

Kramer-Pech und Julia Maricek.

Peine. „Wagen wir es oder wagen

wir es nicht?“, so fragte sich

der Vorstand der Hospizbewegung

im Herbst 2021, als es um

die Frage ging, ob man unter

Corona-Auflagen die Mitgliederversammlung

stattfinden lassen

kann. Aber da zwei Vorstandsmitglieder

ausgeschieden waren,

musste dringend eine Neuwahl

stattfinden, und tatsächlich nahmen

dann 40 Mitglieder an der

Versammlung teil.

Beim Rückblick auf das Jahr

2020 wurde deutlich, wie sehr

die Pandemie auch das Leben

der Hospizbewegung geprägt

hat. Veranstaltungen, wie z. B.

die Gedenkfeier für die Angehörigen

von Verstorbenen, konnten

nicht stattfinden, Fortbildungen

mussten ausfallen. Dennoch gelang

es in kleinem Kreis vier neue

ehrenamtliche Mitarbeiterinnen

auszubilden.

Vor allem aber hat die Pandemie

die Möglichkeit zur Sterbe-

Begleitung bei Erwachsenen

wie Kindern über einen langen

Zeitraum massiv eingeschränkt,

und das ist schwer auszuhalten.

Erfreulicherweise konnte aber

trotz der widrigen Umstände die

Trauer-Gruppe KIKU für Kinder

gegründet werden, die einen Angehörigen

verloren haben.

In den neuen Vorstand wurden

Ursula Kramer-Pech und

Julia Maricek gewählt, die nun

gemeinsam mit Lydia Meyer als

erste Vorsitzende und Gabriele

Ritter als Schriftführerin den

Verein leiten werden.

Gabriele Ritter

Bortfeld (r). Der Vorstand

des Sportvereins Turnerbrüderschaft

Bortfeld gibt bekannt,

dass die diesjährige Jahreshauptversammlung

am Freitag, 4.

März 2022, ab 19 Uhr auf dem

Saal der Vereinsgaststätte „Zum

Wilden Keiler“, Bortfelder Straße

27 durchgeführt werden soll.

Bitte schon jetzt den Termin in

die neuen Kalender eintragen.

Dabei sind die zu diesem Zeitpunkt

aktuell gültigen Corona-

Regeln der politischen Organe

und insbesondere die des Landes

Niedersachsen bzw. die des

Landkreises Peine zu berücksichtigen.

Also bringen Sie in

jedem Fall eine FFP2-Maske

mit. Alle Vereinsmitglieder haben

dann die Möglichkeit, die

Geschicke des Vereins mitzubestimmen.

Es stehen Neuwahlen

auf der Tagesordnung und die

Berichte der einzelnen Spartenleiter

werden veröffentlicht. Des

Weiteren wird der Jahreshaushaltsplan

für 2022 festgelegt.

Derzeit setzt sich der TB-Vorstand

wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Rainer Blanke,

2. Vorsitzender: Uwe Scholz,

Geschäftsführerin und Schriftwartin:

Susanne David, Fachwart

Finanzen und Mitgliederverwaltung:

Roy Voges, Fachwart für

Immobilien (TB-Heim): Lutz

Göttling sowie Pressewart:

Michael Greve; derzeit vakante

Positionen: Damen- und

Jugendwart, Abteilungsleiter

Foto von der letzten JHV 2020 (von links): 1. Vorsitzender Rainer Blanke, Geschäftsführerin Susanne David,

Ehrenmitglied für 70 Jahre Vereinstreue Wilfried Steinbrück (Käse) und 2. Vorsitzender Uwe Scholz.

Turnen und Gymnas tik: Frank

Löffler, Abteilungsleiter Handball:

Gottfried Rohrbach, Abteilungsleiter

Fußball: Ralf Westphal,

Abteilungsleiter Radsport

(Tramp-tau): Roland Weber,

Abteilungsleiter Schießsport:

Peter Heinemann, Abteilungsleiter

Tischtennis: Dennis Wallenda,

Abteilungsleiter Dart: Lutz

Göttling, Abteilungsleiter Boule:

Jürgen Flegel, Abteilungsleiterin

Wandern: Brigitte Schröder sowie

Abteilungsleiterin Basketball:

Andrea Niedermeyer.

Rund 30 Millionen Menschen

engagieren sich in Deutschland

in einem Ehrenamt. Mit ihrem

Einsatz bei Hilfsorganisationen,

in Vereinen oder der Feuerwehr

leisten die freiwilligen Helfer

einen wichtigen Beitrag zum

gesellschaftlichen Leben. Ohne

das Engagement von ehrenamtlichen

Helfern wäre das Leben,

wie wir es in Deutschland kennen,

kaum möglich. Vielleicht

hat ja jemand Interesse bei uns

mitzuarbeiten (?). Bewirb Dich

beim Vorstand oder komm zur

JHV.

Anträge sind schriftlich vorab

bis zum 15. Februar 2022 bei

der Geschäftsführerin Susanne

David oder beim 1. Vorsitzenden

einzureichen. Der Vorstand

bittet um zahlreiches Erscheinen

der Mitglieder und Kenntnisnahme

der tagesaktuellen Verordnungen

(Änderungen sind

möglich).

Michael Greve

Der Durchbruch für

Ihre Zukunft. Werden

Sie Sinnvestor.

Mit Deka-FondsSparplan können Sie mit

regelmäßigen Beträgen ein Vermögen

aufbauen und dabei nachhaltig anlegen.

Investieren schafft Zukunft.

Jetzt informieren unter

sparkasse-hgp.de/sparplan

Wir tauchen

nicht einfach ab

Wir bieten einen Service, der sich sehen lassen kann:

Egal auf welchem Kanal, wir beraten Sie stets persönlich und umfassend.

Denn unsere Energie gebührt den Menschen in der Region.

Kontaktieren Sie uns

mit Ihrem Anliegen.

Ihr regionaler Energiepartner

www.gemeindewerke-peinerland.de

Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind

die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte

und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer

Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter

www.deka.de erhalten.


28. Januar 2022 11

Jahresrückblick 2021 der Traditionsgemeinschaft Zweidorf e. V. / Mitgliederzuwachs trotz Pandemie:

Wir freuen uns auf die Veranstaltungen

mit Ihnen im neuen Jahr

Zweidorf (r). Auch im Jahr

2021 war leider nur ein eingeschränktes

Vereinsleben möglich.

Wir haben bestmöglich versucht,

die Veranstaltungen aufrecht zu

erhalten. Die Gesundheit und

der Schutz aller hat bei allen

Entscheidungen im Vordergrund

gestanden. Wir möchten uns bei

allen Mitgliedern für Euer Verständnis

bedanken.

Ein weiteres Dankeschön gilt

allen Helfern und Besuchern

unserer Veranstaltungen. Die

Umsetzung der Aktionen war

nur möglich, da wir viel Unterstützung

hatten um alle Vorgaben

einhalten zu können.

Die erste Veranstaltung des Jahres

war der Gedenksteintag am

24. August. 2021 hat die Feier

erstmalig in der Schweineweide

Zweidorf stattgefunden um die

derzeit bestandenen Coronaregeln

einzuhalten. Bei Suppe

und Kaltgetränken konnten wir

so eine schöne Zeit miteinander

verbringen.

Die nachgeholte Jahreshauptversammlung

2020 fand am

29. September in den Wendezellerstuben

statt. Hier haben

wir einen kurzen Rückblick über

das vergangene coronagetrübte

Jahr gegeben. Zur Freude haben

wir auch in 2020 neue Mitglieder

gewinnen können.

Bei den Wahlen des Vorstandes

kam es zu Veränderungen auf

einzelnen Posten.

Wir möchten uns herzlich bei

Olaf Prössel (ehem. stellvertretenden

Schatzmeister) bedanken,

Von der Seperationsgenossenschaft für die gemeinsame Schweineweide, Hirten- und Bullenhaltung

zur Feldmarksinteressentschaft für die Instandhaltung der Wege und Gewässer:

70 Jahre Feldmarksinteressentschaft

Neubrück

Neubrück (r). In den Jahren

1746 – 1784 wurde im Herzogtum

Braunschweig, auf Anordnung

des Landesherren Herzog

Karl I., eine General-Landesvermessung

durchgeführt und

für fast alle Dörfer des Landes

eine Dorf-, Feld- und Wiesenbeschreibung

angefertigt.

Für Neubrück lautet der Titel:

„Beschreibung des Fürstlichen

Amtes und Dorfes Neubrück im

Jahr 1758 gefertigt von Friedrich

Carl Reineking, zu dieser Vermessung

subdeligiertem Commissario.“

Zu dieser Zeit hat Neubrück

90 Einwohner in elf Haushalten:

Sechs Vorbürger und fünf Brinksitzer.

In den folgenden Jahren

wurden elf neue Colonisten angesiedelt.

Im Jahre 1796 werden

die Ländereien, die Dienste und

der Zehnte an die Einwohner des

Dorfes verpachtet.

1846, nach der Auflösung des

Domäneamtes Neubrück, wurden

433 1/3 Morgen Ackerland

und 102 Morgen Wiesen an die

Gemeinde verkauft und 1856

eine Neueinteilung der Feldmark

durchgeführt; mit der Überführung

der Ländereien in Eigentum

und der Erstellung eines neuen

Wegenetzes. (Übersichtskarte

1856 Rezess)

Der Rezess in der Gemeinheit-

Teilungssache von Neubrück

aus dem Jahr 1854 sagt, dass

24 Betriebe – 6 Vorbürgerhöfe,

5 Brinksitzerstellen und 13 Anbauerstellen

ansässig sind. Sie

bilden eine Seperationsgenossenschaft

zur gemeinsamen

Von links: Holger Blume, Daniela Solasse, Felix Mecke, Holger Reiche

und Julia Berkefeld, es fehlt Sarah Mecke.

der jahrelang die Traditionsgemeinschaft

Zweidorf tatkräftig

mit Manpower und Ideen unterstützt

hat.

Auch Lina Keberlehen gibt den

Posten der zweiten Schriftführerin

und die Pressearbeit ab. Julia

Berkefeld gibt den Posten der

ersten Schatzmeisterin ab und

bleibt dem Vorstand als zweite

Schatzmeisterin erhalten.

Unsere neuen Vorstandskollegen

sind Holger Reiche und

Holger Blume. Schön, dass wir

Euch für die Vorstandsarbeit gewonnen

haben. Wir freuen uns

über Euren neuen Wind und Eure

zukünftigen Ideen.

Der Vorstand 2021: 1. Vorsitzender

Felix Mecke, 2. Vorsitzende

Daniela Solasse,

1. Schatzmeister Holger Reiche,

2. Schatzmeisterin Julia Berkefeld,

Schriftführerin Sarah Mecke

Schweineweide, Hirten- und

Bullenhaltung.

Am 23. Februar 1952 beraumte

Bürgermeister Bösche eine

2. Schriftführer Holger Blume

sowie Presse und Media Julia

Berkefeld. Zu Kassenprüferin

und Kassenprüfer wurden Brigitte

Wittenberg Heinz-Joachim

Brandt gewählt.

Am 24. Oktober von 11 bis

15 Uhr fand als erste Veranstaltung

des neuen Vorstandes das

erste Zweidorfer Drachenfest

statt. In der Feldmark hinter der

Mühle links auf dem Flugplatz

von Willi Küchental ließen bei

strahlendem Sonnenschein Groß

und Klein ihre Drachen in die

Luft steigen. Der Wind meinte es

gut und die Voraussetzungen für

das Drachenfest waren perfekt.

Bei Bratwurst und einem Getränk

wurde viel gelacht und ein

schöner Nachmittag verbracht.

Die Aktion hat allen so gut gefallen,

dass wir sie in unsere Jahresplanung

für 2022 wieder fest

einplanen werden.

Am 11. November folgte unser

jährliches Martinsfest bei Familie

Ziegler auf dem Hof. Leider

konnten wir keinen gemeinsamen

Umzug mit den schönen

leuchtenden Laternen gehen. Die

Kinder kamen mit ihren Familien

von Zuhause mit ihrer Laterne

zum Martinsfest.

Wir waren von der Teilnahme

und der vielen schönen bunt

leuchtenden Laternen begeistert.

Bei Kinderpunsch, Glühwein und

Bratwurst wurden dann mit Abstand

gemeinsam Martinslieder

gesungen und eine schöne Zeit

verbracht. Wir hoffen sehr, dass

wir auch in diesem Jahr wieder

gemeinsam mit der Laterne einen

Umzug gestalten können.

Auf Grund der kritischen Situation

der Corona-Pandemie

zum Jahresende mussten wir uns

schweren Herzens dazu entscheiden,

die jährlichen Adventsfester

abzusagen. Das gleiche galt für

den gemeinsam mit der Jungengesellschaft

geplantem Weihnachtsmarkt.

Alles andere wäre nicht zu

verantworten gewesen.

Wir freuen uns auf die Veranstaltungen

2022 mit Ihnen.

Werden Sie Mitglied (Beitrittsformular

finden Sie auf

unserer Homepage unter:

www.Zweidorf-online.de) und

folgen Sie uns gerne auch bei

Facebook oder Instagram@

Tradi_Zweidorf Ihr Vorstand

der Traditionsgemeinschaft

Zweidorf

Julia Berkefeld

Seperationsgenossenschafts-

Versammlung an. Einziger Tagesordnungspunkt

war der Antrag

auf Gründung einer Feldmarksinteressentschaft.

Im selben Jahr

wurde durch den Landkreis-

Braunschweig die Satzung genehmigt

und der erste Vorstand

gewählt.

Mitglieder sind z. Zt. 48 Besitzer

der im Auseinandersetzungsgebiet

liegenden Grundstücke.

Die Aufgaben der FI sind, für

die Instandhaltung in ihrer Zuständigkeit

liegenden Wege und

Gewässer zu sorgen.

Die Gründung des Abwasserverbandes

Braunschweig, für die

Verregnung der Braunschweiger

Abwässer auf den hiesigen

Sandbodenflächen, führte 1956

zu einer Flurbereinigung in Neubrück;

mit dem Zuschnitt beregnungsrelevanter

Flächen, einem

neuen Wegenetz und Entwässerungssystem

sowie der Anlage

von Windschutzhecken.

2019 wurden mit Hilfe von EUund

Landesmitteln, Zuschüssen

von der Gemeinde Wendeburg

und dem Abwasserverband sowie

Eigenmitteln, für 400.000 Euro

Wirtschaftswege von 2.450 m

Länge nach EU-Norm ausgebaut.

An der von der Naturschutzbehörde

geforderten, bereits aufgeforsteten

Ausgleichsfläche, gibt

der dort platzierte Findling einen

Hinweis auf diese Maßnahme.

Text: Rolf Heine

Quellen: • Satzung und Protokolle

FI-Neubrück ab 1952; •

Neubrück Schloss und Dorf, Kurt

Bratmann 1968; • Abwasserverband

Braunschweig, Rolf Ahlers

und Prof. Theodor Eggers 2004; •

700 Jahre Neubrück, Gisela Eberhard

2021.

TB Bortfeld:

Schmierfinken verunstalten

Sportstätten

Bortfeld. Dass die Ortschaft

Bortfeld für ein ausgeprägtes kulturelles

Leben steht, ist hinlänglich

bekannt. Jüngst haben sich

jedoch „aktive Künstler“ in ihrer

Darstellungsform äußert vertan.

Anstatt zu Pinsel, Farbe und weißer

Leinwand zu greifen, um für

die Nachwelt museale Werte zu

schaffen, griff man zur Spraydose

und verunstaltete u. a. Bortfelder

Sporteinrichtungen.

Davon betroffen waren das

TB-Sportheim an der Bortfelder

Straße und die neue Sporthalle

an der Straße Opferhöfe. Beide

Einrichtungen befinden sich im

Eigentum der Gemeinde Wendeburg.

Aber auch Privateigentum

und weitere öffentliche Einrichtungen

waren davon betroffen.

Die Taten zeugen von naiven

künstlerischen Fähigkeiten und

wenig ausgeprägten Sportsgeist.

So handelnde Personen hätten

in den TB-Sportsmannschaften

nur geringe Chancen von ihren

Trainern aufgestellt zu werden.

JuLeiCa-Fortbildung am 5. Februar:

Peine. Du interessierst Dich

für Jugendarbeit und die Organisation

von Veranstaltungen,

weißt aber noch nicht richtig,

wie das abläuft und auf was

man achten musst? Das kannst

Du jetzt ändern. Im Rahmen

einer Jugendleiter/-innen- oder

Sportassistent/-innenausbildung

werden Themen rund um

die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

aufgegriffen und bearbeitet.

Wer sich weiterbilden

möchte, ist bei der JuLeiCa-Fortbildung

genau richtig.

Das findet natürlich nicht nur

in der Theorie statt, sondern

wird auch mit viel Praxis in

der Sporthalle umgesetzt. Die

Sportassistent/-innenausbildung

wird für alle 12- bis 15-Jährigen

angeboten. Sie findet an zwei

Wochenenden statt. Einmal vom

23.–25.09.22 und das zweite Wochenende

vom 4.–6.11.22. Die Ju-

LeiCa findet wiederum an drei

Wochenenden statt und ist für

alle Interessierten ab 15 Jahren.

Die Termine sind für das erste

Sperling Holzbau

Tel.: 053 45 - 49 287

Fax: 053 45 - 49 32 51

Mobil: 0171 - 26 37 602

info@sperlingholzbau.de

energetische Sanierung

Einblasdämmung

Holzhäuser

Carports/Garagen

Dachstühle

GmbH & Co. KG

Obere Dorfstraße 4

38271 Baddeckenstedt

www.sperlingholzbau.de

Terrassenüberdachungen

Vordächer/Gauben

An- und Umbauten

Fassadengestaltung

Fachwerksanierung

Anhand ihrer „Kunstwerke ohne

politische Aussagen“ eignen sie

sich weder als Rechtsaußen noch

als Linksaußen, vielmehr würden

sie sich ständig ins Abseits bewegen.

Und genau am Rand der Gesellschaft

haben sie vermutlich

auch ihre Position inne. Noch

nicht einmal als Zeugwart oder

Papierkorb-Entleerer sind sie zu

gebrauchen, denn Kunst ist, was

übrigbleibt, ohne zu altern.

Jetzt wird vermutlich die Gemeinde

oder der Sportverein als

Mieter diese „fehlgeschlagene

Kunst“ beseitigen lassen. Und

das zu Lasten der Bürger, Steuerzahler

oder Vereinsmitglieder,

aber vielleicht (?) zahlen ja dann

auch die „Künstler“ (oder deren

Eltern) selbst mit. Oder um es

mit dem Philosoph Ulrich Erckenbrecht

zu sagen: „Was für

eine Rückentwicklung, vom

Darwin-Finken zum sozialdarwinistischen

Schmierfinken.“

Vorstand

Bilde Dich mit der

Sportjugend Peine weiter

Wochenende 9.–11.9.2022, für

das zweite 7.–9.10.2022 und für

das dritte 4.–6.11.2022.

Wer bereits Erfahrungen sammeln

konnte und Wissen vertiefen

möchte, ist bei der JuLeiCa-

Fortbildung am 5. Februar genau

richtig. Bei der vergangenen

Fortbildung im September stand

alles unter dem Fokus der Interventions-

und Konfliktlösungsstrategien.

Bei der kommenden

Tagesfortbildung soll innerhalb

von acht Lehreinheiten intensiver

auf das Thema Körpersprache

eingegangen werden, das nicht

nur bei der alltäglichen Arbeit

mit Kindern und Jugendlichen

von hoher Bedeutung ist. Dieser

Tag kann auch zur Verlängerung

der JuLeiCa genutzt werden. Die

Teilnahme ist für Interessierte ab

15 Jahren möglich.

Mehr Informationen sind auf

der Facebookseite oder Website

der Sportjugend Peine zu finden

(www.facebook.com/SJPeine,

www.sportjugend-peine.de).

Louisa Müller

Planung/Bauantrag

Balkone und Wintergärten

Innenausbau

Holzterrassen/ Zäune

Dachdeckerarbeiten

Pergolen/Zäune


Ihr Verlag für

die Region

Unsere Zeitungen

online als E-Papers

Unsere Gemeindezeitungen, Broschüren sowie weitere

Sonderpublikationen können Sie auch ganz bequem und

kostenlos online lesen unter: www.gleitz-online.de oder

den QR-Code scannen und gleich loslesen.


28. Januar 2022 13

Für Neu- und Wiedereinstieg in die Jugendarbeit:

Kreisjugendring Peine

entwickelt „Juleica 2.0“

Peine. Was ist der Hintergrund

des Projekts Juleica 2.0

und wie kam es dazu? Carina

Dohmeier: „Die Jugendleitercard

(JuLeiCa) zertifiziert bundesweit

ehrenamtliche Tätigkeit

in der Kinder- und Jugendarbeit.

Sie dient zur Legitimation und

als Qualifikationsnachweis der

Inhaber/-innen. Auf diese Weise

können Ehrenamtliche eigenständig

Gruppen leiten sowie Freizeiten

und Fahrten verantworten.

Viele Jugendverbände und

-pflegen im Landkreis Peine

bieten eigene Schulungen zum

Erwerb der JuLeiCa für Jugendliche

an. Meis tens finden diese

Schulungen mehrere Tage in Jugendbildungshäusern

statt.

Viele dieser Schulungen konnten

in den letzten zwei Jahren

pandemiebedingt nicht oder

nicht in gewohnter Weise stattfinden.

Zudem gibt es zahlreiche Ehrenamtliche,

die schon seit Jahren

erfolgreich in der Kinder- und

Jugendarbeit tätig sind, aber über

keine JuLeiCa verfügen. Insbesondere

bei rein ehrenamtlich

geleiteten Jugendverbänden sind

erfahrene Mitarbeitende jedoch

von hoher Bedeutung. Auch für

die finanzielle Bezuschussung

bei Maßnahmen ist die JuLeiCa

hilfreich.

Daher haben Mitglieder aus

dem Vorstand des Kreisjugendrings

in Kooperation mit Verbänden

und Jugendpflegen das

Projekt „Juleica 2.0“ ins Leben

gerufen.“

Wer kann daran teilnehmen?

Harald Hebisch: „Im Wesentlichen

sind es zwei Zielgruppen.

Die Lehrgangsform ist so konzipiert,

dass einerseits ein kompletter

Lehrgang zum Neuerwerb

der JuLeiCa für ehrenamtlich

Tätige möglich ist. Diese Lehrgangsreihe

richtet sich an Menschen

ab 18 Jahre, die schon über

Der Vorstand des Peiner Jugendrings.

Erfahrungen in der Jugendarbeit

verfügen.

Für all jene, die schon eine Ju-

LeiCa besitzen, ist es möglich,

sich für einzelne Module anzumelden,

um die JuLeiCa verlängern

zu können. Wir hoffen,

dass auf diese Weise der Wiedereinstieg

in die Jugendarbeit

erleichtert wird. Nach schweren

Zeiten im Home Schooling und

Lockdown haben junge Leute ein

umso größeres Bedürfnis nach

gemeinschaftlichen Freizeiterlebnissen.“

Und wie kann ich mir „Juleica

2.0“ konkret vorstellen? Carina

Dohmeier: „Besondere Zeiten erfordern

besondere Maßnahmen.

Unser Konzept sieht vor, dass

die Module immer im Wechsel

online und in Präsenz angeboten

werden. Die Treffen finden seit

dem 13. Januar donnerstags von

18 bis 20 Uhr statt.

Hinzu kommt ein Abenteuertag

am Ende im Mai 2022. So können

die Teilnehmenden die erforderlichen

Bildungsstunden ableisten

und leichter in ihren Alltag integrieren.

Die Themen sind zeitgemäß

ausgewählt und werden von

Fachleuten aus den Verbänden

des KJR Peine, Jugendpflegen

und von externen Fachreferent/-

innen gestaltet. Das Besondere

hieran ist, dass man durch die

Verbindung beteiligter Jugendverbände

auch in Kernbereiche

anderer Verbände schnuppern

kann. So kann eine Person aus

der Sportjugend etwas zu Brandschutzerziehung

lernen und jemand

aus der Jugendfeuerwehr

erfährt, was man bei einer Kanutour

mit einer Gruppe beachten

muss.

Der gemeinsame Austausch

über die praktischen Erfahrungen

runden den Lehrgang ab und sorgen

für frischen Wind.“

Wo kann ich mich anmelden

und weitere Infos finden?

Harald Hebisch: „Mit der

Online-Anmeldung auf der

Homepage vom Kreisjugendring

Peine gibt es die Möglichkeit,

den Lehrgangg individuell

nach den eigenen Bedürfnissen

zusammenzustellen.

Neueinsteiger/-innen haben

sowohl Pflicht- als auch

Wahlpflichtmodule zur Auswahl.

Alle diejenigen, welche

eine Fortbildung absolvieren

wollen, können Module aus

den Abend- und Tagesveranstaltungen

wählen. Auf der

Webside findet man neben der

Online Anmeldung auch den

Flyer mit einer Übersicht über

die wichtigsten Infos.“

Flyer und Anmeldung unter:

www.jugendring-peine.de/

Harald Hebisch, Jugendring

für Stadt und Kreis Peine

Jugendring Peine verlieh den Gertrud-Böhnke-Förderpreis ON TOUR 2021 online:

Gruppenpreis geht nach Solschen

Peine. Diese Auszeichnung

wurde mittlerweile zum 22. Mal

ausgelobt. Gestiftet wurde der

Preis von Gertrud Böhnke, einer

Peinerin, die sich in der schweren

Zeit nach dem Krieg und

auch weit darüber hinaus um

Jugendarbeit im Landkreis Peine

sehr verdient gemacht hat. Sie

war Mitbegründerin des Jugendrings

für Stadt und Kreis Peine,

einer der ersten Jugendringe in

Deutschland. Dieser Preis ist in

Deutschland einzigartig.

Auch in diesem Jahr gab es

wieder hochkarätige Nominierungen.

Die Einzelnominierungen

waren Alina Eggers (ev.

Jugend Peine) und Ben Holbe

(Polarsterne), die sich in ihren

Jugendverbänden durch außergewöhnliches

Engagement, auch

in der Zeit in der Corona unser

Leben bestimmt, hervorgetan

haben.

Eine Gruppennominierung

war das Team der Betreuer/-

innen der Kinder- und Jugendfeuerwehr

Stederdorf, welches

über viele Jahre konstante, zumeist

wöchentlich stattfindende

Jugendarbeit mit Kindern und

Jugendlichen im Alter von sechs

bis 16 Jahren organisiert und

durchführten.

Die zweite Gruppe, die nominiert

wurde, war das Team von

Jugend macht Solschen (JMS).

Diese Gruppe organisiert sich

Den Gruppenpreis gewann die Gruppe von Jugend macht Solschen.

selbst und veranstaltet mehre

Aktionen, ob kleiner oder größerer

Art, für Kinder und Jugendliche

in Solschen.

Diese Nominierungen haben

letztendlich den Vorstand des

Jugendrings und die Jugendpfleger

von Landkreis und

Stadt Peine, welche gemeinsam

den Preis ausloben, dazu bewogen,

diese Verleihung trotz der

schwierigen Bedingungen stattfinden

zu lassen. Natürlich nun

online.

Es gab am 23. November eine

vom Jugendring organisierte

Onlineveranstaltung dazu.

Nach der Begrüßung aller

und einer kleinen Einführung

in die Veranstaltung durch die

Vorsitzenden des Jugendrings

Harald Hebisch und Uli Schön,

kurzen Ansprachen der Kreisjugendpflegerin

Inge Will und

Annika Mühlbach vom Landesjugendring,

hielt der ehemalige

Vorsitzende des KSB Peine und

ehemalige stv. Vorsitzende des

Jugendhilfeausschusses im Kreis

Peine Herr Wilhelm Laaf die

Festrede.

Er hob in seiner Rede die Bedeutung

des Ehrenamts und der

Jugendarbeit hervor. Untermalt

wurde die Veranstaltung durch

Einspieler des Peiner Musikers

Simon Köhler. Der Hauptteil

der Veranstaltung waren die

Laudatio für die Nominierten.

Zum Schluss der Veranstaltung

Der Einzelpreis wurde an Ben

Holbe vergeben.

wurden selbstverständlich die

Sieger gekürt.

Im den Tagen nach dem Onlinemeeting

setzen die Mitglieder

des Jugendringvorstandes

den Namen Gertrud-Böhnke-

Preis ON TOUR in die Tat um

und besuchten die einzelnen

Gewinner/-innen beziehungsweise

Nominierten und übergaben

ihnen ihre Anerkennungsbzw.

Förderpreisurkunden, das

Preisgeld und die Präsente.

Der Jugendring gratuliert noch

einmal allen Nominierten und

Preisträger/-innen, bedankte

sich für die geleistete Arbeit und

wünschte weiterhin viel Erfolg

und Gesundheit.

Harald Hebisch

SV Rot-Weiß Groß Gleidingen:

Vereinsfahrt 2022

geht nach Thüringen

Gleidingen. Vom 16. bis

18. September fährt der SV Rot-

Weiß Groß Gleidingen nach Thüringen.

Gerne können sich auch

Nichtmitglieder des Vereins zu

der Fahrt anmelden. Am ersten

Tag besichtigt die Reisegruppe

die Wartburg und die Stadt Eisenach.

Am zweiten Tag stehen

eine Besichtigung der Stadt Gotha

und ein Besuch des Schloss

Friedenstein auf dem Programm.

Wendeburg. Das Jahr 2021 mit

einigen Höhen und Tiefen, vielen

Einschränkungen, aber auch positiven

und schönen Momenten

liegt nun hinter uns. Wir danken

allen Eltern für ihre Unterstützung,

ihr Verständnis und das in

uns gesetzte Vertrauen in dieser

turbulenten, von coronageprägten

für uns alle ungewöhnlichen

Zeit.

Ein besonderes Dankeschön

gilt der Traditionsgemeinschaft

Wendeburg, der Traditionsgemeinschaft

Wendezelle, der Traditionsgemeinschaft

Zweidorf,

der Fam. Bräutigam/Rewe Markt,

Auf der Rückreise nach Groß

Gleidingen wird noch das Kyffhäuserdenkmal

besichtigt.

Weitere Informationen erhalten

Sie bei Manfred Kuschnik

(05300 1763) und Werner Holzen

(05300 1592) und unter www.

rw-gross-gleidingen.de

Für diese abwechslungsreiche

Fahrt können Sie sich noch bis

Ende Februar anmelden.

Nadine Vogler

Kinderkrippe „Sonnenschein“ Wendeburg:

Wir sagen Dankeschön

Livestream-Studio

der Fam. Küchenthal und Bernd

Weymann/Wendezeller Stuben

für die tolle Spendenaktion am

6. Dezember 2021. Fasziniert

vom „echten“ Nikolaus haben

unsere Kleinsten jeder ein „Geschenk-Säckchen“

bekommen

und mit leuchtenden Augen die

Spende von 3 Puky Rädern und

3 Laufrädern bestaunt und natürlich

sofort freudestrahlend

ausprobiert. Dies war eine sehr

gelungene Überraschung!

Wir wünschen Ihnen allen ein

gutes, glückliches und gesundes

Jahr 2022! Krippenleiterin

Sabine Schulz & Team

31246 Ilsede-Groß Lafferde,

Wörlkamp 5

Um den neuen Ansprüchen der aktuellen Situation

gerecht zu werden, haben wir in unseren Räumlichkeiten

in Emmerke ein Livestream-Studio eingerichtet.

Wir bieten Ihnen und Ihren Ideen eine professionelle

Plattform für digitale Veranstaltungen aller Art.

Ausgestattet mit modernster Technik, betreut von

Fachpersonal, individuell auf Ihre Bedürfnisse

angepasst.

Virtuelle Versammlungen, Produktpräsentationen,

Schulungen, Talkrunden, Pressekonferenzen, Konzerte

und viele weitere Online-Events sind möglich.

Mehr Informationen unter www.audiocoop.de/studio

audio coop Veranstaltungstechnik e.K.

Windmühlenstraße 7b | 31180 Emmerke

Fülleranzeigen_2006_92,5 05121 32223 x 40 | mm, www.audiocoop.de

farbig 03.08.2010 10:31 Seite 1

Helfen Sie:

www.aga-international.de

Tel: 0 71 50-92 22 10

Spendenkonto: 99 12 900

BLZ 604 500 50

KSK Ludwigsburg

AGA

Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V.


14

28. Januar 2022

Schwere Verläufe verhindern:

Seniorenbeauftragte der Gemeinde Wendeburg:

Seniorenarbeit in

Coronazeiten fast auf Null

Wendeburg. Es ist schon sehr

traurig, dass vor Weihnachten

die Seniorenarbeit wieder gänzlich

heruntergefahren werden

musste. Nachdem im Spätsommer

2021 endlich Treffen in den

Kreisen stattfanden, waren alle

dankbar und glücklich. Der Mittagstisch

startete erst im November,

weil das Feuerwehrhaus als

Testzentrum fungierte und die

Gruppen keinen Zugang hatten.

Aber schon im Dezember war

wieder alles vorbei.

Die Virusvariante Omikron

prägt unseren Alltag, der Gemeinschaftsraum

im Meierholz

ist erneut Testzentrum. Ging es

viele Monate um die Frage: 1G,

2G, 2Gplus, sind viele schon wieder

einen Schritt weiter, nämlich

geboostert.

Die Pandemie ist eine große

Herausforderung für die Wissenschaft,

jeden Tag lernen alle dazu.

Aus

tr ger

Boostern!

Dr. med. Lars Peters

– Anzeige –

Peine. Schnell, einfach und

gut organisiert zur Boosterimpfung,

Erst- und Zweitimpfung:

das ist das Ziel des Impfzentrums

an der Eichendorffstraße

in Peine.

Als Vorreiter erkannte der

Hausarzt Dr. Lars Peters schnell

die Notwendigkeit von erneuten

Impfzentren, um allen Personen

umgehend einen Impfter min

anbieten zu können.

Ein Supermarktgebäude

wurde mit fünf Impfstraßen,

Notfallraum und einem notwendigen

Warteraum für 100

Personen nach der Impfung

ausgestattet.

Das Impfteam möchte, dass

sich jeder vor schweren Verläufen

schützen kann. Die Inzidenzzahlen

nehmen atemberaubend

zu – bei vielen milde

verlaufenden Infektionen wird

es aber aufgrund der Masse

der Infektionen auch wieder zu

schweren Verläufen kommen.

Insbesondere für Ungeimpfte

und nicht geboosterte Personen.

Um eine Online-Terminvereinbarung

wird gebeten, um die

Impftage zu planen. Aber auch

ohne Termin wird niemand abgewiesen.

Zurzeit impfen wir: Mittwochs

14 – 19 Uhr , donnerstag

16 – 18.30 Uhr sowie freitags

14 – 18 Uhr.

Zudem gibt es Impfevents

für Jugendliche ab

12 Jahren. Terminbuchung

und Informationen unter:

www.hausarzt-peine.de

Wir freuen uns auf Sie.

Impfteam Dr. Peters

So warten wir auf bessere

Zeiten, in denen wir unbeschwert

Zeit miteinander verbringen

können. „Hauptsache

gesund“ hat viele neue Facetten

bekommen.

An dieser Stelle soll aber nicht

unerwähnt bleiben, dass die Seniorenkreise

Wendezelle und

Zweidorf neue Leitungen haben.

Das ist ein großes Glück.

Die offiziellen Verabschiedungen

der bisherigen Leiterinnen

konnten krankheitsbedingt

noch nicht erfolgen. Birgit

Pitt und Silke Tuster haben im

November in Wendezelle das

Ehrenamt übernommen. Sylvia

Tetzlaff, Martina Friese und Sabine

Meier besuchten die Zweidorfer

Seniorinnen an der Haustür

und stellten sich persönlich vor.

Alle freuen sich auf viele schöne

Aktivitäten in 2022.

Rita Grobe

Ersatzausträger/

Ferienvertretung gesucht!

EinFach anruFEn bEi:

Martina Claus (Vertrieb)

Tel.: 05123 40627-24 oder per Mail an

martina.claus@gleitz-online.de

GLEITZ Gemeindeblätter

Abriss und Neubau der Kindertagesstätte war und ist für die Kinder ein spannendes Erlebnis:

Die Okerknirpse feiern Richtfest

Wendeburg (r). Dieses Kindergartenjahr

ist für die Igelund

Bärenkinder ein ganz

besonderes Jahr. Nach den

Sommerferien sind die Bärenkinder

mit allen Möbeln

und Spielzeugen ins Dorfgemeinschaftshaus

gezogen. Der

Grund dafür ist der Neubau

der Kindertagesstätte. Auch in

der Igelgruppe gab es Veränderungen.

So musste unter anderem

ein kleiner Teil des Außengeländes

weichen. Täglich

beobachten beide Gruppen, was

es Neues auf der Baustelle gibt.

Begonnen hat alles im September

mit dem Abriss des

Kindergartens. Es war ein spannendes

Erlebnis, zu sehen, dass

genau in diesem Moment der

Ruheraum in der Luft hängt.

Genauso erlebnisreich sind die

vielen großen Fahrzeuge wie

Kran oder Bagger, die täglich

bei uns vorfahren. Beide Gruppen

haben auch die Gruppenräume

passend zum Thema ausgestattet.

Mittlerweile sind wir

richtige Bauprofis geworden.

„Mach mit, wir brauchen Dich“:

Denkmalstag 2022

in Wendezelle

Wendezelle. Fragen in der Art

„Was ist das?“ und „Warum findet

dort ein Treffen statt?“ werden

wiederholt gestellt. Dazu

wird üblicherweise „vor Ort“ am

„Kreuz vor Wendezelle“ informiert.

Hier nun eine schriftliche

Fassung.

Während der Erarbeitung der

Chronik „Wendezelle 1380–1980“

(ist bei mir noch erhältlich) fand

ich in einer Beschreibung aus

dem Jahr 1630, dass es in Wendezelle

einen Gerichtsplatz gab.

Dieses und auch die Lage des

Gerichtsplatzes war im Ort nicht

bekannt. Auf dem ältesten Lageplan

von Wendezelle (von 1754)

fand ich ein Kreuz eingezeichnet,

Treffer. Zur Erinnerung an

die „600-Jahr-Feier“ (1980) haben

wir dann an dem Standort beim

Schützenfest 1981 das „Kreuz

vor Wendezelle“ eingeweiht. Bei

der Feierlichkeit habe ich angeregt,

dass wir uns in jedem Jahr

an den historischen Gerichtstag

dort treffen könnten, um an die

örtliche Geschichte zu erinnern.

Das ist 1982 erstmals geschehen:

Am Dienstag in der vollen Woche

nach dem Dreikönigstag. Der

Termin ist 1630 genannt rund

somit historisch festgelegt. Der

Amtmann aus Wolfenbüttel kam

an dem Tag und führte hier die

Verhandlungen. – Informationen

enthalten auch die beiden Tafeln,

an der Hauswand und neben dem

Kreuz.

Heute folgt auf die Ansprache

im Freien ein geschichtlicher Vortrag

in den „Wendezeller Stuben“,

im Laufe der Jahre wurde über

gelebte und erlebte Regionaloder

Ortsgeschichte berichtet.

Die passende Handwerkerausrüstung

durfte natürlich nicht

fehlen. Jede Woche dokumentieren

wir anhand von Fotos

die Fortschritte der neuen Einrichtung.

Am 14. Dezember

war es dann soweit. Der Dachstuhl

wurde aufgestellt und

wir konnten Richtfest feiern.

Gemeinsam gestalteten wir einen

Richtkranz und einen Tannenbaum.

Beides wurde an den

In örtlicher Gemeinschaft werden

Bekanntschaften und neue

Freundschaften begründet und

alte Freundschaften erneuert.

Insbesondere können Neubürgerinnen

und Neubürger so einen

Einblick in hiesige Verhältnisse

bekommen. Mit dem Titel „Am

Dienstag in der vollen Woche

nach dem Dreikönigstag“ ist ein

Buch herausgegeben worden (bei

mir noch erhältlich), um die bei

Vorträgen gesprochenen Worte

nachlesen zu können.

Der Denkmalstag ist eigentlich

der Auftakt für die weiteren

größeren öffentlichen Veranstaltungen

im Jahreslauf, z. B. Osterfeuer,

Schützenfest, Bürgerfrühstück

– dort trifft „frau“ und

„man“ sich und spricht miteinander.

Für diejenigen, die noch nicht

„dabei“ waren gibt es einfaches

Rezept, es lässt sich mit Buchstaben

einfach erklärt. Das Alphabet

hat 26 Buchstaben, von „A“ bis

„Z“. Zwei Buchstaben etwa in der

Mitte haben es mir besonders angetan,

und zwar das „H“ und das

„M“. Das „H“ steht für mich für

das „Hingehen“ und das „M“ für

„Mitmachen“ und „Mund aufmachen“.

Dazu gibt es im Jahreslauf

immer allerlei Gelegenheiten

und Möglichkeiten. Als Eltern

z. B. im Kindergartenbeirat und

im Schulelternrat. Und selber

z. B.: Kinderturnen, Jugendfeuerwehr,

Junge Gesellschaft, Freiwillige

Feuerwehr, Sport mit den

vielen Disziplinen – u. a. Fußball

und Schießen, Chorgesang,

Kommunalpolitik, Seniorenkreis.

Der Aufruf ist: „Mach mit, wir

brauchen dich.“ Rolf Ahlers,

Gemeindeheimatpfleger

Unsere Hilfe kennt keine

Grenzen. Unsere Mittel leider

schon. Spenden Sie jetzt.

Spendenkonto: 41 41 41 BLZ: 370 205 00 www.DRK.de

zwei Giebelspitzen aufgehängt.

Nach einer Rede und einem

Richtspruch des Zimmermanns

schlugen Bürgermeister Gerd

Albrecht und die stellvertretende

Ortsbürgermeisterin Nadine

Lippe den letzten Nagel in

den Dachstuhl.

„Wer will fleißige Handwerker

sehn, der muss nach Neubrück

gehen. Stein auf Stein, Stein auf

Stein – die KiTa wird bald fertig

Wendeburger Traditionsgemeinschaft lud ein:

Große Boßel-Tour

für alle Mitglieder

sein“ mit diesem Lied bedankten

sich die Igel- und Bärenkinder

bei den Handwerkern.

Es hat allen Kindern großen

Spaß gemacht.

Wir sind schon jetzt gespannt,

was als nächstes auf der Baustelle

passieren wird. Eines ist

klar: 2022 wird für uns wieder

ein spannendes und lehrreiches

Jahr. Die Vorfreude auf die neue

Einrichtung ist riesig.

Wendeburg (r). Der Vorstand

konnte tatsächlich unter den

damaligen Coronabedingungen

eine Veranstaltung für alle Mitglieder

der Wendeburger Traditionsgemeinschaft

organisieren.

Daraus wurde schließlich eine

sportliche Boßel-Tour durch

die Felder von Wendeburg nach

Harvesse. Es wurden vier Mannschaften

per Glückslos gebildet

und schon konnte es losgehen.

Vier Bollerwagen mit heißen und

kalten Getränken, sowie vielen

kleinen Leckereien standen den

Teilnehmern zur Verfügung. Am

Ende konnten wir eine Siegermannschaft

in der Schweineweide

Wendeburg hochleben lassen.

Alle waren am Ende nicht

nur von innen gut „befeuchtet“,

sondern auch von außen, denn

nach schönstem Sonnenschein

erwischte uns dann doch noch

ein Platzregen, der uns alle

durchnässte. In der Wendeburger

Schweineweide konnten sich

aber alle am „Bollerofen“ aufwärmen

und die kleine Mahlzeit

genießen, die der Vorstand der

WTG bereitgestellt hatte.

So konnte die Wendeburger

Traditionsgemeinschaft ihren

Mitgliedern doch noch eine weitere

Veranstaltung im Jahr 2021

anbieten.

Wir möchten an dieser Stelle

noch Informationen zu den anstehenden

Veranstaltungen im

Jahr 2022 bekanntgeben: Die

Jahreshauptversammlung wird

aufgrund der derzeitigen Lage

wieder etwas später stattfinden.

Ob nun digital oder live, wird

sich zeigen. Wir werden alle Mitglieder

rechtzeitig informieren,

da dieses Jahr wieder Vorstandswahlen

anstehen.

Ein weiterer Punkt ist die für

den 20. Februar 2022 geplante

Braunkohlwanderung. Zum jetzigen

Zeitpunkt kann diese wohl

leider nicht stattfinden. Auch

hier werden wir alle Mitglieder

kurzfristig informieren.

Swen Goldschmidt


Wir verteilen Ihre Beilagenwerbung!

Zuverlässige Austräger sorgen dafür, dass unsere Zeitungen flächendeckend in über

68.000 Haushalten ankommen. Durch diesen eigenen Verteilerring sind wir auch in der

Lage, Ihre Prospekte und Beilagen kostengünstig austragen zu lassen.

Wir beraten Sie gern und erstellen Ihnen ein Angebot. Telefon: 05123 40627-0

Landkreis Hildesheim

Auflage

Algermissener Gemeindebote 3.920

Der Diekholzener 3.200

Giesener Gemeindebote 4.770

Harsumer Rundschau 5.430

Holler Nachrichten 3.450

Kehrwieder Söhlde 3.930

Schellerter Bote 4.040

Landkreis Peine

Auflage

Der Vechelder 8.770

Der Wendeburger 5.050

Glück Auf Lengede 6.620

Hohenhamelner Kurier 4.490

Ilseder Nachrichten 11.240

Landkreis Wolfenbüttel

Auflage

Samtgemeindebote Baddeckenstedt 5.030


„Guter Schlaf ist keine

Frage des Preises!“

Kevin Kolbe

Schlafberater

Kim Kolbe

Salzgrottenberaterin

Uwe Kolbe

Geschäftsführer

und Schlafberater

>>

Besuchen Sie unser Familienunternehmen

mit jahrelanger Erfahrung im Bereich

Schlafen. Unser Outlet in Watenbüttel,

Celler Heerstr. 318 hat Freitag und Samstag

für Sie geöffnet. Auf 500 m² finden Sie

Ausstellungsstücke, Sonderposten und

Einzelstücke zu stark reduzierten Preisen.

Lattenroste

80x200

90x200

100x200

ab 50,-€

120x200

140x200

ab 120,-€

Matratzen

80x200

90x200

100x200

120x200

140x200

ab 150,-€

ab 200,-€

Boxspringbetten

Verschiedene

Größen

ab 800,-€

Motorrahmen

90x200

100x200 ab 250,-€

Polsterbetten

Verschiedene

Größen

ab 200,-€

Aktiflexmatratze ROUND

100x200 249,- 150,-€

Mehr Ausstellungsstücke Auf Ebay Kleinanzeigen

Uwe Borchers

Outlet-Schlafberater

>> Ich sorge für Ihr

neues, verbessertes

Schlafgefühl!

ÖFFNUNGSZEITEN

Freitag und Samstag

10.00 - 18.00 Uhr

Das neue Bett Kolbe GmbH Hansestraße 30 38112 Braunschweig E-Mail: outlet@das-neue-bett.de Tel.: 0531 / 55552

Weitere Magazine dieses Users