28.01.2022 Aufrufe

Land & Leben Februarausgabe

Das Regionalmagazin im Elbe Weser-Dreieck. Mit Veranstaltungskalender Job- und Ausbildungsteil und lokalen Berichten für junge und alte Menschen.

Das Regionalmagazin im Elbe Weser-Dreieck. Mit Veranstaltungskalender Job- und Ausbildungsteil und lokalen Berichten für junge und alte Menschen.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Einfach mal expandieren!

Expand veröffentlicht Sommerhit plus Video

Der Februar ist oft nass und kalt.

Dazu kommen permanent Nachrichten

über neue Inzidenzwerte.

Da kommt das neue Video des

Bremervörder-Zevener Trios Expand

gerade recht, um die trüben

Gedanken zu vertreiben!

„Gute-Laune-Grunge“

Im Herbst soll es ein komplettes

neues Album geben, vorab

kommt mit „Lay In The Sun“ jedoch

erst einmal ein Appetizer.

Auch wenn eventuell große Konzertereignisse

wie das Hurricane-Festival

ggf. leider wieder

ausfallen müssen – der Sommerhit

steht! Daran kann niemand

mehr rütteln: Expand hat vorausschauend

gehandelt, und

den energetischen „Gute-Laune-

Grunge“-Song „Lay In The Sun“,

der am 21.01. auf allen gängigen

Streaming-Portalen veröffentlicht

wurde, inklusive Video (siehe

YouTube) bereits im vergangenen

Sommer fertiggestellt. Den

Clip zum Regio-Hit hat die (ehemalige)

Bremervörderin Denise

Naubert im Rahmen einer kleinen

Sommerparty produziert.

Marko Breitkreutz: „Das Riff zu

,Lay In The Sun‘ war schon lange

in meinem Kopf und musste einfach

raus. Nach einigen langen,

progressiven Songs (siehe Album

,Circles & Chains‘) hatten wir einfach

mal wieder das Verlangen,

eine kurze, druckvolle Nummer

(V. l.) Carl Sandlund (Drums),

Jörn Möhring (Bass) und

Marko Breitkreutz (Gesang, Gitarre).

zu machen (Textzeile/Zitat: ,It is

a simple song, it can’t go wrong‘).

Die Einflüsse sind unüberhörbar,

da es unsere eigenen Wurzeln

sind. Mit dem Sound der Single

sind wir unbewusst zu unseren

ersten Tagen der Bandgeschichte

zurückgekehrt.“

Glaubwürdigkeit, Vertrauen

und Verlässlichkeit

Diese „ersten Tage“ liegen allerdings

bereits einige Jahre zurück.

Denn im Juli 2021 durfte Expand

bereits das 30-jährige Band-Jubiläum

feiern. Die Gründe für den

Zusammenhalt sind einfach zu

benennen: Glaubwürdigkeit, Vertrauen

und Verlässlichkeit unter

den Musikern.

„Nur so kann man dauerhaft zusammenarbeiten,

bzw. eine Band

am Laufen halten. Und das alles

DIY (do it yourself) in Eigenregie,

ohne, dass sich das Trio von außen

in die Arbeit hineinreden lassen

musste. Wir machen einfach

weiter, wie wir es gewohnt sind,

entspannt, aber stets zielorientiert

mit neuen Plänen. Während

viele Bands in unserem Umfeld

zunehmend kopfgesteuerte Konzepte

für Musik ausarbeiten, die

auf jeden Fall gefallen soll oder

muss, dazu ihre Energie in die

virtuelle Darstellung ihrer Band

in den sozialen Netzwerken stellt,

steht Expand im Proberaum. Wir

begeben uns nicht in die Abhängigkeit

und den Kampf für Reichweite,

Daumen und Sternchen.

Unser Antrieb ist und bleibt

handgemachte Musik, die wir in

erster Linie für uns machen und

uns gefällt. Wir lassen die Dinge

innerhalb der Band laufen, wir

sind unangepasst und dadurch

komplett unabhängig. Wir jammen,

probieren oder verwerfen

Ideen. Dadurch entdecken wir

unseren musikalischen Output

bei jedem gemeinsamen Treffen

neu. Das ist in der Kunst mitnichten

revolutionär, aber unser

Sound hat sich dadurch kontinuierlich

weiterentwickelt“, sagen

Carl Sandlund (Drums), Jörn

Möhring (Bass) und Marko Breitkreutz

(Gesang, Gitarre). (rgp)

■ www.expandrock.com

28

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!