28.01.2022 Aufrufe

Land & Leben Februarausgabe

Das Regionalmagazin im Elbe Weser-Dreieck. Mit Veranstaltungskalender Job- und Ausbildungsteil und lokalen Berichten für junge und alte Menschen.

Das Regionalmagazin im Elbe Weser-Dreieck. Mit Veranstaltungskalender Job- und Ausbildungsteil und lokalen Berichten für junge und alte Menschen.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

SCHEESSEL SPEZIAL

Mit rund 13.000 Einwohnern ist die Gemeinde

Scheeßel im Herzen des Landkreises ROW gut

aufgestellt – in diesem Beitrag spiegeln wir vielfältige

Facetten der öffentlichen und geschäftlichen

Bereiche. In den zur Gemeinde gehörenden

Ortschaften herrscht auch zu Corona-Zeiten ein

aktives Leben – genau wie am Kreisverkehr, dem

Wahrzeichen Scheeßels, mit den Rost-Skulpturen,

die wir auf unserer Titelseite abgebildet haben.

GEMEINDE

SCHEESSEL

Hurricane 2022

Scheeßel ist ja nicht nur für das Hurricane-Festival auf dem Eichenring

bekannt – allerdings ist es schon ein jährliches Highlight, zu

dem zehntausende Besucher aus ganz Europa im Sommer anreisen.

2020 und 2021 musste das Festival leider aus bekannten Gründen

abgesagt werden, es sieht aber so aus, als ob es in diesem Sommer

wieder klappen könnte – wir drücken die Daumen! Vom 17. bis 19.

Juni soll es mit einem legendären Line-up ein unvergessliches Festival

geben – so die Veranstalter. Am Freitag gibt es mit „Seeed“, „Martin

Garrix“ und „The Killers“ bereits drei große Headliner und am

Samstag sind dann „Deichkind“, „Twenty One Pilots“ und „K.I.Z.“

die Headliner. Am Sonntag werden „Kings Of Leon“ und „Rise

Against“ neben ganz vielen anderen Acts den Eichenring rocken.

Auf www.hurricane.de gibt es umfassende Infos zu Eintrittspreisen,

den unzähligen Bands und organisatorischen Themen – einfach mal

reinklicken.

Nebengebäuden eines solchen Hofes. Eine kleine Dauerausstellung

informiert darüber hinaus über den Naturraum Wümme-Niederung,

die frühgeschichtliche Besiedelung, Kultur- und Trachtenpflege sowie

das Leben in der Gemeinde Scheeßel.

Blaudruck immaterielles Kulturerbe

Weit über die Grenzen Scheeßels hinaus ist die Blaudruck-Dauerausstellung

bekannt, die seit 2020 den über 200 Jahre alten Trend dokumentiert

und erklärt. Die Kunst der Blaudruckerei wurde in Scheeßel

von 1847 bis 1950 gewerbsmäßig von zwei Werkstätten betrieben.

Anfang der 1970er-Jahre entstand im Heimatverein „Niedersachsen“

Scheeßel e. V. der Plan, dieses Handwerk wieder zum Leben zu erwecken.

Nach intensiven Verhandlungen gelang es dem Heimatverein,

das Inventar der ehemaligen Scheeßeler Blaudruckerei Heinrich Müller

fast vollständig zu erwerben. Der Bestand von über 1.200 Modeln

Heimatmuseum Anziehungspunkt

Trotz der momentan Corona-bedingten Schließung des Heimathauses,

kann man stets Besucher aus ganz Deutschland sehen, die sich auf

den Museumsarealen sichtlich wohlfühlen und Bilder von den historischen

Gebäuden machen. Bei unseren Recherchen trafen wir ein

Pärchen aus dem Rheinland; der Mann erzählte uns, dass er vor

70 Jahren in Scheeßel geboren sei und dass er das gepflegte Gelände

mit den Fachwerkhäusern unbedingt wiedersehen wollte. Sie standen

nun leider vor verschlossenen Türen, genossen den Ausflug aber trotzdem,

da das Außenareal begehbar ist und das Wetter auch passte.

Auf dem Heimathausgelände wird die bäuerliche Wohn- und Arbeitswelt

des 19. Jahrhunderts dargestellt. In Gebäuden, die hier

wieder aufgebaut wurden, können Besucher erleben, wie die Menschen

auf einer Hofanlage mit niederdeutschem Hallenhaus vor

mehr als hundert Jahren lebten und wirtschafteten. Backhaus, Honigspeicher,

Schafstall und Flechtscheune gehören zu den typischen

4

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!