01.02.2022 Aufrufe

Kulmbacher Land 02/2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

INHALT<br />

03 Impressum<br />

04-06 Gesundheit & Wellness<br />

07 die Holzschmiede<br />

08-09 Nachhaltig renovieren<br />

10-37 Termine, Tips und<br />

Veranstaltungen<br />

15 Valentinstag<br />

22-23 Wandertip<br />

36 Ausstellungen<br />

38-39 Branchenverzeichnis<br />

40-42 Automarkt<br />

43 Infotag Waldorfschule<br />

44 Aurimentum<br />

»<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong>«<br />

erscheint im Verlag Lutz Müggenburg<br />

95326 Kulmbach, Burghaiger Straße 41<br />

Telefon: 0 92 21 / 81997 • Telefax: 83084<br />

e-mail: info@kulmbacher-land.com – www.kulmbacher-land.com<br />

Herausgeber, Gestaltung und Gesamtproduktion: Verlag Lutz Müggenburg<br />

Titel: »Winterzeit ist Starkbierzeit! Mönchshof«<br />

Druck: Baumann Druck, Kulmbach.<br />

»<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong>« erscheint monatlich<br />

in der Stadt und im <strong>Land</strong>kreis Kulmbach,<br />

außerhalb des <strong>Land</strong>kreises in Alten kunstadt, Bad Berneck,<br />

Bayreuth, Burgkunstadt, Gefrees, Helm brechts, Hollfeld,<br />

Kronach, Lichtenfels, Münchberg, Stammbach,<br />

Weißenbrunn, Weißenstadt und Weismain.<br />

Schlusstermin für Redaktion und Anzeigen ist jeweils der 15. des Vormonats.<br />

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 15 vom 1.2.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.<br />

Sämtliche grafischen Entwürfe und Fotografien sind urheber -<br />

rechtlich geschützt. Nachdruck oder Übernahme nur mit ausdrück -<br />

licher Genehmigung des Verlages. Für die Richtigkeit der Termine<br />

übernehmen wir keine Gewähr. Es besteht auch kein Rechtsanspruch.<br />

Der Umwelt zuliebe auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 3


Gesundheit & Wellness<br />

Zink -<br />

Wunderstoff fürs Immunsystem<br />

Das Spuren ele ment Zink<br />

ist zwar nur ein Bau stein<br />

unserer Gesundheit,<br />

spielt aber eine Schlüs selrolle im<br />

Immunsystem; es macht fit und leistungsstark.<br />

Grund dafür ist, daß das Mineral<br />

an der Bildung von weißen Blutkör per -<br />

chen, den sog. Killerzellen und Anti kör -<br />

pern beteiligt ist. Diese Soldaten des<br />

Immunsystems schützen uns vor Krank -<br />

heitserregern und helfen, Giftstoffe unschädlich<br />

zu machen.<br />

Da Zink an der Zellneubildung beteiligt<br />

ist, sorgt es für schöne Haut, volles Haar<br />

und feste Fingernägel. Zink lindert<br />

Neurodermitis und Herpes, hilft bei<br />

Menstruations be schwerden und Un -<br />

frucht barkeit. Ganz nebenbei schwemmt<br />

es auch noch Schwermetalle wie Amal -<br />

gam aus unseren Körper. Es reinigt das<br />

Blut und killt den Stress.<br />

Der Tagesbedarf liegt bei 15mg. Wer jedoch<br />

eine Kur macht, nimmt über einen<br />

längeren Zeitraum 30 mg. Immer wieder<br />

stellt sich die Frage: Genügt eine ausgewogene<br />

Ernährung? In unserer heutigen,<br />

stark belasteten Zeit ist dies meistens nicht<br />

mehr gewährleistet. So kommt es immer<br />

wieder zu einem Zink-Mangel, besonders<br />

bei Sport lern, Diabetikern, Neuro -<br />

dermitis-Kranken und Allergikern. Dies<br />

führt zu Anfälligkeiten von Infektionen,<br />

eingeschränkter Lei tungsfähigkeit bei<br />

Kindern, Wachs tumsstörungen, Haar -<br />

aus fall, Fingernägel- und Haut ver än der -<br />

ungen, kalten Händen u. Füßen, eingeschränktem<br />

Geruchs- und Ge -<br />

schmacks sinn.<br />

Viren und Bakterien rechtzeitig abblocken<br />

Alsiroyal ® Cistus PLUS Infektblocker bildet einen<br />

Schutzfilm, der sich über die Mund- und Rachen schleim -<br />

häute legt und damit das Eindringen von Viren und<br />

Bakterien vermindert.<br />

• Zur Vorbeugung bei allgemein erhöhtem Risiko<br />

einen Infekt zu bekommen<br />

• Auch anwendbar beim ersten Kratzen im Hals<br />

Mit Polyphenolen aus Cistus creticus<br />

plus Holunderbeerenextrakt.<br />

<strong>Kulmbacher</strong><br />

und Teeladen<br />

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 9.00 - 13.30 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr, Sa. 8.30 – 13.00 Uhr<br />

Darum ist jedem Einzelnen neben einer<br />

ausgewogenen, richtig zusammengesetzten<br />

Ernährung zu einer richtig dosierten,<br />

sinnvoll zusammengesetzten Nah -<br />

rungser gänzung in Form der lebens -<br />

notwendigen Vitalstoffe (Vitamine,<br />

Antioxidantien, Elektrolyte und Spurenelementen,<br />

essentiellen Fettsäuren) zu raten.<br />

Fragen Sie den Therapeuten<br />

Ihres Vertrauens !<br />

Dr. med. Manfred Kummer<br />

Info: 0 92 27 / 66 77<br />

Urlaub auf Rügen -<br />

Ostseebad Göhren<br />

Die ca. 80 qm große Fe rien woh nung ist<br />

für 2 bis 6 Perso nen geeignet und mit<br />

dem Komfort von 4 Sternen eingerichtet.<br />

Im Ober geschoss der Fe rien woh nung befinden<br />

sich ein gro ßes Wohn-Esszimmer<br />

(Sat-Fern sehen), eine se parate Küche mit<br />

Spül ma schine, 3 Schlaf zimmer, 1 Bad mit<br />

Wan nen bad, 1 Duschbad mit Bidet,<br />

Wasch maschine/ Trockner sowie die Süd -<br />

terrasse mit Seeblick und ein Westbalkon<br />

mit Liege.<br />

Für Ihre Ausflüge stehen Ihnen 4 Fahr -<br />

räder zur Verfü gung. Ihr Auto parken Sie<br />

in der Garage. Den nahegelegenen Südund<br />

Nordstrand erreichen Sie in wenigen<br />

Minu ten zu Fuß. Geschäfte und Res tau -<br />

rants befinden sich in unmittelbarer Nähe.<br />

Infos: www.ruegen-ferienwohnungseeblick.de<br />

oder Tel. 089/899 48 03,<br />

email: ak-wehner@t-online.de<br />

4 <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im April Februar


Gesundheit<br />

& Wellness<br />

„Haus der Kräuter“<br />

Kemnather Straße 3<br />

Öffnungszeiten vom „Lädchen“ im Haus der Kräuter:<br />

Samstag und Sonntag von 14 – 16 Uhr.<br />

2. Februar - Maria Lichtmess<br />

Das keltische Jahreskreisfest „Imbolc“<br />

oder „Brigid“ (1.-3.2.)<br />

Dank sei für der Erde Zyklen und Jahreszeiten, für das Erwachen<br />

des Frühlings und den sich ausbreitenden Sommer, für des Herbstes<br />

Fülle und die verborgenen Tiefen des Winters.<br />

Die Rau(h)nächte haben sich verabschiedet und das dritte Fest im Jahres ‐<br />

kreis steht vor der Tür. Der Monat Februar beginnt mit dem keltischen<br />

Fest „Imbolc“ auch „Brigid“ – das Fest der Göttin „Brigid“ (Lichtbringerin).<br />

Es ist unser heutiges „Maria Lichtmess“ – die christliche Umwandlung des<br />

keltisch‐germanischen Lichterfestes und der Mutter Maria gewidmet.<br />

Februar ist ein Monat der Reinigung, der Rast, des Erwachens. Das lateinische<br />

Wort „februare“ bedeutet „reinigen“. Es ist der Monat, in dem die<br />

Kraft der Sonne wieder unaufhaltsam zunimmt, ein Monat des wiederkehrenden<br />

Lichts, die Entbehrungen des Winters gehen ihrem Ende entgegen.<br />

In diese Zeit fallen auch Valentin, Fasnacht oder Fasching, was ursprünglich<br />

ein heidnischer Brauch war. Ziel war, die Geister des Winters und der<br />

Dunkelheit zu vertreiben und neue Kräfte für das Jahr einzuladen. Es wird<br />

gefeiert, dass das Licht wieder zunimmt und die Lebensfreude stellt sich<br />

wieder ein.<br />

Die Säfte in den Bäumen werden angeregt, die Pflanzen beginnen zu sprießen,<br />

so kommt auch Bewegung in die Lebenssäfte der Menschen. So wurde<br />

auch der hormonelle Rausch der Verliebten angeregt – Verliebte sind<br />

immer etwas verrückt, närrisch, leichtsinnig – so ist eben auch diese Zeit<br />

des Faschings oder Fasnacht. 762 wurde Fasnacht sogar von der Kirche<br />

verboten als „unflätiges Fest“. Nur hielt sich niemand daran.<br />

Das Jahresrad wurde am 25.11. – dem Katharinentag – bis Lichtmess angehalten<br />

(Kathrein stellt das Tanzen ein) und somit hatte auch die<br />

Tanzumdrehung zu unterbleiben. Wen wundert es, dass ab Lichtmess besonders<br />

gerne getanzt und gefeiert wurde.<br />

An „Imbolc“ wurde die Göttin „Brigid“ mit einem Feuerfest von den Kelten<br />

begrüßt, so beliebt war sie – sie, die Dichter, Heiler und Zauberer gleicher‐<br />

Fortsetzung nächste Seite<br />

Erkältungszeit- Salzgrottenzeit<br />

Stärken Sie Ihr Immunsystem<br />

Tanken Sie Salz und Mineralstoffe in unserer Heilsalzgrotte<br />

Die ionisierte, salzhaltige Luft ist angereichert mit wertvollen<br />

Mi nera lien und Spuren elementen<br />

wie z.B. Brom, Eisen, Jod, Kalzium, Kalium, Kupfer, Phosphor –<br />

die Sie über die Atem wege und die Haut aufnehmen.<br />

Gutscheine zum Valentinstag sowie jeden Anlass!<br />

„Heil“-Salzgrotte<br />

Kneipp-Gesundheitshof Ferienwohnungen<br />

Waldbuch 2, 96364 Marktrodach/Seibelsdorf<br />

Telefon: 09223/1482<br />

www.biohof-heil.de,<br />

info@biohof-heil.de<br />

Anmeldung nach<br />

telefonischer Absprache<br />

Parkplätze direkt<br />

vor dem Haus!<br />

Kein Genuss ist vorübergehend<br />

Wir erkunden mit Ihnen und für Sie die<br />

Getreidevielfalt unserer Bio-<strong>Land</strong>wirte,<br />

... backen nach alten und neuen<br />

Rezepturen, mit langen Garzeiten<br />

und ohne Zusatzstoffe....<br />

Probieren Sie uns doch mal aus!<br />

Unser motiviertes Team<br />

freut sich auf Sie!<br />

Uns finden Sie auch auf Instergram<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 5


Gesundheit & Wellness<br />

maßen inspirierte. Zu ihren Ehren wurden Kerzen angezündet, die ans<br />

Fenster gestellt wurden und die ganze Nacht über brannten. Selbst die<br />

Christen wollten nicht auf das Fest verzichten und sie tauften das<br />

„Imbolc“‐Fest in „Maria Lichtmess“ um.<br />

Am Maria Lichtmess gibt es jede Menge alter Bräuche:<br />

➢ Die Lichtweihe ist in ganz Europa noch im Brauchtum verankert. Die<br />

katholische Kirche hat daraus die Kerzenweihe gemacht.<br />

➢ In der Steiermark trägt man das geweihte Lichtmessfeuer von Haus zu<br />

Haus und entzündet die Herdfeuer damit oder eine Kerze am Hausaltar.<br />

Es ist Brauch, die brennenden Kerzen durch das ganze Haus und die Ställe<br />

zu tragen, um den Segen weiterzugeben.<br />

➢ In Kärnten tropft man drei Tropfen Wachs auf ein Brot als Schutz für<br />

das Jahr. Das Brot wird dann aufgehoben.<br />

➢ Ein Brauch, der heute kaum noch bekannt ist, ist die Setzung des<br />

Zeitpfahls, Lichtmess‐Pfahles. Es wurden in den Ortschaften hohe Stangen<br />

aufgestellt, deren Spitze von der aufgehenden Sonne berührt wurde. Die<br />

Setzung an Lichtmess ist der Beginn des Bauernjahres, das sogenannte<br />

Bauernneujahr. Am 13. Oktober wurde der Pfahl wieder entfernt – das<br />

Ende des Bauernjahres.<br />

Der wichtigste Aspekt von „Maria Lichtmess“ ist die Reinigung. Alles Alte<br />

wird abgeworfen, damit Neues entstehen kann. So wurden früher auch<br />

Stall und Haus gründlich gereinigt. Mensch und Vieh wurden mit<br />

Reisigbündeln aus Weiden‐ und Birkenzweigen abgestrichen. Stall und<br />

Haus wurden mit reinigenden Kräutern wie z.B. Wacholder geräuchert.<br />

„Maria Lichtmess“ war in der Vergangenheit auch der Tag, an dem der<br />

Christbaum aus der Wohnung entfernt wurde. Ein Fest als Abschluss der<br />

weihnachtlichen Feste wurde an diesen Tag gefeiert. Dieser Tag trägt auch<br />

die Bezeichnung „Maria Reinigung“. Es ist ein Tag der Lichtprozessionen<br />

und der Kerzenweihe.<br />

In früherer Zeit war der 2. Februar auch der Beginn des neuen<br />

Arbeitsjahres. An Lichtmess wechselte man den Dienstherren und ein<br />

neuer Vertrag galt meistens bis zur nächsten Lichtmess.<br />

Abschließend nochmals in die Zeit der Kelten – denn auch die „Wilde Jagd“<br />

treibt noch ihr Unwesen. Frau Holle zieht mit ihrem wilden Geisterheer<br />

durch Wald und Flur. Rauscht sie heran, liegt ein Tosen in der Luft, das,<br />

erfüllt von Jagdrufen und Hundegebell, über Wälder, Felder und Ort ‐<br />

schaften zieht. Dieses Treiben findet alljährlich am Fasnachtdonnerstag<br />

ein Ende !<br />

Maria Lichtmess ist auch ein „Räuchertag“, deshalb hierzu noch eine<br />

Räucherempfehlung:<br />

➢ Beifuß um böse Geister und Energien zu vertreiben und um Kontakt zu<br />

den Naturwesen herzustellen. Auch zur Reinigung und Loslassen.<br />

➢ Mariengras, um eine harmonische, inspirative Atmosphäre herzustellen<br />

und um gute Geister anzuziehen, die Herzen zu öffnen.<br />

➢ Birkenrinde, um den Aufbruch ins Neue zu finden und uns auf die<br />

Lichtpunkte des Lebens auszurichten. (die keltische Himmelsgöttin Brigid<br />

– die Helle, die Strahlende – ist eng mit der Birke verbunden)➢<br />

Alant, um die Sonne zu begrüßen.<br />

➢ Engelwurz, um die Widerstandskraft zu erhöhen, Schutzräucherung<br />

➢ Wacholder, um neue Kraft zu tanken, Wirkt desinfizierend<br />

➢ Fichtenharz, um zu reinigen und zu schützen. Wirkt desinfizierend<br />

Diese Vorschläge sind nur Empfehlungen, man kann natürlich seinen eigenen<br />

Bedürfnissen entsprechend Kräuter, Harze usw. wählen.<br />

Alle Rechte bei Erika Bauer (zertifizierte Kräuterführerin) Januar 2<strong>02</strong>2, Kräuterdorf Nagel<br />

Olaf Rippe<br />

Heilende Metalle<br />

Rezepte und Therapie im Geist des Paracelsus<br />

Metalle begleiten nahezu jeden Bereich unseres Alltags.<br />

Spätestens seit der Antike dienen sie auch als Heilmittel.<br />

Wesentliche Einsatzgebiete sind die Konstitutionstherapie<br />

und somit vor allem die Behandlung chronischer<br />

Erkrankungen, aber auch die damit verbundene geistige<br />

Prägung eines Menschen. In der Heilkunde nach<br />

Paracelsus bilden Metalle die Basis jeder Therapie. Auf den<br />

vier Säulen der Medizin nach Paracelsus beruht auch dieses<br />

Buch. Es ist ein umfangreiches therapeutisches Kompendium, das einen<br />

Einblick in Medizin- und Kulturgeschichte, Alchemie und Astromedizin ermöglicht.<br />

Die Erfahrungen des Autors als Therapeut und Referent fliessen in die Therapie -<br />

konzepte und Rezepte ein und machen das Buch zu einem unentbehrlichen<br />

Nachschlagewerk für die Praxis. Olaf Rippe ist Heilpraktiker mit eigener Praxis.<br />

Seit über 30 Jahren Seminartätigkeit, speziell zur Heilkunde nach Paracelsus sowie<br />

zur Kräuterheilkunde, Astrologischen Medizin, Humoralmedizin und<br />

Homöopathie. Er schreibt regelmässig für naturheilkundliche Fachzeitschriften.<br />

320 Seiten, 29,90 Euro, erschienen im AT-Verlag<br />

James Hamblin<br />

Natürlich waschen!<br />

Was unsere Haut wirklich gesund hält<br />

Das Geschäft mit gesunder, schöner Haut boomt:<br />

Gut 15 Milliarden Euro werden in Deutschland<br />

jährlich für Körperpflegeprodukte ausgegeben.<br />

Doch es herrscht kaum Einigkeit darüber, was unsere<br />

Haut wirklich pflegt, nährt und was ihr schadet.<br />

Die Forschung auf diesem Gebiet ist nur selten<br />

unabhängig von den Großkonzernen der<br />

Kosmetikindustrie.<br />

Um herauszufinden, wie wir unsere Haut am besten schützen und<br />

versorgen, widmet sich Journalist und Arzt James Hamblin der Kul -<br />

tur geschichte unserer Körperpflege und der Wissenschaft von der<br />

Haut. Er spricht mit Mikrobiologen, Allergologen, Genetikern,<br />

Ökologen, Kosmetikfachleuten, Seifenfans, Venture-Capital-Unter -<br />

nehmen, Historikern, Entwicklungshelfern, sogar mit ein paar waschechten<br />

Betrügern und erfährt, dass sich unsere Vorstellung von sauber<br />

und rein gerade grundlegend verändert. Um die Haut und ihr<br />

Mikro biom gesund zu halten, ist weniger oft mehr.<br />

288 Seiten, 24 Euro, erschienen im Kunstmann-Verlag<br />

6 <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im April Februar


Nachhaltiges Bauen<br />

Nachhaltig bauen: Natürliche Dämm stoffe als Alternative<br />

Wärmedämmung lohnt sich bei steigenden Energiepreisen<br />

Ökologisches Bauen liegt im Trend. Umweltverträgliche Dämm stoffe tragen zunehmend dazu bei, Heizener -<br />

gie zu sparen und die Umwelt zu schonen. Wärmedämmung lohnt sich besonders vor dem Hintergrund der<br />

aktuell stark steigenden Energiepreise. Staat lich gefördert wird unabhängig davon, mit welchen Materialien<br />

gedämmt wird. Naturprodukte spielen zwar noch keine große Rolle, aber ihr Marktanteil wächst. Die<br />

Energieberatung der Verbrau cherzentrale Bayern erklärt, worauf bei natürlichen Dämmstoffen zu achten ist.<br />

Die Herstellung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen oder Recyclingmaterial belasten die<br />

Umwelt wenig, denn das Dämmmaterial lässt sich mit geringem Energieaufwand produzieren, entsorgen<br />

oder wiederverwerten. „Die Dämmwirkung von natürlichen Materialien ist in den meisten Fällen jedoch geringer<br />

als bei konventionellen Stoffen. Das lässt sich durch dickere Schichten aber ausgleichen“, erläutert die<br />

Verbraucherzentrale Bayern. Für jede Dämmmaßnahme gibt es passende Materialien aus nachwachsenden<br />

Rohstoffen. Die am häufigsten genutzten ökologischen Dämmstoffe sind Zellulose und Holzweichfasern.<br />

Kostengünstige Möglichkeiten zum Energiesparen<br />

Zellulose ist eine der kostengünstigsten Möglichkeiten der nachträglichen ökologischen Gebäudedämmung,<br />

zum Beispiel bei Dachkon struktionen. Zu Flocken geschreddert kann Zellulose auch in Hohlräume eingeblasen<br />

werden. Holzweichfaser-Dämmstoffe liegen auf Platz zwei nachhaltiger Dämmmaterialien. Das Ausgangs -<br />

material sind Resthölzer aus Sägewerken, die zerkleinert werden und dank holzeigenem Bindemittel keine<br />

Zusatzklebstoffe benötigen. Holzweichfaser-Platten sind je nach Beschaffenheit einsetzbar als Fassaden däm -<br />

mung von außen oder innen, als Kellerdecken däm mung und als Dachdämmung.<br />

Weitere nützliche Tipps zu nachhaltigen Dämmstoffen gibt es unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de<br />

und in der Energie beratung der Verbraucherzentrale. Diese findet derzeit online oder telefonisch<br />

statt. Termine können unter der kostenlosen Telefon nummer 0800 809 8<strong>02</strong> 400 vereinbart werden. Die<br />

Energie bera tung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesminis terium für Wirtschaft und Klima -<br />

schutz<br />

Ronald Meyer:<br />

IN 77 TAGEN<br />

ZUM KLIMA -<br />

NEUTRALEN<br />

ZUHAUSE<br />

Wertsteigerung der eigenen<br />

Immobilie durch klimaneutrale<br />

Modernisierung<br />

Klimaneutral Wohnen ist eines<br />

der großen Themen in den kommenden<br />

Jahrzehnten. Doch was<br />

bedeutet eigentlich „klimaneutral<br />

Wohnen“? Es geht zwar um Ein -<br />

schränkung und Verzicht, aber<br />

nicht um den Verlust an Lebens -<br />

freude. Vielmehr ist es das Ziel,<br />

durch Alternativen in der eigenen<br />

Lebensweise seinen persönlichen<br />

CO2-Ausstoß zu reduzieren.<br />

Dieses Buch zeigt auf sehr anschauliche<br />

Weise, wie man die<br />

Modernisierung einer Bestands -<br />

immobilie so plant und umsetzt,<br />

damit klimaneutrales Wohnen zur<br />

Normalität wird. Mit einer bestens<br />

gedämmten Gebäudehülle<br />

und der Nutzung regenerativer<br />

Energien beginnt eine neue Zeit.<br />

Eine Zeit, der Behaglichkeit inklusive<br />

dem guten Gefühl, das sich<br />

einstellt, wenn man etwa mit der<br />

Kraft der Sonne das Gebäude beheizt.<br />

Und die CO2-Steuer kann<br />

einem egal sein.<br />

304 Seiten, 39,90 Euro,<br />

ersch. im Blottner Verlag<br />

8<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


Schenken Sie Ihrer Gesundheit<br />

Holz, Lehm, Licht und frische Luft in<br />

wohltuender Balance.<br />

Viel Holz und eine Lehm verputzte Wand<br />

regulieren das Raumklima.<br />

Sie dürfen die Balkontüre öffnen und<br />

die frische Luft genießen.<br />

Ihre Innenräume sollten möglichst frei<br />

von Elektrosmog sein.<br />

Mit viel Liebe zum Detail und<br />

natürliche wohngesunde Materialen<br />

halten Sie sich die Ausdünstungen<br />

der Welt vom Leib.<br />

Investieren Sie in Ihre Gesundheit,<br />

in gesundes Wohnen.<br />

Ich unterstütze Sie dabei!<br />

Ihre Katrin Mayer


Termine<br />

Wir stellen vor:<br />

Das Ehrenamt des Monats<br />

Technikengel gesucht!<br />

Kennen Sie sich gut mit Tablets<br />

aus und haben Lust auf ein zeitlich<br />

klar abgegrenztes, sinnstiftendes<br />

Engagement? Dann engagieren<br />

Sie sich als „Technikengel“<br />

in einem wohnortnahen Seniorenheim<br />

im <strong>Land</strong>kreis Kulmbach.<br />

Die Heime wurde im Rahmen<br />

des Projekts #sozialdigital der<br />

Adalbert‐Raps‐Stiftung mit Tablets<br />

ausgestattet, die auch die<br />

Möglichkeit zur Angehörigentelefonie<br />

bieten. Als „Technikengel“<br />

übernehmen Sie dafür<br />

die Erstkonfiguration, starten<br />

einige Testanrufe und weisen<br />

das Team vor Ort dann noch in<br />

die Bedienung ein. Wenn es einmal<br />

läuft, freuen sich bestimmt<br />

viele über diese neue Möglichkeit<br />

des Kontakthaltens – gerade<br />

auch Angehörige, die nicht um<br />

die Ecke wohnen.<br />

Neugierig geworden? Dann<br />

nehmen Sie Kontakt auf unter<br />

Tel. 0 92 21 / 70 71 50<br />

Mail: ehrenamt@landkreis‐kulmbach.de<br />

Quelle: Engagementbörse des<br />

<strong>Land</strong>kreises Kulmbach<br />

www.engagiert‐in‐kulmbach.de<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

es ist uns wieder gelungen eine Ausgabe herauszubringen. Die<br />

Inzidenzzahlen steigen durch den neuen Virus Omikron weiter<br />

stark an, doch ist bereits Hoffnung angesagt. Die Welt schaut<br />

wieder positiver in die Zukunft. Es wird sicher dann auch verstärkt<br />

Veranstaltungen im Bereich Kultur und Sport geben,<br />

denn der drang etwas zu erleben, ist bei den Leuten nach wie<br />

vor sehr groß. Erkundigen Sie sich vorab, ob der jeweilige<br />

Termin tatsächlich stattfindet.<br />

Haben Sie Veranstaltungen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.<br />

Das "<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong>" ist das am weitesten verbreitete<br />

Printmedium in der Region und erfreut sich nach wie vor, einer<br />

hohen Beliebtheit.<br />

Eigentlich unbezahlbar, aber für Sie kostenlos!<br />

Annahmeschluß für die März-Ausgabe ist Mittwoch, der 23.<br />

Februar 2<strong>02</strong>2.<br />

Bleiben Sie gesund.<br />

3. Donnerstag<br />

Bad Rodach<br />

Krammarkt auf dem Marktplatz.<br />

Info: 09564-922215<br />

Bad Staffelstein<br />

08:00 Uhr Basilika Vierzehn -<br />

heiligen: Hl. Nothelfer Blasius in<br />

der Basilika Vierzehnheiligen.<br />

9.00 Uhr und 18.00 Uhr Amt<br />

mit anschl. Blasiussegen. Info:<br />

www.vierzehnheiligen.de<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Glückliche Tage“<br />

von Samuel Beckett in der<br />

Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

20:00 Uhr SIXX PAXX - SIXX in<br />

the City Tour 21/22 in der<br />

Oberfrankenhalle, Am<br />

Sportpark 3<br />

Coburg<br />

10:30 Uhr „Paul“ - Klassen -<br />

zimmerstück im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Reithalle, Schloßplatz 3. Info:<br />

09561-898989<br />

19:30 Uhr „Cosi fan tutte“ -<br />

Dramma giocoso von Wolfgang<br />

Amadeus Mozart im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Großes Haus,<br />

Schloßplatz 6. Info: 09561-<br />

898989<br />

Mainleus<br />

19:00 Uhr Jägerstammtisch -<br />

Alla Jächer könna kumma -<br />

beim „Paul“ in Buchau. Info:<br />

09229-8152<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Eva Karl Faltermeier -<br />

„Es geht dahi“ - Kabarett im<br />

Gutmann am Dutzendteich,<br />

Bayernstraße 150. Karten:<br />

0911-4188843<br />

Thurnau<br />

20:00 Uhr Monatsversammlung<br />

der Kleintierzüchter Thurnau in<br />

der Dieter-Ganzleben-Halle, Am<br />

alten Sägewerk<br />

4. Freitag<br />

Bad Staffelstein<br />

13:00 Uhr Geführte<br />

Wanderung mit Einkehr. Route:<br />

Bad Staffelstein - Karlsteig -<br />

Das Meeting der<br />

Anonymen Alkoholiker<br />

am Donnerstag um 19:00 in der<br />

Auferstehungs-kirche in der Blaich,<br />

Hagleite 30, 95326 Kulmbach findet bis<br />

auf Weiteres nicht statt. Unser Telefon -<br />

kontakt steht weiterhin zur Verfügung:<br />

Micha 09221-6919247 oder 0176-<br />

76451996, Email: micalito@web.de<br />

Alternativ bieten wir zur selben Zeit ein<br />

Online-Meeting auf ZOOM an unter 869<br />

801 46017. Das Kennwort ist 95326.<br />

Meeting für Angehörige von<br />

Alkoholikern Alle, die ein Problem mit<br />

dem Trinkverhalten eines Angehörigen<br />

oder eines Freundes haben sind<br />

willkommen.<br />

Gemeindehaus Kreuzkirche, Tilsiter<br />

Straße 35 in Kulmbach<br />

Jeden Freitag um 19.30 Uhr<br />

Thomas Purucker, Insel 8<br />

www.hofladen-purucker.de<br />

Öffnungszeiten: Di.-Do.,<br />

Sa. 9-13 Uhr, Fr. 9-18 Uhr<br />

Speiseplan für Februar:<br />

Jeweils freitags<br />

04.2. Schaschlik mit Pommes<br />

11.2. Gulasch vom Angusrind<br />

mit Spätzle<br />

18.2. Krenfleisch vom Angusrind<br />

mit Klöß<br />

25.2. Gyros mit Zaziki, Krautsalat<br />

und Kartoffelchips<br />

10<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


www.kulmbacher-land.com<br />

Termine<br />

Staffelberg - Romansthal -<br />

Bad Staffelstein (ca. 10 km).<br />

Treffpunkt: Stadtturm,<br />

Bamberger Str. 25. Info +<br />

Anmeldung: 09573-33120<br />

19:30 Uhr „Arten- und<br />

Insektensterben im <strong>Land</strong>kreis<br />

Lichtenfels“ - Eine qualitative<br />

und quantiative Analyse.<br />

Vortrag von Hermann Hacker<br />

im Stadtturm, Alte Darre,<br />

Bamberger Str. 25<br />

Bamberg<br />

20:00 Uhr Wahnsinn! - Die<br />

neue Show mit den Hits von<br />

Wolfgang Petry in der brose<br />

ARENA, Forchheimer-Str. 15<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des<br />

Spielekreis Bayreuth in der ESG<br />

Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

20:00 Uhr „Die Quizkönigin“ -<br />

Komödie von Eberhard Wagner<br />

in der Studiobühne Bayreuth,,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Kreis für natürliche<br />

Lebenshilfe e.V.<br />

Einladung zu kostenlosen<br />

Online-Informationsvorträgen am<br />

Sa., 05. Feb., Mi., 19. Feb.,<br />

jeweils um 19.30 Uhr<br />

mit dem Thema:<br />

„Es gibt kein Unheilbar!“ -<br />

Ein Weg zur Gesundheit<br />

von Körper und Seele.<br />

Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde.<br />

Er findet über „Zoom“ statt.<br />

Zur Registrierung geben Sie<br />

folgenden Link in Ihren Web<br />

Browser ein: t1p.de/DACH22<br />

Weitere Infos unter<br />

bgf.vortrag@gmail.com<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr „Globe Songs“ von<br />

Rudolf Hild und Matthias<br />

Straub im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Großes Haus, Schloßplatz 6.<br />

Info: 09561-898989<br />

Kulmbach<br />

19:30 Uhr Anonyme<br />

Alkoholiker „Die kleine Gruppe“<br />

- Treffen im Caritas-Haus, EG,<br />

Bauergasse 3 + 5. Kontakt:<br />

Reiner - Tel.: 09221-5772<br />

20:00 Uhr Theater DAS BAU-<br />

MANN, Ziegelhüttener-Str. 40:<br />

„Der Krug is hie“ - die fränkische<br />

Fassung der herben<br />

Komödie „Der zerbrochene<br />

Krug“. Info + Karten: 09221-<br />

93393 oder www.das-baumann.de<br />

Stadtsteinach<br />

17:00 Uhr Lichtmess Fackel -<br />

wanderung. Treffpunkt: TSV-<br />

Sportplatz. Anmeldung unter<br />

09255-95444 oder s.madl@tonline.de<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr Küchen-<br />

Aktions Wochenende mit kreativer<br />

Sofortplanung (Bitte Raum -<br />

stellmaße mitbringen!) bei<br />

Küchen Sieber, Birkenweg 8.<br />

Terminverein barung unter Tel.:<br />

09251-6244<br />

5. Samstag<br />

Bad Rodach<br />

13:30 Uhr Grenzweg-Tour mit<br />

Rast (ca. 10,5 km). Treffpunkt:<br />

„Welcome Center“ am Wohn -<br />

mobilstellplatz „Thermenaue“.<br />

Wanderführer: Bernd Kastner.<br />

Festes Schuhwerk erforderlich<br />

Bamberg<br />

20:00 Uhr Ralf Schmitz -<br />

„Schmitzefrei“ in der brose<br />

ARENA, Forchheimer-Str. 15<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Glückliche Tage“<br />

von Samuel Beckett in der<br />

Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr „Next To Normal<br />

(Fast Normal)“ - Musik von<br />

Tom Kitt, Buch und<br />

Gesangstexte von Brian Yorkey<br />

im <strong>Land</strong>estheater, Großes<br />

Haus,, Schloßplatz 6. Info:<br />

09561-898989<br />

20:00 Uhr „Ichglaubeaneineneinzigengott.Hass“<br />

- Monolog<br />

von Stefano Massini im <strong>Land</strong>es -<br />

theater, Reithalle, Schloßplatz<br />

3. Info: 09561-898989<br />

Hof<br />

19:30 Uhr Uraufführung!:<br />

„Walk on the wild side“ - Ein<br />

Konzert im Moonlight Motel -<br />

Erfunden von Reinhardt Friese<br />

im Theater Hof, Großes Haus,,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

19:30 Uhr Zusatzvorstellung:<br />

„Florence Foster Jenkins“ -<br />

Schauspiel von Bill White im<br />

Theater Hof, Studio,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Neustadt bei Coburg<br />

08:00 bis 13:00 Uhr<br />

Bauernmarkt auf dem Parkplatz<br />

in der Lindenstraße<br />

Nürnberg<br />

19:00 Uhr Ehrlich Brothers -<br />

„Dream and fly“ in der ARENA<br />

Nürnberger Versicherung, Kurt-<br />

Leucht-Weg 11<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 11


12<br />

Termine<br />

Das schwarze Schaf<br />

der Comedy<br />

Mit seiner ganz speziellen<br />

Form der<br />

Hardcore-Comedy<br />

hat der Nürnberger<br />

Come dian Bembers<br />

die Republik im<br />

Sturm erobert. Nach<br />

vier gefeierten Solo -<br />

pro gram men ist das<br />

Come dy-Schwer -<br />

gewicht mit seinem<br />

Best-of-Programm<br />

„Mit Alles und Schaf“ live zu erleben.<br />

Samstag, den 26. Februar, 20 Uhr<br />

Dr.-Stamm berger-Halle, Kulmbach.<br />

Einlass ab 19 Uhr.<br />

Alles fing ganz harmlos an: Aus einer Bier -<br />

laune heraus stellte Bembers vor gut zehn<br />

Jahren sein erstes Kurz film chen auf Youtube<br />

online und konnte binnen kurzer Zeit eine<br />

stetig wachsende Gemeinde an „Bemberis-<br />

ten“ um sich scharen. Vier abendfüllende<br />

Programme hat der zottelige Franke seitdem<br />

auf die Bühne gebracht: In „Voll in die<br />

Fresse“, „Alles muss raus“, „Rock’n’Roll<br />

Jesus“ und „Kaputt, oder was?“ erzählte er jeweils<br />

kuriose Ge schich ten aus seinem Alltag.<br />

Fränkisch derb, aber irgendwie liebenswert,<br />

mauserte Bembers sich zum Massen -<br />

phänomen und brachte selbst die wilde<br />

Meute beim WackenOpen Air zum Toben.<br />

In seinem Best-of-Programm „Mit Alles und<br />

Schaf“ präsentiert er einige Perlen aus seinen<br />

Soloprogrammen und auch diverse unver -<br />

öffentlichte Geschichten, die ihm eigentlich<br />

seine Mutter verboten hätte, zu erzhlen.<br />

Willkommen in der Bembers-Welt: Bizarre<br />

Perspektiven gemischt mit derbem Humor<br />

machen aus scheinbar alltäglichen Situatio -<br />

nen eine Echtleben-Komik. Brachial und oft<br />

weitunter der Gurtellinie, aber zwischen den<br />

Zeilen immer mit einem Augenzwinkern und<br />

so authentisch wie ein bunter Strauß H-<br />

Milch.<br />

Tickets gibt es an allen bekannten<br />

VVK-Stellen sowie online unter<br />

www.motion.gmbh.<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar<br />

Selb<br />

19:30 Uhr The Magic of Queen Classic mit<br />

Markus Engel staedter, Sängerin, Band und<br />

Streichorchester! im Rosenthal-Theater,<br />

Hohenberger Str. 9. Info: 09287/883-119<br />

und 883-125<br />

Stadtsteinach<br />

Stadtsteinacher Bauernund<br />

Handwerkermarkt<br />

in der Bauernmarktscheune<br />

in der Knollenstraße<br />

Samstag, 5. Februar<br />

8. 00 - 12. 00 Uhr<br />

Kaufen Sie direkt<br />

beim Erzeuger!<br />

P direkt vor der Markthalle<br />

Aktionsthema: Stärke DEIN Immunsystem!<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr KüchenAktions<br />

Wochenende mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!) bei<br />

Küchen Sieber, Birkenweg 8. Terminver -<br />

einbarung unter Tel.: 09251-6244<br />

Wunsiedel<br />

10:00 bis 14:45 Uhr Wir paarschmieden<br />

jetzt! - Herzschmiedekurs für Lerliebte zum<br />

Valentinstag im Fichtelgebirgsmuseum im<br />

Sigmund-Wann-Spital,, Spitalhof 5 - 7.<br />

Info + Anmeldung: 09232-2032 oder<br />

frankh@fichtelgebirgsmuseum.de. Auch<br />

um 11.00 - 11.45 Uhr, 12.15 - 13.00 Uhr,<br />

13.15 - 14.00 Uhr, 14.15 - 15.00 Uhr und<br />

15.15 - 16.00 Uhr<br />

6. Sonntag<br />

Bad Staffelstein<br />

07:30 Uhr Basilika Vierzehnheiligen: 5.<br />

Sonntag im Jahreskreis in der Basilika<br />

Vierzehnheiligen. 9.00 Uhr Amt, 10.30<br />

Uhr Hochamt,, jeweils mit anschl.<br />

Blasiussegen. Info: www.vierzehnheiligen.de<br />

Bayreuth<br />

10:00 Uhr Universität Bayreuth - Themen -<br />

führung im Ökologisch-Botanischen<br />

Garten - „Edel und gut? Tropenhölzer und<br />

heimische Alternativen“. Treffpunkt:<br />

Haupteingang des Ökologisch-Botani -<br />

schen Gartens. Aktuelle Informationen des<br />

ÖBG: www.obg.uni-bayreuth.de<br />

17:00 Uhr „Glückliche Tage“ von Samuel<br />

Beckett in der Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE: www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse<br />

Bayreuth, Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

18:00 Uhr „Ichglaubeaneineneinzigengott.Hass“<br />

- Monolog von Stefano Massini<br />

im <strong>Land</strong>estheater, Reithalle, Schloßplatz 3.<br />

Info: 09561-898989<br />

18:00 Uhr „Wiener Blut“ - Operette von<br />

Johann Strauß (Sohn) im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Großes Haus, Schloßplatz 6. Info: 09561-<br />

898989<br />

360°-Rundumblick<br />

ins Innere der<br />

Markgrafenkirchen<br />

ab 2.2.22 online auf<br />

www.markgrafenkirchen.de<br />

Auf der Website<br />

www.markgrafenkirchen.de<br />

wird ab<br />

Mittwoch, 2. Fe -<br />

bru ar ein weiteres<br />

Highlight zu sehen<br />

sein: Von den<br />

knapp 60 an einem<br />

LEADER-<br />

Projekt beteiligten Kirchen in der Region<br />

sind jetzt die Innenräume mit einem 360-<br />

Grad-Blick online zu sehen.<br />

Neben der 360°-Rundumschau gibt es<br />

Infopunkte und -texte; wie auf der gesamten<br />

Website auch hier in deutsch, englisch<br />

und tschechisch. Außerdem laden zusätzliche<br />

Fotos mit Detailaufnahmen zu einem<br />

intensiveren Blick – auch hinter die Kulissen<br />

– ein.<br />

Weitere Informationen unter<br />

Telefon 0921/75 74 821 oder<br />

www.markgrafenkirchen.de.


D<br />

as Bekleidungshaus MURK in Wachenroth ist die richtige<br />

Adresse für Braut- und Festmoden in riesiger Auswahl,<br />

auch Kommunion- und Konfirmation,<br />

Blumenkinder, Abi- oder Schulabschlussball,<br />

Theater- / Opernbesuch; Jubiläum /<br />

Geburtstag, Trachtenmode,<br />

und dies alles auch in großen Größen.<br />

Die sofortige und größtenteils kostenlose<br />

Änderung sorgt für den passenden Sitz.<br />

Fachkompetentes<br />

Verkaufspersonal<br />

berät Sie<br />

gerne.<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 13


Termine<br />

Grafengehaig<br />

10:00 Uhr SG Gösmes-Walberngrün:<br />

Volksskilauf am Walberngrüner Gletscher<br />

Hof<br />

11:00 Uhr Matinée: „Richard der Dritte“ -<br />

Tragödie von William Shakespeare im<br />

Theater Hof, Kulturkantine, <strong>Kulmbacher</strong><br />

Str. 5<br />

13:00 bis 18:00 Uhr Freier Eintritt ins<br />

Museum Bayerisches Vogtland,<br />

Sigmundsgraben 6 und kostenlose<br />

Sonntagsführung. Nur mit Anmeldung:<br />

09281/815-2700 oder E-Mail museum@<br />

Jeweils sonntags<br />

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an<br />

andresen9@gmx.de<br />

Ein Stück italienische Lebenslust<br />

für Ihren Garten oder Gastronomie<br />

Holen Sie sich das Urlaubsgefühl nach<br />

Hause und backen Sie Ihre Pizza mit<br />

Ihrem eigenen Pizzaofen/ Holzbackofen.<br />

Wir führen unterschiedliche Modelle und<br />

verschiedenen Größen.<br />

Bitte fragen Sie bei uns an.<br />

Andresini M.<br />

96215 Lichtenfels/Klosterlangheim,<br />

Oberlangheimer Str. 10<br />

www.michael-andresen.de<br />

0170 / 9 33 49 43<br />

stadt-hof.de. Info: www.museum-hof.de<br />

16:00 Uhr Kakao-Oper: „La Cenerentola“<br />

von Gioachino Rossini im Theater Hof,<br />

Unteres Foyer, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

19:30 Uhr Uraufführung!: „Walk on the<br />

wild side“ - Ein Konzert im Moonlight<br />

Motel - Erfunden von Reinhardt Friese im<br />

Theater Hof, Großes Haus,, <strong>Kulmbacher</strong><br />

Str. 5<br />

Kulmbach<br />

10:30 bis 12:00 Uhr Museen im Mönchs -<br />

hof, Hofer-Str. 20: Sonntags führung im<br />

Bayerischen Brauereimuseum. Anmeldung:<br />

09221-80514<br />

16:00 Uhr Schweinebesichtigung und<br />

Fütterung mit anschl. Verköstigung von<br />

hofeigenen Fleischprodukten in<br />

Eggenreuth 3. Info: 09221-3919676, oder<br />

www.kulmbacher-weideschwein.de<br />

17:00 Uhr Theater DAS BAUMANN,<br />

Ziegelhüttener-Str. 40: „Der Krug is hie“ -<br />

die fränkische Fassung der herben<br />

Komödie „Der zerbrochene Krug“. Info +<br />

Karten: 09221-93393 oder www.das-baumann.de<br />

Nürnberg<br />

13:00 Uhr und 18:00 Uhr Ehrlich Brothers<br />

- „Dream and fly“ in der ARENA<br />

Nürnberger Versicherung, Kurt-Leucht-<br />

Weg 11<br />

7. Montag<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des Spielekreis Bayreuth<br />

in der ESG Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

Coburg<br />

10:30 Uhr „Paul“ - Klassenzimmerstück im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Reithalle, Schloßplatz 3.<br />

Info: 09561-898989<br />

Neustadt bei Coburg<br />

19:30 Uhr „50 Jahre Gebietsreform in<br />

Bayern und der Raum Neustadt bei<br />

Coburg“ - Vortrag in der kultur.werk.stadt,<br />

Bahnhofstr. 22. Anmeldung erforderlich<br />

unter Tel.: 03675-421487<br />

Thurnau<br />

20:00 Uhr Fotoabend der Fotogruppe des<br />

Vereins Natur & Freizeit Thurnau e.V. im<br />

Hotel-Restaurant Fränkischer Hof,<br />

Bahnhofstr. 19<br />

8. Dienstag<br />

Bad Rodach<br />

15:00 Uhr Stadtführung durch das historische<br />

Rodach. Treffpunkt: Marktbrunnen<br />

Bad Staffelstein<br />

14:30 Uhr Kirchenführung in der Basilika<br />

Vierzehnheiligen. Treffpunkt: Am<br />

Gnadenaltar<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

19:00 Uhr „Ätherische Öle - hilfreiche<br />

Begleiter im Alltag (Hausapotheke)“.<br />

Vortrag im Haus der Kräuter, Kemnather<br />

Str. 3. Leitung und Anmeldung: Birgit<br />

Lenk, Tel.: 0151-64806896<br />

Neustadt bei Coburg<br />

08:00 bis 17:00 Uhr Monatsmarkt auf dem<br />

Parkplatz in der Lindenstraße<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Wiener Klassik - Klassische<br />

Philharmonie Bonn e.V. in der Mister -<br />

singerhalle, Münchener Str. 21. Info:<br />

0911-2318000<br />

Der „Grüne Markt“ findet am Do., den<br />

10. Februar von 14 bis 18 Uhr auf<br />

dem Rathausplatz statt.<br />

Es werden vorwiegend regionale und<br />

saisonale Produkte angeboten, wie z.B.<br />

frisches Obst und Gemüse, Käse-,<br />

Wurst- und Fischspezialitäten, Eier,<br />

Nüsse, Honig, Speiseöle, Marmela den,<br />

Gallettes, Alkoholisches und und und!<br />

Diesen außergewöhnlichen Wochen -<br />

markt mit seiner Marktatmosphäre<br />

sollten Sie unbedingt einen Besuch<br />

abstatten.<br />

Bitte beachten Sie die aktuellen<br />

geltenden Hygienevorschriften.<br />

14<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


Kauerndorf, 95361 Ködnitz<br />

An der Schorgast<br />

Tel. 09221/827768<br />

Valentinstag<br />

Sag es mit Blumen!<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo-Fr. 8-18 Uhr, Sa. 8-12.30 Uhr<br />

Blumen sind die Sprache der Liebe, deshalb werden Sie gerne zum Valentinstag verschenkt.<br />

Rund um den 14. Februar kursieren mehrere Geschichte und niemand weiß, wie es nun wirklich begann.<br />

Schon die Römer feierten an diesem Tag ein Fest, welches Lupercalia hieß. An diesem Tag wurde die Göttin Juno verehrt, die als<br />

Familien und Ehe Beschützerin galt. Viele Menschen opferten an diesem Tag Blumen und per Orakel wurden junge Menschen zusammengebracht.<br />

Das lief wie folgt ab. Junge ledige Herren durften Lose ziehen, worauf sich Namen von ledigen Mädels befanden. Die<br />

gezogenen Paare verbrachten den Tag miteinander und manche verliebten sich in einander.<br />

Wir paarschmieden jetzt!<br />

Herzschmiedekurs für Verliebte zum Valentinstag<br />

am 05. und 12. Februar von 10-16 Uhr<br />

in der Museumsschmiede des Fichtelgebirgsmuseums in<br />

Wunsiedel, Spitalhof 3<br />

„Die Liebe brennt wie Feuer“ – was wäre dann passender als gemeinsam<br />

in glühendem Schmiedefeuer zum Valentinstag gemeinsam<br />

ein Herz zu schmieden.<br />

Der Museumsschmied leitet alle Interes -<br />

sier ten, Frisch-, Neu- und Alt- Verliebten<br />

an, die gemeinsamen Gefühle füreinander<br />

in Eisen zu schmieden. Ein Erlebnis für<br />

alle, die Freude am gemeinsamen Erleb -<br />

nis haben oder auch ihre Liebste oder ihren<br />

Liebsten überraschen wollen.<br />

Kurse: 5. und 12.2. 2<strong>02</strong>2: 10-10.45 Uhr/ 11-11.45 Uhr / 12.15 -<br />

13.00 Uhr/ 13.15-14.00 Uhr/ 14.15-15.00/15.15-16 Uhr.<br />

Anmeldung ist per E-Mail erforderlich unter frankh@fichtelgebirgsmuseum.de.<br />

Unkostenbeitrag je Kurs 18 Euro.<br />

Es gelten die jeweils aktuellen<br />

Corona Regeln für Museen.<br />

Infos unter: 09232-2032 •<br />

www.fichtelgebirgsmuseum.de<br />

www.buettner-blumen.de<br />

„Ich schenke Dir mein Herz“<br />

Valentinstag<br />

Montag, 14. Februar<br />

Durchgehend geöffnet<br />

von 7.30 bis 18.00 Uhr.<br />

FLEUROPDIENST<br />

Inh. Anna Arnhold<br />

Kulmbach, Wickenreuther Allee 35,<br />

Tel. 09221/7220<br />

info@buettner-blumen.de<br />

www.buettner-blumen.de<br />

Besuchen Sie uns<br />

auf facebook<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 15


Termine<br />

9. Mittwoch<br />

Bayreuth<br />

18:30 Uhr Bayreuther Skatclub<br />

81: Spielabend in der Gaststätte<br />

„Zum Brandenburger“, St.<br />

Geor gen 9. Es sind alle Skats -<br />

pielerinnen und Skatspieler<br />

herzlich dazu eingeladen einen<br />

gemütlichen Skatabend zu verbringen<br />

20:00 Uhr Wahnsinn! - Die<br />

neue Show mit den Hits von<br />

Wolfgang Petry in der<br />

Oberfrankenhalle, Am<br />

Sportpark 3<br />

Coburg<br />

10:30 Uhr „Paul“ - Klassen -<br />

zimmerstück im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Reithalle, Schloßplatz 3. Info:<br />

09561-898989<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

15:00 Uhr Schneetreten „snow<br />

fresh“ - Kleine Wanderung im<br />

schönen Wald. Treffpunkt:<br />

Nagel und nach Vereinbarung.<br />

Leitung und Anmeldung:<br />

Kerstin Bietz, Tel.: 0175-<br />

209<strong>02</strong>42<br />

Rödental<br />

17:00 bis 20:00 Uhr<br />

Europäisches Museum für<br />

Modernes Glas, Rosenau 10:<br />

Abendöffnung im Glasmuseum.<br />

„Neuerwerbungen von Elly und<br />

Wilhelm Kuch“. Info: 09563-<br />

1606<br />

10. Donnerstag<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Glückliche Tage“<br />

von Samuel Beckett in der<br />

Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr „Globe Songs“ von<br />

Rudolf Hild und Matthias<br />

Straub im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Großes Haus, Schloßplatz 6.<br />

Info: 09561-898989<br />

Hof<br />

09:30 Uhr Uraufführung!//PRE-<br />

MIERE: „Nathan 2.0“ - Eine<br />

Bearbeitung von Lessings<br />

„Nathan der Weise“ von Marco<br />

Stickel ab 14 Jahren im Theater,<br />

Hof, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Küps<br />

14:00 bis 18:00 Uhr Küpser<br />

„Grüner Markt“ rund um das<br />

Rathaus<br />

Der Krug is hie<br />

Dorfrichter Adam hat heute keinen<br />

guten Tag erwischt... mit schwerem<br />

Kopf und zerschundenen Gliedern<br />

erwacht er nach einer schrecklichen<br />

Nacht. Sein Schreiber Licht kündigt<br />

hohen Besuch an: der Gerichtsrat<br />

kommt, um die Amtsgeschäfte zu<br />

überprüfen. Und ausgerechnet heute<br />

stehen tatsächlich Kläger vor der<br />

Tür: ein Krug von Frau Grull ist zertrümmert<br />

worden. Deshalb zerrt sie<br />

Ruprecht, den Verlobten ihrer Tochter, vor den Kadi. Den hat sie letzte<br />

Nacht in der Kammer ihrer Tochter erwischt. Merkwürdigerweise will<br />

Eve nicht mit der Sprache herausrücken, was letzte Nacht eigentlich los<br />

war. Das Verfahren verfährt sich immer mehr..<br />

Es spielt der Schauhaufen. Regie führte Christian Schidlwosky<br />

Termine:<br />

Februar: Fr., 4. um 20 Uhr, So., 6. und So., 13. jeweils 17 Uhr<br />

März : So., 6. um 17 Uhr, Fr., 18. und Fr., 25. jeweils 20 Uhr<br />

April : Fr., 1., Sa., 2. und Sa., 23. jeweils 20 Uhr,<br />

So., 24. um 17 Uhr<br />

Karten können Sie, wie immer, online über unseren Spielplan bestellen<br />

(www.das-baumann.de) oder kaufen bei Sintenis Deko&Schenken,<br />

Blaicher Str. 25 in Kulmbach.<br />

Theater DAS BAUMANN • Ziegelhüttener Straße 40 • 95326 Kulmbach<br />

Auf der Suche nach dem heiligen Gral:<br />

Die Zukunft von Camelot liegt in<br />

den Händen der Ritter und Magier<br />

Auf Schloss Camelot werden fleißig Vorbereitungen getroffen. Denn<br />

aufgegeben wird hier nicht und so steht erneut die Suche nach dem<br />

heiligen Gral an. Um diesmal endlich erfolgreich zu sein, haben<br />

König Arthus und sein engster Vertrauter, der Magier Merlin, einen<br />

kühnen Plan geschmiedet: Ritter und Magier<br />

sollen zusammenarbeiten und so die größten<br />

Stärken des Hofes vereinen. Und da Wett -<br />

bewerb bekanntlich anspornt, werden mehrere<br />

Gefolge losgeschickt. Für sie gilt es, auf dem<br />

<strong>Land</strong> sowie auf Camelot, Heraus forderungen<br />

zu meistern und Geheimnisse zu lüften, um<br />

dem größten Geheimnis – dem heiligen Gral<br />

– endlich auf die Spur zu kommen.<br />

Die magische Zahl Sieben bestimmt die Spieldauer von Die Zukunft<br />

von Camelot, in dem zwei bis fünf Personen versuchen,<br />

die meisten Punkte zu erspielen. Denn über<br />

sieben Runden wird gespielt bevor sich zeigt, ob der<br />

heilige Gral gefunden wurde. Dabei ist jede Runde<br />

in fünf Phasen gegliedert: die Vorbereitung, das<br />

Aussen den der Ritter, die Vorhersagen, das Erfüllen<br />

der Missionen und das Rundenende.<br />

Verlag: Schmidt Spiele | Spieler: 2-5 | Alter: ab 10 Jahren |<br />

Zeit: 45-60 Minuten | Preis: 34,99 Euro<br />

Das <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> verlost 3 Exemplare. Wer gewinnen<br />

möchte, schreibt eine Post kar te oder E-Mail (verlosung@kulmbacher-land.com)<br />

mit dem Stichwort „Camelot“ (Einsen de schl.:<br />

21.<strong>02</strong>.2<strong>02</strong>2) an das Kulm bacher <strong>Land</strong>. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

16<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


www.kulmbacher-land.com<br />

Termine<br />

Rosenthal-Theater startet durch! Es gilt die 2G-plus-Regel.<br />

Nach Anordnung der 2G-plus-Regel durch die Staatsregierung für<br />

Theater hat die Stadt Selb Ende November die Konsequenz gezogen und<br />

den Betrieb bis 31. Januar eingestellt. Die Anzahl geboosterter Personen<br />

war viel zu gering, um einen guten Besuch erwarten zu können. Wohl<br />

nur wenige hätten Lust gehabt, sich vor dem Theaterbesuch im Winter<br />

noch vor Teststationen anzustellen.<br />

Nun soll es aber wieder losgehen. Und mit der<br />

Wiederholung des Rock-Classic-Spektakels „THE<br />

MAGIC OF QUEEN CLASSIC“, das bereits im<br />

Februar 2<strong>02</strong>0, also kurz bevor Corona begann,<br />

mit riesigem Erfolg in Selb präsentiert wurde,<br />

steht am Samstag, 05. Februar, um 19.30 Uhr, passend zum 4.<br />

Neustart in 1 ½ Jahren gleich ein Mega-Highlight auf dem Programm,<br />

präsentiert von dem charismatischen Sänger und Bandleader Markus<br />

Engelstaedter und seiner Band, einer Sopranistin, und Streichorchester –<br />

ein unvergessliches Erlebnis, das die Besucher beim<br />

letzten Konzert von den Sitzen riss.<br />

Am Sonntag, 13. Februar, um 11 und 15 Uhr,<br />

kom men in „Jan & Henry – Die große Büh nen -<br />

show“ mit dem „Theater Lichtermeer“ die<br />

kleinsten Theater besucher auf ihre Kosten, und natürlich auch Eltern,<br />

Großeltern, große Geschwister usw. Die aus dem KIKA bekannten, neugierigen<br />

und etwas tollpatschigen Erdmännchen und Brüder lösen auf<br />

der Bühne ein spannendes Rätsel. In der Show stehen Menschen und<br />

Puppen gemeinsam auf der Bühne. Eine lustige und spannende Ge -<br />

schichte mit viel Musik.<br />

Einen ganz besonderen Ballettabend bietet die Ballettcompagnie des<br />

Theaters Hof den Besuchern am Donnerstag, 17. Februar, um 19.30<br />

Uhr, mit der Tango Operita „Maria de Buenos Aires“ von Astor<br />

Piazzola, einer einzigartigen Liebeserklärung an den vielleicht leidenschaftlichsten<br />

Tanz überhaupt und seine Heimatstadt Buenos Aires.<br />

Tango ist Lebensstil, Kultur, Erotik und Eifersucht, Liebe und Hass,<br />

Konvention und Avantgarde, aber vor allem Ausdruck großer Gefühle<br />

und tiefer Leidenschaften.<br />

Am Dienstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr, spielen die Theater -<br />

gastspiele Fürth, u.a. mit „Apartment zu Dritt“ und „Patrick 1,5“ in<br />

Selb gewesen, den Thriller „Die Falle“ von Robert Thomas (Deutsch von<br />

Ernst Sander), ein perfides Spiel um Macht und Ohnmacht. Wie immer<br />

bei den Produktionen der Theatergastspiele Fürth sind Stars von TV und<br />

Film im Ensemble, so Patrick Dollmann (u.a. bekannt aus „Sturm der<br />

Liebe“), Julian Schneider (Soko Kitzbühel u.a.), Jenny Löffler (Männer-<br />

herzen, Die Spezialisten, u.a.), Sascha Jähnert, Sascha Hödl und Rebecca<br />

Lara Müller. Regie führt Thomas Rohmer, Intendant der Theatergastspiele<br />

Fürth.<br />

Jubelstürme gab es zum Beginn der Theater -<br />

spielzeit 2<strong>02</strong>1/22 beim Konzert der fränkischen<br />

Kultband „Fellow Rovers“ und des A-Capella-<br />

Ensembles „Voice Club“. Auf Wunsch vieler Be su -<br />

cher und auch von Vielen, die wegen<br />

der coronabedingten Platzbeschränkungen<br />

keine Karten bekommen haben, wird<br />

das Konzert am Freitag, 25. Februar, um 19.30, wiederholt.<br />

Die Freunde der Popmusik der 60er und 70er<br />

Jahre dürfen sich also nochmals auf Welthits von den<br />

Rolling Stones, den Beatles, Uriah Heep, Abba, Bob<br />

Marley, den Carpenters u.v.a. freuen.<br />

Kultur für alle!<br />

Nicht nur in<br />

Nadelstreifen!<br />

Im Rosenthal-Theater Selb gilt die 2G-plus-Regel!<br />

Vollständig geimpft bzw. genesen plus offizieller negativer Test,<br />

oder geboostert (kein Test erforderlich), Maskenpflicht auch<br />

am Platz (6 bis 15 Jahre medizinisch, über 16 Jahre FFP2).<br />

Vorlage von Nachweisen plus Ausweisdokument beim Einlass.<br />

Sa., 05.<strong>02</strong>.22, 19.30 Uhr<br />

THE MAGIC OF QUEEN CLASSIC<br />

Mit Markus Engelstaedter, Sängerin, Band und Streichorchester!<br />

So., 13.<strong>02</strong>.22, 15.00 Uhr (Ausverkauft) - Zusatztermin: 11.00 Uhr<br />

THEATER LICHTERMEER: „JAN & HENRY LÖSEN JEDEN FALL“<br />

Do., 17.<strong>02</strong>.22, 19.30 Uhr<br />

THEATER HOF: „MARIA DE BUENOS AIRES”<br />

(Tango Operita von Astor Piazzolla)<br />

Di., 22.<strong>02</strong>.22, 19.30 Uhr<br />

THEATERGASTSPIELE FÜRTH: “DIE FALLE”<br />

Thriller von Robert Thomas mit vielen Stars aus TV und Film;<br />

Regie: Thomas Rohmer<br />

Fr., 25.<strong>02</strong>.22, 19.30 Uhr<br />

„DIE BEAT-LEGENDE UND DIE SHOW DER STIMMEN!“<br />

Mit der Kultband „Fellow Rovers“ und der A-Cappella-Gruppe<br />

„Voice Club“<br />

Do., 17.03.22, 19.30 Uhr<br />

THEATER HOF: „PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG“<br />

Schauspiel von Heinrich von Kleist<br />

So., 20.03.22, 17.00 Uhr<br />

KULTUR AM SONNTAGNACHMITTAG<br />

SORBISCHES NATIONALENSEMBLE BAUTZEN:<br />

„DU BIST DIE WELT FÜR MICH“<br />

Operettengala mit vielen Ohrwürmern aus den beliebtesten Operetten!<br />

Mit dem Orchester, Solisten und Ballett des SNB.<br />

Do., 24.03.22, 19.30 Uhr<br />

CHRIS BOETTCHER: „IMMER DIESER DRUCK“<br />

Parodie, Musik- und Standup-Comedy mit dem vielseitigen Kabarettisten!<br />

So., 03.04.22, 17.00 Uhr<br />

KULTUR AM SONNTAGNACHMITTAG<br />

Hape Kerkeling’s „KEIN PARDON – Das Musical on Tour”<br />

Eine selbstironische Satire auf die schillernde Bussi-Bussi-Gesellschaft<br />

des Showgeschäfts!<br />

Vorverkauf: (Leo’s Tee & Mehr, Ludwigstr. 27, Tel. 09287 4524).<br />

Infos: Kulturamt der Stadt Selb, Tel. 09287 883-119 u. 883-125,<br />

E-Mail: kulturamt@selb.de; Internet: www.selb.de<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 17


18<br />

Termine<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Mordlust - Partner In<br />

Crime Tour 2<strong>02</strong>2 in der Meis -<br />

ter singerhalle, Münchner Str.<br />

21<br />

Wirsberg<br />

19:00 Uhr Gartenstammtisch<br />

des Gartenbauvereins Wirsberg<br />

im Hotel-Gasthof Hereth<br />

11. Freitag<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des<br />

Spielekreis Bayreuth in der ESG<br />

Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

20:00 Uhr „Die Blechtrommel“<br />

- Monodrama von Oliver Reese<br />

nach dem Roman von Günter<br />

Grass in der Studiobühne<br />

Bayreuth, Röntgenstr. 2.<br />

Karten: ONLINE: www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder<br />

Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr „Wiener Blut“ -<br />

Operette von Johann Strauß<br />

(Sohn) im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Großes Haus, Schloßplatz 6.<br />

Info: 09561-898989<br />

20:00 Uhr Queen of Sand -<br />

Irina Titova im Kongresshaus<br />

Rosengarten, Berliner Platz 1<br />

20:00 Uhr PREMIERE: „Alles<br />

Liebe, Linda“ - Musical im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Reithalle,<br />

Schloßplatz 3. Info: 09561-<br />

898989<br />

Hof<br />

19:30 Uhr „Wiener Blut“ -<br />

Operette von Johann Strauß<br />

(Sohn) im Theater Hof, Großes<br />

Haus, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Kulmbach<br />

19:30 Uhr Anonyme<br />

Alkoholiker „Die kleine Gruppe“<br />

- Treffen im Caritas-Haus, EG,<br />

Bauergasse 3 + 5. Kontakt:<br />

Reiner - Tel.: 09221-5772<br />

20:00 Uhr DISKUS Verein für<br />

Aquarien und Naturfreunde<br />

e.V.: Vereinsabend in der<br />

Gasthausbrauerei „Zum<br />

Gründla“, Am Gründlein 5<br />

Lichtenberg<br />

18:00 Uhr Abschlusskonzert des<br />

Meisterlurses für Percussion mit<br />

Claudio Estay im Konzertsaal<br />

von Haus Marteau,<br />

Lobensteiner Str. 4, Karten:<br />

0921/604-1608. Info:<br />

www.haus-marteau.de<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr<br />

KüchenAktions Wochenende<br />

mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!)<br />

bei Küchen Sieber,<br />

Birkenweg 8. Terminverein -<br />

barung unter Tel.: 09251-6244<br />

Wirsberg<br />

19:00 Uhr Gesellschaftsabend<br />

der Schützengesellschaft<br />

Wirsberg im Schützenhaus<br />

12. Samstag<br />

Bad Staffelstein<br />

13:00 Uhr Geführte Wander -<br />

ung mit Einkehr. Route: Bad<br />

Staffelstein - Unnersdorf -<br />

Porzellinerweg - Hausen -<br />

Reundorf - Schönbrunn -, Bad<br />

Staffelstein (ca. 8 km). Treff -<br />

punkt: Bahnhof, Bahnhofstr.<br />

101. Info + Anmeldung: 09573-<br />

33120<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Die Blechtrommel“<br />

- Monodrama von Oliver Reese<br />

nach dem Roman von Günter<br />

Grass in der Studiobühne<br />

Bayreuth, Röntgenstr. 2.<br />

Karten: ONLINE: www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder<br />

Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001


Steingraeber & Söhne präsentiert:<br />

Clemens Nicol, Felix Rathgeber und Christian Rohrbach<br />

„Herr Oluf und das Meer“<br />

Balladen und Lieder von Carl Loewe - Gedichte von Heinrich Heine und J. W. v. Goethe<br />

Kammermusiksaal - Dienstag, 22. Februar, 19.30 Uhr<br />

Diese drei Herren versprechen<br />

einen genauso tiefsinnigen wie<br />

vergnüglichen Abend -<br />

Felix Rathgeber, Bassist und<br />

Ex-Bayreuther stellt zusammen<br />

mit seinem Liedbegleiter<br />

Christian Rohrbach und dem<br />

Moderator Clemens Nicol<br />

diesmal das Meer in den thematischen<br />

Mittelpunkt. Die<br />

früheren Abende ("tristansüchtig"<br />

- Clara und Robert<br />

Schumann) endeten beide jeweils<br />

mit Publikumsovationen.<br />

Johann Carl Gottfried Loewe<br />

verbrachte 46 Jahre seines Lebens in Ostseenähe (Stettin) und wurde dort als „Pommerscher<br />

Balladenkönig“ gerühmt - im aktuellen Programm „Herr Oluf und das Meer“ verbinden sich seine<br />

Balladen mit Gedichten aus Heinrich Heines „Die Nordsee“, sowie Johann Wolfgang von Goethe zur<br />

Thematik Meer: Sehnsuchtsort, Legendenort, Vergänglichkeit und Tod.<br />

Clemens Nicol, Felix Rathgeber und Christian Rohrbach kennen sich seit der Schulzeit und haben<br />

durch den Windsbacher Knabenchor erste gemeinsame künstlerische Verbindung gefunden. Nach<br />

dem Abitur studierte Nicol Sprechkunst an der Musikhochschule Stuttgart, Rathgeber und Rohrbach<br />

Gesang bzw. Klavier an der Musikhochschule Würzburg. So lag es nahe, die drei Disziplinen zu gemeinsamen<br />

Programmen zu vereinen.<br />

Kammermusiksaal - Donnerstag, 24. Februar, 19.30 Uhr<br />

Als Abschluss der Meisterkurse in Haus Marteau werden an verschiedenen Orten in Oberfranken<br />

Konzerte geben. Dabei präsentieren die Nachwuchstalente, die vorher den Kurs besucht haben ausgewählte<br />

Stücke. In diesem Konzert bei Steingraeber sind es die Teilnehmer des Kurses von Prof<br />

Arnulf von Armin.<br />

Die Interpreten:<br />

Professur an der Hochschule für Musik Detmold, Abt. Dortmund. Meisterklassen in<br />

Deutschland, Japan, Italien, Rußland und USA. Künstlerischer Leiter der Internationalen<br />

Sommerakademie Cervo in Italien sowie des Internationalen Schubert-Wettbewerbs,<br />

Dortmund. Jury-Mitglied von bedeutenden internationalen Klavierwettbewerben<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 19


Termine<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr „Next To Normal<br />

(Fast Normal)“ - Musik von<br />

Tom Kitt, Buch und Gesangs -<br />

texte von Brian Yorkey im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Großes Haus,,<br />

Schloßplatz 6. Info: 09561-<br />

898989<br />

20:00 Uhr Wolfgang Krebs mit<br />

„Vergelt`s Gott!“ im Kongress -<br />

haus Rosengarten, Berliner Platz<br />

1. Tickets:, 09563/3082-0 oder<br />

www.konzertagentur-friedrich.de<br />

Hof<br />

15:00 bis 18:00 Uhr Fasching<br />

im Kinder- und Jugendzentrum<br />

„Q“, Hans-Böckler-Str. 4. Tele -<br />

fonische Anmeldung vorab bis<br />

11.2.2<strong>02</strong>2 unter 09281-<br />

8151235<br />

19:30 Uhr PREMIERE: „Richard<br />

der Dritte“ - Tragödie von<br />

William Shakespeare im Theater<br />

Hof, Großes Haus, <strong>Kulmbacher</strong><br />

Str. 5<br />

Mainleus<br />

10:00 bis 12:00 Uhr Infotag in<br />

der Waldorfschule im<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> in Veitlahm.<br />

Ein Pädagoge/in stellt im<br />

Einzelgespräch die Schule und<br />

die, Waldorfpädagogik vor, beantwortet<br />

Fragen und zeigt auf<br />

Wunsch das Schulgelände. Für<br />

verbindliche Terminverein -<br />

barung oder weitere Fragen<br />

melden Sie sich bitte im<br />

Schulbüro, Am Eisweiher 1, unter<br />

09229-7052 oder www.info@schule-wernstein.de<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

14:00 bis 17:00 Uhr „Hydrolate<br />

- die sanften Schwestern der<br />

ätherischen Öle“. Kurs im Haus<br />

der Kräuter, Kemnather Str. 3.<br />

Leitung und Anmeldung: Marie<br />

Swakowski (Kräuterführerin),<br />

Tel.: 09235-968513 oder 0157-<br />

82989391<br />

15:00 Uhr Schneetreten „snow<br />

fresh“ - Kleine Wanderung im<br />

schönen Wald. Treffpunkt:<br />

Nagel und nach Vereinbarung.<br />

Leitung und Anmeldung:<br />

Kerstin Bietz, Tel.: 0175-<br />

209<strong>02</strong>42<br />

Nürnberg<br />

15:00 Uhr und 20:00 Uhr CA-<br />

VALLUNA, PASSION FOR HOR-<br />

SES - „Celebration!“ in der<br />

ARENA Nürnberger Ver sich -<br />

erung, Kurt-Leucht-Weg 11<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr<br />

KüchenAktions Wochenende<br />

mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!)<br />

bei Küchen Sieber,<br />

Birkenweg 8. Terminverein -<br />

barung unter Tel.: 09251-6244<br />

Wunsiedel<br />

10:00 bis 14:45 Uhr Wir<br />

paarschmieden jetzt! - Herz -<br />

schmiedekurs für Lerliebte zum<br />

Valentinstag im Fichtelgebirgs -<br />

museum im Sigmund-Wann-<br />

Spital,, Spitalhof 5 - 7. Info +<br />

Anmeldung: 09232-2032 oder<br />

frankh@fichtelgebirgsmuseum.de.<br />

Auch um 11.00 - 11.45<br />

Uhr, 12.15 - 13.00 Uhr, 13.15 -<br />

14.00 Uhr, 14.15 - 15.00 Uhr<br />

und 15.15 - 16.00 Uhr<br />

13. Sonntag<br />

Bad Staffelstein<br />

07:30 Uhr Basilika Vierzehn -<br />

heiligen: 6. Sonntag im<br />

Jahreskreis in der Basilika<br />

Vierzehnheiligen. 9.00 Uhr<br />

Amt, 10.30 Uhr Hochamt,,<br />

14.00 Uhr Ökumenische<br />

Segensfeier zum Valentinstag.<br />

Info: www.vierzehnheiligen.de<br />

Bayreuth<br />

17:00 Uhr „Die Quizkönigin“ -<br />

Komödie von Eberhard Wagner<br />

in der Studiobühne Bayreuth,,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

17:00 Uhr Anna Gourari, Anja<br />

Lechner und Reto Bieri in Das<br />

Zentrum, Europasaal, Äußere<br />

Badstr. 7a. Werke von<br />

Beethoven und Brahms<br />

Besitzer Werner Glaser<br />

Grünwehr 32, 95326 Kulmbach, Tel. 0 92 21 / 8 42 00<br />

Felsenkellergelagertes Hofer Zoigl vom Fass<br />

Täglich reichhaltiger fränkischer Mittag- und Abendtisch<br />

mit versch. Braten und Klößen<br />

Spezialitäten vom Angusjungrind<br />

Aus unserer Wirtshausmetzgerei empfehlen<br />

wir unser Bauerngeräuchtertes<br />

(naturgesalzen 6 Wochen im Holzfass gereift<br />

und langsam geräuchert) sowie 7 verschiedene<br />

Wurstspezialitäten im 440 ml Glas<br />

Montag und Dienstag Ruhetag<br />

_________________________________________<br />

Im Ausschank die im Felsenkeller<br />

gelagerten Biere der Mönchshof-Brauerei<br />

_________________________________________<br />

Herzlichst lädt ein Familie Glaser<br />

Ein Genuß für die Sinne<br />

Langgasse 3 · 95326 Kulmbach<br />

Tel. 0 92 21 / 25 31 · zumpetz@gmail.com<br />

Wirtshaustradition seit 1882<br />

14. Februar: Valentinsmenü<br />

Ab 17 Uhr 3-Gänge-Menü mit Aperitif • Bitte um Vorbestellung<br />

WIR FEIERN UNSER 3-JÄHRIGES<br />

am Dienstag, den 15. Februar<br />

Gekochte Haxen oder Krenhaxen mit Beilagen je 5,-- €<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Bierhaxe oder Pfefferhaxe mit Beilagen je 6,-- €<br />

Alles auch zum Mitnehmen!<br />

Öffnungszeiten: Mo-Sa, 11-22 Uhr, So. 10.30-15.00 Uhr<br />

20<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


www.kulmbacher-land.com<br />

Termine<br />

Seinen 60. Geburtstag feierte vor kurzem der <strong>Kulmbacher</strong> Kreis -<br />

vorsitzende des Bayerischen Hotel- und Gast stätten verbandes,<br />

Stephan Ertl. Abordnungen des Bezirks Oberfranken mit der<br />

Vorsitzenden Andrea Luger und der Kreisstelle übermittelten ihm<br />

hierzu Glückwünsche und hoben sein vorbildliches Engagement um<br />

die Gemeinschaft und um seine Kollegen aus den Bereichen der<br />

Gastronomie und der Hotellerie hervor. Besonders in der aktuellen<br />

Corona-Pandemie habe er sich mit seinem Einsatz verdient gemacht.<br />

Bezirksgeschäftsführer Günther Elfert dankte Stephan Ertl, der seit<br />

1989 das gleichnamige Hotel am Stadtpark führt, zunächst für sein<br />

Engagement in seinen verschiedenen Ämtern. Nachdem er zu -<br />

nächst eine Zeitlang als Stell ver treter der Kreisstelle Kulmbach gewirkt<br />

hatte, leitet er sie seit dem 30. März 2004. Zwei Jahre später<br />

übernahm er das Amt des <strong>Land</strong>esrevisors, das er ebenfalls bis heute<br />

ausübt. Als erster stellvertretender Bezirks vor sitzender von Ober -<br />

franken und gleichzeitig als Fach ber eichs bei rat für den Bereich<br />

Hotellerie fungiert er seit dem 22. Juni 2016. Daneben engagiert beziehungsweise<br />

engagierte er sich noch in anderen Positionen. Für<br />

seinen Einsatz und seine Treue zum Verband erhielt er unter anderem<br />

die Verdienstmedaille in Silber und die Ehrennadel in Silber.<br />

Bezirksvorsitzende Andrea Luger meinte, bei den unterschiedlichsten<br />

Entscheidungen im Bezirk war Stephan Ertl jeweils mit involviert<br />

und hat sie mit getragen. Die Zusammenarbeit mit ihm war stets<br />

vertrauensvoll und die Mitglieder des BHG wissen, sie können sich<br />

immer auf ihn verlassen. All seine Arbeit ist stets von Menschlichkeit<br />

geprägt und durch verschiedene von ihm angestoßene Aktionen<br />

sind zahlreiche Freundschaften entstanden. In der Corona-<br />

Pandemie hat er bei einer Weihnachtsaktion 2<strong>02</strong>0 den Verkauf von<br />

Gutscheinen mit initiiert: Jeder konnte dabei Gutscheine erwerben,<br />

die in allen Mitgliedsbetrieben der Kreisstelle eingelöst werden<br />

konnten und können. Diese Aktion wurde von den Kunden dermaßen<br />

gut genutzt, dass es eine zweite Auflage gab. Auch bei seinen<br />

Kollegen der Kreisstelle kam diese Idee sehr gut an. „Diese<br />

Initiative ist bayernweit einmalig“, lobte Andrea Luger. Aber auch<br />

mit den politischen Entscheidung strä gern hat der Jubilar immer vortrefflich<br />

zusammengearbeitet.<br />

Der stellvertretende Kreisvor sitzende Dieter Spindler betonte,<br />

Stephan Ertl führe die Kreisstelle in ausgezeichneter Weise und er<br />

unterstütze seine Kollegen stets nach besten Kräften. Die Weih -<br />

nachts-Gutscheine-Aktion habe vielen geholfen. „Seine Arbeit<br />

macht er hervorragend, darüber brauchen wir gar nicht zu diskutieren“,<br />

lobte er.<br />

Matth.-Schneider-Str. 6, 95326 Kulmbach<br />

Fränkisches Restaurant &<br />

Lieferservice 09221 4231<br />

Karpfenfilet<br />

natur oder gebacken - auch zum Liefern<br />

&<br />

Steaks vom Angusrind<br />

&<br />

wechselnde Spezialitäten im Restaurant<br />

Wir sind ab Freitag, 11.<strong>02</strong>.22 wieder für Sie da<br />

und freuen uns auf Ihren Besuch<br />

oder Ihre Liefer-Bestellung<br />

Seinen 60. Geburtstag feierte vor kurzem Stephan Ertl. Unser<br />

Bild zeigt (von links) Ehefrau Manuela Ertl, die ehemalige<br />

Kassiererin der Kreisstelle, Vera Lauterbach, Stephan Ertl,<br />

stellvertretenden Kreisvorsitzenden Dieter Spindler, Bezirks -<br />

geschäftsführer Günther Elfert, Bezirksvorsitzende Andrea<br />

Luger, den Kassier der Kreisstelle Kulmbach, Johannes Haueis,<br />

und den dritten Vorsitzenden Alfons Kraus.<br />

Valentins-Spezial am 14.<strong>02</strong>.<br />

Im Restaurant oder für zu Hause<br />

Bitte um Vorbestellung bis 13.<strong>02</strong>.<br />

Öffnungszeiten<br />

Di – So ab 17:00 Uhr, an Sonn- & Feiertagen ab 11:00 Uhr<br />

Speisekarte online unter www.hagleite.de<br />

Facebook und Instagram • info@hagleite.de<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 21


Plassenburg<br />

Im <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> bleiben<br />

wir bei unserer nächsten<br />

Wanderung, deren Start- und<br />

Zielpunkt die Plassenburg hoch<br />

über der Bierstadt darstellt. Den<br />

Ebersbacher Weg mit seiner<br />

Länge von 12,8 Kilometern, 299<br />

Höhenmetern und einem leichten<br />

Schwierig keitsgrad nehmen<br />

wir von dort in Angriff. Die<br />

Wanderung auf dem Frankenwald-Steigla „<br />

Plassenburg bildet gleich für<br />

zwei Fran ken wald-Steigla den<br />

Ausgangs punkt. Auch der 10,8<br />

Kilo - me ter lange Rehbergweg<br />

mit seinen 338 Höhenmetern<br />

beginnt dort. Im hinter dem gigantischen<br />

Renaissance-Bau -<br />

werk gelegenen, idyllischen<br />

Buchwald verlaufen beide<br />

Routen eine Zeitlang sogar auf<br />

der gleichen Strecke. Wir entscheiden<br />

uns dieses Mal aber<br />

für den Ebersbacher Weg.<br />

Die Plassenburg erreichen<br />

wir entweder mit dem regelmäßig<br />

verkehrenden Bus-<br />

Shuttle oder wir laufen zu Fuß<br />

hoch, wärmen uns damit quasi<br />

schon vor der eigentlichen<br />

Wanderung mal richtig auf.<br />

Beim Durchqueren des Burg -<br />

hofes lassen wir die imposanten<br />

Mauern der Anlage auf uns einwirken,<br />

bevor wir ihn am hinteren<br />

Ende wieder verlassen.<br />

Ein Forstweg geleitet uns<br />

zunächst in den Buchwald<br />

mit seinem vielgestaltigen<br />

Baumbestand. Nachdem wir<br />

links zunächst in einen schmaleren<br />

Waldweg abgebogen sind,<br />

kommen wir bald wieder auf einen<br />

breiteren Forstweg, der uns<br />

hinunter ins Tal des Weißen<br />

Mains bringt. Auf einem schmalen<br />

Pfad geht es am Waldrand<br />

und am Fluss, auf dessen anderer<br />

Seite sich saftige Wiesen erstrecken,<br />

entlang. Auf der linken<br />

Buchwald<br />

Seite erkennen wir bald die<br />

Häuser von Fölschnitz, die sich<br />

teils an eine bewaldete Anhöhe<br />

schmiegen. Unsere Route führt<br />

bald darauf ein kurzes Stück<br />

durch einen Ausläufer des<br />

Ortes. Dabei kommen wir am<br />

malerischen Mühl wehr und seiner<br />

überdachten Holzbrücke<br />

vorbei.<br />

Blick auf Kulmbach<br />

Dorfschulmuseum<br />

22


Ebersbacher Weg“<br />

Main<br />

Nach einer Weile auf einem bequemen<br />

Pfad gelangen wir zur Kneippanlage<br />

unmittelbar vor dem Ort Ebersbach. In<br />

dem kalten Wasser können wir einige<br />

Runden drehen und unsere Füße erfrischen.<br />

In Ebersbach führt uns die Route<br />

rechts aufwärts zum Wald. Wer Lust hat,<br />

kann am Ortsende aber auch einen<br />

Abstecher zum rund einen Kilometer entfernten<br />

Ködnitz unternehmen<br />

und dort das 1993 eingerichtete<br />

Dorfschul muse um besuchen,<br />

wo man einen Blick in das<br />

Schulwesen vergangener Zei -<br />

ten werfen kann (Telefonische<br />

An mel dung unter 09221/<br />

1529).<br />

Zurück auf unserem Ebers -<br />

bacher Weg befinden wir<br />

uns bald wieder im Buchwald,<br />

wo sich unsere Route mit dem<br />

Mainwanderweg, dem Mark -<br />

grafenweg und dem Rehberg-<br />

Weg vereint. Der lauschige<br />

Weg durch einen herrlichen Mischwald<br />

führt uns, vorbei am 2008 renovierten<br />

Buchwald-Pavillon, zurück bis zur Plas sen -<br />

burg. Dort lohnt sich der Weg zum<br />

Rondell, um von dort die grandiose Aus -<br />

sicht auf Kulmbach zu genießen. Eine<br />

Besichtigung der Museen bietet ebenso einen<br />

schönen Abschluss der Wanderung<br />

wie eine Einkehr im Restaurant Al Castello.<br />

Und in der <strong>Kulmbacher</strong> Altstadt warten<br />

natürlich zahlreiche andere Wirtschaften,<br />

in denen wir uns stärken können.<br />

Wehr<br />

Buchwald Pavillon<br />

23


BRATEN VOM SCHWÄBISCH-HÄLLI<br />

Zutaten für 4 – 8 Personen (je nach Portionierung)<br />

Entweder ein Stück Bauch (Brust mit Rippen) oder ein Stück aus<br />

dem Rücken (Karree), ebenfalls mit Rippenknochen, etwa 1,5 bis<br />

2 kg | Meersalz | schwarzer Pfeffer | getrocknete Koriander- und<br />

Fenchelsamen | Honig | getrockneter Gewürzpaprika (Peperoni,<br />

Chili) | 2 kl. Fenchelknollen | 3 – 4 Blutorangen | frisch gepresster<br />

Zitronensaft | kalt gepresstes Olivenöl | Sherry<br />

Zubereitung<br />

Die Haut am besten vom<br />

Metz ger behutsam abschneiden<br />

lassen, sodass der<br />

zarte, weiße Speck sichtbar wird.<br />

Diesen in Rauten tief einritzen<br />

und ordentlich mit feinem<br />

Meersalz einreiben. Kein anderes<br />

Fleisch braucht – und verträgt<br />

– mehr Salz als Schwein!<br />

In einem Mörser eine Gewürz -<br />

mi schung aus Pfeffer, Koriander<br />

Das Copyright liegt bei André Goerschel<br />

und Fenchel sa men sowie Ge -<br />

würzpaprika herstellen und<br />

ebenfalls in die Rau ten einmassieren.<br />

Zum Schluss mit etwas<br />

flüssigem Honig beträufeln,<br />

hierbei aber bitte recht sparsam<br />

sein, sonst wird die Kruste zu<br />

süß, zu dunkel (Karamell) und<br />

auch zu weich!<br />

Ofen nicht vorheizen. Den Bra -<br />

ten mit der Kruste nach oben in<br />

die Reine legen und im unteren<br />

Drittel des Ofens bei ca. 160° C<br />

in etwa 2,5 bis 3 Stun den garen<br />

lassen. Nicht wenden. Am Ende<br />

der Bratzeit den Braten aus dem<br />

Ofen nehmen und die Tem -<br />

peratur auf 220° C Umluft-Grill<br />

umschalten (ersatzweise Ober -<br />

hitze-Grill, kleinste Stufe). Im<br />

unteren Drittel des vorgeheizten<br />

Ofens in ca. 20 Minuten kross<br />

braten.<br />

Die Fenchel knol len von oben<br />

nach unten vierteln, den Strunk<br />

diagonal so entfernen, dass die<br />

24<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


SCHEN LANDSCHWEIN<br />

Fenchelviertel nicht auseinanderfallen und<br />

diese dann nochmals längs dritteln. Die<br />

Fenchel stücke in 2 Liter kochendem, sehr<br />

gut mit grobem Meersalz gesalzenem<br />

Wasser einmal kurz aufkochen (»blanchieren«),<br />

sofort abschöpfen und in eine Schale<br />

geben. Den dampfenden Fenchel mit etwas<br />

frisch gepresstem Zitron en saft und kaltgepresstem<br />

Olivenöl beträufeln und weiter<br />

ausdampfen lassen. Da nach mit einem<br />

Teller oder Küchen folie abdecken. Die<br />

Blutorangen schälen und mit einem sehr<br />

scharfen Messer ohne Häute und Kerne filetieren.<br />

Die blanchierten und marinierten<br />

Fen chelscheiben in einer Edelstahl pfanne<br />

mit etwas Weißwein noch mals leicht erwärmen,<br />

mit Meersalz nachwürzen und mit<br />

trockenem, leicht herbem Amontillado-<br />

Sherry abschmecken.<br />

Zum Schluss mit den Orangenfilets und<br />

ihrem Saft sanft erwärmen, vermischen und<br />

auf eine tiefe Platte bzw. in einer flachen<br />

Schüssel anrichten. Wenn das Fenchelkraut<br />

frisch, zart und gelbgrünlich ist, kann es<br />

grob gehackt über den warmen Salat gegeben<br />

oder auch untergemischt werden.<br />

Spezialtipp von Otto Geisel<br />

Das Fenchel-Kochwasser nicht weggießen,<br />

das kann sehr gut als Basis für eine<br />

Gemüsebrühe o. Ä. dienen.<br />

Wichtig: Eine gewisse Grundwürze des<br />

Fenchels sollte durch den guten Salzgehalt<br />

des Koch was sers gegeben sein, denn<br />

nachträglich bekommt man keinen<br />

Geschmack mehr ins Gemüse und die<br />

Gefahr des Versalzens durch nachträgliches,<br />

zu starkes Salzen ist groß!<br />

Max Schmidt<br />

DER SCHMIDT<br />

MAX MACHT<br />

EIN BUCH<br />

256 Seiten, 20,00 Euro,<br />

ersch. im<br />

Ars vivendi<br />

Verlag<br />

Unterzaubach 26 • 95346 Stadtsteinach<br />

Tel. 09225/1309 • Fax 09225/8212<br />

www.Gasthaus-Frankenwald.de<br />

Dienstag Ruhetag<br />

Donnerstag Schnitzeltag<br />

Sonntag individuelle Speisekarten<br />

mit verschiedenen Braten<br />

Wir verwenden Fleisch aus unserer Region!<br />

Nutzt unseren Abholservice!<br />

Freundlichst laden ein Familien Spindler<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 25


Termine<br />

Coburg<br />

18:00 Uhr „Alles Liebe, Linda“ - Musical<br />

im <strong>Land</strong>estheater, Reithalle, Schloßplatz 3.<br />

Info: 09561-898989<br />

Hof<br />

19:30 Uhr Uraufführung!//PREMIERE:<br />

„White Power Barbies“ - Stück von Roland<br />

Spranger im Theater Hof, Studio,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Kulmbach<br />

10:30 Uhr Museen im Mönchshof, Hofer-<br />

Str. 20: Sonntagsführung im Bayerischen<br />

Bäckereimuseum. Anmeldung: 09221-<br />

80514<br />

17:00 Uhr Theater DAS BAUMANN,<br />

Ziegelhüttener-Str. 40: „Der Krug is hie“ -<br />

die fränkische Fassung der herben<br />

Komödie „Der zerbrochene Krug“. Info +<br />

Karten: 09221-93393 oder www.das-baumann.de<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

15:00 Uhr Schneetreten „snow fresh“ -<br />

Kleine Wanderung im schönen Wald.<br />

Treffpunkt: Nagel und nach Vereinbarung.<br />

Leitung und Anmeldung: Kerstin Bietz,<br />

Tel.: 0175-209<strong>02</strong>42<br />

Nürnberg<br />

14:00 Uhr und 18:30 Uhr CAVALLUNA,<br />

PASSION FOR HORSES - „Celebration!“ in<br />

der ARENA Nürnberger Versich erung,<br />

Kurt-Leucht-Weg 11<br />

Selb<br />

11:00 Uhr Theater Lichtermeer: „Jan &<br />

Henry lösen jeden Fall“ im Rosenthal-<br />

Theater, Hohenberger Str. 9. Info:<br />

09287/883-119 und 883-125<br />

15:00 Uhr Theater Lichtermeer: „Jan &<br />

Henry lösen jeden Fall“ im Rosenthal-<br />

Theater, Hohenberger Str. 9. Info:<br />

09287/883-119 und 883-125<br />

14. Montag / Valentinstag<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des Spielekreis Bayreuth<br />

in der ESG Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

Coburg<br />

10:30 Uhr „Paul“ - Klassen zimmerstück im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Reithalle, Schloßplatz 3.<br />

Info: 09561-898989<br />

20:00 Uhr „Antike“ - 4. Sinfoniekonzert im<br />

<strong>Land</strong>es theater, Großes Haus, Schloß platz<br />

6. Info: 09561-898989<br />

Wirsberg<br />

19:00 Uhr Gartenbauverein Wirsberg:<br />

„Kulmbach früher“ - Historischer Vortrag<br />

mit Hermann Müller im Hotel-Gasthof<br />

Hereth<br />

15. Dienstag<br />

Bad Rodach<br />

15:00 Uhr Stadtführung durch das historische<br />

Rodach. Treffpunkt: Marktbrunnen<br />

Bad Staffelstein<br />

14:30 Uhr Kirchenführung in der Basilika<br />

Vierzehnheiligen. Treffpunkt: Am<br />

Gnadenaltar<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Glückliche Tage“ von Samuel<br />

Beckett in der Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE: www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse<br />

Bayreuth, Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

20:00 Uhr „Alles Liebe, Linda“ - Musical<br />

im <strong>Land</strong>estheater, Reithalle, Schloßplatz 3.<br />

Info: 09561-898989<br />

Himmelkron<br />

19:30 Uhr „Die Lola-Montez-Story“.<br />

Vortrag im Fichtelgebirgshof, Frankenring<br />

1. Info: 09227/931-0<br />

26<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


www.kulmbacher-land.com<br />

Termine<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

19:00 Uhr „Natürliche<br />

Heilmethoden bei Allergien“.<br />

Vortrag im Haus der Kräuter,<br />

Kemnather Str. 3. Leitung und<br />

Anmeldung: Hildegard Kern<br />

(Heilpraktikerin), Tel.: 09236-<br />

286416<br />

16. Mittwoch<br />

Bayreuth<br />

18:30 Uhr Bayreuther Skatclub<br />

81: Spielabend in der Gaststätte<br />

„Zum Brandenburger“, St.<br />

Georgen 9. Es sind alle<br />

Skatspielerinnen und Skatspieler<br />

herzlich dazu eingeladen einen<br />

gemütlichen Skatabend zu verbringen<br />

20:00 Uhr „Die Quizkönigin“ -<br />

Komödie von Eberhard Wagner<br />

in der Studiobühne Bayreuth,,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Hof<br />

19:30 Uhr „Maria de Buenos<br />

Aires“ - Tango-Operita von<br />

Astor Piazzolla im Theater Hof,<br />

Großes Haus, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

17. Donnerstag<br />

Bad Rodach<br />

13:30 Uhr „Turmhügel-Tour“<br />

mit Rast (ca.11,0 km) -<br />

Wanderung zum Georgenberg.<br />

Treffpunkt: „Welcome Center“<br />

am Wohnmobilstellplatz<br />

„Thermenaue“. Wanderführer:<br />

Bernd Kastner. Festes<br />

Schuhwerk erforderlich<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr Mathias Tretter mit<br />

„Sittenstrolch“ in der<br />

Becherbräu, St.-Nikolaus-Str.<br />

25. Info: www.motion.gmbh<br />

Coburg<br />

10:30 Uhr „Paul“ -<br />

Klassenzimmerstück im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Reithalle,<br />

Schloßplatz 3. Info: 09561-<br />

898989<br />

Selb<br />

19:30 Uhr Theater Hof: „Maria<br />

de Buenos Aires“ - Tango-<br />

Operita von Astor Piazzolla im<br />

Rosenthal-Theater,<br />

Hohenberger Str. 9. Info:<br />

09287/883-119 und 883-125<br />

18. Freitag<br />

Bad Staffelstein<br />

13:00 Uhr Geführte Wan -<br />

derung mit Einkehr. Route: Bad<br />

Staffelstein - Staffelbergweg -<br />

Baggerseen - Wiesen -<br />

Baggerseen -, Bad Staffelstein<br />

(ca. 10 km). Treffpunkt:<br />

Stadtturm, Alte Darre,<br />

Bamberger-Str. 25. Info +<br />

Anmeldung: 09573-33120<br />

19:30 Uhr „Aspekte des<br />

Karolingischen <strong>Land</strong>esausbaus<br />

in Oberfranken“ - Vortrag von<br />

Anton Köcheler im Stadtturm,<br />

Alte Darre, Bamberger Str. 25<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des<br />

Spielekreis Bayreuth in der ESG<br />

Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

20:00 Uhr „Glückliche Tage“<br />

von Samuel Beckett in der<br />

Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

20:13 Uhr Improtheatergruppe<br />

Mamaladnamala - „Masken-<br />

zeit“ - Motto-Show in Das<br />

Zentrum, Kleinkunstbühne,<br />

Äußere Badstr. 7a<br />

Coburg<br />

11:00 Uhr und 18:00 Uhr „Was<br />

das Nashorn sah, als es auf die<br />

andere Seite des Zauns schaute“<br />

- Jugendstück von Jens<br />

Raschke im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Reithalle,, Schloßplatz 3. Info:<br />

09561-898989<br />

Hof<br />

19:30 Uhr 06. Symphonie -<br />

konzert 2<strong>02</strong>1/22 der Hofer<br />

Symphoniker in der<br />

Freiheitshalle, Großes Haus,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 4. Werke von<br />

Ludwig van Beethoven. Solistin:<br />

Alexandra Conunova (Violine).<br />

Dirigent: Christian Zacharias.<br />

Karten: 09281/7200-29<br />

Kulmbach<br />

19:30 Uhr Anonyme<br />

Alkoholiker „Die kleine Gruppe“<br />

- Treffen im Caritas-Haus, EG,<br />

Bauergasse 3 + 5. Kontakt:<br />

Reiner - Tel.: 09221-5772<br />

Neudrossenfeld<br />

16:00 bis 20:00 Uhr<br />

Blutspenden des Bayerischen<br />

Roten Kreuzes in der Friedrichvon-Ellrodt-Schule,<br />

Ellrodtweg<br />

23<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Christian Maier - „Da<br />

Huawa, Da Meier und I - Solo“<br />

- Sondervorstellung im<br />

Gutmann am Dutzendteich,<br />

Bayernstraße 150. Karten:<br />

0911-4188843<br />

20:00 Uhr Capital Bra & Samra<br />

- „Berlin lebt 2 Tour“ in der<br />

ARENA Nürnberger Versich -<br />

erung, Kurt-Leucht-Weg 11<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr<br />

KüchenAktions Wochenende<br />

mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!)<br />

bei Küchen Sieber,<br />

Birkenweg 8. Terminverein -<br />

barung unter Tel.: 09251-6244<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 27


28<br />

Termine<br />

Sonntags führungen für<br />

interessierte Besucher<br />

Die Museen im <strong>Kulmbacher</strong> Mönchshof bieten jeweils am Sonntag -<br />

vormittag 6., 13., 20. und 27. Februar um 10.30 Uhr eine Son der -<br />

führung im Wechsel durch eines der drei Museen. Eine will kom -<br />

mene Möglichkeit, sich in der<br />

Freizeit kulturell beschäftigen zu<br />

können - sowohl für Ein heimi sche<br />

als auch Besucher aus Nah und<br />

Fern. Diese haben so die Gelegen -<br />

heit, Wissenswertes rund um die<br />

Lebensmittel Bier, Brot und Gewür -<br />

ze sowie die dazugehörenden<br />

Hand werke kompakt aus fachkundigem<br />

Munde zu erfahren.<br />

Am Sonntag, 20. Februar, lenkt Mu -<br />

seums führerin Christine Eßer-<br />

Böhner im Rah men einer The men -<br />

führ ung durch das Deutsche<br />

Gewürz museum den Blick auf ein<br />

besonderes Gewürz – Kurkuma, der<br />

„Gelbe Ingwer“ oder auch „Gelb -<br />

wurzel“ genannt. Was steckt hinter<br />

diesem „Superfood“?<br />

Gemäß des Mottos „Kultur und<br />

Genuss unter einem Dach“ empfiehlt<br />

es sich, im Anschluss an den Muse -<br />

ums besuch im Mönchshof-Bräuhaus<br />

einzukehren.<br />

Termine:<br />

06. Februar: Bayerisches Brauereimuseum<br />

13. Februar: Bayerisches Bäckereimuseum<br />

20. Februar: Deutsches Gewürzmuseum – „Kurkuma“<br />

27. Februar: Bayerisches Brauereimuseum<br />

Sonntags, 10.30 Uhr, Dauer: ca. 1 Stunde<br />

Kosten Eintritt inkl. Führung:<br />

Erwachsene 10,00 € und für Kinder 5,00 €<br />

Um eine Voranmeldung wird gebeten – unter Beachtung der tagesaktuell<br />

gültigen Vorgaben zu Sicherheits- und Hygienevorschriften.<br />

Voranmeldungen unter: Telefon 09221 / 805 14<br />

Öffnungszeiten der Museen:<br />

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr durchgehend<br />

Hofer Str. 20 | 95326 Kulmbach<br />

www.kulmbacher-moenchshof.de<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar<br />

Wirsberg<br />

17:00 Uhr Vereinskegeln des<br />

TSV Wirsberg auf der vierbahnen-Anlage<br />

im Sportheim<br />

19. Samstag<br />

Bamberg<br />

20:00 Uhr Viva Voce -<br />

„Glücksbringer“ in der Konzertund<br />

Kongresshalle, Mußstr. 1,<br />

Joseph-Keilberth-Saal<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Glückliche Tage“<br />

von Samuel Beckett in der<br />

Studiobühne Bayreuth,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

18:00 Uhr „Was das Nashorn<br />

sah, als es auf die andere Seite<br />

des Zauns schaute“ -<br />

Jugendstück von Jens Raschke<br />

im <strong>Land</strong>estheater, Reithalle,,<br />

Schloßplatz 3. Info: 09561-<br />

898989<br />

19:30 Uhr „Hamlet“ von<br />

William Shakespeare im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Großes Haus,<br />

Schloßplatz 6. Info: 09561-<br />

898989<br />

Hof<br />

19:30 Uhr „Maria de Buenos<br />

Aires“ - Tango-Operita von<br />

Astor Piazzolla im Theater Hof,<br />

Großes Haus, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

19:30 Uhr Uraufführung!:<br />

„White Power Barbies“ - Stück<br />

von Roland Spranger im<br />

Theater Hof, Studio,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Kronach<br />

15:00 Uhr CHW Bezirksgruppe<br />

Kronach: „Teufelsapfel und<br />

Gottesgeschenk: Wie die<br />

Kartoffel zu uns kam“. Vortrag<br />

in der Volkshochschule,,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 1. Referent:<br />

Adrian Roßner (Zell i.F.). Info:<br />

09264-6246<br />

Stadtsteinach<br />

Stadtsteinacher Bauernund<br />

Handwerkermarkt<br />

in der Bauernmarktscheune<br />

in der Knollenstraße<br />

Samstag, 19. Feb.<br />

8. 00 - 12. 00 Uhr<br />

Kaufen Sie direkt<br />

beim Erzeuger!<br />

P direkt vor der<br />

Markthalle<br />

Aktionsthema: Stärke DEIN Immunsystem!<br />

Thurnau<br />

14:00 Uhr Aktive-Kreative<br />

Jugendgruppe/Familie:<br />

Kinderfasching im Vereinshaus<br />

Natur & Freizeit, Oberer Markt<br />

24<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr<br />

KüchenAktions Wochenende<br />

mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!)<br />

bei Küchen Sieber,<br />

Birkenweg 8. Terminverein -<br />

barung unter Tel.: 09251-6244<br />

20. Sonntag<br />

Bayreuth<br />

15:00 Uhr Schneewittchen -<br />

Das Musical in der Oberfran -<br />

ken halle, Am Sportpark 3<br />

16:00 Uhr Universität Bayreuth,<br />

Ökologisch-Botanischer Garten<br />

- „Zwischen Elburs und Zagros:<br />

Auf botanischer Sammelreise im<br />

Iran“. -, Vortrag von Andreas<br />

Gröger (Botanischer Garten<br />

München) im Hörsaal H33,<br />

Gebäude Angewandte Infor -<br />

matik. Aktuelle Informa tionen<br />

des ÖBG: www.obg.uni-bayreuth.de<br />

17:00 Uhr „Die Quizkönigin“ -<br />

Komödie von Eberhard Wagner


www.kulmbacher-land.com<br />

Termine<br />

in der Studiobühne Bayreuth,,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

18:00 Uhr „Was das Nashorn<br />

sah, als es auf die andere Seite<br />

des Zauns schaute“ -<br />

Jugendstück von Jens Raschke<br />

im <strong>Land</strong>estheater, Reithalle,,<br />

Schloßplatz 3. Info: 09561-<br />

898989<br />

18:00 Uhr PREMIERE: „Alcina“ -<br />

Dramma per musica von Georg<br />

Friedrich Händel im <strong>Land</strong>es -<br />

theater, Großes Haus, Schloß -<br />

platz 6. Info: 09561-898989<br />

Grafengehaig<br />

13:00 Uhr Frankenwaldverein<br />

e.V. OG Gösmes-Walberngrün<br />

+ OG Grafengehaig:<br />

Winterwanderung rund um<br />

Walberngrün. Treffpunkt:,<br />

Sportheim der SG Gösmes-<br />

Walberngrün<br />

Kulmbach<br />

10:30 Uhr Museen im Mönch -<br />

shof, Hofer-Str. 20: Sonntags -<br />

führung mit Themenführung<br />

mit Museumsführerin Christine<br />

Eßer-Böhner „KURKUMA -, Die<br />

goldene Kraft aus dem fernen<br />

Osten: würzen, färben und heilen“<br />

im Deutschen Gewürz -<br />

museum. Anmeldung: 09221-<br />

80514<br />

Marktleugast<br />

14:00 Uhr Katholische Kirchen -<br />

gemeinschaft Marienweiher-<br />

Marktleugast: Seniorenfasching<br />

im St. Martinsheim<br />

Rödental<br />

14:30 Uhr Europäisches<br />

Museum für Modernes Glas,<br />

Rosenau 10: Themenführung<br />

im Glasmuseum: „Zwischen<br />

den Stühlen“. Info + Anmel -<br />

dung (erforderlich): Tel.Nr.:<br />

09561/879-48 oder E-Mail: fu-<br />

ehrungen@kunstsammlungen-<br />

coburg.de<br />

Rugendorf<br />

13:00 bis 16:00 Uhr<br />

Kindergartenförderverein<br />

Rugendorf: Second-Hand-Basar<br />

im Haus der Jugend<br />

21. Montag<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des<br />

Spielekreis Bayreuth in der ESG<br />

Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

Coburg<br />

10:30 Uhr „Paul“ - Klassenzim -<br />

merstück im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Reithalle, Schloßplatz 3. Info:<br />

09561-898989<br />

Kulmbach<br />

13:30 bis 18:30 Uhr<br />

Blutspenden des Bayerischen<br />

Roten Kreuzes in der<br />

Kreisgeschäftsstelle Kulmbach,<br />

Rot-Kreuz-Platz 1<br />

Thurnau<br />

20:00 Uhr Fotoabend der<br />

Fotogruppe des Vereins Natur<br />

& Freizeit Thurnau e.V. im<br />

Hotel-Restaurant Fränkischer<br />

Hof, Bahnhofstr. 19<br />

22. Dienstag<br />

Bad Rodach<br />

15:00 Uhr Stadtführung durch<br />

das historische Rodach.<br />

Treffpunkt: Marktbrunnen<br />

16:15 Uhr NATURführung:<br />

„Haselwurz und Bingelkraut ...“<br />

- Auf unserem kleinen Ausflug<br />

durch Feld und Wald im<br />

Naturschutzgebiert<br />

Bischofsaue, halten wir<br />

Ausschau nach blühenden<br />

Frühlingsboten. Treffpunkt:<br />

Parkplatz Altmühlaue in<br />

Roßfeld. Naturführerin: Dr.<br />

Liebe Leserinnen,<br />

liebe Leser,<br />

Love is in the air…<br />

…wir sind im Februar angekommen, dem Monat der Verliebten,<br />

der mit dem Valentinstag am 14. seinen Höhepunkt erreicht.<br />

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wie Sie ihren<br />

geliebten Menschen wertschätzen möchten?<br />

Schon jetzt kann ich sie mir vorstellen, die langen Schlangen vor<br />

den Blumengeschäften. Die alljährlich wiederkehrenden Diskus ‐<br />

sionen, ob das alles nicht vielleicht nur eine Erfindung der<br />

Industrie ist oder ob speziell an diesem Tag die Pralinen ganz<br />

besonders teuer verkauft werden, kennen wir zur Genüge.<br />

Solcherlei Gedanken sind wenig wertschätzend. Eine gute<br />

Partnerschaft hingegen ist Gold wert und ein kleiner Dank<br />

zwischendurch erscheint zweifellos angebracht.<br />

Richten Sie Ihren Blick neu aus. Geben Sie ihrer Beziehung den<br />

Glanz, den sie verdient. Zum Beispiel mit einem 1g Feingold‐<br />

Geschenkbarren in einer mit roten Herzen bedruckten Motivbox ‐<br />

natürlich mit Zertifikat. Gold vereint gleich mehrere Vorteile:<br />

Es verwelkt nicht und bleibt sicherlich länger in Erinnerung als<br />

jedes Verlegenheitsgeschenk. Darüber hinaus wird der Goldpreis<br />

täglich neu gefixt. Auf diesen Tagespreis hat der Valentinstag<br />

keinerlei Einfluss. Also Herrschaften, Parole „ValentineGold“<br />

läuft – schließlich liegt nichts Geringeres als die Liebe in der Luft!<br />

Ach übrigens: Gold ist unisex .


30<br />

Termine<br />

Veranstaltungen im Gutmann<br />

am Dutzendteich in Nürnberg<br />

03.<strong>02</strong>. Eva Karl Faltermeier<br />

18.<strong>02</strong>. Christian Maier<br />

26.<strong>02</strong>. Frankenbänd & Bernd Händel<br />

Einlass: 18:45 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr<br />

EVA KARL FALTERMEIER • „Es geht dahi“<br />

Eva Karl Faltermeier nimmt ihre<br />

ZuhörerInnen mit auf eine Reise in<br />

die Südoberpfalz – Heimat des<br />

Nebels. Mit einer großen Portion<br />

Fatalismus erzählt sie von wichtigen<br />

Lebensstationen und skizziert ein<br />

Potpourri an Fehlschlägen, die sie<br />

nach und nach brechen. Mit im<br />

Reisegepäck ist immer auch unverstellter<br />

emanzipatorischer Grant mit dem sie die Belastungen ihres<br />

Daseins als berufstätige Mutter auf den Punkt bringt.<br />

CHRISTIAN MAIER alias „da Huawa“<br />

Endlich! Nach dem monatelangen<br />

Lockdown für die Kunst geht es jetzt<br />

endlich wieder los: Christian Maier,<br />

bayernweit bekannt als „da Huawa“<br />

des bayerischen Kulttrios „Da<br />

Huawa, da Meier und I“, startete<br />

letztes Jahr erfolgreich seine<br />

Solo-Karriere und kann jetzt<br />

endlich wieder die Bühnen Bayerns<br />

und Österreichs erobern.<br />

FRANKENBÄND & BERND HÄNDEL<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar<br />

Allmächt, seit über 42 Jahren ist die<br />

Frankenbänd schon beieinander?<br />

„Die Könige der Vorstadt büh nen“<br />

hat sie Klaus Schamberger einmal<br />

genannt, keine Bühne rund um<br />

Nürnberg ist vor ihr sicher. Das<br />

Besondere an der Frankenbänd sind<br />

die witzigen, ergreifenden, den<br />

fränkischen Lebensnerv treffenden<br />

Texte im fränkischen Dialekt.<br />

Tickets: Concertbüro Franken, Tel.: 0911 - 891861-57<br />

und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.<br />

www.gutmann-nuerberg.de<br />

www.concertbuero-franken.de<br />

Sabine Martinez. Festes<br />

Schuhwerk erforderlich. Info:<br />

09564-80<strong>02</strong>78 oder 09564-<br />

1550<br />

Bad Staffelstein<br />

14:30 Uhr Kirchenführung in<br />

der Basilika Vierzehnheiligen.<br />

Treffpunkt: Am Gnadenaltar<br />

Bayreuth<br />

19:30 Uhr „Herr Oluf und das<br />

Meer“ - Clemens Nicol, Felix<br />

Rathgeber und Christian<br />

Rohrbach im Kammermusiksaal<br />

des Steingraeber-Hauses, ,<br />

Steingraeberpassage 1. Info:<br />

www.steingraeber.de. Karten:<br />

0921-64049<br />

Coburg<br />

20:00 Uhr „First Steps 3.2.1 ...<br />

Go!“ - Choreografische<br />

Miniaturen von und mit dem<br />

Ballett Coburg im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Reithalle,,<br />

Schloßplatz 3. Info: 09561-<br />

898989<br />

Hof<br />

08:45 Uhr und 10:45 Uhr<br />

Uraufführung!//Zusatzvorstellu<br />

ng: „Der kleine Muck“ - Ballett -<br />

märchen von Thorsten Händler<br />

ab 5 Jahren im Theater Hof,,<br />

Gr. Haus, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

19:00 Uhr „Ätherische Öle -<br />

Hausapotheke für Kinder“.<br />

Vortrag im Haus der Kräuter,<br />

Kemnather Str. 3. Leitung und<br />

Anmeldung: Birgit Lenk, Tel.:<br />

0151-64806896<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Howard Carpendale<br />

- „50 Jahre - Die Show meines<br />

Lebens“ in der Frankenhalle,<br />

Messezentrum 1<br />

Selb<br />

19:30 Uhr Theatergastspiele<br />

Fürth: „Die Falle“ - Thriller von<br />

Robert Thomas mit vielen Stars<br />

aus TV und Film im Rosenthal-<br />

Theater, Hohenberger Str. 9.<br />

Info: 09287/883-119 und 883-<br />

125<br />

23. Mittwoch<br />

Bad Staffelstein<br />

20:00 Uhr Nachtführung in der<br />

Basilika Vierzehnheiligen zum<br />

Thema: „Altäre der Basilika“.<br />

Info: www.vierzehnheiligen.de<br />

Bayreuth<br />

18:30 Uhr Bayreuther Skatclub<br />

81: Spielabend in der Gaststätte<br />

„Zum Brandenburger“, St.<br />

Georgen 9. Es sind alle<br />

Skatspielerinnen und Skatspieler<br />

herzlich dazu eingeladen einen<br />

gemütlichen Skatabend zu verbringen<br />

20:00 Uhr Sinfonietta Cracovia<br />

mit Ramon Ortega Quero in<br />

Das Zentrum, Europasaal,<br />

Äußere Badstr. 7a. Werke von<br />

J.S. Bach,, Mendelssohn<br />

Bartholdy und mehr<br />

Coburg<br />

20:00 Uhr „First Steps 3.2.1 ...<br />

Go!“ - Choreografische<br />

Miniaturen von und mit dem<br />

Ballett Coburg im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Reithalle,,<br />

Schloßplatz 3. Info: 09561-<br />

898989<br />

Hof<br />

08:45 Uhr und 10:45 Uhr<br />

Uraufführung!//Zusatzvorstellu<br />

ng: „Der kleine Muck“ - Ballett -<br />

märchen von Thorsten Händler<br />

ab 5 Jahren im Theater Hof,,<br />

Gr. Haus, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

15:00 Uhr Schneetreten „snow<br />

fresh“ - Kleine Wanderung im<br />

schönen Wald. Treffpunkt:<br />

Nagel und nach Vereinbarung.<br />

Leitung und Anmeldung:<br />

Kerstin Bietz, Tel.: 0175-<br />

209<strong>02</strong>42


Wegbeschreibung:<br />

Start und Ziel ist der Parkplatz beim Natur -<br />

park-Infopavillon (Station 1) unterhalb des<br />

Aussichtsturmes auf der Hohenmirsberger<br />

Platte. Auf dem Rundweg widmen sich sechs<br />

Schautafeln verschiedenen Themen zur<br />

Geologie in der Fränkischen Schweiz.<br />

Vom Parkplatz aus besteigen wir den markanten,<br />

über 30 Meter hohen Aussichts turm.<br />

Oben angekommen verschaffen wir uns einen<br />

Überblick über die Fränkische Schweiz.<br />

Fünf Panoramatafeln erleichtern die Orien -<br />

tierung.<br />

Nach dem Abstieg folgen wir links der Mar -<br />

kierung mit der Figur, welche an einem versteinerten<br />

Ammoniten klopft (Schneg ger les -<br />

moo). Wir überqueren die Straße ST2163<br />

und gehen durch die Hohen mirs berger<br />

Feldflur mit Blick auf den Ort Trockau bis zur<br />

Hubertuskapelle (Station 2). Hier bei der<br />

Kapelle, unter naturdenkmalgeschützten Lin -<br />

den, gibt es Sitzgruppen, welche zum Ent -<br />

spannen oder zum Brotzeitmachen einladen.<br />

Wir überqueren die Straße und folgen der<br />

Markierung immer geradeaus, an einer ehemaligen<br />

Skihütte vorbei und biegen nach ca. 850 m an der Feld -<br />

scheune rechts ab, bis wir zu einer Sitz ge le gen heit (Station 3) kommen.<br />

Wir folgen der Markierung weiter, die uns nach ca. 100 m links zum<br />

Steinbruch führt. Das Betreten des Steinbruchs ist verboten. Vor der<br />

Bildnachweis: Tourismusbüro Pottenstein<br />

Zufahrt zum Steinbruch gehen wir entlang<br />

des Zaunes bis zur Infotafel (Station 4). Wir<br />

laufen das kurze Stück zurück, bis wir wieder<br />

auf den asphaltierten Fahrweg treffen.<br />

Links abbiegend erreichen wir den Ort<br />

Hohenmirsberg. Vorbei an der Infotafel<br />

(Station 5) verlassen wir Hohenmirsberg an<br />

der Kreuzung beim Wasserbehälter links in<br />

Richtung Norden. Ein kleiner Abstecher in die<br />

Pfarrkirche St. Martin, eine der höchst gelegensten<br />

Kirchen der Fränkischen Schweiz,<br />

lohnt sich.<br />

Etwa 1 km nach dem Ort erreichen wir die<br />

letzte Infotafel (Station 6) bei einer Sitz ge -<br />

legenheit mit bester Fernsicht. Der Weg<br />

zweigt rechts ab, nach ca. 300 m erreichen<br />

wir den Ausgangspunkt.<br />

Die Streckenlänge beträgt ca. 5 km. Der Weg<br />

ist kinderwagentauglich, barrierefrei (außer<br />

Turmbesteigung), familienfreundlich, zu jeder<br />

Jahreszeit begehbar und durchgängig<br />

markiert mit der Figur des „Schnegger les -<br />

moo“. Die Mitnahme von Essen und Ge -<br />

tränken wird empfohlen, da es bei diesem<br />

Rundweg keine Einkehrmöglichkeiten gibt.<br />

Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden Rast ein.<br />

Weitere Infos: Tourismusbüro Pottenstein<br />

Forchheimer Str. 1, 91278 Pottenstein, Tel. 09243/70841<br />

www.pottenstein.de<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 31


Termine<br />

Bücher aus dem EMF-Verlag<br />

Alexandra Lehne<br />

DER A BIS Z-GARTENCOACH<br />

VON TV-GARTENPROFI ALEXANDRA LEHNE<br />

CLEVERE IDEEN FÜR IHRE GARTEN-GESTA LTUNG:<br />

BEPFLANZUNG, NUTZGARTEN, SICHTSCHUTZ,<br />

TERRASSE, WASSER UND VIELES MEHR<br />

Das Rundum-Sorglos-Paket für deinen Garten:<br />

Aus Problemzonen werden Gartenräume mit<br />

Charme!<br />

Garten-Profi Alexandra Lehne, bekannt aus dem<br />

Fernsehen, führt von A bis Z durch die Bereiche<br />

des Gartens und liefert wertvolle Tipps für Beete, Einfriedung,<br />

Gartenhaus, Spielebereich, Nutzgarten und Co. Mit zahlreichen<br />

Gestal tungsideen wird der Garten so zum eigenen Paradies.<br />

176 Seiten, 26,00 Euro<br />

Das <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> verlost 2 Exemplare. Wer gewinnen möchte,<br />

schreibt eine Post kar te oder E-Mail (verlosung@kulmbacher-land.com)<br />

mit dem Stichwort „Der Garten von A-Z“ (Einsen de schl.: 21.<strong>02</strong>.2<strong>02</strong>2)<br />

an das Kulm bacher <strong>Land</strong>. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Ina Timm<br />

GARTENPLANUNG<br />

LEICHT GEMACHT<br />

FAIR UND NACHHALTIG!<br />

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM EIGENEN TRAUM -<br />

GARTEN: TERRASSE, BEPFLANZUNG, SICHT-<br />

SCHUTZ, WEGE, SPIELBEREICH UND MEHR<br />

Selbermacher, Häuslebauer, Sparfüchse und<br />

Umweltfreunde aufgepasst: So gelingt ein rundum<br />

schön gestalteter Garten für die ganze Familie!<br />

Das Haus steht, jetzt geht es an die Garten pla nung. Welche<br />

Nutzungs möglichkeiten sollte der Garten bereithalten? Wohin mit<br />

Terrasse, Kompost, Rückzugsbereich, Pflanzen und Co.? Dieses<br />

Buch ist der perfekte Begleiter auf dem Weg von der ersten<br />

Ideensammlung über die Konzeptentwicklung bis hin zum fertigen<br />

Entwurf.<br />

Die erfahrene <strong>Land</strong>schaftsarchitektin Ina Timm zeigt, wie man mit<br />

den Höhen richtig umgeht, Materialien sinnvoll wählt, auf Sicht -<br />

achsen achtet, Wege clever führt, Pflanzen geschickt einsetzt und<br />

vieles mehr. So werden explizit nachhaltige Materialien und<br />

trockenheitsresistente Pflanzen vorgestellt und Wissen rund um eine<br />

ökologisch wertvolle Gartengestaltung weitergegeben.<br />

144 Seiten, 22,00 Euro<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Kaya Yanar - „Fluch<br />

der Familie“ in der Meister -<br />

singerhalle, Großer Saal,<br />

Münchner Str. 21<br />

20:00 Uhr SANTIANO - „Wenn<br />

die Kälte kommt - LIVE 2<strong>02</strong>2“<br />

in der ARENA Nürnberger<br />

Versicherung, Kurt-Leucht-Weg<br />

11<br />

Wirsberg<br />

18:30 Uhr Spiele-Abend der<br />

Nachbarschaftshilfe Wirsberg in<br />

der Gaststätte Ockermühle „bei<br />

Barbara“<br />

24. Donnerstag<br />

Bad Rodach<br />

13:30 Uhr Wanderung zur<br />

„Schweighofaue mit den<br />

Galloway-Rindern“ (ca. 9,0<br />

km). Treffpunkt: „Welcome<br />

Center“ am Wohnmobilstell -<br />

platz, „Thermenaue“.<br />

Wanderführer: Bernd Kastner.<br />

Festes Schuhwerk erforderlich<br />

Bad Staffelstein<br />

18:30 Uhr „Mainau - die<br />

Blumeninsel im Bodensee“ -<br />

Vortrag der VHS <strong>Land</strong>kreis<br />

Lichtenfels in der Alten Schule<br />

in Loffeld, Mühlteich 1<br />

Bayreuth<br />

19:30 Uhr Haus Marteau auf<br />

Reisen: Klavier-Abschlusskonzert<br />

des Meisterkurses mit Prof.<br />

Arnulf von Arnim im Kammer -<br />

musiksaal, des Steingraeber-<br />

Hauses, Steingraeberpassage 1.<br />

Info: www.steingraeber.de.<br />

Karten: 0921-64049<br />

20:00 Uhr „Die Blechtrommel“<br />

- Monodrama von Oliver Reese<br />

nach dem Roman von Günter<br />

Grass in der Studiobühne<br />

Bayreuth, Röntgenstr. 2.<br />

Karten: ONLINE: www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder<br />

Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Burgkunstadt<br />

13:30 Uhr AWO-Donnerstags -<br />

wanderer: Wanderung „zum<br />

Wasserfall bei Wernstein“.<br />

Wanderführerin: Heidi Erhardt,<br />

Tel.: 09574-9533. Treffpunkt:<br />

Parkplatz an der BAUR-<br />

Sporthalle. Gastwanderer und<br />

Neueinsteiger sind herzlich willkommen<br />

25. Freitag<br />

Bad Staffelstein<br />

20:00 Uhr Nachtführung in der<br />

Basilika Vierzehnheiligen zum<br />

Thema: „Altäre der Basilika“.<br />

Info: www.vierzehnheiligen.de<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des<br />

Spielekreis Bayreuth in der ESG<br />

Bayreuth, Richard-Wagner-Str.<br />

24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

20:00 Uhr „Die Blechtrommel“<br />

- Monodrama von Oliver Reese<br />

nach dem Roman von Günter<br />

Grass in der Studiobühne<br />

Bayreuth, Röntgenstr. 2.<br />

Karten: ONLINE: www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder<br />

Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr „Alcina“ - Dramma<br />

per musica von Georg Friedrich<br />

Händel im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Großes Haus, Schloßplatz 6.<br />

Info: 09561-898989<br />

20:00 Uhr „Alles Liebe, Linda“ -<br />

Musical im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Reithalle, Schloßplatz 3. Info:<br />

09561-898989<br />

Hallstadt<br />

20:00 Uhr SIX PACK mit<br />

„Goldsinger“ im Kulturboden,<br />

An der Marktscheune 1<br />

Hof<br />

19:30 Uhr Deutsche<br />

Erstaufführung mit Jazz-<br />

32<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


www.kulmbacher-land.com<br />

Termine<br />

Trio!//Zusatzvorstellung: „Alles<br />

Liebe, Linda“ - Musical von<br />

Stevie Holland,, Gary William<br />

Friedmann und Cole Porter im<br />

Theater Hof, Studio,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Kulmbach<br />

18:00 bis 21:30 Uhr Henker -<br />

führung mit Henkersmahlzeit<br />

durch die Altstadt von<br />

Kulmbach. Treffpunkt:<br />

Marktplatz (Luitpoldbrunnen).<br />

Begrenzte Teilnehmerzahl!,<br />

Telefonische Anmeldung unter:<br />

09221/9588-0<br />

19:30 Uhr Anonyme Alkoho -<br />

liker „Die kleine Gruppe“ -<br />

Treffen im Caritas-Haus, EG,<br />

Bauergasse 3 + 5. Kontakt:<br />

Reiner - Tel.: 09221-5772<br />

Marktleugast<br />

20:00 Uhr Katholische Kuratie<br />

St. Josef Hohenberg:<br />

Pfarrfasching im Pfarrheim in<br />

Hohenberg<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Paul Panzer - „MID-<br />

LIFE CRISIS“ in der<br />

Meistersingerhalle, Großer Saal,<br />

Münchner Str. 21<br />

Selb<br />

19:30 Uhr „Die Beat-Legende<br />

und die Show der Stimmen!“ -<br />

Mit der Kultband „Fellow<br />

Rovers“ und der A-Capella-<br />

Gruppe „Voice Club“ im,<br />

Rosenthal-Theater,<br />

Hohenberger Str. 9. Info:<br />

09287/883-119 und 883-125<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr<br />

KüchenAktions Wochenende<br />

mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!)<br />

bei Küchen Sieber,<br />

Birkenweg 8. Terminverein -<br />

barung unter Tel.: 09251-6244<br />

Weißenstadt<br />

20:00 Uhr CAREFUL NIGHT<br />

GUIDE in Corona Zeit - Erleben<br />

6. SAATGUTmarkt Fichtelgebirge<br />

Samen, Pflanzen, Bio-Produkte<br />

Sonntag, 27. Februar von 10-17 Uhr im<br />

Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth,<br />

Wunsiedler Straße 12/14<br />

Artenvielfalt für Küche und Garten. Zum 6. Mal findet der<br />

SAATGUTmarkt Fichtelgebirge unter der Schirmherrschaft von<br />

<strong>Land</strong> rat Peter Berek statt.<br />

Die Anbieter bringen die<br />

ganze Welt alter samenfester<br />

und ökologischer Sor -<br />

ten in das Volkskundliche<br />

Gerätemuseum Bergners -<br />

reuth. Das von den Erhal -<br />

tern angebotene Saatgut,<br />

traditioneller und oft vergessener<br />

Gemüse- und<br />

Pflanzensorten lässt sich,<br />

anders als Hybride, sortenrein<br />

weitervermehren. Sie<br />

werden staunen, wie bunt<br />

und abwechslungsreich die<br />

Schätze und Köstlichkeiten<br />

aus Garten und Natur sein<br />

können.<br />

Erfrischungen, Kaffee, Süßes und Deftiges wird angeboten.<br />

Eingeladen sind alle Genießer und Vollernter.<br />

Es gilt 2Gplus.<br />

Weitere Infos unter: www.bergnersreuth.de/termine<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 33


Termine<br />

Bücher aus dem EMF-Verlag<br />

Christine Kuhlmann<br />

AMERIKANISCH BACKEN<br />

VOM ERFOLGREICHEN YOUTUBE-KANAL<br />

AMERIKANISCH-KOCHEN.DE<br />

Die USA – das <strong>Land</strong> der unbegrenzten Möglich -<br />

keiten! Das gilt auch fürs Backen. Christine Kuhl -<br />

mann versorgt seit 2011 ihre Zuschauer und<br />

Leser auf ihrem erfolgreichen Blog und YouTube-<br />

Kanal „amerikanisch-kochen.de“ regelmäßig mit<br />

leckeren Rezepten rund um die amerikanische<br />

Küche. In ihrem ersten Backbuch stellt sie die typisch-amerikanische<br />

Gebäck-Spezialitäten vor.<br />

Backgenuss the American way – an die Öfen, fertig, los: New York<br />

Cheesecake, Cinnamon Rolls, Devil’s Food Cake, Chicago Style Deep<br />

Dish Pizza und viel mehr – hier bleiben keine Wünsche offen. Ob für<br />

Familie und Freunde, ob gemütlich am Morgen oder festlich am<br />

Abend, zu Halloween oder zu Weihnachten, Christine hat für jeden<br />

Anlass das passende Rezept.<br />

160 Seiten, 22,00 Euro<br />

FEVER TREE – COCKTAILS<br />

DIE BESTEN DRINKS MIT TONIC WATER, GINGER BEER UND CO.<br />

Cocktails mit Pfiff bringen Stimmung in die Party<br />

oder machen den Alltag zum Genuss. Mit einem frischen<br />

Gin Tonic, einem Mai Tai oder einem<br />

Caipirinha verwöhnt man seine Freunde und sich<br />

selbst. Gemixt werden die Long Drinks oft mit<br />

Tonic Water oder Ginger Ale. Besonders beliebt ist<br />

hier die Marke Fever Tree. Das Barkeeper-Buch für<br />

den leckeren Absacker oder eine Bowle zum<br />

Feierabend hilft dabei, die richtigen Zutaten zu finden.<br />

In der Happy Hour darf es gerne etwas mehr<br />

Alkohol sein. Mit dem Shaker und dem nötigen<br />

Fachwissen lassen sich verschiedene Getränke herstellen – vom<br />

Highball bis zum Punsch.<br />

224 Seiten, 20,00 Euro<br />

Das <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> verlost 2 Exemplare. Wer gewinnen möchte,<br />

schreibt eine Post kar te oder E-Mail (verlosung@kulmbacher-land.com) mit<br />

dem Stichwort „Fever Tree Cocktails“ (Einsen de schl.:<br />

21.<strong>02</strong>.2<strong>02</strong>2) an das Kulm bacher <strong>Land</strong>. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Diese und weitere Bücher bei<br />

Buch handlung Friedrich GmbH & Co. KG<br />

am HOLZMARKT 12, Kulmbach, Tel.: 09221 / 47 76,<br />

www.friedrich-buecher.de<br />

Sie das zauberhafte ober- und<br />

unterirdische Weißenstadt.<br />

Leitung: Olga Hirschmann.<br />

Treffpunkt: Am Marktplatz, zwischen<br />

Rathaus und Kirche. Bitte<br />

bringen Sie eine Taschenlampe<br />

mit! Anmeldung: 0151-<br />

17337105<br />

26. Samstag<br />

Bad Staffelstein<br />

10:00 Uhr Geführte Themen-<br />

Brauerei-Wanderung mit geselliger<br />

Einkehr. Streckenverlauf:<br />

Bad Staffelstein - Wolfsdorf -<br />

Vierzehnheiligen - Uetzing -,<br />

Staffelberg - Bad Staffelstein<br />

(ca. 16 km). Treffpunkt:<br />

Stadtturm, Bamberger Str. 25.<br />

Info + Anmeldung (erforderlich):<br />

09573-33120<br />

Bayreuth<br />

20:00 Uhr „Die Quizkönigin“ -<br />

Komödie von Eberhard Wagner<br />

in der Studiobühne Bayreuth,,<br />

Röntgenstr. 2. Karten: ONLINE:<br />

www.studiobühne-bayreuth.de<br />

oder Theaterkasse Bayreuth,<br />

Opernstr. 22, Tel.: 0921-69001<br />

20:00 Uhr I am Korny -<br />

Clubkonzert in Das Zentrum,<br />

Kleinkunstbühne, Äußere<br />

Badstr. 7a<br />

Coburg<br />

19:30 Uhr PREMIERE: „Mamma<br />

Medea“ - Aus dem Flämischen<br />

von Rainer Kersten im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Großes Haus,<br />

Schloßplatz 6. Info: 09561-<br />

898989<br />

20:00 Uhr „Alles Liebe, Linda“ -<br />

Musical im <strong>Land</strong>estheater,<br />

Reithalle, Schloßplatz 3. Info:<br />

09561-898989<br />

Himmelkron<br />

15:00 Uhr CHW Bezirksgruppe<br />

Wirsberg: „Architektur, Kunst<br />

und Glaube: Die Himmelkroner<br />

Autobahnkirche“. Vortrag in<br />

der Autobahnkirche, Bernecker<br />

Str. 27. Referent: Hartmut<br />

Richter (Himmelkron). Info:<br />

09273-6759<br />

Hof<br />

19:30 Uhr „Richard der Dritte“<br />

- Tragödie von William<br />

Shakespeare im Theater Hof,<br />

Großes Haus, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Kulmbach<br />

20:00 bis 21:30 Uhr „Mit dem<br />

Nachtwächter unterwegs“ -<br />

Nachtwächterführung durch<br />

die <strong>Kulmbacher</strong> Altstadt.<br />

Treffpunkt: Dr.-Stammberger-<br />

Halle, Sutte 2. Voranmeldung<br />

erforderlich: 09221/9588-0<br />

20:00 Uhr „Mit Alles und<br />

Schaf!“ - Comedy mit<br />

„Bembers“ in der Dr.-<br />

Stammberger-Halle, Sutte 2.<br />

Info: www.motion.gmbh<br />

Nürnberg<br />

20:00 Uhr Frankenbänd &<br />

Bernd Händel - „Franken vom<br />

Fach“ im Gutmann am<br />

Dutzendteich, Bayernstraße<br />

150. Karten: 0911-4188843<br />

20:00 Uhr Das Phantom der<br />

Oper - Die Original Produktion<br />

von Sasson/Sauter in der<br />

Meistersingerhalle, Großer Saal,<br />

Münchner Str. 21<br />

Weißdorf bei Münchberg<br />

10:00 bis 18:00 Uhr<br />

KüchenAktions Wochenende<br />

mit kreativer Sofortplanung<br />

(Bitte Raumstellmaße mitbringen!)<br />

bei Küchen Sieber,<br />

Birkenweg 8. Terminverein -<br />

barung unter Tel.: 09251-6244<br />

Wirsberg<br />

08:00 bis 17:00 Uhr Erste Hilfe-<br />

Kurs der DLRG Wirsberg im<br />

Bürgerzentrum. Weitere Infos<br />

und Anmeldung über<br />

www.wirsberg.dlrg.de<br />

34<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


Der große Caravan- und Reisemobilsalon präsentiert in Halle 12 Reise -<br />

mobile, Wohnwagen, Zeltanhänger und Dachzelte von rund 50<br />

Marken und bietet den Besuchern damit eine breite Auswahl für die<br />

nächste Reise auf vier Rädern. Im Foyer der Halle 12 finden sich Ange -<br />

bote und Zubehör für den nächsten Campingurlaub und verschiedene<br />

Campingplätze stellen sich vor.<br />

Die Halle 11.0 präsentiert Touristik-Angebote und weckt damit die<br />

Reiselust. Im Fokus stehen Ausflugs- und Reiseziele zum Beispiel in<br />

Norditalien, Österreich, Franken und Ostbayern. Dabei gibt es Informationen<br />

rund um Outdoor-Trips, Wellness-Reisen oder Wander-<br />

Touren. Wer den nächsten Urlaub kulinarisch vorbereiten möchte, findet<br />

in der Halle 11.1 die Piazza Italia sowie weitere Angebote rund um<br />

Essen, Trinken und Haushalt.<br />

In der Halle 10.0 gibt es alles für Haus und Garten. GaLaBauer inspirieren<br />

für den eigenen Traumgarten und Floristmeister zeigen die aktuellen<br />

Deko-Trends.<br />

In der Halle 10.1 geht es sportlich zu, mit Angeboten rund um Bewe -<br />

gung, Outdoor und Sport. Neben Fahrrädern, E-Bikes und E-Scootern<br />

gibt es die passende Ausrüstung für verschiedene Sport arten im und<br />

auf dem Wasser. Der Bayerische Hockeyverband kommt mit einem<br />

Airhockey-Feld auf die Messe und der Bayerische <strong>Land</strong>es ver band für<br />

Modernen Fünfkampf lädt die Besucher zum Laser-Run ein.<br />

An den ersten zwei Tagen der Freizeit Messe, Mittwoch 9. und Don -<br />

nerstag 10. März, präsentieren einige inviva-Aussteller, darunter Ver -<br />

bände und Organisationen, Informationen und Hilfestellungen für ein<br />

aktives und selbstbestimmtes Leben. Am Freitag, 11. März ist Out -<br />

door-Aktionstag und am Wochenende, Samstag, 12. und Sonn tag,<br />

13. März, stellen regionale Sportvereine sich und ihre Sport arten vor.<br />

Die Vereine laden zum Mitmachen und Auspro bier en ein.<br />

Erstmals steht die Whisk(e)y-Messe Nürnberg THE VILLAGE<br />

am 2. bis 3. April auf eigenen Beinen und findet nicht<br />

parallel zur Freizeit Messe Nürnberg statt. In der Halle 12<br />

werden über 2.800 verschiedene Whisk(e)ys aus 18 Ländern präsentiert.<br />

Das exklusive Pre-Opening am 1. April gibt 3.000 Besu -<br />

chern bereits vorab die Mög lichkeit, das vielfältige Angebot von<br />

THE VILLAGE zu entdecken. Die Whisk(e)y-Messe feiert in diesem<br />

Jahr „Zehnjähriges“.<br />

Whisk(e)y erfreut sich seit einigen Jahren an zunehmender Beliebt -<br />

heit. Gleichzeitig sorgen verschiedene Faktoren dafür, dass guter<br />

Whisk(e)y zu einer echten Kostbarkeit geworden ist und Liebhaber<br />

und Kenner einen guten Tropfen noch mehr zu schätzen wissen.<br />

Informationen rund um einen entspannten Messebesuch<br />

gibt es immer aktuell unter www.freizeitmesse.de<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 35


36<br />

Ausstellung im Stadtarchiv<br />

Weißenstadt<br />

„Das Gedächtnis<br />

unserer Stadt“<br />

neben dem Gollerhaus - Hsnr. 7<br />

Geöffnet jeden Dienstag von 8 – 13 Uhr.<br />

Andere Besuchszeiten möglich unter<br />

09253/95046 bei Benker Marina<br />

Kunstsammlungen der Veste Coburg<br />

„Im STUDIO: Kurios<br />

und Kostbar -<br />

Kunststücke aus der<br />

herzoglichen<br />

Gewehrkammer“<br />

Die Ausstellung läuft bis zum 24. April.<br />

Geöffnet Di-So 13 – 16 Uhr<br />

Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel,<br />

Spitalhof<br />

Patente Franken<br />

Noch bis März, Di-So 10 – 17 Uhr<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar<br />

Ausstellungen<br />

Die Ausstellung hebt die Kreativität fränkischer<br />

Denker und Tüftler in besonderer Weise hervor<br />

und macht<br />

deutlich, welchen<br />

Beitrag<br />

Franken zum<br />

Fortschritt in<br />

allen<br />

Bereichen unseres<br />

Lebens<br />

geleistet haben.<br />

Sie<br />

schaut aber keineswegs nur in der Geschichte<br />

zurück. Sie verweist vielmehr auf die Kraft dieser<br />

Region und ihrer Menschen, Neues zu entwickeln.<br />

www.fichtelgebirgsmuseum.de<br />

Deutschen Zinnfigurenmuseum<br />

auf der Plassenburg<br />

„Mensch, Monster,<br />

Maschine“<br />

Miniaturenausstellung bis 31. März<br />

täglich 10 bis 16 Uhr<br />

Ökol.-Botan.<br />

Garten Uni Bayreuth<br />

„Vision und Wirklichkeit“<br />

Ausstellung von Erika<br />

Kranzinger<br />

noch bis 27. Februar.<br />

Öffnungszeiten: Mo. bis<br />

Fr., 10 bis 15 Uhr,<br />

Sonn- und Feiertage<br />

10 bis 16 Uhr.<br />

Samstags geschlossen.<br />

Museum Bayerisches Vogtland Hof<br />

Schnee von gestern<br />

Noch bis Sonntag, 27. Februar<br />

im Reinhart-Cabinett (Hospitalhof)<br />

Öffnungszeiten:<br />

Freitag bis Sonntag, 14 – 17 Uhr<br />

Winterbilder aus der Kunstsammlung der Stadt<br />

Hof. Wie hat sich der Winter in früheren Jahren<br />

gezeigt? In Hof, dem „bayerischen Sibirien“,<br />

im kühlen<br />

Oberfranken?<br />

Wie haben<br />

Künstler die<br />

kalte<br />

Jahreszeit gesehen<br />

und<br />

dargestellt?<br />

Dieser Frage<br />

geht die<br />

Ausstellung.<br />

Wintersonne im Birkenwald<br />

Georg Max Hoffmann<br />

Kunstverein Kulmbach e.V.<br />

7 aus dem Verein -<br />

Verbunden<br />

in der Oberen Stadtgalerie, Obere Stadt 10,<br />

Sa. und So. von 10 bis 16 Uhr<br />

und im Historischen Badhaus, Oberhacken 34,<br />

jeweils Fr., Sa. und So. von 13 bis 16 Uhr.<br />

Bis 27. März.<br />

In der Ausstellung zeigen Mitglieder des<br />

Kunstverein Kulmbach e.V. erstmals in diesem<br />

Jahr ihre Werke. Die jährliche Mitglieder -<br />

ausstellung im Frühsommer musste leider entfallen.<br />

Zu sehen sein werden Arbeiten aus allen<br />

Genres der Kunst - von Malerei, Zeichnung,<br />

Fotografie, Druck bis Objektkunst sowie aus<br />

allen erdenklichen Materialien.<br />

27. Sonntag<br />

Arzberg-Bergnersreuth<br />

10:00 bis 17:00 Uhr SAATGUT-MARKT im<br />

Volkskundlichen Gerätemuseum,<br />

Wunsiedler Straße 12-14. Info: 09232-<br />

2032<br />

Coburg<br />

18:00 Uhr „Die spanische Stunde“ - Das<br />

Kind und der Zauberspuk im<br />

<strong>Land</strong>estheater, Großes Haus, Schloßplatz<br />

6. Info: 09561-898989<br />

Hof<br />

16:00 Uhr „Sofageschichten von Aladin“ -<br />

Szenische Lesung für Kinder ab 4 Jahren<br />

im Theater Hof, Unteres Foyer,<br />

<strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

19:30 Uhr Uraufführung!: „White Power<br />

Barbies“ - Stück von Roland Spranger im<br />

Theater Hof, Studio, <strong>Kulmbacher</strong> Str. 5<br />

Kulmbach<br />

10:30 bis 12:00 Uhr Museen im<br />

Mönchshof, Hofer-Str. 20: Sonntags -<br />

führung im Bayerischen Brauereimuseum.<br />

Anmeldung: 09221-80514<br />

Nagel im Fichtelgebirge<br />

15:00 Uhr Schneetreten „snow fresh“ -<br />

Kleine Wanderung im schönen Wald.<br />

Treffpunkt: Nagel und nach<br />

Vereinbarung. Leitung und Anmeldung:<br />

Kerstin Bietz, Tel.: 0175-209<strong>02</strong>42<br />

Thurnau<br />

13:30 Uhr Natur & Freizeit Thurnau e.V.:<br />

Wanderung - Kainachtal. Treffpunkt:<br />

Vereinshaus Natur & Freizeit, Oberer<br />

Markt 24<br />

28. Rosenmontag<br />

Bayreuth<br />

19:00 Uhr Treffen des Spielekreis<br />

Bayreuth in der ESG Bayreuth, Richard-<br />

Wagner-Str. 24. Info: bayreuther-spielekreis@web.de<br />

20:00 Uhr „Die Quizkönigin“ - Komödie<br />

von Eberhard Wagner in der Studiobühne<br />

Bayreuth,, Röntgenstr. 2. Karten: ONLI-<br />

NE: www.studiobühne-bayreuth.de oder<br />

Theaterkasse Bayreuth, Opernstr. 22, Tel.:<br />

0921-69001<br />

Lichtenberg<br />

18:00 Uhr Abschlusskonzert des<br />

Meisterlurses für Fagott mit Prof. Dag<br />

Jensen im Konzertsaal von Haus Marteau,<br />

Lobensteiner Str. 4. Karten: 0921/604-<br />

1608. Info: www.haus-marteau.de


Regine Ebert<br />

BEINWELL<br />

Knochenheiler aus der Pflanzenwelt<br />

Anwendung in Heilkunde, Küche, Kosmetik und<br />

Garten<br />

Schon in der Antike genutzt und heute wissenschaftlich<br />

bestätigt: Kraut und Wurzel des Bein wells<br />

wirken schmerzstillend, wundheilend und entzündungshemmend.<br />

Sie helfen bei Prellungen, Wunden, Knochen brü -<br />

chen und Rheuma. Aber nicht nur das: Dank Kieselsäure, Allantoin<br />

und Schleimstoffen pflegt und regeneriert die vielseitige Heilpflanze<br />

auch die Haut. Als nährstoffreicher Dünger verhilft sie schließlich dem<br />

Garten zu neuem Schwung. Höchste Zeit also, sich die Fähigkeiten<br />

dieser Pflanze, die auch als Wallwurz bekannt ist, zunutze zu machen.<br />

180 Seiten, 24,00 Euro<br />

Wolf-Dieter Storl<br />

BORRELIOSE<br />

NATÜRLICH HEILEN<br />

Ethnomedizinisches Wissen, ganzheitliche<br />

Behandlung und praktische Anwendungen<br />

Zecken und die Krankheiten, die von ihnen übertragen<br />

werden, waren in den letzten Wochen ein beherrschendes<br />

Thema in allen Medien. Neben lebensgefährlichen<br />

Krankheiten wie FSME übertragen Zecken immer<br />

öfter Borreliose. Das Robert Koch Institut geht davon aus, dass hier<br />

jährlich etwa 60.000 Personen neu an Borreliose erkranken. Etwa jede<br />

fünfte Zecke im europäischen Raum ist mit Borrelien infiziert. Tendenz<br />

steigend!<br />

264 Seiten, 19,90 Euro<br />

Das <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> verlost 3 Exemplare. Wer gewinnen möchte,<br />

schreibt eine Post kar te oder E-Mail (verlosung@kulmbacher-land.com)<br />

mit dem Stichwort „Borreliose“ (Einsen de schl.: 21.<strong>02</strong>.2<strong>02</strong>2)<br />

an das Kulm bacher <strong>Land</strong>. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Kay Baumgardt<br />

DESSERTS UNPLUGGED<br />

Desserts zubereiten wie ein Spitzenpatissier: Kay<br />

Baumgardt lüftet das Geheimnis hinter<br />

50 seiner Meisterwerke. Sie lassen sich in einer normalen<br />

Küche herstellen, ohne komplizierte<br />

Maschinen und Techniken. Desserts unplugged<br />

eben. Dabei verwendet er natürliche Aromen statt<br />

weißen Zucker.<br />

Der Chefpatissier verrät, wie er mit seinen Lieblingszutaten – von<br />

Erdbeeren und Schokolade bis zu Buchweizen und Stangensellerie –<br />

einzigartige Kreationen erschafft.<br />

240 Seiten, 39,00 Euro<br />

Bücher aus dem AT-Verlag<br />

Christine Baumann<br />

GESUND MIT VITALSTOFFEN<br />

Natürliche Nahrungsergänzung<br />

aus Garten und Gemüseladen<br />

Mit Rezepten und Tipps für Küche und Anbau<br />

Es braucht keine Nahrungsmittelergänzung in<br />

Kapselform oder exotisches Superfood, damit wir<br />

gesund bleiben: Wertvolle Inhaltsstoffe<br />

finden wir auf der Fensterbank, im Garten oder im<br />

Gemüseladen. Mit Steckbriefen zu einzelnen<br />

Nahrungs mitteln zeigt die Heilpraktikerin Christine<br />

Baumann, welches Obst und Gemüse uns mit welchen<br />

Vitaminen, Spurenele menten und<br />

Mineralstoffen versorgt.<br />

200 Seiten, 22,00 Euro<br />

Das <strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> verlost 3 Exemplare. Wer gewinnen möchte,<br />

schreibt eine Post kar te oder E-Mail (verlosung@kulmbacher-land.com) mit<br />

dem Stichwort „Gesund mit Vitalstoffen“ (Einsen de schl.: 21.<strong>02</strong>.2<strong>02</strong>2)<br />

an das Kulm bacher <strong>Land</strong>. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Claudia Steinschneider/ Ute Stückler-Sattler<br />

AUSGEGRABEN –<br />

SÜSSKARTOFFEL,<br />

YACON & CO.<br />

Das große Garten- und Kochbuch<br />

Ob im Kübel auf der Terrasse, im Familiengarten<br />

oder auf dem Acker: Exotische Knollengemüse gedeihen<br />

dank wärmeren Temperaturen nun auch in unseren Breiten -<br />

graden. Die Autorinnen haben Süßkartoffeln, Topinambur, Yacon,<br />

Knollenziest (Crosne), Oca und Taro auf verschiedenen Flächen angebaut.<br />

In diesem Buch vermitteln sie, worauf es bei Anbau, Ernte, Ver -<br />

mehrung und Lagerung ankommt. Dank vielen praktischen Hin weisen<br />

gelingt der Anbau sowohl Hobbygärtnerinnen als auch Gemüse bau -<br />

ern, die neugierig auf neue Kulturen sind.<br />

200 Seiten, 29,90 Euro<br />

Andreas Caminada<br />

PURE FRISCHE<br />

Meine vegetarische Küche<br />

Der Garten von Schloss Schauenstein ist aus der<br />

kulinarischen Welt von Andreas Caminada nicht<br />

wegzudenken. Als nachhaltige Perma kultur angelegt,<br />

liefert er dem Spitzenkoch Gemüse, Obst und<br />

Kräuter. Er inspiriert ihn, aus Unschein barem<br />

Außer gewöhn liches zu kreieren. In diesem Buch steht der Garten auch<br />

für gesunde Böden, alte Sorten und die Kunst des Konservierens.<br />

240 Seiten, 35,00 Euro<br />

37


Branchenverzeichnis<br />

Elektro<br />

Elektro<br />

Treppenbau<br />

Recycling<br />

Versicherung<br />

Die Ideen-Werkstatt<br />

38<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


Branchenverzeichnis<br />

Heizung, Sanitär<br />

Autozubehör<br />

Forst- und Gartentechnik<br />

Anz.<br />

Kanalsanierung<br />

Anzeigenschluss<br />

März-<br />

Ausgabe<br />

Mittwoch,<br />

der<br />

23.<br />

Februar<br />

Beton-Natursteine<br />

aus Beton und<br />

Natursteinen<br />

für Haus, Hof und Garten<br />

• Treppen<br />

• Platten<br />

• Fensterbänke<br />

• Sonderanfertigungen<br />

95326 Kulmbach-Katschenreuth 6<br />

Tel. 0 92 21/7 41 72, Fax 6 67 96<br />

Internet: www.sprute-kulmbach.de<br />

E-mail: info@sprute-kulmbach.de<br />

Elektroinstallation<br />

Taxi<br />

Taxi-Kerl<br />

Ältestes <strong>Kulmbacher</strong><br />

Taxiunternehmen<br />

Inh. Dieter Degelmann<br />

0 92 21<br />

4544<br />

Stadt-, Fern-, Krankenund<br />

Besorgungsfahrten<br />

Taxi bis zu 6 Personen!<br />

Hans-Herold-Str. 2<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar 39


Automarkt<br />

Der Sommer wird<br />

SPORTLICH<br />

Der neue Toyota GR 86 [Kraftstoffverbrauch GR 86 (vorläufig) kombiniert<br />

nach WLTP 10,7-9,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert<br />

nach WLTP 246-216 g/km. Die finalen Verbrauchs- und CO2-<br />

Emissionsangaben zum neuen Toyota GR 86 werden zum voraussichtlichen<br />

Verkaufsstart April 2<strong>02</strong>2 erwartet.] ist das dritte eigenständige<br />

Modell der Marke Toyota Gazoo Racing. Das Trio profitiert<br />

vom Engagement im internationalen Spitzenmotorsport, das dem<br />

Hersteller in den letzten Jahren mehrere Weltmeisterschaftstitel eingebracht<br />

hat.<br />

Spaß am Fahren – das „Waku-Doki-Auto“<br />

Der neue GR 86 präsentiert sich als „analoges Auto für das digitale Zeitalter“, das von<br />

Enthusiasten für Enthusiasten entwickelt wurde. Für alle, die sich mit Freude, Begeisterung<br />

und Leidenschaft auf den reinen Fahrspaß konzentrieren – eine Qualität, die in der japanischen<br />

Redewendung „waku doki“ zum Ausdruck kommt.<br />

Dabei ist der GR 86 nicht nur ein Sportwagen für Puristen und erfahrene Fahrer: Seine Vorzüge<br />

lassen sich sowohl im Alltag auf der Straße als auch auf der Rennstrecke entdecken. Als neuer<br />

Einstieg zur Marke Gazoo Racing bleibt der GR 86 den Qualitäten treu, mit denen der GT86<br />

durch Teilnahmen an Wettbewerben neue Fans und Begeisterung für die Autokultur von<br />

Toyota hervorgerufen sowie Tuner und Zubehörspezialisten inspiriert hat. Für Fahrer, die ihr<br />

Modell individuell gestalten wollen, wird es original Toyota Gazoo Racing Zubehör geben.<br />

Reparatur aller Fabrikate<br />

elektronische Achsvermessung<br />

Unfall-Instandsetzung<br />

Nachtannahme<br />

Lackiererei im Haus<br />

Teile & Zubehör<br />

HU & AU Center<br />

Autotechnik Hahn e.K.<br />

Am Goldenen Feld 17 95326 Kulmbach<br />

Tel. (09221) 97 50-0 www.autotechnik-hahn.de<br />

40<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar


Bei Ihrem Subaru Partner in Untersteinach.<br />

Starke Marke. Beeindruckende Allradkompetenz. Subaru ist auch hier in der Region für Sie da.<br />

Freuen Sie sich auf ausgezeichneten Service und umfassende Beratung. Entdecken Sie bei uns im Haus die aktuellen Subaru Modelle<br />

mit zahlreichen Vorteilen:<br />

• Überall durchkommen - mit serienmäßigem Allradantrieb<br />

• Mehr Sicherheit - mit dem Fahrerassistenzsystem EyeSight 1<br />

• Umweltbewusstsein - u.a. mit modernen e-BOXER Mild-Hybrid-Motoren<br />

• Modernes Infotainment - u.a. mit Apple CarPlay 2 und Android Auto 3<br />

Einfach vorbeikommen und profiieren!<br />

Abbildungen enthalten Sonderausstattung. *5 Jahre Vollgarantie bis 160.000 km. Optionale 3 Jahre Anschlussgarantie bis 200.000 km bei teilnehmenden Subaru Partnern erhältlich. Die gesetzlichen Rechte<br />

des Käufers bleiben daneben uneingeschränkt bestehen. 1 Die Funktionsfähigkeit des Systems hängt von vielen Faktoren ab. Details entnehmen Sie bitte unseren entsprechenden Informationsunterlagen.<br />

2<br />

Apple CarPlay ist ein Markenzeichen von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. 3 Andoid und Android Auto sind Markenzeichen von Google Inc.<br />

www.subaru-geyer.de


Automarkt<br />

Buchtips aus dem Delius Klasing-Verlag<br />

Uta-Caecilia Nabert<br />

WIEDER DA UND DOCH<br />

NICHT HIER<br />

Weltenbummler und ihr Leben nach der<br />

Reise<br />

Nach der Reise zurück in den Alltag: Wenn die<br />

Heimkehr die größte Herausforderung ist<br />

Die meisten Reiseberichte enden dort, wo die<br />

Reise aufhört. Aber was kommt danach? Wie<br />

knüpft man nach den aufregenden Erlebnissen<br />

wieder an das Leben »davor« an? In diesem Buch<br />

berichten 23 Weltenbummler von den<br />

Schwierigkeiten ihrer Reiserückkehr. Offen und<br />

emotional erzählen sie in ihren Erfahrungsberichten von den<br />

Problemen des Ankommens, wie sie sich ihnen stellen und ihren Weg<br />

gehen.<br />

Ira König<br />

248 Seiten, 24,90 Euro<br />

144 Seiten, 19,90 Euro<br />

DAS REISEMOBIL-KOCHBUCH<br />

50 Rezepte für unterwegs<br />

Flexibel reisen, nach Lust und Laune anhalten und<br />

grenzenlose Freiheit genießen – Urlaub im Caravan<br />

hat viele Vorzüge. Aber das Kochen in der beengten<br />

Campingküche oder auf dem Gaskocher vor<br />

dem Zelt stellt selbst versierte Vollblutcamper vor<br />

Herausforderungen. Dabei muss es gar nicht so<br />

kompliziert sein!<br />

Köchin und Food-Journalistin Ira König zeigt, wie<br />

Sie schnell und einfach leckere Gerichte auf den<br />

Campingtisch zaubern können. Für diese<br />

Camping-Rezepte brauchen Sie nicht mehr als fünf Zutaten, die überall<br />

zu kaufen sind, einen Schuss Liebe und eine Prise Kreativität. So<br />

macht schnelle Urlaubsküche Spaß!<br />

42<br />

<strong>Kulmbacher</strong> <strong>Land</strong> im Februar

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!