2021_RBV_Winter

LotharBergelt

Ausgabe

Winter 2021

Der Carnaper Platz und kein Ende

Seniorentreff dem Verfall preisgegeben?

Mamas Heringsstipp und Stiefer Ries

Der RBV ist endlich wieder unterwegs


Editorial

Liebe Mitglieder, Freunde

und Gönner des Vereins,

Dank Ihrer und Eurer Großzügigkeit

war der Spendeneingang im Jahr

2021 mehr als nur ein Lichtblick!

Außerdem konnten wir auch wieder

erste Reisen unternehmen. Liebgewonnene

Termine wie das Rotter

Café oder der Stammtisch fanden

ebenfalls wieder statt.

wenn Sie dieses Heft in den Händen

halten, hat das Jahr 2022 schon

begonnen und Corona ist immer

noch ein großes, alles beinflussendes

Thema. Ob sich daran noch

einmal etwas verändern wird?

Wir hoffen es sehr!

Zunächst einmal mussten wir 2021

aber erneut Veranstaltungen wie

den Picobello-Tag oder das UNICEF-

Fest aufgrund der Pandemie

absagen. Das schmerzte uns außerordentlich,

trafen diese Absagen

doch genau unsere so wichtige

Arbeit: Gemeinschaft und Miteinander

zu fördern, unser Umfeld auf

dem Rott zu pflegen und Bedürftige

zu unterstützen.

Der Rotter Bürgerverein blickt aber

weiterhin mit Zuversicht nach vorn.

Denn trotz der ganzen Ausfälle

konnten wir weiterhin Gutes tun!

In diesen schwierigen Zeiten haben

wir eine neue Regierung bekommen.

Ich wünsche ihr viel Erfolg und

kluge Entscheidungen zum Wohl

unseres Landes.

Uns allen wünsche ich für das Jahr

2022 weniger Gewalt auf unseren

Straßen, dass wir es schaffen, Kriege

zu beenden und neue zu verhindern.

Ich wünsche uns, dass die Armut,

auch in unserer Stadt, weniger wird,

dass wir tolerant bleiben und

Corona endlich besiegt wird.

Am meisten aber wünsche ich uns,

dass wir uns bei einer Veranstaltung

gesund wiedersehen und wir wieder

Spaß miteinander haben können.

Herzlichst, Ihr und Euer

Lothar Bergelt

2 Der flotte Rotter Winter 2021 Winter 2021 Der flotte Rotter 3



Impressum

Inhalt

Verantwortlich für den Inhalt

Lothar Bergelt

1. Vorsitzender

Rotter Bürgerverein 1902 e. V.

https://rotter-buergerverein.de

info@rotter-buergerverein.de

Geschäftsstelle

Rotter Bürgerverein 1902 e. V.

c/o Eschen-Apotheke

Eschenstraße 140

42283 Wuppertal

Telefon: 0202 559430

Bankverbindung

IBAN: DE25 3305 0000 0000 2622 12

Bank: Stadtsparkasse Wuppertal

Layout, Satz und Produktion

Stefan Lohkamp

new media training

Eschenstraße 81

42283 Wuppertal

https://nmtraining.de

info@nmtraining.de

Bildnachweis

Titelbild: Stefan Lohkamp

Sofern nicht anders vermerkt, stammen

die verwendeten Bilder aus unserem

Archiv oder von den Autorinnen und

Autoren der Artikel.

Seiten 22, 28, 29 und 32: Pixabay

Seite 23: Unsplash

Seite 18: AdobeStock©Kzenon

Editorial 3

Impressum 5

Der Carnaper Platz

und kein Ende 6

Seniorentreff

dem Verfall preisgegeben? 9

Rotter Köpfe:

Günter Schuwardt 10

Nächste Ausfahrt

Veilchenstraße 13

Straßennamen

auf dem Rott 15

Die Großbaustelle

an der Trasse, Teil 2 16

Rudi vom Rott 20

Rotter Rezepte-Ecke 22

Mitglied werden im RBV 24

Spendenübergabe 2021 25

Der RBV on Tour:

Herbst- und Adventsfahrt 26

Die Sommerfahrt 2022 28

Termine & Veranstaltungen 30

Wir gratulieren! 32

Neue Mitglieder 33

Jubilarinnen und Jubilare 33

Für die Racker vom Rott 34

Winter 2021 Der flotte Rotter 5



Der Carnaper Platz und kein Ende

Weiter zur Verfügung stehender Raum

Das Gebäude der Realschule Leimbach wird bald aufgrund von Brandschutzmängeln

saniert. Ein Plan sieht nun vor, die Klassen 5 und 6 der Realschule

Leimbach für die wahrscheinlich drei Jahre dauernden Umbaumaßnahmen in

Schulcontainern auf einer Teilfläche des Carnaper Platzes unterzubringen.

Alle anderen denkbaren Varianten, wie

zum Beispiel eine Renovierung im

laufenden Betrieb oder die vollständige

Auslagerung in die ehemalige Grundschule

Wilkhausstraße, um nur zwei

Alternativen zu nennen, sind nach

Aussage der Stadtverwaltung zu kostspielig

und nicht umsetzbar.

Für eine Sanierung im laufenden

Schulbetrieb ist zunächst der Abriss

eines Teils des Bestandsgebäudes der

Schule erforderlich. Diese Fläche

reiche allerdings nicht aus, um

Während der Umbaumaßnahmen blockierter Raum

während der Bauphase genügend

Schulcontainer aufzustellen. Die Schulleitung

hat daher die Stadtverwaltung

gebeten, wenigstens für die Orientierungsstufen

(Klassen 5 und 6) Ersatzquartiere

auf dem Carnaper Platz zu

schaffen.

Die Ausweichfläche (roter Bereich

der Grafik) soll laut Planung eine

Gesamtgröße von 2.946,5 Quadratmetern

einnehmen. Dabei werden auf

einer Fläche von 1.971,5 Quadratmetern

Container für Klassenräume sowie WCs

aufgestellt. Die restlichen 975 Quadratmeter

dienen den Kindern als Schulhof.

Das gesamte Ersatz-Schulgelände,

welches laut Aussage der Stadtverwaltung

etwa 20 % der Fläche des

Carnaper Platzes einnimmt, wird für

die Zeit der Unterbringung eingezäunt.

Die verbleibenden 80 % sollen

weiterhin als Parkplatz und Veranstaltungsfläche

zur Verfügung stehen.

Allerdings macht die Stadtverwaltung

bereits in ihrer eigenen Drucksache

darauf aufmerksam, dass sich durch die

verringerte Fläche die Anzahl möglicher

Vermietungen reduzieren könnte.

Eine Veranstaltung, die den Carnaper

Platz angeblich am intensivsten

nutzt, ist der alljährliche Kinderferienzirkus.

Dieser wird von der Abteilung

Jugend und Freizeit im

Jugendamt der Stadt Wuppertal

veranstaltet und soll auch in der

Sanierungszeit stattfinden.

Der Vorstand des Rotter Bürgervereins

hat die Stadtverwaltung in

einem Schreiben von Anfang des

Jahres um verbindliche Zusagen

auf mehrere Fragen gebeten:

Bleibt der Carnaper Platz auch in

der Renovierungsphase der Realschule

Leimbach als Veranstaltungsort

bestehen?

Finden trotz der verringerten

Fläche auch eine Kirmes oder

andere Veranstaltungen zusätzlich

zum Kinderferienzirkus

statt?

Wird der Carnaper Platz nach

Abschluss der Renovierungsarbeiten

wieder ordnungsgemäß zurückgebaut,

so dass keine Schäden zum Beispiel

durch Versorgungsleitungen bleiben

und der Platz anschließend wieder zu

100 % nutzbar ist?

Selbstverständlich ist es auch in

unserem Interesse, dass die betroffenen

Kinder einen geeigneten Raum

zum Lernen erhalten! Sozial wertvolle

Veranstaltungen aus den Bereichen

Kultur und Freizeit sind ebenfalls nicht

zu unterschätzen und liegen uns

ebenso am Herzen.

// Text: Iris Beckedahl, Grafik: Stefan Lohkamp

6 Der flotte Rotter Winter 2021

Winter 2021 Der flotte Rotter 7



Seniorentreff dem Verfall preisgegeben?

Im vergangenen Winter ereilte den Seniorentreff in der Bromberger Straße ein

Wasserschaden. Das Ausmaß hätte bei verantwortungsvollem Umgang mit dem

Haus deutlich reduziert werden können. Nun droht der Abriss!

Schon seit Jahren wird aus verschiedenen

Richtungen versucht, den wertvollen

Seniorentreff nicht nur zu

schließen, sondern sogar abzureißen.

Angeblich auch, damit Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter im neuen

Verwaltungsgebäude der WSW nicht

auf diese „Baracke“, sondern auf einen

kleinen, anzulegenden Park blicken

können.

Dabei hatte im März 2021 der

Betriebsausschuss der Alten- und Pflegeheime

beschlossen, den Seniorentreff

an der Bromberger Straße zu

renovieren und somit uneingeschränkt

nutzbar zu machen. Getan hat sich bis

heute nichts!

Im Gegenteil: Der gemeinsame

Antrag von SPD, DIE LINKE und den

Freien Wählern, der die Weiterentwicklung

vom Seniorentreff zum Stadtteiltreff

zum Inhalt hatte, wurde von

der CDU und den Grünen abgelehnt.

Ein Stadtteiltreff wäre ein Segen für die

Quartiere Rott und Sedansberg mit

ihren über 20.000 Einwohnern. Zudem

gibt es, insbesondere für den Rott, laut

städtischem Sozialdatenatlas einen

hohen Handlungsbedarf in Sachen

Integration und Förderung des sozialen

Zusammenhalts. Auch die Tatsache,

dass vor Jahren unser Quartiersbüro

einfach geschlossen wurde, spricht für

einen Stadtteiltreff. Dort könnten dann

Beratungen ebenso wie gesellige

Stunden stattfinden.

Der Aufwand für die Renovierung

wird mit etwa 150.000 € angegeben.

Die reinen Kosten für den Abriss

belaufen sich auf etwa 100.000 €, ohne

die Ausgaben für die Errichtung der

Grünfläche. Diese werden sich wohl im

oberen vierstelligen Bereich bewegen.

Wie würden Sie entscheiden? Wir

stimmen für die Renovierung und

Weiterentwicklung zum Stadtteiltreff!

// Lothar Bergelt

Winter 2021 Der flotte Rotter 9



Rotter Köpfe: Günter Schuwardt

Am 2. Oktober 2021 wurde unser langjähriges Vereinsmitglied, Herr Günter

Schuwardt, 100 Jahre jung. Ein Geburtstag, den es unbedingt zu feiern galt und

an dem auch der Vorstand des Rotter Bürgervereins teilnehmen durfte.

Herr Schuwardt hat uns sehr beeindruckt!

Mit einem selbstverfassten

Gedicht nahm er uns mit auf die Reise

durch sein Leben. Daran möchten wir

Sie, natürlich nach Zustimmung des

Autors, auch teilhaben lassen.

Günter Schuwardt wurde als erster

von zwei Söhnen der Eheleute Maria

und Paul Schuwardt am 2. Oktober 1921

in Rathenow im Havelland geboren. Er

besuchte das dortige Gymnasium bis

zum erfolgreich abgelegten Abitur. Im

Anschluss begann Herr Schuwardt eine

Berufsausbildung beim Finanzamt in

Hersching am Ammersee.

Die Wirren des 2. Weltkrieges

verschlugen ihn über Neapel in die

10 Der flotte Rotter Winter 2021

französische Gefangenschaft nach

Marokko. Es dauerte fast fünf Jahre bis

zu seiner Freilassung und der Rückkehr

in seine Heimat nach Rathenow.

Herr Schuwardt nahm seine Tätigkeit

als Finanzbeamter im Havelland wieder

auf. Zu diesem Zeitpunkt war das Steuerrecht

in Ost- und Westdeutschland

noch sehr ähnlich. So konnte der

Jubilar nach Stationen an den Finanzämtern

Nauen, Rathenow und Brandenburg

1956 in die Steuerberaterkanzlei

eines Freundes in Wuppertal-

Barmen einsteigen.

Bereits seine erste Wohnung hatte

Günter Schuwardt auf dem Rott,

damals in der Thorner Straße. Seit

dieser Zeit hat er, von umfangreichen

Reisen abgesehen, den Rott nie wieder

verlassen.

Im damaligen Kolpinghaus Barmen

lernte Günter Schuwardt seine Frau

Marlene kennen. Die Hochzeitsglocken

läuteten bereits im Sommer des Jahres

1957. Die beiden Kinder wurden 1962

und 1964 geborenen.

Im Jahre 1960 ließ sich Herr Schuwardt

nach bestandener Prüfung zum

Steuerberater bestellen. Diesen Beruf

übte er mit Leidenschaft bis zum

Eintritt ins Rentenalter Ende der

1980er Jahre aus. Von da an verreisten

die Schuwardts in aller Herren Länder.

Herr Schuwardt hat uns sehr detailliert

von seinen Reisen und Erfahrungen

berichtet. Zum Teil so exakt,

dass er uns sogar sagen konnte, wie

das Wetter an den einzelnen Tagen

war. Vielleicht ist dies der Tatsache

geschuldet, dass er Zeit seines Lebens

Tagebuch geführt hat. Aber das ist im

Grunde nicht wichtig, denn ihm bei

seinen lebhaften Erzählungen zuzuhören

ist einfach viel spannender und

sehr beeindruckend.

Mit seiner Leidenschaft, dem Sport,

hat sich Herr Schuwardt lange Jahre

körperlich fit gehalten. Wir konnten

Lebensqualität im Alter

Gemütlich, herzlich,fröhlich– so ist die Atmosphäre in unserem

Haus. Die Lage: Ruhig und doch zentrumsnah zum Stadtteil

Barmen. Der Außenbereich: Ein wunderschön angelegter

Innengarten mit Hochbeet für Rollstuhlfahrer,

Wasserlauf, Terrassenund Blumenbeeten.

Das Essen:Selbst gekocht nach Ihren Wünschen.

Die Pflege und Betreuung: Liebevoll, gewissenhaft

und individuell. Sie brauchen sich also

nicht mehr zu verbiegen – wenn, machen wir

das. Menschen mit Demenz leben bei uns in

einem beschützten Zuhause.

Sind Sie interessiert?

Dann sprechen Sie uns gerne an.

Hans-Sachs-Str. 1

42281Wuppertal

Tel.: 0202 – 25 15 0

Web: www.festina-lente.de

viele Urkunden bewundern!

Schwere Kreuzworträtsel, tägliche

Zeitungslektüre sowie die Nachrichten

im Fernsehen halten ihn bis heute auch

geistig noch fit.

Seit dem Tod seiner geliebten Frau

Marlene im Jahre 2018 wird Herr Schuwardt

von seiner Tochter und einer

Nachbarin so gut versorgt, dass er

trotzdem noch in seinem Haus wohnen

bleiben kann.

Wir danken Herrn Schuwardt für den

Einblick in seinen beeindruckenden

Lebenslauf und wünschen ihm

weiterhin beste Gesundheit.

// Iris Beckedahl

Winter 2021 Der flotte Rotter 11



Nächste Ausfahrt Veilchenstraße

Seit Dezember hat der Rott seine Großbaustelle auf dem Gelände der ehemaligen

Firma „Uschi-Wolle“ zwischen der Nelken- und der Rosenstraße. Der Flotte

Rotter berichtete in seinem Sommerheft 2021 schon darüber.

Für diese Baustelle wurde bereits im

Sommer ein Kran in der Straßenmitte

der Nelkenstraße aufgebaut; die Straße

ist seitdem von beiden Seiten nur noch

als Sackgasse bis zum Kran befahrbar.

Anfang November 2020 wurde ein

weiterer Kran in der Straßenmitte der

Rosenstraße aufgebaut; diese Straße

ist nun ebenfalls von zwei Seiten als

Sackgasse befahrbar. Addiert man noch

die gleichfalls für die Durchfahrt

gesperrte Tunnelstraße hinzu, haben

wir gleich drei nebeneinanderliegende

gesperrte Straßen.

Möchten Autofahrer vom Rotter Platz

kommend auf die südliche Seite des

Rott gelangen, so müssen sie von der

Buchenstraße die Veilchen- oder die

Kastanienstraße nutzen. Eine weitere

Alternative ist das Befahren der

Großen Hakenstraße, von dort in die

Tannenstraße.

// Text: Dirk Dulinski, Foto: Stefan Lohkamp

12 Der flotte Rotter Winter 2021 Winter 2021 Der flotte Rotter 13



Straßennamen auf dem Rott

Die fünfte Folge unserer beliebten Serie über Straßennamen in unserem Quartier

führt uns immer tiefer auf den Rott. Folgen Sie uns heute auf eine Reise in

die Tunnel-, Annaberg- und Posener Straße.

Tunnelstraße

Die Tunnelstraße erstreckt sich von

der Tannenstraße bis zur Eschenstraße.

Bevor die Tunnelstraße am

8. Oktober 1885 ihren heutigen Namen

erhielt, hieß sie 5. Rottstraße. Diesen

nicht wirklich fantasievollen Namen

trug die Tunnelstraße nicht lang, denn

sie erhielt ihn zwischen 1879 und 1882.

Ihren neuen Namen verdankt die

Tunnelstraße dem quer unter ihr

verlaufenden, 364 m langen Rott-

Tunnel der Rheinischen Strecke. Die

auch Nordbahn genannt Eisenbahnlinie

war bis 1991 in Betrieb. Seit 2006

verläuft dort die Nordbahntrasse, ein

mittlerweile beliebter und vielseitig

genutzter Freizeit- und Radweg.

Erwähnenswert ist noch, dass früher

von der Tunnelstraße bis zur Eschenstraße

die Lärchenstraße verlief. Am

25. März 1881 nach einer Nadelbaumart

benannt, war sie bis 1988 im Adressbuch

verzeichnet.

Annabergstraße

Die Annabergstraße verläuft von der

Hultschiner Straße bis zur Rödiger

Straße. Ihren heutigen Namen trägt sie

seit 1935. Der frühere Name, ebenfalls

am 25. März 1881 vergeben, lautete in

alter Rotter dendrologischer Tradition

Birkenstraße.

Namensgeber der Annabergstraße ist

die höchste Erhebung Oberschlesiens,

berühmt durch die 1656 von den Franziskanern

errichtete Klosterkirche

St. Anna. Das Kloster ist heute ein

bekannter Wallfahrtsort.

Im März 1921 wurde der Annaberg

von Deutschen Truppen gestürmt, im

Oktober des selben Jahres nach

Empfehlung des Völkerbundes wieder

an Polen übertragen.

Posener Straße

Die Posener Straße verbindet das

nördliche Ende der Hultschiner Straße

mit der Rödiger Straße kurz vor ihrer

Kreuzung mit der Schönebecker

Straße.

Benannt wurde die Posener Straße

im Jahr 1935. Ihre frühere Bezeichnung

datiert vom 25. Oktober 1904 und

lautete Lübecker Straße, benannt nach

der norddeutschen Hansestadt.

Der heutige Name leitet sich ab von

der früher deutschen, seit 1945 polnische

Stadt an der mittleren Warthe.

Posen (polnischer Name: Poznań) ist

die Hauptstadt der polnischen

Woiwodschaft Großpolen und mit etwa

540.000 Einwohnern die fünftgrößte

polnische Stadt.

//Dirk Dulinski

14 Der flotte Rotter Winter 2021 Winter 2021 Der flotte Rotter 15



Die Großbaustelle an der Trasse, Teil 2

In unserem Sommerheft haben wir bereits ausführlich über den Start der

Großbaustelle auf dem ehemaligen Gelände der Firma „Uschi-Wolle“ zwischen

Buchen-, Rosen-, Eichen und Nelkenstraße berichtet. Heute blicken wir auf

weitere sechs laute und staubige Monate zurück.

Die Monate Juli und August sind

von letzten Aushubarbeiten

geprägt.

Zuhause im Tal

Der Schutt wird nun nicht mehr

zerkleinert, sondern verlässt recht

zeitnah die Baustelle. Die Rotter

Berge schrumpfen wieder, sie

werden anderswo gebraucht.

wppt.de |Foto: Christian Reimann

16 Der flotte Rotter Winter 2021

Es bleibt aber auch noch Zeit

für ein wenig Baustellen-

Romantik. Eine Anwohnerin

„genießt“ ihre letzten Blicke

auf die immer weiter schwindenden

Gipfel.

WSW Wuppertaler

Stadtwerke GmbH

www.wsw-online.de

wsw@wsw-online.de



Wir handeln nach dem Leitbild und der Haltung einer

"Pflege von Mensch zu Mensch". Ziel unserer Arbeit ist es,

die Selbstständigkeit älterer Menschen so lange wie möglich

zu erhalten und ihre Eigenverantwortung zu stärken.

Sie finden unsere pflegerischen Angebote in folgenden Bereichen:

Pflegedienst Tagespflege Senioren-WG

Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung

Inzwischen haben wir September.

Die Baustelle wird übersichtlicher.

Ein Kran wird in der Nelkenstraße

in Stellung gebracht, ein weiterer

folgt später in der Rosenstraße.

Beide Straßen sind ab sofort nur

noch als Sackgasse befahrbar.

Eine Belastung für Verkehrsteilnehmer

und Parkplatzsuchende.

Diverse Rampen werden in der

Baustelle angeschüttet, was auf

beginnenden Anlieferverkehr

schließen lässt. Im letzten

Drittel des Septembers

beginnen die Hochbauarbeiten.

Erste Betongießarbeiten sind zu

sehen.

Ab Oktober geht es tatsächlich in

die Höhe und Breite. Wir sehen

erste Wände, die, als Fertigbauteile

geliefert, mit dem Kran eingepasst

und mit Betonfüllungen miteinander

verbunden werden. Hier

entsteht die Tiefgarage.

Sie sind Pflegekraft

und teilen unsere Haltung?

Bewerben Sie sich noch heute!

MitHilfe GmbH & Co. KG

Unterdörnen 101, 42283 Wuppertal

Fon: 0202 2546666, Fax: 0202 2546667

www.mithilfe-pflege.de

info@mithilfe-pflege.de

Bedingt durch die Fertigbauteilverarbeitung

wächst die Baustelle recht

schnell weiter. Der dritte Kran im

Hintergrund gehört zur Baustelle auf

dem ehemaligen Gelände von

Getränke Lange in der Tunnelstraße

und sperrt dort die Straße für den

Durchgangsverkehr.

// Dirk Dulinski

Winter 2021 Der flotte Rotter 19



Rudi vom Rott

Liebe Rotterinnen, liebe Rotter!

Ich bin es wieder, Euer Rudi. Ein neues

Jahr hat angefangen, für mich still und

leise. Das fand ich sehr angenehm. Ich

mag es nämlich gar nicht, wenn schon

Tage vor Silvester Raketen gezündet

oder Kracher geschmissen werden und

das immer und immer wieder.

Rudi rutscht ruhig rein

Grundsätzlich bin ich nicht der ängstliche

Hund, der vor Panik unter das

Sofa kriecht. Aber es stört mich doch

sehr, wenn ich nichts ahnend, friedlich

schlummernd auf meiner Couch liege

und plötzlich von diesem Lärm in

Alarmbereitschaft versetzt werde.

Klar brauche ich ein bisschen, bis ich

dann auf meinem Wachposten stehe

und die Angreifer bellend verscheuchen

kann. Leider wird mir das selten

gedankt, meistens werde ich

20 Der flotte Rotter Winter 2021

beschimpft, dass ich endlich ruhig sein

soll, dass es keinen Grund zur Aufregung

gibt. Ehrlich??? Also, für mich

hört sich das alles ganz anders an und

Zeit zum Nachdenken habe ich auch

keine in der Situation, mich warnt ja

niemand vor. Ich habe mich somit

dieses Jahr sehr gefreut, dass das neue

Jahr so leise eingeläutet wurde.

Rudi hat gute Vorsätze

Habt Ihr Euch schon Gedanken über

Eure „guten Vorsätze“ für das neue Jahr

gemacht? Bei mir Zuhause wollen alle

weniger Süßigkeiten essen, sich besonders

gesund ernähren und mehr Sport

machen, klingt für mich nach wenig

Spaß. Wieso haben die meisten „gute

Neujahrsvorsätze“ mit Verzicht zu tun

oder dem Ablegen von Gewohnheiten?

Ich habe überhaupt keine Lust auf

etwas zu verzichten oder Gewohnheiten

abzulegen. Ich möchte nicht

weniger essen und vor allem nicht

besonders gesund, Gemüse esse ich

nämlich gar nicht gerne. Mein

Frauchen findet aber, dass ich unbedingt

auch das ein oder andere Kilo

abnehmen sollte. Na, darüber werde

ich mit ihr noch einmal sprechen

müssen.

Für das neue Jahr habe ich nämlich

andere Vorsätze. Ich möchte unbedingt

dieses spezielle Kanalrohr auf einer

meiner Gassirunden einmal komplett

durchkrabbeln. Mein Frauchen mag es

gar nicht, wenn ich da reingehe, weil

sie keinen Ausgang sehen kann und das

Rohr steil nach unten geht, aber gerade

das macht es doch so spannend, ein

dunkler, langer Gang und alles riecht

so gut. Nun gut, das ist für einen

Menschen vielleicht nicht nachvollziehbar,

aber für einen Dackel wie mich

gibt es kaum etwas Spannenderes.

Außerdem möchte ich dieses Jahr viele

Stunden mit Freunden spielen und

rumtollen, um mich danach müde und

zufrieden auf meinem gemütlichen

Platz auf dem Sofa auszuruhen,

immerhin habe ich eine neue Decke zu

Weihnachten bekommen, die muss sich

doch rentieren. Ihr seht also, dass

meine „guten Vorsätze“ nichts mit

Verzicht zu tun haben, sondern mit

Freude und Spaß.

Ich wünsche Euch, dass Ihr ebenfalls

Spaß und Freude in diesem neuen Jahr

habt und vielleicht denkt Ihr über Eure

Vorsätze noch einmal nach.

Bis zum nächsten Mal!

Euer Rudi

Barmen | Elberfeld | Steinbeck | Vohwinkel

www.rundum-akzenta.de

// Rudi Beckedahl

Winter 2021 Der flotte Rotter 21



Rotter Rezepte-Ecke

Heidis herrlicher Heringsstipp

Rheinisch-Bergischer geht es doch kaum noch, oder? Ein „Arme-Leute-Essen“,

das früher besonders häufig auch als Fastenspeise serviert wurde.

Stiefer Ries oder Milchreis

Milchreis ist nicht nur ein echter Klassiker für zwischendurch. Auch als

Bestandteil der Bergischen Kaffeetafel ist er unverzichtbar.

ZUTATEN

10 HERINGSFILETS

2 KLEINE BOSKOP-ÄPFEL

ZUBEREITUNG

1. Zunächst schneiden Sie die Heringsfilets in

mundgerechte Stücke.

ZUTATEN

1 L MILCH

ETWAS BUTTER

ZUBEREITUNG

1. Bringen Sie Milch, Butter, Salz mit der Zitronenschale

zum Kochen.

2 GEWÜRZGURKEN

1 PRISE ZUCKER

½ L SAHNE ODER MILCH

3 ESSLÖFFEL ÖL

ETWAS SALZ

JE 6 PFEFFER- UND

SENFKÖRNER

ALS BEILAGE

PELLKARTOFFELN ODER

BRATKARTOFFELN

2. Schälen Sie nun die Äpfel und die Zwiebeln.

Anschließend schneiden Sie diese in nicht zu große

Würfel.

3. Rühren Sie aus Öl, Sahne oder Milch, Zucker, dem

Salz sowie den Pfeffer- und Senfkörnern eine

Marinade an.

4. Nun heben Sie Heringsstücke, Apfel- und Zwiebelwürfel

sowie die kleingeschnittene Gurke unter.

Mischen Sie alles vorsichtig durch.

1 TEELÖFFEL SALZ

ABGERIEBENE SCHALE EINER

HALBEN ZITRONE

160 G MILCHREIS

UND DAZU

SCHLAGSAHNE UND WARME

SAUERKIRSCHEN ODER

ZUCKER UND ZIMT

2. Geben Sie nun den gewaschenen Milchreis hinzu und

lassen Sie alles bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten

aufquellen. Achten Sie darauf, dass die Milch nicht

überkocht oder anbrennt.

3. Bevorzugt wird der Milchreis warm serviert.

Verfeinern Sie ihn noch nach belieben mit

Schlagsahne, warmen Sauerkirchen oder Zucker und

Zimt. Fertig! Wir wünschen guten Appetit!

// Stefan Lohkamp

5. Schmecken Sie den Heringsstipp ab und lassen Sie

ihn gut durchziehen. Servieren Sie den Heringsstipp

je nach Geschmack Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln.

Wenn Sie Ihr Bergisches Lieblings-Rezept hier veröffentlichen möchten, können

Sie es per Mail an info@rotter-buergerverein.de senden oder in der Eschen-Apo‐ !theke abgeben. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge. Viel Spaß beim Nachkochen!

22 Der flotte Rotter Winter 2021

Winter 2021 Der flotte Rotter 23



Mitglied werden im RBV Spendenübergabe 2021

Obere Reihe (von links nach rechts): Iris Beckedahl, Uwe Flosbach, Patricia Rosien und Dirk Dulinski

vom Rotter Bürgerverein

Untere Reihe (von links nach rechts): Lothar Bergelt vom Rotter Bürgerverein, Frau Dr. Kluge und

Frau Weckelmann von UNICEF-Arbeitsgruppe Wuppertal, Frau Birgit Röhrig von der Kirchengemeinde

Rott sowie Herr Peter Vorsteher von der Wuppertaler Tafel

Auch im Jahr 2021 gab es glückliche Momente! Einen dieser Moment erlebten

der Rotter Bürgerverein, die UNICEF-Arbeitsgruppe Wuppertal, die Wuppertaler

Tafel und die Kirchengemeinde Rott am 4. November gemeinsam.

An diesem Tag konnte der Rotter

Bürgerverein seine gesammelten

Spenden an die ausgewählten Organisationen

persönlich übergeben.

Trotz der erneut ausgefallenen Veranstaltungen

wurden 2.500,- € an die

UNICEF-Arbeitsgruppe Wuppertal,

700,- € an die Wuppertaler Tafel und

200,- € an die Kirchengemeinde Rott

für ihre Jugendarbeit überreicht.

Seit 1972 summieren sich die Spenden

des Rotter Bürgervereins somit auf

unglaubliche 147.100,- € für UNICEF

und 244.447,- € für Rotter Projekte.

Unser Dank gilt allen Spenderinnen

und Spendern, die diese Summen

ermöglicht haben! Besondere Bedeutung

bekommen Ihre Spenden während

der uns alle belastenden Pandemie.

Wir wissen das sehr zu schätzen!

// Text: Lothar Bergelt, Foto: A. Fischer

24 Der flotte Rotter Winter 2021

Winter 2021 Der flotte Rotter 25



Der RBV on Tour: Die Herbstfahrt

Die Adventsfahrt

Bei bestem Herbstwetter starteten am 13. Oktober 2021 um 13.00 Uhr 23 Teilnehmerinnen

und Teilnehmer des Rotter Bürgervereins endlich wieder zur

Fahrt ins Blaue. Das Ziel wurde nach alter Tradition natürlich nicht verraten.

Nur anderthalb Monate nach unserem Herbstausflug fand die Adventsfahrt des

Rotter Bürgervereins ebenfalls sehr viel Zuspruch. Und so starteten 39 flotte

Rotter am 3. Dezember 2021 zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Merode.

Die Fahrt ging über Neuss in Richtung

Krefeld. Irgendwann verließen wir die

Autobahn und erreichten durch die

Niederrheinische Landschaft das Ziel,

den „Naturhof Beyen“. Dort angekommen,

erwartete uns eine Kaffeetafel,

die keine Wünsche offen ließ.

Bei Kaffee, Kuchen und anderen

Leckereien ergaben sich viele nette

Gespräche. Die Zeit verging wie im

Flug. Viele der Teilnehmerinnen und

Teilnehmer hatten sich durch Corona

auch lange nicht gesehen.

Als Anne Wallot und Eda Pickhardt

dann zum Bingo baten, war es Zeit für

ein weiteres Highlight des Tages. Bei

dieser besonderen Ausgabe ging

niemand ohne einen Preis nach Hause.

Vor der Heimreise wurde dann noch

der Hofladen des Naturhofs unter die

Lupe genommen und für sehr gut

befunden. So traten letztendlich nicht

nur glückliche Menschen, sondern

auch viele Leckereien die Fahrt zurück

ins heimische Wuppertal an.

Am Ende der Reise waren sich alle

einig: Es war mal wieder ein wunderbarer

Nachmittag!

// Lothar Bergelt

Auf dem toll organisierten Markt wechselten

sich viele Stände mit handwerklichen

Produkten und Leckereien ab.

Nicht nur ein Karussell und ein

Kasperletheater erfreuten die kleinen

Besucherinnen und Besucher. Auch das

Christkind, welches stündlich im

Schloss vorbeikam, war sehr beliebt.

Bei zunehmender Dunkelheit kam die

tolle Beleuchtung richtig zur Geltung.

Auch die Sitzecken mit ihren Feuerkörben

und Tonnenöfen, die zum

wärmen dienten, waren willkommen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

waren glücklich und zufrieden, dass

diese Fahrt möglich war.

Unsere Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 8.30 - 18.30 Uhr | Sa 8.30 - 13.00 Uhr

Jürgen Trzaska e. K.

Eschenstr. 140 | 42283 Wuppertal

Telefon 0202 55 94 30 | Fax 0202 59 55 03

eschen-apotheke@t-online.de

www.eschen-apotheke.de

// Lothar Bergelt

26 Der flotte Rotter Winter 2021

Winter 2021 Der flotte Rotter 27



Die Sommerfahrt 2022

Anmeldung zur Sommerfahrt

Verbindliche Anmeldung zur Sommerfahrt des Rotter Bürgervereins

vom 26. bis zum 30. Mai 2022 ins Erzgebirge

Bitte ausgefüllt in der Geschäftsstelle abgeben

Name, Vorname

Name, Vorname

Straße und Nr.

4 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel Panorama in Oberwiesenthal

Wir fahren im modernen Reisebus mit Getränkeservice, Klimaanlage, WC und

Hafermann Reiseleitung vom Rott zum Rott. Vor Ort im Erzgebirge unternehmen

wir einen geführten Spaziergang in Jena und machen eine Dampfzugfahrt. Wir

besuchen Annaberg und die Annenkirche, Marienberg, Seiffen und Freiberg.

Neben Ausflügen nach Karlsbad und Loket fahren wir auch nach Gotha und

machen auch dort einen geführten Spaziergang. Die Größe der Reisegruppe liegt

zwischen 36 und 44 Personen.

PLZ und Ort

Bitte ankreuzen:

Telefon Doppelzimmer Einzelzimmer

Reiserücktrittsversicherung Ja Nein

Unterschrift Corona-Versicherung Ja Nein

Preise der Reise

Pro Person im Doppelzimmer: 589,00 €

Pro Person im Einzelzimmer: 669,00 €

Reiserücktrittsversicherung

Pro Person im Doppelzimmer: 16,50 €

Pro Person im Einzelzimmer: 18,50 €

Corona-Versicherung

Pro Person: 9,00 €

Bei mehr als 36 Teilnehmern kann sich

der Preis noch reduzieren. Bitte

melden Sie sich bis Ende Januar 2022

mit dem umseitigen Formular verbindlich

an. Die Registrierung erfolgt nach

Eingang der Anmeldung und unter

Vorbehalt eventueller Corona-Regeln.

28 Der flotte Rotter Winter 2021

Winter 2021 Der flotte Rotter 29



Termine 2022

Wiederkehrende Veranstaltungen

Je nach weiterer Entwicklung der Corona-Pandemie können sich Termine

ändern oder schlimmstenfalls auch komplett entfallen. Die Änderungen entnehmen

Sie dann bitte dem Aushang, der Presse oder unserer Internetseite.

24. März 2022

Jahreshauptversammlung, 19:00 Uhr in der Rotter Kirche.

26. März 2022

Wohnumfeldreinigung, 10:00 Uhr am Rotter Platz.

26. bis 30. Mai 2022

Sommerfahrt ins Erzgebirge

26. Juni 2022

Tagesfahrt nach Aachen mit Programm

10. und 11. September 2022

UNICEF Kinder- und Herbstfest im Schönebecker Busch.

12. Oktober 2022

Herbstfahrt ins Blaue. Eine Tagestour mit Überraschungseffekt.

10. November 2022

Reiseabend mit Rückblick und Vorschau, 19:00 Uhr in der Rotter Kirche.

2. Dezember 2022

Adventsfahrt. Das Ziel wird noch bekanntgegeben

Der Rotter Bürgerverein hofft für das Jahr 2022 weiter auf mehr Normalität im

Alltag. Deshalb planen wir wie gewohnt unsere regelmäßigen Veranstaltungen.

Für aktuelle Informationen beachten Sie bitte die Aushänge und die Webseite.

Treff im Rotter Café

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat (außer in den Ferien) findet im Foyer der

Rotter Kirche von 15:00 bis 17:00 Uhr der Treff im Rotter Café statt.

Boule für alle

Jeden Mittwoch ab 16:00 Uhr wird auf der Boulebahn des Spielplatzes

Schönebecker Busch Boule gespielt.

Gymnastikgruppen

Jeden Montag (außer in den Ferien) treffen sich die Gymnastikgruppen in der

Zeit von 09:00 Uhr bis 11:45 Uhr im Anbau der Rotter Kirche.

Für die Teilnahme ist eine vorherige telefonische Anmeldung bei Marion

Hölschen unter 0202 705677 erforderlich!

Singkreis Rott

Der Singkreis Rott findet aufgrund der Corona-Einschränkungen zur Zeit

nicht statt. Ansonsten trifft man sich donnerstags um 17:30 Uhr in der Rotter

Kirche. Für Aktualisierungen beachten Sie bitte die Aushänge in der

Geschäftsstelle und der Kirche.

Stammtisch des Rotter Bürgervereins

Jeden 3. Donnerstag im Monat findet von 19:00 bis 20:30 Uhr der Stammtisch

des Rotter Bürgervereins im Thorner Eck statt.

Ich werde

Sie exzellent beraten.

Gothaer

Andreas Niemetz

30 Der flotte Rotter Winter 2021

DaraufkönnenSie sich verlassen.

Ihre Pläne sichernwir

mit flexiblen Versicherungsund

Vorsorgelösungen ab.

Ich bin fürSie da

in Wuppertal.

GeneralagenturAndreas

Niemetz

Friedrich-Engels-Allee 245 · 42285 Wuppertal

Telefon 0202 897 6785

andreas.niemetz@ gothaer.de

Winter 2021 Der flotte Rotter 31



Wir gratulieren!

Der Vorstand des Rotter Bürgervereins gratuliert sehr herzlich den folgenden

Mitgliedern, die im 2. Halbjahr 2021 Geburtstag hatten, zu ihrem Ehrentag:

100 Jahre Günter Schuwardt

97 Jahre

Karl-Heinz Holte, Hedwig Motte

96 Jahre

Renate Müller, Marta Naujokat

95 Jahre

Hella Kunzfeld

93 Jahre

Dora Gutsche, Gerd Schlösser,

Margarete Seide

90 Jahre

Helga Spahn

89 Jahre

Gisela Weigel

88 Jahre

Elisabeth Kellermann, Hildegard

Lünenschloss, Christel Schlösser

87 Jahre

Manfred Krapp, Else Olbricht,

Ulla vom Hagen, Rosina Zeitler

86 Jahre

Rolf Brebeck, Marianne Dietz,

Gisela Eisenmann, Gertrud Fey,

Herbert Schneck, Harald vom Lehn

32 Der flotte Rotter Winter 2021

85 Jahre

Klaus-Dieter Bock, Robert

Brüntrop, Maria Henderkott,

Regina Hörig, Friedhelm Jörgens,

Eckart Kiep

84 Jahre

Doris Brebeck, Christel Janßen,

Marianne Strube, Margret vom

Lehn

83 Jahre

Erika Bonke, Irmgard Dicke,

Edda Pickhardt, Klaus Prietz,

Ernst Scheidt

82 Jahre

Jürgen Bursch, Klaus Butenhoff,

Sigrid Drössiger, Horst Klein,

Anne Marot, Rosemarie Vierheller

81 Jahre

Joachim Brodowski, Inge Flosbach,

Heike Kaletta, Jürgen Küpper,

Ursula Müller, Renate Scheidt,

Werner Schultes, Hans Arthur

Strutz

80 Jahre

Christel Figge, Beate Flörchinger,

Werner Heuke, Karl-Dieter

Knöpfle, Christa Küpper,

Norbert Wawrzik

79 Jahre

Rosemarie Boße, Renate Heckhoff,

Uschi Jakobs, Joachim Villmar,

Ruth Weide

78 Jahre

Gerda Holtmann, Hannelore Klein,

Wolfgang Stoffels

77 Jahre

Monika Bücker, Klaus-Dieter

Hilbertz, Peter Schenk

76 Jahre

Dorothea Balzer, Ursula Kehl,

Gertrud Leiffels

75 Jahre

Harald Kretschmar, Peter Oberem,

Ilka Ritter, Peter Siemerkus,

Ursula Wallrabenstein

74 Jahre

Maria Cerina, Reinhard Wanders,

Monika Zifuss

25 Jahre Mitgliedschaft

Isa Brockelmanns, Margarete Seide

73 Jahre

Hans-Hermann Lücke, Elisabeth

Stoffels-Nolte, Christa Volkmer

72 Jahre

Rainer Beauregard, Ingrid Franell,

Dorothea Franz, Dieter Hopf,

Gerd Nögel, Monika Riethbrock,

Rita Sostmann, Rainer Widmann

71 Jahre

Anelie Dönges, Christel Greve,

Harald Rausch, Christa Rensmann,

Beate Stalph, Monika Wanders,

Manfred Zöllmer

70 Jahre

Hartmut Läller, Heidelinde Scheer

Selbstverständlich gelten unsere

Glückwünsche auch den jüngeren

Mitgliedern, die hier namentlich nicht

aufgeführt sind.

Wir wünschen unseren Geburtstagskindern

Glück, Gesundheit und Zufriedenheit

für alle kommenden

Lebensjahre.

Neue Mitglieder

Wir freuen uns über unsere neuen Mitglieder und begrüßen herzlich

Xenia Borchert, Annegret Finkenbusch und Schmackes Imbiss (Thorsten Just)

Jubilarinnen und Jubilare

Winter 2021 Der flotte Rotter 33



Für die Racker vom Rott

Das wilde Autorennen

START

ZIEL

Ziel bei diesem

Rennspiel ist

es, mit einem

Stift die Rennstrecke

so schnell

wie möglich fünf

Mal zu umfahren, ohne dabei die Strecke zu verlassen.

Für jede Überschreitung erhältst Du fünf Strafsekunden.

Auf die Plätze, fertig, los!

34 Der flotte Rotter Winter 2021



Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine