25.02.2022 Aufrufe

TSG Black Eagles vs EKU Mannheim 27 02 2022

Derbysieger, Derbysieger... ...schallte es nach der Partie gegen die Eisbären Balingen aus der Kabine der Black Eagles Reutlingen. Obwohl die Eisbären mit drei Toren in Führung gegangen waren hatten die Black Eagles eine furiose Aufholjagd gezeigt. Als Tabellenzweiter und Tabellendritter waren die Teams in die Party gegangen. Der Vergleich war also für beide Mannschaften ein Sechspunkte-Spiel. Im ersten Drittel sah es zunächst ganz danach aus, als gebe es für die Black Eagles an diesem Abend gegen die Eisbären nichts zu holen. Die Gäste traten laufstärker auf und hatten gegen die unorganisiert wirkenden Black Eagles die besseren Spielanteile.Zum Mittelabschnitt kamen die Black Eagles wie verwandelt aus der Kabine. Reutlingens Trainer Roberto Cazacu hatte offenbar die richtigen Worte gefunden. Sein Team zeigte sofort Laufbereitschaft und Agilität.Matthias Schreiber schoss kurz nach der blauen Linie nur 17 Sekunden vor Schluss die Scheibe in Richtung des Eisbären Gehäuses. Ein Abpraller vom eigenen Mann fälschte die Scheibe unhaltbar zu 5:4 ins Balingen und Tor ab. Die halle und alle Fans standen Kopf.Vielen Dank an alle Fans die die Black Eagles so vehement unterstützen.Auch für den Nachwuchs der Black Eagles läuft die Saison trotz einiger Niederlagen vielversprechend weiter. Die U 15 unterlag(Koop mit ESG Esslingen) 2:6 gegen EHC Heilbronn. Die U 13 unterlag ebenfalls mit ESG Esslingen 1: 10 gegen EKU MannheimAn dieser Stelle darf ich mich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Presse, Mitgliedern, Eltern, Sportlern, Trainern, Übungsleitern und unseren Funktionären bedanken, ohne die der wieder aufgenommene Trainings- und Spielbetrieb auch in der Zukunft nicht stattfinden kann. Ich hoffe, wir sehen uns wieder regelmäßig bei erfolgreichenHeim- und Auswärtsspielen. Wir zählen auf unsere Fans und Unterstützer. Ihr Thomas Schwanzer

Derbysieger, Derbysieger...
...schallte es nach der Partie gegen die Eisbären Balingen aus der Kabine der Black Eagles Reutlingen. Obwohl die Eisbären mit drei Toren in Führung gegangen waren hatten die Black Eagles eine furiose Aufholjagd gezeigt. Als Tabellenzweiter und Tabellendritter waren die Teams in die Party gegangen. Der Vergleich war also für beide Mannschaften ein Sechspunkte-Spiel. Im ersten Drittel sah es zunächst ganz danach aus, als gebe es für die Black Eagles an diesem Abend gegen die Eisbären nichts zu holen. Die Gäste traten laufstärker auf und hatten gegen die unorganisiert wirkenden Black Eagles die besseren Spielanteile.Zum Mittelabschnitt kamen die Black Eagles wie verwandelt aus der Kabine. Reutlingens Trainer Roberto Cazacu hatte offenbar die richtigen Worte gefunden. Sein Team zeigte sofort Laufbereitschaft und Agilität.Matthias Schreiber schoss kurz nach der blauen Linie nur 17 Sekunden vor Schluss die Scheibe in Richtung des Eisbären Gehäuses. Ein Abpraller vom eigenen Mann fälschte die Scheibe unhaltbar zu 5:4 ins Balingen und Tor ab. Die halle und alle Fans standen Kopf.Vielen Dank an alle Fans die die Black Eagles so vehement unterstützen.Auch für den Nachwuchs der Black Eagles läuft die Saison trotz einiger Niederlagen vielversprechend weiter. Die U 15 unterlag(Koop mit ESG Esslingen) 2:6 gegen EHC Heilbronn. Die U 13 unterlag ebenfalls mit ESG Esslingen 1: 10 gegen EKU MannheimAn dieser Stelle darf ich mich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Presse, Mitgliedern, Eltern, Sportlern, Trainern, Übungsleitern und unseren Funktionären bedanken, ohne die der wieder aufgenommene Trainings- und Spielbetrieb auch in der Zukunft nicht stattfinden kann. Ich hoffe, wir sehen uns wieder regelmäßig bei erfolgreichenHeim- und Auswärtsspielen. Wir zählen auf unsere Fans und Unterstützer. Ihr Thomas Schwanzer

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

STADIONZEITUNG DER TSG REUTLINGEN EISHOCKEY

SAISON 2021/2022 | AUSGABE 7 | 27.02.2022

BLACK EAGLES VS. EKU MANNHEIM 1B

ORT: ROMMELSBACHER STRASSE 55, 72760 REUTLINGEN, ZEIT 19:15

1


2


INHALTSVERZEICHNIS

IMPRESSUM

Vorwort 4

Unsere Gäste 6

Unsere Mannschaft 9

Unsere Neuzugänge 10

Das Team 21/22 12

Spiele Black Eagles 18

Landesligaspielplan 23

Unsere Jugend 24

Fanartikel 28

Good to know 30

Unterstützung gesucht 33

Berichte Eagles 36

Herausgeber

TSG Reutlingen 1843 e.V. Abt. Eishockey

Ringelbachstraße 96/1 72762 Reutlingen

Abteilung Eishockey Thomas Schanzer

Redaktion

TSG Reutlingen Abteilung Eishockey

Layout

Susanne Zeidler

Textsatz

Andrea Junge & Thomas Schwanzer

Das Copyright für den Inhalt und die Gestaltung

des Eiszeit Magazins liegt bei der Redaktion.

Weitergabe, auch auszugsweise, ist

nur mit schriftlicher Genehmigung gestattet.

3


VORWORT

Spartenleitung

Derbysieger, Derbysieger

...schallte es nach der Partie gegen die Eisbären Balingen aus der Kabine der Black

Eagles Reutlingen. Obwohl die Eisbären mit drei Toren in Führung gegangen waren

hatten die Black Eagles eine furiose Aufholjagd gezeigt. Als Tabellenzweiter und

Tabellendritter waren die Teams in die Party gegangen. Der Vergleich war also für

beide Mannschaften ein Sechspunkte-Spiel. Im ersten Drittel sah es zunächst ganz

danach aus, als gebe es für die Black Eagles an diesem Abend gegen die Eisbären

nichts zu holen. Die Gäste traten laufstärker auf und hatten gegen die unorganisiert

wirkenden Black Eagles die besseren Spielanteile.

Zum Mittelabschnitt kamen die Black Eagles wie verwandelt aus der Kabine.

Reutlingens Trainer Roberto Cazacu hatte offenbar die richtigen Worte gefunden.

Sein Team zeigte sofort Laufbereitschaft und Agilität.

Matthias Schreiber schoss kurz nach der blauen Linie nur 17 Sekunden vor Schluss

die Scheibe in Richtung des Eisbären Gehäuses. Ein Abpraller vom eigenen Mann

fälschte die Scheibe unhaltbar zu 5:4 ins Balingen und Tor ab. Die halle und alle Fans

standen Kopf.

Vielen Dank an alle Fans die die Black Eagles so vehement unterstützen.

Auch für den Nachwuchs der Black Eagles läuft die Saison trotz einiger Niederlagen

vielversprechend weiter.

Die U 15 unterlag(Koop mit ESG Esslingen) 2:6 gegen EHC Heilbronn.

Die U 13 unterlag ebenfalls mit ESG Esslingen 1: 10 gegen EKU Mannheim

An dieser Stelle darf ich mich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Presse, Mitgliedern,

Eltern, Sportlern, Trainern, Übungsleitern und unseren Funktionären bedanken, ohne

die der wieder aufgenommene Trainings- und Spielbetrieb auch in der Zukunft nicht

stattfinden kann.

Ich hoffe, wir sehen uns wieder regelmäßig bei erfolgreichen

Heim- und Auswärtsspielen.

Wir zählen auf unsere Fans und Unterstützer.

Ihr Thomas Schwanzer

4


5


UNSERE GÄSTE

EKU Mannheim 1b

Kontakt

EKU Mannheim e.V.

Mad Dogs Mannheim

Acherner Str. 42

68239 Mannheim

Für mehr Infos:

http://senioren2.mad-dogs-mannheim.de

6


AUFSTELLUNG

Trikot Name Position Jahrgang

#13 Förster, Marcel Torwart 1991

#34 Ludwig, Johannes Torwart 1988

#57 Schneider, Fabian Torwart 2000

#10 Bär, Steven Sturm

#12 Bamberg, Leonhard Sturm 1995

#15 Ecker, Alexander Sturm 1991

#16 Ehrenberg, Tobias Sturm 1982

#18 Lerch , Fabian Sturm 1989

#19 Söhnel, André Sturm 1992

#20 Niebl-Eibenstein, Jonas Sturm 1993

#25 Steinel, Tobias Sturm 1988

#38 Fritz, Daniel Sturm 1990

#4 Tirpitz, Hans-Martin Sturm 1991

#8 Niebl-Eibenstein, Lukas Sturm 1996

#0 Andreou, Stefan Sturm/Verteid. 1964

#22 Semlow, Marcus Sturm/Verteid. 1982

#28 Ungeheuer, Raphael Sturm/Verteid. 1995

#80 Podstawski, Michael Sturm/Verteid. 1980

#21 Pfalzgraf, Patrick Verteidigung 1992

#24 Grimm, Matthias Verteidigung 1976

#5 Kaspar, Fabian Verteidigung 1992

#51 Homberg, Gøran Verteidigung 1981

#90 Bohr, Sebastian Verteidigung 1990

#95 Halat, Rouven Verteidigung 1995

7


8


INFORMATIONEN

Eishockey ist ohne Zweifel die

dynamischste und packendste Mannschaftssportart.

Keine andere Sportart

wird durch Schnelligkeit und Körpereinsatz,

aber auch durch taktische Cleverness,

so geprägt wie diese.

Für die Entwicklung eines jungen Menschen

kann Eishockey viele Erfahrungen

und Erkenntnisse liefern, da Spieler

in dieser kampfbetonten Sportart

ein besonderes Maß an Disziplin

aufbringen müssen, um sich im Rahmen

des Regelwerkes fair und sportlich

zu behaupten.

Wer einmal im Training oder bei einem

Spiel die Freude und den Spaß der Kinder

und Jugendlichen miterlebt hat, und beobachtet

mit welcher Ausdauer und Hingabe

sie ihren großen Vorbildern nacheifern,

versteht welche Faszination Eishockey

ausübt.

Trainingszeiten

Black Eagles

Dienstag:

Donnerstag:

20.15 - 21.45 Uhr

21.15 - 22.45 Uhr

Black Eagles Junior

Montag: 17.15 - 18.30 Uhr

Donnerstag: 17.15 - 18:45 Uhr

Schnupperkurs Donnerstags

16.30 - 17.15 Uhr

Mehr Infos auf Seite 24!

Kontakt

TSG Reutlingen 1843 e. V.

Spartenleitung Eishockey

Bellinostraße 60,

72760 Reutlingen

Tel.: 0162 2437667

eishockey@tsg-reutlingen.de

9


UNSERE NEUZUGÄNGE

Name Aaron Heusel

Alter: 22

Position: Stürmer

Kommt aus der Reutlinger Jugend

Name Luis Fabig

Alter: 24

Position: Verteidiger

Grefrather EG U19

10


Name Cameron Rogers

Alter: 17

Position: Stürmer

Stuttgarter EC Jugend

Name Darren Veihelmann

Alter: 18

Position: Stürmer

Kommt aus der Reutlinger Jugend

11


DAS TEAM 2021/22

Goalis

MANUEL

ROGGE

# 23

JAKOB

KEHRER

# 33

Verteidiger

COLIN

WOLF

# 3

MARCIN

TRYBUS

# 5

MARC

WELSCH

# 9

TOBIJA

FEIERABEND

# 21

12


FLORIAN

GRAD

# 86

JAKOB

RUF

# 24

JAN

BABIJ

# 51

JORIS

KEHRER

# 29

JAN

SCHMITT

# 75

13


DAS TEAM 2021/22

Verteidiger

SVEN

ZINKORA

# 89

Stürmer

MATTHEW

LEWIS

# 4

DOMINIC

BOENSCH

# 92

FREDERIK

KOHLER

# 10

JESPER

LEIS

# 13

MATTHIAS

SCHREIBER

# 14

14


LUIS

FABIG

# 22

JONATHAN

KRAUSE

# 53

INGOLF

ABRAMYUK

# 17

MARTIN

CERVENKA

# 46

LUKAS

LIEWALD

# 52

ENRICO

FRITZ

# 62

15


DAS TEAM 2021/22

Stürmer

CAMERON

ROGERS

# 63

DARREN

VEIHELMANN

# 64

LUKAS

BORCHERT

# 71

JANNE

GÖBEL

# 77

DENNIS

KRAMER

# 87

AARON

HEUSEL

# 94

16


staff

ROBERTO

CAZACU

TRAINER

NILS

SCHÖBEL

BETREUER

MR.

CAMERON

BETREUER

THOMAS

SCHWANZER

ABT.LEITER

17


SPIELE BLACK EAGLES

18


Jedes Kind kostet den Verein bis zu 500€ pro Saison. Deshalb sind wir auf Spenden und Sponsoren angewiesen.

Unser Nachwuchsbudget beläuft sich im Jahr auf ca. 20.000€.

Kostenquellen für den Verein:

- Personalkosten/Trainer

- Materialkosten (Trainingsmaterial,

Leihausrüstung für die Kleinsten,...)

- Reisekosten (Buskosten, Benzinkosten), Start

gebühren etc.

Kostenquellen für die Eltern:

- Eishockeyausrüstung

Unterstützen Sie unseren Verein. Für einen starken Nachwuchs! Wir freuen

uns über Ihre Spende. Ein Spendenkonto ist bei der Volksbank Reutlingen

eingerichtet.

Volksbank Reutlingen IBAN: DE56640901000355688034

BIC: VBRTDE6RXXX

Zweck:

TSG Jugend Eiszeit

19


BLACK

20

Namen aller Spieler


EAGLES

21


22


23


DIE JUGEND

Spielablauf in der Jugend

24

Die Spieltage bestreiten in der Regel 4 Mannschaften auf einem Drittel der

Eisfläche. Die Spiele der Junioren U9 und U13 dauern drei Mal 12 Minuten,

wobei jede Minute die Teams während des Spiels ausgewechselt werden. Die

Kinder haben dabei sichtlich Spaß und auch die Eltern dürfen unter Beachtung

von aktuellen Vorgaben anfeuern und mitfiebern. Am Ende eines jeden

Turniers haben die Spieler ca. 27 Minuten reine Spielzeit während der gesamten

Dauer gespielt. Und über die Teilnahmeurkunde und die Gummibärchen,

die alle Mannschaften erhalten am Ende erhalten, freuen sich die Kinder

immer.

Trotz Pandemiebedingungen haben die Vereinsjüngsten diese Saison schon

einige Spieltage gemeistert:

Das erste Turnier der Junioren der TSG Reutlingen auf dem Eis in diesem

Jahr fand am 15.11.21 statt. Gastgeber war Waldbronn und weitere Mannschaften,

die spielten, waren ESC Eppelheim und ESG Esslingen. Die Black

Eagles wurden von den Bisons des 1. CfR Pforzheim und einem Eisbären des

EC Balingen unterstützt.

Das nächste Spiel der U9 Mannschaft fand am 27.11.21 beim ESC Hügelsheim

statt. Zu Gast waren Stuttgart EC und TSG Reutlingen.

Für die U11 fand am 4.12. das letzte Spiel des Jahres 2021 statt. Der ESC

Hügelsheim, von Waldbronn unterstützt, tratt mit zwei Mannschaften an.

Geladene Gegner waren Mad Dogs Mannheim und die Pforzheimer Bisons mit

Unterstützung der U11er der TSG Reutlingen.

Am 15. Januar 2022 luden die Huskys aus Waldbronn. Mit von der Partie bei

dem U11-Turnier waren EHC Zweibrücken Hornets, Eisbären EC Eppelheim

und die Black Eagles TSG Reutlingen, unterstützt von den Pforzheimer Young

Bisons.

Am Samstag den 5. Februar waren die U11-Spieler der TSG Reutlingen geladen

die Young Bisons Pforzheim zu unterstützen. Weitere Turnierteilnehmer

waren die Young Rhinos Hügelsheim, Young Rebels Stuttgart und die MadDogs

Mannheim.

Die U9-Mannschaft TSG Reutlingen spielte am 6. Februar in Schwenningen.

Die Wild Wings hatten den EHC Freiburg und die U9 des SC Bietigheim ebenfalls

zu Gast.


25


BLACK EAGLES JUNIOR

26


27


FANARTIKEL

Herren– Polo– Shirt

verschiedene

Farben

Frauen T-Shirt

verschiedene Logos

und Farben

28


Herren Softshell Jacke „TSG

1843“

verschiedene Farben

Kinder Hoodie

verschiedene Farben

Den Webshop findet ihr unter https://yourteamwear.de /

produkt-kategorie/tsg_reutlingen_black_eagles/ oder scanne

den QR Code rechts.

Wintermütze „BlackEagles

Special Edition“

29


30

GOOD TO KNOW


DIE SCHIEDSRICHTERZEICHEN

31


32


UNTERSTÜTZUNG GESUCHT

Haben Sie Interesse uns im Hallenteam

zu unterstützen ?

Einfach unter:

eishockey@tsg-reutlingen.de melden!

• Punkterichter

• Zeitnehmer

• Strafbankbetreuer

• Stadionsprecher

• Glühweinverkauf

• Abendkasse

33


IMPRESSIONEN

34


35


BERICHTE EAGLES

BlackEagles vs. Eisbären Balingen

DERBY-SIEGER

Und wieder schallte Derbysieger, Derbysieger nach

der Partie gegen die Eisbären Balingen aus der

Kabine der Black Eagles Reutlingen. Wieder waren

die Eisbären mit drei Toren in Führung gegangen

und wieder hatten die Black Eagles eine furiose

Aufholjagd gezeigt. Als Tabellenzweiter und Tabellendritter

waren die Teams in die Party gegangen.

Der Vergleich war also für beide Mannschaften ein

Sechspunkte-Spiel. Im ersten Drittel sah es zunächst

ganz danach aus, als gebe es für die Black

Eagles an diesem Abend gegen die Eisbären nichts

zu holen. Die Gäste traten laufstärker auf und

hatten gegen die unorganisiert wirkenden Black

Eagles die besseren Spielanteile. Lediglich fünf

Schüsse konnten die Black Eagles im ersten Drittel

auf das Gästegehäuse abgeben. Die Eisbären hingegen

nutzten ihre Chancen konsequent aus. Zunächst

brachte Böhm seine Farben in der 8. Minute

mit einem verdeckten Schuss in Überzahl in Führung.

Rund eine Minute später erhöhte Schneider

nach einem schönen Pass direkt vor das Tor zum

0:2. Steinhauer konnte in der 20. Minute in Überzahl

zum 0:3 erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt schien

die Partie schon fast gelaufen, wäre da nicht Lukas

Borchert gewesen, der 5 Sekunden vor drittelende

ebenfalls in Überzahl mit einem präzisen Handgelenksschuss

zum 1:3 verkürzte. Zum Mittelabschnitt

kamen die Black Eagles wie verwandelt aus der

Kabine. Reutlingens Trainer Roberto Cazacu hatte

offenbar die richtigen Worte gefunden. Sein Team

zeigte sofort Laufbereitschaft und Agilität. Schon

nach 27 Sekunden konnte Matthew Lewis den

Abpraller von Enrico Fritz auf der langen Seite

verwerten und ins leere Tor einschießen. Mit dem

2:3 waren die Black Eagles wieder im Spiel. Beide

Teams zeigten eine Partie auf hohem Niveau mit

viel läuferischem Einsatz, aber auch taktischer

Prägung.

Dem Gegenspieler wurde wenig Raum zur Entfaltung

gelassen, sodass nur durch Tempo Spielchancen

entstanden. In der 36. Minute konnte Steinhauer

auf 2:4 erhöhen. Die Black Eagles blieben

aber dran, sodass noch nichts entschieden war.

Martin Cervenka startete in der 38. Minute die

finale Aufholjagd der Black Eagles mit einer schönen

Einzelaktion zum 3:4. Das Spiel wirkte zu diesem

Zeitpunkt quasi schon ausgeglichen. Im

Schlussdrittel gingen den Gästen die Kräfte aus. Die

Black Eagles kontrollierten das Spiel und konnten

sich teilweise auch im Spiel fünf gegen fünf im

gegnerischen Drittel festsetzen. Den Gästen gelang

nur noch wenig in Richtung des Reutlinger Gehäuses.

Der verdiente Ausgleich durch Luis Fabig in der

51. Minute zwang die Eisbären das Tempo nochmals

anzuziehen. Die letzten 9 Minuten waren

dann ein echter Eishockeykrimi, wobei die Black

Eagles weiterhin die besseren Chancen hatten. Als

schon alles nach einem Unentschieden mit anschließendem

Penaltyschießen aussah, schoss

Matthias Schreiber kurz nach der blauen Linie nur

17 Sekunden vor Schluss die Scheibe in Richtung

des Eisbären Gehäuses. Ein Abpraller vom eigenen

Mann fälschte die Scheibe unhaltbar zu 5:4 ins

Balingen und Tor ab, sodass die Halle Kopf stand. In

den verbleibenden 17 Sekunden gelang den Gästen

nichts mehr, sodass die Black Eagles auch das zweite

Derby gegen die Eisbären für sich entscheiden

konnten. Mit dem Sieg bleiben die Black Eagles auf

dem zweiten Tabellenplatz, gefolgt von den Eisbären

Balingen und der ESG Esslingen

ein.

Aufstellung:

Kohler, Leis, Abramyuk, Cervenka (1), Babij, Fritz,

Borchert (1), Kehrer J, Feierabend, Göbel, Rogers,

Welsch, Fabig (1), Schreiber (1), Lewis (1), Wolf,

Heusel

Torhüter: Rogge, Kehrer

36


BERICHTE

37


38


39


40

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!