08.03.2022 Aufrufe

8. März 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach, Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Nr. 5 • 94. Jahrgang • Dienstag, 8. März 2022 • 23 760 Exemplare

JETZT AKTION

1 Gbit Internet

inkl. Tel.-Anschluss

39.-

solnet.ch

032 517 17 17

TV

PATENT OCHSNER-FRONTMANN BÜNE HUBER IM GESPRÄCH

Das Geheimnis

hinter «Bälpmoos»

Der Sänger spricht über die Herausforderung

von «Unplugged»-

Konzerten.

Ohne elektronische Unterstützung

und Strom vor Publikum zu

spielen, ist eine grosse Kunst und

für viele Künstler eine grosse He-

rausforderung. Die Band Patent

Ochsner, angeführt vom Bümplizer

Büne Huber, tourt derzeit

«unplugged» durch die Schweiz.

Im Vorfeld sprach der Musiker

über «Erschöpfungszustände»,

Corona-Verschiebungen und warum

«Bälpmoos» ein ganz besonderer

Titel für die Set-List der

«Unplugged»-Konzerte ist. «‹Bälpmoos›

war ein Schlüsselerlebnis»,

erklärt der Musiker. Normalerweise

würde es muskolös und angriffig

gespielt. In den

«Unplugged»-Konzerten jedoch

eher melancholisch. drh

34659 Bümpliz Woche 48 x 83 mm.indd 1 25.02.21 10:05

QUARTIER Die BLS hat entschieden,

die Werkstätte Chliforst Nord im

Berner Westen nicht zu bauen. Das

2 + 3 freut politische Parteien und Quartier-

Verbände gleichermassen. Es sei ein

Erfolg für den Naturschutz.

7

SPORT Das Mittelländische

Schwingfest findet kommendes Jahr in

Frauenkappelen statt. Jetzt sprechen

die Organisatoren über das Projekt,

was noch an Arbeit ansteht und was

sie den Besuchern bieten.

9

QUARTIER Neues von der QBB.

Am vergangenen Forum diskutierten

die Anwesenden über die Kreuzung

Chäs und Brot und entsprechende

Möglichkeiten, diese für Fussgänger

sicherer zu machen.

16+17

BISHER

Thomas

Verasani

Onur

Karatas

Mentari

Baumann

Christoph

Zimmerli

Nderim

Belmin

Lena

Sopa Hasanovic

Skoko

Philippe Müller

wieder in den

Regierungsrat

Liste 13

Stadt Bern

Grossratswahlen Kanton Bern

Am 27. März 2022 Liste 11 und 12

FDP Stadt Bern wählen!


8. März 2022

BÜNE HUBER IST MIT PATENT OCHSNER AUF GROSSER «MTV UNPLUGGED»-TOUR

«Zwischendurch hatte ich

Erschöpfungsmomente»

ergab es sich, dass ich meine

Stimme drei Wochen vor den Aufnahmen

bei den vier Konzerten

im Landesmuseum aufs Äusserste

beanspruchen musste. Ich

wusste genau: Wenn es mich jetzt

zusammenchrutet, können wir

die Sache vergessen! Das wäre

der Super-GAU gewesen.

Büne Huber spielte im Rahmen von «MTV Unplugged» live vom 28. Februar bis am 3. März im Casino Bern.

Das Bümplizer Original Büne Huber

tourt derzeit mit Patent

Ochsner durch die Schweiz. Im

Vorfeld sprach er über Ehre und

Stress durch das erste «MTV Unplugged»

und die Rückkehr zu

den Wurzeln von «Bälpmoos».

Büne Huber, wie fühlen Sie sich

vor Ihrer Unplugged-Tournee?

Noch ist es ruhig, aber die nächsten

Wochen werden wieder

tough. Die Sache mit MTV ist so

intensiv wie noch nie. Zwischendurch

hatte ich Erschöpfungsmomente.

Aber ich habe lieber zu

viel zu tun als wieder einen Lockdown!

(lacht)

Einen Tag vor den vier Berner

Konzerten werden sie 60 Jahre

alt. Können Sie da in Ruhe feiern?

Das geht gut. Ich bin mir sicher.

Zumal ich die Party nicht selbst

organisieren muss, sondern an-

Fotos: zvg

scheinend meine Frau im Geheimen

Vorbereitungen trifft. Struber

als im Vorfeld der beiden

MTV-Unplugged-Aufzeichnungen

kann es sowieso nicht kommen.

Weshalb?

Wegen coronabedingter Verschiebungen

hatten wir im letzten

Sommer eh schon ein besonders

dichtgedrängtes Programm. Als

dann noch die MTV-Anfrage kam,

die wir nicht ablehnen konnten,

Glücklicherweise ist er Ihnen erspart

geblieben. Nun werden Sie

bei Ihren Heimspielen wohl doppelt

gefeiert. Wie ist das, wenn

man dauernd so starke Emotionen

erlebt?

Das ist schwer zu beschreiben.

Ich empfinde ein tiefes Gefühl

von Dankbarkeit, dass wir als

Band unterwegs sein dürfen und

es dabei immer wieder irgendwie

schaffen, die Leute zu begeistern.

Das ist wahnsinnig schön. Wobei

ich relativ schnell gemerkt habe,

dass in der Musikwelt oft absurd

geliebt wird. Obwohl sie mir

schmeichelt, könnte ich auf diese

Übertreibung gut verzichten.

Unplugged-Versionen klingen oft

berührender als die Stromfassungen

– sogar bei einer Band

wie Patent Ochsner, die für ihre

gefühlvollen Lieder bekannt ist?

Schwierig zu beurteilen. Bei den

Vorbereitungen hat mich vor allem

beschäftigt, dass man in die

alten Geschichten eintauchen und

sie nochmals durchleben muss,

wenn man bestehenden Songs ein

neues Kleid anziehen will. Da das


Bümpliz

3

ZUR PERSON

Büne Huber, geboren am 27.

Februar 1962, gründete Patent

Ochsner im Jahr 1990. 2020 wurde

der gelernte Metallbauschlosser

und Sozialpädagoge, der mit seiner

zweiten Frau Sue und den Kindern

Julie (5) und Max (6) in Bern lebt,

mit dem Swiss Music Award für

sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Das «MTV Unplugged»-Konzert mit

Gästen wie Heidi Happy und

Sophie Hunger zeigt Patent

Ochsner einmal mehr als herausragende

Live-Band.

Text am Ende von «Maria Magyar»

von einem alten Tonband –

quasi analog – abspielen, doch die

MTV-Leute meinten, er müsste

live gelesen werden. So haben

wir auf den Song verzichtet.

Büne Huber ist mit Patent Ochsner seit mittlerweile über 30 Jahren unterwegs.

Forschen in der Vergangenheit

nicht so mein Ding ist, hier aber

nötig war, erlebte ich einige besonders

emotionale Momente.

Gibt es Fälle, wo die Unplugged-

Fassung wieder klingt wie der

Hit in seiner Urversion?

Das ist unterschiedlich. «Bälpmoos»

war für mich das Schlüsselerlebnis.

Bei unseren Konzerten

spielen wir es normalerweise

muskulös und angriffig, da die

Wut im Vordergrund steht, weil

man fortgehen möchte, es aber

nicht kann. In der ursprünglichen

Version steckte aber auch

sehr viel Trauer. Seit ich 18 war,

sass mein Vater im Rollstuhl und

war im höchsten Mass pflegebedürftig.

Deswegen konnte ich

nicht reisen, wie ich gewollt hätte.

So packte mich ein enormes

Fernweh, wenn ich auf dem Weg

zur Arbeit Flugzeuge starten und

landen sah. In unserer transparenten

Unplugged-Version haben

wir diesen melancholischen Kern

wieder herausgeschält.

Wie hat sich die «Bälpmoos»-Erfahrung

ausgewirkt?

Bei vielen Songs hat sich plötzlich

eine Türe aufgetan. Man hat etwas

gehört, das man weiterspinnen

wollte. Manchmal hat die

neue Fassung auch nichts mit der

ersten Skizze zu tun. Fast bei jedem

Song war der Prozess anders,

aber immer kamen wir in

den Übungsraum und spielten

viel weniger als ursprünglich gedacht.

Wir haben zuerst lange geredet,

über die damalige Zeit, die

Ursprünge, weshalb uns dieser

Song wichtig ist und warum wir

ihn geschrieben haben.

Wie haben Sie die Songs ausgewählt?

Die MTV-Unplugged-Hausordnung

verlangt, dass man Gäste

hat, seine Hits spielt und mindestens

zwei neue Lieder. Insofern

hat sich die Setliste fast automatisch

ergeben. Auf jeden Fall wäre

es ohne «Scharlachrot» und «W.

Nuss vo Bümpliz» nicht gegangen

– ausser, wir hätten die neuen

Versionen an beiden Abenden

verhauen! (lacht)

Wie haben Sie eigentlich reagiert,

als Sie 2020 für «MTV Unplugged»

angefragt wurden?

Im ersten Moment war ich sehr

überrascht. Im zweiten Moment

... das tönt jetzt vielleicht

blöd: Es hat mir überhaupt nicht

in den Plan gepasst! (lacht) Wir

wollten Konzerte geben, die meine

Bilderausstellung ergänzten, und

ein neues Album aufnehmen. Wir

wollten uns diese Chance aber

nicht entgehen lassen. Covid blieb

dabei die grosse Unbekannte.

Wie gingen Sie damit um?

Früher konnten wir über zwei

Jahre hin verlässliche Pläne

schmieden. Nun brauchen wir einen

Plan A, B und C. Es handelt

sich inzwischen um eine Art

Quantenphysik. Wenn wir eine

Lösung gefunden haben, belohnen

uns mit einem Nachtessen,

klopfen uns auf die Schulter und

am nächsten Morgen um 7 Uhr ist

klar, dass wir schon wieder umdisponieren

müssen.

Welche Rolle spielte der Umstand,

dass Sie als erster Schweizer

zum MTV-Handkuss kamen?

Ich fühlte mich sehr geehrt, die

ganze Band. Viel Zeit um herumzukaspern

blieb jedoch nicht,

denn wir hatten wahnsinnig viel

Arbeit vor uns.

Wer hat Sie mit Ihren «MTV Unplugged»-Konzerten

beeindruckt?

Der Klassiker ist Nirvana. Ich

wäre nie auf die Idee gekommen,

dass diese Band ohne Strom so

funktionieren würde und eine

solche Intensität entwickeln

könnte. Das ist mir total eingefahren.

Bei der Beschäftigung mit

dem Format habe ich gemerkt,

dass es nicht «komplett ohne

Strom» bedeuten muss. Eine

Hammondorgel ist streng genommen

nicht unplugged, aber fast

überall zu hören. Offenbar gibt es

eine Grauzone, die jedoch immer

neu verhandelt wird. Wir wollten

den ungarischen gesprochenen

Welches war Ihr letztes «MTV-

Unplugged»-Highlight?

Die Udo-Lindenberg-Produktion

fand ich wahnsinnig toll, auch

wegen der theatralischen Inszenierung,

die mir zeigte, in welche

Richtung es bei uns gehen könnte.

Allerdings hatten wir im Gegensatz

zu ihm kein Millionen-Budget

zur Verfügung.

Wer hat bei Ihnen die Kosten getragen?

MTV stellt nur sein Know-how zur

Verfügung, aber kein Geld. Die Finanzierung

mussten wir selbst

auf die Beine stellen. So haben wir

uns zum ersten Mal Sponsoren gesucht,

aber darauf geachtet, dass

sie auch zu uns passen. Aus diesem

Grund fiel mir kein Zacken

aus der Krone, für Coop eine Pro-

Montagna-Einkaufstasche zu gestalten.

Produkte dieses Labels

stehen oft in unserem Kühlschrank.

(lacht) Reinhold Hönle

Büne Hueber mit Sophie Hunger anlässlich des MTV Unplugged.


Online Shop

bettenland.ch

Grösstes Bettenhaus der Schweiz!

XXL

Auswahl

25% Rabatt

Betten, Matratzen, BoxSpring, Lattenroste, Motorenbetten, Duvets, Kissen

www.bettenland.ch 031 911 78 70

Rabatt

Bettenland finden Sie in: Zollikofen • Bern • Kappelen/Aarberg

Kirchberg • Biel/Bienne • Thun/Lauitor • Egerkingen/Solothurn • Dietikon/Zürich

Auf fast Alles


8. März 2022 Quartier 5

Winterliche Eindrücke

aus Bern West

In den vergangenen Tagen und

Wochen erreichten die Redaktion

wunderschöne Leserfotos aus

Berns Westen. Eingefangen wurden

knackig-kalte Winterstimmungen

mit viel Raureif, farbenfrohe

Regenbögen über dem

Tscharnergut und lichtdurchflutete

Wälder mit Nebel. Geschossen

haben die tollen Bilder die

Leserfotografen Werner Zwahlen

und Johann Lehner aus Bümpliz.

LESERBILDER

Haben Sie auch ein tolles Leserbild aus Bern West geschossen und möchten es

mit uns teilen? Dann senden Sie es einfach mit einer kurzen Erklärung über

den Foto grafen, das Sujet sowie wann und wo das Foto entstanden ist an

redaktion@buemplizwoche.ch.

Wir freuen uns!


DER WESTEN IST ROT

UND ROT IST DIVERS!

Chandru

Somasundaram

Manu

Seitz

Szabolcs

Mihalyi

Timur

Akçasayar

Mohamed

Abdirahim

Empfehlung

Regierungsratswahlen

Evi Allemann | bisher

Christoph Ammann | bisher

Erich Fehr

Christine Häsler | bisher

Conrad

Krausche

Swen

Vogler

DEINE VERTRETUNG AUS BÜMPLIZ/BETHLEHEM

IM GROSSEN RAT

Grossratswahlen vom 27. März 2022

Liste 8 SP Frauen und Liste 7 SP Männer


8. März 2022 Quartier 7

BAUPROJEKT WERKSTÄTTE

BLS verzichet auf

Standort Chliforst Nord

Ein grosser politischer Brandherd in Berns Westen scheint

gelöscht. Die BLS hat angekündigt, die geplante Werkstätte im

Chliforst Nord nun doch nicht zu bauen. Der Widerstand von

unterschiedlichen Seiten scheint sich ausgezahlt zu haben.

So äussern sich beispielsweise die QBB und die SP Bümpliz/

Bethlehem erfreut über den Entscheid des Bahnunternehmens.

QBB gratuliert der BLS

zum Verzicht

auf die Werkstätte

Chliforst Nord

Die Quartierkommission Bümpliz-

Bethlehem QBB freut sich über

den Entscheid der

BLS AG, auf das Bauprojekt

Werkstätte Chliforst Nord zu

verzichten und die Planung

abzubrechen.

Der Entscheid der BLS AG, die Planung

zu stoppen und den Standort

Burgdorf auszubauen, folgt auf einen

Planungsprozess, welchen die

QBB von Beginn an aus raumplanerischer,

landschaftsschützerischer

und juristischer Sicht kritisch

beurteilt und gemeinsam mit anderen

Akteuren aktiv bekämpft hat.

«Die QBB ist deshalb erfreut, dass

die breite Opposition aus Betroffenen,

lokalen, regionalen und national

tätigen Organisationen dazu

geführt hat, dass die BLS die Fehlplanung

nun endlich gestoppt hat.

So bleiben das Naherholungsgebiet

im Westen Berns, Teil des Grünen

Bands, die wichtigen Fruchtfolgeflächen

sowie die angrenzenden

Waldflächen erhalten», heisst es in

einer Mitteilung der QBB.

«Wir danken der Bevölkerung von

Oberbottigen und Riedbach mit ihren

Organisationen, der Einwohnergemeinde

Frauenkappelen, der

Stiftung für Landschaftsschutz und

der Fondation Weber sowie allen

weiteren Organisationen, Institutionen

und Personen, welche sich

für den Erhalt des Chliforsts eingesetzt

haben», heisst es abschliessend.

pd

Keine BLS-Werkstätte:

«Guter Entscheid für

Bümpliz!»

Die SP Bümpliz/Bethlehem

begrüsst den Entscheid der BLS,

auf den Bau einer neuen

Werkstätte im Chliforst bei

Bümpliz zu verzichten. Der

Widerstand aus der Bevölkerung

hat offensichtlich gewirkt.

«Der grüne Gürtel im Westen von

Bümpliz bleibt uns erhalten, das

freut uns sehr», so Chandru Somasundaram,

Co-Präsident der

SP Bümpliz/Bethlehem, zum Verzicht

der BLS auf das Bauprojekt.

Für die SP war stets klar, dass die

Realisierung der BLS-Werkstätte

im Berner Westen einen gravierenden

Einschnitt in eine intakte

grüne Landschaft dargestellt hätte

und ein planerischer Sündenfall

gewesen wäre.

Die SP Bümpliz/Bethlehem fordert

seit langem, für derartige

Infrastrukturanlagen bestehende

Industrie- und Gewerbeflächen

zu nutzen, statt weiterer

Grünflächen und Kulturlandschaften

zu überbauen. «Natürlich

braucht die BLS ihre Infrastruktur,

denn von einem guten

öffentlichen Verkehr profitieren

wir alle», so Somasundaram.

Nach Jahrzehnten der Zersiedlung

ist es heute unabdingbar,

unbebautes Landwirtschaftsland

zu schützen und zu bewahren.

Vor diesem Hintergrund

begrüsst es die SP, dass in Burgdorf

ein geeigneter Standort für

die Anlage gefunden werden

konnte.

Den Hauptgrund für das Einlenken

der BLS sieht Chandru Somasundaram

im Widerstand der Bevölkerung,

der Parteien und der

Nachbargemeinden gegen das

Projekt. Die SP Bümpliz/Bethlehem

erwartet in Zukunft, dass die

Mitwirkung der lokalen Bevölkerung

ernst genommen wird, damit

solche Fehlplanungen nicht

mehr vorkommen.

«Die Ablehnung war zu gross, als

dass man das Projekt hätte durchdrücken

können», so Somasundaram.

Der Verzicht auf eine BLS-

Werkstätte im Westen Berns ist

daher vernünftig und ein guter

Entscheid für Bümpliz. pd

Grossratswahlen Kanton Bern

27. März 2022

2

AUF IHRE

LISTE!

EDITH

SIEGENTHALER

bisher

TIMUR

AKÇASAYAR

SOLIDARITÄT UND FORTSCHRITT


8. März 2022 Sport 9

NOCH 436 TAGE, DOCH IN FRAUENKAPPELEN WIRD BEREITS JETZT DAS MITTELLÄNDISCHE VORBEREITET

Routiniers im Organsieren

und Geniessen von Festen

DER SIEGER AUS

FRAUENKAPPELEN

Schon vor 46 Jahren, als der

damals in Frauenkappelen

wohnhafte sechsfache Eidgenosse

Fritz Uhlmann in Gümligen das

Mittelländische gewann, stieg im

Berner Vorort ein Riesenfest.

«Damals empfing mich sogar die

Dorfmusik», erinnert sich der

heute 78-jährige Uhlmann, der

1974 in Schwyz am Eidgenössischen

den Schlussgang gegen

den dreifachen König Ruedi

Hunsperger bestritt.

on antreten.» Offensichtlich ist die

Harmonie zwischen dem Präsidenten

und dessen Stellvertreter.

«Nein, Futterneid zwischen den

Leuten aus Frauenkappelen und

Laupen gibt es nicht, da ziehen

alle am gleichen Strick in dieselbe

Richtung», sagt Fabian Hostettler.

Noch bleiben 436 Tage, ehe

am 17. Mai 2023 mit dem

Eröffnungsanlass «Mit Liebi für

di Böse» der Startschuss zum

Mittelländischen Schwingfest

fällt. Doch bereits seit einigen

Wochen ist das 14-köpfige

Organisationskomitee mit

den Vorbereitungsarbeiten

beschäftigt.

Der OK-Präsident Markus Kämpfer,

von 2011 bis 19 Präsident der Gemeinde

Frauenkappelen, sagt von

sich selbst, dass er im Schwingsport

bisher nicht zu Hause sei, aber in

der verbleibenden Zeit bis zu «seinem»

Anlass viele Feste besuchen

und Bekanntschaften mit Schwingern

schliessen will. Mit dem Präsidenten

des Schwingklubs Laupen,

Fabian Hostettler, einst selbst ein

«Böser», und dem zweiten Vizepräsidenten,

Mathias Straub, hat der

hochmotivierte Präsident Leute um

sich geschart, für die «Kurz», «Hüfter»

und «Schlungg» keine Fremdwörter

sind.

In Frauenkappelen versteht man

zu festen. «Man darf durchaus behaupten,

dass die Frauenkappeler

Das Festgelände, auf dem das Mittelländische stattfindet,

organisiert von Präsident Markus Kämpfer (rechts) und

seinem Vize Fabian Hostettler.

Fotos: zvg

‹Festhütten› sind», sagt Markus

Kämpfer und ist nicht verlegen,

um spontan aus dem Gedächtnis

heraus einige Beispiele zu erwähnen.

«2015 war Frauenkappelen

Austragungsort des Mittelländischen

Turnfests, 2018 fand der

Mittelländische Musiktag bei uns

statt und nun folgt, nach dem Motto

‹aller guten Dinge sind drei›, das

Mittelländische Schwingfest.» Und

Markus Kämpfer vergisst auch

nicht zu erwähnen, dass vor acht

Jahren, als im «Zälgli» der neue

Dorfplatz eingeweiht wurde,

«während zwei Tagen ein Riesenfest

auf die Beine gestellt wurde.

In unserem Dorf kennt man sich

und auch deshalb ist die Freude,

zusammen zu feiern und sich auszutauschen,

besonders gross.»

Die Huebbande

Vize-Präsident Fabian Hostettler

lüftet das Geheimnis, wie die Idee

aufgekommen ist, das Mittelländische

2023 in der 1500-Seelen-

Gemeinde Frauenkappelen

durchzuführen. «2019 fand das

Mittelländische in Neuenegg statt

und auch da war der Schwingklub

Laupen in der Organisation

aktiv. Während dem ganzen Fest

herrschte eine grossartige Atmosphäre,

nicht zuletzt wegen der

Huebbande, die mit dem Barbetrieb

auch neben den Sägemehlringen

für eine ausgelassene

Stimmung sorgte. Im Gespräch

mit deren Mitgliedern entstand

die Idee, in Frauenkappelen das

Mittelländische durchzuführen,

und auch weil in diesem Jahr der

örtliche Turnverein sein 75-Jahr-

Jubiläum feiert, war der Entschluss

schnell gefasst.» So

kommt es, dass Frauenkappelen

nach 1972 zum zweiten Mal Organisator

des Mittelländischen ist,

ein Jahr nach Bern, wo die «Bösen»

am 7. Mai während der BEA

in der PostFinance Arena zusammengreifen

werden.

Die Begeisterung des Präsidenten

Wer sich mit Markus Kämpfer unterhält,

spürt, wie gross seine Vorfreude

auf diesen Anlass ist. «Im

OK sitzen lauter Fachleute, die genauso

viel Herz für das Fest haben

wie ich selbst. Wir sind überzeugt,

dass wir auf reges Zuschauerinteresse

stossen werden, wenn die

stärksten Schwinger aus der Regi-

5000 Zuschauer

Tribünen mit einem Fassungsvermögen

von 5000 Plätzen und

ein Festzelt für 2000 durstige und

hungrige Kehlen werden aufgestellt,

insgesamt stehen 750 Helferinnen

und Helfer im Einsatz,

den Schwingfreunden wird es in

Frauenkappelen an nichts fehlen.

«Wir treffen uns monatlich

zu Sitzungen des Organisationskomitees,

jedes Mitglied betreut

sein Ressort mit viel Sachkenntnis

und sorgt dafür, dass die Aktiven

und die Gäste die bestmöglichen

Rahmenbedingungen vorfinden

werden», so Markus

Kämpfer.

Pierre Benoit

Top

24h-Betreuung

Respektvoll, zuverlässig,

persönlich. Von Krankenkassen

anerkannt.

Tel 031 370 80 60

www.homeinstead.ch


8. März 2022

BERN WESTS SÜSSIGKEIT MIT ECKEN UND KANTEN

Es war einmal

eine Schoggifabrik

Thomas Bornhauser, freier

Mitarbeiter bei der Bümpliz-

Woche, hat in der ersten Hälfte

der Achtzigerjahre bei Chocolat

Tobler gearbeitet – genauer

gesagt bei Suchard-Tobler –

und noch immer einiges an

Erinnerungen zuhause. Früher

in der Berner Länggasse, steht

die Fabrik seit Juni 1985 im

Westen von Bern. Ein fotografischer

Nostalgietrip.

Pssssssst, eines sei Ihnen verraten:

Die dreieckige Form der Toblerone

hat nichts mit dem Matterhorn zu

tun. Wie mir Berta Güdel-Tober,

die zweite Ehefrau von Theodor

Tobler (1908 Erfinder der Toblerone,

zusammen mit seinem Fabrikationschef

Emil Baumann), einmal

verriet, kommen Form und Farbe

des Wickels nämlich aus Paris.

Kurzversion: Theodor Tobler und

Emil Baumann gehen nach einem

ganz bestimmt anstrengenden Arbeitstag

in der Tobler-Fabrik bei

Paris in die Folies Bérgère. Dort

hat Theodor Tobler eine Lieblingstruppe,

die in chamois- und rotfarbenen

Kostümen auftritt, zum

Schluss bilden die inzwischen

barbusigen Damen eine Pyramide.

Sy no Frage? Thomas Bornhauser

Theodor Tobler, Miterfinder

der Toblerone ...

Zum 75-Jahr-Jubiläum der Toblerone begeisterte 1983 ein sogenannter «Talking

Head» die Schweizer Öffentlichkeit. Weil auch in einem Loeb-Schaufenster in

Betrieb, kam es dort mehrmals zu Verkehrszusammenbrüchen. Denn die Leute

standen bis auf die Spitalgasse hinaus und liessen sich begeistern – verbunden

mit der Frage «Wie funktioneiret das äch?».

...und sein Sohn Iwan Tobler (was für eine Ähnlichkeit zu seinem Vater!) in

Begleitung bei einem Besuch in der alten Fabrik in der Länggasse. Die sieben

Kilogramm schwere Toblerone schaffte es gar ins Guinness-Buch

der Weltrekorde.

Foto: Edouard Rieben

Rasch, unkompliziert, lokal:

Im Schadenfall sind wir für Sie da.

Markus Zbinden, Agenturleiter, T 031 998 52 36, markus.zbinden@mobiliar.ch

mobiliar.ch

Agentur Bern-Bümpliz

3018 Bern-Bümpliz

T 031 998 52 52

bern-west@mobiliar.ch

1099976


Wirtschaft

11

Die Toblerone gab es wirklich einmal quadratisch. Übrigens: Die heutige

100g-Toblerone ist zur abgebildeten Version 1975 um 16 Prozent länger.

Sie soll dadurch grösser wirken.

Auch Fanpost gab es

seinerzeit.

Die Geschichte der Fabrik in Bern-Brünnen im Zeitraffer (aus der Personalzeitung

Suchard-Tober, der SUTO-PRESS).

10.– 13. MÄRZ 2022

OBERRIED BEI KÖNIZ

Wir haben die Velos, du die Leidenschaft! Komm vorbei und teste unsere

neusten Kreationen im Swiss Bike Park, erlebe Trendshows, ein vielseitiges

Gastronomie-Angebot und ein attraktives Abendprogramm.

Wir freuen uns auf dich!

Do/Fr ab 10 Uhr

Sa/So ab 9 Uhr

thoemus.ch/expo


AUTO

24 / 7

offen

hondacenterbern.ch

Wenn Qualität gewinnt…

HAUSHALT

BAU

Lagerhausweg 12 / 3018 Bern

031 997 13 13 / www.siegenthaler-kuechen.ch

Neubauten

Sanierungen

Umbauten

Kernbohrungen

Kundendienst

W. +J. Kobel AG

Untermattweg 40

3027 Bern

Telefon 031 992 17 16

www.kobel-ag.ch

1532568

MALEN

GIPSEN

BODENBELÄGE

TAPEZIEREN

DECKEN

PLATTEN

pluess-ag.com

Bern | 031 382 44 00

bern@bernasconi.ch

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23


Gemeinsam

zum Erfolg

ELEKTRIZITÄT

Der Gewerbeverein KMU Bern West ist eine Interessengemeinschaft

von Handwerkern, Gewerbetreibenden und Dienstleistenden

im Westen von Bern.

Gegründet im Jahre 1909, besteht der Verein seit über 100 Jahren.

Jahre, in welchen sich fast alles geändert hat. Geblieben ist,

dass eine Gemeinschaft zusammen besser und wirkungsvoller

ihre Interessen vertreten kann. Was früher so war, ist heute

noch so: Gemeinsam sind wir stark!

Besonders wichtig ist die Förderung des Zusammenhalts unter

den Mitgliedern – der KMU Bern West führt dazu jährlich mehrere

Anlässe durch. Mitglied werden können Handwerker, Gewerbetreibende

und Dienstleistende, aber auch Industrielle,

Gönner und Freunde gewerblicher Bestrebungen (natürliche

und juristische Personen). Der Westen von Bern umfasst die Gebiete

Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen und Riedbach. pd

GARTEN

BUCHHALTUNG

Tel. 031 992 15 00

Fax 031 992 11 40

Nat. 079 439 94 90

Eymattstrasse 9

3027 Bern

www.bauertag.ch

www.bauertag.ch


GENUSS





Das Spargel-Dinner



bei einem unvergesslichen


Abend im Restaurant

Blumenfeld

am Freitag, den 18. März



Suppe


Hausgemachte Spargel Consommé mit Brotstreifen



Pasta

Penne an leichter Safransauce

Mit Spargeln und Cherry Tomaten


Rindsfilet mit Spargeln

Spargel

«Wellington» an Sauce Hollandaise

mit frischen

grünen und weissen Spargeln


dazu neuen Bratkartoffeln



oder



Lachs

mit Spargeln

Pochierte


Lachstranche an Safransauce

auf Morchel-Spargel-Ragout


Basmatireis

mit schwarzem Sesam



Spargel Panna Cotta

mit Käse-Schinken-Crackern



zum Apéro

ein Glas Saint Genis vom Haus

und

zum Essen 2 dl Humagne Rouge




pro Personen zum Preis von Fr. 65.–

mit Wein Fr. 75.–


ÖFFNUNGSZEITEN


Montag bis Freitag 08.00 bis 23.00 Uhr


Samstag und Sonntag 11.00 bis 21.00 Uhr



031 994 16 00

Murtenstrasse 265, 3027 Bern

Tram Nr. 8 Bethlehem Kirche

info@blumenfeld.ch | www.blumenfeld.ch

IMMO-MARKT

FRISCHE KOCH-IDEE

VON IHREM VOLG

Das heutige Rezept:

Tatsch mit Hackfleisch

für 4Personen

200 g Mehl

1Pr. Salz

40 g Butter,weich

4 Eier

3dl Milch

500 g Hackfleisch

Bratbutter

Salz, Pfeffer und Paprika

Rosmarin, frisch

Bouillon oder Rotwein zum Ablöschen

Zubereitung

1.Mehl, Salz, Butter in eine Schüssel geben. Eier und

Milch verquirlen und dann die flüssige Masse mit

der in der Schüssel vorbereiteten Zutaten von innen

nach aussen zusammen rühren. Die gut verrührte

Tatschmischung abdecken und ruhen lassen.

2.Hackfleisch mit etwas Bratbutter in der Bratpfanne

anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Nach Belieben frischen Rosmarin hinzufügen. Mit

Bouillon ablöschen und dann ca. 15 Min. zugedeckt

köcheln lassen.

3.In der Zwischenzeit den Rührteig nehmen und alles

in eine ausgebutterte, schon heisse Bratpfanne geben.

Mit der Bratkelle den Teig verrühren und in ca.

2–3 cm grosse Stücke zerkleinern und braten, bis

alle Teile von allen Seiten angebraten sind. Zusammen

mit dem Hackfleisch servieren.

Tipp: anstelle von Bouillon kann auch Rotwein zum

Ablöschen verwendet werden

Weitere Rezepte findenSie auf

www.volg.ch/rezepte/

Zubereitung: ca. 45 Minuten

Betreuung und

Pflege zuhause

Es ist immer das gleiche



031 326 63 00


ÜSE MÄRIT

KAUFE AUTOS, JEEPS, LIEFERWAGEN,

WOHNMOBILE & LKW Barzahlung.

Tel. 079 777 97 79 (Mo – So)

ALTE UHREN GESUCHT!!

Ich kaufe alle alten, neuen oder defekten

Uhren jeder Art und Marke!! Altgold,

Silber, Bestecke etc. Sofortige Abholung &

Barzahlung. Herr Worni, 076 384 84 93

STEUEREXPERTE

Pens. Steuerexperte füllt Ihre Steuererklärung

prompt und zuverlässig aus.

H.R. Streit, 3072 Niederwangen

Tel. 079 304 71 10 /

hans-rudolf.streit@hispeed.ch

Suche REVOX / STUDER / MARANTZ /

THORENS

Geräte & Schallplatten

079 501 28 48

ERLY'S NÄHATELIER

www.nickydesign.com

Brünnenstrasse 103, 3018 Bern

Tel. 078 609 28 95

Neu in Bümpliz

Mini-Brockenstube bei Tramhaltestelle

Höhe, Bernstrasse 40A. Wir reinigen auch

Räume und helfen beim Umzug. Dienstag

und Freitag von 14 bis 17 Uhr

Tel. 078 312 30 20

ERLY'S NÄHATELIER

Sie haben Kleider zum Ändern, Flicken,

Nähen oder Kürzen. Wenn Sie möchten,

werden Ihre Kleider abgeholt und gebracht.

Preis nach Absprache.

Telefon 078 609 28 95

ELEKTRO-, TELEFON- UND EDV-INSTALLATIONEN

ROLF GERBER AG BERN

BERCHTOLDSTRASSE 37 | POSTFACH | 3001 BERN

TELEFON 031 307 76 76

INFO@ROLFGERBER.CH | ROLFGERBER.CH

IHR BERNER ELEKTRIKER

Brockenstube Bümpliz Südbahnhof

Spezialisiert auf Räumungen & Reinigung.

Jeder

Tropfen

Transporte, zählt. Jeder Umzüge & Entsorgungen.

Tropfen zählt.

Jeder Tropfen

Tel. 078 312 30 20

zählt. Jeder Tropfen

Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt. Jeder Tropfen

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt.

SPENDE BLUT

RETTE LEBEN

blutspende.ch


8. März 2022 Auto 15

Hyundai Bayon: Modernste Technik

Mit dem Bayon stellt Hyundai

ein waschechtes Mini-SUV vor,

das mit Hybrid überzeugt.

Das Interieur des optisch attraktiven

Bayon überrascht mit seinem

Platzangebot, in dem sich auch

Grossgewachsene auf allen Plätzen

wohl fühlen. Ein digitaler

Touchscreen sowie praktische Direktwahltasten

und die erstklassige

Verarbeitung lassen keine

Wünsche offen. In den Kofferraum

passen zwischen 411 und

Mini-SUV: Der attraktiv gestylte Hyundai Bayon ist unter dem Kona angesiedelt..

1205 Liter Zuladung. Ideal für die

moderne Kleinfamilie.

Kleiner Benziner, Mildhybrid

Ein Turbo-Benziner (1-Liter, 120

PS) sowie der 48-Volt Starter-Generator

setzen die Fahrerwünsche

perfekt um. Das Stromaggregat

unterstützt den Benziner

beim Anfahren und generell beim

Spritsparen, was den Verbrauch

beim Test auf unter 6 Litern ermöglicht.

Das Fahrwerk glänzt

mit komfortablem Abrollverhalten

und sauberer Kurvenführung.

Das verbaute Doppelkupplungsgetriebe

verrichtet seinen

Dienst beinahe unbemerkt. Der

Hyundai Bayon überzeugt mit

grosszügigem Platzangebot, der

üppigen Ausstattung, 5 Jahren Garantie

sowie fairem Preis ab

38 500 Franken.

Jeep Compass 4xe: Richtungsweisend

Der Jeep Compass ist ein Kompakt-SUV,

mit nachladbarem

Hybrid-Antrieb.

Innerhalb des Stellantis-Verbundes

hat Jeep eine Sonderstellung:

das Unternehmen baut ausschliesslich

SUV und Geländewagen.

Das spürt man auch beim

Compass 4xe, der sich zu einer

zeitgemässen Lösung gemausert

hat. Die Insassen geniessen zudem

hohe Bewegungsfreiheit auf

den gut gepolsterten Sitzen.

Elektrifiziertes SUV: Der Jeep Compass mit nachladbarem Hybridsystem.

Elektronische Allradsteuerung

Der kleine Turbobenziner (4-Zyl.,

1332 ccm, 180 PS) an der Frontachse

wird von einem drehmomentstarken

Elektromotor zwischen

den Hinterrädern (Systemleistung

240 PS) ideal unterstützt.

Ob in der Stadt, über Land, auf

der Autobahn oder im Gelände,

immer finden die Räder festen

Halt. Das ist natürlich vor allem

in der kalten Jahreszeit von grosser

Bedeutung. Das Fahrwerk

bügelt Bodenwellen sauber aus.

Mit einem Verbrauch von 2 bis 4

Litern, je nach Fahrertemperament,

ist der Compass sehr sparsam

unterwegs. Die Batterie kann

jeweils über Nacht an der Steckdose

aufgeladen werden, so steht

immer ein kräftiger Stromschub

bereit. Die BELWAG hat Probefahrzeuge

bereit.

Boxenstopp

DS-4 PHEV

Der DS-4 vertritt die Topline von

Citroën mit Bravour. Tatsächlich

ist die Verarbeitung auf Anhieb

vollkommener. Die dynamische

Linienführung erheischt Aufsehen,

das geräumige Interieur verströmt

Wohlbefinden und liefert

viel Platz. Den DS-4 gibt es mit einem

Diesel- sowie drei unterschiedlich

starken Pure-Tech-

Benzinern. Die besten Chancen

hat der DS-4 E-Tense PHEV. Bei

ihm sorgen ein 180-PS-Benziner

und ein Elektromotor mit 110 PSfür

total 225 PS.

Skoda Enyaq Coupé

Die neue Version des Skoda Enyaq

ist ein viertüriger Sedan mit coupéartig

abfallender Dachlinie.

Das Coupé ist emotionaler gestaltet

als die SUV-Variante und neben

einer Sportline-Version auch

als sportliches Top-Modell Enyaq

Coupé RS iV erhältlich. Die Leis-

tungsspanne beginnt mit 132 kW

beim ausschliesslich heckgetriebenen

Enyaq Coupé iV 60 mit 132

kW Leistung. Als iV 80 bietet er

150 kW. Gar zwei Motoren und

damit Allradantrieb haben der IV

80x und der Enyaq RS.

Texte und Fotos: Roland Hofer

Jetzt bei uns.

BELWAG BERN-WANKDORF

Schermenweg 5, 3014 Bern

Telefon 031 330 18 18

BELWAG BERN-BÜMPLIZ

Bernstrasse 56, 3018 Bern

Telefon 031 996 15 15

2022.03_Inserat BüWo_e-range.indd 1 03.03.2022 09:46:17


8. März 2022

NEUES AUS DEM QBB-FORUM

Fernwärme und ein Trottoir

geben zu reden

Fussgängersicherheit und der

Ausbau des Wärmenetzes waren

zentrale Punkte des vergangenen

QBB-Forums. Experten informierten.

Vorstudie Trottoir

Matzenriedstrasse

Die schmale und historische Überlandstrasse

mit Sense-Naturstein

hat ein Defizit: Es fehlen sichere

Fussverbindungen und es existiert

auch keine Veloinfrastruktur. Zudem

sind die Sichtverhältnisse an

der Kreuzung Chäs u Brot schlecht.

Zur Verbesserung der Situation

hat die Fachstelle Fuss- und Veloverkehr

der Stadt Bern eine Vorstudie

gemacht, welche die Leiterin

Stephanie Stotz und die Projektleiterin

Claudia Hauswirth im

QBB-Forum vorgestellt haben.

Aufgrund der knappen Platzverhältnisse

schlagen sie ein einseitiges

Trottoir (1,5 m) und eine Fahrbahn

von 3,9 m vor. Das bedeutet,

dass bei der Kreuzung von zwei

Fahrzeugen auf das Trottoir ausgewichen

werden muss. Für die

Kreuzung Chäs u Brot ist eine Anpassung

des Einmündungswinkels

Matzenriedstrasse-Bottigenstrasse

und eine Verschiebung der

Bushaltestellen «Chäs und Brot»

beidseitig Richtung Westen vorgesehen.

Dies schafft bessere Sichtverhältnisse,

auch das Vortrittsregime

wird verständlicher.

Die QBB Delegierten haben sich

grundsätzlich positiv zum Projekt

geäussert. Die Schulwegsicherheit

im ländlichen Teil von

ZUR QUARTIERKOMMISSION QBB

Kreuzung Chäs und Brot: Für Fussgängerinnen eine Herausforderung.

Bern West ist auf weiten Teilen

ungenügend. Es ist deshalb wichtig,

dass die Stadt Bern sich dem

Thema annimmt. In der Diskussion

stellte sich die Frage der

Machbarkeit aufgrund zusätzlichen

Landbedarfs. Die Verkehrsplanung

hat deshalb Lösungen

ausgearbeitet, die möglichst wenig

Land beanspruchen – dies

stimmt optimistisch, dass das

Projekt auch umgesetzt werden

kann. Zu einigen Ideen äusserten

sich die QBB-Delegierten kritisch,

beispielsweise zur geplanten

Vortrittsberechtigung der

Bottigenstrasse: «Die Sicht aus

dem Oberbottigenweg auf die

Bottigenstrasse ist sehr schlecht

und die Autos stehen schon fast

Die Quartierkommissionen der Stadt Bern sind die offiziellen Organe, über

welche die Quartierbevölkerung die Möglichkeit erhält, in Belangen des

Quartiers und der Quartierentwicklung mitzuwirken. Die Quartierkommission

Bümpliz-Bethlehem QBB übernimmt diese Funktion für den Stadtteil 6

Bümpliz-Bethlehem-Bottigen-Riedbach. Die QBB erarbeitet Stellungnahmen

und Positionen zu Fragen der Quartierentwicklung und informiert über Vorhaben

der Behörden und Dritten. Ausserdem greift sie Anliegen der Bevölkerung

auf und initiiert und unterstützt stadtteilbezogene Aktivitäten.

Aktuell versammelt die QBB Delegierte von 27 Organisationen und Parteien

aus dem Stadtteil 6. Die Diskussion aktueller Planungsprojekte und Anliegen

aus dem Quartier, wie auch die Positionierung und Verabschiedung von

Stellungnahmen geschieht an monatlich stattfindenden, öffentlichen Veranstaltungen,

dem QBB Forum (siehe qbb.ch).

Aktuell findet das QBB-Forum online statt (Zugangsdaten erhältlich unter

info@qbb.ch).

auf der Bottigenstrasse, wenn sie

etwas sehen wollen», sagte Beat

Schär, Delegierter des Bottigenleists.

Die QBB wird diese Punkte

in ihrer Stellungnahme an die

Verkehrsplanung anbringen.

Ausbau ewb-Fernwärmenetz

Mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes

verfolgt Energie Wasser

Bern (ewb) ein Grossprojekt. Bei

der Fernwärme handelt es sich

um CO2-neutrale Wärme aus der

Holzverbrennung und der Kehrichtverwertung.

Der Ausbau ist

ein grosses bauliches Vorhaben:

Es dauert voraussichtlich bis ins

Jahr 2035 und die Grossbaustellen

haben zum Teil starke Auswirkungen

sowohl auf den motorisierten

als auch auf den Langsamverkehr.

Nachdem der Ausbau

im Gebiet Weyerli/Untermatt

bereits gut fortgeschritten ist,

stehen nun der Ausbau Kleefeld,

Bümplizstrasse und Stöckackerstrasse

an. In diesem Zusammenhang

haben Manfred Hohner,

Patrick Vinzenz und Sabine Krähenbühl

von der ewb die QBB

besucht. Der Baustart ist auf Mai

2022 geplant und das Projekt soll

dann etappenweise bis 2030 abgeschlossen

sein. Alle Informationen

zum Ausbau des Fernwärmenetzes

der ewb finden sich

auf der Seite ausbau-fernwaerme.be.

Zwei Punkte gaben im QBB-Forum

zu reden:

Foto: Ralf Treuthardt

1. Es ist ein zusätzliches Holzheizwerk

im ehemaligen Sumpfhaus

Rehhag geplant. Der Bedarf an einer

zusätzlichen Fernwärmezentrale

ist darin begründet, dass der

hohe Bedarf von Bümpliz/Bethlehem

nicht allein durch die Energiezentrale

Forsthaus gedeckt

werden kann. Mit einem Holzheizwerk

ist eine nachhaltige

Energiequelle gegeben. Da aber

Holz sehr träge ist, sollen mit Gas

kurzfristige Engpässe im Winter

gedeckt werden. Die QBB wünscht

sich von der ewb die Prüfung

nachhaltigerer Energieträger an

Stelle von Gas. Weiter gab es noch

einige Unklarheiten zu der geplanten

Zentrale: Die Zufahrt

würde über eine neue Stichstrasse

ab dem Bauhauskreisel erfolgen.

Gegen die Überbauungsordnung,

in welcher die Stichstrasse

festgehalten ist, ist aber eine Einsprache

hängig. Und aus der Präsentation

ist nicht ersichtbar, mit

welcher Anzahl Fahrten bei der

Zufahrt zu rechnen ist (Materialtransport

und Mitarbeitende).

2. Für die Quartiere sind die Grossbaustellen

eine Herausforderung.

Zum einen dauern die einzelnen

Abschnitte jeweils lange und haben

für den Verkehr wie auch die

Fussgänger*innen starke Auswirkungen.

Diese Koordination ist

nicht einfach und muss gut abgesprochen

werden, insbesondere

mit anderen Bauprojekten (beispielsweise

die Gestaltung der


Quartier

17

neuen Begegnungszone Mädergutstrasse).

Die Schulwege für die

Kinder müssen sicher bleiben.

Dazu braucht es den Kontakt und

Absprachen mit der Bevölkerung

wie beispielsweise den Elternräten.

Die Baustelle am Untermatt

hat gezeigt, dass die Grossbaustelle

für den Schulweg eine grosse

Herausforderung ist und einiges

an Flexibilität verlangt.

Umbau Schulzahnklinik und

geplante Fusion

Schliesslich wird im QBB-Forum

jeweils auch über aktuelle Projekte

und Veranstaltungen informiert,

die den Stadtteil betreffen:

Der Schulzahnmedizinische

Dienst an der Frankenstrasse 1 in

Bümpliz wird bis Ende Oktober

2022 ausgebaut. Für diese Zeit

werden Behandlungen an der

Rodtmattstrasse 47 im Breitenrain

durchgeführt. Voraussichtlich

Ende Oktober wird die erweiterte

Schulzahnklinik in Bümpliz

wieder eröffnet.

Die Gemeinden Bern und Ostermundigen

sind in Verhandlung

über eine Fusion. Voraussichtlich

im Jahr 2023 werden die

Stimmberechtigten in Ostermundigen

und Bern über eine

allfällige Fusion abstimmen können.

Sofern beide Gemeinden

zustimmen, ist der formelle Zusammenschluss

per 2025 geplant.

Für die geplante Fusion

der Gemeinden Bern und Ostermundigen

wird die Bevölkerung

eingeladen, ihre Bedürfnisse

einzubringen. Zum einen erfolgt

dies über sogenannte Fokusgruppen.

Dabei sind unter Be-

Erschwerter Überblick auf der Looslistrasse.

rücksichtigung aller Altersgruppen,

Geschlechter auch nichtstimmberechtigte

Personen gezielt

eingeladen worden.

Andererseits findet zusätzlich

auch ein öffentlicher Informationsanlass

statt, an welchem sich

die Bevölkerung einbringen

kann. Der Berner Anlass findet

am 14. März 2022 um 18.00 Uhr

im Sternensaal Bümpliz statt. Interessierte

sind eingeladen, sich

online anzumelden: ostermundigen-bern.ch

Foto: Simon Affolter

Vorschau auf das

nächste QBB-Forum

Am 21. März 2022 findet das

nächste QBB-Forum statt. Auf dem

Programm stehen die Mitgliederversammlung

und die Entwicklung

des Neuhuus-Areals (ehemalige

Messerligrube in Bethlehem).

Nach einer langen Zeit der Online-

Foren trifft sich die QBB dann wieder

im Kirchgemeindehaus

Bümpliz. Das detaillierte Programm

ist auf der Homepage der

QBB zu finden. Simon Affolter

GRÜNES BÜNDNIS (LISTE 4) IN DEN GROSSEN RAT AM 27. MÄRZ!

GRÜNE

WWW.GBBERN.CH

FÜR BESSERE FRAUENRENTEN

NEIN ZUM AHV-ABBAU

JELENA FILIPOVIC

NATALIE IMBODEN

HASIM SANCAR

RAHEL RUCH

REGULA BÜHLMANN


10CAsNsjYwMNU1NDE1szQAAG1rlrENAAAA

Notrufdienst

Haushaltsdienst

Hilfe und Sicherheit für Betagte

und Menschen mit Behinderung

Dienstag:

Moules & frites

Grossratswahlen

2022

Köstlichkeiten im Schloss, jeweils ab 18.30 Uhr

an folgenden Wochentagen:

Mittwoch:

CH-Käsefondue

restaurant

schlossbümpliz

Bümplizstrasse 89, 3018 Bern

T 031 991 51 11

info@restaurant-schlossbuempliz.ch

Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung entgegen

und freuen uns auf Ihren Besuch.

bisher

BARBARA

STREIT-STETTLER

JOEL

ERNI

Donnerstag:

Pinsa (die etwas andere Pizza)

BETTINA

JANS-TROXLER

Liste 14

MATTHIAS

STÜRMER

vitadoro ag

Kornweg 17

3027 Bern

Tel. 031 997 17 77

info@vitadoro.ch

www.vitadoro.ch

Steuererklärungen

Franz Jost

Treuhand + Co

Bümplizstrasse 124

3018 Bern-Bümpliz

031 991 15 15

Sie möchten

ihr Inserat

publizieren?

Zögern Sie nicht:

verlag@

ims-marketing.ch

TANJA MILJANOVI

IN DEN GROSSEN RAT

Tony Panitti

Worblentalstrasse 48

3063 Ittigen

Filiale Aarberg

Telefon 031 918 40 96

Telefax 031 534 90 43

Mobil 079 329 21 36

tony.panitti@tonypanittiag.ch

www.tonypanittiag.ch

STELLEN

Malerei

ERSTE WAHL FÜRS KLIMA

LISTE 2

Gipserei

Renovationen

Umbauten

Neubauten

Fassaden

Dekorative

Techniken

Tapezieren

ERSTE WAHL

FÜRS KLIMA

AM 27. MÄRZ GRÜNE FREIE LISTE WÄHLEN

LISTE 2


8. März 2022

Magazin

19

Rätsel

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

3

4

Gesundheit durch

Vertrauen – seit 1913

in in Bern-West Bümpliz

www.drgurtner.ch

7

6

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung


Gesundheit durch

Vertrauen – seit 1913

in Bümpliz

www.drgurtner.ch

5




Senden Sie das

Lösungswort an


und gewinnen Sie mit etwas

Glück einen 50-Franken-

Gutschein der Dr. Gurtner

Apotheken.

SWISSMEDIC

2

WICHTIG: Bitte machen Sie

folgende Angaben: Name, Vorname,

Stichwort: «Gurtners-Rätsel»,

vollständige Adresse und

Telefonnummer.

TEILNAHMESCHLUSS:

Jeweils montags vor der nächsten

BümplizWoche-Ausgabe

1

1 2 3 4 5 6 7




Liebe Gäste

Besuchen Sie uns im geschichtsträchtigen, über 400-jährigen Gasthof zum Sternen im Herzen von

Bümpliz. Für Seminare, Bankette, Hochzeiten, Geburtstage, Trauerfeiern und private Anlässe bieten

sich unsere wunderschönen Stuben und der prachtvolle Sternensaal an. Ab Frühling verwöhnen

wir Sie bei uns auf der Terrasse beim Stadtbach.

Am Mittag haben wir drei verschiedene Mittagsmenüs und ein Studenten & AHV Menü für 10.–

Montagabend gibt es unsere beliebten Pizzas für 10.–

Dienstagabend Fondue Chinoise à discretion für 29.50.–

Mittwochabend verschiedene Fleischsorten auf heissem Stein für 27.50.–

Donnerstagabend Käsefondue à discretion für 23.50.-

Wir freuen uns, Sie bald bei uns bewirten zu dürfen.

Ihr Sternenteam

Bümplizstrasse 121

3018 Bern

Telefon: 031 991 79 73

info@sternen-buempliz.ch

sternen-buempliz.ch

Ihre Steuererklärung

kompetent, preiswert ausgefüllt

Bernath Urs

Bernath Urs

Steuerberatung + Buchführung

Steuerberatung Buchführung

Neue Adresse:

Statthalterstr. Neue 23, Adresse: 3018 Bern-Bümpliz

Statthalterstr. Tel. 031991 0723, 48 | bernath.urs@ubtax.ch

3018 Bern-Bümpliz

Tel. 031991 0748 | bernath.urs@ubtax.ch

buemplizwoche.ch

BRIGITTE HILTY HALLER

IN DEN GROSSEN RAT

ERSTE WAHL FÜRS KLIMA

LISTE 2

Helfen Sie mit

Helfen Sie mit

Wir unterstützen und fördern Forschungsprojekte

und Therapiemöglichkeiten der

Wir unterstützen und fördern Forschungs-

pneumologischen projekte und Therapiemöglichkeiten Erkrankungen. der

pneumologischen Erkrankungen.

PC 30-7820-7

www.lungenliga-be.ch

PC 30-7820-7

www.lungenliga-be.ch


20 Quartier 8. März 2022

WEIHNACHTSBELEUCHTUNG 2021

Ein grosses Merci

für die Spenden

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Bümplizer Fussgängerzone war

wie jedes Jahr ein echter Hingucker. Rund 900 Lämpchen haben die

Einkaufspassage im Ortszentrum zum Leuchten gebracht. Dass

dies nicht einfach so möglich ist, zeigt der regelmässige Spendenaufruf

der Initianten Luigi Brenca, Ueli Jaisli und Patrizio Panicali.

Die drei haben es sich entsprechend auch nicht nehmen lassen,

einen kleinen Dankestext an die Bevölkerung zu verfassen.

Liebe Gönnerinnen und Gönner

Dank Ihnen durfte sich die Bümplizer Bevölkerung während

der Adventszeit 2021 bis Mitte Januar 2022 an der Weihnachtsbeleuchtung

in unserer Fussgängerzone erfreuen. Der Stern und die Lämpchen liessen

viele Augen von Gross und Klein leuchten.

Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle

ganz herzlich bei:

Anna Thüler

SHA Dienste GmbH

Thomas Fuchs SVP 2021!

Janosch Weyermann

Beatrice Weichelt-Probst

Pascal Reichen

Brigitte und Hans Wüthrich

Ketterer G. und Ertle C.

Hans-Ulrich Hodel

Daly Killian Mark

Hanspeter Rohner

Heinz Christen

Klaus Hans Hofer

Stöckli E. & A.

Marlise Weyermann

Imageprint

Therese Zürcher

Ihre Weihnachtsbeleuchter:

Luigi Brenca, Ueli Jaisli und Patrizio Panicali

Seniorenwohnungen

an bester Lage

Wir bieten grosszügige Seniorenwohnungen und individuelle


Einkaufsmöglichkeiten und ÖV-Anschluss in drei Gehminuten.

Interessiert? Lernen Sie uns während einer Besichtigung kennen:

• Freitag, 18. März 2022, 15.00 Uhr

• Donnerstag, 24. März 2022, 15.00 Uhr

Im Anschluss offerieren wir Ihnen ein Zvieri.

Ihre Anmeldung nehmen wir gerne unter 031 990 75 75 entgegen.

Auf Wunsch stehen wir Ihnen auch für eine individuelle

Besichtigung zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Ramuzstrasse 14-16, 3027 Bern

westside@senevita.ch

www.westside.senevita.ch


8. März 2022 Quartier 21

Jahreskonzert der Jugendmusik Bern-Bümpliz:

«Das etwas andere»

Unter dem Motto «Das etwas

andere» hat die Jugendmusik

Bern-Bümpliz am zum traditionellen

Jahreskonzert in der Aula

Sek. Bümpliz eingeladen.

Wie das Thema schon verrät, hat

der Anlass nicht wie gewohnt

stattgefunden. Das Konzert wurde

nicht wie üblich Ende Januar,

sondern erst Ende Februar

durchgeführt. Erstmals hat

überdies ein Ensemble der Musikgesellschaft

zusätzlich mitgespielt.

Das Konzert der Jugendmusik Bern-Bümpliz begeisterte die Musizierenden und Zuhörenden.

Das Junior Ensemble unter der

Leitung von Nadja Gerber, das

Blasorchester der Jugendmusik

Bern-Bümpliz unter der Leitung

von José Luis Gomes und das Ensemble

der Musikgesellschaft

Bern-Bümpliz unter der Leitung

von Dominik Ziörjen sorgten

nacheinander für beste Unterhaltung.

Die Ensembles haben

Stücke wie «Bad Hair Day», «Habanera»

oder «Dances from Terpsichore»

zum Besten gegeben.

Der Vortrag des Junior Ensembles

mit den drei jüngsten Nachwuchsmusikanten

sollte jedoch

nicht ihr einziger Auftritt gewesen

sein, den sie moderierten

keck und lebendig durch den

Abend und durch die verschiedenen

Konzertteile. Die Zuhörerschaft

war bei allen Vorträgen

sehr begeistert.

Als fulminanten Abschluss haben

alle Formationen gemeinsam

den Hit «Sofia» von Alvaro

Soler zum gespielt. Das Publikum

wurde von den frischen

Foto: zvg

Melodien förmlich mitgerissen.

Das Konzert war nach der coronabedingten

langen Pause ein

voller Erfolg. Gerade in der heutigen,

doch unruhigen Zeit, sind

es diese Momente, die uns aus

dem Alltag ausbrechen lassen

und uns wieder etwas mehr Normalität

bescheren.

pd

WERBEPORTRÄT


Verspannungen Verspannungen der Muskulatur der Muskulatur treten sehr treten

sehr oft in der Nacht auf oder werden

schlimmer. Wenn Sie ede

Nacht auf einem Bett liegen, welches



nicht passt, werden die körperlichen


Beschwerden verstärkt. Statt zu


entspannen, verspannt die Muskulatur


immer mehr. Dadurch werden die


Schmerzen stärker, was zu mehr

Verspannung führt. Ein richtiger


Teufelskreis.











Müller



Meier








Einmalige Schlafgut-Garantie





alls nötig, bei Ihnen zu Hause später







gepasst.


Dies


natürlich




kostenlos.


Sollten


Sie nach


10


Wochen


mit dem Erreichten nicht zufrieden sein,




Zentrum für gesunden Schlaf

können den Bettinhalt zurückgeben


SCHWEIZER GmbH in Gümligen und erhalten ihr ganzes Geld zurück.



Physiotherapeuten und Chiropraktoren




Durch die Zusammenarbeit mit Ärzten



und Therapeuten, besuchen immer mehr



Patienten unsere Beratung die



Info-Anlässe auf deren Empfehlung.









Die zertifizierten Liegetherapeut




Heidi Schweizer und










































Auf über0Seiten finden Sie wertvolle

Ratschläge wie Siewieder besser

schlafen können. Aufwas Siebeim

Kaufeines





ratis unter:


8. März 2022

KIRCHENKALENDER: MITTWOCH, 9. MÄRZ BIS DIENSTAG, 22. MÄRZ 2022

Normales Leben

nach langer Pandemie

Reformierte

Kirch gemeinde Bümpliz

Bernstrasse 85, 3018 Bern

buempliz.refbern.ch

Aufhebung der Covid-Massnahmen

und Zertifikatspflicht (ab

17.02.2022)

Keine Begrenzung der Personenzahl,

keine Maskentragpflicht,

keine Zertifikatspflicht, keine

Kontaktdatenerhebung. Es steht

jederzeit allen Personen an allen

Gottesdiensten und weiteren Anlässen

der Kirchgemeinde frei,

eine Maske zu tragen.

Anlässe in Gruppen: Die Gruppe

bestimmt gemeinsam, ob sie freiwillig

weiterhin eine Schutzmaske

tragen wollen. Wer keine Maske

mehr tragen will, wird nicht

ausgeschlossen.

Ausnahme Gottesdienste in Altersheimen:

Das Tragen von

Schutzmasken ist obligatorisch.

Abdankungen und

Notfallseelsorge

Jede Woche ist eine Pfarrerin, ein

Pfarrer, für die Trauerfeiern und

die Notfallseelsorge zuständig.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf:

5. bis 11. März: Pfr. Stefan Ramseier,

031 926 13 37

12. bis 18.März: Pfrn. Susanne

Berger, 076 375 32 14

19. bis 25.März: Pfrn. Anna

Razakanirina, 076 477 30 66

Gottesdienste

Festgottesdienst

Sonntag, 13.März, 10 Uhr, Berner

Münster, Münsterplatz 1

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten

601-Jahre-Berner-

Münster. Die Gottesdienste in den

Kirchen Bethlehem, Bümpliz und

Oberbottigen fallen aus.

Gottesdienst

Freitag, 18. März, 16.30 Uhr, Domicil

Schwabgut, Normannenstr. 1

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Gottesdienst

Sonntag, 20. März, 10 Uhr, Kirche

Oberbottigen, Oberbottigenweg 35

Mit einem «Vocalensemble» von

Jugendlichen aus Bottigen, Pfr. Stefan

Ramseier, Ivo Zurkinden, Orgel

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13

37, stefan.ramseier@refbern.ch

West-Gottesdienst

Sonntag, 20. März, 17 Uhr, Kirche

Bümpliz, Bernstrasse 85

Zum Thema «Teresa von Ávila»,

gestaltet von Laien und Pfarrper-

sonen aus Bümpliz und Bethlehem.

Musik: Daniel Infanger und Raphael

Reift. Anschliessend kleine Verpflegung

Pfrn. Susanne Berger, 076 375 32 14,

susanne.berger@refbern.ch

Gottesdienst

Montag, 21. März, 10 Uhr, Domicil

Baumgarten, Bümplizstr. 159

Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28,

barbara.studer@refbern.ch

Ökumenischer

Salbungsgottesdienst

Montag, 21. März, 16 Uhr, Senevita

Wangenmatt, Hüsliackerstr.2

Pfrn. Barbara Studer, ref., Pfr. Joël

Eschmann, kath.

Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28,

barbara.studer@refbern.ch

Für alle

Ökumenischer Ausflug

Samstag, 2.4., ganzer Tag

8.15 Uhr, Abfahrt in Bümpliz, 8.30

Uhr, Abfahrt in Bethlehem. Reise

mit dem Car von Bern zum Kloster

Fahr. Führung durch das Kloster

oder Besuch der Ausstellung «Laudato

Si» im Klostergarten, Mittagessen

in einem Restaurant, ökumenische

Besinnung, Rückreise mit dem

Car; Ankunft in Bern ca. 18.30 Uhr.

Kosten: Fr. 50.– Erwachsene, Fr.

15.– Kinder/Jugendliche. Anmeldung

bis am 20. März 2022 mit Talon,

per E-Mail oder telefonisch an:

Reformierte Kirchgemeinde Bethlehem:

erica.dietrich@refbern.ch

oder 031 996 18 40

Chor Da Capo

Mittwoch, 9., 16., 23.3., 20 bis

21.30 Uhr, Kirche Oberbottigen,

Oberbottigenweg 35

Elisabeth Brönnimann, 031 926 13 51

Café Littéraire

Mittwoch, 23. März, 19 bis 21 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Diskutiert wird über das Buch

«Bleib bei mir» von Elizabeth

Strout. Ohne Voranmeldung.

Leitung Caroline Prato, 031 991 07 61

Sprachencafé

Mittwoch, 16. März, 16 bis 17 Uhr,

Kath. Pfarreiheim, Morgenstrasse 65

Kosten Fr. 2.–

Caroline Prato, 031 991 07 61,

caroline.prato@refbern.ch

Spieltreff für alle

Freitag, 18. März, 14 Uhr, Quartiertreff

Baracke, Mädergutstr.62

Heidi Zehntner, 031 981 10 86

Tanzen im Kreis

Freitag, 18.3., 15 bis 16.30 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Anmeldung bis Mittwoch, 16.3., bei

stalder-maria@bluewin.ch,

031 991 05 80













IMPRESSUM

Herausgeber: IMS Marketing AG, Köniz

Verlag BümplizWoche:

IMS Marketing AG, BümplizWoche,

Postfach 603, Gartenstadtstrasse 17,

3098 Köniz, Telefon 031 978 20 20,

Mail: verlag@ims-medien.ch,

Internet: buemplizwoche.ch

Redaktion:

Dennis Rhiel (Chefredaktor, drh),

Yves Schott (ys), Dominik Rothenbühler

(Sponsored Content, dr), Pierre Benoit (Sport,

be); redaktion@buemplizwoche.ch

Layout: Roger Depping, Jasmin Lay

Fotos: Franzsica Ellenberger,

Andreas von Gunten

Freie Mitarbeitende: Marc de Roche

(mdr), Thomas Bornhauser (bo), Peter

Widmer (pw), Michèle Graf (mg),

Max Werren (mw)

Leiter Zentrale Vermarktung:

Marcel Zimmermann,

Tel. 031 978 20 64

Verkauf und Beratung:

Bernhard Baumgartner, Tel. 031 978 20 63;

Rico Krebs, Tel. 079 218 34 24;

Ricardo Krenger, Tel. 031 978 20 29;

Michael Steiner, Tel. 031 978 20 24;

Igor Ivancevic, Tel. 078 875 01 50

Inserate per Telefon: 031 978 20 60

Inserate per E-Mail: verlag@ims-marketing.ch

Insertionspreise: Millimeter-Preis CHF

1.15 (4-farbig)

Verlagsmanager: Marc Hiltbrunner,

Tel. 031 978 20 61

Druck: DZB Druckzentrum Bern AG

Auflage:

Vertrieb: DMC AG, Tel. 031 560 60 75

Verteilgebiet: Bümpliz, Bethlehem,

Oberbottigen, Riedbach, Frauenkappelen,

Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Copyright: Die Verwertung der in diesem Titel

abgedruckten und auf der Website buemplizwoche.ch

veröffentlichten redaktionellen

Beiträge, Inserate oder Teile davon – insbesondere

zur Einspeisung in Online-Dienste –

durch nicht autorisierte Dritte ist untersagt.

Jeder Verstoss wird vom Herausgeber gerichtlich

verfolgt.


Kirchen

23

Reformierte Kirchgemeinde

Bethlehem

Eymattstr. 2b, 3027 Bern

bethlehem.refbern.ch

Allgemeine Infos:

Zentrale Nummer für Bestattungen:

031 996 18 44

Für persönliche, seelsorgerliche

Dienste gelten die drei Pfarrkreise:

Altes Bethlehem, Bethlehemacker,

Untermatt

Pfr. Hans Roder, 031 991 18 49

Blumenfeld, Tscharnergut,

Westpark

Pfr. Luzius Rohr, 076 209 72 86

Brünnen, Gäbelbach,

Holenacker, Riedern,

Riedernrain, Eymatt

Pfrn. Elisabeth Gerber, 031 996 18 43

Gottesdienste

Festgottesdienst

Sonntag, 13. März, 10 Uhr, Berner

Münster, Münsterplatz 1

Festgottesdienst zum 601-Jahr-Jubiläum

im Münster

Donnerstag, 17. März, 15 Uhr, Senevita

Westside, Ramuzstrasse 14

Pfrn. Elisabeth Gerber, Ivo Zurkinden,

Klavier

West-Gottesdienst

Sonntag, 20. März, 17 Uhr, Kirche

Bümpliz, Bernstrasse 85

Zum Thema Teresa von Avila, gestaltet

von Laien und Pfarrpersonen

aus Bümpliz und Bethlehem

Die Kirchgemeinde Bethlehem unterscheidet

zwischen Veranstaltungen

mit und ohne Zertifikatspflicht.

Der Besuch von Gottesdiensten bis

50 Personen ist ohne Zertifikat

möglich. (Maskentragpflicht und

Erhebung der Kontaktdaten). Es

gelten die Massnahmen des BAG.

Auskünfte erteilen das Sekretariat

und die Pfarrpersonen.

Veranstaltungen

Offener Kindertreff

Mittwoch, 16. März, 14-16 Uhr im

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b zum Thema Kriminachmittag.

Auskunft: Simone

Schneider, 076 681 09 16

Offener Jugendtreff

Mittwoch, 16. März, 16-18 Uhr im

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b. Auskunft: Melanie

Steiner, 076 374 02 24

Ökumenischer Gottesdienst

13. März 2022, 10 Uhr, Kirche

Mühleberg

2. Fastensonntag. 2G-Zertifikat

und Maske erforderlich.

Kirche St. Antonius

Morgenstrasse 65, 3018 Bern

Eucharistiefeier mit MCLI

13.03.2022, 11 Uhr, 2. Fastensonntag,

mit anschliessendem Suppenessen.

2G-Zertifikat und Maske erforderlich.

Eucharistiefeier

19.03.2022, 17 Uhr, Hl. Josef

Messa di lingua Italiana

20.03.2022, 9.30 Uhr, 3. Fastensonntag,

2G-Zertifikat und Maske

erforderlich.

Eucharistiefeier

20.03.2022, 11 Uhr, 3. Fastensonntag,

2G-Zertifikat und Maske erforderlich.

Die Erinnerung ist ein Fenster

durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen.

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen, nehmen wir

Abschied von unserem herzensguten Päpu, Grossvati u Götti.

Peter Freuler

22. Februar 1934 bis 25. Februar 2022

Im Beisein deiner Familie bist du still und leise von uns gegangen.

Wir vermissen dich und werden dich immer im Herzen tragen.

Wir danken herzlich dem Personal für die liebevolle Betreuung

im Domicil Bethlehemacker.

Traueradresse:

Carmen Cheropoulos

Rang du Bas 11

1787 Mur (Vully) VD

BESTATTUNGSDIENST

OSWALD KRATTINGER AG



Würdevoll und persönlich.

24 h-Telefon 031 333 88 00

In stiller Trauer:

Carmen Cheropoulos-Freuler mit Partner

Alexander Cheropoulos mit Partnerin

Stefan Cheropoulos

Verwandte

Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt.

Kirche St. Mauritius

Waldmannstrasse 60, 3027 Bern

Eucharistiefeier

12.03.2022, 17 Uhr, Dreissigster

für Giuseppe Chirigoni, anschliessend

laden wir zum Predigtnachgespräch

ein.

Eucharistiefeier

20.03.2022, 9.30 Uhr, 3. Fastensonntag.

2G-Zertifikat und Maske

erforderlich.

Evangelisch-methodistische

Kirche Bümpliz

Bernstr. 64, 3018 Bümpliz

emk-bern.ch

Informationen bei

Martin Streit, martin.streit@

methodisten.ch, Tel. 031 382 02

44

Esther Baier, esther.baier@

methodistinnen.ch, Tel. 031 992

15 91

Gottesdienste

Zu den Gottesdiensten sind alle

herzlich eingeladen. Wir feiern mit

Maske, Abstand und Kontaktlisten.

Gottesdienst EMK Bümpliz

Sonntag, 13. März 2022, 10 Uhr

Mit Christine Maurer

Gottesdienst EMK Bümpliz

Sonntag, 20. März 2022,

KEIN Gottesdienst

Gottesdienst EMK Bümpliz

Sonntag, 27. März 2022, 10 Uhr

Mit Hansueli Markwalder

Neuapostolische Kirche

Schweiz

Bümplizstrasse 79, 3018 Bern

bern-buempliz.nak.ch

Gottesdienste

Donnerstag, 10.03., 20 Uhr

Sonntag, 13.03., 9.30 Uhr

Donnerstag, 17.03., 20 Uhr

Sonntag, 20.03., 9.30 Uhr

031 991 11 77

seit 1972

24 Std. erreichbar

Römisch Katholische

Landeskirche

Burgunderstrasse 124, 3018 Bern

kathbern.ch

Bern und Region

Breitenrainplatz 42, 3014 Bern, www.egli-ag.ch

Christian Sulzer

Bestatter / Berater

Urs Gyger

Stv. Geschäftsleiter


24 Letzte

8. März 2022

Der Friedhof Bümpliz bleibt –

wirklich

Das Thema ist altbekannt: der

Stadtrat plante im vergangenen

Frühjahr im Zuge der anstehenden

Sparmassnahmen, den

Friedhof Bümpliz zu schliessen.

Hiess konkret: ab 2023

sollten keine Bestattungen

mehr auf dem Friedhof möglich

sein, das Areal sollte umgenutzt

werden. Im September

2022 dann die Kehrtwende. Der

Stadtrat strich im Rahmen seiner

Spardebatte den Posten

von der Liste. Der Friedhof

Bümpliz war gerettet. Politikerinnen

und Politiker, Organisationen

und Unternehmen fiel

ein schwerer Stein vom Herzen,

bleibt doch der Bevölkerung

in Bern West ihr Friedhof

erhalten.

Nächste Ausgabe:

Dienstag. 22. März 2022

Anzeigenschluss:

Do. 17. März 2022 / 12 Uhr

Stadt Bern

Direktion für Tiefbau

Verkehr und Stadtgrün

Stadtgrün

Friedhof Bümpliz bleibt bestehen

Angebot wird wie gewohnt weitergeführt

Im Frühjahr 2021 hatte der Gemeinderat ein umfassendes

Sparpaket verabschiedet. Dieses sah unter anderem vor, ab

2023 auf das Anlegen neuer Gräber auf dem Friedhof Bümpliz

zu verzichten und Bestattungen in neue Gräber ab diesem

Zeitpunkt nur noch auf dem Bremgartenfriedhof und

dem Schosshaldenfriedhof vorzunehmen.

Aufgrund der vielen Reaktionen aus Bümpliz, den Kirchgemeinden

und der verschiedenen Vorstösse aus dem Parlament

hat der Gemeinderat diese Sparmassnahme nochmals

überprüft. Er kam dabei zum Schluss, dass der Friedhof Bümpliz

weiterbetrieben werden soll. Stadtgrün Bern bietet auf

dem Friedhof Bümpliz somit auch in Zukunft die gewohnten

Dienstleistungen an.

Jetzt haben sich Leserinnen und

Leser in der Redaktion der

BümplizWoche gemeldet, um zu

klären, ob der Friedhof denn nun

wirklich bleibt. Es hat sich wohl

so sehr in die Köpfe eingebrannt,

dass der Friedhof aufgegeben

wird, dass trotz Erfolgs der Gegner

der Sparmassnahmen, immer

noch einige der Meinung

sind, der Friedhof würde aufgehoben.

Wird er nicht. Das bestätigt

auch Stadtgrün Bern. Die

dortigen Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter haben auf dem

Friedhofsgelände extra Schilder

aufgestellt, mit einem Text, der

unmissverständlich klar macht,

dass der Friedhof bleibt. drh

Besichtigung

Domicil Schwabgut

Freitag, 18. März 2022, 14 Uhr

Wir stellen Ihnen gerne unser

Angebot rund um das Leben

und Wohnen im Alter vor.

Wir freuen uns auf Ihre

Anmeldung.



Domicil Schwabgut

Normannenstrasse 1

3018 Bern

BISHER

Kandidaten-Nr. 12.01.7

Wahlkreis Stadt Bern

Christoph Zimmerli

Zurück zur Marktwirtschaft.

christophzimmerli.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!