Statistischer Bericht 2002.pdf - in Fulda

fulda.de

Statistischer Bericht 2002.pdf - in Fulda

Statistischer Bericht 2002


Statistischer Bericht

2002

Statistischer Bericht 2002 Seite 1


Geographische Angaben

Fläche 4

Länge der Stadtgrenze 4

Länge des Straßennetzes 4

Witterung

Witterungsverhältnisse 5

Bevölkerung

Bevölkerung 6

Bevölkerung in den Stadtteilen 6

Altersstruktur 7

Eheschließungen 7

Geburten 7

Sterbefälle 8

Garten- und Grünflächenwesen

Grünflächen 8

Waldflächen 8

Kinderspielplätze 8

Friedhofswesen

Bestattungen, Grabrechte, Grabdenkmale 9

Wirtschaft

Versicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer 10

Arbeitsmarkt 10

Gewerbeanzeigen 11

Preizindizes für die Lebenshaltung 11

Versorgung und -entsorgung

Elektrizitätsversorgung 12

Gasversorgung 12

Wasserversorgung 12

Viehbestand 13

Bäder 13

Straßenbeleuchtung 13

Stadtreinigung und Müllabfuhr 14

Tourismus

Bettenangebot 14

Übernachtungen 14

Museen 14

Verkehr

Kraftfahrzeuge 15

Omnibusverkehr 15

Statistischer Bericht 2002 Seite 2


Gesundheitswesen

Städtisches Klinikum 16

Herz-Jesu-Krankenhaus 16

Sozialwesen

Laufende Sozialhilfe 17

Altenheime 18

Städt. Übernachtungsheim 18

Obdachlosenangelegenheiten 18

Wohnungsangelegenheiten 18

Wohngeld 18

Öffentliche Jugendhilfe 19

Kindergärten 19

Kinderhorte 19

Bau- und Wohnungswesen

Bauanträge und Bauvoranfragen 20

Baugenehmigungen 20

Baufertigstellungen 20

Bestand an Wohngebäuden, Wohnungen und Wohnräumen 21

Öffentliche Sicherheit

Einsätze der Feuerwehr Fulda 23

Kultur

Theater 23

Freizeit

Sport 24

Bildung

allgemeinbildende Schulen 25

berufliche Schulen 25

Fachhochschule Fulda 26

Theologische Fakultät Fulda 26

Volkshochschule Fulda 27

Finanzen

Einnahmen 28

Ausgaben 28

Wahlen

Wahl zur Stadtverordnetenversammlung 29

Wahl zum Kreistag 29

Wahl zum Ausländerbeirat 29

Wahl zum Deutschen Bundestag 30

1. Volksabstimmung - Aufnahme des Sports - 30

2. Volksabstimmung - Verlängerung der Landtagswahlperiode - 30

3. Volksabstimmung - Aufnahme des Konnexitätsprinzips - 30

Statistischer Bericht 2002 Seite 3


Geografische Angaben

Fulda liegt auf 50 Grad 33 min. 19,5 sec. nördlicher Breite und 9 Grad 40 min. 51,5 sec. östlicher

Länge von Greenwich (Obelisk, Unterm Heilig Kreuz).

Der Unterschied der mitteleuropäischen Zeit gegenüber der Ortszeit beträgt +21,20387 Minuten.

Die Fläche des Stadtgebietes umfaßt

10.404 ha

davon Gebäude- und Freifläche

1.758 ha

Betriebsfläche

19 ha

Erholungsfläche

258 ha

Verkehrsfläche

933 ha

Landwirtschaftsfläche

4.767 ha

Waldfläche 2.497 ha

Wasserfläche

101 ha

sonstige Fläche

71 ha

Länge der Stadtgrenze

Größte Ost-West-Ausdehnung

Kleinste Ost-West-Ausdehnung

Größte Nord-Süd-Ausdehnung

Kleinste Nord-Süd-Ausdehnung

Höchster Punkt im Stadtgebiet

Niedrigster Punkt im Stadtgebiet

Höhe des Stadtzentrums

Straßen

68, km

12,9 km

6,7 km

14,2 km

13,4 km

435,3 m ü.NN

229,5 m ü.NN

261,5 m ü.NN

Die Länge des Straßennetzes umfaßt

313,514 km

Stadtstraßen 263,185 km

Kreisstraßen 12,341 km

Landstraßen 30,737 km

Bundesstraßen

7,251 km

Statistischer Bericht 2002 Seite 4


Witterung

2001 Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

Temperatur in Grad C (Monatsmittel) 0,9 2,6 4,8 7,1 14,3 14,0 18,3 17,9 11,7 11,7 3,5 -0,2

kältester Tag -10,9 -14,0 -6,6 -3,6 2,0 3,9 7,8 4,2 2,1 3,6 -6,7 -17,1

wärmster Tag 10,5 15,1 15,0 23,0 27,2 29,1 32,2 33,4 20,7 24,5 13,3 9,6

Monatssumme der Niederschlagshöhen 62,0 42,1 100,5 41,2 16,5 60,5 48,2 40,1 97,5 51,8 73,4 36,1

Niederschlagstage 22 18 24 20 9 16 13 14 25 13 19 21

Sommertage (max. mind. 25Grad C) 0 0 0 0 5 5 14 16 0 0 0 0

Frosttage (min. unter 0Grad C) 21 16 11 7 0 0 0 0 0 0 10 23

Eistage (max. unter 0Grad C) 2 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 7

Quelle: Deutscher Wetterdienst, Wetteramt Frankfurt

2002 Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

Temperatur in Grad C (Monatsmittel) 0,2 5,3 5,0 8,1 13,1 17,3 17,0 17,9 11,9 8,4 6,3 1,1

kältester Tag -20,1 -4,3 -5,2 -6,1 2,0 3,5 8,2 10,0 -1,1 -1,1 -1,4 -14,6

wärmster Tag 14,5 18,1 18,0 20,0 27,8 34,3 32,2 31,0 29,4 20,0 15,0 11,8

Monatssumme der Niederschlagshöhen 46,3 150,4 51,7 41,6 114,6 39,8 93,2 52,8 43,1 137,2 76,9 46,8

Niederschlagstage 14 19 10 15 15 11 13 13 8 24 21 19

Sommertage (max. mind. 25Grad C) 0 0 0 0 4 8 10 13 2 0 0 0

Frosttage (min. unter 0Grad C) 18 9 12 9 0 0 0 0 1 1 3 14

Eistage (max. unter 0Grad C) 11 0 0 0 0 0 0 0 0 0 4

Quelle: Deutscher Wetterdienst, Wetteramt Frankfurt

Statistischer Bericht 2002 Seite 5


Bevölkerung

Bevölkerung 31.12.2001 31.12.2002

Bevölkerung 63.227 63.640

davon männlich 30.146 30.361

weiblich 33.081 33.279

Ausländer 7.126 7.144

Bevölkerung in den statistischen Bezirken

Innenstadt 6.002 6.148

Frauenberg 2.394 2.451

Nordend 3.959 4.012

Ziehers-Nord 2.097 2.081

Ostend 4.527 4.467

Ziehers-Süd 3.827 3.802

Südend 4.786 4.734

Westend (Neuenberg) 3.756 3.904

Horas 1.337 1.357

Aschenberg 9.224 9.190

Bernhards 538 553

Besges 115 108

Bronnzell 1.420 1.412

Dietershan 656 688

Edelzell 2.448 2.449

Gläserzell 1.153 1.168

Haimbach 2.313 2.345

Harmerz 1.158 1.157

Istergiesel 418 431

Johannesberg 772 798

Kämmerzell 909 913

Kohlhaus 1.166 1.197

Lehnerz 1.663 1.622

Lüdermünd 218 218

Maberzell 1.727 1.743

Malkes 163 173

Mittelrode 332 334

Niederrode 247 235

Niesig 1.602 1.617

Oberrode 493 496

Rodges 147 151

Sickels 950 963

Zell 211 215

Zirkenbach 499 508

Konfessionen: Katholiken 36.330 35.938

Protestanten 12.782 12.972

Andersgläubige 14.115 14.730

Quelle: Fortschreibung der Stadt Fulda

Statistischer Bericht 2002 Seite 6


Bevölkerung

Altersstruktur 2001 2002

bis 6 Jahre 4.738 4.641

bis 18 Jahre 8.545 8.574

bis 21 Jahre 2.266 2.327

bis 25 Jahre 3.117 3.303

bis 35 Jahre 8.881 8.673

bis 45 Jahre 9.751 9.972

bis 55 Jahre 7.550 7.819

bis 65 Jahre 7.280 7.068

bis 80 Jahre 8.377 8.459

bis 90 Jahre 2.301 2.367

über 90 Jahre 421 437

Quelle: Fortschreibung der Stadt Fulda

Eheschließungen 2001 2002

insgesamt

378 338

davon beide Deutsche 299 262

Ehemann Deutscher/Ehefrau Ausländerin 19 38

Ehemann Ausländer/Ehefrau Deutsche 45 23

beide Ausländer 15 15

davon erstmalig beide Eheleute 253 237

nur Ehemann 39 42

nur Ehefrau 27

keiner der Eheleute 44 32

Quelle: Fortschreibung der Stadt Fulda

Geburten 2001 2002

Lebendgeborene von ortsansässigen Müttern insgesamt

627 613

davon Knaben 340 312

Mädchen 287 301

nichtehelich insgesamt 97 122

davon Knaben 58 59

Mädchen 39 63

Lebendgeborene von ortsfremden Müttern insgesamt

1.488 1.379

davon Knaben 765 717

Mächen 723 662

Exterritoriale Geburten insgesamt

Totgeborene von ortsansässigen Müttern

Quelle: Fortschreibung der Stadt Fulda

0 0

1 0

Statistischer Bericht 2002 Seite 7


Bevölkerung

Sterbefälle

2001 2002

Gestorbene Ortsansässige insgesamt

652 594

davon Männer 328 257

Frauen 324 337

Gestorbene nach Alter:

unter 1 Jahr 2 4

1 bis 15 Jahre 1 2

16 bis 25 Jahre 1 5

26 bis 45 Jahre 14 10

46 bis 65 Jahre 82 76

66 bis 75 Jahre 127 119

76 und mehr Jahre 425 378

Gestorbene Ortsfremde insgesamt

607 627

davon Männer 331 338

Frauen 276 289

Quelle: Fortschreibung der Stadt Fulda

Garten- und Grünflächenwesen

Grünflächen

2001 2002

bewirtschaftete Grünflächen insgesamt

ha 357,74 364,52

davon Grünanlagen *) ha 90,10 90,10

Straßengrün ha 73,00 73,00

Kleingärten ha 32,02 38,80

Schulgrün ha 29,90 29,90

Spielplätze ha 34,28 34,28

Friedhöfe ha 35,62 35,62

Sportflächen ha 32,82 32,82

Naherholung 25,00 25,00

Freiflächen an öffentlichen Einrichtungen,

Bürgerhäuser, unbebaute Flächen

*) incl. 2,7 ha Wasserfläche

ha 5,00 5,00

Waldflächen und Baumbestand

2001 2002

Gesamte Waldflächen ha 2.466,34 2.466,34

davon Staatsforst ha 1.545,00 1.545,00

Stadtwald ha 148,34 149,12

kreiseigener Wald ha 0,00 0,00

Privatwald ha 773,00 772,22

Baumbestand in der Innenstadt ca.

Stück 13.725 13.725

Ruhebänke

Stück 2.400 2.400

Kinderspielplätze

städtische

private (öffentlich zugänglich)

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete städtische

Gesamtfläche städtischer NSG

Landschaftsschutzgebiete innerhalb des Stadtgebiets

Naturdenkmalobjekte städtische

2001 2002

Anzahl 85 85

Anzahl 7 7

2001 2002

Anzahl 5 5

ha 177,00 177,00

Anzahl 5 5

Anzahl 95 95

Statistischer Bericht 2002 Seite 8


Friedhofswesen

Friedhöfe

2001 2002

Anzahl

32 32

davon städtisch

23 23

privat 9 9

Bestattungen

auf städtischen Friedhöfen

Erdbestattungen

Personen über 5. Lebensjahr

davon Tiefbestattungen

Personen bis 5. Lebensjahr

Urnenbestattungen

Umbettungen

Anzahl

Grabrechte

Vergabe von Grabrechten

Erdbestattungen

Reihengräber

Kinderreihengräber

Wahlgräber normal tief

Urnenbestattungen

Urnenreihengräbern

Urnengemeinschaftsfeld

Urnenwahlgräbern

Sonderleistungen

Inanspruchnahme der Trauerhallen

Inanspruchnahme der Leichenhallen

Inanspruchnahme der Kühlzelle

Benutzung des Sezierraumes

Öffnen der Leichenhalle außerhalb der Dienstzeit

Erweb eines Grabkreuzes

Träger für Sarg

Träger für Kindersarg

Träger für Urne

Notsarg

Mikrofonanlage

Aufstellung eines Grabmales

Genehmigungen

2001 2002

639 626

502 482

168 139

2 5

135 139

2001 2002

16 18

2001 2002

462 399

88 100

2 4

103 68

166 132

23 30

44 42

36 23

2001 2002

je 30 Min. 594 591

Tage 2.217 2.231

Tage 173 178

8 3

0 0

293 246

364 335

1 3

91 95

7 2

je 30 Min. 22 26

2001 2002

309 313

Statistischer Bericht 2002 Seite 9


Wirtschaft

Versicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer

30.06.2001 30.06.2002

Arbeitnehmer insgesamt 40.464 40.647

davon Männer 22.448 22.220

Frauen 18.016 18.427

Deutsche 38.627 38.832

Ausländer 1.837 1.815

von den Arbeitnehmern gehörten zu der Wirtschaftsabteilung:

Land- und Forstwirtschaft, Tierhaltung und Fischerei 129 108

Produzierendes Gewerbe (ohne Baugewerbe) 12.024 11.886

Baugewerbe 1.449 1.310

Handel, Gastgewerbe und Verkehr 10.583 10.906

Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleister 6.220 6.158

Öffentliche und private Dienstleister 10.059 10.267

ohne Angabe 12

Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Arbeitsmarkt im Arbeitsamtsbezirk Fulda

Arbeitslose im Arbeitsamtsbezirk (Ende Dezember)

2001 2002

7.213 7.649

davon Männer 3.768 4.197

Frauen 3.445 3.452

Gemeldete Stellen (seit Jahresbeginn)

Arbeitsvermittlung (seit Jahresbeginn)

Quelle: Presseinformationen des Arbeitsamtes Fulda

9.028 5.619

8.326 3.819

Statistischer Bericht 2002 Seite 10


Wirtschaft

Gewerbeanzeigen

2001 2002

Anmeldungen insgesamt

670 522

davon Neuerrichtungen

Neuerscheinungen wegen Verlagerung 34 41

Neuerscheinungen ohne Verlagerung 523 374

Übernahme eines bereits bestehenden Betriebes 113 107

Abmeldungen insgesamt

600 488

davon vollständige Aufgabe 413 356

vollständige Aufgabe wegen Verlagerung 24 32

Aufgabe eines weiterhin bestehenden Betriebes 163 100

Ummeldungen insgesamt

169 167

davon Veränderung der Betriebstätigkeit 56 66

Verlegung des Betriebes 102 91

Verlegung des Betriebes und Veränderung der Betriebstätigkeit 11 10

Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Verbraucherpreisindex

Gesamtindex

darunter

Wohnung, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe

Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke

Bekleidung und Schuhe

Verkehr

Freizeit, Unterhaltung und Kultur

Bildungswesen

Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

2001 2002

2000 = 100

101,7 103,0

102,0 103,4

103,6 104,1

100,3 100,2

102,4 104,2

100,7 101,4

99,7 106,7

Statistischer Bericht 2002 Seite 11


Versorgung

Elektrizitätsversorgung in 1.000 kWh

2001 2002

Abgabe innerhalb der Stadt Fulda 444.907 450.699

davon Produzierendes Gewerbe *) 221.584 225.844

Verkehr 9.808 10.592

Landwirtschaft 2.293 2.323

Handel und Gewerbe 97.087 95.631

Haushalte 86.667 88.585

Öffentliche Beleuchtung 2.817 2.759

Öffentliche Einrichtungen 24.651 24.965

*) ohne produzierendes Handwerk

Gasversorgung in 1.000 kWh

Fremdbezug

Lieferung an Verteiler – GVO -

2001 2002

2.898.703 3.016.061

860.736 1.034.281

Abgabe ins Stadtnetz

1.923.915 1.889.792

davon Produzierendes Gewerbe *) 1.275.984 1.233.221

Sonstiges Gewerbe 161.873 169.590

Haushalte 316.689 319.552

Öffentliche Einrichtungen 167.429

*) ohne produzierendes Handwerk

Wasserversorgung in 1.000 cbm

Gewinnung

Fremdbezug

Gesamtaufkommen

2001 2002

4.978 4.887

70 70

5.048 4.957

Abgabe ins Stadtnetz

3.828 3.749

davon Produzierendes Gewerbe *) 419 440

Sonstiges Gewerbe und Haushalt 2.894 2.849

Öffentliche Einrichtungen 515 460

Eigenverbrauch und Verluste 350 303

*) ohne produzierendes Handwerk

Statistischer Bericht 2002 Seite 12


Versorgung

Viehbestand in landwirtschaftlichen Betrieben

03.05.2001 2002

Pferde 120 .

Rinder 4.382 .

Schafe 74 .

Schweine 4.165 .

Anmerkung: Die Viehzählung wird als Vollerhebung nur alle 2 Jahre durchgeführt.

Bäder 2001 2002

Sportbad ROSENAU (Schwimmbecken, Mehrzweckbecken und

5-m-Sprunganlage Nichtschwimmer- und Planschbecken)

Besucher 216.293 230.927

ZENTRALBAD (Schwimmhalle mit Schwimmbecken,

Lehrschwimmbecken)

Besucher einschl. Schulen und Vereine 95.663 86.202

Vereinsstunden 647 703

Wettkampfveranstaltungen 2 1

Sportbad ZIEHERS (Schwimmhalle mit Schwimmbecken,

Nichtschwimmer- und Planschbecken)

Besucher einschl. Schulen und Vereine 119.714 131.521

Vereinsstunden 867 1.203

Wettkampfveranstaltungen 19 32

Straßenbeleuchtung

Anzahl der Leuchten

davon altes Stadtgebiet

Gesamtkosten in

davon Stromkosten in

Gesamtkosten altes Stadtgebiet in

davon Stromkosten in

2001 2002

6.806 6.935

4.495 4.563

1.134.521,11 1.229.897,28

163.909,96 200.211,12

824.770,05 841.636,04

120.611,26 143.771,18

Statistischer Bericht 2002 Seite 13


Entsorgung

Stadtreinigung

Beseitigter Müll in t

2001 2002

18.900 17.900

Aufgestellte Mülltonnen im Jahresdurchschnitt

120-l-Behälter mit wöchentlicher Leerung 1.260 1.242

240-l-Behälter mit wöchentlicher Leerung 2.944 2.906

120-l-Behälter mit 14tägiger Leerung 4.843 4.919

240-l-Behälter mit 14tägiger Leerung 4.174 4.178

Aufgestellte Container

1.100 l mit 1x wöchentlicher Leerung 832 834

1.100 l mit 2x wöchentlicher Leerung 72 71

1.100 l mit 14tägiger Leerung 102 102

2.500 l mit wöchentlicher Leerung 15 12

5.000 l mit wöchentlicher Leerung 7 5

Müllsäcke

Tourismus

Beherbergungsbetriebe

Bettenbestand

2.175 1.275

2001 2002

32 31

1.952 2.056

Angekommene Gäste 160.339 174.672

Übernachtungen

251.052 260.295

Stadtführungen 3.324 3.369

geführte Personen 60.863 60.288

Besucher der historischen Räume im Stadtschloß 50.374 45.223

Erwachsene 39.363 36.298

Jugendliche 11.011 8.925

Führungen in den historischen Räumen des Stadtschlosses 28.866 23.212

Vonderau-Museum

2001 2002

Besucher

18.611 18.599

Erwachsene 8.895 8.699

Jugendliche 9.716 9.900

Besucher Sonderausstellungen

16.412 15.061

Statistischer Bericht 2002 Seite 14


Tourismus

Vonderau-Museum Planetarium

2001 2002

Veranstaltungen insgesamt

795 821

mit Programmankündigung 329 356

mit Terminvereinbarung (zumeist Schulklassen) 466 465

Besucher

16.443 16.888

Erwachsene 4.736 4.997

Jugendliche 11.707 11.891

Deutsches Feuerwehrmuseum e.V.

Einzelbesucher/Besucher mit Ermäßigung

Besuch von Mitgliedern

Familien (Hier wurden die Familien selbst und nicht die einzelnen Familienmit-glieder

gezählt. Pro Familie kann man von 5 Besuchern ausgehen, da sich ab dieser Personenzahl

die Familien-Karte erst lohnt)

Eventgäste ca.

Besucherdepot - Tag der offenen Tür und Sonderveranstaltungen

Domuseum

2001 2002

17.880 17.355

50 60

379 358

1.200 1.000

1.750 1.400

2001 2002

Besucher

20.587 18.590

Erwachsene einzeln 7.039 6.607

Erwachsene Gruppen 3.392 5.969

Schüler einzeln 3.095

Schülergruppen 7.209 2.919

Verkehr

Kraftfahrzeuge am 31. Dezember

2001 2002

Personenkraftwagen

33.889 34.148

Personenkraftwagen privat 28.867 29.078

Personenkraftwagen gewerblich

5.022 5.070

Nutzfahrzeuge 4.439 4.276

Krafträder 2.370 2.483

Kraftfahrzeuganhänger 3.092 3.132

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt Flensburg

Omnibusverkehr (ÜWAG)

2001 2002

Wagenbestand

50 50

Linienlänge in km

98,4 98,4

Gefahrene Wagenkilometer

2.590.685 2.614.920

Beförderte Personen 6.781.522 6.553.875

Statistischer Bericht 2002 Seite 15


Gesundheitswesen

Klinikum Fulda

2001 2002

Zahl der planmäßigen Betten

891 911

Zugang an Kranken 35.074 35.769

Abgang

35.089 35.744

durchschnittliche Bettenausnutzung in %

87,47 85,19

Tag mit der höchsten Belegung - Anzahl 857 874

Tag mit der niedrigsten Belegung - Anzahl 372 391

Zahl der Pflegetage

282.460 281.333

darunter für Ortsfremde

221.162 211.267

Säuglingsstation

Zahl der planmäßigen Betten

Zugang

Abgang

durchschnittliche Bettenausnutzung in %

Zahl der Pflegetage

darunter für Ortsfremde

Herz-Jesu-Krankenhaus

40 40

1.528 1.455

1.529 1.458

40,10 38,35

5.854 5.599

4.292 4.090

2001 2002

Zahl der planmäßigen Betten

255 255

Zugang an Kranken 8.028 8.013

Abgang

8.007 8.017

durchschnittliche Bettenausnutzung in %

77 75

Tag mit der höchsten Belegung - Anzahl 236 227

Tag mit der niedrigsten Belegung - Anzahl 134 116

Zahl der Pflegetage

71.715 69.608

darunter für Ortsfremde

40.356 40.288

Säuglingsstation

Zugang

Abgang

Zahl der Pflegetage

darunter für Ortsfremde

567 501

565 508

2807 2310

1773 1460

Statistischer Bericht 2002 Seite 16


Sozialwesen

Laufende Sozialhilfe außerhalb von Anstalten

Hilfeart (Personen)

Maschinell erfaßte laufende Fälle "Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem BSHG“

Personenauswertung (Personen)

2001 2002

3.849 3.870

2001 2002

Haushaltvorstand

1.384 1.391

Alleinstehende/r

371 362

Ehegatte oder Haushaltsangehörige/r in eheähnlicher Gemeinschaft

593 591

davon Paare ohne Kinder 252 230

Minderjährige oder unverheiratete Kinder im elterlichen Haushalt

1.299 1.304

Sonstige Personen (u.a. volljährige Haushaltsangehörige)

202 222

Personengruppen (Personen)

Staatsangehörigkeit (Personen)

Laufende Hilfe in Anstalten (Fallzahlen)

2001 2002

0 - 6 Jahre

531 557

7 - 13 Jahre

486 476

14 - 17 Jahre

288 274

18 - 64 Jahre

2.195 2.224

65 und mehr Jahre 349 339

Deutsche/r

Ausländer/innen

2001 2002

2.926 2.910

923 960

2001 2002

Fälle per 31. Dezember

253 244

davon in Altenheimen 212 214

Kriegsopferfürsorge 37 30

Statistischer Bericht 2002 Seite 17


Sozialwesen

Altenheime

Altenheime

Zahl der Plätze

Städtisches Übernachtungsheim

Übernachtungen

2001 2002

8 8

850 850

2001 2002

Männer 559 542

Frauen 35 25

Obdachlosenangelegenheiten Fallzahlen zum 31.12.

2001 2002

Parteien 83 82

Personen 189 171

davon Fremdunterbringung

Parteien 26 28

Personen 103 95

Wohnungsangelegenheiten

öffentlich geförderte Wohneinheiten zum 31.12.

Wohnungsvergaben

2001 2002

3.878 3.819

213 243

Wohnungssuchende zum 31.12.

Parteien 676 529

Personen 1.742 1.396

Wohnungssuchende zum 31.12.

Parteien 446 402

Personen 1.190 1.097

Wohngeld

2001 2002

Fallzahlen (Berechnungen) zum 31.12. Tabellarisch

3.181 4.839

davon Mietzuschuß 3.053 4.652

Lastenzuschuß 128 187

Gesamtzuschuß in DM

10.023.654 DM 5.488.387 €

davon Mietzuschuß pauschaliert

5.713.458 DM 2.761.391 €

Mietzuschuß tabellarisch

4.013.759 DM 2.582.078 €

Lastenzuschuß

296.437 DM 144.918 €

Statistischer Bericht 2002 Seite 18


Sozialwesen

Öffentliche Jugendhilfe (Zahl der Fälle)

Beratung in Fragen der Partnerschaften, Trennung und Scheidung (§ 17 KJHG)

Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge (§ 18 KJHG)

Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder ( § 19 KJHG)

Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen (§ 20 KJHG)

Tagespflege

Hilfe zur Erziehung gemäß § 27 KJHG in Verbindung mit

2001 2002

90 95

150 155

1 1

5 6

39 66

§ 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer 5 19

§ 31 Sozialpädagogische Familienhilfe 45 48

§ 32 Tagesgruppe 14 16

§ 33 Vollzeitpflege 45 59

§ 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen 54 38

Sonstige 6 10

Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung (§ 41 KJHG)

Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen (§ 42 KJHG)

Herausnahme des Kindes oder Jugendlichen ohne Zustimmung der

Personensorgeberechtigten (§ 43 KJHG)

Erteilte Pflegeerlaubnisse (§ 44 KJHG)

Mitwirkung in Verfahren vor den Vormundschafts- und

Familiengerichten (§ 50 KJHG)

Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz (§ 52 KJHG)

Täter-Opfer-Ausgleich

Beistandschaften

Amtsvormundschaften

Sorgeerklärungen

48 48

18 19

40 33

. .

1 -

129 118

298 312

6 14

345 417

12 14

62 80

Beistandschaften und Gegenvormundschaften gemäß § 58 KJHG . -

Vaterschaftsfeststellungen 117

Adoptionen 2 2

Leistungen nach dem Unterhaltsvorschußgesetz (UVG) 441 436

Schulsozialarbeit (geförderte Kinder) 183 196

Kindergärten (3 - 6 Jahre)

2001 2002

insgesamt

28 28

davon städtisch 10 10

freie Träger 18 18

Kindergartenplätze

2.029 2.068

davon städtische 800 833

freie Träger 1.229 1.235

Kinderkrippen/Krabbelstuben (1/2 - 3 Jahre)

freie Träger

Krippen-/Krabbelstubenplätze freie Träger

2001 2002

2 3

54 54

Kinderhorte (6 - 14 Jahre)

2001 2002

insgesamt

2 2

davon städtisch 1 1

freie Träger 1 1

Hortplätze

60 60

davon städtische 20 20

freie Träger 40 40

Statistischer Bericht 2002 Seite 19


Sozialwesen

Altersgemischte Einrichtungen

freie Träger

Plätze

Bauwesen

Bauanträge und Bauvoranfragen

Eingereichte Bauanträge

Eingereichte Bauvoranfragen

Eingereichte Werbungs- und Heizungsanlagen

Sonstige

Erteilte Baugenehmigungen

2001 2002

1 1

18 18

2001 2002

624 535

61 30

129 66

. 43

2001 2002

insgesamt

582 511

davon Wohngebäude 70 105

Wohnhauserweiterungen 34 104

Heizungsgenehmigungen 51 14

Nichtwohngebäude 55 37

Werbungsgenehmigungen 60 52

Sonstige (z.B. Garagen, Gartenhütten, etc.) 312 199

Nutzfläche der Nichtwohngebäude in

71.080 7.108.000

Wohnungen

475

davon in Wohngebäuden 232 302

Nichtwohngebäuden 2 173

Baufertigstellungen

2001 2002

Wohngebäude

88 113

davon mit 1 Wohnung 66 76

2 Wohnungen 15 19

3 Wohnungen 1 4

4 Wohnungen 0 4

5 Wohnungen 0 3

6 Wohnungen 2 2

7 Wohnungen 1 1

9 Wohnungen 1 0

10 Wohnungen 1 4

12 Wohnungen 1 0

Nichtwohngebäude

Nutzfläche der Nichtwohngebäude in

32 14

66.000 15.705

Statistischer Bericht 2002 Seite 20


Bauwesen

Baufertigstellungen

2001 2002

Wohnungen

151 216

davon in Wohngebäuden 149 216

Nichtwohngebäuden 2 0

von den Wohnungen in Wohngebäuden hatten

1 Wohnraum 0 3

2 Wohnräume 13 9

3 Wohnräume 28 30

4 Wohnräume 30 37

5 Wohnräume 18 37

6 Wohnräume 24 36

7 Wohnräume 20 38

8 und mehr Wohnräume 18 26

Wohnräume als Wohnhauserweiterung

128 112

von den Wohnungen in Wohngebäuden sind erstellt durch

Behörden und Verwaltungen

Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsunter-

0 0

nehmen/Kirchliche Einrichtungen 6 4

private Bauherren (einschl. Bauherrngemeinschaften) 145 212

Bestand an Wohngebäuden, Wohnungen und

Wohnräumen am 31.12.

2002

Wohngebäude

11.171 11.274

davon mit 1 Wohnung 4.722 4.784

2 Wohnungen 3.489 3.514

3 und mehr Wohnungen 2.960 2.976

Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden

Wohnfläche in 100 m² in Wohn- und Nichtwohngebäuden

Räume insgesamt in Wohn- und Nichtwohngebäuden

Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt

28.645 28.857

25.336 25.585

129.430 130.566

Statistischer Bericht 2002 Seite 21


Bauwesen

Jahr

Wohn- und Nichtwohngebäude

Wohnungen

Wohnfläche

in 100 qm

Räume

insgesamt

3 und mehr

Wohnungen

1990 24.970 21.171 112.204 9.874 4.108 3.116 2.650

1991 25.376 21.639 114.165 10.021 4.172 3.160 2.689

1992 25.905 22.038 116.421 10.124 4.202 3.195 2.727

1993 26.379 22.478 118.581 10.265 4.246 3.249 2.770

1994 26.899 23.472 120.863 10.442 4.343 3.295 2.804

1995 27.366 23.925 123.023 10.615 4.419 3.348 2.848

1996 27.547 24.124 123.859 10.701 4.465 3.365 2.871

1997 27.818 24.398 125.119 10.809 4.516 3.400 2.893

1998 28.117 24.700 126.482 10.899 4.558 3.426 2.915

1999 28.305 24.920 127.529 10.996 4.619 3.445 2.932

2000 28.483 25.148 128.598 11.101 4.681 3.476 2.944

2001 28.645 25.336 129.430 11.171 4.722 3.489 2.960

2002 28.857 25.585 130.566 11.274 4.784 3.514 2.976

Quelle: Stat.Bericht HSL

12.000

11.000

10.000

9.000

30.000

28.000

26.000

24.000

22.000

insgesamt

Bestand an Wohngebäuden

Wohngebäude

davon mit

2

1 Wohnung

Wohnungen

1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002

Jahr

Wohnungsbestand in Wohn- und Nichtwohngebäuden

1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002

Statistischer Bericht 2002 Seite 22

Jahr


Öffentliche Sicherheit

Einsätze der Feuerwehr Fulda

Brand

2001 2002

Kleinbrand a 39 41

Kleinbrand b 58 66

Mittelbrand 9 14

Großbrand 6 6

gelöschtes Feuer 4 11

Hilfeleistung

Einsatz auf Gewässern 0 1

Gefahrguteinsatz 28 24

Hochwassereinsatz 12 37

Ölspur 97 108

Sonstige Hilfeleistung 118 214

Sturmeinsatz 3 49

Tier / Insekten 82 42

Tür öffnen 229 192

Verkehrsunfall 68 93

Fehlalarm

blinder Alarm 56 52

böswilliger Alarm 15 14

Brandmeldeanlage 208 189

sonstige Fehlalarm 19 10

Kultur

Theater

2001 2002

Veranstaltungen

65 64

davon Schauspiele

22 20

Musiktheater

12 11

Ballett

3 4

Kinder- und Jugendvorstellungen

10 12

Sonder-Veranstaltungen

3 1

Konzerte

Besucher der Vorstellungen und Konzerte

Schloßtheater 2 3

Fürstensaal 8 8

Forum der Jugend (Aula Alte Universität)

5 5

im Schloßtheater Sprech- und Musiktheater

Konzerte

29.836 29.880

Schloßtheater 1.061 1.596

Fürstensaal 3.144 3.154

Forum der Jugend (Aula Alte Universität)

763 765

Gesamtbesucherzahl der städt. Theater- und Konzertveranstaltungen

34.804 35.395

Statistischer Bericht 2002 Seite 23


Freizeit

Sport

Zahl der Sportvereine

Sportstätten

ZENTRALE SPORTANLAGE bestehend aus:

- 1 Stadion;

(Fassungsvermögen 12.600 Plätze, davon 2.000 Sitzplätze

(755 überdacht), Hauptfeld (Rasen), Leichtathletikanlage mit

400 m Kunststoffbahn (8 Rundbahnen), elektr. Zeitmeßanlage u.

Zieleinrichtung, Flutlicht- und Beschallungsanlage

- B-Feld (Rasen) mit 400 m Aschenbahn (4 Rundbahnen)

- C Feld (Rasen) mit Trainingsbeleuchtung

- 1 Kunstrasenplatz mit Trainingsbeleuchtung

- 1 Werferfeld

- 1 Funktionsgebäude

Sporthallen

Turn- und Sporthallen

Gymnasikträume

Sportplatzanlagen

Kleinsportanlagen

Tennisplätze

davon Hallenplätze

Umkleide- und Sportlerheime

Eislaufbahn

Rollschuhlaufflächen

Schießsportanlagen

Schießstände insgesamt

Reithallen

Fluggelände

Kegelbahn

Kegelsportanlage

Skateboardanlage

Miniaturgolfanlage

Natureisbahn

2001 2002

88 87

2001 2002

5 5

18 18

4 4

30 30

8 8

22 22

2 2

25 25

1 1

4 4

4 4

47 47

2 2

1 1

1 1

1 1

2 2

1 1

1 1

Asphalt- und Eisstockbahn 0 1

Beach-Volleyball-Feld 0 1

Bäder s. Seite 13

Statistischer Bericht 2002 Seite 24


Bildung

allgemeinbildende Schulen

2001 2002

Grund- und Hauptschulen

15 15

davon Schülerklassen

189 155

Schüler

männlich 1.669 1.528

weiblich 1.504 1.622

Sonderschulen

2 2

davon Schülerklassen

41 42

Schüler

männlich 220 239

weiblich 163 163

Grund-, Haupt- und Realschulen

1 1

davon Schülerklassen

35 40

Schüler

männlich 448 532

weiblich 383 435

Realschulen *)

Schüler

Gymnasien *)

Schüler

Gymnasiale Oberstufe **)

Schüler

**) in nichtstädtischer Trägerschaft im Gebiet der Stadt Fulda

2 2

männlich 928 994

weiblich 879 952

4 4

männlich 1.961 2.065

weiblich 2.599 2.676

männlich 128 144

weiblich 169 169

*) in städtischer und nichtstädtischer Trägerschaft im Gebiet der Stadt Fulda

berufliche Schulen

2001 2002

Berufsschule (VZ, TZ, incl. BGJ, BVJ, EBA, FAUB)

2.620 2.700

Schüler

männlich

weiblich

1.339 1.337

Berufsfachschulen

Schüler

männlich 190 214

weiblich 172 161

Fachschulen und Technikerschule

Schüler

männlich 268 309

weiblich 39 57

Fachoberschulen

Schüler

Berufliche Gymnasien

Schüler

männlich 317 335

weiblich 224 224

männlich 211 235

weiblich 77 108

Statistischer Bericht 2002 Seite 25


Bildung

Fachhochschule Fulda

Professoren (Stellen)

Lehrkräfte für besondere Aufgaben (Stellen)

Lehrbeauftragte

Mitarbeiter der Fachbereiche und Zentralen Einrichtungen (einschl.

Verwaltung

Wintersemester

2001/2002 2002/2003

114 115

2 1

139 147

127 157

S t u d e n t e n

3.923 4.000

davon Studiengang: Sozialwesen 955 917

Betriebswirtschaft 751 693

Angewandte Informatik 738 786

Haushalts- und Ernährungswirtschaft

436 405

Lebensmitteltechnologie 241 266

Elektrotechnik 179 186

Pflege 180 203

Internationales Management / MBA

77 115

Netzwerkadministration (weiterbildend. Studium)

27 1

Internationales Management /BBA 138 158

Interkulturelle Kommunikation 85 93

Electronic Business 36 46

Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik 94

Physiotherapie (neu) 0 37

Theologische Fakultät Fulda Wintersemester

einschl. Bibliothek und Kath.-Theol.-Seminar Marburg 2001/2002 2002/2003

Professoren

Lehrbeauftragte

Honorarprofessoren

Wissenschaftlicher Assistent

Mitarbeiter der Verwaltung (halbtags)

Mitarbeiter der Bibliothek

Studenten

Gasthörer

Katholisch-Theologisches Seminar Marburg

Professoren

Dozenten

Wisschenschaftliche Mitarbeiter

Mitarbeiter der Verwaltung (halbtags)

7 8

15 13

2 3

1 2

4 4

5 6

50 50

36 34

Wintersemester

2001/2002 2002/2003

0 1

1 1

1 1

2 2

Studenten 36 39

Gasthörer 0 0

Statistischer Bericht 2002 Seite 26


Bildung

Volkshochschule Fulda

Kurse

Programmbereich Gesellschaft - Politik - Umwelt

Kurse

Unterrichtsstunden

Teilnehmer insgesamt

Programmbereich Kultur - Gestalten

Kurse

Unterrichtsstunden

Teilnehmer insgesamt

Programmbereich Gesundheit

Kurse

Unterrichtsstunden

Teilnehmer insgesamt

Programmbereich Sprachen

Kurse

Unterrichtsstunden

Teilnehmer insgesamt

Programmbereich Arbeit - Beruf

Kurse

Unterrichtsstunden

Teilnehmer insgesamt

Programmbereich Grundbildung - Schulabschlüsse

Kurse

Unterrichtsstunden

Teilnehmer insgesamt

Einzelveranstaltungen

2001 2002

31 32

441 401

662 621

36 43

1.002 1.002

468 491

67 59

1.446 1.343

956 905

137 139

4.200 4.375

1.355 1.524

40 30

1.388 871

377 278

4 3

197 84

36 22

Programmbereich Gesellschaft - Politik - Umwelt 39 55

Teilnehmer 950 2.135

Programmbereich Kultur - Gestalten 17 19

Teilnehmer 751 450

Programmbereich Gesundheit 3 -

Teilnehmer 36 -

Programmbereich Sprachen 4 8

Teilnehmer 45 62

Programmbereich Arbeit - Beruf 3 3

Teilnehmer 33 35

Statistischer Bericht 2002 Seite 27


Finanzen

Einnahmen

2001 2002

Haushaltansatz

einschl.Nachtrag

Verwaltungshaushalt

112.822.529 126.508.300

davon Steuer +091 (gehört zur Einkommenssteuer) 52.383.468 54.620.750

Allgemeine Zuweisungen 14.377.033 19.134.950

Gebühren und ähnliche Entgelte 11.123.222 10.136.050

Einnahmen aus Verkauf, Mieten, Pachten 4.916.559 5.482.050

Erstattung von Verwaltungs- und Betriebsausgaben 11.855.766 11.999.050

Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke 5.059.097 4.775.350

Zinseinnahmen 1.350.497 996.250

Gewinnanteile von wirtschaftlichen Unternehmen 4.243.152 13.090.200

Ersatz von sozialen Leistungen 615.652 561.200

Weitere Finanzeinnahmen 1.227.833 1.192.350

Kalkulatorische Einnahmen 4.619.853 4.520.100

Zuführung vom Vermögenshaushalt 1.050.397 0

Euro-Umstellungsdifferenzen 0 0

Vermögenshaushalt

29.586.906 37.398.500

davon Zuführung vom Verwaltungshaushalt 3.784.541 8.214.700

Entnahmen aus Rücklagen 1.076.282 0

Rückflüsse von Darlehen 435.765 7.135.100

Sachen des Anlagevermögens 2.729.119 6.588.250

Beiträge und ähnliche Entgelte 1.331.577 2.637.350

Einnahmen aus der Veräußerung von Beteiligungen 2.577.422 0

Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen 4.462.943 3.655.100

Einnahmen aus Krediten 13.189.257 9.168.000

Ausgaben

Rechnungsergebnis

Rechnungsergebnis

2001 2002

Haushaltansatz

einschl.Nachtrag

Verwaltungshaushalt 112.822.529 126.508.300

davon Personalausgaben 35.926.633 37.972.900

Sächlicher Verwaltungs- und Betriebsaufwand 36.442.303 41.125.900

Zuweisungen und Zuschüsse (n.f. Investitionen) 14.110.346 14.795.350

Zinsausgaben 4.793.589 5.303.300

Gewerbesteuerumlage 6.782.452 8.000.000

Allgemeine Umlage 10.982.665 11.046.150

Weitere Finanzausgaben 0 0

Deckungsreserve 0 50.000

Zuführung zum Vermögenshaushalt 3.784.541 8.214.700

Euro-Umstellungsdifferenzen 0 0

Vermögenshaushalt 29.586.906 37.398.500

davon Zuführung zum Verwaltungshaushalt 1.050.397 0

Zuführung an Rücklagen 65.609 79.700

Gewährung von Darlehen 1.472.932 1.221.400

Vermögenserwerb 4.470.341 5.855.550

Baumaßnahmen 15.457.061 17.142.250

Tilgung von Krediten 5.454.869 3.941.200

Zuweisung und Zuschüsse für Investitionen 1.252.756 5.705.200

Kreditbeschaffungskosten 362.941 453.200

Ablösung von Dauerlasten 0 3.000.000

Statistischer Bericht 2002 Seite 28


W A H L E N

Wahl zur Stadtverordnetenversammlung

18.03.2001

Wahlberechtigte 45.859

Wähler 21.877

Wahlbeteiligung 47,4%

Gültige Stimmen

davon entfielen auf CDU 61,9%

SPD 23,0%

GRÜNE 7,0%

FDP 2,6%

REP 2,9%

CWE 2,6%

Wahl zum Kreistag

18.03.2001

Wahlberechtigte 46.035

Wähler 21.914

Wahlbeteiligung 47,6%

Gültige Stimmen

davon entfielen auf CDU 60,9%

SPD 22,6%

GRÜNE

FDP 3,5%

REP 2,8%

CWE 2,3%

DP 0,3%

FWG 0,6%

Wahl zum Ausländerbeirat

04.11.2001

Wahlberechtigte 5.321

Wähler 802

Wahlbeteiligung 15,1%

Gültige Stimmen

davon entfielen auf FIL (Fuldaer Internationale Liste) 9,0%

ISL (Internationale Sozialdemokratische Liste) 11,6%

K.E.V. (Kurdischer Eltern Verein) 11,9%

PAU (Progressive Ausländer Union) 10,8%

T.U. (Türkische Union) 56,7%

Statistischer Bericht 2002 Seite 29


Wahl zum Deutschen Bundestag

22.09.2002

Wahlberechtigte 45.403

Wähler 34.958

Wahlbeteiligung 77,0%

Gültige Zweitstimmen 34.203

davon entfielen auf SPD 28,6%

CDU 51,7%

GRÜNE 8,2%

FDP 7,2%

REP 0,7%

PDS 1,0%

Die Tierschutzpartei 0,4%

NPD 0,7%

GRAUE 0,2%

PBC 0,2%

CM 0,1%

ödp 0,1%

BüSo 0,1%

Schill 0,8%

1. Volksabstimmung - Aufnahme des Sports -

22.09.2002

Stimmberechtigte 45.225

Wähler 34.631

Abstimmende 76,6%

Gültige Stimmen 31.912

davon Ja-Stimmen 76,2%

Nein-Stimmen 23,8%

2. Volksabstimmung - Verlängerung der Landtagswahlperiode -

22.09.2002

Stimmberechtigte 45.225

Wähler 34.622

Abstimmende 76,6%

Gültige Stimmen 32.006

davon Ja-Stimmen 59,9%

Nein-Stimmen 40,1%

3. Volksabstimmung - Aufnahme des Konnexitätsprinzips -

22.09.2002

Stimmberechtigte 45.225

Wähler 34.599

Abstimmende 76,5%

Gültige Stimmen 30.860

davon Ja-Stimmen 75,3%

Nein-Stimmen 24,7%

Statistischer Bericht 2002 Seite 30


Impressum:

Titelgestaltung: B.K&W Werbeagentur, Fulda

Druck: Druckerei Rindt GmbH & Co. KG, Fulda

Herausgeber: Magistrat der Stadt Fulda, Statistikstelle,

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Rösler

Telefon: 0661 - 102 - 0, Durchwahl 1095

Telefax: 0661 - 102 - 2095, email: karin.roesler@fulda.de

2003

Statistischer Bericht 2002 Seite 31

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine