22.03.2022 Aufrufe

22. März 2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach, Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Nr. 6 • 94. Jahrgang • Dienstag, 22. März 2022 • 23 760 Exemplare

ds‘Ohrwürmli meint:

…für

ds‘Ohrwürmli ds‘Ohrwürmli meint:

meint:

…für massgeschneiderte

…für

Hörsysteme

massgeschneiderte

ds‘Ohrwürmli meint:

ds‘Ohrwürmli meint:

…für

…für

Hörsysteme Hörsysteme

massgeschneiderte

massgeschneiderte

Hörsysteme

…individuell

Hörsysteme

für …individuell Sie, kosmetisch

…individuell überzeugend für Sie, kosmetisch und technisch

…individuell

zuverlässig!

…individuell

für Sie, überzeugend kosmetisch

und technisch

für für

überzeugend zuverlässig!

Sie, kosmetisch

überzeugend Sie, kosmetisch und und technisch

zuverlässig! überzeugend zuverlässig! und technisch

zuverlässig!

beim Bahnhof Bern

beim Schauplatzgasse Bahnhof Bern 27

Herr Schauplatzgasse René Schneider

27

Akustiker beim seit Bahnhof über 30 Jahren, Bern erteilt

beim Herr beim Bahnhof René Schneider Bern Bern

gerne Auskunft Schauplatzgasse

Akustiker unter 031 27312 22 55

seit über 30 Jahren, 27

erteilt

gerne Schauplatzgasse Auskunft Herr René unter Schneider 27

031 312 22 55

Akustiker Herr René Schneider

Akustiker

Herr René seit über

seit über

Schneider

30 Jahren, erteilt

gerne Auskunft unter 30 Jahren, 031 312 erteilt

22 55

Akustiker gerne seit Auskunft über 30 unter Jahren, 031 312 erteilt 22 55

gerne Auskunft unter 031 312 22 55

3 + 5

UNTERNEHMER AUS BERN WEST TREFFEN SICH PERSÖNLICH

Grosses Fest nach

zwei Jahren Pause

Referate, Führungen und Raclette

– die Hauptversammlung des Vereins

KMU Bern West bei der Emch

Aufzüge AG war ein voller Erfolg.

Die rund 50 Mitglieder des Vereins

KMU Bern West zeigten sich beeindruckt

von der Montagehalle der

Emch Aufzüge AG. Denn hier fand

die Hauptversammlung des Vereins

nach zwei Jahren Pause endlich

wieder persönlich statt. Neben

den üblichen Geschäften stanen

auch Verabschiedungen langjähriger

Vorstandsmitglieder auf

dem Programm.

drh

STIMMT ALLES?

Sind Sie sicher, dass jeder

Artikel in dieser Ausgabe der

BümplizWoche der Wahrheit

entspricht? Schauen Sie nochmal

genau hin. Viel Spass beim Suchen!

Liebe Grüsse, Ihr Team der

BümplizWoche


Beratung, Vermietung und Verkauf


von Hilfsmittel wie:


•• Rollstühle

•• Elektro-Scooter

•• Pflegebetten

•• Rollatoren

•• Badewannenlifte

•• Transferhilfen

• Inkontinenzprodukte


…und vieles mehr!

Hilfsmittelstelle HMS Bern AG



Hilfsmittelstelle HMS Bern AG


Kornweg 15 | 3027 Bern


Tel 031 991 60 80 | Fax 031 991 17 35

www.hilfsmittelstelle.ch | info@hilfsmittelstelle.ch


Gegen Vorweisung dieses Inserates erhalten Sie

10 % Rabatt*

10 % Rabatt* auf Verkaufsartikel

(gültig

bis 31.12.2021).

*exkl.

Nettoangebote und Occasionen


BISHER

Thomas

Verasani

Onur

Karatas

Mentari

Baumann

Christoph

Zimmerli

Nderim

Belmin

Lena

Sopa Hasanovic

Skoko

Philippe Müller

wieder in den

Regierungsrat

Liste 13

Stadt Bern

Grossratswahlen Kanton Bern

Am 27. März 2022 Liste 11 und 12

FDP Stadt Bern wählen!


22. März 2022 Wirtschaft

3

STELLDICHEIN BEIM LIFTBAUER EMCH AUFZÜGE AG

KMU Bern West trifft sich

zur Hauptversammlung

Seit Beginn der Corona Pandemie

hat sich der Traditions-Verein

erstmals wieder persönlich

zur jährlichen Hauptversammlung

getroffen.

Die Hauptversammlung des KMU

Bern West in den Räumen der

Firma Emch Aufzüge AG an der

Fellerstrasse war ein voller Erfolg.

Ein Höhepunkt des Abends

war die Verabschiedung der

langjährigen Vorstandsmitglieder

Ingrid Blunier, Ursula Wyss

und Remo Thüler, die für ihre

grossen Verdienste mit Blumen

und Bümplizer Bier beschenkt

wurden.

Neu engagieren sich Anna Thüler

und Shakeel Ahmed im aktiven

Vorstand des Gewerbevereins.

Die beiden übernehmen

vor allem Aufgaben im Mitgliederwesen

und der Kommunikation.

Nach dem statutarischen Teil

folgte der zweite Höhepunkt des

Abends mit dem Referat von

Bernhard Emch über die schon

bald 150-jährige Geschichte der

stets innovativen Berner Firma

und ihre Herausforderungen als

Nischenplayer in einem globalen

Markt. Nicht ohne berechtigten

Stolz erzählte er vom Familienunternehmen,

dieser Manufaktur,

der Schweizer Produktion

mit Flexibilitäts- und Qualitätsgarantie.

Fortsetzung S. 5

Ursula Wyss (l.), Remo Thüler und Ingrid Blunier sind die abtretenden Vorstandsmitglieder. Fotos: Shakeel Ahmed, Peter Steck

Jeannine Blunier und Bernhard Emch.

Die Mitglieder von KMU Bern West beim Referat nach dem statuarischen Teil.


Online Shop

bettenland.ch

Grösstes Bettenhaus der Schweiz!

XXL

Auswahl

25% Rabatt

Betten, Matratzen, BoxSpring, Lattenroste, Motorenbetten, Duvets, Kissen

www.bettenland.ch 031 911 78 70

Rabatt

Bettenland finden Sie in: Zollikofen • Bern • Kappelen/Aarberg

Kirchberg • Biel/Bienne • Thun/Lauitor • Egerkingen/Solothurn • Dietikon/Zürich

Auf fast Alles


22. März 2022 Wirtschaft

5

Zusammenhalt und Austausch

In den anschliessenden Führungen

durch die Produktionshallen

konnten sich die Mitglieder das

Entstehen beziehungsweise Fertigen

eines Lifts dank der kundigen

Erklärungen der Herren Emch

und Steiger lebhaft vorstellen.

Alle waren beeindruckt von dieser

wortwörtlichen Manufaktur

in Berns Westen.

Die rund 50 Gäste liessen den

Abend bei Raclette und angeregten

Gesprächen gemütlich ausklingen.

Alles getreu dem Vereinsmotto:

Wir bringen die «Gewerbler» im

Westen von Bern zusammen und

fördern den Zusammenhalt und

Austausch untereinander.

Der Vorstand organisiert weiterhin

regelmässig die beliebten Feierabend-Apéros,

den monatlichen

Kaffeestamm und abwechselnd

auch den Bierstamm.

Peter Steck

Zum Schluss der Hauptversammlung gab es für die Miglieder des KMU Bern West Raclette und spannende Gespräche.

Die Mitglieder von KMU Bern West interessieren sich für die Aufzüge.

Bernhard Emch (r.) führt die Anwesenden durch sein Unternehmen.

Bümpliz beschäftigt:

Gepflegte

Handwerkstradition.

Seit 140 Jahren.

Liftmanufaktur EMCH - Berner Produktionsbetrieb an der Fellerstrasse

Inserat 2 Bümplizerwoche.indd 3 06.07.2020 15:05:12


Qualität für preisbewusste Käufer

Über 40 Küchen...

...und Bäder sind für Sie aufgebaut.

Alle Küchen inkl. Markengeräte und Granitabdeckung. Ihre Traumküche

ist auf ihr individuelles Raummass planbar.

Bäder in verschiedenen Stilrichtungen von 3 Herstellern mit über

200 Fronten.

Herd- u. Glaskeramik

Bauknecht

Fr. 398.– Fr. 3’230.–

* Elektrogeräte von führender Herstellern wie:

Lieferung und Austausch

ganze Schweiz!!

Teilweise innert 24 h möglich

Zudem finden Sie bei uns über 1’000 Elektrogeräte:

* Waschmaschinen, Trockner, Kühl- und Gefrierschänke, Kochgeräte, Dunstabzughauben

www.kuechen-maxx.ch

Es erwartet Sie eine der schweizweit

grössten Ausstellungen.

Freistehnde Geräte und Einbaugeräte in EURO-Norm (60 cm) oder Schweizer Norm (55 cm).

Einbau

Geschirrspüler

ab Fr. 498.–

Alle Preise exkl. VRG/MWSt.

MAXX–Preise!!

Besuchen Sie unsere Ausstellung.

Auf über 2000 m 2 Küchen, Bäder, Elektrogeräte.

Kommen-Sehen-Staunen-Profitieren!

Einbau

Kühlschrank

ab Fr. 398.– Fr. 2’400.–

Verschiedene

Induktions-Glaskeramik

Diverse Masse

Fr. 698.–

Diverse

Kompakt-Backöfen

Fr. 498.– Fr. 2’190.–

SIBIR

Laufend Ausstellungsstücke

unter Einstandspreis

abzugeben.

Gutschein Fr. 100.–

für Elektrogeräte, bei Einkauf ab

Fr. 500.–.

Nur gültig bei Abgabe im Geschäft bis 31. März 2022.

Keine Barauszahlung. Nicht kumulierbar mit anderen

Gutscheinen/Rabattaktivitäten.

Küchen-Maxx AG

Jurastrasse 2A | 3422 Kirchberg-Alchenflüh | Tel. 034 420 4000 | Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9-18 Uhr / Samstags nach tel. Vereinbarung


22. März 2022

Quartier

7

Fiddlers & Pianists:

geigende Komponisten und

komponierende Pianisten –

oder umgekehrt?

Im 5. Schlosskonzert vom 5.

April wird das Duo G&Gs, mit

den beiden sympathischen

Musikerinnen Noëlle Grüebler

(Violine) und Olivia Geiser

(Klavier) ein heiteres, abwechslungsreiches

Programm rund um

den Globus zum Besten geben.

Bestehend aus Kompositionen,

die allesamt entweder von Geigern

oder Pianisten geschrieben

wurden. So werden sie Werke

von Jean Sibelius, Henryk Wieniawski,

Sergei Rachmaninoff,

Arthur Honegger und Hans Huber

interpretieren.

Die beiden Künstlerinnen musizieren

seit vielen Jahren erfolgreich

als Duo und in erweiterten

Formationen. Sie begeistern das

Publikum mit ihren abwechslungsreichen,

charmanten Programmen,

ihrer Virtuosität und

der Harmonie in ihrem Zusammenspiel.

Die Zürichsee Zeitung

zum Beispiel schrieb 2019: «Sie

schufen mit ihren Klängen Bilder

fast wie in einem Film. Die Musik

perlte förmlich aus ihren Instrumenten

und verwöhnte die Zuhörenden

mit einem Ohrenschmaus.

Das Publikum liess sich von der

Spielfreude, Virtuosität und den

verschmitzten Ansagen der sympathischen

Musikerinnen verzaubern

und dankte für den Abend

mit stehendem Applaus.»

Noëlle Grüebler (li.) und Olivia Geiser

spielen am Schlosskonzert. Fotos: zvg

Die Geigerin Noëlle Grüebler konzertiert

als gefragte Solistin und

Kammermusikerin in ganz Europa,

Nord-, Südamerika und Vorderasien

in renommierten Konzertsälen

und Konzert-Reihen

wie Tonhalle Zürich, KKL Luzern,

Opera Tel Aviv, St. James Piccadilly

London, Festival Gstaad, Spring

Festival Budapest, Eilat Festival,

Festival Ljubliana, Schubertiade

Sion und Lenzburgiade. Die Pianistin

Olivia Geiser tritt in Erscheinung

als Kammermusikerin

und Solistin in Europa und Südamerika.

Sie spielte Rezitals in

der Regent Hall, in St. Martin-inthe-Fields

in London, repräsentierte

die Schweiz auf verschiedenen

Botschaften und Konsulaten

in Lima, Cardiff, London und trat

an Festivals wie der Styriarte in

Graz und dem Chopin Festival in

Zürich und Basel auf.

5. Konzert des Schlossvereins

Bümpliz, Dienstag, 5. April, 19.30

Uhr, Altes Schloss Bümpliz.

Eintritt frei, Kollekte.

www.schloss-buempliz.ch

Dornröschen: Ein Märchen in der Gegenwart

Kennst du das Märchen von Dornröschen? Vielleicht aber Dornröschen

2022? Komm im Tscharnergut mit deinen Freundinnen und Freunden

vorbei. Du wirst viel Spass haben! Das Märchen Dornröschen wird in

die heutige Zeit übertragen und neu interpretiert. Die Geschichte wird

gemeinsam mit den Kindern angeschaut, angehört, erklärt und anschliessend

pantomimisch interpretiert. Die Szenen entwickeln sich

spielerisch und spontan im Raum.

Wer: Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren | Wann: 23. März bis 11. Mai

2022, jeweils am Mittwochnachmittag 14 bis 17 Uhr (mit Zvieri) | Wo:

Quartierzentrum im Tscharnergut, Waldmannstrasse 17a, 3027 Bern |

Mit: Kathy Bitar (Pantomimin und Clownin) | Info: 076 682 69 67

Ich fühle mich jetzt stärker!

Ein Kurs zur Förderung des Selbstvertrauens von Kindern mit Sandkiste

und Storytelling. Durch Storytelling mit der Sandkiste und Bilder können

sich Kinder künstlerisch mit ihren Emotionen auseinandersetzen und

so ihr Selbstvertrauen fördern und stärken.

Wer: Kinder im Alter von 7-10 Jahren | Wann: 11., 12., 13. April 2022

Zeit: 9-12 Uhr | Wo: Treffpunkt Untermatt, Bümplizstrasse 21, 3027 Bern

Anmeldung: bis am 2. April 2022 an grossmannhelga@gmail.com

Safira schaut im Ort vorbei

Unser Bericht über den Postkater

Panda stiess auf ein reges Echo in

der Leserschaft. So meldete sich

auch diese Katze, bekannt als

Coop-Katze: «Er soll nicht so angeben.

Ich bin mindestens ebenso

bekannt wie Panda. Täglich streife

ich um den Supermarkt und

Foto: Robert Santschi

schaue zum Rechten.»

Und wirklich: als unser Investigativ-Reporter die Stammgäste im Coop-

Restaurant befragte, kannten praktisch alle dieses verschmitzte Katzengesicht.

Sie wohnt an der Bernstrasse 88 im zweiten Stock und könnte

eigentlich bequem eine feudale Katzentreppe benutzen. Doch Safira, so

heisst die neunjährige Schönheit, meint: «Ich ziehe das Treppenhaus vor,

wie alle anderen Mieter auch. Irgendjemand öffnet mir immer die Türen.»

Eigentlich wollten wir noch mehr über Safira wissen, doch sie musste

den Interview-Termin absagen. Letzte Woche wurde sie von einem Auto

angefahren und liegt jetzt in der Kleintierklinik. «Ein paar zerquetschte

Rippen und Mühe beim Atmen. Aber ich bin zäh. Bald streife ich wieder

durch mein Revier. Ich liebe es, mich mit den Leuten zu treffen».

Die BümplizWoche wünscht Safira gute Besserung. Marc de Roche


ANZEIGE


WAHLEN

GENUSS

Montag bis Freitag 6 bis 23 Uhr

Samstag und Sonntag 11 bis 21 Uhr

Frühlingszeit ist Spargelzeit

geniessen Sie schon jetzt bei uns

etwas aus der Spargelkarte

Murtenstrasse 265, 3027 Bern, 031 994 16 00

Tram Nr. 8 Bethlehem Kirche

info@blumenfeld.ch | www.blumenfeld.ch

ÜSE MÄRIT

KAUFE AUTOS, JEEPS, LIEFERWAGEN,

WOHNMOBILE & LKW Barzahlung.

Tel. 079 777 97 79 (Mo – So)

ALTE UHREN GESUCHT!!

Ich kaufe alle alten, neuen oder defekten

Uhren jeder Art und Marke!! Altgold,

Silber, Bestecke etc. Sofortige Abholung &

Barzahlung. Herr Worni, 076 384 84 93

Suche REVOX / STUDER / MARANTZ /

THORENS

Geräte & Schallplatten 079 501 28 48

ERLY'S NÄHATELIER

www.nickydesign.com

Brünnenstrasse 103, 3018 Bern

Tel. 078 609 28 95

Brockenstube Bümpliz Südbahnhof

Spezialisiert auf Räumungen & Reinigung.

Transporte, Umzüge & Entsorgungen.

Tel. 078 312 30 20

FUSSPFLEGE

Fusspflege für Seniorinnen und Senioren.

Ich komme zu Ihnen. G. Boteff

Tel. 031 971 83 39

FLOH- & HANDWERKERMÄRIT

3018 Bümpliz, im Bienzgut. Samstag, 26.03.2022 (08.00 – 17.00 Uhr)

ERLY'S NÄHATELIER

Sie haben Kleider zum Ändern, Flicken, Nähen oder Kürzen.

Wenn Sie möchten, werden Ihre Kleider abgeholt und gebracht.

Preis nach Absprache. Telefon 078 609 28 95

Neu in Bümpliz

Mini-Brockenstube bei Tramhaltestelle Höhe, Bernstrasse 40A.

Wir reinigen auch Räume und helfen beim Umzug. Dienstag

und Freitag von 14 bis 17 Uhr Tel. 078 312 30 20

Katzenbetreuung mit Herz

www.katzenbetreuung-bern.ch Tel. 079 106 73 79

AGENDA

5.

Schlosskonzert

Dienstag, 5. April 2022, 19.30 Uhr, Altes

Schloss Bümpliz. Violine und Klavier mit

Werken aus aller Welt. Eintritt frei, Kollekte.

FRISCHE KOCH-IDEE

VON IHREM VOLG

Steuererklärungen

Franz Jost

Treuhand + Co

Bümplizstrasse 124

3018 Bern-Bümpliz

031 991 15 15

Informationsnachmittage

Das heutige Rezept:

Eierschwämmli-Tortilla

mit Wohnungs -

be sichtigungen (Dauer

ca. 1.5 Stunden)

für 4Personen

1EL Butter

½ Zwiebel, gehackt

200 g Eierschwämmli, aus der Dose

1EL Kräuter,gehackt

4 «Gschwellti», in Scheiben geschnitten

4 Eier,aufgeschlagen

Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Butter in eine Bratpfanne geben, erhitzen. Zwiebeln

und Eierschwämmli dazugeben und andünsten.

Kartoffelscheiben und Kräuter dazugeben und alles

gut anbraten.

2. Eier mit Salz und Pfeffer würzen und über die Kartoffel-Pilzmischung

geben, etwas durchschütteln,

damit sich das Ei gut verteilt. Auf kleiner Flamme

braten, bis das Ei stockt. Mit Hilfe eines Deckels

wenden. Oberseite der Tortilla ebenfalls goldbraun

braten.

3. Auskühlen lassen, in vier Stücke teilen und servieren.

Weitere Rezepte finden Sie auf

www.volg.ch/rezepte/

Zubereitung: 20 Minuten

Tiernotruf Bern | Telefon 077 410 76 94

René Bärtschi, Normannenstrasse 35, 3018 Bern, 08.00 – 22.00 Uhr

Bitte um

Anmeldung bis

2 Tage vor der jeweiligen

Veranstaltung unter

031 990 97 97 oder

info@fellergut.ch

Reto Wermuth,

Geschäftsleiter und

sein Team freuen sich

auf Ihren Besuch.

Alterswohnheim

Fellergut AG

Stapfenstrasse 81

3018 Bern

www.fellergut.ch

DONNERSTAG, 7. APRIL 2022

DONNERSTAG, 9. JUNI 2022

JEWEILS UM 14.00 UHR

Unter Einhaltung der behördlichen

Corona-Verordnungen informieren wir

Sie über unser vielseitiges Wohn- und

Pflege-Angebot mit individuellen

Dienstleistungen.

Sie erhalten wertvolle Informationen

für Ihr zukünftiges Wohnen im Alter

sowie über unsere Aktivitäten und

Veranstaltungen.

Falls es die Situation erlaubt, laden wir

Sie gerne nach der Besichtigung zu

Kaffee und Kuchen ein.


22. März 2022 Quartier

9

KUNSTRASEN FÜR DIE LIEGEWIESEN

Oh Schreck:

ein Leck im Weyerli!

Bauarbeiter entdeckten letzte

Woche ein Absinken des

Wasserspiegels. Taucher vom

Hochbau der Stadt Bern lokalisierten

ein kopfgrosses Loch im

Beckenboden unter der 50-Meter-Schwimmanlage.

Was war

geschehen?

Bohrungen und Schallmessungen

ergaben, dass eine Tropfsteinhöhle

etwa 18 Meter unter dem Wasserspiegel

eingestürzt war. Gleich

bei der Warmbächli-Quelle ziehen

sich jetzt breite Risse durch

das Gestein.

«Ich habe das kommen sehen»,

meint Historiker Max Werren.

Schon 1235 erwähnte nämlich

der damalige Besitzer Heinrich

von Hohenstauffen diese Höhle:

«Lacus supra cavernam arcanam

umbrosam et periculosam». Er

befürchtete einen Einsturz und

übergab den Weiher dem Schultheissen

von Bern, Peter von Bubenberg.

Der stetige Wasserfluss

muss jetzt wohl diese Risse verursacht

haben.

Kunstrasen gibt es rund ums verkleinerte Weyerli. Auf der linken Seite werden für Fussballspiele noch eine Tribüne und

mehrere Verpflegungsstände aufgestellt.

Foto: zvg

Eine komplette Sanierung wäre

kostspielig und aufwändig. Sie

hätte zur Folge, dass die Eröffnung

des Freibades erst im Mai

2023 stattfinden könnte.

«Das können wir den Badefreudigen

im Westen von Bern nicht zumuten!»

Deshalb beschloss der

Krisenstab der Bauherrschaft das

Loch zu stopfen und den gefährdeten

Teil des Bades zu festigen

und zuzuschütten. Damit verkleinert

sich die Wasserfläche, aber

die Bademeister machen sich deswegen

keine Sorgen. «Wir werden

für die Schwimmer einen Einbahnverkehr

anordnen: in den

ungeraden Stunden linksherum,

in den geraden rechtsherum.»

Bis zur Eröffnung reicht es aber

nicht mehr, frischen Rasen für

die Liegewiesen anzusäen. Das

Sportamt hat deshalb entschieden,

diese Flächen mit Kunstrasen

zu belegen. Dieser Rasen ist

sehr pflegeleicht. Damit kann

auch eine neue Trainingsfläche

für Fussballer geschaffen werden.

So kommen auch die hiesigen

Fussballclubs zum lang

ersehnten Platz mit der nötigen

Infrastruktur und reservierten

Parkplätzen für die Spieler. Das

Orthobild von Hochbau Bern

zeigt die Anlage, die bereits

nächste Woche am Freitag,

1. April (!), in Betrieb genommen

wird.

Marc de Roche

Ansermetplatz: Wir suchen Dich und deine Idee!

Der Ansermetplatz soll schöner werden. Ideen sind gefragt.

Foto: zvg

Im Sommer 2021 haben bereits

verschiedenste Aktivitäten auf

dem Ansermetplatz bei der

Tramhaltestelle Gäbelbach

stattgefunden.

Vom Frühling bis im Herbst 2022

wird der Platz wieder temporär

bespielt. Das Quartierzentrum

Gäbelbach sucht Menschen, die

gerne ihre Ideen während dieser

Zeit auf dem Ansermetplatz ausprobieren

möchten. Das kann etwas

Kleines für ein paar Stunden

sein, oder etwas Grosses über

mehrere Wochen.

Es geht darum, möglichst Verschiedenes

auszuprobieren. Dadurch

möchten die Veranstalter

herausfinden, was sich auf dem

Platz bewährt und bei der Quartierbevölkerung

gut ankommt.

Das Jahr 2022 kann für den Ansermetplatz

als Ausprobierjahr

gesehen werden. Was sich bewähren

wird, soll nach der temporären

Bespielung weitergeführt

werden. Am 7. Mai startet

die Saison mit einem Flohmarkt

und Familientag für Alle.

Hast du Interesse oder Fragen?

Komm vorbei oder melde dich bei:

Quartierzentrum Gäbelbach,

Weiermattstrasse 54, 3027 Bern

selina.schmid@vbgbern.ch,

078 228 11 24


IMMO-MARKT

Oberwangen BE, Im Gschick 15

An erhöhter Lage verkaufen wir im

Mehrfamilienhaus in der 1. Etage eine

4½-Zimmer-Wohnung

Sehr guter und gepflegter Zustand

Verglaster, wettersicherer Eckbalkon

Mit Waschküche, Estrich und Keller

Bau: 2000 / Fläche: 111 m 2 BGF

Verkaufspreis: CHF 745'000.—

as immobilien ag

3203 Mühleberg

031 752 05 55

as-immo.ch

Schwaar Immobilien

Die Immobilien-Begleiter

Zu kaufen gesucht:

Mehrfamilienhäuser

Bauland

Einfamilienhäuser

Schwaar-Immobilien.ch | 079 822 15 15

LEBENSRETTER

GESUCHT

Helfen Sie Leukämiepatienten

sbsc.ch

ELEKTRO-, TELEFON- UND EDV-INSTALLATIONEN

ELEKTRO-, TELEFON- UND EDV-INSTALLATIONEN

GESUNDHEIT

Fusspraxis

Winterberger

Esther Hansconrad

Podologin/med. Fusspflege

Bottigenstrasse 9

3018 Bern

031992 00 33

Tram-Nr.7bis Haltestelle Bachmätteli

1532838

Sie möchten ihr Inserat publizieren? Zögern Sie nicht: verlag@ims-marketing.ch

ROLF GERBER AG BERN

BERCHTOLDSTRASSE 37 ROLF | POSTFACH GERBER | 3001 AG BERN

BERCHTOLDSTRASSE 37 | TELEFON POSTFACH 031 | 3001 307 76 BERN 76

INFO@ROLFGERBER.CH TELEFON | ROLFGERBER.CH

031 307 76 76

INFO@ROLFGERBER.CH | ROLFGERBER.CH

IHR BERNER ELEKTRIKER

IHR BERNER ELEKTRIKER

STELLEN

Wir suchen Sie!

Erfüllende Teilzeitstelle in der

xible

Arbeitszeiten und umfassende

Schulungen. Bereitschaft für Nachtund

Wochenendeinsätze von Vorteil.

Bewerbungen unter

www.hi-jobs.ch

+41 61 855 60 80

WERBEPORTRÄT

WERBEPORTRÄT



Verspannungen Verspannungen der Muskulatur der Muskulatur treten sehr treten

sehr oft in der Nacht auf oder werden

schlimmer. Wenn Sie ede

Nacht auf einem Bett liegen, welches



nicht passt, werden die körperlichen


Beschwerden verstärkt. Statt zu


entspannen, verspannt die Muskulatur


immer mehr. Dadurch werden die


Schmerzen stärker, was zu mehr

Verspannung führt. Ein richtiger


Teufelskreis.











Müller


Meier






Einmalige Schlafgut-Garantie





alls nötig, bei Ihnen zu Hause später








gepasst.


Dies


natürlich



kostenlos.


Sollten


Sie nach


10


Wochen



mit dem Erreichten nicht zufrieden sein,




Zentrum für gesunden Schlaf

können den Bettinhalt zurückgeben



SCHWEIZER GmbH in Gümligen und erhalten ihr ganzes Geld zurück.




Physiotherapeuten und Chiropraktoren




Durch die Zusammenarbeit mit Ärzten



und Therapeuten, besuchen immer mehr



Patienten unsere Beratung die



Info-Anlässe auf deren Empfehlung.









Die zertifizierten Liegetherapeut




Heidi Schweizer und



















Info-Anl














Erfahren die Gründe, warum

Schmerzenim Bettentstehen können.

WaskönnenSie selber tun um

?



Nachdiesem Anlass wissenSie,obSieein

neuesBettbrauchenundaufwasSiebeim

Kauf unbedingtachtensollten.

Ort:







Auf über 0 Seiten finden

Sie wertvolle Ratschläge

wie Sie wieder besser

schlafen können. Auf was

Sie beim Kauf eines


ratis unter:


22. März 2022 Sport 11

DER SC THÖRISHAUS WILL IM JUBILÄUMSJAHR DEN KLASSENERHALT SCHAFFEN

Der Teamgeist stimmt –

Fortschritte sind erkennbar

Die Aufstiegs-Euphorie währte

beim SC Thörishaus nicht lange.

Nach vier Punkten in den beiden

ersten Spielen folgten vier Niederlagen,

ehe die «Oranjes» mit

zwei Erfolgen gegen Esperia und

Länggasse wieder punkteten.

Nach der Vorrunde belegen die

Thörishauser mit elf Punkten aus

ebenso vielen Spielen Rang 9, fünf

Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Wer die hohen Ambitionen des

ehrgeizigen Trainers Hanspeter

Kilchenmann kennt, weiss, dass

er damit nicht zufrieden ist. «Wir

verzeichneten einen guten Start,

profitierten von der Aufstiegs-Euphorie,

doch dann wurden wir

rasch von der Realität eingeholt.

Man sieht, dass dem Team die Erfahrung

weitgehend abgeht, uns

ein Routinier fehlt, der das Team

lenken kann. Für uns geht es darum,

den Platz in der 3. Liga zu zementieren

und weiter Fortschritte

zu erzielen. Ein Aufstieg hat in

Thörishaus nicht erste Priorität»,

sagt der Trainer, der für sein seriöses

Schaffen und seine Fachkenntnis

in der ganzen Region

bekannt und anerkannt ist.

Der Mann für alle Fälle

Captain des Teams ist Innenverteidiger

Patric Lanz. Doch das ist beileibe

nicht die einzige Funktion des

30-Jährigen. Statt kürzer treten zu

können und nicht mehr als Trainer

eines Juniorenteams zu amten,

wurde er Juniorenobmann und

trägt somit die gesamte Verantwortung

für den Nachwuchsbereich, in

dem rund 200 Kinder in elf Mannschaften

spielen. In der Region

übernimmt der Verein auch eine

wichtige soziale Aufgabe, nicht we-

Patric Lanz: An vielen Fronten für den SC Thörishaus im Einsatz.

nigen Migranten wird das Leben in

einer neuen Umgebung im Klub

erleichtert. «Unsere Teams sind

bunt durchmischt, die Kinder wohnen

vorwiegend in Thörishaus und

Niederwangen, auch fünf Mädchen

sind bei uns dabei», sagt Patric

Lanz. Als ob er mit all seinen

Funktionen nicht schon genug Aufgaben

erfüllen würde, wurde der

Spieler und Funktionär auch noch

ins Organisationskomitee der Jubiläumsfeierlichkeiten

gewählt, nach

dem Motto: «Nicht verzagen, Patric

fragen». Dies auch zum Leidwesen

des Trainers Hanspeter Kilchenmann,

der den Eindruck hat, dass

diverse Verletzungen, die sich sein

Stammspieler in letzter Zeit zugezogen

hat, auf die Mehrfachbelastungen

zurückzuführen sind.

Foto: zvg

Drei Trainings pro Woche

Hanspeter Kilchenmann fordert

viel von seinen Spielern. Dreimal

wöchentlich trainiert das Fanionteam,

trotz der hohen Belastung

für einen Drittligisten sind fast immer

durchschnittlich 18 der 20 Kaderspieler

an den Übungseinheiten

anwesend. «Wegen Corona verzeichneten

wir in der Nachwuchsabteilung

auch einige Abgänge,

doch das Interesse ist gross und es

stossen immer wieder neue Kinder

zu uns», sagt Captain Lanz, der seine

13. Saison im orangen Dress der

Thörishauser bestreitet. «Auch in

der ersten Mannschaft, die sehr

jung ist und ein Durchschnittsalter

von rund 21 Jahren aufweist, stossen

vereinzelte Talente nach, doch

weil die A-Junioren in der 2. Stär-

keklasse spielen, sind Spieler mit

Potenzial relativ selten. Und wenn

sie Ambitionen haben, wandern

sie ab, zu Köniz oder YB», sagt Trainer

Kilchenmann.

Mit Zuversicht in die Rückrunde

Am 9. April startet für den SC Thörishaus

die «Aktion Ligaerhalt»

ZUR PERSON

Patric Lanz wurde 18. April 1992 in Lyssach geboren. Er

spielte für den FC Kirchberg und seit 2004 für den SC

Thörishaus. Er ist Verteidiger und Captain des

Fanionteams sowie Juniorenobmann.

mit dem Auswärtsspiel beim FC

Schwarzenburg. Um das gesteckte

Ziel zu erreichen und nicht nach

nur einjähriger Zugehörigkeit zur

3. Liga wieder absteigen zu müssen,

hat sich das Team seriös auf

die zweite Meisterschaftshälfte

vorbereitet. «Lange Zeit standen

wir als Viertligist der 5. Liga näher

als der 3. Liga, doch seit Hanspeter

Kilchenmann bei uns tätig

ist, hat sich vieles ins Positive gewandelt.

Der Teamgeist ist bedeutend

besser geworden, der Kitt in

der Mannschaft ist gross, die Trainings

sind gut besucht, ich bin

überzeugt, dass wir den Klassenerhalt

schaffen und dann auch

das Jubiläumsfest in vollen Zügen

geniessen können», ist Patric Lanz

zuversichtlich. Die Thörishauser

hoffen auf einen ähnlich erfolgreichen

Start wie in der Vorrunde

und defensive Stabilität. Und

wenn Topskorer Kris Götschmann

(bisher neun Tore) weiterhin im

Stile Jordan Siebatcheus trifft,

dürfen die zahlreichen Fans des

SCT der Zukunft hoffnungsvoll

entgegenblicken. Pierre Benoit

Hier zeigt der

SCB seine Zähne

Werkgasse 2, 3018 Bern

031 992 03 33, dentalklinikfrei.ch


12 Magazin 22. März 2022

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

Rätsel

Gesundheit durch

Vertrauen – seit 1913

in in Bern-West Bümpliz

www.drgurtner.ch

7

4

6

50-FRANKEN-

GUTSCHEIN

ZU GEWINNEN

Senden Sie das

Lösungswort an

wettbewerb@ims-medien.ch

und gewinnen Sie mit etwas

Glück einen 50-Franken-

Gutschein der Dr. Gurtner

Apotheken.

3

5

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

Auflösung Gesundheit letztes durch Rätsel

Vertrauen – seit 1913

in Bümpliz

www.drgurtner.ch

2

WICHTIG: Bitte machen Sie

folgende Angaben: Name, Vorname,

Stichwort: «Gurtners-Rätsel»,

vollständige Adresse und

Telefonnummer.

TEILNAHMESCHLUSS:

Jeweils montags vor der nächsten

BümplizWoche-Ausgabe




SPRITZE

Version: 3

Gerber Storen AG

Golf Club Moossee | St. Gallen, 24.10.2019

1

1 2 3 4 5 6 7

GzA

OSTERN










IMPRESSUM






Herausgeber: IMS Marketing AG, Köniz

Verlag BümplizWoche: IMS Marketing AG,

BümplizWoche, Postfach 603,

Gartenstadtstrasse 17, 3098 Köniz

Online: buemplizwoche.ch

Redaktion:

Dennis Rhiel (Chefredaktor, drh), Yves Schott (ys),

Dominik Rothenbühler (Sponsored Content, dr),

Pierre Benoit (Sport, be)

redaktion@buemplizwoche.ch

Layout: Roger Depping, Jasmin Lay

Version: 3


EMPFEHLUNGEN

Gerber Storen AG

Ihr Partner für Wetter- und Sonnenschutzstoren.



seit 1932

Tel. 031991 0748 | bernath.urs@ubtax.ch

Ihr Partner für

Wetter- und

Sonnenschutzstoren.

Föhrenweg 72 / 3095 Spiegel b. Bern / T 031 971 22 92

gerberstorenag.ch

Föhrenweg 72 | 3095 Spiegel b. Bern | T 031 971 22 92 | gerberstorenag.ch

Ihr Partner für

Wir bitten Sie den Gestaltungsvorschlag auf Fehler zu überprüfen. Sollten noch Änderungswünsche vorliegen,

bitten wir Sie höflich uns diese schnellstmöglich per Mail mitzuteilen. Dieser Probeabzug ist nicht farbverbindlich

Wetter- und und entspricht nicht der Abbildungsgrösse.

Fotos: Franzsica Ellenberger, Andreas von Gunten

Ohne Verlagsmanager: Rückmeldung innert 7 Arbeitstagen Marc Hiltbrunner, werden wir die Tel. Gestaltung 031 somit 978 als 20 Gut 61zur Ausführung (GzA)

Freie Mitarbeitende: Marc de Roche (mdr), Thomas

Sonnenschutzstoren.

Graf (mg), Vertrieb: DMC AG, Tel. 031 560 60 75

betrachten Druck: und DZB gerne Druckzentrum so publizieren. Bern AG |

Bornhauser (bo), Peter Widmer (pw), Michèle

Max Werren (mw)

Verteilgebiet: Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach,

JAHRENFrauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Leiter Zentrale Vermarktung: Marcel Zimmermann, SEIT

Tel. 031 978 20 64

Verkauf und Beratung: Bernhard Baumgartner,

Tel. 031 978 20 63; Rico Krebs, Tel. 031 978 20 66;

Ricardo Krenger, Tel. 031 978 20 29; Michael Steiner,

Tel. 031 978 20 24; Igor Ivancevic, Tel. 031 978 20 26

und entspricht nicht der Abbildungsgrösse.

Inserate per Telefon: 031 978 20 20 (Zentrale)

Inserate betrachten per E-Mail: und gerne verlag@ims-marketing.ch

so publizieren.

Wir bitten Sie den Gestaltungsvorschlag auf Fehler zu überprüfen. Sollten noch Änderungswünsche vorliegen,

bitten wir Sie höflich uns diese schnellstmöglich per Mail mitzuteilen. Dieser Probeabzug ist nicht farbverbindlich

Ohne Rückmeldung innert 7 Arbeitstagen werden wir die Gestaltung somit als Gut zur Ausführung (GzA)

Insertionspreise: Millimeter-Preis CHF 1.15 (4-farbig)

Golf Club Moossee | St. Gallen, 24.10.2019

GzA

Ihre Steuererklärung

Ihr Partner für Wetter- und Sonnenschutzstoren.

kompetent, preiswert ausgefüllt

seit 1932

Bernath Urs

Bernath Urs

Steuerberatung + Buchführung

Steuerberatung Buchführung

Neue Adresse:

Statthalterstr. Neue 23, Adresse: 3018 Bern-Bümpliz

Statthalterstr. Tel. 031991 0723, 48 | bernath.urs@ubtax.ch

3018 Bern-Bümpliz

Föhrenweg 72 / 3095 Spiegel b. Bern / T 031 971 22 92

gerberstorenag.ch

Föhrenweg 72 | 3095 Spiegel b. Bern | T 031 971 22 92 | gerberstorenag.ch

Copyright: Die Verwertung der in diesem Titel abgedruckten

und auf der Website buemplizwoche.ch veröffentlichten

redaktionellen Beiträge, Inserate oder Teile davon –

insbesondere zur Einspeisung in Online-Dienste – durch

nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Jeder Verstoss wird

vom Herausgeber gerichtlich verfolgt.

SEIT

JAHREN


22. März 2022 Auto 13

Dacia Spring: Elektrischer Frühlingsbote

Dacia nennt seinen Elektro-

Erstling Spring. Also kann der

Frühling kommen. Als Stadtelektriker

macht er das gut.

Eines ist schon vor dem Einsteigen

völlig klar: für rund 20 000

Franken kann kein Luxusauto mit

Elektromotor erwartet werden.

Dann fällt auf, dass der Spring

wirklich herzig aussieht. Innen

scheint auf den ersten Blick alles

da zu sein, was unterwegs gebraucht

wird. Sogar ein Navi sowie

ein Tempomat und viel mehr

sind eingebaut.

Stadtelektriker: Das optisch ansprechende City-SUV heisst Dacia Spring.

Reichweite stadttauglich

Der Spring hat einen Zündschlüssel,

der an der Lenksäule eingesteckt

werden muss. Auf den

zweiten Dreh lässt sich die Fahrtrichtung

wählen und der Spring

setzt sich in Bewegung. Als Stadtauto

schwimmt er bis 50 km/h im

Verkehr mit und lässt sich dank

Hecksensoren mühelos in kleine

Parklücken dirigieren. Der Synchronmotor

leistet 33 Kilowatt

(kW) und liefert 125 Newtonmeter

Drehmoment. Über Land und

auf der Autobahn (Höchstgeschwindigkeit

125 km/h) ist der

Spring mit Vorsicht zu bewegen,

denn seine Sicherheit ist noch

nicht ganz ausgereift (NCAP 1

Stern). Aber bei einem Preis zwischen

19 000 und 21 000 Franken

kann man nicht alles haben.

Mazda2 Hybrid: Der Doppelgänger

Jetzt hat Mazda in der Kleinwagenklasse

einen Vollhybrid.

Der Mazda2 Hybrid ist vom

Toyota Yaris abgeleitet.

Die langjährige Zusammenarbeit

zwischen Mazda und Toyota

macht es möglich, dass Mazda

den erfolgreichen und bewährten

Hybridantrieb ebenfalls anbieten

darf. Dabei wird gleich

auch die Karosserie vom Yaris

übernommen. Die guten Platzverhältnisse

sowie die Sicherheitsausstattung

sind daher

identisch.

Vollhybrid: Der Mazda2 Hybrid hat eine andere Optik als der Benziner.

Vollhybrid für mehr Effizienz

Der Hybridantrieb des Mazda2

kombiniert einen 68 kW/93 PS

starken 1,5-Liter-Dreizylinder-

Benziner mit einem 59 kW/80 PS

starken Elektromotor. Mit der

Systemleistung von 85 kW/116 PS

beschleunigt der Mazda2 Hybrid

in 9,7 Sekunden von null auf 100

km/h, die Höchstgeschwindigkeit

beträgt 175 km/h. Dabei ist das

Fahrzeug äusserst effizient: Der

Treibstoffverbrauch liegt im kombinierten

WLTP-Zyklus bei nur

3,8 bis 4,0 Liter je 100 Kilometer,

was CO2-Emissionen von 87 bis

93 g/km entspricht. Beim Anfahren

startet der Mazda2 Hybrid

automatisch im nahezu lautlosen

EV-Modus, Wie die reinen Benzinmodelle

Mazda2 ist auch das

neue Hybridmodell bei der Berner

BELWAG zu besichtigen. Es

steht für Probefahrten bereit.

Boxenstopp

Nissan Qashqai

Nissan hat mit dem SUV Qashqai

bereits viele Erfolge gefeiert. Nun

ist die 3. Generation da. Mit geschärfter

Optik, neuem Motor

und Mildhybrid. In der jüngsten

Version zeigt er sich mit ausgeprägtem

Nissan-Gesicht und LED-

Scheinwerfern. Innen geniessen

bis zu fünf Personen viel Sicherheit

sowie höchsten Komfort. Der

weitgehend neu gebaute Turbobenziner

(158 PS) arbeitet im Qashqai

erstmals mit einem Elektromotor

zusammen.

Ford Mach-E GT

Bereits der Mustang Mach-E erweist

sich als tolle Fahrmaschine.

Mit dem Modell GT geht es noch

flotter. Im Innenraum begeistern

die auf hohen Komfort ausgelegte

Ausstattung, die anschmiegsamen

fünf Performance-Sitzplätze,

das hochklassige Soundsystem

und das umfassende Sicherheits-

Paket an Assistenzsystemen. Die

zwei Wechselstrom-Motoren entwickeln

eine kombinierte Leistung

von 358 kW (487 PS) sowie

ein beeindruckendes Drehmoment

von 860 Nm. Fantastische

Fahrleistungen sind logisch. Der

Preis: 76 900 Franken.

Texte und Fotos: Roland Hofer

DER PERFEKTE BEGLEITER FÜR

UMWELTBEWUSSTE STÄDTER

Besuchen Sie unsere

Frühlingsausstellung

vom 1. - 3. April 2022.

BELWAG BERN-WANKDORF

Schermenweg 5, 3014 Bern

BELWAG BERN-BÜMPLIZ

Bernstrasse 56, 3018 Bern

2022.03_Inserat BüWo_Mazda2 Hybrid.indd 1 18.03.2022 08:57:04


22. März 2022

KIRCHENKALENDER: MITTWOCH, 23. MÄRZ BIS DIENSTAG, 5. APRIL 2022

Vielfältiges Angebot

der Kirchgemeinden

Reformierte

Kirch gemeinde Bümpliz

Bernstrasse 85, 3018 Bern

buempliz.refbern.ch

Abdankungen und

Notfallseelsorge

Jede Woche ist eine Pfarrerin, ein

Pfarrer, für die Trauerfeiern und

die Notfallseelsorge zuständig.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf:

19. bis 25. März: Pfrn. Anna

Razakanirina, 076 477 30 66

26. März bis 1. April: Pfrn.

Barbara Studer, 031 992 12 28

2. bis 8. April: Pfrn. Beate Schiller,

076 302 21 38

Gottesdienste

Ökumenischer

Salbungsgottesdienst

Donnerstag, 24. März, 14 Uhr, Senevita

Bümpliz, Bethlehemstrasse

195+197

Pfrn. Barbara Studer, ref., Pfr. Joël

Eschmann, kath.

Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28,

barbara.studer@refbern.ch

Laetare – Freudensonntag

Sonntag, 27. März, 10 Uhr, Kirche

Bümpliz, Bernstrasse 85

In der Passionszeit ein Sonntag

mit dem Namen Laetare, «Freut

euch». Der Wochenspruch vom

Korn, das in die Erde fällt und

Frucht bringt, weist über den

Tod auf das Leben. «Liebe

wächst auf, die längst erstorben

schien…» singen wir und

feiern ein kleines Osterfest in

der Mitte der Passionszeit. Sunntigscafé.

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Gottesdienst

Dienstag, 29. März, 14.30 Uhr, Alterswohnheim

Fellergut, Stapfenstrasse

81

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Gottesdienst mit Sunntigscafé

Sonntag, 3. April, 10 Uhr, Kirche

Bümpliz, Bernstrasse 85

Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28

barbara.studer@refbern.ch

Für alle

Ökumenische Abendgebete

in der Passionszeit

Freitag, 25. März, 1. und 8. April,

18.30 bis 19 Uhr, Matthäuskapelle,

Bernstrasse 64

Auf dem Weg nach Jerusalem – Szenen

aus den Evangelien. Mit dem

Ökumenischen Team Bümpliz.

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Chor Da Capo

Mittwoch, 23. und 30. März, 20 bis

21.30 Uhr, Kirche Oberbottigen,

Oberbottigenweg 35

Elisabeth Brönnimann, 031 926 13 51

Café Littéraire

Mittwoch, 23. März, 19 bis 21 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Diskutiert wird über das Buch

«Bleib bei mir» von Elizabeth

Strout. Ohne Voranmeldung.

Leitung Caroline Prato, 031 991 07 61

Sprachencafé

Mittwoch, 6. April, 16 bis 17 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Möchten Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse

in Französisch,

Englisch, Spanisch oder Italienisch

nutzen? Ohne Anmeldung,

kein Kurs, nur Austausch. Kosten

Fr. 2.–

Caroline Prato, 031 991 07 61,

caroline.prato@refbern.ch

Für Frauen

Frauenwelt: Alltagswissen

für Migrantinnen

Dienstag, 5. April, 14 bis 16 Uhr,

Quartiertreff Baracke, Mädergutstrasse

62

Im Alltagswissen mehr über das

Leben in der Schweiz erfahren

und dabei Deutschkenntnisse

vertiefen. Thema: Frühlings-Origami

falten

Barbara Bregy, 031 980 00 30,

barbara.bregy@refbern.ch

Frauentreff StöckTreff

Donnerstag, 31. März, 8.45 bis 10.45

Uhr, StöckTreff, Bienenstrasse 7

Frauen ab 55 Jahren treffen sich

zum Kaffee und Austausch.

Silvie Wanner, 076 360 37 54,

silvie.wanner@refbern.ch

Gesprächsnachmittag für

verwitwete Frauen

Mittwoch, 23. März, 15 bis 17 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12 28,

und Caroline Prato, 031 991 07 61

Für Männer

Männerhöck

Freitag, 1. April, 18 Uhr, Kirchgemeindehaus

Bümpliz, Bernstrasse 85

Gourmetabend. Kosten ca. Fr.

25.–. Anmeldung bis 30. März an

Bernhard Christen, 079 128 41 45,

bernh.christen@bluewin.ch

Silberclub

Wandergruppe für alle

Mittwoch, 23. März, 7.40 Uhr,

HB Bern, RBS

Abfahrt 7.50 Uhr, nach Oberdorf,

umsteigen in Solothurn. Route:

Weissenstein Rundwanderung; 2

Std. Mittagessen: Restaurant Sennhaus,

Weissenstein. Gleitschutzeisen

und Stöcke empfohlen!

Max Oetiker, 079 475 05 03,

Daniel Reichen, 079 503 93 10







Nachmittagsprogramm

Dienstag, 29. März, 14 Uhr, Kirchgemeindehaus

Bümpliz, Bernstrasse

85

Aus dem Brunnenhüsli in die weite

Welt hinaus: Eine Auswanderungsgeschichte

in den Brasilianischen

Urwald und zurück. Maria

Stalder liest vom bewegten

Leben ihrer Grossmutter.

Caroline Prato, 031 991 07 61,

caroline.prato@refbern.ch

Wandergruppe für alle

Montag, 4. April, 8.20 Uhr, HB

Bern, Treffpunkt, Bahnhofshalle

Abfahrt 8.33 Uhr, nach Döttingen,

umsteigen in Baden. Route: Döttingen,

dem linken Ufer des Klingnauerstausees

entlang, Gippingen;

1,5 Std. Feldstecher empfehlenswert!

Max Oetiker, 079 475 05 03,

Beatrice Schertenleib, 076 563 28 14

Für ältere Menschen

Singtreff für Junggebliebene

Donnerstag, 24. März, 14.30 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Mit Instrumentalbegleitung

Caroline Prato, 031 991 07 61,

caroline.prato@refbern.ch

Für Kinder und Familien

Kinderbibeltage: Steh auf


Kirchen

15

Montag bis Mittwoch, 11.–13. April,

10–16 Uhr, Kirchgemeindehaus

Bümpliz, Bernstr. 85

Während den Kinderbibeltagen

hören wir biblische Geschichten

zum Thema «Steh auf!», die uns

Mut und Lust machen, aufzustehen

und für uns und andere einzustehen.

Wir spielen und basteln zusammen

drinnen und möglichst oft

auch draussen. Das Mittagessen,

sowie eine gefüllte Trinkflasche

bringen die Kinder selbst mit. Für

Zwischenverpflegungen und das

Nachfüllen der Getränkeflasche ist

gesorgt. Für Kids ab Kindergarten

bis 4. Klasse, Kosten Fr. 30.–, Leitung:

Kira Holz, Jugendarbeit, Marianne

Lobsiger, Katechetin und

Sozialdiakonin, Janis Weyrich, Zivildienstleistender.

und ein Team

engagierter Jugendlicher. Anmeldung

bis 2.4. via Mail oder SMS an:

Marianne Lobsiger, 079 360 37 40,

marianne.lobsiger@refbern.ch

Kolibritage

Montag bis Mittwoch, 11.–13. April,

9.30–16.15 Uhr, Kirche Oberbottigen,

Oberbottigenweg 35

An Ostern das Leben feiern, Kinderbibeltage

für Kids ab 5 Jahren

bis und mit 4. Klasse. Ältere Kinder

und Jugendliche sind als Unterstützungsleiterinnen

und -leiter willkommen.

Mit den Kindern bereiten

wir uns auf Ostern vor, erzählen

Geschichten, diskutieren, spielen,

singen, basteln. Kosten Fr. 40.–;

Ermässigung nach Absprache möglich.

Anmeldung bis 7. April an

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13

37, stefan.ramseier@refbern.ch

Reformierte Kirchgemeinde

Bethlehem

Eymattstr. 2b, 3027 Bern

bethlehem.refbern.ch

Allgemeine Infos:

Zentrale Nummer für Bestattungen:

031 996 18 44

Für persönliche, seelsorgerliche

Dienste gelten die drei Pfarrkreise:

Altes Bethlehem, Bethlehemacker,

Untermatt

Pfr. Hans Roder, 031 991 18 49

Blumenfeld, Tscharnergut,

Westpark

Pfr. Luzius Rohr, 076 209 72 86

Brünnen, Gäbelbach, Holenacker,

Riedern, Riedernrain,

Eymatt

Pfrn. Elisabeth Gerber, 031 996 18 43

Gottesdienste

Samstag, 26. März, 17 Uhr, Kirche

Bethlehem, Eymattstrasse 2

Fiire mit de Chliine zum Thema

Ostergeschichte. Für Kinder ab 2

Jahren und ihre Begleitpersonen.

Mit Pfr. Luzius Rohr und Team

Sonntag, 27. März, 10 Uhr, Kirche

Bethlehem, Eymattstrasse 2

Pfr. Hans Roder, Schüler und Schülerinnen

der 9. Klasse, Ivo Zurkinden,

Orgel. Anschliessend Apéro.

Veranstaltungen

Rosenaktion

Samstag, 26. März, 9–13 Uhr,

Parkplatz vor der Kirche Bethlehem,

Eymattstrasse 2

Jugendliche der 8. Klasse der

kirchlichen Unterweisung der

Kirchgemeinde Bethlehem verkaufen

fairtrade Rosen für Fr. 5.--

Mit dem Erlös können sich Menschen

gegen den Klimawandel

wappnen.

Abendmusiken Bethlehem

Viva Piazzola! Sonntag, 27. März,

17 Uhr, Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

2, Eintritt frei – Kollekte.

Lebensgeschichten

Freitag, 25. März, 15–17 Uhr im

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b, grosser Saal

Frauen ab 55 Jahren treffen sich

zum Erfahrungsaustausch.

Auskunft: Anita von Rotz,

031 996 18 51

Ökumenisches Mitenandässe:

Dienstag, 29. März, 12.15 Uhr im

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b, grosser Saal

3-Gang-Menu Fr. 12.–, Wasser

und Kaffee inbegriffen.

Stricknadelgeklapper

Donnerstag, 24. März, 14–16 Uhr

Raum B im Kirchgemeindehaus

Bethlehem.

Auskunft: Anita von Rotz,

031 996 18 51

Bibel im Gespräch

Dienstag, 22. März, 19.30–21 Uhr

im Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b, grosser Saal

Auskunft: Pfr. Hans Roder, 031

991 18 49

Römisch Katholische

Landeskirche

Burgunderstrasse 124, 3018 Bern

kathbern.ch

Kirche St. Antonius

Morgenstrasse 65, 3018 Bern

Messa di lingua italiana

27.03.2022, 9.30 Uhr, 4. Fastensonntag

Kommunionfeier

27.03.2022, 11 Uhr, 4. Fastensonntag

Eucharistiefeier

02.04.2022, 18 Uhr, Jahrzeit für

Charles René Froehly

Messa di lingua italiana

03.04.2022, 9.30 Uhr, 5. Fastensonntag

Eucharistiefeier

03.04.2022, 11 Uhr, 5. Fastensonntag

Kirche St. Mauritius

Waldmannstrasse 60, 3027 Bern

Kommunionfeier

26.03.2022, 17 Uhr, Jahrzeit für

Bruno Kaufmann.

Kommunionfeier

27.03.2022, 9.30 Uhr, 4. Fastensonntag.

Eucharistiefeier

03.04.2022, 9.30 Uhr, 5. Fastensonntag,

Verabschiedung Jessica

Kottmann

Evangelisch-methodistische

Kirche Bümpliz

Bernstr. 64, 3018 Bümpliz

emk-bern.ch

Informationen bei

Martin Streit, martin.streit@

methodisten.ch, Tel. 031 382 02 44

Esther Baier, esther.baier@

methodistinnen.ch, Tel. 031 992 15 91

BESTATTUNGSDIENST

OSWALD KRATTINGER AG



Würdevoll und persönlich.

24 h-Telefon 031 333 88 00

Bern und Region

Breitenrainplatz 42, 3014 Bern, www.egli-ag.ch

Gottesdienste

Zu den Gottesdiensten sind alle

herzlich eingeladen.

Gottesdienst EMK Bümpliz

Sonntag, 27. März 2022, 10 Uhr

Mit Hansueli Markwalder

Sonntag, 3. April 2022

mit Jeannette Kasper

Sonntag, 10. April 2022, 10 Uhr

Mit Martin Streit

Ökumenisches Abendgebet in

der EMK Bümpliz

Freitag, 8. April 2022, 18.30 Uhr

Auf dem Weg nach Jerusalem

Neuapostolische Kirche

Schweiz

Bümplizstrasse 79, 3018 Bern

bern-buempliz.nak.ch

Gottesdienste

Donnerstag, 24.03., 20 Uhr

Sonntag, 27.03., 9.30 Uhr

Donnerstag, 31.03., 20 Uhr

Sonntag, 3.04., 9.30 Uhr

Veranstaltungen allgemein

Sonntag, 3.04. nach dem Gottesdienst

ZämeSy mit Workshop «umfassende

Seelsorge»

Französische Kirche

Zeughausgasse 8, Berne

egliserefberne.ch

Dimanche 27 mars, 4ème dimanche

du Carême, soir 18h00, Taizé

Pasteur Olivier Schopfer À l’orgue :

Antonio Garcia

Dimanche 3 avril, 10h00 Culte

avec les enfants du catéchisme

Pasteur Olivier Schopfer et Sophie

Campiche À l’orgue : Hans-Peter

Graf

Beat Burkhard

Bestatter / Thanatopraxie

031 991 11 77

seit 1972

24 Std. erreichbar

Urs Gyger

Stv. Geschäftsleiter


16 Letzte

22. März 2022

Zwischen Jung und Alt – Jobbörse Bern-West

Nächste Ausgabe:

Dienstag. 5. April 2022

Anzeigenschluss:

Do. 31. März 2022 / 12 Uhr

übernahm Muharrem den Job. Der

13-Jährige möchte einmal Wissenschaftler

werden und verdient

sich bei Frau Niemeyer sein erstes

Sackgeld. Der Kontakt zur Schwester

ist aber geblieben und bei Ausbildungsfragen

ist Frau Niemeyer

eine geschätzte Ansprechperson.

Muharrem hilft Frau Niemeyer bei allerlei Tätigkeiten im Haushalt und im Garten.

Foto: zvg

Die Naturliebhaberin findet die

Idee der Jobbörse wunderbar. Einerseits

können die Jugendlichen

unterstützend wirken und erste

Erfahrungen in der Arbeitswelt

sammeln. Dazu gehört es auch

schon, sich zu wagen, für einen

Job selbständig ein Telefonat zu

führen. Andererseits wird ihr bei

der Führung des Haushalts geholfen

und sie lernt viel über jüngere

Menschen.

Alibus remporp orerissum

eturit diandi ut officiusdam

nem facia estium seonsec

Frau Niemeyer wohnt seit 25

Jahren im Berner Westen. Vor

einem Jahr gab ihr eine Nachbarin

den Tipp, sich bei der Jobbörse

Bern West als Jobanbietende

anzumelden. Einmal in

der Woche kommt seitdem ein

Jugendlicher der Jobbörse und

hilft ihr für zwei Stunden. Sie

erledigen gemeinsam verschiedene

Aufgaben im Haus, aber

vor allem auch im Garten. Während

der Pause wird «es Güezi

gässe» und sich ausgetauscht.

Frau Niemeyer nimmt gerne

Anteil an den Lebensfragen der

jungen Menschen. Zudem liebt

sie die Natur und besonders

frische Kräuter: Schnittlauch,

Bärlauch, Rosmarin, alles was

gerade saisonal ist. Dieses

Wissen teilt sie gerne mit der

jüngeren Generation.

Zuerst begann die Schwester von

Muharrem bei Frau Niemeyer zu

arbeiten. Als die Schwester aufhörte,

weil sie eine Lehre begann,

JOBBÖRSE BERN-WEST – SO FUNKTIONIERT ES

Die Jobbörse vermittelt Jugendliche

aus Bern West im Alter von 13 bis

18 Jahren für kleine Jobs. Sie

können Ihren Job jeweils mittwochs

von 10 bis 17 Uhr unter der

Nummer 077 499 54 93 oder per

Mail an jobboerse.bernwest@gmail.

com bei aufgeben. Die Börse sucht

den oder die passende Jugendliche

für Sie. Die Jugendlichen werden

sich danach telefonisch bei Ihnen

melden, um einen Termin zu

vereinbaren. Nach getaner Arbeit

erhalten die Jugendlichen die 13

«Man muss sich einfach gut überlegen,

was man erwartet und bewusst

darüber sein, dass junge

Menschen für den Job eine gute

Anleitung brauchen», empfiehlt

Frau Niemeyer.

Janis Weyrich, Kira Holz

Franken Stundenlohn direkt auf die

Hand. Mehr Infos unter

jobbörsebernwest.ch

Ein gemeinsames Angebot der

reformierten Kirchgemeinden

Bümpliz und Bethlehem.

Der günstigste Optiker weit und breit sagt: Umweltgerecht scharfsehen!

«SwissClip»: Mit einem einfachen «Klick» wird Ihre Korrekturbrille zur vollwertigen Sonnenbrille!

Die neuen Modelle sind aus recyceltem Meeresplastik hergestellt!

1 Brillen + 1 Sonnenclip

+ 2 Gläser einfache Sicht*

jetzt

390.–

1 Brille + 1 Sonnenclip

+ 2 Gläser Version Gleitsicht*

690.–

jetzt

nur nur

* Brillengläser: Kunststoff 1.5 / Super-Entspiegelt / 2 Jahre Garantie / Swiss quality

Schnäppli-Optik

Freiburgstrasse 555

3172 Niederwangen

Im Post

und Coop

Gebäude

www.schnaeppli-optik.ch

Telefon 031 981 19 22

Brillengläser aus CH-Produktion*

Praktischer Magnet-Clip

Topmodische und federleichte Brille

Öffnungszeiten

Di. 13.30 –18.30

Mi.–Fr. 9–12.30 13.30–18.30

Sa. 9–12 Uhr

Wählen Sie

aus über 120

Modellen!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!