24.03.2022 Aufrufe

SAM2022 - Schongauer Ausbildungsmarkt - Infobroschüre

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Wir freuen

uns auf deine

Bewerbung!

Wenn du merkst,

wie viel Spaß du

gerade hast,

obwohl es andere den

„Ernst des Lebens“ nennen.

Deine AUSBILDUNG bei Hirschvogel

alles außer langweilig!

Starte Deine Zukunft – mit einer Ausbildung, in der Abwechslung, viel Spaß und glänzende

Aussichten inklusive sind!

Informiere Dich über unsere Ausbildungsberufe:

• Industriemechaniker (m/w/d)

• Zerspanungs-/

Werkzeugmechaniker (m/w/d)

• Elektroniker (m/w/d)

• Mechatroniker (m/w/d)

• Werkstoffprüfer (m/w/d)

• Technischer Produktdesigner (m/w/d)

• Industriekaufmann (m/w/d)

• Fachinformatiker (m/w/d)

• Dualer Student (m/w/d)

Wirtschaftsinformatik

Ganz neu: unsere Hirschvogel Buslinie für Azubis!

Damit Du morgens zu uns und nachmittags wieder nach Hause kommst, haben wir

unsere Azubi-Buslinie. Wir holen Dich an einer Sammelstelle in der Nähe Deines

Wohnorts ab und bringen Dich nach der Arbeit auch wieder zurück. Der Transport

ist kostenfrei. Die Buslinie fährt aus drei Richtungen zum Ausbildungszentrum:

Kaufbeuren, Peiting/Schongau und Landsberg.

FINDE AUCH DU HERAUS, WARUM DER „ERNST DES LEBENS“ BEI UNS SO

VIEL SPAß MACHT!

Weitere Informationen findest Du hier:

hirschvogel.com/karriere

IMPRESSIVE PEOPLE.

IMPRESSIVE PRODUCTS.


Grußwort der Landrätin

Sehr geehrte Besucherinnen

und Besucher, liebe Jugendliche,

liebe Eltern, werte Aussteller,

ich habe eine gute und eine weniger gute Nachricht für Sie. Die weniger gute vorweg: Auch in

diesem Jahr kann die Schongauer Ausbildungsmesse SAM 2022 wegen der Corona-Pandemie

und den dadurch bedingten Einschränkungen nur virtuell stattfinden. So sehr wir persönliche Begegnungen

zwischen den jungen Leuten und ihren potenziellen Arbeitgebern begrüßen würden,

ist diese wichtige Ausbildungsmesse als Präsenzveranstaltung leider nicht zu verantworten. Auch

wenn wir optimistisch in dieses Jahr blicken, müssen wir uns in unserer Gesellschaft verantwortungsbewusst

verhalten und vermeidbare Kontakte unterlassen.

Doch gleich die gute Nachricht hinterher: Die SAM 2021 hat sich in ihrer virtuellen Premiere im

vergangenen Jahr als Riesenerfolg erwiesen! Das Engagement der regionalen Firmen war überwältigend,

die Teilnahme der Jugendlichen großartig. Über 900 Ausbildungsstellen von über 70 Firmen

aus dem Landkreis Weilheim-Schongau waren im Angebot, und die meisten konnten mit hervorragenden

Kandidaten besetzt werden. Noch viel wichtiger: Unsere jungen Menschen informierten

sich souverän und in Eigenregie über attraktive moderne Berufsbilder. So konnten sie sich den Ausbildungsplatz

ihrer Wahl aussuchen. Und damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen.

Wir haben in unserem Landkreis und in der Region eine breite Palette an innovativen und leistungsstarken

Unternehmen. Industrie, Dienstleistung, Verwaltung und Handwerk: Sie bilden das

wirtschaftliche und strukturelle Rückgrat unserer Heimat. Doch auch der Fachkräftemangel ist längst

hier angekommen. Wir alle brauchen engagierten Nachwuchs. Gleichzeitig haben wir bei uns zahlreiche

talentierte und aufgeschlossene junge Menschen, die derzeit ihren Berufs- und Lebensweg

planen. Sie haben die besten Chancen verdient, um sich zu entfalten und sich in die Gesellschaft

einzubringen. Es wäre mir ein Herzenswunsch, wenn sie ihre Zukunft in Ihrer Heimat finden würden.

Diese beiden Gruppen optimal zu vernetzen ist die große Herausforderung. Hier bildet die SAM

einen entscheidenden Brückenkopf. Vielleicht bietet eine digitale Ausbildungsmesse sogar Vorteile

von besonderem Wert: Die Jugendlichen sind im Netz zu Hause – und die Unternehmen kommen

jetzt zu den Jugendlichen! Aufgrund der Erfahrungen des vergangenen Jahres bin ich überzeugt,

dass die SAM 2022 ihren Erfolg weiter ausbauen wird und so die Jugend mit Orientierung und

Hilfestellung unterstützt.

3


Grußwort der Landrätin

Allen, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben und allen, die es unterstützt haben, möchte ich

ganz herzlich danken. Ebenso geht mein Dank an die Experten, die teilnehmenden Firmen und

nicht zuletzt an Eltern und Schüler: Sie alle bringen die notwendige Offenheit mit, damit wir auch

in diesen schwierigen Zeiten das Thema Berufsweg meistern. So wird die Schongauer Ausbildungsmesse

zu einem großen, gemeinsamen Event, bei dem alle zusammenkommen – auch wenn sie

nur auf dem Bildschirm sichtbar ist. Ich wünsche allen Unternehmen, allen Teilnehmern und den

Messemachern eine gelungene SAM 2022 mit viel Spaß, Freude, Glück und Erfolg!

Ihre

Andrea Jochner-Weiß

Landrätin

4


„Du berätst Leute IRL?“

Influencerin Hannah

Kein Fake und keine Filter?

Für mehr Reallife bewerbe dich jetzt

für eine Ausbildung als

Bankkaufmann*frau oder

Servicefachkraft für

Dialogmarketing oder

Kaufmann*frau für

Büromanagement

Du möchtest einen Einblick

in die Ausbildung?

Dann siehe dir den

Ausbildungsspot an!

Î s.de/1acm

oder QR-Code

Kontakt: Laura Ball

laura.ball@sparkasse-oberland.de


Wir bilden aus

Jetzt bewerben und 2023 mit der Ausbildung starten!

Bankkaufleute

Kaufleute für Versicherung

und Finanzen

; Vielseitiger Arbeitsalltag

; Spannende Perspektiven

; Sicherer Beruf und Arbeitsplatz in deiner Nähe

Raiffeisenbank

Pfaffenwinkel eG

raiba-pfaffenwinkel.de/ausbildung

6


Grußwort der Organisatoren

Als Sprecher des Informationskreises der Wirtschaft Schongau (IDW-

SOG) freue ich mich sehr, dass wir zum sechsten Mal die Ausbildungsmesse

für das Schongauer Land auch im Jahr 2022 durchführen können.

Die Ausbildungsmesse in der Lechsporthalle personifiziert durchzuführen

geht leider nicht, was der vierten Welle der Corona-Pandemie geschuldet

ist. Per Internet und Facebook wollen wir trotzdem versuchen,

unsere in der Region ansässigen und ausbildenden Firmen digital und

per Programmheft vorzustellen – die Zustimmung zur Digitalen Messe

mit über 3.000 Aufrufen im vergangenen Jahr hat uns gezeigt, dass die

Nachfrage auch online sehr groß ist.

Unter dem prägnanten Schlagwort „SAM 2022“ wollen wir wieder alle Schüler und Schülerinnen

aus den umliegenden Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien, aber auch aus Berufsschulen

eine optimale Gelegenheit geben, sich über ihren jeweils gewünschten Ausbildungsberuf zu informieren.

Durch die digitale Anwesenheit und einer gedruckten Broschüre bietet die „SAM 2022“

zudem eine gute Gelegenheit für Unternehmen, sich als attraktiver Arbeitgeber und qualifizierter

Ausbildungsbetrieb zu profilieren, und die dringend notwendigen Facharbeiter und Facharbeiterinnen

für Morgen anzuwerben. Ich hoffe sehr, dass die Schüler und Schülerinnen über die

vielfältige Angebotspalette der sich hier vorstellenden Unternehmen die Chance auf einen Ausbildungsplatz

nutzen können.

Ganz persönlich und auch im Namen aller Mitglieder des Informationskreises der Wirtschaft

von Schongau blicke ich erwartungsvoll auf die digitale Ausbildungsmesse für die Region des

Schongauer Altlandkreises. Zusammen mit dem Landratsamt Weilheim-Schongau, der IHK, der

HWK, den Banken, Städten und Gemeinden, den Betrieben und Schulen sowie weiteren Organisationen

freue ich mich, ab Anfang März 2022 die digitale Ausbildungsmesse zu veranstalten.

Und wer weiß: Vielleicht können wir im Jahr 2023 die Ausbildungsmesse dann wieder in gewohnter

Weise, als Präsenzveranstaltung, in der Lechsporthalle Schongau durchführen.

Mit freundlichen Grüßen,

Helmut Pößniker

Sprecher des Informationskreises der Wirtschaft Schongau

7


#FUNVORFEIERABEND

Gemeinsam Erfolge feiern –

Auf dem Platz und im Job.

Wir haben noch offene

Ausbildungsplätze für 2022!

Mehr Einblick in unsere Ausbildung

bekommst du bald auch auf Instagram.

Du bist ein Teamplayer und suchst eine Ausbildung, die dir mit Sicherheit

eine berufliche Zukunft bietet? Dann schau dich bei unseren Angeboten um –

wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Wir bilden regelmäßig in folgenden Ausbildungsberufen aus:

Gewerblich Technisch (m/w/d):

■ Elektroniker

■ Industriemechaniker

■ Fachkraft Lagerlogistik

■ Maschinen- und Anlagenführer

■ Mechatroniker

■ Technischer Produktdesigner

■ Werkstoffprüfer

■ Werkzeugmechaniker

■ Zerspanungsmechaniker

Kaufmännisch (m/w/d):

■ Industriekaufleute

■ Informatikkaufleute

GUTE AUSSICHTEN . SICHERE ZUKUNFT . TOLLES TEAM


get connected

Wir freuen uns darauf,

euch kennenzulernen!

Ansprechpartnerin

Patricia Schmid

Ansprechpartnerin

Christine Wälzholz

ept GmbH

Bergwerkstr. 50, 86971 Peiting

Mühlweg 17, 87642

9

Buching

personal@ept.de

www.ept.de/ausbildung


SAM 2022 – mit Infobroschüre und Gewinnspiel

Ausbildungsbetriebe stellen sich vor

Ehemalige Besucher, teilnehmende

Betriebe und Veranstalter sind sich

nach wie vor einig: Die erstmals

im Jahr 2017 ins Leben gerufene

Schongauer Ausbildungsmesse ist

durch ein Online-Angebot nicht zu

ersetzen. Es fehlt das bunte Treiben

von Alt und Jung, das Anfassen von

Produkten, das Vier-Augengespräch

zwischen Schülern und Azubis, zwischen

Schülern und Ausbildern. Und

dennoch wird auch die SAM 2022

wieder als Ausbildungsmarkt im

Internet stattfinden müssen. „Nach Abwägung

aller Corona-bedingten erforderlichen Maßnahmen

und in enger Absprache mit dem Landratsamt

Weilheim-Schongau sind wir zu dem Entschluss

gekommen, auch im Frühjahr 2022 keine

Präsenzmesse in der Schongauer Lechsporthalle

durchführen zu können“, sagt Messe-Organisator

Alexander Berndt. Was jedoch nicht heißt,

dass die künftigen Schulabgänger hiesiger Mittelschulen,

Realschulen und Gymnasien weniger

gute Aussichten auf eine berufliche Ausbildung

oder ein (duales) Studium haben. Allein deshalb

nicht, weil aufgrund des seit Jahren anhaltenden

und auch immer stärker werdenden Fachkräftemangels

das Angebot an Ausbildungsplätzen

größer ist als die Nachfrage. Aktuelle Zahlen der

Agentur für Arbeit in Weilheim bestätigen diese

Entwicklung. Obendrein bietet der Schongauer

Ausbildungsmarkt als Online-Variante viele

Vorteile, die eine Präsenzveranstaltung nicht zu

bieten hat: Aussteller und Besucher sind nicht

an einen fixen Termin gebunden – während die

Präsenzveranstaltung an einem halben Tag über

die Bühne geht, ist die Online-Messe von Anfang

März bis Ende des Jahres rund um die Uhr

unter www.schongauer-ausbildungsmarkt.de

abrufbar. Insofern können sich zukünftige Schulabgänger,

aber auch Lehrer und Eltern in aller

Ruhe durch die Seiten klicken und sich über

zahlreiche Ausbildungsangebote von hiesigen

Firmen, Behörden und Fachschulen informieren.

Und zwar bequem von Zuhause aus, aber

auch von unterwegs oder vom anderen Ende

der Welt, sofern PC, Tablet oder Smartphone

mit Internetanschluss oder mobilem Datennetz

greifbar sind.

Erst klicken, dann schnuppern

Laut Veranstalter werden dieses Jahr rund 80

Teilnehmer aus den Branchen Handwerk, Industrie,

Gesundheit, Handel, Gastro- und Hotellerie

sowie öffentlicher und sozialer Bereich ihr

Ausbildungsangebot im Rahmen der SAM 2022

online präsentieren. Die meisten kommen aus

dem Landkreis Weilheim-Schongau, einige aber

auch aus den benachbarten Landkreisen Ostallgäu,

Landsberg am Lech und Garmisch-Partenkirchen,

vereinzelt sogar aus Kempten,

Rosenheim und Bad Wörishofen. Wie gut die

10


erste Online-Messe im vergangenen Jahr angenommen

wurde, zeigt eine vom Veranstalter

durchgeführte Webseiten-Auswertung via

Analyse-Tool. Demnach hatte der Schongauer

Ausbildungsmarkt 2021 mehr als 3.000 Aufrufe

zu verzeichnen, und somit einige hundert „Besucher“

mehr als die jüngste Präsenzveranstaltung

in Schongaus Lechsporthalle im Frühjahr

2019. Wer erstmals auf die Internetseite www.

schongauer-ausbildungsmarkt.de klickt, findet

ab Anfang März gleich auf der Startseite unter

anderem den Reiter „Ausbildungsplätze“.

Beim Klick auf diesen öffnen sich die Rubriken

Industrie, Handwerk, Handel, Gesundheit

sowie öffentlicher und sozialer Bereich, hinter

denen wiederum alle teilnehmenden Firmen

und Behörden, ihrer jeweiligen Branche zugeteilt,

vorzufinden sind. Welche Firma sich wie

präsentiert? „Das kann im Detail ganz unterschiedlich

sein“, sagt Alexander Berndt. Vom

schlichten Internetauftritt mit den wichtigsten

Informationen rund um Ausbildungsangebote,

Produktportfolio und Firmenhistorie bis hin zu

herzergreifenden wie packenden Image-Filmen

ist alles dabei. Das allerwichtigste aber für die

Azubis von Morgen: Direkte Kontaktdaten zur

Personal- oder Ausbildungsabteilung der jeweiligen

Betriebe, um via Chat, E-Mail, Telefonat

oder Video-Schalte ins Gespräch zu kommen

mit den jeweiligen Ausbildern der Betriebe.

Daraus resultieren oft Praktikumsplätze und

Schnuppertage, die unter Einhaltung gewisser

Hygienemaßnahmen auch in Zeiten von Corona

vor Ort, nämlich in den Firmen, stattfinden

können.

iPad zu gewinnen

SAM-Seite hinterlegte Messebroschüre, ebenfalls

in digitaler Version, in der zahlreiche Beiträge

rund ums Thema Ausbildung redaktionell

aufgegriffen wurden. Zum Beispiel zu „Schwanger

während der Ausbildung“, „Berichtsheft“,

„Bewerbungsschreiben“ oder „Das perfekte

Bewerbungsfoto“. Außerdem, als Zuckerl obendrauf,

werden die SAM-Veranstalter wieder ein

Gewinnspiel online stellen: Wer alle auf der

Seite versteckten SAMileys (gelbe Smileys) findet

und seine Lösung dem Veranstalter mitteilt,

wird in eine große Verlosung mit aufgenommen.

Hauptgewinn: Ein nigelnagelneues iPhone.

In diesem Sinne: Viel Erfolg – insbesondere

bei der Suche nach einem für Euch perfekt geeigneten

Ausbildungsplatz.

iPad zu

gewinnen

Finde alle

SAMILEYS

im Portal

Auch lohnenswert für Azubis von

Morgen: Ein Blick in die auf der

11


Wir bilden dich am Stammsitz

in Schwabsoien aus

- auch als Quereinsteiger -

* (m/w/d)

Industriemechaniker*

Fachkraft für Lagerlogistik*

Industriekaufmann*

Kaufmann für Büromanagement*

BEWIRB

DICH

FÜR 2023

Infos unter eirenschmalz.de


Komm in unser

Wir bilden aus:

Automobilkaufmann (m/w/d)

KFZ-Mechatroniker (m/w/d)

- für PKW-Technik

- für System- und Hochvolttechnik

- für Karosserietechnik

Fahrzeuglackierer (m/w/d)

in Füssen

Autohaus Heuberger GmbH - Schongauer Straße 14 - 86975 Bernbeuren

Autohaus Heuberger GmbH - Hiebelerstraße 65 - 87629 Füssen

autohaus-heuberger.de autoheuberger facebook.com/AutohausHeuberger

13


Informationskreis der Wirtschaft

Seit Anfang der 1980er Jahre existiert im

Schongauer Raum ein Informationskreis der

Wirtschaft. Es handelt sich um einen Zusammenschluss

mehrerer hiesiger Unternehmen,

die sich in Vertretung des jeweiligen

Geschäftsführers – oder durch einen durch

den Geschäftsführer bestimmten Mitarbeiter –

mehrmals im Jahr zu verschiedenen Anlässen

treffen. Anstoß zur Gründung solcher Unternehmerkreise

gab damals die Vereinigung der

Bayerischen Wirtschaft (VBW) mit dem Ziel, in

ganz Bayern regionale Ansprechpartner aus der

Wirtschaft zu generieren. In erster Linie für die

Politik, wobei auch Presse und benachbarte Regionen

vom Kenntnisstand der jeweiligen Kreise

profitieren. Dabei sein darf im Schongauer

Informationskreis der Wirtschaft jedoch nicht

jeder. Drei wichtige Aufnahmekriterien sind:

Die Firma eines Mitglieds muss mehr als fünf

Mitarbeiter beschäftigen. Sie sollte wirtschaftlich,

aber auch moralisch auf einwandfreien

Füßen stehen. „Und es darf keine Firma dabei

sein, die sich durch eine Mitgliedschaft wirtschaftliche

Vorteile verschaffen möchte“, betont

Helmut Pößniker, Energie- und Gebäudemanager

der Hochland Deutschland GmbH in

Schongau und seit rund fünf Jahren Sprecher

des Informationskreises. Heißt: Dienstleister

wie beispielsweise Versicherungsagenturen finden

sich auf der Mitgliederliste vergeblich. Stattdessen

gehören ihm nahezu ausschließlich die

größeren Betriebe der Region an. Zum Beispiel

UPM, ept, Hoerbiger, Hochland, Eirenschmalz,

Gustav Klein, Sparkasse Oberland oder Raiffeisenbank

Pfaffenwinkel. „Grundsätzlich dürfen

aber Unternehmer aus allen Branchen beitreten,

sofern sie zu unserer Philosophie passen“,

sagt Helmut Pößniker, der als Sprecher nicht

allein das Sagen hat – mit Anton Eirenschmalz

(Eirenschmalz Maschinenbaumechanik und

Metallbau GmbH), Gerhard W. Meyer (iWest

Tierernährung Dr. Meyer & Co. KG), Thomas

Voh (Steuerberatungsgesellschaft Schongau

GmbH & Co. KG), Michael Lautenbacher (Sparkasse

Oberland) und Alexander Schmitz (freier

Berater) gehören fünf weitere Mitglieder zum

Sprecherkreis, der sich drei bis vier Mal im Jahr

zum Austausch über die hiesige Wirtschaft trifft.

Fachvorträge über China und Iran

Informationskreis

der Wirtschaft

im Bereich Schongau

Insgesamt zählt der Informationskreis der Wirtschaft

für Schongau und Umgebung rund 50

Mitgliederfirmen. Deren Vertreter treffen sich

zur Jahreshauptverssammlung und Halbjahresversammlung.

Darüber hinaus zu gemeinwww.idw-schongau.de

14


samen Ausflügen, Firmenbesichtigungen und

hochinteressanten Fachvorträgen von renommierten

Referenten. Helmut Pößniker zählt an

dieser Stelle mehrere Highlights der vergangenen

Jahre auf: Die Besichtigung der KUKA AG,

ein weltweit bekannter Roboterhersteller mit

dreieinhalb Milliarden Euro Jahresumsatz und

Firmensitz in Augsburg. Ein Fachvortrag von

Dr. Saskia Hiebler, Dozentin für Internationale

Politik an der Akademie für Politische Bildung

in Tutzing. Sie referierte Mitte November 2018

im Schongauer Ballenhaus über Chinas globale

Außen- und Sicherheitspolitik mit Blick auf

die Seidenstraßeninitiative – schonungslos

und anhand konkreter Beispiele deckte die

Dozentin auf, mit welch beängstigender außenpolitischer

Strategie sich China zur Weltwirtschaftsmacht

mausert, sich unter anderem

wertvolle Rohstoffe direkt in Afrika unter den

Nagel reißt. Weitere Fachvorträge zu „Donald

Trump im Weißen Haus“ oder „Der Iran nach

dem Atomdeal: Kontinuität und Wandel in

Innen-, Außen- und Wirtschaftspolitik“. Aber

auch kulturelle Veranstaltungen wie der gemeinsame

Besuch der Bayerischen Landesausstellung

„Wald, Gebirg und Königstraum –

Mythos Bayern“ oder des Künstlerhauses in

Marktoberdorf gehören zu bisherigen Aktivitäten

des Informationskreises der Wirtschaft für

Schongau und Umgebung.

Herzensprojekte für

den Nachwuchs

Letztlich bedeuten solche Fachvorträge, Besichtigungen

und Ausflüge wertvolle Horizonterweiterung,

die wiederum neue, konstruktive

Ideen für die Stärkung der hiesigen Wirtschaft

hervorbringen können und sollen. Wie steht

es um den Wirtschaftsstandort Schongau und

Umgebung? Wie können Arbeitsbedingungen,

Infrastruktur und Lebensqualität der Mitarbeiter

verbessert werden? Welche Anreize sind

notwendig, um der immer größer werdenden

Problematik des Fachkräftemangels entgegenzuwirken?

Um diese und viele weitere Fragen

zu beantworten, treffen sich die Mitglieder

des Infokreises in erster Linie, arbeiten aber

auch eng zusammen mit dem Landratsamt

Weilheim-Schongau, sind Teil des städtebaulichen

Entwicklungsprogramms ISEK und setzen

sich aktiv für „Herzensprojekte“ wie „Jugend

forscht“ und „Schongauer Ausbildungsmesse“

(SAM) beziehungsweise den „Schongauer Ausbildungsmarkt

ein. Auch regelmäßige Kontakte

zu den umliegenden Wirtschaftskreisen,

zum Beispiel zum Landsberger oder dem Unternehmerkreis

Oberland mit Sitz in Weilheim

gehören dazu. Darüber hinaus profitieren die

Mitglieder, auch wenn direkte Geschäfte strikt

verboten sind, trotzdem voneinander. Wie gut

funktioniert die neu installierte EDV bei euch im

Betrieb? Welche sozialen Leistungen kommen

bei euren Mitarbeitern gut an? Wer hat neue

Ideen in Sachen energieeffizientes Arbeiten? In

wie weit betreibt ihr Gesundheitsmanagement?

Oft sind es Kleinigkeiten, die Arbeitsbedingungen

verbessern und damit auch wirtschaftlichen

Erfolg garantieren. Heißt: Die Mitglieder

gewähren den Mitgliedern auch Einblicke

hinter ihre eigene Kulisse. Im Rahmen sogenannter

Stammtische werden beispielsweise

Betriebe der Mitglieder besichtigt, ohne jedoch

eine Geschäftsidee oder Erfindung zu klauen.

„Dass das nicht vorkommt, ist für uns selbstverständlich

und unterliegt unserem Ehrenkodex“,

sagt Helmut Pößniker, der – wie alle anderen

Mitglieder auch – seine Funktion im Informationskreis

der Wirtschaft zu 100 Prozent ehrenamtlich

und mit viel Herzblut ausübt.

15


HEILERZIEHUNGSPFLEGE UND -HILFE

Heilerziehungspflege und

Heilerziehungspflegehilfe

Berufe mit Zukunft

Wir bieten an:

• die dreijährige praxisbegleitende Ausbildung zur sozialpädagogischen und pflegerischen

Fachkraft in der Arbeit mit Menschen mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen

• die einjährige Ausbildung in der Heilerziehungspflegehilfe

Informationen über die Voraussetzungen und den Ablauf der Ausbildungen erhalten Sie hier:

Fachschule für Heilerziehungspflege

Dorfplatz 5 · 86971 Peiting · Telefon 0 88 61 219-4092

heilerziehungspflegeschule@herzogsaegmuehle.de

Weitere Informationen erhalten Sie über

www.hep-fachschule.de

www.facebook.com/HEPSchuleHerzogsaegmuehle

www.facebook.com/herzogsaegmuehle

16


AUSBILDUNG oder DUALES STUDIUM ?

Ihr

...in die berufliche Zukunft!

Unsere Ausbildungsangebote für 2023

Bewerbungsschluss: 30. April 2022*

• Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

• Ausbildung zum/zur Verwaltungswirt/in (m/w/d)

Unser Studienangebot für 2023

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2022*

• Praxisorientiertes Fachhochschulstudium

zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) (m/w/d)

vielseitige

Aufgabengebiete

zukunftssichere

Karrierechancen

in der Region

Bezahlung

während des

Studiums

*Bitte beachten Sie jeweils die konkrete

Stellenausschreibung auf unserer Homepage!

Mehr Infos unter 0881/681-1135 bei Frau Steidl oder unter www.weilheim-schongau.de

AUSBILDUNG

WIR SUCHEN

DICH!

WIR BILDEN AUS:

KAUFLEUTE FÜR GROSS-UND

AUSSENHANDELSMANAGEMENT

Ausbildungsstellen und

Ansprechpartner:innen

findest du unter www.reisser.de

Folge uns auf

reisser_ausbildung


18


Wir bieten Alternativen

WIRTSCHAFTSSCHULE

OBERLANDSCHULEN

jetzt anmelden!

W S O – Wirtschaftsschule Oberland (staatl. anerkannt)

KAUFMÄNNISCHE SCHULE

FREMDSPRACHENSCHULE

K S O – Kaufmännische Schule Oberland (staatl. anerkannt)

Berufsfachschule für Büromanagement

F S O – Fremdsprachenschule Oberland (staatl. anerkannt)

Berufsfachschule für Fremdsprachen/Fachrichtung Wirtschaft

GYMNASIUM

W G O – Gymnasium Oberland (staatl. genehmigt)

Gymnasium mit wirtschaftlichem Schwerpunkt

CHANCEN FÜR IHR KIND!

GEMEINSAM ZUM ZIEL

Private Oberlandschulen Weilheim e. V.

Leprosenweg 14 | D-82362 W eilheim i.OB

Tel 0881 9253503 | www.oberlandschulen.de

19


„Eine Veränderung in der Rollenverteilung ist erkennbar“

Chancengleichheit am Ausbildungsmarkt

Vor fünf Jahrzehnten war es in weiten Teilen

der Gesellschaft selbstverständlich, dass Männer

überwiegend in handwerklichen und technischen

Berufen eine Ausbildung oder ein Studium

absolviert haben, Frauen dagegen eher

im sozialen, gesundheitlichen oder kaufmännischen

Bereich. Hinter dieser festgefahrenen

Selbstverständlichkeit verbargen sich jedoch

jede Menge Ungerechtigkeiten – insbesondere

für Frauen in von Männern dominierten Berufen.

Schlechtere Bezahlung, höhere Hürden für

betriebsinterne Aufstiege sowie Sexismus sind

nur drei Beispiele für nichtvorhandene, geschlechterübergreifende

Chancengleichheit am

Arbeitsmarkt. „Auch nach anhaltenden Debatten

über Diversität sowie dem Abbau genderspezifischer

Berufswahlklischees gelingt es noch

nicht in allen Branchen und Regionen, die beruflichen

Chancen für junge Männer und Frauen

tatsächlich zu vereinheitlichen“, sagt Petra

Callwitz, Teamleiterin in der Berufsberatung der

Agentur für Arbeit in

Weilheim. Zunehmend

sei jedoch

erkennbar, dass

sich der hiesige

Ausbildungsmarkt immer stärker für Diversität

öffne. „In den letzten zehn Jahren ist eine Veränderung

der Rollenverteilung in verschiedenen

Branchen erkennbar – es gibt zum Beispiel

mehr männliche Pflegekräfte, medizinische Angestellte

oder Frisöre, sowie junge Frauen, die

eine Ausbildung im Handwerk, in Metall- oder

Kfz-Berufen absolvieren.“ Das liegt auch daran,

dass sich aufgrund des seit Jahren anhaltenden

Fachkräftemangels Arbeitgeber in gewisser

Weise für neue Dinge öffnen müssen, um

überhaupt an Auszubildende zu kommen. Vor

20 Jahren hatten gute Firmen noch die Qual der

Wahl, weil auf eine offene Lehrstelle mehrere,

zum Teil Dutzende Bewerbungen eingegangen

sind. Genommen wurde letztlich der gepflegte

Junge mit gutem Notendurchschnitt, anständiger

Kurzhaarfrisur und präsentiertauglichem

Kleidungsstil.

Weniger Wert auf Äußerlichkeiten

Dass dieses gepiercte Mädchen mit türkisgefärbten

Haaren und Springerstiefeln sogar die

besseren Noten in Mathe und Physik hatte,

technisch nicht weniger begabt war und rein

fachlich betrachtet sogar die idealere

Mitarbeiterin hätte werden können?

„Nach meiner Erfahrung ist die Arbeitswelt

beim Thema Äußerlichkeiten

tatsächlich sehr viel toleranter

geworden“, sagt an dieser Stelle

Maria Vogl, Beauftragte für Chancengleichheit

am Arbeitsmarkt,

ebenfalls tätig bei der Agentur

für Arbeit in Weilheim. „Wir alle

unterliegen heute durch soziale

Netzwerke und neuen Medien

20


so vielen Einflüssen, dass sich auch hier die

Unternehmen angepasst haben und liberaler

zeigen.“ Vor 20 Jahren sei es noch ein No-Go

gewesen, mit sichtbarem Piercing oder Tattoo

zum Kunden zu gehen. „Daran stört sich heute

kaum noch jemand.“ Petra Callwitz unterstreicht

diese Entwicklung: „Tattoos und Piercings

sind wesentlich gesellschaftsfähiger als

noch vor einigen Jahren. Allein deshalb, weil

im einundzwanzigsten Jahrhundert auch viele

Menschen mit Vorbildcharakter tätowiert oder

gepierct sind.“ Selbst in Banken, in denen der

strenge Anzug-und-Krawatte-Dresscode bereits

vor einigen Jahren aufgelockert wurde, arbeiten

immer häufiger junge Männer und Frauen, die

nicht mehr dem einstigen Idealbild entsprechen.

„Manchmal sollen Tattoos auf Wunsch

von Arbeitgebern zwar nach wie vor durch

Kleidung überdeckt werden, viele setzen solche

Merkmale aber auch gezielt ein, um jüngere

Zielgruppen wie Jugendliche besser und auf Augenhöhe

zu erreichen.“ Bessere Chancen, eine

Ausbildungsstelle zu bekommen, haben laut

Petra Callwitz inzwischen auch junge Menschen

mit Flucht- oder Migrationshintergrund. „Selbst

junge Männer und Frauen mit nicht so guten

Noten und Sprachkenntnissen haben insbesondere

im Einzelhandel oder Hotel- und Gaststättenbereich

eine Ausbildungsstelle gefunden,

weil aufgrund des Fachkräftemangels Motivation

und persönliche Kompetenzen mehr in den

Entscheidungsfokus fallen als noch vor zehn bis

15 Jahren.“

Zahlreiche offene Lehrstellen

Besonders erfreulich für junge Männer und

Frauen: Trotz erschwerter Bedingungen aufgrund

der Corona-Pandemie ist das Ausbildungsangebot

hiesiger Betriebe nur leicht

zurückgegangen. „Für September 2022 sind

zum aktuellen Zeitpunkt – wie üblich – viele

Ausbildungsstellen aus allen Branchen offen“,

sagt Fabian Schiebelsberger, Teamleiter im

Arbeitgeberservice der Weilheimer Agentur

für Arbeit. Darüber hinaus seien sogar noch

Lehrstellen für das bereits im September 2021

begonnene Ausbildungsjahr nachzubesetzen,

allen voran in Handwerksberufen sowie im

Steuerfach. Wobei dieses Ungleichgewicht

auch wieder ein nicht zu unterschätzendes

Problem darstelle. „Viele Ausbildungssuchende

haben aufgrund des Überangebots mit

Orientierungslosigkeit zu kämpfen und wissen

nicht so recht, welcher Ausbildungsberuf nun

der bessere für sie wäre“, sagt Petra Callwitz.

Dabei immer hilfreich: Gesunde Selbsteinschätzung

sowie Selbstvertrauen, was auch

beim Thema Chancengleichheit am Ausbildungsmarkt

eine ganz zentrale Rolle spielt.

„Junge Frauen, die sich ihrer Stärken bewusst

sind, haben heutzutage die gleichen Chancen

wie Männer, sich im Beruf zu entwickeln.

Leider unterschätzen sich Frauen hier häufig,

geben sich oft mit geringer qualifizierten und

damit auch weniger gut bezahlten Stellen zufrieden“,

sagt Maria Vogl, die an dieser Stelle

ausdrücklich betonen möchte, „dass junge

Frauen genauso viel Potential haben wie Männer“.

Und zumindest während einer Lehre

auch gleich viel verdienen müssen wie berufsgleiche

männliche Kollegen. „Die Vergütung

von Auszubildenden ist gesetzlich geregelt

und geschlechterunabhängig“, sagt Petra Callwitz.

Völlig gleich, ob mit oder ohne Piercings,

Tattoos und gefärbten Haaren.

21


22


BE THE

FUTURE

Wir bilden aus

UPM Schongau produziert mit rund 540 Mitarbeitern jährlich

bis zu 740.000 Tonnen Rollendruckpapiere und zählt zu

den größten Wiederverwertern von Altpapier weltweit.

In unserer Papierfabrik bilden wir qualifizierte

Auszubildende (m/w/d) für folgende vielseitige

und abwechslungsreiche Ausbildungsberufe aus:

• PAPIERTECHNOLOGE

• INDUSTRIEMECHANIKER

• ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK

Ob einer der Berufe gut zu Dir passt,

kannst Du gerne in einem Praktikum bei

uns herausfinden. Hast Du Interesse?

Dann informiere Dich online unter

www.upmpaper.de/karriere.

UPM GmbH, Werk Schongau

Martina Riedel, info.schongau@upm.com

UPM Wir liefern erneuerbare und verantwortungsvolle Lösungen sowie

Innovationen für eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe. Unser Konzern besteht

aus sechs Geschäftsbereichen: UPM Biorefining, UPM Energy, UPM

Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Communication Papers und UPM

Plywood. Als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit schließen wir uns

dem 1,5 Grad-Ziel der Vereinten Nationen an, um durch wissenschaftlich

fundierte Maßnahmen den Klimawandel abzumildern. Wir beschäftigen

weltweit etwa 17.000 Mitarbeiter und unsere Umsatzerlöse liegen bei

etwa 9,8 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse

Nasdaq Helsinki Ltd notiert. UPM Biofore – Beyond fossils.

www.upm.de

23


Zeit für Neues.

Wir bilden aus (m/w/d):

• Elektroniker/-in für Geräte und Systeme

• Kauffrau/-mann für Büromanagement

Bei uns erhältst du eine fundierte Ausbildung, durchläufst

verschiedene Abteilungen und übernimmst eigenständig Aufgaben.

Neben einem angenehmen, kollegialem Arbeitsumfeld erwartet dich

eine attraktive tarifliche Vergütung und ein Fahrtkostenzuschuss.

Gerne bieten wir dir ein Praktikum an.

Gustav Klein GmbH & Co. KG

Im Forchet 3 • 86956 Schongau • 08861 209-115

www.gustav-klein.com • karriere@gustav-klein.com

25


26


Ohne dich läuft nichts.

Dein Duales (Verbund)Studium bei ZARGES.

Kombination aus Ausbildung und Studium

Du erhältst die Möglichkeit in nur 4 ½ Jahren zwei Abschlüsse zu erlangen

– Die Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d) sowie einen

Bachelor im Studiengang BWL mit dem Schwerpunkt Controlling.

WARUM ZARGES?

Unsere Produkte helfen täglich millionenfach die Welt am Laufen zu halten: Leitern

für Handwerk, Notfallwagen für Krankenhäuser, Wartungstreppen für Flugzeuge,

Ausstattungen für Rettungskräfte und Elektromobilität sowie noch vieles mehr.

Aber ohne dich läuft nichts!

Darum starte deine Karriere bei ZARGES.

Top-Ausbilder und ein ausgefeiltes Ausbildungsprogramm garantieren dir

beste Bedingungen in einer krisensicheren Branche. Spannende Aufgaben in

einem internationalen Unternehmen, überdurchschnittliche Vergütung, gleitende

Arbeitszeit und vieles mehr sind der ideale Start in dein Berufsleben.

Du bist interessiert? – Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung:

bewerbung@zarges.de

Erfahre mehr: www.zarges.de/ausbildung

Gerne beantworten wir Deine Fragen: +49 881 687237

27


Im schlimmsten Falle droht eine Kündigung

Berichtsheft schreiben ist Pflicht!

Neben dem Erlernen von praktischen Inhalten in

Betrieben, sowie theoretischen in Berufsschulen,

haben Auszubildende eine weitere Pflichtaufgabe

im Rahmen ihrer Lehrzeit zu erfüllen: Berichtsheft

schreiben. Auch wenn der schriftliche

Ausbildungsnachweis nicht gerade zur Lieblingsbeschäftigung

für einen jungen Azubi oder eine

junge Azubine gilt, ist er zwingend notwendig,

um letztlich für die Abschlussprüfung zugelassen

zu werden. Wer sich dagegen sträubt, kann firmenintern

mit Sanktionen bestraft werden, wird

im schlimmsten Falle sogar gekündigt. Damit es

soweit nicht kommt, sind in der Regel die zuständigen

Ausbilder dahinter, erinnern ihre Lehrlinge

regelmäßig an das Schreiben des Berichtsheftes,

was überwiegend auch während der Arbeitszeit

erlaubt ist, somit keinen zusätzlich zeitlichen Arbeitsaufwand

bedeutet. Gültig ist ein Eintrag im

Berichtsheft, das in der Regel vom Arbeitgeber

zur Verfügung gestellt wird, auch erst dann, sobald

der jeweilige Ausbilder sein O. K. dazu gibt

und eine Unterschrift setzt.

Der Bundesausschuss für Berufsbildung empfiehlt

Auszubildenden, das Berichtsheft mindestens

wöchentlich zu führen. Die Kontrolle

des Berichtsheftes durch den Ausbilder reiche

jedoch monatlich aus. Kritisch wird’s, wenn ein

Ausbilder nicht will, dass seine Azubis bereits

geleistete, jedoch ausbildungsfremde Tätigkeiten

im Ausbildungsnachweis schriftlich vermerken.

Das sollte sich ein Azubi auf gar keinen Fall

gefallen lassen, da im Berichtsheft schließlich

immer alles stehen muss, was ein Auszubildender

gelernt hat. Nicht nur, um im Falle eines

Schadensersatzanspruchs Beweismaterial

zu haben – das Berichtsheft ist für Azubis vor

allem eine tolle Möglichkeit, regelmäßig zu

überprüfen, ob sie tatsächlich die Lehrinhalte

lernen und gezeigt bekommen, die auch der

Ausbildungsordnung tatsächlich entsprechen.

Was geschrieben steht

Was genau in einem Berichtsheft in welcher

Form beschrieben wird? Verlangt werden schriftliche,

kurze und knackige Beschreibungen aller

Tätigkeiten, die pro Tag oder Woche in einem

Betrieb ausgeübt werden. Darüber hinaus müssen

auch alle Unterweisungen, Schulungen oder

Lehrgänge im und außerhalb des Betriebes,

darüber hinaus die Themen des Berufsschulunterrichts

in das Berichtsheft gepackt werden.

Wichtig bei letzterem: Nicht nur das jeweilige

Schulfach, sondern auch den darin unterrichteten

„Stoff“ beim Namen nennen und diesen in

Kurzform beschreiben. Auch ganz wichtig: Die

Angaben der Arbeitszeiten im Betrieb, aber auch

die der Unterrichtszeiten in der Berufsschule.

Darüber hinaus müssen auch Urlaubstage sowie

krankheitsbedingte Fehlzeiten notiert werden.

Zeichnungen sind erlaubt

Grundsätzlich kann ein Berichtsheft in Heftform

geführt werden. Wobei in Zeiten der Digitalisierung

auch immer häufiger digitale Varianten

üblich und auch erlaubt sind. In vielen Lehrwerkstätten

sind Büroräume zugänglich, einige

Betriebe stellen ihren Azubis auch Laptops oder

Tablets zur Verfügung. Neben klassischen Stichwörtern

und ausformulierten Sätzen können

im Übrigen auch Skizzen und Zeichnungen den

Inhalt eines Berichtsheftes prägen. Die Hauptsache

ist: Es handelt sich am Ende des Tages um

Fertigkeiten und Kenntnisse, die im jeweiligen

Ausbildungsberuf erlernt werden sollen.

28


29


Wir suchen zum 1. September 2022

eine/n Auszubildende/n für unser Team!

Unser mittelständisches Familienunternehmen

konstruiert und fertigt Sondermaschinen,

Baugruppen und Präzisionsteile für

nationale und internationale Kunden aus

unterschiedlichen Bereichen.

Wir bieten

… Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche

Tätigkeit in einem teamorientierten Arbeitsumfeld.

Wir erwarten

… von Ihnen Flexibilität, Zuverlässigkeit, Genauigkeit

sowie die Begeisterung am Geschehen.

Auszubildenden (m/w/d) zum Mechatroniker

Auszubildenden (m/w/d) zum Feinwerkmechaniker

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail

Schwab Maschinenbau Technik GmbH

Frauenwaldstraße 1

82383 Hohenpeißenberg

Telefon +49 08805 921388-0

Daniela.Schwab@schwab-maschinenbau.de

www.schwab-maschinenbau.de

30


WIR

SUCHEN

DICH!

Ferienjob & Ausbildung & Studium

... im Tourismus mit Zukunft

#traumberuf – Campingplatz mit Mietunterkünften & Restaurant








Ausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit

Duales Studium BWL- Tourismus, Hotellerie und Gastronomie/ Freizeitwirtschaft

Praktikum & Ferienjob ab 4 Wochen

Facettenreiches Unternehmen mit umfangreicher Ausstattung

Motiviertes dynamisches Team

Eigenständige Projektarbeit

Komplette Bezahlung

Wohnmöglichkeit nach Verfügbarkeit

2021

Via Claudia Camping

Lust bekommen? Wir freuen uns auf

Deine Bewerbung per E-Mail unter:

holzmann@via-claudia.cc

Via Claudia 6

D-86983 Lechbruck am See

Tel. +49 (0) 8862 - 8426

E-Mail anfrage@via-claudia-camping.de

www.via-claudia-camping.de

31


Was geht?

AUSBILDUNG

BEI ELEKTRO SCHÖFFMANN

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d)

Informationselektroniker (m/w/d)

Technischer Systemplaner (m/w/d)

Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

KONTAKT

Stefanie Wenzel · Telefon: +49 (0)881 606 131

stefanie.wenzel@schoeffmann.info

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung:

www.schoeffmann.info

32


Der Start ins Berufsleben

In der Arbeitswelt zurechtfinden ...

Mit dem Start in die Ausbildung beginnt für

die meisten ein neuer Lebensabschnitt. Gute

Umgangsformen für ein erfolgreiches Einleben

im neuen Ausbildungsbetrieb sind unerlässlich.

Hier ein paar Tipps, wie Ihr den Übergang

meistert:

Pünktlichkeit

Insbesondere am ersten Arbeitstag sollte man

weder abgehetzt noch zu spät im Betrieb erscheinen.

Daher: Die festen Uhrzeiten unbedingt

einhalten! Chronische Unpünktlichkeit kann im

schlimmsten Fall sogar zur Kündigung führen.

Chef und Kollegen

korrekt ansprechen

Flapsige Formulierungen wie „Hi“, „Hey“ oder

„Ciao“ sind in der Arbeitswelt zumeist fehl am

Platz. Besonders wenn man die Kollegen anfangs

noch wenig bis gar nicht kennt. Standardansprachen

wie „Guten Tag“, „Grüß Gott“

oder „Auf Wiedersehen“ sind in jedem Fall die

bessere Wahl. Beim Duzen ist spezielle Vorsicht

geboten: Lediglich dann, wenn einem das „Du“

explizit angeboten wird, darf es auch gebraucht

werden. Sonst beim „Sie“ bleiben!

Outfit am Arbeitsplatz

Um die richtige Arbeitskleidung zu finden, ist es

empfehlenswert, sich das Outfit der erfahreneren

Mitarbeiter abzuschauen. Meist sollte die

Kleidung seriös aber dezent sein, auch wenn

das von Branche zu Branche unterschiedlich

sein kann.

Verhaltensregeln

Mit gesenktem Kopf durch die Firma zu laufen,

stößt häufig auf Ablehnung. Zumindest findet

man so kaum Anschluss. Besser: Freundlich aufeinander

zugehen und gegebenenfalls die Hand

zur Begrüßung reichen! Auch mit guten Tischmanieren

können Auszubildende punkten.

Einsatz und Flexibilität

Ein guter Eindruck ist immer etwas wert. Wenn

sich Auszubildende flexibel zeigen, können sie

sich schnell bei ihren Vorgesetzten beliebt machen.

Falls ein Auftrag nicht vor Dienstschluss

fertig wird, sollte die Bereitschaft zur einen oder

anderen Überstunde durchaus vorhanden sein.

Rechte eines Auszubildenden

Bei Auszubildenden dürfen die Überstunden

nicht über die Maßen ausufern. Schließlich sind

sie in einem Unternehmen, um einen Beruf zu

erlernen. Und dazu reicht die vertraglich vereinbarte

Zeit in der Regel aus. Sollten Überstunden

abgeleistet werden, dann hat der Azubi das

Recht, einen Zuschlag oder Freizeitausgleich zu

erhalten.

33


H+M_Anzeige_SAM_2020 07.02.2020 8:12 Uhr Seite 1

Wir bilden aus!

Steuerfachangestellte (m/w/d)

Wir

bieten ...

■ Flexibles und eigenverantwortliches Arbeiten

■ Erfolgreiche berufliche und persönliche

Weiterentwicklung

■ Moderne IT Umgebung

…dann bist Du bei uns genau richtig!

www.hm-steuer.de/bewerbung

Mehr Infos unter

08861/2307-221 bei Frau Mihriban Yavsan

oder unter www.hm-steuer.de

@hampelundmarka




















34


Deine Ausbildung

bei Roche

Roche in Penzberg ist eines der größten Biotechnologie-Zentren

Europas und aktiver

Teil der Live-Science-Region München. Rund

6.800 Mitarbeitende aus 71 verschiedenen

Nationen arbeiten hier. Damit ist Roche der

größte Arbeitgeber im bayerischen Oberland

und einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren

der Region. Wir setzen bei Roche auf die individuellen

Fähigkeiten jedes Einzelnen! Deine

Talente kannst Du in vielfältigen Aufgabenbereichen

und Arbeitsfeldern einbringen.

Du möchtest mehr über unsere Ausbildungsberufe

erfahren? Dann schau doch mal vorbei:

In diesen Berufen bilden wir an

unserem Standort in Penzberg aus:

Naturwissenschaften

Biologielaborant:in

Chemikant:in

Chemielaborant:in

Wirtschaft

Kaufleute für Büromanagement

Du hast Interesse? Dann bewirb Dich

vom 01.08. bis 31.10 unter:

www.roche.de/ausbildung

insightspenzberg.rocheausbildung.digital

Join Roche on Social Media:


Impressum

Der Schongauer Ausbildungsmarkt

SAM2022 wurde initiiert durch den Informationskreis

der Wirtschaft im Bereich

Schongau (www.idw-schongau.de), den

Landkreis Weilheim-Schongau und die

Agentur Ostenrieder Design & Marketing.

Durchführende Agentur im Auftrag

der Initiatoren ist die Agentur

Ostenrieder Design & Marketing,

Birkland 40, 86971 Peiting

Im Rahmen des Ausbildungsmarktes wurde

diese Begleitbroschüre erstellt und an Schulen

und öffentliche Auslegestellen verteilt.

Verantwortlicher Herausgeber:

Peter Ostenrieder

Bildnachweis:

Landratsamt Weilheim-Schongau, Informationskreis

der Wirtschaft im Bereich Schongau,

Johannes Schelle, Adobe Stock

Anzeigenmanagement

und Gesamtproduktion:

Ostenrieder Design & Marketing,

Birkland 40, 86971 Peiting

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden

Firmen, insbesondere bei den Hauptsponsoren

des Ausbildungsmarktes.

36


37


Werde Fenebergler !

Ausbildung bei Feneberg

· Verkäufer (m/w/d)

· Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)

Gestalte Deine Zukunft mit einer

Ausbildung bei Feneberg.

Du möchtest wissen, wie der Arbeitsalltag

eines Verkäufer-Azubis (m/w/d)

bei Feneberg aussieht? Dann schau

doch einfach Azubi Dennis über die

Schultern!

www.feneberg.de/karriere oder

QR-Code scannen

Feneberg Lebensmittel GmbH, Ursulasrieder Straße 2, 87437 Kempten/Allgäu, www.feneberg.de/ausbildung

38


Aktuelle Jobangebote:

www.kirstein.de/jobs

Ausbildung im Musikhaus Kirstein

Das Musikhaus Kirstein darf sich heute mit Fug und Recht als eines der größten Musikhäuser

Deutschlands bezeichnen. Damit wir unseren Kunden immer das bieten können,

was sie erwarten und schätzen, kümmern sich mittlerweile über 180 Mitarbeiter in den

Ausstellungsräumen, Kundenservice, Produktentwicklung und -einkauf, Lager, IT,

Marketing und in vielen weiteren Abteilungen um das Wohl der Musiker.

Wir bilden aus

• Musikfachhändler (Mensch*)

• Kaufmann im E-Commerce (Mensch*)

• Kaufmann für Büromanagement (Mensch*)

• Fachlagerist (Mensch*)

• Fachkraft für Lagerlogistik (Mensch*)

• Mediengestalter für Digital und Print (Mensch*)

*Uns ist total egal, ob du Mann, Frau, Transgender, intersexuell, … bist,

welche Hautfarbe Du hast, wo Du herkommst oder woran Du glaubst:

Wichtig sind uns nur gegenseitiger Respekt und Wertschätzung, keit, Motivation und der Spaß an der Sache. Sei einfach

Ehrlich-

Mensch!

Musikhaus Kirstein GmbH, Bernbeurener Str. 11, 86956 Schongau

Tel. 08861 / 909494-0, www.kirstein.de, bewerbung@kirstein.de


Dein Start ins Berufsleben.

Praktikum und Ausbildung bei Pfanzelt

Als größter deutscher Hersteller für Forsttechnik umfasst unser Produktprogramm neben

Forstseilwinden und Rückeanhängern auch Forsttraktoren. Derzeit werden am Produktionsstandort

in Rettenbach im Allgäu rund 150 Mitarbeiter beschäftigt.

Wir bilden dich aus:

FeinwerkmechanikerIn

MetallbauerIn

KraftfahrzeugmechatronikerIn

Erst mal schnuppern?

Lerne die Firma und das Team kennen

Probiere verschiedene Ausbildungsberufe aus

Teste deine Möglichkeiten

Melde dich noch heute an

online unter ausbildung.pfanzelt.com

telefonisch unter +49 (0) 8860 / 9217-27

per E-Mail roland.sterk@pfanzelt.com

www.pfanzelt.com

40


SCHUSTER BILDET AUS

AUS

MOVE

MOVE

THE

THE

MOVE

STANDARD

SCHUSTER BILDET AUS

SCHUSTER BILDET AUS

MOVE

THE

STANDARD

THE

STANDARD

Schuster-Auszubildende erzielen bei Berufsabschlussprüfungen regelmäßig hervorragende

Ergebnisse. Wir freuen uns, dass unser diesbezügliches Engagement Ende 2018

von der IHK München und Oberbayern mit dem sogenannten „IHK-Ausbildungsaufkleber

Schuster-Auszubildende erzielen bei Berufsabschlussprüfungen regelmäßig hervorragende

Ergebnisse. Wir freuen uns, dass unser diesbezügliches Engagement Ende 2018

von der IHK München und Oberbayern mit dem sogenannten „IHK-Ausbildungsaufkleber

in Gold“ entsprechend gewürdigt wurde.

Schuster-Auszubildende in Gold“ entsprechend gewürdigt erzielen wurde.

bei bei Berufsabschlussprüfungen regelmäßig gende gende Zum Ergebnisse. 1. September Wir 2021 Wir freuen bieten freuen wir uns, folgende uns, dass dass Ausbildungsmöglichkeiten unser unser diesbezügliches an :

Engagement Ende Ende 2018 2018

gende Ergebnisse. Wir freuen uns, dass unser diesbezügliches Engagement Ende 2018

von von der der IHK IHK München und und Oberbayern mit mit dem dem sogenannten „IHK-Ausbildungsaufkleber

von der IHK München und Oberbayern mit dem sogenannten „IHK-Ausbildungsaufkleber

in in Gold“ Gold“ INDUSTRIEMECHANIKER entsprechend gewürdigt wurde. (m/w/d) wurde.

in in in Gold“ entsprechend gewürdigt wurde.

INDUSTRIEKAUFLEUTE (m/w/d)

Zum Zum 1. 1. September 2021 2021 bieten bieten wir wir folgende Ausbildungsmöglichkeiten an an : :

Zum 1. 1. 1. September ELEKTRONIKER 2021 FÜR bieten BETRIEBSTECHNIK wir folgende Ausbildungsmöglichkeiten (m/w/d)

an an an : :

hervorra-

Schuster-Auszubildende erzielen bei Berufsabschlussprüfungen regelmäßig hervorra-

:

Zum 1. September 2021 bieten wir folgende Ausbildungsmöglichkeiten an :

INDUSTRIEMECHANIKER (m/w/d)

INDUSTRIEKAUFLEUTE (m/w/d)

ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (m/w/d)

Interessiert? Dann schau vorbei auf www.schuster-maschinenbau.de Dort kannst du

INDUSTRIEMECHANIKER

dich gleich online bewerben. Oder sende deine schriftliche Bewerbung (m/w/d)

per Post an uns

INDUSTRIEMECHANIKER oder per Email an karriere@schuster-maschinenbau.de (m/w/d)

Vorabfragen beantwortet dir

unser Herr Wagner telefonisch unter der 08243 9680 75

INDUSTRIEKAUFLEUTE INDUSTRIEKAUFLEUTE (m/w/d)

(m/w/d)

Schuster Maschinenbau GmbH

ELEKTRONIKER ELEKTRONIKER FÜR FÜR BETRIEBSTECHNIK BETRIEBSTECHNIK (m/w/d)

Wernher-von-Braun-Straße 7

86920 Denklingen

(m/w/d)

Interessiert? Dann schau vorbei auf www.schuster-maschinenbau.de Dort kannst du

dich gleich online bewerben. Oder sende deine schriftliche Bewerbung per Post an uns

oder per Email an karriere@schuster-maschinenbau.de Vorabfragen beantwortet dir

unser Herr Wagner telefonisch unter der 08243 9680 75

Schuster Maschinenbau GmbH

Wernher-von-Braun-Straße 7

86920 Denklingen

Tel. 08243 9680-0

Fax 08243 9680-90

karriere@schuster-maschinenbau.de

Tel. 08243 9680-0

Fax 08243 9680-90

karriere@schuster-maschinenbau.de

Interessiert? Dann Dann schau schau vorbei vorbei auf auf www.schuster-maschinenbau.de Dort Dort kannst kannst du du

Interessiert? Dann schau vorbei auf www.schuster-maschinenbau.de Dort kannst du du

du

dich dich gleich gleich online online bewerben. Oder Oder sende sende deine deine schriftliche Bewerbung per per Post Post an an uns uns

dich gleich online bewerben. Oder sende deine schriftliche Bewerbung per Post an an an uns

oder oder per per Email Email an an karriere@schuster-maschinenbau.de Vorabfragen beantwortet dir dir

oder per Email an an an karriere@schuster-maschinenbau.de Vorabfragen beantwortet dir dir

dir

unser unser Herr Herr Wagner Wagner telefonisch unter unter der der 08243 08243 9680 9680 75 75

unser Herr Wagner telefonisch unter der 08243 9680 75 75

75

41

Schuster Schuster Maschinenbau GmbH GmbH

Schuster Wernher-von-Braun-Straße Maschinenbau GmbH

7 7

Wernher-von-Braun-Straße 86920 86920 Denklingen Denklingen

7 7

7

86920 Tel. Tel.

Denklingen

08243 08243 9680-0 9680-0

Tel. Tel. Tel. 08243 Fax Fax 08243 08243

9680-0

9680-90 9680-90

Fax Fax Fax 08243 karriere@schuster-maschinenbau.de

9680-90

karriere@schuster-maschinenbau.de


MEHR AUS

MORGEN MACHEN

Kunert Peiting zählt als Unternehmen

der Kunert Gruppe zu einem der weltweit

führenden Anbieter innovativer Hartpapierhülsen

und Kantenschutzprodukte. Bei

uns findest Du mehr als nur einen Job. Wir

möchten mit Dir Zukunft gestalten. Deine

und unsere. Wir machen Berufsstarter

fit für die Zukunft und bieten ihnen sehr

gute Entwicklungschancen. Wir fordern

und fördern unsere Talente vom Azubi bis

zum langjährigen Berufserfahrenen.

PACKMITTELTECHNOLOGE *

MASCHINEN- & ANLAGENFÜHRER *

* (m/w/d)

BENEFITS

Attraktive Vergütung Karriereplanung 6 Wochen Bonus Shopping

Urlaub

Card

Betriebliches

Gesundheitsmanagement

Kunert Peiting GmbH & Co KG

Papierverarbeitungswerk

Schönriedlstraße 15

86971 Peiting

Roland Stindl

roland.stindl@paulundco.de

Tel. +49 (88 61) 2571-24

www.paulundco.de


Sebastian-Kneipp-Schule

Berufsfachschule für

Physiotherapie & Massage

Die Sebastian-Kneipp-Schule

bietet Ihnen für alle Berufe der

Physio therapie eine tragfähige

und sichere Existenzgrund lage.

Sie erhalten eine fundierte

Ausbildung in den Berufsfeldern:

Physiotherapeut m/w/d

Masseur &

med. Bademeister m/w/d

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Aurelia Meder

Brucknerstraße 1

86825 Bad Wörishofen

Telefon 0 82 47 96 76-0

info@kneippschule.de

www.kneippschule.de

Heinz Resch GmbH & Co. KG

Ammergauer Str. 64

86971 Peiting

Tel.: 08861 2508-0

info@autohaus-resch.de

www.autohaus-resch.de

43


Während der Ausbildung

Plötzlich schwanger!

Die Geburt eines Babys gilt als größtes Glück

für werdende Eltern, hat aber auch massive

Auswirkungen auf deren privaten, beruflichen

oder schulischen Alltag. Allen voran dann,

wenn Mutter und Vater noch sehr jung sind,

das Familienglück nicht wirklich geplant war –

und möglicherweise einer der beiden, oder gar

beide, noch inmitten ihrer beruflichen Ausbildung

stecken. Stellt sich also die Frage: Was tun,

wenn eine junge Auszubildende während ihrer

Lehrzeit ein Baby bekommt? „In diesem Falle

greift – wie bei Schülerinnen, Studierenden und

berufstätigen Frauen auch – das deutschlandweit

gültige Mutterschutzgesetz“, sagt Maria

Vogl, die sich als Beauftragte für Chancengleichheit

bei der in Weilheim ansässigen Agentur für

Arbeit bestens auskennt mit den Rechten und

Pflichten von schwangeren Auszubildenden.

„Die Mutterschutzfrist greift grundsätzlich sechs

Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin,

wobei die Schwangere auf eigenen Wunsch

während dieser Zeit arbeiten darf.“ Nach der

Geburt darf die dann frischgebackene Mutter

frühestens acht Wochen nach der Entbindung

ihre Ausbildung fortsetzen, bei Mehrlingsgeburten

wie Zwillingen oder Drillingen erst nach

zwölf Wochen. Schon vor Ablauf dieser Fristen

dagegen erlaubt: Die Teilnahme an Zwischenoder

Abschlussprüfungen. Unerheblich des

Lehrinhaltes? „Die Mutterschutzfristen gelten

für alle Berufe gleich, wobei der Ausbildungsbetrieb

immer darauf zu achten hat, dass die

Schwangere oder stillenden Mutter zu keinem

Zeitpunkt gefährdet oder überfordert ist.“ Um

letzteres zu gewährleisten, hat der jeweilige Arbeitgeber

eine sogenannte Gefährdungsanalyse

vorzunehmen. Arbeit in gebückter Haltung, das

Heben von schweren Gegenständen mit mehr

als fünf Kilogramm Gewicht sowie der Umgang

mit verkeimten oder infektiösen Stoffen (zum

Beispiel in Pflegeberufen) sind für Schwangere

typische Gefahren, denen sie nicht ausgesetzt

werden dürfen.

Wiedereinstieg in Teilzeit

Ein Nachteil für schwangere Auszubildende: Sie

können bei der nach dem Berufsbildungsrecht

zuständigen Stelle, meistens der Industrie- und

Handelskammer (IHK) oder der Handwerkskammer

(HWK) zwar einen Antrag auf Verlängerung

der Ausbildungszeit stellen – einen gesetzlich

verankerten Anspruch darauf haben sie

allerdings nicht, um die durch den Mutterschutz

verlorengegangene Lehrzeit eins-zu-eins nachzuholen.

Was jedoch nicht automatisch heißt,

dass der Ausbildungsberuf mit weniger Erfolg

abgeschlossen werden kann. Expertin Maria

Vogl spricht an dieser Stelle von der Wichtigkeit,

„dass ganz individuelle Regeln zwischen

der jungen Mutter und dem Arbeitgeber gefragt

sind“. Allen voran was die Kinderbetreuung in-

44


klusive regelmäßige Stillzeiten betrifft. Eine gängige

Lösung grundsätzlich: Die Fortsetzung der

Ausbildung in Teilzeit mit 25 bis 30 Stunden die

Woche, im Zuge dessen die eigentliche Ausbildungszeit

über rund drei Jahren meistens ohne

Verlängerung eingehalten werden kann. Bei

lediglich 20 Ausbildungsstunden die Woche ist

dagegen eine Verlängerung der Lehrzeit nicht

nur sinnvoll, sondern in der Regel auch notwendig,

um die frischgebackene Mutter adäquat auf

ihre bevorstehende Gesellenprüfung in Theorie

und Praxis vorzubereiten.

Erst Mutterschutz,

dann Elternzeit?

Finanziell betrachtet müssen sich schwangere

Auszubildende auch keine all zu großen Sorgen

machen: Sie bekommen während der Mutterschutzphase

von insgesamt 14 Wochen einen

monatlichen Betrag, der in etwa der Höhe ihrer

zuletzt ausgezahlten Ausbildungsvergütung

entspricht. Der Großteil des Geldes kommt

allerdings dann von einer Krankenkasse, eine

mögliche, noch ausstehende Differenz zum

Lehrlingsgehalt gleicht dagegen im Regelfall der

Arbeitgeber aus. Darüber hinaus können frischgebackene

Eltern auch während einer Ausbildung

Elterngeld für sich und Kindergeld für ihr

Neugeborenes beantragen. Außerdem: So lange

eine junge Mutter sich in Ausbildung befindet

und jünger als 25 Jahre ist, dürfen auch deren

Eltern noch Kindergeld für sie beantragen. Und

Alleinerziehende? „Die bekommen zusätzliche

finanzielle Hilfe übers Jobcenter“, sagt Maria

Vogl, die an dieser Stelle einen Blick auf die

Internetseite des Bundesministeriums für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend (www.bmfsfj.

de) empfiehlt. Die hält beim Thema „finanzielle

Leistungen für junge Eltern“ unter dem Stichwort

„Familien-Wegweiser“ eine ganze Reihe

wichtiger Informationen bereit.

Regelmäßige Arzttermine vor, während und

nach der Schwangerschaft sollten die jungen

Frauen überwiegend in ihrer Freizeit wahrnehmen.

Ist dies nicht möglich, muss (!) der Arbeitgeber

Arztbesuche während der Arbeitszeit

jedoch ermöglichen – und zwar ohne Vor- oder

Nacharbeit. Was ohne Probleme funktioniert?

„Eine Schwangerschaft während einer Ausbildung

kommt zwar immer wieder vor, ist aber

trotzdem relativ selten zu erwarten.“ Im Falle

des Falles sei laut Maria Vogl die Bereitschaft

hiesiger Betriebe jedoch überwiegend sehr

groß, die erst werdenden und schließlich frischgebackenen

Eltern bestmöglich zu unterstützen,

und sie trotz aller Umstände zu einem erfolgreichen

Abschluss der Ausbildung zu führen.

Vorausgesetzt, eine schwangere Auszubildene

nimmt nach Ablauf der Mutterschutzfrist nicht

gleich Gebrauch von ihrem Anspruch auf Elternzeit.

Auch die darf während einer Lehre genommen

werden, und kann in Sachen Zeitpunkt und

Dauer ganz individuell gestaltet werden. „Es

stehen Vater und Mutter jeweils drei Jahre zur

Verfügung, wobei Elterngeld nur für zwölf beziehungsweise

14 Monate gezahlt wird. Sie können

selbst entscheiden, wie sie die verfügbare Zeit

untereinander aufteilen“, sagt Maria Vogl. Während

der Elternzeit erhält der betroffene Azubi

zwar keine Ausbildungsvergütung mehr, kann

lediglich Elterngeld beantragen. Dafür ruht während

einer Elternzeit das Ausbildungsverhältnis,

und muss von Seiten des Arbeitgebers um genau

diese „Auszeit“, anders als beim Mutterschutz,

verlängert werden. Kurz um: Auch wenn

für junge Mütter und Väter das Babyglück oft

viel zu früh und ungeplant kommt, mangelt es

in Deutschland und Bayern nicht an rechtlicher,

fachlicher und finanzieller Unterstützung.

45


Jetzt pflegen lernen.

kompetent, modern, persönlich

Persönliches

Skills-Lab

iPad

Spannende

Digitales

Seminare Klassenzimmer

Fachbücher

als E-Book

Großes

Freizeitangebot

Wohnheim

Ausflugs- und

Lehrfahrten

Werde bei uns in Weilheim und Schongau:

Pflegefachfrau /-mann

3-jährige Ausbildung

Pflegefachhelfer /-in

1-jährige Ausbildung

BFS

Berufsfachschule

für Pflege

46

weitere Infos:

Bernhard Bölt, Tel. 08861 215-580

www.bfs-schongau.de


Deine Vorteile:

Attraktive Vergütung wie 13. Gehalt

30 Tage Urlaub

Betriebliche Altersvorsorge

Sicherer Arbeitsplatz und Betriebsrat

Wir suchen für unseren Standort

Schongau ab 01.09.2022:

Auszubildende Anlagenmechaniker

Sanitär, Heizungs- und

Klimatechnik (m/w/d)

Weiterbildungsmöglichkeiten

Zeitgemäße Kommunikation per App

Direkt bei uns bewerben!

Sende uns Deine Bewerbung über unser

Karriereportal baywa-haustechnik.de/karriere.

Bei weiteren Fragen ist Volker Hertel gerne

telefonisch für Dich da: 08861 90249.

Zusammen mehr erreichen.

Das können wir.

47


Gesundheit weiter gedacht

Lieber voller Ideen

als keinen Plan

Schulende, Berufsstart, eine spannende Zeit.

Mit tausend Fragen und noch mehr Möglichkeiten.

Wir helfen dir, wenn es um Gesundheit, Bewerbung und

Ausbildung geht. Und geben Tipps für einen stressfreien

Start ins Berufsleben.

BARMER

Jochen Riedle

Am Graben 10

87600 Kaufbeuren

Telefon: 0800 333004 206-441*

Telefax: 0800 333004 206-449*

jochen.riedle@barmer.de

Infos unter www.barmer.de

48

* Anrufe aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz sind für Sie kostenfrei!


Die Hans Schröder Maschinenbau GmbH

ist ein familiengeführtes, mittelständisches

Maschinenbauunternehmen mit ca.

220 Mitarbeitern und gehört mit drei weiteren

Unternehmen zur Schröder Group.

Jetzt

bewerben!

Unsere Ausbildungsplätze 2022 am Standort Wessobrunn-Forst

Als weltweit führender Spezialist für Maschinen zur Blechbearbeitung entwickeln

wir, die Hans Schröder Maschinenbau GmbH, Lösungen für Industrie und Handwerk.

Unsere hochmoderne Fertigung ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Wir

suchen junge Technik begeisterte Menschen mit Potenzial und Visionen, die sich

in unserem Team entwickeln wollen.

Unsere Ausbildungsplätze 2022 (w/m/d):

• Fachinformatiker für Systemintegration

• Feinwerkmechaniker

• Mechatroniker

• Kaufmann für Büromanagement

Wir bieten:

• Umfassende Ausbildung

• Praxisnahes Lernen

• Betriebliche Altersvorsorge

• Betriebskantine

• Firmenfitness (qualitrain)

• Fahrradleasing (JobRad)

• Mitfahrgelegenheiten sind

i.d.R. gegeben

Bewerbungen richten Sie bitte an:

Hans Schröder Maschinenbau GmbH

Feuchten 2 I 82405 Wessobrunn-Forst

Tel.: +49 8809 9220-0

E-Mail: bewerbung@schroedergroup.eu

www.schroedergroup.eu

49


Tipps für ein Bewerbungsschreiben

Mehr als eine Formalität

Die Wahl ist getroffen, der gewünschte Ausbildungsberuf

steht fest. Jetzt trennt nur noch ein

ansprechendes Bewerbungsschreiben vom —

hoffentlich baldigen — Vorstellungsgespräch.

Doch das ist für viele leichter gesagt als getan.

Schließlich ist das Bewerbungsschreiben ein

sehr wichtiger Bestandteil der Bewerbungsunterlagen.

Neben Zeugnis und Lebenslauf kann

damit am besten gepunktet werden. Um es ins

Vorstellungsgespräch zu schaffen, sollte dieses

Dokument deshalb mit Sorgfalt erstellt werden.

Kontaktdaten, Empfänger

und Ansprache

Damit man vom gewünschten Ausbildungsbetrieb

auch kontaktiert werden kann, sollte auf

Vollständigkeit der Daten Wert gelegt werden.

Dazu kann man die Dachzeile oder den Absenderblock

nutzen. Wichtig: Unbedingt auch

Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse mit angeben.

Einen guten Eindruck macht bereits, wer

den Ansprechpartner in den Empfänger-Block

integriert; das gilt auch für die Anrede im Bewerbungsschreiben.

Ist kein Ansprechpartner

bekannt, darf ruhig der Telefonhörer in die

Hand genommen, das Ausbildungsunternehmen

angerufen und danach gefragt werden.

Wer sich jetzt schon offen und interessiert

zeigt, kann dann mit seiner Bewerbung auf einen

eventuellen Wiedererkennungseffekt hoffen.

Nur wenn definitiv keine Ansprechperson

auszumachen ist, gilt die Anrede „Sehr geehrte

Damen und Herren“. Die Einleitung liegt besonders

im Fokus des Ansprechpartners, da viele

Personaler oder Ausbilder wenig Zeit haben,

die einzelnen Bewerbungsanschreiben langsam

und gründlich zu lesen. Wer hier mit Aufmerksamkeit

punktet, motiviert zum Weiterlesen.

Eine sehr gute Einleitung soll neugierig machen

und Emotionen wecken. „Hiermit bewerbe ich

mich“ ist damit natürlich nicht gemeint. Wer

sich selbst die Frage stellt, warum er genau

zu diesem Unternehmen möchte und warum

es genau ihn einstellen sollte, wird mit hoher

Wahrscheinlichkeit die richtigen Formulierungen

finden. Dennoch gilt: Nicht übertreiben!

Der Einstieg ist geschafft, nun geht es ans Eingemachte:

den Hauptteil. Auch hier helfen vorneweg

gestellte Fragen aus der Sicht des Arbeitgebers

oder Personalers: Passt der Bewerber

ins Unternehmen, ist er qualifiziert, was macht

ihn zu einem wertvollen Mitarbeiter? — Diese

Fragen können mit dem Hauptteil schon

von sich aus beantwortet werden. Bezug genommen

werden sollte natürlich auch auf die

ausgeschriebene Ausbildungsstelle. Auch hier

gilt, lieber moderat als zu beflissen vorgehen.

Sonst liest sich das Anschreiben wie eine Bestätigung

der Ausschreibung — und verliert an

Spannung. Wer auf die Philosophie des Ausbildungsunternehmens

eingehen möchte, sollte

seine Beweggründe darlegen. Wird

im Betrieb zum Beispiel Wert

auf nachhaltigen Umgang mit

Rohstoffen gelegt, kann im Bewerbungsschreiben

erklärt

werden, warum man es selbst

wichtig findet, die Natur zu

schützen. Vielleicht passt hier

schon das Hobby, etwa die

Mitgliedschaft bei den

Pfadfindern, einem

Obst- und

Gartenbauverein

oder

50


einer Umweltgruppe, zum Kernthema des Unternehmens.

Damit kann man zeigen, wofür

man steht und warum man deshalb gut ins

Team passt.

Soziale Kompetenzen —

und ein Tipp zum Schluss

Unter sozialen Kompetenzen werden wichtige

Charaktereigenschaften verstanden, also Fähigkeiten,

die man als Bewerber im Sinne des

Ausbildungsunternehmens einsetzen möchte.

Typische, gern bereits im Ausbildungsangebot

angesprochene „Soft Skills“ sind zum Beispiel

Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Ausdauer, aber

auch Eigenmotivation, Empathie oder schnelle

Auffassungsgabe. Auch hier darf ruhig durch ein

Beispiel wie Praktika, Vereinstätigkeit, Ehrenamt,

oder Babysitting belegt werden. Abgeschlossen

werden kann das Bewerbungsanschreiben mit

der Bereitschaft zum Vorstellungsgespräch und

der damit einhergehenden Freude, sollte das

Anschreiben Interesse geweckt haben. Im Internet

findet sich eine Vielzahl an Beispielen,

wie ein Bewerbungsschreiben formuliert und

gestaltet werden kann. Doch Vorsicht: Wer eins

zu eins abkupfert, macht sich unter Umständen

bei Personalern unglaubwürdig. Man sollte im

Anschreiben immer bei sich selbst bleiben —

schließlich tritt man ja auch selbst die Lehrstelle

an. Es bringt also nichts, sich für etwas auszugeben,

was man nicht ist. Wer jetzt noch auf ein

fehlerfreies Bewerbungsschreiben Wert legt, hat

gute Chancen auf ein Vorstellungsgespräch.

Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten

(m/w/d)

ab 01.09.2023 in den Geschäftsstellen Schongau und Landsberg

Das erwartet dich

• Verantwortungsvolle Tätigkeiten

mit und für Menschen

• Kommunikation mit Kunden

• Erwerb von Fachkenntnissen

in Sozialversicherungs- und

Rechtslehre, Marketing und

Datenschutz sowie Rechnungswesen

und Wirtschaftslehre

Das bringst du mit

• Abitur, Fachhochschulreife

oder mittlere Reife

• Sehr gute schriftliche und

mündliche Ausdrucksweise

• Ein offenes und freundliches

Auftreten

• Einsatzbereitschaft, Kundenund

Serviceorientierung sowie

Reisebereitschaft

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Zeig uns, wer du bist!

• Wir freuen uns auf deine Onlinebewerbung bis zum 30.09.2022.

• Für Fragen zur Ausbildung steht dir Nathalie Buhmann

Telefon: 08191 325-302, gerne zur Verfügung.

www.aok.de/karrierestart

1. PLATZ

Attraktivste Arbeitgeber

2021

Für Schüler

Versicherungen

51


52


Die Holzwerke Pröbstl GmbH ist ein familiengeführtes

mittelständisches Unternehmen und sucht zum 01.09.2022:

AUSZUBILDENDE ZUR INDUSTRIEKAUFFRAU

Durch unser kleines Team bekommst Du schnell Einblicke

in alle Abteilungen und der Arbeitsalltag wird abwechslungsreich,

sodass Du zum Alleskönner wirst.

AUSZUBILDENDE ZUM

HOLZBEARBEITUNGSMECHANIKER m/w/d

Besitzt Du technisches Geschick und bist an einer vielseitigen

Ausbildung in einem jungen Team interessiert,

dann freuen wir uns auf Deine Bewerbungsunterlagen.

Wir sind unbürokratisch, Deine Kollegen und Vorgesetzten

kommunizieren mit dir auf Augenhöhe. Leistung und

Persönlichkeit zählen bei uns mehr als Hierarchieebenen.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Deine Bewerbungsunterlagen.

Holzwerke Pröbstl GmbH

Am Bahnhof 6

86925 Asch

personalbuero@proebstl-holz.de

Werde Azubi bei Hochland!

Unser Ausbildungsangebot für Herbst 2023

Ausbildungsplätze:

• Milchtechnologe (m/w/d)

• Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w/d)

• Mechatroniker (m/w/d)

• Elektroniker (m/w/d)

• Industriemechaniker (m/w/d)

Bewirb dich über unser

Bewerberportal unter:

www.hochland-group.com/schueler

Deine Ansprechpartnerin:

Monika Vogler, Ausbildungsleiterin

monika.vogler@hochland.com, Tel.: 08381 502-334

53


Starte mit uns in Deine

zukunft! mach eine

Lehre im Gutzeitort!

unsere AusbildungsBereiche:

küche

hotel

Massage

Kosmetik

Gastronomie

Restaurant

Fitness

verkauf

Wir freuen uns auf deine Bewerbung:

crew@jungbrunn.at oder +43 676 30 75 406

www.jungbrunn-crew.at

54


55


Wir bilden aus!

▪ Karosserie- u. Fahrzeugmechaniker (m/w/d)

▪ Kfz-Lackierer (m/w/d)

Keller Profi-Lack GmbH

Wir sind ein moderner Karosserie- und Lackierbetrieb in Bernbeuren

mit hohen Qualitätsansprüchen. Unser Schwerpunkt liegt in der

Unfallinstandsetzung. Derzeit sorgen bei uns 15 Mitarbeiter dafür,

dass egal ob kleiner Parkschaden oder großer Unfallschaden alle

Fahrzeuge in Herstellerqualität instandgesetzt und lackiert an den

Kunden zurückgegeben werden können.

Die Karosserie-Instandsetzung erfordert sowohl handwerkliches

Geschick als auch die Lust mit Metall und Kunststoff zu arbeiten.

Es wird montiert, ausgebeult, geschweißt. geschraubt uvm. Zum

Abschluss einer Reparatur erhält das Fahrzeug die Lackierung.

Dass das Außenbild des Fahrzeuges wieder vollkommen erstrahlt,

sind einige Schritte notwendig.

Ersatz- und Fahrzeugteile müssen geschliffen, grundiert und lackiert

werden. Diese Tätigkeiten erfordern handwerkliches Geschick und

eine gute Feinmotorik. Auch ein gutes Auge für Designs und Farbe

zeichnen einen guten Kfz-Lackierer aus.

▪ Karosserie-Ausbildung 3,5 Jahre

▪ Kfz-Lackierer: 3 Jahre

▪ Voraussetzung ist ein guter Hauptschulabschluss

Interesse geweckt?

Wenn auch Du Lust auf „Handwerk“ und Fahrzeuge hast, bist Du bei

uns genau richtig! Besuche uns auf der Messe! Wir freuen uns auf Dich!

Keller Profi-Lack GmbH

Ansprechpartner: Karin Neuner

Straßfeld 2 | 86975 Bernbeuren

Telefon: 08860 – 911 00

E-Mail: info@keller-profi -lack.de

Web: www.keller-profi-lack.de

56


KOMM

INS

BIHLER

TEAM

Bewirb dich jetzt für

den Ausbildungsstart 2023

Wir bilden aus (m/w/d):

Werkzeugmechaniker

Industriemechaniker für Produktionstechnik

Mechatroniker

Technischer Produktdesigner

Industriekaufmann

Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Fachinformatiker für Systemintegration

Fachkraft für Lagerlogistik

Alle Infos zu unseren Ausbildungsberufen

findest du auf www.bihler.de/ausbildung

bihler.ausbildung


Teilnehmerverzeichnis

Firma Adresse Ausbildungsberufe (m/w/d) Praktika Kontakt

Aerotech Peißenberg

GmbH & Co. KG

82380 Peißenberg,

Robert-Drosten-Platz 1

Zerspanungsmechaniker (6) ja (n. V.) Hr. Florian Speckbacher, 08803 491-144,

florian.speckbacher@aerotech.de

Andergassen

Gala Bau GmbH

86956 Schongau,

Wielenbachstraße 1

Gärtner im Garten- und Landschaftsbau (2) ja Fr. Carolin Andergassen, 08861 8395,

info@galabau-andergassen.de

AOK Bayern –

Die Gesundheitskasse

86899 Lansberg am L.,

Waitzinger Wiese 1

Sozialversicherungsfachangestellter (5) ja Fr. Nathalie Buhmann, 08191 325-302,

nathalie.buhmann@by.aok.de

Autohaus Heuberger

GmbH

86975 Bernbeuren,

Schongauer Straße 14

Automobilkaufmann (2),

KFZ-Mechatroniker (1)

ja 08860 9192-0,

personal@autohaus-heuberger.de

Baab Bau GmbH 86974 Apfeldorf,

Schelmengraben 14

Maurer (2) ja Fr. Evi Baab, 08869 1861,

bauunternehmen-baab@gmx.de

BARMER 87600 Kaufbeuren,

Am Graben 10

Kaufmann im Gesundheitswesen (2) ja (n.V.) Hr. Jürgen Streit, 0160 90456252,

juergen.streit@barmer.de

Bauer Unternehmensgruppe

GmbH & Co. KG

82362 Weilheim,

Paradeisstraße 56

Feinwerkmechaniker für Maschinenbau (4), Elektroniker für

Betriebstechnik (2), Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge (3),

Kaufmann für Büromanagement (2), Fachkraft für Lagerlogistik (1)

ja Hr. Markus Bauer, 0881 627-177,

Fr. Sara Steiner, 0881 627-165,

bewerbung@bauer-weilheim.de

BayWa AG –

Haustechnik Reißmann

86956 Schongau,

Schwabbrucker Str. 10

Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik (1) ja Hr. Volker Hertel, 08861 90249,

hertel@baywa-ht-reissmann.de

Berufliches Schulzentrum

Schongau

86956 Schongau,

Wilhelm-Köhler-Str. 40

Staatl. geprüf. Assistent für Ernährung und Versorgung (30),

Staatl. geprüf. Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer (30),

Staatl. geprüf. Kinderpfleger (60),

Staatl. geprüf. kaufm. Assistent für Informationsverarbeitung (30)

ja Hr. Dominik Oppermann,

08861 2321-0,

d.oppermann@bs-schongau.de

Berufsfachschule

für Krankenpflege und

Krankenpflegehilfe

86956 Schongau,

Marie-Eberth-Straße 8

Pflegefachmann (33),

Pflegefachhelfer (18)

ja Hr. Thomas Schäfer,

08861 215-580,

info-schule@kh-gmbh-ws.de

Berufsfachschule

für Technische Assistenten

in der Medizin

87439 Kempten,

Memminger Straße 10

Medizinisch-technischer Radiologieassistent (18),

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (24)

ja Fr. Nina Reinhart,

0831 530-3743,

mta-schule-ke@klinikverbund-allgaeu.de

Blech- und Maschinenbautechnik

Peiting

GmbH & Co. KG

86971 Peiting,

Zeißlerweg 3

Feinwerkmechaniker (2),

Metallbauer für Konstuktionstechnik (2)

ja Personalabteilung,

08861 9304-0,

personal@bmt-peiting.de

Bortz & Dr. Führer Steuerberatungsgesellschaft

mbH

86956 Schongau,

Fahnschuhstraße 16

Steuerfachangestellter (1) ja Hr. Dr. Christian Führer, 08861 2389-0,

fuehrer.christian@datevnet.de

Bundesagentur für Arbeit 82362 Weilheim,

Karwendelstraße 1

Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen (20),

Duales Studium: Arbeitsmarktmanagement [B.A.] (7),

Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung [B.A.] (4),

Förderstudium: Betriebswirtschaftslehre (5)

ja (n. V.) Fr. Sandra Kästner, 089 5154-4034,

Fr. Julia Schiege, 089 5154-2196,

Muenchen.IS-Personal-Ausbildung@

arbeitsagentur.de

58


Eirenschmalz

Maschinenbaumechanik

und Metallbau GmbH

86987 Schwabsoien,

Altenstadter Straße 4

Elektro Schöffmann

GmbH & Co. KG

82362 Weilheim,

Fischergasse 16

ept GmbH 86971 Peiting,

Bergwerkstraße 50

Erhard Bauunternehmen

GmbH

82401 Rottenbuch,

Raiffeisenstraße 9

Fachschule für

Heilerziehungspflege und

Heilerziehungspflegehilfe

86971 Peiting /

Herzogsägmühle,

Dorfplatz 5

Feneberg

Lebensmittel GmbH

87437 Kempten,

Ursulasrieder Straße 2

Finanzamt

Weilheim-Schongau

82362 Weilheim,

Hofstraße 23

Georg Jos. Kaes GmbH

(V-Markt / V-Baumarkt)

87665 Mauerstetten,

Am Ring 15

Gustav Klein

GmbH & Co. KG

86956 Schongau,

Im Forchet 3

Hampel + Marka

Steuerberatungsgesellschaft

mbH & Co. KG

86956 Schongau,

Adalbert-Keis-Straße 7

Hanes Global Supply

Chain Germany GmbH

86956 Schongau,

Schönlinder Str. 1-11

Hans Schröder

Maschinenbau GmbH

82405 Wessobrunn /

Forst, Feuchten 2

Hauptzollamt Rosenheim 83022 Rosenheim,

Münchner Straße 51

Industriemechaniker (5), Fachkraft für Lagerlogistik (1),

Industriekaufmann (1), Kaufmann für Büromanagement (1),

Technischer Kaufmann (2)

ja Fr. Kathrin Eirenschmalz,

08868 1800-18,

bewerbung@eirenschmalz.de

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (6),

Elektroniker für Informations- und Telekommunikation (2),

Kaufmann für Büromanagement (1),

Technischer Systemplaner für elektronische Systeme (1)

ja Fr. Stefanie Wenzel,

0881 606131

stellenmarkt@schoeffmann.info

Werkzeugmechaniker, Mechatroniker, Industriekaufmann,

Oberflächenbeschichter, Fachinformatiker für Systemintegration,

Technischer Produktdesigner, Fachkraft für Lagerlogistik, Kaufmann

für IT-Systemmanagement, Duales Studium

ja Fr. Patricia Schmid,

08861 2501-276,

patricia.schmid@ept.de

Maurer (2–3) ja Hr. Christian Erhard, 08867 440,

kathrin@erhard-bauunternehmen.de

Heilerziehungspfleger (32),

Heilerziehungspflegehelfer (32)

ja Hr. Joachim Simon,

08861 219-4092,

joachim.simon@herzogsaegmuehle.de

Verkäufer (4)

Kaufmann im Einzelhandel (4)

ja Personalabteilung, 0831 5717-0,

ausbildung@feneberg.de

Finanzwirt (Auswahlverfahren für den öffentlichen Dienst beim

Landespersonalausschuss Bayern)

ja Fr. Petra Klotz, 0881 184-450,

Astrid Hutter, 0881 184-430,

ausbildungsleiter.1@fa168.stv.bayern.de

Kaufmann im Einzelhandel bzw. Verkäufer (8), Fachverkäufer für

Feinkost (3), Duales Studium: Abiturientenprogramm Handelsfachwirt

im Einzelhandel (1)

ja Fr. Carina Müller,

08341 807-0,

ausbildung@v-markt.de

Elektroniker für Geräte und Systeme (3),

Kaufmann für Büromanagement (1)

ja Hr. Norbert Schmid, 08861 209-123

norbert.schmid@gustav-klein.com

Fr. Brigitte Sulzinger, 08861 209-230,

brigitte.sulzinger@gustav-klein.de

Steuerfachangestellter (2) ja Fr. Jasmin Binöder,

08861 2307-226,

jasmin.binoeder@hm-steuer.de

Mechatroniker (1), Produktionsmechaniker (2),

Industriekaufmann (1), Industriemechaniker (1)

ja Fr. Beate Sepp, 08861 218-170,

beate.sepp@hanes.com

Feinwerkmechaniker, Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik,

Kaufmann für Büromanagement, Fachinformatiker für

Systemintegration, Technischer Produktdesigner

ja (n. V.) Fr. Hannah Kothmayr,

08809 9220-0,

bewerbung@schroedergroup.eu

Zollbeamter im mittleren Dienst, Duales Studium: Zollbeamter im

gehobenen nichttechnischen Dienst, Verwaltungsinformatiker

ja (Schulpraktikum)

Fr. Hedwig Bremberger, 08031 3006-7101,

bewerbung.hza-rosenheim@zoll.bund.de

59


Teilnehmerverzeichnis

Firma Adresse Ausbildungsberufe (m/w/d) Praktika Kontakt

Heinz Resch

GmbH & Co. KG

86971 Peiting,

Ammergauer Str. 64

Automobilkaufmann (1), Fachkraft für Lagerlogistik (1),

KFZ-Mechatroniker Pkw (1), KFZ-Mechatroniker Nutzfahrzeuge (1)

ja Fr. Sonja Berger, 08861 2508-40,

sonja.berger@autohaus-resch.de

Hirschvogel

Umformtechnik GmbH

86920 Denklingen,

Dr.-Manfred-Hirschvogel-Straße

6

Industriemechaniker, Zerspanungs- und Werkzeugmechaniker,

Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Werkstoffprüfer,

Technischer Produktdesigner für Maschinen und Anlagenkonstruktion,

Industriekaufmann, Fachinformatiker für Systemintegration,

Duales Studium: Wirtschaftsinformatik [B.Sc.] (2)

nein Fr. Margot Hauser,

08243 291-5563,

margot.hauser@hirschvogel.com

Hochland

Deutschland GmbH

86956 Schongau,

Bernbeurener Str. 14

Milchtechnologe (3), Milchwirtschaftlicher Laborant (1), Elektroniker

für Betriebstechnik (1), Mechatroniker (1), Industriemechaniker (1)

ja Fr. Monika Vogler, 08381 502-334,

monika.vogler@hochland.com

Hoerbiger Deutschland

Holding GmbH

86956 Schongau,

Im Forchet 5

Werkzeugmechaniker, Zerspanungsmechaniker,

Industriemechaniker, Mechatroniker, Technischer Produktdesigner

Maschinen- und Anlagenführer

ja Fr. Kerstin Giebel,

08861 210-3320,

bewerbung@hoerbiger.com

Holzwerke Pröbstl GmbH 86925 Asch,

Am Bahnhof 6

Industriekaufmann (1),

Holzberarbeitungsmechaniker (1–2)

ja Fr. Irmi Merkle-Pröbstl, 08243 969-116,

personalbuero@proebstl-holz.de

Hotel Jungbrunn –

Der Gutzeitort

A-6675 Tannheim-Tirol,

Oberhöfen 25

Koch (1), Restaurantfachmann (1), Masseur (1), Kosmetiker (1),

Gastronomiefachmann (1), Hotel- und Gastgewerbeassistent (1),

Einzelhandelskaufmann (1)

ja Hr. Leo Urban,

+43 676 3075 406,

crew@jungbrunn.at

Huber Glas- und

Fensterbau

86956 Schongau,

Storfenwiesen 3

Glaser (1),

Kaufmann für Büromanagement (1)

ja Fr. Heike Huber, 08861 93374-32,

h.huber@glaser-huber.de

Keller Profi-Lack GmbH 86975 Bernbeuren,

Straßfeld 2

KFZ-Lackierer (2) ja Fr. Karin Neuner, 08860 9110-42,

karin.neuner@keller-profi-lack.de

kitchenz GmbH 86971 Peiting,

Hauser Straße 5

Kaufmann für e-Commerce (1) ja Hr. Christoph Hirschvogel, 08861 25410,

ausbildung@kitchenz.de

Kögel GmbH 86987 Schwabsoien,

Altenstadter Straße 3

Feinwerkmechaniker (3) ja Hr. Andreas Kirchmayr, 08868 1809-24,

a.kirchmayr@koegel-gmbh.de

Kreishandwerkerschaft

Oberland

82362 Weilheim,

Kerschensteiner Str. 3

Handwerksinnungen: Bäcker, Maler, Friseure, Metallberufe,

Metzger, Schreiner, SHK

Kunert Peiting

GmbH & Co. KG

86971 Peiting,

Schönriedlstraße 15

Packmitteltechnologe (2),

Maschinen- und Anlageführer (2)

ja Hr. Roland Stindl, 08861 2571-24,

roland.stindl@paulundco.de

Lackiererei Langhammer

GmbH & Co. KG

86956 Schongau,

Storferwiesen 1

Fahrzeuglackierer (1), Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker

für Karosserieinstandhaltungstechnik (1)

ja Hr. Robert Langhammer, 08861 4216,

info@lackiererei-langhammer.de

Landratsamt

Weilheim-Schongau

82362 Weilheim,

Pütrichstraße 8

Verwaltungsfachangestellter (2-3), Verwaltungswirt (2-3), Fachinformatiker

für Systemintegration (1), Duales Studium: Diplom-

Verwaltungswirt (2-3), Diplom-Verwaltungsinformatiker (1)

ja (Ferien

und n. V.)

Fr. Verena Steidl,

0881 681-1135,

v.steidl@lra-wm.bayern.de

Lech Alarm GmbH 86971 Peiting,

Ammergauer Straße 29

Informationselektroniker (2) ja Hr. Fabian Altstätter, 08861 241-134,

ausbildung@lechalarm.de

60


M. Haseitl Baugesellschaft

mbH & Co. Betriebs KG

86956 Schongau,

Dießener Straße 12

Markt Peiting 86971 Peiting,

Hautplatz 2

Metzgerei

Boneberger

86956 Schongau,

Dr.-Manfred-Hirschvogel-Straße

1

Microcoat Biotechnologie

GmbH

82347 Bernried,

Am Neuland 2

Musikhaus Kirstein GmbH 86956 Schongau,

Bernbeurener Str. 11

MVZ Praxis Martin Kayser 86956 Schongau,

Liedlstraße 14

Oberland Gastronomie

GmbH – Brauhaus Schongau

86956 Schongau,

Altenstadter Straße 13

Ökumenische Sozialstation

Oberland gGmbH

82380 Peißenberg,

Hauptstraße 77

Otto Bihler Maschinenfabrik

GmbH & Co. KG

87642 Halblech,

Lechbrucker Straße 15

P. Ressle GmbH + Co.

Speditions KG

86956 Schongau,

Peitnachstraße 2–6

Pfanzelt Maschinenbau

GmbH

87675 Rettenbach,

Frankau 37

Plansee Composite

Materials GmbH

86983 Lechbruck

am See,

Siebenbürger Str. 23

Private Oberlandschulen

Weilheim e.V.

82362 Weilheim,

Leprosenweg 14

Raiffeisenbank

Pfaffenwinkel eG

86971 Peiting,

Bahnhofstraße 26

Regens Wagner –

Fachakademie für

Sozialpädagogik

82401 Rottenbuch,

Klosterhof 7–9

Beton- und Stahlbetonbauer (5), Tiefbaufacharbeiter (3),

Kaufmann für Büromanagement (1)

ja Hr. Helmut Kaindl, Hr. Wolfgang Berkmüller

08861 2351-0, info@haseitlbau.de

Straßenwärter (1),

Verwaltungsfachangestellter (1)

ja Hr. Tim Osterhaus, 08861 255-130

bewerbung@peiting.de

Metzger (2),

Metzgereifachverkäufer (1)

ja Hr. Markus Hochmuth,

08861 2368-188,

bewerbung@metzgerei-boneberger.de

Biologielaborant (4),

Kaufmann für Büromanagement (2)

ja Fr. Sabine Hormuth, 08158 9981-0

humanresources@microcoat.de

Kaufmann für e-Commerce (1–2), Kaufmann für Büromanagement

(1), Kaufmann im Groß- und Außenhandel (2), Fachkraft für

Lagerlogistik (2), Musikfachhändler (1–2), Fachlagerist (2)

ja (n.V.) Fr. Alexandra Krämer,

08861 909494-41,

alexandra.kraemer@kirstein.de

Medizinischer Fachangestellter (1) ja Hr. Martin Kayser, 08861 7567,

bewerbung@praxis-kayser.de

Koch (1), Beikoch (1), Veranstaltungskaufmann (1),

Restaurantfachmann (1)

ja Fr. Marion Albrecht, 08861 933622-2,

info@brauhaus-schongau.de

Pflegefachmann (3), Pflegefachhelfer (2),

Kaufmann für Büromanagement (1)

ja Fr. Claudia Hörbrand, 08803 6333-120,

bewerben@sozialstation-oberland.de

Werkzeugmechaniker (8), Mechatroniker (8), Technischer

Produktdesigner (2–3), Industriekaufmann (3), Fachkraft für

Lagerlogistik (1), Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (1),

Fachinformatiker für Systemintegration (1)

ja 08368 18292,

ausbildung@bihler.de

Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen (1) ja Fr. Hedwig Niklas, Fr. Stefanie Aufschläger,

0886 2341-0,

bewerbung@ressle-spedition.de

Feinwerkmechaniker (3), Metallbauer für Nutzfahrzeugbau (1),

Kraftfahrzeugmechatroniker für System- und Hochvolttechnik (1)

ja Hr. Roland Sterk, 08860 9217-27,

roland.sterk@pfanzelt-maschinenbau.de

Zerspanungsmechaniker (2) ja Fr. Daniela Brcic,

08862 773-124,

ausbildung@plansee.com

Kaufmann für Büromanagement (1),

Fremdsprachenkorrespondent (2)

nein Fr. Martina Schmidt, 0881 9253503,

oberlandschulen@oberlandschulen.de

Bankkaufmann (3),

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen (1)

ja Fr. Regina Eiler, 08861 676-641,

regina.eiler@raiba-pfaffenwinkel.de

Erzieher (60),

Kinderpfleger (60)

nein Fr. Alexandra Uhl, Hr. Stefan Eblenkamp,

08867 9112-22,

faks-sekretariat@regens-wagner.de

61


Teilnehmerverzeichnis

Firma Adresse Ausbildungsberufe (m/w/d) Praktika Kontakt

Reisser AG 86956 Schongau,

Ingenrieder Straße 11

Kaufmann im Groß- und Außenhandel (1) ja Fr. Jana Soller, 08861 712-41,

jana.soller@reisser.de

Roche Diagnostics GmbH 82377 Penzberg,

Nonnenwald 2

Chemielaborant (40), Chemiekant (24), Biologielaborant (20),

Kaufmann für Büromanagement (5), Duales Studium:

Bioprozessinformatik [B.Sc.], Biotechnologie [M.Sc.]

ja Hr. Florian Engbrecht, 08856 602-143,

Fr. Stephanie Koob, 08856 602-649,

penzberg.ausbildung@roche.com

Schotten & Hansen GmbH 86971 Peiting,

August-Moralt-Str. 1–3

Schreiner (1), Holzmechaniker (1),

Fachkraft für Lagerlogistik (1), Industriekaufmann (1)

ja Fr. Jutta Sauereßig, 08861 90804-0,

jutta.saueressig@schotten-hansen.com

Schuster Maschinenbau

GmbH

86920 Denklingen,

Wernher-von-Braun-

Straße 7

Industriekaufmann (1), Industriemechaniker (3),

Elektroniker für Betriebstechnik (2),

Duales Studium: Maschinenbau (2)

ja Fr. Melanie Kather,

08243 9680-18,

m.kather@schuster-maschinenbau.de

Schwab Maschinenbau

Technik GmbH

82383 Hohenpeißenberg,

Frauenwaldstr. 1

Mechatroniker (1),

Feinwerkmechaniker (1)

ja Hr. Alexander Schwab, 08805 921388-16,

alexander.schwab@schwab-maschinenbau.de

Sebastian-Kneipp-Schule,

BFS für Massage und

Physiotherapie

86825 Bad Wörishofen,

Brucknerstraße 1

Masseur und medizinischer Bademeister (30),

Physiotherapeut (30)

nein Fr. Aurelia Meder,

08247 9676-0,

info@kneippschule.de

Sparkasse Oberland 82362 Weilheim,

Marienplatz 2–6

Bank kaufmann (12),

Kaufmann für Büromanagement (6)

ja Fr. Laura Ball, 0881 641-983,

laura.ball@sparkasse-oberland.de

Staatliche Berufsschule

Weilheim i. OB

82362 Weilheim,

Narbonner Ring 1

Metalltechnik, Holztechnik, Bautechnik,

Agrar, Maler und Lackierer

nein Hr. Christopher Robold, 0881 982-0,

bs-wm@bs-wm.de

Steuerberatungsgesellschaft

Schongau GmbH &

Co. KG

86956 Schongau,

Wankstraße 2

Steuerfachangestellter (1),

Kaufmann für Büromanagement (1)

ja Fr. Diana Hefele,

08861 208-25,

diana.hefele@sts-schongau.de

Steuerkanzlei

Johannes Schierghofer

86956 Schongau,

Bahnhofstraße 22

Steuerfachangestellter (2) ja Hr. Johannes Schierghofer, 08861 2328-0,

info@schierghofer.de

UPM GmbH 86956 Schongau,

Friedrich-Haindl-Str. 10

Papiertechnologe (3), Industriemechaniker (2),

Elektroniker für Betriebstechnik (2)

ja Fr. Sybille Mahnke, 08861 213-0

sybille.mahnke@upm.com

Via Claudia Camping

Company Ltd.

86983 Lechbruck,

Via Claudia 6

Kaufmann für Tourismus und Freizeit (1) ja Fr. Anglika Holzmann, 08862 7566,

holzmann@via-claudia.cc

VINCORION Jenoptik

Power Systems GmbH

86972 Altenstadt,

Südliche Römerstraße

12–18

Zerspanungsmechaniker (2),

Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik (3),

Duales Studium: Elektrotechnik (1)

ja Fr. Miriam Bashir,

08861 710-109,

miriam.bashir@jenoptik.com

Zarges GmbH 82362 Weilheim,

Zargesstraße 7

Industriekaufmann (1–2),

Industriemechaniker (3)

ja (n.V.) Fr. Stefanie Happach, 0881 687-237,

Hr. Thomas Hark, 0881 687-536

personal@zarges.de

Weitere Unterstützung erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit (Karwendelstraße 1, 82362 Weilheim, 0881 991125).

62


Verändere deine

Welt – mit uns

Wielenbachstraße 1

86956 Schongau

Tel.: 08861 8395

www.galabau-andergassen.de

Ansprechpartnerin:

Carolin Andergassen

Wir formen die Landschaft neu! Und

das seit bald 60 Jahren. Unser Team

übernimmt Beratung, Planung und

Durchführung bei der Um- oder

Neugestaltung von Privatgärten,

öffentlichen Anlagen oder bei der

Realisierung von Großprojekten. Der

anerkannter Ausbildungsbetrieb hat

bereits mehr als 50 junge Menschen

ins Berufsleben begleitet.

Landschaftsgärtner*in (m/w/d)

Ausbildung mit Spaß und Ziel in Schongau • Dauer 3 Jahre • Berufschule in WM

Werde jetzt Teil unseres Teams und gestalte nachhaltige Oasen der Zukunft!

Der Landschaftsgärtner ist d e r

Experte für den Außenbereich. Er

erstellt verschiedene Belagsflächen,

verlegt Pflaster, baut Mauern u.

Teiche, verlegt Rollrasen oder sät

neues Grün, außerdem setzt er

Pflanzen – vom Großbaum bis zur

Blütenstaude. Die Realisierung von

Spiel- und Sportplätzen sorgt für

spannende Herausforderungen.

Das vielfältige Arbeitsmaterial des

Landschaftsgärtners reicht von Holz

über Betonarten und Naturstein bis

in die vielfältige Welt der Pflanzen.

jetzt bewerben!

info@gartenbau-andergassen.de

63


64

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!