25.03.2022 Aufrufe

2022/12 | FRIZZ Ulm April 2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

APRIL 2022 · NR. 352 · UNBEZAHLBAR

TIERISCH GUT

Doppelhochzeit mit Leguan, Schafe auf

Youtube und eine Ulmer Drogenhündin,

die in Rente geht. S. 14

FÜTTERN UND MISTEN

Warum die Jugendfarm Ulm vieles,

nur kein Streichelzoo ist, erklärt

Achim Spannagel. Seite 10

ULMER EXOTEN HAUTNAH

Schlangen, Lamas, Erdmännchen und Co.

Titelmodel Andi Gerstenberger zeigt uns

seinen Arbeitsplatz. Seite 18


ERÖFFNUNG

Gartenmöbel

SAISON 2022!

im EG Sparkauf

Auf über 2.600 m 2 die volle Auswahl

zum Mitnehmen oder liefern lassen.

zu

30%Bis

Eröffnungs-

Rabatt

*3)

…und viele mehr!

*3) Bis zu 30% Eröffnungsrabatt gültig nur für Neuaufträge gekennzeichneter Artikel bis

zum 30.04.2022. Ausgenommen sind alle im Haus als solche gekennzeichnete Werbe- und

Abverkaufspreise. Inklusive Anzahlungsskonto. Aktion wird bei Erfolg ggfls. verlängert.

Auch Online!

Nur in Senden!

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

10:00 bis 19:00 Uhr

Samstag: 9:30 bis 19:00 Uhr

Möbel Inhofer

GmbH & Co. KG

Ulmer Str. 50

89250 Senden

Telefon: 0 73 07 / 85-0

info@moebel-inhofer.de

www.inhofer.de

follow us

Europas größte Wohnwelt


INHALT IM

APRIL

TIER GEWINNT

Die einzigen Tiere, die bei mir zu Hause

leben, sind mein alter Teddybär und ein

Schaukelpferd, das mir meine Schwester

mal zum Geburtstag geschenkt hat. Das

ändert aber nichts daran, dass ich Tiere

liebe und etwa einer Katze stundenlang

bei der Fellpflege zusehen könnte. Wem

es so oder so ähnlich geht, der hat Glück,

denn das aktuelle FRIZZ wird im wahrsten

Sinne des Wortes: „Tierisch gut“!

Im gleichnamigen Titelthema geht es daher

um Ulmer und Neu-Ulmer (Haus-)

Tiere. Leguan Igor bekommt zum Beispiel

bald eine neue Freundin und Drogenspürhündin

Vicky geht in Rente.

Dann gibt es da noch Schaf Layla, das im

Internet unterwegs ist, und die Therapie-Ziegen

von Nicole Fleck.

Wenn es um Tiere geht, darf eine Sache

nicht fehlen: der Ulmer Tiergarten. Wir

haben Pfleger Andi Gerstenberger bei

seiner Arbeit durch den kleinen Zoo in

der Friedrichsau begleitet. Außerdem

haben wir uns mit Achim Spannagel,

Leiter der Jugendfarm Ulm, unterhalten.

Er erzählt uns, was den tiergestützten

Abenteuerspielplatz am Kuhberg auszeichnet.

Abseits von Katzen, Lamas, Schweinen

und Co gibt es natürlich noch mehr. Wir

schauen bei den neuen Pächtern im Butzental-Wirtshaus

vorbei, werfen einen

Blick in die Küche des veganen Restaurants

„Bodhi“ und staunen Bauklötze bei

Spielwaren Gänßlen. Wer wissen möchte,

was demnächst in der Pfauengasse

eröffnet, erfährt das auf Seite 4 und wer

schon immer wissen wollte, wie der Osterhase

alles unter einen Hut bekommt,

kann das auf Seite 27 nachlesen.

Das Prädikat für’s neue FRIZZ: Tierisch

gut, tierisch voll und vor allem tierisch

tierisch!

Macht’s gut und bis demnächst

18

16

Foto: Heike Viefhaus

Foto: Volkmar Könneke

06

Foto: Heike Viefhaus

10

Foto: Tamara Saß

27

04 STADTLEBEN

Alles rund um die Doppelstadt

10 STADTGESPRÄCH

Achim Spannagel über Abenteuer

auf der Jugendfarm

14 TIERISCH GUT

Haustiere in der Doppelstadt: Von

Instagram-Hunden, Lieblings-

Schafen und Katzen mit Doktortitel

Foto: Matthias Kessler

18 STADTGESCHICHTEN

Backstage im Ulmer Tiergarten:

Tierpfleger Andi Gerstenberger

zeigt uns seinen Arbeitsplatz

22 NACHGEFRAGT

„Welches Tier wärst du gerne?“

24 KÜCHENZAUBER

Sternekoch Siegfried Pfnür on Tour

Blick in die Küche: Bodhi

26 FRIZZ KIDS

Interview mit dem Osterhasen

Buchvorstellung: Prinzessin Patsy

30 VERANSTALTUNGSTICKER

Events in der Region

34 LETZTE SEITE

Kolumne: Das Letzte kommt

zum Schluss

Impressum

3


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

Was passiert in der Doppelstadt?!

Neueröffnungen, Ereignisse, Veranstaltungen, Kulinarisches,

Gastronomen, Lifestyle, Fashion, Food, Musik, Kultur und

vieles mehr. Mit FRIZZ auf dem neuesten Stand bleiben,

was in Ulm und Neu-Ulm passiert.

HEIKE

VOM FOODTRUCK

ZUM WIRTSHAUS

Das Ausflugslokal im Butzental hat seit Kurzem neue Betreiber.

Timo und Lotte Hiebsch, in der Region bekannt für ihren

Foodtruck „Flotte Lotte“, haben die Traditionsgaststätte übernommen

– und machen alles anders? Nein: „Wir wollen das

Wirtshaus im Butzental weitestgehend als ‚Wirtshaus’ weiterbetreiben,

sprich: Einfach, aber gut“, sagt Timo Hiebsch. Allerdings

wollen die beiden dem Lokal trotzdem ihren eigenen

Stempel aufdrücken. „Wir wollen die Gerichte etwas modernisieren

und auch die vegetarischen Gerichte etwas kreativer

zubereiten“, sagt Lotte Hiebsch. Außerdem wird es mehrere

Wildgerichte geben. „Ein befreundeter Jäger übernimmt im

Butzental ab 1. April die Jagd. Was gibt es Regionaleres und

Nachhaltigeres als das Wild direkt vor der Haustür?“

MEIN

STADTGEFLÜSTER

Die Renovierung ist in

vollem Gange. | Fotos:

Heike Viefhaus

Der Wunsch nach einem festen Lokal

Wie aber kam das junge Paar auf die Gaststätte? Dass der vorige

Pächter aufhört, hätten sie „zufälligerweise mitbekommen“,

sagt Timo Hiebsch. Zudem habe sich dann auch der Verpächter

gemeldet, da sie schon länger kommuniziert hätten, dass sie

gerne eine feste Lokalität haben wollen. „Die Entscheidung für

das Butzental haben wir dann als Team zu dritt mit unserem

Koch getroffen.“

Und der Foodtruck? Soll weiterhin dienstags und mittwochs

auf Fahrt gehen. Auch die bereits gebuchten Events mit dem

Mobil werden die Gastronomen in diesem Jahr noch wie geplant

abhalten. „Jedoch werden wir bis Oktober keine zusätzlichen

Events mehr annehmen.“

Seit März betreiben Lotte und Timo Hiebsch das Traditions-Wirtshaus im Butzental.

| Foto: Volkmar Könneke

Foto: privat

Für alle, die schon

immer mal in der

Eisdiele arbeiten

wollten ...

„Lieblingseis“ in der Platzgasse

Kein Scherz, ab April wird’s frostig … und

famos lecker. In Ulm beginnt eine neue Eiszeit

mit „Lieblingseis“. So heißt der Eissalon

von Henrike Weihs, der demnächst in

der Platzgasse 12 eröffnen wird. Momentan

wird in den Räumlichkeiten des ehemaligen

Reisebüros noch renoviert. Hinter abgeklebten

Fensterscheiben hört man Bohr- und

Baumaschinen brummen. Wenn alles schick

gemacht ist, nimmt man allenfalls das Summen

der Kaffeemaschine wahr, sieht, wie

cremige Eissorten – auch vegane Varianten

– hergestellt aus natürlichen Zutaten und

nach eigenem Rezept, liebevoll in Waffeln

und Bechern portioniert werden.

Schleckermäuler dürfen sich auf ausgezeichneten

Eisgenuss freuen: Sie können

ihre Wunschsorte ordern oder gar eine

handgemachte Torte aus Gourmeteis. Die

„Lieblingseis“-Manufaktur hat ihren Hauptsitz

in Biberach und gehört zu den 20 besten

Eisdielen in ganz Deutschland.

4

Text: Niko Dirner

wirtshaus-im-butzental.de

lieblingseis.de


IN DER AU

GEHT EINIGES

WER DRUCKT

AM BESTEN?

In der Friedrichsau soll auch 2022 viel geboten werden. | Fotos: Moritz Reulein

Es ist dem Verein Indauna sowie Pächter Stefan Beilhardt und

Veranstalter Daniel Bürger zu verdanken, dass sich die Biergärten

Liederkranz und Teutonia wieder großer Beliebtheit vor

allem bei jungen Leuten erfreuen. Weil 2022 ein Mietvertrag

ausläuft, gibt das Duo jetzt schon Vollgas: Es will schließlich erneut

den Zuschlag erhalten.

Konzerte, Flohmärkte und Little Italy

So findet am 9. April ein Fashion-Flohmarkt im Liederkranz

statt, Motto: „Girls just wanna have fun“. Von 21. bis 24. April

zieht Bürger dann eine Veranstaltung auf, die an das Französische

Dorf erinnert, das jahrelang auf dem Volksfestplatz stattgefunden

hat. Nicht dort, sondern in den Biergärten, entsteht

dann „Little Italy“. Neben Speis und Trank gibt es ein passendes

Rahmenprogramm mit Eros Ramazzotti- und Gianna-Nannini-

Coverband. Im Mai geht es dann weiter mit einem Skateboard-

Event. „Cash for Tricks“ soll es heißen, sprich: Wer auf der

Mini-Ramp im Liederkranz mit seinem Brett etwas Gutes darbietet,

bekommt einen kleinen Geldgewinn. Und dann startet

auch schon die Konzert- und Veranstaltungs-Saison.

Viel Platz, viele

Möglichkeiten ¬

der Liederkranz

aus der Luft.

Das Gewinner-Team 2021 mit seinem 3D-Modell. | Foto: Hochschule Neu-Ulm

Auch 2022 richtet die Hochschule Neu-Ulm wieder die „Deutsche

3D-Druck-Challenge“ aus. Bis Mai können sich Interessierte

bewerben. Mitmachen können Menschen jeden Alters,

entweder alleine oder in Teams von bis zu drei Personen.Neben

Geldgutscheinen und Workshops winkt auch einen Spezial-Preis

für die Erstplatzierten. Das Team kann auf die Reichweite

von Andreas Weiß zurückgreifen. „Ich drehe ein Video

mit einem von den Zuschauern im Live-Stream ausgewählten

Gewinner und stelle dessen Idee meinen 60.000

Abonnenten vor“, sagt die 3D-Druck-Koryphäe.

Für manche stellt der Wettbewerb eine echte Karrierechance

dar. Das Siegerteam aus dem vergangenen

Jahr, bestehend aus den drei Studierenden

Inga Beyers, Matthias Kiesel und

Adam Kalisz, konnte durch den Erfolg

schon einige Kunden an Land ziehen.

Gewonnen hatten sie mit einem 3D-gedruckten

Lehrmodell eines weiblichen

Beckens.

Text: Dominik Schele/PM

3d-druck-challenge.de.

Auch wenn Bürger voller Tatendrang und Vorfreude ist, er

schaut schon auch bange auf den Herbst. Denn der Liederkranz,

genau genommen ist es nur der Außenbereich, ist nur

noch bis Oktober an Beilhardt verpachtet. Aus seiner Sicht sei

es unklar, wie es weitergeht, sagt Veranstalter Bürger. Die Stadt

habe bisher trotz wiederholter Nachfrage nicht gesagt, wie es

danach aussehe. „Wenn wir raus wären, wäre das schade, denn

wir haben viel Geld hineingesteckt.“

Text: Niko Dirner

liederkranzulm.de

5


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

BAUKLÖTZE STAUNEN

IM SPIELWAREN-SCHAUFENSTER

Spielzeuggeschäft in der Ulmer Herdbruckerstraße hat ihm ein

Schaufenster zur Verfügung gestellt. „Das ist doch toll, das unterstütze

ich gern. Da gibt es so viel zu entdecken!“, sagte er. Ursprünglich

hatte Jonathan seine Lego-City-Welt im heimischen

Wohnzimmer aufgebaut. „Das habe ich ein Jahr so ziemlich blockiert.“

Seine Mutter sei dann auf die Idee gekommen, im Spielwarenladen

zu fragen, ob er dort ausstellen könne. Gänßlen war

einverstanden, und Jonathans Legosteine wanderten vom Wohnzimmer

ins Schaufenster. „Viele Leute sind stehen geblieben und

haben geschaut, was hier passiert.“

Der 12-jährige Jonathan kann seine Lego-Stadt im Schaufenster des Spielwarenladens

Gänßlen zeigen. | Foto: Volkmar Könneke

Der 12-jährige Jonathan hat seine Leidenschaft für Legosteine

entdeckt. Aus dem Bauen kam er gar nicht mehr raus. Dabei ist

eine ganze Stadt aus Läden, Restaurants, Schwimmbädern und

vielem mehr auf sechs Quadratmetern entstanden. Jetzt stellt

er seine Bauten sogar aus. Jürgen Gänßlen vom gleichnamigen

Die bunten Bausteine sind sehr gefragt

„Lego ist nach wie vor sehr nachgefragt“, sagte Gänßlen. „Es fördert

Kreativität und logisches Denken. Und wenn man gemeinsam

baut, wird auch wieder mal richtig geredet.“ Was nach Jonathans

Lego-Stadt im Schaufenster zu sehen sein wird, steht

übrigens auch schon fest. Ab Mitte Mai wird bei Gänßlen ein aus

rund 200.000 Bausteinen bestehendes

Lego-Modell der Hauptorgel aus der

Wiblinger Basilika zu sehen sein,

gebaut vom Team rund um den

Ulmer Burkhard Siemoneit.

Auch Jonathan hat Lust,

sich das anzuschauen.

Text: Sonja Fiedler

Das Girokonto

für Studenten.

Giro Campus Online:

Für Studenten, die mehr erwarten.

Unser Angebot für Sie: Online-Banking, SparkassenCard (Debitkarte),

Mastercard (Kreditkarte) inkl. kostenfreier Bargeldabhebung weltweit,

Online-Shoppingportal inkl. Cashback, Auslandsreisekrankenversicherung,

Elektronischer Safe, Soft-Skill-Seminare, ausgewählte Rabattangebote bei

unseren Partnern u.v.m.

NEU: Jetzt mit

Bildschirmberatung

− ganz bequem

von zu Hause aus.

s

Sparkasse

Neu-Ulm – Illertissen

Mehr Infos unter

spk-nu-ill.de/campus

6


-Anzeige-

VOM ROLLER

BIS ZUR RENTE

AUS DER KRISE

INS LEBEN ZURÜCK

Burkhart Tümmers ist ein Meister der feinen Linie. | Foto: Volkmar Könneke

Wer an Ausstellungen und Vernissagen denkt, hat vermutlich

Einrichtungen wie die Galerie Weishaupt oder das Edwin-

Scharff-Museum im Kopf. Die Galerie Ärztliche Kunst der

Herzklinik Ulm wird oftmals vergessen. Zu unrecht. Aktuell

gibt der Ulmer Mediziner und Künstler Burkhart Tümmers

unter dem Titel „Vom Roller bis zur Rente“ Einblick in sein

Schaffen. Das künstlerische Mittel des 97-Jährigen sind feine

Linien. „Je weniger Striche, desto besser“, bringt er es auf den

Punkt. Die Ausstellung läuft bis September.

Text: Dominik Schele/PM

herzklinik-ulm.de

André Nagy hat seine Emotionen in ein Rapvideo verpackt. Zu sehen ist es ab

dem 2. April auf seinem Youtube-Kanal.

„Du kannst es wieder zurück in die Gesellschaft schaffen.“

Dieser motivierende und nette Satz während einer Langzeittherapie

im Jahr 2011 hat den 38-jährigen André Nagy aus

Ulm sehr gefreut. Auch nach der Reha hat ihn dieser Satz

weiter beschäftigt. Ihm war nach einer gewissen Zeit der

Therapie klar: „Ich will nicht nur zurück ins Leben, sondern

ich möchte etwas ganz Besonderes erschaffen und anderen

helfen.“ Durch Interviews ist es ihm sehr gut gelungen, anderen

zu helfen, wie zum Beispiel in seinem Talk auf YouTube

mit Influencer Leeroy Matata. Das Interview hat bereits zwei

Millionen Aufrufe. Bei TikTok konnte sein Talk über 1,1 Millionen

Aufrufe erzielen.

Jetzt hat er seine Emotionen in ein sehr dynamisches

Rapvideo verpackt. Dieses Musikvideo zeigt, dass man an

einer Krise reifen kann und stärker denn je zurück ins Leben

kommen kann. Das Video ist ab dem 2. April auf seinem

Youtube-Kanal zu finden.

andrenagy.de

Brotreform ist eine vegane

Holzofen-Schaubäckerei in höchster

Bio Qualität aus Ulm. Wir arbeiten

ausschließlich mit natürlichen Zutaten

und langen Teigführungen.

Dienstag - Freitag

10:00 - 18:00 Uhr

www.brotreform.de

Öffnungszeiten

Samstag

9:00 - 14:00 Uhr

Sonntag & Montag

Ruhetag

brotreform

Die neue Pflegeausbildung !

Werden Sie Pflegefachmann (m/w/d) !

• abwechslungsreiche Ausbildung mit verschiedenen Praxiseinsätzen

• Beruf in ganz Europa anerkannt

• vielfältige Einsatzmöglichkeiten von der Kinder- bis zur Altenpflege

• faire Bezahlung

• tolle Aufstiegsmöglichkeiten nach der Ausbildung

• zukunftssicherer Job

AWO Pflegeheim Amstetten | AWO Seniorenzentrum Lonsee

AWO Seniorenzentrum Weststadt | AWO Seniorenzentrum Nellingen

Alle Infos unter: www.awo-wuerttemberg.de

Facebook/Instagram: AWO Württemberg

7


STADTLEBEN

ULM/NEU-ULM

VON TOTEN FÜRS

LEBEN LERNEN

Handelt es sich um Mord oder

einen Unfall? Was gibt der Tatort

her und wie sieht die juristische

Seite aus? Darüber

unterhalten sich Tina und Sebastian

Kunz in ihrem Podcast

„True Crime Lifehacks“. Über

die nötige Expertise verfügen

beide. Sie ist Strafverteidigerin,

er Leiter der Ulmer

Rechtsmedizin. Freunde und

Familie hätten schon immer

gerne zugehört, also warum

die Gespräche nicht mit der

Öffentlichkeit teilen?

In den Folgen lässt das Ehepaar

abgeschlossene Fälle

Revue passieren. Das Besondere:

Die Toten lagen

alle bei Sebastian Kunz

auf dem Obduktionstisch.

Text: Dominik Schele

NACH DER SCHULE

EIN JAHR AUF WELTREISE?

WIR HABEN EIN

ECHTES ABENTEUER

FÜR DICH.

DEIN SOZIALES JAHR.

#machdiewelteinstückbesser

Infotelefon 0731/93 771-187

Rechtsmediziner Sebastian Kunz

redet mit seiner Frau über Mord

und Totschlag. | Bild: V. Könneke

Doch wo kommen jetzt die „Lifehacks“ her? Am Ende jeder

Folge erzählen die beiden, was sie aus dem Fall gelernt haben.

„Von den Toten fürs Leben lernen“ ist die Idee dahinter.

Podcatcher: True Crime Lifehacks

DER KOCH

MIT DER PINZETTE

Uwe, Koch in der Mähringer Krone, hat seine Pinzette immer dabei.

Koch Uwe aus Hamburg hat sein Domizil in der Küche der

Krone in Mähringen aufgeschlagen. Seit wichtigster Helfer

ist die Pinzette. „Mit der kannst du alles machen, angefangen

vom Fleisch-Wenden bis hin zum Salat-Schöpfen. Oft kommt

sie auch sonntags zum Einsatz, wenn wir Steaks machen“,

schmunzelt der Koch und zeigt sein zangenartiges Lieblingsutensil:

„Diese Pinzette habe ich schon Ewigkeiten. Und so ein

Ding habe ich auch zuhause.“ Flink wendet Uwe ein Schnitzel,

anschließend kommen Schnitzel und Beilagen mithilfe der Pinzette

auf den Teller – ein bisschen wie Greifarme. Die Routine

des Kochs ist offensichtlich. Doch irgendwann gab es auch für

ihn eine Eingewöhnung, was sein Lieblingswerkzeug angeht:

„Früher gab es so etwas nicht“, blickt der Koch zurück auf seine

Zeit in den Küchen großer Passagierschiffe, die Auswanderer

über den großen Teich brachten. Dies ging bis in die 1970er-

Jahre. Schließlich heuerte Uwe auf großen Kreuzfahrtschiffen

an, der „Berlin“, der „Astor“. Und zu dieser Zeit hielt die Pinzette

Einzug in Koch Uwes Küche.

Text und Foto: Petra Starzmann

Krone Mähringen

Tel: 0731 / 950 363 06

Zwei Lieblingsbiere

FSJ, BFD, SOZIALES PRAKTIKUM

DU hast die Wahl:

Krankentransport,

Erste Hilfe Ausbildung,

ambulante und stationäre Pflege,

Kinder- und Jugendhilfe,

Behindertenhilfe

HERRLICH

SÜFFIG

ELEGANT &

CHARAKTERSTARK

www.guenzburger.de

Wir helfen

hier und jetzt

www.asb-ulm.org · info@asb-ulm.org

Arbeiter-Samariter-Bund

Baden-Württemberg e.V.

Region Ulm, Alb Donau,

Heidenheim, Aalen

8


VERSCHOBEN, ABER

NIE AUFGEHOBEN

Was Veranstaltungen in der Region anbelangt, scheint es in den kommenden

Monaten endlich wieder aufwärts zu gehen. Natürlich kann sich die Lage von heute

auf morgen ändern. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

1

Foto: Silke Lapina

2

Foto: Martina Dach

3 4

Foto: Ralf Hinz

1. Ob Fatoni am 27. Mai Zuckerwatte ins Ulmer Zelt mitbringen wird, ist noch unklar. | 2. Dieses Jahr etwas anders, als gewohnt: Das Waldrauschen-Tagesfestival findet im Liederkranz

statt. | 3. Die Sommerbühne am Blautopf hat sich „Abwechslung“ groß auf die Fahne geschrieben. | 4. Auch 2022 kann man den Abend gemütlich auf der Wilhelmsburg ausklingen

lassen. Das Programm wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ulmer Zelts stecken

mitten in den letzten Vorbereitungen. Vom 18. Mai bis 2. Juli soll

das Kulturfestival – nach zweijähriger Zwangspause – endlich

wieder stattfinden. Viele Acts sind bereits bestätigt, darunter Fatoni,

Stefanie Heinzmann und Christina Ehring. Wer sich selbst

einbringen möchte, kann das tun. Das Ulmer Zelt ist noch auf

der Suche nach ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Interessierte schreiben an ehrenamt@ulmerzelt.de.

Sommer auf der Wilhelmsburg

Auch bei CPN geht es aktuell rund. Seit 2020 betreibt die Ulmer

Eventfirma die Burgbar No. XII im Innenhof der Wilhelmsburg.

Dieses Jahr öffnet sie am 3. Juni ihre Pforten. An ausgewählten

Tagen sorgen Bands und DJs für musikalische Begleitung. Ab

Ende Juli steht dann wieder „Stürmt die Burg“ auf dem Programm.

Das Kulturfestival findet heuer zum fünften Mal statt.

Auch 2022 ist das Besondere, dass auf der kleinen Bühne im

Biergarten hauptsächliche lokale Kulturschaffende stehen werden.

Wer Interesse daran hat, im Innenhof der Wilhelmsburg

aufzutreten, kann sich noch bis 10. April bewerben.

Musik und mehr am Blautopf

Die Vorbereitungen für die „Sommerbühne am Blautopf“ sind

beinahe abgeschlossen und das Programm steht soweit. Das Kulturfestival

in Blaubeuren startet am 15. Juli mit der jungen Jazzsängerin

Laura Kipp. Wie in den vergangenen Jahren haben die

Verantwortlichen versucht, ein breit gefächertes Programm aus

Musik, Kabarett und Theater zusammenzustellen. „Trotz immer

noch unsicheren Rahmenbedingungen möchten wir unserem

Publikum, das aus ganz Süddeutschland kommt, auch in diesem

Jahr eine hochwertige kulturelle Vielfalt bieten, ohne dabei

austauschbar zu werden“, betont Peter Imhof, der Sprecher der

Sommerbühne.

Open-Air und mehr

Auch die Open Air-Konzerte in Wiblingen und Neu-Ulm sollen

dieses Jahr endlich wieder stattfinden. Im Klosterhof geben sich

Mitte Juni Sarah Connor, Ben Zucker und Jan Delay die Ehre.

Die Open Airs im Wiley sollen Ende Juni stattfinden. Mit dabei

sind Wincent Weiss, Mark Forster, Sting und die Beach Boys.

Vor Corona fand das „Waldrauschen“ immer in Tomerdingen

statt. Dieses Jahr haben sich die Veranstalter für einen anderen

Ansatz und eine andere Location entschieden. Am 2. Juli gibt es

im Liederkranz daher das „Waldrauschen Tagesfestival“. Laut

eigener Aussage soll es sich dabei um „einen Rave der Extraklasse,

bei dem es an nichts fehlen wird“ handeln. Mit Kiti Arsa und

Gabriel Ananda sind die ersten Acts auch schon bestätigt.

Ob das beliebte „Obstwiesenfestival“ in Dornstadt dieses Jahr

stattfinden wird, steht aktuell noch nicht fest. Die Veranstalter

haben allerdings bereits den 18. August als Starttermin in den

Raum geworfen.

Text: Dominik Schele

9

Foto: Volkmar Könneke


STADT

GESPRÄCH

UNSERE KLEINE

FARM

Seit über 40 Jahren besuchen Kinder die Ulmer Jugendfarm am

Kuhberg und kümmern sich um Pferde, Schweine, Schafe und Co.

Was man dort sonst noch anstellen kann und warum das Ganze alles

andere als ein Streichelzoo ist, erklärt uns Farmleiter Achim Spannagel.

FRIZZ: Achim, was genau ist

die Jugendfarm Ulm?

Achim: Einfach gesagt, ein

tiergestützter Abenteuerspielplatz.

Das heißt, hier können

Kinder den Umgang mit Tieren

und der Natur erlernen,

Verantwortung übernehmen

und einfach „sein“.

Euer Angebot ist aber – zumindest,

wenn ich mir das so

anschaue – doch recht umfangreich,

oder?

Das stimmt, wobei die Arbeit

mit den Tieren natürlich recht

ähnlich ist. Da geht es immer

um den Umgang, wozu zum

Beispiel auch Misten und Füttern

zählt. Wir versuchen aber

verschiedene Schwerpunkte

zu setzen oder neue Ideen umzusetzen.

Aber auch darüber

hinaus bieten wir viele Sachen

an. Wenn die Kinder Bock

drauf haben, was anzupflanzen

oder Bienenwachskerzen

herzustellen, dann machen wir

das. Wir haben zudem unseren

Hüttenbauplatz, wo Kinder

eigene Hütten aus Holz

zusammenzimmern können.

Sie können bei uns auch einen

Werkzeug- oder Axt-Führerschein

machen. Ganz wichtig

ist außerdem: Die Kinder können

hier auch einfach mal eine

Stunde rumsitzen und nichts

tun. Ich glaube das ist ziemlich

selten. Sonst ist es ja oft

so, dass sie immer Programm

haben.

Die Jugendfarm ist also alles

andere als ein Streichelzoo.

(lacht) Richtig. Das kannst du

auch ganz dick unterstreichen.

Kommen denn Leute vorbei,

die diese Vorstellung haben?

Klar. Wir sind ja am Kuhberg,

also mitten im Stadtgebiet.

Viele gehen hier oben auch

Wir sind

immer wieder

erstaunt, wie

schwer sich

manche tun,

sich die Füße

dreckig zu

machen.

spazieren, sehen die Tiere

und haben den Wunsch reinzukommen

und zu streicheln.

Das kann ich natürlich verstehen,

aber wir sind in erster Linie

ein pädagogischer Betrieb

für Kinder und da gelten einfach

andere Regeln als im Zoo.

An welche Altersgruppe

richtet sich euer Angebot?

An Kinder im Alter von sechs

bis zwölf Jahren. Allerdings

muss man sagen, dass immer

weniger Elf- und Zwölfjährige

hier sind. Die haben oft ¬ gerade

was die Schule angeht ¬ viel

zu tun. Das ist schade, denn

aus den Elfjährigen werden

meistens unsere ehrenamtlichen

Mitarbeiter, unsere Emis.

Das heißt?

Viele kommen auf die Farm,

seit sie sechs oder sieben sind.

Wenn die Kinder zwölf werden,

dürfen sie Emi-Azubi

werden. Mit 13 sind sie dann

Emis, also ehrenamtliche Mitarbeiter

und können damit in

den Ferien zum Beispiel sogar

Geld verdienen. Das Verhältnis

geht dann auch ins Partnerschaftliche.

Wir trauen unseren

Emis viel zu und nur mit

ihnen kann die Farm funktionieren.

Wenn Kinder zum ersten

Mal kommen, sind die dann

direkt Feuer und Flamme?

Im Grunde schon, aber wir

sind auch immer wieder erstaunt,

wie wenig Kinder von

der Natur mitbekommen und

wie schwer sich manche tun,

sich die Füße dreckig zu machen.

(lacht)

Seit September letzten Jahres

gibt es den Naturkindergarten

an der Jugendfarm.

Was hat es damit auf sich?

Der Kindergarten ist Teil des

Vereins Kinderladen. An drei

Vormittagen in der Woche

10


Zur Person

Achim Spannagel ist

Sozialpädagoge und

seit 2018 Leiter der

Jugendfarm Ulm. Der

48-jährige ist Vater einer

Tochter und neben

seiner Arbeit mit Tieren

als Deejot Roter Freibeuter

unterwegs. Er

veranstaltet auch die

Partyreihe „Schüttel

dein Speck“. Außerdem

ist er im Vorstand des

Stadtjugendrings und

betreibt zusammen mit

Tom Mittelbach den

Podcast „Themenwechsel“.

11

Fotos unten: Dominik Schele

Foto: Matthias Kessler


STADT

GESPRÄCH

Oben: Kinder bringen den Ziegen ihr Futter. | Unten: Die Schafe der Jugendfarm sind

hervorragende Rasenmäher. | Fotos: Matthias Kessler (o.), Dominik Schele (u.)

kommen die zu uns rüber und

nutzen die Farm als Ausflugsort,

um die Tiere zu füttern

und um Natur zu erleben. Das

ist eine mega Kooperation und

passt einfach total gut.

Es kommt aber nicht nur der

Naturkindergarten zu euch,

oder?

Nein. Es kommen auch andere

Kindergärten und wir arbeiten

auch mit einigen Schulen zusammen

und bieten gemeinsam

AGs für die Schüler an.

Du kannst es dir so vorstellen:

Vormittags kommen Kindergärten

und Grundschulklassen.

Die Schul-AGs finden

nachmittags statt und enden

ungefähr um 15 Uhr. Zu der

Zeit kommen dann die Farmkinder

– das sind etwa 25 bis

35 – und bleiben bis 18 Uhr.

In den Ferien bieten wir dann

auch noch unsere verschiedenen

Freizeiten an.

Was machst du persönlich

eigentlich auf der Jugendfarm?

Ich koordiniere das Ganze,

übernehme die Anleitung des

FÖJ, also des freiwilligen ökologischen

Jahres und schau,

Bei uns

herrscht ein

Miteinander.

Wir begegnen

uns auf

Augenhöhe.

dass wir irgendwo an Spenden

rankommen. Aber ansonsten

bin ich ganz klassischer Mitarbeiter

und mach mit den Kindern

vom Feuer bis zum Reiten

alles.

herrscht bei uns ein Miteinander

und wir begegnen uns auf

Augenhöhe. Klar, wenn eine

Entscheidung ansteht, muss

ich die irgendwann treffen.

Wie viele Menschen arbeiten

auf der Jugendfarm?

Aktuell sechs. Zwei 50-Prozent-

und zwei 75-Prozent-Kräfte.

Außerdem noch

unsere beiden FÖJ-ler. Das

sind die einzigen 100-Prozent-Kräfte

auf der Farm. Ohne

die wären wir aufgeschmissen!

Welche Tiere leben auf der

Jugendfarm?

Pferde, Ponys, Hasen, Schweine,

Schafe, Ziegen, Laufenten,

Hühner, Bienen, ein Kater, ein

Hund und ein Esel.

Kauft ihr die Tiere oder bekommt

ihr die geschenkt?

Das ist ganz unterschiedlich.

Pferde kaufen wir beispielsweise.

Das sind Herdentiere,

das heißt, da ist es sehr wichtig

zu schauen, ob das passt.

Gewöhnt es sich an die anderen

Pferde und an die Kinder?

Wenn das nicht funktioniert,

müssen wir es leider zurück

an den Stall geben, bei dem

wir es gekauft haben. Bei Ziegen

und Schafen kommt es vor,

dass wir die geschenkt oder

gegen einen kleinen Obolus

bekommen. Aber wir bekommen

auch Tiere vom Tierheim.

Unsere Hasen stammen zum

Beispiel aus einer Tierrettung.

Wie finanziert ihr euch?

Zum einen durch die Stadt. Das

sind etwa 60 bis 65 Prozent.

Den Rest erwirtschaften wir

selbst durch Vereinsmitgliedschaften,

Ferienfreizeiten und

natürlich Spenden. Manchmal

Jugendfarm Ulm

Unterer Kuhberg 30

89077 Ulm

denken auch die Richter an uns.

Dann gehen gezahlte Geldstrafen,

zum Beispiel aus Verkehrsvergehen,

an uns.

Kann man euch als „Normalbürger“

unterstützen?

Auf jeden Fall. In erster Linie

¬ so wie überall ¬ durch Geld.

Aber nicht nur. Mein großer

Traum ist zum Beispiel der ehrenamtliche

Landmaschinenmechaniker,

der in seiner Freizeit

gerne auf der Farm ist und

mit den Kindern am Traktor

herumschraubt. Gerne melden!

(lacht) Aber auch darüber hinaus

kann man uns unterstützen.

Jeder, der eine Fähigkeit und

Bock hat, die hier einzubringen,

ist willkommen. Es ist auch

möglich, eine Patenschaft für

ein Tier zu übernehmen. Außerdem

sind Sachspenden, wie

ein altes Mähwerk, Reifen für

unsere Ape oder ein Schweißgerät

immer eine feine Sache.

Nur bitte kein Brot und keine

Äpfel mehr.

Was ist so schlimm an Äpfeln

und Brot?

Eigentlich nichts. Aber davon

bekommen wir viel zu viel. Das

ist gut gemeint und natürlich

mögen das die Tiere auch, aber

halt in Maßen.

Also statt Äpfeln und Brot

lieber Kohle und Tatkraft?

Grundsätzlich ja. Aber falls jemand

mit irgendwelchen kreativen

Spendenideen um die

Ecke kommt, haben wir da auch

ein offenes Ohr. Das kann der

Grafitti-Sprüher sein, der was

bei uns verschönert oder jemand

der 14 Tonnen Sand rumliegen

hat. Nehm ich beides.

(lacht)

Interview: Dominik Schele

12

Das hört sich so an, als hättet

ihr alle Hände voll zu tun.

Absolut. Leider heißt das aber

auch, dass wir total ausgebucht

sind und aktuell keinen

Platz mehr haben.

Bist du dann mehr Chef oder

mehr Mitarbeiter?

Um es mal so zu sagen: Ich

habe nicht das Gefühl, dass es

bei uns unbedingt eine Leitung

braucht. Im Endeffekt

Telefon: 0731 / 340 42

Internet: agwest.de

instagram.com/jugendfarmulm

facebook.com/Jugendfarm-Ulm

tiktok.com/@jugendfarmulm


TIERISCH

GUT

TIERISCH

GUT

VON YOUTUBE-SCHAFEN

BIS THERAPIE-ZIEGEN

14


Irgendwann vor hunderttausenden

von Jahren begannen Menschen damit,

Tiere zu domestizieren. Sie halfen

bei der Arbeit, wurden für den Transport

genutzt und lieferten Wolle, Milch

und andere Ressourcen. Wenn wir heute

von Haustieren sprechen, geht es meist

um tierische Mitbewohner, wenn nicht

gar Familienmitglieder.

DOPPELHOCHZEIT

MIT LEGUAN

Wer an typische Haustiere denkt, hat vermutlich

Hunde, Katzen und Kaninchen

im Sinn. Vielleicht noch Hamster, Meerschweinchen

und Wellensittiche. Bei den

meisten ist da aber Schluss. Vogelspinne,

Schlange oder Axolotl? Als Haustier für

viele undenkbar. Aber gerade die eher

„abseitigen“ Haustiere erfreuen sich bei

einigen großer Beliebtheit.

Petra Hehl aus Donaustetten gehört dazu.

Bei ihr wohnt ein Leguan mit dem

Namen Igor. „Seit ich klein war, faszinieren

mich Reptilien. Als ich in der sechsten

oder siebten Klasse war, besuchte

ich eine Freundin. Ihr Bruder hatte ein

Terrarium mit einem Gecko und das fand

ich total spannend“, erzählt Petra. Diese

Faszination hat sie nie losgelassen. Sie

besuchte Zoos, Reptilienbörsen und bildete

sich im Internet fort. Irgendwann

fasste sie den Entschluss, sich selbst ein

Haustier anzuschaffen. „Ich wollte unbedingt

etwas Reptilisches, einen eigenen

kleinen Drachen“, lacht die 27-Jährige.

„2018 besuchte ich die Ulmer Reptilienbörse.

Da sah ich Igor und wusste direkt:

‚Der ist es!‘ Von der Messe habe ich

dann nicht nur Igor, sondern auch ein

Terrarium und viel Drumherum mitgenommen.“

Seit vier Jahren ist der Leguan

Petras Haustier und sie ist vollends

zufrieden, auch wenn Menschen, die

zum ersten Mal zu Besuch bei ihr sind,

meist Berührungsängste haben. „Igor ist

ein Schatz. Natürlich ist das kein klassisches

Kuscheltier und fast alle sind erstmal

eher ,anti‘, aber bisher hat ihn noch

jeder in sein Herz geschlossen“, erzählt

Petra und ergänzt grinsend: „Spätestens

wenn die Leute Igor streicheln und feststellen,

dass sich das ja doch ganz gut anfühlt

und er das auch total genießt, dann

haben wir sie.“ Normalerweise sollen Leguane

nicht alleine leben. Das weiß auch

Petra. „Demnächst ziehe ich mit meinem

zukünftigen Mann in ein Haus. Da ist

zum einen schon ein großes Terrarium

geplant und zum anderen kommt dann

auch endlich eine Freundin für Igor“,

schwärmt die junge Frau und fügt nach

kurzem Überlegen hinzu: „Fast so eine

Art Doppelhochzeit.“

KLEINER VIERBEINER

GANZ GROSS

Die einen inszenieren sich selbst, die

anderen ihr Essen und wieder andere

präsentieren ihre Kinder auf Social-Media-Plattformen.

Natürlich haben mittlerweile

aber auch viele Tiere eigene

Instagram-, TikTok- oder Youtube-Kanäle.

Unter anderem auch der kleine

KÖNNTE TOP-MODEL WERDEN:

MYLO POSIERT AM ULMER SAUMARKT

Foto: privat

Mischlingshund Mylo. Matthias Mader

holte den Vierbeiner vor drei Jahren aus

dem spanischen Tierschutz zu sich nach

Hause. „Aufgrund seiner Vergangenheit

ist Mylo eher vorsichtig, was Fremde angeht“,

meint Mader. „Auch seine vierbeinigen

Freunde sucht er sich ganz genau

aus. Zuhause ist er aber sehr verschmust

und anhänglich.“ Während Herrchen im

Homeoffice arbeitet, macht es sich Mylo

meist auf dem Sofa gemütlich und wartet

nur darauf, bis es wieder nach draußen

geht. Am liebsten ist er auf dem Panoramaweg

am Eselsberg oder den Wiesen

und Wäldern rund um Ermingen unterwegs.

Aber auch Touren durch die Altstadt

oder am Donauufer entlang findet

er spannend. Unter „Ulmcitydogs“ kann

man ihm auf Instagram dabei sogar folgen.

Herrchen Matthias ist Hobbyfotograf,

Mylo ein dankbares Model und

Ulm ein idealer Hintergrund. Doch auch

Foto: Matthias Mader / Instagram.com/ulmcitydogs

SPRINGT NICHT

NUR IM GARTEN

HERUM:

SCHAF LAYLA

IST AUCH AUF

YOUTUBE AKTIV

Foto: privat

IGOR BEKOMMT BALD

EIN GROSSES TERRARIUM

UND EINE NEUE FREUNDIN

15


TIERISCH

GUT

Links: Seit einigen Jahren beschäftigt sich Nicole Fleck mit tiergestützter Intervention. Gemeinsam mit ihren Therapie-Ziegen hilft sie Menschen. | Rechts: Hundeführer

Helmut Ahrens und seine Kollegin: Drogenspürhündin Vicky. | Fotos: Heike Viefhaus (li.), Lars Schwerdtfeger (re.)

16

wenn die Umgebung für Fotoshootings

gut geeignet ist, eine Sache vermisst Matthias

Mader. „Ich würde mir für Mylo und

alle anderen Hunde einen oder mehrere

Hundeparks in Ulm wünschen. Ein Ort,

wo sie auch mal ohne Leine herumrennen

und miteinander toben können“, sagt er.

„Nicht jeder hat die Möglichkeit, seinen

Hund ins Auto zu packen und raus aus

der Stadt zu fahren.“

LAYLA, DAS

YOUTUBE-SCHAF

leicht ein ganz kleines bisschen mehr als

die anderen.“

Laut Yaras Vater ist das zwei Jahre alte

Barbados-Blackbelly-Schaf sehr auf seine

Tochter bezogen, geht mit ihr spazieren

und lernt zahlreiche Tricks. Sie kann

springen, Huf geben, lachen, sich verbeugen

und mehr. Tatsächlich könnte Yara

Ich würde mir für

Mylo einen oder

mehrere Hundeparks

in Ulm

wünschen.

Hundehalter Matthias Mader

sich sogar vorstellen, mit Layla an einem

Turnier teilzunehmen. Doch vorerst bespielt

sie weiterhin ihren vor knapp fünf

Monaten gestarteten Youtube-Kanal. Mit

ihren Tiervideos erreicht sie dort mittlerweile

über 130 Abonnenten, Tendenz

steigend. Für den Fall, dass die Zahlen

weiter in die Höhe schießen, hat sie auch

schon einen Plan. „Ich hab mir das lange

überlegt und mir ein Limit gesetzt. Wenn

Ebenfalls im Internet unterwegs sind die

Tiere von Yara. Die Zwölfjährige aus der

Nähe von Ulm hat ihren eigenen kleinen

Streichelzoo. Neben Katze Cookie, den

Meerschweinchen Mayla, Mila und Malu

sowie den Hasen Shila, Smarti und Bonny,

kümmert sie sich außerdem um die

drei Schafe Kisha, Shuri und Layla. Auch

wenn Yara eigentlich alle Tiere gleichermaßen

liebt, ist es gerade mit Layla doch

ein bisschen anders. Nicht umsonst heißt

der Youtube-Kanal der Zwölfjährigen

„Yara und Layla“. In einem ihrer Videos

meint sie dann auch: „Ich mag alle meine

Tiere echt gerne. Aber Layla ist schon was

ganz Besonderes und ich mag sie vielwir

die 5.000 Abonnenten knacken, bringe

ich Autogrammkarten heraus.“

MECKERN MIT DEN

THERAPIEZIEGEN

Nicole Fleck ist Krankenschwester und

arbeitet im ambulanten Dienst. Seit

mehreren Jahren beschäftigt sie sich außerdem

mit tiergestützter Intervention.

Diese Art der Therapiebegleitung hilft

Menschen dabei, ihren Weg zu finden,

wenn sie mit physischen, sozialen, emotionalen

und kognitiven Herausforderungen

konfrontiert sind. Zur Seite stehen

Nicole Fleck dafür Lisa, Felix, Leo und

Fred, ihre vier Therapieziegen. „Ziegen

sind authentisch, selbstbewusst und intelligent.

Sie schließen sich gerne Menschen

an. Sie spüren und beobachten, wie

diese sind und was sie tun. Und bringen

sich dadurch selbst Dinge bei, die man

nie für möglich gehalten hätte: zum Beispiel,

wie man eine verriegelte Gartentür

öffnet“, erklärt Nicole Fleck und ergänzt:

„Wenn eine Ziege etwas schaffen will,

dann bekommt sie das hin. Ein ideales

Therapietier also.“

Ihren Aussiedlerhof nahe Albeck bei

Langenau besuchen unter anderem Men-


schen mit Behinderung geistiger oder

körperlicher Art und Leute, die einen

Burnout haben oder unter einem Trauma

leiden. Aktuell sind es vor allem Jugendliche,

die mit Hilfe des tierischen

Therapeutenteams eine Strategie entwickeln

wollen, um Herausforderungen zu

meistern. Dazu zählen beispielsweise der

Umgang mit Mobbing oder der eigenen

Sexualität.

Die Hilfe durch die Tiere kann dabei ganz

unterschiedlich aussehen. „Ziegenbock

Fred spaziert gerne an der Leine neben

einem her. Er hat immer alles im Blick

und vermittelt dadurch ein Gefühl von Sicherheit.

Sein Sohn Leo ist der Schmuser.

Streicheln, umarmen, sich an ihn lehnen:

Gar kein Problem – man traut sich und

lernt wieder, Nähe zu spüren, wenn das

im Zwischenmenschlichen nicht möglich

war. Auch Felix hat keine Berührungsängste

und setzt sich schon mal bei einem

auf den Schoß“, erzählt Nicole Fleck.

KURZ VORGESTELLT:

BODO, SAMMY UND DER DOKTOR

Foto: privat

BODO

DER HASE

Bei Familie Reimann in Vöhringen

wohnen neben einem Hund

und zwei Katzen auch mehrere

Hasen. Der Liebling der beiden

Töchter Lara und Lillith ist

Stallhase Bodo. Er ist vier Jahre

alt und sehr verschmust. „Der

ist ganz kuschelig und mag es

am liebsten, wenn man ihn zwischen

den Ohren oder am Rücken

streichelt“, sagt Lillith und

Lara meint: „Bodo ist auch ganz

schwer. Aber wir tragen ihn

trotzdem gerne spazieren.“

VICKY HAT JETZT

FEIERABEND

Zehn Jahre lang trug Schäferhündin Vicky

fast täglich ein Geschirr mit der Aufschrift

„Zoll“. Anfang März stand dann der letzte

Arbeitstag der Rauschgiftspürhündin

an. Inwieweit ihr das Rentner-Dasein gefallen

wird, bleibt abzuwarten. „Vicky ist

richtiggehend arbeitswütig“, meinte Hundeführer,

Herrchen und Kollege Helmut

Ahrens bereits in der Vergangenheit. Acht

Stunden pro Schicht waren die beiden

unterwegs. Auf Park- und Rastplätzen,

auf Bahnhöfen und in Zügen zwischen

Bodensee, Aalen, Mühlhausen und dem

Autobahnkreuz Ulm/Elchingen. Vicky hat

dabei gute Arbeit geleistet. 450 Mal schlug

die Hündin an und führte die Zöllner damit

zu über 50 Kilogramm verstecktem

Rauschgift. Den größten Fang machten sie

und Ahrens 2017: Damals fand Vicky im

doppelten Boden eines Autos in Dornstadt

30 Kilogramm Marihuana. Auch Gerd

Sklenar, Leiter des Sachgebiets Kontrollen

beim Hauptzollamt Ulm sagt über Vicky:

„Sie war eine ausgesprochen erfolgreiche

Diensthündin.“

Das Hauptzollamt muss auf eine feine

Nase nun zwar nicht verzichten, denn

mit Lia hat Helmut Ahrens bereits eine

Nachfolgerin in Ausbildung. Mit Vicky

geht aber viel Erfahrung. Immerhin verstehen

sich die beiden laut Ahrens auch

privat ganz gut, leben sie doch zusammen

bei ihrem Hundeführer. Und wer weiß,

vielleicht bringt Vicky Lia ja noch den ein

oder anderen nützlichen Trick bei.

Text: Dominik Schele

& Heike Viefhaus

SAMMY

DER CORGI

Niko und sein Hund Sammy sind

ein Herz und eine Seele. Den Corgi

holte Niko vor sechs Jahren aus

dem Tierheim. „Ich wollte schon

lange einen Hund. Im Tierheim

in Weißenhorn war Sammy einer

der ersten Hunde, die ich sah“,

erinnert sich der Neu-Ulmer. Sammy

wurde eigentlich als „eher zurückhaltend“

beschrieben, doch

mit Niko war das anders. „Das hat

irgendwie sofort ‚Klick‘ gemacht“,

lacht er.

Foto: privat

DR. SCHRÖDINGER

DER KATER

Foto: privat

Dr. Erwin Schrödinger, vom Frauchen

meist „Schrödi“ genannt,

wohnt in Erbach und ist vermutlich

der einzige Kater mit Doktortitel.

Vom akademischen Grad

sollte man sich aber nicht täuschen

lassen. Der zehnjährige Kater verhält

sich nämlich meist eher wie

ein frecher Teenager mit zu viel

Spieltrieb. Zumindest wenn er

nicht gerade schläft. Übrigens sind

Namensähnlichkeiten mit österreichischen

Physikern und ihren Gedankenexperimenten

rein zufällig.

17


STADT

GESCHICHTEN

GESCHICHTEN

AUS DEM TIERGARTEN

Eine Affen-Schildkröten-WG, eine zickige

Anakonda, verwöhnte Leguane. Andreas

Gerstenberger (35), „Andi“, kennt jedes Tier

höchstpersönlich. Seit 2005 arbeitet er im

Tiergarten in der Friedrichsau und verrät,

woran ihn viele der Tiere sofort erkennen.

Andreas Gerstenberger ist mit einem strahlenden Lächeln und

einem Kehrbesen unterwegs. Kurz vor Feierabend im Tiergarten

Ulm. Störe und Leguane, Äffchen und Erdmännchen sind

sicher und zufrieden in ihren Aquarien, Terrarien, Außengehegen

und Volieren. Als Praktikant hat Andi in der Friedrichsau

angeheuert und sich 2005 gegen 360 Mitbewerber durchgesetzt.

„Das musste einfach sein“, sagt Andi, der weder Wind noch Wetter

scheut und täglich um 7 Uhr beginnt, um seine ersten Runden

durch das Außengehege zu drehen und um nachzusehen, ob all

seine Schützlinge wohlauf sind. Anakonda Angelo hatte kürzlich

eine Zyste, die entfernt werden musste. Die Nachfrage beim

Tierarzt stellte nicht nur Tierpflegeleiter Andi, sondern auch

Bereichsleiterin Dr. Stefanie Kießling zufrieden. „Der Tierarzt

erklärte uns, dass unser Angelo schon wieder sehr zickig sei. Für

uns ein gutes Zeichen“, lacht Stefanie.

Zuerst war ich Praktikant.

2005 habe ich mich

gegen 360 Mitbewerber

durchgesetzt.

Reptilienfans, aufgepasst!

Ein wenig umgänglicher sind die beiden sonnengelben Tigerpythons

Ronja und Raja, die sich ineinander geschlängelt in einer

Terrarienecke verschanzt haben und mit stoischem Reptilienblick

jede Bewegung außerhalb verfolgen. Würgeschlangen,

Anakondas, Pythons und Boas bekommen nur totes Futter zum

Fressen. „Das Füttern von lebenden Beutetieren ist für die meisten

Tiere in menschlicher Obhut nicht zwingend notwendig,

so dass wir wenn möglich darauf verzichten“, erklärt Biologin

Stefanie.

Ein Zuhause für Exoten

Im Ulmer Tiergarten geht man auf Nummer sicher, so wie bei

den beiden Kapkobras Tristan und Isolde. Beide sind noch im

Besitz ihres Gifts. „Aus diesem Grund wird ihnen auch nur dann

Futter bereitgelegt, wenn sie in ihren Schlupfkästen verweilen.

Das ist auch heute der Fall. Das Gift der Kapkobra, ,Naja nivea‘,

kann einen Menschen schon nach einer Stunde das Leben kosten.

Kleintieren wie Echsen, Fröschen und Vögeln wird das

Gift meist bereits nach wenigen Sekunden zum tödlichen Ver-

Foto: Tamara Saß

18


hängnis. Ein paar Tiere hier stammen aus Auffangstationen,

wie der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen. „Ein

Tierheim für Wildtiere und Exoten“, erklärt Andi. Auch die

beiden Brillenkaimane Amy und JJ kommen von dort. Ein Besuch

am Sonntagnachmittag zeigt: Amy und JJ sind in träger

Sonntagsstimmung. Kaimane, die zu den Krokodilen gehören,

können stundenlang bewegungslos verharren. Einige Kinder

drücken sich die Nase am Gitter platt, doch das bringt die beiden

Reptilien nicht aus der Ruhe. „Amy wurde aus nicht artgerechter

Privathaltung befreit. JJ war in der Vergangenheit ein

Zirkustier. Immer wieder musste er neugierigen Besuchern für

Streicheleinheiten herhalten. Das hat ihn vermutlich geprägt

und ihn über die Jahre nervös gemacht. Grundsätzlich werden

die beiden immer von zwei Tierpflegern gefüttert … JJ macht

manchmal auch einen flinken Sprung nach vorn“, erzählt Andi.

Im Tropenhaus haben die beiden 2011 ein artgerechtes Zuhause

gefunden.

Ein Krokodil mit 45 PS

Brillenkaimane wirken auf den ersten Blick wie ganz normale

Krokodile, doch bei genauerem Hinsehen fällt die markante

Prägung zwischen den Augen auf. Ein bisschen, als würden die

Reptilien eine Sehhilfe tragen. Brillenkaimane sind nicht nur im

Wasser gut „zu Fuß“. Erfordert es die Nahrungssuche, begeben

sich die Krokodile an Land und legen selbst längere Wanderungen

auf festem Boden zurück. Dabei schaffen es die Reptilien

HÖR MAL, WER DA WIEHERT

ESEL GANDALF MIT FRAU

Foto: Tamara Saß

FINDET NEMO

IM AQUARIUM

Foto: jmh

HEUSCHRECKEN

OHNE PLAGE

Foto: Tamara Saß

19

Zerrissenes Papier: picoStudio/fotolia.com


STADT

GESCHICHTEN

Foto: Tamara Saß

Der Tiergarten Ulm oder „ein Königreich für drei Lamas.“ | Foto: Tamara Saß

Foto: jmh

auf bis zu 45 Kilometer in der Stunde. „Jeder

Mensch wird von den Tieren anders wahrgenommen“,

weiß Andi, der inzwischen auch

den Nachwuchs des Tiergartenpersonals

ausbildet. „Reptilien wie Geckos, Leguane

und Schlangen haben durchaus auch ihre Bezugsperson.

Sie erkennen den Menschen, der

sie regelmäßig füttert und treten manchmal

sogar in Futterstreik, wenn dieser Mensch im

Urlaub ist. Reptilien sind ziemlich penibel.“

Andi lacht herzhaft. „Ja, sie bevorzugen eine

klare Linie. Unser Leguan zum Beispiel, der

erkennt am Schnitt der Salatgurke, wenn sein

Tierpfleger außer Haus ist. Dann lässt er sein

Futter auch mal zwei Tage aus Protest liegen.“

Die Affen-Schildkröten-WG

Im Tropenhaus geht die Führung weiter zu

den Weißbüscheläffchen. Hier residiert Affenmännchen

Chicco in einer immergrünen

Dschungelatmosphäre mit Waldschildkröte

Waldter. Der Grund? „Chicco ist ebenfalls

über den Tierschutz zu uns gekommen. Da

er eine Handaufzucht ist, verträgt er sich leider

nicht mit seinen Artgenossen. Waldter

hingegen wurde den Schildkrötendamen in

der gegenüberliegenden Großvoliere zu aufdringlich.

Deswegen musste er ausquartiert

werden. Waldter und Chicco leben in einer

Win-win-Situation“, versichert Andi. Und das

funktioniert überaus gut. „Zwar klaut Chicco

Waldter ab und an etwas von seinem Futter

– dafür hat er einen entspannten Platz in der

großen Dschungelvoliere und keiner von beiden

ist ganz allein.“

Erkennungszeichen Schlüssel

Wenn Andi morgens seinen Rundgang fort-

RONJA,

DIE TIGER-

PYTHON

Wenn ich

morgens

meinen Rundgang

mache,

werde ich

meist mit

einem schrillen

Ihhh-Aaaa

von Esel

Gandalf

begrüßt.

WEISS-

BÜSCHEL-

ÄFFCHEN

CHICCO

setzt, wird er meist mit einem schrillen Ihhh-

Aaaahhh von Esel Gandalf begrüßt. „Ein

echter Begeisterungsschrei.“ Die meisten

Tiere erkennen Andi bereits am Klappern

der Schlüssel. In der Tat ist es ein recht großer

Schlüsselbund, der Andi bei seinen Tieren

verrät. Jetzt geht es zu Jala, Jack und Mika,

der Erdmännchenfamilie und den echten

Besucherlieblingen des Ulmer Tiergartens.

„Bei den Erdmännchen haben die Weibchen

das Sagen. Durch Rangkämpfe entscheidet

sich, welches Weibchen eine Familie gründen

darf. Alle anderen sind für die Versorgung

des Nachwuchses zuständig und agieren als

Babysitter.“ Vor Corona verzeichnete der

Tiergarten fast 200.000 Besucher jährlich.

„Auch während der Pandemie haben unsere

Besucher alles gegeben“, erklärt Stefanie

stolz. „Sie stellten sich tapfer den Einschränkungen,

Test- und Hygienevorschriften. Aber

natürlich gab es herbe Einnahmeverluste, insbesondere

in den Lockdown-Zeiten.“

Draußen wälzt sich Hängebauchschwein

Franz gemütlich in der Sonne. Von weitem

erkennt Franz seinen Bezugsmenschen und

20


JJ,

DAS KROKODIL

läuft grunzend auf ihn zu. Erst wenn Andi

Franz am Bäuchlein gekrault hat, darf er weiter

seine Arbeit verrichten. Dazu gehört neben

dem Ausmisten der Außenbereiche auch

das Tiertraining, „und hoffentlich bald wieder

Schaufütterungen mit den Brillenkaimanen“.

Ein Freigänger namens Pfau

In der Sonne haben es sich Familien vor dem

Imbiss gemütlich gemacht. Es duftet nach

Waffeln und Pommes. Zwischen den Bänken

stolzieren Pfauen umher. Stets auf der Suche

nach ein paar Pommes, die die hungrigen

Münder verfehlen und stattdessen auf dem

Boden landen. Leider werden sie zu oft von

Besuchern mit der falschen Nahrung versorgt

und können neben krank dann auch aufdringlich

werden. „Unsere Pfauen sind Freigänger.

Auch wenn sie wie Hühner flattern können,

verlassen sie den Tiergarten nicht. Hier fühlen

sie sich wohl. Übernachtet wird auf den

Bäumen der Bauernhofgehege.“ Einige Pfauen

haben es jetzt auf das Tiergartendach geschafft,

um ihr blau-schillerndes Gefieder in

der Sonne aufzuwärmen.

Text: Julia Haaga

Bei den

Erdmännchen

haben die

Weibchen das

Sagen. Durch

Rangkämpfe

entscheidet

sich, welches

Weibchen eine

Familie gründen

darf.

FRANZ

AUF FUTTERSUCHE

Foto: jmh

Foto: Tamara Saß

WISSENSWERTES ÜBER

DEN TIERGARTEN ULM

Der Tiergarten Ulm ist täglich zu den Sommeröffnungszeiten

von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Er

verfügt über ein Aquarium, Terrarien-Tiere, ein

Tropenhaus sowie eine Außenanlage mit heimischen

Tieren. Herzlich willkommen sind auch

Tierpaten. Mit einer Tierpatenschaft von 20 bis

150 Euro erhalten die Paten kostenlosen Eintritt

beim Patentag und beim Grillfest. Die Mitgliedschaft,

die für eine Tierart nach Wahl übernommen

werden kann, endet nach einem Jahr automatisch.

Webseite:

tiergarten.ulm.de

Telefon:

0731 161-6742

E-Mail:

tiergarten@ulm.de

Auf den Arm genommen: Erdmännchenkind Mika macht beim Füttern Tauchübungen

im Napf. | Foto: Tamara Saß

21


FRAGE?

ANTWORT!

WELCHES TIER

WÄRST DU GERNE?

Ich wäre gerne ein asiatischer

Glücksdrache. Das waren chinesische

Wasserdrachen, die Glück

gebracht haben. Für die Asiaten

sind Drachen etwas Gutes.

Drache ohne Flügel

Der asiatische Glücksdrache

heißt Long. Als Drache würde

ich den Menschen Glück bringen.

Und außerdem können Drachen

fliegen. Die asiatischen Drachen

sehen ganz anders aus als europäische

Drachen, denn sie haben

keine Flügel. Asiatische Drachen

bestehen aus neun verschiedenen

Tieren. Ich habe gelesen, dass

Drachen den Kopf eines Kamels,

die Augen eines Teufels, die Ohren

eines Ochsen, die Hörner eines

Hirsches, den Hals einer Schlange,

den Hinterleib einer Muschel, die

Klauen eines Adlers, die Tatzen

eines Tigers und den schuppigen

Körper eines Fischs haben. Ich frage

mich, warum Menschen sich so

etwas ausgedacht haben. Deshalb

werde ich vielleicht eines Tages

die asiatischen Kulturen studieren.

Außerdem bin ich im Jahr des

Drachen, 2012 geboren.

Hintergründe S. 22-23: mons.design / Freepik

Jakob, 9

aus Röfingen

ALS DRACHE

WÜRDE ICH DEN

MENSCHEN GLÜCK

BRINGEN.“

22

Foto: privat


„WÄRE EIN LEBEN

ALS GODZILLA NICHT

TOLL?“

Wenn ich mir ein Tier aussuchen

dürfte, dann wäre ich gerne eine

Galapagos-Meerechse (Amblyrhynchus

christatus godzilla), weil

sie wie Godzilla ausschaut und

weil sie unter Wasser eine ganze

halbe Stunde die Luft anhalten

kann. Die Galapagosinseln sind

bekannt für ihre besonderen Tierarten,

darunter eben auch viele

Echsen. Forscher haben die Godzilla-Echse

2017 an den Stränden

der Insel San Christobal erstmals

entdeckt und waren wegen ihrer

Ähnlichkeit zu dem Filmmonster

echt überrascht.

Eingebauter Farbwechsel

Die Godzilla-Meerechse ist richtig

cool. Sie kann sogar ihre Farbe von

Schwarz auf Grün-Rot wechseln.

Ich wäre gerne diese Echse, vor

allem weil sie eben ausschaut wie

Godzilla! Der Godzilla von 2014 ist

mein absoluter Lieblingsfilm. Am

liebsten würde ich den gerne jeden

Abend anschauen, zumindest

wenn nicht mein großer Bruder

Jakob noch ein Mitspracherecht

hätte (lacht).

Nie mehr Hausaufgaben

Als Meeresechse würde ich

den lieben langen Tag im Meer

schwimmen, tauchen und auf gar

keinen Fall in die Schule gehen,

weil ich sonst Hausaufgaben machen

müsste. Wäre ein Leben als

Godzilla nicht toll?

Simon, 7

aus Röfingen

MACH MIT!

Du möchtest auch dabei

sein? Dann schreib uns deine

Antwort mit Bild bis zum

07.04.2022 an mag@swp.de

mit dem Betreff

„NACHGEFRAGT“.

Foto: privat

Die nächste Frage:

„Was würdest du auf eine

einsame Insel mitnehmen?“

23


KÜCHEN

ZAUBER

LECKERES

VOM SPITZENKOCH

Oliver Maier ist Teilnehmer eines Ulmer Sozialprojekts für junge Menschen mit

schwerer Körperbehinderung. Er lud Spitzenköche aus der Region zum Kochen ein.

Die Antworten kamen prompt.

Oliver Maier (links) schrieb Spitzenköche in der Region an. Viele antworteten ihm, unter anderem Siegfried Pfnür (rechts). Der Küchenchef der Neu-Ulmer Stephans-Stuben

kochte und aß dann gemeinsam mit den Teilnehmern des Projekts „Freizeit- und Lebensgestaltung“.

„Etwas mehr Püree! Gleich den Fisch

drauf. Am Schluss ein paar Tropfen Olivenöl

drüber …“ Küchenchef Siegfried

Pfnür ist in seinem Element. Das Ganze

ist allerdings keine Szene aus der Restaurantküche

der Stephans-Stuben in

warten. Siegfried Pfnür war sofort dabei.

„Herr Pfnür war ganz unkompliziert“, so

Oliver Maier, „wir haben gesagt, was wir

gerne essen und auch, was sich nicht so

eignet, wenn man beim Schlucken aufpassen

muss.“

Restaurant Seestern vor Ort und hat einige

Köstlichkeiten zubereitet. „Außerdem

kommt Benedikt Wittek vom Siedepunkt

24

Wir haben gesagt,

was wir

gerne essen und

auch, was sich

nicht so eignet.

Neu-Ulm, Pfnürs kulinarischer „Heimat“

– gekocht wird gerade im Ulmer Projekt

„Freizeit- und Lebensgestaltung“ der St.-

Elisabeth-Stiftung. Dass es heute einen

Gaumenschmaus für die vier Teilnehmer

mit schwerster Körperbehinderung, ihre

Pfleger und die Mitarbeiter gibt, haben alle

Teilnehmer Oliver Maier zu verdanken.

Er schrieb Spitzenköche der Region an.

„Ich habe ihnen erzählt, dass wir Wert auf

gutes Essen legen“, erzählt der 39-Jährige.

Die Antworten ließen nicht lange auf sich

Schnippeln, kochen und schwatzen

Am vereinbarten Tag rückt Pfnür an – bewaffnet

mit Töpfen, Pfannen und Messern.

Im Gepäck befinden sich auch ein

drei Kilo schwerer Steinbutt und viele

frische Zutaten. Es wird geschnippelt, gekocht

und geschwatzt. Der Koch gibt sein

Wissen gerne weiter. Die Teilnehmer in

ihren großen Elektrorollstühlen sind mittendrin,

sie beobachten und kommentieren

alles. Die Vorspeise ist fertig und die

Tafel festlich gedeckt. Beim Essen sitzt

Pfnür mit am Tisch, es wird geplaudert,

über Wein gesprochen und Wasser getrunken.

Pfnür schaut in die Runde und

fragt trocken: „Passt’s?“ Alle bejahen die

Frage begeistert.

Wie geht’s weiter?

Und was steht nach diesem tollen Menü

im Projekt künftig an? Nach Siegfried

Pfnür ist noch nicht Schluss. Zwischenzeitlich

war auch Klaus Buderath vom

Siegfried Pfnür hatte einen drei

Kilo schweren Steinbutt mit im

Gepäck. Das Ergebnis hat alle

überzeugt.

in den nächsten Wochen und kocht ebenfalls

für uns. Wir sind jetzt schon gespannt,

was es da gibt“, sagt Oliver Maier

abschließend.

Text und Fotos: Ulrike Hoche


BLICK IN

DIE KÜCHE

BODHI

LECKER VEGAN

AUF DEM KREUZ 37

89073 ULM

Vegane Küche kommt im Bodhi

vor allem bayrisch-österreichisch

daher. Traditionelle

Rezepte werden zeitgemäß

ohne Tierisches zubereitet.

Gerne bedient sich Koch Azam

Urinboev dabei der Pfanne.

„Viele Gerichte kommen aus

der Pfanne“, erklärt der Koch

und zeigt stolz seine vielen

verschiedenen Modelle. Ein

Renner von der Speisekarte

wird sogar appetitlich in einem

Gußeisenpfännchen serviert:

das „Pfanderl“, bestehend aus

Knuspersojasteak mit Apfelrotkraut,

Kartoffelknödel und

Dunkelbiersoße.

Die Ein-Personen-Pfanne

Ein Lieblingsstück nimmt Koch

Azam besonders oft zur Hand.

„In dieser kleinen Pfanne kann

ich gut Gerichte für eine Person

machen.“ Azam lässt ein

Stück vegane Butter in der heißen

Pfanne schmelzen, dann

schwenkt er Rosenkohl darin.

Natürlich spielt Gemüse eine

wichtige Rolle in der veganen

Küche. Doch dient Azams Lieblingspfanne

auch zur Zubereitung

von Spätzle, Schlutzkrapfen

und Kaiserschmarrn – alles

Speisen, die à la Minute nach

der Bestellung gemacht werden.

Die Bodhi-Küche interpretiert

dabei altbewährte Klassiker

vegan. Für Koch Azam eine

Inspiration, denn er schätzt

neue Impulse: „Ich koche auch

in meiner Freizeit gerne.“

Oben: Nicht ohne meine Pfannen: Eines von Koch Azams Lieblingsstücken ist die „kleine Gusseiserne“. | Unten: Im veganen

Restaurant werden Gemüse und Salat selbstverständlich großgeschrieben.

Text und Fotos: Petra Starzmann

25


XX

FRIZZ

KIDS


26

MACH MIT!

Du möchtest auch dabei sein? Dann schreib

eine E-Mail an mag@swp.de mit dem Betreff

„Kids Fragebogen“.

X

X

...ICH HABE GESCHWISTER

...ICH MALE GERNE

...ICH MACHE GERNE SPORT

...ICH LESE GERNE

...ICH TEILE GERNE

...ICH HÖRE GERNE MUSIK

...ICH PUZZLE GERNE

...ICH MAG AUSFLÜGE

...ICH PUTZE GERNE ZÄHNE

...ICH VERKLEIDE MICH GERNE

X

X

Illustrationen: rawpixel.com/Freepik | Girlande designed by Freepik


VORBEIGEHOPPELT

„SAG MAL, LIEBER OSTERHASE“

Bald kommt der Osterhase. Bis es soweit ist, hat er noch einiges zu tun.

Im Vorbeihoppeln konnte er ein paar spannende Fragen beantworten.

Simon und Jakob: Hallo Osterhase!

Osterhase: Hallo Kinder!

Wie schaffst du das nur, uns alle zu

beschenken?

Ich arbeite mit euren Eltern zusammen.

Alleine wäre das nicht zu schaffen.

In Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim

und Günzburg muss ich im Vorbeihoppeln

so viele Geschenke verteilen.

Ist das nicht ein Verbrechen? Jedes

Jahr in fremde Gärten einzubrechen?

Tja (räuspert sich), nun, man muss

schnell hoppeln …

Wo wohnst du eigentlich? In einem

Hasenbau?

Im Hasenbau in der Oberlausitz.

Hier ist auch mein Osterhasenpostamt.

Lange hielt sich das Gerücht, ich

würde auf den Osterinseln leben. Das

stimmt nicht. Aber dort hin würde

ich gerne einmal verreisen.

Bist du auch noch ein Kind?

Natürlich nicht. Seit hunderten Jahren

bin ich im Auftrag der Kinder jedes

Jahr an Ostern unterwegs (lacht).

Ich bin schon lange erwachsen.

Hast du auch eine Firma?

Ja, Osterhasen Industries! Zuständig

für die Herstellung und Auslieferung

von hunderttausend Ostereiern.

In Zusammenarbeit mit ganz

vielen freundlichen Hühnern.

Gibt es denn noch andere Wesen?

Aliens oder vielleicht den Weihnachtsmann?

Aliens konnte ich bisher keine entdecken.

Ich glaube schon, dass es die gibt.

Mit dem Christkind habe ich schon zusammengearbeitet


Echt jetzt?!?

Damit alle Kinder an Ostern und Weihnachten

beschenkt werden, mussten wir

uns gegenseitig schon mal aushelfen. Mir

scheint, die Wunschlisten werden jedes

Jahr länger.

Und was wünschst du dir?

Dass wir rechtzeitig mit der Ostereier-

Produktion fertig werden. Vielleicht

klappt es dann auch mit dem Urlaub auf

den Osterinseln.

Interview: Julia Haaga

Fragen: Simon und Jakob (7 und 9 Jahre alt)

Das Osterhasenpostamt

Jährlich erreichen Olli Osterhase

und seine Frau Lotti

Langohr tausende Briefe. Wer

dem Osterhasen noch vor

Ostern einen Brief schickt, der

bekommt auch Post von Olli

höchstpersönlich!

Olli Osterhase und

Lotti Langohr

Oberlausitzer

Osterhasenpostamt

Viebigstraße 1

02782 Seifhennersdorf

Die Ulmerin Sharon

Kusterer hat ein Buch

über Pekinesendame

Patsy geschrieben. |

Foto: privat

CHARME AUF

VIER PFOTEN

Ein Hundeleben kann so schön sein und magisch – Patsy spürt

das ganz genau. Die Ulmerin Sharon Kusterer hat ein Buch

über die Pekinesendame geschrieben. „Die Magie von Prinzessin

Patsy“ ist die Geschichte eines kleinen Hundes mit großem

Herzen. Tatsächlich hat die echte Patsy ein vergrößertes Herz,

was ihre Gesundheit beeinträchtigt. „Sie hat aber auch im

übertragenen Sinne ein großes Herz, angetrieben von Liebesenergie,

und einen großen Wunsch: Sie möchte die Leute froh

machen,“ sagt Sharon Kusterer dazu.

Text: Heike Viefhaus

princesspatsy.com

27


WANN AM BESTEN

WOHIN ...

VERANSTALTUNGS

TICKER

WAS

GEHT

AB?!

POOSTESHIR

DAS FELL DES LÖWEN

ROXY ULM

13. APRIL | 20 UHR

Diese musikalische Lesung mit persischen

und deutschen Texten ist eine

Hommage an Sänger Ebrahim „Ebi“

Hamed, ein Plädoyer für Toleranz und

der Versuch, dem Publikum persische

Kultur nahe zu bringen. Journalistin Natalie

Amiri und Schauspieler Navid Navid

tragen die Songtexte vor. Die Ulmer

Manne Schlaier und Mike Knehr ¬ seit

Jahren Musiker in Ebis Band ¬ begleiten

sie dabei muskalisch.

dasfelldesloewen.de

Foto: Das Fell des Löwen

28

01 Fr

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe und

andere Nahtoderfahrungen

des Mannes

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Vermessung der Welt

Blaustein, Theaterei Herrlingen,

19.00

Ecstatic Shiva Dance

PlayLab#7 mit DJ Klaus Fumy

zum Mitmachen

Ulm, Roxy, 19.00

MUSIK

Duo Pariser Flair

musikalisch durch Paris

Langenau, Pfleghof, 20.00

KINDER

Bunt ist meine Lieblingsfarbe

Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum,

14.30-17.30

Kasperle trifft das rosa

Muma

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

FÜHRUNG

Kompromisslos modern

Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum,

16.00

02 Sa

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Das Sparschwein

Ulm, Theater Ulm, 19.00

Gedankenwelten – Mentalmagier

Andy Häussler

Ehingen, Schaiblishausen, Halle

Schaiblishausen, 20.00

Name: Sophie Scholl

Ulm, Theater Ulm, 19.30

Venedig im Schnee

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 20.00

MÄRKTE

Flohmarkt

Senden, Festplatz, 7.00-15.00

KINDER

Kasperle trifft das rosa Muma

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Samstagswerkstatt für

Kinder

Ulm, Museum Brot und Kunst,

11.00-13.00

Musik ist tierisch gut – Wie

klingt ein Panther auf dem

Saxophon?

Senden, Bürgerhaus, 15.00

FÜHRUNG

Erlebt den Ostergarten

Neu-Ulm, Friedenskirche,

15.00-18.00

SONSTIGES

Kinotag im Pfleghof

14.30: Lauras Stern;

16.15: Clifford, der rote Hund;

18.00: Wunderschön

Langenau, Pfleghof, ab 14.30

03 So

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

18.00-20.00

Alle Angaben ohne Gewähr


Das Schätzchen der Piratin

Ulm, Altes Theater Ulm, 15.00

Die Puppenspielerin

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 11.00

Le nozze di Figaro

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

LEO – Jenseits der Schwerkraft

Vöhringen, Wolfgang-Eychmüller-Haus,

19.00

Venedig im Schnee

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 17.00

MUSIK

Kammerkonzert

Ulm, Theater Ulm, Foyer, 11.00

Konzert des Ulmer Bläserquintetts

Ulm, Stadthaus, Ausstellungs-

Bereich 3. OG, 19.00

KINDER

Das tapfere Schneiderlein

Ulm, Altes Theater Ulm, 11.00

Grüne Kühe, gelbe Ziegen

und ein blauer Eiffelturm

interaktive Kinderführung

Ulm, Kunsthalle Weishaupt,

15.00

Kasperle trifft das rosa

Muma

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Zig Zag Zoderer

interaktive Kinderführung

Ulm, Kunsthalle Weishaupt,

14.00

04 Mo

KINDER

Der Froschkönig

Illertissen, Schranne, 16.30-

17.15

05 Di

BÜHNE

Name: Sophie Scholl

Ulm, Theater Ulm, Podium,

11.00

MUSIK

GreeeN – Highland Tour 2022

Ulm, Roxy, Werkhalle, 19.30

LITERATUR

Leselust am Vormittag

Blaustein, Stadtbücherei, 9.00-

10.00

06 Mi

BÜHNE

Ein Sommernachtstraum

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 20.00

Harry G. – Hoamboy

Ulm, Roxy, Werkhalle, 19.00

MUSIK

Max Giesinger

Neu-Ulm, ratiopharm arena,

20.00

VORTRAG

Zukunftsstadt Ulm – Die

digitale Verwaltung

Ulm, EinsteinHaus, 19.30

KINDER

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

FÜHRUNG

Absence of Presence

Ehingen, Städtische Galerie,

15.00

Kunstschmaus: Fasten

Ulm, Museum Brot und Kunst,

12.00

SONSTIGES

Parallele Mütter – Initiative

"Elf Filme"

Ehingen, Kino Central-Center,

20.20

07 Do

BÜHNE

Lippen Schweigen

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

Rigoletto

Ulm, Theater Ulm, 20.00

VORTRAG

Der LoRaWAN-Thementag

LoRa-Technik dargestellt am

Münster-Sensor

Ulm, m25, 16.00

KINDER

Donnerstagsgeschichten

Ulm, Stadt- und Kinderbibliothek

Ulm, Weststadt, 15.00-

17.00

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

08 Fr

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Parkstraße – Company in

motion 2022

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

Reif für die Insel

Vöhringen, Wolfgang-Eychmüller-Haus,

20.00

The Addams Family

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 20.00

MUSIK

Alexander Krichel

Ulm, Stadthaus, 19.00

Iiro Rantala

Jazz Piano

Langenau, Pfleghof, 20.00

Maybebop – Best Off

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

LESUNGEN

vh Literatur goes Casino

Jovana Reisinger liest aus

ihrem Roman „Spitzenreiterinnen“

Ulm, Casino im Weinhof, 20.00

APRIL 2022

FR

01.04. ROCK OLYMP: FESTIVAL MIT DEM

REGIONALEN UND LOKALEN NACHWUCHS

DO

07.04. KINO: DER GLANZ

DER UNSICHTBAREN

FR

08.04. DIE LEONHARDSBERGER

& SCHMID SHOW

SA

16.04. KINO: MAUFLIMMERN 2022

SO

17.04. EASTER LINK UP FEAT. PLUSMACHER

DO

21.04. KINO: MINARI

SA

23.04. MONSTERS OF TRIBUTE

SO

24.04. VINCE EBERT

SA

30.04. BEWIE BAUER

29


WANN AM BESTEN

WOHIN ...

30

Foto: Tamara Saß

KINDER

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Maybebop - Kinderkram

Kinderkonzert ab 5 Jahren

Ulm, Roxy, 15.00

SONSTIGES

International Ocean Film

Tour 2022

Ulm, Kornhaus, 19.30

09 Sa

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Ariadne auf Naxos

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

BREZGENMARKT

GERSTETTEN

10. APRIL 2022

Dieses Jahr ist es wieder soweit. Der Brezgenmarkt

im Hungerbrunnental, zwischen Heldenfingen und

Altheim, findet wieder statt. Bis zu etwa 150 Händler

bieten ihre Waren an. Für einen Obolus von 1 Euro

fährt regelmäßig ein Bus aus den umliegenden Orten

zum Markt, da die Zufahrtsstraßen ins Tal gesperrt

sind. Freut euch auf leckere Palmbrezeln und eine

wunderschöne Aussicht über das Tal.

gerstetten.de

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Das Halbe Leben

Ulm, Stadthaus, 19.00

Mein Kampf

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

Poetry Slam

Große Worte - große Bühne

Ulm, Roxy, 20.00

Venedig im Schnee

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 20.00

NIGHTLIFE

10 Jahre Frau Berger

Ulm, Frau Berger 22.00

Black kiss Balkan

Ulm, Rules Club 23.00

MUSIK

Unter Wilden

Independent Rock und Pop

Blaubeuren, Zum fröhlichen

Nix, 20.00

Rüdiger Radomski singt und

hämmert

Ulm, Künstlerhaus BBK Ulm

im Ochsenhäuser Hof, 20.00

MÄRKTE

Kraut & Krempel

Kräutervielfalt, Gartenflohmarkt

und Rahmenprogramm

Illertissen, Museum der Gartenkultur,

9.00-16.00

Oster-Antikmarkt Ulm

Barock bis 70er Jahre

Ulm, Kramgasse, Judenhof und

Schuhhausplatz, 9.00-17.00

KINDER

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Was macht Death Stranding

so besonders?

Videospiele-Talk mit Marie

Friske

Ulm, Verschwörhaus, 15.00-

16.00

10 So

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

18.00-20.00

Das Halbe Leben

Ulm, Stadthaus, 19.00

Das Sparschwein

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

die untertoener

Langenau, Pfleghof, 17.00

Matinée 4. + 5. Philharmonisches

Konzert

Ulm, Theater Ulm, Foyer, 11.00

UNSER DING! Kultur für

Nachhaltigkeit

Ulm, Kornhaus, 19.00

Venedig im Schnee

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 17.00

MUSIK

Ingo Illerdelta

Blaubeuren, Zum fröhlichen

Nix, 10.30

Philip Bölter

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 14.00

Wort und Klang – Musik und

Texte von Frauen

Neu-Ulm, Petruskirche, 17.00

LITERATUR

Glücks-Zustand und große

Rätsel

Florian L. Arnold liest Texte

und Gedichte über den Schlaf.

Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum,

14.00

KINDER

Das Geheimnis des Löwenmenschen

Neu-Ulm, Musikschule Neu-

Ulm, 14.30, 16.30

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Pumuckl zieht das große Los

Langenau, Pfleghof, Pfleghofsaal,

15.00

FÜHRUNG

Loredana Nemes – Graubaum

und Himmelmeer

Führung mit Angelika Held

Ulm, Stadthaus, 11.30-12.30

SONSTIGES

Familientag

buntes Programm und Führung

durch die Austellung

Ulm, Museum Brot und Kunst,

11.00-17.00

Pubquiz

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 20.00

11 Mo

MUSIK

Tamara Lukasheva Quartett

Ulm, Stadthaus, Ausstellungs-

Bereich 3. OG, 20.00

12 Di

BÜHNE

Ein Sommernachtstraum

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 20.00

Name: Sophie Scholl

Ulm, Theater Ulm, Podium,

11.00

Alle Angaben ohne Gewähr


MÄRKTE

Oster-Krämermarkt

Ehingen, Stadtmitte, 8.00 -

17.00

KINDER

Backwerkstatt

Süße Hasen aus Hefeteig

Ulm, Museum Brot und Kunst,

14.00-16.00

13 Mi

BÜHNE

Lippen Schweigen

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

Moritz Neumeier – Am Ende

is eh egal.

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

KINDER

Donnerstagsgeschichten

Ulm, Stadt- und Kinderbibliothek

Ulm, Weststadt, 15.00-

17.00

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

SONSTIGES

Pubquiz

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 20.00

Flohmarkt

Senden, Festplatz, 7.00-15.00

KINDER

Das tapfere Schneiderlein

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 16.00

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

SONSTIGES

Offenes Atelier

Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum,

13.00-17.00

17 So

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

18.00-20.00

MUSIK

UNERHÖRT!

Ulm, Ulmer Münster, 11.30

NIGHTLIFE

Hip Hop Celebrate

Ulm, Rules Club 23.00

Poosteshir – Das Fell des

Löwen

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

LITERATUR

Kurzgeschichten mit Laura

Winter

Ulm, Bürgerzentrum Eselsberg,

20.00

recherche HAUSHOFER

Lesung mit Anna Opel

Langenau, Pfleghof, Pfleghofsaal,

20.00

KINDER

Backwerkstatt

Süße Hasen aus Hefeteig

Ulm, Museum Brot und Kunst,

14.00-16.00

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

14 Do

BÜHNE

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Vermessung der Welt

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 19.00

Erste Ulmer Tanztheater-

Benefizgala

Zugunsten des Mukoviszidose-

Fördervereins Ulm e.V. und der

Stiftung Gänseblümchen

Ulm, Theater Ulm, 19.30

15 Fr

BÜHNE

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

MUSIK

Konzert zur Todesstunde

STABAT MATER

Ulm, Ulmer Münster, 15.00

KINDER

Das tapfere Schneiderlein

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 15.00

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

16 Sa

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

MUSIK

André Carswell & Michel

Hauck

Blaubeuren, Zum fröhlichen

Nix, 20.00

MÄRKTE

Girls just wanna have fun -

Flohmarkt

Ulm, Liederkranz, 9.00-17.00

NEUE MUSIK IM STADTHAUS

DO 21. | SA 23. | SO 24. APRIL

Karten

24/18 € | Matinée 18/12

Sonderpreis 5€

für Menschen bis 25 Jahre

https://stadthaus.ulm.de/klanghaus

31


WANN AM BESTEN

WOHIN ...

32

Foto: undenkbar.de

KINDER

Kasperle trifft den Osterhasen

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

18 Mo

MUSIK

Doctor Blues

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 20.00

20 Mi

BÜHNE

Hillu's Herzdropfa

S‘Ländle nauf. S‘Ländle na!

Ulm, KCC Theater, 19.30

Maxi Gstettenbauerl

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

PHILIP BÖLTER

PFAFFENHOFEN

10. APRIL 2022

Philip Bölter ist 31, hat aber bereits 1.000 Auftritte

absolviert und acht Alben rausgebracht. Manche bezeichnen

ihr als „einen der Großen, der den Ball flach

hält.“ Folk und Blues sind die Genres, die der junge

Mann aus Asselfingen in seiner Musik erweitert und

ausbaut. Im April gibt er sich im Fiddler‘s Green Pub

in Pfaffenhofen die Ehre.

fiddlersgreenpub.de

NIGHTLIFE

HALBzeit

Ulm, Frau Berger 22.00

KINDER

Die Au-Detektive

Spannungs in der Friedrichsau

Ulm, Friedrichsau, Eingang am

Hotel Lago, 15.00-16.30

Prinzessin Melodies Abenteuer

im Wald

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Spielenachmittag

Langenau, StadtBücherei im

Pfleghof, 15.00

21 Do

BÜHNE

Il barbiere di Siviglia

Ulm, Theater Ulm, 20.00

Rigoletto

Ulm, Theater Ulm, 20.00

MUSIK

KlangHaus

Ulm, Stadthaus, 20.00

KINDER

Donnerstagsgeschichten

Ulm, Stadt- und Kinderbibliothek

Ulm, Weststadt, 15.00-

17.00

Prinzessin Melodies Abenteuer

im Wald

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

22 Fr

BÜHNE

#ShowMeYourMoves –

Tanzperformance-Plattform

Ulm, Roxy, Studio, 20.00

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Ein Sommernachtstraum

Ulm, Theater Ulm, 20.00

KINDER

Das tapfere Schneiderlein

von Ulm

Ulm, Tourist-Information 10.00

Prinzessin Melodies Abenteuer

im Wald

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

Kinderkunst im Wald

Ulm, Söflingen, Maienwäldle,

am Wanderparkplatz nahe Söflingen,

9.30-12.00, 14.00-16.30

FÜHRUNG

Sonderausstellung Jacoba

van Heemskerck

Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum,

16.00

23 Sa

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Emmas Glück

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 20.00

Hedda Gabler

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

Parkstraße – Company in

motion 2022

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

MUSIK

KlangHaus

Ulm, Stadthaus, 20.00

Paul Daly Band

Irish & International Folk

Blaubeuren, Zum fröhlichen

Nix, 20.00

Markus Becker und das

Ma'alot Quintett

Illertissen, Kolleg der Schulbrüder,

Festhalle, 19.00

The Sisters Of Mercy

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

John Garner

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 20.30

MÄRKTE

Flohmarkt

Senden, Festplatz, 7.00-15.00

KINDER

Prinzessin Melodies Abenteuer

im Wald

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

FÜHRUNG

"Ja, wer glaubt denn sowas?"

Ulm, Tourist-Information

Ulm/Neu-Ulm, 18.30-20.00

24 So

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

18.00-20.00

Ariadne auf Naxos

Ulm, Theater Ulm, Großes

Haus, 19.00

Matinée: Rigoletto und Il

barbiere di Siviglia

Ulm, Theater Ulm, Foyer, 11.00

Alle Angaben ohne Gewähr


Mein Kampf

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

MUSIK

KlangHaus

Matinée

Ulm, Stadthaus, 11.00

LITERATUR

AEGIS – Literaturtalk

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 17.00

Literarische Reise mit Florian

L. Arnold

Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum,

14.00

KINDER

Das Geheimnis des Löwenmenschen

Neu-Ulm, Musikschule Neu-

Ulm, 14.30, 16.30

Prinzessin Melodies Abenteuer

im Wald

Ulm, Erstes Ulmer Kasperletheater,

15.00-15.40

26 Di

BÜHNE

Name: Sophie Scholl

Ulm, Theater Ulm, Podium,

11.00

MUSIK

DeWolff

Ulm, Roxy, Cafébar, 20.00

VORTRAG

Prepper – Bereit für den

Untergang

Ulm, Museum Brot und Kunst,

18.30-20.30

Zukunftsstadt Ulm: Wie viel

Agenda 2030 steckt in der

Zukunftsstadt 2030?

Ulm, EinsteinHaus, vh Ulm,

19.30

MÄRKTE

Ostermarkt

Weißenhorn, Kirchplatz, 8.00-

18.00

28 Do

BÜHNE

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Das Sparschwein

Ulm, Theater Ulm, 20.00

Lippen Schweigen

Ulm, Theater Ulm, Podium,

19.30

MUSIK

Gotthard – European Tour

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

KINDER

Donnerstagsgeschichten

Ulm, Stadt- und Kinderbibliothek

Ulm, Weststadt, 15.00-

17.00

Pawel Popolski – Nach der

Strich und der Faden

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

Showbabies

Improtheater

Ulm, EinsteinHaus, vh Ulm,

20.00

30 Sa

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Il barbiere di Siviglia

Ulm, Theater Ulm, 19.00

Rigoletto

Ulm, Theater Ulm, 19.00

Foto: Satellite June

MUSIK

Michael Wollny Trio

Langenau, Mater Dolorosa

Kirche, 20.00

Zed Mitchell und Band

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 20.30

Hans-Jörg Autenrieth

Blaubeuren, Zum fröhlichen

Nix, 20.00

Magic Mumble Jumble Club

Ulm, Roxy, Werkhalle, 21.00

KINDER

Emil und die Detektive

Ulm, Theater Ulm, 18.00

SONSTIGES

Wiedereröffnung

„Donau.Flussgeschichten“

Ulm, Donauschwäbisches Zentralmuseum

27 Mi

BÜHNE

Dahin, wo es wehtut. Zeiglers

wunderbare Welt des

Fußballs live

Ulm, Roxy, Werkhalle, 20.00

Die Heinz-Erhardt-Show

Ulm, Roxy, Studio, 20.00

MUSIK

Irish Folk Session

Pfaffenhofen, Fiddlers Green

Pub, 20.30

NIGHTLIFE

HALBzeit

Ulm, Frau Berger 22.00

29 Fr

BÜHNE

Abends in der Firma

Neu-Ulm, Theater Neu-Ulm,

20.00-22.00

Aua! Männergrippe

Ulm, KCC Theater, 19.30

Die Vermessung der Welt

Blaustein, Herrlingen, Theaterei

Herrlingen, 19.00

Im Nebel so nah

Neu-Ulm, Friedenskirche,

Evang.-Freikirchliche Gemeinde,

19.30-21.00

Luksan Wunder – Die Liveshow

Ulm, Roxy, Studio, 20.00

DEWOLFF

ROXY ULM

26. APRIL 2022

DeWolff sind Wiedergänger einer Generation von

Rockmusikern, die keine stilistischen Grenzen kannte.

Man muss die Band aus den Niederlanden nur

zwei Minuten lang live erleben, dann weiß man, warum

das goldene Zeitalter der Rockmusik auch im 21.

Jahrhundert noch lange nicht zuende ist.

roxy.ulm.de

33


LETZTE

SEITE

Denk ich an Haustiere, denk ich ausschließlich

an Hund und Katz. Keine

Ahnung, warum sich Menschen Meerschweinchen,

Hamster oder Vögel anschaffen.

Aber wie sagt man so schön:

„Jedem Tierchen sein Pläsierchen.“

Müsste ich mich – warum auch immer –

zwischen den großen Zwei, also Hunden

und Katzen, entscheiden, würde meine

Wahl immer auf letztere fallen. Warum?

Ganz einfach. Auch wenn Hunde

die angeblich besten Freunde des Menschen

sind, sind sie halt auch ein bisschen

dumm. Klar können die irgendwelche

wunderbaren Tricks wie „Hinlegen“ oder

einen Stock zurückbringen. Ich finde den

Ansatz von Katzen da aber um einiges

schlauer. Die sagen nämlich: „Nö, hab ich

keinen Bock drauf. Wo ist das Essen?“

Man kann das relativ gut zusammenfassen,

wenn man sich mal in die Gedankenwelt

der beiden Vierbeiner hineinbegibt.

Der Hund schaut hoch und denkt sich.

„Hey, der Typ gibt mir Essen, streichelt

mich, spielt mit mir und ist immer für

mich da … Das muss Gott sein!“ Kollegin

Katze hat einen ähnlichen Gedankengang:

„Hey, der Typ gibt mir Essen, streichelt

mich, spielt mit mir und ist immer

für mich da … ICH muss Gott sein!“

Der neue Kumpel

Auch wenn meine Lieblings-Haustiere

Katzen sind, ist das einzige Tier, das

bisher bei mir gewohnt hat, ein ganz anderes.

Wir reisen mal wieder in die Vergangenheit

und besuchen mein elfjähriges

Ich im Biologieunterricht.

Seit Längerem geht es dabei um alles

rund ums Tierreich. Heute beschäftigen

wir uns mit dem Thema „Fische“. Mein

Lehrer, Herr Schaumann, hat dafür sogar

einen Goldfisch mitgebracht. Er hat

ihn in ein nasses Tuch eingewickelt und

legt ihn auf den Tageslichtprojektor. Die

Schwanzflosse hat er freigelassen und

man sieht das Blut darin zirkulieren. Mäßig

interessant, aber irgendwie ziemlich

abartig. Doch, wie eigentlich alles, was

die Lehrkörper mir damals versuchten

beizubringen, juckt mich auch das exakt

gar nicht. Ich schweife ab, quatsche

mit meinem Sitznachbarn und male in

mein Heft. Kurz bevor die Glocke zur

Pause läutet, schnappe ich allerdings einen

Satz auf, der in etwa so lautet: „Also

– wer möchte, kann den Goldfisch mit

nach Hause nehmen. Sonst spül ich den

runter.“

FISCHE?

NEIN, DANKE!

Mein Arm schießt in die Höhe – vermutlich

das erste Mal in diesem Jahr – und

Herr Schaumann nickt. Ich bin nun stolzer

Besitzer eines Goldfisches, den ich

für weitere zwei Schulstunden in einem

mit Wasser gefüllten Plastikbeutel mit

mir herumschleppe.

Zwischenstopp bei Oma

Zuhause angekommen, siedel ich Herrn

Goldfisch in ein Bonbonglas um und rufe

meine Oma an. Zu ihr geht es nämlich

gleich zum Mittagessen. Ich frage ganz

unschuldig, ob ich einen Freund mitbringen

darf. Sie ist etwas verwundert, sagt

aber natürlich ja. Bei Oma angekommen,

präsentiere ich meinen Kumpel, der mittlerweile

Sammy heißt. Sie weiß nicht so

recht, was sie davon halten soll, ist aber

beruhigt, dass das Mittagessen nun auf

jeden Fall reichen wird. Abends stelle ich

Sammy dem Rest der Familie vor. Das Interesse

hält sich in Grenzen.

Ein paar Tage später bringt mein Vater

mir ein kleines Aquarium samt Zubehör

vorbei und Kumpel Sammy zieht um.

Nun steht er da auf der Kommode und

schwimmt rum. Von links nach rechts

und manchmal auch von rechts nach

links. Mit viel Glück kann man ihn dabei

beobachten, wie er nach oben oder unten

schwimmt. Da das gar nicht mal so spannend

ist, beschließe ich, einen zweiten

Fisch zu besorgen. Ein paar Tage später

zieht Skeeter zu Sammy in die Wasser-

WG. Zwei Fische bedeutet zweimal so viel

Spaß. Blöd nur, dass zweimal null eben

null ist. Langsam beginne ich mich zu fragen,

ob das Ganze eine gute Idee war.

Mit der Zeit verfärbt sich das Aquarium

grün und es beginnt zu müffeln. Ach ja, da

gab es ja Pflegetipps. Wie war das noch?

Fische raus, in ein Ersatzgefäß, dann

Wasser ablassen, Sand und Pflanzen rausfriemeln,

Wände schrubben, alles abspülen,

neues Wasser rein, Fische rein, fertig.

Nicht nur raubt mir das fast 20 Minuten

Lebenszeit, mir wird klar: Das steht jetzt

alle zwei Wochen an! In diesem Moment

wird mir bewusst, dass ich einen Fehler

begangen habe.

Verachtung und Selbstmord

Das Aquarium steht noch einige Monate

in meinem Zimmer und die Fische wissen

ganz genau, dass ich sie verachte. Skeeter

wird das irgendwann anscheinend zu viel.

Er ist vom einen auf den anderen Tag verschwunden.

Wenig später sollte ich ihn

hinter der Kommode finden. Vermutlich

Selbstmord. Sammy gab ich wenig später

bei einem Jungen aus der Nachbarschaft

in Pflege. Ein Glücksfall. Er hatte einen

Goldfisch aus dem Biologieunterricht gerettet

und war auf der Suche nach einem

zweiten.

Text: Dominik Schele

34

IMPRESSUM

FRIZZ, das monatliche Stadtmagazin

Herausgeber:

Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG

Frauenstraße 77 • 89073 Ulm

Tel: 0731 156-529

E-Mail: info@frizz-ulm.de

Internet: frizz-ulm.de

Verlagsleitung:

Stefan Schaumburg (verantwortlich),

Anschrift wie Verlag,

Yasmin Tan (Objektleitung)

Redaktionsleitung:

Stefanie Müller (verantwortlich),

Dominik Schele

SVH GmbH & Co. KG

Frauenstraße 77 • 89073 Ulm

Gestaltung:

Tamara Saß (mediaservice ulm)

Titelbild:

Tamara Saß

Datenschutz:

datenschutz@swp.de

Druck:

fec - druck+medien GmbH & Co. KG

Zeissstraße 8 • 89264 Weißenhorn

Redaktionsschluss: 07.04.2022

Anzeigenschluss: 11.04.2022

Erscheinung: 02.05.2022

Sie wollen mit einer

Anzeige dabei sein?

Wenden Sie sich an:

Yasmin Tan

Tel: 0731 156-529

y.tan@swp.de

Sie haben redaktionelle

Fragen?

Wenden Sie sich an:

Dominik Schele

Tel: 0731 156-676

d.schele@swp.de


goldochsen.de

Weizt du es schon?

Dein Lieblingsgeschmack im neuen Verpack.

Mehr Informationen unter weizenbier.goldochsen.de

Ulms flüssiges Gold. Seit 1597.

@brauereigoldochsen


Kein klassisches Klinik-/Praxisumfeld

Unbefristeter Arbeitsvertrag

30 Tage Jahresurlaub

Freundliches „Du“ mit Chef und Kollegen

Arbeiten mit gesunden Studienteilnehmern

Attraktive und marktgerechte Vergütung

Betriebliche Altersvorsorge von 72€ pro Monat

Gute Work-/Life-Balance und Gleitzeitkonto

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!