28.03.2022 Aufrufe

Wandheizung/-kühlung

Gleichmäßige Temperaturverteilung für Ihr Wohlbefinden. EMPUR® bietet mehrere Varianten an Wandheizungssystemen. Zum einen in der Ausführung für den Trockenbau mit modularen Elementen und zum anderen für die Montage im Nassverfahren: • OPTIMAL II Trockenbausystem • Wandelemente aus Gipskartonplatten • Wandheizung/-kühlung vertikal im Nassverfahren

Gleichmäßige Temperaturverteilung für Ihr Wohlbefinden.
EMPUR® bietet mehrere Varianten an Wandheizungssystemen. Zum einen in der Ausführung für den Trockenbau mit modularen Elementen und zum anderen für die Montage im Nassverfahren:
• OPTIMAL II Trockenbausystem
• Wandelemente aus Gipskartonplatten
• Wandheizung/-kühlung vertikal im Nassverfahren

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Wandheizung/-kühlung

Wandheizung/-kühlung

Gleichmäßige Temperaturverteilung

für Ihr Wohlbefinden

1


EMPUR ® Flächenheizungssysteme

Mehr Komfort und Wirtschaftlichkeit

Die Entscheidung für den Einbau einer Flächenheizung ist

eine Vernunftentscheidung für mehr Komfort, Wirtschaftlichkeit

und Nachhaltigkeit. Flächenheizungssysteme lassen

sich ideal mit modernen Wärmeerzeugern und regenerativen

Energiequellen kombinieren.

Eine milde Strahlungswärme sorgt für mehr Wohlbefinden.

Als großflächige Wärmequelle kann sie bei niedrigen Vorlauftemperaturen

außerordentlich zur Reduzierung der Energiekosten

beitragen. Sie leistet dadurch zusätzlich einen beachtlichen

Beitrag zur Umweltschonung und Nachhaltigkeit.

Eine Flächenheizung empfiehlt sich insbesondere auch für

Allergiker. Geräusche, Zugerscheinungen und Luftverwirbelungen

treten bei Wandheizung und -kühlung nicht auf. Dem

Bauherren bietet sie ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten

ohne sichtbare Heizkörper und steigert langfristig den Wert

der Immobilie.

Auch in der Modernisierung kommen immer öfter Flächenheizungen

zum Einsatz, wobei zwischen Trockenbau- und

Nasssystemen unterschieden wird.

Oberflächentemperaturen

Temperaturkurvenverlauf: Vergleich der „idealen Heizung“ mit einer Wandheizung

2


EMPUR ® Flächenheizungssysteme

Qualität „Made in Germany“ aus einer Hand

Die EMPUR ® Produktions GmbH ist Hersteller und Vollsortimenter

von innovativen, hochwertigen Flächenheizungssystemen

und bietet für jede Anforderung die passende

Lösung:

• Flächenheiz-/-kühlsysteme für Boden, Wand und

Decke


• Systeme ohne zusätzliche Aufbauhöhe oder mit

minimaler Aufbauhöhe für die Modernisierung

• Vielfältige Systeme mit Verbundplatten und Zusatzdämmung

für den Neubau im privaten, kommunalen

oder industriellen Bereich

• Systemzubehör und -werkzeuge

• Hochwertige Wärmeverteil- und Trinkwassersysteme

• Innovative Regelungstechnik

Das Unternehmen fertigt über 90% der Systemkomponenten

in eigener Produktion und

eigener Verantwortung auf modernen Anlagen

an unserem Standort in Buchholz-Mendt.

Wir arbeiten nach einem strukturierten Qualitätsmanagementsystem,

das nach der internationalen

Norm DIN EN ISO 9001:2015

durch die DEKRA zertifiziert ist.

Gerade auch im Interesse einer möglichst objektiven und

neutralen Beurteilung unterwirft sich EMPUR ® mit seinen

Produkten der Materialprüfung und Zertifizierung staatlicher

Prüfinstitute und Gutachterstellen. Hohe Qualität, kontinuierliche

und zukunftsweisende Produktentwicklungen, technische

Beratung und Unterstützung, ein deutschlandweites

dreistufiges Vertriebsnetz, zuverlässiger Service, sowie

Fachschulungen für Großhandel, Fachhandwerk und Planer

machen EMPUR ® zu einem kompetenten Partner in der

Heizungsbranche.

Die technischen Angaben dieser Broschüre entsprechen dem Stand unseres Wissens und unserer Erfahrungen bei Drucklegung. Sofern nicht ausdrücklich vereinbart,

stellen sie jedoch keine Zusicherungen im Rechtssinne dar. Der Erfahrungstand entwickelt sich ständig weiter. Es ist jeweils die neueste Auflage dieser Broschüre zu

verwenden. Die beschriebenen Produktanwendungen können besondere Verhältnisse des Einzelfalles nicht berücksichtigen. Hier muss dann eine Eignung für den konkreten

Anwendungszweck überprüft werden. Eine Lieferung unserer Produkte erfolgt ausschließlich auf Grundlage unserer Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.

3


Wandheizung/-kühlung

Gleichmäßige Temperaturverteilung für Ihr Wohlbefinden

4


Wandheizung/-kühlung

Gleichmäßige Temperaturverteilung für Ihr Wohlbefinden

In vielen Gebäuden kommen inzwischen „Flächenheizungen

an der Wand“ zum Einsatz. Insbesondere in der Sanierung,

wenn die Möglichkeiten zur Nachrüstung einer Fußbodenheizung

fehlen, bietet die Wandfläche eine interessante

Alternative, um nachträglich von der angenehmen Strahlungswärme

eines Niedertemperatur-Heizsystems zu profitieren.

Flächenheizungen an sich – ob nun im Boden, an

Decke oder Wand – lassen sich ideal mit regenerativen Wärmeerzeugern

kombinieren.

Eine Wandheizung/-kühlung funktioniert nach dem Strahlungsprinzip

und erwärmt/kühlt nicht die Raumluft, sondern

Körper und Objekte, auf die sie trifft. Die seitlich einwirkende

Strahlungswärme oder Kühlung wird als sehr angenehm

empfunden, weil Staub Verwirbelungen ausbleiben, die

Raumluft weniger austrocknet und daher besonders vorteilhaft

für Allergiker oder Asthmatiker ist. Sie sorgt für eine

hohe Behaglichkeit.

Der Selbstregeleffekt einer Großflächen-Strahlungsheizung

beruht auf der äußerst geringen Heizflächen-Übertemperatur

(d.h. Differenz zwischen Oberflächentemperatur und

empfundener Raumtemperatur). So verändert sich die Wärmeabgabe

einer Wand- oder Bodenheizfläche bei Anstieg

der Raumtemperatur um 1°C um ca. -12 W/m 2 ; bei der Absenkung

der Raumtemperatur steigt die Heizleistung um die

entsprechenden Werte. Somit kann der Wärmeverlust minimiert

bzw. reduziert und der Energieverbrauch optimiert werden.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Wandheizungssysteme

ist, dass sie bei richtiger Montage der Schimmelbildung, insbesondere

in Feuchträumen und im Altbau, vorbeugt.

Die Vorteile einer Wandheizung liegen auf der

Hand

• Höchster Komfort durch milde Strahlungswärme von der

Wand

• Behagliches Raumklima

• Gute Regelbarkeit

• Energieeinsparung durch niedrige Vorlauftemperaturen

• Zukunftsorientierte und wirtschaftliche Betriebsweise

• Barrierefreiheit und neue Gestaltungsmöglichkeiten

ohne Heizkörper

• Keine Staubaufwirbelungen – optimal für Allergiker

• Wertsteigerung der Immobilie

EMPUR ® bietet mehrere Varianten an Wandheizungssystemen.

Zum einen in der Ausführung für den Trockenbau

mit modularen Elementen und zum anderen für die

Montage im Nassverfahren:

• OPTIMAL II Trockenbausystem

• Wandelemente aus Gipskartonplatten

Wandheizung/-kühlung vertikal im Nassverfahren

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine ausführliche Übersicht

über die EMPUR ® Wandsysteme. Gerne klären wir

Ihre Fragen. Sprechen Sie uns an!

5


Wandheizung/-kühlung

OPTIMAL II Trockenbausystem

OPTIMAL II Trockenbausystem

Das OPTIMAL II Trockenbausystem von EMPUR ® ist überall

dort sinnvoll, wo aus statischen Gründen ein geringes Materialgewicht

benötigt oder im Trockenbau gearbeitet wird.

Das System besteht aus Hartschaumplatten höchster Festigkeit

mit eingeschäumten Nuten und Rohrumlenkungen.

Die einzulegenden Alu-/Stahlwärmeleitbleche gewährleisten

eine schnelle und gleichmäßige Wärmeverteilung. Unmittelbar

nach der Verlegung der Rohrleitungen können

Gipskartonplatten oder geeignete Wandverkleidungen angebracht

werden.

EMPUR ® OPTIMAL II Trockenbausystem überzeugt

• Schnelle Montage des Systems

• Zügiger Baufortschritt in Kombination mit Gipskartonplatten

oder geeigneten Wandverkleidungen

• Einfache Handhabung der wenigen Systemkomponenten

• Schnelle Verlegung der Metallverbundrohre durch vorgegebene

Nuten

• Geringes Gewicht – ideal für die Altbausanierung

Die Systemplatte ist für vielfältige Verlegesituationen verwendbar

und optimal einsetzbar als Wandflächenheizung im

Renovierungsfall.

Im Sanierungsfall oder Neubau die schnelle Lösung für die Wand

Optimal II Wandheizung

Lattung

montieren,

Systemplatte

und Wärmeleitbleche

befestigen,

Alu-Verbundrohr

einlegen

Dichtheitsprüfung

durchführen,

Trennlage

anbringen, danach

Trockenbauplatten

auf Lattung

schrauben u.

Fugen/Oberfläche

verspachteln

Wandbelag

nach

Herstellervorgaben

anbringen

SEHR SCHNELL

Ergebnis:

Optimal II Wandheizung ist ein sauberes, leistungsstarkes

System für den sehr schnellen Baufortschritt

Zeit u u 1. Tag u 2. Tag u 3. Tag

6


Wandheizung/-kühlung

OPTIMAL II Trockenbausystem

Ihr Weg zu mehr Wohnkomfort

1. Lattung oder Profile montieren (Abstand nach Herstellervorgabe

der verwendeten Gips-/Trockenbauelemente

max. jedoch 60 cm).

2. Systemplatten zuschneiden und zwischen die Sparren

klemmen (Platz für Umlenkungen freihalten).

3. Einlegen der Alu Umlenkbleche in die eingeschäumten

Nuten. Die Alu-Wärmeleitbleche werden in Laufrichtung

der Umlenkbleche ergänzt. Es ist kein Sonderwerkzeug

notwendig.

4. Das Metallverbundrohr ist leicht biegbar und wird mit

leichtem Druck in die Bleche eingeklickt. Durch die

Klemmwirkung ist das Verbundrohr sicher in der Platte

fixiert.

5. Mit PE-Folie abdecken.

6. Mit Gipskartonplatten oder geeigneten Wandpanelen verkleiden.

Beispielaufbau

Außen








Innen









Gipskartonplatte

PE-Folie

Wärmeleitblech

Metallverbundrohr 16 x 2,0

Systemplatte RA 12,5/25;

WLS 035; 30 mm

Holzlattenkonstruktion

Mauerwerk

Wandputz

Die 30 mm Systemplatte hat bereits einen Wärmeleitwiderstand

(R-Wert) von 0,86 m² K/W. Für die Konstruktion bietet

sich daher, soweit keine zusätzliche Dämmung gefordert ist,

eine Standard-Holzlattung 30 x 50 mm an.

HINWEIS

Der Beispielaufbau kann die besonderen Verhältnisse des Einzelfalles nicht berücksichtigen. Die Eignung ist

für den konkreten Anwendungsfall zu überprüfen. Anforderungen zu Statik, Wärme-, Feuchte- oder Schallschutz

sind immer zu berücksichtigen und von Bauwerksplaner vorzugeben!

7


Wandheizung/-kühlung

OPTIMAL II Trockenbausystem

Systemkomponenten

Systemplatte RA 12,5 / RA 25, WLS 035

Universalplatte für Durchgangsverlegung

und Umlenkung

Alu-Umlenkblech RA 12,5

zum Einlegen in die Systemplatte

Alu-Wärmeleitblech

für hohe Wärmeleistungen,

alternativ verzinktes Wärmeleitblech

mit 5 Sollbruchstellen

PE-Abdeckfolie

KLIMAPEX ® Metallverbundrohr PE-RT/

AL/PE-RT 16 x 2,0

aus Polyethylen mit verschweißtem

Alu-Mantel, als Mehrschichten-Verbundrohr,

diffusionsdicht und formstabil

Biegefedern

zum exakten Biegen von Metallverbundrohren

A 765

Klemmverschraubungen 16 x 2,0

speziell für Alu-Verbundrohr

HINWEIS

Ergänzen Sie Ihre EMPUR ® Wandheizung/-kühlung mit weiteren EMPUR ® Produkten wie z.B. Heizkreisverteiler,

Verteilerzubehör, Verteilerschrank und Regelungstechnik (ab Seite 18), um ein in sich geschlossenes

EMPUR ® System genießen zu können. Wir beraten Sie gerne!

8


Wandheizung/-kühlung

OPTIMAL II Trockenbausystem

Vorteile für das Fachhandwerk

• Sicherheit für Endkunden und Verarbeiter – optimal aufeinander

abgestimmte Systemkomponenten

• Minimale Aufbauhöhe ^ 30 mm (ohne Gipskartonplatten)

• Schnelle und saubere Verarbeitung der Systemplatten

• Ein Element für alle Verlegesituationen mit zwei Verlegeabständen

(125/250 mm) für eine systemgerechte

Verlegung der Metallverbundrohre

• Geringes Materialgewicht, dadurch leichter und kräfteschonender

Einbau

• Schnelle Montage und zügiger Baufortschritt in Kombination

mit Gipskartonplatten

• Einfache Handhabung der wenigen Systemkomponenten

• Sichere Fixierung der Metallverbundrohre durch

vorgegebene Nuten

• Hohe Wärmeleitfähigkeit der Bleche bei geringem

Gewicht

• Geringes Raumgewicht in Kombination mit Trockenbauelementen

• Vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten – umfangreiches

EMPUR ® Lieferprogramm mit PUR-Zusatzdämmstoffen,

diversem Systemzubehör, Systemwerkzeugen, Verteiler

und Regelung

Vorteile für den Endverbraucher

• Geringer Verschnitt

• Vollflächige Wärmedämmung durch durchgängige

Verlegung der Hartschaumplatten

• Schnelle Verlegung und zügiger Baufortschritt in

Kombination mit Gipskartonplatten

• Geringes Flächengewicht in Kombination mit Trockenbauelementen

• Einfache Umsetzung der Wärmeschutz-Anforderungen

in Neu- und Altbau

• Zum Kühlen und Heizen geeignet

• Höchster Komfort durch milde Strahlungswärme von

der Wand – die Wärmeübertragung durch Strahlung wird

deutlich behaglicher empfunden, als Warmluftströmungen

konvektiv arbeitender Systeme

• Behagliches Raumklima durch günstigste raumlufthygienische

Verhältnisse und Wärmeverteilung auf

großer Fläche

• Gute Regelbarkeit durch geringe Rohrüberdeckung und

integrierte Wärmeleitbleche

• Energieeinsparung durch niedrige Vorlauftemperaturen

– auch Wandheizungssysteme lassen sich ideal mit

modernen Wärmeerzeugern (Wärmepumpen,

regenerative Energien etc.) kombinieren

• Zukunftsorientierte und wirtschaftliche Betriebsweise

• Barrierefreiheit und neue Gestaltungsmöglichkeiten

ohne Heizkörper – mehr Flexibilität bei der Einrichtung,

ideal auch in der Modernisierung

• Keine Staubaufwirbelungen – hygienisches System und

daher optimal für Allergiker geeignet

• Wertsteigerung der Immobilie

HINWEISE VOM FACHMANN

1. EMPUR ® Wandheizungselemente müssen vom Fachmann bemessen und dürfen ausschließlich

von autorisierten Fachbetrieben montiert und in Betrieb genommen werden. Installation

und Montage sind dabei nach den gültigen technischen Regeln und dem Stand der Technik

auszuführen. Die Vorgaben der Hersteller der Schienensystemelemente bzw. der Profilsysteme

sowie der Wandverkleidungen sind mit zu berücksichtigen und einzuhalten.

2. Die Wände, in denen ein Wandheizungssystem eingebaut wurde, sollten nicht großflächig

mit Möbeln (Schränke, Wandregale, etc.) verdeckt werden, da dadurch die Funktion beeinträchtigt

wird und eine optimale Beheizung der Räume nicht mehr gewährleistet werden kann.

Stellflächen von Möbeln sind bereits im Verlegeplan zu berücksichtigen.

3. Der genaue Verlauf der Heizrohre ist gemäß Verlegeplan zwingend einzuhalten, damit

Beschädigung durch nachträgliche Arbeiten an der Wand (z.B. Einschlagen von Nägeln oder

Bohren von Schraublöchern) vermieden werden. Vor Durchführung notwendiger Wandarbeiten

ist der Verlegeplan genaustens zu studieren!

9


Wandheizung/-kühlung

Wandelemente aus Gipskarton

Wandelemente aus Gipskarton

Unsere Trockenbauelemente bestehen aus einer 12,5 mm

starken Gipskartonplatte, in die das hochwertige PE-RT

5-Schicht Rohr werkseitig integriert ist. Rückseitig sind die

Elemente mit 30 mm EPS-Wärmedämmung (WLS 035) kaschiert.

Die Gesamtplattenstärke von 42,5 mm sorgt für eine

ausreichende Plattenstabilität bei geringem Gewicht. Die

Lage der Heizrohre ist auf der Oberfläche der Panels zur

Montageerleichterung deutlich sichtbar aufdruckt.

Zwei vorgefertigten Plattengrößen mit einem oder zwei

Heizkreisen ermöglichen eine flexible Gestaltung der Wandflächen.

Ein weiteres Element, ohne Rohrkreis, ist als Ausgleichs-/Blindelement

einsetzbar. Die Elemente können mit

handelsüblichen Profilen (z.B. CD 60/27/06) wie eine Standard-Gipskartonplatte

verarbeitet werden. Die Wandheizung/

-kühlung ist für die Trockenbauweise im Neubau oder für die

Renovierung konzipiert.

EMPUR ® Wandelemente aus Gipskarton überzeugen

• Spachtelfertiges Trockenbauelement

• Zum Kühlen und Heizen geeignet

• Schnelle Reaktion, geringe thermische Trägheit

• Einfache und schnelle Installation auf handelsüblichen

Trockenbauprofilen

• Wärmedämmung übertrifft die Anforderung der

DIN EN 1264 (R ≥ 0,75 m² K/W) gegenüber gleichartig

beheizten Räumen

• Hoher Wohnkomfort bei niedrigen Systemtemperaturen

HINWEIS

Bitte beachten Sie hierzu unbedingt unsere Montageanleitung Decken- und Wandelemente, die Sie zum

Download auf unserer Internetseite finden.

10


Wandheizung/-kühlung

Wandelemente aus Gipskarton

Ihr Weg zu mehr Wohnkomfort

max.

400 mm

min. 60 mm

Installationsbeispiel Wandheizung/-kühlung

Auf einer Unterkonstruktion mit Traghölzern oder Profilen

erfolgt die Montage der Gipskartonplatten. Die Mindestbreite

der Unterlattung muss 60 mm betragen, um eine

ausreichende Auflage der Kühlelemente und Stabilisierung

der Stoßkanten zu gewährleisten.

Stoßkante

Spachtelfuge

angefast

1. Unterkonstruktion gem. Verlegeplan montieren. Unter den

Stößen der einzelnen Gipselemente muss ein Tragholz

oder Profil zu Stabilisierung der Spachtelfuge liegen.

2. Gipselemente mit Gipskartonschrauben (Länge von ca.

60 mm) montieren. Für die Bohrung ist ein Abstand von

min. 10 mm von dem auf den Elementen markierten Rohrleitungsverlauf

einzuhalten. Spachtelfugen anfasen.

3. Verbindung der Wandelement untereinander

4. Anschluss des Systems an das Leitungsnetz mittels

EMPUR ® Verbindungstechnik. Achtung: Kompatibilität mit

dem 20 mm Metallverbundrohr ist vor Beginn der Arbeiten

zu prüfen!

5. Hydraulische Einbindung gem. Anschluss- und Verlegeplan,

Dichtheitsprüfung.

6. Montage der Ausgleichselemente in den Bereichen, in

denen keine aktiven Elemente benötigt werden.

Beispielaufbau

Außen






Innen






Decken- und Wandelement H/K

aus 12,5 mm Gipskartonplatte

und 30 mm EPS WLS 035

KLIMAPEX ® Heizrohr PE-RT 8 x 1,0

Holzlattenkonstruktion

Mauerwerk

Wandputz

Das 42,5 mm starke Wandelement hat bereits einen Wärmeleitwiderstand

(R-Wert) von 0,85 m² K/W. Für die Konstruktion

bietet sich daher, soweit keine zusätzliche Dämmung

gefordert ist, eine Standard-Holzlattung 30 x 60 mm an.

HINWEIS

Der Beispielaufbau kann die besonderen Verhältnisse des Einzelfalles nicht berücksichtigen. Die Eignung ist

für den konkreten Anwendungsfall zu überprüfen. Anforderungen zu Statik, Wärme-, Feuchte- oder Schallschutz

sind immer zu berücksichtigen und von Bauwerksplaner vorzugeben!

11


Wandheizung/-kühlung

Wandelemente aus Gipskarton

Systemkomponenten

Decken- und Wandelement H/K

2.000 x 1.200 x 42,5 mm (2,4 m 2 ) oder

1.200 x 500 x 42,5 mm (0,6 m 2 )

aus 12,5 mm Gipsplatte und 30 mm EPS, WLS 035

montagefertig mit Rohr PE-RT 8 x 1,0 mm

(Bedarf: 0,416 Stk/m 2 bzw. 1,667 Stk/m 2 ,

Systemgewicht: ca. 8,5 kg/m 2 )

Decken- und Wandausgleichselement

2.000 x 1.200 x 42,5 mm (2,4 m 2 )

aus 12,5 mm Gipsplatte und 30 mm EPS, WLS 035

montagefertig, ohne Rohr (Blindelement)

(Bedarf: 0,416 Stk/m 2 , Systemgewicht: ca. 8,5 kg/m 2 )

Steckfitting H/K Element*

für Anbindeleitung PE-Rohr 20 x 2,0 mm

Durchgangsfitting 20 x 2,0 mm mit 4 Abgängen,

8 x 1,0 mm (rot)

Durchgangsfitting 20 x 2,0 mm mit 4 Abgängen,

8 x 1,0 mm (blau)

Steckfitting H/K Element*

Kupplung 20 x 2,0 mm für Alu-Verbund-/PE-Rohr

Kupplung 8 x 1,0 mm für PE-RT-Rohr

* Anbindeleitung bauseits über Großhandel

Toleranzmaße der Fittinge bei der Auswahl des Rohres berücksichtigen (siehe Datenblatt).

HINWEIS

Ergänzen Sie Ihre EMPUR ® Wandheizung/-kühlung mit weiteren EMPUR ® Produkten wie z.B. Heizkreisverteiler,

Verteilerzubehör, Verteilerschrank und Regelungstechnik (ab Seite 18), um von einem in sich geschlossenen

EMPUR ® System profitieren zu können. Wir beraten Sie gerne!

12


Wandheizung/-kühlung

Wandelemente aus Gipskarton

Vorteile für das Fachhandwerk

• Hohe Leistung bei geringen Systemtemperaturen – für

schnelle Reaktionszeiten und gute Regelbarkeit

• Einfache und schnelle Installation auf handelsüblichen

Trockenbauprofilen

• Einfache Umsetzung der Wärmeschutz-Anforderungen

in Neu- und Altbau – unsere Gipselemente (mit rückseitiger

Wärmedämmung) übertreffen die Anforderungen

der DIN EN 1264 (R >= 0,75 m² K/W gegenüber gleichartig

beheizten Räumen) sogar noch

• Kombinationsmöglichkeit mit einer Fußbodenheizung –

unser Wandsystem aus Gipskarton kann ein Wärmeübergabesystem

wahlweise ergänzen, oder ein vorhandenes

System ersetzen

• Vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten – umfangreiches

EMPUR ® Lieferprogramm mit diversem Systemzubehör,

Systemwerkzeugen, Verteiler- und Regelungstechnik

Vorteile für den Endverbraucher

• Vollflächige Wärmedämmung durch Eigenschaften der

Gipsplatte und rückseitiger Isolierung

• Einfache Umsetzung der Wärmeschutz-Anforderungen

in Neu- und Altbau

• Schnelle Verarbeitung und zügiger Baufortschritt durch

Trockenbausystem

• Zum Heizen und Kühlen geeignet – für ein ganzjähriges

angenehmes und gesundes Raumklima

• Höchster Komfort durch milde Strahlungswärme von

der Wand – die Wärmeübertragung durch Strahlung wird

deutlich behaglicher empfunden, als Warmluftströmungen

konvektiv arbeitender Systeme

• Behagliches Raumklima durch günstigste raumlufthygienische

Verhältnisse und Wärmeverteilung auf großer

Fläche

• Gute Regelbarkeit durch geringe Rohrüberdeckung in

der Platte

• Energieeinsparung durch niedrige Vorlauftemperaturen

– auch Wandheizungssysteme lassen sich ideal mit

modernen Wärmeerzeugern (Wärmepumpen,

regenerative Energien etc.) kombinieren

• Zukunftsorientierte und wirtschaftliche Betriebsweise

• Barrierefreiheit und neue Gestaltungsmöglichkeiten

ohne Heizkörper – mehr Flexibilität bei der Einrichtung,

ideal auch in der Modernisierung

• Keine Staubaufwirbelungen – hygienisches System und

daher optimal für Allergiker geeignet

• Wertsteigerung der Immobilie

HINWEISE VOM FACHMANN

1. EMPUR ® Wandheizungselemente müssen vom Fachmann bemessen und dürfen ausschließlich

von autorisierten Fachbetrieben montiert und in Betrieb genommen werden. Installation

und Montage sind dabei nach den gültigen technischen Regeln und dem Stand der Technik

auszuführen. Die Vorgaben der Hersteller der Schienensystemelemente bzw. der Profilsysteme

sowie der Wandverkleidungen sind mit zu berücksichtigen und einzuhalten.

2. Die Wände, in denen ein Wandheizungssystem eingebaut wurde, sollten nicht großflächig

mit Möbeln (Schränke, Wandregale, etc.) verdeckt werden, da dadurch die Funktion beeinträchtigt

wird und eine optimale Beheizung der Räume nicht mehr gewährleistet werden kann.

Stellflächen von Möbeln sind bereits im Verlegeplan zu berücksichtigen.

3. Der genaue Verlauf der Heizrohre ist gemäß Verlegeplan zwingend einzuhalten, damit

Beschädigung durch nachträgliche Arbeiten an der Wand (z.B. Einschlagen von Nägeln oder

Bohren von Schraublöchern) vermieden werden. Vor Durchführung notwendiger Wandarbeiten

ist der Verlegeplan genaustens zu studieren!

13


Wandheizung/-kühlung

Wandheizung vertikal als Nasssystem

Wandheizung vertikal als Nasssystem

Das EMPUR ® Nass-System Wandheizung vertikal besteht aus

Wand-Clippschienen und hochwertigen KLIMAPEX ® Kunststoffheizrohren

und ist geeignet zur Montage an ebenen und

ausreichend stabilen massiven Ziegel-, Beton- oder Sandsteinwänden

etc.

Nach der Befestigung der Clippschienen an der Wand gemäß

Verlegeplan wird das Heizrohr in die Schienen eingeclipst.

Beim Verputzen der Wände verhindert ein spezielles Armierungsgewebe

die Rissbildung nach der Trocknung bei Gipsputzen.

Die Heizrohre sind alle von EMPUR ® entwickelt und in

eigener Produktion in Deutschland hergestellt. Besonders für

private Bauherren ist die Wandheizung interessant: Sie bietet

sich durch ihre energieeffiziente Technik für den Einsatz

in Niedrigenergiehäusern geradezu an und ist optimal mit

regenerativen Energien zu kombinieren. Die Wärme aus der

Wand lässt sich auch nachträglich problemlos nachrüsten.

EMPUR ® Wandheizung vertikal überzeugt

• Leichte Modernisierung – nachträglicher Einbau möglich

• Individuelle Anpassung an die baulichen Gegebenheiten

• Einfache und sichere Montage der Heizrohre in den

Clippschienen

• Schnelle und flexible Verlegung verschiedenster Rohrdimensionen

und -qualitäten

• Kurze Reaktionszeit bei geringer Rohrüberdeckung

Beispielaufbau

Außen

HINWEIS









Innen








Wandputz

Clippschiene

KLIMAPEX ® Heizrohr PE-RT

12 x 1,5 oder 15 x 1,8

Mauerwerk

Wärmedämmung

Hinterlüftung

Klinkermauerwerk

Der Beispielaufbau kann die besonderen Verhältnisse des Einzelfalles nicht berücksichtigen. Die Eignung ist

für den konkreten Anwendungsfall zu überprüfen. Anforderungen zu Statik, Wärme-, Feuchte- oder Schallschutz

sind immer zu berücksichtigen und von Bauwerksplaner vorzugeben!

14


Wandheizung/-kühlung

Wandheizung vertikal als Nasssystem

Ihr Weg zu mehr Wohnkomfort

Vertikale Ausrichtung der Clippschienen

Anbringen der Clippschienen, Abstand von max. 40-50 cm

empfehlenswert

Ebene Untergründe aus verschiedenen Baustoffen sind möglich

Einklicken der Heizungsrohre in die Clippschienen gemäß

Verlegeplan

Sichere Fixierung der KLIMAPEX ® Kunststoffheizrohre

Armierungsgewebe zum Schutz vor Rissbildung auf der verputzten

Oberfläche

15


Wandheizung/-kühlung

Wandheizung vertikal als Nasssystem

Systemkomponenten

Wand-Clippschiene

für Rohrabstände im Raster 50 mm,

für Rohr Ø 8 – 12 mm

Wand-Clippschiene

für Rohrabstände im Raster 25 mm,

für Rohr Ø 15 mm

Glasarmierungsgewebe

Armierungsgewebe für Gipsputze,

Maschenweite 6 mm

Klemmverschraubung

aus Messing mit Eurokonus 3/4" für

Rohr-Dimensionen: 12 x 1,5 und 15 x 1,8

Verbindungskupplung

aus Messing für Rohr-Dimensionen:

12 x 1,5 und 15 x 1,8

Winkelspange 90° offen

aus Kunststoff, zur Umlenkung im

Verteileranschlussbereich

KLIMAPEX ® Heizrohr PE-RT als 5-Schicht-Rohr 12 x 1,5 und 15 x 1,8 (grün)

aus Polyethylen, Typ I/II gemäß DIN EN ISO 22391-2 und DIN 16833, PE-MD mit

erhöhter Temperaturbeständigkeit und unlösbarer diffusionsdichter EVOH-Sperrschicht

gemäß DIN 4726

3V 204 PE-RT

Dübelnagel, Dübelschelle

Bohrung Ø 6 mm x 50 mm

HINWEIS

Das System ist auch als Bausatz für 12 bzw. 20 m 2 lieferbar. Ergänzen Sie Ihre EMPUR ® Wandheizung/

-kühlung mit weiteren EMPUR ® Produkten wie z.B. Heizkreisverteiler, Verteilerzubehör, Verteilerschrank und

Regelungstechnik (ab Seite 18), um von einem in sich geschlossenen EMPUR ® System profitieren zu können.

Wir beraten Sie gerne!

16


Wandheizung/-kühlung

Wandheizung vertikal als Nasssystem

Vorteile für das Fachhandwerk

• Individuell anpassbar an die baulichen Gegebenheiten

• Flexible Verlegemöglichkeiten der KLIMAPEX ® Kunststoffheizrohre

durch verschiedene Clippschienensysteme

• Schnelle Verlegung und Montage der Komponenten

• Einfache und sichere Montage der KLIMAPEX ® Kunststoffheizrohre

durch Einklicken der Rohre in Clippschiene

• Sichere Fixierung der KLIMAPEX ® Kunststoffheizrohre in

Clippschienen

• Schnelle und flexible Verlegung verschiedenster Rohrdimensionen

und -qualitäten

• Minimale Rohrüberdeckung in Abhängigkeit der

eingesetzten Putze

• Flexibles System mit schneller Regelbarkeit

• Durch Einsatz von Armierungsgewebe keine Rissbildung

auf der Oberfläche

• Kombinationsmöglichkeiten mit einer Fußbodenheizung

• Einfacher Anschluss an bestehende Heizsysteme

• Vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten – umfangreiches

EMPUR ® Lieferprogramm mit PUR-Zusatzdämmstoffen

und diversem Systemzubehör, Systemwerkzeugen, Verteiler-

und Regelungstechnik

Vorteile für den Endverbraucher

• Zum Heizen und Kühlen geeignet

• Höchster Komfort durch milde Strahlungswärme von

der Wand – die Wärmeübertragung durch Strahlung wird

deutlich behaglicher empfunden, als Warmluftströmungen

konvektiv arbeitender Systeme

• Behagliches Raumklima durch günstigste raumlufthygienische

Verhältnisse und Wärmeverteilung auf

großer Fläche

• Gute Regelbarkeit durch geringe Rohrüberdeckung in

Abhängigkeit der eingesetzten Putze

• Energieeinsparung durch niedrige Vorlauftemperaturen

– auch Wandheizungssysteme lassen sich ideal mit modernen

Wärmeerzeugern (Wärmepumpen, regenerative

Energien etc.) kombinieren

• Zukunftsorientierte und wirtschaftliche Betriebsweise

• Barrierefreiheit und neue Gestaltungsmöglichkeiten

ohne Heizkörper – mehr Flexibilität bei der Einrichtung,

ideal auch in der Modernisierung

• Keine Staubaufwirbelungen – hygienisches System und

daher optimal für Allergiker geeignet

• Wertsteigerung der Immobilie

• 10 Jahre Material- und Folgeschadenhaftung auf

EMPUR ® Heizrohr bei ausschließlicher Verwendung

unserer Systemkomponenten unter Beachtung weiterer

Gewährleistungsbedingungen (siehe EMPUR ® Gewährleistungsurkunde)

HINWEISE VOM FACHMANN

1. EMPUR ® Wandheizungselemente müssen vom Fachmann bemessen und dürfen ausschließlich

von autorisierten Fachbetrieben montiert und in Betrieb genommen werden. Installation

und Montage sind dabei nach den gültigen technischen Regeln und dem Stand der Technik

auszuführen. Die Vorgaben der Hersteller der Schienensystemelemente bzw. der Profilsysteme

sowie der Wandverkleidungen sind mit zu berücksichtigen und einzuhalten.

2. Die Wände, in denen ein Wandheizungssystem eingebaut wurde, sollten nicht großflächig

mit Möbeln (Schränke, Wandregale, etc.) verdeckt werden, da dadurch die Funktion beeinträchtigt

wird und eine optimale Beheizung der Räume nicht mehr gewährleistet werden kann.

Stellflächen von Möbeln sind bereits im Verlegeplan zu berücksichtigen.

3. Der genaue Verlauf der Heizrohre ist gemäß Verlegeplan zwingend einzuhalten, damit

Beschädigung durch nachträgliche Arbeiten an der Wand (z.B. Einschlagen von Nägeln oder

Bohren von Schraublöchern) vermieden werden. Vor Durchführung notwendiger Wandarbeiten

ist der Verlegeplan genaustens zu studieren!

17


Wandheizung/-kühlung

Ergänzende Systemkomponenten

Verteilertechnik

EMPUR ® produziert auf eigenen Anlagen am Standort Buchholz-Mendt

hochwertige Verteiler und Sonderlösungen für

kundenspezifische Anforderungen aus Messing und Edelstahl.

Der konstruktive Aufbau unserer neuen Verteilergeneration

bietet in Kombination mit den EMPUR ® Verteilerschränken

einen deutlich reduzierten Montageaufwand für den Fachhandwerker.

Mit einer speziell entwickelten Verteilerschnellmontagetechnik

werden die Verteiler einfach in die Führungsschienen

des Verteilerschranks eingehängt und mittels zweier

Linsenkopfschrauben fixiert.

Dank umfangreichem Verteilerzubehör – von Anschlussund

Wärmemengenzählersets bis hin zu Strangregulier- oder

Zonenventilen, Zeigerthermometern und Reduzierungen – gelingt

der richtige Anschluss in jeder Situation für ein perfekt

aufeinander abgestimmtes System.

Detaillierte Informationen finden Sie

in unserer Broschüre Verteilertechnik.

Edelstahlverteiler

Systemverteiler HKV-D Balance

mit integrierten, dynamisch regelnden Ventilen

Komplettverteiler aus 1" Edelstahlprofilrohr im Druckbereich

17-60 kPa, voreinstellbar für Durchflussmengen von

30-300 l/h, 50 mm Ventilabstand, werkseitig auf Verteilerhalter

mit Schallschutzeinlage vormontiert. Rücklaufventile

(oben) mit blauer Bauschutzkappe, EMPUR ® Stellantriebe

können stattdessen direkt aufgesetzt werden. Vorlauf (unten)

mit Durchflussanzeige ohne Skalierung zur Absperrung

und Funktionsanzeige. Heizkreisanschlüsse 3/4" Eurokonus,

2 Verteilerendstücke mit Reduzierstück (drehbar) zum Befüllen,

Entlüften und Entleeren.

Edelstahl-Verteiler, Serie 03 Balance, 2-12 Heizkreise 1" IG

Systemverteiler HKV-D, Serie 03

mit Durchflußmengenanzeigern

Komplettverteiler aus 1" Edelstahlprofilrohr mit integrierten

Ventilen, 50 mm Ventilabstand. Werkseitig auf Verteilerhalter

mit Schallschutzeinlage zur Schnellmontage im Verteilerschrank

vormontiert, Rücklaufventile (oben) mit blauer Bauschutzkappe,

EMPUR ® Stellantriebe können stattdessen

direkt aufgesetzt werden. Vorlauf (unten) mit regulier- und

abstellbaren Durchflußmengenanzeigern (0-2,5 l/min), Heizkreisanschlüsse

3/4" Eurokonus. 2 Verteilerendstücke mit

Reduzierstück (drehbar) zum Befüllen, Entlüften und Entleeren.

Edelstahl-Verteiler, Serie 03, 2-12 Heizkreise 1" IG

HINWEIS

Die Vorgaben zur Wasserqualität gemäß VDI 2035 sind zwingend einzuhalten!

18


Wandheizung/-kühlung

Ergänzende Systemkomponenten

Messingverteiler

Systemverteiler HKV-D, Version 2.0

mit Durchflussmengenanzeiger

Komplettverteiler aus Messing-Profilrohr mit integrierten

Ventilen, 50 mm Ventilabstand, Rücklaufventile (oben) mit

blauer Bauschutzkappe. Werkseitig auf Verteilerhalter mit

Schallschutzeinlage vormontiert. EMPUR ® Stellantriebe können

statt dessen direkt aufgesetzt werden. Vorlauf (unten)

mit regulier- und abstellbaren Durchflussmengenanzeigern

(0-2,5 l/min). Heizkreisanschlüsse 3/4" AG Eurokonus. 2 Verteilerendstücke

mit Reduzierstück (drehbar) zum Befüllen,

Entlüften und Entleeren.

Regelverteiler

Messing-Verteiler, Version 2.0, 2-16 Heizkreise 1" IG

bzw. 5-16 Heizkreise 5/4" IG

Regelverteiler HKV-DR, Version 2.0

mit Hocheffizienzpumpe und Thermoweiche

Verteiler aus Messing-Profilrohr mit integrierten Ventilen,

50 mm Ventilabstand. Werkseitig auf Verteilerhalter mit

Schallschutzeinlage vormontiert. Rücklaufventile (oben) mit

blauer Bauschutzkappe. EMPUR ® Stellantriebe können stattdessen

direkt aufgesetzt werden. Vorlauf (unten) mit regulierund

abstellbaren Durchflußmengenanzeigern (0-2,5 l/min).

Heizkreisanschlüsse 3/4" Eurokonus. Einsetzbar für variable

oder konstante Vorlauftemperaturregelung in Kombination

mit Regelset V oder K zur hydraulischen Einbindung der

Niedertemperatur-Fußbodenheizung in bestehende Heizungsanlage.

EMPUR ® Geniax Komplettverteiler

Regelverteiler HKV-DR mit Hocheffizienzpumpe und Thermoweiche,

Version 2.0, 2-9 Heizkreise 1" bzw. 10-16 Heizkreise 5/4"

Die einzigartige Pumpentechnologie Geniax in Einheit mit

hochwertigen EMPUR ® Komponenten wie Verteiler, Verteilerschrank,

etc. ermöglicht auf einfachste Weise die Installation

und den Betrieb moderner Flächenheizungssysteme

(z.B. Fußboden- oder Wandheizungssysteme) als auch konventioneller

Heizkörpersysteme.

Das EMPUR ® Geniax Wärmeverteilsystem* ist ein flexibles

Flächenheiz- und Regelungssystem, das eine bedarfsgerechte,

individuelle Wärmeversorgung in allen Räumen in Wohnund

Nicht-Wohngebäuden ermöglicht.

Die Vorteile der individuellen Herstellung und die Fertigungskompetenz

setzen Maßstäbe in der Verteilertechnik.

* Weitere Informationen finden Sie unter www.geniax.de EMPUR ® Geniax Komplettverteiler

HINWEIS

Die Vorgaben zur Wasserqualität gemäß VDI 2035 sind zwingend einzuhalten!

19


Wandheizung/-kühlung

Ergänzende Systemkomponenten

Einzelraumregelung Multibox-RTL

für die Sanierung und nachträgliche Installation einer

Fußbodenheizung in einzelnen Räumen, z. B. Bad. Durch

die getrennte Erfassung der Rücklauftemperatur und

der Raumtemperatur durch den Thermostat wird eine

GEG-konforme Regelung möglich. Eine einfache und

kostengünstige Installation, die den Komfort erhöht und

die Energiekosten reduziert.


Systemdarstellung (Beispiel):

Multibox RTL im Systemrücklauf der

Fußbodenheizung eingebunden zur

Rücklauftemperaturbegrenzung in einem

bestehenden Heizungssystem mit Heizflächen .

Vorlauf

Rücklauf

Verteilerzubehör

Egal, ob Sie sich eine Heizungsanlage auf Niedertemperatur einbauen oder die Flächenheizung in eine Hochtemperatur-

Heizungsanlage einbinden möchten. Wir haben das notwendige Zubehör für Sie! Hier finden Sie einen Auszug aus unserem

Programm. Weitere Komponenten entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Preisliste.

Stellantrieb „Economy“

Zonenventil

Verteiler-Anschluss-Set 90°

1/2" WMZ-Anschluss-Set Durchgang Anschluss-Set 90° für Thermoweiche

Ringschlüssel, offen SW 30

20


Wandheizung/-kühlung

Ergänzende Systemkomponenten

Verteilerschränke

Verteilerschränke bieten den richtigen Platz für Verteiler und

Regelstationen. Für die herkömmliche Montage der Verteiler

stehen die Varianten „Top Standard“ als Aufputzschrank und

„Exclusiv“ als Unterputzschrank zur Verfügung.

Die Großverteiler, Regelstationen und -verteiler werden im

Verteilerschrank „Top Standard plus“ für die Aufputzmontage

oder „Exclusiv-plus“ für die Unterputzmontage eingesetzt.

Die EMPUR ® Verteilerschränke wurden komplett überarbeitet

und sind aus verzinktem und folienbeschichtetem Stahlblech

gefertigt. Sie bieten angepasste Einhängeschienen für

die EMPUR ® Heizkreisverteiler. Mit der speziell entwickelten

Verteilerschnellmontagetechnik werden die Verteiler

einfach in die Führungsschienen des Verteilerschranks eingehängt

und mit zwei Schrauben fixiert.

Weitere Pluspunkte der neuen Generation von Verteilerschränken

sind eine einfache Anbindung der Primäranschlüsse,

eine Zeitersparnis bei der Durchführung der elektrischen

Anschlussleitungen und selbstverständlich sichere

und flexible Befestigungsmöglichkeiten.

Verteilerschrank der Serie Top Standard

Verteilerschrank der Serie Exclusiv

21


Wandheizung/-kühlung

Ergänzende Systemkomponenten

Regelungstechnik

Als ideale Ergänzung zu den vielfältigen Flächenheizungssystemen

stellt EMPUR ® innovative und abgestimmte regelungstechnische

Komponenten zur Verfügung. Je nach Anwendungsbereich

und Installationsvariante bieten wir kabelgebundene

Standard-Lösungen für konventionelle Flächenheizungen sowie

Lösungen für die Heizen/Kühlen-Anwendung mit Wärmepumpen.

Bei nachträglichen Installationen oder Modernisierungen kommen

mehrheitlich Funkvarianten zum Einsatz, die mit modernen

Wärmeerzeugern kombinierbar sind.

Mit unserer modular aufgebauten Regelungstechnik Exclusiv

(Funk/BUS) bieten wir individuelle Möglichkeiten der Automatisierung.

Sie können damit Ihre Heizungsanlage auch über

Smartphone und PC steuern.

Ergänzt werden die einzelnen Produktlinien durch Regelklemmleisten,

die – je nach Ausstattung – auch die Schaltung einer

Umwälzpumpe übernehmen können. Taupunkt-/Feuchtewächter

und digitale Raumtemperaturregler mit Uhrenfunktion runden

das Programm ab.

Nebenstehend finden Sie einen Auszug aus unserem Programm.

Weitere Komponenten entnehmen Sie bitte unserer

aktuellen Preisliste.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

22


Wandheizung/-kühlung

Ergänzende Systemkomponenten

Raumbediengerät Analog 230 V/24 V

Standard plus Heizen/Kühlen

Raumbediengerät mit Display 230 V/24 V

Standard plus Heizen/Kühlen

Raumbediengerät mit Display Funk/BUS

Regelklemmleiste Balance Heizen/Kühlen 230 V

Feuchtewächter mit externem Sensor

Basisstation Funk/BUS

Taupunktwächter 230 V zur Hutschienen-

Montage

Taupunktsensor Typ 2 für TP-Wächter 230 V

Taupunktsensor Typ 3 für TP-Wächter 230 V

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Broschüre Regelungstechnik.

23


Ihre Spezialisten für Flächenheizungssysteme

Kompetenz, Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit sind die Stärken von EMPUR ® . Zum Leistungsspektrum des Unternehmens

gehören neben der Fertigung und dem Vertrieb qualitativ hochwertiger Flächenheizungssysteme und -komponenten auch

umfassende Leistungen rund um die Planung und Verlegung unserer Komplett-Systeme.

Die Fachingenieure und Planerberater der EMPLAN ® stehen Ihnen mit Ihrem Knowhow für anspruchsvolle Objektplanungen

in nahezu allen TGA-Bereichen wie Heizung, Klima, Lüftung, Sanitär und Elektro zur Verfügung.

Unsere langjährigen Erfahrungen in der Montage von Flächenheizungssystemen haben wir in der EMSOLUTION ® gebündelt

und unterstützen das Fachhandwerk bei der termingerechten Fertigstellung seiner Baustellen.

Zusammen bilden EMPUR ® , EMPLAN ® und EMSOLUTION ® die EMGRUPPE ® . Damit sind die drei Kernkompetenzen produzieren,

planen und verlegen in einer Hand vereint.

• Planung von Flächenheiz- und -kühlsystemen für

Neubau, Modernisierung und Sonderlösungen

• Projektierung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanwendungen,

Elektro- und Schwimmbadtechnik

• Erstellung von Leistungsverzeichnissen

• Planung und Auslegung von Geniax Projekten

• Energetische Planung und Bewertung von Wohnund

Nichtwohngebäuden (EnEV/GEG-Ausweise)

• Bauüberwachung für gebäudetechnische Anlagen

• Kunststoffheizrohre, Dämmung und Verbundplatten

für Flächenheiz- und -kühlsysteme in

Neubau und Modernisierung

• Verteiler- und Regelungstechnik

• Geniax Wärmeverteilsysteme

• Zubehör und Werkzeuge

• Sonderlösungen für Industrie-, Sport- und

Gewerbebauten

• Installation von Flächenheiz- und -kühlsystemen in

Neubau- und Modernisierungsvorhaben

• Einbringen des CUT-THERM ® Frässystems

• Inbetriebnahme von Geniax Wärmeverteilsystemen

und Wärmepumpenanlagen

• Service für gebäudetechnische Anlagen

www.em-plan.net www.empur.com www.em-solution.de

22-03-24

24

EMPUR ® Produktions GmbH • Industriepark Nord 60 • 53567 Buchholz-Mendt

Telefon 02683 960620 • Fax 02683 9606299 • info@empur.com • www.empur.com

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!