31.03.2022 Aufrufe

Krankenhaus der Zukunft

Diese Ausgabe ermöglicht einen Einblick in schon existierende Neuerungen und kommende Veränderungen im Gesundheitswesen. Eines ist klar: Das Krankenhaus der Zukunft ist nachhaltig, modern, sicher, wirtschaftlich erfolgreich, innovativ, digital und effizient.

Diese Ausgabe ermöglicht einen Einblick in schon existierende Neuerungen und kommende Veränderungen im Gesundheitswesen. Eines ist klar: Das Krankenhaus der Zukunft ist nachhaltig, modern, sicher, wirtschaftlich erfolgreich, innovativ, digital und effizient.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

8 | www.zukunft-medizin.info<br />

Sponsored by Kapsch<br />

Gesundheit<br />

as a service<br />

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist gekommen,<br />

um zu bleiben. Kapsch BusinessCom hat eine neue<br />

intuitive Lösung entwickelt. Michael Baumgartner,<br />

Business Consultant bei Kapsch, dazu im Gespräch.<br />

DI (FH)<br />

Michael<br />

Baumgartner<br />

Head of<br />

Business<br />

Consulting<br />

Health&<br />

SocialCare<br />

Mehr Infos:<br />

healthcare@<br />

kapsch.net<br />

FOTO: KAPSCH BUSINESSCOM<br />

Wie sieht die Nutzung <strong>der</strong><br />

Plattform für medizinisches<br />

Personal im Alltag aus?<br />

Die Anwendungen in <strong>der</strong> Plattform<br />

werden strukturiert und<br />

übersichtlich bereitgestellt und<br />

es können für unterschiedliche<br />

Bereiche essenzielle Applikationen<br />

definiert werden. Ein<br />

User kann sich aber sein Dashboard<br />

auch individuell und<br />

passend für den beruflichen<br />

Alltag gestalten. Die Plattform<br />

synchronisiert ebenso die<br />

Daten und bietet weiters auch<br />

elektronisch gesicherte und<br />

zertifizierte Falldokumentationsmöglichkeiten<br />

an. Die<br />

Plattform soll den medizinischen<br />

Alltag mit Service<br />

erleichtern und neue Wege in<br />

<strong>der</strong> Behandlung eröffnen.<br />

Welchen Mehrwert bietet die<br />

Plattform für <strong>Krankenhaus</strong>betreiber?<br />

Die Plattform hat drei Leitlinien.<br />

State of the Art mit<br />

unseren Lösungen sein und<br />

Möglichkeiten eröffnen: Mit<br />

<strong>der</strong> Plattform möchten wir die<br />

IT-Infrastruktur vor Ort heben<br />

und immer wie<strong>der</strong> auf den<br />

neuesten Stand bringen, denn<br />

gerade im Technologiebereich<br />

liegen noch viele Potenziale für<br />

den medizinischen Bereich.<br />

Interoperabilität <strong>der</strong> verschiedenen<br />

Systeme durch<br />

einheitliche Standards: Daten<br />

sind <strong>der</strong>zeit oftmals mehrmals<br />

gespeichert und in unterschiedlichen<br />

Systemen vorhanden.<br />

Durch eine gemeinsame<br />

Datenbasis in einem internationalen<br />

Standard kommunizieren<br />

die Anwendungen<br />

zuverlässig. Sicherheit, denn<br />

bei Gesundheitsdaten ist<br />

diese oberstes Gebot: In <strong>der</strong><br />

Integration von Applikationen<br />

in die Plattform werden auch<br />

Prüfungen durchgeführt, ob es<br />

etwaige Lücken o<strong>der</strong> Fehler in<br />

<strong>der</strong> Software gibt. So bietet die<br />

Plattform auch eine umfassende<br />

Sicherheitsprüfung. Diese<br />

drei Überbegriffe sind für uns<br />

essenziell, um neue Technologien<br />

im Gesundheitswesen<br />

nachhaltig zu etablieren.<br />

Wie ist die Plattform für Anwen<strong>der</strong><br />

zu bedienen?<br />

Wir haben uns bei <strong>der</strong> Entwicklung<br />

und dem Design sehr<br />

stark am Smartphone-Universum<br />

orientiert, indem auf<br />

einem Gerät auch verschiedene<br />

Applikationen bequem<br />

angewendet werden können.<br />

Als privater User haben wir uns<br />

an diese Bedienweise so sehr<br />

gewöhnt, dass wir sie auch im<br />

beruflichen Umfeld nutzen<br />

möchten. Das ermöglichen wir<br />

mit unserer Smart Health Platform<br />

für End-User aus Medizin<br />

und Pflege. Verschiedene,<br />

schon im Haus vorhandene<br />

Tools können in die Plattform<br />

integriert und neue einfach<br />

eingefügt werden. So werden<br />

Applikationen übersichtlich<br />

in einer Plattform vereint. Der<br />

Gesundheitsbereich produziert<br />

und benötigt auch Zugriff auf<br />

hochsensible Daten, wodurch<br />

für Krankenhäuserträger<br />

IT-Projekte sehr aufwendig<br />

sind und Datenmigrationen bei<br />

Systemwechseln auch schon<br />

Jahre dauern können. Mit <strong>der</strong><br />

Plattform können diese Prozesse<br />

erleichtert werden.<br />

Apropos Anwendung – die<br />

Plattform verwendet statt<br />

Cloud eine Containertechnologie.<br />

Wie unterscheiden sich<br />

diese voneinan<strong>der</strong>?<br />

Die Containertechnologie ist<br />

die zugrunde liegende<br />

Verarbeitungsweise von allen<br />

Cloud-Services. Bei dieser<br />

werden die Daten vor Ort in<br />

einem dafür vorgesehenen<br />

Platz verarbeitet und zentral<br />

gespeichert. Der große Vorteil<br />

ist, dass die Daten sicher<br />

aufbewahrt werden und die<br />

Datenhoheit noch immer beim<br />

Anwen<strong>der</strong> liegt. In Österreich<br />

haben wir in <strong>der</strong> Steiermark in<br />

einem stillgelegten Bergwerksstollen<br />

ein solches Data-Center,<br />

wo für diese Anwendung ein<br />

Bereich speziell konfiguriert ist.<br />

Die Plattform bietet einen<br />

optimalen Service für das<br />

klinische Personal an und wir<br />

können so die IT im <strong>Krankenhaus</strong><br />

bei bestehenden wie auch<br />

bei neuen Digitalisierungsprojekten<br />

unterstützen.<br />

KAPSCH BUSINESSCOM<br />

ist Österreichs führen<strong>der</strong> ICT-Lösungs- und<br />

Serviceprovi<strong>der</strong> sowie Digitalisierungspartner. Die<br />

BusinessCom verknüpft dabei Innovationskraft,<br />

zertifizierte Technologiekompetenz und<br />

Branchen-Know-how als Consulter und Business<br />

Engineer. In <strong>der</strong> DACH-Region, Rumänien und<br />

Tschechien entwickelt das Unternehmen end-toend<br />

neue Geschäftsmodelle mit seinen Kunden<br />

mit Connectivity, IoT-Plattformen, individuellen<br />

AI-Anwendungen und Software-Applikationen.<br />

Das Kapsch Cyber Defense Center sorgt dabei für<br />

den Schutz aller Daten. Der Digitalisierungspartner<br />

begleitet seine Kunden international ebenso bei<br />

ihrer Cloud Transformation Journey wie bei <strong>der</strong><br />

Entwicklung von smart spaces und smart offices.<br />

Die Basis dafür bildet die langjährige Erfahrung als<br />

Marktführer für Netzwerklösungen, Collaboration,<br />

Datacenter-Infrastruktur, Security und Managed<br />

Services kombiniert mit den Technologien<br />

internationaler Hersteller wie Cisco, Microsoft und<br />

HPE.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!