05.04.2022 Aufrufe

5. April 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach, Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Nr. 7 • 94. Jahrgang • Dienstag, 5. April 2022 • 23 760 Exemplare

JETZT AkTioN

1 Gbit internet

inkl. Tel.-Anschluss

39.-

solnet.ch

032 517 17 17

TV

NACH ÜBER EINEM JAHR BAUZEIT

Endspurt im

neuen Weyerli

Das neue Freibad verspricht viel

Freude für Jung und Alt in Berns

Westen. Gestartet wird mit

einem grossen Fest.

Es ist fast fertig, das neue Weyerli.

Viele Bewohnerinnen und Bewohner

von Bern West freuen

sich schon seit Monaten auf die

Wiedereröffnung in diesem Jahr.

Und viel hat sich getan: ein neuer

Boden für das Becken, neue technische

Anlagen, Rutschen, Gehwege

und so weiter. Am 14. Mai

möchte die Stadt das neue Bad

offiziell einweihen. Ein grosses

Fest ist geplant. Indes ist man seitens

der Verantwortlichen mit

dem Verlauf der Bauarbeiten

sehr zufrieden: «Wir sind auf der

Zielgeraden.» Und übrigens:

Kunstrasen wird es im neuen

Weyerli sicherlich nicht geben.

Keine Sorge.

drh

34659 Bümpliz Woche 48 x 83 mm.indd 1 25.02.21 10:05

BÜMPLIZ Das Neuhuus-Areal gab

den Versammelten am QBB-Forum zu

Reden. Die Fläche soll umgenutzt werden

und die Stadt hat schon Pläne. Die-

14 + 15

se stossen aber nicht bei allen uneingeschränkt

auf Gegenliebe.

3

QUARTIER Wechsel im Mütterzentrum

Bern West. Regina Stucki

übernimmt das Amt der Betriebsleiterin

von Sonja Pihan. Stucki verfügt

über langjährige Erfahrung im Bereich

der Sozialen Arbeit.

7

SPORT Viel Auswahl haben die Mitglieder

des TV Oberwangen. Der Verein

besteht nicht nur seit langer Zeit,

sondern bietet auch ein grosses Angebot

an sportlichen Aktivitäten.

Ein Einblick.

13

Nie meh

«Unsere Tochter

trägt die Hörgeräte

ständig – alles ist

dadurch viel einfacher

geworden.»

Mutter von Sophie (11)

25

Jahre

Jubiläum

Brünnenstrasse 126

Brünnenstrasse 126

3018 Bern (Eingang beim Kreisel)

3018 Bern (Eingang beim Kreisel)

031 991 03120 991 3020 30

www.audio-akustik.ch


5. April 2022 Bümpliz 3

NEUES AUS DEM QBB-FORUM

Weitere Gewerbebauten

im Neuhuus-Areal

Die Neuhuus AG und das Tiefbauamt

präsentieren im QBB-Forum

den geplanten neuen, zentralen

Werkhof im Neuhuus-Areal.

Das Tiefbauamt der Stadt Bern ist

seit längerer Zeit auf der Suche

nach einem zentralen Standort,

um mit einer Zusammenlegung

der Standorte ihrer Fahrzeughallen,

Werkstätten und Lager die

Zusammenarbeit zu optimieren

und Kosteneinsparungen zu realisieren.

Ursprünglich war ein

Neubau am Standort Forsthaus

vorgesehen. Ende 2020 sistierte

der Gemeinderat allerdings dieses

Projekt, da die Gesamtkosten

mit über 70 Millionen Franken

für die Stadt Bern nicht tragbar

waren.

Ein neuer Anlauf

Auf dem Neuhuus-Areal in Bern-

Bethlehem ergibt sich nun ein

neues Projekt. Die Neuhuus AG

will das gleichnamige Areal im

nordöstlichen Teil der ehemaligen

Messerligrube für das Gewerbe

ausbauen und an Dritte vermieten.

Am QBB-Forum hat sie

ihr Bauprojekt das erste Mal öffentlich

präsentiert. Die vorhandene

Architekturstudie zeigt, dass

im bestehenden Gelände zwei

neue Gewerbebauten entstehen

sollen. Das östlich stehende Gebäude

soll in einer Rohfassung

gebaut und an das Tiefbauamt

der Stadt Bern vermietet werden.

Dieses möchte es als zentralen

Werkhof nutzen. Im östlichen,

tieferliegenden Teil sollen die

Fahrzeuge des Tiefbauamts eingestellt

werden. Die Zufahrt erfolgt

über die bestehende Strasse

beim Betonwerk.

Das Areal ist verkehrstechnisch

gut erschlossen und bietet genügend

Fläche für die Bedürfnisse

des Tiefbauamts. Im Rahmen einer

Absichtserklärung haben die

Neuhuus AG und die Stadt vereinbart,

einen Rohbaumietvertrag

für einen Werkhof abzuschliessen.

Die vorgesehene Mietlösung

über 25 Jahre führt voraussichtlich

zu jährlichen Kosten in Grössenordnung

von rund 1,5 Millionen

Franken. Sie bietet gegenüber

einem städtischen Neubau

den Vorteil, dass flexibel auf den

Das Neuhuus-Areal soll sinnvoll umgenutzt werden.

technologischen Wandel und geänderte

räumliche Anforderungen

reagiert werden kann. Zudem

ist die Mietlösung insgesamt

günstiger. Durch die Zentralisierung

am Standort «Areal Neuhuus»

können die nicht mehr benötigten

Flächen im Forsthaus (Baubetrieb),

an der Freiburgstrasse

(Signalisation) und an der Neubrückstrasse

(Kanalnetzbetrieb)

einer neuen Nutzung zugeführt

werden. Der Gemeinderat beantragt

beim Stadtrat für die Weiterverfolgung

der Mietlösung am

Standort Neuhuus einen Projektierungskredit

in der Höhe von

1,9 Millionen Franken.

Im angrenzenden westlichen Teil

des Areals soll ein weiteres Gewerbegebäude

mit zwei bis drei

Geschossen erstellt werden. Dieses

wird über die Stichstrasse von

der Eymattstrasse her erschlossen.

Die Neuhuus AG möchte auch

dieses Gebäude als Mietobjekt zur

Gewerbenutzung bereitstellen.

Foto: Ralf Treuthardt

prüft, wie sich Werkhof und ein

eventuell später realisiertes Depot

vereinbaren liessen. Die QBB hat

sich nach der Vorstellung der verschiedenen

möglichen Areale klar

für ein Tramdepot auf der Bodenweid

ausgesprochen und unterstützt

die entsprechenden weiteren

Vorarbeiten der Stadt.

Werkhof und Depot

Das Neuhuus-Areal dient derzeit

noch als Rückfallebene für ein Die Delegierten sprechen sich im

neues Tramdepot von BERNMO-

BIL im Westen Berns. Dafür steht

der Standort Bodenweid im Fokus,

wofür zurzeit eine Machbarkeits-

QBB-Forum mehrheitlich für das

Projekt des Werkhofs der Stadt im

Neuhuus-Areal aus und begrüssen

die angestrebte gewerbliche

und Potenzialstudie erarbeitet Nutzung des Areals. Die geplanten

wird. Damit der Standort Neuhuus-Areal

auch weiterhin als Rückfallstandort

dienen kann, wird in

der kommenden Projektphase unter

Gebäude fügen sich gut in die

Landschaft ein und werden mit

möglicher Dachbegrünung oder

einer Photovotaikanlage nachhal-

Einbezug von BERNMOBIL ge- tig ausgestattet. Fortsetzung S.

5


Online Shop

bettenland.ch

Grösstes Bettenhaus der Schweiz!

Willkommen im Frühling

GRATIS

Lieferung

Montage

Entsorgung

www.bettenland.ch 031 911 78 70

DUVET

Reinigung

Nur Waschen

ab Fr. 55.-

Inhalt reinigen

mit neuer Fassung

ab Fr. 150.-

MATRATZEN

Hüllen

Wir waschen

alle Grössen

25% Rabatt

Betten · Matratzen · BoxSpring · Lattenroste · Motorenbetten · Duvets · Kissen

Rabatt

Bettenland finden Sie in: Zollikofen • Bern • Kappelen/Aarberg • Biel/Bienne

Kirchberg • Thun/Lauitor • Egerkingen/Solothurn • Dietikon/Zürich

Auf fast Alles


5. April 2022 Bümpliz 5

Die Anwohnerschaft wurde am

gleichen Anlass über das Bauvorhaben

informiert. 20 Besuchende

lauschten den Voten der Referierenden.

Von den Anwohnern

wurden teilweise kritische Voten

zur befürchteten Lärmentwicklung

und dem zunehmenden

Werkverkehr geäussert. So sei die

aktuelle Bepflanzungssituation

an der Böschung angrenzend zur

Wohnsiedlung ungenügend und

die Lärmemission bereits heute

hoch. Es besteht ausserdem die

Befürchtung, dass es zu Mehrverkehr

komme und deshalb die Zufahrtsstrasse

verbreitert werden

müsse.

Die QBB nimmt diese Anliegen

der angrenzenden Bewohnerschaft

entgegen und wird eine

Stellungnahme zum Projekt erarbeiten,

die im Forum vom 16. Mai

2022 verabschiedet wird.

Michael Baumgartner, Neuhuus

AG zog zum Abschluss der Sitzung

eine positive Bilanz zur ersten

Vorstellung des Projekts:

«Wir haben den Anlass als

grundsätzlich positiv erlebt. Gewisse

kritische Voten gründen

auf einem Unmut in Bezug auf

die aktuelle Situation respektive

auf die Vergangenheit. Wir sind

aber der Ansicht, mit unserem

Projekt eine klare Verbesserung

erzielen zu können. Hier müssen

wir noch Überzeugungsarbeit

leisten. Wir werden daher nun

baldmöglichst erneut auf die direkten

Anwohner zugehen und

das Thema Verkehr nochmals

aufgreifen.»

Weiterbildungsexkursion

in die Region Gäu

Die Delegierten der QBB werden

am Samstag, 30. April 2022 zu einer

weiterbildenden Exkursion in

die Region Gäu im Kanton Solothurn

fahren. Nach einem Überblick

über die Infrastrukturlandschaft

wird die Gruppe das Migros-Verteilzentrum

in Neuendorf

und das Entwicklungsgebiet Attisholz

Süd besichtigen. Der gemeinsame

Tag soll dem gegenseitigen

Kennen lernen und dem Austausch

über die diverse Bebauungsentwicklungen

und den Umgang mit

flächenintensiven Industriebauten

dienen.

ZUR QUARTIERKOMMISSION QBB

Die Quartierkommissionen der Stadt Bern sind die offiziellen Organe, über

welche die Quartierbevölkerung die Möglichkeit erhält, in Belangen des

Quartiers und der Quartierentwicklung mitzuwirken. Die Quartierkommission

Bümpliz-Bethlehem QBB übernimmt diese Funktion für den Stadtteil 6

Bümpliz-Bethlehem-Bottigen-Riedbach. Die QBB erarbeitet Stellungnahmen

und Positionen zu Fragen der Quartierentwicklung und informiert über

Vorhaben der Behörden und Dritten. Ausserdem greift sie Anliegen der

Bevölkerung auf und initiiert und unterstützt stadtteilbezogene Aktivitäten.

Aktuell versammelt die QBB Delegierte von 27 Organisationen und

Parteien aus dem Stadtteil 6. Die Diskussion aktueller Planungsprojekte

und Anliegen aus dem Quartier, wie auch die Positionierung und Verabschiedung

von Stellungnahmen geschieht an monatlich stattfindenden,

öffentlichen Veranstaltungen, dem QBB Forum (siehe www.qbb.ch).

Anschliessend an die Präsentation

zum Neuhuus-Areal hat die

Quartierkommission Bümpliz-

Bethlehem ihre ordentliche Mitgliederversammlung

abgehalten.

Nebst der Annahme von

Jahresrechnung und Jahresbericht

wurden die bestehenden

Vorstandsmitglieder in ihnen

Ämtern bestätigt. Ralf

Treuthardt wurde als Präsident,

Agnes Nienhaus als Vizepräsidentin

wiedergewählt. Pia Buri,

Markus Morgenegg, Sandro Vicini

und Peter Widmer vervollständigen

den Vorstand. Als Revisoren

wurden Jürg Moser, Tarek

El Mohib und Beat Schär bestätigt.

Vorschau auf das nächste

QBB-Forum

Am 16. Mai 2022 findet das

nächste QBB-Forum nach der

Frühlingspause im Kirchgemeindehaus

Bümpliz statt. Das

detaillierte Programm ist auf

der Homepage der QBB zu

finden.


Ralf Treuthardt

Hirslanden Bern

KliniK Beau-Site

Salem-Spital

KliniK permanence

WIR SUCHEN DICH!

SUCHSt DU DEINEN tRaUmjob, DaNN bEWIRb DICH jEtzt bEI UNS

62203_Hirsl_Personalkampagne_01_202_5x143.indd 2 30.03.22 10:18


EMPFEHLUNGEN

Steuererklärungen

Tag der offenen Tür

Senevita Westside und Senevita Casa Bern Stadt öffnen ihre Türen für alle, die sich

für Pflege und Betreuung zu Hause sowie für betreutes Wohnen im Westside interessieren.

Samstag, 30. April 2022, 10 bis 15 Uhr Ramuzstrasse 14–16, 3027 Bern

Kommen Sie vorbei, es erwartet Sie ein vielfältiges Programm:

• Rundgang durch die Senevita Westside

• Besichtigung von Wohnungen mit

Informationsstand

• Informationsstand der Senevita Casa

mit Möglichkeit zum Beratungsgespräch

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wenn wir älter werden …

Hilfe zu Hause (Haushalt, kochen,

waschen, einkaufen und vieles

mehr, was der Alltag so bringt)

Team Sunneschyn in der Region

Telefon 079 263 59 40

Besser Leben trotz COPD –

die Lungenliga hilft!

Spendenkonto PC 30-7820-7

www.lungenliga-be.ch

Ihre Spende

bewegt Tonnen

50 Spendenfranken =

110 kg Lebensmittel

an Bedürftige

Jetzt spenden: 60-788185-5

www.schweizertafel.ch

Obermattstrasse 15, 3018 Bern

www.cupi.ch | info@cupi.ch

079 966 55 66

• Wettbewerb mit attraktiven Preisen

• Verpflegung im Bistro der

Senevita Westside

Manchmal hilft Ihre Spende

Manchmal hilft Ihre Spende

gleich zwei gleich kleinen zwei kleinen Patientinnen.

Im Caritas Baby Hospital engagieren wir

uns nicht bloss für die Gesundheit sondern

ebenso für das psychische Wohl der Kinder.

www.kinderhilfe-bethlehem.ch/spenden

Im Caritas Baby Hospital engagieren wir

uns nicht bloss für die Gesundheit sondern

ebenso für das psychische Wohl der Kinder.

www.kinderhilfe-bethlehem.ch/spenden



Ihre Steuererklärung

kompetent, preiswert ausgefüllt

Bernath Urs

Bernath Urs

Steuerberatung + Buchführung

Steuerberatung Buchführung

Neue Adresse:

Statthalterstr. Neue 23, Adresse: 3018 Bern-Bümpliz

Statthalterstr. Tel. 031991 0723, 48 | bernath.urs@ubtax.ch

3018 Bern-Bümpliz

Tel. 031991 0748 | bernath.urs@ubtax.ch

ÜSE MÄRIT

KAUFE AUTOS, JEEPS, LIEFERWAGEN,

WOHNMOBILE & LKW Barzahlung.

Tel. 079 777 97 79 (Mo – So)

Suche REVOX / STUDER / MARANTZ /

THORENS

Geräte & Schallplatten 079 501 28 48

ERLY'S NÄHATELIER

www.nickydesign.com

Brünnenstrasse 103, 3018 Bern

Tel. 078 609 28 95

Brockenstube Bümpliz Südbahnhof

Spezialisiert auf Räumungen & Reinigung.

Transporte, Umzüge & Entsorgungen.

Tel. 078 312 30 20

ERLY'S NÄHATELIER

Sie haben Kleider zum Ändern, Flicken,

Nähen oder Kürzen. Wenn Sie möchten,

werden Ihre Kleider abgeholt und gebracht.

Preis nach Absprache. Telefon

078 609 28 95

Neu in Bümpliz

Mini-Brockenstube bei Tramhaltestelle

Höhe, Bernstrasse 40A. Wir reinigen auch

Räume und helfen beim Umzug. Dienstag

und Freitag von 14 bis 17 Uhr

Tel. 078 312 30 20

Katzenbetreuung mit Herz

www.katzenbetreuung-bern.ch

Tel. 079 106 73 79

GENUSS

Montag bis Freitag 6 bis 23 Uhr

Samstag und Sonntag 11 bis 21 Uhr

über Ostern durchgehend warme Küche

frisches Schweizer Gitzi

an Ostersonntag und Ostermontag

Murtenstrasse 265, 3027 Bern, 031 994 16 00

Tram Nr. 8 Bethlehem Kirche

info@blumenfeld.ch | www.blumenfeld.ch

Franz Jost

Treuhand + Co

Bümplizstrasse 124

3018 Bern-Bümpliz

031 991 15 15

Tiernotruf Bern | Telefon 077 410 76 94

René Bärtschi, Normannenstrasse 35, 3018 Bern, 08.00 – 22.00 Uhr


5. April 2022 Quartier 7

Ein grosses «Dankeschön»!

Nebst den Grossverteilern in

Bümpliz konnten die Bewohner

des Fellerguts ihre Einkäufe im

gut assortierten VOI tätigen.

Wir bedanken uns bei unserer

VOI-Filiale im Fellergut für den

täglichen Einsatz, vor allem

während der Corona-Pandemie.

Freundliches, zuvorkommendes

Personal erleichtert den

Einkauf auch für ältere, nicht

mehr mobile Bewohner sehr.

Also, ein grosses Dankeschön

für den täglichen Einsatz an die

Leitung mit engagiertem Personal

im VOI-Fellergut.

Bewohner vom Fellergut

Wechsel in der Betriebsleitung

des Mütterzentrums Bern West

«Unsere bisherige Betriebsleiterin

Sonja Pihan verlässt das Mütterzentrum

Bern West per Ende

April 2022», schreibt das Mütterzentrum

in einer Mitteilung.

Sonja Pihan hat das Mütterzentrum

die letzten Jahre durch die

erlebnisreiche Zeit des Vereins

mitgetragen, das Mütterzentrum

erfolgreich weiterentwickelt und

wertvoll geprägt. «Wir danken

ihr für ihr langjähriges Engagement

und ihre Arbeit für die Integration

der Frauen und Familien

in Bern West.»

Der Vorstand des Vereins Mütterzentrum

Bern-West konnte die

Stelle der Betriebsleiterin mit Regina

Stucki neu besetzen. Regina

Stucki war in den letzten Jahren

Geschäftsleitungsmitglied einer

Sozialunternehmung. Sie verfügt

über langjährige Erfahrung im

Bereich der Sozialen Arbeit, insbesondere

in der Arbeitsintegration.

Dank ihrem vielseitigen beruflichen

Hintergrund, ihren

Kompetenzen in der Integrationsarbeit

und ihrer offenen Persönlichkeit

passt Regina Stucki

sehr gut ins Mütterzentrum. Sie

wird die Stelle als Betriebsleiterin

per 1. April 2022 antreten.

«Wir danken Sonja Pihan für ihre

wertvolle Arbeit und freuen uns,

Regina Stucki als neue Betriebsleiterin

zu begrüssen», heiss es

seitens des Vorstandes des Mütterzentrums

abschliessend. pd

Seltsames geschieht auf dem Belpmoos

NEUE LEITUNG IM COOP BERN GÄBELBACH

Im März hat Brayhan Balbuena

die Geschäftsführung im Coop

Bern Gäbelbach übernommen.

Der 31-Jährige freut sich auf die

neue Herausforderung.

Seit dem 1. März 2022 leitet

Brayhan Balbuena das sechsköpfige

Team im Coop Bern Gäbelbach.

Der 31-Jährige arbeitet

seit 2013 in unterschiedlichen

Funktionen für die Detailhändlerin,

zuletzt als stellvertretender

Geschäftsführer in Giffers.

In Bern Gäbelbach übernimmt

er das erste Mal die Leitung eines

Supermarktes. «Damit

bricht etwas ganz Neues in meiner

Laufbahn an», freut sich

Balbuena, der mit seiner Familie

in Bösingen lebt. «Es ist toll, dass

mir Coop diese Chance bietet»,

fährt er fort.

Brayhan Balbuena ist vor zehn

Jahren aus der Dominikanischen

Republik in die Schweiz

gekommen. Ohne Erfahrung im

Detailhandel und ohne hiesige

Sprachkenntnisse hat er sich

nach und nach hochgearbeitet.

«Ich mag Herausforderungen

und gebe immer mein Bestes»,

sagt der aufgestellte Geschäfts-

Brayhan Balbuena ist der neue

Geschäftsführer im Coop Bern

Gäbelbach. Foto: Andreas von Gunten

führer. In seiner neuen Funktion

will er dafür sorgen, dass

sein Team eng zusammenarbeitet.

Auch wenn Brayhan Balbuena

bisher im Kanton Freiburg

gewohnt und gearbeitet hat,

kennt er das Quartier im Westen

von Bern gut. Vor allem dank

seiner beiden Kinder – «mit ihnen

zieht es mich immer wieder

zum Baden hierhin.» pd

Drei Tote in der Nähe den Flugplatzes, Hinweise

auf Drogenschmuggel aus Berlin. Der neue Krimi

von Thomas Bornhauser beginnt aber mit einer

wahren Geschichte, die niemand kannte, nicht

einmal die Verantwortlichen des Fluplatzes.

Der Autor liest aus «Belpmoos» am Freitag,

22. April im Gasthof Bären Oberbottigen.

Reservation erforderlich: 031 926 14 24. bo

LESERBILD

«Das milde frühlingshafte Wetter hat wohl neben anderen Vögeln auch eine Hundertschaft

von Reiherenten animiert, einen Rundflug über den Wohlensee zu machen»,

schreibt Leserfotograf Werner Zwahlen aus Bümpliz zu diesem imposanten Foto.

Haben Sie auch ein tolles Leserbild aus Bern West geschossen und möchten es

mit uns teilen? Dann senden Sie es einfach mit einer kurzen Erklärung über

den Foto grafen, das Sujet sowie wann und wo das Foto entstanden ist an

redaktion@buemplizwoche.ch. Wir freuen uns!


IMMO-MARKT

ELEKTRO-, TELEFON- UND EDV-INSTALLATIONEN

ELEKTRO-, TELEFON- UND EDV-INSTALLATIONEN

ROLF GERBER AG BERN

BERCHTOLDSTRASSE 37

ROLF

| POSTFACH

GERBER

| 3001

AG BERN

BERN

BERCHTOLDSTRASSE 37 |

TELEFON

POSTFACH

031

| 3001

307 76

BERN

76

INFO@ROLFGERBER.CH

TELEFON

| ROLFGERBER.CH

031 307 76 76

INFO@ROLFGERBER.CH | ROLFGERBER.CH

IHR BERNER ELEKTRIKER

IHR BERNER ELEKTRIKER

Oberwangen BE, Im Gschick 15

An erhöhter Lage verkaufen wir

in der 1. Etage eine charmante

4½-Zimmer-Wohnung mit Eckbalkon

Tage der offenen Tür

► FR, 8.4.2022, 16.30 - 18.00 Uhr

► SA, 9.4.2022, 10:00 - 11.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

as immobilien ag

3203 Mühleberg

031 752 05 55

as-immo.ch

STELLEN

Wenn Gedanken

verloren gehen, führt

das zu Hilflosigkeit.

Ihre Spende hilft!

PK 10-6940-8

alz.ch/vergessen

Tropfen Jeder Jeder

zählt. Tropfen Jeder Tropfen

Jeder

Tropfen zählt. Jeder zählt. zählt. Jeder

Tropfen Jeder Tropfen Jeder Tropfen zählt. Tropfen zählt.

zählt. Jeder zählt. Jeder Tropfen Jeder Tropfen Jeder Tropfen

Tropfen zählt. Tropfen zählt. zählt. Jeder zählt.

Jeder Tropfen Jeder zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Tropfen Tropfen Jeder zählt. Tropfen Tropfen

zählt. Jeder zählt. zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfenzählt. Jeder Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt.

Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt. Jeder zählt. Jeder Jeder

zählt. Tropfen Tropfen Jeder Tropfen

Jeder zählt. Tropfen Jeder zählt. zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt. Jeder zählt. Tropfen Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt.

zählt. Tropfen Jeder zählt. Jeder zählt.

zählt. Jeder Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt. Jeder Jeder Tropfen

zählt. Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt. zählt. Jeder Jeder zählt. Jeder Tropfen Tropfen Jeder Tropfen zählt. Tropfen zählt. zählt. Jeder

Tropfen zählt. Jeder Jeder zählt. Tropfen Jeder Jeder Tropfen zählt. Tropfen Jeder zählt. zählt. Tropfen Jeder Jeder zählt. Tropfen zählt.

zählt. Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt. zählt. Jeder

Jeder Jeder Tropfen zählt.

zählt. zählt. Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt. Jeder zählt. Jeder Tropfen ALZ_Kampagne_Fueller_100x143_2.indd 1 Jeder Tropfen Tropfen zählt. Tropfen zählt. zählt. Jeder zählt. Jeder Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt. Jeder

Jeder Tropfen zählt. Tropfen Jeder 05.08.20 14:22

zählt. Tropfen zählt. zählt.

Jeder Jeder Jeder

Tropfen

Jeder Tropfen Tropfen Tropfen zählt. zählt. Jeder Jeder Tropfen zählt.

Tropfen zählt. Jeder zählt. Tropfen

Tropfen Jeder zählt. Tropfen Jeder zählt. zählt. Tropfen Jeder zählt. Tropfen Jeder Tropfen zählt. zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen Jeder zählt. Jeder Tropfen Tropfen zählt.

zählt. zählt. Jeder

Jeder Tropfen

Tropfen zählt.

zählt.

zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder

Jeder Tropfen zählt. Tropfen Jeder zählt. Jeder Tropfen zählt.

zählt. zählt. Tropfen

Jeder Jeder

Jeder zählt. Tropfen

Tropfen Jeder

zählt. zählt.

zählt.

Jeder Jeder

Jeder Tropfen

Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen

zählt.

Jeder Tropfen zählt. Tropfen Jeder zählt. Tropfen

zählt. Jeder Jeder

zählt. Jeder

Tropfen

Tropfen

Tropfen zählt.

zählt.

zählt. Jeder

Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Jeder Tropfen Tropfen Jeder zählt. zählt.

Tropfen

zählt. Jeder Jeder

zählt.

Jeder

zählt.

Tropfen

Jeder

Jeder zählt.

Tropfen

Tropfen

zählt.

zählt. Jeder

Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder

Jeder Tropfen zählt. Tropfen zählt. Jeder zählt.

Jeder zählt. Tropfen Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Tropfen Jeder zählt.

Tropfen

Tropfen Jeder

zählt.

zählt. Tropfen

Jeder

Jeder

Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. zählt. Jeder Tropfen Jeder Tropfen zählt. Tropfen Tropfen zählt. Jeder zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder zählt. Tropfen

Jeder Jeder zählt. Tropfen Jeder

zählt. Jeder Tropfen zählt. zählt.

Jeder zählt. Jeder Tropfen Jeder Tropfen Jeder zählt. Tropfen zählt. Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen

zählt. Jeder zählt. zählt.

Tropfen zählt. Jeder Tropfen Tropfen Jeder

Jeder

zählt.

Tropfen

Jeder zählt.

zählt.

Tropfen Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen zählt.

Jeder Tropfen Tropfen zählt. Jeder zählt. Tropfen Jeder Tropfen zählt. Tropfen Jeder zählt. zählt. Jeder

zählt. Jeder

Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder Tropfen Jeder

Tropfen zählt.

zählt. Jeder Tropfen Jeder zählt. Tropfen Jeder Jeder zählt. Tropfen Tropfen Jeder zählt. zählt. zählt. Tropfen Jeder Tropfen

Jeder Tropfen

zählt. zählt.

zählt. Jeder Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. zählt. Jeder

Jeder Tropfen

Tropfen

zählt.

Jeder

zählt. Jeder Tropfen

Tropfen

Tropfen zählt. Jeder

zählt. zählt. Tropfen

zählt. Jeder Tropfen zählt. Jeder

SPENDE zählt. BLUT

Jeder Jeder Tropfen Tropfen

Jeder Tropfen Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Tropfen Tropfen

Jeder zählt. Jeder Tropfen zählt. zählt. Jeder Tropfen

Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Tropfen SPENDE zählt.

Jeder Tropfen Tropfen zählt. BLUT

zählt.

Tropfen zählt. Jeder

zählt. Jeder RETTE Tropfen Tropfen zählt. zählt. Jeder LEBEN

Jeder Tropfen Tropfen zählt.

SPENDE

Stiftung Pro UKBB | info@pro-ukbb.ch | www.pro-ukbb.ch

Jeder Tropfen Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen zählt.

SPENDE

BLUT

zählt. RETTE

Tropfen zählt.

BLUT

LEBEN

RETTE LEBEN

zählt. Jeder Jeder Tropfen Tropfen zählt. zählt.

Tropfen zählt. Jeder Tropfen

Jeder Tropfen zählt. Jeder Tropfen blutspende.ch

RETTE Tropfen zählt. Jeder LEBEN

blutspende.ch

Tropfen

SPENDE Jeder blutspende.ch Tropfen BLUT

zählt.

Tropfen zählt.

blutspende.ch

Kinder sind unsere Zukunft.

Jeder

RETTE LEBEN

blutspende.ch


5. April 2022 Porträt 9

NACHBARSCHAFT BERN

«Wir lernen die

Alltagssprache»

Die Freiwillige Vreni (75)

unterstützt seit Juni 2021 ein

Ehepaar aus Bethlehem beim

Deutschlernen. Senem (56) und

Numan (59) besuchen bereits

Sprachkurse. Mit Vreni im

Sprachtandem geht es aber

nicht nur ums Sprechen. Sie

machen gelegentlich einen

Ausflug zusammen und lernen

dabei die Schweizer Kultur,

Traditionen, Geschichte und

Geografie kennen.

Vreni ist schon lange in der Freiwilligenarbeit

mit dabei. Über ein

Schreiben an alle Senior:innen

der Stadt Bern ist Vreni auf das

Angebot von Nachbarschaft Bern

aufmerksam geworden. «Ich wollte

etwas neues ausprobieren», begründet

sie ihre Motivation.

Beim Ehepaar war es grundsätzlich

ähnlich. Numan und Senem

leben seit einem Jahr in Bethlehem

und besuchen im Gäbelbach

einen Deutschkurs. Markus Flück

von der Quartierarbeit Gäbelbach-Holenacker

hat ihnen das

Angebot von Nachbarschaft Bern

empfohlen, woraufhin sie sich

angemeldet haben. Senem und

Numan ist es wichtig, die deutsche

Alltagssprache besser zu

verstehen und diese anzuwenden.

«Ich bin keine Lehrerin!»

Als Vreni die konkrete Anfrage erhalten

hat, ein Ehepaar im

Sprachtandem zu begleiten, fühlte

sie sich zuerst etwas unsicher:

«Ich bin keine Lehrerin!» Dies

war auch am Vermittlungsgespräch

das Thema. Vreni war es

wichtig, sich über die gegenseiti-

AKTUELL GESUCHT:

Nicht nur Deutschlernen steht für Vreni und das Ehepaar Numan und Senem auf dem Programm, sondern auch Spiele.Foto: zvg

Freiwillige sind in Bern West stark gefragt! Insbesondere in der Umgebung

Betlehem und Schwabgut sind die Verantwortlichen noch auf der Suche

nach Freiwilligen. Sei dies für ein Sprachtandem oder auch in der

Begleitung von Senior:innen im Alltag. Wenn du dir vorstellen kannst, eine

erwachsene Person dabei zu unterstützen, dann melde dich bei uns!

Nach den Osterferien, d.h. ab dem 9. Mai 2022 ist Stefan Fasel von

Nachbarschaft Bern im Quartierzentrum Tscharnergut jeweils montags

von 9.30 bis 11.30 Uhr präsent.

Dies vorläufig bis zu den Sommerferien (bis 4. Juli 2022).

Tel. 031 382 50 90 (Mo– Do) | info@nachbarschaft-bern.ch

nachbarschaft-bern.ch

gen Erwartungen auszutauschen.

Dies war dann einfacher als gedacht.

Senem und Numan sind

beide an der Vernetzung mit einer

«nativen Person», wie sie es

bei ihrer Anmeldung geschrieben

haben, interessiert und nicht nur

am Spracherwerb. Die Alltagssprache

steht hierbei im Vordergrund.

«Wir schauen keine Grammatik

zusammen an. Es geht darum,

die Alltagssprache zu erlernen.»

Das heisst, welchen

Wortschatz man bei alltäglichen

Tätigkeiten wie beim Einkaufen

oder Tramfahren braucht. «Aktuell

lesen wir die Geschichte des

«Schellen-Ursli» zusammen. Wir

kannten bereits die Geschichte

von Heidi. Wir freuen uns die

Berggebiete von Ursli kennenzulernen

und zu sehen.»

«Wir Lachen viel!»

Im Tandem haben sie unter anderem

das Städtchen Murten besucht.

Numan war begeistert von

den farbigen Glasfenstern der katholischen

Kirche. Auch für Senem

war der Ausflug ein schönes

Erlebnis. So schön, dass sie gemeinsam

mit ihrem Sohn und Enkelkindern

Murten nochmals besucht

haben. Sie beide sind sehr

zufrieden und schätzen den Kontakt

mit Vreni sehr. Aber auch für

Vreni ist der Kontakt im Tandem

immer wieder eine Bereicherung.

«Es ist so angenehm mit Senem

und Numan die Alltagssprache zu

lernen. Sie sind beide sehr motiviert.

Es ist aber auch so, dass ich

von ihnen ihre Kultur und Tradition

lerne.»


Stefan Fasel

Top

24h-Betreuung

Respektvoll, zuverlässig,

persönlich. Von Krankenkassen

anerkannt.

Tel 031 370 80 60

www.homeinstead.ch


AUTO

HAUSHALT

Lagerhausweg 12 / 3018 Bern

031 997 13 13 / www.siegenthaler-kuechen.ch

1532568

24 / 7

offen

hondacenterbern.ch

Wenn Qualität gewinnt…

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

283658_Rolladen_Senn_60.indd 1 20.02.19 14:23

BACKWAREN

BUCHHALTUNG

Bäckerei-Konditorei

Sterchi

Bottigenstrasse 46

Bethlehemstrasse 2

sterchi-beck.ch

Mein Name ist Osterhase

Unsere Osterhasen aus feinster

Schoggi lassen nicht nur

Kinderherzen höher schlagen.

Ob als kleiner Aufsteller, kreative

Liebeserklärung oder fürs

Osternestli – ein Schoggihase

versüsst das Leben.

Sterchi

auch Sonntags geöffnet

sterchi-beck.ch


Gemeinsam

zum Erfolg

ELEKTRIZITÄT

Der Gewerbeverein KMU Bern West ist eine Interessengemeinschaft

von Handwerkern, Gewerbetreibenden und Dienstleistenden im

Westen von Bern.

Gegründet im Jahre 1909, besteht der Verein seit über 100 Jahren. Jahre,

in welchen sich fast alles geändert hat. Geblieben ist, dass eine Gemeinschaft

zusammen besser und wirkungsvoller ihre Interessen vertreten

kann. Was früher so war, ist heute noch so: Gemeinsam sind wir stark!

Besonders wichtig ist die Förderung des Zusammenhalts unter den

Mitgliedern – der KMU Bern West führt dazu jährlich mehrere Anlässe

durch. Mitglied werden können Handwerker, Gewerbetreibende

und Dienstleistende, aber auch Industrielle, Gönner und Freunde gewerblicher

Bestrebungen (natürliche und juristische Personen). Der

Westen von Bern umfasst die Gebiete Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen

und Riedbach.

pd

BAU

MALEREI

Neubauten

Sanierungen

Umbauten

Kernbohrungen

Kundendienst

W. +J. Kobel AG

Untermattweg 40

3027 Bern

Telefon 031 992 17 16

www.kobel-ag.ch

GARTEN

Tel. 031 992 15 00

Fax 031 992 11 40

Nat. 079 439 94 90

Eymattstrasse 9

3027 Bern

www.bauertag.ch

www.bauertag.ch


Menschen und Hunde

für Hilfe in der Not

Bei Naturkatastrophen, Hauseinsturz und Explosion

Spendenkonto

PK 80-70388-0

redog.ch

Armut grenzt aus.

Armut Wir helfen grenzt Not zu aus.

Wir lindern helfen und Not fördern zu

lindern die Selbsthilfe. und fördern

die Selbsthilfe.

Helfen auch Sie.

Helfen auch Sie.

Partnerorganisationen | Zertifizierung

Spendenkonto

Spendenkonto

30-24794-2

www.caritas-bern.ch

SPINAS CIVIL VOICES

Gemeinsam für eine Landwirtschaft,

die unsere Zukunft sichert.

Werde jetzt Teil des Wandels: sehen-und-handeln.ch

PK 60-707707-2

Schütze die Welt, in die

unsere Kinder geboren werden.

W

Gemeinsam für ein gesundes Klima.


5. April 2022 Sport 13

TV OBERWANGEN: BEGEGNEN, BEWEGEN UND BEGEISTERN IN ALLEN FORMEN

Die Alltagssorgen vergessen

und die Fitness pflegen

Auf eine 89-jährige Klubgeschichte

kann der TV Oberwangen

zurückblicken. Rund doppelt

so lange wie eines der Urgesteine

des Vereins tätig war. Nach

über 40 Jahren als Turnerspycherwart

ist Heinrich Glauser im

Alter von 90 Jahren soeben von

seinem Amt zurückgetreten.

Nicht ganz so lange wie Heinrich

Glauser, den alle im TVO «Nörtu»

nennen, aber doch schon ein ganzes

Weilchen, steht Margret Wiedmer

dem Verein vor. Seit zwölf

Jahren übt sie im Vorstand ein

Amt aus, seit zehn Jahren präsidiert

sie den TVO. Sie sitzt als einzige

Frau in der sechsköpfigen

Leitung, doch bald wird sich dies

ändern. An der Hauptversammlung

soll schon in dieser Woche

eine zweite Frau Einsitz nehmen.

«Dass ich bisher die einzige Frau

war, ist kein Problem, die Zusammenarbeit

funktioniert bestens.

Uns plagten in den letzten zwei

Jahren andere Sorgen. Wegen Corona

waren unsere Aktivitäten

während der zwei Lockdowns

stark erschwert oder sogar unmöglich,

wir führten auch keine

Online-Trainings durch», sagt

Margret Wiedmer. Insgesamt 225

Mitglieder, davon 75 Turnende

und 150 Kinder waren zur Untätigkeit

verurteilt, auch die 25 Interessierten,

die sich, ohne Mitglied

zu sein, oft an den Trainings einfinden

und dafür einen bescheidenen

Obolus entrichten, konnten

vom sonst reichhaltigen Angebot,

welches der TV Oberwangen anbietet,

keinen Gebrauch machen.

Begonnen hat die Vereinsgeschichte

des TVO im Jahr 1933,

«zur Körperertüchtigung und

Pflege der Kameradschaft» – wie

in der Vereinschronik nachzulesen

ist. Geändert hat zwar die

Gute Laune und Spass an der Bewegung bei den Kindern des TV Oberwangen.

Wortwahl, Sinn und Zweck sind

jedoch gleichgeblieben. «Seit 1936

hat der Verein nahezu an jedem

eidgenössischen Turnfest teilgenommen»,

so die Präsidentin.

Qual der Wahl

Wer sich als Mitglied des TVO aktiv

betätigt, hat wahrlich die Qual

der Wahl. Ob 35+, 55+, Aerobic,

Mädchenriege, Kinderturnen,

Yoga, Jugendleichtathletik, Gym

und Trends, Volleyball, Jugendriege

oder Fitness – alles was das

Herz und der Körper begehrt,

kann im TVO betrieben werden.

«Weil die Möglichkeiten derart

reichhaltig sind, gibt es nicht wenige

unserer Mitglieder, die in verschiedenen

Gruppen mitmachen»,

sagt Margret Wiedmer und betont,

«dass jedes Training von ausgebildeten

Leitern begleitet wird.» Jugendliche

erhalten zudem die

Möglichkeit, zum Riegenleiter aufzusteigen,

eine Gruppe zu leiten

und Ausbildungen als Jugend- und

Sport-Leiter oder im Erwachsenensport

zu absolvieren.

Die 150 Kinder sorgen dafür, dass

die Altersstruktur stimmt, die

Gruppen bunt durchmischt sind

und die Kameradschaft besser

nicht sein könnte. Und auf eine

Feststellung legt die Präsidentin

Fotos: zvg

besonderen Wert: «Wir erfüllen

in unserer Umgebung auch eine

wichtige soziale Aufgabe, denn

rund zehn Prozent unserer Kinder

haben einen Migrationshintergrund

– bei uns wird ihnen die

Integration erleichtert. Wir fördern

unter dem Motto ‹miteinander

und nicht gegeneinander› die

Gemeinschaft, dazu gehören auch

Feste, die im Verein regelmässig

gefeiert werden.»

Für Feste aller Art

Die Präsidentin macht auf ein

weiteres Vereinsangebot aufmerksam.

Der Turnerspycher in

Oberwangen, für Feste aller Art,

kann auch von Nicht-Mitgliedern

für 60 Franken gemietet werden

(Tel. 079 780 94 19), bietet Raum

für bis zu 25 Personen und ist mit

Kochgelegenheit, Grill und den

notwendigen sanitären Installationen

ausgerüstet.


Pierre Benoit

Anlässe mit Teilnahme des TVO

3. Juni 2022: UBS Kids Cup in Niederwangen,

offen für Kinder

18./19. Juni: Regionalturnfest Wiesendangen

(Aktivriege)

2./3. Juli: Oberländisches Turnfest in Frutigen

(Aktivriege und Fit-und-Fun-Gruppe)

26. August: Spychertrophy in Oberwangen (Dorfanlass)

10. September: Turnfest in Niederwangen für die ganze Familie

ZUR PERSON

Margret Wiedmer wurde am

8. Dezember 1967 in Riggisberg

geboren. Sie ist seit zehn Jahren

Präsidentin des TV Oberwangen.

Sie lebt in Oberwangen, ist

verheiratet und Mutter von zwei

erwachsenen Kindern.


5. April 2022

NEUER ASPHALT FÜR DAS FREIBAD

Das Weyerli ist bald bereit

für die ersten Badegäste

Nach einer Bauzeit von über

500 Tagen werden jetzt im

Weyerli die letzten Abschlussarbeiten

an der Grossbaustelle

vorgenommen.

Noch werden die 25 000 Kubikmeter

Wasser abgelassen, das

ganze Becken gereinigt und

dann wieder frisch aufgefüllt.

Bepflanzung, Beschriftung, Personalschulung

und Testbetrieb,

dann ist es anfangs Mai so weit:

das Weyerli öffnet seine Tore

für die vielen tausend Badefreudigen.

Selbstverständlich

ist der Eintritt immer noch frei,

was vor allem von ausländischen

Gästen immer wieder bestaunt

wird.

Projektleiter Thomas Kaspar

kann stolz sein: «Wir sind auf

der Zielgeraden. Nach der langen

Planungszeit und intensiven

Bauphase ist es schön zu sehen,

wie die verschiedenen Teile

nach und nach fertig werden.»

Und Stadtbaumeister Thomas

Pfluger bestätigt: «Wir freuen

uns sehr, dass wir das Projekt

rechtzeitig fertigstellen können

und das Weyerli für die Badesaison

2022 wieder zur Verfügung

steht».

Die Badesaison startet am Samstag,

14. Mai, mit einem fröhlichen

Volksfest. Das Weyerli wird

dann nicht nur in neuem Glanz

erstrahlen, sondern auch mit ei-

Hier wird der krebsrote Asphalt rund ums Becken eingebracht. «Idealer Belag für Barfussgeher!», erklären die Fachleute.

Fotos: Thomas Kaspar

SAISONERÖFFNUNG

9. APRIL 2022!

TÄGLICH GEÖFFNET – AUCH TAKE AWAY

RESTAURANT-EYMATT62.CH

CAMPING.BERN@TCS.CH | 031 901 10 07


Quartier

15

ner modernen Infrastruktur den

Ansturm bewältigen. Das Sportamt

nutzt das Freibad für neue

Freizeit- und Sport-Aktivitäten.

Die BümplizWoche wird darüber

berichten.


Marc de Roche

DOCH KEIN KUNSTRASEN

Die Leserinnen und Leser der

BümplizWoche gingen dem

Aprilscherz der Redaktion nicht

auf den Leim. Selbstverständlich

wird die Liegewiese im Weyerli

nicht mit Kunstrasen belegt.

«Lasst den Plastikrasen im

Wankdorf. Dort ist er gut für YB,

aber doch nicht für die Badenden

im Weyerli», meinte ein

Anwohner.

Die neue Technikzentrale befindet sich im ehemaligen Garderobengebäude.

Sardinien, die

natürliche Schönheit

ab nur CHF 849.- p.P.

HOTEL TIRRENO

Traumhafte Buchten mit feinem weissen Sand und

türkisblauem Meer, bizarre Felsformationen, stille

Bergdörfer und wildromantische Landschaften

erwarten Sie. Sardinien steht im Frühjahr in voller

Blüte und die Temperaturen sind angenehm warm. Die

perfekte Jahreszeit, um die natürliche Schönheit dieser

Mittelmeerinsel zu entdecken.

Das beliebte und familienfreundliche Hotel Tirreno ist umgeben

von duftenden Pinienbäumen und liegt direkt an der flach abfallenden,

feinsandigen Bucht von Cala Liberotto – je nach Lage

der Unterkunft ca. 2-5 Gehminuten. Dieses 4-Sterne-Hotel ist die

richtige Adresse für Strandferien mit der Familie und für Liebhaber

von Aktivferien. Alle Zimmer sind grosszügig eingerichtet und

verfügen über Dusche, WC, Föhn, TV, Telefon, Klimaanlage, Safe,

Minikühlschrank, Kaffeemaschine. Die Classic Bungalow Rooms

befinden sich grösstenteils im ersten Stock und haben einen

Balkon. Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage möglich.

Termine im 2022 und Preise pro Person/Woche

im Classic Bungalow Room, inkl. Frühstück

Hinflug Rückflug Spezialpreis Normalpreis

13.05. 20.05. CHF 849 CHF 1059

20.05. 27.05. CHF 949 CHF 1155

27.05. 03.06. CHF 949 CHF 1155

03.06. 10.06. CHF 1099 CHF 1275

Preise für spätere Reisedaten (bis Mitte Oktober 2022) finden

Sie unter www.belpmoos-reisen.ch.

Wir beraten Sie gerne! Buchung bei:

Belpmoos Reisen AG

Tel. 031 720 33 00

info@belpmoos-reisen.ch

Im o.e. Preis inbegriffen sind der Flug Bern-Olbia mit Lübeck Air und 7 Nächte im

Hotel Tirreno (bei 2 Personen im Doppelzimmer), inkl. Frühstücksbuffet und allfälligem

Frühbucher-Rabatt. Nicht inbegriffen sind Transfer-/Mietwagenkosten, Auftragspauschale

von CHF 60 pro Buchung und fakultative Reiseschutzversicherung.

Die Platzzahl ist beschränkt. Es gelten die AGB von Belpmoos Reisen. Das Angebot

ist ausschliesslich bei Belpmoos Reisen und bis 22.04.2022 buchbar.


16 Magazin 5. April 2022

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

Gurtner's - Rätsel

Gesundheit durch

Vertrauen – seit 1913

in in Bern-West Bümpliz

www.drgurtner.ch

1

50-FRANKEN-

GUTSCHEIN

ZU GEWINNEN

Senden Sie das

Lösungswort an

wettbewerb@ims-medien.ch

und gewinnen Sie mit etwas

Glück einen 50-Franken-

Gutschein der Dr. Gurtner

Apotheken.

2

8

Apotheken

Drogerien

Home Care

Verblisterung

Auflösung Gesundheit letztes durch Rätsel

Vertrauen – seit 1913

in Bümpliz

www.drgurtner.ch

5

7

WICHTIG: Bitte machen Sie

folgende Angaben: Name, Vorname,

Stichwort: «Gurtners-Rätsel»,

vollständige Adresse und

Telefonnummer.

TEILNAHMESCHLUSS:

Jeweils montags vor der nächsten

BümplizWoche-Ausgabe

EXPERTE

6

3

Die Gewinner/-innen werden schriftlich

benachrichtigt. Der Rechtsweg ist

ausgeschlossen.

4

1

2

3

4

5

6

7

8

Geht gar nicht!

Geht seitwärts

Schon heute bedroht Plastik mehr als 800 Meerestierarten. Helfen Sie uns, das zu ändern. oceancare.org

IMPRESSUM

Herausgeber: IMS Marketing AG, Köniz

Verlag BümplizWoche: IMS Marketing AG,

BümplizWoche, Postfach 603,

Gartenstadtstrasse 17, 3098 Köniz

Online: buemplizwoche.ch

Redaktion:

Dennis Rhiel (Chefredaktor, drh), Yves Schott (ys),

Dominik Rothenbühler (Sponsored Content, dr),

Pierre Benoit (Sport, be)

redaktion@buemplizwoche.ch

Layout: Roger Depping, Jasmin Lay

Fotos: Franzsica Ellenberger, Andreas von Gunten

Freie Mitarbeitende: Marc de Roche (mdr), Thomas

Bornhauser (bo), Peter Widmer (pw), Michèle Graf (mg),

Max Werren (mw)

Leiter Zentrale Vermarktung: Marcel Zimmermann,

Tel. 031 978 20 64

Verkauf und Beratung: Bernhard Baumgartner,

Tel. 031 978 20 63; Rico Krebs, Tel. 031 978 20 66;

Ricardo Krenger, Tel. 031 978 20 29; Michael Steiner,

Tel. 031 978 20 24; Igor Ivancevic, Tel. 031 978 20 26

Inserate per Telefon: Marc Hiltbrunner, 031 978 20 61

Inserate per E-Mail: verlag@ims-marketing.ch

Insertionspreise: Millimeter-Preis CHF 1.15 (4-farbig)

Verlagsmanager: Marc Hiltbrunner, Tel. 031 978 20 61

Druck: DZB Druckzentrum Bern AG | Auflage: 23 760 Ex.

Vertrieb: DMC AG, Tel. 031 560 60 75

Verteilgebiet: Bümpliz, Bethlehem, Oberbottigen, Riedbach,

Frauenkappelen, Hinterkappelen, Thörishaus, Wangental

Copyright: Die Verwertung der in diesem Titel abgedruckten

und auf der Website buemplizwoche.ch veröffentlichten

redaktionellen Beiträge, Inserate oder Teile davon –

insbesondere zur Einspeisung in Online-Dienste – durch

nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Jeder Verstoss wird

vom Herausgeber gerichtlich verfolgt.


5. April 2022 Auto 17

Opel Astra setzt Messlatte sehr hoch

Erstmals konnte der neue

Opel Astra ausgiebig gefahren

werden. Er überzeugt auf

Anhieb in allen Belangen.

Gesehen und für gut befunden

haben wir den neuen Astra bereits

mehrfach. Nun musste der

Jetzt unterwegs: Der neue Opel Astra ist ein sehr guter Wurf.

Opel-Bestseller beweisen, dass

sein fahrerisches Können ebenfalls

auf hohem Stand ist. Tatsächlich

gefallen die intuitive Bedienung,

das digitale Armaturenbrett,

das gute Platzangebot und

die moderne Optik. Der schöne

Astra zeigt wo es langgeht.

Das Hybridmodell interessiert

In der Schweiz kann davon ausgegangen

werden, dass die Diesel-

und Benzinmotoren nur eine

marginale Rolle spielen werden.

Im Vordergrund stehen die beiden

stärksten Versionen mit

nachladbarem Hybridsystem. Sie

bieten eine Systemleistung von

180 oder 225 PS, können bis zu 60

Kilometer rein elektrisch fahren.

Sein Benziner arbeitet zwischendurch

nur als Stromproduzent.

Sein neues Fahrwerk ist Autobahn

geprüft, was sich in Wohlbefinden

auch in höheren Geschwindigkeitsbereichen

ausdrückt.

Die ersten Exemplare

sind in der Schweiz eingetroffen.

Später folgt der Kombi ST und bereits

2023 beide als vollelektrische

Modelle.

Renault Mégane E-Tech: Vollelektrisch

Eigentlich hätte Renault für

das neue Elektroauto auch

einen neuen Namen nehmen

können, doch es bleibt bei der

Modellbezeichnung Mégane.

Dabei hat der Mégane E-Tech

Electric, wie er mit vollem Namen

heisst, nichts mit der bekannten

Modellreihe mit herkömmlichen

Antriebssystemen gemein. Der

Aufbau erfolgt auf einer für Elektromobile

entworfenen Plattform,

in der die Batterie zuunterst

platziert ist. Die Passagierzelle

ist überaus geräumig und

wohnlich. Der Bildschirm in Form

eines liegenden «L» vereint das

querformatige digitale Kombiinstrument

und den hochformatigen

Multimediamonitor. Dabei wurde

viel Wert auf eine logische Bedienung

gelegt. Kinderleicht zu merken.

Boxenstopp

Hyundai i20 N

Nun ist auch der i20 mit dem Nürburg-N

zu haben. Und er macht

richtig Spass. Rote Farbakzente in

der blau-schwarz lackierten Karosserie

lassen es beim ersten

Blick erahnen: der Kleine hat etwas,

das andere nicht haben. Als

Powerzwerg ist der Hyundai i20

N klein, wendig und enorm agil

dank 204 PS. Im Angebot steht er

mit bloss 29 9500 Franken.

Kia EV6

Mit einem völlig neuen Design

überrascht der Kia EV6, der zum

Auto des Jahres erkoren wurde.

Die elegante und gedrungen wirkende

Karosserie ist 4,7 Meter

lang und kommt sportlich daher.

Er basiert auf der neuen, modularen

Elektroplattform und verfügt

über ein Interieur mit ebenem

Boden und Platzverhältnissen im

Spitzenbereich dieser Klasse. Der

EV6 wird mit zwei Batteriegrö-

Das ist die Zukunft: Der neue Renault Mégane passt wie angegossen.

Batteriegrösse nach Bedarf

Die Kunden können aus zwei

Leistungen wählen: 96 oder 160

kW. Zur hohen Effizienz trägt

auch die rekuperative Bremsstrategie

bei. Die 40 kWh-Batterie erlaubt

eine Reichweite von real

rund 180 (WLTP 300), jene mit 60

kWh schafft rund 300 Kilometer

(WLTP 470). Wie immer bestimmen

zahlreiche Faktoren, wie

weit gefahren werden kann. So

oder so ist der Elektro-Renault ein

komfortabler Reisewagen, der

klar in die Zukunft weist.

ssen angeboten: 58 oder 77,4

kWh. Heck- und Allradantrieb sowie

fünf Leistungsstufen mit 170

bis 584 PS sind wählbar. Die Preise

starten bei 49 950 Franken und

umfassen bei allen Versionen

eine sehr attraktive Serienausstattung.

Texte und Fotos: Roland Hofer

DER NEUE ASTRA

Bald bei uns.

BELWAG BERN-WANKDORF

Schermenweg 5, 3014 Bern

Telefon 031 330 18 18

BELWAG BERN-BÜMPLIZ

Bernstrasse 56, 3018 Bern

Telefon 031 996 15 15

2022.03_Inserat BüWo_astra.indd 1 30.03.2022 13:32:21


5. April 2022

KIRCHENKALENDER: MITTWOCH, 6. APRIL BIS DIENSTAG, 19. APRIL 2022

Mit Gott Gemeinschaft

(er)leben

Reformierte

Kirch gemeinde Bümpliz

Bernstrasse 85, 3018 Bern

buempliz.refbern.ch

Abdankungen und

Notfallseelsorge:

Jede Woche ist eine Pfarrerin, ein

Pfarrer, für die Trauerfeiern und

die Notfallseelsorge zuständig.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf:

2. bis 8. April: Pfrn. Beate Schiller,

076 302 21 38

9. bis 15. April: Pfrn. Susanne

Berger, 076 375 32 14

16. bis 22. April: Pfrn. Barbara

Studer, 031 992 12 28

Gottesdienste

Goldene Konfirmation

Palmsonntag, 10. April, 10 Uhr,

Kirche Bümpliz, Bernstrasse 85

Pfrn. Susanne Berger, 076 375 32

14, susanne.berger@refbern.ch

Gottesdienst

Dienstag, 12. April, 14.30 Uhr, Alterswohnheim

Fellergut, Stapfenstrasse

81

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Liturgische Abendmahlsfeier

Gründonnerstag, 14. April, 20 Uhr,

Kirche Bümpliz, Bernstrasse 85

zum Thema «Wachet und betet!».

Pfrn. Barbara Studer, 031 992 12

28, barbara.studer@refbern.ch

Gottesdienst mit Abendmahl

Karfreitag, 15. April, 10 Uhr, Kirche

Bümpliz, Bernstrasse 85

Pfrn. Anna Razakanirina, 076 477 30

66, anna.razakanirina@refbern.ch

Gottesdienst

Karfreitag, 15. April, 16.30 Uhr, Domicil

Schwabgut, Normannenstr. 1

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Ostermorgen-Feier

Ostersonntag, 17. April, 6 Uhr,

Kirchplatz und Kirche Bümpliz,

Bernstrasse 85

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13

37, stefan.ramseier@refbern.ch

Ostergottesdienst mit

Abendmahl

Ostersonntag, 17. April, 10 Uhr,

Kirche Bümpliz, Bernstrasse 85

Mit Pfrn. Beate Schiller, Irene

Arametti, Geige, Matteo Pastorello,

Orgel. Sunntigscafé

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Ostergottesdienst mit

Abendmahl

Ostersonntag, 17. April, 10 Uhr,

Kirche Oberbottigen, Oberbottigenweg

35

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13

37, stefan.ramseier@refbern.ch

Für alle

Mittagstisch

Donnerstag, 7. April, 12 bis 13.30

Uhr, Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

3-Gang-Menu Fr. 11.– für Erwachsene

Fr. 6.– für Schulkinder bis 16

Jahre. Vorschulkinder gratis. Anmeldung

bis am Vortag, 10 Uhr, bei

Peter Flückiger, 031 981 27 67,

peter.flueckiger@sunrise.ch

Ökumenische Abendgebete

in der Passionszeit

Freitag, 8. April, 18.30 bis 19 Uhr,

Matthäuskapelle, Bernstrasse 64

Pfrn. Beate Schiller, 076 302 21 38,

beate.schiller@refbern.ch

Chor Da Capo

Mittwoch, 6. und 13. April, 20 bis

21.30 Uhr, Kirche Oberbottigen,

Oberbottigenweg 35

Elisabeth Brönnimann, 031 926 13 51

Zyschtigs-Café

Dienstag, 19. April, 9 bis 11 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Hans Lüthi, 031 992 77 27, Elsbeth

Michel, 031 991 49 71, und Helferinnen

Bottige-Träff

Mittwoch, 6. April, 8.45 bis 11 Uhr,

Kirche Oberbottigen, Oberbottigenweg

35

Für Jung und Alt.

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13 37,

stefan.ramseier@refbern.ch

Sprachencafé

Mittwoch, 6. April, 16 bis 17 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85, Kosten Fr. 2.–

Caroline Prato, 031 991 07 61,

caroline.prato@refbern.ch

Spieltreff für alle

Freitag, 8. April, 14 Uhr, Quartiertreff

Baracke, Mädergutstr.62

Heidi Zehntner, 031 981 10 86

Für Frauen

Nähatelier Bern West

Donnerstag, 7. April, 14 bis 17 Uhr,

StöckTreff, Bienenstrasse 7, mit

Margrit Gauch

Lust etwas zu Nähen oder zu Flicken?

Eine Fachperson steht Ihnen

zur Seite. Es braucht keine

Vorkenntnisse. Ohne Anmeldung,

die Besucherinnenzahl ist beschränkt.

Kosten: Fr. 3.–, Schnuppern

gratis.

Barbara Bregy, 031 980 00 30,

barbara.bregy@refbern.ch

Frauentreff StöckTreff

Donnerstag, 14. April, 8.45 bis

10.45 Uhr, StöckTreff, Bienenstrasse

7

Frauen ab 55 Jahren treffen sich

zum Kaffee und Austausch.

Silvie Wanner, 076 360 37 54,

silvie.wanner@refbern.ch

Silberclub

Wandergruppe Männer

Mittwoch, 13. April, 7.50 Uhr, HB

Bern, Treffpunkt, Bahnhofshalle

Abfahrt 8.07 Uhr, nach Varen,

umsteigen in Visp und Leuk.

Wanderung: Varen, Salgesch; 1¾

Std. Stöcke empfehlenswert!

Daniel Reichen, 079 503 93 10,

Housi Bigler, 079 651 12 53

Für ältere Menschen

Dr Zwölfi-Club

Dienstag, 19. April, 11.45 Uhr,

Kath. Pfarreiheim, Morgenstr. 65

Mittagessen für Seniorinnen und

Senioren. Kosten: Fr. 13.– Anmeldung

bis Montagmittag bei

Martine Ortelli, 031 981 05 49,

077 444 72 38

Für Kinder und Familien

Kolibritage

Montag bis Mittwoch, 11.–13.4.,

9.30–16.15 Uhr, Kirche Oberbottigen,

Oberbottigenweg 35

An Ostern das Leben feiern, Kinderbibeltage

für Kids ab 5 Jahren

bis und mit 4. Klasse. Ältere Kinder

und Jugendliche sind als Unterstützungsleiterinnen

und -leiter

willkommen. Mit den Kindern

bereiten wir uns auf Ostern vor,

erzählen Geschichten, diskutieren,

spielen, singen, basteln. Kosten

Fr. 40.–; Ermässigung nach

Absprache möglich. Anmeldung

bis 7.4. an

Pfr. Stefan Ramseier, 031 926 13

37, stefan.ramseier@refbern.ch

Interkultureller Eltern-Kind-Treff

Mittwoch, 6. April, 9.30 bis 11 Uhr,

Kirchgemeindehaus Bümpliz,

Bernstrasse 85

Vom Dunkel ins Licht

Eine besondere Feier mit Wort, Musik und Feuer

Foto: Matthias Lüscher

Ostersonntag, 17. April 2022, 6 Uhr

Kirchplatz und Kirche Bümpliz

Bernstrasse 85

Feiern Sie den Ostermorgen einmal anders!

Besammlung am Osterfeuer vor der Kirche. Nach der

Feier sind alle zum festlichen Osterfrühstück im

grossen Saal im Kirchgemeindehaus eingeladen.

Mit BrassoDio, der Brassband zu Ehren Gottes,

Pfr. Stefan Ramseier und Team.


Kirchen

19

Für Mütter und Väter mit Kindern

bis fünf Jahre. Spiel, Begegnung

Austausch, Entspannungs- und Ruheübungen.

Ohne Anmeldung. Kosten

Erwachsene mit 1 Kind Fr. 3.–

pro Mal, plus Fr. 1.– für jedes weitere

Kind. Kostenlos mit Krankenkassen-Prämienverbilligung.

Leitung

Monique Portmann, Amit Kalsey

Barbara Bregy, 031 980 00 30,

barbara.bregy@refbern.ch

Krabbeltreff

Mittwoch, 6. April, 9.30 bis 11 Uhr,

Kirche Oberbottigen, Oberbottigenweg

35

Christine Neuenschwander, 079

738 71 73

Reformierte Kirchgemeinde

Bethlehem

Eymattstr. 2b, 3027 Bern

bethlehem.refbern.ch

Allgemeine Infos:

Zentrale Nummer für Bestattungen:

031 996 18 44

Für persönliche, seelsorgerliche

Dienste gelten die drei Pfarrkreise:

Altes Bethlehem, Bethlehemacker,

Untermatt

Pfr. Hans Roder, 031 991 18 49

Blumenfeld, Tscharnergut,

Westpark

Pfr. Luzius Rohr, 076 209 72 86

Brünnen, Gäbelbach, Holenacker,

Riedern, Riedernrain,

Eymatt

Pfrn. Elisabeth Gerber, 031 996 18 43

Gottesdienste

Sonntag, 3. April, 10 Uhr, Kirche

Bethlehem, Eymattstrasse 2. Pfrn.

Elisabeth Gerber, Ivo Zurkinden,

Orgel

2. Goldene Konfirmation

Palmsonntag, 10. April, 10 Uhr,

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

Für die ganze Gemeinde und alle,

die vor 50 Jahren konfirmiert

wurden. Pfr. Hans Roder, Singkreis

Bethlehem und Thun unter

der Leitung von Lucius Weber

und der Besuchsdienstgruppe.

Anschliessend Apéro für alle und

Mittagessen für die geladenen

Gäste.

Liturgische Abendfeier

Gründonnerstag, 14. April, 20 Uhr,

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

2. Abendmahl

Pfrn. Elisabeth Gerber, Pfr. Hans

Roder, Pfr. Luzius Rohr

2. Ostergottesdienst

Ostersonntag, 17. April, 10 Uhr,

Kirche Bethlehem, Eymattstrasse

Abendmahl, Pfr. Luzius Rohr, 3.

Klasse der kirchlichen Unterweisung

(KUW), Ivo Zurkinden, Orgel.

Anschliessend sind Sie zum

traditionellen Osterbrunch eingeladen.

Quartierzmorge: Dienstag, 5. April,

ab 8.30 Uhr im Kirchgemeindehaus

Bethlehem, Eymattstrasse

2b, grosser Saal. Kontakt: Anita

von Rotz, 031 996 18 51. Kollekte

zugunsten der Hilfskasse Bethlehem.

Spielen für Ältere: Dienstag, 5.

April, 14.30-16.30 Uhr im Kirchgemeindehaus

Bethlehem, Eymattstrasse

2b. Kontakt: Anita von

Rotz, 031 996 18 51

Nähatelier für Frauen: Mittwoch,

6. April, 14-17 Uhr, im Saal

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

mit Kinderhütedienst (bis 7 Jahre),

Schnuppern gratis. Auskunft:

031 996 18 56

Stricknadelgeklapper: Donnerstag,

14. April, 14-16 Uhr, Raum B

im Kirchgemeindehaus Bethlehem.

Auskunft: Anita von Rotz,

031 996 18 51

Bibel im Gespräch: Dienstag,

5. April, 19.30-21 Uhr im Kirchgemeindehaus

Bethlehem, Eymattstrasse

2b, grosser Saal.

Auskunft: Pfr. Hans Roder,

031 991 18 49

Farbhöhli Kindermalkurse:

Freitag, 8. April, 14-15 Uhr, Kurs

1, 15.30-16.30 Uhr, Kurs 2 im

Kirchgemeindehaus Bethlehem,

Eymattstrasse 2b. Für Kinder von

6-12 Jahren. Der Einstieg ist jederzeit

möglich. Auskunft: Cornelia

Birrer, 079 758 81 75.

Offener Kindertreff: Mittwoch,

6. April, 14-16 Uhr im Kirchgemeindehaus

Bethlehem, Eymattstrasse

2b. Bastelnachmittag rund

um Ostern. Auskunft: Simone

Schneider, 076 681 09 16.

Offener Jugendtreff: Mittwoch,

6. April, 16-18 Uhr im Kirchgemeindehaus

Bethlehem, Eymattstrasse

2b, Jugendraum. Für

Jugendliche ab der 5. Klasse.

Auskunft: Melanie Steiner,

076 374 02 24.

Römisch Katholische

Landeskirche

Burgunderstrasse 124, 3018 Bern

kathbern.ch

Kirche St. Antonius

Morgenstrasse 65, 3018 Bern

Eucharistiefeier mit

Krankensalbung

6.04.2022, 14.30 Uhr

Eucharistiefeier

9.04.2022, 18 Uhr, Palmsonntag;

Familiengottesdienst; Jahrzeit für

Herbert Geringer

Messa di lingua italiana

10.04.2022, 9.30 Uhr, Palmsonntag

Versöhnungsfeier

11.04.2022, 19 Uhr

Kreuzweg für Familien

15.04.2022, 10 Uhr, Karfreitag

Karfreitagsliturgie

15.04.2022, 15 Uhr, Karfreitag

Messa di lingua italiana

17.04.2022, 9.30 Uhr

Eucharistiefeier

17.04.2022, 11 Uhr, Ostern

Kirche St. Mauritius

Waldmannstrasse 60, 3027 Bern

Eucharistiefeier

10.04.2022, 9.30 Uhr, Palmsonntag

Versöhnungsfeier

12.04.2022, 19 Uhr

Eucharistiefeier

14.04.2022, 19 Uhr, Gründonnerstag

Abendmahlfeier

Eucharistiefeier

16.04.2022, 21 Uhr, Osternacht

Friedhof Bümpliz

Totengedenken auf

dem Friedhof

16.04.2022, 19 Uhr, Karsamstag

BESTATTUNGSDIENST

OSWALD KRATTINGER AG

Bümplizstrasse 104B, 3018 Bern-Bümpliz

info@krattingerag.ch / www.krattingerag.ch

Würdevoll und persönlich.

24 h-Telefon 031 333 88 00

Evangelisch-methodistische

Kirche Bümpliz

Bernstr. 64, 3018 Bümpliz

emk-bern.ch

Gottesdienste

Zu den Gottesdiensten sind alle

herzlich eingeladen.

Ökumenisches Abendgebet in

der EMK Bümpliz

Freitag, 8. April 2022, 18:30 Uhr

Auf dem Weg nach Jerusalem

Gottesdienst EMK Bümpliz

Sonntag, 10. April 2022, 10 Uhr

Mit Martin Streit

Gottesdienst in der EMK

Bümpliz

Karfreitag, 15. April 2022,

KEIN Gottesdienst

Gottesdienst EMK Bümpliz

Ostersonntag, 18. April 2022, 10 Uhr

Mit Felix Wilhelm

Neuapostolische Kirche

Schweiz

Bümplizstrasse 79, 3018 Bern

bern-buempliz.nak.ch

Informationen bei

Martin Streit, martin.streit@

methodisten.ch, Tel. 031 382 02 44

Esther Baier, esther.baier@

methodistinnen.ch, Tel. 031 992 15 91

Gottesdienste

Donnerstag, 7.04., 20 Uhr

Sonntag, 10.04., 9.30 Uhr

Karfreitag, 15.04., 9.30 Uhr

Ostern, 17.04., 9.30 Uhr

Veranstaltungen allgemein

Treff Senioren Bern 65plus

Dienstag, 12.04., 14 Uhr im Wohnheim

Acherli

031 991 11 77

seit 1972

24 Std. erreichbar

2. Abendmahl

Karfreitag, 15. April, 10 Uhr, Kirche

Bethlehem, Eymattstrasse

Pfrn. Elisabeth Gerber, Christoph

Mäder, Trompete, Ivo Zurkinden,

Orgel

Bern und Region

Breitenrainplatz 42, 3014 Bern, www.egli-ag.ch

Christian Sulzer

Bestatter / Berater

Reto Zumstein

Geschäftsleiter


20 Letzte

5. April 2022

MEINUNG DER BEVÖLKERUNG IST GEFRAGT

Langfristige Weiterentwicklung des

Familiengarten-Areals Ladenwandgut

Nächste Ausgabe:

Dienstag. 19. April 2022

Anzeigenschluss:

Dienstag 12. April 2022 / 12 Uhr

Das Familiengarten-Areal

Ladenwandgut ist ein beliebter

und wichtiger Grünraum in

Ausserholligen.

Das Gebiet Ausserholligen – heute

für die meisten Menschen ein

«Zwischenraum» auf dem Weg in

die Stadt – wird sich langfristig

verändern. Es soll sich, so die Vision

der Stadt Bern, zu einem lebendigen,

vielfältigen urbanen

Zentrum entwickeln. Ein breites

Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot

und attraktive, vernetzte

Grün- und Freiflächen stehen dabei

im Zentrum.

Auch die Familiengärten werden

sich in diesem Zusammenhang

wandeln. Klassische Familiengartenparzellen

werden auch künftig

auf einem Grossteil des Geländes

zur Verfügung stehen. Zusätzlich

sollen verschiedene gemeinschaftliche

Formen des Gärtnerns

ermöglicht werden.

Der Stadt ist es daher wichtig, bei

der Planung die Bedürfnisse der

Quartierbevölkerung sowie der

Pächter:innen zu berücksichtigen.

Aus diesem Grund führt

Stadtgrün Bern ab April eine Umfrage

durch. Der Fragebogen

kann online ausgefüllt werden,

der Link zur Umfrage wird auf

www.bern.ch/ladenwandgut veröffentlicht.

Die Anwohnenden

werden ausserdem per Flyer

über die Umfrage informiert. Im

Stöcktreff kann man den Fragebogen

vor Ort ausfüllen.


pd

Spieldaten SC

Bümpliz 78

Mittwoch, 6. April, 18.30 Uhr

JUNIOREN C1

Bümpliz 78 – FC Bern

Samstag, 9. April, 13.30 Uhr

4. LIGA B

Bümpliz 78 – FC Zollikofen

Samstag, 9. April, 16.00 Uhr

2. LIGA

Bümpliz 78 – FC Kirchberg

Sonntag, 10. April, 15.00 Uhr

JUNIOREN B

Bümpliz 78 – FC Bern

Das Ladenwandgut soll ein lebendiges und urbanes Zentrum werden.

Foto: zvg

Sonntag, 10. April, 16.00 Uhr

4. LIGA A

Bümpliz 78 – FC Breitenrain

Kolumne

Es gibt nichts

Gutes…

…ausser man tut es. Das ist keine

Lebensweisheit, die ich erfunden

habe.

Gutes zu tun ist im Moment mit

Hoffnung verbunden, aber auch

mit Schrecken, Ängsten und

Ohnmacht. Sie wissen, wovon

ich schreiben werde. Geld spenden

für die Flüchtlinge aus Ukraine

ist das eine, direkte Hilfe

das andere.

Martin «Fribi» Freiburghaus aus

Hinterkappelen hat das getan.

Weil mit Leuten aus der Ukraine

verwandt und befreundet, hat

er sofort nach der Invasion einen

Spendenaufruf lanciert und

ist mit dem Geld direkt in den

Osten gefahren. Nein, Sie haben

Recht, natürlich nicht mit dem

Geld. Dafür hat er vor allem Medikamente

in Ungarn gekauft

(da gibts für Geld mehr als in

der Schweiz) und es in die Ukraine

gebracht: «Wir konnten auf

unserer ersten Reise in Budapest

für 11 000 Franken Medikamente

kaufen und in die Ukraine

transportieren. Von der Ukraine

haben wir meine Schwägerin

und ihre Kinder vor dem

Krieg gerettet und nach Bern

gebracht.»

Jetzt ist er zur zweiten Fahrt aufgebrochen

– und hat dafür via

Mail einen zweiten Fahrer gesucht,

und auch gefunden, und

das gleich mehrfach! Dieses Mal

fanden Medikamente, Esswaren

und Verbrauchsgüter – Zahnpasten,

Seifen etc. – für 22 000

Franken, von Freunden und Bekannten

gesammelt, den Weg

via München, Wien und Budapest

in ukrainische Geburtshäuser

und in eine Krebsklink in

Mykolajv.

Ich habe per Whatsapp auch

eine Meldung erhalten, dass Jugendliche

in Hinterkappelen

Thomas Bornhauser

Buchautor, Foto: SRF

Geld für die Ukraine sammeln,

das alles unter dem Deckmantel

eines Sponsorenlaufs für einen

örtlichen Sportverein. Das sei

fake, liess mich die Warnung

wissen. Ich hoffe bloss, die Meldung

sei ein Fake gewesen.

DER AUTOR

Thomas Bornhauser lebt in Wohlen

und schreibt jedes Jahr einen

Kriminalroman. Mit der gleichen

Leidenschaft hat er auch mehrere

Chäsereien-Führer geschrieben.

bosaugenblicke.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!