Armuts-Risiko Kinder?

edu.schweiz.ch

Armuts-Risiko Kinder?

In den Ständerat

Christian Waber

1948, verheiratet, 4 Kinder und 5 Grosskinder. Er ist

Nationalrat, Unternehmer und Berater. Ausserdem ist

Waber Mitglied der Geschäftsprüfungskommission des

Nationalrats, Präsident des Dachverbands abstinenzorientierter

Drogenpolitik und Stiftungsrat der Klinik SGM

Langenthal.

Seine über zwanzig Vorstösse im Parlament beschäftigten

nicht nur die Verwaltung, sondern veränderten

konkret etwas. Immer wieder kann und konnte er

Menschen sensibilisieren, etwa bei den völlig verfehlten

Aids-Kampagnen des BAG, bei der Tötung von Kindern

im Mutterleib und bei weiteren Themen, die den Wert

des Lebens betreffen. Bei der Programmgestaltung der

Expo 02 gelang es ihm, die einseitige Propagierung von

Cannabis zu verhindern. Die falsche Ausrichtung der

Drogenpolitik ist ein Schwerpunkt, der ihn weiterhin

beschäftigen wird. Die Finanzen der öffentlichen Hand

fordern ihn immer wieder neu heraus.

Die Motivation

Christian Wabers Umfeld fordert ihn heraus. Täglich!

Politik bedeutet für ihn nicht Mittel zum Zweck, sondern

Verantwortung für die Allgemeinheit übernehmen.

Er gestaltet die Zukunft, indem er an christlichen

Werten festhält, auch da, wo der Zeitgeist am Erbe

unserer Väter nagt.

Das Credo

«Ich will mich für eine Verfassung und Gesetze engagieren,

die sich nach unseren Traditionen und nach

den christlichen Werten ausrichten. Die Willensnation

Schweiz als neutraler, weltoffener und solidarischer

Staat ist mir ein grosses Anliegen. Ich mache mich

stark für eine selbstbewusste Schweiz und für unsere

Werte, wie die weltweit einmalige direkte Demokratie.

Ich engagiere mich in der EDU, weil ich hier die ideale

Plattform für eine Werte-orientierte politische Tätigkeit

finde.»

Wer Christian Waber die Stimme gibt, gibt dem Politfilz

keine Chance. Seine Meinung ändert weder

mit dem Wind, noch mit dem Portemonnaie!

Mehr über ihn: www.christianwaber.ch

Unsere Schwerpunkte

wahre Werte –

klare Worte

be.edu-schweiz.ch

Armuts-Risiko Kinder?

Kinder – die beste Investition in unsere Zukunft!

Die (christliche) Familie ist das Fundament der Gesellschaft.

Die Familie ist eine ganze Gesellschaft im Kleinen.

Hier lernen wir die tragenden Werte kennen und anwenden.

Wer Familie hat, macht Staat!

KMU schaffen mehr als Arbeitsplätze

Die kleinen Unternehmen brauchen bessere Rahmenbedingungen.

Die Kleinen sind unsere Grossen.

KMU sind persönlich; sie bieten die meisten Lehrstellen.

KMU sind eingebettet in unsere Gemeinschaft, in unsere Gesellschaft und in

unsere Umgebung.

Unbezahlte Arbeit ist nicht wertlos

Die Freiwilligenarbeit verdient die Anerkennung von Staat und

Gesellschaft!

Der kürzeste Weg zum Herz des andern ist ein Lächeln.

Das Leben geht weit über die Arbeitszeit hinaus.

Wer sich für seinen Nächsten einsetzt, gewinnt mehr als Lohn.

Nächstenliebe ist lohnend.

Vom Mittelstand in die Armut

Der Mittelstand muss als Pfeiler unserer Gesellschaft gestärkt

werden!

Arbeit gibt Sinn und Halt weit über die Arbeit hinaus.

Arbeit fügt in die Gemeinschaft ein; keine Arbeit zu haben,

löst aus der Gemeinschaft heraus.

Wahltipps:

• Verwenden Sie nur die vorgedruckte EDU-Wahlliste.

• Sie schwächen die EDU, wenn Sie Namen von Kandidierenden anderer Parteien aufschreiben.

• Achten Sie darauf, dass Ihr Wahlzettel oben rechts die Bezeichnung EDU trägt.

• Bei der brieflichen Stimmabgabe beachten Sie bitte die Hinweise auf dem Kuvert.

Senden Sie dieses rechtzeitig an die Gemeinde zurück.

Wir danken für Ihr Vertrauen und Ihre wertvolle Unterstützung!

Armuts-Risiko

Kinder?

Kinder – die beste Investition

in unsere Zukunft!

Nationalrats- wahre Werte und – klare Worte

Ständeratswahlen Kanton Bern

21. Oktober 2007

www.edu-schweiz.ch

Liste 15 + 16


15.01.6 15.02.4

15.03.2

15.04.1 15.05.9

15.06.7 15.07.5 15.08.3 15.09.1

15.10.5 15.11.3

15.12.1

15.13.0 15.14.8

15.15.6 15.16.4 15.17.2 15.18.1

15.19.9 15.20.2

15.21.1

15.22.9 15.23.7

15.24.5 15.25.3 15.26.1

Bewährti Chräft: Liste 15

15.01.6 Waber Christian, bisher, 1948, dipl. Baumeister, Nationalrat, Wasen

15.02.4 Birenstihl Hansueli, 1950, dipl. Sozialpädagoge, Gesamtleiter Jugendheim Sternen, Faulensee

15.03.2 Bonsack Peter, 1948, Leiter Stadtgärtnerei und Friedhöfe Biel, Kallnach

15.04.1 Brönnimann Andreas, 1955, Unternehmer, Grossrat, Vizegemeindepräsident, Belp

15.05.9 Burn Erwin, 1957, dipl. Baumeister, Grossrat, Vizegemeindepräsident, Adelboden

15.06.7 Feuz Werner, 1953, Technischer Sachbearbeiter, Gemeinderat, Unterseen

15.07.5 Feuz Thomas, 1964, Redaktor EDU-Standpunkt, Kirchgemeindepräsident, Jaberg

15.08.3 Friedli Martin, 1958, Bauingenieur FH, Geschäftsführer, Grossrat, Sumiswald

15.09.1 Früh Marc, 1956, Erzieher, Grossrat, Gemeindepräsident, Lamboing

15.10.5 Gafner Andy, 1971, Meisterlandwirt, Gemeinde- und Gemeinderatspräsident, Oberwil

15.11.3 Grädel Johann Ulrich, 1953, Unternehmer, Landwirt, Schwarzenbach

15.12.1 Grünenwald Samuel, 1947, Kaufmann, Stadtrat, Biel

15.13.0 Gubser Beat, 1967, El. Ing. FH, Stadtrat, Bern

15.14.8 Kronauer Markus, 1953, Informatiker, Ing. Agr., Grossrat, Burgdorf

15.15.6 Kullmann Samuel, 1986, Student Politikwissenschaften, Co-Präsident Junge EDU Kt. Bern, Uetendorf

15.16.4 Matti-Scherz Ursula, 1965, Familienfrau, Skilehrerin, Saanen

15.17.2 Oppliger Kurt, 1949, dipl. El. Ing. ETH, Port

15.18.1 Perren-Zbären Fritz, 1960, Meisterlandwirt, Gemeinderat, St. Stephan

15.19.9 Schneiter Alfred, 1950, Sachbearbeiter, Grossrat, Thierachern

15.20.2 Tschanz-Amstutz, Elisabeth, 1955, Hausfrau, Heimerzieherin, Steffisburg

15.21.1 Vögeli-Reichenbach Ursula, 1954, Familienfrau, Arztgehilfin, Frauenkappelen

15.22.9 Wettstein-Knechtenhofer Susanna, 1960, Erwachsenenbilderin, Familienfrau, Thun

15.23.7 Wüthrich Salome, 1985, Sekundarlehrerin i. A., Brenzikofen

15.24.5 Wyss-Aellen Maria, 1954, Geschäftsfrau, Gemeinderätin, Rüti b. Lyssach

15.25.3 Zingg Daniel, 1956, Geschäftsführer Aseba, RTV-Elektroniker, Bollodingen

15.26.1 Zürcher Jean-Marc, 1964, Verkaufsmanager, Bévilard

In den Nationalrat …für üse Kanton Bärn

16.01.2 16.02.1

16.03.9

16.04.7 16.05.5

16.06.3 16.07.1 16.08.0 16.09.8

16.10.1 16.11.0

16.12.8

16.13.6 16.14.4

16.15.2 16.16.1 16.17.9 16.18.7

16.19.5 16.20.9

16.21.7 16.22.5

16.23.3 16.24.1 16.25.0 16.26.8

Neui Chöpf: Liste 16

16.01.2 Bieri Markus, 1976, Pflegefachmann, Baumschulist, Schreiner, Goldiwil

16.02.1 Büchi Richard, 1984, Polymechaniker, Zollbrück

16.03.9 Burkhalter Henri, 1953, Unternehmer, Landwirt, Gemeinderat, Sorvilier

16.04.7 Caesar Priska, 1971, kaufm. Angestellte, Krankenschwester AKP, Stadträtin, Burgdorf

16.05.5 Gerber-Mani Therese, 1957, dipl. Bäuerin, Oberwil

16.06.3 Grossenbacher Olivier, 1973, Lehrer, Achseten

16.07.1 Hirschi Werner, 1958, Schreiner, Unternehmer, Rohrbachgraben

16.08.0 Hohenberger Trudy, 1949, Hoteliere, Lenk i. S.

16.09.8 Keller Lars, 1971, Bauleiter, CAD-Prüfungsexperte, Münchenbuchsee

16.10.1 Lehmann Florian, 1975, Landschaftsgärtner, Lengnau

16.11.0 Leutwiler Karl, 1957, Werkzeugmacher, technischer Produktionsleiter, Dotzigen

16.12.8 Linder Yolanda, 1954, kaufm. Angestellte, Familienfrau, Port

16.13.6 Maurer Jessica, 1985, Sekundarlehrerin i. A., Mitglied Grosser Gemeinderat, Interlaken

16.14.4 Müller Marcel, 1963, eidg. dipl. Sanitär-Installateur, Gemeinderat, Adelboden

16.15.2 Remund Christoph, 1965, Gastronomie-Unternehmer, Berufsschullehrer, Saanenmöser

16.16.1 Schertenleib Beat, 1963, Berufsfeuerwehr, Heimberg

16.17.9 Schnegg Fritz, 1971, Meisterlandwirt, La Tanne

16.18.7 Schwarz Jakob, 1966, Kaufmann, Adelboden

16.19.5 Tschabold Heidi, 1983, Transporthelferin Rettungsdienst STS-AG, Spiez

16.20.9 von Bergen Fritz, 1973, Bauunternehmer, Hasliberg-Hohfluh

16.21.7 von Siebenthal Franziska, 1965, Familienfrau, Wimmis

16.22.5 Wampfler-Blees Jakob, 1960, Bundeskurier, Jegenstorf

16.23.3 Wüthrich Martin, 1965, Möbelschreiner, Maschinist, Biel

16.24.1 Zeller Lidia, 1953, Sozialtherapeutin, Mediatorin, Evilard

16.25.0 Zgraggen Ewald, 1961, Instruktor VBS, Kleindietwil

16.26.8 Zink Stephan, 1983, Elektroniker, Student BFH-TI Burgdorf, Münsingen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine