Hinter dem Horizont - Nord-Handwerk

nord.handwerk.de

Hinter dem Horizont - Nord-Handwerk

Gemeinsam

stark …

Mit SAGA GWG und der Handwerkskammer

Hamburg kooperieren zwei

starke Partner in und für Hamburg. Ziel

ist die Fortsetzung der intensiven, konstruktiven

und auf Dauer angelegten

Zusammenarbeit zwischen SAGA GWG

und dem Hamburger Handwerk, das verstärkt

für Aufträge von SAGA GWG

gewonnen werden soll.

SAGA GWG bekennt sich zur mittelstandsorientierten

Vergabe und zur kontinuierlichen

Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben,

die in Hamburg ansässig

sind.

Um die Partnerschaft von SAGA GWG

und dem Hamburger Handwerk auch

optisch zum Ausdruck zu bringen, wird

an ausgewählten Gerüsten von SAGA

GWG Baustellen unter maßgeblicher

Beteiligung Hamburger Handwerksbetriebe

das Banner der Handwerkskammer

„Zugegeben. Hamburg ist uns gut

gelungen. Aber wir hatten ja 1.200 Jahre

Zeit.” aufgehängt.

HandweRkskammeR :: Hamburg

DVS-Congress und Expo 2011

Windenergie – eine

berufliche Perspektive

„Durch den anstehenden Energiewandel

in Deutschland werden in

Zukunft Hunderte neuer Windkraftanlagen

gebaut, viele davon werden offshore entstehen“,

sagte Dr. Klaus Middeldorf, Hauptgeschäftsführer

im Deutschen Verband für

Schweißen und verwandte Verfahren e. V.

(DVS) bei der Eröffnung der DVS Expo

im September in Hamburg. Technische

Entwicklungen zur Nachhaltigkeit und zu

erneuerbaren Energien waren auf dem DVS

Congress 2011 ein Schwerpunktthema. 154

Unternehmen aus 16 Ländern stellten auf

der begleitenden Ausstellung DVS Expo

ihre Dienstleistungen rund um das Fügen,

Trennen und Beschichten dar.

Erforderliche Zusatzqualifikationen

Die rasante Entwicklung in der Windenergie

lässt neue Berufsfelder entstehen.

Um nachhaltige Produktion und

Wartung der neuen Anlagen sicherzustellen,

müssen sich Fachkräfte regelmäßig

weiterbilden. Auch werden neue

Zusatzqualifikationen erforderlich. Die

Schweißtechnische Versuchsanstalt Nord

(SLV Nord) bietet zusammen mit dem

Elbcampus, dem Kompetenzzentrum

der Handwerkskammer Hamburg, und

dem Zentrum für Energie-, Wasser- und

Umwelttechnik (ZEWU) zahlreiche neue

Lehrgänge an, um für Fachkräftenachwuchs

in der Windenergiebranche zu

sorgen.

So kann beispielsweise die klassische

fachpraktische Ausbildung zum Schweißer

zukünftig um eine modulare Ausbildung

zum Schweißer für On- und Offshorebaugruppen

ergänzt werden. Der Servicetechniker

für Windenergieanlagen ist ein

weiteres Beispiel für die komplexen Anforderungen

in der Windenergie. Die wichtigsten

Aufgaben sind meist die Wartung,

Reparatur und Montage.

Die Windenergiebranche bietet eine

langfristige und interessante berufliche

Perspektive, auch für Quereinsteiger und

Branchenfremde.