Hinter dem Horizont - Nord-Handwerk

nord.handwerk.de

Hinter dem Horizont - Nord-Handwerk

HaNdwerksZeug :: blickpunkt

>> überschaubaren Schritten zum Ziel,

als es nicht erreichen.“

Strategie finden

Nachdem die Ziele formuliert sind, geht

es um die grundsätzliche Entscheidung,

mit welchen Mitteln diese erreicht werden

sollen. Die Aufgabe dieser Marketingstrategie

besteht darin, einen Orientierungsrahmen

festzulegen, in dem die operativen

Marketingmaßnahmen ausgerichtet und

kanalisiert werden können. „Dieses ist ein

entscheidender Punkt, denn es geht ins

Eingemachte. Die Frage, die sich der Unternehmer

beantworten muss, ist, warum

ist der Ist-Zustand nicht wie der Soll-Zustand

und wo liegen die Haupt-Hürden“,

betont die Marketingexpertin. „Wir helfen

dabei, diese Hürden zu erkennen und zu

beseitigen.“

Dafür gibt es vier strategische Ansätze,

erklärt Mahrt. Bei der Marktdurchdringung

sollen die derzeitigen Produkte

und Dienstleistungen des Unternehmens

auf den aktuellen Märkten erfolgreicher

werden. Um die Erschließung neuer

Märkte für die derzeitigen Produkte und

Dienstleistungen geht es bei der Markt-

entwicklung. Weiterhin gibt es die Produkt-

und Dienstleistungsentwicklung,

:: Last-Minute-Tipps für Weihnachten

tipp 1

weihnachtsgrüße verschicken

• Früher war es die obligatorische Weihnachtskarte,

heute ist es häufig eine

e-Mail. egal welche Form man wählt,

wichtig sind der dank an kunden und

Lieferanten für die gute Zusammenarbeit

und die weihnachtswünsche.

• Karten sind zwar aufwendiger, aber auch

persönlicher. andererseits kann auch

eine e-Mail im weihnachtslook daherkommen,

beispielsweise mit einem Foto

des Teams im weihnachtlichen ambiente.

tipp 2

weihnachtszeit ist kontaktzeit

• Die Adventszeit ist die Zeit der Einladungen.

die Möglichkeit, viele neue

kontakte zu knüpfen, sollte aktiv genutzt

werden. Beim Smalltalk können ungezwungen

und nebenbei neue kunden

42 NordHandwerk November 2011

bei der, wie der Name schon sagt, neue

Produkte und Dienstleistungen für die

bestehenden Märkte entwickelt werden.

„Und bei der Diversifikation verlassen

die Betriebe ihre angestammten Marktfelder

und entwickeln neue Produkte bzw.

Dienstleistungen für neue Märkte“, erklärt

die Beraterin.

Sinnvoller Mix

Wenn die Zielplanung abgeschlossen ist,

sollten folgende Fragen beantwortet und

entsprechende Lösungen gefunden

worden sein: Wie soll das Produkt

oder die Dienstleistung beschaffen

sein? Zu welchem Preis soll es

angeboten werden? Über welche

Vertriebswege sollen die Kunden

erreicht werden? Und wie

soll das Angebot beworben und

kommuniziert werden? Um

Marketing erfolgreich umsetzen

zu können, müssen diese vier

Maßnahmenbereiche sinnvoll

kombiniert und aufeinander

abgestimmt werden.

„Es gibt unzählige Marketing-

Maßnahmen“, sagt Heike Mahrt.

„Das Wichtigste ist, aus der Ist-Analyse

die richtigen Schlüsse zu ziehen und mit

für den Betrieb gewonnen werden. Aber

bloß kein knallhartes Verkaufsgespräch

führen!

tipp 3

Weihnachtsferienzeit ist Beratungszeit

• Wenn während der Weihnachtsferien

im Betrieb Ruhe herrscht, sollte die Zeit

genutzt werden, um sich ganz besonders

um spezielle kunden zu kümmern. dies

kann etwa eine individuelle Produktvorführung

sein oder man öffnet showroom

oder werkstatt für den kunden.

• Der Kunde hat in den Ferien Zeit und ist

vielleicht sogar froh über eine abwechslung.

gerade für erklärungsbedürftige

Produkte ist diese Zeit die beste zum

Verkaufen. die kunden sollten baldmöglichst

mit einer werbebriefaktion

informiert werden.

tipp 4

alles startklar für den Januar machen

einer gesunden Kritikfähigkeit und einem

Schuss Kreativität in die Planung einzusteigen.“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine