Handwerk-MG 2/2022

pet26

HANDWERK MG Magazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach April/Mai 2022.
#wasmitautos

HANDWERK MG

Magazin der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach April | Mai 2022

#wasmitautos

Autoberufe liegen in der Gunst der

Jugendlichen ganz weit vorn. Der Kfz-

Mechatroniker gehört zu den beliebtesten

Ausbildungsberufen in Deutschland.

Das Kfz-Gewerbe kann sich dennoch

nicht zurücklehnen. Denn der Wettbewerb

um die besten Köpfe und Hände

ist hart.


Editorial

Die neue Landesregierung steht vor großen

Herausforderungen

Bequemes Bezahlen für

Ihre Kunden, transparente

Kosten für Sie.

Aktueller denn je:

Jetzt Kartenzahlung anbieten

und Kundenzufriedenheit

steigern.

Ob stationäres oder mobiles

Terminal oder Kassenkomplettsystem,

wir bieten für jedes

Unternehmen die passende

Lösung.

Stadtsparkasse

Mönchengladbach

Die Corona-Pandemie und die damit

verbundenen Einschränkungen sind noch

immer nicht beendet, und in der Ukraine

herrscht ein von Russland ausgelöster

Krieg. Dazu kommen Sorgen wegen der

steigenden Inflation und Energiekosten.

Man kann also nicht behaupten, dass der

Frühling 2022 besonders erfreulich oder

ruhig wäre. Das setzt auch das Handwerk

unter Druck, nachdem unsere Unternehmen

zu Jahresbeginn sehr zuversichtlich

für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung

2022 waren.

Wir wollen uns aber nicht beschweren,

sondern die Probleme anfassen und dafür

sorgen, dass das Handwerk weiterhin

goldenen Boden und eine entsprechende

Zukunft besitzt! Daran können wir als

Unternehmer im Handwerk arbeiten

und brauchen dafür die Unterstützung

der Politik für stabile ordnungspolitische

Rahmenbedingungen. Daher ist die

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am

15. Mai 2022 ein besonderes Datum für

das Handwerk im Land, das mit seinen

195.000 mittelständisch geprägten

Betrieben, 1,2 Millionen Beschäftigten

und 80.000 Auszubildenden ein starker

und unverzichtbarer Partner für mehr

Nachhaltigkeit, für bessere Bildung und

für höheres Wachstum ist.

Die amtierende Landesregierung habe seit

2017 insgesamt ordentliche Arbeit geleistet,

befand der Präsident von HANDWERK.

NRW, Andreas Ehlert, Anfang des Jahres.

Die systematische Umsetzung der allermeisten

Handlungsempfehlungen der Enquetekommission

zur Zukunft von Handwerk

und Mittelstand sei ein besonderer

Erfolg. Auch in Fragen der Digitalisierung,

der Verkehrsinfrastruktur oder beim Bürokratieabbau

sei das Land seit 2017 erkennbar

vorangekommen. Allerdings bleibe in

den kommenden Jahren noch eine Menge

zu tun, um den Wirtschafts- und Bildungsstandort

Nordrhein-Westfalen zu stärken

und auf mehr Nachhaltigkeit auszurichten.

Daher hat unsere Handwerksorganisation

unter dem Titel „Nachhaltigkeit, Bildung,

Wachstum“ Erwartungen an den Landtag

in der 18. Wahlperiode 2022 bis 2027

formuliert.

Umfassende Nachhaltigkeit lässt sich

nur mit dem Handwerk erreichen. Daher

müssen wir in alle politischen Initiativen

zur Klimapolitik, zur Mobilitätspolitik, zur

Kreislaufwirtschaft oder zur Klimafolgenanpassung

einbezogen werden, denn es

kommt auf die konkrete Umsetzung der

ambitionierten Ziele an. Wir entwickeln

als Handwerk die richtigen technischen

Lösungen für diese Herausforderungen

und setzen diese um. Dafür brauchen wir

fairen und freien Wettbewerb der Anbieter,

der die Nachfrage nach Innovationen

befeuert und in dem sich die klimafreundlichsten,

technologisch besten und wirtschaftlichsten

Lösungen durchsetzen

können.

Ebenso bewegt uns der Fachkräfte- und

Nachwuchsmangel. Bildung ist die Grundlage

für Wachstum und Innovation, aber

auch für Integration und Teilhabe am

Arbeitsmarkt. Wir brauchen eine Stärkung

der frühzeitigen Sprachbildung im Hinblick

auf Schriftsprache, Textverständnis

und Ausdrucksvermögen, eine neue Begeisterungskultur

für Mathematik und

Naturwissenschaften, die Stärkung des

Werkunterrichts und der Technikbildung,

eine deutliche Verbesserung der Medienkompetenz

und nicht zuletzt eine Profilierung

der ökonomischen Bildung! Zusätzlich

müssen wir eine ergebnisoffene und

praxisnahe Berufsorientierung an allen

Schulformen etablieren und kontinuierlich

ausbauen und stärken (Stichwort: Programm

„Kein Abschluss ohne Anschluss“).

Damit können wir Attraktivität und Wertschätzung

der Dualen Berufsbildung im

Handwerk erhöhen.

Nicht zuletzt: Ohne Wirtschaftswachstum

kann es keine Entwicklung und keine

Sicherung unseres Wohlstands geben.

Daher braucht auch NRW weiteres

Wachstum! Das gelingt beispielsweise

durch die Sicherung von Gewerbeflächen

für das Handwerk und eine verlässliche

und zukunftsorientierte Mobilitätspolitik

in Verbindung mit der Modernisierung

der Infrastruktur. Dazu gehören unter

anderem die bessere Nutzung der Potenziale

des Handwerks für Ausbau, Betrieb

und Wartung der Ladesäuleninfrastruktur

für E-Mobilität und die Berücksichtigung

mittelständischer Bedarfe bei kommunalen

Mobilitätsstrategien und -konzepten, um

unseren Herausforderungen als Handwerk

Rechnung zu tragen.

Klimaschutz, Entbürokratisierung, Bildung,

Digitalisierung: Das sind die wesentlichen

Eckpfeiler einer integrativen, parteiübergreifenden

Zukunftspolitik, die dazu dient,

Wohlstand zu erhalten und Gerechtigkeit

über alle Bevölkerungsgruppen hinweg zu

schaffen. Dafür sollten wir als Handwerksunternehmer

eintreten, uns organisieren

und engagieren. Und vor allem sollten wir

mutig sein und für unsere Belange eintreten

und diese in der Öffentlichkeit und

gegenüber der Politik deutlich machen.

Das Handwerk hat großen Wert. Lassen

Sie uns diesen Wert gemeinsam in die

Zukunft tragen!

2 3

Herzlichst

Ihr

Reinhard Esser

u Die Erwartungen der Handwerksorganisation

an den Landtag in der 18. Wahlperiode

2022 bis 2027 finden Sie in dieser

Ausgabe ab Seite 12.



Wir sind für Sie und Ihre Interessen da

Aus dem Inhalt

Liebe Kolleginnen,

liebe Kollegen,

die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach

ist die Geschäftsstelle von

17 engagierten Innungen in Ihrer Region.

Es gibt viele gute Gründe, die eine

Innungsmitgliedschaft interessant und

empfehlenswert machen:

Kreishandwerksmeister

Frank Mund

Tel.: 02161 4915-0

info@kh-mg.de

Stellvertretender

Kreishandwerksmeister

Reinhard Esser

Tel.: 02161 4915-0

info@kh-mg.de

Kfz-Mechatroniker Tabea Keller

und Kfz-Technikermeister

Erturullah Isik wurden von

Isabella Raupold fotografiert.

Fest- und Feiertage Seite 28

Events & Service

Neue Imagekampagne des Handwerks Seite 34

• Kostengünstige Versicherung

• Kostenfreie Rechtsberatung

• Reduzierte Lehrgangsgebühren

für Ausbildungsbetriebe

• Umfassendes Lehrgangs- und

Seminarangebot

• Effektives Forderungsmanagement

• Abmahnung von Wettbewerbsverstößen

• Bessere Werbung und Öffentlichkeitsarbeit

• Wirksame Interessenvertretung

Nutzen auch Sie die Vorteile eines

starken Partners vor Ort und werden Sie

Innungsmitglied!

Geschäftsführung

Allgemeine

Rechtsberatung

Stefan Bresser

Tel.: 02161 4915-25

info@kh-mg.de

Kassenleiter

René Jansen

Tel.: 02161 4915-27

jansen@kh-mg.de

Stellvertretende

Geschäftsführung

Rechtsberatung

und Schiedsstellen

Claudia Berg

Tel.: 02161 4915-26

berg@kh-mg.de

Kassen- und

Rechnungswesen

Michaela

Vanflorep

Tel.: 02161 4915-21

m.vanflorep@kh-mg.de

Titelthema

Hilfestellung für Ausbildungsbetriebe:

Projekte der Initiative AutoBerufe Seite 6

Bewerber persönlich erreichen:

Azubi-Speed-Dating 2022 Seite 9

Für den weiteren Karriereweg:

Nachfolgeakademie der Kammer Seite 10

Golf und Gesundheit Seite 36

Jetzt anmelden: Handwerker-Golfcup 2022 Seite 37

Wohn- und Einrichtungstrends des VDM Seite 38

Eintrag ins Transparenzregister Seite 42

Abschied von einer Schmiede-Legende Seite 43

Widerrufsrecht bei Bauverträgen Seite 44

Die Abnahme im Werkvertrag Seite 45

Steuerentlastungsgesetz 2022 Seite 46

Normänderung für Verbandskästen Seite 48

Handwerk MG Kosmos

Impressum

Das Magazin HANDWERK MG ist das

Mitteilungsmagazin der Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach (Herausgeber).

Verantwortlich für den Inhalt

zeichnet Kreishandwerksmeister Frank

Mund. Das Magazin erscheint alle zwei

Monate in einer Auflage von 3.500

Stück, das nächste Mal am 15. Juni

2022. Für Mitglieder ist der Bezugspreis

im Beitrag enthalten.

Handwerksrolle

AU-Beauftragte

Cornelia Lemkens

Tel.: 02161 4915-25

lemkens@kh-mg.de

Lehrlingsrolle

Organisation

überbetrieblicher

Unterweisungsmaßnahmen

Claudia Bihn

Tel.: 02161 4915-42

bihn@kh-mg.de

Inkasso und

Jubiläen

Saalmiete

Catrin Hammer

Tel.: 02161 4915-55

hammer@kh-mg.de

Lehrlings- und

Prüfungswesen

Birgitt Schoenen

Tel.: 02161 4915-41

schoenen@kh-mg.de

Erwartungen zur Landtagswahl Seite 12

Jubiläen der EWMG und WFMG Seite 14

Zertifizierung zum Kompetenz-Bewerter Seite 16

Einladung: Handwerk und Hochschule Seite 17

25 Jahre Joeres Werbetechnik Seite 18

KAoA: noch Plätze gesucht Seite 19

Angela Schoofs geht in den Ruhestand Seite 20

Neues IHK-Präsidium gewählt Seite 21

25 Jahre Sanitär-Heizung Ludwig Peters Seite 23

Neues aus den Innungen Seite 24

50 Jahre Quade Elektro Seite 26

u Termine

Einladung: Deutscher Metallbaupreis Seite 49

Komplettlösung für den E-Auto-Vertrieb Seite 50

Handelshof wird topmodern Seite 51

Bilanz 2021 der Stadtsparkasse Seite 52

Gesundheitsmanager bei der IKK classic Seite 53

Ausfallversicherung der SIGNAL IDUNA Seite 54

Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Platz des Handwerks 1

41065 Mönchengladbach

Tel.: 02161 4915-0

Fax: 02161 4915-50

info@kh-mg.de . handwerk-mg.de

Auszubildende im

Büromanagement

Lara Safarik

Tel.: 02161 4915-22

safarik@kh-mg.de

Montag, 25. April 2022, 19:00 Uhr:

Innungsversammlung Karosserieund

Fahrzeugbau

Spö 407, Jahnplatz 10

Dienstag, 26. April 2022, 18:00 Uhr:

Innungsversammlung Sanitär-Heizung-Klima

Haus des Handwerks, 1. Etage, Platz des Handwerks 1

Dienstag, 3. Mai 2022, 18:30 Uhr:

Innungsversammlung der Tischler

Haus des Handwerks, 1. Etage, Platz des Handwerks 1

Dienstag, 24. Mai 2022, 18:00 Uhr:

Innungsversammlung Metall

Haus des Handwerks, 1. Etage, Platz des Handwerks 1

4 5



Kfz-Betriebe kostenlos wichtige Informationen zu den Themen

• Employer Branding (Arbeitgebermarke),

• Nachwuchswerbung,

• Rekrutierungs- und Bewerbungsprozess sowie

• Onboarding (Integration und Bindung).

Der neue

6

Felix Kehren (18)

Azubi Kfz-Mechatronik / 2. Lehrjahr

Ausbilder: Autohaus Mommerskamp

Warum was mit Autos?: „Ich hab schon mit zwei

meinem Vater beim Schrauben geholfen. Für mich kam

nie was anderes in Frage. Heute finde ich die ganzen

Innovationen bei der Antriebstechnik spannend. Toll,

was da alles möglich gemacht wird.“

Nächstes Ziel: „Gesellenbrief, Meisterbrief, danach halte

ich es mir erstmal offen. Vielleicht mache ich mich mit

meinem Vater zusammen selbstständig.“

Lieblingsauto: Nissan Skyline, zum Touren Chevrolet G20

#wasmitautos

Tabea Keller (21)

Kfz-Mechatroniker / Gesellenprüfung: 2021

Ausbilder und Arbeitgeber: Dresen-Gruppe

Warum was mit Autos?: „Da darf man sich dreckig

machen. Ich bin nicht der Typ dafür, im Büro zu sitzen.

Ich will was ausprobieren, was anfassen. Und mich

interessiert auch das Technische dahinter.“

Nächstes Ziel: „Ich bin gerade sehr zufrieden, wie

es ist, und will mich erst mal in den Beruf einfinden.

Es geht ja auch bald los mit den Fortbildungen, zu

denen mich mein Arbeitgeber schickt.“

Lieblingsauto: 67er-Mustang

Autoberufe liegen in der Gunst der Jugendlichen ganz weit vorn. Der Kfz-Mechatroniker gehört zu

den beliebtesten Ausbildungsberufen in Deutschland. Das Kfz-Gewerbe kann sich dennoch nicht

zurücklehnen. Denn der Wettbewerb um die besten Köpfe und Hände ist hart.

Das Kraftfahrzeug-Gewerbe ist mit etwa 439.000 Beschäftigten

ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Die 36.600

Kfz-Betriebe sind in 234 Innungen und 14 Landesverbänden sowie

in 35 Fabrikatsverbänden organisiert. Mit rund 92.950 Auszubildenden

ist das Kfz-Gewerbe die Nummer 1 bei der Ausbildung

im Handwerk.

Für die Nachwuchsgewinnung und -sicherung der Autohäuser

und Kfz-Werkstätten setzt sich die bundesweite Gemeinschaftsinitiative

„AutoBerufe – Zukunft durch Mobilität“ ein. In ihr arbeiten

seit mehr als 35 Jahren aktuell 36 Mitglieder erfolgreich Hand in

Hand: Automobilhersteller, Internationale Kraftfahrzeughersteller,

die Robert Bosch GmbH sowie der Zentralverband des Deutschen

Kfz-Gewerbes (ZDK). Sie verfolgen das Ziel: Nachwuchs finden,

qualifizieren und an die Kfz-Branche binden. Es werden Maßnahmen,

Projekte und Programme erarbeitet, um den Autohäusern

und Kfz-Werkstätten der bestmögliche Ansprechpartner für

Fragen rund um das Thema „Nachwuchs“ zu sein. Außerdem

werden die wichtigen Zielgruppen der Schüler, Auszubildenden,

Eltern, Lehrer und Berufsberater mit den entsprechenden Informationen

zu den Berufen und Perspektiven informiert. Insbesondere

der junge Baustein #wasmitautos informiert interessierte

Schüler und auch aktuelle Azubis jugendgerecht, witzig, aber mit

fundierten Informationen über die Aus- und Weiterbildung im

Kfz-Gewerbe.

Digitaler Werkzeugkasten für Kfz-Betriebe

Die Initiative „AutoBerufe – Zukunft durch Mobilität“ hält seit

Dezember 2021 auf ihrer Internetseite AutoBerufe.de/werkzeugkasten

einen digitalen Werkzeugkasten für alle Phasen des

Rekrutierungsprozesses neuer Auszubildender bereit. Darin finden

Steckbrief-Fotos: Isabella Raupold

Der englische Begriff Recruiting ist im Deutschen eher als Personalbeschaffung

bekannt, wird im Personalmanagement aber als

Fachbegriff für den kompletten Rekrutierungsprozess verwendet.

Die Aufgabe von Recruiting-Maßnahmen ist es, qualifizierte Mitarbeiter

und Auszubildende zu suchen und für das Unternehmen

zu gewinnen. Recruiting umfasst sowohl Online- als auch Offline-

Maßnahmen zur Personalgewinnung. Aus welchen Maßnahmen

das Recruiting bestehen sollte, entscheidet letztlich die Zielgruppe,

die erreicht werden soll. Hier sind es die potenziellen neuen

Auszubildenden.

„Der digitale Werkzeugkasten hilft, den Rekrutierungsprozess

moderner zu gestalten. Wir haben Tipps und Tricks zusammengestellt,

damit Kfz-Betriebe zukünftige Nachwuchskräfte effektiv

erreichen und sie dauerhaft für das Unternehmen gewinnen

können“, so Claudia Kefferpütz, Referentin der ZDK-Abteilung

Berufsbildung.

Moderne Nachwuchswerbung

Richtig ausgeführte Nachwuchswerbung ist das A und O für die

erfolgreiche Rekrutierung von neuen Azubis. Der Kampf um die

besten Talente ist längst entbrannt. Die Ausbildungsbranchen

und Hochschulen buhlen um die besten Schulabgänger für eine

Ausbildung oder ein Studium. Die jungen Menschen, die demografiebedingt

immer weniger werden, können zwischen 340

Ausbildungsberufen und mehr als 20.000 Studienmöglichkeiten

auswählen.

Daher müssen Ausbildungsunternehmen umdenken

und sich bei den potenziellen Azubis bewerben!

Die junge Generation potenzieller Bewerber nutzt für ihre Ausbildungssuche

soziale Medien und digitale Quellen. Mit verschiedenen

Anleitungen, Checklisten, Bildmaterial und Erklärvideos hilft

der digitale Werkzeugkasten, Kanäle wie Instagram, Facebook

oder TikTok zu nutzen und den Nachwuchs dort abzuholen.

Fortsetzung auf Seite 8 >>>

Der selbstladende

Elektro-Hybrid.

Der HR-V bei uns nur * Preisvorteil *

29.900 € 2.200 €

* Angebot für einen HR-V e:HEV Elegance. Preisvorteil im Vergleich zur

unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland für ein vergleichbar

ausgestattetes Fahrzeug. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts

3,1; außerorts 4,8; kombiniert 4,2. CO 2

-Emission in g/km: 122.

Angebot gültig bis 30.06.2022.

Kraftstoffverbrauch Honda HR-V in l/100 km: innerorts 3,1; außerorts

4,8; kombiniert 4,2. CO 2 -Emission in g/km: 122. Abbildung

zeigt Sonderausstattung.

7



Azubi-Speed-Dating 2022

In diesem Jahr findet die Börse für Initiativ-Bewerbungen um

einen Ausbildungsplatz in Mönchengladbach noch einmal

digital statt. Im Internetportal Its-Your-Match.de haben

Ausbildungsbetriebe kostenfrei die Möglichkeit, sich durch

einen multimedialen Auftritt hervorzuheben.

Das digitale Azubi-Speed-Dating bietet ausbildenden Unternehmen

die Möglichkeit, sich zu präsentieren und potenzielle Auszubildende

kennenzulernen. Beides steht in unmittelbarem Zusammenhang

miteinander: Je ansprechender die Firmenpräsentation

ist, desto eher werden die Schulabgänger darauf aufmerksam.

Das Azubi-Speed-Dating 2022 ist ein gemeinsames Projekt

der Kreishandwerkerschaften Mönchengladbach und Krefeld-

Viersen-Neuss, der Arbeitsagenturen Mönchengladbach-Neuss

und Krefeld sowie der Industrie- und Handelskammer Mittlerer

Niederrhein. Entsprechend breitgefächert ist das Angebot an die

Jugendlichen, im Aktionszeitraum 2. bis 20. Mai 2022 an einem

Gespräch über Telefon, Chat oder Videomeeting mit dem Charakter

einer Initiativ-Bewerbung teilzunehmen.

allem, den

Unternehmen

einen ersten

Eindruck von den Bewerbern

zu vermitteln. Weitere Schritte wie die Zusendung von

Bewerbungsunterlagen, ein ausführliches Vorstellungsgespräch,

Probearbeiten oder Praktikum können während des Gesprächs

vereinbart werden.

Um den Speed-Dating-Charakter beizubehalten, sollen die Gespräche

nicht länger als 15 Minuten dauern. Dementsprechend

werden die Termine in der App in 15-Minuten-Abständen eingerichtet

und können von den Bewerbern so gebucht werden.

Niklas McCabe (22)

Azubi Kfz-Mechatronik / 2. Lehrjahr

Ausbilder: Autohaus Mommerskamp

Warum was mit Autos?: „Das war von klein auf schon

für mich klar. Außerdem will ich mich später selbstständig

machen. Das liegt bei mir in der Familie, und dafür ist ein

Autoberuf eine gute Grundlage.“

Nächstes Ziel: „Gesellenbrief, Meisterbrief,

danach die Selbstständigkeit.

Vielleicht mache ich eine eigene Werkstatt auf.“

Lieblingsauto: BMW E36

Erturullah Isik (46)

Kfz-Technikermeister / Stv. Werkstattmeister

Arbeitgeber: Dresen-Gruppe

Warum was mit Autos?: „Anfangs, um endlich zu

lernen, wie man was zu Ende repariert. Vorher konnte

ich nur Sachen zerlegen, aber nicht wieder zusammenbauen.

Heute, weil ich mit meiner Arbeit Kunden glücklich

machen kann.“

Nächstes Ziel: „Kann alles so weitergehen. Ich bin seit

30 Jahren im gleichen Betrieb und fühle mich wohl.“

Lieblingsauto: Opel Ampera (für die Familie angeschafft)

Steckbrief-Fotos: Isabella Raupold

It’s Your Match!

Für Angebot und Buchung des Azubi-Speed-Datings im digitalen

Format hat die IHK Mittlerer Niederrhein bereits 2021 das Projekt

„It’s Your Match“ entwickelt. Es besteht aus einer App für die

Smartphones der Schüler, über die sie ab 2. Mai 2022 wieder die

Angebote der ausbildenden Firmen sichten und einen Termin bei

ihren Wunschunternehmen buchen können. Zum vereinbarten

Termin ruft das Unternehmen dann den Bewerber an.

Für die Anbieter freier Ausbildungsplätze hat die IHK ein Internetportal

unter der Adresse Its-Your-Match.de aufgebaut. Dort

können sich die Firmen auf einer Art virtuellem Messestand mit

Firmenlogo und Text, aber auch Fotos und Video-Clips präsentieren,

in denen zum Beispiel Auszubildende des Unternehmens als

„Botschafter“ die Schulabgänger direkt ansprechen und so für

gesteigerte Aufmerksamkeit sorgen. Die Nutzung dieses Portals

ist für die Aussteller kostenfrei. Der Ablauf gestaltet sich in fünf

Schritten.

DER FIAT

DUCATO MAXI 35 L5

DOPPELKABINE 3-SEITEN-KIPPER

VIELSEITIGER GEHT‘S NICHT.

8

Auch zeigt der digitale Werkzeugkasten Kfz-Betrieben, wie sie

ihre Arbeitgebermarke für die Ausbildung aufbauen und sich von

Wettbewerbern abheben und ihre Einzigartigkeit als Ausbildungsbetrieb

kommunizieren. Für die Nachwuchswerbung findet sich

auf der Webseite ein Portrait der zukünftigen Mitarbeitergeneration,

was sie von einer Ausbildung erwartet und was sie von

früheren Generationen unterscheidet. Es wird aufgezeigt, wie

aktuelle Azubis bei der Peer-to-Peer Kommunikation auf Augenhöhe

mit den Jugendlichen helfen können. Mit Hilfe von Schulkooperationen

und Ausbildungsmessen lässt sich Nachwuchs

schon frühzeitig gezielt ansprechen. Informationen zum richtigen

Bewerbungsaufruf und zur Kandidatenauswahl sind ebenso übersichtlich

aufbereitet wie Tipps zum Prozess des Onboardings, also

der Eingliederung und Bindung der Auszubildenden.

Die Tipps und Anleitungen auf der Webseite AutoBerufe.de werden

kontinuierlich erweitert und helfen Kfz-Betrieben nicht nur

bei der Nachwuchswerbung, sondern auch bei der allgemeinen

Personal- beziehungsweise Mitarbeitergewinnung.

Wer ist das, die Generation Z?

Laut Experten und Generationenforschern umfasst die „GenZ“

die Geburtenjahrgänge 1995 bis 2010. Gerne wird diese Generation

als „Digital Natives“ bezeichnet. Von frühester Kindheit

an wachsen sie mit Internet, sozialen Netzwerken und mobilen,

digitalen Anwendungen auf. Ganz intuitiv können sie mit neuen

Medien und digitalen Funktionen umgehen. Dieser Kontext hat

eine hyperkognitive Generation hervorgebracht, die die Fähigkeit

hat, viele Informationsquellen zu sammeln und miteinander zu

verknüpfen. Sie stellen sich spontan auf neue Situationen ein,

schätzen Abwechslung und suchen in allem, was sie tun, einen

Sinn. Daher sind sie oftmals maximal unverbindlich, denn sie

suchen immer wieder Neues. Die Generation Z ist 24/7 online

und zeigt sehr große Präsenz in den sozialen Medien. Sie

möchte in ihrer Lebenswelt angesprochen und abgeholt werden.

Im Berufsleben sind ihr Abwechslung und Entwicklungsmöglichkeiten

wichtig. Beim Lernen nutzt sie gern neue Technologien

und Medien.

Der Ablauf für Aussteller

1. Registrierung: Auf der Webseite Its-Your-Match.de in der Rubrik

„Für Unternehmen“ den Button „Als Aussteller registrieren“

anklicken und das Formular ausfüllen. Nach der Registrierung

wird eine erste E-Mail zur E-Mail-Verifizierung versendet.

2. Freigabe: Nach der Freigabe des Aussteller durch das It’s Your

Match-Team wird eine E-Mail mit den Zugangsdaten versendet.

3. Bearbeitung der Ausstellerseite: Über ein Online-Formular

können die Informationen rund um das Unternehmen einfach erfasst

oder hochgeladen werden, inklusive Fotos und Video-Clips.

4. Start der Aktion: Ab dem 2. Mai werden das Online-Portal

und die dazugehörige It’s Your Match-App für die Schüler freigeschaltet.

5. Ausstellerprofil & Termin Verwaltung: Das Firmenprofil

sowie alle gebuchten Gesprächstermine lassen sich jederzeit über

das Aussteller-Log-in verwalten.

Unternehmen, die bereits Zugangsdaten vom Azubi-Speed-Dating

2021 vorliegen haben, können diese weiter nutzen. Die Werbung

für den Ausbildungsbetrieb kann dann selbstverständlich in den

Speed-Datings fortgesetzt werden. Ziel des Matches ist aber vor

Inkl. Klima, Dopplblattfedern, Allwetterreifen, Bluetooth-Radio,

Anhängerkupplung (bis 3,0t), Werkzeugkasten, u.v.m.

FIAT Ducato Maxi 35 Doppelkabine mit

3-Seiten-Kipper 140 Multijet E6d-Temp L5

Leasen für mtl. netto

€ 299,- 1 (Brutto € 356,-)

Ohne Anzahlung.

Fiat Professional

Vertragspartner

Monschauer Str. 34

41068 Mönchengladbach

Beratung: Stephan Moll

Virchowstraße 140-146, 47805 Krefeld Tel.: 0172 / 54 62 967

Weitere attraktive Angebote finden Sie auf www.Preckel.de

1

Ein Angebot für Gewerbekunden. Gewerbe-Leasingangebot Fiat Ducato Maxi

35 L5 Doppelkabine 3-Seiten-Kipper 140 Multijet: Monatliche Rate netto ohne

gesetzl. MwSt. 299,- €/netto inkl. gesetzl. MwSt. 355,81 €, Leasingsonderzahlung

0,- €, Laufzeit 48 Monate, Gesamtlaufleistung 40.000 km. Ein Leasingangebot

der FCA Bank Deutschland GmbH, Salzstraße 138, 74076 Heilbronn

für Gewerbekunden. Zzgl. Überführungskosten 990,- €/netto, 1.178,- €/brutto.

Abb. zeigt kostenpflichtige Sonderausstattung. – Nur solange der Vorrat reicht.

9



Fit für die Selbstständigkeit?

Die neue Nachfolgeakademie der Handwerkskammer Düsseldorf bereitet Interessierte aus dem

Kfz-Handwerk wie auch aus allen anderen Gewerken auf eine Betriebsübernahme vor.

Die Karrierescouts der Handwerkskammer Düsseldorf (v. l.):

Ann-Kathrin Heim und Rebecca Haag – Foto: HWK Düsseldorf

In den nächsten zehn Jahren stehen 25 Prozent der 196.000

nordrhein-westfälischen Handwerksunternehmen zur Übergabe

bereit. Um die Fortexistenz der zumeist leistungsfähigen und gut

etablierten Handwerksbetriebe zu sichern, braucht es ausreichend

viele geeignete Nachfolgekandidaten. Um diese zu identifizieren

und gezielt auf ihre unternehmerische Tätigkeit vorzubereiten,

bietet die Handwerkskammer Düsseldorf seit diesem Jahr ein

neues Veranstaltungsformat an: die Nachfolgeakademie.

„Die Nachfolgeakademie ist ein Gruppencoaching, bei dem

potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger vertiefenden Einblick

in alle wichtigen Themen der Unternehmensübernahme bekommen“,

berichten Rebecca Haag und Ann-Kathrin Heim, Karrierescouts

der Handwerkskammer Düsseldorf. „Neben der Finanzierung

und Förderung stehen auch die Unternehmensorganisation,

Digitalisierung und Marketing auf dem Plan.“

Begleitet werden die Schulungen durch Coaching-Einheiten, in

denen die Teilnehmenden ihren persönlichen Nachfolge-Fahrplan

entwickeln. Insgesamt umfasst die Nachfolgeakademie vier bis

fünf Termine. Bei Bedarf können noch Einzelcoaching-Einheiten

folgen, um den individuellen Qualifizierungsbedarf und

Weiterbildungsmöglichkeiten mit Unterstützung der Karrierescouts

zu ermitteln.

Pilotlauf und erste Erfahrungen

Im Rahmen eines erfolgreichen Pilotlaufs der Nachfolgeakademie

haben sich im Januar bereits die ersten 14 Übernahmewilligen

gezielt, aber noch im digitalen Distanzmodus für die Herausforderung

einer Unternehmens-Übernahme rüsten können.

„Besonders interessant waren für mich die Finanz- und Buchhaltungsthemen“,

sagt Sebastian Kluth, Installateur- und Heizungsbauermeister

aus Kaarst. „Zum kommenden Jahreswechsel möchte

ich den Betrieb meines Vaters übernehmen. In vielen Bereichen

fühle ich mich schon gut vorbereitet. Aber das Lesen der Bilanzen

fällt mir noch schwer.“ Kluth zögerte nicht lange und nahm im

Anschluss an die Nachfolgeakademie für die nächsten Vorbereitungsschritte

auch direkt Kontakt zu einem betriebswirtschaftlichen

Berater der Kammer auf. Wie Kluth hatten bereits mehrere Teilnehmer

bereits ein konkretes Übernahmeangebot vorliegen, andere

sind noch auf der Suche nach dem geeigneten Betrieb und

bekamen Tipps, wie sie das passende Unternehmen finden und

wo sie sich selbst als attraktive Nachfolger präsentieren können.

Offizieller Start im Sommer in Präsenz

Die nächste Nachfolgeakademie startet im August 2022. „Im

Sommer ist die Nachfolgeakademie dann als Präsenzveranstaltung

in der Handwerkskammer Düsseldorf geplant“, so die Karrierescouts.

„Dies bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich

noch intensiver untereinander auszutauschen und Kontakte zu

den betriebswirtschaftlichen Beratern zu knüpfen.“ Vormerkungen

für eine Teilnahme an der nächsten Nachfolgeakademie sind

ab sofort über die Webseite der Handwerkskammer Düsseldorf

möglich: HWK-Duesseldorf.de/betriebsuebernahme

Zu den weiteren kostenlosen Angeboten im Jahresprogramm der

beiden Karrierescouts gehören:

Workshops: In 90-minütigen Online-/Präsenz-Workshops

erfahren Interessierte, welche fachlichen, persönlichen und

unternehmerischen Voraussetzungen sie als Nachfolgende eines

Handwerksbetriebs mitbringen sollten. Die Workshops finden

zweimal im Monat statt.

Persönliche Beratung: In einem persönlichen Coaching entwickeln

Nachfolgende gemeinsam mit den Karrierescouts einen

individuellen Karriereweg. Themen können beispielsweise die

Voraussetzungen einer Selbstständigkeit, Unsicherheiten bei der

Karriereplanung oder Qualifizierungsmöglichkeiten sein.

Trainee-Module:

Bei Bedarf entwickeln die Karrierescouts gemeinsam mit Übergebern

und Übernehmern ein Trainee-Programm aus Einarbeitungs-,

Weiterbildungs- und Beratungsbausteinen. Dieses Angebot ist vor

allem für Hochschulabsolventen und Quereinsteiger interessant.

Messen: Die Karrierescouts der Handwerkskammer Düsseldorf

sind auf Karrieremessen in der Region vertreten. Nachfolge-Interessierte

können hier spontan in Kontakt mit den Beratern treten

und sich individuell informieren.

„Nachfolge-Tag“: Für den 21. Juni 2022 ist der jährliche

Nachfolge-Info-Tag der Handwerkskammer Düsseldorf geplant.

Sowohl Übergeber als auch Übernehmer erhalten hier umfassend

Aufklärung über alle sensiblen Vorbereitungsaufgaben und

Fördermöglichkeiten rund um das Thema Betriebsnachfolge.

u Alle Termine, Anmeldemöglichkeiten und Kontaktdaten unter:

HWK-Duesseldorf.de/betriebsuebernahme

„Karrierescout Handwerk – Führungskräfte gewinnen, entwickeln,

vernetzen“ wird im Rahmen des Programms „Unternehmensnachfolge

– aus der Praxis für die Praxis“ durchgeführt. Das

Programm wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und

Klimaschutz gefördert.

Klimaschutzmanagement

für

Ihr Unternehmen

Professor Ulrich Nissen möchte

dabei helfen, die Energieeffizienz der

Unternehmen in unserer Region zu

verbessern und sie auf Klimaschutz

auszurichten.

FÜRS GROBE

GESCHAFFEN.

ÜBERLADE IHN. Er stemmt bis zu

40 Tonnen, als wäre es nichts.

FORDERE IHN. Er kennt keine Grenzen.

NICHT ZU UNTERSCHÄTZEN.

Spitzenleistung und Zuverlässigkeit

sind der Standard.

Erfahren Sie mehr unter www.ah-senden.de/aktuelles

BEWEGT GROSSES.

AUTOHAUS HEINRICH SENDEN GMBH

Sittarder Straße 25-29, 52511 Geilenkirchen, Tel. 02451 6208-0

Heisenbergstraße 11-13, 50169 Kerpen-Türnich Tel. 02237 9741-0

Süchtelner Straße 32-34, 41066 Mönchengladbach, Tel. 02161 40644-0

Verkaufsbüro AH Senden, 41564 Kaarst, Tel. 02131 7964-64

WWW.AH-SENDEN.DE

HEPP-SCHWAMBORN

Tradition. Innovation. Strom.

Ein guter Ruf ist der beste Verteiler

Mehr Leistung für Ihren Erfolg:

• Energieversorgung /-verteilung

• Schaltschrankbau

• Elektroinstallation

• KNX, Daten- , Netzwerktechnik

• Automatisierungssysteme

• SPS- und DDC-Software

• Service- und Wartungstechnik

• Elektro-Mobilität

Hepp-Schwamborn GmbH & Co. KG

Bunsenstr. 20-22 · 41238 Mönchengladbach

Tel. + 49 (0) 2166/2608-0

www.hepp-schwamborn.de

AM 15. MAI IST LANDTAGSWAHL.

MARTIN WIRTZ & LENA ZINGSHEIM.

GEMEINSAM RICHTUNG ZUKUNFT.

Er ist einer von unseren rund 250

Professorinnen und Professoren,

die mit ihrer Expertise die Unternehmen

vor Ort unterstützen können.

Sprechen Sie uns an!

Gemeinsam für den Niederrhein

www.hs-niederrhein.de/transfer

10 11



Nachhaltigkeit, Bildung, Wachstum!

Erwartungen des nordrhein-westfälischen Handwerks an den Landtag in der 18. Wahlperiode

2022 – 2027

Das nordrhein-westfälische Handwerk

ist mit seinen 195.000 mittelständisch

geprägten Betrieben, seinen 1,2 Millionen

Beschäftigten und seinen 80.000 Auszubildenden

ein starker und unverzichtbarer

Partner für mehr Nachhaltigkeit, für bessere

Bildung und für höheres Wachstum in

Nordrhein-Westfalen. Das Land soll seine

Zukunft selbstbewusst in die Hand nehmen

und Impulsgeber für Reformen und

Innovationen werden. Kurz und knapp

kommt es dem Handwerk in Nordrhein-

Westfalen auf folgende Punkte an:

1. Nachhaltigkeit lässt sich nur

mit dem Handwerk erreichen!

Das Handwerk muss in alle politischen

Initiativen zur Klimapolitik, zur Mobilitätspolitik,

zur Kreislaufwirtschaft oder

zur Klimafolgenanpassung einbezogen

werden, denn es kommt auf die konkrete

Umsetzung der ambitionierten Ziele an.

Wir müssen in allen Sektoren auf wettbewerbliche

Lösungen für Energie- und

Klimatechnik setzen und Anschluss- und

Benutzungszwänge für die Verbraucher

vermeiden.

Foto: Adobe Stock

Der Grundsatz der Technologieoffenheit

muss bei allen Vorgaben und Förderstrukturen

beachtet werden.

2. Wir müssen die Ausbildungsreife

junger Menschen steigern!

Schulabgängerinnen und Schulabgänger

müssen besser auf Ausbildung und Arbeitswelt

vorbereitet werden – im Hinblick

auf sprachliche Fähigkeiten, Medienkompetenz,

mathematisch-technische Bildung

und ökonomische Bildung.

Wir müssen eine ergebnisoffene und praxisnahe

Berufliche Orientierung an allen

Schulformen etablieren.

Wir müssen die systematische Berufliche

Orientierung durch das Programm „Kein

Abschluss ohne Anschluss“ ausbauen und

stärken.

3. Wir müssen die Gleichwertigkeit

von beruflicher und akademischer

Bildung erreichen –

zur Sicherung der Fachkräfte

für morgen!

Die Duale Berufsbildung muss attraktiver

werden und mehr Wertschätzung erfahren

– zum Beispiel durch Veränderungen im

öffentlichen Tarifrecht, beim Azubi-Ticket,

beim Azubi-Wohnen sowie der Förderung

der Aufstiegsfortbildung.

Die Bildungszentren des Handwerks müssen

gesichert und gestärkt werden.

Wir brauchen eine kritische Evaluierung

des Berufskollegsystems, damit die

Berufskollegs als Partner und nicht

als Konkurrent der dualen Ausbildung

gestärkt werden.

4. Wir müssen Innovation und

Digitalisierung voranbringen!

Wir müssen überall im Land den Ausbau

einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur

vorantreiben.

Wir müssen in einer digitalisierten Wirtschaft

faire Wettbewerbsbedingungen für

Handwerk und Mittelstand sicherstellen.

Wir brauchen eine niedrigschwellige Digitalprämie

für kleine Betriebe, damit auch

diese den Anschluss an Zukunftstechnologien

finden.

5. Wir müssen neues Wachstum

am Standort NRW ermöglichen!

Wir müssen Gewerbeflächen für das

Handwerk sichern und bereitstellen!

Mobilitätspolitik muss dafür sorgen, dass

auch der Wirtschaftsverkehr fließt – durch

Modernisierung der Infrastruktur, durch

Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsträger

und durch Maßnahmen zur

Verkehrsverflüssigung.

Wir müssen die Standortpolitik so ausrichten,

dass Lieferketten kürzer, stabiler und

flexibler werden.

6. Wir müssen den Mittelstand

stärken!

Mittelständische Unternehmen brauchen

ein Belastungsmoratorium für Steuern,

Abgaben und Auflagen aller Art.

Nordrhein-Westfalen muss den im Ländervergleich

höchsten Hebesatz für die

Grunderwerbsteuer spürbar reduzieren.

Wir müssen die wirtschaftliche Betätigung

der Kommunen auf den Märkten des

Handwerks wirksam beschränken.

7. Wir müssen Bürokratie

vermeiden und reduzieren!

Die Entbürokratisierung des Landesrechts

muss unter systematischer Einbindung

der Clearingstelle Mittelstand fortgesetzt

werden.

Wir müssen die Digitalisierung der Landesverwaltung

vorantreiben, damit Dokumentationspflichten

reduziert werden

und Genehmigungsverfahren aller Art

beschleunigt werden.

NRW braucht eine unbürokratische,

flächenbezogene Lösung für die Erhebung

der Grundsteuer.

8. NRW muss stark und selbstbewusst

in Brüssel und Berlin

auftreten!

NRW muss die Interessen des Wirtschaftsstandorts

insgesamt und insbesondere

die Interessen der kleinen und mittleren

Unternehmen konsequent in Brüssel

vertreten.

NRW muss sich im Bund konsequent für

ein attraktives und unkompliziertes Unternehmenssteuerrecht

einsetzen.

NRW muss in der Europa- und Bundespolitik

das Subsidiaritätsprinzip zur Stärkung

dezentraler Einheiten verteidigen.

u Der ausführliche Beschluss des NRW-

Handwerksrats steht auf der Internetseite

Handwerk.NRW zum Download bereit.

Wasser kennt keine Grenzen - Wir auch nicht!

Heinrich Schmidt GmbH & Co. KG

Stammhaus Mönchengladbach (41238)

Duvenstr. 290-312 • Fon 02166.918-0

Wir sind für Sie da!

Bocholt

Bochum

Düsseldorf 2x

Dormagen

Duisburg

Emmerich

Erkelenz

Essen

Grevenbroich

Geldern

Kevelaer

Krefeld 3x

Leverkusen

Mönchengladbach 3x

Neuss 2x

Oberhausen

Remscheid

Velbert

Viersen

Wesel

Willich

Wuppertal 2x

www.schmidt-mg.de

Ihr Fachhandel für

Sanitär

Heizung

Installation

Klima / Lüftung

Elektro

Solar

Industriebedarf

Fliesen

Werkzeug

seit 1966

• Blitzschutzanlagen

• Erdungsanlagen

• Potenzialausgleichssysteme

• Überspannungsschutzeinrichtungen

• Prüfung, Wartung und

Reparatur von Blitzschutzanlagen

• Materialverkauf zu

Großhandelspreisen

Hermanns Blitzschutz GmbH

Voosener Str. 111

41179 Mönchengladbach

Telefon: 02161 570086

info@hermanns-blitz.de

www.hermanns-blitz.de

Jochen

Klenner

Vanessa

Odermatt

Hinhören – Handeln – Chancen nutzen

12 13

15. Mai



Doppeljubiläum:

20 Jahre EWMG & 25 Jahre WFMG

Die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges

Firmenjubiläum. Bei der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach sind es sogar schon 25 Jahre,

seit sie die Rechtsform des städtischen Amts hinter sich ließ und als GmbH aufgestellt wurde.

An der WFMG ist auch die Kreishandwerkerschaft beteiligt.

20 Jahre EWMG

Am 1. Januar 2002 wurde die EWMG entsprechend eines Ratsentscheids

vom September 2001 gegründet. Als eigenständige

GmbH sollte sie losgelöst von den Zwängen des städtischen

Haushalts am Immobilienmarkt agieren – so der politische Wille.

In der EWMG ging die damalige Nord-Südpark Entwicklungsgesellschaft

auf.

In einer dritten Phase sind seit einigen Jahren vermehrt Hochbauprojekte

hinzugekommen. So baut die EWMG beispielsweise

das neue Bahnhofsgebäude in Rheydt und nachhaltige Kitas

in Holzbauweise. Zudem ist die EWMG Mehrheitseignerin der

Wirtschaftsförderung, des Flughafens Mönchengladbach und der

beiden städtischen Parkgesellschaften PPG Nordpark GmbH und

ParkenMG GmbH.

Noch heute gibt die EWMG Menschen ein Zuhause und Mönchengladbach

ein neues Gesicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

arbeiten mit Herzblut daran, den Boden für die Zukunft

der Stadt zu bereiten. Sie setzen Akzente für vielfältigen Wohnraum,

ein modernes Stadtbild und nachhaltige Entwicklungen in

Mönchengladbach. Die EWMG leistet so ihren Beitrag dazu, dass

die Stadt am Niederrhein ihr Image in den letzten Jahren deutlich

verbessern konnte. Agil, innovativ, eine Investition wert – so

sehen es Projektentwickler aus dem In- und Ausland.

25 Jahre WFMG

geeignete Unternehmen veräußert – diese Kernaufgabe mag seit

den Anfangsjahren unverändert Bestand gehabt haben, wenngleich

sich auch die Parameter immer wieder etwas veränderten.

Doch von Aufgaben wie Startup-Förderung, Fachkräftenachwuchs-Management

oder dem Ausbau digitaler Infrastruktur war

man Ende der 1990er-Jahre noch ein ganzes Stück entfernt –

ganz zu schweigen etwa von nachhaltigem Bauen oder Innovationsentwicklungen

für den Flughafen Mönchengladbach.

Bis 2017, dem Jahr ihres 20-jährigen Bestehens, saß die WFMG

an der Lüpertzender Straße 6, dann erfolgte die Verlagerung ins

neu entstandene Quartier B. Kühlen an der Neuhofstraße 52. Der

Umzug war auch ein Stück weit symbolträchtig. Waren die wirtschaftlichen

Rahmenbedingungen der Stadt um die Jahrtausendwende

herum noch schwierig gewesen – mit dem anhaltenden

Strukturwandel der Textilindustrie und hohen Arbeitslosenzahlen

– und war die Vermarktung neuer Gewerbegebiete wie dem

Regiopark in den Anfangsjahren noch eher schleppend verlaufen,

befand sich Mönchengladbach nun längst mitten in einem

Aufschwung.

Foto: EWMG

20

JAHRE

EWMG

25

JAHRE

WFMG

Von 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gründungsjahr ist

die EWMG-Belegschaft auf inzwischen über 50 angewachsen.

Auch das Aufgabenportfolio hat sich erweitert. Beschränkte sich

die Arbeit in den Anfangsjahren auf die klassische Entwicklung

von Gewerbeflächen und Baugebiete, kam später der Ankauf und

der Betrieb von Gebäuden hinzu. Bis heute sind die Mieteinnahmen

aus Immobilien wie dem Vitus-Center eine wichtige stabilisierende

wirtschaftliche Säule für die EWMG.

Am 22. Mai 1997 wurde die WFMG ins Handelsregister eingetragen

– herausgegangen aus dem vorherigen städtischen Amt für

Wirtschaftsförderung. Gewählt wurde dabei eine gemeinsame

Eigentümerstruktur aus dem privaten und öffentlichen Bereich

(Public Private Partnership) – ein für die damalige Zeit durchaus

ungewöhnliches Format sowie eine mutige Entscheidung, die sich

in der Folge als richtungsweisendes Erfolgsrezept erweisen sollte.

51 Prozent der Anteile an der WFMG hält heute die 2002 gegründete

städtische Entwicklungsgesellschaft (EWMG), 49 Prozent

sind in der Hand von insgesamt mehr als 30 Unternehmen und

Institutionen aus der Stadt Mönchengladbach, darunter auch die

Industrie- und Handelskammer sowie die Kreishandwerkerschaft.

Seit der Gründung vor 25 Jahren standen die Zeichen nahezu unaufhaltsam

auf Wachstum: bei der Belegschaft, die zwischenzeitlich

auf mehr als 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angestiegen

ist, insbesondere jedoch auch beim betreuten Aufgabenspektrum.

Arbeitsplätze am Standort Mönchengladbach schaffen und

sichern, indem man beispielsweise städtische Grundstücke an

Ein Aufschwung, an dem die WFMG seit mittlerweile einem

Vierteljahrhundert täglich mitwirkt – mit Herzblut, Einsatz und

Know-how, aber auch mithilfe eines unerlässlichen, dichten

Netzwerks an Partnern und Unterstützern. Und die Entwicklung

schreitet täglich weiter fort. Was einst eine städtische Behörde

und dann eine zuvorderst auf Immobilienvermarktung fokussierte

Wirtschaftsförderung war, ist heute eine moderne Innovationsund

Förderagentur, die die Weichen für wirtschaftlichen Erfolg

stellt, Arbeitsplätze schafft und sichert und Netzwerke zum

Austausch bietet.

Das frühere, gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein entwickelte

Leitbranchen-Konzept beispielsweise ist mittlerweile in

einer neuen Strategie aufgegangen, die im Kern auf die Bespielung

der sechs zentralen Handlungsfelder (1) Unternehmensservice,

(2) Netzwerke, Trendscouting & Kollaboration, (3) Fachkräftenachwuchs-Management,

(4) Digitale Infrastruktur-Entwicklung,

(5) Innenstadtentwicklung & Einzelhandel sowie

(6) Startup-Förderung setzt.

Gibt Ihrem Betrieb Sicherheit:

unsere Inhaber-Ausfallversicherung.

WIR SPRÜHEN VOR IDEEN

FÜR UNSERE STADT

auch in den kommenden 20 / 25 Jahren

Gemeinsam mit Stadtverwaltung

und Wirtschaft bewegen wir viel in

Mönchengladbach. Nach 20 Jahren

EWMG und 25 Jahren WFMG ist jetzt

nicht die Zeit, sich auf die Schultern

zu klopfen, sondern beherzt weiter

zu machen. Damit unsere Stadt noch

lebenswerter wird.

Ihnen als Inhaber eines Betriebes ist klar: Wenn Sie ausfallen, ist Ihr

Betrieb schnell in seiner Existenz bedroht. Mit der Inhaber-Ausfallversicherung

sichern Sie sich gegen den eigenen unfall- oder krankheitsbedingten

Ausfall ab und können so die finanziellen Einbußen

einer Arbeitsunfähigkeit auffangen. Informieren lohnt sich.

Geschäftsstelle Mönchengladbach

Platz des Handwerks 1, 41065 Mönchengladbach

Telefon 02161 698380, Fax 02161 6983828

gs.moenchengladbach@signal-iduna.de

www.signal-iduna-agentur.de/moenchengladbach

ewmg.de wfmg.de

14 15



ValiKom Transfer –

Können sichtbar machen

Das Berufsbildungszentrum Mönchengladbach (Bbz MG) beteiligt sich ab

sofort an einem bundesweiten Validierungsverfahren, das berufsrelevante

Kompetenzen bewertet und zertifiziert, die außerhalb des formalen Bildungssystems

erworben wurden.

Menschen ohne formalen

Berufsabschluss haben es in der

Arbeitswelt nicht leicht. Ihnen

fehlt ein anerkannter Nachweis

über ihr fachliches Know-how

und das, was sie können. Insbesondere

wenn sie arbeitslos

werden, kann dies ein handfestes

Problem sein, denn auf

dem Arbeitsmarkt werden

sie leicht übersehen oder

unterschätzt.

Das Projekt „ValiKom Transfer“ unter

Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

stellt den Rahmen für ein Verfahren, mit dem berufsrelevante

Kompetenzen bewertet und zertifiziert werden können, die

außerhalb des formalen Bildungssystems erworben wurden. Am

Ende des Verfahrens wird durch eine Handwerkskammer, Industrie-

und Handelskammer oder eine Landwirtschaftskammer ein

Zertifikat ausgestellt, das bescheinigt, welche Tätigkeiten eines

Berufs man kann. Zielgruppe sind Personen mit einschlägiger

Berufserfahrung ab 25 Jahren, die keinen Berufsabschluss haben

oder in einem anderen als dem erlernten Beruf tätig sind.

Zertifizierung zum Berufsexperten in MG

Das Validierungsverfahren wird seit November 2018 und zunächst

bis Oktober 2024 von 32 Kammern in ganz Deutschland angeboten,

darunter 13 Handwerkskammern. Unter Federführung der

Handwerkskammer Aachen beteiligt sich nun auch das Berufsbildungszentrum

Mönchengladbach (Bbz MG) an diesem Projekt.

Ende April werden hier die ersten Ausbildungsmeister aus dem

Handwerk zu Berufsexpertinnen und Berufsexperten zertifiziert,

die dann innerhalb ihres Gewerks die beruflich relevanten Kompetenzen

der Menschen ohne formalen Berufsabschluss (fremd-)

bewerten dürfen. Diese Tätigkeit wird in kleinem Umfang honoriert

und kann nach der Zertifizierung deutschlandweit im Auftrag

einer der beteiligten Handwerkskammern ausgeführt werden.

Foto: HWK Düsseldorf

Einladung: Handwerk und Hochschule

Im Schulterschluss die Zukunft des Handwerks sichern.

28. April 2022 | 17 Uhr

Hochschule Niederrhein

Webschulstraße 41-43

Campus Mönchengladbach | Audimax V2

Viele Handwerksbetriebe suchen vergeblich Fachkräfte und oft ist auch ihr Nachfolgeproblem

nicht gelöst – auch, weil junge Menschen sich häufig für eine akademische

Ausbildung entscheiden. Das triale Studium „BWL und Handwerksmanagement“ an

der Hochschule Niederrhein verbindet betriebliche und akademische Ausbildung und

bietet somit eine Lösung für die genannten Probleme. Den erfolgreichen Studienabschluss

unserer ersten Absolventin nehmen wir zum Anlass, das Thema aus unterschiedlichen

Perspektiven zu betrachten. Zu diesem Gedankenaustausch laden wir

herzlich ein.

Programm

Begrüßung Dr. Thomas Grünewald, Präsident der Hochschule Niederrhein

Ehrung der ersten Absolventin Lina Höttges

Impulsvortrag Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf

Moderierte Podiumsdiskussion und Austausch

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich gerne bis zum 22. April 2022

per E-Mail an: beate.eick@hsnr.de

Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach

Steigern Sie Ihre Chancen

durch eine Weiterbildung in Ihrem Wunschberuf

beim Berufsbildungszentrum Mönchengladbach

- Partner des Handwerks -

Unser Angebot:

• Friseur/-in (Umschulung, 24 Monate, Vollzeit; 30 Monate, Teilzeit)

• Modulare Weiterbildung Friseur/-in (Für Teilnehmende mit

Gesellenbrief, die längere Zeit nicht als Friseur/-in tätig waren)

• Maler und Lackierer/-in

(Umschulung, 24 Monate)

• Teilqualifizierung zum/zur Maler und Lackierer/-in

(5 Module, verschiedene Laufzeiten)

Auf Anfrage:

• Fachkraft für Metalltechnik (Umschulung, 16 Monate)

• Metallbauer/-in Fachrichtung Konstruktionstechnik

(Umschulung, 28 Monate)

• CNC-Kurse Drehen und Fräsen

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.arbeitsagentur.de | KURSNET

www.bbz-mg.de

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Marion Noathnick

Platz des Handwerks 1

41065 Mönchengladbach

Tel.: 02161 4915-14

personal@bbz-mg.de

Finanziell

gefördert

durch Bildungsgutschein

oder

-chancengesetz

Die Fremdbewertung ist das Herzstück des Validierungsverfahrens.

Den Teilnehmenden werden für den von ihnen gewählten

Referenzberuf typische, praxisorientierte Aufgaben gestellt,

anhand derer sie ihr Können zeigen. Dabei werden sie durch die

Berufsexperten beobachtet. Mögliche Instrumente der Fremdbewertung

sind zum Beispiel Arbeitsproben, Fallstudien, Präsentationen,

Rollenspiele, Fachgespräche oder auch Probearbeiten im

Betrieb. Die Instrumente werden häufig miteinander kombiniert.

Die Berufsexperten nehmen keine Prüfung ab, sondern beurteilen,

ob die Antragstellenden den jeweiligen Tätigkeitsbereich

ausführen können und über das notwendige Wissen für das

fachgerechte Handeln verfügen.

Die Ergebnisse der Fremdbewertung werden zur Auswertung

an die Handwerkskammer weitergeben. Bei Eignung stellt diese

dann ein Validierungszertifikat aus, das den Antragstellenden

bestätigt, dass ihre vorhandenen Kompetenzen (teilweise) gleichwertig

mit dem gewählten Beruf sind. Im Anschluss unterstützen

die Handwerkskammer und auch das Bbz die Teilnehmenden

und gegebenenfalls auch ihre aktuellen Arbeitgeber, die sie zum

Validierungsverfahren motiviert haben, gerne bei der Suche nach

und Umsetzung von ergänzenden Qualifizierungsmaßnahmen.

u Handwerksmeister, die sich entweder selbst für die

Zertifizierung zum Berufsexperten interessieren oder aber

Mitarbeitende ohne formalen Berufsabschluss beschäftigen

und zur Weiterbildung motivieren möchten, wenden sich

bitte an: Martin Trentmann, Geschäftsführer des Bbz MG,

Tel. 02161 4915-12, trentmann@bbz-mg.de

Wir führen auch

Tonieboxen und Tonies!

Das Audiosystem für

Kinder ab 3 Jahren

Jepkens

www.ep-jepkens.de

Inhaber Marco Jepkens Inhaber Marco Jepkens

41065 Mönchengladbach, 41065 Mönchengladbach, Neusser Str. 180 Neusser Str. 180 Neben

dem

E-Mail: info@jepkens.com E-Mail: info@jepkens.com

Geschäft

Telefon 02161 Telefon 960112 02161 960112

Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand!

Wir bilden Sie zum Schweißer

in allen gängigen Verfahren aus, unabhängig von Ihrer Vorbildung.

Wir bieten Ihnen:

• über 50 moderne Ausbildungsplätze

• Ausbildung nach den Richtlinien des Deutschen Verbandes

für Schweißtechnik und verwandte Verfahren

• 100 % Förderung durch Agentur für Arbeit oder Jobcenter

unter bestimmten Voraussetzungen möglich

• Training in virtueller Umgebung (Virtual Reality)

• Eigenes Durchstrahlungslabor im Haus

• Täglicher Lehrgangsbeginn möglich

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Platz des Handwerks 1 . 41065 Mönchengladbach

0 21 61 / 40 89 60 – www.schweisskurs.de

16 17

40

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. 09.00 Neben – 13.30 hMo. – Fr. 09.00 – 13.30 h

14.00 dem– 18.00 h

14.00 – 18.00 h

Geschäft

Samstag 10.00 – 13.00 hSamstag

JAHRE 10.00 – 13.00 h

40

JAHRE



Berufsfelderkundungs- und

Praktikumsplätze gesucht

In der ersten und in der letzten Mai-Woche steht für

Gladbachs Schülerinnen und Schüler wieder Berufsfelderkundung

auf dem Stundenplan. Dafür werden

dringend noch Angebote von Handwerksbetrieben

gesucht, die die Jugendlichen für sich und ihre Ausbildungsberufe

gewinnen wollen.

Foto: Isabella Raupold

Werbetechnik – Handwerk mit Kunst

Guido Joeres ist der Handwerksmeister, Martin Mahesak der Kaufmann. In ihren Werkstätten

auf einem kleinen Hof an der Breitenbachstraße entstehen seit 1997 Schilder, Lichtreklamen

und Beschriftungen jeglicher Art für Unternehmen in der Stadt und der Region.

Zur Werbetechnik fand Guido Joeres, weil sich seine Mutter für

ihren Getränkemarkt eine weihnachtliche Schaufensterdekoration

wünschte und Nachbarn dem Kind damals sagten, dass es für so

was Profis gäbe. So ein Profi wollte er dann auch werden, begann

mit 17 seine Ausbildung, erlebte hautnah mit, wie Computer

Einzug in Produktion und Grafik hielten, besuchte die Bundesfachschule

für Werbetechnik im badischen Lahr und legte 1996

die Meisterprüfung ab. 1997 machte er sich an der Breitenbachstraße

mit einer eigenen Werkstatt selbstständig. Fünf Jahre

später lernte er seinen heutigen Ehemann Martin Mahesak

kennen, der dann 2007 als Kaufmann mit in die Firma einstieg.

Ihre Kunden stammen überwiegend aus Mönchengladbach und

der näheren Umgebung.

Die Innung der Werbetechniker ist der Kreishandwerkerschaft

Düsseldorf angeschlossen. Dort ist Guido Joeres im Vorstand

engagiert, auf Bundesebene beim Zentralverband Schilder und

Lichtreklame (ZVSL) außerdem im Bildungsausschuss. Im eigenen

Betrieb hat er bereits sieben junge Menschen erfolgreich ausgebildet,

ein achter steht aktuell kurz vor der Gesellenprüfung und

soll im Anschluss übernommen werden. Er ist stolz darauf, dass

alle nach der Ausbildung auch im gelernten Beruf arbeiten, denn

er brennt für sein Handwerk: „Aus einfachen Formen die beste

Gestaltung herauszuholen, dabei auch mal künstlerisch tätig sein

zu können und das Ganze schließlich immer wieder an Gebäuden

in der eigenen Stadt, um sich herum sehen zu können – das

macht einfach einen Riesenspaß!“

Unsere

Lagersysteme

Ein Berufsfelderkundungstag im Betrieb ist mit etwas Vorbereitung

leicht zu organisieren. Er hat die Dauer von einem Schultag

und soll den Teilnehmer durch praktische, berufsfeldtypische

Übungen sowie konkrete Aufgaben führen. Im eigenen Interesse

vermittelt der Betrieb dem Teilnehmer parallel Informationen

zu seinen Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Je früher sich Schüler und Handwerker kennenlernen, desto

größer ist die Wahrscheinlichkeit, den Jugendlichen für ein

weiteres längeres Praktikum im Betrieb und später für eine

Ausbildung oder Beschäftigung zu begeistern.

Die diesjährigen Berufsfelderkundungstage finden in der zweiten Woche nach den

Osterferien und in der vierten Woche vor den Sommerferien statt:

vom 2. bis zum 6. Mai und vom 30. Mai bis zum 3. Juni.

Im NRW-Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ sind Berufsfelderkundungen

ab Klasse 8 verpflichtende Schulveranstaltungen und werden in der Schule vor- und

nachbereitet. Dadurch wird die gezielte Auswahl des späteren Betriebspraktikums in

Klasse 9 und/oder 10 unterstützt.

Angebot und Nachfrage werden über das seit diesem Schuljahr neu gestaltete, in einem

modernen Design erscheinende Buchungsportal Fachkräfte-für-morgen.de organisiert.

Dort haben Handwerksbetriebe nicht nur die Möglichkeit, ihre freien Plätze für

Berufsfelderkundungen (für Schüler der Klassen 8 und 9) oder Praktika (für Schüler von

Klasse 9 bis 13) einzustellen, sondern gleichzeitig auch auf das eigene Unternehmen

aufmerksam zu machen.

u Bei Fragen stehen die Mitarbeitenden der Kommunalen Koordinierungsstelle der

Stadt Mönchengladbach im Fachbereich Schule und Sport zur Verfügung: Jan Klawitter,

Tel. 02161 25-53713, schule-beruf@moenchengladbach.de

Ihre

Kommissionen

wir planen

und realisieren

zum Beispiel

repräsentative

Empfänge

STAHL . EDELSTAHL . ALUMINIUM

Profitieren Sie von unserem umfangreichen Dienstleistungsangebot wie Sägen, Gehrungssägen,

Brennschneiden, Rohrlasern, Sandstrahlen, Bohren und Folieren. Überzeugen Sie sich von einem

starken Partner mit Know-how und bestmöglicher Lieferbereitschaft.

Carl Pohle GmbH & Co. KG

Bonnenbroicher Str. 101 . 41238 Mönchengladbach

Tel.: 02166 / 928-0 . Fax: 02166 / 928-100 www.carl-pohle.de . E-Mail: info@carl-pohle.de

PRODUKTION UND VERWALTUNG

Broicher Straße 282

41179 Mönchengladbach

SHOWROOM UND PLANUNG

IDEENWERKSTATT NORDPARK

Konrad-Zuse-Ring 4

41179 Mönchengladbach

Fon 02161/90721-0

www.classen-design.de

18 19



„Servus & Hallo“

Mit diesem Gruß gab die Agentur für Arbeit Mönchengladbach Ende März einen bevorstehenden

Führungswechsel bekannt. Mit Servus verabschiedet sich Angela Schoofs in den Ruhestand. Hallo

sagt der neue Vorsitzende der Geschäftsführung Rainer Imkamp.

Foto: Arbeitsagentur MG

Beratung und Förderung

Mitarbeiter weiterbilden -

das lohnt sich doppelt

Nutzen Sie den Arbeitgeber-Service der Agentur

für Arbeit Mönchengladbach und erfahren dort,

wie Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

zu Fachkräften der Zukunft weiterbilden und

qualifizieren können - und wie Sie dabei finanziell

gefördert werden können. Rufen Sie an unter

0800 4 5555 20 oder schicken ein E-Mail an

Moenchengladbach.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de.

Angela Schoofs blickt beim Abschied auf 35 Jahre im Dienst der

Bundesagentur für Arbeit zurück, davon mehr als 16 am Standort

Mönchengladbach. In ihrer langjährigen Laufbahn arbeitete die

gebürtige Krefelderin und studierte Volkswirtin in unterschiedlichen

Führungsfunktionen. Nach ihren beruflichen Stationen als

Referentin in der Regionaldirektion in Düsseldorf und als Abteilungsleiterin

in der Agentur für Arbeit in Oberhausen kam

sie zum ersten Mal nach Mönchengladbach. Von 1997 bis 2004

war sie hier Abteilungsleiterin in der Arbeitsvermittlung und

Arbeitsberatung.

Im Anschluss verantwortete Angela Schoofs die operativen Geschäfte

der Agentur für Arbeit Aachen, von 2007 bis Juni 2012

leitete sie die Agentur für Arbeit Duisburg. Auch die Reformprozesse

innerhalb der Bundesagentur begleitete sie mit ihrem

fachlichen Know-how, so zum Beispiel die Neuorganisation in

Nordrhein-Westfalen 2012. Herausforderungen, die Angela

Schoofs gerne angenommen hat: „In einem sich wandelnden

Arbeitsmarkt muss sich auch die Bundesagentur für Arbeit stetig

bewegen und verbessern. Dies ist Voraussetzung, die kommenden

Herausforderungen gemeinsam mit Kommunen, Unternehmen

und Institutionen erfolgreich zu bewältigen.“ Mit diesen

Worten kehrte sie Anfang 2013 zurück nach Mönchengladbach,

nun als Vorsitzende der Geschäftsführung, mit Verantwortung

außerdem für den Rhein-Kreis Neuss.

In den zurückliegenden mehr als neun Jahren war es ihr ein großes

Anliegen, das Konzept der „freundlichen Arbeitsagentur vor

Ort“ mit Leben zu füllen, die Kundenorientierung zu stärken und

den Kundennutzen in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu gehörte

für sie auch, die Beratung nicht nur im eigenen Haus anzubieten,

sondern verstärkt nach draußen, in Schulen, zu Arbeitgebern und

in Betriebe zu gehen, wo Menschen sich informieren und orientieren,

qualifizieren und weiterbilden möchten.

Auch die Netzwerkarbeit hatte für sie immer einen zentralen

Stellenwert, denn jede Änderung der politischen und wirtschaftlichen

Rahmenbedingungen führt schließlich zu einem Wandel

auf dem Arbeitsmarkt und veränderten Anforderungen an die

Arbeitsvermittler. Deren Herausforderungen und Verdienst beschreibt

sie gern mit Metaphern aus ihrer privaten Leidenschaft

fürs Segeln, so wie dieser: „Arbeitslosigkeit ist wie ein See – mit

einem Zulauf und einem Ablauf. Die Bewegung, die Strömung

darin sieht man nicht.“ Genau diese Bewegung aber, den Fluss

aus dem Pool der Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt zu leiten, sei

es, was die Agentur leiste.

IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz (r.) beglückwünschte das neu gewählte Präsidium der IHK Mittlerer Niederrhein (v. l.): Hartmut Wnuck,

Dr. Claus Schwenzer, Frank Kindervatter, Svenja Fusten-Görtz, Elmar te Neues, Susanne Thywissen, Prof. Dr. Joerg Dederichs, Janika Woltering-van Haag

und Rainer Höppner. – Foto: IHK Mittlerer Niederrhein/Andreas Baum

Neu gewähltes Präsidium der IHK Mittlerer Niederrhein

Bei der konstituierenden Sitzung der IHK-Vollversammlung im Februar wurden insgesamt drei

Präsidiumsmitglieder neu und sechs Mitglieder wiedergewählt. Der Krefelder Unternehmer Elmar

te Neues ist für weitere vier Jahre im Amt des Präsidenten bestätigt worden.

Elmar te Neues ist erneut zum Präsidenten der Industrie- und

Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gewählt worden.

Die Vollversammlung der IHK hat den Unternehmer, Jahrgang

1970, Geschäftsführender Gesellschafter des Krefelder Familienunternehmens

J. FINCK & CO, in ihrer konstituierenden Sitzung

für eine zweite Amtszeit gewählt. „Ich bedanke mich für das

Vertrauen der Vollversammlungsmitglieder“, sagte te Neues nach

der Wahl. „Wir werden den bereits erfolgreich eingeschlagenen

Weg der Digitalisierung und Service-Orientierung unserer IHK

fortsetzen.“

Der wiedergewählte Präsident erinnerte an die derzeit großen Herausforderungen

für die Wirtschaft am Niederrhein: „Die Folgen

der Corona-Krise, enorm gestiegene Energie- und Rohstoffpreise,

der Strukturwandel im Rheinischen Revier, die Energiewende, der

Fachkräftemangel und der digitale Wandel – all diese Themen werden

uns fordern, sei es als politischer Akteur und Interessenvertretung

der Wirtschaft oder als Partner für die Betriebe in der Region.“

In ihrer konstituierenden Sitzung wählte die Vollversammlung

auch die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten, die gemeinsam

mit dem Präsidenten das Präsidium komplettieren. Wiedergewählt

wurden: Prof. Dr. Joerg Dederichs (3M Deutschland GmbH,

Neuss), Dr. Claus Schwenzer (Effertz Tore GmbH, Mönchengladbach),

Susanne Cremer-Thywissen (Eventkommunikation, Neuss),

Rainer Höppner (Höppner Moden GmbH, Willich) und Hartmut

Wnuck (sinARTty GmbH, Korschenbroich). Neu ins Präsidium wurden

gewählt: Janika Woltering-van Haag (Hefe van Haag GmbH

& Co. KG, Kempen), Svenja Fusten-Görtz (Agentur Görtz, Krefeld)

und Frank Kindervatter (NEW AG, Mönchengladbach).

u Hintergrund: Die Mitglieder der Industrie- und Handelskammer

(IHK) Mittlerer Niederrhein haben vom 1. bis zum 22. September

2021 eine neue Vollversammlung gewählt. 105 Kandidatinnen

und Kandidaten waren für die 70 Sitze angetreten. Die konstituierende

Sitzung der neuen Vollversammlung für die Wahlperiode

2022 bis 2026 fand am 15. Februar 2022 statt.

Farben | Tapeten | Bodenbeläge | Werkzeug

Bei uns ist mehr

für Sie drin.

Als Spezialist für Handwerksbedarf stehen

wir für umfangreiche Serviceleistungen,

Qualität und ein breites Sortiment.

Zum 2. Mai übergibt Angela Schoofs den Staffelstab offiziell an

Rainer Imkamp, der bis dahin die Arbeitsagenturen in Brühl und

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidium“,

sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Das

Pinienstraße 20 Wehnerstraße 18

Zentrale Düsseldorf Niederlassung Mönchengladbach

Krefeld leitet. Er freut sich darauf, exakt 40 Jahre nach seinem

hiesigen Start mit entsprechendem Erfahrungsschatz und Tatendrang

ist eine gute Mischung aus Frauen und Männern, aus erfahrenen

40233 Düsseldorf 41068 Mönchengladbach

nach Mönchengladbach zurückzukehren.

Mitgliedern und Ehrenamtlern, die für frischen Wind sorgen

Fon 0211 7373-0 Fon 02161 352920

werden.“ Der IHK-Hauptgeschäftsführer skizzierte die nächsten

Schritte: „Die Mitglieder der Vollversammlung und das Präsidium

www.sonnen-herzog.com

werden nun in einem strukturierten Prozess ein Leitbild für die

neue Wahlperiode entwickeln. Dieses Programm wird die Richtschnur

sonnenherzog

SEIT 1888

für die Arbeit der IHK in den kommenden Jahren sein.“

20 Publication name: Dynamische Anzeige 2-spaltig generated: 2021-10-21T15:15:04+02:00

21



HANDWERK MG

Mach Gladbach fit!

Im Handwerk gestaltest du deine Zukunft – und die deiner Freunde direkt mit. Denn wenn du

jetzt in einem unserer Ausbildungsberufe zupackst, wird das noch was mit Umweltschutz und

Klimawende.

Unsere Junghandwerker bringen Lebensqualität in die Stadt. Sie

bauen Straßen und Häuser. Sie designen Objekte und Lebensräume.

Sie digitalisieren Wohn- und Arbeitsbereiche. Und sie sind

dabei immer auch die Umsetzer von Umweltschutz und Klimawende.

Anpacken ist Gold

Über den Klimawandel wird viel geredet: Verschiedene Politiker

versprechen den Kohleausstieg, Konzerne unterschreiben Selbstverpflichtungen

und freitags gehen Menschen auf die Straße.

Über die Macher der Klimawende wird recht wenig geredet: die

Handwerker, die dafür sorgen, dass alle umweltfreundlich leben

und gleichzeitig nicht auf ihren Komfort verzichten müssen.

Fachkräfte vieler Berufe im Gladbacher Handwerk machen die

Klimawende möglich, indem sie jeden Tag mit ihrer Arbeit neue

Technologien auf die Straße, aufs Dach oder ins Zuhause bringen.

Wissen, was zu machen ist

Es gibt viele großartige Möglichkeiten, das eigene Leben klimafreundlich

zu gestalten. Allerdings braucht es dafür die nötige

Infrastruktur – und hier kommt das Handwerk ins Spiel. Schließlich

fährt kein Elektroauto ohne Ladestation, die es mit Energie

versorgt, und wer eine Solaranlage auf dem Dach möchte, kann

die schlecht selbst draufsetzen. Dafür braucht es Experten, die

zum Beispiel als Fachkraft für Elektrotechnik Leitungen legen, als

Dachdecker Solarmodule montieren, im Fassadenbau für bessere

Dämmung sorgen oder im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Anlagen einbauen, die angenehme Temperaturen sichern

und gleichzeitig Ressourcen sparen.

Azubis zum Klima-Retten gesucht!

Das Gladbacher Handwerk braucht noch viel mehr motivierte

Menschen, die Lust haben, ganz praktisch Hand an die Klimawende

zu legen. Denn wer etwas bewegen will, muss nicht unbedingt

Klimaforscher werden oder in die Politik gehen, sondern kann

schon mit der Berufswahl einen großen Unterschied machen. Und

die Vielfalt ist groß, denn der Klimawandel betrifft alle Berufe des

Handwerks – egal, ob es darum geht, Elektroautos zu reparieren,

Gebäude zu sanieren oder darüber nachzudenken, wie der eigene

Betrieb weniger Müll produziert oder wie sich dort Wasser und

Strom einsparen lassen.

Damit die Klimawende gelingt, braucht es dich!

Werde Teil des starken Teams von Gladbachs

Junghandwerkern, das unsere Stadt garantiert

und jeden Tag ein bisschen fitter macht!

HANDWERK.de – alles auf einen Blick

• Wunsch-Beruf im Handwerk entdecken

• Ausbildungsberufe A-Z kennenlernen

• Lehrstelle in deiner Nähe finden

• Tipps für Bewerbung und Karriere

bekommen

Folge dem Gladbacher Handwerk

auch auf Instagram: handwerk.mg

Foto: Adobe Stock

Spaß macht es, wenn es richtiges Handwerk ist

Seit 25 Jahren ist Meister Ludwig Peters selbstständig in Gas- und Wasserinstallationen. Sohn

Florian wuchs im Gewerk seines Vaters auf, lernte dann Zerspanungsmechaniker und kam vor

zwei Jahren zurück in den Familienbetrieb. Ehefrau Stephanie hält im Büro die Fäden zusammen.

In Ludwig Peters´ Familie gab es schon Gas- und Wasserinstallateure,

als er im Alter von 16 einen Ausbildungsplatz suchte. Er

selbst wollte am liebsten Zimmerer werden, punktete dann aber

auf seiner Bewerbungsrunde ausgerechnet damit, einen Abzweig

an ein Blei-Abflussrohr löten zu können. So wurde es doch das

Sanitär- und Heizungsgewerk. Zur Meisterschule drängte ihn

sein Schwiegervater, überzeugt davon, dass man ohne Scheine

in Deutschland nichts ist. 1997 wurde dann zum Jahr diverser

Meilensteine: Er bestand die Meisterprüfung, machte sich selbstständig,

erlebte die Geburt seines Sohns Florian und bekam sechs

Wochen später die Diagnose Krebs. Was die Gründung des eigenen

Unternehmens an Freiheit bringen sollte, wurde erst einmal

zu einer existenziellen Herausforderung: Die Arbeit musste trotz

Therapie weitergehen.

Mit viel Kraft, Ehrgeiz und auch Glück ging es damals gut aus,

und heute, 25 Jahre später, will Ludwig Peters eigentlich auch

noch bis zum Goldenen Meisterbrief weiterarbeiten – wenn es

denn Spaß macht. Einfach nur Sachen zu verbauen, die andere

gemacht haben, reizt ihn herzlich wenig, das ist Routine. Aber

zum Beispiel Umbauten, bei denen richtiges Handwerk gefragt

und der Kunde am Ende beeindruckt ist, das sind Projekte ganz

nach seinem Geschmack. Seine Frau Stephanie, gelernte Bürokauffrau,

hält seit 25 Jahren im Geschäft die Fäden zusammen

und nun sogar ihren beiden Männern den Rücken frei. Denn vor

zwei Jahren kam Sohn Florian in den Familienbetrieb zurück, in

dem er aufgewachsen ist. Er sollte immer sein eigenes Ding machen

und hatte sich erst für die Industrie entschieden. Aber nun

kann er natürlich auch Nachfolger werden.

Das Lieblingsurlaubsziel von Familie Peters ist Hörnum auf Sylt.

Da fuhr Ludwig Peters schon als junger Mann immer in der

Woche vor Ostern hin, heute darf es auch mehrmals im Jahr sein.

Dort kennt die drei jeder, was immer zu viel Hallo beim Wiedersehen,

manchmal aber auch zu Arbeit führt. Ein guter Handwerksmeister

ist eben überall gefragt.

Heizung · Sanitär

. GAS- UND WASSERINSTALLATION

. BADGESTALTUNG

. BADSANIERUNG

. KUNDENDIENST

. KERNBOHRUNGEN

. SOLAR

Oskar-Kühlen-Str.15 · 41061 Mönchengladbach

Telefon 0 21 61 48 22 13 · Telefax 0 21 61 48 22 93

info@ludwigpeters.de · www.ludwigpeters.de

Foto: Isabella Raupold

22 23



Offenes Herz für

Kinder in Not

Melvin Barber und sein Frisurenmoden-Team in Giesenkirchen

waren tief betroffen, als sie die erschütternden Bilder ukrainischer

Kinder im Kriegsgeschehen sahen. Sofort war klar, dass sie zumindest

mit finanzieller Unterstützung den Hilfsorganisationen vor Ort

helfen wollten. Das Trinkgeld-Sparschwein auf dem Empfangstresen

wurde ab jenem Moment zu einem Spenden-Sparschwein.

Sie informierten ihre Kundinnen und Kunden über diese Aktion

und erlebten eine überwältigende Welle an Hilfsbereitschaft.

Innerhalb nur eines Monats kam die stolze Summe von 1.100 Euro

zusammen. Sie wurde Ende März an die Stiftung RTL – Wir helfen

Kindern e. V. übergeben, die sie ohne einen Cent Abzug direkt

an die Helfer vor Ort in der Ukraine weiterleitet. „Wir sind sehr

berührt, dass so viele bei unserer Aktion mitgemacht haben“,

sagte Melvin im Anschluss stellvertretend für das gesamte Team.

Willkommen!

Als neue Mitglieder begrüßt die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach herzlich

Meister-Kompetenz im Fleischer-Handwerk

Bei ihrer Sitzung am 9. März im Haus des Handwerks gratulierte die Fleischer-Innung Mönchengladbach

zwei ihrer Meister zu Jubiläen und ließ den Vorstand für die nächsten fünf Jahre

Amtszeit wählen.

Heinz Hoster blickt auf mittlerweile 50

Jahre meisterlichen Schaffens zurück und

erhielt aus diesem Anlass von Obermeister

Josef Baumanns den Goldenen Meisterbrief

überreicht. Seit 1980 ist er Eigentümer

eines in den 1950er-Jahren gegründeten

Fleischerei-Fachgeschäfts im Stadtteil

Neuwerk, das er heute zusammen mit

seinem Sohn Patrick leitet. Bekannt ist

die Fleischerei Hoster für ihre vielen, vom

NRW-Fachverband mit „Gold“ ausgezeichneten

Produkte sowie für ihre schlesischen

Spezialitäten, deren Rezepturen noch aus

der Heimat des ursprünglichen Geschäftsgründers

Walter Häusler stammen.

in der Maler- und Lackierer-Innung

Mönchengladbach

Sebastian Rütten

Mainstr. 7

41065 Mönchengladbach

in der Metall-Innung

Mönchengladbach/Rheydt

Zaunbau Schrömgens

Karstr. 10

41068 Mönchengladbach

in der Dachdecker-Innung

Mönchengladbach

Arndt Dachtechnik GmbH

Am Baumlehrpfad 14

41179 Mönchengladbach

Martin Kremer Bedachungen UG

Haierbäumchen 142

41169 Mönchengladbach

Detlef Lenz

Broicher Str. 154

41179 Mönchengladbach

Maas Bedachungen GmbH

Mülforter Zeug 2

41199 Mönchengladbach

Marius Niens

Hövelstr. 46

41238 Mönchengladbach

PG Bedachungen GmbH

Viersener Str. 166

41063 Mönchengladbach

Heiko Schierloh

Lindenstr. 280 a

41063 Mönchengladbach

in der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes

Mönchengladbach

Peter Gellissen

Am Alten Friedhof 40

41238 Mönchengladbach

in der Elektro-Innung Mönchengladbach

Tim Büsgen und Sebastian Büsgen GbR

Günhovener Str. 32

41179 Mönchengladbach

Achim Becker gehört mit 25 Jahren

Meistererfahrung zur jungen Generation

der Mönchengladbacher Fleischer. Er ist

der Tradition seines Vaters und Großvaters

gefolgt und leitet heute die Metzgerei

und den Partyservice Becker am Stationsweg

im Stadtteil Venn. Sein ganz eigenes

Projekt ist die „Vintage-Garage“, eine

ebenfalls am Stationsweg gelegene attraktive

Party-Location für 30 bis 120 Gäste.

Er konnte auf der Innungsversammlung

Anfang März gleich zwei Ehrenurkunden

von Obermeister Josef Baumanns entgegennehmen:

den Silbernen Meisterbrief

in Anerkennung seiner eigenen Meisterleistung

und im Verbund mit seinen Eltern

Hans-Peter und Sonja Becker auch die

Auszeichnung zum 50-jährigen Betriebsjubiläum

des Fachgeschäfts.

Die Fleischer-Innung Mönchengladbach

selbst muss noch ein Jahr bis zu ihrer Jubiläumsfeier

warten: 2023 werden es 100

Jahre, seit sie als „Bezugs- und Verwertungs-

GmbH“ gegründet wurde, in deren Mittelpunkt

neben der wirtschaftlichen Förderung

und Betreuung der angeschlossenen

Fleischermeister-Fachbetriebe damals noch

die Verwertung von Häuten und Fetten

stand. Im 99. Jahr ihres Bestehens wählte

sie zunächst ihren Vorstand neu. Dem

voraus ging eine Satzungsänderung, mit

der eine Verringerung der Beisitzer von

drei auf einen beschlossen wurde.

Für eine zweite fünfjährige Amtszeit in

ihren Ämtern bestätigt wurden Obermeister

Josef Baumanns und der stellvertretende

Obermeister Bernd Tölkes. Das

Amt des Lehrlingswarts, das seit dem Ausscheiden

von Irmgard Reiners vakant war,

hat nun Peter Dreßen übernommen. Im

Amt des nur noch einen Beisitzers im Vorstand

wurde Wolfgang Mühlen bestätigt.

Heinz Hoster erklärte sich dazu bereit,

auch über die nächste Amtsperiode hinweg

als Kassenprüfer zu fungieren.

COLLIN

HAUSTECHNIK

GEMEINSAM MIT

DEM FACHHANDWERK

BAUEN WIR AN DER

WELT VON MORGEN

SANITÄR | HEIZUNG | ELEKTRO

LÜFTUNG | INSTALLATION | DACH

COLLIN KG KREFELD FACHGROappleHANDEL FÜR HAUSTECHNIK

DIEẞEMER BRUCH 83 | 47805 KREFELD | WWW.COLLIN-KREFELD.DE

Abfallexperten

aus

Überzeugung

Wir haben passende Container, Abfallbehälter

und mobile Toiletten. Maßgeschneidert für Ihre

Ansprüche und Ihr nächstes Projekt.

Vorstandswahlen der

Zimmerer-Innung

Auf ihrer Innungsversammlung am 8. Februar im Haus des Handwerks Mönchengladbach

wählten die Zimmerer ihren Vorstand für die Amtsdauer vom 9. Februar 2022

bis zum 8. Februar 2025. Der Vorstand besteht aus dem Obermeister und drei Mitgliedern.

Obermeister Peter Röders, der stellvertretende Obermeister Wolfgang Scholz und

Lehrlingswart Klaus Scholz wurden für weitere drei Jahren in ihren Ämtern bestätigt.

Frank Grasser, Mit-Geschäftsführer der Holzbau Erwin Karl GmbH, geht als Beisitzer

im Vorstand ebenfalls in die Verlängerung; sein Kompagnon Klaus Jürgen Schätz

übernimmt für weitere drei Jahre die Kassenprüfung.

T 0800 376 0800

diemitderameise.de

Foto: Julia Vogel

24 25



Fotos: Isabella Raupold

p Christian Migas und Baraa Sabsabi haben im

Januar ihre Gesellenprüfung zum Elektroniker

Fachrichtung Automatisierungstechnik bestanden

und wurden übernommen.

t Auch in zweiter Generation erfolgreich aufgestellt:

Timo Quade mit dem technischen Prokurist

Frank Schramm (l.) und dem kaufmännischen

Prokurist Thomas Klövers (r.).

2011 wurde Timo Quade zum Mitgeschäftsführer ernannt. Er

hatte zuvor eine fundierte Ausbildung zum Industrieelektroniker,

Elektrotechnikermeister und Betriebswirt absolviert. Zwei Prokuristen

stehen der Geschäftsführung heute zur Seite: zum einen der

Diplom- und Wirtschaftsingenieur Frank Schramm als Technischer

Leiter – der einzige „Fremde“, der von außerhalb in die Führungsriege

des Unternehmen kam. Beim Kaufmännischen Leiter

handelt es sich hingegen um ein echtes „Eigengewächs“:

Bilanzbuchhalter Thomas Klövers war seinerzeit Quades erster

Auszubildender als Bürokaufmann. Mit so viel Kompetenz und

Erfahrung bleibt das Unternehmen nicht nur in Familienhand,

sondern ist für die Zukunft auch sehr gut aufgestellt.

50 Jahre Quade Elektroanlagen

Was 1972 als Handwerksbetrieb begann, haben Günter, Timo und Renate Quade bis heute zu

einem weltweit tätigen Unternehmen für Automatisierungstechnik mit rund 70 Mitarbeitenden

ausgebaut. Am 1. April jährte sich die Firmengründung zum 50. Mal.

Der Tätigkeitsschwerpunkt der Firma Quade hat sich nach der

Gründung bis heute sukzessive zur Fertigung von Steuerungen

für den Maschinen- und Anlagenbau rund um den Globus

entwickelt. Ob es um die Installation von Industrieanlagen, den

Service und die Wartung von Maschinen oder die Entwicklung

und Lieferung hoch komplexer Schaltanlagen und Automatisierungssysteme

geht – Quade kann seinen Kunden das komplette

Spektrum der Elektrotechnik anbieten. Schlagzeilen machten

zuletzt die elektrischen Steuerungen von 27 Weltraumantennen

in der chilenischen Atacama-Wüste, die 2019 dazu beitrugen,

die Existenz von Schwarzen Löchern rechnerisch zu beweisen.

Schaltanlagen „Made in Gladbach“ steuern auch

• die Kühlung in Tausenden von europäischen Supermärkten,

• mehr als tausend Maschinen weltweit, die Kunststoff- und

Aluminiumfolien für Verpackungen, Datenträger und

Touchscreens verarbeiten,

• Überwachungsanlagen an Hochspannungstransformatoren,

• Erzgewinnungsanlagen in Eurasien oder

• die internetbasierte Überwachung von 14.000 Mobilfunkmasten

in Nigeria.

Nebeneinander gestellt messen die Schaltschränke mit hochkomplexen

Steuerungen, die jedes Jahr bei Quade und der Partnerfirma

Quade + Eller gefertigt werden, mehr als 1.000 Meter.

Foto: Isabella Raupold

Durch die Tätigkeit in unterschiedlichen Industriebereichen hat

Quade in den vergangenen Jahrzehnten auch kritische Wirtschaftsphasen

gut meistern können. Zur Stabilität tragen außerdem

langfristige Rahmenverträge mit Großkunden bei. Herausforderungen

werden als Chancen für die kontinuierliche Weiterentwicklung

des Unternehmens genutzt. So wurde der aktuell

sehr kritischen Situation auf dem Beschaffungsmarkt für elektrische

Bauteile schon frühzeitig durch eine erhebliche Ausweitung

der Vorratsbeschaffung und Lagerhaltung begegnet. In enger

Zusammenarbeit mit den Auftraggebern können für alle Situationen

Lösungen gefunden werden, weshalb man bei Quade auch

den nächsten 50 Jahren positiv entgegensieht.

Stärke, Leistung und Innovation durch eigene Ausbildung

Seit der Gründung hat die Firma Quade in den Berufen Elektronikerinnen

und Elektroniker sowie Kaufleute für Büromanagement

mehr als 100 junge Menschen ausgebildet. Die Absolventen

erzielten bei den Abschlussprüfungen mehrfach den ersten Platz

auf Innungs-, Kammer- und Landesebene. Ihnen ist nach erfolgreichem

Abschluss die Übernahme in ein Arbeitsverhältnis sicher.

Heute sind verantwortliche Stellen bei Quade meist von Mitarbeitenden

besetzt, die das Unternehmen selbst ausgebildet hat.

Tragende Säule der Firmenphilosophie ist, dass sich die Stärke

des Unternehmens – seine Vielseitigkeit und Flexibilität – in der

Leistung der Mitarbeitenden begründet.

Unternehmensentwicklung

1972 Gründung und erste Werkstatt an der Dünner Straße

1975 Neubau an der Asdonkstraße mit Werkstatt und Büro

1983 Kauf des Geländes Dünner Straße und Umbau der

bestehenden Halle zu einer neuen Werkstatt

1984 Umwandlung in eine GmbH

1995 Gründung der Firma Quade + Eller

1996 Anmietung von 1.500 Quadratmeter Produktionshallenfläche

bei der Firma Kampf in Wiehl

Seit über 50 Jahren liefern wir

weltweit Schaltanlagen für den

Maschinen- und Anlagenbau

1998 Kauf der Hallen an der Jakobshöhe; Umzug der

Werkstatt und des CAD Büros

2000 Bau des Bürogebäudes an der Jakobshöhe

2004 Erweiterung an der Jakobshöhe um Halle 2

2006 Erweiterung an der Jakobshöhe um Halle 3

2011 Timo Quade wird zum weiteren Geschäftsführer

bestellt

l Engineering

l Software

l Fertigung

l Montage

l Service &

Beratung

Günter Quade Elektroanlagen GmbH | Jakobshöhe 82 | 41066 Mönchengladbach | Tel: +49 2161 97403-0 | Info@Quade-Elektro.de

www.Quade-Elektro.de

26 27

Anzeige_Quade-Elektro_HWMG_02-2022_184x91.indd 1 16.03.22 20:16



GEBURTSTAGE . JUBILÄ EN . GLÜCKWÜNSCHE

Geburtstage

Vorstandsmitglieder

und Obermeister

Geburtstage

Vorstandsmitglieder

und Obermeister

Geburtstage

Innungsmitglieder

65 JAHRE

Geburtstage

Innungsmitglieder

60 JAHRE

Betriebsjubiläen

50-JÄHRIGES

Betriebsjubiläen

25-JÄHRIGES

BESTANDENE

MEISTERPRÜFUNGEN

KRAFTFAHRZEUGTECHNIKER

20.04.2022:

Hans-Wilhelm Klomp

Diplom-Kaufmann

Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach

und Obermeister der Tischler-

Innung Mönchengladbach/Rheydt

28.04.2022: Heinz-Willi Ober

Elektromaschinenbauermeister

Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach

und Obermeister der Elektro-

Innung Mönchengladbach

25.05.2022: Sabine Capan

Friseurmeisterin

Obermeisterin der Friseur-Innung

Mönchengladbach

09.06.2022: Frank Bühler

Maurer- und Betonbauermeister

Dipl.-Bauingenieur

Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach

und Obermeister der Bau-Innung

Mönchengladbach

17.06.2022: Josef Baumanns

Fleischermeister

Obermeister der Fleischer-Innung

Mönchengladbach

Geburtstage

Ehrenobermeister

30.04.2022: Norbert Terstappen

Raumausstattermeister

Ehrenobermeister der Raumausstatter-Innung

Mönchengladbach

Geburtstage

Innungsmitglieder

65 JAHRE

20.05.2022: Claudio My

Friseurmeister

Plektrudisstr. 16

41179 Mönchengladbach

31.05.2022: Fernando Sanchez

Geschäftsführer der Sanchez

Baubetreuung GmbH

Tomper Str. 164

41169 Mönchengladbach

12.06.2022: Klaus Stracks

Maler- und Lackierermeister

Geschäftsführer der

Stracks GmbH

Konstantinstr. 58

41238 Mönchengladbach

60 JAHRE

24.04.2022: Renate Olland

Geschäftsführerin der Heinrich

Olland Bedachungen GmbH

Mennrather Str. 69

41179 Mönchengladbach

27.04.2022: Bernhard Magiera

Metallbaumeister

Günhoverweg 8

41189 Mönchengladbach

06.05.2022: Elke Bößem

Inhaberin eines Friseurbetriebs

Glockenstr. 1

41169 Mönchengladbach

12.05.2022: Rolf Meurers

Vorstandsmitglied der Elektro-

Innung Mönchengladbach

Güdderather Weg 32

41189 Mönchengladbach

14.05.2022: Klaus Esser

Dachdeckermeister

Geschäftsführer der Friedhelm

Esser Bedachungs-GmbH

Schlossstr. 196

41236 Mönchengladbach

24.05.2022: Reiner Braunen

Gas- und Wasserinstallateursowie

Zentralheizungs- und

Lüftungsbauermeister

Fliethstr. 25a

41061 Mönchengladbach

01.06.2022: Stefan Krebs

Elektroinstallateurmeister

Erzbergerstr. 149

41061 Mönchengladbach

50 JAHRE

01.05.2022: Kemal Türkyilmaz

Geschäftsführer des

Kfz-Betriebes ATA GmbH

Reyerhütter Str. 22

41065 Mönchengladbach

01.05.2022: Johann Wilhelm

Ramrath und Markus Ramrath

Fliesen- und Natursteinbetrieb

Ottostr. 9, 41352 Korschenbroich

15.06.2022: Thomas Zingsem

Installateur- und

Heizungsbauerbetrieb

Myllendonker Str. 93

41065 Mönchengladbach

40-JÄHRIGES

01.05.2022: Manfred Wollny

Maler- und Lackiererbetrieb

Heiligenpesch 48

41069 Mönchengladbach

02.05.2022:

Wolpers Elektrotechnik GmbH

Elektrotechnikerbetrieb

Stadtwaldstr. 45-49

41179 Mönchengladbach

001.05.2022: Kolahi e. K.,

Inh. Shahab Kolahi

Karosserie- und Lackierereibetrieb

Langmaar 17

41238 Mönchengladbach

ARBEITNEHMERJUBILÄEN

25-JÄHRIGES

Ute Schwarz

ist am 22.05.2022 25 Jahre

in der Firma Konditorei

Heinemann GmbH & Co. KG,

Krefelder Str. 645,

41066 Mönchengladbach, tätig.

25 Jahre in der Firma

Elektro-Löb GmbH & Co. KG,

Borsigstr. 25, 41066 Mönchengladbach,

tätig waren/sind

Michael Kamper

am 28.01.2022

Michael Gruyters

am 03.03.2022

Hermann-Josef Kremers

am 01.05.2022

Joshua Knops

Michael Brüggen

Ercan Demiray

MALER UND LACKIERER

Michel Wilhelm Vauth

Wir erhalten lediglich Informationen

über die vor der Handwerkskammer

Düsseldorf abgelegten

Meisterprüfungen. Wenn aus Ihrem

Betrieb jemand seine Meisterprüfung

vor einer anderen Handwerkskammer

abgelegt und bestanden

hat, bitten wir um einen entsprechenden

Hinweis. Auch diesen Jungmeistern

möchten wir auf diesem

Wege gern herzlich gratulieren.

Unsere

Fachberater

stehen ihnen

gerne zur

Verfügung!

> Farben

> Tapeten

> Bodenbeläge

> Werkzeuge

> Baustoffe

> Tischlerbedarf

Alles Rund ums

maler- und tischlerhandwerk.

SIE SIND VOM FACH.

WIR SIND ES AUCH.

WIR BERATEN SIE AUF AUGENHÖHE.

14 FACHANWÄLTE IN 12 FACHGEBIETEN

EINE KANZLEI – VIELE KLUGE KÖPFE

www.meg-west.de

www.farben-bock.de

Maler Einkauf Gruppe

Maler Einkauf Gruppe

KORN Vitus Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB | Croonsallee 29 | 41061 Mönchengladbach | 0 21 61 92 03 0 | info@KornVitus.de | www.KornVitus.de

28 29



Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde

uns neuen Räumen jung entgegen senden.

Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.

Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Hermann Hesse, „Stufen“

Die Kreishandwerkerschaft

Mönchengladbach trauert um ihre

verstorbenen Mitglieder

Horst Wüsten, Klaus Hermanns,

Brigitte Ingenhütt und Manfred Sachse.

Wir vermissen diese besonderen Menschen

und werden sie nicht vergessen.

Ihren Familien und Freunden

gilt unser Mitgefühl.

8. März 2022

Horst Wüsten

Maler- und Lackierermeister

im Alter von 88 Jahren

10. März 2022

Klaus Hermanns

Geschäftsführer der Hermanns

Blitzschutzbau GmbH

im Alter von 64 Jahren

Kondolenzanschrift:

Bestattungshaus W. u. A. Weber/Hermanns

Viersener Str. 44

41061 Mönchengladbach

12. März 2022

Brigitte Ingenhütt

Friseurmeisterin

im Alter von 84 Jahren

16. März 2022

Manfred Sachse

Galvaniseur- und Metallschleifermeister

im Alter von 86 Jahren

Kondolenzanschrift:

Gisela Schmitz

Geneickener Str. 156

41238 Mönchengladbach

Foto: Isabella Raupold

Hohenzollernstr. 124-126 • 41061 MG

steueRbeRateR

Dipl.-Kfm. Fred Hendricks

Dipl.-BW (FH) Markus Platzer

Tel.: 0 21 61 / 927971 • Fax: 0 21 61 / 9279 770

Fred-Hendricks@StB-Hendricks-GbR.de

Markus-Platzer@StB-Hendricks-GbR.de

Seit Jahrzehnten Steuer- und rechtSberatung

aus eineR hand

Rechtsanwälte

Klaus Wittmann • Helmut Derksen

Jürgen Frenz • Anke Hellfrisch & Kollegen

Tel.: 0 21 61 / 92 79 70 • Fax: 0 21 61 / 18 30 85

kanzlei@rae-wittmann.de

www.rae-wittmann.de

30 31



FORD TRANSIT

EUROPAS

MEISTVERKAUFTER

TRANSPORTER *

TRANSIT-CENTER MG

STÄNDIG ÜBER 300 NFZ VERFÜGBAR ÜBER 1.000 M 2 AUSSTELLUNG

FORD TRANSIT 310 L2

BEGRENZTE STÜCKZAHL

2.0 l EcoBlue 96 kW (130 PS)

6-Gang-Getriebe

ABS elektronisch mit EBD

Zentralverriegelung mit Fernbedienung

Ford Easy Fuel

Tagfahrlicht

Technologie-Paket 9: Frontscheibe beheizbar,

Park-Pilot-System vorn und hinten, aktiver

Notbremsassistent, Geschwindigkeitsregelanlage,

Ford Audiosystem

Start-Stopp-System

Sitz-Paket 13: Beifahrer-Doppelsitz,

Lendenwirbelstütze, Beifahrerdoppelsitz,

Fahrersitz 4fach manuell einstellbar

Ganzjahresreifen (wintertauglich)

und vieles mehr...

1.000 KG

NUTZ-

LAST

JETZT

VORBESTELLEN

AUSSTATTUNG

GEGEN AUFPREIS

FREI

WÄHLBAR

12 JAHRE Inklusive

GARANTIE

AUF DURCHROSTEN 2

Abb. mit Extras

Schon für

25.450

Schon für

2991

TRANSIT

CENTER MG

NUR 3 MIN. * VON DER

A52 + A61 ENTFERNT!

Walter Coenen GmbH & Co. KG

/walter.coenen.MG

/walter_coenen

1 x in Mönchengladbach | 1 x in Viersen | www.waltercoenen.de

Transit-Center Haupthaus 41068 Mönchengladbach . Monschauer Straße 36 * . Tel.: 0 21 61/9 30-6

Filiale 41747 Viersen . Freiheitsstraße 226 . Tel.: 0 21 62/24 99 40

Angebote für Gewerbetreibende. Abrufschein der SDH, Servicegesellschaft Deutsches Handwerk, muss vorliegen. Alle Preise zzgl. 19% MwSt. u. Überführung /

Zulassung € 1.240. 1 Finance-Leasing-Angebot Ford Transit 310 L2 LKW, Aufbau Kasten , 1.996 ccm, 96 kW, 4-türig mit Kilometereinstufung, Laufzeit 48 Monate,

Jahresfahrleistung: 10.000 km/Jahr, Sonderzahlung € 0,00, Finance-Rate € 299,00, Mehr-/Minderkilometer 7,45/4,97 Ct/km. 2 Nach gültigen Ford-Garantiebestimmungen.

*

Quelle Auszeichnung: www.tagesspiegel.de/advertorials/ots/ford-werke-gmbh-ford-transit-courier-und-ford-tourneo-courier-jetzt-auch-als-sport-modelle-nutzfahrzeugmarktanteil-weiter-gesteigert/19469070.html.

Angebot solange der Vorrat reicht. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

© bvz Werbeagentur – 02159/9133-0

32



Bundesweite Kommunikationsoffensive:

Die aktuelle Imagekampagne des

Handwerks ruft angesichts des Fachkräftebedarfs

mit einer provokanten

Frage zu gesellschaftlichem Umdenken auf: „Handwerk liegt in der Natur des Menschen.

Was hindert so viele daran, es zum Beruf zu machen?“

„Hier stimmt was nicht.“

Deutschland steht vor großen Herausforderungen:

beim Klimaschutz, bei der

Digitalisierung, bei der Modernisierung

der Infrastruktur und im Wohnungsbau,

bei ressourcenschonendem Leben und

Arbeiten generell. Und diese Aufgaben

können nicht warten. Entsprechend große

Ziele hat sich die neue Bundesregierung

gesteckt.

Erreicht werden können diese Ziele aber

nur mit Handwerkerinnen und Handwerkern,

die die Vorhaben praktisch umsetzen.

„Fachkräftesicherung ist daher nicht

weniger als eine Frage von Zukunfts- und

Wohlstandssicherung in unserem Land“,

kommentierte ZDH-Präsident Hans Peter

Wollseifer im Februar die Lage.

Personalmangel trotz bester

Zukunftsaussichten

Rund 250.000 Fachkräfte fehlen im Handwerk

– Tendenz steigend. Jährlich bleiben

rund 20.000 Ausbildungsplätze unbesetzt,

was den zukünftigen Fachkräftemangel

verstärkt. Dabei bietet das Handwerk

jungen Menschen beste Zukunftsaussichten:

eine ungebrochen hohe Nachfrage,

eine deutlich niedrigere Arbeitslosenquote

als in den meisten akademischen Berufen,

hervorragende Möglichkeiten, sich

selbstständig zu machen oder einen etablierten

Betrieb zu übernehmen. Plus gute

Verdienstmöglichkeiten, die denen von

Hochschulabsolventen nicht nachstehen.

aufrufen, die jahrzehntelang Wissen über

Können gestellt hat. „Es muss endlich in

den Köpfen ankommen, dass eine berufliche

Ausbildung genauso viel wert ist wie

eine akademische“, fordert ZDH-Präsident

Wollseifer. „Damit die berufliche Ausbildung

attraktiv bleibt, müssen die Berufe

Wertschätzung erfahren. Die Menschen,

die sie ausüben, müssen spüren, wie wichtig

sie für die Zukunft des Landes sind.“

u Der TV-Spot „Handwerk

liegt in der Natur

des Menschen“ ist auf

YouTube zu sehen:

Politik, Gesellschaft, Schulen

und Eltern sind gefragt

Damit sich wieder mehr junge Menschen

für das Handwerk entscheiden, braucht es

ein Umdenken auf breiter Ebene: Die Politik

muss die berufliche Bildung gleichwertig

zur akademischen Bildung anerkennen

und fördern. In den Schulen gilt es, auch

wieder praktische Fertigkeiten zu fördern

und im Rahmen der Berufsorientierung

die Karrieremöglichkeiten im dualen

Bildungssystem als echte Alternative zum

Studium aufzuzeigen. Und nicht zuletzt

sollten Eltern ihren Kindern die Möglichkeit

geben, ihre Interessen und Stärken

frei zu entfalten und geistige wie manuelle

Fähigkeiten gleichermaßen fördern.

Denn Handwerk liegt in der Natur der Menschen.

Es muss gelingen, dass wieder mehr

Menschen es auch zum Beruf machen.

Forsa-Studie: Wertschätzung

für Handwerk fehlt

Den Zwiespalt untermauern auch die

Zahlen einer Forsa-Studie aus dem Herbst

2021. So geben 93 Prozent der befragten

Deutschen an, dass Handwerk für sie

persönlich sehr wichtig ist. Und über 80

Prozent schreiben dem Handwerk sichere

Arbeitsplätze und gute Zukunftschancen

zu. Gleichzeitig schätzen nur 36 Prozent

der Befragten das Ansehen des Handwerks

als hoch ein.

Umdenken für die Zukunft

unseres Landes

„Hier stimmt was nicht“, macht das

Alexander-Scharff-Str. 14 · 41169 Mönchengladbach

Einschlägige Plakatmotive unterstreichen die Botschaft der Imagekampagne

des Handwerks: „Hier stimmt was nicht“.

Handwerk daher mit einer bundesweiten

02161 559337 · info@schreinerei-zimmermanns.de

Kommunikationsoffensive deutlich und

www.schreinerei-zimmermanns.de

Bildquelle: DHKT/handwerk.de

will eine Gesellschaft zum Umdenken

34 35



Golf & Gesundheit:

9 Gründe, Golf zu spielen

Golf kann nahezu allen Menschen eine

ausreichende körperliche Aktivität bieten.

1. Eine zu Fuß absolvierte 18-Loch-Runde

Golf bedeutet im Durchschnitt:

11.000 – 17.000 Schritte

1.200 kcal Energieverbrauch

6,5 – 13 km zurückgelegte Distanz

2. Selbst bei einer per Golf-Cart absolvierten

18-Loch-Runde werden im Schnitt

erstaunliche Aktivitätswerte erreicht:

6.000 Schritte

600 kcal Energieverbrauch

6,5 km zurückgelegte Distanz

3. Schon 150 Minuten Golfspiel pro

Woche können ausreichen, um die

Empfehlung der WHO für körperliche

Aktivität zu erfüllen.

Körperliche Aktivität steht im Zusammenhang

damit, das Risiko von chronischen

Erkrankungen zu reduzieren.

4. Herz-Kreislauf-Erkrankungen & Schlaganfall:

minus 20 – 35 %

Depression & Demenz: minus 20 – 30 %

5. Brustkrebs: minus 20 %

Darmkrebs: minus 30 %

6. Diabetes: minus 30 – 40 %

Hüftfrakturen: minus 36 – 68 %

Handwerker Golf Cup Mönchengladbach 2022

Am 30. Mai ist Green-Day! Um Anmeldung auf der Internetseite Handwerker-Golf-Cup.de wird

bis möglichst zum 10. Mai gebeten.

Veröffentlichung und Grafik: Deutscher Golf Verband

Wissenschaftliche Quellen: Aussage 1, 2, 4–9: Murray A.D.; Daines, L.; Archibald, D.; Schiphorst, C.; Hawkes, R.; Kelly, P.; Grant, L.; Mutrie, N.;

British Journal of Sports Medicine 2016 (www.golfandhealth.org) // Aussage 3 („150 Minuten“): Murray A.D.; Archibald D.; Murray I.R.; et al.;

International Consensus on Golf & Health; British Journal of Sports Medicine 2018 // Die Forschung wurde finanziert durch die World Golf Foundation.

Golf unterstützt die körperliche und auch

seelische Gesundheit für ein längeres Leben.

7. Seelische Gesundheit: Golf sorgt für ein

verbessertes Wohlbefinden, mehr Selbstachtung,

mehr Selbstwert und mehr

Selbstvertrauen.

8. Körperliche Gesundheit: Regelmäßiges

Golfspiel verbessert bei älteren Erwachsenen

die Balance und Kraft sowie die Lungenfunktion

und hält sie aufrecht.

9. Golfspieler leben länger als Menschen, die

kein Golf spielen.

In diesem Jahr ist es endlich wieder so weit: Am 30. Mai findet

im Golf- und Landclub Schmitzhof e. V. der 11. Handwerker Golf

Cup Mönchengladbach statt. Die Veranstalter möchten an den

Erfolg der letzten Veranstaltung anknüpfen und ein weiteres

Charity-Golfturnier durchführen. In diesem Jahr soll der Erlös

an die „Palliative Kurzzeitpflege für chronisch kranke Kinder –

Insel Tobi e. V.“ gehen.

Neben der Wohltätigkeit steht der Golfsport im Mittelpunkt

des Tages. Neben attraktiven Preisen, hochwertigen T-Gifts und

einer Score-Karten-Verlosung erwartet die Teilnehmer viel Freude

und ein gutes Miteinander auf dem anspruchsvollen Platz des

Landclubs.

Die Teilnehmer starten mit einem gemeinsamen Frühstück

und treffen sich nach der Runde zu einem Drei-Gänge-Menü

in gemütlicher Runde, nach Wetterlage zu einem BBQ.

Noch bis zum 10. Mai können sich turnierbegeisterte Golferinnen

und Golfer aus dem Handwerk und dessen Umfeld zu diesem

Charity-Turnier anmelden – über das Kontaktformular auf der eigens

dafür eingerichteten Internetseite Handwerker-Golf-Cup.de

Die Organisatoren Reiner Brenner (Obermeister der Karosserieund

Fahrzeugbauer-Innung) und Marco Bönnen (Obermeister

der Maler- und Lackierer-Innung) würden sich über eine lebhafte

Beteiligung freuen. Die Teilnehmer aus dem Handwerk werden

herzlich gebeten, diese Einladung an Interessierte weiterzugeben.

36

EINFACH MAL

AUSPROBIEREN!

Jetzt mal Vorurteile beiseite

und ran ans Gerät!

Immer samstags von 13.30 bis 15.00 Uhr

zeigen euch unsere Trainer,

wie es gehen könnte – und dann heißt es

ausprobieren, bis die Bälle fliegen.

19 Euro /Person

Anmeldung: 024 36/390 90

Arsbeckerstr. 160 • Wegberg

info@golfclubschmitzhof.de

www.golfclubschmitzhof.de

AZ_Kreishandwerkerschaft.indd 1 17.03.22 16:28

Das Symbol für moderne Fahrzeuginstandsetzung

BEI GLAS-, LACK-

UND UNFALLSCHÄDEN

LIEFERN WIR BESTE

ERGEBNISSE. 02161 300300

www.reiner-brenner.de

37



Im Esszimmer wird Massivholz mit dunklen Oberflächen und Glaselementen kombiniert. Foto: VDM/Wimmer Wohnkollektionen

Bei Polstermöbeln sind helle Naturfarben, Cordbezüge und weiche Formen gefragt.

Foto: VDM/3C Gruppe

Der moderne Küchen-Landhausstil zeichnet sich unter

anderem durch Kassettenfronten und Metallgriffe aus.

Foto: VDM/Sachsenküchen

Die Einrichtungstrends 2022

Die neuen Trends für Innenraum und Außenbereich sind vielfach von der Natur inspiriert und

werden mit fröhlichen Akzenten und Komfort angereichert, der Spaß macht. Zu diesem Ergebnis

kommt der Verband der Deutschen Möbelindustrie zum Start ins Frühjahr.

Das Thema Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Aspekt für die

Einrichtung 2022. Dies zeigt sich in einer Vielzahl von Trends

wie Naturmaterialien, Ressourcenschonung, Langlebigkeit und

Produkttransparenz. Von der Natur inspirierte Farben und weiche

Formen werden mit fröhlichen Akzenten und Komfort angereichert.

Traditionelle und handwerkliche Details geben Ruhe und

strahlen Beständigkeit aus. Bei den Funktionen zählen Stauraum

und das Homeoffice noch immer zu den Favoriten.

Ressourcen sparen, auch mit der Einrichtung

Das Zuhause attraktiv einzurichten und es sich selbst gemütlich

und erholsam zu gestalten, bleibt auch 2022 ein wichtiger Einrichtungstrend.

Dabei werden den Kunden ein langlebiges Design

und ein ökologischer Materialeinsatz aus nachhaltiger Produktion

immer wichtiger. „Die Verwendung von heimischen Holzarten

und regionalen Wertschöpfungsketten, aber auch der schonende

Umgang mit Materialien und Rohstoffen in der Entwicklung von

Möbeln spielen eine große Rolle“, sagt Jan Kurth, Geschäftsführer

der Verbände der deutschen Möbelindustrie (VDM/VHK).

So rücken 2022 verstärkt ökologische Materialien in den Fokus,

ressourcenschonend in raffinierten Möbeln eingesetzt, die flexibel

und vielfältig einsetzbar sind. „Neben Werterhalt und Langlebigkeit

im Design wird auch die Wiederverwertbarkeit hinsichtlich

der Materialkreislaufwirtschaft immer relevanter“, stellt Trendexpertin

Katrin de Louw fest, die im Auftrag der Möbelverbände

die Wohntrends 2022 analysiert hat. Das Design ist dabei reduziert

und klar, aber durch liebevolle Details, wie Rundungen und

geschwungene Bögen, gleichzeitig raffiniert und wertig. Auch

zeitlose Klassiker werden neu aufgelegt und versprechen dem

Kunden Beständigkeit und Werterhalt seiner Einrichtung. In

den Küchen feiern moderne und reduzierte Landhausoptiken

ein Revival.

Die Verschmelzung der Funktionen

Im Jahr 2022 integriert die Einrichtung das Arbeiten zu Hause,

das Home-Schooling und das Kochen stärker denn je in den

Lifestyle. Die Funktionen der Möbel verschwimmen ineinander,

die Raumgrenzen lösen sich immer mehr auf. Multifunktionalität

schafft Flexibilität. Sofas werden zu Arbeitsplätzen, Esstische

zum Alleskönner inklusive Stauraum und beeindruckender

Ausziehfunktion für die große Festtafel. Versteckte Technik, wie

das Wireless-Charging oder USB-Steckplätze, finden sich im

Homeoffice-Sekretär ebenso wie in der Sofalandschaft oder der

Küche. Die Möglichkeit, online zu sein und wichtige Nachrichten

überall abrufen zu können, schafft auch in den Möbeln Platz für

Smartphone oder Tablet. Dabei sind berührungslose Bedienungen

angesagt bis hin zur Sprachsteuerung von Licht.

Erholung im privaten Bereich

Der private Teil der Wohnung – das Schlafzimmer, die Ankleide

und das Badezimmer – verschmilzt zu einem Rückzugs- und

Erholungsort in den eigenen vier Wänden. Insgesamt wird die

Einrichtung hier deutlich wohnlicher und lädt zum längeren

Aufenthalt ein. Holz und Nassraum-Tapeten für das Bad; Pflanzen,

die nachts Sauerstoff für den Schlafbereich produzieren, schaffen

eine neue Gemütlichkeit. In Neubauten gönnt man dem Bad

etwas mehr Platz, und mit zunehmender Raumgröße wird es

auch gerne mit dem Schlafzimmer kombiniert. Dieses ist 2022

inspiriert von luxuriösen Hotels und bietet gesunden Schlaf ebenso

wie relaxte Lichtstimmungen durch cleveres Möbellicht. Die

Innenausstattung der Schlafzimmerschränke und Ankleiden ist

vielfältig und raffiniert, vom Stauraumwunder bis zum hochwertigen

Ambiente mit edlen Materialien wie Furnier, Messing, Leder

und Samt oder Wollfilz.

Seit drei Generationen Ihr Ansprechpartner in Sachen Holz!

Maschinen und Werkzeuge

für Maschinen die Holz- und Werkzeuge

Kunststoffbearbeitung

für die Holz- und Kunststoffbearbeitung

HEINZ-WILLI ERKES

HEINZ-WILLI ERKES

GESCHÄFTSFÜHRER

GESCHÄFTSFÜHRER

Holzbearbeitungsmaschinen

Holzbearbeitungsmaschinen

Schroers GmbH

Holzbearbeitungsmaschinen

Schroers GmbH

Borsigstraße Holzbearbeitungsmaschinen

19

41066 Borsigstraße Mönchengladbach

19

Telefon 41066 Mönchengladbach

0 21 61- 5 46 55

Telefax Telefon 00 21 2161- 59 5 46 1855

78

Mobil Telefax 0151-15 0 21 61- 66 5923 1852

78

Mobil 0151-15 66 23 52

E-Mail : schroers@schroers-maschinen.de

E-Mail Internet: : schroers@schroers-maschinen.de

www.schroers-maschinen.de

Internet: www.schroers-maschinen.de

Großhandel für

Farben

Lacke

Tapeten

Bodenbeläge

Malerwerkzeuge

bollmann

. . . Malerbedarf rundum!

www.otto-bollmann.de

Öffnungszeiten

Mo - Do 7.00 - 16.30 Uhr

Fr 7.00 - 16.15 Uhr

Sa 8.30 - 12.30 Uhr

Luisental 61 · 41199 Mönchengladbach

Tel. 0 21 66 / 91 54 20 · Fax 0 21 66 / 18 57 02

Luisental 61 . 41199 Mönchengladbach

Tel. 0 21 66 / 91 54 20

info@holzfinis.de . www.holzfinis.de

Ihr Festool Fachhändler

in Mönchengladbach.

41065 Mönchengladbach • Sophienstraße 49-53

Telefon (021 61) 493 98-0 • Telefax (021 61) 493 98-25

52068 Aachen • Charlottenburger Allee 52

Telefon (02 41) 90 03 40-0 • Telefax (02 41) 90 03 40-25

38 info@holzfinis.de · www.holzfinis.de

39

008_15754 Anzeige Bollmann 2015_184x68 Version-1_neu 2016 (Kreisha).indd 1 26.01.2016 12:55:24 Uhr



Multifunktionell: Mit dem schwenkbaren Tischmodul wird

aus der ergonomischen Steharbeitsfläche im Handumdrehen

ein Esstisch oder Homeoffice-Platz.

Foto: VDM/Ballerina Küchen

Verstellbare Rücken- und Fußteile sorgen bei Sofas und Sesseln für viel Sitz- und

Liegekomfort. Foto: VDM/Willi Schillig Polstermöbelwerke

Fließender Übergang: Schlafzimmer und Bad verschmelzen immer stärker

miteinander. Foto: VDM/JAKA-BKL GmbH

Die deutsche Wohnmöbelindustrie bietet intelligente

Homeoffice-Lösungen wie diesen ausklappbaren

Schreibplatz. Foto: VDM/Kettnaker

Raumsparwunder oder große Statementmöbel

Die Größe der Möbel variiert in dieser Saison stark. Die Wohnraumverknappung

und die steigenden Mietpreise machen Wohnraum

zu einem wertvollem Gut, weshalb der Trend zu Stauraumlösungen

im Möbel ungebrochen ist. Egal ob Couch, Bett oder

Tisch: Immer mehr clevere, multifunktionale Einrichtungen bieten

zusätzlichen und oft unerwarteten Stauraum. Manche sogar inklusive

Geheimfach. Gleichzeit werden die Möbel reduzierter und

brauchen selbst wenig Platz. Als Gegentrend zeigen raumgreifende

Tischanlagen und große Lounges ein luxuriöses Statement

für mehr Spaß in widrigen Zeiten. Auch humorvolle Dekorationen

oder heitere Farbakzente dürfen den Betrachter aufheitern.

Urlaub auf Balkonien war noch nie so schön

Die Outdoor-Möbel 2022 sind so wohnlich und attraktiv, dass sie

durchaus auch im Wohnzimmer Platz finden könnten, und so bieten

die Hersteller immer häufiger Möbel für In- und Outdoor an.

Der mit Pflanzen dekorierte Balkon bekommt Kissen, Teppich und

Leuchte sowie eine Ecke zum Kochen oder Grillen. Kleine, mobile

Rollwagen bringen Notwendiges von der Küche nach draußen.

Selbstgezüchtete Kräuter dürfen ebenfalls nicht fehlen – egal, ob

auf dem Balkon oder ganzjährig in der Küche.

Natürliche Wohnwelten

Bei der Suche nach innerem und äußerem Gleichgewicht spielt

die Natur eine entscheidende Rolle. Dabei ist Holz als nachwachsender,

heimischer Rohstoff, der auch in Möbeln CO 2

bindet, gefragter

denn je und bestimmt maßgeblich die neue Natürlichkeit.

Nicht nur in Wohn- und Esszimmermöbeln, sondern auch in der

Küche, im Büro und im Badezimmer erfreut sich Holz wachsender

Beliebtheit. Dabei spielt die Herkunft aus zertifizierten, nachhaltig

bewirtschafteten Wäldern eine ebenso wichtige Rolle wie die natürliche

Anmutung; mit handschmeichelnder, matter Haptik und

dezenten Ästen weisen sie sich aus als erlebbare Unikate der Natur.

Eiche und Nussbaum bleiben wichtige Trendhölzer 2022, aber

diverse andere Holzarten wie Rüster (Ulme), Esche, Ahorn oder

Weißtanne tauchen ebenfalls auf und verbreitern das Spektrum

heimischer Holzarten. Massivholzmöbel mit matt geöltem Finish

zeigen sich auch schon mal mit tiefen Strukturen oder in gerillter

Optik, insbesondere in den neuen Küchenfronten aus Holz. Die

natürliche Einrichtung wird durch weitere Accessoires aus Sisal,

Rattan, Weide sowie Baumwolle oder Leinen ergänzt.

Neutrale Pastells oder farbige Akzente

„Neutrals“ werden naturnahe Pastelltöne genannt, die wie in

einer Hand voll Kieselsteinen von Hellbeige über warme Grauund

Brauntöne bis hin zu Anthrazit changieren. Sie belegen den

Anspruch an nachhaltiges Design und eine zeitlose Farbwahl,

die das Möbel lange Zeit attraktiv hält. Aber es wird auch dezent

farbiger. Die Trendfarbe Blau transportiert die Sehnsucht nach

dem Meer, und Grüntöne bleiben wichtig. Beide Farben haben

dabei eine gedämpfte Natürlichkeit, die beruhigend wirkt. Aber

es liegen auch sehr dunkle Farbnuancen und ganze Raumgestaltungen

im Trend, die Behaglichkeit und Nestwärme vermitteln.

Die Polstermöbel sind in der neuen Saison mit Cord, Samt oder

interessanten Bouclé-Stoffen ausgestattet, welche den Sitzmöbeln

eine ansprechende und grobe 3D-Haptik verleihen. Die Sessel und

Sofas sind knautschig und etwas weicher gepolstert, so dass es

sich wie eine Umarmung anfühlt, wenn man sich hineinsetzt. Die

Sitzposition bleibt dabei komfortabel und wird dank motorischer

Unterstützung auf Wunsch auch zur Liegeposition.

Schwarz und Anthrazit bleiben

Akzente in Schwarz und Anthrazit bleiben ein Statement, insbesondere

auf zarten Metallsockelfüßen und -untergestellen,

aber auch in Leuchten. Die Spülen und Armaturen in Küche und

Bad kommen ebenso wie die elektronischen Geräte in mattem

Schwarz mit Anti-Fingerprint-Oberfläche in die Wohnungen. Die

Lust auf Gemütlichkeit zeigt auch Schwarz auf größeren Flächen

und in dunkleren Raumszenen, die dann mit mattem Gold, Messing

oder Bronze unterbrochen werden. Rückseitig lackiertes Glas,

Massivholz und Marmor ergänzen den Style in Tischplatten und

Arbeitsflächen.

Service und nachhaltige Produktion

„Made in Germany“

Service am Kunden steht für die deutschen Möbelhersteller auch

2022 im Fokus. Neben der Optimierung des Onlinehandels geht

es insbesondere um optimierte Planung und individuelle Lösungsangebote

aus nachhaltiger Produktion. Hier geben verschiedene

Zertifikate dem Endverbraucher Orientierung. Neben dem bekannten

Ökotex-Standard und den Holzzertifikaten FSC und PEFC

gibt es beispielsweise das Klimapakt-Siegel oder das „Goldene

M” der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM). Im Sommer

2020 kam zudem das neue RAL-Herkunftslabel „Möbel Made in

Germany“ heraus, das für langlebige Qualität, zeitloses Design

und nachhaltige Produktion bis hin zu kurzen Lieferwegen steht.

Mittlerweile haben sich 60 Möbelhersteller mit ihren Programmen

für diesen Herkunftsnachweis zertifiziert.

SERVICESTÜTZPUNKT

HERFORD

Lilienthalstraße 1

Tel. 05221 / 34202-0

www.adler-lacke.com

green

ÖKOLOGISCHE

PRODUKTE FÜR

JEDEN BEREICH

Ihr Spezialist für Absaug- und

Brikettieranlagen

SPÄNEX GmbH

Luft-, Energie- und Umwelttechnik

info@spaenex.de

www.spaenex.de

sicher sauber effizient

Absaugen

Fördern

Filtern

Brikettieren

Lackieren

Zerkleinern

Stephanstrasse 12

41464 Neuss

Tel.: 02131/9762-0

Fax: 02131/9762-62

info@kilbinger.de

NEU: Profi Web-Shop

für unsere Kunden

www.kilbinger.de

Öffnungszeiten für den

Verkauf und Verwaltung:

Montag bis Freitag

08:00–12:30 Uhr, 13:15–16:45 Uhr

Öffnungszeiten für die

Fachausstellung:

Montag bis Freitag

08:00–12:30 Uhr, 13:15–16:45 Uhr

Samstag

10:00–13:00 Uhr

Fachhandel & Service

Holzwerkstoffe

Bauelemente

Fenster- u. Türbeschläge

Möbelbeschläge

Befestigungstechnik

Werkzeuge und Maschinen

Holzoberflächenprodukte

Kleber und Dichtstoffe

Arbeitskleidung

Zuschnitt von Alu Außen- und

Holz Innenfensterbänken

Farbmischcenter Zweihorn

Farbmischcenter Gori u. Sigma

Fachausstellung Türen u. Bodenbeläge

Festool Testcenter

Maschinenverleih

Planung v. Schließanlagen,

eigene Zylinder-Werkstatt

Zuschnitt von Holzwerkstoffen

40 41

Unbenannt-2 Anzeige_Kilbinger_KI-2-2021_184x68.indd 1 1 12.09.18 07.04.21 19:12 19:39



Eintrag ins Transparenzregister

Firmen in der Rechtsform einer GmbH oder Partnerschaft sind aufgefordert, ihre wirtschaftlich

Berechtigten bis zum 30. Juni 2022 online im Transparenzregister einzutragen. Verstöße können

mit Geldbußen geahndet werden. Der Eintrag ist recht unkompliziert.

Abschied von Schmiede-Ikone Manfred Sachse

In seiner aktiven Zeit erlangte Manfred Sachse internationale Bekanntheit als einer der letzten Schmiede

Europas, der noch Damaszener Klingen herstellte. Er war Ehrenmitglied der Metall-Innung seiner Heimatstadt

Mönchengladbach-Rheydt. Er verstarb am 16. März 2022 im Alter von 86 Jahren.

Foto: Adobe Stock

Das Transparenzregister ist seit dem 1. August vergangenen

Jahres ein elektronisch geführtes Vollregister. Das heißt, die wirtschaftlich

Berechtigten von Partnerschafts-, Handels- oder Genossenschaftsgesellschaften

sollen künftig auch über dieses Register

abrufbar sein. Bisher mussten sie sich nicht ins Transparenzregister

eintragen, weil ihre Daten bereits in ihren jeweiligen Registern

(zum Beispiel Unternehmens- oder Handelsregister) standen und

sie von der sogenannten „Meldefiktion“ profitieren konnten.

Diese wurde 2021 gestrichen.

Seit dem 1. August 2021 müssen alle juristischen Personen des

Privatrechts, wie AG, GmbH, und in öffentlichen Registern eingetragene

Personengesellschaften wie OHG, KG, Partnerschaftsgesellschaft

sowie Stiftungen oder Trusts, den oder die wirtschaftlich

Berechtigten an das Transparenzregister melden. Die EU-Staaten

wollen damit Geldwäsche verhindern und bekämpfen.

Die Meldung umfasst den Namen, das Geburtsdatum, den Wohnort,

die Staatsangehörigkeit (ab 2020) sowie die Art und den

Umfang des wirtschaftlichen Interesses des oder der wirtschaftlich

Berechtigten. Aus den Angaben muss vor allem hervorgehen,

worauf die Stellung als wirtschaftlich Berechtigter im Einzelfall

beruht, etwa aus der Höhe der Kapitalanteile oder Stimmrechte,

der Funktion des gesetzlichen Vertreters, geschäftsführenden Gesellschafters

oder Partners oder einer sonstigen Kontrollausübung.

Die Eintragungen sind auf der Webseite Transparenzregister.de

elektronisch vorzunehmen. GmbHs oder Partnerschaften, die

bisher von der Meldefiktion profitieren konnten, haben für die

erste Pflichtmeldung noch bis zum 30. Juni 2022 Zeit. Nach der

Erstmeldung müssen künftig auch alle Veränderungen wie zum

Beispiel ein Gesellschafterwechsel oder ein Umzug ans Transparenzregister

gemeldet werden. Für die Führung des Transparenzregisters

werden 4,80 Euro Gebühren pro Jahr erhoben.

u Wer Detailfragen zum Thema hat, kann sich direkt an das

Transparenzregister wenden. Dieses hat eine Service-Nummer

eingerichtet: 0800 1234337, erreichbar von Montag bis Freitag

von 8:00 bis 18:30 Uhr.

Manfred Sachse hatte bereits eine Lehre als Maler und Lackierer

bei seinem Vater abgeschlossen, als er seine Begeisterung für den

Fechtsport entdeckte und beruflich eine zweite Lehre als Galvaniseur

und Metallschleifer begann. Die Meisterprüfung in diesem

Gewerk legte er am 19. Mai 1959 vor der Handwerkskammer

Düsseldorf ab.

Durch seine Berufsschul-Aufenthalte in Solingen, Zentrum der

deutschen Klingenindustrie, kam er in Kontakt mit einem Hersteller

von Fechtwaffen. Dort sah er seine erste Damaszener Klinge

und wurde auch Zeuge des Schmiedens von Damast-Stahl – der

Auftakt einer Leidenschaft, die ihn in den folgenden Jahrzehnten

auf Studien- und später Vortragsreisen in die ganze Welt führte.

Zunächst aber machte er sich 1962 als Galvaniseur- und Metallschleifermeister

selbstständig. In seiner Werkstatt an der Geneickener

Straße richtete er sich eine Schmiede ein. Zu diesem

Zeitpunkt hatte er bereits diverse Aufträge für die Restaurierung

historischer Waffen übernommen, unter anderem vom städtischen

Museum Schloss Rheydt. 1989 erlangte Manfred Sachse

durch den Nachbau des Essener Zeremonialschwerts und das Erscheinen

seines Buchs „Damaszener Stahl“ einen der Höhepunkte

seiner Schaffensperiode.

Die Metall-Innung feierte zuletzt im Sommer 2020 zusammen mit

Manfred Sachse die Neueröffnung seiner Schmiede durch Elmar

Fervers und das Diamantene Jubiläum seiner Meisterprüfung.

Traurig nimmt das Handwerk Abschied von einem großen Mann.

Foto: Hans-Gerd Fervers

... auch schon an alles gedacht?

Dipl. Betriebswirt

Barbara Moll-Simons

Wirtschaftprüfer

Steuerberater

Fachkanzlei für Nachfolgeregelungen

Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV)

Druckerstraße 8a . 41238 Mönchengladbach

Zertifizierte Testamentsvollstreckerin (AGT)

Fon +49 2166/9160-0 . www.simons-moll.de

42 43



Bauvertrag widerrufen – stets Wertersatz?

Die Tatsache, dass der Verbraucherschutz zwischenzeitlich auch

im Werkvertragsrecht Niederschlag gefunden hat, bleibt oftmals

noch unbeachtet. Mit einem typischen Problem diesbezüglich hatte

sich das Kammergericht Berlin mit Urteil vom 16. November 2021

auseinanderzusetzen. Die Entscheidung verdeutlicht nochmals

eindrucksvoll die für den Unternehmer vorbefindlichen Risiken im

Hinblick auf ein mögliches Widerrufsrecht des Verbrauchers.

Worum geht es? – der Sachverhalt

Der Auftraggeber, seinerseits Verbraucher, ist Eigentümer eines

Einfamilienhauses. Er beabsichtigt, im Obergeschoss Arbeiten

ausführen zu lassen. Zu diesem Zweck trifft er sich mit dem

Auftragnehmer vor Ort auf der Baustelle. Auf der Baustelle beauftragt

der Verbraucher den Unternehmer mit entsprechenden

Innenausbauarbeiten. Der Unternehmer belehrt den Verbraucher

nicht über sein Widerrufsrecht. Nachdem der Verbraucher die

erste Abschlagsrechnung in Höhe von 5.000 Euro gezahlt hat,

→ www.gasandmore.de

Perfekt

kombiniert.

Gase und Schweißzubehör

an einem Ort: Gas & More.

Dohrweg 38

Mönchengladbach

Tel. 02161.69825-50

Bei einem Werkvertrag mit einem Verbraucher, der auf dessen

Baustelle geschlossen wurde, steht diesem ein Widerrufsrecht

zu. Darüber ist er zwingend zu belehren. Andernfalls kann der

Verbraucher den Vertrag auch noch nach über einem Jahr

widerrufen und bereits geleistete Vergütung zurückverlangen.

Andreas Hammelstein, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht,

Fachanwalt für Verkehrsrecht, Korn Vitus Rechtsanwälte – die Fachanwaltskanzlei,

Tel. 02161 9203-13, ha@KornVitus.de

erklärt er den Widerruf des Vertrags und fordert Rückzahlung.

Der Unternehmer beruft sich darauf, dass kein Rückzahlungsanspruch

besteht, da sich der Verbraucher jedenfalls den Wert der

bisher erbrachten Bauleistung anrechnen lassen muss.

Wer hat Recht? – die Entscheidung

Der Verbraucher hat Recht! Das Kammergericht Berlin entscheidet,

dass dem Verbraucher ein Widerrufsrecht nach §§ 312b Abs. 1,

312g Abs. 1 BGB zusteht, da es sich bei dem streitgegenständlichen

Vertrag um einen Bauvertrag nach § 650a BGB handelt,

welcher außerhalb von Geschäftsräumen des Unternehmers

geschlossen wurde, und dieser daher einer Widerrufsmöglichkeit

unterliegt. Da der Unternehmer den Verbraucher nicht über sein

Widerrufsrecht belehrt hat, war sein Widerrufsrecht auch noch

nicht erloschen.

Viel schwerer wiegt jedoch die Tatsache, dass § 357 BGB bei

Verträgen außerhalb von Geschäftsräumen des Unternehmers

bestimmt, dass Wertersatz nur dann zu leisten ist, wenn der

Verbraucher über sein Widerrufsrecht belehrt worden ist und

er den Unternehmer zur Leistungserbringung vor Ablauf der

Widerrufsfrist aufgefordert hat. Beides ist vorliegend nicht der

Fall, sodass kein Wertersatz zu leisten ist. Der Unternehmer

geht also vollkommen leer aus!

Fazit

Vor diesem Hintergrund sollte insbesondere Zurückhaltung bezüglich

solcher Verträge geboten sein, welche unmittelbar vor Ort

(auf der Baustelle) geschlossen werden. Jedenfalls ist bei solchen

Verträgen der Verbraucher stets und zwingend über sein Widerrufsrecht

zu belehren. Andernfalls droht der schlimmste Fall, dass

der Verbraucher mangels entsprechender Belehrung auch Monate

später noch von seinem Widerruf Gebrauch machen kann und

sodann sogar keinen Wertersatz bezüglich bereits erbrachter

Bauleistungen leisten muss. Faktisch droht hier eine kostenlose

Arbeitsleistung durch den Unternehmer.

Hintergrund

Bereits zum 13. Juni 2014 wurde das deutsche Widerrufsrecht

umfassend reformiert. Seither haben Verbraucher bei „außerhalb

von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen“ grundsätzlich ein

14-tägiges Widerrufsrecht. Dies gilt sowohl bei Vertragsabschluss

direkt vor Ort oder bei späterer Zusendung des Angebots per

E-Mail oder Fax (der sogenannte „Fernabsatz“).

Die Abnahme – zentrales Element im Werkvertrag

Was passiert, wenn Auftraggeber und Auftragnehmer eine förmliche Abnahme vereinbaren, eine

solche allerdings nicht durchgeführt wird?

In vielen Bauverträgen, insbesondere in

Musterbauverträgen, sind förmliche Verfahren

für eine werkvertragliche Abnahme

vorgesehen. So enthalten viele Musterverträge

die Formulierung, dass bei Abnahme

ein von beiden Parteien unterzeichnetes

schriftliches Abnahmeprotokoll gefertigt

werden muss. Oftmals werden dann andere

Abnahmemöglichkeiten, zum Beispiel

die fiktive Abnahme, ausgeschlossen.

Die Abnahme ist letztlich im Werkvertrag

das zentrale Element. Die Schlussrechnung

wird erst nach Abnahme fällig. Die

Beweislast bezüglich Mangelbehauptungen

dreht sich nach der Abnahme. Die

Gefahr des zufälligen Untergangs geht mit

Abnahme auf den Auftraggeber über. Vor

diesem Hintergrund stellt sich in der Praxis

oftmals die Frage, was passiert, wenn die

Parteien nach Fertigstellung der Arbeiten

das vertraglich vorgeschriebene förmliche

Abnahmeverfahren nicht durchführen.

GUT BERATEN

IM HANDWERK.

BWS legal

Autor: Dirk Nießner, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

BWS legal – Dr. Backes + Partner Rechtsanwälte mbB, niessner@bws-legal.de

In einem Fall, der letztinstanzlich beim

Oberlandesgericht in Frankfurt entschieden

werden musste, hat der Auftraggeber

11 Jahre nachdem die Arbeiten fertig

gestellt worden waren und nachdem auch

die Schlussrechnung des Auftragnehmers

durch den Auftraggeber gezahlt worden

war, Vorschussklage wegen diverser

Mängel erhoben. Er stellte sich auf den

Standpunkt, dass eine Abnahme mangels

des vertraglich vorgeschriebenen förmlichen

Verfahrens nicht stattgefunden hat

und damit auch die Gewährleistungszeit

nicht zu laufen begonnen hatte.

Das Landgericht hatte die Klage wegen

Verjährung abgewiesen. Hiergegen

richtete sich sodann die Berufung des

Auftraggebers vor dem Oberlandesgericht

in Frankfurt. Das Oberlandesgericht hat

in seiner Entscheidung ausgeführt, dass

die Parteien auch bei Verabredung eines

förmlichen Abnahmeverfahrens auf ein

solches „konkludent“ verzichten können.

Ohne eine gesonderte Absprache können

die Parteien somit durch schlüssiges

Verhalten „vereinbaren“, dass auf etwaige

vertragliche Verabredungen verzichtet

wird. Hiervon ging das Oberlandesgericht

in Frankfurt aus, da der Auftraggeber die

Schlussrechnung nach Ablauf der Prüffrist

ohne irgendwelche Vorbehalte bezahlt

hat. Durch die vorbehaltlose Zahlung der

Schlussrechnung signalisiert der Auftraggeber,

dass er mit dem vom Aufragnehmer

erstellten Gewerk im Wesentlichen

einverstanden ist.

Um in einem solchen Fall sicher zu gehen,

ist der Auftragnehmer allerdings auch gut

beraten, selbst auf das förmliche Abnahmeverfahren

hinzuwirken. Das Urteil des

Oberlandesgerichts kann allerdings auch

so interpretiert werden, dass wenn entsprechende

Umstandsmomente für einen

konkludenten Verzicht auf das förmliche

Abnahmeverfahren fehlen, ein solches

zwingend durchzuführen ist. Wird dies

von den Parteien, insbesondere vom Auftragnehmer,

versäumt, müsste er tatsächlich

im schlimmsten Fall damit rechnen,

dass die für ihn günstigen Auswirkungen

eine Abnahme nicht einhalten. Insoweit ist

es ratsam, dass man schon vor Unterzeichnung

eines entsprechenden Vertrags die

Auswirkung der jeweiligen Vertragsklauseln

genau kennt. Im Zweifel sollte man

immer den Fachmann fragen.

Hintergrundbild: Adobe Stock

Ausnahmen vom Widerrufsrecht bestehen zum Beispiel bei

IHRE KANZLEI IN MÖNCHENGLADBACH berät sowohl Unternehmen

dringenden Reparaturen, wenn der Kunde den Handwerker ausdrücklich

als auch Privatpersonen auf allen Rechtsgebieten kompetent und zielorientiert.

aufgefordert hat, ihn aufzusuchen, und es sich um eine

DR. BACKES + PARTNER Rechtsanwälte mbB

dringende Reparaturleistung handelt, etwa bei Stromausfall oder

Hohenzollernstr. 177 • 41063 Mönchengladbach • Tel. 02161 81391-0 • Fax 02161 81391-50 • info@bws-legal.de • www.bws-legal.de

einem Rohrbruch.

44 45

21.01_BWSlegal_Anz_Kreiha_184x91.indd 1 04.01.21 11:35



Steuerentlastungsgesetz 2022

Angesichts erheblicher Preiserhöhungen insbesondere im Energiebereich sieht die Bundesregierung

Handlungsbedarf zur Entlastung der Bevölkerung. Diese Entlastung soll sowohl finanziell als auch

durch Steuervereinfachung zielgerichtet realisiert werden.

Autor: Markus Coletti,

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater,

Partner bei Kniebaum Bocks und Partner,

m.coletti@kb-mg.de

höhung des Grundfreibetrages profitieren

alle Steuerpflichtige, auch Unternehmer.

Rückwirkende Änderung des

Lohnsteuerabzugs 2022

Die Anhebung des Grundfreibetrags und

des Arbeitnehmer-Pauschbetrags schlägt

unmittelbar auf die Höhe der Lohnsteuer,

des Solidaritätszuschlags und gegebenenfalls

der Kirchensteuer durch. Der bisher

in 2022 vorgenommene Lohnsteuerabzug

ist vom Arbeitgeber grundsätzlich

zu korrigieren, wenn ihm dies – was die

Regel ist – wirtschaftlich zumutbar ist. Dies

führt kurzfristig zu Mehraufwendungen

für die kommenden Lohn- und Gehaltsabrechnungsläufe.

Die Art und Weise der

Neuberechnung ist nach der Gesetzesbegründung

nicht zwingend festgelegt. Sie

kann danach

• durch eine Neuberechnung zurückliegender

Lohnzahlungszeiträume,

• durch eine Differenzberechnung für

diese Lohnzahlungszeiträume oder

• durch eine Erstattung im Rahmen der

Berechnung der Lohnsteuer für einen

demnächst fälligen sonstigen Bezug

erfolgen.

Technisch geht die rückwirkende Änderung

des Lohnsteuerabzugs mit der Aufstellung

geänderter Programmablaufpläne für den

Lohnsteuerabzug 2022 einher. Die Finanzverwaltung

wird nach Verabschiedung

dieses Änderungsgesetzes entsprechende

Programmablaufpläne aufstellen und

bekanntmachen. Durch die rückwirkende

Änderung des Lohnsteuerabzugs ergebe

sich keine Auswirkungen bei einem auf

einen Zeitpunkt vor Verkündung dieses

Änderungsgesetzes gebildeten Faktor. Dieser

behalte weiter seine Gültigkeit, längstens

bis Ende 2023.

Zur Entlastung werden der Arbeitnehmer-

Pauschbetrag ab 2022 sowie der Grundfreibetrag

für 2022 angehoben. Die bis

2026 befristete Anhebung der Entfernungspauschale

für Fernpendler und der Mobilitätsprämie

für Geringverdiener werden

vorgezogen. Das Gesetz bedarf der Zustimmung

des Bundesrates. Das Kabinett

hat den Gesetzentwurf am 16. März 2022

beschlossen. Das Vorhaben soll in der ersten

Jahreshälfte 2022 abgeschlossen werden.

Höhere Entfernungspauschale

Angesichts der gestiegenen Spritpreise

soll die am 1. Januar 2024 anstehende

Erhöhung der Pauschale für Fernpendler –

ab dem 21. Entfernungskilometer – vorgezogen

werden. Sie soll rückwirkend zum

1. Januar 2022 38 Cent betragen. Die

Erhöhung ab dem 21. Entfernungskilometer

gilt bis einschließlich 2026. Derzeit

beträgt die Pauschale bis zum 20. Kilometer

30 Cent, ab dem 21. Kilometer

35 Cent. Die höheren Sätze gelten dann

auch für Unternehmer, die täglich zu ihren

Betrieben pendeln müssen. Nicht erhöht

wurde der pauschale Satz von 30 Cent

pro gefahrenem Kilometer für Dienstreisen

beziehungsweise unternehmerische Fahrten,

für die kein betriebliches Fahrzeug

genutzt wird.

Wichtig für Arbeitgeber: Mit Inkrafttreten

dieser Regelung kann im darauffolgenden

Monat die Anpassung eines Freibetrags

im Lohnsteuerabzugsverfahren beantragt

werden. Dies muss jeder Mitarbeiter

selbst bei seinem zuständigen Finanzamt

vornehmen, damit dieses das elektronische

Lohnsteuerabzugsmerkmal ändert. Der

erhöhte Freibetrag führt dann im Rahmen

der laufenden Lohnabrechnungen zu einer

höheren Nettoauszahlung. Die höhere

Entfernungspauschale wirkt sich aber wegen

des ebenfalls erhöhten Arbeitnehmer-

Pauschbetrags nur insoweit aus, als der

Erhöhungsbetrag den Betrag von 200 Euro

überschreitet.

Höherer Arbeitnehmer-Pauschbetrag

und Grundfreibetrag

Wer weniger weit pendeln muss, soll über

einen höheren Arbeitnehmer-Pauschbetrag

ebenfalls entlastet werden. Er soll rückwirkend

zum Jahresbeginn um 200 Euro

auf 1.200 Euro erhöht werden. Über die

neu eingeführte Mobilitätsprämie wirkt

die vorgezogenen Anhebung der Entfernungspauschale

auch für Geringverdiener.

Außerdem soll der Grundfreibetrag bei der

Einkommensteuer rückwirkend zum 1. Januar

2022 von derzeit 9.984 Euro um 363

Euro auf 10.347 Euro steigen. Von der Er-

„Keine ausreichende Entlastung

für Betriebe“

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen

Handwerks, äußerte sich zu dem von der Bundesregierung geplanten

zweiten Energiekosten-Entlastungspaket am 24. März wie folgt:

„Das von der Bundesregierung vorgesehene

Entlastungspaket bei den Energiekosten

bringt unseren Handwerksbetrieben nicht

die Entlastung, die in der aktuellen Lage

notwendig ist, damit sie diesen Energiepreisschock

verkraften können. Um die

Lasten aus dieser Preisexplosion abzufedern

und Härten auszugleichen, reicht

die temporäre Entlastung bei Spritkosten

nicht aus. Zusätzlich sollten auch die

Verbrauchssteuern bei Strom und Gas auf

die europäisch zulässigen Mindestsätze

gesenkt und die CO 2

-Abgabe befristet

ausgesetzt werden. Bei öffentlichen

Aufträgen setzen wir uns dafür ein, Preisgleitklauseln

umfänglich zu nutzen und

bestehende Aufträge preislich entsprechend

anzupassen. Besonders betroffenen

energieintensiven Betrieben müssen zielgenaue

direkte Hilfen gewährt werden,

um einer Insolvenzwelle vorzubeugen.

So richtig die geplante Entlastung der

Bürgerinnen und Bürger wie auch die

vorgesehenen Schritte zu mehr Energieversorgungsunabhängigkeit

sind, so wenig

dürfen gerade kleine und mittlere Betriebe

angesichts der Energiepreisexplosion im

Regen stehen gelassen werden. Unsere

Betriebe können die enormen Preissprünge

nicht allein auffangen, umso weniger als

die enormen Preissteigerung in dieser

Hans Peter Wollseifer; Foto: ZDH/Boris Trenkel

Höhe nicht vollständig an die Kundinnen

und Kunden weitergegeben werden können.

Die jetzt von der Bundesregierung

geplanten Maßnahmen zielen jedoch vor

allem auf eine Entlastung von Privathaushalten,

haben aber nicht ausreichend die

Belange unserer Betriebe im Blick. Die

Leistungsfähigkeit unserer Betriebe wird

jedoch jetzt erst recht gebraucht, damit

Deutschland die Lasten des Krieges schultern

kann, und damit wir schnellstmöglich

die Energiewende schaffen.“

Dipl.-Kfm. Dirk Kniebaum 1

Steuerberater

Wirtschaftsprüfer

voba-mg.de

KFZ-Sachverständigenbüro

Inhaber: Herbert Rothe

Mönchengladbach . Wegberg . Geilenkirchen

Gutachten

• bei Haftpflicht- und Kaskoschäden

• zur Fahrzeugbewertung

• zur Oldtimerbewertung

• als Beweissicherung (Mängel)

• von Fahrzeuglackierungen

• über Maschinen und maschinelle Anlagen

Öffentlich bestellt und vereidigt v. d. HWK Düsseldorf,

Mitglied im BVSK, Anerk. Sachverst. für historische Fahrzeuge,

Classic Data Bewertungspartner

Schnelle Hilfe im Schadensfall: 0173 4267027

Zentrale Mönchengladbach

Burggrafenstraße 101 . 41061 Mönchengladbach

Tel.: 02161 562980 . Mobil: 0173 4267027

info@siegbert-zimmer.de . www.siegbert-zimmer.de

Wegberg-Rickelrath . Geilenkirchen-Waurichen

Termine nach Vereinbarung

und Partner mbB

Steuerberater

Wirtschaftsprüfer

Rechtsanwalt

1 Fachberater für Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung (DStV e.V.)

2 Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)

3 Fachberater für Internationales Steuerrecht

4 Fachberater für das Gesundheitswesen (DStV e.V.)

Dipl.-Kfm. Hans-Joachim Vetten 2

Steuerberater

Dipl.-Betrw. Rudi Meinor

Steuerberater

Wirtschaftsprüfer

Dipl.-Wi.Jur. (FH) Markus Coletti 3

Steuerberater

Wirtschaftsprüfer

Ulf-Erik Belcke 4

Steuerberater

Rechtsanwalt

Bettrather Straße 14 b . Lohmühle

41061 Mönchengladbach

Fon: 02161 4644 0 . Fax: 02161 4644 123

Mail: kanzlei@kb-mg.de . www.kb-mg.de

Auf Augenhöhe

mit dem Mittelstand.

Gewerbetreibende brauchen eine Bank, die

analog und digital gut vernetzt ist, die regionale

Märkte und den Mittelstand genau kennt und

die ihre Geschäftskunden durch persönliches

Engagement sowie maßgeschneiderte Finanzlösungen

überzeugt.

So wie wir, Ihre Volksbank Mönchengladbach.

46 47

AZ_SZ_58x91_HWMG.indd 1 19.11.21 14:43

Anzeige_KniebaumBocksPartner_121x91_HWMG-1-2022.indd 1 25.01.22 09:58



Maskenpflicht im Verbandkasten

Schon seit November 2021 gelten neue Regeln für den kleinen und großen Erste-Hilfe-Koffer im

Betrieb. Nun wurden auch die Bestimmungen für den Kfz-Verbandkasten verändert. Die Aufrüst-

Pflicht hält sich aber für alle drei im Handwerk verbreiteten Verbandkasten-Typen in Grenzen.

Neue Kfz-Verbandkästen nach DIN 13164

müssen jetzt zwei Gesichtsmasken (Typ I,

DIN EN 14683) enthalten. Dabei handelt

es sich um die einfachen medizinischen

Masken. Dafür wird das 40 x 60 Zentimeter

große Verbandtuch ersatzlos gestrichen,

und eins von zwei Dreiecktüchern darf

ebenfalls wegfallen.

Die neue Norm für den Kfz-Verbandkasten

gilt seit dem 1. Februar 2022. Für den

Inhalt nach alter Norm (Version 2014) gilt

eine Übergangsfrist bis zum 31.01.2023,

also exakt ein Jahr, was auch der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung

StVZO

geschuldet ist. An die Kfz-Halter wird

appelliert, die zwei Gesichtsmasken in

staubgeschützter Verpackung möglichst

zeitnah zu ergänzen.

Anders als beim Kfz besteht für Verbandkästen

im Betrieb eine Nachrüstpflicht.

Neu ist, dass kleine Verbandkästen (DIN

13157) jetzt zusätzlich mit vier Stück

Feuchttüchern zur Reinigung unverletzter

Haut bestückt sein müssen sowie mit zwei

medizinischen Gesichtsmasken. In großen

Kästen (DIN 13169) sind es acht Tücher

und vier Masken. Darüber hinaus hat sich

bei einigen bereits vorhandenen Materialien

die geforderte Anzahl verändert, so

müssen im kleinen Verbandkasten jetzt

zwölf, im großen 24 Wundschnellverbände

in einer Größe von zehn mal sechs

Zentimetern vorliegen. Beim Fingerkuppenverband

sind es sechs beziehungsweise

zwölf Stück, ebenso beim Fingerverband

und den kleinen Pflasterstrips von 19 mal

72 Millimetern Größe. Von der größeren

Pflasterstrips (25 mm mal 72 mm) sind

nach neuer Norm zwölf beziehungsweise

24 nötig.

In jedem Betrieb ist es notwendig, ausreichendes

Erste-Hilfe-Material zur Verfügung

zu haben, besagt die Vorschrift der

Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

DGUV. Art und Menge sowie Aufbewahrungsorte

des Erste-Hilfe-Materials

richten sich im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung

nach der Betriebsgröße, den

vorhandenen betrieblichen Gefahren, der

Ausdehnung und Struktur des Betriebs

und der Organisation des betrieblichen

Rettungswesen.

Palasi De la Calle und Morris Möritz von Würth in

Neuwerk helfen den Handwerksbetrieben gern,

die neuen Vorschriften ganz unkompliziert mit

genormten Erste-Hilfe-Kästen oder entsprechenden

Nachrüstsets zu erfüllen. Die gibt’s natürlich auch

bei Würth in Wickrath und Jüchen.

• Für Herstellungs-, Verarbeitungs- und

vergleichbare Betriebe gilt für den

kleinen Verbandkasten die Beschäftigtenzahl

1 bis 20, für den großen

21 bis 100.

• Baustellen und baustellenähnliche

Einrichtungen müssen den kleinen

Verbandkasten für 1 bis 10 Beschäftigte

vorhalten, den großen für 11 bis 50.

Ab 51 Beschäftigte auf der Baustelle

werden zwei große Verbandkästen

benötigt.

• Grundsätzlich ersetzen zwei kleine

Verbandkästen einen großen.

Der den neuen Normen entsprechende

Inhalt eines kleinen Verbandkastens (DIN

13157) lässt sich auch erreichen, wenn ein

neuer Kfz-Verbandkasten (DIN 13164) um

folgende Positionen erweitert wird:

+ 8 Wundschnellverbände 10 x 6 cm

+ 4 Fingerkuppenverbände 5 x 4 cm

+ 4 Fingerverbände 12 x 2 cm

+ 4 Pflasterstrips 19 x 72 mm

+ 8 Pflasterstrips 25 x 72 mm

+ 1 Verbandpäckchen DIN 13151 – M

+ 2 Augenkompressen

+ 1 Kälte-Sofortkompresse min. 200 cm 2

+ 1 Dreiecktuch DIN 13168 – D

+ 1 Verbandkastenschere

DIN 58279 – B 190

+ 2 Folienbeutel min. 30 x 40 cm

+ 5 Vliesstoff-Tücher min. 20 x 30 cm

+ 2 Feuchttücher zur Reinigung

unverletzter Haut

Quelle: DGUV/Februar 2022 // Die Ergänzung um

ein Dreiecktuch DIN 13168 – D für den kleinen

Verbandkasten ergibt sich aus der neuen Vorschrift

von nur einem Dreiecktuch im Kfz-Verbandkasten.

// Zwei Gesichtsmasken, min. Typ 1, nach DIN

EN 14683 sind nach neuer Norm sowohl für den

kleinen betrieblichen Verbandkasten als auch für

den Kfz-Verbandkasten Vorschrift.

Klug

geplant,

perfekt

gebaut?

Handwerksbetriebe, die seit dem 1. Januar 2020 in den typischen Arbeitsfeldern des Metallbaus

einen Auftrag oder ein Objekt in besonders gelungener handwerklicher Weise ausgeführt haben,

können sich damit noch bis zum 31. Mai 2022 beim nationalen Metallbaupreis bewerben.

Handwerkskunst, Liebe, Freude, Qualität und Wertschätzung –

darum und um noch viel mehr geht es im Metallhandwerk. Ob

gemeinsam im (großen oder kleinen) Team oder allein gemeistert:

Auf eine gelungene Arbeit, entstanden unter den eigenen Händen,

kann man stolz sein. Noch bis zum 31. Mai ist Zeit, sie beim

Deutschen Metallbaupreis 2022 in einer von insgesamt sechs

Kategorien einzureichen:

• Fenster, Fassade, Wintergarten,

• Türen, Tore, Zäune,

• Metallgestaltung,

• Stahlkonstruktionen,

• Treppen und Geländer,

• Sonderkonstruktionen.

In jeder Kategorie darf jeder Betrieb jeweils eine Bewerbung einreichen.

Die Fertigstellung des Objekts liegt dabei zwischen dem

1. Januar 2020 und dem 31. Mai 2022.

Eine Jury aus Verarbeitern und Zulieferern legt Anfang Juli die Gewinner

fest. Kriterien für die Bewertung sind: Kreativität der Problemlösung,

Qualität der handwerklichen Ausführung, Nutzen, Design,

Innovation, Problemlösung und technischer Entwicklungsstand.

Feinwerkmechaniker sind auch gefragt

Anwärter für den Feinwerkmechanikpreis 2022 können sich mit

folgender Innovation bewerben: technisch innovative Produkte,

Umsetzung innovativer Technologien, Lösung von Kundenproblemen,

Lösung eigener technischer Probleme, Arbeiten für außergewöhnliche

Kunden sowie Organisationsstruktur im Betrieb

(technischer Betriebsablauf und technische Organisation).

Ideeller Träger der beiden Auszeichnungen ist der Bundesverband

Metall, Essen. Zu den Partnern des Deutschen Metallbaupreises

2022 gehören die Unternehmen Assa Abloy, Bohle, Dr. Hahn,

EWM, Orgadata, die Messe R+T, Schüco, Signal Iduna, Trumpf,

Würth und ZINQ.

Schweißtechnik aus dem Westerwald

verbindet weltweit

Mit Premium-Schweißtechnik von EWM arbeiten Kunden

in aller Welt. Unser vollständiges Systemangebot umfasst

Schweißgeräte und -brenner, Schweißzusatzwerkstoffe,

schweißtechnisches Zubehör, Dienstleistungen und Lösungen

für das automatisierte Schweißen. Sprechen Sie uns an!

Auf den Internetseiten Metallbaupreis.de und Feinwerkmechanikpreis.de

finden Bewerber alle wichtigen Informationen rund

• Für Verwaltungs- und Handelsbetriebe

um die beiden Branchenpreise und können sich direkt bewerben.

mit 1 bis 50 Beschäftigten ist ein kleiner

Einsendeschluss ist jeweils der 31. Mai 2022. Die feierliche Preisverleihung

EWM AG | Standort Pulheim

EWM AG | Standort Moers

findet im Rahmen des Metallbaukongresses und des

Dieselstraße 9b | 50259 Pulheim

Rheinlandstraße 6 | 47445 Moers

Verbandkasten (DIN 13157) notwendig,

Tel: +49 2238-46466-0

Tel. +49 2841-602376-0

für 51 bis 500 Beschäftigte ein großer

Feinwerkmechanik-Kongresses am Abend des 4. November 2022

www.ewm-pulheim.de

www.ewm-moers.de

(DIN 13169).

vor über 300 Gästen in Kaufering statt.

48 49



Komplettlösung für den E-Auto-Vertrieb

Eine Kooperation von KFZ-NRW mit dem Startup „e-mobilio“ eröffnet Mitgliedern der Kfz-Innung

Mönchengladbach attraktive Konditionen unter anderem für die Abwicklung der Treibhausgas-

Minderungs-Quote.

Es geht wirklich gut voran

Der Handelshof Mönchengladbach wird von Grund auf modernisiert. Im Fokus stehen flache

Auslagen und weitreichende Sichtachsen, um den Kunden auf den rund 13.000 Quadratmetern

bestmögliche Orientierung zu bieten. Viele der beteiligten Handwerker kommen aus der Region.

Das Startup „e-mobilio“ bietet eine herstellerunabhängige

Beratungs- und Vermittlungsplattform, die Kfz-Betrieben eine

360-Grad-Lösung rund um das Thema E-Mobilität liefert. Sie lässt

sich problemlos auf das jeweilige Markenportfolio und den eigenen

Look des Autohauses abstimmen und einfach integrieren. Sie

deckt alle Aspekte ab: von Bedarfsanalyse, Produktberatung und

Fördermöglichkeiten bis hin zur Tarifauswahl und Installation der

Heimladelösung. Teilnehmende Autohäuser erhalten zusätzlich

Provisionen zum Beispiel auf Wallbox-Verkäufe und Installationsaufträge.

Für die Teilnahme fällt eine monatliche Lizenzgebühr

an, die sich über die Provisionen jedoch schnell ausgleichen kann.

Innungsmitglieder mit nicht mehr als 50 Mitarbeitern oder nicht

mehr als zwei Standorten haben die Möglichkeit einer sechsmonatigen

„Schnupperlösung“.

Die Mitgliedsbetriebe profitieren zusätzlich vom Angebot der

kompletten Abwicklung der Treibhausgas-Minderungs-Quote.

Denn seit Januar 2022 können Halter von Elektroautos für die

Übertragung ihrer CO 2

-Einsparungen bares Geld erhalten. An

dieser Stelle entsteht die Chance einer besonderen Kundenbindung

an das Autohaus. Die professionellen Tools der e-mobilio-

Lösung helfen den Mitarbeitern, dass sich die Kunden der

Innungsbetriebe nur einmalig für den THG-Bonus registrieren und

den Fahrzeugschein hochladen. Das Besondere an e-mobilio ist,

dass nach kurzer Überprüfung und erfolgter Bestätigung durch

das Umweltbundesamt die Kunden in kürzester Zeit ihre 275 Euro

erhalten. Zusätzlich erhält das Autohaus eine attraktive Provision

pro Kunde. Übrigens: Nicht nur private Fahrzeughalter, auch Gewerbekunden

können die Quote für ihren E-Fuhrpark einfordern.

Mit einem klaren Bekenntnis zur Region, zur Stadt und vor allen

Dingen zu seiner Kundschaft hatte sich der Handelshof Mönchengladbach

bereits 2016 dazu entschlossen, den altbewährten

Markt, der immerhin schon 1974 errichtet wurde, von Grund auf

zu modernisieren. Nach intensiven Bauvorbereitungen wurden bis

jetzt schon teils erhebliche Umbaumaßnahmen durchgeführt, so

wurde 2018 die Warenannahme an anderer Stelle neugebaut.

Die Herkules-Aufgabe einer Modernisierung aller Verkaufsflächen

und Abteilungen nahm weiter Gestalt an, so wurde ein neues

Tiefkühlhaus gebaut und eine neue Tiefkühl-Abteilung im November

2021 eröffnet. Auch die 12.800 Quadratmeter Verkaufsfläche

wurden neu geplant, gestaltet und umgebaut. So wurde zum Beispiel

die Obst- und Gemüse-Abteilung von Grund auf überarbeitet

und bildet zusammen mit dem in neuem Glanz erscheinenden

Frisch-Fisch-Bereich eine harmonische und topmoderne Einheit.

„Unser erklärtes Ziel war dabei auch, die Sichtachsen im Sinne

unserer Kunden zu verbessern und die Auslagen insgesamt

flacher zu gestalten, damit sich unsere Besucher noch besser auf

den ersten Blick orientieren können und noch besser erkennen,

welche Artikel sich wo befinden“, so Joachim Potrykus, Geschäftsleiter

des Handelshof Mönchengladbach.

Ganz neu angelegt wurde auch der so genannte Profi-Gang:

Vom Tiefkühlbereich bildet dieser eine direkte Verbindung zum

Ultra-Frische-Bereich und bietet vor allem Großverbrauchern

gekühlte Artikel in Großgebinden an.

aber zuversichtlich, dass

diese Abteilung im April

eröffnet werden kann.

Im Rahmen solch umfassender Umbaumaßnahmen

versteht es sich von selbst, besonderes Augenmerk auf Energieeffizienz

und Nachhaltigkeit zu legen: So wurde die gesamte

Heizungsanlage ebenso erneuert, wie die Kühltechnik auch. Das

Wärmemanagement wurde deutlich verbessert, wozu auch eine

Wärmerückgewinnungs-Anlage beiträgt.

Fotos: Handelshof

Die Frische-Flächen sind teilweise noch im Umbau, Käse, Wurstwaren,

Antipasti und Convenience allerdings schon komplett

fertig. Im Bereich Haus & Gastro warten derzeit noch 1.000

Quadratmeter auf ihre Generalüberholung, Potrykus zeigt sich

An dem Großprojekt, das Investitionen im Millionen-Bereich erforderte,

sind weiterhin über 25 Gewerke beteiligt - einige davon

direkt aus der Region. Mit der endgültigen Fertigstellung wird im

Herbst 2023 gerechnet. Fortsetzung folgt …

> Farben

> Tapeten

> Bodenbeläge

> Werkzeuge

> Trockenbau

> Baustoffe

Starten Sie mit uns Ihr Projekt -

Für mehr farbe im leben!

www.meg.de

Ein guter Einkauf ist

der Anfang von allem.

Das speziell auf die Bedürfnisse der Gastronomie

zugeschnittene Handelshof Gastro Konzept

setzt in Sortiment, Dienstleistung und Kundenbetreuung

neue Maßstäbe.

Lassen auch Sie sich daher begeistern:

Äußern Sie Ihre Wünsche, fordern Sie die gut

ausgebildeten, branchenerfahrenen Fachberater

heraus und sichern Sie sich durch überzeugende

Lösungen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

MEG Maler Einkauf Gruppe eG

Handelshof Mönchengladbach

C&C Großhandel | Liefergroßhandel

Rönneterring 12 | 41068 Mönchengladbach

www.handelshof.de

50 51

MG-ANZ_184x91_EinguterEnkauf.indd 1 21.03.22 14:07



Stabiler Partner in unsicheren Zeiten

Das Geschäftsjahr 2021 ist für die Stadtsparkasse Mönchengladbach trotz anhaltender Negativzinspolitik

sowie den pandemiebedingten Rahmenbedingungen zufriedenstellend verlaufen. Das

Geschäftsvolumen stieg auf 5,83 Millionen Euro, der Jahresüberschuss sank auf 9 Millionen Euro.

Frischer Wind für die Gesundheit im Berufsalltag

Christian Müller ist neu im Team der Gesundheitsmanager BGM der IKK classic und freut sich schon

auf die Arbeit mit dem Mönchengladbacher Handwerk.

entierte Gestaltung seines Betriebs – von

der Vermittlung von Gesundheitsthemen

über die Sensibilisierung für eine gesunde

Lebensführung bis hin zur Ausgestaltung

von gesundheitsgerechten Arbeitsplätzen.

Das BGM ist für jeden Handwerksbetrieb

anders und immer an den Bedarf und

die vorhandenen Ressourcen angepasst.

Für Christian Müller und seine Kollegen

beginnt ein neues Projekt damit, die Möglichkeiten

vorzustellen, die im Rahmen

des BGM genutzt werden können, und

individuelle Ziele zu vereinbaren. Um die

betriebliche Situation zu erfassen, stehen

verschiedene Analyse-Instrumente zur Verfügung.

Ein wichtiges gerade bei kleinen

Betrieben ist das persönliche Interview,

das der IKK-Gesundheitsmanager mit den

Beschäftigten führt, um alle gesundheitsrelevanten

Faktoren zu ermitteln. Damit

kann es nun wieder losgehen.

u Kontakt: Christian Müller,

Tel. 0241 4776-475027,

Christian.Mueller@IKK-classic.de

Genaugenommen liegt seine Aufnahme

UNTERSTÜTZEN,

ins Team für das Betriebliche Gesundheitsmanagement

(BGM) schon zwei Jahre

UNTERSTÜTZEN,

Der Vorstand der Stadtsparkasse von links nach rechts: Vorstandsmitglied Ralf Grewe, Vorstandsvorsitzender Antonius Bergmann, Vorstandsmitglied Helmut Wilms,

zurück. Aber weil sein Einstieg mit dem

ÜBERNEHMEN,

stellvertretendes Vorstandsmitglied Sabine Sarnes / Foto: SSK MG/Ira Ingenpaß

Beginn der Pandemie zusammenfiel, fühlt

es sich für Christian Müller immer noch

ÜBERNEHMEN,

Alle zentralen Geschäftsfelder der Stadtsparkasse sind 2021 Mit 149.000 Girokonten bleibt die Stadtsparkasse Markführer

frisch an. Verschiedene BGM-Projekte

weiter gewachsen. Im Kreditgeschäft stieg das Volumen auf 3,9 in Mönchengladbach. Besonders ihre Kundengruppe der unter

mussten seit dem März 2020 bei den

HÖREN ZU UND

Milliarden Euro. Um dieses Ergebnis zu erreichen, wurden 621 28-Jährigen verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen merklichen

Zuwachs, was sie unter anderem in ihren digitalen An-

werden. Daher lernt er so manchen Chef

Betrieben gedrosselt oder ganz ausgesetzt

Millionen Euro neu ausgeliehen. Für die Immobilienvermittlung

HÖREN ZU UND

war 2021 ein Rekordjahr: Die Stadtsparkasse vermittelte 123 geboten begründet sieht. Ihr gesellschaftliches Engagement hat

und so manches Team erst jetzt richtig kennen.

„Die Betriebe freuen sich sehr, dass

Objekte mit einem Volumen von 41 Millionen Euro. Im Einlagengeschäft

betrug der Zuwachs 230 Millionen Euro und stieg auf Aus dem PS-Zweckertrag wurden 2021 280 Projekte mit einem

es wieder losgeht, dass sie sich wieder tref-

sie auch in den herausfordernden Zeiten verlässlich fortgesetzt.

PACKEN AN.

insgesamt 4,5 Milliarden Euro. Durch die anhaltende Negativzinspolitik

der EZB sank der Zinsüberschuss, ihre Hauptertragsquelle, Unterstützung gemeinnütziger Vereine und Organisationen, die

ins Haus kommen dürfen“, berichtet er.

Gesamtvolumen von 626.600 Euro gefördert. Zur finanziellen

fen können und dass auch wieder Leute

PACKEN AN.

im vergangenen Jahr um 5,6 Millionen auf 76,6 Millionen Euro. durch die Pandemie ihre Aktivitäten herunterfahren oder sogar

Im Ergebnis weist die Stadtsparkasse für 2021 einen Jahresüberschuss

von neun Millionen Euro aus, drei Millionen weniger als programm „Gemeinsam da durch“ fortgesetzt. 2020 und 2021

Beginn seiner Ausbildung bei der IKK classic.

ganz einstellen mussten, hat die Stadtsparkasse ihr Spenden-

Christian Müller ist 36 Jahre alt und seit

WIR SIND DA,

2020. Das Betriebsergebnis der Gladbacher liegt weiterhin über konnte insgesamt 115 Vereinen mit 117.600 Euro geholfen werden,

die finanziellen Folgen der Pandemie etwas abzufedern.

Sozialversicherungsfachangestellten konti-

In den 12 Jahren seither hat er sich vom

WIR SIND DA,

dem Durchschnitt der Rheinischen Sparkassen.

UM FÜR SIE

nuierlich bis zum Krankenkassenbetriebswirt

weitergebildet. Seine Sympathie mit

UM FÜR SIE

dem Handwerk hat er durch zwei Praktika

in der Kältetechnik vertieft.

DA ZU SEIN.

In diesem Frühjahr haben sich Gladbacher

Handwerksbetriebe aus ganz unterschiedlichen

Gewerken wie Bäckerei, Maler und

DA ZU SEIN.

Lackierer, Kfz oder Bau neu für ein BGM

entschieden. Eine Reihe von ihnen hatte

zuvor das Angebot der IKK classic genutzt,

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter

aus den eigenen Reihen über zwölf Monate

hinweg zum „Gesundheitscoach im

Handwerk“ zertifizieren zu lassen. Der

Immer und überall an Ihrer Seite.

fertig geschulte Gesundheitscoach richtet

Sie erreichen uns jederzeit über unsere Onlinefiliale,

sein Augenmerk auf die gesundheitsori- Immer unsere kostenlose und überall Servicehotline an Ihrer 0800 Seite. 455 1111 und

52

unter www.ikk-classic.de

Sie erreichen uns jederzeit über unsere Onlinefiliale,

unsere kostenlose Servicehotline 0800 455 1111 und

53

unter www.ikk-classic.de

Foto: IKK classic

WIR BERATEN,

WIR BERATEN,

BEARBEITEN, KLÄREN,

BEARBEITEN, KLÄREN,



... damit der Betrieb weiterläuft

Fällt der Chef aufgrund von Krankheit oder Unfall aus, stehen die Räder oft still. Die Inhaber-

Ausfallversicherung der SIGNAL IDUNA leistet finanziellen Ersatz.

Krankheit. Darin lassen sich auch psychische Erkrankungen einschließen.

Leistungen fließen an den Betrieb als pauschale Erstattung

auf Tagesbasis, sobald die Arbeitsunfähigkeit des Versicherten

mindestens 60 Prozent beträgt. Der Betrieb kann wählen, ob

die Leistung 21, 42 oder 90 Tage nach Eintritt des Versicherungsfalls

gezahlt wird. Die maximale Leistungsdauer beträgt 365 Tage.

Foto: Signal Iduna

Vor allem kleine und mittlere Handwerksbetriebe sind oft ganz

auf den Inhaber zugeschnitten. Denn er ist es zumeist, der die

Aufträge reinholt. Fällt er wegen einer Krankheit oder eines Unfalls

länger aus, brechen für das Unternehmen schwierige Zeiten

an. Sind die vorhandenen Aufträge erst abgearbeitet, werden zumeist

die Folgeaufträge ausbleiben. Auf der anderen Seite laufen

Betriebs- und Lohnkosten weiter. Ein existenzielles Problem.

Für Betriebe, die Mitglied einer Innung sind, ist im Versicherungsschutz

beitragsfrei eine Todesfallsumme von 50.000 Euro enthalten.

Sie wird gezahlt, wenn der Betriebsinhaber nach einem

Unfall sterben sollte.

Mit den Leistungen aus der Inhaber-Ausfallversicherung kann

das Unternehmen finanzielle Spitzen abfangen. So kann man

beispielsweise eine Aushilfe finanzieren, die sich um Aufträge

kümmert. Die Versicherungsbeiträge lassen sich zudem steuerlich

als Betriebsausgaben absetzen.

Tipp der SIGNAL IDUNA: Wichtig ist, dass der Chef auch

selbst Sorge dafür trägt, dass sein Betrieb im Notfall weiterlaufen

kann. Dazu gehört es beispielsweise, alles Wichtige in einem

zugänglichen „Notfallordner“ – analog oder digital – zu sammeln.

Dazu gehören Informationen von Kunden- und Lieferantenvereinbarungen

und Ansprechpartnern über Vertretungsregelungen bis

hin zu Kontovollmachten, Passwörtern und Zugangscodes.

Banking made in Gladbach.

GESCHÄFTSFREUNDE

Sie kompetent beraten und Ihr Business strategisch voranbringen.

Dafür sind wir hier. Transparent und vertrauensvoll. Als Ihr Partner

vor Ort und digital. Persönlich. Individuell. Sicher.

Die Inhaber-Ausfallversicherung der SIGNAL IDUNA bietet einen

finanziellen Ausgleich, um die Krisensituation nach einem

unfall- oder krankheitsbedingten Ausfall des Chefs zu meistern.

Der Betrieb kann die Police für den Betriebsinhaber oder den

Geschäftsführer bis zum 55. Lebensjahr abschließen. Die Versicherungssumme

kann zwischen 50.000 und 400.000 Euro liegen

und orientiert sich an der wirtschaftlichen Situation des Betriebs.

Sie errechnet sich aus jährlichem Umsatz und Wareneinsatz. Ist

der Chef noch unter 55, lässt sich auch eine Dynamik einschließen.

Vollendet der Betriebsinhaber sein 65. Lebensjahr, endet die

Inhaber-Ausfallversicherung automatisch mit Ende des gleichen

Versicherungsjahres.

Versichert ist die Arbeitsunfähigkeit des Versicherten nach einem

Unfall. Optional hinzuversicherbar ist der Ausfall aufgrund einer

BONITÄT

GENAU GEPRÜFT?

CHEC::

Gut vorbereitet starte ich in jeden Auftrag, weil ich die finanzielle und

wirtschaftliche Entwicklung meiner Kunden im Blick habe.

Sie möchten Versorgungslücken umgehen.

Wir zeigen Ihnen den sichersten Weg.

Durch ein spezielles Vorsorgeprogramm schließt das Versorgungswerk

Lücken in der sozialen Absicherung der selbstständigen Hand werksmeis

ter, ihrer Arbeit nehmer und Angehörigen.

Geschäftsstelle Mönchengladbach

Udo Gau

Platz des Handwerks 1

41065 Mönchengladbach

Telefon 02161 6983833

udo.gau@signal-iduna.de

– seit 1919 –

Druckerei

Weidenstraß

GmbH & Co. KG

BUCH-OFFSET-DIGITAL-DRUCK

Konstantinstraße 298

41238 MG-Giesenkirchen

Telefon: 0 21 66 / 8 00 36 / 37 / 38

Telefax: 0 21 66 / 8 00 09

email: info@weidenstrass-druckerei.de

www.weidenstrass-druckerei.de

Das Realisationsteam

des Magazins HANDWERK MG:

professionell, verbunden, fair

Redaktion

Julia Kreuteler koordiniert,

realisiert und bringt die Sache

sprachlich auf den Punkt.

redaktion@handwerk-mg-magazin.de

Tel.: 02166 981206

Anzeigen

Jochen Schumm verschafft

Magazin und Anzeigen die

erforderliche Aufmerksamkeit.

anzeigen@handwerk-mg-magazin.de

Tel.: 0162 2347092

Grafik

Ulrich Schumm baut auf,

bringt Farbe ins Spiel und schärft

den Blick fürs Wesentliche.

grafik@handwerk-mg-magazin.de

Verlässlich, vertrauensvoll und auf Augenhöhe:

Creditreform Mönchengladbach

Tel. 02161 6801-50 · vertrieb@moenchengladbach.creditreform.de

www.creditreform.de/moenchengladbach

Ihr zuverlässiger Druckpartner

im Raum Mönchengladbach und Umgebung

www.HANDWERK-MG.de

54 55



JETZT NEU BEI

HERBRAND-JANSEN

IN MÖNCHENGLADBACH

UND NEUSS

Beispielfoto der Baureihe. Ausstattungsmerkmale ggf. nicht Bestandteil des Angebots.

DER MOVANO EDITION

BEREIT FÜR JEDE HERAUSFORDERUNG.

Mit dem Movano stemmen Sie spielend alle Herausforderungen des Arbeitsalltags.

Erleben Sie Vielfalt, Funktionalität und Zuverlässigkeit auf einem neuen Niveau.

In vier Längen und drei Höhen erhältlich

Zahlreiche innovative Fahrer-Assistenzsysteme erhältlich

Sofort verfügbare Modelle erhältlich

IHR OPEL BUSINESS ANSPRECHPARTNER

UNSER LEASINGANGEBOT FÜR GEWERBEKUNDEN

für den Opel Movano Kastenwagen L3H2 3,5 t, 2.2 Diesel 103 kW (140 PS),

Lackierung: Casablanca weiß

MONATSRATE

389,- € (zzgl. MwSt.)

RALF FRITZSCHE

Telefon: +49 2161 69499-30

E-Mail: r.fritzsche@herbrand-jansen.de

Monatliche Leasingrate (zzgl. MwSt.): 389,00 € inkl. Wartungspaket; Leasingsonderzahlung (zzgl. MwSt.): 0,00 €, Laufzeit: 36 Monate, Laufleistung: 10.000 km/Jahr. Angebot inkl. Überführungskosten

und zzgl. Zulassungskosten in Höhe von 149,00 €. Ein Angebot (Bonität vorausgesetzt) der Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim,

für die Herbrand-Jansen GmbH als ungebundener Vermittler tätig ist. Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. und Überführungskosten. Angebot freibleibend und nur gültig bei

Vertragsein-gang beim Leasinggeber bis 30.06.2022. Das Angebot gilt ausschließlich für Gewerbekunden.

Kraftstoffverbrauch* gewichtet, kombiniert: 8,7 l/100 km; CO 2

-Emissionen gewichtet, kombiniert: 227 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO

(EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151).

*Die Werte wurden nach dem realitätsnäheren Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt, das das Prüfverfahren unter Bezugnahme auf den

NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ersetzt.

www.opel-herbrand-moenchengladbach.de

Herbrand-Jansen GmbH

Standort: Mönchengladbach

Krefelder Straße 365

41066 Mönchengladbach

Herbrand-Jansen GmbH

Standort: Neuss

Hammer-Landstraße 41-43

41460 Neuss

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine