15.04.2022 Aufrufe

Stimberg-Echo Ausgabe 01/2022 - Spvgg. Erkenschwick - VfL Theesen - Westfalenliga 1

Wir freuen uns nach einigen Jahren Pause endlich wieder ein „Stimberg-Echo“ präsentieren zu können. Unsere Vereinszeitschrift wird zukünftig wieder regelmäßig erscheinen und Euch mit allem Wissenswerten von der Spvgg. Erkenschwick versorgen. Am Anfang jeder Ausgabe erlauben wir uns als Vorstand ein paar Worte an Euch zu richten.

Wir freuen uns nach einigen Jahren Pause endlich wieder ein „Stimberg-Echo“ präsentieren zu
können. Unsere Vereinszeitschrift wird zukünftig wieder regelmäßig erscheinen und Euch mit
allem Wissenswerten von der Spvgg. Erkenschwick versorgen. Am Anfang jeder Ausgabe erlauben wir uns als Vorstand ein paar Worte an Euch zu richten.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Liebe Schwicker,

wir freuen uns nach einigen Jahren Pause, endlich wieder ein „Stimberg-Echo“ präsentieren zu

können. Unsere Vereinszeitschrift wird zukünftig wieder regelmäßig erscheinen und Euch mit

allem Wissenswerten aus unserem Verein versorgen. Am Anfang jeder Ausgabe, erlauben wir

uns als Vorstand ein paar Worte an Euch zu richten.

Die laufende Saison ist eine sowohl sportlich als auch organisatorisch sehr turbulente Saison.

Wenn man auf die zurückliegenden Monate blickt, dann müssen wir attestieren, dass uns diese

Spielzeit alles abverlangt hat. Corona hat sowohl die Spieltagsorganisation, die Trainingsabläufe,

als auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter fest in seiner Hand gehabt.

Nach einer ordentlichen Platzierung in der coronabedingt abgebrochenen Vorsaison und den

Verpflichtungen von namhaften Spielern wie Oerterer und Binias, war die Erwartungshaltung

natürlich groß im schwarz-roten Umfeld, zu mal wir kein Hehl daraus machen gemacht haben,

dass wir als Vorstand ganz klar zurück in die Oberliga wollen.

Es folgte ein sportliches auf und ab mit einem desaströsen Saisonstart, gefolgt von elf Pflichtspielsiegen

in Folge und dem Westfalenpokal-Viertelfinale beim SC Preußen Münster und

einer Niederlagenserie zum Ende der Hinrunde.

Als dann auch der Rückrundenstart wenig verheißungsvoll begann, entschieden wir uns die

Zusammenarbeit mit unserem Trainer und Schwicker Urgestein David Sawatzki zu beenden.

Eine Entscheidung, die uns viele schlaflose Nächte bereitete und uns alles andere als leicht

gefallen ist. Ausschlaggebend war letztendlich, dass wir es auch nach der Winterpause nicht

geschafft haben, unsere Defizite in der Verteidigung abzustellen und mit sechs Gegentoren

aus den ersten zwei Spielen ins neue Jahr gestartet sind.

Es folgte ein ausgiebiges Sondierungsverfahren mit einer Vielzahl von Trainerkandidaten für

die vakante Cheftrainerstelle am Stimberg. Wir hatten das Gefühl, dass die nächste Trainerverpflichtung

sowohl für den Verein als auch für uns als Vorstand eine richtungsweisende sein

wird.

Mit dem Ergebnis dieses Prozesses sind wir sehr glücklich. Michael Lusch und Toni Schreier

haben schnell für eine gewisse Entschleunigung bei der Spielvereinigung gesorgt und die

Mannschaft stabilisiert. Es folgten vier Meisterschatsspiele mit einer Ausbeute von zehn Punkten

und einem Torverhältnis von 9:2. Ein Prozess der im übrigen schon von unserer Interimslösung

Kasak und Weßendorf angestoßen wurde. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz

ausdrücklich bei den beiden bedanken.

Ab Sommer kehrt dann mit Magnus Niemöller ein alter Bekannter an seine alte Wirkungsstätte

zurück. Für uns eine Personalie die sportlich über jeden Zweifel erhaben ist und die

nötige Erfahrung und das Netzwerk mitbringt, um uns näher an unsere sportlichen Ziele zu

bringen. Dazu werden wir in Zukunft noch ausführlicher berichten.

Nun aber erstmal genug von uns. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem neuen Stimberg-

Echo und wünschen Euch und Euren Familien ein gesegnetes Osterfest.

Der Vorstand der Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V.


Unser Kader 4

Unser nächster Gegner 6

Die Lage in der Liga 8

Spielbericht TuS Tengern 10

Schwicker IN Westfalen 12

Philipp Breilmann im Interview 14

Ö‘s Traumelf 17

Ergebnisse aus der Jugend 18

Neues aussem Verein 20

Herausgeber: Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V., Marketing-Abteilung, Stimbergstraße

175, 45739 Oer-Erkenschwick

Redaktion: Tobias Rawers, Robert Mazurek, Marcel Kozycki, Dennis Schalk

Grafische Gestaltung und Layout: Marcel Kozycki

Fotos: Marcel Kozycki, Dennis Schalk


Oberste Reihe von links nach rechts: Jyhad Seklawi, Christian Warnat, Enes Kaya, Dzenan

Pilica, Christoph Kasak, Hakan Gökdemir (nicht mehr im Kader), Stefan Oerterer,

Jörg Weissfloh Mitte von links nach rechts: David Sawatzki (nicht mehr Cheftrainer), Christian

Kelm, Pascal Stock, Danny Tottmann, Tom Rottmann, Steffen Heine, Marcel Klakus, Jan

Binias, Lucas Keysberg, Ulla & Ewald Krajewski Unten von links nach rechts: Behnan Sarikiz,

Dennis Weßendorf, Moritz Isensee, Philipp Amft, Florian Gabisch, Sören Stauder, Arian Schuwirth,

Skandar Soltane, Finn Wortmann


Tor

Mittelfeld

1 Dominic Breese 23 Kubilay Arayan

24 Florian Ernst 7 Alessio Giorgio

25 Alexander Kidess 13 Leon Hellmeier

25 Jerome Kwamo-Kamdem 10 Henrik Lüdke

Abwehr

33 Timo Niermann

20 Donat Ajeti 6 Kalo Önen

21 Wilko Bruns 14 Iven Sielemann

4 Mats Freitag Angriff

2 Dennis-Lukas Meier 18 Mattis Beckmann

3 Ariantit Musolli 9 Lenn Diekwisch

15 Timon Siebert 17 Kai-Niklas Janz

5 Julian Stratthoff 11 Finn Jaster

19 Fynn Stuckenholz 16 Vitaly Kulpa

18 Martin Lieder

30 Yatma Wade


SPVGG trifft am Ostermontag auf den VfL Theesen

Am Ostermontag erwarten wir den VfL Theesen

zum nächsten Heimspiel auf unserer Jule-Ludorf-Sportanlage.

Das Hinspiel war ein Spektakel, welches

unsere Elf knapp mit 4:3 gewinnen konnte.

Für die Gäste aus Bielefeld wird es wichtig

sein, etwas Zählbares aus Erkenschwick mitzunehmen,

da die Mannschaft sich aktuell

mitten im Abstiegskampf befindet und jeden

Punkt gebrauchen kann.

Unsere Jungs finden sich aktuell auf Platz

6 wieder und werden alles daran setzen bis

zum Saisonende noch den ein oder anderen

Platz nach oben zu klettern. Besonderes Augenmerk

wird unsere Abwehr auf den Topscorer

der Gäste, Finn Jaster, legen müssen,

welcher bereits 13 Saisontore erzielte und im

Hinspiel gegen uns zum zwischenzeitlichen

1:3 traf.

Überhaupt wäre es für die Nerven der

schwarz-roten Anhängerschaft schonend,

wenn man es nicht so spannend wie im Hinspiel

gestaltet, als wir bereits mit 3:0 in Führung

lagen und am Ende noch zittern mussten.

Wir dürfen uns also auf ein spannendes

Westfalenligaspiel freuen, mit einem Gast,

der alles reinschmeißen wird, um die Liga

zu halten und unseren Schwickern, welche

die drei Punkte natürlich am Stimberg behalten

wollen. Wir freuen uns auf zahlreiche

Zuschauer, für Speis und Trank ist wie immer

gesorgt und so steht einem schönen Fußballnachmittag

nichts mehr im Wege.

Anstoß: Montag, 18.04.2022 um 15 Uhr

Spielort: Kunstrasenplatz, Jule-Ludorf Sportanlage

Gegründet: 1949

Vereinsfarben: Schwarz, Rot, Weiß

Mitglieder: ca. 1.100

Abteilungen: Fußball, Tennis, Tischtennis, Gymnastik,

Turnen, Nordic Walking, Rückenfit

Entfernung: 128km

Platzierungen der letzten 5 Jahre:

21/22 Westfalenliga Staffel 1 14. Platz

20/21 Westfalenliga Staffel 1 10. Platz

19/20 Westfalenliga Staffel 1 11. Platz

18/19 Westfalenliga Staffel 1 3. Platz

17/18 Landesliga Westfalen Staffel 1 1. Platz

Letzte Begegnungen:

13.09.2020 Spvgg. ErkenschwickVfL Theesen 1:1

31.10.2021 VfL TheesenSpvgg. Erkenschwick 3:4


PLATZ

MANNSCHAFT

SPIELE

S-U-N

TORDIF-

FERENZ

PUNKTE

1. 1. FC Gievenbeck 25 16-7-2 +33 55

2. Delbrücker SC 25 17-6-6 +28 55

3. SV Mesum 26 16-3-7 +14 51

4. FC Preußen Espelkamp 26 15-5-6 +26 50

5. SV Rödinghausen II 25 15-5-5 +23 50

6. Spvgg. Erkenschwick 25 13-3-9 +10 42

7. Grün-Weiß Nottuln 25 12-6-7 +8 42

8. Lüner SV 23 11-5-7 +13 38

9. TuS Hiltrup 25 10-7-8 +9 37

10. Borussia Emsdetten 25 10-4-11 -2 34

11. TuS 05 Sinsen 26 10-4-12 -12 34

12. Westfalia Kinderhaus 25 8-7-10 -1 31

13. SC Peckeloh 24 8-5-11 -9 29

14. VfL Theesen 26 8-2-16 -12 26

15. SuS Neuenkirchen 26 7-4-15 -15 25

16. SC Herford 26 5-4-17 -29 19

17. VfB Fichte Bielefeld 26 4-0-22 -43 12

18. TuS Tengern 23 2-3-18 -41 9


26. Spieltag (14.04.2022)

VfB Fichte Bielefeld 0:3 1. FC Gievenbeck

TuS 05 Sinsen 0:3 Preußen Espelkamp

TuS Tengern 0:1 Westfalia Kinderhaus

Delbrücker SC 2:0 SC Peckeloh

SC Herford 0:4 Spvgg. Erkenschwick

VfL Theesen 3:3 TuS Hiltrup

SV Rödinghausen II 2:4 SV Mesum

SuS Neuenkirchen 0:0 Grün-Weiß Nottuln

Borussia Emsdetten 2:3 Lüner SV

27. Spieltag (18.04.2022)

SC Peckeloh Montag, 18.04.2022 TuS Tengern

Spvgg. Erkenschwick Montag, 18.04.2022 VfL Theesen

Lüner SV Montag, 18.04.2022 TuS 05 Sinsen

Grün-Weiß Nottuln Montag, 18.04.2022 Borussia Emsdetten

Preußen Espelkamp Montag, 18.04.2022 VfB Fichte Bielefeld

SV Mesum Montag, 18.04.2022 Delbrücker SC

Westfalia Kinderhaus Montag, 18.04.2022 SC Herford

TuS Hiltrup Montag, 18.04.2022 SuS Neuenkirchen

1. FC Gievenbeck Montag, 18.04.2022 SV Rödinghausen II


7:2 Sieg gegen Tengern

Zum Heimspiel des 25. Spieltages der Westfalenliga

begrüßten wir den Gast vom TuS

Tengern am Stimberg, welcher als Tabellenletzter

ins Ruhrgebiet reiste. Bis auf die verletzten

Weßendorf und Kasak, hatte unser

Trainerteam die Qual der Wahl bei der Aufstellung.

Zu Beginn erarbeiteten wir uns klare Feldvorteile

ohne dabei aber zwingend im Abschluss

werden zu können. Der Gast verteidigte mit

Mann und Maus und war darauf bedacht einen

Torerfolg unsererseits zu verhindern. In

der 15. Spielminute rutschte ein Befreiungsschlag

der Gäste durch unsere Abwehr und

plötzlich stand es 1:0 für die Gäste aus Tengern,

was auch gleichzeitig der Pausenstand

war, da wir uns keine weiteren Tormöglichkeiten

erarbeiten konnten. Kurz nach Wiederanpfiff

gab es dann Elfmeter für unsere

Farben, welchen Oerterer sicher verwandeln

konnte. Wer dachte, das Spiel würde jetzt

eine Wendung nehmen, sah sich jedoch vorerst

getäuscht. Nur kurze Zeit später erzielte

der Gast nämlich aus einem Eckball die 2:1

Führung. Wieder wurde der Spielverlauf auf

den Kopf gestellt. Es sollte bis zur 60. Minute

dauern, ehe Jan Binias den hochverdienten

Ausgleich erzielte.

Von nun an schien der Knoten geplatzt zu

sein und unsere Mannschaft spielte sich in

einen wahren Rausch. Tore fielen nun im

5-Minuten Takt, so dass am Ende ein 7:2

Erfolg auf dem Spielberichtsbogen stand.

Rund ums Spiel lief an diesem Tag eine große

Spendenaktion in Zusammenarbeit mit

unserem Sponsor, der Firma Schüßler.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich

für die tatkräftige Unterstützung und die

gelebte Zusammenarbeit und werden zeitnah

verkünden, welche Spendensumme zusammengekommen

ist.

Spvgg. Erkenschwick 1916 7:2 TuS Tengern

Tore: Oerterer (3‘, 62‘), Binias (60‘) Wortmann

(76‘, 78‘, 80‘) und Ovelhey (85‘)

Aufstellung: Stauder, Keysberg, Ovelhey,

Tottmann, Warnat, Binias, Pilica, Isensee,

Kaya, Wortmann, Oerterer

Zuschauer: 103


SC Westfalia Kinderhaus 1:1 SPVGG

️03.04.2022

⚽SC Westfalia Kinderhaus - Spvgg.Erkenschwick

1:1 (Westfalenliga 1, 24.Spieltag)

️Sportanlage Große Wiese


SC Herford 0:4 SPVGG

️14.04.2022

⚽SC Herford - Spvgg.Erkenschwick 0:4

(Westfalenliga 1, ,25.Spieltag)

Kunstrasen neben der Tribüne, 32052

Herford


Unser Neuzugang Philip Breilmann im Interview

Wie ist dein erster Eindruck von unserer

Spielvereinigung?

Breilmann: Sehr gut! Ich hatte viele positive

Gespräche mit den Verantwortlichen und

freue mich hier was großes Aufzubauen. Außerdem

bin ich sehr beeindruckt vom Stadion

und den guten Voraussetzungen und

kann es garnicht abwarten hier zu spielen.

Wie es zu lesen war, gab es ja etlich interessierte

Verein, was gab den Ausschlag,

dass du dich für den ESV entschieden hast?

Breilmann: Ich muss sagen, ab den ersten

Gesprächen an habe ich mich sehr wohlgefühlt.

Die großen Bemühungen um meine

Person durch Magnus Niemöller oder dem

Vorstand haben mein gutes Gefühl bestärkt.

Für mich als junger Spieler ist es enorm

wichtig, dass ich mich sportlich weiter entwickeln

kann.

Diese Möglichkeiten wurden mir aufgezeigt

und ich glaube als junger ambitionierter

Spieler hat man hier richtig gute Voraussetzungen

um Erfolgreich zu sein.

Außerdem ist es einfach nicht meine Art

zum Beispiel in der Oberliga um die Goldene

Ananas mitzuspielen, ich möchte gerne

anpacken und was aufbauen. Im großen und

ganzen habe ich einfach auf mein Bauchgefühl

gehört.

Wieso wirst du nächstes Jahr zur Stammformation

gehören?

Breilmann: Ich werde jedes Training und

Spiel 100 + 1% geben, sodass der Trainer gar

keine Chance hat mich nicht aufzustellen.


Kannst du unsere Vereinslieder bereits auswendig

und wenn nein warum nicht?

Breilmann: Auswendig noch nicht aber gehört

habe ich die schon. Ich bin mir ziemlich

sicher, dass ich die Lieder nach den ersten

Spielen schnell drauf haben werden.

Pils oder Helles?

Breilmann: Ganz klar, Pils!

Lieber in der 90. Minuten den Siegtreffer

erzielen oder zur Halbzeit schon 4:0 führen?

Breilmann: Ich als Schalker wähle: ,,in der

90 Minute den Siegtreffer erzielen‘‘, weil wie

wir gesehen haben beim legendären 4:4 zwischen

dem BVB und dem S04, hat die 4:0

Halbzeitführung den schwarz-gelben auch

nicht geholfen. Deshalb hat wahrscheinlich

keiner was dagegen, wenn ich in der 90. Minute

den Siegtreffer erziele.

Name: Philip Breilmann

Position: Mittelfeld

Aktuelle Saison: Westfalenliga 2: SV Sodingen,

21 Spiele, 4 Tore

Bisherige Stationen:

• TSV Marl-Hüls

• TuS Ennepetal

• SV Sodingen


Ö‘s Traumelf

Abwechselnd stellen Personen rund um die Spielvereinigung

Ihre Traummannschaften vor. Profifußballer,

Amateurfußballer, Aktive oder Fußballrentner.

Hier ist alles möglich.

Präsentiert von:


E-Jugend Kreisliga C, Tabellenplatz: 1

Spvgg. Erkenschwick 8:1 Vestia Disteln

D-Jugend Bezirksliga, Staffel 7, Tabellenplatz: 11

SuS Stadtlohn 10:0 Spvgg. Erkenschwick

C1-Jugend Bezirksliga, Staffel 7, Tabellenplatz: 4

SV Westfalia Gemen 1:6 Spvgg. Erkenschwick

C2-Jugend Kreisliga C, Tabellenplatz: 3

SF Stuckenbusch 9:2 Spvgg. Erkenschwick 2

B1-Jugend Landesliga Staffel 2, Tabellenplatz: 10

Spvgg. Erkenschwick 0:0 DSC Wanne Eickel

B2-Jugend Kreisliga B, Tabellenplatz: 6

Spvgg Erkenschwick 1:2 SV Bossendorf

A-Jugend Bezirksliga Staffel 7, Tabellenplatz: 3

BV Rentfort 0:12 Spvgg. Erkenschwick


SPVGG eSportler spielen im Ostseestadion

Für unsere beiden Spieler Dennis und Yannik

steht im Mai eine besondere Auswärtsfahrt

auf dem Plan. Die beiden werden am

siebten und achten Mai am eSports-Turnier

des FC Hansa Rostock teilnehmen. Gespielt

wird Anfang Mai sogar im altehrwürdigen

Ostseestadion. Gespielt wird logischerweise

der noch aktuelle Teil FIFA22 auf der PlayStation

5 im 90er-Spielmodus.

Im sogenannten 90er-Spielmodus haben

alle virtuellen Spieler die selben Spielwerte.

Durch diesen Umstand lassen sich die Fähigkeiten

der Kontrahenten besser vergleichen

und es entscheidet nicht, wer die bessere

Mannschaft hat, wie es eher im Ultimate

Team Modus der Fall ist. Antreten werden

unsere beiden Jungs im 1vs2 Modus und zusammen

im 2vs2-Team-Modus. Infos zum

Preisgeld gibt es bisher noch nicht.

Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg in

Rostock!

Unsere Partner:


BOXABTEILUNG

Boxtrainer Kretschmer verteidigt Titel

Unser Boxtrainer Frederik Kretschmer konnte

am 26.03.2022 im RuhrCongress Bochum

den BIG GAME World Champion Title im K1-

Kickboxing erfolgreich verteidigen!

Er besiegte einstimmig nach Punkten seinen

Kontrahenten Maik Bartel.

Wir gratulieren dir herzlich zur Titelverteidigung!

Kontaktmöglichkeit: Andreas Giehl

Tel.: 0172 5908635

Trainingszeiten: Freitags 18:00 - 19:30 Uhr

und Samstags 10:30 - 12:00 Uhr

Trainingsort: BE FIT Erkenschwick, Westerbachstraße

25, 45739 Oer-Erkenschwick


Wir bedanken uns bei unseren Partnern

und Sponsoren der 1. Mannschaft.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!