20.04.2022 Aufrufe

ADAC Urlaub Magazin, Mai-Ausgabe 2022, überregional

Grüne Wälder, venezianisch geprägte Städte: Auf den Ionischen Inseln Korfu, Zakynthos und Kefalonia präsentiert sich Griechenland von seiner anderen Seite. Auf Traumstrände muss man dennoch nicht verzichten. Außerdem: Wandertouren im Süden Norwegens, ein Safari-Abenteuer in Tansania sowie Urlaub im Mobilheim

Grüne Wälder, venezianisch geprägte Städte: Auf den Ionischen Inseln Korfu, Zakynthos und Kefalonia präsentiert sich Griechenland von seiner anderen Seite. Auf Traumstrände muss man dennoch nicht verzichten. Außerdem: Wandertouren im Süden Norwegens, ein Safari-Abenteuer in Tansania sowie Urlaub im Mobilheim

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Urlaub</strong><br />

Inspiration. Tipps. Angebote.<br />

Das <strong>Magazin</strong> der <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

Norwegen<br />

Wandern in der magischen<br />

Welt der eisigen Gletscher<br />

und Fjorde<br />

Tansania<br />

Großes Naturkino: Auf<br />

Safari zwischen Serengeti<br />

und Kilimandscharo<br />

Slowenien<br />

Hübsche Städte, Berge und<br />

Meer – ein überraschend<br />

vielseitiges Land<br />

<strong>Urlaub</strong> im<br />

Mobilheim<br />

Traumplätze in Ungarn,<br />

Deutschland, Italien,<br />

Kroatien etc.<br />

<strong>Ausgabe</strong> 03/<strong>2022</strong> www.adacreisen.de/magazin<br />

Griechenland<br />

Ionische Inseln<br />

Das zauberhafte Trio: An Griechenlands Westküste erfüllen Kefalonia,<br />

Zakynthos und Korfu die schönsten <strong>Urlaub</strong>sträume


Ab 7,69 Euro<br />

im Monat!<br />

Ein Rechtsstreit kommt?<br />

Wir sorgen dafür, dass er wieder geht.<br />

Die <strong>ADAC</strong> Rechtsschutz-Versicherung.<br />

Wählen Sie den Schutz, der zu Ihnen passt. Für Verkehr, Privat, Beruf und Wohnen.<br />

Jetzt abschließen auf adac.de/rs oder unter 089 558 95 71 40 (Mo. - Sa.: 8 - 20 Uhr)<br />

und in jeder <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle.<br />

<strong>ADAC</strong> Versicherung AG


Editorial<br />

„Reisen ist das beste, ja das einzige Heilmittel gegen Kummer.“<br />

Alfred de Musset (1810–1857), französischer Schriftsteller der Romantik<br />

Ionische Inseln Traumstrand Myrtos Beach auf Kefalonia<br />

Liebe Leserinnen, liebe Leser,<br />

Ich war in …<br />

TITEL: MINILOC/ISTOCKPHOTO;<br />

FOTOS DIESE SEITE: BENEDEK/ISTOCKPHOTO, PRIVAT (2), FELIX SCHMITT, MACROWORLD/GETTY IMAGES, LICHTWOLKE/ISTOCKPHOTO<br />

Griechenlands Inseln sind Sehnsuchtsziele, und wer hat beim Gedanken daran<br />

nicht schneeweiße Häuser mit blauen Fensterläden vor Augen? Das ist allerdings<br />

nicht überall so. Die Ionischen Inseln an der Westküste von Hellas verzaubern<br />

zum Beispiel mit einem unverkennbar venezianischen Einschlag. Auf Korfu,<br />

Kefalonia und Zakynthos spaziert man durch Gassen mit pastellfarbenen Häusern,<br />

es gibt venezianische Festungen und hübsche Campanile. Und: Die Inseln sind<br />

außergewöhnlich grün und Traumstrände gibt es ebenfalls reichlich (Seite 14).<br />

Sie sind nicht so der Strand-Typ? Wie wäre es mit einer Reise nach Norwegen?<br />

Im Süden des Landes locken imposante Berge und magische Fjordlandschaften,<br />

Gletscher und einsame Hochebenen – ein Traum für Naturliebhaber! Wir stellen<br />

Ihnen die schönsten Regionen zum Wandern vor (Seite 24).<br />

Noch mehr Abenteuer erwartet Sie im fernen Afrika. In den Nationalparks<br />

Tansanias erlebten wir Löwen, Elefanten und andere Großtiere hautnah in freier<br />

Wildbahn – ein unvergessliches Erlebnis (Seite 32).<br />

Und wer eher das Camping-Abenteuer sucht, für den stellen wir schöne<br />

Ziele für den <strong>Urlaub</strong> unter freiem Himmel vor, zum Beispiel Ungarn (Seite 42).<br />

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Freude beim Lesen,<br />

Ihre Redaktion <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong><br />

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>Urlaub</strong>sbilder erwünscht!<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes<br />

Reisefoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

Harald Braun<br />

Journalist und<br />

Weltreisender<br />

… Griechenland<br />

Unser langjähriger Autor war begeistert<br />

von den grünen Ionischen Inseln und dem<br />

venezianischen Flair in Korfu-Stadt. Seite 14<br />

Melanie Unkelbach<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseexpertin<br />

… Slowenien<br />

Unsere Mitarbeiterin aus dem <strong>ADAC</strong><br />

Reisebüro Frankfurt empfiehlt das vielseitige<br />

Land zwischen Alpen und Adria. Seite 30<br />

Diddo Ramm<br />

Chefredakteur<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… Tansania<br />

Den Kilimandscharo hat Herr Ramm nicht<br />

bestiegen – aber gesehen. Und dazu die Big<br />

Five in der legendären Serengeti. Seite 32<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 3


ANZEIGE<br />

DURCHATMEN<br />

UND GENIESSEN<br />

Weite Sandstrände, wilde Natur und viele<br />

Erlebnisse: Die dänische Nordseeküste ist ein<br />

entspanntes, vielfältiges <strong>Urlaub</strong>sparadies<br />

Diese Weite! Diese Klarheit! Diese<br />

Natur! Fjorde, Dünen, dazu Sandstrände,<br />

die bis in die Ferne reichen:<br />

Die dänische Nordseeküste ist der<br />

perfekte Ort, um durchzuatmen. Vom<br />

UNESCO-Welterbe-Nationalpark Wattenmeer<br />

bei Skallingen im Süden bis<br />

Vedersø Klit im Norden bietet das Reiseziel<br />

einige der schönsten, wildesten und<br />

rauesten Landschaften in ganz Europa.<br />

Wild und bunt entfaltet sich die Natur<br />

– es tut so gut, sich darin zu bewegen.<br />

Rad- und Wanderwege schlängeln sich<br />

durch Wälder, hinaus in offene Ebenen<br />

und hinunter in die Dünen, die wie weiche<br />

Kissen wirken. Die Nordsee ist sauber,<br />

die Tierwelt vielfältig. Vogelschwärme<br />

kreisen am Himmel und erinnern uns<br />

daran, nicht mehr zurückzulassen als<br />

Fußspuren im Sand. Naturschutz und<br />

Schutz der Artenvielfalt werden hier ernst<br />

genommen.<br />

Die <strong>Urlaub</strong>sregion um Blåvand, Henne<br />

Strand, Hvide Sande und Søndervig ist<br />

auch kulinarisch spannend. Die Nordseeküche<br />

ist eine Liebeserklärung an das<br />

Meer, junges Gemüse gedeiht auf dem<br />

fruchtbaren Boden. Machen Sie Halt in<br />

einem der vielen Hofläden, wo Frühgemüse,<br />

Käse, Eier und Honig auf Sie warten.<br />

Oder probieren Sie, was die kleinen<br />

lokalen Erzeuger zu Spezialitäten veredelt<br />

haben – vom frisch gepressten Most bis<br />

zum westjütländischen Whisky.<br />

Nicht verpassen!<br />

► Camping Von urig über malerisch bis<br />

zum 5-Sterne-Komfort die Campingplätze<br />

an der Nordsee sind vielfältig.<br />

Unsere Tipps: Vejers Strand Camping<br />

und Søndervig Camping<br />

► Leuchttürme Die Stars der Küste!<br />

Besonders schön: Blåvandshuk Fyr<br />

und Lyngvig Fyr (dort den Sonnenuntergang<br />

genießen)<br />

► Naturhöhepunkte Erleben Sie die<br />

einzigartigen Naturgebiete in Hindø<br />

und Bagges Dæmning<br />

► Gärten & Parks Ein sommerliches<br />

Blütenmeer leuchtet in Tambours Have,<br />

Hangaards Have und Hostahaven<br />

► Kunst & Kultur Schöne Souvenirs finden<br />

Sie in der Hornwarenfabrik, in der<br />

Strand-Galleriet und im Aromagården<br />

FOTOS: VISIT VESTERHAVET<br />

Hier geht es an die Küste!<br />

Weitere Tipps für den <strong>Urlaub</strong> an der dänischen Nordseeküste unter: visitvesterhavet.de/entdecken


Inhalt<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

digital<br />

App<br />

3 / <strong>2022</strong><br />

14 Ionische Inseln<br />

32 Tansania<br />

Holen Sie<br />

sich jetzt die<br />

kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App auf Ihr Handy<br />

oder Tablet und<br />

freuen Sie sich auf<br />

• informative Videos<br />

• hochwertige Bildergalerien<br />

24 Norwegen<br />

Wie gefällt Ihnen die App?<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

Inspiration<br />

Tipps<br />

E-Paper<br />

FOTOS: EXTRAVAGANTNI/ISTOCKPHOTO, VISIT NORWAY, DIDDO RAMM,<br />

BODENMAIS TOURISMUS & MARKETING GMBH<br />

6 Postkarte aus New York<br />

Viel Neues in der Stadt, die niemals schläft<br />

8 Panorama<br />

Reise-Tipps aus aller Welt<br />

14 Ionische Inseln<br />

Griechenlands sonniges <strong>Urlaub</strong>s-Trio: Korfu,<br />

Zakynthos und Kefalonia<br />

22 Fünf Mal ... Bodenmais<br />

Glaskunst, Wasserfälle und mehr: Tipps für<br />

den vielseitigen Kurort im Bayerischen Wald<br />

24 Norwegen<br />

Traumhafte Wandertouren in der spektakulären<br />

Fjord- und Gebirgslandschaft<br />

32 Tansania<br />

Die Serengeti lebt: auf Safari-Reise im<br />

faszinierenden Reich der Tiere<br />

40 Camping & Mobilheim<br />

Die schönsten Plätze von Ungarn über Frankreich<br />

bis Italien und Deutschland<br />

30 Mein Land: Slowenien<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseexperten stellen ihre<br />

Lieblingsziele vor<br />

40 Ratgeber Reisen mit Haustier<br />

Die <strong>ADAC</strong> Reiseexperten informieren über<br />

Einreisebestimmungen, Transport etc.<br />

46 Fotoalbum und Rätsel<br />

48 Mein Reisebüro<br />

Ihr Kontakt zu allen <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

in Ihrer Umgebung<br />

49 Impressum<br />

50 Vorschau<br />

22<br />

Bodenmais<br />

Das „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-E-Paper bietet<br />

Ihnen im Archiv alle <strong>Ausgabe</strong>n<br />

in vollem Umfang zum Nachlesen.<br />

Jetzt unter adacreisen.de/magazin<br />

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-<br />

Kurzlinks. Im Internet-Browser<br />

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden<br />

Website weitergeleitet.<br />

Wegweiser<br />

Weblink<br />

Video<br />

Information<br />

E-<strong>Mai</strong>l<br />

Kontakt<br />

Ort<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 5


Postkarte<br />

NEW YORK CITY, USA<br />

Neues aus Big Apple<br />

Der Frühling ist die schönste Zeit in New York, und jetzt ist die Einreise<br />

in die USA auch endlich wieder möglich. Und es hat sich einiges getan<br />

in der Stadt, die niemals schläft. Der neue Abschnitt „The Spur“ des<br />

beliebten High Line Park (Foto) auf einer ehemaligen Hochbahntrasse<br />

in Manhattan wurde eröffnet. Blühende Blumenbeete, Bäume, Sitzbänke<br />

und Kunst bieten hier eine grüne Oase im Großstadtdschungel<br />

(thehighline.org). Gleich nebenan lockt das architektonisch außergewöhnliche<br />

Kulturzentrum „The Shed“ mit Veranstaltungen und Ausstellungen<br />

auf acht Etagen (theshed.org). Und es gibt mit dem „Summit One<br />

Vanderbilt“ (summitov.com/de) und dem „Edge at Hudson Yards“<br />

(edgenyc.com/de) neue spektakuläre Aussichtsplattformen. Beim<br />

„City Climb“ am Wolkenkratzer Edge lässt sich sogar die Fassade in<br />

366 Metern Höhe erklimmen – schwindelerregend! Weitere Reise-<br />

Tipps finden Sie unter: adacreisen.de/staedtereise-new-york<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

6 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Postkarte<br />

FOTO: MAURIZIO RELLINI/SCHAPOWALOW<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 7


Panorama Regional<br />

Panorama<br />

Reisetipps präsentiert von Ihrem <strong>ADAC</strong> Nordrhein<br />

Der Horseshoe Bend<br />

ist eine hufeisenförmige Flussschlinge<br />

des Colorado River<br />

USA<br />

Die Vielfalt Arizonas entdecken<br />

Der Antelope<br />

Canyon<br />

beeindruckt<br />

durch seine<br />

geschwungenen<br />

Felskanten und<br />

die Farbenpracht<br />

Kontaktieren<br />

Sie uns, wir<br />

beraten Sie gern.<br />

Alle Reisebüros<br />

finden Sie<br />

auf Seite 49<br />

Eine Rundreise durch den Südwesten der USA ist<br />

ein ganz besonderes Erlebnis. Das liegt auch an den<br />

spektakulären Nationalparks Arizonas. Dabei hat<br />

der US-Bundesstaat, der den Beinamen „Grand Canyon<br />

State“ trägt, viel mehr zu bieten. Canyons, Wüsten und<br />

Wälder sowie der Saguaro-Kaktus, das Symbol des Wilden<br />

Westens, prägen das Landschaftsbild.<br />

In der Stadt Tombstone ist die Zeit im Wilden Westen<br />

stehen geblieben. Die Westernstadt mit ihren historischen<br />

Saloons ist bekannt für verschiedene berühmte Schießereien.<br />

Auf dem Friedhof Boot Hill findet man die Gräber<br />

bekannter und unbekannter Opfer aus der damaligen<br />

Zeit. Im fünf Autostunden entfernten Sedona bestaunt<br />

man die rotbraune Wüste mit ihren imposanten Felsformationen<br />

am besten während einer Wanderung, um sich<br />

anschließend im Oak Creek, inmitten des nahegelegenen<br />

Slide Rock State Park, eine Abkühlung zu verschaffen. Von<br />

dort aus ist man innerhalb kürzester Fahrzeit umgeben<br />

vom Waldgebiet des Coconino National Forest.<br />

Fährt man von dort aus Richtung Norden, vorbei am<br />

Grand Canyon, verändert sich die Landschaft erneut<br />

in eine rotbraune Wüste. Ein absolutes Highlight jedes<br />

Arizona-Trips ist der Antelope Canyon in der Nähe von<br />

Page. Bei einer geführten Tour durch die Felsspalten,<br />

beobachten Besucher atemberaubende Licht- und Farbspiele.<br />

Noch mehr einmalige Landschaftseindrücke bietet<br />

der nahe Horseshoe Bend. Diese landschaftlichen Kontraste<br />

machen Arizona zu einem spannenden Reiseziel.<br />

Es lohnt sich also in jedem Fall, die ganze Vielfalt des<br />

Bundesstaates zu entdecken.<br />

Experten-Tipp<br />

Nathalie Berger aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Duisburg<br />

empfiehlt einen erlebnisreichen Ausflug nach Cave Creek.<br />

T 0221 472 79 05 44, reise-duisburg@nrh.adac.de<br />

Die kleine Stadt Cave Creek bei Phoenix bietet eine Menge<br />

authentische amerikanische Atmosphäre. In den Geschäften<br />

findet man unter anderem besonderes Kunsthandwerk und<br />

handgemachte Cowboyhüte. Bei einem Ausritt in die Wüste<br />

erlebt man unmittelbar das Gefühl, ein Teil des Wilden Westens<br />

zu sein. Im Anschluss sollte man sich im Bryan’s Black Mountain<br />

Barbecue von einem der besten Barbecues der Region verwöhnen<br />

lassen. Ein ebenfalls einzigartiges Geschmackserlebnis wartet<br />

auf die Besucher des The Buffalo Chip Saloon. Hier lassen<br />

Einheimische und Touristen den Tag ausklingen und tanzen<br />

zu Livebands aus Arizona.<br />

FOTOS: FILIPPOBACCI/ISTOCKPHOTO, UNAIHUIZIPHOTOGRAPHY/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> E.V./NORDRHEIN<br />

8 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Ketzin<br />

Wustermark<br />

8<br />

Geltow<br />

7<br />

9<br />

Priort<br />

Blankenfelde-<br />

Mahlow<br />

S<br />

Bergholz-<br />

Rehbrücke<br />

Saarmund<br />

Schwante<br />

10<br />

Vehlefanz<br />

www.radring-rundumberlin.de<br />

S<br />

Bärenklau<br />

6<br />

S<br />

radring.rundumberlin<br />

11<br />

Teltow<br />

Schönwalde<br />

Rangsdorf<br />

Wandlitz<br />

Dahlewitz<br />

5<br />

11<br />

S<br />

Eichwalde<br />

Zeuthen<br />

Wildau<br />

S<br />

1<br />

S<br />

S<br />

S<br />

4<br />

2<br />

S<br />

3<br />

Etappe<br />

Bahnhof<br />

S-Bahn<br />

S<br />

11<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

6<br />

ORTE AUF DEN ETAPPEN<br />

Bernau liegt vor den Toren Berlins und blickt auf eine<br />

700-jährige Geschichte zurück - hier trifft Fachwerk auf<br />

Plattenbau.<br />

Börnicke ist ein lauschiges Angerdorf mit Schlossanlage,<br />

Park, einem kleinen See und dem kleinsten Theater Brandenburgs.<br />

Weesow Die Dorfkirche gehört zu den ältesten der Mark<br />

Brandenburg. Eine Gedenkstätte erinnert an die Opfer des<br />

sowjetischen Speziallagers Nr. 7.<br />

Werneuchen liegt idyllisch inmitten der Barnimer Feldmark.<br />

Schon Fontane verschlug es auf seinen Wanderungen hierhin.<br />

Seefeld ist ein idyllisches Dorf am Löhmer Haussee. In einer<br />

ehemaligen Schule wird die Geschichte des Rundfunks<br />

präsentiert.<br />

Krummensee ist eines der ältesten Dörfer im Barnim und<br />

wird von weiten Feldern und Gärten umgeben.<br />

Altlandsberg ist ein ehemaliges Residenz- und Ackerbürgerstädtchen.<br />

Das Schlossgut mit Kirche und eigener Brauerei<br />

ist ein touristisches Highlight.<br />

Eggersdorf ist ein beschauliches Angedorf am Bötzsee. Rund<br />

um die Kirche sind noch einige historische Gebäude erhalten.<br />

Strausberg beheimatet Europas einzige Personenseilfähre<br />

mit elektrischer Oberleitung. Ein Museum auf dem Flugplatz<br />

informiert über die 70-jährige Geschichte des Ortes.<br />

Torfhaus Von hier aus geht es direkt ins Naturschutzgebiet<br />

Lange Dammwiesen und Unteres Annatal. Ein Rundweg führt<br />

durch die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.<br />

Hennickendorf Vom Turm auf dem Wachtelberg kann man<br />

sogar bis zum Berliner Fernsehturm blicken. Im Rathaus befindet<br />

sich ein Heimatmuseum.<br />

Rüdersdorf bei Berlin Kalkstein von hier befindet sich in vielen<br />

berühmten Berliner Gebäuden. Im Museumsdorf können<br />

Denkmäler der Industriekultur bestaunt werden.<br />

Woltersdorf an der Schleuse ist die kleinste Gemeinde<br />

Deutschlands mit einer eigenen Straßenbahn. Im Aussichtsturm<br />

erinnert eine Ausstellung an die Geschichte der May-<br />

Filmstadt.<br />

Erkner Das Gerhart-Hauptmann-Museum gibt einen Einblick<br />

in Leben und Werk des Dichters, der hier einige Jahre<br />

verbrachte.<br />

Neu Zittau liegt idyllisch zwischen Wiesen und Wäldern am<br />

Flusslauf der Spree. Die Verkehrsanbindung für Wasserwanderer<br />

zu den Berliner Gewässern ist optimal.<br />

Wernsdorf Das Seengebiet um Wernsdorf ist mit dem Seddinsee<br />

verbunden und ein beliebtes Erholungsgebiet, vor<br />

allem für Wassersportler.<br />

Eichwalde In der Alten Feuerwache finden regelmäßig Ausstellungen,<br />

Konzerte und Lesungen statt.<br />

Zeuthen Direkt am Zeuthener See befindet sich der Chinesische<br />

Garten. Hier wird die Symbolik chinesischer Gartenkunst<br />

durch zeitgenössische Elemente ergänzt.<br />

Wildau Die heutige Schwartzkopff-Siedlung entstand als<br />

Wohnsiedlung für die Arbeiter*innen im Schwartzkopff-Werk<br />

und ist ein bedeutendes bauliches Ensemble.<br />

Königs Wusterhausen Das Schloss Königs Wusterhausen<br />

war die bevorzugte Residenz des Soldatenkönigs Friedrich<br />

Wilhelm I. und ist heute ein Museum.<br />

Mittenwalde In der Storchenstadt wirkte einst der Theologe<br />

und Dichter Paul Gerhardt. Das Heimatmuseum informiert<br />

über die 700-jährige Geschichte des Ortes.<br />

Rangsdorf Vom Flugplatz startete der Graf von Stauffenberg<br />

in Richtung Osten, um das Attentat auf Hitler zu verüben.<br />

Dahlewitz Die Dorfkirche des beschaulichen Örtchens<br />

stammt aus dem Mittelalter. Der Sakralbau wurde aus großformatigen<br />

Feldsteinen erbaut.<br />

Blankenfelde Gleich um die Ecke beginnt das Landschaftsschutzgebiet<br />

Diedersdorfer Heide und Großbeerener Graben.<br />

Diedersdorf Das Gutshaus „Schloss“ Diedersdorf ist heute<br />

ein Restaurant. Die Heimatstube dokumentiert das frühere<br />

bäuerliche Leben in der Region.<br />

Großbeeren Im Ort erinnert die Bülow-Pyramide an die<br />

Schlacht bei Großbeeren gegen die napoleonischen Truppen.<br />

Sputendorf Die Feldsteinkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert.<br />

Das Heimatmuseum ist in der alten Dorfschule<br />

untergebracht.<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

Schenkenhorst Hier lohnt es sich einen Blick ins Innere der<br />

alten Dorfkirche zu werfen. Sie wurde im 13 Jahrhundert<br />

erbaut, ihr Turm besteht aus Fachwerk.<br />

Güterfelde Imposantestes Gebäude des Straßenangerdorfs<br />

ist das Schloss Güterfelde, das nach Plänen des Architekten<br />

Gilly erbaut wurde.<br />

Bergholz-Rehbrücke Im beschaulichen Ortsteil der Gemeinde<br />

Nuthetal befindet sich das Oldtimermuseum mit<br />

über 100 alten Gefährten.<br />

Potsdam ist mit seinem historischen Stadtkern, Schlössern<br />

und Gärten brandenburgisch-preußischer Könige ein Highlight<br />

auf der Radreise.<br />

Caputh Schon Albert Einstein konnte dem Charme des ehemaligen<br />

Fischerdorfs nicht widerstehen und ließ sich hier<br />

sein Sommerhaus errichten.<br />

Fähre Caputh - Geltow Die Seilfähre Tussy II befördert täglich<br />

Mensch, Auto und Rad über die Havel. Die Überfahrt<br />

dauert nur wenige Minuten.<br />

Geltow beheimatet die älteste noch produzierende Handweberei<br />

Deutschlands. Von der Baumgartenbrücke eröffnet<br />

sich ein wundervoller Blick über die Havel auf die Kirche<br />

und den Ortskern.<br />

Werder (Havel) Die historische Altstadt auf der Insel, die<br />

Havellandschaft und die Obst- und Weinbautradition locken<br />

jedes Jahr Hunderttausende Gäste in die Blütenstadt.<br />

Phöben Der Phöbener Wachtelberg bietet einen fantastischen<br />

Blick über die Havel. Sehenswert ist das Anwesen<br />

Wiesengut.<br />

Ketzin ist bekannt für sein jährliches Fischerfest. Das Heimatmuseum<br />

informiert über die Geschichte des Dorfes.<br />

Paretz erreicht man nach einer kurzen Fährfahrt. Im Paretzer<br />

Schloss residierte Kronprinz Friedrich Wilhelm III.<br />

Elstal 1936 wurde hier das Olympische Dorf errichtet. Am<br />

südlichen Ortsrand beginnt die Döberitzer Heide, ein einzigartiges<br />

Wildnisprojekt.<br />

Brieselang Von hier aus kann man auf dem Wasser nach<br />

Berlin oder bis zur Mecklenburgischen Seenplatte starten.<br />

Schönwalde-Glien In der Dorfkirche erklingt eine original<br />

Wagner-Orgel. Der Fernsehturm im benachbarten Perwenitz<br />

ist das höchste Gebäude des Havellands.<br />

Wandsdorf Mittelpunkt des beschaulichen Dorfes ist das<br />

Schloss. Gleich gegenüber steht die kleine Barock-Kirche<br />

aus dem 18. Jahrhundert.<br />

Pausin ist ein typisches Angedorf. Im Norden grenzen die<br />

Ausläufer des Krämerwalds an.<br />

Groß-Ziethen Der Ursprung des Schlosses liegt im 14. Jahrhundert.<br />

Heute beheimatet es ein Hotel und Restaurant.<br />

Staffelde Das einstige Rittergut ist heute Ortsteil von Kremmen.<br />

Im Alten Dorfkrug können Kutschfahrten ins Umland<br />

gebucht werden.<br />

Kremmen hat eine historische Altstadt. Überregional bekannt<br />

und einmalig ist das wohl größte Scheunenviertel<br />

Deutschlands.<br />

Schwante Hier liegt das barocke Schlossgut Schwante.<br />

Kunstliebhaber können durch den Skulpturenpark schlendern,<br />

regionale Produkte bietet der Hofladen.<br />

Vehlefanz Die Bockwindmühle ist die letzte erhaltene Windmühle<br />

der Region. Am Rande des Dorfes finden sich Ruinen<br />

einer alten Wasserburg.<br />

Bärenklau Einst befand sich hier das Remontedepot, eine<br />

königlich-preußische Militäreinrichtung zur Ausbildung von<br />

Pferden.<br />

Leegebruch Die denkmalgeschützte Heinkel-Siedlung entstand<br />

in den 1930er Jahren für die Arbeiter*innen des im<br />

Ort ansässigen Flugzeugwerks.<br />

Oranienburg Hier thront das älteste Barockschloss Brandenburgs.<br />

Am Stadtrand liegt das ehemalige Konzentrationslager<br />

Sachsenhausen.<br />

Friedrichsthal Der grünste Ortsteil Oranienburgs liegt direkt<br />

am Oder-Havel-Kanal. In der Dorfkirche aus dem 19.<br />

Jahrhundert wirkte einst Kurt Scharf.<br />

Wensickendorf Das Dorf mit Feldsteinkirche ist idyllisch von<br />

Wiesen und Wäldern umgeben. Auch die „Heidekrautbahn“<br />

macht hier Halt.<br />

Wandlitz In der Waldsiedlung lebten einst prominente Mitglieder<br />

des DDR-Politbüros. Das BarnimPanorama informiert<br />

Besucher über die Geschichte der Landwirtschaft in Brandenburg.<br />

Meldungen Panorama<br />

GARTENSCHAU<br />

Revue der<br />

Blüten<br />

Gleich vier Landesgartenschauen<br />

gibt es in diesem<br />

Jahr: Beelitz bei<br />

Berlin zeigt ab<br />

14. April eine<br />

Million Frühblüher.<br />

Das badische<br />

Neuenburg hat<br />

die Rhein-Terrasse<br />

integriert (ab 22.<br />

April). Torgau in<br />

Sachsen wechselt<br />

ab 23. April alle<br />

zwei Wochen das<br />

Blumenhallen-<br />

Thema. Eppingen<br />

(Kraichgau) zeigt<br />

ab 20. <strong>Mai</strong> die<br />

neu gestaltete<br />

Bachwegle-<br />

Promenade.<br />

170 Mio.<br />

Werke beherbergt die British Library in<br />

London. Die Sammlung der britischen<br />

Nationalbibliothek ist die größte der Welt<br />

BERLIN<br />

Radring um<br />

die Hauptstadt<br />

RUND UM BERLIN<br />

In Kürze<br />

Strausberg<br />

„Rund um Berlin“ heißt der neue<br />

Berlin<br />

Radwanderweg, auf dem sich die<br />

Erkner<br />

Hauptstadt auf 330 Kilometern<br />

Potsdam<br />

Werder<br />

(Havel)<br />

umrunden lässt. Die elf Etappen<br />

Großbeeren<br />

sind zwischen 13 und 56 Kilometer<br />

Königs<br />

Wusterhausen<br />

lang und führen durch die einzigartige<br />

Natur- und Kulturlandschaft<br />

Einmal die Hauptstadt umrunden<br />

330 Kilometer Radring um Berlin<br />

29 Bahnhöfe befinden sich entlang der Strecke<br />

11 Etappen für Tagesausflüge oder Kurzurlaube<br />

Brandenburgs, durch Müggel-Spree<br />

und Döbritzer Heide, Barnimer Feldmark und Havelland. Es geht über Feldwege<br />

und Alleen, durch Wälder und beschauliche Dörfer, vorbei an preußischen<br />

Schlössern, alten Bockwindmühlen und frühgotischen Feldsteinkirchen. Jede<br />

Etappe ist bestens an die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin und Brandenburg<br />

angebunden. Infos: regionalparks-brandenburg-berlin.de/rund-um-berlin-2<br />

Brieselang<br />

Kremmen<br />

Oranienburg<br />

Bernau<br />

S<br />

Werneuchen<br />

41 km<br />

25 km<br />

35 km<br />

20 km<br />

20 km<br />

30 km<br />

30 km<br />

Die Reiselust<br />

steigt wieder<br />

Mehr als die Hälfte der Deutschen<br />

(54 Prozent) planen,<br />

<strong>2022</strong> in <strong>Urlaub</strong> zu fahren. Das<br />

sind fast 10 Prozent mehr als im<br />

vergangenen Jahr. Laut der 38.<br />

Tourismusanalyse der Stiftung<br />

für Zukunftsfragen möchten<br />

31 Prozent in Deutschland<br />

Ferien machen. Im<br />

Ausland ist die belieb-<br />

30 km<br />

teste Destination Spanien,<br />

gefolgt von Italien.<br />

35 km<br />

Rekordbrücke<br />

im Sauerland<br />

45 km<br />

40 km<br />

Über die längste Fußgänger-<br />

Hängebrücke der Welt kann man<br />

bald im Sauerland spazieren. Der<br />

„Skywalk“ wird sich 669 Meter<br />

lang und 100 Meter hoch über<br />

den Party- und Skiort Willingen<br />

spannen. Dabei wird er stabil<br />

genug für 1000 Personen sein.<br />

Die offizielle Eröffnung ist für<br />

Herbst dieses Jahres geplant.<br />

Infos: skywalk-willingen.de<br />

30 km<br />

41 km<br />

KANADA<br />

Zu Fuß um Prince Edward Island<br />

„Eine Wandertour, um zu sich zu kommen, zu entschleunigen<br />

und sich ganz der Natur hinzugeben“, das ist das Ziel der<br />

Erfinder des neuen „Island Walk“ auf Prince Edward Island.<br />

700 Kilometer geht die Wanderroute um die gesamte kanadische<br />

Atlantik-Provinz herum. Mit einer Mischung aus Binnen- und<br />

Küstenabschnitten führt die Route durch eine atemberaubende<br />

Landschaft. Aber auch die größere Stadt Charlottetown liegt<br />

auf dem Weg. Eine professionelle Wanderausrüstung ist für den<br />

Walk nicht erforderlich. Viele Partnergasthöfe und -hotels bieten<br />

zudem Transferservice fürs Gepäck an. Infos: theislandwalk.ca<br />

Weitere Infos zu Kanada unter:<br />

adacreisen.de/kanada<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 9


AUS 10 19535 A<br />

Perth<br />

Darwin<br />

Alice<br />

Springs<br />

CANBERRA<br />

Brisbane<br />

Sydney<br />

Bi te beachten Sie bei Ihrer Reisevorbereitung auch die Bestimmungen<br />

möglicher Transitländer.<br />

Ausweispapiere<br />

Visa<br />

USA 10 19695 A<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

›› Daten ›› Fakten ›› Regeln<br />

Alles, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen müssen<br />

Weitere Bestimmungen<br />

• Kfz-Versicherungen werden nur anerka nt, we n sie im Land direkt abgeschlo<br />

sen wurden.<br />

Seattle<br />

Los Angeles<br />

New Orleans<br />

WASHINGTON<br />

New<br />

York<br />

von 10 000 AUD<br />

A 10 19517 A<br />

jeweils bis zu<br />

german-deutsch<br />

jeweils bis zu<br />

Zigare<br />

ten<br />

Innsbruck<br />

Zigarillos<br />

Zigarren<br />

Salzburg<br />

Tabak Kaffee<br />

Linz<br />

Klagenfurt<br />

Tabakwaren<br />

Alkohol (Wein,<br />

BIer, Spirituosen)<br />

Wein Bier Spirituosen<br />

2 Vol.-%<br />

Panorama Meldungen<br />

Die ganze Welt des <strong>ADAC</strong><br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/NEWSLETTER<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

Finden Sie mit dem kostenlosen<br />

adacreisen.de Newsletter<br />

ganz bequem Ihre günstige<br />

Traumreise. Inspiration, Tipps<br />

sowie aktuelle Angebote auf<br />

einen Blick helfen Ihnen bei<br />

der Suche nach dem passenden<br />

<strong>Urlaub</strong>. Viel Spaß beim Stöbern!<br />

Infos unter: adacreisen.de/newsletter<br />

LITERATUR<br />

Australien<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

› Daten › Fakten › Regeln<br />

A les, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen mü sen<br />

A UST R A L I E N<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Persönliche Reisedokumente p<br />

Deutsche St atsbürger benötigen den Reisepa s, vorläufigen Reisepa s oder Kinde<br />

reisepa s. Die Dokumente mü sen für die gesamte Reisedauer gültig sein.<br />

Ein Visum ist erforderlich. Es muss rechtzeitig vor der Einreise beantragt werden<br />

(i.d.R. mind. 2 Wochen im Voraus).<br />

USA<br />

• eVisitor-Visum subcla s 651 berechtigt innerhalb von 12 Monaten zu mehreren<br />

touristischen Aufenthalten von jeweils bis zu 3 Monaten. Kostenloser Antrag:<br />

https: /immi.homeaffairs.gov.au/visas/ge ting-a-visa/visa-listing/evisitor-651<br />

• ETA-Visum subcla s 601 entspricht dem subcla s-651-Visum und wird von<br />

Reisebüros oder Flu gese lschaften im Namen ihrer Kunden beantragt. Es<br />

kostet 20 AUD (ggf. zzgl. Bearbeitungsgebühr).<br />

• Transitvisum subcla s 71: Erforderlich, we n ein Weiterflug nach Ankunft in<br />

Australien erst nach über 8 Stunden möglich ist oder der Transitbereich verlassen<br />

werden mu s. Detaillierte Hinweise zu den Transiteinrichtungen an den<br />

verschiedenen australischen Flughäfen unter https://immi.homeaffairs.gov.au/<br />

visas/ge ting-a-visa/visa-listing/transit- 71/transit-facilities-at-australian-airports<br />

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche<br />

Minderjährigen mit eVisitor-Visum, die ohne oder mit nur einem Erziehungsberechtigten<br />

reisen, wird empfohlen, das Formular 1 29 (https: /immi.homeaffairs.<br />

gov.au/form-listing/forms/1 29.pdf) und Kopien der Reisepä se der Erziehungsberechtigten<br />

bzw. des nicht mitreisenden Elternteils mitzuführen.<br />

Führerschein und Fahrzeugpapiere f<br />

• Deutscher Führerschein<br />

• Internationaler Führerschein oder amtlich beglaubigte englische Übersetzung<br />

• Zula sungsbescheinigung Teil I<br />

• Internationaler Fahrzeugschein (empfohlen)<br />

• Eigenes Fahrzeug: Carnet de Passages erforderlich<br />

<strong>ADAC</strong><br />

• Technische Inspektion: Nach der Ankunft mu s das Fahrzeug dem ›roadworthiness<br />

test‹ unterzogen werden, um das Visitor‘s Permit zu erhalten und<br />

die Versicherung abzuschließen.<br />

Geld g<br />

• Währung: Australischer Do lar (1 AUD = 1 0 Cent, A$)<br />

• Ein- und Ausfuhr: Deklarationspflicht von Barmitteln ab einem Gegenwert<br />

• Bargeld am Geldautomat und bargeldlos bezahlen: mit Kreditkarte oder<br />

Bankkarte (Maestro) und PIN (Geheimzahl) oder Unterschrift<br />

• Bargeld: insbesondere im Outback immer in kleineren Mengen mitführen<br />

Zo l z<br />

Bei der Einreise nach Australien<br />

• Waren für den persönlichen Gebrauch: abgabefrei, keine Zo lformalitäten<br />

• Andere Waren (wie Geschenke, elektr. Geräte, Parfüm, Schmuck): zo lfre im<br />

Wert bis zu 9 0 AUD (450 AUD für Reisende unter 18 Jahren)<br />

• Genussmi tel: abgabefrei für Reisende ab 18 Jahren Höchstmengen von<br />

Zigare ten Ziga ren Andere<br />

Österreich<br />

50 St. 50 St. 50 St. 2,25 l<br />

• Tier- und Pflanzenarten sowie tierische und pflanzliche Produkte (auch<br />

Nahrungsmi tel) mü sen auf dem Einreiseformular (Incoming Pa senger Card)<br />

angegeben werden. Informationen unter: www.agriculture.gov.au/languages/<br />

Bei der Rückreise nach Deutschland<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

› Daten › Fakten › Regeln<br />

Historisch oder kulture l bedeutsame Bücher, Dokumente, Münzen und Aboriginal-Kunstgegenstände<br />

mü sen bei der Ausreise angezeigt werden. Käufer sollten<br />

sich vor Erwerb und Ausfuhr bei den australischen bzw. deutschen Zo lbehörden<br />

informieren. www.customs.gov.au, www.zo l.de, A p ›Zoll und Reise‹<br />

A les, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wi sen müssen<br />

• Zo lpflichtige Waren wie auch die Überschreitung von Freimengen müssen<br />

unaufgefordert bei der Einreise beim Zo l angeben werden.<br />

<strong>ADAC</strong><br />

• Zo lfrei sind Waren (Reisebedarf, Geschenke, elektr. Geräte, Parfüm, Schmuck)<br />

im Wert bis zu 430 Euro (175 Euro für Reisende unter 15 Jahren)<br />

• Rückwaren (bereits aus Deutschland mitgenommene Waren) im Wert von über<br />

430 Euro sollten bei der Ausreise im Nämlichkeitsnachweis am Zo lamt des<br />

deutschen Abflughafens bestätigt werden.<br />

• Genussmi tel: abgabefrei für Reisende ab 17 Jahren Höchstmengen von<br />

2 0 St.* 1 0 St.* 50 St.* 250 g* 10 kg 4 l 16 l 2 l * 1 l**<br />

*oder entsprechende Teilmengen Rauchwaren, * oder entsprechende Teilmengen Alkoholika<br />

• Fleisch, Milch und daraus hergeste lte Erzeugni se: Für die Einfuhr gelten<br />

strenge Bestimmungen. Auskunft erteilt das zuständige Veterinäramt.<br />

AUSTRALIEN<br />

Neues aus Down Under<br />

Nach fast zwei Jahren Pause begrüßt Australien wieder Besucher. Und bietet neue<br />

Attraktionen: Im Grampians-Nationalpark (Victoria) gibt es einen neuen, 160 km langen<br />

Fernwanderweg mit spektakulären Aussichten. An der Westküste bietet der Kalbarri-<br />

Nationalpark jetzt zwei Aussichtsplattformen, die bis zu 25 Meter in die Landschaft ragen.<br />

Und in Sydneys „Luna Park“ kann man auf drei neuen spektakulären Achterbahnen in die<br />

Tiefe sausen. Infos: visitgrampians.com.au, parks.dpaw.wa.gov.au/park/kalbarri<br />

Weitere Infos und Reise-Tipps zu Australien unter:<br />

adacreisen.de/australien<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Gut informiert<br />

in den <strong>Urlaub</strong> starten<br />

Holen Sie sich die beliebten<br />

<strong>ADAC</strong> Toursets mit Karten und<br />

<strong>Urlaub</strong>sführern und kommen<br />

Sie mit dem <strong>ADAC</strong> Routenplaner<br />

schnell und sicher ans<br />

Ziel. Gratis und exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/tourset<br />

<strong>ADAC</strong> TRIPS-APP<br />

Entdecken, was<br />

dich interessiert<br />

Die <strong>ADAC</strong> Trips-App ist der Begleiter<br />

für Freizeit und <strong>Urlaub</strong>.<br />

Lassen Sie sich inspirieren und<br />

entdecken Sie neue Ziele für<br />

den Ausflug am Wochenende<br />

oder den nächsten <strong>Urlaub</strong>.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adac.de/trips-app<br />

KREUZFAHRT<br />

AIDA auf Schatz-Kurs<br />

Unter dem Motto „Mediterrane<br />

Schätze“ nimmt das neue Kreuzfahrtschiff<br />

„AIDACosma“ ab 23. April<br />

Kurs auf Florenz, Rom und Korsika.<br />

Die einwöchigen Mittelmeer-Touren<br />

starten ab Palma und Barcelona.<br />

Das Schiff wird mit emissionsarmem<br />

Flüssigerdgas betrieben und hat<br />

zahlreiche Innovationen an Bord.<br />

So bietet das lange „Ocean Deck“<br />

mit Glasboden einen Rundum-<br />

Panoramablick auf die See. Am Heck<br />

schwimmt man in einem Infinity-<br />

Pool scheinbar ins Meer hinaus. Der<br />

„Fun Park“ hat neben dem Indoor-<br />

Spielplatz auch eine Boulder-Wand.<br />

Mit dabei sind auch das Theatrium<br />

mit 360°-Bühne sowie das „Body &<br />

Soul Organic Spa“, 17 Restaurants<br />

sowie 23 Bars und Cafés.<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Oldtimer-<br />

Events<br />

Das „Oldtimer-<br />

Wandern“ von<br />

<strong>ADAC</strong> Klassik<br />

erfreut sich großer<br />

Beliebtheit. In<br />

diesem Jahr gibt<br />

es wieder Termine<br />

zum Mitfahren<br />

oder Zuschauen.<br />

Zur „<strong>ADAC</strong><br />

Deutschland Klassik“<br />

geht es vom<br />

20. bis 23.7. nach<br />

Landau in der<br />

Pfalz, zur „<strong>ADAC</strong><br />

Europa Classic“<br />

vom 11. bis 14.9.<br />

auf die Traumstraßen<br />

des Salzkammerguts.<br />

adac-motorsport.<br />

de/oldtimerevents<br />

10 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Meldungen Panorama<br />

CAMPING UND WOHNMOBIL<br />

Camping-Infos von Experten<br />

Jetzt schon vormerken: Vom 20. bis 26. Juni<br />

veranstaltet der <strong>ADAC</strong> in teilnehmenden<br />

Geschäftsstellen die „Camping Days“. Interessierte<br />

können sich vor Ort über das vielfältige<br />

<strong>ADAC</strong> Angebot in Sachen Camping informieren,<br />

das neben der Routenplanung z.B. auch die<br />

beliebte Rabatt- und Ausweiskarte „Camping<br />

Key Europe“ umfasst sowie das Internetangebot<br />

„Pincamp.de“, bei dem man online die besten<br />

Campingplätze findet und direkt buchen kann.<br />

Der <strong>ADAC</strong> ist zudem auch der richtige Ansprechpartner<br />

zum Thema Kauf, Finanzierung<br />

und Versicherung von Campingmobilen. In<br />

einem Wettbewerb werden bei den „Camping<br />

Days“ zudem „Deutschlands Beste/r Camper/<br />

in“ gesucht. Infos: adac.de/camping-days<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Die schönsten Camping-Reisen unter:<br />

adacreisen.de/campingwelten<br />

Messe-Tipps<br />

Fahrrad-Events<br />

in Frankfurt<br />

Zu zwei Top-Messen rund ums<br />

Fahrrad lädt im Sommer Frankfurt<br />

am <strong>Mai</strong>n ein. Als Festival<br />

für Radler präsentiert sich am 11.<br />

und 12. Juni die Publikumsmesse<br />

VELOFrankfurt in der Eissporthalle<br />

der <strong>Mai</strong>nmetropole. In entspannter<br />

Atmosphäre kann man sich über<br />

neue Trends zu Rädern und Zubehör<br />

informieren und Neuheiten<br />

auf einer Teststrecke gleich ausprobieren<br />

(Infos: velofrankfurt.de).<br />

Vom 13. bis 17. Juli stellen sich dann<br />

mehr als 1000 Aussteller auf der<br />

EUROBIKE Fachbesuchern und<br />

Laien auf dem Messegelände vor<br />

(Infos: eurobike.com/de). Im Programm<br />

sind dort auch Workshops,<br />

Vorträge, Seminare, Kongresse<br />

und Podien. Besuchen Sie uns:<br />

Der <strong>ADAC</strong> ist auf beiden Messen<br />

mit einem Stand vertreten.<br />

HAMBURG<br />

Copacabana am Elbufer<br />

Mit lauten Sambaklängen, Karneval, Copacabana-Strand und der<br />

Jesus-Statue auf dem Zuckerhut begrüßt das neue Rio-Areal des<br />

Hamburger Miniatur-Wunderlands seine Gäste. Auf 46 Quadratmetern<br />

präsentiert das Modelleisenbahnmuseum seine neue Welt<br />

„Rio de Janeiro“. Die brasilianische Metropole im originalgetreuen<br />

Mini-Format ist das erste Projekt im neuen Speicherblock<br />

L. Vom Hauptgebäude<br />

erreicht man ihn über eine ebenfalls neu errichtete Glasbrücke.<br />

Mehr als 60.000 Arbeitsstunden und Baukosten von knapp<br />

1,5 Millionen Euro wurden für die Brasilien-Attraktion investiert.<br />

Ein Film über die Konstruktionsarbeiten<br />

wird Ende <strong>2022</strong> in die Kinos<br />

kommen. Info und Tickets:<br />

miniatur-wunderland.de<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 11


Panorama Meldungen<br />

KANALINSELN<br />

Nach Jersey fliegen ohne Umwege<br />

<strong>Urlaub</strong> auf der schönen Kanalinsel Jersey wird jetzt noch einfacher:<br />

Von Kontinentaleuropa aus muss man ab Sommer keinen<br />

Zwischenstopp mehr einlegen, sondern kann direkt dorthin<br />

fliegen. So steuern Lufthansa ab München und Eurowings ab<br />

Düsseldorf von April bis Oktober die Insel im Ärmelkanal an.<br />

Ab Lübeck kann man Jersey mit Lübeck Air nonstop erreichen.<br />

Einige Reiseveranstalter haben zudem Charterflüge von diversen<br />

Flughäfen in Deutschland und der Schweiz im Programm. Jersey<br />

ist nicht nur für sein sonnig-mediterranes Klima, eine zauberhaft<br />

blühende Natur und traumhafte Strände bekannt. Schon<br />

seit Jahren punktet die Insel mit ihrem „grünen Tourismus“ und<br />

investiert viel in Nachhaltigkeit sowie Naturschutz. Und in den<br />

Restaurants werden köstliche lokale Spezialitäten serviert, etwa<br />

Meeresfrüchte und Jersey-Royal-Kartoffeln.<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Reise-Tipps zu den Kanalinseln unter:<br />

adacreisen.de/kanalinseln<br />

In Kürze<br />

Nachts nach Binz<br />

Im Sommer kann man wieder<br />

mit dem Nachtzug entspannt<br />

von Basel oder München ins<br />

Ostseebad Binz/Rügen reisen.<br />

Vom 8. Juli an fährt er ab Basel,<br />

vom 15. Juli ab München. Tickets<br />

unter: urlaubs-express.de<br />

Dubai zeigt die<br />

Zukunft<br />

Glamourös präsentiert das neue<br />

„Museum of the Future“ in Dubai<br />

die Zukunft von Raumfahrt und<br />

Leben im Weltraum sowie von<br />

Klimawandel, Gesundheit, Wohlbefinden<br />

und Spiritualität.<br />

Infos: museumofthefuture.ae<br />

VERSICHERUNG<br />

Neu: <strong>ADAC</strong> versichert Fahrräder<br />

Fahrrad fahren macht Spaß und wird<br />

immer beliebter. Mit der neuen <strong>ADAC</strong><br />

Fahrrad-Versicherung kann man jetzt<br />

sorgenfrei in die Pedalen treten. Für<br />

Fahrräder und Pedelecs (E-Bikes mit<br />

Motorunterstützung bis 25 km/h) gibt<br />

es nämlich ab sofort den passenden<br />

Versicherungsschutz aus dem Hause<br />

<strong>ADAC</strong>. Der Schutz gilt bei Diebstahl<br />

und Beschädigung, zum Beispiel durch<br />

Unfall, Vandalismus oder Verschleiß.<br />

Er umfasst neben dem Fahrrad oder<br />

Pedelec auch Fahrradteile, Zubehör und<br />

Gepäck. Die <strong>ADAC</strong> Fahrrad-Versicherung<br />

erstattet den Neuwert, bei Gebrauchträdern<br />

den gezahlten Preis oder die Reparaturkosten<br />

ohne Selbstbeteiligung. Absichern<br />

kann man ein Rad, alle Räder einer Person oder<br />

den Fuhrpark aller im gemeinsamen Haushalt<br />

lebenden Personen einer Familie. <strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

erhalten 10 % Rabatt.<br />

Weitere Infos zur <strong>ADAC</strong> Fahrrad-<br />

Versicherung: adac.de/fahrrad-versicherung<br />

12 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Meldungen Panorama<br />

FOTOS: VITALINA/ISTOCKPHOTO, IRINA_STRELNIKOVA/ISTOCKPHOTO, LAG BARNIM E. V., IROCHKA_T/ISTOCKPHOTO, PRINCE EDWARD ISLAND TOURISM,SCOTT SLAWINSKI/BASE IMAGERY,<br />

AIDA CRUISES, ARTURO RIVAS/<strong>ADAC</strong> KLASSIK, PHOTOSCHMIDT/ISTOCKPHOTO, VELO FRANKFURT, EUROBIKE, MINIATUR WUNDERLAND, VISIT JERSEY, PETER HARTENFELSER/IMAGO IMAGES,<br />

SEBASTIAN STIPHOUT (2), STADTRATTE/ISTOCKPHOTO, KIRSTEN NIJHOF/OPER LEIPZIG, HANSA-PARK FREIZEIT- UND FAMILIENPARK GMBH & CO. KG, TINY-AL/ISTOCKPHOTO<br />

25 Jahre<br />

alt wird das H-Kennzeichen für mindestens<br />

30 Jahre alte Oldtimer. An der Entwicklung war<br />

der <strong>ADAC</strong> maßgeblich beteiligt<br />

LEIPZIG<br />

Drei Wochen<br />

Wagner pur<br />

In seiner Geburtsstadt Leipzig wird der<br />

Komponist Richard Wagner 18 Tage<br />

lang nonstop gefeiert. Unter dem<br />

Motto „Drei Wochen Unendlichkeit“<br />

lädt die Musikstadt vom 20. Juni bis<br />

14. Juli mit „WAGNER 22“ zu einem hochkarätigen<br />

Festival. Aufgeführt werden<br />

alle 13 vollendeten Operndramen in<br />

chronologischer Reihenfolge. Zusätzlich<br />

gibt es ein Public Viewing und Open-<br />

Air-Kulturfest. Am 25. Juni werden „Der fliegende Holländer“, am 26. Juni<br />

„Tannhäuser“ live übertragen. Eintritt und Logieren unter freiem Himmel<br />

sind gratis. Für ganz junges Publikum ist die speziell arrangierte Musikalische<br />

Komödie „Ring für Kinder“ geplant. Infos und Tickets: wagner22.de<br />

USA<br />

Happy Birthday, Yellowstone<br />

SIERKSDORF<br />

Neues im<br />

Hansapark<br />

Der Hansapark<br />

in Sierksdorf an<br />

der Ostsee wurde<br />

erweitert: Ein 4-D-<br />

Kino, eine Laser-<br />

Show sowie neue<br />

Themenbereiche<br />

und Fahrgeschäfte<br />

sind nur einige der<br />

neuen Attraktionen.<br />

hansapark.de<br />

Ein Traumziel wird 150 Jahre alt: 1872 hatte der damalige US-Präsident Grant ein Gesetz<br />

unterzeichnet, das die Natur der Yellowstone-Region vor Goldsuchern, Siedlern und Pelzjägern<br />

schützen sollte. Das fast 9000 Quadratkilometer große Areal im Norden der USA ist<br />

der älteste Nationalpark der Welt. Noch immer kann man dort Bisons und Grizzlybären beobachten<br />

und hat sensationelle Blicke von den Gipfeln der Rocky Mountains in die Canyons.<br />

Weitere USA-Reise-Tipps unter:<br />

adacreisen.de/usa<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/MAGAZIN<br />

Alle Hefte auf einen Blick<br />

Alle Hefte in einer App!<br />

Erwecken Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ zu<br />

neuem Leben und<br />

holen Sie sich<br />

unsere Reise-<br />

Inspirationen auf App<br />

Ihr Smartphone<br />

oder Tablet.<br />

Die kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

bietet Ihnen zusätzlich viele<br />

multimediale Inhalte wie Bildergalerien<br />

und informative Videos.<br />

Über Links gelangen Sie zudem<br />

direkt zu unseren attraktiven<br />

Reise-Angeboten. Viel Spaß!<br />

So einfach bringen Sie die<br />

App auf Ihr Smartphone!<br />

1. App herunterladen<br />

Laden Sie die „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App kostenlos herunter.<br />

2. Aktivieren<br />

Öffnen Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App.<br />

3. Los geht’s!<br />

für iPhone und iPad<br />

für Android-Geräte<br />

Freuen Sie sich auf spannende<br />

virtuelle Reisen zu unseren<br />

weltweiten Reportagen. Blättern<br />

Sie im Archiv in älteren <strong>Ausgabe</strong>n<br />

der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ und<br />

entdecken Sie unsere <strong>Urlaub</strong>sangebote.<br />

Einmal heruntergeladen,<br />

können Sie die Inhalte<br />

immer und überall anschauen.<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 13


Inspiration Ionische Inseln<br />

Griechischer<br />

Spagat<br />

14 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Ionische Inseln Inspiration<br />

Gehört die Insel wirklich zu Griechenland? Von Korfu aus erkennt man<br />

den italienischen Stiefelabsatz schon beinahe, im Norden der Insel<br />

könnte man die zwei Kilometer bis zur albanischen Küste im Paddelboot<br />

schaffen. Und aussehen tut es da auch nicht klassisch griechisch. Wie<br />

auch auf den anderen Ionischen Inseln Kefalonia und Zakynthos …<br />

TEXT Harald Braun<br />

Farbenreich<br />

Bunte Häuschen verzaubern<br />

im Fischerdorf Asos<br />

auf der Insel Kefalonia<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 15


Inspiration Ionische Inseln<br />

Schon der Landeanflug auf<br />

Korfu verrät eine Menge<br />

über die Insel. Von hier<br />

oben wirkt sie erstaunlich<br />

grün. Nichts zu sehen von<br />

der kargen Schwarz-Weiß-Ausstattung<br />

griechischer Inselszenen mit<br />

ihren hellen Kubushäusern, den sonnenverbrannten<br />

Pfaden und den gold<br />

und blau schimmernden Kuppeln der<br />

Kirchen und Moscheen überall. Gibt<br />

es hier alles nicht, und das hat mit den<br />

Italienern zu tun. Aber dazu später.<br />

Die Landebahn des Flughafens<br />

liegt in einer Bucht zwischen Hügeln<br />

und ist vollständig von Wasser umgeben.<br />

Aus der Luft könnte man<br />

den Eindruck gewinnen, ein Elefant<br />

versuche mit einem Fallschirm auf<br />

dem Drei-Meter-Brett eines Freibads<br />

zu landen. Das macht bereits die<br />

Ankunft auf Korfu zu einem unvergesslichen<br />

visuellen Erlebnis.<br />

In Korfus charmanter Hauptstadt<br />

– die der Einfachheit halber Korfu-<br />

Stadt (oder einheimisch: Kerkyra)<br />

heißt – geht es in diesem Stil gleich<br />

weiter. Es ist wunderbar hübsch hier.<br />

Wir reden über eine stolze Ansammlung<br />

architektonischer Kleinode auf<br />

wenig Raum: In Korfus Altstadt<br />

mischen sich venezianische, britische<br />

und französische Einflüsse auf<br />

eine ganz reizvolle Weise; es ist, als<br />

ob man durch ein besonders lässiges<br />

Inselleben<br />

Die hübsche<br />

Altstadt von<br />

Kerkyra (Korfu-<br />

Stadt) gehört zum<br />

Weltkulturerbe<br />

Klare Kante<br />

Hohe Steilküsten,<br />

hier bei Peroulades<br />

auf Korfu,<br />

sind das Markenzeichen<br />

der<br />

Ionischen Inseln<br />

Freilichtmuseum schlendern würde,<br />

in dem sich diverse Marketender<br />

ansiedeln durften, um Geschmeide<br />

und kulinarische Genüsse anzubieten.<br />

Okay, das mag übertrieben sein, aber<br />

in keiner Sekunde verströmt Korfu<br />

in seinem Herzstück den Eindruck,<br />

als würde hier bloß ein rummeliges<br />

Schauspiel für Besucher aufgeführt.<br />

Korfus Einwohner – rund 30.000<br />

sind es – haben ihre Stadt nicht an<br />

den Tourismus aufgegeben, sondern<br />

genießen deren historische Anmut<br />

und Lebensfreude auch noch selbst.<br />

Die griechische Keramikkünstlerin<br />

Myrto Zirini etwa, die in London studiert<br />

hat, aber nun seit drei Jahren<br />

wieder auf Korfu lebt, betreibt ihre<br />

kleine Werkstatt ganz in der Nähe der<br />

Esplanade, einer der großen Bühnen<br />

der Stadt: „Ich liebe die Weltoffenheit<br />

und die Freude am Leben der Korfioten“,<br />

sagt sie, „schauen Sie mal, wie die<br />

am Abend da entlangpromenieren, so<br />

aufrecht, so stolz.“ Sie lächelt. „Und<br />

es hilft natürlich auch meiner Arbeit,<br />

dass die Leute hier aufgeschlossen<br />

sind für Neues!“<br />

Kaiserin Sisis Sommerresidenz<br />

Dass die historische Altstadt von Korfu<br />

zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört,<br />

ist da nur ein scheinbarer Widerspruch.<br />

Man kann seinen musealen<br />

Charakter pflegen und trotzdem modernen<br />

Einflüssen gegenüber aufgeschlossen<br />

sein. Am Beispiel des „Achilleion-Palastes“<br />

etwa ist das gut zu<br />

sehen. Den hat Romy Schneider – Verzeihung,<br />

den hat natürlich Kaiserin<br />

Elisabeth alias Sisi rund zehn Kilometer<br />

außerhalb von Korfus Altstadt<br />

zu Ehren des griechischen Fersengottes<br />

Achilles bauen lassen. Und auch,<br />

um ihrer favorisierten Sommerresidenz<br />

in Europa die Ehre zu erweisen.<br />

Korfu war aufgrund seines Klimas,<br />

seiner besonderen Vegetation und seiner<br />

offenherzigen Bewohner die große<br />

Liebe der Kaiserin – der „Achilleion-<br />

16 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Ionische Inseln Inspiration<br />

Tempel“ gehört heute als Museum<br />

zu den größten Sehenswürdigkeiten<br />

Korfus, aber wird sehr gerne auch als<br />

repräsentativer Ort genutzt – selbst die<br />

Europäische Union tagte hier schon.<br />

Kaum fährt man übrigens ein paar<br />

Kilometer aus der Stadt raus, ist es<br />

wieder da, dieses ungewöhnliche Störgefühl<br />

aus dem Flieger: Das soll eine<br />

griechische Insel sein? Was machen<br />

die ganzen Olivenwälder hier, warum<br />

ist es bloß so grün? Nun: Korfu<br />

wird sogar zuweilen „Emerald Island“<br />

(Smaragdinsel) genannt, was zum<br />

einen an ihrem gemäßigten mediterranen<br />

Klima liegt, aber hauptsächlich<br />

an dem Umstand, dass die Venetianer<br />

während ihrer Herrschaft über<br />

Korfu die Weinberge kurzerhand<br />

platt machen ließen und stattdessen<br />

über drei Millionen Olivenbäume anpflanzten.<br />

Das war keine Maßnahme,<br />

um die Natur auf Korfu nachhaltig<br />

zu verschönern, sondern hatte einen<br />

sehr schnöden Hintergrund: Mit der<br />

Hilfe des Olivenöls sollte damals der<br />

Lichtbedarf im heimischen Italien<br />

gedeckt werden. Mit dieser Entscheidung<br />

wurde Korfu dieses charakteristische<br />

silbrig grüne Schimmern<br />

geschenkt, dass einen Blick aus der<br />

Vogelperspektive auf die Insel so<br />

besonders macht. Nicht das Einzige<br />

allerdings, wofür die Italiener Sorge<br />

trugen: Allein durch ihre Lage südöstlich<br />

des italienischen Stiefelabsatzes<br />

sorgte Bella Italia auf Korfu für<br />

einen gewissen Einfluss. Entscheidender<br />

aber für das auch heute noch<br />

spürbar lässige „Dolce Vita“-Lebensgefühl<br />

dort ist der Umstand, dass<br />

die Venetianer die Insel im 14. Jahrhundert<br />

einnahmen und einige Jahrhunderte<br />

vor dem Einmarsch der<br />

ebenfalls höchst interessierten Türken<br />

bewahrten. Deshalb fehlen auf<br />

der Insel auch all die osmanischen<br />

Zeichen, die ansonsten in Griechenland<br />

so häufig zur visuellen Folklore<br />

gehören: keine weißen Kubushäuser,<br />

Sisis Palast<br />

Im Achilleion auf<br />

Korfu erholte<br />

sich einst die<br />

österreichische<br />

Kaiserin Elisabeth<br />

keine Moscheen. Stattdessen überall:<br />

schicke venezianische Paläste!<br />

Traumstrände en masse<br />

Und herrliche Strände gibt es natürlich<br />

auch. Es ist ja eine Sache, die<br />

Vegetation einer Insel zu mögen und<br />

eine schicke Altstadt mit historischen<br />

Fassaden. Aber wer Korfu hört, denkt<br />

ja auch und nicht zuletzt an Meer und<br />

Sonne und Sand, und in dieser Hin-


Inspiration Ionische Inseln<br />

Meeresbewohner Eine Unechte Karettschildkröte<br />

schwimmt im glasklaren Meer<br />

sicht sind wir dann doch wieder mitten<br />

in Griechenland. Die schönsten<br />

Badeparadiese mit feinstem Sand und<br />

kristallklarem Wasser reihen sich entlang<br />

der Westküste von Korfu: Glyfada<br />

Beach, Agios Gordios oder die traumhafte<br />

sichelförmige Bucht von Agios<br />

Georgios etwa, aber auch idyllische<br />

Schnorchelbuchten unter Klippen wie<br />

Myrtiotissa oder Paleokastritsa. Wer<br />

das Wasser etwas wärmer mag, steuert<br />

den kilometerlangen Sandstreifen<br />

bei Roda oder den quirligen Ferienort<br />

Acharavi an der Nordküste an. An der<br />

Ostküste empfehlen sich die beliebten<br />

Badeorte Gouvia, Dassia und Barbati.<br />

strand zwischen Kalamaki und Laganas<br />

im Süden von Zakynthos. An der<br />

Ostküste ist der Ferienort Tsilivi eine<br />

Top-Adresse für Familien und Wassersportler.<br />

Ein Traum zum Baden ist<br />

auch der Gerakas Beach, der auf einer<br />

Landzunge im Süden liegt.<br />

An der Westküste von Zakynthos<br />

sind viele traumhafte Buchten nur mit<br />

dem Boot erreichbar. Etwas aufwendig,<br />

zugegeben, allerdings lohnenswert.<br />

An solch zauberhaften Orten sah<br />

man schon Tom Hanks in „Cast Away“<br />

baden, und auch der war ja ganz allein<br />

am Strand. Oder, andere Variante: Am<br />

Kap Skinari finden sich spektakuläre<br />

blaue Grotten, gleich mehrere, die man<br />

im Rahmen einer idyllischen Tour mit<br />

dem Boot besichtigen kann. Einen<br />

Skipper für diese besseren Wassertaxis<br />

findet man am Strand von Makris Gialos<br />

oder am Hafen von Agios Nikolaos.<br />

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit<br />

aber wartet vermutlich am Strand<br />

von Navagio auf staunende Besucher:<br />

Hier strandete 1980 ein beim Zigarettenschmuggel<br />

aufgebrachtes Küstenmotorschiff,<br />

das nun fotogen am<br />

schneeweißen Strand liegt und dem<br />

Ort den Namen „Schmugglerbucht“<br />

verliehen hat. Wenn das keine bunten<br />

Kinobilder im Kopf hervorruft …<br />

Und wo wir schon beim Kino, bei<br />

Schmugglern und Betrügern im Allgemeinen<br />

sind: Bei Zakynthos befindet<br />

sich auch die kleine unter Naturschutz<br />

stehende Insel Marathonisi.<br />

Sie ist eine der wichtigsten Brutstellen<br />

Traumstrand<br />

Die berühmte<br />

Schmugglerbucht<br />

Navagio auf der<br />

Insel Zakynthos<br />

Experten-Tipp<br />

Stefan Nordhausen aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Hamburg-<br />

Harburg über spektakuläre Fotomotive auf Korfu und Zakynthos<br />

Zu den beliebtesten Fotomotiven auf Korfu gehören die Klosterinsel<br />

Vlacherna und die „Mäuseinsel“ Pontikonisi, auf der man eine<br />

kleine byzantinische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert besichtigen<br />

kann. Und: Die beiden Mini-Inseln liegen direkt vor der Landebahn<br />

des Flughafens von Korfu-Stadt – der Anblick der ankommenden<br />

und startenden Flugzeuge ist von hier aus wirklich spektakulär. Die<br />

Klosterinsel lässt sich über einen Steg zu Fuß erreichen. Wer auf der<br />

Insel Zakynthos das berühmte Schiffswrack in der Schmugglerbucht<br />

Navagio von oben fotografieren möchte (s. Foto unten), der sollte<br />

eine Jeep-Tour buchen. Eine Straße führt bis nahe<br />

an den Rand der Klippen. Bootsausflügler kommen<br />

in der Steilküste nicht nach oben.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Griechenland:<br />

adac.de/reise-griechenland<br />

App<br />

Blaue Grotten auf Zakynthos<br />

Allerdings: Es gibt Kenner, die nicht<br />

nur Korfu, sondern auch die beiden<br />

benachbarten großen Ionischen Inseln<br />

Zakynthos und Kefalonia besucht<br />

haben. Und die felsenfest behaupten:<br />

„Die schönsten Strände gibt es hier!“<br />

Da wäre zum Beispiel der weite Sandfür<br />

die „Unechte Karettschildkröte“. So<br />

amüsant der Name auch klingt – die<br />

Schildkröte tarnt sich nicht willentlich.<br />

Im Gegensatz zur „Echten Karettschildkröte“<br />

hat sie einfach nur fünf<br />

Paar Rippenschilde, also genau ein<br />

Paar mehr als das Original. Spannend<br />

anzuschauen sind die bis zu 110 Kilogramm<br />

schweren Meeresschildkröten<br />

aber in beiden Varianten.<br />

Auch die größte Ionische Insel<br />

hat es in sich: Kefalonia ist geprägt<br />

von Kalksteinfelsen und malerischen<br />

kleinen Buchten. Selbst in der Hauptsaison<br />

wirkt die Insel niemals überlaufen.<br />

Das liegt vermutlich auch daran,<br />

dass Kefalonia einfach mit sehr vielen<br />

wunderbaren Stränden gesegnet ist.<br />

Manche sind ähnlich wie auf Zakynthos<br />

nur mit dem Boot oder per pedes<br />

über verschlungene Serpentinen zu<br />

erreichen. Hervorzuheben wäre etwa<br />

der Myrtos Beach, offiziell einer der<br />

schönsten Strände Griechenlands mit<br />

weißen Felsen rings um einen lang<br />

geschwungenen Strand – postkartentauglich!<br />

Und dass das Meer auch<br />

noch diese surreal anmutende türkise<br />

Farbe annimmt, ist da fast schon ein<br />

schnöder Bonus. Selbst für Menschen,<br />

die sich nach einigen Tagen am Strand<br />

nach etwas mehr Action sehnen, findet<br />

Kefalonia Antworten: Der Berg<br />

18 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Angebote<br />

Auf Korfu<br />

Ikos Resort<br />

Am Strand der Dassia Bay nahe Korfu-Stadt<br />

gelegen. Von feiner lokaler Küche bis hin zu<br />

exquisiten Kompositionen wird alles serviert.<br />

Es werden Tennis, Yoga, Wasserpolo geboten.<br />

Enos (gleichzeitig ein Nationalpark)<br />

ist die höchste Erhebung der Ionischen<br />

Inseln und ein begehrtes Fotomotiv.<br />

Auf den Wanderwegen um den 1628<br />

Meter hohen Gipfel wird man mit<br />

herrlichen Inselpanoramen belohnt.<br />

Quasi in einen Berg bzw. in die<br />

Erde hinein steigt man in der Melissani-Höhle<br />

nahe Sami. Die 36 Meter<br />

tiefe Grotte ist mit einem zauberhaft<br />

türkis leuchtenden See gefüllt. In der<br />

Antike huldigte man hier dem Hirtengott<br />

Pan, das belegen Funde, die im<br />

Archäologischen Museum in Argostoli<br />

zu sehen sind. Bezaubernde Anblicke<br />

verspricht aber auch ein Besuch des<br />

kleinen Örtchens Assos. Die scheinbar<br />

planlos versetzt stehenden Villen<br />

vor dem Hintergrund des Ionischen<br />

Meeres sind in hübschen Pastellfarben<br />

angemalt worden – ein buntes Vergnügen,<br />

das sich gut in jedem Fotospeicher<br />

macht.<br />

Badespaß an weißen Klippen<br />

Meine Favoriten-Insel? Schwer zu sagen.<br />

Eigentlich sollte man allen dreien<br />

einen Besuch abstatten. Sonnenanbeter<br />

können sich in jedem Fall im<br />

Paradies wähnen – Kiesel, Samtpulver,<br />

weicher Sand, alles dabei. Als hübsche<br />

venezianisch geprägte Städte zum<br />

Bummeln empfehlen sich Korfu- und<br />

Zakynthos-Stadt. Nachhaltig beeindruckt<br />

haben mich aber ohne Frage<br />

die steilen weißen Felsklippen, die<br />

es auf allen Inseln gibt. Spektakulär<br />

sind sie auf Korfu im Nordwesten<br />

bei Peroulades sowie am Arkoudilas<br />

Naturwunder<br />

Bootstour in der<br />

eindrucksvollen<br />

Melissani-Höhle<br />

auf Kefalonia<br />

Beach an der südwestlichen Inselspitze.<br />

Aufwendiger zu erreichen, aber<br />

dafür mit Romantik- und oft auch<br />

Allein-Bade-Garantie sind die malerischen<br />

Steinstrandbuchten um Paleokastritsa.<br />

Wer etwa mit dem Boot zum<br />

Paradise Beach (auch Chomi-Strand<br />

genannt) schippert, fühlt sich wie im<br />

Grand Canyon – nur halt vom türkis<br />

changierenden Meer umgeben. Ein<br />

wunderbarer Ort, an dem man sich<br />

für ungestörte Stunden prima aus dem<br />

wahren Leben ausklinken kann.<br />

Zur Vorbereitung genau auf solch<br />

willkommenen Eskapismus hilft im<br />

Übrigen auch die Beschäftigung mit<br />

den Beschreibungen von Korfu, die<br />

Kaiserin Elisabeth nach ihren Aufenthalten<br />

auf ihrer Lieblingsinsel hinterließ.<br />

Die klingen wirklich traumhaft,<br />

wie dieser kleine Ausschnitt über<br />

Korfu bei Nacht beweist: „Das Meer<br />

glich einem großen Stück lichtblauen<br />

Glases, und darauf ruhten wie unbeweglich<br />

die kleinen Schiffchen mit<br />

den weißen und roten Segeln. Die<br />

Hänge sind mit goldenen Blumen<br />

überzogen und gegenüber die noch<br />

mit Schnee bedeckten albanischen<br />

Berge, die zuerst rosafarben, langsam<br />

in Rubinfeuer aufflammen, über alldem<br />

ein betäubender Duft. Unzählige<br />

Schwalben schwirren wie trunken hin<br />

und wider und über all der Pracht<br />

schwimmt am dunkelblauen Himmel<br />

der silberne, fast volle Mond.“<br />

Weitere Informationen unter:<br />

adacreisen.de/griechenland<br />

ab 1216 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

Superior, All Inclusive plus<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Str. 6 · 60439 Frankfurt<br />

Auf Zakynthos<br />

Louros Beach Hotel & Spa<br />

Schönes, ruhig gelegenes Hotel am Strand von<br />

Kalamaki. Es gibt einen liebevoll gepflegten<br />

Garten mit Pool, Liegen und Sonnenschirmen<br />

sowie einen Wellnessbereich.<br />

ab 538 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: ITS Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140–144 · 51149 Köln<br />

Auf Kefalonia<br />

Kefalonia Grand Luxury Boutique Hotel<br />

Elegantes Luxushotel im Stadtzentrum von<br />

Argostoli, mit wunderschönem Blick auf den<br />

Hafen. Helle, modern eingerichtete Zimmer. Es<br />

gibt ein Restaurant mit anspruchsvoller Küche.<br />

ab 712 € p. P. / 7 Tage im Doppelzimmer<br />

City View mit Balkon und inkl. Frühstück<br />

Veranstalter: ALLTOURS Flugreisen GmbH ·<br />

Dreischeibenhaus 1 · 40211 Düsseldorf<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


GR 10 19638 A<br />

Tourset | Länderinformationen<br />

Alles, was Sie für Ihre <strong>Urlaub</strong>sreise wissen müssen<br />

Patras<br />

Thessaloníki<br />

ATHEN<br />

Heraklion<br />

Bitte beachten Sie bei Ihrer Reisevorbereitung auch die Bestimmungen<br />

möglicher Transitländer.<br />

Ausweispapiere<br />

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt von bis<br />

zu 3 Monaten den Personalausweis, vorläufigen Personalausweis, Reisepass, vorläufigen<br />

Reisepass oder Kinderreisepass.<br />

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche<br />

Für deutsche Minderjährige, die allein, in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten<br />

Erwachsenen oder mit nur einem Elternteil reisen, ist die Mitnahme einer<br />

amtlich beglaubigten Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten<br />

bzw. des nicht mitreisenden Elternteils vorgeschrieben. Sie muss u.a. die Reiseroute<br />

enthalten.<br />

• Deutscher Führerschein<br />

• Zulassungsbescheinigung Teil I<br />

• Grüne Versicherungskarte (empfohlen)<br />

• Versicherungsschutz: Vor Reiseantritt sollte geprüft werden, ob dieser<br />

ausreichend ist<br />

• Währung: Euro (EUR, €)<br />

• Ein- und Ausfuhr: Deklarationspflicht von Barmitteln ab einem Gegenwert<br />

von 10 000 EUR *im EU-Binnenverkehr mündlich, bei Ein- oder Ausreise aus der bzw. in die EU schriftlich<br />

• Bargeld am Geldautomat und bargeldlos bezahlen: mit Kreditkarte oder<br />

Bankkarte (Maestro, V PAY) und PIN (Geheimzahl) oder Unterschrift<br />

Bei der Einreise aus einem EU-Land<br />

• Waren für den persönlichen Gebrauch: abgabefrei, keine Zollformalitäten.<br />

• Genussmittel: abgabefrei pro Person Richtmengen von jeweils bis zu<br />

Zigarren Tabak Wein Bier Spirituosen<br />

22 Vol.-%<br />

800 St. 400 St. 200 St. 1 kg 90 l* 110 l 20 l 10 l<br />

*davon max. 60 l Schaumwein<br />

• Bei einer Überschreitung der Richtmengen muss eine Verwendung für<br />

private Zwecke nachgewiesen werden.<br />

Bei der Einreise aus einem Nicht-EU-Land<br />

• Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung von Freimengen müssen<br />

unaufgefordert bei der Einreise beim Zoll angeben werden.<br />

• Zollfrei sind Waren (Reisebedarf, Geschenke, elektr. Geräte, Parfum, Schmuck)<br />

im Wert bis zu 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luftweg); für Reisende<br />

unter 15 Jahren im Wert von 175 Euro.<br />

• Genussmittel: abgabefrei ab 17 Jahren Höchstmengen von jeweils bis zu<br />

401/2002<br />

St.*<br />

201/1002<br />

St.*<br />

101/502<br />

St.*<br />

Tabak Wein Bier Spirituosen<br />

22 Vol.-%<br />

4 l 16 l 2 l** 1 l**<br />

1 Bei Einreise in die EU auf dem Landweg, 2 Bei Einreise in die EU auf dem Luftweg<br />

*oder entsprechende Teilmengen Rauchwaren, ** oder entsprechende Teilmengen Alkoholika<br />

• Fleisch, Milch und daraus hergestellte Erzeugnisse: Für die Einfuhr gelten<br />

strenge Bestimmungen. Auskunft erteilt das zuständige Veterinäramt.<br />

Bei der Rückreise nach Deutschland<br />

• Antiquitäten: die Ausfuhr ist verboten.<br />

• Genussmittel: abgabefrei pro Person Richtmengen von jeweils bis zu<br />

Zigaretten<br />

Zigarillos<br />

Zigaretten<br />

Zigarillos<br />

Zigarren<br />

Zigaretten<br />

Zigarillos<br />

Zigarren<br />

Tabak Kaffee Bier Spirituosen<br />

22 Vol.-%<br />

800 St. 400 St. 200 St. 1 kg 10 kg 110 l 20 l 10 l<br />

• Wein aus anderen EU-Staaten: keine Richtmengen.<br />

• Steuerhehlerei: Erwerb oder Besitz von Tabakwaren, die aus einem Nicht-EU-<br />

Land stammen und nicht verzollt wurden, ist illegal (zu erkennen an fehlenden<br />

Steuerzeichen, fehlenden Warnhinweisen oder Angaben zum Teer- und Nikotingehalt<br />

sowie an deutlich niedrigeren Preisen als im Geschäft und an nicht<br />

offenem Verkauf).<br />

• Alkohol am Steuer: Die Promillegrenze beträgt 0,5. Für Motorradfahrer und<br />

Personen, die den Führerschein noch keine zwei Jahre besitzen, gelten 0,0.<br />

• Höchstgeschwindigkeit:<br />

innerorts 50 50 40<br />

außerorts 90/1101 80 70<br />

Autobahn 130 80 90<br />

1 je nach Beschilderung<br />

Anders als in Deutschland<br />

• Kreisverkehr: Wenn nicht anders beschildert, müssen Fahrer im Kreisverkehr<br />

den Fahrern, die von rechts in den Kreisverkehr einfahren, Vorrang einräumen.<br />

An immer mehr Kreisverkehren werden Vorrangzeichen gesetzt, so dass der<br />

Verkehr im Kreisverkehr Vorrang vor dem Verkehr hat, der sich dem Kreisverkehr<br />

nähert.<br />

• Parkverbot an Vorfahrtsstraßen und bei gelben Linien am Fahrbahnrad.<br />

• Feuerlöscher: Die in Griechenland vorgeschriebene Pflicht zur Mitführung<br />

eines Feuerlöschers gilt in der Regel nicht für im Ausland zugelassene Fahrzeuge.<br />

Zur Umgehung von ggf. auftretenden Missverständnissen wird jedoch<br />

zum Mitführen dringend geraten.<br />

• Rauchverbot wenn Kinder unter 12 Jahren im Pkw mitfahren.<br />

• Radarwarngeräte: Das Benutzen und Mitführen ist verboten.<br />

• Unfall: Bei Verkehrsunfällen muss die Polizei verständigt werden.<br />

Inspiration Ionische Inseln<br />

Ionische Inseln – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Experte Stefan Nordhausen vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Hamburg-Harburg<br />

Anreise<br />

Während der Sommermonate fliegen diverse<br />

Charterfluggesellschaften die Inseln<br />

Korfu, Kefalonia und Zakynthos direkt an.<br />

Die Flugzeit beträgt ab Frankfurt ca. 2–3<br />

Stunden. Auch die Anreise mit der Fähre<br />

ist möglich. Superfast Ferries fährt zum<br />

Beispiel ab Venedig, Ancona und Bari nach<br />

Griechenland und Korfu. Weitere Infos<br />

unter superfast.com/de-de, adac-faehren.de<br />

oder in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Reisezeit<br />

Das Klima auf den Ionischen Inseln ist<br />

mediterran mit trockenen warmen Sommern<br />

und recht milden Wintermonaten,<br />

in denen der meiste Niederschlag fällt.<br />

Für Badeurlaub eignen sich am besten<br />

die Sommermonate von Juni bis September.<br />

Dann liegen die Temperaturen bei<br />

durchschnittlich 28 – 32 °C und das Wasser<br />

ist mit 21 – 24 °C zum Schwimmen im<br />

Mittelmeer angenehm warm. Der Frühling<br />

und der Herbst sind hingegen ideal<br />

für Wander- oder Radtouren.<br />

Unterwegs<br />

Es lohnt sich, auf den Ionischen Inseln<br />

einen Mietwagen zu buchen und auf Entdeckungsreise<br />

zu gehen. Das Straßennetz<br />

ist gut ausgebaut, abseits der Hauptrouten<br />

allerdings nicht immer in bestem Zustand.<br />

In abgelegenen Dörfern kann es eng werden,<br />

das ist nichts für schwache Nerven.<br />

Mietwagen sind meist etwas teurer als in<br />

Deutschland und bei kleinen lokalen Anbietern<br />

oft nicht in bester Verfassung –<br />

daher lieber im Vorfeld von Deutschland<br />

aus buchen. Angebote finden Sie über<br />

adacreisen.de und im <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Übernachten<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong> Reiseführer<br />

plus Korfu<br />

mit hochwertiger<br />

Maxi-Faltkarte<br />

und praktischer<br />

Spiralbindung.<br />

192 Seiten, 14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/rf-korfu<br />

Griechenland<br />

›› Daten ›› Fakten ›› Regeln<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Persönliche Reisedokumente p<br />

Führerschein und Fahrzeugpapiere f<br />

Geld g<br />

Zoll z<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Das Tourset<br />

Griechenland mit<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten<br />

und Länderinformationen<br />

schönen Sandstrand von Moraitika bei<br />

Wasserski, Kanu, Tretboot oder Parasailing.<br />

Aktivurlaub ist hier Trumpf, entspannt wird<br />

im Garten auf dem „Bali-Bett“.<br />

Villa Yannis: Zum Strand geht man zwar<br />

einen Kilometer weit, aber die Lage der<br />

gelben, schicken Villa an einem Hügel mit<br />

Zitronenbäumen im Örtchen in Kato Korakiana<br />

ist grandios. Einmal in der Woche<br />

gibt es Livemusik im Rahmen eines korfiotischen<br />

Abends.<br />

Auf Kefalonia:<br />

Tesoro Blu Hotel & Spa: Das luxuriöse<br />

Strandhotel liegt umgeben von ursprünglicher<br />

Natur und besticht durch minimalistisches<br />

Design. Achtung: Das Mindestalter<br />

der Gäste ist 16 Jahre.<br />

Auf Zakynthos:<br />

Zante Maris Suites: Schickes Erwachsenenhotel<br />

etwas landeinwärts in Planos.<br />

Herrlich ist der Pool der Suiten mit Zugang<br />

direkt von der Terrasse.<br />

Mit dem Auto unterwegs a<br />

Essen & Trinken<br />

Auf Korfu:<br />

Pomo D’Oro Wine Restaurant: In Korfu-<br />

Stadt lädt der erfolgreiche Koch Aristoteles<br />

Megouras – Greek Cuisine Award 2020 –<br />

N f Np x<br />

bis 3,5 t<br />

in sein nachhaltig regional arbeitendes<br />

Restaurant. Kein Chichi, sondern ehrliche<br />

Küche zu angemessenen Preisen. Unsere<br />

Empfehlung: seine hausgemachten Pasta-<br />

Gerichte. facebook.com/pomodorocorfu<br />

Baracca Cocktail & Snackbar: Die malerisch<br />

am Astrakeri-Strand gelegene Bar<br />

ist der perfekte Ort, um im Norden Korfus<br />

einen Drink zu nehmen und dabei verträumt<br />

aufs Wasser zu schauen. Unsere<br />

Empfehlung: die Fruchtbowle. Aber Vorsicht<br />

… facebook.com/baracca.astrakeri<br />

Auf Kefalonia:<br />

Gentilini Winery & Vineyards:<br />

Weinliebhaber kommen in dieser familiengeführten<br />

Kellerei südlich von Argostoli<br />

auf ihre Kosten. Es gibt Weine aus den<br />

heimischen Trauben Mavrodaphne und<br />

Moschofilero, die man zu Käse aus der<br />

Region, frischem Brot und Bio-Olivenöl<br />

vor Ort verkosten kann. gentilini.gr<br />

Auf Zakynthos:<br />

Taverna Avil: Erstklassige Adresse im<br />

Ferienort Planos (Tsilivi). Man speist in<br />

gemütlichem Ambiente unter Bäumen<br />

typisch griechische Gerichte zu guten<br />

Preisen. Meeresfrüchte, Salate, Fleischplatten<br />

– alles ist hübsch angerichtet.<br />

Tsilivi, Planos 291 00.<br />

Auf Korfu:<br />

Cooee Albatros Hotel: Lässiges Miteinander<br />

in diesem gediegenen Hotel am<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

adac.de/tourset<br />

Die kleine Insel Marathonisi bei Zakynthos ist ein Brutplatz der Unechten Karettschildkröte<br />

20 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Ionische Inseln Inspiration<br />

Sehenswürdigkeiten, Strände, Übernachtung & mehr<br />

FOTOS: SHANSCHE/ISTOCKPHOTO, DAVIDE ERBETTA/HUBER IMAGES, GLOBAL TRAVEL IMAGES/DPA, ROBERTHARDING/IMAGO IMAGES, IMAGEBROKER/IMAGO IMAGES,<br />

CASARSAGURU/ISTOCKPHOTO, <strong>ADAC</strong> HANSA E.V., MICHELE FALZONE/AWL IMAGES, REINHARD SCHMID/HUBER IMAGES; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Nicht versäumen<br />

ITALIEN<br />

Paleokastritsa<br />

3<br />

Korfu<br />

Korfu<br />

1<br />

IONISCHES MEER<br />

ALBANIEN<br />

2<br />

NORD-<br />

MAZEDONIEN<br />

Die Ionischen Inseln liegen<br />

vor der Westküste Griechenlands<br />

im Ionischen Meer<br />

ALBANIEN<br />

Igoumenitsa<br />

Paxi<br />

Parga<br />

Kefalonia<br />

Lefkada<br />

1 Korfu-Stadt (Kerkyra): In der Altstadt<br />

mischen sich auf reizvolle Weise venezianische,<br />

britische und französische Einflüsse<br />

wie in einem lässigen Freilichtmuseum<br />

– historisches Schlendern auf hohem<br />

Niveau und Weltkulturerbe der UNESCO.<br />

2 Achilleion-Palast: Der Palast auf der<br />

griechischen Insel Korfu, er wurde zwischen<br />

1890 und 1892 im Auftrag der<br />

Kaiserin Elisabeth, auch bekannt als „Sisi“,<br />

errichtet – sie nutzte ihn als Erholungsort.<br />

achillion-corfu.gr<br />

3 Paradise Beach (Chomi): Der Name<br />

verspricht viel und dieser Strand an der<br />

Westküste Korfus hält es auch. Man fühlt<br />

sich wie Robinson Crusoe – was auch<br />

damit zu tun hat, dass der Strand nur auf<br />

dem Seeweg erreichbar ist. Es lohnt sich.<br />

4 Myrtos Beach: Der Strand auf Kefalonia<br />

gilt als einer der schönsten Strände<br />

Griechenlands. Der Blick von den weißen,<br />

grün bewachsenen Felsen über den Strand<br />

auf das Wasser ist atemberaubend, dazu<br />

das fast unwirklich türkis leuchtende Meer.<br />

5 Enos-Nationalpark: Auf dem mit<br />

1628 Metern höchsten Gipfel der Ionischen<br />

Inseln locken traumhafte Wanderwege.<br />

Bei gutem Wetter kann man von<br />

verschiedenen Plätzen aus Zakynthos,<br />

Lefkas und Ithaka bestaunen.<br />

6 Melissani-Höhle: Zauberhafte Höhle<br />

beim Dorf Karavomilos zwischen Sami<br />

und Agia Efimia. Ein Teil der Höhlendecke<br />

stürzte vor mehreren tausend Jahren ein.<br />

Auf dem türkisblau leuchtenden See in<br />

der Höhle werden Bootstouren angeboten.<br />

7 Assos: Eines von vielen hübschen<br />

Fischerdörfern auf den Ionischen Inseln.<br />

Im kleinen Hafen schaukeln die Boote,<br />

an der Promenade reihen sich die pastellbunten<br />

Häuschen.<br />

8 Zakynthos-Stadt: Reizvolle Inselhauptstadt<br />

mit venezianischem Charme. Sehenswert<br />

sind die schönen Kirchen und Klöster,<br />

etwa die Agios-Dionysios-Kirche.<br />

9 Schmugglerbucht: Die Navagio-Bucht<br />

auf Zakynthos ist berühmt für das Schiffswrack,<br />

das dort von Klippen umgeben auf<br />

dem Strand liegt – das ultimative Fotomotiv<br />

für Instagram-Freunde.<br />

10 Blaue Grotten: Mehrere aufeinanderfolgende<br />

Höhlen und Felsentore verzaubern<br />

zwischen Agios Nikolaos bis<br />

zum Skinari-Kap der Nordwestküste von<br />

Zakynthos. Das Meer leuchtet hier in<br />

faszinierenden Blautönen.<br />

GRIECHENLAND<br />

5<br />

7<br />

4<br />

6<br />

Preveza<br />

Lefkada<br />

Sami<br />

9<br />

Zakynthos<br />

Ioannina<br />

Agios Dimitrios<br />

Thesprotiko<br />

Ithaka<br />

10<br />

Skala<br />

Arta<br />

Zakynthos<br />

8<br />

Metsovo<br />

Katouna<br />

Athamania<br />

Kyllini<br />

Neochori<br />

20 km<br />

i Information<br />

Agrinio<br />

Viele weitere Reisetipps zu den Ionischen<br />

Inseln – auch zu der in diesem Artikel<br />

nicht beschriebenen vierten größeren<br />

Insel Lefkada (Lefkas) – finden Sie auf<br />

dem offiziellen Tourismusportal Griechenlands<br />

unter: visitgreece.gr. Tipps zur<br />

Insel Korfu auch unter: visit.corfu.gr<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 21


Inspiration … Fünf Mal<br />

Silberberg<br />

1 Silberberg & Großer Arber<br />

Großes Gipfelglück<br />

Endlose Wälder, mächtige Bergrücken und aussichtsreiche Gipfel-<br />

Panoramen – so zeigt sich die größte Waldlandschaft Mitteleuropas:<br />

der Bayerische Wald. Und mittendrin, am Fuße des Silberbergs, liegt der<br />

heilklimatische Kurort Bodenmais. Er ist Ausgangspunkt für zahlreiche<br />

Wanderungen zu den Naturschönheiten des Bayerischen Waldes, darunter<br />

viele imposante Berge. Einer davon ist der geheimnisvolle Silberberg. Oben<br />

auf dem Gipfel schweift der Blick über den Ort und die weiten Waldwogen.<br />

Tief im Innern können Besucher auf den Spuren der Bergleute wandeln.<br />

Bis 1962 wurde im Bodenmaiser Hausberg nach wertvollen Erzen gegraben,<br />

darunter Silber und Gold. Heute führen Bergmänner Gäste durch die<br />

dunklen Stollen. Gipfelglück spüren können Wanderer außerdem auf dem<br />

König des Bayerischen Waldes, dem Großen Arber. Mit einer Höhe von<br />

1456 Metern ist er das Dach des Bayerischen Waldes und bietet einen<br />

360°-Rundumblick über das scheinbar endlose Waldmeer. Urige Berghütten<br />

laden Wanderer zudem zu einer gemütlichen Einkehr ein.<br />

Familienzeit<br />

2 Entdeckerpfade & Abenteuer<br />

Spannende Abenteuer inmitten der herrlichen Natur des<br />

Bayerischen Waldes und zahlreiche familienfreundliche<br />

Unterkünfte: Bodenmais ist ein Abenteuer-<strong>Urlaub</strong>sort<br />

für die ganze Familie. Auf dem neuen Naturentdeckerpfad<br />

„Woid Woifes Welt“, der dem als „Wildtierflüsterer“<br />

bekannten Bodenmaiser Tier- und Naturschützer Woid Woife<br />

gewidmet ist, lernen die kleinen Besucher die heimische<br />

Natur spielerisch kennen. Ebenso erlebnisreich ist die<br />

kinderwagengerechte „Ameisenstraße“, die mitten durch<br />

idyllischen Bergmischwald führt. Außerdem bietet der<br />

Erlebnisberg Silberberg mit Rodelbahn, Abenteuerspielplätzen<br />

und Bogen-Parcours viele spannende Abenteuer für<br />

Familien. Darüber hinaus kommen <strong>Urlaub</strong>sgäste bei rund<br />

150 Bodenmaiser Gastgebern in den Genuss der aktivCARD<br />

Bayerischer Wald. Mit dieser Karte sind circa 130 Leistungen<br />

während des <strong>Urlaub</strong>s inklusive, darunter der Eintritt zu<br />

Bädern, Bergbahnen, Rodelbahnen, Freizeitparks und<br />

vielem mehr. Langeweile hat damit keine Chance.<br />

Empfohlen von Lisa Sirowatka aus dem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro in Deggendorf<br />

-mal ...<br />

Bodenmais<br />

Der einzige heilklimatische<br />

Kurort im Bayerischen Wald<br />

begeistert mit atemberaubenden<br />

Naturwundern,<br />

faszinierenden Glaswelten<br />

und einem vielfältigen<br />

Angebot für Familien<br />

Weitere Infos unter:<br />

bodenmais.de<br />

22 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


FOTOS: KEV303/ISTOCKPHOTO, BODENMAIS TOURISMUS & MARKETING GMBH (6), <strong>ADAC</strong> SÜDBAYERN E.V.<br />

Wildes Wasser<br />

3 Rißlochwasserfälle<br />

& Hochfall<br />

In Bodenmais befinden sich mit den<br />

imposanten Rißlochwasserfällen und dem<br />

malerischen Hochfall die beiden höchsten<br />

Wasserfälle des Bayerischen Waldes.<br />

Bei einer Rundtour können die beiden<br />

beeindruckenden Naturschauspiele<br />

erwandert werden. Der Hochfall liegt<br />

inmitten eines urwüchsigen Bergmischwaldes.<br />

Über Jahrtausende hat sich das<br />

Wasser des Moosbaches hier in das harte<br />

Gestein hineingewaschen und fällt acht<br />

Meter tief in einen Steinpool. Von einer<br />

Holzbrücke aus lässt sich das Naturschauspiel<br />

bewundern und genießen. Die<br />

insgesamt 55 Meter hohen Rißlochwasserfälle<br />

stürzen in mehreren Kaskaden die<br />

wildromantische Rißlochschlucht hinunter.<br />

Das Rißloch steht seit 1939 unter Naturschutz<br />

und gehört damit zu den ältesten<br />

Naturschutzgebieten Bayerns. Die Wälder<br />

ringsum die tosende Schlucht haben einen<br />

wunderbaren Urwald-Charakter.<br />

5 Großer & Kleiner Arbersee<br />

Mystische Seen<br />

Entstanden während der letzten Eiszeit vor rund 10.000 Jahren, gelten<br />

der Kleine und der Große Arbersee heute als die schönsten Seen im<br />

Bayerischen Wald. Zu jeder Tages- und Jahreszeit bieten sie eine mystische<br />

Stimmung. Insbesondere zu Sonnenauf- oder Sonnenuntergang entfaltet<br />

sich ein magisches Ambiente. Beide Seen lassen sich auf einem bequemen<br />

Wanderweg umrunden. An den Ufern schließt sich ein wunderbar<br />

natürlicher Urwald an, der vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten einen<br />

Lebensraum bietet. Einzigartig sind die „schwimmenden Inseln“ auf der<br />

Wasseroberfläche. Sowohl am Kleinen als auch am Großen Arbersee gibt<br />

es die Möglichkeit für eine gemütliche Einkehr mit Blick aufs Wasser.<br />

4 JOSKA Glasparadies<br />

Faszination Glas<br />

Von der feurig-flüssigen Masse zum kunstvollen Glas:<br />

Im JOSKA Glasparadies in Bodenmais, das an der bekannten<br />

Glasstraße liegt, erleben Besucher den Zauber der Glasherstellung.<br />

Hier fertigen Glaskünstler Unikate in handwerklicher<br />

Tradition. Die Bodenmaiser Glasgeschichte reicht bis<br />

ins 15. Jahrhundert zurück. Heute können sich Kinder und<br />

Erwachsene selbst als Glasbläser versuchen und ihre eigene<br />

Kugel blasen. Glasmalen oder eine spannende Edelsteinschatzsuche<br />

stehen ebenfalls auf dem Programm. In den<br />

Verkaufsräumen wird Glas in all seinen Variationen und<br />

Facetten angeboten, vom hochwertigen Trink- oder Weinglas<br />

bis hin zu faszinierender Glaskunst sowie Dekoartikeln für<br />

drinnen und draußen. Darüber hinaus bietet das JOSKA<br />

Glasparadies eine abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie<br />

mit großem Biergarten und bayerischen Schmankerln sowie<br />

Joschi’s Kinderland, einen großen Abenteuerspielplatz mit<br />

allerlei Attraktionen für die kleinen Besucher.<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 23


Hohe Berge,<br />

tiefe Fjorde<br />

Man muss nicht weit reisen, um spektakuläre Natur zu erleben.<br />

Im Süden Norwegens locken atemberaubende Fjorde, einsame<br />

Hochebenen und imposante Gletscher – ein Eldorado für Aktivurlauber<br />

TEXT Olaf Heise<br />

24 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Norwegen Wandern Inspiration<br />

Magische Ausblicke<br />

Das Felsplateau des<br />

Predigtstuhls thront hoch<br />

über dem Lysefjord<br />

LYSEFJORD<br />

Rauf auf den Predigtstuhl<br />

Über 1000 Meter hoch ragen die steilen Felswände im gut 40 Kilometer<br />

langen Lysefjord östlich von Stavanger empor. Der einst<br />

von Gletschern geformte Meeresarm gehört zweifellos zu den<br />

eindrucksvollsten Fjorden Norwegens. Und hier befinden sich auch<br />

zwei der spektakulärsten Wanderziele und Fotomotive des Landes: der<br />

Preikestolen und der Kjerag. Bei Ersterem handelt es sich um einen<br />

gewaltigen Granitfels, der an drei Seiten über 600 Meter tief senkrecht<br />

in den Fjord abfällt. Oben auf dem Plateau – Achtung, es gibt keinen<br />

Zaun! – genießt man eine berauschende Panoramaaussicht über die<br />

Berge und Fjord. Den „Predigtstuhl“, wie er auf Deutsch genannt wird,<br />

erreicht man ab dem Berggasthof Preikestolen Fjellstue über einen rund<br />

vier Kilometer langen moderaten Wanderweg, der anfangs über ein felsiges<br />

Hochplateau mit mehreren kleinen Seen führt. Wer sich unsicher ist,<br />

kann auch eine geführte Tour buchen (z. B. über lysefjordenadventure.no).<br />

Nicht weniger majestätisch ist die Aussicht vom Felsplateau Kjerag auf<br />

der anderen, südlichen Seite des Lysefjords. Die Attraktion ist hier der<br />

Kjeragbolten, ein zwischen einer Felsspalte eingeklemmter Felsbrocken.<br />

Die Wanderstrecke ab dem Parkplatz Øygardstolen ist hin und zurück<br />

etwa elf Kilometer lang und anstrengender als auf den Preikestolen. Auf<br />

den Felsbrocken sollten sich nur Klettererfahrene wagen.<br />

Tour und Tipps<br />

Die Tour: Die Wanderung zum Preikestolen-Plateau dauert hin und zurück etwa<br />

4 bis 6 Stunden. Der Kjerag ist eine Tagestour von rund 6 bis 10 Stunden.<br />

Tipp: Parkplätze, auch für Wohnmobile, sind an den Startpunkten beider<br />

Wanderungen vorhanden.<br />

Weitere Infos: lysefjorden365.com/de, visitkjerag.no<br />

Eingeklemmt<br />

Der Monolith Kjeragbolten<br />

steckt in einer<br />

Felsspalte fest<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 25


Inspiration Norwegen Wandern<br />

Gut ausgerüstet<br />

Auf langen Touren in einsamem<br />

Gelände sind Kompass und<br />

Karte empfehlenswert<br />

Stopp am Wasserfall<br />

Der Weg zur Gletscherzunge<br />

Briksdalsbreen führt am<br />

tosenden Kleivafossen vorbei<br />

JOSTEDALSBREEN<br />

Magische Welt aus Eis<br />

Einmal vor der mächtigen Eiswand einer Gletscherzunge zu stehen,<br />

ist eine überwältigende Naturerfahrung. Der Jostedalsbreen<br />

im gleichnamigen Nationalpark ist der größte Festlandsgletscher<br />

Europas – sein gigantischer Eispanzer ist bis zu 570 Meter dick, seine<br />

Fläche größer als die Stadt Köln. Und selten kommt man so einfach an<br />

einen dieser Eiszeitriesen heran. Die Gletscherzunge Nigardsbreen liegt<br />

nur gut 1,7 Kilometer vom Parkplatz am Gletschersee bei Gjerde entfernt,<br />

die leichte, markierte Wanderung über glattgeschliffenen Fels, säuselnde<br />

Bachläufe und Stege ist sogar für Kinder geeignet. Am Besucherzentrum<br />

Breheimsenter, das auch ein kleines Museum beherbergt, lassen sich<br />

fachkundige Wanderungen zur Gletscherzunge buchen. Wer das noch<br />

größere Abenteuer sucht, unternimmt mit einem Guide eine geführte<br />

Tour über das zerklüftete blau schimmernde Eis (nie auf eigene Faust<br />

einen Gletscher betreten!) oder paddelt auf den Gletscherseen mit dem<br />

Kajak zwischen Eisbergen – ein magisches Erlebnis (z. B. über icetroll.<br />

com). Eine weitere beliebte und leicht zugängliche Wanderung führt<br />

ab Briksdalen zur Gletscherzunge Briksdalsbreen. Sie führt auch am<br />

beeindruckenden Wasserfall Kleivafossen vorbei – kostenlose Dusche<br />

inklusive. Extra-Tipp: Auf dem Weg dorthin einen Abstecher nach Loen<br />

machen – der Loen Skylift, eine der steilsten Seilbahnen der Welt, verspricht<br />

atemberaubende Aussichten auf die Fjorde (loenskylift.no)!<br />

Tour und Tipps<br />

Die Tour: Die leichte Wandertour zum Nigardsbreen dauert etwa 2 Stunden<br />

(hin und zurück), die zum Briksdalsbreen gut 1:45 Stunden.<br />

Tipp: Campingplätze und Hütten sind an beiden Orten vorhanden.<br />

Weitere Infos: jostedal.com, briksdal.com<br />

Experten-Tipp<br />

Tanja Zerr aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Ravensburg über<br />

die richtige Ausrüstung bei Bergtouren in Norwegen<br />

Das Wetter in den Bergen Norwegens kann sehr schnell umschlagen.<br />

Neben guten Wanderschuhen, Proviant und Getränken sollten<br />

Sie deshalb im Rucksack immer wetterfeste und warme Kleidung<br />

(inklusive Mütze und Handschuhe) sowie Sachen zum Wechseln<br />

dabeihaben, außerdem ein Erste-Hilfe-Set, eine Stirnlampe und ein<br />

aufgeladenes Handy. Besorgen Sie sich für längere Touren Wanderkarten<br />

und verlassen Sie sich nicht auf Landkarten im Handy,<br />

denn in den Bergen gibt es oft kein Funknetz! Die Wanderwege<br />

in Norwegens Bergen sind im Sommer übrigens meist mit einem<br />

roten „T“ auf kleinen Steinpyramiden gut markiert. Wald- und<br />

Küstenwege sind häufig anstelle der Steinpyramiden<br />

mit einem blauen Streifen gekennzeichnet, der an<br />

Bäumen oder Pfählen angebracht ist.<br />

Gigant aus Eis<br />

Die Gletscherzunge<br />

Nigardsbreen ist über<br />

eine leichte Wanderung<br />

erreichbar<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Norwegen:<br />

adac.de/reise-norwegen<br />

App<br />

26 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Gratwanderung<br />

Der Besseggengrat<br />

verläuft zwischen den Seen<br />

Bessvatnet und Gjende<br />

Angebote<br />

Beliebtes Wanderziel<br />

In den Sommermonaten<br />

ist der Besseggengrat<br />

gut besucht<br />

JOTUNHEIMEN<br />

Wandern im Heim der Riesen<br />

Das „Heim der Riesen“, so die Übersetzung<br />

von Jotunheimen, ist mit knapp<br />

2500 Metern das höchste Gebirge Skandinaviens.<br />

Schroffe Gipfel, Gletscher und eiszeitliche<br />

Trogtäler prägen die eindrucksvolle Landschaft<br />

im Süden des Landes, in der sich eine der<br />

spektakulärsten Bergwanderungen Norwegens<br />

unternehmen lässt: die Tour über den berühmten<br />

Besseggengrat. Der Gebirgsrücken erstreckt<br />

sich zwischen den Seen Gjende und Bessvatnet,<br />

wobei Letzterer rund 400 Meter höher über dem<br />

Gjende liegt. Der „National Geographic“ listet<br />

die Wandertour im Jotunheimen-Nationalpark<br />

unter den 20 schönsten der Welt. Zu Recht, denn<br />

die kontrastreichen Aussichten auf den smaragdgrün<br />

leuchtenden Gjende tief unten im Tal<br />

und den schwarzblauen Bessvatnet hoch oben<br />

sind atemberaubend. Aber Achtung: Das felsige<br />

und steile Gelände ist anspruchsvoll, für weniger<br />

erfahrene Wanderer empfiehlt sich daher eine<br />

geführte Tour (z. B. über beitoaktiv.com). Der<br />

Besseggengrat kann entweder ab der Touristenhütte<br />

in Gjendesheim erwandert werden oder<br />

aber man setzt mit der Fähre von Gjendesheim<br />

nach Memurubu über (vorab buchen) und startet<br />

von dort aus, was die einfachere Route ist.<br />

Tour und Tipps<br />

Die Tour: Die Tour über den Besseggengrat dauert 6 bis<br />

8 Stunden, dabei überwindet man 950 Höhenmeter.<br />

Tipp: Sowohl in Gjendesheim als auch in Memurubu<br />

besteht die Möglichkeit einer Übernachtung, um<br />

morgens ausgeschlafen zu starten (vorab reservieren).<br />

Weitere Infos: gjende.no/en (Fähre), besseggen.net<br />

Norwegen erleben<br />

Entdecken Sie die Berge und Fjorde auf<br />

einer individuellen Rundreise von Oslo nach<br />

Bergen – Wandertouren inklusive<br />

Diese individuelle Wanderreise führt Sie zu<br />

Fuß, mit Bahn und Boot von der Hauptstadt<br />

Oslo nach Bergen und bietet Ihnen eine<br />

faszinierende Landschaftsvielfalt. Erkunden<br />

Sie Europas höchstgelegene Hochebene Hardangervidda<br />

und wandern Sie entlang wilder<br />

Bäche, mächtiger Gletscher und imposanter<br />

Wasserfälle bis zum UNESCO-Welterbe Sognefjord.<br />

Mit dem Schiff erreichen Sie schließlich<br />

Bergen. Direkt an den Fjorden im Herzen von<br />

Oslo und Bergen und in unmittelbarer Nähe<br />

der norwegischen Gletscher liegen die Unterkünfte,<br />

die Ihnen den Aufenthalt mit Komfort<br />

und Stil unvergesslich machen werden.<br />

Der Beginn Ihrer Reise führt Sie mit der Bergenbahn<br />

von Oslo hinauf auf die spektakuläre<br />

Hochebene Hardangervidda. An Norwegens<br />

höchstgelegenem Bahnhof Finse steigen Sie<br />

aus und haben vom Hotel aus die Möglichkeit<br />

zur Wanderung bis an eine Gletscherzunge des<br />

mächtigen Hardangerjökull. Wandern Sie an<br />

den kommenden Tagen eine Etappe auf dem<br />

berühmten Rad- und Wanderweg Rallarvegen<br />

und durch das wunderschöne Aurlandsdalen,<br />

den Grand Canyon Norwegens. Atemberaubende<br />

Aussichten versprechen die Fahrten durch das<br />

UNESCO-Welterbe Nærøyfjord und den Sognefjord.<br />

Die malerische Stadt Bergen, das „Tor zu<br />

den Fjorden“, ist schließlich das Ziel Ihrer Reise.<br />

ab 1795 € p. P. / 9 Tage / 8 Nächte in<br />

landestypischen Hotels inkl. Frühstück, z. T.<br />

Gepäcktransport, detaillierte Routenbeschreibung<br />

und Kartenmaterial, 24-Stunden-Service-<br />

Telefon, ASI-Tourenbuch u. v. m.<br />

Veranstalter: AlpinSchule Innsbruck GmbH ·<br />

Tschurtschentalerhof 1 · A-6161 Natters / Tirol<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Norwegen Wandern<br />

HARDANGERVIDDA<br />

Das weite Fjell und die Trollzunge<br />

Nur drei bis vier Autostunden westlich von Oslo erreicht man die<br />

Einsamkeit. Das karge Plateaufjell Hardangervidda mit seiner<br />

felsigen, tundraartigen Landschaft, den vielen Seen, Mooren<br />

und dem Plateaugletscher Hardangerjøkul verzaubert mit faszinierender<br />

unberührter Natur. An ihrem Westrand fällt die Hochebene in<br />

dramatischen Schluchten in die Fjordregion ab. Wilde Rentierherden<br />

und sogar Polarfüchse durchstreifen das von Gräsern, Torfmoosen<br />

und Flechten überzogene Land. Der Hardangervidda-Nationalpark<br />

ist ein beliebtes Trekkingrevier. Ein Klassiker ist z. B. die Nord-Süd-<br />

Durchquerung von Finse nach Haukeli, für die man etwa eine Woche<br />

braucht. Es gibt aber auch spektakuläre Tageswanderungen, etwa zur<br />

berühmten Klippe Trolltunga, die wie eine steinerne Zunge (norwegisch<br />

Tunga) 700 Meter über den Ringedalsvatnet-See in den Himmel<br />

ragt. Vom Parkplatz Mågelitopp/Skjeggedal sind es hin und zurück<br />

etwa 20 Kilometer. Achtung: Die Tour ist anspruchsvoll (geführte Touren<br />

z. B. über trolltunga-active.com)! Wer gerne Wasserfälle bestaunt:<br />

Bei Kinsarvik stürzen gleich vier an der Zahl dicht hintereinander<br />

von der Hardangervidda hinunter zum Fjord. Startpunkt der zehn<br />

Kilometer langen Tour (hin und zurück) ist der Parkplatz in Kinsarvik.<br />

Tour und Tipps<br />

Die Tour: Für die Trolltunga-Tour sollten Sie etwa 7 bis 10 Stunden veranschlagen.<br />

Für die Kinsarvik-Wasserfälle brauchen Sie etwa 3 bis 6 Stunden.<br />

Tipp: Camping ist am Trolltunga-Parkplatz nicht möglich, sondern nur im<br />

nächstgelegenen Ort Odda. In Kinsarvik verkehrt ein Shuttle-Bus zurück ins Tal.<br />

Weitere Infos: hardangerfjord.com/de, trolltunga.com, norsknatursenter.no/de<br />

Weites Land<br />

Ursprüngliche Natur<br />

auf der kargen Hochebene<br />

Hardangervidda<br />

Haus am See<br />

Auf der Hardangervidda<br />

gibt es zahlreiche<br />

Wanderhütten<br />

Hoch hinaus<br />

Die Felszunge<br />

Trolltunga am Rande<br />

der Hardangervidda<br />

JETZT ENTDECKEN<br />

Fünf<br />

Wanderrouten<br />

in Europa<br />

in der„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App<br />

50 aufregende Touren<br />

Unterwegs zwischen der<br />

Ägäis und dem Polarkreis.<br />

Von Einsteiger-Touren bis<br />

zum herausfordernden<br />

Trekking ist alles dabei.<br />

Gewinnen Sie eins<br />

von drei Exemplaren<br />

„Legendäre Wanderrouten“<br />

von Lonely Planet im<br />

Gewinnspiel auf Seite 47<br />

28 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Norwegen Wandern Inspiration<br />

Norwegen Wandern – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Anreise<br />

Expertin Tanja Zerr vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Ravensburg<br />

FOTOS: NAZAR RYBAK/ISTOCKPHOTO, LUKATDB/ISTOCKPHOTO, TPOPOVA/ISTOCKPHOTO, THOMAS T. KLEIVEN/VISIT NORWAY, SEBASTIAN ZINTEL, STEFFUS/IMAGO IMAGES,<br />

MORITZ WOLF/IMAGO IMAGES, VISIT NORWAY (2), BENJAMIN VAN DER SPEK/MAURITIUS IMAGES, LEAMUS/ISTOCKPHOTO; KARTE: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Oslo und Bergen sind die wichtigsten Flughäfen<br />

im Süden Norwegens. Sie werden<br />

von verschiedenen Airlines regelmäßig<br />

angeflogen. Wer mit dem Auto anreisen<br />

möchte, kann verschiedene Fährverbindungen<br />

ab Deutschland, Dänemark und<br />

den Niederlanden nutzen, etwa die Routen<br />

Kiel–Oslo und Hirtshals (DK)–Kristiansand.<br />

Neu: Seit April diesen Jahres verkehrt die<br />

Holland Norway Lines zwischen Eemshaven<br />

in den Niederlanden und Kristiansand.<br />

Infos und Buchung unter: hollandnorwaylines.com,<br />

adac-faehren.de<br />

Reisezeit<br />

Für Wandertouren in Norwegen eignen<br />

sich die Monate zwischen <strong>Mai</strong> und Mitte<br />

Oktober. In höheren Lagen wie etwa<br />

auf dem Besseggengrat muss allerdings<br />

noch bis Mitte Juni mit Schnee gerechnet<br />

werden. Es empfiehlt sich, auch für<br />

Tagestouren zwei Tage vor Ort einzuplanen,<br />

falls das Wetter am Wandertag<br />

einmal nicht mitspielen sollte. Die aktuellen<br />

Wettervorhersagen finden Sie<br />

unter: yr.no/en<br />

Unterwegs<br />

Mit dem eigenen Auto oder Camper reisen<br />

Sie am besten zu den Naturattraktionen<br />

im Süden Norwegens. Die Straßen sind<br />

generell gut ausgebaut, besonders im<br />

Frühjahr und Herbst muss jedoch immer<br />

mit plötzlichen Wintereinbrüchen gerechnet<br />

werden, manche Straßen können dann<br />

nicht mehr befahrbar oder gesperrt sein.<br />

Achten Sie deshalb auf eine ausreichende<br />

Profiltiefe. Fahrzeuge mit Sommerreifen<br />

müssen bei winterlichen Verhältnissen<br />

sogar mit Schneeketten ausgerüstet sein.<br />

Übernachten<br />

100 km<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

Norwegen mit<br />

hochwertiger<br />

Maxi-Faltkarte und<br />

Spiralbindung.<br />

192 Seiten, 14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/rf-norwegen<br />

NORWEGEN<br />

SCHWEDEN<br />

NORDSEE<br />

FINNLAND<br />

Im Süden Norwegens<br />

liegen die höchsten<br />

Berge des skandinavischen<br />

Landes und die<br />

imposantesten Fjorde<br />

FlorØ<br />

Bergen<br />

Haugesund<br />

Stavanger<br />

Ålesund<br />

Voss<br />

1<br />

Kristiansund<br />

Molde<br />

2<br />

4<br />

3<br />

Kristiansand<br />

An allen Ausgangspunkten der hier vorgestellten<br />

Wandertouren gibt es entweder<br />

Hütten und Stellplätze für Camper<br />

oder Übernachtungsmöglichkeiten in<br />

den nächstgelegenen Orten.<br />

Nicht versäumen<br />

Arendal<br />

Skien<br />

Trondheim<br />

NORWEGEN<br />

Lillehammer<br />

Oslo<br />

Frederikstad<br />

SCHWEDEN<br />

1 Lysefjord: Das imposante Felsplateau<br />

Preikestolen, dessen Steilwände über 600<br />

Meter tief abfallen sowie der in einer<br />

Schlucht eingeklemmte Felsbrocken Kjeragbolten<br />

sind die Highlights des berühmten<br />

Fjords im Süden Norwegens.<br />

2 Jostedalsbreen: Eine Wanderung zu<br />

den blau schimmernden Gletscherzungen<br />

der größten Festland-Eismasse Europas<br />

verspricht ein magisches Erlebnis. Unterwegs<br />

kommt man an tosenden Wasserfällen<br />

vorbei.<br />

3 Jotunheimen: Die mit knapp 2500<br />

Metern höchsten Gipfel des Landes erwarten<br />

einen im Jotunheimen-Nationalpark.<br />

Die Wanderung über den berühmten<br />

Besseggengrat führt zwischen zwei<br />

unterschiedlich hoch gelegenen Seen<br />

entlang und gehört zu den eindrucksvollsten<br />

Norwegens.<br />

4 Hardangervidda: Das einsame und<br />

karge Plateaufjell beheimatet den größten<br />

Nationalpark Norwegens. Mit etwas<br />

Glück lassen sich bei Wanderungen auf<br />

der Hochebene wilde Rentiere und sogar<br />

Polarfüchse beobachten.<br />

i<br />

Information<br />

Weitere Reise-Tipps finden Sie auf dem<br />

offiziellen Tourismusportal Norwegens<br />

unter visitnorway.de. Vorschläge für<br />

Camper-Rundreisen in Norwegen finden<br />

Sie unter adacreisen.de/camper-norwegen<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 29


Experten-Tipp Mein Land<br />

Mein Land<br />

Autofahrer<br />

aufgepasst!<br />

Für Slowenien<br />

gibt es keine Klebevignette<br />

mehr,<br />

sie wurde durch<br />

die elektronische<br />

Vignette ersetzt<br />

und ist in allen<br />

<strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen<br />

erhältlich<br />

Weitere<br />

Informationen<br />

zu Slowenien:<br />

adac.de/<br />

reise-slowenien<br />

Zdravo, Slowenien!<br />

Spektakuläre Natur und pittoreske Städtchen zwischen<br />

südländischer Küste und Bergmassiven machen Slowenien<br />

zum Sehnsuchtsland von Melanie Unkelbach aus dem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro Frankfurt am <strong>Mai</strong>n<br />

Frau Unkelbach, die Gretchenfrage:<br />

Berge oder Meer?<br />

Beides! Deswegen finde ich<br />

Slowenien so schön. Dort kann<br />

man sowohl am Mittelmeer Strandurlaub<br />

machen, als auch durch Weingebiete<br />

streifen und sogar klettern oder<br />

Ski fahren in den Alpen. Von der Adria<br />

bis Polhov Gradec, wo die Skisprung-<br />

Olympiasiegerin Urša Bogataj trainiert,<br />

sind es nur 100 Straßenkilometer.<br />

Wie sollte man das Land erkunden<br />

– mit dem Zug oder mit dem Auto?<br />

Ich empfehle das Auto. Slowenien<br />

hat auf kleinem Raum unheimlich<br />

viel zu bieten. Auf dem Weg von A<br />

nach B gibt’s immer wieder etwas zu<br />

entdecken. Außerdem ist das Straßennetz<br />

super. Tankstellen gibt es<br />

an den Autobahnen alle<br />

30 Kilometer. Und<br />

Staus habe ich dort<br />

noch nie erlebt.<br />

Was sollte ich nicht verpassen,<br />

wenn ich von der Küste aus das<br />

Land erkunde?<br />

Das Städtchen Piran. Es wirkt wie die<br />

kleine Schwester Venedigs, nur ohne<br />

Kanäle: pastellige Hausfassaden, enge<br />

Gassen, mittelalterliches Flair. Ganz<br />

in der Nähe sind die Salinen von<br />

Sečovlje einen Abstecher wert. Mein<br />

Tipp: Nehmen Sie sich Zeit für eine<br />

Thalasso-Kur im „Lepa Vida“ in Portorož,<br />

einem bezaubernden Spa.<br />

Wie würden Sie die Hauptstadt<br />

Ljubljana beschreiben?<br />

Eine Mischung aus Salzburg und<br />

Rimini. Auf Schritt und Tritt sieht<br />

Sündhaft lecker<br />

Die süße Gebäckspezialität<br />

Prekmurska Gibanica<br />

man Bauwerke des Architekten Jože<br />

Plečnik, die zum UNESCO-Weltkulturerbe<br />

gehören. Ein tolles Fotomotiv<br />

sind auch die Skulpturen auf der 1901<br />

erbauten Drachenbrücke. Übrigens:<br />

Der Legende nach winken die Ungetüme<br />

mit dem Schwanz, wenn eine<br />

Jungfrau die Brücke überquert.<br />

Es gibt ja auch echte Drachen<br />

in Slowenien.<br />

Ja, in Slowenien sind die Grottenolme<br />

in der Höhle von Postojna „Drachenbabys“.<br />

Die unterirdische Tropfstein-<br />

Welt im Karst gehört zu den beeindruckensten<br />

Höhlensystemen der Welt.<br />

Man fährt auf Bänken, die von einer<br />

rot-gelben Lok gezogen werden, in die<br />

Grotte ein und erkundet sie dann zu<br />

Fuß. Das Farbenspiel ist einmalig. Je<br />

nach Tropfsteinformationen haben<br />

die Hallen Namen wie „Spaghettisaal“<br />

oder „Brillant“.<br />

Apropos Spaghetti - auf welche<br />

slowenische Spezialität freuen<br />

Sie sich immer?<br />

Gibanica – ein Schichtkuchen aus Strudelteig,<br />

klassischerweise mit neun Füllungen.<br />

Da sind zum Beispiel Mohn,<br />

Rosinen, Erdnüsse und gedünstete<br />

Äpfel drin. Ein Geschmacksfeuerwerk<br />

vom Feinsten. In Slowenien kann<br />

man aber nicht nur traditionell essen,<br />

sondern auch Haute Cuisine – im Hiša<br />

Franko in Kobarid nämlich. Das ist das<br />

Restaurant der Sterneköchin Ana Roš.<br />

Dazu gibt’s slowenischen Wein?<br />

Oh ja, der kann sich nämlich durchaus<br />

mit denen aus anderen Ländern messen.<br />

Nicht nur im Süden wird Wein<br />

angebaut, sondern auch weiter östlich<br />

im Drautal und an der Save. Das<br />

Gebiet um Ptuj, Jeruzalem und Maribor,<br />

die „Slowenische Steiermark“, ist<br />

wegen seiner geschwungenen Weinberge<br />

besonders schön. Da lohnt es<br />

sich, zu wandern oder zu biken und<br />

immer wieder einzukehren.<br />

Weitere Infos und Beratung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort<br />

sowie unter adacreisen.de/slowenien<br />

FOTOS: FELIX SCHMITT, JOŠT GANTAR/SLOVENIA.INFO, MARCO BOTTIGELLI/AWL IMAGES<br />

30 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Mein Land Experten-Tipp<br />

2864 m<br />

hoch ist der Triglav, der mächtigste Berg des Landes. Er erhebt sich<br />

im gleichnamigen Nationalpark in den Julischen Alpen. Symbolisch<br />

ist das Massiv im slowenischen Nationalwappen dargestellt.<br />

40<br />

Dialekte werden in Slowenien<br />

gesprochen. Slowenisch ist eine der<br />

variantenreichsten slawischen Sprachen<br />

und hat ein eigenes lateinisches Alphabet.<br />

2 Mio.<br />

Einwohner zählt Slowenien,<br />

das etwa so groß ist wie das<br />

Bundesland Hessen. 1991<br />

erlangte Slowenien als eine<br />

der ersten Teilrepubliken<br />

seine Unabhängigkeit vom<br />

ehemaligen Jugoslawien.<br />

450 Jahre<br />

alt ist die älteste Weinrebe der Welt. Sie wächst<br />

vor dem Weinmuseum in Maribor am linken<br />

Ufer der Drau. Die steilen Weinterrassen an den<br />

Hügeln des Anbaugebiets Podravje erinnern in<br />

ihrer Form an römische Amphitheater.<br />

20 km<br />

lang ist das Höhlensystem von Postojna. Die<br />

Eisenbahn, die Besucher in die faszinierende<br />

Tropfsteinwelt unter Tage bringt, fährt seit 1872.<br />

Malerisch Das kleine Städtchen Piran an der Adria<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 31


Jambo,<br />

Tansania<br />

Vom imposanten Schneegipfel des Kilimandscharo bis in die<br />

weltberühmte Serengeti und den Ngorongoro-Krater mit seiner<br />

atemberaubenden Tierwelt – auf Safari-Abenteuer im Herzen Afrikas<br />

TEXT & FOTOS Diddo Ramm<br />

Weites Land<br />

Bei einem Ballonflug geht es über<br />

die endlose Savanne der Serengeti<br />

– ein unvergessliches Erlebnis<br />

32 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Tansania Inspiration<br />

XXXXXXX<br />

Ande dus ue minum idel<br />

est, sam, tenihicidem<br />

inulpa doluptati estes<br />

Anmutiger Jäger<br />

Leoparden sind gute Kletterer<br />

und in den Bäumen nur schwer<br />

auszumachen<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 33


Geschüttelt und gerührt,<br />

das ist an diesem flirrenden<br />

Morgen im Tarangire-Nationalpark<br />

eine ziemlich treffende<br />

Umschreibung. Unser Landrover rumpelt<br />

gerade mitten durch die Buschsavanne,<br />

als Guide David plötzlich den<br />

Wagen stoppt und den Motor abstellt.<br />

„Seht mal, da rechts“, flüstert er und<br />

deutet auf zwei Elefanten, die geradewegs<br />

aus dem Dickicht auf uns zu marschieren<br />

– eine Mutterkuh mit stattlichen<br />

Stoßzähnen und ihr Junges, das<br />

ihr mit wedelnden Riesenohren hinterhertrottet.<br />

Unweigerlich denke ich<br />

an Dumbo, meinen Helden aus Kindertagen.<br />

Die zwei scheinen sich nicht<br />

im Geringsten vor uns zu fürchten.<br />

Sonderliche Beachtung schenken sie<br />

unserem khakifarbenen Blechgefährt<br />

allerdings auch nicht. Als wären wir<br />

gar nicht anwesend, stapfen sie unmittelbar<br />

an uns vorbei und steuern auf<br />

eine Akazie zu. Während die Mutter<br />

mit ihrem Rüssel sogleich genüsslich<br />

Blätter und Blüten von den stacheligen<br />

Ästen rupft, nimmt der Kleine derweil<br />

in aller Seelenruhe einen Schluck aus<br />

Mamas Milchbar. Meine Güte, ist das<br />

rührend! Ist das wundervoll!<br />

Familienbande<br />

In den Nationalparks<br />

können die<br />

Tiere ihren Nachwuchs<br />

ungestört<br />

aufziehen<br />

Willkommen in Tansania! Oder<br />

besser: karibu, wie man in dem ostafrikanischen<br />

Land zu sagen pflegt.<br />

Das stets freundliche Willkommenheißen<br />

gehört neben „jambo“, was<br />

in der Bantusprache Suaheli „hallo“<br />

bedeutet, zu den ersten Worten,<br />

denen jeder bei der Ankunft in Tansania<br />

begegnet. Beide Begrüßungen<br />

prägen sich mir ein, denn sie sind von<br />

Grund auf positiv. Und dieses unbeschwerte,<br />

freudige Gefühl wird mich<br />

bis zum Ende meiner Reise begleiten.<br />

Die Serengeti lebt<br />

Tansania, das um die vorletzte Jahrhundertwende<br />

einmal zur Kolonie<br />

Deutsch-Ostafrika gehörte, erstreckt<br />

sich vom Indischen Ozean bis hin<br />

zum riesigen Tanganjikasee, durch<br />

den heute die Grenze zur Demokratischen<br />

Republik Kongo verläuft. Im<br />

Wildhüter Erfahrene Ranger führen Besucher durch die Nationalparks. Auf Safari in der Serengeti (rechts)<br />

34 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Tansania Inspiration<br />

Norden ist Kenia der Safari-prominente<br />

Nachbar. Berühmt ist Tansania<br />

vor allen für seine Nationalparks,<br />

allen voran die legendäre Serengeti.<br />

Alljährlich ziehen hier während der<br />

großen Tierwanderung, der „great<br />

migration“, Millionen von Gnus,<br />

Zebras, Antilopen und anderen<br />

Wildtieren durch das Land – es ist<br />

eines der spektakulärsten Naturschauspiele<br />

unserer Erde. Seit 1951<br />

wurden noch von den Engländern<br />

initiiert die ersten Schutzgebiete für<br />

Tiere geschaffen. Wenige Jahre später<br />

lud man die deutschen Naturschützer<br />

und Tierfilmer Michael und Bernhard<br />

Grzimek nach Tansania ein, um<br />

die Entstehung der neuen Nationalparks<br />

zu begleiten. Ihr Dokumentarfilm<br />

„Serengeti darf nicht sterben“<br />

gewann 1960 den Oscar und machte<br />

Tansania mit einem Schlag weltweit<br />

bekannt. Immer mehr Touristen,<br />

besonders auch aus Deutschland,<br />

halfen dem Land, den Schutz der<br />

Tiere finanziell zu ermöglichen.<br />

Wenngleich seinerzeit nicht alle<br />

Bewohner die Naturreservate befürworteten.<br />

So wurden etwa die Massai<br />

gezwungen, die Nationalparks<br />

zu verlassen.<br />

Heute zählt Tansania 22 besondere<br />

Schutzgebiete, im Norden etwa<br />

die Serengeti-, Tarangire-, Arushaund<br />

Kilimandscharo-Nationalparks,<br />

um nur einige zu nennen.<br />

Und dann wäre da noch<br />

die exotische Insel Sansibar im<br />

Indischen Ozean. Viele <strong>Urlaub</strong>er<br />

besuchen sie zum<br />

Abschluss ihrer Safarireise,<br />

um noch ein<br />

paar Strandtage anzuhängen.<br />

Dies kann ich<br />

jedem nur empfehlen,<br />

um die unglaublich<br />

vielen Eindrücke in<br />

aller Ruhe Revue<br />

passieren zu lassen.<br />

Aber blicken<br />

wir zurück auf<br />

den Beginn meines<br />

magischen<br />

Afrika-Abenteuers<br />

…<br />

Traditionell<br />

Im Nordwesten<br />

Tansanias begegnet<br />

man überall<br />

den Massai<br />

(links). Typisches<br />

Essen mit Bohnen,<br />

Polenta, Kochbananen<br />

und<br />

Spinat (rechts)<br />

Grazil<br />

Giraffen sind<br />

wunderschöne<br />

Tiere und werden<br />

bis zu sechs<br />

Meter hoch<br />

Dschungeltour im Arusha-Park<br />

Es ist kurz nach Sonnenuntergang, als<br />

ich auf dem kleinen Kilimandscharo-<br />

Flughafen lande. Nur noch ein glutroter<br />

Streifen erhellt den Horizont am<br />

Fuße des höchsten Gebirgsmassivs<br />

des afrikanischen Kontinents. Der<br />

5895 Meter hohe schneebedeckte<br />

Riese bietet einen majestätischen<br />

Anblick. Zügig geht es nach den üblichen<br />

Formalitäten zur Simba View<br />

Lodge. Sie ist eine von zahlreichen<br />

Unterkünften, die Touristen hier als<br />

Basisquartier für Kilimandscharo-<br />

Besteigungen ansteuern. Mich führt<br />

der Weg am kommenden Morgen<br />

jedoch zum nahen Arusha-Nationalpark.<br />

Das Schutzgebiet befindet<br />

sich am Fuße des kaum<br />

weniger imposanten Mount<br />

Meru (4562 m). Mit unserem<br />

Guide, der uns die<br />

ganze Reise über begleiten<br />

wird, brechen wir am Momella<br />

Gate zu einer Wanderung auf. Die<br />

urwüchsige Landschaft wirkt wie<br />

das Filmset von „Jurassic Park“: Wir<br />

marschieren durch dichten Urwald,<br />

in dem das Sonnenlicht durch das<br />

grüne Blätterdach funkelt. Bunte<br />

Schmetterlinge flattern um uns her-<br />

um, exotische Vögel trällern, krächzen<br />

und tschirpen, was das Zeug hält.<br />

Pflanzenblüten leuchten in knalligen<br />

Farbtönen, Bäume sind von Kapuzineraffen<br />

und Pavianen bevölkert. An<br />

einer Lichtung blicken wir auf eine<br />

weite, von Wildbächen durchzogene<br />

Ebene, am Horizont durchbricht der<br />

Mount Meru die Wolken. Wasserfälle<br />

rauschen. Die Eindrücke sind übermächtig.<br />

Den Tag beschließen wir in<br />

der African View Lodge. Über mir an<br />

der Wand steht: „Nur Elefanten sollten<br />

Elfenbein tragen“. Dem kann ich nur<br />

zustimmen.<br />

Kaffeeprobe am Mount Meru<br />

Der nächste Morgen präsentiert<br />

sich regenverhangen. Kein Wunder,<br />

so ist das Klima an den Hängen des<br />

Mount Meru. Hier, auf fast nur privatem<br />

Land, gedeiht im konstant<br />

18–25 Grad warm-feuchten Klima<br />

das bekannteste Exportgut Tansanias:<br />

der Arabica-Kaffee. Den Anbau und<br />

die Verarbeitung zeigt uns David auf<br />

der Farm von Mama Sophie, die hier<br />

eine kleine Plantage mit fünf bis zehn<br />

Meter hohen Kaffeepflanzen bewirtschaftet.<br />

Die Früchte der Kaffeepflanze<br />

sind im reifen Zustand leuchtend rot.<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 35


Inspiration Tansania<br />

Experten-Tipp<br />

Heike Ott aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Leipzig über<br />

Reisezeiten und einen Badeaufenthalt auf Sansibar<br />

Tansania ist grundsätzlich ein Ganzjahresziel. Machen Sie sich<br />

aber vorab Gedanken, was Sie eventuell neben Tier-Safaris erleben<br />

möchten. Wer beispielsweise auch ein Kilimandscharo-Trekking<br />

plant, sollte nicht in der Regenzeit reisen. Für einen anschließenden<br />

Badeurlaub auf Sansibar eignen sich die warmen, aber<br />

nicht zu heißen Temperaturen in den Monaten zwischen Juni und<br />

September am besten. Für Safaris sind die Trockenzeiten perfekt,<br />

um Raubkatzen zu beobachten – sie können sich kaum im hohen<br />

Gras verstecken. Apropos Sansibar: Das Anschlussprogramm<br />

lohnt sich, es gibt traumhafte Strände, tolle Resorts<br />

unter Kokospalmen und die historische Altstadt<br />

von Stone Town, die zum Weltkulturerbe gehört.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Tansania:<br />

adac.de/reise-tansania<br />

App<br />

Sophie zeigt uns, wie man zuerst das<br />

Fruchtfleisch entfernt und so die graugrünen<br />

Bohnen freilegt. Ich darf sie<br />

anschließend in einem kleinen Topf<br />

rösten und dann stampfen. Zum aufgekochten<br />

Kaffeepulver serviert uns<br />

Mama Sophie schließlich Hausmannskost:<br />

Polenta, Bohnen, Spinat und<br />

Kochbananen. Wunderbar!<br />

Die Sterne über der Savanne<br />

Die nächste Station meiner Safari-<br />

Reise ist der gut 200 Kilometer entfernte<br />

Tarangire-Nationalpark, wo<br />

ich den eingangs erwähnten Baby-<br />

Dumbo hautnah erleben durfte. Der<br />

Park, durch den der Tarangire-Fluss<br />

fließt, ist bekannt für seine Elefantenherden<br />

und die riesigen Baobab-Bäume.<br />

Unser Nachtquartier<br />

ist heute ein Zeltlager, das Tarangire<br />

View Camp. Ich beziehe meine fünf<br />

mal fünf Meter große Unterkunft aus<br />

festem Leinenstoff, die komfortabel<br />

mit einem großen Bett ausgestattet<br />

ist. Hinter einer Stellwand befindet<br />

sich eine Sanitäreinheit. Näher kann<br />

man der Natur wohl kaum sein. Das<br />

Abendessen wird in einem Gemeinschaftszelt<br />

serviert. Den Tag lassen<br />

wir gemeinsam mit David am Lagerfeuer<br />

zur eindrucksvollen Geräuschkulisse<br />

der Savanne ausklingen –<br />

aus dem Dunkel dringen Affengeräusche,<br />

irgendwo faucht ein Löwe<br />

oder Leopard. Spät in der Nacht sitze<br />

ich noch vor meinem Zelt und blicke<br />

in den makellosen Sternenhimmel.<br />

Ganz dunkel ist es<br />

hier. Jeder Stern ist gut<br />

zu erkennen. Ich habe<br />

mein Handy mit einer<br />

App entsprechend vorbereitet.<br />

Sie bildet jedes<br />

Sternenbild ab und benennt es.<br />

Mein Zelt wird so zur Sternenwarte.<br />

Die Massai am<br />

Ngorongoro<br />

Gegen sechs Uhr morgens<br />

verabschiedet sich die Dunkelheit<br />

auf einen Schlag, die<br />

König der<br />

Savanne<br />

Löwen jagen<br />

meist nachts,<br />

tagsüber liegen<br />

sie gerne auf der<br />

faulen Haut<br />

Parkregeln<br />

Die Achtung<br />

vor den Tieren<br />

steht in den<br />

Nationalparks an<br />

oberster Stelle<br />

Geräuschkulisse ebenso. Heute steht<br />

uns ein Autotag bevor. Auf den Schotterstraßen<br />

dauert die Fahrt zum Nationalpark<br />

Serengeti sieben Stunden.<br />

Sie führt uns entlang des Ngorongoro-Kraters,<br />

einer gewaltigen Caldera<br />

mit einem Durchmesser von rund<br />

20 Kilometern und mit bis zu 600 Meter<br />

hohen Felswänden. Wir halten am<br />

Rand des Kessels und blicken in die<br />

weite Ebene. Mit dem Teleobjektiv<br />

erfasse ich viele Kilometer entfernt<br />

ein Nashorn. Es wird der einzige Vertreter<br />

der Big Five sein, den ich auf<br />

dieser Reise nicht noch einmal sehen<br />

werde. Auf der Fahrt durch den Krater<br />

kommen wir an unzähligen Massaisiedlungen<br />

vorbei. Die stolzen Hirtennomaden<br />

erkennt man an<br />

ihren leuchtend<br />

roten Umhängen,<br />

die sie tragen. Riesige<br />

Herden von<br />

Ziegen oder Rindern<br />

nennen sie<br />

ihr Eigen und gehören damit zu<br />

den wohlhabendsten Einwohnern<br />

Tansanias, erklärt David. „Ein<br />

Rind ist etwa 500 Dollar wert.<br />

Meist haben sie 20 bis 100 Tiere,<br />

die sie von Wasserstelle zu Wasserstelle<br />

treiben.“ Unter den zahl-<br />

36 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Romantisch<br />

Einen Sonnenuntergang<br />

wie aus dem<br />

Film „König der<br />

Löwen“ erlebt man<br />

in der Serengeti fast<br />

jeden Tag<br />

Angebote<br />

reichen Stämmen Tansanias gelten die<br />

Massai als sehr traditionell.<br />

Die tierreiche Serengeti begrüßt<br />

uns mit einem kräftigen Gewitter. Der<br />

auf die Savanne trommelnde Regenguss<br />

verwandelt die Wege binnen kürzester<br />

Zeit in Schlammpisten. Doch<br />

keine Stunde später lichten sich die<br />

dunklen Wolken und machen Platz<br />

für endlosen Sonnenschein. Die Tiere,<br />

die sich gerade noch zum Schutz verzogen<br />

haben, tauchen wie aus dem<br />

Nichts aus dem sattgrünen Gras wieder<br />

auf, einige mit pitschnassem Fell.<br />

Bush-Camp<br />

In Lodge-Zelten<br />

übernachtet<br />

man mitten in<br />

der Natur, hier<br />

im Tarangire-<br />

Nationalpark<br />

Tier-Safari in luftiger Höhe<br />

In den nächsten Tagen durchkreuzen<br />

wir den gesamten Park, der seit<br />

1981 zum UNESCO-Weltnaturerbe<br />

gehört. Wieder übernachten wir in<br />

einem Zeltcamp, dem Serengeti Tented<br />

Camp. Am letzten Tag brechen<br />

wir im Morgengrauen zu unserem<br />

letzten Höhepunkt unserer Reise auf:<br />

einer Ballonfahrt. Im diesigen Licht<br />

hebt unsere Gondel ab und wir erleben<br />

in der Höhe den faszinierenden<br />

Sonnenaufgang über der Serengeti.<br />

Unter uns zieht das Grasland wie<br />

in Zeitlupe vorbei, gurgelnde Bäche<br />

und die Kronen der Fächerakazien.<br />

Riesige Tierherden aus Gnus, Zebras,<br />

Büffeln und Antilopen grasen friedlich<br />

wie im Garten Eden. Wir sehen<br />

ein Löwenrudel entspannt im hohen<br />

Gras faulenzen, Nilpferde in Wasserpools<br />

baden. Als wir landen, sitze ich<br />

noch ein paar Minuten versonnen in<br />

der Gondel. Asante – danke –, was für<br />

eine wunderbare Welt!<br />

Safari-Duo Der tansanische Tourguide<br />

David Elipokea und Autor Diddo Ramm<br />

Erleben Sie Tansania!<br />

Tier-Safaris und Badeurlaub auf Sansibar<br />

Entdecken Sie das faszinierende afrikanische<br />

Land und seine atemberaubende Wildnis auf<br />

einer Rundreise im Minibus und im Geländewagen<br />

mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz.<br />

Höchstens 12 Gäste sind dabei! Zu Beginn<br />

Ihres Abenteuers steht der imposante Kilimandscharo<br />

auf dem Programm. Besuchen Sie eine<br />

Kaffeeplantage, eine tansanische Schule und<br />

tauchen Sie auf Märkten und bei einem Mittagessen<br />

beim Volk der Chagga in das Leben der<br />

Einheimischen ein. Abends bestaunen Sie<br />

in Ihrer Bergregenwald-Lodge den Sonnenuntergang<br />

am Schneegipfel. In den kommenden<br />

Tagen fahren Sie durch das Land der Massai<br />

und gehen in den berühmten Nationalparks<br />

Tarangire, Lake Manyara, Ngorongoro-Krater<br />

und Serengeti auf Safari, um die einzigartige<br />

Tierwelt Tansanias hautnah zu erleben. Beobachten<br />

Sie auf Pirschfahrten Elefantenherden,<br />

Giraffen, Löwen, Geparden und Flusspferde etc.,<br />

aber auch Vögel wie Flamingos und Pelikane<br />

sowie die eindrucksvollen Baobab-Bäume. Sie<br />

übernachten in schönen Lodges, Frühstück,<br />

Picknick-Mittagessen und Abendessen inklusive.<br />

Auf Ihrem anschließenden Flug über die Serengeti,<br />

den Krater und Manyara hinweg zur Insel<br />

Sansibar lassen Sie das Erlebte noch einmal<br />

Revue passieren und bestaunen die Landschaft<br />

von oben. Auf Sansibar erwarten Sie in Ihrem<br />

Beach Resort & Spa schließlich nicht nur Traumstrände<br />

und Badefreuden am warmen Indischen<br />

Ozean, sondern auch die hübsche Altstadt von<br />

Stone Town und eine Gewürztour.<br />

ab 4399 € p. P. / 16 Tage in Hotels, Lodges<br />

und einem Strandresort der Mittelklasse<br />

inkl. Verpflegung / 8-tägige Safari / deutschsprachige<br />

Reiseleitung und Reiseführer / Nationalparkgebühren<br />

und Eintrittsgelder u. v. m.<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Str. 6 · 60439<br />

Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Tansania<br />

Tansania – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Heike Ott vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Leipzig<br />

Anreise<br />

Die Anreise erfolgt in der Regel über Pauschalreiseangebote,<br />

z. B. mit Flügen ab<br />

Frankfurt nach Kilimanjaro Airport oder<br />

Sansibar. Ansonsten fliegen verschiedene<br />

Airlines Tansania an, KLM direkt ab Amsterdam,<br />

Condor ab Frankfurt, Ethiopian<br />

über Addis Abeba und Qatar Airways über<br />

Doha. Der Direktflug ab Frankfurt dauert<br />

etwa 9 Stunden. Die Zeitverschiebung<br />

beträgt + 1 Stunde zur mitteleuropäischen<br />

Sommerzeit, zur Winterzeit + 2 Stunden.<br />

Einreise<br />

Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger<br />

einen Reisepass sowie ein Visum,<br />

das vor der Einreise bei der Botschaft<br />

von Tansania in Berlin bzw. online als<br />

E-Visum beantragt werden kann und<br />

derzeit 50 US-Dollar kostet. Infos unter:<br />

eservices.immigration.go.tz<br />

Reisezeit<br />

In Tansania herrscht ein tropisches, feuchtheißes<br />

Klima, wobei die Temperaturen im<br />

Hochland, also auch um den Kilimandscharo,<br />

deutlich milder sind und um die<br />

20 Grad liegen. Im Norden und Osten<br />

Tansanias, wo viele der großen Nationalparks<br />

liegen, gibt es eine kleinere Regenzeit<br />

von Oktober bis Dezember und eine<br />

große Regenzeit von März bis <strong>Mai</strong>. Die<br />

beste Reisezeit ist demnach in den Trockenperioden<br />

von Juni bis Oktober und<br />

von Ende Dezember bis Ende Februar.<br />

Tansania kennt keine Trockenzonen, was<br />

die vielen Flüsse und Seen belegen.<br />

Tropenparadies<br />

Palmen und<br />

Traumstrände<br />

erwarten einen<br />

auf Sansibar – die<br />

Insel vor der<br />

Küste Tansanias<br />

ist ein beliebtes<br />

Anschlussprogramm<br />

für<br />

Safarireisen<br />

1-Dollar-Scheine ebenfalls sehr beliebt. In<br />

den Lodges kann meist per Kreditkarte<br />

gezahlt werden.<br />

Sicherheit<br />

Tansania gilt als sicheres Reiseland und<br />

als eines der stabilsten Länder Afrikas.<br />

Dennoch ist von individuellen Fahrten<br />

durch das Land abzuraten, es sei denn,<br />

man verfügt über gute lokale Sprachkenntnisse<br />

– in Tansania werden mehr als 100<br />

Sprachen gesprochen, vor allem Bantusprachen.<br />

Englisch wird zwar oft verstanden,<br />

ist aber keine Amtssprache mehr.<br />

Unterwegs<br />

In den meisten Fällen ist man auf geführten<br />

Touren unterwegs. Das bedeutet, ein<br />

Guide begleitet vier bis sechs Personen<br />

je nach Größe des Fahrzeugs an allen<br />

Tagen zu allen Zielen. Guides regeln dabei<br />

alles, wie auch die Formalitäten, z. B. beim<br />

Betreten der Nationalparks, sie informieren<br />

über Natur- und Tierwelt und übersetzen,<br />

wenn Kontakt mit den Einheimischen<br />

gewünscht ist. Reiseanbieter achten<br />

penibel darauf, dass die Guides in den<br />

allermeisten Fällen sogar Deutsch sprechen<br />

und mit den deutschen Gepflogenheiten<br />

vertraut sind. So sind Safarifahrzeuge stets<br />

in tadellosem Zustand. Ein entsprechendes<br />

Trinkgeld von ca. 10–20 Dollar pro Tag<br />

zollt unausgesprochenen Respekt, da das<br />

Grundgehalt der Guides gering ist.<br />

Gesundheit<br />

Bei der direkten Einreise aus Deutschland<br />

auf das Festland und nach Sansibar sind<br />

keine Pflichtimpfungen erforderlich. Dennoch<br />

sollten Sie sich vor dem <strong>Urlaub</strong> tropenmedizinisch<br />

beraten lassen (Ärzte über<br />

dtg.org). Eine Impfung gegen Hepatitis A<br />

ist empfehlenswert ebenso wie eine Malaria-Prophylaxe<br />

mittels Tabletten. Denken<br />

Sie an konsequenten Insektenschutz (auch<br />

wegen stechender Tsetsefliegen und Mücken,<br />

die Dengue-Fieber übertragen) in<br />

Form von langer Kleidung und Moskitospray.<br />

Internet<br />

Fast jede Lodge bezieht ihr Internet über<br />

Satellit, entsprechend gering sind die Datenmengen<br />

per WLAN. Wer also hohe<br />

Datenmengen benötigt, sollte unbedingt<br />

Geld<br />

Der Tansania-Schilling ist die lokale Währung.<br />

Es macht jedoch Sinn, viele 1-, 5- und<br />

10-Dollar-Scheine dabeizuhaben. Straßenhändler,<br />

etwa Souvenirverkäufer, nehmen<br />

gerne Devisen, können aber selten wechseln.<br />

Als Trinkgeld sind in den Lodges<br />

38 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Tansania Inspiration<br />

Einreise, Sicherheit, Sehenswürdigkeiten & mehr<br />

auf Mobilfunk ausweichen. Das Mobilfunknetz<br />

ist gut ausgebaut, sogar in den<br />

Nationalparks, falls man lokale Anbieter<br />

nutzt. Erwerben Sie also bei Ankunft eine<br />

Prepaid-SIM von Vodacom oder Mobiltel<br />

mit landesweiter Abdeckung. Diese muss<br />

aber registriert werden, die Guides helfen<br />

dabei. Ab 10 Dollar, je nach Datenvolumen.<br />

Info: vodacom.co.tz<br />

5<br />

Ngorongoro<br />

LAKE NATRON<br />

Tansania liegt im Osten von<br />

Afrika unmittelbar südlich<br />

des Äquators und ist über<br />

zweieinhalb mal so groß<br />

wie Deutschland<br />

Longido<br />

Namanga<br />

KONGO<br />

TANSANIA<br />

Sansibar<br />

ANGOLA<br />

KENIA<br />

Übernachten<br />

Siha<br />

In Tansania gibt es Unterkünfte für jeden<br />

Geldbeutel und Geschmack – Tent Sites,<br />

Normale Lodges oder Luxus-Lodges mit<br />

eigener Terrasse, Pool und tropischem<br />

Garten, die Erholung und hohen Komfort<br />

nach ausgiebigen Touren bieten. Viele<br />

Lodges dienen als Unterkünfte bei organisierten<br />

Safarireisen, wie sie z. B. Veranstalter<br />

wie Chamäleon anbieten. Informationen<br />

und Angebote erhalten Sie in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

40 km<br />

LAKE EYASI<br />

4<br />

Karatu<br />

LAKE MANYARA<br />

Mbulu<br />

Babati<br />

3<br />

Monduli<br />

2<br />

Arusha<br />

Simanjiro<br />

TANSANIA<br />

1<br />

Moshi<br />

Taveta<br />

Mwanga<br />

Same<br />

FOTOS: DIDDO RAMM (15), <strong>ADAC</strong> SACHSEN E.V., GOLERO/ISTOCKPHOTO; KARTEN: MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Essen & Trinken<br />

Auf geführten Reisen wird eine Mischung<br />

aus europäischem und lokalem Essen<br />

angeboten. Alles wird stets frisch zubereitet,<br />

oft gibt es Hausspezialitäten.<br />

Nicht versäumen<br />

1 Kilimandscharo-Nationalpark:<br />

Der Park umfasst das 5895 Meter hohe<br />

Kilimandscharo-Massiv, das 1987 zum<br />

UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Von hier<br />

aus erklimmen Bergsteiger den höchsten<br />

Gipfel Afrikas.<br />

2 Arusha-Nationalpark: Einer der kleinsten<br />

Nationalparks Tansanias mit nur 552<br />

km 2 liegt nördlich der Stadt Arusha am<br />

imposanten Mount Meru. Da sich das<br />

Schutzgebiet zwischen 1500 m und<br />

4566 m über Meereshöhe befindet,<br />

sind Steppen, Dschungel, aber auch<br />

Hochgebirge mit der entsprechenden<br />

Flora und Fauna anzutreffen.<br />

An den Hängen des Mount Meru<br />

Gedenkstätte<br />

Eine Pyramide<br />

am Weg zwischen<br />

Ngorongoro-Krater<br />

und Serengeti-<br />

Nationalpark-<br />

Eingang erinnert<br />

an Bernhard und<br />

Michael Grzimek<br />

wächst auch der köstliche Arabica-Hochlandkaffee.<br />

Ausgangspunkt für Wanderungen<br />

und Fahrten im Arusha-Nationalpark<br />

ist das Momella Gate. Von hier geht<br />

es unter anderem zu den Momella-Seen.<br />

3 Tarangire-Nationalpark: Der südwestlich<br />

von Arusha liegende Park wurde 1970<br />

eingerichtet und wird vom Tarangire-Fluss<br />

durchflossen. Grasland, Baumsavanne,<br />

dichtes Busch- und Waldland ermöglichen<br />

viele Tiersichtungen. Der Tarangire-Park<br />

ist auch bekannt für seine zahlreichen<br />

imposanten Baobab-Bäume.<br />

4 Ngorongoro-Krater: Der gigantische<br />

Einbruchkrater eines Vulkanbergs beheimatet<br />

die größte Raubtierdichte Afrikas.<br />

Etwa 25.000 Großsäuger leben in dem<br />

Habitat, darunter seltene Spitzmaulnashörner,<br />

Löwen, Leoparden, Elefanten etc.<br />

Seit 1951 ist der Krater Teil des Serengeti-<br />

Nationalparks. Die Tierschützer Bernhard<br />

und Michael Grzimek sind am Rande des<br />

Ngorongoro-Kraters beigesetzt.<br />

5 Serengeti: Die Serengeti erstreckt sich<br />

über fast 30.000 km 2 von Tansania bis<br />

nach Kenia hinein und ist eines der komplexesten<br />

und am wenigsten gestörten<br />

Ökosysteme Afrikas. Berühmt wurde die<br />

Savanne durch den preisgekrönten Film<br />

„Serengeti darf nicht sterben“ von Bernhard<br />

und Michael Grzimek. Hier lassen<br />

sich die Big Five beobachten (Büffel, Löwe,<br />

Elefant, Leopard, Nashorn). Serengeti leitet<br />

sich aus der Massai-Sprache ab, das<br />

Wort „esirinket“ bedeutet so viel wie „das<br />

endlose Land“ oder „endlose Ebene“.<br />

Tipp: Ein unvergessliches Erlebnis ist<br />

eine Ballon-Safari über der Serengeti, bei<br />

der sich die riesigen Tierherden und die<br />

endlose Weite von oben beobachten<br />

lassen. Infos: balloonsafaris.com<br />

Weitere interessante Informationen zu<br />

Tansanias Nationalparks finden Sie unter:<br />

tanzaniaparks.go.tz<br />

Information<br />

Weitere Reise-Tipps finden Sie in englischer<br />

Sprache auf der offiziellen Webseite Tansanias:<br />

tanzaniatourism.go.tz/en<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 39


Experten-Tipp Ratgeber<br />

Ratgeber<br />

Tipps & Informationen zum Thema „Reisen mit Haustier“<br />

Welche Einreisebestimmungen<br />

gelten?<br />

Bei Reisen innerhalb der EU sowie nach Liechtenstein,<br />

Norwegen und in die Schweiz benötigen Sie für Hunde und<br />

Katzen einen Heimtierausweis mit gültiger Tollwutimpfung<br />

(Fristen beachten!). Zudem gilt grundsätzlich eine Chip-<br />

Pflicht für alle Tiere, die ab dem 3. Juli 2011 das erste Mal<br />

gekennzeichnet wurden. Auch eine Behandlung gegen<br />

Bandwürmer kann in manchen Ländern erforderlich sein,<br />

z. B. in Finnland und Irland. Bei der<br />

Einreise in Nicht-EU-Staaten gelten<br />

unterschiedliche Bestimmungen,<br />

erkundigen Sie sich rechtzeitig im<br />

Vorfeld, z. B. unter adac.de/reisefreizeit/reiseplanung/reiseziele.<br />

Bedenken Sie auch die Wiedereinreise<br />

in die EU. Wer<br />

aus Ländern wie Albanien,<br />

der Türkei oder Marokko<br />

kommt, muss bereits<br />

vor der Abreise einen<br />

Tollwutantikörpertest<br />

durchführen lassen.<br />

(frühestens 30 Tage<br />

nach der Impfung).<br />

Worauf muss ich bei<br />

Flugreisen achten?<br />

Allgemein gültige Vorschriften gibt es nicht, jede Fluggesellschaft<br />

hat ihre eigenen Regeln. So ist die Mitnahme<br />

von Kampfhunden oder stumpfnasigen Rassen bei einigen<br />

Airlines beschränkt oder ausgeschlossen. Meist dürfen<br />

kleine Hunde als Handgepäck mit in die Kabine genommen<br />

werden, hierfür sind teils spezielle Transportbehältnisse<br />

nötig. Größere Rassen fliegen in der Regel als „Sondergepäck“<br />

im Frachtraum mit. Melden Sie Ihr Haustier in<br />

jedem Fall rechtzeitig an und bedenken Sie auch die Kosten<br />

des Transports. Grundsätzlich bedeutet das Fliegen Stress<br />

für das Haustier, besonders im Frachtraum.<br />

Was ist beim Transport im Auto wichtig?<br />

In Deutschland gelten Tiere laut Straßenverkehrsordnung als<br />

Ladung und müssen gesichert werden. Sonst droht ein Bußgeld.<br />

Zudem kann die Kaskoversicherungsleistung bei einem Unfall aufgrund<br />

grober Fahrlässigkeit gekürzt werden. Über die jeweiligen<br />

Regelungen im Ausland sollten Sie sich vorab informieren. Ungesicherte<br />

Tiere fliegen bei einem Aufprall mit dem rund 25-Fachen<br />

ihres Eigengewichts durch den Innenraum und entfalten dabei<br />

eine enorme Wucht, wie Tests des <strong>ADAC</strong> bei einer Geschwindigkeit<br />

von 50 km/h gezeigt haben – mit fatalen Folgen für die Insassen.<br />

Sichern Sie Ihren Hund oder Ihre Katze deshalb in einer speziellen<br />

Transportbox, im Fußraum hinter dem Vordersitz oder im Laderaum<br />

direkt quer an der Lehne der Rücksitzbank. Ansonsten gilt:<br />

Legen Sie regelmäßig Pausen ein, vermeiden Sie große Hitze (niemals<br />

im Auto zurücklassen) und bieten Sie dem Tier genügend<br />

Wasser an. Auch Zugluft sollte vermieden werden. Weitere<br />

Infos: adac.de/tier-transport-auto<br />

40 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Ratgeber Experten-Tipp<br />

Was gilt es vor Ort zu bedenken?<br />

Bei einem <strong>Urlaub</strong> in Deutschland ist man mit den Gepflogenheiten<br />

vertraut, im Ausland muss man in einigen Ländern jedoch<br />

durchaus mit Einschränkungen rechnen. Oft herrscht z. B. Leinenzwang,<br />

etwa in Italien und Spanien und auch in Dänemark<br />

bei Waldspaziergängen. In Spanien dürfen Hunde offiziell<br />

nicht mit ins Restaurant, und auch in Italien<br />

sind Vierbeiner dort unerwünscht. In Portugal<br />

dürfen Hunde nicht<br />

in Busse und Straßenbahnen. Und in vielen Anrainerstaaten am<br />

Mittelmeer sind Hunde während der Hauptsaison an touristisch<br />

stark frequentierten Stränden nicht erlaubt. Oft gibt es in den<br />

<strong>Urlaub</strong>sorten jedoch spezielle Hundeabschnitte. Auskunft geben<br />

die Tourist-Informationen vor Ort. Machen Sie sich auch mit den<br />

Gefahren des jeweiligen Reiseziels vertraut. Insekten oder Wassertiere<br />

können z. B. Hunden gefährlich werden und<br />

Infektionen oder Erkrankungen auslösen.<br />

FOTOS: PANTHERMEDIA/IMAGO IMAGES, IRINA MESHCHERYAKOVA/ISTOCKPHOTO, GEBER86/ISTOCKPHOTO, MERC67/ISTOCKPHOTO, FLOORTJE/ISTOCKPHOTO, ESIN DENIZ/ISTOCKPHOTO<br />

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

Brauche ich<br />

eine Reiseapotheke?<br />

Die Glasscherbe am<br />

Strand, ein Fremdkörper<br />

im Auge – auch für<br />

Haustiere sollten Sie in<br />

diesen Fällen eine kleine<br />

Reiseapotheke mitführen.<br />

Lassen Sie sich<br />

am besten von Ihrem<br />

Tierarzt beraten, was für<br />

Ihren Vierbeiner infrage<br />

kommt. Empfehlenswert<br />

sind Verbandsmaterial (Tupfer,<br />

Polstermaterial, Watte, Elastikbinde etc.), eine Augenspül-<br />

Lösung, Desinfektionsmittel für Wunden, Zeckenhaken,<br />

Wund- und Heilsalbe, pflanzliches Durchfallmittel, ein<br />

Maulkorb (unter Schmerzen kann der Hund auch Herrchen<br />

oder Frauchen beißen), ein spezielles Schmerzmittel<br />

(verschreibungspflichtig), Ohrreiniger, eine Einwegspritze<br />

zur Medikamenteneingabe und eventuell Reise- oder<br />

Beruhigungstabletten. Sinnvoll kann auch ein spezieller<br />

Erste-Hilfe-Kurs für Tiere sein, um für den Notfall gerüstet<br />

zu sein. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt oder beim<br />

Tierschutzbund nach entsprechenden Angeboten.<br />

Wie finde ich eine gute Tierpension?<br />

Nicht immer ist es möglich, das Haustier mit in den <strong>Urlaub</strong><br />

zu nehmen. Steht keine Betreuung zu Hause zur Verfügung,<br />

bietet sich die Unterbringung in einer Tierpension<br />

an. Der Deutsche Tierschutzbund hat Kriterien aufgestellt,<br />

was man bei der Auswahl beachten sollte: 1. Erkundigen Sie<br />

sich, ob der Betreiber über den Sachkundenachweis nach<br />

Paragraph 11 des Tierschutzgesetzes verfügt. 2. Werden die<br />

Tiere in Gruppen oder einzeln gehalten und wie groß sind<br />

die Gehege? Wird sich nach den individuellen Eigenschaften<br />

des Tieres erkundigt (z. B. Verhalten gegenüber anderen<br />

Tieren)? Dies ist je nach Tierart und Wesen von Bedeutung.<br />

3. Wie steht es um die Sauberkeit der Anlage? 4. Wird nach<br />

Impfungen und Haftpflichtversicherung gefragt? 5. Wird<br />

die gewohnte Ernährung fortgeführt? 6. Können etwaige<br />

Medikamente verabreicht werden und ist in Notfällen eine<br />

tierärztliche Betreuung gewährleistet? 7. Gibt es einen<br />

Betreuungsvertrag? Die vollständige<br />

Broschüre ist abrufbar<br />

unter: tierschutzbund.de<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 41


Freiheit mit<br />

Komfort<br />

<strong>Urlaub</strong> im Mobilheim verbindet das Campinggefühl mit den<br />

Annehmlichkeiten eines Ferienhauses. Fünf traumhafte Regionen<br />

plus Unterkunft-Tipps für die kleinere und größere Auszeit<br />

TEXT Christoph Seifert<br />

Fast wie am Meer<br />

Der riesige Plattensee<br />

in der Pannonischen<br />

Tiefebene Ungarns<br />

UNGARN<br />

Badespaß in der Badewanne Balaton<br />

Er ist größer als der Bodensee und im<br />

Schnitt gerade mal etwas über drei<br />

Meter tief, weshalb er sich im Sommer<br />

so richtig schön aufheizt: Der gut 79 Kilometer<br />

lange Balaton wird daher auch gerne<br />

die Badewanne Mitteleuropas genannt. Das<br />

macht den Plattensee, so sein deutscher<br />

Name, seit jeher zu einem beliebten <strong>Urlaub</strong>s-<br />

paradies. Es gibt herrliche Liegewiesen und<br />

sogar Sandstrände, die flach abfallen und<br />

besonders für Familien mit Kindern geeignet<br />

sind. Wassersport wie Surfen und Wakeboard<br />

wird geboten und die Kleinen finden in den<br />

vielen Aquaparks ihren Spaß. An Land lässt<br />

man sich den Wind auf dem 200 Kilometer<br />

langen Radweg um den Balaton um die Nase<br />

wehen. Und: Die wunderschöne Donaumetropole<br />

Budapest mit ihrem prächtigen Burgpalast<br />

liegt nur einen Katzensprung entfernt.<br />

Mobilheim-Tipp<br />

Am Nordufer bietet Balatontourist Füred Camping<br />

& Bungalows bis zu 60 m 2 große Bungalows<br />

und komfortable Mobilheime direkt am See.<br />

42 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Camping & Mobilheime Inspiration<br />

KROATIEN<br />

Campertraum Istrien<br />

Schneller ans Mittelmeer kommt man kaum: Die Halbinsel<br />

Istrien im Norden Kroatiens reizt mit traumhaften<br />

Badebuchten und malerischen historischen Städten<br />

wie Poreč oder Rovinj. Im bezaubernden Hinterland locken<br />

Rebhügel, imposante Berge und romantische Dörfer. Auf<br />

Ausflügen lassen sich hier erstklassige Weingüter und<br />

Olivenölmühlen entdecken. Wandertouren versprechen<br />

spektakuläre Aussichten auf die Adria und ihre Inselwelt,<br />

etwa vom gut 1400 Meter hohen Vojak im Učkagebirge.<br />

Und: Idyllisch gelegene Campingplätze für den Mobilheimurlaub<br />

gibt es reichlich, allein in Istrien befinden sich fünf<br />

der aktuell acht <strong>ADAC</strong> Superplätze Kroatiens.<br />

Mobilheim-Tipp<br />

Das Istra Premium Camping Resort liegt traumhaft auf einer<br />

Halbinsel südlich von Poreč und lässt kaum Wünsche offen. Es gibt<br />

Camping-Villen mit Meerblick und Privatpool vor der Terrasse sowie<br />

ein riesiges Freizeitangebot mit Wassersport und Fitnessstudio.<br />

Experten-Tipp<br />

Isabel Fernandez aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Duisburg<br />

über Mobilheimurlaub und nützliche Tipps<br />

Abends gemütlich bei einem Wein auf der Terrasse sitzen, morgens<br />

aufstehen, wann man möchte … Mobilheime bieten ein<br />

ungezwungenes <strong>Urlaub</strong>serlebnis. Man sollte aber darauf achten,<br />

eine höhere Kategorie zu buchen, die entsprechenden Unterkünfte<br />

bieten meist mehr Platz, eine bessere Ausstattung und sind moderner<br />

eingerichtet. Kroatiens Plätze gehören hier ohne Frage zu den<br />

besten Europas. Manche Mobilheime verfügen hier sogar über<br />

einen eigenen Pool, es gibt häufig ein breites Freizeitangebot mit<br />

Boots- und Fahrradverleih, Animation, Wellness, vielen Sportangeboten<br />

und Kinderbetreuung. Generell liegen die<br />

Plätze meist etwas außerhalb, man sollte also vor<br />

Ort mobil sein.<br />

Weitere Infos zum Thema Camping:<br />

adacreisen.de/campingwelten<br />

App<br />

5-Sterne-Komfort<br />

An Istriens Küste kann man in<br />

Camping-Villen mit Privatpool<br />

oder Glamping-Zelten übernachten<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 43


Inspiration Camping & Mobilheime<br />

FRANKREICH<br />

Strände ohne Ende am Atlantik<br />

Über mangelnden Platz braucht man<br />

sich an der französischen Atlantikküste<br />

keine Gedanken zu machen: Gut<br />

255 Kilometer lang ist der feine Sandstrand<br />

Aquitaniens von der Mündung der Gironde<br />

bis hinunter zur Grenze nach Spanien – ein<br />

Traum für Sonnenanbeter, Badeurlauber und<br />

vor allem auch für Wellenreiter! Zahlreiche<br />

Campingplätze liegen hier traumhaft von<br />

Dünen und Pinienwäldern umgeben unmittelbar<br />

am Meer. Apropos Dünen: Fast wie in<br />

der Sahara wähnt man sich auf der 110 Meter<br />

hohen Dune du Pilat, der höchsten Wanderdüne<br />

Europas. Und natürlich darf ein Besuch<br />

der reizvollen Weltkulturerbe-Stadt Bordeaux<br />

mit ihren umliegenden Weingütern nicht fehlen.<br />

Mobilheim-Tipp<br />

Der 5-Sterne-Campingplatz La Côte d’Argent liegt<br />

herrlich in einem Pinienwald hinter dem Strand.<br />

Es gibt einen beheizten Wasserpark, Animation und<br />

hübsche Mobilheim-Cottages mit viel Platz.<br />

Platz am Meer<br />

Dünen und maritimes Flair reizen bei<br />

einem Campingurlaub in Aquitanien<br />

Glamping im Grünen<br />

Die gemütlichen Hütten<br />

des Glamping Resorts<br />

Biosphäre Bliesgau<br />

DEUTSCHLAND<br />

Natur pur im Bliesgau<br />

Die sanfthügelige Auenlandschaft des Bliesgaus an der<br />

Grenze zu Frankreich wird auch gerne als „Toskana<br />

des Saarlandes“ bezeichnet. Ausgedehnte Streuobstund<br />

Orchideenwiesen sowie Buchenwälder prägen die<br />

artenreiche Natur- und Kulturlandschaft, durch die sich<br />

der namensgebende Fluss Blies schlängelt und die von der<br />

UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde – ein Paradies<br />

zum Wandern und Radfahren. Etwa auf dem idyllischen<br />

Blies-Grenz-Weg, der durch verwunschene Flussauen führt<br />

und Blicke bis in die Vogesen gewährt. Die Region hat sich<br />

ganz dem sanften Tourismus verschrieben und punktet<br />

kulinarisch zudem durch seine Nähe zu Frankreich.<br />

Mobilheim-Tipp<br />

Die Hütten des Glamping Resorts Biosphäre Bliesgau sind aus<br />

nachhaltigen Rohstoffen hergestellt und liegen im UNESCO-Biosphärenreservat.<br />

Ein Bad mit Dusche und WC sowie eine Heizung<br />

bieten Komfort. Die Saarland-Therme ist gleich nebenan.<br />

FOTOS: JAN WEHNERT/IMAGO IMAGES, FOTOSTUDIOS BARTH/<strong>ADAC</strong> NORDRHEIN E.V.,<br />

VALAMAR (2), ANDIA/IMAGO IMAGES, PHOTONONSTOP/LOOKPHOTOS, JAN HILT/GLAMPING GMBH,<br />

SPINA FAMILY CAMPING VILLAGE<br />

44 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


ITALIEN<br />

Familienparadies Adria<br />

Angebote<br />

Bella Italias obere Adriaküste gehört zu<br />

den beliebtesten Campingzielen des<br />

Landes, unzählige Plätze reihen sich<br />

zwischen Bibione, Jesolo und Rimini aneinander.<br />

Die Strände sind breit und fallen flach<br />

ins Meer ab, und das riesige Unterhaltungsangebot<br />

aus Vergnügungsparks, Kinderclubs,<br />

Animation, Sport und vielem mehr sucht auch<br />

im Ferienparadies Italien seinesgleichen. Aber<br />

nicht nur Gelato, Pizza und Badespaß am Lido<br />

stehen auf dem Programm, wer Abwechslung<br />

sucht, unternimmt einen Ausflug in die einzigartige<br />

Lagunenstadt Venedig, entdeckt die<br />

prächtigen ostgotischen und byzantinischen<br />

Kirchen von Ravenna oder macht sich zur<br />

Vogelbeobachtung im Naturpark Podelta auf.<br />

Mobilheim-Tipp<br />

Das familiäre Spina Family Camping Village<br />

liegt unweit von Ravenna und bietet Chalets und<br />

Lodge-Zelte unter Pinien. Es gibt u. a. einen eigenen<br />

Aquapark und einen Spielplatz mit Hüpfburg.<br />

In Kroatien<br />

Istra Premium Camping Resort<br />

Diese Anlage in Funtana in Istrien lässt keine<br />

Wünsche offen: Dank Wasserpark, tollen Unterhaltungsangeboten<br />

und sehr guter Gastronomie<br />

ein Traum für die ganze Familie.<br />

ab 1662 € 7 Tage für 2 Erwachsene plus<br />

2 Kinder im Bella Vista Premium Camping Home<br />

Veranstalter: ITS Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140–144 · 51149 Köln<br />

In Deutschland<br />

Glamping Resorts Biosphäre Bliesgau<br />

Übernachten Sie im komfortablen Weinfass mit<br />

Kochnische inmitten des UNESCO-Biosphärenreservats<br />

Bliesgau. Die Hütten sind ein idealer<br />

Ausgangspunkt zum Wandern und Radfahren.<br />

ab 1021 € 7 Tage für 2 Personen in der<br />

Doppelzimmer-Holzhütte mit Frühstück<br />

Veranstalter: ITS Reisen · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Humboldtstraße 140–144 · 51149 Köln<br />

Wasserspaß<br />

Poollandschaft im Spina<br />

Family Camping Village<br />

Camping Key Europe – CKE<br />

Über 1 Mio. Camper europaweit mit CKE unterwegs<br />

Seit 10 Jahren können <strong>ADAC</strong> Mitglieder mit der beliebten<br />

Rabattkarte Camping Key Europe - CKE, ihren Geldbeutel<br />

entlasten. Nur 12 Euro für 12 Monate Campingvorteile.<br />

• Bis zu 20 % Preisnachlass bei rund 2500 Camping- und<br />

Stellplätzen sowie Mietunterkünften in ganz Europa – teils auch in der Hochsaison.<br />

• Versicherungspaket mit Unfall- und Haftpflichtversicherung auf Camping- und Stellplätzen.<br />

• Zusätzliche Rabatte, z.B. 10 % bei renommierten Campingausrüstern, u.v.m.<br />

Weitere Informationen und Bestellung: Erhältlich in allen <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen,<br />

T 0800 510 11 12 sowie unter adac-shop.de/cke<br />

In Frankreich<br />

Camping Airotel de la Cote d’Argent<br />

Sanfte, mit Pinien bewachsene Hügel, der<br />

Strand nur 300 Meter entfernt: Schöner kann<br />

man am Atlantik nicht campen! Highlight ist das<br />

Erlebnisbad mit Wasserspielen, Rutschen etc.<br />

ab 238 € 7 Tage im Mobilheim für<br />

4 Erwachsene und 2 Kinder<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Str. 6 · 60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor<br />

Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Gewinnspiel Leserfotos<br />

Fotoalbum<br />

<strong>Urlaub</strong>sreise im<br />

September an die<br />

grönländische Westküste.<br />

Das Foto zeigt<br />

die Eisberge in der<br />

Diskobucht vor Ilulissat.<br />

Eingesendet von<br />

Jutta Schenk aus<br />

Berlin-Lankwitz<br />

Senden<br />

Sie uns Ihre<br />

Fotos*<br />

Mein Lieblingsurlaubsbild<br />

vom<br />

letzten Jahr ist bei<br />

unserem Mädelstrip<br />

auf Ibiza im malerischen<br />

Ort Port de<br />

Sant Miquel bei einer<br />

Wanderung zum<br />

„Torre des Molar“<br />

entstanden.<br />

Eingesendet von<br />

Jasmin Wimmer<br />

aus Thyrnau<br />

Wir waren im Nov./Dez. 2021 zum zweiten Mal auf<br />

der Insel La Réunion im Indischen Ozean. Das Foto<br />

zeigt einen Manapany-Taggecko, eine endemische<br />

Art, die nur im Süden der Insel heimisch ist.<br />

Eingesendet von Ronni Selpien aus Hamburg<br />

Diesen wunderschönen<br />

Wasserfall hat mein<br />

Sohn Jan, 19 Jahre alt<br />

und leidenschaftlicher<br />

Hobbyfotograf, auf<br />

Kuba bildlich festgehalten.<br />

Wir haben die<br />

Insel im Februar <strong>2022</strong><br />

bereist. Eingesendet<br />

von Jan und Heike<br />

Klären aus Koblenz<br />

Fotowettbewerb<br />

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost<br />

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 22.05.<strong>2022</strong> an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter<br />

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

46 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Rätsel Gewinnspiel<br />

Kreuz und quer durch die Welt<br />

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie ein Reisebuch „Legendäre Wanderrouten in Europa“<br />

gefrorener<br />

Regen auf<br />

Straßen<br />

Stadt in<br />

Sachsen<br />

Kraftfahrzeug<br />

Stützbalken<br />

ausgezeichnet<br />

im TV<br />

direkt<br />

übertragen<br />

kleine<br />

japanische<br />

Münze<br />

Balte<br />

inneres<br />

Bedürfnis<br />

US-Staat<br />

im Nordwesten<br />

US-<br />

Erfinder<br />

(† 1931)<br />

US-Weltraumorganisation<br />

Persien<br />

männliches<br />

Fürwort<br />

deutsche<br />

Popsängerin<br />

Land in<br />

Europa<br />

Währung<br />

in<br />

Spanien<br />

EWG-<br />

Gründungsmitglied<br />

5<br />

irren,<br />

einen<br />

Fehler<br />

begehen<br />

lateinisch:<br />

ist<br />

Gestell<br />

zum<br />

Trocknen<br />

von Obst<br />

islamischer<br />

Name für<br />

Jesus<br />

3<br />

Frauenname<br />

(Friedliche)<br />

Insel vor<br />

Wismar<br />

Fluss<br />

durch<br />

Rendsburg<br />

Prüfungsurkunde<br />

auffallende<br />

Gesichtsfarbe<br />

Land in<br />

Ostafrika<br />

Innenorgan<br />

Aktensammlung<br />

Wacholderschnaps<br />

skandinavisches<br />

Land<br />

anknabbern<br />

italienische<br />

Radrundfahrt<br />

Blattgemüse<br />

Tageszeit<br />

spanischer<br />

Abschiedsgruß<br />

2<br />

Donauzufluss<br />

bei<br />

Regensburg<br />

Bergwerk<br />

Titel<br />

der russischen<br />

Kaiserin<br />

Beigabe<br />

zur Bratwurst<br />

Pflanzenanbauer<br />

Auerochse<br />

Sommermonat<br />

Filmtheater<br />

englischer<br />

Dramenkönig<br />

1<br />

Geruchsorgan<br />

Primzahl<br />

Kurort in<br />

Bayern<br />

vorsichtig<br />

(gesagt)<br />

Haltung,<br />

Aussehen<br />

australischer<br />

Laufvogel<br />

lateinisch:<br />

du<br />

stark,<br />

heftig<br />

Wortteil:<br />

halb<br />

Fürstenhaus<br />

der<br />

Niederlande<br />

künstliches<br />

Gewässer<br />

spanisch:<br />

zwei<br />

hebräisch:<br />

Sohn<br />

Zukunftsform<br />

des<br />

Verbs<br />

4<br />

Schalterstellung<br />

RM272878 2203<br />

Lösungswort<br />

GEWINNEN SIE EINS VON DREI EXEMPLAREN<br />

„Legendäre Wanderrouten“<br />

Im dritten Band der Reihe „Legendäre Wanderrouten“<br />

rückt Lonely Planet Europa in den Fokus. Wie in den<br />

beiden Vorgänger-Bänden (weltweit und Deutschland)<br />

stellen die Autoren in persönlichen Reportagen<br />

50 aufregende Touren vor, diesmal zwischen der Ägäis<br />

und dem Polarkreis. Von der Tour für Einsteiger bis<br />

zum herausfordernden Trekking ist alles dabei.<br />

Lonely Planet, 320 Seiten, 29,95 €<br />

Gewinnspiel-Auflösung Heft 2/<strong>2022</strong><br />

Gesucht war das Lösungswort „Korsika“<br />

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt und<br />

erhalten jeweils ein Buch „Die Gourmet-Bibel Italien“<br />

1 2 3 4 5<br />

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> <strong>Magazin</strong>, Stichwort: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 3/<strong>2022</strong>,<br />

Pastorenstraße 16–18, 20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Gewinnspiel – Heft 3/<strong>2022</strong>.<br />

Einsendeschluss ist der 14.06.<strong>2022</strong>. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres <strong>ADAC</strong> Reisebüros an. Die Gewinner werden von der<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen<br />

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der<br />

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen<br />

ist kostenlos.<br />

Datenschutzhinweise: Der <strong>ADAC</strong> (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen<br />

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht<br />

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.<br />

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei<br />

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.<br />

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten<br />

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch<br />

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden<br />

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die<br />

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,<br />

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-<strong>Mai</strong>l: datenschutz@hth.adac.de<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 47


Reisebüro Regional<br />

30 JAHRE DISNEYLAND ® PARIS<br />

Mehr Zauber<br />

als jemals zuvor<br />

Micky und seine Freunde<br />

sind schon ganz aus dem<br />

Häuschen: Am 6. März<br />

sind in Disneyland® Paris die Feierlichkeiten<br />

zum 30-jährigen Jubiläum<br />

gestartet. Mit schillernden Shows,<br />

innovativen Events und neuen<br />

Shoppingerlebnissen bringen sie<br />

die Augen der Gäste zum Leuchten.<br />

Speziell für dieses Ereignis wurde<br />

eine neue Show entwickelt, die<br />

mehrmals täglich am Central Plaza<br />

vor dem frisch renovierten Dornröschenschloss<br />

aufgeführt wird.<br />

Und eine wirft sich dem Anlass<br />

entsprechend besonders in Schale:<br />

Minnie bekommt exklusiv von der<br />

Modemacherin Stella McCartney<br />

einen Hosenanzug auf den Leib<br />

geschneidert.<br />

Bei Einbruch der Dunkelheit<br />

erwartet die Gäste ein neuer emotionaler<br />

Moment vor den beliebten<br />

Disney Illuminations: Die magische<br />

Pre-Show Disney D-Light wird von<br />

neuer Technologie unterstützt. Eine<br />

Kombination aus Videoprojektionen,<br />

beleuchteten Wasserfontänen, Lichteffekten,<br />

Disney-Songs und einer<br />

besonderen Choreografie mit Drohnen<br />

lassen das Dornröschenschloss<br />

in neuem Licht erstrahlen. Zum Jubiläum<br />

dürfen sich Besucher aber noch<br />

auf weitere Highlights freuen. Direkt<br />

vor dem Schloss werden die Gardens<br />

of Wonder installiert und erwecken<br />

roboterartige Skulpturen von Disney<br />

und Pixar zum Leben. Zehn verschiedene<br />

nach Themen sortierte Gärten<br />

verzaubern den Weg der Gäste zum<br />

Wahrzeichen von Disneyland® Paris.<br />

Hier gibt es 3D-Kunstwerke, Prinzessinnen<br />

und Bösewichte, die Besucher<br />

jeden Alters in ihren Bann ziehen. Im<br />

Planen Sie jetzt<br />

Ihren zauberhaften<br />

Aufenthalt in<br />

Disneyland ® Paris<br />

und feiern Sie am<br />

ersten Oktober-<br />

Wochenende das<br />

30. Jubiläum!<br />

Weitere<br />

Informationen<br />

und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong><br />

Reisebüro<br />

Garden of Asia beispielsweise befinden<br />

sich Figuren aus Mulan, Raya<br />

und der letzte Drache sowie Baymax.<br />

Auch kulinarisch gibt es einige<br />

Neuigkeiten. Zum Start der Feierlichkeiten<br />

können Gäste rund 60 neue<br />

Gerichte, Desserts und Cocktails<br />

genießen, speziell kreiert von den<br />

Köchen und Barkeepern der Parks.<br />

Um die Erwartungen aller Gäste<br />

zu erfüllen, sind auch diverse neue<br />

Gerichte für Vegetarier erhältlich.<br />

Zudem wurden für die 63 verschiedenen<br />

themenbasierten Shops über<br />

350 exklusive neue Produkte designt.<br />

Besonders zum Jubiläum ist Disneyland®<br />

Paris also eine Reise wert.<br />

<strong>ADAC</strong> Wochenende in<br />

®<br />

Disneyland Paris<br />

Jetzt buchen und Anfang Oktober<br />

30 Jahre voller Zauber feiern!<br />

z.B. 279 € p. P.*<br />

für 2 Nächte<br />

inkl. 3 Tage<br />

Parkeintritt<br />

Exklusiv in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro!<br />

* Preisbeispiel für Trapper Blockhütte<br />

in Disney’s Davy Crockett Ranch,<br />

2er Belegung, 2.10. – 4.10.<strong>2022</strong><br />

Weitere Optionen in ausgewählten Disney Hotels<br />

mit begrenzter Verfügbarkeit erhalten Sie in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro, telefonisch: 0 800 5 21 10 12<br />

und auf adac-nordrhein.de<br />

Veranstalter: <strong>ADAC</strong> Nordrhein e.V., Luxemburger Str. 169, 50939 Köln<br />

Änderungen vorbehalten.<br />

©DISNEY/PIXAR<br />

48 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


Vor Ort Reisebüro<br />

Impressum<br />

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern in einem<br />

der 127 <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

A<br />

» Aachen<br />

» Aalen<br />

» Amberg<br />

» Ansbach<br />

» Aschaffenburg<br />

» Augsburg<br />

B<br />

» Bad Homburg<br />

» Bad Kreuznach<br />

» Baden-Baden<br />

» Balingen<br />

» Bamberg<br />

» Bayreuth<br />

» Bensheim<br />

» Berlin-Mitte<br />

» Berlin-Wilmersdorf<br />

» Biberach<br />

» Bochum<br />

» Bonn<br />

» Brandenburg Havel<br />

» Braunschweig<br />

» Bruchsal<br />

C<br />

» Chemnitz<br />

» Cottbus<br />

D<br />

» Dachau<br />

» Darmstadt<br />

» Deggendorf<br />

» Dortmund<br />

» Dortmund-Süd<br />

» Dresden<br />

» Duisburg<br />

E<br />

» Eisenach<br />

» Erding<br />

» Erfurt<br />

» Essen<br />

» Esslingen<br />

F<br />

» Flensburg<br />

» Frankfurt Niederrad<br />

» Frankfurt West<br />

» Frankfurt City<br />

» Frankfurt (Oder)<br />

» Freiburg<br />

» Freising<br />

» Fulda<br />

» Fürstenfeldbruck<br />

» Fürth<br />

G<br />

» Gera<br />

» Gießen<br />

» Göppingen<br />

» Görlitz<br />

H<br />

» Hagen<br />

» Hamm<br />

» Hanau<br />

» Hannover<br />

» Heidelberg<br />

» Heilbronn<br />

I<br />

» Idar-Oberstein<br />

» Ingolstadt<br />

J<br />

» Jena<br />

K<br />

» Kaiserslautern<br />

» Karlsruhe<br />

» Kassel<br />

» Kempten<br />

» Kiel<br />

» Koblenz<br />

» Köln<br />

» Krefeld<br />

L<br />

» Laatzen<br />

» Landau<br />

» Landshut<br />

» Leipzig<br />

» Lörrach<br />

» Lübeck<br />

» Lüdenscheid<br />

» Ludwigsburg<br />

» Ludwigshafen<br />

M<br />

» <strong>Mai</strong>nz<br />

» Mannheim<br />

» Mönchengladbach<br />

» Mülheim an der Ruhr<br />

» München-Mitte<br />

» München-Nord<br />

» München-Ost<br />

» München-West<br />

» Münster<br />

» Meschede<br />

N<br />

» Neumünster<br />

» Neuruppin<br />

» Neustadt<br />

» Norderstedt<br />

» Nürnberg<br />

O<br />

» Oberhausen<br />

» Offenburg<br />

» Osnabrück<br />

» Offenbach<br />

P<br />

» Passau<br />

» Pforzheim<br />

» Pinneberg<br />

» Pirmasens<br />

» Plauen<br />

» Potsdam<br />

R<br />

» Ravensburg<br />

» Recklinghausen<br />

» Regensburg<br />

» Reutlingen<br />

» Rosenheim<br />

S<br />

» Siegburg<br />

» Siegen<br />

» Sindelfingen<br />

» Singen<br />

» Soest<br />

» Straubing<br />

» Stuttgart Neckartor<br />

» Stuttgart City<br />

T<br />

» Traunstein<br />

» Trier<br />

U<br />

» Ulm<br />

V» VS-Villingen<br />

W<br />

» Waiblingen<br />

» Weiden<br />

» Wesel<br />

» Wiesbaden<br />

» Wildau<br />

» Wolfsburg<br />

» Worms<br />

» Wuppertal<br />

» Würzburg<br />

Z<br />

» Zwickau<br />

Herausgeber der Regionalseiten:<br />

<strong>ADAC</strong> Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin<br />

<strong>ADAC</strong> Hansa e. V., 20097 Hamburg<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong> Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz<br />

<strong>ADAC</strong> Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,<br />

30880 Laatzen<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg<br />

<strong>ADAC</strong> Nordrhein e. V., 50963 Köln<br />

<strong>ADAC</strong> Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld<br />

<strong>ADAC</strong> Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße<br />

<strong>ADAC</strong> Saarland e. V., 66117 Saarbrücken<br />

<strong>ADAC</strong> Sachsen e. V., 01307 Dresden<br />

<strong>ADAC</strong> Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel<br />

<strong>ADAC</strong> Südbaden e. V., 79098 Freiburg<br />

<strong>ADAC</strong> Südbayern e. V., 80339 München<br />

<strong>ADAC</strong> Weser-Ems e. V., 28207 Bremen<br />

<strong>ADAC</strong> Westfalen e. V., 44269 Dortmund<br />

<strong>ADAC</strong> Württemberg e. V., 70190 Stuttgart<br />

Objektleitung:<br />

Nathalie Lambert<br />

Stellvertretende Objektleitung:<br />

Stephan Baltes<br />

Projektmanagement <strong>ADAC</strong>:<br />

Annika Schön<br />

Verlag und Redaktion:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Verlagsleitung:<br />

Bert Brandenburg<br />

Gültige Anzeigenpreisliste:<br />

Nr. 02 vom 01.01.2021<br />

Produktionsleitung:<br />

Anne-Marie Decker<br />

Anzeigen:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Olaf Beck, E-<strong>Mai</strong>l: obeck@motorpresse.de<br />

Thomas Dieterle, E-<strong>Mai</strong>l: tdieterle@motorpresse.de<br />

Brigitte Funk, E-<strong>Mai</strong>l: bfunk@motorpresse<br />

Chefredaktion:<br />

Diddo Ramm (verantwortlich)<br />

Redaktionsleitung:<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionelle Mitarbeit:<br />

Harald Braun, Olaf Heise, Volker Marquardt,<br />

Dagmar Metzger, Isabel Moss, Diddo Ramm<br />

Schlussredaktion:<br />

Dr. Lars Dammann<br />

Art Direction:<br />

Dennis Lewczenko<br />

Bildredaktion:<br />

Konrad Lippert, Arzu Sandal<br />

E-<strong>Mai</strong>l:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> online:<br />

adacreisen.de/magazin<br />

Lithografie:<br />

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt<br />

Druck:<br />

NEEF + STUMME GmbH,<br />

Schillerstraße 2, 29378 Wittingen<br />

3/<strong>2022</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 49


Vorschau<br />

Die nächste <strong>Ausgabe</strong><br />

erscheint am 30. Juni <strong>2022</strong><br />

Kroatien<br />

Das Adria-Land wird immer beliebter. Kein<br />

Wunder, denn die schönen Städte, die grandiose<br />

Natur und die vielen Badeinseln verzaubern<br />

Ferienhaus Costa Brava<br />

Die Sonne ruft! Wir quartieren<br />

uns an der „Wilden Küste“ im<br />

vielseitigen Norden Spaniens ein<br />

Salzburger Land<br />

Hohe Gipfel, malerische Seen –<br />

Österreichs Alpenregion bringt Badeund<br />

Bergurlaub unter einen Hut<br />

Weitere Themen<br />

Schweiz<br />

Auf Panoramatour: mit dem berühmten Glacier<br />

Express durch die atemberaubende Schweizer Bergwelt<br />

Goslar<br />

Die Weltkulturerbe-Stadt im Harz feiert 1100. Geburtstag.<br />

Die besten Tipps für den Besuch<br />

Laos<br />

Traumhafte Dschungel-Landschaften und französisches<br />

Kolonialerbe – das südostasiatische Land verzaubert<br />

Extra<br />

Gewinnspiel<br />

Aktiv-Reisen<br />

Wandern, E-Bike-Reisen etc.<br />

– kleine und große Abenteuer<br />

für Outdoor-Enthusiasten<br />

FOTOS: YASONYA/ISTOCKPHOTO, BLUEJAYPHOTO/ISTOCKPHOTO, UNAIHUIZIPHOTOGRAPHY/ISTOCKPHOTO, JAN WLODARCZYK/IMAGO IMAGES<br />

50 <strong>ADAC</strong> URLAUB 3/<strong>2022</strong>


<strong>Urlaub</strong> ohne Ende<br />

So wird die schönste Zeit des Jahres perfekt:<br />

<strong>ADAC</strong> Reisemagazin bietet Ihnen viele Inspirationen<br />

und Beratung mit wertvollen Profi-Reisetipps auf über<br />

130 Seiten und nützlichen Hinweisen zu den schönsten<br />

Reisezielen in Deutschland, Österreich, Schweiz,<br />

Italien und vielen anderen Ländern.<br />

Ersparnis<br />

7<br />

%<br />

6 <strong>Ausgabe</strong>n frei Haus<br />

• Über 7 % Ersparnis<br />

• Plus Top-Extra nach Wahl<br />

für Sie zur Wahl<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart, Handelsregister: Stuttgart HRA 9302<br />

reisenthel Kulturbeutel<br />

Reise-Kulturbeutel zum Aufhängen<br />

• Mit vielen Einsteckfächern<br />

• Mit abnehmbarem Spiegel<br />

• Robust wasserabweisend<br />

• Maße: 23 x 20 x 10 cm<br />

UVP: 24,95 €*<br />

Zuzahlung: 1,– €*<br />

1 6 5 2<br />

auf Reisen immer<br />

gut organisiert<br />

Hochwertiges Koffer-Set 2-tlg.<br />

travelite city<br />

• Mit TSA Zahlen-Sicherheitsschloss<br />

• Dehnfalte für mehr Packvolumen<br />

• Interieur mit Packgurte<br />

• Integrierter Bodengriff<br />

• Eckenschutz<br />

• Maße: (B x H x T in cm)<br />

44 x 68 x 28/31 cm, 78/86 l<br />

und 40 x 50 x 20 cm, 40 l<br />

UVP: 219,– €*<br />

Zuzahlung: 99,– €*<br />

1 6 5 3<br />

im 2er-Set für Sie<br />

Jetzt bestellen:<br />

reise-magazin.com/urlaub-reise<br />

0781 639 6654<br />

Bestell-Nr. ADA1PFE1 (selbst lesen), ADA1PFG1 (verschenken) – 6 <strong>Ausgabe</strong>n <strong>ADAC</strong> Reisemagazin mit 7 % Rabatt<br />

für zzt. nur 49,90 €*, ggf. zzgl. des jeweiligen Zuzahlungbetrags für das Extra. Auslandspreise auf Anfrage.<br />

Verantwortlicher und Kontakt: Abonnenten Service Center GmbH, Hauptstraße 130, 77652 Offenburg in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG und Motor Presse Hamburg GmbH & Co. KG<br />

Verlagsgesellschaft. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die Belehrung können Sie unter shop.motorpresse.de/agb abrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum. Sollten wir Ihre Daten in<br />

einen Staat außerhalb der Europäischen Union übermitteln, stellen wir sicher, dass Ihre Daten gemäß Art. 44ff. DSGVO geschützt sind. Sie haben Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung,<br />

Widerspruch gegen die Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit sowie auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Details unter: shop.motorpresse.de/datenschutz *Alle Preise in Euro inklusive der gesetzlichen MwSt. und Versand.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!