26.04.2022 Aufrufe

PG 04/22

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

ZKZ 77125

April 2022 | No.4

Das schöne Leben

Kleine Dinge

für den Alltag

Ukraine-Krieg

Ohne Gas,

kein Glas!

Lifestyle von Kare

Offensive im

Fachhandel

WMF Perfection

Kaffeegenuss

für all Ihre Sinne

Inklusive 6 Seiten

Branchen-Studie:

Erste Ergebnisse vorab


AKTUELL

Der enorme Energiebedarf

in der Glasherstellung

ist auch

bei Ritzenhoff sichtund

spürbar. Eine

Abschaltung der

Maschinen im Falle

eines Gasembargos

würde zu irreversiblen

Schäden der

Anlagen führen.

Fotos: Ritzenhoff

Wirtschaftliche Folgen des Ukraine-Krieges

„Ohne Gas,

kein Glas!“

Die derzeit steigenden Energiekosten sind eine enorme

Belastung für die Wirtschaft. Auch in der GPK-Branche

gibt es Unternehmen, die besonders stark betroffen sind,

wie z. B. die Glasindustrie. „P&G“ hat bei Ritzenhoff-CEO

Dr. Axel Drösser nachgefragt, welche Möglichkeiten der

Gegensteuerung es gibt und welche Konsequenzen ein

Gasembargo haben würde.

Metallverarbeitende Betriebe, die

chemische und keramische Industrie

sowie Glashersteller haben

eins gemeinsam: sie brauchen

allesamt sehr viel Energie für ihre Produktion.

Denn ohne die heiße Glut läuft nichts. Insofern

verwundet es auch nicht, dass sich die

Sorgen der Glasindustrie mit Beginn des Ukraine-Krieges

noch einmal deutlich potenziert

haben. Denn schon die Energiewende löste

Kopfzerbrechen aus. „Durch eine konsequente

Umsetzung von Energiesparmaßnahmen

hat die Glasindustrie den Energieverbrauch

und damit den CO2-Ausstoß bereits in den

letzten Jahrzehnten nach dem verfügbaren

Stand der Technik reduziert“, heißt es von

Seiten des Bundesverbandes der Glasindustrie

(BE Glas) hierzu.

Eine weitere Reduzierung könne nur

durch den Umstieg von den konventionellen

Energieträgern – vor allem Erdgas –

12 P&G 4 | April 2022


die steigenden Kosten natürlich zu Buche.

Hinzu kommen höhere Transportkosten, da

die hohen Energiekosten auch der Logistikbranche

erheblich zusetzen.

P&G: Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um

gegenzusteuern?

Dr. Axel Drösser: Ritzenhoff arbeitet kontinuierlich

an einer Zukunftsstrategie zur

Einsparung von Energie und alternativen

Versorgungsmöglichkeiten, nicht erst ausgelöst

durch die aktuelle Situation. Dabei

geht es um die Beschaffung von „Grünen

Brennstoffen/Grünen Energien“, zum Beispiel

in Form von Wasserstoff, der Anbindung lokaler

Windparks oder der Herstellung von

wasserstoffbasierten Synthesegasen. Kurzfristig

erlaubt unsere Produktion allerdings

keine Umstellung auf alternative Energien.

P&G: Auf welche Preissteigerungen muss

sich der Handel einstellen?

Dr. Axel Drösser: In allen Bereichen erleben

wir im Moment Preissteigerungen. Um

wirtschaftlich erfolgreich agieren zu können,

muss ein Unternehmen immer die Kosten im

Blick haben und gegebenenfalls auch mit

Preissteigerungen für den Handel reagieren.

P&G: Welche Auswirkungen hätte es für

Ritzenhoff, wenn sich die Bundesregierung

für ein Gas-Embargo entscheiden würde?

Dr. Drösser: Wir können unsere Produktion

runterfahren aber nicht abschalten. Wenn

spontan die Gaslieferungen ausfallen, bedeutet

das das Aus für unsere Glasproduktion.

Ohne Gas, kein Glas!

RITA BREER

Wenn spontan

Gaslieferungen

ausfallen, bedeutet

das das Aus

für unsere Glasproduktion.

Dr. Axel Drösser, CEO Ritzenhoff

auf alternative, erneuerbare Energieträger

erfolgen. Aktuell stehen drei Technologien

zur Dekarbonisierung der Glasindustrie im

Fokus: die vollständige Elektrifizierung mit

Grünstrom, der Bau hybrider Glaswannen, die

mit Strom und Erdgas bzw. später Wasserstoff

betrieben werden, sowie der Einsatz

erneuerbarer Gase, wie beispielsweise Wasserstoff

oder biogene Gase.

All diese Maßnahmen greifen allerdings

nicht kurzfristig, sondern könnten auf lange

Sicht zum Einsatz kommen. Dr. Axel Drösser,

CEO bei Ritzenhoff, analysiert die derzeitige

Situation im Interview.

P&G: Wie machen sich die steigenden Energiekosten

derzeit schon bemerkbar?

Dr. Axel Drösser: Der starke Preisanstieg für

Energie trifft uns unmittelbar. Für die Rohglasproduktion

und die Veredelung benötigen

wir große Mengen Erdgas, da schlagen

HDE Konsumbarometer

Index (Januar 2017 = 100)

104

102

100

98

96

94

92

90

88

10/2016

12/2016

12/2017

12/2018

Steigende Energiekosten führen insgesamt zu Preissteigerungen, die sich auch auf das Konsumklima

auswirken. Vor dem Hintergrund des russischen Krieges in der Ukraine trübt sich im April die Verbraucher:innenstimmung

massiv ein. Das geht aus dem aktuellen Konsumbarometer des Handelsverbands

Deutschland (HDE) hervor. Demnach fällt der Index den fünften Monat in Folge und erreicht einen neuen

Allzeit-Tiefststand.

12/2019

12/2020

12/2021

04/2021

P&G 4 | April 2022 13


HANDEL

Großzügig mit viel Platz präsentiert

sich der Conceptstore

„Das schöne Leben“.

Helles Holz und blauschwarze

Wände bilden

einen hübschen Kontrast.

Hereinspaziert: „Das Schöne Leben“ in Havixbeck

Großes Theater

auf kleiner Bühne

Mit einem Food- und Design-Blog fing alles an. 2016

kam Manon Weßels dann auf die Idee, diese virtuelle

Welt in die reale zu holen. So eröffnete sie „Das schöne

Leben“ in Havixbeck, einen Conceptstore für Food,

Design und Grafik. Inzwischen ist auch ihr Mann

Marlon Weßels mit eingestiegen. Die „P&G“ war vor

Ort für eine Hintergrund-Story.

Die Überraschungstüten

kommen super an.

Beschaulich geht es zu im westfälischen

Havixbeck mit gut 12.000

Einwohnern am Nordostrand der

Baumberge. Einen Conceptstore

erwartet man hier nicht unbedingt. „Entsprechend

war die Skepsis der Havixbecker

zunächst groß, als das Geschäft 2016 eröffnete

. Als wir dann auch noch die Wände des

Ladenlokals blau-schwarz anstreichen ließen,

wurden wir schon als Exoten beäugt“, lacht

Manon Weßels als sie von den Anfängen ihres

Start-ups erzählt. Doch dem quirligen Charme

der beiden und ihrer offenen, herzlichen Art

sowie dem spannenden Sortimentsmix sind

inzwischen nicht nur die Einwohner erlegen:

„Das schöne Leben“ kommt beim Publikum

über Havixbecks Grenzen hinaus gut an.

Beruflich wollte Manon Weßels eigentlich

ganz andere Wege einschlagen. „Ich

habe Theaterwissenschaften und Publizistik

studiert, mit der Idee, Journalistin zu werden.

Nach dem Bachelor entschloss sie sich

dann zu einem Volontariat im Bereich Grafik.

Ganz nebenbei starteten sie und ihr Mann

Marlon Weßels privat einen Blog für Food

und Design, für das beide eine Leidenschaft

haben. Schon damals entdeckte das Paar interessante,

kleine Manufakturen, die mit viel

Herzblut großartige Köstlichkeiten herstellen,

wie z. B. das „Mandelikat“ von Brandgut, eine

knusprige Creme aus gebrannten Mandeln

mit Meersalz. Schon allein vom Zuhören läuft

einem das Wasser im Mund zusammen. Die

Leckerei gehörte dann auch zu den ersten

Produkten, die in dem bemerkenswerten

Conceptstore verkauft wurden.

Was „Das schöne Leben“ auszeichnet

Es sind die vielen kleinen Dinge, die „Das

schöne Leben“ ausmachen. Und so ist der

Name ganz klar Programm. Auf 60 qm dreht

Fotos: Google Germany GmbH, Das schöne Leben

16 P&G 4 | April 2022


Angereichert wird

das Angebot u. a. mit

Geschirr von Blomus,

Geschenkartikeln von

Räder oder House Doctor

sowie 3D-Wandobjekten

von dem niederländischen

Studio Roof, bei

denen kunterbunte Schmetterlinge,

exotische Vögel oder

Pflanzen, nachdem sie zusammengebaut

werden, karge Wände

hübsch dekorieren. Ausgefallene Postkarten

und Prints mit coolen Sprüchen und

pointierten grafischen Elementen runden die

vielfältige Auswahl ab.

Ihre Liebe für Druckerzeugnisse zeigt

sich ebenso bei den Verpackungen der fair

gehandelten Kaffee-Hausmarke „Coffee

48329“, die individuell bedruckt werden

können. So gibt es für kleine Gastgeschenke

bei Hochzeiten z. B. den „Kater Kaffee für

Engagiert für Food und

Interior Design on- und

offline: Marlon und

Manon Weßels. Draußen

vor der Tür (u.) laden

bunte Stühle zum Verweilen

ein.

sich alles rund um Genuss und skandinavische

Interior Marken – eben um das, was dem Alltag

Würze gibt. „Wir lieben gutes Essen, kreative

Menschen und authentische Produkte

mit Geschichte und Witz“, bringen Manon

und Marlon Weßels ihre Philosophie auf den

Punkt. Und weil das so gut funktioniert, hat

auch Marlon Weßels seinen Beruf als Koch

inzwischen an den Nagel gehängt und lebt

u. a. seinen Enthusiasmus für Spirituosen in

dem Store aus. Ausgefallene Whiskeys und

Rums gehören seitdem neben trendigen

Gins, für die Manon Weßels ein Faible hat,

zum Repertoire. Selbstverständlich können

diese vor Ort probiert werden – ein Service,

den sich die beiden etwas kosten lassen,

denn dafür müssen sie immerhin eine große

Flasche öffnen, um diese in kleine Proben abzufüllen.

Genauso zum Sortiment gehören

Gewürzmischungen von „Just Spices“, Senf

von Pauli wie „Smoke on the Waterkant“ oder

extravagantes Grünkohl-Pesto von Königskind.

Exquisite, handgeschöpfte Schokolade

darf auch nicht fehlen. Standard gibt’s im

Supermarkt – Feinkost zum Freuen bei „Das

schöne Leben“.

Viele Lieferanten waren sofort begeistert

Die Spezialitäten zu bekommen, war allerdings

nicht immer einfach. Einige Unternehmen

waren durchaus recht wählerisch. „Ich

kam mir zum Teil vor wie beim Shop-Casting“,

erzählt Manon Weßels von anfänglichen Problemen,

zu denen auch beträchtliche Abnahmemengen

zählten. Andere Firmen waren

sofort Feuer und Flamme von dem Konzept

und unterstützten die Idee spontan, indem

sie kleinere Bestellmengen zuließen. Was den

Einstieg für Concept Stores grundsätzlich

einfacher macht.

den nächsten Morgen“ mit persönlichem

Aufdruck. Auf spezielle Wünsche gehen

auch die Überraschungstüten ein, die schon

optisch eine Menge hermachen und deren

Inhalt für große Ahs und Ohs sorgen. Die

gute alte Wundertüte war hier Vorbild. Vom

„Frühstücksglück“ über „Den kleinen Cocktailabend“

bis hin zu „Tollste Mama der Welt“

packt das Team kreative Motto-Pakete, die

auch gerne als Firmen- oder Mitarbeiterpräsente

verschenkt werden. „Die Team-Tüte

ist eine echte Alternative zum traditionellen

Präsentkorb“, schmunzelt sie.

Kommunikation kommt an

Was bei den beiden Unternehmern unbedingt

auch zum Erlebniskauf dazu gehört,

ist der Schnack an der Ladentheke. „Bei uns

Bei uns gehört

der Schnack an

der Ladentheke,

bei dem wir auch

gerne Tipps

geben, was man

aus den Produkten

zaubern

kann, dazu.

P&G 4 | April 2022 17


TITELSTORY

Natürlich und mit sinnlicher

Ausstrahlung steht die

bekannte Schauspielerin

Diane Kruger für Geschmack

und Premium-Qualität.

WMF lanciert größte Kampagne mit Hollywood-Star

Sinnlicher Genuss

mit Diane Kruger

Mit dem Launch der Kaffeevollautomaten-Serie „WMF Perfection“

bietet die Marke nicht nur ein Premiumprodukt für zuhause an,

sondern lanciert dazu die größte und ausdrucksstärkste Kampagne

der Firmengeschichte. In deren Mittelpunkt unter dem Claim

„Kaffeegenuss für all Ihre Sinne“ steht als prominentes Gesicht

Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger.

Fotos: WMF

26 P&G 4 | April 2022


Ihr Teint schimmert wie ein köstlicher

Espresso Macchiato, ihr blondes Haar erinnert

an einen wärmenden Milchkaffee

– so sinnlich war Kaffeegenuss noch

nie. Mit der Schauspielerin Diane Kruger,

die ihren internationalen Durchbruch

2004 mit dem Film „Troja“ von Wolfgang

Petersen schaffte, hat sich das Unternehmen

aus Geislingen für den Launch der Kaffeevollautomatenserie

„WMF Perfection“ hochkarätige

Unterstützung an die Seite geholt. Was sie

gemeinsam stark macht, ist nicht nur die tiefe

Leidenschaft für Kaffeegenuss für alle Sinne,

sondern auch die geteilte Wertschätzung für

Premium-Qualität sowie eine starke Heritage,

ikonisches Design und individuellen Genuss.

„Mit Diane Kruger haben wir die perfekte

Person gefunden, denn sie verkörpert und

repräsentiert die Werte unserer Marke rundum:

zeitlos und elegant, anspruchsvoll und

kosmopolitisch, mutig, aber auch nahbar.

Diane Kruger verleiht unserem Produkt ein

starkes Gesicht mit hohem Wiedererkennungswert

und positioniert die Marke auf

Premium-Niveau“, erklärt Kilian Manninger,

President Consumer BU WMF, die Hintergründe.

Auch Diane Kruger schätzt die

Zusammenarbeit mit dem deutschen Traditionsunternehmen

sehr: „WMF ist eine Marke,

die mich von Kindheitstagen an begleitet und

die ich seit jeher mit Qualität und ikonischem

Design verbinde. Ich freue mich daher sehr,

das Gesicht der WMF Kampagne zu sein.“ Da

die Marke eine stärkere internationale Ausrichtung

anstrebt, ohne jedoch die deutschen

Wurzeln zu vernachlässigen, scheint die

Wahl auf die Deutsch-Amerikanerin ebenso

besonders gelungen.

das gesamte „World of Coffee“-Sortiment

prominent zu platzieren. Denn die Marke verfügt

über eine umfangreiche Produkt range,

angefangen mit traditionellen Filterkaffee­

Maschinen, Espresso­ Siebträger-Maschinen,

Milchaufschäumer und andere elektronische

Kaffee­ Accessoires sowie auch Gläser, Tassen

und Bestecke. Außerdem offeriert WMF

ab sofort vier ausgewählte Kaffee-Sorten:

Zwei Café Creme und zwei Espresso

Röstungen aus dem Hause Kultbohne, mit

dem Händler Chancen auf Cross­ Selling-

Wachstum generieren.

Flankierend zur Produkteinführung organisiert

WMF modernste Schulungen durch

die hauseigenen WMF Kaffee-Experten.

Zudem liefert die WMF Training Academy

App umfassendes Basis-Wissen. Und auch

der Service stimmt: mit schnellen Reparaturzeiten,

Abholung und Lieferung inklusive

sowie 15-jähriger Reparierbarkeit.

Kaffee-Spezialitäten wie

vom Profi gibt es mit der

„WMF Perfection“ ab

sofort auch für zuhause.

Bis zu 18 vorprogrammierte

Gatränkeoptionen

und 16 individuelle

Nutzerprofile bietet der

neue Vollautomat.

Eine neue Ära für Premium-Kaffeegenuss

Die globale 360 Grad-Medienkampagne mit

Diane Kruger rund um die neue Kaffeevollautomaten-Serie

läuft ab 2. Mai und wird

durch ein innovatives Launch-Konzept an allen

relevanten Touchpoints zum Leben erweckt.

Dazu gehört ein reichweitenstarker TV-Spot,

der breitflächig ausgestrahlt wird. Zusätzlich

sollen digitale Werbemaßnahmen für Aufmerksamkeit

bei der Zielgruppe sorgen und

Lust auf Kaffeegenuss mit WMF wecken. Die

ausdrucksstarke Bildsprache mit Diane Kruger

setzt noch einmal einen deut lichen, visuellen

Akzent für den neuen WMF Markenauftritt,

der im September 2021 gelauncht wurde. Die

Visuals werden zeitgleich auf der Website und

den digitalen Kanälen von WMF gespielt sowie

am PoS eingesetzt. Auch der Fachhandel

wird mit einem breiten Angebot an attraktiven

Präsentationsmöglichkeiten sowie Aktionen

ausgestattet, um die neue Serie sowie

In der „World of

Coffee“ können die

Kund:innen das

volle Kaffeeprogramm

genießen.

P&G 4 | April 2022 27


TRENDS

Restlos

Mit dem Universal-Gewürz

„Das Beste für Reste“ spornt

Sonnentor dazu an, aus Überbleibseln

in der Küche kreative

Speisen zu zaubern.

www.sonnentor.com

Für

unterwegs

Mehr als ein Trend: Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Grüner leben

Die neuen „Tassen“ to go-Becher mit

dem Gesichtsausdruck „Lecker“ bieten

400 ml Fassungsvermögen und

sind in vier Farbvarianten

erhältlich. www.

58products.com

Ein nachhaltiges Einkaufsverhalten und ein bewusster Umgang

mit den Ressourcen spielen bei den Verbraucher:innen eine immer

wichtigere Rolle. Vor allem im Bereich Recycling, Mehrweg und

Lebensmittelaufbewahrung hat sich in den letzten Jahren einiges

getan – auch deshalb, weil viele Hersteller eine große Auswahl an

cleveren Helfern für einen grünen Lifestyle bieten.

Trennung

Für eine ordentliche Abfalltrennung

sorgen die „Sort &

Go“-Abfallbehälter von

Brabantia. Erhältlich in sechs

Größen. www.brabantia.com

Geschützt

Die veganen Lebensmittelhauben

von Ever & Again machen den

Einsatz von Frischhalte- und

Alufolien unnötig.

www.everandagain.com

32 P&G 4 | April 2022


Filz

hüllt ein

Die Flaschen „In Giro Style“ von

Leonardo punkten mit einem Überzug

aus pflanzlich nachwachsenden

Rohstoffen, made in Germany.

www.leonardo.de

Mit Wachsanteil

Bei den Backformen „Green Vision“ von Zenker

ersetzt das Wachs der Carnauba-Palme einen Teil

der Beschichtung. www.fackelmann.de

Coole Sache

Mit den Mumins auf Reisen: Die

„Keep Cool“-Trinkflasche fasst 0,75

Liter und weist farbenfrohe Abbildungen

aus der Welt der Mumins

auf. www.stelton.com

Aus Porzellan

Die Kollektion „To Go“ ist aus Porzellan gefertigt,

für heiße und kalte Getränke geeignet und

tropfdicht. www.villeroy-boch.com

Coffee to go

Dank Vakuumisolierung hält der Kaffeebecher

„Barista“ von Aladdin heiße Getränke

bis zu vier Stunden heiß und kalte Getränke

bis zu sechs Stunden kalt. www.profino.de

Abgefüllt

Die Einkaufsbeutel von Kilner wurden

für die Verwendung in Unverpacktläden

entwickelt. Sie sind

ideal zum Abfüllen, Wiegen und

Transportieren.

www.profino.de

Aus

Pflanzenöl

Koziol setzt in seiner Kollektion

„Club“ biozirkuläre Kunststoffe ein,

die aus entsorgten Pflanzenölen

generiert werden. Spülmaschinenfest

und recycelbar.

www.koziol.de

Wiederverwendbar

Tschüss Einweg-Papierfilter, hallo Dauerfilter!

„Flavo“ von Gefu ist aus Edelstahl gefertigt und

immer wieder einsetzbar. www.gefu.com

P&G 4 | April 2022 33


TRENDS

Lässiger Look

Stilvoll

entspannen

Die Outdoor-Möbelserie „Grow“ und

die LED-Leuchten „Tawa“ passen mit

ihrem minimalistischen Design auf

jede Terrasse. www.blomus.de

Sommerfeeling

Die Fußmatte „Summer“

von Pad sorgt für

Urlaubs stimmung.

www.padconcept.com

Das Leben findet wieder draußen statt

Mit „Joyn Denim Blue“ präsentiert

Arzberg eine Kollektion, die mit

ihrem hellen Jeansblau an das

Meer und Ferien erinnert.

www.arzberg-porzellan.com

Outdoor-Living

Wenn die Tage länger und wärmer werden, verlagern wir

Küche, Wohn- und Esszimmer endlich wieder auf den

Balkon, auf die Terrasse oder in den Garten. Dass man

dort weder auf Design noch auf Komfort verzichten muss,

dafür sorgen Möbel und Accessoires aus wetterbeständigen

Materialien, funktionale Geräte für den Grillgenuss,

hübsches Geschirr und trendige Deko-Accessoires, die

das Outdoor- Wohnzimmer ebenso wohnlich machen wie

die Indoor-Variante.

Grillvergnügen

Der neue „Genesis“-Gasgrill bietet

mit leistungsstärkerer Sear-Zone und

smarten Features noch mehr Komfort.

Im Bild: der „E-3255“. www.weber.com

Modern

Scheurich setzt mit der

neuen Outdoor-Serie

„Riva“ auf authentische

Betonoptik und ein

geradliniges Design.

www.scheurich.de

42 P&G 4 | April 2022


Maritim

Die Laternen „Laotse“ von Hoff sind im

3er-Set in verschiedenen Blautönen

erhältlich und aus Keramik gefertigt.

www.hoff-interieur.de

Assistent

Ob als Zubereitungsstation

beim Barbecue oder

Ginbar neben der Outdoor

Lounge – die „Bordbars“

sind praktisch und wandelbar.

www.bordbar.de

Ab auf

die Decke

Die Serie „Picnic“ von

Rig Tig besteht aus einer

Edelstahl-Thermoskanne

mit vier Bechern in verschiedenen

Farben sowie

einer Backform.

www.rig-tig.com

Doppelter

Genuss

Der Hightech-Gasgrill „Mars Pro“ von

Justus verfügt über zwei getrennte

Grillflächen mit unterschiedlichen

Temperaturzonen. www.justus.de

Warmer

Begleiter

Die „Quilt“-Decke (130 x

170 cm) von Södahl ist

aus Baumwolle gefertigt

und kommt in einer

Shopper-Tasche daher.

www.fh-group.dk

Gute Laune-

Schirm

Der „Stripesol“ von Fatboy in der

Farbe Lemon schützt mit einem

Durchmesser von 350 cm vor Sonnenstrahlen.

www.fatboy.com

Gestapelt

„Pila“ von Lechuza ist eine

clevere Kombination aus

Pflanzgefäß und Storage-

Modul. Bis zu drei Elemente

lassen sich stapeln.

www.lechuza.com

Mobile

L ichtquelle

Die „Pier“ LED-Lampe ist

eine Neuinterpretation der

klassischen Schiffslampe.

Drei Helligkeitsstufen sorgen

für das optimale Licht.

Erhältlich in Schwarz und

Beige. www.stelton.com

Flammenwirbel

„Spin“ lässt sich dank

Haken überall aufhängen.

www.hofats.com

P&G 4 | April 2022 43


PINK

RP

LIMITED EDITION!

www.kochmesser.de

D E U T S C H L A N D

Mirko Reeh, der bekannte TV-Koch

Chef von CHROMA Deutschland

Erfinder von Gewürz-Guru

R

DER REISENDE KOCH!

www.gewuerz-guru.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!