26.04.2022 Aufrufe

Mediendossier-Sommer_Herbst-2022-DE

  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Mediendossier

Deutsch

Das Saastal

im Sommer und Herbst

1


Inhalt

04

10

12

12

14

17

18

19

20

Willkommen in der Ferienregion Saas-Fee/Saastal

Nachhaltigkeit

Authentische Bergdörfer

Logiernächte, Gästenationen und Aufenthaltsdauer

Zahlen und Fakten

Highlights und Neuigkeiten im Sommer und Herbst 2022

SaasFeestival

Erlebnisstrasse Allalin

Mattmark Halbmarathon Neuer Spielplatz Kreuzboden

Stomping Grounds

Neue Schatzsuche

Neuer Flowtrail Kreuzboden

Kulinarik

Familien

Eispavillon

Foxtrail

Märliwucha

Murmeltiere

Aqua Allalin

Aktivitäten am Berg

Wandern

Ausflugsziele

Abenteuer

Klettersteige

Trailrunning

Bike und E-Bike

Gorge Alpine/Alpine Canyon

Kultur/Brauchtum

Comédie Saas-Fee

Saaser Museum

Ausstellung Pfarrer Johann Josef Imseng

Wintersport im Sommer

Anreise/Kontaktdaten

2 3


Willkommen in der

Ferienregion

LOGIERNÄCHTE, GÄSTENATIONEN UND AUFENTHALTSDAUER

ENTWICKLUNG DER LOGIERNÄCHTE IN SAAS-FEE

2000 – 2021

Saas-Fee/Saastal

NACHHALTIGKEIT

Saas-Fee ist autofrei und war es immer. Die Strasse,

die uns mit dem Tal verbindet, wurde 1951 gebaut –

aber Saas-Fee hat entschieden, autofrei zu bleiben.

Hier oben ist man zu Fuss oder im Elektro unterwegs.

Zudem hat Saas-Fee Massnahmen gegen gesundheitsgefährdende

Partikelverschmutzung ergriffen und

die 250 Holzöfen der Gemeinde mit Filtern ausgestattet.

Der gesamte Strom - auch für Seilbahnen und Lifte

- stammt zu 100% aus erneuerbarer Wasserkraft aus

dem Wallis. Kein anderes Schweizer Wohn- und Tourismusgebiet

nutzt natürliche Energie so konsequent

wie wir. All diese Bemühungen sind der Grund, warum

Saas-Fee im Juni 2002 von Energie Schweiz mit dem

Label «Energiestadt» ausgezeichnet wurde. Es würdigt

die Einführung klarer Qualitätsstandards in der Energie-

und Verkehrspolitik und wird für herausragende

Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit verliehen.

Mehr zur Nachhaltigkeit im Saastal:

Nachhaltigkeit

AUTHENTISCHE BERGDÖRFER

Das Saastal besteht aus vier traditionellen Berggemeinden:

Saas-Fee, Saas-Grund, Saas-Almagell und

Saas-Balen. Saas-Fee ist die grösste und touristischste

der vier Gemeinden und trotzdem ist es gelungen,

den rustikalen Dorfcharakter zu bewahren. Im Saastal

flaniert man auf Kopfsteinpflastergassen entlang jahrhundertealten

Stadeln und charmanten Walliser Häusern.

Das Ursprüngliche, das Traditionelle, das Dörfliche

unserer Gemeinden strahlt einen besonderen

Charme aus.

-> Saas-Fee

Saas-Fee liegt am Fusse des Doms, dem höchsten

Berg der Schweiz. Es ist ein autofreies Dorf und ist

eine beliebte Winterdestination der Schweiz. Auf

dem Gletscher von Saas-Fee befindet sich eines der

wenigen Sommerskigebiete in Europa und auf dem

Mittelallalin steht das höchste Drehrestaurant der

Welt. Mit den sonnengebrannten Stadeln, den Kopfsteinpflastergassen

und Walliser Holzhäusern, umrahmt

von der Mischabelkette, hat Saas-Fee einen

besonderen Charme und zieht in der Hochsaison bis

zu 9‘000 Gäste an.

-> Saas-Grund

Saas-Grund bezaubert mit seinen rustikalen Häusern

und engen, verwinkelten Gassen. Das Dorf ist

Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege, wie

den Almageller- und Gsponer-Höhenweg oder den

beliebten «18 Viertausender»-Rundgang im Hohsaas,

der die beste Aussicht auf das Mischabelmassiv

bietet.

-> Saas-Almagell

Eingebettet in malerische Seitentäler ist Saas-Almagell

das südlichste Dorf der vier Gemeinden.

Beliebt ist es bei Wanderfreunden, denn Saas-Almagell

ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderrouten.

Hier startet der Erlebnisweg von Furggstalden

zur Almagelleralp oder aber die Wanderung via

Staudamm Mattmark zum Monte Moro- und Antrona-Pass.

-> Saas-Balen

Am Eingang vom Saastal befindet sich das Dorf

Saas-Balen. Hier lohnt sich ein Abstecher zum imposanten

Fellbach-Wasserfall. Saas-Balen ist zudem

Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen,

etwa zum Weiler «Matt» oder zur Alpe «Heimischgartu».

Architekturliebhaber sollten sich die spätbarocke,

runde Kirche von 1812 nicht entgehen lassen.

Sie ist die einzige ihrer Art in der Schweiz.

1’100’000

1’050’000

1’000’000

950’000

900’000

850’000

800’000

750’000

700’000

650’000

600’000

550’000

500’000

450’000

400’000

350’000

300’000

250’000

200’000

150’000

100’000

50’000

600’000

550’000

500’000

450’000

400’000

350’000

300’000

250’000

200’000

150’000

100’000

50’000

0

-50’000

0

-50’000

-100’000

429’957

374’632

200’263

314’693

Korrekturen

Parahotellerie

Hotellerie & Gruppen

432’786

393’988

198’664

297’815

204’713

307’746

425’740

404’012

238’036

312’393

419’275

411’258

225’748

320’352

440’322

425’317

216’774

306’422

417’304

402’994

199’309

276’624

385’157

397’274

194’400

242’350

353’744

376’763

191’374

234’868

2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021

307’900

336’259

2000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021

ENTWICKLUNG DER LOGIERNÄCHTE IN SAAS-GRUND,

SAAS-ALMAGELL UND SAAS-BALEN 2005 – 2021

178’174

236’639

302’722

313’261

165’559

226’131

302’286

310’152

Korrektur im Folgejahr

Parahotellerie, Berghütten & Pauschalen

Hotellerie - Hotel & Gruppen

178’943

194’234

213’626

215’109

283’686

308’346

243’172

227’553

Korrektur im Folgejahr

Parahotellerie

Hotellerie & Gruppen

347’296

288’145

239’773

221’978

427’801

330’916

225’455

177’654

452’234

330’406

246’164

144’021

452’300

313’286

430’426

273’719

Korrektur im Folgejahr

Parahotellerie

Hotellerie & Gruppen

463’298

285’720

4 5


LOGIERNÄCHTE NACH LAND UND SAISON GESCHÄFTSJAHR 2020/2021 LOGIERNÄCHTE NACH MONAT GESCHÄFTSJAHR 2020/2021

Land

LN

Winter Sommer Jahr

Marktanteil

in %

LN

Marktanteil

in %

LN

Marktanteil

in %

Schweiz/Liechtenstein 357'912 86.68 236'398 57.81 594'310 72.32

Deutschland 22'514 5.45 49'663 12.15 72'177 8.78

Frankreich 9'759 2.36 11'300 2.76 21'059 2.56

Italien 1'850 0.45 6'912 1.69 8'762 1.07

Österreich 852 0.21 8'402 2.05 9'254 1.13

Grossbritannien 2'420 0.59 8'077 1.98 10'497 1.28

Niederlande 2'550 0.62 19'457 4.76 22'007 2.68

Belgien 3'082 0.75 15'020 3.67 18'102 2.20

Luxemburg 1'251 0.30 922 0.23 2'173 0.26

Dänemark 467 0.11 555 0.14 1'022 0.12

Schweden 178 0.04 2'095 0.51 2'273 0.28

Norwegen 25 0.01 3'239 0.79 3'264 0.40

Finnland 101 0.02 679 0.17 780 0.09

Spanien 797 0.19 2'963 0.72 3'760 0.46

Russland 564 0.14 2'364 0.58 2'928 0.36

Polen 4'005 0.97 2'288 0.56 6'293 0.77

Tschechien/Slowakei 832 0.20 4'094 1.00 4'926 0.60

Slowenien 259 0.06 1'997 0.49 2'256 0.27

übriges Europa 1'911 0.46 3'280 0.80 5'191 0.63

USA 364 0.09 11'178 2.73 11'542 1.40

Kanada 180 0.04 6'066 1.48 6'246 0.76

übriges Amerika 230 0.06 174 0.04 404 0.05

Afrika 70 0.02 85 0.02 155 0.02

Israel 0 0.00 3'108 0.76 3'108 0.38

Japan 70 0.02 2'778 0.68 2'848 0.35

China/Hongkong/Taiwan 170 0.04 1'710 0.42 1'880 0.23

übriges Asien 260 0.06 3'350 0.82 3'610 0.44

Australien, Ozeanien 239 0.06 759 0.19 998 0.12

Diverse 10 0.00 0 0.00 10 0.00

Total 412'922 100.00 408'913 100.00 821'835 100.00

Winter Saas-Fee Saas-Grund Saas-Almagell Saas-Balen Total

November 19'232 4'113 877 26 24'248

Dezember 54'191 15'138 7'821 636 77'786

Januar 38'811 9'176 6'347 280 54'614

Februar 83'310 30'456 18'311 1'213 133'290

März 57'723 13'196 7'136 119 78'174

April 41'913 7'883 3'252 279 53'327

Total Winter 295'180 79'962 43'744 2'553 421'439

Sommer Saas-Fee Saas-Grund Saas-Almagell Saas-Balen Total

Mai 3'538 2'284 673 80 6'575

Juni 11'401 9'402 5'531 176 26'510

Juli 63'942 48'270 17'703 1'454 131'369

August 77'107 46'664 18'905 1'293 143'969

September 49'134 21'476 9'576 704 80'890

Oktober 46'557 14'413 5'139 331 66'440

Total Sommer 251'679 142'509 57'527 4'038 455'753

Total Jahr

(ohne Pauschalen)

546'859 222'471 101'271 6'591 877'192

Pauschalen 202'159 35'799 17'289 6'765 262'012

Total Jahr 2020/21 749'018 258'270 118'560 13'356 1'139'204

Winter | Sommer 54% 46% 36% 64% 43% 57% 39% 61% 48% 52%

Berghütten 3'093 21'763 24'856

Gruppenhäuser 5'424 25'077 30'501

Pauschalen 129'169 132'843 262'012

Total Destination 550'608 588'596 1'139'204

6 7


ZAHLEN UND FAKTEN

-> Die Ferienregion Saas-Fee/Saastal ist von 18 Viertausender

umgeben. In Klammer sind diejenigen,

die vom Ort selber nicht sichtbar sind: Allalin, Alphubel,

Täschhorn, Dom, Lenzspitz, (Nadelhorn), (Stecknadelhorn),

(Hohberghorn), (Dürrenhorn), (Strahlhorn),

(Rimpfischhorn), Weissmies, Lagginhorn.

-> Vom Hohsaas aus sieht man mit Blick auf das Monte

Rosa-Massiv sogar sämtliche 18 Viertausender

(Themenrundweg 18 Viertausender auf Hohsaas).

-> Die Strasse nach Saas-Fee wurde erst 1951 gebaut.

Man entschied sich autofrei zu bleiben. Saas-Fee

war somit immer autofrei.

-> 300 Elektromobile gibt es in Saas-Fee (Privatpersonen

können kein Elektromobil beantragen. Nur

Hotels, Geschäfte, Handwerker und Vermieter mit

mehr als 20 Betten).

-> Die ersten Touristen waren Engländer. Darum gibt es

auch eine anglikanische Kirche in Saas-Fee (heute

evangelische Kirche). Die Britannia-Hütte wurde

1912 auch von Engländern gebaut (daher heisst sie

Britannia).

-> Zuerst gab es nur den Sommertourismus (Alpinisten,

Forscher, Botaniker), ab 1951 auch Wintertourismus.

-> Johann Josef Imseng (Statue vor der Kirche): Tourismuspionier

und Priester. Er baute in der Mitte

des 19. Jahrhunderts das erste Hotel im Saastal (in

Saas-Grund). Johann Josef Imseng war der erste

Skifahrer der Schweiz. Er legte den Grundstein für

die Entwicklung des Skifahrens. 1849 meisterte er

mit selbst gebauten Skiern eine Abfahrt nach Saas-

Grund.

-> Der einzige Alpine Weltcup in Saas-Fee gab es

1988. Adelboden hatte zu wenig Schnee, so wurde

der Riesenslalom von Adelboden nach Saas-Fee

auf die schwarze Piste vom Skigebiet Plattjen verschoben.

Alberto Tomba (Tomba la bomba) hat gewonnen.

Um heutzutage die Piste weltcuptauglich

zu machen, müsste man 3 Millionen Franken investieren,

was nicht realistisch ist.

-> Wham! drehte 1984 ihr berühmtes Video zu «Last

Christmas» in Saas-Fee. Eigentlich wollten sie in

Gstaad drehen, doch dort hatte es zu wenig Schnee.

Die Tour für den Videodreh von «Last Christmas»:

Felskinntalstation, Hotel FerienART (heute Walliserhof),

Kulturzentrum Steinmatten (Innenaufnahmen

wurden dort gemacht) und Chalet im Weiler

«Schliechte» (das berühmte Last Christmas-Chalet).

-> Die Luftlinie von Saas-Fee – Milano beträgt nur

120 Kilometer. Bei klarem Wetter kann man vom

Drehrestaurant die Lichter von Milano sehen. Umgekehrt:

Vom Torre Branca Aussichtsturm in Milano

kann man die Mischabelkette von Saas-Fee sehen.

-> Der Monte Moro Pass und der Antronapass waren

einst wichtige Passübergänge in den Süden, auch

als Schmugglerrouten bekannt.

-> Das berühmteste Werk des Literaturnobelpreisträgers

André Gide (1869–1951) spielt in Saas-Fee

(und Paris): «Die Falschmünzer» (1925).

-> Der Hindu-Mönch Swami Vivekananda (1863–1902)

hat 1896 zwei Wochen in Saas-Fee verbracht. Büste

vor Saaser Museum + Plakette am Hotel Metropol,

in dessen Vorgängerbau er logiert hat.

-> Carl Zuckmayer (1896–1977), im deutschsprachigen

Raum einer der meistgespielten Dramatiker in

der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, lebte von

1957–1977 in Saas-Fee (im Haus Vogelweid). Es gibt

ein Carl-Zuckmayer-Weg mit Zitatsteinen.

«Jeder Tag, den ich nicht hier in Saas-Fee verbringe,

ist für mich nur ein halber Tag.» (Carl Zuckmayer)

-> In der Destination Saas-Fee/Saastal profitieren unsere

Gäste von den vielen Vergünstigungen durch

die SaastalCard. Alle Gäste der Partnerbetriebe erhalten

unsere Gästekarte und kommen dank der

SaastalCard in den Genuss von zahlreichen Attraktionen,

wie beispielsweise die uneingeschränkte

Nutzung des PostAutos im gesamten Saastal. Im

Sommer können mit der SaastalCard ab der 1. Übernachtung

alle Bergbahnen (ausser die Metro Alpin)

im Saastal gratis genutzt werden.

8 9


Highlights und Neuigkeiten

im Sommer/Herbst 2022

SAASFEESTIVAL

Die erste Ausgabe des SaasFeestivals bietet fünf Konzertmomente

an drei verschiedenen Locations. Das

ganze Saastal wird währen vier Wochen in eine grosse

Open-Air-Bühne verwandelt.

Der Startschuss fällt am Samstag, 16. Juli mit z‘Hansrüedi.

Höhepunkt des neuen Festivals bilden die drei

Abende auf dem Dorfplatz in Saas-Fee: Baschi, Anna

Rossinelli Trio und Baba Shrimps, begleitet von Pat

Burgener, Freitagsauto und Die Nachbarn versprechen

unvergessliche Musikabende im Herzen des autofreien

Gletscherdorfes.

Das grosse Finale findet am 12. August auf dem Dorfplatz

in Saas-Almagell mit der Band Wintershome aus

Zermatt statt.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, ganz im Sinne des

Konzepts eines offenen und für alle zugänglichen Festivals.

SaasFeestival

MATTMARK HALBMARATHON 2022

Im September 2022 findet bereits zum 4. Mal der Mattmark

Halbmarathon statt. Gestartet wird bei der Rundkirche

in Saas-Balen. Danach führt die Strecke durch

herrliche Lärchenwälder vorbei an Saas-Grund und

Almagell bis zum Weiler Zermeiggern. Auf historischen

Wegen gelangt man dann in angenehm zu bewältigendem

Anstieg auf die Staumauer. Schliesslich folgt der

schönste Teil für die Läuferinnen und Läufer, die 7 Kilometer

praktisch flache Runde um den malerischen

Mattmarksee!

Kürzere Laufrunden gibt es auch, die 8km lange Strecke

rund um den Staudamm Mattmark oder die Kategorie

Nordic Walking/Fun.

Mattmark Halbmarathon

NEUER FLOWTRAIL KREUZBODEN

Für den Frühling 2022 wurde der rund fünf Kilometer

lange Flow Trail zwischen Kreuzboden und Trift errichtet.

Dieser ergänzt bereits ab Sommer 2022 den Bike

Skills Park, welcher im Sommer 2021 gebaut wurde.

Flowtrail

ERLEBNISTERRASSE ALLALIN

Die Station auf 3’500 m ü. M. wird dieses Jahr als Freizeit-,

Erlebnis- und Sightseeing-Ort ausgebaut. Dank

dem Partner Cupra, wird die grosse Terrasse am Fusse

des Allalin (4‘027m) mit Bobbycars in Szene gesetzt.

Auf der Hüpfburg und der Slackline können sich die

jüngsten Besuchenden austoben und erleben im Pistenfahrzeug

mit einer VR-Brille die Pistenpräparation

aus der Sicht unserer Mitarbeitenden. Als bestehende

Highlights gehören das höchstgelegene Drehrestaurant,

die höchstgelegene unterirdische Bahn der Welt

sowie die grosse Eisgrotte dazu.

Erlebnisterrasse

«THE STOMPING GROUNDS»

HOCHLEISTUNGSTRAININGSLAGER

Im Oktober startet in Saas-Fee «The Stomping

Grounds» in die nächste Runde! Das Hochleistungstrainingslager

für Slopestyle, Big Air und Halfpipe

für Ski- und Snowboard findet jeden Herbst auf dem

Feegletscher statt und bietet Trainingsmöglichkeiten

für zehn olympische Disziplinen. Über 200 Freestyle

Ski- und Snowboard-Profis bereiten sich in zwei 10-tägigen

Freestyle-Trainingssessionen hier auf die Saison

vor. Charles Beckinsale ist einer der besten Park- und

Schanzenbauer der Welt, zusammen mit den Amerikanern

Jeremy Carpenter und Brandon Dodds bauen sie

jeden Herbst in Saas-Fee das beste preseason Freestyle

Trainingsareal auf.

The Stomping Grounds

NEUER SPIELPLATZ KREUZBODEN

Für den Sommer 2022 wird ein neuer, moderner Spielplatz

für Kinder verschiedener Altersgruppen geplant.

Er wird aus natürlichen Materialien gebaut und zeichnet

sich durch seine Grösse und spektakuläre Installationen

wie Türme, Kletterelemente, Wasserspiele

und vieles mehr aus. Selbstverständlich alles mit dem

atemberaubenden Blick auf die Saaser Viertausender.

Spielplatz

NEUE SCHATZSUCHE

FURGGSTALDEN - SAAS-ALMAGELL

In Zusammenarbeit mit Valais/Wallis Promotion und

SPICK wurde eine neue Schatzsuche für Familien von

Furggstalden nach Saas-Almagell erstellt. Auf dem

Weg warten viele wissenswerte Fakten und Informationen

zum Lebensraum Wald für die kleinen und grossen

Schatzsuchende.

Drehresturant Mittelallalin

Schatzsuche

10 11


Kulinarik

Von traditionellen Walliser Spezialitäten bis hin zur

internationalen Gourmetküche. Das gastronomische

Angebot der über 100 Restaurants in der Ferienregion

Saas-Fee/Saastal ist sehr vielfältig. Darüber hinaus

sorgen zahlreiche Cafés, Bars und Pizzerias für ein

vielfältiges Angebot. Mehr erfahren Sie in unserer Broschüre

«Kulinarisches Saastal»:

Kulinarik

DAS SAASTAL UND SEINE MURMELTIERE

Unsere Murmeltiere sind die wohl süssesten Dorfbewohner

in Saas-Fee. Erkunden Sie den Spielboden

oder den Stafelwald und Sie werden wahrscheinlich

den Murmelis begegnen. Sie lassen sich den ganzen

Sommer über gerne mit Nüssen und Karotten füttern.

Im Winter schlafen die putzigen Kerlchen friedlich in

ihren Höhlen. Der Winterschlaf dauert zwischen 6 und

8 Monaten. Ab Mitte April werden die Murmeltiere wieder

gesichtet.

Murmeltiere

AQUA ALLALIN

Wer das Aqua Allalin betritt, begibt sich auf eine ganz

besondere alpine Wellness- & Wohlfühlreise, denn das

spektakuläre Bergpanorama, das sich einem hier selbst

vom Whirlpool aus eröffnet, ist schlichtweg atemberaubend.

Verschiedene Saunen und Bäder, Erlebnisduschen,

Ruheräume, ein Hallenbad mit 25-Meter-

Becken, Kinderbecken und Erlebnisrutsche.

Aqua Allalin

SEILPARK «ABENTEUERWALD»

Im Seilpark können auch die Kleinsten grosse Kletterabenteuer

erleben. Die Kinderparcours im Seilpark

Saas-Fee machen es möglich. Ausgestattet mit durchgängigen

Sicherheitssystemen können schon Kids ab

4 Jahren mit sehr viel Spass und ohne Unterbrechung

von Baum zu Baum klettern.

Abenteuerwald

TROTTIPLAUSCH

Mit gleich 3 Trotti-Strecken sind in der Ferienregion

Saas-Fee/Saastal rasante Abfahrten und Action pur

garantiert. Von Furggstalden führt eine 3.5 km lange

breite und leicht befahrbare Teerstrasse hinab nach

Saas-Almagell. Von Hannig fährt man mit dem Trotti

auf einer 5.5 km langen Naturstrasse durch eine herrliche

Landschaft nach Saas-Fee. Und von Kreuzboden

nach Saas-Grund hinunter erwartet Sie während 11 km

der ultimative Downhill-Kick.

Trottiplausch

Familien

Familien fühlen sich in der Ferienregion Saas-Fee/

Saastal besonders wohl! Ob im Hotel, in der Ferienwohnung

oder im Restaurant: Familien fühlen sich in

unserer Ferienregion zu jeder Jahreszeit zu Hause. Es

ist uns besonders wichtig, dass nicht nur alle Wünsche

der Kleinen erfüllt werden, sondern auch die der Grossen.

Die Destination ist dem Gütesiegel «Familien willkommen»

von Schweiz Tourismus angeschlossen.

Familien

EISPAVILLON

Hoch oben über Saas-Fee auf 3500 m ü. M. steht das

Tor zum Innern des Fee-Gletschers. Der 5500 m³ grosse

Eispavillon wurde im Frühjahr 2016 komplett neu

inszeniert. Nun wird die Geschichte aus 2000 Jahre altem

Eis neu geschrieben. Mystik, Märchen und Sagen.

Der Eispavillon in Saas-Fee bietet neue Einblicke in die

faszinierende Welt des Eises und lädt zum Staunen und

Träumen ein. Dazu gehört auch eine Lawineninszenierung

mit Lichteffekten und einer eindrücklichen Druckwelle,

die am ganzen Körper spürbar ist.

Eispavillon

FOXTRAIL

Mit Foxtrail, der bekannten Schnitzeljagd für Familien,

Freunde oder Firmen, können zahlreiche Schweizer

Regionen auf spielerische Art entdeckt werden. Seine

Fährte hinterlässt der Fuchs auch im Saastal. Auf dem

Foxtrail «Allalin» begeben sich die Teams in Saas-Fee

und Saas-Grund auf die Spuren des sagenumwobenen

Pfarrers Johann Josef Imseng. Um seine Geheimnisse

zu erfahren, müssen sie sein historisches Wohnhaus

nach Indizien absuchen, Murmeltieren wichtige Hinweise

entlocken und hoch hinausklettern. Eine Exklusiv-Fahrt

mit einem Elektromobil hält die Teilnehmer

auf Trab und sorgt für ein unvergessliches Erlebnis.

Der Foxtrail «Allalin» dauert ca. 2,5 Stunden. Zusätzlich

gibt es von diesem Trail auch zwei ca. 90-minütige

Kurz-Versionen: eine für den Winter und eine für den

Sommer.

Foxtrail

MÄRLIWUCHA

Märchen gehören zu den ältesten literarischen Formen.

Über Generationen hinweg begeistern sie Jung und Alt

gleichermassen. Jedes Land, jede Region und jede Gemeinde

haben ihre ganz eigenen Märchen und Sagen.

Während der Märchenwoche widmen wir uns im Saastal

diesem Phänomen. Tauchen Sie vom 17. - 21. Juli

2022 in der Ferienregion Saas-Fee/Saastal in Welten

voller Wunder, Zauberei und Helden ein.

MÄRLIWEG

Inmitten des Lärchenwaldes zwischen Mälchbodu und

Bärufalla erfahren die Kinder und Familien auf Thementafeln

die Geschichte von Pia. Wunderschöne Zeichnungen

schmücken die Tafeln und die Sage wird in der

Umgebung durch verschiedene Elemente in der Natur

zum Anfassen nahe inszeniert.

Märliweg

RODELBOBBAHN FEEBLITZ

Der Feeblitz in Saas-Fee ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Zuerst fährt man mit dem steilsten Rodellift der

Alpen zum Start der Bahn. Dann saust man in einer

atemberaubenden Achterbahn-Fahrt mit bis zu 40

km/h den Berg hinunter. Ein Spass für die ganze Familie

– und auch für jede Jahreszeit.

Feeblitz

Sommer Highlights

Märliwucha

12 13


Aktivitäten am Berg

Mattmarksee

WANDERN

Begeben Sie sich in der Ferienregion Saas-Fee/Saastal

auf ein Wanderabenteuer der besonderen Art. Erleben

Sie die Schönheit des Tals auf über 350 km Wanderwegen

fernab von Hektik und Stress. Finden Sie den Weg

zurück in eine einzigartige Naturwelt. Wandern Sie vorbei

an den saftigen Almwiesen entlang der Waldgrenze

oder vorbei an den Gletschern in die hochalpine Natur.

Die imposante Bergwelt des Saastals lässt jedes Wanderherz

höherschlagen und es eröffnen sich immer

wieder neue Perspektiven auf unsere 18 Viertausender.

SAASER HÜTTENTOUR

Die mehrtägige Saaser Hüttentour startet in Gspon und

führt über eindrückliche Wege zu den 4 Berghütten des

Saastales. Einzigartige Ausblicke zu den 4‘000ern sind

garantiert.

Auf der Saaser Hüttentour erleben Sie in 5 Tagen das

Saastal auf seine alpine Art. Raue Bergflanken, Gletschereis

unter den Füssen, alpine Ruhe, atemberaubende

Ausblicke auf die 4‘000er und die eine oder

andere Gams, die den Weg kreuzt, sind nur einige

Highlights auf dieser Tour.

Saaser Hüttentour

AUSFLUGSZIELE

-> Mittelallalin

Mit der Metro Alpin, der welthöchsten unterirdischen

Standseilbahn, fahren Sie zum Mittelallalin.

Auf 3'500 Metern, im höchsten Drehrestaurant der

Welt, sind die Riesen der Alpen zum Greifen nahe.

Nebenan, in einem der grössten Eispavillons der

Welt, werden für die Besucher die Geheimnisse der

Gletscher gelüftet. 20 Kilometer gut präparierten

Pisten auf 3'500 Höhenmetern, Skilifte, die einzigartige

Aussicht auf die höchsten Walliser Gipfel und

die heisse Sommersonne tragen zum unvergesslichen

Sommerski-Erlebnis bei.

-> Hohsaas

Auf dem 1,4 km langen Rundweg ab Hohsaas (3142

m ü.M.) erblicken Sie die 18 mächtigen Viertausender

des Saastals in Natura und auf Informationstafeln

und Monumenten.

-> Kreuzboden

Auf dem Kreuzboden oberhalb Saas-Grund bietet

sich eine einmalige Aussicht auf die Mischabelkette.

Weiter oben im Hohsaas können Besucher auf dem

1.4 Kilometer langen Rundweg die 18 Viertausender

des Saastals betrachten.

-> Längfluh

Selten ist man den Gletschern so nahe wie auf

der Längfluh. Wer noch einen Schritt weiter gehen

möchte, schliesst sich am besten einem Bergführer

für eine Tour auf dem Feegletscher an. Ausgangspunkt

für dieses Gletschertrekking ist die Bergstation

Längfluh. In rund 20 Minuten gelangt man mit

der Bahn bequem vom Dorf auf rund 2800 Meter

über Meer.

-> Heidbodme

Der Aussichtspunkt Heidbodme oberhalb von Saas-

Almagell bietet einen schönen Ausblick ins Saastal

und nach Saas-Fee, wie auch eine einzigartige Sicht

auf das Monte-Rosa Massiv.

-> Mattmark

Südlich im Saastal befindet sich der grösste Erddamm

Europas, der Mattmark-Staudamm. Er ist ein

beliebtes Ausflugsziel und fasziniert nicht nur durch

seine technischen Details, sondern auch durch seine

wildromantische Lage. Das moderne Bergrestaurant

mit Ausstellungsraum liegt auf 2'205 Metern.

Man geniesst die freie Aussicht auf den Stausee

und ein atemberaubendes Panorama zum Pass vom

Monte Moro. Die Dammkrone des Mattmarksees

(2'200 Meter) ist mit dem Auto oder dem öffentlichen

Verkehr gut erreichbar. Von hier aus startet die

einfache, flache Seerundwanderung (2.5 Stunden).

-> Fellbach-Wasserfall und Rundkirche Saas-Balen

Der 40 Meter hohe Fellbach-Wasserfall gehört zu

den Sehenswürdigkeiten von Saas-Balen. Zugleich

ist es der eindrucksvollste Wasserfall im Saastal. Ein

gebautes Wahrzeichen ist zudem die Rundkirche

aus dem Jahr 1812. Die Kirche sowie das Ortsbild

finden sich entsprechend ihrer Bedeutung und Einzigartigkeit

in den schweizerischen Inventaren von

nationaler Bedeutung.

Wandern

HOCHALPINE ERLEBNISWELT

Die malerische Bergwelt bietet für jeden Geschmack

die passenden Aktivitäten für eine aktive Erholung.

Die Batterien werden auf unseren Wanderwegen, Bike-Trails

und Klettersteigen so richtig aufgeladen. Im

Saastal gibt es zahlreiche Abenteuer mit Blick auf 18

eindrückliche Viertausender und eine faszinierende

Gletscherwelt

Erlebniswelt

14 15


Klettersteig Jägihorn

Abenteuer

KLETTERSTEIGE

Schwindelfreie und geübte Berggänger schätzen im

Saastal die Möglichkeit, an verschiedenen Orten gesichert

«Abenteuer am Fels» zu erleben.

-> Klettersteig Jägihorn

Es ist nicht nur einer der schönsten Klettersteige

der Schweiz sondern auch der höchste der Westalpen.

Landschaftlich grossartig, mit wenig Eisen und

viel Felskontakt bietet dieser Steig echten Klettergenuss

für Fortgeschrittene.

-> Klettersteig Mittaghorn

Dieser Klettersteig führt Sie auf den Gipfel eines

Dreitausenders, von wo ein atemberaubender Ausblick

auf das Saas- und Rhonetal sowie die Viertausender

in der Umgebung genossen werden kann!

Ein leichter bis mittelschwerer Klettersteig, der

auch Neulingen empfohlen werden kann.

-> Mini-Klettersteig Saas-Grund

Man muss nicht immer gleich hoch hinaus, um das

Klettersteig-Feeling zu erleben. Der Mini-Klettersteig

befindet sich nur wenige Minuten von der Talstation

der Bergbahn in Saas-Grund entfernt.

Klettersteige

BIKE SKILLS PARK KREUZBODEN

Seit 2021 kommen unsere Bike-Fans im neuen Bike

Skills Park Kreuzboden oberhalb Saas-Grund voll auf

ihre Kosten. Die verschiedenen Routen sind je rund

380 Meter lang und die Biker werden mit einem Förderband

zum Start transportiert.

BIKE UND E-BIKE

In der Ferienregion Saas-Fee/Saastal stehen insgesamt

elf Bike-Trails zur Verfügung. Es gibt leichte Routen,

die sich für Familien wie auch Senioren gut eignen

– der Mattmark Bike-Rundweg zum Beispiel. Wer es

lieber abenteuerlich mag, sollte sich am Hohsaas-Trail

versuchen. Achten Sie bei der Auswahl auf die Schwierigkeitsgrade

der Trails. Der obere Teil des Hohsaas-

Trails wurde im Schwierigkeitsgrad 5 eingestuft – es

handelt sich also bei diesem Abschnitt um einen Expert-Trail.

Der Mattmark Bike-Rundweg trägt dagegen

nur eine 2 und ist somit viel einfacher. Wenn Sie unsicher

sind, fragen Sie an den Schaltern der Tourismusbüros

in der Destination und lassen Sie sich helfen.

Bike

TRAILRUNNING

Trailrunning erfreut sich in den letzten Jahren über eine

immer grössere Beliebtheit. Das Saastal eignet sich für

Trailrunning optimal. Entdecken Sie auf den Trails unsere

imposante Natur. Durch die Höhenlage trainieren Sie

im Saastal Ihre Ausdauer wie ein Spitzensportler und

bringen Ihren Körper zu neuer Bestform. Der Grund?

Ihr Körper muss sich an die neue Höhe anpassen und

reagiert mit der Bildung von mehr roten, Sauerstoff

transportierenden Blutkörperchen. Also nichts wie los

und entdecken Sie unsere für Sie zusammengestellten

Trailruns:

GORGE ALPIN / ALPINE CANYON

Dank zwei Tyroliennen und der Möglichkeit zum Abseilen

ist der Klettersteig einer von nur zwei dynamischen

im Oberwallis. Die Tour führt durch die zerklüftete

Feeschlucht von Saas-Fee hinunter nach Saas-Grund,

entlang steiler Klippen und über Hängebrücken, Leitern

und Stahlseile. Die Tour ist für Personen mit Höhenangst

nicht geeignet und für Kinder unter 12 Jahren

nicht erlaubt und muss von einem Bergführer begleitet

werden.

Gorge Alpine

Trail Running

16 17


Kultur und Brauchtum

COMÉDIE SAAS-FEE

Das Theater Comédie Saas-Fee ist im Dezember 2019,

damals noch unter dem Namen Kulturhaus Rex, entstanden.

Alles begann als es den Schauspieler, Schriftsteller,

Regisseur und Theaterproduzent Michael

Klemm in die letzte Heimat von Carl Zuckmayer zog

und er dort im Sommer 2019 DER FRÖHLICHE WEIN-

BERG von Zuckmayer in Saas-Grund auf der Freilichtbühne

inszenierte. Verliebt in Saas-Fee, blieb er und

gründete das Theater in den ehemaligen Räumen des

Cinéma Rex. Es entstand ein tolles Ensemble aus einheimischen

und auswärtigen Schauspielern aus der

ganzen Schweiz und auch aus Deutschland. Die Comédie

Saas-Fee bietet ein breites Spektrum von Klassikern.

Seit September 2021 spielt das Ensemble an verschiedenen

Orten in und um Saas-Fee.

SAASER MUSEUM

Machen Sie im Saaser Museum auf vier Etagen eine

Zeitreise in die Vergangenheit der Ferienregion Saas-

Fee/Saastal. So finden sich dort etwa eine Saaser

Wohnung der Jahrhundertwende, volkskundliche

Gegenstände, schöne alte Trachten, Sakralkunst und

– ein besonderes Highlight – das Arbeitszimmer des

berühmten Schriftstellers Carl Zuckmayer, der zwanzig

Jahre in Saas-Fee lebte. Beim Gebäude des heutigen

Saaser Museums handelt es sich um das ehemalige

Pfarrhaus von Saas-Fee, das 1732 erbaut wurde. 1855

kam ein weiteres Stockwerk hinzu. 1983 wurde dieses

typische alte Saaser Haus auf Initiative des Lokalhistorikers

Werner Imseng als Saaser Museum eröffnet.

AUSSTELLUNG

PFARRER JOHANN JOSEF IMSENG

Das Wirken des Pfarrers und Tourismuspioniers Johann

Josef Imseng (1806-1869) ist bis heute von grosser Bedeutung.

Er ging auch als erster Skifahrer der Alpen in

die Geschichte ein, am 20. Dezember 1849. Im Saastal

lag viel Schnee. Ein Hilferuf erreichte den in Saas-

Fee weilenden Talpfarrer Johann Josef Imseng. Er solle

einem Sterbenden in Saas-Grund beistehen. Das war

der Moment: Er band sich seine selbstgebauten Holzbretter

an die Bergschuhe und fuhr los. Die erste Skiabfahrt

der Schweiz war Tatsache. Pfarrer Johann Josef

Imseng war nicht bloss ein ausgezeichneter Seelsorger.

Um die Armut im Saastal zu bekämpfen, förderte

er aktiv den Tourismus. Er beherbergte Gäste, war als

Bergführer tätig, erklärte den Gästen die Geschichte

und Bräuche des Saastals. Der visionäre Pfarrherr liess

gar Hotels bauen. Er sorgte dafür, dass die Menschen

sich hier wohl fühlten. Er war selbst ein Mann der Berge

und bei vielen Erstbesteigungen dabei. Ein Besuch der

Gedenkausstellung des Saaser Tourismuspioniers ist

während den Sommermonaten im alten Pfarrhaus von

Saas-Grund möglich.

Kultur und Brauchtum

Wintersport im Sommer

20 Pistenkilometer stehen ab Mitte Juli auf dem Feegletscher

bereit. In der Hochsaison zählt unser Sommerskigebiet

jeden Tag rund 1200 Besucher, es sind

hauptsächlich professionelle Trainingsmannschaften.

Über 330 Teams trainieren jedes Jahr auf unserem Gletscher,

ungefähr ein Viertel davon sind Nationalmannschaften.

Gut 20 Länder aus Europa, auch Nordamerika

oder Japan, schicken ihre Profis zu uns, um sich auf

die Saison vorzubereiten. Drei Skilifte waren bislang in

Betrieb, der vierte wurde Ende 2018 fertig gestellt und

erweitert seither die Kapazitäten im Skigebiet auf dem

Gletscher. Das freut das Swiss Ski Team besonders –

die gesamte Schweizer Ski-Elite trainiert seit jeher im

Gletscherdorf und fühlt sich hier entsprechend zuhause.

Unser Freestyle Park auf dem Feegletscher ist ein

weiterer Sportlermagnet im Sommer. Der Park bietet

Freestylern ein Trainingsgelände auf höchstem Niveau.

Jeweils im Herbst findet das Hochleistungstrainingslager

«The Stomping Grounds» statt. Das Park-Setup bestehend

aus Rail- und Kicker-Line sowie Halfpipe und

lockt Top-Pros aus aller Welt an, um sich in privaten

Sessions auf die neue Saison vorzubereiten.

Sommerski

18 19


Anreise ins Saastal

Ob mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Die Ferienregion Saas-Fee/Saastal ist von

überall in der Schweiz bequem erreichbar. Von allen

Schweizer Grossstädten gibt es direkte Zugverbindungen

nach Visp, von wo Sie mit dem Bus 511 in nur 50

Minuten das Saastal erreichen. Wir mögen praktisch

am südlichsten Zipfel der Schweiz liegen, Ihre Anreise

könnte aber nicht einfacher sein: nur einmal umsteigen

und eine einzigartige Szenerie ist inklusive! Von Zürich,

Genf und Basel dauert die Anreise drei Stunden, von

Bern zwei. Wer mit dem Auto anreist, findet für das

autofreie Saas-Fee genügend Parkplätze im grossen

Parkhaus direkt am Dorfeingang.

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Saastal Tourismus AG

Obere Dorfstrasse 2

CH-3906 Saas-Fee

E-Mail: media@saas-fee.ch

Tel.+41 27 958 18 58

Mediendatenbank

Saastal Tourismus AG

Obere Dorfstrasse 2

CH-3906 Saas-Fee

E-Mail: sales@saas-fee.ch

Tel.+41 27 958 18 75

E-Biketrail Saas-Balen

Touroperator

FOLGEN SIE UNS!

Frankfurt (534 km)

Deutschland

München (521 km)

Basel (228 km)

Frankreich

Zürich (246 km)

Österreich

Bern (120 km)

Lausanne

Genf (226 km)

Sion

Martigny

Gotthard

Kandersteg

Goppenstein

Visp Brig

Iselle

Zermatt Saas-Fee

Italien

Milano (186 km)

20 21


22

+41 27 958 18 58 | info@saas-fee.ch | saas-fee.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!